Dämmschichten im Zwischendeckenbereich. positiv (verzögerte Temperaturerhöhung auf der feuerabgekehrten Seite der Deckenkonstruktion)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Dämmschichten im Zwischendeckenbereich. positiv (verzögerte Temperaturerhöhung auf der feuerabgekehrten Seite der Deckenkonstruktion)"

Transkript

1 Eine Brndshutzklssifi ktion von Deken und Dhkonstruktionen in Verindung mit Unterdeken knn erreiht werden durh Unterdeken, die llein den geforderten Feuerwiderstnd ringen zw. durh Addition der Brndshutzeigenshft der Rohdeke mit der Unterdeke. Letztere Lösungen sind wirtshftlih i. d. R. günstiger, setzen jedoh vorus, dss die Rohdeken entsprehend ihrer rndshutztehnishen üte eingeordnet werden können. Diese Einshätzung der Rohdeken erfolgt in der DIN 404 in der Klssifi ktion der Dekenurten. ind Däher in ihrem Aufu mit Dekenkonstruktionen identish, so sind sie ezüglih ihrer Brndshutzeigenshften gleihzustellen. Trgfähigkeit und Belstung Brndshutztehnish klssifi zierte Unterdeken dürfen niht, uh niht im Brndfll, elstet werden. Im Zwishendekenereih verlegte Leitungen, z. B. Rohre, Kel, sonstige Instlltionen, sind n der Rohdeke mit Bustoffen der Bustoffklsse A so zu efestigen, dss sie uh im Brndfll niht die Unterdeken elsten. Einuten Alle folgenden Angen gelten für Unterdeken ohne Einuten, wie z. B. Einuleuhten, klimtehnishe eräte ndere Teile, die in der Unterdeke ngeordnet sind. Einuten, die us ründen des Brndshutzes niht esonders konstruiert ekleidet sind, heen die rndshutztehnishe Wirkung einer Unterdeke im Allgemeinen uf. Die Eignung von Einuten in Unterdeken ist dher stets durh Prüfungen nh DIN 40 nhzuweisen. In Komintion mit llen gehängten Knuf Dekensystemen sind Revisionsklppen mit röße mx. x lieferr. Es esteht somit die Möglihkeit, im Dekenhohlrum erforderlihe Areiten vorzunehmen. Die Feuershutzeigenshften sind zusen mit den jeweiligen Unterdeken durh Prüfzeugnis nhgewiesen. Des Weiteren sind für Dekenshotts und Feuershutzuntelungen konstruktive Lösungen (Detilltt D6) vorhnden. Brndlst im Zwishendekenereih Die folgenden Klssifi zierungen setzen vorus, dss, wenn sih im Zwishendekenereih zwishen Rohdeke und Unterdeke rennre Bestndteile efi nden, deren Brndlst 7 kwh/m² ist. ofern Kelündel, Rohrisolierungen, Leitungen usw. mit rennren Bestndteilen im Zwishendekenereih vorhnden sind (von denen eine erhöhte Brndlst usgeht, i. d. R. 7 kwh/m²), können Unterdeken, die llein ei Brndenspruhung von oen klssifi ziert sind, eingesetzt werden. In solhen Fällen sind die Ahängungen druksteif uszuführen. Düelefestigungen sind für den Lstfll Brnd uszulegen. Im Zwishendekenereih verlegte Kel, Kelündel, Keltrssen u. ä. sowie Rohre, Leitungen und sonstige Instlltionen müssen n der trgenden Dekenkonstruktion (Rohdeke) mit nihtrennren Bustoffen so efestigt werden, dss rndshutztehnish notwendige Unterdeken im Klssifi zierungszeitrum niht nhteilig eeinfl usst werden. Durhführung elektrisher Leitungen Durh klssifi zierte Deken dürfen einzelne elektrishe Leitungen durhgeführt werden, wenn der verleiende Lohquershnitt mit ips ähnlihem im Fll der Rohdeke mit Beton nh DIN 045 vollständig vershlossen wird. Durhführung von Ahängungen Die Klssifi zierung der Rohdeken mit Unterdeken (Burten I is III) geht niht verloren, wenn durh die Unterdeken Ahänger z. B. für Lmpen durhgeführt werden und der Durhführungsquershnitt für den Ahänger n der Unterdeke niht wesentlih größer ls der Ahängerquershnitt ist. Erlut ist uh die Durhführung von Rohren für prinkler. Bei Unterdeken, die ei Brndenspruhung von unten llein einer Feuerwiderstndsklsse ngehören (siehe DIN 40 4 Ashnitt 6.5.7), ist die Durhführung von Ahängern nur erlut, wenn usreihende Mßnhmen gegen eine Üershreitung der mximl zulässigen Temperturerhöhung uf der dem Feuer gekehrten eite getroffen werden. Däshihten im Zwishendekenereih Däshihten im Zwishendekenereih können je nh Konstruktion die Feuerwiderstndsduer der klssifi zierten Deke positiv (verzögerte Temperturerhöhung uf der feuergekehrten eite der Dekenkonstruktion) negtiv (Hitzestu in der Bekleidungspltte) eeinfl ussen. Deshl ist es wihtig, die in den Tellen ngegeenen Hinweise zur Dästoffeinordnung rndshutztehnish erforderlih rndshutztehnish niht erforderlih er zulässig niht zulässig unedingt einzuhlten. Die nhfolgenden Tellen untersheiden: ) ei Mssivdeken (Burt I III) Deken ohne Däshiht Deken mit Däshiht us nihtrennren Dästoffen, zum Beispiel Minerlwolle ) ei Deken in Holzurt (Holzlkendeken) und Dähern us Holz und Holzwerkstoffen Deken und Däher mit zulässiger, er rndshutztehnish niht notwendiger Däshiht Deken und Dähern mit rndshutztehnish notwendiger Däshiht Brndshutztehnish notwendige Däshihten müssen i. d. R. us Minerlwolle nh DIN EN 36, Ashn. 3.., estehen und einen hmelzpunkt 000 C nh DIN 407 esitzen. Beshihtungen, Bekleidungen und Dmpfsperren Die Klssifi zierungen werden durh ülihe Anstrihe Beshihtungen sowie Dmpfsperren is zu etw 0,5 Dike niht eeinträhtigt. Bei dikeren Beshihtungen knn die rndshutztehnishe Wirkung der Unterdeken verloren gehen. Die Klssifi zierungen gelten nur für niht zusätzlih ekleidete Unterdeken. Zusätzlihe Bekleidungen der Unterdeken insesondere Blehekleidungen können die rndshutztehnishe Wirkung der Unterdeken ufheen. 46

2 Knuf Brndshutz Deken und Dhkonstruktionen Ausführungs, Konstruktionsund Auswhlregeln Telle 3: Knuf Dekensysteme Knuf ystem Unterkonstruktion Brndshutz eite Feuerwiderstndsklsse F60 D Plttendeken D Unterdeke Holzltten llein von unten 505 D Unterdeke Metll CD llein von unten 505 D3 Unterdeke Metll CD niveugleih llein von unten 505 D6 Unterdeke Metll UA + CD llein von unten 553 D3 Unterdeke Metll CD niveugleih llein von oen 505 D6 Unterdeke Metll UA + CD llein von oen 553 D3 Unterdeke Metll CD niveugleih llein von unten und von oen 505 D6 Unterdeke Metll UA + CD llein von unten und von oen 553 D Unterdeke Metll CD mit Rohdeke Burt IIII 606 D6 Unterdeke Metll UA + CD mit Rohdeke Burt IIII 606 K FireordDeken A K4 Unterdeke A Metll CD llein von unten 5455 K4 Unterdeke A Metll CD niveugleih llein von unten 5455 K4 Unterdeke A Metll CD llein von unten und von oen 5455 K4 Unterdeke A Metll CD niveugleih llein von unten und von oen 5455 K5 Unterdeke A Metll CD mit Rohdeke Burt IIII 606 K8 Unterdeke A Metll UA + CD mit Rohdeke Burt IIII 606 K7 Dekenekleidung A Trpezleh m. Trpezlehdähern/ deken 73 K7 Unterdeke A Metll CD m. Trpezlehdähern/ deken 73 Freitrgende Deken K9 Fireord Unterdeke A Metll CD freitrgend llein von unten 5657 D3 Unterdeke Metll CD freitrgend llein von unten 5657 K9 Fireord Unterdeke A Metll CD freitrgend llein von unten und von oen 5657 D3 Unterdeke Metll CD freitrgend llein von unten und von oen 5657 D5 HolzlkendekenBekleidungen D50 Dekenekleidung Holzlken mit Holzlkendeken 663 D5 Dekenekleidung/ Unterdeke Holzltten mit Holzlkendeken 663 D5 Dekenekleidung/ Unterdeke Metll CD mit Holzlkendeken 6465 D53 Dekenekleidung Metll Federshiene mit Holzlkendeken 6465 D5 Dekenekleidung/ Unterdeke Metll CD mit Holzlkendeken / 6667 Altusustnz D6 DhgeshossBekleidungen D60 Dekenekleidung/ Drempel Holzlken/ prren mit Dhkonstruktion 6869 D6 Dekenekleidung/ Drempel Holzltten mit Dhkonstruktion 6869 D6 Dekenekleidung/ Drempel Metll CD mit Dhkonstruktion 707 D63 Dekenekleidung/ Drempel Metll Federshiene mit Dhkonstruktion 707 D6 Dekenekleidung/ Drempel Holzltten mit Dhkonstruktion 7 +Luftdihtheitseene D6 Dekenekleidung/ Drempel Metll CD mit Dhkonstruktion 7 +Luftdihtheitseene D63 Dekenekleidung/ Drempel Metll Federshiene mit Dhkonstruktion 7 +Luftdihtheitseene D Brndshutzdeken + Akustik Deke unter Deke Metll CD llein von unten 5+74 D4 AkustikUnterdeke Metll CD llein von unten 74 D3 AkustikUnterdeke Twin Metll CD llein von unten und von oen 74 47

3 rundlgen der Bemessung Bemessung der Unterkonstruktion Deke. Bestiung des ewihts der Dekenekleidung / Unterdeke in Ahängigkeit der Beplnkungsdike In Ahängigkeit der gewählten Beplnkungsdike in (xahse) ist m hnittpunkt mit der eingezeihneten Digonlen uf der yahse ds Flähengewiht der Dekenekleidung / Unterdeke einshließlih Unterkonstruktion in kg/m² zulesen. Lstklsse [ kn/m² ] 0,50 < p 0,65 *) [ kg/m² ] ewiht der Dekenekleidung / Unterdeke y ,30 < p 0, ,5 < p 0, ,5 *) Bemessung für Deken 0,50 kn/m² uh nh DIN 868 5,5 0 9,5, Dike der Beplnkung (x,5) 30 (x 5) 33 (8+5) 35 (0+5) 37,5 (5+,5) 40 (x 0) 43 (5+8) x 45 [ ]. Berüksihtigung von Zustzlsten Zustzlsten us rndshutztehnish erforderlihen und rndshutztehnish niht erforderlihen Dästoffen (mx. 0,05 kn/m² = 5 kg/m²) sowie us dem ystem "Deke unter Deke" (mx. 0,5 kn/m² = 5 kg/m²) erhöhen ds esmtflähengewiht der Unterdeke / Dekenekleidung und müssen ei der Bemessung der Lstklsse erüksihtigt werden. Der unter. estite hnittpunkt mit der Digonlen ist um ds Mß der zusätzlihen Flähenlst in Rihtung der yahse (nh oen) zu vershieen. 3. Bestiung der Lstklsse Auf rund der sih us. und. ergeenden esmtflähenlst der Dekenekleidung / Unterdeke ist die zugehörige Lstklsse (kn/m²) zu estien. 4. Bemessung der Unterkonstruktion In Ahängigkeit der Brndshutznforderungen und Lstklssen ergeen sih die Unterkonstruktionsstände: Brndshutz von unten Astände der Ahänger / Befestigungsmittel Ahsstände der rund profile / ltten Ahsstände der Trg profile / ltten sind in der Regel nh DIN 868 emessen entsprehend rndshutztehnisher Nhweise uszuführen Brndshutz von oen (Dekenzwishenrum) Brndshutz von unten und von oen Astände der Ahänger / Befestigungsmittel Ahsstände der rundprofile / ltten Ahsstände der Trgprofile / ltten sind entsprehend rndshutztehnisher Nhweise uszuführen 48 in der Regel Ahänger 0,5 kn, ei Lstklsse > 0,30 kn/m² Ahänger 0,40 kn verwenden. Bei Dekenlst 0,40 kn/m² Lshen NoniusHängerUnterteil mit CD 60x7 vershruen (Blehshruen LN 3,5x9 ). Ahänger und Verinder entsprehend rndshutztehnisher Nhweise Zusätzlihe Mßnhmen eite 49 ehten

4 Anshlüsse ei Brndshutz Wände und Deken Zusätzlihe konstruktive Mßnhmen ei Brndshutz von oen (Dekenzwishenrum) ei Brndshutz von unten und von oen Niveuverinder für CD 60x7 Lshen iegen und mit Trgprofil vershruen (Blehshruen LN 3,5x9 ) NoniusHängerUnterteil Lshen mit CD 60x7 vershruen (Blehshruen LN 3,5x9 ) Befestigung n Rohdeke rndshutztehnish zugelssenes Befestigungsmx. Zugelstung mittel Knuf Dekenngel (Einstz und Montge gem. ABZ Z.59) verwenden thlspreizdüel M8 verwenden, doppelte etztiefe lt. Zulssungsesheid mind. jedoh 6 m tief, N. Anshlüsse von "leihten" Trennwänden n rndshutztehnish klssifizierten Unterdeken hemzeihnungen An rndshutztehnish klssifizierten Dekensystemen (Unterdeken) dürfen Trennwände nur ngeshlossen werden, wenn gesihert wird, dss im Brndfll ei vorzeitiger Zerstörung der Trennwnd deren Reste fllen können, ohne die Deke zusätzlih zu elsten. Folgende Ausführungen des Anshlusses sind möglih: Brndenspruhung von unten Brndenspruhung von unten und von oen / von oen Bei Unterdeken mit Brndshutz von unten den Deken Bei Unterdeken mit Brndshutz von unten und von oen / nshluss ohne Vershruung mit dem UWProfil, jedoh mit von oen einen gleitenden Dekennshluss in tndrdusis n die Unterdeke nshließender Beplnkung usführen. führung mit mindestens 5 Bewegungsspielrum usführen. keine Vershruung mit dem UWProfil gleitender Anshluss n Unterdeke keine Vershruung mit dem UWProfil Hinweis ofern für die ngeshlossene Trennwnd Brndshutznforderungen estehen, muss die Unterdeke llein mindestens den gleihen Feuerwiderstnd esitzen. Brndshutznshlüsse n Wände Ausführungseispiele hemzeihnungen Unterdeken in Verindung mit Rohdeken der Burt I IV sowie Unterdeken llein ei Brndshutz von unten und / von oen, die der Feuerwiderstndsklsse is entsprehen, können n Trennwände ngeshlossen werden, wenn diese mindestens die gleihe Feuerwiderstndsklsse ufweisen. Der Untergrund der Wnd im Anshlussereih muss een sein. egeenenflls sind Ausgleihsmßnhmen erforderlih. Die Unterdeke ist diht nzushließen und im Anshlussereih zu hinterlegen. Plttenstreifen Feuershutzpltte Minerlwolle Feuershutzpltte Versphtelung Feuershutzpltte Versphtelung Feuershutzpltte Versphtelung Plttenstreifen Feuershutzpltte Versphtelung Feuershutzpltte 49

5 Unterdeken, die llein einer Feuerwider stndsklsse ngehören Astände Unterkonstruktion D D HolzUnterkonstruktion llein von unten mx. Astände ei rund und Trgltte 50x30 lle Mße in Ahsstände rundltte Astände Ahänger Lstklsse kn/m² is 0,30 is 0, Ahänger der Trgfähigkeitsklsse 0,40 kn verwenden D MetllUnterkonstruktion llein von unten mx. Astände ei rund und Trgprofil lle Mße in Ahsstände rundprofil Astände Ahänger Lstklsse kn/m² is 0, is 0,50 nur Deke unter Deke is 0, Ahänger der Trgfähigkeitsklsse 0,40 kn verwenden D3 MetllUnterkonstruktion niveugleih mx. Astände ei rund und Trgprofil niveugleih Ahsstände Astände Ahänger rundprofil Lstklsse kn/m² llein von unten is 0,30 is 0,50 lle Mße in ) llein von unten Zusätzlihe Mßnhmen ei: Universlverinder ls Ahänger mit NoniusHängerOerteil Universlverinder mit CD 60x7 vershruen (Blehshruen LB 3,5x9,5 ) Ahänger der Trgfähigkeitsklsse 0,40 kn verwenden ) nur für Ahsstnd Trgprofil mx. zulässig llein von oen (Dekenzwishenrum) llein von unten und von oen mx. Astände ei rund und Trgprofil niveugleih lle Mße in Ahsstnd Astnd Ahänger rundprofil Noniushängung mit NoniusHängerUnterteil 0,40 kn Universlverinder 0,40 kn Zusätzlihe Mßnhmen eite 49 ehten 50 Hinweise Weitere Angen zur Konstruktion siehe Detilltt D Knuf Plttendeken Andere Lttenquershnitte möglih (Bemessung uf Anfrge)

6 Unterdeken, die llein einer Feuerwider stndsklsse ngehören Brndshutz von unten und / von oen (Dekenzwishenrum) D von unten Bei Brndenspruhung von unten gilt die Feuerwiderstndsklsse der "Unterdeke llein" für lle drüer liegenden Deken und Dhkonstruktionen (z.b. Trpezlehdäher). von oen Es wird im Dekenzwishenrum eflt. Die drüer liegende Dekenund Dhkonstruktion muss mind. der gleihen FKlsse ngehören. Feuerwiderstndsklsse ei Brndenspruhung von unten von oen Däshiht (rndshutztehnish erforderlih) Knuf ystemkonstruktion Beplnkung Unterkonstruktion Art/ Bustoff klsse Mind. Dike mx. Ahs stände Trgltte / Trgprofil Mind. Mind. Dike Rohdihte kg/m³ Minerlwolledäung im Dekenzwishenrum Nhweis (siehe eite 53) D Knuf Plttendeke mit HolzUnterkonstruktion x,5 Feuershutzpltten F zulässig D Knuf Plttendeke mit MetllUnterkonstruktion F60 Feuershutzpltten x, x zulässig D3 Knuf Plttendeke mit MetllUnterkonstruktion niveugleih F60 Feuershutzpltten 5 x,5 x, Minerlwolle zulässig ei Brndenspruhung von oen NoniusHängerUnterteil Feuershutzpltten x,5 zulässig 4 Universlverinder Deke unter Deke F60 Brndshutzdeke llein von unten D, D6 + ihtdeke 0,5 kn/m² Ausführung nh Detilltt D iehe uh eite 74 MinerlwolleDäshiht nh DIN EN 36, Ashn. 3.. Bustoffklsse A hmelzpunkt 000 C, nh DIN 407 5

7 Unterdeken, die llein einer Feuerwider stndsklsse ngehören Astände Unterkonstruktion D D6 MetllUnterkonstruktion UA / CD llein von unten mx. Astände ei rund und Trgprofil UA / CD lle Mße in Ahsstände rundprofil UA Astände Ahänger Noniusügel 0,40 kn Lstklsse kn/m² is 0,30 is 0, nur Deke unter Deke is 0, D6 MetllUnterkonstruktion UA / CD llein von oen (Dekenzwishenrum) llein von unten und von oen mx. Astände ei rund und Trgprofil UA / CD Ahsstnd Astände Ahänger rundprofil UA lle Mße in 00 mit ewindestngen 300 mit Noniusügel 0,40 kn llein von oen Zusätzlihe Mßnhmen eite 49 ehten D6 MetllUnterkonstruktion UA / CD llein von unten und von oen mx. Astände ei rund und Trgprofil UA / CD Ahsstnd rundprofil UA Astände Ahänger lle Mße in 00 mit ewindestngen 000 mit Noniusügel 0,40 kn Zusätzlihe Mßnhmen eite 49 ehten 5 Hinweis Weitere Angen zur Konstruktion siehe Detilltt D Knuf Plttendeken

8 Unterdeken, die llein einer Feuerwider stndsklsse ngehören Brndshutz von unten und / von oen (Dekenzwishenrum) D von unten Bei Brndenspruhung von unten gilt die Feuerwiderstndsklsse der "Unterdeke llein" für lle drüer liegenden Deken und Dhkonstruktionen (z.b. Trpezlehdäher). von oen Es wird im Dekenzwishenrum e flt. Die drüer liegende Dekenund Dhkonstruktion muss mind. der gleihen FKlsse ngehören. Minerlwolledäunim Deken zwishen rum Feuerwiderstndsklsse ei Brndenspruhung von unten von oen Beplnkung D6 Knuf Plttendeke mit MetllUnterkonstruktion UA/CD Knuf ystemkonstruktion Art/ Bustoffklsse Unterkonstruktion mx. Ahsstände Trgprofil Däshiht / Auflge (rndshutztehnish erforderlih) Mind. Dike Mind. Mind. Dike Rohdihte kg/m³ Nhweis Feuershutzpltten x,5 zulässig. Feuershutzpltte 8 Feuershutzpltte,5 uf CDProfil Üerlppung 70 zulässig 5 Feuershutzpltten x,5 Feuershutzpltte,5 uf CDProfil Üerlppung 70 zulässig. + 5 Feuershutzpltten x zulässig Feuershutzpltten x Minerlwolle Minerlwolle zulässig reit uf UAProfil MinerlwolleDäshiht nh DIN EN 36, Ashn. 3.. Bustoffklsse A hmelzpunkt 000 C nh DIN 407 Nhweise DIN 404, Ashnitt 6.5.7, T. 0. hreien 9/Ml/Hö. hreien 8/Ml/Rm ABP P3047/ ABP P3044/ ABP P3043/ ABP P3046/ ABP P3050/

9 Unterdeken, die llein einer Feuerwider stndsklsse ngehören Astände Unterkonstruktion K K4 FireordDeke A MetllUK llein von unten mx. Astände ei rund und Trgprofil lle Mße in Ahsstände rundprofil Astände Ahänger Lstklsse kn/m² is 0, Ahänger Trgfähigkeitsklsse 0,40 kn verwenden K4 FireordDeke A MetllUK llein von unten und von oen mx. Astände ei rund und Trgprofil Ahsstnd rundprofil lle Mße in Astände Ahänger Noniushängung mit NoniusHängerUnterteil 0,40 kn K4 FireordDeke A MetllUK niveugl. Zusätzlihe Mßnhmen eite 49 ehten llein von unten mx. Astände ei rund und Trgprofil niveugleih Ahsstnd rundprofil Astände Ahänger Lstklsse kn/m² is 0,50 lle Mße in K4 FireordDeke A MetllUK niveugl. Ahänger Trgfähigkeitsklsse 0,40 kn verwenden llein von unten und von oen mx. Astände ei rund und Trgprofil niveugleih lle Mße in Ahsstnd rundprofil Astände Ahänger Noniushängung mit NoniusHängerUnterteil 0,40 kn Zusätzlihe Mßnhmen eite 49 ehten 54 Hinweis Weitere Angen zur Konstruktion siehe Detilltt K Knuf Fireord Deken A

10 Unterdeken, die llein einer Feuerwider stndsklsse ngehören Brndshutz von unten / von unten und von oen (Dekenzwishenrum) K von unten Bei Brndenspruhung von unten gilt die Feuerwiderstndsklsse der "Unterdeke llein" für lle drüer liegenden Deken und Dhkonstruktionen (z.b. Trpezlehdäher). von oen Es wird im Dekenzwishenrum eflt. Die drüer liegende Dekenund Dhkonstruktion muss mind. der gleihen FKlsse ngehören. Feuerwiderstndsklsse Knuf ystemkonstruktion Minerl ei wolle Brndenspruhung Beplnkung Unterkon Däshiht däung struktion (rndshutztehniszwishen im Dekenvon unten von oen Art/ Mind. mx. Ahs erforderlih) rum Bustoff Dike stände klsse Trgprofil Mind. Dike Nhweis K4 Knuf FireordDeke A mit MetllUnterkonstruktion Fireord A ZPAIII 4.90 x 0 zulässig K4 Knuf FireordDeke A mit MetllUnterkonstruktion Fireord A ZPAIII 4.90 x 0 Minerlwolle x 40 zulässig + K4 Knuf FireordDeke A mit MetllUnterkonstruktion niveugleih Fireord A ZPAIII x zulässig 3 K4 Knuf FireordDeke A mit MetllUnterkonstruktion niveugleih Fireord A ZPAIII x Minerlwolle x 40 zulässig MinerlwolleDäshiht nh DIN EN 36, Ashn. 3.. Bustoffklsse A hmelzpunkt 000 C nh DIN 407 Rohdihte 40 kg/m³ Nhweise ABP P3054/0449 ABP P3055/ ABP P3056/ ABP P3057/

11 Freitrgende Deken, die llein einer Feuerwider stndsklsse ngehören Astände Unterkonstruktion D3 Freitrgende Deke mx. Rumreite Astände llein von unten x CW 50,5 x CW 75 3 x CW / 3,5 x CW 5 4 x CW 50 4,75 D3/K9 Knuf CWDoppelprofile ls Trgprofile mx. Ahsstnd mx. Rumreite Blehdike (mx. tützweite Trgprofile) 0,6 m Ausführung mit zusätzliher ihtdeke uf Anfrge. D3 Freitrgende Deke mx. Rumreite Beispiel llein von unten und von oen mit Dästoff K9 Freitrgende FireordDeke A mx. Rumreite K9 Freitrgende FireordDeke A Astände Astände x CW 50 x CW 75 x CW 00 x CW 5 llein von unten und von oen Knuf CWDoppelprofile ls Trgprofile Blehdike mx. Ahsstnd mx. Rumreite (mx. tützweite Trgprofile) 0,6 m x CW 50 x CW 75 x CW 00 x CW 5 llein von unten Knuf CWDoppelprofile ls Trgprofile Blehdike mx. Ahsstnd mx. Rumreite (mx. tützweite Trgprofile) 0,6 m 65 x CW ,5 3 3,5 4 Ausführung mit zusätzliher ihtdeke uf Anfrge. Astände,75 3,5 3,5 llein von unten und von oen Knuf CWDoppelprofile ls Trgprofile Blehdike mx. Ahsstnd mx. Rumreite (mx. tützweite Trgprofile) 0,6 m x CW 75 x CW 00 x CW 5 65,75 3,5 3,5 mx. Rumreite 56 Hinweis Weitere Angen zur Konstruktion siehe Detilltt D3 Knuf Freitrgende Deken zw. K9 Knuf Freitrgende FireordDeken A

12 Freitrgende Deken, die llein einer Feuerwider stndsklsse ngehören Brndshutz von unten und / von unten und von oen (Dekenzwishenrum) D3/K9 von unten Bei Brndenspruhung von unten gilt die Feuerwiderstndsklsse der "Unterdeke llein" für lle drüer liegenden Deken und Dhkonstruktionen (z.b. Trpezlehdäher). von oen Es wird im Dekenzwishenrum eflt. Die drüer liegende Dekenund Dhkonstruktion muss mind. der gleihen FKlsse ngehören. D3 Freitrgende Deke Mind. Dike Feuerwiderstndsklsse ei Brndenspruhung von unten von oen Knuf ystemkonstruktion Beplnkung Mind. Dike Feuershutzpltte Art/ Bustoff klsse 8 65 Unterkon struktion mx. Ahs stände Trgprofil Däshiht (rndshutztehnish erforderlih) Mind. Rohdihte kg/m³ Minerlwolle ohne Dästoff x,5 mind. B Nhweis D3 Freitrgende Deke Adekstreifen KF 5 Feuershutzpltte 8 65 Minerlwolle D3 Freitrgende Deke Adekstreifen KF 5 Feuershutzpltte 8 +,5 Adekung 65 ohne Dästoff mind. B K9 Freitrgende FireordDeke A Fireord A ZPAIII 4.90 x 0 65 ohne Dästoff mind. B K9 Freitrgende FireordDeke A x Adekstreifen Fireord,5 Fireord A ZPAIII Adekung Minerlwolle MinerlwolleDäshiht nh DIN EN 36, Ashn. 3.. Nhweise Bustoffklsse A hmelzpunkt 000 C nh DIN 407 Bustoffklsse A ABP P3964/7 ABP P3085/384 57

13 Unterdeken in Verindung mit Rohdeken der Burt IIII (Mssivdeken) und IV (Holz) Rohdeken ystemuswhl Rohdeken der Burt I III (Mssivdeken) Burt I Deken mit im Zwishendekenereih freiliegenden thlträgern mit einem U/AWert 300 m und einem oeren Ashluss us BimsetonHohldielen nh DIN 408 us Porenetonpltten nh DIN 43 thletonlkendeken nh DIN 045 mit Zwishenuteilen us Leihteton nh DIN 458 zw. us Ziegeln nh DIN 459 und DIN 460 thletonrippendeken nh DIN 045 mit Zwishenuteilen us Leihteton nh DIN 458 zw. us Ziegeln nh DIN 459 und DIN 460 thletondeken in Verindung mit in Beton geetteten thlträgern Burt II Deken mit im Zwishendekenereih freiliegenden thlträgern mit einem U/AWert 300 m und einer oeren Adekung us Orteton nh DIN 045 Fertigpltten mit sttish mitwirkender Ortetonshiht nh DIN 045 Fertigteilen ls Hohldielen us thl pnneton Burt III Deken us thleton pnnetonpltten us Normleton, jedoh niht mit Buteilen Zwishenuteilen us Leihteton Ziegeln. thleton od. pnnetonpltten nh DIN 045 us Normleton thleton od. pnnetonhohldielen nh DIN 045 zw. DIN 47 us Normleton thletonlkendeken mit Blken und Zwishenuteilen nh DIN 045 us Normleton thletonrippendeken nh DIN 045 ohne Zwishenuteilen mit Zwishenuteilen us Normleton Pilzdeken und Kssettendeken nh DIN 045 us Normleton Rohdeken der Burt IV (Holz) Deken us Holztfeln nh DIN 05, die stets us einer oeren und unteren Beplnkung der Holzrippen estehen. Holzlken nh DIN 05 mit verdekten, teilweise freiliegenden und vollständig freiliegenden Holzlken. Für Deken us Holz gilt llgemein: Holzlken zw. rippen müssen us Bushnittholz nh DIN 4074 ortierklsse 0 C4M estehen. Holzlken zw. rippenreite mind. 40. Als oere Beplnkung können sowohl für Holzlkendeken ls uh für Deken us Holztfeln folgende Mterilien verwendet werden: perrholzpltten nh DIN pnpltten nh DIN und gespundete Bretter us Ndelholz nh DIN

14 Unterdeken in Verindung mit Holzlkendeken in vorhndener Altusustnz HolzlkenRohdeken ystemuswhl Typishe Dekensysteme sind in den nhfolgenden Bildern (hem zeihnungen) wiedergegeen. Holzlkendeke mit Dekeneinshu Diese Holzlken Vollholzlken deken estehen us: oerer Ashluss us Holzwerkstoffen, Prkett uf Blindoden, Estrih uf hüttung o. ä. Dekeneinshu mit Lehm, nd hlkenfüllung uf tkung Einshurettern zw. uf ipsdielen od. Holzwolleleihtupltten untere Bekleidung uf Putzträger rennr z.b. Rohrgewee, Dreikntgewee nihtrennr zw. shwer entflr z.b. Ziegeldrhtgewee, Ritzgewee, HWLPltten, ipsdielen. Hoeldielen Auffüllung Auffüllung Lehmverstrih tkung (hwrten) Einshu Lehmverstrih Blkennut hlke 3 Hoeldielen Torfuffüllung Holzwolleleihtupltten Lehmverstrih Lgerholz Dästoff Holzwolleleihtupltten Rohrdekenputz ipsestrih mit Drhtnetz Pppe nd ipsdielen Putz Prkett uf Blindoden nd Prkett durhlufender Blindoden Prkett eingepsster Blindoden ipsdielen Unterstkenrum trohlehm Putz uf hlung ipsestrih 0 tkhölzer trohlehm Drgestellte Dekenkonstruktionen von is mit einer Blkenreite 00 erreihen ohne Nhrüstmßnhmen die Feuerwiderstndsklsse ülihe Blkenhsstände der jeweiligen Konstruktion, jedoh 000 Holzlkendeke ohne Dekeneinshu Die Deken sind grundsätzlih ähnlih ufgeut wie die vorherigen Dekenkonstruktionen, jedoh ohne Dekeneinshu. Typishe Dekensysteme sind in den nhfolgenden Bildern 3 wiedergegeen. Holzdielen Lgerholz uf Dästoff Dhpppe 3 Holzlkendeke mit prlken Diese Dekenkonstruktionen wurden hergestellt us gekleten gengelten prlken, mit untershiedlihen prlkentypen. Typishe Dekenkonstruktion 4 Holzestrih Anhydritestrih Bitumenpppe Holzwolleleihtupltten Dekenshlung Holzwolleleihtupltten Putz 59

15 Unterdeken in Verindung mit Rohdeken D/K der Burt IIII (Mssivdeken) Astände Unterkonstruktion D / K5 MetllUnterkonstruktion Brndshutz von unten mx. Astände nur Trgprofil Unterkontruktion Astände Ahänger / Befestigungsmittel Lstklsse kn/m² is 0,5 is 0,30 lle Mße in CD 60 x Hutprofil 98 x nur Trgprofil D / K5 MetllUnterkonstruktion Brndshutz von unten rund und Trgprofil mx. Astände ei rund und Trgprofil Ahsstände rundprofil Astände Ahänger Lstklsse kn/m² is 0,5 is 0,30 lle Mße in is 0, Ahänger der Trgfähigkeitsklsse 0,40 kn verwenden D6 / K8 MetllUnterkonstruktion UA / CD Brndshutz von unten mx. Astände ei rund und Trgprofil UA / CD Ahsstände rundprofil UA Astände Ahänger Noniusügel 0,40 kn Lstklsse kn/m² is 0,5 is 0,30 is 0, is lle Mße in 60 Hinweis Weitere Angen zur Konstruktion siehe Detillätter D Knuf Plttendeken + K Knuf FireordDeken A

16 Unterdeken in Verindung mit Rohdeken D/K der Burt IIII (Mssivdeken) Brndshutz von unten und von oen (Rohdeke) Knuf ystem Rohdekenurt nh DIN 404 I II III Feuerwiderstndsklsse D / D6 Knuf Plttendeke mit MetllUnterkonstruktion F60 F60 F60 Knuf ystemkonstr. Beplnkung Mind. Dike Mindest hängehöhe UK Rohdeke OK Beplnkung Unterkonstruktion mx. Ahsstände Trgprofil Minerlwollerudäunim Deken zwishen Knuf Feuershutzpltten KF A niht zulässig 0 niht zulässig 5 ohne / 40 0,5 5 0,5 5,5 niht zulässig x 5 niht zulässig 5 (x,5) niht zulässig 40 0 (x,5) niht zulässig 80 5 (x,5) 80 5 (x,5) 0 (x,5) 5 0 (x,5) 0 5,5 5 niht zulässig niht zulässig niht zulässig zw. niht zulässig 40 niht zulässig 80 (ei doppelter Beplnkung) niht zulässig 80 niht zulässig 40 niht zulässig niht zulässig 80 K5 / K8 Knuf FireordDeke A mit MetllUnterkonstruktion Knuf Fireord A (ZPAIII 4.90) niht zulässig niht zulässig 40 niht zulässig ,5 0 niht zulässig niht zulässig 40 niht zulässig ,5 5 niht zulässig niht zulässig MinerlwolleDäshiht nh DIN EN 36, Ashn. 3.. Nhweise Bustoffklsse A hmelzpunkt 000 C nh DIN 407 Dike 50, Rohdihte 40 kg/m³ Bustoffklsse A ABP P355/399 DIN 404, T. 99 6

17 Unterdeken / Bekleidungen in Verindung mit Holzlkendeken (Burt IV) Astände Unterkonstruktion D50 ohne Unterkonstruktion Brndshutz von unten D5 Direktefestigung der Knuf Pltten KF n Holzlken mit Ahsstnd mx. D5 HolzUnterkonstruktion nur Trgltte Brndshutz von unten mx. Astände nur Trgltte 50x30 lle Mße in Astände Ahänger / Befestigungsmittel Lstklsse kn/m² is 0,5 is 0,30 is 0, Ahänger Trgfähigkeitsklsse 0,40 kn verwenden D5 HolzUnterkonstruktion rund + Trgltte Brndshutz von unten mx. Astände ei rund und Trgltte 50x30 Mße in Ahsstände rundltte Astände Ahänger Lstklsse kn/m² is 0,5 is 0,30 is 0, Ahänger Trgfähigkeitsklsse 0,40 kn verwenden 6 Hinweise Weitere Angen zur Konstruktion siehe Detilltt D5 Knuf HolzlkendekenBekleidungen Andere Lttenquershnitte möglih (Bemessung uf Anfrge)

18 Unterdeken / Bekleidungen in Verindung mit Holzlkendeken (Burt IV) Brndshutz von unten Brndshutz von oen 3 siehe eite 76 D5 3 siehe eite 76 Brndshutz von unten + von unten und oen Feuerwiderstndsklsse Knuf ystemkonstruktion Beplnkung Mind. Dike D50 Knuf HolzlkendekenBekleidung ohne Unterkonstruktion mx. Ahsstände Trgltten / Holzlken Holzwerk Bretter stoffpl. ge Rohdihte spundet 600 kg/m³ Rohdekenurt us Holz mit verdekten Holzlken Däshiht (rndshutztehnish Fußodenufu ei Brndenspruhung erforderl.) von unten in den Hohlräumen zwishen den Rippen Blken Mind. Dike Mind. Rohdihte kg/m³ Unterkonstruktion Art/ Bustoff klsse Dike Dike Nhweis Pneelpltte Mssivupltte 0 5 ohne Minerlwolle 6 D5 Knuf HolzlkendekenBekleidung mit HolzUnterkonstruktion Minerlwolle ,5 Feuershutzpltte ohne Dästoff mind. B 6 5 F60 Feuershutzpltten x,5 Minerlwolle ohne Dästoff mind. B ei Brndshutz von oen 3 (siehe eite 76) Holzwerkstoffpltten Dike 6 MinerlwolleDäshiht nh DIN EN 36, Ashn. 3.. Nhweise Bustoffklsse A hmelzpunkt 000 C nh DIN 407 Bustoffklsse A ABP P304/048 + Herstellerkonformitätserklärung v DIN 404, Ashnitt 5., Telle 56 und 57 63

19 Unterdeken / Bekleidungen in Verindung mit Holzlkendeken (Burt IV) Astände Unterkonstruktion D5 MetllUnterkonstruktion nur Trgprofil Brndshutz von unten mx. Astände nur Trgprofil D5 lle Mße in Astände Ahänger / Befestigungsmittel Lstklsse kn/m² is 0,5 is 0,30 is 0,50 mit Direkthänger 0,40 kn mit BefestigungsClip 0,5 kn D5 MetllUnterkonstruktion rund + Trgprofil Brndshutz von unten mx. Astände ei rund und Trgprofil lle Mße in Ahsstände rundprofil Astände Ahänger Lstklsse kn/m² is 0,5 is 0,30 is 0, Ahänger Trgfähigkeitsklsse 0,40 kn verwenden D53 Federshiene Brndshutz von unten mx. Astände ei Federshiene lle Mße in Befestigungsstände Lstklsse kn/m² is 0,5 is 0, Drstellung ohne Minerlwolle 64 Hinweis Weitere Angen zur Konstruktion siehe Detilltt D5 Knuf HolzlkendekenBekleidungen

20 Unterdeken / Bekleidungen in Verindung mit Holzlkendeken (Burt IV) Brndshutz von unten Brndshutz von oen 3 siehe eite 76 D5 3 siehe eite 76 Brndshutz von unten + von unten und oen Feuerwiderstndsklsse Knuf ystemkonstruktion Beplnkung Art/ Bustoffklsse D5 Knuf HolzlkendekenBekleidung mit MetllUnterkonstruktion Unterkonstruktion mx. Ahsstände Trgprofile/ Federshiene Rohdekenurt us Holz mit verdekten Holzlken Däshiht Fußodenufu ei (rndshutz Brndenspruhung tehnish erfordl.) von unten Mind. Dike in den Hohlräumen Holzwerkstoffpl. Bretter zwishen den ge Rippen Blken Rohdihte spundet 600 kg/m³ Mind. Mind. Dike Rohdihte kg/m³ Dike Dike Nhweis Feuershutzpltte,5 5 Minerlwolle ohne Dästoff mind. B 3 6 F60 Feuershutzpltten x,5 Minerlwolle Feuershutz pltte + Mssivupl ohne Dästoff mind. B 3 3 Mssivupl. 5 Minerlwolle D53 Knuf HolzlkendekenBekleidung mit Federshiene Feuershutzpltte,5 Mssivupltte 5 Minerlwolle ei Brndshutz von oen 3 (siehe eite 76) Holzwerkstoffpltten Dike 6 MinerlwolleDäshiht nh DIN EN 36, Ashn. 3.. Bustoffklsse A hmelzpunkt 000 C Bustoffklsse A nh DIN 407 Nhweise ABP PMPAE 007 DIN 404, Ashnitt 5., Telle 56 und 57 3 ABP P3047/ ABP P3064/

D11 Knauf Plattendecken

D11 Knauf Plattendecken Neu 01.02.2015: Feuershutzpltte Knuf Pino GKF/GKFI 12,5 ersetzt Knuf Feuershutzpltte GKF/GKFI 12,5 A dem 01.04.2014 gelten neue Regelungen für Konstruktionen mit Anforderungen n den Feuerwiderstnd. Die

Mehr

Knauf Fireboard-Systeme. Ausgabe 07/03

Knauf Fireboard-Systeme. Ausgabe 07/03 Knuf Fireord-ysteme usge 07/03 Brndverhlten von Bustoffen und Buteilen 3 Feuerwiderstndsklssen für trgende und/ rumshließende Buteile Feuerwiderstndsklssen und uufsihtlihe Benennung Klssifizierung der

Mehr

Grundlagen der Technischen Informatik. Bausteine der Digitaltechnik - Binäre Schalter und Gatter. Kapitel 7.1

Grundlagen der Technischen Informatik. Bausteine der Digitaltechnik - Binäre Schalter und Gatter. Kapitel 7.1 Busteine er Digitltehnik - Binäre Shlter un Gtter Kpitel 7. Dr.-Ing. Stefn Wilermnn ehrstuhl für rwre-softwre-co-design Entwurfsrum - Astrktionseenen SYSTEM-Eene + MODU-/RT-Eene (Register-Trnsfer) ogik-/gatter-eene

Mehr

Hilfsrelais HR 116. Bilfinger Mauell GmbH

Hilfsrelais HR 116. Bilfinger Mauell GmbH Bilfinger Muell GmH Hilfsrelis HR 11 Die Hilfsrelis ienen zur glvnishen Trennung, Kontktvervielfhung un Trennung zwishen Hilfs- un Steuerstromkreisen. Bilfinger Muell GmH Inhltsverzeihnis Inhlt Seite Anwenung

Mehr

Controlling als strategisches Mittel im Multiprojektmanagement von Rudolf Fiedler

Controlling als strategisches Mittel im Multiprojektmanagement von Rudolf Fiedler von udolf Fiedler Zusmmenfssung: Der Beitrg eshreit die Aufgen des Projektontrollings, insesondere des strtegishen Projektontrollings. Für die wesentlihen Aufgenereihe werden prktikle Instrumente vorgestellt.

Mehr

Sie das Gerät aus und überprüfen Sie den Lieferumfang. Netzkabel. Trägerbogen/Plastikkarten-Trägerbogen DVD-ROM

Sie das Gerät aus und überprüfen Sie den Lieferumfang. Netzkabel. Trägerbogen/Plastikkarten-Trägerbogen DVD-ROM Instlltionsnleitung Hier eginnen ADS-2100 Lesen Sie zuerst die Produkt-Siherheitshinweise, evor Sie ds Gerät einrihten. Lesen Sie dnn diese Instlltionsnleitung zur korrekten Einrihtung und Instlltion.

Mehr

solche mit Textzeichen (z.b. A, a, B, b,!) solche mit binären Zeichen (0, 1)

solche mit Textzeichen (z.b. A, a, B, b,!) solche mit binären Zeichen (0, 1) teilung Informtik, Fh Progrmmieren 1 Einführung Dten liegen oft ls niht einfh serier- und identifizierre Dtensätze vor. Stttdessen reräsentieren sie lnge Zeihenketten, z.b. Text-, Bild-, Tondten. Mn untersheidet

Mehr

D13.de Knauf Freitragende Decken

D13.de Knauf Freitragende Decken D3.de A dem 0.04.204 gelten neue Regelungen für Konstruktionen mit Anforderungen an den Feuerwiderstand. Die dann gültigen Lösungen für diese Konstruktionen finden Sie im entsprechenden Aschnitt des Knauf

Mehr

Funktionen und Mächtigkeiten

Funktionen und Mächtigkeiten Vorlesung Funktionen und Mähtigkeiten. Etws Mengenlehre In der Folge reiten wir intuitiv mit Mengen. Eine Menge ist eine Zusmmenfssung von Elementen. Zum Beispiel ist A = {,,,,5} eine endlihe Menge mit

Mehr

Satzung Elephants Club e.v. Stand Dezember 2010. ELEPHANTS CLUB e. V. Vereinsregister-Nr.: 10751, Amtsgericht Frankfurt/Main

Satzung Elephants Club e.v. Stand Dezember 2010. ELEPHANTS CLUB e. V. Vereinsregister-Nr.: 10751, Amtsgericht Frankfurt/Main Stzung Elephnts Clu e.v. Stnd Dezemer 2010 ELEPHANTS CLUB e. V. Vereinsregister-Nr.: 10751, Amtsgeriht Frnkfurt/Min 1 Nme, Sitz und Geshäftsjhr 1.1 Der Nme der Vereines lutet: Elephnts Clu e.v. 1.2 Der

Mehr

56. Jahrgang 9. April 2013

56. Jahrgang 9. April 2013 Amtsltt der Europäishen Union ISSN 1977-0642 L 100 Ausge in deutsher Sprhe Rehtsvorshriften 56. Jhrgng 9. April 2013 Inhlt II Rehtskte ohne Gesetzeshrkter BESCHLÜSSE 2013/163/EU: Durhführungseshluss der

Mehr

1. Elektrostatische Felder E

1. Elektrostatische Felder E 1. Elektrosttishe Felder E Zusmmenfssung wihtiger Formeln Die Elektrosttik beshäftigt sih mit den Feldern zeitlih konstnter Ldungsverteilungen. Grundlge dfür ist die Coulomb-Krft uf eine infinitesimle

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung AKB. Stand 01.10.2014

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung AKB. Stand 01.10.2014 Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versiherung AKB Stnd 1.1.214 VOLKSWOHL BUND Shversiherung AG Südwll 37-41 44137 Dortmund VBS K 111 1.214 Seite 1 Inhltsverzeihnis A Welhe Leistungen umfsst Ihre Kfz-

Mehr

Kapitel 6 E-Mails schreiben und organisieren

Kapitel 6 E-Mails schreiben und organisieren Kpitel 6 E-Mils shreien und orgnisieren Die Kommuniktion vi E-Mil ist heute essenziell. Und Ihr M ist estens gerüstet für den Empfng, ds Verfssen und die Orgnistion von E-Mils. Wie Sie effektiv mit dem

Mehr

Hier beginnen DCP-J152W

Hier beginnen DCP-J152W Instlltionsnleitung Hier eginnen DCP-J152W Lesen Sie zuerst die Produkt-Siherheitshinweise, evor Sie ds Gerät in Betrie nehmen. Lesen Sie dnn diese Instlltionsnleitung zur korrekten Einrihtung und Instlltion.

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung AKB. Stand 01.10.2014

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung AKB. Stand 01.10.2014 Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versiherung AKB Stnd 1.1.214 VOLKSWOHL BUND Shversiherung AG Südwll 37-41 44137 Dortmund VBS K 111 1.214 Seite 1 Inhltsverzeihnis A Welhe Leistungen umfsst Ihre Kfz-

Mehr

SAMSUNG Registrierkassen. Modelle ER-5100 / ER-5115 / ER-5140 PROGRAMMIERANLEITUNG

SAMSUNG Registrierkassen. Modelle ER-5100 / ER-5115 / ER-5140 PROGRAMMIERANLEITUNG SAMSUNG Registrierkssen Modelle ER-500 / ER-55 / ER-540 PROGRAMMIERANLEITUNG Seite - 2 - Progrmmiernleitung ER-500 / ER-55 / ER-540. Funktionsüersiht...3 2. Stndrd-Tstturen...4 2.. Tsttur ER500...4 2.2.

Mehr

VELUX INTEGRA Solar SSL Montage eines solarbetriebenen Rollladens auf Dachfenster VL/VK

VELUX INTEGRA Solar SSL Montage eines solarbetriebenen Rollladens auf Dachfenster VL/VK VELUX ITEGRA Solr SSL Montge eines solretrieenen Rollldens uf Dchfenster VL/VK VAS 453267-2013-09 0 C Zur Vermeidung von Schäden durch Schnee m Rolllden, die ortsüliche Buprxis und die eknnten Regelwerke

Mehr

VERORDNUNG ZUM ORGANISATIONSREGLEMENT DES SCHULVERBANDES NIDAU

VERORDNUNG ZUM ORGANISATIONSREGLEMENT DES SCHULVERBANDES NIDAU VERORDNUNG ZUM ORGANISATIONSREGLEMENT DES SCHULVERBANDES NIDAU vom. August 0 5.0.0 VERORDNUNG ZUM ORGANISATIONSREGLEMENT DES SCHULVERBANDES NIDAU Die Bildungskommission eschliesst, gestützt uf Artikel

Mehr

Richtlinie Wohnungsbau

Richtlinie Wohnungsbau es Lnes Brnenurg für ie Üernhme von Bürgshften zur Förerung es Wohnungswesens Gemeinsmer Runerlss es Ministeriums er Finnzen un es Ministeriums für Sttentwiklung, Wohnen un Verkehr - jetzt: Ministerium

Mehr

Uponor ISI Box. schnell und sicher installieren! NEU

Uponor ISI Box. schnell und sicher installieren! NEU Uponor ISI Box scnell und sicer instllieren! NEU Die Uponor ISI Box die einfce und scnelle Instlltionslösung im Trockenu. Vorkonfektioniert und nsclussfertig efinden sic lle Komponenten sicer und geprüft

Mehr

Innenraum-Lasttrennschalter H 22. Ein- oder Dreipolige Ausführung Bemessungs-Spannung 12, 25 und 38,5 kv Bemessungs-Strom 630 und 1250 A

Innenraum-Lasttrennschalter H 22. Ein- oder Dreipolige Ausführung Bemessungs-Spannung 12, 25 und 38,5 kv Bemessungs-Strom 630 und 1250 A Innenrm-Lsrennshler H 22 Ein- oer Dreiolige sührng Bemessngs-Snnng 12, 25 n 8,5 Bemessngs-Srom n 12 Inhl: DRIESCHER - Innenrm-Lsrennshler n Lsshler- Siherngs-Kominion H 22 nh EN 60265-1 n EN 62271-105

Mehr

Kappa. Jahre Garantie

Kappa. Jahre Garantie Kpp Flexible Anwendung Mit dem Kpp können rhmenlose Photovoltik-Module leicht in Dächer von Alt- und Neubuten mit beliebiger 1 Eindeckung integriert werden. Ds System wird uf die vorhndene Lttung montiert

Mehr

Kapazitätsspektrum: 0,01 mf bis 6,8 mf Nennspannungen: 63 V, 100 V, 250 V, 400 V-, 630 V-,

Kapazitätsspektrum: 0,01 mf bis 6,8 mf Nennspannungen: 63 V, 100 V, 250 V, 400 V-, 630 V-, IMA SM-S SM-olienkonensatoren aus metallisiertem olyphenylensulfi (S) in eherumhüllung Spezielle igenshaften Size Coes 1812, 2220, 2824, 4030, 5040 un 6054 in S un umhüllt Anwenungstemperatur is 140 C

Mehr

GESTRA SPECTORcom-Gateway. Kessel- und Brennersteuerung Durch das Intranet, Internet oder GSM-Netz ins Kesselhaus

GESTRA SPECTORcom-Gateway. Kessel- und Brennersteuerung Durch das Intranet, Internet oder GSM-Netz ins Kesselhaus GESTRA -Gtewy - un steuerung Durh s Intrnet, oer GSM-Netz ins hus Die Systemvorteile im einzelnen Mit em -Gtewy ist es GESTRA gelungen, ie Welt er steuerung mit er er Wsserseite zu verinen. Ein kleines,

Mehr

Musterexamen Foundation in ISMS according to ISO/IEC 27001

Musterexamen Foundation in ISMS according to ISO/IEC 27001 Musterexmen Fountion in ISMS oring to ISO/IEC 27001 Exmensnummer: Musterprüfung_ISO27kFND_DE_200_v2.0 Inhlt 2 Einführung 3 Exmen Sämtlihe Unterlgen sin nh Ashluss es Exmens zurükzugeen. Die ei em Exmen

Mehr

Nicht alle Modelle sind in allen Ländern verfügbar. Die meisten Abbildungen in dieser Installationsanleitung zeigen das Gerät FAX-2845.

Nicht alle Modelle sind in allen Ländern verfügbar. Die meisten Abbildungen in dieser Installationsanleitung zeigen das Gerät FAX-2845. Installationsanleitung Hier eginnen FAX-2840 / FAX-2845 FAX-2940 Lesen Sie zuerst die Produkt-Siherheitshinweise und anshließend diese Installationsanleitung, um eine korrekte Einrihtung und Installation

Mehr

Femtosekundenlaser-Mikroskopie

Femtosekundenlaser-Mikroskopie Femtosekundenlser-Mikroskopie Nihtlinere optishe Phänomene revolutionieren Spektroskopie und Mikroskopie Die Welt in immer kleineren Dimensionen zu verstehen, ht die Wissenshftler eflügelt immer essere

Mehr

Teile und Zubehör - Einbauanleitung

Teile und Zubehör - Einbauanleitung Teile und Zubehör - Einbunleitung Fxdpterkbel für utotelefon/hndy D-Netz, Phse V MW er-reihe (E 9,-/) MW 7er-Reihe (E 8) (Nur zum Gebruch in der MW HO bestimmt). Fchkenntnisse sind Vorussetzung. Einbuzeit

Mehr

13 Rekonfigurierende binäre Suchbäume

13 Rekonfigurierende binäre Suchbäume 13 Rekonfigurierende inäre Suchäume U.-P. Schroeder, Uni Pderorn inäräume, die zufällig erzeugt wurden, weisen für die wesentlichen Opertionen Suchen, Einfügen und Löschen einen logrithmischen ufwnd uf.

Mehr

Knauf. Freitragende Decken F90

Knauf. Freitragende Decken F90 Detaillatt Ausgae 06/2005 Knauf Freitragende Decken f K n a u it P ro d u k te n M S y s te m S ic h e rh e it im Freitragende Decken F90 siehe Detaillatt K219 Knauf Freitragende Decke Metallunterkonstruktion

Mehr

Hier beginnen MFC-J4410DW

Hier beginnen MFC-J4410DW Instlltionsnleitung Hier eginnen MFC-J440DW MFC-J460DW Lesen Sie zuerst ie Proukt-Siherheitshinweise, evor Sie s Gerät in Betrie nehmen. Lesen Sie nn iese Instlltionsnleitung zur korrekten Einrihtung un

Mehr

McAfee Firewall Enterprise Control Center

McAfee Firewall Enterprise Control Center Hnuh für en Shnellstrt Revision A MAfee Firewll Enterprise Control Center Version 5.3.1 In iesem Hnuh für en Shnellstrt finen Sie llgemeine Anweisungen zum Einrihten von MAfee Firewll Enterprise Control

Mehr

Richtlinie Wirtschaft

Richtlinie Wirtschaft des Ministeriums für Areit, Soziles, Gesundheit, Fruen und Fmilie zur Förderung von Neugründungen und Üernhmen innovtiver Unternehmen im Lnd Brndenurg () vom 17. März 2015 I. Zuwendungszweck, Rechtsgrundlge

Mehr

Modellreihe WL86* Digital Modellreihe YL86* Digital Modellreihe YL87* Digital

Modellreihe WL86* Digital Modellreihe YL86* Digital Modellreihe YL87* Digital Moellreihe WL86* Digitl Moellreihe YL86* Digitl Moellreihe YL87* Digitl EUROPEAN UNION ECOLABEL Awre to goos or servies whih meet the environmentl requirements of the EU eolelling sheme Deutsh Inhltsverzeihnis

Mehr

Vertragsbedingungen MAILOFANT Stand Januar 2011

Vertragsbedingungen MAILOFANT Stand Januar 2011 Vertrgseingungen MAILOFANT Stn Jnur 2011 1 Funktionsweise 1.1 Beshreiung Der MAILOFANT ist ein revisionssiheres wesiertes E-Milrhiv, welhes E-Mils unveränerr un lükenlos rhiviert. 1.2 Anlge es Arhivs Der

Mehr

5.3 Dynamisches Sitzen und Stehen

5.3 Dynamisches Sitzen und Stehen Dynmisches Sitzen und Stehen 5.3 Dynmisches Sitzen und Stehen Test Bewegen Sie sich eim Sitzen und Stehen kontinuierlich um den Mittelpunkt der senkrechten Oerkörperhltung (S. 39) mit neutrler Wirelsäulenschwingung

Mehr

Abb. 2.10: Galvanische Zelle (DANIELL 20 -Element)

Abb. 2.10: Galvanische Zelle (DANIELL 20 -Element) . Der Gleichstromkreis 45.4. Elektrochemische Spnnungsquellen Git mn in ein Lösungsmittel Säuren, Lugen oder Slze, werden deren Moleküle in prweise positiv und negtiv geldene Ionen gesplten (dissoziiert)

Mehr

Modelltest 1. www.telc.net

Modelltest 1. www.telc.net Modelltest 1 ZERTIFIKAT DEUTSCH B1 www.tel.net Inhlt Hinweis für Kursteilnehmende 03 Die Prüfung zum Zertifikt Deutsh (Üersiht) 4 Shriftlihe Prüfung Leseverstehen 6 Sprhusteine 12 Hörverstehen 16 Shriftliher

Mehr

Übungssatz 01 FIT IN DEUTSCH 2. Kandidatenblätter/Prüferblätter ISBN: 3-938744-79-0. FIT2_ÜS01_Kandidaten-/Prueferblaetter_Juli_2005

Übungssatz 01 FIT IN DEUTSCH 2. Kandidatenblätter/Prüferblätter ISBN: 3-938744-79-0. FIT2_ÜS01_Kandidaten-/Prueferblaetter_Juli_2005 KASTNER AG ds medienhus FIT2_ÜS01_Kndidten-/Prueferletter_Juli_2005 FIT IN DEUTSCH 2 Kndidtenlätter/Prüferlätter ISBN: 3-938744-79-0 Inhlt Vorwort 3 Kndidtenlätter Hören 5 Lesen 13 Shreien 21 Sprehen 25

Mehr

Fortbildungsseminar für Familienmediatoren in internationaler Familienmediation

Fortbildungsseminar für Familienmediatoren in internationaler Familienmediation Medition in interntionlen Kindshftskonflikten Fortbildungsseminr für Fmilienmeditoren in interntionler Fmilienmedition 5. - 7. Dezember 2014 und 20.- 22. Februr 2015 in Berlin Ziel dieses 50-stündigen

Mehr

10 Brusterhaltende Therapie

10 Brusterhaltende Therapie 221 Indikationskriterien für die rusterhaltende Therapie Die rusterhaltende Operation hat sih als Standardtherapie des Mammakarzinoms durhgesetzt. Nur wenn tumoriologishe Faktoren gegen eine Brusterhaltung

Mehr

Logische Grundschaltungen

Logische Grundschaltungen Elektrotechnisches Grundlgen-Lor II Logische Grundschltungen Versuch Nr. 9 Erforderliche Geräte Anzhl Bezeichnung, Dten GL-Nr. 1 Voltmeter 335 1 Steckrett SB 1 1 Steckrett SB 2 mit 5V Netzteil 1 Steckrett

Mehr

7. Portfolioinvestitionen und Wechselkursschwankungen. Literatur. Prof. Dr. Johann Graf Lambsdorff Universität Passau SS 2008

7. Portfolioinvestitionen und Wechselkursschwankungen. Literatur. Prof. Dr. Johann Graf Lambsdorff Universität Passau SS 2008 Prof. Dr. Johnn Grf Lmsdorff Universität Pssu SS 2008 Litertur r IS 0 r 0 P 0 P x MP 7. Portfolioinvestitionen und Wechselkursschnkungen + Z Jrcho, H.-J. und P. Rühmnn (2000) : Monetäre Außenirtschft I.

Mehr

Der Tabelle kann entnommen werden, welche Einschränkungen sich aufgrund der bestehenden Doppelbesteuerungsabkommen

Der Tabelle kann entnommen werden, welche Einschränkungen sich aufgrund der bestehenden Doppelbesteuerungsabkommen DEPARTEMENT FINANZEN UND RESSOURCEN Kntonles Steuermt Aru, 6. Ferur 2013 MERKBLATT Quellenesteuerung von Hypothekrzinsen n Personen ohne Wohnsitz oer Aufenthlt in er Schweiz ( 124 As. 1 StG un Art. 94

Mehr

.302 Latten dickengehobelt, 0 m2...

.302 Latten dickengehobelt, 0 m2... NPK Bau Projekt: 254 - Holzständerwände Seite 1 333D/14 Holzbau: en undausba u (V'15) 000 Bedingungen Reservepositionen: Positionen, die nicht dem Originaltext NPK entsprechen, dürfen nur in den dafür

Mehr

4. Chemische Bindung

4. Chemische Bindung 4. Chemische Bindung 4... Vlenzindungs-Modell: Oktettegel Die Bildung enegetisch egünstigte Elektonenkonfigutionen (die esondes stil sind) wid ngestet Eine esondes stile Konfigution ist die Edelgskonfigution

Mehr

1 Räumliche Darstellung in Adobe Illustrator

1 Räumliche Darstellung in Adobe Illustrator Räumliche Drstellung in Adobe Illustrtor 1 1 Räumliche Drstellung in Adobe Illustrtor Dieses Tutoril gibt Tips und Hinweise zur räumlichen Drstellung von einfchen Objekten, insbesondere Bewegungspfeilen.

Mehr

Sie das Gerät aus und überprüfen Sie den Lieferumfang

Sie das Gerät aus und überprüfen Sie den Lieferumfang Instlltionsnleitung Hier eginnen MFC-7360N MFC-7460DN Lesen Sie itte ie Broshüre Siherheitshinweise un Vorshriften, evor Sie s Gerät in Betrie nehmen. Lesen Sie nshließen iese Instlltionsnleitung für eine

Mehr

Übungsblatt 1 zum Propädeutikum

Übungsblatt 1 zum Propädeutikum Üungsltt zum Propädeutium. Gegeen seien die Mengen A = {,,,}, B = {,,} und C = {,,,}. Bilden Sie die Mengen A B, A C, (A B) C, (A C) B und geen Sie diese in ufzählender Form n.. Geen Sie lle Teilmengen

Mehr

Mögliche Experimente zur Förderung der Kompetenzen im Lehrplan 21 inklusive der dafür benötigten Materialien. 1. / 2. und 3.

Mögliche Experimente zur Förderung der Kompetenzen im Lehrplan 21 inklusive der dafür benötigten Materialien. 1. / 2. und 3. zur Förerung er Kompetenzen im Lehrpln inklusive er für enötigten Mterilien. /. un 3. Zyklus zur Förerung er Kompetenzen im Lehrpln inklusive er für enötigten Mterilien (. un. Zyklus) Hinweise zum Umgng

Mehr

Möbel für Menschen _03. Multimat Leitstellentisch Leitwartentisch. System. www.objektplusdesign.de

Möbel für Menschen _03. Multimat Leitstellentisch Leitwartentisch. System. www.objektplusdesign.de Möel für Menshen 1 _03 Multimt Leitstellentish Leitwrtentish System www.ojektplusdesign.de Einleitung Ein Tish-Genie für Ihre multiplen Anforderungen. Der Multimt mit Lösungen für Leitstände ller Art.

Mehr

Sehen wie s geht! Leseprobe. Kapitel 4:»Windows schneller machen« Inhaltsverzeichnis. Stichwortverzeichnis. Die Autoren

Sehen wie s geht! Leseprobe. Kapitel 4:»Windows schneller machen« Inhaltsverzeichnis. Stichwortverzeichnis. Die Autoren Sehen wie s geht! Leseproe Seit Windows 10 ht sih in Bezug uf Geshwindigkeit sehr vieles geessert, er shnell genug knn ein Computersystem eigentlih nie sein. Hier finden Sie einige Tipps, dnk derer Sie

Mehr

Werben auf askenrico

Werben auf askenrico Weren uf skenrico skenrico Ihr Online-Reiseführer für Mitteleurop Unser Online-Reiseführer ht eine rsnte Entwicklung zu verzeichnen. Gegründet Ende 2009, zählt er mit üer 10.000 montlichen Besuchern Mitte

Mehr

Wegeventil NG 10 WL 4.10

Wegeventil NG 10 WL 4.10 Wegeventil NG 10 WL.10 Lochild ISO 01/ DIN 20 10 Wegeventil NG 10 Lochild ISO 01 / DIN 20 10 Konstruktionseschreiung Die Wegeventile WL /10 estehen us Gehäuse (1), Steuerkolen (5) mit zwei Zentrierfedern

Mehr

Die Finanzierung von Arztdienstleistungen

Die Finanzierung von Arztdienstleistungen Handout zum Referat Arztfinanzierung (Heidi Stürzlinger) Die Finanzierung von Arztdienstleistungen Eine Modellanalyse vor dem Hintergrund der Arzthonorierung in Österreih Arztdienstleistungen gehören neben

Mehr

Kommunizierende Workflow-Services modellieren und analysieren

Kommunizierende Workflow-Services modellieren und analysieren Informtik - Forshung und Entwiklung mnusript No. (will e inserted y the editor) Wolfgng Reisig Krsten Shmidt Christin Sthl Kommunizierende Workflow-Servies modellieren und nlysieren Eingegngen: dte / Angenommen:

Mehr

Rock? Passt der. Personen beschreiben

Rock? Passt der. Personen beschreiben 10 Psst der Rok? Personen eshreien Denken Sie n drei Personen. Ws ist für die Personen typish? Mhen Sie Notizen. Ws gefällt Ihnen ( )? Ws finden Sie niht so gut ( )? Wie sieht die Person us? jung / lt

Mehr

Wirtschaftsprüferkamm

Wirtschaftsprüferkamm Verfahrensliste BW Seite 1 von 8 Beruf/DL-Tätigkeit/DL-ezogener Regelungstatestand(*) Verfahren/Formalität (*) Hierzu erforderlih: Rurik (*) Zuständige Stelle Fallzahl in 2006 Bemerkungen/Rehtl. Änderungsedarf

Mehr

Wie erfahre ich, welches Programm ich verwenden muss? 1. Wie kann ich meine Videobänder auf eine Disc übertragen? 5

Wie erfahre ich, welches Programm ich verwenden muss? 1. Wie kann ich meine Videobänder auf eine Disc übertragen? 5 hp dvd writer Wie... Inhlt Wie erfhre ich, welches Progrmm ich verwenden muss? 1 Deutsch Wie knn ich eine Disc kopieren? 2 Wie knn ich meine änder uf eine Disc üertrgen? 5 Wie knn ich einen DVD-Film erstellen?

Mehr

Kleiner Führer durch die alte Hauptstadt des römischen Helvetiens

Kleiner Führer durch die alte Hauptstadt des römischen Helvetiens Ein Tg in Kleiner Führer durh die lte Huptstdt des römishen Helvetiens 3. 4. Shuljhr (Shüler/innen. 8 Jhren) Ih in Cmillus, und wer ist Du? 2011 1 Ein Tg in Geruhsnweisung Ih in ein Römer us Aventium.

Mehr

Stabile Hochzeiten wie und warum?

Stabile Hochzeiten wie und warum? Stile Hohzeiten wie un wrum? Tg er Mthemtik HU erlin 25. pril 2009 Stefn elsner TU erlin, Mthemtik felsner@mth.tu-erlin.e Ws sin stile Hohzeiten? Gegeen: Menge von ruen, M Menge von Männern, = M. Jee Person

Mehr

Netzstrategien für Betreiber von Energienetzen Verschmelzung von Technik und Regulierung Teil 4 von 4

Netzstrategien für Betreiber von Energienetzen Verschmelzung von Technik und Regulierung Teil 4 von 4 Orgnistion & Mngement Netzstrtegien für Betreier von Energienetzen Verschmelzung von Technik und Regulierung Teil 4 von 4 Quelle: Eisenhns Fotoli.com Der vierte und letzte Teil der Veröffentlichungsreihe

Mehr

Lesen Sie diese Installationsanleitung, bevor Sie das Gerät verwenden, um es richtig einzurichten und zu installieren.

Lesen Sie diese Installationsanleitung, bevor Sie das Gerät verwenden, um es richtig einzurichten und zu installieren. Instlltionsnleitung Hier eginnen MFC-6490CW Lesen Sie iese Instlltionsnleitung, evor Sie s Gerät verwenen, um es rihtig einzurihten un zu instllieren. WARNUNG Wrnungen, ie ehtet weren müssen, um Verletzungsgefhr

Mehr

Hier beginnen MFC-J470DW

Hier beginnen MFC-J470DW Instlltionsnleitung Hier eginnen MFC-J470DW Lesen Sie zuerst ie Proukt-Siherheitshinweise, evor Sie s Gerät in Betrie nehmen. Lesen Sie nn iese Instlltionsnleitung zur korrekten Einrihtung un Instlltion.

Mehr

Reinigung 146. Reinigen des Hindernissensors. Reinigung der Projektoroberfläche. Reinigen des Projektionsfensters. Warnung. Warnung.

Reinigung 146. Reinigen des Hindernissensors. Reinigung der Projektoroberfläche. Reinigen des Projektionsfensters. Warnung. Warnung. Reinigung 146 Bei Verschmutzung oder Bildverschlechterung muss der Projektor gereinigt werden. Schlten Sie den Projektor vor der Reinigung us. Reinigung der Projektoroberfläche Reinigen Sie die Projektoroberfläche

Mehr

Wirtschaft, Arbeit, Haushalt. mit Hauswirtschaft Kompetenzaufbau 3. Zyklus

Wirtschaft, Arbeit, Haushalt. mit Hauswirtschaft Kompetenzaufbau 3. Zyklus Wirtshft, Areit, Hushlt mit Huswirtshft Kompetenzufu. Zyklus Elemente es Kompetenzufus Weitere Informtionen zu en Elementen es Kompetenzufus sin im Kpitel Üerlik zu finen. Impressum Herusgeer: Deutshshweizer

Mehr

10 FINANZIELLE ASPEKTE UND GESETZESGRUNDLAGEN

10 FINANZIELLE ASPEKTE UND GESETZESGRUNDLAGEN 10 FINANZIELLE ASPEKTE UND GESETZESGRUNDLAGEN Grundlge der Tuerkuloseekämpfung in der Schweiz sind ds Epidemiengesetz von 1970 und ds Tuerkulosegesetz von 1928 (1, 2). Für die Finnzierung gelten ds Krnkenversicherungsgesetz

Mehr

Schritte 6. international. Zwischenspiel: Gibt's da was zu lachen? 1 Was machen diese Künstler? Ordnen Sie zu.

Schritte 6. international. Zwischenspiel: Gibt's da was zu lachen? 1 Was machen diese Künstler? Ordnen Sie zu. 8 Zwishenspiel: Git's d ws zu lhen? 1 Ws mhen diese Künstler? Ordnen Sie zu. Akroten sind lustig geshminkt und treten oft im Zirkus uf. Krettisten erzählen nur mit ihrer Körpersprhe eine Geshihte. Komiker

Mehr

Schaltnetze. Inhaltsübersicht. Aufbau von Schaltnetzen anhand wichtiger Beispiele. Codierer, Decodierer und Codekonverter. Additionsschaltnetze

Schaltnetze. Inhaltsübersicht. Aufbau von Schaltnetzen anhand wichtiger Beispiele. Codierer, Decodierer und Codekonverter. Additionsschaltnetze Schltnetze Aufu von Schltnetzen nhnd wichtiger Beipiele Inhltericht Codierer, Decodierer und Codekonverter Additionchltnetze Hlddierer Vollddierer Mehrtellige Addierer Multiplexer und Demultiplexer Techniche

Mehr

International Unicycling Federation

International Unicycling Federation International Uniyling Federation Wettkampf-Regeluh 2010 Die Üersetzung wurde von einem Üersetzungsüro im Auftrag des durhgeführt. Stand: 12/2009 Copyright 2009 y the International Uniyling Federation,

Mehr

Biologische Qualitätskomponenten und ökologischer Zustand. Chemischer Zustand und weitere Stoffe

Biologische Qualitätskomponenten und ökologischer Zustand. Chemischer Zustand und weitere Stoffe Pltzhlter Grfik (Bild/Foto) Biologishe Qulitätskomponenten und ökologisher Zustnd Chemisher Zustnd und weitere Stoffe LANUV FB 55 Dipl.- Biol. Johen Lome Gliederung Anforderungen der WRRL n ds Monitoring

Mehr

NACHRICHTEN KIEFERORTHOPÄDIE. selbstligierende Brackets KOMPENDIUM. Supplement der KN Kieferorthopädie Nachrichten I www.kn-aktuell.

NACHRICHTEN KIEFERORTHOPÄDIE. selbstligierende Brackets KOMPENDIUM. Supplement der KN Kieferorthopädie Nachrichten I www.kn-aktuell. 1/2011 Dezemer 3. Jhrgng KIEFERORTHOPÄDIE NACHRICHTEN Supplement der KN Kieferorthopädie Nhrihten I www.kn-ktuell.de KOMPENDIUM selstligierende Brkets Shnell, soft & stylish Clrity TM SL Brkets Hervorrgende

Mehr

Modellreihe TL96* Digital Modellreihe UL97* Digital Modellreihe ML96* Digital

Modellreihe TL96* Digital Modellreihe UL97* Digital Modellreihe ML96* Digital Moellreihe TL96* Digitl Moellreihe UL97* Digitl Moellreihe ML96* Digitl EUROPEAN UNION ECOLABEL Awre to goos or servies whih meet the environmentl requirements of the EU eolelling sheme Deutsh Inhltsverzeihnis

Mehr

Politik und Demokratie in Deutschland

Politik und Demokratie in Deutschland Politik und Demokrtie in Deutshlnd Quiz: Stimmen diese Aussgen üer Deutshlnd? Kreuzen Sie n. d e f g h i j k l m n Der Regierungshef / Die Regierungshefin wird Premierminister/in gennnt. Deutshlnd ist

Mehr

McAfee Firewall Enterprise, Multi Firewall Edition

McAfee Firewall Enterprise, Multi Firewall Edition Shnellstrt Hnuh Revision A MAfee Firewll Enterprise, Multi Firewll Eition Version 8.3.x In iesem Hnuh für en Shnellstrt finen Sie llgemeine Anweisungen zum Einrihten von MAfee Firewll Enterprise, Multi

Mehr

3.2.7.5 Pulverbeschichtung in der Automobilindustrie

3.2.7.5 Pulverbeschichtung in der Automobilindustrie Magerlakierungen Das Lakierergebnis in shwer zugänglihen hintershnittenen Flähen der Karosse z.b. im Bereih A-Säulen/Türshaht ist aufgrund des guten Umgriffverhaltens des Pulvers besser als bei Naßapplikationen.

Mehr

McAfee Content Security Blade Server

McAfee Content Security Blade Server Schnellstrt-Hndbuch Revision A McAfee Content Security Blde Server Version 7.0.0 Dieses Schnellstrt-Hndbuch dient ls Anleitung zum Einrichten von McAfee Content Security Blde Server. Ausführliche Anweisungen

Mehr

Präfixcodes und der Huffman Algorithmus

Präfixcodes und der Huffman Algorithmus Präfixcodes und der Huffmn Algorithmus Präfixcodes und Codebäume Im Folgenden werden wir Codes untersuchen, die in der Regel keine Blockcodes sind. In diesem Fll können Codewörter verschiedene Länge hben

Mehr

Licht braucht Leistung

Licht braucht Leistung Das professionelle Elektronikmagazin 1 B19126 13. Januar 2006 9,00 Seite 24 Titel-Story: Beleuhtungsregelung Liht brauht Leistung Oszilloskope Seite 40 Die drei Neuen in der Mittelklasse FPGA-Design Seite

Mehr

BAUTECHNISCHER BRANDSCHUTZ. Feuerwiderstandsklassen_(FWKL) Forderungen an Ausbaukonstruktionen

BAUTECHNISCHER BRANDSCHUTZ. Feuerwiderstandsklassen_(FWKL) Forderungen an Ausbaukonstruktionen DK6998 DDRStandard HA April 982 he De :mhe pötihk BAUTECHNISCHER BRANDSCHUTZ Feuerwiderstandsklassen_(FWKL) TGL 685/7 Forderungen an Ausbaukonstruktionen Gruppe 2 nookaphar

Mehr

UNIVERSITÄT KARLSRUHE Institut für Analysis HDoz. Dr. P. C. Kunstmann Dipl.-Math. M. Uhl. Sommersemester 2009

UNIVERSITÄT KARLSRUHE Institut für Analysis HDoz. Dr. P. C. Kunstmann Dipl.-Math. M. Uhl. Sommersemester 2009 UNIVERSIÄ KARLSRUHE Institut für Anlysis HDoz. Dr. P. C. Kunstmnn Dipl.-Mth. M. Uhl Sommersemester 9 Höhere Mthemti II für die Fchrichtungen Eletroingenieurwesen, Physi und Geodäsie inlusive Komplexe Anlysis

Mehr

5.4 CMOS Schaltungen und VLSIDesign

5.4 CMOS Schaltungen und VLSIDesign Kp5.fm Seite 447 Dienstg, 7. Septemer 2 :55 3 5.4 CMOS Schltungen und VLSI Design 447 r u u r id + + A. 5.39: Progrmmierrer Gitterustein 5.4 CMOS Schltungen und VLSIDesign Die Boolesche Alger eginnt mit

Mehr

Zunächst ein paar Fragen zu Ihrer Person:

Zunächst ein paar Fragen zu Ihrer Person: Zunähst ein paar Fragen zu Ihrer Person: Sehr geehrte Damen un Herren! Wir laen Sie herzlih zu ieser Gesunheitsefragung ein, a uns Ihre Gesunheit wihtig ist. Darum führen wir ei itworks as Projekt (f)itworks

Mehr

Lüftungstechnische und energetische Eigenschaften von Einzelraumlüftungsgeräten mit Wärmerückgewinnung

Lüftungstechnische und energetische Eigenschaften von Einzelraumlüftungsgeräten mit Wärmerückgewinnung Lüftungstehnishe und energetishe Eigenshaften von Einzelraumlüftungsgeräten mit Wärmerükgewinnung H. Manz, H. Huber und D. Helfenfinger Eidgenössishe Materialprüfungs- und Forshungsanstalt (EMPA), H-86

Mehr

45 Würzburg Maidbronn Rimpar Gramschatz

45 Würzburg Maidbronn Rimpar Gramschatz ürzurg Mironn Rimpr Grmshtz gültig : 01.04.2013, Drukzeitpunkt: 21.03.2013 15:38:59, eite: 1 Fhrt er Linie F BB ürzurg, örthstrße -, Busf./ Bussteig 6 5.32 6.00 6.30 6.55 6.55 7.37 8.20 9.00 9.30 10.00

Mehr

Hier beginnen DCP-7055W / DCP-7057W /

Hier beginnen DCP-7055W / DCP-7057W / Instlltionsnleitung Hier eginnen DCP-7055W / DCP-7057W / DCP-7070DW Lesen Sie die Broschüre zu Sicherheitshinweisen und Vorschriften, evor Sie ds Gerät in Betrie nehmen. Lesen Sie nschließend diese Instlltionsnleitung

Mehr

Relativitätstheorie. Relativitätstheorie 345. Um das Jahr 1600. Um das Jahr 1900. Um das Jahr 2000. Wie wird es im Jahr 2200 aussehen?

Relativitätstheorie. Relativitätstheorie 345. Um das Jahr 1600. Um das Jahr 1900. Um das Jahr 2000. Wie wird es im Jahr 2200 aussehen? Relatiitätstheorie Zeitreisen Reisen in die Vergangenheit oder Zukunft sind beliebte Themen für Siene- Fition-Romane. Darin lassen sih mit Hilfe on Zeitmashinen Personen in beliebige Epohen ersetzen. Man

Mehr

Seminar Kryptographie

Seminar Kryptographie Seminar Kryptographie Christian Wilkin Seminararbeit WS 24/25 Dezember 24 Betreuung: Prof. Dr. Alfred Sheerhorn Fahbereih Design und Informatik Fahhohshule Trier University of Applied Sienes FACHHOCHSCHULE

Mehr

Gemeindeverfassung. der Einwohnergemeinde Rüderswil

Gemeindeverfassung. der Einwohnergemeinde Rüderswil Gemeindeverfssung der Einwohnergemeinde Rüderswil Totlrevision 2013 - 2 - Die Stimmerechtigten von Rüderswil, gestützt uf Art. 13 Bst. des Orgnistionsreglementes vom 28. Novemer 2010, eschliessen m 22.Septemer

Mehr

DAS JUGENDKONTO, das NICHT NUR AUF

DAS JUGENDKONTO, das NICHT NUR AUF DAS JUGENDKONTO, ds NICHT NUR AUF dein GELD AUFPASST. Hndy oder Lptop 1 Jhr grtis Versichern!* Mitten im Leben. *) Näheres im Folder FÜR ALLE VON 14-19, DIE MITTEN IM LEBEN STEHEN! Mit 14 Lebensjhren mcht

Mehr

Nachtrag Nr. 71 a. gemäß 10 Verkaufsprospektgesetz (in der vor dem 1. Juli 2005 geltenden Fassung) Unvollständigen Verkaufsprospekt

Nachtrag Nr. 71 a. gemäß 10 Verkaufsprospektgesetz (in der vor dem 1. Juli 2005 geltenden Fassung) Unvollständigen Verkaufsprospekt London Brnch Nchrg Nr. 71 gemäß 10 Verkufsprospekgesez (in der vor dem 1. Juli 2005 gelenden Fssung) vom 6. Novemer 2006 zum Unvollsändigen Verkufsprospek vom 31. März 2005 üer Zerifike uf * üer FlexInves

Mehr

Boole'sche Algebra. Inhaltsübersicht. Binäre Funktionen, Boole'sche Algebren, Schaltalgebra. Verknüpfungen der mathematischen Logik

Boole'sche Algebra. Inhaltsübersicht. Binäre Funktionen, Boole'sche Algebren, Schaltalgebra. Verknüpfungen der mathematischen Logik Boole'sche Algebr Binäre Funktionen, Boole'sche Algebren, Schltlgebr Inhltsübersicht Verknüpfungen der mthemtischen Logik Boole sche Algebren Grundelemente der Schltlgebr Regeln der Schltlgebr Normlformen

Mehr

Technische Daten und Lieferprogramm

Technische Daten und Lieferprogramm www.isospan.eu und Lieferprogramm 1159-CPD-0285/11 1159-CPD-0207/08 Europäische Technische Zulassung ETA-05/0261 Die Markenwohnwand - natürlich, behaglich, effizient. 02 03 www.isospan.eu Steine mit integrierter

Mehr

Hier beginnen HL-2135W /

Hier beginnen HL-2135W / Instlltionsnleitung Hier eginnen HL-2135W / (nur EU) HL-2270DW Lesen Sie diese Instlltionsnleitung zur Einrichtung und Instlltion des Gerätes, evor Sie ds Gerät zum ersten Ml verwenden. Sie finden die

Mehr

Wichtige Unterlagen. rlagen. zu Ihrer Kraftfahrtversicherung:

Wichtige Unterlagen. rlagen. zu Ihrer Kraftfahrtversicherung: Wichtige Unterlgen zu Ihrer Krftfhrtversicherung: - Allgemeine Bedingungen für die Krftfhrtversicherung (AKB, Stnd 01.01.2008) - Merkltt zur Dtenverreitung - Informtionen zum Versicherer rlgen - 2 - Inhltsverzeichnis

Mehr

Streuungsmaße. Grundbegriffe

Streuungsmaße. Grundbegriffe Grundbegriffe Untersuchungseinheiten U,...,U n Merkml X Urliste x,...,x n geordnete Urliste x (),...,x (n) Es gilt i.llg.: xi x() i, i, Κ, n In einer westdeutschen Großstdt gibt es insgesmt drei Träger

Mehr