Sicherheitshinweise an den Karteninhaber

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Sicherheitshinweise an den Karteninhaber"

Transkript

1 Sicherheitshinweise an den Karteninhaber Gerade Privatkunden sind für das Thema Kartensicherheit häufig noch nicht sensibilisiert genug. Folgende Hinweise erleichtern ihnen den Umgang mit der Debit (D) - oder Kreditkarte (K) und dienen der Vermeidung von Betrug. Der Karteninhaber sollte die Karte unmittelbar nach Erhalt unterschreiben (D/K). die Karte niemals Dritten überlassen und die PIN stets getrennt aufbewahren (D/K). seine PIN niemals an einem Türöffner eines Kreditinstituts eingeben (D/K). darauf achten, dass Ihm bei der Bargeldabhebung niemand über die Schulter schaut, die Sicht auf die Tastatur mit der freien Hand oder dem Geldbeutel verdecken. Er sollte zudem auf einen angemessenen Sicherheitsabstand zu dem nächsten Kunden achten (D/K). die Karte sofort sperren und seine Bank benachrichtigen, wenn der Automat seine Karte aus unerklärlichen Gründen einzieht (D/K). grundsätzlich nie einen Kartenbeleg blanko unterschreiben, also grundsätzlich nie ohne die Rechnungssumme bzw. den Gesamtbetrag anzugeben (D/K). seine Karte nie unbeaufsichtigt in einem Auto liegen lassen (D/K). seine Karte niemals als Sicherheit hinterlegen (D/K). seine Karte beim Bezahlen möglichst nicht unbeaufsichtigt an Dritte weitergeben (D/K). seine Belege nie unachtsam wegwerfen, so dass sie für Dritte zugänglich werden können (K). die Kartenabrechnung (K) und Umsätze auf dem Girokonto (D) sorgfältig anhand seiner Belege kontrollieren und Fehler sofort reklamieren. bei Verlust oder Diebstahl seiner Karte umgehend die Sperrzentrale (D) anrufen. Er sollte zudem sicherstellen, dass er immer schnell Zugriff auf die Notrufnummer seiner zuständigen Sperrzentrale bzw. die entsprechenden Sperrnummern der Kreditkarte (K) hat, insbesondere im Urlaub oder auf Geschäftsreisen. sich bei Schwierigkeiten von Reklamationen mit dem Händler direkt an das kartenausgebende Institut wenden. Der Kundenberater füllt mit ihm dann ein Reklamationsformular aus; darin wird unter anderem nach dem reklamierten Umsatz und dem Reklamationsgrund gefragt. Dem Reklamationsschreiben müssen alle wichtigen Unterlagen wie Ausdrucke und Belege beigefügt werden. Das Kreditinstitut wird anschließend Kontakt zum Händler oder Dienstleister aufnehmen, um den Sachverhalt zu klären (D/K). 1/8

2 Bei Einkäufen im Internet (K): Wenn man als Kunde gewisse Hinweise beachtet, ist das Bezahlen mit Kreditkarte im Internet genauso sicher, wie an der Kasse. Der Karteninhaber sollte die Seiten eines Anbieters im Internet immer mit einem real vorhandenen Shop vergleichen. Wahrscheinlich würde man in einer verdächtig anmutenden Spelunke in irgendeinem Hinterhof auch nicht mit seiner Karte bezahlen, geschweige denn sich dort hin begeben. Analog verhält es sich mit einem Internetshop - sieht er vertrauenswürdig aus oder nicht?! Ob ein Shop vertrauenswürdig oder nicht ist, kann man u.a. daran erkennen, ob auf den Seiten entsprechende AGB's zu finden sind. Sind diese gut leserlich und schränken die eigenen Rechte nicht ein? Steht ein Impressum auf der Seite? Stimmen diese Daten mit anderen Kontaktdaten überein? Reagiert der Shop auf -Anfragen? Werden die Seiten verschlüsselt? Gibt es vielleicht jemanden, der diesen Shop bereits getestet hat (z.b. oder Natürlich gibt es noch weitere Erkennungsmerkmale für seriöse Internetanbieter anhand der hier angegeben Eckpunkte können E- Commerce Händler allerdings relativ einfach überprüft bzw. das Risiko eines Missbrauch minimiert werden. Immer darauf achten, dass die Bezahlseiten der Anbieter mindestens sslverschlüsselt sind. Dies ist zum einen daran zu erkennen, dass die Adresszeile des Browsers (z.b. Internet Explorer) mit "https" statt "http" anfängt. Das "s" steht in diesem Fall für "secure". 2/8

3 Eine andere Art festzustellen, ob eine Seite die Informationen verschlüsselt und damit sicher übermittelt, ist das kleine Schloss rechts unten im Browserfenster. Noch sicherer sind Anbieter von Verified by VISA/MasterCard Secure Code gesicherten Seiten. Der Karteninhaber sollte unter keinen Umständen seine PIN (D/K) im Internet bekannt geben. Kein seriöser Anbieter wird seinen Kunden auffordern, seine Geheimzahl im Internet einzugeben. Nicht voreilig die Kartennummer eingeben und sorgfältig die entsprechenden Bedingungen lesen. Wenn man ein Abonnement bestellt oder in einen Club eintritt wie sehen die Abrechnungsmodalitäten, Lieferbedingungen und Kündigungsfristen aus? Im Nachgang sollte man die Umsätze auf der Kartenabrechnung mit dem Bestellformular vergleichen. Zahlreiche Anbieter rechnen über spezielle Abrechnungszentren ab. Das heißt, die Namen auf der Kreditkartenabrechnung stimmen nicht immer mit denen auf der Bestellung überein. Seriöse Internetanbieter benennen diese Zentren in der Regel in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder auf dem Bestellformular. 3/8

4 Hinweise zur groben Fahrlässigkeit / Haftung des Karteninhabers (D/K) Bei Verlust einer Zahlungskarte ist die Sorge immer groß. Allein mit der Karte, ohne PIN, kann zwar niemand am Geldautomaten Geld abheben, aber im Handel mit gefälschter Unterschrift einzukaufen ist durchaus möglich; Unterschriften werden kaum geprüft. Das Wichtigste ist: Der Kunde sollte die Karte sofort sperren lassen. Der Karteninhaber haftet für den entstandenen Schaden, wenn ihm grobe Fahrlässigkeit nachgewiesen werden kann. Grobe Fahrlässigkeit des Karteninhabers liegt vor, wenn beispielsweise die PIN auf der Karte vermerkt wurde die PIN zusammen mit der Karte am gleichen Ort (z.b. im Portemonnaie) aufbewahrt wurde die Geheimnummer einer anderen Person mitgeteilt und dadurch der Missbrauch verursacht wurde das Abhandenkommen der Karte nicht sofort bei der Bank oder der zentralen Sperrenannahme gemeldet wurde der Geldbeutel unbeaufsichtigt im Auto (z.b. in der Handtasche) oder am Arbeitsplatz (etwa in der Jackett-Tasche) zurückgelassen wurde wenn sich die Karte in einem Mantel oder einer Tasche befand, die an einer frei zugänglichen Garderobe oder über einer Stuhllehne in einem Restaurant/Café hingen Darüber hinaus gelten die AGB des kartenausgebenden Instituts, in denen die Haftungsbedingungen für den Karteninhaber institutsindividuell geregelt sind. 4/8

5 Kartenmissbrauch? Was ist zu tun? Sie vermuten den missbräuchlichen Einsatz Ihrer Zahlungskarte? Rufen Sie bei Verlust oder Diebstahl Ihrer Karte (D/K) umgehend die Sperrzentrale an. Stellen Sie zudem sicher, dass Sie immer schnell Zugriff auf die Notrufnummer Ihrer zuständigen Sperrzentrale haben, insbesondere im Urlaub oder auf Geschäftsreisen. Bei unrechtmäßigen Abbuchungen von Ihrem Konto (D) informieren Sie umgehend Ihre Bank oder Sparkasse. Bei Unregelmäßigkeiten Ihrer monatlichen Kreditkarten-abrechnung (K), wenden Sie sich bitte direkt an die zuständige Stelle Ihres kartenausgebenden Kreditinstituts. Die Telefonnummer findet sich meist rechts oben auf Ihrer Kredtikartenabrechnung. Außerhalb der Geschäftszeiten rufen Sie in beiden Fällen bitte sofort die Sperrzentrale an. Eine sofortige Sperrung kann vor Unannehmlichkeiten schützen. Sollte es bei Reklamationen gegenüber dem Händler wegen unrechtmäßiger Abbuchungen (D) zu Schwierigkeiten kommen, wenden Sie sich direkt an das kartenausgebende Institut. Der Kundenberater füllt mit Ihnen dann ein Reklamationsformular aus; darin wird unter anderem nach dem reklamierten Umsatz und dem Reklamationsgrund gefragt. Dem Reklamationsschreiben müssen alle wichtigen Unterlagen wie Ausdrucke und Belege beigefügt werden. Das Kreditinstitut wird dann Kontakt zum Händler oder Dienstleiter aufnehmen, um den Sachverhalt zu klären. 5/8

6 Tipps zur Reisekasse Der richtige Mix macht s Wie zahlt man im Urlaub am sichersten, günstigsten und bequemsten? Zu den optimalen Reisevorbereitungen ins Ausland gehört auch die Zusammenstellung der Reisekasse. Dabei hängt der Mix aus Bargeld, Debit- oder Kreditkarte sowie Reiseschecks in erster Linie vom Reiseziel ab. kartensicherheit.de gibt ein paar nützliche Tipps, worauf Urlauber vor ihrer Reise achten sollten. 1. Bargeld Von allen Zahlungsmitteln ist Bargeld das unsicherste. Kommt es abhanden, gibt es dafür keinen Ersatz. Nehmen Sie also umgerechnet nicht mehr als 100 bis 200 Euro Bargeld mit auf die Reise. Innerhalb der Eurozone entfällt der Umtausch von Währungen. Bei sonstigen Auslandsreisen gilt grundsätzlich: Reist man in Länder mit stabilen Währungen wie in die USA, die Schweiz, nach Großbritannien oder Skandinavien, sollte man das Bargeld bereits in Deutschland tauschen. Allerdings berechnen die Banken oftmals Gebühren zwischen zwei und vier Prozent. Hier lohnt sich also der Preisvergleich. Bei Reisen in so genannte Schwachwährungsländer wie etwa die Türkei, Polen oder Ungarn empfiehlt sich der Umtausch erst vor Ort. Dies gilt auch für Fernost, Nordafrika oder Südamerika. In diesen Ländern sind die Kurse am Bankschalter oder in Wechselstuben oftmals günstiger als am Geldautomaten, wobei man auch hier die jeweiligen Umtauschgebühren vergleichen sollte. 2. Debit-Karten Die Debit-Karte (ec-karte) besticht nicht nur durch ihre hohe Akzeptanz, sondern vor allem wegen ihrer Sicherheit. Neben dem Reisescheck gilt sie als das sicherste Zahlungsmittel überhaupt: Sie ist nur in Verbindung mit der persönlichen Geheimnummer (PIN) gültig. Prüfen Sie rechtzeitig vor Reiseantritt die Gültigkeitsdauer der Karte und merken Sie sich die Geheimzahl. Die Debit-Karte ist heute weltweit einsetzbar und bleibt das wichtigste Zahlungsmittel im Urlaub. Mehr als 4,8 Millionen Geschäfte in Europa sind auf das Bezahlen mit der Debit-Karte eingerichtet. Über Geldautomaten liefern das nötige Bargeld. Außerhalb Europas findet der Reisende mehr als Geldautomaten mit dem Maestro-Zeichen und fast zehn Millionen Händler, die die Zahlungskarte akzeptieren. Da fast alle Girokonten heute mit einer Debit-Karte ausgestattet sind, verursacht sie in der Regel keine zusätzlichen Kosten. Allerdings fallen beim Bezahlen mit der Karte manchmal Transaktionskosten an: Einkäufe innerhalb der Euro-Zone sind gebührenfrei, außerhalb berechnen Geldinstitute bis zu zwei Prozent vom Umsatz. 6/8

7 3. Kreditkarten An mehr als 22 Millionen Akzeptanzstellen weltweit können Urlauber mit VISAoder MasterCard bezahlen. Beim Einkauf mit Kreditkarte innerhalb der Eurozone fallen keine Gebühren an. Zudem schont der Urlauber durch das Bezahlen per Kreditkarte seine Bargeldreserven und vermeidet gebührenpflichtiges Abheben am Geldautomaten. Positiv ist auch der Zinsvorteil: Der Betrag wird oft erst bis zu vier Wochen später vom Konto abgebucht. Pro Karte und Jahr kostet eine VISA- oder MasterCard-Karte im Schnitt 20 Euro. Beim Geldabheben am Automaten mit Kreditkarte verlangen manche Banken allerdings Gebühren von bis zu 7 Euro. Sperren von Debit- und Kreditkarten Gehen Debit- oder Kreditkarten verloren, muss - um die Haftungsrisiken so weit als möglich zu begrenzen - unverzüglich die weltweite Sperrung der Karte veranlasst werden. Alle Karteninhaber können die Sperre entweder direkt bei ihrer Bank oder Sparkasse oder aber über die seit Jahren gültige Sperrnummer der Kreditwirtschaft , aus dem Ausland aufgeben. Seit dem 1. Juli 2005 kann die Sperrung gebührenfrei und rund um die Uhr auch unter der neuen einheitlichen Sperrnummer erfolgen. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass sich Ihr Kreditinstitut diesem Service bereits angeschlossen hat. Bei allen Sparkassen und Landesbanken (für Debit und Kredit) sowie den Volksbanken und Raiffeisenbanken (für Debit) ist dies ab 1. Juli 2005 der Fall. Wenn Sie also von Ihrer Bank noch nicht darüber informiert wurden, dass sie künftig auch an der Sperrnummer teilnimmt, nutzen Sie für Ihre Sperre unbedingt weiterhin die bisherige Sperrnummer weltweit aus dem Ausland mit der Ländervorwahl +49 zu erreichen. Da zudem die neue Nummer noch nicht von überall aus dem Ausland angewählt werden kann, sollten Sie auf jeden Fall diese bisherige Sperrnummer der Kreditwirtschaft im Reisegepäck mitnehmen. Kreditkarten können darüber hinaus auch unter den von Ihrem Kreditinstitut erhältlichen bisherigen Servicenummern gesperrt werden. Notieren Sie sich den Zeitpunkt der Sperrung und den Namen. Melden Sie den Kartenverlust dann unverzüglich bei der Polizei und verlangen Sie dort die Anfertigung eines Protokolls der Meldung oder notieren Sie sich das Aktenzeichen. Überaus nützlich ist hier der SOS-Notfallpass, der Ihnen bei kartensicherheit.de unter Prävention zum Download zur Verfügung steht. 7/8

8 4. Reise-Schecks Zusätzlich zu Bargeld und Zahlungskarten sollte die Urlaubskasse auch durch Reise-Schecks ergänzt werden. Diese werden nahezu weltweit akzeptiert. Reiseschecks sollten rechtzeitig vor dem Urlaub bei der Bank bestellt werden. Oft bieten die Banken diesen Service auch telefonisch. Beim Kauf von Reiseschecks berechnen Banken in der Regel eine Gebühr von einem Prozent des Kaufpreises. Einige Institute bieten den Reisescheck auch für Zwei an. Diese Schecks können dann von zwei Reisepartnern als Zahlungsmittel verwendet werden. Traveller-Schecks sind durch Ihre doppelte Unterschrift (beim Kauf der Schecks bei Ihrem Geldinstitut und später beim Einlösen) gesichert und werden im Fall eines Verlustes innerhalb von 24 Stunden kostenlos ersetzt. Erstattet wird der volle Betrag, ohne dass zusätzliche Entgelte anfallen. Genutzt werden Traveller-Schecks wie Bargeld: In der jeweiligen Landeswährung kann man mit ihnen in Restaurants, Hotels oder Geschäften direkt bezahlen. Obwohl mehr und mehr Akzeptanzstellen auf eine Einlösegebühr verzichten, ist bei Banken, Hotels und Wechselstuben oftmals noch eine Gebühr fällig. In den USA gelten Traveller-Schecks wie Bargeld und werfen kein zusätzliches Entgelt auf. Nicht benötigte Schecks können Sie nach Ihrem Urlaub zurücktauschen. 8/8

Online Messe Kartensicherheit

Online Messe Kartensicherheit Online Messe Kartensicherheit Angelika und Kirsten Knoop-Kohlmeyer Sparkasse Celle Was ist Ihnen wichtig? Präventionsmaßnahmen zur Vermeidung von Betrug Die SparkassenCard: Das Girokonto in der Hosentasche

Mehr

SICHER ZAHLEN MIT DER KREDITKARTE IM INTERNET. Sicher Online einkaufen

SICHER ZAHLEN MIT DER KREDITKARTE IM INTERNET. Sicher Online einkaufen SICHER ZAHLEN MIT DER KREDITKARTE IM INTERNET Sicher Online einkaufen Shopping per Mausklick Einkaufen im Internet wird zunehmend beliebter. Ob Kleidung, Schuhe, Elektrogeräte, Möbel, Reisen oder gar Lebensmittel.

Mehr

S Sparkasse. Sparkassen-Kreditkarte. Pocket Card. Sparkassen-Kreditkarte Standard. Pocket Card. Standard Service-Guide. Service-Guide.

S Sparkasse. Sparkassen-Kreditkarte. Pocket Card. Sparkassen-Kreditkarte Standard. Pocket Card. Standard Service-Guide. Service-Guide. S Sparkasse S Sparkasse Pocket Card Pocket Card Als Inhaber der Standard Kreditkarte werden Als Sie Inhaber weltweit der unterstützt: Standard Kreditkarte Pocket Card werden Sie ausfüllen, weltweit herauslösen

Mehr

Maestro Traveller. Mehr Freiheiten. Jederzeit. Weltweit. PayLife. Bringt Leben in Ihre Karte.

Maestro Traveller. Mehr Freiheiten. Jederzeit. Weltweit. PayLife. Bringt Leben in Ihre Karte. Mehr Freiheiten. Jederzeit. Weltweit. PayLife. Bringt Leben in Ihre Karte. Der Maestro Traveller ist eine Prepaid Karte, die Sie wiederbeladen können. Damit bezahlen Sie überall dort, wo Maestro akzeptiert

Mehr

Weltweit kostenlos Bargeld an allen MasterCard Automaten abheben. 1. Mit Sicherheit gut unterwegs: Die DAB MasterCards. DAB bank

Weltweit kostenlos Bargeld an allen MasterCard Automaten abheben. 1. Mit Sicherheit gut unterwegs: Die DAB MasterCards. DAB bank Weltweit kostenlos Bargeld an allen MasterCard Automaten abheben. 1 Mit Sicherheit gut unterwegs: Die DAB MasterCards. DAB bank DAB MasterCard. Macht Ihr Leben sicher einfacher. Ob das Candle-Light-Dinner

Mehr

Degussa Bank Kreditkarte für BASF Mitarbeiter

Degussa Bank Kreditkarte für BASF Mitarbeiter Die Degussa Bank bietet allen deutschen Mitarbeitern der BASF Gruppe eine Kreditkarte zur privaten Nutzung zu Vorzugskonditionen an. Während BASF Mitarbeiter mit der Degussa Bank-Kreditkarte alle Arten

Mehr

Vorsicht vor Kartentricks : So schützen Sie sich vor Betrug bei unbarem Zahlungsverkehr und Zahlungskartenbetrug.

Vorsicht vor Kartentricks : So schützen Sie sich vor Betrug bei unbarem Zahlungsverkehr und Zahlungskartenbetrug. Vorsicht vor Kartentricks : So schützen Sie sich vor Betrug bei unbarem Zahlungsverkehr und Zahlungskartenbetrug. Das bargeldlose Bezahlen mit Kreditkarten, der ec-karte, der Lastschrift oder im elektronischen

Mehr

Maestro Traveller. Mehr Freiheiten. Jederzeit. Weltweit. PayLife. Bringt Leben in Ihre Karte.

Maestro Traveller. Mehr Freiheiten. Jederzeit. Weltweit. PayLife. Bringt Leben in Ihre Karte. Maestro Traveller Mehr Freiheiten. Jederzeit. Weltweit. PayLife. Bringt Leben in Ihre Karte. Der Maestro Traveller ist eine Prepaid Karte, die Sie wiederbeladen können. Damit bezahlen Sie überall dort,

Mehr

Sparkassen-Kreditkarte Basis von MasterCard und VISA FAQ Häufig gestellte Fragen

Sparkassen-Kreditkarte Basis von MasterCard und VISA FAQ Häufig gestellte Fragen Stand: 11. Dezember 2014 Sparkassen-Kreditkarte Basis von MasterCard und VISA FAQ Häufig gestellte Fragen 1. Allgemeine Fragen Was genau ist eine Basis Kreditkarte? Die Basis Kreditkarte ist eine vorausbezahlte,

Mehr

MeinGiro, da ist mehr für mich drin!

MeinGiro, da ist mehr für mich drin! MeinGiro, da ist mehr für mich drin! Mit uns haben Sie gute Karten. MARKUS MUSTERMANN 1234567890 0987654321 00/00 Wir bieten Ihnen für jede Lebenssituation und jeden Bedarf die passende Karte. Und dazu

Mehr

Reisezahlungsmittel. SLR meine Bank

Reisezahlungsmittel. SLR meine Bank Reisezahlungsmittel SLR meine Bank Erholsame Ferien Reisezahlungsmittel Endlich Ferien! Wer freut sich nicht aufs süsse Nichtstun, auf fremde Länder oder einfach aufs Unterwegssein an bekannten oder weniger

Mehr

Kreditkarte: Sicherheit

Kreditkarte: Sicherheit Kreditkarte: Sicherheit So können Sie sicher mit Ihrer Kreditkarte einkaufen online und offline! 1) Allgemeine Informationen 2) Sicherheitsmerkmale auf der Vorderseite 3) Sicherheitsmerkmale auf der Rückseite

Mehr

Häufig gestellte Fragen zur MasterCard Prepaid 1 / 5

Häufig gestellte Fragen zur MasterCard Prepaid 1 / 5 Häufig gestellte Fragen zur MasterCard Prepaid 1 / 5 Was ist eine Prepaid-Karte? Wie der Name ist auch die Handhabung analog einem Prepaid-Handy zu verstehen: Die Prepaid-Karte ist eine vorausbezahlte,

Mehr

Die Haspa Kreditkarte Basis. Servicehinweise. Meine Bank heißt Haspa.

Die Haspa Kreditkarte Basis. Servicehinweise. Meine Bank heißt Haspa. Die Haspa Kreditkarte Basis. Servicehinweise. Meine Bank heißt Haspa. . Herzlichen Glückwunsch! Sie haben eine in jeder Beziehung gute Wahl ge troffen. Denn mit Ihrer neuen Haspa Kreditkarte Basis verfügen

Mehr

Fragen und Antworten zur Visa Card Basis der Berliner Sparkasse (Stand: 03/2015)

Fragen und Antworten zur Visa Card Basis der Berliner Sparkasse (Stand: 03/2015) Fragen und Antworten zur Visa Card Basis der Berliner Sparkasse (Stand: 03/2015) 1. ALLGEMEINE FRAGEN 2 2. KARTENEINSATZ 3 3. KARTENABRECHNUNG 3 4. KARTENVERLUST / KARTENDIEBSTAHL 4 5. GUTHABEN 4 6. BARGELDVERFÜGUNG

Mehr

REISEZAHLUNGSMITTEL. Unbeschwert die Ferien geniessen

REISEZAHLUNGSMITTEL. Unbeschwert die Ferien geniessen REISEZAHLUNGSMITTEL Unbeschwert die Ferien geniessen Erholsame Ferien! Endlich Ferien! Wer freut sich nicht aufs süsse Nichtstun, auf fremde Länder oder einfach aufs Unterwegssein an bekannten oder weniger

Mehr

POLIZEI Hamburg. Wir informieren. www.polizei.hamburg.de

POLIZEI Hamburg. Wir informieren. www.polizei.hamburg.de POLIZEI Hamburg Wir informieren www.polizei.hamburg.de Taschendiebe... treten bewusst dort auf, wo viele Menschen zusammen kommen, zum Beispiel auf Bahnhöfen, in Kaufhäusern, auf Flughäfen, in Bussen oder

Mehr

Sparkasse. Fragen und Antworten zur SparkassenCard für Firmenkunden. Sparkassen-Finanzgruppe

Sparkasse. Fragen und Antworten zur SparkassenCard für Firmenkunden. Sparkassen-Finanzgruppe Sparkasse Fragen und Antworten zur SparkassenCard für Firmenkunden Sparkassen-Finanzgruppe Ihre Vorteile der SparkassenCard. Die SparkassenCard hat jetzt ein neues Design. Hat sich auch etwas bei den Funktionen

Mehr

Sparkasse. Fragen und Antworten zur SparkassenCard für Privatkunden. Sparkassen-Finanzgruppe

Sparkasse. Fragen und Antworten zur SparkassenCard für Privatkunden. Sparkassen-Finanzgruppe Sparkasse Fragen und Antworten zur SparkassenCard für Privatkunden Sparkassen-Finanzgruppe Fragen und Antworten zur SparkassenCard für Privatkunden Einsatzmöglichkeiten der SparkassenCard. Mit der SparkassenCard

Mehr

THEMA Zahlungskartenbetrug. Vorsicht Karten-Tricks! So schützen Sie sich vor dem Missbrauch Ihrer Zahlungskarte.

THEMA Zahlungskartenbetrug. Vorsicht Karten-Tricks! So schützen Sie sich vor dem Missbrauch Ihrer Zahlungskarte. THEMA Zahlungskartenbetrug Vorsicht Karten-Tricks! So schützen Sie sich vor dem Missbrauch Ihrer Zahlungskarte. Das bargeldlose Bezahlen mit Kredit- und Debitkarte (früher auch als ec-karte bezeichnet),

Mehr

Häufig gestellte Fragen zur Prepaid-Karte 1 / 5

Häufig gestellte Fragen zur Prepaid-Karte 1 / 5 Häufig gestellte Fragen zur Prepaid-Karte 1 / 5 Was ist eine Prepaid-Karte? Wie der Name ist auch die Handhabung analog einem Prepaid-Handy zu verstehen: Die Prepaid-Karte ist eine vorausbezahlte, wiederaufladbare

Mehr

S Sparkasse. Pocket Card. S Pocket Card

S Sparkasse. Pocket Card. S Pocket Card S Sparkasse S Sparkasse Pocket Card Als Inhaber der MasterCard Gold werden Sie weltweit unterstützt: Pocket Card einfach ausfüllen, herauslösen und bei sich tragen. So haben Sie auch im Notfall (bei Verlust

Mehr

Degussa Bank Corporate Card. FAQ-Liste

Degussa Bank Corporate Card. FAQ-Liste Degussa Bank Corporate Card FAQ-Liste Wie und wo beantrage / erhalte ich die Degussa Bank Corporate Card? Sie können die Corporate Card bequem über den Bank-Shop der Degussa Bank im Chemiepark Trostberg

Mehr

MasterCard Gold. MasterCard Gold Die Kreditkarte mit Versicherungsschutz.

MasterCard Gold. MasterCard Gold Die Kreditkarte mit Versicherungsschutz. MasterCard Gold MasterCard Gold Die Kreditkarte mit Versicherungsschutz. Darfs ein bisschen mehr sein? Mehr Service, mehr Versicherungsschutz und mehr Leistungen? Dann haben wir das Richtige für Sie: die

Mehr

THEMA Zahlungskartenbetrug. Vorsicht Karten-Tricks! So schützen Sie sich vor dem Missbrauch Ihrer Zahlungskarte.

THEMA Zahlungskartenbetrug. Vorsicht Karten-Tricks! So schützen Sie sich vor dem Missbrauch Ihrer Zahlungskarte. THEMA Zahlungskartenbetrug Vorsicht Karten-Tricks! So schützen Sie sich vor dem Missbrauch Ihrer Zahlungskarte. Sichere Seiten beginnen mit https ein kleines geschlossenes Vorhängeschlosssymbol in der

Mehr

Allgemeine Fragen Was ist 3D Secure (Verified by Visa / MasterCard SecureCode )?

Allgemeine Fragen Was ist 3D Secure (Verified by Visa / MasterCard SecureCode )? Allgemeine Fragen Was ist 3D Secure (Verified by Visa / MasterCard SecureCode )? Wie funktioniert das Bezahlen im Internet mit Verified by Visa / MasterCard SecureCode Wie sind Sie als Kreditkarteninhaber

Mehr

WICHTIGE FRAGEN ZUM THEMA 3D SECURE

WICHTIGE FRAGEN ZUM THEMA 3D SECURE _ FAQ WICHTIGE FRAGEN ZUM THEMA 3D SECURE Auf den folgenden Seiten finden Sie die wichtigsten Antworten auf Fragen zu den neuen Sicherheitsstandards. Inhalt Wichtige Fragen zum Thema 3D Secure 1 Allgemeine

Mehr

Sparkassen-Kreditkarte Basis

Sparkassen-Kreditkarte Basis Sparkassen-Kreditkarte Basis FAQ Frequently Asked Questions 1. Allgemeine Fragen Was genau ist eine Sparkassen-Kreditkarte Basis? Die Sparkassen-Kreditkarte Basis ist eine vorausbezahlte, wiederaufladbare

Mehr

Häufige Fragen (FAQ)/ PortemonnaieSchutz

Häufige Fragen (FAQ)/ PortemonnaieSchutz Häufige Fragen (FAQ)/ PortemonnaieSchutz Grundlegendes Welche Vorteile bietet der PortemonnaieSchutz und wie erhalte ich diesen? Der PortemonnaieSchutz bietet Ihnen die Möglichkeit, den Verlust Ihrer Zahl-,

Mehr

Allgemeine Fragen Was ist 3D Secure (Verified by Visa / MasterCard SecureCode )?

Allgemeine Fragen Was ist 3D Secure (Verified by Visa / MasterCard SecureCode )? Allgemeine Fragen Was ist 3D Secure (Verified by Visa / MasterCard SecureCode )? Wie funktioniert das Bezahlen im Internet mit Verified by Visa / MasterCard SecureCode Warum zeigt mein Browser kein Vorhängeschloß-Symbol

Mehr

1. Fragen zur Kartenbenutzung

1. Fragen zur Kartenbenutzung 1. Fragen zur Kartenbenutzung Woran muss ich bei einem Umzug denken? Geben Sie uns raschmöglichst Ihre neue Adresse bekannt telefonisch oder mittels Formular: ausfüllen, ausdrucken, unterschreiben und

Mehr

Das Leben genießen: MasterCard Classic

Das Leben genießen: MasterCard Classic www.sparkasse-koelnbonn.de/mastercard Sparkasse KölnBonn Das Leben genießen: MasterCard Classic 4 % Reisebonus 5 % Ticketbonus Sparkassen-Finanzgruppe 3 INHALT FINANZDIENSTLEISTUNGEN Bezahlen mit Ihrer

Mehr

IMMER MIT KARTE. IMMER MIT NECKERMANN REISEN.

IMMER MIT KARTE. IMMER MIT NECKERMANN REISEN. IMMER MIT KARTE. IMMER MIT NECKERMANN REISEN. NECKERMANN MACHT S MÖGLICH. DIE NECKERMANN REISEN MASTERCARD. GroSSe Vorteile im handlichen Format Mit Ihrer Neckermann Reisen MasterCard haben Sie den perfekten

Mehr

Fragen und Antworten zum

Fragen und Antworten zum Fragen und Antworten zum & Allgemeine Fragen Was ist 3D-Secure (Verified by Visa / MasterCard SecureCode )? Verified by Visa / MasterCard SecureCode bzw. 3D-Secure (der technische Begriff für beide Verfahren)

Mehr

Bankkarten Girocard. Die Girocard ist ganz schön praktisch! Till + Freunde Konto + Karte

Bankkarten Girocard. Die Girocard ist ganz schön praktisch! Till + Freunde Konto + Karte 1 Girocard Je nach Bank sind die Beträge, über die man täglich/wöchentlich verfügen kann, unterschiedlich. Jeder Bankkunde erhält zu seinem Konto eine Bankkarte, die Girocard. Mit ihr kann er Kontoauszüge

Mehr

Der PIN-Code. PayLife. Bringt Leben in Ihre Karte.

Der PIN-Code. PayLife. Bringt Leben in Ihre Karte. Der PIN-Code PayLife. Bringt Leben in Ihre Karte. Entweder gleich oder sofort! PIN-Code Bestellung: Ich beantrage für meine Kreditkarte eine persönliche Identifikationsnummer (PIN-Code) für den Bezug von

Mehr

Produktbedingungen für MasterCard und VISA-Karte

Produktbedingungen für MasterCard und VISA-Karte Produktbedingungen für MasterCard und VISA-Karte A. MasterCard-Kundenbedingungen B. Bedingungen für die Verwendung der VISA-Karte A. MasterCard-Kundenbedingungen 1. Verwendungsmöglichkeiten der MasterCard

Mehr

Bedingungen für die Verwendung von SparkassenCards

Bedingungen für die Verwendung von SparkassenCards Bedingungen für die Verwendung von SparkassenCards (Fassung Mai 2007) A. Garantierte Zahlungsformen B. Ausführung von Überweisungen an Selbstbedienungsterminals C. Kontoauszugsdrucker und Kontoinformationen

Mehr

Kantonalbank BASIC MasterCard und BASIC Visa. Leisten Sie sich mehr dank einer preiswerten Kreditkarte

Kantonalbank BASIC MasterCard und BASIC Visa. Leisten Sie sich mehr dank einer preiswerten Kreditkarte Kantonalbank BASIC MasterCard und BASIC Visa Leisten Sie sich mehr dank einer preiswerten Kreditkarte Setzen Sie auf Ihre Karte Vertrauen Sie bei der Wahl Ihrer Kreditkarte der St.Galler Kantonalbank.

Mehr

Baden-Württembergische Bank: VDI-PayIng Card und VDI-StudyIng Card

Baden-Württembergische Bank: VDI-PayIng Card und VDI-StudyIng Card Mitglieder- und Regionalservice F r a g e n u n d A n t w o r t e n Baden-Württembergische Bank: VDI-PayIng Card und VDI-StudyIng Card Preis: F: Ist die VDI-PayIng Card bzw. die -StudyIng Card nur für

Mehr

Informationen für Händler

Informationen für Händler Informationen für Händler Kreditkartenabrechnung im Internet e-commerce Kreditkartenabrechnung im Internet für Händler Seite 1 Was ist eine Akzeptanzstelle? Wenn Sie Kreditkartengeschäfte mit Ihren Kunden

Mehr

Ihre Kreditkarten mit Mehrwert. Weltweit komfortabel und sicher bezahlen: mit MasterCard und Visa

Ihre Kreditkarten mit Mehrwert. Weltweit komfortabel und sicher bezahlen: mit MasterCard und Visa Ihre Kreditkarten mit Mehrwert Weltweit komfortabel und sicher bezahlen: mit MasterCard und Visa MasterCard und Visa: Ihre Kreditkarten für alle Fälle Mit unseren Kreditkarten MasterCard und Visa bezahlen

Mehr

Bei SCS bezahlen Sie ohne Risiko. 1. Vorkasse. 2. Kreditkarte. Sie können zwischen folgenden Zahlungsmethoden wählen:

Bei SCS bezahlen Sie ohne Risiko. 1. Vorkasse. 2. Kreditkarte. Sie können zwischen folgenden Zahlungsmethoden wählen: Bei SCS bezahlen Sie ohne Risiko Sie können zwischen folgenden Zahlungsmethoden wählen: 1. Vorkasse 2. Kreditkarte 3. PayPal 4. SOFORT Überweisung 5. giropay 6. Rechnung (BillSAFE) 7. Bar oder EC-Karte

Mehr

Fragen-/Antworten-Sammlung (FAQs) Allgemeine Fragen Was ist 3D-Secure (Verified by Visa/MasterCard SecureCode )?

Fragen-/Antworten-Sammlung (FAQs) Allgemeine Fragen Was ist 3D-Secure (Verified by Visa/MasterCard SecureCode )? Fragen-/Antworten-Sammlung (FAQs) Allgemeine Fragen Was ist 3D-Secure (Verified by Visa/MasterCard SecureCode )? Wie funktioniert das Bezahlen im Internet mit Verified by Visa/ MasterCard SecureCode Welche

Mehr

Ihre Visa Prepaid-Karte. Was Ihre neue Karte leistet.

Ihre Visa Prepaid-Karte. Was Ihre neue Karte leistet. Ihre Visa Prepaid-Karte Was Ihre neue Karte leistet. 2 Inhalt So starten Sie 3 Inhaltsverzeichnis Ihre Visa Prepaid-Karte: eine gute Entscheidung So starten Sie 3 Ihre Visa Prepaid-Karte: eine gute Entscheidung

Mehr

Häufig gestellte Fragen Erfahren Sie mehr über Verified by Visa

Häufig gestellte Fragen Erfahren Sie mehr über Verified by Visa Informationen zu Verified by Visa 2 1. Was ist Verified by Visa? 2 2. Wie funktioniert Verified by Visa? 2 3. Wie schützt mich Verified by Visa? 2 4. Ist der Umgang mit Verified by Visa benutzerfreundlich?

Mehr

5 Kartenzahlungen unter SEPA

5 Kartenzahlungen unter SEPA 5 Kartenzahlungen unter SEPA Neben Bargeld und bargeldlosen Geldtransfers gibt es und seine Bedeutung steigt immer mehr das umgangssprachlich sogenannte Plastikgeld. Es gibt kaum mehr jemanden, der sein

Mehr

Extra-Karte. Was Ihre neue Karte leistet. Jetzt mit Zusatzkartenantrag

Extra-Karte. Was Ihre neue Karte leistet. Jetzt mit Zusatzkartenantrag Extra-Karte Was Ihre neue Karte leistet. Jetzt mit Zusatzkartenantrag 2 Inhalt So starten Sie 3 Inhaltsverzeichnis Ihre Visa Extra-Karte: eine gute Entscheidung So starten Sie 3 Ihre Visa Extra-Karte:

Mehr

Gemeinsam, sind wir die Bank 4875 GOOD THRU

Gemeinsam, sind wir die Bank 4875 GOOD THRU Leitfaden Moneycard Gemeinsam, sind wir die Bank 4875 GOOD THRU Erstmalige Benutzung Ihrer Moneycard VOR DER ERSTMALIGEN BENUTZUNG IHRER MONEYCARD AN GELD- UND ZAHLAUTOMATEN MUSS DIESE ERST AKTIVIERT WERDEN.

Mehr

Weltweit gern gesehen Die s Kreditkarten von Visa und MasterCard. Konto & Karten

Weltweit gern gesehen Die s Kreditkarten von Visa und MasterCard. Konto & Karten Weltweit gern gesehen Die s Kreditkarten von Visa und MasterCard Konto & Karten Die Welt des bargeldlosen Zahlens in Ihrer Hand s Kreditkarten bequem im Alltag und wertvoll auf Reisen Einfach bezahlen

Mehr

DATENBLATT SHOPSYSTEME

DATENBLATT SHOPSYSTEME DATENBLATT SHOPSYSTEME Stand: 08/2003 Zahlungsmittel und -methoden im Internet Wie authentifiziert sich ein Käufer gegenüber dem Verkäufer und wie bezahlt er die bestellte Ware? Da sich jeder Internetnutzer

Mehr

Allgemeine Wirtschaftslehre: Zahlungsverkehr im Einzelhandel

Allgemeine Wirtschaftslehre: Zahlungsverkehr im Einzelhandel Allgemeine Wirtschaftslehre: Zahlungsverkehr im Einzelhandel Dieses Dokument wurde im Rahmen der Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel von Peter Büche erstellt. Es darf nur vollständig (mit diesem Deckblatt)

Mehr

Ihr persönlicher Navigator. Der Wegweiser für Ihre Kreditkarten

Ihr persönlicher Navigator. Der Wegweiser für Ihre Kreditkarten Ihr persönlicher Navigator Der Wegweiser für Ihre Kreditkarten Herzlich Willkommen bei Barclaycard. Inhalt Wir freuen uns, dass Sie sich für Barclaycard entschieden haben. Ihnen ist Ihre finanzielle Freiheit

Mehr

Geschrieben von: Administrator Freitag, den 18. Dezember 2009 um 08:10 Uhr - Aktualisiert Freitag, den 23. September 2011 um 06:12 Uhr

Geschrieben von: Administrator Freitag, den 18. Dezember 2009 um 08:10 Uhr - Aktualisiert Freitag, den 23. September 2011 um 06:12 Uhr Die Advanzia Gratis MasterCard Gold ist komplett kostenlos für Immer und damit praktische die Einzige am Markt, die ohne zusätzliches Konto o.ä. frei und kostenlos verfügbar ist Haben Sie auch von Ihren

Mehr

Sonderbedingungen für die BFS-BankCard. II. Allgemeine Regeln. I. Geltungsbereich. A. Garantierte Zahlungsformen. 1.Karteninhaber und Vollmacht

Sonderbedingungen für die BFS-BankCard. II. Allgemeine Regeln. I. Geltungsbereich. A. Garantierte Zahlungsformen. 1.Karteninhaber und Vollmacht Sonderbedingungen für die BFS-BankCard A. Garantierte Zahlungsformen I. Geltungsbereich Der Karteninhaber kann, soweit diese entsprechend ausgestattest ist, die BFS-BankCard für folgende Dienstleistungen

Mehr

Kreditkartenbedingungen für MasterCard und Visa Karten 1 von 5

Kreditkartenbedingungen für MasterCard und Visa Karten 1 von 5 Kreditkartenbedingungen für MasterCard und Visa Karten 1. Verwendungsmöglichkeiten und Leistungen Mit der von der Deutschen (nachfolgend DKB AG genannt) ausgegebenen MasterCard/Visa Karte (nachfolgend

Mehr

Deutsche Bank 3D Secure. Sicherer bezahlen im Internet.

Deutsche Bank 3D Secure. Sicherer bezahlen im Internet. Deutsche Bank 3D Secure Sicherer bezahlen im Internet. Sicherer bezahlen im Internet per Passwort oder mobiletan. Mehr Schutz mit 3D Secure. Mit Ihrer Deutsche Bank MasterCard oder Deutsche Bank VISA können

Mehr

Vodafone InfoDok. CallYa KontoServer 22 9 22 und wie Sie Ihr CallYa-Konto sonst noch aufladen können

Vodafone InfoDok. CallYa KontoServer 22 9 22 und wie Sie Ihr CallYa-Konto sonst noch aufladen können CallYa KontoServer 22 9 22 und wie Sie Ihr CallYa-Konto sonst noch aufladen können Ihr CallYa-Guthaben schnell und bequem verwalten Prüfen Sie Ihr Guthaben mit Ihrem Handy oder online bei MeinVodafone.

Mehr

MeinGiro, da ist mehr für mich drin!

MeinGiro, da ist mehr für mich drin! MeinGiro, da ist Das Konto, das mehr drauf hat als Geld. Das Sparkassen-Girokonto. Entdecken Sie jetzt die neuen MeinGiro-Konten. Wie auch immer Ihre ganz persönlichen Ziele aussehen, unser Finanzkonzept

Mehr

Prozesseinheit Beratung und Verkauf von Kreditkarten und Maestro Cards

Prozesseinheit Beratung und Verkauf von Kreditkarten und Maestro Cards Prozesseinheit Beratung und Verkauf von Kreditkarten und Maestro Cards Jannik Wenger Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Seite 1 Flussdiagramm Seite 2-3 Prozess Seite 4-5 Einleitung Seite 4 Fallbeispiel

Mehr

Präambel. Das 3-D Secure Zahlungsverfahren ist ein sicheres System im Sinne des Punktes II.6.3. der Kreditkartenbedingungen.

Präambel. Das 3-D Secure Zahlungsverfahren ist ein sicheres System im Sinne des Punktes II.6.3. der Kreditkartenbedingungen. BESONDERE BEDINGUNGEN für bargeldlose Zahlungen im Internet mit 3-D Secure - MasterCard SecureCode /Verified by VISA (im Folgenden BB 3-D Secure) Fassung Jänner 2014 Präambel Diese BB 3-D Secure ergänzen

Mehr

So bestelle ich bei Dentaler KURZANLEITUNG. In 4 Schritten bestellt AUSFÜHRLICHE ANLEITUNG 1. SCHRITT - DEN WARENKORB FÜLLEN

So bestelle ich bei Dentaler KURZANLEITUNG. In 4 Schritten bestellt AUSFÜHRLICHE ANLEITUNG 1. SCHRITT - DEN WARENKORB FÜLLEN So bestelle ich bei Dentaler KURZANLEITUNG In 4 Schritten bestellt AUSFÜHRLICHE ANLEITUNG 1. SCHRITT - DEN WARENKORB FÜLLEN Einen Artikel in den Warenkorb legen Die Bestellmenge anpassen Artikel wieder

Mehr

Geschäftsleute. Visa & MasterCard Business. Gebrauchsanweisung

Geschäftsleute. Visa & MasterCard Business. Gebrauchsanweisung Geschäftsleute Visa & MasterCard Business Gebrauchsanweisung Sie sind Inhaber einer Visa Business- oder einer MasterCard Business-Karte. Herzlichen Glückwunsch! Diese Nutzungshinweise bieten Ihnen alle

Mehr

FAQs zu 3D-Secure (Verified by Visa / MasterCard SecureCode ) Allgemeines Was ist 3D-Secure (Verified by Visa / MasterCard SecureCode )?

FAQs zu 3D-Secure (Verified by Visa / MasterCard SecureCode ) Allgemeines Was ist 3D-Secure (Verified by Visa / MasterCard SecureCode )? Allgemeines Was ist 3D-Secure (Verified by Visa / MasterCard SecureCode )? Wie funktioniert das Bezahlen im Internet mit Verified by Visa / MasterCard SecureCode Welche Informationen erhalten Sie per SMS?

Mehr

< E-commerce Trust Guide /> Steigerung Ihrer Conversion-Rates durch verbesserte Glaubwürdigkeit

< E-commerce Trust Guide /> Steigerung Ihrer Conversion-Rates durch verbesserte Glaubwürdigkeit < E-commerce Trust Guide /> Steigerung Ihrer Conversion-Rates durch verbesserte Glaubwürdigkeit Inhalt Willkommen zum E-commerce Trust Guide Diese Anleitung wird Ihnen helfen! Vertrauensrichtlinien für

Mehr

Finanzgruppe Deutscher Sparkassen- und Giroverband

Finanzgruppe Deutscher Sparkassen- und Giroverband Finanzgruppe Deutscher Sparkassen- und Giroverband Presseinformation Kartenzahlungen im Rückblick Frankfurt/Berlin, 4. Juni 2014 1968 Einführung der Scheckgarantiekarte durch die deutsche Kreditwirtschaft

Mehr

Häufig gestellte Fragen Erfahren Sie mehr über MasterCard SecureCode TM

Häufig gestellte Fragen Erfahren Sie mehr über MasterCard SecureCode TM Informationen zu MasterCard SecureCode TM 3 1. Was ist der MasterCard SecureCode TM? 3 2. Wie funktioniert MasterCard SecureCode TM? 3 3. Wie schützt mich MasterCard SecureCode TM? 3 4. Ist der Umgang

Mehr

Fragen-/Antworten-Sammlung (FAQs) Allgemeine Fragen Was ist 3D-Secure (Verified by Visa / MasterCard SecureCode )?

Fragen-/Antworten-Sammlung (FAQs) Allgemeine Fragen Was ist 3D-Secure (Verified by Visa / MasterCard SecureCode )? Fragen-/Antworten-Sammlung (FAQs) Allgemeine Fragen Was ist 3D-Secure (Verified by Visa / MasterCard SecureCode )? Wie funktioniert das Bezahlen im Internet mit Verified by Visa / MasterCard SecureCode

Mehr

FAQs zu MasterCard SecureCode und Verified by Visa. Allgemeine Fragen. 089 444565-0 www.zurbank.de

FAQs zu MasterCard SecureCode und Verified by Visa. Allgemeine Fragen. 089 444565-0 www.zurbank.de Allgemeine Fragen Was ist 3D-Secure (Verified by Visa / MasterCard SecureCode )? Wie funktioniert das Bezahlen im Internet mit Verified by Visa / MasterCard Secure- Code Welche Informationen erhalte ich

Mehr

WER ZAHLT FÜR DAS PLASTIKGELD?

WER ZAHLT FÜR DAS PLASTIKGELD? KREDITKARTEN WER ZAHLT FÜR DAS PLASTIKGELD? Fast jeder dritte Deutsche besitzt eine Kreditkarte. Auf Reisen oder im Internet ist das Plastikgeld praktisch, doch im Supermarkt oder SB-Warenhaus wird bislang

Mehr

50 gute Bank-Urteile (kleine Auswahl) Immer wieder klagen Bankkunden - und bekommen Recht!

50 gute Bank-Urteile (kleine Auswahl) Immer wieder klagen Bankkunden - und bekommen Recht! Kredit- & Kontenprüfung AFW Peter Zapf, Hafenstr. 85, 59067 Hamm Tel.: 02381-76767, Fax.: 02381-374492 (kleine Auswahl) Streit bei Girokonten 1. Hat eine Bank Selbstverpflichtung zum Girokonto für jedermann

Mehr

Haben Sie noch Fragen?

Haben Sie noch Fragen? Haben Sie noch Fragen? Für weitere Informationen steht Ihnen unser mehr sprachiges Team immer persönlich zur Verfügung. Rund um die Uhr, sieben Tage die Woche. Help Line 24h 0844 00 04 30 Informationsbroschüre

Mehr

FAQs zur PrivatCard Premium

FAQs zur PrivatCard Premium FAQs zur PrivatCard Premium 1. Allgemeines zur PrivatCard 2. TreueBohnen sammeln 3. Online Kontoübersicht und Funktionen der PrivatCard Premium 4. Zusatzkarten 5. Flexible Rückzahlung 6. Kontosicherheit

Mehr

Bedingungen für die SparkassenCard 1 / 10

Bedingungen für die SparkassenCard 1 / 10 Bedingungen für die SparkassenCard 1 / 10 Anpassungen finden Sie in roter Schrift Fassung Juli 2012 A. Garantierte Zahlungsformen I. Geltungsbereich Der Karteninhaber kann die SparkassenCard (nachfolgend

Mehr

Pocket Card. Ihr Service-Guide zur MasterCard Basis. s-pocket Card. www.sparkasse-koelnbonn.de/mastercard-basis

Pocket Card. Ihr Service-Guide zur MasterCard Basis. s-pocket Card. www.sparkasse-koelnbonn.de/mastercard-basis www.sparkasse-koelnbonn.de/mastercard-basis Pocket Card Als Inhaber der MasterCard Basis werden Sie weltweit unterstützt: Pocket Card einfach ausfüllen, herauslösen und bei sich tragen. So sehen Sie auch

Mehr

Wortschatz zum Thema: Studentenkonto

Wortschatz zum Thema: Studentenkonto 1 Wortschatz zum Thema: Studentenkonto Rzeczowniki: der Gaststudent, -en der Kunde, -n die Bank, -en die Bank-Filiale, -n der Automat, -en der Geldautomat, -en der Bankautomat, -en das Geld das Abheben

Mehr

PayLife Online Services und Besondere Geschäftsbedingungen für die Teilnahme an sicheren Systemen

PayLife Online Services und Besondere Geschäftsbedingungen für die Teilnahme an sicheren Systemen PayLife Online Services und Besondere Geschäftsbedingungen für die Teilnahme an sicheren Systemen I. Die PayLife Online Services Die SIX Payment Services (Austria) GmbH (kurz: SIX) bietet auf ihrer Website

Mehr

Fragen-/Antworten-Sammlung (FAQs) Allgemeine Fragen

Fragen-/Antworten-Sammlung (FAQs) Allgemeine Fragen Fragen-/Antworten-Sammlung (FAQs) Allgemeine Fragen Was ist 3D Secure (Verified by Visa / MasterCard SecureCode )? Wie funktioniert das Bezahlen im Internet mit Verified by Visa / MasterCard SecureCode

Mehr

Fragen-/Antworten-Sammlung (FAQs) Allgemeine Fragen Was ist 3D-Secure (Verified by Visa / MasterCard SecureCode )?

Fragen-/Antworten-Sammlung (FAQs) Allgemeine Fragen Was ist 3D-Secure (Verified by Visa / MasterCard SecureCode )? Fragen-/Antworten-Sammlung (FAQs) Allgemeine Fragen Was ist 3D-Secure (Verified by Visa / MasterCard SecureCode )? Wie funktioniert das Bezahlen im Internet mit Verified by Visa / MasterCard SecureCode

Mehr

Häufige Fragen zur PrivatCard Premium

Häufige Fragen zur PrivatCard Premium Häufige Fragen zur PrivatCard Premium 1. Allgemeines zur PrivatCard Premium 2. TreueBohnen sammeln 3. Zusatzkarten 4. Online Kontoübersicht und Funktionen der PrivatCard Premium 5. Flexible Rückzahlung

Mehr

PayLife Online Services und Besondere Geschäftsbedingungen für die Teilnahme an sicheren Systemen

PayLife Online Services und Besondere Geschäftsbedingungen für die Teilnahme an sicheren Systemen PayLife Online Services und Besondere Geschäftsbedingungen für die Teilnahme an sicheren Systemen Fassung alt Fassung neu I. Die PayLife Online Services 1 Die PayLife Bank GmbH (kurz: PayLife) bietet auf

Mehr

FAQ WICHTIGE FRAGEN ZUM THEMA 3D SECURE. Inhalt. Wichtige Fragen zum Thema 3D SECURE 1

FAQ WICHTIGE FRAGEN ZUM THEMA 3D SECURE. Inhalt. Wichtige Fragen zum Thema 3D SECURE 1 _ FAQ WICHTIGE FRAGEN ZUM THEMA 3D SECURE Auf den folgenden Seiten finden Sie die wichtigsten Antworten auf Fragen zu den neuen Sicherheits- Standards Verified by Visa / Inhalt Wichtige Fragen zum Thema

Mehr

Die BMW Card. Die Erlebniskarte.

Die BMW Card. Die Erlebniskarte. BMW Card www.bmw.de/ bmwcard Die BMW Card. Die Erlebniskarte. Im 1. Jahr kostenlos! Formel-1-News auf Ihr Handy! Sparen Sie beim Boxenstopp! Die BMW Card - exklusiv für BMW Fahrer. Eine Karte für alles.

Mehr

Informationsblatt: Gruppenpuzzle

Informationsblatt: Gruppenpuzzle Informationsblatt: Gruppenpuzzle Expertengruppe Werdet Experten in eurer Gruppe! a) Lest in Einzelarbeit den Informationstext zu eurer Zahlungsart! b) Füllt gemeinsam den Steckbrief für eure Zahlungsart

Mehr

Sicherheit im Internet

Sicherheit im Internet Sicherheit im Internet Inhaltsverzeichnis 1. Computersicherheit 2 2. Passwörter 4 3. Shopping 6 4. Onlinezahlung 7 5. Internet Abzocke 8 6. Phishing 10 Seite 1 1. Computersicherheit Viren, auch Trojaner

Mehr

Allgemeine Fragen. Was ist 3D Secure (Verified by Visa / MasterCard SecureCode )?

Allgemeine Fragen. Was ist 3D Secure (Verified by Visa / MasterCard SecureCode )? Allgemeine Fragen Was ist 3D Secure (Verified by Visa / MasterCard SecureCode )? Wie funktioniert das Bezahlen im Internet mit Verified by Visa / MasterCard SecureCode Welche Informationen erhalte ich

Mehr

Textvorlagen MasterCard SecureCode TM / Verified by Visa Stufe 2 für Kreditgenossenschaften, die nicht die webbank als Contentsystem verwenden

Textvorlagen MasterCard SecureCode TM / Verified by Visa Stufe 2 für Kreditgenossenschaften, die nicht die webbank als Contentsystem verwenden Textvorlagen MasterCard SecureCode TM / Verified by Visa Stufe 2 für Kreditgenossenschaften, die nicht die webbank als Contentsystem verwenden Allgemeine Informationen...2 1. Content analog zu webbank-inhalt...3

Mehr

Kreditkartentausch MasterCard zu Visa

Kreditkartentausch MasterCard zu Visa Kreditkartentausch MasterCard zu Visa (BLZ: 604 200 00 / BIC: WBAGDE61) Privatkundenservice 9 Per Fax an 07141 16-5366 Kontoinhaber: Vorname Top Giro-Kontonummer Bitte diese Kontonummer immer angeben Name

Mehr

Darauf sollten Urlauber achten: Tipps zum Thema Reisekasse

Darauf sollten Urlauber achten: Tipps zum Thema Reisekasse Darauf sollten Urlauber achten: Tipps zum Thema Reisekasse Die Hauptreisezeit in Deutschland steht kurz bevor. Vor allem für diejenigen, die in Nicht-Euro-Ländern Urlaub machen, ist jetzt der richtige

Mehr

Da unser Girokonto kostenlos ist, können Sie sich woanders etwas mehr gönnen.

Da unser Girokonto kostenlos ist, können Sie sich woanders etwas mehr gönnen. Bank SIGNAL IDUNA GIR0,- Kostenfrei weltweit Bargeld abheben Da unser Girokonto kostenlos ist, können Sie sich woanders etwas mehr gönnen. Für Ihr Geld bieten wir ein Konto, das kein Geld kostet. Gut,

Mehr

HVB VISA INFINITE CARD SO VIELFÄLTIG WIE DAS LEBEN.

HVB VISA INFINITE CARD SO VIELFÄLTIG WIE DAS LEBEN. HVB VISA INFINITE CARD SO VIELFÄLTIG WIE DAS LEBEN. 2 HVB VISA INFINITE CARD. VIEL MEHR ALS EINE KREDITKARTE. Bereits wenn Sie sich die Kreditkarten Fakten der HVB Visa Infinite Card ansehen, spüren Sie

Mehr

Zuerst schlau machen.

Zuerst schlau machen. Bezahlen auf Reisen, Seite 1 von 7 Zuerst schlau machen. Dann Urlaub machen. Bezahlen auf Reisen. Bezahlen auf Reisen, Seite 2 von 7 Wissenswertes für Ihren Urlaub. Bargeldbezüge an Geldausgabeautomaten

Mehr

So schnell kann s gehen: kontaktloses Zahlen mit Aduno.

So schnell kann s gehen: kontaktloses Zahlen mit Aduno. So schnell kann s gehen: kontaktloses Zahlen mit Aduno. Einfach, sicher, schnell. Auch für Kleinbeträge. Aduno bietet für jedes Bedürfnis die passende kontaktlose Lösung: Die Terminals der Verdi-Familie

Mehr

Kreditkarten. Cembra MasterCard Gold Cembra MasterCard Premium Willkommen

Kreditkarten. Cembra MasterCard Gold Cembra MasterCard Premium Willkommen Kreditkarten Cembra MasterCard Gold Cembra MasterCard Premium Willkommen Ihre persönliche Cembra MasterCard Es freut uns, dass Sie sich für die Cembra MasterCard entschieden haben. Jetzt können Sie weltweit

Mehr

Vorarlberger Sparkassen: Zahlungsmittel im Urlaub Studie. Mai 2015

Vorarlberger Sparkassen: Zahlungsmittel im Urlaub Studie. Mai 2015 Vorarlberger Sparkassen: Zahlungsmittel im Urlaub Studie Mai 2015 Methode und Zielsetzungen Methode und Stichprobe: - 500 telefonische Interviews - Repräsentativ für die österreichische Bevölkerung ab

Mehr