Informationen zum Folgekartenantrag der T-Systems (TeleSec)

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Informationen zum Folgekartenantrag der T-Systems (TeleSec)"

Transkript

1 Informationen zum Folgekartenantrag der T-Systems (TeleSec) Inhalt Übersicht... 2 Begriffe und Abkürzungen... 2 Wann ist ein Folgekartenantrag möglich?... 2 Voraussetzungen... 2 Vorbereitende Arbeiten... 3 JAVA: Gecachte Anwendungen löschen:... 3 Folgekartenprozess online auslösen... 5 Schritt 1 von 6 - Gültigen Voucher-Code eingeben... 5 Schritt 2 von 6 Daten erfassen (und bei Bedarf TELEPIN generieren)... 6 TelePIN... 7 Schritt 3 von 6 Daten prüfen... 8 Schritt 4 von 6 Plugin laden und signieren... 9 Schritt 5 von 6 Vertragsbedingungen bestätigen Schritt 6 von 6 Folgeauftrag beenden So geht es weiter wenn Sie die Signaturkarte erhalten haben Neue PKS-Karte initialisieren Neue Signaturkarte nutzen intarsys consulting GmbH 2016 Tutorial Folgekartenantrag der T-Systems (Telesec) Seite 1

2 Übersicht Für den Folgekartenantrag ist ein genau definiertes Verfahren vorgeschrieben. Dabei wird über ein Web-Applet ein Formular ausgefüllt und mit der noch gültigen (alten) Signaturkarte signiert. Bei diesem Signaturvorgang werden die Daten aus der alten Signaturkarte ausgelesen und auf die neue Karte übernommen. Dieses Dokument ist eine Kurzanleitung für dieses Web-Applet. Begriffe und Abkürzungen Signaturkarte Zertifikat Signatur-PIN Authentisierung SigG PIN1 PIN2 Auf einer Signaturkarte befinden sich Zertifikate, damit ein elektronisches Dokument signiert und die Identität der Person eindeutig nachgewiesen werden kann. Auf der Signaturkarte befinden sich üblicherweise fortgeschrittene und qualifizierte digitale Zertifikate. Ein digitales Zertifikat ist ein digitaler Datensatz, der bestimmte Eigenschaften von Personen oder Objekten bestätigt und dessen Authentizität und Integrität durch kryptografische Verfahren geprüft werden kann. Das digitale Zertifikat enthält insbesondere die zu seiner Prüfung erforderlichen Daten. Auf der Signaturkarte befinden sich üblicherweise fortgeschrittene und qualifizierte digitale Zertifikate. für qualifizierte Signaturen. Die Signatur-PIN wird benötigt, um das qualifizierte Signaturzertifikat auf Ihrer Signaturkarte für gesetzeskonforme Signaturen nach dem Signaturgesetz zu verwenden. Ein weiteres Zertifikat (fortgeschrittene Signatur) auf der Signaturkarte wird oft zur Anmeldung an einem Portal benötigt. Die Signatur-PIN wird bei den Signaturkarten SigG PIN1 genannt. Beim Initialisieren (Freischalten) der Signaturkarte vergeben Sie auch zweimal eine PIN2. Diese PIN2 ist mit einer PUK vergleichbar mit dem Unterschied, dass Sie diese selbst vergeben. Sie benötigen die PIN2, wenn Sie die PIN1 gesperrt haben. Wann ist ein Folgekartenantrag möglich? Ein Folgekartenantrag ist möglich, wenn die relevanten Daten (z. B. Name des Karteninhabers, Berufsattribut - z. B. "Anwalt" (falls vorhanden), etc.) gleich geblieben sind. Diese wesentlichen Merkmale werden auf die neue Karte übertragen. Hat Sich zum Beispiel Ihr Name durch Heirat geändert, ist ein Neukartenantrag erforderlich. Voraussetzungen Ein gültiger Voucher-Code für den Folgeauftrag liegt Ihnen vor. Die alte Signaturkarte ist noch mindestens 2 Tage gültig. intarsys consulting GmbH 2016 Tutorial Folgekartenantrag der T-Systems (Telesec) Seite 2

3 Vorbereitende Arbeiten Die Beantragung Ihrer Folgekarte lösen Sie online aus. Leider stellen wir sehr häufig fest, dass verschiedene Anwendungen im Browser gecached sind. Das bedeutet, dass diese Seiten in einem temporären Speicher liegen und den Folgekartenprozess blockieren, so dass dieser nicht vollständig durchgeführt werden kann. Dies ist vor allem deshalb sehr ärgerlich, da die Ihre für den Folgekartenantrag bereits gemachten Eingaben nicht gespeichert werden und wiederholt werden müssen. Aus diesem Grund empfehlen wir, die gecachten Anwendung vorab zu löschen. Die Anwendungen selbst werden dadurch nicht gelöscht. JAVA: Gecachte Anwendungen löschen: Systemsteuerung: nach Java suchen und Java bestätigen Es öffnet sich das [Java Control Panel]. Auf der Registerkarte [Allgemein] die [Einstellungen] öffnen In diesem Fenster auf den Schalter [Dateien löschen] klicken intarsys consulting GmbH 2016 Tutorial Folgekartenantrag der T-Systems (Telesec) Seite 3

4 (4) So sollte die Einstellung aussehen Anschließend alles mit [OK] bestätigen. intarsys consulting GmbH 2016 Tutorial Folgekartenantrag der T-Systems (Telesec) Seite 4

5 Folgekartenprozess online auslösen Halten Sie den Ihnen zugegangenen Voucher-Code und die PIN für die qualifizierte Signatur bereit. Wechseln Sie auf unsere Homepage Gehen Sie über Produkte > Trustcenter Deutsche Telekom AG (Telesec), Scrollen Sie nach unten und klicken Sie auf den Schalter Folgekartenantrag. Sie werden dann auf die Seite der Telesec geleitet. Sollten Sie eine Java-Warnhinweis erhalten klicken Sie auf Java aktivieren und anschließend auf Diesmal erlauben. Schritt 1 von 6 - Gültigen Voucher-Code eingeben Geben Sie hier Ihren Voucher-Code ein. Anschließend drücken Sie den Button [Weiter zu Schritt 2 von 6] intarsys consulting GmbH 2016 Tutorial Folgekartenantrag der T-Systems (Telesec) Seite 5

6 Schritt 2 von 6 Daten erfassen (und bei Bedarf TELEPIN generieren) Im nächsten Fenster erscheint ein Formular für den Folgeauftrag. Bitte füllen Sie dieses gewissenhaft aus. Als Rechnungsadresse geben Sie bitte unsere Adresse ein (siehe nächste Seite). Da Sie einen Voucher-Code erworben haben, geht Ihnen selbstverständlich keine weitere Rechnung mehr zu. Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder. Bitte beachten Sie: Sie bestätigen rechtswirksam, dass Ihre persönlichen Daten mit denen aus dem Hauptantrag übereinstimmen. Solle sich zum Beispiel Ihr Name durch Heirat geändert haben, ist ein Neukartenantrag erforderlich. intarsys consulting GmbH 2016 Tutorial Folgekartenantrag der T-Systems (Telesec) Seite 6

7 TelePIN Zusammen mit Ihrem Hauptkartenantrag haben Sie eine TelePIN erhalten. Bei älteren Anträgen haben Sie die TelePIN (ehemals Tele-Passwort) selbst vergeben. Bitte beachten Sie: Die TelePIN ist für verschiedene Aktionen unbedingt erforderlich. Bitte prüfen Sie, ob Ihnen die TelePIN noch bekannt ist. Diese ist im Hauptkartenantrag aufgeführt. Wenn nicht, ist hier die einzige Gelegenheit eine neue TelePIN generieren zu lassen. intarsys consulting GmbH 2016 Tutorial Folgekartenantrag der T-Systems (Telesec) Seite 7

8 Schritt 3 von 6 Daten prüfen Das nächste Fenster zeigt den Auftrag und die von Ihnen eingegebenen Daten an. Bitte überprüfen Sie Ihre Eingaben. Wenn Sie eine neue TelePIN beantragt haben wird diese auf diesem Baltt angezeigt.danach starten Sie die Signatur mit [Weiter zu Schritt 4 von 6 Signatur starten] intarsys consulting GmbH 2016 Tutorial Folgekartenantrag der T-Systems (Telesec) Seite 8

9 Schritt 4 von 6 Plugin laden und signieren Bitte gewährleisten Sie, dass Ihr Kartenlesegerät angeschlossen ist und stecken Sie die Signaturkarte ein. Diese muss noch mindestens 2 Tage gültig sein. In diesem Fenster werden Sie wahrscheinlich aufgefordert die Java Plattform zu aktivieren. Klicken Sie auf den angegebenen Link in der Mitte des Bildschirms [1] und anschließend links oben [2] das Plugin erlauben. Dabei können Sie entscheiden, ob Sie nur diesmal das Plugin erlauben oder sich diese Einstellung merken möchten. 2 1 Nun erscheint dieses Bild bitte haben Sie einen Moment Geduld intarsys consulting GmbH 2016 Tutorial Folgekartenantrag der T-Systems (Telesec) Seite 9

10 . bis dieses Bild erscheint. Hier klicken Sie auf [Ausführen] Nach einiger Zeit sollte dieser Bildschirm erscheinen. Vorausgesetzt, Sie haben das Kartenlesegerät angeschlossen und die Signaturkarte einstecken. Bitte drücken Sie hier auf den Button [Signieren]. Es erfolgt ein Hinweis, dass Sie die PIN 1 (für qualifizierte Signatur) eingeben sollen. Abhängig vom Kartenlesegerät kann dieser Hinweis abweichen. Bitte geben Sie nun Ihre Signatur-PIN auf dem Kartenleser ein und bestätigen Sie diese ebenfalls auf dem Kartenlesegerät. Bitte beachten Sie, dass dieser Vorgang nach ca. 30 Sekunden abgebrochen wird. intarsys consulting GmbH 2016 Tutorial Folgekartenantrag der T-Systems (Telesec) Seite 10

11 Schritt 5 von 6 Vertragsbedingungen bestätigen Fast geschafft bestätigen Sie die Bedingungen und drücken Sie den Button [Folgeauftrag kostenpflichtig absenden]. Selbstverständlich erhalten Sie KEINE weitere Rechnung. Durch den Voucher-Code ist Ihre Signaturkarte bereits bezahlt. Schritt 6 von 6 Folgeauftrag beenden. Bitte achten Sie auf eine erfolgreiche Statusmeldung. Bitte beenden Sie den Folgeauftragsprozess. Nach 5-10 Arbeitstagen sollte die neue Signaturkarte bei Ihnen eingehen intarsys consulting GmbH 2016 Tutorial Folgekartenantrag der T-Systems (Telesec) Seite 11

12 So geht es weiter wenn Sie die Signaturkarte erhalten haben Neue PKS-Karte initialisieren Nach max. 10 Arbeitstagen sollten Sie Ihre Signaturkarte erhalten haben. Diese Karte muss vor dem ersten Einsatz freigeschaltet (initialisiert) werden. Dazu können Sie das Pin-Change-Tool der T-Systems verwenden Zusammen mit Ihrer Signaturkarte erhalten Sie von der Telesec den entsprechenden Link. Tipp: Notieren Sie sich alle vergebenen PINs genau und bewahren Sie diese Information an einem sicheren Ort auf. Neue Signaturkarte nutzen Sobald die Empfangsbestätigung bei der T-Systems eingegangen ist wird das Zertifikat Ihrer Signaturkarte im Verzeichnisdienst als gültiges Zertifikat geführt. Darüber werden Sie per Mail informiert. intarsys consulting GmbH 2016 Tutorial Folgekartenantrag der T-Systems (Telesec) Seite 12

PIN-Vergaben Ihrer Telesec Signaturkarte

PIN-Vergaben Ihrer Telesec Signaturkarte PIN-Vergaben Ihrer Telesec Signaturkarte Vom Hersteller Telesec stehen unter folgender Seite verschiedene Tools zur PIN-Vergabe zur Verfügung: https://www.telesec.de/de/pks/support/downloadbereich/category/13-tools

Mehr

Anleitung. SignLive Toolbox T-Telesec. X-Sign GmbH

Anleitung. SignLive Toolbox T-Telesec. X-Sign GmbH Anleitung SignLive Toolbox T-Telesec X-Sign GmbH Copyright 2014 Dieses Dokument und zugehörige Arbeitsunterlagen sind von X-Sign GmbH zur Verfügung gestellt worden. Sie sind Eigentum von X-Sign und unterliegen

Mehr

Sign Live! CC - Signieren mit dem npa (Kurzanleitung)

Sign Live! CC - Signieren mit dem npa (Kurzanleitung) Sign Live! CC - Signieren mit dem npa (Kurzanleitung) Inhaltsverzeichnis 1 Einführung... 1 2 Voraussetzungen... 1 3 Datei mit dem npa signieren... 2 4 Sie benötigen Unterstützung?... 6 1 Einführung Die

Mehr

Sign Live! CC Qualifiziertes Signieren und Validieren

Sign Live! CC Qualifiziertes Signieren und Validieren Sign Live! CC Qualifiziertes Signieren und Validieren (Kurzanleitung) Inhaltsverzeichnis 1 Einführung... 2 2 Begriffe und Abkürzungen... 2 3 Bevor es losgeht:... 3 3.1 Was tun, wenn keine Lizenz vorliegt:...

Mehr

Aktivierung der Signaturkarte mit der Software ZEDAL CardTool. Stand: 15.12.2014

Aktivierung der Signaturkarte mit der Software ZEDAL CardTool. Stand: 15.12.2014 Aktivierung der Signaturkarte mit der Software ZEDAL CardTool Stand: 15.12.2014 - Lieferumfang (bitte prüfen) Lieferschein/Rechnung der ZEDAL AG Signaturkarte (aufgeklebt auf dem Lieferschein) Formblatt

Mehr

Beantragung einer BNotK-Signaturkarte

Beantragung einer BNotK-Signaturkarte Beantragung einer BNotK-Signaturkarte Im Folgenden wird das Verfahren beschrieben, mit dem Sie über den sog. Online-Antrag der Zertifizierungsstelle der Bundesnotarkammer Signaturkarten für qualifizierte

Mehr

Anleitung SignLive Toolbox T-Telesec

Anleitung SignLive Toolbox T-Telesec Anleitung SignLive Toolbox T-Telesec X-Sign GmbH Copyright 2013 Dieses Dokument und zugehörige Arbeitsunterlagen sind von X-Sign GmbH zur Verfügung gestellt worden. Sie sind Eigentum von X-Sign und unterliegen

Mehr

Anleitung zur Installation und Freischaltung der Signaturlösung S-Trust für Mitglieder der Rechtsanwaltskammer des Landes Brandenburg

Anleitung zur Installation und Freischaltung der Signaturlösung S-Trust für Mitglieder der Rechtsanwaltskammer des Landes Brandenburg Anleitung zur Installation und Freischaltung der Signaturlösung S-Trust für Mitglieder der Rechtsanwaltskammer des Landes Brandenburg Bitte lesen Sie sich diese Anleitung durch, bevor Sie mit der Installation

Mehr

Outlook 2013 Ablauf des Einrichtens in Outlook, um E-Mails zu signieren und/ oder verschlüsseln zu können 14.10.2013

Outlook 2013 Ablauf des Einrichtens in Outlook, um E-Mails zu signieren und/ oder verschlüsseln zu können 14.10.2013 1 1. Abgleich der E-Mailadresse im Zertifikat mit den Kontoeinstellungen in Outlook 1.1. Zertifikats-Details überprüfen - klicken Sie auf das gelbe Chip-Symbol in der Taskleiste / Eigenschaften / Zertifikate

Mehr

Elektronisches Vergabeinformations-System. Bedienungsanleitung für Bewerber / Bieter

Elektronisches Vergabeinformations-System. Bedienungsanleitung für Bewerber / Bieter Bedienungsanleitung für Bewerber / Bieter Angebotsabgabe mit qualifizierter Signatur, fortgeschrittener Signatur und ohne Signatur - Login...Seite 2 - Angebotsabgabe mit qualifizierter Signatur...Seite

Mehr

ProfiCash 9 Einrichten der Konten mit HBCI-Chipkarte (VR-NetWorld-Card) Seccos 6. Folgende Schritte sollten bereits erledigt sein:

ProfiCash 9 Einrichten der Konten mit HBCI-Chipkarte (VR-NetWorld-Card) Seccos 6. Folgende Schritte sollten bereits erledigt sein: Folgende Schritte sollten bereits erledigt sein: - Installation des Programms - Einrichtung einer Firma - Programmupdate - Anlage von Anwendern (optional) - Installation, Anschluss und erfolgreicher Test

Mehr

Vorbereitung. Kartenlesegerät installieren und bei Bedarf dessen Firmware aktualisieren.

Vorbereitung. Kartenlesegerät installieren und bei Bedarf dessen Firmware aktualisieren. Vorbereitung WICHTIG: Für die beschriebenen Maßnahmen sind teilweise Administrationsrechte und sehr gute Computer-Kenntnisse erforderlich. Bitte lassen Sie die Maßnahmen nur durch Ihren IT-Administrator

Mehr

Schritt-für-Schritt-Anleitung zur PIN-Verwaltung für Ihre bea-karte

Schritt-für-Schritt-Anleitung zur PIN-Verwaltung für Ihre bea-karte Schritt-für-Schritt-Anleitung zur PIN-Verwaltung für Ihre bea-karte bea - besonderes elektronisches Anwaltspostfach 1. Voraussetzungen Unterstützte Betriebssysteme Microsoft Windows 7 / 10, Apple Mac OS

Mehr

Bedienungsanleitung für Bewerber/Bieter. Qualifizierte Signatur (Signaturkarte mit Kartenlesegerät) und Fortgeschrittene Signatur (Softwarezertifikat)

Bedienungsanleitung für Bewerber/Bieter. Qualifizierte Signatur (Signaturkarte mit Kartenlesegerät) und Fortgeschrittene Signatur (Softwarezertifikat) ELViS Bedienungsanleitung für Bewerber/Bieter Qualifizierte Signatur (Signaturkarte mit Kartenlesegerät) und Fortgeschrittene Signatur (Softwarezertifikat) Einstellen des bzw. Wechsel des Einstellen des

Mehr

Anleitung Nutzung Online-Banking (BOF) mit apokennung und einer apobankcard HBCI

Anleitung Nutzung Online-Banking (BOF) mit apokennung und einer apobankcard HBCI 1. Anmeldung im neuen Online-Banking (BOF) Eine Anleitung für Überweisungen im neuen Online-Banking mit apokennnung und Ihrer apobankcard HBCI finden Sie ebenfalls auf unserer Homepage unter: www.apobank.de/footer/online_banking/downloads.html

Mehr

Signieren und Signaturprüfung im Angebotsassistenten (AnA)

Signieren und Signaturprüfung im Angebotsassistenten (AnA) Signieren und Signaturprüfung im Angebotsassistenten (AnA) Version 2014-05-22 support@bescha.bund.de Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung:... 2 2. Signieren im AnA... 3 3. PDF-Dokument auswählen... 5 4. Speicherort

Mehr

Hilfe zur Aktivierung des Benutzerkontos für den Zugriff zum Daimler Mitarbeiter-Portal über das Internet

Hilfe zur Aktivierung des Benutzerkontos für den Zugriff zum Daimler Mitarbeiter-Portal über das Internet Hilfe zur Aktivierung des Benutzerkontos für den Zugriff zum Daimler Mitarbeiter-Portal über das Internet für Pensionäre der Daimler AG und 100%-er Tochtergesellschaften Stand 20.05.2015 Aktivierung Benutzerkonto

Mehr

Virtuelle Poststelle

Virtuelle Poststelle Virtuelle Poststelle Bedienungsanleitung 2010 1 Inhaltsbezeichnung Seite 1 Einleitung... 3 2 Senden einer Nachricht ohne Registrierung... 3 2.1 Signatur der Nachricht... 6 3 Senden einer Nachricht mit

Mehr

TLS-Client-Zertifikat erstellen

TLS-Client-Zertifikat erstellen TLS-Client-Zertifikat erstellen Inhaltsverzeichnis Was ist ein TLS-Zertifikat und wofür wird es benötigt?... 1 Voraussetzungen... 1 So erstellen Sie ein TLS-Zertifikat mit Sign Live! CC... 2 Neue Gruppe

Mehr

Handy-Signatur. Aktivierung & Verwendung. 22. Juli 2016 https://mein.kufgem.at

Handy-Signatur. Aktivierung & Verwendung. 22. Juli 2016 https://mein.kufgem.at Handy-Signatur Aktivierung & Verwendung 22. Juli 2016 https://mein.kufgem.at Inhalt 1. Handy-Signatur... 3 1.1 Einleitung... 3 Die Handy-Signatur, einfach praktisch modern... 3 Wie funktioniert der Umstieg

Mehr

Beschreibung zur Überprüfung einer digital signierten E-Rechnung

Beschreibung zur Überprüfung einer digital signierten E-Rechnung Beschreibung zur Überprüfung einer digital signierten E-Rechnung Aufgrund des BMF-Erlasses vom Juli 2005 (BMF-010219/0183-IV/9/2005) sind ab 1.1.2006 nur noch jene elektronischen Rechnungen vorsteuerabzugsberechtigt,

Mehr

9LUWXHO H 3RVWVWHO H Bedienungsanleitung 2010

9LUWXHO H 3RVWVWHO H Bedienungsanleitung 2010 9LUWXHOOH3RVWVWHOOH Bedienungsanleitung 2010 ,QKDOWVEH]HLFKQXQJ 6HLWH (LQOHLWXQJ 6HQGHQHLQHU1DFKULFKWRKQH5HJLVWULHUXQJ 6LJQDWXUGHU1DFKULFKW 6HQGHQHLQHU1DFKULFKWPLW5HJLVWULHUXQJ $QPHOGHQ 1DYLJLHUHQLQGHU9LUWXHOOHQ3RVWVWHOOH

Mehr

Bewohnerinnenstatistik ONLINE - Kurzanleitung

Bewohnerinnenstatistik ONLINE - Kurzanleitung Bewohnerinnenstatistik ONLINE - Kurzanleitung Dies ist eine Kurzinformation zum schnellen Einstieg in die Bewohnerinnenstatistik. Ausführliche Hinweise finden Sie im Handbuch, das Sie nach dem Anmelden

Mehr

Hilfe zur Aktivierung des Benutzerkontos für den Zugriff zum Daimler Mitarbeiterportal über das Internet

Hilfe zur Aktivierung des Benutzerkontos für den Zugriff zum Daimler Mitarbeiterportal über das Internet Hilfe zur Aktivierung des Benutzerkontos für den Zugriff zum Daimler Mitarbeiterportal über das Internet für Pensionäre der und 100%-iger Tochtergesellschaften Aktivierung Benutzerkonto - Start Für den

Mehr

Bedienungsanleitung für Auftraggeber. Qualifizierte Signatur (Signaturkarte mit Kartenlesegerät) und Fortgeschrittene Signatur (Softwarezertifikat)

Bedienungsanleitung für Auftraggeber. Qualifizierte Signatur (Signaturkarte mit Kartenlesegerät) und Fortgeschrittene Signatur (Softwarezertifikat) ELViS Bedienungsanleitung für Auftraggeber Qualifizierte Signatur (Signaturkarte mit Kartenlesegerät) und Fortgeschrittene Signatur (Softwarezertifikat) Einstellen des bzw. Wechsel des Rufen Sie www.subreport.de

Mehr

ELViS. Bedienungsanleitung für Bewerber/Bieter. Angebotsabgabe mit qualifizierter Signatur und Softwarezertifikat

ELViS. Bedienungsanleitung für Bewerber/Bieter. Angebotsabgabe mit qualifizierter Signatur und Softwarezertifikat ELViS Bedienungsanleitung für Bewerber/Bieter Angebotsabgabe mit qualifizierter Signatur und Rufen Sie www.subreport.de auf und klicken danach auf Login ELViS. Geben Sie Ihre Kennung und Ihr Passwort ein

Mehr

Digital signierte Rechnungen mit ProSaldo.net

Digital signierte Rechnungen mit ProSaldo.net Digital signierte Rechnungen mit ProSaldo.net Digitale Signatur der PDF-Rechnungen Hier finden Sie eine Anleitung, wie beim erstmaligen Öffnen von digital signierten PDF- Rechnungen, die mit ProSaldo.net

Mehr

Anleitung zur Vergabe eines Kundenpasswortes für bestehende Kunden (ELDA Software). (Registrierung zu ELDA vor dem 28.4.2014)

Anleitung zur Vergabe eines Kundenpasswortes für bestehende Kunden (ELDA Software). (Registrierung zu ELDA vor dem 28.4.2014) Anleitung zur Vergabe eines Kundenpasswortes für bestehende Kunden (ELDA Software). (Registrierung zu ELDA vor dem 28.4.2014) Die Umstellung nimmt etwas Zeit in Anspruch, ist allerdings nur einmalig durchzuführen.

Mehr

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach 1. elektronisches Postfach 1.1. Prüfung ob das Postfach bereits für Sie bereit steht. 1.2. Postfach aktivieren 1.3. Neue Mitteilungen/Nachrichten von

Mehr

TC CLIENT CERTIFICATES

TC CLIENT CERTIFICATES Inbetriebnahme der Chipkarte TC TrustCenter 2007 Inhalt 1 Vorbereitungen zur 2 Installation der Card-API der Firma Siemens AG 3 Eingabe der Transport-PIN und Vergabe der persönlichen, geheimen Signatur-PIN

Mehr

Zentrales elektronisches Schutzschriftenregister

Zentrales elektronisches Schutzschriftenregister ITStelle der hessischen Justiz Zentrales elektronisches Schutzschriftenregister Das Onlineformular zur Einreichung und Rücknahme von Schutzschriften 1 Dokumentinformationen Dokumentbezeichnung: Handbuch

Mehr

HBCI-Chipkarte unter VR-NetWorld einrichten

HBCI-Chipkarte unter VR-NetWorld einrichten HBCI-Chipkarte unter VR-NetWorld einrichten 1. Treiber des Chipkartenlesegeräte installieren Bitte legen Sie zunächst die mitgelieferte Treiber-CD des HBCI-Chipkartenlesegerätes ein und folgen Sie den

Mehr

Extrahieren eines S/MIME Zertifikates aus einer digitalen Signatur

Extrahieren eines S/MIME Zertifikates aus einer digitalen Signatur Extrahieren eines S/MIME Zertifikates aus einer digitalen Signatur Anleitung für Microsoft Outlook 2007 und 2010 Dokument Anwenderdokumentation_Outlook_Zertifikatsverwaltung Status Final Datum: 03.06.2012

Mehr

Was ist sigmail.de? Sigmail ist der E-Mail-Server auf www. signaturportal.de. Eine E-Mail Adresse auf signaturportal.de lautet deshalb @sigmail.de.

Was ist sigmail.de? Sigmail ist der E-Mail-Server auf www. signaturportal.de. Eine E-Mail Adresse auf signaturportal.de lautet deshalb @sigmail.de. Seite 1 Was ist sigmail.de? Sigmail ist der E-Mail-Server auf www. signaturportal.de. Eine E-Mail Adresse auf signaturportal.de lautet deshalb @sigmail.de. Warum sigmail.de? Der einfachste Weg elektronische

Mehr

Die Registrierung bei der ZKS-Abfall

Die Registrierung bei der ZKS-Abfall Die Registrierung bei der ZKS-Abfall Der Einstieg in das eanv E. Apfel Die Registrierung bei der ZKS-Abfall 1 Gliederungsübersicht 1 Der Registrierungsvorgang bei der ZKS-Abfall Der Einstieg in das eanv

Mehr

Import, Export und Löschung von Zertifikaten mit dem Microsoft Internet Explorer

Import, Export und Löschung von Zertifikaten mit dem Microsoft Internet Explorer Import, Export und Löschung von Zertifikaten mit dem Microsoft Internet Explorer Import, Export und Löschung von Zertifikaten mit Internet Explorer Seite 1 / 14 Starten Sie den Internet Explorer 1 Zertifikat

Mehr

Freischaltung des elektronischen Arztausweises (ea)

Freischaltung des elektronischen Arztausweises (ea) Freischaltung des elektronischen Arztausweises (ea) Die Freischaltung des eas kann offline erfolgen, es ist ein Kartenlesegerät aber kein Internetanschluss erforderlich. Der Produzent Ihres elektronischen

Mehr

1. Anmeldung Internetadresse: http://www.bsbvernetzt.de ACHTUNG! Bevor Sie sich im BSBverNETzt anmelden, fragen Sie innerhalb Ihres Vereins, ob bereits Zugangsdaten generiert wurden. Durch eine Neuanmeldung

Mehr

Whitepaper. EDIFACT-Signatur-, Verschlüsselungs- und Mailcockpit

Whitepaper. EDIFACT-Signatur-, Verschlüsselungs- und Mailcockpit Whitepaper EDIFACT-Signatur-, Verschlüsselungs- und Mailcockpit Funktionsumfang: Plattform: Verschlüsselung, Signierung und email-versand von EDIFACT-Nachrichten des deutschen Energiemarktes gemäß der

Mehr

Import des persönlichen Zertifikats in Outlook2007

Import des persönlichen Zertifikats in Outlook2007 Import des persönlichen Zertifikats in Outlook2007 1. Installation des persönlichen Zertifikats 1.1 Voraussetzungen Damit Sie das persönliche Zertifikat auf Ihren PC installieren können, benötigen Sie:

Mehr

Dieses Dokument beschreibt die Vorgehensweise wie Sie eine Signatur mit ava sign 4.0 prüfen können.

Dieses Dokument beschreibt die Vorgehensweise wie Sie eine Signatur mit ava sign 4.0 prüfen können. Durch die unterschiedliche Handhabung von Sperrlisten der einzelnen Trust Center ist eine einheitliche Prüfung von Signaturen der Bieterangebote nur mit ava sign 4.0 möglich. Dieses Dokument beschreibt

Mehr

Beantragen und installieren eines Nutzerzertifikats der CA HS-Bochum - Basic

Beantragen und installieren eines Nutzerzertifikats der CA HS-Bochum - Basic CAMPUS IT DEPARTMENT OF INFORMATION TECHNOLOGY Beantragen und installieren eines Nutzerzertifikats der CA HS-Bochum - Basic Seite 1 Ein Dokument der Campus IT Hochschule Bochum Stand 12.2013 Version 0.02

Mehr

Kurzanleitung Bearbeitung einer Preisanfrage der Stadt Gelsenkirchen

Kurzanleitung Bearbeitung einer Preisanfrage der Stadt Gelsenkirchen Kurzanleitung Bearbeitung einer Preisanfrage der Stadt Gelsenkirchen Stand August 2011 Partner von: 1 Inhaltverzeichnis 1. Einleitung 2. Erstnutzung 2.1. Zugangsdaten 2.2. Abruf der Preisanfrage 2.3. Bestellung

Mehr

EIBPORT INBETRIEBNAHME MIT DEM BROWSER / JAVA EINSTELLUNGEN / VORBEREITUNGEN AM CLIENT PC

EIBPORT INBETRIEBNAHME MIT DEM BROWSER / JAVA EINSTELLUNGEN / VORBEREITUNGEN AM CLIENT PC EIBPORT INBETRIEBNAHME MIT DEM BROWSER / JAVA EINSTELLUNGEN / VORBEREITUNGEN AM CLIENT PC Falls Sie zur Konfiguration des EIBPORT nicht BAB STARTER sondern den Browser benutzen wollen, und dieser die Ausführung

Mehr

Installationshinweise Inhalt

Installationshinweise Inhalt Inhalt Vorbereitung der LIFT Installation... 2 Download der Installationsdateien (Internet Explorer)... 2 Download der Installationsdateien (Firefox)... 3 Download der Installationsdateien (Chrome)...

Mehr

Import des persönlichen Zertifikats in Outlook 2003

Import des persönlichen Zertifikats in Outlook 2003 Import des persönlichen Zertifikats in Outlook 2003 1. Installation des persönlichen Zertifikats 1.1 Voraussetzungen Damit Sie das persönliche Zertifikat auf Ihren PC installieren können, benötigen Sie:

Mehr

Teilnahme an einer Ausschreibung

Teilnahme an einer Ausschreibung 1 Anleitung Bietercockpit und elektronische Angebotsbearbeitung/ Angebotsabgabe Teilnahme an einer Ausschreibung Um sich an einer Ausschreibung des Landschaftsverbands Rheinland beteiligen zu können, müssen

Mehr

GEWAN Anleitung zum Ausschalten der Java- Sicherheitswarnungen unter Windows 7

GEWAN Anleitung zum Ausschalten der Java- Sicherheitswarnungen unter Windows 7 GEWAN Anleitung zum Ausschalten der Java- Sicherheitswarnungen unter Windows 7 (Stand: 24.06.2015) Sehr geehrte Damen und Herren, in Abhängigkeit des GEWAN-Aufrufs (Internet oder Behördennetz) können beim

Mehr

ExpressInvoice. Elektronische Rechnungsabwicklung. Handbuch

ExpressInvoice. Elektronische Rechnungsabwicklung. Handbuch ExpressInvoice Elektronische Rechnungsabwicklung Handbuch 0 INHALT www.tnt.com SEITE 03.... EINFÜHRUNG SEITE 04.... IHRE REGISTRIERUNG ZU EXPRESSINVOICE SEITE 06... 3. DIE FUNKTIONSWEISE VON EXPRESSINVOICE

Mehr

Anleitung Neue Signaturkarte V1.3. Die Plattform für das elektronische Abfallnachweisverfahren

Anleitung Neue Signaturkarte V1.3. Die Plattform für das elektronische Abfallnachweisverfahren Anleitung Neue Signaturkarte V1.3 Die Plattform für das elektronische Abfallnachweisverfahren Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Wichtige Informationen... 3 Schritt 1 Voucher-Code und Angaben zur

Mehr

Anleitung FlexNow2 Anwendung für Studierende

Anleitung FlexNow2 Anwendung für Studierende Anleitung FlexNow2 Anwendung für Studierende Autor: Serhat Demir Version: 1.2 Stand: 01.04.2014 Inhalt Was ist das FlexNow?... 2 Wie melde ich mich zum ersten Mal an?... 2 Wie melde ich mich für einzelne

Mehr

Zweck dieses Handbuchs ist es, die Erstregistrierung sowie die Änderung des Passworts oder persönlicher Daten in EU Login zu erläutern.

Zweck dieses Handbuchs ist es, die Erstregistrierung sowie die Änderung des Passworts oder persönlicher Daten in EU Login zu erläutern. Erasmus+ Benutzerhandbuch EU Login Version vom 26.01.2017 EU Login ist der elektronische Zugang zu den meisten von europäischen Institutionen entwickelten oder genutzten digitalen Systemen. EU Login überprüft

Mehr

Danben stehen Ihnen weitere -Adressen (sog. Aliases) zur Verfügung. Standardmäßig erhalten sie folgende Adressen:

Danben stehen Ihnen weitere  -Adressen (sog. Aliases) zur Verfügung. Standardmäßig erhalten sie folgende Adressen: Seite 1 Warum sigmail.de? Der einfachste Weg PDF- Dokumente zu signieren und signierte PDF- Dokumente automatisch zu verifizieren ist die Nutzung der sigmail.de Funktion auf signaturportal.de. PDF- Dokumente

Mehr

Schrittweise Anleitung zur Installation von Zertifikaten der Bayerischen Versorgungskammer im Microsoft Internet Explorer ab Version 6.

Schrittweise Anleitung zur Installation von Zertifikaten der Bayerischen Versorgungskammer im Microsoft Internet Explorer ab Version 6. Schrittweise Anleitung zur Installation von Zertifikaten der Bayerischen Versorgungskammer im Microsoft Internet Explorer ab Version 6.0 Diese Anleitung führt Sie Schritt für Schritt durch die komplette

Mehr

Signieren mit dem AnA für Bieter

Signieren mit dem AnA für Bieter Signieren mit dem AnA für Bieter Version 5.7 12.06.2015 Seite 1 Inhaltsverzeichnis 1 SIGNIEREN IM ANA... 4 2 PDF-DOKUMENT AUSWÄHLEN... 5 3 SPEICHERORT AUSWÄHLEN... 8 4 SIGNATURFELD NICHT VORHANDEN... 11

Mehr

Elektronische Signaturen. LANDRATSAMT BAUTZEN Innerer Service EDV

Elektronische Signaturen. LANDRATSAMT BAUTZEN Innerer Service EDV Elektronische Signaturen Rechtsrahmen Signaturgesetz (SigG) Signaturverordnung (SigV) Bürgerliches Gesetzbuch (BGB), 125 ff. über die Formen von Rechtsgeschäften Verwaltungsverfahrensgesetz (VwVfG), 3a

Mehr

Ihre Online-Bewerbung bei der Stadt Wunstorf

Ihre Online-Bewerbung bei der Stadt Wunstorf Ihre Online-Bewerbung bei der Stadt Wunstorf Anleitung für Ihre Online-Bewerbung 1/ 7 Kurzanleitung Bevor es losgeht Wir haben Ihr Interesse geweckt und Sie möchten sich bei uns bewerben? Dann können Sie

Mehr

HOLIDAY-FERIENWOHNUNGEN.COM Anleitung zur Aktivierung von Java Script und Informationen über Cookies

HOLIDAY-FERIENWOHNUNGEN.COM Anleitung zur Aktivierung von Java Script und Informationen über Cookies HOLIDAY-FERIENWOHNUNGEN.COM Anleitung zur Aktivierung von Java Script und Informationen über Cookies Für die Eintragung Ihrer Daten in unsere Datenbank sind aus technischen Gründen einige wenige Voraussetzungen

Mehr

Signieren mit der fortgeschrittenen Signatur der S-Trust

Signieren mit der fortgeschrittenen Signatur der S-Trust Signieren mit der fortgeschrittenen Signatur der S-Trust Version 121127 e5_erstellen_signatur_s-trust_fort.doc, Version 121127 Seite 1 Inhaltsverzeichnis 1 Überprüfen der Einstellungen... 3 2 Konfiguration

Mehr

Updatebeschreibung JAVA Version 3.6 und Internet Version 1.2

Updatebeschreibung JAVA Version 3.6 und Internet Version 1.2 Updatebeschreibung JAVA Version 3.6 und Internet Version 1.2 Hier finden Sie die Beschreibung der letzten Änderungen und Aktualisierungen. Bei Fragen und Anregungen steht das EDI-Real-Team unter +43 732

Mehr

Das Kundenportal der Zimmermann-Gruppe

Das Kundenportal der Zimmermann-Gruppe Das Kundenportal der Zimmermann-Gruppe Sehr geehrte Damen und Herren, wir freuen uns, dass Sie sich für das Kundenportal der Zimmermann-Gruppe entschieden haben. Mit dem Kundenportal der Zimmermann-Gruppe

Mehr

Anleitung. Antragsseite / Webauftrag SignLive Toolbox T-Telesec Online Empfangsbestätigung. X-Sign GmbH

Anleitung. Antragsseite / Webauftrag SignLive Toolbox T-Telesec Online Empfangsbestätigung. X-Sign GmbH Anleitung Antragsseite / Webauftrag SignLive Toolbox T-Telesec Online Empfangsbestätigung X-Sign GmbH Copyright 2014 Dieses Dokument und zugehörige Arbeitsunterlagen sind von X-Sign GmbH zur Verfügung

Mehr

Der IHK-Service Digitale Signatur. Bielefeld, 2. Dezember 2009 Ulrich Tepper

Der IHK-Service Digitale Signatur. Bielefeld, 2. Dezember 2009 Ulrich Tepper Der IHK-Service Digitale Signatur Bielefeld, 2. Dezember 2009 Ulrich Tepper Leistungsmerkmale der elektronischen Signatur Die elektronische Signatur wird anders erzeugt als eine handschriftliche Unterschrift

Mehr

Inhalt... 1 Einleitung... 1 Systemanforderungen... 1 Software Download... 1 Prüfdokumentation... 4 Probleme... 5 Hintergrund... 5

Inhalt... 1 Einleitung... 1 Systemanforderungen... 1 Software Download... 1 Prüfdokumentation... 4 Probleme... 5 Hintergrund... 5 Inhalt Inhalt... 1 Einleitung... 1 Systemanforderungen... 1 Software Download... 1 Prüfdokumentation... 4 Probleme... 5 Hintergrund... 5 Dieses Dokument gibt ist eine Anleitung zur sicheren und einfachen

Mehr

Anleitung zur Überprüfung der Signatur von Elektronischen Kontoauszügen

Anleitung zur Überprüfung der Signatur von Elektronischen Kontoauszügen Seite 1 Anleitung zur Überprüfung der Signatur von Elektronischen Kontoauszügen Zur Prüfung, ob die qualifizierte Signatur eines elektronischen Kontoauszugs gültig ist, können verschiedene Softwarelösungen

Mehr

ELViS. Bedienungsanleitung für Auftraggeber. Submission durchführen inkl. Erstellung der Niederschrift

ELViS. Bedienungsanleitung für Auftraggeber. Submission durchführen inkl. Erstellung der Niederschrift ELViS Bedienungsanleitung für Auftraggeber Submission durchführen inkl. Erstellung der Niederschrift Rufen Sie www.subreport.de auf und klicken danach auf Login ELViS. Geben Sie Ihre Kennung und Passwort

Mehr

Einsicht in die eigenen ELStAM über das ElsterOnline-Portal

Einsicht in die eigenen ELStAM über das ElsterOnline-Portal Stand: 05.02.2013 Einsicht in die eigenen ELStAM über das ElsterOnline-Portal Im ElsterOnline-Portal haben Sie die Möglichkeit, Einsicht in die bei der Finanzverwaltung gespeicherten elektronischen Lohnsteuerabzugsmerkmale

Mehr

Nach dem Aufruf der PARTcommunity erhalten Sie den Gaststatus. Der Loginstatus wird immer in der Portalleiste

Nach dem Aufruf der PARTcommunity erhalten Sie den Gaststatus. Der Loginstatus wird immer in der Portalleiste Grundlegendes Hinweis Kleinere Unterschiede zur vorliegenden Hilfe können eventuell bestehen! Client Anforderungen Browser: IE >= v7.0 Firefor >= v2 Opera >= v9 Javascript und Cookies müssen aktiviert

Mehr

Anleitung für die Umstellung auf das Sm@rt-TAN plus Verfahren in der VR-NetWorld Software (Stand: 21.07.2011)

Anleitung für die Umstellung auf das Sm@rt-TAN plus Verfahren in der VR-NetWorld Software (Stand: 21.07.2011) Anleitung für die Umstellung auf das Sm@rt-TAN plus Verfahren in der VR-NetWorld Software (Stand: 21.07.2011) ACHTUNG: Diese Anleitung gilt ausschließlich für Versionen ab 4.13! Bitte beachten Sie, dass

Mehr

Sichere Kommunikation mit Outlook 98 ohne Zusatzsoftware

Sichere Kommunikation mit Outlook 98 ohne Zusatzsoftware Sichere Kommunikation mit Outlook 98 ohne Zusatzsoftware Das E-Mail-Programm Outlook 98 von Microsoft bietet Ihnen durch die Standard- Integration des E-Mail-Protokolls S/MIME (Secure/MIME) die Möglichkeit,

Mehr

Sichere -Kommunikation mit dem Bezirk Niederbayern

Sichere  -Kommunikation mit dem Bezirk Niederbayern Sichere E-Mail-Kommunikation mit dem Bezirk Niederbayern Inhaltsverzeichnis 1. Vorwort 2. Empfangen und Öffnen Ihrer ersten verschlüsselten E-Mail 2.1 Öffnen des Anhangs 2.2 Initialpasswort eingeben 2.3

Mehr

Handbuch zur Registrierung am. Lieferantenportal der RMMV Gruppe. gate 2 procure. Lieferantenhandbuch zur Portalregistrierung

Handbuch zur Registrierung am. Lieferantenportal der RMMV Gruppe. gate 2 procure. Lieferantenhandbuch zur Portalregistrierung Lieferantenhandbuch zur Portalregistrierung Handbuch zur Registrierung am Lieferantenportal der RMMV Gruppe gate 2 procure Rheinmetall MAN Military Vehicles Seite 1 / 21 Lieferantenhandbuch zur Portalregistrierung

Mehr

Rechnungen im Internet mit Biller Direct. Benutzerhandbuch

Rechnungen im Internet mit Biller Direct. Benutzerhandbuch Rechnungen im Internet mit Biller Direct Benutzerhandbuch Inhalt 1 Vorwort... 3 2 Anmeldung... 3 3 Navigationsmenü... 4 4 Geschäftspartner und die Ansicht der Konten... 5 5 Ansicht, Speicherung und Herunterladen

Mehr

Erste Schritte und Bedienungshinweise mit chiptan (ausführliche Anleitung)

Erste Schritte und Bedienungshinweise mit chiptan (ausführliche Anleitung) Erste Schritte und Bedienungshinweise mit chiptan (ausführliche Anleitung) Das chiptan-verfahren macht Online-Banking noch sicherer. Anstelle Ihrer Papier-TAN-Liste verwenden Sie einen TAN-Generator und

Mehr

Anleitung für Bieter

Anleitung für Bieter Anleitung für Bieter In diesem Dokument werden die wichtigsten Schritte für die erfolgreiche Erstellung einer Signatur auf der Plattform e-angebot (Erweiterung von www.vergabeportal.at) beschrieben und

Mehr

Informationen zu Signaturkarten des ZDA Deutschen Telekom AG

Informationen zu Signaturkarten des ZDA Deutschen Telekom AG Informationen zu Signaturkarten des ZDA Deutschen Telekom AG Inhalt Einführung... 2 Kurzübersicht... 3 Prozessbeschreibung... 4 Karte bestellen... 4 Zertifizierungsdienstleistungen online beantragen (PKS-Auftrag)...

Mehr

ZÄK-NR-Portal: Anmeldung mit Signaturkarte (ehba und ZOD-Karte)

ZÄK-NR-Portal: Anmeldung mit Signaturkarte (ehba und ZOD-Karte) ZÄK-NR-Portal: Anmeldung mit Signaturkarte (ehba und ZOD-Karte) Sofern Sie einen elektronischen Heilberufsausweis für Zahnärzte (ehba) Zahnarztausweis oder eine ZOD-Karte besitzen, können Sie sich wie

Mehr

Was ist sigmail.de? Sigmail ist der E-Mail-Server auf www. signaturportal.de. Eine E-Mail Adresse auf signaturportal.de lautet deshalb @sigmail.de.

Was ist sigmail.de? Sigmail ist der E-Mail-Server auf www. signaturportal.de. Eine E-Mail Adresse auf signaturportal.de lautet deshalb @sigmail.de. Seite 1 Was ist sigmail.de? Sigmail ist der E-Mail-Server auf www. signaturportal.de. Eine E-Mail Adresse auf signaturportal.de lautet deshalb @sigmail.de. Warum sigmail.de? Der einfachste Weg elektronische

Mehr

1) Übernahme Adressen und Mutter LVs über die Datensicherung (automatisierter Import)

1) Übernahme Adressen und Mutter LVs über die Datensicherung (automatisierter Import) Datenübernahme aus Handwerksbüro X in Handwerksbüro PS Sie können folgende Daten übernehmen: 1. Übernahme Stammdaten (Adressen und Mutter LVs) über die Datensicherung (automatisierter Import). Alle Angebote

Mehr

ELBA-business Electronic banking fürs Büro. Digitale Signatur. ELBA-business 5.7.0

ELBA-business Electronic banking fürs Büro. Digitale Signatur. ELBA-business 5.7.0 Digitale Signatur ELBA-business 5.7.0 Seite 1 Informationen zur Digitalen Signatur 1.1 Was ist die Digitale Signatur? Der Zweck der digitalen Signatur ist der Ersatz der eigenhändigen Unterschrift. Mit

Mehr

Die elektronische Unterschrift. Papierloses Arbeiten leicht gemacht

Die elektronische Unterschrift. Papierloses Arbeiten leicht gemacht Die elektronische Unterschrift Papierloses Arbeiten leicht gemacht Das papierlose Büro elektronische Unterschrift macht s möglich In den meisten Geschäftsprozessen ist die Unterschrift des Kunden unverzichtbar.

Mehr

Microsoft Outlook Express 5.x (S/MIME-Standard)

Microsoft Outlook Express 5.x (S/MIME-Standard) Microsoft Outlook Express 5.x (S/MIME-Standard) Das E-Mail-Programm Outlook Express von Microsoft bietet Ihnen durch die Standard- Integration des E-Mail-Verschlüsselungsprotokolls S/MIME (Secure/MIME)

Mehr

Attribut-Zertifikat importieren zur Nutzung in Sign Live! CC

Attribut-Zertifikat importieren zur Nutzung in Sign Live! CC Attribut-Zertifikat importieren zur Nutzung in Sign Live! CC Inhaltsverzeichnis Was ist ein Attributzertifikat?... 1 Wie erhalte ich ein Attributzertifikat?... 1 Voraussetzungen... 2 So binden Sie das

Mehr

IT-Stelle der hessischen Justiz Zentrales elektronisches Schutzschriftenregister

IT-Stelle der hessischen Justiz Zentrales elektronisches Schutzschriftenregister IT-Stelle der hessischen Justiz Zentrales elektronisches Schutzschriftenregister Das Onlineformular zur Einreichung und Rücknahme von Schutzschriften 1 Dokumentinformationen Dokumentbezeichnung: Letzte

Mehr

Erstellen einer digitalen Signatur für Adobe-Formulare

Erstellen einer digitalen Signatur für Adobe-Formulare Erstellen einer digitalen Signatur für Adobe-Formulare (Hubert Straub 24.07.13) Die beiden Probleme beim Versenden digitaler Dokumente sind einmal die Prüfung der Authentizität des Absenders (was meist

Mehr

disigner Bedienungsanleitung Version 1.0, 26. Mai 2010

disigner Bedienungsanleitung Version 1.0, 26. Mai 2010 www.egiz.gv.at E- Mail: post@egiz.gv.at Telefon: ++43 (316) 873 5514 Fax: ++43 (316) 873 5520 Inffeldgasse 16a / 8010 Graz / Austria disigner Bedienungsanleitung Version 1.0, 26. Mai 2010 Inhaltsverzeichnis:

Mehr

Zinsreservierung online bei der KfW. So einfach funktioniert es.

Zinsreservierung online bei der KfW. So einfach funktioniert es. Zinsreservierung online bei der KfW So einfach funktioniert es. KfW-Zinsreservierung Reservieren Sie KfW-Zinsen bis zu 0 Tagen. Sichern Sie Ihren Kunden kurzfristig die attraktiveren KfW Konditionen. Die

Mehr

Recruiting Management System Quick Guide für Bewerber

Recruiting Management System Quick Guide für Bewerber Recruiting Management System Quick Guide für Bewerber Inhalt: Erste Schritte im Bewerberportal Anlegen eines Kandidatenprofils Erstellen einer Bewerbung Versenden und Verwaltung einer Bewerbung Erste Schritte

Mehr

Anleitung für die Virtuelle Poststelle der Stadt Balingen

Anleitung für die Virtuelle Poststelle der Stadt Balingen Anleitung für die Virtuelle Poststelle der Stadt Balingen Um mit der Stadt Balingen gesichert per Email kommunizieren zu können, haben wir eine Virtuelle Poststelle eingerichtet: Die virtuelle Poststelle

Mehr

Prinoth Online - Bedienungsanleitung

Prinoth Online - Bedienungsanleitung Prinoth Online - Bedienungsanleitung Herzlich Willkommen bei der Internetplattform von Prinoth. Hier finden Sie technische Informationen wie Betriebsund Wartungsanleitungen, Ersatzteilkataloge und viele

Mehr

So eröffnen Sie schnell und bequem Ihr Internet-Festgeld

So eröffnen Sie schnell und bequem Ihr Internet-Festgeld So eröffnen Sie schnell und bequem Ihr Internet-Festgeld Klicken Sie zunächst auf die Registerkarte Abschluss: Klicken Sie hier um sich die Vorgehensweise beim Direktabschluss Schritt für Schritt erläutern

Mehr

1 Aktualisierung der Software per OpenLimit UpdateCheck

1 Aktualisierung der Software per OpenLimit UpdateCheck Anleitung zur Selbsthilfe mithilfe des OpenLimit Support-Assistenten Bei Problemen oder Fragen zur Bedienung von OpenLimit CC Sign beachten Sie bitte die folgenden Schritte. 1 Aktualisierung der Software

Mehr

WICHTIG!: Speichern Sie die Backup Datei außerhalb Safe and itunes. Für weitere Infos schauen Sie bitte unter Safe Backup erstellen.

WICHTIG!: Speichern Sie die Backup Datei außerhalb Safe and itunes. Für weitere Infos schauen Sie bitte unter Safe Backup erstellen. Safe Anleitung Safe erlaubt Ihnen Ihre sensiblen Daten zu organisieren und zu speichern. Sie können beliebige Kategorien zur Organisation Ihrer Daten erstellen. Wir bieten Ihnen vordefinierte Vorlagen

Mehr

Inhalt Einleitung Anmelden Registrieren Ein Konto erstellen Ihr Konto aktivieren Login...

Inhalt Einleitung Anmelden Registrieren Ein Konto erstellen Ihr Konto aktivieren Login... Inhalt Einleitung... 2 1. Anmelden... 2 1.1. Registrieren... 2 1.1.1. Ein Konto erstellen... 2 1.1.2. Ihr Konto aktivieren... 4 1.2. Login... 4 2. Große Dateien online versenden.... 5 2.1. Einstellen weiterer

Mehr

Webinar-Anleitung. Registrierung. Bitte klicken Sie zur Registrierung zunächst auf den gewünschten Termin, z.b.

Webinar-Anleitung. Registrierung. Bitte klicken Sie zur Registrierung zunächst auf den gewünschten Termin, z.b. Registrierung Bitte klicken Sie zur Registrierung zunächst auf den gewünschten Termin, z.b. Es öffnet sich anschließend ein Fenster, in dem Sie bitte Ihre Registrierungsdaten eingeben. Alle Felder, die

Mehr

Agenda ASP einrichten mit Browser-Login

Agenda ASP einrichten mit Browser-Login Agenda ASP einrichten mit Browser-Login Bereich: Onlineservices - Info für Anwender Nr. 86222 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Voraussetzungen 3. Vorgehensweise 3.1. Einrichten des Agenda ASP-Systems 2 2

Mehr

Sichere Übermittlung Handbuch

Sichere Übermittlung Handbuch Sichere Übermittlung Handbuch Dokumentenverwaltung Berechtigungen Aktion Name QS Teilnehmer Änderung Polzer Intern Prüfung Extern Freigabe Änderungsverlauf Version Datum Autor Änderungshinweis Status 0.1

Mehr

Um den Personalausweis zu initialisieren und die Zertifikate beantragen zu können, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein: Sie

Um den Personalausweis zu initialisieren und die Zertifikate beantragen zu können, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein: Sie DEPARTEMENT FINANZEN UND RESSOURCEN Abteilung Personal und Organisation 2. Juli 2014 ANLEITUNG Personalausweis initialisieren und Zertifikate beantragen 1. Voraussetzungen Um den Personalausweis zu initialisieren

Mehr

ondaf Der Online-Einstufungstest Deutsch als Fremdsprache

ondaf Der Online-Einstufungstest Deutsch als Fremdsprache ondaf Der Online-Einstufungstest Deutsch als Fremdsprache Anleitung für Teilnehmer Der gesamte Ablauf einer ondaf-prüfung ist in drei Phasen aufgeteilt: Registrierung, Buchung und Teilnahme am Test. Hier

Mehr

Vorgehensweise Firmware-Update

Vorgehensweise Firmware-Update Vorgehensweise Firmware-Update Lumix Kompaktkameras (ausgenommen DMC-SZ8/SZ10/TZ56/TZ58/XS1) Schritt 1 Download der Updatedatei Die Updates für die Lumix G-Systemkameras und die Objektive sind unter nachfolgendem

Mehr