Präsentation Vision und Strategie bis 2017 des FC Interlaken

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Präsentation Vision und Strategie bis 2017 des FC Interlaken"

Transkript

1 Präsentation Vision und Strategie bis 2017 des FC Interlaken

2 Sport. Bildung einer Sportkommission unter der Leitung der Sportverantwortlichen des FC Interlaken. Aufteilung der sportlichen Aufgaben mit dem Ziel den Nachwuchs und die Mannschaften besser zu betreuen. Genaue Ansprechpartner und Aufgaben definieren. Betreuung und regelmässigen Kontakt zu Junioren und Aktiven die in anderen Mannschaften und Ligen spielen und solche die den Verein verlassen haben. (Zurückgewinnung) Mittelfristig auch wieder eine Seniorenmannschaft stellen. Integration von zurückkehrenden Spielern professionell handhaben.

3 Sport. Einheitliches Ausbildungs- und Spielkonzept im Kinderfussball und bei den Junioren bis hin zu den Aktivmannschaften. Im Vordergrund steht die Ausbildung der Junioren und nicht die Rangierung und Spielklasse! Anlehnung der Juniorenausbildung an die Nachwuchsabteilung des FC Thun und YB. Frühzeitige Integration der talentierten Spieler mit Trainingsmöglichkeiten in der jeweils höheren Spielklasse. Regelmässige Trainersitzungen für den Austausch, der Kommunikation und der Trainerausbildung.

4 Sport. Beste Nachwuchsabteilung im Berner Oberland, in Bezug auf fachliche, fussballerische und soziale Kompetenz der Trainer. Vorbildliche Zusammenarbeit mit dem Stützpunkt. Vorbildliche Zusammenarbeit mit dem Trägerverein Fusballfreunde Beo Ost. Vorbildliche Zusammenarbeit mit der Nachwuchsabteilung des FC Thun und YB. (U-Mannschaften)

5 Sport. Ausgezeichnete Kommunikation und Austausch mit regelmässigen Sitzungen: 1. Mannschaft, 2. Mannschaft, 3. Mannschaft A-Junioren, B-Junioren und C-Junioren. Durch den intensiven Austausch, sollen die Spieler optimal in Trainings eingesetzt, gefördert und für die Spiele verteilt werden. Im Vordergrund steht die Spielpraxis und die Sichtung der einzelnen Spieler. Freude an der Ausbildung und am Fussball sind prioritär!

6 1. Mannschaft Saison 2012/2013 / 2013/2014 / 2014/2015 / 2015/2016 Etablierung unter den ersten 4 in der 3. Liga. Aufbau, Weiterentwicklung und Integration von unseren jungen Nachwuchsspielern. Festigung und Erhalt des Kaders. (Nachhaltigkeit) Saison 2016/2017 Rang 1 oder 2 in der 3. Liga.

7 2. Mannschaft Saison 2012/2013 / 2013/2014 / 2014/2015 / 2015/2016 Etablierung Mittelfeld 4. Liga. Aufbau, Weiterentwicklung und Integration von unseren jungen Nachwuchsspielern. Festigung und Erhalt des Kaders. (Nachhaltigkeit) Saison 2016/2017 Rang 5 in der 4. Liga.

8 3. Mannschaft Etablierung unter den ersten 4 in der 5. Liga. Aufbau, Weiterentwicklung und Integration von unseren Spielern die Freude am Fussball haben. Fussballer sollen dem Club erhalten bleiben. Junioren die altersbedingt keinen Juniorenfussball spielen können. Alle die aus Freude zum Fussball aktiv mitmachen möchten. Chance allen Spielpraxis zu geben. Freude und Teamzusammenhalt stehen im Vordergrund. Gute Zusammenarbeit und Austausch an Spielern mit der 2. Mannschaft.

9 1. Mannschaft Damen Saison 2012/2013 / 2013/2014 / 2014/2015 / 2015/2016 Etablierung unter den ersten 3 in der 3. Liga. Förderung und Aufbau einer erfolgreichen Damenmannschaft. (Spielergewinnung) Optimale Trainersituation schaffen. Saison 2016/2017 Rang 1 oder 2 in der 3. Liga.

10 Veteranen. Weiterhin sehr erfolgreichen Fussball spielen, guter Zusammenhalt und Kameradschaft pflegen. Erhalt der bestehenden Teammitglieder und Gewinnung neuer Teammitglieder. Stellenwert unserer Veteranen innerhalb des Vereines weiterhin fördern.

11 KIFU & Junioren Leistungsorientiert Optimale Ausbildung und Förderung der Junioren mit dem Ziel einer optimalen Integration in die nächsthöheren Stufen. Resultate und Tabellen sind zweitrangig. Breitenfussball Gute Ausbildung und Förderung der Junioren mit dem Ziel das der Spass am Fussball im Vordergrund steht. (soziale Verantwortung) Resultate und Tabellen sind zweitrangig.

12 Fünf prioritäre Zielsetzungen

13 1.Definition der Sportverantwortlichen. 1.Bildung der Sportkommission. 1.Verfeinerung des Sportkonzeptes. 1.Aufgabenverteilung. 1.Ausbau der regelmässigen Trainersitzungen/Austausch.

14 Differenzierung / Profilierung / Positionierung Ausbildung und Förderung als Selbstverständnis ist nur dann erfüllt, wenn auf allen Stufen und in allen Bereichen, folgende Merkmale und folgendes Verhalten zu 100 % erfüllt sind: = hohe fachliche und soziale Kompetenz (familiäre Handhabung) = stetige Aus- und Weiterbildung = Vertrauenswürdigkeit = Zuverlässigkeit = offene und ehrliche Kommunikation = Wille zum Erfolg

15 Differenzierung / Profilierung / Positionierung Wir profilieren uns durch sportliche Erfolge und vor allem durch unser Auftreten in der Öffentlichkeit: Unser Verhalten auf und neben dem Fussballplatz ist vorbildlich und von gegenseitigem Anstand, Respekt und Toleranz geprägt. Gegner und Schiedsrichter werden respektiert und geachtet!

16 Differenzierung / Profilierung / Positionierung Wir wollen uns als TOP Club im Berner Oberland mit einer sehr erfolgreichen 1. Mannschaft (Damen und Herren) 2. Mannschaft 3. Mannschaft Veteranenmannschaft und einer ausgezeichneten Nachwuchsabteilung (Kinder / Junioren / Juniorinnen) etablieren.

17 Differenzierung / Profilierung / Positionierung = familiärer und erfolgreicher FCI = mehr Freude = mehr Mitglieder = mehr Sponsoren

18 Wir freuen uns zusammen mit euch unsere Ziele zu erreichen und gemeinsam unsere Erfolge feiern zu können! Besten Dank für eure Aufmerksamkeit. Wir wünschen allen Mitgliedern eine erfolgreiche und hoffentlich verletzungsfreie Saison. Merci für euer Vertrauen, Unterstützung und eure Mitarbeit!

SV Petershausen. Gesamtkonzept der Abteilung Fußball

SV Petershausen. Gesamtkonzept der Abteilung Fußball SV Petershausen Gesamtkonzept der Abteilung Fußball Jugendfußball beim SVP Grundsätze Die Jugendarbeit ist stets darauf ausgerichtet, Kinder und Jugendliche sowohl sportlich als auch menschlich zu schulen.

Mehr

CURRICULUM VITAE FUNKTIONÄRE FC WALLISELLEN

CURRICULUM VITAE FUNKTIONÄRE FC WALLISELLEN CURRICULUM VITAE FUNKTIONÄRE FC WALLISELLEN Personalien Pascal Oliver Hauser, geb. 19. August 1969, Schweizer Wiesgasse 2, CH-8304 Wallisellen pascal.o.hauser @fcwallisellen.ch Telefon +41 1 831 12 51

Mehr

Brief eines F-Juniors an seinen Vater

Brief eines F-Juniors an seinen Vater Brief eines F-Juniors an seinen Vater Weißt du Papa, dass ich vor Wut fast zu weinen begonnen habe, als Du aufs Ersatz-Goal geklettert bist und gegen den Schiedsrichter geschrieben hast? Noch nie habe

Mehr

Sportgemeinschaft Orlen 1949 e.v. Abteilung Jugendfußball Das Wertesystem der Jugendarbeit

Sportgemeinschaft Orlen 1949 e.v. Abteilung Jugendfußball Das Wertesystem der Jugendarbeit Sportgemeinschaft Orlen 1949 e.v. Abteilung Jugendfußball Das Wertesystem der Jugendarbeit Dieter Jakobi Oliver Körner Orlen, November 2010 Einleitung 1 2 3 4 5 6 7 Einleitung Übersicht/5-Säulen-Modell

Mehr

Vereinskodex. Grundwerte des Vereins Leitbild des Vereins Verhaltensregeln für Spieler Verhaltensregeln für Trainer

Vereinskodex. Grundwerte des Vereins Leitbild des Vereins Verhaltensregeln für Spieler Verhaltensregeln für Trainer Vereinskodex Grundwerte des Vereins Leitbild des Vereins Verhaltensregeln für Spieler Verhaltensregeln für Trainer Hinweis: Um die Lesbarkeit des Textes zu verbessern wird im vorliegenden Dokument vorwiegend

Mehr

Fussball - Jugendarbeit

Fussball - Jugendarbeit Fussball - Jugendarbeit Ziele Aufgaben Grundsätze Juni 2009 Vorbemerkung Dieses Konzept ist aus der Arbeit der vergangen Jahre entstanden und soll die Ausrichtung für die weitere Arbeit im Bereich Jugendfussball

Mehr

SFV - Konzept Trainerausbildung C- Diplom

SFV - Konzept Trainerausbildung C- Diplom SFV - Konzept Trainerausbildung C- Diplom Grundlagen für die Entwicklung Respekt und Fairplay ist die Basis unseres Handelns. Respekt Fairplay SUVA Fairplay-Trophy Kinder- und Jugendschutz im Fussball

Mehr

FC Oberafferbach 1934 e.v. Jugendkonzept

FC Oberafferbach 1934 e.v. Jugendkonzept FC Oberafferbach 1934 e.v. Jugendkonzept Arbeitsgruppe Jugend FC Oberafferbach Johannesberg, 01.04.2014 Version 1 Jugendkonzept FC Oberafferbach Der FC Oberafferbach gehört zu den gut geführten Vereinen

Mehr

Spannung! Spaß! Gute Laune! Mit den Young Devils aufs Eis.

Spannung! Spaß! Gute Laune! Mit den Young Devils aufs Eis. Spannung! Spaß! Gute Laune! Mit den Young Devils aufs Eis. VfE Ulm/Neu-Ulm»Donau Devils«e.V. Liebe Werbepartner, liebe Eishockeyfans, der Sport spielt heute mehr denn je eine wichtige Rolle in unserem

Mehr

Wir sind Hockey. Wir in Werne. Breiten-, Leistungsund Schulsport. Hockey ist immer mehr. Unsere Ziele. Kontakt. Werte

Wir sind Hockey. Wir in Werne. Breiten-, Leistungsund Schulsport. Hockey ist immer mehr. Unsere Ziele. Kontakt. Werte Hockey Wir in Werne Breiten-, Leistungsund Schulsport Hockey ist immer mehr Unsere Ziele Kontakt Wir sind Hockey Leitbild der Hockeyabteilung des TV Werne 03 Werte Wir schaffen für jeden in Werne die Möglichkeit,

Mehr

Ziel: Das Wohl des Vereins sowie das Wohl der Kinder und Jugendlichen

Ziel: Das Wohl des Vereins sowie das Wohl der Kinder und Jugendlichen Jugend - Konzeption Juniorenfußball beim FV Bad Waldsee - Sportliches Konzept Das Wohl des Vereins sowie das Wohl der Kinder und Jugendlichen Der Vorstand des FV Bad Waldsee e.v., die Juniorenleitung,

Mehr

Spannung! Spaß! Gute Laune! Mit den Young Devils aufs Eis.

Spannung! Spaß! Gute Laune! Mit den Young Devils aufs Eis. Spannung! Spaß! Gute Laune! Mit den Young Devils aufs Eis. VfE Ulm/Neu-Ulm»Donau Devils«e.V. Liebe Werbepartner, liebe Eishockeyfans, der Sport spielt heute mehr denn je eine wichtige Rolle in unserem

Mehr

Der Trainer im Breitenfussball

Der Trainer im Breitenfussball Der Trainer im Breitenfussball Juniorenobmänner-Tagung OFV Bazenheid, 22. März 2014 Roman Wild «Die besten Trainer brauchen wir an der Basis.» Kurt Schadegg, Trainerlegende Ostschweiz Persönlich Roman

Mehr

Jugendkonzept und Leitlinien für den Jugendfußball des SV Steinbach

Jugendkonzept und Leitlinien für den Jugendfußball des SV Steinbach Jugendkonzept und Leitlinien für den Jugendfußball des SV Steinbach Mit dieser Konzeption sollen die Organisation, die Inhalte und die Ziele der Jugendarbeit des SV Steinbach deutlich und transparent gemacht

Mehr

HOCKEY CLUB MÜNCHENBUCHSEE-MOOSSEEDORF

HOCKEY CLUB MÜNCHENBUCHSEE-MOOSSEEDORF Willkommen Bienvenue Benvenuti Welcome HOCKEY CLUB MÜNCHENBUCHSEE-MOOSSEEDORF Saison 2011-12 Ausbildung mit Spass und Ambitionen Philosophie Die Entwicklung unserer Spieler und Trainer ist unsere ständige

Mehr

Vorwort Abteilung Fußball

Vorwort Abteilung Fußball Vorwort Abteilung Fußball Grundgedanke Die Vereine sind ein wichtiger Bestandteil in unserem gesellschaftlichen Leben. Das Vereinsleben, wie auch unsere Gesellschaft sind durch soziale Normen geregelt.

Mehr

TV Weitnau-Jugendfußball

TV Weitnau-Jugendfußball Heutige zentrale Themen: Jugend-Trainerplanung zur Saison 2015/2016 Wer sind wir oder, was macht uns aus! Ziele und Visionen in der Jugendabteilung Welche Erwartungen bzw. Hoffnungen setzen wir in Euch

Mehr

Teamentwicklung. Teamentwicklung

Teamentwicklung. Teamentwicklung Team = Mannschaft (Gefolgsleute, die an einem Strang ziehen) Entwicklung = (positive) Veränderung im zeitlichen Ablauf Unterschiede zwischen einem Team und einer Gruppe Jedes Mitglied hat eine Hauptaufgabe,

Mehr

SV 1894 SACHSENHAUSEN e.v.

SV 1894 SACHSENHAUSEN e.v. Ihre Werbung beim Fußballverein SV 1894 SACHSENHAUSEN e.v. SV 1894 Frankfurt/Main-Sachsenhausen e.v. Gerbermühlstraße 110 60594 Frankfurt am Main Inhaltsverzeichnis Wissenswertes S. 3 Unsere Mannschaften

Mehr

Vereinskonzept für die Jugendarbeit Grafschafter Spielvereinigung (GSV)

Vereinskonzept für die Jugendarbeit Grafschafter Spielvereinigung (GSV) Vereinskonzept für die Jugendarbeit Grafschafter Spielvereinigung (GSV) 1. Ziel unseres Konzeptes Die Entwicklungen im Amateurfußball der letzten Jahre, der demografische Wandel, soziale Veränderungen

Mehr

Konzept Jugendfußball. der Jugendspielgemeinschaft Südkirchen Capelle 2013 (JSG SüdCap)

Konzept Jugendfußball. der Jugendspielgemeinschaft Südkirchen Capelle 2013 (JSG SüdCap) Konzept Jugendfußball der Jugendspielgemeinschaft Südkirchen Capelle 2013 (JSG SüdCap) Stand: Juli 2013 Konzept der JSG SüdCap 2013 Vorwort: In der heutigen Zeit besteht die Jugendarbeit eines Vereins

Mehr

Werbekonzept FC Bethlehem

Werbekonzept FC Bethlehem Werbekonzept FC Bethlehem Inhaltsverzeichnis: Einleitung Seite 1 1.) Ausrüstung-Sponsoring Hauptsponsor / Trikot Seite 3 Co-Sponsor / Arbeitstrainer Seite 4 Co-Sponsor / Poloshirt Seite 5 Co-Sponsor /

Mehr

Sponsorenmappe DJK Germania Hoisten. Mai 2015

Sponsorenmappe DJK Germania Hoisten. Mai 2015 Sponsorenmappe DJK Germania Hoisten Mai 2015 Liebe Freunde und Sponsoren der DJK Germania Hoisten, mit knapp 3.300 Einwohnern gehört Hoisten sicherlich zu einem der kleineren Orte im Kreis Neuss/Grevenbroich.

Mehr

BV Viktoria Kirchderne 1911 Jugendkonzept Gemeinsam ein Team gemeinsam fu r unseren Verein

BV Viktoria Kirchderne 1911 Jugendkonzept Gemeinsam ein Team gemeinsam fu r unseren Verein BV Viktoria Kirchderne 1911 Jugendkonzept Gemeinsam ein Team gemeinsam fu r unseren Verein Nachwuchsarbeit Ausbildung mit System, ein fester Bestandteil der Gesamtkonzeption des BV Viktoria Kirchderne,

Mehr

Sinn und Zweck unseres Konzeptes

Sinn und Zweck unseres Konzeptes Konzept Jugendabteilung FC Bergheim 2000 -- Vorwort -- Sinn und Zweck unseres Konzeptes Unser Konzept soll sicherstellen, dass ein riesiger Personenkreis an einem Strang und in die gleiche Richtung zieht:

Mehr

11 Freunde sollt Ihr sein!

11 Freunde sollt Ihr sein! 11 Freunde sollt Ihr sein! Leitbild für Spieler, Trainer, Betreuer, Eltern, Funktionäre, Unterstützer und Fan s des JFV Rotenburg e.v. 1. Echte Freunde wissen umeinander Umeinander wissen bedeutet Mitspieler,

Mehr

FUSSBALL. Ich bin gut! Wir sind besser! WIESO FUSSBALL?

FUSSBALL. Ich bin gut! Wir sind besser! WIESO FUSSBALL? FUSSBALL Ich bin gut! Wir sind besser! Sozialkompetenz Durchsetzungsvermögen Kreativität Fitness WIESO FUSSBALL? Die Überzeugung, dass Fußball Sozialkompetenz und Kreativität, Entscheidungs- und Handlungsfähigkeit,

Mehr

Klublabel Frauenfussball Saison 2015/2016 Muster

Klublabel Frauenfussball Saison 2015/2016 Muster Klublabel Frauenfussball Saison 2015/2016 Muster Inhalt 1. VEREINSPRÄSENTATION 2 2. ADMINISTRATIVE MITARBEITENDE 6 3. MEDIZINISCHES PERSONAL 7 Muri, 19.02.2015 1 / 7 1. Vereinspräsentation 1.1. Leitbild

Mehr

Eintracht Frankfurt e.v. Triathlon Jugend. Infonachmittag 24. September 2016

Eintracht Frankfurt e.v. Triathlon Jugend. Infonachmittag 24. September 2016 Eintracht Frankfurt e.v. Triathlon Jugend Infonachmittag 24. September 2016 Rückblick - Ausblick Mitglieder 106 Jugendliche davon 12 Schnuppermitglieder nach den Sommerferien Training: Schnelle Anpassung

Mehr

Juniorenkonzeption U7 bis U11

Juniorenkonzeption U7 bis U11 Juniorenkonzeption U7 bis U11-1 - Inhalt 1. Einleitung Seite 3 2. Zielsetzung Seite 3 3.Umsetzung Seite 3 4. Zielsetzung Training Seite 4 4.1 Allgemein Seite 4 4.2 Organisatorischer Aufbau Seite 4 4.3

Mehr

TSV Krefeld-Bockum 1901 e.v. Jugendkonzept Seite 1 von 6

TSV Krefeld-Bockum 1901 e.v. Jugendkonzept Seite 1 von 6 Seite 1 von 6 Wozu brauchen wir ein, einen Leitfaden? Ein Konzept ist die Basis für eine strukturierte, langfristige Planung mit Zielsetzung. Es ist auf die Sicherung der Zukunft unseres Vereins ausgerichtet

Mehr

Konzept für den Junioren-Fußball in Frankenhardt

Konzept für den Junioren-Fußball in Frankenhardt Konzept für den Junioren-Fußball in Frankenhardt mit freundlicher Unterstützung der Gemeinde Frankenhardt und der Raiffeisenbank Frankenhardt-Stimpfach eg 1 Grundgedanke Inhalt 1 Grundgedanke 2 Sozial-erzieherisches

Mehr

Unsere Jugend unsere Zukunft

Unsere Jugend unsere Zukunft 1 Inhaltsverzeichnis: Jugendleitbild... Seite 3-4 Grundsätze... Seite 5-6 Anforderungsprofil Trainer. Seite 7 Training. Seite 8 Trainingsschwerpunkte... Seite 9-11 Aufgaben Trainer Seite 12-14 Aufgaben

Mehr

Förderung junger Fussballtalente in der Ostschweiz

Förderung junger Fussballtalente in der Ostschweiz Inhalt 2 Wahrung der Ostschweizer Fussballtalente Bis heute ist in der Ostschweiz eine erfolgreiche Talentförderung betrieben worden. Das zeigt sich an den Beispielen Michael Lang, Philipp Muntwiler oder

Mehr

Top Tennis Auer Born Kleiner ist die professionelle Tennisschule in und um Freiburg, die durch Qualität, Engagement und Sympathie überzeugt.

Top Tennis Auer Born Kleiner ist die professionelle Tennisschule in und um Freiburg, die durch Qualität, Engagement und Sympathie überzeugt. Top Tennis ---> www.top-tennis-freiburg.de Technik Taktik & Strategie- Konditions- Koordinations- und psychologisch orientiertes Training, Video- und Matchanalyse Jugend- Mannschafts- Gruppen- Einzel-

Mehr

Leitbild. Vision. Mission. Strategie. Zielvereinbarungen. Spaß und Erfolg gemeinsam leben

Leitbild. Vision. Mission. Strategie. Zielvereinbarungen. Spaß und Erfolg gemeinsam leben eitbild Vision Mission Strategie Zielvereinbarungen Vision FC - Die UMME EIS in der egion! Wir sind ein Verein mit einer gemeinsamen Vision. lle tätigen Personen handeln gemeinsam im Sinne dieses eitgedankens.

Mehr

Sponsoring- Sponsoring- Konzept Konzept

Sponsoring- Sponsoring- Konzept Konzept Sponsoring- Konzept Inhalt Seite 3 Seite 4 Seite 5 Seite 6 Seite 7 Seite 8 Seite 9 Seite 10 Seite 11 Seite 12 Vorwort Kurzportrait Unsere Aufgaben Unsere Ziele Grundsätze und Werte Sponsoring-Varianten

Mehr

SV Raika Pressbaum -1- Jugendkonzept JUGENDKONZEPT DES SV RAIKA PRESSBAUM

SV Raika Pressbaum -1- Jugendkonzept JUGENDKONZEPT DES SV RAIKA PRESSBAUM SV Raika Pressbaum -1- JUGENDKONZEPT DES SV RAIKA PRESSBAUM SV Raika Pressbaum -2- Durch dieses soll die Definition von konkreten Zielen für den Jugendfußball ermöglicht werden. Außenstehenden die Grundlagen

Mehr

SV Petershausen. Gesamtkonzept der Abteilung Fußball

SV Petershausen. Gesamtkonzept der Abteilung Fußball SV Petershausen Gesamtkonzept der Abteilung Fußball Leitgedanken und Verhaltensregeln des SV Petershausen Fußball Wir schaffen ein Umfeld, in dem sich jeder wohlfühlt und wollen für Fußball begeistern.

Mehr

Jugendkonzept. SV Raigering Jugendabteilung Fußball

Jugendkonzept. SV Raigering Jugendabteilung Fußball Jugendkonzept SV Raigering Jugendabteilung Fußball Version 1.0 Datum 05.01.2016 Jugendleitung SV Raigering Jürgen Zweck, Wolfgang Franz Jugendkonzept_SVR_1_0.docx Seite 1 von 13 Inhaltsverzeichnis Warum

Mehr

Sponsoring Saison 2014 / 2015 SPONSORING VOLLEY KTV MUOTATHAL

Sponsoring Saison 2014 / 2015 SPONSORING VOLLEY KTV MUOTATHAL SPONSORING VOLLEY KTV MUOTATHAL Volley KTV Muotathal Auf den nächsten Seiten möchten wir uns gerne vorstellen und Ihnen aufzeigen, wie attraktiv ein Sponsoring der Volleyballriege des KTV Muotathal für

Mehr

FC Urdorf Juniorenförderungs-Konzept. Nov. 2009 / DEG S.1

FC Urdorf Juniorenförderungs-Konzept. Nov. 2009 / DEG S.1 FC Urdorf Juniorenförderungs-Konzept Nov. 2009 / DEG S.1 Leitbild FC Urdorf Der FC Urdorf hat eine soziale Verpflichtung gegenüber - der Gemeinde im Sinne eines Vereins in Urdorf - den rechtlichen Vertretern

Mehr

Schönwalder SV 53 Jugendkonzept der Abteilung Fußball Kleinfeld

Schönwalder SV 53 Jugendkonzept der Abteilung Fußball Kleinfeld Schönwalder SV 53 Jugendkonzept der Abteilung Fußball Kleinfeld Vorwort Dieses Jugendkonzept ist erst einmal das was es ist: Ein Konzept, ein Programm, ein Richtungsweiser. Dieses Jugendkonzept ist gedacht,

Mehr

VFV Wölbitsch Mario, MSc

VFV Wölbitsch Mario, MSc KINDERfußball vs ERWACHSENENfußball 12.11.2012 VFV Wölbitsch Mario, MSc 1 Kinderfußball vs Erwachsenenfußball Zwei völlig verschiedene Welten! Leider: Viele Trainer im Kinderfußball orientieren sich am

Mehr

Konzept Jugend

Konzept Jugend Konzept Jugend 2010-2012 Das Konzept Das Jugendkonzept des TSV Jesingen steht unter dem Motto: Die Jugend ist die Zukunft des Vereins. Wer die Jugend hat, hat die Zukunft. Systematischer Trainingsaufbau

Mehr

Konzept 2017 Seniorenfußball beim SV Blau-Weiß Aasee e.v. I. Das Konzept

Konzept 2017 Seniorenfußball beim SV Blau-Weiß Aasee e.v. I. Das Konzept Konzept 2017 Seniorenfußball beim SV Blau-Weiß Aasee e.v. I. Das Konzept Mit dem "Konzept 2017 - Seniorenfußball beim SV Blau-Weiß Aasee e.v." sollen die Vorstellungen im Seniorenfußball klar formuliert

Mehr

FC THUN BERNER OBERLAND FE 12 FOOTECO

FC THUN BERNER OBERLAND FE 12 FOOTECO Informationsabend für Spieler/innen und Eltern FC THUN BERNER OBERLAND FE 12 FOOTECO Fussball Technik Koordination Die Ausbildungskultur des SFV Informationsveranstaltung für Spieler/innen und Eltern neue

Mehr

Sponsoringkonzept. AS CALCIO Kreuzlingen. Unterstützen Sie einen der grössten Nachwuchsförderer unserer Stadt

Sponsoringkonzept. AS CALCIO Kreuzlingen. Unterstützen Sie einen der grössten Nachwuchsförderer unserer Stadt Sponsoringkonzept AS CALCIO Kreuzlingen Unterstützen Sie einen der grössten Nachwuchsförderer unserer Stadt Ausgabe August 2011 Inhaltsverzeichnis Vorwort Seite 3 Leitbild Seite 4 Visionen und Ziele Seite

Mehr

FC Utzenstorf F - Junioren

FC Utzenstorf F - Junioren Spass am Fussball spielen steht im Kinderfussball absolut im Vordergrund - das Siegen ist zweitrangig Fussball gehört seit jeher zu den beliebtesten Sportarten und Freizeitbetätigungen unserer Gesellschaft.

Mehr

FC THUN BERNER OBERLAND FE13 FOOTECO

FC THUN BERNER OBERLAND FE13 FOOTECO Informationsabend für Eltern FC THUN BERNER OBERLAND FE13 FOOTECO Fussball Technik Koordination Die Ausbildungskultur des SFV Informationsveranstaltung für Eltern FE13 zum Start der Saison 16/17 - Stockhornarena

Mehr

FC Schalke 04 Basketball Academy Präsentation

FC Schalke 04 Basketball Academy Präsentation FC Schalke 04 Basketball Academy Präsentation Vorwort Die Gründung der FC Schalke 04 Basketball Academy stellt den Beginn der Umstrukturierung des Nachwuchsbereichs der Basketballabteilung des FC Schalke

Mehr

Trainingsinhalte und Lernziele der Mannschaften Bambini bis A-Junioren / U17-Mädchen

Trainingsinhalte und Lernziele der Mannschaften Bambini bis A-Junioren / U17-Mädchen Trainingsinhalte und Lernziele der Mannschaften Bambini bis A-Junioren / U17-Mädchen Die nachfolgende Lernziele sind altersgerechte Schwerpunkte in der Trainingsarbeit, die aufeinander bauen und ineinander

Mehr

Sponsoring-Konzept. SC Wohlensee

Sponsoring-Konzept. SC Wohlensee Sponsoring-Konzept SC Wohlensee Einleitung Sehr geehrte Damen und Herren Liebe Freundinnen und Freunde des SCW Danke für Ihr Interesse an unserem Verein. Der Sportclub Wohlensee, kurz SCW genannt, ist

Mehr

FCO-Inside. Allgemein. Newsletter des Future Champs Ostschweiz 11/2013

FCO-Inside. Allgemein. Newsletter des Future Champs Ostschweiz 11/2013 FCO-Inside Newsletter des Future Champs Ostschweiz 11/2013 Allgemein Mit Beginn der startete Future Champs Ostschweiz in das dritte Jahr. Durch die Integration des Glarner Kantonalfussballverbandes als

Mehr

h ers.c erz.fck w w w

h ers.c erz.fck w w w FC Kerzers stellt sich vor Vereinsgeschichte Bereits vor dem zweiten Weltkrieg hatten sich in Kerzers Bestrebungen zur Gründung eines Fussballklubs bemerkbar gemacht. Am 1. Juli 1947 war es dann soweit.

Mehr

Werden Sie unser Partner und wir präsentieren Sie auf der Chärnsmatt in bestem Licht!

Werden Sie unser Partner und wir präsentieren Sie auf der Chärnsmatt in bestem Licht! Werden Sie unser Partner und wir präsentieren Sie auf der Chärnsmatt in bestem Licht! Sponsoring beim FC Rothenburg Fussball und mehr... Der Verein Gegründet 1953 210 Mitglieder & 280 Juniorinnen und Junioren

Mehr

Jugendkonzept der TSG Pfeddersheim TSG Pfeddersheim Fußball e.v. von 1982

Jugendkonzept der TSG Pfeddersheim TSG Pfeddersheim Fußball e.v. von 1982 Jugendkonzept der TSG Pfeddersheim TSG Pfeddersheim Fußball e.v. von 1982-1 - Inhaltsverzeichnis Infrastruktur... - 3 - Vereinsstruktur... - 5 - Soziales Engagement... - 8 - Visionen... - 10 - Leitgedanke

Mehr

SKBE Waterpolo. Sponsoringkonzept

SKBE Waterpolo. Sponsoringkonzept Sponsoringkonzept Die Sport- und Nachwuchsförderung des Wasserballs im Schwimmklub Bern bietet eine ideale Plattform für unsere Partner. Unser Prinzip des Sponsoringkonzepts basiert auf Leistung und Gegenleistung.

Mehr

Leitbild. MTV Eggersriet

Leitbild. MTV Eggersriet Leitbild MTV Eggersriet Inhalt:! Selbstverständnis! Sportarten und Ablauf eines Trainings! Ethik und Umweltverhalten! Mitglieder! Leistungen vom MTV Eggersriet! Finanzen! Führung und Organisation! Information

Mehr

DER VEREIN. ZVR: Internet: Postleitzahl: 4084 Region: Grieskirchen. UFC St.Agatha,

DER VEREIN. ZVR: Internet:  Postleitzahl: 4084 Region: Grieskirchen. UFC St.Agatha, DER VEREIN ZVR: 595493971 Internet: http:// Sitz: St. Agatha Postleitzahl: 4084 Region: Grieskirchen VEREINSPHILOSOPHIE Wir sind ein Fußballverein, der Interessierte ein umfassendes Sport- & Freizeitangebot

Mehr

Unser (Frauen-) Fussball muss die Kurven kriegen HR. Hasler Techn. Direktor SFV

Unser (Frauen-) Fussball muss die Kurven kriegen HR. Hasler Techn. Direktor SFV Unser (Frauen-) Fussball muss die Kurven kriegen HR. Hasler Techn. Direktor SFV 1 Frauenfussball in der TA/SFV Director HR. Hasler Coach education Y. Débonnaire Grass roots football L. Balduzzi Youth elite

Mehr

Ausgangslage. Erkenntnis

Ausgangslage. Erkenntnis 1 Ausgangslage Der Übergang vom Kinderfussball in die Stufe der 11-13 Jährigen bezeichnet in den meisten Fussballerlaufbahnen die Entscheidung über den Einstieg in den Leistungsfussball oder die Fortsetzung

Mehr

Sponsoring Konzept. TSV Bartenbach 1897 e.v. Handball

Sponsoring Konzept. TSV Bartenbach 1897 e.v. Handball Sponsoring Konzept TSV Bartenbach 1897 e.v. Handball TSV Bartenbach 1897 e.v. Derzeit haben wir ca. 1000 aktive und passive Mitglieder. Davon sind 400 Mitglieder in der Handballabteilung. Diese teilen

Mehr

Verhaltensregeln für Trainer und Eltern

Verhaltensregeln für Trainer und Eltern Verhaltensregeln für Trainer und Eltern Vorwort Grund- und Leitsätze Regeln für Trainer Regeln für Eltern Vorwort In einer guten Fußballmannschaft ist Teamwork gefragt. Das bedeutet zum einen, dass Spieler

Mehr

Junioren-Förderkonzept

Junioren-Förderkonzept Erstversion: 05-2012 Überarbeitung: 05-2014 Junioren-Förderkonzept SC Fulenbach, FC Härkingen, FC Egerkingen, FC Hägendorf, FC Kappel, FC Wangen b.o. Ziel und Zweck TEAMWORK ist im Fussball unabdingbar.

Mehr

SFV - Konzept. Trainerausbildung Fortbildungskurs 2011/12. (Niveau C- / B-Diplom)

SFV - Konzept. Trainerausbildung Fortbildungskurs 2011/12. (Niveau C- / B-Diplom) SFV - Konzept Trainerausbildung Fortbildungskurs 2011/12 (Niveau C- / B-Diplom) Grundlagen für die Entwicklung Respekt und Fairplay ist die Basis unseres Handelns. Respekt Fairplay SUVA Fairplay-Trophy

Mehr

Präsidentenkonferenz der Ersten Liga Information der Technischen Abteilung SFV Nachwuchsförderung Talententwicklung

Präsidentenkonferenz der Ersten Liga Information der Technischen Abteilung SFV Nachwuchsförderung Talententwicklung Präsidentenkonferenz der Ersten Liga Information der Technischen Abteilung SFV Nachwuchsförderung Talententwicklung St. Gallen, 04. November 2016 Präsidentenkonferenz der Ersten Liga Allgemeine Informationen

Mehr

Unternehmensleitbild DAMPf GmbH

Unternehmensleitbild DAMPf GmbH Unternehmensleitbild DAMPf GmbH Seite 1 von 5 Version 0.1. vom 10.8.2009 Präambel Wir die Führung und Mitarbeiter der DAMPf GmbH haben in der Vergangenheit erfolgreich Ziele umgesetzt, vertrauensvoll zusammen

Mehr

Konzept Jugendfußball FCU

Konzept Jugendfußball FCU Konzept Jugendfußball FCU Einleitung 1. Organisation 2. Kurz- und langfristige Ziele 3. Eltern- und Trainerleitfaden 4. Gliederung A-Jugend bis Spielgruppe 4.1 Leistungsbereich - A- bis C-Jugend 4.2 Orientierungsbereich

Mehr

Nachwuchskonzept. Abteilung Nachwuchs. Konzept genehmigt: SOSV, Präsidentenkonferenz vom 29. Oktober 2004

Nachwuchskonzept. Abteilung Nachwuchs. Konzept genehmigt: SOSV, Präsidentenkonferenz vom 29. Oktober 2004 Nachwuchskonzept Abteilung Nachwuchs Konzept genehmigt: SOSV, Präsidentenkonferenz vom 29. Oktober 2004 Willy Pfund, Präsident Berger Simon, Abteilungsleiter Nachwuchs Berger Simon 02.10.2004 01.01.2005

Mehr

Infoabend für Leiter Junioren FVRZ/SFV

Infoabend für Leiter Junioren FVRZ/SFV Infoabend für Leiter Junioren FVRZ/SFV Inhalt Kifu Konzept Ausbildungsstruktur D-Diplom (5-6 Tage) Einsteigerkurs Regeln Saison 2013/14 (Kategorie F-D) Hallenturniere SFV approved Club Corner Football.ch

Mehr

Vorwort. Leitbild. Mai 2009

Vorwort. Leitbild. Mai 2009 Vorwort Vorwort Sie halten das neue Leitbild von Swiss Tennis in den Händen. Darin ist beschrieben, welche übergeordneten Werte für Swiss Tennis gelten, welche Zielsetzungen verfolgt und welche Positionierung

Mehr

Breitenfussballtagung FVNWS Informationen aus dem Ressort Frauenfussball. Franziska Schild Münchenstein, 7. März 2015

Breitenfussballtagung FVNWS Informationen aus dem Ressort Frauenfussball. Franziska Schild Münchenstein, 7. März 2015 Breitenfussballtagung FVNWS Informationen aus dem Ressort Frauenfussball Franziska Schild Münchenstein, 7. März 2015 Inhalt Promotion FIFA WM Canada 2015 Ausführungsbestimmungen Frauenfussball 15/16 Projekte

Mehr

Grundlagen für die Zusammenarbeit zwischen Sponsoren und dem «Handball Club March- Höfe»

Grundlagen für die Zusammenarbeit zwischen Sponsoren und dem «Handball Club March- Höfe» Grundlagen für die Zusammenarbeit zwischen Sponsoren und dem «Handball Club March- Höfe» Januar 2016 1 von 6 Aktualisiert 18.01.2016 «Handball Club March-Höfe»: der Handball Club March-Höfe mit Zukunft

Mehr

Footeco-Konzept Saison 2016/17

Footeco-Konzept Saison 2016/17 Footeco-Konzept Saison 2016/17 J u n i o r e n o b m ä n n e r u n d F r a u e n f u s s b a l l - Ta g u n g 2 0 1 6 Kurzportrait Markus Frei Persönlich 64 Jahre alt, verheiratet mit Ruth, wohnhaft in

Mehr

Ausbildung. RWL Jugendkonzept. Januar 2015

Ausbildung. RWL Jugendkonzept. Januar 2015 Ausbildung RWL Jugendkonzept Januar 2015 1 Jugendkonzept von Rot Weiss Lintorf Wir von Rot-Weiss Lintorf haben es uns zum Ziel gesetzt, ein altersgerechtes und nachhaltiges Training durchzuführen, um ihre

Mehr

13. Staffel Fussballschule 2014 Herbstrunde

13. Staffel Fussballschule 2014 Herbstrunde 13. Staffel Fussballschule 2014 Herbstrunde FC Bülach Juniorenabteilung Leitbild Die Juniorenabteilung des FC Bülach steht allen jungen fussballbegeisterten Spielerinnen und Spieler aus der Region zur

Mehr

TG GÖNNINGEN. Abt. Tischtennis JUGENDKONZEPT

TG GÖNNINGEN. Abt. Tischtennis JUGENDKONZEPT TG GÖNNINGEN Abt. Tischtennis JUGENDKONZEPT Erstellt durch das Jugendteam TG Gönningen Abt. Tischtennis Stand September 2012 Inhaltsverzeichnis BEDEUTUNG DER JUGENDARBEIT...3 ZIELE UNSERE JUGENDARBEIT...4

Mehr

SC Zoll Basel Abt. Fussball. Sponsoringkonzept

SC Zoll Basel Abt. Fussball. Sponsoringkonzept SC Zoll Basel Abt. Fussball Sponsoringkonzept Stand: September 2008 Inhaltsverzeichnis 1 Der SC Zoll Basel, Abt. Fussball... 3 1.1 Wer wir sind... 3 1.2 Wonach wir uns richten... 3 1.3 Was wissenswert

Mehr

BUSINESS MISSION SPARKASSE 2020

BUSINESS MISSION SPARKASSE 2020 BUSINESS MISSION SPARKASSE 2020 UNSER LEITBILD IDENTITÄT. WER WIR SIND Wir sind eine selbstständige Sparkasse und Teil der österreichischen Sparkassengruppe. Unsere fast 200-jährige Geschichte hat einen

Mehr

SG Osterfeld e.v. - Abt. Fußball SOCCER - VEREINSZEITSCHRIFT - Ausgabe 04/1617 Januar

SG Osterfeld e.v. - Abt. Fußball SOCCER - VEREINSZEITSCHRIFT - Ausgabe 04/1617 Januar SG Osterfeld e.v. - Abt. Fußball SOCCER - VEREINSZEITSCHRIFT - Ausgabe 04/1617 Januar RÜCKRUNDE Wir wünschen allen Mannschaften in der Rückrunde viel Erfolg und faire Spiele. In dieser Ausgabe: Bericht

Mehr

1. F C E K o n z e p t FC Eschenau 1927 e.v. Abteilung Fußball

1. F C E K o n z e p t FC Eschenau 1927 e.v. Abteilung Fußball 1. FC Eschenau 1927 e.v. Abteilung Fußball Konzept 2010 + Was steckt hinter unserem Konzept 2010 + Der 1. FC Eschenau startet mit der Saison 2009 / 10 in den einzelnen Altersklassen neu. Dieser Neuanfang

Mehr

UNTERSTÜTZEN SIE DIE WELTMEISTERINNEN VON MORGEN

UNTERSTÜTZEN SIE DIE WELTMEISTERINNEN VON MORGEN WERDEN SIE ZUM KOMÄDCHENHELDEN! UNTERSTÜTZEN SIE DIE WELTMEISTERINNEN VON MORGEN Es ist wieder soweit: Die deutsche Fußballnationalmannschaft der Frauen kämpft in Kanada um den WM-Pokal. Und das mit besten

Mehr

Talentförderung auf Kreisebene, ein Teil der Kette

Talentförderung auf Kreisebene, ein Teil der Kette Talentförderung auf Kreisebene, ein Teil der Kette Die Talentförderung auf Kreisebene ist ein kleiner Teil der Kette vom Verein bis zur Nationalmannschaft Nur wenige schaffen den Weg in die Junioren/Innen-Auswahlteams

Mehr

JUGENDKONZEPT Verhaltensregeln

JUGENDKONZEPT Verhaltensregeln JUGENDKONZEPT Verhaltensregeln Verhaltensregeln Fußball ist ein Mannschaftssport! Zur Mannschaft zählen neben dem Team mit den Spielern und Trainern auch das gesamte Umfeld wie Betreuer, Eltern etc.. Teamfähigkeit

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Seite 9. Teams/Geschäftsführung. Hauptsponsor Frauen NLA. Co Sponsor Frauen NLA. Hauptsponsor Nachwuchsteam

Inhaltsverzeichnis. Seite 9. Teams/Geschäftsführung. Hauptsponsor Frauen NLA. Co Sponsor Frauen NLA. Hauptsponsor Nachwuchsteam Sponsorenmappe 2016/2017 Seite 1 Inhaltsverzeichnis Seite 2 Seite 3 Seite 4 Seite 5 Seite 6 Seite 7 Seite 8 Seite 9 Seite 10 Seite 11 Seite 12 Seite 13 Seite 14 Der Verein Teams/Geschäftsführung Hauptsponsor

Mehr

Erfolgskooperation HIT RADIO FFH FSV Frankfurt

Erfolgskooperation HIT RADIO FFH FSV Frankfurt Erfolgskooperation HIT RADIO FFH FSV Frankfurt Ein unschlagbares Duo: HIT RADIO FFH, Hessens Sportsender Nr. 1 und der Traditionsfußballverein FSV Frankfurt veranstalten seit 2007 in ganz Hessen gemeinsame

Mehr

Jugendkonzept der SG Endingen

Jugendkonzept der SG Endingen Jugendkonzept der SG Endingen Vorwort Wozu brauchen wir ein Jugendkonzept? Allgemeine Ziele Was erwarten wir von unseren Nachwuchsspielern? Ohne Eltern geht es nicht Trainingsinhalte Das Team Der Spielbetrieb

Mehr

FC Biel/Bienne Academy. Laura Valentina

FC Biel/Bienne Academy. Laura Valentina FC Biel/Bienne Academy Laura Valentina valentina@fcb-academy.ch +41 79 256 70 75 Wir haben überlebt! Geschätzte Fussballfreunde, werte Sponsoren, liebe Eltern Unsere Juniorenabteilung hat den Konkurs der

Mehr

Kultur: Verhaltenskodex für Eltern

Kultur: Verhaltenskodex für Eltern Kultur: Verhaltenskodex für Eltern Wir Eltern verpflichten uns, folgenden Verhaltenskodex während der Ausbildungszeit unserer Kinder beim FC Embrach zu respektieren. Die 5 Werte sind: Disziplin, Identifikation,

Mehr

Ausbildung bei der Jugend der SF Sölderholz

Ausbildung bei der Jugend der SF Sölderholz Ausbildung bei der Jugend der SF Sölderholz Erfolg ist das Ziel Bildung der Weg Fußball Trainer C-Lizenz - Ausbildung beim FLVW ab 16 Jahren I. Vorbemerkung: Die Aus-, Fort- und Weiterbildungskonzeption

Mehr

TALENTMANAGEMENT BSC YB

TALENTMANAGEMENT BSC YB 03.12.2015 TALENTMANAGEMENT BSC YB JOHANN CRUYFF "It is not about how talented someone is, but how that talent is handled" 1 WARUM EIN TALENTMANAGER: Individuelle Förderung der Toptalente mit Videoanalysen,

Mehr

Erfolg ist kein Zufall

Erfolg ist kein Zufall Erfolg ist kein Zufall www.rlz-hoch-ybrig.ch Das RLZ Hoch-Ybrig Ski alpin regionales Leistungszentrum Hoch-Ybrig ist ein Verein, bestehend aus den 9 Skiclubs Altendorf, Einsiedeln, Feusisberg, Galgenen,

Mehr

als Werbeträger Ihrer Marke

als Werbeträger Ihrer Marke Das ÖSKB-Nationalteam als Werbeträger Ihrer Marke Wer sind wir? Der ÖSKB (Österreichischer Sportkegel-und Bowlingverband) ist die Vereinigung aller Sportkegel-und Bowlingvereine Österreichs, ist in Landesverbände

Mehr

Ihr Auftritt beim FC Kreuzlingen - ein echter Mehrwert Werbepartner Kontaktplattform Soziales Engagement

Ihr Auftritt beim FC Kreuzlingen - ein echter Mehrwert Werbepartner Kontaktplattform Soziales Engagement Ihr Auftritt beim FC Kreuzlingen - ein echter Mehrwert Werbepartner Kontaktplattform Soziales Engagement Daniel Geisselhardt Präsident FC Kreuzlingen Daniel.geisselhardt@fck1905.ch Mobile +41 79 238 90

Mehr

Sponsoring-Konzept. Saison 2016 / 2017

Sponsoring-Konzept. Saison 2016 / 2017 Sponsoring-Konzept Saison 2016 / 2017 Faustball TV Rebstein - Durch Partnerschaft gemeinsam zum Erfolg Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte UnternehmerInnen und Sponsoren Herzlichen Dank für das Interesse

Mehr

Kader-Selektion 2013/14

Kader-Selektion 2013/14 Kader-Selektion 2013/14 Anmeldung SCA Juniorinnen und Junioren 14-18 Jahre Regionalkader 16-20 Jahre Nationalkader Selektionstest (nach PISTE) Athletinnen/Athleten von Rang 1 bis 12 bei den Knaben und

Mehr

Erfolg mit Emotionen

Erfolg mit Emotionen Erfolg mit Emotionen DER SPORTVEREIN RUGENBERGEN Das Rugenbergen-Team. Wir spielen mit Leidenschaft Fußball und verstehen uns als Familie. So wie wir spielen, so sind wir auch als Verein: gradlinig, offensiv

Mehr

Sponsoring-Konzept des Unihockeyclubs Luzern

Sponsoring-Konzept des Unihockeyclubs Luzern Sponsoring-Konzept des Unihockeyclubs Luzern Trotz einer mehr als erfolgreichen Vereinsgeschichte und sehr vielen Vereinsmitgliedern und Helfern braucht ein Verein in unserer Grösse finanzielle Mittel.

Mehr

Die FairPlayLiga. Folie 1

Die FairPlayLiga. Folie 1 Die FairPlayLiga Folie 1 Grundidee FairPlayLiga Die Suche nach Möglichkeiten einen kindgerechten Spielbetrieb herzustellen, ohne die Spielregeln, das Spielfeld, oder die Organisationsform zu verändern.

Mehr