SINEAX M561 / M562 / M563 mit 1, 2 bzw. 3 Analogausgängen Programmierbarer Industrie-Multi-Messumformer

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "SINEAX M561 / M562 / M563 mit 1, 2 bzw. 3 Analogausgängen Programmierbarer Industrie-Multi-Messumformer"

Transkript

1 SIEAX M561 / M562 / M563 mit 1, 2 bzw. 3 Anaogasgängen Programmierbarer Indstrie-Mti-Messmformer für die Messng eetrischer Grössen in einem Starstromnetz Verwendng Der SIEAX M 561 / M 562 / M 563 (Bid 1) ist ein programmierbarer Messmformer mit einer RS 232 C Schnittstee. In der Asführng M561 erfasst das Gerät 1 Messgrösse, die gavanisch getrennt an einem anaogen Asgang zr Verfügng steht. Die Varianten M562 bzw. M563 messen 2 bzw. 3 Messgrössen geichzeitig nd verarbeiten sie z 2 bzw. 3 gavanisch getrennten Asgängen. Die RS 232-Schnittstee am Messmformer dient daz, mittes PC nd Software sowoh die Programmierng vornehmen as ach interessante Zsatzfntionen abrfen z önnen. Programmieren assen sich, m die wichtigsten Parameter z nennen: ae übichen Anschssarten, die Messgrössen, die Bemessngswerte der Eingangsgrössen, das Übertragngsverhaten für jede Asgangsgrösse sw. Z den Zsatzfntionen zähen.a.: die Anzeige nd Afzeichnng der Messwerte af dem PC-Monitor mit Speicher- nd Aswertefntionen, die Simation der Asgänge sowie der Drc von Typenschidern. Der Messmformer erfüt die wichtigen Anforderngen nd Vorschriften hinsichtich Eetromagnetischer Verträgicheit EMV nd Sicherheit (IEC 1010 bzw. E ). Er ist nach Qaitätsnorm ISO 9001 entwicet, gefertigt nd geprüft. Bid 1. Messmformer SIEAX M 563 im Gehäse P20/105 af Htschiene afgeschnappt. Mermae / tzen Geichzeitige Messng mehrerer Grössen eines Starstromnetzes Eingangs- Messgrössen ennstrom Strom, Spannng (rms), Wir-/Bind-/Scheineistng cosϕ, sinϕ, eistngsfator Effetivwert des Stromes mit grosser Einstezeit (Bimetamessfntion) 1 bis 6 A Scheppzeigerfntion für die Messng des IBs Freqenz Mittewert der Ströme mit Vorzeichen der Wireistng (nr etz) Eingangs- ennspannng 57,7 bis 400 V (Phasenspannng) bzw. 100 bis 693 V (verettete Spannng) Für ae Starstrom-etze nd Messgrössen niversee Anaogasgänge (programmierbar) Bis 693 V Eingangsspannng (verettete Spannng) Genaigeit: asse 0,2 (, I) bzw. 0,5 (andere Grössen) Windows-ompatibe Software mit Passwortschtz zm Programmieren, Daten anaysieren, Simation DC-, AC-etztei mit sehr grossem Toeranzbereich / niverse Bid 2. Bidschirm-Asdrc as der onfi grations-software (M563). I 1 I 2 I H = Eingangswander (I1, I2, I3) 1 = Spannngsteier (,, ) 2 = Mtipexer 3 = Hatestfe 4 = A/D-Wander Bid 3. Wirschema (M563). A/D μp SCI 5 = Mirocontroer 6 = Gavanische Trennng 7 = D/A-Wander 8 = Asgangssstfe 9 = DC-, AC-etztei D/A D/A D/A A B C RS 232 Camie Baer Datenbatt DME M561 / M562 / M563 d

2 SIEAX M561/M562/M563 mit 1, 2 bzw. 3 Anaogasgängen Programmierbarer Indstrie-Mti-Messmformer Symboe nd deren Bedetng Symboe X X0 X1 X2 Y Y0 Y1 Y2 Y2 SW r Erärngen Messgrösse Anfangswert der Messgrösse nicpnt der Messgrösse Endwert der Messgrösse Asgangsgrösse Anfangswert der Asgangsgrösse nicpnt der Asgangsgrösse Endwert der Asgangsgrösse (Hardware) Programmierter Endwert der Asgangsgrösse Eingangsspannng Bemessngswert der Eingangsspannng Wechsespannng zwischen den Asseneitern nd Wechsespannng zwischen den Asseneitern nd Wechsespannng zwischen den Asseneitern nd Wechsespannng zwischen Asseneiter nd Sternpnt Wechsespannng zwischen Asseneiter nd Sternpnt Wechsespannng zwischen Asseneiter nd Sternpnt I Eingangsstrom I1 Wechsestrom im Asseneiter I2 Wechsestrom im Asseneiter I3 Wechsestrom im Asseneiter Ir Bemessngswert des Eingangsstromes IM Mittewert der Ströme (I1 + I2 + I3) / 3 IMS Mittewert der Ströme mit Vorzeichen der Wir eistng (P) IB IBT BS BST ϕ F Fn P P1 Effetivwert des Stromes mit grosser Einstezeit (Bimetamessfntion) Einstezeit für IB Scheppzeigerfntion für die Messng des Effetivwertes IB Einstezeit für BS Phasenverschiebngswine zwischen Strom nd Spannng Freqenz der Eingangsgrösse ennwert der Freqenz Wireistng des etzes P = P1 + P2 + P3 Wireistng Strang 1 (Asseneiter nd Sternpnt ) Symboe P2 P3 Q Q1 Q2 Q3 S S1 S2 S3 Sr Erärngen Wireistng Strang 2 (Asseneiter nd Sternpnt ) Wireistng Strang 3 (Asseneiter nd Sternpnt ) Bindeistng des etzes Q = Q1 + Q2 + Q3 Bindeistng Strang 1 (Asseneiter nd Sternpnt ) Bindeistng Strang 2 (Asseneiter nd Sternpnt ) Bindeistng Strang 3 (Asseneiter nd Sternpnt ) Scheineistng des etzes Scheineistng Strang 1 (Asseneiter nd Sternpnt ) Scheineistng Strang 2 (Asseneiter nd Sternpnt ) Scheineistng Strang 3 (Asseneiter nd Sternpnt ) Bemessngswert der Scheineistng des etzes PF Wirfator cosϕ = P/S PF1 Wirfator Strang 1 P1/S1 PF2 Wirfator Strang 2 P2/S2 PF3 Wirfator Strang 3 P3/S3 QF Bindfator sin ϕ = Q/S QF1 Bindfator Strang 1 Q1/S1 QF2 Bindfator Strang 2 Q2/S2 QF3 Bindfator Strang 3 Q3/S3 F eistngsfator des etzes F = sgnq (1 PF ) F1 eistngsfator Strang 1 sgnq1 (1 PF1 ) F2 eistngsfator Strang 2 sgnq2 (1 PF2 ) F3 eistngsfator Strang 3 sgnq3 (1 PF3 ) c R Rn H Hn CT VT Fator für den Grndfeher Asgangsbürde ennwert der Asgangsbürde Hifsenergie ennwert der Hifsenergie Stromwander-Übersetzngsverhätnis Spannngswander-Übersetzngsverhätnis 2 Datenbatt DME M561 / M562 / M563 d Camie Baer

3 SIEAX M561/M562/M563 mit 1, 2 bzw. 3 Anaogasgängen Programmierbarer Indstrie-Mti-Messmformer Angewendete Vorschriften nd ormen IEC 688 bzw. E IEC 1010 bzw. E IEC 529 bzw. E Messmformer für die mwandng von Wechsestromgrössen in anaoge oder digitae Signae Sicherheitsbestimmngen für eetrische Mess-, Steer-, Rege- nd aborgeräte Schtzarten drch Gehäse (IP-Code) IEC /-3/-4/-5/-6 Eectromagnetic compatibiity for indstria-process measrement and contro eqipment E Eetromagnetische Verträgicheit von Einrichtngen der Informationsverarbeitngs- nd Teeommniations techni Grenzwerte nd Messverfahren für Fnstörngen von informationstechnischen Einrichtngen IEC /-2/-3/-6/-27 bzw. E /-2/-3/-6/-27 mwetprüfngen -1 äte, -2 Trocene Wärme, -3 Fechte Wärme, -6 Schwingen, -27 Schocen DI Wechsestromgrössen DI Anschssbezeichnng 94 Tests for fammabiity of pastic materias for parts in devices and appiances (Brennbareitsangaben) Technische Daten Messeingang Eingangs-ennspannng: Eingangs-ennstrom: Zässige Messbereichendwerte: rvenform: ennfreqenz: Eigenverbrach [VA]: 57,7 bis 400 V (Phasenspannng) bzw. 100 bis 693 V (verettete Spannng) 1 bis 6 A Siehe Seite 4, nter «Übertragngsverhaten» in Spate «Bedingng», sowie Seiten 9 nd 10 nter «Merma 13 nd 14» Sins 50 oder 60 Hz Spannngspfad: 2 / 400 Ω bei externer Hifsenergie Strompfad: I 2 0,01 Ω Zässige überhöhte Eingangsgrössen Überhöhte Eingangsgrösse Anzah der Überhöhngen Daer der Überhöhngen Zeitram zwischen zwei afeinanderfogenden Überhöhngen Strompfad bei 400 V im Einphasen-Wechsestromnetz bei 693 V im Drehstromnetz 12 A daernd 120 A 10 1 s 100 s 120 A 5 3 s 5 Min. 250 A 1 1 s 1 Stnde Spannngspfad 480 V/831 V 1 daernd 600 V/1040 V s 10 s 800 V/1386 V s 10 s 1 Jedoch max. 264 V über der Speisng bei Hifsenergie ab Messeingang bei etztei V DC/AC, bzw. max. 69 V bei etztei V DC/AC. Anaogasgänge Für die Asgänge A, B nd C git: Asgangsgrösse Y Eingeprägter Geichstrom Afgeprägte Geichspannng Endwerte Y2 1 Y2 20 ma 5 Y2 10 V Max. Werte der Asgangsgrösse bei überhöhter Eingangsgrösse nd/oder R = 0 1,2 Y2 40 ma R 30 V 1,2 Y2 enngebrachsbereich der Asgangsbürde Wechseantei der Asgangsgrösse (Spitze-Spitze) 0 7,5 V 15 V Y2 Y2 0,02 Y2 Y2 Y2 2 ma 1 ma 0,02 Y2 Die Asgänge A, B nd C önnen rzgeschossen oder offen betrieben werden. Sie sind gegeneinander nd von aen anderen reisen gavanisch getrennt (erdfrei). Ae Asgangsendwerte önnen nachträgich über die Programmier-Software redziert werden. Es ergibt sich jedoch ein Zsatzfeher. Camie Baer Datenbatt DME M561 / M562 / M563 d

4 SIEAX M561/M562/M563 mit 1, 2 bzw. 3 Anaogasgängen Programmierbarer Indstrie-Mti-Messmformer Referenzbedingngen mgebngstemperatr: C Anwärmzeit: 30 Min. nach E Eingangsgrösse: enngebrachsbereich Hifsenergie: H = Hn ± 1% Wir-/Bindfator: cosϕ = 1 bzw. sinϕ = 1 Freqenz: 50 oder 60 Hz rvenform: Sins, Formfator 1,1107 Asgangsbürde: bei Asgangsgrösse Geichstrom: Messzyszeit: Ca. 0,6 bis 1,6 s bei 50 Hz, je nach Messgrösse nd Programmierng Einstezeit: 1 2 Messzyszeit Factor c (der grössere Wert git): ineare enninie: c = 1 - Y0 Y2 oder c = X0 X2 Genicte enninie: X0 X X1 c = Y1 - Y0 X2 oder c = 1 X1 - X0 Y2 R n = 7,5 V ± 1% Y2 Bei Asgangsgrösse Geichspannng: R n = Y2 1 ma Sonstige: E ± 1% Übertragngsverhaten Genaigeitsasse: (Bezgswert ist der Endwert Y2) Messgrösse X Bedingng Genaigeitsasse 1) etz: Wir-, Bindnd Scheineistng Strang: Wir-, Bindnd Scheineistng eistngsfator, Wirfator nd Bindfator Wechsespannng Wechsestrom/ Strommittewerte etzfreqenz 0,5 X2/Sr 1,5 0,3 X2/Sr < 0,5 0,167 X2/Sr 0,5 0,1 X2/Sr < 0,167 0,5Sr S 1,5 Sr, (X2 - X0) = 2 0,5Sr S 1,5 Sr, 1 (X2 - X0) < 2 0,5Sr S 1,5 Sr, 0,5 (X2 - X0) < 1 0,1Sr S < 0,5Sr, (X2 - X0) = 2 0,1Sr S < 0,5Sr, 1 (X2 - X0) < 2 0,1Sr S < 0,5Sr, 0,5 (X2 - X0) < 1 0,5 c 1,0 c 0,5 c 1,0 c 0,5 c 1,0 c 2,0 c 1,0 c 2,0 c 4,0 c 0,1 r 1,2 r 0,2 c 0,1 Ir I 1,2 Ir 0,2 0,1 r 1,2 r bzw. 0,1 Ir I 1,2 Ir c 0,15 + 0,03 c 1) Anwendngen mit nstschatng Grndgenaigeit 1,0 c X1 < X X2 c = X0/Y0 X2/Y2 Y Grenze des Assteerbereiches Bid 4. Beispiee für Einste - mögicheiten bei inearer enninie. X 1 - Y1 Y2 oder c = X1 X2 X0/Y0 X1/Y1 X2/Y2 (Übertragngsverhaten invers onfi grierbar) Einfssgrössen nd Einfsseffete Gemäss E Sicherheit Y Grenze des Assteerbereiches Schtzasse: II (schtzisoiert, E ) Berührngsschtz: IP 40, Gehäse (Prüfdraht, E ) IP 20, Anschssemmen (Prüffi nger, E ) Verschmtzngsgrad: 2 Überspannngsategorie: III (bei 300 V gegen Erde) II (bei > 300 V gegen Erde) ennisoationsspannng (gegen Erde): Eingänge: 300 V 2) 600 V 3) Hifsenergie: 230 V Asgänge: 40 V 2) Überspannngsategorie III 3) Überspannngsategorie II Bid 5. Beispiee für Einstemögicheiten bei genicter enninie. X 4 Datenbatt DME M561 / M562 / M563 d Camie Baer

5 SIEAX M561/M562/M563 mit 1, 2 bzw. 3 Anaogasgängen Programmierbarer Indstrie-Mti-Messmformer Stossspannngsfestigeit: 5 V; 1,2/50 μs; 0,5 Ws Prüfspannng: 50 Hz, 1 Min. nach E V, Eingänge gegen ae anderen reise sowie Assenf äche 2200 V, Eingangsreise gegeneinander 3700 V, Hifsenergie gegen Asgänge nd Assenf äche 490 V, Asgänge gegeneinander nd gegen Assenf äche Hifsenergie DC-, AC-etztei (DC oder Hz) Tabee 1: ennspannngen nd Toeranz-Angaben ennspannng Toeranz-Angabe V DC/AC DC % V DC/AC AC ± 15% eistngsafnahme: 5 W bzw. 7 VA Programmier-Anschss am Messmformer Der Programmieranschss des Messmformers wird über das Programmierabe PRAB 560 mit der RS-232-Schnittstee des PC s verbnden. Die gavanische Trennng wird drch das Programmierabe sichergestet. Einbaangaben Baform: Gehäse P20/105 Abmessngen siehe Abschnitt «Mass-Sizze» Gehäsemateria: exan 940 (Poycarbonat), Brennbareitsasse V-0 nach 94, sebstveröschend, nicht tropfend, haogenfrei Montage: Für Schnappbefestigng af Htschiene (35 15 mm oder 35 7,5 mm) nach E Gebrachsage: Gewicht: Anschssemmen Anschsseement: Zässiger Qerschnitt der Anschsseitngen: mwetprüfngen E : Beschenigng: Freqenzbereich: Anzah Zyen: E : Beschenigng: E /-2/-3: Beiebig Ca. 0,35 g Schrabemmen mit indireter Drahtpressng 4,0 mm 2 eindrähtig oder 2 2,5 mm 2 feindrähtig Schwingen ± 2 g Hz, drchsweepen mit Drchafgeschwindigeit: 1 Otave/Minte Je 10, in den 3 senrecht afeinanderstehenden Ebenen Schocen 3 50 g je 3 Stösse in 6 Richtngen äte, Trocene Wärme, Fechte Wärme mgebngsbedingngen Einf sseffete afgrnd der mgebngstemperatr: ± 0,2% / 10 enngebrachsbereich für Temperatr: C (Anwendngsgrppe II) Betriebstemperatr: 10 bis + 55 C agerngstemperatr: 40 bis + 85 C Reative Fechte im Jahresmitte: 75% Betriebshöhe: 2000 m max. r in Innenrämen z verwenden Mass-Sizze 112, , ,1 105 Bid 6. SIEAX M 563 im Gehäse P20/105 af Htschiene (35 15 mm oder 35 7,5 mm, nach E ) afgeschnappt. Camie Baer Datenbatt DME M561 / M562 / M563 d

6 SIEAX M561/M562/M563 mit 1, 2 bzw. 3 Anaogasgängen Programmierbarer Indstrie-Mti-Messmformer Tabee 2: SIEAX M 561 (1 Anaogasgang) SIEAX M 562 (2 Anaogasgänge) SIEAX M 563 (3 Anaogasgänge) as Vorzgsgeräte ieferbar Fogende Messmformer-Varianten, die in der Grndonfi gration programmiert sind, önnen ab ager bezogen werden. Es genügt die Angabe der Beste-r.: Mermae / Grndonfigration ennng 1. Baform: Gehäse P20/105 für Schienen-Montage Gehäse P20/105 für Schienen-Montage Gehäse P20/105 für Schienen-Montage Eingangs-ennfreqenz: 50 Hz 1 Beste-r. M 561 M 562 M Hifsenergie / Anschss extern V DC/AC (Standard): V DC/AC Asgangssigna-Endwert, Asgang A: Y2 = 20 ma 1 5. Asgangssigna-Endwert, Asgang B: Y2 = 20 ma 1 6. Asgangssigna-Endwert, Asgang C: Y2 = 20 ma 1 7. Prüfprotoo: Ohne Prüfprotoo 0 8. onfi gration: Grndonfi gration 0 Vergeiche Tabee 3 «Besteangaben» Grndonfigration Eingangsdaten 9. Anwendng: Viereiter-Drehstromnetz, ngeichbeastet H 10. Eingangs-ennspannng: Bemessngswert r = 100 V A 11. Eingangs-ennstrom: Bemessngswert Ir = 2 A Primärdaten: Ohne Angaben der Primärwerte 0 Asgang A 13. Messgrösse/Messbereich (Tei 1): P1; X0 = 115,47 W; X2 = 115,47 W Messgrösse/Messbereich (Tei 2): icht beegt Signabereich/Übertragngsverhaten: Y0 = 20 ma; Y2 = 20 ma enninie: inear Begrenzng: Standard 1 Asgang B 18. Messgrösse/Messbereich (Tei 1): P2; X0 = 115,47 W; X2 = 115,47 W Messgrösse/Messbereich (Tei 2): icht beegt Signabereich/Übertragngsverhaten: Y0 = 20 ma; Y2 = 20 ma enninie: inear Begrenzng: Standard 1 Asgang C 23. Messgrösse/Messbereich (Tei 1): P3; X0 = 115,47 W; X2 = 115,47 W Messgrösse/Messbereich (Tei 2): icht beegt Signabereich/Übertragngsverhaten: Y0 = 20 ma; Y2 = 20 ma enninie: inear Begrenzng: Standard 1 Andere Varianten bitte mit voständigem Beste-Code gemäss «Tabee 3: Besteangaben» besteen. 6 Datenbatt DME M561 / M562 / M563 d Camie Baer

7 SIEAX M561/M562/M563 mit 1, 2 bzw. 3 Anaogasgängen Programmierbarer Indstrie-Mti-Messmformer Tabee 3: Besteangaben MERMA EG 1. Baform Gehäse P20/105 für Schienen-Montage Gehäse P20/105 für Schienen-Montage Gehäse P20/105 für Schienen-Montage Eingangs-ennfreqenz 50 Hz 1 60 Hz 2 3. Hifsenergie / Anschss V DC/AC, Anschss extern (standard) V DC/AC, Anschss extern (standard) V AC, Anschss intern ab Messeingang V AC, Anschss intern ab Messeingang 4 Zeien 3 nd 4: icht mögich bei Anwendng E, F nd J in Merma 9 Zeie 3: icht mögich bei Eingangs-ennspannng > 60 V - (Zeien A nd Z in Merma 10) Zeie 4: icht mögich bei Eingangs-ennspannng 57,74 V - (Zeie 1 in Merma 10) Siehe ach Anmerng nter Merma Asgangssigna-Endwert, Asgang A Asgang A, Y2 = 20 ma (standard) 1 Asgang A, Y2 [ma] (1 Y2 < 20 ma) 9 Asgang A, Y2 [V] (5 Y2 10 V) Z 5. Asgangssigna-Endwert, Asgang B Asgang B nicht vorhanden (bei M561) 0 Asgang B, Y2 = 20 ma (standard) 1 Asgang B, Y2 [ma] (1 Y2 < 20 ma) 9 Asgang B, Y2 [V] (5 Y2 10 V) Z 6. Asgangssigna-Endwert, Asgang C Asgang C nicht vorhanden (bei M561 nd M562) 0 Asgang C, Y2 = 20 ma (standard) 1 Asgang C, Y2 [ma] (1 Y2 < 20 ma) 9 Asgang C, Y2 [V] (5 Y2 10 V) Z 7. Prüfprotoo Ohne Prüfprotoo 0 Mit Prüfprotoo Detsch D Mit Prüfprotoo Engisch E 8. onfigration Grndonfi gration programmiert (siehe Tabee 2) 0 Programmiert nach Aftrag 9 Zeie 0: Wenn man sich für die Grndonfi gration entschiesst, müssen eine weiteren Mermae mehr angegeben werden. icht zässig mit Hifsenergie-Anschss intern ab Messeingang. Zeie 9: Die voständige Spezifi ation der nachfogenden Mermae 9-27 bzw. das asgefüte Formar W 2407d (siehe Anhang) mit aen onfi grationsdaten ist zwingender Bestandtei der Besteng. Fortsetzng der Tabee 3 siehe nächste Seite! Camie Baer Datenbatt DME M561 / M562 / M563 d

8 SIEAX M561/M562/M563 mit 1, 2 bzw. 3 Anaogasgängen Programmierbarer Indstrie-Mti-Messmformer Fortsetzng «Tabee 3: Besteangaben» MERMA EG 9. Anwendng (etzform) Einphasen-Wechsestrom A Viereiter-Drehstrom geichbeastet B Dreieiter-Drehstrom geichbeastet C Dreieiter-Drehstrom geichbeastet, nstschatng - / I * D Dreieiter-Drehstrom geichbeastet, nstschatng - / I * E Dreieiter-Drehstrom geichbeastet, nstschatng - / I * F Dreieiter-Drehstrom ngeichbeastet G Viereiter-Drehstrom ngeichbeastet H Viereiter-Drehstrom ngeichbeastet, Open-Y J Zeien E, F nd J: icht mögich mit Hifsenergie ab Messeingang! 10. Eingangs-ennspannng Bemessngswert r = 57,74 V eiter-eiter 1 Bemessngswert r [V - ]: (57,74 V - < r 400 V - ) 1 9 Bemessngswert r = 100 V eiter-eiter A Bemessngswert r [V - ]: (100 V - < r 693 V - ) 1 Z 1 Max. 230 V bei Hifsenergie ab Messeingang (Merma 3, Zeie 4)! Bei Verwendng von Hifsenergie ab Messeingang fntioniert der Messmformer nr im enngebrachsbereich der Hifsspannng (Einphasennetz nd Viereiter-Drehstromnetz geichbeastet: Anschss - ; sonstige: Anschss - ). Zeien 1 nd 9: r für Anwendng A nd B Zeien A nd Z: r für Anwendng C bis J 11. Eingangs-ennstrom Bemessngswert Ir = 1 A 1 Bemessngswert Ir = 5 A 2 Bemessngswert Ir [A] (1 A < Ir 6 A) Primärdaten (Spannngs- nd Stromwander) Ohne Angabe der Primärwerte 0 VT, prim = V CT, I prim = A 9 Zeie 9: Wanderdaten primär angeben, z.b. 33 V, 1000 A Dabei müssen die zgehörigen Sendärwerte der in Merma 10 gewähten Eingangs-ennspannng bzw. dem in Merma 11 gewähten Eingangs-ennstrom entsprechen. * Grndgenaigeit 1,0 c Fortsetzng der Tabee 3 siehe nächste Seite! 8 Datenbatt DME M561 / M562 / M563 d Camie Baer

9 SIEAX M561/M562/M563 mit 1, 2 bzw. 3 Anaogasgängen Programmierbarer Indstrie-Mti-Messmformer Fortsetzng «Tabee 3: Besteangaben» MERMA Anwendng A F G H/J ennng 13. Asgang A, Messgrösse, -Bereich Tei 1 (eistng, eistngsfator, Freqenz) Tei 1 nicht beegt 0 P etz X0: X2: 1 P1 X0: X2: 2 P2 X0: X2: 3 P3 X0: X2: 4 Q etz X0: X2: 5 Q1 X0: X2: 6 Q2 X0: X2: 7 Q3 X0: X2: 8 S etz X0: X2: A S1 X0: X2: B S2 X0: X2: C S3 X0: X2: D PF etz X0: X2: E PF1 X0: X2: F PF2 X0: X2: G PF3 X0: X2: H QF etz X0: X2: J QF1 X0: X2: QF2 X0: X2: QF3 X0: X2: M F etz X0: X2: F1 X0: X2: P F2 X0: X2: Q F3 X0: X2: R F Freqenz X0: X2: S Messgrösse: Bereichs-Anfang X0 Bereichs-Ende X2 P, Q etz X2 X0 0,8 X2 0,3 X2/Sr 1,5 P, Q // X2 X0 0,8 X2 0,1 X2/Sr 0,5 S etz 0 X0 0,8 X2 0,3 X2/Sr 1,5 S // 0 X0 0,8 X2 0,1 X2/Sr 0,5 PF, QF, F 1 X0 (X2 0,5) 0 X2 1 F 45 Hz X0 (X2 1) Hz (X0 + 1) Hz X2 65 Hz Fortsetzng der Tabee 3 siehe nächste Seite! Camie Baer Datenbatt DME M561 / M562 / M563 d

10 SIEAX M561/M562/M563 mit 1, 2 bzw. 3 Anaogasgängen Programmierbarer Indstrie-Mti-Messmformer Fortsetzng «Tabee 3: Besteangaben» MERMA Anwendng A F G H/J ennng 14. Asgang A, Messgrösse, -Bereich Tei 2 (Strom, Spannng) Tei 2 nicht beegt 0 I etz X0: X2: 1 I1 X0: X2: 2 I2 X0: X2: 3 I3 X0: X2: 4 IB etz (15 min) X0: X2: 5 IB1 (15 min) X0: X2: 6 IB2 (15 min) X0: X2: 7 IB3 (15 min) X0: X2: 8 BS etz (15 min) X0: X2: A BS1 (15 min) X0: X2: B BS2 (15 min) X0: X2: C BS3 (15 min) X0: X2: D IM etz X0: X2: E IMS etz X0: X2: F etz X0: X2: G 1 - X0: X2: H 2 - X0: X2: J 3 - X0: X2: 12 - X0: X2: 23 - X0: X2: M 31 - X0: X2: Messgrösse: Bereichs-Anfang X0 Bereichs-Ende X2 I, I1, I2, I3 0 X0 0,8 X2 0,5 Ir X2 1,2 Ir IB, IBS X0 = 0 0,5 Ir X2 1,2 Ir IM 0 X0 0,8 X2 0,5 Ir X2 1,2 Ir IMS X2 X0 0,8 X2 0,5 Ir X2 1,2 Ir etz 0 X0 0,9 X2 0,8 r X2 1,2 r - 0 X0 0,9 X2 0,8 r X2 1,2 r - 0 X0 0,9 X2 0,8 r X2 1,2 r - 0 X0 0,9 X2 0,8 r X2 1,2 r - 0 X0 0,9 X2 0,8 r/ 3 X2 1,2 r/ 3-0 X0 0,9 X2 0,8 r/ 3 X2 1,2 r/ 3-0 X0 0,9 X2 0,8 r/ 3 X2 1,2 r/ Asgang A, Signa-Bereich, Übertragngsverhaten icht beegt 0 Signa (Y0 Y2SW): Y2 Y2 1 Signa (Y0 Y2SW): 0 Y2 2 Signa (Y0 Y2SW): 0,2 Y2 Y2 3 Signa Y0 Y2SW: 9 Signa invers (Y2SW Y0): Y2 Y2 A Signa invers (Y2SW Y0): Y2 0 B Signa invers (Y2SW Y0): Y2 0,2 Y2 C Signa invers Y2SW Y0: Z Zeien 9 nd Z: Y2 = gewähter Endwert in Merma 4, Y0 nd Y2SW in ma oder V angeben, innerhab der Grenzen: 1 Y2SW Y2 (Zsatzfeher!); Y2SW Y0 0,2 Y2SW Fortsetzng der Tabee 3 siehe nächste Seite! 10 Datenbatt DME M561 / M562 / M563 d Camie Baer

11 SIEAX M561/M562/M563 mit 1, 2 bzw. 3 Anaogasgängen Programmierbarer Indstrie-Mti-Messmformer Fortsetzng «Tabee 3: Besteangaben» MERMA ennng 16. Asgang A, enninie icht beegt 0 enninie inear 1 enninie genict X1: Y1: 9 Zeie 9: nicpnt angeben, X1 (Eingang) as Wert der Messgrösse, Y1 (Asgang) in ma oder V, innerhab der Grenzen (X0 + 0,015 X2) X1 0,985 X2; Y0 Y1 Y2SW 17. Asgang A, Begrenzng icht beegt 0 Begrenzng Standard (Ymin = Y0 0,2 Y2SW; Ymax = 1,2 Y2SW) 1 Begrenzng Ymin: Ymax.: 9 (Y0 0,2 Y2SW) Ymin Y0; Y2SW Ymax 1,2 Y2SW Für SIEAX Typ M561 ist die Codeeingabe hier voständig! 18. Asgang B, Messgrösse, -Bereich Anwendng Tei 1 (eistng, eistngsfator, Freqenz) A F G H/J Tei 1 nicht beegt 0 P etz X0: X2: 1 P1 X0: X2: 2 etc. Anaog Asgang A, Merma Asgang B, Messgrösse, -Bereich Tei 2 (Strom, Spannng) Tei 2 nicht beegt 0 I etz X0: X2: 1 I1 X0: X2: 2 etc. Anaog Asgang A, Merma Asgang B, Signa-Bereich, Übertragngsverhaten icht beegt 0 Signa (Y0 Y2SW): Y2 Y2 1 Signa (Y0 Y2SW): 0 Y2 2 Signa (Y0 Y2SW): 0,2 Y2 Y2 3 Signa Y0 Y2SW: 9 Signa invers (Y2SW Y0): Y2 Y2 A Signa invers (Y2SW Y0): Y2 0 B Signa invers (Y2SW Y0): Y2 0,2 Y2 C Signa invers Y2SW Y0: Z Zeien 9 nd Z: Y2 = gewähter Endwert in Merma 4, Y0 nd Y2SW in ma oder V angeben, innerhab der Grenzen: 1 Y2SW Y2 (Zsatzfeher!); Y2SW Y0 0,2 Y2SW 21. Asgang B, enninie icht beegt 0 enninie inear 1 enninie genict X1: Y1: 9 Zeie 9: nicpnt angeben, X1 (Eingang) as Wert der Messgrösse, Y1 (Asgang) in ma oder V, innerhab der Grenzen (X0 + 0,015 X2) X1 0,985 X2; Y0 Y1 Y2SW 22. Asgang B, Begrenzng icht beegt 0 Begrenzng Standard (Ymin = Y0 0,2 Y2SW; Ymax = 1,2 Y2SW) 1 Begrenzng Ymin: Ymax: 9 (Y0 0,2 Y2SW) Ymin Y0; Y2SW Ymax 1,2 Y2SW Für SIEAX Typ M562 ist die Codeeingabe hier voständig! Fortsetzng der Tabee 3 siehe nächste Seite! Camie Baer Datenbatt DME M561 / M562 / M563 d

12 SIEAX M561/M562/M563 mit 1, 2 bzw. 3 Anaogasgängen Programmierbarer Indstrie-Mti-Messmformer Fortsetzng «Tabee 3: Besteangaben» MERMA ennng 23. Asgang C, Messgrösse, -Bereich Anwendng Tei 1 (eistng, eistngsfator, Freqenz) A F G H/J Tei 1 nicht beegt 0 P etz X0: X2: 1 P1 X0: X2: 2 etc. Anaog Asgang A, Merma Asgang C, Messgrösse, -Bereich Tei 2 (Strom, Spannng) Tei 2 nicht beegt 0 I etz X0: X2: 1 I1 X0: X2: 2 etc. Anaog Asgang A, Merma Asgang C, Signa-Bereich, Übertragngsverhaten icht beegt 0 Signa (Y0 Y2SW): Y2 Y2 1 Signa (Y0 Y2SW): 0 Y2 2 Signa (Y0 Y2SW): 0,2 Y2 Y2 3 Signa Y0 Y2SW: 9 Signa invers (Y2SW Y0): Y2 Y2 A Signa invers (Y2SW Y0): Y2 0 B Signa invers (Y2SW Y0): Y2 0,2 Y2 C Signa invers Y2SW Y0: Z Zeien 9 nd Z: Y2 = gewähter Endwert in Merma 4, Y0 nd Y2SW in ma oder V angeben, innerhab der Grenzen: 1 Y2SW Y2 (Zsatzfeher!); Y2SW Y0 0,2 Y2SW 26. Asgang C, enninie icht beegt 0 enninie inear 1 enninie genict X1: Y1: 9 Zeie 9: nicpnt angeben, X1 (Eingang) as Wert der Messgrösse, Y1 (Asgang) in ma oder V, innerhab der Grenzen (X0 + 0,015 X2) X1 0,985 X2; Y0 Y1 Y2SW 27. Asgang C, Begrenzng icht beegt 0 Begrenzng Standard (Ymin = Y0 0,2 Y2SW; Ymax = 1,2 Y2SW) 1 Begrenzng Ymin: Ymax: 9 (Y0 0,2 Y2SW) Ymin Y0; Y2SW Ymax 1,2 Y2SW 12 Datenbatt DME M561 / M562 / M563 d Camie Baer

13 SIEAX M561/M562/M563 mit 1, 2 bzw. 3 Anaogasgängen Programmierbarer Indstrie-Mti-Messmformer Eetrische Anschüsse Fntion Anschss Messeingang Wechsestrom I 1 / 3 I 4 / 6 I 7 / 9 Wechsespannng Asgänge M561: Asgang A M562: Asgang A + B M563: Asgang A + B + C Anaog 15 A + 16 Hifsenergie RS 232 C Schnittstee AC DC B C ~ 13 ~ Bei Hifsenergie ab Spannngseingang erfogt der interne Anschss wie fogt: Anwendng (etzform) Anschss intern emme / etz Einphasen-Wechsestrom 2 / 11 ( ) Viereiter-Drehstrom 2 / 11 ( ) geichbeastet Ae übrigen (asser Merma 9, Zeien E nd F) 2 / 5 ( ) I A B C I I I 7 I 8 RS I + Messeingänge, je nach Messafgabe etzformen / Anwendng Messeingänge emmenbeegng Einphasen- Wechsestromnetz v V v Viereiter- Drehstromnetz geichbeastet I: -1 V Bei Strommessng über bzw., Spannngsanschss nach fogender Tabee vornehmen: Stromwander emmen Camie Baer Datenbatt DME M561 / M562 / M563 d

14 SIEAX M561/M562/M563 mit 1, 2 bzw. 3 Anaogasgängen Programmierbarer Indstrie-Mti-Messmformer etzformen/ Anwendng Messeingänge emmenbeegng v v Dreieiter- Drehstromnetz geichbeastet I: V V Bei Strommessng über bzw., Spannngsanschss nach fogender Tabee vornehmen: Stromwander emmen v Dreieiter- Drehstromnetz geichbeastet nstschatng : I: V Bei Strommessng über bzw., Spannngsanschss nach fogender Tabee vornehmen: Stromwander emmen Dreieiter- Drehstromnetz geichbeastet nstschatng : I: v V Bei Strommessng über bzw., Spannngsanschss nach fogender Tabee vornehmen: Stromwander emmen Datenbatt DME M561 / M562 / M563 d Camie Baer

15 SIEAX M561/M562/M563 mit 1, 2 bzw. 3 Anaogasgängen Programmierbarer Indstrie-Mti-Messmformer etzformen/ Anwendng Messeingänge emmenbeegng Dreieiter- Drehstromnetz geichbeastet nstschatng : I: v V Bei Strommessng über bzw., Spannngsanschss nach fogender Tabee vornehmen: Stromwander emmen v v Dreieiter- Drehstromnetz ngeichbeastet V V x x x X X X Viereiter- Drehstromnetz ngeichbeastet x x x X X X 3 einpoig isoierte Spannngswander im Hochspannngsnetz Camie Baer Datenbatt DME M561 / M562 / M563 d

16 SIEAX M561/M562/M563 mit 1, 2 bzw. 3 Anaogasgängen Programmierbarer Indstrie-Mti-Messmformer etzformen/ Anwendng Messeingänge emmenbeegng Viereiter- Drehstromnetz ngeichbeastet, Open Y Schatng x x X X iederspannngsnetz 2 einpoig isoierte Spannngswander im Hochspannngsnetz nterscheidng von PF, QF nd F Asgang ind. ap. ind. ap Abgabe PF F Bezg Bid 7. Wirfator PF, Bindfator QF , eistngsfator F - -. QF Abgabe ϕ Tabee 4: Zbehör nd Einzeteie Beschreibng Beste-r. Programmierabe PRAB Zsatzabe onfigrations-software M Windows 3.1 oder höher af CD in detscher, engischer, französischer, itaienischer nd niederändischer Sprache (Downoad ostenos nter: Darüber hinas enthät die CD ae zr Zeit verfügbaren onfi grations-programme für Camie Baer Prodte. Betriebsaneitng M 561/M B d-f-e dreisprachig: Detsch, Französisch, Engisch Betriebsaneitng M B d-f-e dreisprachig: Detsch, Französisch, Engisch ormaes Zbehör 1 Betriebsaneitng für SIEAX M561/M562 bzw. M563, dreisprachig: Detsch, Französisch, Engisch 1 eeres Typenschid zm Eintragen der programmierten Daten Af ns ist Verass. Camie Baer AG Aargaerstrasse 7 CH-5610 Wohen / Schweiz Teefon: Teefax: Änderngen vorbehaten Asgabe Datenbatt M561 / M562 / M563 d

17 Anhang: OFIGRATIO FÜR SIEAX M561 / M562 / M563 mit 1, 2 bzw. 3 Anaogasgängen nd RS 232-Schnittstee (siehe Datenbatt M561/M562/M563 d, Tabee 3: «Besteangaben») nde / Vertretng: Aftrag r. / Pos.: Datm: iefertermin: Anzah Geräte: Geräte-Typ (ennng): 9. Anwendng etzform 10. Eingangs-ennspannng, Bemessngswert r = 11. Eingangs-ennstrom, Bemessngswert Ir = 12. Primärwander VT = V CT = A Wanderdaten primär angeben, z.b. 33 V, 1000 A Dabei müssen die zgehörigen Sendärwerte der in Merma 10 gewähten Eingangs-ennspannng bzw. dem in Merma 11 gewähten Eingangs-ennstrom entsprechen. Asgang A Tei 1 (eistng, eistngsfator, Freqenz) 13. Messgrösse Art: X0 = X2 = Tei 2 (Strom, Spannng) 14. Messgrösse, Messbereich Art: X0 = X2 = 15. Signa-Bereich/Übertragngsverhaten Y0 = Y2 = 16. enninie inear / genict X1 = Y1 = 17. Begrenzng Standard / Ymin = Ymax = Asgang B (nicht vorhanden bei Typ M561) Tei 1 (eistng, eistngsfator, Freqenz) 18. Messgrösse Art: X0 = X2 = Tei 2 (Strom, Spannng) 19. Messgrösse, Messbereich Art: X0 = X2 = 20. Signa-Bereich/Übertragngsverhaten Y0 = Y2 = 21. enninie inear / genict X1 = Y1 = 22. Begrenzng Standard / Ymin = Ymax = Asgang C (nicht vorhanden bei Typ M561 nd M562) Tei 1 (eistng, eistngsfator, Freqenz) 23. Messgrösse Art: X0 = X2 = Tei 2 (Strom, Spannng) 24. Messgrösse, Messbereich Art: X0 = X2 = 25. Signa-Bereich/Übertragngsverhaten Y0 = Y2 = 26. enninie inear / genict X1 = Y1 = 27. Begrenzng Standard / Ymin = Ymax = Bestebeispie siehe Rücseite! W 2407 d

18 Bestebeispie Typ SIEAX M563: Angabe der ennziffern z den Mermaen 1 bis 8: MERMA Beschreibng EG 1. Baform Gehäse P20/105 für Schienen-Montage Eingangs-ennfreqenz 50 Hz 1 3. Hifsenergie/Anschss V DC/AC 2 4. Asgangssigna-Endwert, Asgang A Y2 = 20 ma 1 5. Asgangssigna-Endwert, Asgang B Y2 = 20 ma 1 6. Asgangssigna-Endwert, Asgang C Y2 = 20 ma 1 7. Ohne Prüfprotoo 0 8. onfigration, programmiert nach Aftrag 9 Angabe der ennziffern z den Mermaen 9 bis 27: Bei den Mermaen 9 bis 27 handet es sich m onfi grationsdaten, weche per Software programmiert werden. MERMA Beschreibng EG 9. Anwendng etzform Viereiter-Drehstrom ngeichbeastet H 10. Eingangs-ennspannng, Bemessngswert r = 400 V Z 11. Eingangs-ennstrom, Bemessngswert Ir = 2 A Primärwander VT = 4 V, CT = 200 A 9 Wanderdaten primär angeben, z.b. 4 V, 200 A Dabei müssen die zgehörigen Sendärwerte der in Merma 10 gewähten Eingangs- ennspannng bzw. dem in Merma 11 gewähten Eingangs-ennstrom entsprechen. Asgang A Tei 1 (eistng, eistngsfator, Freqenz) 13. Messgrösse Art: P1 X0 = 500 X2 = 500 W 2 Tei 2 (Strom, Spannng) 14. Messgrösse, Messbereich Art: / X0 = / X2 = / Signa-Bereich, Übertragngsverhaten Y0 = 20 Y2 = 20 ma enninie inear / genict X1 = / Y1 = / Begrenzng Standard / Ymin = / Ymax = / 1 Asgang B Tei 1 (eistng, eistngsfator, Freqenz) 18. Messgrösse Art: / X0 = / X2 = / 0 Tei 2 (Strom, Spannng) 19. Messgrösse, Messbereich Art: IB1 (15 min) X0 = 0 X2 = 200 A Signa-Bereich, Übertragngsverhaten Y0 = 0 Y2 = 20 ma enninie inear / genict X1 = / Y1 = / Begrenzng Standard / Ymin = / Ymax = / 1 Asgang C Tei 1 (eistng, eistngsfator, Freqenz) 23. Messgrösse Art: S1 X0 = 0 X2 = 600 VA B Tei 2 (Strom, Spannng) 24. Messgrösse, Messbereich Art: / X0 = / X2 = / Signa-Bereich, Übertragngsverhaten Y0 = 0 Y2 = 20 ma enninie inear / genict X1 = 400 VA Y1 = 4 ma Begrenzng Standard / Ymin = / Ymax = / 1

SINEAX CAM Universelle Messeinheit für Starkstromgrössen

SINEAX CAM Universelle Messeinheit für Starkstromgrössen SIEAX CAM niversee Messeinheit für Starstromgrössen Hauptmermae ücenose (unterbruchsfreie) Messung Geeignet für star verzerrte etze, Voween- oder Phasenanschnittsteuerungen I/O-Interface auf individuee

Mehr

SINEAX G536 Messumformer für Phasenwinkel oder Leistungsfaktor

SINEAX G536 Messumformer für Phasenwinkel oder Leistungsfaktor SIEAX G Tragschienen-Gehäuse P/0 Verwendung Der Umformer SIEAX G (Bild ) misst den Phasenwinkel oder Leistungsfaktor zwischen Strom und Spannung eines Einphasennetzes oder eines symmetrisch belasteten

Mehr

Betriebsanleitung DME407/408-Ethernet

Betriebsanleitung DME407/408-Ethernet Betriebsaneitng DME407/408-Ethernet Operating Instrctions DME407/408-Ethernet DME407/408-Ethernet Bd-e 154 956-01 03.06 Camie Baer td Aargaerstrasse 7 CH-5610 Wohen/Switzerand Teefon +41 56 618 21 11 Teefax

Mehr

Netzgeführte Stromrichterschaltungen

Netzgeführte Stromrichterschaltungen 4 Netzgeführte Stromrichterschaltngen In netzgeführten Stromrichtern wird die Wechselspannng des speisenden Netzes nicht nr zr Spannngsbildng af der Asgangsseite bentzt, sondern sie dient ach als treibende

Mehr

N4387A Linear Heat Series

N4387A Linear Heat Series Brandmeldesysteme N4387A Linear Heat Series N4387A Linear Heat Series www.boschsecrity.de Schnelle nd genae Erkennng des Orts, der Größe nd der Asbreitng von Bränden Reichweite von bis z 2 x 8 km bzw.

Mehr

Technische Mindestanforderungen an Messeinrichtungen. und. Mindestanforderungen an Datenqualität und Datenumfang

Technische Mindestanforderungen an Messeinrichtungen. und. Mindestanforderungen an Datenqualität und Datenumfang MSB Anage 8 Technische und Mindestanforderungen an Datenquaität und Datenumfang im Stromverteinetz der SWW Wunsiede GmbH 0,4 V- und 20 V- etz ach dem Energiewirtschaftsgesetz Jui 2005, 21b ann der Einbau

Mehr

AMAX Panel 4000 EN. AMAX panel 4000 EN. Überfall- und Einbruchmeldesysteme AMAX Panel 4000 EN. www.boschsecurity.de

AMAX Panel 4000 EN. AMAX panel 4000 EN. Überfall- und Einbruchmeldesysteme AMAX Panel 4000 EN. www.boschsecurity.de Überfall- nd Einbrchmeldesysteme AMAX Panel 4000 EN AMAX Panel 4000 EN www.boschsecrity.de 64 festverdrahtete Meldegrppen/16 Bereiche 64 Bentzercodes 3 x 254 Protokollereignisse mit Zeit- nd Datmsstempel

Mehr

iscsi-disk-arrays der DSA E Serie

iscsi-disk-arrays der DSA E Serie Video Disk-Arrays der DSA E Serie Disk-Arrays der DSA E Serie wwwboschsecrityde Horizontal skalierbare Netzwerkspeicher-Lösng: mit 12 internen Festplatten, die über moderne Erweiterngseinheiten mit SAS-

Mehr

Baustellen-Webcam. HD-Livebilder und Zeitraffer

Baustellen-Webcam. HD-Livebilder und Zeitraffer Bastellen-Webcam HD-Livebilder nd Zeitraffer 1000eyes GmbH Joachimstaler Str. 12, 10719 Berlin +49 (0)30-609 844 555 info@1000eyes.de www.1000eyes.de/ba 1 Bastellenkamera Bastellendokmentation nd Zeitraffer

Mehr

DIVAR IP 6000 1U. Video DIVAR IP 6000 1U. www.boschsecurity.de. RAID 5-geschützte Aufnahmekomplettlösung für bis zu 128 Kanäle

DIVAR IP 6000 1U. Video DIVAR IP 6000 1U. www.boschsecurity.de. RAID 5-geschützte Aufnahmekomplettlösung für bis zu 128 Kanäle Video DIVAR IP 6000 1U DIVAR IP 6000 1U www.boschsecrity.de RAID 5-geschützte Afnahmekomplettlösng für bis z 128 Kanäle vorinstallierte, vorkonfigrierte IP-Speicherlösng mit 12 TB Speicherkapazität dediziertes

Mehr

Strahlhomogenisierung

Strahlhomogenisierung Strahlhomogenisierng Thomas Büttner 12.11.2008 Scheinseminar Wintersemester 2008/2009 Optische Lithographie Anwendngen Grenzen Perspetiven Optische Lithographie: Anwendngen Grenzen nd Perspetiven Strahlhomogenisierng

Mehr

iscsi-disk-arrays der DSA E-Series

iscsi-disk-arrays der DSA E-Series Video iscsi-disk-arrays der DSA E-Series iscsi-disk-arrays der DSA E-Series www.boschsecrity.de Horizontal skalierbare Netzwerkspeicher-Lösng: Controller mit 12 internen Festplatten, die über moderne Erweiterngseinheiten

Mehr

Mobile Arbeitszeiterfassung - weltweit mit ZEBAU

Mobile Arbeitszeiterfassung - weltweit mit ZEBAU Hardware - Komponenten tiamo-mbl - mobiler Berührngsleser Lesestift im robsten, wetterfesten Gehäse. Speicherkapazität 4 GB Flashspeicher für ca. 300.000 Bchngen. Qarz-Uhrzeitbastein. 6-stellige Ident-Nr.

Mehr

bintec 4Ge LTE-Zugang für Ihre bestehende Infrastruktur

bintec 4Ge LTE-Zugang für Ihre bestehende Infrastruktur -Zgang für Ihre bestehende Infrastrktr Warm Was ist das gena Beim handelt es sich m ein Erweiterngsgerät, mit dessen Hilfe bestehende Netzwerk-Infrastrktren mit (4G) asgerüstet bzw. nachgerüstet werden

Mehr

funkwerk gsm s: Unbegrenzte Mobilität bei maximaler Sicherheit.

funkwerk gsm s: Unbegrenzte Mobilität bei maximaler Sicherheit. fnkwerk gsm s: Unbegrenzte Mobilität bei maximaler Sicherheit. fnkwerk gsm s: Personensicherng af GSM-Basis Fnkwerk Secrity Commnications Kommnikation nd Sicherheit Die Fnkwerk Secrity Commnications GmbH

Mehr

HAUSHALT UND GEWERBE ZMD110AR - ZMD120AR TECHNISCHE DATEN. Frequenz. Messgenauigkeit. Messverhalten. Betriebsverhalten Spannung.

HAUSHALT UND GEWERBE ZMD110AR - ZMD120AR TECHNISCHE DATEN. Frequenz. Messgenauigkeit. Messverhalten. Betriebsverhalten Spannung. Elektrizitätszähler IEC HAUSHALT UND GEWERBE Dialog ZMD110AR - ZMD120AR TECHNISCHE DATEN Kurzschluss 10 ms 10'000 A Frequenz Nennfrequenz fn 50 oder 60 Hz Toleranz ± 2 % Messgenauigkeit Genauigkeit ZMD110AR

Mehr

DSA E-Series 4TB. Video DSA E-Series 4TB. www.boschsecurity.de

DSA E-Series 4TB. Video DSA E-Series 4TB. www.boschsecurity.de Video DSA E-Series 4TB DSA E-Series 4TB www.boschsecrity.de Horizontal skalierbare Netzwerkspeicher-Lösng: Controller mit 12 internen Festplatten, die über moderne Erweiterngseinheiten mit SAS- Schnittstelle

Mehr

INstallation. Installation. High-Performance ISDN by...

INstallation. Installation. High-Performance ISDN by... INstaation Instaation in windows Windows NT High-Performance ISDN by... FRITZ!Card in Windows NT instaieren FRITZ!Card in Windows NT instaieren In dieser Datei wird die Erstinstaation aer Komponenten von

Mehr

Praktische Einführung in die Chemie Integriertes Praktikum:

Praktische Einführung in die Chemie Integriertes Praktikum: Praktische Einführung in die Chemie Integriertes Praktikum: Versuch 1-1 (ABS) Optische Absorptionsspektroskopie Versuchs-Datum: 13. Juni 2012 Gruppenummer: 8 Gruppenmitgieder: Domenico Paone Patrick Küssner

Mehr

Serie 49 - Koppel-Relais 8-10 - 16 A

Serie 49 - Koppel-Relais 8-10 - 16 A Koppelrelais, 1 oder 2 Wechsler, 15,5 mm breit mit integrierter EMV-Spulenbeschaltung Spulen für AC, DC und DC sensitiv, 500 mw Sichere Trennung zwischen Spule und Kontaktsatz nach VDE 0106, EN 50178,

Mehr

3. TRANSISTOREN 3.1. EINLEITUNG 3.2. AUFBAU UND WIRKUNGSWEISE DES TRANSISTORS 3.2.1. PRINZIPIELLER AUFBAU DES TRANSISTORS

3. TRANSISTOREN 3.1. EINLEITUNG 3.2. AUFBAU UND WIRKUNGSWEISE DES TRANSISTORS 3.2.1. PRINZIPIELLER AUFBAU DES TRANSISTORS 3. TRANSISTOREN 3.. EINLEITUNG Der hete verwendete (Bipolar-) Transistor wrde von Bardeen Brattain nd Shockley 948 in den Bell Laboratorien af der Grndlage der Gleichrichtertheorie von Schottky erfnden.

Mehr

CLOUD CX163 ZONEN MISCHER

CLOUD CX163 ZONEN MISCHER COUD CX ZONEN MISCHE Clearly better son CX POWE ZONE ZONE 4 4 MICOPHONE EVE EVE EVE MICOPHONE EVE SOUCE SOUCE 4 4 ZONE STEEO AUDIO MIXE Clo CX Zone Mixer - front panel view FUSE ATING POWE 40 + 0% N Clo

Mehr

harting E-Business Angebote und Lösungen zum E-Business

harting E-Business Angebote und Lösungen zum E-Business harting E-Business Angebote und Lösungen zum E-Business Optimaer Kundenservice durch innovative E-Business-Systeme Die inteigente Nutzung informationstechnischer Systeme wird in Zukunft starken Einfuss

Mehr

Online-Datenblatt. FX3-XTDS84002 Flexi Soft SICHERHEITS-STEUERUNGEN

Online-Datenblatt. FX3-XTDS84002 Flexi Soft SICHERHEITS-STEUERUNGEN Online-Datenblatt FX3-XTDS84002 Flexi Soft A B C D E F H I J K L M N O P Q R S T Technische Daten im Detail Merkmale Modul Art der Konfiguration Sicherheitstechnische Kenngrößen Bestellinformationen Typ

Mehr

BLOOD SAFETY BLOOD TRACEABILITY I. Technology for Life. compression Refrigerators, Freezers and Ice Liners. Vaccine Transport Boxes

BLOOD SAFETY BLOOD TRACEABILITY I. Technology for Life. compression Refrigerators, Freezers and Ice Liners. Vaccine Transport Boxes Medical SYSTEMS BLOOD TRACEABILITY I Global Haemovigilance at a glance tiert 292.9708.11 02/2013 )) ) )) ) paten BLOOD SAFETY Global and Safe Blood Management Absorption Refrigerators Freezers compression

Mehr

Digitales Einbauinstrument 5-stellig. Digitales Einbauinstrument 5-stellig. geringe Einbautiefe: 90 mm ohne steckbare Schraubklemme

Digitales Einbauinstrument 5-stellig. Digitales Einbauinstrument 5-stellig. geringe Einbautiefe: 90 mm ohne steckbare Schraubklemme Datenblatt DAK-111 Standard Digitales Einbauinstrument 5-stellig Digitales Einbauinstrument 5-stellig M3 rote Anzeige von -19999 99999 Digits (optional grüne, orange oder blaue Anzeige) Digitales Einbauinstrument

Mehr

DIVAR IP 7000 2U. Video DIVAR IP 7000 2U. www.boschsecurity.de

DIVAR IP 7000 2U. Video DIVAR IP 7000 2U. www.boschsecurity.de Video DIVAR IP 7000 2U DIVAR IP 7000 2U www.boschsecrity.de RAID 5-geschützte voll asgestattete All-in-One- Videomanagementlösng für bis z 128 Kanäle Sofort betriebsbereite IP-Videomanagementlösng mit

Mehr

Optima CG / Optivent CG. Innovative TAV-Decken Lösungen für Operationssäle

Optima CG / Optivent CG. Innovative TAV-Decken Lösungen für Operationssäle Optima CG / Optivent CG Innovative TAV-Decken Lösngen für Operationssäle Optima CG / Optivent CG Innovative TAV-Decken Lösngen für Operationssäle Anwendngen Reinlft Energiegewinnng Reinram Indstriell Schlüsselfaktoren

Mehr

Kontoeröffnungsantrag Direktsparen Fix

Kontoeröffnungsantrag Direktsparen Fix Team Direktsparen A-5021 Sazburg Kontoeröffnungsantrag Direktsparen Fix Persöniche Angaben: Anrede/Tite: Vorname: Nachname: Geburtsdatum: Staatsbürgerschaft: Berufsgruppe: Ich erkäre Deviseninänder zu

Mehr

Technische Daten / Gebrauchsanweisung. CC-03-SL-USB Compact-Controller mit USB-Schnittstelle

Technische Daten / Gebrauchsanweisung. CC-03-SL-USB Compact-Controller mit USB-Schnittstelle Technische Daten / Gebrauchsanweisung CC-03-SL-USB Compact-Controller mit USB-Schnittstelle Allgemeines Der Compact-Controller slim-line CC-03-SL-USB ist für die Realisierung kleiner Steuerungsaufgaben

Mehr

Serie 55 - Industrie-Relais 7-10 A

Serie 55 - Industrie-Relais 7-10 A Serie 55 - Industrie-Relais 7-10 A Miniatur-Industrie-Relais für Leiterplatte oder steckbar Spulen für AC und DC Relaisschutzart: RT III (waschdicht) bei 55.12, 55.13, 55.14 erhältlich Kompatibel mit Zeitrelais

Mehr

bintec HotSpot Lösung

bintec HotSpot Lösung bintec HotSpot Lösng Komfortable Internetzgänge via Hotspot Komfortable Internetzgänge via Hotspot Der mobile Mensch ntzt seine mobilen Endgeräte znehmend nd selbstverständlich, m überall Informationen

Mehr

Betriebsanleitung Elektronikeinsatz CAP E31R

Betriebsanleitung Elektronikeinsatz CAP E31R Betriebsaneitung Eektronikeinsatz CAP E31R Kapazitiv Inhatsverzeichnis Inhatsverzeichnis 1 Zu diesem Dokument 1.1 Funktion............................. 4 1.2 Ziegruppe............................ 4 1.3

Mehr

LBC 34xx/12 Hornlautsprecher

LBC 34xx/12 Hornlautsprecher Kommnikationssysteme LBC 4xx/ Hornlatsprecher LBC 4xx/ Hornlatsprecher www.boschsecrity.de Hocheffiziente Treiber Bis z 4 W (max. Leistng) Breiter Öffnngswinkel Hervorragende Sprachwiedergabe Einfache

Mehr

Produktvergleich Makler-Software

Produktvergleich Makler-Software Produktvergeich Maker-Software Ammom Immobiien Maker-Software EDmoiis immo EXPOSÉ 7 Hauptziegruppe keine Unternehmen mittere Unternehmen max. Arbeitspatzanzah Immobiienvermittung/ MOA-Software www.moa-soft.de.000

Mehr

Dentaurum Online-Shop www.dentaurum.de

Dentaurum Online-Shop www.dentaurum.de online-shop de Dentarm Online-Shop www.dentarm.de schneller komfortabler einfacher www.dentarm.de Die Adresse für Orthodontie, Implantologie nd Zahntechnik im Internet Entdecken Sie den Online-Shop von

Mehr

LTC 0498 Serie Dinion 2X Tag/ Nachtkamera

LTC 0498 Serie Dinion 2X Tag/ Nachtkamera Video LTC 0498 Serie Dinion 2X Tag/Nachtkamera LTC 0498 Serie Dinion 2X Tag/ Nachtkamera www.boschsecrity.de 20-Bit-Bildverarbeitngstechnologie CCD-Sensor mit großem Dynamikbereich Dynamic Engine mit Smart

Mehr

MATRIX Beschlag 4000 LEGIC

MATRIX Beschlag 4000 LEGIC Engineered Soltions MATRIX Beschlag 4000 LEGIC MATRIX Beschlag 4000 LEGIC www.boschsecrity.de Offline nd AoC-Betrieb Lesen der UID oder prograierter Asweisner (sofern drch übergeordnete Software nterstützt)

Mehr

Druckmessumformer für Luft- und Wasseranwendungen MBS 1900

Druckmessumformer für Luft- und Wasseranwendungen MBS 1900 Druckmessumformer für Luft- und Wasseranwendungen MBS 1900 Technische Broschüre Eigenschaften Für den Einsatz in Luft- und Wasseranwendungen konstruiert Druckanschluss aus Edelstahl (AISI 304) Druckbereich

Mehr

Fachbereich Bauingenieurwesen 31.03.2010 Fachgebiet Bauinformatik Semesterklausur Bauinformatik I (Nr.19) Name :... Matr.-Nr.:...

Fachbereich Bauingenieurwesen 31.03.2010 Fachgebiet Bauinformatik Semesterklausur Bauinformatik I (Nr.19) Name :... Matr.-Nr.:... FH Potsdam Fachbereich Bauingenieurwesen 31.03.2010 Fachgebiet Bauinformatik Semesterkausur Bauinformatik I (Nr.19) Name :... Matr.-Nr.:... Geburtsdatum: (voräufig) max. COMPUTER Nr.:.. Erreichte Aufgabe

Mehr

ABB i-bus KNX Raum Master, REG RM/S 3.1, 2CDG 110 165 R0011

ABB i-bus KNX Raum Master, REG RM/S 3.1, 2CDG 110 165 R0011 , 2CDG 110 165 R0011 2CDC 071 021 F0012 Der Raum Master ist ein Reiheneinbaugerät (REG) im Pro M-Design. Er ist für den Einbau in Verteilern mit einer Tragschiene von 35 mm konzipiert. Die Vergabe der

Mehr

Serie 80 - Zeitrelais 16 A

Serie 80 - Zeitrelais 16 A Serie 80 - Zeitrelais 16 A SERIE 80 Zeitrelais mit Multi- oder Monofunktion Multifunktion: 6 Ablauffunktionen Multispannung: (12...240) V AC/DC oder (24...240) V AC/DC, selbsttätige Spannungsanpassung

Mehr

Einführung der neuen Clearing-Architektur der Eurex Clearing im Jahr 2013

Einführung der neuen Clearing-Architektur der Eurex Clearing im Jahr 2013 erex clearing rndschreiben 070/12 Datm: 5. September 2012 Empfänger: Alle Clearing-Mitglieder der Erex Clearing AG nd Vendoren Atorisiert von: Thomas Book Hohe Priorität Einführng der neen Clearing-Architektr

Mehr

VIDEOJET decoder 7000

VIDEOJET decoder 7000 Video VIDEOJET decoder 7000 VIDEOJET decoder 7000 www.boschsecrity.de HD-Decodierng mit 1080p nd 720p Flexible Monitor-Layots Steert bis z zwei HD-Monitore direkt an Zeigt VCA-Metadaten an Kompakte Größe

Mehr

WÄRMELEITFÄHIGKEIT UND ELEKTRISCHE LEITFÄHIGKEIT VON METALLEN

WÄRMELEITFÄHIGKEIT UND ELEKTRISCHE LEITFÄHIGKEIT VON METALLEN INSIU FÜR ANGEWANDE PHYSIK Physikaisches Praktikum für Studierende der Ingenieurswissenschaften Universität Hamburg, Jungiusstraße WÄRMELEIFÄHIGKEI UND ELEKRISCHE LEIFÄHIGKEI VON MEALLEN Eineitung In diesem

Mehr

Technische Daten Technical data

Technische Daten Technical data Technische Technical PLVario-NET E3010000 PLVario-NET E3010001 PLVario-NET/MBUS E3010002 PLVario-NET/MODBUS/RTU E3010003 PLVario-NET/AE E3010004 PLVario-NET/AE/MBUS E3010005 PLVario-NET/AE/MODBUS/RTU bus

Mehr

Cloud-Lösung fördert den Wissensaustausch

Cloud-Lösung fördert den Wissensaustausch Live@ed z 12 wird 20 65 Office 3. ter Infos n 365.de d www.e Bei technischen Problemen ist es keine Seltenheit, dass bis z 5.000 Anfragen per E-Mail beim DAAD innerhalb des Störngszeitrams eingehen. Wir

Mehr

Prüfungsaufgaben Modul ANS07: Anwendungssysteme im Finanz- und Rechnungswesen ANS701. Dipl. Kaufmann FH

Prüfungsaufgaben Modul ANS07: Anwendungssysteme im Finanz- und Rechnungswesen ANS701. Dipl. Kaufmann FH Bei Postversand: Bitte Seiten zusammenheften. Seite 1 von 5 Prüfungsaufgaben Modu : Anwendungssysteme im Finanz- und Rechnungswesen ANS701 Name/Vorname: Straße: PLZ/Ort: Ausbidungszie/Schuabteiung: Dip.

Mehr

Besuchen Sie uns auf unserer Webseite www.newsrodeo.at

Besuchen Sie uns auf unserer Webseite www.newsrodeo.at Beschen Sie ns af nserer Webseite www.newsrodeo.at Einsatzbereiche Digital Signage ist nglablich vielfältig einsetzbar nd in modernen, innovativen Betrieben nicht mehr weg z denken. NewsRodeo kann als

Mehr

IP-Zylinderkamera 5000

IP-Zylinderkamera 5000 Video IP-Zylinderkamera 5000 IP-Zylinderkamera 5000 www.boschsecrity.de IP-Zylinderkameras für den Aßeneinsatz mit Varifokalobjektiv Integrierter IR-Strahler mit 25 m Sichtweite Aflösng mit 1080p Voll

Mehr

Rotative Messtechnik. Absolute Singleturn Drehgeber in Wellenausführung

Rotative Messtechnik. Absolute Singleturn Drehgeber in Wellenausführung Höchste Schockfestigkeit am Markt ( 2500 m/s 2, 6 ms nach DIN IEC 68-2-27) SSI, Parallel- oder Stromschnittstelle Teilungen: bis zu 16384 (14 Bit), Singleturn ø 58 mm Wellenausführung IP 65 Zahlreiche

Mehr

Serie 60 - Industrie-Relais 6-10 A

Serie 60 - Industrie-Relais 6-10 A Serie 60 - Industrie-Relais 6-10 A Industrie-Steck-Relais Spulen für AC oder DC Blockierbare Prüftaste und mechanische Anzeige Doppelkontakte, optional bei 60.12, 60.13 Erweiterbar zu einem Multifunktions-

Mehr

ABB i-bus KNX Elektronischer Schaltaktor, Xfach, 1 A, REG ES/S X.1.2.1, 2CDG 110 05X R0011

ABB i-bus KNX Elektronischer Schaltaktor, Xfach, 1 A, REG ES/S X.1.2.1, 2CDG 110 05X R0011 , 2CDG 110 05X R0011 2CDC 071 022 S0010 Die Elektronischen Schaltaktoren ES/S x.1.2.1 sind Reiheneinbaugeräte im Pro M-Design. Die Geräte verfügen über 4 bzw. 8 Halbleiterausgänge für die Steuerung von

Mehr

Abbildung 1: Die Einheitszelle ist rot markiert - sie enthält zwei Atome. Die hcp (hexagonal closly packed) hat eine zweiatomige Basis.

Abbildung 1: Die Einheitszelle ist rot markiert - sie enthält zwei Atome. Die hcp (hexagonal closly packed) hat eine zweiatomige Basis. Prof. Dr. Sehuber-Unke Biokompatibe Nanomateriaien Lösungen zu Batt Aufgabe 7: Hexagonaes Gitter Abbidung : Die Einheitszee ist rot markiert - sie enthät zwei Atome a) Bestimmung der Koordinaten der Basisatome

Mehr

RVL - Nachrichten. Liebe Mitglieder und Geschäftsfreunde, liebe Kundinnen und Kunden,

RVL - Nachrichten. Liebe Mitglieder und Geschäftsfreunde, liebe Kundinnen und Kunden, 2 / 2012 Schafenster Nachrichten der Raiffeisenbank Vilshofener Land eg RVL-Nachrichten RVL-Personal RVL-Spenden RVL-Vorsorgetipp RVL-Karteninfos RVL-Immobilien-Tipp RVL-Sparwoche RVL-Mitgliedschaft RVL-Gewinnspiel

Mehr

S2-15 min max. Nm G 0 26 160 11 : 1 90 8: 1 125 5,5 : 1 45 F14 G ½ 57 400 8: 1

S2-15 min max. Nm G 0 26 160 11 : 1 90 8: 1 125 5,5 : 1 45 F14 G ½ 57 400 8: 1 Technische Daten AUMA Drehantriebe mit Bremsmotoren für Steuerbetrieb, S2-15 min SA 07.1 SA 40.1 AUMA NORM Typ SA 07.1 SA 07.5 SA 10.1 SA 14.1 SA 14.5 SA 16.1 SA 25.1 SA 30.1 Drehzahl Drehmomentbereich

Mehr

Bewertung (SCR) Zusammensetzung Anforderungsprofil Bewertung. Die Solvenzbilanz. nach der Standardformel. Mit erstem Projekterfahrungsbericht

Bewertung (SCR) Zusammensetzung Anforderungsprofil Bewertung. Die Solvenzbilanz. nach der Standardformel. Mit erstem Projekterfahrungsbericht s e m i n a r e g e t r e n n t b c h b a r Zm 31.12.2014 erstmals bei der BaFin einzreichen. 12. nd 13. November 2014, Mannheim Headline Lor Die Solvenzbilanz Zsammensetzng Anforderngsprofil Bewertng

Mehr

FLEXIDOME IP panoramic 7000 MP

FLEXIDOME IP panoramic 7000 MP Video www.boschsecrity.de 12 MP / 30 Bilder/s Sensor für gena Details mit fließenden Bewegngen Kamera- oder clientseitige Entzerrng zr einfachen Integration Intelligent Video Analysis bei vollständigem

Mehr

Auftrag. Hostway Advanced Guard Hostway Deutschland GmbH. Netzwerk-Komponenten. Netzsegmente (Uplinks) Switching-Equipment. Firewall-/Loadbalancer

Auftrag. Hostway Advanced Guard Hostway Deutschland GmbH. Netzwerk-Komponenten. Netzsegmente (Uplinks) Switching-Equipment. Firewall-/Loadbalancer Aftrag Hostway Advanced Gard Hostway Detschland GmbH Netzwerk-Komponenten Netzsegmente (Uplinks) Switching-Eqipment Firewall-/Loadbalancer Colocation Rack-b / 1 Hostway Detschland GmbH Am Mittelfelde 29

Mehr

VIP X1600 XF Modularer Hochleistungs- Video-Encoder

VIP X1600 XF Modularer Hochleistungs- Video-Encoder Video VIP X1600 XF Modlarer Hochleistngs-Video-Encoder VIP X1600 XF Modlarer Hochleistngs- Video-Encoder www.boschsecrity.de Bis z 16 Videoeingangskanäle Modlar nd erweiterbar mit nter Spannng astaschbaren

Mehr

VIP X1 XF Einkanal-Videoencoder

VIP X1 XF Einkanal-Videoencoder Video VIP X1 XF Einkanal-Videoencoder VIP X1 XF Einkanal-Videoencoder www.boschsecrity.de H.264-Einkanal-Encoder mit Dal Streaming Integrierte Video-Content-Analyse SD-Steckkarte- nd iscsi-afzeichnng Mlticast

Mehr

Content Management für das Web

Content Management für das Web Content Management für das Web Die Menge der Informationsangebote im Web wächst mit jedem Tag nahez sprnghaft an: Immer mehr Anbieter drängen in dieses Medim. Aber ach die Anzahl der Web-Pages, die sich

Mehr

Installation. PCI v2.0. High-Performance ISDN by

Installation. PCI v2.0. High-Performance ISDN by Instaation PCI v2.0 High-Performance ISDN by FRITZ!Card PCI v2.0 Diese Dokumentation und die zugehörigen Programme sind urheberrechtich geschützt. Dokumentation und Programme sind in der voriegenden Form

Mehr

Multichannel Verification System (Mehrkanal-Verifizierungssystem)

Multichannel Verification System (Mehrkanal-Verifizierungssystem) MVS Mutichanne Verification System (Mehrkana-Verifizierungssystem) Steigern Sie die Quaität Ihres Liquid Handings durch eine einfache und zuverässige Verifizierung Ist die Handhabung kritischer Voumina

Mehr

1 Leistungselektronik RCStep542

1 Leistungselektronik RCStep542 1 Leistungselektronik RCStep542 Abbildung 1: Ansicht der Steuerung Die Leistungselektronik RCStep542 ist das Bindeglied zwischen der Handsteuerung Rotary- Control und dem Rundteiltisch mit verbautem Schrittmotor.

Mehr

Nach Fünf / Vor Acht Neuheiten der Hannover Messe 2014 I DT MTE. Frei verwendbar / Siemens AG 2014. Alle Rechte vorbehalten.

Nach Fünf / Vor Acht Neuheiten der Hannover Messe 2014 I DT MTE. Frei verwendbar / Siemens AG 2014. Alle Rechte vorbehalten. Nach Fünf / Vor Acht Neheiten der Hannover Messe 2014 I DT MTE Themen von I DT Mechanical Drives af der Hannover Messe 2014 I Integrated Prodktivität D Drive Zverlässigkeit S Systems Effizienz SIMOGEAR

Mehr

EMC BACKUP AND RECOVERY OPTIONS FOR VSPEX VIRTUALIZED ORACLE 11GR2

EMC BACKUP AND RECOVERY OPTIONS FOR VSPEX VIRTUALIZED ORACLE 11GR2 EMC BACKUP AND RECOVERY OPTIONS FOR VSPEX VIRTUALIZED ORACLE 11GR2 Version 1.3 Design- nd Implementierngsleitfaden H12347.3 Copyright 2013-2014 EMC Corporation. Alle Rechte vorbehalten. Stand Mai, 2014

Mehr

Differenzdruck-Regler Typ HA 5421. Originalbetriebsanleitung Differenzdruck-Regler Typ HA 5421

Differenzdruck-Regler Typ HA 5421. Originalbetriebsanleitung Differenzdruck-Regler Typ HA 5421 HAINKE Staubfilter GmbH Telefon +49 4408 8077-0 Telefax +49 4408 8077-10 Postfach 12 48 An der Imbäke 7 E-mail info@hainke.de 27795 Hude 27798 Hude Internet www.hainke.de Originalbetriebsanleitung Differenzdruck-Regler

Mehr

Preisliste für Verkäufer

Preisliste für Verkäufer fair effizient transparent schnell Der Online-Großhandelsexperte für kleine nd mittlere Unternehmen Preisliste für Verkäfer Feste Konditionen! Keine Proisionen! Online-Profi Handelsplatz für Aktionsware

Mehr

Druckluftbilanzierungssystem

Druckluftbilanzierungssystem Druckluftbilanzierungssystem VARIOMASS MF High End Elektronik für die anspruchsvolle Druckluftbilanzierung Das Druckluftbilanzierungssystem VARIOMASS MF ist ein komfortables Druckluft Mengenmesssystem,

Mehr

Ihr Schlüssel für erfolgreiches Kndenmanagement CRM-System nter Lots otes 2 Kommnikation von A bis Z af Tastendrck Für das Management Ihrer Unternehmensbeziehngen haben nsere Praktiker eine Software entwickelt:

Mehr

12 Panel PC / Monitor Zum Einbau: Panel Mount / Rack Mount / Open Frame

12 Panel PC / Monitor Zum Einbau: Panel Mount / Rack Mount / Open Frame mechanische Versionen: Panel Mount, Rack Mount und Open Frame Touchscreen: resistiv oder Glas-Film-Glas (GFG) Schutzklasse: bis IP65 frontseitig (staubdicht, resistent gegenüber Strahlwasser) Prozessor:

Mehr

FLEXIDOME IP indoor 4000

FLEXIDOME IP indoor 4000 Video FLEXIDOME IP indoor 4000 FLEXIDOME IP indoor 4000 www.boschsecrity.de IP Dome-Kamera für den Inneneinsatz mit Varifokalobjektiv Aflösng mit 720p für scharfe Bilder Regions of Interest nd E-PTZ Bewegngs-,

Mehr

Doppelmagnetventil Nennweite Rp 2 (DN 50), DN 65 - DN 125 DMV/12 DMV-D/12 DMV-DLE/12

Doppelmagnetventil Nennweite Rp 2 (DN 50), DN 65 - DN 125 DMV/12 DMV-D/12 DMV-DLE/12 Doppelmagnetventil Nennweite Rp 2 (DN 50), DN 65 - DN 125 DMV/12 DMV-D/12 DMV-DLE/12 7.37 Printed in Germany Edition 04.13 Nr. 245 123 1 6 Technik Das DUNGS Doppelmagnetventil DMV ist die Integration von

Mehr

Smartphone 4.0. Konfigurationshandbuch für die TK-Anlage

Smartphone 4.0. Konfigurationshandbuch für die TK-Anlage Smartphone 4.0 Konfigurationshandbuch für die TK-Anage Inhat Eineitung 5 Über die Dokumentation 5 Hinweise zum Dokument 5 So bekommen Sie während der Arbeit Hifesteung 7 Über dieses Handbuch 8 Ag. Bemerkungen

Mehr

Betriebsverhalten des Z-Source-Wechselrichters

Betriebsverhalten des Z-Source-Wechselrichters Betriebsverhalten des Z-Sorce-Wechselrichters Wlf-Toke Franke *, Malte Mohr +, Friedrich W. Fchs # * hristian Albrecht niversität z Kiel, Kaiserstr., 443 Kiel, tof@tf.ni-kiel.de + hristian Albrecht niversität

Mehr

Produktinformation. Auswertgeräte und Kommunikation VEGAMET 391 VEGAMET 624 VEGAMET 625 VEGASCAN 693

Produktinformation. Auswertgeräte und Kommunikation VEGAMET 391 VEGAMET 624 VEGAMET 625 VEGASCAN 693 Produktinformation Auswertgeräte und Kommunikation VEGAMET 8 VEGAMET 9 VEGAMET 64 VEGAMET 65 VEGASCAN 69 Inhatsverzeichnis Inhatsverzeichnis Produktbeschreibung......................................................................................

Mehr

Die Sozialversicherung

Die Sozialversicherung Arbeitgeberservice Sozialversicherng Die Sozialversicherng Gültig ab 1. Janar 2014 Innngskrankenkasse Brandenbrg nd Berlin 2 EINLEITUNG Vorwort In der 65. Aflage das bedetet seit mehr als 50 Jahren verschafft

Mehr

Das bintec elmeg- Gemeinsam erreichen wir mehr! Partnerprogramm

Das bintec elmeg- Gemeinsam erreichen wir mehr! Partnerprogramm Das bintec elmeg- Gemeinsam erreichen wir mehr! Partnerprogramm Wer wir sind nd was wir tn. Die bintec elmeg GmbH positioniert sich als Hersteller integrierter Kommnikationslösngen für Freiberfler nd Mittelstand

Mehr

ZAHLUNGSDIENSTLEISTUNGEN FÜR VERBRAUCHER

ZAHLUNGSDIENSTLEISTUNGEN FÜR VERBRAUCHER ZAHLUNGSDIENST- LEISTUNGEN FÜR VERBRAUCHER www.voksbank.at ALLGEMEINE INFORMATIONEN ZU ZAHLUNGSDIENSTLEISTUNGEN FÜR VERBRAUCHER INHALT Agemeine Informationen zu Zahungsdiensteistungen für Verbraucher 4

Mehr

Doppelmagnetventil Nennweite Rp 2 (DN 50), DN 65 - DN 125. DMV/11 eco DMV-D/11 eco DMV-DLE/11 eco

Doppelmagnetventil Nennweite Rp 2 (DN 50), DN 65 - DN 125. DMV/11 eco DMV-D/11 eco DMV-DLE/11 eco Doppelmagnetventil Nennweite Rp 2 (DN 50), DN 65 - DN DMV/11 eco DMV-D/11 eco DMV-DLE/11 eco 7.38 geringe elektrische Leistngsanahme geringes Gewicht kompakte Baorm hohe Drchlßwerte Max. Betriebsdrck 500

Mehr

19 Panel PC / Monitor Zum Einbau: Panel Mount / Rack Mount / Open Frame

19 Panel PC / Monitor Zum Einbau: Panel Mount / Rack Mount / Open Frame 19 Panel PC / Monitor mechanische Versionen: Panel Mount, Rack Mount und Open Frame Touchscreen: resistiv, Glas-Film-Glas (GFG) Schutzklasse: bis IP65 frontseitig (staubdicht, resistent gegenüber Strahlwasser)

Mehr

Produktinformation. Radiometrie Füllstandmessung und Grenzstanderfassung PROTRAC

Produktinformation. Radiometrie Füllstandmessung und Grenzstanderfassung PROTRAC Produktinformation Radiometrie Füstandmessung und Grenzstanderfassung PROTRAC Inhatsverzeichnis Inhatsverzeichnis Messprinzip.............................................................................................

Mehr

AUTODOME IP 4000 HD. Video AUTODOME IP 4000 HD. www.boschsecurity.de

AUTODOME IP 4000 HD. Video AUTODOME IP 4000 HD. www.boschsecurity.de Video www.boschsecrity.de Perfekte Kombination von Stil nd Technologie für Innenanwendngen, bei denen es af hochwertige Bildqalität nd ein kompaktes, ansprechendes Dome-Gehäse ankommt Verschiedene HD-Aflösngen

Mehr

aus Stahl oder Kunststoff aus Stahl oder aus Aluminium

aus Stahl oder Kunststoff aus Stahl oder aus Aluminium Anfrageformular für technische Daten: Gerätetype Anzeigegerät quadratische oder runde Form, bitte Typenbezeichnung aus Datenblatt benennen Gehäuse für runde Geräte oder Kunststoff Gehäuse für quadratische

Mehr

Administratorhandbuch

Administratorhandbuch Administratorhandbch &LWUL[,&$:LQ&OLHQW 9HUVLRQ &LWUL[6\VWHPV,QF Änderngen der in diesem Dokment enthaltenen Informationen vorbehalten. Sofern nicht anders angegeben, sind die als Beispiele in diesem Handbch

Mehr

FLEXIDOME IP outdoor 5000

FLEXIDOME IP outdoor 5000 Video FLEXIDOME IP otdoor 5000 FLEXIDOME IP otdoor 5000 www.boschsecrity.de IP-Dome-Kamera mit Varifokalobjektiv Aflösngen mit 1080p nd 5MP Voll konfigrierbares Qad-Streaming Regions of Interest nd E-PTZ

Mehr

Natürlich schöne Zähne ein Leben lang

Natürlich schöne Zähne ein Leben lang Natürich schöne Zähne ein Leben ang Zahnimpantate Die eigenen Zähne gesund erhaten ist die Grundrege Nr. 1 Ihre eigenen Zähne sind ein perfektes Kunstwerk der Natur. Sie soten aes dafür tun, um sie mögichst

Mehr

Eckpunktepapier Technische Universität München. Stand: Juli 2010

Eckpunktepapier Technische Universität München. Stand: Juli 2010 Eckpnktepapier Technische Universität München Stand: Jli 2010 Inhaltsverzeichnis Vorwort..................................................... S. 3 1. Modle nd ECTS-Pnktesystem.............................S.

Mehr

MSM Erweiterungsmodule

MSM Erweiterungsmodule MSM Erweiterungsmodule Transistor- und Relaismodule für Störmelder der MSM-Produktfamilie 03.07.2009 Freie Zuordnung der Ausgangsgruppen der Erweiterungsmodule zu den Eingangsgruppen des Störmelders Steuerung

Mehr

ABZÄHLPROBLEME BEI BÄUMEN B =

ABZÄHLPROBLEME BEI BÄUMEN B = ABZÄHLPROBLEME BEI BÄUMEN HELMUT PRODINGER (WIEN) Es sei B die Familie der binären Bäme B kann drch eine formale Gleichng beschrieben werden: B = + B B Dies besagt, daß ein binärer Bam entweder ein Blatt

Mehr

SterlingOSB-Zero. Natürlich Holz- und Ausbau. make it better. formaldehydfrei verleimt neue Holzbauformate OSB/3 und OSB/4 baurechtlich zugelassen

SterlingOSB-Zero. Natürlich Holz- und Ausbau. make it better. formaldehydfrei verleimt neue Holzbauformate OSB/3 und OSB/4 baurechtlich zugelassen make it better www.norbord.com www.steringosb.de SteringOSB-Zero formadehydfrei vereimt neue Hozbauformate OSB/ und OSB/4 baurechtich zugeassen Natürich Hoz- und Ausbau www.norbord.com www.steringosb.de

Mehr

Tel: +41 01 463 75 45 Fax: +41 01 463 75 44 E-Mail: Info@cosmosdata www.cosmosdata.ch

Tel: +41 01 463 75 45 Fax: +41 01 463 75 44 E-Mail: Info@cosmosdata www.cosmosdata.ch Binzstrasse 15 Postfach CH-8045 Zürich Tel: +41 01 463 75 45 Fax: +41 01 463 75 44 E-Mail: Info@cosmosdata www.cosmosdata.ch Unsere Einkanal-Datenlogger- Familie MINIDAN Miniatur-Langzeit-Datenlogger zur

Mehr

Generika News. Gefährliches Billigstprinzip für Medikamente kommt in parlamentarische Schlussrunde

Generika News. Gefährliches Billigstprinzip für Medikamente kommt in parlamentarische Schlussrunde Generika News Aktelle Information des Verbands Intergenerika September 2010 Gefährliches Billigstprinzip für Medikamente kommt in parlamentarische Schlssrnde Das zähe parlamentarische Ringen m das patientenfeindliche

Mehr

MATRIX Software 5000. Engineered Solutions MATRIX Software 5000. www.boschsecurity.de. Personalsatzverwaltung mit integrierter Ausweiszuordnung

MATRIX Software 5000. Engineered Solutions MATRIX Software 5000. www.boschsecurity.de. Personalsatzverwaltung mit integrierter Ausweiszuordnung Engineered Soltions MATRIX Software 5000 MATRIX Software 5000 www.boschsecrity.de Personalsatzverwaltng mit integrierter Asweiszordnng Personenverwaltng nd Asweisverwaltng ach über getrennte Dialoge Mehrere

Mehr

EMC BACKUP AND RECOVERY OPTIONS FOR VSPEX PRIVATE CLOUDS

EMC BACKUP AND RECOVERY OPTIONS FOR VSPEX PRIVATE CLOUDS EMC BACKUP AND RECOVERY OPTIONS FOR VSPEX PRIVATE CLOUDS Version 1.3 Design- nd Implementierngsleitfaden H12387.3 Copyright 2013-2014 EMC Corporation. Alle Rechte vorbehalten. Stand Mai, 2014 EMC ist der

Mehr

Lexmark Sicherheitsfunktionen für solutionsfähige Drucker und Multifunktionsgeräte

Lexmark Sicherheitsfunktionen für solutionsfähige Drucker und Multifunktionsgeräte Lexmark Sicherheitsfunktionen für soutionsfähige Drucker und Mutifunktionsgeräte Höhere Sicherheit für Unternehmensdokumente und -daten In Fragen der Sicherheit kommt es auf drei wesentiche Dinge an: sichere

Mehr