Was gibt s dieses Jahr?

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Was gibt s dieses Jahr?"

Transkript

1 September 2015 Wann läuft was? Kirmes Was gibt s dieses Jahr? Einfach lecker: Unfallfreier Schnibbelkuchen Ballonfestival: Nur noch Zwei Tage statt DREI

2 Wann läuft was? ADA M GOSS S TILOT S STELLA K GOSS S schwarz Kalbleder 239,90 I ADA M anthrazit Velour, auch in schwarz Kalbleder, Weite H 189,90 I STELLA K blau Velour, auch in schwarz 199,90 I TILOT S kardinal Kalbleder/ Snake, auch in schwarz Lack/Velour 199, Moers Kirchstraße 8 Tel Fax

3 Im Netz: Inhalt Liebe Leserinnen, liebe Leser, in dieser Ausgabe finden Sie zum letzten Mal unseren Comic Kleine Runden. Zum Abschied sehen Sie auf der folgenden Doppelseite eine Übersicht aller Folgen und aller Touren mit den jeweiligen Nummern. So können Sie die Wanderungen im Internet auch weiterhin aufrufen und nachwandern. Ab der nächsten Ausgabe des Moerser Monats finden Sie auf den Seiten 4 und 5 ein größeres Inhaltsverzeichnis. Auch sonst wird sich im Oktober am Erscheinungsbild des MM so einiges ändern lassen Sie sich überraschen! Schöne Überraschungen im September wünschen Ihnen Stefan Brunn und das MM-Team Kultur Lesung mit Currywurst: Aki Henn gibt 90 Minuten Volldampf Seite 16 REPORTAGE Der Bürgermeister auf Italienreise an traurigem Ort Seite 18 EINFACH LECKER Schnibbelkuchen ohne Unfall wenden: Manfred Kothen macht s vor Seite 26 Lesetipp Die Geschichte von Carl Mops, der verloren ging und wieder nach Hause kam Seite 29 Foto: Derrix Foto: Berns Foto: Berns Foto: Berns Redaktion: MO 1342 Anzeigen: MO 1342 Vertrieb: MO 1342 Impressum: siehe Seite 43 Titel: Helmut Berns RUBRIKEN Kleine RUnden 4-5 MOSAIK 6-10 EINFACH LECKER UNTERHALTUNG RATGEBER VERANSTALTUNGSKALENDER APOTHEKENNOTDIENSTE 44 Für Kopf und Herz 45 expo 46 3

4 Halde Norddeutschland Tour Jungbornpark Tour Moerser Schloss Tour Agnetenhof Tour Pflegezentrum am Silbersee Tour

5 Unsere Kleinen Runden konnen Sie ubrigens auch selbst nachlaufen - sie sind im Internet genau dokumentiert. Dazu geben Sie einfach den folgenden Link ein und hangen den Code Ihrer gewunschten Tour an, zum Beispiel : Das Geleucht Tour Rheinbrucke Tour Schacht IV Tour Schwafheimer Meer Tour Lauersforter Schloss Tour

6 Mosaik Foto: Brunn Seifenkistenrennen: schneller und anspruchsvoller Foto: Thuenker DGPh Der Freizeitpark ist in diesem Jahr erstmals Austragungsort des Seifenkistenrennens. Am Sonntag, 27. September, gehen auf der Rennstrecke wieder zahlreiche selbstgebaute Fahrzeuge an den Start. Die Bahn kann zweispurig befahren werden, so dass direkte Fahrduelle möglich sind. Die etwa 130 Meter lange Strecke ist außerdem durch zwei abschüssige Passagen und eine S-Kurve etwas anspruchsvoller als die Homberger Straße, wo im letzten Jahr das erste Seifenkistenrennen stattfand. Der Start wird wieder von einer Rampe erfolgen. Die Fahrer können zwischen zwei Kategorien wählen: Speed und Fun. Bei der Speed-Wertung zählt die Geschwindigkeit der Kisten, bei der Fun-Wertung werden sie nach ihrer Gestaltung von einer Jury bewertet. Teilnehmen können Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 18 Jahren aus Kinder- und Jugendgruppen, Schulklassen oder ähnlichem. Die Regularien und Bauvorschriften sowie das Anmeldeformular können beim Kinderund Jugendbüro unter oder telefonisch unter oder -885 angefordert werden. Foto: PST 20 Jahre Erfahrung im Arbeitsrecht Christian N. Meyer Fachanwalt für ArbeitsreCht steuerrecht Tel.: / Web: Ausgezeichnet in der FOCus Anwaltsliste * top-fachanwältin für erbrecht Angela Meyer Fachanwältin für erbrecht FAMilieNreCht Kastell Moers Kastellplatz *FOCUS Spezial 11/2013 Fragen zur eigenen Rente? Wer Fragen zur eigenen Rentensituation hat, ist bei Reiner Baars gut aufgehoben: Jeden zweiten und vierten Freitag im Monat bietet der Experte eine kostenlose Rentenberatung an. Ältere Menschen, die Auskunft oder Rat brauchen, können ganz ohne Voranmeldung zwischen 9 und 12 Uhr in das Service-Büro im Parterre der Volksschule am Hanns- Albeck-Platz kommen und ihre Fragen stellen. Reiner Baars ist Versichertenältester der Rentenversicherung Rheinland und bietet die Rentenberatung ehrenamtlich im Namen des SCI:Moers an. Foto: Oelker - SCI 6

7 Mosaik Tschüss, Kaiserbuche! Foto: Thomas M. Jauk Die jahrhundertealte Kaiserbuche in der Heidestraße in Schwafheim ist gefällt worden. Sie war mit einem Stammumfang von sieben bis acht Metern einer der stärksten Bäume seiner Art in NRW und der wohl stärkste im ganzen Rheinland. Zuletzt wurde sie lange betreut, intensiv gepflegt und gestützt, zuerst durch die Stadt Moers, anschließend durch den Kreis Wesel. Schließlich ergab jedoch ein Gutachten, dass der Baum nicht mehr erhalten werden kann und gefällt werden muss mit Restwandstärken von nur noch 5 bis 10 Zentimetern konnte die Rotbuche ihre eigene Last nicht mehr tragen. In einer Liste der dicksten Buchen in Deutschland rangierte die Schwafheimer Kaiserbuche auf Platz 4. Ab einem Stammumfang von sechs Metern stuft das Deutsche Baumarchiv Buchen als national bedeutsam ein nur 35 solch dicker Buchen sind deutschlandweit bekannt. Alte Oper in neuem Gewand Im Martinstift wird am 11. September ein Musiktheater aufgeführt, das einen Klassiker aus dem Jahr 1929 in die heutige Zeit versetzt: In La voix humaine ( die menschliche Stimme ) telefoniert eine Frau mit ihrem Geliebten und ringt verzweifelt darum, nicht verlassen zu werden. 1929, zu Zeiten des Regisseurs Jean Cocteaus, war das Telefon Luxus: Man suchte eine Telefonzelle, drehte die Wählscheibe, bemühte die Vermittlung. Heute haben wir das Telefon immer dabei und es kann so viel mehr als nur Gespräche übertragen... In dem Stück wird die Protagonistin, dargestellt von der Sopranistin Stella-Louise Göke (Foto), ins Jahr 2015 versetzt, und führt ein ganz anderes Telefonat, setzt ganz andere Mittel ein. Das Stück La voix humaine mit Stella-Louise Göke und Marko Kassl am Akkordeon wird am Freitag, 11. September, um Uhr aufgeführt. Karten kosten 14 Euro im Vorverkauf und 16 Euro an der Abendkasse. ITalIeNISche MoMeNTe pasta, Salate, Fisch und Fleisch Täglich wechselnder Mittagstisch ITalIeNIScheS WeIN- UND SpeISelokal Nordring 8b Moers Tel.: / Di Uhr Mi., Do Uhr Fr., Sa Uhr 7

8 Mosaik Vom Schicksal der Trostfrauen Bis zum 15. September ist eine Ausstellung zeitgenössischer Kunst im Seewerk in Moers- Kapellen und auf der Kulturinsel Nepix-Kull im Schlosspark zu sehen. Die Künstler Mikyung Pae, Julia Steinberg, Katrin Roeber, Una Sörgel, Jörg Parsick-Mathieu, Christian Jendreiko, Ivica Matijevic, Anatol Herzfeld und Frank Merks zeigen aktuelle Werke. Ein besonderer Teil der Ausstellung ist die Installation auf der Kulturinsel. Die Koreanerin Mikyung Pae (im Foto mit ihrem Kunstwerk Eye ) zeigt dort ihre Installation Trauer-Weide und möchte damit auf Gewaltverbrechen gegen Frauen in Kriegen und auf das Schicksal der Trostfrauen im Zweiten Weltkrieg hinweisen. Damals wurden Mädchen und junge Frauen von der japanischen Armee zwangsprostituiert. Die meisten Opfer aus vor allem sozial schwachen Familien stammten aus Korea und China. Titelmotiv ihres Konzepts für Moers war die eindrucksvolle Trauerweide auf der Kulturinsel. Partner und Förderer der Ausstellung ist das Kulturbüro der Stadt. Foto: PST Foto: Pixabay Moers Kirchstraße 8 Tel Fax ,00 275,00 auch in schwarz Künstler im Atelier besuchen Wer Künstlern in ihrem Atelier einmal über die Schulter schauen möchte, kann das am 19. und 20. September tun: Von 14 bis 19 Uhr öffnen insgesamt 25 bildende Künstler ihre Arbeitsstätten und präsentieren eine vielseitige Werkschau. Das Spektrum reicht von Grafik und Malerei über Fotografie bis zur Bildhauerei und Objektkunst. Die Ateliers sind im gesamten Stadtgebiet verteilt. Sie können ohne feste Tour besucht werden. Ein Flyer mit Lageplan und weiteren Informationen über Moerser Ateliers offen ist in allen städtischen Einrichtungen und als Download auf erhältlich. 8

9 Mosaik 14 neue Altkleider-Container Moerser sind leidenschaftliche Sammler, wenn es um getragene Hosen, Sakkos, Kleider oder Mäntel geht. Im vergangenen Jahr haben sie rund 719 Tonnen Altkleider zusammengetragen und damit die vor zwei Jahren von der Enni eingeführte Altkleidersammlung unterstützt. Nun wurden an neun bestehenden Standorten zusätzliche Container aufgestellt. Und neuerdings können Moerser auch am Kreislaufwirtschaftshof am Jostenhof, auf der Venloer Straße in Hülsdonk und auf der Lintforter Straße in Repelen in Höhe der Tankstelle ihre Altkleider entsorgen. Damit stehen mehr als 100 Sammelbehälter der Enni im Stadtgebiet, immer parallel zu den Altglas-Containern. Neben der Container-Sammlung bietet die Enni zudem im Frühjahr und Herbst eine Haussammlung an. Dass das Geschäft mit alten Kleidern boomt, haben auch schon gewerbliche und nicht angemeldete Sammler erkannt und illegal Sammelbehälter aufgestellt. Claudia Jaeckel, Abfallexpertin der Enni, warnt: Müllpiraten wirtschaften in die eigene Tasche. Den Erlös, den die Enni mit der ausrangierten Kleidung erzielt, setze das Unternehmen für stabile Abfallgebühren ein, so Jaeckel. Im letzten Jahr hat die ausrangierte Kleidung einen Erlös von rund Euro gebracht. Ab jetzt wechselndes Mittagsmenü für eilige Genießer. R I S T O R A N T E Italienisches Lebensgefühl - mitten in Moers - täglich frisch: Vorspeisen aus der Vitrine hausgemachte Nudeln Fisch aus Wildfang Fleischspezialitäten Dolce, typische Nachspeisen Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag Uhr, Uhr Samstag durchgehend geöffnet Kirchstraße Moers Tel. ( ) R I S T O R A N T E 9

10 Mosaik Was tun, wenn s brennt? Welcher Rauchmelder ist am sichersten? Wie verhalte ich mich richtig, wenn es brennt? Und was tue ich, um einen Brand gar nicht erst entstehen zu lassen? Antworten auf diese und andere Fragen rund ums Thema Brandschutz geben Feuerwehrleute des Löschzugs Repelen am Samstag, 12. September. Von 11 bis 18 Uhr laden die Blauröcke der Freiwilligen Feuerwehr zum Brandschutztag in ihr Gerätehaus (Am Jungbornpark 214) ein. Die Besucher können zum Beispiel im sogenannten Rauchhaus erleben, wie sich ein Feuer verhält und wie schnell sich die giftigen Gase verteilen können. Oder in einem Rettungswagen den Blutzucker testen lassen. Der Löschzug Repelen hat derzeit 60 aktive Mitglieder, die zu etwa 40 Einsätzen im Jahr gerufen werden. Ein Drittel davon sind Brände, der Rest zählt zu den technischen Hilfeleistungen und Unfällen. Der Löschzug freut sich über weitere Mitglieder. Weitere Informationen unter Im Foto: die Löschzugführer Volker Scholz, Achim Sörgel und Hans-Jürgen Hoffmann (von links). Foto: PST Vortrag im September 2015 Wunsch-PIN: nicht das Geburtsdatum! Ab sofort können Sparkassen-Kunden die PIN ihrer Sparkassen-Card nach eigenen Wünschen ändern. Dazu muss man am Geldautomaten die neue Funktion Wunsch-PIN auswählen und die aktuelle Nummer eingeben. Danach kann die vier- bis sechsstellige Wunsch-PIN eingegeben werden. Aber Achtung: Für die persönliche PIN sollte der eigene Geburtstag tabu sein, damit sie von Dritten nicht leicht zu erraten ist, empfiehlt Vorstand Bernd Zibell (Foto). 10

11 Wann läuft was? eröffnung Weihnachtsmarkt- 2. Oktober Grabschmuck für die Gedenktage ab 10. Oktober Grillvorführung 24. Oktober (keine Anmeldung erforderlich) Herbstlich willkommen Freuen Sie sich mit uns auf einen strahlenden Herbst mit Zierkürbissen und einer leuchtenden Pflanzenvielfalt aus unserem Gartencenter.... jetzt den Frühling planen! 3. Oktober Tag der deutschen Einheit Uhr Mo. - Fr.: Uhr Sa.: Uhr So.: Uhr Jetzt online einkaufen: shop.gartencenter-schloesser.de Gartencenter.Schloesser gartencenter-schloesser.de Römerstr Moers-Schwafheim Tel.:

12 Titelthema Die Klassiker sind weiter am Start: Karussell und Riesenrad. Foto: Berns Die Kirmes bleibt süß und fettig! INTERVIEW City-Manager Michael Birr über neue Attraktionen, Stände mit gesundem Essen und wie er Randalen vorbeugen will. Von Andrea Külkens Herr Birr, was gibt s in diesem Jahr Neues? Zum ersten Mal ist eine Achterbahn nur für Kinder dabei, Willy, der Wurm heißt sie. Natürlich ohne Looping, versteht sich. Aber das ist schon ein Highlight für die Kleinen, wenn sie ganz ohne ihre Eltern Achterbahn fahren dürfen. Eher was für die ganze Familie ist der Bayernstar, ein brandneues Kettenkarussell, in dem man in 30 Metern Höhe sitzt und ganz gemütlich seine Runden dreht. Da ist man höher als das Schloss und hat einen fantastischen Ausblick über die Stadt. Uns ist wichtig, dass sich die Kirmes gleichzeitig an Familien und Adrenalinjunkies richtet. Was gibt s denn für Adrenalinjunkies? Wir haben zum Beispiel den Freak : Das ist ein Rotor mit zwei Kabinen jeweils am Ende des Gelenkarms. Wer drinsitzt, wird mit bis zu 130 Stundenkilometern in 40 Metern Höhe durch die Luft geschleudert. Ähnliches gibt s beim Big Spin, Octopussy und Booster". Was ist denn mit schönen alten Dingen wie Hau den Lukas oder Dosenwerfen? Haben wir auch dabei! Wir versuchen, eine Mischung zu finden zwischen Tradition und Moderne. Auf der einen Seite haben wir diese wahnsinnig teuren Hightech-Fahrgeschäfte und aktuelle Trends, denen wir uns nicht entziehen können, unter anderem auch Stände für Liebesschlösser und Piercings. Andererseits sind aber auch echte Klassiker dabei wie Hau den Lukas, Dosenwerfen, Schiffschaukel und Riesenrad. Was ist mit Gruselkabinett oder Geisterbahn? Das sind doch auch Klassiker. Unbedingt, deshalb haben wir das Magic House das ist allerdings nichts für schwache Nerven! 12

13 Wann Titelthema läuft was? Ich finde, es ist sogar noch gruseliger als eine Geisterbahn, weil man im Magic House selbst durch die drei Etagen laufen muss und nicht in einer schützenden Gondel gefahren wird. Nichts für Angsthasen... Genau, 70 Spezialeffekte und menschliche Erschrecker sorgen schon dafür, dass keine Langeweile aufkommt. Aber viel mehr will ich nicht vorwegnehmen, das muss man einfach mal ausprobieren. Ein wenig könnten Sie noch verraten zur Villa Wahnsinn, die ist ja auch neu. Ja, auch die Villa Wahnsinn ist zum ersten Mal in Moers. Das ist ein sogenanntes Laufgeschäft, das durchläuft man wie beim Magic House selbst. Unterwegs muss man Hindernisse überwinden wie Drehwalzen, Wackelbrücken, Rollbänder und Wasserbecken. Neu ist ja auch die Fruchtfabrik, wo es was Gesundes zu essen und trinken gibt. Die passt ja erst mal nicht zum Kirmes-Image von Backfisch, Zuckerwatte und gebrannten Mandeln. Soll die Kirmes ihr Image ändern? Nee, süß und fettig bleibt die Kirmes natürlich weiter (lacht). Es gibt sogar einen neuen Stand mit Mini-Donuts. Aber wir haben tatsächlich zwei klassische Mandelwagen weniger, und dafür die Fruchtfabrik mit Fruchtsäften, Smoothies und vegetarischem Essen. Und wir sind gerade in Verhandlungen mit einem Händler, der kleine Burger verkauft und sonst beim Streetfood-Festival steht. Ändert sich in diesem Jahr an der Größe der Kirmes etwas? Nein, die Fläche ist ja vorgegeben: Friedrich- Ebert-Platz, Homberger Straße, Neumarkt, Kastellplatz und die Straßen dazwischen. Eine Änderung gibt es nur im Vergleich zum letzten Jahr, wo wir aufgrund der Bauarbeiten an der neuen Grafen-Galerie über die Feld- und Bankstraße umleiten mussten: In diesem Jahr können wir die Kirmes wieder über die Otto-Hue-Straße führen. Was ist, wenn in Moers das passiert, was in Düsseldorf passiert ist und die Kirmes wegen eines Unwetters einen Tag lang geschlossen bleiben muss: Was kostet das die Stadt? Die Verluste liegen dann eher bei den Betreibern der einzelnen Fahrgeschäfte: Sie bezahlen ja an das Stadtmarketing ein Standgeld. Diese Platzmiete refinanzieren sich die Schausteller dann über die Eintrittsgelder oder die Einnahmen aus dem Verkauf. Unwetter ist leider höhere Gewalt, da können wir nichts erstatten. Dann kann man den Schaustellern also nur wünschen, dass nichts passiert auch keine Unfälle oder Prügeleien. Wir tun jedenfalls, was wir können, um für die Sicherheit unserer Besucher zu sorgen. Deshalb haben wir in diesem Jahr auch das Security-Personal verdoppelt. Die Leute sind gut erkennbar in den Straßen unterwegs und zur Stelle, wenn jemand Hilfe braucht oder wenn es Streitigkeiten gibt. War das nach dem letzten Jahr nötig? Nein, im Gegenteil: Für das letzte Jahr haben uns Polizei und Ordnungsbehörden bestätigt, dass es absolut ruhig beziehungsweise im normalen Rahmen war. Wir müssen also nicht nachbessern, machen das aber von uns aus, allein für das Sicherheitsgefühl unserer Besucher. Es wird immer zu kleineren Zwischenfällen kommen, bei gutem Wetter rechnen wir ja mit einer halben Million Gäste. Wir wollen nicht erst warten, bis es große Probleme gibt, und lieber möglichen Randalemachern schon im Vorfeld ein Signal geben. Der Präsident des Deutschen Schaustellerbundes Albert Ritter hat prognostiziert, dass kleine Kirmessen zum Tode verurteilt sind. Ist auch Moers bedroht? Nein, eben nicht: Moers ist eine der Top-Kirmessen in Deutschland und das größte Volksfest am Michael Birr: Konkurrenz-Kirmessen wie in Crange oder Düsseldorf sind für Moers sogar von Vorteil. Foto: Kuelkens 13

14 Und wie viele bekommen wirklich einen Platz? Wir haben insgesamt rund 200 Stände in der Stadt. Den allermeisten Bewerbern müssen wir also absagen. Bei der Eröffnung im letzten Jahr (von links): Bürgermeister Christoph Fleischhauer, Michael Birr, Thorsten Fischer von der Aktivgemeinschaft Moers, Diana Schmitz vom Stadtmarketing und Rudolf Edling, Vorsitzender des Schaustellervereins Moers. Niederrhein. Das hat auch Herr Ritter schon bestätigt. Moers hat einen guten Ruf: Das sieht man allein schon an der Anzahl der Bewerbungen, die wir jedes Jahr bekommen. Für dieses Jahr waren es fast und damit noch mal gut 100 mehr als im Jahr davor. Nach welchen Kriterien wählen Sie denn aus? Die Hightech-Fahrgeschäfte wechseln wir regelmäßig durch. Dafür beobachten wir auch die Entwicklungen am Markt, was es so Neues gibt. Bei Gastronomie und Musik tauschen wir in der Regel weniger aus. Da müssen wir die Gewohnheiten der Menschen ernst nehmen und mit Fingerspitzengefühl agieren. Viele Besucher sagen: Ich esse meinen Backfisch immer da und dort und wenn der Wagen dann im nächsten Jahr auch nur ein paar Meter weiter weg steht, wird es schon schwierig. Generell rufen wir auf Facebook zur Abstimmung auf: Was wollt ihr im kommenden Jahr sehen? In diesem Jahr war zum Beispiel der Breakdancer ganz weit oben. Deshalb haben wir jetzt auch einen großen Breakdancer nach Moers geholt. Wie lang dauert es denn, bis das Programm für die Kirmes steht? Ziemlich lange! Wir planen jetzt schon für Nicht mehr wie früher auf Reißbrett und Papier, sondern mit einem speziellen Computer-Programm. Da wird alles wie in einem Puzzle zusammengesetzt, welcher Schausteller wo steht. Ändert sich dann im Laufe der Planung auch nur ein Fahrgeschäft, müssen wir unter Umständen alles übern Haufen werfen. Stehen Sie im Konkurrenzkampf mit den anderen Kirmessen in der Region? Eigentlich im Gegenteil: Wir profitieren davon, dass wir in der Nähe so große Player haben wie die Kirmes in Crange zum Beispiel, das ist wirklich Champions League. Das heißt ja für uns, dass die Schausteller schon in der Region sind und keine weiten Anfahrtswege nach Moers haben. Allerdings können wir im Gegensatz zu Düsseldorf beispielsweise nicht jede Attraktion zu uns holen. Zum Beispiel den Freefall-Tower Hang Over, von dem es nur eine Handvoll in ganz Deutschland gibt. Die brauchen alleine fast eine Woche, bis sie ihr Fahrgeschäft aufgebaut haben. Da lohnt es sich betriebswirtschaftlich leider überhaupt nicht, nach Moers zu kommen. Auch wenn wir denen einen roten Teppich ausrollen die werden nicht kommen. 14

15 Einladung zur Premiere Samstag, 26. September in Moers Wann läuft was? Die neuen SUV s. GLC. GLE. GLE Coupé. Besuchen Sie uns am Samstag, 26. September von 9 bis 16 Uhr in der Verkaufserlebniswelt Nühlen in Moers und feiern Sie mit uns die geballte Geländekompetenz von Mercedes-Benz bei der Premiere des neuen GLC, des neuen GLE und des neuen GLE Coupé. Auch bei uns am Premierentag: Die neue A-Klasse. Autorisierter Mercedes-Benz Verkauf und Service Ruhrorter Straße 10 in Moers, Telefon

16 Kultur Aki Henn bei einem Einwurf im Peschkenhaus. Foto: Berns Lesung mit Anpfiff BEWEGEN HILFT Aki Henn macht im Peschkenhaus demnächst was Besonderes: Er liest Fußball zum guten Zweck. Mit Currywurst in der Halbzeitpause. Es gibt Leute, die denken, Fußball sei eine Frage von Leben und Tod. Das hat der schottische Fußballtrainer Bill Shankly schon vor vielen Jahren festgestellt. Und er hat damals zurecht hinzugefügt: Ich mag diese Einstellung nicht. Ich kann Ihnen versichern, dass es noch sehr viel ernster ist. Je ernster man den Fußball nimmt, desto höher ist natürlich die Fallhöhe und desto lustiger wird s, wenn was danebengeht. Sie wissen schon: Wenn Spieler so etwas über die Lippen kommt wie Es war ein wunderschöner Augenblick, als der Bundestrainer sagte:,komm Steffen, zieh deine Sachen aus, jetzt geht's los. Dass sich mit diesen Fetzen unfreiwilligen (oder auch freiwilligen) Humors ganze Bücher, Internetseiten oder auch spaßige Abend füllen lassen, liegt auf der Hand. Am Samstag, 19. September, wird im Peschkenhaus (Meerstraße 1) ein solcher Abend stattfinden: Der Moerser Autor und Rezitator Aki Henn beschäftigt sich dann in einer zwei mal 45-minütigen Lesung mit dem Lieblingssport der Deutschen und seiner literarisch-philosophischen Interpretation durch Spieler, Trainer, Kommentatoren, Schriftsteller und andere, die sich auszukennen glauben. Davon gibt s ja viele in Deutschland. Als Besucher der Lesung muss 16

17 Kultur man allerdings nicht dazugehören angeblich kommen sogar Fußballhasser auf ihre Kosten. Sie müssen allerdings damit rechnen, bei Hymnen oder Fangesängen mitschmettern zu müssen. Der Titel der Lesung im Peschkenhaus lautet : Gefühle, wo man schwer beschreiben kann das sagte einst Jürgen Klinsmann in einem euphorischen Moment nach dem Gewinn der Europameisterschaft Bei Aki Henn kommen aber nicht nur die großen Fußballer und Trainer, sondern auch die großen Schriftsteller und Philosophen zu Wort, etwa Javier Marías, Joachim Ringelnatz, Ödön von Horváth oder Berti Vogts. Anpfiff ist im Peschkenhaus um 19 Uhr, in der Halbzeitpause gegen Uhr werden standesgemäß Currywurst und Bier gereicht, die Nachspielzeit müsste um Uhr beginnen. Nach dem Spiel kann es aber auch noch zum Elfmeterschießen kommen. Inklusive Pausensnack kostet der Eintritt ins Teilzeit-Stadion Peschkenhaus happige 18 Euro die allerdings sind für einen guten Zweck: Die Veranstaltung ist nämlich Teil der Wohltätigkeitsinitiative Bewegen hilft!, die Spenden für soziale Zwecke sammelt. Ursprünglich eine Idee von Guido Lohmann, dem Vorstandsvorsitzenden der Volksbank Niederrhein, hat sich Bewegen hilft! inzwischen zu einer der größten Wohltätigkeitsaktionen am Niederrhein entwickelt und findet 2015 bereits zum dritten Mal statt, zwischen dem 28. August und dem 25. September. Die schönsten Fußballerzitate Ich werde mein erstes Spiel für England nie vergessen. Es war gegen die Türkei. Oder, nein... gegen Tunesien!" David Seaman Ja gut, im ersten Moment dachte ich, den muss der Wächter halten, aber jetzt wo ich das Ganze noch mal in der Wiederholung sehe, muss ich meine Meinung korrigieren: Den Schuss muss er mit dem Fuß stoppen und dann wegschießen." Stefan Effenberg Am Montag nehme ich mir vor, zur nächsten Partie zehn Spieler auszuwechseln. Am Dienstag sind es sieben oder acht, am Donnerstag noch vier Spieler. Wenn es dann Samstag wird, stelle ich fest, dass ich doch wieder dieselben elf Scheißkerle einsetzen muss wie in der Vorwoche. John Toshack Es ist ein Sehnenabriss am Schambeinknochen. Hört sich lustig an, ist aber trotzdem beim Fußball passiert. Thomas Strunz Bei den bisherigen Aktionen der Initiative ging es vor allem um sportliche Aktivitäten. Das Peschkenhaus hat die Idee nun auf Kulturveranstaltungen erweitert, wenn auch mit einem sportlichen Thema: Wir wollen unseren Teil zu dieser Aktion beibringen auch um zu zeigen, dass man Soziales, Kultur und in Moers nicht auseinanderdividieren kann, sagt Helmut Berns, der Vorsitzende des Kunstvereins Peschkenhaus. Wer die drei Bereiche zusammenmultiplizieren möchte, sichert sich seine Karte am besten im Vorverkauf im Peschkenhaus, 14 bis 18 Uhr (außer montags), oder bei der Agentur Berns, Steinstraße 3, werktags von 8 bis 17 Uhr. Wenn Sie auf die Abendkasse setzen, kann es Ihnen gehen wie einst Rudi Völler: Zu 50 Prozent kommen Sie ins Viertelfinale, aber die halbe Miete ist das noch lange nicht! 17

18 Geschichte Foto: Kuelkens Keiner war auch nur einen Tag im Gefängnis GEDENKEN Im August 1944 richtete die Waffen-SS in einem toskanischen Bergdorf ein Massaker an. Jüngst nahm eine kleine Moerser Delegation am bewegenden Jahrestag teil. Von Andrea Külkens An dieser Stelle hat der gute Hirte Don Innocenzo Lazzeri, Träger der zivilen Goldmedaille, nach dem Vorbild Jesus sein Leben für seine Schäfchen gelassen. An der kleinen Kirche im italienischen Dörfchen Sant Anna erinnert dieses Schild an den tapferen Pfarrer Don Innocenzo Lazzeri, der auf dem Platz vor seiner Kirche ermordet wurde, während er um Gnade für die unschuldige Zivilbevölkerung flehte. Er war erst 33 Jahre alt und nicht geflohen, als die Deutschen sein Dorf überfielen, sondern bei seinen Pfarrkindern geblieben. Der Tag seines Todes war der 12. August 1944, weniger als ein Jahr vor Ende des Zweiten Weltkriegs. Ein Tag, der als Massaker von Sant Anna di Stazzema in die Geschichte einging, der Tag, an dem 560 Menschen auf grausame Weise von SS-Leuten getötet wurden: erschossen, erschlagen, verbrannt. Vor allem Frauen, Kinder und Alte. Ort des Verbrechens war das Bergdorf Sant Anna, eigentlich eher eine Ansammlung aus verstreuten Häusergruppen, in über 600 Metern Höhe am Berg gelegen. Zu den 300 bis 400 Einwohnern Sant Annas kamen im Sommer 1944 noch hunderte Flüchtlinge aus verschiedenen italienischen Städten hinzu, die Zuflucht in dem Bergdorf gesucht hatten. Wer das Bergdorf erreichen will, braucht heute mit dem Auto über die Serpentinen etwa 20 Minuten. Zu Fuß ist die knapp zehn Kilometer lange Strecke in wohl zwei bis drei Stunden zu schaffen. 18

19 Geschichte Über Gebirgswege erreichten in den frühen Morgenstunden des 12. August 1944 etwa 250 bis 300 SS-Leute in Begleitung von italienischen Faschisten den Ort. Sie kamen in vier Kolonnen: Drei umschlossen das Dorf, die letzte versperrte alle Fluchtwege ins Tal. Die Männer aus Sant Anna glaubten beim Anblick der Truppen zunächst, es handele sich um den Versuch, sie zur Zwangsarbeit zu entführen. Deshalb flüchteten sie sich in die Wälder und ließen ihre Familien im Dorf zurück in dem Glauben, man würde ihren Angehörigen nichts antun. Aber die Nazis waren gnadenlos: In wenigen Stunden massakrierten sie über 560 unschuldige Menschen. Dabei gingen die SS-Männer mit einer Grausamkeit vor, die in ihrer Schilderung kaum auszuhalten ist. Einige durchsuchten die Häuser, sperrten die Bewohner in Ställe oder Küchen und ermordeten sie durch Maschinengewehrsalven oder Handgranaten. Andere trieben die Menschen auf den Kirchplatz zusammen, um sie niederzuschießen wir haben sie niedergemäht, wird es einer der Täter Jahrzehnte später in seinem Geständnis ausdrücken. Anschließend bedeckten sie den Leichenberg mit Kirchenbänken und zündeten ihn an. Einer hochschwangeren Frau schnitten sie den Bauch auf und erschossen das noch an der Nabelschnur hängende Baby. Einer, der mit viel Glück das Massaker überlebt hat, ist der heute 81-jährige Enrico Pieri. Er war zehn Jahre alt, als die Soldaten sein Dorf überfielen. Sie holten ihn, seine Eltern und seine beiden Schwestern aus dem Haus, um sie dann aber wieder in das Haus der Nachbarn zu stoßen. In der Nachbarsküche hörte Enrico Pieri ein Flüstern: Grazia, das Nachbarsmädchen, hatte sich unter der Treppe versteckt und zog ihn zu sich. Die beiden mussten mit ansehen, wie die Soldaten ihre Familien ermordeten und das Haus anzündeten. Erst viele Stunden später trauten sie sich aus ihrem Versteck heraus. Ihr Dorf lag in Trümmern, ihre Familien waren tot, ihre unbeschwerte Kindheit vorbei. Heute, 71 Jahre später, leben nur noch ganz wenige Menschen in Sant Anna. Die Häuser befinden sich größtenteils in einem ruinösen Zustand, jahrzehntelang hat sich niemand darum gekümmert. Nur hier und da sind Auswärtige ins Dorf gezogen, Unser kulinarisches Highlight im September Samstag, Winzer Abend Ein Winzer präsentiert Weine aus dem Anbaugebiet Rheinland-Pfalz. Genießen Sie das schöne Ambiente und lassen Sie sich von unserer Küche verzaubern. Öffnungszeiten Mo Fr: 12:00 Uhr 14:30 Uhr 17:30 Uhr 23:30 Uhr Sa: 17:30 Uhr 23:30 Uhr So & Feiertag: 12:00 Uhr 23:30 Uhr Uerdinger Straße Moers Telefon: Internet: 19

20 Geschichte Die Jugendlichen der SCI-Jugendwerkstatt haben einen 300 Meter langen Handlauf gebaut, der den Aufstieg zur Gedenkstätte erleichtert. Von links: Bürgermeister Christoph Fleischhauer, SCI- Geschäftsführer Frank Liebert und Zeitzeuge Enrico Pieri bei der Gedenkmesse. Foto: Kuelkens haben den Häusern einen frischen Anstrich verpasst und einen Sonnenschirm in den Garten gestellt. Enrico Pieri wohnt schon lange nicht mehr in Sant Anna. In den sechziger Jahren ist er in die Schweiz ausgewandert und hat dort eine Familie gegründet. In Italien wollte er nicht bleiben: Zu sehr schmerzten ihn die Erinnerungen an jenen Sommer Erst viele Jahre später schaffte er es, den Groll gegen Deutschland zu überwinden. Als ich wählen musste, ob mein Sohn Französisch oder Deutsch lernen sollte, entschied ich mich für die deutsche Sprache, schrieb Enrico Pieri vor zwei Jahren in einer Einladung an den deutschen Bundespräsidenten Joachim Gauck, weil mir klar geworden war, dass die europäische Integration nicht ohne Deutschland möglich ist. Seitdem setze ich mich für ein vereintes Europa ein. Zu Beginn der neunziger Jahre kehrte er nach Italien zurück und arbeitete mit am Aufbau des Museums und der Gedenkstätte von Sant Anna. Auch viele Moerser helfen dabei, Gedenkarbeit in Sant Anna zu leisten. Der SCI:Moers hat die Patenschaft für die Gedenkstätte übernommen und schickt seit 2008 jedes Jahr Jugendliche seiner Jugendwerkstatt in das kleine toskanische Dörfchen, um dort ein Friedenscamp durchzuführen. Die jungen, meist sozial benachteiligten Teilnehmer der Jugendwerkstatt führen an der Gedenkstätte handwerkliche Arbeiten aus. Sie haben beispielsweise einen 300 Meter langen Handlauf aus Holz gefertigt, der den Weg durch einen Wald hinauf zum Hauptdenkmal sichert. Sie haben Sitzbank-Garnituren gebaut, die auf einem Rundweg an der Gedenkstätte aufgestellt wurden. Neben der tatkräftigen Hilfe, die die Jugendlichen vor Ort einbringen, ist es wichtig, dass ihnen ein Bewusstsein für Geschichte vermittelt wird und sie den europäischen Gedanken weitertragen. Die Friedenscamps finden im Rahmen des Programms Jugend gestaltet Zukunft des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR) statt. Seit zwei Jahren steht das Programm unter ständiger Schirmherrschaft des Europäischen Parlaments. 20

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen)

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen) Kater Graustirn (Nach einem russischen Märchen) Es war einmal. Ein alter Bauer hat drei Söhne. Der erste Sohn heißt Mauler. Der zweite Sohn heißt Fauler. Der dritte Sohn heißt Kusma. Mauler und Fauler

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm)

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Das Waldhaus (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Ein armer Waldarbeiter wohnt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in einem kleinen Haus an einem großen Wald. Jeden Morgen geht

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern-

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern- Janine Rosemann Es knarzt (dritte Bearbeitung) Es tut sich nichts in dem Dorf. Meine Frau ist weg. In diesem Dorf mähen die Schafe einmal am Tag, aber sonst ist es still nach um drei. Meine Frau ist verschwunden.

Mehr

Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache

Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache Erklärung: Das sind die wichtigsten Dinge aus dem Wahl-Programm. In Leichter Sprache. Aber nur das Original-Wahl-Programm

Mehr

GEHEN SIE ZUR NÄCHSTEN SEITE.

GEHEN SIE ZUR NÄCHSTEN SEITE. Seite 1 1. TEIL Das Telefon klingelt. Sie antworten. Die Stimme am Telefon: Guten Tag! Hier ist das Forschungsinstitut FLOP. Haben Sie etwas Zeit, um ein paar Fragen zu beantworten? Wie denn? Am Telefon?

Mehr

Schritte 4 international C4 8

Schritte 4 international C4 8 Schritte 4 international C4 8 An schnelle Paare können Sie die Karten unten austeilen. Die Partner schreiben auf die leeren Karten jeweils eigene Vorschläge, über die sie anschließend sprechen. Zusätzlich

Mehr

Erste Hilfe in all-täglichen Not-Fällen Heft 2: Kalte Heizung Kaputtes Wasser-Rohr Verstopfte Toilette

Erste Hilfe in all-täglichen Not-Fällen Heft 2: Kalte Heizung Kaputtes Wasser-Rohr Verstopfte Toilette Erste Hilfe in all-täglichen Not-Fällen Heft 2: Kalte Heizung Kaputtes Wasser-Rohr Verstopfte Toilette in leichter Sprache Liebe Leserinnen, Liebe Leser, die Leute vom Weser-Kurier haben eine Fortsetzungs-Geschichte

Mehr

Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4

Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4 Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4 Kapitel 1 S. 7 1. Was macht Frau Tischbein in ihrem Haus? 2. Wer ist bei ihr? 3. Wohin soll Emil fahren? 4. Wie heisst die

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN JAHRESBERICHT 2013 Foto: NW Gütersloh Liebe Freundinnen und Freunde von Trotz Allem, wir sind angekommen! Nach dem Umzug in die Königstraße

Mehr

Herzlich willkommen zu den Wiesnwochen

Herzlich willkommen zu den Wiesnwochen Herzlich willkommen zu den Wiesnwochen vom.09. bis 4.0.205 00 Liter Freibier am.09. um 6 Uhr! Wiesntisch zu gewinnen bis 27.09.205! Hofbräu Obermenzing Dein Wirtshaus mit Tradition. In der Verdistraße

Mehr

meinen Lebensstandard. Sicherheit durch Solidität Als öffentlicher Versicherer in Bayern und der Pfalz stehen wir für Zuverlässigkeit und Stabilität.

meinen Lebensstandard. Sicherheit durch Solidität Als öffentlicher Versicherer in Bayern und der Pfalz stehen wir für Zuverlässigkeit und Stabilität. Sicherheit unter dem blauen Schirm! Jeden Tag hält das Leben neue Abenteuer für Sie bereit. Egal ob große, kleine, lustige oder herausfordernde je sicherer Sie sich fühlen, desto mehr können Sie es genießen.

Mehr

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 51 Warum willst du eigentlich in Deutschland arbeiten? ich besser Deutsch lernen möchte. a) Denn b) Dann c) Weil

Mehr

Was ist ein Institut für Menschen-Rechte? Valentin Aichele

Was ist ein Institut für Menschen-Rechte? Valentin Aichele Was ist ein Institut für Menschen-Rechte? Valentin Aichele Wer hat den Text geschrieben? Dr. Valentin Aichele hat den Text geschrieben. Dr. Aichele arbeitet beim Deutschen Institut für Menschen-Rechte.

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil

Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil Von Johannes Fröhlich Boleslav Kvapil wurde 1934 in Trebic in der Tschechoslowakei geboren. Er arbeitete in einem Bergwerk

Mehr

Oktoberfest in München

Oktoberfest in München Oktoberfest in München In dieser Turnstunde wollen wir gemeinsam aufs Oktoberfest nach München fahren. Am besten nehmen wir die Bahn, damit wir nicht in einen Stau geraten. Die Kinder stellen sich in eine

Mehr

Forscher Polizeieinsatz

Forscher Polizeieinsatz Ratgeber: Recht aus Karlsruhe Sendung vom: 20. April 2013, 17.03 Uhr im Ersten Forscher Polizeieinsatz Zur Beachtung! Dieses Manuskript ist urheberrechtlich geschützt. Der vorliegende Abdruck ist nur zum

Mehr

Platons Höhle. Zur Vorbereitung: Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse. von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320

Platons Höhle. Zur Vorbereitung: Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse. von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320 Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse Platons Höhle von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320 Zur Vorbereitung: Warst Du auch schon in einer Höhle? Wo? Warum warst Du dort? Was hast Du dort

Mehr

Adverb Raum Beispielsatz

Adverb Raum Beispielsatz 1 A d v e r b i e n - A 1. Raum (Herkunft, Ort, Richtung, Ziel) Adverb Raum Beispielsatz abwärts aufwärts Richtung Die Gondel fährt aufwärts. Der Weg aufwärts ist rechts außen - innen Ort Ein alter Baum.

Mehr

Auf dem der ideen. diese für seine Arbeit als Designer. Wie er dabei genau vorgeht, erzählt er. oder Schneekugeln. Er sammelt Funktionen und nutzt

Auf dem der ideen. diese für seine Arbeit als Designer. Wie er dabei genau vorgeht, erzählt er. oder Schneekugeln. Er sammelt Funktionen und nutzt Tim Brauns ist Sammler. Doch er sammelt weder Briefmarken, noch Überraschungseifiguren oder Schneekugeln. Er sammelt Funktionen und nutzt diese für seine Arbeit als Designer. Wie er dabei genau vorgeht,

Mehr

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach.

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Tom und seine Teddys In Toms Kinderzimmer sah es wieder einmal unordentlich aus. Die Autos, Raketen, der Fußball und die Plüschtiere lagen

Mehr

Anonymisiertes Beispiel für ein Ich-Buch

Anonymisiertes Beispiel für ein Ich-Buch Anonymisiertes Beispiel für ein Ich-Buch, carina_birchler@hotmail.com - alle Rechte vorbehalten Verwendung, Modifikation und Weitergabe an Dritte nur mit ausdrücklicher Erlaubnis der Autorin Ich-Buch Ein

Mehr

Praxis gewesen; in die zarte Haut ihrer Handgelenke hatte sie fein säuberlich rote Linien geritzt. Ich verscheuchte das Bild mit einem Kopfschütteln.

Praxis gewesen; in die zarte Haut ihrer Handgelenke hatte sie fein säuberlich rote Linien geritzt. Ich verscheuchte das Bild mit einem Kopfschütteln. Praxis gewesen; in die zarte Haut ihrer Handgelenke hatte sie fein säuberlich rote Linien geritzt. Ich verscheuchte das Bild mit einem Kopfschütteln. Naomi war nicht depressiv. Es gab dieses neue Lächeln,

Mehr

1. Hamburger Weg: HSV und INFO AG fördern KITA21

1. Hamburger Weg: HSV und INFO AG fördern KITA21 NEWSLETTER KITA21 Die Zukunftsgestalter, Newsletter Nr. 16, Februar 2011 ÜBERSICHT: 1. Hamburger Weg: HSV und INFO AG fördern KITA21 2. Jan Delay unterstützt KITA21 mit Videobotschaft 3. KITA21-Kriterienpapier

Mehr

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 news Juli September 2015 } Kinder- und Jugendtreff neu einrichten 3 } Linda sagt «Tschüss», Emanuel & Annina «Hallo»! 6 } Sommerferien mit dem z4 in der

Mehr

inhalt Liebe kick it münchen Fans!

inhalt Liebe kick it münchen Fans! inhalt Herausgeber: kick it münchen Redaktion: Anna Wehner und Alexandra Annaberger Auflage: 1000 Stück Stand: August 2013 Struktur & Orte 6 Vision & Werte 8 Konzept 11 Geschichte 12 kick it Bereiche 14

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

Unsere Gruppe beim Aufbauen der Schokoladentafeln und der Schokoriegel

Unsere Gruppe beim Aufbauen der Schokoladentafeln und der Schokoriegel Unser Marktstand Unsere Gruppe hat am Mittwoch, 27.9, in der 2. Aktionswoche der fairen Wochen, den Stand auf den Marktplatz zum Zentrum für Umwelt und Mobilität aufgebaut und dekoriert. Wir dekorierten

Mehr

Ein guter Tag, für ein Treffen.

Ein guter Tag, für ein Treffen. Ein guter Tag, für ein Treffen. Ideen für den 5. Mai In diesem Heft finden Sie Ideen für den 5. Mai. Sie erfahren, warum das ein besonderer Tag ist. Sie bekommen Tipps für einen spannenden Stadt-Rundgang.

Mehr

Die Lerche aus Leipzig

Die Lerche aus Leipzig Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen Cordula Schurig Die Lerche aus Leipzig Deutsch als Fremdsprache Ernst Klett Sprachen Stuttgart Cordula Schurig Die Lerche aus Leipzig 1. Auflage 1 5 4 3 2 2013 12

Mehr

Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu!

Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu! Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu! Beschluss der 33. Bundes-Delegierten-Konferenz von Bündnis 90 / DIE GRÜNEN Leichte Sprache 1 Warum Leichte Sprache? Vom 25. bis 27. November 2011 war in

Mehr

Deine Kinder Lars & Laura

Deine Kinder Lars & Laura Bitte Hör auf! Deine Kinder Lars & Laura Dieses Buch gehört: Dieses Buch ist von: DHS Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e. V. Westring 2, 59065 Hamm Tel. 02381/9015-0 Fax: 02381/9015-30 e-mail: info@dhs.de

Mehr

Was passiert bei Glück im Körper?

Was passiert bei Glück im Körper? Das kleine Glück Das große Glück Das geteilte Glück Was passiert bei Glück im Körper? für ein paar wunderbare Momente taucht man ein in ein blubberndes Wohlfühlbad Eine gelungene Mathearbeit, die Vorfreude

Mehr

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir.

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. I HOFFNUNG Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. Wenn ich nicht mehr da bin, ist es trotzdem schön. Schließe nur die Augen, und du kannst mich sehn. Wenn

Mehr

Ideen für die Zukunft haben.

Ideen für die Zukunft haben. BREMEN WÄHLT AM 10. MAI 2015 Ideen für die Zukunft haben. Leichte Sprache Kurz und bündig. www.spd-land-bremen.de Bürgermeister, Hanseat, Bremer. Foto: Patrice Kunde Liebe Menschen in Bremen, am 10. Mai

Mehr

Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit

Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit Glockengeläut Intro Gib mir Sonne Begrüßung Wir begrüßen euch und Sie ganz herzlich zum heutigen Jugendgottesdienst hier in der Jugendkirche. Wir

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31]

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] * MC:SUBJECT * file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] Kicker bauen eigenes Stadion Die Fußballschule von Hannover 96 war gleich

Mehr

die taschen voll wasser

die taschen voll wasser finn-ole heinrich die taschen voll wasser erzählungen mairisch Verlag [mairisch 11] 8. Auflage, 2009 Copyright: mairisch Verlag 2005 www.mairisch.de Umschlagfotos: Roberta Schneider / www.mittelgruen.de

Mehr

Wir geben Zeit. Bis zu 24 Stunden Betreuung im eigenen Zuhause

Wir geben Zeit. Bis zu 24 Stunden Betreuung im eigenen Zuhause Wir geben Zeit Bis zu 24 Stunden Betreuung im eigenen Zuhause Wir geben Zeit 2 bis zu 24 Stunden Sie fühlen sich zu Hause in Ihren vertrauten vier Wänden am wohlsten, benötigen aber eine helfende Hand

Mehr

Hört Mit ht 2004 Schweden in Deutschland Programnr:41415ra2

Hört Mit ht 2004 Schweden in Deutschland Programnr:41415ra2 Manus: Matthias Haase Sändningsdatum: P2 den 24.8 2004 kl.09.50 Programlängd: 9.40 Producent: Kristina Blidberg M. Haase: Wo findet man in Deutschland etwas Schwedisches? Stimme 1: IKEA? Stimme 2: Schwedisches

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Programm Januar Mai 2011 Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Vor 125 Jahren hat Carl Benz das erste Automobil der Welt erfunden. Ungebrochen ist seitdem die Faszination, die das Auto in immer neuen innovativen

Mehr

ALEMÃO. Text 1. Lernen, lernen, lernen

ALEMÃO. Text 1. Lernen, lernen, lernen ALEMÃO Text 1 Lernen, lernen, lernen Der Mai ist für viele deutsche Jugendliche keine schöne Zeit. Denn dann müssen sie in vielen Bundesländern die Abiturprüfungen schreiben. Das heiβt: lernen, lernen,

Mehr

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch Mimis Eltern trennen sich... Eltern auch Diese Broschüre sowie die Illustrationen wurden im Rahmen einer Projektarbeit von Franziska Johann - Studentin B.A. Soziale Arbeit, KatHO NRW erstellt. Nachdruck

Mehr

Lebensweisheiten. Eine Woche später kehrte das Pferd aus den Bergen zurück. Es brachte fünf wilde Pferde mit in den Stall.

Lebensweisheiten. Eine Woche später kehrte das Pferd aus den Bergen zurück. Es brachte fünf wilde Pferde mit in den Stall. Lebensweisheiten Glück? Unglück? Ein alter Mann und sein Sohn bestellten gemeinsam ihren kleinen Hof. Sie hatten nur ein Pferd, das den Pflug zog. Eines Tages lief das Pferd fort. "Wie schrecklich", sagten

Mehr

dass oder das? gesammelte Übungsmaterialien Ursula Mittermayer 3/2011

dass oder das? gesammelte Übungsmaterialien Ursula Mittermayer 3/2011 dass oder das? gesammelte Übungsmaterialien Ursula Mittermayer 3/2011 Es ist oft schwer zu erkennen, ob dass oder das geschrieben gehört. Das hilft dir beim Schreiben:Ersetze das durch welches oder dieses!

Mehr

Optimal A1 / Kapitel 7 Reisen Ferien planen &Ferien machen Ordnen Sie zu.

Optimal A1 / Kapitel 7 Reisen Ferien planen &Ferien machen Ordnen Sie zu. Ferien planen &Ferien machen Ordnen Sie zu. am Strand spazieren gehen gut essen lange schlafen ein Zimmer reservieren im Hotel bleiben Leute fotografieren einen Ausflug machen im Internet Ideen suchen

Mehr

Der neue Leiner in der SCS eröffnet

Der neue Leiner in der SCS eröffnet 1-5 Der neue Leiner in der SCS eröffnet Die große Liebe unter diesem Motto eröffnet am Donnerstag, dem 23. April der neue Leiner in der SCS/Nordring und präsentiert den Kunden ein völlig neues Möbelhauskonzept:

Mehr

HZD - Hovawart-Rallye 2013 - http://www.hovawarte.com

HZD - Hovawart-Rallye 2013 - http://www.hovawarte.com Seite 1 von 5 Kontakt Impressum Datenschutz Sitemap Hovawart-Rallye 2013 Man nehme: Eine liebevoll genähte Tasche, gespickt mit Informationen und Namensschildern, einen Hovawart, der genau wie sein Mensch

Mehr

Nutzung von sozialen Netzen im Internet

Nutzung von sozialen Netzen im Internet Nutzung von sozialen Netzen im Internet eine Untersuchung der Ethik-Schüler/innen, Jgst. 8 durchgeführt mit einem Fragebogen mit 22 Fragen und 57 Mitschüler/innen (28 Mädchen, 29 Jungen, Durchschnittsalter

Mehr

Unser Auto: So individuell wie unsere Versicherung!

Unser Auto: So individuell wie unsere Versicherung! Unser Auto: So individuell wie unsere Versicherung! Unsere neue Kfz-Versicherung bietet individuell auf Sie zugeschnittenen Schutz, wie Sie ihn sich wünschen. Die Sicherheit, die Sie wünschen. Ganz persönlich.

Mehr

Marie-Schmalenbach-Haus. Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft

Marie-Schmalenbach-Haus. Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft Pastor Dr. Ingo Habenicht (Vorstandsvorsitzender des Ev. Johanneswerks) Herzlich willkommen im Ev. Johanneswerk Der Umzug in ein Altenheim ist ein großer Schritt

Mehr

Wir sind die Partei DIE LINKE. Das wollen wir mit unserer politischen Arbeit. geschrieben in Leichter Sprache

Wir sind die Partei DIE LINKE. Das wollen wir mit unserer politischen Arbeit. geschrieben in Leichter Sprache Wir sind die Partei DIE LINKE Das wollen wir mit unserer politischen Arbeit geschrieben in Leichter Sprache 1 Herausgeber: Bundes-Geschäfts-Führung von der Partei DIE LINKE Kleine Alexanderstraße 28 10178

Mehr

Das Märchen von der verkauften Zeit

Das Märchen von der verkauften Zeit Dietrich Mendt Das Märchen von der verkauften Zeit Das Märchen von der verkauften Zeit Allegro für Srecher und Orgel q = 112 8',16' 5 f f f Matthias Drude (2005) m 7 9 Heute will ich euch von einem Bekannten

Mehr

nregungen und Informationen zur Taufe

nregungen und Informationen zur Taufe A nregungen und Informationen zur Taufe Jesus Christus spricht: "Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters

Mehr

Forsa-Umfrage im Auftrag des BMELV zum Verbraucherwissen von Schülerinnen und Schülern

Forsa-Umfrage im Auftrag des BMELV zum Verbraucherwissen von Schülerinnen und Schülern Forsa-Umfrage im Auftrag des BMELV zum Verbraucherwissen von Schülerinnen und Schülern Im September 2010 wurden 500 Schüler der Jahrgangsstufe Zehn an allgemeinbildenden Schulen in Deutschland durch das

Mehr

AN DER ARCHE UM ACHT

AN DER ARCHE UM ACHT ULRICH HUB AN DER ARCHE UM ACHT KINDERSTÜCK VERLAG DER AUTOREN Verlag der Autoren Frankfurt am Main, 2006 Alle Rechte vorbehalten, insbesondere das der Aufführung durch Berufs- und Laienbühnen, des öffentlichen

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 13. Kosten für ein Girokonto vergleichen. 1. Was passt? Ordnen Sie zu.

Schritte 4. Lesetexte 13. Kosten für ein Girokonto vergleichen. 1. Was passt? Ordnen Sie zu. Kosten für ein Girokonto vergleichen 1. Was passt? Ordnen Sie zu. a. die Buchung, -en b. die Auszahlung, -en c. der Dauerauftrag, - e d. die Überweisung, -en e. die Filiale, -n f. der Kontoauszug, - e

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

Christliches Zentrum Brig. CZBnews MAI / JUNI 2014. Krisen als Chancen annehmen...

Christliches Zentrum Brig. CZBnews MAI / JUNI 2014. Krisen als Chancen annehmen... Christliches Zentrum Brig CZBnews MAI / JUNI 2014 Krisen als Chancen annehmen... Seite Inhalt 3 Persönliches Wort 5 6 7 11 Rückblicke - Augenblicke Mitgliederaufnahme und Einsetzungen Programm MAI Programm

Mehr

ELSA Alumni Deutschland e.v.

ELSA Alumni Deutschland e.v. ELSA Alumni Deutschland e.v. Newsletter Oktober 2011 [EAD-Newsletter Oktober 2011] Liebe EAD-Mitglieder, liebe Ehemalige, im Oktober-Newsletter findet ihr die folgenden Themen: Berichte über vergangene

Mehr

Anne Frank, ihr Leben

Anne Frank, ihr Leben Anne Frank, ihr Leben Am 12. Juni 1929 wird in Deutschland ein Mädchen geboren. Es ist ein glückliches Mädchen. Sie hat einen Vater und eine Mutter, die sie beide lieben. Sie hat eine Schwester, die in

Mehr

Eine wichtige Zeit, um die Weichen für Versicherungen richtig zu stellen Start in den Job: Wenn Kinder flügge werden

Eine wichtige Zeit, um die Weichen für Versicherungen richtig zu stellen Start in den Job: Wenn Kinder flügge werden PRESSEINFORMATION Eine wichtige Zeit, um die Weichen für Versicherungen richtig zu stellen Start in den Job: Wenn Kinder flügge werden Stuttgart, August 2010: "Endlich geschafft", freuen sich in diesen

Mehr

Blaue Seiten. Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke

Blaue Seiten. Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke Blaue Seiten Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke Das Belvedere Ich war schon in Tunesien. Im Belvedere war ich noch nie., erzählt Gernot. Also fahren wir hin!

Mehr

Termine 2015. www.siedler-schoenau.de. Fischer Überdachungen. Telefon:0621 / 31 11 33 Fax: 0621 / 3 10 43. Fr. 6. Februar 19. 11 Uhr Siedlerfastnacht

Termine 2015. www.siedler-schoenau.de. Fischer Überdachungen. Telefon:0621 / 31 11 33 Fax: 0621 / 3 10 43. Fr. 6. Februar 19. 11 Uhr Siedlerfastnacht www.siedler-schoenau.de Termine 2014 Sa.-So. 13.-14. September ab 10. 00 Uhr Schönauer Kerwe Sa. 20. September ab 10. 00 Uhr Zwickelfest So. 30. November 15. 00 Uhr Kinderbescherung So. 30. November 19.

Mehr

Lektion 4: Wie wohnst du?

Lektion 4: Wie wohnst du? Überblick: In dieser Lektion werden die Lerner detaillierter mit verschiedenen Wohnformen in Deutschland (am Beispiel Bayerns) vertraut gemacht. Die Lektion behandelt Vor- und Nachteile verschiedener Wohnformen,

Mehr

Meine sehr geehrten Damen und Herren,

Meine sehr geehrten Damen und Herren, Ehrende Ansprache des CDU-Fraktionsvorsitzenden Mike Mohring zur feierlichen Auszeichnung Ehrenamtlicher durch den CDU-KV Suhl Suhl 20. Mai 2009, 17:00 Uhr sehr geehrte Frau Ann Brück, sehr geehrter Mario

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

* MC:SUBJECT * Newsletter Kindermuseum Zinnober_Juli2015.html[27.07.2015 07:52:29]

* MC:SUBJECT * Newsletter Kindermuseum Zinnober_Juli2015.html[27.07.2015 07:52:29] Matschen, färben, weben In der Mitmach-Ausstellung "Schaffe, schaffe schöne Werke" können Kinder traditionelle Handwerkstechniken ausprobieren Aus Ton Ziegel formen, mit Stempeln Texte drucken, aus Pflanzen

Mehr

Jahresbericht 2014. Freunde des Münsterlandes in Berlin e.v.

Jahresbericht 2014. Freunde des Münsterlandes in Berlin e.v. Jahresbericht 2014 Freunde des Münsterlandes in Berlin e.v. Vorsitzender Jens Spahn, MdB Platz der Republik 1 11011 Berlin (030) 227-79 309 (030) 227-76 814 muensterlandfreunde@googlemail.com Das Wachstum

Mehr

Bereich des Faches Schwerpunkt Kompetenzerwartung Lesen mit Texten und Medien umgehen. Texte erschließen/lesestrategien nutzen

Bereich des Faches Schwerpunkt Kompetenzerwartung Lesen mit Texten und Medien umgehen. Texte erschließen/lesestrategien nutzen Lernaufgabe: Verständnisfragen zum Anfang des Buches Eine Woche voller Samstage beantworten Lernarrangement: Paul Maar und das Sams Klasse: 3/4 Bezug zum Lehrplan Bereich des Faches Schwerpunkt Kompetenzerwartung

Mehr

Erfahrungsbericht Doshisha Women s College of Liberal Arts, Kyoto, Japan im Winter-Semester 2003/2004 Stephanie Appel

Erfahrungsbericht Doshisha Women s College of Liberal Arts, Kyoto, Japan im Winter-Semester 2003/2004 Stephanie Appel Erfahrungsbericht Doshisha Women s College of Liberal Arts, Kyoto, Japan im Winter-Semester 2003/2004 Stephanie Appel Vor der Abreise Vor der Abreise nach Japan gibt es noch jede Menge zu planen und zu

Mehr

Fragen zur Verschmelzung.

Fragen zur Verschmelzung. 1. Warum verschmelzen die Hamburger Bank und die Volksbank Hamburg? Durch den Zusammenschluss der Hamburger Bank und der Volksbank Hamburg entsteht eine regional ausgerichtete Volksbank für ganz Hamburg.

Mehr

Mit einem Klick gibt s mehr Info, viel Spaß! 03.03.2007 Patenschaftsprojekt für Jugendliche

Mit einem Klick gibt s mehr Info, viel Spaß! 03.03.2007 Patenschaftsprojekt für Jugendliche Plan haben Mit einem Klick gibt s mehr Info, viel Spaß! Die Idee Erstmalig in Deutschland ist dieses Projekt in Norderstedt aufgegriffen worden, um sich um Jugendliche zu kümmern, die in verschiedenen

Mehr

Predigt Mt 5,1-3 am 5.1.14

Predigt Mt 5,1-3 am 5.1.14 Predigt Mt 5,1-3 am 5.1.14 Zu Beginn des Jahres ist es ganz gut, auf einen Berg zu steigen und überblick zu gewinnen. Über unser bisheriges Leben und wohin es führen könnte. Da taucht oft die Suche nach

Mehr

La Bohème: Berlin im Café

La Bohème: Berlin im Café meerblog.de http://meerblog.de/berlin-charlottenburg-erleben-und-passend-wohnen/ La Bohème: Berlin im Café Elke Mit einem Mal regnet es richtig. Und es bleibt mir nichts anderes übrig als hineinzugehen.

Mehr

Auswirkungen eines Tsunamis auf die Bevölkerung

Auswirkungen eines Tsunamis auf die Bevölkerung Auswirkungen eines Tsunamis auf die Bevölkerung (Tsunami= japanisch: Große Welle im Hafen ) Am 26. Dezember 2004 haben in Südostasien(Thailand, Sri Lanka, Indien etc.) zwei Tsunamis (Riesenwellen) das

Mehr

Berufsunfähigkeit? Da bin ich finanziell im Trockenen.

Berufsunfähigkeit? Da bin ich finanziell im Trockenen. Berufsunfähigkeit? Da bin ich finanziell im Trockenen. Unsere EinkommensSicherung schützt während des gesamten Berufslebens und passt sich an neue Lebenssituationen an. Meine Arbeitskraft für ein finanziell

Mehr

Trading Robot Betrug - Bist Du in Gefahr?

Trading Robot Betrug - Bist Du in Gefahr? Trading Robot Betrug - Bist Du in Gefahr? Gutes Trading sollte langweilig sein. Das ist etwas das ich erst lernen musste. Als ich damit anfing mich mit dieser ganzen Tradingsache zu beschäftigen war ich

Mehr

Aus Verben werden Nomen

Aus Verben werden Nomen Nach vom, zum, beim und das wird aus dem Tunwort ein Namenwort! Onkel Otto kann nicht lesen. Er musš daš Lesen lernen. Karin will tanzen. Sie muss daš Tanzen üben. Paula kann nicht gut zeichnen. Sie muss

Mehr

anfassen schlafen sprechen trinken fahren wohnen duschen geben

anfassen schlafen sprechen trinken fahren wohnen duschen geben Übung 1 Fülle die Lücken mit dem richtigen Infinitiv aus! 1. Möchtest du etwas, Nic? 2. Niemand darf mein Fahrrad 3. Das ist eine Klapp-Couch. Du kannst hier 4. Nic, du kannst ihm ja Deutsch-Unterricht

Mehr

Radio D Folge 10. Manuskript des Radiosprachkurses von Herrad Meese. Szene 1: Im Restaurant. Erkennungsmelodie des RSK

Radio D Folge 10. Manuskript des Radiosprachkurses von Herrad Meese. Szene 1: Im Restaurant. Erkennungsmelodie des RSK Manuskript des Radiosprachkurses von Herrad Meese Radio D Folge 10 Erkennungsmelodie des RSK Titelmusik Radio D Herzlich willkommen zur zehnten Folge des Radiosprachkurses Radio D. Wie Sie sich vielleicht

Mehr

Hört ihr alle Glocken läuten?

Hört ihr alle Glocken läuten? Hört ihr alle Glocken läuten Hört ihr alle Glocken läuten? Sagt was soll das nur bedeuten? In dem Stahl in dunkler Nacht, wart ein Kind zur Welt gebracht. In dem Stahl in dunkler Nacht. Ding, dong, ding!

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

Medienkompetenz und Datenschutz für Kinder und Jugendliche. - Ein Wohnzimmer-Vortrag -

Medienkompetenz und Datenschutz für Kinder und Jugendliche. - Ein Wohnzimmer-Vortrag - Medienkompetenz und Datenschutz für Kinder und Jugendliche - Ein Wohnzimmer-Vortrag - Zweck und Ziel Verstehen, welche Medien es gibt Welches Medium für welche Aktion gut ist Was ist Datenschutz? Welche

Mehr

Ich ziehe um! Teil 3: Wem muss ich Bescheid sagen? Ein Heft in Leichter Sprache

Ich ziehe um! Teil 3: Wem muss ich Bescheid sagen? Ein Heft in Leichter Sprache Ich ziehe um! Teil 3: Wem muss ich Bescheid sagen? Ein Heft in Leichter Sprache 02 Impressum Diese Menschen haben das Heft gemacht. In schwerer Sprache heißt das Impressum. Dieses Heft kommt von der Abteilung

Mehr

Simson, Gottes Starker Mann

Simson, Gottes Starker Mann Bibel für Kinder zeigt: Simson, Gottes Starker Mann Text: Edward Hughes Illustration: Janie Forest Adaption: Lyn Doerksen Deutsche Übersetzung 2000 Importantia Publishing Produktion: Bible for Children

Mehr

Wir lassen unser Kind taufen

Wir lassen unser Kind taufen Wir lassen unser Kind taufen Ein Info-Heft für Taufeltern Liebe Taufeltern Sie wollen Ihr Kind in unserer Kirchengemeinde taufen lassen - wir freuen uns mit Ihnen! Damit Taufgottesdienst gelingt und in

Mehr

Ein Teddy reist nach Indien

Ein Teddy reist nach Indien Ein Teddy reist nach Indien Von Mira Lobe Dem kleinen Hans-Peter war etwas Merkwürdiges passiert: Er hatte zum Geburtstag zwei ganz gleiche Teddybären geschenkt bekommen, einen von seiner Großmutter und

Mehr

Schule für Uganda e.v.

Schule für Uganda e.v. Februar 2015 Liebe Paten, liebe Spender, liebe Mitglieder und liebe Freunde, Heute wollen wir Euch mal wieder über die Entwicklungen unserer Projekte in Uganda informieren. Nachdem wir ja schon im November

Mehr

Klassenfahrt 7a, 7b, 7c nach Arendsee

Klassenfahrt 7a, 7b, 7c nach Arendsee Klassenfahrt 7a, 7b, 7c nach Arendsee Am 22.04.2014 fuhren die Klassen 7a, 7b und 7c zur Klassenfahrt nach Arendsee. Um 8.00 Uhr wurden wir von zwei modernen Reisebussen abgeholt. Arendsee liegt in der

Mehr

Erklärung von Arbeiter 1

Erklärung von Arbeiter 1 Erklärung von Arbeiter 1 ID Nr: XXX Nummer der Karte des Wohnortes: XXX ( in Ungarn üblich) Persöhnliche Nummer: XXX bekommt man bei der Geburt, bleibt immer das Gleiche) Ich bin Arbeiter 1. (Geburtsdatum

Mehr

Nutzungs-Bedingungen für das Atelier Augenhöhe

Nutzungs-Bedingungen für das Atelier Augenhöhe MEDIEN KUNST DESIGN Verein Augenhöhe Aargauerstrasse 80 Container 07 + 08 8048 Zürich 077 477 83 75 www.augenhoehe.ch info@augenhoehe.ch Leichte Sprache Nutzungs-Bedingungen für das Atelier Augenhöhe In

Mehr

Spaziergang zum Marienbildstock

Spaziergang zum Marienbildstock Maiandacht am Bildstock Nähe Steinbruch (Lang) am Freitag, dem 7. Mai 2004, 18.00 Uhr (bei schlechtem Wetter findet die Maiandacht im Pfarrheim statt) Treffpunkt: Parkplatz Birkenhof Begrüßung : Dieses

Mehr