Service Spielplan von Kurhaus, Theater und Metropol. Foto-Preisrätsel Theaterkarten zu gewinnen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Service Spielplan von Kurhaus, Theater und Metropol. Foto-Preisrätsel Theaterkarten zu gewinnen"

Transkript

1 Magazin der Bernburger Wohnstättengesellschaft mbh & Partner Der Nachbar Service Spielplan von Kurhaus, Theater und Metropol Stadtinformation Bernburg Eulenspiegel Erlebnis Tour 2014 Foto-Preisrätsel Theaterkarten zu gewinnen

2 Inhalt Krause schreibt BWG Betriebskostenabrechnung: Warmwasserbereitstellung wird teurer Sanierung Nienburger Straße 4: Kooperation mit Hochschule Anhalt 4 Wohnungsverwaltung: Messiwohnungen auch in Bernburg 5 SWB Verbraucher können abstimmen: dreimal 1000 Euro für drei Projekte Verträge unterzeichnet: zwei neue Azubis beginnen Ausbildung Trianel Windpark Eisleben fertiggestellt: 27 Megawatt für rund Haushalte Spielplan Theater, Kurhaus, Metropol 8 9 DRK Häusliche Pflege: noch mehr Leistungen Juten Tach, liwwe Leser! An manniches kann mor sich eefach nich jeweehnen! Mor musses ertraaren, wenn es nich annorschter jehn tut, awwer jeweehnen nie im Lähmn. Vorleicht ahnt ihr je schoone, was ich meene, anjesichts von n Sommer, der voor de Tiere stehn tut. Odder bessor, wen ich meene! Jenau, es sinn de Mücken, diese blutrünstijen Viecher. Mein Bluut, das scheinen die janz besonnerscht zu lieben. Die Liebe hält nu schon mei Lähmn lang, is awwer total einseitch. Schon mein unnschuldjen Kinnorkörpor hamm die jepiesackt, wo s nur immor jingk: im Schwimmbad, beis Wannorn odder offm Schulhofe. Nichema inne Nacht hatte mor Ruhe vor die. Im Schutze vonne Dunkelheet zooren die ihre Fluuchbaahnen um miche. Se bliem zwar unsichtbar, awwer uniewerheerbar. Un wenn es off eema stille war, denn wusste ich, dasse jelandt warn und jleich dor Instich kam. Eema hawwe ich se mit aane Zeitungk jejaacht, war denne wieder hellewach un am Taare dornach hunnemüde un trotzdeem am Morjen mit Stichen un Schwellungen iewersäät. Alle Leite, die in meine Nähe sinn, hamm durch mich absoluten Schutz vor Mückenstichen. Zwee Vorwandte hatten das wohl so juut jefunn, dassese mich vor an paar Jaahre zu anne jemeinsame Reise nach Siednorwejen iewerredeten. Wenn mich dunnemals jleich offjefalln wäre, dass die mich vor allem als lewändjes Schutzschild vor de Mücken mitnehm wullten, nie wäre ich mit die mitjefahrn. Von Sprays wie Autan hatten die norwejischen Mücken wo noch nischte jeheert, die sich dorte wie anne schwarze Wolke off mich stürzten. Da halfen mich bloß lange Jeans un dicht jeweebte Rollkraarenpullover, die ich ooch bei 25 Jrad niche ablejen konnte. Hätt ich dazumal anne Sado-Maso-Maske jehabt, denne hättn die Biester mein Jesichte nich bis zur Unkenntlichkeet entstelln kenn. Seit die Zeit ham sich Reisen in skandinavsche Lännor for mich ee vor allema eriebricht. Das iewerlasse ich sonne Abenteurer wie Arved Fuchs oder Reinhold Messner. Wasserzweckverband Abflusslose Sammelgruben: Gericht kippt Abgabepflicht Neue Kennzeichnung: Wasserzähler werden ausgetauscht Bernburger Freizeit Eulenspiegel Erlebnis Tour: tolle Preise zu gewinnen Salzlandsparkasse Jung, flexibel, frei: Angebot für junge Leute Kreuzworträtsel Awwer ooch hier, in der durch n Harzor Räjenschattn trockensten Rejion Mitteldeitschlands, is mor vor die Plaarejeistor nich sicher. Die Iewerflutungsjebiete von s Hochwasser ins vorjangene Jahr hatten anne ähnliche Anziehungskraft for die Insektn wie de Schweiz for de Steiersünder un sinn an Schlaraffenland for n Mücken- Nachwuchs. So sehe ich dor kommenden Warmzeet mit sehr jemischten Jefiehlen entjejen.. Sollte es mich an een milden Sommerahmnd doch eema nach an Bier bei Reimann odder beim Italjäner off m Saalplatz jelüsten, denn denkt draane: Dor Mann dorte untor dem Moskitonetze, des bin iche! Fotorätsel Impressum 16 Bis denne! Eier Nachts zeigt er oft sein Temperament, Die Mutter Krause aber pennt Der Nachbar

3 Bernburger Wohnstättengesellschaft mbh Gute Ergebnisse beim Legionellentest 2013 Seit dem vergangenen Jahr werden Trinkwasseranlagen in Mehrfamilienhäusern auf Legionellen untersucht. Dadurch soll die Gesundheit der Bewohner hinsichtlich dieser Keime sichergestellt werden. Die Prüfung betraf rund 130 Liegenschaften des Unternehmens. In keinem Haushalt wurde eine gesundheitsgefährdende Konzentration dieser Bakterien gefunden. Eine Nachkontrolle gab es nur in vereinzelten Fällen. Die Konzentrationsgrenze für eine Nachprüfung liegt bei 101 KBE (Kolonien bildende Einheiten) pro 100 ml Wasser. Zum besseren Verständnis: Von einer wirklich hohen Belastung spricht man bei einem Wert von bis zu KBE. Ist der Wert noch höher, muss die Nutzung der Anlage eingeschränkt und diese nachfolgend saniert werden. Bei den Nachkontrollen wurden die Leitungen und Abnahmestellen erneut überprüft und gesäubert. Der Grenzwert wurde danach nicht mehr überschritten. Die Gebühren gehen entsprechend den gesetzlichen Regelungen in die Warmwasserkostenabrechnung ein. Die nächste Prüfung erfolgt innerhalb der kommenden drei Jahre. Legionellen können durch Einatmen beim Duschen übertragen werden. Ideale Bedindungen finden sie bei Temperaturen zwischen 30 und 45 Grad Celsius. Neue gesetzliche Regelungen beeinflussen Betriebskosten Seit Anfang Mai erhalten die Mieter der Bernburger Wohnstättengesellschaft mbh ihre Betriebskostenabrechnung für Bei der Beurteilung der Ergebnisse sollten zwei Aspekte beachtet werden. Die Stadtwerke Bernburg sorgten 2013 mit ihrer Preispolitik für eine leichte Entspannung bei der Kostenentwicklung. Die individuellen Kosten werden letztendlich durch das eigene Heizverhalten bestimmt. Der Wärmezähler für Warmwasser wird zwischen Heizkessel und Warmwasserspeicher geschaltet. Neue gesetzliche Regelungen erzeugten aber auch Kosten, die der einzelne Mieter nicht beeinflussen kann. Dazu gehören die Kosten für die Trinkwasseranalysen zur Beurteilung der Einhaltung der Warmwasser-Legionellenbelastung sowie die Miet- und Wartungskosten für die Rauchwarnmelder. Letztere kommen in vielen Liegenschaften aber erst mit der Abrechnung des Jahres 2014 zum Tragen. Mit der Abrechnung 2013 wurde auch die Differenzierung der anteiligen Kosten zur zentralen Erwärmung des Warmwassers neu geregelt. Bisher wurden diese Kosten pauschal mit 18 Prozent aus den Heizkosten der gesamten Liegenschaft ausgegliedert. Das ist nun nicht mehr zulässig. Die konkrete Wärmemenge, die für die ständige Bereitstellung von Warmwasser erforderlich ist, wird seit Januar 2013 durch die Stadtwerke gemessen und auf den Rechnungen gesondert ausgewiesen. Somit müssen diese Daten laut den gesetzlichen Vorschriften auch in der Heiz- und Warmwasserkostenabrechnung Beachtung finden. Die gemessenen Werte verdeutlichen vollkommen neue Differenzierungen zwischen Heizkosten und den erforderlichen Kosten zur Bereitstellung des Warmwassers. Wärmedämmung, dichte Fenster usw. senken den Heizungsbedarf und somit den Anteil der konkreten Heizkosten an den Gesamtkosten des Energiebedarfs. Der Anteil der Erwärmungskosten liegt in einem tatsächlichen Rahmen von bis zu 55 Prozent. Warmwasser ist somit eine teure Errungenschaft. 3 Der Nachbar

4 Bernburger Wohnstättengesellschaft mbh Nienburger Straße 4: Studenten planen mit Die Bernburger Wohnstättengesellschaft mbh will stadtbildprägende Häuser erhalten. So soll die Nienburger Straße 4 ab 2016 saniert werden. In der Planungsphase arbeiten Studenten der Hochschule Anhalt mit an diesem Projekt. Ein Blickfang ist es momentan nicht gerade, das Gebäude neben der mächtigen Marienkirche. Wer es aber aufmerksam betrachtet, erkennt verblasste Bernburger Geschichte. So erinnert eine Firmierung in gut drei Metern Höhe daran, dass das Erdgeschoss einst auf der Suche nach einem neuen Canape, Esstisch oder Herrensessel betreten wurde. Fast hundert Jahre ist das her. Den Schriftzug Möbel-Bertram erkennt man aber noch heute. Noch älter ist die Nutzung des Gebäudes als frühes Autohaus. Ende des 19. Jahrhunderts standen hinter großen Schaufenstern Luxuswagen, gebaut von Wilhelm Hebestreit, Sattlermeister und Wagenbauer, der später zum Hof-Wagenfabrikanten avancierte. Er war auch der damalige Eigentümer des Hauses. Motorisiert waren die extravaganten Vehikel allerdings noch nicht. Anstatt Karossen und Möbeln könnten hier nun zukünftig Studenten einziehen. Das sind jedenfalls die Vorstellungen der Bernburger Wohnstättengesellschaft mbh, die mehr studentisches Leben in der Talstadt ansiedeln möchte. Deshalb wurden angehende Immobilienwirtschaftler der Hochschule Anhalt bei den vorbereitenden Planungen mit ins Boot geholt. Warum sollen wir das Klientel, das wir gern als Nutzer hätten, nicht mitreden lassen, so Geschäftsführer Holger Köhncke. Die Zusammenarbeit trägt Früchte für beide Seiten. Die Immobilienwirtschaftler von morgen können äußerst praxisorientiert eine Projektarbeit an einem realen Objekt erarbeiten und das Wohnungsunternehmen hat am Ende ernstzunehmende Vorschläge zur Rekonstruktion und Nutzung auf dem Tisch. In Gründerzeiten wurden die Hauserker noch kunstvoll gestaltet. Wir haben neun unabhängige Projektgruppen gebildet, erklärt Betreuer Prof. Dr. Heribert Pauk. Die Aufgabe lautet: Erstellt ein Nutzungskonzept mit dem Schwerpunkt Studentenwohnungen und einem Studentenclub im Erdgeschoss. Den Ansatz, mehr studentisches Leben in der Talstadt zu etablieren, hält Pauk für praktikabel: Ein gutes Drittel unserer Studenten kommt aus den alten Bundesländern. Die fahren am Wochenende Ideenfindung im Sinne des Auftraggebers: Studenten der Immobilienwirtschaft arbeiten an Nutzungs- und Sanierungsplänen für das Wohnhaus Nienburger Straße 4 (Projektbetreuer Prof. Dr. Heribert Pauk, 5.v.r.) nicht nach Hause. Und auf dem Campus in Strenzfeld ist es denen zu einsam. Das ist das Klientel für die Wohnungen in der Talstadt. Das Haus ist nicht die erste Bernburger Immobilie, an der Studenten dieser Fachrichtung konzeptionell mitarbeiten. Bereits an der Projektierung der ehemaligen Goldenen Kugel und des Kaufhauses Fischer in der Wilhelmstraße haben sich Projektgruppen beteiligt. Erfolgreich, denn etliche Vorschläge wurden übernommen. Auch beim Objekt Nienburger Straße 4 ist der Umfang der Aufgabe beachtlich: Denn neben der Gebäudegestaltung an sich geht es um Standortanalyse, Baukosten, Rendite, Parkplätze, Hochwasserschutz, Höhe der Fördermittel und vieles andere mehr. Prof. Dr. Pauk stimmt seine Viertsemestler jedenfalls auf ein hohes Arbeitspensum ein. Immerhin soll das Gebäude in einigen Jahren wieder ein Blickfang in der Talstadt sein. Das Gebiet um den Bernburger Markt bietet genug Platz für studentisches Leben. Der Nachbar

5 Wohnungsübergabe einmal anders Nicht immer wird im Fernsehen übertrieben. Auch die Realität ist gelegentlich unglaublich. Das Fachwort heutiger Fernsehunterhaltung heißt Scripted Reality. Irgendwie wahr sollten sie schon sein, die Geschichten, die der Zuschauer serviert bekommt. Da und dort muss der Wahrheit aber nachgeholfen und Details müssen übertrieben werden. Wenn Skandale fehlen, schreibt man sich die Wirklichkeit eben zusammen. Da gehen Bauer mit Frau gemeinsam die total verdreckte Toilette putzen und der kritische Zuschauer wundert sich, dass ein zivilisierter Mensch es so weit kommen lassen konnte und sich dabei auch noch filmen lässt. Und diese Mietnomaden, die Wohnungen katastrophal verdreckt verlassen, die gibt es doch nicht wirklich. Doch, es gibt sie. Das wissen die Hausverwalter der Bernburger Wohnstättengesellschaft mbh aus jahrelanger Erfahrung. Und würde darüber ein Film entstehen, so manch Bernburger würde den Inhalt anzweifeln. Die hier abgedruckten Bilder zeigen zwar Ausnahmefälle, die bei einem Bestand von 3000 Wohnungen aber leider vorkommen und die Wirklichkeit abbilden. 5 Der Nachbar

6 Stadtwerke Bernburg GmbH Ihre Stimme macht Zukunft Die Stadtwerke Bernburg starten die Aktion Ihre Stimme macht Zukunft, bei der Verbraucher selbst wählen dürfen, welche Projekte zukünftig von den Stadtwerken unterstützt werden. Regionale Energie und regionale Verantwortung so kann man das Selbstverständnis der Stadtwerke Bernburg auf den Punkt bringen. Das kommunale Unternehmen bietet den Menschen bezahlbare Energie und einen unbezahlbaren Service und unterstützt zugleich zahlreiche Initiativen, Vereine und Projekte. Denn ein Teil der Erlöse der Stadtwerke fließt grundsätzlich in Projekte, die das soziale Miteinander, die Kultur und den Sport in Bernburg bereichern. Je Euro für drei Projekte Doch nun gehen die Stadtwerke Bernburg noch einen Schritt weiter: Sie möchten den Verbraucher aktiv in die Entscheidung einbeziehen, welche Projekte aus der Region begünstigt werden. Die drei Projekte, die in einer Online-Abstimmung die meisten Stimmen auf sich verbuchen können, verbuchen dann auch gleich Euro zur Unterstützung ihres Engagements. Eine originelle Aktion und konsequent dazu. Die zukünftige Lebensqualität in unserer Region zu entwickeln, ist für uns selbstverständlich, erklärt Gerald Bieling, Geschäftsführer der Stadtwerke Bernburg. Und dass nun unsere Kunden entscheiden können, welches Projekt in unserer Stadt unterstützt wird das finde ich so richtig spannend für alle Beteiligten! Vom 28. April bis zum 25. Mai 2014 konnten sich Vereine, Projekte und Initiativen anmelden und ihr Engagement vorstellen. Nun dürfen die Verbraucher bis zum 6. Juli 2014 unter online ihr Votum für jenes Projekt abgeben, das in diesem Jahr von den Stadtwerken Bernburg unterstützt werden soll. Wir haben für unsere Kunden immer ein offenes Ohr, sagt Bieling und fügt lachend hinzu: Und jetzt machen diese Stimmen Zukunft. Grundschule Franz Mehring fährt zum Cup-Finale Beim elften ENERGY-M Cup der Bernburger Stadtwerke in Kooperation mit der enviam wurde wieder gekickt. Acht Grundschulmannschaften kämpften auf dem Sportplatz des TV Askania um den Vorrundensieg. So sehen glückliche Fußballer aus: Die Mannschaft der Franz-Mehring-Schule fährt am 1. Juli zum Finale des ENERGY-M Cup. Bereits in den Vorrunden zeichneten sich die Favoriten des Turniers deutlich ab. So lagen in der Staffel A die beiden Mannschaften der Grundschulen Franz Mehring und Regenbogen mit insgesamt 10 und 8 Toren deutlich vorn. In der Staffel B schaffte es die evangelische Grundschule auf den ersten Platz, gefolgt von der Johann- Wolfgang-von-Goethe- Schule. Im Halbfinale unterlagen dann jeweils die Goetheschule mit 0:4 gegen die Mehringschule und die evangelische Grundschule mit 1:3 gegen die Regenbogenschule. Das Finale entschied letztendlich die Mannschaft der Mehringschule mit 5:0 deutlich für sich. Bei so vielen Toren kam der Torschützenkönig natürlich aus den Reihen der Siegermannschaft Joannis Tolias. Er fährt mit seinem Team am 1. Juli nach Aschersleben. Dort treffen die jeweiligen Siegermannschaften aus verschiedenen Stadtwerke-Gebieten aufeinander und spielen um den Wanderpokal. Weitere Vorrunden finden in Aschersleben, Bitterfeld-Wolfen, Eisleben, Merseburg, Naumburg, Quedlinburg, Weißenfels und Zeitz statt. Platzierungen: 1. Grundschule Franz Mehring 2. Grundschule Regenbogen 3. evangelische Grundschule 4. Grundschule Johann Wolfgang von Goethe 5. Grundschule Baalberge 6. Grundschule Alsleben 7. Grundschule Nienburg 8. Grundschule Beesenlaublingen Der Nachbar

7 Stadtwerke bilden erneut aus Als regionales Unternehmen ermöglichen die Stadtwerke jungen Menschen aus der Region den Start ins Berufsleben. Zwei neue Auszubildende beginnen im Herbst 2014 eine qualifizierte Berufsausbildung im technischen und kaufmännischen Bereich. Stadtwerke-Geschäftsführer Gerald Bieling nahm den Nachwuchs herzlich zur Vertragsunterzeichnung in Empfang. Wir sind stolz darauf, jedes Jahr junge Menschen bei uns auszubilden, teilweise über unseren Bedarf hinaus, und ihnen somit eine Tommy Lehmann (vorn l.)und Chris Nitsche unterzeichnen im Beisein von SWB- Geschäftsführer Gerald Bieling (M.), Detlef Schneider (r.) und Bodo Vosshas (l.) ihre Ausbildungsverträge. berufliche Perspektive geben zu können, so Gerald Bieling. Zudem scheiden in absehbarer Zeit einige Mitarbeiter altersbedingt aus dem Unternehmen aus. Da benötigen wir qualifizierten Nachwuchs. Chris Nitsche wird im September seine Ausbildung zum Mechatroniker beginnen und Tommy Lehmann wird Industriekaufmann lernen. Aktuell starten damit fünf Auszubildende bei den Bernburger Stadtwerken ihre berufliche Laufbahn. Den Beruf des Mechatronikers bilden wir zum ersten Mal in Kooperation mit dem BTZ in Bernburg aus, Industriekaufmann wird im BZE in Halle gelehrt. Wir legen großen Wert auf eine praxisnahe Ausbildung, erläutert Gerald Bieling. Den praktischen Teil vermitteln unsere Mitarbeiter vor Ort und unterstützen so den Nachwuchs. In der Regel werden die jungen Leute nach bestandener Prüfung von den Stadtwerken übernommen. Der Vorteil dabei ist, dass die neuen Mitarbeiter die verschiedenen Abteilungen des Unternehmens bereits durchlaufen haben und wissen, was im Einzelnen zu tun ist, erklärt er weiter. Bisher haben alle Stadtwerke- Azubis ihre Prüfungen bestanden, worauf die mit der Ausbildung betrauten Mitarbeiter zu Recht stolz sind. Die beiden 16-jährigen Sekundarschüler haben zunächst ihre Schulprüfungen vor sich, bevor es dann im Herbst in die Ausbildung geht. SOLSA GmbH-Windparkinvestition erfüllt Erwartungen Der Trianel Windpark Eisleben ist nach der Inbetriebnahme der elften Windkraftanlage fertiggestellt und hat seine Gesamtleistung von 27 MW erreicht. Die SOLSA Solarenergie Sachsen-Anhalt GmbH ist mit fünf Prozent an dem Windpark auf dem Stadtgebiet von Eisleben in Sachsen-Anhalt beteiligt. Durch die hervorragenden Windverhältnisse am Standort wird der Windpark die erwartete Jahresstromproduktion von rund 65 Millionen Kilowattstunden erreichen, stellt Gerald Bieling, Geschäftsführer der Stadtwerke Bernburg, anlässlich der vollständigen Inbetriebnahme fest. Der gemeinsam mit der Stadtwerke-Kooperation Trianel realisierte Windpark wird mit seiner Jahresstromproduktion rund Haushalte mit einem Durchschnittsbedarf von Kilowattstunden pro Jahr versorgen. Das Investitionsbudget wurde eingehalten und ein hoher technischer Qualitätsstandard erfüllt, erklärt Bieling weiter. Mit der Anbindung des Windparks an die Trianel Smart Metering Plattform erfüllt der Park zugleich die neuesten Fernsteuerungsstandards und kann seine Produktionsleistung in Echtzeit abbilden. Der Windpark liegt in der Lutherstadt Eisleben, rund 200 Kilometer südwestlich von Berlin. Der Park wurde mit Windkraftanlagen vom Typ E-82, E-101 und E-53 des deutschen Windkraftanlagenherstellers Enercon errichtet. Sechs der elf Anlagen haben eine Gesamthöhe von 179 Metern und eine Leistung von jeweils 2,3 Megawatt. Vier weitere Anlagen haben eine Leistung von je 3 Megawatt und eine Gesamthöhe von 186 Metern. Eine kleinere, 99 Meter hohe Anlage mit 0,8 Megawatt macht den Windpark komplett. Der Trianel Windpark Eisleben kann mit seiner Jahresstromproduktion rund Haushalte versorgen. 7 Der Nachbar

8 Bernburger Theater- und Veranstaltungs ggmbh Spielplan Juni/Juli mit Vorschau September/Oktober 2014 Do Uhr Studio Blut oder Schokolade weitere Vorstellungen: , und Uhr, , Uhr, , Uhr Theaterstück für Kinder von Ulla Bremer Theatergruppe der Grundschule Johann Wolfgang von Goethe Do Uhr Theater Kleiner Mann, was nun weitere Vorstellungen: , Uhr, und , Uhr Schauspiel von Helmut Bez nach dem gleichnamigen Roman von Hans Fallada Theatergruppe am Gymnasium Carolinum Probenpause Sa Uhr Schlossberg Schlossbergfest 2014 Abschluss der Spielzeit 2013/2014 So Uhr Theater ABSCHLUSSKONZERT MUSIKFEST Unerhörtes Mitteldeutschland Kammerakademie Halle unter der Leitung von Felix Bender, Klarinette: Marco Thomas Sa Uhr Theater Tanz in den Sommer Tanzstudio Julia Spielzeitpause vom 14. Juli bis 24. August Sa Uhr Theater SPIELZEITERÖFFNUNG 2014/2015 Die wache Wache Central Kabarett, Leipzig PUPPENTHEATERFEST 2014 in Zusammenarbeit mit dem Knax-Club der Salzlandsparkasse Mi Uhr Studio Der Räuber Hotzenplotz weitere Vorstellungen: und Uhr Puppenspiel nach Otfried Preußler für Menschen ab 3 Puppentheater Dessau Klub der Salzlandsparkasse Do Uhr Studio Kasperkrimi oder Der Beginn einer wunderbaren Freundschaft weitere Vorstellungen: und Uhr Puppentheater für Menschen ab 4 Theater Maskotte, Berlin Fr Uhr Theater Der Schimmelreiter Sa Uhr Theater Frau Holle Puppenspiel von Karin Eppler nach T. Storm Puppentheater Dessau Puppenspiel nach einem Märchen der Brüder Grimm für Menschen ab 5 Theater der Jungen Welt, Leipzig Der Nachbar

9 Auswahl aus dem Veranstaltungsplan von Kurhaus, Metropol und Carl-Maria-von-Weber-Theater Fr Uhr Theater Percussive Art ElbtonalPercussion präsentiert die Welt des Schlagwerks So Uhr Theater Die Blume von Hawaii Do Uhr Studio PREMIERE Tom Sawyer und Huckleberry Finn weitere Vorstellungen: , Uhr, , und Uhr Fr Uhr Theater Minna von Barnhelm So Uhr Theater Konzert Revue-Operette von E. Földes, A. Grünwald und F. Löhner-Beda, Musik: P. Abraham Ed.-v.-Winterstein-Theater, Annaberg-Buchh. Theaterstück von Hannes Hirth nach Mark Twain Theatergruppe am Gymnasium Carolinum Klassisches Lustspiel von Gotthold Ephraim Lessing Landesbühne Sachsen-Anhalt, Eisleben Mitteldeutsche Kammerphilharmonie Fr Uhr Metropol,Saal Zwischen Tür und Angel(a) Kabarett Lothar Bölck Revue-Operette von Paul Abraham: Die Blume von Hawaii Lloyd Harrison ist der amerikanische Gouverneur von Honolulu; die hawaiische Königsfamilie lebt im Exil. Allerdings gibt es noch eine königstreue Partei unter der Führung des vornehmen Hawaiianers Kanako Hilo, die auf die Rückkehr und Thronbesteigung der Prinzessin Laya hofft. Als die Welt noch in Ordnung war, war sie Prinz Lilo-Taro zur Frau versprochen worden. Dieser lebt heute noch auf der Insel, hat sich aber den neuen Verhältnissen so stark angepasst. Prinzessin Laya kommt getarnt als Sängerin Suzanne Provence zurück in ihre Heimat. Als Kanako Hilo von ihrer Landung erfährt, will er sie sofort zur Königin der Insel krönen. Auch Lilo- Taro ist tief bewegt, seine einstige Braut wiederzusehen. Aber er hat plötzlich einen Konkurrenten: Während der Überfahrt hat sich auch der Schiffskapitän Reginald Harold Stone in Laya verliebt. Die Wellen drohen hochzuschlagen. Den vollständigen Veranstaltungsplan entnehmen Sie bitte den aktuellen Spielplänen der Bernburger Theater- und Veranstaltungs ggmbh. Internet: 9 Der Nachbar

10 Häusliche Pflege weil wir s können! Mit neuer Leitung, motiviertem Team und erweitertem Angebot bietet der ambulante Pflegedienst des DRK Bernburg eine moderne und umfassende häusliche Betreuung. Frischer Wind in der häuslichen Pflege: Seit August vergangenen Jahres leitet Jana Theuerkorn die Sozialstation Bernburg und Güsten. Das DRK hat mit der 34-jährigen Hallenserin eine junge, zugleich aber bereits erfahrene Mitarbeiterin gewonnen. Schon 2009 übernahm sie die Leitung der stationären Pflege in einer diakonischen Einrichtung in Halle. Voraus ging eine Ausbildung zur Altenpflegerin beim Deutschen Roten Kreuz. Doch dabei blieb es nicht: Neben der Ausbildung zum Pflegedienstleiter kam eine Weiterbildung zur Praxisanleitung, Hygienebeauftragten und ein Kurs über Spezielle Ambulante Palliativversorgung (SAPV). Mit so viel praktischem Wissen ausgestattet, arbeitete sie ab 2011 als Dozentin, erkannte aber schnell, dass eine ausschließlich pädagogische Tätigkeit ihr keine berufliche Erfüllung bringen würde. Im Sommer vergangenen Jahres suchte das DRK Bernburg eine neue Bereichsleitung und entschied sich für die praxisorientierte Hallenserin, die damit wieder bei dem Unternehmen landete, wo sie ihre Laufbahn begann. Ich bin erfreut, wie kooperativ alle Abteilungen miteinander umgehen, resümiert Jana Theuerkorn ihr erstes Jahr. Jeder gibt jedem Unterstützung. Außerdem bieten wir viel Service. Was wir nicht selbst machen, vermitteln wir. Jung, erfahren und kompetent: Jana Theuerkorn ist seit August vergangenen Jahres Pflegedienstleiterin der Sozialstation des DRK Bernburg/Güsten. Mit der neuen Leitung kamen auch junge und engagierte Fachkräfte. Das Bernburger Team ist gegenwärtig rund 20 Mitarbeiter stark. Zusätzlich arbeiten sechs Pflegekräfte in Güsten. Ab dem neuen Ausbildungsjahr wird es außerdem einen Azubi geben. Neu ist auch der Einsatz von moderner Elektronik zur mobilen Datenerfassung. Anstatt wie bisher auf Papier, wird die Pflegeleistung seit Kurzem digital erfasst. Das dient der besseren Archivierung der Daten. Entscheidend für diese Umstellung ist jedoch eine vollständige und zeitnahe Informationsweitergabe an alle Mitarbeiter. Das können veränderte Tourenpläne sein, ein erweitertes Leistungsspektrum am Kunden oder Mitarbeiterinformationen, die keinen Aufschub dulden. Anfangs war der eine oder andere Kunde über diese Technik erstaunt, zwischenzeitlich wird diese Nachweisführung sogar als positiv bewertet, so die Pflegedienstleiterin. Der Mensch sitzt im Mittelpunkt: Auch wenn das Foto mit den sieben Pflegerinnen vor allem symbolisch gemeint ist, bekommt die Kundin der Sozialstation Edith Mühlbach alles aus einer Hand. Nicht zuletzt hat sich das Leistungsangebot erweitert. Wichtigste Neuerung ist die Spezielle Ambulante Palliativversorgung (SAPV). Menschen mit schwersten Erkrankungen am Lebensende Der Nachbar

11 werden dabei ganzheitlich durch ein multiprofessionelles Team aus Facharzt, Apotheker und speziell ausgebildetem Pflegepersonal begleitet. Permanenten Schmerzen entgegenzuwirken und somit ein würdevolles Leben und Erleben bis zuletzt zu ermöglichen, darin besteht der Sinn dieses Angebotes. Hinzu kommt die psychosoziale Begleitung der Angehörigen. Um den steigenden Anfragen nach dieser besonders intensiven Pflegeform stets gerecht werden zu können, wird der Anteil der Mitarbeiter, die über diese speziellen Kenntnisse verfügen, perspektivisch innerhalb der Sozialstation ausgebaut. Ein besonderes Plus der häuslichen Pflege des DRK: Durch die Kooperation mit dem Hausnotruf ist eine 24-stündige Erreichbarkeit gewährleistet. Ein sicheres Gefühl für alle Kunden. Mobil von früh bis spät: Britta Eisert, Antje Huns, Heike Gutsche und Anke Hillmann Freundlich und kompetent: Leistungen des ambulanten Pflegedienstes Grundpflege tägliche Körperpflege, Hilfestellung beim An- und Auskleiden, bzw. Ausscheiden Hilfe bei der Nahrungszubereitung und aufnahme prophylaktische Maßnahmen unterstützende Hilfeleistungen Behandlungspflege Blutdruck-/Blutzuckermessung Medikamentengabe/Injektionen Portversorgung/Infusionen enterale und parenterale Ernährung Überwachung und Bedienung von Beatmungsgeräten Verbandwechsel/Versorgung chronischer Wunden Stomaversorgung Blasenkatheterpflege/Verabreichung eines Klistier spezielle ambulante Palliativversorgung (SAPV) Weitere Leistungen hauswirtschaftliche Versorgung/Haushaltshilfe Häusliche Kinder- und Familienpflege qualitätsgesicherte Betreuungsangebote für Demente 24-Stunden Rufbereitschaft begleitende Fahrten für Pflegekunden Hilfe bei der Beantragung von Pflegestufen Hilfe und Beratung beim Umgang mit Behörden und Ämtern Beratung zur Leistung der Pflegeversicherung und Beratung für pflegende Angehörige Vermittlung von Hausnot- und Mobilruf Ansprechpartner: Jana Theuerkorn Tel Geschäftsstelle Bernburg, Semmelweisstr. 27/28, Bernburg Rettungsdienst, Verwaltung Seniorenwohnpark Bernburg, Semmelweisstr. 31, Bernburg stationäre und ambulante Pflege Tel: Tel: Homepage: Seniorenwohnpark Güsten, Henri-Dunant-Str. 1, Güsten altengerechtes Wohnen, stationäre Pflege Tel: Seniorenwohnkarree Nienburg, Marktplatz 4, Nienburg altengerechtes Wohnen, stationäre und ambulante Pflege Tel: Der Nachbar

12 Wasserzweckverband Saale - Fuhne - Ziethe Abwasserabgabe auch für abflusslose Sammelgruben? Nicht überall ist die zentrale Abwasserbeseitigung die insgesamt wirtschaftlichste Lösung im Verbandsgebiet. In solchen Fällen kommen dezentrale Lösungen in Betracht. Ein besonderer Fall ist hierbei die abflusslose Sammelgrube, d.h. die Sammlung des anfallenden Schmutzwassers in einer dichten Grube durch den Grundstückseigentümer oder Mieter bzw. Pächter mit nachfolgender Verbringung des Grubeninhaltes in eine Abwasserreinigungsanlage. Bislang hat das Landesverwaltungsamt auch für abflusslose Sammelgruben eine Abwasserabgabe festgesetzt, wenn nicht 90 Prozent des bezogenen Trinkwassers als Schmutzwasser entsorgt wurden. Diese pauschale Vermutung hat das Verwaltungsgericht Halle mit Urteil vom 19. Oktober 2012 (4A 410/10 HAL) für unzulässig erklärt. Bislang erfolgte keine Erklärung, welcher Maßstab zukünftig anzulegen ist. Der Verband bittet deshalb alle Sammelgrubenbesitzer, ihre Sammelgruben, sofern diese keine allgemeine bauaufsichtliche Zulassung besitzen, innerhalb eines Jahres von einem Fachbetrieb prüfen zu lassen. Treten trotz allgemeiner bauaufsichtlicher Zulassung oder durch Prüfung nachgewiesener Dichtheit erhebliche Differenzen zwischen Trinkwasserbezug und abgefahrener Schmutzwassermenge auf, sollte der Betroffene diese glaubhaft machen können, z.b. über einen Gartenwasserzähler, wenn große Mengen im Garten verbraucht werden oder im Pool verdunsten bzw. wenn größere Tierbestände versorgt werden durch Nachweis der Fremdabgabe (z.b. Apotheken, Getränkehersteller, Unternehmer, die mobile Verkaufseinrichtungen betreiben) Da erfahrungsgemäß die Abwasserabgabe erst Jahre später erhoben wird, ist es notwendig, die Nachweise rechtzeitig zu erbringen und aufzubewahren. Neue Kennzeichnung von Wasserzählern Die Measuring Instruments Directive (MID) wurde vom Europäischen Parlament im März 2004 beschlossen und regelt die allgemeinen und spezifischen Anforderungen an Messgeräte für das erstmalige Inverkehrbringen durch den Hersteller. So wird gewährleistet, dass in der Europäischen Union und damit auch in Deutschland nur die Wasserzähler verwendet werden, die den allgemeinen und gerätespezifischen Leistungsanforderungen gerecht werden. Ab 31. Oktober 2016 müssen alle neuen Messgeräte dieser Richtlinie ensprechen. Neue Bezeichnung charakteristischer Durchflüsse Die bisherigen Bezeichnungen für die charakteristischen Durchflüsse werden geändert und die Durchflussverhältnisse neu definiert. Dadurch können die tatsächlich erreichbaren Leistungsdaten der Zähler besser dargestellt werden. bisherige Bezeichnung neu nach MID Kleinster Durchfluss: Q min Mindestdurchfluss: Q 1 Wie erfolgt die Umstellung beim Wasserzweckverband Saale-Fuhne-Ziethe? Bis zum 30. Oktober 2016 dürfen weiterhin Wasserzähler nach den bisher geltenden Vorschriften eingebaut werden. Laut Eichgesetz können diese auch darüber hinaus nachgeeicht werden und bleiben somit in Betrieb. Beim turnusmäßigen Neueinbau von Wasserzählern verwendet der Wasserzweckverband bereits ab 2014 die neuen Zähler. So werden in den kommenden Jahren nach und nach alle Zähler ausgetauscht. Was bedeutet Konformitätsanpassungen? Die Richtlinie regelt die Konformität von zehn Messgerätearten in Europa, darunter auch von Wasserzählern. Die wichtigsten Anpassungen: Neue Kennzeichnung der Wasserzähler Die neue Kennzeichnung besteht aus dem CE-Zeichen, dem Metrologiekennzeichen M, dem Jahr, in dem die Kennzeichnung angebracht wurde, und der Kennnummer für die vom Bundesministerium für Wirtschaft benannte Stelle, welche für das Konformitätsbewertungsverfahren beim Hersteller zuständig ist. >> CE M << Zählergröße nach 75/33/EG Metrologische Klasse Übergangsdurchfluss: Q t Übergangsdurchfluss: Q 2 Nenndurchfluss: Q n Dauerdurchfluss: Q 3 Größter Durchfluss: Q max Überlastdurchfluss: Q 4 In diesem Zusammenhang ändert sich auch die Zählerbezeichnung: aus Q n (Nenndurchfluss) wird Q 3 (Dauerdurchfluss), zum Beispiel aus Q n 2,5 wird Q 3 4 Neu definierte Leistungsbereiche Durch die neuen Q 3 -Werte und die neuen Durchflussverhältnisse Q 2 : Q 1 und Q 4 : Q 3 verändern sich der untere und der obere Belastungsbereich. Die metrologischen Klassen A bis C entfallen und werden durch die R-Klassen (Normzahlenreihe R5, ISO 3, 1973) ersetzt. Die Eichgültigkeitsdauer für Wasserzähler von derzeit 6 Jahren (Stand: April 2014) bleibt bestehen. Q min (l/h) Q t (l/h) Q max (m³/h) Zählergröße nach 2004/22/ EG R- Klasse Q 1 (l/h) Q 2 (l/h) Q n 2,5 B Q 3 4 R Q n 6 B Q 3 10 R Q n 10 B Q 3 16 R Q n 15 B Q 3 25 R Q 3 (m³/h) Der Nachbar

13 Wasserzähler Neu nach MID 2004/EG CE - Kennzeichnung Scheibenwischer Rollenzählwerk Baumusterprüfnummer (länderspezifisch) Metrologie - Kennzeichnung Jahresangabe, in dem die Kennzeichnung angebrachtwurde Dauerdurchfluss in m 3 / h Nummer der benannten Stelle, die für das Konformitätsbewertungsverfahren beim Hersteller zuständig ist größter zulässiger Betriebsdruck, falls er 1 MPa (10 bar) abweicht Verhältnis Q 3 / Q 1 = R Jahr der Herstellung Seriennummer Wasserzähler Alt 75/33/EG Scheibenwischer Nenndurchfluss Rollenzählwerk metrologische Klasse Eichzeichen der staatlich anerkannten Prüfstelle EWG- Bauartzulassung Zählertyp C 620 (herstellerspezifisch) Jahr der Ersteichung Anschlussnennweite des Wasserzählers Seriennummer größter zulässiger Betriebsdruck Jahr der Herstellung 13 Der Nachbar

14 Eulenspiegelturm Bernburger Freizeit GmbH Die Bernburger Eulenspiegel Erlebnis Tour 2014 Sammelt Eulenspiegelköpfe und gewinnt tolle Preise im Gesamtwert von über 600 Euro. Die Bernburger Freizeit GmbH veranstaltet zum 7. Mal im Rahmen der Sommersaison eine Eulenspiegel Erlebnis Tour. Die Aktion steht unter dem Motto: Da muss ich hin! Mit Eulenspiegel die schönsten Ecken in Bernburg erleben und Eulenspiegelköpfe sammeln! Die Aktion beginnt am 29. April und endet am 31. Oktober Der einladende Slogan lautet: Vom Schloss mit Eulenspiegelturm zur Fähre über die Saale zum Tiergarten und mit der Parkeisenbahn in das Paradies zum Märchengarten. Mit dieser originellen Wegbeschreibung werden Tagestouristen, vor allem aber Familien mit Kindern, auf eine abenteuerliche Reise geschickt. Mit der Verbindung zu Till Eulenspiegel wird ein Erlebnispfad installiert, der zwischen den touristischen Einrichtungen die ehemaligen Spuren von Till Eulenspiegel aufzeigen soll. Mit Eulenspiegel die schönsten Ecken in Bernburg erleben und Eulenspiegelköpfe sammeln! Eine Aktion der Bernburger Freizeit GmbH Die Besucher bekommen durch diese touristische Empfehlung eine lebendige Wahrnehmung vermittelt, diesen Weg zu gehen, den einst auch Till Eulenspiegel in Richtung Aschersleben gegangen sein muss. Jeder Besuch in einer der aufgeführten Freizeiteinrichtungen wird mit einem Eulenspiegelkopf als Stempel belohnt. Wer insgesamt 6 Eulenspiegelköpfe gesammelt hat, bekommt als Dankeschön eine HEX-Überraschung. Außerdem nimmt jeder Teilnehmer mit seiner abgestempelten Aktionskarte an der großen Eulenspiegel-Gewinnaktion teil. Aus den zahlreich eingereichten Aktionskarten wird dann der Kinder-Eulenspiegel 2014 am die Gewinner im Eulenspiegelturm ermitteln. Die Aktionskarten mit Gewinnmöglichkeit zur Eulenspiegel Erlebnis Tour 2014 gibt es kostenfrei in der Bernburger Sammelt Eulenspiegelköpfe Wer 6 Eulenspiegelstempel gesammelt hat, bekommt eine HEX-Überraschung! Mit der abgestempelten Aktionskarte nimmt man an der EULENSPIEGEL-GEWINNAKTION teil. Es winken tolle Preise im Gesamtwert von über 600,-. Aktionsende ist der Die Gewinner werden am im Eulenspiegelturm auf Schloss Bernburg ermittelt. Museum Tiergarten! Mitmachen & gewinnen! Parkeisenbahn Fähre Märchengarten Stadtinformation, in allen Einrichtungen der Bernburger Freizeit GmbH sowie in verschiedenen Einrichtungen im Salzlandkreis. Es winken attraktive Preise im Gesamtwert von 600 EURO, u.a. ein lustiger Eulenspiegel-Kindergeburtstag im Schloss Bernburg, ipod Shuffle, zahlreiche Gutscheine u.v.a.m. Vor- und Zuname PLZ Wohnort Geburtsdatum Teilnahmeberechtigt sind Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre. Straße/Nr. Vom Schlossmuseum mit Eulenspiegelturm zur Fähre über die Saale zum Tiergarten und mit der Parkeisenbahn zum Märchengarten in das Paradies. BERNBURGER EULENSPIEGEL Erlebnis TOUR 2014 Telefon: Salzlandsparkasse (wenn vorhanden) Die vollständig ausgefüllte Aktionskarte kann an der jeweiligen Kasse von allen 6 Stationen der Eulenspiegel Erlebnis Tour abgegeben oder per Post an folgende Adresse gesendet werden: Stadtinformation Bernburg, Lindenplatz 9, Bernburg (Saale) Teilnahmeberechtigt sind Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Weitere Informationen: Museum Schloss Bernburg Tel.: , Stadtinformation Bernburg Tel.: Die Anreise nach Bernburg zu den Attraktionen unterstützt von: erfolgt ganz bequem mit dem HarzElbeExpress (HEX)! Gestaltung: Werbeagentur Gert Reißmann BFG-Bernburger Freizeit GmbH Stadtinformation, Lindenplatz 9, Bernburg (Saale) Tel , Fax bernburger-freizeit.de Der Nachbar

15 Jung, flexibel, frei unser Angebot für junge Leute. Neugierig auf Neues? Genießen, was Spaß macht? Partys, Kino, Konzerte, spontan shoppen, neues Handy, bald den Führerschein machen, das erste Auto. Gut, wer seine Finanzen im Griff behält. Noch besser, wer dafür sein eigenes Konto nutzen kann. Unser Giro Young das Girokonto für ge Leute passt sich jedem Alter an. Von der Geburt bis zum Berufsstart und darüber jun- hinaus. Passend zum aktuellen Alter bietet das Konto immer die Leistungen und Vorteile, die man gerade braucht. Ob beim Einkauf oder für Tickets vieles kann man mit Karte bezahlen. Das ist nicht nur bequemer, sondern auch sicherer als Bargeld. Mit dem zugehörigen Taschengeldkonto ist man schon früh unabhängig und flexibel. Was auch immer die Zukunft bereithält, mit dem Girokonto bei der Salzlandsparkasse können Geldangelegenheiten schnell und einfach erledigt werden. So kann man im Internet bezahlen oder auch sein Handy aufladen und das alles ist komplett kostenfrei, denn die Kosten für ein Giro Young übernimmt die Salzlandsparkasse. Sie wollen ein Giro Young eröffnen oder haben noch Fragen zum Thema Jugendgiro, Ausbildung oder Studium? Rufen Sie einfach in Ihrer Sparkasse an oder schicken Sie uns eine . Sie können Ihre Fragen auch ganz unkompliziert loswerden: Senden Sie uns doch eine What s-app-nachricht ( ) unter dem Motto Fragen Sie doch mal Tante Saspa. Unser Tipp: Wer zusätzlich sparen will, der kann unser save n fun nutzen das Sparkassenbuch für junge Sparfüchse. Einfach kostenfrei einen Dauerauftrag einrichten und die Sparrate wird automatisch auf das save n fun gebucht. Kommen Sie am besten gleich vorbei oder vereinbaren Sie noch heute einen Termin in einer unserer Geschäftsstellen in Ihrer Nähe oder unter bzw. unter 10 Euro Startguthaben für die Eröffnung eines Giro Young bis zum Kreuz & Quer Waagerecht 8 große Welle 9 vermögend 10 beste Schulnote 11 Salz der Milchsäure 12 Landmasse Europas und Asiens 13 med.: den Brustkorb betreffend 15 Blutbestandteil 17 verschiedener Ansicht 19 Waldtierjunges 22 Torwartaktion 24 ein Bindewort; ergo 26 Vorgang des Befrachtens 28 beratendes Gremium 30 wertvolles Edelmetall 31 Teigspeise 32 Betrag im Haushaltsplan Senkrecht 1 koffeinhaltiges Getränk 2 Lebensmitteleigenschaft 3 Beanstandung 4 weiblicher Keim 5 Krankenhausbehandlung 6 japanische Gesellschaftsdame 7 Froschlurchgattung 14 nach unten 16 Kosename der Mutter 18 Wirkung, Einfluss 20 Bevölkerung von Kuwait 21 der Vetter aus ostafrikanischer Staat 25 Bindewort der Zeit 27 Heldendichtung 29 med.: rektal Das Lösungswort beschreibt einen Zeitabschnitt im Jahr, auf den sich Kinder wie Erwachsene freuen. Es ergibt sich aus den Feldern: Das Lösungswort der Ausgabe 1/2014 lautete: Walpurgis 15 Der Nachbar

16 ? Foto-Preisrätsel Impressum Kennen Sie Bernburg und seine Umgebung? Ist das die Tür zur Natur? Und wohin führt dieser Durchgang? Oder ist es die Bernburger Mauer, die den Ostvom Westteil trennt? Haben die Ost-Bernburger dann auch den Euro? Aber vielleicht wissen Sie ja besser Bescheid. Dann schreiben Sie uns. Aus allen richtigen Einsendungen wird der Gewinner gezogen. Er erhält zwei Freikarten für einen Theaterbesuch, zur Verfügung gestellt von der Bernburger Theater- und Veranstaltungs ggmbh. Schicken Sie Ihre Lösung bis spätestens 15. Juli 2014 an: Werbeagentur Studio G Redaktion Der Nachbar Am Felsenkeller Bernburg Stichwort: Fotopreisrätsel Teilnahmeberechtigt sind alle Leser des NACHBAR mit Ausnahme der Angestellten der ausführenden Werbeagentur und der Druckerei sowie deren Angehörige. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Herausgeber: Bernburger Wohnstätten GmbH Bernburg, Liebknechtstraße 30, Tel. ( ) ; Fax ( ) Internet: Bernburger Theater- und Veranstaltungs ggmbh Bernburg, Solbadstraße 2 Kartenservice/Information: Carl-Maria-von-Weber-Theater/Metropol, Bernburg, Schlossstraße 20, Tel. ( ) , Abendkasse: ( ) Internet: Bernburger Freizeit GmbH Bernburg, Lindenplatz 9 Kartenservice/Veranstaltungsdaten: Tel. ( ) , Fax ( ) Internet: Salzlandsparkasse Staßfurt, Lehrter Straße 15, Tel. ( ) 99-0; Fax ( ) Internet: Deutsches Rotes Kreuz, Kreisverband Bernburg im Salzlandkreis e. V. DRK Salzlandkreis gemeinnützige Service GmbH, Sitz Bernburg Bernburg, Semmelweisstraße 27/28; Tel. ( ) ; Fax ( ) Internet: Wasserzweckverband Saale-Fuhne-Ziethe Bernburg, Köthensche Straße 54, Tel. ( ) , Fax: ( ) Internet: Bereitschaftsdienst: ( ) Stadtwerke Bernburg GmbH Bernburg, Mühlstraße 14 Kundencenter: Karlsplatz 22, Tel. ( ) , Fax: ( ) Mo u. Mi 9.00 Uhr bis Uhr Di u. Do 9.00 Uhr bis Uhr, Fr 9.00 Uhr bis Uhr Internet: Bereitschaftsdienst SWB/BWG: Gas, Strom, Fernwärme, Tel. ( ) Redaktion: Werbeagentur Studio G Am Felsenkeller Bernburg Redakteur: Michael Wittrisch Telefon: ( ) Fax: ( ) Gerlinde Lukatsch, Fischergasse 33 in Bernburg/Saale, hat gewonnen und erhält den von der Werbeagentur Studio G gesponserten Bildband 100 Wunder der Welt. Herzlichen Glückwunsch! Auflösung des Foto-Preisrätsels, Ausgabe 1/2014 Wohin mit den Steinen? Unsere Leser waren sich diesmal nicht sicher. Sind es vielleicht die am neuen Kreisverkehr Hallesche Straße oder gehören sie zum weitaus älteren Großsteingrab auf dem Gerbitzer Bierberg? Letzteres ist richtig. Die alten Robinien unterstreichen die Atmosphäre des Ortes. Gesamtherstellung: Werbeagentur Studio G Stefan Germer Am Felsenkeller Bernburg Fotos: Archive der Herausgeber, Michael Wittrisch Auflage: Exemplare Titelbild: Sommeridylle in Gröna Erscheinungsweise: vierteljährlich Redaktionsschluss:

Einen alten Baum verpflanzt man nicht!

Einen alten Baum verpflanzt man nicht! Wenn Sie Interesse an einer zeitintensiven Betreuung oder Kurzzeitpflege haben, sprechen Sie mit Ihrem Pflegedienst oder wenden Sie sich direkt an uns. Stiftung Innovation & Pflege Obere Vorstadt 16 71063

Mehr

WOHNEN MIT SICHERHEIT UND SERVICE. Heim ggmbh. für uns. 24-h-Info-Hotline 0371 47 1000

WOHNEN MIT SICHERHEIT UND SERVICE. Heim ggmbh. für uns. 24-h-Info-Hotline 0371 47 1000 WOHNEN MIT SICHERHEIT UND SERVICE Zeit Heim ggmbh für uns 24-h-Info-Hotline 0371 47 1000 Sehr geehrte Mieterinnen, sehr geehrte Mieter, mit dem Projekt Wohnen mit Sicherheit und Service bietet die GGG

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

Kinderleicht für die Kinder vorsorgen. ZukunftsPlan

Kinderleicht für die Kinder vorsorgen. ZukunftsPlan Frankfurter Sparkasse 60255 Frankfurt am Main ServiceLine 069 24 1822 24 frankfurter-sparkasse.de Stand 6.2006 Kinderleicht für die Kinder vorsorgen. ZukunftsPlan Frankfurter Sparkasse 60255 Frankfurt

Mehr

Ideen für die Zukunft haben.

Ideen für die Zukunft haben. BREMEN WÄHLT AM 10. MAI 2015 Ideen für die Zukunft haben. Leichte Sprache Kurz und bündig. www.spd-land-bremen.de Bürgermeister, Hanseat, Bremer. Foto: Patrice Kunde Liebe Menschen in Bremen, am 10. Mai

Mehr

SGB XI: Die Überraschung kommt am Schluss

SGB XI: Die Überraschung kommt am Schluss SGB XI: Die Überraschung kommt am Schluss Wenn es das SGB XI gar nicht gäbe, würdest Du heute wahrscheinlich anders oder anderswo arbeiten. Das Gesetz der Sozialen Pflegeversicherung ist die Grundlage

Mehr

Hausnotruf-Leistungskatalog. Hausnotruf-Beratung 0180 365 0180 * 9 Cent/Minute aus dt. Festnetz, Mobilfunkpreise max. 42 Cent. Sicher Wohnen im Alter

Hausnotruf-Leistungskatalog. Hausnotruf-Beratung 0180 365 0180 * 9 Cent/Minute aus dt. Festnetz, Mobilfunkpreise max. 42 Cent. Sicher Wohnen im Alter Hausnotruf-Leistungskatalog Hausnotruf-Beratung 0180 365 0180 * 9 Cent/Minute aus dt. Festnetz, Mobilfunkpreise max. 42 Cent Sicher Wohnen im Alter Ein Projekt der Halle-Neustädter Wohnungsgenossenschaft

Mehr

Ab 1. Juli 2015: Strom, Gas und Wasser aus einer Hand

Ab 1. Juli 2015: Strom, Gas und Wasser aus einer Hand Presseinformation 30. Juni 2015 Ab 1. Juli 2015: Strom, Gas und Wasser aus einer Hand Mindener Wasserversorgungsanlagen wieder mehrheitlich in kommunaler Hand der Stadt Minden Der 1. Juli 2015 ist für

Mehr

Ambulanter und palliativer Pflegedienst

Ambulanter und palliativer Pflegedienst Wohnanlage Sophienhof gemeinnützige GmbH Am Weiherhof 23, 52382 Niederzier Ambulanter und palliativer Pflegedienst Sie möchten im Alter oder Krankheitsfall zu Hause versorgt werden? Damit das auch bei

Mehr

Hallo Zukunft. GlobalHome. Die Zukunft kann sich darauf einrichten.

Hallo Zukunft. GlobalHome. Die Zukunft kann sich darauf einrichten. Hallo Zukunft. GlobalHome. Die Zukunft kann sich darauf einrichten. GlobalHome. Hallo Zukunft. das Festlegen Loslassen. Die Welt ändert sich schnell, die Welt ändert sich ständig. Selfness, Silver Society,

Mehr

Finanzierung der Pflege und Betreuung in ambulant betreuten Wohngemeinschaften

Finanzierung der Pflege und Betreuung in ambulant betreuten Wohngemeinschaften Finanzierung der Pflege und Betreuung in ambulant betreuten Wohngemeinschaften am Beispiel der geplanten Wohngemeinschaften in Ahaus-Wessum Beitrag zur Fachtagung Alternative Formen der pflegerischen Versorgung

Mehr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Programm Januar Mai 2011 Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Vor 125 Jahren hat Carl Benz das erste Automobil der Welt erfunden. Ungebrochen ist seitdem die Faszination, die das Auto in immer neuen innovativen

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

Für Ihre Freiräume im Alltag!

Für Ihre Freiräume im Alltag! Für Ihre Freiräume im Alltag! Wer sich heute freuen kann, sollte nicht bis morgen warten. (Deutsches Sprichwort) 2 Mit unserem Angebot können Sie sich freuen. Auf Entlastung im Alltag und mehr Zeit für

Mehr

Unsere Schulförderung.

Unsere Schulförderung. Unsere Schulförderung. Unsere Unterstützung für Sie und Ihre SchülerInnen FACHVORTRÄGE Experten gehen in einem praxisnahen Vortrag auf verschiedene Fragestellungen ein. Selbstverständlich sind Fragen erlaubt

Mehr

Sterne-Standard für Sie und Ihre Gäste

Sterne-Standard für Sie und Ihre Gäste Sterne-Standard für Sie und Ihre Gäste Die Gästewohnungen der WBG Wittenberg eg www.wbg.de Herzlich willkommen! Ideale Lage Sie haben einen Grund zum Feiern, Freunde und Verwandte haben ihren Besuch angekündigt

Mehr

Fragebogen für Jugendliche

Fragebogen für Jugendliche TCA-D-T1 Markieren Sie so: Korrektur: Bitte verwenden Sie einen schwarzen oder blauen Kugelschreiber oder nicht zu starken Filzstift. Dieser Fragebogen wird maschinell erfasst. Bitte beachten Sie im Interesse

Mehr

CheckPoint Berufseinstieg

CheckPoint Berufseinstieg CheckPoint Berufseinstieg Wir wünschen Ihrer Karriere das Beste. Sparkassen-Finanzgruppe Alles im Blick, alles im Griff Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem neuen Job! Das erste richtige Gehalt auf dem Konto

Mehr

Ein guter Tag, für ein Treffen.

Ein guter Tag, für ein Treffen. Ein guter Tag, für ein Treffen. Ideen für den 5. Mai In diesem Heft finden Sie Ideen für den 5. Mai. Sie erfahren, warum das ein besonderer Tag ist. Sie bekommen Tipps für einen spannenden Stadt-Rundgang.

Mehr

! " #$! % " & & ' "( & ) * +$ #, - - & !. " / 0. (( ( #1 $ ( $ 2$. $,& $( $ 3 $4 $( - $ % 1 $ ( ' +& 3(. 41*.$!$ ! ( - #! *. $ + (. ) ( ( 3 ,.

!  #$! %  & & ' ( & ) * +$ #, - - & !.  / 0. (( ( #1 $ ( $ 2$. $,& $( $ 3 $4 $( - $ % 1 $ ( ' +& 3(. 41*.$!$ ! ( - #! *. $ + (. ) ( ( 3 ,. ! " #$! % " & & ' "( & ) * +$ #, - - &!. " /,*$( 0. (( ( #1 $ ( $ 2$. $,& $( $ 3 $4 $( - $ % 1 $ ( ' +& 3(. 41*.$!$! ( - #! *. $ + (. ) ( ( 3,. & 4 5& $ 6/ 3$ +& $ 2$ $ $ ) #!4!(. * 78 + $3)! 6 ( (2. $194

Mehr

Sprachschule ILA (Institut Linguistique Adenet)

Sprachschule ILA (Institut Linguistique Adenet) Chili-Sprachaufenthalte.ch Poststrasse 22-7000 Chur Tel. +41 (0) 81 353 47 32 Fax. + 41 (0) 81 353 47 86 info@chili-sprachaufenthalte.ch Sprachaufenthalt Frankreich: Montpellier Sprachschule ILA (Institut

Mehr

Leistungen der Pflegeversicherung ab 01.01.2015 - Änderungen durch das Erste Pflegestärkungsgesetz

Leistungen der Pflegeversicherung ab 01.01.2015 - Änderungen durch das Erste Pflegestärkungsgesetz Leistungen der Pflegeversicherung ab 01.01.2015 - Änderungen durch das Erste Pflegestärkungsgesetz Am 01.01.2015 tritt das Erste Pflegestärkungsgesetz (PSG I) in Kraft. Dadurch gibt es Änderungen in den

Mehr

Pflege und Betreuung rund um die Uhr Pflege von Herzen für ein besseres Leben Einfach, zuverlässig und bewährt 24 Stunden Betreuung zuhause. Von Mensch zu Mensch. Pflege zuhause: die bessere Wahl So lange

Mehr

ALEMÃO. Text 1. Lernen, lernen, lernen

ALEMÃO. Text 1. Lernen, lernen, lernen ALEMÃO Text 1 Lernen, lernen, lernen Der Mai ist für viele deutsche Jugendliche keine schöne Zeit. Denn dann müssen sie in vielen Bundesländern die Abiturprüfungen schreiben. Das heiβt: lernen, lernen,

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

M / Ökostrom aktiv M / Ökoaktiv. Aktives Engagement für mehr Klimaschutz. M / Ökostrom

M / Ökostrom aktiv M / Ökoaktiv. Aktives Engagement für mehr Klimaschutz. M / Ökostrom M / Ökostrom aktiv M / Ökoaktiv Aktives Engagement für mehr Klimaschutz M / Ökostrom 2 M / Ökostrom aktiv, M / Ökoaktiv Aktiv für die Umwelt Kleiner Beitrag, große Wirkung Die SWM sind bundesweit Schrittmacher

Mehr

Hilfe, die bewegt. Eine Information für sozial engagierte Unternehmen und Unternehmer

Hilfe, die bewegt. Eine Information für sozial engagierte Unternehmen und Unternehmer Das Blindenmobil Hilfe, die bewegt Eine Information für sozial engagierte Unternehmen und Unternehmer Helfen Sie uns helfen! Mit unserem kostenlosen Blindenmobil Die Zukunft soll man nicht voraussehen

Mehr

Bildung schafft Chancen. Bildungsangebote der Schule des Zweiten Bildungsweges Heinrich von Kleist. Landeshauptstadt Potsdam.

Bildung schafft Chancen. Bildungsangebote der Schule des Zweiten Bildungsweges Heinrich von Kleist. Landeshauptstadt Potsdam. Bildung schafft Chancen Bildungsangebote der Schule des Zweiten Bildungsweges Heinrich von Kleist Herausgeber: Landeshauptstadt Potsdam Der Oberbürgermeister Verantwortlich: Geschäftsbereich Bildung, Kultur

Mehr

Folgende Regelungen gelten seit dem 30. Oktober 2012:

Folgende Regelungen gelten seit dem 30. Oktober 2012: Neue Regelungen für Pflegebedürftige Leistungsverbesserungen insbesondere für Menschen mit eingeschränkter Alltagskompetenz Am 30. Oktober 2012 ist das sogenannte Pflege-Neuausrichtungsgesetz (PNG) in

Mehr

Leichte Sprache. Mobilitäts-Hilfe. Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst. Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege

Leichte Sprache. Mobilitäts-Hilfe. Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst. Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege Leichte Sprache Mobilitäts-Hilfe Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege Das sind die Infos vom Januar 2013. 2 Liebe Leserinnen und Leser! Ich freue

Mehr

In Würde leben. Häusliche 24 Stunden Pflege

In Würde leben. Häusliche 24 Stunden Pflege In Würde leben Häusliche 24 Stunden Pflege Der Wunsch in den eigenen vier Wänden wohnen zu bleiben, auch wenn die Person pflege- oder hilfebedürftig ist, ist seit jeher natürlich. 24hPflege Zuhause durch

Mehr

Ein guter Tipp, der sich doppelt lohnt: Naspa Freundschaftswerbung

Ein guter Tipp, der sich doppelt lohnt: Naspa Freundschaftswerbung Ein guter Tipp, der sich doppelt lohnt: Naspa Freundschaftswerbung Sparkassen-Finanzgruppe Freundschaftswerbung Gutes sollte man mit Freunden teilen: eine edle Flasche Wein, frisch gebackene Muffins oder

Mehr

Fragen zur Verschmelzung.

Fragen zur Verschmelzung. 1. Warum verschmelzen die Hamburger Bank und die Volksbank Hamburg? Durch den Zusammenschluss der Hamburger Bank und der Volksbank Hamburg entsteht eine regional ausgerichtete Volksbank für ganz Hamburg.

Mehr

Wie stellt man den Antrag bei der Pflegekasse?

Wie stellt man den Antrag bei der Pflegekasse? 1 Zuerst zur Pflegekasse Wie stellt man den Antrag bei der Pflegekasse? Notdienste Notdienste Notdienste Wichtig! Ein formloses Schreiben genügt als Erstantrag Der Pflegebedürftige muss selbst unterzeichnen

Mehr

Leistungen der Pflegeversicherung

Leistungen der Pflegeversicherung Leistungen der Pflegeversicherung Pflegestufen Die Leistungen der Pflegeversicherung orientieren sich, wenn sie nicht als Pauschale gezahlt werden, an der Pflegestufe. Die Unterstützung orientiert sich

Mehr

Auf der Zielgeraden zum Sprung in einen neuen Lebensabschnitt

Auf der Zielgeraden zum Sprung in einen neuen Lebensabschnitt Auf der Zielgeraden zum Sprung in einen neuen Lebensabschnitt Oder einfach 55plus CISCON Versicherungsmakler GmbH 53804 Much Tel.: 02245 / 9157-0 Fax: 02245 / 9157-27 Info@CISCON.de www.ciscon.de Im besten

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

Wir bieten Ihnen... SGB XI Leistungen:

Wir bieten Ihnen... SGB XI Leistungen: Wir bieten Ihnen... SGB XI Leistungen: Körperpflege angepasst auf Ihre individuelle häusliche Situation Hauswirtschaft Pflegeberatung für Patienten, die Geldleistungen erhalten Wir bieten Ihnen... SGBV

Mehr

GUTE PFLEGE. Darauf kommt es an DIE PFLEGESTÄRKUNGSGESETZE

GUTE PFLEGE. Darauf kommt es an DIE PFLEGESTÄRKUNGSGESETZE GUTE PFLEGE DIE PFLEGESTÄRKUNGSGESETZE Geplante Verbesserungen im Überblick Stand 2./3. Lesung Deutscher Bundestag 14. Oktober 2014 DIE PFLEGESTÄRKUNGSGESETZE Liebe Leserinnen und Leser, die Menschlichkeit

Mehr

Unabhängig und frei sein mit der Mopedversicherung.

Unabhängig und frei sein mit der Mopedversicherung. Unabhängig und frei sein mit der Mopedversicherung. Rabatt fürs erste Auto oder Motorrad sichern! Holen Sie sich das neue Moped- Kennzeichen! Wüstenrot & Württembergische Der Vorsorge-Spezialist Die Moped-Versicherung

Mehr

sondernewsletter krankenversicherung lcc. ihr finanz-weiter-denker August 12

sondernewsletter krankenversicherung lcc. ihr finanz-weiter-denker August 12 Einheitsgeschlecht Versicherung Getreu dem Motto Bald sind Frauen und Männer gleich, dürfen Versicherer ab 21.12.2012 in ihren Tarifen nicht länger nach dem Geschlecht unterscheiden. Bereits in unserer

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Was ist für mich im Alter wichtig?

Was ist für mich im Alter wichtig? Was ist für mich im Alter Spontane Antworten während eines Gottesdienstes der 57 würdevoll leben können Kontakt zu meiner Familie trotz Einschränkungen Freude am Leben 60 neue Bekannte neuer Lebensabschnitt

Mehr

31.12.2012. Die aktuelle Pflegereform was ändert sich: Hintergrund. Die erste gute Nachricht. Die erste gute Nachricht. Die erste gute Nachricht

31.12.2012. Die aktuelle Pflegereform was ändert sich: Hintergrund. Die erste gute Nachricht. Die erste gute Nachricht. Die erste gute Nachricht Hintergrund Die Änderungen in der Pflegeversicherung beruhen auf dem Pflege-Neuausrichtungs-Gesetz (PNG). Dieses ist in weiten Teilen am 30. Oktober 2012 in Kraft getreten. Die Leistungsverbesserungen

Mehr

VR-MEINKONTO. das Konto, das mitwächst. Mit uns in die Zukunft! Groß. werden. Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei.

VR-MEINKONTO. das Konto, das mitwächst. Mit uns in die Zukunft! Groß. werden. Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. VR-MEINKONTO das Konto, das mitwächst. Mit uns in die Zukunft! Groß werden. Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Groß werden. Es gibt nichts Schöneres, als die eigenen Kinder

Mehr

Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache

Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache Erklärung: Das sind die wichtigsten Dinge aus dem Wahl-Programm. In Leichter Sprache. Aber nur das Original-Wahl-Programm

Mehr

bei uns in besten händen

bei uns in besten händen bei uns in besten händen Die individuellen Pflegeangebote in unseren Seniorenzentren sowie in den Bereichen: Betreutes Wohnen, Kurzzeit- und Tagespflege, Stationäre Pflege, Häusliche Pflege und Beratung.

Mehr

Finanziell in Topform mit dem Sparkassen-Finanzkonzept.

Finanziell in Topform mit dem Sparkassen-Finanzkonzept. s-sparkasse Finanziell in Topform mit dem Sparkassen-Finanzkonzept. Sicherheit, Altersvorsorge, Vermögen. Werden Sie zum Champion im modernen Finanz- Mehrkampf mit dem richtigen Trainings programm bringen

Mehr

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion, Goldbacher Straße 31, 63739 Aschaffenburg Telefon:0175/402 99 88 Ihr Ansprechpartner: Wolfgang Giegerich Aschaffenburg, 31.3.2015 Oberbürgermeister

Mehr

Naheliegend, sauber, effizient Fernwärme in Duisburg.

Naheliegend, sauber, effizient Fernwärme in Duisburg. Naheliegend, sauber, effizient Fernwärme in Duisburg. Neue Energie für Ihr Zuhause. Seit Jahren arbeiten die Stadtwerke Duisburg AG und die Fernwärmeversorgung Niederrhein GmbH erfolgreich zusammen. Diese

Mehr

Andreas Stöckle. andreasstoeckle@yahoo.de. Studienjahr:

Andreas Stöckle. andreasstoeckle@yahoo.de. Studienjahr: Gastuniversität: Université Joseph Fourier Name: Email Adresse: andreasstoeckle@yahoo.de Studiengang: Wirtschaftsmathematik Studienjahr: 5 Studienland und -ort: Frankreich, Grenoble 1 Als erstes mal, was

Mehr

Leben 1. Was kannst Du tun, damit Dein Körper zu seinem Recht kommt?

Leben 1. Was kannst Du tun, damit Dein Körper zu seinem Recht kommt? Leben 1 1.Korinther / Kapitel 6 Oder habt ihr etwa vergessen, dass euer Leib ein Tempel des Heiligen Geistes ist, den euch Gott gegeben hat? Ihr gehört also nicht mehr euch selbst. Dein Körper ist etwas

Mehr

inhalt Liebe kick it münchen Fans!

inhalt Liebe kick it münchen Fans! inhalt Herausgeber: kick it münchen Redaktion: Anna Wehner und Alexandra Annaberger Auflage: 1000 Stück Stand: August 2013 Struktur & Orte 6 Vision & Werte 8 Konzept 11 Geschichte 12 kick it Bereiche 14

Mehr

Einfach haushalten bei kleinem Einkommen

Einfach haushalten bei kleinem Einkommen Finanzgruppe Beratungsdienst Geld und Haushalt Einfach haushalten bei kleinem Einkommen RatgeberService PLANUNGSHILFEN www.geld-und-haushalt.de Finanzielle Bildung und wirtschaftliche Kompetenzen sind

Mehr

Ich ziehe um! Teil 3: Wem muss ich Bescheid sagen? Ein Heft in Leichter Sprache

Ich ziehe um! Teil 3: Wem muss ich Bescheid sagen? Ein Heft in Leichter Sprache Ich ziehe um! Teil 3: Wem muss ich Bescheid sagen? Ein Heft in Leichter Sprache 02 Impressum Diese Menschen haben das Heft gemacht. In schwerer Sprache heißt das Impressum. Dieses Heft kommt von der Abteilung

Mehr

Abrechnung von Pflegeleistungen. Wir kümmern uns. Und Sie können beruhigt weiterarbeiten.

Abrechnung von Pflegeleistungen. Wir kümmern uns. Und Sie können beruhigt weiterarbeiten. Abrechnung von Pflegeleistungen Wir kümmern uns. Und Sie können beruhigt weiterarbeiten. Mit der RZH habe ich ein Team für meine Abrechnung, das mir den Rücken freihält. Das hilft mir enorm und rechnet

Mehr

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm)

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Das Waldhaus (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Ein armer Waldarbeiter wohnt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in einem kleinen Haus an einem großen Wald. Jeden Morgen geht

Mehr

Newsletter Q4/2014 für die Wohnungswirtschaft

Newsletter Q4/2014 für die Wohnungswirtschaft www.immobilienscout24.de Newsletter Q4/2014 für die Wohnungswirtschaft Der Marktführer: Die Nr. 1 rund um Immobilien Editorial Heute freue ich mich, Ihnen den Newsletter für das vierte Quartal 2014 zu

Mehr

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.bourani.de Andreas

Mehr

die taschen voll wasser

die taschen voll wasser finn-ole heinrich die taschen voll wasser erzählungen mairisch Verlag [mairisch 11] 8. Auflage, 2009 Copyright: mairisch Verlag 2005 www.mairisch.de Umschlagfotos: Roberta Schneider / www.mittelgruen.de

Mehr

Eigenpräsentation 2015 Unsere Leistungen

Eigenpräsentation 2015 Unsere Leistungen Eigenpräsentation 2015 Unsere Leistungen Philosophie Unabhängig Persönlich Kompetent Wir unterstützen Sie mit über 35 Jahren Erfahrung als freier und unabhängiger Finanz- und Versicherungsmakler. Ihre

Mehr

Persönliche Betreuung. Da, wo Sie sind.

Persönliche Betreuung. Da, wo Sie sind. SmartBanking Persönliche Betreuung. Da, wo Sie sind. SmartBanking. Erleben Sie die neue Freiheit im Banking. OnlineBanking ist heute aus unserem Alltag kaum mehr wegzudenken. Um eine Überweisung zu beauftragen

Mehr

Laing Morgens immer müde

Laing Morgens immer müde Laing Morgens immer müde Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman http://www.universal-music.de/laing/home

Mehr

Seniorenhaus St. Franziskus

Seniorenhaus St. Franziskus Seniorenhaus Ihr Daheim in Philippsburg: Seniorenhaus Bestens gepflegt leben und wohnen In der freundlichen, hell und modern gestalteten Hauskappelle finden regelmäßig Gottesdienste statt. Mitten im Herzen

Mehr

Wohnkonzepte der Johanniter-Unfall-Hilfe e.v.

Wohnkonzepte der Johanniter-Unfall-Hilfe e.v. Wohnkonzepte der Johanniter-Unfall-Hilfe e.v. Die Johanniter-Unfall-Hilfe Leistungen Verband Willkommen bei der Johanniter-Unfall-Hilfe Die Johanniter-Unfall-Hilfe e.v., eine der größten Hilfsorganisationen

Mehr

CLOUD COMPUTING IN DEUTSCHLAND 2013

CLOUD COMPUTING IN DEUTSCHLAND 2013 Fallstudie: Fabasoft IDC Multi-Client-Projekt CLOUD COMPUTING IN DEUTSCHLAND 2013 business-anforderungen und Geschäftsprozesse mit Hilfe von Cloud services besser unterstützen fabasoft Fallstudie: Deutsches

Mehr

Die Stiftung nattvandring.nu

Die Stiftung nattvandring.nu Die Stiftung nattvandring.nu Die Stiftung Nattvandring.nu wurde von E.ON, einem der weltgrößten Energieversorger, in Zusammenarbeit mit der Versicherungsgesellschaft Skandia gebildet auf Initiative der

Mehr

Beraterprofil: Bewertung und Feedback

Beraterprofil: Bewertung und Feedback Beraterprofil: Bewertung und Feedback Name: Frau Ute Herold tätig seit: 1990 positive Bewertungen (207 Kundenmeinungen) Schwerpunkte: Qualifikationen: Beratungsphilosophie: Private Krankenversicherung

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 51 Warum willst du eigentlich in Deutschland arbeiten? ich besser Deutsch lernen möchte. a) Denn b) Dann c) Weil

Mehr

55.585.817 EXCLUSIVE B-TO-C

55.585.817 EXCLUSIVE B-TO-C INHALT: 55.585.817 exklusive b2c-profile... 4 Relevante Segmentierung ist der Schlüssel zum Erfolg... 5 Kampagne Beispiele... 6 Eine Kampagne Auslage... 7 Integrierte Kampagnenmanagement... 8 55.585.817

Mehr

Die Pflegeversicherung. Ausbau der Sozialversicherung - ein Mittel gegen sozialen Abstieg im Alter und zur Sicherung der Pflege Hartmut Vöhringer

Die Pflegeversicherung. Ausbau der Sozialversicherung - ein Mittel gegen sozialen Abstieg im Alter und zur Sicherung der Pflege Hartmut Vöhringer Ausbau der Sozialversicherung - ein Mittel gegen sozialen Abstieg im Alter und zur Sicherung der Pflege Hartmut Vöhringer 2 Einführung Pflegebedürftig Pflegestufen Die Hilfe bei den ATL Leistungen bei

Mehr

Sven Stopka Versicherungsmakler

Sven Stopka Versicherungsmakler Sven Stopka Versicherungsmakler Bewertung: Sehr hoch Schwerpunkte: Private Krankenversicherung Altersvorsorge Berufsunfähigkeit Krankenzusatzversicherung betriebliche Altersvorsorge Risikolebensversicherung

Mehr

Kreditkarte neu erfunden.

Kreditkarte neu erfunden. Wir haben die Kreditkarte neu erfunden. Die easycredit-card ist die faire Kreditkarte der TeamBank AG. Mehr als eine Kreditkarte. Die neue easycredit-card. Wir haben eine völlig neue Kreditkarte erfunden:

Mehr

www.der-energiepool.de

www.der-energiepool.de www.der-energiepool.de AGENDA Über uns Der Energiemarkt (Strom & Gas) Energievertrieb / Abwicklung Partnerbereich Vorteile Partner werden Über uns www.der-energiepool.de - Kostenfrei anmelden und sofort

Mehr

Mit Herz und Kompetenz Wir legen Wert darauf, dass die Geburt Ihres Kindes ein einmaliges Erlebnis für Sie wird.

Mit Herz und Kompetenz Wir legen Wert darauf, dass die Geburt Ihres Kindes ein einmaliges Erlebnis für Sie wird. Faszination Geburt Mit Herz und Kompetenz Wir legen Wert darauf, dass die Geburt Ihres Kindes ein einmaliges Erlebnis für Sie wird. Herzlich willkommen in der Klinik für Gynäkologie & Geburtshilfe der

Mehr

Wir geben Zeit. Bis zu 24 Stunden Betreuung im eigenen Zuhause

Wir geben Zeit. Bis zu 24 Stunden Betreuung im eigenen Zuhause Wir geben Zeit Bis zu 24 Stunden Betreuung im eigenen Zuhause Wir geben Zeit 2 bis zu 24 Stunden Sie fühlen sich zu Hause in Ihren vertrauten vier Wänden am wohlsten, benötigen aber eine helfende Hand

Mehr

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz Wortschatz Was ist Arbeit? Was ist Freizeit? Ordnen Sie zu. Konzerte geben nach Amerika gehen in die Stadt gehen arbeiten auf Tour sein Musik machen Musik hören zum Theater gehen Ballettmusik komponieren

Mehr

Verlässliche Grundschule. mit Mittagessen. und. Hausaufgabenbetreuung

Verlässliche Grundschule. mit Mittagessen. und. Hausaufgabenbetreuung Verlässliche Grundschule mit Mittagessen und Hausaufgabenbetreuung Neue Angebote der verlässlichen Grundschule ab September 2014 Die Gemeinde Klettgau erweitert das Betreuungsangebot der verlässlichen

Mehr

Motorräder und Fahrzeuge mit einer Höhe unter 1,10 Meter über der vorderen Achse (mit oder ohne Anhänger)

Motorräder und Fahrzeuge mit einer Höhe unter 1,10 Meter über der vorderen Achse (mit oder ohne Anhänger) Es ist nicht gestattet, diesen Text zu kopieren oder anderweitig im Internet zu verwenden. Links auf diese Seite sind erlaubt Motorräder und Fahrzeuge mit einer Höhe unter 1,10 Meter über der vorderen

Mehr

BV Nowak Eine kleine Rezension

BV Nowak Eine kleine Rezension BV Nowak Eine kleine Rezension 15.02.2014 Fast 2 Monate wohnen wir jetzt schon in unserem Eigenheim. Unser Traum vom Haus begann schon früh. Jetzt haben wir es tatsächlich gewagt und es keine Minute bereut.

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

Rechtspfleger in der Zwangsversteigerungsabteilung

Rechtspfleger in der Zwangsversteigerungsabteilung Sicher habt Ihr schon mal von einem Gericht gehört. Der Ort, wo die Richter entscheiden, ob zum Beispiel ein Dieb ins Gefängnis muss. Gerichte haben aber sehr viel mehr Aufgaben. Die Mitarbeiter sind zum

Mehr

Unkompliziert bargeldlos!

Unkompliziert bargeldlos! MasterCard und Visa Unkompliziert bargeldlos! Ihre -Karte mit den attraktiven Leistungen für den Alltag und auf Reisen. card services Ein Unternehmen der Aduno Gruppe www.aduno-gruppe.ch Angebot. Massgeschneidert.

Mehr

ERASMUS - Erfahrungsbericht

ERASMUS - Erfahrungsbericht ERASMUS - Erfahrungsbericht University of Jyväskylä Finnland September bis Dezember 2012 Von Eike Kieras 1 Inhaltsverzeichnis Auswahl des Landes und Bewerbung... 3 Planung... 3 Ankunft und die ersten Tage...

Mehr

Aufbau der Tafel inkl. Tischdecken und Reinigung der Tischwäsche. Bereitstellung von Geschirr, Besteck, Gläsern und Geschirrtüchern

Aufbau der Tafel inkl. Tischdecken und Reinigung der Tischwäsche. Bereitstellung von Geschirr, Besteck, Gläsern und Geschirrtüchern Villa Gückelsberg Dr. Sylva-Michèle Sternkopf Tel.: 03726 792919-0 Fax: 03726 792919-10 E-Mail: contact@sternkopf.biz www.villa-gueckelsberg.de 2013 Liebe Gäste, wir freuen uns, dass Sie Ihre Veranstaltung

Mehr

Für jeden das Richtige: Sparkassen-PrivatKonten

Für jeden das Richtige: Sparkassen-PrivatKonten ISIC International Student Identity Card* Handykartenschutz mit Handy-/Laptop Versicherung* Reisebuchungs- mit 5 % Rückvergütung Frankfurter Sparkasse 6055 Frankfurt am Main Line 069 4 18 4 frankfurter-sparkasse.de

Mehr

von Marsha J. Falco amigo-spiele.de/04713

von Marsha J. Falco amigo-spiele.de/04713 von Marsha J. Falco amigo-spiele.de/04713 Das Würfelspiel zum beliebten Klassiker! Spieler: 2 4 Personen Alter: ab 8 Jahren Dauer: ca. 35 Minuten Form 42 SET-Würfel 1 Spielplan 1 Stoffbeutel Inhalt Anzahl

Mehr

Ich möchte beim Thema Pflege flexibel vorsorgen/ AXA bietet unkomplizierte Absicherung für jedes Alter.

Ich möchte beim Thema Pflege flexibel vorsorgen/ AXA bietet unkomplizierte Absicherung für jedes Alter. Gesundheit Ich möchte beim Thema Pflege flexibel vorsorgen/ AXA bietet unkomplizierte Absicherung für jedes Alter. Maßstäbe/ neu definiert 11 Für den Pflegefall vorsorgen: einfach und flexibel. Private

Mehr

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren,

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr geehrte Damen und Herren, Grußworte Das Team auch in diesem Jahr möchte ich Sie recht herzlich zur Firmenkontaktmesse Treffpunkt an die TU Kaiserslautern einladen. Sie haben die Möglichkeit, dort

Mehr

Spieler Prasentation. Hin und zuruck. ABFAHRT Die Abfahrtszeiten für unsere Fahrt findest Du unter: www.raiba-ke-oa.de Stichwort Junge Kunden.

Spieler Prasentation. Hin und zuruck. ABFAHRT Die Abfahrtszeiten für unsere Fahrt findest Du unter: www.raiba-ke-oa.de Stichwort Junge Kunden. HEFT 3 / 2014 FC BAyern Spieler Prasentation In Vorbereitung der neuen Saison wird zum ersten Mal der komplette Mannschaftskader vor Ort sein und alle Spieler und Neuzugänge den Fans vorgestellt. Neben

Mehr

Barrierefreier Wohnbau

Barrierefreier Wohnbau Barrierefreier Wohnbau Dieses Zeichen ist ein Gütesiegel. Texte mit diesem Gütesiegel sind leicht verständlich. Leicht Lesen gibt es in drei Stufen. B1: leicht verständlich A2: noch leichter verständlich

Mehr

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir.

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. I HOFFNUNG Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. Wenn ich nicht mehr da bin, ist es trotzdem schön. Schließe nur die Augen, und du kannst mich sehn. Wenn

Mehr

PC-Kurse August November 2015

PC-Kurse August November 2015 PC-Kurse August November 2015 in kleinen Gruppen mit maximal 7 Teilnehmern, besonders auch für Teilnehmer 50 plus geeignet Verbindliche Anmeldungen für die Kurse nehmen wir bis zwei Werktage vor dem jeweiligen

Mehr

Freundschaftswerbung. Top-Produkte für Ihre Freunde Top-Prämien für Sie.

Freundschaftswerbung. Top-Produkte für Ihre Freunde Top-Prämien für Sie. Freundschaftswerbung. Top-Produkte für Ihre Freunde Top-Prämien für Sie. Für jede Neukundenwerbung:1 freie Prämienwahl! * Die Tochtergesellschaften der Volkswagen Financial Services AG erbringen unter

Mehr

Initiativbewerbung als Mitarbeiterin im kaufmännischen Bereich, in der Beratung und für den Außendienst Ihrer Apotheke

Initiativbewerbung als Mitarbeiterin im kaufmännischen Bereich, in der Beratung und für den Außendienst Ihrer Apotheke Adresse des Empfängers/ der Empfängerin Datum Initiativbewerbung als Mitarbeiterin im kaufmännischen Bereich, in der Beratung und für den Außendienst Ihrer Apotheke Sehr geehrte Ihre Apotheke bietet zu

Mehr

Schülerwettbewerb. Der Wettbewerb. Wer kann teilnehmen?

Schülerwettbewerb. Der Wettbewerb. Wer kann teilnehmen? Energieinitiative Thüringer Rhön Schülerwettbewerb Erneuerbaren Energien auf der Spur Schülerwettbewerb Erneuerbaren Energien auf der Spur Der Wettbewerb Der richtige Umgang mit Energie in der Zukunft

Mehr

Mit einer Patenschaft können Sie einem Kind oder einem ganzen Dorf helfen

Mit einer Patenschaft können Sie einem Kind oder einem ganzen Dorf helfen K-HW Patenschaften Mit einer Patenschaft können Sie einem Kind oder einem ganzen Dorf helfen Warum gibt es K-HW-Patenschaften? Ohne Spenden und Patenschaften wäre die Arbeit von K-HW nicht möglich! Um

Mehr

Wichtig ist, dass eine Absicherung zu Ihrem Leben passt. Heute, morgen und übermorgen.

Wichtig ist, dass eine Absicherung zu Ihrem Leben passt. Heute, morgen und übermorgen. Vorsorge Plus Wichtig ist, dass eine Absicherung zu Ihrem Leben passt. Heute, morgen und übermorgen. Ein Unternehmen der Generali Deutschland Vorsorge Plus Begleiter in allen Lebenslagen. Rückhalt fürs

Mehr