Qualität setzt sich durch!

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Qualität setzt sich durch!"

Transkript

1

2 Digitaldruck und neue Medien Qualität setzt sich durch! Ein starker Partner für Holstein Kiel. Digitaldruck

3 Vorwort Inhalt 3 EINLADUNG ZUR JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG AM UM 18:30 UHR IM HOLSTEINER WIRTSHAUS TOP 1: TOP 2: TOP 3: TOP 4: TOP 5: TOP 6: TOP 7: TOP 8: Tagesordnung Begrüßung Feststellung der Zahl der stimmberechtigten Anwesenden Genehmigung der Tagesordnung Genehmigung des letzten Versammlungsprotokolls Berichte aus dem wirtschaftlichen und sportlichen Bereich des Präsidiums, des Aufsichtsrats, aus den Abteilungen der Rechnungs- und Kassenprüfer Entlastungen des Präsidiums und des Aufsichtsrats Ehrungen Verschiedenes Liebe Holsteinerinnen, liebe Holsteiner, eine weitere Sportsaison in der traditionsreichen Historie der KSV Holstein neigt sich dem Ende zu. Und es freut mich sehr, dass die Spielzeit 2013/2014 offensichtlich als ein erfolgreiches Jahr in die Geschichte unseres Vereins eingehen kann. Unsere Fußballprofis stehen kurz vor dem Klassen - erhalt in der eingleisigen 3. Liga. Die Mannschaft um unseren Chef-Trainer Karsten Neitzel hat im ersten Jahr nach dem Aufstieg aus der Regionalliga Nord die eigenen Fans sehr oft mit einem offensiv ausgerichteten Fußball begeistert. Auch auf den gegnerischen Plätzen hat unsere Mannschaft häufig für eine überzeugende Spielweise Respekt und Anerkennung geerntet. Leider haben unsere Störche sich nicht immer für Ihre Leistungen ausreichend belohnt. Die zum Teil sehr engen Ergebnisse sind Beleg hierfür. Dennoch ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass wir auch in der nächsten Saison in der 3. Bundesliga vertreten sind. Gelingt es unserer Mannschaft am 16. Mai als Sieger des Schleswig-Holstein Pokal - endspiels vom Platz zu gehen sind die gesteckten Ziele voll erfüllt. Dies haben wir auch unseren zahlreichen, treuen Fans, die uns bei den Heimspielen aber auch auswärts stets sehr stark unterstützt haben, zu verdanken. Als Titelbild unserer Ausgabe der Mitgliedernachrichten haben wir uns für unsere Holstein-Women entschieden, denn sie haben Großartiges geleistet. Sechs Spieltage vor Saisonende erreichten die Fußballerinnen der KSV die Regionalliga-Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die 2. Bundesliga. Ich gratuliere an dieser Stelle nochmals zu diesem großartigen Erfolg. Im Nachwuchsleistungszentrum in Kiel-Projensdorf stehen die Zeichen ebenfalls weiter auf Erfolgskurs. Mit dem richtigen Endspurt können nahezu alle Mannschaften voller Stolz positive Ergebnisse vermelden. Holstein Kiel wird auch in der kommenden Saison in den höchsten Junioren-Spielklassen vertreten sein. All die bemerkenswerten Resultate sind das Ergebnis von Einsatz, Qualität, Motivation und Zielstrebigkeit. Dafür bedanke ich mich bei der gesamten Holstein-Familie. Trotz der Erfolge gibt es natürlich noch eine Menge zu tun. Ich bin sicher, dass jeder von uns, auch in der nächsten Saison, alles geben wird, um den eingeschlagenen Weg für eine erfolgreiche Zukunft unserer KSV zu sichern. In der vorliegenden Vereinszeitung erfahren Sie alles Wissenswerte aus den unterschiedlichen Teams und Sparten der Störche. Viel Spaß beim Lesen und mit sportlichen Grüßen Ihr Roland Reime (Präsident der KSV Holstein) KSV Holstein von 1900 e.v. Inhalt Holstein I 4-5 Holstein U23 5 Holstein U19 6 Holstein U17 7 Holstein U16 9 Holstein U15 9 Holstein U14 11 Holstein U13 11 Nachwuchsförderung 12 Holstein U12 13 SG PTSK Holstein 13 Fanartikel 16 Nachwuchsleistungszentrum Jungstörche im DFB-Dress 19 SHFV-Lotto-Pokal Holstein Women Holstein Women Nachwuchs Lights Cheerleader HSG Holstein Kiel/Kronshagen Traditionsclub 32 Geburtstage/Jubiläen 33 Redaktionsschluss für die nächste Ausgabe der Vereins zeitung ist Montag, der 11. August Beiträge und Fotos bitte an bei Anregungen unter der Tel / melden. Impressum KSV Holstein von 1900 e.v. Steenbeker Weg Kiel Sekretariat Anja Fiedler Telefon: Fax: Geschäftsstelle Sabine Klose Telefon: Fax: Öffnungszeiten Geschäftsstelle Montag von 14-18:00 Uhr und Freitag von 10-14:00 Uhr Fanshop Holstein Kiel Gudrun Zimmermann Westring Kiel Telefon: Fax: Öffnungszeiten Fanshop: donnerstags Uhr An den Spieltagen Sonnabend/Sonntag ab 10 Uhr und freitags ab 14 Uhr. Öffnungszeiten an abweichenden Spielterminen werden rechtzeitig auf unserer Homepage bekannt gegeben. Bankverbindung: Förde Sparkasse Kto.-Nr BLZ Redaktion: Olaf Ernst, Patrick Nawe Satz, Gestaltung und Digitaldruck: L&S Digital GmbH & Co. KG Köpenicker Straße Kiel Telefon 04 31/ Fax ISDN 04 31/ Marketing/Vertrieb: Klaus Kuhn Auflage: 1000 Der Bezugspreis der Vereinsnachrichten ist im Mitgliedsbeitrag enthalten. Erscheinungsweise: dreimal jährlich. Hinweis gem. 26. Abs. 1 BDSG: Der Versand der Vereins nachrichten erfolgt über eine Adressdatei, die mit Hilfe der automatischen Datenverarbeitung geführt wird. Berichte in diesen Vereinsnachrichten sind freie Beiträge der Verfasser in eigener Verantwortlichkeit.

4 4 Holstein I 3. LIGA Heimstarke Störche vor Klassenerhalt Das Ziel zu Saisonbeginn im Sommer 2013 lautete Klassenerhalt. Neun Monate später ist der Fuß der Kieler Störche in der Tür zu einer weiteren 3.-Liga-Saison. Vor allem die Heimstärke in der Rückrunde mit klaren Ergebnissen wie zuletzt dem 4:0 gegen die SpVgg Unterhaching sorgten für mehr Punkte auf dem KSV-Konto als auf dem der Konkurrenz im Tabellenkeller. 38 lange Spieltage dauert eine Saison in der 3. Liga. Eine ereignisreiche Zeit vor allem für die Kieler Störche. Das Jahr nach dem Aufstieg aus der Regionalliga in den bundesweiten Profifußball begann furios, mündete in eine Ergebniskrise, um nach der Winterpause mit überragender Heimstärke einen gelungenen Abschluss zu finden. Noch ist der Klassenerhalt zwar nicht fix, aber Anfang April, fünf Spieltage vor Saisonende, konnte die Mannschaft von Trainer Karsten Neitzel die Marke von 40 Punkten knacken. Damit wären wir vor der Saison einverstanden gewesen, erklärte der Sportliche Leiter Andreas Bornemann nach dem überzeugenden Im 2014 gab es für die Störche häufig Grund zum Jubeln. Bester Kieler Torschütze Marc Heider. 4:0-Erfolg gegen die SpVgg Unterhaching und ergänzte. Wir haben einen Fuß in der Tür, um auch in der nächsten Saison in der 3. Liga zu spielen. Mit Akribie zum Erfolg Nach einem überragenden Saisonstart, bei dem die KSV sogar den 6. Spieltag als Tabellenzweiter abschloss, folgte die ominöse Ergebniskrise. Bis zum 14. Dezember wurmte die Störche eine Durststrecke von 13 Spielen ohne Sieg. Die Leistungen hatten durchaus gestimmt, am Ende wurde zu häufig das eine Tor mehr nicht geschossen. An einer Trainerdiskussion beteiligten sich nur die Medien, im Storchennest wurde die Ruhe bewahrt und weiter akribisch gearbeitet. Mit Erfolg. Beendeten die Störche die Hinrunde als Tabellen-17. mit 20 Punkten, wurde in der Rückrunde diese Ausbeute bereits nach 14 Spielen erzielt. Vor allem die überzeugenden Heimsiege gegen Preußen Münster (3:0), den SV Wehen-Wiesbaden (3:0), VfB Stuttgart II (3:0) und die SpVgg Unterhaching (4:0) ließen auch den letzten Kieler an den Klassenerhalt glauben. Konkurrenz auf Distanz gehalten Nach zuvor fünf Spielen ohne Niederlage war das 0:4 beim VfL Osnabrück am 32. Spieltag zwar ein Rückschlag, der zum einen nur kurz andauerte und zum anderen von der Konkurrenz nicht zu nutzen gewusst wurde. Nur eine Woche später wurde mit dem gleichen Ergebnis der direkte Konkurrent aus dem Stadion gefegt und der Abstand auf die Abstiegsränge vergrößert. Es war klar, dass der Knoten

5 Holstein I/Holstein U23 5 irgendwann platzen muss. Wir haben im Training über die ganze Saison hinweg sehr gut gearbeitet und auch starke Spiele auf den Rasen gebracht, da hätte etwas nicht mit rechten Dingen zugehen müssen, wenn wir nicht unsere Punkte geholt hätten, erklärt Trainer Karsten Neitzel. Die KSV hat es in den Heimspielen gegen Regensburg und Dortmund II selbst in der Hand, in Sachen Klassenerhalt für klare Verhältnisse zu sorgen. Auswärts warten mit Heidenheim, Chemnitz und am letzten Spieltag in Darmstadt schwere Brocken. Dennoch können sich die Kieler Anhänger schon einmal freuen, das zweite Jahr 3. Liga in Folge ist nicht mehr fern. Holstein-Fans 12. Mann Daran hatten auch die treuen Kieler Fans ihren großen Anteil. Im eigenen Holstein- Stadion genau so wie auf fremdem Geläuf. Dass die entstandene Geschlossenheit zwischen Supportern und Spielern nicht nur bei siegreichen Partien hält, zeigte sich in Osnabrück. Über 500 Kieler machten sich auf den Weg und standen wie ein zwölfter Mann hinter ihren Störchen, die an diesem Tag beim 0:4 die höchste Saisonniederlage kassierten. Der KSV-Anhang ließ sich bei bestem Fußballwetter vom Ergebnis die gute Laune allerdings nicht verderben, sondern sang und tanzte im Gästeblock wie zu einem Störchesieg. Die gesamte Mannschaft samt Trainerteam fand lobende für die Fan-Unterstützung und zugleich entschuldigende Worte für den gebrauchten Tag. Beim Abklatschen in der Fankurve zeigte sich einmal mehr die in der Saison entstandene Geschlossenheit zwischen Supportern und Spielern. Das Fazit auf beiden Seiten lautete: Abhaken und im kommenden Spiel gegen Unterhaching dreifach punkten. Das gelang, und prompt wurde nach dem Abpfiff im Holstein-Stadion gemeinsam gefeiert: Hey, das geht ab: Holstein steigt niemals ab! Die Holstein-Fans stehen wie der 12. Mann hinter ihren Störchen. HOLSTEIN U23 Auf Trainingseifer folgt Tabellenklettern Die U23 der KSV Holstein klettert in der der Tabelle der Schleswig-Holstein-Liga weiter munter nach oben. Nur der unangefochtene Spitzenreiter VfB Lübeck spielt eine bessere Rückrunde der Saison 2013/14. Um möglichst zeitgleich mit der Liga- Mannschaft zu starten, begann die Vorbereitung der U23 bereits unmittelbar nach dem Jahreswechsel. Durch den frühen Trainingsbeginn und dem Spielausfall gegen den PSV Neumünster zog sich die Trainingsphase über sieben Wochen hin. In dieser Zeit gab es neben einigen Testspielen, wie ein guter Auftritt gegen den Regionalligisten VfR Neumünster, vor allem intensive Trainingseinheiten, in denen die Erarbeitung der verschiedenen Pressingformen auf dem Programm standen. Darüber hinaus ergaben sich erneut verschiedene Trainingsmethoden wie schon bei der Vorbereitung im Sommer. So absolvierten die Jungstörche eine Aqua-Spinning- und Aqua-Fitness-Einheit im Schwimmbad in Schilksee und eine Krafttraingseinheit im Cross-Fit Kiel in der Hamburger Chaussee. Am 2. März begann dann für die U23 die Rückrunde und die guten Trainingsbedingungen im Storchennest zahlten sich schnell aus. Im Vergleich zu vielen anderen Vereinen in Schleswig- Holstein konnte die U23 durchgängig trainieren. So gewannen die Jungs in den ersten sechs Partien im neuen Jahr gegen Hartenholm, Flensburg 08, Meldorf, Kropp, Schilksee und Heikendorf und erzielten zwei Remis. Somit konnte die junge Mannschaft ihren positiven Trend zum Ende des Vorjahres fortsetzen und klettert in der Schleswig-Holstein Liga langsam weiter nach oben. Rene Guder gegen Flensburg 08 in Bedrängnis.

6 6 Holstein U19 HOLSTEIN U19 Auf dem Weg in den Herrenfußball Frühzeitig den Klassenerhalt in der A-Junioren-Bundesliga Nord gesichert, kann sich das Trainerteam der Holstein U19 um Frank Drews voll auf die Kaderplanung für die neue Saison konzentrieren und die noch ausstehenden Aufgaben mit großer Vorfreude angehen. Same procedure as last year. So heißt es in jedem Frühjahr wieder. Jetzt wird die Planung für die kommende Saison konkret. Dies gilt sowohl für die Spieler als auch für die Trainer. Spieler des älteren Jahrgangs müssen nach dem Abitur Zukunftsentscheidungen treffen, die auch die weiteren sportlichen Perspektiven Traum Berufsfußballer Das Betreuerteam der U19 Bruno Gonda, Stephan Stahl, Oliver Wuttke, Wiebke Heuwagen und Frank Drews (v. li.) beeinflussen können. Nur den Wenigsten wird es sofort gelingen, Studium oder Ausbildung zurück zu stellen, weil ihnen ein Profivertrag angeboten wird. Im Juni 2014 verlassen elf Spieler den U19-Bereich und viele von ihnen werden dann im U23-Kader neben erwähntem Studium oder einer Ausbildung versuchen, doch noch den großen Traum vom Berufsfußballer zu verwirklichen. Die Erfahrung zeigt, dass sich in den ersten zwei Herrenjahren eine klare Tendenz abzeichnet, wo der jeweilige Spieler mal sportlich landen wird. Für das Trainerteam bedeutet es, sich von tollen Menschen in der täglichen sportlichen Arbeit zu trennen. In der Hoffnung, ihnen sowohl sportlich als auch menschlich ein gutes Fundament mit auf den weiteren Weg gegeben zu haben. Daneben gilt es natürlich auch genau zu schauen, mit welchen Jungs die nächste Saison angegangen werden soll. Da in dieser Spielzeit eines der Ziele, nämlich der Klassenerhalt in der Bundesliga, frühzeitig erreicht wurde, können vermehrt alle Spieler zu Einsatzzeiten kommen und sich an das hohe Bundesliganiveau gewöhnen. Dies hilft der Kaderplanung erheblich. Ziel: Landespokalfinale In den nächsten drei Monaten stehen noch attraktive Aufgaben für die U19 an. So kommt Anfang April gleich der aktuelle Deutsche A-Jugend-Meister VfL Wolfsburg nach Projensdorf. Ostermontag will sich Trainer Frank Drews mit seinen Talenten erneut für das Landespokalfinale qualifizieren. Hierfür gilt es den aktuellen Tabellenführer der SH-Liga, Tura Meldorf, auszuschalten. Im Finale könnte dann erneut der VfB Lübeck warten. Wer dort gewinnt, dem winkt ein tolles Los im DFB-Vereinspokal. Im Mai stehen dann noch zwei Heimspiele gegen Jena und den FC St. Pauli sowie das abschließende Landesderby auf der Lohmühle an. In diesem Sinne gehen wir es positiv an!, freut sich Frank Drews auf die kommenden Aufgaben. Die Holstein U19 vor dem Auswärtsspiel bei Dynamo Dresden.

7 Holstein U17 7 HOLSTEIN U17 Ziel: Klassenerhalt Nach einer langen und intensiven Vorbereitung startete die U17 am 9. Februar in die Rückrunde. Ziel dieser ist es, die Abstiegsränge zu verlassen, um gemeinsam das Ziel Klassenerhalt verwirklichen zu können. Erfreulich war der 3. Platz bei den Deutschen-Futsal-Meis - terschaften der B-Junioren. Jubel bei Holsteins U17 Trainer Hannes Drews. Mit Bünyamin Balat vom SC Concordia Hamburg konnte ein Spieler für die Offensive an die Kieler Förde gelotst werden. War die Offensivabteilung in der Hinrunde eher harmlos, brachte Büny sofort frischen Wind. Gleich im ersten Spiel des neuen Jahres feierte Balat einen tollen Einstand. Auch in den nächsten Spie- Kiels Tayfun Can lässt HSV-Keeper Morten Behrens keine Chance. len erzielte Bünyamin je einen Treffer und war an weiteren direkt beteiligt. So gelang den B-Junioren beim Rückrundenstart gegen den HSV eine erste Überraschung. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung samt überzeugendem kämpferischen Einsatz gewannen sie 4:0. Auch in Jena konnten die nächsten Punkte gesichert werden und Holstein gewann mit 3:1. Gegen Tabellenführer RB Leipzig führten ledig lich zwei individuelle Fehler zur 0:2- Niederlage trotz ansprechender Leistung. Im richtungsweisenden Kellerduell gegen den FC St. Pauli behielten die Jungstörche die Nerven und gewannen 3:0. In den ersten vier Spielen der Rückrunde konnte Holstein somit drei Siege einfahren und nun gilt es, diesen Trend mit Einsatz, Wille und Leidenschaft fortzusetzen. Die U17 gegen den VfL Bochum bei der Futsal-DM. Unterbrochen wurden die Spiele der Rückrunde durch die Futsal-Meisterschaften. Beim Turnier um die Schleswig- Holstein-Meisterschaft in Mettenhof setzte sich die U17 durch und wurde so SH-Sieger. Dies war das Ticket für die Norddeutschen Futsal-Meisterschaften in Hamburg-Wasbek. Im Finale setzte sich Holstein 5:0 gegen Concordia Hamburg durch und wurde somit Norddeutscher Futsalmeister. Holstein Kiel war damit für den DFB-Futsal-Cup in Kaiserau Ende März qualifiziert. Bereits am Freitag-Vormittag ging es für die B-Junioren los. Der DFB hatte ein tolles Rahmenprogramm auf die Beine gestellt, mit Besuch eines Bundesligaspiels in Leverkusen, Liveübertragung des Abendspiels am Freitag und vielem mehr. Auch sportlich war es für das Team der U17 ein voller Erfolg. In der Gruppenphase gewannen die Störche gegen den VfB Stuttgart, Hertha BSC und den VfL Bochum. Am Ende stand die Mannschaft von Finn Jaensch und Hannes Drews ganz oben. Im Halbfinale verlor man leider gegen den 1.FC Nürnberg. Im kleinen Finale hieß der Gegner dann FC Schalke 04. Durch ein Abstoßtor von Torhüter Phillip Menzel konnten die Schalker besiegt werden und die Jungstörche sicherten sich den 3. Platz.

8 Laufend Neues! Die AOK NORDWEST hält Sie immer auf dem aktuellsten Stand. Wir sind rund um die Uhr kostenfrei unter Telefon erreichbar. An 365 Tagen im Jahr informieren wir Sie über unsere neuesten Leistungen wie Hebammen-Rufbereitschaft oder ergänzende Schwangerschaftsleistungen. AOK NORDWEST - Gesundheit in besten Händen. Presse-Information IN DER SCHWANGERSCHAFT GUT VERSORGT AOK NordWest mit neuen Leistungen für junge Familien Mit der Schwangerschaft beginnt eine aufregende Zeit für die ganze Familie, die aber auch mit vielen Fragen verbunden ist: Wie sieht die richtige Vorsorge aus? Was leistet eine Hebamme? Welche Bedeutung hat die Ernährung in der Schwangerschaft? Rat und Hilfe bieten Hebammen, Ärzte und die gesetzlichen Krankenkassen mit umfassenden Leis - tungen rund um die Schwangerschaft, Geburt und die Zeit danach. Damit Mutter und Kind noch besser versorgt sind, hat die AOK NordWest ihr Leistungsangebot erweitert, sagt AOK-Firmenkundenberater David Ressel aus Kiel. Werdende Mütter haben während der Schwangerschaft und im Rahmen der Nachsorge Anspruch auf die Betreuung durch eine Hebamme. Eine Hebamme kann bis auf den Ultraschall sehr umfassende Vorsorgeuntersuchungen bei der Schwangeren durchführen und so sicherstellen, dass es Mutter und Kind gut geht. Zur Vorsorge gehören auch drei Ultraschall-Untersuchungen beim Frauenarzt. Damit wird überprüft, wie sich das Baby entwickelt. Die AOK NordWest beteiligt sich jetzt auch an den Kosten von ergänzenden Schwangerschaftsleis - tungen. Dazu gehören zum Beispiel die 3D- oder Farbdoppler-Ultraschalluntersuchungen oder der Geburtsvorbereitungskurs für den bei der AOK NordWest versicherten Partner der werdenden Mutter, so Ressel. Und auch die Kosten für die persönliche 24-stündige Rufbereitschaft einer Hebamme in den letzten drei Wochen vor und zwei Wochen nach dem Entbindungstermin werden bezuschusst. Das gibt der jungen Familie Sicherheit und sorgt für mehr Entspannung vor dem Geburtstermin. In der Schwangerschaft spielt auch die Ernährung eine wichtige Rolle. Der Bedarf an einzelnen Vitaminen und Mineralstoffen / Spurenelementen steigt im Verlauf der Schwangerschaft erheblich an, weiß AOK-Ernährungsberaterin Meike Heinzel. Reicht eine ausgewogene Ernährung allein nicht aus, beteiligt sich die AOK NordWest jetzt auch an den Kos - ten für vom Arzt verordnete nicht verschreibungspflichtige, apothekenpflich - tige Arzneimittel mit den Wirkstoffen Folsäure, Eisen und Magnesium, so Heinzel. Weitere Informationen rund um die Schwangerschaft gibt es online unter in der Rubrik Familie Rund um die Geburt. Über eine spezielle Hebammensuche ist es auch möglich, geeignete Fachkraft in der Nähe zu finden.

9 Holstein U16/Holstein U15 9 HOLSTEIN U16 Das individuelle vor dem mannschaftlichen Ziel Die U16 der KSV Holstein steht aktuell nach dem 21. Spieltag abgeschlagen auf dem 13. und damit vorletzten Tabellenplatz der Regionalliga Nord. Der Saisonverlauf ist alles andere als positiv zu sehen und gilt dennoch nicht als Maßstab für das was in der U16 geleistet wird, denn es macht uns jeden Tag großen Spaß, mit den Jungs zu arbeiten, äußert sich Trainer Benjamin Szodruch zu der bisherigen Spielzeit. Oberstes Ziel ist es für das gut harmonierende Trainergespann weiterhin, möglichst vielen Spielern bereits in der laufenden Saison Bundesligaluft im Kader der U17 zu ermöglichen und somit den weiteren sportlichen Weg für viele des jungen B-Junioren-Jahrgangs zu ebnen. Die Ausbildung ist unser oberstes Ziel. Wenn wir dabei den Klassenerhalt als mannschaftliches Ziel schon jetzt deutlich verpasst haben, ist das eben so!, äußert sich Szodruch zur aktuellen Situation. Das Team der U16, das als komplett junger Jahrgang in die Spielzeit gegangen ist, konnte sich erst spät an die körperbetonte und schnelle Spielweise in der neuen Altersund Spielklasse gewöhnen und lediglich zum Jahresende 2013 einige Ausrufezeichen setzen. Bei einer aktuellen Bilanz von 4 Siegen, 3 Remis und 14 Niederlagen konnten die Jungstörchen neben vielen Rückschlägen in Form von deutlichen Niederlagen (u. a. 0:10 gegen Eintracht Norderstedt) ihre Qualitäten aber auch durch eindrucksvolle Erfolge gegen Spitzenteams der Liga wie bspw. den HSV II (3:1), den TSV Niendorf (3:1) oder Concordia Hamburg (2:0) unter Beweis stellen. Wir wollen weiterhin jeden Einzelnen unser Jungs im fußballerischen sowie taktischen Bereich verbessern und sie auch in ihrer persönlichen Entwikklung deutlich voranbringen, blickt Szodruch auf die Zeit bis zur Sommerpause. In der Rückrunde warten noch insgesamt fünf Partien auf die junge Truppe in denen die U16 sich mit erhobenem Haupt aus der zweithöchsten Spielklasse der B- Junioren verabschieden möchte. Wir Sven Christian Carstensen entflieht Concordias Leotrim Istrefi. werden trotz allem auch weiterhin alles raushauen, was drin ist und versuchen jedes Spiel so anzugehen, als es sei es ein Endspiel, spricht Ole Werner allen aus der Seele. Nach dem NFV-Turnier vom 18. bis 20. April herrscht in der Punktserie erst einmal drei Wochen Funkstille. Ab dem 4. Mai trifft die Mannschaft dann mit dem SV Werder Bremen II und dem HSV II noch einmal auf zwei Topteams der Liga. Der endgültige Höhepunkt jedoch wartet am letzten Spieltag, den 1. Juni 2014, denn dort gastiert der VfB Lübeck im Spiel der Spiele auf der Bezirkssportanlage in Projensdorf. HOLSTEIN U15 Auf einem guten Weg Die U15 ging nach einer durchwachsenen Hinrunde auf einem Abstiegsplatz in die Winterpause. Mit nur elf Punkten aus den ersten zwölf Spielen war die Punktausbeute durchaus überschaubar. Dennoch war schon während der Hinrunde eine deutliche Entwicklung innerhalb der Mannschaft erkennbar. Zu Saisonbeginn war das neu zusammengestellte Team von Trainer Michael Schwennicke insbesondere defensiv häufig überfordert. Die Stabilisierung der Abwehr wurde somit als oberstes Ziel bis zum Winter avisiert und von den Jungs gut fortentwickelt, so dass hier bereits ab Mitte der Hinrunde eine deutliche Verbesserung zu erkennen war. Von dem Moment an gelang es, die Gegner zusehends vor Probleme zu stellen. Am Herausspielen eigener Torchancen, insbesondere gegen defensiv stehende Gegner, mangelte es jedoch noch. Zu Beginn der Rückrunde verließen mit Vincent Bender und Lasse Kuhl zwei Spieler das Storchennest auf eigenen Mirsat Demirci von der Holstein U15 im Laufduell mit dem Hamburger Ferhat Sarigolu. Wunsch, um sich anderen Zielen zu widmen. Mit Kai Griese stieß ein Spieler vom Büdelsdorfer TSV zur Mannschaft hinzu. Für die Rückrunde steht für die U15 das Herausspielen und Verwerten von Torchancen ganz oben auf der Agenda. In den Trainingseinheiten und Testspielen konnte hierzu bereits ein guter Grundstein gelegt werden. Als nächster Schritt muss dann der Transfer der neu ent - wickelten Spielideen in die Regionalliga gelingen. Der Rückrundenauftakt lässt hierzu hoffen. Aus den ersten vier Spielen konnten bereits sieben Punkte für den Klassenerhalt gesammelt werden. Positiv bleibt zu erwähnen, dass die U15 in den vier genannten Partien mit nur zwei Gegentoren eine deutliche Verbesserung gegenüber der Hinrunde erreichen konnte. Immerhin erzielten die Gegner in den vier Spielen der Hinrunde zusammen 17 Tore gegen die Jungstörche. Mit dem HSV und dem FC St. Pauli waren indes auch zwei namenhafte Vertreter der Liga mit von der Partie. Weiterhin konnte die Mannschaft in den Spielen ein deutliches Chancenplus gegenüber den Gegnern verzeichnen, so dass auch in den beiden nicht gewonnenen Partien durchaus mehr möglich gewesen wäre. Nun gilt es die guten Möglichkeiten auch weiterhin in Zählbares umzuwandeln. Die U15 absolviert im April lediglich ein Punktspiel am Ende des Monats. Dort geht es zum aktuellen Tabellenzweiten nach Wolfsburg, ehe dies der Auftakt fürs spannende Saisonfinale in der U15-Regionalliga wird.

10 Oft genügt schon ein kluges Zuspiel, um erfolgreich zu sein. S Förde Sparkasse Wie beim Fußball, so kommt es auch beim Geld auf taktisch kluges Verhalten, Einsatzfreude und Treffsicherheit an. Wir sind jederzeit anspielbereit. Mit guten Ideen und durchdachter Strategie setzen wir uns dafür ein, dass Sie bei allen Ihren finanziellen Einsätzen Erfolg versprechend am Ball bleiben. Fragen Sie uns gleich nach den treffsicheren Tipps!

11 Holstein U14/Holstein U13 11 HOLSTEIN U14 Mit Offensivwirbel Richtung Tabellenspitze Das Team von Trainer Sven Meier und seinem Assistenten Dimitrijus Guscinas liegt voll im Soll. Die Zielvorgabe am Saisonbeginn war klar definiert und lautete Klassenerhalt. Heute steht das Team auf dem zweiten Tabellenplatz der Schleswig-Holstein-Liga und das völlig zu Recht. Bei vielen Spielen konnte die Mannschaft mit Spielwitz, taktischer Cleverness und Teamgeist überzeugen. Besonders die Offensivabteilung wirbelte die gegnerischen Hintermannschaften ordentlich durcheinander. 63 Tore in 17 Spielen. Das ließ auch den Landesauswahltrainer aufhorchen, der gleich zehn Spieler in den erweiterten Kader beorderte. Eine Quote die sich sehen lassen kann. Eins ist Cheftrainer Sven Meier, der die Mannschaft nun seit drei Jahren betreut und am Saisonende an die U15 übergibt, besonders wichtig: Mir sind die Jungs richtig ans Herz gewachsen und haben mich von ihrer fußballerischen Qualität überzeugt. Die Entwicklung in den vergangenen knapp drei Jahren war enorm positiv. Nicht nur sportlich, sondern auch persönlich sind die Buben zu ehrgeizigen jungen Talenten herangewachsen. Mein Wunsch ist es, dass jeder einzelne weiter an sich Noah Awuku setzt sich durch. und seinen Träumen arbeitet, um am Ende vielleicht das große Ziel, Fußballprofi zu werden, erreicht. Das sieht Assistenztrainer Guscinas genauso und fügt mit einem Lächeln hinzu: Wir waren immer für die Jungs da (Foto: Heiko Jensen) und werden es auch weiterhin sein und mit Rat und Tat zur Seite stehen. Auch wenn sie in der Bundesliga spielen sollten. Unsere Handynummern haben sie ja. HOLSTEIN U13 Auf dem Weg zur Meisterschaft Siege bei Hallenturnieren und auf dem Naturrasen auf dem Weg zu Meisterschaft. Die Holstein U13 von Trainer Torben Hamann ist auf Erfolgskurs. Die U13 der KSV Holstein spielte den Winter viele Hallenturniere und konnte dabei einige gute Ergebnisse erzielen. Drei Turniere wurden gewonnen, ein zweiter und ein dritter Platz rundeten das gute Ergebnis ab. Bei zwei weiteren Turnieren beendeten die Jungs des 2001er Jahrganges den Tag mit einem 5. Platz. Beim eigenen Futsalturnier mit den besten Teams aus Schleswig-Holstein zeichnete man sich auf dem Hallenboden als schlechter Gastgeber aus und gewann das Turnier. Die Elternschaft der U13 konnte allerdings bei allen Teilnehmern mit einer guten Organisation und insbesondere einem überragendem Angebot an Speisen und Getränken sowie einer riesigen Tombola punkten. Seit einigen Wochen sind die Jungs von Trainer Torben Hamann nunmehr wieder draußen auf dem Kunstrasen aktiv. Viele Testspiele unterschiedlicher Natur (9er- Feld, 11er-Feld) bereiteten die Jungs auf ihre weiteren Aufgaben vor. Zu Gast hatten die Jungstörche zum Beispiel aus Dänemark Gegner: aus Vejle und Silkeborg. Die ersten drei Punktspiele gewann die U13 und rangiert damit weiterhin auf dem 1. Platz der Verbandsliga Nord-Ost. Bei noch fünf verbleibenden Spielen und 9 Punkten Vorsprung riecht es bereits nach der Meisterschale. Gewonnen ist sie aber noch nicht. Highlights in den nächsten Wochen sind neben den Punktspielen sicherlich die Fahrt nach Halle/Saale, wo die Jungs von Tor- Die Holstein U13. ben Hamann an einem internationalen Turnier mit vielen Leistungszentren teilnehmen. Zudem wird die Landesmeisterschaft der D-Junioren im Falle des Meis - tertitels in der Verbandsliga am 21. Juni in Projensdorf ausgetragen.

12 Störche-Nachwuchsförderung Camps Hausgeräte GmbH Michael Schellenberg Stefan Tholund Michael Gräber Die Förderung des sportlichen Nachwuchses in Kiel und Umland bedarf der intensiven Unterstützung der Spieler-Eltern und der Freunde des Vereins. Für das geleistete Engagement danken wir allen herzlich. Um unsere langfristig zielorientierte Störche- Nachwuchsförderung noch professioneller zu gestalten, suchen wir weiterhin Förderer, die durch eine Spende von 100 Euro einen symbolischen Stein im Fundament der Nachwuchsarbeit für die laufende Saison erwerben und in diesem Zeitraum namentlich auf der Seite der Störche-Nachwuchsförderung genannt werden. Manfred Pries Michaela Pries Dr. Hermann Langness Gerhard Lütje Rainer Tschorn Fördern auch Sie die qualifizierte Nachwuchsarbeit durch Ihre Spende und helfen Sie Holstein, weiterhin große Spieler hervorzubringen. Wenden Sie sich an die Holstein-Geschäftsstelle, Frau Klose, Tel.: 0431 / Jürgen Weber Horst Albert Dieter Weiland Hannelore Weiland Ruth Diettrich Werner Diettrich

13 Holstein U12/SG PTSK/Holstein 13 HOLSTEIN U12 Über Stuttgart nach Bad Malente Die Jungstörche der U12, trainiert von Maik Braunschweig und Stephan Zeh, haben eine sehr erfolgreiche Hallensaison hinter sich. Regional fand man sich überwiegend ganz oben auf dem Siegertreppchen wieder. Als junger Jahrgang D-Jugend nahmen die Jungstörche an der Kieler Hallenkreismeisterschaft teil. Als einziges ungeschlagenes Team verlor man leider im Endspiel gegen einen Verbandsligisten im Neunmeterschießen. Auf Turnieren außerhalb Schleswig-Holsteins haben die KSV-Talente in Spielen gegen Werder Bremen, den Hamburger SV, Hannover 96, FC St. Pauli, Hansa Rostock und andere bewiesen das sie auch gegen diese Mannschaften nicht nur mitspielen, sondern auch gewinnen können. Der Höhepunkt der Hallensaison war eine Teilnahme an einem der besten Hallenturniere Deutschlands beim TSG Münsingen (Stuttgart) mit 36 Teams. Dort war ein Kräftemessen mit vielen Leistungszentren und internationalen Vereinen angesagt. Nach erfolgreicher Qualifikation (1, FC Köln, FC Zürich und TSG Münsigen) für die Hauptrunde, setzen sich die Jungstörche nach Siegen gegen die Stuttgarter Kickers, den VfR Aalen und Jahn Regensburg erfolgreich durch. In der K.O.-Runde muss te man sich dann gegen den SSV Ulm, SC Augsburg und Köln geschlagen geben. Ein 11. Platz und ein unvergessliches Wochenende erlebten die Spieler und Trainer im Ländle. Wann spielt man schon mal vor 1500 Zuschauern gegen solche namenhafte Gegner. Die Erfolge aus der Halle motivierten die Jungs für die Feldsaison, die sie mit vier Siegen in die Rück runde starteten. Eine besondere Auszeichnung für die U12 war dann sicherlich eine Einladung für ein zweitägiges Sichtungstraining für die Landesauswahl im Uwe-Seeler-Fußball-Park in Bad Malente. Stolz und respektvoll betraten die kleinen Kicker die traditionsreiche Stätte in der Holsteinischen Schweiz, wo sie von Bildern der SG PTSK/HOLSTEIN Klassenerhalt auf Kunstrasen Die erfolgreiche U12 belegte mit 2 Teams den ersten und zweiten Platz in Rotenhof. deutschen Europa- und Weltmeister begrüßt wurden. Es gibt ihn doch noch, den Geist von Malente. In vielen intensiven Spielen und Trainingseinheiten am Tag gab es ein Riesenlob des Verbandssportlehrers. Danach fuhren die Jungs nach zwei Tagen stolz und überglücklich Richtung Kiel. Auch für den Rest der Saison haben sich die Nachwuchskicker einiges vorgenommen, alle sind hochmotiviert und wollen in den letzten Punktspielen alles zeigen, das sie tollen offensiven Fußball spielen können. Nach wie vor läuft es für die SG PTSK/ Holstein nicht rund in der Saison 2013/ Kurz nach Wiederaufnahme des Spielbetriebs nach der Winterpause hecheln die Poststörche weiter einem Großteil der starken Konkurrenz und den guten eigenen Platzierungen der vergangenen Jahre hinterher. Das Team von Trainer Wolf Bolz belegt nach zwei Dritteln der Saison einen Platz im unteren Tabellenmittelfeld und muss den Blick weiterhin eher nach unten denn nach oben richten. Ein einigermaßen komfortables Punktepolster auf die Abstiegsplätze und die Erfahrung, dass die Truppe vom Posthorn in den letzten Jahren in der Rückrunde stets besser ins Rollen kam, lassen aber darauf hoffen, dass die Saison ein versöhnliches Ende ohne größere Sorgen nehmen wird. Weiterhin ungebrochen ist die Vorfreude auf das Kreispokalfinale, dessen Austragungstermin und -ort noch nicht feststeht. Der Finalgegner wird zwischen dem Schleswig- Holstein-Ligisten TSV Schilksee und dem Verbandsliga- Spitzenreiter TSV Klausdorf ermittelt. Das Spiel war bei Redaktionsschluss noch nicht ausgetragen. Ebenfalls herbeigesehnt wird die Fertigstellung des Kunstrasentrainingsplatzes. Wie schon im vergangenen Winter musste sich die Mannschaft für die Vorbereitung auf die Rückrunde mangels vereinseigener Trainingsmöglichkeiten vorübergehend auf dem Professor- Peters-Platz einquartieren. Die Fertig- Poststorch Christoph Kloss im Zweikampf mit Melsdorfs Magnus Rohwedder. stellung des Kunstrasenplatzes an der Eckernförder Straße im Laufe dieses Jahres wird eine erhebliche Verbesserung der Trainingsbedingungen bedeuten.

!!! !!! Bundesligaspielplan Saison 2015/16! Hinrunde:! 1. Spieltag 14. bis 16. August 2015! Heim - Gast!

!!! !!! Bundesligaspielplan Saison 2015/16! Hinrunde:! 1. Spieltag 14. bis 16. August 2015! Heim - Gast! Bundesligaspielplan Saison 2015/16 Hinrunde: 1. Spieltag 14. bis 16. August 2015 Heim - Gast Bayern München - Hamburger SV Borussia Dortmund - Borussia Mönchengladbach Bayer Leverkusen - TSG 1899 Hoffenheim

Mehr

Die Bundesliga Eine Unterrichtseinheit

Die Bundesliga Eine Unterrichtseinheit Die Bundesliga Eine Unterrichtseinheit 1. Lest die Kurze Einführung in die Bundesliga. 2. Benutzt das Arbeitsblatt Die Bundesliga-Redemittel : a. Sprecht mit den Schülern über die Bundesliga-Tabelle. b.

Mehr

age 4sellers hallent hallent 4sellers age sonntag, 28.12.2014: a-junioren u19 highlight-hallencup Freitag, 02.01.2015: 4sellers herren-hallencup

age 4sellers hallent hallent 4sellers age sonntag, 28.12.2014: a-junioren u19 highlight-hallencup Freitag, 02.01.2015: 4sellers herren-hallencup titel GRUSSWORTE Liebe Gäste und Fußballfreunde! Ich darf Sie zu den 4SELLERS Hallentagen 2014/2015 herzlich willkommen heißen. Mit großer Freude darf ich feststellen, dass ein hochkarätiges Teilnehmerfeld

Mehr

Liga-Heimspiele. des TSV 1860 München. seit 1972

Liga-Heimspiele. des TSV 1860 München. seit 1972 Liga-Heimspiele des TSV 1860 München seit 1972 Saison 1972/1973 (Regionalliga Süd) Jahn Regensburg 2 : 2 Samstag 05.08.1972 16.000 Grünwalder Stadion Stuttgarter Kickers 3 : 2 Samstag 19.08.1972 16.000

Mehr

SPIELPLAN: SAISON 2012/ BUNDESLIGA

SPIELPLAN: SAISON 2012/ BUNDESLIGA SPIELPLAN: SAISON 2012/2013 2. BUNDESLIGA Datum Anstoß Nr. Heimverein Gastverein 02.08.2012 - Do UEL Q3 H 03.-06.08.2012 1 1 Hertha BSC SC Paderborn 07 03.-06.08.2012 1 2 1. FC Kaiserslautern 1. FC Union

Mehr

Spielplan 3. Liga Saison 2015/2016

Spielplan 3. Liga Saison 2015/2016 1. Spieltag 24.07.2015 20.30 4 1. FC Magdeburg FC Rot-Weiß Erfurt 24.-26.07.2015 1 FC Erzgebirge Aue VfL Osnabrück 24.-26.07.2015 2 SG Dynamo Dresden VfB Stuttgart II 24.-26.07.2015 3 SV Wehen Wiesbaden

Mehr

Siegerliste des R+V-CUP B 1921 Nyköbing/Falster (DK) 2006 TSV Lübeck -Siems C-Jugend SC Concordia Hamburg B-Jugend

Siegerliste des R+V-CUP B 1921 Nyköbing/Falster (DK) 2006 TSV Lübeck -Siems C-Jugend SC Concordia Hamburg B-Jugend Siegerliste des R+VCUP 2002 B 1921 Nyköbing/Falster (DK) 2003 KSV Holstein Kiel 2004 FC Hansa Rostock 2005 SC Concordia Hamburg 2006 TSV Lübeck Siems CJugend SC Concordia Hamburg BJugend 2007??? Travemünder

Mehr

Fußball-Ergebnistipps, Saison 2015/16

Fußball-Ergebnistipps, Saison 2015/16 Fußball-Ergebnistipps, Saison 2015/16 V1.0, Sven Guyet 2015 1. Spieltag (14.-16.08.2015) FC Bayern M ünchen - Hamburger SV : Borussia Dortmund - Borussia Mönchengladbach : Bayer 04 Leverkusen - TSG 1899

Mehr

Rahmenspielplan 3. Liga

Rahmenspielplan 3. Liga 1.. Spieltag 26.07.2014 18.00 1 VfL Osnabrück FC Energie Cottbus 26.07.2014 14.00 2 1. FSV Mainz 05 II DSC Arminia Bielefeld 26.07.2014 14.00 4 SSV Jahn Regensburg MSV Duisburg 26.07.2014 14.00 5 SV Wehen

Mehr

Neue Drittliga-Saison: HFC startet mit Auswärtsspiel gegen Erfurt

Neue Drittliga-Saison: HFC startet mit Auswärtsspiel gegen Erfurt Neue Drittliga-Saison: HFC startet mit Auswärtsspiel gegen Erfurt Der Hallesche FC muss in seinem ersten Spiel der neuen Fußball-Drittliga- Saison bei Rot-Weiß Erfurt antreten. Das geht aus der Ansetzungsliste

Mehr

3. Liga Nord Saison 2015/2016 11. Spieltag Samstag, 14.11.2015-19:00 Uhr Sporthalle Auf der Ramhorst

3. Liga Nord Saison 2015/2016 11. Spieltag Samstag, 14.11.2015-19:00 Uhr Sporthalle Auf der Ramhorst 3. Liga Nord Saison 2015/2016 11. Spieltag Samstag, 14.11.2015-19:00 Uhr Sporthalle Auf der Ramhorst TS Großburgwedel SC Magdeburg II Spielplan 3. Liga Nord TS Großburgwedel Saison 2015 / 2016 Datum Uhrzeit

Mehr

SV Germania Grasdorf FC Lehrte

SV Germania Grasdorf FC Lehrte Saison 2013/2014 Heft 06 SV Germania Grasdorf FC Lehrte Sonntag, 6. Oktober, 15 Uhr Sportpark Ohestraße Als Döhrener Unternehmen unterstützen wir gerne den Sport in der Region. Wir freuen uns gemeinsam

Mehr

2. Bundesliga. Freigegeben zur Veröffentlichung mit Quellennachweis kurzinfo 2. Bundesliga

2. Bundesliga. Freigegeben zur Veröffentlichung mit Quellennachweis  kurzinfo 2. Bundesliga Mit dem Beschluss auf dem Bundestag des Deutschen Fußball-Bundes am 7. Juni 1980 in Düsseldorf wurde die als bundesweit eingleisige zweite Spielklasse des DFB zur Spielzeit 1981/82 eingeführt. Sie folgte

Mehr

1. Spieltag. 2. Spieltag. 3. Spieltag. 4. Spieltag

1. Spieltag. 2. Spieltag. 3. Spieltag. 4. Spieltag 1. Spieltag 07.08.2009 20:30 VfL Wolfsburg VfB Stuttgart 2 0 08.08.2009 15:30 Borussia Dortmund 1. FC Köln 1 0 08.08.2009 15:30 1. FC Nürnberg Schalke 04 1 2 09.08.2009 15:30 SC Freiburg Hamburger SV 1

Mehr

http://kicker.de/fussball/bundesliga/spieltag/tabelle/liga/1/tabelle/1/saison/2007-08/spi...

http://kicker.de/fussball/bundesliga/spieltag/tabelle/liga/1/tabelle/1/saison/2007-08/spi... Bundesliga - Spieltag/Tabelle - kicker online http://kicker.de/fussball/bundesliga/spieltag/tabelle/liga/1/tabelle/1/saison/2007-08/spi... Seite 1 von 6 Links Klip RSS Sitemap Kontakt Impressum - Anzeige

Mehr

Ausgabe Okt. 2015. 3. Oktober 2015

Ausgabe Okt. 2015. 3. Oktober 2015 3. Oktober 2015 Teilnehmer: MSV Duisburg SV Rees VfL Bochum 1948 SC Paderborn 07 1. FC Köln Arminia Bielefeld Borussia Dortmund Bayer 04 Leverkusen Borussia M Gladbach Fortuna Düsseldorf FC Schalke 04

Mehr

PRESSE / INTERNET zum MAINOVA-Cup 2010

PRESSE / INTERNET zum MAINOVA-Cup 2010 PRESSE / INTERNET zum MAINOVA-Cup 2010 13.01.2010 / Regionalsport, Seite 23 Jugendfußball vom Feinsten Schwalbach. Am Wochenende lädt die Jugendfußball-Abteilung des FC Schwalbach zum Hallenturnier für

Mehr

Die Raiffeisen Dornbirn Lions machen sich auf den Weg. In den kommenden 6 Jahren wollen wir uns erstligatauglich machen. Unsere Ziele lauten deshalb:

Die Raiffeisen Dornbirn Lions machen sich auf den Weg. In den kommenden 6 Jahren wollen wir uns erstligatauglich machen. Unsere Ziele lauten deshalb: Die Raiffeisen Dornbirn Lions machen sich auf den Weg. In den kommenden 6 Jahren wollen wir uns erstligatauglich machen. Unsere Ziele lauten deshalb: Aufstieg in die ABL und Dornbirn als Basketballzentrum

Mehr

H03-NEWS 48 (JUNI 2016)

H03-NEWS 48 (JUNI 2016) H03-NEWS 48 (JUNI 2016) Das nächste Spiel: UNSERE SPONSOREN F.C. Hertha 03 Zehlendorf e. V. Onkel-Tom-Straße 52a-54a 14169 Berlin Telefon 030 3198144-0 www.h03.de Gestaltung: AgenturWebfox GmbH 1 AKTUELL

Mehr

Bundesliga-Spielplan für den VfB Stuttgart (fett) p pdf-datei by http://vfb-fansite.npage.de/ Erster Spieltag (15. bis 16. August)

Bundesliga-Spielplan für den VfB Stuttgart (fett) p pdf-datei by http://vfb-fansite.npage.de/ Erster Spieltag (15. bis 16. August) Bundesliga-Spielplan für den VfB Stuttgart (fett) p pdf-datei by http://vfb-fansite.npage.de/ Erster Spieltag (15. bis 16. August) Bayern München - Hamburger SV (Freitag, 20.30 Uhr) Schalke 04 - Hannover

Mehr

Ergebnis. Tipp. Punkte. Tipp. Ergebnis. Punkte. Tipp. Ergebnis. Punkte. Punkte

Ergebnis. Tipp. Punkte. Tipp. Ergebnis. Punkte. Tipp. Ergebnis. Punkte. Punkte 1. Spieltag 05.08.2011 Borussia Dortmund - Hamburger SV 06.08.2011 FC Bayern München - Bor. Mönchengladbach 06.08.2011 Hertha BSC - 1. FC Nürnberg 06.08.2011 FC Augsburg - SC Freiburg 06.08.2011 Hannover

Mehr

Auslosung beim DFB-Pokal Kombinatorik und Berechnung von Wahrscheinlichkeiten (Auszug)

Auslosung beim DFB-Pokal Kombinatorik und Berechnung von Wahrscheinlichkeiten (Auszug) Auslosung beim DFB-Pokal Kombinatorik und Berechnung von Wahrscheinlichkeiten (Auszug) Inhalt... 1 Stoffverteilung... 2 Vorbemerkungen... 3 Themen der Unterrichtsstunden 1 Anzahl der Kombinationen beim

Mehr

Die Tabellenführung zu verteidigen ist natürlich unser Hauptziel. Und das wird nicht einfach, denn unsere Gegner wollen ja auch gewinnen.

Die Tabellenführung zu verteidigen ist natürlich unser Hauptziel. Und das wird nicht einfach, denn unsere Gegner wollen ja auch gewinnen. Unsere Hinrunde im Überblick Alle Punktspiele gewonnen, Tabellenführung erreicht, im Pokal ausgeschieden. Dazu einige gute Testspiele und zum Abschluss die ersten e mit unterschiedlichem Erfolg. Das ist

Mehr

Die Trainerzeitschrift des Deutschen Fußball-Bundes. http://fcb-kidsclub.de/de/events/einlaufkinder/

Die Trainerzeitschrift des Deutschen Fußball-Bundes. http://fcb-kidsclub.de/de/events/einlaufkinder/ Bayern München Einlaufkinder: Einteilung erfolgt meist über Verlosungen in den Medien, Sponsoren sind zuständig oder über Verlosungen im Kids-Club http://fcb-kidsclub.de/de/events/einlaufkinder/ Mitgliedschaft

Mehr

Wappen Welcher Verein bin ich?

Wappen Welcher Verein bin ich? Wappen Welcher Verein bin ich? 2 6 7 8 9 0 2 0.0.206 München 2 Tattoos Welcher Spieler bin ich? 2 0.0.206 München Tattoos Welcher Spieler bin ich? 6 0.0.206 München 8 Stadien Welches Stadion bin ich? Ich

Mehr

Bundesligatip 2015/2016. Teilnehmer

Bundesligatip 2015/2016. Teilnehmer Bundesligatip 2015/2016 Teilnehmer Spieltag: 1 14.08.2015 Spieltag: 6 22.09.2015 Bayern München : Hamburger SV : Bayern München : Vfl Wolfsburg : Darmstadt 98 : Hannover 96 : Schalke 04 : Eintracht Frankfurt

Mehr

DEUTSCHLAND - RUSSLAND

DEUTSCHLAND - RUSSLAND DEUTSCHLAND - RUSSLAND ARENA Trier,, 19.30 Uhr Jensen freut sich auf zwei schwere Spiele EM-QUALIFIKATION Härtetest und Ernstfall zugleich gegen die russische Mannschaft Der Weg zur Europameisterschaft

Mehr

BVB - Spieltermine 2016 /17

BVB - Spieltermine 2016 /17 Sonntag, 14.08.2016 Anstoß um 20:30 Uhr Bayern München Samstag, 20.08.2016 Anstoß um 20:45 Uhr SV Eintracht Trier 05 Samstag, 27.08.2016 Mainz 05 Samstag, 10.09.2016 Anstoß um 18:30 Uhr RB Leipzig - Samstag,

Mehr

ST Heim Auswärts Distanz Team Montagsspiele davon ausw. Auf-/Absteiger Spiele in % AW-km AW-km im Schnitt 1 Bielefeld Rostock

ST Heim Auswärts Distanz Team Montagsspiele davon ausw. Auf-/Absteiger Spiele in % AW-km AW-km im Schnitt 1 Bielefeld Rostock 1 Bielefeld Rostock 852 1. Lautern 8 5 23,5% 4.048 506 2 Aachen St. Pauli 974 2. Bielefeld 7 4 Absteiger 20,6% 2.692 385 3 1860 Karlsruhe 600 3. St. Pauli 5 4 14,7% 3.346 669 4 Duisburg Düsseldorf 56 4.

Mehr

1. Spieltag. 2. Spieltag. 3. Spieltag. 4. Spieltag. 5. Spieltag

1. Spieltag. 2. Spieltag. 3. Spieltag. 4. Spieltag. 5. Spieltag 1. Spieltag 1. FC Kaiserslautern Werder Bremen 2 1 1. FC Köln Hertha BSC Berlin 2 3 1. FC Nürnberg Borussia Neunkirchen 2 0 Borussia Dortmund Hannover 96 0 2 Eintracht Braunschweig TSV 1860 München 1 1

Mehr

TV-Programm. Montag, Uhr Sport 1 2. Bundesliga: 31. Spieltag FC Ingolstadt FC Nürnberg

TV-Programm. Montag, Uhr Sport 1 2. Bundesliga: 31. Spieltag FC Ingolstadt FC Nürnberg TV-Programm Montag, 04.05.2015 01.15 Uhr Eurosport 2 MLS 2015 Major League Soccer 9. Spieltag: New York City FC Seattle Sounders FC Übertragung aus dem Yankee Stadium Montag, 04.05.2015 19.45 Uhr Sport

Mehr

JSG Dörverden - D2-Junioren (U12) - Saison 2011/2012

JSG Dörverden - D2-Junioren (U12) - Saison 2011/2012 JSG Dörverden - D2-Junioren - Saison 2011/2012 Kaderstatistik Name Vorname Mannschaft Position Einsätze Tore Gottschalk Tim D2-Junioren Tor 8 0 Thöhlke Mattes D2-Junioren Abwehr 8 1 Stottko Dominic D2-Junioren

Mehr

Die U9 des FSV Waiblingen erkämpft sich ein 0:0 gegen Juventus Turin

Die U9 des FSV Waiblingen erkämpft sich ein 0:0 gegen Juventus Turin Die U9 des FSV Waiblingen erkämpft sich ein 0:0 gegen Juventus Turin Foto mit Erinnerungswert: Nach einem heiß umkämpften Match zusammen mit den Jungs von Juve Einen respektablen 18. Rang belegten die

Mehr

DAS INTERESSE AN DEN 18 BUNDESLIGA-VEREINEN IN DER BEVÖLKERUNG: ERFOLG MACHT SEXY

DAS INTERESSE AN DEN 18 BUNDESLIGA-VEREINEN IN DER BEVÖLKERUNG: ERFOLG MACHT SEXY Allensbacher Kurzbericht 2. August 202 DAS INTERESSE AN DEN BUNDESLIGA-VEREINEN IN DER BEVÖLKERUNG: ERFOLG MACHT SEXY Parallel zum sportlichen Erfolg deutlich gestiegenes Interesse an Dortmund und Gladbach

Mehr

1. Spieltag. 2. Spieltag. 3. Spieltag. 4. Spieltag. 5. Spieltag

1. Spieltag. 2. Spieltag. 3. Spieltag. 4. Spieltag. 5. Spieltag 1. Spieltag 1. FC Saarbrücken 1. FC Köln 0 2 Eintracht Frankfurt 1. FC Kaiserslautern 1 1 Hertha BSC Berlin 1. FC Nürnberg 1 1 Karlsruher SC Meidericher SV 1 4 Preußen Münster Hamburger SV 1 1 Schalke

Mehr

Seite 4 Seite 5 Seite 8

Seite 4 Seite 5 Seite 8 Wir sind wieder da! Club 100 Gegner Lage der Liga Seite 4 Seite 5 Seite 8 Liebe Zuschauer, liebe Fans von BW96, liebe Gäste, wir sind zurück von unseren beiden Ausflügen nach Norderstedt und Stellingen.

Mehr

Bayer-Keeper Yelldell: Wenn ich gebraucht werde, bin ich bereit

Bayer-Keeper Yelldell: Wenn ich gebraucht werde, bin ich bereit Bayer-Keeper Yelldell: Wenn ich gebraucht werde, bin ich bereit Mit herausragenden Leistungen beim Zweitligisten MSV Duisburg machte Torwart David Yelldell (Foto) auf sich aufmerksam und wechselte in der

Mehr

VGS Klein Berkel trägt die Kreismeisterschaften der Grundschulen aus

VGS Klein Berkel trägt die Kreismeisterschaften der Grundschulen aus VGS Klein Berkel trägt die Kreismeisterschaften der Grundschulen aus Am 12.06.2015 war es endlich soweit. Als amtierender Fußball-Kreismeister der Grundschulen hatten wir dieses Jahr die ehrenvolle Aufgabe,

Mehr

6. Platz beim U9 Hallenturnier des ASV Aichwald - Spielbericht

6. Platz beim U9 Hallenturnier des ASV Aichwald - Spielbericht 6. Platz beim U9 Hallenturnier des ASV Aichwald - Spielbericht Hier die Teams des FC Bayern München U9, des VfL Bochum U9 und die SpVgg Rommelshausen U8 nach dem Turnier Das diesjährige U9 Hallenturnier

Mehr

Wir sind die Vertreter aller Eltern des Brecht-Gymnasiums und möchten die Anliegen, Wünsche und Ideen aller Eltern in der Schule vertreten.

Wir sind die Vertreter aller Eltern des Brecht-Gymnasiums und möchten die Anliegen, Wünsche und Ideen aller Eltern in der Schule vertreten. Hallo liebe Eltern! Mit dem Schuljahr 2013/14 beginnt für den Elternrat des Gymnasiums Brecht das 8. Jahr. Wir, die Mitglieder des gewählten Elternrates, möchten uns Ihnen, liebe Eltern, kurz vorstellen.

Mehr

Rückblick auf den 12.Erzgebirgspokal in Mauersberg

Rückblick auf den 12.Erzgebirgspokal in Mauersberg Rückblick auf den 12.Erzgebirgspokal in Mauersberg Freie Presse Marienberg vom 30.06.09 Freie Presse Stollberg vom 30.06.09 Freie Presse Zschopau vom 30.06.09 Zum 12.Erzgebirgspokalturnier fanden auch

Mehr

BuLiTipp-Spielplan Saison 16/17 (Hinrunde)

BuLiTipp-Spielplan Saison 16/17 (Hinrunde) Spalte für das Masterspiel. Pro Spieltag nur ein Spiel mit einem großen M markieren! BuLiTipp-Spielplan Saison 16/17 (Hinrunde) 1 Fr 26.08.16 FC Bayern München SV Werder Bremen : Bemerkungen Eintracht

Mehr

Spielplan. 1. Bundesliga Saison 2014/2015

Spielplan. 1. Bundesliga Saison 2014/2015 Spielplan 1. Bundesliga Saison 2014/2015 Liebe Fußballfreundinnen und -freunde, Deutschland ist Weltmeister! Die deutsche Nationalmannschaft hat ein großartiges Turnier gespielt und allen Fußballfans in

Mehr

BUNDESLIGA SAISON 2015/2016 SPIELPLAN

BUNDESLIGA SAISON 2015/2016 SPIELPLAN 28./29.07.2015 UCL Q3 H 30. Jul 2015 - Do UEL Q3 H 01. Aug 2015 - Sa 20.30 DFL SCUP VfL Wolfsburg FC Bayern München 04./05.08.2015 UCL Q3 R 06. Aug 2015 - Do UEL Q3 R 07.-10.08.2015 DFB R1 11. Aug 2015

Mehr

N e w s l e t t e r 2015.8

N e w s l e t t e r 2015.8 N e w s l e t t e r 2015.8 Liebe Unihockeyfreunde, die Tigers sind mitten in der Saisonvorbereitung..vor und hinter den Kulissen.! U19 Silbermedaille in Schweden Die Unihockey Tigers gratulieren ihren

Mehr

SPIELPLAN SAISON 2011/2012 BUNDESLIGA

SPIELPLAN SAISON 2011/2012 BUNDESLIGA SPIELPLAN SAISON 2011/2012 BUNDESLIGA Datum Anstoß Nr. Heimverein Gastverein 23.07.2011 - Sa 20.30 DFL SC FC Schalke 04 Borussia Dortmund 28.07.2011 - Do UEL Q3 H 29.07.-01.08.2011 DFB R1 04.08.2011 -

Mehr

SSV Newsletter. Nr. 1/2014. Themen: Hallenmasters, Baustelle Höing, D-Jugendturnier Foto: Carsten Rüßel

SSV Newsletter. Nr. 1/2014. Themen: Hallenmasters, Baustelle Höing, D-Jugendturnier Foto: Carsten Rüßel SSV Newsletter Nr. 1/2014 Themen: Hallenmasters, Baustelle Höing, D-Jugendturnier Foto: Carsten Rüßel Hallen Masters 2014 - Aus in der Vorrunde Hagen. Wir waren dabei. Das olympische Motto war dann auch

Mehr

SPIELPLAN: SAISON 2014/ BUNDESLIGA

SPIELPLAN: SAISON 2014/ BUNDESLIGA 29./30.07.2014 UCL Q3 H 31. Juli 2014 - Do UEL Q3 H 01. Aug 2014 - Fr 20.30 1 4 Fortuna Düsseldorf Eintracht Braunschweig 02.-04.08.2014 1 1 1. FC Nürnberg FC Erzgebirge Aue 02.-04.08.2014 1 2 1. FC Kaiserslautern

Mehr

Liebe Fußballfreunde,

Liebe Fußballfreunde, 32. Hallenturnier vom 22-24.01.2014 HALLENaktuell Liebe Fußballfreunde, ich heiße Sie sehr herzlich zum nunmehr 32. Hallenfußballturnier unseres SV Unterweissach willkommen. Das traditionsreiche Turnier

Mehr

Spieler: Patrick Kleinlehner Bisherige Vereine: SV Gaflenz. Spieler: Georg Ganser Bisherige Vereine: FC Waidhofen/Ybbs SV Viehdorf

Spieler: Patrick Kleinlehner Bisherige Vereine: SV Gaflenz. Spieler: Georg Ganser Bisherige Vereine: FC Waidhofen/Ybbs SV Viehdorf Bericht Kampfmannschaft: Nach einer durchwachsenen Herbstsaison, hat die Sektion Fußball Änderungen im sportlichen Bereich veranlasst, wobei wir einige neue Gesichter vorstellen möchten. Trainer: Wolfgang

Mehr

Spieltage. 17.Runde : Runde : Runde : Runde :

Spieltage. 17.Runde : Runde : Runde : Runde : Spieltage 1.Runde : 11.10 17.10. 2.Runde : 11.10 17.10. 3.Runde : 11.10 17.10. 4.Runde : 11.10 17.10. 5.Runde : 18.10. 24.10. 6.Runde : 18.10. 24.10. 7.Runde : 18.10. 24.10. 8.Runde : 18.10. 24.10. 9.Runde

Mehr

SPIELPLAN: SAISON 2014/2015 BUNDESLIGA

SPIELPLAN: SAISON 2014/2015 BUNDESLIGA 29./30.07.2014 UCL Q3 H 31. Juli 2014 - Do UEL Q3 H 05./06.08.2014 UCL Q3 R 07. Aug 2014 - Do UEL Q3 R 12. Aug 2014 - Di 20.45 USUP in Cardiff (WAL) 13. Aug 2014 - Mi 18.00 DFL SCUP in Dortmund 15.-18.08.2014

Mehr

Die Fußballweltmeisterschaft 2010 in Südafrika

Die Fußballweltmeisterschaft 2010 in Südafrika Die Fußballweltmeisterschaft 2010 in Südafrika 1. Lesen Sie den Text und beantworten Sie die Fragen Für Kaiser Franz ist der 11. Juni 2010 ein wichtiger Tag. Um 16 Uhr wird er an diesem Tag in Südafrika

Mehr

Allianz Girls Cup 2012

Allianz Girls Cup 2012 Allianz Beratungs- und Vertriebs-AG Allianz Girls Cup 2012 Information zur Mädchen- Turnierserie für Vereine Der Allianz Girls Cup 2012 wird unterstützt durch den DFB Grußwort Grußwort von Silvia Neid

Mehr

1. Spieltag o8.2o Spieltag o o9.2o Spieltag o9.2o Spieltag 2o. / 21.o9.2o Spieltag o9.

1. Spieltag o8.2o Spieltag o o9.2o Spieltag o9.2o Spieltag 2o. / 21.o9.2o Spieltag o9. 1. Spieltag 26. - 28.o8.2o16 FR 2o:3o FC Bayern München - SV Werder Bremen 6 : 0 ( 2:0 ) SA 15:3o SG Eintracht Frankfurt - FC Schalke 04 1 : 0 ( 1:0 ) SA 15:3o FC Augsburg - VfL Wolfsburg 0 : 2 ( 0:1 )

Mehr

Niedersächsischer Hockey - Verband e.v. - Landestrainer/in -

Niedersächsischer Hockey - Verband e.v. - Landestrainer/in - Niedersächsischer Hockey - Verband e.v. - Landestrainer/in - Carsten Alisch / Michaela Scheibe Carsten Alisch Michaela Scheibe E-Mail: landestrainer@nhvhockey.de E-Mail: landestrainerin@nhvhockey.de Internet:

Mehr

Spieltag 18, HSV - SC Freiburg

Spieltag 18, HSV - SC Freiburg Spieltag 18, HSV - SC Freiburg Der 18. Spieltag führt uns zum Auftakt der Rückrunde zum HSV. Bekanntermassen haben die Hamburger bereits zum Auftakt der Hinrunde mit uns das Vergnügen gehabt und uns einen

Mehr

Zum Vergleich 2. Bundesliga: 419,4 Mill.

Zum Vergleich 2. Bundesliga: 419,4 Mill. Sport Governance und Eventmanagement Institut für Sportwissenschaft Ständehaus-Gespräche zur gesellschaftlichen Verantwortung von Unternehmen 28.4.2014 Profifußball zwischen Geschäft, Leidenschaft und

Mehr

19 neunzehn. aktuell. Saison 2015/16. www.fcbadduerrheim.de. Solemar-Cup / Ladies-Cup Sa. 09.01.16, ab 10:00 Uhr / ab 18:00 Uhr

19 neunzehn. aktuell. Saison 2015/16. www.fcbadduerrheim.de. Solemar-Cup / Ladies-Cup Sa. 09.01.16, ab 10:00 Uhr / ab 18:00 Uhr 19 neunzehn Saison 2015/16 aktuell www.fcbadduerrheim.de Ausgabe 09-2015/16 Solemar-Cup / Ladies-Cup Sa. 09.01.16, ab 10:00 Uhr / ab 18:00 Uhr SportVision-Uhlsport-Cup So. 10.01.2016 ab 10:30 Uhr Liebe

Mehr

VOLLEY SPEZIAL JETZT IST DIE BESTE ZEIT, ERSTLIGA-VOLLEYBALL IN AACHEN ZU UNTERSTÜTZEN. Für eine Zukunft der Ladies! FACEBOOK.COM/LADIESINBLACKAACHEN

VOLLEY SPEZIAL JETZT IST DIE BESTE ZEIT, ERSTLIGA-VOLLEYBALL IN AACHEN ZU UNTERSTÜTZEN. Für eine Zukunft der Ladies! FACEBOOK.COM/LADIESINBLACKAACHEN VOLLEY SPEZIAL Für eine Zukunft der Ladies! JETZT IST DIE BESTE ZEIT, ERSTLIGA-VOLLEYBALL IN AACHEN ZU UNTERSTÜTZEN. FACEBOOK.COM/LADIESINBLACKAACHEN WWW.LADIES-IN-BLACK.DE Die Ladies brauchen Dich. Die

Mehr

2. BUNDESLIGA SAISON 2016/2017 SPIELPLAN

2. BUNDESLIGA SAISON 2016/2017 SPIELPLAN 26./27.07.2016 UCL Q3 H 28. Jul 2016 - Do UEL Q3 H 02./03.08.2016 UCL Q3 R 04. Aug 2016 - Do UEL Q3 R 05.08.2016 - Fr 20.30 1 5 1. FC Kaiserslautern Hannover 96 06.-08.08.2016 1 1 VfB Stuttgart FC St.

Mehr

Zusammenfassung der Ergebnisse der DFB-Fußballstudie 2009. Eine Marktforschung von adidas und DFB

Zusammenfassung der Ergebnisse der DFB-Fußballstudie 2009. Eine Marktforschung von adidas und DFB Zusammenfassung der Ergebnisse der DFB-Fußballstudie 2009 Eine Marktforschung von adidas und DFB Hintergrund zur DFB-Fußballstudie 2009 Erhebungszeitraum April 2009 Frühzeitige Abstimmung der Fragestellungen

Mehr

FC BAYERN MÜNCHEN VOR SCHALKE 04 UND BORUSSIA DORTMUND

FC BAYERN MÜNCHEN VOR SCHALKE 04 UND BORUSSIA DORTMUND allensbacher berichte Institut für Demoskopie Allensbach Oktober 20 FC BAYERN MÜNCHEN VOR SCHALKE 0 UND BORUSSIA DORTMUND Deutliche Unterschiede im Interesse an den 1 Bundesliga-Vereinen Besonders großer

Mehr

Gerhard Stalling AG Abteilung Sportverlag Blatt 1

Gerhard Stalling AG Abteilung Sportverlag Blatt 1 Gerhard Stalling AG Abteilung Sportverlag Blatt 1 Stalling-Sportbildhefte Saison 1949/50 und Saison 1950/51 Verlag: Gerhard Stalling AG Herausgeber: Abteilung Sportverlag Ausgabeort: Oldenburg Ausgabejahre:

Mehr

turn- und sportverein adelhausen 1962 e.v. Newsletter 12016 Informationen des TuS Adelhausen für Freunde und Gönner des Ringkampfsports

turn- und sportverein adelhausen 1962 e.v. Newsletter 12016 Informationen des TuS Adelhausen für Freunde und Gönner des Ringkampfsports turn- und sportverein adelhausen 1962 e.v. Wir alle sind Ringer! Newsletter 12016 Informationen des TuS Adelhausen für Freunde und Gönner des Ringkampfsports Liebe Freunde und Fans des Ringkampfsports,

Mehr

Meine Bundesliga 2016/17

Meine Bundesliga 2016/17 Veranstalter: Elia9000 Datum: 01.10.2016 Beginn: 15:30 Ort: Spieldauer: 10min Platzierungsmodus: Punkte, Tordifferenz, Anzahl Tore, Direkter Vergleich Teilnehmer 1 FC Bayern 10 Hoffenheim 2 Vfl Bochum

Mehr

SV Germania Grasdorf SV Adler Hämelerwald

SV Germania Grasdorf SV Adler Hämelerwald Saison 2013/2014 Heft 07 SV Germania Grasdorf SV Adler Hämelerwald Sonntag, 13. Oktober, 15 Uhr Sportpark Ohestraße Als Döhrener Unternehmen unterstützen wir gerne den Sport in der Region. Wir freuen uns

Mehr

Spielplan zur Fußball-WM der Frauen in Kanada. 6. Juni bis 5. Juli 2015

Spielplan zur Fußball-WM der Frauen in Kanada. 6. Juni bis 5. Juli 2015 zur Fußball-WM der Frauen in Kanada 6. Juni bis 5. Juli 2015 Vorwort Liebe Fußballfreundinnen und Fußballfreunde, ab dem 6. Juni kämpfen in Kanada 24 Teams aus sechs Kon tinenten um die Fußball-Weltmeisterschaft

Mehr

Tradition. Emotion. Herzblut.

Tradition. Emotion. Herzblut. Tradition. Emotion. Herzblut. FRISCH AUF! - in die Zukunft. Das Nachwuchscenter-Konzept des Handball-Bundesligisten FRISCH AUF! Göppingen Sieger 2011 + 2012 Saison 2014/2015 FRISCH AUF! - in die Zukunft.

Mehr

Protokoll zur Jahreshauptversammlung SV-Lieth am 28.02.2014 im Vereinsheim, Am Butterberg 10, 25336 Elmshorn

Protokoll zur Jahreshauptversammlung SV-Lieth am 28.02.2014 im Vereinsheim, Am Butterberg 10, 25336 Elmshorn Protokoll zur Jahreshauptversammlung SV-Lieth am 28.02.2014 im Vereinsheim, Am Butterberg 10, 25336 Elmshorn Tagesordnung 1. Eröffnung und Begrüßung Michael Bartl begrüßt die 27 anwesenden Mitglieder die

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Erstes Heimspiel der Rückrunde zur Saison 2015/2016

Erstes Heimspiel der Rückrunde zur Saison 2015/2016 Einen besonderen Dank für die Unterstützung bei: Möbel Weidinger Schuh & Sport Kasparak Bauer Alois Farben Schober nah und gut Rodler Kannamüller Alois Höpfl Max Krinninger Peter Sitter Markus ETH Eggersdorfer

Mehr

Mädchen u. Frauen Fußballtag an der WWU. Pressekonferenz

Mädchen u. Frauen Fußballtag an der WWU. Pressekonferenz Mädchen u. Frauen Fußballtag an der WWU Pressekonferenz Frau Prof. Dr. Ursula Nelles? Rektorin der Westfälischen Wilhelms Universität Direktorin des Instituts für Kriminalwissenschaften Stellvertretende

Mehr

HAND drauf. HAND drauf. Sponsoren-Information

HAND drauf. HAND drauf. Sponsoren-Information HAND drauf. Sponsoren-Information 3. Liga hautnah Wir spielen, Sie siegen mit uns. Mit zukunftsorientierten Unternehmen geht der HSV Hannover in der 3. Liga gemeinsame Wege. Gehen Sie mit und nutzen Sie

Mehr

Männlicher Bereich: geschrieben von Lars Mittwollen (Sportkoordinator männlich)

Männlicher Bereich: geschrieben von Lars Mittwollen (Sportkoordinator männlich) Abteilungsbericht der Basketballer in der Saison 2013/2014 Männlicher Bereich: geschrieben von Lars Mittwollen (Sportkoordinator männlich) Eines der festen Ziele in der Saison war das abermalige Erreichen

Mehr

TSV Grolland - 1. Ü 40 - Saison 2012/2013

TSV Grolland - 1. Ü 40 - Saison 2012/2013 TSV Grolland - 1. Ü 40 - Saison 2012/2013 Kaderstatistik Name Vorname Mannschaft Position Einsätze Tore Burmeister Bernd 1. Ü 40 Tor 0 0 Dähne Michael 1. Ü 40 Tor 3 0 Pol Peter 1. Ü 40 Tor 16 4 Essow Thomas

Mehr

RUGBY CLUB DONAU WIEN

RUGBY CLUB DONAU WIEN RUGBY CLUB DONAU WIEN Der erfolgreichste Rugby Club Österreichs. www.rugbydonau.at Der Verein Der Rugby Club Donau Wien wurde 1999 von Enthusiasten des Sports aus drei verschiedenen Wiener Vereinen gegründet,

Mehr

A-Klasse Oberallgäu I Spielplan Saison 2009/2010 Vorrunde:

A-Klasse Oberallgäu I Spielplan Saison 2009/2010 Vorrunde: A-Klasse Oberallgäu I Spielplan Saison 2009/2010 Vorrunde: Sa. 25.07.09 17:00 Uhr TVW : Türk Gücü Immenstadt 0:0 Sa. 01.08.09 17:00 Uhr TVW : TV Waltenhofen 3:3 Sa. 15.08.09 17:00 Uhr TVW : TSV Sulzberg

Mehr

KEC Die Ha ie e.v. Saison 2012/2013. Sponsoring

KEC Die Ha ie e.v. Saison 2012/2013. Sponsoring Saison 2012/2013 Sponsoring Wir stellen uns vor Erfolgreiche Nachwuchsförderung liegt den Haien seit jeher besonders am Herzen. Schon vor der Gründung des Stammvereins im Jahre 1972 begann die bis heute

Mehr

Mit dem Freundeskreis steht die 1. Herren-Mannschaft des AMTV vor einer großartigen Zukunft.

Mit dem Freundeskreis steht die 1. Herren-Mannschaft des AMTV vor einer großartigen Zukunft. Mit dem Freundeskreis steht die 1. Herren-Mannschaft des AMTV vor einer großartigen Zukunft. Nachdem das Team schon rechtzeitig den Klassenerhalt sichern konnte, wurde zielstrebig die neue Saison 2007/2008

Mehr

VfL Sürth 1925 e.v. Nr. 26 22. Juni 2008

VfL Sürth 1925 e.v. Nr. 26 22. Juni 2008 VfL Sürth 1925 e.v. Nr. 26 22. Juni 2008 E2-Junioren 2008 1 E2-Junioren 2008 Der E2 des VfL Sürth (U11/Staffel 29) ganz herzlichen Glückwunsch zum gewonnenen Staffelsieg. Die E2 (97er Jahrgang) des VfL

Mehr

Jahresabschluss der Roten Bullen mit Herbstmeisterehrung und Verabschiedung von Fränky Schiemer

Jahresabschluss der Roten Bullen mit Herbstmeisterehrung und Verabschiedung von Fränky Schiemer Medienin edieninfo Salzburg, 2014-12 12-12 Jahresabschluss der Roten Bullen mit Herbstmeisterehrung und Verabschiedung von Fränky Schiemer Herbstmeisterpokal durch Bundesliga Schiemer beendet Laufbahn

Mehr

FC Zürich-Affoltern Team Da

FC Zürich-Affoltern Team Da FC Zürich-Affoltern Team Da Bericht Hallenturnier FC Regensdorf vom 16.01.2016 glanzvoller Schlusspunkt der Hallenturniersaison 2015 /2016 Nach Abschluss der erfolgreichen Vorrunde 2015/2016 in der Elite-Kategorie

Mehr

9.Rainbow-Cup Zwenkau

9.Rainbow-Cup Zwenkau Neuseenteamball e.v. präsentiert den 9.RainbowCup Zwenkau Internationales U0 Turnier / International U0 Tournament 28. 29.April 202 I. Teilnehmende Mannschaften Gruppe A und B II. Spielplan Vorrunde Gruppe

Mehr

Newsletter September 2013

Newsletter September 2013 Newsletter September 2013 96-KIDS Willkommen, EDDI! Nun ist es endlich so weit. Unser KIDS-Maskottchen hat einen Namen! Die Schüler der 116 Partnerschulen haben in den vergangenen Wochen über die Namensvorschläge

Mehr

Tabelle Platz: Vereine Tore Punkte 1 : 2 : 3 : 4 : 5 : 6 : 7 : 8 : 9 : 10 : 11 : 12 : 13 : 14 : 15 : 16 : 17 : 18 :

Tabelle Platz: Vereine Tore Punkte 1 : 2 : 3 : 4 : 5 : 6 : 7 : 8 : 9 : 10 : 11 : 12 : 13 : 14 : 15 : 16 : 17 : 18 : 1. Spieltag Vereine Ergebnis Vereine Bayern München 0 Werder Bremen Eintr. Frankfurt 0 FC Schalke 04 TSG Hoffenheim 2 RB Leipzig FC Augsburg 0 : 2 VFL Wolfsburg Hamburger SV 1 FC Ingolstadt 04 1. FC Köln

Mehr

Die Perron Frobenius Tabelle der Deutschen Fußballbundesliga

Die Perron Frobenius Tabelle der Deutschen Fußballbundesliga Die Perron Frobenius Tabelle der Deutschen Fußballbundesliga GÜNTER CZICHOWSKI (UNIV. GREIFSWALD), DIRK FRETTLÖH (UNIV. BIELEFELD) In der Fußballbundesliga gibt es für jeden Sieg drei Punkte, für jedes

Mehr

SPONSORING BRINGT s Gemeinsam mehr erreichen

SPONSORING BRINGT s Gemeinsam mehr erreichen SPONSORING BRINGT s Gemeinsam mehr erreichen SV Türnitz Sponsormappe 2015/2016 SPORTVEREIN TÜRNITZ Der Verein Präambel Die vorliegende Promotionsmappe dient als Grundlage für Denkanstöße über Kommunikationsmöglichkeiten

Mehr

Das Team der 1. Herren

Das Team der 1. Herren Das Team der 1. Herren Name Position Thorsten Detjen Stefan Stielert Henning Scholz Jens Westphal Klaus Meinke Michael Krupski Till Oliver Rudolphi Ben Murray Maris Versakovs Patrick Ranzenberger Markus

Mehr

2. BUNDESLIGA SAISON 2015/2016 SPIELPLAN

2. BUNDESLIGA SAISON 2015/2016 SPIELPLAN 24.07.2015 20.30 1 9 MSV Duisburg 1. FC Kaiserslautern 25.07.2015 13.00 1 5 SpVgg Greuther Fürth Karlsruher SC 25.07.2015 15.30 1 6 FC St. Pauli DSC Arminia Bielefeld 25.07.2015 15.30 1 8 FSV Frankfurt

Mehr

Schule und was dann? Die Hans-Sachs-Gymnasium Reihe zu. Schule, Ausbildung, Studium und Beruf

Schule und was dann? Die Hans-Sachs-Gymnasium Reihe zu. Schule, Ausbildung, Studium und Beruf Schule und was dann? Die Hans-Sachs-Gymnasium Reihe zu Schule, Ausbildung, Studium und Beruf Schule und was dann? Die Hans-Sachs-Gymnasium Reihe zu Schule, Ausbildung, Studium und Beruf Mit der Reihe zum

Mehr

HFV-Vizepräsident Reinhard Kuhne und Sparda-Bank Pressesprecher Dieter Miloschik moderierten die Ehrung

HFV-Vizepräsident Reinhard Kuhne und Sparda-Bank Pressesprecher Dieter Miloschik moderierten die Ehrung HFV-Vizepräsident Reinhard Kuhne und Sparda-Bank Pressesprecher Dieter Miloschik moderierten die Ehrung "Schattenspiele": Dr. Heinz Wings (lks., Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank) und Dirk Fischer

Mehr

Regelwerk der Tippgemeinschaft Tg. Abseitsfalle

Regelwerk der Tippgemeinschaft Tg. Abseitsfalle Regelwerk der Tippgemeinschaft Tg. Abseitsfalle Potsdam und Bernau, den 1. Oktober 2006 (Letzte Änderung am 01.08.2013) Verfasst von: Vorstand der Tippgemeinschaft Tg. Abseitsfalle Präambel Sport bringt

Mehr

ANZAG GIRLS CUP in Leverkusen: Über 400 Nachwuchskickerinnen auf Torjagd

ANZAG GIRLS CUP in Leverkusen: Über 400 Nachwuchskickerinnen auf Torjagd P R E S S E I N F O R M A T I O N ANZAG GIRLS CUP in Leverkusen: Über 400 Nachwuchskickerinnen auf Torjagd 40 Mädchen-Fußballmannschaften lieferten sich spannende Wettkämpfe / Apotheker übernahmen Gesundheitspatenschaften

Mehr

Die weiteren Spiele vor der Winterpause

Die weiteren Spiele vor der Winterpause Die weiteren Spiele vor der Winterpause Datum Uhrzeit Heim Gast 20.08.2011 15:00 FC Wiggensbach 2 TV Weitnau 20.08.2011 13:45 TSV Blaichach 2 TV Weitnau 2 23.08.2011 18:30 TV Weitnau 2 SV Kleinwalsertal

Mehr

Tom Wahlig Stiftung 2009/2010. Was haben wir erreicht? Was haben wir vor?

Tom Wahlig Stiftung 2009/2010. Was haben wir erreicht? Was haben wir vor? Tom Wahlig Stiftung 2009/2010 Was haben wir erreicht? Was haben wir vor? Themen meines Vortrags Was haben wir im vergangenen Jahr erreicht? Wo waren/sind unsere Arbeitsschwerpunkte? Welche Pläne haben

Mehr

2. BUNDESLIGA SAISON 2015/2016 SPIELPLAN

2. BUNDESLIGA SAISON 2015/2016 SPIELPLAN 24. Jul 2015 - Fr 20.30 1 9 MSV Duisburg 1. FC Kaiserslautern 25.-27.07.2015 1 1 Sport-Club Freiburg 1. FC Nürnberg 25.-27.07.2015 1 2 SC Paderborn 07 VfL Bochum 1848 25.-27.07.2015 1 3 Eintracht Braunschweig

Mehr

SKV Mörfelden Internat. PMG/Aspero U12-Junioren Fußball Cup

SKV Mörfelden Internat. PMG/Aspero U12-Junioren Fußball Cup Spielzeit 1 x 2300 Minuten Pause 0300 Minuten Anz. der Spielfelder # SÜWAGGruppe A HörnerImmobilienGruppe B FC St. Pauli Hannover 96 RW Walldorf SKV Mörfelden II Tennis Borussia Berlin Grasshopper Club

Mehr

Aspekte des Qualitätsmanagements in der Nachwuchsförderung

Aspekte des Qualitätsmanagements in der Nachwuchsförderung Aspekte des Qualitätsmanagements in der Nachwuchsförderung Gliederung 1. Aufgabe des Nachwuchsleistungssports 2. Empfehlungen vom Verband (DFB und DFL) zum Aufbau eines NLZ Anforderungen vom Verband (DFL/DFB)

Mehr

Püttner GmbH & Co KG SPORTPLATZKURIER SAISON 2011/2012. Kreisklasse / A-Klasse. 15.00 Uhr 29.04.2012. 40 Jahre Omnibus Püttner 1971-2011

Püttner GmbH & Co KG SPORTPLATZKURIER SAISON 2011/2012. Kreisklasse / A-Klasse. 15.00 Uhr 29.04.2012. 40 Jahre Omnibus Püttner 1971-2011 Püttner GmbH & Co KG 40 Jahre Omnibus Püttner 1971-2011 Omnibusse in allen Größen Taxi - Mietwagen Service mit Herz SPORTPLATZKURIER SAISON 2011/2012 29042012 Kreisklasse / A-Klasse 1500 Uhr SV Heinersreuth

Mehr