Weihnachtsspiel von Magdalena Stockhammer

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Weihnachtsspiel von Magdalena Stockhammer"

Transkript

1 Weihnachtsspiel von Magdalena Stockhammer 0

2 Das vorliegende Theaterstück wurde für die Weihnachtsfeier 2016 der Pfadfindergruppe Braunau am Inn verfasst. Das Stück beinhaltet ca. 10 Rollen und eignet sich besonders für das Einstudieren mit Kindern im Alter von 10 bis 14 Jahren. Die Geschichte handelt von einer Familie, die ihre Wünsche für Weihnachten diskutiert. Dabei merken die Kinder, dass sich ihre Mutter eigentlich nur Weiße Weihnachten wünscht. Gemeinsam lernen sie, was das bedeutet und wieso es heutzutage nur mehr selten bei uns vorkommt. Die Eltern erklären ihnen dabei, wie Weihnachten früher bei uns oder auch heute auf der anderen Seite der Welt abläuft. Am Ende überlegen sich die Kinder, wie sie ihrer Mutter den Wunsch erfüllen können. Ich habe gemerkt, dass jedes Jahr viele weihnachtliche Theaterstücke mit Kindern einstudiert werden, oft aber nur die klassische Herbergssuche zur Auswahl steht. Mit diesem Stück biete ich eine moderne Alternative, die sowohl eine nette Geschichte erzählt, als auch wichtige Werte vermitteln soll. Ich stelle Ihnen das Theaterstück zur Verfügung und freue mich, wenn es Ihnen gefällt und Sie es mit ihren Kindern und Jugendlichen aufführen. Das Copyright dieses Stückes liegt alleine bei mir und ich bitte Sie dies zu akzeptieren. Ich stelle Ihnen das Weihnachtsspiel unentgeltlich für private Umsetzungen im Rahmen von Kinder- und Jugendorganisationen zur Verfügung. Ich freue mich, wenn Sie mir Bescheid geben, wann und wo Sie das Stück aufführen und mir evtl. Fotos oder ein Fazit der Aufführung zukommen lassen. Magdalena Stockhammer, Braunau am Inn Copyright by Magdalena Stockhammer 1

3 Rollen: 3 Kinder + Mutter + Vater (viel Text), 5 Kinder (jeweils eine Zeile), weitere Kinder ohne Text für Strandszene Bühnenbild und Requisiten: Wohnzimmer (Tisch, Sessel), Winter-Landschaft (Schneestecken, Wattebälle, Schlitten, Schneeburg?, evtl. Wintergewand der 60er Jahre), Australische Strandlandschaft (Sand andeuten, Schwimmgewand und Schwimmutensilien, Christbaum, Weihnachtsmannmütze), Scherenschnitte und Schneebälle etc. als Deko für Wohnzimmer Szene 1: Wohnzimmer: Mutter, Vater, drei Kinder, sie hören (oder singen selbst) Weihnachtslieder wie Oh Tannenbaum oder Leise rieselt der Schnee. Kinder schreiben nebenbei Briefe ans Christkind. Kind 1: Liebes Christkind Kind 2 (unterbricht Kind 1): Du musst nicht laut vorlesen, was du schreibst. Kind 3: Was wünscht ihre euch heuer zu Weihnachten? Kind 1: Ich wünsch mir ein ferngesteuertes Auto. Kind 2: Ich wünsch mir einen neuen Volleyball. Kind 1 (zu Kind 3): Und was wünscht du dir? Kind 3: Ich wünsch mir Kinogutscheine. Mutter: Dann müsst ihr das Christkind aber ganz nett bitten. Kind 2: Was wünscht ihr euch denn zu Weihnachten? Vater: Ach, wir haben doch alles, was wir brauchen. Und Frieden oder Gerechtigkeit kann das Christkind der Welt leider nicht geben. Mutter (sentimental): Nein, das können nur die Menschen selbst. Aber weißt du, was ich mir wünschen würde? Endlich wieder mal weiße Weihnachten. Heute singen wir nur noch in den Liedern von leise rieselt der Schnee oder auch im Winter wenn es schneit. Wieder mal weiße Weihnachten. So wie früher, als ich klein war: mit über einem Meter Schnee, kalter Luft, Schlittenfahren, Schneeballschlachten, Schneeburgen, Während Mutter erzählt schwenkt das Licht auf die zweite Hälfte der Bühne. Szene 2: 1960er Jahre, 5 (oder mehr) Kinder (Gewand wenn möglich an Zeit angepasst) spielen im Schnee, Schneestecken (mit weißem Tuch wird hoher Schnee angedeutet), Schlitten, Schneebälle aus zerknülltem Papier, evtl. angedeutete Schneeburg. Kind ohne Text kann so tun als würde es Schlittenfahren. Restliche Kinder machen eine Schneeballschlacht. Kind 4: Wir brauchen einen ordentlichen Vorrat an Schneebällen. Kind 5: Seid ihre bereit? Können wir anfangen? 2

4 Kind 6: Ja, fangen wir an. Kind 7: Achtung, fertig, los! Kind 8 (zu anderem Kind): Geh in Deckung! Kurz wird den Kindern beim Spielen im Schnee zugeschaut, dann wieder zurück ins Wohnzimmer der Familie. Szene 3: Wohnzimmer der Familie Vater: Ja, das waren noch Zeiten. Mutter: Das liegt an dem blöden Klimawandel. Dadurch, dass sich die Erde erwärmt, haben wir immer weniger Schnee und auch die Stürme und andere Naturkatastrophen werden immer mehr. Kind 3: Aber was kann man denn gegen den Klimawandel tun? Mutter: Auf die Natur achten, wenig Abgase erzeugen, also so wenig wie möglich mit dem Auto fahren, lieber mit dem Zug oder dem Rad. Kind 1: Vielleicht können wir den Menschen das erklären und dann bekommst du nächstes Jahr vielleicht wieder weiße Weihnachten. Mutter: Das ist nett von dir. Aber die Menschen wissen, was zu tun wäre, sie tun es nur leider nicht, weil sie zu faul sind und sich einreden, dass es sie nicht betrifft. Meine Chancen für weiße Weihnachten stehen also sehr schlecht. Vater: Aber eigentlich geht es bei Weihnachten ja nicht um den Schnee. Stell dir vor, wir würden in Australien leben, dann würden wir Weihnachten im Hochsommer am Strand feiern. In Badesachen und Taucherbrillen, mit Sonnencreme auf der Haut Während Vater erzählt schwenkt das Licht wieder auf die zweite Hälfte der Bühne. Dort ist ein Christbaum im Sand, am Strand spielen Menschen in Badesachen und Schwimmutensilien (Taucherbrille, Schwimmflügel) mit einem Ball am Strand. Irgendjemand hat Weihnachtsmannmütze auf. Kurz wird den Kindern beim Spielen am Strand zugeschaut, dann wieder zurück ins Wohnzimmer der Familie. Szene 4: 3 Kinder sind allein im Wohnzimmer, umgeben von Watte, weißem Papier und Bastelutensilien. Sie basteln Schneebälle aus Watte und Scherenschnitte in Schneeflockenform. Kind 1: Wir müssen Mama ihren Wunsch von weiße Weihnachten erfüllen. Kind 2: Aber wie? 3

5 Kind 3: Wir könnten doch nächstes Jahr über Weihnachten nach Kanada fliegen. Ich hab erst mal eine Doku im Fernsehen gesehen. Da gibt s immer kalte Winter mit total viel Schnee. Kind 1: Aber ist das nicht zu teuer? Dann müsste Mama erst recht für ihr eigenes Geschenk, die teure Reise nach Kanada, zahlen. Kind 2: Außerdem widerspricht das doch dem, was wir eigentlich erreichen wollen, nämlich dass die Erderwärmung aufhört. Flugzeuge sind doch total schädlich für die Umwelt. Kind 3: Da hast du Recht. Das war wohl nicht die beste Idee. Kind 1: Wir könnten Schnee-Deko für das Wohnzimmer basteln. Weiße Weihnacht ins Wohnzimmer holen. Schneebälle aus Watte und Scherenschnitte in Schneeflockenform. Kind 2: Und die hängen wir dann im ganzen Raum auf. Kind 3: Vielleicht finden wir noch wo so weiße Styroporflocken. Kind 1: Das ist eine tolle Idee. Da wird sie sich sicher freuen. Szene 5: Weihnachtsfeier der Familie im Wohnzimmer, überall im Raum liegt Schnee und es hängen Scherenschnitte und Schneebälle von der Decke. Kinder führen Mutter mit verbundenen Augen in den Raum. Kind 1: Okay, jetzt kannst du die Augen aufmachen. Kind 2: Das ist unser Geschenk für dich. Kind 3: Auch wenn draußen kein Schnee liegt. Hier drinnen haben wir weiße Weihnachten, genau wie früher. Mutter (ist gerührt): Wow, ich weiß nicht, was ich sagen soll. Vater: Da habt ihr euch wirklich viel Mühe gemacht. Mutter: Danke, das ist das beste Geschenk, das ihr mir machen konntet. Kind 1: Und zusätzlich werden wir unsere Freunde noch über den Klimawandel informieren. Kind 2: Sodass wir irgendwann vielleicht wieder richtige weiße Weihnachten haben. Kind 3: Und jetzt: Frohe Weihnachten! Alle kommen auf die Bühne und stimmen Weihnachtslied vom Anfang an. Schauspieler verbeugen sich. 4

Weihnachtsspiel von Magdalena Stockhammer

Weihnachtsspiel von Magdalena Stockhammer Weihnachtsspiel von Magdalena Stockhammer Das vorliegende Theaterstück wurde für eine Weihnachtsfeier der Pfadfindergruppe Braunau am Inn verfasst. Das Stück beinhaltet 13 bis 16 Rollen und eignet sich

Mehr

Weihnachtsspiel von Magdalena Stockhammer

Weihnachtsspiel von Magdalena Stockhammer Weihnachtsspiel von Magdalena Stockhammer Das vorliegende Theaterstück wurde für die Weihnachtsfeier 2013 der Pfadfindergruppe Braunau am Inn verfasst. Das Stück beinhaltet zehn bis dreizehn Rollen und

Mehr

Weihnachtsmann oder Christkind? Weihnachtsspiel von Magdalena Stockhammer

Weihnachtsmann oder Christkind? Weihnachtsspiel von Magdalena Stockhammer Weihnachtsmann oder Christkind? Weihnachtsspiel von Magdalena Stockhammer Das vorliegende Theaterstück wurde für die Weihnachtsfeier der Pfadfindergruppe Braunau am Inn verfasst. Das Stück beinhaltet zehn

Mehr

Weihnachtsspiel von Magdalena Stockhammer

Weihnachtsspiel von Magdalena Stockhammer Weihnachtsspiel von Magdalena Stockhammer Das vorliegende Theaterstück wurde für eine Weihnachtsfeier der Pfadfindergruppe Braunau am Inn verfasst. Das Stück beinhaltet 12 bis 17 Rollen und eignet sich

Mehr

Weihnachtsspiel von Magdalena Stockhammer

Weihnachtsspiel von Magdalena Stockhammer Weihnachtsspiel von Magdalena Stockhammer Das vorliegende Theaterstück wurde für die Weihnachtsfeier 2015 der Pfadfindergruppe Braunau am Inn verfasst. Das Stück beinhaltet ca. 12 Rollen und eignet sich

Mehr

Adventskalender. Adventskalender* im Dezember. wünsch ich mir so sehr, ich zähl die Tage, sing und sage. Weihnacht** ist nicht fern!

Adventskalender. Adventskalender* im Dezember. wünsch ich mir so sehr, ich zähl die Tage, sing und sage. Weihnacht** ist nicht fern! 01.12 Adventskalender Adventskalender* im Dezember wünsch ich mir so sehr, ich zähl die Tage, sing und sage Weihnacht** ist nicht fern! *erinnert an "Türchen öffnen" ** es wird die Form eines Tannenbaumes

Mehr

Adventskalender. Adventskalender* im Dezember wünsch ich mir so sehr, ich zähl die Tage, sing und sage Weihnacht** ist nicht fern! 02.

Adventskalender. Adventskalender* im Dezember wünsch ich mir so sehr, ich zähl die Tage, sing und sage Weihnacht** ist nicht fern! 02. 01.12 Adventskalender Adventskalender* im Dezember wünsch ich mir so sehr, ich zähl die Tage, sing und sage Weihnacht** ist nicht fern! *erinnert an "Türchen öffnen" ** es wird die Form eines Tannenbaumes

Mehr

Weihnachten auf dem Bauernhof. Von Sven Lange

Weihnachten auf dem Bauernhof. Von Sven Lange Weihnachten auf dem Bauernhof Von Sven Lange Einführung Zwei Mädchen im Alter von 12 Jahren, Nicole, und 10 Jahren, Kristin, haben einen ganz großen Wunsch für das diesjährige Weihnachtsfest. Sie möchten

Mehr

Wie sieht das Christkind aus?

Wie sieht das Christkind aus? 123 Wie sieht das Christkind aus? Gerlinde Bäck-Moder 8223 Stubenberg am See 191 Austria Tel.: (+43) 3176 / 8700 verlag@unda.at www.unda.at Inhalt Susi und Paul, die beiden Kinder der Familie Fröhlich

Mehr

Bruder. Ferien. Eltern. Woche. Welt. Schule. Kind. Buch. Haus

Bruder. Ferien. Eltern. Woche. Welt. Schule. Kind. Buch. Haus Bruder Bruder Bruder Bruder Ferien Ferien Ferien Ferien Eltern Eltern Eltern Eltern Schwester Schwester Schwester Schwester Woche Woche Woche Woche Welt Welt Welt Welt Schule Schule Schule Schule Kind

Mehr

Weihnachtsfest im Winterwald

Weihnachtsfest im Winterwald 076 Weihnachtsfest im Winterwald Martina Rumler 8223 Stubenberg am See 191 Austria Tel.: (+43) 3176 / 8700 verlag@unda.at www.unda.at Inhalt Weil morgen der Weihnachtstag ist, kann ein Mädchen vor Aufregung

Mehr

Weihnachts-Show für Petrus

Weihnachts-Show für Petrus 148 Weihnachts-Show für Petrus Günther Pfeifer 8223 Stubenberg am See 191 Austria Tel.: (+43) 3176 / 8700 verlag@unda.at www.unda.at Personen: Sprecher, Engel, Petrus Bühnenbild: Im Himmel 1. Szene Im

Mehr

Caillou Magische Weihnachtszeit

Caillou Magische Weihnachtszeit Caillou Magische Weihnachtszeit Der Erzähler: Caillou sah sich unheimlich gern die leuchtenden Weihnachtsdekorationen in der Nachtbarschaft an und er war sehr aufgeregt, weil sie heute den Weihnachtsmann

Mehr

Ja, aber du kriegst das sofort zurück, wenn ich meinen Lohn kriege.

Ja, aber du kriegst das sofort zurück, wenn ich meinen Lohn kriege. 11 Freizeit 25 Euro, 140 Euro, 210 Euro Nee! sitzt am Tisch in der Küche und schaut sich noch einmal einige Rechnungen an, die vor Ende September bezahlt werden müssen. Im Wohnzimmer sitzt und liest ein

Mehr

Erkläre mir Weihnachten

Erkläre mir Weihnachten 128 Erkläre mir Weihnachten Gerlinde Bäck-Moder 8223 Stubenberg am See 191 Austria Tel.: (+43) 3176 / 8700 verlag@unda.at www.unda.at Inhalt Kinder stehen vor der Schule zusammen und machen sich im Gespräch

Mehr

Die faulen Sternputzerchen

Die faulen Sternputzerchen 158 Die faulen Sternputzerchen Anne Bergmann 8223 Stubenberg am See 191 Austria Tel.: (+43) 3176 / 8700 verlag@unda.at www.unda.at Inhalt Kurz vor Weihnachten sollen die Sternputzerchen alle Adventsterne

Mehr

Der kleine Weihnachtsmann und der große Wunsch

Der kleine Weihnachtsmann und der große Wunsch Der kleine Weihnachtsmann und der große Wunsch Eine Geschichte von Norbert Hesse Es war einmal ein Weihnachtsmann, der so sein wollte, wie alle Weihnachtsmänner. Doch das ging nicht, denn er war leider

Mehr

Als Mama ihre Weihnachtsstimmung verlor

Als Mama ihre Weihnachtsstimmung verlor Als Mama ihre Weihnachtsstimmung verlor Personen: Daniela, Lotta, die Mutter, Frau Sommer, die Nachbarin, Christbaumverkäufer, Polizist, Frau Fischer, Menschen, Erzähler/in. 1. Szene: Im Wohnzimmer (Daniela

Mehr

Weihnachten unter Palmen

Weihnachten unter Palmen 169 Weihnachten unter Palmen Maria Staufer 8223 Stubenberg am See 191 Austria Tel.: (+43) 3176 / 8700 verlag@unda.at www.unda.at Inhalt Familie Mittermeier hat nur eines im Sinn: schnell weg vom weihnachtlichen

Mehr

SCHENK MIT VIEL MEHR LIEBE

SCHENK MIT VIEL MEHR LIEBE Weihnachtsspiel für 3.oder 4.Klasse SCHENK MIT VIEL MEHR LIEBE Erzähler: Es war einmal eine Familie namens Maier. Weihnachten stand vor der Tür. Die Kinder Anna und Martin Maier wollten ihre Eltern mit

Mehr

Luisas Suche nach dem Christkind (von Silke Schnell) Das Stück kann den Erfordernissen der eigenen Gruppe angepasst werden.

Luisas Suche nach dem Christkind (von Silke Schnell) Das Stück kann den Erfordernissen der eigenen Gruppe angepasst werden. WEIHNACHTSANSPIEL Luisas Suche nach dem Christkind (von Silke Schnell) Das Stück kann den Erfordernissen der eigenen Gruppe angepasst werden. Personen: mind. 12 Rolle Spieler Rolle Spieler Vater Marktbesucher

Mehr

Winterelfchen. Kalter Schnee vom Himmel fällt die Landschaft ist kahl und weiss. Eiszapfen hängen an den Dächern sie sind kalt und werden kälter

Winterelfchen. Kalter Schnee vom Himmel fällt die Landschaft ist kahl und weiss. Eiszapfen hängen an den Dächern sie sind kalt und werden kälter Kalter Schnee vom Himmel fällt die Landschaft ist kahl und weiss Eiszapfen hängen an den Dächern sie sind kalt und werden kälter Seen sind gefroren darum merkt man dass es Winter ist schön Anika Karathanasis

Mehr

10 Hoch soll er leben!

10 Hoch soll er leben! 10 Hoch soll er leben! Die Gäste sind gekommen. Sie sitzen am Tisch im Wohnzimmer bei Markus zu Hause. Den Tisch hat Markus schön gedeckt. Max, Markus bester Freund, hilft Markus dabei, das Essen ins Wohnzimmer

Mehr

Das Beste Weihnachtsgeschenk

Das Beste Weihnachtsgeschenk Das Beste Weihnachtsgeschenk This ebook is distributed under Creative Common License 3.0 http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/ You are free to copy, distribute and transmit this work under

Mehr

Familienblatt 2 WIR FEIERN ADVENT WIR FREUEN UNS AUF WEIHNACHTEN

Familienblatt 2 WIR FEIERN ADVENT WIR FREUEN UNS AUF WEIHNACHTEN Vorbereitung auf das Sakrament der Versöhnung und die Hl. Kommunion Familienblatt 2 WIR FEIERN ADVENT WIR FREUEN UNS AUF WEIHNACHTEN Liebe Eltern, in einem Menschenkind kommt Gott uns nahe. Durch ein Menschenkind

Mehr

Planet. Arbeitsblatt 1: Arbeitsblatt 1: Vor dem Sehen mit Hilfe des Wortigels das Vokabular zum Thema Wohnen wiederholen.

Planet. Arbeitsblatt 1: Arbeitsblatt 1: Vor dem Sehen mit Hilfe des Wortigels das Vokabular zum Thema Wohnen wiederholen. Planet Wohnen Arbeitsblätter und Kopiervorlagen Unterrichtsvorschlag Arbeitsblatt 1: Arbeitsblatt 1: Vor dem Sehen mit Hilfe des Wortigels das Vokabular zum Thema Wohnen wiederholen. Dann den Anfang des

Mehr

Jakob und Wilhelm Grimm. Frau Holle. Für die Bühne bearbeitet von Peter Dehler. henschel SCHAUSPIEL Theaterverlag Berlin GmbH 1

Jakob und Wilhelm Grimm. Frau Holle. Für die Bühne bearbeitet von Peter Dehler. henschel SCHAUSPIEL Theaterverlag Berlin GmbH 1 Jakob und Wilhelm Grimm Für die Bühne bearbeitet von Peter Dehler henschel SCHAUSPIEL Theaterverlag Berlin GmbH 1 henschel SCHAUSPIEL Theaterverlag Berlin GmbH 2010 Als unverkäufliches Manuskript vervielfältigt.

Mehr

1. Samuel 1. Hanna erbittet von Gott ein Kind und wird erhört

1. Samuel 1. Hanna erbittet von Gott ein Kind und wird erhört 1. Samuel 1 Hanna erbittet von Gott ein Kind und wird erhört Ein Anspiel: Personen: Elkana Hanna: Peninna Söhne Peninnas Tochter Peninnas Eli Zuschauer 1 Zuschauer 2 4 Szenen + Kommentare der beiden Zuschauer

Mehr

Kasper und die Legende vom Nikolaus

Kasper und die Legende vom Nikolaus Kasper und die Legende vom Nikolaus Figuren: 1.Akt: Kasper, Seppel, Gretel, Großmutter. 2.Akt: Nikolaus, Vater, Tochter1, Tochter2,Tochter3 und Erzähler. 3.Akt: Kasper, Seppel, Gretel und Großmutter. Material:

Mehr

Das vergnügte Komma. Rudolf Gigler Stubenberg am See 191 Austria.

Das vergnügte Komma. Rudolf Gigler Stubenberg am See 191 Austria. 100 Das vergnügte Komma Rudolf Gigler 8223 Stubenberg am See 191 Austria verlag@unda.at www.unda.at 100 Das vergnügte Komma Rudolf Gigler AUFFÜHRUNGSRECHT (für Schulen und Laienspielgruppen) Mit dem Kauf

Mehr

Charlotte Habersack VORSCHAU. Deutsch als Fremdsprache Niveaustufe A2. Lektüren für Jugendliche Herausgegeben von Franz Specht

Charlotte Habersack VORSCHAU. Deutsch als Fremdsprache Niveaustufe A2. Lektüren für Jugendliche Herausgegeben von Franz Specht Charlotte Habersack Deutsch als Fremdsprache Niveaustufe A2 Lektüren für Jugendliche Herausgegeben von Franz Specht Mit Aufgaben von Barbara Duckstein und Illustrationen von Maya Franke Hueber Verlag 20

Mehr

Offener Freizeittreff! Vorbereitungen zum Rosenmontagsumzug. Ihr dürft alle dabei helfen!!!

Offener Freizeittreff! Vorbereitungen zum Rosenmontagsumzug. Ihr dürft alle dabei helfen!!! In einem kleinen Apfel, da sieht es lustig aus. Unter dem Thema Apfel steht auch dieser Vormittag. Was gibt es denn besseres, als zwei leckere Köstlichkeiten zu vereinen? Die Mitarbeiter der Kinder und

Mehr

DIE INTERNETPLATTFORM FÜR DARSTELLENDES SPIEL AN DER ARCHE UM ACHT

DIE INTERNETPLATTFORM FÜR DARSTELLENDES SPIEL AN DER ARCHE UM ACHT DIE INTERNETPLATTFORM FÜR DARSTELLENDES SPIEL ULRICH HUB AN DER ARCHE UM ACHT Verlag der Autoren Frankfurt am Main, 2006 Alle Rechte vorbehalten, insbesondere das der Aufführung durch Berufs- und Laienbühnen,

Mehr

24 weihnachtliche Geschichten mit dem Engel Patschelchen

24 weihnachtliche Geschichten mit dem Engel Patschelchen 24 weihnachtliche Geschichten mit dem Engel Patschelchen 1. Dezember Hallo, grüß dich! Hallo, grüß dich! Ich hoffe, es geht dir gut. Ich weiß natürlich, dass jetzt, mit dem Advent, für dich die Zeit beginnt,

Mehr

Im Urwald regnet es sehr fest. Das Nashorn Lea ist in ihrer Höhle und schaut traurig heraus. Sie schaut so traurig, weil sie morgen Geburtstag hat.

Im Urwald regnet es sehr fest. Das Nashorn Lea ist in ihrer Höhle und schaut traurig heraus. Sie schaut so traurig, weil sie morgen Geburtstag hat. von N. B. Im Urwald regnet es sehr fest. Das Nashorn Lea ist in ihrer Höhle und schaut traurig heraus. Sie schaut so traurig, weil sie morgen Geburtstag hat. Sie hat Angst, dass es an ihrem Geburtstag

Mehr

Weihnachtsmarkt in Hildesheim

Weihnachtsmarkt in Hildesheim Weihnachtsmarkt in Hildesheim PROGRAMNR 51536/ra1 Programmanus M. Haase: Hallo! Es ist Winter in Deutschland und es ist auch ziemlich kalt. Ich stehe auf dem, nicht weit von Hannover. Hier gibt es Wollsocken,

Mehr

Jojo sucht das Glück - 2

Jojo sucht das Glück - 2 Manuskript Jojo kann es Alex nicht recht machen, er hat immer etwas an ihren Ideen auszusetzen. Zwischen Reza und Lotta läuft es dagegen immer besser. Lottas Freund Joe lernen die WG-Bewohner aber immer

Mehr

Kasperli als Rotkäppchen

Kasperli als Rotkäppchen Ein Kasperlistück in fünf Szenen Nach einem Märchen der Gebrüder Grimm Johannes Giesinger Kasperli und seine Freunde wollen das Märchen vom Rotkäppchen aufführen, aber alles läuft schief. Schuld daran

Mehr

Ich mag Mama gern. Opa und ich lesen. Wir malen im. Ich lese mit Oma am. Ich male so gern rot.

Ich mag Mama gern. Opa und ich lesen. Wir malen im. Ich lese mit Oma am. Ich male so gern rot. Satzdiktate I - T D-GSI/Kl.1 Ich mag Mama gern. Opa und ich lesen. Wir malen im. Ich lese mit Oma am. Ich male so gern rot. Satzdiktate I E a D-GSI/Kl.1 Ich mag Mama gern. Opa und ich lesen. Wir malen

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Es war einmal Weihnachten

Es war einmal Weihnachten theaterboerse.de DER THEATERVERLAG FÜR SCHULTHEATER, LAIENTHEATER UND AUTOREN Alyha Winterstorm Alle Rechte zur Vervielfältigung, anderweitige Nutzung und die Aufführungsrechte liegen bei der: theaterbörse

Mehr

Vorwort 9 Martinstag 10

Vorwort 9 Martinstag 10 Inhalt Vorwort 9 Martinstag 10 Geschichten von Sankt Martin 10 Die Legende vom Heiligen Martin 10 Die Legende von der Martinsgans 12 Spiellied vom Heiligen Martin 12 Spiel: Martin und der Bettler 13 Martinsspiel

Mehr

II. Prüfungsteil Hörverstehen

II. Prüfungsteil Hörverstehen Hörverstehen: Der Besuch aus Berlin (Transkript) Fabian: Endlich Pause! Marie, nachher haben wir gleich Musik, oder? Marie: Ja, genau. Fabian, du hast noch gar nichts von Athen erzählt! Und ich bin doch

Mehr

Der Wunschzettel. Ein etwas anderer Weihnachts-Sketch. Heinrich Herlyn. Irgendwie anders. THEMA Große und kleine Anlässe

Der Wunschzettel. Ein etwas anderer Weihnachts-Sketch. Heinrich Herlyn. Irgendwie anders. THEMA Große und kleine Anlässe 40 THEMA Große und kleine Anlässe Irgendwie anders Hörbeispiele 22-38 auf der CD: Heinrich Herlyn: 22 Engelschor 1 23 Engelschor 1 Playback 24 Engelschor 2 25 Engelschor 2 Playback 26 Engelschor 3 27 Engelschor

Mehr

Der Makkaronifresser

Der Makkaronifresser Jetzt arbeitet so ein Makkaronifresser bei mir an der Maschine", sagte Erwins Vater, als er aus der Fabrik nach Hause kam, zur Mutter, Stell dir das vor" Was ist ein Makkaronifresser?" fragte Erwin. Der

Mehr

Der Weihnachtsmann und die sieben Zwerge

Der Weihnachtsmann und die sieben Zwerge 120 Der Weihnachtsmann und die sieben Zwerge Rudolf Gigler 8223 Stubenberg am See 191 Austria Tel.: (+43) 3176 / 8700 verlag@unda.at www.unda.at Inhalt Der Weihnachtsmann bringt in Amerika bekanntlich

Mehr

zum Weihnachtsmarkt!

zum Weihnachtsmarkt! 1 Auf zum Weihnachtsmarkt! Der Weihnachtsmarkt ist eröffnet. Gleich heute, am ersten Tag, schauen Noel und Natalie, was es alles gibt. Natalie hat einen Übersichtsplan: Sie starten am Tannenbaum und wollen

Mehr

Unterrichtsentwurf. Zeit Stundenverlauf Sozialformen Medien

Unterrichtsentwurf. Zeit Stundenverlauf Sozialformen Medien Unterrichtsentwurf Datum: 01.12. 2005 Studentin: SzalaiGyörgyi Schule: Pannónia Általános Iskola Klasse: 6/b Fach: Deutsch als Fremdsprache Thema: Feste und Bräuche Lehrstoff: Nikolaustag (ein Lied beibringen,

Mehr

Jesus wird geboren Quellen: Mt 1-2 / Lk 2

Jesus wird geboren Quellen: Mt 1-2 / Lk 2 Jesus wird geboren Quellen: Mt 1-2 / Lk 2 Einführung: Auf dieser Welt geschieht Vieles, aber das Wichtigste ist vor langer Zeit in Bethlehem geschehen. Schau, die Lichter von Bethlehem, sagt Josef. Maria

Mehr

Siegener Lesetest. Klasse 2-4 Form A. Kürzel: Ich kann gut Name lesen. Ist deine schön Hose neu? Ich gehe Tor zur Schule.

Siegener Lesetest. Klasse 2-4 Form A. Kürzel: Ich kann gut Name lesen. Ist deine schön Hose neu? Ich gehe Tor zur Schule. Anlage 6 Siegener Lesetest Klasse 2-4 Form A Siegener Lesetest Kürzel: Beispiele Ich kann gut Name lesen. Ist deine schön Hose neu? Ich gehe Tor zur Schule. Siegener Lesetest Klasse 2-4 Form A Aufgabe

Mehr

Der Heilige Abend mit Gästen

Der Heilige Abend mit Gästen Der Heilige Abend mit Gästen Anregungen für Gastgeber und Gastgeberinnen zur Gestaltung einer Weihnachtsfeier Anregung zur Vorbereitung: Gäste einbeziehen Laden Sie Ihre Gäste rechtzeitig ein, an der Gestaltung

Mehr

Bildergeschichten-Werkstatt der 3. Klasse als Abschluss des Denk-mal Projektes

Bildergeschichten-Werkstatt der 3. Klasse als Abschluss des Denk-mal Projektes Bildergeschichten-Werkstatt der 3. Klasse als Abschluss des Denk-mal Projektes Thema 2: Denk mal was passiert, wenn.. die Volksschule Spillern nicht umgebaut sondern abgerissen werden soll. 2.1 Die schlechte

Mehr

Jahreszeiten. Ist es immer dunkel, wenn du schlafen gehst, und hell, wenn du aufstehst?

Jahreszeiten. Ist es immer dunkel, wenn du schlafen gehst, und hell, wenn du aufstehst? Jahreszeiten Welche Kleidungsstücke ziehst du zurzeit an, wenn du hinaus möchtest? Ist es immer gleich, was du anziehst, wenn du fortgehen willst? Such aus einem Katalog Bilder von Kleidungsstücken und

Mehr

Höre auf die Botschaft der Engel!

Höre auf die Botschaft der Engel! Höre auf die Botschaft der Engel! Zielgedanke: Gott will nicht, dass wir Engel anbeten, aber es geschieht, dass er durch sie zu uns spricht. Und auf diese Botschaften sollten wir hören. Ablauf: Countdown

Mehr

Lernwörter. der 1. Klasse. Lilos Lesewelt

Lernwörter. der 1. Klasse. Lilos Lesewelt Lernwörter der 1. Klasse Lilos Lesewelt alle alt Sind alle Kinder da? Der Mann ist alt. am Ich sitze am See. auch Du bekommst auch ein Glas Milch. auf Der Vogel sitzt auf dem Baum. aus Ich packe den Koffer

Mehr

jens nielsen vom himmel fallen oder von den bäumen

jens nielsen vom himmel fallen oder von den bäumen jens nielsen vom himmel fallen oder von den bäumen personen jeff weiblich weiblich männlich männlich 1 leere bühne ein paar zitronen liegen herum wir sind da so schnell ich weiss nicht ein richtiger ort

Mehr

Inhalt. Theaterstücke Gruppenaufführungen Gedichte Lieder- und Sprechgesänge Vorwort Tiermasken... 5

Inhalt. Theaterstücke Gruppenaufführungen Gedichte Lieder- und Sprechgesänge Vorwort Tiermasken... 5 Inhalt Vorwort.................................................... 4 Tiermasken................................................. 5 Theaterstücke.........................................17 Das Weihnachtswunder......................................18

Mehr

Thema: Stern. Materialliste: Effatabücher, sieben verschiedene Stabsterne, blaues Tuch, Sterne zum festkleben, gebackene Sterne für jedes Kind

Thema: Stern. Materialliste: Effatabücher, sieben verschiedene Stabsterne, blaues Tuch, Sterne zum festkleben, gebackene Sterne für jedes Kind Thema: Stern Materialliste: Effatabücher, sieben verschiedene Stabsterne, blaues Tuch, Sterne zum festkleben, gebackene Sterne für jedes Kind Ablauf: Eingangslied: Das Licht einer Kerze Eff 107 Begrüßung:

Mehr

Stille Nacht, heilige Nacht

Stille Nacht, heilige Nacht Weihnachtslieder Stille Nacht, heilige Nacht 1. Stille Nacht! Heilige Nacht! Alles schläft; einsam wacht Nur das traute hoch heilige Paar. Holder Knabe im lockigen Haar Schlaf in himmlischer Ruh, Schlaf

Mehr

Stille Nacht, heilige Nacht

Stille Nacht, heilige Nacht Stille Nacht, heilige Nacht Stille Nacht, heilige Nacht! Alles schläft, einsam wacht nur das traute hochheilige Paar, holder Knabe im lockigen Haar, schlaf in himmlischer Ruh! Schlaf in himmlischer Ruh!

Mehr

Möglich gemacht durch

Möglich gemacht durch Hogwarts one Story. von PandoraX online unter: http://www.testedich.de/quiz38/quiz/1447360290/hogwarts-one-story Möglich gemacht durch www.testedich.de Einleitung Emely bekommt überraschender Weise DEN

Mehr

Wortgottesdienst am

Wortgottesdienst am Wortgottesdienst am 23.12.2009 Was können wir dem Christkind schenken? Eröffnung: Begrüßung: Wir sagen euch an den lieben Advent 4 Strophen (Kerzen nacheinander anzünden) Priester: In wenigen Tagen ist

Mehr

DEUTSCH MIT HANS HASE

DEUTSCH MIT HANS HASE CD FÜR KINDER DEUTSCH MIT HANS HASE LIEDER UND TEXTE LIEDER UND TEXTE 1. Ich, ich, ich, du, du, du (Lied) 3:17 Ich, ich, ich, du, du, du. Ich bin Anna, wer bist du? 2. Ein Hut, ein Stock, ein Regenschirm

Mehr

Tagesperlen. Dezember. Ein Schreibanlass für jeden Tag im.

Tagesperlen. Dezember. Ein Schreibanlass für jeden Tag im. Tagesperlen Ein Schreibanlass für jeden Tag im Dezember 1. Dezember Das Wetter wird kalt und kälter. Stell dir vor, wie es wäre, das ganze Jahr an einem eisigen, kalten und schneebedeckten Ort zu wohnen.

Mehr

In den Bergen ist die Sonne besonders stark

In den Bergen ist die Sonne besonders stark D I E S O N N E M AC H T K E I N E W E I H N AC H T S F E R I E N Fred und sein Freund Tom sitzen in der Schule im Unterricht. Es ist die letzte Stunde vor den Weihnachtsferien. Aufgeregt warten beide

Mehr

Ist 1:0=1? Ein Brief - und eine Antwort 1

Ist 1:0=1? Ein Brief - und eine Antwort 1 Hartmut Spiegel Ist 1:0=1? Ein Brief - und eine Antwort 1 " Sehr geehrter Prof. Dr. Hartmut Spiegel! 28.2.1992 Ich heiße Nicole Richter und bin 11 Jahre. Ich gehe in die 5. Klasse. In der Mathematik finde

Mehr

Wieder in der Schule

Wieder in der Schule Wieder in der Schule Lies die Sätze deinem Sitznachbar vor! war im Sommer schwimmen war im Sommer wandern war im Sommer zelten Erlebnis: Erinnerungsgegenstände an den Sommer mitbringen Verbalisierung:

Mehr

Programm. Lied: Alle Jahre wieder oder Stern über Bethlehem

Programm. Lied: Alle Jahre wieder oder Stern über Bethlehem Lichtereinzug/Tanz Programm Begrüßung: JS Text: Jakob wartet auf Weihnachten Begrüßung: Herr Pfarrer Lied: Alle Jahre wieder oder Stern über Bethlehem Krippenspiel: Reise mit der Zeitmaschine Lied: Ihr

Mehr

Schule ist echt cool

Schule ist echt cool 157 Schule ist echt cool Lisa Gallauner 8223 Stubenberg am See 191 Austria Tel.: (+43) 3176 / 8700 verlag@unda.at www.unda.at Inhalt Georg hat morgen seinen ersten Schultag, auf den er sich sehr freut.

Mehr

Dieses Buch gehört. artist ahead 1

Dieses Buch gehört. artist ahead 1 Dieses Buch gehört artist ahead 1 Impressum 4. Auflage 2016 ISBN 978 3 86642 074 8 2013 Valenthin Engel und artist ahead Musikverlag Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil des Werkes darf in irgendeiner Form

Mehr

Prima Klima in der Offenen Ganztagsschule. Lernbaustein "Das Klimasystem" Arbeitsblatt 1

Prima Klima in der Offenen Ganztagsschule. Lernbaustein Das Klimasystem Arbeitsblatt 1 Arbeitsblatt 1 Das sind Anna und Pablo. Schreibe ihren Namen unter die Abbildungen 2008-2010: gefördert durch das Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft Seite 1 von 12 Anna und Pablo leben

Mehr

begabt?! Predigt zur Konfirmation 2011 (Burkhard von Dörnberg)

begabt?! Predigt zur Konfirmation 2011 (Burkhard von Dörnberg) begabt?! Predigt zur Konfirmation 2011 (Burkhard von Dörnberg) Pfarrer sitzt am Tisch. Liest ein Buch das Guinness-Buch-der-Rekorde. Daneben liegt die Bibel. Pfr. (sitzt auf einem gemütlichen Sessel, liest):

Mehr

Liederheft zum Bürgersingen am Sonntag, 18. Dezember 2016

Liederheft zum Bürgersingen am Sonntag, 18. Dezember 2016 Liederheft zum Bürgersingen am Sonntag, 18. Dezember 2016 Titel Seite Alle Jahre wieder 3 Leise rieselt der Schnee 4 Kling, Glöckchen, klingelingeling, kling, Glöckchen, kling 5 O Tannenbaum 6 Süßer die

Mehr

Ein Engel auf der Suche nach Weihnachten

Ein Engel auf der Suche nach Weihnachten Info-Box Bestell-Nummer: 3037 Bühnenbilder: 10 Spielzeit: 35 Min. Rollen: 11-21 Variable Besetzung Rollensatz: 11 Hefte Preis Rollensatz: 85,00 Aufführungsgebühr pro Aufführung: 10% der Einnahmen mindestens

Mehr

Rechtschreibübung Grundschule 1-2. Klasse

Rechtschreibübung Grundschule 1-2. Klasse ich schnell laufen (möchten) du arbeiten (möchten) wir baden (möchten) du ein Haus bauen (mögen) ich den Tisch bewegen (möchten) wir ein Eis bezahlen (mögen) du deine Eltern bitten (möchten) ich sitzen

Mehr

Jojo sucht das Glück - 2

Jojo sucht das Glück - 2 Manuskript Der neue Mitbewohner ist noch nicht lange da und schon gibt es Stress zwischen den Jungs. Bei der schlechten Stimmung kann sich keiner so richtig mit Jojo darüber freuen, dass sie ein Problem

Mehr

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Einstufungstest Teil 1 (Schritte 1 und 2) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 1 Guten Tag, ich bin Andreas Meier. Und wie Sie? Davide Mondini. a) heißt

Mehr

DIE INTERNETPLATTFORM FÜR DARSTELLENDES SPIEL HELEEN VERBURG ASCHENPUTTEL. Aus dem Niederländischen von Susanne George

DIE INTERNETPLATTFORM FÜR DARSTELLENDES SPIEL HELEEN VERBURG ASCHENPUTTEL. Aus dem Niederländischen von Susanne George - DIE INTERNETPLATTFORM FÜR DARSTELLENDES SPIEL HELEEN VERBURG ASCHENPUTTEL Aus dem Niederländischen von Susanne George Originaltitel: Assepoes Verlag der Autoren Frankfurt am Main, 1999 Alle Rechte vorbehalten,

Mehr

MOTIVE A1 Einstufungstest. Teil 1. Ordnen Sie das fehlende Wort / die fehlenden Wörter zu. Es gibt nur eine richtige Lösung. MOTIVE A1 Einstufungstest

MOTIVE A1 Einstufungstest. Teil 1. Ordnen Sie das fehlende Wort / die fehlenden Wörter zu. Es gibt nur eine richtige Lösung. MOTIVE A1 Einstufungstest MOTIVE A1 Einstufungstest Teil 1 Ordnen Sie das fehlende Wort / die fehlenden Wörter zu. Es gibt nur eine richtige Lösung. Beispiel: 0 _c_ heißen Sie? Ich Otto Müller. a Was / heiße b Wie / heißen c Wie

Mehr

(Ideen: Familienkreis Schollene, Ausarbeitung: Kerstin Kutsche, Schollene)

(Ideen: Familienkreis Schollene, Ausarbeitung: Kerstin Kutsche, Schollene) Krippenspiel 2014 Hasen Ingo und Hans suchen Holz im Wald (Ideen: Familienkreis Schollene, Ausarbeitung: Kerstin Kutsche, Schollene) Ingo: Hallo Hans Hase! Hans: Hallo Igel Ingo. Was machst du denn hier?

Mehr

Weihnachtsspiel am in der Kapelle in Wiepenkathen

Weihnachtsspiel am in der Kapelle in Wiepenkathen Weihnachtsspiel am 24.12.2003 in der Kapelle in Wiepenkathen Ansage Szene 1: Zu Hause Mutter packt Weihnachtsgeschenke ein, Jana schmückt den Baum, Luisa steht rum. Könntest du bitte mal die Pakete unter

Mehr

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.bourani.de Andreas

Mehr

Der Räuber auf dem Mars

Der Räuber auf dem Mars Der auf dem Mars Das folgende Theaterstück ist auch für Tisch-, Marionetten- oder Kaspertheater umsetzbar. 2000 Hilke Geibig + Karin Kinder Darsteller/Figuren: grünes Marsschwein Kulissen: Mars-Landschaft

Mehr

Deutsche Weihnachtslieder

Deutsche Weihnachtslieder Deutsche Weihnachtslieder Textauswahl Wir wünschen viel Spass beim Singen und Musizieren im Advent und an allen Weihnachtstagen Auflage 2013-01 Deutsche Weihnachtslieder Inhalt 1. alle Jahre wieder 2.

Mehr

Ein Weihnachtsmärchen

Ein Weihnachtsmärchen Ein Weihnachtsmärchen oder 30 Tage bis zum Nervenzusammenbruch Protokoll einer weißen Weihnacht 8. Dezember Es hat angefangen zu schneien. Der erste Schnee in diesem Jahr. Meine Frau und ich haben unsere

Mehr

Das Stationspiel Weihnachtsabenteuer

Das Stationspiel Weihnachtsabenteuer Das Stationspiel Weihnachtsabenteuer Цель: развитие навыков речевой и языковой компетенции; повторение пройденного учебного материала в неформальной обстановке при помощи игр и конкурсов. Ход мероприятия:

Mehr

Winter-ABC. der Klasse 4b verfasst im Januar 2016

Winter-ABC. der Klasse 4b verfasst im Januar 2016 Winter-ABC der Klasse 4b verfasst im Januar 2016 A steht für die Angst, die man abends im Dunklen haben kann. den Advent, die Wartezeit bis Weihnachten. den Adventskalender, bei dem wir jeden Tag ein Türchen

Mehr

Jakob und Esau (Erzählung mit Chor) Für die Kleinen im Kindergottesdienst

Jakob und Esau (Erzählung mit Chor) Für die Kleinen im Kindergottesdienst Jakob und Esau (Erzählung mit Chor) Für die Kleinen im Kindergottesdienst Die Kinder werden in zwei Gruppen um je eine Erzählerin gesetzt. Den Kindern wird zuvor erklärt, dass sie alles wiederholen müssen,

Mehr

Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag

Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag 7. Dezember 2015 Hallo, ich bin Kubi! Die kunterbunte Kinderzeitung Ausgabe 2015/319 wöchentlich für Kinder ab 6 Jahren Bild: ParaboStudio -

Mehr

Der Streit der vier Elemente

Der Streit der vier Elemente 183 Der Streit der vier Elemente Monika Cielinski 8223 Stubenberg am See 191 Austria Tel.: (+43) 3176 / 8700 verlag@unda.at www.unda.at Inhalt Die vier Elemente streiten untereinander, wer mehr Energie

Mehr

Über den Winter. Lies den Text aufmerksam. Was fällt dir ein, wenn du an den Winter denkst? Schreibe eine kleine Wintergeschichte.

Über den Winter. Lies den Text aufmerksam. Was fällt dir ein, wenn du an den Winter denkst? Schreibe eine kleine Wintergeschichte. Über den Winter 1 Der Dezember, der Januar und der Februar sind in Deutschland die kältesten Monate. Es ist die Zeit der Ruhe. Auch die Natur ruht sich aus. Es ist kalt und die Tiere halten Winterschlaf

Mehr

Der Wunschzettel - Eine Weihnachtsrevue für Kinder

Der Wunschzettel - Eine Weihnachtsrevue für Kinder Der Wunschzettel - Eine Weihnachtsrevue für Kinder Es spielen mit: evtl. eine Songgruppe l eine Rapgruppe l ein Erzähler l Maren Melchior, ein neunjähriges (?) Mädchen l ihre Mutter l ein dicker Kaufhauskönig

Mehr

Frieder Harz. Religiöse Erziehung und Bildung. Erzà hlung zu Jesus und die Kaisersteuer (Mk 12)

Frieder Harz. Religiöse Erziehung und Bildung. Erzà hlung zu Jesus und die Kaisersteuer (Mk 12) Frieder Harz Religiöse Erziehung und Bildung Erzà hlung zu Jesus und die Kaisersteuer (Mk 12) Erzählung zu: Jesus und die Kaisersteuer (Markus 12,13ff.) Ziele sich von der Frage an Jesus nach der Berechtigung

Mehr

Manuel Schöbel STERNTALER. Ein Großstadtmärchen. nach den Brüdern Grimm

Manuel Schöbel STERNTALER. Ein Großstadtmärchen. nach den Brüdern Grimm Manuel Schöbel STERNTALER Ein Großstadtmärchen nach den Brüdern Grimm 1 henschel SCHAUSPIEL Theaterverlag Berlin GmbH 2000 Als unverkäufliches Manuskript vervielfältigt. Alle Rechte am Text, auch einzelner

Mehr

A: Na, heute beginnen doch endlich die Sommerferien, da will ich mit meinem Koffer fröhlich in die Ferien ziehen.

A: Na, heute beginnen doch endlich die Sommerferien, da will ich mit meinem Koffer fröhlich in die Ferien ziehen. Ferienkoffer Kleines Kreuz Schwimmflossen oder Badetuch Steine (beschriftet) Bibel Etwas aus Spielekiste Kissen Kinderbibel Turnschuhe Kleiner Rucksack Freundebuch Schulbuch Großes Kreuz Bild von Familie

Mehr

Kinderliederkrippenspiel

Kinderliederkrippenspiel Rolf Krenzer Kinderliederkrippenspiel *** Das Wunder ist im Stall geschehen Hier finden Sie zwei zeitgemäße Weihnachtsspiele für Kinder des 1. und 2. Spielalters, die gut auf deren Spielbedürfnisse und

Mehr

Umwelt-Schutz der stiftung sankt franziskus heiligenbronn

Umwelt-Schutz der stiftung sankt franziskus heiligenbronn Umwelt-Schutz der stiftung sankt franziskus heiligenbronn Unsere Umwelt soll sauber bleiben. Dabei wollen wir alle von der stiftung sankt franziskus mithelfen. Die Kirche und das Kloster haben die stiftung

Mehr

Was stimmt? C2-09 Was stimmt? - Anleitung

Was stimmt? C2-09 Was stimmt? - Anleitung C2-09 Was stimmt? - Anleitung Was stimmt? Übungsbereich: Sinnerfassung Satz Übungsbereich: Mitte 2., 3. und 4. Schst. (Einzel- / Partnerarbeit) Material: AB für Lesemappe: Kopiervorlage und Legesteine

Mehr

Sonnenschutz spielerisch lernen

Sonnenschutz spielerisch lernen Sonnenschutz spielerisch lernen Liebe Eltern, vor allem bei Sonnenschein macht es Spaß, mit Kindern etwas draußen zu unternehmen. Kinderhaut reagiert jedoch besonders empfindlich auf die Sonneneinstrahlung

Mehr

REFLEXION: Empfindest du Stille nun anders als vor dem Projekt? Hörst du nun häufiger Geräusche in deiner Umwelt? Wenn ja, welche?

REFLEXION: Empfindest du Stille nun anders als vor dem Projekt? Hörst du nun häufiger Geräusche in deiner Umwelt? Wenn ja, welche? REFLEXION: Empfindest du Stille nun anders als vor dem Projekt? Ja, für mich gibt es fast nirgendwo mehr Stille., Ich finde, da es keinen ganz stillen Ort gibt, empfinde ich Stille genauso wie Geräusche.,

Mehr