Erste Hilfe. Erstsemester-Informationen. Adressen Beratungsangebote Veranstaltungen. Wintersemester 12014/2015. Universität Hamburg

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Erste Hilfe. Erstsemester-Informationen. Adressen Beratungsangebote Veranstaltungen. Wintersemester 12014/2015. Universität Hamburg"

Transkript

1 Universität Hamburg DER FORSCHUNG DER LEHRE DER BILDUNG Erste Hilfe Erstsemester-Informationen Adressen Beratungsangebote Veranstaltungen Wintersemester 12014/2015

2 Inhaltsverzeichnis 3 Vorwort 4 Jetzt geht s los: Checkliste zum Studienbeginn 7 Einladungen 8 Glossar 10 Campus-Plan / Gebäudeverzeichnis 12 Willkommen bei STiNE! 16 CampusCenter 22 Internationales 24 Universitätskolleg 26 Fakultät für Rechtswissenschaft 28 Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften 28 Fachbereich Sozialökonomie 30 Fachbereiche Sozialwissenschaften 32 Fachbereich Volkswirtschaftslehre 34 Medizinische Fakultät 36 Fakultät für Erziehungswissenschaft 38 Fakultät für Geisteswissenschaften 38 Fachbereich Evangelische Theologie 39 Fachbereiche Sprache, Literatur, Medien I und II 40 Fachbereich Philosophie 41 Fachbereich Geschichte 42 Fachbereich Kulturgeschichte und Kulturkunde 45 Asien-Afrika-Institut 49 Institut für Katholische Theologie 50 Fakultät für Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften 50 Fachbereich Biologie 52 Fachbereich Chemie 53 Fachbereich Geowissenschaften 55 Fachbereich Informatik 57 Fachbereich Mathematik 58 Fachbereich Physik 60 Fakultät für Psychologie und Bewegungswissenschaft 60 institut für Psychologie 62 Institut für Bewegungswissenschaft 63 Fakultät für Betriebswirtschaft 65 Lehramtstudiengänge 68 Services des Studierendenwerkes Hamburg 69 Jobs 71 Hochschulsport Hamburg 72 Nützliche Adressen 74 Impressum Wintersemester 2014/2015 Erste Hilfe 1

3 Vorwort Liebe Studienanfängerin, lieber Studienanfänger, Die Universität Hamburg wurde 1919 gegründet und ist heute die größte Forschungs- und Ausbildungseinrichtung Norddeutsch lands. Im Wintersemester 2013/2014 waren rund Studierende an den acht Fakultäten eingeschrieben. herzlich willkommen! Ich freue mich, dass Sie sich für ein Studium an der Universität Hamburg entschieden haben, und wünsche Ihnen einen guten Start! Es kommt jetzt viel Neues auf Sie zu. Wie finde ich mich in der Universität zurecht? Welche Veranstaltungen kann, welche muss ich belegen? Was bedeuten die vielen Abkürzungen, von denen alle reden? An wen kann ich mich bei welchen Fragen wenden? Die Broschüre, die Sie in Händen halten, soll Ihnen eine Erste Hilfe sein. Lesen Sie die Informationen gründlich. Sie finden hier Adressen und Ansprechpartner/innen, Aktuelles und viele gute Tipps. Es gibt viele Menschen, die Ihnen bei Ihrem Start behilflich sein können ältere Studierende, Tutor/inn/en, die Mitarbeiter/innen in den Studienbüros und im CampusCenter und natürlich die Dozent/inn/en und Professor/inn/en. Scheuen Sie sich nicht, zu fragen! Besonders wichtig für den Einstieg ins Studium sind die Orientierungseinheiten, kurz OE genannt. Bitte nehmen Sie auf alle Fälle an diesen Einführungsveranstaltungen teil, die in der Woche vor der Vorlesungszeit stattfinden! Sie erhalten dort einen ersten Einblick in Aufbau und Organisation Ihres Studienfaches und nützliche Ratschläge für den Studienalltag. Sie lernen hier auch Ihre Kommilitoninnen und Kommilitonen kennen, die ja in der gleichen Situation sind wie Sie und gemeinsam ist man stark! Was erwartet Sie jetzt? Uni ist nicht Schule. Es geht hier nicht in erster Linie darum, fertiges Wissen zu lernen. Studieren heißt vor allem, sich mit diesem Wissen auseinanderzusetzen, zu hinterfragen, kritisch zu sein, zu reflektieren, Probleme zu erkennen und zu lösen, eigene Ideen zu entwickeln und umzusetzen. Das ist eine Herausforderung, und wenn Sie die annehmen, werden Sie merken, wie spannend das sein kann und wie viel sich Ihnen dadurch eröffnet. Zum Schluss noch ein kleiner Rat: Nehmen Sie sich nicht zu viel vor! Das ist der beliebteste Fehler aller Studienanfänger/innen. Zu jedem Seminar, das Sie besuchen, müssen Sie Zeit für Vor- und Nachbereitung einplanen. Studieren Sie bewusst und anspruchsvoll aber vergessen Sie nicht, auch mal nach links und rechts zu blicken, vergessen Sie nicht, zu leben. Unsere Universität liegt mitten in einer schönen Stadt mit zahlreichen Freizeitangeboten. Ich wünsche Ihnen eine gute und erfolgreiche Zeit an der Universität Hamburg. Und deshalb noch einmal: Herzlich willkommen! Ihre Susanne Rupp, Vizepräsidentin für Studium und Lehre der Universität Hamburg 2 Erste Hilfe Wintersemester 2014/2015 Wintersemester 2014/2015 Erste Hilfe 3

4 CHECKLISTE CHECKLISTE Jetzt geht s los: Checkliste zum Studienbeginn ó ó Studierendenausweis und Semesterticket sollten Sie per Post erreicht haben, nachdem die Überweisung eingegangen ist. ó ó Finanzierung sichern: Wenn Sie BAföG beantragen möchten, sollten Sie dies tun, sobald Sie e inen Zulassungsbescheid haben, da die Bearbeitung des Antrags eine Weile dauern kann. Informationen zum BAföG und zu weiteren Finanzierungsmöglichkeiten für das Studium bietet das Studierendenwerk Hamburg: ó ó Wohnung suchen: Eine Möglichkeit für Studierende, günstig zu wohnen, bieten die Wohnheime des Studierendenwerks. Für einen Wohnheimplatz kann man sich online bewerben: ó ó Vorkurse besuchen: Von einigen Fächern werden vor Semesterbeginn freiwillige Vorkurse angeboten. In den meisten Fällen lohnt es sich, diese zu besuchen, da in diesen Kursen später im Studium benötigtes Vorwissen aufgefrischt werden kann. Die Termine der Vorkurse finden Sie auf der OE-Seite: ó ó AStA Willkommenswoche: Der Allgemeine Studierendenausschuss der Uni Hamburg, kurz AStA, ist die gewählte Interessenvertretung aller Studierenden. Zur Begrüßung der neuen Studierenden veranstaltet der AStA jeweils zu Beginn des Wintersemesters eine universitätsweite Willkommenswoche: ó ó International Welcome Week: Das PIASTA-Team lädt jeweils zu Beginn des Wintersemesters alle internationalen und deutschen Studienanfängerinnen und Studienanfänger zur International Welcome Week ein: ó ó Orientierungseinheiten (OEs): In der Woche vor Vorlesungsbeginn finden die sogenannten Orientierungseinheiten statt. In manchen Fachbereichen beginnt die OE auch schon einige Tage früher oder sie findet erst in der ersten Vorlesungswoche statt. Informationen zu den genauen Terminen der OEs der einzelnen Fachbereiche finden Sie ab Seite 25 und auf der OE- Seite: In der OE erfahren Sie, was zu Beginn des Studiums wichtig ist, d.h. welche Veranstaltungen für das erste Semester empfohlen werden, wo und wie man sich dafür anmeldet (STiNE), wie Ihr Fachbereich organisiert ist usw. Sie sollten die OE daher in jedem Fall besuchen! ó ó Sich mit STiNE vertraut machen: Das Studien-Infonetz (siehe S. 12) ist das einheitliche Informations- und Organisationssystem der Universität. Es hilft den Studierenden, den Lehrenden und den Verwaltungsmitarbeiter/inne/n, den Universitätsalltag zu organisieren. STiNE wird Sie das ganze Studium begleiten, gerade wenn es um Prüfungen geht. Verschaffen Sie sich bald einen ersten Einblick! Die OE-Tutor/inn/en unterstützen Sie während der OE auch gern dabei. ó ó Vorlesungsverzeichnis und Stundenplan organisieren: Das Vorlesungsverzeichnis finden Sie in STiNE. Welche Veranstaltungen zu Beginn des Studiums belegt werden müssen, erfahren Sie in der Regel bei der OE. In vielen OEs werden Sie bei der Modul- und Veranstaltungswahl von den OE-Tutor/inn/en unterstützt. Sie können sich bei Schwierigkeiten auch immer an die Studienbüros Ihrer Fachbereiche wenden: ó ó Immatrikulationsfeier: Die zentrale Begrüßungsfeier mit dem Präsidenten der Universität Hamburg, Prof. Dr. Dieter Lenzen, findet am im Auditorium Maximum statt. Bitte anmelden unter: ó ó Sich mit den Prüfungs- und Studienordnungen vertraut machen: Für alle Studiengänge der Universität Hamburg gibt es eine Prüfungsordnung. Im Fall der Bachelor- und Masterstudiengänge wird diese durch die sogenannten Fachspezifischen Bestimmungen ergänzt, welche die besonderen Regelungen für die einzelnen Studiengänge festlegen. Bei Fragen zu den Prüfungs- und Studienordnungen helfen die Studienbüros weiter: ó ó Campus erkunden: Der Campus der Uni Hamburg ist groß, also sollten Sie sich frühzeitig einen Überblick darüber verschaffen, welche Anlaufstellen für Sie wichtig sind. Der Campus- Navigator hilft hier weiter: ó ó Uni- -Account einrichten: Studierende bekommen mit der Immatrikulation eine UHH- Kennung (nicht identisch mit der STiNE-Kennung!) und automatisch eine -Adresse der Art Einrichten können Sie sich Ihren Account hier: https://surfmail.rrz.uni-hamburg.de ó ó Mailweiterleitung einrichten: Sowohl für die in STiNE empfangenen Nachrichten als auch für den Uni- -Account lassen sich Weiterleitungen an private -Adressen einrichten. Dies sollten Sie tun, damit Sie keine wichtigen Informationen verpassen, wenn Sie einmal Ihr STiNE-Konto oder Ihre Uni- s nicht regelmäßig checken können. ó ó WLAN-Verbindung: An vielen Orten an der Uni können Sie auf das WLAN-Netz der Uni zugreifen. Vorher müssen Sie sich eine Verbindung einrichten. Für die Einrichtung und die Nutzung des WLAN benötigen Sie eine RRZ-Kennung. Dies ist die Kennung, die Sie auch zur Nutzung Ihres Uni- -Accounts verwenden. Eine Anleitung zur WLAN-Einrichtung findet sich unter: ó ó CopyCard besorgen: In den Bibliotheken stehen Kopierer bereit, an denen Sie bargeldlos kopieren können. Also einfach CopyCard für 5 (3 Pfand + 2 Guthaben) bei einer der CopyCard- Stationen kaufen und los: ó ó Weitere Angebote finden: Hochschulsport und Sprachkurse ausprobieren, Piasta-Veranstaltungen und UniKino besuchen, in der Fachschaft oder bei einer studentischen Organisation engagieren die Liste kann noch ewig weitergeführt werden. ó ó Auf dem Laufenden bleiben mit der Facebook-Seite der Universität Hamburg! 4 Erste Hilfe Wintersemester 2014/2015 Wintersemester 2014/2015 Erste Hilfe 5

5 Einladungen SOCIAL MEDIA Die Universität Hamburg gibt es auch auf Facebook und Twitter! Dort werden Campus-News kommuniziert wie Veranstaltungen, interessante Forschungsmeldungen und wichtige studienorganisatorische Hinweise. Wir zeigen neue Bilder und was sonst so auf dem Campus passiert und natürlich stehen die Kanäle für Fragen und Kommentare zur Verfügung! Facebook: Die Ersti-Gruppe 2014 findet ihr hier: Twitter: twitter.com/unihh RSS-Feeds diverser Einrichtungen der Universität: Uni-Hamburg-App (UHH mobile) als iphone-app: itunes.apple.com/de/app/id ?mt=8 als Web-App für alle mobilen Betriebssysteme: International Welcome Week vom 1. bis Das PIASTA-Team lädt alle internationalen und deutschen Studienanfänger/innen herzlich zum Start des Wintersemesters ein. Als Teil des Universitätskollegs erleichtert PIASTA Ihnen den Studienbeginn an der Universität Hamburg mit einem vielseitigen Programm, um Hamburg und die Universität kennenzulernen. Bei Campus-Führungen, Stadtrundfahrten, Ausflügen in die verschiedenen Stadtteile Hamburgs, Informationsveranstaltungen und kulturellen Angeboten können die neuen Studierenden auch erste Kontakte untereinander knüpfen. We would like to invite you to International Welcome Week, a variety of activities to familiarize you with Hamburg and the University. Find out about living and studying in Hamburg and meet other students. Informationen und Anmeldung (ab Montag, ) Information and registration (from Monday ): Orientierungseinheiten in der Woche vom 6. bis In der Woche vor Vorlesungsbeginn finden für alle Studienanfängerinnen und -anfänger Orientierungs einheiten (OE) statt. Hier bekommen die neuen Studierenden Informationen über die Universität sowie den Aufbau und Verlauf ihres Studiums. Die Teilnahme ist wichtig, da in vielen Fächern bei den OEs verbindliche Kursanmeldungen vorgenommen werden. Die genauen Termine und Raumangaben sind ab Seite 25 nach Fakultäten sortiert zu finden. Bitte schauen Sie kurz vor Semesterbeginn noch auf dieser Seite, ob sich Änderungen ergeben haben: Einladung zur Immatrikulationsfeier am Am Mittwoch, , von 18 bis 20 Uhr findet im Auditorium Maximum der Universität Hamburg (Von-Melle-Park 4) die Begrüßung durch den Präsidenten der Universität Hamburg, Prof. Dr. Dieter Lenzen, statt. Außerdem wird die Intendantin des Schauspielhauses, Karin Beier, im Gespräch mit dem Journalisten Wolfgang Höbel (DER SPIEGEL) Einblicke in ihre Studienzeit geben. Für gute musikalische Unterhaltung sorgt die Bigband der Universität Hamburg. Alle Erstsemester sind herzlich eingeladen! Bitte melden Sie sich bis zum verbindlich an: 6 Erste Hilfe Wintersemester 2014/2015 Wintersemester 2014/2015 Erste Hilfe 7

6 Glossar Glossar ABK Die Kurse Allgemeine Berufsqualifizierende Kompetenzen vermitteln fachunabhängiges Wissen, z.b. über wissenschaftliches Arbeiten. Der ABK- Bereich dient der Berufsfeld-Orientierung und ersten berufspraktischen Erfahrungen. Er ist Teil jedes Bachelor-Studiengangs. Module Module bestehen aus zwei oder mehr Lehrveranstaltungen: Seminare, Vorlesungen oder Tutorien/Übungen. Wichtige Informationen zu den Modulen sind im Studien- und Modulhandbuch zu finden. AP Im Pferdestall (AP1) am Allende-Platz ist der Fachbereich Sozialwissenschaften untergebracht. Der Hochbunker (AP2) beherbergt die Abteilung für Humanbiologie des Biozentrums Grindel und das Institut für Bodenkunde. PVV Das Personal- und Vorlesungsverzeichnis, das etwa einen Monat vor Semesterbeginn im Buchhandel erscheint, bietet einen umfassenden Überblick über alle Mitarbeiter/innen und sämtliche Lehrveranstaltungen. AStA Der Allgemeine Studierendenausschuss vertritt die Interessen aller Studierenden an der Universität Hamburg. Er hilft bei Fragen zu Wohnungssuche, Jobs, Kita-Plätzen, BAföG u.v.m. RRZ Das Regionale Rechenzentrum stellt Computer-Plätze, Internet und Drucker zur Verfügung. Auch bei STiNE-Kennung und Uni- -Adressen hilft das RRZ weiter. Audimax Die zwei größten Hörsäle der Universität befinden sich im Auditorium Maximum. s.t./ c.t. Aufgepasst: Veranstaltungen mit dem Zusatz s.t. (sine tempore = ohne Zeit) beginnen pünktlich. Bei c.t. (cum tempore = mit Zeit) geht es eine Viertelstunde später los. B.A./B.Sc. ECTS-Punkte ESA Bachelor of Arts heißt der Abschluss für die meisten grundständigen wirtschafts-, sozial- und geisteswissenschaftlichen Studiengänge. Er umfasst vier Bereiche: Hauptfach (HF), Nebenfach (NF), Wahlbereich und die Allgemeinen Berufsqualifizierenden Kompetenzen (ABK). Die naturwissenschaftlichen und technischen Studiengänge, bei denen das NF häufig wegfällt, schließen mit dem Bachelor of Science ab. Das European Credit Transfer and Accumulation System, kurz ECTS, ist das europaweite Bewertungssystem für Studienleistungen. Mit Hilfe der ECTS- Punkte wird der Workload (Arbeitsaufwand) berechnet, den Studierende für Veranstaltungen haben. Diese internationale Einheit kann auch mit Leistungspunkt (LP) oder Credit Point (CP) übersetzt werden und entspricht 30 Semesterwochenstunden (SWS). ESA1 bezeichnet das Hauptgebäude der Universität an der Edmund-Siemers- Allee 1 mit neun Hörsälen. Die Flügelbauten im Westen und Osten heißen ESA W und ESA O. Stabi VMP WiWi-Bunker, Geomatikum, Phil-Turm Die Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky, kurz Stabi, befindet sich am Von-Melle-Park. Lesen und Lernen ist wochentags von 9 bis 24 Uhr möglich, am Wochenende von 10 bis 24 Uhr. Das Kürzel steht für Von-Melle-Park, den Haupt-Campus, u.a. mit Audimax, Stabi und Mensen. Der Hamburger Senator und Bürgermeister, Dr. Werner von Melle, setzte sich Anfang des 20. Jahrhunderts für die Gründung der Universität ein. Der WiWi-Bunker beherbergt Teile der Wirtschaftswissenschaften und des Fachbereichs Psychologie. Wie das Geomatikum (Fachbereich Mathematik und Teile der Naturwissenschaften) ist er architektonisch ein Kind der 70er-Jahre. Der Philosophen-Turm (Geisteswissenschaften) ist mit 14 Stockwerken das höchste Gebäude auf dem Campus. 8 Erste Hilfe Wintersemester 2014/2015 Wintersemester 2014/2015 Erste Hilfe 9

7 Campus-plan Campus-plan / Gebäudeverzeichnis Im folgenden Gebäudeverzeichnis geben die Ziffern vor der Anschrift die Gebäudenummer auf dem Plan an. In Klammern stehen die Koordinaten. ó ó Die mit einem * gekennzeichneten Einrichtungen befinden sich außerhalb des durch den lageplan erfassten Gebietes. ó ó Informationen über die Behindertengerechtigkeit der Gebäude: ó ó Der Campus Navigator ist das digitale Navigationssystem der Universität, mit Daten zu allen Einrichtungen, Gebäuden und Kontaktpersonen: Den Campus Navigator mit GPS-gesteuerter Routenplanung können Sie kostenlos mit der App UHH mobile runterladen. Fakultät 1: Rechtswissenschaft 51 (B2) Schlüterstraße (C2) Rothenbaumchaussee 33 Fakultät 2: Wirtschafts- und Sozialwissenschaften 1 (B2) Allendeplatz 1 16 (B2) Rentzelstraße 7 66 (B2) Von-Melle-Park 9 Fakultät 3: Medizin (* im UKE, Martinistraße 52) Fakultät 4: Erziehungswissenschaft 4 (B2) Binderstraße (B2) Binderstraße (C2) Feldbrunnenstraße (B2) Von-Melle-Park 8 67 (B2) Von-Melle-Park 11 Fakultät 5: Geisteswissenschaften 20 (C3) Edmund-Siemers-Allee 1 21 (B3) ESA Flügel West 22 (C3) ESA Flügel Ost 23 (C2) Johnsallee (C4) Neue Rabenstraße (C2) Rothenbaumchaussee (B2) Von-Melle-Park 6 71 (C4) Warburgstraße 26 Fakultät 6: Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften 2 (B2) Allendeplatz 2 6 (A2) Bundesstraße 43 7 (A2) Bundesstraße 45 8 (A2) Bundesstraße 53 9 (A2) Bundesstraße (B2) Grindelallee 46/48 15 (A2) Grindelallee (B4) Jungiusstraße 9 25 (B4) Jungiusstraße (B4) Marseiller Straße 5 30 (A2) Martin-Luther-King-Platz 2 31 (A2) Martin-Luther-King-Platz 3 32 (A2) Martin-Luther-King-Platz 6 39 (A2) Papendamm 21 Fakultät 7: Psychologie und Bewegungswissenschaft 10 (B2) Binderstraße (C2) Feldbrunnenstraße (C1) Mollerstraße (C1) Mollerstraße 10 Fakultät 8: Betriebswirtschaft 63 (B2) Von-Melle-Park 5 Von mehreren Fakultäten genutzte Gebäude: 5 (A1) Bogenallee (A1) Beim Schlump (C3) Moorweidenstraße (C2) Rothenbaumchaussee (A2) Sedanstraße (B2) Von-Melle-Park 4 63 (B2) Von-Melle-Park 5 68 (A1) Monetastraße 4 69 (A1) Grindelberg 5 70 (C4) Esplanade 36 Überwiegend von der Verwaltung genutzte Gebäude: 37 (C4) Alsterterrasse 1 72 (C3) Mittelweg (A2) Rentzelstraße 17 Sonstige und von Partnern der UHH genutzte Gebäude: 13 (B3) Grindelallee 9 43 (C2) Rothenbaumchaussee (C2) Rothenbaumchaussee (B1) Rothenbaumchaussee (B2) Schlüterstraße (B1) Schlüterstraße (B2) Von-Melle-Park 2 61 (B3) Von-Melle-Park 3 73 (C3) Feldbrunnenstraße 9 10 Erste Hilfe Wintersemester 2014/2015 Wintersemester 2014/2015 Erste Hilfe 11

8 Rechtswissenschaft WILLKOMMEN BEI STiNE! STUDIENINFORMATIONSNETZ DER UNIVERSITÄT HAMBURG Regionales Rechenzentrum RRZ-Services im CampusCenter STiNE-Direkt Alsterterrasse 1, Raum 324 Schlüterstraße 70, Raum 121 Öffnungszeiten: Mo-Fr 9-18 Uhr Öffnungszeiten: Mo, Mi 9-13 Uhr, Di, Do Uhr STiNE-Line für Studierende: Tel: Sprechzeiten: Mo-Fr 9-18 Uhr Infos: Bei Problemen verwenden Sie bitte das Supportformular, das Sie nach der Anmeldung im STiNE-Portal unter dem Menüpunkt Kontakt finden. Alternativ, ohne Anmeldung im STiNE-Portal: https://support.rrz.uni-hamburg.de/stine/ Die wichtigsten Funktionen STiNE bietet zahlreiche Funktionen, von denen Studierende vom ersten Semester an profitieren. Datenschutz hat dabei selbstverständlich höchste Priorität. óó Anmeldung zu Lehrveranstaltungen und Prüfungen óó Informationen über Raum- und Terminänderungen óó Studienbescheinigungen zum Selbstausdrucken óó Zugriff auf bereitgestellte Seminarmaterialien óó Übersicht über die bisher erbrachten Prüfungsleistungen Zugangsdaten ó ó Etwa zwei Wochen nach der Annahme des Studienplatzes erhalten Sie die vorläufigen Semesterunterlagen. Darin sind auch die neue STiNE-Benutzer-Kennung und das STiNE- Kennwort enthalten. Ihre selbst gewählte Bewerber-Kennung ( -Adresse) wird durch diese Benutzer-Kennung ersetzt, die Ihnen zugeteilt wird. Bei Verzögerungen wenden Sie sich bitte an den Service für Studierende: WILLKOMMEN BEI STiNE! ó ó Ein bis zwei Tage nach dem ersten Brief erhalten Sie, aus Datenschutzgründen in einem gesonderten Brief, die itan-liste für STiNE. Diese benötigen Sie z.b. zur Prüfungsanmeldung. Bei Verlust können Sie nach Vorlage eines gültigen Lichtbildausweises eine neue itan-liste in der STiNE-Direkt -Beratung (s.o.) erhalten. ó ó zwei bis drei Wochen nachdem Sie den Semesterbeitrag bezahlt haben werden Ihnen die endgültige Semesterbescheinigung sowie das HVV-Ticket, das das ganze Semester gültig ist, zugeschickt. Voraussetzung ist, dass auch alle anderen Unterlagen, z. B. der Nachweis zur Krankenversicherung, beim Service für Studierende vorliegen. Anmeldung im System Aktivierung Ihrer Benutzer-Kennung in der Benutzerverwaltung Ihre Benutzer-Kennung, die Sie mit den vorläufigen Semesterunterlagen erhalten haben, müssen Sie aktivieren, bevor Sie sie für STiNE oder andere IT-Dienste des Regionalen Rechenzentrums (RRZ) der Universität Hamburg verwenden können. Um die Benutzer-Kennung zu aktivieren: Melden Sie sich im Portal der Benutzerverwaltung an. Rufen Sie dazu https://bv.uni-hamburg.de auf und geben Sie Ihre Benutzer-Kennung und das mitgeteilte Passwort ein. Falls Sie bei der Eingabe des Passworts Probleme haben, beachten Sie bitte, dass ein großgeschriebener Buchstabe O auch die Ziffer Null sein könnte. Ebenso kann die Ziffer 1 auch eingroßbuchstabe i oder ein kleines L sein. ó ó Bei der ersten Anmeldung müssen Sie das Passwort ändern. Sie ersetzen das Passwort durch ein von Ihnen selbst gewähltes. ó ó Anschließend werden Sie aufgefordert, ein Master-Passwort zu vergeben. Das Master-Passwort benötigen Sie für den Fall, dass Sie Ihr Passwort vergessen haben. Durch die Eingabe des Master-Passworts können Sie dann selbstständig ein neues Passwort für Ihre Benutzer-Kennung vergeben. ó ó Darauf folgend haben Sie die Möglichkeit Ihre Mobilfunknummer einzugeben. Die Angabe ist freiwillig. ó ó Nun haben Sie Ihre Benutzer-Kennung aktiviert und können Sie für die IT-Dienste der Universität verwenden. ó ó Sie sollten jedoch auch noch Ihre UHH-Kennung aktiveren. Dabei handelt es sich um eine weitere Kennung, die Ihnen ebenfalls vom RRZ zur Verfügung gestellt wird. Sie wird z. B. für das WLAN auf dem Campus, PC-Pools und Ihre studentische -Adresse benötigt. ó ó Dazu klicken Sie bitte auf Neues Passwort setzen / Kennung aktivieren unter dem Menüpunkt UHH-Kennung und folgen den entsprechenden Hinweisen Hier erfahren Sie auch, wie Ihre UHH-Kennung lautet. Eingabe der Zugangsdaten im STiNE-Portal Auf gelangen Sie zur Einstiegsseite des Studieninformationsnetzes. Dort geben Sie Ihre Benutzer-Kennung und Ihr Passwort ein, um sich anzumelden. Ihre Eingabe bestätigen Sie durch Klicken auf die Schaltfläche Anmelden. 12 Erste Hilfe Wintersemester 2014/2015 Wintersemester 2014/2015 Erste Hilfe 13

9 WILLKOMMEN BEI STiNE! WILLKOMMEN BEI STiNE! Indizierte Transaktionsnummern (itan) Eine itan dient als Einmalpasswort. Wenn Sie sich z.b. zu einer Prüfung an- oder abmelden wollen, werden Sie dazu aufgefordert, dies durch die Eingabe einer bestimmten laufenden Nummer aus Ihrer persönlichen itan-liste zu bestätigen. Welche itan Sie eingeben müssen, wird zufällig aus den itans Ihrer Liste ermittelt. Jede itan ist nur einmal gültig und wird nach ihrer Verwendung entwertet. Dieses Verfahren bietet im Vergleich zu anderen Verfahren ein höheres Maß an Sicherheit bei der Durchführung von Transaktionen im Internet. Eine Liste mit Ihren persönlichen itan erhalten Sie aus Sicherheitsgründen einige Tage nach Ihren vorläufigen Semesterunterlagen. Die itan- Liste enthält 60 durchnummerierte itans, die laufende Nummer selbst gehört nicht mit zur itan. Anmeldung zu Lehrveranstaltungen mit STiNE Wie Studierende sich per STiNE für Lehrveranstaltungen anmelden können, wird meistens während der Orientierungseinheiten zu Semesterbeginn erklärt (www.uni-hamburg.de/oe). Für Studierende, die in einem Bachelor- oder Masterstudiengang eingeschrieben sind, ist die Anmeldung via STiNE verbindlich. Bei einigen Seminaren gilt dies auch für diejenigen, die auf Magister, Diplom oder Staatsexamen studieren. Genaueres erfahren Sie bei Ihrer Fakultät: Da Studienanfänger/innen meistens noch nicht genau wissen, welche Veranstaltungen sie belegen müssen, gibt es für sie Extra-Anmeldefristen. Die Platzvergabe startet erst nach Ablauf der Anmeldefrist! Die Plätze werden nach von den Fachbereichen festgelegten Auswahlkriterien zugeteilt. D DAnmeldefrist für neu eingeschriebene Studierende: Beginn:6.10., 9 Uhr, Ende: 9.10., 16 Uhr. Anmeldung für Lehrveranstaltungen Um sich zu einer Lehrveranstaltung anzumelden, klicken Sie im Portal auf den Menüpunkt Studium. In der Leiste, die jetzt am linken Rand der Seite erscheint, finden Sie Anmeldung zu Veranstaltungen. Hier erhalten Sie einen Überblick über die einzelnen Veranstaltungen und Module in Ihrem Studiengang, zu denen Sie sich anmelden können. Nach Ablauf der Anmeldefrist Nach Ablauf der Frist gilt die Prüfungsordnung Ihres Faches. Dies kann bedeuten, dass eine verspätete Stornierung oder die Nichtteilnahme an einer gebuchten Lehrveranstaltung als Prüfungsfehlversuch gewertet werden! Bitte informieren Sie sich rechtzeitig, welche Regelung für Ihr Studienfach gilt. Bitte nutzen Sie das elektronische Kontaktformular für Studierende! Wenn Sie bereits bei STiNE angemeldet sind, können Sie Ihre Fragen per elektronischem Formular an das STiNE-Team richten. Das Formular kann über den Menüpunkt Kontakt (oben rechts) und einen anschließenden Klick auf Supportformular in der linken Leiste aufgerufen werden. Wenn Sie sich nicht in STiNE anmelden können, erreichen Sie ein Supportformular unter https://support.rrz.uni-hamburg.de/stine/. Bitte machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, um uns auf Probleme hinzuweisen! Unsere Mitarbeiter/innen werden Ihre Fragen individuell und auf dem schnellsten Weg beantworten! Antwort erhalten Sie ausschließlich an Ihre universitäre -Adresse: STiNE-Nachrichten und Kommunikation per studentischer STiNE bietet unter dem Menüpunkt Meine Nachrichten ein internes Nachrichtensystem. Dabei handelt es sich nicht um einen server im klassischen Sinn. Dieses Nachrichtensystem dient ausschließlich der Übermittlung systembezogener Informationen und der Kommunikation der Dozent/inn/en mit ihren Studierenden. Zusätzlich richtet die Universität für alle Studierenden ein elektronisches Postfach auf ihrem server ein. In dem Schreiben mit Ihren endgültigen Semesterunterlagen finden Sie auch Ihre -Adresse. Diese folgt in der Regel dem Schema Das Postfach erreichen Sie unter https://surfmail.rrz.uni-hamburg.de. Als Zugangsdaten verwenden Sie Ihre UHH-Kennung als Benutzername und das Passwort der UHH-Kennung als Passwort. Das Passwort für die UHH-Kennung können Sie in der Benutzerverwaltung vergeben, falls Sie das noch nicht getan haben (s.o.). Besonderheiten bei der Anmeldung Vor der Anmeldung zur Veranstaltung steht in der Regel die Anmeldung zum Modul. Erst danach können Sie sich zu der jeweiligen Veranstaltung anmelden. In einigen Fachbereichen schließt die Anmeldung zu einem Modul die Anmeldung zur Prüfung ein. Als Faustregel gilt hier, dass Sie sich bereits zu einer Prüfung angemeldet haben, wenn Sie sich mit einer itan zum Modul anmelden mussten. Da die Regelungen in den einzelnen Studiengängen voneinander abweichen, erkundigen Sie sich am besten bei Ihren OE-Tutor/inn/en oder in Ihrem Fachbereich. Stornierung von Anmeldungen Innerhalb der Anmeldefrist können Anmeldungen jederzeit storniert werden. Bitte nutzen Sie bei Bedarf diese Möglichkeit, da sonst der Teilnahmeplatz blockiert ist und nicht wieder neu zugeteilt werden kann. 14 Erste Hilfe Wintersemester 2014/2015 Wintersemester 2014/2015 Erste Hilfe 15

10 Rechtswissenschaft CampusCenter der Universität Hamburg mit Service für Studierende (SfS) und Zentraler Studienberatung und Psychologischer Beratung (ZSPB) CampusCenter Zu Studienbeginn CampusCenter Alsterterrasse 1, Hamburg (3./4. Stock) 33ServicePoint und ServiceTelefon (3. Stock) Service von Studierenden für Studierende sprechzeiten Mo-Mi 9-15 Uhr, Do Uhr, Fr 9-13 Uhr Tel: Allgemeine Kurzinformationen zu den Themen: óó óó óó Bewerbung, Zulassung und Studium Anträge Adressänderungen 33RRZ-Services (Raum 324) Sprechzeiten Mo-Mi 9-13 Uhr, Do Uhr Telefonische Sprechzeiten Mo-Fr 9-18 Uhr Tel: , Kontakt per Formular im STiNE-Portal unter Menüpunkt Hilfe Supportanfrage : Im CampusCenter finden Studieninteressierte, -bewerber/innen und Studierende alle wichtigen Informationen unter einem Dach. Hier sind der Service für Studierende (SfS), die Zentrale Studienberatung und Psychologische Beratung (ZSPB), das Büro für die Belange von Studierenden mit Behinderung und chronischer Erkrankung, RRZ-Services sowie die Abteilung Internationales mit der Beratung Studieren im Ausland zu finden. Kurze, allgemeine Anliegen können am Service- Point und am ServiceTelefon schnell geklärt werden. Bei komplexen Fragestellungen helfen Ihnen Berater/innen im CampusCenter weiter. 33Service für Studierende (SfS) Kontaktformular für Studierendenangelegenheiten: Kontaktformular für Bewerbungs- und Zulassungsfragen: Fax: Der Service für Studierende (SfS) betreut im CampusCenter mit dem Team Bewerbung und Zulassung und dem Team Studierendenangelegenheiten alle Belange der Bewerberinnen und Bewerber sowie der Studierenden der Universität Hamburg. Das Team Bewerbung und Zulassung informiert über Fächer und Studienabschlüsse. Es betreut deutsche und internationale Studienbewerber/innen. Außerdem ist das Team für die Vergabe von Studienplätzen zuständig, die nicht über hochschulstart.de (ehemals ZVS) vergeben werden. Das Team Studierendenangelegenheiten ist zuständig für Rückmeldung, Exmatrikulation, Teilzeitstudium, Beurlaubung und Fragen zu Studiengebühren. Semesterbescheinigungen u.ä. werden ausgestellt. 33Team Bewerbung und Zulassung Persönliche Sprechzeiten Mo-Mi 9-10 Uhr, Do Uhr 33Team Studierendenangelegenheiten Persönliche Sprechzeiten Mo-Mi 9-13 Uhr, Do Uhr im Juli und August dienstags geschlossen Bei telefonischen Anfragen wenden Sie sich bitte an das ServiceTelefon im CampusCenter: Tel: Mo-Mi 9-15 Uhr, Do Uhr, Fr 9-13 Uhr 16 Erste Hilfe Wintersemester 2014/2015 Wintersemester 2014/2015 Erste Hilfe 17

11 Campuscenter CampusCenter Unterlagen zum Studienstart Angehende Studierende erhalten nach Annahme des Studienplatzes ihre Matrikelnummer, einen vorläufigen Studierendenausweis und ein vorläufiges Semesterticket des Hamburger Verkehrsverbundes (HVV) mit einer Gültigkeit von einem Monat. Die endgültigen Unterlagen werden spätestens im Oktober verschickt, wenn der Semesterbeitrag incl. Verwaltungskostenbeitrag (ab Wintersemester 2014/15 insgesamt 300, s. auch bei der Universität eingegangen ist. Auch die Unterlagen zur Einschreibung müssen vollständig vorliegen. Der Musterzahlträger zur Überweisung des Semesterbeitrags wird nach Studienplatzannahme im STi- NE-Account zur Verfügung gestellt. Bei Exmatrikulation im laufenden Semester kann der Wert des Semestertickets anteilig ausgezahlt werden. Zuständig ist die Fahrgeldstelle der S-Bahn Hamburg. (Menüpunkt Service ) Krankenversicherung Kinderlose Studierende zahlen monatlich 77,01, inklusive Pflegeversicherung. Weitere Informationen dazu finden Sie unter: Unfallversicherung Studierende an einer staatlich anerkannten Hochschule in der Bundesrepublik Deutschland sind automatisch gesetzlich unfallversichert. Die Beiträge zahlen die Länder. Der Versicherungsschutz beginnt schon auf dem Weg zur Immatrikulation. Er gilt auch für Unfälle bei Vorlesungen, Seminaren, Aktivitäten in der studentischen Selbstverwaltung und auf damit zusammenhängenden Wegen. Der Versicherungsträger für Hamburg: Unfallkasse Nord, Standort Hamburg, Spohrstraße 2, Hamburg Tel: , Rückmeldung Die Rückmeldefrist endet zum Sommersemester am 1.4. und zum Wintersemester am Die Rückmeldung erfolgt ausschließlich durch die fristgemäße Zahlung des Semester- und Verwaltungskostenbeitrags. Rechtzeitiges Überweisen lohnt sich! Nur dann können Studierendenausweis und Semesterticket pünktlich zu Semesterbeginn versendet werden. Der Muster-Zahlträger zur Überweisung des Semesterbeitrags wird mit Beginn der Rückmeldefrist im STiNE-Account zur Verfügung gestellt, weitere Informationen dazu auch unter: Urlaubssemester Studienanfänger/innen (1. Fachsemester) können sich nur in Ausnahmefällen beurlauben lassen. Im weiteren Studienverlauf können Studierende, die aus wichtigem Grund nicht mindestens die Hälfte ihrer Arbeitszeit dem Studium widmen können, auf Antrag beurlaubt werden. Als wichtige Gründe werden z.b. Krankheit, Kinderbetreuung oder ein Auslandsaufenthalt anerkannt. Urlaubssemester zählen nicht als Fachsemester. Studien- und Prüfungsleistungen können i.d.r. nicht erworben werden. Urlaubsanträge sind online bei STiNE abrufbar. Sie müssen bis spätestens 1.4. (zum Sommersemester) oder (zum Wintersemester) beim Service für Studierende eingereicht werden. Der Semesterbeitrag muss auch in einem Urlaubssemester gezahlt werden. Weitere Informationen unter: Teilzeitstatus Auf Antrag ist die Immatrikulation als Teilzeitstudierende/r möglich. Allerdings muss ein wichtiger Grund vorliegen (z. B. Erwerbstätigkeit von mindestens 15 Stunden/Woche, Kinderbetreuung, Behinderung, chronische Krankheit) und mindestens die Hälfte der Arbeitszeit dem Studium gewidmet werden. Voraussetzung ist, dass die Hochschulprüfungsordnung den Teilzeitstatus vorsieht. Das ist der Fall bei den Studiengängen Bachelor of Arts und Bachelor of Science. Ein Teilzeitstudium wird auf Antrag für zwei aufeinander folgende Semester genehmigt, wiederholte Anträge sind zulässig. Bei einem Teilzeitstudium verlängern sich die Termine und Fristen der Hochschulprüfungsordnungen im Regelfall so, dass ein Fachsemester zwei Hochschulsemestern entspricht. Der Semesterbeitrag ist in voller Höhe zu zahlen. Exmatrikulation Wer das Studium ordnungsgemäß abgeschlossen hat, wird ohne Antrag exmatrikuliert. Nur wer das Studium vorzeitig abbricht oder die Universität wechselt, muss sich beim Service für Studierende exmatrikulieren lassen. Kommunikation über STiNE Die Kommunikation zwischen dem Service für Studierende und den immatrikulierten Studierenden läuft in der Regel über STiNE. Bitte beachten Sie die Hinweise und Informationen in den Bereichen Systemnachrichten und Meine Dokumente! (s. auch S ) Termine und Fristen Es ist für alle Studierenden wichtig, Termine und Fristen einzuhalten, um unangenehme Rechtsfolgen zu vermeiden. Semestertermine Wintersemester 2014/15 Semester: vom 1. Oktober 2014 bis zum 31. März 2015 Rückmeldung: bis zum 1. Oktober 2014 Vorlesungszeit: vom 13. Oktober 2014 bis zum 31. Januar 2015 Weihnachtsferien: vom 21. Dezember 2014 bis zum 4. Januar 2015 Sommersemester 2014 Semester: vom 1. April 2015 bis zum 30. September 2015 Rückmeldung: bis zum 1. April 2015 Vorlesungszeit: vom 1. April 2015 bis zum 11. Juli 2015 Pfingstferien: vom 24. Mai 2015 bis zum 31. Mai Erste Hilfe Wintersemester 2014/2015 Wintersemester 2014/2015 Erste Hilfe 19

12 Campuscenter CampusCenter Gut beraten durchs Studium Zentrale Studienberatung und Psychologische Beratung (ZSPB) im CampusCenter bzw. Information/Orientierung/Beratung Die Arbeit der Zentralen Studienberatung und Psychologischen Beratung (ZSPB) umfasst die Beantwortung allgemeiner Fragen zum Studium, insbesondere zu Studienmöglichkeiten, Studienbedingungen, Studieneignung, Zulassungsvoraussetzungen, Zulassungsbeschränkungen, Studien inhalten und -anforderungen sowie Studienabschlüssen und Studiengangwechseln. Bei persönlichen und studienbedingten Schwierigkeiten können Studierende die Psychologische Beratung in Anspruch nehmen. Die telefonische Beratung und die Offene Sprechstunde sind hervorragende Möglichkeiten, sich schnell und persönlich zu informieren. 33Offene Sprechstunde (Raum 325 im CampusCenter): Mo-Mi Uhr, Do Uhr In den Semesterferien: Mo-Mi Uhr, Do Uhr 33Telefonische Sprechzeiten der Berater/innen der ZSPB Sie erreichen uns über das Beratungstelefon Tel: Mo-Mi Uhr, Do Uhr Beratung in Gruppen Für Studienbewerber/innen und Studieninteressierte wird eine ausführliche Beratung in Gruppen angeboten, die nach Fachrichtungen aufgegliedert sind. Anmeldung über das ServiceTelefon oder online: Workshops und Coachingangebote für Studierende Für Studierende gibt es jedes Semester wiederkehrende Gruppenangebote zuthemen wie Lernund Arbeitstechniken, Prüfungsängste, Studienabbruch, Studienplanung, Freies Sprechen, Zeitmanagement. Aktuelle Informationen hierzu sind frühzeitig vor Beginn des neuensemesters in Aushängen, in einer entsprechenden Broschüre, in den Sprechstunden, im Vorlesungsverzeichnis sowie im Internet zu finden: Psychologische Beratung für Studierende Dieses Angebot richtet sich an Studierende der Universität Hamburg, der Hochschule für Musik und Theater und der Hochschule für Bildende Künste. Studierenden wird bei Schwierigkeiten im Studium und bei persönlichen Problemen geholfen (z.b. Lern-, Leistungs- und Arbeitsstörungen, Motivationsprobleme, Kontaktschwierigkeiten, Depressionen, Partnerschaftsprobleme, psychosomatische Beschwerden, sexuelle Probleme, Selbstbehauptungs- und Selbstsicherheitsprobleme). Die psychologische Beratung umfasst Einzel- und Gruppenangebote; eine Anmeldung ist erforderlich. Nähere Informationen dazu unter: Daneben gibt es mehrmals in der Woche eine offene Sprechstunde, wo Sie ohne Termin eine psychologische Kurzberatung finden. Weitere Informationen unter: HOPES Hilfe und Orientierung für psychisch erkrankte Studierende HOPES wendet sich an Studierende, die nach einer schweren psychischen Krise, häufig auch nach einer stationären oder teilstationären Behandlung, Hilfe zur Bewältigung des Studiums suchen. Das Angebot versteht sich als Ergänzung zur Studienberatung und zur ambulanten psychotherapeutischen oder psychiatrischen Behandlung. Das Gruppenangebot steht Studierenden aller staatlichen Hamburger Hochschulen offen. Weitere Informationen unter: Kontakt- und Beratungsstelle bei sexueller Diskriminierung und Gewalt Die Kontakt- und Beratungsstelle gegen sexuelle Diskriminierung und Gewalt berät und unterstützt Studentinnen und Studenten, die Opfer von sexuellen Belästigungen im Rahmen der Universität Hamburg geworden sind. In der Beratungsstelle arbeiten Psychologinnen und Psychologen mit einer therapeutischen Zusatzausbildung. Unser Angebot ist vertraulich und kann auch anonym in Anspruch genommen werden, wenn dies gewünscht ist. Weitere Informationen: Büro für Studierende mit Behinderung oder chronischer Krankheit Das Büro ist die zentrale Anlaufstelle der UHH für Studierende mit studienerschwerenden gesundheitlichen Beeinträchtigungen (z. B. Beeinträchtigungen des Hörens, des Sehens, des Sprechens sowie des Haltungs- und Bewegungsapparats, chronisch-somatische und psychische Erkrankungen sowie Teilleistungsstörungen). Sie erhalten dort Beratung und Unterstützung bei allen beeinträchtigungsbezogenen Anliegen rund ums Studium. Weitere Informationen unter Serviceleistungen des Regionalen Rechenzentrums im CampusCenter Adresse u. Erreichbarkeit s. Anfang des Kapitels óó Hilfe bei Problemen rund um den STiNE-Zugang (STiNE-Kennung und Kennwort) ó ó Hilfe bei Problemen rund um die UHH-Kennung und deren Passwort sowie zur Nutzung der Dienste óó Verteilung der Erstsemester-CD des RRZ 20 Erste Hilfe Wintersemester 2014/2015 Wintersemester 2014/2015 Erste Hilfe 21

13 Rechtswissenschaft Internationales Internationales International Welcome Week vom 1. BIS Weitere Informationen zur Welcome Week finden Sie auf Seite 7. Wichtige Informationen zum Studienstart allgemein: oder auf Englisch: PIASTA Interkulturelles Leben und Studieren Die Angebote von PIASTA werden von einem vielfältigen und mehrsprachigen Tutor/inn/en-Team organisiert von Studierenden für Studierende! Unser Programm steht für die Internationalisierung des Campus, für interkulturellen Austausch und gemeinsames Lernen mit dem Ziel, allen Studierenden ein aktives internationales Studium zu ermöglichen, deutschen wie internationalen. ó ó Welcome- & Kultur-Programm: Einen Ausflug machen oder ins Museum gehen? Sprachkenntnisse im Tandem auffrischen? Oder doch lieber selber Sushi machen lernen? Bei uns können Sie Kultur und Vielfalt genießen, Hamburg und die ganze Welt entdecken, Leute kennenlernen und Spaß haben. ó ó Interkultureller PIASTA-Abend: Jeden Mittwoch im Semester bei PIASTA, mit spannenden Themen, musikalischen und kulinarischen Highlights und vielen netten Menschen. ó ó Seminare und Workshops: Freies Sprechen, Excel für Anfänger/innen, kompetent kommunizieren wir vermitteln Schlüsselkompetenzen für das Studium. ó ó Certificate Intercultural Competence (CIC): Das CIC ist eine Anerkennung für interkulturelles Engagement und eine zusätzliche Auszeichnung für Studierende melden Sie sich an! ó ó Informationen und Beratung: Informationen und Beratung rund ums Studium zu rechtlichen, finanziellen, behördlichen sowie psychologischen Fragen. Information, Anmeldung und Kontakt: und ten europäischen Ländern. Ein ERASMUS-Studium oder -Praktikum eröffnet nicht nur fachlich neue Perspektiven, sondern ist ein unvergessliches Erlebnis von Internationalität, Grenzen überschreitenden Freundschaften und Abenteuer. Jedes Jahr nehmen mehr als 500 Studierende am ERASMUS- Programm der Universität Hamburg teil. Wegen der dezentralen Struktur des Programms wenden sich alle interessierten Studierenden mit ihren Fragen zur Bewerbung oder zum Ablauf des Programms an die ERASMUS-Programmbeauftragten in ihrem Institut. Fragen zur Abwicklung der ERASMUS-Praktika beantwortet das Team ERASMUS der Abteilung Internationales. 33Infos zum Programm unter: 33Überblick zu den ERASMUS-Partnerschaften einzelner Fächer: 33Programmbeauftragte: 33Praktika: ZENTRALAUSTAUSCHPROGRAMM Mit dem Zentralaustausch der Abteilung Internationales der Universität Hamburg können Sie ein oder zwei Auslandssemester an einer Partneruniversität in Amerika (USA, Mexiko), in Osteuropa, in Südafrika, in Asien oder Australien absolvieren. Informationen zu den Austauschmöglichkeiten und beteiligten Partneruniversitäten finden Sie unter: und Ansprechpartner: Dr. Tibor Attila Anca, Referent für das Zentralaustauschprogramm Tel: , ERASMUS ERASMUS ist das weltweit größte und erfolgreichste Studierendenaustauschprogramm. Im Rahmen der Programmlinie ERASMUS+ können Studierende in jedem Studienzyklus (Bachelor, Master, Doktorat) jeweils für bis zu zwölf Monate gefördert werden, sofern das Institut der aufnehmenden, europäischen Hochschule eine Austauschvereinbarung mit dem jeweiligen Institut an der Universität Hamburg pflegt. Neben Studiengebührenbefreiung und intensiver administrativer Unterstützung erhalten ERASMUS-Studierende auch einen EU-Zuschuss, der zumindest einen Teil der Mehrkosten des Auslandsaufenthaltes auffängt. Zudem fördert ERASMUS Praktika (ab zwei Monaten) in den meis- FAKULTÄTSAUSTAUSCH Viele Institute der Universität Hamburg verfügen über eigene Institutspartnerschaften, in deren Rahmen es weitere Austauschmöglichkeiten gibt. Informationen dazu erhalten Sie bei der jeweiligen Fakultät. 22 Erste Hilfe Wintersemester 2013/2014 Wintersemester 2014/2015 Erste Hilfe 23

14 Internationales Rechtswissenschaft STIPENDIENPROGRAMM Hamburg lobal Hamburglobal-Stipendien fördern die Auslandsmobilität von Studierenden der UHH. Sie fassen Mittel aus mehreren Etats zusammen, darunter Gelder des DAAD und des Steffens Memorial Funds. Gefördert werden können Auslandsaufenthalte mit folgendem Zweck: Studium, Praktikum, Sprachkurs, Studienreise, Fachkurs, Summer School, Vorbereitung von Abschlussarbeiten oder Teilnahme an Tagungen. Fakultäten Das Team Auslandsstudium berät Sie gern in seinen Info-Veranstaltungen und individuellen Sprechzeiten zu Auslandsstudium und zu Hamburglobal: Beraterin: Angelika Hau Tel , Universitätskolleg Angebote für den Studienanfang Das Universitätskolleg hat die Aufgabe, neue Studierende an der Universität Hamburg zu Beginn ihres Studiums zu unterstützen. Dafür wird es vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Qualitätspakt Lehre gefördert. Als Projektverbund bietet das Universitätskolleg unterschiedliche Angebote für verschiedene Zielgruppen wie Studierende, Schülerinnen und Schüler und Lehrende an. Das Angebot für Sie als neue Studierende reicht von übergreifenden Tutorien und Mentorings bis hin zu fachspezifischen Trainings. Außerdem gibt es noch verschiedenste Angebote zur Unterstützung z.b. bei der Entwicklung von Lernstrategien, die den Einstieg in die akademische Welt erleichtern sollen. Eine Liste der Angebote finden Sie auf der Homepage (http://uhh.de/uk-angebote) sowie im Kommentierten Veranstaltungsverzeichnis des Universitätskollegs (KVV - Zum Start in das Wintersemester 2014/2015 bietet das Universitätskolleg außerdem den Start- Foto-Wettbewerb für Studierende an. Das beste Foto wird mit 555 Euro belohnt. Hier gibt es weitere Informationen: 24 Erste Hilfe Wintersemester 2014/2015 Wintersemester 2014/2015 Erste Hilfe 25

15 Rechtswissenschaft Rechtswissenschaft Fakultät für Rechtswissenschaft An der Fakultät für Rechtwissenschaft sind 25 ordentliche Professor/inn/en, rund 10 Juniorprofessor/ inn/en, zahlreiche weitere Dozent/inn/en sowie etwa 80 wissenschaftliche Mitarbeiter/innen beschäftigt, die rund Studierende betreuen. Die Forschungsschwerpunkte sind Marktwirtschaft und Governance auf internationaler und nationaler Ebene sowie Rechtliche Grenzen Grenzen des Rechts: Sozialer und technischer Wandel als rechtliche Herausforderung. Eine herausragende internationale Kooperation stellt die China-EU School of Law (CESL) dar ein gemeinsames Projekt der chinesischen Regierung und der Europäischen Union (EU), das unter Federführung der Fakultät durch ein Konsortium von 13 europäischen und vier chinesischen Universitäten und Bildungseinrichtungen getragen wird. sitz der Fakultät ist das Rechtshaus mit der Zentralbibliothek Recht in der Rothenbaumchaussee 33. Hier befindet sich der Infotresen die zentrale Anlaufstelle für alle Studierenden. Erste allgemeine Anfragen zum Studium Infotresen im Foyer der Fakultät für Rechtswissenschaft: Rothenbaumchaussee 33, Hamburg (Rechtshaus), Tel: / Orientierungseinheit Begrüßung der neuen Studierenden durch die Fakultätsleitung DMo, D 6.10., 10 Uhr im Rechtshaus, Rechtshaushörsaal (Erdgeschoss) Orientierungseinheit D D täglich Uhr Detaillierte Informationen: Fragen zur OE per I nformationsveranstaltung für Nebenfachstudierende und Studierende im Wahlbereich Rechtswissenschaft aus Bachelor-Studiengängen D DMi, 8.10., 1. Termin: Uhr; 2. Termin: Uhr Dennis Basler, Rechtshaus, Erdgeschloss, Raum EG 18/19 Beratungsstationen 33Studienfachberatung Rechtswissenschaft/Erste Juristische Prüfung Charlotte Themar Rechtshaus, 1. Stock, Raum A 132, Tel: Supportformular: Sprechstunden: Di Uhr, Mi Uhr, Do Uhr 33Beratung für ausländische Studierende International Office: Sabine Lang Thurston Rechtshaus, 2. Stock, Raum A 220, Tel: , Termin n. V 33Beratung für Studierende mit Behinderung oder chronischen Erkrankungen (Nachteilsausgleich) Marlen Fürich (Grundstudium) Rechtshaus, 1. Stock, Raum A 136, Tel: Supportformular: Sprechstunde: Di Uhr, Mi Uhr Dennis Basler (Hauptstudium, Schwerpunktbereich, Nebenfach) Rechtshaus, 1. Stock, Raum A 135, Tel: Supportformular: Sprechstunde: Di Uhr, Mi Uhr 3 3 Fachschaftsrat Rechtswissenschaft Büro im Foyer des Rechtshauses (Eingang Schlüterstraße) Tel: , 26 Erste Hilfe Wintersemester 2014/2015 Wintersemester 2014/2015 Erste Hilfe 27

16 Rechtswissenschaft Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften Die Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften gliedert sich in die Fachbereiche Sozialökonomie (Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Recht, Soziologie), Sozialwissenschaften (Soziologie, Politikwissenschaft, Journalistik und Kommunikationswissenschaft, Kriminologie) und Volkswirtschaftslehre auf. Wissenschaftler/innen der Fakultät gehören interdisziplinären Forschergruppen an wie z. B. dem Centrum für Globalisierung und Governance, dem Hamburg Center for Health Economics, dem Exzellenzcluster Integrated Climate System Analysis and Prediction (CliSAP) und dem Center for Law, Economics, Business and Social Sciences (CLEBS). Die Lehrenden der Fakultät sind an interdisziplinären Graduiertenschulen beteiligt, nämlich Media and Communication (in Kooperation mit den Geisteswissenschaften) und Regional Powers (in Kooperation mit dem GIGA). Rund Studierende sind an der Fakultät eingeschrieben. Neben 20 Bachelor- und Masterstudiengängen gibt es auslaufende Staatsexamens-, Diplom- und Magisterstudiengänge. Außerdem ist die Fakultät an zahlreichen Kooperationsstudiengängen mit anderen Fakultäten/Hamburger Hochschulen beteiligt. Es gibt drei primäre Standorte: Allende-Platz 1 ( Pferdestall ) für den Fachbereich Sozialwissenschaften, Von-Melle-Park 9 für den Fachbereich Sozialökonomie und Von-Melle-Park 5 ( WiWi-Bunker ) für den Fachbereich Volkswirtschaftslehre. 33M.Ed. Lehramt an Berufsschulen Unterrichtsfach BWL: Im Rahmen der OE am Institut für Berufs- und Wirtschaftspädagogik (IBW), Sedanstraße 33M.A. Arbeit, Wirtschaft, Gesellschaft Ökonomische und Soziologische Studien: Do und Fr , Welckerstraße 8 Detaillierte Angaben werden auf der Website des Studiengangs veröffentlicht: 33M.Sc. Health Economics and Health Care Management Do 9. und Fr , Esplanade 36 Begrüßungsveranstaltung Mo , 16:30 Uhr, Esplanade M.A. Human Resource Management/Personalpolitik: Der Studiengang startet zum Sommersemester. 33M.A. International Business and Sustainability (MIBAS): in der Regel in der Woche vor Vorlesungsbeginn. Genaue Zeiten werden auf der Website des Studiengangs veröffentlicht: SOZIALÖKONOMIE Fachbereich Sozialökonomie Kontakt Studienberatung Studienbüro Sozialökonomie, Von-Melle-Park 9 (Aufgang A, 1. Stockwerk), Hamburg ORIENTIERUNGSEINHEITEN Bitte kurz vor Beginn überprüfen: 33B.A. Sozialökonomie: In der Regel findet die Orientierungseinheit in der Woche vor Vorlesungsbeginn statt. Genaue Zeiten werden auf der Website des Studiengangs veröffentlicht: ba-sozialoekonomie 33B.A. Lehramt an Berufsschulen Unterrichtsfach BWL: Im Rahmen der OE am Institut für Berufs- und Wirtschaftspädagogik (IBW), Sedanstraße BERATUNGSSTATIONEN 33B.A. Sozialökonomie Sebastian Häckel, Zi. A 118, Tel: , Marianne Kiekel, Zi. A 115, Tel.: , 33B.A. und M.Ed. Lehramt an Berufsschulen Unterrichtsfach BWL Sebastian Häckel, Zi. A 118, Tel: , 33M.A. Arbeit, Wirtschaft, Gesellschaft - Ökonomische und Soziologische Studien Andreas Merkens, Zi. A 116, VMP 9, Tel: , 33M.Sc. Health Economics and Health Care Management Maren Zühlke, Zi. A 108, Tel: , 33M.A. Human Resource Management/Personalpolitik Maren Zühlke, Zi. A 108, Tel: , 33M.A. International Business and Sustainability (MIBAS) Ralitza Riegel, Zi. A 117, Tel: , 28 Erste Hilfe Wintersemester 2014/2015 Wintersemester 2014/2015 Erste Hilfe 29

17 Sozialwissenschaften Sozialwissenschaften Fachbereich Sozialwissenschaften Kontakt Studienberatung Studienbüro Sozialwissenschaften, Allendeplatz 1 (AP1), Hamburg, Helpdesk: Raum 145 Orientierungseinheiten Bitte kurz vor Beginn überprüfen: Der überwiegende Teil der OE-Veranstaltungen wird, im Gegensatz zu den zentralen Veranstaltungen im Fachbereich Sozialwissenschaften, im sogenannten Pferdestall am Allendeplatz 1 (AP1), stattfinden. Gesamtübersichtsplan der OE: ( Aktuelles ). Zentrale Begrüßungsveranstaltung aller Hauptfach-Studierenden DMo, D 6.10., Uhr, Von-Melle-Park 6, Hörsaal A (Phil A) B.A.-Hauptfach Politikwissenschaft Einführung in den Studiengang DDi, D 7.10., Uhr, Von-Melle-Park 6, Hörsaal G (Phil G) B.A.-Hauptfach Soziologie Einführung in den Studiengang DDi, D 7.10., Uhr, Von-Melle-Park 6, Hörsaal D (Phil D) B.A. Politikwissenschaft Informationen speziell für Hochschulwechsler/innen DDi, D 7.10., Uhr, Von-Melle-Park 5 (VMP5), 0077 B.A. Soziologie Informationen speziell für Hochschulwechsler/innen DDi, D 7.10., Uhr, Von-Melle-Park 5 (VMP5), 0079 B.A.-Nebenfach Politikwissenschaft Einführung in den Studiengang DMi, D 8.10., Uhr, Von-Melle-Park 5 (VMP5), 0077 B.A.-Nebenfach Soziologie Einführung in den Studiengang DMi, D 8.10., Uhr, Von-Melle-Park 6, Hörsaal F (Phil F) Unterrichtsfach Sozialwissenschaften (Bachelor-Lehramtsstudiengänge) Einführung in den Teilstudiengang DMi, D 8.10., Uhr, Von-Melle-Park 5 (VMP5), 0079 DMi, D 8.10., Uhr, Von-Melle-Park 5 (VMP5), 0079 M.A. Politikwissenschaft Einführung in den Studiengang DMo, D 6.10., Uhr, Von-Melle-Park 5 (VMP5), 0077 M.A. Soziologie Einführung in den Studiengang DMo, D 6.10., Uhr, Von-Melle-Park 5 (VMP5), 0079 M.A. Journalistik und Kommunikationswissenschaft Einführung in den Studiengang DAktuelle D Informationen auf der Webseite des Fachschaftsrates Journalistik: M.A. Internationale Kriminologie Einführung in den Studiengang DAktuelle D Informationen: ( Aktuelles ) Weiterbildungsmaster Kriminologie Einführung in den Studiengang DMo-Fr, D , Uhr, Allendeplatz 1 (AP 1), 245 Unterrichtsfach Sozialwissenschaften (Master-Lehramtsstudiengänge) Einführung in den Teilstudiengang DAktuelle D Informationen: ( Aktuelles ) BERATUNGSSTATIONEN Individuelle Studienberatung bei den Studienkoordinatoren (Di, 13 bis 15 Uhr, und Do, 11 bis 13 Uhr): 33Politikwissenschaft Ihno Goldenstein, AP 1, 241, Tel: , 33Soziologie Jörg Ebrecht, AP 1, 237, Tel: , 33Journalistik und Kommunikationswissenschaft Ihno Goldenstein, AP 1, 241, Tel: , 33Internationale Kriminologie Jörg Ebrecht, AP 1, 237, Tel: , 33Teilstudiengang Sozialwissenschaften (Lehramt) Hans-Joachim Rieckmann, AP 1, 254, Tel: , 30 Erste Hilfe Wintersemester 2014/2015 Wintersemester 2014/2015 Erste Hilfe 31

18 Volkswirtschaftslehre Volkswirtschaftslehre Fachbereich Volkswirtschaftslehre (VWL) Kontakt Studienberatung Studienbüro Wirtschaftswissenschaften: Öffnungszeiten des Servicepoints (Von-Melle-Park 5, Aufgang C, Erdgeschoss): Mo-Fr Uhr Kontakt Fachbereich Fachbereich VWL: VORKURSE Freiwilliger Mathematik-Vorkurs für den B.Sc. Volkswirtschaftslehre (B.Sc. VWL) und B.A. Wirtschaft und Kultur Chinas (B.A. WKC) Den genauen Zeitplan sowie weitere Informationen finden Sie unter: vorkurs-mathematik/ BERATUNGSSTATIONEN 33B.Sc. VWL Weitere Informationen zu dem Studiengang und die Ansprechpartner/innen: 33B.A. Wirtschaft und Kultur Chinas Weitere Informationen zu dem Studiengang und die Ansprechpartner/innen: 33M.Sc. Economics und M.Sc. Politics, Economics and Philosophy Weitere Informationen zu den Studiengängen und die Ansprechpartner/innen: 33Fachschaftsrat Wirtschaftswissenschaften 33Fachschaftsrat Politics, Economics and Philosophy Freiwilliger Vorbereitungskurs im Bereich Mikroökonomik für den M.Sc. Politics, Economics and Philosophy DVoraussichtlich D Den genauen Zeitplan sowie weitere Informationen finden Sie unter: ORIENTIERUNGSEINHEITEN Bitte kurz vor Beginn überprüfen: Orientierungseinheit für den B.Sc. VWL und den B.A. WKC D D Auftaktveranstaltung D7.10., D 9 Uhr Orientierungseinheit für das Nebenfach VWL D9.10., D Uhr, Edmund-Siemers Allee (ESA ) 1, Hörsaal K Orientierungseinheit für die Masterstudiengänge Economics (M.Sc.) und Politics, Economics and Philosophy (M.Sc.) D D, Von-Melle-Park 5, Raum 0029 Die genauen Zeitpläne sowie weitere Informationen zu den einzelnen Orientierungseinheiten finden Sie über die Homepage des Studienbüros Wirtschaftswissenschaften (unter Aktuelles ): 32 Erste Hilfe Wintersemester 2014/2015 Wintersemester 2014/2015 Erste Hilfe 33

19 Rechtswissenschaft Medizinische Fakultät Medizinische Fakultät Die Medizinische Fakultät bietet neben Medizin und Zahnmedizin u.a. den konsekutiven Bachelorund Masterstudiengang Molecular Life Sciences in Kooperation mit der Fakultät für Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften und den Aufbaustudiengang Molekularbiologie an. Es werden insgesamt Studierende von rund 110 Professor/inn/en und ca wissenschaftlichen und ärztlichen Mitarbeiter/inne/n betreut. Die Lehrveranstaltungen in den Studiengängen Medizin und Zahnmedizin finden überwiegend auf dem Gelände des Universitätsklinikums Hamburg- Eppendorf (UKE) statt. Institute und Kliniken am UKE arbeiten u.a. auf den Gebieten Herz- und Kreislauf-, Versorgungs-, Krebs-, Entzündungs- und Infektionsforschung. Kleinere Forschungszusammenschlüsse bearbeiten z.b. die Schwerpunkte Stoffwechsel, Biomechanik und Skelettbiologie sowie Transplantation und Stammzelltherapie. Im Studiengang Medizin hat zum Wintersemester 2012/13 der integrierte Modellstudiengang Medizin Hamburg (imed) begonnen, in dem ein innovatives und integriertes Konzept für die zukunftsgerichtete Ausbildung von Ärztinnen und Ärzten angeboten wird. Ausführlichere Informationen zu diesem Konzept finden Sie auf der UKE-Homepage. Der Regelstudiengang Medizin an der Medizinischen Fakultät wird sukzessive auslaufen. Kontakt Studienberatung Prodekanat für Lehre: Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) Martinistraße 52, Hamburg, Campus Lehre, Gebäude Nord 55 (N55) Tel: , Orientierungseinheiten Medizin D6.10. D , Uhrzeit und Ort persönlich bei der Einschreibung Zahnmedizin D6.10. D , Uhrzeit und Ort persönlich bei der Einschreibung Beratungsstationen 33iMED-Hamburg - Integrierter Modellstudiengang Medizin Hamburg - 1. Stufe der Lernspirale sowie Regelstudiengang Medizin Studienabschnitt Medizin I (Vorklinik), Sondersprechstunden, Prüfungsprobleme, Langzeitstudierende, Lernberatung und Fachberatung zu 38-Hochschulzugang Julia Schreiner, Sprechzeiten: online veröffentlicht, Campus Lehre, N55 Tel: , 33iMED-Hamburg - Integrierter Modellstudiengang Medizin Hamburg - 2. Stufe der Lernspirale Katja Eigenfeld/ Sabine Rarey, Sprechzeiten: online veröffentlicht, Campus Lehre, N55 Tel: , 33Regelstudiengang Medizin Studienabschnitt Medizin II (KliniCuM), Wahlfach Medizin II Athanasios Soulos, Sprechzeiten: online veröffentlicht, Campus Lehre, N55 Tel: , 33Praktisches Jahr Susanne Kremkau, Sprechzeiten: online veröffentlicht, Campus Lehre, N55 Tel: , 33Zahnmedizin Sondersprechstunden, Prüfungsprobleme, Langzeitstudierende, Lernberatung und Fachberatung zu 38-Hochschulzugang Susanne Falkenhof, Sprechzeiten: online veröffentlicht, Campus Lehre, N55 Tel: , 33Auslandsberatung, Empfehlungsschreiben und Erasmusbetreuung Beate Schmidt/ Giana Soulou, Sprechzeiten: online veröffentlicht, Campus Lehre, N55 Tel: / 55005, 33Leiter des Prodekanats für Lehre Dr. Olaf Kuhnigk, MME (Bern), Campus Lehre, N55 Tel: Sekretariat Beata Butkiewicz, Campus Lehre, N55 Tel: , 33Promotionen Medizin und Zahnmedizin Maria Kienle/ Gabriela Thele, Sprechzeiten: Mo, Di und Do, 9 12 Uhr, Campus Lehre, N55 Tel: /-54160, 33BAföG-Beratung Prof. Dr. Gabriele Rune, Institut für Neuroanatomie (N61) Antragsannahme: Mo-Do Uhr Tel: /-52575, 33Fachschaftsrat Medizin Villa Garbrecht (O31), Sprechzeiten: online veröffentlicht (in der vorlesungsfreien Zeit nach Vereinbarung) Tel: , /www.med-board.net 33Fachschaftsrat Zahnmedizin Villa Garbrecht (O31) Sprechzeiten: online veröffentlicht (in der vorlesungsfreien Zeit nach Vereinbarung) 34 Erste Hilfe Wintersemester 2014/2015 Wintersemester 2014/2015 Erste Hilfe 35

20 Rechtswissenschaft Erziehungswissenschaft Fakultät für Erziehungswissenschaft An der Fakultät für Erziehungswissenschaft sind rund Studierende eingeschrieben. Das Studien angebot umfasst sechs Bachelor- und Masterstudiengänge sowie vier Lehramtsstudiengänge (mit den Abschlüssen B.A., B.Sc., Master of Education). Im Zentrum des Forschungsinteresses stehen Fragen der individuellen und gesellschaftlichen Bedingungen des Lernens und zu Bildungsprozessen von Menschen jeden Alters. Als Schwerpunkte definiert sind: Heterogenität und Bildung, Mehrsprachigkeit sowie Religion, Dialog und Bildung. Das Hauptgebäude der Erziehungswissenschaft befindet sich am Von-Melle-Park 8. Studien- und Prüfungsbüro Erziehungswissenschaft Von-Melle-Park 8, Hamburg Studierendenzentrum Von-Melle-Park 8, Hamburg, Raum 035 Tel: , Im Studierendenzentrum bieten Studierende Beratung, Veranstaltungen und Informationsmaterialien rund um das Studium der Erziehungswissenschaft an. OrientierungseinheitEN Bitte kurz vor Beginn überprüfen: D D Änderungen und Nachrücker-Termine werden hier bekanntgegeben: Studienaufbau Extra (für diejenigen, die arbeiten müssen): DDi, D 7.10., 18 Uhr, Von-Melle-Park 8, Raum 05 Lehrämter Fachberatungen (Unterrichtsfächer) D DMi, 8.10., ganztägig Erziehungs- und Bildungswissenschaft DMo, D bis Do, 9.10., 9-17 Uhr. Fr, , 9-14 Uhr Begrüßungs- und Informationsveranstaltung für die Masterstudiengänge (Lehrämter und Erziehungs- und Bildungswissenschaft) Zeit und Ort werden noch bekannt gegeben Lehramt an Beruflichen Schulen DJe D nach Fach gibt es eine eigene Orientierungseinheit: Beratungsstationen 33OE-Team 33Fachschaftsrat 33Weitere Infos: Begrüßung DMo, D 6.10., 9:45 Uhr, Audimax 1, Von-Melle-Park 4 Bachelorstudierende im Nebenfach Dwird D noch bekannt gegeben Lehrämter (Teilstudiengang Erziehungswissenschaft) DMo, D 6.10., Di, und Do, 9.10, ca Uhr. Fr, , 9-14 Uhr 36 Erste Hilfe Wintersemester 2014/2015 Wintersemester 2014/2015 Erste Hilfe 37

Das Studienbüro des Asien-Afrika-Instituts (AAI) Hauptaufgabe Unterstützung der Studierenden und Lehrenden bei der Organisation des Studiums

Das Studienbüro des Asien-Afrika-Instituts (AAI) Hauptaufgabe Unterstützung der Studierenden und Lehrenden bei der Organisation des Studiums Das Studienbüro des Asien-Afrika-Instituts (AAI) Hauptaufgabe Unterstützung der Studierenden und Lehrenden bei der Organisation des Studiums Studienbüro des AAI http://www.aai.uni-hamburg.de/studienbuero.html

Mehr

Herzlich Willkommen zur Informationsveranstaltung zum Thema Auslandssemester (29.10.14)

Herzlich Willkommen zur Informationsveranstaltung zum Thema Auslandssemester (29.10.14) Fakultät für Betriebswirtschaft Herzlich Willkommen zur Informationsveranstaltung zum Thema Auslandssemester (29.10.14) Studienbüro BWL Seite 1 30.10.2014 Fakultät für Betriebswirtschaft Tagesordnung 1.

Mehr

Was tun, wenn es einmal holprig wird?

Was tun, wenn es einmal holprig wird? Was tun, wenn es einmal holprig wird? Mareile Hankeln Die Beratungseinrichtungen der Hochschule Bremen stellen sich vor Sie finden uns im Internet: www.studienberatung.hs-bremen.de Studienberatung STUDIENBERATUNG

Mehr

Herzlich Willkommen im Fachbereich Betriebswirtschaftslehre der Universität Hamburg

Herzlich Willkommen im Fachbereich Betriebswirtschaftslehre der Universität Hamburg Herzlich Willkommen im Fachbereich Betriebswirtschaftslehre der Universität Hamburg www.wiso.uni-hamburg.de (UHH-Baumann_20100603_0022) Seite 1 Tagesordnung 1. Allgemeines 1.1. Der Fachbereich Betriebswirtschaftslehre

Mehr

Technische Informatik. Studiengang Technische Informatik. Fachbereich Elektrotechnik und Informatik Abschluss: Bachelor

Technische Informatik. Studiengang Technische Informatik. Fachbereich Elektrotechnik und Informatik Abschluss: Bachelor Technische Informatik Studiengang Technische Informatik Fachbereich Elektrotechnik und Informatik Abschluss: Bachelor Wie sieht das Tätigkeitsfeld für Absolventinnen und Absolventen des Bachelor-Studienganges

Mehr

Orientierungseinheit für die Studierenden im M. Sc. BWL Teil 2 Studienbüro BWL http://www.bwl.uni-hamburg.de/de/service/studienbuero.

Orientierungseinheit für die Studierenden im M. Sc. BWL Teil 2 Studienbüro BWL http://www.bwl.uni-hamburg.de/de/service/studienbuero. Orientierungseinheit für die Studierenden im M. Sc. BWL Teil 2 Seite 1 Tagesordnung 1. Das 2. Organisatorische Hinweise zum Master-Studium 3. Lehrveranstaltungs- und Prüfungsmanagement mit STiNE 4. Weitere

Mehr

INSTITUT FÜR POLITISCHE WISSENSCHAFT. Informationen der Fachstudienberatung

INSTITUT FÜR POLITISCHE WISSENSCHAFT. Informationen der Fachstudienberatung INSTITUT FÜR POLITISCHE WISSENSCHAFT Informationen der Fachstudienberatung FAQ: Die Anerkennung politikwissenschaftlicher Studienleistungen aus dem Ausland Stand Dezember 2011 Tobias Ostheim, Fachstudienberater

Mehr

Vorstellung Studienbüro

Vorstellung Studienbüro Vorstellung Studienbüro Orientierungseinheit Wirtschaftsinformatik + ITMC WS 2015/16 Johannes Göbel Vortrag heute 1. Aufgaben des Studienbüros 2. Ihre Ansprechpartner im Studienbüro 3. Öffnungszeiten des

Mehr

Einführungsveranstaltung für Studienanfänger Wirtschaftsrecht am 06.10.2014. Katharina Waibl Studienfachberaterin

Einführungsveranstaltung für Studienanfänger Wirtschaftsrecht am 06.10.2014. Katharina Waibl Studienfachberaterin Einführungsveranstaltung für Studienanfänger Wirtschaftsrecht am 06.10.2014 Katharina Waibl Studienfachberaterin Programm I. Begrüßung durch Prof. Dr. Schmolke, Vorsitzender des Prüfungsausschusses Wirtschaftsrecht

Mehr

Anleitung zur Online-Bewerbung für die Lehramtsstudiengänge

Anleitung zur Online-Bewerbung für die Lehramtsstudiengänge CampusCenter Alsterterrasse 1 20354 Hamburg Tel.: 040-42838-7000 Anleitung zur Online-Bewerbung für die Lehramtsstudiengänge Bewerbungsbeispiel: Lehramt an Gymnasien (BA und MA) Wichtiger Hinweis: Sie

Mehr

Anlaufstellen für Studierende FachbereichInformatik. Autoren: Karsten Weihe (Dekan), Wolfgang Kleine email: dekan@informatik.tu-darmstadt.

Anlaufstellen für Studierende FachbereichInformatik. Autoren: Karsten Weihe (Dekan), Wolfgang Kleine email: dekan@informatik.tu-darmstadt. Anlaufstellen für Studierende FachbereichInformatik Autoren: Karsten Weihe (Dekan), Wolfgang Kleine email: dekan@informatik.tu-darmstadt.de Version vom 20. Oktober 2008 1 Inhaltsverzeichnis 1 Fachbereich

Mehr

Herzliche Willkommen an der Uni Landau

Herzliche Willkommen an der Uni Landau Herzliche Willkommen an der Uni Landau Freiwillige Vorkurse Download der Präsentation und weiterer Materialien: http://www.uni-koblenz-landau.de/kompetenzzentrum/kernangebote-ksb/freiwillige-vorkurse/studienstart-landau/downloads

Mehr

Bibliotheks- und Informationsmanagement

Bibliotheks- und Informationsmanagement Bibliotheks- und Informationsmanagement Studiengang Bibliotheks- und Informationsmanagement Fachbereich Bibliothek und Information Abschluss: Diplom Wie sieht das Tätigkeitsfeld für Bibliothekarinnen und

Mehr

Hinweise zum Studium Medienwissenschaft bzw. Medien- Kommunikation-Gesellschaft

Hinweise zum Studium Medienwissenschaft bzw. Medien- Kommunikation-Gesellschaft Hinweise zum Studium wissenschaft bzw. - Kommunikation-Gesellschaft Wintersemester 2009/2010 Allgemeine Hinweise für alle Studierende Anmeldung zu den Lehrveranstaltungen Die Anmeldung zu den Lehrveranstaltungen

Mehr

QIS-Student Online-Prüfungsanmeldung am FB 09

QIS-Student Online-Prüfungsanmeldung am FB 09 QIS-Student Online-Prüfungsanmeldung am FB 09 Informationsveranstaltung für Studierende zur QIS-Student im Fachbereich 09 Freitag, 09.10.2015, 10:00 Uhr Heute: 1.) Überblick: Was ist QIS-Student und warum

Mehr

Einführungsveranstaltungen für Studierende des 1. Semesters (Bachelor und Master) im Sommersemester 2015

Einführungsveranstaltungen für Studierende des 1. Semesters (Bachelor und Master) im Sommersemester 2015 Einführungsveranstaltungen für Studierende des 1. Semesters (Bachelor und Master) im Sommersemester 2015 30.03. 02.04. 2015 Liebe Studienanfängerinnen und Studienanfänger, herzlich Willkommen an der Otto-von-Guericke-Universität

Mehr

FAQs zum Master-Studiengang Psychologie

FAQs zum Master-Studiengang Psychologie FRIEDRICH-ALEXANDER UNIVERSITÄT ERLANGEN-NÜRNBERG PHILOSOPHISCHE FAKULTÄT UND FACHBEREICH THEOLOGIE FAQs zum Master-Studiengang Psychologie Stand: 28.05.2014 Achtung! Die hier dargestellten Informationen

Mehr

Master International Economics

Master International Economics Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Master International Economics Akkreditiert durch International Economics Hochschule

Mehr

Berufliche und Betriebliche Bildung

Berufliche und Betriebliche Bildung Berufliche und Betriebliche Bildung Bachelor/Master of Education (Berufsziel u.a. Lehramt an beruflichen Schulen) Die Studiengänge Berufliche und Betriebliche Bildung (BBB) vermitteln Ihnen vielfältige

Mehr

Studium an der Freien Universität Berlin. Studienorganisation und Campus Management ISFU Internationale Studierende an der Freien Universität Berlin

Studium an der Freien Universität Berlin. Studienorganisation und Campus Management ISFU Internationale Studierende an der Freien Universität Berlin Studium an der Freien Universität Berlin Studienorganisation und Campus Management ISFU Internationale Studierende an der Freien Universität Berlin 1 Worum geht es bei dieser Veranstaltung? Studienorganisation

Mehr

Ab WiSe 15/16 MASTERSTUDIENGÄNGE Mathematik und Wirtschaftsmathematik

Ab WiSe 15/16 MASTERSTUDIENGÄNGE Mathematik und Wirtschaftsmathematik WISO- STUDIENBERATUNGZENTRUM www.wiso.uni-koeln.de/wiso-sbz.html wiso-beratung@uni-koeln.de WIRTSCHAFTS- UND SOZIALWISSENSCHAFTLICHE FAKULTÄT UNIVERSITÄT ZU KÖLN Ab WiSe 15/16 MASTERSTUDIENGÄNGE Mathematik

Mehr

Wie sieht das Tätigkeitsfeld für Master-Absolventen des Studienganges International Business and Marketing aus? Was sind die Inhalte des Studiums?

Wie sieht das Tätigkeitsfeld für Master-Absolventen des Studienganges International Business and Marketing aus? Was sind die Inhalte des Studiums? Wie sieht das Tätigkeitsfeld für Master-Absolventen des Studienganges International Business and Marketing aus? Was sind die Inhalte des Studiums? Welche Interessen und Fähigkeiten sollte ich mitbringen?

Mehr

Information Engineering

Information Engineering Information Engineering Studiengang Information Engineering Fachbereich Elektrotechnik und Informatik Abschluss: Master Wie sieht das Tätigkeitsfeld für Absolventinnen und Absolventen des Master-Studienganges

Mehr

Master International Marketing Management

Master International Marketing Management Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Master International Marketing Management Akkreditiert durch International Marketing

Mehr

Einschreibung für ein Erweiterungsstudium im Wintersemester 2016/17

Einschreibung für ein Erweiterungsstudium im Wintersemester 2016/17 Juni 2016 / Seite 1 von 6 Einschreibung für ein Erweiterungsstudium im Wintersemester 2016/17 1. Einschreibungsvoraussetzungen 7. Erweiterungsfächer bei Lehramt Sonderpädagogik (SPO 2011) 2. Einschreibefrist

Mehr

Late Summer School 2011 Einstieg in die Medien // Einstieg in die Medienstudiengänge

Late Summer School 2011 Einstieg in die Medien // Einstieg in die Medienstudiengänge Late Summer School 2011 Einstieg in die Medien // Einstieg in die Medienstudiengänge 19.09. 01.10.2011 Hochschule Magdeburg-Stendal (FH) // University of Applied Sciences Worum geht s? Die Hochschule Magdeburg-Stendal

Mehr

Leitlinien Teilzeit-Studium

Leitlinien Teilzeit-Studium Leitlinien Teilzeit-Studium Für den Studiengang M.Sc. Raumplanung, TU Dortmund Gültig für alle Studierenden nach M.Sc. RP 2008 1 und M.Sc. RP 2012 Stand: 11.09.2012 Das Studium ist in Teilzeit innerhalb

Mehr

Informationen für Erstsemester Bereich IT

Informationen für Erstsemester Bereich IT Informationen für Erstsemester Bereich IT Kontaktpersonen Studiengangleiter: Medizintechnik Prof. Dr.-Ing. Andreas Mazura Raum: T.1.5.22 Kolloquium Donnerstag 09:45 Uhr bis 11:15 Uhr Tel.: +49 7231 28-6687

Mehr

Humboldt-Universität zu Berlin Juristische Fakultät

Humboldt-Universität zu Berlin Juristische Fakultät Humboldt-Universität zu Berlin Juristische Fakultät Erasmus Informationsmappe Universität Zürich Kontakt: Annelin Starke, René Pawlak Anschrift: Humboldt-Universität zu Berlin Juristische Fakultät / Büro

Mehr

QIS-Student Einführung der Online-Prüfungsanmeldung am FB 09

QIS-Student Einführung der Online-Prüfungsanmeldung am FB 09 QIS-Student Einführung der Online-Prüfungsanmeldung am FB 09 Informationsveranstaltung für Studierende zur Einführung von QIS-Student im Fachbereich 09 Donnerstag, 09.04.2015, 12:00 Uhr Heute: 1.) Überblick:

Mehr

Informationen für Studierende anderer Fachbereiche mit angestrebtem Diplom- oder Magisterabschluss

Informationen für Studierende anderer Fachbereiche mit angestrebtem Diplom- oder Magisterabschluss Prof. Dr. Elisabeth Allgoewer Fachbereich Volkswirtschaftslehre Informationen für Studierende anderer Fachbereiche mit angestrebtem Diplom- oder Magisterabschluss (ohne Lehramtsstudiengänge) Stand: 29.11.2010

Mehr

Orientierungsveranstaltung für die Studierenden im M.Sc. BWL Hamburg, 14. Oktober 2013

Orientierungsveranstaltung für die Studierenden im M.Sc. BWL Hamburg, 14. Oktober 2013 Orientierungsveranstaltung für die Studierenden im M.Sc. BWL Hamburg, 14. Oktober 2013 Prof. Dr. Dorothea Alewell (Programmdirektorin) Marina Saisaler (Studiengangskoordinatorin) Schwerpunktsprecherinnen

Mehr

Mit 80.000 Studierenden: NR.1. Studieren, wo es am schönsten ist

Mit 80.000 Studierenden: NR.1. Studieren, wo es am schönsten ist Mit 80.000 Studierenden: NR.1 in Deutschland! Studieren, wo es am schönsten ist Erfolgskonzept FernUniversität Die FernUniversität in Hagen ist mit über 80.000 Studierenden die größte Universität Deutschlands.

Mehr

STUDIEN-INFO. Maschinenbau Master of Engineering. Fachbereich Maschinenbau Standort Sonnenstr. 96

STUDIEN-INFO. Maschinenbau Master of Engineering. Fachbereich Maschinenbau Standort Sonnenstr. 96 STUDIEN-INFO Maschinenbau Master of Engineering Fachbereich Maschinenbau Standort Sonnenstr. 96 Studienberatung studienberatung@fh-dortmund.de www.fh-dortmund.de Maschinenbau Master of Engineering Abschluss

Mehr

Erstsemester-Begrüßung Informationen zum Studium

Erstsemester-Begrüßung Informationen zum Studium Platzhalter für Bild, Bild auf Titelfolie hinter das Logo einsetzen Erstsemester-Begrüßung Informationen zum Studium Studiengangskoordinatorin Studium - Lehrveranstaltungen Woraus besteht das Studium?

Mehr

Informationen für internationale Bewerberinnen und Bewerber (Master)

Informationen für internationale Bewerberinnen und Bewerber (Master) CampusCenter Alsterterrasse 1, 20354 Hamburg, www.uni-hamburg.de/campuscenter Informationen für internationale Bewerberinnen und Bewerber (Master) Wir freuen uns über Ihr Interesse an einem Studium an

Mehr

Bachelor of Science Wirtschaftsinformatik

Bachelor of Science Wirtschaftsinformatik WISO- STUDIENBERATUNGZENTRUM www.wiso.uni-koeln.de/wiso-sbz.html wiso-beratung@uni-koeln.de WIRTSCHAFTS- UND SOZIALWIS- SENSCHAFTLICHE FAKULTÄT UNIVERSITÄT ZU KÖLN Bachelor of Science Wirtschaftsinformatik

Mehr

Informationsveranstaltung. für Studierende im Bachelor Studiengang

Informationsveranstaltung. für Studierende im Bachelor Studiengang Informationsveranstaltung für Studierende im Bachelor Studiengang Übersicht Überblick über das Studium Auslandsaufenthalt Allgemeines Ansprechpartner 7. Oktober 2014 Fachbereich Informatik Studiendekanat

Mehr

Erasmus+ Programm Institut für Psychologie Austausch 2016/17

Erasmus+ Programm Institut für Psychologie Austausch 2016/17 Erasmus+ Programm Institut für Psychologie Austausch 2016/17 Informationsabend Gliederung 1. Kurzinfo zum Austausch mit der NYU 2. Das Erasmus+ Programm 3. Erasmus+ am Institut für Psychologie 4. Bewerbungsablauf

Mehr

Erstsemesterinfo am Tag der offenen Tür. Wintersemester 2013/2014

Erstsemesterinfo am Tag der offenen Tür. Wintersemester 2013/2014 am Tag der offenen Tür Wintersemester 2013/2014 Übersicht Standorte der Uni Mitbestimmungsmöglichkeiten Studierendenausweis Unikennung Bibliothek Webmail LSF Moodle VPN-Services Mentoring 2 Herzlich Willkommen

Mehr

Bachelor-Studiengang. International Management (BA)

Bachelor-Studiengang. International Management (BA) Bachelor-Studiengang International Management (BA) Studiengänge zum WiSe 12/13 BWL: Professuren und Lehrstühle Finanzwirtschaft Prof. Dr. H. Hinz Personal und Organisation Prof. Dr. T. Behrends - Geschäftsführender

Mehr

FAQ-Katalog. B.Sc. Wirtschaftsingenieurwesen Stand: 25.03.2008

FAQ-Katalog. B.Sc. Wirtschaftsingenieurwesen Stand: 25.03.2008 Allgemeine Fragen zum HWI FAQ-Katalog B.Sc. Wirtschaftsingenieurwesen Stand: 25.03.2008 An welche Einrichtungen und Personen wende ich mich, wenn ich offene Fragen zu meinem Studium habe? Wie erfahre ich

Mehr

Amtliche Bekanntmachung Jahrgang 2008 / Nr. 048 Tag der Veröffentlichung: 01. November 2008

Amtliche Bekanntmachung Jahrgang 2008 / Nr. 048 Tag der Veröffentlichung: 01. November 2008 Amtliche Bekanntmachung Jahrgang 2008 / Nr. 048 Tag der Veröffentlichung: 01. November 2008 Studienordnung für den Masterstudiengang Law and Economics an der Universität Bayreuth (LLMSO) Vom 20. Juni 2008

Mehr

D I E N S T B L A T T DER HOCHSCHULEN DES SAARLANDES

D I E N S T B L A T T DER HOCHSCHULEN DES SAARLANDES 525 D I E N S T B L A T T DER HOCHSCHULEN DES SAARLANDES 2015 ausgegeben zu Saarbrücken, 30. September 2015 Nr. 67 UNIVERSITÄT DES SAARLANDES Seite Prüfungsordnung für den Master-Studiengang Systems Engineering

Mehr

B E W E R B U N G S B O G E N

B E W E R B U N G S B O G E N B E W E R B U N G S B O G E N M. A. COMMUNICATION & LEADERSHIP Bitte senden Sie Ihre Bewerbung an: Quadriga Hochschule Berlin Der Präsident Prof. Peter Voß Werderscher Markt 13 10117 Berlin Sehr geehrter

Mehr

Einführungstage für Studierende des 1. Semesters 06. - 10. Oktober 2014 (für den Studiengang Medizin 01. und 02.10. 2014)

Einführungstage für Studierende des 1. Semesters 06. - 10. Oktober 2014 (für den Studiengang Medizin 01. und 02.10. 2014) Einführungstage für Studierende des 1. Semesters 06. - 10. Oktober 2014 (für den Studiengang Medizin 01. und 02.10. 2014) Liebe Studienanfängerinnen und Studienanfänger, herzlich Willkommen an der Otto-von-Guericke-Universität

Mehr

Informationen für die Erstsemester des Studiengangs Technische Logistik

Informationen für die Erstsemester des Studiengangs Technische Logistik Informationen für die Erstsemester des Studiengangs Technische Logistik Inhalt Herzlich Willkommen an der Universität Duisburg-Essen... 1 1. Woher bekomm ich die wichtigsten Informationen?... 1 1.1. Die

Mehr

Bachelor Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Bachelor Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor Business Administration Betriebswirtschaftslehre Vollzeitprogramm und Teilzeitprogramm

Mehr

FAQ - OUTgoings. 1. Allgemeine Themen:

FAQ - OUTgoings. 1. Allgemeine Themen: FAQ - OUTgoings 1. Allgemeine Themen: Welche Programme und Möglichkeiten von Auslandsaufenthalten gibt es an der PH? Innerhalb Europas hat man die Möglichkeit über das ERASMUS-Programm ins Ausland zu gehen.

Mehr

Sales Engineering and Product Management

Sales Engineering and Product Management Sales Engineering and Product Management Master of Science (1-Fach-Studiengang) Homepage: http://www.sepm.rub.de Deutschsprachiger Studiengang Zentrale Studienberatung Studienbeginn W+S: Zum Wintersemester

Mehr

Informationen zum Bewerbungsund Zulassungsverfahren

Informationen zum Bewerbungsund Zulassungsverfahren Informationen zum Bewerbungsund Zulassungsverfahren Bachelor Humanmedizin Renate Sturitis, Wolfram Seppel Carl von Ossietzky Universität Oldenburg Immatrikulationsamt Zulassungsbeschränkungen Zulassungsfrei:

Mehr

Auf wie viele Studiengänge darf ich mich bewerben? Was passiert, wenn ich mehrere Bewerbungen online abschicke?

Auf wie viele Studiengänge darf ich mich bewerben? Was passiert, wenn ich mehrere Bewerbungen online abschicke? Auf wie viele Studiengänge darf ich mich bewerben? Die Anzahl der möglichen Bewerbungen in den Bachelor-Studiengängen ist nicht limitiert. Beachten Sie aber, dass Sie sich letztendlich nur für einen Studiengang

Mehr

Fragebogen für internationale Studierende an der Universität des Saarlandes (UdS)

Fragebogen für internationale Studierende an der Universität des Saarlandes (UdS) Fragebogen für internationale Studierende an der Universität des Saarlandes (UdS) Liebe internationale Studierende, mit dem vorliegenden Fragebogen möchten wir, das Zentrum für internationale Studierende

Mehr

Einführungsveranstaltungen

Einführungsveranstaltungen en en Einführung in den Masterstudiengang Informationstechnik im Maschinenwesen Mo, Einzel, 10:00-12:00, 18.10.2010-18.10.2010, MA 144 Zu Beginn der Vorlesungszeit findet für alle neuimmatrikulierten Masterstudierenden

Mehr

Einführung B.A. Kultur & Gesellschaft. Montag, 11. April 2016, 09.00-16.00 Uhr in RW II, S 50

Einführung B.A. Kultur & Gesellschaft. Montag, 11. April 2016, 09.00-16.00 Uhr in RW II, S 50 Einführung B.A. Kultur & Gesellschaft Montag, 11. April 2016, 09.00-16.00 Uhr in RW II, S 50 Der Zeitplan Der Zeitplan Die Themen 1. Uni-Sprech 2. Bereiche und Ablauf des Studiums 3. Module und Prüfungsleistungen

Mehr

Zentrum für LehrerInnenbildung und interdisziplinäre Bildungsforschung (ZLbiB) Lehramtsberatung

Zentrum für LehrerInnenbildung und interdisziplinäre Bildungsforschung (ZLbiB) Lehramtsberatung Zentrum für LehrerInnenbildung und interdisziplinäre Bildungsforschung (ZLbiB) Lehramtsberatung Informationen zu dem Lehramtsbezogenen Masterstudiengang an der Universität Augsburg Stand: 24. Oktober 2014

Mehr

B E W E R B U N G S B O G E N

B E W E R B U N G S B O G E N B E W E R B U N G S B O G E N MBA LEADERSHIP & HUMAN RESOURCES Bitte senden Sie Ihre Bewerbung an: Quadriga Hochschule Berlin Der Präsident Prof. Peter Voß Werderscher Markt 13 10117 Berlin Sehr geehrter

Mehr

Studieneinführungstage. Institut für Kommunikationswissenschaft KF / EF. Study Introductory Days Institute of Communication Science

Studieneinführungstage. Institut für Kommunikationswissenschaft KF / EF. Study Introductory Days Institute of Communication Science Studieneinführungstage Institut für Kommunikationswissenschaft KF / EF Study Introductory Days Institute of Communication Science 05.10.2012 1 Herzlich willkommen am Institut für Kommunikationswissenschaft

Mehr

Ordnung für das Auslandssemester im Bachelor-Studiengang Internationale Fachkommunikation

Ordnung für das Auslandssemester im Bachelor-Studiengang Internationale Fachkommunikation Seite 1 Ordnung für das Auslandssemester im Bachelor-Studiengang Internationale Fachkommunikation Anlage zur Prüfungs- und Studienordnung für den Bachelor-Studiengang Internationale Fachkommunikation 1

Mehr

Wie sieht das Tätigkeitsfeld aus? Was sind die Inhalte des Studiums?

Wie sieht das Tätigkeitsfeld aus? Was sind die Inhalte des Studiums? Wie sieht das Tätigkeitsfeld aus? Was sind die Inhalte des Studiums? Die Absolvent/-innen des konsekutiven Masters Soziale Arbeit erwerben Kompetenzen, die zu wissenschaftlicher und leitender beruflicher

Mehr

BEWERBUNGSBOGEN MBA LEADERSHIP & HUMAN RESOURCES. 1. Persönliche Angaben. 2. Kontaktdaten. 3. Hochschulzugangsberechtigung

BEWERBUNGSBOGEN MBA LEADERSHIP & HUMAN RESOURCES. 1. Persönliche Angaben. 2. Kontaktdaten. 3. Hochschulzugangsberechtigung BEWERBUNGSBOGEN MBA LEADERSHIP & HUMAN RESOURCES Bitte senden Sie Ihre Bewerbung an Quadriga Hochschule Berlin Der Präsident Prof. Peter Voß Werderscher Markt 13 10117 Berlin Sehr geehrter Herr Prof. Voß,

Mehr

Master-Zulassungsordnung (MZO)

Master-Zulassungsordnung (MZO) Master-Zulassungsordnung (MZO) für den Master-Studiengang International Marketing and Media Management (M.A.) der RHEINISCHEN FACHHOCHSCHULE KÖLN University of Applied Sciences Rechtsträger: Rheinische

Mehr

FAQ. Frequently asked questions rund um das Pharmaziestudium an der FU Berlin

FAQ. Frequently asked questions rund um das Pharmaziestudium an der FU Berlin FAQ Frequently asked questions rund um das Pharmaziestudium an der FU Berlin Zusammengestellt durch: Prof. Dr. Mathias F. Melzig Geschäftsführender Direktor und Studienfachberater Königin-Luise Straße

Mehr

B E W E R B U N G S B O G E N

B E W E R B U N G S B O G E N B E W E R B U N G S B O G E N MBA COMMUNICATION & LEADERSHIP Bitte senden Sie Ihre Bewerbung an: Quadriga Hochschule Berlin Der Präsident Prof. Peter Voß Werderscher Markt 13 10117 Berlin Sehr geehrter

Mehr

Studiensemester im EU-Ausland im Rahmen des Erasmus+ Programms

Studiensemester im EU-Ausland im Rahmen des Erasmus+ Programms International Office Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm Keßlerplatz 12 (Gebäude KX; 2.Stock) Sprechstunde: Mo. und Mi.: 9.30-11.30 Uhr Di. und Do.: 13.30-15.30 Uhr www.th-nuernberg.de/io Leitfaden

Mehr

Persönliche Sprechzeit: Mo-Di 11-13 Uhr und Do 14-17 Uhr

Persönliche Sprechzeit: Mo-Di 11-13 Uhr und Do 14-17 Uhr Wie sieht das Tätigkeitsfeld für Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiengangs Soziale Arbeit aus? Die Absolvent/-innen des konsekutiven Masters Soziale Arbeit erwerben Kompetenzen, die zu wissenschaftlicher

Mehr

Evangelische Theologie

Evangelische Theologie Evangelische Theologie Baccalaureus Artium (Kombinationsfach) Das Bachelorstudium der Evangelischen Theologie soll Ihnen einen Überblick über die verschiedenen Teil disziplinen der Theologie (Bibelwissenschaften

Mehr

Was tun, wenn es einmal holprig wird? Die Beratungseinrichtungen der Hochschule Bremen stellen sich vor

Was tun, wenn es einmal holprig wird? Die Beratungseinrichtungen der Hochschule Bremen stellen sich vor Was tun, wenn es einmal holprig wird? Die Beratungseinrichtungen der Hochschule Bremen stellen sich vor Sie finden uns im Internet: www.studienberatung.hs-bremen.de -> Weitere Beratungsangebote auf FACEBOOK

Mehr

Herzlich Willkommen zur Infoveranstaltung Bewerbung und Zulassung 2015 Katja von Berg, M.A. Oksana Linn, M.A. & Viktoria Petri, M.A.

Herzlich Willkommen zur Infoveranstaltung Bewerbung und Zulassung 2015 Katja von Berg, M.A. Oksana Linn, M.A. & Viktoria Petri, M.A. Herzlich Willkommen zur Infoveranstaltung Bewerbung und Zulassung 2015 Katja von Berg, M.A. Oksana Linn, M.A. & Viktoria Petri, M.A. Zentrale Studienberatung der Universität Stuttgart Ablauf Teil 1: Bewerbung

Mehr

Informationsveranstaltung zum 5. Fachsemester Zwei-Fach-Bachelor und Bachelor BK. Dr. Maria Bucsenez

Informationsveranstaltung zum 5. Fachsemester Zwei-Fach-Bachelor und Bachelor BK. Dr. Maria Bucsenez Informationsveranstaltung zum 5. Fachsemester Zwei-Fach-Bachelor und Bachelor BK Prüfungsordnung Sie finden Ihre Prüfungsordnungen unter http://www.unimuenster.de/biologie/studieren/ordnungen.html Bitte

Mehr

Master Accounting and Controlling

Master Accounting and Controlling Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Master Accounting and Controlling Akkreditiert durch Accounting and Controlling Hochschule

Mehr

Ausgabe 2015 DER FORSCHUNG DER LEHRE DER BILDUNG. Studieren an der. Universität Hamburg. Bachelorprogramme und andere grundständige Studiengänge

Ausgabe 2015 DER FORSCHUNG DER LEHRE DER BILDUNG. Studieren an der. Universität Hamburg. Bachelorprogramme und andere grundständige Studiengänge Ausgabe 2015 Universität Hamburg DER FORSCHUNG DER LEHRE DER BILDUNG Studieren an der Universität Hamburg Bachelorprogramme und andere grundständige Studiengänge InhalTSverzeichnis Vorwort 3 Die Universität

Mehr

Anfertigung von Abschlussarbeiten in den Studiengängen. Master of Science (M.Sc.) Psychologie

Anfertigung von Abschlussarbeiten in den Studiengängen. Master of Science (M.Sc.) Psychologie Anfertigung von Abschlussarbeiten in den Studiengängen Master of Science (M.Sc.) Psychologie Universität Leipzig Fakultät für Biowissenschaften, Pharmazie und Psychologie Institut für Psychologie Sascha

Mehr

Master of Science Betriebswirtschaftslehre (Public and Non-Profit Management)

Master of Science Betriebswirtschaftslehre (Public and Non-Profit Management) Begrüßung Master of Science Betriebswirtschaftslehre (Public and Non-Profit Management) Prof. Dr. Jörg Lindenmeier Wirtschafts- und Verhaltenswissenschaftliche Fakultät Infoveranstaltung zum Studium im

Mehr

Studieren so geht s!

Studieren so geht s! Akademisches Beratungs-Zentrum Studium und Beruf Studieren so geht s! Informationen zum Studium an der UDE Andrea Podschadel Wer wir sind Die Universität Duisburg-Essen Campus Essen Campus Duisburg Universitätsklinikum

Mehr

Environmental Engineering. Studiengang Environmental Engineering. Fachbereich Naturwissenschaftliche Technik Abschluss: Master

Environmental Engineering. Studiengang Environmental Engineering. Fachbereich Naturwissenschaftliche Technik Abschluss: Master Environmental Engineering Studiengang Environmental Engineering Fachbereich Naturwissenschaftliche Technik Abschluss: Master Wie sieht das Tätigkeitsfeld für Absolventinnen und Absolventen des Master-Studienganges

Mehr

Studieren an der. Universität Hamburg. Konsekutive Masterstudiengänge. Weiterbildende und sonstige Aufbaustudiengänge.

Studieren an der. Universität Hamburg. Konsekutive Masterstudiengänge. Weiterbildende und sonstige Aufbaustudiengänge. Ausgabe 2015 Universität Hamburg DER FORSCHUNG DER LEHRE DER BILDUNG Studieren an der Universität Hamburg Konsekutive Masterstudiengänge Weiterbildende und sonstige Aufbaustudiengänge Inhaltsverzeichnis

Mehr

BWL / VWL / Winfo für B.A.-Studierende. Dr. Philipp Griesberger Studiengangskoordinator Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

BWL / VWL / Winfo für B.A.-Studierende. Dr. Philipp Griesberger Studiengangskoordinator Fakultät für Wirtschaftswissenschaften BWL / VWL / Winfo für B.A.-Studierende Dr. Philipp Griesberger Die Fakultät im Überblick Dr. Philipp Griesberger Gegründet: Wintersemester 1967/68 Lehrpersonal: 30+ Professoren, 100+ wissenschaftliche

Mehr

Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Bachelor. Akkreditiert durch

Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Bachelor. Akkreditiert durch Business Administration Betriebswirtschaftslehre Bachelor Akkreditiert durch Business Administration Betriebswirtschaftslehre Fachhochschule für Wirtschaft Berlin Wer Interesse an Betriebswirtschaft hat

Mehr

Ausgabe 03 10.04.2015. Ludwigshafener Hochschulanzeiger Publikationsorgan der Hochschule Ludwighafen am Rhein. Inhaltsübersicht:

Ausgabe 03 10.04.2015. Ludwigshafener Hochschulanzeiger Publikationsorgan der Hochschule Ludwighafen am Rhein. Inhaltsübersicht: Ausgabe 03 10.04.2015 Ludwigshafener Hochschulanzeiger Publikationsorgan der Hochschule Ludwighafen am Rhein Inhaltsübersicht: Seite 2: Spezielle Prüfungsordnung für den grundständigen Bachelorstudiengang

Mehr

PRESSEMAPPE Jänner 2015

PRESSEMAPPE Jänner 2015 PRESSEMAPPE Jänner 2015 Themen Zentrum für Fernstudien Breite Vielfalt an Studierenden Studiensystem und Kosten Kurzprofile FernUniversität Hagen, JKU, Zentrum für Fernstudien Österreich Pressekontakt

Mehr

Begrüßung zum Studium

Begrüßung zum Studium Begrüßung zum Studium B.Sc. Volkswirtschaftslehre B.Sc. Betriebswirtschaftslehre (Public and Non-Profit Management) 19. Oktober 2015, 10:15 Uhr Prof. Dr. Olaf Rank Info-Veranstaltung zum Studium B.Sc.

Mehr

Studieren in München. TUM, HM und LMU stellen sich vor stellen. sich vor

Studieren in München. TUM, HM und LMU stellen sich vor stellen. sich vor Studieren in München TUM, HM und LMU stellen sich vor stellen sich vor Studieren in München Informationen rund ums Studium Unterschied Universitäten - Hochschulen (ehem. FH) und Vorstellung der Fächergruppen

Mehr

Informationen für internationale Bewerber/innen (Bachelor)

Informationen für internationale Bewerber/innen (Bachelor) Studierendenverwaltung Überseeallee 16 20457 Hamburg www.hcu-hamburg.de Informationen für internationale Bewerber/innen (Bachelor) Vielen Dank für Ihr Interesse an einem Studium an der HafenCity Universität

Mehr

Informationen zum Auslandssemester Sonder-Info-Mail Erasmus+ Bachelor BWL

Informationen zum Auslandssemester Sonder-Info-Mail Erasmus+ Bachelor BWL Informationen zum Auslandssemester Sonder-Info-Mail Erasmus+ Bachelor BWL Übersicht Info-Mails 4. Semester 1. Info-Mail: Anmeldeunterlagen Gastuniversität 2. Info-Mail: Kursabsprache: Kursrecherche 3.

Mehr

Studienführer. Master-Programme am Fachbereich Sozialökonomie der WiSo-Fakultät

Studienführer. Master-Programme am Fachbereich Sozialökonomie der WiSo-Fakultät Studienführer für die Master-Programme am Fachbereich Sozialökonomie der WiSo-Fakultät gültig für Studierende mit Studienbeginn ab WiSe 2013/2014 Impressum Herausgeberin: Universität Hamburg, Fakultät

Mehr

Studieneinstieg am Beispiel von Hochschulinstituten Schnittstelle Bachelor Master am Beispiel der BWL

Studieneinstieg am Beispiel von Hochschulinstituten Schnittstelle Bachelor Master am Beispiel der BWL Studieneinstieg am Beispiel von Hochschulinstituten Schnittstelle Bachelor Master am Beispiel der BWL Präsentation im Rahmen der AGAB- Fachtagung 16. November 2010 Wirtschafts- und sozialwissenschaftliche

Mehr

STUDIEN-INFO. European Master in Project Management Euro MPM Master of Arts. Fachbereich Wirtschaft Standort Emil-Figge-Str. 44

STUDIEN-INFO. European Master in Project Management Euro MPM Master of Arts. Fachbereich Wirtschaft Standort Emil-Figge-Str. 44 STUDIEN-INFO European Master in Project Management Euro MPM Master of Arts Fachbereich Wirtschaft Standort Emil-Figge-Str. 44 Studienberatung studienberatung@fh-dortmund.de www.fh-dortmund.de European

Mehr

Checkliste Auslandsstudium

Checkliste Auslandsstudium Checkliste Auslandsstudium Vor dem Aufenthalt 1. Kontaktaufnahme mit dem/der Studiengangskoordinator/In In welches Land soll es gehen? -> Bringe ich die Sprachvoraussetzungen mit? 2. Welche Austauschprogramme

Mehr

Erstsemesterberatung für das Lehramt Grundschule

Erstsemesterberatung für das Lehramt Grundschule Erstsemesterberatung für das Lehramt Grundschule SS 2014 Dr. Petra Baisch, Raum 2.015, Tel.: 140-327 Aller Anfang ist schwer Aller Anfang ist schwer Wo kann ich mich informieren? über das Studium allgemein?

Mehr

Spezielles Studienangebot Informatik und Wirtschaftsinformatik

Spezielles Studienangebot Informatik und Wirtschaftsinformatik Spezielles Studienangebot Informatik und Wirtschaftsinformatik Dr. Korbinian Herrmann Fakultät für Informatik Koordinator Studienbeginn 2011 Agenda Abgabe Abiturzeugnisse Immatrikulation Studienplan: Spezielles

Mehr

Infoveranstaltung Auslandstudium mit Erasmus

Infoveranstaltung Auslandstudium mit Erasmus Infoveranstaltung Auslandstudium mit Erasmus Fachbereich Psychologie 09. Dezember 2015 Alle Informationen auch unter: www.uni-marburg.de/fb04/studium/inter I. Informationen zum Erasmus-Programm 1. Allgemeine

Mehr

Studienordnung für das Nebenfach Betriebswirtschaftslehre (BWL) in den Bachelor-Studiengängen der Philosophischen Fakultäten I und II. Vom xx.xx.

Studienordnung für das Nebenfach Betriebswirtschaftslehre (BWL) in den Bachelor-Studiengängen der Philosophischen Fakultäten I und II. Vom xx.xx. Studienordnung für das Nebenfach Betriebswirtschaftslehre (BWL) in den Bachelor-Studiengängen der Philosophischen Fakultäten I und II Vom xx.xx.xxxx Die Fakultät 3 (Philosophische Fakultät I Geschichts-

Mehr

Lehramtsordnungen 2011. Studiengang Lehramt an Grundschulen Studiengang Lehramt an Werkreal-, Haupt und Realschulen

Lehramtsordnungen 2011. Studiengang Lehramt an Grundschulen Studiengang Lehramt an Werkreal-, Haupt und Realschulen Lehramtsordnungen 2011 Studiengang Lehramt an Grundschulen Studiengang Lehramt an Werkreal-, Haupt und Realschulen Rahmenbedingungen für beide Lehramtsstudiengänge Studiengebiete: - Bildungswissenschaften:

Mehr

Persönliche Sprechzeit: Mo-Di 11-13 Uhr und Do 14-17 Uhr Informationen zur Master-Bewerbung finden sie Im Internet unter:

Persönliche Sprechzeit: Mo-Di 11-13 Uhr und Do 14-17 Uhr Informationen zur Master-Bewerbung finden sie Im Internet unter: Wie sieht das Tätigkeitsfeld aus? Was sind die Inhalte des Studiums? Die Absolvent/-innen des konsekutiven Masters Soziale Arbeit erwerben Kompetenzen, die zu wissenschaftlicher und leitender beruflicher

Mehr

MASTERBRUNCH 2014 HERZLICH WILLKOMMEN!

MASTERBRUNCH 2014 HERZLICH WILLKOMMEN! MASTERBRUNCH 2014 HERZLICH WILLKOMMEN! VORSTELLUNG Wir sind Saskia Johrden Rouven Lippmann Benjamin Räthel Phil Wegge und wir gehören zum Fachschaftsrat (FSR) Komedia! DER FSR Fachschaft = alle Studierenden

Mehr

Erstsemester-Infoabend SS 2015. des Fachschaftsrats Elektrotechnik (FaRa-E)

Erstsemester-Infoabend SS 2015. des Fachschaftsrats Elektrotechnik (FaRa-E) Erstsemester-Infoabend SS 2015 des Fachschaftsrats Elektrotechnik (FaRa-E) Willkommen in der Fakultät Elektrotechnik Programm des heutigen Info Abends Vorstellung eurer Studentischen Vertretung Wo? und

Mehr

Fachbereich Informatik und Medien

Fachbereich Informatik und Medien Fachbereich Informatik und Medien Studiengang Bachelor Medieninformatik Erstsemesterinfo WS 2014/15 Übersicht Ansprechpersonen im Studiengang Aufbau des Studiengangs Stundenpläne Belegen von Modulen Beuth

Mehr

Einführung für Studierende im. Bachelorstudiengang Mathematik und Anwendungsgebiete. 20. Oktober 2015 Prof. Dr. Stefan Schröer

Einführung für Studierende im. Bachelorstudiengang Mathematik und Anwendungsgebiete. 20. Oktober 2015 Prof. Dr. Stefan Schröer Einführung für Studierende im Bachelorstudiengang Mathematik und Anwendungsgebiete 20. Oktober 2015 Prof. Dr. Stefan Schröer Homepage: Informieren Sie sich auf unseren Webseiten! Mathematisches Institut

Mehr

Bachelor Public und Nonprofit-Management

Bachelor Public und Nonprofit-Management Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Allgemeine Verwaltung Bachelor Public und Nonprofit-Management in Kooperation mit der HTW Berlin akkreditiert durch

Mehr