Günstiges Finanzierungsumfeld, historisch niedrige Zinssätze, leichter Anstieg des Kreditvolumens

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Günstiges Finanzierungsumfeld, historisch niedrige Zinssätze, leichter Anstieg des Kreditvolumens"

Transkript

1 Zur Lage der Unternehmensfinanzierung Günstiges Finanzierungsumfeld, historisch niedrige Zinssätze, leichter Anstieg des Kreditvolumens 21. August 20 Die gesamtwirtschaftliche Grunddynamik der deutschen Wirtschaft hat sich im 2. Quartal 20 verlangsamt (-0,2 % gegenüber Vorquartal). Für das gesamte Jahr wird man daher die bisherigen BIP-Prognosen von rund 2 % etwas herunterrevidieren müssen. Das Volumen ausstehender Kredite wuchs gleichwohl im 2. Quartal gegenüber dem Vorquartal um 0,7 % auf insgesamt 862,7 Mrd. an. Die Finanzierungsbedingungen für die Unternehmen blieben wie schon im Vorjahr außerordentlich günstig. Von den angekündigten EZB-Maßnahmen ist kein spürbarer Effekt auf die langfristige Finanzierung in Deutschland zu erwarten. Wie tief wird die Konjunkturdelle? Die deutsche Wirtschaft hat im 2. Quartal dieses Jahres enttäuscht. Die gesamtwirtschaftliche Leistung sank (preis-, saison- und kalenderbereinigt) gegenüber dem Vorquartal um 0,2 %. Zwar war von vornherein klar, dass das hohe Expansionstempo der ersten drei Monate dieses Jahres (+0,7 % gegenüber dem Vorquartal) nicht gehalten werden kann, denn durch den besonders milden Winter waren die Wirtschaftsdaten zum Jahresbeginn nach oben merklich überzeichnet. Doch über die erwartete Gegenbewegung hinaus ist es von il bis Juni dieses Jahres auch zu einer Verlangsamung der gesamtwirtschaftlichen Grunddynamik in Deutschland gekommen. Bei dieser Verlangsamung dürften die geopolitischen Unsicherheiten unter anderem die eskalierende Auseinandersetzung mit Russland bislang nur eine geringe Rolle gespielt haben. Allerdings können einzelne, besonders in dieser Region engagierte Unternehmen hiervon erheblich betroffen sein. Insgesamt gravierender war jedoch, dass die wirtschaftliche Entwicklung in zahlreichen Schwellenländern hinter den Erwartungen zurückgeblieben ist, der Welthandel insgesamt schwach blieb und auch große europäische Länder wie Frankreich und Italien mit dem Wirtschaftswachstum enttäuschten. All dies hat sich in Deutschland in einer geringeren Exportdynamik und einer gebremsten Investitionsbereitschaft niedergeschlagen. Die entscheidende Frage ist nun, ob es sich bei der konjunkturellen Abschwächung in Deutschland nur um eine kleine Delle handelt, die im zweiten Halbjahr wieder ausgebügelt wird, oder ob man auch für die nächsten Quartale mit einer äußerst gedämpften Entwicklung rechnen muss.

2 Zwar sind viele Rahmenbedingungen für die deutsche Wirtschaft weiterhin günstig. Allen voran die ausgesprochen gute Beschäftigungslage, die extrem niedrigen Zinsen und die wohl stärker als im Vorjahr steigenden Reallöhne. Auch die Einkaufsmanagerindizes für die deutsche Industrie sowie den Dienstleistungssektor zeigen sich in einer recht robusten Verfassung. Auf der anderen Seite haben die geopolitischen Unsicherheiten deutliche Bremsspuren bei den Geschäftserwartungen und der Investitionsneigung hinterlassen. Im Gegensatz zu den Einkaufsmanagerindizes ist der Ifo-Geschäftsklimaindex zuletzt dreimal in Folge gesunken, was auch für das zweite Halbjahr auf eine schwächere Wirtschaftsentwicklung hindeutet. Eine herbe Enttäuschung kam ferner von den jüngsten Auftrags- und Produktionsdaten der deutschen Industrie. Hier sind vor allem die Nachfrage aus dem Euro-Raum und die Bestellungen von Investitionsgütern deutlich gesunken. Aus heutiger Sicht spricht somit mehr dafür, dass sich die konjunkturelle Schwäche zunächst auch im zweiten Halbjahr fortsetzen wird. Für das gesamte Jahr 20 wird man daher die bisherigen BIP-Prognosen von rund 2 % etwas herunterrevidieren müssen. Erste Befürchtungen, dass die deutsche Wirtschaft sogar wieder in eine Rezession abgleiten könnte, sind allerdings überzogen. Neben einer vergleichsweise stabilen Binnennachfrage sollte sich auch die wirtschaftliche Erholung in den USA und Großbritannien fortsetzen. Darüber hinaus scheint sich das Wirtschaftswachstum in China wieder zu stabilisieren, wenngleich auf einem merklich niedrigeren Niveau als in den vergangenen Jahren. Für die Wirtschaftspolitik in Deutschland sollte die aktuelle wirtschaftliche Abschwächung auf jeden Fall ein Weckruf sein. Sie muss sich dringend wieder stärker um die Wachstums- und Investitionsbedingungen kümmern. Dazu gehört zum Beispiel ein überzeugendes Konzept für längerfristig wettbewerbsfähige Energiepreise in Deutschland. Gesamtvolumen der Kredite im 2. Quartal 20 steigt gegenüber Vorquartal Im 2. Quartal 20 lag das Volumen der Kredite an Unternehmen und Selbständige nach Angaben der Bundesbank mit rund 862,7 Mrd. zum ersten Mal seit fünf Quartalen über dem Wert des Vorquartals (rund 856,3 Mrd. ). Die privaten Banken (+2,0 %), Sparkassen (+0,5 %) und der Genossenschaftsbankensektor (+1,1 %) konnten das Volumen der insgesamt vergebenen Kredite jeweils erhöhen, bei den Landesbanken fiel der Rückgang (-0,7 %) geringer aus als in den Quartalen zuvor. Seite 2 / 6

3 Kredite an inländische Unternehmen und wirtschaftlich Selbständige (ohne Wohnungsbau und ohne Finanzierungsinstitutionen) Jahr Insgesamt* Kreditbanken Sparkassen und Genossenschaftssektor Landesbanken Stand am Jahres- bzw. Quartalsende in Mrd ,31 241,41 401,85 6, ,61 220,98 387,56 2, ,36 215,77 384,01 8, ,65 222,23 384,34 151, ,00 222,31 384,51 162, ,96 219,27 376,43 167,74 1. Q ,28 220,29 374,25 169,51 2. Q ,74 224,38 375,18 171,42 Veränderung gegenüber Vorjahr (in %) ,6-8,4-3,6 +4, ,4 +2,3-0,9 +, ,6 +0,9 +0,1 +3, ,3-2,3 +0,6 +5,3 20-1,5-1,5-2,0 +3,1 1. Q. 20-1,8-2,1-2,4 +2,7 2. Q ,6 +0,9-1,5 +3,1 * Zum Berichtskreis gehören zusätzlich: Realkreditinstitute, Bausparkassen und Banken mit Sonderaufgaben. Quelle: Deutsche Bundesbank, August 20. Finanzierungssituation der Unternehmen besser denn je Die jüngste KfW-Unternehmensbefragung unter rund Unternehmen ergibt für die Finanzierungssituation der Unternehmen für das Jahr 20 das beste je in dieser Befragung gemessene Ergebnis. Sowohl für die Investitions- als auch für die Betriebsmittelfinanzierung war der Zugang zu Krediten ausgesprochen gut. Im Vergleich zu anderen Ländern des Euroraumes zeigt sich, dass in keinem anderen Land die Finanzierung von kleinen und mittleren Unternehmen sich so unproblematisch darstellt wie in Deutschland. Diese außerordentlich günstige Finanzierungssituation setzte sich auch in der ersten Jahreshälfte 20 fort (dies bestätigen etwa die Ergebnisse der DIHK-Umfrage vom Sommer). EZB-Maßnahmen lassen kaum Effekt auf Unternehmenskredite erwarten Die geldpolitischen Entscheidungen der Europäischen Zentralbank (EZB) vom 5. Juni 20 umfassen ein Maßnahmenpaket, das aus einer weiteren Leitzinssenkung, der Festlegung eines erstmals negativen Einlagezinssatzes sowie neuen zielgerichteten langfristigen Refinanzierungsgeschäften besteht. Relevant für die Unternehmensfinanzierung sind insbesondere die sogenannten EZB-Langfristtender, die in zwei Stufen umgesetzt werden sollen. Die Banken Seite 3 / 6

4 können diese Refinanzierungsmittel für bis zu vier Jahre zu einem Festzins von aktuell 0,25 % erhalten. Der limitierende Faktor in der Unternehmensfinanzierung in Deutschland ist aktuell nicht ein Mangel an günstiger Refinanzierung für Banken, sondern eine geringe Nachfrage nach Unternehmenskrediten. Die Gründe hierfür liegen insbesondere in der weiterhin guten Innenfinanzierungssituation der Unternehmen in Deutschland sowie der vergleichsweise geringen Investitionsneigung. Banken würden gerne mehr Kredite vergeben als die Nachfrage der Unternehmen in Deutschland hergibt. Ähnliches gilt nach Einschätzung der privaten Banken in Europa auch für die Finanzierungssituation in den Peripheriestaaten: Hier kommen Finanzierungen wegen der oft sehr schlechten Bonitäten der Unternehmen und der dafür zu schwachen Risikotragfähigkeit der Banken nicht zustande an Liquidität mangelt es auch hier in der Regel nicht. Nach heutiger Einschätzung wird der erstmals im September 20 zuzuteilende neue Langfristtender auf die Unternehmensfinanzierung allenfalls einen geringen Effekt haben. EU-Kommission: Unternehmensfinanzierung stärker auf Kapitalmärkte stützen Nach Wahl und Konstituierung des Europäischen Parlaments ist mit der Berufung von Jean- Claude Juncker die erste wichtige Personalie auf europäischer Ebene entschieden. In seiner Bewerbungsrede beschrieb Juncker die Leitlinien für die neue Europäische Kommission, die zum 1. ember 20 ihre Arbeit aufnehmen soll. Hierin unterstütze er den Kurs der bisherigen Kommission, die Unternehmensfinanzierung stärker auf Kapitalmärkte zu stützen. Ob und inwieweit eine solche Kapitalmarktfinanzierung auch für KMU realistisch ist, wird dabei noch zu diskutieren sein. Der Bankenverband geht in einem Positionspapier zur Kapitalmarktfähigkeit davon aus, dass in Deutschland maximal Unternehmen potentiell kapitalmarktfähig sind. Die überwiegende Mehrzahl der Unternehmen bleibt deshalb auch künftig auf den Bankkredit als Rückgrat der Unternehmensfinanzierung angewiesen. Umso wichtiger wird deshalb der politische Schwerpunkt der Besseren Regulierung, den Juncker ankündigt. Hier muss dringend überprüft werden, ob die grundsätzlich richtige Bankenregulierung der letzten Jahre nicht-intendierte Nebenwirkungen hatte, die die Funktions- und Leistungsfähigkeit der Kreditwirtschaft im Dienste ihrer Kunden unnötig einschränken. Den Verbriefungsmarkt wiederbeleben Verbriefungen sind ein sinnvolles Instrument, die bankbasierte Kreditvergabe mit der Kapitalmarktfinanzierung zu verknüpfen. Sie dienen Unternehmen mittel- und unmittelbar als Finanzierungsinstrument; bei Banken erhöhen sie deren Kapazitäten zur Kreditvergabe, indem Kreditrisiken unter Beibehaltung der Bank-Kunde-Beziehung an Dritte weitergegeben werden können; Investoren bieten sie eine passgenaue Investitionsmöglichkeit, beispielsweise durch ein breit gestreutes Investment in mittelständische Unternehmen. Seite 4 / 6

5 Im Nachgang zur Finanzkrise sind die Verbriefungsmärkte sinnvoll und effektiv reguliert worden (z. B. durch Selbstbehalt, Transparenz und Prüfungspflichten für Investoren). Durch zahlreiche weitere Regulierungsvorhaben und deren kumulierte Auswirkungen droht der Markt aber dauerhaft ausgetrocknet zu werden. Daher ist es wichtig, neue Regulierungsmaßnahmen zeitnah fertigzustellen und durch eine angemessene Regulierung für alle Marktteilnehmer Sicherheit zu schaffen. Die regulatorische Einführung und bevorzugte Behandlung von hochwertigen Verbriefungen so der aktuelle Vorschlag der Europäischen Zentralbank würde helfen, diese Instrumente klar von den sogenannten Subprime-Verbriefungen abzugrenzen. Investitionsgarantien zur Absicherung politischer Risiken gestiegen Der seit Jahren zu beobachtende Trend der Erschließung neuer Zielmärkte im Ausland durch deutsche Unternehmen wurde zuletzt durch die hohe Nachfrage nach den Investitionsgarantien des Bundes unterstrichen. So bedeutete das Garantievolumen mit 3,2 Mrd. im ersten Halbjahr 20 nicht bloß eine Verdopplung gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres, sondern es übertraf auch das Gesamtergebnis 20. Aufgrund eines Großprojektes in Mexiko lag der regionale Schwerpunkt des Garantievolumens mit 66 % in Mittel- und Südamerika gegenüber Asien (Schwerpunkt: China und Indien) mit 22 % und Europa (Schwerpunkt: Russland, Türkei, Ukraine) mit ca. 10 %. Investitionsgarantien dienen in erster Linie der Absicherung politischer Risiken, helfen aber auch bei der Strukturierung der Finanzierung. Bank Lending Survey in Deutschland und im Euroraum Im Rahmen des aktuellen Bank Lending Survey der Europäischen Zentralbank (EZB) berichten die deutschen Banken, dass sich ihre Kreditvergabestandards für Unternehmen im 2. Quartal 20 nicht verändert haben. In Bezug auf die (Brutto-) Margen haben die Banken kleinere Bank Lending Survey Anteil des Saldos von Verschärfungen und Erleichterungen der Kreditvergabestandards der Banken an den Meldungen Positive Salden zeigen Verschärfungen, negative Salden Erleichterungen der Kreditvergabestandards der Banken an Euro-Raum Quellen: EZB und Deutsche Bundesbank, Juli 20. Deutschland Verschärfungen Lockerungen Anpassungen vorgenommen. So verringerte sich die (Brutto-) Marge bei großen Unternehmen im Vergleich zum Vorquartal, während sie für kleine und mittlere Unternehmen unverändert blieb. Die Ergebnisse für den gesamten Euroraum zeigen, dass die Kreditinstitute ihre Vergabestandards für Unternehmenskredite kaum verändert haben. Seite 5 / 6

6 Zinsen für langfristige Unternehmenskredite weiter auf Talfahrt 4,0 3,5 3,0 2,5 Effektivzinssätze von Krediten bis 1 Mio. an nichtfinanzielle Kapitalgesellschaften (Neugeschäft) in % Okt Jul Aug Sep Okt Kredite mit anfänglicher Zinsbindung bis 1 Jahr Kredite mit anfänglicher Zinsbindung von über 1 bis 5 Jahren Kredite mit anfänglicher Zinsbindung von über 5 Jahren Quelle: Deutsche Bundesbank, Juli 20. 3,5 3,0 2,5 2,0 1,5 Effektivzinssätze von Krediten über 1 Mio. an nichtfinanzielle Kapitalgesellschaften (Neugeschäft) in % Okt Jul Aug SepOkt Kredite mit anfänglicher Zinsbindung bis 1 Jahr Kredite mit anfänglicher Zinsbindung von über 1 bis 5 Jahren Kredite mit anfänglicher Zinsbindung von über 5 Jahren Quelle: Deutsche Bundesbank, Juli 20. Im 2. Quartal 20 hat sich das außergewöhnliche Niedrigzinsumfeld weiter verfestigt. Insgesamt blieben Effektivzinssätze für neu ausgereichte Kredite an Unternehmen auf dem niedrigen Niveau der Vorquartale. Weitere Abwärtsbewegungen waren insbesondere für lang laufende Unternehmenskredite zu verzeichnen. So wurden Kredite an nichtfinanzielle Kapitalgesellschaften mit einer anfänglichen Zinsbindung von über 5 Jahren im kleinvolumigen Bereich bis eine Million zu einem Effektivzinssatz von 2,59 % p.a. ausgereicht; bei Krediten über einer Million sogar zu gerade einmal 2,42 % p.a. Damit profitieren die Unternehmen weiterhin von sehr günstigen Finanzierungskonditionen. Die geldpolitische Lockerung der Europäischen Zentralbank (EZB) vom 5. Juni 20 könnte diesen weiteren Rückgang begünstigt haben. Angesichts des ohnehin schon niedrigen Zinsniveaus, dürften weitere direkte Auswirkungen auf die Effektivzinssätze für neu ausgereichte Unternehmenskredite aber sehr überschaubar sein. Herausgeber: Bundesverband deutscher Banken e.v., Postfach , Berlin, Telefon , Telefax , V.i.S.d.P.: Iris Bethge, Geschäftsführerin Kommunikation; Inhaltliche Verantwortung: Markus Becker-Melching, Geschäftsführer Unternehmensfinanzierung Bundesverband deutscher Banken e.v. Der Bankenverband ist die Interessenvertretung der privaten Banken in Deutschland. Seite 6 / 6

Insgesamt verhaltende Nachfrage bei gutem Zugang zu Firmenkrediten

Insgesamt verhaltende Nachfrage bei gutem Zugang zu Firmenkrediten Zur Lage der Unternehmensfinanzierung 28. Februar 2013 Insgesamt verhaltende Nachfrage bei gutem Zugang zu Firmenkrediten Das Jahr 2012 endete mit einem konjunkturell schwachen Quartal, im laufenden Jahr

Mehr

Weiterhin gute Finanzierungsbedingungen

Weiterhin gute Finanzierungsbedingungen Zur Lage der Unternehmensfinanzierung 27. August 2012 Weiterhin gute Finanzierungsbedingungen Die deutschen Unternehmen profitieren aktuell von ausgesprochen guten Finanzierungsbedingungen. Sie haben einen

Mehr

Sehr verhaltene Kreditnachfrage trotz historisch guter Finanzierungsbedingungen

Sehr verhaltene Kreditnachfrage trotz historisch guter Finanzierungsbedingungen Zur Lage der Unternehmensfinanzierung Sehr verhaltene Kreditnachfrage trotz historisch guter Finanzierungsbedingungen 22. Mai 2014 Die deutsche Wirtschaft expandierte zu Jahresbeginn 2014 mit einer kräftigen

Mehr

Finanzierungssituation trotz Krise (noch) günstig

Finanzierungssituation trotz Krise (noch) günstig Zur Lage der Unternehmensfinanzierung 28. Februar 2012 Finanzierungssituation trotz Krise (noch) günstig Die abgeschwächte wirtschaftliche Entwicklung in Deutschland spiegelt sich auch im Kreditgeschäft

Mehr

Unternehmen in guter Verfassung

Unternehmen in guter Verfassung Zur Lage der Unternehmensfinanzierung Unternehmen in guter Verfassung 24. Februar 2014 Die deutsche Wirtschaft expandierte im zweiten Halbjahr 20 wieder moderat, im Jahresdurchschnitt konnte allerdings

Mehr

Wirtschaft wieder auf Wachstumskurs aber Unternehmen halten sich bei Kreditnachfrage zurück

Wirtschaft wieder auf Wachstumskurs aber Unternehmen halten sich bei Kreditnachfrage zurück Zur Lage der Unternehmensfinanzierung 29. August 2013 Wirtschaft wieder auf Wachstumskurs aber Unternehmen halten sich bei Kreditnachfrage zurück Im 2. Quartal 2013 wuchs die deutsche Wirtschaft deutlich

Mehr

Kapitalmarktunion kann Wachstum in Europa fördern Banken bleiben Rückgrat der Mittelstandsfinanzierung

Kapitalmarktunion kann Wachstum in Europa fördern Banken bleiben Rückgrat der Mittelstandsfinanzierung Zur Lage der Unternehmensfinanzierung Kapitalmarktunion kann Wachstum in Europa fördern Banken bleiben Rückgrat der Mittelstandsfinanzierung 25. Februar 2015 Die Finanzierungssituation der Unternehmen

Mehr

Leicht gestiegene Kreditnachfrage weiterhin außergewöhnlich günstige Finanzierungssituation

Leicht gestiegene Kreditnachfrage weiterhin außergewöhnlich günstige Finanzierungssituation Zur Lage der Unternehmensfinanzierung Leicht gestiegene Kreditnachfrage weiterhin außergewöhnlich günstige Finanzierungssituation Mai 2015 Die wirtschaftliche Erholung in Deutschland hat sich im 1. Quartal

Mehr

Keine Kreditklemme in Deutschland

Keine Kreditklemme in Deutschland Februar 2009 Zur Lage der Unternehmensfinanzierung: Keine Kreditklemme in Deutschland Deutschland befindet sich gegenwärtig in einem außergewöhnlich starken und abrupten Wirtschaftsabschwung. Alles in

Mehr

Herausforderung Niedrigzinsumfeld

Herausforderung Niedrigzinsumfeld Zur Lage der Unternehmensfinanzierung Herausforderung Niedrigzinsumfeld 28. November 20 In Deutschland macht sich eine wirtschaftliche Abschwächung bemerkbar. Ursachen sind insbesondere eine Investitionsschwäche

Mehr

Weiterhin verhaltene Kreditnachfrage

Weiterhin verhaltene Kreditnachfrage Zur Lage der Unternehmensfinanzierung Weiterhin verhaltene Kreditnachfrage August 2015 Die zentralen Konjunkturimpulse gingen für die deutsche Wirtschaft im 2. Quartal 2015 von den Exporten und dem Inlandskonsum

Mehr

Kreditnachfrage angesprungen

Kreditnachfrage angesprungen Mai 2011 Zur Lage der Unternehmensfinanzierung: Kreditnachfrage angesprungen Robuste Wirtschaftlage in Deutschland Die deutsche Wirtschaft ist im ersten Quartal 2011 im Vorjahresvergleich so stark gewachsen

Mehr

Kreditfinanzierung vor ernsten Herausforderungen

Kreditfinanzierung vor ernsten Herausforderungen Zur Lage der Unternehmensfinanzierung: November 20 Kreditfinanzierung vor ernsten Herausforderungen Die Finanzierungssituation der Unternehmen war im 3. Quartal 20 noch erfreulich günstig. Ihre Ertragslage

Mehr

Mäßige Erholung der Kredite an Unternehmen Kreditvergabe, -konditionen und -zinssätze für Unternehmen in Österreich und der Eurozone

Mäßige Erholung der Kredite an Unternehmen Kreditvergabe, -konditionen und -zinssätze für Unternehmen in Österreich und der Eurozone Stabsabteilung Dossier 2011/5 21. Februar 2011 Mäßige Erholung der Kredite an Unternehmen Kreditvergabe, -konditionen und -zinssätze für Unternehmen in Österreich und der Medieninhaber/Herausgeber: Wirtschaftkammer

Mehr

Österreichische Kreditkunden profitieren von attraktiven Zinskonditionen

Österreichische Kreditkunden profitieren von attraktiven Zinskonditionen Österreichische Kreditkunden profitieren von attraktiven Zinskonditionen Entwicklung der Kundenzinssätze in Österreich und im Euroraum bis März 03 Martin Bartmann Österreich zählt derzeit zu jenen Ländern

Mehr

Trotz Bilanzkonsolidierung der Kreditinstitute geringfügiges Wachstum von Einlagen und Krediten von privaten Haushalten

Trotz Bilanzkonsolidierung der Kreditinstitute geringfügiges Wachstum von Einlagen und Krediten von privaten Haushalten Trotz Bilanzkonsolidierung der Kreditinstitute geringfügiges Wachstum von Einlagen und Krediten von privaten Haushalten Wesentliche Entwicklungen im inländischen Finanzwesen Jänner bis August Norbert Schuh

Mehr

Hamburger Kreditbarometer

Hamburger Kreditbarometer Ergebnisse der Sonderbefragung zur Kreditversorgung im Rahmen der Handelskammer Konjunkturumfrage, 1. Quartal 2010 Der Aufwärtstrend in der Hamburger Wirtschaft hält insgesamt an, so das Ergebnis der Handelskammer

Mehr

Ist die Krise wirklich vorbei? Bestandsaufnahme und Ausblick

Ist die Krise wirklich vorbei? Bestandsaufnahme und Ausblick Ist die Krise wirklich vorbei? Bestandsaufnahme und Ausblick Gustav A. Horn Vortrag zur Tagung des Kocheler Kreises am 8.01.2010 www.boeckler.de Gliederung Ein schaudernder Blick zurück Wie sieht es aus?

Mehr

Weiterhin schwache Nachfrage nach Unternehmenskrediten

Weiterhin schwache Nachfrage nach Unternehmenskrediten Weiterhin schwache Nachfrage nach Unternehmenskrediten Österreich-Ergebnisse der euroraumweiten Umfrage über das Kreditgeschäft vom Juli 205 Im zweiten Quartal 205 wurden im Unternehmenskundengeschäft

Mehr

Niedersächsischer Landtag 17. Wahlperiode Drucksache 17/1864. Kleine Anfrage zur schriftlichen Beantwortung mit Antwort

Niedersächsischer Landtag 17. Wahlperiode Drucksache 17/1864. Kleine Anfrage zur schriftlichen Beantwortung mit Antwort Niedersächsischer Landtag 17. Wahlperiode Drucksache 17/1864 Kleine Anfrage zur schriftlichen Beantwortung mit Antwort Anfrage des Abgeordneten Dr. Stephan Siemer (CDU), eingegangen am 22.07.2014 Wie haben

Mehr

Wie viel Geld braucht das Wirtschaftswachstum? Die Zukunft der Kreditfinanzierung in Vorarlberg

Wie viel Geld braucht das Wirtschaftswachstum? Die Zukunft der Kreditfinanzierung in Vorarlberg Wie viel Geld braucht das Wirtschaftswachstum? Die Zukunft der Kreditfinanzierung in Vorarlberg Studie von Macro-Consult im Auftrag von Erste Bank und Sparkassen Mai 2014 Konjunktur nimmt langsam wieder

Mehr

Unternehmen sehen Finanzierung weitestgehend entspannt

Unternehmen sehen Finanzierung weitestgehend entspannt Ergebnisse der Sonderbefragung zur Kreditversorgung im Rahmen der Handelskammer-Konjunkturumfrage, 4. Quartal 2010 Unternehmen sehen Finanzierung weitestgehend entspannt Zum Jahresende 2010 hält das Konjunkturhoch

Mehr

EWA. Unternehmensfinanzierung in Deutschland und Europa Die Bedeutung des Kredits

EWA. Unternehmensfinanzierung in Deutschland und Europa Die Bedeutung des Kredits EWA Unternehmensfinanzierung in Deutschland und Europa Die Bedeutung des Kredits TSI Kolloquium Banken- und Wirtschaftsfinanzierung Frankfurt am Main, 06. September 2012 Europäische Bankenmärkte: Ausgeprägte

Mehr

Kreditinstitute: Rückläufige Bilanzsumme und gebremstes Kreditwachstum

Kreditinstitute: Rückläufige Bilanzsumme und gebremstes Kreditwachstum Kreditinstitute: Rückläufige Bilanzsumme und gebremstes Kreditwachstum Wesentliche Entwicklungen im inländischen Finanzwesen im ersten Quartal Norbert Schuh Trotz historisch niedriger Zinssätze kam es

Mehr

Unternehmensfinanzierung in wirtschaftlich schwierigem Umfeld

Unternehmensfinanzierung in wirtschaftlich schwierigem Umfeld Unternehmensfinanzierung in wirtschaftlich schwierigem Umfeld Peter Heckl Leiter Unternehmenskunden Regionalbereich Filder Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen Zweitgrößte Sparkasse in Baden-Württemberg

Mehr

Oktober 2012 gewählt, wobei der besondere Fokus auf die letzten drei Jahre gelegt wurde, in welchen aufgrund

Oktober 2012 gewählt, wobei der besondere Fokus auf die letzten drei Jahre gelegt wurde, in welchen aufgrund Entwicklung des Kreditvolumens und der Kreditkonditionen privater Haushalte und Unternehmen im Euroraum-Vergleich Martin Bartmann Seit dem Jahr kam es im Euroraum zwischen den einzelnen Mitgliedsländern

Mehr

KFW-RESEARCH. Akzente. KfW-BlitzBEFRAgung: Entspannung in der

KFW-RESEARCH. Akzente. KfW-BlitzBEFRAgung: Entspannung in der KFW-RESEARCH Akzente KfW-BlitzBEFRAgung: Entspannung in der UnternehmenSFINANZIERUNG Nr. 31, Oktober 2010 Herausgeber KfW Bankengruppe Palmengartenstraße 5-9 60325 Frankfurt am Main Telefon 069 7431-0

Mehr

Die Bedeutung der Unternehmensfinanzierung

Die Bedeutung der Unternehmensfinanzierung Die Bedeutung der Unternehmensfinanzierung und die aktuelle Kreditmarktsituation Univ.- Institut für Genossenschaftswesen Universität Münster 1/40 1/16 Agenda 1 2 3 4 5 6 Unternehmensfinanzierung Kreditmarkt:

Mehr

Anzeichen konvergierender Entwicklungen

Anzeichen konvergierender Entwicklungen Auszug aus dem Jahresgutachten 214/15 Anzeichen konvergierender Entwicklungen in den Mitgliedstaaten Textziffern 217 bis 223 Strukturelle Anpassung und geldpolitische Lockerung im Euro-Raum Kapitel 4 II.

Mehr

Kreditgeschäft im Wandel: wie viel Geld braucht Wirtschaftswachstum?

Kreditgeschäft im Wandel: wie viel Geld braucht Wirtschaftswachstum? Kreditgeschäft im Wandel: wie viel Geld braucht Wirtschaftswachstum? Peter Bosek, Privat- und Firmenkundenvorstand der Erste Bank Eine Studie von Macro-Consult im Auftrag der Erste Bank und Sparkassen

Mehr

Wie geht es weiter nach der Krise? Argumente für und gegen Fortführung des Temporary Framework State Aid

Wie geht es weiter nach der Krise? Argumente für und gegen Fortführung des Temporary Framework State Aid Wie geht es weiter nach der Krise? Argumente für und gegen Fortführung des Temporary Framework State Aid Ökonomische Standpunkte und empirische Evidenz Dr. Hans W. Friederiszick ESMT Competition Analysis

Mehr

Hamburger Kreditbarometer Ergebnisse der Sonderbefragung zur Kreditversorgung im Rahmen der Handelskammer-Konjunkturumfrage, I.

Hamburger Kreditbarometer Ergebnisse der Sonderbefragung zur Kreditversorgung im Rahmen der Handelskammer-Konjunkturumfrage, I. Ergebnisse der Sonderbefragung zur Kreditversorgung im Rahmen der Handelskammer-Konjunkturumfrage, I. Quartal 2015 Zugang zu Fremdkapital für Unternehmen weitgehend problemlos Nur 6,4 % der Hamburger Unternehmen

Mehr

Niedrige Zinsen: Konsequenzen für die Volksbanken und Raiffeisenbanken

Niedrige Zinsen: Konsequenzen für die Volksbanken und Raiffeisenbanken Niedrige Zinsen: Konsequenzen für die Volksbanken und Raiffeisenbanken Dr. Andreas Bley Leiter der Abteilung Volkswirtschaft/Mittelstandspolitik 3. Juni 2013 Zinsen noch nie so niedrig wie heute Was wird

Mehr

Auswirkungen der Weltwirtschaftskrise auf den deutschen Büromarkt

Auswirkungen der Weltwirtschaftskrise auf den deutschen Büromarkt Auswirkungen der Weltwirtschaftskrise auf den deutschen Büromarkt Dr. Michael Voigtländer, Forschungsstelle Immobilienökonomik Frankfurt am Main, 31. März 2009 Forschungsstelle Immobilienökonomik Das Institut

Mehr

Wirtschaftslage und Erwartungen

Wirtschaftslage und Erwartungen Wirtschaftslage und Erwartungen Sonderauswertung "Kreditkonditionen" Ergebnisse der DIHK-Umfrage bei den Industrie- und Handelskammern Herbst 008 Standortpolitik Deutscher Industrie- und Handelskammertag

Mehr

Strukturwandel der österreichischen Wirtschaft - Ziele und Maßnahmen

Strukturwandel der österreichischen Wirtschaft - Ziele und Maßnahmen Strukturwandel der österreichischen Wirtschaft - Ziele und Maßnahmen Pressekonferenz mit Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner und Nationalbank-Gouverneur Ewald Nowotny Mittelstands-Offensive Motto

Mehr

Banken erwarten für 2012 eine leichte Verschärfung der Kreditrichtlinien

Banken erwarten für 2012 eine leichte Verschärfung der Kreditrichtlinien Banken erwarten für 202 eine leichte Verschärfung der Kreditrichtlinien Österreich-Ergebnisse der euroraumweiten Umfrage über das Kreditgeschäft im Juli 20 Die Ergebnisse der Umfrage über das Kreditgeschäft

Mehr

Volkswirtschaftliche Lagebeurteilung September 2012. Marcel Koller Chefökonom

Volkswirtschaftliche Lagebeurteilung September 2012. Marcel Koller Chefökonom Volkswirtschaftliche Lagebeurteilung September 2012 Marcel Koller Chefökonom Highlights September 2012 Makroökonomisches Umfeld Globale Konjunktur: Erste vorsichtige Anzeichen einer Stabilisierung USA

Mehr

KfW-Research. WirtschaftsObserver online. Kreditgeschäft indeutschland: Ist die Wende am Kreditmarkt geschafft? Nr. 4, Oktober 2005.

KfW-Research. WirtschaftsObserver online. Kreditgeschäft indeutschland: Ist die Wende am Kreditmarkt geschafft? Nr. 4, Oktober 2005. KfW-Research. WirtschaftsObserver online. Kreditgeschäft indeutschland: Ist die Wende am Kreditmarkt geschafft? Nr. 4, Oktober 2005. Kreditgeschäft in Deutschland: Ist die Wende am Kreditmarkt geschafft?

Mehr

PRESSEDIENST. Wien, 20. August 2009

PRESSEDIENST. Wien, 20. August 2009 PRESSEDIENST Wien, 20. August 2009 Kredit- und Einlagenzinssätze an Private und Unternehmen sinken weiter deutlich Die Entwicklung der Kundenzinssätze der Banken in und im im 2. Quartal 2009 Im Gefolge

Mehr

Presseinformation. LBBW mit solider Ergebnisentwicklung. 25. Februar 2015

Presseinformation. LBBW mit solider Ergebnisentwicklung. 25. Februar 2015 Christian Potthoff Leiter Kommunikation Landesbank Baden-Württemberg Am Hauptbahnhof 2 70173 Stuttgart Telefon 0711 127-73946 Telefax 0711 127-74861 Christian.Potthoff@LBBW.de www.lbbw.de LBBW mit solider

Mehr

Sparda-Banken ziehen positive Bilanz

Sparda-Banken ziehen positive Bilanz Sparda-Banken ziehen positive Bilanz Kreditvolumen wächst um 4,1 Prozent und knackt 40-Milliarden-Marke Jahresüberschuss leicht verbessert Netto 55.500 neue Mitglieder Bekenntnis zur Direktbank mit Filialnetz

Mehr

Entwicklung des Kreditvolumens an Nichtbanken im Euroraum

Entwicklung des Kreditvolumens an Nichtbanken im Euroraum Entwicklung des Kreditvolumens an Nichtbanken im Die durchschnittliche Jahreswachstumsrate des Kreditvolumens an Nichtbanken im lag im Jahr 27 noch deutlich über 1 % und fiel in der Folge bis auf,8 % im

Mehr

Ertragsentwicklung überrascht. Kundeneinlagen wachsen kräftiger als im Vorjahr. Erfreuliches Neugeschäft. Seite 1

Ertragsentwicklung überrascht. Kundeneinlagen wachsen kräftiger als im Vorjahr. Erfreuliches Neugeschäft. Seite 1 Geschäftsentwicklung der Sparkassen in Hessen und Thüringen Trotz der anhaltenden Niedrigzinsphase haben die Sparkassen in Hessen und Thüringen auch 2013 wieder ein gutes Geschäftsergebnis erzielt. Das

Mehr

Der Weg in die Zinsfalle

Der Weg in die Zinsfalle Der Weg in die Zinsfalle tenen Länder deutlich. Hierbei ist anzumerken, dass die EZB im Gegensatz zu anderen Zentralbanken nicht systematisch Staatsanleihen von Mitgliedsstaaten aufgekauft hat und die

Mehr

KFW-RESEARCH. Akzente DIE ENTWICKLUNG DES KREDITZUGANGS IN DER AUFZIEHENDEN KRISE 2008

KFW-RESEARCH. Akzente DIE ENTWICKLUNG DES KREDITZUGANGS IN DER AUFZIEHENDEN KRISE 2008 KFW-RESEARCH Akzente DIE ENTWICKLUNG DES KREDITZUGANGS IN DER AUFZIEHENDEN KRISE 2008 Nr. 13, Dezember 2009 Herausgeber KfW Bankengruppe Palmengartenstraße 5-9 60325 Frankfurt am Main Telefon 069 7431-0

Mehr

Zins-Cockpit 2013 Zins-Vergleich 2013 im Mittelstand Mittelständler verlieren Milliarden durch zu hohe Kreditzinsen

Zins-Cockpit 2013 Zins-Vergleich 2013 im Mittelstand Mittelständler verlieren Milliarden durch zu hohe Kreditzinsen Mehr Konzentration auf s Wesentliche: info-service für Mittelstand & Banken Schulz & Partner Lösungen für Mittelstand und Banken Studie Zins-Cockpit 2013 Zins-Vergleich 2013 im Mittelstand Mittelständler

Mehr

Zuverlässige Partner bei der Unternehmensfinanzierung

Zuverlässige Partner bei der Unternehmensfinanzierung Deutscher Sparkassen- und Giroverband Zuverlässige Partner bei der Unternehmensfinanzierung Eine Information der Sparkasse Hochfranken für mittelständische Unternehmen Stand: 1. August 2010 Dezentrale

Mehr

Positionspapier. des Bankenverbandes zum Marktsegment Mittelstandsanleihe. Juni 2012

Positionspapier. des Bankenverbandes zum Marktsegment Mittelstandsanleihe. Juni 2012 Positionspapier des Bankenverbandes zum Marktsegment Mittelstandsanleihe Juni 2012 Bundesverband deutscher Banken e. V. Burgstraße 28 10178 Berlin Telefon: +49 30 1663-0 Telefax: +49 30 1663-1399 www.bankenverband.de

Mehr

Der Schuldenabbau im privaten Sektor der EWU Notwendigkeit, Ausgestaltung und die (schwierige) Rolle der Geldpolitik dabei

Der Schuldenabbau im privaten Sektor der EWU Notwendigkeit, Ausgestaltung und die (schwierige) Rolle der Geldpolitik dabei Der Schuldenabbau im privaten Sektor der EWU Notwendigkeit, Ausgestaltung und die (schwierige) Rolle der Geldpolitik dabei Dr. Manuel Rupprecht, Abteilung Geldpolitik und monetäre Analyse, Zentralbereich

Mehr

Basel III und Bankenregulierung. Einfluss auf die Finanzierung von KMU

Basel III und Bankenregulierung. Einfluss auf die Finanzierung von KMU Basel III und Bankenregulierung Einfluss auf die Finanzierung von KMU Netzwerktreffen Unternehmenssicherung - 25. Juni 2015 Martin van Treeck, IHK Düsseldorf Übersicht Wie ist die aktuelle Lage bei der

Mehr

Rohstoffpreisanstieg Keine Gefahr für Österreichs Konjunktur 2004!

Rohstoffpreisanstieg Keine Gefahr für Österreichs Konjunktur 2004! ÖsterreichReport Konzernvolkswirtschaft und Marktanalysen http://economicresearch.ba-ca.com X P L I C I T Rohstoffpreisanstieg Keine Gefahr für Österreichs Konjunktur 2004! August 2004 Ein Mitglied der

Mehr

Umfrage: Kreditzugang weiter schwierig BDS-Präsident Hieber: Kreditnot nicht verharmlosen

Umfrage: Kreditzugang weiter schwierig BDS-Präsident Hieber: Kreditnot nicht verharmlosen Presseinformation 11.03.2010 Umfrage: Kreditzugang weiter schwierig BDS-Präsident Hieber: Kreditnot nicht verharmlosen Berlin. Die Finanz- und Wirtschaftkrise hat weiterhin deutliche Auswirkungen auf die

Mehr

Kleinunternehmer am stärksten betroffen von Kreditverknappung

Kleinunternehmer am stärksten betroffen von Kreditverknappung Wien 1. August 2014 Pressemitteilung Kreditvergabe bei G7 stagniert Kredite an Schwellenländer immer noch steigend Kleinunternehmer am stärksten betroffen von Kreditverknappung Die Kreditvergabe im Privatsektor

Mehr

MFI-Zinsstatistik für das Euro-Währungsgebiet: Februar 2015

MFI-Zinsstatistik für das Euro-Währungsgebiet: Februar 2015 PRESSEMITTEILUNG 1. April 2015 MFI-Zinsstatistik für das Euro-Währungsgebiet: Februar 2015 Der zusammengesetzte Indikator der Kreditfinanzierungskosten für neue Kredite an Unternehmen 1 sank im Februar

Mehr

Wirtschaftslage und Erwartungen

Wirtschaftslage und Erwartungen Wirtschaftslage und Erwartungen SONDERAUSWERTUNG KREDITKONDITIONEN Ergebnisse der DIHK-Umfrage bei den Industrie- und Handelskammern 2011 Deutscher Industrie- und Handelskammertag Der Deutsche Industrie-

Mehr

Factsheet 1 WARUM BRAUCHT DIE EU EINE INVESTITIONSOFFENSIVE?

Factsheet 1 WARUM BRAUCHT DIE EU EINE INVESTITIONSOFFENSIVE? Factsheet 1 WARUM BRAUCHT DIE EU EINE INVESTITIONSOFFENSIVE? Seit der globalen Wirtschafts- und Finanzkrise leidet die EU unter einer Investitionsschwäche. Daher müssen wir auf europäischer Ebene kollektive

Mehr

Konjunktur- und Kapitalmarktperspektiven : Warum die Zinsen noch lange niedrig bleiben

Konjunktur- und Kapitalmarktperspektiven : Warum die Zinsen noch lange niedrig bleiben Konjunktur- und Kapitalmarktperspektiven : Warum die Zinsen noch lange niedrig bleiben Präsentation in Hamburg am 13. Mai 2014 1. Ökonomischer Ausblick: Weltwirtschaft Weltwirtschaft: Wichtige makroökonomische

Mehr

Weltweite Unternehmensinsolvenzen: Europa gefährdet

Weltweite Unternehmensinsolvenzen: Europa gefährdet Weltweite Unternehmensinsolvenzen: Europa gefährdet D&B analysiert Firmenkonkurse mit globalem Insolvenzindex Nordamerika und nordische Länder stehen gut da Im Q4/2011 zeigte sich bei den Unternehmensinsolvenzen

Mehr

Impulse zum Nachhaltigkeitsmanagement der Banken

Impulse zum Nachhaltigkeitsmanagement der Banken Kemmer, Hauptgeschäftsführer des Bankenverbandes, bedeutet aber Nachhaltigkeit auch und gerade in der Welt der Wirtschaft mehr als bloß auf die Ertragskraft in zwei Jahren zu schauen. Sie umfasse, wie

Mehr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. September 2014 4. November 2014, 10:00 Uhr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. September 2014 4. November 2014, 10:00 Uhr 4. November 2014 - Es gilt das gesprochene Wort - Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG 4. November 2014, 10:00 Uhr Guten Morgen, meine Damen und Herren! Auf fünf Punkte gehe

Mehr

MFI-Zinsstatistik für das Euro-Währungsgebiet: März 2015

MFI-Zinsstatistik für das Euro-Währungsgebiet: März 2015 PRESSEMITTEILUNG 6. Mai 2015 MFI-Zinsstatistik für das Euro-Währungsgebiet: März 2015 Der zusammengesetzte Indikator der Kreditfinanzierungskosten für neue Kredite an Unternehmen 1 blieb im März 2015 unverändert

Mehr

Kreditversorgung der Hamburger Wirtschaft

Kreditversorgung der Hamburger Wirtschaft Ergebnisse einer Sonderbefragung im Rahmen des Hamburger Konjunkturbarometers Herbst 2009 Die Stimmung in der Hamburger Wirtschaft hellt sich weiter auf das ist das Ergebnis des Konjunkturbarometers unserer

Mehr

Zinssätze Kredite Einlagen: Entwicklungen im Jahr 2005

Zinssätze Kredite Einlagen: Entwicklungen im Jahr 2005 Zinssätze Kredite Einlagen: Entwicklungen im Jahr 25 Pressekonferenz 29. März 26 Mag.Dr.Peter Zöllner Mitglied des Direktoriums Mag.Dr.Aurel Schubert Direktor der Hauptabteilung Statistik 1 Zusammenfassung

Mehr

PRESSEINFORMATION. Konsequente Expansion: zwei Filialgründungen, fünf in Vorbereitung. in Mio. Euro 2012 2011 + / - Bilanzsumme 17.680 17.

PRESSEINFORMATION. Konsequente Expansion: zwei Filialgründungen, fünf in Vorbereitung. in Mio. Euro 2012 2011 + / - Bilanzsumme 17.680 17. PRESSEINFORMATION Linz, 17. Jänner 2013: Jahresrückblick und vorläufiges Ergebnis 2012 Herausragende Ergebnisentwicklung Jahresüberschuss + 5,0 % auf 132 Mio. Euro Auch langfristig klar bessere Entwicklung

Mehr

Bilanzpressekonferenz

Bilanzpressekonferenz Frankfurt am Main, Vorläufige Zahlen, Stand März 2010 Sparkassen: Geschäftsvolumen ausgebaut Jahr 1) Bilanzsumme Kredite an Kunden Kundeneinlagen Kredite und Einlagen gesteigert 2009 1.073 642,6 751,9

Mehr

Fact Sheet Frühjahr 2013

Fact Sheet Frühjahr 2013 DLG-Trendmonitor Europe Fact Sheet Frühjahr 2013 Hohes Investitionsniveau trotz uneinheitlicher Geschäftserwartungen Zuversichtlichere Erwartungen an die Geschäftsentwicklung in Deutschland und Polen Leicht

Mehr

MFI-Zinsstatistik für das Euro-Währungsgebiet: Juni 2015

MFI-Zinsstatistik für das Euro-Währungsgebiet: Juni 2015 PRESSEMITTEILUNG 31. Juli 2015 MFI-Zinsstatistik für das Euro-Währungsgebiet: Juni 2015 Im Juni 2015 lag der zusammengesetzte Indikator der Kreditfinanzierungskosten für neue Kredite an Unternehmen 1 praktisch

Mehr

HSH Nordbank AG. Pressekonferenz Hamburg, 27. August 2010. Es gilt das gesprochene Wort

HSH Nordbank AG. Pressekonferenz Hamburg, 27. August 2010. Es gilt das gesprochene Wort HSH Nordbank AG Pressekonferenz Hamburg, 27. August 2010 Es gilt das gesprochene Wort Agenda 1. Geschäftsergebnis IFRS H1 2010 2. Ausblick, Stand und Perspektiven der neuen Kernbank 3. Stand strategische

Mehr

Die Kredithürde: Deutsche Firmen trotz Eurokrise ohne Finanzierungsprobleme

Die Kredithürde: Deutsche Firmen trotz Eurokrise ohne Finanzierungsprobleme 42 Die Kredithürde: Deutsche Firmen trotz Eurokrise ohne Finanzierungsprobleme Artem Marjenko, Stefan Sauer und Klaus Wohlrabe Seit November 28 berechnet das ifo Institut monatlich die Kredithürde. Diese

Mehr

Zins-Strategie 2012 im Mittelstand - Prüfen der Kreditzinsen lohnt sich!

Zins-Strategie 2012 im Mittelstand - Prüfen der Kreditzinsen lohnt sich! Presseinformation Februar 2012 Zins-Strategie 2012 im Mittelstand - Prüfen der Kreditzinsen lohnt sich! Trotz einer leichten Annäherung an den fairen Zins, beläuft sich im 4. Quartal 2011 der Zinsschaden

Mehr

MFI-Zinsstatistik für das Euro-Währungsgebiet: April 2015

MFI-Zinsstatistik für das Euro-Währungsgebiet: April 2015 PRESSEMITTEILUNG 5. Juni 2015 MFI-Zinsstatistik für das Euro-Währungsgebiet: April 2015 Der zusammengesetzte Indikator der Kreditfinanzierungskosten für neue Kredite an Unternehmen 1 ging im April 2015

Mehr

Vergleich der Finanzsysteme. Unternehmensfinanzierung im Wandel

Vergleich der Finanzsysteme. Unternehmensfinanzierung im Wandel Vergleich der Finanzsysteme Unternehmensfinanzierung im Wandel Lernziel Die Gesamtwirtschaftlichen Finanzierungssysteme unterscheiden können. Verstehen, dass die Außenfinanzierung der Unternehmung entweder

Mehr

PRESSEMITTEILUNG. Wichtigste Zinssätze für Kredite an und Einlagen von nichtfinanziellen Kapitalgesellschaften im Neugeschäft der MFIs:

PRESSEMITTEILUNG. Wichtigste Zinssätze für Kredite an und Einlagen von nichtfinanziellen Kapitalgesellschaften im Neugeschäft der MFIs: 1. Februar 2013 PRESSEMITTEILUNG MFI-ZINSSTATISTIK FÜR DAS EURO-WÄHRUNGSGEBIET: DEZEMBER 2012 Im Dezember 2012 blieb der zusammengefasste Zinssatz des Euro-Währungsgebiets für Kredite an nichtfinanzielle

Mehr

INVESTOR RELATIONS INFORMATION

INVESTOR RELATIONS INFORMATION 26. August 2015 DZ BANK AG Deutsche Zentral- Genossenschaftsbank Investor Relations Erstes Halbjahr 2015: DZ BANK Gruppe erzielt Vorsteuer-Ergebnis von 1,28 Milliarden Euro Jahresziel von 1,5 Milliarden

Mehr

Finanzierungskonditionen der Unternehmen IHK-Expertenbefragung zur Unternehmensfinanzierung 1. Halbjahr 2010

Finanzierungskonditionen der Unternehmen IHK-Expertenbefragung zur Unternehmensfinanzierung 1. Halbjahr 2010 Finanzierungskonditionen der Unternehmen IHK-Expertenbefragung zur Unternehmensfinanzierung 1. Halbjahr 2010 Ergebnisse einer DIHK-Umfrage bei den Industrie- und Handelskammern Deutscher Industrie- und

Mehr

Was genau sind US Subprime-Hypotheken?

Was genau sind US Subprime-Hypotheken? Finanzmarktkrise Auswirkungen auf die Kreditgewährung der Banken Prof. Dr. Christoph Lengwiler Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ 30. April 2009 christoph.lengwiler@hslu.ch /+41 41 724 65 51 Was

Mehr

Haftungsverbund der Sparkassen-Finanzgruppe Stabilitätsanker am deutschen Finanzplatz

Haftungsverbund der Sparkassen-Finanzgruppe Stabilitätsanker am deutschen Finanzplatz S Finanzgruppe Haftungsverbund der Sparkassen-Finanzgruppe Stabilitätsanker am deutschen Finanzplatz Information für Kunden der Sparkassen-Finanzgruppe Die Sparkassen in Deutschland werden durch einen

Mehr

Finanzgruppe Deutscher Sparkassen- und Giroverband

Finanzgruppe Deutscher Sparkassen- und Giroverband Finanzgruppe Deutscher Sparkassen- und Giroverband Statement Herr Werner Netzel Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes e.v. Einordnung Green Economy Die Sparkassen-Finanzgruppe

Mehr

Von der Globalisierung profitieren das Geschäftsmodell der HSH Nordbank. Hans Berger Business Lunch, HWWI 27. Februar 2008

Von der Globalisierung profitieren das Geschäftsmodell der HSH Nordbank. Hans Berger Business Lunch, HWWI 27. Februar 2008 Von der Globalisierung profitieren das Geschäftsmodell der HSH Nordbank Hans Berger Business Lunch, HWWI 27. Februar 2008 Geschäftsmodell fokussieren Wachstumschancen strategisch nutzen Banken in der Kritik

Mehr

abcdefg Einleitende Bemerkungen von Jean-Pierre Roth Mediengespräch

abcdefg Einleitende Bemerkungen von Jean-Pierre Roth Mediengespräch abcdefg Mediengespräch Zürich, 14. Dezember 2006 Einleitende Bemerkungen von Jean-Pierre Roth Wie Sie unserer Medienmitteilung entnehmen können, erhöht die Schweizerische Nationalbank das Zielband für

Mehr

Berlin Hyp. 132. Ordentliche Hauptversammlung 6. Juni 2008, Ludwig Erhard Haus Berlin

Berlin Hyp. 132. Ordentliche Hauptversammlung 6. Juni 2008, Ludwig Erhard Haus Berlin Berlin Hyp 132. Ordentliche Hauptversammlung 6. Juni 2008, Ludwig Erhard Haus Berlin 2 Die wichtigsten Kennzahlen des Geschäftsjahres 2007 + 8,2 Mio. + 2,3 Mio. - 15,6 Mio. + 0,6 Mio. + 1.323 Mio. Betriebsergebnis

Mehr

Pressemitteilung. Umfrage: Kreditzugang deutlich verschlechtert. BDS-Präsident Hieber: Kreditnot nicht verharmlosen. Stuttgart, 18.

Pressemitteilung. Umfrage: Kreditzugang deutlich verschlechtert. BDS-Präsident Hieber: Kreditnot nicht verharmlosen. Stuttgart, 18. Pressemitteilung Stuttgart, 18. September 29 Umfrage: Kreditzugang deutlich verschlechtert BDS-Präsident Hieber: Kreditnot nicht verharmlosen Stuttgart. Die Finanzkrise hat deutliche Auswirkungen auf die

Mehr

Die derzeitige Entwicklung der Banken und ihre Auswirkungen auf die Immobilienwirtschaft

Die derzeitige Entwicklung der Banken und ihre Auswirkungen auf die Immobilienwirtschaft Die derzeitige Entwicklung der Banken und ihre Auswirkungen auf die Immobilienwirtschaft Univ.-Prof. Dr. Ewald Aschauer ewald.aschauer@jku.at Die Rolle von Banken im Wirtschaftsleben Zentrale Rolle in

Mehr

Sonderthema. Investmentstrategie. November 2014

Sonderthema. Investmentstrategie. November 2014 Investmentstrategie Sonderthema November 2014 Thema des Monats: Gute Aussichten für europäische Gewerbeimmobilien Mieten an den meisten Standorten im Aufwärtstrend Europäischer Gewerbeimmobilienmarkt am

Mehr

Leichter Rückgang des Unternehmervertrauens im August

Leichter Rückgang des Unternehmervertrauens im August 5-8-25 Links NBB.Stat Allgemeine Informationen Monatliche Konjunkturerhebung bei den Unternehmen - August 5 Leichter Rückgang des Unternehmervertrauens im August Das Konjunkturbarometer der Belgischen

Mehr

Inhalt. Money makes the world go round 5. Die Banken 17. Was Geldmärkte ausmacht 31

Inhalt. Money makes the world go round 5. Die Banken 17. Was Geldmärkte ausmacht 31 2 Inhalt Money makes the world go round 5 Warum es ohne Geld nicht geht 6 Geld ist nicht gleich Geld 7 ede Menge Geld: die Geldmengen M1, M2 und M3 8 Gebundene und freie Währungen 10 Warum es deneuro gibt

Mehr

Von der Niedrig- zur Negativzins-Welt

Von der Niedrig- zur Negativzins-Welt Von der Niedrig- zur Negativzins-Welt Wellenreiter-Kolumne vom 02. November 2014 Ein Hypothekendarlehen mit 10jähriger Laufzeit ist in Japan für 1,3 bis 1,5 Prozent zu haben. Daran hat sich in den letzten

Mehr

Das Sonderprogramm 2009 der KfW. Informationsveranstaltung Kredite für

Das Sonderprogramm 2009 der KfW. Informationsveranstaltung Kredite für Das Sonderprogramm 2009 der KfW Informationsveranstaltung Kredite für den Mittelstand t Burghausen, 14. September 2009 Dr. Burkhard Touché Abteilungsdirektor Beratungsförderung Konjunktur Entwicklung im

Mehr

Niedrige Zinssätze bewirken stabiles Kreditwachstum

Niedrige Zinssätze bewirken stabiles Kreditwachstum Niedrige Zinssätze bewirken stabiles Kreditwachstum Wesentliche Entwicklungen im inländischen Finanzwesen in den ersten vier Monaten 5 Martin Bartmann, Patrick Thienel, Mirna Valadzija Die aushaftenden

Mehr

Wirtschaftslage und Erwartungen

Wirtschaftslage und Erwartungen Wirtschaftslage und Erwartungen SONDERAUSWERTUNG FINANZIERUNGSZUGANG Ergebnisse der DIHK-Umfrage bei den Industrie- und Handelskammern Frühsommer 2013 Deutscher Industrie- und Handelskammertag Der Deutsche

Mehr

Die Nutzung von ausländischem Kapital in China

Die Nutzung von ausländischem Kapital in China ( ) Die Nutzung von ausländischem Kapital in China Wie sich im Vergleich zeigt, stimmt die Art und Weise der Nutzung ausländischen Kapitals in China im Wesentlichen mit der Nutzung auf internationaler

Mehr

Mittelständische Unternehmensanleihen und Börse

Mittelständische Unternehmensanleihen und Börse Mittelständische Unternehmensanleihen und Börse Präsentation M & A Forum 30. November 2011 Seite 1 Agenda 1. Bedeutung der Kapitalmarktfinanzierung 2. Mittelstand und Börse 3. Die mittelständische Unternehmensanleihe

Mehr

informieren Steht die Schweiz vor einer Hyperinflation? Tagung der Finanzverwaltern/innen der Thurgauer Gemeinden, 24.

informieren Steht die Schweiz vor einer Hyperinflation? Tagung der Finanzverwaltern/innen der Thurgauer Gemeinden, 24. informieren Steht die Schweiz vor einer Hyperinflation? Tagung der Finanzverwaltern/innen der Thurgauer Gemeinden, 24. Oktober 2013 Inflation Was genau ist Inflation eigentlich? Definition Inflation Inflation

Mehr

Die Bausparkassen im slowakischen Bankensektor Garanten der Stabilität selbst in Krisenzeiten

Die Bausparkassen im slowakischen Bankensektor Garanten der Stabilität selbst in Krisenzeiten Die Bausparkassen im slowakischen Bankensektor Garanten der Stabilität selbst in Krisenzeiten Slavomír Šťastný, Zentralbank der Slowakei 17. Mai 2010 Der Markt für Wohnbaukredite Grundlegende Merkmale

Mehr

Struktur des Geldangebots-/ Kreditangebotsprozesses

Struktur des Geldangebots-/ Kreditangebotsprozesses Makro II, Prof. Dr. T. Wollmershäuser Kapitel 1 Bankensystem: ein preistheoretisches Geldangebotsmodell Version: 12.1.212 Die Rolle von Banken Struktur des Geldangebots-/ Kreditangebotsprozesses Geldnachfrage

Mehr

Zinsfrühstück für r Handel und Gewerbe

Zinsfrühstück für r Handel und Gewerbe Treasury Zinsfrühstück für r Handel und Gewerbe Dipl-BW Tim Geißler Mag. Andreas Körbl 9. März. 2007 HuG-Zinsfrühstück 1 Ausblick auf Konjunktur und Finanzmärkte Auf welche Trends sollten Sie 2007 setzen?

Mehr

PRESSEMITTEILUNG. Wichtigste Zinssätze für Kredite an und Einlagen von nichtfinanziellen Kapitalgesellschaften im Neugeschäft der MFIs:

PRESSEMITTEILUNG. Wichtigste Zinssätze für Kredite an und Einlagen von nichtfinanziellen Kapitalgesellschaften im Neugeschäft der MFIs: 5. Juli 2012 PRESSEMITTEILUNG MFI-ZINSSTATISTIK FÜR DAS EURO-WÄHRUNGSGEBIET: MAI 2012 Im Mai 2012 blieb der zusammengefasste Zinssatz des Euro-Währungsgebiets für Kredite an nichtfinanzielle Kapitalgesellschaften

Mehr

Pressekonferenz zur Hannover Messe 2014 am 8. April 2014. Auftragseingänge Ausgewählte Abnehmerbranchen in D

Pressekonferenz zur Hannover Messe 2014 am 8. April 2014. Auftragseingänge Ausgewählte Abnehmerbranchen in D -Fachverband Automation Pressekonferenz zur Hannover Messe 2014 am 8. April 2014 Dr.-Ing. Gunther Kegel Vorsitzender des Vorstands Fachverband Automation, Vorsitzender der Geschäftsführung Pepperl+Fuchs

Mehr

Bilanzpressekonferenz zum Geschäftsjahr 2014

Bilanzpressekonferenz zum Geschäftsjahr 2014 Pressemitteilung Bilanzpressekonferenz zum Geschäftsjahr 2014 Ort: Sparkassengeschäftsstelle Erkner Beuststraße 23 15537 Erkner Frankfurt (Oder), 11. März 2015 Ansprechpartner: Pressesprecher Holger Swazinna

Mehr