Kollaborative Portale

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Kollaborative Portale"

Transkript

1 Kollaborative Portale gemeinsam mehr WISSEN Gentics > führender österreichischer Portal & CMS Software Hersteller > gegründet 2k in Wien > 119 Kunden, >25 zertifizierte Partner, >650 Projekte

2 Gentics Portal.Node - Enterprise Portal > Enterprise Portalserver >Visualisierung, Personalisierung, Access Management und Applikationsintegration > Basis dynamische Websites, Unternehmensportale, Intranet, Extranet und webbasierende Applikationen Gentics Content.Node - CMS >Content Management System > Erstellung, Bearbeitung, Verwaltung, Import & Export von Inhalten > Basis für Generierung statischer Websites & dynamischer Portale

3 Gentics Kunden Sucess Story S&T AG Business Process Award Finalist 2006 Gentics Content.Node und Gentics Portal.Node sind das Rückgrat der S&T Webpräsenzen in mehr als 20 Ländern Europas. Information aus der Corporate Communication und Daten der HR und des Vertriebsbereich werden mit Gentics Software übergreifend erfolgreich bereitgestellt! > Mitarbeiterportal, 22 Länder, 2200 User, HR Management, Sales Support > Gentics Content.Node, Gentics Portal.Node Christian Rosner Chief Executive Officer S&T AG

4 Sucess Story BMF Extranet > Informationen (pers.), Novell Groupwise, SSO Bundesanwendungen, bis zu Anwender > Gentics Portal.Node ASP, Gentics.Node Content.Bridge Über das BMF-Portal melden sich die Bediensteten des Finanzressorts mit Single Sign On beim Intranet und bei allen IT- Verfahren entsprechend Ihrer Berechtigung an. Das BMF-Portal wurde mit Gentics Portal.Node und anderen Komponenten umgesetzt. Die Ressortbediensteten haben über das BMF-Portal Zugriff auf aktuellste Informationen, ihre s, Termine und Aufgaben sowie alle ressorteigenen IT- Verfahren und auch auf die IT-Verfahren anderer Organisationen. Die neuen Möglichkeiten der Portalplattform V3 der Bundesrechenzentrum GmbH machten diese evolutionäre Weiterentwicklung des bisherigen BMF-Portals möglich. Insbesondere das Single Sign On begeistert die Benutzerinnen und Benutzer. Ludwig Moser, Sektion 5, Bundesministerium für Finanzen Sucess Story WKO Austriantrade.org Ein CMS für die ganze Welt! - für die Präsenz der österreichischen Wirtschaft im Ausland hat Gentics Content.Node seine Flexibilität (inkl. 28-Sprachigkeit) unter Beweis gestellt. Und das mit einer professionellen Projektumsetzung und sehr hohem Engagement >Plattform für alle Aussenhandelsorganisationen >Businessplattform /Marktplatz mit CRM Integration >Gentics Contnent.Node, Gentics Portal.Node Mag. Georg Karabaczek Leiter Marketing Aussenwirtschaftsorganisation Wirtschaftskammer Österreich

5 Sucess Story Swarovski Mit Gentics haben wir einen kompetenten Partner gefunden, dessen Produkte das verlässliche technische Fundament zahlreicher Swarovski-Webauftritte bilden. Der klar strukturierte Aufbau von Gentics Content.Node und Portal.Node ermöglicht Swarovski eine rasche Umsetzung seiner Webprojekte. Diese stärken sowohl die interne Kommunikationen in unserem Unternehmen als auch die externe mit unseren Kunden und Partnern. > Produktdatenbank, redakt. Content > Gentics Portal.Node, Gentics Portal.Node Helmut Krimbacher, CIO Swarovski Gentics Partner Österreich

6 Gentics Partner Deutschland Kollaborative Portale gemeinsam mehr WISSEN

7 Warum Kollaboration? > Spezialisierung und Arbeitsteiligkeit mehr Schnittstellen > qualifizierte Personalressourcen sind teuer und knapp optimierter, verteilter Einsatz notwendig > Gruppe leistet mehr als Einzelner Zusammenarbeit fördern Warum Wissensmanagement? > Wissen ist USP eines Unternehmens Wissen über Kernprozesse des Unternehmens ist erfolgsentscheidend > wenige wissen viele wollen wissen smarte Erfassung und noch smarte Bereitstellung > Projektorientierung Wissen geht oft am Projektende verloren

8 Kollaboration UND? These > "Wissen "manifestiert" sich in Organisationen am effektivsten beim kollaborativen Arbeiten" Kollaboration UND Was bedeutet das für mein Unternehmen? > Kernprozesse der Wertschöfpung identifizieren > Ziele für Koll.- und Wissensmanagement definieren > Organisatorische Rahmenbedingungen schaffen > Koll.- und Wissensmanagementools in die tägliche Arbeit der Menschen integrieren

9 Kollaboration UND Praxisbeispiel S&T Portal I > Kernprozesse: Projektakquise, Angebotslegung, Projektabwicklung, HR Management > Ziele: optimaler Personaleinsatz, raschere Angebotsabwicklung, Sicherung Projektwissen, Verbesserung Mitarbeiterfortbildung, genaues Personalstandsmanagement Kollaboration UND Praxisbeispiel S&T Portal II > Organisatiorische Rahmenbed.: Vertrieb, Projektmanager müssen Daten erfassen, Management Commitment zu Portal als zentrales Tool für HR und Sales > Tools: mandantenfähiges Unternehmensportal mit zentraler HR Datenbank, Skills- und Trainigsdatenbank, Projektdokumentation und Referenzdatenbank

10 Kollaboration UND HR Management: Benutzerverwaltung Skills Management Training Management Projektdatenbank Kollaboration UND HR Mobile

11 Kollaboration UND Skills Management Kollaboration UND Trainings

12 Kollaboration UND Content Management Dokumente erfassen Channeling Personalisierung Zugriffsschutz Kollaboration UND Collaboration - Foren - Kalender - Voting - FAQ/Glossar - Schwarzes Brett - Kommentare - Senden/Empfehlen

13 Kollaboration UND Management Reports: Zeitgesteuerte on demand Erstellung Entsprechend Organisationsstrukt ur Kollaboration UND relevante Online Tools I > Plattform: personalisiertes, mandantenfähiges Portal (24x7 Zugriff, externe Personen einbindbar) > Bereitstellung: Tag-assisstierte ev. semantische Suche (Wissenslandkarten) und Einblendung von verwandten Inhalten (Personen zu Dokumenten oder Skills etc.)

14 Kollaboration UND relevante Online Tools II > Erfassung: Tagging & Kommentierung von Inhalten, Applikationen, Personen und Beziehungen (für breite Anwenderschichten) Wiki Funktionen als Ergänzung zu CMS (besonders für Key Wissensträger Benutzerprofile mit Selbstpräsentationsmöglichkeit (siehe Xing) 2Web, mms/sms2web Kollaboration UND relevante Online Tools III > Management: Statistiken über Themenrelevanz (implizit über Zugriffe, Update Checks und Ablaufdaten für Wissen) > Kommunikation: Blogs (Mitarbeiter für Mitarbeiter), Instant Messaging (Skype, Jabber im Portal), /Portal Integration, Online Conferencing

15 Kollaboration & Wissensmanagement Fazit > Kollaboration und Wissensmanagement funktionieren losgelöst von tägl. Arbeit Integration in Businessprozesse > persönlichen Benefit definieren was hat der Einzelne vom Teilen seines Wissens > Einfachheit der Wissenserfassung und der Auffindbarkeit korreliert positiv mit Wissensqualität Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

Web 1.0, 2.0, 3.0,? Gentics 1.0. 120 Kunden, 25 zertifizierte Partner, >650 Projekte. über das Universal Enterprise Portal

Web 1.0, 2.0, 3.0,? Gentics 1.0. 120 Kunden, 25 zertifizierte Partner, >650 Projekte. über das Universal Enterprise Portal Web 1.0, 2.0, 3.0,? über das Universal Enterprise Portal Gentics 1.0 führender österreichischer Portal & CMS Software Hersteller gegründet 2000 in Wien 120 Kunden, >25 zertifizierte 120 Kunden, 25 zertifizierte

Mehr

Enterprise Wikis Nutzen und Anwendungspotentiale. Andreas Koller

Enterprise Wikis Nutzen und Anwendungspotentiale. Andreas Koller Enterprise Wikis Nutzen und Anwendungspotentiale Andreas Koller punkt. netservices ist seit 1998 Anbieter von web-basierten SoftwareLösungen für Organisationen & Communities in der Wissensgesellschaft.

Mehr

Microsoft Office SharePoint Server 2007

Microsoft Office SharePoint Server 2007 Microsoft Office SharePoint Server 2007 Personen, Prozesse und Informationen verbinden Präsentation Version 1.0 Datum 03-07-2008 1 Agenda Das Duet Ernie und Bert Portale Wieso? Weshalb? Warum? Die Lösung

Mehr

Chili for Sharepoint

Chili for Sharepoint Sitecore Chili for Sharepoint Presented by: Sven Lehmkuhl Director Sales DACH SLE@sitecore.net Über Sitecore Führender Anbieter von Enterprise.NET Web Content Management und Portal Software Globale Präsenz

Mehr

Von Web 2.0 zu Enterprise 2.0

Von Web 2.0 zu Enterprise 2.0 Von Web 2.0 zu Enterprise 2.0 Foren, Wikis etc. - Neuheiten im Web Content Management Axel Helbig Geschäftsführer, communicode GmbH & Co. KG 26. März 2009 Agenda Der Multichannel-Dienstleister: communicode

Mehr

ViFlow Benutzertagung MS-SharePoint: Vom Modell zum Betrieb

ViFlow Benutzertagung MS-SharePoint: Vom Modell zum Betrieb ViFlow Benutzertagung MS-SharePoint: Vom Modell zum Betrieb 03.05.2007 Matthias Gehrig (Online Consulting AG) Online Consulting AG Weststrasse 38 CH-9500 Wil Tel. +41 (0) 71 913 31 31 Fax +41 (0) 71 913

Mehr

Next Generation CMS. API zu ihrem Content

Next Generation CMS. API zu ihrem Content Next Generation CMS API zu ihrem Content Ing. Clemens Prerovsky, MSc Gentics Software GmbH Gentics - wer wir sind Österreichischer Content Management und Portalsoftware Hersteller 150 Kunden 70.000 Benutzer

Mehr

5. Bayerisches Anwenderforum egovernment. SharePoint Berechtigungsstrukturen Mehr als nur ein Zugriffsschutz? Dienstag, 15.

5. Bayerisches Anwenderforum egovernment. SharePoint Berechtigungsstrukturen Mehr als nur ein Zugriffsschutz? Dienstag, 15. 5. Bayerisches Anwenderforum egovernment SharePoint Berechtigungsstrukturen Mehr als nur ein Zugriffsschutz? Dienstag, 15. Oktober 2013 INFORA GmbH Hermann Prinz Fürther Straße 27 90429 Nürnberg Tel.:

Mehr

Microsoft Office SharePoint Server 2007 bei der Oesterreichischen Kontrollbank AG

Microsoft Office SharePoint Server 2007 bei der Oesterreichischen Kontrollbank AG Microsoft Office SharePoint Server 2007 bei der Oesterreichischen Kontrollbank AG Heinz Wachmann & Michael Appinger OeKB Business Services GmbH Web 1 ¾ for Enterprises? 17. September 2008 OeKB/Reitersaal

Mehr

Collabartion in der Praxis anhand der Referenz HYPO NOE 07.05.2014

Collabartion in der Praxis anhand der Referenz HYPO NOE 07.05.2014 Collabartion in der Praxis anhand der Referenz HYPO NOE 07.05.2014 DCCS Fakten A g e n d a Was ist E-Collabaration/Social Enterprise? Was war die Aufgabenstellung? Wie hat die Lösung ausgesehen? Live Demo

Mehr

ecollaboration Wo stehen wir heute?

ecollaboration Wo stehen wir heute? ecollaboration Wo stehen wir heute? Konrad Fassnacht Fassnacht Consulting & Training 2008, Fassnacht Consulting & Traíning Über mich Konrad Fassnacht Fassnacht Consulting & Training 1991 1994 Projektleiter

Mehr

INDUS-VBS GmbH. Industry Value Based Solutions

INDUS-VBS GmbH. Industry Value Based Solutions INDUS-VBS GmbH Industry Value Based Solutions Partner von LogicalDOC s.r.l. für den deutschsprachigen Raum Geschäftsführung Wolfgang Fröhlich 30 Jahre IT-Branchenerfahrung -12 Jahre Consulting, 18 Jahre

Mehr

Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop

Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop In Zusammenarbeit mit der Seite 1 Um eine SharePoint Informationslogistik aufzubauen sind unterschiedliche Faktoren des Unternehmens

Mehr

Praxis Workshop für Enterprise Workflow Solutions und Business Apps mit K2, SharePoint und Office 365. Herzlich Willkommen!

Praxis Workshop für Enterprise Workflow Solutions und Business Apps mit K2, SharePoint und Office 365. Herzlich Willkommen! smartpoint: Praxis Workshop für Enterprise Workflow Solutions und Business Apps mit K2, SharePoint und Office 365 Donnerstag, 05.03.2015 - Microsoft Wien Herzlich Willkommen! think big start smart! michael.pachlatko@smartpoint.at

Mehr

snowflake Die Schweizer TYPO3 Agentur www.snowflake.ch

snowflake Die Schweizer TYPO3 Agentur www.snowflake.ch Content Management und Corporate Publishing TYPO3 im Einsatz als Online Redaktions-System www.beobachter.ch Vor Ihnen steht... Joel B. Orlow Manager Marketing & Kommunikation Mehrere Webprojekte betreut

Mehr

Das Potenzial von VoIP nutzen. Herzlich willkommen. ACP Gruppe. Hannes Passegger. 2008 ACP Gruppe Seite 1

Das Potenzial von VoIP nutzen. Herzlich willkommen. ACP Gruppe. Hannes Passegger. 2008 ACP Gruppe Seite 1 Das Potenzial von Vo nutzen Herzlich willkommen ACP Gruppe Hannes Passegger 2008 ACP Gruppe Seite 1 Vo ist kein Dogma, sondern die logische Konsequenz einer konvergierenden Welt. Festnetzanschlüsse Entwicklung

Mehr

Best Practice: On-demand Lösungen bei der Software AG. Dr. Dirk Ventur CIO and Head of Global Support

Best Practice: On-demand Lösungen bei der Software AG. Dr. Dirk Ventur CIO and Head of Global Support Best Practice: On-demand Lösungen bei der Software AG Dr. Dirk Ventur CIO and Head of Global Support Software AG ist der weltweit größte unabhängige Anbieter von Infrastruktursoftware für Geschäftsprozesse

Mehr

www.wmc.ch e-life der elektronische Lebenszyklus eines Mitarbeiters

www.wmc.ch e-life der elektronische Lebenszyklus eines Mitarbeiters e-life der elektronische Lebenszyklus eines Mitarbeiters Agenda Idee Konzeption Beispiel Module Fazit 2 Unternehmen aus IT-Sicht Idee Konzeption Beispiel Module Fazit ERP Groupware FileServer Directory

Mehr

Intranet. Erfolg. Was die Zukunft bringt. Digital Workplace. Namics.

Intranet. Erfolg. Was die Zukunft bringt. Digital Workplace. Namics. Intranet. Erfolg. Was die Zukunft bringt. Digital Workplace. Benjamin Hörner. Senior Manager. 21. März 2013 Der digitale Arbeitsplatz. Connect Collaboration Social Networking and instant Collaboration,

Mehr

Content Management Solutions www.gentics.com

Content Management Solutions www.gentics.com Content Management Solutions www.gentics.com The way works Gentics - Content Management Lösung Intra-, Extra-, Internetsites und Portale sind zentrale Zugangspunkte zu geschäftsrelevanten Informationen

Mehr

Wissensmanagement 2.0: Das Wissen der Community nutzen

Wissensmanagement 2.0: Das Wissen der Community nutzen Kapfenburg, den 17. Juni 2010 Wissensmanagement 2.0: Das Wissen der Community nutzen 1 Sympra auf der MiPo'10 2: Wissensmanagement 2.0 17. Juni 2010 sympra Kurz zur Sympra GmbH (GPRA) Agentur für Public

Mehr

SAP Portalintegration Die nächste Generation RedDot Usergroup

SAP Portalintegration Die nächste Generation RedDot Usergroup SAP Portalintegration Die nächste Generation RedDot Usergroup Markus von Aschoff Product Marketing Manager 16.06.08 Copyright Open Text Corporation. All rights reserved. Einleitung Portal Content Management

Mehr

Die Einführung eines Social Intranets Ohne Change Management kein Erfolg

Die Einführung eines Social Intranets Ohne Change Management kein Erfolg DIGITALES ERLEBEN Die Einführung eines Social Intranets Ohne Change Management kein Erfolg Ein Vortrag von Jürgen Mirbach und Niklas Breuch KnowTech 2013 in Hanau, 8.-9. Oktober 2013 1 I T-Systems Multimedia

Mehr

Ihr Weg in die Cloud einfach A1. Alexandros Osyos, MBA Leiter Partner Management A1 Telekom Austria

Ihr Weg in die Cloud einfach A1. Alexandros Osyos, MBA Leiter Partner Management A1 Telekom Austria Ihr Weg in die Cloud einfach A1 Alexandros Osyos, MBA Leiter Partner Management A1 Telekom Austria Ihr Weg in die Cloud einfach A1 Wien, 5. November 2012 Alexandros Osyos, MBA Leiter IT Partner Management

Mehr

Wir schaffen Freiraum für Ihre Ideen.

Wir schaffen Freiraum für Ihre Ideen. Wir schaffen Freiraum für Ihre Ideen. Software für Macher. Die Welt dreht sich durch jene, die sich die Freiheit nehmen, neue Wege zu gehen. Unsere Vision Wir sind, was wir wissen. Dabei ist das Teilen

Mehr

Dokumentieren im Wiki

Dokumentieren im Wiki Dokumentieren im Wiki Atlassian User Group München München, 15. September 2011 Referent Dipl. Inf. Tobias Anstett Gründer und CTO von K15t Software Autor und Referent Wiki-basierte Dokumentation Sicherheitskonzepte

Mehr

Enterprise Mashups als integrierte Arbeitsplätze für Wissensarbeiter. Tino Schmidt, Communardo Software GmbH 15.09.2010

Enterprise Mashups als integrierte Arbeitsplätze für Wissensarbeiter. Tino Schmidt, Communardo Software GmbH 15.09.2010 Anwendungsbeispiele von Enterprise Mashups als integrierte Arbeitsplätze für Wissensarbeiter. Tino Schmidt, Communardo Software GmbH 15.09.2010 Inhalt Mashups Wissensarbeiter Enterprise Mashups Anwendungsbeispiele

Mehr

Kommunikation und Zusammenarbeit durch Web 2.0 im und zwischen Unternehmen = Enterprise 2.0

Kommunikation und Zusammenarbeit durch Web 2.0 im und zwischen Unternehmen = Enterprise 2.0 Kommunikation und Zusammenarbeit durch Web 2.0 im und zwischen Unternehmen = Enterprise 2.0 Mag. Alexandra Wögerbauer-Flicker alexandra.woegerbauer@bmoe.at 1 Alexandra Wögerbauer-Flicker Technologie Internetentwicklung

Mehr

Andreas Emhart Geschäftsführer Alegri International Group

Andreas Emhart Geschäftsführer Alegri International Group Andreas Emhart Geschäftsführer Alegri International Group Agenda Vorstellung Alegri International Überblick Microsoft Business Intelligence Sharepoint Standard Business Intelligence Tool Excel Service

Mehr

Microsoft SharePoint. > Projekt-Referenzen

Microsoft SharePoint. > Projekt-Referenzen Microsoft SharePoint > Projekt-Referenzen Marktler Straße 50 84489 Burghausen Germany Fon +49 8677 9747-0 Fax +49 8677 9747-199 www.coc-ag.de kontakt@coc-ag.de Planung und Aufbau einer SharePoint Enterprise

Mehr

iextensions CRM CRM für Lotus Notes weburi.com CRM Experten seit über 10 Jahren

iextensions CRM CRM für Lotus Notes weburi.com CRM Experten seit über 10 Jahren iextensions CRM CRM für Lotus Notes weburi.com CRM Experten seit über 10 Jahren Wie können wir Ihnen im CRM Projekt helfen? Think big - start small - scale fast Denken Sie an die umfassende Lösung, fangen

Mehr

Social Collaboration. Chance für Vernetzung, Austausch und Transparenz. 05.09.2013 Dr. Martin Kabath

Social Collaboration. Chance für Vernetzung, Austausch und Transparenz. 05.09.2013 Dr. Martin Kabath Social Collaboration Chance für Vernetzung, Austausch und Transparenz 05.09.2013 Dr. Martin Kabath Zu meiner Person Dr. Martin Kabath Business Development Prokurist CONET Solutions GmbH Stellv. Leiter

Mehr

Wissensmanagement für E-Learning-Anwender ZWH-Bildungskonferenz 2005

Wissensmanagement für E-Learning-Anwender ZWH-Bildungskonferenz 2005 Wissensmanagement für E-Learning-Anwender ZWH-Bildungskonferenz 2005 Birgit Küfner, 21. Oktober 2005 1 The Power of Learning Wissensmanagement für E-Learning-Anwender Überblick 1. Porträt time4you GmbH

Mehr

SUPRIO-Workshop. Herbst 2011. Kommunikation 2.0. Irrfahrt. Idealbild. Namics. Ralph Hutter. Leiter Marketing / Kommunikation.

SUPRIO-Workshop. Herbst 2011. Kommunikation 2.0. Irrfahrt. Idealbild. Namics. Ralph Hutter. Leiter Marketing / Kommunikation. SUPRIO-Workshop. Herbst 2011. Kommunikation 2.0. Irrfahrt. Idealbild. Namics. Ralph Hutter. Leiter Marketing / Kommunikation. 26. Oktober 2010 Die Irrfahrt von Kommunikation 1.0 nach 2.0 Agenda. Agenda.

Mehr

Über uns... 3 Online Marketing... 4 Programmierung... 5 Webdesign... 6 Apps... 7 Design & Print... 8 Referenzen... 9

Über uns... 3 Online Marketing... 4 Programmierung... 5 Webdesign... 6 Apps... 7 Design & Print... 8 Referenzen... 9 Über uns... 3 Online Marketing... 4 Programmierung... 5 Webdesign... 6 Apps... 7 Design & Print... 8 Referenzen... 9 ÜBER UNS UNS Wir sind eine Full-Service Werbeagentur aus Heppenheim, die deutschlandweit

Mehr

Die Zeit für Social Business ist jetzt.

Die Zeit für Social Business ist jetzt. Die Zeit für Social Business ist jetzt. Portale als personalisierter Einstieg in Social Software & Unified Communication Andreas Hiller Social Collaboration Berater GIS Gesellschaft für InformationsSysteme

Mehr

Wikis ersetzen Word im Mittelstand

Wikis ersetzen Word im Mittelstand Die Zukunft der Arbeitswelt Technischer Redakteure Wikis ersetzen Word im Mittelstand tekom Frühjahrstagung 2012 Karlsruhe, 26.-27. April 2012 Referent Tel: 0711 / 935 935 34 email: johannes@k15t.com B.

Mehr

Authentication as a Service (AaaS)

Authentication as a Service (AaaS) Authentication as a Service (AaaS) Abendseminar «Innovative Alternativen zum Passwort» 26.10.2010, Hotel Novotel, Zürich Anton Virtic CEO, Clavid AG Information Security Society Switzerland 1 Agenda Cloud

Mehr

Enterprise Program Management

Enterprise Program Management Enterprise Program EPM Add-on Module und Erweiterungen Agenda Überblick - und operatives Reporting Ressourcen- und Zugriffsmanagement SAP Schnittstelle Task Comments & Activity Report Business Application-

Mehr

Where Business Collaboration gets Social

Where Business Collaboration gets Social Where Business Collaboration gets Social Zyncro Tech S.L., der europäische Marktführer im Bereich sozialer Unternehmensnetzwerke mit seinem Hauptfirmensitz in Barcelona, gewinnt nun auch Fahrt auf dem

Mehr

Verwaltungsportale am Beispiel des Finanzportals (FIP) portal.bmf.gv.at

Verwaltungsportale am Beispiel des Finanzportals (FIP) portal.bmf.gv.at Verwaltungsportale am Beispiel des Finanzportals (FIP) portal.bmf.gv.at Bundesministerium für Finanzen / IT-Sektion SC Dr. Arthur Winter 15.09.2001 (FIP02) 2001 / BMF, IT-Sektion 1 Portalziele Die passenden

Mehr

Unternehmenssoftware aus der Cloud. Unternehmensprofil Scopevisio AG

Unternehmenssoftware aus der Cloud. Unternehmensprofil Scopevisio AG Unternehmenssoftware aus der Cloud Unternehmensprofil Scopevisio AG Unternehmenssoftware aus der Cloud Die Scopevisio AG ist Hersteller und Anbieter einer hochfunktionalen und integrierten Cloud Unternehmenssoftware.

Mehr

Unser Wissen und unsere Erfahrung bringen Ihr E-Business-Projekt sicher ans Ziel.

Unser Wissen und unsere Erfahrung bringen Ihr E-Business-Projekt sicher ans Ziel. M/S VisuCom Beratung Unser Wissen und unsere Erfahrung bringen Ihr E-Business-Projekt sicher ans Ziel. Design Auch das Erscheinungsbild Ihres E-Business-Projektes ist entscheidend. Unsere Kommunikationsdesigner

Mehr

Business Intelligence Meets SOA

Business Intelligence Meets SOA Business Intelligence Meets SOA Microsoft People Ready Conference, München, Nov. 2007 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner, Ventana Research Advisor und Research Advisor am Institut für Business

Mehr

PRINZIP PARTNERSCHAFT

PRINZIP PARTNERSCHAFT PRINZIP PARTNERSCHAFT for.business - Arbeitsplatz 4.0 1 RÜCKBLICK 1996 Nokia Communicator in Deutschland verfügbar 1999 AOL wirbt mit Boris Becker für den Internetzugang Bin ich da schon drin oder was?

Mehr

Open Source Intranet 2.0 im Gesundheitswesen Alfresco & Co als Alternative zu Microsoft Sharepoint?

Open Source Intranet 2.0 im Gesundheitswesen Alfresco & Co als Alternative zu Microsoft Sharepoint? Open Source Intranet 2.0 im Gesundheitswesen Alfresco & Co als Alternative zu Microsoft Sharepoint? Alexander Katzmaier, MSc 21.5.2014, Open Commons Kongress Linz Agenda Alltägliche Probleme vom Wissensmanagement

Mehr

ELO und SharePoint 2013 im Zusammenspiel

ELO und SharePoint 2013 im Zusammenspiel ELO und SharePoint 2013 im Zusammenspiel... Anbindung an firmenspezifische ELO-Geschäftsprozesslösungen Stefan Pfeil Technical Director International Business s.pfeil@elo.com A G E N D A ELO for SharePoint

Mehr

Open Text Enterprise 2.0

Open Text Enterprise 2.0 Open Text Enterprise 2.0 Web Solutions Group 27. Sept. 2009 Klaus Röhlig Key Account Manager Large Enterprise Team GER Marc Paczian Strategic Engagement Lead September 27, 2010 Rev 1.2 02022010 Slide 1

Mehr

Das Business Web für KMU Software as a Service

Das Business Web für KMU Software as a Service Das Business Web für KMU Software as a Service Andreas Von Gunten http://www.ondemandnotes.com http:// TopSoft 2007 (20. Sept. 2007) Weitere Infos: Software as a Service Blog http://www.ondemandnotes.com

Mehr

CRONOS CRM Online for OS

CRONOS CRM Online for OS www.osram-os.com CRONOS CRM Online for OS B. Blanz, S. Eichinger 08.09.2014 Regensburg Light is OSRAM Customer Relationship Management Online for OS Page 1. Vorstellung des Projekts CRONOS 04 2. Anforderungsanalyse

Mehr

Wandel der Arbeitsformen

Wandel der Arbeitsformen ecollaboration Wandel der Arbeitsformen Individuelles Arbeiten Zentrale Organisation Vorgabe und Anweisung Fremdkontrolle Individuelle Leistung Individuelles Wissen Arbeitszeitorientierung Hierarchie Starre

Mehr

LEADING. INTERACTIVE. SOLUTIONS. 2VizCon Sales. Die gesprächsunterstützende Vertriebsapplikation

LEADING. INTERACTIVE. SOLUTIONS. 2VizCon Sales. Die gesprächsunterstützende Vertriebsapplikation 2VizCon Sales Die gesprächsunterstützende Vertriebsapplikation Ausgangssituation Laptops, Tablets und Touch-Laptops sind zeitgemäße Geräte und damit geeignete Plattformen für digitale Präsentationslösungen

Mehr

Enterprise Social Network. Social Media im Unternehmen

Enterprise Social Network. Social Media im Unternehmen Vorstellung Thorsten Firzlaff Diplom Informatiker / Geschäftsführer 15 Jahre Lotus Notes 3 Jahre Innovation Manager 3 Jahre Leitung Web2.0 Competence Center Referent auf vielen international Konferenzen

Mehr

Infor PM 10 auf SAP. Bernhard Rummich Presales Manager PM. 9.30 10.15 Uhr

Infor PM 10 auf SAP. Bernhard Rummich Presales Manager PM. 9.30 10.15 Uhr Infor PM 10 auf SAP 9.30 10.15 Uhr Bernhard Rummich Presales Manager PM Schalten Sie bitte während der Präsentation die Mikrofone Ihrer Telefone aus, um störende Nebengeräusche zu vermeiden. Sie können

Mehr

Business Intelligence & professionelles Datenmanagement als Erfolgsfaktor

Business Intelligence & professionelles Datenmanagement als Erfolgsfaktor Yves-Deniz Obermeier Sales Manager Financial Services Ing. Thomas Heinzmann Division Management BI Mag. Martin Feith Senior Expert Business Intelligence & professionelles Datenmanagement als Erfolgsfaktor

Mehr

Project Management Office (PMO)

Project Management Office (PMO) Project Management Office (PMO) Modeerscheinung oder organisatorische Chance? Stefan Hagen startup euregio Management GmbH, Januar 2007 Einleitung Dem professionellen Management von Projekten und Programmen

Mehr

WordPress Ihr Schweizer Taschenmesser im Internet

WordPress Ihr Schweizer Taschenmesser im Internet WordPress Ihr Schweizer Taschenmesser im Internet Lars Becker Lars Becker Ausbildung: Datenverarbeitungskaufmann Lars Becker Ausbildung: Datenverarbeitungskaufmann 15 Jahre IT Erfahrung Schulung / Support

Mehr

Wissensmanagement im Enterprise 2.0

Wissensmanagement im Enterprise 2.0 Wissensmanagement im Enterprise 2.0 1. Innovationsforum in Dresden Arbeitskreis Software Dresden, 28. November 2007 Dirk Röhrborn Communardo Software GmbH Communardo Software GmbH Überblick Softwarelösungen

Mehr

Bitrix Intranet. Version 11.5

Bitrix Intranet. Version 11.5 Bitrix Intranet Version 11.5 Was ist neu in der Version 11.5? Social Interface und neue Szenarien für Kollaboration; Kommunikation im Rahmen des Activity Stream; Brandneuer Instant Messenger und Liste

Mehr

IRIS. Reporting-Plattform. Autor MD Software & Design 11.02.2013-0.8. Professionelles Berichtswesen in Unternehmen

IRIS. Reporting-Plattform. Autor MD Software & Design 11.02.2013-0.8. Professionelles Berichtswesen in Unternehmen IRIS Reporting-Plattform Professionelles Berichtswesen in Unternehmen Autor MD Software & Design 11.02.2013-0.8 Berichtswesen & Reporting in Unternehmen Situation Gleiche Zahlen und Werte werden in Unternehmen

Mehr

Microsoft Office Sharepoint 2010

Microsoft Office Sharepoint 2010 Microsoft Office Sharepoint 2010 Dr. Lutz Netik 05.09.2010 Dr. Netik & Partner GmbH 1 Wofür Sharepoint? Sharepoint Services kostenloser Dienst des Windows Server Webseitensammlung mit einem leistungsfähigen

Mehr

Status. Collaboration & Knowledge Management Auf dem Weg zu einer lernenden Organisation. Project Collaboration and Knowledge Management (CKM)

Status. Collaboration & Knowledge Management Auf dem Weg zu einer lernenden Organisation. Project Collaboration and Knowledge Management (CKM) Collaboration & Knowledge Management Auf dem Weg zu einer lernenden Organisation Powered by: Project Collaboration and Knowledge Management (CKM) Status Aug 1, 2011 1 Die Vision A New Way of Working Eine

Mehr

Kollaboratives Arbeiten & Contentmanagement und Social Media

Kollaboratives Arbeiten & Contentmanagement und Social Media Kollaboratives Arbeiten & Contentmanagement und Social Media Donnerstag, 14. Oktober 2010 12.00 17.00 Uhr Gentics Software GmbH 1010 Wien, Gonzagasse 11/25 Social Media Enterprise Wikis: Nutzen und Anwendungspotentiale

Mehr

Open Source Lösung Mitarbeiterportale - Enterprise Portale mit Liferay. Mit Portalen arbeiten - verbindet

Open Source Lösung Mitarbeiterportale - Enterprise Portale mit Liferay. Mit Portalen arbeiten - verbindet Open Source Lösung Mitarbeiterportale - Enterprise Portale mit Liferay Mit Portalen arbeiten - verbindet Portale Portale bilden heute zentrale Kommunikationsschnittstellen in Unternehmen für Mitarbeiter

Mehr

SharePoint Technologien 2010 Benefits für Agenturen und Kunden

SharePoint Technologien 2010 Benefits für Agenturen und Kunden Vorstellung SharePoint Technologien 2010 Benefits für Agenturen und Kunden 21.10.2010 Agenda 1. cyberpark GmbH 2. SharePoint 2010 I. Was ist SharePoint? II. III. IV. Einführungsgründe Technische Architektur

Mehr

Impuls: Moderne Werkzeuge sinnvoll einsetzen

Impuls: Moderne Werkzeuge sinnvoll einsetzen Impuls: Moderne Werkzeuge sinnvoll einsetzen Knowledge Research Center e.v. 30. September 2015 Moderne Werkzeuge sinnvoll einsetzen 01.10.15 2 Kontext Stefan Ehrlich Studium und Berater Geschä2sbereichsleiter

Mehr

INTELLIGENTE WEB 2.0 TOOLS ZUR LEADGENERIERUNG

INTELLIGENTE WEB 2.0 TOOLS ZUR LEADGENERIERUNG INTELLIGENTE WEB 2.0 TOOLS ZUR LEADGENERIERUNG Wie kann Ihr PR, Marketing und Vertrieb effizient und effektiv von Web 2.0 profieren? WAS BIETET GÖLZ & SCHWARZ? INTELLIGENTE WEB 2.0 TOOLS ZUR LEADGENERIERUNG

Mehr

360 Blick. Erfolg von Intranet-Projekten. Technologien für ein erfolgreiches Intranet. Namics.

360 Blick. Erfolg von Intranet-Projekten. Technologien für ein erfolgreiches Intranet. Namics. 360 Blick. Erfolg von Intranet-Projekten. Technologien für ein erfolgreiches Intranet. Namics. Markus Tressl. Senior Principal Consultant. Michael Pertek. Business Unit Manager. Markus Wirrer. Senior Principal

Mehr

Knowledge Management im praktischen Einsatz

Knowledge Management im praktischen Einsatz Collaborative Knowledge Management mit Prof. Dr. Manfred Seifert Fachbereich Wirtschaftsinformatik, Fachhochschule Karlsruhe - Hochschule für Technik manfred.seifert@fh-karlsruhe.de Knowledge Management

Mehr

Social Media im Unternehmen Hype oder Businessnutzen?

Social Media im Unternehmen Hype oder Businessnutzen? Social Media im Unternehmen Hype oder Businessnutzen? Jan Falke und Martin Frick ZF Friedrichshafen AG Kennzahlen Konzern ZF-Konzern im Überblick 2010 2010/2009 Umsatz 12.907 Mio. 38 % Mitarbeiter (Jahresende)

Mehr

PLANTA. Professional Services Automation PPSA

PLANTA. Professional Services Automation PPSA PLANTA Professional Services Automation PPSA 3/16 Professional Services Automation Potenzielle Anwender von PLANTA Professional Services Automation (PPSA) sind wissensbasierte, projektgetriebene, kleine

Mehr

Wir suchen Menschen, die mehr bewegen

Wir suchen Menschen, die mehr bewegen OMV Gas & Power OMV Gas & Power GmbH ist die Leitgesellschaft für die Gasund Stromaktivitäten der OMV und umfasst die drei Geschäftsfelder Supply, Marketing & Trading sowie Gas Logistics und Power. Die

Mehr

Mobile Device Management

Mobile Device Management Mobile Device Management Das iphone im Unternehmen St. Galler Tagung, 28. März 2012 Philipp Klomp Geschäftsführer Philipp.klomp@nomasis.ch Über uns Schweizer AG mit Sitz in Langnau ZH Consulting, Integrations-

Mehr

infowan Datenkommunikation GmbH Michael Kmitt - Senior Consultant

infowan Datenkommunikation GmbH Michael Kmitt - Senior Consultant infowan Datenkommunikation GmbH Michael Kmitt - Senior Consultant infowan Datenkommunikation GmbH Gründung 1996 mit 12jähriger Erfolgsgeschichte Microsoft Gold Certified Partner Firmensitz in Unterschleißheim,

Mehr

Microsoft Konzepte für einen modernen Verwaltungsarbeitsplatz Teil 1

Microsoft Konzepte für einen modernen Verwaltungsarbeitsplatz Teil 1 Microsoft Konzepte für einen modernen Verwaltungsarbeitsplatz Teil 1 Holger Pfister Lösungsberater Office System Microsoft Deutschland GmbH Holger.Pfister@microsoft.com Die Herausforderung Für jede Anwendung

Mehr

Team Collaboration im Web 2.0

Team Collaboration im Web 2.0 Team Collaboration im Web 2.0 barcampmitteldeutschland Team Collaboration im Web 2.0 Focus Social Bookmarking Torsten Lunze Team Collaboration in Web 2.0 Motivation Collaboration in verschiedenen Technologien

Mehr

Business Intelligence - Wie passt das zum Mainframe?

Business Intelligence - Wie passt das zum Mainframe? Business Intelligence - Wie passt das zum Mainframe? IBM IM Forum, 15.04.2013 Dr. Carsten Bange, Gründer und Geschäftsführer BARC Ressourcen bei BARC für Ihr Projekt Durchführung von internationalen Umfragen,

Mehr

.PIDAS BENCHMARK der Customer Service Report..CONECT Frühjahrssymposium..Wien, 27. Februar 2008.Marcus Duschek, Certified ITIL Service Manager

.PIDAS BENCHMARK der Customer Service Report..CONECT Frühjahrssymposium..Wien, 27. Februar 2008.Marcus Duschek, Certified ITIL Service Manager .PIDAS BENCHMARK der Customer Service Report.CONECT Frühjahrssymposium.Wien, 27. Februar 2008.Marcus Duschek, Certified ITIL Service Manager .Warum Customer Service bei IT Symposion? .Der Ansatz Das Customer

Mehr

Mehr als 4'000 Vorlagen effizient verwalten? Best practice in der Dokumentenerstellung in Zeiten der Cloud

Mehr als 4'000 Vorlagen effizient verwalten? Best practice in der Dokumentenerstellung in Zeiten der Cloud Mehr als 4'000 Vorlagen effizient verwalten? Best practice in der Dokumentenerstellung in Zeiten der Cloud Martin Seifert CEO officeatwork AG Erich Hofer Leiter ICT Bau-, Verkehrs-, und Energiedirektion

Mehr

Der Höhenflug geht weiter: German Businesscloud 2015

Der Höhenflug geht weiter: German Businesscloud 2015 Der Höhenflug geht weiter: German Businesscloud 2015 Frank Türling Vorsitzender Cloud Ecosystem 2015 Cloud-Ecosystem 1. Marke für die deutsche Cloud-Wirtschaft 2. Portal über Cloud-Lösungen & Dienstleister

Mehr

Interaktives Informationsterminal Vebes

Interaktives Informationsterminal Vebes Interaktives Informationsterminal Vebes Aktuelle Produkt- und Tarifinformationen bereitstellen Effizientes Informationsmanagement in der Wertschöpfungskette und Steuerung des Verkaufsprozesses Alles Wissenswerte

Mehr

Best Practices für Upgrades. Oracle Siebel CRM beyond 8.1

Best Practices für Upgrades. Oracle Siebel CRM beyond 8.1 Best Practices für Upgrades Oracle Siebel CRM beyond 8.1 Peer Stehling Patrick Schäfer November 2009 Inhalt Die neue Version: Oracle Siebel CRM beyond 8.1... 3 Wann lohnt sich ein Upgrade?... 4 Wie kann

Mehr

Communardo Webinar. Wie Enterprise 2.0 die Zusammenarbeit. ermöglicht. 24.07.2012 Tino Schmidt. Communardo.

Communardo Webinar. Wie Enterprise 2.0 die Zusammenarbeit. ermöglicht. 24.07.2012 Tino Schmidt. Communardo. Communardo Webinar Wie Enterprise 2.0 die Zusammenarbeit in virtuellen Teams ermöglicht 24.07.2012 Tino Schmidt. Communardo. Agenda > Warum in virtuellen Teams arbeiten? > Herausforderungen virtueller

Mehr

Wirtschaftsforum, 25.09.2007 Maya Biersack. Ad hoc Workflows mit TagIt

Wirtschaftsforum, 25.09.2007 Maya Biersack. Ad hoc Workflows mit TagIt Wirtschaftsforum, 25.09.2007 Maya Biersack Ad hoc Workflows mit TagIt Ad hoc Workflows mit TagIt Agenda Was ist Tagging? EsPresto TagIt Ad hoc Workflows Kontext Portal Beispiel-Szenarien Zusammenfassung

Mehr

Eigenschaften von Web Content Management Systemen (WCMS) Thorsten Kanzleiter Web Content Management Systeme

Eigenschaften von Web Content Management Systemen (WCMS) Thorsten Kanzleiter Web Content Management Systeme Eigenschaften von Web Content Management Systemen () 1 Gliederung 1.1 Motivation 1.2 Problemstellung 2. 2.1 Begriffsbestimmung CMS 2.2 Übergang von CMS zu 2.3 sonstige 2.4 Content Life Cycle 2.5 Webpublishing

Mehr

IHR WEG ZUR SALES EXCELLENCE

IHR WEG ZUR SALES EXCELLENCE IHR WEG ZUR SALES EXCELLENCE St. Pölten, 30.6.2014 Wien, 04.03.2015 Christian Stadler FWI CRM Lead Consultant Alfred Schiller FWI CRM Sales Manager AGENDA 09:00-09:10 Uhr Begrüßung Bernhard Rastorfer,

Mehr

Wissens- und Informationsmanagement im ERP-Projektgeschäft. Rudolf Obholzer, Terna Marketing

Wissens- und Informationsmanagement im ERP-Projektgeschäft. Rudolf Obholzer, Terna Marketing Wissens- und Informationsmanagement im ERP-Projektgeschäft Rudolf Obholzer, Terna Marketing Inhalt Unternehmensinformation Ausgangslage Zielsetzung HELIOS Terna Informationsmanagementplattform Grundstruktur

Mehr

MICROSOFT SHAREPOINT 2013

MICROSOFT SHAREPOINT 2013 MICROSOFT SHAREPOINT 2013 Lösungsansätze zur Realisierung der Anforderungen der Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen (GDPdU) AGENDA 01 Microsoft SharePoint 2013 eine Übersicht

Mehr

E-Government Services Kooperation mit der Wirtschaft. Bundeskanzleramt Bereich IKT-Strategie A-1014 Wien, Ballhausplatz 2 ikt@bka.gv.

E-Government Services Kooperation mit der Wirtschaft. Bundeskanzleramt Bereich IKT-Strategie A-1014 Wien, Ballhausplatz 2 ikt@bka.gv. E-Government Services Kooperation mit der Wirtschaft Bundeskanzleramt Bereich IKT-Strategie A-1014 Wien, Ballhausplatz 2 ikt@bka.gv.at Rahmenbedingungen einer digitalen Gesellschaft über 700 Mio Facebook

Mehr

Partner-Webcast Lync 2013 Neue Wege der Kommunikation. Markus Weisbrod Product Marketing Manager UC Markuswe@microsoft.com Microsoft Schweiz GmbH

Partner-Webcast Lync 2013 Neue Wege der Kommunikation. Markus Weisbrod Product Marketing Manager UC Markuswe@microsoft.com Microsoft Schweiz GmbH Partner-Webcast Lync 2013 Neue Wege der Kommunikation Markus Weisbrod Product Marketing Manager UC Markuswe@microsoft.com Microsoft Schweiz GmbH Kommunikationswege Kommunikationsart Formfaktoren Generationen

Mehr

Lightwerk GmbH - Web Systemhaus

Lightwerk GmbH - Web Systemhaus 1. TYPO3-Tag Region Stuttgart Unternehmensportale mit Typo3 Lightwerk GmbH - Web Systemhaus Veikko Wünsche Slide 1 Lightwerk GmbH Web Systemhaus seit 1994, 2000 Spin-Off des Fraunhofer IAO Geschäftsführer:

Mehr

Best Practice: Integration von RedDot mit Livelink DM im Intranet/Extranet

Best Practice: Integration von RedDot mit Livelink DM im Intranet/Extranet Competence for the next level. Best Practice: Integration von RedDot mit Livelink DM im Intranet/Extranet Als Internet Company realisieren wir erfolgreiche E-Business Projekte für den Mittelstand & Großunternehmen.

Mehr

Vom Informationsportal zur Kollaborationsplattform für KMU, FE und UHF

Vom Informationsportal zur Kollaborationsplattform für KMU, FE und UHF Vom Informationsportal zur Kollaborationsplattform für KMU, FE und UHF www.visquanet.de Prof. Dr. Dietrich Hofmann GEFÖRDERT VON MITGLIED DER INITIATIVE Selbstvorstellung Wer ist VisQuaNet? NEMO-VisQuaNet

Mehr

Die Business Plattform für Zusammenarbeit im Unternehmen und im Web. SharePoint 2010 Kosten reduzieren und Produktivität steigern

Die Business Plattform für Zusammenarbeit im Unternehmen und im Web. SharePoint 2010 Kosten reduzieren und Produktivität steigern Die Business Plattform für Zusammenarbeit im Unternehmen und im Web SharePoint 2010 Kosten reduzieren und Produktivität steigern Absolute Bedeutung der Wissensarbeit nimmt zu Auf Wissensarbeit (»tacit

Mehr

Wieso Kollaboration? Wir haben doch schon ein Wiki! Über die Digitale Vernetzung in Unternehmen

Wieso Kollaboration? Wir haben doch schon ein Wiki! Über die Digitale Vernetzung in Unternehmen Wieso Kollaboration? Wir haben doch schon ein Wiki! Über die Digitale Vernetzung in Unternehmen Wiki ist eine schöne Insel. Aber einsam. {{Begriffsklärungshinweis}} Ein '''Wiki''' ([[Hawaiische Sprache

Mehr

Microsoft Office SharePoint Server 2007 Überblick. Gernot Kühn Partner Technical Specialist Microsoft Deutschland Gmbh Gernotk@microsoft.

Microsoft Office SharePoint Server 2007 Überblick. Gernot Kühn Partner Technical Specialist Microsoft Deutschland Gmbh Gernotk@microsoft. Microsoft Office SharePoint Server 2007 Überblick Gernot Kühn Partner Technical Specialist Microsoft Deutschland Gmbh Gernotk@microsoft.com 30. Juli 2006 Munich, Germany 2007 Microsoft Office System Investitionen

Mehr

Prozess- und Service-Orientierung im Unternehmen mehr als Technologie

Prozess- und Service-Orientierung im Unternehmen mehr als Technologie Prozess- und Service-Orientierung im Unternehmen mehr als Technologie Presse Talk CeBIT 2007 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner, Ventana Research Advisor und Research Advisor am Institut für Business

Mehr

Herzlich Willkommen zum Summer Meeting Online-Vermarktung Traffic Generierung und Social Media im B2B Bereich

Herzlich Willkommen zum Summer Meeting Online-Vermarktung Traffic Generierung und Social Media im B2B Bereich Herzlich Willkommen zum Summer Meeting Online-Vermarktung Traffic Generierung und Social Media im B2B Bereich 2014 Cloud-Ecosystem Begrüßung Heiko Böhm, Microsoft Deutschland GmbH Frank Türling, Cloud

Mehr

EFFEKTIVE TEAM-UND PROJEKTARBEIT MIT

EFFEKTIVE TEAM-UND PROJEKTARBEIT MIT EFFEKTIVE TEAM-UND PROJEKTARBEIT MIT CENIT EIM IT-TAG 13.06.2013 TOBIAS KNOCHE JOACHIM MARTENS AGENDA 1. ÜBERBLICK ALFRESCO 2. ANWENDUNGSFÄLLE 3. LÖSUNG LIVE PRÄSENTIERT 4. AUSBLICK PROJEKTARBEITSSITE

Mehr