Seminare Vorträge Themen. Ein Angebot unserer Partnerschaft 2014/2015

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Seminare Vorträge Themen. Ein Angebot unserer Partnerschaft 2014/2015"

Transkript

1 Seminare Vorträge Themen Ein Angebot unserer Partnerschaft 2014/2015

2 Partnerschaft mbb Köln Berlin München Wilhelm-Schlombs-Allee Köln T / F / Kurfürstendamm Berlin T 0 30 / F 0 30 / Nymphenburger Straße München T 0 89 / F 0 89 /

3 Inhalt Unser Beratungswissen 4 Das Angebot 4 Die Referenten 5 Die Themen Der Steuerstreit 13 Unternehmensteuern 14 Optimale Rechtsform von Unternehmen und 16 Unternehmensumwandlungen Vereine, Verbände, Stiftungen 18 Unternehmensnachfolge, Testamentsberatung, 19 Erbschaftsteuer Steuerfahndung und Steuerstrafrecht 20 Zoll, Zollfahndung, Schwarzarbeit, Sozialabgaben 22 Berufsrechtliche Themen der Steuerberater, 23 Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte

4 Unser Beratungswissen Das Angebot Die Partnerschaft bietet durch ihre Partner die Mitwirkung an Seminaren, Vorträgen und Themenveranstaltungen an. Möglich sind Vorträge, Tages- und Halbtagesseminare und andere Veranstaltungsformen wie Konferenzen, Streitgespräche oder Diskussionsrunden. Adressaten sind in erster Linie Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte und Unternehmer. Wir tragen natürlich auch vor anderen Berufsgruppen und Interessenten vor. Wir bieten diese Leistungen überörtlich an und sind nicht auf die Orte unserer Partnerschaft beschränkt. Unser Honorar wird individuell vereinbart. Zu allen Themen gibt es Tagungsunterlagen

5 Die Referenten Dr. Michael Streck Rechtsanwalt Fachanwalt für Steuerrecht Gründungspartner der Partnerschaft 1984 Köln T +49. (0) Geburtsjahr 1941 Verheiratet, drei Kinder Studium in Bonn, Köln und Lausanne Dissertation im Familienrecht 1969 Finanzverwaltung Ehemaliger Präsident des Deutschen Anwaltvereins Mitherausgeber der NJW Rechtsanwalt seit 1975

6 Alexandra Mack Rechtsanwältin Fachanwältin für Steuerrecht Partnerin der Partnerschaft seit 1989 Köln T +49. (0) Dr. Rolf Schwedhelm Rechtsanwalt Fachanwalt für Steuerrecht Partner der Partnerschaft seit 1989 Köln T +49. (0) Geburtsjahr 1956 Verheiratet, zwei Kinder Studium in Köln Vizepräsidentin der Rechtsanwaltskammer Köln Vorsitzende des Vorprüfungsausschusses Fachanwalt für Steuerrecht für die Rechtsanwaltskammer Köln Mitglied des BRAK-Ausschusses Steuerrecht Rechtsanwältin seit 1984 Geburtsjahr 1955 Verheiratet, zwei Kinder Studium in Bielefeld und Göttingen Dissertation im Steuerrecht Mitglied des Geschäftsführenden Ausschusses der Arbeitsgemeinschaft Handels- und Gesellschaftsrecht des Deutschen Anwaltvereins Vorsitzender des Aufsichtsrats der Deutschen Anwaltakademie Stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrats der H & R AG, Salzbergen Rechtsanwalt seit

7 Dr. Herbert Olgemöller Rechtsanwalt Fachanwalt für Steuerrecht Partner der Partnerschaft seit 1997 Köln T +49. (0) Dr. Klaus Olbing Rechtsanwalt Fachanwalt für Steuerrecht Partner der Partnerschaft seit 1997 Berlin T +49. (0) Geburtsjahr 1961 Verheiratet, zwei Kinder Studium in Marburg, Freiburg und Bonn Dissertation im Steuer- und Zollrecht Rechtsanwalt seit 1992 Geburtsjahr 1962 Verheiratet, vier Kinder Studium in Bonn, Genf, Zürich, Wien und Hamburg Dissertation im Insolvenzrecht Mitglied des Insolvenzrechtsausschusses und Vorsitzender des Steuerrechtsausschusses des Deutschen Anwaltvereins Rechtsanwalt seit 1993

8 Dr. Rainer Spatscheck Rechtsanwalt Fachanwalt für Steuerrecht Fachanwalt für Strafrecht Partner der Partnerschaft seit 1998 München T +49. (0) Dr. Heinz-Willi Kamps Rechtsanwalt Fachanwalt für Steuerrecht Partner der Partnerschaft seit 2000 Köln T +49. (0) Geburtsjahr 1966 Verheiratet, ein Kind Studium in Tübingen, München, Lausanne und Chicago Dissertation im Steuerrecht Mitglied des Gesetzgebungsausschusses Strafrecht des Deutschen Anwaltvereins Mitglied des Fachausschusses Steuerrecht der Deutschen Gesellschaft für Recht und Informatik e. V. (DGRI) Dozent an der Bundesfinanzakademie Richter am Anwaltsgericht München Rechtsanwalt seit 1994 Geburtsjahr 1965 Drei Kinder Studium in Köln, Richmond / Virginia Dissertation im Steuer- und Berufsrecht Mitglied der International Fiscal Association (IFA) Mitglied des Geschäftsführenden Ausschusses der Arbeitsgemeinschaft Erbrecht des Deutschen Anwaltvereins Referent an der Bundesfinanzakademie Mitherausgeber der ErbR-Zeitschrift für die gesamte erbrechtliche Praxis Rechtsanwalt seit

9 Prof. Dr. Burkhard Binnewies Rechtsanwalt Fachanwalt für Steuerrecht Partner der Partnerschaft seit 2000 Köln T +49. (0) Dr. Jörg Alvermann Rechtsanwalt Fachanwalt für Steuerrecht Partner der Partnerschaft seit 2002 Köln T +49. (0) Geburtsjahr 1965 Verheiratet Studium in Bonn Dissertation im Gesellschaftsrecht Honorarprofessor an der Eberhard Karls Universität Tübingen Nebenamtlicher Prüfer beim Landesjustizprüfungsamt Nordrhein-Westfalen Vorsitzender des Geschäftsführenden Ausschusses der Arbeitsgemeinschaft Handels- und Gesellschaftsrecht des Deutschen Anwaltvereins Mitglied der International Fiscal Association (IFA) Referent an der Bundesfinanzakademie Geburtsjahr 1971 Verheiratet, zwei Kinder Studium in Köln Dissertation im Berufsrecht Dozent an der Bundesfinanzakademie Dozent an der Deutschen StiftungsAkademie Mitglied des Geschäftsführenden Ausschusses der Arbeitsgemeinschaft Sportrecht des Deutschen Anwaltvereins Rechtsanwalt seit 1999 Rechtsanwalt seit 1996

10 Dr. Martin Wulf Rechtsanwalt Fachanwalt für Steuerrecht Partner der Partnerschaft seit 2005 Berlin T +49. (0) Dr. Markus Wollweber Rechtsanwalt Fachanwalt für Steuerrecht Partner der Partnerschaft seit 2010 Köln T +49. (0) Geburtsjahr 1972 Studium in Kiel Dissertation im Steuerstrafrecht 1997 bis 1999 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Steuer-, Wirtschafts- und Umweltschutzstrafrecht der Universität Kiel Vorsitzender des Geschäftsführenden Ausschusses der Arbeitsgemeinschaft Steuerrecht des Deutschen Anwaltvereins Lehrbeauftragter an der Bucerius Law School, Hamburg Geburtsjahr 1974 Verheiratet, zwei Kinder Studium in Greifswald und Köln Dissertation im Steuerrecht Dipl.-Finanzwirt Mitglied des Ausschusses Zivilverfahrensrecht des Deutschen Anwaltvereins Rechtsanwalt seit 2006 Rechtsanwalt seit

11 Dr. Peter Talaska Rechtsanwalt Fachanwalt für Steuerrecht Partner der Partnerschaft seit 2011 Köln T +49. (0) Geburtsjahr 1975 Verheiratet, zwei Kinder Studium in Trier und Köln Dissertation im Steuerstrafrecht Dipl.-Finanzwirt 2003 bis 2004 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Unternehmenssteuerrecht der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf 2005 bis 2007 wissenschaftlicher Mitarbeiter im Institut für Straf- und Strafprozessrecht der Universität zu Köln Rechtsanwalt seit 2007

12 Die Themen Die genannten Referenten sind beispielhaft angeführt. Alle Partner können zu den einzelnen Themen referieren

13 Der Steuerstreit Mack Der streitbare Steuerberater im Veranlagungsverfahren, in der Bp. und im finanzgerichtlichen Verfahren Mack Strategien im Steuerverfahren Mack Spatscheck Kamps Binnewies Wulf Der Steuerprozess vor den Finanzgerichten Mack Steuerstreitkultur in Zeiten knapper Kassen Mack Steuerstreitkultur in Großunternehmen Mack Spatscheck Datenzugriffe der Finanzverwaltung, Datenaustausch über die Grenze Olgemöller Der Weg zum EuGH Olgemöller Das Recht des EuGH für Steuerberater Kamps Alvermann Spatscheck Zehn goldene Regeln für die Betriebsprüfung Schwedhelm Spatscheck Alvermann Wulf Beratung in Risikomandaten Kamps Der Streit um den Steuerbescheid Mack Spatscheck Wulf Talaska Steuerfahndung, Steuerstrafverteidigung und Steuerstreit Streck Spatscheck Wulf Der Umgang mit Betriebsprüfern und Steuerfahndern

14 Unternehmensteuern I Schwedhelm Olbing Binnewies Aktuelles Körperschaftsteuerrecht; Anteilsbesteuerung Schwedhelm Binnewies Aktuelles zur Besteuerung von Gesellschaft und Gesellschaftern der GmbH Olbing Grundwissen des Steuerrechts der GmbH-Geschäftsführer Schwedhelm Binnewies Verdeckte Gewinnausschüttung Brennpunkte der Betriebsprüfung Schwedhelm Binnewies VGA-Check für GmbH-Verträge Binnewies VGA bei AG, Vereinen und Betrieben der öffentlichen Hand Wollweber Aktuelle Rechtsprechung Pensionszusage Olbing Organschaftsprobleme Binnewies Grenzüberschreitender Zuzug und Wegzug von Körperschaften Olbing Die GmbH in der Krise Binnewies Disquotale Einlagen und Ausschüttungen: Ertragsteuern und/oder Schenkungsteuer Olbing Binnewies Wulf Jahressteuergesetze Unternehmensteuern II Olbing Steuerprobleme im Insolvenzfall Olbing Aktuelles Insolvenzsteuerrecht 14 15

15 Unternehmensteuern II Olgemöller Spatscheck Alvermann Umsatzsteuer aktuell Spatscheck Umsatzsteuer für Baurechtler Alvermann Wulf Der Streit um die Steuerbefreiung von innergemeinschaftlichen Lieferungen Olgemöller Lohnsteuer und Lohnsteuerhaftung Alvermann Die Besteuerung der öffentlichen Hand Alvermann Betriebe gewerblicher Art Binnewies Alvermann Non-Profit-Organisationen im Steuerrecht Alvermann Die gemeinnützige GmbH Alvermann Wirtschaftliche Geschäftsbetriebe Streck Alvermann Steuerprobleme der Berufsverbände Mack Schwedhelm Spatscheck Alvermann Wulf Wollweber Steuerliche und strafrechtliche Haftungsrisiken für Geschäftsführer und Vorstände von GmbH und AG Olgemöller Wulf Spatscheck Haftung des GmbH-Geschäftsführers für Sozialversicherungsabgaben Olgemöller Scheinselbstständigkeit in Steuer-, Beitrags- und Strafrecht Schwedhelm Spatscheck Tax Compliance und Tax Riskmanagement Spatscheck Wulf Steuerliche Behandlung von Beratungshonoraren in Straf- und Steuerstrafverfahren Spatscheck Wulf Korruption im Unternehmen Steuerrecht Strafrecht Spatscheck Organisations- und Handlungspflichten Tax and Criminal Compliance

16 Optimale Rechtsform von Unternehmen und Unternehmensumwandlungen I Schwedhelm Optimale Unternehmensrechtsform für den Mittelstand GmbH, GmbH & Co. KG und andere Olbing Binnewies Die AG als Rechtsform für den Mittelstand Wollweber Steuerklauseln in Gesellschaftsverträgen Binnewies Ausländische Kapitalgesellschaften als Alternative zur GmbH Binnewies SPE als Alternative zur inländischen Kapitalgesellschaft Binnewies Wollweber Der Gesellschafterstreit in Kapital- und Personengesellschaften Alvermann Rechtsformen für Non-Profit-Organisationen Wollweber Check-Up GmbH-Satzung Wollweber Check-Up Personengesellschaftsvertrag Wollweber 7 Stolpersteine auf dem Weg in die Part mbb Binnewies Aktuelle Rechtsinformationen zum Gesellschaftsrecht der GmbH Schwedhelm Binnewies Aktuelle gesellschafts- und steuerrechtliche Fragen der GmbH 16 17

17 Optimale Rechtsform von Unternehmen und Unternehmensumwandlungen II Schwedhelm Olbing Praxis der Unternehmensumwandlung: Zivilrecht, Steuerrecht Schwedhelm Binnewies Umwandlung von GmbH in EU-Rechtsformen: Neue Chancen neue Risiken Streck Binnewies Alvermann AG und GmbH als Töchter der öffentlichen Hand Streck Schwedhelm Unternehmensformen für Freiberufler Olbing Umwandlung von Genossenschaften Olbing Umwandlung unter Beteiligung von Stiftungen Binnewies Grenzüberschreitender Zuzug und Wegzug von Körperschaften Olbing Wollweber Unternehmen in der Krise Olbing Wollweber Steuerberatung in der Krise des Mandanten

18 Vereine, Verbände, Stiftungen Alvermann Gemeinnützigkeitsrecht und seine Probleme Olbing Alvermann Vereine, Verbände und Stiftungen im Steuerrecht und Steuerstrafrecht Olbing Alvermann Stiftungen im Steuerrecht Streck Binnewies Alvermann Non-Profit-Organisationen im Steuerrecht Olbing Alvermann Stiftungen in der aktuellen Beratungspraxis Olbing Alvermann Stiftung und Erbfall Olbing Alvermann Die Stiftung in der Unternehmensnachfolge Olbing Umwandlung von nichtrechtsfähigen Stiftungen Olbing Die ausländische Familienstiftung als legale Gestaltungsalternative Spatscheck Die ausländische Familienstiftung im deutschen Steuer(straf)recht Streck Alvermann Steuerprobleme der Berufsverbände Alvermann Spenden und Sponsoring Alvermann Steuerprobleme und Steuerstrafrecht der Sportvereine Alvermann Organhaftung in Vereinen, Verbänden und Stiftungen Alvermann Der Stiftungsvorstand Kamps Die Testamentsvollstreckung im Visier der Steuerfahndung Kamps Vor- und Nacherbfolge aus erbschaftssteuerlicher Sicht 18 19

19 Unternehmensnachfolge, Testamentsberatung, Erbschaftsteuer Kamps Zivilrechtliche Instrumente der Nachfolge- und Testamentsberatung Streck Kamps Nachfolge- und Testamentsberatung Schwedhelm Beratungsprobleme vor und nach dem Erbfall Alvermann Olbing Die Stiftung in der Unternehmensnachfolge Alvermann Olbing Kamps Stiftung und Erbfall Kamps Erbschaftsteuerrecht im Überblick Kamps Steuerneutrale Rückabwicklung von Schenkungen Binnewies Schenkungen zwischen Gesellschaft und Gesellschafter Mack Schwedhelm Spatscheck Wulf Erben und vererben Umgang mit schwarzen Konten und verschwiegenem Vermögen Schwedhelm Erben im Visier der Steuerfahndung Schwedhelm Unternehmensumwandlung zur Vorbereitung der Unternehmensnachfolge Kamps Grundzüge des Erbschaft- und Schenkungsteuerrechts Kamps Schenkungsteuerliche Gestaltungen vor der erneuten Verfassungswidrigkeit des ErbStG

20 Steuerfahndung und Steuerstrafrecht I Streck Mack Spatscheck Wulf Talaska Der Steuerfahndungseingriff Mack Olbing Spatscheck Kamps Talaska Das neue Recht der Selbstanzeige Spatscheck Brennpunkt Selbstanzeige: Gefahrenquelle für Mandant und Berater Mack Spatscheck Wulf Tatsächliche Verständigung und steuerstrafrechtliche Einigung im Steuerfahndungsverfahren Mack Spatscheck Kamps Wulf Talaska Steuerfahndung und Banken Streck Mack Spatscheck Wulf Talaska Der Umgang mit Betriebsprüfern und Steuerfahndern Schwedhelm Spatscheck Alvermann Wulf Talaska Steuerliche und strafrechtliche Haftungsrisiken für Geschäftsführer und Vorstände von GmbH und AG Spatscheck Schwedhelm Wulf Talaska Aktuelles Steuerstrafrecht Spatscheck Wegfall des Bankgeheimnisses in der Schweiz, Liechtenstein und Österreich Neue Regeln der Amtshilfe Kamps Wulf Erbschaft- und Schenkungsteuerrecht im Strafrecht Spatscheck Die Steuerfahndung im Vierländereck Deutschland Österreich Schweiz Liechtenstein Streck Spatscheck Wulf Steuerfahndung in Konzernen und Großunternehmen Spatscheck Alvermann Wulf Steuerfahndungsbrennpunkt Umsatzsteuer 20 21

21 Steuerfahndung und Steuerstrafrecht II Olgemöller Mack Spatscheck Datenzugriffe der Finanzverwaltung, Datenaustausch über die Grenze Mack Schwedhelm Spatscheck Wulf Talaska Steuerfahndung, Steuerstrafverteidigung und Steuerstreit Mack Strategien im Steuerstrafverfahren Spatscheck Schnittstelle Compliance/Steuerfahndung Mack Spatscheck Kamps Wulf Talaska Erben und vererben Umgang mit schwarzen Konten und verschwiegenem Vermögen Spatscheck Wulf Korruption im Unternehmen Steuerrecht Strafrecht Wulf Dinglicher Arrest im Steuerstrafrecht Spatscheck Keine Angst vor der Hauptverhandlung Spatscheck Erfahrungen aus den Gerichtssälen in Steuerstrafsachen Alvermann Wulf Der Streit um die Steuerbefreiung von innergemeinschaftlichen Lieferungen Streck Mack Konto, Stiftung und sonstige Konstrukte im Ausland steuerliche und strafrechtliche Risiken Spatscheck Wulf Steuerliche Behandlung von Beratungshonoraren im Straf- und Steuerstrafverfahren

22 Zoll, Zollfahndung, Schwarzarbeit, Sozialabgaben Olgemöller Zollrecht für Steuerberater Streck Olgemöller Erfahrungen und Know-how im Zollfahndungsverfahren Olgemöller Spatscheck Wulf Rund um die Schwarzarbeit im Privaten und Gewerblichen Olgemöller Spatscheck Wulf Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) Olgemöller Sozialabgabenrecht Sozialabgabenstreit Beitragshinterziehung 22 23

23 Berufsrechtliche Themen der Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte Streck Mack Spatscheck Talaska Steuerstrafrechtliche Risiken der Steuerberater Spatscheck Wulf Haftungsfallen für Steuerberater und Wirtschaftsprüfer Alvermann Wulf Die steuerliche Beraterhaftung Vorsorge und Abwehr Alvermann Wulf Umsatzbesteuerung von Rechtsanwälten Wollweber Honorardurchsetzung im streitigen Mandat und bei Insolvenz des Mandanten Wollweber Das Risikomandat aus haftungsrechtlicher Sicht Wollweber Zivilrechtliche Haftungsrisiken in Selbstanzeigemandat Olbing Wollweber Haftungsgefahren des Beraters in der Insolvenz des Mandanten Mack Talaska Der Steuerberater im Dunstkreis von Steuerhinterziehung (Berufsrecht, Steuerhaftung, Strafbarkeit) Wollweber Formen der Zusammenarbeit von Steuerberatern und Rechtsanwälten

24 Partnerschaft mbb

SEMINARE VORTRÄGE THEMEN 2010 / 2011. Ein Angebot unserer Sozietät KÖLN BERLIN MÜNCHEN

SEMINARE VORTRÄGE THEMEN 2010 / 2011. Ein Angebot unserer Sozietät KÖLN BERLIN MÜNCHEN SEMINARE VORTRÄGE THEMEN 2010 / 2011 Ein Angebot unserer Sozietät KÖLN BERLIN MÜNCHEN Wir kommen ins Spiel, wenn eigentlich nichts mehr geht. INHALT 4 Unser Beratungswissen 5 Das Angebot 6 Die Referenten

Mehr

Steuerstreit Steuerfahndung Steuergestaltung

Steuerstreit Steuerfahndung Steuergestaltung Steuerstreit Steuerfahndung Steuergestaltung Steuerstreit Steuerfahndung Steuergestaltung Beraterhaftung Köln Berlin München Wir kommen ins Spiel, wenn eigentlich nichts mehr geht. Wir sind Steueranwälte

Mehr

STEUERSTREIT STEUERFAHNDUNG STEUERGESTALTUNG

STEUERSTREIT STEUERFAHNDUNG STEUERGESTALTUNG STEUERSTREIT STEUERFAHNDUNG STEUERGESTALTUNG STEUERSTREIT STEUERFAHNDUNG STEUERGESTALTUNG BERATERHAFTUNG KÖLN BERLIN MÜNCHEN Wir kommen ins Spiel, wenn eigentlich nichts mehr geht. WIR SIND STEUERANWÄLTE

Mehr

Spezialisten im Steuerrecht

Spezialisten im Steuerrecht Spezialisten im Steuerrecht RECHTSANWÄLTE STEUERBERATER BONN BERLIN Unsere Stärken Unser Konzept Spezialisierung Unsere Größe lässt eine sehr weitreichende Spezialisierung der einzelnen Rechtsanwälte zu.

Mehr

Vortragsliste: 2007-2010 Fachhochschule Münster, Lehrbeauftragter für Internationales Steuerrecht.

Vortragsliste: 2007-2010 Fachhochschule Münster, Lehrbeauftragter für Internationales Steuerrecht. Dr. Till Zech, LL.M. Zeppelinstr. 6 48147 Münster Vortragsliste: Bundesfinanzakademie: Seit 2011 Professor an der Fakultät Recht der Hochschule Ostfalia Braunschweig/Wolfenbüttel für Steuerrecht. Inhalte:

Mehr

Fortbildungsbescheinigung

Fortbildungsbescheinigung hat im Jahr 2014 Der Arzt im Visier der Staatsanwaltschaft skammer Bamberg; 3 Stunden 30 Minuten; 11.07.2014 Anwaltliches Haftungsrecht skammer Bamberg; 4 Stunden 30 Minuten; 11.04.2014 Unternehmensnachfolge

Mehr

RECHTLICHE BERATUNG IM STEUERRECHT

RECHTLICHE BERATUNG IM STEUERRECHT RECHTLICHE BERATUNG IM STEUERRECHT RECHTSANWALTSKANZLEI EULL & PARTNER Wir verfügen über langjährige Beratungserfahrung in allen Bereichen des Steuerrechts. Zu unseren zufriedenen Mandanten zählen Privatpersonen,

Mehr

Spezialgebiet: Steuerstrafrecht

Spezialgebiet: Steuerstrafrecht Spezialgebiet: Steuerstrafrecht Rechtsanwalt Dr. Andrew Patzschke ist einer der wenigen Autoritäten im Steuerstrafrecht. Die doppelte Fachanwaltschaft ermöglicht eine kompetente Beratungsdienstleistung

Mehr

Aktuelles Steuerstrafrecht

Aktuelles Steuerstrafrecht Aktuelles Steuerstrafrecht Stand: Februar 2015 Referenten: Alexandra Mack Dr. Peter Talaska Rechtsanwälte und Fachanwälte für Steuerrecht Partner der Sozietät Streck Mack Schwedhelm ASW Akademie für Steuerrecht

Mehr

Seminar Veranstalter Datum Teilnehmer

Seminar Veranstalter Datum Teilnehmer Seminar Veranstalter Datum Teilnehmer Aktuelles Steuerrecht für Mitarbeiter III/2015 H.a.a.S. GmbH 12.11.2015 Aktuelles Steuerrecht IV/2015 Steuerberaterverband 11.11.2015 Ulf-Erwin Heinemann Aktuelles

Mehr

Fortbildungsbescheinigung

Fortbildungsbescheinigung hat im Jahr 2008 Taktik im überschuldeten Nachlass - Erbenhaftung AG Erbrecht im Deutschen Anwaltverein; 4 Stunden Rechtliche und taktische Probleme bei der Beendigung von Arbeitsverhältnissen skammer

Mehr

Steuerfahndung im Dreiländereck

Steuerfahndung im Dreiländereck Der hier veröffentlichte Band zur erfolgreichen Tagungsreihe Steuerfahndung im Dreiländereck gibt einen tiefen Einblick in die aktuelle Steuerfahndungspraxis der einzelnen Länder. Behandelt werden insbesondere

Mehr

SEMINARREIHE: Aus der Praxis für die Praxis Vorweggenommene Erbfolge im Ertragssteuerrecht Die Änderungen kompakt Seminar-Nr.: STB.

SEMINARREIHE: Aus der Praxis für die Praxis Vorweggenommene Erbfolge im Ertragssteuerrecht Die Änderungen kompakt Seminar-Nr.: STB. SEMINARREIHE: Aus der Praxis für die Praxis Vorweggenommene Erbfolge im Ertragssteuerrecht Die Änderungen kompakt Seminar-Nr.: STB.05 VIER INTERESSANTE THEMEN AUS DER STEUERPRAXIS ALS ERGÄNZUNG ZUM AKTUELLEN

Mehr

Fortbildungsbescheinigung

Fortbildungsbescheinigung hat im Jahr 2012 Aktuelle Entwicklungen des Umwandlungsrechts aus gesellschafts-, arbeits- und steuerrechtlicher Sicht Deutsches Anwaltsinstitut e.v., Bochum; 6 Stunden 30 Minuten; 25.06.2012 Praxisfragen

Mehr

Richtlinien. der DASV Deutsche Anwalts- und Steuerberatervereinigung für die mittelständische Wirtschaft e. V.

Richtlinien. der DASV Deutsche Anwalts- und Steuerberatervereinigung für die mittelständische Wirtschaft e. V. Richtlinien der DASV Deutsche Anwalts- und Steuerberatervereinigung für die mittelständische Wirtschaft e. V. a) Zertifizierte/r Berater/ -in Arbeitsrecht für mittelständische Unternehmen (DASV b) Zertifizierte/r

Mehr

Steuerberatung. Wirtschaftsprüfung. Betriebswirtschaftliche Beratung.

Steuerberatung. Wirtschaftsprüfung. Betriebswirtschaftliche Beratung. Steuerberatung. Wirtschaftsprüfung. Betriebswirtschaftliche Beratung. Was erwartet Sie bei uns? INHALT Erben Bracht Noje-Knollmann Steuerberatung. 1 Unternehmen und Unternehmer 2 Freiberufler und freiberufliche

Mehr

Fortbildungsbescheinigung

Fortbildungsbescheinigung hat im Jahr 2014 Neuerungen bei der Einholung von Bestätigungen Dritter; Handelsrechtliche Konzernrechnungslegung IDW Institut der Wirtschaftsprüfer; 3 Stunden 30 Minuten; 13.01.2014 Materielle Gestaltungsschwerpunkte

Mehr

Dr. Georg Renner. Tätigkeitsschwerpunkte. Rechtsanwalt seit 1995 Steuerberater seit 2001 Partner bei SCHIEDERMAIR Rechtsanwälte seit 2010

Dr. Georg Renner. Tätigkeitsschwerpunkte. Rechtsanwalt seit 1995 Steuerberater seit 2001 Partner bei SCHIEDERMAIR Rechtsanwälte seit 2010 Dr. Georg Renner Rechtsanwalt seit 1995 Steuerberater seit 2001 Partner bei SCHIEDERMAIR Rechtsanwälte seit 2010 Tätigkeitsschwerpunkte Steuerliche Strukturierung und Begleitung von grenzüberschreitenden

Mehr

Fachinstitut für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht aktuell. Berlin 23.5.2014 24.10.2014. Bochum 24.5.2014 25.10.2014. Frankfurt 27.6.2014 10.10.

Fachinstitut für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht aktuell. Berlin 23.5.2014 24.10.2014. Bochum 24.5.2014 25.10.2014. Frankfurt 27.6.2014 10.10. Fachinstitut für Arbeitsrecht Arbeitsrecht aktuell Berlin 23.5.2014 24.10.2014 Bochum 24.5.2014 25.10.2014 Frankfurt 27.6.2014 10.10.2014 Hamburg 14.6.2014 1.11.2014 Kiel 13.6.2014 31.10.2014 München 28.6.2014

Mehr

HBBN HBBN. Kompetenz für Ihren Erfolg. Standorte: Für weitere Informationen und persönliche Gespräche stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

HBBN HBBN. Kompetenz für Ihren Erfolg. Standorte: Für weitere Informationen und persönliche Gespräche stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Kompetenz für Ihren Erfolg Standorte: Für weitere Informationen und persönliche Gespräche stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. HBBN Hamburg Johnsallee 34 20148 Hamburg Tel: 040-44 11 12 0 Fax: 040-44

Mehr

Richtlinien. (Stand: 12.03.2014) des DUV Deutscher Unternehmenssteuer Verband e. V.

Richtlinien. (Stand: 12.03.2014) des DUV Deutscher Unternehmenssteuer Verband e. V. Richtlinien (Stand: 12.03.2014) des DUV Deutscher Unternehmenssteuer Verband e. V. a) Zertifizierte/r Berater/ -in für Erbschaft- und Schenkungsteuer (DUV e. V.) b) Zertifizierte/r Berater/ -in für Unternehmenssteuern

Mehr

Steuergestaltung bei der Unternehmensnachfolge

Steuergestaltung bei der Unternehmensnachfolge Hans Ott Steuergestaltung bei der Unternehmensnachfolge Eine praxisorientierte Darstellung zur steueroptimalen Gestaltung der Erbfolge im Privat- und Unternehmensbereich 75. Aktualisierung Dezember 2014

Mehr

Richtlinien. (Stand: 27.05.2015) des DUV Deutscher Unternehmenssteuer Verband e. V.

Richtlinien. (Stand: 27.05.2015) des DUV Deutscher Unternehmenssteuer Verband e. V. Richtlinien (Stand: 27.05.2015) des DUV Deutscher Unternehmenssteuer Verband e. V. a) Zertifizierte/r Berater/ -in für Erbschaft- und Schenkungsteuer (DUV e. V.) b) Zertifizierter Berater/ -in für steuerliche

Mehr

Die zweckmäßige Gesellschaftsform

Die zweckmäßige Gesellschaftsform S. Buchwald/Tiefenbacher/Dernbach Die zweckmäßige Gesellschaftsform nach Handels- und Steuerrecht von Rechtsanwalt Dr. Erhard Tiefenbacher Heidelberg und Rechtsanwalt Jürgen Dernbach Heidelberg 5., nauhearbeitete

Mehr

Besteuerung von Hochschulen Aktuelle Erkenntnisse aus Betriebsprüfungen, Risikomanagement im steuerlichen Bereich & Umsatzsteuerliche Fragestellungen

Besteuerung von Hochschulen Aktuelle Erkenntnisse aus Betriebsprüfungen, Risikomanagement im steuerlichen Bereich & Umsatzsteuerliche Fragestellungen Termin 11.-12. November 2008 Tagungsort Aula im Kollegiengebäude I Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Platz der Alten Synagoge, Freiburg Veranstalter Steuern in Forschung und Praxis e.v. Vereinigung zur

Mehr

Rechtsanwälte. Besonderen Wert legen wir auf ein. Wir sind eine auf ausgewählte Rechts- persönliches Vertrauensverhältnis zu

Rechtsanwälte. Besonderen Wert legen wir auf ein. Wir sind eine auf ausgewählte Rechts- persönliches Vertrauensverhältnis zu Wir sind eine auf ausgewählte Rechts- Besonderen Wert legen wir auf ein gebiete spezialisierte s- persönliches Vertrauensverhältnis zu sozietät. Wir bieten Ihnen eine umfas- unseren Mandanten. Ständige

Mehr

7. DEUTSCHER INSOLVENZRECHTSTAG 2010

7. DEUTSCHER INSOLVENZRECHTSTAG 2010 7. DEUTSCHER INSOLVENZRECHTSTAG 2010 - WISSENSCHAFT, RECHTSPRECHUNG, PRAXIS - 17. bis 19. MÄRZ 2010 Aktuelle Rechtsprechungsübersicht 2. Teil: Steuerrecht Rechtsanwalt, Berlin Köln Berlin München Aktuelles

Mehr

Unternehmensnachfolge

Unternehmensnachfolge Sudhoff Unternehmensnachfolge 5., völlig überarbeitete Auflage dei von Dr. Hcinrich Sudhoff begrundctcn Werkes bearbeitet von Dr. Marius Berenbrok, Rechtsanwalt in Hamburg; Dr. Christoph Froning, LL. M.,

Mehr

Kanzle. Die Anwaltssoziet. ie Anwaltssozietät. Die erfolgreiche. Dombek Ottersbach Schulze zur Wiesche [Hrsg.]

Kanzle. Die Anwaltssoziet. ie Anwaltssozietät. Die erfolgreiche. Dombek Ottersbach Schulze zur Wiesche [Hrsg.] Kanz Die erfolgreiche Dombek Ottersbach Schulze zur Wiesche Kanzle Die erfolgreiche Dombek Ottersbach Schulze zur Wiesche [Hrsg.] ie Anwaltssozietät Die Anwaltssoziet Gesellschaftsrecht Berufsrecht Steuerrecht

Mehr

Veröffentlichungen Prof. Dr. Burkhard Binnewies. Dissertation: Die Konzerneingangskontrolle in der abhängigen Gesellschaft, Carl Heymanns Verlag, 1996

Veröffentlichungen Prof. Dr. Burkhard Binnewies. Dissertation: Die Konzerneingangskontrolle in der abhängigen Gesellschaft, Carl Heymanns Verlag, 1996 Veröffentlichungen Prof. Dr. Burkhard Binnewies Dissertation: Die Konzerneingangskontrolle in der abhängigen Gesellschaft, Carl Heymanns Verlag, 1996 Kommentierung: Streck, Kommentar zum Körperschaftsteuergesetz,

Mehr

6 gute Gründe für Ihr Vertrauen Eine Kanzlei stellt sich vor

6 gute Gründe für Ihr Vertrauen Eine Kanzlei stellt sich vor 6 gute Gründe für Ihr Vertrauen Eine Kanzlei stellt sich vor 1. Wer wir sind Wir sind eine zivilrechtlich ausgerichtete Rechtsanwaltssozietät mit Büros in Wesel und Bocholt und stehen Ihnen mit einem Team

Mehr

Fortbildungsbescheinigung

Fortbildungsbescheinigung hat im Jahr 2010 Frankfurter Steuerfachtag 2010 Institut der Steuerberater in Hessen e.v., Frankfurt am Main; 4 Stunden 45 Minuten 61. Steuerrechtliche Jahresarbeitstagung Unternehmen 2010 Arbeitsgemeinschaft

Mehr

Inhaltsübersicht VII. Autorenverzeichnis XIII. Abkürzungsverzeichnis XV. Kapitel 1 Die Aufnahme des Mandats. Hubert Salmen 1 Das anwaltliche Mandat 1

Inhaltsübersicht VII. Autorenverzeichnis XIII. Abkürzungsverzeichnis XV. Kapitel 1 Die Aufnahme des Mandats. Hubert Salmen 1 Das anwaltliche Mandat 1 Inhaltsübersicht VII Inhaltsübersicht Inhaltsübersicht Inhaltsübersicht Autorenverzeichnis XIII Abkürzungsverzeichnis XV Kapitel 1 Die Aufnahme des Mandats Hubert Salmen 1 Das anwaltliche Mandat 1 Christoph

Mehr

13. bis 14. März 2014 Berlin

13. bis 14. März 2014 Berlin FACHINSTITUTE FÜR STEUERRECHT/STRAFRECHT Beratung und Verteidigung in Steuerstrafsachen 13. bis 14. März 2014 Berlin Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern

Mehr

Hillma~n :: Partner. Rechtsanwalte _

Hillma~n :: Partner. Rechtsanwalte _ Hillma~n :: Partner Rechtsanwalte _ Hillmann = Rechtsanwälte = Partner Vertrauen Sie uns Ihre Sorgen an! Wir beraten Sie, klären Ihre Rechtsfragen und vertreten Sie zuverlässig und kompetent. Wir setzen

Mehr

Erben und Vererben ohne Sorgen

Erben und Vererben ohne Sorgen Erben und Vererben ohne Sorgen Steuerfalle Wilde Ehe Wie teuer wird s? Referent: Dr. Jürgen Pelka Rechtsanwalt, Steuerberater, Fachanwalt für Steuerrecht PNHR Dr. Pelka und Sozien GmbH Rechtsanwaltsgesellschaft

Mehr

Die Satzung der GmbH 14. überarbeitete Auflage 2012 Frankfurt am Main. Cash Pooling, 3. Auflage 2012 Frankfurt am Main

Die Satzung der GmbH 14. überarbeitete Auflage 2012 Frankfurt am Main. Cash Pooling, 3. Auflage 2012 Frankfurt am Main RA/FAStR/FAHuGR/Sebastian Korts MBA/M.I.Tax Bücher: Die Satzung der GmbH 14. überarbeitete Auflage 2012 Cash Pooling, 3. Auflage 2012 Die Kleine Aktiengesellschaft 6. Auflage 2012 Die Unternehmergesellschaft

Mehr

Sponsoring und Steuern

Sponsoring und Steuern Sponsoring und Steuern, Hagen Dr. Jörg Alvermann Verdeckte Gewinnausschüttung Profisport-GmbH Sponsoring = Betriebsausgabe Sponsor-GmbH Gewinnausschüttung Gesellschafter FinVerw kann Betriebsausgaben-

Mehr

PRIVATE WEALTH MANAGEMENT. Alumni e.v. Vereinbarungen unter Ehegatten

PRIVATE WEALTH MANAGEMENT. Alumni e.v. Vereinbarungen unter Ehegatten PRIVATE WEALTH MANAGEMENT Alumni e.v. Vereinbarungen unter Ehegatten Münster, 16. November 2013 Thema und Programm Thema der Veranstaltung Die Zahl der Ehescheidungen hat sich in den letzten fünfzig Jahren

Mehr

Fachinstitut für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht aktuell. Berlin 23.5.2014 24.10.2014. Bochum 24.5.2014 25.10.2014. Frankfurt 27.6.2014 10.10.

Fachinstitut für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht aktuell. Berlin 23.5.2014 24.10.2014. Bochum 24.5.2014 25.10.2014. Frankfurt 27.6.2014 10.10. Fachinstitut für Arbeitsrecht Arbeitsrecht aktuell Berlin 23.5.2014 24.10.2014 Bochum 24.5.2014 25.10.2014 Frankfurt 27.6.2014 10.10.2014 Hamburg 14.6.2014 1.11.2014 Kiel 13.6.2014 31.10.2014 München 28.6.2014

Mehr

Jahresarbeitstagung Steuerrecht. 28. bis 29. März 2014 Berlin, InterContinental Hotel Berlin

Jahresarbeitstagung Steuerrecht. 28. bis 29. März 2014 Berlin, InterContinental Hotel Berlin FACHINSTITUT FÜR STEUERRECHT Jahresarbeitstagung Steuerrecht 28. bis 29. März 2014 Berlin, InterContinental Hotel Berlin Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern

Mehr

Recht, Steuern, Wirtschaft. Rechtsformwahl für Gründer und Start-Ups

Recht, Steuern, Wirtschaft. Rechtsformwahl für Gründer und Start-Ups Rechtsformwahl für Gründer und Start-Ups 1 Wer das erste Knopfloch verfehlt, kommt mit dem Zuknöpfen nicht zu Rande. (J.W.v.Goethe) 2 (Verwirrender) Überblick: Rechtsformen Einzelunternehmen/ e.k. Gesellschaften

Mehr

Tipps & Infos aus der Praxis für die Praxis

Tipps & Infos aus der Praxis für die Praxis Harald Zankl Holger Kock Tipps & Infos aus der Praxis für die Praxis MIT SONDERTEIL: GMBH/UG GRÜNDEN, FÜHREN, STEUERN & RECHT Partner der Anmerkung Hier gab es bis vor kurzem das ebook der esteuerpartner

Mehr

H I N T Z & W E B E R STEUERBERATER PARTNERSCHAFT. I h r S t e u e r b e r a t e r WWW.HINTZ-WEBER.DE

H I N T Z & W E B E R STEUERBERATER PARTNERSCHAFT. I h r S t e u e r b e r a t e r WWW.HINTZ-WEBER.DE H I N T Z & W E B E R STEUERBERATER PARTNERSCHAFT I h r S t e u e r b e r a t e r WWW.HINTZ-WEBER.DE D i e K a n z l e i Seit 1973 bieten wir kompetente und umfassende Beratung in allen Steuerangelegenheiten.

Mehr

Fachinstitute für Agrarrecht und für Verwaltungsrecht. Tierseuchenrecht 6.3.2014, Düsseldorf. Fachinstitut für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht aktuell

Fachinstitute für Agrarrecht und für Verwaltungsrecht. Tierseuchenrecht 6.3.2014, Düsseldorf. Fachinstitut für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht aktuell Fachinstitute für Agrarrecht und für Verwaltungsrecht Tierseuchenrecht 6.3.2014, Düsseldorf Fachinstitut für Arbeitsrecht Arbeitsrecht aktuell Berlin 21.2.2014 23.5.2014 24.10.2014 Bochum 22.2.2014 24.5.2014

Mehr

Rechtsanwälte Steuerberater

Rechtsanwälte Steuerberater Die Kanzlei Dr. Besau versteht sich als spezialisierte Steuer- und Wirtschaftskanzlei, die im Jahre 2007 von den Rechtsanwälten Dr. Sascha Besau und Marius Christian Langenhorst gegründet wurde. Im Mittelpunkt

Mehr

PARTNER PROFIL & HISTORIE LEISTUNGEN MANDANTEN ZUSAMMENARBEIT ANFAHRT

PARTNER PROFIL & HISTORIE LEISTUNGEN MANDANTEN ZUSAMMENARBEIT ANFAHRT KANZLEIPORTRAIT PARTNER (Seite 3 5) PROFIL & HISTORIE (Seite 6 7) LEISTUNGEN (Seite 8 11) MANDANTEN (Seite 12) ZUSAMMENARBEIT (Seite 13) ANFAHRT (Seite 14) PARTNER ERNST GÜNTER HANSEN Diplom-Kaufmann,

Mehr

Steuerrecht 2008. Steuerarten Bilanzsteuerrecht Unternehmensteuerrecht Verfahrensrecht Glossar. von. Dr. Dietrich Grashoff

Steuerrecht 2008. Steuerarten Bilanzsteuerrecht Unternehmensteuerrecht Verfahrensrecht Glossar. von. Dr. Dietrich Grashoff Steuerrecht 2008 Steuerarten Bilanzsteuerrecht Unternehmensteuerrecht Verfahrensrecht Glossar von Dr. Dietrich Grashoff Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwalt und Steuerberater Fachanwalt für Steuerrecht Lehrbeauftragter

Mehr

1/2 Herausgeber und Autoren

1/2 Herausgeber und Autoren Herausgeber und Autoren 1/2 Seite 1 1/2 Herausgeber und Autoren Helmut Aschenbrenner Herausgeber Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht; geboren 1953 in Furth im Wald; nach dem Abitur

Mehr

BBSU UNTERNEHMER-SEMINARE *

BBSU UNTERNEHMER-SEMINARE * BBSU UNTERNEHMER-SEMINARE * Hamburg Sylt Baden-Baden Dresden Frühjahr 2012 Aktuell 2012: Steuerfreie Unternehmensnachfolge gefährdet: Betroffen jedes (Familien-)Unternehmen Raus aus den Steuer-Fallen der

Mehr

Einladung. 28. und 29. September 2010 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn

Einladung. 28. und 29. September 2010 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn Einladung 5. 28. und 29. September 2010 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn Herzlich Willkommen zu den 5. Bonner Unternehmertagen! Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

Ein starker Partner an Ihrer Seite

Ein starker Partner an Ihrer Seite FRTGGROUP Ein starker Partner an Ihrer Seite Wir helfen Ihnen Ihre Ideen zur verwirklichen. Wir begleiten und unterstützen Sie von der Idee, über die Umsetzung und darüber hinaus, in allen Fragen der Wirtschaftsprüfung,

Mehr

DR. NIETSCH & KROLL. Rechtsanwälte

DR. NIETSCH & KROLL. Rechtsanwälte Die Kanzlei Die Kanzlei wurde Anfang der 1970er Jahre als Einzelpraxis gegründet. Heute sind wir eine wirtschaftsrechtlich ausgerichtete Kanzlei mit vier Sozien, die Privatpersonen sowie kleine und mittlere

Mehr

Herr Rechtsanwalt Rüdiger Ludwig ist weiter Mitglied des Deutschen AnwaltVereins und des Deutschen Juristentages e.v..

Herr Rechtsanwalt Rüdiger Ludwig ist weiter Mitglied des Deutschen AnwaltVereins und des Deutschen Juristentages e.v.. Rechtsanwälte Rüdiger Ludwig Herr Ludwig war nach Abschluss seiner juristischen Ausbildung Geschäftsführer eines bundesweit tätigen Inkassounternehmens in Hamm. 1989 gründete er die Kanzlei Ludwig und

Mehr

13. und 14. Mai 2014 in München 3. und 4. Juni 2014 in Düsseldorf

13. und 14. Mai 2014 in München 3. und 4. Juni 2014 in Düsseldorf s e m i n a r 13. und 14. Mai 2014 in München 3. und 4. Juni 2014 in Düsseldorf Steuersicherheit auf den Punkt gebracht! Souverän in Tax Compliance Steuerhinterziehung Steueroptimierung Experten aus unterschiedlichen

Mehr

Geschäftsführer. Der GmbH- Seminar

Geschäftsführer. Der GmbH- Seminar Der GmbH- Seminar Geschäftsführer Detailwissen zum Anstellungsvertrag Eckpunkte zur Stellvertretung Zivil- und strafrechtliche Haftungsrisiken D&O-Versicherung Aktuelle Steuerfragen Sondersituation Krise

Mehr

1.2 Herausgeber und Autoren

1.2 Herausgeber und Autoren Seite 1 1.2 1.2 und Autoren Dr. Daniel Junk Dr. Daniel Junk ist Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht und Partner der ausschließlich im nationalen und internationalen Privaten Baurecht, Vergaberecht

Mehr

Testamentsvollstrecker. eine Aufgabe zwischen Willensvollstrecker und Geburtshelfer. Am Mittwoch, 20.11.2013 von 18.30 Uhr ca. 21.

Testamentsvollstrecker. eine Aufgabe zwischen Willensvollstrecker und Geburtshelfer. Am Mittwoch, 20.11.2013 von 18.30 Uhr ca. 21. ankfurt School of Finance & Management Sabine Klein, Am Totenborn 4,53545 Linz An die Mitglieder und Fördermitglieder des Frankfurt School of Finance & Management / - Förderkreise Rheinland und Dortmund-

Mehr

SozietätJürgenGeiling&Partner

SozietätJürgenGeiling&Partner SozietätJürgenGeiling&Partner Steuerberater,vereid.Buchprüfer,Rechtsanwälte G Goethestraße8 DE-93413Cham Telefon09971/85190 Telefax09971/851919 cham@jgp.de Schmidstraße16 DE-94234Viechtach Telefon09942/94710

Mehr

Steuern Wirtschaft Recht. Programm- Vorschau 2. Halbjahr 2012

Steuern Wirtschaft Recht. Programm- Vorschau 2. Halbjahr 2012 Steuern Wirtschaft Recht Programm- Vorschau 2. Halbjahr 2012 2 Steuern Paket Vorbereitung auf die schriftliche Steuerberaterprüfung 2012/2013, 3. Auflage 2012 Bestens vorbereitet für die Schriftliche Steuerberaterprüfung

Mehr

BBSU UNTERNEHMER-SEMINARE *

BBSU UNTERNEHMER-SEMINARE * BBSU UNTERNEHMER-SEMINARE * Baden-Baden Sylt Hamburg Dresden Herbst 2011 Aktuell: Generationenwechsel: Noch historisch günstig Geld-Sack -GmbH: 0 % Schenkungsteuer Familienholding für Ihr Vermögen Betriebsaufspaltung

Mehr

Inhaltsverzeichnis. HANS-JOACHIM PRIESTER Prof. Dr. jur., Notar, Hamburg Franz Josef Haas zum 70. Geburtstag - Glückwünsche eines Referenten...

Inhaltsverzeichnis. HANS-JOACHIM PRIESTER Prof. Dr. jur., Notar, Hamburg Franz Josef Haas zum 70. Geburtstag - Glückwünsche eines Referenten... IX Vorwort HANS-JOACHIM PRIESTER Prof. Dr. jur., Notar, Hamburg Franz Josef Haas zum 70. Geburtstag - Glückwünsche eines Referenten... VII l KARLHEINZ AUTENRIETH Dr. jur., Rechtsanwalt, Wirtschaftsprüfer

Mehr

Fortbildungen im Erbrecht und Vorsorgerecht

Fortbildungen im Erbrecht und Vorsorgerecht Fortbildungen im Erbrecht und Vorsorgerecht Da ich die entsprechenden gesetzlichen Anforderungen nachgewiesen habe, bin ich seit dem 1.3.2006 Fachanwalt für Erbrecht. Erläuterungen Abkürzungen: DAA DAI

Mehr

Steuerlich kontaminiertes Vermögen im Nachlass - was tun bei geerbtem Schwarzvermögen?

Steuerlich kontaminiertes Vermögen im Nachlass - was tun bei geerbtem Schwarzvermögen? Steuerlich kontaminiertes Vermögen im Nachlass - was tun bei geerbtem Schwarzvermögen? Dr. Andreas Menkel Rechtsanwalt Fachanwalt für Steuerrecht Meyer-Köring Oxfordstraße 21 53111 Bonn Tel: +49 228 72636-45

Mehr

Selbstanzeigen: Leistungsspektrum der WTS. April 2013

Selbstanzeigen: Leistungsspektrum der WTS. April 2013 Selbstanzeigen: Leistungsspektrum der WTS April 2013 Über die WTS WTS auf einen Blick Die WTS ist eine internationale, integrierte und unabhängige Beratungsgruppe mit den drei Geschäftsbereichen Tax, Legal

Mehr

57. Steuerrechtliche Jahresarbeitstagung Wiesbaden, vom 08. bis 10. Mai 2006

57. Steuerrechtliche Jahresarbeitstagung Wiesbaden, vom 08. bis 10. Mai 2006 57. Steuerrechtliche Jahresarbeitstagung Wiesbaden, vom 08. bis 10. Mai 2006 1. Generalthema: Aktuelle Fragen zum Europäischen Steuer- und Gesellschaftsrecht Generalanwältin Prof. Dr. Juliane Kokott, Luxemburg

Mehr

Fortbildungsbescheinigung

Fortbildungsbescheinigung hat im Jahr 2014 Insolvenz und die Familie des Schuldners ; 17.11.2014 4. Kölner Bankrechtstag Kölner Anwaltverein Service GmbH; 8 Stunden; 14.03.2014-15.03.2014 Einzelkanzlei und (trotzdem) erfolgreich?

Mehr

BSKP in Freiberg Ihre Rechtsexperten vor Ort

BSKP in Freiberg Ihre Rechtsexperten vor Ort BSKP in Freiberg Ihre Rechtsexperten vor Ort Vom Familien- und Erbrecht über Arbeitsrecht und Steuerberatung bis zum Versicherungs- und Strafrecht unsere Fachanwälte beraten Unternehmen und Privatleute

Mehr

Ingo Selting, LL.M. (Washington D.C.)

Ingo Selting, LL.M. (Washington D.C.) Ingo Selting, LL.M. (Washington D.C.) Rechtsanwalt, Fachanwalt für Marken-, Wettbewerbsund Urheberrecht. Jahrgang 1967, Gründungspartner Ingo Selting ist Gründungspartner der Wirtschaftskanzlei Selting+Baldermann.

Mehr

Seit mehr als 10 Jahren für Sie erfolgreich in Merzenich und Düren

Seit mehr als 10 Jahren für Sie erfolgreich in Merzenich und Düren Schupp & Partner ist eine bundesweit tätige Anwaltskanzlei mit starkem räumlichem Schwerpunkt im Großraum Köln-Bonn, Düren und Aachen. Wir beraten und vertreten unsere Mandanten auf allen wichtigen Rechtsgebieten.

Mehr

Seit mehr als 10 Jahren für Sie erfolgreich in Merzenich und Düren

Seit mehr als 10 Jahren für Sie erfolgreich in Merzenich und Düren SCHUPP & PARTNER ist eine bundesweit tätige Anwaltskanzlei mit starkem räumlichem Schwerpunkt im Großraum Köln-Bonn, Düren und Aachen. Wir beraten und vertreten unsere Mandanten auf allen wichtigen Rechtsgebieten.

Mehr

Anwaltsrecht in der Praxis Mit dem Kapitel Besteuerung der Rechtsanwälte 2012 Frankfurt am Main

Anwaltsrecht in der Praxis Mit dem Kapitel Besteuerung der Rechtsanwälte 2012 Frankfurt am Main RA/FAStR/FAHuGR/Petra Korts MBA Veröffentlichungsliste Bücher: Anwaltsrecht in der Praxis Mit dem Kapitel Besteuerung der Rechtsanwälte 2012 6. Auflage 2012 er Musterverträge zu Kapitalgesellschaften,

Mehr

Fortbildungsseminare 2012

Fortbildungsseminare 2012 RECHTSANWALTSKAMMER DES LANDES BRANDENBURG Fortbildungsseminare 2012 Die Rechtsanwaltskammer des Landes Brandenburg führt in Kooperation mit dem Deutschen Anwaltsinstitut auch in diesem Jahr viele Fortbildungsveranstaltungen

Mehr

RICHTIG VORSORGEN UND VERERBEN

RICHTIG VORSORGEN UND VERERBEN 7. Wetzlarer Erbrechtstage RICHTIG VORSORGEN UND VERERBEN 24. November 2008 19.30 Uhr Kasino der Sparkasse Wetzlar Seibertstraße 10 in Wetzlar Rechtsanwälte und Notare In Kooperation mit: Deutsches Forum

Mehr

Tagung Kommunalwirtschaft Interkommunale Zusammenarbeit

Tagung Kommunalwirtschaft Interkommunale Zusammenarbeit Kommunalwirtschaft - Forum für Recht und Steuern e.v. 14. Oktober 2010 Tagung Kommunalwirtschaft Interkommunale Zusammenarbeit Referenten Prof. Dr. Christoph Brüning, Universität Kiel Prof. Dr. Michael

Mehr

Pr i l l & Fi d l e r

Pr i l l & Fi d l e r Pr i l l & Fi d l e r Rechtsanwälte Kanzlei im Markgräflerland Büro Bad Krozingen: Im Büfang 4 79189 Bad Krozingen Tel. 0 76 33/9 33 33 90 Fax 0 76 33/9 33 33 99 kanzlei@prill-fidler.de Büro Neuenburg:

Mehr

Berufs- und Vergütungsrecht für die Anwaltschaft

Berufs- und Vergütungsrecht für die Anwaltschaft Ergänzungsblatt zur Textausgabe Berufs- und Vergütungsrecht für die Anwaltschaft 1. Auflage, 2005 Rechtsstand: 1. 7. 2006 Einführung in das anwaltliche Berufs- und Vergütungsrecht Die wichtigsten Rechtsänderungen

Mehr

Besteuerung von Hochschulen Umsatzsteuerrechtliche Fragestellungen & Aktuelle Schwerpunkte der Betriebsprüfung

Besteuerung von Hochschulen Umsatzsteuerrechtliche Fragestellungen & Aktuelle Schwerpunkte der Betriebsprüfung Termin 15.-16. November 2011 Tagungsort Aula im Kollegiengebäude I Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Platz der Alten Synagoge, Freiburg Veranstalter Steuern in Forschung und Praxis e.v. Vereinigung zur

Mehr

Semrau_Aufl_2_.indd 1 29.10.10 11:14

Semrau_Aufl_2_.indd 1 29.10.10 11:14 Semrau_Aufl_2_.indd 1 29.10.10 11:14 Das Unternehmertestament für die gerichtliche, notarielle, anwaltliche und steuerberatende Praxis von Michael Semrau Rechtsanwalt und Notar Fachanwalt für Erbrecht

Mehr

Fortbildungsinstitut der Rechtsanwaltskammer Stuttgart GmbH. Aktuelle Veranstaltungen für Rechtsanwälte im 2. Halbjahr 2012

Fortbildungsinstitut der Rechtsanwaltskammer Stuttgart GmbH. Aktuelle Veranstaltungen für Rechtsanwälte im 2. Halbjahr 2012 Fortbildungsinstitut der Rechtsanwaltskammer Stuttgart GmbH Aktuelle Veranstaltungen für Rechtsanwälte im 2. Halbjahr 2012 ALLGEMEIN: After-Work-Fortbildung - Strategisches Management in Rechtsanwaltskanzleien

Mehr

PFEIFFER & KOLLEGEN RECHTSANWÄLTE

PFEIFFER & KOLLEGEN RECHTSANWÄLTE PFEIFFER & KOLLEGEN RECHTSANWÄLTE W W W. P F E I F F E R - KO L L E G E N. C O M Unsere Rechtsanwaltskanzlei wurde im Jahr 1990 durch Rechtsanwalt Pfeiffer an der Adresse Wilhelmsstraße 10 in Kassel gegründet.

Mehr

FAO. 64. Deutscher Anwaltstag. Anwaltsmarkt 2030 Zukunft jetzt gestalten. am 6. und 7. Juni 2013. Vertrauen ist gut. Anwalt ist besser.

FAO. 64. Deutscher Anwaltstag. Anwaltsmarkt 2030 Zukunft jetzt gestalten. am 6. und 7. Juni 2013. Vertrauen ist gut. Anwalt ist besser. Vertrauen ist gut. Anwalt ist besser. 6. 8. Juni 2013 in Düsseldorf * Der Deutsche Anwaltstag ist eine der größten Fortbildungsveranstaltungen für Anwälte im Jahr. Insbesondere für Fachanwälte. Auf dem

Mehr

Inhaltsverzeichnis. A. Warum die Regelung der Unternehmensnachfolge so wichtig ist... 11

Inhaltsverzeichnis. A. Warum die Regelung der Unternehmensnachfolge so wichtig ist... 11 Inhaltsverzeichnis A. Warum die Regelung der Unternehmensnachfolge so wichtig ist..................... 11 1. Wo der geeignete Nachfolger herkommen kann.............................. 11 1.1 Der Junior als

Mehr

Besteuerung von Hochschulen (Steuer-)Rechtliche Brennpunkte & Paradigmenwechsel in der Umsatzbesteuerung

Besteuerung von Hochschulen (Steuer-)Rechtliche Brennpunkte & Paradigmenwechsel in der Umsatzbesteuerung Termin 16.-17. November 2010 Tagungsort Aula im Kollegiengebäude I Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Platz der Alten Synagoge, Freiburg Veranstalter Steuern in Forschung und Praxis e.v. Vereinigung zur

Mehr

Rechtsanwalt Frank Seliger KANZLEI SELIGER RECHTSANWALT FRANK SELIGER FACHANWALT FÜR STEUERRECHT

Rechtsanwalt Frank Seliger KANZLEI SELIGER RECHTSANWALT FRANK SELIGER FACHANWALT FÜR STEUERRECHT KANZLEI SELIGER RECHTSANWALT FRANK SELIGER FACHANWALT FÜR STEUERRECHT Verkaufen Vererben Versteuern Nachfolgeregelungen in der Praxis Frank Rechtsanwalt und Fachanwalt für Steuerrecht Am Brodhagen 102

Mehr

Peter Huppertz, LL.M. Rechtsanwalt und Fachanwalt für Informationstechnologierecht. Tel +49(0)211-5 18 82-197 peter.huppertz@hlfp.

Peter Huppertz, LL.M. Rechtsanwalt und Fachanwalt für Informationstechnologierecht. Tel +49(0)211-5 18 82-197 peter.huppertz@hlfp. 1 Peter Huppertz, LL.M. Rechtsanwalt und Fachanwalt für Informationstechnologierecht Tel +49(0)211-5 18 82-197 peter.huppertz@hlfp.de Tätigkeitsgebiete IT-Recht, insbesondere juristische Steuerung von

Mehr

Schlecht und Partner Schlecht und Collegen. Internationales Steuerrecht

Schlecht und Partner Schlecht und Collegen. Internationales Steuerrecht Schlecht und Partner Schlecht und Collegen Internationales Steuerrecht Wir über uns Schlecht und Partner sind erfahrene Wirtschafts-prüfer und Steuerberater. Unsere Partnerschaft stützt sich auf eine

Mehr

Fachanwältin für Arbeitsrecht

Fachanwältin für Arbeitsrecht Fachanwältin für Arbeitsrecht Weitere Tätigkeitsschwerpunkte: Erbrecht. Gesellschaftsrecht. Vertragsrecht Philosophie Fachkompetenz und persönliche Integrität schaffen Vertrauen. Individuelle Lösungen

Mehr

Rechtsanwälte Steuerberater SPEZIALISTEN IN DER KRANKENHAUSBERATUNG

Rechtsanwälte Steuerberater SPEZIALISTEN IN DER KRANKENHAUSBERATUNG Rechtsanwälte Steuerberater SPEZIALISTEN IN DER KRANKENHAUSBERATUNG MAXIMALVERSORGUNG * EXPERTISE * * Bedeutet bei uns: Ihr Rechtsproblem ist in den Händen von Experten: Fachanwälte für Medizinrecht, Arbeitsrecht,

Mehr

Fachforum Financial Lines der Allianz Global Corporate & Specialty. 17. September 2009, AGCS in Frankfurt Programm

Fachforum Financial Lines der Allianz Global Corporate & Specialty. 17. September 2009, AGCS in Frankfurt Programm Fachforum Financial Lines der Allianz Global Corporate & Specialty 17. September 2009, AGCS in Frankfurt Programm Programm Individuelle Anreise zur AGCS, Frankfurt 15:30 Uhr Begrüßung durch den Head of

Mehr

52. Steuerrechtliche Jahresarbeitstagung Wiesbaden, vom 21. bis 23. Mai 2001

52. Steuerrechtliche Jahresarbeitstagung Wiesbaden, vom 21. bis 23. Mai 2001 52. Steuerrechtliche Jahresarbeitstagung Wiesbaden, vom 21. bis 23. Mai 2001 1. Generalthema Aktuelle Fragen zum Europäischen Steuer- und Gesellschaftsrecht Universitätsprofessor Dr. Wolfgang Schön, Bonn

Mehr

Vorlesung Steuerberatung

Vorlesung Steuerberatung Vorlesung Steuerberatung Nachfolgegestaltung 5. Juli 2012 von Dr. Stephan Schauhoff Rechtsanwalt/Fachanwalt für Steuerrecht Nachfolgegestaltung Vorlesungsbegleitende Literatur Birk, 8 Tipke/Lang, 13 B

Mehr

Erbrechtstage Speyer 2009 12.+13. November 2009

Erbrechtstage Speyer 2009 12.+13. November 2009 Erbrechtstage Speyer 2009 12.+13. November 2009 Zusammenfassung Inhalt Viele Testamente ungültig - Erbrechtstage Speyer gut besucht!...2 Programm...3 Referenten...4 Veranstalter und Partner...5 Erbrechtstage

Mehr

Rechtsanwaltskanzlei berth & Hägele. Alles, was Recht ist.

Rechtsanwaltskanzlei berth & Hägele. Alles, was Recht ist. Rechtsanwaltskanzlei berth & Hägele Alles, was Recht ist. rbh Die Spezialisten für alle Fälle Die Rechtsanwaltskanzlei Berth & Hägele hat von Anfang an auf eine hohe Spezialisierung und bestimmte Tätigkeitsschwerpunkte,

Mehr

Europäische Erbrechtsverordnung

Europäische Erbrechtsverordnung RIVATE WEALTH MANAGEMENT Alumni e.v. Foto: Westfälische Wilhelms-Universität Münster Europäische Erbrechtsverordnung Münster, 26. September 2014 Thema und rogramm Thema der Veranstaltung Am 16. August

Mehr

Arbeitsgruppe Unternehmensnachfolge

Arbeitsgruppe Unternehmensnachfolge Studium in Tübingen, Referendariat in Ulm; Qualifizierung im Wirtschaftsrecht an der Steuer- und Wirtschaftsakademie München; erfolgreicher Abschluss der Fachanwaltslehrgänge Erbrecht und Arbeitsrecht.

Mehr

Rechtsskripten. Bürgerliches Recht. Unternehmensrecht

Rechtsskripten. Bürgerliches Recht. Unternehmensrecht Rechtsskripten Bürgerliches Recht ISBN 978-3-7007-5879-2 Best.-Nr. 84.002.009 Familienrecht ISBN 978-3-7007-6108-2 Best.-Nr. 84.009.009 Sachenrecht ISBN 978-3-7007-5764-1 Best.-Nr. 84.003.007 Wirtschaftsprivatrecht

Mehr

Unsere steuerrechtliche Expertise

Unsere steuerrechtliche Expertise Steuerrecht Unsere steuerrechtliche Expertise Das Steuerrecht ist heute mit allen Lebens- und Rechtsbereichen eng verzahnt. Welche Rolle es für Sie beziehungsweise Ihr Unternehmen im täglichen Geschäft

Mehr