Willkommen im Job! Infos für Berufseinsteiger

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Willkommen im Job! Infos für Berufseinsteiger"

Transkript

1 KRANKEN- UND PFLEGEVERSICHERUNG impressum Herausgeber: Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Marketing in Zusammenarbeit mit der Abteilung Kranken- und Pflegeversicherung Pieperstraße 14 28, Bochum Fax Nachdruck, auch auszugsweise, ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Herausgebers gestattet. Stand: Januar 2015 Vordr BAL I Willkommen im Job! Infos für Berufseinsteiger

2 03 Wo geht die Reise hin? Keine Angst vor der richtigen Entscheidung. 05 So wählst Du die richtige Krankenkasse. Sozialversicherung jeder braucht sie, so funktioniert s. 06 Das Sicherheitsnetz für alle. Achtung: wichtiger Papierkram! 08 Wie bewältigt man die Formalitäten? Wie ist das eigentlich mit dem Geld? 10 So machst Du mehr aus Deinem Gehalt. Warum Du mit der Knappschaft gut ins Berufsleben startest. 13 Profitiere von den Extraleistungen der Knappschaft.

3 05 Knappschaft? Was ist denn das? Keine Angst vor der richtigen Entscheidung! Goodbye Schule, hallo Arbeitswelt! Mit dem Einstieg ins Berufsleben ändert sich ganz schön viel auf einmal. Vertrag unterschreiben, Konto eröffnen, Versicherungen abschließen das kann manchmal stressig sein. Und spätestens zum Beginn der Ausbildung will Dein Arbeit geber dann auch noch wissen, für welche Krankenkasse Du dich entschieden hast. Aber woran erkennt man eigentlich eine gute Krankenkasse? Homöopathische Behandlungen? Zuschüsse zu Gesundheitskursen? Wahltarife? Um die passende Kasse zu finden, musst Du erst einmal festlegen, was Dir wichtig ist. Neben den gesetzlich festgelegten Leistungen bieten die unterschiedlichen Krankenkassen nämlich ganz unterschiedliche Extras an. Wir würden uns freuen, wenn Du dich für die Knappschaft entscheidest. Mit unserem einmaligen Verbundsystem aus Kranken-, Pflege- und Rentenversicherung sowie eigenen Krankenhäusern, Reha-Kliniken, Ärzten und vielem mehr hast Du mit uns eine zuverlässige Krankenkasse an deiner Seite. Welche besonderen Extras die Knappschaft Dir bieten kann und was man als Berufseinsteiger sonst noch so beachten sollte, zeigen wir Dir in dieser Broschüre und unter Danach gilt: bei Fragen fragen! Wir kümmern uns darum! Wir wünschen Dir viel Spaß beim Start ins Berufsleben. Die Zukunft wird aufregend! Deine Knappschaft Als Knappe wurde früher jemand bezeichnet, der seine Lehre als Bergmann erfolgreich abgeschlossen hatte, also quasi ein Bergmannsgeselle. Und die Knappschaft war die Krankenkasse, bei der sich tatsächlich nur Bergbaubeschäftigte und ihre Familien versichern konnten. Heute ist die Knappschaft mit über 1,7 Millionen Kunden eine der größten Krankenkassen in Deutschland und ist von allen Berufsgruppen und Versicherten frei wählbar.

4 07 Sozialversicherung jeder braucht sie, so funktioniert s: Mit dem Beginn Deiner Ausbildung oder Deines ersten Jobs bist du ganz automatisch Mitglied. Doch was macht die Sozialversicherung eigentlich genau? Und wer zahlt das? Und warum? Hier kommen ein paar Antworten. Wenn es um die Sozialversicherung geht, spricht man oft auch vom sozialen Netz. Das fängt einen auf, wenn man durch Krankheit, Unfall, Arbeitslosigkeit, Alter oder Behinderung in eine persönliche Notlage gerät. Die Leistungen der Sozialversicherung werden in erster Linie nicht durch Steuern, sondern durch Beiträge zum jeweiligen Versicherungsträger finanziert. Das sind die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) gesetzliche Pflegeversicherung (PV) gesetzliche Rentenversicherung (RV) Arbeitslosenversicherung bei der Bundesagentur für Arbeit (AV) Unfallversicherung (UV) Die Krankenversicherung Aufgabe der gesetzlichen Krankenversicherung ist es, die Gesundheit der Versicherten zu erhalten, wiederherzustellen oder zu bessern. Das umfasst medizinische Behandlungen, Verhütung und Früherkennung von Krankheiten oder Leistungen bei Schwangerschaft. Bei Arbeitsunfähigkeit zahlt sie Krankengeld. Träger der gesetz lichen Krankenversicherung sind die Krankenkassen. Zum 1. Januar 2015 wird der allgemeine Beitragssatz in der gesetzlichen Krankenversicherung von 15,5 Prozent auf 14,6 Prozent gesenkt. Die Hälfte, also 7,3 Prozent, trägt der Arbeitgeber und die andere Hälfte die Arbeitnehmer. Der bisherige Sonderbeitrag von 0,9 Prozent, den die Krankenkassenmitglieder alleine zahlen müssen, entfällt. Künftig kann allerdings jede Krankenkasse einen einkommensabhängigen Zusatzbeitrag erheben. Die Pflegeversicherung Als Mitglied einer Krankenkasse sind Sie automatisch Mitglied der gesetzlichen Pflegeversicherung. Diese kümmert sich um die Versorgung Pflegebedürftiger, die aufgrund einer Behinderung oder Krankheit auf Betreuung angewiesen sind. Auch hier teilen sich Arbeitgeber und Arbeit nehmer die Beiträge. Eine Ausnahme: Ab dem 23. Lebensjahr muss man einen Beitragszuschlag zahlen, wenn man keine Kinder hat. Die Rentenversicherung Die gesetzliche Rentenversicherung zahlt Altersrenten, Witwer- und Witwenrenten, Waisenrenten sowie Renten bei verminderter Erwerbsfähigkeit aufgrund gesundheitlicher Beeinträchtigungen. Darüber hinaus übernimmt sie auch Leistungen zur medizinischen Rehabilitation. Das heißt, sie hilft Versicherten wieder gesund zu werden und in ihren Beruf zurückzukehren. Wenn ein Versicherter seinen ursprünglich erlernten Beruf nicht mehr ausüben kann, zahlt sie z. B. auch eine Umschulung. Die Arbeitslosenversicherung Wer seinen Job verliert, geht als Erstes zur Agentur für Arbeit. Die bietet Beratung und Arbeits - vermittlung und zahlt das Arbeitslosengeld. Außerdem gibt es Programme zur Förderung einer Berufsausbildung, einer Weiterbildung oder einer selbständigen Tätigkeit. Die Unfallversicherung Die Unfallversicherung tritt bei Arbeitsunfällen, Unfällen auf dem Weg zur Arbeit oder Berufskrankheiten ein. Sie zahlt den Ersatz bei Einkommensausfällen, Renten, die Behandlung beim Arzt oder im Krankenhaus sowie Therapien und Medikamente. Sind die Unfallfolgen so schwer, dass ein Arbeitnehmer seinen Beruf nicht mehr ausüben kann, übernimmt sie auch die Kosten für eine Umschulung. Eine weitere große Aufgabe ist die Verhütung von Arbeitsunfällen und die Bekämpfung von Berufs krankheiten. Die Beiträge zur Unfallversicherung tragen die Arbeitgeber allein. Fragen über Fragen. Und die passenden Antworten. Der erste Job ist eine aufregende Sache und sicherlich eine der wichtigsten Stationen in Deinem Leben. Deshalb möchte jeder mit Begeisterung und voller Energie am Start sein, wenn es losgeht. Wer hat da schon Lust, sich mit allzuviel Bürokratie auseinanderzusetzen? Glücklicherweise passieren einige Dinge ganz automatisch oder werden zum Beispiel von Ihrem zukünftigen Arbeitgeber erledigt. Aber es ist immer gut, Bescheid zu wissen, was im Berufsleben und drum herum so alles wichtig ist. Deshalb haben wir schon mal einige Infos für Dich zusammengestellt. links unten Mehr zum Thema Sozialversicherung unter Mehr zum Thema Rentenversicherung unter

5 09 Achtung: wichtiger Papierkram! Sobald Du offiziell Teil der Arbeitswelt bist, geht es los mit den Formalitäten. Bevor Du mit Deiner Ausbildung startest, gibt es also noch ein paar Dinge zu erledigen. Hast Du an alles gedacht? Konto Damit Dein Arbeitgeber Dir Deine Ausbildungsvergütung überweisen kann, brauchst Du ein eigenes Konto. Wenn Du noch keins hast, erkundige dich ruhig einmal bei verschiedenen Banken oder Sparkassen. Viele bieten Sonderkonditionen für Auszubildende und ein kostenfreies Konto während der Ausbildungszeit an. Lohnsteuerkarte Deine Steuern führt Dein Arbeitgeber jeden Monat automatisch von Deinem Bruttoverdienst an das Finanzamt ab. Dafür benötigt er die Steueridentifikationsnummer und den Geburtstag. Deine Steueridentifikationsnummer erhälst Du erstmalig vom örtlichen Finanzamt. Solltest Du bereits eine Steueridentifikationsnummer erhalten und diese vergessen haben, kannst Du diese auch beim örtlichen Einwohnermeldeamt oder über das Bundeszentralamt für Steuern erfragen. Schulzeitbescheinigung Hast Du auch nach Deinem 17. Lebensjahr eine Schule (Fachschule, Fachhochschule oder Hochschule) besucht? Dann solltest Du dich auf jeden Fall vom Schulsekretariat eine Schulzeitbe scheinigung ausstellen lassen. Nachgewiesene Schulzeiten sind wichtig für die spätere Rentenberechnung. Gesundheitsbescheinigung Berufseinsteiger unter 18 Jahren brauchen eine ärztliche Bescheinigung, die bestätigt, dass sie für ihren gewählten Beruf gesundheitlich fit sind. Den Arzt, der sie ausstellt, kannst Du selbst aussuchen. Sozialversicherungsausweis Von der Deutschen Rentenversicherung erhältst Du einen Sozialversicherungsausweis mit Deiner persönlichen Sozialversicherungsnummer. Er enthält nur ganz wenige persönliche Daten: Versicherungsnummer, Familienname und Vorname. Den Ausweis musst Du in der Personalabteilung Deines Arbeitgebers vorlegen. Private Haftpflichtversicherung Für einen Schaden, den Du im Privatleben anrichtest, bist Du selbst verantwortlich. Schließe deshalb besser eine private Haftpflichtversicherung ab. Wenn man aus Versehen jemand anderem einen Schaden zufügt oder Sachen beschädigt, kann das nämlich ziemlich teuer werden. Solange Du in der Ausbildung bist, bist Du in der Haftpflichtversicherung Deiner Eltern auch als volljähriges, lediges Kind mitversichert. Spätestens bei Ausbildungsende wird dann aber eine eigene Haftpflichtversicherung erforderlich. Die Formalitäten jetzt geht s los! Es gibt vor dem Berufseinstieg bereits einiges zu tun. Du musst nämlich einen Haufen Papierkram erledigen, der nicht immer ganz so leicht zu überblicken ist. Aber das ist gar nicht so schlimm, denn zum Glück gibt es auch hierfür genügend Möglichkeiten, sich schlau zu machen. Einen ersten Überblick bekommst Du bereits an dieser Stelle von der Knappschaft. Frag aber auch Deine Eltern, die haben das schon alles hinter sich und haben bestimmt ein paar Tipps parat.

6 11 Wie ist das eigentlich mit dem Geld? Berufseinsteiger sucht Beruf! Endlich eigenes Geld zu haben, ist toll. Aber natürlich gibt es auch wieder einiges zu beachten. Hier kommen ein paar Tipps und Tricks, mit denen am Ende des Monats mehr Geld auf dem Konto übrig bleibt. Sondertarife für Azubis Bus, Bahn, Schwimmbad, Kino dass es fast überall für Auszubildende spezielle Tarife gibt, weiß man. Aber erkundige dich doch auch mal bei anderen Dienstleistern, wie Fitness studios oder Mobilfunkunternehmen. Viele, von denen man das gar nicht erwartet hätte, bieten Ermäßigungen. Fragen kostet nichts! Vermögenswirksame Leistungen Das lohnt sich: Viele Arbeitgeber zahlen zusätzlich zur Ausbildungsvergütung vermögenswirksame Leistungen. Das sind Sparbeträge, die der Arbeitgeber für den Arbeitnehmer anlegen kann. So kannst Du Steuern sparen und erhältst oft noch einen Zuschuss des Arbeitgebers zum Sparbetrag. Einfach mal nachfragen: Spreche Deinen Arbeitgeber an und lasse dich von Deinem Geldinstitut beraten. Zusätzliche Altersvorsorge mit staatlicher Hilfe Die gesetzliche Rente ist und bleibt auch in Zukunft eine wichtige Säule der Altersvorsorge. Dennoch werden die Renten im Vergleich zu den Löhnen künftig weniger schnell steigen. Zum Schließen der hierdurch entstehenden Versorgungslücke ist eine ergänzende Altersvorsorge sinnvoll. Sie kann entweder privat (z. B. durch eine Riester-Rente) oder betrieblich links unten Infos zur privaten Altersvorsorge gibt s unter oder auf aufgebaut werden. Und der Staat hilft sogar durch Zulagen und Steuervorteile. Kindergeld Besteht für dich noch Anspruch auf Kindergeld? Wenn Du Deine Berufsausbildung zwischen dem 18. und 25. Lebensjahr anfängst und ledig bist, eventuell schon. Mehr Informationen bekommst Du und Deine Eltern bei der Familienkasse, die der Agentur für Arbeit angegliedert ist. Berufsausbildungsbeihilfe Wer einen Ausbildungsplatz in großer Entfernung vom Wohnort findet, kann unter bestimmten Voraussetzungen finanzielle Hilfe vom Staat erhalten. Diese Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) gibt es zum Beispiel für Auszubildende unter 18 Jahren, die nicht mehr bei ihren Eltern wohnen können, weil der Ausbildungs betrieb zu weit weg ist. Das Einkommen der Eltern darf allerdings nicht zu hoch sein. Informationen und Anträge erhältst Du bei allen Agenturen für Arbeit. Berufsunfähigkeitsversicherung Für den Fall, dass Du aufgrund eines Unfalls oder einer Krankheit eine Erwerbstätigkeit nicht mehr ausüben kannst, bist Du meist durch die gesetzliche Rentenversicherung geschützt. Aber Vorsicht: Bei Berufsunfähigkeit sieht das anders aus. Hier solltest Du privat vorsorgen. Vergleiche aber zuerst in Ruhe die Angebote der verschiedenen Versicherungen! kurz & knapp Wem nutzt die Probezeit? Während der Probezeit kannst Du und Dein Ausbildungsbetrieb herausfinden, ob ihr zusammenpasst und ob die Berufswahl tatsächlich die richtige war. Die Probezeit dauert mindestens einen und maximal vier Monate. Innerhalb dieses Zeitraumes kannst Du und Dein Arbeit geber ohne Angabe von Gründen und ohne Einhaltung von Fristen kündigen. Wie viele Stunden muss ich arbeiten? Laut Jugendarbeitsschutzgesetz dürfen Jugendliche bis 18 Jahre höchstens 40 Stunden pro Woche arbeiten. Da die Tarifverträge der verschiedenen Branchen sehr unterschiedlich sind, gilt im Zweifelsfall die in Ihrem Aus bil dungsvertrag festgehaltene Arbeitszeit. Wann kann ich die Lehre verkürzen? In einigen Betrieben kann sich die Lehre verkürzen. Zeigt sich, dass Du das Ausbildungsziel schneller als üblich erreichen kanst, ist es möglich, bestimmte Schulabschlüsse (Verkürzung bei Abitur bis zu einem Jahr, bei Fachoberschulreife bis zu sechs Monate) auf die Ausbildungszeit anzurechnen. Das kann schon zu Beginn der Ausbildung, aber auch noch später vertraglich vereinbart werden. Eine andere Möglichkeit ist die vorzeitige Zulassung zur Abschlussprüfung, wenn Du während der Ausbildung überdurchschnittliche Leistungen in Betrieb und Berufsschule zeigst. Spreche Deinen Arbeitgeber einfach darauf an. Nur nicht aufgeben! Die örtlichen Agenturen für Arbeit helfen Dir weiter. Sie beraten, wenn es um die Wahl des Ausbildungsberufes geht, geben aber auch Tipps, wie man sich richtig und erfolgreich bewirbt, und sagen, wie ein Bewerbungsverfahren abläuft. Informationen dazu erhalten Sie bei den Agenturen für Arbeit oder unter und Zudem bietet die Knappschaft Dir zudem kostenfreie Bewerbertrainings in Schulen oder vor Ort an. Bei Interesse schreib uns einfach eine an

7 13 Warum Du mit der Knappschaft gut ins Berufsleben startest. Bei all den Leistungen und Bestimmungen der Krankenversicherung ist es nicht immer leicht, sich zurechtzufinden. Damit Du die richtige Entscheidung treffen kannst, beantworten wir Dir gern alle Deine Fragen schnell und kompetent. Ruf uns ruhig an oder sende uns eine , wenn es Unklarheiten gibt! Wie andere Krankenkassen auch übernehmen wir alle Leistungen im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen für ärztliche und zahnärztliche Behandlung, Krankenhausbehandlung, Arznei, Heil- und Hilfsmittel, Krankengeld aber eben auch vieles mehr. Auf der nächsten Seite geben wir Dir einen kleinen Überblick unserer Extraleistungen. AktivBonus Wer was tut, wird belohnt! Wenn Sie aktiv etwas für Ihre Gesundheit tun, lohnt sich das gleich doppelt für Sie, denn Sie werden zudem mit einem finanziellen Bonus belohnt. Bonuspunkte gibt es z. B. für die Check-up- und Früherkennungsuntersuchungen, Schutzimpfungen, den Erwerb eines Sportabzeichens, die Teilnahme an Gesundheitskursen sowie die aktive Mitgliedschaft in einem Sportverein oder qualitätsgesicherten Fitnessstudio. Jeder Punkt ist 1 Euro wert. Schon ab 30 Bonuspunkten gibt es somit 30 Euro! Fit in die Zukunft Wir unterstützen dich dabei, gesund zu bleiben. Deshalb findest Du in unserer Datenbank der Zentrale Prüfstelle Prävention unter kurse/ schnell und einfach die passenden aus bundesweit vielen tausend Gesundheitskursen, auch in Deiner Nähe. Themen sind hier Bewegungsgewohnheiten, Ernährung, Stressbewältigung, Entspannung oder Suchtmittelkonsum. Und die Kosten? Kurse unserer Vertragspartner sie sind in der Datenbank farblich markiert übernehmen wir voll ständig, für Kurse anderer Anbieter erhalten Sie einen Zuschuss von bis zu 80 Euro. Wir bezahlen bzw. bezuschussen je Versicherten maximal zwei Kurse pro Kalenderjahr. links unten Informationen zum aktuellen Kursangebot kurse/ Hautkrebs-Screening für alle In den letzten 50 Jahren haben sich Hautkrebserkrankungen nahezu verzehnfacht. Das liegt einerseits am geänderten Freizeitverhalten (z. B. mehr Sonnenbaden), zum anderen aber auch an den gestiegenen Umweltbelastungen (Ozonloch). Eine Vorsorgeuntersuchung auf Hautkrebs ist Bestandteil des allgemeinen Leistungskataloges der gesetzlichen Krankenversicherung. Normalerweise aber erst ab dem 35. Lebensjahr. Das fanden wir ungerecht. Deshalb bietet die Knappschaft die zweijährliche Vorsorgeuntersuchung der Haut auch für jüngere Versicherte an. Für diese Untersuchung müssen Sie nichts bezahlen. Homöopathische Behandlung Homöopathie ist eine Behandlungsmethode der alternativen Medizin. Die Knappschaft hat einen Vertrag zur Versorgung mit klassischer Homöopathie abgeschlossen. Als Versicherter bei uns können Sie sich von einem der bundesweit über Vertragsärzte, die Inhaber des Homöopathie-Diploms des Dt. Zentralvereins homöopathischer Ärzte sind oder die Zusatzbezeichnung Homöopathie führen, behandeln lassen. Empfängnisverhütung Alle Versicherten haben Anspruch auf ärztliche Beratung zu Fragen der Empfängnisregelung, das heißt zu Sexualaufklärung, Verhütung und Familienplanung. Besonders für Frauen ein wichtiges Thema: Versicherte bis zum vollendeten 20. Lebensjahr haben Anspruch auf Versorgung mit empfängnisverhütenden Mitteln, wenn sie ärztlich verordnet werden. Das ist in den meisten Fällen heute die Anti-Baby-Pille. Nach Vollendung des 18. Lebensjahres müssen Sie eine entsprechende Zuzahlung leisten. Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs Gebärmutterhalskrebs wird fast immer durch das humane Papillomvirus (HPV) verursacht. Da die HPV-Infektion eine der häufigsten durch Geschlechtsverkehr übertragenen Infektionen ist, lohnt sich eine Impfung besonders dann, wenn weibliche Jugendliche sexuell noch nicht so aktiv sind. Deshalb erstattet die Knappschaft allen Mädchen zwischen 9 und 14 Jahren die Kosten für die Impfung gegen die häufigsten krebsauslösenden HPV-Viren. Aber auch Mädchen, die älter als 14 Jahre sind, können die Impfung bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres kostenlos nachholen. Reiseschutzimpfungen Die Knappschaft erstattet ihren Versicherten im Falle einer privaten Auslandsreise auch die in diesem Zusammenhang entstehenden Kosten für Schutzimpfungen. Neben dem Impfstoff wird auch die ärztliche Impfleistung in voller Höhe übernommen. kurz & knapp Online-Geschäftsstelle Sobald Du mit Ausbildungsbeginn Kunde der Knappschaft bist, kannst Du automatisch unsere Online-Geschäftsstelle nutzen. Das ist der einfachste und bequemste Weg, Deine Fragen und Anliegen mit uns zu klären. Alle Informationen hierzu findest Du unter

8 15 So einfach wirst Du Mitglied. Wir hoffen, wir konnten Dir mit unseren Tipps zum Berufsstart ein wenig weiterhelfen und für ein bisschen Durchblick sorgen. Wenn Du dich für eine Mitgliedschaft bei der Knappschaft entscheidest, wollen wir es Dir genauso einfach machen. Einen Mitgliedschaftsantrag haben wir diesem kleinen Starter-Paket schon beigefügt. Du musst ihn nur noch ausfüllen und an uns zurücksenden. Noch schneller geht s, wenn Du den Antrag direkt auf unserer Internetseite ausfüllst und abschickst. Oder bist Du bereits über Deine Eltern bei der Knappschaft familienversichert? Dann geht Deine Aufnahme sogar noch unkomplizierter. Kinder, deren Familienversicherung bei der Knappschaft endet, weil Sie z. B. eine Ausbildung beginnen, können ihren Versicherungsschutz bei der Knappschaft nahtlos fortführen ein Anruf oder eine genügt und wir stellen Dir die entsprechenden Unterlagen zur Verfügung. Haben Sie noch Fragen? Dann rufen Sie uns einfach an! Wir beraten Sie gerne zu allen Fragen rund um die Kranken- und Pflegeversicherung unter (kostenfrei) montags bis freitags von 8:00 bis 19:00 Uhr oder per an Wir freuen uns auf Dich!

kranken- und pflegeversicherung Wahltarife zum Krankengeld

kranken- und pflegeversicherung Wahltarife zum Krankengeld kranken- und pflegeversicherung Wahltarife zum Krankengeld Wahltarife Krankengeld 3 Hauptberuflich Selbständige sowie unständig und kurzzeitig Beschäftigte können einen gesetzlichen Krankengeldanspruch

Mehr

kranken- und pflegeversicherung AktivBonus Das Bonusprogramm der Knappschaft für Erwachsene sowie Kinder und Jugendliche

kranken- und pflegeversicherung AktivBonus Das Bonusprogramm der Knappschaft für Erwachsene sowie Kinder und Jugendliche kranken- und pflegeversicherung AktivBonus Das Bonusprogramm der Knappschaft für Erwachsene sowie Kinder und Jugendliche AktivBonus 3 AktivBonus Das Bonusprogramm der Knappschaft für Erwachsene sowie

Mehr

kranken- und pflegeversicherung Bezieher von Arbeitslosengeld

kranken- und pflegeversicherung Bezieher von Arbeitslosengeld kranken- und pflegeversicherung Bezieher von Arbeitslosengeld Bezieher von Arbeitslosengeld 3 Liebe Leserin, lieber Leser, wer Arbeitslosengeld durch die Bundesagentur für Arbeit erhält, soll während

Mehr

Die BARMER GEK hilft beim Berufsstart.

Die BARMER GEK hilft beim Berufsstart. An die Arbeit! Die BARMER GEK hilft beim Berufsstart. Auf den folgenden Seiten wollen wir Sie sinnvoll und praktisch bei Ihrem Start ins Berufsleben unterstützen. Wir haben für Sie wichtige Formulare und

Mehr

CheckPoint Berufseinstieg

CheckPoint Berufseinstieg CheckPoint Berufseinstieg Wir wünschen Ihrer Karriere das Beste. Sparkassen-Finanzgruppe Alles im Blick, alles im Griff Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem neuen Job! Das erste richtige Gehalt auf dem Konto

Mehr

kranken- und pflegeversicherung Bezieher von Arbeitslosengeld II

kranken- und pflegeversicherung Bezieher von Arbeitslosengeld II kranken- und pflegeversicherung Bezieher von Arbeitslosengeld II Bezieher von Arbeitslosengeld II 3 Liebe Leserin, lieber Leser, mit dieser Broschüre möchten wir Sie über Ihren Kranken- und Pflegeversicherungsschutz

Mehr

Versicherungen Die Deutsche Sozialversicherung sorgt in Deutschland für die soziale Sicherheit der Bürger und ist ein Kernelement des Sozialsystems. Das wichtigste Prinzip ist das Solidaritätsprinzip:

Mehr

Das Lebensalter und der Versicherungsschutz in der Sozialversicherung

Das Lebensalter und der Versicherungsschutz in der Sozialversicherung Das Lebensalter und der Versicherungsschutz in der Sozialversicherung Dr. Martin Krasney 26. November 2007 1 Der Versicherungsschutz in den unterschiedlichen Lebensphasen in der : Gesetzlichen Krankenversicherung

Mehr

Sozialversicherung Überblick

Sozialversicherung Überblick Folie 1 von 6 Sozialversicherung Überblick Merkmale der Sozialversicherung Arbeitnehmer (Arbeitslosen-, Renten-, Kranken-, Pflegeversicherung) Unternehmen (Unfallversicherung) Krankenversicherung: bei

Mehr

JETZT GEHT S LOS GUT VORBEREITET INS BERUFSLEBEN

JETZT GEHT S LOS GUT VORBEREITET INS BERUFSLEBEN JETZT GEHT S LOS GUT VORBEREITET INS BERUFSLEBEN GUT VORBEREITET INS BERUFSLEBEN PAPIERKRAM ALLES BEISAMMEN? VIEL ERFOLG! Sie haben schon die eine oder andere Bewerbung geschrieben, erste Einladungen zu

Mehr

Leitfaden Berufswahlorientierung für die Sek. I

Leitfaden Berufswahlorientierung für die Sek. I Leitfaden Berufswahlorientierung für die Sek. I Jahrgangsstufe: 10. Klasse, 1. Halbjahr Themengebiete: 5 Wirtschafts- und Arbeitsleben erleben und verstehen Wie geht es zu im Arbeits- und Berufsleben?

Mehr

Informationen der Krankenkasse Knappschaft. Kundenberater Knappschaft

Informationen der Krankenkasse Knappschaft. Kundenberater Knappschaft Informationen der Krankenkasse Knappschaft Knappschaft und mehr Referent: Torsten Dahms Referent: Torsten Dahms Kundenberater Knappschaft News Knappschaft Unser LeistungsPlus Gesetzliche Leistungen Tarife

Mehr

Willkommen in Deutschland Erste Schritte vor und während deines Freiwilligendienstes

Willkommen in Deutschland Erste Schritte vor und während deines Freiwilligendienstes Willkommen in Deutschland Erste Schritte vor und während deines s 1 Willkommen in Deutschland: Erste Schritte zum Start in deinen Freiwilligendienst Liebe Freiwillige, lieber Freiwilliger, wir freuen uns,

Mehr

E-Lehrbuch BWL einfach und schnell VERSICHERUNGSSEKTOR

E-Lehrbuch BWL einfach und schnell VERSICHERUNGSSEKTOR E-Lehrbuch BWL einfach und schnell VERSICHERUNGSSEKTOR 1 Das Versicherungswesen bestand bereits im 14. Jahrhundert. Die Menschen hatten nach einem System gesucht, das dem einzelnen auch einen sehr hohen

Mehr

Eine wichtige Zeit, um die Weichen für Versicherungen richtig zu stellen Start in den Job: Wenn Kinder flügge werden

Eine wichtige Zeit, um die Weichen für Versicherungen richtig zu stellen Start in den Job: Wenn Kinder flügge werden PRESSEINFORMATION Eine wichtige Zeit, um die Weichen für Versicherungen richtig zu stellen Start in den Job: Wenn Kinder flügge werden Stuttgart, August 2010: "Endlich geschafft", freuen sich in diesen

Mehr

Welche Versicherungen brauchen Sie als Student oder Auszubildender?

Welche Versicherungen brauchen Sie als Student oder Auszubildender? Welche Versicherungen brauchen Sie als Student oder Auszubildender? Studenten und Azubis können sich bei den Eltern kostenfrei mitversichern. Diese Policen sind empfehlenswert: Krankenversicherung, als

Mehr

junge LEUTE Berufsstart Alles Wesentliche abgesichert zum kleinen Preis. Die wichtigste Absicherung ist die, die zu Ihnen passt.

junge LEUTE Berufsstart Alles Wesentliche abgesichert zum kleinen Preis. Die wichtigste Absicherung ist die, die zu Ihnen passt. junge LEUTE Berufsstart Alles Wesentliche abgesichert zum kleinen Preis. Die wichtigste Absicherung ist die, die zu Ihnen passt. Schließlich haben Sie neben dem Job ja auch noch andere Interessen. Auch

Mehr

Gut beraten. Besser versichert. Versicherungsschutz für Studenten und Absolventen

Gut beraten. Besser versichert. Versicherungsschutz für Studenten und Absolventen Gut beraten. Besser versichert. Versicherungsschutz für Studenten und Absolventen www.campusmap.de // Seite 02. 03 Versicherungsschutz für junge Leute einfach und effektiv. Wie ein Regenschirm. www.campusmap.de

Mehr

Ihre gesetzliche Unfall-Versicherung

Ihre gesetzliche Unfall-Versicherung Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e. V. Glinkastraße 40 10117 Berlin Infoline: 0800 6050404 E-Mail: info@dguv.de Internet: www.dguv.de Ihre gesetzliche Unfall-Versicherung Informationen in Leichter

Mehr

Mehr. für Azubis! Mehr wissen, besser starten.

Mehr. für Azubis! Mehr wissen, besser starten. Mehr für Azubis! Mehr wissen, besser starten. Mehr für den Berufsstart. Versichert mit der Audi BKK alles, was du wissen musst. Wer eine Ausbildung beginnt, startet in einen völlig neuen Lebensabschnitt.

Mehr

Sozialversichert als Auszubildender

Sozialversichert als Auszubildender ikk-classic.de Sozialversichert als Auszubildender Start ins Berufsleben Da fühl ich mich gut. Vorwort Herzlichen Glückwunsch, es ist geschafft! Den Ausbildungsvertrag in Aussicht oder bereits in der Tasche,

Mehr

Folge Deinem Stern und der Erfolg wird Dir sicher sein

Folge Deinem Stern und der Erfolg wird Dir sicher sein Folge Deinem Stern und der Erfolg wird Dir sicher sein Vorwort Früh übt sich, wer ein Meister werden will Vielleicht kennen Sie diesen Spruch und wissen auch, was er bedeutet? Alles, was wir im Laufe unseres

Mehr

Gute Argumente für Ihre Gesundheit

Gute Argumente für Ihre Gesundheit Gute Argumente für Ihre Gesundheit Quality seal: FOCUS-MONEY 49/2014 Deutsche BKK Wenn Größe auf Leistung trifft Die Deutsche BKK ist gewachsen. Durch die Fusion mit der BKK Essanelle ist unsere Versichertengemeinschaft

Mehr

Es betreut Sie: Central Krankenversicherung AG. Hansaring 40 50 50670 Köln. Telefon +49 (0) 221 1636-0 Telefax +49 (0) 221 1636-200. www.central.

Es betreut Sie: Central Krankenversicherung AG. Hansaring 40 50 50670 Köln. Telefon +49 (0) 221 1636-0 Telefax +49 (0) 221 1636-200. www.central. Es betreut Sie: Central Krankenversicherung AG Hansaring 40 50 50670 Köln Telefon +49 (0) 221 1636-0 Telefax +49 (0) 221 1636-200 www.central.de VF 677 01.11 7968 Ein Team, ein Ziel: alles für Ihre Gesundheit

Mehr

Die Gesundheitsreform: Neue Zuzahlungs- und Finanzierungsregelungen die wichtigsten Veränderungen auf einen Blick

Die Gesundheitsreform: Neue Zuzahlungs- und Finanzierungsregelungen die wichtigsten Veränderungen auf einen Blick Die Gesundheitsreform: Neue Zuzahlungs- und Finanzierungsregelungen die wichtigsten Veränderungen auf einen Blick Prozentuale Zuzahlung Gundsätzlich wird künftig bei allen Leistungen eine Zuzahlung von

Mehr

Sicher durch das Studium. Unsere Angebote für Studenten

Sicher durch das Studium. Unsere Angebote für Studenten Sicher durch das Studium Unsere Angebote für Studenten Starke Leistungen AUSGEZEICHNET! FOCUS-MONEY Im Vergleich von 95 gesetzlichen Krankenkassen wurde die TK zum achten Mal in Folge Gesamtsieger. Einen

Mehr

Unsere Wahltarife: Eine gute Entscheidung

Unsere Wahltarife: Eine gute Entscheidung Unsere Wahltarife: Eine gute Entscheidung Damit genießen Sie bei der IKK classic einen umfassenden Gesundheitsschutz zu Konditionen, die Sie mitbestimmen können. Denn wir versichern Sie ganz individuell

Mehr

Anlage zu 29 der Satzung der DAK -Gesundheit. Wahltarife Krankengeld

Anlage zu 29 der Satzung der DAK -Gesundheit. Wahltarife Krankengeld Anlage zu 29 der Satzung der DAK -Gesundheit Wahltarife Krankengeld Stand: 01.01.2012 Inhaltsverzeichnis Seite ABSCHNITT A 2 Wahltarif, Beginn und Ende 2 ABSCHNITT B 3 Bindungsfrist und Kündigung / Sonderkündungsrecht

Mehr

Informationen für Arbeitgeber Vier Schritte zur erstmaligen Meldung eines Minijobbers

Informationen für Arbeitgeber Vier Schritte zur erstmaligen Meldung eines Minijobbers Informationen für Arbeitgeber Vier Schritte zur erstmaligen Meldung eines Minijobbers +++ Kostenlos Minijobs in Privathaushalten suchen und finden +++ www.haushaltsjob-boerse.de +++ Vier Schritte zur erstmaligen

Mehr

Online-Test 2015 Sozialgesetzbücher - Nur für registrierte Teilnehmer -

Online-Test 2015 Sozialgesetzbücher - Nur für registrierte Teilnehmer - Online-Test 2015 Sozialgesetzbücher - Nur für registrierte Teilnehmer - SGB 01. In welchem Jahr wurde in Deutschland das erste Gesetz zur Sozialversicherung verabschiedet? a) 1883 b) 1919 c) 1927 d) 1949

Mehr

Bekanntmachung. Merkblatt über die Kranken- und Pflegeversicherung der Studentinnen und Studenten

Bekanntmachung. Merkblatt über die Kranken- und Pflegeversicherung der Studentinnen und Studenten POSTANSCHRIFT Bundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung, 53108 Bonn Bekanntmachung Gemäß 1 Satz 2 der Verordnung über Inhalt, Form und Frist der Meldungen sowie das Meldeverfahren für die

Mehr

Mit diesem Newsletter möchte ich diese Fragen aufgreifen und Ihnen einige Tipps, Empfehlungen

Mit diesem Newsletter möchte ich diese Fragen aufgreifen und Ihnen einige Tipps, Empfehlungen September 2014 Liebe Leserinnen, liebe Leser, in diesen Wochen starten viele junge Leute in eine neue Lebensphase: Sie beginnen eine Berufsausbildung oder ein Studium und legen damit einen wichtigen Grundstein

Mehr

Die gesetzliche Krankenversicherung. Informationen für den Vertrieb

Die gesetzliche Krankenversicherung. Informationen für den Vertrieb Die gesetzliche Krankenversicherung Informationen für den Vertrieb 1 Allgemeine Informationen Versicherungspflicht und -freiheit In der gesetzlichen Krankenversicherung wird zwischen Versicherungspflicht

Mehr

3420011 01.2004 (861) 825 A

3420011 01.2004 (861) 825 A Herausgeber: ARAG Krankenversicherungs-AG Prinzregentenplatz 9, 81675 München Telefon +49 (0) 89 41 24-02, Fax +49 (0) 89 41 24-25 25 E-Mail service@arag.de Weitere Informationen durch www.arag.de A 825

Mehr

KarriereStart 23. 25.01.2015 Persönliche Absicherung für Selbständige

KarriereStart 23. 25.01.2015 Persönliche Absicherung für Selbständige KarriereStart 23. 25.01.2015 Persönliche Absicherung für Selbständige www.bmwi.de Persönliche Absicherung allgemein Sozialversicherung des Existenzgründers Krankenversicherung Pflegeversicherung Rentenversicherung

Mehr

CheckPoint Studium. Wir wünschen viel Erfolg von Anfang an. Sparkassen-Finanzgruppe

CheckPoint Studium. Wir wünschen viel Erfolg von Anfang an. Sparkassen-Finanzgruppe CheckPoint Studium Wir wünschen viel Erfolg von Anfang an. Sparkassen-Finanzgruppe Alles im Blick, alles im Griff Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem Start ins Studium! Mit dieser Checkliste wollen wir dazu

Mehr

Ausbildung. IT-Fachinformatiker/in - Fachrichtung Systemintegration

Ausbildung. IT-Fachinformatiker/in - Fachrichtung Systemintegration Ausbildung IT-Fachinformatiker/in - Fachrichtung Systemintegration Wer wir sind Wir sind einer der 16 Träger der Deutschen Rentenversicherung und einer der größten Dienstleister in Rheinland-Pfalz. Auf

Mehr

Start ins Berufsleben: Wichtige Versicherungen für Auszubildende. CISCON Versicherungsmakler GmbH. 53804 Much

Start ins Berufsleben: Wichtige Versicherungen für Auszubildende. CISCON Versicherungsmakler GmbH. 53804 Much Start ins Berufsleben: Wichtige Versicherungen für Auszubildende CISCON Versicherungsmakler GmbH 53804 Much Tel.: 02245 / 9157-0 Fax: 02245 / 9157-27 Info@CISCON.de www.ciscon.de Das Ende der Schulzeit

Mehr

Kapitel 1 Verhältnis zwischen Patient und Leistungserbringer

Kapitel 1 Verhältnis zwischen Patient und Leistungserbringer Kapitel 1 Verhältnis zwischen Patient und Leistungserbringer Was ist unter einer behandlungsbedürftigen Krankheit zu verstehen?... 16 Behandlungsvertrag welche Pflichten ergeben sich für den Arzt?... 18

Mehr

mehr für Gesundheit und Geldbeutel!

mehr für Gesundheit und Geldbeutel! Gesundheit in besten Händen. Wir sammeln lieber Auszeichnungen als Zusatzbeiträge! Die AOK Bremen/Bremerhaven schneidet erstklassig ab zum Beispiel beim Service. Anstatt Sie mit einem Zusatzbeitrag zu

Mehr

Sie möchten einfach gut privat versichert sein Mit AXA ist das dreifach günstig.

Sie möchten einfach gut privat versichert sein Mit AXA ist das dreifach günstig. Gesundheit Sie möchten einfach gut privat versichert sein Mit AXA ist das dreifach günstig. Private Krankenvollversicherung ELEMENTAR Bonus (Tarif 2013) So günstig kann die Private für Sie sein. Das eigene

Mehr

PRIVATE KRANKENVOLLVERSICHERUNG. Smart Fit FÜR DAS GANZE LEBEN. Mit Gesundheitsrabatt

PRIVATE KRANKENVOLLVERSICHERUNG. Smart Fit FÜR DAS GANZE LEBEN. Mit Gesundheitsrabatt PRIVATE KRANKENVOLLVERSICHERUNG Smart Fit FÜR DAS GANZE LEBEN Mit Gesundheitsrabatt 2 Entscheiden Sie sich für bessere Leistungen! Als privat Versicherter haben Sie Ihre Zukunft in der Hand Mit der Entscheidung

Mehr

Sozialgesetzbuch (SGB III), Drittes Buch, Arbeitsförderung

Sozialgesetzbuch (SGB III), Drittes Buch, Arbeitsförderung Sozialgesetzbuch (SGB III), Drittes Buch, Arbeitsförderung 136 SGB III Anspruch auf Arbeitslosengeld (1) Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer haben Anspruch auf Arbeitslosengeld 1. bei Arbeitslosigkeit oder

Mehr

Freiwillige Krankenversicherung

Freiwillige Krankenversicherung Freiwillige Krankenversicherung Nach Ende einer Versicherungspflicht oder Familienversicherung wird die Versicherung als freiwillige Mitgliedschaft fortgeführt Die Prüfung der Vorversicherungszeit entfällt

Mehr

Zusatzversicherungen DAMIT SIE AUF NICHTS VERZICHTEN MÜSSEN. Ergänzungsschutz

Zusatzversicherungen DAMIT SIE AUF NICHTS VERZICHTEN MÜSSEN. Ergänzungsschutz Zusatzversicherungen DAMIT SIE AUF NICHTS VERZICHTEN MÜSSEN Ergänzungsschutz Erstklassige Leistungen IM KRANKENHAUS Komfortpatient im Krankenhaus (Tarif PSG) CHEFARZTBEHANDLUNG Freie Wahl für eine privatärztliche

Mehr

kranken- und pflegeversicherung Zahnersatz Eine Leistung der Knappschaft

kranken- und pflegeversicherung Zahnersatz Eine Leistung der Knappschaft kranken- und pflegeversicherung Zahnersatz Eine Leistung der Knappschaft Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, durch die unten angegebene Änderung sind die Angaben in dem Informationsmaterial nicht

Mehr

kranken- und pflegeversicherung Eine Information der Knappschaft Krankenversicherung für Rentner mit Wohnsitz im Ausland

kranken- und pflegeversicherung Eine Information der Knappschaft Krankenversicherung für Rentner mit Wohnsitz im Ausland kranken- und pflegeversicherung Eine Information der Knappschaft Krankenversicherung für Rentner mit Wohnsitz im Ausland Krankenversicherung für Rentner mit Wohnsitz im Ausland 3 inhaltsverzeichnis 1.

Mehr

Richtig gut versichert.

Richtig gut versichert. Richtig gut versichert. Mit der Audi BKK durchs Studium. Wir sind für Sie da! Alles Gute fürs Studium. Versichert mit der Audi BKK alles, was Sie wissen müssen. Wer ein Studium beginnt, startet in einen

Mehr

Paketinformation: Meine Basis.

Paketinformation: Meine Basis. : n o ti a m r fo n ti e k a P Meine Basis. 2 Meine Basis: Die Leistungen im Detail 1. Krankentagegeld ab dem 43. Tag Sicherheit nach Ablauf der Lohnfortzahlung. Bei länger dauernder Krankheit besteht

Mehr

Kind Wohnen in den Niederlanden Arbeiten in Deutschland

Kind Wohnen in den Niederlanden Arbeiten in Deutschland Kind Wohnen in den Niederlanden Arbeiten in Deutschland Inhalt Mutterschaftsgeld 2 Elterngeld 2 Betreuungsgeld 3 Elternzeit 3 Familienleistungen aus den Niederlanden und aus Deutschland 4 Deutsches Kindergeld

Mehr

DIE SOZIALVERSICHERUNG

DIE SOZIALVERSICHERUNG EINLEITUNG So können Sie sicher starten DIE SOZIALVERSICHERUNG BBK VBU-Schulung zum Thema Sozialversicherung EINLEITUNG Jetzt einsteigen und los! Ein neuer Lebensabschnitt hat für Sie begonnen: die berufliche

Mehr

Ergänzungen für gesetzlich Versicherte

Ergänzungen für gesetzlich Versicherte Private Krankenversicherung Ergänzungen für gesetzlich Versicherte Die VICTORIA-Zusatzversicherung Die VICTORIA. Ein Unternehmen der ERGO Versicherungsgruppe. Damit Sie im Pflegefall nicht zum Sozialfall

Mehr

Private Krankenvollversicherung für Beamte. Gesundheitsbewusstsein lohnt sich für Sie mit Vision B (Tarif 2013).

Private Krankenvollversicherung für Beamte. Gesundheitsbewusstsein lohnt sich für Sie mit Vision B (Tarif 2013). Private Krankenvollversicherung für Beamte Gesundheitsbewusstsein lohnt sich für Sie mit Vision B (Tarif 2013). Der richtige Schutz für Ihre Ansprüche. Mit der DBV als starkem Partner sichern Sie sich

Mehr

check in: Alles drin. Für wenig Geld.

check in: Alles drin. Für wenig Geld. check in: Alles drin. Für wenig Geld. Starthilfe: 30.000 Euro Hausrat- Versicherungsschutz für ein Jahr! Der Fels in der Brandung Freiheit braucht Sicherheit. Und die gibt s bei check in für alle unter

Mehr

Tipps für Studenten: Jobben und studieren

Tipps für Studenten: Jobben und studieren Ich und meine Rente Tipps für Studenten: Jobben und studieren > Wann Sie Sozialversicherungsbeiträge zahlen müssen > Welche Regelungen für Praktika gelten > Was Minijobs und kurzfristige Tätigkeiten unterscheidet

Mehr

Blitzlicht Versicherung. Worauf Sie beim Start achten müssen!

Blitzlicht Versicherung. Worauf Sie beim Start achten müssen! Blitzlicht Versicherung Worauf Sie beim Start achten müssen! Gründung einer Kochschule ( 1 ) mtl. 360,00 Gewinn./. 0,00 KV./. 0,00 RV./. 100,00 EKSt. = 260,00 Gründung einer Kochschule ( 2 ) mtl. 1.000,00

Mehr

In welcher Zeile sind die Sozialversicherungsleistungen den zuständigen Versicherungen bzw. Versicherungsträgern richtig zugeordnet?

In welcher Zeile sind die Sozialversicherungsleistungen den zuständigen Versicherungen bzw. Versicherungsträgern richtig zugeordnet? 1. Aufgabe In welcher Zeile sind die Sozialversicherungsleistungen den zuständigen Versicherungen bzw. Versicherungsträgern richtig zugeordnet? Krankenversicherung (Krankenkasse) Unfallversicherung (Berufsgenossenschaft)

Mehr

Ingenieurversorgung Mecklenburg-Vorpommern Versorgungswerk der Ingenieurkammer Mecklenburg-Vorpommern Körperschaft des öffentlichen Rechts

Ingenieurversorgung Mecklenburg-Vorpommern Versorgungswerk der Ingenieurkammer Mecklenburg-Vorpommern Körperschaft des öffentlichen Rechts Ingenieurversorgung Mecklenburg-Vorpommern Versorgungswerk der Ingenieurkammer Mecklenburg-Vorpommern Körperschaft des öffentlichen Rechts Ingenieurversorgung M-V Alexandrinenstr. 32 19055 Schwerin Telefon:

Mehr

Das Wichtigste zum Kassenwechsel. Informationen für die Vertriebspartner der TK

Das Wichtigste zum Kassenwechsel. Informationen für die Vertriebspartner der TK Das Wichtigste zum Kassenwechsel Informationen für die Vertriebspartner der TK Inhalt Allgemeine Informationen Versicherungspflicht und -freiheit... 3 Absolute Versicherungsfreiheit... 3 Beitragssatz...

Mehr

Pro Boni: Wir belohnen Ihre gesundheitsbewusste Lebensweise!

Pro Boni: Wir belohnen Ihre gesundheitsbewusste Lebensweise! Pro Boni: Wir belohnen Ihre gesundheitsbewusste Lebensweise! Das Pro Boni-Prinzip: gesund leben, Punkte sammeln und attraktive Prämie erhalten Von der aktiven Mitgliedschaft im Sportverein bis zur Zahnvorsorge:

Mehr

Fragenkatalog zur öffentlich- und privatrechtlichen Gesundheitsversorgung

Fragenkatalog zur öffentlich- und privatrechtlichen Gesundheitsversorgung Modellstudiengang Pflege P r o f. D r. C h r i s t o f S t o c k Modul 2: Rechtliche Rahmenbedingungen pflegerischen Handelns Teilbereich 2 Fragenkatalog zur öffentlich- und privatrechtlichen Gesundheitsversorgung

Mehr

Deutsche soziale Sicherheit für niederländische Selbstständige

Deutsche soziale Sicherheit für niederländische Selbstständige Deutsche soziale Sicherheit für niederländische Selbstständige Inhalt Wann gelten Sie als Selbstständige(r)? 2 In welchem Land sind Sie sozialversichert? 2 Sind Sie weder in Deutschland noch in den Niederlanden

Mehr

Die Krankenkasse: Grundversicherung. Bild: Barbara Graf Horka

Die Krankenkasse: Grundversicherung. Bild: Barbara Graf Horka Die Krankenkasse: Grundversicherung Bild: Barbara Graf Horka Karte 1 Ist die Grundversicherung in der Krankenkasse obligatorisch? Bild: tackgalichstudio/fotolia.com Gemäss Krankenversicherungsgesetz (KVG)

Mehr

Jede Frau sollte jetzt eine Pflegeversicherung abschließen

Jede Frau sollte jetzt eine Pflegeversicherung abschließen Einzigartig Einfach Preiswert Jede Frau sollte jetzt eine Pflegeversicherung abschließen und bis zu 25 % Beitrag sparen. Darum zusätzlich versichern Nicht auszuschliessen, dass Sie zum Pflegefall werden.

Mehr

persönliche und betriebliche

persönliche und betriebliche Workshop op persönliche und betriebliche Absicherung Inhalte : Versicherungen für den Unternehmer (Person) Versicherungen für Arbeitnehmer Risikoabsicherung im Unternehmen * * * * * * * * * Altersvorsorge

Mehr

1 Die Infos im Sozial-Kompass Europa. Die Infos im Sozial-Kompass Europa. Der Sozial-Kompass Europa

1 Die Infos im Sozial-Kompass Europa. Die Infos im Sozial-Kompass Europa. Der Sozial-Kompass Europa Die Infos im Sozial-Kompass Europa Der Sozial-Kompass Europa Herzlich Willkommen beim Sozial-Kompass Europa. Dieser Text erklärt den Sozial-Kompass in Leichter Sprache. In diesem Text steht: Was ist Europa.

Mehr

Februar 2015. Krankenversicherung für ALG II - und Sozialgeldbezieher

Februar 2015. Krankenversicherung für ALG II - und Sozialgeldbezieher Februar 2015 Krankenversicherung für ALG II - und Inhalt 1. KRANKENVERSICHERUNG FÜR ALG II- UND SOZIALGELDBEZIEHER... 3 2. ALG II UND SOZIALGELD WAS IST DAS?... 3 2.1. Arbeitslosengeld II... 3 2.2. Sozialgeld...

Mehr

Gesetz zur Modernisierung der gesetzlichen Krankenversicherung und seine Auswirkungen auf die Versicherten

Gesetz zur Modernisierung der gesetzlichen Krankenversicherung und seine Auswirkungen auf die Versicherten Agenturservice-Jupe Tel.: 02325-558 426 Fax : 02325-467 0 380 Mobil : 0174-29 11111 Mail : Web : info@agenturservice-jupe.de http://www.agenturservice-jupe.de Deutsche Anwalt- und Notar-Versicherung Presseartikel

Mehr

Das Wichtigste zum Kassenwechsel. Informationen für die Vertriebspartner der TK

Das Wichtigste zum Kassenwechsel. Informationen für die Vertriebspartner der TK Das Wichtigste zum Kassenwechsel Informationen für die Vertriebspartner der TK Inhalt Allgemeine Informationen Versicherungspflicht und -freiheit... 3 Absolute Versicherungsfreiheit... 3 Beitragssatz...

Mehr

Soziale Absicherung in der Selbständigkeit der Existenzgründer

Soziale Absicherung in der Selbständigkeit der Existenzgründer Soziale Absicherung in der Selbständigkeit der Existenzgründer Christiane Hochhut Rechtsanwältin und Mediatorin Fachanwältin für Arbeits und Sozialrecht Selbständig erwerbstätig Aufbruch zu neuen Ufern

Mehr

Übersicht Grundlagen M08-G01 VERSICHERUNGEN GRUNDLAGEN. Grundlage Titel. M08 G01 Grundsätzliches zum Thema Versicherungen

Übersicht Grundlagen M08-G01 VERSICHERUNGEN GRUNDLAGEN. Grundlage Titel. M08 G01 Grundsätzliches zum Thema Versicherungen M08-G01 VERSICHERUNGEN GRUNDLAGEN Übersicht Grundlagen Grundlage Titel M08 G01 Grundsätzliches zum Thema Versicherungen M08 G02 Gesetzliche Versicherungen M08 G03 Übersicht Versicherungen Koordinierungsstelle

Mehr

Die betriebliche Haftpflichtversicherung wird noch mal untergliedert in. Berufshaftpflicht und Betriebshaftpflicht

Die betriebliche Haftpflichtversicherung wird noch mal untergliedert in. Berufshaftpflicht und Betriebshaftpflicht Versicherungen 1. Betriebliche Absicherung Zu der betrieblichen Absicherung zählen diejenigen Versicherungen, die ausschließlich betriebliche Risiken absichern. Hierzu zählen: Betriebs-Haftpflichtversicherung

Mehr

WISO: Versicherungsberater

WISO: Versicherungsberater WISO: Versicherungsberater von Thomas J. Kramer, Kai C. Dietrich 1. Auflage WISO: Versicherungsberater Kramer / Dietrich schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG campus Frankfurt

Mehr

Ohne Vertrag keine Ausbildung!

Ohne Vertrag keine Ausbildung! Ohne Vertrag keine Ausbildung! Wir haben einen Vertrag! Darin steht: Rechte und Pflichten von Auszubildenden FOLIE 1 Für welchen Beruf werden wir ausgebildet? Wie ist die Ausbildung sachlich und zeitlich

Mehr

Wichtige Unterlagen für die Entgeltabrechnung

Wichtige Unterlagen für die Entgeltabrechnung Inhalt In diesem Abschnitt lernen Sie die wichtigsten Unterlagen für die Ermittlung der Entgeltabrechnung kennen. Was sind die wichtigsten Unterlagen für eine Lohnabrechnung? Welche Meldepflichten bei

Mehr

Krankenversicherung und Pflegeversicherung. Vortrag IHK Heilbronn-Franken Heilbronn, den 19. November 2013

Krankenversicherung und Pflegeversicherung. Vortrag IHK Heilbronn-Franken Heilbronn, den 19. November 2013 Krankenversicherung und Pflegeversicherung Vortrag IHK Heilbronn-Franken Heilbronn, den 19. November 2013 Inhalte gesetzliche und private Krankenversicherung Krankengeldwahltarife Selbstständige Nebentätigkeit

Mehr

Das beste Argument für eine Pflege-Zusatzversicherung:

Das beste Argument für eine Pflege-Zusatzversicherung: Einzigartig Einfach Preiswert Das beste Argument für eine Pflege-Zusatzversicherung: bis zu 30 % Ersparnis lebenslang. Darum zusätzlich versichern Nicht auszuschliessen, dass Sie zum Pflegefall werden.

Mehr

Der Nachweis der schwerwiegend chronischen Erkrankung ist durch ein ärztliches Attest zu belegen.

Der Nachweis der schwerwiegend chronischen Erkrankung ist durch ein ärztliches Attest zu belegen. Krankenversicherung Gesetzliche Krankenversicherung...2 Schwerwiegend chronisch krank... 2 Fahrtkosten für Krankenfahrten... 3 Krankengeld...4 Leistungen bei Heimhämodialyse... 4 Private Krankenversicherung...4

Mehr

Krankheit Heilung / GKV-PKV

Krankheit Heilung / GKV-PKV Jürgen Hentzelt Krankheit Heilung / GKV-PKV 1. Verschiedene Versichertengruppen PKV 1.8.1994: Auslaufen der 6-monatigen Lohnfortzahlung GKV 1.1.1999: Keine Beihilfe mehr für Angestellte 1.11.2006: Ende

Mehr

Gesetzliche und private Vorsorge

Gesetzliche und private Vorsorge Folie 1 von 6 Gesetzliche und private Vorsorge Die drei Säulen der Vorsorge Sozialversicherungen Individualversicherungen Vermögensbildung gesetzliche Krankenversicherung Pflegeversicherung Arbeitslosenversicherung

Mehr

Zusatzversicherung. ISIfair einfach gesund Der neue Weg in der Krankenversicherung

Zusatzversicherung. ISIfair einfach gesund Der neue Weg in der Krankenversicherung Zusatzversicherung ISIfair einfach gesund Der neue Weg in der Krankenversicherung ISIfair alles aus einer Hand Die Zeit ist reif für neue Ideen und neue Produkte. ISIfair! Eine Kooperation der SIGNAL Krankenversicherung

Mehr

Die Aufgaben. der. Berufsgenossenschaft

Die Aufgaben. der. Berufsgenossenschaft Die Aufgaben der Berufsgenossenschaft Das duale System im Arbeitsschutz Duales AS-System Staat Träger der der gesetzlichen Unfallversicherung erlässt erlässt laut SGB VII 15 Gesetze Unfallverhütungsvorschriften

Mehr

HDI Starter-Paket. Träume leben aber sicher! www.hdi.de/jungeleute

HDI Starter-Paket. Träume leben aber sicher! www.hdi.de/jungeleute HDI Starter-Paket Träume leben aber sicher! www.hdi.de/jungeleute Wer an alles denkt, kann Freiheit unbeschwert genießen. Die Zukunft beginnt jetzt. No risk more fun! Unabhängig sein, Pläne schmieden,

Mehr

Beginn der Beschäftigung: Schulentlassene(r) mit Studienabsicht Rentner(in), Art der Rente : Sonstige:

Beginn der Beschäftigung: Schulentlassene(r) mit Studienabsicht Rentner(in), Art der Rente : Sonstige: 1. Persönliche Angaben: Name, Vorname: Anschrift: Telefon: Rentenversicherungsnummer: Falls keine Rentenversicherungsnummer angegeben werden kann: Geburtsname: Geburtsdatum und -ort: Geschlecht weiblich

Mehr

Vollkasko für Unternehmer? - Versicherungen und Vorsorge

Vollkasko für Unternehmer? - Versicherungen und Vorsorge Vollkasko für Unternehmer? - Versicherungen und Vorsorge Aktiv und Gesund Sorgenfrei Erstklassig Servicestark Effizient und Flexibel dafür steht die BARMER! Gründungsforum 2009/2010 Region Göttingen Überlegen

Mehr

Existenzgründung in der Musikbranche

Existenzgründung in der Musikbranche Existenzgründung in der Musikbranche Teil 4 Die wichtigsten Versicherungen im Überblick Popakademie Baden-Württemberg GmbH Sami Ahmed Hafenstr. 33 68159 Mannheim Tel.: 06 21/53 39 72 53 Fax: 06 21/53 39

Mehr

Ganz entspannt fällt jeder Neustart leichter. Onjob. Wir kümmern uns um deinen gesunden Start ins Berufsleben.

Ganz entspannt fällt jeder Neustart leichter. Onjob. Wir kümmern uns um deinen gesunden Start ins Berufsleben. Ganz entspannt fällt jeder Neustart leichter. Onjob. Wir kümmern uns um deinen gesunden Start ins Berufsleben. Wenn es um die Zukunft geht, heißt es: auch selbst anpacken! Meine mhplus Krankenkasse Aufbruch.

Mehr

Beschäftigungsverhältnisse in Privathaushalten

Beschäftigungsverhältnisse in Privathaushalten Beschäftigungsverhältnisse in Privathaushalten Wer eine Hilfe im Haushalt braucht, kann diese steuerlich gefördert im Rahmen eines Mini- Jobs anstellen. Höher ist die Förderung bei sozialversicherungspflichtiger

Mehr

Ich ziehe um! Teil 3: Wem muss ich Bescheid sagen? Ein Heft in Leichter Sprache

Ich ziehe um! Teil 3: Wem muss ich Bescheid sagen? Ein Heft in Leichter Sprache Ich ziehe um! Teil 3: Wem muss ich Bescheid sagen? Ein Heft in Leichter Sprache 02 Impressum Diese Menschen haben das Heft gemacht. In schwerer Sprache heißt das Impressum. Dieses Heft kommt von der Abteilung

Mehr

RiSiKoVERSichERUnG DER wichtigste SchUTz FüR ihre FaMiliE individuell, FlExibEl UnD GünSTiG

RiSiKoVERSichERUnG DER wichtigste SchUTz FüR ihre FaMiliE individuell, FlExibEl UnD GünSTiG Risikoversicherung Der wichtigste schutz für Ihre Familie Individuell, flexibel und günstig Unverzichtbar für Familien, Paare und Geschäftspartner Niemand denkt gern daran: Doch was passiert, wenn durch

Mehr

Antrag auf Erstattung zu Unrecht entrichteter Beiträge zur Kranken-, Pflege-, Renten- und Arbeitslosenversicherung aus einer Beschäftigung

Antrag auf Erstattung zu Unrecht entrichteter Beiträge zur Kranken-, Pflege-, Renten- und Arbeitslosenversicherung aus einer Beschäftigung 1 Betriebs-/Beitrags-Konto-Nr. HEK Hanseatische Krankenkasse Beitragszentrum - Firmenkunden 22034 Hamburg Hinweis: Die Beantwortung der Fragen ist zur Prüfung des Erstattungsanspruchs erforderlich ( 28o

Mehr

Die gesetzliche Unfallversicherung. Folie 1. Besser sicher. Die gesetzliche Unfallversicherung.

Die gesetzliche Unfallversicherung. Folie 1. Besser sicher. Die gesetzliche Unfallversicherung. Folie 1 Besser sicher.. ihre Entstehung. Folie 2 ist von den fünf Säulen des deutschen Sozialversicherungssystems (Krankenversicherung, Rentenversicherung, Pflegeversicherung, Arbeitslosenversicherung

Mehr

ausgehändigt/übersandt aufgrund des Antrages vom durch (Unterschrift der/des Knappschaftsbediensteten/Versichertenältesten etc.) ^ Nein Name, Vorname

ausgehändigt/übersandt aufgrund des Antrages vom durch (Unterschrift der/des Knappschaftsbediensteten/Versichertenältesten etc.) ^ Nein Name, Vorname Knappschaft ^ Regionaldirektion/ Referat Krankenversicherung ^ Geschäftsstelle Ihre Kranken- und Pflegeversichertennummer:, Vorname, Geburtsdatum der / des Versicherten Wohnung Postleitzahl ausgehändigt/übersandt

Mehr

Private Krankenversicherung

Private Krankenversicherung Private Krankenversicherung I M R E N T E N A LT E R Die öffentlichen Diskussionen über die Beiträge im Alter haben viele Interessenten an einer privaten Krankenversicherung verunsichert. Es wurde stellenweise

Mehr

46 Was bedeutet Freizügigkeit? 47 Was bedeutet Garantie des Privateigentums? 48 Was bedeutet Niederlassungsfreiheit?

46 Was bedeutet Freizügigkeit? 47 Was bedeutet Garantie des Privateigentums? 48 Was bedeutet Niederlassungsfreiheit? AWT - Übungsfragen Die Fragen sind alphabetisch sortiert - nicht nach Themengebieten. Versuche die Fragen der Reihe nach zu beantworten. Wenn du die Antwort nicht weißt, informiere dich im Heft oder Buch.

Mehr

Ergänzen Sie jetzt den Gesundheitsschutz Ihrer BKK!

Ergänzen Sie jetzt den Gesundheitsschutz Ihrer BKK! BKK ExtraPlus Ergänzen Sie jetzt den Gesundheitsschutz Ihrer BKK! Mit den BKK ExtraPlus Tarifen der Barmenia. Besser Barmenia. Besser leben. Jetzt lückenlos vorsorgen mit BKK ExtraPlus. Mit der Wahl Ihrer

Mehr

Medizinische Soziologie

Medizinische Soziologie Vorlesung WS 2012/13 Medizinische Soziologie Thomas Kohlmann Sandra Meyer-Moock, You-Shan Feng Institut für Community Medicine Universität Greifswald Geschichte des deutschen Gesundheitswesens Einführung

Mehr

Richtig gut versichert.

Richtig gut versichert. Richtig gut versichert. Mit der Audi BKK durchs Studium. Wir sind für Sie da! Alles Gute fürs Studium. Versichert mit der Audi BKK alles, was Sie wissen müssen. Wer ein Studium beginnt, startet in einen

Mehr