Einleitung. Theologie für Nicht-Theologen Übung: Einführung in die Bibel. Zwischen historischem Text und heiliger Schrift

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Einleitung. Theologie für Nicht-Theologen Übung: Einführung in die Bibel. Zwischen historischem Text und heiliger Schrift"

Transkript

1 Theologie für Nicht-Theologen Übung: Einführung in die Bibel. Zwischen historischem Text und heiliger Schrift Do 29. Sept Dr. theol. Luzius Müller Einleitung Idee Konzept Semesterplan Rahmenbedingungen Literatur: Bibelübersetzungen Entstehung des TNC Idee: Theologie für Nicht-Theologen i Idee: Theologie für Nicht-Theologen ii Schweizer Kinderlied: Roti Röösli im Garte, Maierisli im Wald, wenn dr Wind kunnt go bloose, so verwelge si bald. Vgl.: Ps 103, 15f Des Menschen Tage sind wie Gras, er blüht wie eine Blume des Feldes: Wenn der Wind darüber fährt, ist er dahin, Und seine Stätte weiss nicht mehr von ihm. Comidian Harmonists: Hört die Geschichte von Frau Potifar, die ungemein erfahren war, hört zu, hört zu: Das war die Frau des Potifar, die ungemein erfahren war in allen Liebessachen. Der Gatte aber, au contraire, der war schon alt und konn't nicht mehr, tirili tirila, tirili titira, die kleine Frau bewachen. Da pfiff sie auf die Stittsamkeit und kaufte sich ein Spitzenkleid und fuhr hinab nach Theben, um dort sich auszuleben. Denn Theben ist für Memphis, das, was Lausanne für Genf ist. In der Bar zum Krokodil am Nil, am Nil, am Nil, verkehrten ganz incognito der Joseph und der Pharao. Dort tanzt man nur dreiviertelnackt im Rumba und Dreivierteltakt. Es trifft mit der Geliebten sich des Abends ganz Ägypten sich, in der Bar zum Krokodil am Nil, am Nil, am Nil. Vgl.: Gen 39

2 Idee: Theologie für Nicht-Theologen iii Thomas Mann, Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull: Nein, die Veränderung und Erneuerung meines abgetragenen Ich überhaupt, dass ich den alten Adam hatte ausziehen und in einen anderen hatte schlüpfen können, dies eigentlich war es, was mich erfüllte und beglückte. (Dritter Teil, 5. Kapitel) Vgl.: 1. Kor. 15, 45ff: 45So steht es geschrieben: Der erste Mensch, Adam, wurde ein lebendiges Wesen, der letzte Adam wurde Leben spendender Geist. (...) Konzept: Wissen, Theologie, Glauben - Wissen: durch wissenschaftlichen Methoden (Nachvollziehbarkeit und Objektivität als Ideal) gewonnene, allgemeine Erkenntnis Ort: Universität - Theologie: wissenschaftliche Untersuchung des Glaubens bzw. seiner Äusserungen und Erscheinungsformen. Wissenschaftliche Theologie redet nicht über Gott sondern, sie redet über das Reden über Gott. - christl. Glauben: subjektive Orientierung des Vertrauens, Hoffens, Handelns etc. unter der Prämisse: Gott bzw. Jesus Christus Ort: Kirchen bzw. christliche Gemeinschaften etc. Konzept: Historischer Text Heilige Schrift - Bibel als historischer Text - quantitativ-historisches Argument: 3000 jährige Rezeptionsgeschichte ohne Vergleichbares: Buch der Bücher - kein qualitativ-zeitloses Argument! Methoden: Historischer Text Heilige Schrift Für den wissenschaftlich-historischen Umgang mit den biblischen Texten sind u.a. folgenden Gesichtspunkten wesentlich: Textgeschichte (Quellen, Textvarianten etc.) Literargeschichte (Komposition, Redaktion etc.) Motivgeschichte bzw. Begriffsgeschichte Traditionsgeschichte ( Sitz im Leben etc.) etc. Kontext der Text- Entstehung - Bibel als heilige Schrift Sitz im Leben! - ständiger Referenztext Auslegungsgeschichte Wirkungsgeschichte etc. > Historie des Textes, nicht die Historizität der Erzählung! Rezeption des Textes

3 Methoden: Historischer Text Heilige Schrift Methoden Wissenschaftlich-theologischer commen sense (mainstream): Was bisher nicht als falsifiziert/überkommen gilt. ( Lehrbuch- bzw. Lexikalisches Wissen ) Semesterplan und Rahmenbedingungen - Siehe Dok.: Uebung.Einfuehrung.Bibel.HS16.Semesterplan.pdf - Alle Unterlagen auf: > download > Lehrveranstaltungen - Regelmässiger Besuch der LV - Lektüre - Test (siehe: Prüfungsfragen) Lit.: Gebräuchliche Bibelübersetzungen - gute, populäre Übersetzungen (siehe: * Zürcher Übersetzung, 2007 * Luther, 1984 * Einheitsübersetzung, stark interpretierende Übersetzungen: * Gute Nachricht,1982 bzw * Bibel in gerechter Sprache, 2006 * Volxbibel, 2005 * Basisbibel, NT 2010, Psalmen 2012 Joh. 11, 27: Sie sagt zu ihm: Ja, Herr, jetzt glaube ich, dass du der Christus bist, der Sohn Gottes, der in die Welt kommt. (Zürch.) Sie spricht zu ihm: Ja, Herr, ich glaube, dass du der Christus bist, der Sohn Gottes, der in die Welt gekommen ist. (Luth.)»Ja, Herr, ich glaube fest: Du bist der Christus, der Sohn Gottes, der in diese Welt kommen soll!«(basisbibel)

4 Gliederung der Bibel Gliederung des TNC: Gattungen Jüdische Bibel: Tora Nebi im C tubim TNC Christliche Bibel: AT: Tora: fünf Bücher Mose Geschichtsbücher (Josua - Ester) Weisheits- und Psalmenliteratur Prophetie (Jesaja - Maleachi) NT: vier Evangelien und Apg Pls-Briefe (Röm - Phil) andere Briefe (Hebräer - Judas) Joh. Apokalypse Tora Geschichtsbücher (eigentl.: Propheten) Josua - Nehemia plus Propheten Schriften Hiob, Psalmen, Sprüche, Megiloth: Festschriften Hohes Lied = Passah Ruth = Wochenfest Klagelieder = Tempelzerstörung Kohelet = Laubhüttenfest Esther = Purim Chronik Gliederung der LXX: Heilsgeschichte LXX: griech. Übersetzung des TNC (3. Jh. v. Chr.) Tora und Geschichtsbücher (Vergangenheit) Mose 1. 5., Josua - Nehemia plus Ruth, Chronik, Tobit, Judith, Esther Schriften (Gegenwart) 1. und 2. Makkabäer, Hiob, Psalmen, Sprüche, Kohelet, Hohes Lied, Weisheit, Jesus Sirach Propheten (Zukunft) Jesaja, Jeremia, Klagelieder, Ezechiel, Daniel Dodekaproheton (Hosea, Joel, Amos, Obadja, Jona, Micha, Nahum, Habakuk, Zefania, Haggai, Sacharja, Maleachi) Historie und Mythos des TNCs vor bis... - Historie: Zeit in der die Erzählung erzählt wurde - Entstehung des TNC - Mythos: erzählte Zeit der Erzählung - Textgliederung Der Mythos des TNC (und also auch die Textgliederung) ist geschichtlich strukturiert: Geschichte Gottes mit dem Volk Israel Daher besteht eine gewisse Ähnlichkeit von Mythos und Historie ab 1000

5 Historie: Geographische Umwelt Hist.: Kult. Umwelt: z.b. Ugarit (1400 v. Chr.) - Kanaanäischer Stadtstaat, Handelszentrum am Mittelmeer 8000 Bewohner; Gesamtbevölkerung (Umland) - Soziale Struktur: Königshof, Beamte, Militär, Kaufleute, Handwerker; Bauern - Schrift: Ugaritisch, semit. Sprache (dem Hebräisch verwandt) - Religion: Fruchtbarer Halbmond: Babylonien, Assyrien, Kanaan, Ägypten El (Schöpfer Gott, passiv) Baal (Fruchtbarkeitsgott, aktiv): cyclischer Ritus - keine Trennung zwischen profanem und religiösem Leben! Hist.: Kulturelle Umwelt: Ugarit (1400 v. Chr.) Hist.: Kult. Umwelt: Halbnomaden Keilschrift, Runinenstadt, El (sitzend), Baal (mit Donnerkeil?) - Dtn 26, 5b ff: Ein verlorener Aramäer war mein Vater - Wanderung auf der Suche nach Weideland - Sippenreligion: narrativ-rituell, schriftlos, synkretistisch - keine Trennung zwischen profanem und religiösem Leben

6 Hist.: Sesshaftwerdung und Stämmebund - ab ca setzt ein Prozess der friedlichen Sedentation ein - Handel und Hochzeiten - Nachbarschaftliche Unterstützung bei Problemen - Gebietsaufteilungen - Gemeinsame: moralische Vorstellungen (10 Gebote?) politische und militärische Ämter (Richter) religiöse Kulte und Kultstätten - Konkurrenz zu kanaan. Stadtstaaten? > Grosse histor. Unsicherheit: keine ausserbibl. Quellen! > Kriegerische Auseinandersetzungen? Hist.: Stämmebund und Königtum - Schwäche der anderen Reiche - Beginn des Königtums: David (1000 v.chr.): * Jerusalem als Königsstadt * stehendes Heer (Söldner) * Hof und Schrifttum (!) * maximale Ausdehnung des Reiches * Königsideologie (Messias, vgl. Ps 2) * Königs-Dynastie (Sohn Davids!) * Monotheismus als Staatsideologie? * Frondienste, Steuern: Widerstand > Ausserbiblische Erwähnungen! Hist.: Zenith des Königtums Hist.: Zerfall des Königtums König Salomo (Sohn Davids): * Tempelbau (!) und Palast: Zionstradition * Prosperität: Handel und Hochzeit mit Nachbarn * Salomon. Aufklärung: Kulturtransfer mit Nachbarstaaten * soziale Umschichtung: Hof mit Beamten, Oberschicht

7 Hist.: Zerfall des Königtums Thronnachfolgestreit und Reichsteilung (926): * Nordreich Israel (Samaria), Südreich Juda (Jerusalem) Fortschreitender Synkretismus (?) und soziale Spannungen: * Propheten treten auf Amos, Hosea, Micha, Jesaja Bedrohung durch Fremdheere: * 722 Eroberung Samarias (Assyrer): Deportation und Ansiedlungen fremder Völker (Samariter) * 587 Eroberung Jerusalems (Babylonier): Zerstörung von Stadt und Tempel Deportationen der Oberschicht: Babylonisches Exil Ende der Daviditen Ende der politischen Selbstständigkeit Hist.: Exil, Rückkehr, Fremdherrschaft 539 * Perser erobern babylon. Reich * Kyros-Edikt: Heimkehr der Exultanten * Wiederaufbau Jerusalems (zweiter Tempel, 515) * Opferfrömmigkeit, Tora, Schriftgelehrsamkeit 333 * (Issos): Alexander d.g. schlägt Perser * langsame Hellenisierung unter Ptolemäern * Zwangshellenisierung der Juden unter Seleukiden * Wirren und Aufstände (u.a. gegen Römer) * Diasporagemeinden: z.b. Alexandria (LXX) - Einige atl. Spätschriften; wenig historisches Wissen Entstehung des TNC i Mündliche Vorstufe (?) * Nomadengeschichten, Lieder, 10 Gebote Verschriftlichung am Hof * Königslisten, Kulturimport aus andere Reichen Exil und frühnachexilische Zeit: Produktionsschub * Rezeption (Exil!) und Transformation * Verarbeitung und Deutung der Zerstörung Jerusalems (u.a. Deuteronomisches Geschichtswerk) * Text statt Tempel: liturgische Verwendung der Texte (Priesterschrift) * Kulturerhaltung und Identitätsbildung durch kodifizierte Abgrenzung (Monotheismus, Beschneidung, Sabbat) Entstehung des TNC ii spätnachexilische Zeit: * Sammlung und Redaktion * Tradierung, Vervielfältigung * Schriftgelehrsamkeit, Kommentierung (Talmut) * Spätschriften (Daniel, Chronik, Maleachi) * Übersetzung in der Diaspora: LXX * Schliessung des Kanons (ca. 100 n. Chr.)

8 Mythos (Erzählte Geschichte) Urgeschichte Patriarchen Exodus und Landnahme (z.b. Jericho) Königtum: David, Salomo Verfall und Reformen (Propheten), Exilskatastrophe Rückkehr und Wiederaufbau... Deuteronomisches Geschichtswerk (dtn. Redaktion älterer Texte): Motto: Höre Israel, der Herr, dein Gott ist Einer (Dtr. 6, 4) Religiöse Deutung der Geschichte als Heilsgeschichte und der Exilskatastrophe als Geschichte des Abfalls von JHWH Entstehung und Gliederung des TNC Vor bis bis 70 n.chr. Historie (Zeit des Erzählens) Nomadische Sippen Königreich Israel Rückkehr Babylonisches Exil Hellenismus Mythos (Zeit der Erzählung) Urgeschichte Königreich Rückkehr Patriarchen Niedergang, Propheten Exodus, Landnahme Entstehung der Texte Mündliche Vorstufe Verschriftlichung Verschriftlichung und Kommentierung Älteste Handschriften der Bibel Masoretischer Text: Codex Firkowitsch, 1008 n.chr. (!) Qumran: vollständiger Jesaja (180 v.chr.) u.a.m. Lektüre Maximalvariante: Gen 1 11 Minimalvariante: Gen 1 4, 16 und 11, 1-9 LXX: Codex Sinaiticus (Aleph, AT und NT), 4. Jh. n. Chr. NT: * Papyrus 52: ca. 125 n.chr. Joh 18 * Aleph, B, A und andere Codexe * Fragmente (!) Textkritische Ausgaben AT und NT: * AT: Biblia Hebraica Stuttgardiensis * NT: Nestle Aland

ÄGYPTEN ÄGYPTEN MESOPOTAMIEN ANFÄNGE (1-2) 2700 DAS ALTE REICH (3-10) DIE SUMERER DIE AKKADER DIE PATRIARCHEN IN KANAAN

ÄGYPTEN ÄGYPTEN MESOPOTAMIEN ANFÄNGE (1-2) 2700 DAS ALTE REICH (3-10) DIE SUMERER DIE AKKADER DIE PATRIARCHEN IN KANAAN Jahre vor Chr. ÄGYPTEN Jahre vor Chr. MESOPOTAMIEN 3000 ANFÄNGE (1-2) 2700 DAS ALTE REICH (3-10) 2800 2400 DIE SUMERER DIE AKKADER 2000 1750 DAS MITTLERE REICH (11-17) DIE HYKSOS DIE PATRIARCHEN IN KANAAN

Mehr

NEUE JERUSALEMER BIBEL EINHEITSÜBERSETZUNG MIT DEM KOMMENTAR DER JERUSALEMER BIBEL

NEUE JERUSALEMER BIBEL EINHEITSÜBERSETZUNG MIT DEM KOMMENTAR DER JERUSALEMER BIBEL NEUE JERUSALEMER BIBEL EINHEITSÜBERSETZUNG MIT DEM KOMMENTAR DER JERUSALEMER BIBEL NEU BEARBEITETE UND ERWEITERTE AUSGABE DEUTSCH HERAUSGEGEBEN VON ALFONS DEISSLER UND ANTON VÖGTLE IN VERBINDUNG MIT JOHANNES

Mehr

Entstehung und Überlieferung des Alten Testaments

Entstehung und Überlieferung des Alten Testaments Theologisch für jedermann Entstehung und Überlieferung des Alten Testaments Uli Thomas, 6.Nobember 211 im Café 362 Hebräisches AT Protestantisches AT Unterteilung Inhalt Unterteilung Tora 1. Mose (Genesis)

Mehr

HIOB, DIE PSALMEN, DIE SPRÜCHE, DER PREDIGER, DAS LIED DER LIEDER P R O P H E T I S C H MICHA NAHUM HABAKUK ZEPHANJA

HIOB, DIE PSALMEN, DIE SPRÜCHE, DER PREDIGER, DAS LIED DER LIEDER P R O P H E T I S C H MICHA NAHUM HABAKUK ZEPHANJA GESCHICHTLICH 1-5 BÜCHER MOSE JOSUA, RICHTER, RUTH, 1.+2.SAMUEL, 1.+2.KÖNIGE, 1.+2.CHRONKA, ESRA, NEHEMIA, ESTHER POETISCH HIOB, PSALMEN, SPRÜCHE, DER PREDIGER, DAS LIED DER LIEDER PROPHETISCH JESAJA,

Mehr

GUTE NACH- RICHT FÜR DICH DIE GUTE NACH- RICHT BIBEL MIT DEN SPÄTSCHRIF- TEN DES ALTEN TESTAMENTS UND INFORMATIONS- SEITEN RUND UM DIE BIBEL

GUTE NACH- RICHT FÜR DICH DIE GUTE NACH- RICHT BIBEL MIT DEN SPÄTSCHRIF- TEN DES ALTEN TESTAMENTS UND INFORMATIONS- SEITEN RUND UM DIE BIBEL GUTE NACH- RICHT FÜR DICH DIE GUTE NACH- RICHT BIBEL MIT DEN SPÄTSCHRIF- TEN DES ALTEN TESTAMENTS UND INFORMATIONS- SEITEN RUND UM DIE BIBEL Deutsche Bibelgesellschaft DIE BIBEL Da gibt es was zu entdecken!

Mehr

Einleitung in das Alte Testament

Einleitung in das Alte Testament Einleitung in das Alte Testament Die Bücher der Hebräischen Bibel und die alttestamentlichen Schriften der katholischen, protestantischen und orthodoxen Kirchen herausgegeben von, und Christophe Nihan

Mehr

EINFÜHRUNG IN DAS ALTE TESTAMENT WISSENSWERTES ZUR BIBEL 3. Deutsche Bibelgesellschaft Katholisches Bibelwerk e.v.

EINFÜHRUNG IN DAS ALTE TESTAMENT WISSENSWERTES ZUR BIBEL 3. Deutsche Bibelgesellschaft Katholisches Bibelwerk e.v. WISSENSWERTES ZUR BIBEL 3 EINFÜHRUNG IN DAS ALTE TESTAMENT Seine Entstehung und seine Schriften von Siegfried Herrmann Deutsche Bibelgesellschaft Katholisches Bibelwerk e.v. Wissenswertes zur Bibel 3 herausgegeben

Mehr

RÖMER, Thomas (Ed.), MACCHI, Jean-Daniel (Ed.), NIHAN, Christophe (Ed.)

RÖMER, Thomas (Ed.), MACCHI, Jean-Daniel (Ed.), NIHAN, Christophe (Ed.) Book Einleitung in Das Alte Testament: Die Bucher Der Hebraischen Bibel Und Die Alttestamentlichen Schriften Der Katholischen, Protestantischen Und Orthodoxen Kirchen RÖMER, Thomas (Ed.), MACCHI, Jean-Daniel

Mehr

- 1 - Montag 12. Oktober 2015. 1. Mose 20, 21, 22. Matthäus 6.19-34. Dienstag 13. Oktober 2015. Hiob 1, 2. Matthäus 7. Mittwoch 14.

- 1 - Montag 12. Oktober 2015. 1. Mose 20, 21, 22. Matthäus 6.19-34. Dienstag 13. Oktober 2015. Hiob 1, 2. Matthäus 7. Mittwoch 14. 05. Oktober - 11. Oktober 2015-1 - 12. Oktober - 18. Oktober 2015-2 - Montag 05. Oktober 2015 1. Mose 1, 2, 3 Matthäus 1 Montag 12. Oktober 2015 1. Mose 20, 21, 22 Matthäus 6.19-34 Freitag 09. Oktober

Mehr

Einleitung in das Alte Testament

Einleitung in das Alte Testament Erich Zenger, Heinz-Josef Fabry, Georg Braulik, Georg Hentschel, Georg Steins, Helmut Engel, Ludger Schwienhorst-Schönberger, Silvia Schroer, Johannes Marböck, Hans-Winfried Jüngling, Franz-Josef Backhaus,

Mehr

Chronologischer Bibelleseplan

Chronologischer Bibelleseplan Chronologischer Bibelleseplan Dieser Bibelleseplan ist chronologisch angeordnet. Das bedeutet zum Beispiel, dass Hiob sehr viel früher gelesen wird als üblich, da er gleichzeitig mit Abraham gelebt hat.

Mehr

Bibel-Clouds. Das Alte Testament. Thomas Ebinger anknüpfen update 2.1 Materialien auf M2 Die Bücher der Bibel. TORAH Bibelcloud Nr.

Bibel-Clouds. Das Alte Testament. Thomas Ebinger anknüpfen update 2.1 Materialien auf  M2 Die Bücher der Bibel. TORAH Bibelcloud Nr. Bibel-Clouds Thomas Ebinger anknüpfen update 2.1 Materialien auf www.anknuepfen.de M2 Die Bücher der Bibel Das Alte Testament TORAH Bibelcloud Nr. 1. Buch Mose / Genesis 2. Buch Mose / Exodus 3. Buch Mose

Mehr

Inhalt Basisinformation Biblische Bücher Biblische Themen

Inhalt Basisinformation Biblische Bücher Biblische Themen Inhalt Einführung: Die Bibel»für dich«2 Basisinformation 3 13 Gute Nachricht Bibel 3 Lutherbibel 4 Eine Bibelseite keine Geheimsache a. Abkürzungen der biblischen Bücher Gute Nachricht Bibel 5 Lutherbibel

Mehr

DER ROTE FADEN DURCH DIE BIBEL

DER ROTE FADEN DURCH DIE BIBEL DER ROTE FADEN DURCH DIE BIBEL DER ROTE FADEN DURCH DIE BIBEL Die Bibel - ein Bericht über die Aktivität Gottes Gott spricht Gott spricht Gott spricht Gott handelt Gott handelt Gott handelt Weltgeschichte

Mehr

Zürcher Bibel GENOSSENSCHAFT VERLAG DER ZÜRCHER BIBEL BEIM THEOLOGISCHEN VERLAG ZÜRICH

Zürcher Bibel GENOSSENSCHAFT VERLAG DER ZÜRCHER BIBEL BEIM THEOLOGISCHEN VERLAG ZÜRICH Zürcher Bibel 2007 GENOSSENSCHAFT VERLAG DER ZÜRCHER BIBEL BEIM THEOLOGISCHEN VERLAG ZÜRICH Die Bücher des Alten Testaments Genesis. Das Erste Buch Mose (Gen) 5 Exodus. Das Zweite Buch Mose (Ex) 75 Leviticus.

Mehr

(Quelle: Elberfelder Studienbibel, Brockhaus Verlag 2005)

(Quelle: Elberfelder Studienbibel, Brockhaus Verlag 2005) Kleine Propheten (& Esra, Nehemia, Esther) jafriedrich@yahoo.de Die Grundlage der kleinen Propheten ist Gottes Heilsgeschichte und ihr roter Faden zur Widerherstellung des Reiches Gottes und Erweckung

Mehr

Was ist biblisches Christentum?

Was ist biblisches Christentum? Was ist biblisches Christentum? 23. Die heiligen Schriften Die Dokumente die das Alte und das Neue Testament umfassen bilden die Bibel und sind für das christliche Leben massgebend. Sie beanspruchen volle

Mehr

Bibelkunde 1. Bronze Silber Gold Spezial BK JS KN KK F 1H N LK/WK GS

Bibelkunde 1. Bronze Silber Gold Spezial BK JS KN KK F 1H N LK/WK GS Bibelkunde 1 7 2 Bibelkunde Die Bibel (Gottes Wort, Heilige Schrift) Die Bibel eine Bibliothek (ca. 40 Schreiber) Altes Testament : 39 Bücher (hebräisch/aramäisch) Neues Testament : 27 Bücher (griechisch)

Mehr

Bibelüberblick - Teil 69

Bibelüberblick - Teil 69 1 von 9 002009 16:32 [ vorheriger Teil Inhalt nächster Teil ] Bibelüberblick - Teil 69 DER PROPHET JESAJA - DIE LEIDEN UND DIE HERRLICHKEIT Jesaja 1-6 HAUSAUFGABE BIBEL: Jes 1-6 aufmerksam durchlesen FRAGEN

Mehr

Liste der Lektionen des ALTEN TESTAMENTS in chronologischer Reihenfolge

Liste der Lektionen des ALTEN TESTAMENTS in chronologischer Reihenfolge Liste der Lektionen des ALTEN TESTAMENTS in chronologischer Reihenfolge www.thewholestory.de Nr. Bibelstelle Inhalt Block A Einführung in das alte Testament AT A-01 Einteilung der Bücher AT A-02 Herkunft

Mehr

Einleitung in das Alte Testament

Einleitung in das Alte Testament Erich Zenger, Heinz-Josef Fabry, Georg Braulik, Georg Hentschel, Georg Steins, Helmut Engel, Ludger Schwienhorst-Schönberger, Silvia Schroer, Johannes Marböck, Hans-Winfried Jüngling, Franz-Josef Backhaus,

Mehr

Zahlen AT Mit wie viel Männern schlug Gideon die Midianiter? Zahlen AT Wie viele Söhne hatte Jakob?

Zahlen AT Mit wie viel Männern schlug Gideon die Midianiter? Zahlen AT Wie viele Söhne hatte Jakob? Mit wie viel Männern schlug Gideon die Midianiter? Wie viele Söhne hatte Jakob? Wie alt war Mose, als er starb? Wie viele Plagen ließ Gott um Israels willen über Ägypten kommen, bevor sein Volk von dort

Mehr

Staatstheorie im Alten Israel

Staatstheorie im Alten Israel Staatstheorie im Alten Israel Der politische Diskurs im Pentateuch und in den Geschichtsbüchern des Alten Testaments Bearbeitet von Dr. Wolfgang Oswald 1. Auflage 2009. Taschenbuch. ca. 280 S. Paperback

Mehr

1. Bibel verstehen Zugänge zum ersten Testament

1. Bibel verstehen Zugänge zum ersten Testament 07.05.15 1. Bibel verstehen Zugänge zum ersten Testament Welches ist das höchste, erste, wichtigste Gebot? Mk 12,28-34 par Mt 22,34-40; Lk 10,25-28 Wie kommt Jesus zu dieser Antwort? Der ganze Abschnitt,

Mehr

Einleitung in das Alte Testament

Einleitung in das Alte Testament Kohlhammer Studienbücher Theologie 1,1 Einleitung in das Alte Testament Bearbeitet von Erich Zenger, Erich, u. a. Zenger durchgesehene und erweiterte Auflage mit einem Grundriss der Geschichte Israels

Mehr

Die christliche Bibel ist in erstes (altes) und zweites (neues) Testament unterteilt: AT und NT

Die christliche Bibel ist in erstes (altes) und zweites (neues) Testament unterteilt: AT und NT Theologie für Nicht-Theologen Übung: Einführung in die Bibel. Zwischen historischem Text und heiliger Schrift 21401-01 (3 CP) Do 10.15 12Uhr, Kollegienhaus, Hörsaal 116 Dr. theol. Luzius Müller Prüfungsfragen:

Mehr

Inhalt. Vorwort 13. Inhalt 5

Inhalt. Vorwort 13. Inhalt 5 Inhalt Vorwort 13 Das Buch der Bücher 1. Was wird in der Bibel erzählt? 15 2. Bibel, Altes Testament, Neues Testament: Was verbirgt sich hinter diesen Buchtiteln? 16 3. Seit wann gibt es die Bibel? 17

Mehr

Sommerseminar Der rote Faden der Bibel

Sommerseminar Der rote Faden der Bibel Sommerseminar 2014 Der rote Faden der Bibel Im NT sagt Paulus zu Timotheus 2.Tim 3,16-17: Alle Schrift [oder die gesamte Schrift] ist von Gott eingegeben [wörtl. gottgehaucht ] und nützlich: - zur Belehrung,

Mehr

Abba Eban: Dies ist mein Volk

Abba Eban: Dies ist mein Volk Abba Eban: Dies ist mein Volk Die Geschichte der Juden Mit 33 Abbildungen Droemer Knaur I Inhaltsverzeichnis Vorwort 1 9 1. Die Zeit der Patriarchen ' ' 11 Die Stammväter eines Volkes 13 Das hebräische

Mehr

UGARIT UND DIE BIBEL

UGARIT UND DIE BIBEL OSWALD LORETZ UGARIT UND DIE BIBEL Kanaanäische Götter und Religion im Alten Testament WISSENSCHAFTLICHE DARMSTADT BUCHGESELLSCHAFT INHALT Vorwort. IX 1. Entdeckung und Textfunde von Ugarit und Ras Ibn

Mehr

Prüfungsaufgaben in Altem oder Neuem Testament

Prüfungsaufgaben in Altem oder Neuem Testament Prüfungsaufgaben in Altem oder Neuem Testament für Evangelische Religionslehre (nicht vertieft studiert) bei der Ersten Staatsprüfung für ein Lehramt an öffentlichen Schulen Einzelprüfung: Altes Testament

Mehr

Altes Testament und Alttestamentliche Wissenschaft

Altes Testament und Alttestamentliche Wissenschaft Altes Testament und Alttestamentliche Wissenschaft 1. Vielfältigkeit des AT Sammlung von Büchern unterschiedlichster Art Das AT ist nicht ein Buch, sondern eine Sammlung von Büchern unterschiedlichster

Mehr

Der Aufbau der Bibel. Grundschulkinder auf den Spuren der Bibel. Vielfältige Materialien für die Klasse zur Heiligen Schrift

Der Aufbau der Bibel. Grundschulkinder auf den Spuren der Bibel. Vielfältige Materialien für die Klasse zur Heiligen Schrift Renate Maria Zerbe Der Aufbau der Bibel Vielfältige Materialien für die 2. 4. Klasse zur Heiligen Schrift Downloadauszug aus dem Originaltitel: Grundschule u Renate Maria Zerbe Grundschulkinder auf den

Mehr

DIE WICHTIGSTEN BÜNDE DER BIBEL

DIE WICHTIGSTEN BÜNDE DER BIBEL DIE WICHTIGSTEN BÜNDE DER BIBEL Einleitung: I. DER BUND GOTTES MIT ABRAHAM 1. Die Parteien des Bundes Der Bund Gottes mit Abraham betraf zwei Parteien: Gott und Abraham, seine Nachkommen eingeschlossen

Mehr

Liste der lieferbaren Ausgaben Bibel heute und Bibel und Kirche ab 1985: Nur noch in Einzelexemplaren lieferbar. Stand: Mai 2013

Liste der lieferbaren Ausgaben Bibel heute und Bibel und Kirche ab 1985: Nur noch in Einzelexemplaren lieferbar. Stand: Mai 2013 Liste der lieferbaren Ausgaben Bibel heute und Bibel und Kirche ab 1985: Nur noch in Einzelexemplaren lieferbar. Stand: Mai 2013 1987 Heft 1 Der Mensch im Alten Testament Heft 2 Fremde Flüchtlinge Gemeinde?

Mehr

Dialogische Autorität

Dialogische Autorität Dialogische Autorität Der biblische Kanon aus Sicht der feministischen Theologie Ringvorlesung: Ein Kanon ganz für uns allein? Prof. Dr. Ilse Müllner (Kassel) www.ilsemuellner.at _Inhalt 1 Infragestellung

Mehr

ist eine ausgeschüttete Salbe.

ist eine ausgeschüttete Salbe. DEIN NAME ist eine ausgeschüttete Salbe. (Hohelied 1,3).... wie herrlich ist Dein Name auf der ganzen Erde! (Psalm 8,1) Deinen Namen werden wir preisen ewiglich. (Psalm 44,8). Wie Dein Name, GOTT, also

Mehr

Einführung in das Neue Testament. Teil I

Einführung in das Neue Testament. Teil I Einführung in das Neue Testament Teil I Themenüberblick A. Die «Umwelt» des Neuen Testaments - Vom Babylonischen Exil bis zur Zeit Jesu B. Wann endet das Alte Testament? C. Das Neue Testament (Grobüberblick)

Mehr

AT und NT als Einheit. Gemeindebibelschule Kirchheim/ Teck

AT und NT als Einheit. Gemeindebibelschule Kirchheim/ Teck AT und NT als Einheit Gemeindebibelschule Kirchheim/ Teck Linien vom NT ins AT 1. JESU AT IDENTITÄT UND AUFTRAG Sein Stammbaum Matth.1:1 Dies ist das Buch von der Geschichte (genesis) Jesu Christi, des

Mehr

Die Bibel - Entstehung und Überlieferung Lektion 10

Die Bibel - Entstehung und Überlieferung Lektion 10 Die Bibel - Entstehung und Überlieferung Neil R. Lightfoot Die apokryphen Bücher Heute gibt es kaum Diskussionen über die Frage, welche Bücher rechtmässig zur Bibel gehören. Der Kanon der Heiligen Schrift

Mehr

Grundwissen 5. Klasse 1. Miteinander leben,lernen und den Glauben entdecken

Grundwissen 5. Klasse 1. Miteinander leben,lernen und den Glauben entdecken 1. Miteinander leben,lernen und den Glauben entdecken Jeder Mensch ist ein Geschöpf, eine einmalige Person und zugleich Teil der Gemeinschaft Gottes Wort macht jeden Menschen wertvoll: ich habe dich beim

Mehr

Aufbruch in ein neues Leben

Aufbruch in ein neues Leben Peter Güthler Aufbruch in ein neues Leben Einführungskurs zu den Grundlagen des christlichen Glaubens Aufbruch in ein neues Leben Einführungskurs zu den Grundlagen des christlichen Glaubens Inhalt Vorwort...4

Mehr

Gibt es eine Bibel oder mehrere Bibeln? Wieso wird diese Aussage in einer Bibel so geschrieben und in einer anderen Bibel anders? Was bedeutet AT und

Gibt es eine Bibel oder mehrere Bibeln? Wieso wird diese Aussage in einer Bibel so geschrieben und in einer anderen Bibel anders? Was bedeutet AT und Gibt es eine Bibel oder mehrere Bibeln? Wieso wird diese Aussage in einer Bibel so geschrieben und in einer anderen Bibel anders? Was bedeutet AT und NT? Was sind die Apokryphen? Was sind die Originalsprachen

Mehr

Kulturgeschichte der Bibel

Kulturgeschichte der Bibel Anton Grabner-Haider (Hg.) Kulturgeschichte der Bibel Vandenhoeck & Ruprecht Inhalt Vorwort 11 I.TEIL: Altes Testament Einleitung 17 1. KULTUR UND RELIGION 23 Die mythische Weltdeutung 24 Intentionen von

Mehr

Download. Die Bibel. Stationentraining Evangelische Religion. Sandra Kraus. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

Download. Die Bibel. Stationentraining Evangelische Religion. Sandra Kraus. Downloadauszug aus dem Originaltitel: Download Sandra Kraus Die Bibel Stationentraining Evangelische Religion Downloadauszug aus dem Originaltitel: Die Bibel Stationentraining Evangelische Religion Dieser Download ist ein Auszug aus dem Originaltitel

Mehr

Handreichung zum LehrplanPLUS

Handreichung zum LehrplanPLUS Handreichung zum LehrplanPLUS Katholische Religionslehre in der Grundschule Verzeichnis biblischer Texte im Lehrplan Barbara Buckl / Ludwig Sauter 4 Zusätzliche Hilfen Verzeichnis biblischer Texte im Lehrplan

Mehr

Erlöst nach 4151 Jahren!

Erlöst nach 4151 Jahren! Erlöst nach 4151 Jahren! Eine kurze Verständnishilfe zu den Zeitangaben des Alten Testaments Aufgebaut auf der streng biblischen Chronologie nach Roger Liebi Dieses Buch ist bei Ihrer christlichen Buchhandlung

Mehr

Die Bibel - das Buch der Bücher. Dein Wort ist eine Leuchte für mein Leben, es gibt mir Licht für jeden nächsten Schritt Psalm 119,105

Die Bibel - das Buch der Bücher. Dein Wort ist eine Leuchte für mein Leben, es gibt mir Licht für jeden nächsten Schritt Psalm 119,105 Die Bibel - das Buch der Bücher Dein Wort ist eine Leuchte für mein Leben, es gibt mir Licht für jeden nächsten Schritt Psalm 119,105 So entstand die Bibel so wurde sie weitergegeben Als die Israeliten

Mehr

Literaturgeschichte des Alten Testaments

Literaturgeschichte des Alten Testaments Literaturgeschichte des Alten Testaments 11. 4. 2007 Willkommen zur BasismodulVorlesung Literaturgeschichte des Alten Testaments! Literaturgeschichte des Alten Testaments http://egora.unimuenster.de/fb2/ttf

Mehr

GOTT BELOHNT VERTRAUEN ESRA 5 + 6

GOTT BELOHNT VERTRAUEN ESRA 5 + 6 GOTT BELOHNT VERTRAUEN ESRA 5 + 6 DAS GESCHEHEN IN DER ZEIT Babylonische Gefangenschaft 597 / 586 539 v.chr. unter Kyrus Beginn Wiederaufbau 50-60 Jahre 530 v.chr. unter Artahsasta Baustopp 9 Jahre 520

Mehr

Station 1: Ich - die Bibel

Station 1: Ich - die Bibel Station 1: Ich - die Bibel Vom Entstehen des Alten Testamentes 1. Teil Die meisten nennen mich einfach Bibel. Manche sagen auch etwas würdiger Heilige Schrift. Ich finde beides schön. Mir macht es auch

Mehr

Warnung und Verheißung: Auftrag der Propheten

Warnung und Verheißung: Auftrag der Propheten Die Bibel im Bild Band 9 Warnung und Verheißung: Auftrag der Propheten Beschuldigt 3 Jeremia 37,1 38,6 Das bittere Ende 6 Jeremia 38,7 43,7 Zehntausend Gefangene! 9 Hesekiel 1 Botschaft der Hoffnung 12

Mehr

DIE BIBEL EINE EINFÜHRUNG

DIE BIBEL EINE EINFÜHRUNG DIE BIBEL EINE EINFÜHRUNG DIE BIBEL EINE EINFÜHRUNG Viele Male und auf verschiedenste Weise sprach Gott in der Vergangenheit durch die Propheten zu unseren Vorfahren. Jetzt aber, am Ende der Zeit, hat

Mehr

Gott der Dreieine Argumente aus der Bibel

Gott der Dreieine Argumente aus der Bibel Gott der Dreieine Argumente aus der Bibel Zwei Linien 1) Gott ist Einer in der Schrift. 2) Christus und der Heilige Geist werden in der Schrift als göttliche Personen vorgestellt. Gott ist Einer 5Mo 6,4:

Mehr

Bibel komplett DIE GANZE BIBEL ALS LESEPROJEKT

Bibel komplett DIE GANZE BIBEL ALS LESEPROJEKT Bibel komplett DIE GANZE BIBEL ALS LESEPROJEKT Die Summe Deines Wortes ist Wahrheit! Die Summe Deines Wortes ist Wahrheit!, betet David in Psalm 119, 160. Und Josua wird von Gott ausdrücklich ermutigt,

Mehr

Zusammenleben in der Klasse, in der Familie, mit Freunden. Gott traut uns etwas zu. Wir sind aufeinander angewiesen

Zusammenleben in der Klasse, in der Familie, mit Freunden. Gott traut uns etwas zu. Wir sind aufeinander angewiesen Wochen Anzahl der Schulstunden Dimensionen Themenfelder Thema in Kursbuch Religion Elementar 5/6 Methoden (in Auswahl) Mensch können die Gleichwertigkeit von Mädchen und Jungen biblisch begründen und Konsequenzen

Mehr

Die Bibel. Altes und Neues Testament. Diogenes Hörbuch. Gelesen von Sven Görtz

Die Bibel. Altes und Neues Testament. Diogenes Hörbuch. Gelesen von Sven Görtz Die Bibel Altes und Neues Testament Gelesen von Sven Görtz Diogenes Hörbuch Altes und Neues Testament Die Bibel Gelesen von Sven Görtz Ungekürzte Lesung der Bibel (Altes und Neues Testament) in der unrevidierten

Mehr

Bibel. [kompakt] Dorothee Boss. echter

Bibel. [kompakt] Dorothee Boss. echter Bibel [kompakt] Dorothee Boss echter Dorothee Boss, geboren 1961, studierte Theologie an der Universität Bonn und Mediation an der Fernuniversität Hagen, arbeitet als freie Autorin und Publizistin und

Mehr

Aufbruch Bibel: Die Propheten

Aufbruch Bibel: Die Propheten Aufbruch Bibel: Die Propheten Wer Visionen hat, soll zum Arzt gehen," sagte Helmut Schmidt im Bundestagswahlkampf 1980. http://de.wikiquote.org/wiki/helmut_schmidt Damit reagierte er nach eigenen Aussagen

Mehr

Vernetzung der Bereiche, Schwerpunkte (*) und Kompetenzen (+) in Ich bin da 4

Vernetzung der Bereiche, Schwerpunkte (*) und Kompetenzen (+) in Ich bin da 4 Vernetzung der Bereiche, Schwerpunkte (*) und Kompetenzen (+) in Ich bin da 4 Ich, die anderen, 1. Gemeinschaft erleben +beschreiben die Einmaligkeit jedes Menschen mit seinen Fähigkeiten, Möglichkeiten

Mehr

Ich und die Bibel - Arbeitsvorschlag für die. Firm-/Konfirmationsvorbereitung

Ich und die Bibel - Arbeitsvorschlag für die. Firm-/Konfirmationsvorbereitung Ich und die Bibel - Arbeitsvorschlag für die Firm-/Konfirmationsvorbereitung In dieser Arbeitshilfe wird ein neuer Ansatz zur Firm-/Konfirmationsvorbereitung vorgestellt. Wesentliches Element ist die Arbeit

Mehr

Ein Jahr durch die. Nach dem Bibelleseplan von Robert Murray M Cheyne. Bibelleseplan

Ein Jahr durch die. Nach dem Bibelleseplan von Robert Murray M Cheyne. Bibelleseplan Ein Jahr durch die Bibel Nach dem Bibelleseplan von Robert Murray M Cheyne Bibelleseplan Die Zuverlässigkeit der Bibel Alle Schrift ist von Gott eingegeben und nützlich zur Lehre, zur Überführung, zur

Mehr

Die ersten Schritte. Ein Bibelkurs für Menschen, welche Gott, die Bibel und die Grundlagen des christlichen Glaubens kennenlernen möchten.

Die ersten Schritte. Ein Bibelkurs für Menschen, welche Gott, die Bibel und die Grundlagen des christlichen Glaubens kennenlernen möchten. Die ersten Schritte Ein Bibelkurs für Menschen, welche Gott, die Bibel und die Grundlagen des christlichen Glaubens kennenlernen möchten. Die Themen: Lektion 1: Wer ist Gott? Lektion 2: Was ist der Mensch?

Mehr

Die Bücher Samuel & Könige

Die Bücher Samuel & Könige Die Bücher Samuel & Könige Unsere Themen heute sind: die Einführung des Königtums unter Samuel und die ersten drei Könige: Saul, David und Salomo. Kurz zu den einzelnen Büchern: 1. und 2. Samuel erzählen

Mehr

Was hat das Christentum den Lebenden zu bieten?

Was hat das Christentum den Lebenden zu bieten? Was hat das Christentum den Lebenden zu bieten? Was hat das Christentum den Lebenden zu bieten? 4 Hoffnung 1.Petr. 1,3 Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus, der uns nach seiner großen

Mehr

Bibel und Koran Was sie verbindet und unterscheidet

Bibel und Koran Was sie verbindet und unterscheidet 16948* Brennpunkt Bibel 4 Karl-Wolfgang Tröger Bibel und Koran Was sie verbindet und unterscheidet Mit einer Einführung in Mohammeds Wirken und in die Entstehung des Islam Deutsche Bibelgesellschaft ULB

Mehr

Die Person und das Wirken des Heiligen Geistes wurde lange: Ignoriert Missverstanden

Die Person und das Wirken des Heiligen Geistes wurde lange: Ignoriert Missverstanden Die Person und das Wirken des Heiligen Geistes wurde lange: Ignoriert Missverstanden Gott ist selbstverständlich übernatürlich gut! Der Heilige Geist ist übernatürlich gut! 1. Der Heilige Geist war an

Mehr

CHAOSSPIEL ZUR SELBSTVERPFLICHTUNGSERKLÄRUNG

CHAOSSPIEL ZUR SELBSTVERPFLICHTUNGSERKLÄRUNG CHAOSSPIEL ZUR SELBSTVERPFLICHTUNGSERKLÄRUNG Vorbereitung & allgemeiner Ablauf a. Material: - 50 Kärtchen mit Codewörtern - Ein Spielfeld mit 50 Feldern - Spielfiguren für jedes Team - Ein Würfel - Zettel

Mehr

Julius Anton von Posec Elberfelder Bibel

Julius Anton von Posec Elberfelder Bibel 1 Julius Anton von Posec Elberfelder Bibel Originalausgabe: Elberfeld 1905 Überarbeitung, Korrekturen und Umschlaggestaltung Null Papier Verlag Published by Null Papier Verlag, Deutschland Copyright 2011,

Mehr

Was sagt die Bibel zum Heiligen Geist

Was sagt die Bibel zum Heiligen Geist Was sagt die Bibel zum Heiligen Geist 1. Der heilige Geist ist ein Teil der Dreieinigkeit Gottes: 2. Der Hl. Geist im AT 3. Was sagt Jesus zum Heiligen Geist? 4. Wie wirkt der Heilige Geist in den ersten

Mehr

Standortbestimmung. Station 1. Aufgabe 1: Aufgabe 2: Aufgabe 3: Name:

Standortbestimmung. Station 1. Aufgabe 1: Aufgabe 2: Aufgabe 3: Name: Station 1 Standortbestimmung Du hast sicher schon einiges über das Judentum gehört. Deshalb sollst du dir in der ersten Station bewusst machen, was du bereits weißt und auch, was dich interessiert. Mögliche

Mehr

Schulinternes Curriculum Kernlehrplan Katholische Religion Sekundarstufe I (G8), Gymnasium (2011)

Schulinternes Curriculum Kernlehrplan Katholische Religion Sekundarstufe I (G8), Gymnasium (2011) Jahrgangsstufe 5 Ich Du Wir: Einführungssequenz in Ankommen in der neuen Schule die Jahrgangsstufe 5 Projekt: Coole Schule In GottesSchöpfung leben Mensch als Geschöpf Gottes für die Schöpfung übernehmen

Mehr

Von Israels Anfängen bis zur Tora. Präsentation von Karl Vörckel

Von Israels Anfängen bis zur Tora. Präsentation von Karl Vörckel Von Israels Anfängen bis zur Tora Präsentation von Karl Vörckel Die Schöpfer des Monotheismus Gemeinsamkeiten zwischen Elia, Hosea und Amos 1. Der Ort und die Zeit Olivenhain Israel (das Nordreich) befindet

Mehr

Das chronistische Geschichtswerk

Das chronistische Geschichtswerk Das chronistische Geschichtswerk Das Judentum nach dem Exil und der Zeit des Wiederaufbaus stand vor einer gewaltigen Aufgabe: Eine Identität zu finden, sich als JHWH-Volk zu festigen, sich abzugrenzen

Mehr

Die Entstehung des Alten Testaments

Die Entstehung des Alten Testaments Theologische Wissenschaft Bd 1 Die Entstehung des Alten Testaments Bearbeitet von Walter Dietrich, Hans-Peter Mathys, Thomas Römer, Rudolf Smend, Traugott Jähnichen, Adolf Martin Ritter, Ulrich Schwab,

Mehr

Arbeitsblatt 7: Verbindung nach oben zum 10. Textabschnitt

Arbeitsblatt 7: Verbindung nach oben zum 10. Textabschnitt Kontakt: Anna Feuersänger 0711 1656-340 Feuersaenger.A@diakonie-wue.de 1. Verbindung nach oben Arbeitsblatt 7: Verbindung nach oben zum 10. Textabschnitt Hier sind vier Bilder. Sie zeigen, was Christ sein

Mehr

Die Bibel - Entstehung und Überlieferung Lektion 9

Die Bibel - Entstehung und Überlieferung Lektion 9 Die Bibel - Entstehung und Überlieferung Neil R. Lightfoot Der Kanon der Schrift Den grössten Raum haben wir in unserer bisherigen Betrachtung der Überlieferung des Bibeltextes gewidmet - wie und unter

Mehr

Predigt zum Israelsonntag Am 10. Sonntag nach dem Trinitatisfest (31. Juli 2016) Predigttext: Johannes 4,19-25

Predigt zum Israelsonntag Am 10. Sonntag nach dem Trinitatisfest (31. Juli 2016) Predigttext: Johannes 4,19-25 Predigt zum Israelsonntag Am 10. Sonntag nach dem Trinitatisfest (31. Juli 2016) Predigttext: Johannes 4,19-25 Friede sei mit euch und Gnade von dem, der da ist und der da war und der da kommen wird. Amen.

Mehr

Hintergrundinformation zu Apostelgeschichte 1,1-9 (und Lukas 24, 1-12; 36-53) Die Zeugen

Hintergrundinformation zu Apostelgeschichte 1,1-9 (und Lukas 24, 1-12; 36-53) Die Zeugen Hintergrundinformation zu Apostelgeschichte 1,1-9 (und Lukas 24, 1-12; 36-53) Die Zeugen Personen - Jesus Christus - Maria von Magdala - Johanna - Maria, Mutter des Jakobus - Jüngerkreis mit Petrus Ort

Mehr

Die Namen des Messias Jesaja 9, 5-6

Die Namen des Messias Jesaja 9, 5-6 Die Namen des Messias Jesaja 9, 5-6 Kinder sind eine Gabe Gottes (Ps. 127, 3) Siegfried F. Weber / Großheide Kinder sind ein Wunder ein Geschenk eine Freude eine Bereicherung sie krempeln unser ganzes

Mehr

Aufgabe zu diesem Bücherregal auf der nächsten Seite

Aufgabe zu diesem Bücherregal auf der nächsten Seite Mit diesem Heft 9 des Stuttgarter Bibelkurses beginnt die Einführung in das Alte Testament. Der Weg, auf den Sie, liebe Kursteilnehmerin/lieber Kursteilnehmer, sich damit begeben, ist weit. Er führt von

Mehr

Jeremia, ein Mann mit Tränen

Jeremia, ein Mann mit Tränen Bibel für Kinder zeigt: Jeremia, ein Mann mit Tränen Text: Edward Hughes Illustration: Jonathan Hay Adaption: Mary-Anne S. Übersetzung: Siegfried Grafe Produktion: Bible for Children www.m1914.org 2013

Mehr

Einführung in den jüdischen Glauben

Einführung in den jüdischen Glauben Einführung in den jüdischen Glauben R E F E R A T V O N E L L E N N A K P A N E, J E N N Y W E I D I N G E R, K A T H R I N W I T T H U S 3 1. 1 0. 1 2 S E M I N A R : I N T E R K U L T U R E L L E S U

Mehr

Download. Juden und ihren Glauben verstehen lernen. Stationentraining Evangelische Religion. Sandra Kraus. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

Download. Juden und ihren Glauben verstehen lernen. Stationentraining Evangelische Religion. Sandra Kraus. Downloadauszug aus dem Originaltitel: Download Sandra Kraus Juden und ihren Glauben verstehen lernen Stationentraining Evangelische Religion Downloadauszug aus dem Originaltitel: Juden und ihren Glauben verstehen lernen Stationentraining Evangelische

Mehr

Gott hat alles gemacht

Gott hat alles gemacht Gott hat alles gemacht Die Bibel ist ein sehr wichtiger Brief 1 von Gott, der für jeden von uns persönlich geschrieben wurde. Ja genau! Die Bibel sagt, dass Gott gerade für dich eine ganz besondere Nachricht

Mehr

Einführung in das Alte Testament

Einführung in das Alte Testament Einführung in das Alte Testament Biblische Texte - imperiale Kontexte von David M. Carr, Monika Ottermann 1. Auflage Kohlhammer 2012 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 17 021727 0 Zu

Mehr

Lehrplan Katholische Religionslehre. Leitmotiv 5/6: Miteinander unterwegs von Gott geführt

Lehrplan Katholische Religionslehre. Leitmotiv 5/6: Miteinander unterwegs von Gott geführt Klasse 5 Leitmotiv 5/6: Miteinander unterwegs von Gott geführt Bereiche Sprache der Religion Altes Testament Kirche und ihr Glaube Ethik/ Anthropologie Religion und Konfession Zielsetzungen/Perspektiven

Mehr

Die Textüberlieferung der Bibel Alten Testaments

Die Textüberlieferung der Bibel Alten Testaments Prof. Dr. Thomas Naumann Die Textüberlieferung der Bibel Alten Testaments Frage: Wie kann eine moderne Bibelausgabe, die nach 1980 n.chr. gedruckt ist, behaupten, irgend etwas mit dem Propheten Jeremia

Mehr

Hintergrundinformationen zu Markus 16,15-18; Lukas 24,49-53 und Apostelgeschichte 1,3-11 Die Himmelfahrt

Hintergrundinformationen zu Markus 16,15-18; Lukas 24,49-53 und Apostelgeschichte 1,3-11 Die Himmelfahrt Hintergrundinformationen zu Markus 16,15-18; Lukas 24,49-53 und Apostelgeschichte 1,3-11 Die Himmelfahrt Personen - Jesus Christus - Jüngerkreis Ort in der Nähe von Bethanien: Bethanien liegt ca. 2 km

Mehr

V Academic. Bonifatia Gesche, Die Esra-Apokalypse

V Academic. Bonifatia Gesche, Die Esra-Apokalypse V Academic Kleine Bibliothek der antiken jüdischen und christlichen Literatur Herausgegeben von Jürgen Wehnert Vandenhoeck & Ruprecht Die Esra-Apokalypse Übersetzt und eingeleitet von Bonifatia Gesche

Mehr

Geschichte des jüdischen Volkes

Geschichte des jüdischen Volkes Geschichte des jüdischen Volkes Von den Anfängen bis zur Gegenwart Unter Mitwirkung von Haim Hillel Ben-Sasson, Shmuel Ettinger s Abraham Malamat, Hayim Tadmor, Menahem Stern, Shmuel Safrai herausgegeben

Mehr

Bibelüberblick NT - Teil 1

Bibelüberblick NT - Teil 1 1 von 6 09.11.2008 21:02 [ vorheriger Teil Inhalt nächster Teil ] Bibelüberblick NT - Teil 1 Geschichtlicher Hintergrund (1/2) HAUSAUFGABE 1. 2. 3. BIBEL: 1Mo 12; 2Mo 12; 4Mo 13; Jos 6; 2Sam 8; 1Sam 16;

Mehr

M 1 Der Geist Gottes in der Bibel 4. Mose 11,16-17

M 1 Der Geist Gottes in der Bibel 4. Mose 11,16-17 M 1 Der Geist Gottes in der Bibel 4. Mose 11,16-17 Mose führt das Volk Israel von Ägypten nach Israel. Aber ihm wird die Verantwortung zu groß, er hat das Gefühl, diese Aufgabe alleine nicht mehr bewältigen

Mehr

Lukas 11,1-2. Ein beispielhaftes Gebet Ein Gebetsrahmen

Lukas 11,1-2. Ein beispielhaftes Gebet Ein Gebetsrahmen Unser Vater Gebet Lukas 11,1-2 Jesus betete an einem Ort; und als er aufhörte, sprach einer seiner Jünger zu ihm: «Herr, lehre uns beten, wie auch Johannes seine Jünger lehrte!» 2 Da sprach er zu ihnen:

Mehr

1.1 Die Entstehung der Bibel

1.1 Die Entstehung der Bibel 1.1 Die Entstehung der Bibel ca. 1500-400 v. Chr.: Entstehung des Alten Testamentes (AT) in hebräischer und teilweise aramäischer Sprache ca. 300 v. Chr.: AT fertig zusammengestellt, bestehend aus 39 Büchern,

Mehr

GLAUBENSBEKENNTNIS Bibel

GLAUBENSBEKENNTNIS Bibel GLAUBENSBEKENNTNIS Bibel Wir glauben, dass die Bibel das von Gott inspirierte und allein unfehlbare Wort Gottes ist. Das meistgedruckte und am weitesten verbreitete Buch der Welt ist die Bibel. Man geht

Mehr

Daniel 2. im 2. Jahr des Nebukadnezars von Babylon (603 v. Chr.)

Daniel 2. im 2. Jahr des Nebukadnezars von Babylon (603 v. Chr.) Daniel 2 im 2. Jahr des Nebukadnezars von Babylon (603 v. Chr.) Haupt Traum: Deutung: Daniel 2:28-29.31-32 Aber es gibt einen Gott im Himmel, der Geheimnisse offenbart; und er läßt den König Nebukadnezar

Mehr

Von Adam und Eva bis zu den kleinen Propheten

Von Adam und Eva bis zu den kleinen Propheten Von Adam und Eva bis zu den kleinen Propheten Theologie für die Gemeinde Im Auftrag der Ehrenamtsakademie der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens herausgegeben von Heiko Franke und Wolfgang Ratzmann Gedruckt

Mehr

Menschen begegnen Jesus (Joh 1-2)

Menschen begegnen Jesus (Joh 1-2) Menschen begegnen Jesus (Joh 1-2) Einleitung [Bild Phil Robertson] Er ist nicht Johannes der Täufer Web-Seite Iamsecond.com = Ich bin Zweiter Prominente, die sonst oft an erster Stelle stehen, geben Zeugnis

Mehr