Einleitung. Theologie für Nicht-Theologen Übung: Einführung in die Bibel. Zwischen historischem Text und heiliger Schrift

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Einleitung. Theologie für Nicht-Theologen Übung: Einführung in die Bibel. Zwischen historischem Text und heiliger Schrift"

Transkript

1 Theologie für Nicht-Theologen Übung: Einführung in die Bibel. Zwischen historischem Text und heiliger Schrift Do 29. Sept Dr. theol. Luzius Müller Einleitung Idee Konzept Semesterplan Rahmenbedingungen Literatur: Bibelübersetzungen Entstehung des TNC Idee: Theologie für Nicht-Theologen i Idee: Theologie für Nicht-Theologen ii Schweizer Kinderlied: Roti Röösli im Garte, Maierisli im Wald, wenn dr Wind kunnt go bloose, so verwelge si bald. Vgl.: Ps 103, 15f Des Menschen Tage sind wie Gras, er blüht wie eine Blume des Feldes: Wenn der Wind darüber fährt, ist er dahin, Und seine Stätte weiss nicht mehr von ihm. Comidian Harmonists: Hört die Geschichte von Frau Potifar, die ungemein erfahren war, hört zu, hört zu: Das war die Frau des Potifar, die ungemein erfahren war in allen Liebessachen. Der Gatte aber, au contraire, der war schon alt und konn't nicht mehr, tirili tirila, tirili titira, die kleine Frau bewachen. Da pfiff sie auf die Stittsamkeit und kaufte sich ein Spitzenkleid und fuhr hinab nach Theben, um dort sich auszuleben. Denn Theben ist für Memphis, das, was Lausanne für Genf ist. In der Bar zum Krokodil am Nil, am Nil, am Nil, verkehrten ganz incognito der Joseph und der Pharao. Dort tanzt man nur dreiviertelnackt im Rumba und Dreivierteltakt. Es trifft mit der Geliebten sich des Abends ganz Ägypten sich, in der Bar zum Krokodil am Nil, am Nil, am Nil. Vgl.: Gen 39

2 Idee: Theologie für Nicht-Theologen iii Thomas Mann, Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull: Nein, die Veränderung und Erneuerung meines abgetragenen Ich überhaupt, dass ich den alten Adam hatte ausziehen und in einen anderen hatte schlüpfen können, dies eigentlich war es, was mich erfüllte und beglückte. (Dritter Teil, 5. Kapitel) Vgl.: 1. Kor. 15, 45ff: 45So steht es geschrieben: Der erste Mensch, Adam, wurde ein lebendiges Wesen, der letzte Adam wurde Leben spendender Geist. (...) Konzept: Wissen, Theologie, Glauben - Wissen: durch wissenschaftlichen Methoden (Nachvollziehbarkeit und Objektivität als Ideal) gewonnene, allgemeine Erkenntnis Ort: Universität - Theologie: wissenschaftliche Untersuchung des Glaubens bzw. seiner Äusserungen und Erscheinungsformen. Wissenschaftliche Theologie redet nicht über Gott sondern, sie redet über das Reden über Gott. - christl. Glauben: subjektive Orientierung des Vertrauens, Hoffens, Handelns etc. unter der Prämisse: Gott bzw. Jesus Christus Ort: Kirchen bzw. christliche Gemeinschaften etc. Konzept: Historischer Text Heilige Schrift - Bibel als historischer Text - quantitativ-historisches Argument: 3000 jährige Rezeptionsgeschichte ohne Vergleichbares: Buch der Bücher - kein qualitativ-zeitloses Argument! Methoden: Historischer Text Heilige Schrift Für den wissenschaftlich-historischen Umgang mit den biblischen Texten sind u.a. folgenden Gesichtspunkten wesentlich: Textgeschichte (Quellen, Textvarianten etc.) Literargeschichte (Komposition, Redaktion etc.) Motivgeschichte bzw. Begriffsgeschichte Traditionsgeschichte ( Sitz im Leben etc.) etc. Kontext der Text- Entstehung - Bibel als heilige Schrift Sitz im Leben! - ständiger Referenztext Auslegungsgeschichte Wirkungsgeschichte etc. > Historie des Textes, nicht die Historizität der Erzählung! Rezeption des Textes

3 Methoden: Historischer Text Heilige Schrift Methoden Wissenschaftlich-theologischer commen sense (mainstream): Was bisher nicht als falsifiziert/überkommen gilt. ( Lehrbuch- bzw. Lexikalisches Wissen ) Semesterplan und Rahmenbedingungen - Siehe Dok.: Uebung.Einfuehrung.Bibel.HS16.Semesterplan.pdf - Alle Unterlagen auf: > download > Lehrveranstaltungen - Regelmässiger Besuch der LV - Lektüre - Test (siehe: Prüfungsfragen) Lit.: Gebräuchliche Bibelübersetzungen - gute, populäre Übersetzungen (siehe: * Zürcher Übersetzung, 2007 * Luther, 1984 * Einheitsübersetzung, stark interpretierende Übersetzungen: * Gute Nachricht,1982 bzw * Bibel in gerechter Sprache, 2006 * Volxbibel, 2005 * Basisbibel, NT 2010, Psalmen 2012 Joh. 11, 27: Sie sagt zu ihm: Ja, Herr, jetzt glaube ich, dass du der Christus bist, der Sohn Gottes, der in die Welt kommt. (Zürch.) Sie spricht zu ihm: Ja, Herr, ich glaube, dass du der Christus bist, der Sohn Gottes, der in die Welt gekommen ist. (Luth.)»Ja, Herr, ich glaube fest: Du bist der Christus, der Sohn Gottes, der in diese Welt kommen soll!«(basisbibel)

4 Gliederung der Bibel Gliederung des TNC: Gattungen Jüdische Bibel: Tora Nebi im C tubim TNC Christliche Bibel: AT: Tora: fünf Bücher Mose Geschichtsbücher (Josua - Ester) Weisheits- und Psalmenliteratur Prophetie (Jesaja - Maleachi) NT: vier Evangelien und Apg Pls-Briefe (Röm - Phil) andere Briefe (Hebräer - Judas) Joh. Apokalypse Tora Geschichtsbücher (eigentl.: Propheten) Josua - Nehemia plus Propheten Schriften Hiob, Psalmen, Sprüche, Megiloth: Festschriften Hohes Lied = Passah Ruth = Wochenfest Klagelieder = Tempelzerstörung Kohelet = Laubhüttenfest Esther = Purim Chronik Gliederung der LXX: Heilsgeschichte LXX: griech. Übersetzung des TNC (3. Jh. v. Chr.) Tora und Geschichtsbücher (Vergangenheit) Mose 1. 5., Josua - Nehemia plus Ruth, Chronik, Tobit, Judith, Esther Schriften (Gegenwart) 1. und 2. Makkabäer, Hiob, Psalmen, Sprüche, Kohelet, Hohes Lied, Weisheit, Jesus Sirach Propheten (Zukunft) Jesaja, Jeremia, Klagelieder, Ezechiel, Daniel Dodekaproheton (Hosea, Joel, Amos, Obadja, Jona, Micha, Nahum, Habakuk, Zefania, Haggai, Sacharja, Maleachi) Historie und Mythos des TNCs vor bis... - Historie: Zeit in der die Erzählung erzählt wurde - Entstehung des TNC - Mythos: erzählte Zeit der Erzählung - Textgliederung Der Mythos des TNC (und also auch die Textgliederung) ist geschichtlich strukturiert: Geschichte Gottes mit dem Volk Israel Daher besteht eine gewisse Ähnlichkeit von Mythos und Historie ab 1000

5 Historie: Geographische Umwelt Hist.: Kult. Umwelt: z.b. Ugarit (1400 v. Chr.) - Kanaanäischer Stadtstaat, Handelszentrum am Mittelmeer 8000 Bewohner; Gesamtbevölkerung (Umland) - Soziale Struktur: Königshof, Beamte, Militär, Kaufleute, Handwerker; Bauern - Schrift: Ugaritisch, semit. Sprache (dem Hebräisch verwandt) - Religion: Fruchtbarer Halbmond: Babylonien, Assyrien, Kanaan, Ägypten El (Schöpfer Gott, passiv) Baal (Fruchtbarkeitsgott, aktiv): cyclischer Ritus - keine Trennung zwischen profanem und religiösem Leben! Hist.: Kulturelle Umwelt: Ugarit (1400 v. Chr.) Hist.: Kult. Umwelt: Halbnomaden Keilschrift, Runinenstadt, El (sitzend), Baal (mit Donnerkeil?) - Dtn 26, 5b ff: Ein verlorener Aramäer war mein Vater - Wanderung auf der Suche nach Weideland - Sippenreligion: narrativ-rituell, schriftlos, synkretistisch - keine Trennung zwischen profanem und religiösem Leben

6 Hist.: Sesshaftwerdung und Stämmebund - ab ca setzt ein Prozess der friedlichen Sedentation ein - Handel und Hochzeiten - Nachbarschaftliche Unterstützung bei Problemen - Gebietsaufteilungen - Gemeinsame: moralische Vorstellungen (10 Gebote?) politische und militärische Ämter (Richter) religiöse Kulte und Kultstätten - Konkurrenz zu kanaan. Stadtstaaten? > Grosse histor. Unsicherheit: keine ausserbibl. Quellen! > Kriegerische Auseinandersetzungen? Hist.: Stämmebund und Königtum - Schwäche der anderen Reiche - Beginn des Königtums: David (1000 v.chr.): * Jerusalem als Königsstadt * stehendes Heer (Söldner) * Hof und Schrifttum (!) * maximale Ausdehnung des Reiches * Königsideologie (Messias, vgl. Ps 2) * Königs-Dynastie (Sohn Davids!) * Monotheismus als Staatsideologie? * Frondienste, Steuern: Widerstand > Ausserbiblische Erwähnungen! Hist.: Zenith des Königtums Hist.: Zerfall des Königtums König Salomo (Sohn Davids): * Tempelbau (!) und Palast: Zionstradition * Prosperität: Handel und Hochzeit mit Nachbarn * Salomon. Aufklärung: Kulturtransfer mit Nachbarstaaten * soziale Umschichtung: Hof mit Beamten, Oberschicht

7 Hist.: Zerfall des Königtums Thronnachfolgestreit und Reichsteilung (926): * Nordreich Israel (Samaria), Südreich Juda (Jerusalem) Fortschreitender Synkretismus (?) und soziale Spannungen: * Propheten treten auf Amos, Hosea, Micha, Jesaja Bedrohung durch Fremdheere: * 722 Eroberung Samarias (Assyrer): Deportation und Ansiedlungen fremder Völker (Samariter) * 587 Eroberung Jerusalems (Babylonier): Zerstörung von Stadt und Tempel Deportationen der Oberschicht: Babylonisches Exil Ende der Daviditen Ende der politischen Selbstständigkeit Hist.: Exil, Rückkehr, Fremdherrschaft 539 * Perser erobern babylon. Reich * Kyros-Edikt: Heimkehr der Exultanten * Wiederaufbau Jerusalems (zweiter Tempel, 515) * Opferfrömmigkeit, Tora, Schriftgelehrsamkeit 333 * (Issos): Alexander d.g. schlägt Perser * langsame Hellenisierung unter Ptolemäern * Zwangshellenisierung der Juden unter Seleukiden * Wirren und Aufstände (u.a. gegen Römer) * Diasporagemeinden: z.b. Alexandria (LXX) - Einige atl. Spätschriften; wenig historisches Wissen Entstehung des TNC i Mündliche Vorstufe (?) * Nomadengeschichten, Lieder, 10 Gebote Verschriftlichung am Hof * Königslisten, Kulturimport aus andere Reichen Exil und frühnachexilische Zeit: Produktionsschub * Rezeption (Exil!) und Transformation * Verarbeitung und Deutung der Zerstörung Jerusalems (u.a. Deuteronomisches Geschichtswerk) * Text statt Tempel: liturgische Verwendung der Texte (Priesterschrift) * Kulturerhaltung und Identitätsbildung durch kodifizierte Abgrenzung (Monotheismus, Beschneidung, Sabbat) Entstehung des TNC ii spätnachexilische Zeit: * Sammlung und Redaktion * Tradierung, Vervielfältigung * Schriftgelehrsamkeit, Kommentierung (Talmut) * Spätschriften (Daniel, Chronik, Maleachi) * Übersetzung in der Diaspora: LXX * Schliessung des Kanons (ca. 100 n. Chr.)

8 Mythos (Erzählte Geschichte) Urgeschichte Patriarchen Exodus und Landnahme (z.b. Jericho) Königtum: David, Salomo Verfall und Reformen (Propheten), Exilskatastrophe Rückkehr und Wiederaufbau... Deuteronomisches Geschichtswerk (dtn. Redaktion älterer Texte): Motto: Höre Israel, der Herr, dein Gott ist Einer (Dtr. 6, 4) Religiöse Deutung der Geschichte als Heilsgeschichte und der Exilskatastrophe als Geschichte des Abfalls von JHWH Entstehung und Gliederung des TNC Vor bis bis 70 n.chr. Historie (Zeit des Erzählens) Nomadische Sippen Königreich Israel Rückkehr Babylonisches Exil Hellenismus Mythos (Zeit der Erzählung) Urgeschichte Königreich Rückkehr Patriarchen Niedergang, Propheten Exodus, Landnahme Entstehung der Texte Mündliche Vorstufe Verschriftlichung Verschriftlichung und Kommentierung Älteste Handschriften der Bibel Masoretischer Text: Codex Firkowitsch, 1008 n.chr. (!) Qumran: vollständiger Jesaja (180 v.chr.) u.a.m. Lektüre Maximalvariante: Gen 1 11 Minimalvariante: Gen 1 4, 16 und 11, 1-9 LXX: Codex Sinaiticus (Aleph, AT und NT), 4. Jh. n. Chr. NT: * Papyrus 52: ca. 125 n.chr. Joh 18 * Aleph, B, A und andere Codexe * Fragmente (!) Textkritische Ausgaben AT und NT: * AT: Biblia Hebraica Stuttgardiensis * NT: Nestle Aland

Einleitung. ref. pfarramt beider basel an der universität Luzius Müller

Einleitung. ref. pfarramt beider basel an der universität   Luzius Müller Theologie für Nicht-Theologen Übung: Einführung in die Bibel. Zwischen historischem Text und heiliger Schrift Do 20. Sept. 2018 Dr. theol. Luzius Müller Einleitung Idee Konzept, Methoden Semesterplan Rahmenbedingungen

Mehr

Lektion 2 2. Tipps für das Bibellesen. Lektion 2 / 1. Bibelkunde

Lektion 2 2. Tipps für das Bibellesen. Lektion 2 / 1. Bibelkunde Lektion 2 2 Tipps für das Bibellesen 1. Ich bete: Lieber Gott, hilf mir bitte, dass ich verstehe, was du mir heute in der Bibel sagen möchtest. Amen." 2. Ich lese in der Bibel. Es gibt Bibellese-Zeitschriften

Mehr

ref. pfarramt beider basel an der universität Luzius Müller

ref. pfarramt beider basel an der universität   Luzius Müller Übung: Einführung in die Bibel. Zwischen historischem Text und heiliger Schrift Do 25. Oktober 2018: Geschichtsbücher Josua Esther Überblick: Geschichtsbücher Jos - Esther - Geschichte(n) der Landnahme,

Mehr

ÄGYPTEN ÄGYPTEN MESOPOTAMIEN ANFÄNGE (1-2) 2700 DAS ALTE REICH (3-10) DIE SUMERER DIE AKKADER DIE PATRIARCHEN IN KANAAN

ÄGYPTEN ÄGYPTEN MESOPOTAMIEN ANFÄNGE (1-2) 2700 DAS ALTE REICH (3-10) DIE SUMERER DIE AKKADER DIE PATRIARCHEN IN KANAAN Jahre vor Chr. ÄGYPTEN Jahre vor Chr. MESOPOTAMIEN 3000 ANFÄNGE (1-2) 2700 DAS ALTE REICH (3-10) 2800 2400 DIE SUMERER DIE AKKADER 2000 1750 DAS MITTLERE REICH (11-17) DIE HYKSOS DIE PATRIARCHEN IN KANAAN

Mehr

Inhalt. Boxenverzeichnis... 9 Vorwort Vorwort zur deutschsprachigen Ausgabe Überblick über die Geschichtsperioden Zeittafel...

Inhalt. Boxenverzeichnis... 9 Vorwort Vorwort zur deutschsprachigen Ausgabe Überblick über die Geschichtsperioden Zeittafel... 5 Inhalt Boxenverzeichnis... 9 Vorwort... 13 Vorwort zur deutschsprachigen Ausgabe... 14 Überblick über die Geschichtsperioden... 15 Zeittafel... 16 Einleitung: Vorstellung verschiedener Bibeln und Übersetzungen...

Mehr

NEUE JERUSALEMER BIBEL EINHEITSÜBERSETZUNG MIT DEM KOMMENTAR DER JERUSALEMER BIBEL

NEUE JERUSALEMER BIBEL EINHEITSÜBERSETZUNG MIT DEM KOMMENTAR DER JERUSALEMER BIBEL NEUE JERUSALEMER BIBEL EINHEITSÜBERSETZUNG MIT DEM KOMMENTAR DER JERUSALEMER BIBEL NEU BEARBEITETE UND ERWEITERTE AUSGABE DEUTSCH HERAUSGEGEBEN VON ALFONS DEISSLER UND ANTON VÖGTLE IN VERBINDUNG MIT JOHANNES

Mehr

DIE BIBEL - DIE 49 SCHRIFTROLLEN MIT DEN 70 BÜCHERN. 1 GESETZ (Pentateuch) 2 FRÜHE GROSSE 5 WEISHEIT APOSTEL- GESCHICHTE. 2 x 7 = 14 UNTERTEILE

DIE BIBEL - DIE 49 SCHRIFTROLLEN MIT DEN 70 BÜCHERN. 1 GESETZ (Pentateuch) 2 FRÜHE GROSSE 5 WEISHEIT APOSTEL- GESCHICHTE. 2 x 7 = 14 UNTERTEILE DIE BIBEL - DIE 9 SCHRIFTROLLEN MIT DEN 0 BÜCHERN DIE BIBEL (Tanach) ALTER BUND (Tora) PROPHETEN (Nevi im) SCHRIFTEN (Ketuvim) (Pentateuch) FRÜHE GROSSE KLEINE WEISHEIT FESTROLLEN (Megillot). Mose (Genesis).

Mehr

INHALT.

INHALT. INHALT Vorwort 11 Einführung 13 Richtlinien der Bibelauslegung 13 Der hebräische Kalender und die Zeitrechnung im Alten Testament 14 Die Bücher des Alten Testaments 16 Chronologische Übersicht über das

Mehr

D A S A L T E T E S T A M E N T

D A S A L T E T E S T A M E N T D A S A L T E T E S T A M E N T ALTER BUND PROPHETEN SCHRIFTEN FRÜHE GROSSE KLEINE WEISHEIT FESTROLLEN. Mose (Genesis). Mose (Exodus). Mose (Levitikus). Mose (Numeri). Mose (Deuter.) Josua Richter./. Samuel

Mehr

Bremer-Bibel-Domino Die Bücher der Bibel - spielend memoriert

Bremer-Bibel-Domino Die Bücher der Bibel - spielend memoriert Stefan Klimm, Manfred Spieß Bremer-Bibel-Domino Die Bücher der Bibel - spielend memoriert Das Bremer-Bibel-Domino ist eine spielerische Einführung in die Bibel. Es hilft, die Bibel als eine Bibliothek

Mehr

Zum Schluss noch fünf Tipps, die dir bei diesem Projekt helfen können:

Zum Schluss noch fünf Tipps, die dir bei diesem Projekt helfen können: Die Bibel ist ein ziemlich dickes Buch. Und mit diesem Projekt kannst du sie innerhalb eines Jahres in chronologischer Reihenfolge lesen. Warum chronologisch? Die Bibel ist im Großen und Ganzen zwar eine

Mehr

Entstehung und Überlieferung des Alten Testaments

Entstehung und Überlieferung des Alten Testaments Theologisch für jedermann Entstehung und Überlieferung des Alten Testaments Uli Thomas, 6.Nobember 211 im Café 362 Hebräisches AT Protestantisches AT Unterteilung Inhalt Unterteilung Tora 1. Mose (Genesis)

Mehr

HIOB, DIE PSALMEN, DIE SPRÜCHE, DER PREDIGER, DAS LIED DER LIEDER P R O P H E T I S C H MICHA NAHUM HABAKUK ZEPHANJA

HIOB, DIE PSALMEN, DIE SPRÜCHE, DER PREDIGER, DAS LIED DER LIEDER P R O P H E T I S C H MICHA NAHUM HABAKUK ZEPHANJA GESCHICHTLICH 1-5 BÜCHER MOSE JOSUA, RICHTER, RUTH, 1.+2.SAMUEL, 1.+2.KÖNIGE, 1.+2.CHRONKA, ESRA, NEHEMIA, ESTHER POETISCH HIOB, PSALMEN, SPRÜCHE, DER PREDIGER, DAS LIED DER LIEDER PROPHETISCH JESAJA,

Mehr

EINFÜHRUNG IN DAS ALTE TESTAMENT WISSENSWERTES ZUR BIBEL 3. Deutsche Bibelgesellschaft Katholisches Bibelwerk e.v.

EINFÜHRUNG IN DAS ALTE TESTAMENT WISSENSWERTES ZUR BIBEL 3. Deutsche Bibelgesellschaft Katholisches Bibelwerk e.v. WISSENSWERTES ZUR BIBEL 3 EINFÜHRUNG IN DAS ALTE TESTAMENT Seine Entstehung und seine Schriften von Siegfried Herrmann Deutsche Bibelgesellschaft Katholisches Bibelwerk e.v. Wissenswertes zur Bibel 3 herausgegeben

Mehr

GUTE NACH- RICHT FÜR DICH DIE GUTE NACH- RICHT BIBEL MIT DEN SPÄTSCHRIF- TEN DES ALTEN TESTAMENTS UND INFORMATIONS- SEITEN RUND UM DIE BIBEL

GUTE NACH- RICHT FÜR DICH DIE GUTE NACH- RICHT BIBEL MIT DEN SPÄTSCHRIF- TEN DES ALTEN TESTAMENTS UND INFORMATIONS- SEITEN RUND UM DIE BIBEL GUTE NACH- RICHT FÜR DICH DIE GUTE NACH- RICHT BIBEL MIT DEN SPÄTSCHRIF- TEN DES ALTEN TESTAMENTS UND INFORMATIONS- SEITEN RUND UM DIE BIBEL Deutsche Bibelgesellschaft DIE BIBEL Da gibt es was zu entdecken!

Mehr

Bibelleseplan Januar. Bibelleseplan Februar

Bibelleseplan Januar. Bibelleseplan Februar Bibelleseplan Januar Es steht geschrieben, «Nicht von Brot allein soll der Mensch leben, sondern von jedem Wort, das durch den Mund Gottes ausgeht.» Matthäus 4,4. Zitat, 5.Mose 8,3 Bibelleseplan Februar

Mehr

RÖMER, Thomas (Ed.), MACCHI, Jean-Daniel (Ed.), NIHAN, Christophe (Ed.)

RÖMER, Thomas (Ed.), MACCHI, Jean-Daniel (Ed.), NIHAN, Christophe (Ed.) Book Einleitung in Das Alte Testament: Die Bucher Der Hebraischen Bibel Und Die Alttestamentlichen Schriften Der Katholischen, Protestantischen Und Orthodoxen Kirchen RÖMER, Thomas (Ed.), MACCHI, Jean-Daniel

Mehr

Einleitung in das Alte Testament

Einleitung in das Alte Testament Einleitung in das Alte Testament Die Bücher der Hebräischen Bibel und die alttestamentlichen Schriften der katholischen, protestantischen und orthodoxen Kirchen herausgegeben von, und Christophe Nihan

Mehr

- 1 - Montag 12. Oktober 2015. 1. Mose 20, 21, 22. Matthäus 6.19-34. Dienstag 13. Oktober 2015. Hiob 1, 2. Matthäus 7. Mittwoch 14.

- 1 - Montag 12. Oktober 2015. 1. Mose 20, 21, 22. Matthäus 6.19-34. Dienstag 13. Oktober 2015. Hiob 1, 2. Matthäus 7. Mittwoch 14. 05. Oktober - 11. Oktober 2015-1 - 12. Oktober - 18. Oktober 2015-2 - Montag 05. Oktober 2015 1. Mose 1, 2, 3 Matthäus 1 Montag 12. Oktober 2015 1. Mose 20, 21, 22 Matthäus 6.19-34 Freitag 09. Oktober

Mehr

Einleitung in das Alte Testament

Einleitung in das Alte Testament Erich Zenger, Heinz-Josef Fabry, Georg Braulik, Georg Hentschel, Georg Steins, Helmut Engel, Ludger Schwienhorst-Schönberger, Silvia Schroer, Johannes Marböck, Hans-Winfried Jüngling, Franz-Josef Backhaus,

Mehr

Der Prophet Haggai. (Festlicher oder Mein Fest) März 2018

Der Prophet Haggai. (Festlicher oder Mein Fest) März 2018 Der Prophet Haggai (Festlicher oder Mein Fest) März 2018 Geschichtszahlen vor Chr. Ereignis 2166 1991 Leben Abrahams 2006 1886 Leben Jakobs 1446 Auszug Israels aus Ägypten 1051 931 Regierung Sauls, Davids

Mehr

Chronologischer Bibelleseplan

Chronologischer Bibelleseplan Chronologischer Bibelleseplan Dieser Bibelleseplan ist chronologisch angeordnet. Das bedeutet zum Beispiel, dass Hiob sehr viel früher gelesen wird als üblich, da er gleichzeitig mit Abraham gelebt hat.

Mehr

Die Bibel ist eine Einheit. Sieben grosse Merkmale bezeugen diese Einheit.

Die Bibel ist eine Einheit. Sieben grosse Merkmale bezeugen diese Einheit. 1 EINLEITUNG By:Scofield Die Bibel, das am weitesten verbreitete Buch fordert zum Studium auf und hemmt zugleich das Studium. Sogar Menschen die nicht an ihre Autorität glauben spüren doch mit Recht, dass

Mehr

DER ROTE FADEN DURCH DIE BIBEL

DER ROTE FADEN DURCH DIE BIBEL DER ROTE FADEN DURCH DIE BIBEL DER ROTE FADEN DURCH DIE BIBEL Die Bibel - ein Bericht über die Aktivität Gottes Gott spricht Gott spricht Gott spricht Gott handelt Gott handelt Gott handelt Weltgeschichte

Mehr

Bibel-Clouds. Das Alte Testament. Thomas Ebinger anknüpfen update 2.1 Materialien auf M2 Die Bücher der Bibel. TORAH Bibelcloud Nr.

Bibel-Clouds. Das Alte Testament. Thomas Ebinger anknüpfen update 2.1 Materialien auf  M2 Die Bücher der Bibel. TORAH Bibelcloud Nr. Bibel-Clouds Thomas Ebinger anknüpfen update 2.1 Materialien auf www.anknuepfen.de M2 Die Bücher der Bibel Das Alte Testament TORAH Bibelcloud Nr. 1. Buch Mose / Genesis 2. Buch Mose / Exodus 3. Buch Mose

Mehr

Inhalt Basisinformation Biblische Bücher Biblische Themen

Inhalt Basisinformation Biblische Bücher Biblische Themen Inhalt Einführung: Die Bibel»für dich«2 Basisinformation 3 13 Gute Nachricht Bibel 3 Lutherbibel 4 Eine Bibelseite keine Geheimsache a. Abkürzungen der biblischen Bücher Gute Nachricht Bibel 5 Lutherbibel

Mehr

2. Wann und wo fanden die Ereignisse statt, die im Alten Testament berichtet werden? 35 Übersicht Lernziele

2. Wann und wo fanden die Ereignisse statt, die im Alten Testament berichtet werden? 35 Übersicht Lernziele 6 Vorwort der Herausgeber 13 Für den Lehrer 15 Über dieses Buch 17 Abkürzungen 18 1. Was ist das Alte Testament und warum soll man es kennen? 21 Der Kanon: Was ist die Bibel? Was ist der»kanon«? Eine Definition

Mehr

Biblische Lehren zum christlichen Glauben

Biblische Lehren zum christlichen Glauben Biblische Lehren zum christlichen Glauben 23. Die heiligen Schriften Die Dokumente die das Alte und das Neue Testament umfassen bilden die Bibel und sind für das christliche Leben massgebend. Sie beanspruchen

Mehr

(Quelle: Elberfelder Studienbibel, Brockhaus Verlag 2005)

(Quelle: Elberfelder Studienbibel, Brockhaus Verlag 2005) Kleine Propheten (& Esra, Nehemia, Esther) jafriedrich@yahoo.de Die Grundlage der kleinen Propheten ist Gottes Heilsgeschichte und ihr roter Faden zur Widerherstellung des Reiches Gottes und Erweckung

Mehr

Bibelkunde 1. Bronze Silber Gold Spezial BK JS KN KK F 1H N LK/WK GS

Bibelkunde 1. Bronze Silber Gold Spezial BK JS KN KK F 1H N LK/WK GS Bibelkunde 1 7 2 Bibelkunde Die Bibel (Gottes Wort, Heilige Schrift) Die Bibel eine Bibliothek (ca. 40 Schreiber) Altes Testament : 39 Bücher (hebräisch/aramäisch) Neues Testament : 27 Bücher (griechisch)

Mehr

Inhalt. Vorwort zur 5. Auflage 11 Transkription des Hebräischen 15 Abkürzungen Biblische Bücher 16 Literatur 17 Sonstiges 20

Inhalt. Vorwort zur 5. Auflage 11 Transkription des Hebräischen 15 Abkürzungen Biblische Bücher 16 Literatur 17 Sonstiges 20 Inhalt Vorwort zur 5. Auflage 11 Transkription des Hebräischen 15 Abkürzungen Biblische Bücher 16 Literatur 17 Sonstiges 20 1. Autorität und Bedeutung des AT für den christlichen Glauben 21 I. Jesus und

Mehr

Was ist biblisches Christentum?

Was ist biblisches Christentum? Was ist biblisches Christentum? 23. Die heiligen Schriften Die Dokumente die das Alte und das Neue Testament umfassen bilden die Bibel und sind für das christliche Leben massgebend. Sie beanspruchen volle

Mehr

Einleitung in das Alte Testament

Einleitung in das Alte Testament Erich Zenger, Christian Frevel, Heinz-Josef Fabry, Georg Braulik, Georg Hentschel, Georg Steins, Helmut Engel, Ludger Schwienhorst-Schönberger, Silvia Schroer, Johannes Marböck, Hans-Winfried Jüngling,

Mehr

Zürcher Bibel GENOSSENSCHAFT VERLAG DER ZÜRCHER BIBEL BEIM THEOLOGISCHEN VERLAG ZÜRICH

Zürcher Bibel GENOSSENSCHAFT VERLAG DER ZÜRCHER BIBEL BEIM THEOLOGISCHEN VERLAG ZÜRICH Zürcher Bibel 2007 GENOSSENSCHAFT VERLAG DER ZÜRCHER BIBEL BEIM THEOLOGISCHEN VERLAG ZÜRICH Die Bücher des Alten Testaments Genesis. Das Erste Buch Mose (Gen) 5 Exodus. Das Zweite Buch Mose (Ex) 75 Leviticus.

Mehr

Wuppertaler Studienbibel Altes & Neues Testament - Gesamtausgabe. Click here if your download doesn"t start automatically

Wuppertaler Studienbibel Altes & Neues Testament - Gesamtausgabe. Click here if your download doesnt start automatically Wuppertaler Studienbibel Altes & Neues Testament - Gesamtausgabe Click here if your download doesn"t start automatically Wuppertaler Studienbibel Altes & Neues Testament - Gesamtausgabe SCM R. Brockhaus

Mehr

Bibelüberblick - Teil 69

Bibelüberblick - Teil 69 1 von 9 002009 16:32 [ vorheriger Teil Inhalt nächster Teil ] Bibelüberblick - Teil 69 DER PROPHET JESAJA - DIE LEIDEN UND DIE HERRLICHKEIT Jesaja 1-6 HAUSAUFGABE BIBEL: Jes 1-6 aufmerksam durchlesen FRAGEN

Mehr

Formen prophetischer Verkündigung im Alten Testament. Jesaja 8,1-4 Das Königtum Sauls. Samuel 9,15-18

Formen prophetischer Verkündigung im Alten Testament. Jesaja 8,1-4 Das Königtum Sauls. Samuel 9,15-18 Klausurthemen Altes Testament Sommersemester 1995 Entstehung und Charakteristika des israelischen Gottesglaubens: Josua 24,2 und 1415 Die sogenannte Landnahme Israels: Ereignisse und Theorien um die Sesshaftwerdung

Mehr

BIBELTEXT IST NICHT GLEICH BIBELTEXT

BIBELTEXT IST NICHT GLEICH BIBELTEXT BIBELTEXT IST NICHT GLEICH BIBELTEXT Was ist ein gutes Buch? Für den einen muss es sachlich sein, spannend oder sprachlich formvollendet. Ein guter Roman muss dramatisch sein, ein Geschichtsbuch informativ

Mehr

Kompetenzblatt 46. Geschichte Israels im Überblick

Kompetenzblatt 46. Geschichte Israels im Überblick Kompetenzblatt 46 Geschichte Israels im Überblick Zeit Phase in der Geschichte Politisch-soziale Situation Biblische Gestalten Religionsgeschichtliche und religiöse Entwicklung Um 1250 1000 (900) v. u.z.

Mehr

ref. pfarramt beider basel an der universität Luzius Müller

ref. pfarramt beider basel an der universität   Luzius Müller Übung: Einführung in die Bibel. Zwischen historischem Text und heiliger Schrift 11. Oktober 2018: Exodus Dr. theol. Luzius Müller Exodus: Einleitung Genesis: Urgeschichte und Patriarchen bis Joseph in

Mehr

Wuppertaler Studienbibel Altes Testament - Gesamtausgabe. Click here if your download doesn"t start automatically

Wuppertaler Studienbibel Altes Testament - Gesamtausgabe. Click here if your download doesnt start automatically Wuppertaler Studienbibel Altes Testament - Gesamtausgabe Click here if your download doesn"t start automatically Wuppertaler Studienbibel Altes Testament - Gesamtausgabe Hansjörg Bräumer u.a Wuppertaler

Mehr

Einleitung in das Alte Testament

Einleitung in das Alte Testament Erich Zenger, Heinz-Josef Fabry, Georg Braulik, Georg Hentschel, Georg Steins, Helmut Engel, Ludger Schwienhorst-Schönberger, Silvia Schroer, Johannes Marböck, Hans-Winfried Jüngling, Franz-Josef Backhaus,

Mehr

Die»Kleinen Propheten«des AT

Die»Kleinen Propheten«des AT Die»Kleinen Propheten«des AT Bibelkunde BK28-39 Unterschiedliche Anordnungen J a m e s E. S m i t h, T h e M i n o r P r o p h e t s, O l d T e s t a m e n t S u r v e y S e r i e s ( J o p l i n, M O

Mehr

Liste der Lektionen des ALTEN TESTAMENTS in chronologischer Reihenfolge

Liste der Lektionen des ALTEN TESTAMENTS in chronologischer Reihenfolge Liste der Lektionen des ALTEN TESTAMENTS in chronologischer Reihenfolge www.thewholestory.de Nr. Bibelstelle Inhalt Block A Einführung in das alte Testament AT A-01 Einteilung der Bücher AT A-02 Herkunft

Mehr

Klausuren Altes Testament

Klausuren Altes Testament Klausuren Altes Testament Wintersemester 2008/2009 Übersetzen Sie Dtn 34:1-6. - Skizzieren und diskutieren Sie frühere und aktuelle Hypothesen zur Entstehung des Pentateuch (mit Namen der Vertreter und

Mehr

3. Drei Männer im Feuerofen (Daniel 3) 5. Daniel in der Löwengrube (Daniel 6) 6. Daniel und die Bibel (Gesamtschau)

3. Drei Männer im Feuerofen (Daniel 3) 5. Daniel in der Löwengrube (Daniel 6) 6. Daniel und die Bibel (Gesamtschau) 1. Daniel in Babylon (Daniel 1) 2. Nebukadnezars Traum (Daniel 2) 3. Drei Männer im Feuerofen (Daniel 3) 4. Belsazars Fest (Daniel 5) 5. Daniel in der Löwengrube (Daniel 6) 6. Daniel und die Bibel (Gesamtschau)

Mehr

Verständliche Wissenschaft Band 83

Verständliche Wissenschaft Band 83 Verständliche Wissenschaft Band 83 Klaus Koch Das Buch der Bücher Die Entstehungsgeschichte der Bibel Zweite, durchgesehene Auflage Nachdruck Springer-Verlag Berlin' Heidelberg New York 1984 Herausgeber

Mehr

Staatstheorie im Alten Israel

Staatstheorie im Alten Israel Staatstheorie im Alten Israel Der politische Diskurs im Pentateuch und in den Geschichtsbüchern des Alten Testaments von Dr. Wolfgang Oswald 1. Auflage Kohlhammer 2009 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de

Mehr

Lukas 24:13-27 u. 32

Lukas 24:13-27 u. 32 Lukas 24:13-27 u. 32 13 Und siehe, zwei von ihnen gingen an demselben Tage in ein Dorf, das war von Jerusalem etwa zwei Wegstunden entfernt; dessen Name ist Emmaus. 14 Und sie redeten miteinander von allen

Mehr

Exilierung. Die Zeit des Exils. Leben in der Zeit des Exils. Leben in Juda

Exilierung. Die Zeit des Exils. Leben in der Zeit des Exils. Leben in Juda Exilierung Die Zeit des Exils Mehrere Wellen der Deportation 597, 587, 582 v.chr. ca. 25% der Bevölkerung werden nach Babylon deportiert ca. 25% sterben an den Kriegsfolgen oder wandern aus Dezimierte

Mehr

Staatstheorie im Alten Israel

Staatstheorie im Alten Israel Staatstheorie im Alten Israel Der politische Diskurs im Pentateuch und in den Geschichtsbüchern des Alten Testaments Bearbeitet von Dr. Wolfgang Oswald 1. Auflage 2009. Taschenbuch. ca. 280 S. Paperback

Mehr

Gott befreit Israel durch Mose aus Ägypten. Er schliesst mit dem Volk einen Vertrag und gibt die Zehn Gebote und Pläne für ein Heiligtum.

Gott befreit Israel durch Mose aus Ägypten. Er schliesst mit dem Volk einen Vertrag und gibt die Zehn Gebote und Pläne für ein Heiligtum. 1. Mose 2. Mose 3. Mose Hier fängt alles an: die Welt, die Familie, die Sünde und der Rettungsplan Gottes. Das Volk Israel entsteht. Altes Testament 1 Gott befreit Israel durch Mose aus Ägypten. Er schliesst

Mehr

Das Buch Kapitel 1-25

Das Buch Kapitel 1-25 gang Werner Das Buch Kapitel 1-25 Verlag Katholisches Bibelwerk GmbH, Stuttgart Werner, Wolfgang Das Buch Jeremia 1997-2003 digitalisiert durch: IDS Luzern Inhaltsverzeichnis VORWORT 9 ERSTER TEIL: EINLEITUNG

Mehr

Zahlen AT Mit wie viel Männern schlug Gideon die Midianiter? Zahlen AT Wie viele Söhne hatte Jakob?

Zahlen AT Mit wie viel Männern schlug Gideon die Midianiter? Zahlen AT Wie viele Söhne hatte Jakob? Mit wie viel Männern schlug Gideon die Midianiter? Wie viele Söhne hatte Jakob? Wie alt war Mose, als er starb? Wie viele Plagen ließ Gott um Israels willen über Ägypten kommen, bevor sein Volk von dort

Mehr

Christologische Auslegung des AT s WAS KÖNNEN UND SOLLEN WIR VOM NEUEN TESTAMENT LERNEN?

Christologische Auslegung des AT s WAS KÖNNEN UND SOLLEN WIR VOM NEUEN TESTAMENT LERNEN? Christologische Auslegung des AT s WAS KÖNNEN UND SOLLEN WIR VOM NEUEN TESTAMENT LERNEN? Hermeneutik = Weichenstellung 2 www.invest-in-bavaria.com Fakten 3 Ca. 300 direkte Zitate aus dem AT im NT Ca. 10%

Mehr

DIE APOKRYPHEN DIE APOKRYPHEN

DIE APOKRYPHEN DIE APOKRYPHEN Was sind die Apokryphen? Apokryphen oder apokryphe Schriften (von griech.ἀπόκρυφος verborgen, Pluralἀπόκρυφα) werden Texte genannt, die im Entstehungsprozess der Bibel nicht in deren Kanon aufgenommen

Mehr

Der Psalter Rahmen Psalm 1+2 Tor zu den Psalmen 1. Buch Psalm 3-41 ältere Davispsalmen Erwählung und Verheißung an David

Der Psalter Rahmen Psalm 1+2 Tor zu den Psalmen 1. Buch Psalm 3-41 ältere Davispsalmen Erwählung und Verheißung an David Der Psalter Rahmen Psalm 1+2 Tor zu den Psalmen 1. Buch Psalm 3-41 ältere Davispsalmen Erwählung und Verheißung an David 2. Buch Psalm 42-72 Korachpsalmen Asafpsalm jüngere Davidpsalmen 3. Buch Psalm 73-89

Mehr

VERSTANDLICHE WISSENSCHAFT

VERSTANDLICHE WISSENSCHAFT VERSTANDLICHE WISSENSCHAFT DREIUNDACHTZIGSTER BAND SPRINGER-VERLAG BERlIN HEIDELBERG GMBH DAS BUCH DER BUCHER DIE ENTSTEHUNGSGESCHICHTE DER BIBEL VON PROFESSOR DR. KLAUS KOCH HAMBURG 1.-6. TAUSEND SPRINGER-VERLAG

Mehr

Einleitung in das Alte Testament

Einleitung in das Alte Testament Kohlhammer Studienbücher Theologie 1,1 Einleitung in das Alte Testament Bearbeitet von Erich Zenger, Erich, u. a. Zenger durchgesehene und erweiterte Auflage mit einem Grundriss der Geschichte Israels

Mehr

Das Judentum. Eine Einführung

Das Judentum. Eine Einführung Das Judentum Eine Einführung 1 Gliederung 1. Die Verbreitung des Judentums in der Welt 2. Die Geschichte des Judentums 3. Die Heiligen Schriften der Juden 4. Die Glaubensrichtungen im Judentum 5. Was haben

Mehr

EINFÜHRUNG IN DIE GESCHICHTE ISRAELS UND JUDAS

EINFÜHRUNG IN DIE GESCHICHTE ISRAELS UND JUDAS J.ALBERTO SOGGIN EINFÜHRUNG IN DIE GESCHICHTE ISRAELS UND JUDAS Von den Ursprüngen bis zum Aufstand Bar Kochbas WISSENSCHAFTLICHE DARMSTADT BUCHGESELLSCHAFT INHALT Abkürzungen Vorwort XIII XV /. Probleme

Mehr

Einleitung in das Alte Testament

Einleitung in das Alte Testament Kohlhammer Studienbücher Theologie Einleitung in das Alte Testament Bearbeitet von Erich Zenger, Heinz-Josef Fabry, Georg Braulik 8., vollst. überarb. Aufl.2011 2011. Taschenbuch. 878 S. Paperback ISBN

Mehr

ISRAEL 1 ISRAEL VON A BIS Z

ISRAEL 1 ISRAEL VON A BIS Z ISRAEL 1 ISRAEL VON A BIS Z Israel_quadraat_4.indd 1 16.11.2010 16:08:40 INHALT 3 INHALT 1. Geschichte 5 2. Der Staat 73 3. Land und Leute 101 4. Gesellschaft 131 5. Gesundheits- und Sozialwesen 153 6.

Mehr

UGARIT UND DIE BIBEL

UGARIT UND DIE BIBEL OSWALD LORETZ UGARIT UND DIE BIBEL Kanaanäische Götter und Religion im Alten Testament WISSENSCHAFTLICHE DARMSTADT BUCHGESELLSCHAFT INHALT Vorwort. IX 1. Entdeckung und Textfunde von Ugarit und Ras Ibn

Mehr

3. Drei Männer im Feuerofen (Daniel 3) 5. Daniel in der Löwengrube (Daniel 6) 6. Daniel und die Bibel (Gesamtschau)

3. Drei Männer im Feuerofen (Daniel 3) 5. Daniel in der Löwengrube (Daniel 6) 6. Daniel und die Bibel (Gesamtschau) 1. Daniel in Babylon (Daniel 1) 2. Nebukadnezars Traum (Daniel 2) 3. Drei Männer im Feuerofen (Daniel 3) 4. Belsazars Fest (Daniel 5) 5. Daniel in der Löwengrube (Daniel 6) 6. Daniel und die Bibel (Gesamtschau)

Mehr

Abba Eban: Dies ist mein Volk

Abba Eban: Dies ist mein Volk Abba Eban: Dies ist mein Volk Die Geschichte der Juden Mit 33 Abbildungen Droemer Knaur I Inhaltsverzeichnis Vorwort 1 9 1. Die Zeit der Patriarchen ' ' 11 Die Stammväter eines Volkes 13 Das hebräische

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 365 Tage. 365 Tage. content

Inhaltsverzeichnis. 365 Tage. 365 Tage. content Fokus Bibelleseplan Inhaltsverzeichnis content 365 e - in einem jahr durch die ganze Bibel BibelLeseplan Januar & Februar BibelLeseplan März & April BibelLeseplan Mai & Juni BibelLeseplan Juli & August

Mehr

Der Aufbau der Bibel. Die 49 Schriftrollen mit den 70 Büchern. und das Buch des Lebens

Der Aufbau der Bibel. Die 49 Schriftrollen mit den 70 Büchern. und das Buch des Lebens Der Aufbau der Bibel Die 9 Schriftrollen mit den 0 Büchern und das Buch des Lebens D A S A L T E T E S T A M E N T ALTER BUND PROPHETEN SCHRIFTEN FRÜHE GROSSE KLEINE WEISHEIT FESTROLLEN. Mose (Genesis).

Mehr

Bitte klicken Sie Weblinks an, dort finden Sie weitere Informationen - Vielen Dank.

Bitte klicken Sie Weblinks an, dort finden Sie weitere Informationen - Vielen Dank. Bitte klicken Sie Weblinks an, dort finden Sie weitere Informationen - Vielen Dank Bibelübersetzungen, Bibelaufbau und jüdische Schriften www.grieser-verlag.com/bibel-grundtext-kommentar-septuaginta LXX

Mehr

Sommerseminar Der rote Faden der Bibel

Sommerseminar Der rote Faden der Bibel Sommerseminar 2014 Der rote Faden der Bibel Im NT sagt Paulus zu Timotheus 2.Tim 3,16-17: Alle Schrift [oder die gesamte Schrift] ist von Gott eingegeben [wörtl. gottgehaucht ] und nützlich: - zur Belehrung,

Mehr

Was ist die Bibel? Facetten der Bibel Gruppe 1

Was ist die Bibel? Facetten der Bibel Gruppe 1 Gruppe 1 Die Bibel als Geschichtsbuch Ein Merkmal der Bibel ist, dass sie ein Geschichtsbuch ist. Sie erzählt von der Geschichte des Volkes Israel sowie von der Geschichte Jesu und der ersten Christen.

Mehr

Inhalt. Vorwort 11. Einleitung Die Abraham-Erzählungen der Genesis 23

Inhalt. Vorwort 11. Einleitung Die Abraham-Erzählungen der Genesis 23 Inhalt Vorwort 11 Einleitung 13 1. Die Abraham-Erzählungen der Genesis 23 1.1 Forschungsgeschichtliche Rekonstruktion 23 1.1.1 Der Textbestand und seine Struktur 23 1.1.2 Fragen und Probleme des Textbestandes

Mehr

Bibel entdecken Lehrerinformation

Bibel entdecken Lehrerinformation 01 / 1/7 Arbeitsauftrag Ziel Was steht in der Bibel? Die Kurzinfos über die Bibel ev. als Plakat im Klassenzimmer aufhängen 1. SuS suchen die von der LP zuvor versteckten Fragekarten (irgendwo im Kl. Zimmer)und

Mehr

Die christliche Bibel ist in erstes (altes) und zweites (neues) Testament unterteilt: AT und NT

Die christliche Bibel ist in erstes (altes) und zweites (neues) Testament unterteilt: AT und NT Theologie für Nicht-Theologen Übung: Einführung in die Bibel. Zwischen historischem Text und heiliger Schrift 21401-01 (3 CP) Do 10.15 12Uhr, Kollegienhaus, Hörsaal 116 Dr. theol. Luzius Müller Prüfungsfragen:

Mehr

Klausurthemen Altes Testament

Klausurthemen Altes Testament Klausurthemen Altes Testament Genesis 3 Exodus 5 Levitikus 7 Numeri 8 Deuteronomium 9 Josua 10 Richter 11 Rut 12 1. Samuel 13 2. Samuel 14 1. Könige 15 2. Könige 16 1. Chronik 17 2. Chronik 18 Esra 19

Mehr

Einführung in die prophetischen Bücher

Einführung in die prophetischen Bücher Einführung in die prophetischen Bücher Bibelstudierfreizeit-Reiherhals, 06.03.2017 Und so besitzen wir das prophetische Wort umso fester, auf das zu achten ihr wohltut, als auf eine Lampe, die an einem

Mehr

Peter Kuhlmann. Expedition Bibel. In 20 Schritten durch das Alte Testament

Peter Kuhlmann. Expedition Bibel. In 20 Schritten durch das Alte Testament Peter Kuhlmann Expedition Bibel In 20 Schritten durch das Alte Testament 1 Peter Kuhlmann Expedition Bibel In 20 Schritten durch das Alte Testament Celle 2016 2 Inhalt Vorwort...........................................................................

Mehr

Worum gehts. in der Bibel? Nick Page. Illustrationen von Jonathan Williams

Worum gehts. in der Bibel? Nick Page. Illustrationen von Jonathan Williams Worum gehts Nick Page Illustrationen von Jonathan Williams in der Bibel? Nick Page Worum gehts in der Bibel? 128 Seiten, kartoniert, durchgehend vierfarbig illustriert, 19 x 15 cm Erscheinungsdatum: 25.01.2014

Mehr

Altes Testament und Alttestamentliche Wissenschaft

Altes Testament und Alttestamentliche Wissenschaft Altes Testament und Alttestamentliche Wissenschaft 1. Vielfältigkeit des AT Sammlung von Büchern unterschiedlichster Art Das AT ist nicht ein Buch, sondern eine Sammlung von Büchern unterschiedlichster

Mehr

Thema: AMOS 7, 10-17

Thema: AMOS 7, 10-17 Seminar das Befragen des alten Testamentes bei Prof. Jan Heller Sitzung am 27. November 1997 Losung (27.11.97) : Ach, Herr, du großer und heiliger Gott, der du Bund und Gnade bewahrst denen, die dich lieben

Mehr

Der Aufbau der Bibel. Die 49 Schriftrollen mit den 70 Büchern. und das Buch des Lebens

Der Aufbau der Bibel. Die 49 Schriftrollen mit den 70 Büchern. und das Buch des Lebens Der Aufbau der Bibel Die 9 Schriftrollen mit den 0 Büchern und das Buch des Lebens D A S A L T E T E S T A M E N T ALTER BUND (Tora) PROPHETEN (Nevi im) SCHRIFTEN (Ketuvim) (Pentateuch) FRÜHE GROSSE KLEINE

Mehr

Tag Uhrzeit Textstelle Name/ Gruppe

Tag Uhrzeit Textstelle Name/ Gruppe Tag Uhrzeit Textstelle Name/ Gruppe Sonntag, 28. Mai 17.00 Andacht Pfarrerin Kunellis 17.30 1. Mose 1-6 C. Jager 18.00 1. Mose 7-12 C. Jager 18.30 1. Mose 13 19,29 K. Neuse 19.00 1. Mose 19,30 1. Mose

Mehr

Inhaltsverzeichnis Wahre Bedeutung der Bibel

Inhaltsverzeichnis Wahre Bedeutung der Bibel Inhaltsverzeichnis Wahre Bedeutung der Bibel Der Bibel Code... S. 1 Die Bibel... S. 2 Die Kirche... S. 5 Die Hölle... S. 5 Das Lamm... S. 5 Der Himmel... S. 6 Wahre Bedeutung der Bibel: Die Bibel ist Symbol

Mehr

Vorträge von Roger Liebi Bestell-Liste

Vorträge von Roger Liebi Bestell-Liste Vorträge von Roger Liebi Bestell-Liste Stiftung Edition Nehemia Sanddornweg 1 3613 Steffisburg Tel. 033 437 63 43 Fax 086 033 437 63 43 E-Mail: info@edition-n.ch www.edition-nehemia.ch Stand Juni 2013

Mehr

Liste der lieferbaren Ausgaben Bibel heute und Bibel und Kirche ab 1985: Nur noch in Einzelexemplaren lieferbar. Stand: Mai 2013

Liste der lieferbaren Ausgaben Bibel heute und Bibel und Kirche ab 1985: Nur noch in Einzelexemplaren lieferbar. Stand: Mai 2013 Liste der lieferbaren Ausgaben Bibel heute und Bibel und Kirche ab 1985: Nur noch in Einzelexemplaren lieferbar. Stand: Mai 2013 1987 Heft 1 Der Mensch im Alten Testament Heft 2 Fremde Flüchtlinge Gemeinde?

Mehr

DIE FÜLLE DER ZEIT GAL. 4, 4

DIE FÜLLE DER ZEIT GAL. 4, 4 ALS ABER DIE FÜLLE ZEIT GEKOMMEN WAR, SANDTE GOTT SEINEN SOHN... DIE JÜDISCHE WELT RELIGION DIE FÜLLE ZEIT GAL. 4, 4 DIE POLITIK RÖMISCHE WELT KULTUR DIE GRIECHISCHE WELT V_1-1 GOTTESHERRSCHAFT DIE GESCHICHTE

Mehr

Januar 2018 Wie spricht Gott zu mir?

Januar 2018 Wie spricht Gott zu mir? Januar 2018 Wie spricht Gott zu mir? Wie spricht Gott zu mir? Susanne Zbinden Mama, im Gottesdienst habe ich von grossen und kleinen Propheten gehört. Wie gross waren die grossen? Wie Papa oder noch grösser?

Mehr

ist eine ausgeschüttete Salbe.

ist eine ausgeschüttete Salbe. DEIN NAME ist eine ausgeschüttete Salbe. (Hohelied 1,3).... wie herrlich ist Dein Name auf der ganzen Erde! (Psalm 8,1) Deinen Namen werden wir preisen ewiglich. (Psalm 44,8). Wie Dein Name, GOTT, also

Mehr

Theologie für Nicht-Theologen Übung: Einführung in die Bibel. Zwischen historischem Text und heiliger Schrift (3 CP) Dr. theol.

Theologie für Nicht-Theologen Übung: Einführung in die Bibel. Zwischen historischem Text und heiliger Schrift (3 CP) Dr. theol. Theologie für Nicht-Theologen Übung: Einführung in die Bibel. Zwischen historischem Text und heiliger Schrift 21401-01 (3 CP) Dr. theol. Luzius Müller Prüfungsstoff: Zur Gliederung der Bibel: Die christliche

Mehr

Download. Die Bibel. Stationentraining Evangelische Religion. Sandra Kraus. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

Download. Die Bibel. Stationentraining Evangelische Religion. Sandra Kraus. Downloadauszug aus dem Originaltitel: Download Sandra Kraus Die Bibel Stationentraining Evangelische Religion Downloadauszug aus dem Originaltitel: Die Bibel Stationentraining Evangelische Religion Dieser Download ist ein Auszug aus dem Originaltitel

Mehr

Lektion 1 1. Einleitung. .2. Samuel 3 / Lektion 1 / 1. Bibelkunde

Lektion 1 1. Einleitung. .2. Samuel 3 / Lektion 1 / 1. Bibelkunde Lektion 1 1 Einleitung Die Bibel ist ein einzigartiges Buch, denn es ist Gottes Wort. Gott erzählt von sich und wie wir leben sollen. Die Bibel ist über einen Zeitraum von 1500 (1600) Jahren von vielen

Mehr

Historischer Hintergrund Das Buch des Propheten Ezechiel

Historischer Hintergrund Das Buch des Propheten Ezechiel "und Geistkraft wirbelte mich empor" Historischer Hintergrund Das Buch des Propheten Ezechiel 1 2 Israel und Juda Ab Mitte des 9. Jh. v.chr. ist ein Königreich für Israel im Norden und ab Mitte des 8.

Mehr

Der Aufbau der Bibel. Grundschulkinder auf den Spuren der Bibel. Vielfältige Materialien für die Klasse zur Heiligen Schrift

Der Aufbau der Bibel. Grundschulkinder auf den Spuren der Bibel. Vielfältige Materialien für die Klasse zur Heiligen Schrift Renate Maria Zerbe Der Aufbau der Bibel Vielfältige Materialien für die 2. 4. Klasse zur Heiligen Schrift Downloadauszug aus dem Originaltitel: Grundschule u Renate Maria Zerbe Grundschulkinder auf den

Mehr

Die Bibel - Entstehung und Überlieferung Lektion 10

Die Bibel - Entstehung und Überlieferung Lektion 10 Die Bibel - Entstehung und Überlieferung Neil R. Lightfoot Die apokryphen Bücher Heute gibt es kaum Diskussionen über die Frage, welche Bücher rechtmässig zur Bibel gehören. Der Kanon der Heiligen Schrift

Mehr

Prüfungsaufgaben in Altem oder Neuem Testament

Prüfungsaufgaben in Altem oder Neuem Testament Prüfungsaufgaben in Altem oder Neuem Testament für Evangelische Religionslehre (nicht vertieft studiert) bei der Ersten Staatsprüfung für ein Lehramt an öffentlichen Schulen Einzelprüfung: Altes Testament

Mehr

Grundwissen 5. Klasse 1. Miteinander leben,lernen und den Glauben entdecken

Grundwissen 5. Klasse 1. Miteinander leben,lernen und den Glauben entdecken 1. Miteinander leben,lernen und den Glauben entdecken Jeder Mensch ist ein Geschöpf, eine einmalige Person und zugleich Teil der Gemeinschaft Gottes Wort macht jeden Menschen wertvoll: ich habe dich beim

Mehr

Bibelkunde: Biblische Bücher. Wissenswertes zur Bibel. Februar 2016

Bibelkunde: Biblische Bücher. Wissenswertes zur Bibel. Februar 2016 Werkstatt Bibel mobil im Amt für missionarische Dienste der Ev. Kirche von Westfalen Bibelkunde: Biblische Bücher. Wissenswertes zur Bibel. Februar 2016 Das Wort Bibel stammt aus dem Griechischen und bedeutet

Mehr

DIE WICHTIGSTEN BÜNDE DER BIBEL

DIE WICHTIGSTEN BÜNDE DER BIBEL DIE WICHTIGSTEN BÜNDE DER BIBEL Einleitung: I. DER BUND GOTTES MIT ABRAHAM 1. Die Parteien des Bundes Der Bund Gottes mit Abraham betraf zwei Parteien: Gott und Abraham, seine Nachkommen eingeschlossen

Mehr