Grazwuff. Informationen rund um den Hund in Graz

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Grazwuff. Informationen rund um den Hund in Graz"

Transkript

1 Gzwuff Infomtionn und um dn Hund in Gz

2 2 Gzwuff Impum 3 Pfotnbdück Inht Vowot... 5 GRAZWUFF wdt: Einitun... 6 Mdininhbin und Hubin: Stdt Gz Abtiun Günum und Gwä Tummptz 9, 8011 Gz Inht: M. Biit Mth-Zink Foto: Buffuwh (1), Foto Fich (1, S.5), Hinich (2), Mt (4), Mth-Zink (20), Schiff (1), Topp (11), Zupn (2) Lyout und Poduktion: Antu Cic, Gz Duck: Mdinfbik Gz GmbH A Anbn ind ohn Gwäh. A Rcht vobhtn. 1. Auf Api 2009 In ib Einnun n Mich Hinich E fut mich, d wi Ihnn mit d tn Auf von GRAZWUFF inn infomtivn Bit mit tädtichm Hbnd übbn düfn. DI Robt Win, Abtiunvotnd Günum und Gwä GRAZWUFF mdt ich: Ritiun und Hundbb... 7 Ein Stdtbn fü GRAZWUFF: Hund-Lbn in Gz... 9 GRAZWUFF ktiv: Hundwin, Hundzonn und Gck-Sck GRAZWUFF füht ich woh: Tipp vom Vtinä Hif fü GRAZWUFF im Notf GRAZWUFF und d Pphnbum: Gtz und Vodnunn GRAZWUFF pitzt di Ohn: Hundkuf, Hundbüch und Hbnd GRAZWUFF ht vou: Ltzt W Fähtn fü GRAZWUFF: Adn und AnpchptnInnn GRAZWUFF pönich: Hundib GRAZWUFF findt ich: Schit... 32

3 M. Sifid N Vowot D tuhzi Bick, d ückich Wdn, di fudi Büßun d Hund wid zu Rcht häufi bt Fund d Mnchn bzichnt. E ibt inm di Lib, di mn ihm chnkt, vifch zuück. E it fü vi d wichtit Lbnptn und znt Ti d Fmii. Au in Efhun wiß ich b uch, d d Lbn fü Hund, Fuchn und Hchn in d Stdt nicht nz infch it. D Ti bucht inn Fium, und nicht imm it di nächt Hundwi, von dnn wi in d Stdt mh chffn hbn, ich um di Eck. Imm wid ot d Hundtümm uf dm Ghti fü Unmut bi dn NchbInnn, zuich idn Ti und Mnch unt mnndm Vtändni d ndn. Gz it di Stdt mit d ößtn Lbnquität Ötich di hbn wi mit dm Mitinnd icht, d zum Mknzichn von Gz wodn it. Di Mitinnd vnt uch, d wi Rückicht uf nd nhmn. HundhtInnn nuo wi Mnchn ohn vibinin Fund. Di Abtiun Günum und Gwä d Stdt Gz ht in Rih von Tipp und Rn in di Bochü GRAZWUFF zummnft, dmit Si d Lbn mit Ihm vibinin Fund in un bnwtn Stdt unbchwt nißn könnn. Hzicht Ih Bümit d Lndhupttdt Gz

4 6 Gzwuff wdt Gzwuff mdt ich Einitun Mit inm kuzn Schwnzwdn knn in Hund mh Gfüh udückn, mnch Mnch mit tundnnm Gd. Loui Amton Ritiun und Hundbb Um ich zu Binn un GRAZ- WUFF-Fundchft mit fundichm Wdn zu n: GRAZWUFF wud mit oß Hundib und Bitun fü di wundbn Vibin chibn. Di zhichn Hundbnunn und Vibin-Gpäch wn fü un h bichnd und uti, dnn GRAZ- WUFF it inziti. GRAZWUFF tht fü jdn inznn Hund, d in d Stdt bt, fü dn oßn, kinn, tn owi junn, und wi wi inn nutn Hundnmn wotn, d wd Hündinnn noch Rüdn bvozut, ichziti b d Hundin und di Vbindun zu Gz zum Auduck binn ot, it GRAZ- WUFF bon wodn. Im Zu un Abit zu di Bochü hbn wi in bond Bzihun zu GRAZWUFF ufbut, tvttnd fü ibtn Vibin in d Stdt Gz. Nun it un ntüich bwut, d nicht StdtbwohnInnn un Lib zu Hundn tin und imm wid hufnwi Pobm ibt, dh o GRAZWUFF tädtich Infomtionn und um dn Hund in Gz fü Fuchn und Hchn bündt dtn. D Gck-Sck it dbi bno Thm wi di Linnpficht j, Hundtdtbn vpfichtt üb vi Jh tiich. Gunn it mit GRAZWUFF uch in bond Zummnbit inzn Mittbtiunn. Wi ich bim Humtunn in dn Abtiunn d Stdt hutt, wdn uch vi Mittbdintt von inm GRAZWUFF duch d Lbn bitt. An di St i fü di hchnd, fundich wdnd und mnchm bnd Zummnbit h hzich dnkt. Ein nz bond Dnk it Hn Gd Wiß (ÖKV) fü di wtvo Unttützun und nicht zutzt dn vibinin GRAZWUFF-Modn mit ihn Fuchn und Hchn, di d Abichtun ih Hund fü GRAZWUFF zutimmt und vi tunich Hund-Gchichtn zäht hbn. GRAZWUFF it di t Hund-Bochü d Stdt Gz, in Auwh und Einnzun d Infomtionn mut zwnäufi fon, d Hund- Thmn nu in unzähin Bändn Ptz findn wüdn. Abchißnd bn wi di Pfot duf, d wi un wit fü di Bdüfni von GRAZWUFF, in nun nu Hundwin od Bdpätz, mit oß Zuniun intzn wdn. D Htn von Hundn it ufund d Lndtz in Gz tupfichti. Di Abtiun fü Gmindbbn füht di Hundbtndit und tt di Hundtubchid. Di Hundtu it in Jhbb und bi 15. Mäz d ufndn Jh zu ntichtn. Si btät fü inn Hund 39,24 po Jh, fü inn zwitn Hund 58,86 (di Htun von zwi Hundn kott in Gz dmnch 98,10.) und fü inn dittn 78,49. GRAZWUFF knut und täubt d Ncknf, doch di Voti in uf d Pfot: Duch di Ritiun wid GRAZWUFF in di Hundbtndit ufnommn, di vitjähich ktuiit n di Gz Fuwh übmittt wid. Sot GRAZWUFF von hn, o könnn nhnd d Hundmk Fuchn und Hchn ofot kontktit wdn. Zudm wdn mit dn Btän u d Hundbb uch Hundwin od di kotnon Gck-Sck finnzit. GRAZ- WUFF ntpnnt ich wid. Wi wid GRAZWUFF nmdt od bmdt? Si hbn fond Möichkitn: Onin: od dikt in d Abtiun fü Gmindbbn Schmid 26, 1. Stock T.: +43 (0)316/ Fx: +43 (0)316/ Pämin, Abbbfiunn und Vüntiunn: Födmod Pämi fü Aubidun fü di foich bt Bithund-Püfun: Mit dm Püfunnchwi fü di BGH 1 od BGH 2 in in nknntn Hundchu (ÖKV od ÖHU) knn fü dn in Gz nmdtn Hund in Pämi in d Höh von 39,24 in d Abtiun fü Gmindbbn bntt wdn. Adin mu Fuchn od Hchn dn Huptwohnitz in Gz hbn und di Hundtu fü d ufnd Kndjh ntichtt in. Abbnbfiun Abbnbfiunn wdn uf Ant fü Hund wäht, di zu Auübun d Buf fodich ind, bipiwi Poizihund, Thpihund od Bindnhund.

5 Ein Stdtbn fü Gzwuff 9 Hund-Lbn in Gz Wch- und Zuchthund Fü Hund, di tändi zu Bwchun von nd- od fotwitchftichn od wbichn Btibn, Gbäudn, wch vom nächtnn mh 100 Mt ntfnt in, od Himätn fodich ind, knn uf Ant di Hundbb mit 2,18 fttzt wdn. Di Abb fü Zuchthund btät 19,62. W Fuchn und Hchn noch win otn: Di Hundbb it Jhbb vom 1. Jänn bi 31. Dzmb. Sot Ih Hund bduichwi vo dm 15. Mäz vtbn, o it di Hundbb totzdm uch wnn Si Ihn Hund bit bmdt hbn zu ntichtn. Aunhmn ind ufund d Gtz id (noch) nicht möich. Di Hundbb wid oftm fächichwi Entt fü di Hundkotntoun hn und mnch HundhtInnn vwndn dh kin Gck-Sck. Bitt hbn Si dfü Vtändni, d di Hundbb tzich vochibn it und d Gck ohn Aud in d Sck höt. Hftpfichtvichunn fn im Schdnf n nch, ob d Hund odnunmäß nmdt it. Tifft di nicht zu, knn zu Schwiikitn kommn. Di Hundmk mu nicht zwnäufi mitfüht wdn, wnn Fuchn und Hchn di Mknnumm im F in Konto knnn. Wi win, d GRAZWUFF bim Spin und Stöbn in Mk chon von htt und di dnn um 5. wid kuft wdn mut. Dnnoch knn duch di nt Hundmk Ih GRAZWUFF im F d Vonhn ofot zu Fuchn und Hchn zuückbcht wdn. Fud n inm Hund hbn Si t, wnn Si nicht vuchn, u ihm inn hbn Mnchn zu mchn. Zihn Si ttt dn doch inm di Möichkit in Btcht, bt zu inm hbn Hund zu wdn. Edwd Hond In Gz bn 7500 nmdt Hund, chätzt ind inmt üb Vibin, di Fuchn und Hchn duch d Stdtbn bitn itit Hundpfotn pzin o duch Gz. GRAZWUFF öt ich zwi- bi dim m T, d ind po Hund oftm 21 Hundhäufchn in d Woch. Vobidich HundhtInnn vpckn dmnch und 1000m in Gck in Sck und tn dmit zu inm fundichn tädtichn Mitinnd bi. Wi bdnkn un hzich dfü! 350 Hundkot-Sck-Spnd wudn bih von dn Witchftbtibn d Stdt uftt. 1 Miion Gck-Sck wdn jähich vbucht d bdutt id, d h vi Hundht - Innn di Hintnchftn ih Vibin nicht nton. Po Woch wid in Hundkot- Sck-Spnd von Vndn ztöt m 2 btät di dziti Gmtfäch tädtichn Hundwin. Di Witchftbtib d Stdt pfn di Fächn und pin di Schädn n dn Zäunn. 32 Poizidinthund, 38 Thpihund und 5 Bindnhund bitn in Gz. 11 Hundchun ibt im Stdtbit. In öffntichn Vkhmittn it in Mukob- und Linnpficht, oß Hund bnötin inn Hb pi- Fhchin, in kin Vibin df kotnfi uf dm Schoß von Fuchn od Hchn tnpotit wdn. Di Odnunwch d Stdt Gz bht und 10 Hund htinnn täich zum Thm Linnpficht. 40 Tinkbunnn wudn von d Gz AG Stdt wk fü kommun Dint mit inn Hundtinknäpfn u tttt. GRAZWUFF bdnkt ich und wdt fudi!

6 Gzwuff ktiv 11 Hundwin, Hundzonn und Gck-Sck GRAZWUFF pit, tobt ich u und nißt d uti Hundtdtbn. Bäum und Stäuch wdn pnib knnzichnt und uch ont ibt hufnwi Spun d umtibin Vibin. Ein oß Wi, im Somm in Bdptz und ock Nuchn zum Wäzn in d kühn Jhzit, o hn wh Hundtäum u. GRAZWUFF nnt untüm um di Kuv und ntdckt pötzich di Biff Hundwi und Hundzon uf oßn Tfn, uch di Wöt Linnpficht und Gck-Sck dinn n d fin Hundoh. GRAZWUFF bmt bitzti, tzt ich tunt und pitzt di Ohn: Hundwi Hundwin ind inzäunt, tädtich Spipätz fü Hund. Aufund d tzichn Vobn mün i inzäunt in, dnn nu dnn düfn un Vibin ohn Mukob od Lin fi ufn. Wi ind un bwut, d in Gz noch vi zu wni Hundwin und oßn Hndunbdf ibt. Sbtvtändich tn uch in dn Hundwin in p Spin: D Gck (= Hundkot) höt unhmo in d Sck und nchißnd in dn Müim. E it nu fi, wnn Dzit knn GRAZWUFF ich uf fondn Hundwin utobn: Autnpk: 2186,63 m 2 Himtich: 2200 m 2 (Födnpw/ Ovpk: Himtichtß) 1350 m 2 (Li/ Ov) ORF-Pk: 4046,35 m 2 (Händtß/ Nubumtß) Ronhin: 4100 m 2 (Mx-M-A) St. -Johnn-Pk: 1526,88 m 2 (Hmm-Put- G/Knt) Gottnhof: 1003,15 m 2 Lutbüh Voktn: Rnitz: Atottnhof/ St. Mtin 1000 m 2 (Lutbühtß 19 30) pnt pnt pnt uch nd Vibin untöt pin könnn und nicht mit ihn Pfotn in hufnwi Hundpun ttn mün. Auch Hchn und Fuchn ibn di hinthätin Übchunn n dn Schuhn nicht bond. Di Tü zu Hundwi mu ofäti chon wdn, b d vtht ich von bt. Hundzon Ein Hundzon it in nicht inzäunt Fäch, di ufund ih L bvozut zum Bhn duch Hund int it. Adin it in d Hundzon di tzich Linnpficht und d Gck mu uch hi, wi üb im Stdtbit, in d Sck. Hundzonn wdn oftm dnn uwin, wnn u tchnichn od chtichn Gündn di Eichtun in inzäuntn Hundwi nicht möich it. D Zi d Stdt it b, nz im Int - von GRAZWUFF, mh Hundwin im Stdtbit zu ichtn. Linnpficht D Gtz bt, d GRAZWUFF n öffntich zuänichn Otn im Stdtbit n di Lin nommn wdn mu od inn Mukob zu tn ht. In tädtichn Pknn und Hundzonn it bout Linnpficht uch wnn GRAZWUFF di Ncknh täubt. Ein Vtzun d Linnpficht kott vi Hundknochn, nämich 30. n Vwtuntf. In Hundwin hinn df ich GRAZWUFF ohn Lin od Mukob fi bwn. Hundkot-Sck d ot Gck-Sck Fü in fundich Mitinnd ohn hufnwi Pobm ibt im Stdtbit mittwi üb 350 Hundkot-Sck-Spnd, wo Fuchn und Hchn Hundzonn: Eutcchio: 5700 m 2 (St.-Pt-Pfw) Günn: 1900 m 2 (An, D.-Poch-Stß) Johnn- Zw-Pk: 1120 m 2 (Hz-Ju-Kich) Jof-Hub-Pk: 900 m 2 (Jof-Hub-G) Stdtpk: m 2 (Op, Puuto, Künthu) Schipk: 300 m 2 (Schiptz) Robt-Fuch- Stß: 550 m 2 (Günfäch) kotno und ub in ot Sck fü d Gck ntnhmn könnn. Lut Gtz mu jich Vuniniun duch dn Hund von d Hundfühin od dm Hundfüh ntfnt wdn. Wi hbn fuichwi fttt, d ich bit vi Fuchn und Hchn n di R htn, und dfü möchtn wi un hzich bdnkn. Dn chwzn Schfn i n di St t, d i duch ih Vhtn uch di vobidichn HundhtInnn in Vuf binn und zudm in Vwtuntf in d Höh von dzit 10. ikin. Bdmöichkitn fü Hund Küh N fü hiß Sommt it fü GRAZWUFF dzit id noch Mnw, w vi HundhtInnn dzu vnt, di tädtichn Bunnn zu Abkühun d Vibin zu bnutzn. Di MitbitInnn d Witchftbtib ind düb nicht h ückich, d di Fitnn tändi duch Hundh vtopft ind und hoh Rptukotn ntthn. D Bdf n Bdmöichkitn fü GRAZWUFF it induti bn, dhb wdn itn d Abtiun Gün-

7 12 Gzwuff ktiv Gzwuff füht ich woh 13 um und Gwä im Zu von Rntuiun- und Aubupojktn bit icht Zuän zu dn Gz Bächn mit in di Pnun und Aufühun inbzon. Zukünfti on un Vibin un im W tobn könnn, um nchißnd d n F in Fuchn und Hchn Näh uzuchüttn. W Fuchn und Hchn noch win otn: Di btn Audn fü nicht nint Hund und d vn Gck: E tut j nicht! W? D Hund od d/di HundhtIn? Ich zh ohnhin Hundtu! Min Hund knn n d Lin kin Huf mchn. In d Dunkhit iht mn d Gck nicht. Tipp: E ibt winzi Tchnmpn. Di jwiin Gtztxt ind b Sit 18 bduckt. Nicht nint (unbknnt) Hund bdutn fü Kinkind, RdfhInnn, JoInnn owi fü nint Hund und dn Fuchn und Hchn mit in unbhich Sitution. Auch HtInnn von konvzntn Hundn od äufin Hündinnn tn bim pötzichn Auftuchn von innon Atnon duchu in in Stitution. Sin Si bitt fi zu ndn Zwibinn und Vibinn und htn Si ich n di tädtichn Hund-Spin. Gundätzich zit ich, d HundhtInnn di Möichkitn und Gnzn zwichn fim Auuf fü GRAZWUFF und Linnpficht ut bchätzn könnn. Mit in wni Gpü fü di Bdüfni d Mnchn und Ti um un, it in fundich Mitinnd im Stdtbit duchu möich und h bichnd. Sot Ih Vibin in Loch in d Hundwi od Hundzon bn hbn, o fün Si di bitt wid uf, dmit nd Hundht Innn nicht buchtäbich in in Loch fn. Si hftn fü Ihn Hund, btvtändich uch uf d Hundwi. Hundbi: Bi d Vtzun in Mnchn duch in Ti wid m. 41 Z2 Tiuchntz idf und dm E d BM fü Gundhit di Abondun, Vwhun und tiäztich Bobchtun d Ti fü di Du von 10 Tn bhödich nodnt. Ih AnpchptnInnn fü Hundwin od Gck-Sck in d Stdt Gz findn Si hi: Nuichtun von Hundwin und Hundzonn Stdt Gz Abtiun Günum und Gwä, Tummptz 9, 8011 Gz T.: +43 (0)316/ od 4021 Fx: +43 (0)316/ Pf Hundwin, Hundzonn, Günfächn owi Auftun und Wtun d Hundkot-Sck-Spnd Stdt Gz Witchftbtib Gchäftbich Günum Stuz 5 7, 8020 Gz T.: +43 (0)316/ T.: +43 (0)316/ (Hundkot-Sck-Nchfüun) Fx: +43 (0)316/ Odnunwch d Stdt Gz Stdt Gz Stßnmt-Odnunwch Wumbnd 4, 8010 Gz Täich (Mo So) von 8.00 bi Uh T.: +43 (0)316/ Vwtuntfvfhn Stdt Gz Bu- und Annbhöd Euopptz 20, 8011 Gz T.: +43 (0)316/ Fx: +43 (0)316/ Tipp vom Vtinä Vobun it j bknntich b Hin, dhb ind mäßi Konton bi in Tiäztin od inm Tizt fü di Gundhitvoo von GRAZWUFF dinnd mpfohn. Nch bchon Gundimmuniiun d Wpn ot d Hund zumindt inm jähich tiäztich untucht wdn und di nötin Impfuffichunn htn. Wnn mn bdnkt, d Hund duchchnittich 10 bi 18 Jh t wdn, mnchm uch ät, o wä d jähich Gundhit-Chck vichb mit inm Gn zum Huzt/zu Huäztin 7 Jh. Mdizinich ut vot, füht ich GRAZWUFF tiich woh. Köptmptu d Hund Di nom Köptmptu in Hund it bi c. 38,5 ºC. Ab in Tmptu von 39,0 ºC picht mn von Fib, unt 37,5 ºC von Unttmptu. Di Tmptu wid m btn mit inm diitn Thmomt kt (üb dn Aft) mn. Ein icht Übhitzun knn nch köpich Antnun od Aufun ntthn, uch bi junn und kinn Hundn it di Tmptu tw höh. Ab in Tmptu von 39 ºC ot d Hund umhnd tiäztich untucht wdn. In d R ht Fib mit Müdikit, Apthi und Apptitvut inh. Impfunn Ein umfnd Impfchutz fü GRAZ- WUFF it o individu wi jd Hund, dnn di Riikn, dnn GRAZWUFF utzt it, hänn von dn Lbnwohnhitn b. Hund, di bipiwi vi uf Rin mitnommn wdn, Autunn buchn, ntich in Hundpnionn untbcht ind od intniv Sozikontkt pfn, bnötin in tiäztich ntpchnd btimmt Impfchm. Zum Impfzitpunkt ot GRAZWUFF und und fi von Pitn in. Jünt Fochunbni fühtn zu in Entwickun nu Impftoff, mit än od küz Schutzdu, dduch wid vtinämdizinich in individu Abtimmun uf dn Hund möich. Lid knkn od tbn in Ötich imm noch Hund n vmidbn Infktionknkhitn, nchfond Schutzimpfunn hön foich zum Stndd in in vntwotunbwutn Hundhtun:

8 14 Gzwuff füht ich woh Gzwuff füht ich woh 15 Pvovio: Dmchädind Viuknkun mit Fib, Ebchn und butim Duchf, bi Akutknkun uch Hzvn bond fähich bi Junhundn! Stup: Viuinfktion mit Fib und itim Aun- und Nnufu mit Lnzitchädn (z. B. Stupbi). Hptiti contio cni (H.c.c., ntcknd Lbntzündun): Infktion mit Fib, Ebchn und butim Duchf. Lptopio: Stuttt Hunduch, Infktion mit Funut (Anoxi), Ebchn und Fib, chw Mn-Dm-Entzündun, Gbucht, Butunn, häufi Hnbb Fo in kutn Ninntzündun. Ninvn it häufi und di nthftt Kompiktion d Eknkun. Zwinhutn: Unbhndt füht di Michinfktion von Vin und Bktin zu in chwn Lunnntzündun mit Skundäinfktionn. Towut: Viuinfktion ohn Hiunmöichkit, di bim Hund Vhtnändunn vucht, dn Hund tk pichn und iv wdn ät. Di Vin bitn ich üb di Nvnbhnn (nicht üb d But) im Köp u imm in Richtun Ghin, in dm i in unhib Entzündun vuchn. Chip D Mikochip it in 12 mm x 1,8 mm oß Tnpond (ktomntich Induktionpu), d di Idntifiktionnumm d Hund tät. Mit inm pzin Lät knn d Cod bn wdn. Di Impnttion d Chip fot n d inkn Hit, nchißnd wdn di Dtn von Hund und dm/d BitzIn bi in zntn Hutiitit picht. Sit dm 30. Juni 2008 mün Wpn in Ötich bi zum dittn Lbnmont inn Chip htn hbn. Fü wchn Hund ibt in Übnfit bi zum 31. Dzmb EU-Himtiuwi (pt p) Fü Rin innhb d Euopäichn Union mu d Hund inn EU-Himtiuwi (pt p) mit üti Towutimpfun (Achtun: Sondbtimmunn fü Goßbitnnin, Ind, Mt und Schwdn) und inn Chip bitzn. Im Himtiuwi wdn di Idntifiktionnumm (Chip-Numm od Tätowiun), Impfdtn und di Dtn d Hundhtin bzw. d Hundht intn. Dn EU- Himtiuwi htn Si bi Ih Tiäztin od Ihm Tizt. Fohbf E juckt und GRAZWUFF ktzt ich d F, wi in butünti Hundfoh, d im ubnn Bich zoooich zumit in Ktznfoh (Ctnocphid fi) it, ich n inm But bt ht. GRAZWUFF it zuwin ich uf dn Fohpich, ktzt ich und bißt im F hum. Fohbf knn mit pzin Spy od Spoton-Päptn ch bkämpft wdn. Ih Tiäztin od Ih Tizt vbicht Päpt, di Mdikmnt zun ind und dmntpchnd väich wikn. Bi mivm Bf it nöti, uch di näh Umbun d Hund (Hundköbchn, Tppich tc.) zu inin, um dn Entwickunzyku d Fohpopution zu duchbchn. Di m Hund ichtbn Föh ind mit nu di Spitz d Eib und in d Umbun un noch vi mh Föh uf in Butmhzit. Ein Fohwibchn t bi zu 50 Ei m T, di u dm Hundf hbfn. Ein nu Zyku mit Lv, Pupp und butundm Foh knn wid binnn. Hupothk fü GRAZWUFF Ein kin Hupothk (Et-Hif-Koff) fü dn Hund ot zumindt binhtn: Notfnummn Vbndmti (Mubindn, Kompn, Bndn, Vbndch) Dinfktionmitt Antiptich Sb, Hib Pinztt Zcknpinztt Diit Fibthmomt Hiß-/Ktkompn Pfotnb Ohnini Auntopfn Sommtipp Übhitzun Hund könnn nu üb di Bn n dn Pfotn chwitzn (nicht üb di Hut) und mün duch Hchn ih Tmptu uichn. Vibin vtn dh oß Hitz zumit h chcht und bnötin foich inn kühn Liptz und uichnd W, um ich bkühn zu könnn. Bdmöichkitn wän id, jdnf otn Spziän kinf in d Mitthitz mcht, ondn uf di kühn Mon- und Abndtundn vt wdn.

9 16 Gzwuff füht ich woh Hif fü Gzwuff 17 Achtun: Schon wni Minutn im duch di Sonn und Sommtmptun ufhiztn Auto könnn fü inn Hund tödich in! Ajähich tbn Hund quvo, wi i im Auto bi hohn Außntmptun zuückn wdn. Di häufitn Ri knkhitn: Nchfond Eknkunn, di in dn Mittmninttn, b uch in d Schwiz od Tin Süddutchnd vokommn und uch in unn Bitn bit vinzt ufttn, vuchn zumit Fibchüb mit hbichn Lnzitfon fü dn Hund, zudm btht uch in wi Antckunfh fü dn Mnchn. Ih Tiäztin od Ih Tizt bät Si n bi dn Rivokhunn fü dn Hund. Bbio: Übtun duch di bun Hundzck und Auwdzck Ehichio: Übtun duch di bun Hundzck Lihmnio: Übtun duch Sndmückn Diofiio (Hzwumknkun): Übtun duch vchidn Stchmückn Eknkt Ih GRAZWUFF in dn tn 6 Montn nch dm Aufntht in inm Riikobit, win Si bitt Ih Tiäztin od Ihn Tizt uf di Ri hin. Winttipp In d ktn Jhzit, in d Stupitt und Auftuz uf Ghwn und Stßn ufbcht wdn, bnötit GRAZWUFF nch inm inindn Pfotnbd in intniv Pfotnpf mit ntpchndn Pfotnchutzpoduktn od in Fttcm, um uch within bchwdfi duch dn Wint tpfn zu könnn. W Fuchn und Hchn noch win otn: Voicht bi Pfnzn, di Viftunn bi Hundn hvoufn könnn, wi bipiwi: Miöckchn, Godn, Wihnchttn, Eib, Ond, Efu, Gummibum, Sidbt od Entompt, b uch bi ndn in ößn Mnn ufnommnn iftin Stoffn fü Hund wi z. B.: Schokod, Wintubn, Zittn, Ktoffn, Stinobt, Knobuch und Zwibn owi Xyit (Süßtoff). GRAZWUFF it nthft knkt, ht ich vtzt, it ntufn od in in fähich Sitution tn? It Ihnn in Hund zuufn? Jd Notf bdutt St fü Fuchn, Hchn und GRAZWUFF. Dhb it: RUHE BEWAHREN und ÜBERLEGT HANDELN! HILFE knn in Gz und um di Uh nfodt wdn. Di Notfnummn otn imm iffbit (uch bi Aufün mit dm Hund) od in d Mobitfon inpicht in, dnn in d Aufun ht mn wichti Tfonnummn oft vt od vn.! Fuwh: 122 Poizi: 133 Rttun: 144 Tittunnotuf d Buffuwh d Stdt Gz Von 0 bi 24 Uh T.: +43 (0)316/ , in h dinndn Fän uch üb dn Fuwhnotuf 122 Di Buffuwh d Stdt Gz ttt Ihn Hund und bint ihn mit dm Tittunfhzu chntmöich zum/ zu nächtn dinthbndn Tizt/ Tiäztin. Auch hno Hund od Hund u chcht Htun wdn von d tädtichn Tittun bhot. Svic fü Vibin: Di Tittun d Stdt Gz vfüt üb in Chip-Lät, o könnn mit Chip vhn und itit Hund wid ch zu Fuchn od Hchn bcht wdn. Tiäztnotdint T.: +43 (0)316/ Fü d Stdtbit von Gz Mo. F.: 19 7 Uh d nächtn T Wochnnd: 12 bi Mont 7 Uh Fit: 7 7 Uh d nächtn T im NOTFALL Tittun d Aktivn Tichutz Stimk Ach Noh T.: +43 (0)316/ (Mo.-F.) T.: +43 (0)676/ (ncht, m Wochnnd, fit) Wnn Ih Hund ntufn od Ihnn in GRAZWUFF zuufn it, o könnn Ihnn fond Stn Aukunft bn: Aktiv Tichutz Stimk Tichutzhu Ach Noh Nufdw 211, 8041 Gz T.: +43 (0)316/ Fx: +43 (0)316/ Lndtichutzvin fü Stimk Lndtihim Gbntß 113, 8010 Gz T.: +43 (0)316/ www. ndtichutzvin.t Tittunnotuf d Stdt Gz Buffuwh von 0 bi 24 Uh T.: +43 (0)316/ , in h dinndn Fän uch üb dn Fuwhnotuf 122 Stdt Gz Abtiun fü Gmindbbn Schmid 26, 1. Stock, 8011 Gz T.: +43 (0)316/ Fx: +43 (0)316/ Stdt Gz Gundhitmt Rft fü Vtinännhitn L 132, 8020 Gz T.: +43 (0)316/ Fx: +43 (0)316/

10 18 Gzwuff und d Pphnbum 19 Gtz und Vodnunn Wnn Si di ütin Gtz zu Hundhtun nchn möchtn, o findn Si hi di ntpchndn Pn: Tichutztz BGB. II N. 486/2004 Vodnun: 2. Tihtunvodnun 486. Vodnun d Bundminitin fü Gundhit und Fun üb di Htun von Wibtin, di nicht unt di 1. Tihtunvodnun fn, üb Widti, di bond Anfodunn n di Htun tn und üb Widtn, dn Htun u Gündn d Tichutz vbotn it (2. Tihtunvodnun). An 1: Mindtnfodunn n di Htun von Säutin Mindtnfodunn fü di Htun von Hundn 1.1. Amin Anfodunn n d Htn von Hundn (1) Hundn mu mindtn inm täich, ihm Bwunbdüfni ntpchnd, uichnd Gnhit zum Auuf bn wdn. (2) Hundn, di vowind in chonn Räumn, z. B. Wohnunn, htn wdn, mu mhm täich di Möichkit zu Kot- und Hnbtz im Fin möicht wdn. (3) Hundn mu mindtn zwim täich Sozikontkt mit Mnchn wäht wdn. (4) W mh Hund hät, ht i undätzich in d Gupp zu htn. Von d Guppnhtun df nu dnn bhn wdn, wnn ich um unvtäich Hund hndt od wnn di u vtinämdizinichn Gündn fodich it. (5) Wpn düfn t b inm At von üb cht Wochn vom Muttti tnnt wdn; di it nicht, wnn di Tnnun u vtinämdizinichn Gündn zum Schutz d Muttti od zum Schutz d Wpn fodich it. It in voziti Tnnun mh Wpn vom Muttti fodich, o ind di bi zu inm At von mindtn cht Wochn minm zu htn. Ein Aunhm it nu dnn zuäi, wnn di dm Woh d Ti dint und di Ponn, wch di Ti in ih Obhut nhmn, üb di fodichn Möichkitn, Knntni und Fähikitn zu fchchtn Aufzucht d Wpn vfün. (6) Muköb mün d Göß und Kopffom d Hund npt und uftduchäi in; i mün dm Hund d Hchn und di Wufnhm möichn Anfodunn n d Htn von Hundn im Fin (1) Ein Hund df nu dnn im Fin htn wdn, wnn ichtt it, d d Ti uf Gund in R, in At und in Gundhitzutnd dzu bfähit it und ihm Gnhit bn wud, ich n di Wittunvhätni, di mit in Htun im Fin vbundn ind, nzupn. (2) W inn Hund im Fin hät, ht dfü zu on, d dm Hund in Schutzhütt zu Vfüun tht, di dn Anfodunn nch Ab. 3 ntpicht und ußhb d Schutzhütt zuätzich in wittunchützt, chtti, wämdämmt Liptz zu Vfüun tht. (3) Di Schutzhütt mu u wämdämmndm Mti htt und o bchffn in, d d Hund ich dn nicht vtzn und tockn in knn. Si mu inn d Wttit bwndtn Zun hbn, üb in fü dn Hund int Unt vfün, tockn und ub htn wdn und o bmn in, d d Hund 1. ich din vhtncht bwn und hinn knn und 2. dn Innnum mit in Köpwäm wm htn knn, ofn di Schutzhütt nicht bhizb it. (4) Wdn Hund im Fin in Guppn htn, o mün di Hundhüttn und Lipätz o dimnionit und in o oß Zh vohndn in, d Ti d Gupp i ichziti konfiktfi nützn könnn Anfodunn n di Htun von Hundn in Räumn (1) Ein Hund df nu in Räumn htn wdn, bi dnn d Einf von ntüichm Ticht ichtt it. Di Fächn d Öffnunn fü d Ticht mün bi d Htun in Räumn, di nch ih Zwckbtimmun nicht dm Aufntht von Mnchn dinn, undätzich 12,5 % d Bodnfäch btn; di it nicht, wnn dm Hund tändi in Auuf in Fi zu Vfüun tht. Bi inm Tichtinf ind di Räum ntpchnd dm ntüichn T-Ncht-Rhythmu zuätzich zu buchtn. (2) In dn Räumn mu in uichnd Fichuftvoun ichtt in. (3) Ein Hund df in Räumn, di nch ih Zwckbtimmun nicht dm Aufntht von Mnchn dinn, nu dnn htn wdn, wnn di bnutzb Bodnfäch dn Anfodunn n di Zwinhtun ntpicht. (4) Ein Hund df in nicht bhizbn Räumn nu htn wdn, wnn di mit in Schutzhütt mäß dn Anfodunn n d Htn im Fin od inm tocknn Liptz, d uichnd Schutz vo Zuuft und Kät bitt, utttt ind.

11 20 Gzwuff und d Pphnbum Gzwuff und d Pphnbum 1.4. Anfodunn n di Zwinhtun (1) Ein dund Zwinhtun it vbotn. Hundn it mindtn inm täich ntpchnd ihm Bwunbdüfni di Möichkit zu bn, ich ußhb d Zwin zu bwn. (2) Jd Zwin mu üb in uninchänkt bnutzb Zwinfäch von 15 m 2 vfün. In di Fäch it d Ptzbdf fü di Hundhütt nicht inchnt. Fü jdn witn Hund owi fü jd Hündin mit Wpn bi zu inm At von cht Wochn mu in zuätzich uninchänkt bnutzb Gundfäch von 5 m 2 zu Vfüun thn. (3) Di Einfidun d Zwin mu o bchffn in, d d Hund i nicht ztön, nicht übwindn und ich nicht dn vtzn knn. Einfidunn mün mindtn 1,8 m hoch in und uichnd tif im Bodn vnkt in. (4) An d Huptwttit mu d Zwin chon ufüht in. Di Zwintün ind n d Zwininnnit mit inm Dhknuf uzutttn. Di Tün ind o uzufühn, d i nch innn ufchwinn. (5) D Zwinbodn und Einichtunn d Zwin mün o wäht und ttt wdn, d di Gundhit d Hund nicht bintächtit wid und d i ich nicht vtzn könnn. D Bodn it o uzufühn, d Füikit bfißn knn. Tnnvoichtunn mün o bchffn in, d ich di Hund nicht niti vtzn könnn. Mindtn in Sit d Zwin mu dm Hund fi Sicht nch ußn möichn. Außhb d Hundhütt mu in Lifäch u wämdämmndm Mti bittt wdn. D Inn d Zwin mu ub, unziffi und tockn htn wdn. (6) D Zwin mu uichnd ntüich buchtt in. Stfbtimmunn 38. (1) W 1. inm Ti ntn 5 Schmzn, Lidn, Schädn od chw Ant zufüt od 2. in Ti ntn 6 tött od 3. n inm Ti ntn 7 Einiff vonimmt od 4. n 8 vtößt, chidn nthtnn Anodnunn zuwidhndt, obwoh di Tt hätt vhindn könnn. (5) D Vuch it tfb. (6) Di Bhöd ht bi Vwtunübttunn mäß Ab. 3, ofn i nicht nch 21 Ab. 1 d Vwtuntftz 1991, BGB. N. 52, voht, ohn wit Vfhn von d Vhänun in Stf bzuhn, wnn d Vchudn d Bchuditn infüi it und di Fon d Übttun fü d Wohbfindn d htnn Ti unbdutnd ind. Di Bhöd ht dn Bchuditn unt Hinwi uf di Rchtwidikit in Vhtn mit Bchid zu mhnn, ofn di fodich it, um dn Bchuditn von witn tfbn Hndunn ich At bzuhtn. Unt dn in dim Abtz nfühtn Voutzunn könnn di Kontoon mäß 35 von d Etttun in Anzi, fodichnf nch Htun d chtmäßin Zutnd duch dn Bntndtn, bhn; i hbn dn Tät in ochn Fän in int Wi uf di Rchtwidikit in Vhtn ufmkm zu mchn. (7) Ein Vwtunübttun it nicht vo, wnn in in Ab. 1 bi 3 bzichnt Tt dn Ttbtnd in in di Zutändikit d Gicht fndn tfbn Hndun bidt. Amin büich Gtzbuch (ABGB) 1320 idf (Hftun d Tiht) Wid jmnd duch in Ti bchädit, o it djni dfü vntwotich, d dzu ntibn, izt od zu vwhn vnchäit ht. Djni, d d Ti hät, it v- bht in Vwtunübttun und it von d Bhöd mit in Gdtf bi zu 7500 Euo, im Widhounf bi zu Euo zu btfn. (2) In chwn Fän d Tiquäi it in Stf von mindtn 2000 Euo zu vhänn. (3) W uß in dn Fän d Ab. 1 und 2 n 5, 8, 9, 11 bi 32, 36 Ab. 2 od 39 od n uf di Btimmunn ündt Vwtunkt vtößt, bht in Vwtunübttun und it von d Bhöd mit in Gdtf bi zu 3750 Euo, im Widhounf bi zu 7500 Euo zu btfn. (4) Nch Mßb d Ab. 1 bi 3 it uch zu btfn, w dudt, d in in Auficht od Ezihun untthnd nicht diktfähi Pon dim Bundtz od dn uf Gund di Bundtz nn Vodnunn od dn in Bntwotich, wnn nicht bwit, d fü di fodich Vwhun od Bufichtiun ot htt. Stimäkich Lnd-Sichhittz (StLSG) LGB. N. 24/2005, idf LGB. N. 19/2009 3b (1) Htn von Tin Di Htinnn/Ht od Vwhinnn/Vwh von Tin hbn di in in Wi zu bufichtin od zu vwhn, d ditt Ponn wd fähdt noch unzumutb bätit wdn. Di Htinnn/Ht od Vwhinnn/Vwh von Hundn hbn dfü zu on, d öffntich zuänich, inbond tädtich Bich, di tk fquntit wdn, wi z. B. Gh- od Spziw, Kindpipätz, Fizitnn od Wohnnn, nicht vuninit wdn. Hund ind n öffntich zuänichn Otn, wi uf öffntichn Stßn od Pätzn, Gttättn, Gchäftokn und dichn, ntwd mit inm um dn Fn chonn Mukob zu vhn od o n d Lin zu fühn, d in jdziti Bhchun d Ti wähitt it. In öffntichn Pknn ind Hund jdnf n d Lin zu fühn. Aunommn ind Fächn, di Hundwin knnzichnt und inzäunt ind.

12 22 Gzwuff und d Pphnbum Gzwuff und d Pphnbum 23 D Mukob mu o bchffn in, d d Hund wd bißn noch dn Mukob vom Kopf btifn knn. D Mukob od Linnzwn it nicht fü Hund, di zu pzin Zwckn htn wdn und di Sichun d Hund mit dm Mukob od d Lin d btimmunmäßn Vwndun ntntht. Zu din Hundn zähn inbond Jd-, Thpi- und Hüthund owi Dinthund d Exkutiv und d Miitä und Rttunhund. 3d Sofotmßnhmn (1) Bi Gfh im Vzu fü di Gundhit od d Lbn von Mnchn duch in nicht odnunmäß htn Ti ( 3b und 3c) könnn von d Gmind di unmittb fodichn Mßnhmn (inchißich in chmzon Tötun, wnn nd Mßnhmn nicht in Btcht kommn) uch ohn vonnn Vfhn tzt wdn. Di Mßnhmn ind fodichnf unt d Anwndun von Zwn duchzutzn. (2) Abnommn od ont ichtt Ti ind nch Möichkit intn Einichtunn, wi z. B. Tipk od Tihimn, uf Kotn und Gfh d Tihtin/d Tiht zu Vwhun und Pf zu übbn. (3) Dn Onn d Gmindn it d Zutitt zu Linchftn und Räumn, wo di von dn 3b und 3c ftn Ti htn wdn, zu wähn. 4 Stfbtimmunn (1) Vwtunübttunn nch 1 Ab. 1 und dn 2 und 3 ind von dn Bzikvwtunbhödn, im ötichn Wikunbich in Bundpoizibhöd von di, mit Gdtf bi zu 2000 Euo zu btfn. (2) Vwtunübttunn nch 3 owi nch dn mäß 1 Ab. 2 nn Vodnunn ind von dn Bzikvwtunbhödn mit Gdtf bi zu 2000 Euo zu btfn. (3) Ein Vwtunübttun bht uch, w Ti ntn dn Btimmunn d 3b bufichtit od vwht; fähich Ti ohn in Bwiiun mäß 3c Ab. 1 hät; in Bchidn mäß 3c toffn Anodnunn od vochibn Aufn nicht inhät; di On d Bhöd m Zutitt zu Linchftn und Räumn mäß 3d Ab. 3 hindt. (4) Vwtunübttunn mäß Ab. 3 ind von d Bzikvwtunbhöd mit Gdtf bi zu 2000 Euo zu btfn. (1) (5) Gd und dwt Schn, di duch in Vwtunübttun nch 3 wobn wodn ind, ind fü vfn zu kän. (1) (6) Di Übttun d 3b und 3c it zuätzich mit dm Vf d Ti zu btfn, di Gntnd d tfbn Hndun wn, wnn zu wtn it, d bi in Rückb d Ti n di Tihtin/dn Tiht within Gfh btht. Ein fü vfn kät Ti it undätzich zu väußn. Wnn in nutzbinnd Vwtun nicht möich it, dnn it d Ti n int Einichtunn, wi z. B. Zoo, Tipk od Tihim, zu übbn; wnn uch d nicht möich it, dnn it d Ti chmzo zu tötn. Di Tihtin/d Tiht ht d Bhöd di Kotn zu tzn, di duch di voäufi Vwhun und/od di Tötun nttndn ind. (1) (7) Di Tt it nicht zu btfn, wnn i dn Ttbtnd in in di Zutändikit d Gicht fndn tfbn Hndun bidt. 4 Fon fü Jundich (1) Jundichn im Sinn d 3 Stimäkich Jundchutztz, di Vwtunübttunn nch dim Gtz bhn, knn unt d Voutzun, d di pädoich zwckmäßi chint, uch di Ebinun von ozin Litunn, wi Mithif in d Jund, At- od Gundhitpf od in Tichutzinichtunn, von d Bhöd möicht wdn, wobi d Aumß d ozin Litun inmt 24 Stundn und täich ch Stundn nicht übtin df. D/di Jundich und dn/dn tzich Vtt/tzich Vttin mün d Ebinun d ozin Litun zutimmn. 17 Ab. 4 StJSchG it hibi innmäß nzuwndn. (2) At und Aumß d zu binndn Litun ind mit Bchid ftzutzn. Wid di ozi Litun votändi bcht, o it von d Vhänun d Stf bzuhn und it d Vfhn inzutn. Wid di Litun nicht bcht, o it d Stfvfhn fotzutzn. (3) Echint di Ebinun in ozin Litun nicht wikunvo od hbn d/di Jundich und d tzich Vtt/di tzich Vttin d Ebinun d ozin Litun nicht zutimmt, o it d/di Jundich mit in Gdtf bi zu 218 Euo zu btfn. Ein Etzfihittf df nicht vhänt wdn. Immiionchutzvodnun Lämbätiun Vodnun d Gmindt d Lndhupttdt Gz vom 2. Jui 1998 zum Schutz vo Immiionn, di d ötich Gminchftbn bintächtin (Gz Immiionchutzvodnun ISVO), kundmcht im Amtbtt 1998, N. 11, S. 12, in d Fun d Gmindtbchu vom 17. Jänn 2002, kundmcht im Amtbtt 2002, N. 4, S Htn von ämbätindn Tin (1) Wähnd d Zit von Uh bi 7.00 Uh it in Wohnbitn d Htn von Tin, di dzu nin, duch häufi Lutäußunn di Nchbchft zu bätin, im Fin od in offnn Räumn vbotn.

13 24 Gzwuff und d Pphnbum Gzwuff und d Pphnbum 25 (2) Di Tihtun im Rhmn in Lndwitchft it vom Vbot nch Abtz 1 unommn. 4 Stfbtimmun Di Nichtbfoun di Vodnun bidt in Vwtunübttun und wid mäß 42 Ab. 1 d Sttut d Lndhupttdt Gz mit Gdtf bi zu 218 Euo od im F d Uninbinichkit mit At bi zu zwi Wochn btft. Günnnvodnun d Lndhupttdt Gz Vodnun zum Schutz öffntich Günnn d Lndhupttdt Gz (Gz Günnn-Vodnun 2007 GGVO) Gmindtbchu vom , vutbt im Amtbtt 2008, N. 2, S. 1 d Lndhupttdt Gz vom Auf Gund d 42 Ab. 1 d Sttut d Lndhupttdt Gz 1967, LGB. 130/1967 idf LGB. N. 79/2007, wid vodnt: 1 Gtunbich und Dfinitionn (1) Di Vodnun findt Anwndun uf öffntichn Günnn d Stdt Gz, di d Aminhit zumindt zitwi zuänich ind und ich im Eintum od in d Vwtun und Pf d Stdt Gz bfindn. (2) A öffntich Günnn im Sinn di Vodnun tn fond Annti ) Pfnzunfächn: Bumnbt, Stäuch und dn Aupfnzunfächn, b) Rnfächn, c) Pkw: bftit W und Pätz, d) Pfnznbhät uf und nbn öffntichn Vkhfächn, ) Bäum mt dn unvitn Konntufnbichn (di von dn Ätn übchimtn Bich d Edbodn), owit di Bumbtnd nicht bit dm Stimäkichn Bumchutztz untit, f) Sonti Ann, Einichtunn und Buichkitn, wi inbond Tich, Bänk, Stüh, Spiät, Dnkmä, Bunnn. (3) Di Vodnun findt kin Anwndun uf Günnn in Wohnhunn und uf knnzichntn Rnpkpätzn. 2 Amin Bnützunund Rinhtunn (1) Öffntich Günnn ind o zu bnützn, d nd BuchInnn nicht fähdt od unzumutb bätit owi Annti nicht vchmutzt od ont bchädit wdn. (2) Schädind chmich, mchnich od onti Einwikunn uf Pfnzn At owi Bintächtiunn d pfnzichn Lbnum üb und unt d Ed ind vbotn, owit i nicht ätnichn Gttun- und Pfmßnhmn von hizu bfutn Ponn dinn. (3) In öffntichn Günnn it inbond vbotn: ) Abn von Gntändn At, b) Wwfn von Abfän (zum Bipi Ppi, Gbind und Vpckunmti), c) zwckwidi Bnützn von Ann und Einichtunn (zum Bipi Bdn in Wfächn und Bunnnnn, Bdnn von Hundn), d) Ann od Unthtn von Futn ohn chiftich Zutimmun d Stdt Gz, Inbtibnhm von Gi- od Kochätn, Aufchn von Ztn und ähnichn Bhuunn, Kmpin. 3 Bnutzun von Pfnzunfächn Auf Pfnzunfächn it d Bttn owi d Fhn, Htn und Pkn mit Fhzun At vbotn. 6 Hund Auf knnzichntn Kindpipätzn und uf Pfnzunfächn it d Fühn von Hundn vbotn. 7 Aunhmn von Nutzuninchänkunn Sämtich Nutzuninchänkunn duch Vbot tn nicht uf Fächn, di pzi fü dn n ich nicht ttttn Nutzunzwck widmt und knnzichnt ind. 8 Stfbtimmunn Di Nichtbfoun di Vodnun bidt in Vwtunübttun und wid mäß 42 Ab. 1 d Sttut d Lndhupttdt Gz btft. Stfhmn: bi 218. Stßnvkhodnun 1960 idf 92. Vuniniun d Stß. (1) Jd öbich od di Sichhit d Stßnbnütz fähdnd Vuniniun d Stß duch ft od füi Stoff, inbond duch Schutt, Khicht, Abfä und Unt At, owi d Auißn von Füikitn bi Gfh in Gttibidun it vbotn. Hftn n inm Fhzu, inbond uf inn Rädn, öß Edmnn, o ht i d Lnk vo dm Einfhn uf in tubfi Stß zu ntfnn. (2) Di Bitz od Vwh von Hundn hbn dfü zu on, d di Ghti und Ghw owi Fußänzonn und Wohntßn nicht vuninin. (3) Ponn, di dn Vochiftn d vohhndn Abätz zuwidhndn, könnn, bhn von dn Stffon, zu Entfnun, Riniun od zu Kotntun fü di Entfnun od Riniun vhtn wdn. Stfbtimmunn: 99 Ab 4 it. ) Ein Vwtunübttun bht und it mit in Gdtf bi zu 72 Euo, im F ih Uninbinichkit mit At bi zu 48 Stundn, zu btfn, w Stßn öbich vuninit od Bitz od Vwh in Hund di in 92 bzichnt Softpficht vtzt. A Anbn ind ohn Gwäh.

BÜROZENTRUM FALKENBRUNNEN. Chemnitzer-Str. 48, 48a, 48b, 50 / Würzburger Str. 35 01187 Dresden

BÜROZENTRUM FALKENBRUNNEN. Chemnitzer-Str. 48, 48a, 48b, 50 / Würzburger Str. 35 01187 Dresden BÜROZENTRUM FALKENBRUNNEN Chmnitz-. 48, 48a, 48b, 50 / Wüzbug. 35 01187 Dsdn OBJEKT OBJEKT INDIVIDUELLES UND GROSSZÜGIGES BÜRO- UND EINZELHANDELS-ENSEMBLE Das Büozntum Falknbunnn bitt modn und funk- nn

Mehr

Optimale Absicherung. für gesetzlich Versicherte. Betriebliche Krankenversicherung. f ü r M it. Je tz t ex

Optimale Absicherung. für gesetzlich Versicherte. Betriebliche Krankenversicherung. f ü r M it. Je tz t ex Optimal Absichung fü gstzlich Vsicht Btiblich Kanknvsichung o t il g ba V U n s c h l a a b it!! f ü M it s ic h n k lu s iv J tz t x io K o n d it n n Btiblich Kanknvsichung Kanknzusatzvsichungn fü gstzlich

Mehr

Bis zu 20 % Ra. b b. a h

Bis zu 20 % Ra. b b. a h btt! Bis zu 20 % R www.gvb.ch h? ic s b b d d u W s s d ich t lück lo s s u H Ih h ic s W i v Mit us kö Si Ih Hus udum vsich Mit us Zustzvsichug ist Ih Vsichugsschutz i ud Sch W glichzitig i Lück i d Gbäudvsichug

Mehr

Entdecken Sie. in Lostorf. - mit einer schönen Wanderung. - mit dem Auto. - mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Schloss Wartenfels

Entdecken Sie. in Lostorf. - mit einer schönen Wanderung. - mit dem Auto. - mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Schloss Wartenfels Entdckn Si Schlo Wrtnfl in Lotorf - mit inr chönn Wndrung - mit dm Auto - mit dn öffntlichn Vrkhrmittln Schlo W r tn fl Wi rrich ich d Schlo Wrtnfl pr Auto? mit Auto Von Zürich: - Autobhnufhrt Aru Ot Hunznchwil,

Mehr

a) Wie groß ist das Feuchtedefizit D? b) Wie groß ist die Taupunkttemperatur? c) Was bedeutet das Erreichen der Taupunkttemperatur physikalisch?

a) Wie groß ist das Feuchtedefizit D? b) Wie groß ist die Taupunkttemperatur? c) Was bedeutet das Erreichen der Taupunkttemperatur physikalisch? Kluur Ingniurhydrologi I Sptmbr 006 Aufgb 1: Auf inm Grgndch, d 7 m lng und m brit it, oll ich in.5 cm trk ichicht mit inr Dicht ρ=97 kg/m bfindn. Di ichicht oll in Tmprtur von t=0 C hbn. ) Wlch M i ligt

Mehr

Informationsmaterial. Wir freuen uns über Ihr Interesse am Seminar für Suchmaschinenenmarketing.

Informationsmaterial. Wir freuen uns über Ihr Interesse am Seminar für Suchmaschinenenmarketing. Inomonm W un un üb Ih In m Smn ü Suhmhnnnmkng Au dn ogndn Sn hbn w Ihnn ng Inomonn u unm SEM Smn ummng Son S nhßnd noh w Fgn hbn, o hbn S un n E-M od un S nh n W wdn Ihnn gn Fgn bnwon W un un, von Ihnn

Mehr

Vernetztes Laden eine Herausforderung

Vernetztes Laden eine Herausforderung Vntzts Ldn in Husfodun NTT DATA Mobilitätskonfnz 2. Oktob 2014, Win Jün Hiß, Lit Pilotiun & Klinsin EnBW Options Ws ist ds Zilbild in d E-Mobilität? Vntzts Ldn in Husfodun 2 E-Mobilität ist Til ds vntztn

Mehr

Respekt, ihr Immobilien-Modernisierer, Standort-Expandierer und Nachhaltigkeits-Investierer.

Respekt, ihr Immobilien-Modernisierer, Standort-Expandierer und Nachhaltigkeits-Investierer. Rspkt, ih Immobiin-Modnisi, Stndot-Expndi und Nhhtigkits-Invsti Zukunft gsttn uf Whstum bun! t o d n t S t m Uns p n h ä F m² d 3 n u 17 m² 5 6 38 öß: g k : ü t s kth Gund m m² u 7 B 1 7 fäh s f : u k

Mehr

e n e a Chancenzuschaf

e n e a Chancenzuschaf s p a n, um n uch Sp a n, u m n u Chancnzuschaf f n m i al b Li ag Landt Konsol i di ungsst at gi dfdplandt agsf akt i on 2013bi s2017 f dpf akt i onn w. d 2013 2014 2015 2016 2017 in Mio. Euo 1. Mhinnahmn

Mehr

Jetzt auch als E-Journal 5 / 2013. www.productivity-management.de. Besuchen Sie uns: glogistikprozesse. Logistiktrends.

Jetzt auch als E-Journal 5 / 2013. www.productivity-management.de. Besuchen Sie uns: glogistikprozesse. Logistiktrends. Jv J -J J J -J -J L L L L L 5 v- - v Nv - v v- IN 868-85 x OUCTIV % G - IN 868-85 L v JN868-85 I J 6 8-85 v- IN 8 -- IZ G T 5 ß G T 68-8 Fä ßvU 8V G T % IN G L ßv ß J T NLGTTGI 5 V IV Fx v v V I ö j L

Mehr

1000 Dinge, an die zu denken ist, wenn Microsoft Office SharePoint Server 2007 implementiert werden soll

1000 Dinge, an die zu denken ist, wenn Microsoft Office SharePoint Server 2007 implementiert werden soll 1000 Dinge, an die zu denken ist, wenn Microsoft Office SharePoint Server 2007 implementiert werden soll 1 0 0 0 Di n g e, a n di e z u d e n k e n ist, w e n n M i c r o s o f t O f f i c e S h a r e

Mehr

ssionspapiere der zeppelin university u schnitt diskussionspapiere der zepp

ssionspapiere der zeppelin university u schnitt diskussionspapiere der zepp zeppelin university Hochschule zwischen Wirtschaft, Kultur und Politik ussionspapiere der zeppelin university zu schnitt diskussionspapiere der zepp lin university zu schnitt diskussionspa iere der zeppelin

Mehr

Lektion 14 Test. Obwohl Herr Stuber gern in der Stadt arbeiten / er einen Bauernhof haben möchten

Lektion 14 Test. Obwohl Herr Stuber gern in der Stadt arbeiten / er einen Bauernhof haben möchten Lktion 14 Grmmtik 1 Ws ist rihtig? Kruzn Si n. Lktion 14 Tst Bispil: Niht X jr j js jn jm Arzt möht Notrzt sin. Jr J Js Jn Jm Pilot ruht vil Erhrung. Glust u, ss jr j js jn jm Angymnsium gut ist? Wir kommn

Mehr

I. Haushaltslage der NRW-Kommunen

I. Haushaltslage der NRW-Kommunen P s s g sp äc hmi t s p a n, u m n mi t u KaiAb uszat Sp chf ükommunal s m i al b Li ag Landt Kommunal f i nanz n f dpf akt i onn w. d I. Haushaltslag d NRW-Kommunn Haushaltslag d NRW-Kommunn damatisch.

Mehr

Herr laß deinen Segen fließen

Herr laß deinen Segen fließen = 122 sus2 1.rr 2.rr lss wir i bit rr lß inn Sgn flißn nn tn 7 S gn fli ßn, ic um i lung, 7 wi in wo Strom ins r wi S sus4 t l Txt un Mloi: Stpn Krnt Mr. wint. sus2 nn Lß wirst u ic spü rn wi i 7 r spi

Mehr

INTERNET- UND IT-LÖSUNGEN FÜR GESCHÄFTSKUNDEN Individuelle Produkte und Dienstleistungen

INTERNET- UND IT-LÖSUNGEN FÜR GESCHÄFTSKUNDEN Individuelle Produkte und Dienstleistungen INTERNET- UND IT-LÖSUNGEN FÜR GESCHÄFTSKUNDEN Individull Produkt und Dinstlistunn NICHT THEORIE, SONDERN PRAXIS ntclusiv ist IT mit IQ und Srvic. Unsr Hrzn schlan für Innovation. Unsr Köpf stckn vollr

Mehr

Unsere Ausbildungsberufe Fleischer/-in und Fleischerei-Fachverkäufer/-in

Unsere Ausbildungsberufe Fleischer/-in und Fleischerei-Fachverkäufer/-in Fih zub - fü! Us Ausbildugsbuf Flih/-i ud Flihi-Favkäuf/-i Das Flihhadwk fü all, ig was f Pfa hab Ei abwslugsi Eähug fih, howig Lbsl lig bi jug Mh voll i Td Ki Wu, dass si i h Sulabgäg fü i Ausbildug i

Mehr

K 1 Fluss- und Seewasserkörper

K 1 Fluss- und Seewasserkörper z gg ic vädt küstic c c i s Swköp mit Nm Titz L pästtivs / sostigs Gwä T d o c Gz tgsgit Gz Tiitgsgit dt/ldkisgz d of z Sostigs is s s T g c S c g Gü ck ostz O4 ds 1 ods ( wzo mm mm g to c d ods (Uts O4

Mehr

Deckel. TiP.de SPORTSBARS. der Goalgetter für. und Wettbüros. Adress-Tool + SMS-Reminder + Sales-Pusher. Wie heißt der Trainer vom FC Barcelona?

Deckel. TiP.de SPORTSBARS. der Goalgetter für. und Wettbüros. Adress-Tool + SMS-Reminder + Sales-Pusher. Wie heißt der Trainer vom FC Barcelona? Dckl ComX GmbH & Co. KG TiP.d Wi hißt dr Trainr vom FC Barclona? b) Chritoph Daum Snd in SMS mit: "Trainr a" odr "Trainr b" an di 83111 (0,49 / SMS) in Ri zum Champion-Lagu-Final Dckl-TIP.d - urop.community-dign

Mehr

3. Regionaltreffen SÜDWEST der Financial Expert Association e.v. (FEA) Der Prüfungsausschuss der Aktiengesellschaft. Dr.

3. Regionaltreffen SÜDWEST der Financial Expert Association e.v. (FEA) Der Prüfungsausschuss der Aktiengesellschaft. Dr. 3. Rff SÜDWES d Ep.V. (E) D üfh d khf zh fü Bd (f Objk) D. Bh 11. Okb 2011, S Übbk 1. Gd d üf- d Übwhpfh 2. fb d üfh 3. Bhhw: D üfh d khf: fd fü d fh 4. W Hw 2 2011 D h GmbH Whfpüfhf 1. Gd d üf- d Übwhpfh

Mehr

MAGAZIN. Sonne im Netz EWG INFORMATIONEN DER BKW GRUPPE. Mitmachen und gewinnen! Begegnung mit der Sonnenkraft

MAGAZIN. Sonne im Netz EWG INFORMATIONEN DER BKW GRUPPE. Mitmachen und gewinnen! Begegnung mit der Sonnenkraft K MZ /1. /01 MZ M D K z y pk bb k D k z: ä? M! MZ /1 MZ /1, Vpä kzäk pv k Köp. bk k bü b. ö v V D,, Db, K. D p, z v bbk, k b. b, b D b k. D x bzm ä, b üb- v k, p. j b ä kp. - z k. pz : b b -Mz kä v vk,

Mehr

Du kriegst nicht mehr wenn Du agil entwickelst.

Du kriegst nicht mehr wenn Du agil entwickelst. Du kg ch mh w Du gl wckl. 16:15, H43 Agl U Expc Phlpp Mukwky Agd 01 Augglg 02 Vghw 03 Igmdll 04 Fllbpl 05 Eflgfk D Pduk (chch gh) D Pduk (u Sch d U) D U Ifc Bld: hp://dg.g/blg/dffc-bw-ux-d-u-ubl-xpld-cl

Mehr

Chemische Bindung - Grundprinzipien der Valenztheorie

Chemische Bindung - Grundprinzipien der Valenztheorie Chmsh ndung - Gundpnzpn d Valnztho Fagn: Waum bldn manh tom und and nht? Waum fndt man dfnt Popotonn (C 4 anstatt C 5 )? kläung von ndungslängn, -wnkln, -ngn t.. Klasssh lktostatsh Tho shwah Üblappung

Mehr

ISAN System: 3 V-ISAN ERSTELLEN

ISAN System: 3 V-ISAN ERSTELLEN sm: V ERTELLE Wb f B Rs : E b W B h d V Vs www.sb. B ss Psfh B 7 T. +4 5 Fx +4 7 EM: f@sb. www.sb. B ss Psfh B 7 T. +4 5 Fx +4 7 EM: f@sb. wzd V ERTELLE hszhs: ELETU VOREE. md. ERTELLE EER V 4 WETERE FORMTOE

Mehr

PASS Studie. Online-Insurance 2009. Studie. Serv. vice. Usabili. Online- Abschlu

PASS Studie. Online-Insurance 2009. Studie. Serv. vice. Usabili. Online- Abschlu STUDIEN PASS Stud Ol-Iu 2009 Stud ug V S u V g k m S & B t Hftpfl S S A P Sv v u I Ol- ty p Ubl T o t Kod l O t P t B & u H Ablu V Kl g u wltu l-v Mgmt Summy Mgmt Summy D fottd Efolg d Itt ow d Ettt vo

Mehr

Dein Kurzzeiteinsatz bei Boccs. Infomappe

Dein Kurzzeiteinsatz bei Boccs. Infomappe D Kzzz B Ipp C (S) v kö W ü S S H I z Jz S S ä z Kp v z S ö v S D P HIV- k ä Mä Cp (v) Sä D L R v K k v Sz I Cp z Nö B I Z BOCCS H ü kö BOCCS T ü v B S L z W ü K S z ö ß P z P D Pk S D P ß üz z K S ö D

Mehr

Wie in der letzten Vorlesung besprochen, ergibt die Differenz zwischen den Standardbildungsenthalpien

Wie in der letzten Vorlesung besprochen, ergibt die Differenz zwischen den Standardbildungsenthalpien Vorlsung 0 Spnnungsnrgi dr Cyclolkn Wi in dr ltztn Vorlsung bsprochn, rgibt di Diffrnz zwischn dn Stndrdbildungsnthlpin dr Cyclolkn C n n und dm n-fchn Bitrg für di C - Gruppn [n (-0.) kj mol - ] di Ringspnnung.

Mehr

Preisliste w a r e A u f t r a g 8. V e r t r b 8. P C K a s s e 8. _ D a t a n o r m 8. _ F I B U 8. O P O S 8. _ K a s s a b u c h 8. L o h n 8. L e t u n g 8. _ w a r e D n s t l e t u n g e n S c h

Mehr

ASKUMA-Newsletter. 7. Jahrgang. Juni 2008 bis April 2009

ASKUMA-Newsletter. 7. Jahrgang. Juni 2008 bis April 2009 ASKUMA-Newsletter Juni 2008 bis April 2009 ASKUMA Newsletter - 1 - INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS...2 AUSGABE JUNI 2008...3 Inhaltsverzeichnis... 3 Artikel... 4 AUSGABE AUGUST 2008...11 Inhaltsverzeichnis...

Mehr

Raychem-Schaltanlagen für Regelung, Überwachung und Stromverteilung

Raychem-Schaltanlagen für Regelung, Überwachung und Stromverteilung Raychm-Schaltanlagn für Rglng, Übrwachng nd Stromvrtilng rodktübrblick Raychm-Schaltanlagn wrdn pzill für di Stromvrorgng, Rglng nd Übrwachng lktrichr Hizkri ntwicklt. Da Sytm bitt all gängign Standardkonfigrationn,

Mehr

M-Commerce Quality: Das Qualitätssiegel für den Vertrieb von Waren und Dienstleistungen via Mobiltelefon

M-Commerce Quality: Das Qualitätssiegel für den Vertrieb von Waren und Dienstleistungen via Mobiltelefon M-Commc Quity: D Quitätig fü Vti o W u Dititug i Moitfo Etfug Jä 2004 (Vio 1.0) D om i L guf Itt-Sig E-Commc Quity ht ich uf ittio E St fü kufuich, ich u chtkofom E-Commc tit. Mit zuhm Vitug o Dit, i Btug

Mehr

NEU. für Ih. PPL 10.0 PASCHAL-Plan light. Jetzt in 3D und mit kompletter Bauhofverwaltung

NEU. für Ih. PPL 10.0 PASCHAL-Plan light. Jetzt in 3D und mit kompletter Bauhofverwaltung Jtzt t stn! 60 40 O nlin -T w w w.p stzugng u ntr pl- clo ud.co m 40 60 45 135 135 135 45 135 l r t n z Di g n u s ö L r n w t f b o S g f u l h c S r für Ih 25 25 75 40 40 75 NEU PPL 10.0 PASCHAL-Pln

Mehr

Wärmeübertragung. Grundsätzlich sind drei verschiedene Möglichkeiten der Wärmeübertragung möglich: Wärmeleitung, Konvektion und Strahlung:

Wärmeübertragung. Grundsätzlich sind drei verschiedene Möglichkeiten der Wärmeübertragung möglich: Wärmeleitung, Konvektion und Strahlung: ämeübetgung Unte ämeübetgung vesteht mn sämtlche Eschenungen, e enen äumlchen nspot von äme umfssen. De ämeübegng efolgt mme ufgun enes empetugefälles, un zw mme von e höheen zu neeen empetu (.Huptstz).

Mehr

G u t fü r m ic h e in L e b e n la n g. M a rin a D ie in g 1 8.0 6.0 9 S e ite 1

G u t fü r m ic h e in L e b e n la n g. M a rin a D ie in g 1 8.0 6.0 9 S e ite 1 G u t fü r m ic h e in L e b e n la n g. S e ite 1 - G iro k o n to - S p a re n - K re d it - K fw -S tu d ie n k re d it - S ta a tlic h e F ö rd e ru n g - V e rs ic h e ru n g e n S e ite 2 G iro k

Mehr

Auswertung P2-60 Transistor- und Operationsverstärker

Auswertung P2-60 Transistor- und Operationsverstärker Auswrtung P2-60 Trnsistor- und Oprtionsrstärkr Michl Prim & Tobis Volknndt 26. Juni 2006 Aufgb 1.1 Einstufigr Trnsistorrstärkr Wir butn di Schltung gmäß Bild 1 uf, wobi wir dn 4,7µ F Kondnstor, sttt ds

Mehr

BBSU UNTERNEHMER-SEMINARE. Baden-Baden - Sylt - Hamburg - Dresden. st 20. Herbst 2013. - für Familienunternehmen - * seit 25 Jahren

BBSU UNTERNEHMER-SEMINARE. Baden-Baden - Sylt - Hamburg - Dresden. st 20. Herbst 2013. - für Familienunternehmen - * seit 25 Jahren BADEN-BADEN BBSU UNTERNEHMER-SEMINARE * - fü Familinuntnmn - Badn-Badn - Sylt - Hambug - Dsdn st 20 b Hbst 2013 13: 013! nkt 20 u p ndt 2 w g n c u S lt / sta n! Aktull folgg it nutz i Nac l: Stufi s Vmögns.

Mehr

Maßgeschneiderte Lösungen für Ihren Web-Auftritt

Maßgeschneiderte Lösungen für Ihren Web-Auftritt Mßgch Löug fü Ih Wb-Auf Dly & P KG Ivv Sfwlöug Dly & P KG Ivv Sfwlöug Pf-Kw Hw fü I-Wb S hb ch k Wb öch Ih I-Auf u gl? G übh w Pgug u Glug Ih Wb. Ob pw B-Pckg ff Ivul-Löug w Spzl fü I-Wb. D Abug u CRM-

Mehr

EBA SERIE 2/2 INFORMATION KOMMUNIKATION IKA ADMINISTRATION SCHULISCHES QUALIFIKATIONSVERFAHREN SCHLUSSPRÜFUNG 2012 BÜROASSISTENTIN UND BÜROASSISTENT

EBA SERIE 2/2 INFORMATION KOMMUNIKATION IKA ADMINISTRATION SCHULISCHES QUALIFIKATIONSVERFAHREN SCHLUSSPRÜFUNG 2012 BÜROASSISTENTIN UND BÜROASSISTENT SCHLUSSPRÜFUNG 2012 BÜROASSISTENTIN UND BÜROASSISTENT SCHULISCHES QUALIFIKATIONSVERFAHREN 1 EBA INFORMATION KOMMUNIKATION IKA ADMINISTRATION SERIE 2/2 Kandidatnnummr Nam Vornam Datum dr Prüfung PUNKTE

Mehr

BBSU UNTERNEHMER-SEMINARE * Baden-Baden Sylt Hamburg Dresden. - für Familienunternehmen - * seit über 26 Jahren

BBSU UNTERNEHMER-SEMINARE * Baden-Baden Sylt Hamburg Dresden. - für Familienunternehmen - * seit über 26 Jahren BADEN-BADEN BBSU UNTERNEHMER-SEMINARE * - fü Famuhm - Bad-Bad Sy Hamug Dd 014 2 H 2014 H ha fd g : ü ao üag pu k : G / Schw f m u h u Ak h c u o N : 4 Fa m 201 x Ih vmög 5 (v-) 1 gö 0 B 2 x ma k ch a o

Mehr

Die IHK-Region Ulm im Wettbewerb. Analyse zum Jahresthema 2014 der IHK-Organisation

Die IHK-Region Ulm im Wettbewerb. Analyse zum Jahresthema 2014 der IHK-Organisation Die IHK-Region Ulm im Wettbewerb Analyse zum Jahresthema 2014 der IHK-Organisation Entwicklung Bruttoinlandsprodukt 2000-2011 IHK-Regionen Veränderungen des BIP von 2000 bis 2011 (in Prozent) 1 IHK-Region

Mehr

Aufbau der IBAN (International Bank Account Number)

Aufbau der IBAN (International Bank Account Number) a = alphanumerisch; n = numerisch 4 4 4670 IBAN AD (Andorra) AD 000 200 200 0 000 4 4 4 67 0 ; n 2n 4 4670 IBAN AT (Österreich) AT6 04 002 47 20 4 467 0 ; n ; n 0 467 IBAN BE (Belgien) BE 6 0 074 704 24

Mehr

Herzlich willkommen!!!

Herzlich willkommen!!! vvcm v2c Wb- Vdkfzsfw Ds Kzp VENIMUS VIDEMUS COMPREHEDEMUS KOMMEN SEHEN VERSTEHEN Hzlch wllkmm!!! 2009, vvcm GmbH, Bm www.vvcm.d flgch m V2C b Ds Uhm VIVICOM» Sd: Bm D s U h m V I V I C O M» Ewcklug v

Mehr

alle Infos in 5 Klicks

alle Infos in 5 Klicks A Ifo 5 Kck: Bä S O-Bocü, m S üb S wc bzw. m m Maz Sck bw. H ö Bffacc fü Eä Hawcaf Facab 2 Ja - Pakkm kv a Ifo 5 Kck I Z... L F Wä S a S kö... z.b. Süßwback w c w ck c w ab püf c üb fü c..... S a Hofacma/-fa.

Mehr

Lektion 10 Test Lösungen

Lektion 10 Test Lösungen Lktion 10 Tst Lösungn Lktion 10 Grmmtik 1 Stigrung Komprtiv un Suprltiv: Shrin Si. gut -> _ssr_ -> _m stn_ unkl -> _unklr_ -> _m unklstn_ li -> _lir -> _m listn_ tur -> _turr_ -> _m turstn_ vil -> _mhr_

Mehr

Virtualbox und Windows 7

Virtualbox und Windows 7 AUGE e.v. - Der Verein der Computeranwender Virtualbox und Windows 7 Basierend auf dem Release Candidate 1 Peter G.Poloczek M5543 Virtualbox - 1 Virtuelle Maschinen einrichten Incl. virtueller Festplatte,

Mehr

Herzlich Willkommen ! " $' #$% (!)% " * +,'-. ! 0 12" 12'" " #$%"& /!' '- 2! 2' 3 45267 2-5267

Herzlich Willkommen !  $' #$% (!)%  * +,'-. ! 0 12 12'  #$%& /!' '- 2! 2' 3 45267 2-5267 Page 1/1 Herzlich Willkommen! " #$%"&! " $' #$% (!)% " * +,'-. /!' '-! 0 12" 12'" 2! 2' 3 45267 2-5267 -26 89 : 9; ;/!!' 0 '6'!!2' 2(' '' ' &! =>! = / 5,?//'6 20%! ' 6', 62 '! @ @! &> $'( #'/

Mehr

Lektion 10 Test. Könntet / Würdet ihr mir helfen?

Lektion 10 Test. Könntet / Würdet ihr mir helfen? Lktion 10 Tst Lktion 10 Grmmtik 1 Stigrung Komprtiv un Suprltiv: Shrin Si. Bispil: groß -> größr -> m größtn gut -> -> unkl -> -> li -> -> tur -> -> vil -> -> grn -> -> /6 Punkt 2 Vrglih mit... ls or so

Mehr

Makita Flash 01 APRIL - JUNI 2015 TAKE THE POWER NOW! LIMITIERTE AUFLAGE SPEZIAL JUBILÄUM 100 JAHRE! Top-Angebote siehe innen!

Makita Flash 01 APRIL - JUNI 2015 TAKE THE POWER NOW! LIMITIERTE AUFLAGE SPEZIAL JUBILÄUM 100 JAHRE! Top-Angebote siehe innen! Makita Flash 01 APRIL - JUNI 2015 TAKE THE POWER NOW! LIMITIERTE AUFLAGE SPEZIAL JUBILÄUM 100 JAHRE! Ih Fachhändl : Top-Anbot sih innn! 1915 akita! M h a J 00 Spzial 1 100 Jah im Dinst uns Kundn! Es ist

Mehr

TI II. Sommersemester 2008 Prof. Dr. Mesut Güneş 5. Exercise with Solutions

TI II. Sommersemester 2008 Prof. Dr. Mesut Güneş 5. Exercise with Solutions Distributd mbddd 5. Exrcis with olutions Problm 1: Glitkomma-Darstllung (2+2+2+2+2+2=12) Ghn i bi dr binärn Glitkommadarstllung von 2-Byt großn Zahln aus. Dr Charaktristik sthn 4 Bit zur Vrfügung, dr Mantiss

Mehr

BMU 2005-673. J.A.C. Broekaert. J. Feuerborn. A. Knöchel. A.-K. Meyer. Universität Hamburg, Institut für Anorganische und Angewandte Chemie

BMU 2005-673. J.A.C. Broekaert. J. Feuerborn. A. Knöchel. A.-K. Meyer. Universität Hamburg, Institut für Anorganische und Angewandte Chemie BMU 2005-673 Hochaufgelöste ortsabhängige Multielemtanalysen von mit allgemeintoxischen und radiotoxischen Elementen belasteten Organen/Geweben mit Hilfe der Röntgenmikrosonde und Elektronenmikroskopie

Mehr

Welcher Akku hält länger?

Welcher Akku hält länger? Wchr Akk h gr? Ei Vrgich vo y v Br www.-gh. W vrrch i Arg i Akk i r Vorgg chich or chich? Di Awor i. Ei Akk i i Vrchißrok Ag ri i Vr Hrr gi. Ähich ir g Fr öch r Akk irig Fkor ir Aggfor rückkhr. Wi ch i

Mehr

Selbstauskunft Frau Jane Doe (33)

Selbstauskunft Frau Jane Doe (33) Slbstuskunt Fru Jn Do (33) bmtr@myrlid.com public srvnt Bmtr 2.500 ID: #9IDYET 100%ţ Übrsicht Prson Arbitsvrhältnis Einkommn Allg. Angbn Mithistori Dokumnt Prsönlich Dtn gborn m 31. Dzmbr 1981 Bru Bmtr

Mehr

Kostenlosen Zugriff auf den Downloadbereich für ELOoffice bekommen Sie, wenn Sie Ihre Lizenz registrieren (Siehe Kapitel 5.2, Seite 28).

Kostenlosen Zugriff auf den Downloadbereich für ELOoffice bekommen Sie, wenn Sie Ihre Lizenz registrieren (Siehe Kapitel 5.2, Seite 28). 21 Si solltn nach Möglichkit immr di aktullstn Vrsionn intzn, bvor Si dn ELO-Support kontaktirn. Oft sind Prlm bi inm nun Updat schon bhn. 21.1 ELOoffic Downloads und Programmaktualisirungn Kostnlon Zugriff

Mehr

Design for all: people-centred innovation AAL forum, Vienna ONNY EIKHAUG

Design for all: people-centred innovation AAL forum, Vienna ONNY EIKHAUG D f ll: ppl-c v AAL fum, V ONNY EIKHAUG PROGRAMME LEADER NORWEGIAN DESIGN COUNCIL D Bl k ch z w. D Cmpu vfü mölchw üb zu w Abpch, um Bl zu öff, Bl bchä. S S Cmpu u, u öff S u D. W wh x z w, mü S Bl mölchw

Mehr

Internet- et Shop - -Erklärung - 10/10

Internet- et Shop - -Erklärung - 10/10 10/10 Klicken Sie hier im Hauptmenü auf den Shop-Link oder gehen Sie direkt auf die Internet-Seite www.reifen-goeggel.de/shop Geben Sie hier Ihren Benutzerkennung und Ihr Passwort die Sie von uns per E-Mail

Mehr

rüv-getestet DasDo-it-yoursetf-Magazin +q;* &,',, -*# Sonderdruck 9 Werkstatt-Sauger * Mr(nRcHER Testsieger: lillffii TESTSIEGER ..

rüv-getestet DasDo-it-yoursetf-Magazin +q;* &,',, -*# Sonderdruck 9 Werkstatt-Sauger * Mr(nRcHER Testsieger: lillffii TESTSIEGER .. üv- DD--y-Mz +q;* &' "4 -*# S l M 1112007 9 W-S T * M(RHER T: % TESTSEGER TEST & TECHNK Tä;P;'G Sz ü E ü W? 0 vll v -Ml ü w ü E? S l w T w Mä Sä Pxpü p - zw j Dzp v l : A v Spä wä A Ewz K M P 200 E ['ä

Mehr

I. II. I. II. III. IV. I. II. III. I. II. III. IV. I. II. III. IV. V. I. II. III. IV. V. VI. I. II. I. II. III. I. II. I. II. I. II. I. II. III. I. II. III. IV. V. VI. VII. VIII.

Mehr

c) Berechne aus dieser die mechanische Arbeit, die bei ebener Strecke nötig ist, um dieses Fahrzeug 100 km weit zu bewegen.

c) Berechne aus dieser die mechanische Arbeit, die bei ebener Strecke nötig ist, um dieses Fahrzeug 100 km weit zu bewegen. Aufben Arbei und Enerie 547. Ein Tnk oll i Hilfe einer Pupe i Wer efüll werden. Der Tnk für den Scluc zwei Anclüe, oben und unen. Wie eräl e ic i der durc die Pupe zu erriceen Arbei, u den Tnk olländi

Mehr

Heizlastberechnung Seite 1 von 5. Erläuterung der Tabellenspalten in den Heizlast-Tabellen nach DIN EN 12831

Heizlastberechnung Seite 1 von 5. Erläuterung der Tabellenspalten in den Heizlast-Tabellen nach DIN EN 12831 Hizlastbrchnung Sit 1 von 5 Erläutrung dr Tabllnspaltn in dn Hizlast-Tablln nach DIN EN 12831 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 3x4x5 6-7 12 + 13 8 x 11 x 14 15 x Θ Orintirung Bautil Anzahl Brit Läng

Mehr

Architektur in Basel. Zwischen Tradition und Moderne.

Architektur in Basel. Zwischen Tradition und Moderne. k Z T IR LIEE OTE EEO IE ZLE LIT D IE UI I IRE ORE? >> Ek E fü k j/p f F 107 k z J ä fü vkpp z 50 pä V D, Fkf, f, y, k, L, L,, v, k,, p Zü (pz) k p: D üz k f Dpz f Ef v z & k ü T f 3 D üpk ffä Ff z f E

Mehr

strategischer d e r Frau nhof e r A c a de m y.

strategischer d e r Frau nhof e r A c a de m y. FRAUNHOFER-institut für materialfluss und logistik iml WEITERBILDUNG IN DER LOGISTIK MIT DER FRAUNHOFER ACADEMY Wissen ist strategischer Rohstoff im globalen Wettbewerb Le ben sl ange s L e r ne n wi rd

Mehr

Schleswig-Holstein 2009 Leistungskurs Mathematik Thema: Analysis. ( x) . (14 P) g mit ( ) Berechnen Sie die Schnittpunkte der Graphen von f a und

Schleswig-Holstein 2009 Leistungskurs Mathematik Thema: Analysis. ( x) . (14 P) g mit ( ) Berechnen Sie die Schnittpunkte der Graphen von f a und Ministrium für Bildung und Frun Schlsig-Holstin 9 Listungskurs Mthmtik Thm: Anlysis Aufg Ggn ist di Funktionnschr f mit f ( ) = (, IR ) ) Untrsuchn Si di Funktionnschr f uf Nullstlln, ds Vrhltn im Unndlichn,

Mehr

Alle Produkte für PKW & LKW finden Sie in unserem Online-Shop www.kuda-phonebase.de

Alle Produkte für PKW & LKW finden Sie in unserem Online-Shop www.kuda-phonebase.de A P ü & S m O-S www.-b. Km b. I Pv v E! KUDA Km KUDA Km KUDA Km KUDA Km M L-. Gä & Nv M L-. Gä, Nv + Nvä Uv F Fü B- F www.-b. KUDA Km M L-. Gä & Nv P m E S G S Nmm S. Nvä b ßb S b. E m, m. L- Gä Km H B,

Mehr

Vorlesung SS 2001: Sicherheit in offenen Netzen

Vorlesung SS 2001: Sicherheit in offenen Netzen Uivsiä Ti Volsug SS 2001: Sichhi i off Nz 2. Achiku vo I ud Ia Pof. D. Chisoph Mil Ifomaik, Uivsiä Ti & Isiu fü Tlmaik, Ti Pof. D. sc. a. Chisoph Mil, Bahhofsaß 30-32, D-54292 Ti 1 Uivsiä Ti 2. Achiku

Mehr

EBA. Schlussprüfung 2010. Punkte. Kandidatennummer. Name. Vorname. Datum der Prüfung. Punkte und Bewertung Erreichte Punkte / Maximum.

EBA. Schlussprüfung 2010. Punkte. Kandidatennummer. Name. Vorname. Datum der Prüfung. Punkte und Bewertung Erreichte Punkte / Maximum. Schlussprüfung 2010 büroassistntin und büroassistnt Schulischs Qualifikationsvrfahrn 1 EBA information kommunikation IKA administration Sri 1/2 Kandidatnnummr Nam Vornam Datum dr Prüfung und Bwrtung Erricht

Mehr

Sage HR your people. your business.

Sage HR your people. your business. S HR y pp. y bsss. Mbbszyks Sh fü Sh... I v Bh s Mb kpp - bb kpp. Vshs Ush kö z füh, ss Lyä Mv bmm. S z Mbmv -b w zküf mm wh fü Ih Uhmsf. V Uhm ss sh jh wh Ekss h: G zhh Bh s sm Mbbszyks vm E bs zm As

Mehr

HUSCHBERGER. Bahnstraße 16 I Düsseldorf. Besuchen Sie uns auch unter www.huschberger.de

HUSCHBERGER. Bahnstraße 16 I Düsseldorf. Besuchen Sie uns auch unter www.huschberger.de HUSCHBERGER Bhnß 16 I Düldof Buchn Si un uch un wwwhuchbgd Pominn Ecklg In Nchbchf d Königll Al Quß d Königll ghö di Bhnß zu dn xkluivn Gchäfdn d Düldof Ciy Ki Zwichn Blin All und Kö, nödlich d GfAdolfSß

Mehr

Elektrizität hat wie keine andere technische Errungenschaft Berlin geprägt.

Elektrizität hat wie keine andere technische Errungenschaft Berlin geprägt. 130 Jah Engi fü Von 1884 bis hut Elktizität hat wi kin and tchnisch Eungnschaft gpägt. Am 8. Mai 1884 wud di Aktingsllschaft Städtisch Elkticitäts-Wk ggündt. In dn daauffolgndn 130 Jahn lbt di Stadt inn

Mehr

Ideen. Extras. ovation. Know-how. Antworten. Plan. Unser Ideengeber. technologische. technologische Kompetenz. Komplettanbieter ist der Markt

Ideen. Extras. ovation. Know-how. Antworten. Plan. Unser Ideengeber. technologische. technologische Kompetenz. Komplettanbieter ist der Markt BIHL-WIEDEMNN.DE n JHRGNG 06 n USGBE 02.2012 tchnologisch Know-how tchnologisch Komptnz ntwotn Spz Topqulitä Exts Intviw mit Bnhd Widmnn Idn Uns Idngb Komplttnbit Spzi ist d Mkt ovtion Potfolio n Komptnz

Mehr

Sicherer Mailabruf mit SSH (Secure Shell)

Sicherer Mailabruf mit SSH (Secure Shell) Sicherer Mailabruf mit SSH (Secure Shell) Name des Ausarbeitenden: Oliver Litz Matrikelnummer: xxxxxxx Name des Ausarbeitenden: Andreas Engel Matrikelnummer: xxxxxxx Fachbereich: GIS Studiengang: Praktische

Mehr

Heizstrom für Nachtspeicher

Heizstrom für Nachtspeicher Zusatzinformation Hizstrom für achtspichr Dis Firmn bitn für n an Kundn mit gminsamr Mssung von Haushalt- und Hizstrom sowi Zwitarifzählr könnn prüfn, ob sich in Wchsl zu disn Firmn lohnt. / ntrntadrss

Mehr

Winware Zahlungsverkehr mit Lieferanten

Winware Zahlungsverkehr mit Lieferanten Winware Zahlungsverkehr mit Lieferanten Inhalt Oranger Einzahlungsschein (TA 826)... 2 Oranger Einzahlungsschein mit indirekt Begünstigter (TA 826)... 3 IPI/IBAN- Beleg (TA 836)... 4 Zahlungen an die Übrigen

Mehr

Chemische Bindung. Wie halten Atome zusammen? Welche Atome können sich verbinden? Febr 02

Chemische Bindung. Wie halten Atome zusammen? Welche Atome können sich verbinden? Febr 02 Chemische Bindung locker bleiben Wie halten Atome zusammen? positiv Welche Atome können sich verbinden? power keep smiling Chemische Bindung Die chemischen Reaktionen spielen sich zwischen den Hüllen der

Mehr

Die Kraft der guten Worte

Die Kraft der guten Worte ! k h c s l l o iv Ds Büchr, C chmck, ft Ptsch A trß PLZ / Ort L A ll i sivoll schk möcht! mit vil Fr f ll it rit. Wi k ich hlf? Dis Frg h sich sichr scho vil vo s gstllt. Zm Bispil mit sr Gschk, r Erlös

Mehr

Bedienungsanleitung. DSLT (Vorabversion vom 29.01.2001)

Bedienungsanleitung. DSLT (Vorabversion vom 29.01.2001) Bdinungsnlitung für DSLT (Vorbvrsion vom 29.01.2001) Inhlt pprtnsichtn...2 llgmins Löschn von Funktionn...3 nrufumlitung / nrufwitrlitung...3 nruf Bntwortn (xtrn)...4 nruf Bntwortn (intrn)...5 Extrn Gspräch

Mehr

K re e. a ren K. l n. e g. s v. e v. b e. e m. i t D. d n o. s e. r e o nf. h c. s n. e b. V s. 1 z. VD H H o n o. d d. ke n v

K re e. a ren K. l n. e g. s v. e v. b e. e m. i t D. d n o. s e. r e o nf. h c. s n. e b. V s. 1 z. VD H H o n o. d d. ke n v ö h g a l a l v a t z i p u a K K s s b i d sid g ts m t s v i Vsichu t ik D. s v g 4 1 0 2 b Vsichu m Nov. 1 1 z o f K t a b a VD H H o o häf c S d la o R D. stads o V s d d Mitgli ugs-ag h c i s v s

Mehr

Schlosshöfen und auf slowenischen Burgen sowie an den Niagarafällen, bei den Mohawk - Indianern und auch in der Ayurveda-Welt Indiens.

Schlosshöfen und auf slowenischen Burgen sowie an den Niagarafällen, bei den Mohawk - Indianern und auch in der Ayurveda-Welt Indiens. , ö t S b l Vo g Ros blau t Da ud bu ia aus C st Mä ld Jüg a a H t vo zäl D Auto ud Ezäl Haald Jügst at si bis fast ausslißli i d zitgössis ud mäaft Kultuwlt d Gü Isl umgtib. Slossöf ud auf slowis Bug

Mehr

Importeure chemischer Produkte.

Importeure chemischer Produkte. c a k u o P c is m C ic z k i ic S H G u Gfak zu io a m fo I Wici Impou cc u ll s H fü zicu Pouk. GHS i u, wlwi iilic Gfakzicu Das vo UNO iiii Sysm GHS zu Eisufu u Kzicu vo Cmikali s als Abküzu fü Globally

Mehr

Kryptologie am Voyage 200

Kryptologie am Voyage 200 Mag. Michal Schnidr, Krypologi am Voyag200 Khvnhüllrgymn. Linz Krypologi am Voyag 200 Sinn dr Vrschlüsslung is s, inn Tx (Klarx) so zu vrändrn, dass nur in auorisirr Empfängr in dr Lag is, dn Klarx zu

Mehr

Der Niedrigzins-Hammer! EXTRABLATT NAGELN SIE DEN NIEDRIG-ZINS FÜR IHR WOHNGLÜCK FEST. Vorsorge

Der Niedrigzins-Hammer! EXTRABLATT NAGELN SIE DEN NIEDRIG-ZINS FÜR IHR WOHNGLÜCK FEST. Vorsorge D Nidigzi-Hamm! EXTRABLATT NAGELN SIE DEN NIEDRIG-ZINS FÜR IHR WOHNGLÜCK FEST. Immobili Voog Vmög EXTRABLATT D Nidigzi-Hamm! DER NIEDRIGZINS-HAMMER! JETZT NIEDRIG-ZINSEN FÜR DIE ZUKUNFT FESTNAGELN 11%

Mehr

Chancen und Risiken LDAP-basierter zentraler Authentifizierungssysteme. Agenda

Chancen und Risiken LDAP-basierter zentraler Authentifizierungssysteme. Agenda Chancen und Risiken LDAP-basierter zentraler Authentifizierungssysteme 11. DFN-C E R T / P C A W o r k s h o p S i c h e r h e i t i n v e r n e t z t e n S y s t e m e n 4. Fe b r u a r, H a m b u r g

Mehr

THE SKY IS THE LIMIT Die Express Airfreight Lösungen von Maintaler

THE SKY IS THE LIMIT Die Express Airfreight Lösungen von Maintaler NEWS & STORYS DER MAINTALER EXPRESS LOGISTIK GMBH & CO. KG 01/2015... TITELTHEMA THE SKY IS THE LIMIT Di Expss Aifigh Lösungn von Mainal... Expss Logisik GmbH & Co. KG 02 IMPRESSUM: Hausgb: Mainal Expss

Mehr

Zertifikatsstudium Verschiedene Module aus den Bereichen Wirtschaft, Recht und Technik

Zertifikatsstudium Verschiedene Module aus den Bereichen Wirtschaft, Recht und Technik Faktn Anzahl Studirnd: 10.000 Fachbrich: Gundhit und Pflg, Tchnik und Wirtchaft Bachlortudingäng Btribwirtchaft (Bachlor of Art) Facility Managmnt (Bachlor of Enginring) Gundhit- und Sozialmanagmnt (Bachlor

Mehr

( ) ( ) ( ) Wärmetechnik II Formelsammlung Stand: 19.09.2006. δ λ. δ λ 4 Q. Prof. Dr.-Ing. G. Wilhelms. R Q Δt. Temperaturverteilung: 1.

( ) ( ) ( ) Wärmetechnik II Formelsammlung Stand: 19.09.2006. δ λ. δ λ 4 Q. Prof. Dr.-Ing. G. Wilhelms. R Q Δt. Temperaturverteilung: 1. Wäeechni II Foesung Sn: 9.09.006 Po. D.-Ing. G. Wihes Wäeeiung: Fouiesches Gesez: Wäewiesn: Eene Wn: Tepeuveeiung: ) ( ) ( Wäesoiche: Wäeso: Wäeeiwiesn: Wäeso uch eine ehschichige Wn: ) (. Zyinische Wn:

Mehr

6. Elektromagnetische Wellen 6.1. Entstehung elektromagnetischer Wellen

6. Elektromagnetische Wellen 6.1. Entstehung elektromagnetischer Wellen 6. lkomagnish Wlln 6.. nshung lkomagnish Wlln - Wi bahn RLC-Sinshwingkis mi Inukiviä (Sul) L un Kaaziä (Konnsao) C Rsonanzfqunz: Inukiviä: L LC N l A S Kaaziä: A C l C - Vklinung von L un C suli in Vgößung

Mehr

Wer bei Dir sich birgt

Wer bei Dir sich birgt Wer bei Dir sich birgt (Johnnes Hrtl 2009) E Wer bei Dir sich birgt steht fest uf einem Berg cis denn Du bist seine Burg sein fester Turm. E Meine ugen richten sich uf Dich llein cis denn Du bist meine

Mehr

St.Anton am Arlberg London St. Pancras International

St.Anton am Arlberg London St. Pancras International Mein Fahrplanheft gültig vom 15.12.2014 bis 28.08.2015 St.Anton am Arlberg London St. Pancras International 2:10 Bus 4243 2:51 Landeck-Zams Bahnhof (Vorplatz) 2:51 Fußweg (1 Min.) nicht täglich a 2:52

Mehr

Sparkasse Staufen-Breisach. Kleine Zinsen für große Wünsche. Der Sparkassen-Privatkredit.

Sparkasse Staufen-Breisach. Kleine Zinsen für große Wünsche. Der Sparkassen-Privatkredit. 2 Jahr ImmobiliCtr = 2 Jahr Komptz, Erfahrug ud Qualität Stauf-Briach i h c ut G Wir lad Si i! Damit Si vo Afag a auf dm richtig Wg id, bit wir Ih al rt Schritt Ihr prölich Fiaz-Chck. Wir rarbit gmiam

Mehr

! nendes Berufsfeld und die Menschen, die dort arbeiten kennenzulernen. Erlebe ein Stück ihrer täglichen Arbeit mit!

! nendes Berufsfeld und die Menschen, die dort arbeiten kennenzulernen. Erlebe ein Stück ihrer täglichen Arbeit mit! Ty 2020 W W L v W L v W ö K WG I B ö W G K L F F Hy W Ty ö N! : D - B v: E 350 v v. T J ö. I P E B B. I. J v v E V v W. Kö K W K- - W V- T U F E! U B v j By Dy! E T ö -! B. E! ß Z - L....! H P Z F L v

Mehr

4 ARBEIT UND LEISTUNG

4 ARBEIT UND LEISTUNG 10PS/TG - MECHANIK P. Rendulić 2008 ARBEIT UND LEISTUNG 27 4 ARBEIT UND LEISTUNG 4.1 Mehnihe Abei 4.1.1 Definiion de Abei enn ein Köpe une de Einwikung eine konnen Kf die Seke in egihung zuükleg, dnn wid

Mehr

CORNELIUS DÄMMRICH AUSBILDUNG / KÖNNEN 01 / 09 ICH BIN 24 JAHRE ALT UND LEBE IN KÖLN.NACH ABSOLVIERTE ICH 2012 EIN BACHELORSTUDIUM UNFOLD 3D

CORNELIUS DÄMMRICH AUSBILDUNG / KÖNNEN 01 / 09 ICH BIN 24 JAHRE ALT UND LEBE IN KÖLN.NACH ABSOLVIERTE ICH 2012 EIN BACHELORSTUDIUM UNFOLD 3D 01 / 09 CORNELIUS DÄMMRICH AUSBILDUNG / KÖNNEN ICH BIN 24 JAHRE ALT UND LEBE IN KÖLN.NACH S O F T WA R E MEINER P H O T O S H O P, I N D E S I G N, A F T E R E F F E C T S, P R E M I E R E AUSBILDUNG ZUM

Mehr

ANMELDEFORMUL. Fax: +49 30 479 89 800. 29. + 30. September 2015 Frankfurt. sind u.a. Keynotes h gestalte. Intranetp. nungsfeld.

ANMELDEFORMUL. Fax: +49 30 479 89 800. 29. + 30. September 2015 Frankfurt. sind u.a. Keynotes h gestalte. Intranetp. nungsfeld. LDUL PX 9 + 30 p 015 x: +49 30 479 89 800 J, ii i i Pxi ii 0 pi i ii B1 V i ö i ii : iy Vpi 1509015 i : 50 i : 995 Vi ß Pi i 1808015 i : 470 i : 895 60313 /i pi i 1708015 i : 40 i : 795 9 30 p 015 9 p

Mehr

Typische Eigenschaften von Metallen

Typische Eigenschaften von Metallen Typische Eigenschaften von Metallen hohe elektrische Leitfähigkeit (nimmt mit steigender Temperatur ab) hohe Wärmeleitfähigkeit leichte Verformbarkeit metallischer Glanz Elektronengas-Modell eines Metalls

Mehr

IMMOWARE. Immobilien einfach online verwalten. Intelligentes Immobilienmanagement mit Software als Service.

IMMOWARE. Immobilien einfach online verwalten. Intelligentes Immobilienmanagement mit Software als Service. Immobilien einfach online valn. Inlligens Immobilienmanagement mit oftare als vice. Immobilien einfach online valn. Imm und üball. Immoare24 ist die professionelle Branchenlösu für die Immobilienirtschaft,

Mehr

5.5. Aufgaben zur Integralrechnung

5.5. Aufgaben zur Integralrechnung .. Aufgn ur Ingrlrchnung Aufg : Smmfunkionn Bsimmn Si jwils ll Smmfunkionn für di folgndn Funkionn: ) f() f) f() k) f() n mi n R\{} p) f() 6 + 7 + ) f() g) f() l) f() + 6 q) f() f() h) f() m) f() + + r)

Mehr

Alg II und Unterkunftskosten

Alg II und Unterkunftskosten Merkblatt B4 Alg II und Unterkunftskosten Arbeitslosen Zentrum Düsseldorf Im Rahmen der Leistungsberechnung von Alg II werden grundsätzlich Kosten der Unterkunft (Kaltmiete und Nebenkosten) und auch die

Mehr

RDB Content-Portal / RDB Rechtsdatenbank GmbH

RDB Content-Portal / RDB Rechtsdatenbank GmbH Seite 1 von 26 $%& #!" #! "#$ % & ' () *" + %, - " +./0 12/ ()! * %% 3/4 $', 345 )"6 7 %, 7* 7 8& 7 6 7 9 + % # 7 : " (* 7 ; 7; < % %, = "+7:>?5 %% 7 8: 7 "& @ 7 7 7 (* %*:+ A7 B/5 *7"8, = % 1/5 % ), 4/5

Mehr

Inhalt der Vorlesung A1

Inhalt der Vorlesung A1 PHYSIK A S 03/4 Inhalt de Volesung A. Einfühung Methode de Physik Physikalische Gößen Übesicht übe die vogesehenen Theenbeeiche. Teilchen A. Einzelne Teilchen Bescheibung von Teilchenbewegung Kineatik:

Mehr

Präfixcodes und der Huffman Algorithmus

Präfixcodes und der Huffman Algorithmus Präfixcodes und der Huffmn Algorithmus Präfixcodes und Codebäume Im Folgenden werden wir Codes untersuchen, die in der Regel keine Blockcodes sind. In diesem Fll können Codewörter verschiedene Länge hben

Mehr

7 Arbeit, Energie, Leistung

7 Arbeit, Energie, Leistung Seite on 6 7 Abeit, Enegie, Leitung 7. Abeit 7.. Begiffekläung Abeit wid ie dann eictet, wenn ein Köpe unte de Einflu eine äußeen Kaft läng eine ege ecoben, becleunigt ode efot wid. 7.. Eine kontante Kaft

Mehr