Grazwuff. Informationen rund um den Hund in Graz

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Grazwuff. Informationen rund um den Hund in Graz"

Transkript

1 Gzwuff Infomtionn und um dn Hund in Gz

2 2 Gzwuff Impum 3 Pfotnbdück Inht Vowot... 5 GRAZWUFF wdt: Einitun... 6 Mdininhbin und Hubin: Stdt Gz Abtiun Günum und Gwä Tummptz 9, 8011 Gz Inht: M. Biit Mth-Zink Foto: Buffuwh (1), Foto Fich (1, S.5), Hinich (2), Mt (4), Mth-Zink (20), Schiff (1), Topp (11), Zupn (2) Lyout und Poduktion: Antu Cic, Gz Duck: Mdinfbik Gz GmbH A Anbn ind ohn Gwäh. A Rcht vobhtn. 1. Auf Api 2009 In ib Einnun n Mich Hinich E fut mich, d wi Ihnn mit d tn Auf von GRAZWUFF inn infomtivn Bit mit tädtichm Hbnd übbn düfn. DI Robt Win, Abtiunvotnd Günum und Gwä GRAZWUFF mdt ich: Ritiun und Hundbb... 7 Ein Stdtbn fü GRAZWUFF: Hund-Lbn in Gz... 9 GRAZWUFF ktiv: Hundwin, Hundzonn und Gck-Sck GRAZWUFF füht ich woh: Tipp vom Vtinä Hif fü GRAZWUFF im Notf GRAZWUFF und d Pphnbum: Gtz und Vodnunn GRAZWUFF pitzt di Ohn: Hundkuf, Hundbüch und Hbnd GRAZWUFF ht vou: Ltzt W Fähtn fü GRAZWUFF: Adn und AnpchptnInnn GRAZWUFF pönich: Hundib GRAZWUFF findt ich: Schit... 32

3 M. Sifid N Vowot D tuhzi Bick, d ückich Wdn, di fudi Büßun d Hund wid zu Rcht häufi bt Fund d Mnchn bzichnt. E ibt inm di Lib, di mn ihm chnkt, vifch zuück. E it fü vi d wichtit Lbnptn und znt Ti d Fmii. Au in Efhun wiß ich b uch, d d Lbn fü Hund, Fuchn und Hchn in d Stdt nicht nz infch it. D Ti bucht inn Fium, und nicht imm it di nächt Hundwi, von dnn wi in d Stdt mh chffn hbn, ich um di Eck. Imm wid ot d Hundtümm uf dm Ghti fü Unmut bi dn NchbInnn, zuich idn Ti und Mnch unt mnndm Vtändni d ndn. Gz it di Stdt mit d ößtn Lbnquität Ötich di hbn wi mit dm Mitinnd icht, d zum Mknzichn von Gz wodn it. Di Mitinnd vnt uch, d wi Rückicht uf nd nhmn. HundhtInnn nuo wi Mnchn ohn vibinin Fund. Di Abtiun Günum und Gwä d Stdt Gz ht in Rih von Tipp und Rn in di Bochü GRAZWUFF zummnft, dmit Si d Lbn mit Ihm vibinin Fund in un bnwtn Stdt unbchwt nißn könnn. Hzicht Ih Bümit d Lndhupttdt Gz

4 6 Gzwuff wdt Gzwuff mdt ich Einitun Mit inm kuzn Schwnzwdn knn in Hund mh Gfüh udückn, mnch Mnch mit tundnnm Gd. Loui Amton Ritiun und Hundbb Um ich zu Binn un GRAZ- WUFF-Fundchft mit fundichm Wdn zu n: GRAZWUFF wud mit oß Hundib und Bitun fü di wundbn Vibin chibn. Di zhichn Hundbnunn und Vibin-Gpäch wn fü un h bichnd und uti, dnn GRAZ- WUFF it inziti. GRAZWUFF tht fü jdn inznn Hund, d in d Stdt bt, fü dn oßn, kinn, tn owi junn, und wi wi inn nutn Hundnmn wotn, d wd Hündinnn noch Rüdn bvozut, ichziti b d Hundin und di Vbindun zu Gz zum Auduck binn ot, it GRAZ- WUFF bon wodn. Im Zu un Abit zu di Bochü hbn wi in bond Bzihun zu GRAZWUFF ufbut, tvttnd fü ibtn Vibin in d Stdt Gz. Nun it un ntüich bwut, d nicht StdtbwohnInnn un Lib zu Hundn tin und imm wid hufnwi Pobm ibt, dh o GRAZWUFF tädtich Infomtionn und um dn Hund in Gz fü Fuchn und Hchn bündt dtn. D Gck-Sck it dbi bno Thm wi di Linnpficht j, Hundtdtbn vpfichtt üb vi Jh tiich. Gunn it mit GRAZWUFF uch in bond Zummnbit inzn Mittbtiunn. Wi ich bim Humtunn in dn Abtiunn d Stdt hutt, wdn uch vi Mittbdintt von inm GRAZWUFF duch d Lbn bitt. An di St i fü di hchnd, fundich wdnd und mnchm bnd Zummnbit h hzich dnkt. Ein nz bond Dnk it Hn Gd Wiß (ÖKV) fü di wtvo Unttützun und nicht zutzt dn vibinin GRAZWUFF-Modn mit ihn Fuchn und Hchn, di d Abichtun ih Hund fü GRAZWUFF zutimmt und vi tunich Hund-Gchichtn zäht hbn. GRAZWUFF it di t Hund-Bochü d Stdt Gz, in Auwh und Einnzun d Infomtionn mut zwnäufi fon, d Hund- Thmn nu in unzähin Bändn Ptz findn wüdn. Abchißnd bn wi di Pfot duf, d wi un wit fü di Bdüfni von GRAZWUFF, in nun nu Hundwin od Bdpätz, mit oß Zuniun intzn wdn. D Htn von Hundn it ufund d Lndtz in Gz tupfichti. Di Abtiun fü Gmindbbn füht di Hundbtndit und tt di Hundtubchid. Di Hundtu it in Jhbb und bi 15. Mäz d ufndn Jh zu ntichtn. Si btät fü inn Hund 39,24 po Jh, fü inn zwitn Hund 58,86 (di Htun von zwi Hundn kott in Gz dmnch 98,10.) und fü inn dittn 78,49. GRAZWUFF knut und täubt d Ncknf, doch di Voti in uf d Pfot: Duch di Ritiun wid GRAZWUFF in di Hundbtndit ufnommn, di vitjähich ktuiit n di Gz Fuwh übmittt wid. Sot GRAZWUFF von hn, o könnn nhnd d Hundmk Fuchn und Hchn ofot kontktit wdn. Zudm wdn mit dn Btän u d Hundbb uch Hundwin od di kotnon Gck-Sck finnzit. GRAZ- WUFF ntpnnt ich wid. Wi wid GRAZWUFF nmdt od bmdt? Si hbn fond Möichkitn: Onin: od dikt in d Abtiun fü Gmindbbn Schmid 26, 1. Stock T.: +43 (0)316/ Fx: +43 (0)316/ Pämin, Abbbfiunn und Vüntiunn: Födmod Pämi fü Aubidun fü di foich bt Bithund-Püfun: Mit dm Püfunnchwi fü di BGH 1 od BGH 2 in in nknntn Hundchu (ÖKV od ÖHU) knn fü dn in Gz nmdtn Hund in Pämi in d Höh von 39,24 in d Abtiun fü Gmindbbn bntt wdn. Adin mu Fuchn od Hchn dn Huptwohnitz in Gz hbn und di Hundtu fü d ufnd Kndjh ntichtt in. Abbnbfiun Abbnbfiunn wdn uf Ant fü Hund wäht, di zu Auübun d Buf fodich ind, bipiwi Poizihund, Thpihund od Bindnhund.

5 Ein Stdtbn fü Gzwuff 9 Hund-Lbn in Gz Wch- und Zuchthund Fü Hund, di tändi zu Bwchun von nd- od fotwitchftichn od wbichn Btibn, Gbäudn, wch vom nächtnn mh 100 Mt ntfnt in, od Himätn fodich ind, knn uf Ant di Hundbb mit 2,18 fttzt wdn. Di Abb fü Zuchthund btät 19,62. W Fuchn und Hchn noch win otn: Di Hundbb it Jhbb vom 1. Jänn bi 31. Dzmb. Sot Ih Hund bduichwi vo dm 15. Mäz vtbn, o it di Hundbb totzdm uch wnn Si Ihn Hund bit bmdt hbn zu ntichtn. Aunhmn ind ufund d Gtz id (noch) nicht möich. Di Hundbb wid oftm fächichwi Entt fü di Hundkotntoun hn und mnch HundhtInnn vwndn dh kin Gck-Sck. Bitt hbn Si dfü Vtändni, d di Hundbb tzich vochibn it und d Gck ohn Aud in d Sck höt. Hftpfichtvichunn fn im Schdnf n nch, ob d Hund odnunmäß nmdt it. Tifft di nicht zu, knn zu Schwiikitn kommn. Di Hundmk mu nicht zwnäufi mitfüht wdn, wnn Fuchn und Hchn di Mknnumm im F in Konto knnn. Wi win, d GRAZWUFF bim Spin und Stöbn in Mk chon von htt und di dnn um 5. wid kuft wdn mut. Dnnoch knn duch di nt Hundmk Ih GRAZWUFF im F d Vonhn ofot zu Fuchn und Hchn zuückbcht wdn. Fud n inm Hund hbn Si t, wnn Si nicht vuchn, u ihm inn hbn Mnchn zu mchn. Zihn Si ttt dn doch inm di Möichkit in Btcht, bt zu inm hbn Hund zu wdn. Edwd Hond In Gz bn 7500 nmdt Hund, chätzt ind inmt üb Vibin, di Fuchn und Hchn duch d Stdtbn bitn itit Hundpfotn pzin o duch Gz. GRAZWUFF öt ich zwi- bi dim m T, d ind po Hund oftm 21 Hundhäufchn in d Woch. Vobidich HundhtInnn vpckn dmnch und 1000m in Gck in Sck und tn dmit zu inm fundichn tädtichn Mitinnd bi. Wi bdnkn un hzich dfü! 350 Hundkot-Sck-Spnd wudn bih von dn Witchftbtibn d Stdt uftt. 1 Miion Gck-Sck wdn jähich vbucht d bdutt id, d h vi Hundht - Innn di Hintnchftn ih Vibin nicht nton. Po Woch wid in Hundkot- Sck-Spnd von Vndn ztöt m 2 btät di dziti Gmtfäch tädtichn Hundwin. Di Witchftbtib d Stdt pfn di Fächn und pin di Schädn n dn Zäunn. 32 Poizidinthund, 38 Thpihund und 5 Bindnhund bitn in Gz. 11 Hundchun ibt im Stdtbit. In öffntichn Vkhmittn it in Mukob- und Linnpficht, oß Hund bnötin inn Hb pi- Fhchin, in kin Vibin df kotnfi uf dm Schoß von Fuchn od Hchn tnpotit wdn. Di Odnunwch d Stdt Gz bht und 10 Hund htinnn täich zum Thm Linnpficht. 40 Tinkbunnn wudn von d Gz AG Stdt wk fü kommun Dint mit inn Hundtinknäpfn u tttt. GRAZWUFF bdnkt ich und wdt fudi!

6 Gzwuff ktiv 11 Hundwin, Hundzonn und Gck-Sck GRAZWUFF pit, tobt ich u und nißt d uti Hundtdtbn. Bäum und Stäuch wdn pnib knnzichnt und uch ont ibt hufnwi Spun d umtibin Vibin. Ein oß Wi, im Somm in Bdptz und ock Nuchn zum Wäzn in d kühn Jhzit, o hn wh Hundtäum u. GRAZWUFF nnt untüm um di Kuv und ntdckt pötzich di Biff Hundwi und Hundzon uf oßn Tfn, uch di Wöt Linnpficht und Gck-Sck dinn n d fin Hundoh. GRAZWUFF bmt bitzti, tzt ich tunt und pitzt di Ohn: Hundwi Hundwin ind inzäunt, tädtich Spipätz fü Hund. Aufund d tzichn Vobn mün i inzäunt in, dnn nu dnn düfn un Vibin ohn Mukob od Lin fi ufn. Wi ind un bwut, d in Gz noch vi zu wni Hundwin und oßn Hndunbdf ibt. Sbtvtändich tn uch in dn Hundwin in p Spin: D Gck (= Hundkot) höt unhmo in d Sck und nchißnd in dn Müim. E it nu fi, wnn Dzit knn GRAZWUFF ich uf fondn Hundwin utobn: Autnpk: 2186,63 m 2 Himtich: 2200 m 2 (Födnpw/ Ovpk: Himtichtß) 1350 m 2 (Li/ Ov) ORF-Pk: 4046,35 m 2 (Händtß/ Nubumtß) Ronhin: 4100 m 2 (Mx-M-A) St. -Johnn-Pk: 1526,88 m 2 (Hmm-Put- G/Knt) Gottnhof: 1003,15 m 2 Lutbüh Voktn: Rnitz: Atottnhof/ St. Mtin 1000 m 2 (Lutbühtß 19 30) pnt pnt pnt uch nd Vibin untöt pin könnn und nicht mit ihn Pfotn in hufnwi Hundpun ttn mün. Auch Hchn und Fuchn ibn di hinthätin Übchunn n dn Schuhn nicht bond. Di Tü zu Hundwi mu ofäti chon wdn, b d vtht ich von bt. Hundzon Ein Hundzon it in nicht inzäunt Fäch, di ufund ih L bvozut zum Bhn duch Hund int it. Adin it in d Hundzon di tzich Linnpficht und d Gck mu uch hi, wi üb im Stdtbit, in d Sck. Hundzonn wdn oftm dnn uwin, wnn u tchnichn od chtichn Gündn di Eichtun in inzäuntn Hundwi nicht möich it. D Zi d Stdt it b, nz im Int - von GRAZWUFF, mh Hundwin im Stdtbit zu ichtn. Linnpficht D Gtz bt, d GRAZWUFF n öffntich zuänichn Otn im Stdtbit n di Lin nommn wdn mu od inn Mukob zu tn ht. In tädtichn Pknn und Hundzonn it bout Linnpficht uch wnn GRAZWUFF di Ncknh täubt. Ein Vtzun d Linnpficht kott vi Hundknochn, nämich 30. n Vwtuntf. In Hundwin hinn df ich GRAZWUFF ohn Lin od Mukob fi bwn. Hundkot-Sck d ot Gck-Sck Fü in fundich Mitinnd ohn hufnwi Pobm ibt im Stdtbit mittwi üb 350 Hundkot-Sck-Spnd, wo Fuchn und Hchn Hundzonn: Eutcchio: 5700 m 2 (St.-Pt-Pfw) Günn: 1900 m 2 (An, D.-Poch-Stß) Johnn- Zw-Pk: 1120 m 2 (Hz-Ju-Kich) Jof-Hub-Pk: 900 m 2 (Jof-Hub-G) Stdtpk: m 2 (Op, Puuto, Künthu) Schipk: 300 m 2 (Schiptz) Robt-Fuch- Stß: 550 m 2 (Günfäch) kotno und ub in ot Sck fü d Gck ntnhmn könnn. Lut Gtz mu jich Vuniniun duch dn Hund von d Hundfühin od dm Hundfüh ntfnt wdn. Wi hbn fuichwi fttt, d ich bit vi Fuchn und Hchn n di R htn, und dfü möchtn wi un hzich bdnkn. Dn chwzn Schfn i n di St t, d i duch ih Vhtn uch di vobidichn HundhtInnn in Vuf binn und zudm in Vwtuntf in d Höh von dzit 10. ikin. Bdmöichkitn fü Hund Küh N fü hiß Sommt it fü GRAZWUFF dzit id noch Mnw, w vi HundhtInnn dzu vnt, di tädtichn Bunnn zu Abkühun d Vibin zu bnutzn. Di MitbitInnn d Witchftbtib ind düb nicht h ückich, d di Fitnn tändi duch Hundh vtopft ind und hoh Rptukotn ntthn. D Bdf n Bdmöichkitn fü GRAZWUFF it induti bn, dhb wdn itn d Abtiun Gün-

7 12 Gzwuff ktiv Gzwuff füht ich woh 13 um und Gwä im Zu von Rntuiun- und Aubupojktn bit icht Zuän zu dn Gz Bächn mit in di Pnun und Aufühun inbzon. Zukünfti on un Vibin un im W tobn könnn, um nchißnd d n F in Fuchn und Hchn Näh uzuchüttn. W Fuchn und Hchn noch win otn: Di btn Audn fü nicht nint Hund und d vn Gck: E tut j nicht! W? D Hund od d/di HundhtIn? Ich zh ohnhin Hundtu! Min Hund knn n d Lin kin Huf mchn. In d Dunkhit iht mn d Gck nicht. Tipp: E ibt winzi Tchnmpn. Di jwiin Gtztxt ind b Sit 18 bduckt. Nicht nint (unbknnt) Hund bdutn fü Kinkind, RdfhInnn, JoInnn owi fü nint Hund und dn Fuchn und Hchn mit in unbhich Sitution. Auch HtInnn von konvzntn Hundn od äufin Hündinnn tn bim pötzichn Auftuchn von innon Atnon duchu in in Stitution. Sin Si bitt fi zu ndn Zwibinn und Vibinn und htn Si ich n di tädtichn Hund-Spin. Gundätzich zit ich, d HundhtInnn di Möichkitn und Gnzn zwichn fim Auuf fü GRAZWUFF und Linnpficht ut bchätzn könnn. Mit in wni Gpü fü di Bdüfni d Mnchn und Ti um un, it in fundich Mitinnd im Stdtbit duchu möich und h bichnd. Sot Ih Vibin in Loch in d Hundwi od Hundzon bn hbn, o fün Si di bitt wid uf, dmit nd Hundht Innn nicht buchtäbich in in Loch fn. Si hftn fü Ihn Hund, btvtändich uch uf d Hundwi. Hundbi: Bi d Vtzun in Mnchn duch in Ti wid m. 41 Z2 Tiuchntz idf und dm E d BM fü Gundhit di Abondun, Vwhun und tiäztich Bobchtun d Ti fü di Du von 10 Tn bhödich nodnt. Ih AnpchptnInnn fü Hundwin od Gck-Sck in d Stdt Gz findn Si hi: Nuichtun von Hundwin und Hundzonn Stdt Gz Abtiun Günum und Gwä, Tummptz 9, 8011 Gz T.: +43 (0)316/ od 4021 Fx: +43 (0)316/ Pf Hundwin, Hundzonn, Günfächn owi Auftun und Wtun d Hundkot-Sck-Spnd Stdt Gz Witchftbtib Gchäftbich Günum Stuz 5 7, 8020 Gz T.: +43 (0)316/ T.: +43 (0)316/ (Hundkot-Sck-Nchfüun) Fx: +43 (0)316/ Odnunwch d Stdt Gz Stdt Gz Stßnmt-Odnunwch Wumbnd 4, 8010 Gz Täich (Mo So) von 8.00 bi Uh T.: +43 (0)316/ Vwtuntfvfhn Stdt Gz Bu- und Annbhöd Euopptz 20, 8011 Gz T.: +43 (0)316/ Fx: +43 (0)316/ Tipp vom Vtinä Vobun it j bknntich b Hin, dhb ind mäßi Konton bi in Tiäztin od inm Tizt fü di Gundhitvoo von GRAZWUFF dinnd mpfohn. Nch bchon Gundimmuniiun d Wpn ot d Hund zumindt inm jähich tiäztich untucht wdn und di nötin Impfuffichunn htn. Wnn mn bdnkt, d Hund duchchnittich 10 bi 18 Jh t wdn, mnchm uch ät, o wä d jähich Gundhit-Chck vichb mit inm Gn zum Huzt/zu Huäztin 7 Jh. Mdizinich ut vot, füht ich GRAZWUFF tiich woh. Köptmptu d Hund Di nom Köptmptu in Hund it bi c. 38,5 ºC. Ab in Tmptu von 39,0 ºC picht mn von Fib, unt 37,5 ºC von Unttmptu. Di Tmptu wid m btn mit inm diitn Thmomt kt (üb dn Aft) mn. Ein icht Übhitzun knn nch köpich Antnun od Aufun ntthn, uch bi junn und kinn Hundn it di Tmptu tw höh. Ab in Tmptu von 39 ºC ot d Hund umhnd tiäztich untucht wdn. In d R ht Fib mit Müdikit, Apthi und Apptitvut inh. Impfunn Ein umfnd Impfchutz fü GRAZ- WUFF it o individu wi jd Hund, dnn di Riikn, dnn GRAZWUFF utzt it, hänn von dn Lbnwohnhitn b. Hund, di bipiwi vi uf Rin mitnommn wdn, Autunn buchn, ntich in Hundpnionn untbcht ind od intniv Sozikontkt pfn, bnötin in tiäztich ntpchnd btimmt Impfchm. Zum Impfzitpunkt ot GRAZWUFF und und fi von Pitn in. Jünt Fochunbni fühtn zu in Entwickun nu Impftoff, mit än od küz Schutzdu, dduch wid vtinämdizinich in individu Abtimmun uf dn Hund möich. Lid knkn od tbn in Ötich imm noch Hund n vmidbn Infktionknkhitn, nchfond Schutzimpfunn hön foich zum Stndd in in vntwotunbwutn Hundhtun:

8 14 Gzwuff füht ich woh Gzwuff füht ich woh 15 Pvovio: Dmchädind Viuknkun mit Fib, Ebchn und butim Duchf, bi Akutknkun uch Hzvn bond fähich bi Junhundn! Stup: Viuinfktion mit Fib und itim Aun- und Nnufu mit Lnzitchädn (z. B. Stupbi). Hptiti contio cni (H.c.c., ntcknd Lbntzündun): Infktion mit Fib, Ebchn und butim Duchf. Lptopio: Stuttt Hunduch, Infktion mit Funut (Anoxi), Ebchn und Fib, chw Mn-Dm-Entzündun, Gbucht, Butunn, häufi Hnbb Fo in kutn Ninntzündun. Ninvn it häufi und di nthftt Kompiktion d Eknkun. Zwinhutn: Unbhndt füht di Michinfktion von Vin und Bktin zu in chwn Lunnntzündun mit Skundäinfktionn. Towut: Viuinfktion ohn Hiunmöichkit, di bim Hund Vhtnändunn vucht, dn Hund tk pichn und iv wdn ät. Di Vin bitn ich üb di Nvnbhnn (nicht üb d But) im Köp u imm in Richtun Ghin, in dm i in unhib Entzündun vuchn. Chip D Mikochip it in 12 mm x 1,8 mm oß Tnpond (ktomntich Induktionpu), d di Idntifiktionnumm d Hund tät. Mit inm pzin Lät knn d Cod bn wdn. Di Impnttion d Chip fot n d inkn Hit, nchißnd wdn di Dtn von Hund und dm/d BitzIn bi in zntn Hutiitit picht. Sit dm 30. Juni 2008 mün Wpn in Ötich bi zum dittn Lbnmont inn Chip htn hbn. Fü wchn Hund ibt in Übnfit bi zum 31. Dzmb EU-Himtiuwi (pt p) Fü Rin innhb d Euopäichn Union mu d Hund inn EU-Himtiuwi (pt p) mit üti Towutimpfun (Achtun: Sondbtimmunn fü Goßbitnnin, Ind, Mt und Schwdn) und inn Chip bitzn. Im Himtiuwi wdn di Idntifiktionnumm (Chip-Numm od Tätowiun), Impfdtn und di Dtn d Hundhtin bzw. d Hundht intn. Dn EU- Himtiuwi htn Si bi Ih Tiäztin od Ihm Tizt. Fohbf E juckt und GRAZWUFF ktzt ich d F, wi in butünti Hundfoh, d im ubnn Bich zoooich zumit in Ktznfoh (Ctnocphid fi) it, ich n inm But bt ht. GRAZWUFF it zuwin ich uf dn Fohpich, ktzt ich und bißt im F hum. Fohbf knn mit pzin Spy od Spoton-Päptn ch bkämpft wdn. Ih Tiäztin od Ih Tizt vbicht Päpt, di Mdikmnt zun ind und dmntpchnd väich wikn. Bi mivm Bf it nöti, uch di näh Umbun d Hund (Hundköbchn, Tppich tc.) zu inin, um dn Entwickunzyku d Fohpopution zu duchbchn. Di m Hund ichtbn Föh ind mit nu di Spitz d Eib und in d Umbun un noch vi mh Föh uf in Butmhzit. Ein Fohwibchn t bi zu 50 Ei m T, di u dm Hundf hbfn. Ein nu Zyku mit Lv, Pupp und butundm Foh knn wid binnn. Hupothk fü GRAZWUFF Ein kin Hupothk (Et-Hif-Koff) fü dn Hund ot zumindt binhtn: Notfnummn Vbndmti (Mubindn, Kompn, Bndn, Vbndch) Dinfktionmitt Antiptich Sb, Hib Pinztt Zcknpinztt Diit Fibthmomt Hiß-/Ktkompn Pfotnb Ohnini Auntopfn Sommtipp Übhitzun Hund könnn nu üb di Bn n dn Pfotn chwitzn (nicht üb di Hut) und mün duch Hchn ih Tmptu uichn. Vibin vtn dh oß Hitz zumit h chcht und bnötin foich inn kühn Liptz und uichnd W, um ich bkühn zu könnn. Bdmöichkitn wän id, jdnf otn Spziän kinf in d Mitthitz mcht, ondn uf di kühn Mon- und Abndtundn vt wdn.

9 16 Gzwuff füht ich woh Hif fü Gzwuff 17 Achtun: Schon wni Minutn im duch di Sonn und Sommtmptun ufhiztn Auto könnn fü inn Hund tödich in! Ajähich tbn Hund quvo, wi i im Auto bi hohn Außntmptun zuückn wdn. Di häufitn Ri knkhitn: Nchfond Eknkunn, di in dn Mittmninttn, b uch in d Schwiz od Tin Süddutchnd vokommn und uch in unn Bitn bit vinzt ufttn, vuchn zumit Fibchüb mit hbichn Lnzitfon fü dn Hund, zudm btht uch in wi Antckunfh fü dn Mnchn. Ih Tiäztin od Ih Tizt bät Si n bi dn Rivokhunn fü dn Hund. Bbio: Übtun duch di bun Hundzck und Auwdzck Ehichio: Übtun duch di bun Hundzck Lihmnio: Übtun duch Sndmückn Diofiio (Hzwumknkun): Übtun duch vchidn Stchmückn Eknkt Ih GRAZWUFF in dn tn 6 Montn nch dm Aufntht in inm Riikobit, win Si bitt Ih Tiäztin od Ihn Tizt uf di Ri hin. Winttipp In d ktn Jhzit, in d Stupitt und Auftuz uf Ghwn und Stßn ufbcht wdn, bnötit GRAZWUFF nch inm inindn Pfotnbd in intniv Pfotnpf mit ntpchndn Pfotnchutzpoduktn od in Fttcm, um uch within bchwdfi duch dn Wint tpfn zu könnn. W Fuchn und Hchn noch win otn: Voicht bi Pfnzn, di Viftunn bi Hundn hvoufn könnn, wi bipiwi: Miöckchn, Godn, Wihnchttn, Eib, Ond, Efu, Gummibum, Sidbt od Entompt, b uch bi ndn in ößn Mnn ufnommnn iftin Stoffn fü Hund wi z. B.: Schokod, Wintubn, Zittn, Ktoffn, Stinobt, Knobuch und Zwibn owi Xyit (Süßtoff). GRAZWUFF it nthft knkt, ht ich vtzt, it ntufn od in in fähich Sitution tn? It Ihnn in Hund zuufn? Jd Notf bdutt St fü Fuchn, Hchn und GRAZWUFF. Dhb it: RUHE BEWAHREN und ÜBERLEGT HANDELN! HILFE knn in Gz und um di Uh nfodt wdn. Di Notfnummn otn imm iffbit (uch bi Aufün mit dm Hund) od in d Mobitfon inpicht in, dnn in d Aufun ht mn wichti Tfonnummn oft vt od vn.! Fuwh: 122 Poizi: 133 Rttun: 144 Tittunnotuf d Buffuwh d Stdt Gz Von 0 bi 24 Uh T.: +43 (0)316/ , in h dinndn Fän uch üb dn Fuwhnotuf 122 Di Buffuwh d Stdt Gz ttt Ihn Hund und bint ihn mit dm Tittunfhzu chntmöich zum/ zu nächtn dinthbndn Tizt/ Tiäztin. Auch hno Hund od Hund u chcht Htun wdn von d tädtichn Tittun bhot. Svic fü Vibin: Di Tittun d Stdt Gz vfüt üb in Chip-Lät, o könnn mit Chip vhn und itit Hund wid ch zu Fuchn od Hchn bcht wdn. Tiäztnotdint T.: +43 (0)316/ Fü d Stdtbit von Gz Mo. F.: 19 7 Uh d nächtn T Wochnnd: 12 bi Mont 7 Uh Fit: 7 7 Uh d nächtn T im NOTFALL Tittun d Aktivn Tichutz Stimk Ach Noh T.: +43 (0)316/ (Mo.-F.) T.: +43 (0)676/ (ncht, m Wochnnd, fit) Wnn Ih Hund ntufn od Ihnn in GRAZWUFF zuufn it, o könnn Ihnn fond Stn Aukunft bn: Aktiv Tichutz Stimk Tichutzhu Ach Noh Nufdw 211, 8041 Gz T.: +43 (0)316/ Fx: +43 (0)316/ Lndtichutzvin fü Stimk Lndtihim Gbntß 113, 8010 Gz T.: +43 (0)316/ www. ndtichutzvin.t Tittunnotuf d Stdt Gz Buffuwh von 0 bi 24 Uh T.: +43 (0)316/ , in h dinndn Fän uch üb dn Fuwhnotuf 122 Stdt Gz Abtiun fü Gmindbbn Schmid 26, 1. Stock, 8011 Gz T.: +43 (0)316/ Fx: +43 (0)316/ Stdt Gz Gundhitmt Rft fü Vtinännhitn L 132, 8020 Gz T.: +43 (0)316/ Fx: +43 (0)316/

10 18 Gzwuff und d Pphnbum 19 Gtz und Vodnunn Wnn Si di ütin Gtz zu Hundhtun nchn möchtn, o findn Si hi di ntpchndn Pn: Tichutztz BGB. II N. 486/2004 Vodnun: 2. Tihtunvodnun 486. Vodnun d Bundminitin fü Gundhit und Fun üb di Htun von Wibtin, di nicht unt di 1. Tihtunvodnun fn, üb Widti, di bond Anfodunn n di Htun tn und üb Widtn, dn Htun u Gündn d Tichutz vbotn it (2. Tihtunvodnun). An 1: Mindtnfodunn n di Htun von Säutin Mindtnfodunn fü di Htun von Hundn 1.1. Amin Anfodunn n d Htn von Hundn (1) Hundn mu mindtn inm täich, ihm Bwunbdüfni ntpchnd, uichnd Gnhit zum Auuf bn wdn. (2) Hundn, di vowind in chonn Räumn, z. B. Wohnunn, htn wdn, mu mhm täich di Möichkit zu Kot- und Hnbtz im Fin möicht wdn. (3) Hundn mu mindtn zwim täich Sozikontkt mit Mnchn wäht wdn. (4) W mh Hund hät, ht i undätzich in d Gupp zu htn. Von d Guppnhtun df nu dnn bhn wdn, wnn ich um unvtäich Hund hndt od wnn di u vtinämdizinichn Gündn fodich it. (5) Wpn düfn t b inm At von üb cht Wochn vom Muttti tnnt wdn; di it nicht, wnn di Tnnun u vtinämdizinichn Gündn zum Schutz d Muttti od zum Schutz d Wpn fodich it. It in voziti Tnnun mh Wpn vom Muttti fodich, o ind di bi zu inm At von mindtn cht Wochn minm zu htn. Ein Aunhm it nu dnn zuäi, wnn di dm Woh d Ti dint und di Ponn, wch di Ti in ih Obhut nhmn, üb di fodichn Möichkitn, Knntni und Fähikitn zu fchchtn Aufzucht d Wpn vfün. (6) Muköb mün d Göß und Kopffom d Hund npt und uftduchäi in; i mün dm Hund d Hchn und di Wufnhm möichn Anfodunn n d Htn von Hundn im Fin (1) Ein Hund df nu dnn im Fin htn wdn, wnn ichtt it, d d Ti uf Gund in R, in At und in Gundhitzutnd dzu bfähit it und ihm Gnhit bn wud, ich n di Wittunvhätni, di mit in Htun im Fin vbundn ind, nzupn. (2) W inn Hund im Fin hät, ht dfü zu on, d dm Hund in Schutzhütt zu Vfüun tht, di dn Anfodunn nch Ab. 3 ntpicht und ußhb d Schutzhütt zuätzich in wittunchützt, chtti, wämdämmt Liptz zu Vfüun tht. (3) Di Schutzhütt mu u wämdämmndm Mti htt und o bchffn in, d d Hund ich dn nicht vtzn und tockn in knn. Si mu inn d Wttit bwndtn Zun hbn, üb in fü dn Hund int Unt vfün, tockn und ub htn wdn und o bmn in, d d Hund 1. ich din vhtncht bwn und hinn knn und 2. dn Innnum mit in Köpwäm wm htn knn, ofn di Schutzhütt nicht bhizb it. (4) Wdn Hund im Fin in Guppn htn, o mün di Hundhüttn und Lipätz o dimnionit und in o oß Zh vohndn in, d Ti d Gupp i ichziti konfiktfi nützn könnn Anfodunn n di Htun von Hundn in Räumn (1) Ein Hund df nu in Räumn htn wdn, bi dnn d Einf von ntüichm Ticht ichtt it. Di Fächn d Öffnunn fü d Ticht mün bi d Htun in Räumn, di nch ih Zwckbtimmun nicht dm Aufntht von Mnchn dinn, undätzich 12,5 % d Bodnfäch btn; di it nicht, wnn dm Hund tändi in Auuf in Fi zu Vfüun tht. Bi inm Tichtinf ind di Räum ntpchnd dm ntüichn T-Ncht-Rhythmu zuätzich zu buchtn. (2) In dn Räumn mu in uichnd Fichuftvoun ichtt in. (3) Ein Hund df in Räumn, di nch ih Zwckbtimmun nicht dm Aufntht von Mnchn dinn, nu dnn htn wdn, wnn di bnutzb Bodnfäch dn Anfodunn n di Zwinhtun ntpicht. (4) Ein Hund df in nicht bhizbn Räumn nu htn wdn, wnn di mit in Schutzhütt mäß dn Anfodunn n d Htn im Fin od inm tocknn Liptz, d uichnd Schutz vo Zuuft und Kät bitt, utttt ind.

11 20 Gzwuff und d Pphnbum Gzwuff und d Pphnbum 1.4. Anfodunn n di Zwinhtun (1) Ein dund Zwinhtun it vbotn. Hundn it mindtn inm täich ntpchnd ihm Bwunbdüfni di Möichkit zu bn, ich ußhb d Zwin zu bwn. (2) Jd Zwin mu üb in uninchänkt bnutzb Zwinfäch von 15 m 2 vfün. In di Fäch it d Ptzbdf fü di Hundhütt nicht inchnt. Fü jdn witn Hund owi fü jd Hündin mit Wpn bi zu inm At von cht Wochn mu in zuätzich uninchänkt bnutzb Gundfäch von 5 m 2 zu Vfüun thn. (3) Di Einfidun d Zwin mu o bchffn in, d d Hund i nicht ztön, nicht übwindn und ich nicht dn vtzn knn. Einfidunn mün mindtn 1,8 m hoch in und uichnd tif im Bodn vnkt in. (4) An d Huptwttit mu d Zwin chon ufüht in. Di Zwintün ind n d Zwininnnit mit inm Dhknuf uzutttn. Di Tün ind o uzufühn, d i nch innn ufchwinn. (5) D Zwinbodn und Einichtunn d Zwin mün o wäht und ttt wdn, d di Gundhit d Hund nicht bintächtit wid und d i ich nicht vtzn könnn. D Bodn it o uzufühn, d Füikit bfißn knn. Tnnvoichtunn mün o bchffn in, d ich di Hund nicht niti vtzn könnn. Mindtn in Sit d Zwin mu dm Hund fi Sicht nch ußn möichn. Außhb d Hundhütt mu in Lifäch u wämdämmndm Mti bittt wdn. D Inn d Zwin mu ub, unziffi und tockn htn wdn. (6) D Zwin mu uichnd ntüich buchtt in. Stfbtimmunn 38. (1) W 1. inm Ti ntn 5 Schmzn, Lidn, Schädn od chw Ant zufüt od 2. in Ti ntn 6 tött od 3. n inm Ti ntn 7 Einiff vonimmt od 4. n 8 vtößt, chidn nthtnn Anodnunn zuwidhndt, obwoh di Tt hätt vhindn könnn. (5) D Vuch it tfb. (6) Di Bhöd ht bi Vwtunübttunn mäß Ab. 3, ofn i nicht nch 21 Ab. 1 d Vwtuntftz 1991, BGB. N. 52, voht, ohn wit Vfhn von d Vhänun in Stf bzuhn, wnn d Vchudn d Bchuditn infüi it und di Fon d Übttun fü d Wohbfindn d htnn Ti unbdutnd ind. Di Bhöd ht dn Bchuditn unt Hinwi uf di Rchtwidikit in Vhtn mit Bchid zu mhnn, ofn di fodich it, um dn Bchuditn von witn tfbn Hndunn ich At bzuhtn. Unt dn in dim Abtz nfühtn Voutzunn könnn di Kontoon mäß 35 von d Etttun in Anzi, fodichnf nch Htun d chtmäßin Zutnd duch dn Bntndtn, bhn; i hbn dn Tät in ochn Fän in int Wi uf di Rchtwidikit in Vhtn ufmkm zu mchn. (7) Ein Vwtunübttun it nicht vo, wnn in in Ab. 1 bi 3 bzichnt Tt dn Ttbtnd in in di Zutändikit d Gicht fndn tfbn Hndun bidt. Amin büich Gtzbuch (ABGB) 1320 idf (Hftun d Tiht) Wid jmnd duch in Ti bchädit, o it djni dfü vntwotich, d dzu ntibn, izt od zu vwhn vnchäit ht. Djni, d d Ti hät, it v- bht in Vwtunübttun und it von d Bhöd mit in Gdtf bi zu 7500 Euo, im Widhounf bi zu Euo zu btfn. (2) In chwn Fän d Tiquäi it in Stf von mindtn 2000 Euo zu vhänn. (3) W uß in dn Fän d Ab. 1 und 2 n 5, 8, 9, 11 bi 32, 36 Ab. 2 od 39 od n uf di Btimmunn ündt Vwtunkt vtößt, bht in Vwtunübttun und it von d Bhöd mit in Gdtf bi zu 3750 Euo, im Widhounf bi zu 7500 Euo zu btfn. (4) Nch Mßb d Ab. 1 bi 3 it uch zu btfn, w dudt, d in in Auficht od Ezihun untthnd nicht diktfähi Pon dim Bundtz od dn uf Gund di Bundtz nn Vodnunn od dn in Bntwotich, wnn nicht bwit, d fü di fodich Vwhun od Bufichtiun ot htt. Stimäkich Lnd-Sichhittz (StLSG) LGB. N. 24/2005, idf LGB. N. 19/2009 3b (1) Htn von Tin Di Htinnn/Ht od Vwhinnn/Vwh von Tin hbn di in in Wi zu bufichtin od zu vwhn, d ditt Ponn wd fähdt noch unzumutb bätit wdn. Di Htinnn/Ht od Vwhinnn/Vwh von Hundn hbn dfü zu on, d öffntich zuänich, inbond tädtich Bich, di tk fquntit wdn, wi z. B. Gh- od Spziw, Kindpipätz, Fizitnn od Wohnnn, nicht vuninit wdn. Hund ind n öffntich zuänichn Otn, wi uf öffntichn Stßn od Pätzn, Gttättn, Gchäftokn und dichn, ntwd mit inm um dn Fn chonn Mukob zu vhn od o n d Lin zu fühn, d in jdziti Bhchun d Ti wähitt it. In öffntichn Pknn ind Hund jdnf n d Lin zu fühn. Aunommn ind Fächn, di Hundwin knnzichnt und inzäunt ind.

12 22 Gzwuff und d Pphnbum Gzwuff und d Pphnbum 23 D Mukob mu o bchffn in, d d Hund wd bißn noch dn Mukob vom Kopf btifn knn. D Mukob od Linnzwn it nicht fü Hund, di zu pzin Zwckn htn wdn und di Sichun d Hund mit dm Mukob od d Lin d btimmunmäßn Vwndun ntntht. Zu din Hundn zähn inbond Jd-, Thpi- und Hüthund owi Dinthund d Exkutiv und d Miitä und Rttunhund. 3d Sofotmßnhmn (1) Bi Gfh im Vzu fü di Gundhit od d Lbn von Mnchn duch in nicht odnunmäß htn Ti ( 3b und 3c) könnn von d Gmind di unmittb fodichn Mßnhmn (inchißich in chmzon Tötun, wnn nd Mßnhmn nicht in Btcht kommn) uch ohn vonnn Vfhn tzt wdn. Di Mßnhmn ind fodichnf unt d Anwndun von Zwn duchzutzn. (2) Abnommn od ont ichtt Ti ind nch Möichkit intn Einichtunn, wi z. B. Tipk od Tihimn, uf Kotn und Gfh d Tihtin/d Tiht zu Vwhun und Pf zu übbn. (3) Dn Onn d Gmindn it d Zutitt zu Linchftn und Räumn, wo di von dn 3b und 3c ftn Ti htn wdn, zu wähn. 4 Stfbtimmunn (1) Vwtunübttunn nch 1 Ab. 1 und dn 2 und 3 ind von dn Bzikvwtunbhödn, im ötichn Wikunbich in Bundpoizibhöd von di, mit Gdtf bi zu 2000 Euo zu btfn. (2) Vwtunübttunn nch 3 owi nch dn mäß 1 Ab. 2 nn Vodnunn ind von dn Bzikvwtunbhödn mit Gdtf bi zu 2000 Euo zu btfn. (3) Ein Vwtunübttun bht uch, w Ti ntn dn Btimmunn d 3b bufichtit od vwht; fähich Ti ohn in Bwiiun mäß 3c Ab. 1 hät; in Bchidn mäß 3c toffn Anodnunn od vochibn Aufn nicht inhät; di On d Bhöd m Zutitt zu Linchftn und Räumn mäß 3d Ab. 3 hindt. (4) Vwtunübttunn mäß Ab. 3 ind von d Bzikvwtunbhöd mit Gdtf bi zu 2000 Euo zu btfn. (1) (5) Gd und dwt Schn, di duch in Vwtunübttun nch 3 wobn wodn ind, ind fü vfn zu kän. (1) (6) Di Übttun d 3b und 3c it zuätzich mit dm Vf d Ti zu btfn, di Gntnd d tfbn Hndun wn, wnn zu wtn it, d bi in Rückb d Ti n di Tihtin/dn Tiht within Gfh btht. Ein fü vfn kät Ti it undätzich zu väußn. Wnn in nutzbinnd Vwtun nicht möich it, dnn it d Ti n int Einichtunn, wi z. B. Zoo, Tipk od Tihim, zu übbn; wnn uch d nicht möich it, dnn it d Ti chmzo zu tötn. Di Tihtin/d Tiht ht d Bhöd di Kotn zu tzn, di duch di voäufi Vwhun und/od di Tötun nttndn ind. (1) (7) Di Tt it nicht zu btfn, wnn i dn Ttbtnd in in di Zutändikit d Gicht fndn tfbn Hndun bidt. 4 Fon fü Jundich (1) Jundichn im Sinn d 3 Stimäkich Jundchutztz, di Vwtunübttunn nch dim Gtz bhn, knn unt d Voutzun, d di pädoich zwckmäßi chint, uch di Ebinun von ozin Litunn, wi Mithif in d Jund, At- od Gundhitpf od in Tichutzinichtunn, von d Bhöd möicht wdn, wobi d Aumß d ozin Litun inmt 24 Stundn und täich ch Stundn nicht übtin df. D/di Jundich und dn/dn tzich Vtt/tzich Vttin mün d Ebinun d ozin Litun zutimmn. 17 Ab. 4 StJSchG it hibi innmäß nzuwndn. (2) At und Aumß d zu binndn Litun ind mit Bchid ftzutzn. Wid di ozi Litun votändi bcht, o it von d Vhänun d Stf bzuhn und it d Vfhn inzutn. Wid di Litun nicht bcht, o it d Stfvfhn fotzutzn. (3) Echint di Ebinun in ozin Litun nicht wikunvo od hbn d/di Jundich und d tzich Vtt/di tzich Vttin d Ebinun d ozin Litun nicht zutimmt, o it d/di Jundich mit in Gdtf bi zu 218 Euo zu btfn. Ein Etzfihittf df nicht vhänt wdn. Immiionchutzvodnun Lämbätiun Vodnun d Gmindt d Lndhupttdt Gz vom 2. Jui 1998 zum Schutz vo Immiionn, di d ötich Gminchftbn bintächtin (Gz Immiionchutzvodnun ISVO), kundmcht im Amtbtt 1998, N. 11, S. 12, in d Fun d Gmindtbchu vom 17. Jänn 2002, kundmcht im Amtbtt 2002, N. 4, S Htn von ämbätindn Tin (1) Wähnd d Zit von Uh bi 7.00 Uh it in Wohnbitn d Htn von Tin, di dzu nin, duch häufi Lutäußunn di Nchbchft zu bätin, im Fin od in offnn Räumn vbotn.

13 24 Gzwuff und d Pphnbum Gzwuff und d Pphnbum 25 (2) Di Tihtun im Rhmn in Lndwitchft it vom Vbot nch Abtz 1 unommn. 4 Stfbtimmun Di Nichtbfoun di Vodnun bidt in Vwtunübttun und wid mäß 42 Ab. 1 d Sttut d Lndhupttdt Gz mit Gdtf bi zu 218 Euo od im F d Uninbinichkit mit At bi zu zwi Wochn btft. Günnnvodnun d Lndhupttdt Gz Vodnun zum Schutz öffntich Günnn d Lndhupttdt Gz (Gz Günnn-Vodnun 2007 GGVO) Gmindtbchu vom , vutbt im Amtbtt 2008, N. 2, S. 1 d Lndhupttdt Gz vom Auf Gund d 42 Ab. 1 d Sttut d Lndhupttdt Gz 1967, LGB. 130/1967 idf LGB. N. 79/2007, wid vodnt: 1 Gtunbich und Dfinitionn (1) Di Vodnun findt Anwndun uf öffntichn Günnn d Stdt Gz, di d Aminhit zumindt zitwi zuänich ind und ich im Eintum od in d Vwtun und Pf d Stdt Gz bfindn. (2) A öffntich Günnn im Sinn di Vodnun tn fond Annti ) Pfnzunfächn: Bumnbt, Stäuch und dn Aupfnzunfächn, b) Rnfächn, c) Pkw: bftit W und Pätz, d) Pfnznbhät uf und nbn öffntichn Vkhfächn, ) Bäum mt dn unvitn Konntufnbichn (di von dn Ätn übchimtn Bich d Edbodn), owit di Bumbtnd nicht bit dm Stimäkichn Bumchutztz untit, f) Sonti Ann, Einichtunn und Buichkitn, wi inbond Tich, Bänk, Stüh, Spiät, Dnkmä, Bunnn. (3) Di Vodnun findt kin Anwndun uf Günnn in Wohnhunn und uf knnzichntn Rnpkpätzn. 2 Amin Bnützunund Rinhtunn (1) Öffntich Günnn ind o zu bnützn, d nd BuchInnn nicht fähdt od unzumutb bätit owi Annti nicht vchmutzt od ont bchädit wdn. (2) Schädind chmich, mchnich od onti Einwikunn uf Pfnzn At owi Bintächtiunn d pfnzichn Lbnum üb und unt d Ed ind vbotn, owit i nicht ätnichn Gttun- und Pfmßnhmn von hizu bfutn Ponn dinn. (3) In öffntichn Günnn it inbond vbotn: ) Abn von Gntändn At, b) Wwfn von Abfän (zum Bipi Ppi, Gbind und Vpckunmti), c) zwckwidi Bnützn von Ann und Einichtunn (zum Bipi Bdn in Wfächn und Bunnnnn, Bdnn von Hundn), d) Ann od Unthtn von Futn ohn chiftich Zutimmun d Stdt Gz, Inbtibnhm von Gi- od Kochätn, Aufchn von Ztn und ähnichn Bhuunn, Kmpin. 3 Bnutzun von Pfnzunfächn Auf Pfnzunfächn it d Bttn owi d Fhn, Htn und Pkn mit Fhzun At vbotn. 6 Hund Auf knnzichntn Kindpipätzn und uf Pfnzunfächn it d Fühn von Hundn vbotn. 7 Aunhmn von Nutzuninchänkunn Sämtich Nutzuninchänkunn duch Vbot tn nicht uf Fächn, di pzi fü dn n ich nicht ttttn Nutzunzwck widmt und knnzichnt ind. 8 Stfbtimmunn Di Nichtbfoun di Vodnun bidt in Vwtunübttun und wid mäß 42 Ab. 1 d Sttut d Lndhupttdt Gz btft. Stfhmn: bi 218. Stßnvkhodnun 1960 idf 92. Vuniniun d Stß. (1) Jd öbich od di Sichhit d Stßnbnütz fähdnd Vuniniun d Stß duch ft od füi Stoff, inbond duch Schutt, Khicht, Abfä und Unt At, owi d Auißn von Füikitn bi Gfh in Gttibidun it vbotn. Hftn n inm Fhzu, inbond uf inn Rädn, öß Edmnn, o ht i d Lnk vo dm Einfhn uf in tubfi Stß zu ntfnn. (2) Di Bitz od Vwh von Hundn hbn dfü zu on, d di Ghti und Ghw owi Fußänzonn und Wohntßn nicht vuninin. (3) Ponn, di dn Vochiftn d vohhndn Abätz zuwidhndn, könnn, bhn von dn Stffon, zu Entfnun, Riniun od zu Kotntun fü di Entfnun od Riniun vhtn wdn. Stfbtimmunn: 99 Ab 4 it. ) Ein Vwtunübttun bht und it mit in Gdtf bi zu 72 Euo, im F ih Uninbinichkit mit At bi zu 48 Stundn, zu btfn, w Stßn öbich vuninit od Bitz od Vwh in Hund di in 92 bzichnt Softpficht vtzt. A Anbn ind ohn Gwäh.

N e w s l e t t e r. Die Kita informiert Oktober 2013. Die Hortis berichten

N e w s l e t t e r. Die Kita informiert Oktober 2013. Die Hortis berichten Di Kia infomi Okob 2013 Di Hoi bichn W gabi ha, daf auch auuhn! Wi Hoi fun un üb di Hbfin. Wi buchn oz akm Rgn di A Faani. Bingn dn Rhn, Zign und Widchinn ca.15 kg Eichn und Kaanin mi. Bim Wign habn i

Mehr

Gabelstapler III. Modul: Arbeits- bzw. Personenkörbe

Gabelstapler III. Modul: Arbeits- bzw. Personenkörbe A Mod: Ai- w. Ponnkö Thm: Ai- w. Ponnkö Knwinn mi ARAMS Si wdn f 12 Sin mi fondn nhn (. ch) m Thm infomi! Wi n vo, wm d Thm wichi i nd w Si chn hn! NHALT: Sichhihinwi Af d Aiko Ein nd Vwndnwck Ein d Aiko

Mehr

der Lenker Len ker 1 die Wolke Wol ke 4 das Auto Au to 4 der Daumen Dau men 4 die Faust die Frau

der Lenker Len ker 1 die Wolke Wol ke 4 das Auto Au to 4 der Daumen Dau men 4 die Faust die Frau d Lnk Ln k di Wok Wo k ds Auto Au to d Dumn Du mn di Fust di Fu Wöt-Schib-Stifn zum Tobi-Lshgng und fü DAZ An dn Linin in Stifn zschnidn. - Jdn Stifn hoizont in d Mitt ftn. - Es so imm nu in hb Stifn sichtb

Mehr

ev. Jugend Böckingen Freizeit Programm 2015

ev. Jugend Böckingen Freizeit Programm 2015 v. Jugd Böckig Fzt Poga 2015 Zltlag fü 9-13 Jähig 2. - 15. August 2015 Wi sog fü gaos ud uvgsslich Fzt i Mt ds Hohloh Walds, i Etthaus kl gütlich Dof. Dikt vo Bauhof ba gibt s täglich fischst Milch du

Mehr

BÜROZENTRUM FALKENBRUNNEN. Chemnitzer-Str. 48, 48a, 48b, 50 / Würzburger Str. 35 01187 Dresden

BÜROZENTRUM FALKENBRUNNEN. Chemnitzer-Str. 48, 48a, 48b, 50 / Würzburger Str. 35 01187 Dresden BÜROZENTRUM FALKENBRUNNEN Chmnitz-. 48, 48a, 48b, 50 / Wüzbug. 35 01187 Dsdn OBJEKT OBJEKT INDIVIDUELLES UND GROSSZÜGIGES BÜRO- UND EINZELHANDELS-ENSEMBLE Das Büozntum Falknbunnn bitt modn und funk- nn

Mehr

Übersicht über die systematischen Hauptgruppen

Übersicht über die systematischen Hauptgruppen Ü ü H 1-9: A G 1 B 2 Nw 3 F 4 A T 5 I I A (D, M, H) 6 Z (w.) 7 Z ( w S), Z 10-19: W W 10 S G W 11 G Gw, G 12 G Gw G, 13 G Gw G, N, Lä 14 G Gw G, N, Lä 15 O Gw 16 B, A M 17 G Pä / G U / L S G 20-29: U E

Mehr

Ohne Sparkasse fehlt was: * Ihr Immobilienpartner. Für Verkäufer.

Ohne Sparkasse fehlt was: * Ihr Immobilienpartner. Für Verkäufer. Ohn Spakass fht was: * Ih Immobiinpatn. Fü Vkäuf. Bid MASSGESCHNEIDERT: UNSER SERVICE FÜR IMMOBILIEN-VERKÄUFER! In dn vgangnn fünf Jahn habn wi und 900 Immobiin vmittt. Di Spakass Zonab ist damit d gößt

Mehr

Ausgewählte Beispiele zu BIST

Ausgewählte Beispiele zu BIST usgwält ispil zu IST Vkszin Ds nnstnd Vkszin dutt, dss in Stß i 100 m wgt Entfnung um 12 m nstigt. Pt uptt: Ein Stigung von 100% wüd dutn, dss di Stß snkt wi in Flswnd nstigt! Wl zwi d folgndn gündungn

Mehr

Optimale Absicherung. für gesetzlich Versicherte. Betriebliche Krankenversicherung. f ü r M it. Je tz t ex

Optimale Absicherung. für gesetzlich Versicherte. Betriebliche Krankenversicherung. f ü r M it. Je tz t ex Optimal Absichung fü gstzlich Vsicht Btiblich Kanknvsichung o t il g ba V U n s c h l a a b it!! f ü M it s ic h n k lu s iv J tz t x io K o n d it n n Btiblich Kanknvsichung Kanknzusatzvsichungn fü gstzlich

Mehr

Seniorengenossenschaft Riedlingen e.v. josef.martin.riedlingen@t-online.de

Seniorengenossenschaft Riedlingen e.v. josef.martin.riedlingen@t-online.de Jof Mtn Snongnonchft Rdngn.V. g wdn wd n d Zukunft. Auch d wn S, gt mm mh ät, mm wng jung Mnchn, und dduch mm wng, d n d Sozytm nzhn. Und ch w Ihnn n nm knn B m dutch mchn, w d ttächch uht. Dnn mn höt

Mehr

KVP Der kontinuierliche Verbesserungsprozess

KVP Der kontinuierliche Verbesserungsprozess KVP D kontinuilich Vbungpoz KVP Un Zil Qualitätbwutin höhn Di Qualität tändig vbn, um daüb in noch höh Kundnbindung/-zufidnhit zu ichn. Motivation tign Di Motivation und Zufidnhit un Mitabit tign, um ich

Mehr

Vo r d ä c h e r-ca r p o r t s. Vo r d ä c h e r-ca r p o r t s a u s Sta h l Ed e l s ta h l u n d. Gl a s. En g i n e e r i n g

Vo r d ä c h e r-ca r p o r t s. Vo r d ä c h e r-ca r p o r t s a u s Sta h l Ed e l s ta h l u n d. Gl a s. En g i n e e r i n g a u s Sta h l Ed e l s ta h l u n d Gl a s 2 Ve r z i n k t e Sta h l k o n s t r u k t i o n m i t g e k l e bt e n Ec h t g l a s- s c h e i b e n Da c h ü b e r s p a n n t d i e Fr ü h s t ü c k s

Mehr

Bis zu 20 % Ra. b b. a h

Bis zu 20 % Ra. b b. a h btt! Bis zu 20 % R www.gvb.ch h? ic s b b d d u W s s d ich t lück lo s s u H Ih h ic s W i v Mit us kö Si Ih Hus udum vsich Mit us Zustzvsichug ist Ih Vsichugsschutz i ud Sch W glichzitig i Lück i d Gbäudvsichug

Mehr

Entdecken Sie. in Lostorf. - mit einer schönen Wanderung. - mit dem Auto. - mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Schloss Wartenfels

Entdecken Sie. in Lostorf. - mit einer schönen Wanderung. - mit dem Auto. - mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Schloss Wartenfels Entdckn Si Schlo Wrtnfl in Lotorf - mit inr chönn Wndrung - mit dm Auto - mit dn öffntlichn Vrkhrmittln Schlo W r tn fl Wi rrich ich d Schlo Wrtnfl pr Auto? mit Auto Von Zürich: - Autobhnufhrt Aru Ot Hunznchwil,

Mehr

Unser Team. Unsere Arbeit machen wir mit Kopf, Herz und Seele. Wir sind für Sie da!

Unser Team. Unsere Arbeit machen wir mit Kopf, Herz und Seele. Wir sind für Sie da! W t nsi ni c ht ufi h ne f ol g, v u c h nsi i hn! ympt hi ch mh vkuf n T m R us mi n P önl i c hk i t nt wi c kl ung T m nt wi c kl ung V k uf t i ni ng V k uf l i t ung L nz l ot t. 17 13125B l i n T

Mehr

Firmenkurzporträt. message 4 you Seite 2

Firmenkurzporträt. message 4 you Seite 2 Fmkuzpotät Nm ud Stz d Uthm D Uthm mt ut m-hop, Ihb Tob Mü ud ht Stz d Lubch Stß 12 35423 Lch Ob-Bg. Uthmggtd Ggtd d Uthm t d Motg ud d Hd mt Gchktk, wch dutchdwt ow d gzd EU-Läd vtb wd. D Kozpt ht k Dktvtb

Mehr

Analysen und Ergebnisse der Qualifizierungsberater im III. Quartal 2010

Analysen und Ergebnisse der Qualifizierungsberater im III. Quartal 2010 Analysn d Egbniss d Qualifizigsbat im III. Quatal 2 III. Quatal 2 Batgn d Analysn d Qualifizigsbat Im 3. Quatal ds Jahs 2 wudn 83 Btib bzw. Untnhmn batn. In 38 Untnhmn wud in Qualifizigsbdaf fü.3 Mitabit

Mehr

Grundlagen der Energietechnik. Netze und Betriebsmittel. Netzformen

Grundlagen der Energietechnik. Netze und Betriebsmittel. Netzformen Pof. D. n. Post tz und Btibsitt Gundn d Enitchnik tz und Btibsitt tzfon EEG. Sp. 7 unächst so noch in duf hinwisn wdn, dß Vsounsntz Dhstontz (Ausnh HGÜ) sind. Di Ausnhn sind in. Aus nitchnisch Sicht intssit

Mehr

Ohne Sparkasse fehlt was: * Ihr Immobilienpartner. Für Käufer.

Ohne Sparkasse fehlt was: * Ihr Immobilienpartner. Für Käufer. Ohn Spakass fht was: * Ih Immobnpatn. Fü Käuf. UMFASSEND: UNSER SERVICE FÜR IMMOBILIEN-KÄUFER! In dn vgangnn fünf Jahn habn w und 900 Immobn an zufdn Käuf vmttt. D Spakass Zonab st damt d gößt Immobnvmtt

Mehr

a) Wie groß ist das Feuchtedefizit D? b) Wie groß ist die Taupunkttemperatur? c) Was bedeutet das Erreichen der Taupunkttemperatur physikalisch?

a) Wie groß ist das Feuchtedefizit D? b) Wie groß ist die Taupunkttemperatur? c) Was bedeutet das Erreichen der Taupunkttemperatur physikalisch? Kluur Ingniurhydrologi I Sptmbr 006 Aufgb 1: Auf inm Grgndch, d 7 m lng und m brit it, oll ich in.5 cm trk ichicht mit inr Dicht ρ=97 kg/m bfindn. Di ichicht oll in Tmprtur von t=0 C hbn. ) Wlch M i ligt

Mehr

E i n b a u-b a c k o f e n O I M 2 2 3 0 1 B i t t e z u e r s t d i e s e B e d i e n u n g s a n l e i t u n g l e s e n! S e h r g e e h r t e K u n d i n, s e h r g e e h r t e r K u n d e, v i e

Mehr

Qualität, auf die Sie bauen können. Quality Living im lebenswerten Mariahilf. 1060 Wien, Gumpendorfer Straße 123 www.gumpendorferstrasse123.

Qualität, auf die Sie bauen können. Quality Living im lebenswerten Mariahilf. 1060 Wien, Gumpendorfer Straße 123 www.gumpendorferstrasse123. Qulität, uf di Si bun könnn. Qulity Livi i lbnswrtn rihilf 1060 Win, upndorfr Strß 123 www.gupndorfrstrs123.t JAJA In City-Näh it ttrktivn Nhvrsorn, bstr Vrkhrsnbindu und Infrtruktur D ist Qulity Livi

Mehr

Der Bereich Wirtschaftswissenschaften der Ernst-Moritz-Arndt- Universität Greifswald

Der Bereich Wirtschaftswissenschaften der Ernst-Moritz-Arndt- Universität Greifswald Der Bereich Wirtschaftswissenschaften der Ernst-Moritz-Arndt- Universität Greifswald Sachstandsbericht 2004 PR O F. D R. M A N FR ED JÜ RG EN M A TS CH K E G R EI FS W A LD 20 04 Im pr es su m ISBN 3-86006-209-3

Mehr

Herzlich willkommen im. Haus Westfalen Jahre

Herzlich willkommen im. Haus Westfalen Jahre zich ikomm im i tf 1981-25 Jh - 2006 t f.fo-h-tf.d Fmii Vibtz Lchtß 17 97616 Bd Ntdt T.: 049 9771 / 2626 dy: 0173 981 148 0 -Mi: hj-vibtz@b.d Ihtzi Dckb tt Si t 1 Ihtzi Si t 2 - Attt Sit 3 Fi Sit 4 Fi

Mehr

Kunstdrucke im Linolschnitt

Kunstdrucke im Linolschnitt Kunstduck im Linolschnitt Di Malschul auf dn Innnsitn und vil wit kativ Idn findn Si in Min Kativ-Atli (Ausgab KT 55). www.shop.oz-vlag.d. Vil wit Idn unt www.fco.d hobbygoss El GmbH Goß Ahlmühl 10 76865

Mehr

Grosses Fach und kleines Fach

Grosses Fach und kleines Fach 42 J N 1 2012 D Z Uä Zü UZH Bü I T D ä M J M ö B 3 D Jy V W ü 5 W ö Gy Uä L? D 6 7 D L W DP ü j B L 13 G N T B Bü Z D V D Uä Zü T H H L- Tx P Z P P ä B D Ä I - B D D T N P Zä B y y x B D V B I T G Bü W?

Mehr

Große Neueröffnung. 2batt auf Alles. vom 11. bis 16. Mai. toom.de

Große Neueröffnung. 2batt auf Alles. vom 11. bis 16. Mai. toom.de Gß Nuöffug vm 11. b 16. Ma % 5 1, 2batt auf All Ra *! g u b t B tm.d * Nu gültg vm 11. b 16.5.215 m tm Baumakt Btbug, Südg 45. Augmm d all Dt- ud Svcltug, ja!-mbl Pdukt, Büch, Zgatt, Ztchft, Gtäk, Süßwa,

Mehr

79,90. www.gaga L amp.de 449,90 1999,- 89,90 49,90 129,90 139,90. Design Flaschenlicht LED Flaschenlichthalter mit rote. Nr.

79,90. www.gaga L amp.de 449,90 1999,- 89,90 49,90 129,90 139,90. Design Flaschenlicht LED Flaschenlichthalter mit rote. Nr. Nr. 3-08/2015-1! p M -L, N h S w P o s 79, Dsn Fsc hn sbrns K ch LED 49, Dsn Fschnch LED Fschnchhr m ro m K CrdnLh Europ und LMP snd nrn Mrknzchn dr HLOENKUF LIHECH MBH. Es n unsr mnn schäfs- und Lfrbdnunn.

Mehr

Mal- und Spielebuch Hämophilie

Mal- und Spielebuch Hämophilie Mal- und Spilbuch Hämophili Vrfar: Dr. Kim Chilman-Blair (BSc, MBChB) & Shawn dloach Bratnd Fachkranknpflgr: Robyn Shomark (CNC) & Stphn Matthw (CNC) Hi! Wir ind di Mdikidz! Wir lbn auf Mdiland inm Plantn,

Mehr

Ein herzliches Grüß Gott in Memmelsdorf! www.drei-kronen.de

Ein herzliches Grüß Gott in Memmelsdorf! www.drei-kronen.de Ein hzlichs Güß Gott in Mmmlsdof! www.di-konn.d Güß Gott! In Fankn stht das bst Witshaus imm ggnüb d Kich. So wi auch uns Bauigasthof: Di Di Konn bfindn sich sit mh als 555 Jahn ggnüb dm Mmmlsdof Gottshaus.

Mehr

Vernetztes Laden eine Herausforderung

Vernetztes Laden eine Herausforderung Vntzts Ldn in Husfodun NTT DATA Mobilitätskonfnz 2. Oktob 2014, Win Jün Hiß, Lit Pilotiun & Klinsin EnBW Options Ws ist ds Zilbild in d E-Mobilität? Vntzts Ldn in Husfodun 2 E-Mobilität ist Til ds vntztn

Mehr

Informationsmaterial. Wir freuen uns über Ihr Interesse am Seminar für Suchmaschinenenmarketing.

Informationsmaterial. Wir freuen uns über Ihr Interesse am Seminar für Suchmaschinenenmarketing. Inomonm W un un üb Ih In m Smn ü Suhmhnnnmkng Au dn ogndn Sn hbn w Ihnn ng Inomonn u unm SEM Smn ummng Son S nhßnd noh w Fgn hbn, o hbn S un n E-M od un S nh n W wdn Ihnn gn Fgn bnwon W un un, von Ihnn

Mehr

Wie schön leuchtet der Morgenstern Johann Kuhnau ( ) 1.

Wie schön leuchtet der Morgenstern Johann Kuhnau ( ) 1. Wi schön luchtt dr Mornstrn Johann Kuhnau (10-1) 1. Contuo Viola II Viola I Viol II Viol I Horn II Horn I Soprano lto nor Bass I voll Mor Mor Mor Mor n strn strn strn strn n n n Gnad Gnad Gnad Gnad voll

Mehr

Re ch n e n m it Term e n. I n h a l t. Ve re i n fac h e n vo n Te r m e n Ve r m i s c h t e Au fg a b e n... 8

Re ch n e n m it Term e n. I n h a l t. Ve re i n fac h e n vo n Te r m e n Ve r m i s c h t e Au fg a b e n... 8 Re ch n e n m it Term e n I n h a l t B e re c h n e n vo n Z a h l e n te r m e n........................................................ We rt e vo n Te r m e n b e re c h n e n........................................................

Mehr

DIE AGENTUR FÜR INNOVATIVE KOMMUNIKATION

DIE AGENTUR FÜR INNOVATIVE KOMMUNIKATION T O f V i i T O f V i i T O f V i i V i fl i B i Kü i R i Ci G fl H A f f i B B Z f J i G i i i i i fl ä H : f A i K f Bi zi B izi i A Z f J i b v /C i i ff i I K i z i i i i f i H ) ä K I R /I ü (W i i D

Mehr

Bundestagswahlkreis 083

Bundestagswahlkreis 083 o kw lö k Cy Gü zu i Fi lu -J u Fi ll K i iu P Ky R i o Do U li z u Gl o F Gö Li iz l J lä ow ll Ro F l u o o k u L G Ru l E l pl o Fku i N u O k l l i ü li l H i w G i Ko G E Ki zi ä D i l y i o z u zi

Mehr

2.2 Multiplizieren von Brüchen

2.2 Multiplizieren von Brüchen ! 2.2 Multiplizin von Büchn Ein Rzpt fü Hftig fodt 1 Lit Milch. Man nimmt di halb Rzptmng. Wi vil Lit Milch 1 l 1000 sind fodlich? 1 / 2 w 1 / 2 w 3 / 4 l 1 / 2 l 1 / 4 l 750 500 250 w 1 / 2 l Ein Hftigzpt

Mehr

...t e c h n o l o g y g i v e s c o m f o r t

...t e c h n o l o g y g i v e s c o m f o r t St andard programme for gas springs and dampers St andardprogramm Gasfedern und Dämpfer...t e c h n o l o g y g i v e s c o m f o r t L I F T- O - M T g a s s p r i n g s L I F T- O - M T g a s s p r i

Mehr

Wir feiern 25jähriges Jubiläum feiern Sie mit!

Wir feiern 25jähriges Jubiläum feiern Sie mit! W f 25jähgs Juläum f S mt Zhlch Juläums-Akto, gussoll Vkostug, Fchtug, Gwspl ud l gut Lu wt S d Edlwss-Apothk. Ut dm Motto GESUND VON KOPF BIS FUSS wd 1.2.2014 gz Woch lg usgg gft. Nütz S us Juläumswoch

Mehr

Wir bewegen Sie! www.fun-sports.ch

Wir bewegen Sie! www.fun-sports.ch S o m m W i n t W stckt hint Fun n Spots Inhalt Somm Spot- und Plauschwoch Italin Spotlichs Wochnnd fü Snion Usula Roth Spotlhin, Aqua Fit-Instuktoin, Sttching-Instuktoin, Nodic Walking- Instuktoin SNO,

Mehr

1 9 5 2-2 0 1 2. 6 0 J a h r e E r f a h r u n g

1 9 5 2-2 0 1 2. 6 0 J a h r e E r f a h r u n g 1 9 5 2-2 0 1 2 6 0 J h r E r f h r u n g 60 Jhr innoviv Tchnik... und wir gbn wir Gs! 60 Jhr Dibod Firmngründr Hmu & Id Dibod 195 2 Fir Firmngr M m H ündu sä chni mu ng sch WDibo rk d - 1965 Di dmig Frigung

Mehr

American Cakery Seite Art.-Nr. Artikel-Bezeichnung Gewicht Stück pro Karton

American Cakery Seite Art.-Nr. Artikel-Bezeichnung Gewicht Stück pro Karton Cy.-N. -Bz Gw ü K P K P / L 1030 NEU: C-Cff -C 1.700 1 7/6 103 NEU: Bby-C 1.900 1 7/6 1019 NEU: C-Bw-C 1.90 1 7/6 106 NEU: Rby-G-C 1.700 1 7/6 6 10 NEU: R Bw 1.100 3 16 13/1 7 101 NEU: C Bw 70 1 13/1 10

Mehr

e n e a Chancenzuschaf

e n e a Chancenzuschaf s p a n, um n uch Sp a n, u m n u Chancnzuschaf f n m i al b Li ag Landt Konsol i di ungsst at gi dfdplandt agsf akt i on 2013bi s2017 f dpf akt i onn w. d 2013 2014 2015 2016 2017 in Mio. Euo 1. Mhinnahmn

Mehr

& im Einklang. HUGO-Bergkräuterochsen-Paß

& im Einklang. HUGO-Bergkräuterochsen-Paß HUGO-Bgkäutochs-Paß Hugo-Bgkäutochsflisch Hugo-Bgkäutochs-Wüst Hugo-Bgkäutochsislig (Wlschislig) Hugo-Bgkäutochsblut (blau Potugis) Oigial-Schobmühl-Schapsl (Nuß) Oigial-Bgkäut-Schapsl (Zib) & im Eiklag

Mehr

Respekt, ihr Immobilien-Modernisierer, Standort-Expandierer und Nachhaltigkeits-Investierer.

Respekt, ihr Immobilien-Modernisierer, Standort-Expandierer und Nachhaltigkeits-Investierer. Rspkt, ih Immobiin-Modnisi, Stndot-Expndi und Nhhtigkits-Invsti Zukunft gsttn uf Whstum bun! t o d n t S t m Uns p n h ä F m² d 3 n u 17 m² 5 6 38 öß: g k : ü t s kth Gund m m² u 7 B 1 7 fäh s f : u k

Mehr

Silbenmosaike. KapB_Silbenmosaike

Silbenmosaike. KapB_Silbenmosaike Silbenmosaike Sie können die hier abgebildeten Silbenmosaike, so wie sie sind, im Unterricht einsetzen. Drucken Sie die Silbenmosaike aus. Um sie mehrmals zu verwenden, bietet es sich an, die Silbenmosaike

Mehr

Jetzt auch als E-Journal 5 / 2013. www.productivity-management.de. Besuchen Sie uns: glogistikprozesse. Logistiktrends.

Jetzt auch als E-Journal 5 / 2013. www.productivity-management.de. Besuchen Sie uns: glogistikprozesse. Logistiktrends. Jv J -J J J -J -J L L L L L 5 v- - v Nv - v v- IN 868-85 x OUCTIV % G - IN 868-85 L v JN868-85 I J 6 8-85 v- IN 8 -- IZ G T 5 ß G T 68-8 Fä ßvU 8V G T % IN G L ßv ß J T NLGTTGI 5 V IV Fx v v V I ö j L

Mehr

LEISTUNGSPROFIL F.EE INFORMATIK + SYSTEME FIRMENPORTRÄT F.EE INFORMATIK + SYSTEME DAS SYSTEMHAUS DER F.EE-FIRMENGRUPPE

LEISTUNGSPROFIL F.EE INFORMATIK + SYSTEME FIRMENPORTRÄT F.EE INFORMATIK + SYSTEME DAS SYSTEMHAUS DER F.EE-FIRMENGRUPPE 04/2013 FIRMENPORTRÄT F.EE INFORMATIK + SYSTEME DAS SYSTEMHAUS DER F.EE-FIRMENGRUPPE LEISTUNGEN UND PRODUKTE ANFAHRT AUGEN UNSERER KUNDEN Clint- / Svlösungn Fax- und Mail-Systm Ka tz d o Industistaß 6

Mehr

Rittal TS 8 Enclosure Systems

Rittal TS 8 Enclosure Systems R T 8 E Thh D hh, bb Th PE, p R Ihvh C /P. A Hw. E. Hw Kp h. Vh/N. hh. T 8 hh. G. I. N h h h. R/. Eh p. T 8. äh Kh. äh v bhö. äh h K. Zä Khwh v Ebä. Püvh Aw. Püvh. A Aw. C p h. C p. C p h. Pb h h p. T

Mehr

Grundlagen der Allgemeinen und Anorganischen Chemie. Atome. Chemische Reaktionen. Verbindungen

Grundlagen der Allgemeinen und Anorganischen Chemie. Atome. Chemische Reaktionen. Verbindungen Grundlagen der Allgemeinen und Anorganischen Chemie Atome Elemente Chemische Reaktionen Energie Verbindungen 92 Grundlagen der Allgemeinen und Anorganischen Chemie 3. Das Periodensystem der Elemente 93

Mehr

Rhybootshafen. Projektidee. Betrieb. 1 Neubau Werkstätten RHYBOOT. Situationsplan genordet

Rhybootshafen. Projektidee. Betrieb. 1 Neubau Werkstätten RHYBOOT. Situationsplan genordet Mö h h K I Rhyh 1 N ä RYOO ä ü h äd v Rhy Fä ü vä K d Zhöüh d Fä d vä K d M v h d h ö, väd I ö d E öd ü d h h d M d vd d h, d ä d Zhöüh d ä S d h K I I Rhd d d d N ö h Ed, d, d Mh d d V, d väd Rhy O M

Mehr

Welche Informationen N e w s K o mpa s s G mb H s a m melt und wie wir die D aten verwenden

Welche Informationen N e w s K o mpa s s G mb H s a m melt und wie wir die D aten verwenden Daten s chutzinformation V i el e n D a n k f ür I hr I nt e r e s s e a n u n s e r e r W e b s it e u n d u n s e r e A n g e b o t e s o w i e I hr V e rtr a u e n i n u n - s e r U n t e r n e h m

Mehr

S a ra h C. J one s Ph y sik a m S a m st a g 4. J uni

S a ra h C. J one s Ph y sik a m S a m st a g 4. J uni Be e inf lusse n H urr ic a ne s d a s W e t t e r in Eur opa? S a ra h C. J one s Ph y sik a m S a m st a g 4. J uni 2 0 0 5 Institutfür fürmeteorologie Meteorologie Institut undklimaforschung Klimaforschung

Mehr

ssionspapiere der zeppelin university u schnitt diskussionspapiere der zepp

ssionspapiere der zeppelin university u schnitt diskussionspapiere der zepp zeppelin university Hochschule zwischen Wirtschaft, Kultur und Politik ussionspapiere der zeppelin university zu schnitt diskussionspapiere der zepp lin university zu schnitt diskussionspa iere der zeppelin

Mehr

1000 Dinge, an die zu denken ist, wenn Microsoft Office SharePoint Server 2007 implementiert werden soll

1000 Dinge, an die zu denken ist, wenn Microsoft Office SharePoint Server 2007 implementiert werden soll 1000 Dinge, an die zu denken ist, wenn Microsoft Office SharePoint Server 2007 implementiert werden soll 1 0 0 0 Di n g e, a n di e z u d e n k e n ist, w e n n M i c r o s o f t O f f i c e S h a r e

Mehr

Treepodia Smart Video Technologie

Treepodia Smart Video Technologie T Tchnlg Pukv zu Knvngung un zu Ezlung vn EO-Effkn Dl. Inf. An Bn T n Duchln bn@. www.. Tl. 0221 400689008 Mbl. 0173 310 36 18 Fx. 0221 400689009 1 Übblck glch vc Fllun Hw T 2 Übblck glch vc Fllun Hw T

Mehr

Lektion 14 Test. Obwohl Herr Stuber gern in der Stadt arbeiten / er einen Bauernhof haben möchten

Lektion 14 Test. Obwohl Herr Stuber gern in der Stadt arbeiten / er einen Bauernhof haben möchten Lktion 14 Grmmtik 1 Ws ist rihtig? Kruzn Si n. Lktion 14 Tst Bispil: Niht X jr j js jn jm Arzt möht Notrzt sin. Jr J Js Jn Jm Pilot ruht vil Erhrung. Glust u, ss jr j js jn jm Angymnsium gut ist? Wir kommn

Mehr

Am Spitzenbach. Königswinter Denkmal Königswinter Fähre. Oberdollendorf Nord

Am Spitzenbach. Königswinter Denkmal Königswinter Fähre. Oberdollendorf Nord Köigswit Bo-Obkassl Ramsdof Bo bf s Bul kt Augusti igbug Bf s 66 igbug Bf Kust- ud Ausstllugshall d Budspublik Dutschld Abdgym Kkhaus igbug Gym Wi Zg lh lm chul Md t F Rhi-ig kt Augusti Foto: Pssamt Budsstadt

Mehr

Methodenkompetenz-Curriculum

Methodenkompetenz-Curriculum Mthodnkomptnz-Curricuum Mthodn, Arbit- und Drtungformn Ertt vom Arbitkri Mthodn und Nin Engr Stnd: Sptmbr 0 Mthodnkomptnz-Curricuum dr Gmtchu Gummrbch Stnd: Sptmbr 0 (Mthodn, Arbit- und Drtungformn) orgniirn

Mehr

mann, Martin Krizischke, Peter Lennartz, Dr. Sebastian Muschter, Stephanie Nolte, Inger

mann, Martin Krizischke, Peter Lennartz, Dr. Sebastian Muschter, Stephanie Nolte, Inger Pkll Uhzi: O: Anwsnd: Ausschussmiglid: a n m a c h 17.00 19.00 Uh c d IHK Blin, Mndlsshn-Saal 0 2 P k Knsiuind Sizung IHK-Ausschuss Digial Wischaf am Dnnsag, 15.05.2014 Sinan Aslan, Ansga Baums, D. Ralf

Mehr

Analysen und Ergebnisse der Qualifizierungsberater im IV. Quartal 2009

Analysen und Ergebnisse der Qualifizierungsberater im IV. Quartal 2009 Aalys Egbiss d Qalifizibat im IV. Qatal 9 IV. Qatal 9 Batg Aalys d Qalifizibat Im. Qatal ds Jahs 9 wd Btib bzw. Uthm bat. I Uthm wd i Qalifizibdaf fü 1.7 Mitabit* aalysit. Ei Fakäftbdaf xistit i 17 Uthm.

Mehr

I. Haushaltslage der NRW-Kommunen

I. Haushaltslage der NRW-Kommunen P s s g sp äc hmi t s p a n, u m n mi t u KaiAb uszat Sp chf ükommunal s m i al b Li ag Landt Kommunal f i nanz n f dpf akt i onn w. d I. Haushaltslag d NRW-Kommunn Haushaltslag d NRW-Kommunn damatisch.

Mehr

HINWEISE ZUR ANTRAGSTELLUNG GASTSPIELFÖRDERUNG THEATER

HINWEISE ZUR ANTRAGSTELLUNG GASTSPIELFÖRDERUNG THEATER HINWEISE ZUR ANTRAGSTELLUNG GASTSPIELFÖRDERUNG THEATER I. VERGABEKRITERIEN 1. D i e g a s t i e r e n d e Gr u p p e k o m m t a u s e i n e m a n d e r e n B u n d e s l a n d. 2. D i e g e p l a n t

Mehr

Die Addition von Vektoren gilt das Kommutativgesetz und das Distributivgesetz: a 0 a und 0 0

Die Addition von Vektoren gilt das Kommutativgesetz und das Distributivgesetz: a 0 a und 0 0 Vktohnung Vkton, sind Gößn, u dn vollständig Chktisiung sowohl in Mßhl, d Btg, ls uh in Rihtung im Rum fodlih sind. Bispil: Kft, Gshwindigkit, Bshlunigung, Winklgshwindigkit, Winklshlunigung sowi lktish

Mehr

55plus Die Seniorenmesse für alle Junggebliebenen

55plus Die Seniorenmesse für alle Junggebliebenen 55plu Di nirnm für all Junggblibnn 14. & 15. Nvmbr 2015 M Graz, Hall A G.55plu-m.at 55plu al RundumInfrmatinm in Graz! timmn zur 55plu: LAbg. Grgr Hammrl hrnamtlichr Landbmann d tirichn nirnbund und Präidnt

Mehr

Advent und Weihnachten

Advent und Weihnachten l h h C T B h q Z 1 T i h d 2 H 3 H i v C i i Zi,, G g, h D id l D ih vid h ( 1 B 685 Hä dih vid 1 Sh, q 59 Sh,, i h i z g l, g H 1 g l gü ig! ß l, il k! Sih d! Gü, E di d K ig ö ig h di k di, i z ig d

Mehr

ACO Selbstbau. Mehr Raum durch Licht ACO Nebenraumfenster

ACO Selbstbau. Mehr Raum durch Licht ACO Nebenraumfenster ACO Selbstbau 2 Mehr Raum durch Licht ACO Nebenraumfenster ACO Nebenraumfenster mit Dreh/Kippflügel 2 D i e h o c h w e r t i g e n N e b e n r a Ku em lfl e nr rs ät ue mr e m i t h ö h e r w e r t i

Mehr

Sar-Eck. Langerkopfhütte Haselbrunnen. Wilhelms-Eck 45 Hirsch-Halde. Schmalenberg. Hembach Wald. Rothalde. Hornbacher Eck.

Sar-Eck. Langerkopfhütte Haselbrunnen. Wilhelms-Eck 45 Hirsch-Halde. Schmalenberg. Hembach Wald. Rothalde. Hornbacher Eck. Bnnng Gibg Lib f, Hib Smnbg Mü St b SE Linbnn Hof Af d M B d g fi b b n Kffpd St dfibgbn Hon E Bi b i bon b b At ß t H Goß bg Linp Jäg Kpf Jäg Kpf i Sägmü i Sägmü tß tß Rppnbon F Rppnbon F Kii Kii Monbon

Mehr

con Beicon, Caracoles, Cordoba, Sopa, Tortil a, Langostinos, Merluza, Santiago de Compostel

con Beicon, Caracoles, Cordoba, Sopa, Tortil a, Langostinos, Merluza, Santiago de Compostel P h P v C G M P C P V ES V Chu MHVPAN uaj Qu M Ch Sv Mu Mj A hf P D C C A Ch P Au Ch G C C S T Mu S C Nk Cfé & T Gß Nu D Gäu h Nk Ru fi h u Dkhu. Eu wu u 1830 Ghu Ohffh V D Sß. A kw Ku w Shü Shk uh. Nh

Mehr

INTERNET- UND IT-LÖSUNGEN FÜR GESCHÄFTSKUNDEN Individuelle Produkte und Dienstleistungen

INTERNET- UND IT-LÖSUNGEN FÜR GESCHÄFTSKUNDEN Individuelle Produkte und Dienstleistungen INTERNET- UND IT-LÖSUNGEN FÜR GESCHÄFTSKUNDEN Individull Produkt und Dinstlistunn NICHT THEORIE, SONDERN PRAXIS ntclusiv ist IT mit IQ und Srvic. Unsr Hrzn schlan für Innovation. Unsr Köpf stckn vollr

Mehr

Weiterbildung WBA Allgemeine Zahnmedizin SSO: Beurteilung der Weiterbildungspraxis durch die Assistenzzahnärztinnen und Assistenzzahnärzte

Weiterbildung WBA Allgemeine Zahnmedizin SSO: Beurteilung der Weiterbildungspraxis durch die Assistenzzahnärztinnen und Assistenzzahnärzte Witrbildug WBA Allgmi Zhmdizi SSO: Burtilug dr Witrbildugprxi durch di Aitzzhärzti ud Aitzzhärzt Witrbildugtätt/-prxi: Aitti/Aitt: ---------------------------------------------- -----------------------------------------------

Mehr

K 1 Fluss- und Seewasserkörper

K 1 Fluss- und Seewasserkörper z gg ic vädt küstic c c i s Swköp mit Nm Titz L pästtivs / sostigs Gwä T d o c Gz tgsgit Gz Tiitgsgit dt/ldkisgz d of z Sostigs is s s T g c S c g Gü ck ostz O4 ds 1 ods ( wzo mm mm g to c d ods (Uts O4

Mehr

Nachhaltiger sparen. Mit WeberHaus!

Nachhaltiger sparen. Mit WeberHaus! Nlt p. Mt WbHu M Ltu M Qultät M Effzz t z Jt k C L tu m M Ltu vo Af. WbHu öt zu d Epo ut d Hutll ud tzt mm wd u Stdd fü ffzt ud lt Bu. E Bpl: Mt d vod Dämmu du u ovtv Gbäudüll ÖvoNtu, d pv utul Ftpofl

Mehr

Herr laß deinen Segen fließen

Herr laß deinen Segen fließen = 122 sus2 1.rr 2.rr lss wir i bit rr lß inn Sgn flißn nn tn 7 S gn fli ßn, ic um i lung, 7 wi in wo Strom ins r wi S sus4 t l Txt un Mloi: Stpn Krnt Mr. wint. sus2 nn Lß wirst u ic spü rn wi i 7 r spi

Mehr

MATERIAL-LISTE. zur Woche für das Leben MATERIALIEN. MATERIALIEN Bestellen: Christiane Moser Telefon 0681 /819 175 27 salzburg@wochefuerdasleben.

MATERIAL-LISTE. zur Woche für das Leben MATERIALIEN. MATERIALIEN Bestellen: Christiane Moser Telefon 0681 /819 175 27 salzburg@wochefuerdasleben. Foum Nus Lb MATERIAL-LISTE zu Woch fü das Lb 2016 MATERIALIEN KOSTENLOS ANFORDERN Fag batwott Ih g Chistia Mos Tlfo 0681 /819 175 27 salzbug@wochfudaslbat MATERIALIEN Bstll: Im Itt mit Oli-Fomula: wwwwochfudaslbat

Mehr

Dreh und Trink! Die Kultmarke dreht auf.

Dreh und Trink! Die Kultmarke dreht auf. Dh ud Tik! Di Kultmak dht auf. Dh ud Tik ist i absolut Kultmak ud bi Kid uglaublich blibt. Das hat vil Güd. Ud jtzt komm och iig dazu. Fü Wbug, PoS-Matial ud Gbid wud i u Makwlt gschaff, di but, lustig,

Mehr

Die. Zeltla1.08. bis 08.08.201. Stadtgemeinde St.Valentin www.takatuka.at

Die. Zeltla1.08. bis 08.08.201. Stadtgemeinde St.Valentin www.takatuka.at Die m n e i e c h e F Zeltl1.08. bis 08.08.201 0 l t n N ge im 5 2015 Stdtgemeinde St.Vlentin www.tktuk.t Liebe Kinde! Liebe Elten! 2 Beeits in wenigen Wochen beginnen die Sommefeien. Die Stdtgemeinde

Mehr

Voll GAS. jetzt! ins G.A.S. blattl 04/2015. ins neue Jahr! Genau. Menschen. Produkte. Wissenswertes.

Voll GAS. jetzt! ins G.A.S. blattl 04/2015. ins neue Jahr! Genau. Menschen. Produkte. Wissenswertes. Pk W W 0 -v, Nf, 00 z 0/0 V jz k v W Z J f k v ß W k, f ük äz kz v Wf k J kk f f ß F Pk k W ä kö z k Vä W üf k W vä,, v fü N jz Z Z fü F Z fü j N k Qä Z Wf v k F J Vff Z fü f k 7 0 fü 0 0 0/0 F I PLZ,

Mehr

http://hdl.handle.net/2027/uc1.b5045265 http://www.hathitrust.org/access_use#pd-us-google

http://hdl.handle.net/2027/uc1.b5045265 http://www.hathitrust.org/access_use#pd-us-google n r t d f r b r@ p nn. d ( n v r t f P nn lv n n 20 0 2 4:00 T P bl D n n th n t d t t, l d t z d http:.h th tr t. r pd l Z r n t d r rz l näl d n hl h n b t B rü ht n d r f n r n V rz n n F r n p l. H,

Mehr

1. Mönchengladbach Der Standort für Ihren Erfolg

1. Mönchengladbach Der Standort für Ihren Erfolg Möchldbch r tdrt für hr rfl Mit rud iwhr ist Möchldbch di rößt tdt idrrhi s izusbit rricht bi i dius v il rud Milli Mch ktull twicklu Möchldbch bfidt sich wi i dr ufwärtsbwu i ilzhl dr rlisirt Prjkt i

Mehr

Ausbildung bei uns. Innovationen & Technologien mit Zukunft

Ausbildung bei uns. Innovationen & Technologien mit Zukunft il i Ivi & Tli i Zkf NEPTUN WERFT i TOP-ili J J i v IHK Rk fü illi i i TOP-ili v. Wi ll lkii k läßi i Qliä i il ü. Iivill Fö i il i Bffüii fü ül i i ii pk. Wi ö j i il fli Eii i Bfl öli. Z R i i l f i

Mehr

Schweizerdeutsch. Schlüssel zu den Übungen

Schweizerdeutsch. Schlüssel zu den Übungen Züüü E Lm ü Fm Sw 2. v A Züüü Sw E Lm ü Fm m 2 Hö-CD (Ao-CD) öm Sü vo A B-S Fü S- w ü G. 14 Lko 2 Ao-CD S Hövä (Tx L) Sü Ü m ü 900 Foo Akk w m Sw M L Fom A4 / 352 S / ISBN N. 978-3-033-01173-1 www.-. o

Mehr

C. Spale, Marken im Szenesport, DOI / _2, Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

C. Spale, Marken im Szenesport, DOI / _2, Springer Fachmedien Wiesbaden 2015 2 T Ü D Pä w w Jw w, j x D y T Pä Nw y D w Z Ü ö, U Aä I K w Aä F V T H N (20O) ü j V B W A Aä ( R 20O; w, 2006), w G A w ä K Bü w Ew G D w M R, I Ex Aä ( W & G, 2008) w K ä, w w y w D F J, ä Pä ( B 2007;

Mehr

Zwei junge Burschen, zwei Gitarren, zwei Gaspedale. Ein eingespieltes Team auf einer Bühne vor Publikum. Mit bairischen Texten voller

Zwei junge Burschen, zwei Gitarren, zwei Gaspedale. Ein eingespieltes Team auf einer Bühne vor Publikum. Mit bairischen Texten voller J b S Zw E Mkpp w A! Sb Mkbb, v I Mx G b vwb N. Gb Mk, ßwö Efü - v! Zw j, w G, w Gp. E p T f ü v Pbk. M b Tx v V W, F, Tbä F Rpbk b. Tf: 7 / - Fx: 7 / -. H www.. Lb L,.. Vw M Vvkf: f:, E :, E 7. U :. U

Mehr

Deutsche Rentenversicherung Deutsche Sozialversicherung und Europarecht im H inb lick auf und ausländische d ie A l terssicherung W anderarb eitnehm er/ innen m o b il er W issenscha f tl er Aktuelle Entwicklungen

Mehr

8. Deutscher Außenwirtschaftstag Good New Europe. Märkte der Zukunft. Partnerland Frankreich. Kongress, Fachausstellung und Kontaktbörse

8. Deutscher Außenwirtschaftstag Good New Europe. Märkte der Zukunft. Partnerland Frankreich. Kongress, Fachausstellung und Kontaktbörse 8. D ß 2009 G N p Z P F K F Kö 24. 25. Nvm 2009 C Cm Bm T Bv D xp S F H Bm 02 03 16:00-18:00 U Pm K-S CCB 8. D ß 2009 D 24. Nvm 2009 09:30 U ü Gm (Tm ) 13:00 U ö 14:00-15:30 U ö 8. D ß p v H U Bm N Büß:

Mehr

Steirische. Sackrutschen. Sackrutsch. Die. jeder kennt! WICHTIG WICHTIG : : Sägespänen, Sägespänen, Place 100. 2nd Place

Steirische. Sackrutschen. Sackrutsch. Die. jeder kennt! WICHTIG WICHTIG : : Sägespänen, Sägespänen, Place 100. 2nd Place O! L g f k f d ä f k D b 1.. FFb g bbg! g! bbg Mo T.. 8843 T kn Fzpo, kn nn Fzpo, dn dn jd knn! jd knn! Ob l jng, jng,jd jd ndn ndn l nn ll n n n Lbnnn nnenkfk Enkfk n, n Lbn n, ägpänn, ägpänn, H od odo

Mehr

2 0. t ld D h t ff nb r d rb t n r d t d t ff n t n n t, n l r B ld d r V rh ltn z b n, d r n n r r n V rbr t n n r hr h r d n V r h t r l n f rn h lt

2 0. t ld D h t ff nb r d rb t n r d t d t ff n t n n t, n l r B ld d r V rh ltn z b n, d r n n r r n V rbr t n n r hr h r d n V r h t r l n f rn h lt t d n ¼b r d B ld n nd ndl n f t r rp r.. bh ndl n : b r tt n nd b r ltn. V n. t ld. ( t 6 F r n T xt. n V r nl n d r bf n n r p t l n L hrb h d r ll n n h h b h hr r b r t b nnt V r h b z ¼ l h d r B

Mehr

Staatlich geprüfter Techniker

Staatlich geprüfter Techniker uszug aus dm Lnmatial Fotbildungslhgang Staatlich gpüft Tchnik uszug aus dm Lnmatial sstchnik (uszüg) D-Tchnikum ssn /.daa-tchnikum.d, Infolin: 0201 83 16 510 Gundlagn zu ustung u. Intptation von sstn

Mehr

Fakultät 08 Fahrzeugsysteme und Produktion. Dipl. Phys. Ait Tahar. 1. Einführung

Fakultät 08 Fahrzeugsysteme und Produktion. Dipl. Phys. Ait Tahar. 1. Einführung Fkultät 08 Fhugsstm und Poduktion Dipl. Phs. Ait Th 1. Einfühung 1 Fkultät 08 Fhugsstm und Poduktion Dipl. Phs. Ait Th 1.1 Phsiklisch Gößn 1.1.1 Dfinition 1.1. Skl und vktoill Gößn 1.1.3 SI Einhitssstm

Mehr

Lektion 14 Test Lösungen

Lektion 14 Test Lösungen Lktion 14 Grmmtik 1 Ws ist rihtig? Kruzn Si n. Lktion 14 Tst Lösungn X Jr J Js Jn Jm Pilot ruht vil Erhrung. Glust u, ss jr j X js jn jm Angymnsium gut ist? Wir kommn jr j js X jn jm Mont pünktlih unsr

Mehr

Bekleidung. Accessoires. Vintage Linie. Bekleidung. Accessoires

Bekleidung. Accessoires. Vintage Linie. Bekleidung. Accessoires Bekleidung Der fröhliche und unverwechselbare Charakter des Fiat 500 und Fiat 500 spiegelt sich in einer breiten Palette von Produkten und Zubehör wider, um Ihnen eine wertvolle und unterhaltende Sammlung

Mehr

Unsere Ausbildungsberufe Fleischer/-in und Fleischerei-Fachverkäufer/-in

Unsere Ausbildungsberufe Fleischer/-in und Fleischerei-Fachverkäufer/-in Fih zub - fü! Us Ausbildugsbuf Flih/-i ud Flihi-Favkäuf/-i Das Flihhadwk fü all, ig was f Pfa hab Ei abwslugsi Eähug fih, howig Lbsl lig bi jug Mh voll i Td Ki Wu, dass si i h Sulabgäg fü i Ausbildug i

Mehr

Baugenossenschaft Familienheim Bad Säckingen e.g.

Baugenossenschaft Familienheim Bad Säckingen e.g. 02 13 Baugnonchaf Familinhim Bad Säckingn.G. Fidolin Singl nu gchäffühnd Voand 100-jähign Gbuag gfi Dank Fidich Plnbg Nau pu in dn ignn vi Wändn mi Möbln au Maivholz Un Un 3 Baugnonchaf Familinhim Bad

Mehr

Broschüren Kampagnen Anzeigen Mailings Präsentationen

Broschüren Kampagnen Anzeigen Mailings Präsentationen ü Kp A Pä D GH H G D 00 H G py D 0 0 y p 0 0 - G y p 5 P ü V ö Dp - v E pfl - A I A K G H 4 G 4 0 0 05 I ) Kß FH K Pä (Dp 7 - I 3 v 5 - I- 9 H 78 4 9 0 44 / 304 05 0 : 5/ 66 T 0 0 0 / 05 0U 50 Fx: 0-90

Mehr

Moderne Mietwohnungen Zentral leben im Gallusviertel Frankfurt am Main

Moderne Mietwohnungen Zentral leben im Gallusviertel Frankfurt am Main Modrn Mtwohnungn Zntrl lbn m Gllusvrtl Frnkfurt m Mn Mn Frnkfurt, mn Gllus, Mn Zuhus. Enfch wundrbr Wohnn. 108 Mtwohnungn, provsonsfr 02/03 Wllkommn Hrzlch wllkommn Klyrstrß 39 43, Frnkfurt m Mn Mn FrnkFurt

Mehr

Periodensystem. Physik und Chemie. Sprachkompendium und einfache Regeln

Periodensystem. Physik und Chemie. Sprachkompendium und einfache Regeln Periodensystem Physik und Chemie Sprachkompendium und einfache Regeln 1 Begriffe Das (neutrale) Wasserstoffatom kann völlig durchgerechnet werden. Alle anderen Atome nicht; ein dermaßen komplexes System

Mehr

MITTEILUNGSBLATT. Studienjahr 2003/2004 - Ausgegeben am 01.07.2004-41. Stück Sämtliche Funktionsbezeichnungen sind geschlechtsneutral zu verstehen.

MITTEILUNGSBLATT. Studienjahr 2003/2004 - Ausgegeben am 01.07.2004-41. Stück Sämtliche Funktionsbezeichnungen sind geschlechtsneutral zu verstehen. MIEILUNGSBLA Stdjh 2003/2004 - Ab m 01.07.2004-41. Stck Sämtch Fktobzch d chchtt z vth. R I C H L I N I E N, V E R O R D N U N G E N 258. Bch d mächtt "Stdkommovotzd" Wtchtomtk d Uvtät W d d Stddk Wtchtomtk

Mehr

Einheitliche Heizwert- und Energiekennzahlenberechnung. der Schweizer KVA nach europäischem Standardverfahren. Resultate 2012

Einheitliche Heizwert- und Energiekennzahlenberechnung. der Schweizer KVA nach europäischem Standardverfahren. Resultate 2012 Eidgnössischs Dpartmnt für Umwlt, Vrkhr, Enrgi und Kommunikation UVEK Bundsamt für Umwlt BAFU Bundsamt für Enrgi BFE Rsultat 26. April 213 Sit 2 von 12 EINLEITUNG Im Rahmn ds Projkts Einhitlich Hu- und

Mehr

DER BAUINGENIEUR. 5. Jahrgang 30. April 1924 Heft 8 ERGEBNIS DES PREISAUSSCHREIBENS DES DEUTSCHEN EISENBAU-VERBANDES1). Von D r.-ing. e.h. Schaper.

DER BAUINGENIEUR. 5. Jahrgang 30. April 1924 Heft 8 ERGEBNIS DES PREISAUSSCHREIBENS DES DEUTSCHEN EISENBAU-VERBANDES1). Von D r.-ing. e.h. Schaper. DER BAUINGENIEUR 5. Jahrgang 30. April 1924 Heft 8 ERGEBNIS DES PREISAUSSCHREIBENS DES DEUTSCHEN EISENBAU-VERBANDES1). Von D r.-ing. e.h. Schaper. D e r D e u t s c h e E is e n b a u - V e r b a n d h

Mehr