Vergabebekanntmachung. Arbeiten

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Vergabebekanntmachung. Arbeiten"

Transkript

1 Anmerkung : Nur die französische Version der Ausschreibung, die entweder im Amtsblatt der Europäischen Union oder im BOAMP veröffentlicht ist und sich auf der Webseite des VNF (www.vnf.fr) online befindet, ist rechtsverbindlich. Departement der Veröffentlichung: 62 Anzeige Nr Angesprochene Departements: 59, 60, 80 I. II. III. IV. VI. Abschnitt 1: Vergabebehörde Vergabebekanntmachung Arbeiten I.1) I.2) Name, Anschrift und Ansprechstelle(n): Voies navigables de France (VNF- frz. staatliches Unternehmen für den Unterhalt und die Bewirtschaftung von Wasserstraßen), öffentliche Industrie- und Handelseinrichtung ( 124 des Finanzgesetzes für 1991 Nr vom 29. Dezember 1990), 175, rue Ludovic Boutleux, B.P. 820, F Béthune Kontakt: Projekt Seine-Nordeuropa-Kanal, zu Händen von Herrn Nicolas Bour, Direktor, Tel. +33 (3) E- Mail: Fax: +33 (3) Internetadresse: Hauptadresse der Vergabestelle: Anschrift zur Einholung zusätzlicher Informationen: Oben genannte Ansprechstelle(n). Anschrift für den Erhalt des Lastenheftes und zusätzlicher Dokumente (einschließlich der Unterlagen zum Wettbewerbsdialog und für ein dynamisches Erwerbssystem): Oben genannte Ansprechstelle(n). Anschrift zur Einsendung von Angeboten oder Teilnahmeanträgen: Oben genannte Ansprechstelle(n). Art der Vergabebehörde und Haupttätigkeit(en): Einrichtung öffentlichen Rechts. Andere: Betrieb, Instandhaltung, Verbesserung, Erweiterung und Förderung von Wasserstraßen und ihrer Nebeneinrichtungen. Die Vergabebehörde handelt im Auftrag anderer Vergabebehörden: nein. Abschnitt II: Auftragsgegenstand II.1) Beschreibung II.1.1) Dem Auftrag von der Vergabebehörde verliehene Bezeichnung: Partnerschaftsvertrag Seine-Nordeuropa-Kanal II.1.2) Art des Auftrags und Ort für Durchführung der Arbeiten, Lieferung des Materials oder der Leistungserbringung: Arbeiten. Ausführung durch alle beliebigen Mittel eines den von der Vergabebehörde festgelegten Anforderungen entsprechenden Bauwerks. - Sie haben sich entschieden, diese Bekanntmachung im Amtsblatt der Europäischen Union zu veröffentlichen. Hauptort der Ausführung: Region Picardie Kode NUTS FR3 II.1.3) Die Bekanntmachung beinhaltet: eine öffentliche Ausschreibung II.1.4) Informationen über den Rahmenvertrag: II.1.5) Kurzbeschreibung des Auftrags oder des Einkaufs/der Einkäufe: Durch die geänderte Verordnung Nr vom 17. Juni 2004 und den des Code du domaine public fluvial et de la navigation intérieure (frz. Binnenschifffahrtsordnung) ( 33 des Gesetzes Nr vom 5. Januar 2006 über Verkehrssicherheit und -entwicklung) WS WS

2 vorgesehener Partnerschaftsvertrag zur Finanzierung, Planung und Entwicklung, Bau, Betrieb, Instandhaltung und Erneuerung des Seine-Nordeuropa-Kanals und seiner Nebeneinrichtungen. Bezüglich der Nebeneinrichtungen sieht der Partnerschaftsvertrag insbesondere vor: - die Planung und Entwicklung der Infrastruktur (Erdbau, Herstellung der Kaimauern) der für Hafenanlagen, Industrie und Logistik vorgesehenen Mehrverkehrsträgerplattformen; - die Planung und Entwicklung der Infrastruktur (Erdbau, Herstellung der Kaimauern) der Güterumschlagkais und von Hafeninfrastrukturen für den Wassersport; - die Instandhaltung, Wartung und Erneuerung der Kaimauern der Plattformen und der Güterumschlagkais; - komplette oder teilweise Übernahme der Planung und Entwicklung sowie des Baus, des Betriebs, der Instandhaltung, Wartung und Erneuerung der Rückhaltebecken; - den Wasserbau; - die Planung und Entwicklung sowie die Einrichtung von Plätzen zur Lagerung des überschüssigen Materials; - die Planung und Entwicklung, den Bau und die Einrichtung der Kanalufer und seiner Bauwerke mit dem Ziel einer touristischen Aufwertung. In Übereinstimmung mit der geänderten Verordnung Nr vom 17. Juni 2004 kann der Auftragnehmer mit Entwicklungen (Bau, Einrichtung, Betrieb usw.) beauftragt werden, die mit zusätzlichen Tätigkeiten verbunden sind, die im Zusammenwirken mit der Hauptaufgabe des Bauwerks eine wirtschaftliche Aufwertung des Projekts ermöglichen. Der Auftragnehmer sichert die Bauherrschaft der Gesamtheit der durchzuführenden Arbeiten während der gesamten Dauer des Partnerschaftsvertrages. Die oben genannten Eigenschaften werden im wettbewerbsorientierten Dialog festgelegt. II.1.6) Klassifizierung des Vokabulars für öffentliche Aufträge: , , , , II.1.7) Von der Vereinbarung über öffentliche Aufträge betroffener Auftrag: Ja II.1.8) Aufteilung in einzelne Posten: Aufteilung in einzelne Posten: Nein II.1.9) Werden Varianten berücksichtigt: Ja II.2) Auftragsmenge oder -umfang II.2.1) Auftragsmenge oder -gesamtumfang: Der Seine-Nordeuropa-Kanal beinhaltet, für den die Arbeiten abdeckenden Teil des Vertrages, die Verwirklichung eines neuen Kanals mit einer Länge von etwa 106 km zwischen Compiègne und Aubencheul-au-Bac, dessen technische Merkmale der europäischen Klassifizierung der Schifffahrtsstraßen mit internationaler Bedeutung der Klasse Vb entsprechen. Er besteht hauptsächlich aus durch Schleusen miteinander verbundenen Kanalstrecken, Rückhaltebecken für die Wasserspeisung während Niedrigwasserperioden, mehreren Kanalbrücken, darunter einer 1300 m langen, die Somme überquerenden Kanalbrücke, mehreren Hafen-Mehrverkehrsträgerplattformen (innerhalb der schon angegebenen Grenzen) und Güterumschlagkais als Schnittstellen zu den anderen Verkehrsträgern (Straße, Schiene) sowie Wassersporteinrichtungen. Geschätzter Wert ohne MwSt.: Euro II.2.2) Optionen: Nein II.3) Auftragsdauer oder Durchführungsfrist: Dauer in Monaten: 600 (ab Auftragserteilung). Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Informationen III.1) Vertragsbedingungen III.1.1) Geforderte Bürgschaften und Garantien: Die mit dem Partnerschaftsvertrag beauftragte Firma und ihre eventuellen Teilhaber können zur Vorlage von Garantien und Bürgschaften aufgefordert werden, deren Modalitäten im Verlauf des wettbewerbsorientierten Dialogs oder nach Abschluss des Dialogs entsprechend den marktüblichen Praktiken und den für Partnerschaftsverträge geltenden gesetzlichen Bestimmungen festgelegt werden. Diese Garantien können sich insbesondere auf die von der mit dem Partnerschaftsvertrag betrauten Firma durchgeführte ordnungsgemäße Ausführung der Bauarbeiten sowie die Betriebsleistungen, Wartung, Instandhaltung und Erneuerung beziehen. III.1.2) Wichtige Finanzierungs- und Zahlungsmodalitäten und/oder die sie regelnden Bezugstexte: Die Vergütung des Auftragnehmers des Partnerschaftsvertrages ist an die ihm übermittelten Zielstellungen für die Leistungsfähigkeit gebunden und erfolgt durch Zahlungen, die von VNF während der gesamten Vertragsdauer gemäß der in den Vertragsdokumenten festgelegten Modalitäten getätigt werden.

3 Dem Auftragnehmer kann durch den Partnerschaftsvertrag die Genehmigung erteilt werden, Nebeneinnahmen zu erwirtschaften. Darüber hinaus können im Partnerschaftsvertrag die Bedingungen und Grenzen festgelegt werden, innerhalb derer diese Nebeneinnahmen in seine Vergütung mit einbezogen werden. Die finanziellen Modalitäten des Vertrages werden im Verlauf des Dialogs festgelegt. Dies gilt insbesondere für: (i) die Berechnungsgrundlagen und Modalitäten für die Revision und Indexierung der Vergütung des Auftragnehmers; (ii) seine Zahlungsfristen und -modalitäten (insbesondere die für die Zahlung der verschiedenen Bestandteile der Vergütung vorgesehenen Daten und Bedingungen, ihre Zahlungsabstände, die Modalitäten für die Anwendung und Verrechnung von Vertragsstrafen) und (iii) die anderen Finanzbedingungen (für die Abtretung von Forderungen usw. vorgesehene Bestimmungen). Es wird in Betracht gezogen, dass der Auftragnehmer des Partnerschaftsvertrages während der Bauphase öffentliche Startinvestitionshilfen unter Bedingungen in Anspruch nehmen kann, die im wettbewerbsorientierten Dialog festgelegt werden. Die Vergütung des Auftragnehmers des Partnerschaftsvertrages und die eventuellen öffentlichen Startinvestitionshilfen werden dem Auftragnehmer von VNF überwiesen und insbesondere von dessen Budgetressourcen, durch den Staat, die Gebietskörperschaften und die Europäische Union finanziert. III.1.3) Rechtsform der auftragnehmenden Bietergemeinschaft: Die Kandidaten können sich um den Zuschlag des den Gegenstand dieser Bekanntmachung ausmachenden Partnerschaftsvertrages allein oder in Form einer Bietergemeinschaft mit einem einzigen Bevollmächtigten bewerben. Eine einzige juristische Person kann nicht mit mehreren Kandidaturen gleichzeitig als Einzelkandidat oder als Mitglied einer oder mehrerer Bietergemeinschaften auftreten. Kandidaten, die getrennt zur Abgabe eines Vorschlags oder eines Angebots zugelassen wurden, können sich nicht zusammenschließen. Nach Abschluss des wettbewerbsorientierten Dialogs werden die Mitglieder der auftragnehmenden Bietergemeinschaft von VNF aufgefordert, als Teilhaber eine Projektgemeinschaft zu gründen, die den Partnerschaftsvertrag unterzeichnet. Die Kandidaten müssen sich in der Kandidaturphase zur Stabilität der Zusammensetzung der kandidierenden Bietergemeinschaft bis zur Unterzeichnung des Partnerschaftsvertrages vorbehaltlich der nachfolgenden Bedingungen verpflichten. Die Bietergemeinschaften können ausnahmsweise ein neues Mitglied aufnehmen, wenn dieses keiner der in der oben genannten geänderten Verordnung vom 17. Juni 2004 genannten Ausschlussregeln unterliegt und wenn keine der Vorschriften über die Preisfreiheit und freie Konkurrenz dagegen spricht und wenn die Bietergemeinschaft weiterhin die Fähigkeiten und Garantien präsentiert, die zu ihrer Auswahl geführt haben. Jegliche Änderung der Zusammensetzung der kandidierenden Bietergemeinschaft unterliegt dem vorherigen und ausdrücklichen Einverständnis von VNF und muss durch die Entwicklung der im Verlauf des wettbewerbsorientierten Dialogs in Betracht gezogenen Lösungen erforderlich geworden sein. Die Anwendungsbestimmungen dieser Regel sind in den Konsultationsvorschriften aufgeführt. III.1.4) Die Auftragsausführung unterliegt anderen Sonderbestimmungen: Ja. Die Kandidaten werden in Übereinstimmung mit 12 der geänderten Verordnung vom 17. Juni 2004 aufgefordert, das mit der Planung und Entwicklung der Bauwerke, Ausrüstungen und immateriellen Güter sowie der Betreuung ihrer Verwirklichung beauftragte Bauleitungsteam zu benennen. III.2) Teilnahmebedingungen III.2.1) Eigensituation der Wirtschaftsakteure einschließlich Forderungen hinsichtlich Eintragung in das Handels- oder Gewerberegister: Erforderlich Auskünfte und Formalitäten zur Bewertung der Erfüllung dieser Forderungen: Der Kandidat legt vor: 1. Ein Dokumentanhang SD1 mit einer schriftlichen Kandidatur, in der der Kandidat oder die Bietergemeinschaft vorgestellt wird und der von einer Person unterzeichnet wurde, die zur Verpflichtungserklärung des Kandidaten oder der Bietergemeinschaft berechtigt ist, sowie ggf. eine von seinen Partnern ausgestellte Vollmacht. 2. Ein Dokumentanhang SD2 mit einer eidesstattlichen Erklärung, die bestätigt, dass der Kandidat: A) innerhalb der letzten fünf Jahre nicht für einen in den , , bis 313-3, bis 314-3, bis 324-6, , im zweiten Absatz von 421-5, im 433-1, im zweiten Absatz des 433-2, im achten Absatz des 434-9, im zweiten Absatz des , in den 435-3, 435-4, 435-9, , à 441-7, im ersten und zweiten Absatz des 441-8, im 441-9, in den und des frz. Strafgesetzbuches und im 1741 des Code Général des Impôts (frz. Steuergesetzbuch) vorgesehenen Verstöße endgültig verurteilt wurde; B) innerhalb der letzten fünf Jahre nicht für einen in den L , L , L , L , L und L des Code du Travail (frz. Arbeitsgesetzbuch) genannten und im Bulletin Nr. 2 des Strafregisters eingetragenen Verstoß verurteilt wurde; C) sich nicht im Konkursverfahren oder in einem gerichtlichen Vergleich befindet oder nicht gleichartigen, ausländischem Recht unterliegenden Verfahren unterzogen war; D) zum 31. Dezember 2008 alle ihm auferlegten Steuer- und Sozialversicherungserklärungen abgegeben oder die zu diesem Zeitpunkt fälligen Steuern und Beiträge gezahlt hat. Die Liste der

4 betreffenden Steuern und Beiträge ist im Artikel 3 der Verordnung Nr vom 2. März 2009 genannt. E) nicht auf Grundlage des Absatzes 5 des des Code Pénal (frz. Strafgesetzbuch) verurteilt wurde. Die nicht in Frankreich niedergelassenen Kandidaten legen eine datierte und unterschriebene eidesstattliche Erklärung vor, die bestätigt, dass der Kandidat oder jedes einzelne Mitglied der kandidierenden Bietergemeinschaft nicht bezüglich der entsprechenden Vorschriften und Verfahren des Staates, in denen sie niedergelassen sind, verstoßen. Im Fall einer Kandidatur in Form einer Bietergemeinschaft wird der Dokumentanhang SD2 für jedes einzelne Mitglied gefordert. III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit: Erforderliche Auskünfte und Formalitäten zur Bewertung der Erfüllung dieser Forderungen: Ein wie folgt aufgebauter Dokumentanhang SD3 mit folgenden Unterlagen: a) Erklärung über den Gesamtumsatz und das Nettoergebnis für in den letzten drei Geschäftsjahren erbrachte Leistungen, auf die sich der Partnerschaftsvertrag bezieht; b) geeignete Erklärung der Banken oder Nachweis einer Berufshaftpflichtversicherung; c) Bilanzen oder Bilanzauszüge über die letzten drei Jahre derjenigen Wirtschaftsakteure, für die die Erstellung von Bilanzen gesetzlich vorgeschrieben ist; d) von einer oder mehreren Kreditbewertungsstellen ausgestellte Nachweise, mit denen die langfristige Kreditqualität der Kreditinstitute ermessen werden kann. Im Fall einer Kandidatur in Form einer Bietergemeinschaft wird der Dokumentanhang SD3 für jedes einzelne Mitglied gefordert. Wenn der Kandidat wünscht, dass die wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit eines oder mehrerer benannter Leistungsanbieter berücksichtigt werden, wird der Dokumentanhang für jeden einzelnen Leistungsanbieter gefordert. Der Kandidat oder die kandidierende Bietergemeinschaft legen für jeden Einzelnen einen Leistungsvertrag oder eine schriftliche Verpflichtungserklärung des Leistungsanbieters vor, aus der hervorgeht, dass er über die Fähigkeit dieses Leistungsanbieters für die Ausführung des Partnerschaftsvertrages verfügt. Kandidaten, die objektiv nicht in der Lage sind, eine der im Dokumentanhang SD3 geforderten Informationen oder ein Dokument vorzulegen, um ihre finanzielle Leistungsfähigkeit zu belegen, können ihre Leistungsfähigkeit durch alle Dokumente belegen, die von der öffentlichen Person als gleichwertig betrachtet werden. III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit: Erforderliche Auskünfte und Formalitäten zur Bewertung der Erfüllung dieser Forderungen: Ein wie folgt aufgebauter Dokumentanhang SD4 mit folgenden Unterlagen: a) Erklärung mit Angaben über die durchschnittliche jährliche Belegschaft und den Anteil des Führungspersonals für jedes der letzten drei Jahre; b) Liste der im Laufe der letzten drei Jahre hauptsächlich getätigten Lieferungen und Dienstleistungen unter Angabe des Datums, des Betrages sowie des privaten oder öffentlichen Abnehmers. Die Lieferungen und Leistungen werden durch Bestätigungen des Abnehmers oder, mangels einer solchen Bestätigung, durch eine Erklärung des Wirtschaftsakteurs nachgewiesen. c) Liste der laufenden oder innerhalb der letzten fünf Jahre ausgeführten Arbeiten unter Vorlage einer Bestätigung der ordnungsgemäßen Ausführung für die wichtigsten Arbeiten. Diese Bestätigungen enthalten Angaben zum Betrag, zum Zeitpunkt und Ort der Auftragsausführung und geben an, ob diese Arbeiten nach den Regeln des Handwerks ausgeführt und regelmäßig zum ordnungsgemäßen Abschluss geführt wurden. - Die in den oben genannten Punkten b) und c) aufgeführten Referenzen betreffen Operationen für Infrastruktureinrichtungen, bedeutende Gebäude und Ausrüstungen, deren Komplexität denen des Partnerschaftsvertrages entspricht und von denen der Kandidat einen signifikanten Teil oder die Gesamtheit übernommen hat (einschließlich Finanzierung, Planung und Entwicklung sowie Bau) und die Verwaltung von Bauwerken in der betrieblichen Nutzungsphase (insbesondere die Verwaltung der Instandhaltung und Erneuerung); diese Referenzen betreffen insbesondere die Projektplanung, die Architektur, den Bau (insbesondere Erdbau, Bauwerke, Schleusen und Kanalbrücken) sowie den Betrieb hydraulischer Bauwerke; d) Angabe der Studienabschlüsse und Berufsbezeichnungen des Wirtschaftsakteurs oder der Führungskräfte des Unternehmens und insbesondere der leitenden Kräfte, die mit Leistungen oder der Leitung von Arbeiten beauftragt sind, die denen im Partnerschaftsvertrag vorgesehenen Arbeiten entsprechen, d. h. Bau und Betrieb von linearen Infrastrukturen für die Binnenschifffahrt oder andere vergleichbare Bauwerke, Verwaltung von Wasserwirtschaftsressourcen, welche die Dimension der Architektur, Landschaftsgestaltung, touristischen Erschließung und Raumordnung einbeziehen; e) Erklärung zum Werkzeug, Material und Ausrüstung, das dem Kandidaten für die Erfüllung vergleichbarer Verträge zur Verfügung steht; f) in Sachen Zulieferungen und Dienstleistungen eine Beschreibung der technischen Ausrüstungen, vom Wirtschaftsakteur ergriffene Maßnahmen, um die Qualität und Mittel für Planung und Forschung in seinem Unternehmen sicherzustellen; g) Nachweise über die beruflichen Qualifizierungen. Der Nachweis der Leistungsfähigkeit des Kandidaten oder der kandidierenden Bietergemeinschaft kann durch jedes Mittel nachgewiesen

5 werden, insbesondere durch berufliche Identitätsnachweise oder Arbeitsreferenzen, die die Befähigung und Kompetenz zur Erbringung der Dienstleistung belegen, für die er sich bewirbt; h) Nachweise, die von Dienststellen ausgestellt wurden, die mit der Qualitätskontrolle beauftragt sind und über die Zulassung verfügen, die Konformität von Zulieferungen unter Bezugnahme auf bestimmte technische Spezifikationen zu bestätigen. Andere durch die Leistungsanbieter übermittelte Belege zur gleichwertigen Bewertung der Qualitätsgarantie sind zulässig, wenn diese Nachweise vom Kandidaten oder der kandidierenden Bietergemeinschaft nicht oder nicht innerhalb der geforderten Fristen beigebracht werden können. Bei Bewerbung in Form einer Bietergemeinschaft ist der Dokumentanhang SD4 für jedes Mitglied der Bietergemeinschaft erforderlich. Bei Inanspruchnahme von benannten Leistungsanbietern, wird die Erstellung des technischen Dokumentanhanges SD4 für jeden einzelnen Leistungsanbieter gefordert. Der Kandidat oder die kandidierende Bietergemeinschaft legen für jeden Einzelnen einen Leistungsvertrag oder eine schriftliche Verpflichtungserklärung des Leistungsanbieters vor, aus der hervorgeht, dass er über die Fähigkeit dieses Leistungsanbieters für die Ausführung des Partnerschaftsvertrages verfügt. III.2.4) Vorbehaltener Auftrag: Nein. Abschnitt IV: Verfahren IV.1) Art des Verfahrens IV.1.1) Verfahrensarten: Wettbewerbsorientierter Dialog. IV.1.2) Begrenzung der Anzahl der zur Angebotsunterbreitung oder Teilnahme eingeladenen Akteure: In Erwägung gezogene Mindestanzahl: 3. Höchstanzahl: 5. Objektive Kriterien für die Einschränkung der Anzahl der Kandidaten: In Anbetracht der Dauer, der Kosten und der Komplexität der Verwaltung, die ein Dialog mit einer größeren Anzahl von Kandidaten verursachen würde, wird die Höchstzahl der zur Teilnahme am Dialog zugelassenen Kandidaten auf 5 festgesetzt. Die Auswahl der zum wettbewerbsorientierten Dialog zugelassenen Kandidaten oder kandidierenden Bietergemeinschaften erfolgt auf Grundlage der bei der Hinterlegung der Kandidatur übergebenen Nachweise und nach Ausschluss der Kandidaten oder kandidierenden Bietergemeinschaften, welche die unter Punkt III.2.1 genannten Bedingungen nicht erfüllen, in Abhängigkeit von folgenden Auswahlkriterien: - berufliche und technische Fähigkeit des Kandidaten oder der kandidierenden Bietergemeinschaft, die im Partnerschaftsvertrag vorgesehenen Aufgaben, die Gegenstand der vorliegenden Bekanntmachung sind, während der gesamten Vertragsdauer zu erfüllen; - wirtschaftliche und finanzielle Fähigkeit des Kandidaten oder der kandidierenden Bietergemeinschaft, die im Partnerschaftsvertrag vorgesehenen Aufgaben, die Gegenstand der vorliegenden Bekanntmachung sind, während der gesamten Vertragsdauer zu erfüllen; Die berufliche, technische, wirtschaftliche und finanzielle Fähigkeit eines Kandidaten wird, wenn es sich um eine Bietergemeinschaft und um ggf. in der Kandidatur benannte Leistungsanbieter handelt, insgesamt unter Berücksichtigung der Gesamtheit der Fähigkeiten seiner Teilnehmer bewertet. IV.1.3) Reduzierung der Anzahl der Akteure während der Verhandlung oder des Dialogs: Rückgriff auf ein Verfahren aus nacheinander ablaufenden Phasen, um die Zahl der zu diskutierenden Lösungen oder zu verhandelnden Angebote schrittweise zu verringern: Ja. IV.2) Vergabekriterien IV.2.1) Vergabekriterien: Das in Abhängigkeit von den im Lastenheft, in der Ausschreibung oder im Verhandlungsangebot oder in den Beschreibungsunterlagen angegebenen Kriterien wirtschaftlich günstigste Angebot. IV.2.2) Durchführung einer elektronischen Versteigerung: Nein. IV.3) Verwaltungstechnische Angaben IV.3.1) Von der Vergabebehörde den Unterlagen zugewiesene Referenznummer: IV.3.2) Vorherige Veröffentlichung(en) für denselben Auftrag: Nein. IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt des Lastenhefts und der Zusatzdokumente oder des beschreibenden Dokuments:

6 Stichtag für die Entgegennahme von Dokumentanträgen oder Anträgen zum Zugang zu Dokumenten: 15. Juni :00 Kostenpflichtige Dokumente: nein. Zahlungsbedingungen und -modalitäten: IV.3.4) Einsendeschluss für Angebote oder Teilnahmeanträge: 15. Juni :00 IV.3.5) Datum für den Versand der Aufforderungen zur Angebotsunterbreitung oder zur Teilnahme an die ausgewählten Kandidaten: IV.3.6) Sprache(n), die im Angebot oder bei Teilnahmeantrag verwendet werden kann bzw. können: Französisch. IV.3.7) Mindestfrist, während der der Bieter sein Angebot aufrechterhalten muss: [liegen nicht vor] IV.3.8) Modalitäten für die Öffnung der Angebote: [liegen nicht vor] Abschnitt VI: Zusätzliche Informationen VI.1) Es handelt sich um einen periodischen Auftrag: Nein. VI.2) Der Auftrag ist Bestandteil eines mit Mitteln der Gemeinschaft finanzierten Projektes oder Programms: Ja. Sachdienliche Referenz(en) des Projekts/Programms: Transeuropäisches Verkehrsnetz. VI.3) Weitere Informationen: 1) Die Kandidaten können im Verlauf des Dialogverfahrens aufgefordert werden, Vorschläge oder ein Angebot als Antwort auf einen oder mehrere Anfragen von VNF bezüglich der Vertragsdauer und des Umfangs der Nebeneinrichtungen und zusätzlichen Tätigkeiten zu unterbreiten. 2) Modalitäten für die Hinterlegung der Kandidaturen: Die Kopien werden in Form eines als solches gekennzeichneten Original-Papierexemplars und fünf (5) nummerierten Papierkopien sowie vier (4) CD-ROM in einem verschlossen, mit dem Vermerk Partnerschaftsvertrag für den Seine-Nordeuropa-Kanal. Nicht vor der Versammlung zur Öffnung der Angebote öffnen. an VNF gesandt. Die Unterlagen werden übermittelt: - entweder per Einschreiben mit Rückschein an die unter dem Punkt Name, Anschrift und Ansprechstelle(n) dieser Bekanntmachung angegeben Adresse - oder bei der Anschrift der Ansprechstelle (Punkt I.1) gegen eine Empfangsbestätigung (an Werktagen von 9:30 bis 17:30 Uhr) hinterlegt. Die Kandidaten können ihr Eintreffen unter der im Punkt I.1 angegeben Telefonnummer ankündigen - die Kandidaturen, die nach Ablauf der in der vorliegenden Bekanntmachung genannten Fristen (siehe obigen Punkt IV.3.4) eingehen, werden nicht berücksichtigt und ungeöffnet zurückgesandt. 3) Zusätzliche Informationen: - Zusätzlich zu den in der vorliegenden Bekanntmachung im obigen Punkt III.1.3 Rechtsform der auftragnehmenden Bietergemeinschaft genannten Bestimmungen werden die Kandidaten darauf hingewiesen, dass in Anwendung der Konsultationsvorschriften ein einzelnes kandidierendes Unternehmen (oder jedes Mitglied einer Bietergemeinschaft einzeln) im Verlauf der Konsultation bei VNF eine vorläufige Zustimmung zu Transfer, Abtretung oder Subskription nach Unterzeichnung des Partnerschaftsvertrages der Gesamtheit oder eines Teils der Eigenfonds oder Quasi-Eigenfonds beantragen kann, die sie in der zukünftigen auftragnehmenden Firma als Teilhaber an Firmen ihrer Gruppe innehat. Dies gilt insbesondere für Einheiten, die von diesem selben kandidierenden Einzelunternehmen (oder vom selben Mitglied der Bietergemeinschaft) oder von Firmen ihrer Gruppe gehalten, kontrolliert oder verwaltet werden und welche die von den Bestimmungen des Partnerschaftsvertrages und durch die vorliegende Bekanntmachung formulierten Mindestbestimmungen für die Teilnahme erfüllen. Die Bestimmungen der Konsultation legen die Modalitäten, deren gemäß die Inanspruchnahme ggf. in den Angeboten der Kandidaten dargelegt werden muss, und die Bedingungen fest, denen die vorläufige Zustimmung dieser Einheiten durch VNF unterliegt (insbesondere jener, die das Ausbleiben negativer Auswirkungen eines solchen Transfers auf die finanzielle Gesundheit und die technischen und gewerblichen Kompetenzen der auftragnehmenden Firma gewährleisten). Diese Inanspruchnahme unterliegt in jedem Fall dem Erhalt einer vollständigen Subskriptionsverpflichtung der Eigenfonds oder Quasi- Eigenfonds der auftragnehmenden Firma durch das kandidierende Einzelunternehmen oder die Mitglieder der Bietergemeinschaft sowie dem Ausbleiben negativer Auswirkungen dieser Maßnahme auf die finanzielle Gesundheit und die technischen und gewerblichen Kompetenzen des auftragnehmenden Unternehmens. Die Kandidaten werden darüber hinaus darauf hingewiesen, dass dieses spezielle Verfahren der vorläufigen Zustimmung unabhängig von den Bestimmungen des Partnerschaftsvertrages über die Entwicklung der Zusammensetzung der Teilhaber der auftragnehmenden Firma während der gesamten Vertragsdauer ist. In Übereinstimmung mit den Vorschriften von Artikel 13 des Gesetzes Nr vom 17. Februar 2009 über die Beschleunigung von öffentlichen und privaten Bau- und

7 Investitionsprogrammen können die Kandidaten unter den in den Konsultationsvorschriften festgelegten Bedingungen ein endgültigen Angebot übergeben, dessen Finanzierungsmodalitäten einen änderbaren Charakter aufweisen. Die Kandidaten werden weiterhin darauf hingewiesen, dass sich VNF das Recht vorbehält, vom vorbestimmten Auftragnehmer einen Vergleich der Angebote bezüglich der Gesamtheit oder eines Teils der Schuld- und Deckungsinstrumente von den Finanzeinrichtungen oder Einheiten, die sein endgültiges Angebot nicht unterstützt haben, zu verlangen. Darüber hinaus behält sich VNF das Recht vor, alle Vorkehrungen zu treffen, die das Ziel haben, die Finanzierung des Projekts zu optimieren und die finanziellen Interessen von VNF zu wahren. Die Modalitäten, gemäß derer VNF dieses Recht ausüben kann, werden im Verlauf der Konsultation festgelegt. - In den Konsultationsvorschriften werden die Bestimmungen und Bedingungen bezüglich der Stabilität der Teilhaberschaft der Firma des Auftragnehmers des Partnerschaftsvertrages und Bedingungen für die Öffnung des Kapitals genannter Firma präzisiert. - Die Konsultation wird in Übereinstimmung mit den Bestimmungen der vorher genannten geänderten Verordnung vom 17. Juni 2004 und seiner Anwendungstexte durchgeführt. Es wird auf eine wettbewerbsorientierte Dialogphase zurückgegriffen, die unter den im 1. Absatz des Artikels sieben der oben genannten Verordnung vorgesehenen Bedingungen durchgeführt wird. Die im Rahmen des Dialogs geführten Diskussionen laufen in aufeinander folgenden Phasen ab, an deren Ende nur diejenigen Vorschläge berücksichtigt werden, die am besten den Zuschlagsbedingungen des Partnerschaftsvertrages entsprechen. Die Konsultationsvorschriften werden die Bedingungen festlegen, unter denen eine Prämie an alle Kandidaten mit Ausnahme des Auftragnehmers vergeben wird, die am wettbewerbsorientierten Dialog teilgenommen haben und eine bedeutende Investition aufbringen mussten. Alle Prämien verfolgen das Ziel, den Kandidaten teilweise für die von ihm im Konkurrenzverfahren getragenen Planungs- und Entwicklungskosten zu entschädigen. - Die Kandidaten werden gebeten, per (es gilt das Datum des Empfangs des s durch VNF) oder per Einschreibebrief mit Rückschein Informationsunterlagen unter der Anschrift anzufordern, die unter der Ansprechstelle in Punkt I.1 dieser Bekanntmachung angegeben ist. Die Informationsunterlagen enthalten insbesondere die Modalitäten zum Zugang zu Informationsdokumenten über das Projekt. - Die unter Punkt II.3 der vorliegenden Bekanntmachung genannte Vertragsdauer ist teilweise von den Projekten der Kandidaten und den genauen Modalitäten der im Verlauf des wettbewerbsorientierten Dialogs festgehaltenen juristischen und finanziellen Montage abhängig. Sie trägt hinweisenden Charakter und kann in Abhängigkeit vom Ergebnis des Dialogs geändert werden. Eine Vertragsdauer von mehr als 50 Jahren wird nicht in Betracht gezogen. - Alle zur Kandidatur vorgelegten Dokumente werden in französischer Sprache verfasst. Die ggf. von den Kandidaten übermittelten und in einer Fremdsprache verfassten offiziellen Dokumente (Zertifikate) bedürfen einer vereidigten Übersetzung in die französische Sprache. In Abweichung von Punkt IV.3.6. dieser Bekanntmachung Sprache(n), die im Angebot oder bei Teilnahmeantrag verwendet werden können dürfen die Kandidaten zur Unterstützung ihrer Kandidatur Handelsbroschüren in englischer Sprache vorlegen, die ihre (unter Punkt III.2.3. dieser Bekanntmachung genannten) technischen Referenzen illustrieren. - Die Bestimmungen für den Austausch während des wettbewerbsorientierten Dialogs werden in den Konsultationsvorschriften festgelegt. - Der im Punkt II.2.1) Auftragsmenge oder -umfang der vorliegenden Bekanntmachung genannte Betrag entspricht allein dem angegebene Betrag für Arbeiten ohne MwSt., Stand Juli 2005 (Vorplanungs-Unterlagen). - Das Projekt ist dazu geeignet, den Kriterien der zurzeit vom frz. Staat im Rahmen des Plans zur Wirtschaftsbelebung ausgearbeiteten Maßnahmen zur leichteren Finanzierung von öffentlichprivaten Partnerschaften zu entsprechen. VI.4) Regressverfahren VI.4) Mit Rechtsmittelverfahren beauftragte Instanz: Tribunal administratif de Lille (Verwaltungsgericht), 143, rue Jacquemars Giélée, F Lille, B.P Tel. +33 (0) , URL: Fax +33 (0) VI.4.2) Einleitung von Rechtsmittelverfahren: VI.4.3) Abteilungen, bei denen Auskünfte zur Einleitung von Rechtsmittelverfahren eingeholt werden können: Tribunal administratif de Lille (Verwaltungsgericht), 143, rue Jacquemars Giélée, F Lille

8 VI.5) B.P Tel. +33 (0) , URL: Fax +33 (0) Versanddatum der vorliegenden Bekanntmachung 3 April 2009

L-Luxemburg: FL/RAIL11 Übersetzungsdienste 2011/S 226-365961. Auftragsbekanntmachung. Dienstleistungen

L-Luxemburg: FL/RAIL11 Übersetzungsdienste 2011/S 226-365961. Auftragsbekanntmachung. Dienstleistungen 1/7 Diese Bekanntmachung auf der TED-Website: http://ted.europa.eu/udl?uri=ted:notice:365961-2011:text:de:html L-Luxemburg: FL/RAIL11 Übersetzungsdienste 2011/S 226-365961 Auftragsbekanntmachung Dienstleistungen

Mehr

I-Bozen: Dienstleistungen im Bereich Personal sowie Lohn- und Gehaltsabrechnung 2013/S 114-194879. Auftragsbekanntmachung.

I-Bozen: Dienstleistungen im Bereich Personal sowie Lohn- und Gehaltsabrechnung 2013/S 114-194879. Auftragsbekanntmachung. 1/5 Diese Bekanntmachung auf der TED-Website: http://ted.europa.eu/udl?uri=ted:notice:194879-2013:text:de:html I-Bozen: Dienstleistungen im Bereich Personal sowie Lohn- und Gehaltsabrechnung 2013/S 114-194879

Mehr

D-Berlin: Büroreinigung 2013/S 061-102487. Auftragsbekanntmachung. Dienstleistungen

D-Berlin: Büroreinigung 2013/S 061-102487. Auftragsbekanntmachung. Dienstleistungen 1/6 Diese Bekanntmachung auf der TED-Website: http://ted.europa.eu/udl?uri=ted:notice:102487-2013:text:de:html D-Berlin: Büroreinigung 2013/S 061-102487 Auftragsbekanntmachung Dienstleistungen Richtlinie

Mehr

Deutschland-Stuttgart: Call-Center 2014/S 213-377517. Auftragsbekanntmachung. Dienstleistungen

Deutschland-Stuttgart: Call-Center 2014/S 213-377517. Auftragsbekanntmachung. Dienstleistungen 1/5 Diese Bekanntmachung auf der TED-Website: http://ted.europa.eu/udl?uri=ted:notice:377517-2014:text:de:html Deutschland-Stuttgart: Call-Center 2014/S 213-377517 Auftragsbekanntmachung Dienstleistungen

Mehr

Deutschland-Mainz: Softwarepaket und Informationssysteme 2014/S 032-051355. Auftragsbekanntmachung. Lieferauftrag

Deutschland-Mainz: Softwarepaket und Informationssysteme 2014/S 032-051355. Auftragsbekanntmachung. Lieferauftrag 1/5 Diese Bekanntmachung auf der TED-Website: http://ted.europa.eu/udl?uri=ted:notice:51355-2014:text:de:html Deutschland-Mainz: Softwarepaket und Informationssysteme 2014/S 032-051355 Auftragsbekanntmachung

Mehr

Öffentliche Bekanntmachung der Stadt Brühl

Öffentliche Bekanntmachung der Stadt Brühl Öffentliche Bekanntmachung der Stadt Brühl DIENSTLEISTUNGSAUFTRAG OFFENES VERFAHREN ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N): Stadt Brühl, Stabsstelle Justitiariat

Mehr

die Schweiz-Zürich: Schlammbehandlungsanlage 2015/S 083-148640 Auftragsbekanntmachung Dienstleistungen

die Schweiz-Zürich: Schlammbehandlungsanlage 2015/S 083-148640 Auftragsbekanntmachung Dienstleistungen 1/5 Diese Bekanntmachung auf der TED-Website: http://ted.europa.eu/udl?uri=ted:notice:148640-2015:text:de:html die Schweiz-Zürich: Schlammbehandlungsanlage 2015/S 083-148640 Auftragsbekanntmachung Dienstleistungen

Mehr

D-Greifswald-Insel Riems: Apparate und Geräte zum Prüfen und Testen 2010/S 253-389388 BEKANNTMACHUNG. Lieferauftrag

D-Greifswald-Insel Riems: Apparate und Geräte zum Prüfen und Testen 2010/S 253-389388 BEKANNTMACHUNG. Lieferauftrag 1/7 Diese Bekanntmachung auf der TED-Website: http://ted.europa.eu/udl?uri=ted:notice:389388-2010:text:de:html D-Greifswald-Insel Riems: Apparate und Geräte zum Prüfen und Testen 2010/S 253-389388 BEKANNTMACHUNG

Mehr

Deutschland-Mainz: Hilfs- und Nebentätigkeiten im Bereich Verkehr; Reisebürodienste 2013/S 147-255979. Auftragsbekanntmachung.

Deutschland-Mainz: Hilfs- und Nebentätigkeiten im Bereich Verkehr; Reisebürodienste 2013/S 147-255979. Auftragsbekanntmachung. 1/6 Diese Bekanntmachung auf der TED-Website: http://ted.europa.eu/udl?uri=ted:notice:255979-2013:text:de:html Deutschland-Mainz: Hilfs- und Nebentätigkeiten im Bereich Verkehr; Reisebürodienste 2013/S

Mehr

VERGABEBEKANNTMACHUNG (UNTER EU-SCHWELLENWERT)

VERGABEBEKANNTMACHUNG (UNTER EU-SCHWELLENWERT) VERGABEBEKANNTMACHUNG (UNTER EU-SCHWELLENWERT) BAULEISTUNGEN LIEFERUNG DIENSTLEISTUNG ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N) Offizielle Bezeichnung : Gemeinde Abtei

Mehr

Deutschland-München: Werbe- und Marketingdienstleistungen 2014/S 002-001741. Auftragsbekanntmachung. Dienstleistungen

Deutschland-München: Werbe- und Marketingdienstleistungen 2014/S 002-001741. Auftragsbekanntmachung. Dienstleistungen 1/5 Diese Bekanntmachung auf der TED-Website: http://ted.europa.eu/udl?uri=ted:notice:1741-2014:text:de:html Deutschland-München: Werbe- und Marketingdienstleistungen 2014/S 002-001741 Auftragsbekanntmachung

Mehr

Ausschreibungsbekanntmachung

Ausschreibungsbekanntmachung Ausschreibungsbekanntmachung Offenes Verfahren Bauauftrag VOB/A HAD-Referenz-Nr.: 2018/463 Bekanntmachung Bauauftrag Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber I.1) Name, Adressen und : Postanschrift Ludwig-Erhard-Anlage

Mehr

Ausschreibung 15-045-000196 46 - Neubau Geb.46 Biorepository-Elektro VOB-132-15

Ausschreibung 15-045-000196 46 - Neubau Geb.46 Biorepository-Elektro VOB-132-15 [Geben Sie Text ein] Ausschreibung 15-045-000196 46 - Neubau Geb.46 Biorepository-Elektro VOB-132-15 Helmholtz Zentrum München - Ausschreibung 15-045-000196 Offen - Ausschreibung - 12 EG VOB/A TED ist

Mehr

D-Bad Homburg: Fahrzeuge für Abfall und Abwasser

D-Bad Homburg: Fahrzeuge für Abfall und Abwasser DTAD.de - Deutscher Auftragsdienst ID: 5642640, D-Bad Homburg: Fahrzeuge für Abfall und Abwasser Seite: 1 D-Bad Homburg: Fahrzeuge für Abfall und Abwasser Art des Dokumentes: Ausschreibung Frist: 04.01.2011

Mehr

Mitgliedstaaten - Dienstleistungsauftrag - Auftragsbekanntmachung - Verhandlungsverfahren

Mitgliedstaaten - Dienstleistungsauftrag - Auftragsbekanntmachung - Verhandlungsverfahren 1/6 Diese Bekanntmachung auf der TED-Website: http://ted.europa.eu/udl?uri=ted:notice:391321-2011:text:de:html D-Hamburg: IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung 2011/S 241-391321

Mehr

Deutschland-Erlangen: Computeranlagen und Zubehör 2015/S 014-020673. Auftragsbekanntmachung. Lieferauftrag

Deutschland-Erlangen: Computeranlagen und Zubehör 2015/S 014-020673. Auftragsbekanntmachung. Lieferauftrag 1/6 Diese Bekanntmachung auf der TED-Website: http://ted.europa.eu/udl?uri=ted:notice:20673-2015:text:de:html Deutschland-Erlangen: Computeranlagen und Zubehör 2015/S 014-020673 Auftragsbekanntmachung

Mehr

D-Berlin: Computerspeichereinheiten 2009/S 2-002234 BEKANNTMACHUNG. Lieferauftrag

D-Berlin: Computerspeichereinheiten 2009/S 2-002234 BEKANNTMACHUNG. Lieferauftrag 1/6 D-Berlin: Computerspeichereinheiten 2009/S 2-002234 BEKANNTMACHUNG Lieferauftrag ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N): Humboldt-Universität zu Berlin, Haushaltsabteilung

Mehr

Europäische Union Veröffentlichung des Supplements zum Amtsblatt der Europäischen Union

Europäische Union Veröffentlichung des Supplements zum Amtsblatt der Europäischen Union Europäische Union Veröffentlichung des Supplements zum Amtsblatt der Europäischen Union 2, rue Mercier, 2985 Luxembourg, Luxemburg +352 29 29 42 670 ojs@publications.europa.eu Infos und Online-Formulare:

Mehr

Musterformblatt für vorzulegende Nachweise und Erklärungen. - Bewerber -

Musterformblatt für vorzulegende Nachweise und Erklärungen. - Bewerber - Musterformblatt für vorzulegende Nachweise und Erklärungen - Bewerber - Die Abgabe der folgenden Eigenerklärungen ist zwingend. Dafür kann dieser Vordruck verwendet werden. Die Eintragungen können leserlich

Mehr

Auftragsbekanntmachung. Dienstleistungen

Auftragsbekanntmachung. Dienstleistungen 1/6 Diese Bekanntmachung auf der TED-Website: http://ted.europa.eu/udl?uri=ted:notice:395263-2013:text:de:html Deutschland-Mainz: IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung

Mehr

Auftragsbekanntmachung. Dienstleistungen

Auftragsbekanntmachung. Dienstleistungen 1/5 Diese Bekanntmachung auf der TED-Website: http://ted.europa.eu/udl?uri=ted:notice:264463-2014:text:de:html Deutschland-Mainz: IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung

Mehr

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber / Auftraggeber

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber / Auftraggeber Europäische Union Veröffentlichung des Supplements zum Amtsblatt der Europäischen Union 2, rue Mercier, 2985 Luxembourg, Luxemburg Fax: +352 29 29 42 670 E-Mail: ojs@publications.europa.eu Infos und Online-Formulare:

Mehr

Auftragsbekanntmachung. Dienstleistungen

Auftragsbekanntmachung. Dienstleistungen 1/6 Diese Bekanntmachung auf der TED-Website: http://ted.europa.eu/udl?uri=ted:notice:81582-2015:text:de:html Deutschland-Mainz: IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung 2015/S

Mehr

D-Darmstadt: Starkstromleitungen 2012/S 95-157116. Auftragsbekanntmachung. Lieferauftrag

D-Darmstadt: Starkstromleitungen 2012/S 95-157116. Auftragsbekanntmachung. Lieferauftrag 1/7 Diese Bekanntmachung auf der TED-Website: http://ted.europa.eu/udl?uri=ted:notice:157116-2012:text:de:html D-Darmstadt: Starkstromleitungen 2012/S 95-157116 Auftragsbekanntmachung Lieferauftrag Richtlinie

Mehr

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber / Auftraggeber

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber / Auftraggeber Europäische Union Veröffentlichung des Supplements zum Amtsblatt der Europäischen Union 2, rue Mercier, 2985 Luxembourg, Luxemburg Fax: +352 29 29 42 670 E-Mail: ojs@publications.europa.eu Infos und Online-Formulare:

Mehr

BLOCCO LOTTO ALLOGGIO BOX SUPERFICIE TIPO PREZZI

BLOCCO LOTTO ALLOGGIO BOX SUPERFICIE TIPO PREZZI VERKAUFSBEDINGUNGEN BLOCCO LOTTO ALLOGGIO BOX SUPERFICIE TIPO PREZZI 1 2 A.0.02 A2 50,00 BILOCALE 208.000,00 3 A.0.03 A3 56,00 BILOCALE 208.000,00 2 1 A.0.01 A1 55,00 BILOCALE 225.000,00 4 A.1.01 A4 57,00

Mehr

Deutschland-Mainz: Softwarepaket und Informationssysteme 2015/S 153-281987. Auftragsbekanntmachung. Lieferauftrag

Deutschland-Mainz: Softwarepaket und Informationssysteme 2015/S 153-281987. Auftragsbekanntmachung. Lieferauftrag 1/6 Diese Bekanntmachung auf der TED-Website: http://ted.europa.eu/udl?uri=ted:notice:281987-2015:text:de:html Deutschland-Mainz: Softwarepaket und Informationssysteme 2015/S 153-281987 Auftragsbekanntmachung

Mehr

Berufsgenossenschaft Holz und Metall. Bekanntmachung. Servicemanagement Software 2015-013-HIT

Berufsgenossenschaft Holz und Metall. Bekanntmachung. Servicemanagement Software 2015-013-HIT Berufsgenossenschaft Holz und Metall Bekanntmachung Servicemanagement Software 2015-013-HIT Öffentliche Ausschreibung nach VOL/A Servicemanagement Software 2015-013-HIT 1. Name, Anschrift, Telefon-, Telefaxnummer

Mehr

BEKANNTMACHUNG ÜBER ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN, INFORMATIONEN ÜBER NICHTABGESCHLOSSENE VERFAHREN ODER BERICHTIGUNG

BEKANNTMACHUNG ÜBER ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN, INFORMATIONEN ÜBER NICHTABGESCHLOSSENE VERFAHREN ODER BERICHTIGUNG 1/ 6 ENOTICES_WBM 15/12/2010- ID:2010-167385 Standard-Formblatt 14 - DE Veröffentlichung des Supplements zum Amtsblatt der Europäischen Union 2, rue Mercier, L-2985 Luxemburg Fax (352) 29 29-42670 E-Mail:

Mehr

BEWERBUNGSFORMULAR. Der Bewerbung sind die folgende Unterlagen beigefügt (bitte ankreuzen):

BEWERBUNGSFORMULAR. Der Bewerbung sind die folgende Unterlagen beigefügt (bitte ankreuzen): BEWERBUGSFORMULAR Sehr geehrte Damen und Herren, anbei erhalten Sie die Bewerbung von [ame des Dienstleisters] infolge des Aufrufs zur Interessenbekundung im Hinblick auf den Beschluss der Kommission vom

Mehr

Bekanntmachung. 1 Auftraggeber. 2 Vergabestelle. 3 Angaben zur Leistung

Bekanntmachung. 1 Auftraggeber. 2 Vergabestelle. 3 Angaben zur Leistung Bekanntmachung Untersuchung der Erforderlichkeit einer Verlängerung der Verjährungsfrist für Mängelansprüche bei Bauwerken sowie Planungs- und 1 Auftraggeber Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung

Mehr

VOF Art der geforderten Erklärungen und Nachweise Erklärung des Bewerbers J/N *)

VOF Art der geforderten Erklärungen und Nachweise Erklärung des Bewerbers J/N *) Auftraggeber Deutsche Provinz der Salesianer Don Boscos St.-Wolfgangs-Platz 10, D-81669 München Eingang des Bewerbungsbogens: Bewerber-Nr.: fristgerecht Bemerkungen Bitte die hinterlegten Felder ausfüllen

Mehr

Kommission - Dienstleistungsauftrag - Auftragsbekanntmachung - Offenes Verfahren

Kommission - Dienstleistungsauftrag - Auftragsbekanntmachung - Offenes Verfahren 1/7 Diese Bekanntmachung auf der TED-Website: http://ted.europa.eu/udl?uri=ted:notice:279086-2011:text:de:html B-Brüssel: Mehrfachrahmenverträge im Kaskadenverfahren über Dienstleistungen im Bereich der

Mehr

Deutscher Bundestag. Bekanntmachungstext gemäß 12 VOL/A. Referat ZT 6 - Vergaben

Deutscher Bundestag. Bekanntmachungstext gemäß 12 VOL/A. Referat ZT 6 - Vergaben Deutscher Bundestag Bekanntmachungstext gemäß 12 VOL/A a) Bezeichnung und Anschrift der zur Angebotsabgabe auffordernden Stelle, der den Zuschlag erteilenden Stelle sowie der Stelle, bei der die Angebote

Mehr

Deutschland-Dessau-Roßlau: Datenverwaltung 2014/S 128-229127. Auftragsbekanntmachung. Dienstleistungen

Deutschland-Dessau-Roßlau: Datenverwaltung 2014/S 128-229127. Auftragsbekanntmachung. Dienstleistungen 1/5 Diese Bekanntmachung auf der TED-Website: http://ted.europa.eu/udl?uri=ted:notice:229127-2014:text:de:html Deutschland-Dessau-Roßlau: Datenverwaltung 2014/S 128-229127 Auftragsbekanntmachung Dienstleistungen

Mehr

Auftragsbekanntmachung. Dienstleistungen

Auftragsbekanntmachung. Dienstleistungen 1/5 Diese Bekanntmachung auf der TED-Website: http://ted.europa.eu/udl?uri=ted:notice:239018-2014:text:de:html Deutschland-Mainz-Lerchenberg: IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung

Mehr

2, rue Mercier, 2985 Luxembourg, Luxemburg Fax: +352 29 29 42 670

2, rue Mercier, 2985 Luxembourg, Luxemburg Fax: +352 29 29 42 670 Europäische Union Veröffentlichung des Supplements zum Amtsblatt der Europäischen Union 2, rue Mercier, 2985 Luxembourg, Luxemburg Fax: +352 29 29 42 670 E-Mail: ojs@publications.europa.eu Infos und Online-Formulare:

Mehr

Freihändige Vergabe mit Öffentlichem Teilnahmewettbewerb Software-Tool zur Newsletter-Erstellung und -Versand (gem. 3 Abs. 1 S.

Freihändige Vergabe mit Öffentlichem Teilnahmewettbewerb Software-Tool zur Newsletter-Erstellung und -Versand (gem. 3 Abs. 1 S. Teilnehmer des Öffentlichen Teilnahmewettbewerbs Frankfurt/Main, den 07.09.2015 Anschreiben zum Öffentlichen Teilnahmewettbewerb (zum Verbleib beim Teilnehmer bestimmt) Freihändige Vergabe mit Öffentlichem

Mehr

DEPOTABKOMMEN. 1. dem Versicherungsunternehmen,... mit Sitz in..., nachfolgend die Gesellschaft, der Bank,. mit Sitz in, nachfolgend die Bank. 2.

DEPOTABKOMMEN. 1. dem Versicherungsunternehmen,... mit Sitz in..., nachfolgend die Gesellschaft, der Bank,. mit Sitz in, nachfolgend die Bank. 2. DEPOTABKOMMEN Das vorliegende Depotabkommen wird abgeschlossen zwischen: 1. dem Versicherungsunternehmen,... mit Sitz in..., nachfolgend die Gesellschaft, und der Bank,. mit Sitz in, nachfolgend die Bank.

Mehr

Auftragsbekanntmachung. Dienstleistungen

Auftragsbekanntmachung. Dienstleistungen 1/6 Diese Bekanntmachung auf der TED-Website: http://ted.europa.eu/udl?uri=ted:notice:41841-2015:text:de:html Deutschland-Senftenberg: IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung

Mehr

AGBs. Werbung Beschriftung Internet

AGBs. Werbung Beschriftung Internet AGBs Werbung Beschriftung Internet Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der DesignFactory AG 1. Geltung der AGB Für alle Aufträge an uns, gelten ausschliesslich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der

Mehr

Beschränkte Ausschreibung mit Teilnahmewettbewerb gem. 3 Abs. 3 VOL/A 2009

Beschränkte Ausschreibung mit Teilnahmewettbewerb gem. 3 Abs. 3 VOL/A 2009 Bekanntmachung 1. Art der Vergabe Beschränkte Ausschreibung mit Teilnahmewettbewerb gem. 3 Abs. 3 VOL/A 2009 2. der zur Angebotsabgabe auffordernden und der zuschlagserteilenden Stelle Landes-Gewerbeförderungsstelle

Mehr

BEWERBUNGSBOGEN. Bewerber (Architekt) Straße. PLZ + Ort. Tel.-Nr

BEWERBUNGSBOGEN. Bewerber (Architekt) Straße. PLZ + Ort. Tel.-Nr (in Anlehnung an die VOF. Ein Anspruch auf Verhinderung der Auftragsvergaben im Wege des Primärrechtschutzes besteht nicht, da die Vergabe unterhalb des Schwellenwertes des 100 Abs.1 GWB liegt.) Eingang

Mehr

1 Versicherungspflicht der Wirtschaftsprüfer und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften

1 Versicherungspflicht der Wirtschaftsprüfer und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften Verordnung über die Berufshaftpflichtversicherung der Wirtschaftsprüfer und der vereidigten Buchprüfer (Wirtschaftsprüfer-Berufshaftpflichtversicherungsverordnung - WPBHV) Vom 18. Dezember 1998 (BGBl.

Mehr

Verordnung über die Zulassung von Wertpapieren zum regulierten Markt einer Wertpapierbörse (Börsenzulassungs-Verordnung - BörsZulV)

Verordnung über die Zulassung von Wertpapieren zum regulierten Markt einer Wertpapierbörse (Börsenzulassungs-Verordnung - BörsZulV) Verordnung über die Zulassung von Wertpapieren zum regulierten Markt einer Wertpapierbörse (BörsenzulassungsVerordnung BörsZulV) BörsZulV Ausfertigungsdatum: 15.04.1987 Vollzitat: "BörsenzulassungsVerordnung

Mehr

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend Ausschreibung einer Beschäftigtenbefragung Standpunkte 2009 im Geschäftsbereich des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Mehr

Deutschland-Greifswald: Dienstleistungen von Architekturund Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen 2015/S 078-138442. Auftragsbekanntmachung

Deutschland-Greifswald: Dienstleistungen von Architekturund Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen 2015/S 078-138442. Auftragsbekanntmachung 1/7 Diese Bekanntmachung auf der TED-Website: http://ted.europa.eu/udl?uri=ted:notice:138442-2015:text:de:html Deutschland-Greifswald: Dienstleistungen von Architekturund Ingenieurbüros sowie planungsbezogene

Mehr

EVP-Fraktion im Europäischen Parlament. Regelung über Praktika im Sekretariat der EVP-Fraktion. des Europäischen Parlaments

EVP-Fraktion im Europäischen Parlament. Regelung über Praktika im Sekretariat der EVP-Fraktion. des Europäischen Parlaments Fraktion der Europäischen Volkspartei (Christdemokraten) im Europäischen Parlament Group of the European People's Party (Christian Democrats) in the European Parliament Groupe du Parti Populaire Européen

Mehr

BEKANNTMACHUNG ÜBER ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN, INFORMATIONEN ÜBER NICHTABGESCHLOSSENE VERFAHREN ODER BERICHTIGUNG

BEKANNTMACHUNG ÜBER ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN, INFORMATIONEN ÜBER NICHTABGESCHLOSSENE VERFAHREN ODER BERICHTIGUNG 1/ 6 ENOTICES_itdzberlin 26/09/2011- ID:2011-133889 Standard-Formblatt 14 - DE Veröffentlichung des Supplements zum Amtsblatt der Europäischen Union 2, rue Mercier, L-2985 Luxemburg Fax (352) 29 29-42670

Mehr

3. Tagung des Fachausschusses für technische Fragen

3. Tagung des Fachausschusses für technische Fragen OTIF ORGANISATION INTERGOUVERNEMENTALE POUR LES TRANSPORTS INTERNATIONAUX FERROVIAIRES ZWISCHENSTAATLICHE ORGANISATION FÜR DEN INTERNATIONALEN EISENBAHNVERKEHR INTERGOVERNMENTAL ORGANISATION FOR INTER-

Mehr

Auftragsbekanntmachung

Auftragsbekanntmachung 1/ 16 ENOTICES_IDomke 12/10/2011- ID:2011-142078 Standard-Formblatt 2 - DE Europäische Union Veröffentlichung des Supplements zum Amtsblatt der Europäischen Union 2, rue Mercier, L-2985 LuxembourgFax (352)

Mehr

Antrag auf Zulassung zur Patentanwaltschaft

Antrag auf Zulassung zur Patentanwaltschaft An den Vorstand der Patentanwaltskammer Postfach 26 01 08 80058 München Antrag auf Zulassung zur Patentanwaltschaft Hiermit beantrage ich meine Zulassung als Patentanwältin / Patentanwalt. I. Persönliche

Mehr

Auftragsbekanntmachung. Dienstleistungen

Auftragsbekanntmachung. Dienstleistungen 1/6 Diese Bekanntmachung auf der TED-Website: http://ted.europa.eu/udl?uri=ted:notice:328273-2013:text:de:html Deutschland-Mainz: IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung

Mehr

Antrag auf Erteilung einer

Antrag auf Erteilung einer Antrag auf Erteilung einer Kreis Euskirchen Erlaubnis für den gewerblichen Güterkraftverkehr Der Landrat Abt. 36 Straßenverkehr Gemeinschaftslizenz (Art. 4 VO (EG) 1072 / 2009) Jülicher Ring 32 53879 Euskirchen

Mehr

(Inoffizielle Übersetzung)

(Inoffizielle Übersetzung) Luxemburg, im Dezember 2004 *HVHW]YRP$SULO EHUGLH=XODVVXQJ YRQQDW UOLFKHQ3HUVRQHQRGHUMXULVWLVFKHQ3HUVRQHQGHV 3ULYDWUHFKWVRGHUGHV IIHQWOLFKHQ5HFKWVPLW$XVQDKPHGHV6WDDWHV I UGLH'XUFKI KUXQJWHFKQLVFKHU)RUVFKXQJVXQG

Mehr

Öffentliche Ausschreibung. Notebook - Arbeitsplätze. Leistungsbeschreibung / Verdingungsunterlage

Öffentliche Ausschreibung. Notebook - Arbeitsplätze. Leistungsbeschreibung / Verdingungsunterlage Öffentliche Ausschreibung Notebook - Arbeitsplätze Leistungsbeschreibung / Verdingungsunterlage 09.01.2013 1 Allgemeine Angaben Das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) ist ein gemeinnütziges

Mehr

GUTACHTEN (Güterbeförderung bei Erweiterung/wiederkehrender Überprüfung)

GUTACHTEN (Güterbeförderung bei Erweiterung/wiederkehrender Überprüfung) GUTACHTEN (Güterbeförderung ) Kraftverkehrsunternehmen gemäß Artikel 7 der VO 1071/2009 1. Name oder Firma des Unternehmens: Anschrift des Betriebssitzes: 2. Anzahl der Kraftfahrzeuge ( 3 Abs. 1 GütbefG):

Mehr

D-Berlin: Website-Gestaltung 2013/S 037-058677. Auftragsbekanntmachung. Dienstleistungen

D-Berlin: Website-Gestaltung 2013/S 037-058677. Auftragsbekanntmachung. Dienstleistungen 1/7 Diese Bekanntmachung auf der TED-Website: http://ted.europa.eu/udl?uri=ted:notice:58677-2013:text:de:html D-Berlin: Website-Gestaltung 2013/S 037-058677 Auftragsbekanntmachung Dienstleistungen Richtlinie

Mehr

Vorab per FAX an +49 (0) 711-222985-91497

Vorab per FAX an +49 (0) 711-222985-91497 Vorab per FAX an +49 (0) 711-222985-91497 Baden-Württembergische Wertpapierbörse - Geschäftsführung - c/o Listing Department Börsenstraße 4 D-70174 Stuttgart Antrag auf Zulassung von Schuldverschreibungen

Mehr

WEITERE INFORMATION ÜBER DIE RECHTE DER AKTIONÄRE NACH DEN 109, 110, 118 UND 119 AKTG

WEITERE INFORMATION ÜBER DIE RECHTE DER AKTIONÄRE NACH DEN 109, 110, 118 UND 119 AKTG WEITERE INFORMATION ÜBER DIE RECHTE DER AKTIONÄRE NACH DEN 109, 110, 118 UND 119 AKTG Ergänzung der Tagesordnung gemäß 109 AktG Aktionäre, deren Anteile zusammen 5% des Grundkapitals erreichen, können

Mehr

Deutschland-Hannover: Messestände 2013/S 215-374242. Auftragsbekanntmachung. Dienstleistungen

Deutschland-Hannover: Messestände 2013/S 215-374242. Auftragsbekanntmachung. Dienstleistungen 1/8 Diese Bekanntmachung auf der TED-Website: http://ted.europa.eu/udl?uri=ted:notice:374242-2013:text:de:html Deutschland-Hannover: Messestände 2013/S 215-374242 Auftragsbekanntmachung Dienstleistungen

Mehr

D-Hansestadt Salzwedel: Kommunikationsnetz 2013/S 112-191600. Auftragsbekanntmachung. Dienstleistungen

D-Hansestadt Salzwedel: Kommunikationsnetz 2013/S 112-191600. Auftragsbekanntmachung. Dienstleistungen 1/6 Diese Bekanntmachung auf der TED-Website: http://ted.europa.eu/udl?uri=ted:notice:191600-2013:text:de:html D-Hansestadt Salzwedel: Kommunikationsnetz 2013/S 112-191600 Auftragsbekanntmachung Dienstleistungen

Mehr

W Ä H R U N G S R E C H T B U C H H A L T U N G

W Ä H R U N G S R E C H T B U C H H A L T U N G W Ä H R U N G S R E C H T u n d B U C H H A L T U N G Übersicht über einige Neuigkeiten A.Woskoboinikow Unternehmensberater Änderung des Föderalen Gesetzes vom 06.12.2011 Nr. 406-FZ Über Währungskontrolle.

Mehr

Logistikvereinbarung über die Lieferung von mechanischen Befestigungen

Logistikvereinbarung über die Lieferung von mechanischen Befestigungen Logistikvereinbarung über die Lieferung von mechanischen Befestigungen 1 - Gegenstand In diesem Dokument werden die Modalitäten für die Verpflichtungen des Lieferanten zur Logistik der von ihm vertriebenen

Mehr

Rahmenvertrag: Übersetzungen von Normtexten vom Englischen ins Deutsche im Rahmen der CEN-Übersetzungsregelung

Rahmenvertrag: Übersetzungen von Normtexten vom Englischen ins Deutsche im Rahmen der CEN-Übersetzungsregelung Rahmenvertrag: Übersetzungen von Normtexten vom Englischen ins Deutsche im Rahmen der CEN-Übersetzungsregelung Ausschreibende Stelle: DIN Deutsches Institut für Normung e.v. Ausschreibungsort: 10787 Berlin

Mehr

ALLGEMEINE BEDINGUNGEN VON FLEVO TRADER. bezüglich der Dienstleistung hinsichtlich der Lagerung und Lieferung durch einen Versender

ALLGEMEINE BEDINGUNGEN VON FLEVO TRADER. bezüglich der Dienstleistung hinsichtlich der Lagerung und Lieferung durch einen Versender ALLGEMEINE BEDINGUNGEN VON FLEVO TRADER bezüglich der Dienstleistung hinsichtlich der Lagerung und Lieferung durch einen Versender Artikel 1 - Begriffsbestimmungen Für die vorliegenden allgemeinen Bedingungen

Mehr

Information zum Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz (BKrfQG)

Information zum Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz (BKrfQG) Information zum Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz (BKrfQG) Das Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz ist bereits seit dem 14.08.2006 in Kraft. Allerdings haben die Regelungen dieses Gesetzes aufgrund

Mehr

Eigenerklärung für nicht präqualifizierte Unternehmen in folgendem Vergabeverfahren

Eigenerklärung für nicht präqualifizierte Unternehmen in folgendem Vergabeverfahren 124 (Eigenerklärung zur Eignung) Eigenerklärung für nicht präqualifizierte Unternehmen in folgendem Vergabeverfahren Maßnahmennummer Vergabeart Öffentliche Ausschreibung Beschränkte Ausschreibung Freihändige

Mehr

Verordnung PR Nr. 30/53 über die Preise bei öffentlichen Aufträgen

Verordnung PR Nr. 30/53 über die Preise bei öffentlichen Aufträgen Verordnung PR Nr. 30/53 über die Preise bei öffentlichen Aufträgen Vom 21. November 1953 (BAnz. Nr. 244), zuletzt geändert durch Verordnung PR Nr. 1/89 vom 13. Juni 1989 (BGBl. I S. 1094) Um marktwirtschaftliche

Mehr

Offenes Verfahren Dienstleistungsauftrag VOL/A

Offenes Verfahren Dienstleistungsauftrag VOL/A Offenes Verfahren Dienstleistungsauftrag VOL/A HAD-Referenz-Nr.: 3215/117 Auftragsbekanntmachung Richtlinie 2004/18/EG Dienstleistungsauftrag Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber I.1) Name, Adressen

Mehr

PUBLIC RAT DER EUROPÄISCHEN UNION. Brüssel, den 6. Februar 2006 (15.02) (OR. en) 5504/06. Interinstitutionelles Dossier: 2002/0222 (COD) LIMITE

PUBLIC RAT DER EUROPÄISCHEN UNION. Brüssel, den 6. Februar 2006 (15.02) (OR. en) 5504/06. Interinstitutionelles Dossier: 2002/0222 (COD) LIMITE Conseil UE RAT R EUROPÄISCHEN UNION Brüssel, den 6. Februar 2006 (15.02) (OR. en) PUBLIC Interinstitutionelles Dossier: 2002/0222 (COD) 5504/06 LIMITE JUSTCIV 12 CONSOM 6 COC 54 VERMERK des Generalsekretariats

Mehr

EINBERUFUNG. 9. Oktober 2015 um 10.00 Uhr stattfinden wird. Dort soll über folgende Tagesordnung beraten und abgestimmt werden:

EINBERUFUNG. 9. Oktober 2015 um 10.00 Uhr stattfinden wird. Dort soll über folgende Tagesordnung beraten und abgestimmt werden: NATIXIS AM FUNDS Société d investissement à capital variable die nach den Gesetzen des Großherzogtum Luxemburg Eingetragener Sitz: 5 allée Scheffer, L-2520 Luxemburg Großherzogtum Luxemburg R.C.S Luxembourg

Mehr

Öffentliche Ausschreibung nach VOL/A Business Intelligence Werkzeug (BI-Tool) für den Datenkoordinationsausschuss

Öffentliche Ausschreibung nach VOL/A Business Intelligence Werkzeug (BI-Tool) für den Datenkoordinationsausschuss Öffentliche Ausschreibung nach VOL/A Business Intelligence Werkzeug (BI-Tool) für den Datenkoordinationsausschuss der KZBV 1. Auftragsgegenstand Die KZBV beabsichtigt den Aufbau eines Datenbanksystems

Mehr

Allgemeinen Verkaufsbedingungen

Allgemeinen Verkaufsbedingungen Diese Allgemeinen gelten für alle Käufe von Kinepolis-Produkten, die über die Website erfolgen und die keinen gewerblichen Zwecken dienen. Käufe für gewerbliche Zwecke unterliegen den für gewerbliche Kunden.

Mehr

INFORMATIONEN ÜBER DIE RECHTE DER AKTIONÄRE NACH DEN 109, 110 UND 118 AKTG

INFORMATIONEN ÜBER DIE RECHTE DER AKTIONÄRE NACH DEN 109, 110 UND 118 AKTG INFORMATIONEN ÜBER DIE RECHTE DER AKTIONÄRE NACH DEN 109, 110 UND 118 AKTG Ergänzung der Tagesordnung gemäß 109 AktG Aktionäre, deren Anteile zusammen 5 % des Grundkapitals erreichen, können schriftlich

Mehr

Leitlinien und Empfehlungen

Leitlinien und Empfehlungen Leitlinien und Empfehlungen Leitlinien und Empfehlungen zum Geltungsbereich der CRA-Verordnung 17. Juni 2013 ESMA/2013/720. Datum: 17. Juni 2013 ESMA/2013/720 Inhalt I. Geltungsbereich 4 II. Zweck 4 III.

Mehr

Veröffentlichung. 1. Auftraggeber: Flughafen München GmbH Beschaffung Frau Renate Lohmair Telefax: 0049 89 975-61216 Email: vergabe@munich-airport.

Veröffentlichung. 1. Auftraggeber: Flughafen München GmbH Beschaffung Frau Renate Lohmair Telefax: 0049 89 975-61216 Email: vergabe@munich-airport. Veröffentlichung 1. Auftraggeber: Beschaffung Frau Renate Lohmair Telefax: 0049 89 975-61216 Email: vergabe@munich-airport.de 2. Art des Auftrages: Dienstleistungsauftrag LV-Nr. D 1953 Generalplanerleistungen

Mehr

Sicherheiten in Form von Bürgschaften, die bei der Beantragung von Lizenzen bei der BLE zu hinterlegen sind

Sicherheiten in Form von Bürgschaften, die bei der Beantragung von Lizenzen bei der BLE zu hinterlegen sind Referat Lizenzen Bonn, 14.10.2014 Informationen zur Bekanntmachung zu Sicherheiten für landwirtschaftliche Erzeugnisse im Rahmen der Gemeinsamen Marktorganisationen und Handelsregelungen der Europäischen

Mehr

Artikel 1. Gegenstand und Anwendungsbereich

Artikel 1. Gegenstand und Anwendungsbereich L 107/76 25.4.2015 BESCHLUSS (EU) 2015/656 R EUROPÄISCHEN ZENTRALBANK vom 4. Februar 2015 über die Bedingungen, unter denen Kreditinstitute gemäß Artikel 26 Absatz 2 der Verordnung (EU) Nr. 575/2013 Zwischen-

Mehr

GENERALDIREKTION KOMMUNIKATION. Informationsbüro in Deutschland des Europäischen Parlaments CORRIGENDUM 04.03.2014 LASTENHEFT AUSSCHREIBUNG

GENERALDIREKTION KOMMUNIKATION. Informationsbüro in Deutschland des Europäischen Parlaments CORRIGENDUM 04.03.2014 LASTENHEFT AUSSCHREIBUNG GENERALDIREKTION KOMMUNIKATION Informationsbüro in Deutschland des Europäischen Parlaments CORRIGENDUM 04.03.2014 LASTENHEFT AUSSCHREIBUNG Verhandlungsverfahren mit mindestens drei Bietern COMM/DG/AWD/2014/69

Mehr

2, rue Mercier, 2985 Luxembourg, Luxemburg Fax: +352 29 29 42 670

2, rue Mercier, 2985 Luxembourg, Luxemburg Fax: +352 29 29 42 670 Europäische Union Veröffentlichung des Supplements zum Amtsblatt der Europäischen Union 2, rue Mercier, 2985 Luxembourg, Luxemburg Fax: +352 29 29 42 670 E-Mail: ojs@publications.europa.eu Infos und Online-Formulare:

Mehr

a) daß die von Ihnen in Ihrem Anmeldevertrag gemachten Angaben vollständig und richtig sind;

a) daß die von Ihnen in Ihrem Anmeldevertrag gemachten Angaben vollständig und richtig sind; UDRP auf Deutsch 1 Dies ist eine inoffizielle deutsche Übersetzung der Domainnamen-Streitrichtlinie UDRP in der Fassung vom 24.10.1999. Maßgeblich ist stets die UDRP in englischer Sprache. 2 1. Zweck Diese

Mehr

Erstellung einer multidimensionalen Software Kontakt-Management (xrm) als Kernsystem

Erstellung einer multidimensionalen Software Kontakt-Management (xrm) als Kernsystem Allgemeine Hinweise Erstellung einer multidimensionalen Software Kontakt-Management (xrm) als Kernsystem 1. Zur Angebotsabgabe auffordernde Stelle, Zuschlag erteilende Stelle und Stelle, bei der die Teilnahmeanträge

Mehr

Vorab per FAX an +49 (0) 711-222985-91497

Vorab per FAX an +49 (0) 711-222985-91497 Vorab per FAX an +49 (0) 711-222985-91497 Baden-Württembergische Wertpapierbörse - Geschäftsführung - c/o Listing Department Börsenstraße 4 D-70174 Stuttgart Antrag auf Zulassung von Wertpapieren zum Antragsteller:

Mehr

Amtsblatt der Freien Hansestadt Bremen

Amtsblatt der Freien Hansestadt Bremen Amtsblatt der Freien Hansestadt Bremen 310 2013 Verkündet am 30. April 2013 Nr. 95 Zugangs- und Zulassungsordnung für den Master of Education Inklusive Pädagogik: Lehramt Sonderpädagogik in Kombination

Mehr

Mobilitätsvereinbarung für Personalmobilität zu Lehr-/zu Fort- und Weiterbildungszwecken

Mobilitätsvereinbarung für Personalmobilität zu Lehr-/zu Fort- und Weiterbildungszwecken 13. Mai 2015, NA DAAD Grant Agreement/Vereinbarung für Erasmus+ Hochschulbildung: Personalmobilität zu Lehr-, zu Fort- und Weiterbildungszwecken Gelb hinterlegte Bereiche bitte ausfüllen. OTH REGENSBURG

Mehr

Änderungs- und Ergänzungsvorschläge der deutschen gesetzlichen Krankenkassen

Änderungs- und Ergänzungsvorschläge der deutschen gesetzlichen Krankenkassen über eine Verordnung des Europäischen Parlaments und des Rates zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr (Datenschutz-Grundverordnung) KOM(2012)

Mehr

Deutschland-Berlin: Steuerberatung 2014/S 151-271794. Auftragsbekanntmachung. Dienstleistungen

Deutschland-Berlin: Steuerberatung 2014/S 151-271794. Auftragsbekanntmachung. Dienstleistungen 1/7 Diese Bekanntmachung auf der TED-Website: http://ted.europa.eu/udl?uri=ted:notice:271794-2014:text:de:html Deutschland-: Steuerberatung 2014/S 151-271794 Auftragsbekanntmachung Dienstleistungen Richtlinie

Mehr

Was gibt es beim Start der neuen EU Domain zu beachten?

Was gibt es beim Start der neuen EU Domain zu beachten? WHITEPAPER 08.2005 Was gibt es beim Start der neuen EU Domain zu beachten? Welche Voraussetzungen aktuell nach dem heutigem Stand bei der Sunrise Period der.eu Domains gelten. 1. Was ist die "Sunrise Period"

Mehr

GoingPublic Media Aktiengesellschaft München ISIN DE0007612103 WKN 761 210. Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung

GoingPublic Media Aktiengesellschaft München ISIN DE0007612103 WKN 761 210. Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung München ISIN DE0007612103 WKN 761 210 Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung Wir laden hiermit die Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am Donnerstag, den 16. Mai 2013, um 15:00 Uhr im Tagungsraum

Mehr

Antrag auf Lernförderung/ Nachhilfe

Antrag auf Lernförderung/ Nachhilfe Ausgabedatum: (vom Jobcenter EN auszufülen) Aktenzeichen: Eingangsvermerk: (vom Jobcenter EN auszufülen) Antrag auf Lernförderung/ Nachhilfe Die Antragstellerin/ der Antragsteller bezieht Leistungen nach

Mehr

ANDRITZ AG Graz, FN 50935 f. Einladung

ANDRITZ AG Graz, FN 50935 f. Einladung ANDRITZ AG Graz, FN 50935 f Einladung Wir laden hiermit unsere Aktionärinnen und Aktionäre ein zur 108. ordentlichen Hauptversammlung am Donnerstag, dem 26. März 2015, um 10:30 Uhr, im Steiermarksaal/Grazer

Mehr

Ansuchen zur finanziellen Unterstützung in einem rechtlichen Verfahren

Ansuchen zur finanziellen Unterstützung in einem rechtlichen Verfahren Ansuchen zur finanziellen Unterstützung in einem rechtlichen Verfahren I. Informationen zur Person 1. Antragstellerin: geboren am/in: Beruf: Vermögen: 2. Kontaktperson/Institution: Nationalität: Einkommen

Mehr

Bekanntmachung. Vergabebekanntmachung Öffentliche Ausschreibung. Aktenzeichen:

Bekanntmachung. Vergabebekanntmachung Öffentliche Ausschreibung. Aktenzeichen: Bekanntmachung 1. Art der Vergabe Öffentliche Ausschreibung gemäß 3 Abs. 1 VOL/A Aktenzeichen: 2. der zur Angebotsabgabe auffordernden Stelle Rhein-Sieg-Kreis, Der Landrat, Zentrale Vergabestelle Kaiser-Wilhelm-Platz

Mehr

Antrag auf Förderung eines Forschungs- bzw. Entwicklungsprojektes durch die ADAC Stiftung Gelber Engel ggmbh Hansastraße 19, 80686 München

Antrag auf Förderung eines Forschungs- bzw. Entwicklungsprojektes durch die ADAC Stiftung Gelber Engel ggmbh Hansastraße 19, 80686 München Antrag auf Förderung eines Forschungs- bzw. Entwicklungsprojektes durch die ADAC Stiftung Gelber Engel ggmbh Hansastraße 19, 80686 München 1. Angaben zum Institut / zum Antragsteller Name des Instituts

Mehr

L 133/86 DE Amtsblatt der Europäischen Union 22.5.2008

L 133/86 DE Amtsblatt der Europäischen Union 22.5.2008 L 133/86 DE Amtsblatt der Europäischen Union 22.5.2008 ANHANG II EUROPÄISCHE STANDARDINFORMATIONEN FÜR VERBRAUCHERKREDITE 1. Name und Kontaktangaben des Kreditgebers/Kreditvermittlers Kreditgeber Kreditvermittler

Mehr

GYMGLISH Privatpersonen. Allgemeine Geschäftsbedingungen für Privatpersonen

GYMGLISH Privatpersonen. Allgemeine Geschäftsbedingungen für Privatpersonen GYMGLISH Privatpersonen Allgemeine Geschäftsbedingungen für Privatpersonen V1.1 16. April 2007 Der vorliegende Text ist eine Übersetzung des Originalvertrages in französischer Sprache. Die Übersetzung

Mehr