E-COMMERCE IN FRANKREICH

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "E-COMMERCE IN FRANKREICH"

Transkript

1 E-COMMERCE IN FRANKREICH A. Einfühung 1 B. Marktsituation 2 C. Rechtliche Grundlagen 3 D. Zahlungsarten 5 E. Die Praxis 5 F. Entwicklung des E-Commerce 6 1. M-Commerce (Mobile Commerce) 6 2. F-Commerce (Facebook Commerce) 7 G. Die Leistungen von Strategy & Action International 7 A. EINFÜHUNG Der Onlinehandel hat sich in Frankreich fest etabliert. Laut Zahlen der deutschen und französischen Handelsverbände ist der e-commerce in Frankreich nicht nur größer, sondern wächst auch schneller als der deutsche. Während in die deutschen Shops laut Handelsverband Deutschland (HDE) in 2011 ihre Umsätze mit Waren und Dienstleistungen um 8,1% auf 26,1 Milliarden Euro steigerten, meldete die FEVAD (Fédération du e-commerce et de la Vente à Distance - Verband des Internet- und Versandhandels) eine Steigerung der Online-Umsätze von 22% auf 37,7 Milliarden Euro im vergangenen Jahr. Die Prognose der FEVAD liegt sogar bei 45,2 Milliarden für den gesamten Versandhandel für Die Entwicklung ins französische Ausland ist für deutsche e-commerce Betreiber ein interessanter Schritt: die Größe und Reife des Marktes (77% der Franzosen kaufen über Internet, Telefon oder ein, Quelle Fevad) sowie die versandhandelsorientierten Einkaufsgewohnheiten in Frankreich machen das Land attraktiv. Doch vor der Umsetzung eines solchen Vorhabens sind wichtige Faktoren zu berücksichtigen, wie z.b.: Sprachbarriere steuerliche Rahmenbedingungen Versandkosten, Logistik und Retouren Verwaltung Zahlungsgewohnheiten Verbraucherschutzrichtlinien und Widerruf. Hausanschrift Postanschrift Kontakt Internet 1/8

2 B. MARKTSITUATION Die Umsatzentwicklung des e-commerce hat den gesamten französischen Versandhandelsbereich nach oben gezogen. Dies gibt Frankreich die Möglichkeit, den Umsatzabstand zu Ländern wie Deutschland oder Großbritannien deutlich zu verringern. Entwicklung der Umsatzzahlen : Nur e-commerce (in Mrd. ) Versandhandel gesamt(in Mrd. ) , , ,7 42,9 Der Versandhandel mit Produkten (einschließlich e-commerce) belief sich 2011 auf 21,4 Mrd.. Damit liegt Frankreich auf einem komfortablen 3. Platz in Europa. Die FEVAD schätzt den voraussichtlichen Umsatz des gesamten Versandhandels in Frankreich für 2012 auf 45,2 Milliarden Euros. Hohe e-commerce-umsätze und eine große Bevölkerungszahl (30 Millionen e-verbraucher für 38 Millionen Internetbenutzer) machen Frankreich zu einem lohnenden Auslandsmarkt. Das französische Medienunternehmen Groupe Express hat ein Ranking der 100 größten Online-Shops des Landes veröffentlicht. Auf Basis der Umsätze 2011 führt CDiscount (1,2 Mrd. Euro) vor Vente Privée (1 Mrd. Euro), Pixmania (782 Mio. Euro) und Groupon (480 Mio. Euro). Die Haupt-Online-Einkäufe in Frankreich sind: Reisen Dienstleistungen Bekleidung Kulturelle Produkte Technische Produkte. Bei dem Online-Lebensmittelhandel liegt Frankreich auf Rang 6 mit 8% (Quelle Eurostat) und ist damit unter dem europäischen Durchschnitt von 9%. Das, obwohl der Einkauf von Lebensmitteln via Internet hier schon vor deutlich längerer Zeit Fuß fassen konnte, da sich vor allem in Frankreich in erster Linie Drive-in-Märkte durchsetzen: online bestellen und am Supermarkt abholen. Diese halben Online-Einkäufe sind wahrscheinlich in der Statistik nicht mit berücksichtigt worden, und möglicherweise nur der klassische Online-Versandhandel integriert worden Quellen: FEVAD, eurostat, Shopbetreiber-blog.de Hausanschrift Postanschrift Kontakt Internet 2/8

3 Der allgemeine Trend zum Onlinehandel wird auch im B2B Bereich bestätigt. Die meist genutzten Kanäle für Bestellungen im professionellen Rahmen sind Internet (73%), (31%), Telefon (31%), Fax (30%) sowie der Kauf im Geschäft (27%) Quelle FEVAD. Frankreich ist für deutsche Händler eine Herausforderung. C. RECHTLICHE GRUNDLAGEN Der internationale Onlinehandel ist kompliziert, da man sich als Händler nach unterschiedlichen Rechtsordnungen richten muss. Viele Onlinehändler wissen nicht, welchen Informationspflichten sie unterliegen, wenn sie nach Frankreich verkaufen. Bei Geschäften mit Verbrauchern in Frankreich ist Vorsicht geboten. Es kann zur Anwendung von französischem Recht kommen. Der normale deutsche Onlinehändler, der seinen Wohnsitz in Deutschland hat, ist allerdings von dem besonders sensiblen, da sanktionsbehaftetem französischen Recht zur Datenschutzerklärung und zum Impressum nicht betroffen. Rechtliche Besonderheiten wie zum Beispiel Datenschutz, Vertragsschluss, Widerrufsrecht, Pflichtangaben sind zu beachten. Die Sanktionen bei Verstößen gegen diese Bestimmungen sind aber schwerwiegend und wirken sich nicht nur auf französische Online-Händler aus, sondern auch auf deutsche, die ihre Geschäftstätigkeit auf Frankreich ausrichten. Welche Angaben sind erforderlich? Wo soll man diese Angaben finden können? Welche Sanktionen drohen, wenn gesetzliche Anforderungen nicht eingehalten werden? Auszug der Wichtigsten Themen die zu berücksichtig werden müssen: Informationen über den Verkäufer: Pflichtangaben gemäß Artikel 6 und 19 des Gesetz "confiance dans l économie numérique" - Name des Hauptsitzes und der Vertriebsgesellschaft, - Telefonnr., - Eintragungsnummer im Handels- oder Gewerberegister, - Gesellschaftsform und Stammkapital, - Adresse des Hauptsitzes, - -Adresse Name des Veröffentlichungsverantwortlichen der Webseite zum technischen oder rechtlichen Umfeld des Online-Verkäufers bei reglementierten Berufen: Referenz auf die geltenden Berufsregeln, Berufsordnungen oder staatliche Treuhandorganisationen Hausanschrift Postanschrift Kontakt Internet 3/8

4 Provider: Name, Bezeichnung, Adresse und Telefonnummer des Seitenproviders. Umgang mit persönlichen Daten : diese Richtlinien sollen die Privatsphäre der Kunden oder Besucher des Internetshops schützen vor jedem Projekt einer Speicherung von persönlichen Daten muß das Unternehmen die zuständige nationale Behörde informieren(erklärung abgeben) oder über eine dementsprechende Genehmigung verfügen. Vertraulichkeitsprinzip bei der Erfassung und Verarbeitung der Daten die Besucher und Kunden der Seite haben das Recht: - die Erfassung ihrer persönlichen Daten von ihrer Genehmigung abhängig zu machen, - eine Speicherung ihrer Daten zu verweigern, - ihre Daten einsehen zu können, - deren Änderung oder Streichung zu verlangen - über den Zweck der Ermittlung und Erfassung ihrer persönlichen Daten informiert zu werden, - Informationen über den Verantwortlichen für die EDV-Verarbeitung der persönlichen Daten zu erhalten. Widerrufsrecht Widerrufsfrist von 7 Tagen ab Erhalt der Güter bzw. Annahme des Angebotes für Dienstleistungen. falls der Verbraucher im Angebot nicht darauf hingewiesen wurde: 3 Monate. Auftragsbestätigung per AGB und Abschluss der Transaktion : zwei Grundprinzipien Vertragliche Zusatzvermerke: Pflicht, die Vertragsbestandteile (verschiedene Schritte zum Vertragsabschluss) zu beschreiben und dem Nutzer die technischen Möglichkeiten zu nennen, mit der er Erfassungsfehler identifizieren kann, Zweifacher Klick: Funktion der Internetseite, mit der der Benutzer Fehler in seiner Bestellung (Preis Leistung) korrigieren kann, bevor er mit einem zweiten Klick die Bestellung bestätigt. Dieser zweifach Klick ist BEDINGUNG FÜR DIE GÜLTIGKEIT DES VERTRAGES Es ist also wärmstens empfohlen, sich von externen Kräften begleiten zu lassen, um praktische Unterstützung bei der Formulierung von Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Absicherung der Internetpräsenz zu bekommen. Hausanschrift Postanschrift Kontakt Internet 4/8

5 D. ZAHLUNGSARTEN (Die wichtigsten verwendete Zahlungsarten) Im Gegensatz zu Deutschland, wo weiterhin die Banküberweisung als meist genutzte Zahlungsart überwiegt, hat sich in Frankreich die Kreditkarte als universelles Zahlungsmittel durchgesetzt, so die Zahlen der FEVAD. Alternative Zahlungsarten wie die virtuelle Kreditkarte meistens von der Hausbank angeboten, um Online-Zahlungen abzusichern sowie Online-Zahlungsdienste wie Paypal sind im Vormarsch. Anzumerken sei, dass französische Verbraucher noch mit Schecks bezahlen, und dass die Banküberweisung im Voraus so gut wie nie von den Internethändlern angeboten wird. E. DIE PRAXIS Sowohl in Frankreich als auch in Deutschland ist die Auswahl riesig und das Angebot besonders reich und vielfältig. Ein Vergleich ist bei e-commerce einfacher als in anderen Medien. Über die Suchmaschinen lassen sich Schnäppchen oder die besten Angebote in wenigen Klicks finden. Der Internetkunde kann also ganz leicht, nicht nur den Preis des gesuchten Artikels, sondern auch die Zuverlässigkeit des Verkäufers prüfen wobei noch zu merken ist das der Ruf des Verkäufers immer wieder in Foren oder Blogs, vor der definitiven Kaufentscheidung, geprüft wird. Auch wenn eine gutes Ranking der Webseite in Suchmaschinen die Aufmerksamkeit des Internetnutzers erregt, muss die Qualität, sowohl des Inhaltes, als auch der Präsentation des Internetshops die Verlässlichkeit des Verkäufers widerspiegeln. Deshalb gilt es, einige Empfehlungen umzusetzen, z.b.: Vollständige Übersetzung der Internetseite ins Französische einschließlich allgemeiner Verkaufsbedingungen und gesetzlicher Pflichtangaben. Die Beschreibung Ihrer Produkte muss nicht einfach grob übersetzt sein, sondern sie muss vielmehr mit Blick auf den Kunden werbewirksam sein. Gewährleistung einer reaktiven und effizienten Kommunikation in französischer Sprache. Dies erfolgt zunächst dadurch, dass man den Kunden eine Anschrift in Frankreich, sowie eine Telefonnummer und eine -Adresse zur Verfügung stellt, Hausanschrift Postanschrift Kontakt Internet 5/8

6 unter der sie auf Französisch Fragen stellen können, und vor allem, eine schnelle Antwort auf Französisch erhalten. Zahlungsarten an die Landespraxis anpassen. Der Internetnutzer in Frankreich zahlt hauptsächlich mit Kreditkarte. Für bestimmte Beträge wird er auch eine Scheckzahlung in Betracht ziehen. Vorkasse ist in Frankreich üblich was sehr zum Vorteil für den Händler ist. Gewährleistung der Kundendienstqualität vor und nach dem Kauf. Eine gute Kommunikation vor dem Kauf wird den Kunden vor seiner Kaufbestätigung beruhigen. Ein sehr guter Kundendienst nach dem Kauf wird verhindern, dass negative Bewertungen mit dem Namen der Webseite auf Foren oder anderen Verbraucherbewertungsseiten erscheinen. Einhaltung der geltenden Gesetze insbesondere bezüglich Rückgaberecht und Erstattungsanspruch. F. ENTWICKLUNG DES E-COMMERCE 1. M-COMMERCE (MOBILE COMMERCE) Smartphones und Tablets spielen in Frankreich beim Shopping eine wachsende Rolle. Der M-Commerce wird oft als Revolution des e-commerce vorgestellt. Seine Entwicklung hängt sicherlich mit dem bargeldlosen Zahlungsverkehr zusammen. Immer mehr Franzosen haben einen Internet-Zugang über ein mobiles Gerät. Sie können also die "verlorene Zeit" z.b. in den öffentlichen Verkehrsmitteln nutzen, um auf Webshops zu surfen oder schneller auf Auktionen zu reagieren. Franzosen nutzen auch sehr gerne neue mobile Dienste wie Zahlung per Smartphone, soziale Netzwerke, Kundenbindungsprogramme, Couponing usw. So erledigt im Laufe eines Jahres jeder dritte Franzose zwei bis drei Einkäufe per Mobilfunk. Der in Frankreich generierte Umsatz durch M-Commerce wird für das Jahr 2012 auf über 2 Milliarden Euro geschätzt, im Vergleich zu 1,3 Milliarden Euro für 2011 und 300 Millionen für Der Erfolg eines Angebotes im M-Commerce hängt nicht nur von der Ergonomie und des Inhaltes der Plattform ab, sondern auch von der Leistung und den Antwortzeiten des Systems. Ein System, das zu langsam reagiert, läuft Gefahr, den Kunden zu entmutigen, so dass er zu anderen Internetseiten abwandern wird. Auch ändern sich die Richtlinien und rechtlichen Bedingungen der M-Commerce Portale sehr schnell. Wir empfehlen Ihnen deshalb dringend, sich vor der Online-Schaltung Ihres Angebotes für den französischen Markt von fachlich versierten Juristen beraten zu lassen. Hausanschrift Postanschrift Kontakt Internet 6/8

7 2. F-COMMERCE (FACEBOOK COMMERCE) Heute sind die Marken immer mehr versucht, das Abenteuer F-Commerce zu wagen, aber worum geht es genau? Um einen auf der Facebook-Fanseite integrierten Shop, aber auch um die soziale Plugins, die sich auf einer E-Commerce Seite befinden. In Frankreich funktionieren die Shops mit direktem Zugriff aus Facebook heraus zur Zeit nicht sehr gut was den direkt generierten Umsatz betrifft. Dafür bieten sie den Fans die Gelegenheit, neue oder exklusive Produkte zu entdecken. Jeder vierte Anwender hat bereits über Facebook gekauft. G. DIE LEISTUNGEN VON STRATEGY & ACTION INTERNATIONAL Strategy & Action International unterstützt Sie gern in Ihrem Projekt für eine e-commerce Auftritt in Frankreich. Wir sind in der Lage, sowohl Ihr gesamtes Projekt als auch Teile davon zu übernehmen, angefangen von der Eintragung Ihrer Domäne in Frankreich bis hin zur administrativen und steuerlichen Führung ihres Online-Shops. Unser multikulturelles Team mit seiner mehr als 30 jährigen Erfahrung in der deutschfranzösischen Geschäftsentwicklung steht Ihnen für folgende Tätigkeiten zur Verfügung: die (geschützte) Eintragung Ihrer Domäne in.fr die Einrichtung eines Verbindungsbüros oder die Gründung Ihrer Gesellschaft: auf diese Weise verfügen Sie über eine Adresse und eine eigene Telefonnummer in Frankreich. Die Kontaktaufnahme wird dadurch vereinfacht und kann auf Französisch erfolgen. die Unterstützung unserer Vertriebsassistentinnen, die in Ihrem Namen und auf Französisch auf die Anfragen Ihrer Kunden antworten. Unser Team ist perfekt zweioder dreisprachig und kann den gesamten französischsprachigen Raum betreuen (Frankreich, Belgien, Luxemburg). Unser Leistungsangebot deckt sowohl die gesamte Kundenbetreuung und Auftragsabwicklung als auch Teile davon, die Übersetzung und die Anpassung Ihres Online-Shops, die Verfolgung Ihrer Lieferungen, die Einrichtung und die Führung eines externen Warenlagers die Bearbeitung der Retouren durch die Einrichtung eines Zwischenlagers für Ihre gängigsten Produkte oder für die Produkte, die im Problemfall schnell ersetzt werden müssen. Wir verfügen über mehr als 400m2 Lagerfläche sowie ständiges Hausanschrift Postanschrift Kontakt Internet 7/8

8 Lagerpersonal, das die Zusendung von Einzelteilen direkt an Ihre Kunden übernehmen kann. Für zusätzliche Informationen stehen wir Ihnen unter folgender Kontaktadresse jederzeit zur Verfügung: Denis Neumayer Tel : +49 (0) Hausanschrift Postanschrift Kontakt Internet 8/8

Für alle Bestellungen über unseren Online-Shop gelten die nachfolgenden AGB.

Für alle Bestellungen über unseren Online-Shop gelten die nachfolgenden AGB. Allgemeine Geschäftsbedingungen 1. Geltungsbereich Für alle Bestellungen über unseren Online-Shop gelten die nachfolgenden AGB. 2. Vertragspartner, Vertragsschluss Der Kaufvertrag kommt zustande mit der

Mehr

Shop-AGB des DPC Deutschland

Shop-AGB des DPC Deutschland Shop-AGB des DPC Deutschland 1/5 Allgemeine Geschäftsbedingungen des Shops des Dog Psychology Center Deutschland 1 Geltung gegenüber Unternehmern und Begriffsdefinitionen (1) Die nachfolgenden Allgemeinen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen - AGB's

Allgemeine Geschäftsbedingungen - AGB's Allgemeine Geschäftsbedingungen - AGB's 1 Geltungsbereich Für alle Bestellungen über unseren Online-Shop gelten die nachfolgenden AGB. 2 Vertragspartner, Kundendienst Der Kaufvertrag kommt zustande mit

Mehr

Muster-AGB für Online-Shops

Muster-AGB für Online-Shops Muster-AGB für Online-Shops Stand: Januar 2014 Hinweise für die Benutzung dieser Muster-AGB Unzulässige AGB-Klauseln sind immer wieder Anlass wettbewerbsrechtlicher Abmahnungen gegenüber Betreibern von

Mehr

Mehr Umsatz mit attraktiven Zahlarten

Mehr Umsatz mit attraktiven Zahlarten Mehr Online-Umsatz mit Rechnungskauf, Ratenkauf und Lastschrift Kim Barthel Vertriebsleiter von Billpay Mehr Umsatz mit attraktiven Zahlarten Welche Zahlungsverfahren bieten Online-Shops Wie groß Ihren

Mehr

Rechtsfallen im e-marketing "e-marketingday 2015" Goldberg Rechtsanwälte Wuppertal Solingen

Rechtsfallen im e-marketing e-marketingday 2015 Goldberg Rechtsanwälte Wuppertal Solingen Rechtsfallen im e-marketing "e-marketingday 2015" Rechtsanwalt Alexander Goldberg Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz Fachanwalt für Informationstechnologierecht (IT-Recht) Lehrbeauftragter der Bergischen

Mehr

E-COMMERCE. Seminar Internetdienste Sommersemester 2003 Universität Ulm Sylvia Reichardt

E-COMMERCE. Seminar Internetdienste Sommersemester 2003 Universität Ulm Sylvia Reichardt E-COMMERCE Seminar Internetdienste Sommersemester 2003 Universität Ulm Sylvia Reichardt Übersicht Was ist e-commerce Erfolgsfaktoren Vertrauen im e-commerce Probleme Aktueller Stand Was ist e-commerce

Mehr

Mobile Commerce - Die rechtlichen Herausforderungen

Mobile Commerce - Die rechtlichen Herausforderungen Mobile Commerce - Die rechtlichen Herausforderungen Gründerwettbewerb IKT Innovativ Konstantin Ewald Köln 21. Februar 2013 Mobile Commerce: The next big thing? 12.000 10.000 10 Mrd. USD 8.000 6.000 4.000

Mehr

Von Multi-Channel zu Cross-Channel Ergebnisse einer aktuellen Studie

Von Multi-Channel zu Cross-Channel Ergebnisse einer aktuellen Studie Von Multi-Channel zu Cross-Channel Ergebnisse einer aktuellen Studie Köln, 19. Mai 2011 Dr. Kai Hudetz www.ecc-handel.de Agenda Cross-Channel-Management als Herausforderung Zentrale Ergebnisse unserer

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma DREICAD GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma DREICAD GmbH Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma 1 Geltung gegenüber Unternehmern und Begriffsdefinitionen (1) Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftbedingungen gelten für alle Lieferungen zwischen uns und einem

Mehr

GfK Switzerland / VSV Der Schweizer Online- und Versandhandel 2011 15. März 2012. Der Schweizer Online- und Versandhandel 2011

GfK Switzerland / VSV Der Schweizer Online- und Versandhandel 2011 15. März 2012. Der Schweizer Online- und Versandhandel 2011 1 Der Schweizer Online- und Versandhandel 2011 Der Inhalt 2 1. Gesamtmarkt Detailhandel 2. Der Markt Online- und Versandhandel 3. Fokusbefragung VSV-Mitglieder - Gesamtbetrachtung - Fokus B2C 4. Ausblick

Mehr

Rechnungskauf Online. langfristiger Trend statt kurzfristiger Hype

Rechnungskauf Online. langfristiger Trend statt kurzfristiger Hype Rechnungskauf Online langfristiger Trend statt kurzfristiger Hype Warum überhaupt Rechnung anbieten? 2 Am liebsten würden Kunden per Rechnung zahlen Kreditkarte und PayPal liegen gleichauf Häufigkeit,

Mehr

Multi Channel Retailing

Multi Channel Retailing Retail Consulting Multi Channel Retailing Der Handel auf dem Weg zur konsumentenorientierten Organisation 1 Wincor Nixdorf Retail Consulting Procter & Gamble Partnership mysap.com, SAP Retail, Intos, SAF

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen 1. Geltungsbereich Für alle Bestellungen über unseren Online-Shop gelten die nachfolgenden AGB. 2. Vertragspartner, Kundendienst Der Kaufvertrag kommt zustande mit Smart

Mehr

Shopping Siegerland Häufige Fragen

Shopping Siegerland Häufige Fragen 1. Registrierung 1.1 Muss ich mich registrieren, wenn ich bei ShoppingSiegerland.de einkaufen will? Sie können bei ShoppingSiegerland.de Produkte suchen, Preise vergleichen und sich inspirieren lassen

Mehr

Kurz gefasst: Das ändert sich für den Internethandel durch die Verbraucherrechterichtlinie zum 13.06.2014

Kurz gefasst: Das ändert sich für den Internethandel durch die Verbraucherrechterichtlinie zum 13.06.2014 Kurz gefasst: Das ändert sich für den Internethandel durch die Verbraucherrechterichtlinie zum 13.06.2014 Am 13.06.2014 ändert sich vieles für den Internethandel. Die Umsetzung des deutschen Gesetzgebers

Mehr

Der Schweizer Onlineund Versandhandel 2012

Der Schweizer Onlineund Versandhandel 2012 Der Schweizer Onlineund Versandhandel 2012 VSV - Verband des Schweizerischen Versandhandels Patrick Kessler GfK Switzerland Thomas Hochreutener Hergiswil, März 2013 GfK 2013 Der Schweizer Online- und Versandhandel

Mehr

Allgemeinen Verkaufsbedingungen

Allgemeinen Verkaufsbedingungen Diese Allgemeinen gelten für alle Käufe von Kinepolis-Produkten, die über die Website erfolgen und die keinen gewerblichen Zwecken dienen. Käufe für gewerbliche Zwecke unterliegen den für gewerbliche Kunden.

Mehr

Shopgate und Computop besiegeln strategische Partnerschaft

Shopgate und Computop besiegeln strategische Partnerschaft Shopgate und Computop besiegeln strategische Partnerschaft Der Mobile Commerce Anbieter Shopgate und der internationale Payment Service Provider Computop geben ihre Zusammenarbeit bekannt. Bamberg, 18.

Mehr

ONLINE-HANDEL IN EUROPA UND DEN USA 2014-2015

ONLINE-HANDEL IN EUROPA UND DEN USA 2014-2015 ONLINE-HANDEL IN EUROPA UND DEN USA 2014-2015 Februar 2014 http://www.deals.com ONLINE-HANDEL IN EUROPA Gesamtumsatz Online-Handel 2013 & 2014 (in Milliarden ) und Wachstum 2014 2013 UK 46,0 53,2 +16%

Mehr

Professional Online Marketing Solutions. E-Mail-Marketing B2C & B2B International

Professional Online Marketing Solutions. E-Mail-Marketing B2C & B2B International Professional Online Marketing Solutions E-Mail-Marketing B2C & B2B International 1 Reichweitenstarke Neukundengewinnung Willkommen an Bord! Lehnen Sie sich entspannt zurück für eine Punktlandung im E-Mail-Marketing:

Mehr

Online-Shops: Erfolgreich im Netz verkaufen. Rechtssicherheit in 10 Schritten

Online-Shops: Erfolgreich im Netz verkaufen. Rechtssicherheit in 10 Schritten Online-Shops: Erfolgreich im Netz verkaufen Rechtssicherheit in 10 Schritten 1. Anbieterkennzeichnung Impressum, 5 TMG Name, Firma, Anschrift, Vertretungsberechtigter Telefon- und Emailadresse (sofern

Mehr

Internationalisierung Chancen im Ausland

Internationalisierung Chancen im Ausland Internationalisierung Chancen im Ausland Präsentation Shopware Community Day 2012 Inhalt 1 2 3 4 5 Wer ist Salesupply? Warum sollte ich internationalisieren? Was bringt mir die Internationalisierung? Was

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Online-Shop der COLAB Gallery GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Online-Shop der COLAB Gallery GmbH Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Online-Shop der COLAB Gallery GmbH 1. Geltungsbereich / Kontaktdaten Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden AGB genannt) gelten für alle in unserem

Mehr

Payment-Trendstudie: Diese Zahlungsmittel nutzt der europäische Onlinehandel

Payment-Trendstudie: Diese Zahlungsmittel nutzt der europäische Onlinehandel Payment-Trendstudie: Diese Zahlungsmittel nutzt der europäische Onlinehandel Berlin, 9.10.2014 Payment-Trendstudie: Diese Zahlungsmittel nutzt der europäische Onlinehandel Das meistverbreitete Zahlungsmittel

Mehr

ecommerce auf dem Vormarsch Chancen & Risiken für den (stationären) Händler

ecommerce auf dem Vormarsch Chancen & Risiken für den (stationären) Händler ecommerce auf dem Vormarsch Chancen & Risiken für den (stationären) Händler Lilienberg Unternehmerforum, Ermatingen Andri Mengiardi, Head of Seller Experience ricardo.ch 25. August 2014 Durchschnittsalter

Mehr

Handel digital ONLINE-MONITOR 2014

Handel digital ONLINE-MONITOR 2014 Handel digital ONLINE-MONITOR 204 3 Multi-Channel Handel Stationärer Handel 70% Guten Tag! BRANCHE KONSOLIDIERT SICH AUCH ONLINE Als Folge von Umsatzverschiebungen weg von stationären Formaten könnten

Mehr

E-Commerce in Deutschland

E-Commerce in Deutschland E-Commerce in Deutschland Was Online-Händler bewegt Ergebnisse aus dem Projekt E-Commerce-Leitfaden www.ecommerce-leitfaden.de Die Umsätze im E-Commerce nehmen weiter zu E-Commerce-Umsätze in Deutschland

Mehr

CoP in sechs Schritten kaufen

CoP in sechs Schritten kaufen CoP Dokumentation CoP in sechs Schritten kaufen Inhalt Allgemeines 1 Schritt 1 Produkt auswählen 2 Schritt 2 Eingabe der persönlichen Daten 3 Schritt 3 Bestelldaten ergänzen 4 Schritt 4 Daten überprüfen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen DienachstehendenAGBenthaltenzugleichgesetzlicheInformationenzuIhrenRechten nachdenvorschriftenüberverträgeimfernabsatzundimelektronischen Geschäftsverkehr. 1. Geltungsbereich

Mehr

FACHREPORT RAHMENBEDINGUNGEN FÜR ÖSTERREICHISCHE ONLINE-HÄNDLER AUF DEM DEUTSCHEN MARKT MANUELA FALLMANN, AC BERLIN

FACHREPORT RAHMENBEDINGUNGEN FÜR ÖSTERREICHISCHE ONLINE-HÄNDLER AUF DEM DEUTSCHEN MARKT MANUELA FALLMANN, AC BERLIN FACHREPORT RAHMENBEDINGUNGEN FÜR ÖSTERREICHISCHE ONLINE-HÄNDLER AUF DEM DEUTSCHEN MARKT MANUELA FALLMANN, AC BERLIN 70 Seiten Der Fachreport wurde vom AußenwirtschaftsCenter Berlin E berlin@wko.at in Zusammenarbeit

Mehr

// Gütesiegel für den Online-Handel

// Gütesiegel für den Online-Handel // Gütesiegel für den Online-Handel Leitfaden zum richtigen Umgang mit Gütesiegeln in Deutschland und Europa gefördert durch das // Inhaltsverzeichnis Gütesiegel im Online-Handel S.2 Was sollten Sie beim

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen des Esch-Shop der Dorfgemeinschaft»Greesberger«Esch 1953 e.v.

Allgemeine Geschäftsbedingungen des Esch-Shop der Dorfgemeinschaft»Greesberger«Esch 1953 e.v. Allgemeine Geschäftsbedingungen des Esch-Shop der Dorfgemeinschaft»Greesberger«Esch 1953 e.v. 1 Geltung gegenüber Unternehmern und Begriffsdefinitionen (1) Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Mehr

Der Schweizer Online- und Distanzhandel 2010. Der Schweizer Online- und Versandhandel 2010

Der Schweizer Online- und Distanzhandel 2010. Der Schweizer Online- und Versandhandel 2010 1 Der Schweizer Online- und Distanzhandel 2010 Der Schweizer Online- und Versandhandel 2010 Der Inhalt 2 1. Gesamtmarkt Detailhandel 2. Der Markt Online- und Versandhandel 3. Fokusbefragung VSV-Mitglieder

Mehr

Ratgeber. Sicheres Online-Shopping

Ratgeber. Sicheres Online-Shopping Ratgeber Sicheres Online-Shopping Inhalt 1. Prüfkriterium: Impressum und Allgemeine Geschäftsbedingungen... 4 2. Prüfkriterium: Gütesiegel und Shopbewertungen... 4 3. Prüfkriterium: Zahlungsmittel... 4

Mehr

Mit der Nutzung von kostenlosen oder kostenpflichtigen Dienstleistungen von www.daytours.ch akzeptieren Sie folgende Bestimmungen:

Mit der Nutzung von kostenlosen oder kostenpflichtigen Dienstleistungen von www.daytours.ch akzeptieren Sie folgende Bestimmungen: Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Mit der Nutzung von kostenlosen oder kostenpflichtigen Dienstleistungen von www.daytours.ch akzeptieren Sie folgende Bestimmungen: 1. Geltungsbereich Für alle Dienstleistungen

Mehr

Professional Online Marketing Solutions. E-Mail-Marketing International

Professional Online Marketing Solutions. E-Mail-Marketing International Professional Online Marketing Solutions E-Mail-Marketing International 1 Reichweitenstarke Neukundengewinnung Willkommen an Bord! Lehnen Sie sich entspannt zurück für eine Punktlandung im E-Mail-Marketing:

Mehr

ecommerce in Osteuropa

ecommerce in Osteuropa Good Morning epayment Anita Halmosi, 27.11.2014 2014 Wirecard CEE 1 Wirecard AG Wirecard ist führend als Spezialist für Zahlungsabwicklung und Issuing. Gegründet 1999 Hauptsitz in Aschheim (München), >1,500

Mehr

DATENBLATT SHOPSYSTEME

DATENBLATT SHOPSYSTEME DATENBLATT SHOPSYSTEME Stand: 08/2003 Zahlungsmittel und -methoden im Internet Wie authentifiziert sich ein Käufer gegenüber dem Verkäufer und wie bezahlt er die bestellte Ware? Da sich jeder Internetnutzer

Mehr

Das Online-Bezahlsystem PayPal. Alexander Lengen Berlin, 21. Juli 2009

Das Online-Bezahlsystem PayPal. Alexander Lengen Berlin, 21. Juli 2009 Das Online-Bezahlsystem PayPal Alexander Lengen Berlin, 21. Juli 2009 2 Agenda Zahlungsverkehr & ecommerce PayPal das Unternehmen Online Bezahlen in Deutschland Die PayPal-Philosophie 3 Agenda Zahlungsverkehr

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Online-Shop der Schuhhaus Werdich GmbH & Co.KG unter der Adresse: www.werdich.com (Stand: Juni 2014)

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Online-Shop der Schuhhaus Werdich GmbH & Co.KG unter der Adresse: www.werdich.com (Stand: Juni 2014) Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Online-Shop der Schuhhaus Werdich GmbH & Co.KG unter der Adresse: www.werdich.com (Stand: Juni 2014) 1. Geltungsbereich der Bedingungen 2. Vertragsabschluss 3. Widerrufsrecht

Mehr

Aduno Gruppe. the smart way to pay 26.08.2014

Aduno Gruppe. the smart way to pay 26.08.2014 Aduno Gruppe the smart way to pay 26.08.2014 Inhaltsübersicht Key Facts Aduno Gruppe Bezahllösungen der Aduno Payment Services Innovative Lösungen Mobile & Loyalty Entwicklung und Prognosen E-Commerce

Mehr

Rechtssichere b2b-shops

Rechtssichere b2b-shops Rechtssichere b2b-shops Die wichtigsten rechtlichen Aspekte bei B2B Shopauftritten IntelliShop AG Webinar Download der Präsentation unter Alle registrierten Teilnehmer bekommen am Ende der Expertenwoche

Mehr

Für alle Bestellungen über unseren Online-Shop gelten die nachfolgenden AGB.

Für alle Bestellungen über unseren Online-Shop gelten die nachfolgenden AGB. Allgemeine Geschäftsbedingungen 1. Geltungsbereich Für alle Bestellungen über unseren Online-Shop gelten die nachfolgenden AGB. 2. Vertragspartner, Vertragsschluss Der Kaufvertrag kommt zustande mit Birgit

Mehr

Kaufen und Verkaufen Bl. 1 von 13

Kaufen und Verkaufen Bl. 1 von 13 Kaufen und Verkaufen Bl. 1 von 13 Stichwörter hierzu u.a. unter Verwendung einer Unterlage aus dem Café-online (Frauen) von Gabi Sommer /Sybille Boysen des Ratgebers online-shopping der Verbraucherzentrale

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN ZUR JAHRESPRESSEKONFERENZ 2015

HERZLICH WILLKOMMEN ZUR JAHRESPRESSEKONFERENZ 2015 Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.v. www.bevh.org HERZLICH WILLKOMMEN ZUR JAHRESPRESSEKONFERENZ 2015 Interaktiver Handel in Deutschland 2014 Die Entwicklung des Online- und Versandhandels

Mehr

Pressemitteilung, 12.02.2013. Interaktiver Handel 2012: Erneuter Umsatzrekord E-Commerce-Anteil überspringt die 27 Milliarden Euro-Grenze

Pressemitteilung, 12.02.2013. Interaktiver Handel 2012: Erneuter Umsatzrekord E-Commerce-Anteil überspringt die 27 Milliarden Euro-Grenze Pressemitteilung, 12.02.2013 Interaktiver Handel 2012: Erneuter Umsatzrekord E-Commerce-Anteil überspringt die 27 Milliarden Euro-Grenze Umsatzsteigerung auf 39,3 Milliarden Euro (+15,6 Prozent) Online-Geschäft

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen 1 Geltungsbereich und Anbieter Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Aufträge, die Verbraucher ( 13 BGB) über den Online-Shop des Natursana Shop Benedikt

Mehr

CHECKLISTE Neues Verbraucherrecht ab 13.6.2014

CHECKLISTE Neues Verbraucherrecht ab 13.6.2014 CHECKLISTE Neues Verbraucherrecht ab 13.6.2014 I. Anwendungsbereich des Fernabsatzrechts 1. Müssen wir uns um das Fernabsatzrecht kümmern? Gilt nur für B2C (bei B2B auf ausreichende Abgrenzung achten)

Mehr

Online-Payment-Studie 2012. Daten, Fakten, Hintergründe und Entwicklungen

Online-Payment-Studie 2012. Daten, Fakten, Hintergründe und Entwicklungen Online-Payment-Studie 2012 Daten, Fakten, Hintergründe und Entwicklungen Online-Payment-Studie 2012 Daten, Fakten, Hintergründe und Entwicklungen zum deutschen Online-Payment-Markt 2011 für physische

Mehr

Alle Preise sind Gesamtpreise in Euro, d.h. sie beinhalten alle Preisbestandteile sowie die gesetzliche deutsche Umsatzsteuer.

Alle Preise sind Gesamtpreise in Euro, d.h. sie beinhalten alle Preisbestandteile sowie die gesetzliche deutsche Umsatzsteuer. Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) und Kundeninformationen der Mirabeau Versand GmbH 1. Geltungsbereich: Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge, die Sie mit uns, der Mirabeau

Mehr

1 Geltungsbereich. 2 Vertragspartner

1 Geltungsbereich. 2 Vertragspartner Allgemeine Geschäfts- und Lieferbedingungen der Die Internationale Brau-Manufacturen GmbH, Darmstädter Landstraße 185, 60598 Frankfurt am Main (nachfolgend BraufactuM ) 1 Geltungsbereich Für alle Lieferungen

Mehr

GYMGLISH Privatpersonen. Allgemeine Geschäftsbedingungen für Privatpersonen

GYMGLISH Privatpersonen. Allgemeine Geschäftsbedingungen für Privatpersonen GYMGLISH Privatpersonen Allgemeine Geschäftsbedingungen für Privatpersonen V1.1 16. April 2007 Der vorliegende Text ist eine Übersetzung des Originalvertrages in französischer Sprache. Die Übersetzung

Mehr

PayPal ist der Online-Zahlungsservice, mit dem Sie in Online-Shops sicher, einfach und schnell bezahlen und das kostenlos.

PayPal ist der Online-Zahlungsservice, mit dem Sie in Online-Shops sicher, einfach und schnell bezahlen und das kostenlos. AGBs Kurzversion Stand 05.04.2010 Das Wichtigste in Kürze: Wir möchten Ihnen das Bestellen auf www.slowfashion.at so einfach, bequem und sicher als möglich machen. Schließlich sollen Sie sich in unserem

Mehr

Änderungen im Widerrufsrecht bei Online-Shops ab 13.06.2014. Zu beachten, wichtig für alle eshopv5 Betreiber INFO

Änderungen im Widerrufsrecht bei Online-Shops ab 13.06.2014. Zu beachten, wichtig für alle eshopv5 Betreiber INFO Änderungen im Widerrufsrecht bei Online-Shops ab 13.06.2014 Zu beachten, wichtig für alle eshopv5 Betreiber INFO Inhalt 1 Neues Widerrufsrecht für Online Business ab 13.6.2014... 3 2 Anzeige und Einstellungen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen 1. Geltungsbereich Für alle Bestellungen über unseren Online-Shop gelten die nachfolgenden AGB. 2. Vertragspartner, Vertragsschluss Der Kaufvertrag kommt zustande mit FRONTTOOL

Mehr

Warum Bezahlverfahren über Erfolg und Misserfolg im E-Commerce entscheiden.

Warum Bezahlverfahren über Erfolg und Misserfolg im E-Commerce entscheiden. Warum Bezahlverfahren über Erfolg und Misserfolg im E-Commerce entscheiden. Sage Pay Sage Pay ist einer der führenden Payment Service Provider Europas und Teil der Sage Group, einer der weltweit führenden

Mehr

Shopprüfungen und Update-Service

Shopprüfungen und Update-Service Kanzlei für IT-Recht Shopprüfungen und Update-Service Dienstleistungen unserer Kanzlei für rechtssichere B2C-Onlineshops Inhalt Das Problem von Abmahnungen Shopprüfungen Update-Service So gehen wir vor

Mehr

Sichere Zahlung Stand 30.06.2008

Sichere Zahlung Stand 30.06.2008 Sichere Zahlung Stand 30.06.2008 by BBQ-Shop24 setzt für die Datenübermittlung den Sicherheitsstandard SSL (Secure Socket Layer) ein. Dadurch sind Ihre Daten, besonders personenbezogene Daten, zu jeder

Mehr

SICHER ZAHLEN MIT DER KREDITKARTE IM INTERNET. Sicher Online einkaufen

SICHER ZAHLEN MIT DER KREDITKARTE IM INTERNET. Sicher Online einkaufen SICHER ZAHLEN MIT DER KREDITKARTE IM INTERNET Sicher Online einkaufen Shopping per Mausklick Einkaufen im Internet wird zunehmend beliebter. Ob Kleidung, Schuhe, Elektrogeräte, Möbel, Reisen oder gar Lebensmittel.

Mehr

Der Einzelhandel - Online oder Offline Wo spielt die Musik?

Der Einzelhandel - Online oder Offline Wo spielt die Musik? Der Einzelhandel - Online oder Offline Wo spielt die Musik? Einzelhandelsumsätze in Deutschland 2000-2014 10,0 450 8,0 440 Umsätze [Mrd. ] Veränderungen gegenüber dem Vorjahr [%] 6,0 430 4,0 420 2,0 1,5

Mehr

Deutsche Kreditwirtschaft-Informationsveranstaltung

Deutsche Kreditwirtschaft-Informationsveranstaltung Deutsche Kreditwirtschaft-Informationsveranstaltung Aktuelle Veränderungsprozesse im kartengestützten Zahlungsverkehr aus sicht der Deutschen Kreditwirtschaft Kontaktlose Zahlsysteme Wolfgang Adamiok Direktor,

Mehr

Ein Online-Shop ist nichts Neues und fast jeder kennt die wichtigsten Ziele:

Ein Online-Shop ist nichts Neues und fast jeder kennt die wichtigsten Ziele: Online-Shops Die Filialen der Zukunft? Ein Online-Shop ist nichts Neues und fast jeder kennt die wichtigsten Ziele: Darstellung des Portfolios, Kundenbindung, Gewinnung neuer Kunden, Generierung von Umsatz

Mehr

Herzlich willkommen. zum Vortrag: Die otto group in Österreich. E-Commerce als Arbeitsplatz der Zukunft. 22. Januar 2014

Herzlich willkommen. zum Vortrag: Die otto group in Österreich. E-Commerce als Arbeitsplatz der Zukunft. 22. Januar 2014 Herzlich willkommen zum Vortrag: Die otto group in Österreich. E-Commerce als Arbeitsplatz der Zukunft 22. Januar 2014 Vortragende Mag. Harald Gutschi Sprecher der Geschäftsführung der UNITO-Gruppe Mag.

Mehr

Bei SCS bezahlen Sie ohne Risiko. 1. Vorkasse. 2. Kreditkarte. Sie können zwischen folgenden Zahlungsmethoden wählen:

Bei SCS bezahlen Sie ohne Risiko. 1. Vorkasse. 2. Kreditkarte. Sie können zwischen folgenden Zahlungsmethoden wählen: Bei SCS bezahlen Sie ohne Risiko Sie können zwischen folgenden Zahlungsmethoden wählen: 1. Vorkasse 2. Kreditkarte 3. PayPal 4. SOFORT Überweisung 5. giropay 6. Rechnung (BillSAFE) 7. Bar oder EC-Karte

Mehr

Das erste Mal verkaufen: Voraussetzungen Verkäuferkonto, ebay-grundsätze und Gebühren

Das erste Mal verkaufen: Voraussetzungen Verkäuferkonto, ebay-grundsätze und Gebühren Das erste Mal verkaufen: Voraussetzungen Verkäuferkonto, ebay-grundsätze und Gebühren Inhalt 1. Verkäuferkonto einrichten Einleitung... 2 Anmelden bei ebay... 3 Anmelden als Verkäufer... 4 2. Regeln für

Mehr

WEB(BEST)-SELLER Ablauf eines Automatisierten verkaufens im Internet

WEB(BEST)-SELLER Ablauf eines Automatisierten verkaufens im Internet WEB(BEST)-SELLER Ablauf eines Automatisierten verkaufens im Internet Versand DHL Bezahlung PayPal Bestellungen über die Verkaufsplattfomren EBay Amazon Mein Packet Schnittstelle Automatisch Transfer WaWi

Mehr

Allgemeine Geschäfts-Bedingungen der bpb

Allgemeine Geschäfts-Bedingungen der bpb Allgemeine Geschäfts-Bedingungen der bpb Stand: 13. Juni 2014 Die Abkürzung für Bundes-Zentrale für politische Bildung ist bpb. AGB ist die Abkürzung von Allgemeine Geschäfts-Bedingungen. Was sind AGB?

Mehr

TÜV SÜD Management Service GmbH

TÜV SÜD Management Service GmbH Produktinformation zum Thema Internet-Zertifizierung Einkaufen im Internet hat viele Dimensionen. Für einige User ist es einfach praktisch. Für andere ist das Bummeln in Online-Shops zum Freizeiterlebnis

Mehr

B2B- und B2C-Shop. Die Trennung von B2B- und B2C-Shops. Rechtliche Anforderungen an den Aufbau. Warum ist die Unterscheidung so wichtig?

B2B- und B2C-Shop. Die Trennung von B2B- und B2C-Shops. Rechtliche Anforderungen an den Aufbau. Warum ist die Unterscheidung so wichtig? Die Rechtliche Anforderungen an den Aufbau RESMEDIA Whitepaper B2B- und B2C-Shop Warum ist die Unterscheidung so wichtig? www.res-media.net 1 Die Unterscheidung B2B und B2C Was sind die wesentlichen Unterschiede

Mehr

Zahlen bitte - einfach, schnell und sicher! E-Payment-Lösungen für Profis und Einsteiger

Zahlen bitte - einfach, schnell und sicher! E-Payment-Lösungen für Profis und Einsteiger Zahlen bitte - einfach, schnell und sicher! E-Payment-Lösungen für Profis und Einsteiger SIX Card Solutions Deutschland GmbH Christoph Bellinghausen 2011 Agenda Zahlen bitte - einfach, schnell und sicher!

Mehr

Datenschutz. Herzlich willkommen!

Datenschutz. Herzlich willkommen! Datenschutz Herzlich willkommen! Wir freuen uns, dass Sie unseren Shop besuchen und bedanken uns für Ihr Interesse an unserem Unternehmen, unseren Produkten und unserer Webseite. Der Schutz Ihrer Privatsphäre

Mehr

Payment im E-Commerce Vol. 19

Payment im E-Commerce Vol. 19 Payment im E-Commerce Vol. 19 Der Internetzahlungsverkehr aus Sicht der Händler und der Verbraucher Eine Zusammenfassung der Studie des ECC Köln über den deutschen Online-Payment-Markt in Zusammenarbeit

Mehr

apt-webshop-system Zahlungs-Schnittstellen

apt-webshop-system Zahlungs-Schnittstellen apt-webshop-system 1 Historie Version Datum Autor Kommentar 1 24.04.2008 Axel Uhlmann Ersterstellung 2 Ipayment ipayment unterstützt Ihren Geschäftserfolg im Internet, indem es Ihren Kunden die sichere

Mehr

Produktpräsentation. Bekannt aus: Zertifiziert:

Produktpräsentation. Bekannt aus: Zertifiziert: Produktpräsentation Bekannt aus: Zertifiziert: Es gibt viele Internetnutzer, die bei Ihnen kaufen möchten! Es aber nicht können. Marktbedarf Das Barzahlen System erschließt Neukunden für Ihren Onlineshop

Mehr

Online-Bezahlsysteme. Ein Merkblatt der Industrie- und Handelskammer Hannover

Online-Bezahlsysteme. Ein Merkblatt der Industrie- und Handelskammer Hannover Online-Bezahlsysteme Ein Merkblatt der Industrie- und Handelskammer Hannover Im Online-Handel wird eine Vielzahl unterschiedlicher Bezahlverfahren angeboten. So verschieden die einzelnen Zahlungsverfahren

Mehr

Online Shops. Der Weg vom stationären Handel zum Internethandel oder ist der Internetshop die Lösung aller Verkaufsprobleme?

Online Shops. Der Weg vom stationären Handel zum Internethandel oder ist der Internetshop die Lösung aller Verkaufsprobleme? Online Shops Der Weg vom stationären Handel zum Internethandel oder ist der Internetshop die Lösung aller Verkaufsprobleme? Die Zahlen sprechen für sich! Rasanten Steigerungen im Onlinegeschäft Immer mehr

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen. (Stand: Juli 2015) 1. Allgemeines

Allgemeine Geschäftsbedingungen. (Stand: Juli 2015) 1. Allgemeines Allgemeine Geschäftsbedingungen (Stand: Juli 2015) 1. Allgemeines Chucks2go UG (haftungsbeschränkt), vertreten durch den Geschäftsführer Rob Fielitz, Friedenstr. 10, 50259 Pulheim (nachfolgend: Chucks2go)

Mehr

Datenschutzerklärung. 1) Grundsätzliches zum Umgang mit personenbezogenen Daten

Datenschutzerklärung. 1) Grundsätzliches zum Umgang mit personenbezogenen Daten Datenschutzerklärung Wir freuen uns, dass Sie unsere Website besuchen und bedanken uns für Ihr Interesse an unserem Unternehmen und unseren Produkten bzw. Leistungen. Der Schutz Ihrer Privatsphäre bei

Mehr

Dem Kunden auf der Spur Die Zusammenfassung der think:act Study von Roland Berger Strategy Consultants*

Dem Kunden auf der Spur Die Zusammenfassung der think:act Study von Roland Berger Strategy Consultants* R Dem Kunden auf der Spur Die Zusammenfassung der think:act Study von Roland Berger Strategy Consultants* *Quelle: Roland Berger Strategy Consultants und ECE: Dem Kunden auf der Spur - Wie wir in einer

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen I Lieferbedingungen und Verbraucherhinweise 1. Kauf auf Probe 2. Widerrufsrecht 3. Umtausch / Rücksendung / Teilrücksendung 4. Mey & Edlich Langzeitgarantie 5. Lieferung

Mehr

Erfolgreiches Retourenmanagement

Erfolgreiches Retourenmanagement Erfolgreiches Retourenmanagement Retourenquote reduzieren, Verwaltungsaufwand verringern Nach einer aktuellen Studie von ibi Research stellt ein zielgerichtetes Retourenmanagement einen wesentlichen Erfolgsfaktor

Mehr

Jaimie Jacobs Allgemeine Geschäftsbedingungen

Jaimie Jacobs Allgemeine Geschäftsbedingungen Jaimie Jacobs Allgemeine Geschäftsbedingungen 1. Geltungsbereich und Anbieter Während Ihres Besuches auf unserer Website, unabhängig davon ob Sie ein Benutzerkonto erstellen oder eine Bestellung tätigen

Mehr

Erfolgsfaktor Payment

Erfolgsfaktor Payment Zahlen bitte einfach, schnell und sicher! Erfolgsfaktor Payment SIX Card Solutions Deutschland GmbH Johannes F. Sutter 2011 www.saferpay.com Erfolgsfaktor Zahlungsmittel 1. Mehr Zahlungsmittel mehr Umsatz!

Mehr

Fragen und Antworten Spirit Yoga Online- Shop

Fragen und Antworten Spirit Yoga Online- Shop Fragen und Antworten Spirit Yoga Online- Shop Herzlich Willkommen auf der online Seite spirit yoga shop. Antworten und weiterführende Links von der Bestellung bis zur Auslieferung finden Sie im folgenden

Mehr

E-Business im Mittelstand Fakten, Trends und Prognosen

E-Business im Mittelstand Fakten, Trends und Prognosen E-Business im Mittelstand Fakten, Trends und Prognosen Bremen, 09. Juni 2010 Dr. Kai Hudetz www.ecc-handel.de 1 E-Commerce-Center Handel den Online-Handel im Fokus! Seit 1999 Förderprojekt des Bundesministeriums

Mehr

Es dauerte sehr lange bis das Computerzeitalter begann. Und die Welt, so wie wir sie kennen, funktionierte auch. Folienanzahl 12 1

Es dauerte sehr lange bis das Computerzeitalter begann. Und die Welt, so wie wir sie kennen, funktionierte auch. Folienanzahl 12 1 Es dauerte sehr lange bis das Computerzeitalter begann Und die Welt, so wie wir sie kennen, funktionierte auch Folienanzahl 12 1 Dann kam das Internet - und ermöglicht(e) Unternehmensgewinne, welche bis

Mehr

1. Geltungsbereich. Für alle Bestellungen über unseren Online-Shop gelten die nachfolgenden AGB. 2. Vertragspartner, Vertragsschluss

1. Geltungsbereich. Für alle Bestellungen über unseren Online-Shop gelten die nachfolgenden AGB. 2. Vertragspartner, Vertragsschluss Allgemeine Geschäftsbedingungen (Die nachstehenden AGB enthalten gesetzliche Informationen zu Ihren Rechten nach den Vorschriften über Verträge im Fernabsatz und im elektronischen Geschäftsverkehr.) LL

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen A. GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR ALLE BESTELLUNGEN

Allgemeine Geschäftsbedingungen A. GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR ALLE BESTELLUNGEN Allgemeine Geschäftsbedingungen A. GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR ALLE BESTELLUNGEN 1. Anbieter, Anwendungsbereich 1.1. Anbieter des auf der Website www.event-manager.berlin präsentierten Dienstes ist Sven Golfier

Mehr

ONLINE. Die perfekte Schnittstelle im Netz.

ONLINE. Die perfekte Schnittstelle im Netz. ONLINE Die perfekte Schnittstelle im Netz. Einfach bezahlen im Internet. Moderne Lösungen für den bargeldlosen Zahlungsverkehr im Web machen hobex heute zu einem gefragten Partner im Internet. So individuell

Mehr

Händlerschutz deckt auf

Händlerschutz deckt auf Händlerschutz deckt auf Das neue Recht bei ebay Die ganze Wahrheit https://www.händlerschutz.com 1 Einleitung: Die deutschlandweit erste umfangreiche Auswertung nach Umstellung der neuen Verbraucherrechterichtlinie.

Mehr

MeinPaket.de meets Magento

MeinPaket.de meets Magento MeinPaket.de meets Magento Christian Metzner Leipzig, 4. November 2010 Zuverlässiger Versand im ecommerce zentraler Erfolgfaktor Situation Onlinehandel Kriterien bei Wahl des Onlineshops in Prozent Preis

Mehr

Gründen im Internet: Online-Handel Erfolgsfaktoren & Fallstricke

Gründen im Internet: Online-Handel Erfolgsfaktoren & Fallstricke 18. November 2008, Gründen in Potsdam Gründen im Internet: Online-Handel Erfolgsfaktoren & Fallstricke Marco Albrecht, IHK Potsdam (ecomm Brandenburg Kompetenzzentrum für elektronischen Geschäftsverkehr)

Mehr

Interneteinkauf für Verbraucher 60+

Interneteinkauf für Verbraucher 60+ Interneteinkauf für Regeln für den sicheren Einkauf auch über Landesgrenzen hinaus sind sehr stark an den Umsätzen im Interneteinkauf beteiligt. Sie sind damit eine wichtige Zielgruppe im elektronischen

Mehr

BRANCHENREPORT ONLINE-HANDEL JAHRGANG 2013

BRANCHENREPORT ONLINE-HANDEL JAHRGANG 2013 BRANCHENREPORT ONLINE-HANDEL JAHRGANG 2013 IMPRESSUM HERAUSGEBER IFH RETAIL CONSULTANTS GmbH Dürener Str. 401b / D-50858 Köln Telefon +49(0)221 943607-68 Telefax +49(0)221 943607-64 info@ifhkoeln.de www.ifhkoeln.de

Mehr

Zahlen bitte einfach, schnell und sicher! Erfolgsfaktor E-Payment Johannes F. Sutter SIX Card Solutions Deutschland GmbH www.saferpay.

Zahlen bitte einfach, schnell und sicher! Erfolgsfaktor E-Payment Johannes F. Sutter SIX Card Solutions Deutschland GmbH www.saferpay. Zahlen bitte einfach, schnell und sicher! Erfolgsfaktor E-Payment Johannes F. Sutter SIX Card Solutions Deutschland GmbH www.saferpay.com Erfolgsfaktor Zahlungsmittel Haben Zahlungsverfahren einen Einfluss

Mehr

we bring epayment to life!

we bring epayment to life! we bring epayment to life! Gutscheinkarten Prepaid Mobilfunk Eigene Gutscheinkarten Zahlungsverkehr ecommerce Corporate Incentives Firmenstruktur Euronet Worldwide, Inc. steht seit mehr als 20 Jahren für

Mehr