Bremer und Bremerhavener Institutionen bieten sich an:

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bremer und Bremerhavener Institutionen bieten sich an:"

Transkript

1 Bremer und Bremerhavener Institutionen bieten sich an: Die globale Wirtschafts- und Finanzkrise stellt auch die Unternehmen im Land Bremen vor schwierige Aufgaben. Die Arbeitsplätze von Beschäftigten sind gefährdet. Doch einfach nur Warten auf bessere Zeiten hilft nicht. Deshalb haben Politik, Wirtschaft, Gewerkschaften und die Agenturen für Arbeit ein Krisen-Netzwerk aufgebaut, in dem u.a. gemeinsame Beratungs- und Serviceangebote für Unternehmen und Beschäftigte gebündelt sind. Diese Website dient als Wegweiser sowohl für Unternehmerinnen und Unternehmer als auch für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Sie gibt eine Übersicht über die bremischen Institutionen, die Informationen und Beratungskompetenzen bereitstellen und ermöglicht zugleich eine schnelle Verbindung zu allen Netzwerkpartnern. Sie erhalten erste, schnelle Informationen zu den bremischen Service- und Beratungsangeboten rund um die Wirtschafts- und Finanzkrise bei: 1

2 Senatorin für Arbeit, Frauen, Gesundheit, Jugend und Soziales Bahnhofsplatz 29 Tel.: Fax: Internet: Senator für Wirtschaft und Häfen Zweite Schlachtpforte 3 Tel.: Fax: Internet: Senatorin für Finanzen Rudolf-Hilferding-Platz 1 Tel.: 0421-???? Fax: 0421-???? Internet: Agentur für Arbeit Bremen Doventorsteinweg Tel.: (Arbeitnehmer) Tel.: (Arbeitgeber) Fax: Agentur für Arbeit Bremerhaven Grimsbystr. 1 Tel.: (Arbeitnehmer) Tel.: (Arbeitgeber) Fax: Handelskammer Bremen Am Markt 13 Tel.: Fax: Internet: 2

3 IHK Bremerhaven Friedrich-Ebert-Straße 6 Tel.: Fax: Internet: Handwerkskammer Bremen Ansgaritorstraße 24 Tel.: Fax: Internet: Kreishandwerkerschaft Bremen Martinistraße tel.: Fax: Internet: Die Unternehmerverbände im Lande Bremen e.v. Schillerstraße 10 Tel.: Fax: Internet: Arbeitnehmerkammer Bremen Bürgerstrasse 1 Tel.: Fax: Allgemeine Fragen Rechtliche Fragen Internet: DGB Deutscher Gewerkschaftsbund Bahnhofsplatz 22 Tel.: Fax: Internet: 3

4 DGB Deutscher Gewerkschaftsbund Büro Bremerhaven Hinrich-Schmalfeldt-Str. 31b Bremerhaven Tel.: Fax: Internet: Ver.di Vereinigte Dienstleistungsgewerkschaft Bezirk Bremen-Nordniedersachsen Geschäftsstelle Bremen Bahnhofsplatz Tel.: Fax: Internet: Ver.di Vereinigte Dienstleistungsgewerkschaft Bezirk Bremen-Nordniedersachsen Geschäftsstelle Bremerhaven Hinrich-Schmalfeldt-Str. 31b Bremerhaven Tel.: Fax: Internet: Industriegewerkschaft Metall Bremen Bahnhofsplatz Tel.: Fax: Internet: 4

5 In der nachfolgenden Übersicht finden Sie Themenschwerpunkte, zu denen sie bei den Netzwerkpartnern detaillierte Informationen erhalten: Inhaltsübersicht: Serviceangebote für Unternehmen: Finanzierungsförderung Kurzarbeit und Qualifizierung Beratung bei allen wirtschaftlichen Schwierigkeiten Informationen zur Auftragsvergabe aus dem Konjunkturpaket II Beratung bei der Beschäftigung schwerbehinderter Menschen Beratungsangebote für Beschäftigte: Informationen und Beratung zur Kurzarbeit Informationen und Beratung zur Qualifizierung Beratung schwerbehinderte Menschen Allgemeine Rechtsberatung 5

6 Serviceangebote für Unternehmen Finanzierungsförderung: Die Bremer Aufbau-Bank GmbH unterstützt mit ihren Förderangeboten vor allem den Bremer Mittelstand. Mit einem breiten Angebot von Finanzierungsprogrammen können die Unternehmen in ihrer positiven Entwicklung begleitet werden. Vor dem Hintergrund der Finanzkrise können auch Unternehmen in wirtschaftlichen Schwierigkeiten Finanzierungshilfen erhalten. Dazu hat die Bremer Aufbau-Bank Förderprogramme zu einem besonderen Hilfspaket geschnürt und eine Task-Force eingerichtet, um Vorhaben von Unternehmen zu sichern, die an einer fehlenden Finanzierung zu scheitern drohen. Bedingung für die Kreditvergabe ist, dass lediglich ein zeitweiliges Liquiditätsproblem besteht und die Unternehmen eine grundsätzlich positive Entwicklungsperspektive aufweisen. Darüber hinaus müssen eigene und Beiträge Dritter zur Überwindung der Krise geleistet werden. Kontakt: Bremer Aufbau-Bank GmbH Kontorhaus am Markt Langenstraße 2-4 Telefon: (Herr Genske, Abt. Kredite) (Frau Schlüterbusch, Abt. Kredite) (Herr Basch, Abt. Bürgschaften) (Herr Kegel, Abt. Bürgschaften) Telefax: Internet: WfB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH Kontorhaus am Markt Langenstraße 2-4 Telefon: Telefax: Internet: BIS Bremerhavener Gesellschaft für Investitionsförderung und Stadtentwicklung mbh Am Alten Hafen Bremerhaven Tel. (0471) Fax. (0471) Internet: 6

7 Kurzarbeit & Qualifizierung: Wenn in wirtschaftlichen Krisenzeiten zu wenige Aufträge vorliegen, besteht die Möglichkeit, dass der Arbeitgeber seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Kurzarbeit weiter beschäftigt, statt sie zu entlassen. Dazu müssen die Unternehmerinnen und Unternehmer bei der Agentur für Arbeit das sog. Kurzarbeitergeld beantragen. Erfüllen die Firmen die notwendigen Voraussetzungen, erstattet die Agentur für Arbeit einen Teil des Arbeitsentgelts. Für die Arbeitszeit, die durch Kurzarbeit entfällt, reduzieren sich die Sozialversicherungsbeiträge auf 80 Prozent. Diese werden je zur Hälfte von der Agentur für Arbeit und dem Arbeitgeber getragen. Bei gleichzeitiger Qualifizierung übernimmt die Agentur für Arbeit das Kurzarbeitergeld und die Sozialversicherungsbeiträge zu 100 Prozent. Darüber hinaus kann die Teilnahme an Qualifizierungsmaßnahmen durch Übernahme eines Teils oder der vollen Qualifizierungskosten gefördert werden. Ab 1. Juli 2009 gilt generell, dass die Sozialversicherungsbeiträge ab dem siebten Kalendermonat des Bezugs von Kurzarbeit vollständig von der Bundesagentur für Arbeit erstattet werden. Bei Vorliegen der Voraussetzungen ist damit eine volle Erstattung der Sozialversicherungsbeiträge für Zeiten der Kurzarbeit ab Juli 2009 möglich. Für weitergehende Informationen wenden Sie sich bitte an Ihren persönlichen Ansprechpartner im Arbeitgeberservice Ihrer Agentur für Arbeit: Agentur für Arbeit Bremen Doventorsteinweg Tel.: (Arbeitgeber) Fax: Agentur für Arbeit Bremerhaven Grimsbystr. 1 Tel.: (Arbeitgeber) Fax: Eine Checkliste, Fragen und Antworten für Arbeitgeber zum Thema Kurzarbeit sowie Informationen über Qualifizierung in Kurzarbeit erhalten sie unter In Deutschlands größter Datenbank für berufliche Aus- und Weiterbildung finden Sie außerdem die passende Weiterbildung für Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. 7

8 Die Senatorin für Arbeit, Frauen, Gesundheit, Jugend und Soziales fordert dazu auf, Zeiten der Kurzarbeit stärker für Qualifizierung zu nutzen. Deswegen hat sie das Landesförderprogramm Qualifizieren statt Entlassen Weiterbildungsberatung für kleine und mittlere Unternehmen neu eingerichtet. Betriebe erhalten für den notwendigen Beratungsprozess, der einer für das Unternehmen und die Beschäftigten passgenauen Weiterbildung vorgeschaltet ist, eine finanzielle Förderung. Die Förderung kann rückwirkend geltend gemacht werden, sobald die Weiterbildung der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer stattgefunden hat. Weiterbildung für KMU_Anlage.p... Die Senatorin für Arbeit, Frauen, Gesundheit, Jugend und Soziales hat zur Anhebung des Qualifikationsniveaus von Beschäftigten in Klein- und Mittelbetrieben das Förderprogramm Bremer Fachkräfteinitiative aufgelegt. Durch diese arbeitsmarktpolitische Flankierung des regionalen Strukturwandels und Stärkung von Zukunftsbranchen sollen bestehende Arbeitsplätze abgesichert, neue Beschäftigungschancen für Frauen und Männer eröffnet und individuelle Arbeitsmarktrisiken abgebaut werden. Die nachfolgende Datei enthält eine Übersicht von Projekten in der Bremer Fachkräfteinitiative, die sich für die Qualifizierung von Beschäftigten in Kurzarbeit eignen. Bremer achkräfteinitiative 20 Weitergehende Informationen zum Thema Qualifizierung und zu den Förderprogrammen erhalten Sie bei den landeseigenen Gesellschaften bremer arbeit gmbh Langenstraße Tel.: Fax: Internet: Bremerhavener Arbeit GmbH Friedrich-Ebert-Straße 6 Tel.: Fax: Internet: 8

9 Internetauftritt Bremen bremst die Krise aus!!! Stand: Beratung bei wirtschaftlichen Schwierigkeiten: Die Handelskammer und die Handwerkskammer Bremen und die IHK Bremerhaven bieten Bremer Unternehmen bei wirtschaftlichen Schwierigkeiten kostenlose Beratungsleistungen an, z.b. rund um die Themen Insolvenz und Arbeitsrecht. Darüber hinaus können Bremer Handwerksbetriebe weitere kostenlose betriebswirtschaftliche und rechtliche Beratungsleistungen bei der Handwerkskammer Bremen erhalten. Diese Beratungsleistungen umfassen u.a. Sanierungs-, Insolvenz-, Liquiditäts- oder Finanzierungsberatung. Die nachfolgenden Links führen Sie zu den Ansprechpartnern und Angeboten: Handelskammer Bremen Am Markt 13 Tel.: Fax: Internet: IHK Bremerhaven Friedrich-Ebert-Straße 6 Tel.: Fax: Internet: Handwerkskammer Bremen Ansgaritorstraße 24 Tel.: Fax: Internet: RKW Bremen GmbH Langenstraße 6-8 Tel.: Fax: Internet: Darüber hinaus stehen auch Darlehen der KfW-Mittelstandsbank über die jeweilige Hausbank zur Unterstützung von Investitions- und Betriebsmittelfinanzierungen zur Verfügung. KfW-Sonderprogramm

10 Internetauftritt Bremen bremst die Krise aus!!! Stand: Chancen aus dem Konjunkturpaket II: Mit dem Konjunkturpaket II ergeben sich für Bremer Unternehmen eine Reihe von Möglichkeiten, wie sie an der Vergabe der bereit gestellten Mittel partizipieren können. Die folgenden Institutionen informieren und geben Tipps, was Unternehmen tun können und was sie zu beachten haben: Senatorin für Finanzen Rudolf-Hilferding-Platz 1 Tel.: Fax: Internet: Handelskammer Bremen Am Markt 13 Tel.: Fax: Internet: IHK Bremerhaven Friedrich-Ebert-Straße 6 Tel.: Fax: Internet: Handwerkskammer Bremen Ansgaritorstraße 24 Tel.: Fax: Internet: Beratung bei der Beschäftigung schwerbehinderter Menschen Bei der Sicherung der Beschäftigung von schwerbehinderten Menschen sind umfangreiche Leistungen (Beratung, persönliche Hilfen, finanzielle Leistungen) nach dem Schwerbehindertenrecht möglich. Die folgenden Institutionen informieren, was Unternehmen tun können und was sie zu beachten haben: Versorgungsamt Bremen Integrationsamt- Doventorscontrescarpe 172 Block D Tel.:

11 Internetauftritt Bremen bremst die Krise aus!!! Stand: Fax: Internet: Amt für Menschen mit Behinderung Hinrich-Schmalfeld-Stra0e, Stadthaus Bremerhaven Tel.: Fax: Internet: Beratungsangebote für Beschäftigte Informationen und Beratung zur Kurzarbeit Das Kurzarbeitergeld ist eine Leistung der Bundesagentur für Arbeit. Es ermöglicht bei vorübergehendem Arbeitsausfall die Weiterbeschäftigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern. Damit können Kündigungen vermieden werden und Arbeitsplätze in Unternehmen gesichert werden. Für weitergehende Informationen wenden Sie sich bitte an Ihre Agentur für Arbeit: Agentur für Arbeit Bremen Doventorsteinweg Tel.: (Arbeitnehmer) Fax: Agentur für Arbeit Bremerhaven Grimsbystr. 1 Tel.: (Arbeitnehmer) Fax: Weitere Informationen zum Thema Kurzarbeit erhalten sie unter Informationen und Beratung zur Qualifizierung Die Agentur für Arbeit will mit ihrer Weiterbildungsförderung Anreize für Arbeitnehmer und Arbeitgeber schaffen, damit in Zeiten der Nichtbeschäftigung infolge der allgemein schlechten Wirtschaftslage diese für berufliche Weiterbildung genutzt 11

12 Internetauftritt Bremen bremst die Krise aus!!! Stand: werden kann. Damit können Kündigungen vermieden werden und Arbeitsplätze in Unternehmen gesichert werden. Für weitergehende Informationen wenden Sie sich bitte an Ihre Agentur für Arbeit: Agentur für Arbeit Bremen Doventorsteinweg Tel.: (Arbeitnehmer) Fax: Agentur für Arbeit Bremerhaven Grimsbystr. 1 Tel.: (Arbeitnehmer) Fax: Weitere Informationen zum Thema Qualifizierung und Qualifizierung in Kurzarbeit erhalten sie unter Informationen für Ihre persönliche Aus- und Weiterbildung erhalten sie außerdem unter Kurse und Seminare zur Weiterbildung finden Sie im Lernportal Bremen unter In dieser Datenbank sind zahlreiche Anbieter von Weiterbildungsmaßnahmen aus Bremen und um zu registriert. Beratung für schwerbehinderter Menschen Schwerbehinderte Menschen können bei Einstellung und Beschäftigung sowie bei der Sicherung ihres Arbeitsplatzes auf vielfältige Leistungen (Beratung, persönliche Hilfen, finanzielle Leistungen) nach dem Schwerbehindertenrecht zurückgreifen. Für weitergehende Informationen wenden Sie sich bitte an das Versorgungsamt Bremen Integrationsamt- Doventorscontrescarpe 172 Block D Tel.: Fax: Internet: Amt für Menschen mit Behinderung Hinrich-Schmalfeld-Straße, Stadthaus Bremerhaven 12

13 Internetauftritt Bremen bremst die Krise aus!!! Stand: Tel.: Fax: Internet: Allgemeine Rechtsberatung Die Arbeitnehmerkammern in Bremen und Bremerhaven und die Handwerkskammer bieten für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer eine allgemeine Rechtsberatung zu Arbeitnehmerfragen an. Arbeitnehmerkammer Bremen Bürgerstrasse 1 Tel.: Fax: Allgemeine Fragen Rechtliche Fragen Internet: Arbeitnehmerkammer Bremen Geschäftsstelle Bremen-Nord Lindenstraße Bremen Tel.: Fax: Allgemeine Fragen Rechtliche Fragen Internet: Arbeitnehmerkammer Bremen Geschäftsstelle Bremerhaven Friedrich-Ebert-Straße 3 Tel: Fax: Allgemeine Fragen Rechtliche Fragen Internet: Handwerkskammer Bremen Ansgaritorstraße 24 Tel.: Fax: Internet: 13

14 Internetauftritt Bremen bremst die Krise aus!!! Stand: Darüber hinaus können sich Betriebsräte, Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in allen Fragen zu ihrem Arbeitsverhältnis an ihre zuständige Gewerkschaft und dort an den/die für die Branche oder den Bezirk verantwortlichen Gewerkschaftssekretär/in wenden: DGB Deutscher Gewerkschaftsbund Bahnhofsplatz 22 Tel.: Fax: Internet: DGB Deutscher Gewerkschaftsbund Büro Bremerhaven Hinrich-Schmalfeldt-Str. 31b Bremerhaven Tel.: Fax: Internet: Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft ver.di Ver.di Vereinigte Dienstleistungsgewerkschaft Bezirk Bremen-Nordniedersachsen Geschäftsstelle Bremen Bahnhofsplatz Tel.: Fax: Internet: Ver.di Vereinigte Dienstleistungsgewerkschaft Bezirk Bremen-Nordniedersachsen Geschäftsstelle Bremerhaven Hinrich-Schmalfeldt-Str. 31b Bremerhaven Tel.: Fax: Internet: Industriegewerkschaft Metall Bremen Bahnhofsplatz Tel.: Fax:

15 Internetauftritt Bremen bremst die Krise aus!!! Stand: Internet: Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt Bezirksverband Land Bremen Emil-Waldmann-Str. 7 Tel.: Fax: Internet: Gewerkschaft Nahrung, Genuss, Gaststätten Region Bremen-Weser-Elbe Hillmannplatz 6 Tel.: /7 Fax: Internet: TRANSNET Bremen Rembertiring 13 Tel.: Fax: Internet: TRANSNET Bremerhaven Buchtstr. 43 Tel.: Fax: Internet: 15

BAB DER KONTAKT. für Unternehmer im Lande Bremen

BAB DER KONTAKT. für Unternehmer im Lande Bremen BAB DER KONTAKT für Unternehmer im Lande Bremen Die Bremer Aufbau-Bank als Dienstleister der Wirtschaftspolitik Vertrauen statt Panik: Unter dieser Überschrift ist das Bundesland Bremen der Konjunkturkrise

Mehr

Hilfen für Unternehmen in der Krise. Förderangebote und Ansprechpartner

Hilfen für Unternehmen in der Krise. Förderangebote und Ansprechpartner Hilfen für Unternehmen in der Krise Förderangebote und Ansprechpartner Sehr geehrte Damen und Herren, auch Thüringen ist mit der Finanz- und Wirtschaftskrise konfrontiert. Land und Bund haben deshalb eine

Mehr

Beschäftigungssicherung. ungünstiger Arbeitsmarktlage

Beschäftigungssicherung. ungünstiger Arbeitsmarktlage Beschäftigungssicherung in ungünstiger Arbeitsmarktlage ggmbh Rheinland-Pfalz Regionaldirektion Rheinland-Pfalz-Saarland Kurzarbeitergeld (Kug) Zielsetzung Zielsetzung des Konjunktur-Kurzarbeitergeld sowie

Mehr

Konjunkturkrise - Unterstützung krisenbedrohter Unternehmen

Konjunkturkrise - Unterstützung krisenbedrohter Unternehmen Konjunkturkrise - Unterstützung krisenbedrohter Unternehmen Staatssekretärin Almuth Nehring-Venus Unternehmensportal Berlin eastside 02. April 2009 I. Konjunkturelle Entwicklung II. Konjunkturpakete I

Mehr

5. November 2012. Planen, analysieren, strukturieren, optimieren Unternehmenssteuerung einfach gemacht. Finanz- und Förderinstrumente für Unternehmen

5. November 2012. Planen, analysieren, strukturieren, optimieren Unternehmenssteuerung einfach gemacht. Finanz- und Förderinstrumente für Unternehmen Planen, analysieren, strukturieren, optimieren Unternehmenssteuerung einfach gemacht 5. November 2012 Finanz- und Förderinstrumente für Unternehmen Dorrit Mai Gesellschaft für Unternehmensberatung und

Mehr

Mehr qualifizierte Fachkräfte für die Altenpflege Nachqualifizierung als Chance für Hilfskräfte und Betriebe

Mehr qualifizierte Fachkräfte für die Altenpflege Nachqualifizierung als Chance für Hilfskräfte und Betriebe Mehr qualifizierte Fachkräfte für die Altenpflege Nachqualifizierung als Chance für Hilfskräfte und Betriebe Abschlussfachtagung für Rheinland-Pfalz am 19. Juni 2013 in Ludwigshafen Projekt Servicestellen

Mehr

FYB-ACADEMY, Lindenallee 2B, 66538 Neunkirchen, 06821-9838977 www.fyb-academy.com. WeGebAU. Wie Sie eine 100 % Förderung Ihrer Weiterbildung erhalten

FYB-ACADEMY, Lindenallee 2B, 66538 Neunkirchen, 06821-9838977 www.fyb-academy.com. WeGebAU. Wie Sie eine 100 % Förderung Ihrer Weiterbildung erhalten WeGebAU Wie Sie eine 100 % Förderung Ihrer Weiterbildung erhalten Inhaltsverzeichnis 1. Das Förderprogramm WeGebAU 1.1 Was ist WeGebAU? 1.2 Das Ziel von WeGebAU 1.3 Vorteile von WeGebAU 1.4 Gesetzliche

Mehr

Bürgschaftsbank Bremen GmbH

Bürgschaftsbank Bremen GmbH Bürgschaftsbank Bremen GmbH Wir sprechen mittelständisch! Informationsveranstaltung der BIG Bremen 1. April 2008 Aufgaben und Ziele der Bürgschaftsbank Bremen GmbH Selbsthilfeeinrichtung der Bremer Wirtschaft

Mehr

Hans-Böckler-Stiftung Fachtagung Beschäftigungssicherung 18.-19.1.2011 in Hannover

Hans-Böckler-Stiftung Fachtagung Beschäftigungssicherung 18.-19.1.2011 in Hannover Hans-Böckler-Stiftung Fachtagung Beschäftigungssicherung 18.-19.1.2011 in Hannover Qualifizieren statt entlassen. Das Modell der Kurzarbeit bei der Schott AG in Mainz. Referentin. Barbara Lux 1 Inhalt

Mehr

Beschäftigtentransfer Mit uns Zukunft neu gestalten

Beschäftigtentransfer Mit uns Zukunft neu gestalten Beschäftigtentransfer Mit uns Zukunft neu gestalten Stark am Markt: Unser Unternehmen Die TraQ (Transfer und Qualifizierung Hellweg Sauerland) wurde im Jahr 2002 gegründet und hat sich insbesondere auf

Mehr

Netzwerkpartner Übergangsoptimierung Bremen-Nord

Netzwerkpartner Übergangsoptimierung Bremen-Nord :ehrensache Agentur für freiwilliges Engagement der Stadt Oldenburg Kulturzentrum PFL Peterstraße 3 26121 Oldenburg Ansprechpartner: Monika Engelmann-Bölts Telefon: 0441 235-2311 E-Mail: ehrensache@stadt-oldenburg.de

Mehr

Das Förderprogramm WeGebAU 2011 100 % Förderung Ihrer Weiterbildung

Das Förderprogramm WeGebAU 2011 100 % Förderung Ihrer Weiterbildung Das Förderprogramm WeGebAU 2011 100 % Förderung Ihrer Weiterbildung Business Trends Academy GmbH Exellence made in Berlin Maßnahme- Nr. 955-0642-09 Coaching Seminare & Trainings Personalberatung INTERNET:

Mehr

Arbeitsblätter zum Thema Kurzarbeit / Basisinformationen (1)

Arbeitsblätter zum Thema Kurzarbeit / Basisinformationen (1) Arbeitsblätter zum Thema Kurzarbeit / Basisinformationen (1) 1. Einführung In der Marktwirtschaft gibt es immer Phasen, in denen Unternehmen oder ganze Wirtschaftsbranchen vorübergehend unter einem Mangel

Mehr

Perspektiven eröffnen Der Mensch im Mittelpunkt

Perspektiven eröffnen Der Mensch im Mittelpunkt Perspektiven eröffnen Der Mensch im Mittelpunkt Inhalt Überzeugend: unsere Stärken Beschäftigtentransfer: verantwortungsvoll handeln Zeitarbeit: passgenau und flexibel Überzeugend: unsere Stärken Unsere

Mehr

Transfer für Niedersachsen

Transfer für Niedersachsen gefördert durch die Transfer für Niedersachsen TNG Hilfe für KMU Die TNG, Transfer für Niedersachsen GmbH, ist für die Beratung und Förderung von Klein- und Mittelunternehmen (KMU) in doppelter Weise nützlich:

Mehr

Befristete Arbeitsverhältnisse

Befristete Arbeitsverhältnisse Wann ist ein Arbeitsvertrag befristet? Wenn die Dauer des Vertrages kalendermäßig bestimmt ist (z.b. bis zum 31.12.2007 oder für die Dauer eines Monats) oder wenn sich aus dem Zweck der Arbeitsleistung

Mehr

Dienstleistungen der Agentur für Arbeit Elmshorn zur Ansiedlung von Unternehmen / Investoren

Dienstleistungen der Agentur für Arbeit Elmshorn zur Ansiedlung von Unternehmen / Investoren Dienstleistungen der Agentur für Arbeit Elmshorn zur Ansiedlung von Unternehmen / Investoren Jürgen Knauff, Leiter Arbeitgeberservice, 19.07.2007 Struktur des Bezirkes Lage: Nordwestlich der Großstadt

Mehr

Bundesministerium für Arbeit und Soziales 22. Januar 2015

Bundesministerium für Arbeit und Soziales 22. Januar 2015 Bundesministerium für Arbeit und Soziales 22. Januar 2015 Fragen und Antworten zu Kurzarbeit und Qualifizierung Was ist Kurzarbeitergeld? Die Agentur für Arbeit zahlt das Kurzarbeitergeld als teilweisen

Mehr

Allgemeine Fragen und Antworten zum Kurzarbeitergeld.

Allgemeine Fragen und Antworten zum Kurzarbeitergeld. Allgemeine Fragen und Antworten zum Kurzarbeitergeld. Was ist Kurzarbeitergeld? Die Bundesagentur für Arbeit zahlt das Kurzarbeitergeld als Ersatzleistung für den entfallenen Lohn bei Kurzarbeit. Der Arbeitgeber

Mehr

Selbstständigkeit aus der Arbeitslosigkeit heraus interna

Selbstständigkeit aus der Arbeitslosigkeit heraus interna Selbstständigkeit aus der Arbeitslosigkeit heraus interna Ihr persönlicher Experte Inhalt Vorwort... 7 Voraussetzungen... 9 Ausbildung... 10 Die Tätigkeit... 11 Reihenfolge der Planung... 12 Wer hilft

Mehr

Der Arbeitgeberservice für schwerbehinderte Akademikerinnen und Akademiker der ZAV

Der Arbeitgeberservice für schwerbehinderte Akademikerinnen und Akademiker der ZAV Der Arbeitgeberservice für schwerbehinderte Akademikerinnen und Akademiker der ZAV Vorstellung des Arbeitgeberservice für schwerbehinderte Akademikerinnen und Akademiker der ZAV Tipps für die Stellensuche

Mehr

erkennen planen handeln Förderprogramme und Finanzierungsmöglichkeiten

erkennen planen handeln Förderprogramme und Finanzierungsmöglichkeiten erkennen planen handeln Förderprogramme und Finanzierungsmöglichkeiten Für Eure Vorhaben im Land Berlin, ob für Gründung, Wachstum, Konsolidierung, Innovation oder Sanierung, stehen Euch die im Folgenden

Mehr

Finanzierung der Qualifizierung

Finanzierung der Qualifizierung Finanzierung der Qualifizierung Markt der Möglichkeiten, 25.11.2014 Veronika Erler, Regionalbüro für berufliche Fortbildung Stuttgart Überblick Finanzierungsmöglichkeiten Beruflicher Aufstieg mit Berufsabschluss

Mehr

Selbständigkeit aus der Langzeitarbeitslosigkeit

Selbständigkeit aus der Langzeitarbeitslosigkeit Selbständigkeit aus der Langzeitarbeitslosigkeit Unterstützungsmöglichkeiten in Niedersachsen Bernd Nothnick, Referatsleiter Arbeitsförderung, Unternehmensfinanzierung, Existenzgründungen Bausteine für

Mehr

( 111 SGB III) Transfermassnahmen ( 110 SGB III). Wenn in einem Betrieb durch Umstrukturierung, mildern. Wir übernehmen von Personalabbau bedrohte

( 111 SGB III) Transfermassnahmen ( 110 SGB III). Wenn in einem Betrieb durch Umstrukturierung, mildern. Wir übernehmen von Personalabbau bedrohte transfer als chance Futura Beschäftigungs-, Consulting- und Qualifizierungsgesellschaft mbh transfer als chance transfer als chance Wenn in einem Betrieb durch Umstrukturierung, Schließung oder Insolvenz

Mehr

Existenzgründungsleitfaden

Existenzgründungsleitfaden Existenzgründungsleitfaden 5 Schritte zur Selbständigkeit Heidenheimer Volksbank eg Karlstraße 3 89518 Heidenheim Fon 07321 311-0 Fax 07321 311-390 info@hdh-voba.de www.hdh-voba.de 1. Prüfen Sie Ihre Geschäftsidee

Mehr

Finanzierung für Existenzgründer öffentliche Finanzierungshilfen

Finanzierung für Existenzgründer öffentliche Finanzierungshilfen Hausarbeit Finanzierung für Existenzgründer öffentliche Finanzierungshilfen angefertigt im Fach Betriebswirtschaftslehre WF 63 / Herr Hagel erstellt von Felix Winters vorgelegt am 06.05.2008 1 Gliederung

Mehr

18. September 2014. Michael Stieb. 1. Förderinstitute des Bundes und des Landes Rheinland-Pfalz. 2. Grundsätzliches zur Unternehmensnachfolge

18. September 2014. Michael Stieb. 1. Förderinstitute des Bundes und des Landes Rheinland-Pfalz. 2. Grundsätzliches zur Unternehmensnachfolge Unternehmerfrühstück 2014 Unternehmensnachfolge erfolgreich gestalten 18. September 2014 Michael Stieb www.isb.rlp.de AGENDA 1. Förderinstitute des Bundes und des Landes Rheinland-Pfalz Kreditanstalt für

Mehr

Agieren statt reagieren!

Agieren statt reagieren! Gerade im Jahr der BR-Wahlen und trotz Krise: Agieren statt reagieren! 1. Arbeitsrecht am Abend 2010 Kanzlei Manske & Partner 1 Unwort des Jahres betriebsratsverseucht" 2 Wirtschaftl. Ausgangssituation

Mehr

Teil 1 Kreditprogramme der KfW-Mittelstandsbank und der Investitions- und Förderbank Niedersachsen (NBank)

Teil 1 Kreditprogramme der KfW-Mittelstandsbank und der Investitions- und Förderbank Niedersachsen (NBank) Öffentliche Finanzierungshilfen Teil 1 Kreditprogramme der KfW-Mittelstandsbank und der Investitions- und Förderbank Niedersachsen (NBank) Wolfgang Miethke Betriebswirtschaftlicher Berater Telefon: 05121

Mehr

Arbeitsmarktpolitische Instrumente des Transfers von Beschäftigen in KMU

Arbeitsmarktpolitische Instrumente des Transfers von Beschäftigen in KMU Arbeitsmarktpolitische Instrumente des Transfers von Beschäftigen in KMU Merkblatt für die kleinen und mittleren Unternehmen des Landes Sachsen-Anhalt Inhaltsverzeichnis Vorwort 3 Seite Transferleistungen

Mehr

Finanzierungshilfen für Unternehmen in Nordrhein-Westfalen

Finanzierungshilfen für Unternehmen in Nordrhein-Westfalen Finanzierungshilfen für Unternehmen in Nordrhein-Westfalen Februar 2009 1 I. Bürgschaftsprogramme 1. Bürgschaften der Bürgschaftsbank Nordrhein-Westfalen 2. Landesbürgschaften II. III. Kreditprogramme

Mehr

BQG / Transfer-Kug - Kostensparende Beschäftigungssicherung

BQG / Transfer-Kug - Kostensparende Beschäftigungssicherung BQG / Transfer-Kug - Kostensparende Beschäftigungssicherung - Mütze Korsch mbh RA Dr. Marcus Michels, Fachanwalt für Arbeitsrecht Köln, August 2004 Correspondent law firms of PricewaterhouseCoopers I.

Mehr

Antrag auf Zustimmung zur

Antrag auf Zustimmung zur Name und Anschrift des Arbeitgebers Ansprechpartner beim Arbeitgeber Fax Betriebs-/Personalrat nicht vorhanden Anschrift Schwerbehindertenvertretung nicht vorhanden Anschrift bitte Betriebsnummer angeben:

Mehr

Informationen in leicht verständlicher Sprache. Hamburger Budget für Arbeit.» Raus aus der Werkstatt, rein in den Betrieb! «

Informationen in leicht verständlicher Sprache. Hamburger Budget für Arbeit.» Raus aus der Werkstatt, rein in den Betrieb! « Informationen in leicht verständlicher Sprache Hamburger Budget für Arbeit» Raus aus der Werkstatt, rein in den Betrieb! « Hier finden Beschäftigte aus Werkstätten in Hamburg Informationen in leicht verständlicher

Mehr

Tarifvertrag zur Zukunftssicherung der Krankenhäuser (TV ZUSI)

Tarifvertrag zur Zukunftssicherung der Krankenhäuser (TV ZUSI) Tarifvertrag zur Zukunftssicherung der Krankenhäuser (TV ZUSI) vom 23. August 2005* 1 Zwischen der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände, vertreten durch den Vorstand, einerseits und ver.di -

Mehr

Merkblatt Beraterförderung

Merkblatt Beraterförderung Merkblatt Beraterförderung Unsere Beratung kann gefördert werden. Wir verstehen uns als Unterstützer Ihres Unternehmenserfolges. Dazu zählt für uns nicht nur die fachliche und methodische Begleitung, sondern

Mehr

Informations- Veranstaltung. Beschäftigtentransfer. IHK-Arnsberg. 19.Februar 2009. Der Mensch im Mittelpunkt

Informations- Veranstaltung. Beschäftigtentransfer. IHK-Arnsberg. 19.Februar 2009. Der Mensch im Mittelpunkt Informations- Veranstaltung Beschäftigtentransfer IHK-Arnsberg 19.Februar 2009 Die TraQ Hellweg - Sauerland Die TraQ wurde gegründet im Jahr 2002 aus einer Kooperation von Vertretern der: Arbeitgeber:

Mehr

Qualifizierungsberater: Fallbeispiele aus Unternehmen

Qualifizierungsberater: Fallbeispiele aus Unternehmen Qualifizierungsberater: Fallbeispiele aus Unternehmen Beispiele aus Unternehmen: Firma Grafe Ein kurzer Rückblick: Die Beratung mit dem Geschäftsführer der Firma Grafe in Blankenhain (Kunststoffe) und

Mehr

Unternehmerforum 2010

Unternehmerforum 2010 Unternehmerforum 2010 Unternehmensfinanzierung nach der Finanzkrise Fördermittel der KfW-Mittelstandsbank: nutzen Sie die Finanzierungsmöglichkeiten des Sonderprogramms 2010 für Investitionen und Betriebsmittel

Mehr

denn Sicherheit braucht starke Partner

denn Sicherheit braucht starke Partner denn Sicherheit braucht starke Partner Wirtschaftlich sinnvolle Vorhaben dürfen nicht an fehlenden Sicherheiten scheitern Wer sind wir? Wir sind eine Selbsthilfeeinrichtung der gewerblichen Wirtschaft

Mehr

Förderangebote der KfW: Finanzierung und Beratung

Förderangebote der KfW: Finanzierung und Beratung Förderangebote der KfW: Finanzierung und Beratung Finanzierungsmöglichkeiten für Existenzgründer/Jungunternehmer Bad Tölz, 03.03.2007 Ihr Referent Robert Nau KfW Mittelstandsbank Ludwig-Erhard-Platz 1

Mehr

Unternehmensnachfolge. Förderprogramme zur Finanzierung

Unternehmensnachfolge. Förderprogramme zur Finanzierung Unternehmensnachfolge Förderprogramme zur Finanzierung 2 Unternehmensnachfolge erfolgreich gestalten Bis zum Jahr 2020 stehen in Sachsen mehr als 15.000 mittelständische Unternehmen mit insgesamt 200.000

Mehr

Arbeitgeberservice Rehabilitation und betriebliche Eingliederung für Arbeitnehmer

Arbeitgeberservice Rehabilitation und betriebliche Eingliederung für Arbeitnehmer 1 1.Konferenz Gesund zum Erfolg- Modernes Betriebliches Eingliederungsmanagement IHK Berlin 08.10.2014 Bianca Borchers,Deutsche Rentenversicherung Bund Abteilung Rehabilitation 2 Warum das neue Beratungsangebot?

Mehr

SIE KÖNNEN PROFITIEREN! VON MEINEM ALTER UND MEINER PRAXISERFAHRUNG. Sie suchen Fachkräfte? Chancen geben

SIE KÖNNEN PROFITIEREN! VON MEINEM ALTER UND MEINER PRAXISERFAHRUNG. Sie suchen Fachkräfte? Chancen geben SIE KÖNNEN PROFITIEREN! VON MEINEM ALTER UND MEINER PRAXISERFAHRUNG Chancen geben Sie suchen Fachkräfte? Mit geringem Aufwand können Sie durch Umschulung, Ausbildung und Weiterbildung eigene Fachkräfte

Mehr

Die Betriebsräte werden im Zeitraum 01. März bis zum 31.Mai. 2014 neu gewählt.

Die Betriebsräte werden im Zeitraum 01. März bis zum 31.Mai. 2014 neu gewählt. Betriebsräte Seminarprogramm 2014 / 2015 IG BAU Niedersachsen - Süd Liebe Kolleginnen und Kollegen, Das Jahr 2014 ist ein wichtiges Jahr. Ihr habt die Chance in eurem Betrieb einen neuen Betriebsrat zu

Mehr

Zuverlässige Partner bei der Unternehmensfinanzierung

Zuverlässige Partner bei der Unternehmensfinanzierung Deutscher Sparkassen- und Giroverband Zuverlässige Partner bei der Unternehmensfinanzierung Eine Information der Sparkasse Hochfranken für mittelständische Unternehmen Stand: 1. August 2010 Dezentrale

Mehr

Wettbewerbsfaktor Personal für den IT-Bereich Arbeitsrechtliche Aspekte bei Fortbildungsmaßnahmen

Wettbewerbsfaktor Personal für den IT-Bereich Arbeitsrechtliche Aspekte bei Fortbildungsmaßnahmen Wettbewerbsfaktor Personal für den IT-Bereich Arbeitsrechtliche Aspekte bei Fortbildungsmaßnahmen München - Rechtsanwalt Markus Lippmann Folie 0 / Titel Präsentation / Referent 01. Januar 2010 Einleitung

Mehr

Konsequenzen der Anerkennung des GdB s - Nachteilsausgleich - Welche Vorteile haben Menschen mit einer Behinderung durch einen Ausweis?

Konsequenzen der Anerkennung des GdB s - Nachteilsausgleich - Welche Vorteile haben Menschen mit einer Behinderung durch einen Ausweis? Welche Vorteile haben Menschen mit einer Behinderung durch einen Ausweis? Eigentlich sollte man nicht von Vorteilen sprechen. Dem schwerbehinderten Menschen werden lediglich Hilfen zum Ausgleich behinderungsbedingter

Mehr

Gesprächskreis Arbeit und Qualifizierung. Betriebliche Weiterbildung von Beschäftigten

Gesprächskreis Arbeit und Qualifizierung. Betriebliche Weiterbildung von Beschäftigten Gesprächskreis Arbeit und Qualifizierung Betriebliche Weiterbildung von Beschäftigten Strukturwandel schreitet voran: Verschiebung von produktionsnahen hin zu wissensbasierten Tätigkeiten Veränderung der

Mehr

UNTERSTÜTZUNG FÜR GRÜNDER UND START-UPS

UNTERSTÜTZUNG FÜR GRÜNDER UND START-UPS UNTERSTÜTZUNG FÜR GRÜNDER UND START-UPS Hamburg, 24. Juni 2014 Jörg Nickel ÜBERBLICK 1. Kurzvorstellung der Hamburgischen Investitionsund Förderbank (IFB Hamburg) 2. Finanzierungsquellen für Gründer 3.

Mehr

Projekt: Umwandlung von Minijobs in sozialversicherungspflichtige Beschäftigung Auswirkungen auf die betriebliche Beschäftigungspolitik?

Projekt: Umwandlung von Minijobs in sozialversicherungspflichtige Beschäftigung Auswirkungen auf die betriebliche Beschäftigungspolitik? Projekt: Umwandlung von Minijobs in sozialversicherungspflichtige Beschäftigung Auswirkungen auf die betriebliche Beschäftigungspolitik? Ergebnisse der Telefonbefragung 880 Unternehmen in Dortmund und

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie Stand: 07.09.2009 Informationspapier zur Wirtschafts- und Finanzmarktkrise: Neue und bestehende staatliche Unterstützungsangebote

Mehr

Aufzeichnungspflichten nach dem Mindestlohngesetz

Aufzeichnungspflichten nach dem Mindestlohngesetz Aufzeichnungspflichten nach dem Mindestlohngesetz Wichtige Tipps für Unternehmer und Existenzgründer Februar 2015 Industrie- und Handelskammer zu Schwerin Graf-Schack-Allee 12, 19053 Schwerin Tel.: 0385

Mehr

Zukunft unternehmen 20 Jahre Bürgschafts bank Sachsen: Effekte auf die wirtschaftliche Entwicklung in Sachsen Vorstellung der Studie

Zukunft unternehmen 20 Jahre Bürgschafts bank Sachsen: Effekte auf die wirtschaftliche Entwicklung in Sachsen Vorstellung der Studie Bürgschaftsbank Sachsen GmbH Anton-Graff-Straße 20 / 01309 Dresden Telefon 0351 4409-0 / Telefax 0351 4409-450 info@bbs-sachsen.de / www.bbs-sachsen.de Zukunft unternehmen 20 Jahre Bürgschafts bank Sachsen:

Mehr

Neuausrichtung der Wirtschaftsförderinstrumente Umstellung von Zuschüssen auf Darlehensförderung und die Entwicklung revolvierender Fonds

Neuausrichtung der Wirtschaftsförderinstrumente Umstellung von Zuschüssen auf Darlehensförderung und die Entwicklung revolvierender Fonds Antwort des Senats auf die Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/DIE GRÜNEN vom 2. März 2010 Neuausrichtung der Wirtschaftsförderinstrumente Umstellung von Zuschüssen auf Darlehensförderung und die Entwicklung

Mehr

Die JOB-Vermittlung der Agentur für Arbeit. Informationen für Arbeitnehmer. Geringfügige und kurzfristige Jobs

Die JOB-Vermittlung der Agentur für Arbeit. Informationen für Arbeitnehmer. Geringfügige und kurzfristige Jobs Die JOB-Vermittlung der Agentur für Arbeit Informationen für Arbeitnehmer Geringfügige und kurzfristige Jobs Die JOB-Vermittlung Wir vermitteln: befristete und geringfügige Beschäftigungen jeder Art. Stunden-,

Mehr

Die Finanzkrise wirft viele Fragen auf wir geben Ihnen Antworten

Die Finanzkrise wirft viele Fragen auf wir geben Ihnen Antworten S Finanzgruppe Die Finanzkrise wirft viele Fragen auf wir geben Ihnen Antworten Informationen für die Kunden der Sparkassen-Finanzgruppe Die Finanzkrise bewegt die Menschen in Deutschland. Deswegen beantworten

Mehr

GIV-Fortbildung. Lohnoptimierung. Seminar zur/m Zertifizierte/en Lohnberater/-in (GIV)

GIV-Fortbildung. Lohnoptimierung. Seminar zur/m Zertifizierte/en Lohnberater/-in (GIV) GIV-Fortbildung Lohnoptimierung Seminar zur/m Zertifizierte/en Lohnberater/-in (GIV) Vom Lohnabrechner zum Lohnberater Für alle Steuerfachangestellten & Lohnsachbearbeiter Einführung intelligenter Vergütungssysteme

Mehr

Konjunkturpaket I AWS vergibt heute zusätzliche 168 Millionen Euro an ERP-Krediten

Konjunkturpaket I AWS vergibt heute zusätzliche 168 Millionen Euro an ERP-Krediten Konjunkturpaket I AWS vergibt heute zusätzliche 168 Millionen Euro an ERP-Krediten Pressekonferenz von Wirtschaftsminister Dr. Reinhold Mitterlehner und AWS-Geschäftsführer Dr. Peter Takacs am 10. Dezember

Mehr

Auf einen Blikk 9595_IKK_Broschuere_AEB_01.indd 3 12.04.2010 9:55:15 Uhr

Auf einen Blikk 9595_IKK_Broschuere_AEB_01.indd 3 12.04.2010 9:55:15 Uhr Auf einen Blikk 9595_IKK_Broschuere_AEB_01.indd 3 12.04.2010 9:55:15 Uhr 9595_IKK_Broschuere_AEB_01.indd 4 12.04.2010 9:55:18 Uhr Inhalt 1. System der sozialen Sicherung 04 2. Private Versicherung 07 3.

Mehr

Transfer News. Februar 2004

Transfer News. Februar 2004 Transfer News Februar 2004 TÜV Transfer GmbH Am Grauen Stein 51105 Köln Tel.: 02 21 8 06 30 21 Fax: 02 21 8 06 34 70 TÜV Transfer GmbH Büro Rhein Ruhr Munscheidstraße 14 45886 Gelsenkirchen Tel.: 02 09

Mehr

Nachdenken über Arbeitszeitmodelle

Nachdenken über Arbeitszeitmodelle 23. Dresdner Arbeitsschutzkolloquium Nachdenken über Arbeitszeitmodelle Dresden, 25.11.2015 Unser Programm Recht abzuschalten Arbeitszeitmodelle für Weiterbildung Zeit für uns Einige Vorschläge (für Sachsen)

Mehr

AVH TV zur Zukunftssicherung der Krankenhäuser TV ZUSI TV-AVH.0027-ZUSI Seite 1 TARIFVERTRAG. zur Zukunftssicherung der Krankenhäuser (TV ZUSI)

AVH TV zur Zukunftssicherung der Krankenhäuser TV ZUSI TV-AVH.0027-ZUSI Seite 1 TARIFVERTRAG. zur Zukunftssicherung der Krankenhäuser (TV ZUSI) TV-AVH.0027-ZUSI Seite 1 TARIFVERTRAG zur Zukunftssicherung der Krankenhäuser (TV ZUSI) vom 23. August 2005 Zwischen Arbeitsrechtlicher Vereinigung Hamburg e.v., vertreten durch den Vorstand, einerseits

Mehr

Antrag auf Erstattung zu Unrecht entrichteter Beiträge zur Kranken-, Pflege-, Renten- und Arbeitslosenversicherung aus einer Beschäftigung

Antrag auf Erstattung zu Unrecht entrichteter Beiträge zur Kranken-, Pflege-, Renten- und Arbeitslosenversicherung aus einer Beschäftigung 1 Betriebs-/Beitrags-Konto-Nr. HEK Hanseatische Krankenkasse Beitragszentrum - Firmenkunden 22034 Hamburg Hinweis: Die Beantwortung der Fragen ist zur Prüfung des Erstattungsanspruchs erforderlich ( 28o

Mehr

Es begrüßt Sie. Beate Wachendorf. Rechtsanwältin Fachanwältin für Medizinrecht Fachanwältin für Familienrecht Fachanwältin für Sozialrecht

Es begrüßt Sie. Beate Wachendorf. Rechtsanwältin Fachanwältin für Medizinrecht Fachanwältin für Familienrecht Fachanwältin für Sozialrecht Es begrüßt Sie Beate Wachendorf Rechtsanwältin Fachanwältin für Medizinrecht Fachanwältin für Familienrecht Fachanwältin für Sozialrecht Rizzastraße 49 56068 Koblenz Telefon: 0261 9124-700 Telefax: 0261

Mehr

Finanzierungsprogramme für Existenzgründer und junge Unternehmen

Finanzierungsprogramme für Existenzgründer und junge Unternehmen Frankfurter Gründerfonds Der Frankfurter Gründerfonds ist ein Projekt der Wirtschaftsförderung Frankfurt GmbH. Mit Bürgschaften für ihr Bankdarlehen (max. 50.000 ) werden Gründer und junge Unternehmer

Mehr

Starthilfe und Unternehmensförderung

Starthilfe und Unternehmensförderung Starthilfe und Unternehmensförderung Schnelle Reaktionen wurden 2009 von den Mitarbeitern der IHK Köln verlangt. Die Umsetzung der Fördermaßnahmen für Unternehmen, Beratungen und konkrete Angebote stießen

Mehr

In diesem Abschnitt erfahren Sie, woher Sie Geld für Ihre Investitions- und Gründungskosten bekommen können.

In diesem Abschnitt erfahren Sie, woher Sie Geld für Ihre Investitions- und Gründungskosten bekommen können. Finanzierung und Fördermittel In diesem Abschnitt erfahren Sie, woher Sie Geld für Ihre Investitions- und Gründungskosten bekommen können. Der Finanzierungsplan gibt Auskunft darüber, wie viel Eigenkapital

Mehr

Wir schaffen die richtigen Verbindungen.

Wir schaffen die richtigen Verbindungen. Wir schaffen die richtigen Verbindungen. Transfernetzwerk der GmbH Arbeitsmarktpolitische Tagung Bad Boll 07./08.05.2007 - Wir schaffen die richtigen Verbindungen 2000 gegründet mit jeweils 50% Gesellschafteranteilen

Mehr

1. Ihre persönlichen Ziele, Interessen und Erwartungen

1. Ihre persönlichen Ziele, Interessen und Erwartungen Sie suchen Kurs- und Seminarangebote zu Ihrer Weiterbildung? Aber welches Angebot ist das richtige für Sie? Auf welche Kriterien ist zu achten, um Fortbildungsangebote miteinander zu vergleichen und ganz

Mehr

Private für die Innenstadt - Fachtagung Hof, 27. März 2013 - Modellvorhaben Bremen - mit KiQ Potentiale bündeln

Private für die Innenstadt - Fachtagung Hof, 27. März 2013 - Modellvorhaben Bremen - mit KiQ Potentiale bündeln Lenkungsgruppe Handlungsfelder Immobilienmodernisierung Quartiersentwicklung Merkmale von KiQ-SIN Unterstützung der Eigentümer Immobilieneigentümer sollen die bestmögliche Unterstützung erhalten in: Finanzierungs-

Mehr

An alle mit uns in Geschäftsverbindung stehenden Kreditinstitute, Ministerien und andere interessierte Organisationen Stuttgart, den 02.12.

An alle mit uns in Geschäftsverbindung stehenden Kreditinstitute, Ministerien und andere interessierte Organisationen Stuttgart, den 02.12. An alle mit uns in Geschäftsverbindung stehenden Kreditinstitute, Ministerien und andere interessierte Organisationen Stuttgart, den 02.12.2014 Wirtschaftsförderung Erweiterung des Förderprogramms Energieeffizienzfinanzierung

Mehr

Personalabbau und lange Kündigungsfristen

Personalabbau und lange Kündigungsfristen Personalabbau und lange Kündigungsfristen Veranstaltung der IHK Saarland am 14.09.2006 Referenten: Heike Last, Personalberatung, Saarbrücken Dr. Norbert Pflüger, Pflüger Rechtsanwälte GmbH, Frankfurt am

Mehr

Finanzen im Plus! Dipl.-Betriebswirt (FH) Thomas Detzel Überarbeitet September 2008. Eigen- oder Fremdfinanzierung? Die richtige Mischung macht s!

Finanzen im Plus! Dipl.-Betriebswirt (FH) Thomas Detzel Überarbeitet September 2008. Eigen- oder Fremdfinanzierung? Die richtige Mischung macht s! Finanzen im Plus! Dipl.-Betriebswirt (FH) Thomas Detzel Überarbeitet September 2008 Eigen- oder Fremdfinanzierung? Die richtige Mischung macht s! Die goldene Bilanzregel! 2 Eigenkapital + langfristiges

Mehr

Willkommen Erfolg durch Vielfalt und Arbeit Integrationsprojekte in Schwerin

Willkommen Erfolg durch Vielfalt und Arbeit Integrationsprojekte in Schwerin Willkommen Erfolg durch Vielfalt und Arbeit Integrationsprojekte in Schwerin 30.09.2008 Jürgen Brandt 1 Willkommen zur Abschlussveranstaltung 30.09.2008 Hotel Intercity Schwerin Projektträger RegioVision

Mehr

Antwort des Senats auf die Kleine Anfrage der Fraktion der SPD vom 28. April 2009

Antwort des Senats auf die Kleine Anfrage der Fraktion der SPD vom 28. April 2009 BREMISCHE BÜRGERSCHAFT Drucksache 17/841 Landtag 17. Wahlperiode Antwort des Senats auf die Kleine Anfrage der Fraktion der SPD vom 28. April 2009 Neue Förderprogramme der KfW Antwort des Senats auf die

Mehr

Selbständigkeit und das Finanzamt. Die Senatorin für Finanzen. Freie Hansestadt Bremen

Selbständigkeit und das Finanzamt. Die Senatorin für Finanzen. Freie Hansestadt Bremen Selbständigkeit und das Finanzamt Die Senatorin für Finanzen Freie Hansestadt Bremen Impressum Herausgeber: Freie Hansestadt Bremen Die Senatorin für Finanzen Pressestelle Rudolf-Hilferding-Platz 1 Haus

Mehr

aws Garantien Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International

aws Garantien Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International aws Garantien Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International Wachstum garantiert finanziert Sie wollen ein Unternehmen gründen oder Wachstumsschritte setzen? Sie wollen die

Mehr

Hoch hinaus - Messe für Aufstiegsweiterbildung

Hoch hinaus - Messe für Aufstiegsweiterbildung Wenn nicht jetzt - Wann dann? Hoch hinaus - Messe für Aufstiegsweiterbildung 12.März 2014 / 16:00 bis 19:00 Uhr BiZ der AA Bernburg, Kalistr. 11 Fragen zum Programm? #$%&'()*'+,,)-./ #+0*.1 234 56 7.,.1)*.8/

Mehr

Ich brauche Geld Erfolgreiche Finanzierungsverhandlungen mit der Bank

Ich brauche Geld Erfolgreiche Finanzierungsverhandlungen mit der Bank NewCome 2011 - Erfolgreiche Finanzierungsverhandlungen mit der Bank 1./2.4.2011Seite 1 Ich brauche Geld Erfolgreiche Finanzierungsverhandlungen mit der Bank NewCome 2011 Messe und Landeskongress rund um

Mehr

Welche Finanzierungshilfen gibt es? Öffentliche Förderprogramme der ISB und KfW. Forum für Existenzgründer und junge Unternehmen

Welche Finanzierungshilfen gibt es? Öffentliche Förderprogramme der ISB und KfW. Forum für Existenzgründer und junge Unternehmen Welche Finanzierungshilfen gibt es? Öffentliche Förderprogramme der ISB und KfW Forum für Existenzgründer und junge Unternehmen Industrie- und Handelskammer Koblenz 15. November 2014 Heiko Merz www.isb.rlp.de

Mehr

NBank Engagement für Niedersachsen. Manuel Schleicher, Osnabrück 12.03.2010

NBank Engagement für Niedersachsen. Manuel Schleicher, Osnabrück 12.03.2010 NBank Engagement für Niedersachsen Manuel Schleicher, Osnabrück 12.03.2010 NBank Engagement für Niedersachsens Wirtschaft Ausrichtung und Überblick Förderkredite Förderbeispiele Beratungsförderung KfW/NBank-Beratungssprechtag

Mehr

Kurzbericht 2009. Sparkasse Landshut

Kurzbericht 2009. Sparkasse Landshut Kurzbericht 2009 Sparkasse Landshut Geschäftsentwicklung 2009. Wir ziehen Bilanz. Globale Finanzmarkt- und Wirtschaftskrise: das beherrschende Thema 2009. Ihre Auswirkungen führten dazu, dass erstmalig

Mehr

Einigung: Das Rentenpaket kommt

Einigung: Das Rentenpaket kommt Einigung: Das Rentenpaket kommt Mit der Einigung beim Rentenpaket haben die Koalitionsparteien den Weg frei gemacht für wichtige Leistungsverbesserungen in der gesetzlichen Rentenversicherung seit vielen

Mehr

Inhalts- und Stichwortverzeichnis der Merkblätter. I. Inhaltsverzeichnis. (Ausgabe April 2015)

Inhalts- und Stichwortverzeichnis der Merkblätter. I. Inhaltsverzeichnis. (Ausgabe April 2015) Inhalts- und Stichwortverzeichnis der Merkblätter (Ausgabe April 2015) I. Inhaltsverzeichnis Nr. 001 Nr. 002 Nr. 003 Nr. 004 Nr. 005 Nr. 006 Nr. 007 Nr. 008 Nr. 009 Nr. 010 Nr. 011 Nr. 012 Nr. 013 Nr.

Mehr

10. April 2014 Unternehmensnachfolgen Bürgschaften und Beteiligungen als Finanzierungsförderung. Referent: Klaus Fürwitt

10. April 2014 Unternehmensnachfolgen Bürgschaften und Beteiligungen als Finanzierungsförderung. Referent: Klaus Fürwitt 10. April 2014 Unternehmensnachfolgen Bürgschaften und Beteiligungen als Finanzierungsförderung Referent: Klaus Fürwitt Agenda Bürgschaftsbank Sachsen GmbH Ausfallbürgschaften Mittelständische Beteiligungsgesellschaft

Mehr

2. Hessischer Fördertag Zur Zukunft des Fördergeschäftes in Hessen

2. Hessischer Fördertag Zur Zukunft des Fördergeschäftes in Hessen 2. Hessischer Fördertag Zur Zukunft des Fördergeschäftes in Hessen Forum 2: Aktuelle Entwicklungen im EU-Beihilferecht - Konsequenzen für die Wirtschaftsförderung Norbert Kadau, Geschäftsführer Frankfurt/Main,

Mehr

KarriereStart 23. - 25.01.2015 Klein- und Nebenerwerbsgründungen Beratung und Förderung

KarriereStart 23. - 25.01.2015 Klein- und Nebenerwerbsgründungen Beratung und Förderung KarriereStart 23. - 25.01.2015 Klein- und Nebenerwerbsgründungen Beratung und Förderung www.bmwi.de Kleingründungen/Nebenerwerbsgründungen Vorteile von Kleingründungen (Finanzierungsbedarf unter 25 000

Mehr

Anlaufstellen und Angebote für Existenzgründer in Konstanz

Anlaufstellen und Angebote für Existenzgründer in Konstanz Anlaufstellen und Angebote für Existenzgründer in Konstanz Gründernetzwerk Konstanz Geschäftsstelle Technologiezentrum Konstanz e.v. Blarerstr. 56 78462 Konstanz Organisation A-Z Agentur für Arbeit Ansprechpartner

Mehr

Umweltmanagement für die öffentliche Verwaltung

Umweltmanagement für die öffentliche Verwaltung BREMISCHE BÜRGERSCHAFT Drucksache 18/862 Landtag 18. Wahlperiode 16.04.2013 Antwort des Senats auf die Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen Umweltmanagement für die öffentliche Verwaltung

Mehr

Förderung und Finanzierung der gewerblichen Wirtschaft Förderchancen 2011 für Unternehmen

Förderung und Finanzierung der gewerblichen Wirtschaft Förderchancen 2011 für Unternehmen Platz für Foto Förderung und Finanzierung der gewerblichen Wirtschaft Förderchancen 2011 für Unternehmen Klaus Seidel, Ribbeck, 28.03.2011 Agenda Seite 2 ILB-Förderpalette ILB-Förderpalette Zuschüsse Darlehen

Mehr

Ein Service der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH für Personalverantwortliche

Ein Service der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH für Personalverantwortliche Talent Rekrutierung, Qualifizierung, Mitarbeiterbindung in der Region Stuttgart Talente Ausgabe 2 2009 Ein Service der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH für Personalverantwortliche Gemeinsam aus

Mehr

IHK KÖLN Unternehmensförderung. Sie sehen Märkte? Wir schaffen Möglichkeiten!

IHK KÖLN Unternehmensförderung. Sie sehen Märkte? Wir schaffen Möglichkeiten! IHK KÖLN Unternehmensförderung. Sie sehen Märkte? Wir schaffen Möglichkeiten! www.rothersbuero.de Gründung Finanzierung Unternehmensführung Sicherung Nachfolge IHK KÖLN. WIR UNTERNEHMEN. IHK KÖLN Unternehmensförderung.

Mehr

Ab Herbst 2015 geht das Projekt Zukunftsinvestition Bildung in die Verlängerung. Sichern Sie sich jetzt einen Platz!

Ab Herbst 2015 geht das Projekt Zukunftsinvestition Bildung in die Verlängerung. Sichern Sie sich jetzt einen Platz! NEWS NEWS NEWS NEUES PROJEKT ZUBI 2.0 Nutzen Sie die Vorteile eines professionellen Weiterbildungsmanagements Ab Herbst 2015 geht das Projekt Zukunftsinvestition Bildung in die Verlängerung. Sichern Sie

Mehr

Saarländische Investitionskreditbank AG

Saarländische Investitionskreditbank AG Fördermöglichkeiten der SIKB bedarfsgerechte Finanzierungen unter Einbindung von Förderkrediten, Bürgschaften und Beteiligungen Saarbrücken, 1. Dezember 2011 Förderbank des Saarlandes Aktionäre sind das

Mehr

Öffentliche Fördermittel Existenzgründung

Öffentliche Fördermittel Existenzgründung Roland Betz Öffentliche Fördermittel Existenzgründung Ein ebook über öffentliche Fördermittel Copyright Verlagsgesellschaft Betz 1. Auflage 2015 Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses ebooks darf in

Mehr

Informationen zur Förderung Ihres Fernstudiums

Informationen zur Förderung Ihres Fernstudiums Informationen zur Förderung Ihres Fernstudiums Berufliche Weiterbildung ist ein hohes Gut und wird deswegen vom Staat durch verschiedene Fördermittel auf vielfältige Art und Weise unterstützt. Als besonderen

Mehr

Beteiligung von BR/PR bei der Personalentwicklung

Beteiligung von BR/PR bei der Personalentwicklung Beteiligung von BR/PR bei der Personalentwicklung Stade 30.10.2008 Themen: 1. Die Personalentwicklung 2. Die Personalplanung 3. Die Beschäftigungssicherung 4. Der Personalfragebogen und die Beurteilungsgrundsätze

Mehr