Sandoz & Hexal Sortiment ÖSTERREICHS GRÖSSTER ARZNEIMITTELHERSTELLER BEWÄHRTE QUALITÄT AUS ÖSTERREICH IHR KOMPETENTER PARTNER IN ÖSTERREICH

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Sandoz & Hexal Sortiment ÖSTERREICHS GRÖSSTER ARZNEIMITTELHERSTELLER BEWÄHRTE QUALITÄT AUS ÖSTERREICH IHR KOMPETENTER PARTNER IN ÖSTERREICH"

Transkript

1 Kundl Schaftenau Unterach Wien BEWÄHRTE QUALITÄT AUS ÖSTERREICH IHR KOMPETENTER PARTNER IN ÖSTERREICH Wir sind für Sie vor Ort. Als zuverlässiger Partner betreuen wir täglich über 500 Experten des Gesundheitswesens persönlich in Österreich. Was haben Sandoz und der Großglockner gemeinsam? Sie sind die Größten in Österreich. PREISWERT BEI GLEICHER QUALITÄT Generika sind die preiswerte Variante von hrelang bewährten und erprobten Arzneimitteln. Durch deren Verordnung wird das heimische Gesundheitssystem entlastet und der Einsatz von etablierten Therapien für mehr Patienten ermöglicht. BEWÄHRTE QUALITÄT AUS ÖSTERREICH Sandoz produziert in Österreich für Österreich und die Welt und erfüllt als Teil der Novartis Gruppe globale Qualitätsstandards, welche über die lokalen Anforderungen hinausgehen. Das Ergebnis sind Generika nach dem Qualitätsstandard eines internationalen Original-Herstellers. ÖSTERREICHS GRÖSSTER ARZNEIMITTELHERSTELLER Sandoz GmbH Stella-Klein-Löw-Weg Wien Österreich Telefon: (01) IMG/SDZ/2013/4/2 IMG/SDZ/2014/5/1 Sandoz & Hexal Sortiment Juni 2014

2 SANDOZ- UND HEXAL-SORTIMENT JUNI 2014 Sehr geehrte Kundin! Sehr geehrter Kunde! Ihre Notizen: Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Sortiment. Sandoz steht für Arzneimittel in hoher Qualität, für Innovation und Kundenorientierung. Wir sind überzeugt davon, dass jeder Mensch Zugang zu medizinischem Fortschritt haben sollte. Daher entwickeln, produzieren und vermarkten wir unter den Marken Sandoz und Hexal innovative und qualitativ hochwertige Generika zu zeitgemäß ökonomischen Preisen. Dabei blicken wir auf beinahe 70 Jahre Erfahrung zurück. Im Tiroler Ort Kundl befindet sich der größte Produktions- und Entwicklungsstandort der gesamten Sandoz Gruppe. Bereits seit 1946 entwickeln und erzeugen wir hier ein breites Spektrum pharmazeutischer Wirkstoffe und sind damit Österreichs größter Arzneimittelhersteller. Insgesamt beschäftigt die Sandoz GmbH an 4 Standorten über 4300 Mitarbeiter in Österreich. Sandoz gehört damit zu den größten heimischen Arbeitgebern in der pharmazeutischen Industrie. Unser breites Sortiment umfasst in Österreich heute fast 900 Produkte und erweitert sich stetig. Wir entwickeln bewährte Wirkstoffe weiter und bieten beispielsweise neue Wirkstärken und optimierte Arzneiformen an. Ärzte, Apotheker und Patienten in 160 Ländern vertrauen der Qualität von Sandoz. Wir sind uns dieser Verantwortung bewusst und betrachten Qualität als einen wesentlichen Teil unserer Philosophie. Die Patienten stehen dabei für uns immer an erster Stelle. Ihre medizinischen Bedürfnisse zu erfüllen, ihnen Arzneimittel höchster Qualität zu bieten und eine nachhaltige Gesundheitsversorgung zu sichern, darum geht es uns! Ihr Sandoz & Hexal Team

3 JUNI INHALTSVERZEICHNIS ANTIBIOTIKA, ANTIMYKOTIKA & VIRUSTATIKA 4 ATEMWEGE... 8 ERKÄLTUNG 8 HERZ-KREISLAUF & BLUT... 8 HORMONE 14 IMMUNSUPPRESSIVA 14 KNOCHEN 16 MAGEN & DARM 16 NERVENSYSTEM 18 ONKOLOGIKA 22 OTC 24 SCHILDDRÜSE 24 SCHMERZMITTEL & SUBSTITUTIONSTHERAPIE 24 STOFFWECHSEL 26 UROLOGIE 28

4 4 SANDOZ- UND HEXAL-SORTIMENT JUNI ANTIBIOTIKA, ANTIMYKOTIKA & VIRUSTATIKA Amoclanhexal Azithromycin Amoxicillin + Clavulansäure Azithromycin 1 g 10, 14 Stk. 1) Augmentin 500 mg 3 Stk. 200 mg/5 ml 15 ml, 30 ml Pulver 2) Zithromax Baneocin Bacitracin + Neomycin IE/g 10 g Puder 5, 20, 200 g Salbe Biocef Cefpodoxim 50, 100 mg/5 ml 60 ml Granulat 2) 200 mg 6, 14 Stk. Cec Hexal Cefaclor 500 mg 12 Stk. 125, 250 mg/5 ml 60 ml Trockensaft 2) Ceclor Cefixim Hexal Cefixim 400 mg 3, 7 Stk. Tricef Cefuroxim Hexal Cefuroxim Axetil 250 mg 14 Stk. 500 mg Zinnat Cefuroxim Cefuroxim Axetil 250 mg 14 Stk. 500 mg Zinnat Ciprofloxacin Hexal Ciprofloxacin 250 mg 500 mg 10, 20 Stk. Ciproxin Ciprofloxacin Clarithromycin Hexal Clarithromycin Clavamox Clavamox Duo Ciprofloxacin Clarithromycin Clarithromycin Amoxicillin + Clavulansäure Amoxicillin + Clavulansäure 250 mg 500 mg 250 mg 14 Stk. 500 mg 7, 14 Stk. 10, 20 Stk. Ciproxin Klacid 125, 250 mg/5 ml 70 ml Granulat 2) 250 mg 14 Stk. Klacid 500 mg 7, 14 Stk. 625 mg 12 Stk. 1) 1 g Augmentin 10, 14 Stk. 1 g Granulat 2) 457 mg/5 ml 70, 140 ml Trockensaft 2) Augmentin 1) nur zum leichteren Schlucken, nicht zur Dosisaufteilung 2) Pulver oder Granulat zur Herstellung einer Suspension zum Einnehmen

5 6 SANDOZ- UND HEXAL-SORTIMENT JUNI ANTIBIOTIKA, ANTIMYKOTIKA & VIRUSTATIKA Kapseln 150, 300 mg 16 Stk. Clindac Clindamycin Dalacin C 450, 600 mg 12, 30 Stk. Exoderil Naftifin 1% 30 g Creme 20 ml dermatologische Lösung Itraconazol Itraconazol 100 mg 4, 14, 28 Stk. Kapseln Sporanox 250, 375 mg/5 ml 80 ml Saft Josalid Josamycin 500 mg 12 Stk. 750 mg 14 Stk. Lamivudin Lamivudin 150 mg 60 Stk. 300 mg 30 Stk. Epivir Levofloxacin Levofloxacin 250, 500 mg 7 Stk. Tavanic Nevirapin Nevirapin 200 mg 14, 60 Stk. Tabletten 1) Viramune Norfloxacin Norfloxacin 400 mg 10, 20 Stk. 1) Zoroxin Ospamox Ospen Amoxicillin Benzathin- Penicillin V Penicillin V-Säure 250, 500 mg/5 ml 100 ml Pulver 2) 500 mg, 750 mg 10 Stk mg 10, 14 Stk IE 60, 150 ml Saft IE 1, IE 12, 30 Stk. 1, IE 1) 250 mg/5 ml 60 ml Granulat 2) Ospexin Cefalexin 500 mg 12 Stk mg Keflex Roxithromycin Roxithromycin 150 mg 12 Stk. 300 mg 7 Stk. Rulide Sanaxin Cefalexin 500 mg 12 Stk mg Keflex Valaciclovir Valaciclovir 500 mg 10, 30, 42 Stk mg 21 Stk. Valtrex 1) nur zum leichteren Schlucken, nicht zur Dosisaufteilung 2) Pulver oder Granulat zur Herstellung einer Suspension zum Einnehmen

6 8 SANDOZ- UND HEXAL-SORTIMENT JUNI ATEMWEGE CetirHexal Cetirizin 10 mg 10, 30 Stk. Zyrtec Cetirizin Cetirizin 10 mg 10, 30 Stk. Zyrtec Desloratadin Desloratadin 5 mg 10, 30 Stk. Aerius Levocetirizin Hexal Levocetirizin- Dihydrochlorid 5 mg 10, 30 Stk. Xyzall Lorano Loratadin 10 mg 10, 30 Stk. Schmelztabletten Clarityn Mometason Hexal seit Juli 2014 Mometason 50 mcg 1 Stk. Nasenspray, 50 µg/ Sprühstoß (18 g) Nasonex 10 mg 10, 30 Stk. Montelukast Montelukast 4 mg 5 mg 30 Stk. Kautabletten Singulair 4 mg Granulat 11) ERKÄLTUNG 100, 200 mg 20 Beutel Granulat Acetylcystein Hexal Acetylcystein 100 mg 20 Stk. 200 mg 20 Stk. lösbare Tabletten Aeromuc 600 mg 10 Stk. Ambrohexal Ambroxol 30 mg 20 Stk. lösbare Tabletten 7,5 mg/ml 50, 100 ml Lösung Mucosolvan HERZ-KREISLAUF & BLUT 5 mg Amlodipin Hexal Amlodipin Amlodipin Amlodipin 7,5 mg 30 Stk. Tabletten 8) Norvasc 10 mg 5 mg 7,5 mg 30 Stk. Tabletten 8) Norvasc 10 mg ASS Hexal Acetylsalicylsäure 100 mg 30, 100 Stk. Tabletten Thrombo ASS Atehexal Atenolol 50, 100 mg 20, 50 Stk. Tenormin 8) drittelbar zur Dosisaufteilung 11) mit kalter, weicher Nahrung vermischen oder direkt in den Mund

7 10 SANDOZ- UND HEXAL-SORTIMENT JUNI HERZ-KREISLAUF & BLUT 1,25 mg 20 Stk. Bisoprolol Bisoprolol 2,5 mg ConcorCor 7, 30 Stk. 3,75 mg 8) 5 mg 20, 30, 60 3) Stk. 9) Concor, ConcorCor 7,5 mg 10, 30 Stk. 8) ConcorCor 10 mg 20, 30, 60 3) Stk. 9) Concor, ConcorCor Bisoprolol-HCT Bisoprolol/ 5/12,5, 10/25 mg 20, 30 Stk. 1) Concor Plus Candesartan Candesartan 4, 8, 16, 32 mg 30 Stk. Tabletten Blopress, Atacand Candesartan/HCT Carvedilol Hexal Candesartan/ Carvedilol 8/12,5, 16/12,5 mg 3,125, 6,25, 12,5, 25, 50 mg 30 Stk. Tabletten 1) Blopress plus, Atacand plus 30 Stk. Tabletten Dilatrend Carvedilol Carvedilol 6,25, 12,5, 25 mg 10, 30 Stk. Tabletten Dilatrend Clogrelhexal Clopidogrel 75 mg 10, 30, 90 3) Stk. Plavix Clopidogrel Clopidogrel 75 mg 10, 30, 90 3) Stk. Plavix Co-Enac Hexal Doxazosin Hexal Enalapril/ Doxazosin 20/12,5 mg 30 Stk. Tabletten Co-Renitec 2 mg 10, 30 Stk. Tabletten 4 mg 30 Stk. 8 mg Retardtabletten Supressin Enac Hexal Enalapril 5, 10, 20 mg 30 Stk. Tabletten Renitec Enac plus Hexal Enalapril/ 20/6 mg 30 Stk. Tabletten 1) Renitec plus Enalapril Enalapril 5, 10, 20 mg 28 Stk. Tabletten 1) Renitec Enalapril HCT Enalapril/ 20/12,5 mg 30 Stk. Tabletten 1) Co-Renitec Felodipin Hexal retard Felodipin 5, 10 mg 30 Stk. Plendil 40 mg 20, 50 Stk. Furohexal Furosemid 80 mg 30 Stk. Tabletten Lasix 500 mg 20 Stk. 1) nur zum leichteren Schlucken, nicht zur Dosisaufteilung 3) No Box 8) drittelbar zur Dosisaufteilung 9) viertelbar zur Dosisaufteilung

8 12 SANDOZ- UND HEXAL-SORTIMENT JUNI HERZ-KREISLAUF & BLUT ISMN Hexal Isosorbid-5-40 mg 20, 60 Stk. Tabletten ISMN Hexal retard Mononitrat 60 mg 30 Stk. 1) Isomonat Lercanidipin Lercanidipin 10, 20 mg 10, 30 Stk. 1) Zanidip Lisihexal Lisinopril 5, 10, 20 mg 30 Stk. Tabletten Acemin Lisihexal comb Lisihexal comb mite Lisihexal comb semi Lisinopril/ 20/25 mg 20/12,5 mg 10/12,5 mg 30 Stk. Tabletten 1) Acecomb Lisinopril Lisinopril 5 mg 10, 20 mg 30 Stk. Tabletten Acemin Lisinopril-HCT Lisinopril/ 10/12,5 mg 20/12,5, 20/25 mg 30 Stk. Tabletten Losartan Hexal Losartan 50 mg 10, 30 Stk. 1) Cosaar Losartan Losartan 50 mg 10, 30 Stk. 1) Cosaar Acecomb Losartan-HCT Hexal Losartan-HCT Metoprololtartrat Hexal Metohexal retard Losartan/ Losartan/ 50/12,5, 100/25 mg 50/12,5, 100/25 mg 10, 30 Stk. 10, 30 Stk. Cosaar Plus, Fortzaar Cosaar Plus, Fortzaar Metoprololtartrat 50, 100 mg 20, 50 Stk. Tabletten 1) Beloc Metoprololsuccinat 23,75, 47,5, 95 mg 10, 30 Stk. 142,5 mg 30 Stk. Seloken 190 mg 30 Stk. Nebivolol Nebivolol 5 mg 14, 30 Stk. Tabletten 9) Nomexor Normohex Moxonidin 0,2, 0,3, 0,4 mg 10, 30 Stk. Normoxin Pentohexal retard Pentoxifyllin 600 mg 20, 50 Stk. Tabletten Trental Ramipril Hexal Ramipril 1,25, 2,5, 5, 10 mg 30 Stk. Tabletten Hypren, Tritace 7,5 mg 8) Ramipril Ramipril 1,25 mg 1) 30 Stk. Tabletten Hypren, Tritace 2,5, 5, 10 mg 1) nur zum leichteren Schlucken, nicht zur Dosisaufteilung 8) drittelbar zur Dosisaufteilung 9) viertelbar zur Dosisaufteilung

9 14 SANDOZ- UND HEXAL-SORTIMENT JUNI HERZ-KREISLAUF & BLUT Ramipril/HCT Hexal Ramipril-HCT Ramipril/ Ramipril/ 2,5/12,5, 5/25 mg 30 Stk. Tabletten 2,5/12,5 mg 30 Stk. Tabletten 5/25 mg Sandoparin Certoparin 0,3 ml 5, 10 Stk. Spritzampullen 1) Tritazide, Hypren plus Hypren plus Tritazide Sotahexal Sotalol 80, 160 mg 20, 50 Stk. Tabletten Sotacor Spirohexal Spironolacton 100 mg 20, 50 Stk. Tabletten Aldactone Telmisartan Telmisartan 40, 80 mg 30 Stk. Tabletten Micardis Torasemid Hexal Torasemid 2,5 mg 10, 30 Stk. 5 mg Tabletten 10, 20 mg 30 Stk. 4) Valsartan Valsartan/HCT HORMONE Xylia Xyliette Valsartan Valsartan/ Cyproteronacetat/ Ethinylestradiol Levonorgestrel/ Ethinylestradiol 80 mg 28 Stk. 160, 320 mg 1) Diovan 80/12,5 mg Co-Diovan 160/12,5 mg Co-Diovan forte 160/25 mg 28 Stk. Co-Diovan fortissimum 320/12,5, 320/25 mg Co-Diovan 2/0,035 mg 21, 63 Stk. Dragées Diane mite 0,1/0,02 mg 21, 63 Stk. überzogene Tabletten Loette IMMUNSUPPRESSIVA Adport Tacrolimus 0,5, 1, 5 mg 50 Stk. (IND) Hartkapseln Prograf Azathioprin Hexal Azathioprin 50 mg 50 Stk. Imurek Mycophenolat Mofetil Mycophenolat Mofetil 500 mg 150 Stk. CellCept 1) nur zum leichteren Schlucken, nicht zur Dosisaufteilung 4) 10 mg halbierbar, 20 mg viertelbar

10 16 SANDOZ- UND HEXAL-SORTIMENT JUNI KNOCHEN Alendronsäure seit Juli 2014 Ibandronsäure Alendronsäure 70 mg 4 Stk. Ibandronsäure Risedronat Risedronat 35 mg 4 Stk. einmal wöchentlich einmal wöchentlich + Calcium Brausetabletten + Fosamax 3mg/3ml 1 Stk. Injektionslösung Bonviva 50 mg 28 Stk. Bondronat einmal wöchentl. einmal wöchentl. + Calcium-D-Sandoz- Brausetabletten + Actonel MAGEN/DARM Esomeprazol Esomeprazol 20 mg 7, 14, 30 Stk. magensaftresistente 40 mg 14, 30 Stk. Tabletten Nexium Gastroloc Hexal Pantoprazol 20 mg 14, 30 Stk. magensaftresistente 40 mg 7, 14, 30 Stk. Tabletten Pantoloc, Zurcal Lactulose Hexal Lactulose 670 mg/ml 200, 500 ml Lösung Laevolac Lansohexal Lansoprazol 15 mg 7, 28 Stk. 30 mg 7, 14, 28 Stk. Hartkapseln Agopton Lansoprazol Lansoprazol 15 mg 28 Stk. 30 mg 7, 14, 28 Stk. Hartkapseln Agopton 10 mg 28 Stk. Omec Hexal Omeprazol 20 mg 7, 14, 28 Stk. Kapseln Losec 40 mg 14, 28 Stk. 10 mg 28 Stk. Omeprazol Omeprazol 20 mg 7, 14, 28 Stk. Kapseln Losec 40 mg 14, 28 Stk. Pantoprazol Pantoprazol 20 mg 14, 30 Stk. magensaftresistente 40 mg 7, 14, 30 Stk. Tabletten Pantoloc, Zurcal Rabeprazol Rabeprazol-Natrium 10 mg 7, 30 Stk. 20 mg 7, 14, 30 Stk. magensaftresistente Pariet

11 18 SANDOZ- UND HEXAL-SORTIMENT JUNI MAGEN/DARM 150 mg 20, 50 Stk. Ranic Ranitidin Zantac 300 mg 10, 30 Stk. NERVENSYSTEM Citalopram Hexal Citalopram 20, 30, 40 mg 14, 30 Stk. Seropram Citalopram Citalopram 10 mg 14, 30 Stk. 20, 40 mg Seropram Donepezil HCl Donepezil 5 mg 10, 30 Stk. Aricept 10 mg 30 Stk. 5 mg 10, 30 Stk. Schmelztabletten Aricept Evess 10 mg 30 Stk. 5 mg 10, 30 Stk. Escitalopram seit Juni ) Escitalopram 10 mg 10, 30, 100 Stk. 15 mg 10, 30 Stk. 20 mg Cipralex Flux Hexal Fluoxetin 20 mg 14, 30 Stk. Kapseln Fluctine Flux Hexal Tabs Gabapentin Hexal Galantamin Fluoxetin Gabapentin Galantamin 20 mg 5) 14, 30 Stk. Tabletten Fluctine 40 mg 5) 100, 300, 400 mg 8 mg 10, 30 Stk. 16, 24 mg 30 Stk. 100 Stk. Hartkapseln Neurontin Retardkapseln 6) Reminyl Johanniskraut Hexal Johanniskraut 425 mg 30, 60 Stk. Kapseln Lamotrigin Hexal Lamotrigin 25, 50 mg 10, 30 Stk. 100, 200 mg 60 Stk. lösliche Tabletten Lamictal Lamotrigin Lamotrigin 25, 50 mg 30 Stk. 100, 200 mg 60 Stk. lösliche Tabletten Lamictal Levetiracetam Levetiracetam 500 mg 30, 60 Stk mg 60 Stk. Keppra 6) Bei Patienten mit Schluckschwierigkeiten können die Kapseln geöffnet und 5) in Wasser zerfallen lassen die Tablettenkerne gemeinsam mit etwas Flüssigkeit eingenommen werden 12) eingereicht zur Erstattung: 06/2014

12 20 SANDOZ- UND HEXAL-SORTIMENT JUNI NERVENSYSTEM Memantin seit Juli 2014 Memantin 10 mg 10, 30 Stk. 20 mg 10, 30, 90 Stk. Ebixa, Axura Mirtazapin Hexal Mirtazapin 15, 30 mg 30 Stk. 45 mg Remeron Mirtazapin Mirtazapin 15, 30 mg 30 Stk. 45 mg Remeron Naltrexon Hexal Naltrexon 50 mg 30 Stk. 1) Revia 2,5 mg 5 mg Olanzapin Olanzapin 7,5 mg 7, 28 Stk. 10 mg 15, 20 mg Zyprexa 5, 10, 15, 20 mg Schmelztabletten Zyprexa Velotab 10 mg Paroxat Hexal Paroxetin 20 mg 30 mg 14, 30 Stk. Seroxat 40 mg 0,088 mg 30 Stk. Pramipexol Pramipexol 0,18, 0,35 mg 0,7 mg Tabletten 30, 100 Stk. Sifrol 25 mg 6, 60, 90 3) Stk. Quetiapin Quetiapin 100 mg 6, 60, 90 Stk. 200 mg 6, 60 Stk. 300 mg Seroquel Risperidon Hexal Risperidon 0,5, 1, 3 mg 2, 4 mg 10, 60 Stk. Risperdal 1 mg/ml 30, 100 ml Lösung 1) nur zum leichteren Schlucken, nicht zur Dosisaufteilung 3) No Box

13 22 SANDOZ- UND HEXAL-SORTIMENT JUNI NERVENSYSTEM 0,25 mg 20, 60 Stk. 0,5 mg Risperidon Risperidon 1, 2, 3, 4 mg 10, 60 Stk. Risperdal 0,5, 1, 2 mg 20, 60 Stk. Schmelztabletten 1 mg/ml 30, 100 ml Lösung zum Einnehmen Rivastigmin Rivastigmin 1,5 mg 28, 56 Stk. 3, 4,5, 6 mg 56 Stk. Hartkapseln Exelon Ropinirol Ropinirol 2 mg 10, 30 Stk. 4, 8 mg 30 Stk. Retardtabletten Requip Modutab Sertralin Hexal Sertralin 50, 100 mg 10, 30 Stk. Gladem, Tresleen Sertralin Sertralin 50, 100 mg 10, 30 Stk. Tresleen Topiramat Topiramat 25, 50, 100, 200 mg 60 Stk. Topamax Venlafaxin Hexal Venlafaxin 50 mg 30, 60 Stk. Tabletten Efectin Venlafaxin Hexal retard Venlafaxin 37,5, 75, 150 mg 10, 30 Stk. retardierte Hartkapseln Efectin ER Venlafaxin Venlafaxin 50 mg 30, 60 Stk. Tabletten Efectin Venlafaxin retard Venlafaxin 75, 150 mg 10, 30 Stk. retardierte Hartkapseln Efectin ER Zolpidem Hexal Zolpidem 10 mg 10 Stk. Ivadal ONKOLOGIKA Anastrozol Anastrozol 1 mg 30, 90 3) Stk. Arimidex Capecitabin Capecitabin 150 mg 60 Stk 500 mg 120 Stk Xeloda Leuprorelin Leuprorelin 5 mg 1 Stk. Implantat Trenantone Letrozol Letrozol 2,5 mg 30, 100 3) Stk. Femara Tamoxifen Tamoxifen 20, 40 mg 30 mg 30 Stk. 1) Nolvadex Zoledronsäure Zoledronsäure 4 mg/100 ml 1 Stk. Infusionslösung Zometa 1) nur zum leichteren Schlucken, nicht zur Dosisaufteilung 3) No Box

14 24 SANDOZ- UND HEXAL-SORTIMENT JUNI OTC Baldrian Hexal forte Baldrianwurzel Trockenextrakt 450 mg 30/60 Stk. überzogene Tablette Calcium Calcium 500 mg 20 Stk. Brausetabletten Calcium-D- Calcium Sun Husten ACC Hexal Akut Calcium/ Cholecalciferol Calcium, Betacarotin, Vit.C, Vit. E 600 mg Calc./ 400 I.E. Vit.D3 500 mg, 4,8 mg, 60 mg, 10 mg 20 Stk. Brausetabletten 20 Stk. Brausetabletten Acetylcystein 600 mg 10, 20 Stk. Brausetabletten Aeromuc Loperamid Loperamid 2 mg 20 Stk. Hartkapseln Imodium SCHILDDRÜSE Combithyrex mite Levothyroxin/ 0,05, 0,0125 mg 30, 100 Stk. Tabletten Combithyrex forte Liothyronin 0,1, 0,025 mg 7) Thiamazol Thiamazol 20 mg 20, 50 Stk. Tabletten 9) 25 μg 30, 100 3) Stk. 50 μg Thyrex Levothyroxin/ Natrium 75 μg Tabletten 100 μg 30, 100 Stk. 125 μg 160 μg Trijodthyronin Liothyronin 25 Gamma 30 Stk. Tabletten SCHMERZMITTEL & SUBSTITUTIONSTHERAPIE Buprenorphin Hexal Buprenorphin 2, 8 mg 7, 30 Stk. Sublingualtabletten Subutex Diclac Hexal Diclofenac 50 mg 30, 50 Stk. Diclac Hexal rapid Diclofenac 50 mg 20 Stk. lösbare Tabletten Voltaren 75 mg 14, 28 Stk. Diclac Hexal retard Diclofenac Tabletten 150 mg 14 Stk. Diclofenac Diclofenac 50 mg 30, 50 Stk. Voltaren 3) No Box 7) halbierbar zur Dosisaufteilung 9) viertelbar zur Dosisaufteilung

15 26 SANDOZ- UND HEXAL-SORTIMENT JUNI SCHMERZMITTEL & SUBSTITUTIONSTHERAPIE Diclofenac retard Fentanyl Hexal Fentanyl Hydromorphon Hexal Paracetamol seit Juli 2014 Diclofenac Fentanyl Fentanyl Hydromorphon 75 mg 14, 28 Stk. Retardtabletten 100 mg 30, 50 Stk. 25, 50, 75, 100 μg/h 12, 25, 37,5, 50, 75, 100, 150 μg/h 25, 50, 75, 100 μg/h 4 mg 8, 16, 24 mg 5 Stk. Depotpflaster Matrixpflaster Voltaren Durogesic 5 Stk. Matrixpflaster Durogesic 10, 30 Stk. Retardtabletten Hydal Paracetamol 500 mg 10, 30, 50 Stk. Tabletten 13) Mexalen Sumatriptan Hexal Sumatriptan 50/100 mg 2, 6 Stk. Tabletten Imigran Sumatriptan Sumatriptan 50 mg 2, 6 Stk. (IND) 100 mg Imigran 100 mg 5 Stk. Ampullen Tramadolor Tramadol 50 mg 10, 30 Stk. Kapseln Tramal 100 mg/ml 10, 30 ml Tropfen Tramadolor retard Tramadol 100, 150, 200 mg 10, 30, 60 Stk. Retardtabletten Tramal Zolmitriptan Zolmitriptan 2,5 mg 2 Stk., 6 Stk. Schmelztabletten Zomig STOFFWECHSEL Allopurinol Hexal Allopurinol 300 mg 3, 90 3) Stk. Tabletten Urosin Allopurinol Allopurinol 100 mg 30, 100 Stk. Tabletten 300 mg 30 Stk. Urosin, Zyloric 10 mg 1) Atorvadivid Atorvastatin 20 mg 7) 30 Stk. 30 mg 8) Sortis 40 mg 9) 1) nur zum leichteren Schlucken, nicht zur Dosisaufteilung 3) No Box 7) halbierbar zur Dosisaufteilung 8) drittelbar zur Dosisaufteilung 9) viertelbar zur Dosisaufteilung 13) Tabletten können auch in Wasser aufgelöst und getrunken werden.

16 28 SANDOZ- UND HEXAL-SORTIMENT JUNI STOFFWECHSEL Atorvastatin Atorvastatin 10, 20, 30, 40 mg 60, 80 mg 10, 20 mg 40, 80 mg 30 Stk. 90 Stk. 3) Sortis Glimepirid Hexal Glimepirid 1, 2, 3, 4 mg 30 Stk. Tabletten Amaryl Glimepirid Glimepirid 1, 2, 3 mg 30 Stk. Tabletten Amaryl Lovastatin Hexal Lovastatin 20 mg 30 Stk. Tabletten Mevacor Meglucon Metformin Hexal Pioglitazon Hexal Metforminhydrochlorid Metforminhydrochlorid Pioglitazonhydrochlorid 850 mg 30, 100 Stk. 1) Glucophage 500 mg 40, 200 Stk. 850 mg 30, 100 Stk mg 20, 60 Stk. 15 mg 1) 1) Glucophage 30 mg 30 10), 90 3) Stk. Tabletten Actos 45 mg 8) Pravastatin Hexal Pravastatin 20, 30, 40 mg 30 Stk. Tabletten Pravachol Pravastatin Pravastatin 20, 40 mg 30 Stk. Tabletten Pravachol Repaglinid Repaglinid 0,5 mg 30, 90 Stk. 1, 2, 4 mg 90 Stk. Tabletten NovoNorm Simvastatin Hexal Simvastatin 20, 30, 40, 80 mg 30 Stk. Zocord Simvastatin Simvastatin 20, 40 mg 30 Stk. Zocord UROLOGIE Finasterid Finasterid 5 mg 30 Stk. Proscar Oxybutynin Hexal Oxybutynin 5 mg 20, 50 Stk. Tabletten Ditropan Sildenafil Sildenafil 50, 100 mg 4, 12 Stk. Tabletten 9) Viagra Tamsulosin Hexal retard Tamsulosin retard Tamsulosin 0,4 mg 10, 30 Stk. Hartkapseln Alna retard Tamsulosin 0,4 mg 10, 30 Stk. Hartkapseln Alna retard 1) nur zum leichteren Schlucken, nicht zur Dosisaufteilung 8) drittelbar zur Dosisaufteilung 9) viertelbar zur Dosisaufteilung 10) Yellow Box

17 IHR PARTNER VOR ORT Unsere Tätigkeit geht über die reine Produktion und Vermarktung von hochwertigen Generika hinaus. Als zuverlässiger Partner betreuen wir täglich über 500 Gesundheits-Experten und Gesundheits-Behörden in ganz Österreich und stehen mit Rat und Tat zur Verfügung. Wir sehen uns als Partner für Ärzte, Apotheker, Arztassistenten und Patienten gleichermaßen und bieten ein umfangreiches Serviceangebot für alle. GEMEINSAM WIRKEN Durch unseren engen Kontakt zu medizinischen Meinungsbildnern sind wir immer am medizinischen Puls der Zeit. Diese Kooperation ist Basis für die Sandoz Akademie, im Rahmen derer wir regelmäßig Fortbildungsveranstaltungen anbieten. In unseren Sandoz Akademie Seminaren vermitteln angesehene Referenten Ärzten, Apothekern und Arztassistenten Wissen zu aktuellen medizinischen Themen. IMMER UP-TO-DATE Auch bei nationalen und internationalen Medizinkongressen leisten wir unseren Beitrag. Das dort präsentierte aktuelle Fachwissen teilen wir gerne mit Österreichs Ärzten in Fachgesprächen und im Sandoz Kongress Newsletter. SERVICE FÜR ALLE Zu unserem Serviceangebot gehören aber auch Informationsmaterialien zu diversen Gesundheitsthemen für Arzt, Apotheker und Patient. Zahlreiche Broschüren, Tagebücher, Dosierungs-Ratgeber und Leitfäden stehen Ihnen zur Verfügung. Nähere Infos zu unserem Fortbildungsangebot sowie unseren Bestellservice für Broschüren & Co finden Sie unter

18 Produktübersicht: Originalprodukt/Sandoz- bzw. Hexal-Produktname Seite 1 Originalprodukt Sandoz-Produkt Hexal-Produkt Acecomb Lisinopril-HCT Lisihexal comb Acemin Lisinopril Lisihexal Actonel Actos Aerius Risedronat Desloratadin Pioglitazon Hexal Acetylcystein Hexal Aeromuc Husten ACC Hexal Akut Agopton Lansoprazol Lansohexal Aldactone Spirohexal Alna Tamsulosin retard Tamsulosin Hexal retard Amaryl Glimepirid Glimepirid Hexal Aricept, Aricept Evess Donepezil HCl Arimidex Anastrozol Augmentin Clavamox AmoclanHexal Baldrian Hexal forte Baldrian Hexal forte Baneocin Baneocin Beloc Metoprololtartrat Hexal Biocef Biocef Blopress, Atacand Candesartan Blopress plus, Atacand Candesartan/HCT Bondronat Ibandronsäure Bonviva Ibandronsäure Calcium Sandoz Sun Calcium Sandoz Sun Calcium Calcium Calcium-D- Calcium-D- Ceclor Cec Hexal CellCept Cipralex Mycophenolat Mofetil Escitalopram Ciproxin Ciprofloxacin Ciprofloxacin Hexal Clarityn Co-Diovan Valsartan/HCT Lorano Combithyrex forte Combithyrex forte Combithyrex mite Combithyrex mite Concor Plus Bisoprolol-HCT ConcorCor Bisoprolol Co-Renitec Enalapril-HCT Co-Enac Cosaar Losartan Losartan Hexal Originalprodukt Sandoz-Produkt Hexal-Produkt Cosaar Plus, Fortzaar Losartan-HCT Losartan-HCT Hexal Cosopt Dalacin C Diane mite Dorzolamid + Timolol Clindac Xylia Dilatrend Carvedilol Carvedilol Hexal Diovan Ditropan Valsartan Oxybutynin Hexal Durogesic Fentanyl Fentanyl Hexal Efectin, Efectin ER Epivir Exelon Exoderil Ebixa, Axura Femara Fluctine Fosamax Venlafaxin, Venlafaxin retard Lamivudin Rivastigmin Exoderil Memantin Letrozol Alendronsäure Venlafaxin Hexal, Venlafaxin Hexal retard Flux Hexal Tabs, Flux Hexal Gladem, Tresleen Sertralin Sertralin Hexal Glucophage Meglucon Metformin Hexal Hydal Hydromorphon Hexal Hypren, Tritace Ramipril Ramipril Hexal Hypren plus, Tritazide Ramipril-HCT Ramipril/HCT Hexal Imigran Sumatriptan Sumatriptan Hexal Imodium Imurek Isomonat Ivadal Johanniskraut Hexal Josalid Keflex Keppra Loperamid OTC Josalid Ospexin, Sanaxin Levetiracetam Azathioprin Hexal ISMN Hexal, ISMN Hexal retard Zolpidem Hexal Johanniskraut Hexal Klacid Clarithromycin Clarithromycin Hexal Laevolac Lactulose Hexal Lamictal Lamotrigin Lamotrigin Hexal Lasix Furohexal

19 Produktübersicht: Originalprodukt/Sandoz- bzw. Hexal-Produktname Seite 2 Originalprodukt Sandoz-Produkt Hexal-Produkt Loette Xyliette Losec Omeprazol Omec Hexal Mevacor Lovastatin Hexal Mexalen Paracetamol Micardis Telmisartan Mucosolvan Ambrohexal Nasonex Mometason Hexal Neurontin Gabapentin Hexal Nexium Esomeprazol Nolvadex Tamoxifen Nomexor Nebivolol Normoxin Normohex Norvasc Amlodipin Amlodipin Hexal NovoNorm Repaglinid Ospamox Ospamox Ospen Ospen Pantoloc, Zurcal Pantoprazol Gastroloc Hexal Pariet Rabeprazol Plavix Clopidogrel Clogrelhexal Plendil Felodipin Hexal retard Pravachol Pravastatin Pravastatin Hexal Prograf Adport Remeron Mirtazapin Mirtazapin Hexal Reminyl Galantamin Renitec Enalapril Enac Renitec plus Enalapril-HCT Enac plus Hexal Requip Modutab Ropinirol Revia Naltrexon Hexal Risperdal Risperidon Risperidon Hexal Rulide Roxithromycin Sandoparin Sandoparin Seloken Metohexal retard Seropram Citalopram Citalopram Hexal Seroquel Quetiapin Seroxat Paroxat Hexal Sifrol Pramipexol Singulair Montelukast Originalprodukt Sandoz-Produkt Hexal-Produkt Sortis Sotacor Sporanox Subutex Supressin Tavanic Tenormin Thiamazol Thrombo ASS Thyrex Topamax Torasemid Hexal Tramal Trenantone Trental Tricef Atorvastatin, Atorvadivid Itraconazol Levofloxacin Thiamazol Thyrex Topiramat Leuprorelin Sotahexal Buprenorphin Hexal Doxazosin Hexal Atehexal ASS Hexal Torasemid Hexal Tramadolor, Tramadolor retard Pentohexal retard Cefixim Hexal Trijodthyronin Trijodthyronin Urosin Allopurinol Allopurinol Hexal Valtrex Valaciclovir Viagra Sildenafil Viramune Capecitabin Voltaren Xeloda Xyzall Zanidip Zantac Diclofenac, Diclofenac retard Nevirapin Lercanidipin Diclac Hexal, Diclac Hexal rapid, Diclac Hexal retard Levocetirizin Hexal Ranic Zinnat Cefuroxim Cefuroxim Hexal Zithromax Azithromycin Zocord Simvastatin Simvastatin Hexal Zometa Zomig Zoroxin Zoledronsäure Zolmitriptan Norfloxacin Zyprexa, Zyprexa Velotab Olanzapin Zyrtec Cetirizin CetirHexal

AOK VIII ARZNEIMITTELVERTRAG 2012 2014... 2 AOK XI ARZNEIMITTELVERTRAG 2013 2015... 3

AOK VIII ARZNEIMITTELVERTRAG 2012 2014... 2 AOK XI ARZNEIMITTELVERTRAG 2013 2015... 3 AOK VII ARZNEIMITTELVERTRAG 2012 2014... 2 AOK VIII ARZNEIMITTELVERTRAG 2012 2014... 2 AOK X ARZNEIMITTELVERTRAG 2013 2015... 3 AOK XI ARZNEIMITTELVERTRAG 2013 2015... 3 BARMER GEK... 4 BKK MOBIL OIL...

Mehr

Liste der Medikamente mit erhöhtem Selbstbehalt.

Liste der Medikamente mit erhöhtem Selbstbehalt. Liste der Medikamente mit erhöhtem Selbstbehalt. Präparat Preis ab CHF Abilify, Tabl 10 mg, 28 Stk 173.15 Abilify, Tabl 15 mg, 28 Stk 190.60 Abilify, Tabl 30 mg, 28 Stk 330.00 Abilify, Tabl 5 mg, 28 Stk

Mehr

Krankenkassen Kooperationsübersicht

Krankenkassen Kooperationsübersicht Barmer GEK seit 0.08.202 Morphin AL Tolperisonhydrochlorid AL Zolpidem AL Barmer GEK seit 0..202 Dorzolamid AL Dorzolamid AL comp. Fluvastatin AL Ibuprofen AL Metronidazol AL Nitrendipin AL Theophyllin

Mehr

S. 1 von 5. Candesartan Tender XIII 10/2014-09/2016 Heumann Pharma Heumann Pharma GmbH & Co. Generica KG Candesartan Heumann 8 mg Tabletten

S. 1 von 5. Candesartan Tender XIII 10/2014-09/2016 Heumann Pharma Heumann Pharma GmbH & Co. Generica KG Candesartan Heumann 8 mg Tabletten Acarbose Tender X 06/2013-05/2015 Mylan dura Mylan dura GmbH Acarbose dura 100 mg Tabletten Acemetacin STADApharm STADApharm GmbH Acemetacin STADA 60 mg Hartkapseln Aciclovir Tender XIII 10/2014-09/2016

Mehr

Arzneimittelrabattverträge

Arzneimittelrabattverträge Arzneimittelrabattverträge 2009-2011 1 30.04.2009 Inhalt Grafik: Die fünf Gebietslose Tabelle: Wirkstoffe und Vertragspartner je Gebietslos Übersicht: Vertragspartner inklusive Pressekontakte 2 AOK Arzneimittel-Rabattverträge

Mehr

MEDIKAMENTENÜBERSICHT Stand: Juli 2011. Abführmittel am nächsten Tag spendetauglich

MEDIKAMENTENÜBERSICHT Stand: Juli 2011. Abführmittel am nächsten Tag spendetauglich MEDIKAMENTENÜBERSICHT Stand: Juli 2011 Zeichenerklärung: Wo. Woche/n Mo. Monate Abführmittel am nächsten Tag Acemin Acecomb Actonel siehe Osteoporosemittel Aerius siehe Allergiemittel Adalat Aeromuc siehe

Mehr

Bekanntmachung des Spitzenverbandes Bund der Krankenkassen (GKV-Spitzenverband) nach 35 SGB V. vom 9. Mai 2012

Bekanntmachung des Spitzenverbandes Bund der Krankenkassen (GKV-Spitzenverband) nach 35 SGB V. vom 9. Mai 2012 Bekanntmachung des Spitzenverbandes Bund der Krankenkassen (GKV-Spitzenverband) nach 35 SGB V vom 9. Mai 202 Der GKV-Spitzenverband hat gemäß 35 Abs. 5 SGB V die Festbeträge überprüft und beschlossen,

Mehr

Die Bedeutung von Generika bei Privatversicherten im Vergleich zu GKV-Versicherten

Die Bedeutung von Generika bei Privatversicherten im Vergleich zu GKV-Versicherten Die Bedeutung von Generika bei Privatversicherten im Vergleich zu GKV-Versicherten Dr. Frank Wild WIP-Diskussionspapier 3/07 Bayenthalgürtel 40 Telefon: Telefax: E-Mail: Internet: 50968 Köln (0221) 376

Mehr

35 % Barrabatt auf AEP Kein Mindestbestellwert 90 Tage Valuta

35 % Barrabatt auf AEP Kein Mindestbestellwert 90 Tage Valuta 35 % Barrabatt auf AEP Kein Mindestbestellwert 90 Tage Valuta Seite 1 AEP AEP (-35%) 7334796 Aciclovir AL Creme 2 g Creme N1 1,96 1,27 0739461 Agnus castus AL 30 Filmtabletten N1 2,58 1,68 0739478 Agnus

Mehr

Arzneimittel-Rabattverträge der BARMER GEK

Arzneimittel-Rabattverträge der BARMER GEK Arzneimittel-Rabattverträge der BARMER GEK Anwendungsgebiet/Auszug Wirkstoff Vertragspartner Vertragsbeginn Vertragsende ADHS Methylphenidat TAB TAD Pharma GmbH Akne Isotretinoin Actavis Deutschland GmbH

Mehr

Arzneimittel-Rabattverträge der BARMER GEK

Arzneimittel-Rabattverträge der BARMER GEK Arzneimittel-Rabattverträge der BARMER GEK Wirkstoff Anwendungsgebiet/Auszug Vertragspartner Vertragsbeginn Vertragsende Acarbose Diabetes mellitus ALIUD PHARMA GmbH Acarbose Diabetes mellitus Mylan dura

Mehr

Analyse des Generikawettbewerbs ( )

Analyse des Generikawettbewerbs ( ) Gesundheit Mobilität Bildung Analyse des Generikawettbewerbs (2005-2015) Martin Albrecht, Christoph de Millas, Fabian Berkemeier, IGES Institut Aktualisierung der Analyse aus dem Jahr 2011 im Auftrag von

Mehr

Eurim - Pharm Vertriebs - GmbH & Co. KG. Eurim - Pharm Vertriebs - GmbH & Co. KG. Eurim - Pharm Vertriebs - GmbH & Co. KG

Eurim - Pharm Vertriebs - GmbH & Co. KG. Eurim - Pharm Vertriebs - GmbH & Co. KG. Eurim - Pharm Vertriebs - GmbH & Co. KG BASG / AGES PharmMed Institut Zulassung & Lifecycle-Management Schnirchgasse 9, A-1030 Wien Bewilligte Parallelimporte gemäß 10c Arzneimittelgesetz idgf Diese Liste wird einmal im Jahr jeweils zum 1. Juli

Mehr

Tagesordnung BASG_Abstimmung_120202

Tagesordnung BASG_Abstimmung_120202 Tagesordnung BASG_Abstimmung_120202 Tagesordnungspunkte 1. Positive Bescheiderledigung 38 Zulassungen von Arzneispezialitäten 1 Registrierung einer traditionell pflanzlichen Arzneimittelspezialität 1 Genehmigung

Mehr

Alle Produkte auf einen Blick

Alle Produkte auf einen Blick Die aktuell gültigen -Pharma-Angebote Mit doxmart zu attraktiven Einkaufskonditionen. Die SL-Präparate unserer Partnerfirmen auf der nachfolgenden Liste erhalten Sie zu doxmart-konditionen (Ex-Factory-Preis

Mehr

4. Änderung des Erstattungskodex

4. Änderung des Erstattungskodex Freigabe zur Abfrage: 29. April 2005, 04.00 Uhr Verlautbarung Nr.: 41 Jahr: 2005 Amtliche Verlautbarung der österreichischen Sozialversicherung im Internet: www.avsv.at Hauptverband der österreichischen

Mehr

AL-Informationsservice Ein Service Ihrer ALIUD PHARMA

AL-Informationsservice Ein Service Ihrer ALIUD PHARMA ALIUD PHARMA Zuschläge auf nebene: IKK classic und IKK gesund plus ab 01.01.2010 Amoxicillin AL und Enzym-Inhibitoren AL l Citalopram AL l Enalapril AL l Ibuprofen AL l Tilidin/Naloxon AL ab 01.03.2010

Mehr

Tagesordnung BASG_Abstimmung_120412

Tagesordnung BASG_Abstimmung_120412 Tagesordnung BASG_Abstimmung_2042 Tagesordnungspunkte. Positive Bescheiderledigung 29 7 29 26 8 3 2 Zulassungen von Arzneispezialitäten Registrierung einer traditionell pflanzlichen Arzneispezialität Änderungen

Mehr

Die wichtigsten Medikamente in der Kardio- Rehab

Die wichtigsten Medikamente in der Kardio- Rehab Die wichtigsten Medikamente in der Kardio- Rehab pg 4/2015 1) Blutgerinnung (Blutplättchenaggregation und plasmatische Gerinnung) 1a) Aspirin Cardio 100, Tiatral 100 mg (Aspegic, Cardiax, Kardegic...)

Mehr

Arzneimittelrabattverträge der AOK Tender VI VIII

Arzneimittelrabattverträge der AOK Tender VI VIII Arzneimittelrabattverträge der AOK Tender VI VIII Oktober 2012 www.aok-rabattvertraege.de Inhalt l Erfolgreiche Bieter/Bietergemeinschaften l Laufende Verträge: Wirkstoffe und Vertragspartner je Gebietslos

Mehr

Tagesordnung BASG_Abstimmung_090924

Tagesordnung BASG_Abstimmung_090924 Tagesordnung BASG_Abstimmung_090924 Tagesordnungspunkte 1. Positive Bescheiderledigungen 84 20 4 17 2 17 Zulassungen von Arzneispezialitäten Änderungen von zugelassenen Arzneispezialitäten Verlängerungen

Mehr

Veröffentlichungsprotokoll BASG_Abstimmung_110922

Veröffentlichungsprotokoll BASG_Abstimmung_110922 Veröffentlichungsprotokoll BASG_Abstimmung_110922 Abstimmung im Umlauf teilnehmende Bundesamtsmitglieder: Frau Dr. Türk (BMG, Vorsitz) Herr Univ. Prof. Dr. Müllner (AGES PharmMed, Verfahrensleitung) Frau

Mehr

04123828 ALFACALCIDOL 1A Pharma 1 µg Weichkapseln Alfacalcidol 1 A Pharma GmbH

04123828 ALFACALCIDOL 1A Pharma 1 µg Weichkapseln Alfacalcidol 1 A Pharma GmbH Rabattarzneimittel-Tabelle (Originale und Generika) der DAK-Gesundheit (Stand: 01.11.2015) Tipp: Für die Suchfunktion drücken Sie + und geben Sie dann den Suchtext ein. PZN Arzneimittel Wirkstoff

Mehr

Tagesordnung BASG_Abstimmung_120503

Tagesordnung BASG_Abstimmung_120503 Tagesordnung BASG_Abstimmung_120503 Tagesordnungspunkte 1. Positive Bescheiderledigung 32 2 13 45 3 32 1 3 2 Zulassungen von Arzneispezialitäten Registrierungen von traditionell pflanzlichen Arzneispezialitäten

Mehr

Preisliste Dezember 2015 Liste des prix décembre 2015

Preisliste Dezember 2015 Liste des prix décembre 2015 Änderungen zu vorhergehender Ausgabe November 2015 Modifications par rapport à l'édition précédente novembre 2015 Neues Produkt / Nouveaux produit Artikelnummer Numéro d'article Pharmacode Pharmacode EAN

Mehr

Abgerufen am von anonymous

Abgerufen am von anonymous Dieses Werk, einschließlich aller seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne Zustimmung des Verlages unzulässig und strafbar.

Mehr

Anlage VII. zum Abschnitt M der Arzneimittel-Richtlinie. Regelungen zur Austauschbarkeit von Arzneimitteln (aut idem)

Anlage VII. zum Abschnitt M der Arzneimittel-Richtlinie. Regelungen zur Austauschbarkeit von Arzneimitteln (aut idem) Anlage VII zum Abschnitt M der Arzneimittel-Richtlinie Regelungen zur Austauschbarkeit von Arzneimitteln (aut idem) Teil A Hinweise zur Austauschbarkeit von Darreichungsformen (aut idem) gemäß 129 Absatz

Mehr

Bluthochdruck Arterielle Hypertonie. Die schleichende Gefahr

Bluthochdruck Arterielle Hypertonie. Die schleichende Gefahr Bluthochdruck Arterielle Hypertonie Die schleichende Gefahr Blutdruck macht keine Schmerzen bleibt oft jahrelang unbemerkt ist dennoch/dadurch eine Krankheit mit schwerwiegenden Folgen Übersicht 1. Einführung

Mehr

Änderungen im Erstattungskodex (EKO) ab Jänner 2012 Informationsstand Jänner 2012

Änderungen im Erstattungskodex (EKO) ab Jänner 2012 Informationsstand Jänner 2012 Änderungen im Erstattungskodex (EKO) ab Jänner 2012 Informationsstand Jänner 2012 ROT GRÜN Aufnahme kostengünstiger Nachfolgepräparate in den Grünen Bereich: A02 MITTEL BEI SÄURE BEDINGTEN ERKRANKUNGEN

Mehr

Tagesordnung BASG_Abstimmung_090625

Tagesordnung BASG_Abstimmung_090625 Tagesordnung BASG_Abstimmung_090625 Tagesordnungspunkte 1. Positive Bescheiderledigungen 38 Zulassungen von Arzneispezialitäten 19 Änderungen von zugelassenen Arzneispezialitäten 2 Verlängerungen von Zulassungen

Mehr

Übersicht ausgeschriebener Rabattverträge der AOK Baden-Württemberg zu patentfreien Wirkstoffen

Übersicht ausgeschriebener Rabattverträge der AOK Baden-Württemberg zu patentfreien Wirkstoffen Acarbose Acemetacin Aciclovir AOK XIII 10/2014-09/2016 Alendronsäure Alfacalcidol Alfuzosin Allopurinol Alprazolam Amantadin Amiodaron Amisulprid AAA-Pharma Amitriptylin Micro Labs Amlodipin Amoxicillin

Mehr

Preisliste Oktober 2016 Liste des prix octobre 2016

Preisliste Oktober 2016 Liste des prix octobre 2016 Änderungen zu vorhergehender Ausgabe September 2016 Modifications par rapport à l'édition précédente septembre 2016 Korrespondenz und Vertrieb / Adresse pour la correspondance et distribution: AstraZeneca

Mehr

Arzneimittelrabattverträge der AOK

Arzneimittelrabattverträge der AOK Arzneimittelrabattverträge der AOK 30. März 2010 Inhalt Grafik: Die Arzneimittelverträge der AOK in der Übersicht Grafik: Die fünf Gebietslose Tabelle: Wirkstoffe und Vertragspartner je Gebietslos Die

Mehr

Tagesordnung BASG_Abstimmung_100318

Tagesordnung BASG_Abstimmung_100318 Tagesordnung BASG_Abstimmung_100318 Tagesordnungspunkte 1. Positive Bescheiderledigungen 18 20 26 19 21 Zulassungen von Arzneispezialitäten Änderungen von zugelassenen Arzneispezialitäten Verlängerungen

Mehr

Tagesordnung BASG_Abstimmung_100909

Tagesordnung BASG_Abstimmung_100909 Tagesordnung BASG_Abstimmung_100909 Tagesordnungspunkte 1. Positive Bescheiderledigungen 33 Zulassungen von 17 Änderungen von zugelassenen 5 Verlängerungen von Zulassungen 2 Aufhebung der Registrierungen

Mehr

ARZNEIMITTEL sortiert nach INDIKATIONEN WIRKSTOFFEN REFERENZPRODUKTEN

ARZNEIMITTEL sortiert nach INDIKATIONEN WIRKSTOFFEN REFERENZPRODUKTEN G.L. Pharma GmbH Schlossplatz 1 8502 Lannach, Austria Tel.: +43 3136 82577 Fax: +43 3136 82577-250 Medizinische Abteilung: regulatory.affairs@gl-pharma.at Marketing: marketing@gl-pharma.at ARZNEIMITTEL

Mehr

Tagesordnung BASG_Abstimmung_111117

Tagesordnung BASG_Abstimmung_111117 Tagesordnung BASG_Abstimmung_111117 Tagesordnungspunkte 1. Positive Bescheiderledigungen 28 Zulassungen von Arzneispezialitäten 33 Änderungen von zugelassenen Arzneispezialitäten 23 Verlängerungen von

Mehr

Siehe auch Link 25&action=2&viewmode=content

Siehe auch Link  25&action=2&viewmode=content Abteilung Medizinische Ökonomie Graz, im März 2015 Giftiger Samstag - Aktuelles aus dem Bereich der Infektiologie 25.4.2015 9.00 Uhr ca. 12.30 Uhr ÄrztInnen-Fortbildungsveranstaltung in der Steiermärkischen

Mehr

Veröffentlichungsprotokoll der BASG_Abstimmung_ Abstimmung im Umlauf; teilnehmende Bundesamtsmitglieder

Veröffentlichungsprotokoll der BASG_Abstimmung_ Abstimmung im Umlauf; teilnehmende Bundesamtsmitglieder Veröffentlichungsprotokoll der BASG_Abstimmung_061201 Abstimmung im Umlauf; teilnehmende Bundesamtsmitglieder Herr Dr. Hrabcik (BMGF, Vorsitz) Herr Dr. Pittner (AGES PharmMed, Verfahrensleitung, Ersatzmitglied)

Mehr

Tragende Gründe. Vom 23. Januar 2014

Tragende Gründe. Vom 23. Januar 2014 Tragende Gründe zum Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses über eine Änderung der Arzneimittel-Richtlinie (AM-RL): Anlage IX Festbetragsgruppenbildung Redaktionelle Anpassung der Bezeichnungen der

Mehr

Rabattverträge SBK. Alfacalcidol A11CC03 0,5 µg N2 WKA 1 A Pharma GmbH ALFACALCIDOL 1A Pharma 0,5 µg Weichkapseln

Rabattverträge SBK. Alfacalcidol A11CC03 0,5 µg N2 WKA 1 A Pharma GmbH ALFACALCIDOL 1A Pharma 0,5 µg Weichkapseln Rabattverträge SBK Wirkstoff ATC_Code Wirkstärke Normgröße Darreichungsform Herstellername Pharmazentralnummer Handelsname Packungsgröße Beitritt Austritt Abacavir + Lamivudin J05AR02 600 + 300 mg N2 FTA

Mehr

ZIRF-Counselling-Formular für Individualanfragen:

ZIRF-Counselling-Formular für Individualanfragen: ZIRF-Counselling-Formular für Individualanfragen: Beratungsstelle Name des Beraters Kontaktdaten der Beratungsstelle Bundesland, in dem die anfragende Stelle ansässig ist (zwingende Angabe) 1. Daten der

Mehr

Änderungen im Erstattungskodex (EKO) ab Mai 2010

Änderungen im Erstattungskodex (EKO) ab Mai 2010 Nr. 81 / Mai 2010 Änderungen im Erstattungskodex (EKO) ab Mai 2010 Informationsstand Mai 2010 ROT GRÜN Aufnahme kostengünstiger Nachfolgepräparate in den Grünen Bereich: C07 BETAADRENOREZEPTORANTAGONISTEN

Mehr

Preisvergleich Beispiele

Preisvergleich Beispiele Preisvergleich Beispiele Aspirine du Rhône 500 mg Paracetamol 500 mg (G) Ibuprofène 200 mg (G) Vicks Vaporub Pommade Preis in Nicht verschreibungspflichtige Medikamente 2,30 5,95 5,47 Aspirin 0,5 20 Tblt

Mehr

tadapox antibiotika preis - Gps, die vereinigten staaten, in hic.

tadapox antibiotika preis - Gps, die vereinigten staaten, in hic. tadapox antibiotika preis - Gps, die vereinigten staaten, in hic. imuran verträglich mit pillein der apotheke dapoxetine toradol kosten rezeptclomid oral jelly in wien aricept pille verträglichtop avana

Mehr

Bezug: Bekanntmachung des GKV-Spitzenverbandes vom

Bezug: Bekanntmachung des GKV-Spitzenverbandes vom Festbetragsumrechnung für e Arzneimittel auf die ab 01.01.2011 gültige Arzneimittelpreisverordnung gemäß Artikel 1 Nr. 4 c i. V. m. Artikel 8 und Artikel 12 Abs. 2 des Gesetzentwurfes der Bundesregierung

Mehr

Bundesweite und regionale Elemente der Arzneimittelversorgung

Bundesweite und regionale Elemente der Arzneimittelversorgung Gesprächsreihe AOK Forum live "Schweriner Gespräche Arzneimittelversorgung steuern 6. Juni 2012 in Schwerin Bundesweite und regionale Elemente der Arzneimittelversorgung Ulrich Schwabe* Pharmakologisches

Mehr

Veröffentlichungsprotokoll der BASG_Abstimmung_060519

Veröffentlichungsprotokoll der BASG_Abstimmung_060519 Veröffentlichungsprotokoll der BASG_Abstimmung_060519 Abstimmung im Umlauf; teilnehmende Bundesamtsmitglieder Herr Dr. Hrabcik (BMGF, Vorsitz) Herr Dr. Müllner (AGES PharmMed, Verfahrensleitung) Herr Dr.

Mehr

Veröffentlichungsprotokoll der BASG_Abstimmung_ 060331

Veröffentlichungsprotokoll der BASG_Abstimmung_ 060331 Veröffentlichungsprotokoll der BASG_Abstimmung_ 060331 Abstimmung im Umlauf; teilnehmende Bundesamtsmitglieder Frau Dr. Arrouas (BMGF, Vorsitz, Ersatzmitglied) Herr Dr. Müllner (AGES PharmMed, Verfahrensleitung)

Mehr

TOP 3: Loperamid (flüssige Darreichungsformen)

TOP 3: Loperamid (flüssige Darreichungsformen) TOP 3: Loperamid (flüssige Darreichungsformen) Antrag auf Ausweitung der Ausnahme von der Verschreibungspflicht auch für flüssige Darreichungsformen 1 Historie und aktuell: Seit 1993 D. h. folgende Darreichungsformen

Mehr

Arzneimittelrabattverträge der AOK Nordost Die Gesundheitskasse

Arzneimittelrabattverträge der AOK Nordost Die Gesundheitskasse Stand: 03/2014 Arzneimittelrabattverträge der AOK Nordost Die Gesundheitskasse 2012 2013 2014 2015 Dieser Bericht ist ausschließlich für Mitarbeiter des Klienten bestimmt. Die Verteilung, Zitierung und

Mehr

Veröffentlichungsprotokoll BASG_Abstimmung_080821

Veröffentlichungsprotokoll BASG_Abstimmung_080821 Veröffentlichungsprotokoll BASG_Abstimmung_080821 Abstimmung im Umlauf teilnehmende Bundesamtsmitglieder: Herr Dr. Ecker (BMGFJ, Vorsitz, Ersatzmitglied) Herr MMMag. Unterkofler (AGES PharmMed, Verfahrensleitung,

Mehr

Applikation von Arzneimitteln mit modifizierter Wirkstofffreisetzung über Ernährungssonden (in der Apotheke lagernde Arzneimittel)

Applikation von Arzneimitteln mit modifizierter Wirkstofffreisetzung über Ernährungssonden (in der Apotheke lagernde Arzneimittel) Applikation von Arzneimitteln mit modifizierter Wirkstofffreisetzung über Ernährungssonden (in der Apotheke lagernde Arzneimittel) Die vorliegende Liste wurde sorgfältig nach bestem pharmazeutischen Wissen

Mehr

Bluthochdruck Arterielle Hypertonie

Bluthochdruck Arterielle Hypertonie Bluthochdruck Arterielle Hypertonie Die schleichende Gefahr Blutdruck macht keine Schmerzen bleibt oft jahrelang unbemerkt ist dennoch/dadurch eine Krankheit mit schwerwiegenden Folgen 1 Übersicht 1. Einführung

Mehr

Basics - Ihr starker Partner!

Basics - Ihr starker Partner! Basics - Ihr starker Partner! Auf den folgenden Seiten erhalten Sie einen schnellen Überblick über unsere qualitativ hochwertigen und kostengünstigen Rabattvertrags-Arzneimittel. Diese Broschüre gilt ausschließlich

Mehr

Arzneimittel und Ernährungssonden Was ist zu beachten?

Arzneimittel und Ernährungssonden Was ist zu beachten? Arzneimittel und Ernährungssonden Was ist zu beachten? Fortbildung 23.10.2010 Dr. rer.nat. Hans-Peter Lipp Chefapotheker Universitätsklinikum Tübingen Gliederung Perkutane Sonden und Hinweise zur Arzneimittelapplikation

Mehr

Sondernummer Juni 2014 www.wgkk.at. therapie. tipps INFORMATION FÜR VERTRAGSPARTNER. Änderungen im EKO ab Juni 2014. Informationsstand Juni 2014

Sondernummer Juni 2014 www.wgkk.at. therapie. tipps INFORMATION FÜR VERTRAGSPARTNER. Änderungen im EKO ab Juni 2014. Informationsstand Juni 2014 therapie Sondernummer Juni 2014 www.wgkk.at INFORMATION FÜR VERTRAGSPARTNER tipps Änderungen im EKO ab Juni 2014 Informationsstand Juni 2014 therapie tipps Inhalt Aufnahme kostengünstiger Nachfolgepräparate

Mehr

Beispielliste erlaubter Medikamente. (bei leichten Krankheitsverläufen, Befindensstörungen, geringfügigen Verletzungen, etc.)

Beispielliste erlaubter Medikamente. (bei leichten Krankheitsverläufen, Befindensstörungen, geringfügigen Verletzungen, etc.) Beispielliste erlaubter Medikamente (bei leichten Krankheitsverläufen, Befindensstörungen, geringfügigen Verletzungen, etc.) 2016 Die nachfolgende Beispielliste erlaubter Medikamente enthält nur eine kleine

Mehr

Bekanntmachungen. Bundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung

Bekanntmachungen. Bundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung Bekanntmachungen Besministerium für Gesheit Soziale Sicherung Bekanntmachung des Gemeinsamen Besausschusses über eine Änderung der Richtlinien über die Verordnung von Arzneimitteln in der vertragsärztlichen

Mehr

Änderungen im Erstattungskodex (EKO) ab Juni 2014 Informationsstand Juni 2014

Änderungen im Erstattungskodex (EKO) ab Juni 2014 Informationsstand Juni 2014 * Vergleich zum Erstanbieterpräparat in dosierungsäquivalenter Menge (Preisbasis der Berechnung: Juni 2014)./2 Änderungen im Erstattungskodex (EKO) ab Juni 2014 Informationsstand Juni 2014 ROT GRÜN Aufnahme

Mehr

Antihypertonika (allgemein)

Antihypertonika (allgemein) (allgemein) Beta-Blocker Beloc, Tenormin ACE-Hemmer Enac, Hypren L-Carnitin AT1-Blocker Atacand, Blopress antagonisten Verapabene, Isoptop Thiazide Fludex Speziell betroffene Wirkstoffe und Arzneimittel

Mehr

Änderungen im Erstattungskodex (EKO) ab Juni 2014

Änderungen im Erstattungskodex (EKO) ab Juni 2014 Nr. 122 / Juni 2014 Änderungen im Erstattungskodex (EKO) ab Juni 2014 Informationsstand Juni 2014 ROT GRÜN Aufnahme kostengünstiger Nachfolgepräparate in den Grünen Bereich: B01 ANTITHROMBOTISCHE MITTEL

Mehr

Tagesordnung BASG_Abstimmung_120223

Tagesordnung BASG_Abstimmung_120223 Tagesordnung BASG_Abstimmung_120223 Tagesordnungspunkte 1. Positive Bescheiderledigung 35 16 10 18 1 Zulassungen von Arzneispezialitäten Änderungen von zugelassenen Arzneispezialitäten Verlängerungen von

Mehr

Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger. 62. Änderung des Erstattungskodex

Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger. 62. Änderung des Erstattungskodex Freigabe zur Abfrage: 6. Februar 010, 04.00 Uhr Verlautbarung Nr.: 1 Jahr: 010 Amtliche Verlautbarung der österreichischen Sozialversicherung im Internet: www.avsv.at Hauptverband der österreichischen

Mehr

Änderungen im Erstattungskodex (EKO) ab Februar 2012 Informationsstand Februar 2012

Änderungen im Erstattungskodex (EKO) ab Februar 2012 Informationsstand Februar 2012 Änderungen im Erstattungskodex (EKO) ab Februar 2012 Informationsstand Februar 2012 ROT GRÜN Aufnahme kostengünstiger Nachfolgepräparate in den Grünen Bereich: A02 MITTEL BEI SÄURE BEDINGTEN ERKRANKUNGEN

Mehr

Änderungen im Erstattungskodex (EKO) ab Februar 2016 Informationsstand Februar 2016

Änderungen im Erstattungskodex (EKO) ab Februar 2016 Informationsstand Februar 2016 Änderungen im Erstattungskodex (EKO) ab Februar 2016 Informationsstand Februar 2016 ROT GRÜN Aufnahme kostengünstiger Nachfolgepräparate in den Grünen Bereich: A02 MITTEL BEI SÄURE BEDINGTEN ERKRANKUNGEN

Mehr

Typ Präparat1 Präparat2 Umstände Datum

Typ Präparat1 Präparat2 Umstände Datum Look-Alike Losartan Comp Enalapril Comp Ähnliche Verpackung Generika 13.01.2014 Look-Alike Nitropspray Mundpflegespray Spray zum Sprühen in den Mund/Zunge (lt. 13.01.2014 Aufschrift) zur Mundpflege verwendet

Mehr

Veröffentlichungsprotokoll BASG_Abstimmung_111013

Veröffentlichungsprotokoll BASG_Abstimmung_111013 Veröffentlichungsprotokoll BASG_Abstimmung_111013 Abstimmung im Umlauf teilnehmende Bundesamtsmitglieder: Frau Dr. Türk (BMG, Vorsitz) Herr MMMag. Unterkofler (AGES PharmMed, Verfahrensleitung, Ersatzmitglied)

Mehr

Tagesordnung BASG_Abstimmung_090528

Tagesordnung BASG_Abstimmung_090528 Tagesordnung BASG_Abstimmung_090528 Tagesordnungspunkte 1. Positive Bescheiderledigungen 57 Zulassungen von Arzneispezialitäten 14 Änderungen von zugelassenen Arzneispezialitäten 3 Verlängerungen von Zulassungen

Mehr

Medikamentenübersicht

Medikamentenübersicht Medikamentenübersicht Blutspendezentrale für Wien, Niederösterreich und Burgenland Stand Februar 2008 Die folgende Medikamentenübersicht gibt Ihnen einen detaillierten Überblick über die Spendetauglichkeit

Mehr

Wechselwirkungen von Arzneimitteln. Apotheker Christian Schmidt Medicum Apotheke - Hof-Apotheke

Wechselwirkungen von Arzneimitteln. Apotheker Christian Schmidt Medicum Apotheke - Hof-Apotheke Wechselwirkungen von Arzneimitteln Apotheker Christian Schmidt Medicum Apotheke - Hof-Apotheke Zum Einstieg: Der Hai im Milchglas Kennen Sie das? Sie nehmen ein Arzneimittel, aber es wirkt nicht. Was Sie

Mehr

Guten Tag. 20% auf alle Avène-Produkte 6,98. 3,98 Freundschaftspreis 2,98. Da geht s mir gleich viel besser. Hof Apotheke Dr. Rüdel.

Guten Tag. 20% auf alle Avène-Produkte 6,98. 3,98 Freundschaftspreis 2,98. Da geht s mir gleich viel besser. Hof Apotheke Dr. Rüdel. Aktuelle Monatsangebote aus Ihrer Guten Tag Apotheke Guten Tag Gültig im Februar 2017 Da geht s mir gleich viel besser. Mit dem umfangreichen Angebot aus meiner Guten Tag Apotheke. Grippostad C Hartkapseln

Mehr

Schmerzmessung. Standardisiertes Schmerzinterview der DGS/DGSS (www.dgss.org.dokumente( Numerische. 10 Visuelle Analogskala

Schmerzmessung. Standardisiertes Schmerzinterview der DGS/DGSS (www.dgss.org.dokumente(  Numerische. 10 Visuelle Analogskala Schmerzmessung Standardisiertes Schmerzinterview der DGS/DGSS (www.dgss.org.dokumente( www.dgss.org.dokumente) Numerische rating skala: : NRS -0 0 Visuelle Analogskala Arbeitskreis A.M.A.D.E.U.S. Grundkurs

Mehr

Analogpräparate und Leitsubstanzen

Analogpräparate und Leitsubstanzen Analogpräparate und Leitsubstanzen Herbstsymposium der korporativen Mitglieder der DGIM 18. Oktober 2007, Wiesbaden Bertram Häussler IGES Institut IGES Institut für Gesundheits- und Sozialforschung GmbH

Mehr

MedKonkret: die Zielsetzung

MedKonkret: die Zielsetzung MedKonkret: die Zielsetzung 1. Bewusstsein für Gesundheit stärken 2. Gesundheitsförderung - Vorsorge 3. Wann zum Arzt gehen? 4. Neue medizinische Erkenntnisse vermitteln 5. Häufige Gesundheitsprobleme

Mehr

Miteinander sprechen - Arzneitherapie gemeinsam verbessern

Miteinander sprechen - Arzneitherapie gemeinsam verbessern Miteinander sprechen - Arzneitherapie gemeinsam verbessern Autorengruppe: Klaus Patzelt, et. al. Nadine Benner, geriatrische Pharmazeutin Sarah Krebs, Studium Pflegemanagement Fahrplan Vorstellung ReduPharm

Mehr

Vorsicht Wechselwirkung! Arzneimittel sicher kombinieren. Dr. Jens Schmitz Institut für Pharmazie und Lebensmittelchemie Universität Würzburg

Vorsicht Wechselwirkung! Arzneimittel sicher kombinieren. Dr. Jens Schmitz Institut für Pharmazie und Lebensmittelchemie Universität Würzburg Vorsicht Wechselwirkung! Arzneimittel sicher kombinieren Dr. Jens Schmitz Institut für Pharmazie und Lebensmittelchemie Universität Würzburg Bei der Verwendung einer Kombination von zwei oder mehr Arzneistoffen

Mehr

Tagesordnung BASG_Abstimmung_110303

Tagesordnung BASG_Abstimmung_110303 Tagesordnung BASG_Abstimmung_110303 Tagesordnungspunkte 1. Positive Bescheiderledigungen 32 Zulassungen von 1 Registrierung einer homöopathischen od. traditionell pflanzlichen Arzneispezialität 3 Änderungen

Mehr

KVNO extra. Marktübersicht 2013. Pharmakologisch-therapeutisch vergleichbare Arzneimittel zu Analogpräparaten

KVNO extra. Marktübersicht 2013. Pharmakologisch-therapeutisch vergleichbare Arzneimittel zu Analogpräparaten KVNO extra Marktübersicht 2013 Pharmakologisch-therapeutisch vergleichbare Arzneimittel zu Analogpräparaten Impressum KVNO Service Herausgeber Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein Tersteegenstr. 9 40474

Mehr

Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger. 58. Änderung des Erstattungskodex

Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger. 58. Änderung des Erstattungskodex Freigabe zur Abfrage: 30. Oktober 2009, 04.00 Uhr Verlautbarung Nr.: 88 Jahr: 2009 Amtliche Verlautbarung der österreichischen Sozialversicherung im Internet: www.avsv.at Hauptverband der österreichischen

Mehr

Tagesordnung BASG_Abstimmung_100204

Tagesordnung BASG_Abstimmung_100204 Tagesordnung BASG_Abstimmung_100204 Tagesordnungspunkte 1. Positive Bescheiderledigungen 33 20 10 33 4 10 Zulassungen von Arzneispezialitäten Änderungen von zugelassenen Arzneispezialitäten Verlängerungen

Mehr

Mein Herzinsuffizienztagebuch

Mein Herzinsuffizienztagebuch Mein Herzinsuffizienztagebuch MediClin Herzzentrum Coswig Coswig Klinik für Herz- und Gefäßchirurgie Klinik für Kardiologie und Angiologie Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin Prävention l Akut

Mehr

Veröffentlichungsprotokoll der BASG_Abstimmung_ Abstimmung im Umlauf; teilnehmende Bundesamtsmitglieder:

Veröffentlichungsprotokoll der BASG_Abstimmung_ Abstimmung im Umlauf; teilnehmende Bundesamtsmitglieder: Veröffentlichungsprotokoll der BASG_Abstimmung_071220 Abstimmung im Umlauf; teilnehmende Bundesamtsmitglieder: Herr Prof. Dr. Hrabcik (BMGFJ, Vorsitz) Herr MMMag. Unterkofler (AGES PharmMed, Verfahrensleitung,

Mehr

Veröffentlichungsprotokoll BASG_Abstimmung_090924

Veröffentlichungsprotokoll BASG_Abstimmung_090924 Veröffentlichungsprotokoll BASG_Abstimmung_090924 Abstimmung im Umlauf teilnehmende Bundesamtsmitglieder: Herr Prof. Dr. Hrabcik (BMG, Vorsitz) Herr Univ. Prof. Dr. Müllner (AGES PharmMed, Verfahrensleitung)

Mehr

Bekanntmachungen. Bundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung

Bekanntmachungen. Bundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung Bekanntmachungen Bundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung Bekanntmachung des Gemeinsamen Bundesausschusses über eine Änderung der Richtlinien über die Verordnung von Arzneimitteln in der

Mehr

Veröffentlichungsprotokoll BASG_Abstimmung_091022

Veröffentlichungsprotokoll BASG_Abstimmung_091022 Veröffentlichungsprotokoll BASG_Abstimmung_091022 Abstimmung im Umlauf teilnehmende Bundesamtsmitglieder: Herr Prof. Dr. Hrabcik (BMG, Vorsitz) Herr Univ. Prof. Dr. Müllner (AGES PharmMed, Verfahrensleitung)

Mehr

Hier stimmen die Preise! Preise!

Hier stimmen die Preise! Preise! Schmerzen & Entzündungen Voltaren Dolo 25 mg Zur Behandlung von leichten bis mäßig starken Schmerzen** Tabletten, 20 Stück Schmerzfrei Paracetamol-ratiopharm 500 mg Bei Fieber und Schmerzen** Tabletten,

Mehr

5,99 0,99 1,99 3,99. Was wäre das Jahr 2017 ohne Sie? 53% 60% 42% 53% gültig im Dezember 2016

5,99 0,99 1,99 3,99. Was wäre das Jahr 2017 ohne Sie? 53% 60% 42% 53% gültig im Dezember 2016 gültig im Dezember 2016 Aktuelle Monats angebote aus Ihrer Guten Tag Apotheke. Guten Tag Was wäre das Jahr 2017 ohne Sie? Wir wünschen Ihnen ein gutes, gesundes neues Jahr und freuen uns auf Sie! Paracetamolratiopharm

Mehr

*Diese Liste ist nicht vollständig, sondern hat lediglich Beispielcharakter zur Illustration der Problematik. Tabletten. Lösung

*Diese Liste ist nicht vollständig, sondern hat lediglich Beispielcharakter zur Illustration der Problematik. Tabletten. Lösung Sound alike Look alike Medikamentenliste Beispiele* *Diese Liste ist nicht vollständig, sondern hat lediglich Beispielcharakter zur Illustration der Problematik Erklärungen zur Liste: Verwechslungen, entweder

Mehr

Medikamentöse Therapie von Verhaltensstörungen. R.Helscher

Medikamentöse Therapie von Verhaltensstörungen. R.Helscher Medikamentöse Therapie von Verhaltensstörungen R.Helscher Determinanten des Verhaltens Soziales Umfeld (Angehörige etc.) Institutionales Umfeld (Team) Medikamentöses Management Umfeld Verhalten Medikation

Mehr

Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger. 55. Änderung des Erstattungskodex

Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger. 55. Änderung des Erstattungskodex Freigabe zur Abfrage: 31. Juli 2009, 04.00 Uhr Verlautbarung Nr.: 71 Jahr: 2009 Amtliche Verlautbarung der österreichischen Sozialversicherung im Internet: www.avsv.at Hauptverband der österreichischen

Mehr

Mein Herzinsuffizienztagebuch

Mein Herzinsuffizienztagebuch MediClin Herzzentrum Coswig Lerchenfeld 1 06869 Coswig Tel. 03 49 03 / 49-0 Fax 03 49 03 / 49-100 info.herzzentrum-coswig@mediclin.de Mein Herzinsuffizienztagebuch www.mediclin.de/herzzentrum-coswig Verfasser:

Mehr

Arzneimittelvereinbarung nach 84 Abs. 1 SGB V für das Jahr 2015

Arzneimittelvereinbarung nach 84 Abs. 1 SGB V für das Jahr 2015 Arzneimittelvereinbarung nach 84 Abs. 1 SGB V für das Jahr 2015 zwischen der Kassenärztlichen Vereinigung Thüringen - Körperschaft des öffentlichen Rechts - Zum Hospitalgraben 8 99425 Weimar - im Folgenden

Mehr

Änderungen im Erstattungskodex (EKO) ab Juli 2011 Informationsstand Juli 2011

Änderungen im Erstattungskodex (EKO) ab Juli 2011 Informationsstand Juli 2011 Änderungen im Erstattungskodex (EKO) ab Juli 2011 Informationsstand Juli 2011 ROT GRÜN Aufnahme kostengünstiger Nachfolgepräparate in den Grünen Bereich: A02 MITTEL BEI SÄURE BEDINGTEN ERKRANKUNGEN A02BC02

Mehr

Wichtige EKO Änderungen

Wichtige EKO Änderungen Wichtige EKO Änderungen ab Februar 016 (lt. 136. Änderung des EKO vom 8. Jänner 016) Grüner Bereich Aufnahme kostengünstiger Nachfolgepräparate: A0 MITTEL BEI SÄU BEDINGTEN ERKRANKUNGEN A0BC05 Esomeprazol

Mehr

Da geht s mir gleich viel besser.

Da geht s mir gleich viel besser. Gültig im August 2016 Aktuelle Monats angebote aus Ihrer Guten Tag. Guten Tag Da geht s mir gleich viel besser. Mit dem umfangreichen Angebot aus Ihrer Guten Tag. Bepanthen Antiseptische Wundcreme 20 g

Mehr

POLYMEDIKATION Hausärztlicher Praxisalltag

POLYMEDIKATION Hausärztlicher Praxisalltag - WORKSHOP I POLYMEDIKATION Hausärztlicher Praxisalltag Gerd Burmester Bremen Internist I. HINTERGRUND Ursachen Strukturierter Umgang II. VORGEHENSWEISE Wann beginnen? Wie beginnen? verschiedene Szenarien/Perspektiven

Mehr

Tagesordnung BASG_Abstimmung_090402

Tagesordnung BASG_Abstimmung_090402 Tagesordnung BASG_Abstimmung_090402 Tagesordnungspunkte 1. Positive Bescheiderledigungen 12 Zulassungen von Arzneispezialitäten 16 Änderungen von zugelassenen Arzneispezialitäten 5 Verlängerungen von Zulassungen

Mehr

Tagesordnung BASG_Abstimmung_100408

Tagesordnung BASG_Abstimmung_100408 Tagesordnung BASG_Abstimmung_100408 Tagesordnungspunkte 1. Positive Bescheiderledigungen 19 21 20 32 4 2 12 1 Zulassungen von Arzneispezialitäten Änderungen von zugelassenen Arzneispezialitäten Verlängerungen

Mehr

EKO-Med-Info. SAMMELBAND Nr. 3/2009 (August, September, Oktober) Änderungen im Erstattungskodex (EKO) ab Oktober Informationsstand Oktober 2009

EKO-Med-Info. SAMMELBAND Nr. 3/2009 (August, September, Oktober) Änderungen im Erstattungskodex (EKO) ab Oktober Informationsstand Oktober 2009 EKO-Med-Info w w w. k g k k. a t SAMMELBAND Nr. 3/2009 (August, September, Oktober) Änderungen im Erstattungskodex (EKO) ab Oktober 2009 Informationsstand Oktober 2009 ROT GRÜN Aufnahme kostengünstiger

Mehr