Smart Connection Enterprise

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Smart Connection Enterprise"

Transkript

1 Smart Connection Enterprise Benutzer-Handbuch Smart Publishing

2 Smart Connection Enterprise Benutzer-Handbuch Version 5.0.0

3 Smart Connection Enterprise ii

4 Rechtliche Kapitel 0 Hinweise Titel Rechtliche Hinweise WoodWing Software bv. Alle Rechte vorbehalten. WoodWing Smart Connection Enterprise Benutzer-Handbuch Ohne die zuvor schriftlich von WoodWing Software erteilte Genehmigung darf dieses Handbuch weder ganz noch teilweise reproduziert, in Datenabfragesystemen gespeichert, in elektronische oder maschinenlesbare Form konvertiert, kopiert, fotokopiert, aufgenommen oder anderweitig übertragen werden. Die in diesem Buch enthaltenen Texte dienen ausschließlich Informationszwecken und können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die hier beschriebene Software wird einen Lizenzvertrag zur Verfügung gestellt und darf nur in Übereinstimmung mit den Lizenzbedingungen verwendet oder kopiert werden. Microsoft, Windows, Windows XP und Windows Vista sind Marken von Microsoft Corporation eingetragen in den U.S.A. und/oder anderen Ländern. Alle anderen eingetragenen Marken sind das Eigentum Ihrer jeweiligen Besitzer. Herstellungshinweis Dieses Handbuch wurde mit Hilfe folgender Programme hergestellt: Adobe InDesign, Adobe InCopy, WoodWing Smart Styles, WoodWing Smart Layout, WoodWing Smart Speller und WoodWing Smart Connection Enterprise. Smart Layout, Smart Styles, Smart Catalog, Smart Hyphen, Smart Speller und Smart Connection Enterprise sind eingetragene Marken von WoodWing Software. Adobe, InDesign und InCopy sind eingetragene Marken von Adobe Systems Incorporated. Apple, Mac und Macintosh sind Marken von Apple Computer, Inc. eingetragen in den U.S.A. und anderen Ländern. iii

5 WoodWing Publishing family of products Lösungen Solutions WoodWing Publishing-Lösungen Seit 1997 arbeiten die WoodWing Software-Entwickler mit dem Entwickler-Team für Adobe InDesign zusammen, um Redaktionssystem-Lösungen für Adobe In- Design und InCopy zu realisieren. Durch die Kombination von Erfahrung im Print-Bereich und tiefgreifendes Wissen über die Adobe InDesign/InCopy Architektur bietet WoodWing Software Lösungen, Produktivitäts- Tools und Plug-Ins, die diese Programme schneller, einfacher und wesentlich effektiver machen. WoodWing-Produkte umfassen die beliebten Smart Connection Pro & Enterprise Redaktionssysteme, Smart Layout, Smart Catalog, Smart Styles, Smart Speller, Smart Hyphen und weitere. WoodWing hat seinen Sitz in Zaandam, in den Niederlanden, und hat Niederlassungen in Kuala Lumpur und den USA. Unsere Kunden werden durch ausgewählte Partner betreut. Smart Connection Pro & Enterprise Smart Connection ist eine mächtige Workflow-Lösung, die auf Print-Umgebungen abzielt, in denen Adobe InDesign CS3 und InCopy CS3 in der Produktion eingesetzt werden. Smart Connection erlaubt es den Designern an einem Layout zu arbeiten während Redakteure den Inhalt hineinschreiben gleichzeitig. Man kann sogar unterschiedliche Artikel einer Seite verschiedenen Redakteuren zuweisen. Die Redakteure haben die Möglichkeit zu kontrollieren wie Ihr Text sich auf der gestalteten Seite einfügt. Smart Connections leicht zu bedienende Oberfläche ist eine der am meisten geschätzten Funktionen. Die offene XML-basierte Architektur erlaubt eine schnelle und flexible Integration mit einer Vielzahl von Plattformen und Systemen. Smart Layout Smart Layout optimiert und beschleunigt den Layout- Prozess durch die Ergänzung des Artikel-Konzeptes zu InDesign. Ein Artikel besteht aus verschiedenen Elementen, wie z. B. die Überschrift, Einleitung, Haupttext und sogar Bilder. Smart Layout definiert die Beziehung zwischen diesen Elementen. Smart Layouts intelligentes Verhalten und automatische Verarbeitung verbessert in entscheidendem Maße die Effektivität für InDesign-Anwender, die mit mehr-spaltigem Text arbeiten. Dies ist von besonderem Interesse für Zeitungen und Zeitschriften mit engen Überschriften. Smart Catalog Smart Catalog ist eine skalierbare und mächtige Lösung für den Druck von variablen Daten direkt aus iv

6 WoodWing Publishing family of products Lösungen Solutions Adobe InDesign CS3. Smart Catalog verknüpft Daten einer einfachen Text- oder XML-Datei oder einer Datenbank mit einer InDesign Datei. Sobald die korrespondierenden Verknüpfungen eingerichtet wurden, lässt Smart Catalog Sie die Daten in Ihrem InDesign Dokument verwalten. Smart Catalog kann verwendet werden, um verschiedenste Publikationen zu erzeugen, die Verknüpfungen zu externen Daten hat. Die Beispiele umfassen Preislisten, Bild-Kataloge, Produktübersichten, Reisekataloge, Ausstellerverzeichnisse usw. Die Aktualisierung der Publikation mit den letzten Informationen wird dann genauso einfach, wie ein Knopf-Druck. Smart Styles Das preisgekrönte Werkzeug Smart Styles für die automatisierte Formatierung liefert Adobe InDesign CS3 Anwendern umfassende Formatierungsmöglichkeiten. Diese einzigartige Software kombiniert Objekt-, Tabellen- und Smart Text-Stile in leistungsstarken Smart Stilen. Smart Stile werden bequem in Bibliotheken gespeichert und können einfach durch Drag-und-Drop zugewiesen werden, um alle Stil- Attribute einem Objekt oder Objektgruppe zuzuweisen. Smart Styles vermeidet sich wiederholende und zeitraubende Arbeiten und garantiert die konsistente Formatierung. Smart Speller Smart Speller erweitert Adobe InDesign CS3 und Adobe InCopy CS3 um die verbesserte Rechtschreibfunktion des Sprach-Instituts *TALŌ. Smart Speller bietet Ihnen gewaltige Verbesserungen für die Rechtschreibung, die von InDesign und InCopy zur Verfügung gestellt wird. Zusätzlich zur verbesserten Rechtschreibfunktion für Sprachen, die standardmäßig in InDesign und InCopy verfügbar sind, erweitert Smart Speller die Funktion für andere Sprachen, die standardmäßig nicht in InDesign und InCopy verfügbar sind. Smart Hyphen Smart Hyphen führt die intelligente Silbentechnologie des *TALŌ Sprachmoduls für Adobe InDesign und Adobe InCopy CS3 ein. Damit wird ein fast menschliches Verständnis von Sprache diesen Programmen hinzugefügt. Smart Hyphen bietet unglaubliche Verbesserungen für die Standard-Silbentrennung von InDesign und InCopy und erweitert diese um eine Reihe von Sprachen. Alle Sprachen werden kontinuierlich gepflegt und upgedatet. Der Textumbruch und die Wortzwischenräume werden dramatisch verbessert. Für weitere Informationen zu WoodWing-Produkten besuchen Sie unsere Website v

7 Inhalt Inhalt Einleitung Kapitel 01 Einleitung 2 1. Das Handbuch Abschnitte in diesem Handbuch Handbuch-Konventionen 3 2. Support 4 Kapitel 02 Vorstellung Smart Connection Enterprise 6 1. Smart Connection Enterprise Werkzeuge 7 2. Neue Funktionen in Enterprise 8 3. Verfügbare Sprachen 12 Grundlagen Kapitel 03 Das Konzept Das Smart Connection Enterprise Konzept Flexibilität Die Enterprise-Struktur Erläuterungen zum Workflow Produktivität Sicherheitsmechanismen 20 Kapitel 04 Erste Schritte Anmelden Die Enterprise Oberfläche Die Enterprise Oberfläche in InDesign Menüs Werkzeuge Paletten Die Enterprise Oberfläche in InCopy Menüs Werkzeuge und Werkzeugleisten Paletten Web-Applikationen Abmelden Kennwort ändern Ablauf von Kennworten Rechte-Profile Benutzerfarbe 32 Kapitel 05 Die Smart Connection Palette Die Dokument-Liste Anpassen der Dokument-Liste Listenoptionen Dateisymbole und Darstellungen Die Hierarchische Ansicht Aktualisieren des Listen-Inhaltes Filter-Menüs Das Pop-Up-Menü Vorschaubereich Ergebnisanzeige Die Kontext-Menüs Das Datei-Management-Menü Das Spaltenanzeige-Menü Zusätzliche Smart Connection Paletten Erstellen von zusätzlichen Paletten Ausblenden und Entfernen zusätzlicher Paletten 51 Kapitel 06 Suchmethoden Abfrage-Modi Verwendung des Blättern-Modus 56 vi

8 Inhalt 3. Verwenden des Abfrage-Modus Filter Suchkriterien Hinzufügen zusätzlicher Kriterien zu einer Abfrage Entfernen von Kriterien aus einer Abfrage Ausführen einer Abfrage Der Abfrage-Button Speichern, Ändern und Löschen von Abfragen Speichern einer Abfrage Ändern einer gespeicherten Abfrage Löschen einer gespeicherten Abfrage Benannte Abfragen Der Inbox-Abfrage-Modus Der NameSearch-Abfrage-Modus Der Vorlagen-Abfrage-Modus Aktuelle Ausgaben Verwendung der Aktuellen Ausgabe Der Offline-Abfrage-Modus Abfrage-Modi und die dynamische Abfrage- Aktualisierung 70 InDesign Kapitel 07 Der InDesign Arbeitsbereich Werkzeuge Paletten Die Smart Connection Palette Die Palette Elemente Die Palette Elementmarken Die Palette Varianten Menüs Das Menü Ansicht Das Menü Fenster Das Smart Connection Menü Der An- und Abmeldebereich Der Dokument-Bereich Der Bereich für Artikel und deren Inhalt Voreinstellungen Smart Connection Voreinstellungen Elementmarken Voreinstellungen 82 Kapitel 08 Dokumente öffnen Enterprise-Dokumente öffnen Dokument auschecken Auschecken abbrechen Vorlagen öffnen Öffnen einer Datei auf Basis einer Vorlage Original-Vorlage öffnen Offline-Dokumente öffnen Dokument-Versionen öffnen Versionsansicht Wiederherstellen einer Version Öffnen lokal gespeicherter Dokumente Dokumente schreibgeschützt öffnen 91 Kapitel 09 Schließen und Speichern von Dokumenten Schließen eines Dokuments Speichern einer Dokument-Version Speichern als neues Dokument Dokumente einchecken Dokument als Vorlage speichern 100 vii

9 Inhalt 6. Auf der lokalen Festplatte speichern Lokale Dokumente in das System speichern Auflage beim Speichern zuweisen Aktuelle Ausgabe 105 Kapitel 10 Platzieren und Erstellen von Assets Dateien platzieren Platzieren aus der Smart Connection Palette Platzieren aus der Palette Elemente Platzieren von Inhalten in einen existierenden Artikel Trennen und Entfernen von platzierten Artikeln Trennen von Artikeln Entfernen von Artikel oder Artikel- Komponenten Artikel erstellen Artikel aus einem Textrahmen erstellen Artikel aus einer Dokument-Ebene erstellen Komponenten zu einem existierenden Artikel hinzufügen Artikel einer Auflage zuordnen 121 Kapitel 11 Die Palette Elemente Die Bedienelemente der Palette Die Button-Leiste der Palette Elemente Die Element-Liste Dateisymbole und Darstellungen Anpassen der Element-Liste Listenoptionen Das Pop-Up-Menü Einchecken, auschecken, Artikel erstellen Inhalt und Geometrie Auschecken abbrechen und Trennen Hierarchische Ansicht verwenden Einstellung der Pulldown-Menüs Kontextmenüs Navigation durch Verwendung der Element- Liste 133 Kapitel 12 Die Palette Varianten Funktionen der Palette Varianten Die Auflagen-Liste Kontrollkästchen zum Zuweisen Kontrollkästchen Funktionen Anzeige-Symbole Zuweisen von Auflagen Zuweisen einer Auflage für ein Dokument Zuweisen von Auflagen für Artikel Entfernen einer Auflage für Layoutobjekte Verkettete Text-Elemente 141 Kapitel 13 Dossiers Die Funktionen für Dossiers Das Kontextmenü Dossiers erstellen Dateien zu einem existierenden Dossier hinzfügen Dossier und Dossier-Dateien löschen Dossier löschen Entfernen von Dateien aus einem Dossier Dossiers verwalten 150 viii

10 Inhalt 5.1 Dossier in einen anderen Status senden Datei weiterleiten an Datei an nächsten Status senden Kopie eines Dossiers erstellen Dossier löschen Ändern der Dossier-Eigenschaften 153 Kapitel 14 Notizzettel Das Notizzettel-Werkzeug Notizzettel Notizzettel erstellen Größenänderungen von Notizzetteln Notizzettel verschieben Notizzettel löschen Anzeigen/Verbergen von Notizzetteln Notizzettel als Nachrichtensystem Notizzettel drucken und als PDF exportieren 160 Kapitel 15 Ein- und Auschecken von Artikeln Auschecken eines Artikels Auschecken abbrechen Artikel einchecken Rahmen beim Einchecken hinzufügen 166 Kapitel 16 Workflow-Einrichtung für InDesign Elementmarken Die Palette Elementmarken Zuweisen von Elementmarken Löschen einer Elementmarke Voreinstellungen für Elementmarken Ändern der Standard-Elementmarke Erstellen von neuen Elementmarken Löschen einer Elementmarke Zuweisen von Elementmarken zu XML-Tags Zuweisen von Absatzformaten zu Elementmarken Artikel-Inhalte aktualisieren Design-Aktualisierung senden Nachrichten senden Dateien an einen anderen Status senden Dokument an einen anderen Status senden Artikel an einen anderen Status senden Dateien an den nächsten Status senden Dateien an eine Benutzergruppe weiterleiten Weiterleitungsmeldungen Dateien kopieren Dateien aus dem System löschen Offline-Dokumente Dokument zur Offline-Verwendung schließen Offline-Dokumente öffnen Offline-Dokumente übertragen Übertragen in ein anderes System Übertragen aus einem anderen System Rechte-Profile 191 Kapitel 17 Arbeiten mit Bildern Der Befehl Bild erstellen Rahmen mit Bildinhalt Rahmen ohne Bildinhalt Zuweisen eines Bildes zu einem Bildplatzhalter 198 ix

11 Inhalt 3. Enterprise-Bilder platzieren Bilder in die Datenbank laden Bilder löschen Platzierte Enterprise-Bilder löschen Löschen eines Bildes aus der Datenbank Bildplatzhalter löschen Bildplatzhalter verwenden Original bearbeiten 203 InCopy Kapitel 18 Der InCopy Arbeitsbereich Werkzeuge Werkzeugleisten Paletten Die Smart Connection Palette Die Palette Varianten Die Palette HyperLinks Menüs Das Menü Ansicht Das Menü Fenster Das Smart Connection Menü Der An- und Abmeldebereich Der Dokument-Bereich Der Kommunikationsbereich Voreinstellungen Meldungsweitergabe Optionen Layoutname bei Artikel erstellen anzeigen Dialogfeld für Importoptionen anzeigen an Platz 212 Kapitel 19 Öffnen von InCopy-Dateien Öffnen von Enterprise-Datenbank-Dateien InCopy-Optionen zum Öffnen Öffnen Öffnen ohne Design Artikel auschecken Auschecken abbrechen Vorlagen öffnen Öffnen einer Artikel-Vorlage Vorlage öffnen Offline-Dokumente öffnen Dokument-Version öffnen Versionen anzeigen Wiederherstellen einer Version Lokal gespeicherte Datei öffnen Dokument schreibgeschützt öffnen 223 Kapitel 20 Erstellen, Schließen und Speichern von Artikeln Erstellen von Artikeln Platzieren von Artikelinhalten in einem Artikel Schließen eines Artikel Artikel speichern Speichern einer Version Speichern unter Einchecken Als Vorlage speichern Speichern auf der lokalen Festplatte Lokale Datei in die Datenbank speichern Auflage beim Speichern zuweisen Aktuelle Ausgabe 237 x

12 Inhalt Kapitel 21 Notizzettel Das Notizzettel-Werkzeug Notizzettel Notizzettel erstellen Größenänderungen von Notizzetteln Notizzettel verschieben Notizzettel löschen Anzeigen/Verbergen von Notizzetteln Notizzettel als Nachrichtensystem Notizzettel drucken und als PDF exportieren 244 Kapitel 22 Workflow-Einrichtung für InCopy Elementmarken Abblenden in der Layoutansicht Design-Aktualisierungen erhalten Nachrichten senden Notizzettel platzieren Notizzettel als Nachrichtensystem Artikel an einen anderen Status senden Einen einzelnen Artikel an einen anderen Status senden Dateien an den nächsten Status senden Dateien an einen anderen Benutzer oder eine Gruppe weiterleiten Weiterleitungsmeldungen Dateien an einen anderen Speicherort kopieren Dateien aus dem System löschen Offline-Dokumente Dokumente zur Offline-Verwendung schließen Offline-Dokumente öffnen Offline-Dokumente übertragen Übertragen in ein anderes System Übertragen aus einem anderen System Die Palette Varianten Anzeige-Symbole Zuweisen einer Auflage für einenartikel Hyperlinks Hyperlink hinzufügen Hyperlink bearbeiten Hyperlink löschen Navigieren mit Hyperlinks Zum Hyperlink springen Hyperlinks prüfen Hyperlinks im Browser testen Die Smart Connection Werkzeugleiste Anpassen der Werkzeugleiste Rechte-Profile Dossiers 269 Web-Applikationen Kapitel 23 Web-Applikationen Aufrufen der Web-Applikationen Die Web-Applikationen 273 Kapitel 24 Der Web-Editor Neue Funktionen Web-Editor aufrufen Die Web-Editor-Benutzeroberfläche Die Seite Artikel erstellen Der Web-Editor 280 xi

13 Inhalt Einrichtung der Größe der Arbeitsfläche Die Werkzeugleiste Der Textbereich Die Seitenleiste Erstellen eines Artikels Artikel-Inhalt bearbeiten Pulldown-Menü Absatzformate Pulldown-Menü Zeichenformate Formatierung löschen Rückgängig Wiederholen (Wiederherstellen) Suchen Suchen/Ersetzen Drucken Verborgene Zeichen einblenden Rechtschreibprüfung Fett, Kursiv, Unterstrichen, Durchgestrichen für Text Sonderzeichen einfügen Tiefergestellt, Hochgestellt Aufzählungszeichen, Nummerierung HTML-Tabellen importieren Schließen oder Speichern eines Artikels Version speichern Einchecken Auschecken abbrechen Artikel öffnen Öffnen eines gespeicherten Artikels Öffnen eines Artikelentwurfs Öffnen älterer Versionen Kommentare Workflow-Einrichtung für den Web-Editor Neukalkulation Wörter zählen Textlänge prüfen Der Vorschau-Button PDF erstellen Fokusvorschau Das Register Vorschau Ändern der Vorschau-Einstellungen Statusinformation Die Artikel-Informationsseite Nachrichten senden Notizzettel Das Register Versionen Das Register Wortanzahl Das Register Nachrichten 312 Weiterführendes Kapitel 25 Produktivitätsfunktionen Hochladen mehrerer Dateien in die Enterprise-Datenbank Tastaturbefehle 315 Index 317 xii

14 Inhalt absichtlich leer gelassen xiii

15 Einleitung 01

16 01 Einleitung 1. Das Handbuch 1.1 Abschnitte in diesem Handbuch Smart Connection Enterprise wird mit zwei Handbüchern geliefert: dieses Benutzer-Handbuch, welches die Verwendung von Smart Connection beim täglichen Umgang mit InDesign, InCopy und der Web- Oberfläche erläutert, und das Handbuch für Installation & Administration, in dem die Installation, die Einrichtung und Administration von Smart Connection Enterprise erklärt wird. Dieses Benutzer-Handbuch gibt Ihnen detaillierte Anweisungen wie Sie Smart Connection Enterprise verwenden, um Ihre täglichen Layout- oder Redaktionsaufgaben zu erledigen zu können. Um Smart Connection Enterprise verwenden zu können, müssen den Umgang mit InCopy oder InDesign bereits beherrschen. Weiterhin sollten Sie Grundkenntnisse in redaktionellen Arbeitsabläufen haben. Dieses Handbuch wurde in verschiedene Abschnitte unterteilt, so dass Sie schnell die benötigten Informationen finden können. Jeder Abschnitt wird durch ein Register gekennzeichnet. Einleitung In diesem Abschnitt finden Sie die Informationen zur Verwendung dieses Handbuchs und grundlegende Hinweise zu Smart Connection Enterprise und dessen Konzept. (Kapitel 1 bis 3) Grundlagen Dieser Abschnitt bietet Ihnen die Informationen, die sich mit den Workflowbereichen für beide Programme sowohl für InDesign als auch für InCopy beschäftigen. (Kapitel 4 bis 6) InDesign In diesem Abschnitt beschäftigt sich das Handbuch mit der Verwendung der

17 Kapitel 01 Einleitung Enterprise Funktionen, die im Arbeitsablauf mit InDesign verwendet werden. (Kapitel 7 bis 17) InCopy Dieser Abschnitt erklärt die Enterprise Funktionen, die Sie den Arbeitsablauf mit InCopy betreffen. (Kapitel 18 bis 22) Web-Applikationen Dieser Abschnitt erklärt die Verwendung der Web-Applikationen von Smart Connection Enterprise. (Kapitel 23 bis 24) Weiterführendes In diesem Abschnitt erfahren Sie etwas über die Funktionen zur Optimierung der Produktivität. (Kapitel 25) 1.2 Handbuch-Konventionen Smart Connection Enterprise wird in diesem Handbuch abgekürzt und nur mit Enterprise bezeichnet. Die folgenden Definitionen und Symbole helfen Ihnen sich in diesem Handbuch zurecht zu finden. Symbole Eine wichtige Funktion oder Vorgehensweise, die in Ihrem Arbeitsablauf benötigt wird. Ein wichtiger Hinweis für eine Funktion oder einen Arbeitsschritt. Kennzeichnet eine neue Smart Connection Enterprise Funktion. Kennzeichnet eine neue Funktion einer Applikation von Adobe.

18 Kapitel 01 Einleitung 2. Support Die meisten Ihrer Fragen zu Wie macht man? sollten in diesem Benutzer-Handbuch beantwortet werden. Falls nötig, kann Ihnen Ihr Administrator viele Ihrer Fragen beantworten und hilft Ihnen technische Schwierigkeiten zu überwinden, die bei der Verwendung des Systems auftreten können. Für alle technischen Anfragen besuchen Sie bitte unsere Knowledge Base (engl.) als erstes. Sie bietet sowohl Anworten zu häufig gestellten Fragen (FAQs) als auch Tipps, Hinweise und Hintergrund-Informationen. Diese Knowledge Base ist auf der WoodWing- Webseite verfügbar:

19 02 Vorstellung Smart Connection Enterprise

20 02 Vorstellung Smart Connection Enterprise Willkommen zu Smart Connection Enterprise, einem bedeutenden Bestandteil des WoodWing Smart Publishing Teams. Smart Connection ist eine mächtige Workflow- Lösung, die auf Publishing-Umgebungen ausgerichtet ist, in denen mit Adobe InDesign CS3 und InCopy CS3 produziert wird. Smart Connection erlaubt es Designern an einem Layout zu arbeiten während Redakteure den Inhalt schreiben zeitgleich. Man kann sogar verschiedene Artikel einer Seite unterschiedlichen Redakteuren zuweisen. Die Redakteure haben die Möglichkeit zu sehen wie Ihr Text auf der gestalteten Seite platziert wird. Smart Connections einfach zu bedienende Benutzeroberfläche ist eine der am meisten geschätzten Funktionen. Die offene XML-basierte Architektur erlaubt eine schnelle und flexible Integration auf einer Vielzahl von Plattformen und Systemen. Speller und Smart Hyphen Plug-Ins bilden ein Smart Publishing Team. Für reine Text-Artikel kann Smart Styles zur schnellen Formatierung des kompletten Artikels in einem einzigen Arbeitsschritt verwendet werden. Smart Layout kann für die einfache Erzeugung von Layouts für neue Artikel verwendet werden, die wiederum aus einer Reihe von unzusammenhängenden Texten bestehen. Diese Smart Layout Elemente können an InCopy als eine Einheit übergeben werden ohne die Notwendigkeit alle Elemente einzeln nacheinander auszuwählen. Smart Layout ermöglicht InCopy-Redakteuren außerdem die Erstellung von Artikeln mit mehreren Komponenten und einen Artikel so einzupassen, dass er im Smart Layout Element genau passt. Smart Connection Enterprise in Kombination mit WoodWings Smart Styles, Smart Layout, Smart Smart Speller ergänzt die Programme Adobe InDesign und Adobe InCopy CS3 um die verbesserte

21 Kapitel 02 Vorstellung Enterprise Rechtschreibfunktion des Sprachinstituts *TALŌ. 1. Smart Connection Enterprise Werkzeuge Smart Hyphen führt die intelligente Silbentrenntechnologie des *TALŌ Sprachmoduls in Adobe InDesign und Adobe InCopy CS3 ein. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte auch unsere Website: Ihr Administrator wird die Software installieren, die benötigt wird, um WoodWings Smart Connection Enterprise (Enterprise) zu verwenden. Die Werkzeuge, die Sie im Enterprise-Workflow verwenden können sind Adobe InDesign, Adobe InCopy, Adobe Photoshop, Adobe Illustrator, Microsoft Word (nur Windows) and Microsoft Excel (nur Windows) und auch Enterprises Web Applikationen welche in einem Web-Browser laufen, eingeschlossen der Smart Connection Enterprise Web-Editor. Für Adobe Photoshop, Adobe Illustrator, Microsoft Word und Microsoft Excel, findet die Kommunikation über den Smart Browser statt. Für weitere Informationen zur Verwendung des Smart Browser lesen Sie bitte die Dokumentation für den Smart Browser. Sie können prüfen, ob WoodWing Smart Connection Enterprise auf Ihrem Computer installiert wurde, indem Sie mit den folgenden Schritten fortfahren: Für InDesign und InCopy: Wählen Sie aus dem InDesign oder InCopy Menü (Mac OS), oder dem Hilfe Menü (Windows) die Option Über WoodWing Plug-Ins. Das Über WoodWing Plug-Ins Fenster öffnet sich und zeigt eine Liste der installierten Wood- Wing Plug-Ins mit Ihren Versionsnummern.

22 Kapitel 02 Vorstellung Enterprise 2. Neue Funktionen in Enterprise sind neu in Smart Connection Enterprise Version 5.x: Die nachfolgend beschriebenen Funktionen Abbildung 1 a. Der Dialog Über WoodWing Plug-Ins Für Photoshop, Illustrator, Word und Excel: Wählen Sie aus dem Smart Connection Menü Über WoodWing Plug-Ins. Das Fenster Über Smart Browser öffnet sich und zeigt eine Liste der installierten WoodWing Plug-Ins mit Ihren Versionsnummern. Abbildung 1 b. Der Dialog Über Smart Browser Zugriffsrechte auf Meta-Daten-Informationen Mit Hilfe des Dialog-Fensters für das Setup in der Web-Applikation ist es nun möglich Felder in den Dialogen als eingeschränkt im Zugriff zu markieren. Solche eingeschränkten Felder erfordern, dass der Benutzer das Recht hat die Eigenschaft dieses Feldes zu ändern. Wie andere Zugriffsrechte auch, werden die Berechtigungen solche eingeschränkten Felder in ihren Eigenschaften zu ändern durch die Berechtigungsprofile gesteuert. Uneingeschränkte Scripting Unterstützung Einführung der Scripting Unterstützung für InDesign, InCopy und den InDesign Server für einfachen Zugriff auf die Smart Connection Enterprise Funktionen. Darin eingeschlossen, abgesehen von anderen Funktionen sind: Anmelden/Abmelden, alle Arten von Abfragen, Erstellen, Öffnen und Speichern von Artikeln in InCopy und Layouts in InDesign Erstellen, Auschecken/Einchecken und Platzieren von Artikeln und Bilder in einem Layout

23 Kapitel 02 Vorstellung Enterprise Dossiers Die neue Funktion der Dossiers wurde eingeführt, um den Produktions-Prozess für Cross-Media-Inhalte zu managen und ermöglicht die Gruppierung von (News) Elementen. Beispielsweise können Artikel, Bilder, Video-Clips und Audio-Clips, die zum selben Thema gehören in einem einzigen Dossiert zusammengefügt werden. Jedes einzelne Element ist immer an seinen eigenen Workflow gebunden aber das Dossier selbst kann einen eigenständigen Workflow haben. Abgesehen von dieser Erleichterung bei der Verarbeitung und Erstellung von Inhalten ist das Dossier sehr wichtig beim Versenden von Inhalten in andere Systeme (Webseiten/Archive). In der Version 5.x sind Dossiers auf einige einfache Funktionen in der Benutzeroberfläche von InDesign und InCopy beschränkt. In zukünftigen Versionen wird die Funktion erweitert. Seitennummerierung pro Ausgabe Diese Funktion ermöglicht den Einsatz von Planungswerkzeugen, um eine abweichende Seitennummerierung auf Basis einer Ausgabe zu erzeugen. Durch eine Änderung der angezeigten Ausgabe in InDesign wird die Seitennummerierung entsprechend aktualisiert. Ebenso werden die erzeugten Ausgabedateien als PDF oder EPS die variierenden Seitennummern per Ausgabe erhalten. Vermeiden des Herunterladens von platzierten Objekten Die in InDesign platzierten Objekte werden nicht mehr auf den Client-Arbeitsplatz heruntergeladen, wenn diese nicht benötigt werden. Damit wird die Arbeitsgeschwindigkeit dramatisch verbessert, wenn Bilder im Enterprise System gespeichert sind. Abfragen mit relativem Datum/relativer Zeit Die Funktion der Benutzer-Abfragen wurde erweitert, um Abfragen mit relativen Angaben durchführen zu können. Die Option Innerhalb der letzten und Innerhalb der nächsten wurde zu den Datum/Zeit-Angaben hinzugefügt, wobei die Möglichkeit der Auswahl einer Anzahl von Minuten, Stunden, Tagen, Wochen und Monaten besteht. Zusätzlich wurden die festen Optionen Heute, Gestern, Morgen, Vorige Woche und Nächste Woche in den Abfragen hinzugefügt. Administrator SOAP Schnittstelle Zum Zweck der Integration verfügt Enterprise Version 5.x nun über eine SOAP Schnittstelle, die Systemintegratoren die Möglichkeit gibt den administrativen Teil bei der Pflege eines Enterprise Servers zu übernehmen. Ungesperrte Funktionen enthalten folgende: Auflistung, Erstellung, Auffinden und Modifikation von Publikationen Ausgaben Ressorts Auflagen

24 Kapitel 02 Vorstellung Enterprise Auflistung, Auffinden und Erstellung von Benutzern Gruppen Eine komplette Beschreibung finden Sie in der WSDL. Benutzerfreundlichkeit verbessert für den Web Editor Der Web Editor, der Teil von Smart Connection Enterprise Version 5.x ist, wurde komplett neu gestaltet und von Grund auf überarbeitet, so dass der Web Editor nun eine stabile Architektur mit einem Blick auf die Entwicklungen der Zukunft bietet. Er enthält folgende neue Funktionen: Mehrere Tabs Jeder Artikel wird in einem eigenen Tab angezeigt, daher ist es möglich an mehreren Artikeln gleichzeitig zu arbeiten. Größerer Arbeitsbereich Dynamische Fensterbereiche ermöglichen Ihnen die Einrichtung des Arbeitsbereiches nach Ihren Bedürfnissen. Automatische Sicherung Sicherung als Backup im Hintergrund Versionen anzeigen Öffnen von alten Versionen als schreibgeschützte Datei. Flexible Dialoge Anpassbare Workflow Dialoge. Wortanzahl Zeichen, Wörter und Absätze werden angezeigt. Mehr Standardformatierungen tiefgestellt, hochgestellt, Aufzählungszeichen und Nummerierte Listen CS3 Text Variablen und Smart Catalog Felder Anzeige als Symbol, um die Position und die Daten zu erhalten. Beibehalten verschiedener erweiterter Formatierungen Verschiedene erweiterte InCopy Formate werden beibehalten, auch wenn diese nicht im Editor dargestellt werden. Dazu zählen beispielsweise hängende Initialen und Einzüge. Notizzettel und verbesserte Seitennavigation in der Vorschauansicht. Lokalisieren von Rahmen beim Betrachten von Text- und Vorschau Finden des aktuellen Rahmens eines Textes in der Vorschau oder umgekehrt. Verbesserte Oberfläche Vergrößerbarer Textbereich und Seitenleiste mit Vorschau, Versionen, Wortanzahl und Nachrichten. Einfügen von HTML-Code von Webseiten Der gesamte Text und die meisten Formatierungen werden dabei in das InCopy- Format konvertiert, dazu zählen Schriften, Farben, Schriftgrößen. Viele weitere Funktionen: Artikel als Entwurf, Offline arbeiten, Benutzer-Nachrichten, Rechtschreibprüfung, etc. 10

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch:

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch: O UTLOOK EDITION Was ist die Outlook Edition? Outlook Edition integriert Microsoft Outlook E-Mail in Salesforce. Die Outlook Edition fügt neue Schaltflächen und Optionen zur Outlook- Benutzeroberfläche

Mehr

Content Station. Benutzer-Handbuch. Smart Publishing

Content Station. Benutzer-Handbuch. Smart Publishing Content Station Benutzer-Handbuch Smart Publishing Content Station Benutzer-Handbuch Version 6.2 Rechtliche Hinweise 1998-2009 WoodWing Software bv. Alle Rechte vorbehalten. Content Station Benutzer-Handbuch

Mehr

Alerts für Microsoft CRM 4.0

Alerts für Microsoft CRM 4.0 Alerts für Microsoft CRM 4.0 Benutzerhandbuch Der Inhalt des Dokuments ist Änderungen vorbehalten. Microsoft und Microsoft CRM sind registrierte Markenzeichen von Microsoft Inc. Alle weiteren erwähnten

Mehr

Handbuch USC-Homepage

Handbuch USC-Homepage Handbuch USC-Homepage I. Inhalt I. Inhalt Seite 1 II. Wichtigste Grundregel Seite 1 III. Funktionen der Seite Seite 2 1. Anmelden in der Community Seite 2 2. Mein Account Seite 3 3. Wechselzone Seite 4

Mehr

Beim Schreiben von kürzeren Text reicht es völlig, wenn Sie

Beim Schreiben von kürzeren Text reicht es völlig, wenn Sie 5 Vorlagen gestalten In diesem Kapitel: n Gestaltungsbereiche und -werkzeuge n Designs bearbeiten n Formatvorlagen erstellen n Formatvorlagen prüfen n Formatvorlagen ändern n Mit Dokumentvorlagen arbeiten

Mehr

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch Workspace Portal 2.1 Dieses Dokument unterstützt die aufgeführten Produktversionen sowie alle folgenden Versionen, bis das Dokument durch eine neue Auflage ersetzt

Mehr

Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden

Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden Copyright Brainloop AG, 2004-2015. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentenversion 1.2 Sämtliche verwendeten Markennamen und

Mehr

Erste Schritte mit der neuen Benutzeroberfläche in Brainloop Secure Dataroom 8.20

Erste Schritte mit der neuen Benutzeroberfläche in Brainloop Secure Dataroom 8.20 Erste Schritte mit der neuen Benutzeroberfläche in Brainloop Secure Dataroom 8.20 Copyright Brainloop AG, 2004-2012. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentversion: 1.0 Alle in diesem Dokument angeführten Marken

Mehr

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Fiery Extended Applications Fiery Extended Applications (FEA) 4.1 ist ein Softwarepaket für Fiery Druckcontroller mit

Mehr

Erstellen von Beiträgen

Erstellen von Beiträgen Erstellen von Beiträgen Hinweis Die Anleitung ist für den Microsoft Internet Explorer 10 erstellt. Wird ein anderer Webbowser wie Firefox, Safari oder Google Chrom usw. verwendet, kann die Darstellung

Mehr

Einfügen mit Hilfe des Assistenten: Um eine Seite hinzufügen zu können, müssen Sie nur mehr auf ein Symbol Stelle klicken.

Einfügen mit Hilfe des Assistenten: Um eine Seite hinzufügen zu können, müssen Sie nur mehr auf ein Symbol Stelle klicken. 2. SEITE ERSTELLEN 2.1 Seite hinzufügen Klicken Sie in der Navigationsleiste mit der rechten Maustaste auf das Symbol vor dem Seitentitel. Es öffnet sich ein neues Kontextmenü. Wenn Sie nun in diesem Kontextmenü

Mehr

Handbuch für ios 1.4 1

Handbuch für ios 1.4 1 Handbuch für ios 1.4 1 Inhaltsverzeichnis 1. Leistungsumfang... 3 1.1 Über Boxcryptor Classic... 3 1.2 Über dieses Handbuch... 4 2. Installation... 5 3. Grundfunktionen... 6 3.1. Einrichtung von Boxcryptor

Mehr

Schritt 1: Verwenden von Excel zum Erstellen von Verbindungen mit SQL Server-Daten

Schritt 1: Verwenden von Excel zum Erstellen von Verbindungen mit SQL Server-Daten 1 von 5 12.01.2013 17:59 SharePoint 2013 Veröffentlicht: 16.10.12 Zusammenfassung: Informationen zur Verwendung von Excel zum Erstellen und Freigeben von Verbindungen mit SQL Server-Daten, mit deren Hilfe

Mehr

Kurzanleitung für die mobile Novell Messenger 3.0.1-App

Kurzanleitung für die mobile Novell Messenger 3.0.1-App Kurzanleitung für die mobile Novell Messenger 3.0.1-App Mai 2015 Novell Messenger 3.0.1 und höher ist für unterstützte ios-, Android- und BlackBerry-Mobilgeräte verfügbar. Da Sie an mehreren Standorten

Mehr

Informationen zu TI Graphikgerätesoftware und Sprachanpassung

Informationen zu TI Graphikgerätesoftware und Sprachanpassung Informationen zu TI Graphikgerätesoftware und Sprachanpassung TI Graphikgerätesoftware Intallationsanleitung für TI Graphikgerätesoftware Anleitung zur Sprachanpassung TI-83 Plus und TI-83 Plus Silver

Mehr

Schritt 1: Verwenden von Excel zum Erstellen von Verbindungen zu SQL Server Analysis Services-Daten

Schritt 1: Verwenden von Excel zum Erstellen von Verbindungen zu SQL Server Analysis Services-Daten 1 von 5 12.01.2013 17:58 SharePoint 2013 Veröffentlicht: 16.10.12 Zusammenfassung: Informationen zur Verwendung von Excel zum Erstellen und Freigeben einer Verbindung zu SQL Server Analysis Services-Daten,

Mehr

2. Word-Dokumente verwalten

2. Word-Dokumente verwalten 2. Word-Dokumente verwalten In dieser Lektion lernen Sie... Word-Dokumente speichern und öffnen Neue Dokumente erstellen Dateiformate Was Sie für diese Lektion wissen sollten: Die Arbeitsumgebung von Word

Mehr

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch Skyfillers Hosted SharePoint Kundenhandbuch Kundenhandbuch Inhalt Generell... 2 Online Zugang SharePoint Seite... 2 Benutzerpasswort ändern... 2 Zugriff & Einrichtung... 3 Windows... 3 SharePoint als

Mehr

IMBA. Installationsanleitung. SQL Server-Datenbankadapter. Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz

IMBA. Installationsanleitung. SQL Server-Datenbankadapter. Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz IMBA SQL Server-Datenbankadapter Installationsanleitung gefördert durch das Bundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung Vorbereitung

Mehr

Adobe Certified Expert-Programm

Adobe Certified Expert-Programm Adobe Certified Expert-Programm Product Proficiency-Prüfungs-Bulletin Adobe Dreamweaver CS3 Prüfungsnr. 9A0-056 Checkliste für die ACE-Zertifizierung Die folgende Checkliste hilft Ihnen dabei, die ACE-Zertifizierung

Mehr

Arbeiten mit UAG. Inhaltsverzeichnis. 1. Einleitung. 2. Voraussetzungen

Arbeiten mit UAG. Inhaltsverzeichnis. 1. Einleitung. 2. Voraussetzungen Arbeiten mit UAG Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...1 2. Voraussetzungen...1 2.1. Windows...1 2.2. Mac OS X...1 3. Dienste und Programme...2 4. Vorgehen mit Windows 7...2 4.1. Eintragen der SRZA-Adresse

Mehr

Kurzanleitung Instant Email mit BlackBerry

Kurzanleitung Instant Email mit BlackBerry Kurzanleitung Instant Email mit BlackBerry für Sony Ericsson P910i This is the Internet version of the quick guide. Print only for private use. Einrichtung Zum Einrichten eines Instant Email mit BlackBerry-Kontos

Mehr

S YNCHRONISIEREN VON DATEN

S YNCHRONISIEREN VON DATEN S YNCHRONISIEREN VON DATEN Synchronisieren Übersicht Intellisync für salesforce.com ermöglicht das Verwalten der Salesforce- Kontakte und Aktivitäten über Microsoft Outlook oder ein Palm OS - Gerät. Sie

Mehr

Kurzanleitung Drupal. 1. Anmeldung

Kurzanleitung Drupal. 1. Anmeldung Kurzanleitung Drupal 1. Anmeldung Anmeldung erfolgt bis zum Umzug unter http://haut.mjk-design.de/login und nach erfolgreichem Domainumzug unter http://www.haut.net/login mit Benutzername und Passwort.

Mehr

NiceMemMaster Anwenderhandbuch

NiceMemMaster Anwenderhandbuch NiceMemMaster Anwenderhandbuch Deutsche Version Rev-1112 2012 Euro Plus d.o.o. Alle Rechte vorbehalten. Euro Plus d.o.o. Poslovna cona A 2 SI-4208 Šenčur, Slovenia tel.: +386 4 280 50 00 fax: +386 4 233

Mehr

10. Die Programmoberfläche

10. Die Programmoberfläche DIE PROGRAMMOBERFLÄCHE 10. Die Programmoberfläche Menüband 10.1. Mit dem Menüband arbeiten Die Benutzeroberfläche von Office 2010 wurde gegenüber der Version 2003 komplett neu gestaltet. Anstelle von Menüzeile

Mehr

crm-now/ps Anwenderhandbuch für die Thunderbird Erweiterung Zweite Ausgabe

crm-now/ps Anwenderhandbuch für die Thunderbird Erweiterung Zweite Ausgabe crm-now/ps Anwenderhandbuch für die Thunderbird Erweiterung Zweite Ausgabe crm-now/ps: Copyright 2006 crm-now Versionsgeschichte Version 02 08.09.2006 Release Version Version 01 16.06.2005 crm-now c/o

Mehr

Sophos Endpoint Security and Control Einzelplatz-Startup-Anleitung

Sophos Endpoint Security and Control Einzelplatz-Startup-Anleitung Sophos Endpoint Security and Control Einzelplatz-Startup-Anleitung Sophos Endpoint Security and Control, Version 9 Sophos Anti-Virus für Mac OS X, Version 7 Stand: Oktober 2009 Inhalt 1 Vorbereitung...3

Mehr

Dokumente mit Vorlagen gestalten

Dokumente mit Vorlagen gestalten 5 Dokumente mit Vorlagen gestalten In diesem Kapitel: Gestaltungsbereiche und Werkzeuge Dokumentdesign wählen, bearbeiten Formatvorlagen zuweisen Neue Formatvorlagen erstellen Formatvorlagen überarbeiten

Mehr

Schulung Open CMS Editor

Schulung Open CMS Editor Schulung Open CMS Editor Um Ihr Projekt im OpenCMS zu bearbeiten brauchen Sie lediglich einen Webbrowser, am besten Firefox. Vorgehensweise beim Einrichten Ihrer Site im OpenCMS Erste Schritte Wenn Sie

Mehr

ActivityTools for MS CRM 2013

ActivityTools for MS CRM 2013 ActivityTools for MS CRM 2013 Version 6.10 April 2014 Benutzerhandbuch (Wie man ActivityTools für MS CRM 2013 benutzt) Der Inhalt dieses Dokuments kann ohne Vorankündigung geändert werden. "Microsoft"

Mehr

TYPO3-Kurzreferenz für Redakteure

TYPO3-Kurzreferenz für Redakteure TYPO3-Kurzreferenz für Redakteure Die Kurzreferenz orientiert sich weitgehend an den TYPO3 v4 Schulungsvideos. Es kann jedoch geringfügige Abweichungen geben, da in den Videos auf didaktisch sinnvolles

Mehr

docxconverter Benutzerhandbuch Für Mac OS X Benutzer

docxconverter Benutzerhandbuch Für Mac OS X Benutzer docxconverter Benutzerhandbuch Für Mac OS X Benutzer docxconverter Benutzerhandbuch für Mac OS X Für Kommentare oder Fragen, gehen Sie bitte auf die Support Seite zu: ii docxconverter Benutzerhandbuch

Mehr

Remote Update User-Anleitung

Remote Update User-Anleitung Remote Update User-Anleitung Version 1.1 Aktualisiert Sophos Anti-Virus auf Windows NT/2000/XP Windows 95/98/Me Über diese Anleitung Mit Remote Update können Sie Sophos-Produkte über das Internet aktualisieren.

Mehr

Digitalkamera Software-Handbuch

Digitalkamera Software-Handbuch EPSON-Digitalkamera / Digitalkamera Software-Handbuch Deutsch Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Handbuchs darf in irgendeiner Form (Druck, Fotokopie, Mikrofilm oder ein anderes Verfahren) ohne

Mehr

Schnellstarthandbuch. Dateien verwalten Klicken Sie auf die Registerkarte Datei, um Word-Dateien zu öffnen, zu speichern, zu drucken und zu verwalten.

Schnellstarthandbuch. Dateien verwalten Klicken Sie auf die Registerkarte Datei, um Word-Dateien zu öffnen, zu speichern, zu drucken und zu verwalten. Schnellstarthandbuch Microsoft Word 2013 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von älteren Word-Versionen. Dieses Handbuch soll Ihnen dabei helfen, sich schnell mit der neuen Version vertraut zu machen.

Mehr

Microsoft Outlook 2013 Tastenkombinationen

Microsoft Outlook 2013 Tastenkombinationen Hochschulrechenzentrum Justus-Liebig-Universität Gießen Microsoft Outlook 2013 Tastenkombinationen Tastenkombinationen für Outlook 2013 Seite 1 von 18 Inhaltsverzeichnis Vorbemerkung... 2 Allgemeine Vorgehensweisen...

Mehr

Erste Schritte mit Elvis 3 ein Beispielprojekt

Erste Schritte mit Elvis 3 ein Beispielprojekt Erste Schritte mit Elvis 3 ein Beispielprojekt Um Sie mit Elvis 3 vertraut zu machen möchten wir mit Ihnen mit diesem Kapitel ein Beispielprojekt vom ersten Aufruf von Elvis 3 bis zum Testlauf aufbauen.

Mehr

HTL-Website. TYPO3- Skriptum II. Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig. Qualitätsmanagement

HTL-Website. TYPO3- Skriptum II. Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig. Qualitätsmanagement HTL-Website TYPO3- Skriptum II Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig Qualitätsmanagement Erstellt Geprüft Freigegeben Name RUK Datum 02.06.2010 Unterschrift Inhaltsverzeichnis

Mehr

Adobe Reader XI. Kurzanleitung

Adobe Reader XI. Kurzanleitung AT.010, Version 1.0 17.06.2013 Kurzanleitung Adobe Reader XI Der Adobe Reader ist eines der am häufigsten eingesetzten Werkzeuge zum Lesen und Drucken von PDF-Dateien. Das Programm beherrscht aber auch

Mehr

Die neue Datenraum-Center-Administration in. Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30

Die neue Datenraum-Center-Administration in. Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30 Die neue Datenraum-Center-Administration in Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30 Leitfaden für Datenraum-Center-Manager Copyright Brainloop AG, 2004-2014. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentversion:

Mehr

10.3.1.4 Übung - Datensicherung und Wiederherstellung in Windows 7

10.3.1.4 Übung - Datensicherung und Wiederherstellung in Windows 7 5.0 10.3.1.4 Übung - Datensicherung und Wiederherstellung in Windows 7 Einführung Drucken Sie diese Übung aus und führen Sie sie durch. In dieser Übung werden Sie die Daten sichern. Sie werden auch eine

Mehr

Content Management System (CMS) Manual

Content Management System (CMS) Manual Content Management System (CMS) Manual Thema Seite Aufrufen des Content Management Systems (CMS) 2 Funktionen des CMS 3 Die Seitenverwaltung 4 Seite ändern/ Seite löschen Seiten hinzufügen 5 Seiten-Editor

Mehr

CentreWare Web 5.8.107 und höher August, 2013 702P01947. Xerox CentreWare Web Firmware-Patch zum Scannen - erkennen und anwenden

CentreWare Web 5.8.107 und höher August, 2013 702P01947. Xerox CentreWare Web Firmware-Patch zum Scannen - erkennen und anwenden CentreWare Web 5.8.107 und höher August, 2013 702P01947 Firmware-Patch zum Scannen - erkennen und anwenden 2013 Xerox Corporation. Alle Rechte vorbehalten. Xerox, Xerox und Design, CentreWare, ColorQube

Mehr

Das Anwendungsfenster

Das Anwendungsfenster Das Word-Anwendungsfenster 2.2 Das Anwendungsfenster Nach dem Start des Programms gelangen Sie in das Word-Anwendungsfenster. Dieses enthält sowohl Word-spezifische als auch Windows-Standardelemente. OFFICE-

Mehr

Handbuch VERBINDUNG ZUM TERMINAL SERVER

Handbuch VERBINDUNG ZUM TERMINAL SERVER Handbuch VERBINDUNG ZUM TERMINAL SERVER Einleitung Dieses Dokument beschreibt Ihnen, wie Sie sich auf einen Terminalserver (TS) mithilfe von einem Gerät, auf den die Betriebssysteme, Windows, Mac, IOS

Mehr

Good Mobile Messaging - Kurzanleitung

Good Mobile Messaging - Kurzanleitung Good Mobile Messaging - Kurzanleitung Bildschirmanzeigen Neue ungelesene Nachricht Auf Nachricht geantwortet Nachricht mit hoher Wichtigkeit Nachricht als erledigt gekennzeichnet Neue E-Mail Besprechungsanfrage

Mehr

Marginalspalten (Randnotizen) in Word 2007

Marginalspalten (Randnotizen) in Word 2007 Marginalspalten (Randnotizen) in Word 2007 Oft sieht man vor allem in Büchern eine Spalte rechts oder Links neben dem Text, in der weitere Hinweise oder auch Erläuterungen zum eigentlichen Text stehen.

Mehr

Avigilon Control Center Virtual Matrix Benutzerhandbuch

Avigilon Control Center Virtual Matrix Benutzerhandbuch Avigilon Control Center Virtual Matrix Benutzerhandbuch Version 5.0 PDF-ACCVM-A-Rev1_DE Copyright 2013 Avigilon. Alle Rechte vorbehalten. Änderungen der vorliegenden Informationen vorbehalten. Ohne ausdrückliche

Mehr

CardScan Version 7.0.5

CardScan Version 7.0.5 CardScan Version 7.0.5 Copyright 2005. CardScan, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Dieses Dokument enthält wichtige Informationen, die in die sonstige CardScan-Dokumentation nicht mehr aufgenommen werden konnten.

Mehr

Nachrichten lesen. Autovorschau

Nachrichten lesen. Autovorschau Outlook 2010 Einführung Nachrichten bearbeiten 3.2 Nachrichten bearbeiten Nachrichten lesen Zum Lesen von Nachrichten stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung: Sie können eine Nachricht im

Mehr

Randziffern in Microsoft Word: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung

Randziffern in Microsoft Word: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung Randziffern in Microsoft Word: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung Einleitung Unzählige Juristen aber mit Sicherheit auch andere Schreibende haben sich schon gefragt, wie man in Microsoft Word Randziffern

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Avira Secure Backup Installationsanleitung Warenzeichen und Copyright Warenzeichen Windows ist ein registriertes Warenzeichen der Microsoft Corporation in den Vereinigten Staaten und anderen Ländern. Alle

Mehr

Verwendung der Support Webseite

Verwendung der Support Webseite amasol Dokumentation Verwendung der Support Webseite Autor: Michael Bauer, amasol AG Datum: 19.03.2015 Version: 3.2 amasol AG Campus Neue Balan Claudius-Keller-Straße 3 B 81669 München Telefon: +49 (0)89

Mehr

Sicherheits- Anwendungsprogramm. Benutzerhandbuch V2.13-T04

Sicherheits- Anwendungsprogramm. Benutzerhandbuch V2.13-T04 Sicherheits- Anwendungsprogramm LOCK Benutzerhandbuch V2.13-T04 Inhaltsverzeichnis A. Einführung... 2 B. Allgemeine Beschreibung... 2 C. Leistungsmerkmale... 3 D. Vor der Verwendung des LOCK-Sicherheits-Anwendungsprogramms...

Mehr

Microsoft Outlook 2010 Tastenkombinationen

Microsoft Outlook 2010 Tastenkombinationen Hochschulrechenzentrum Justus-Liebig-Universität Gießen Microsoft Outlook 2010 Tastenkombinationen Tastenkombinationen für Outlook 2010 Seite 1 von 20 Inhaltsverzeichnis Vorbemerkung... 3 Allgemeine Vorgehensweisen...

Mehr

:: Anleitung Demo Benutzer 1cloud.ch ::

:: Anleitung Demo Benutzer 1cloud.ch :: :: one source ag :: Technopark Luzern :: D4 Platz 4 :: CH-6039 Root-Längenbold LU :: :: Fon +41 41 451 01 11 :: Fax +41 41 451 01 09 :: info@one-source.ch :: www.one-source.ch :: :: Anleitung Demo Benutzer

Mehr

Einrichtung Mac OS X Mail IMAP

Einrichtung Mac OS X Mail IMAP Einrichtung Mac OS X Mail IMAP Fachhochschule Eberswalde IT-Servicezentrum Erstellt im Mai 2009 www.fh-eberswalde.de/itsz Die folgende Anleitung beschreibt die Einrichtung eines E-Mail-Kontos über IMAP

Mehr

IBM SPSS Statistics Version 22. Installationsanweisungen für Mac OS (Lizenz für gleichzeitig angemeldete Benutzer)

IBM SPSS Statistics Version 22. Installationsanweisungen für Mac OS (Lizenz für gleichzeitig angemeldete Benutzer) IBM SPSS Statistics Version 22 Installationsanweisungen für Mac OS (Lizenz für gleichzeitig angemeldete Benutzer) Inhaltsverzeichnis Installationsanweisungen....... 1 Systemanforderungen........... 1

Mehr

Anleitung zur Verwendung von Silverstripe 3.x

Anleitung zur Verwendung von Silverstripe 3.x Anleitung zur Verwendung von Silverstripe 3.x Inhaltsverzeichnis: 1. EINLEITUNG 2. ORIENTIERUNG 2.1 Anmelden am CMS 2.2 Die Elemente des Silverstripe CMS 2.3 Funktion des Seitenbaums 2.4 Navigieren mit

Mehr

http://www.nvu-composer.de

http://www.nvu-composer.de Kapitel 16 Seite 1 Ein portabler Web-Editor Wer viel Zeit in eine Website investieren will ist gut beraten, eine professionelle Software für Webdesigner zu beschaffen. Diese Programme sind sehr leistungsfähig,

Mehr

SharePoint Foundation 2013. für Anwender. Dr. Benjamin S. Bergfort. 1. Ausgabe, November 2013

SharePoint Foundation 2013. für Anwender. Dr. Benjamin S. Bergfort. 1. Ausgabe, November 2013 SharePoint Foundation 2013 Dr. Benjamin S. Bergfort 1. Ausgabe, November 2013 für Anwender SHPAN2013 3 SharePoint Foundation 2013 für Anwender 3 SharePoint 2013 anwenden In diesem Kapitel erfahren Sie

Mehr

@HERZOvision.de. Kurzanleitung WebClient. v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de

@HERZOvision.de. Kurzanleitung WebClient. v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de @HERZOvision.de Kurzanleitung WebClient v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 E-Mails direkt im Browser bearbeiten... 3 Einführung in den WebClient

Mehr

INSTALLATION OFFICE 2013

INSTALLATION OFFICE 2013 INSTALLATION OFFICE 2013 DURCH OFFICE 365 Zur Verfügung gestellt von PCProfi Informatique SA Einleitung Das folgende Dokument beschreibt Ihnen Schritt für Schritt, wie man Office Umgebung 2013 auf Ihren

Mehr

CRM - Word Connector (CWC) für das vtiger CRM Anwenderbeschreibung Handbuchversion 1.0

CRM - Word Connector (CWC) für das vtiger CRM Anwenderbeschreibung Handbuchversion 1.0 CRM - Word Connector (CWC) für das vtiger CRM Anwenderbeschreibung Handbuchversion 1.0 Copyright 2004-2012 CRM Word Connector - Anwenderbeschreibung Copyright 2004-2012, Alle Rechte vorbehalten. 1. Ausgabe

Mehr

BillSAFE Modul JTL Shop ab V.3.17 und JTL Warenwirtschaft ab V.0.9.9.890

BillSAFE Modul JTL Shop ab V.3.17 und JTL Warenwirtschaft ab V.0.9.9.890 BillSAFE Modul JTL Shop ab V.3.17 und JTL Warenwirtschaft ab V.0.9.9.890 Herzlich willkommen, Sie haben sich für BillSAFE, den beliebtesten Rechnungskauf-Anbieter bei Deutschlands Online-Shoppern entschieden.

Mehr

Installationsvorbereitung

Installationsvorbereitung Installationsvorbereitung Für die Installation und das spätere einwandfreie Arbeiten mit dem Layoutprogramm»VivaDesigner«gelten nachfolgende Voraussetzungen, die unbedingt beachtet werden sollten. Sie

Mehr

Sophos Anti-Virus. Felizitas Heinebrodt. Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg. Version 12 September 2014

Sophos Anti-Virus. Felizitas Heinebrodt. Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg. Version 12 September 2014 Sophos Anti-Virus Felizitas Heinebrodt Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg Version 12 September 2014 DokID: sophos Vers. 12, 20.08.2015, RZ/THN Informationen des

Mehr

Word XP Tastaturbefehle. Befehlsname Parameter Taste Menü oder Kontextmenü Anw Wiederherstellen Alt+ F5 Anzeigen Einfügungen

Word XP Tastaturbefehle. Befehlsname Parameter Taste Menü oder Kontextmenü Anw Wiederherstellen Alt+ F5 Anzeigen Einfügungen Befehlsname Parameter Menü oder Abbrechen ESC Ablegen Alle Änderungen Angezeigt Alle Änderungen Im Absatz Abstand Vor Strg+ 0 Hinzufügen oder Löschen Absatz Block Strg+ B Absatz Links Strg+ L Absatz Oben

Mehr

IBM SPSS Statistics Version 22. Installationsanweisungen für Windows (Lizenz für gleichzeitig angemeldete Benutzer)

IBM SPSS Statistics Version 22. Installationsanweisungen für Windows (Lizenz für gleichzeitig angemeldete Benutzer) IBM SPSS Statistics Version 22 Installationsanweisungen für Windows (Lizenz für gleichzeitig angemeldete Benutzer) Inhaltsverzeichnis Installationsanweisungen....... 1 Systemanforderungen........... 1

Mehr

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android Produktversion: 2 Stand: Dezember 2011 Inhalt 1 Über Sophos Mobile Control... 3 2 Einrichten von Sophos Mobile Control auf einem Android-Mobiltelefon...

Mehr

VPN-System Benutzerhandbuch

VPN-System Benutzerhandbuch VPN-System Benutzerhandbuch Inhalt Einleitung Antiviren-Software 5 Einsatzgebiete 6 Web Connect Navigationsleiste 8 Sitzungsdauer 9 Weblesezeichen 9 Junos Pulse VPN-Client Download Bereich 9 Navigationshilfe

Mehr

Migration in Access 2010

Migration in Access 2010 Inhalt dieses Handbuchs Microsoft Microsoft Access 2010 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von Access 2003. Daher wurde dieses Handbuch erstellt, damit Sie schnell mit der neuen Version vertraut werden.

Mehr

ActivityTools für MS CRM 2011

ActivityTools für MS CRM 2011 ActivityTools für MS CRM 2011 Version 5.0, August 2013 Benutzerhandbuch (Wie benutze ich ActivityTools für MS CRM 2011) Der Inhalt dieses Dokuments kann ohne Vorankündigung geändert werden. "Microsoft"

Mehr

Media Nav: Multimedia-Navigationssystem. Anleitung zum Online-Update

Media Nav: Multimedia-Navigationssystem. Anleitung zum Online-Update Media Nav: Multimedia-Navigationssystem Anleitung zum Online-Update Dieses Dokument informiert sie darüber, wie Sie Aktualisierungen der Software oder der Inhalte Ihres Navigationsgeräts durchführen. Allgemeine

Mehr

Installation des edu- sharing Plug- Ins für Moodle

Installation des edu- sharing Plug- Ins für Moodle Installation des edu- sharing Plug- Ins für Moodle [edu-sharing Team] [Dieses Dokument beschreibt die Installation und Konfiguration des edu-sharing Plug-Ins für das LMS Moodle.] edu- sharing / metaventis

Mehr

Hinweise für Autorinnen und Autoren zur Erstellung eines strukturierten Manuskriptes der Reihe Internationales Rechtsinformatik Symposion

Hinweise für Autorinnen und Autoren zur Erstellung eines strukturierten Manuskriptes der Reihe Internationales Rechtsinformatik Symposion Scharrstraße 2 70563 Stuttgart Telefon 07 11/ 73 85-0 Telefax 07 11/ 73 26 94 Hinweise für Autorinnen und Autoren zur Erstellung eines strukturierten Manuskriptes der Reihe Internationales Rechtsinformatik

Mehr

WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard

WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard Von: Chris am 16. Dezember 2013 In diesem Tutorial zeige ich euch wie ihr WordPress in der aktuellen Version 3.7.1 auf eurem Webspace installieren

Mehr

Zuweiserportal - Zertifikatsinstallation

Zuweiserportal - Zertifikatsinstallation Zuweiserportal - Zertifikatsinstallation Inhaltsverzeichnis 1. Installation des Clientzertifikats... 1 1.1 Windows Vista / 7 mit Internet Explorer 8... 1 1.1.1 Zertifikatsabruf vorbereiten... 1 1.1.2 Sicherheitseinstellungen

Mehr

Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung

Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung Nach dem Update auf die Version 1.70 bekommen Sie eine Fehlermeldung,

Mehr

Anleitung zur Installation und Aktivierung von memoq

Anleitung zur Installation und Aktivierung von memoq Anleitung zur Installation und Aktivierung von memoq Wir möchten uns bedanken, dass Sie sich für memoq 6.2 entschieden haben. memoq ist die bevorzugte Übersetzungsumgebung für Freiberufler, Übersetzungsagenturen

Mehr

Bedienungsanleitung. Content-Management-System GORILLA

Bedienungsanleitung. Content-Management-System GORILLA Bedienungsanleitung Content-Management-System GORILLA Einloggen Öffnen Sie die Seite http://login.rasch-network.com Es öffnet sich folgendes Fenster. Zum Anmelden verwenden Sie die Benutzerdaten, die wir

Mehr

Typo3 Handbuch Redaktion: Peter W. Bernecker Tel.: 069 / 92 107 292 pw.bernecker@ev medienhaus.de Stand: 6. Oktober 2014

Typo3 Handbuch Redaktion: Peter W. Bernecker Tel.: 069 / 92 107 292 pw.bernecker@ev medienhaus.de Stand: 6. Oktober 2014 Typo3 Handbuch Redaktion: Peter W. Bernecker Tel.: 069 / 92 107 292 pw.bernecker@ev medienhaus.de Stand: 6. Oktober 2014 3. Arbeitsbereich: Wo sind meine Inhalte? Wo kann ich Inhalte einstellen (Rechte)?

Mehr

Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac

Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac Lieber WISO Mein Büro Anwender, WISO Mein Büro ist bisher eine reine Windows-Anwendung und lässt sich somit leider nicht direkt auf einem Macintosh

Mehr

Handbuch für Redakteure für Typo3. Version 1.1. Datum: 15.2.2005. Georg Ringer

Handbuch für Redakteure für Typo3. Version 1.1. Datum: 15.2.2005. Georg Ringer Handbuch für Redakteure für Typo3 Version 1.1 Datum: 15.2.2005 Georg Ringer Inhaltsverzeichnis 1. Login... 3 2. Oberfläche von Typo3... 4 2.1. Modulleiste... 5 2.2. Navigationsleiste... 6 3. Einfache Funktionen...

Mehr

Migration in Outlook 2010

Migration in Outlook 2010 Inhalt dieses Handbuchs Microsoft Microsoft Outlook 2010 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von Outlook 2003. Daher wurde dieses Handbuch erstellt, damit Sie schnell mit der neuen Version vertraut

Mehr

Installationshandbuch. Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung

Installationshandbuch. Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung Installationshandbuch Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung Erforderliche Konfiguration Programme der 4D v12 Produktreihe benötigen folgende Mindestkonfiguration: Windows Mac OS Prozessor

Mehr

1. Installation. 1.2 Installieren des IRIScan Express 3. 1.3 Kalibrierung des Scanners

1. Installation. 1.2 Installieren des IRIScan Express 3. 1.3 Kalibrierung des Scanners Diese Kurzanleitung hilft Ihnen bei der Installation und den ersten Schritten mit IRIScan Express 3. Dieses Produkt wird mit der Software Readiris Pro 12 geliefert. Ausführliche Informationen über den

Mehr

Hinweis zu aktiven Inhalten von Dateien

Hinweis zu aktiven Inhalten von Dateien Hinweis zu aktiven Inhalten von Dateien Aus verschiedenen Gründen kann es vorkommen, dass das Hochladen von Dateien auf der Publikations-Plattform scheitert. Dies geschieht entweder, wenn ein Schreibschutz,

Mehr

Mitarbeitereinsatzplanung. easysolution GmbH 1

Mitarbeitereinsatzplanung. easysolution GmbH 1 Mitarbeitereinsatzplanung easysolution GmbH 1 Mitarbeitereinsatzplanung Vorwort Eines der wichtigsten, aber auch teuersten Ressourcen eines Unternehmens sind die Mitarbeiter. Daher sollten die Mitarbeiterarbeitszeiten

Mehr

Shortcuts. Seite 1. Befehlsname Parameter Taste Menü Abbrechen. Annehmen Alle Änderungen Angezeigt Annehmen Alle Änderungen Im Dokument

Shortcuts. Seite 1. Befehlsname Parameter Taste Menü Abbrechen. Annehmen Alle Änderungen Angezeigt Annehmen Alle Änderungen Im Dokument Seite 1 Befehlsname Parameter Menü Abbrechen ESC Ablegen Alle Änderungen Angezeigt Alle Änderungen Im Dokument Absatz Abstand Vor Hinzufügen oder Löschen Strg+ 0 Absatz Block Strg+ B Absatz Links Strg+

Mehr

Schnellstarthandbuch. Hilfe aufrufen Klicken Sie auf das Fragezeichen, um Hilfeinhalt anzuzeigen.

Schnellstarthandbuch. Hilfe aufrufen Klicken Sie auf das Fragezeichen, um Hilfeinhalt anzuzeigen. Schnellstarthandbuch Microsoft Access 2013 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von älteren Access-Versionen. Dieses Handbuch soll Ihnen dabei helfen, sich schnell mit der neuen Version vertraut zu

Mehr

RefWorks 2.0 Erweiterte Funktionen - Arbeitsbuch

RefWorks 2.0 Erweiterte Funktionen - Arbeitsbuch RefWorks 2.0 Erweiterte Funktionen - Arbeitsbuch Einführung Dieses Arbeitsbuch soll es Ihnen ermöglichen sich mit den erweiterten RefWorks Funktionen vertraut zu machen. Das Arbeitsbuch folgt grundsätzlich

Mehr

Diese Anleitung bezieht sich auf FixFoto, V 3.40. In älteren oder neueren Versionen könnte die Arbeitsweise anders sein.

Diese Anleitung bezieht sich auf FixFoto, V 3.40. In älteren oder neueren Versionen könnte die Arbeitsweise anders sein. Pfade einstellen Stand: Dezember 2012 Diese Anleitung bezieht sich auf FixFoto, V 3.40. In älteren oder neueren Versionen könnte die Arbeitsweise anders sein. Diese Anleitung soll zeigen, wie man Pfad-Favoriten

Mehr

Anleitung für TYPO3... 1. Bevor Sie beginnen... 2. Newsletter anlegen... 2. Inhalt platzieren und bearbeiten... 3. Neuen Inhalt anlegen...

Anleitung für TYPO3... 1. Bevor Sie beginnen... 2. Newsletter anlegen... 2. Inhalt platzieren und bearbeiten... 3. Neuen Inhalt anlegen... Seite 1 von 11 Anleitung für TYPO3 Inhalt Anleitung für TYPO3... 1 Bevor Sie beginnen... 2 Newsletter anlegen... 2 Inhalt platzieren und bearbeiten... 3 Neuen Inhalt anlegen... 3 Bestehenden Inhalt bearbeiten...

Mehr

Anleitung - Assistent Lanfex 2011

Anleitung - Assistent Lanfex 2011 Anleitung - Assistent Lanfex 2011 1. Installationshinweise: Bitte installieren Sie Assistent Lanfex direkt am Domänen-Controller. Das Programm sollte ausschließlich auf dem PDC gestartet werden. Hinweis

Mehr

FAQs zur Nutzung des E-Mail Zertifikats zur sicheren E-Mail-Kommunikation. Das E-Mail Zertifikat von S-TRUST

FAQs zur Nutzung des E-Mail Zertifikats zur sicheren E-Mail-Kommunikation. Das E-Mail Zertifikat von S-TRUST FAQs zur Nutzung des E-Mail Zertifikats zur sicheren E-Mail-Kommunikation. Das E-Mail Zertifikat von S-TRUST S - t r u s t Z e r t i f i z i e r u n g s d i e n s t l e i s t u n g e n d e s D e u t s

Mehr

Good Mobile Messaging - Kurzanleitung

Good Mobile Messaging - Kurzanleitung Good Mobile Messaging - Kurzanleitung Bildschirmanzeigen Neue, ungelesene Nachricht Auf Nachricht geantwortet Nachricht mit hoher Wichtigkeit Nachricht als erledigt gekennzeichnet Neue E-Mail Besprechungsanfrage

Mehr