Klinik für Schlafmedizin Bad Zurzach und Luzern

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Klinik für Schlafmedizin Bad Zurzach und Luzern"

Transkript

1 Klinik für Schlafmedizin Bad Zurzach und Luzern Ambulante Sprechstunde Zertifiziertes Schlaflabor Stationärer Aufenthalt

2 Inhalt Klinik für Schlafmedizin S.4 KSM - Ein eingespieltes Team S.7 Schlaf ist Regeneration S.8 Diagnostik & Aufenthalt S.11 Schlafstörungen & Behandlungen S.12 Kontakt S.14

3 Guter Schlaf ist für uns und unsere Gesundheit essentiell und damit auch ein wichtiges Merkmal für unsere Lebensqualität. Seit der ersten Stunde ist es deshalb unser Ziel, Patienten möglichst schnell zum erholsamen Schlaf zurückzuführen. Nur wer gut schläft, kann aktiv am Leben teilnehmen. 3

4 Klinik für Schlafmedizin Mit unserem grossen Erfahrungsschatz aus über 20 Jahren Klinikbetrieb und jährlich 4000 behandelten Patienten sind wir in der Schweiz nicht nur die grösste Klinik dieser Art, auch sind wir schweizweit das einzige Schlafzentrum mit einem integrierten stationären Behandlungsangebot. 4 Die KSM Klinik für Schlafmedizin ist eine auf Schlaf spezialisierte Klinik und gehört mit ihrem Hauptstandort in Bad Zurzach und dem Standort in Luzern als eigenständige Tochterunternehmung zur Unternehmensgruppe RehaClinic. Mit einem Team aus Schlafspezialisten verschiedenster Disziplinen behandelt die KSM alle Formen von Schlafstörungen. Die Klinik für Schlafmedizin ist ein zertifiziertes Schlafzentrum SGSSC (Schweizerische Gesellschaft für Schlafforschung, Schlafmedizin und Chronobiologie), EFQM zertifiziert und Mitglied der Vereinigung der Privatkliniken der Schweiz SLH (Swiss Leading Hospitals). In langer Tradition engagiert sich die KSM zudem in der Prävention von Schlafstörungen und in der Aufklärung von Schlaf und Schlafverhalten. Pioniergeist in der Schlafmedizin Am 1. September 1995 wurde die KSM als erste eigenständige Schlafklinik in der Schweiz von Gründer und Schlafspezialist PD Dr. med. Jürg Schwander in Bad Zurzach eröffnet. Aufgrund der rasch steigenden Nachfrage wurde die Klinik sieben Jahre später (2002) mit einem zweiten Standort in Luzern erweitert. Seit Januar 2013 gehört die KSM als eigenständige Tochterunternehmung zur RehaClinic Gruppe. Das vierköpfige Geschäftsleitungsteam setzt sich aus Evelyne Wirz Eberle (Strategische Geschäftsführerin), Beatrice Bachmann (Operative Leiterin), Dr. med. Jens G. Acker (Chefarzt Bad Zurzach) und PD Dr. med. Arto Nirkko (Chefarzt Luzern) zusammen. Schlafstörungen haben viele Gesichter Schlafstörungen können vielfältige körperliche und seelische Ursachen haben. Um diese erfolgreich diagnostizieren und behandeln zu können, bedarf es einer interdisziplinären Zusammenarbeit verschiedener Spezialisten. Diagnostiziert und therapiert werden in der KSM alle Arten von Schlafstörungen. Sie reichen von atem- und schnarchbedingten Schlafproblemen (Apnoe) über unruhige Beine während des Schlafes bis hin zur Schlaflosigkeit (Insomnie), sowie Tagesschläfrigkeit oder Erschöpfungszustände bei seltenen mit Schlafstörungen einhergehenden Erkrankungen. Die KSM behandelt sowohl Erwachsene als auch Jugendliche und Kinder aller Versicherungsklassen. Alle Behandlungen der KSM sind von den Krankenversicherungen anerkannt und werden dementsprechend vergütet. Rechte Seite: Foto der KSM Geschäftsleitung. Vorne v. l.: Beatrice Bachmann, Operative Leiterin KSM und Evelyne Wirz Eberle, Strategische Geschäftsführerin KSM. Hinten v. l.: Dr. med. Jens G. Acker, Chefarzt KSM Bad Zurzach und PD Dr. med. Arto Nirkko, Chefarzt KSM Luzern.

5 5

6 6

7 KSM - Ein eingespieltes Team Kurze Kommunikationswege und eine vernetzte Zusammenarbeit in der Diagnostik und der Behandlung zeichnen unser interdisziplinäres Team aus Ärzten, Psychologen und medizinisch-technischem Pflegepersonal aus. Seit der ersten Stunde ist es das Ziel der KSM, Patienten möglichst schnell zu einem gesunden und erholsamen Schlaf zurückzuführen. Schlafstörungen können viele Ursachen haben und diese können sich auch unterschiedlich äussern. Um einen optimalen Behandlungserfolg zu erzielen, setzt die Klinik für Schlafmedizin auf eine fächerübergreifende Zusammenarbeit von Spezialisten. Das KSM-Team besteht aus Fachärzten verschiedener medizinischer Disziplinen (Innere Medizin, Pneumologie, Neurologie, Psychiatrie), Psychologen verschiedener Fachrichtungen und medizinisch-technisch ausgebildetem und auf Schlaf spezialisiertem Pflegepersonal (FND Fachperson Neurophysiologische Diagnostik). Diese interdisziplinäre und multiprofessionelle Zusammenarbeit ermöglicht eine umfassende Behandlung, um jedes individuelle Schlafproblem behandeln zu können. Die Schlafspezialisten der KSM bilden sich laufend fort, um nach dem neuesten Wissensstand in Medizin, Psychologie und Technik handeln zu können. In langer Tradition pflegt die KSM eine enge Zusammenarbeit mit Netzwerkpartnern im Gesundheitswesen und ist somit auch stets auf dem neuesten Stand der Forschung. Bei Bedarf verfügt die Klinik über fachärztliche Unterstützung von Ärzten aus den Bereichen HNO/ORL, Kardiologie sowie der Kieferchirurgie und der Zahnmedizin. Engagement in Prävention Die KSM-Schlafexperten üben ihren Beruf mit Leidenschaft aus. Über den Klinikbetrieb hinaus engagiert sich die KSM in der Prävention und Aufklärung zu Themen rund um den Schlaf (unter anderem in den Bereichen Gesundheit, Leistung, Stress und Burnout). Als Schlafspezialisten mit langjährigen klinischen Erfahrungen vermitteln die Experten der KSM in Seminaren, Vorträgen und Workshops Wissen über den Schlaf, den Schlaf-Wach-Rhythmus, die Ursachen von Ein- und Durchschlafstörungen und deren Behandlungsmöglichkeiten. Nebst Wissensvermittlung rund um den Schlaf zeigen sie Methoden und Wege auf, um mit Schlafproblemen besser umzugehen. Die Klinik für Schlafmedizin berät zudem Unternehmen in der Umsetzung und Planung von Schichtarbeit und unregelmässigen Arbeitszeiten. 7

8 Schlaf ist Regeneration Neben Ernährung und Bewegung ist Schlaf der dritte wichtige Baustein für unsere Gesundheit. Genügend langer und guter Schlaf ist unabdingbar für unser Wohlbefinden und die wichtigste Quelle für unsere Erholung. 8 Jeder Mensch verbringt etwa ein Drittel seines Lebens im Schlaf. Neben der Regeneration des Körpers werden im Schlaf auch das Immunsystem gestärkt und der Energiehaushalt ausgeglichen. Ausserdem werden die Eindrücke, welche das Gehirn über den Tag gesammelt hat, im Schlaf verarbeitet. Dies können Sinneseindrücke, aber auch Gefühle, Gedankengänge und vieles mehr sein: Heute weiss man, dass der Schlaf beim Lernen eine wichtige Rolle zum Verfestigen von vorgängig Erlerntem spielt. Die zur Erholung notwendige Schlafdauer ist sehr individuell und hängt von verschiedenen Faktoren ab. Während Neugeborene täglich etwa Stunden und Kleinkinder Stunden schlafen, brauchen Erwachsene im Mittel etwa 7 9 Stunden Schlaf pro Nacht. Auch nur geringe tägliche Verkürzungen führen zu einem sich allmählich vergrössernden Erholungsmangel, der sich in Nervosität, Gereiztheit, Schläfrigkeit oder in der Abnahme der Konzentrations- und Leistungsfähigkeit äussert. Rund ein Viertel der Schweizer Bevölkerung kennt Schlafprobleme aus eigener Erfahrung. Jeder Zehnte in der Schweiz leidet an einer behandlungsbedürftigen Schlaf störung, die sich ganz unterschiedlich äussern kann. Schlafstörungen wie Schnarchen, Ein- und Durchschlafstörungen waren und sind teilweise noch heute ein Tabuthema. Die Klinik für Schlafmedizin versucht, dem aktiv entgegen zu wirken und betont immer wieder: Schlafstörungen sind behandelbar. Vier goldene Regeln zur Nachtruhe Entspannung am Abend Vor dem Schlafengehen zur Ruhe kommen und entspannen, beispielsweise mit Entspannungsmethoden oder Einschlafritualen. Schlafzimmer als Ruheoase Das Schlafzimmer klar als Schlaf- und Ruhezimmer abgrenzen. Ein individuell abgestimmtes Bett sowie ein gutes Raumklima verbessern die Schlafumgebung. Vermeiden von Störfaktoren wie Fernseher, Computer und Handy im Raum. Der Blaulicht-Anteil der Bildschirme und vor allem die Erwartungshaltung, immer erreichbar zu sein, stören den Schlaf. Ungestörte Nachtruhe Störende Lärmquellen (z.b. Telefon, tickende Uhren) ausschalten. Kinder oder Haustiere gehören nicht ins eigene Bett. Vorsicht mit Medikamenten Sind heute verfügbare moderne Behandlungsmöglichkeiten nicht ausreichend bekannt, werden oft und dauerhaft Schlafmittel oder andere beruhigende Medikamente verwendet. Einige Arzneimittel können den natürlichen Schlaf sogar stören.

9 9

10 10

11 Diagnostik & Aufenthalt Ob Schlafsprechstunde, Schlaflabor oder Stationärer Aufenthalt - Für die Diagnose und Behandlung einer Schlafstörung stehen uns verschiedene Methoden zur Verfügung, um Sie optimal zu einem gesunden und erholsamen Schlaf zurückführen zu können. Der erste Schritt zur Behandlung einer Schlafstörung ist der Besuch einer ambulanten Sprechstunde an einem der KSM-Standorte Bad Zurzach oder Luzern. Schlafstörungen bedürfen einer massgeschneiderten Behandlung. Neben dem Gespräch mit einem Schlafspezialisten kommen zur Erhebung von Schlafgewohnheiten und zur Messung von Schlafdauer und -qualität verschiedene Untersuchungsmethoden zum Einsatz: So beispielsweise das Führen eines Schlafprotokolls, eine Aktigraphie (Messen von Aktivität und Lichteinstrahlung im Alltag) oder eine Überprüfung der Melatoninwerte (Hormon für den Tag-Nacht-Rhythmus). Die Ergebnisse werden anschliessend mit einem Schlafexperten besprochen. Bei 80 % der KSM-Patienten kann eine deutliche Verbesserung der Schlafqualität innerhalb von zwei bis drei Monaten erreicht werden. Eine Nacht im Schlaflabor Bei Verdacht auf Vorliegen einer körperlichen Schlafstörung ist es nötig, die Schlaffunktion detailliert zu untersuchen. An beiden KSM-Standorten können Patienten dafür eine Nacht in einem Schlaflabor übernachten. Etwa einem Drittel der KSM-Patienten raten die Schlafspezialisten zu einer solchen Analyse. Alle verwendeten Geräte sind weder schmerzhaft noch mit Risiken verbunden. Die KSM-Kliniken und insbesondere deren Schlaflabore sind modern, komfortabel und gemütlich eingerichtet. Vor dem Schlafengehen werden dem Patienten Elektroden (kleine Metallplättchen) auf die Haut geklebt. Damit können Hirnströme, Muskelspannungen sowie Augen- und Beinbewegungen, aber auch der Herzschlag und die Atmung gemessen werden. Zwei elastische Gurte um Bauch und Brustkorb messen dabei Atembewegungen. Ein kleines Mikrophon hält allfällige Geräusche fest und ein spezieller Clip am Zeigefinger misst den Sauerstoffgehalt im Blut während der Nacht. Am nächsten Morgen schaut der Schlafexperte gemeinsam mit dem Patienten die ausgewerteten Daten an und bespricht Therapiemöglichkeiten. Stationärer Aufenthalt in Bad Zurzach Komplexe Schlafstörungen, die durch eine ambulante Abklärung und Behandlung nicht ausreichend verbessert werden, können in unserer stationären Abteilung in Bad Zurzach rund um die Uhr behandelt werden. Bei chronischen Schlafproblemen kann eine Kombination aller heute verfügbaren Therapieverfahren eine deutliche Verbesserung erreichen, auch wenn diese bereits über Jahre bestehen und ambulant nicht angehbar schienen. Zum Einsatz kommen alle Verfahren der Chronomedizin. Die Entlastung vom Alltag, kombiniert mit einer engmaschigen 24-h-Beobachtung und Betreuung erlaubt es, Patienten zum besseren Schlaf zu finden. Neue Abläufe und Techniken können fernab des Alltags besser erlernt werden und Erfolge stellen sich schneller und nachhaltig ein. In der Regel dauert ein stationärer Aufenthalt zwischen zwei und vier Wochen. Die ambulante Nachbehandlung sichert den Behandlungserfolg. 11

12 Schlafstörungen & Behandlungen Behandlungsqualität und -erfolg basieren in unserer Klinik auf langjähriger Erfahrung, interdisziplinärer und multiprofessioneller Zusammenarbeit und dem Vertrauen unserer Patienten. 12 Heute sind 68 verschiedene Arten von Schlafstörungen definiert. Zu den wichtigsten zählen die Gruppe der Insomnien, schlafbezogene Atmungs- und Bewegungsstörungen, unerholsamer Schlaf, Störungen des Schlaf- Wach-Rhythmus und des Schlafverhaltens. Da Wirkung und Ursachen einer Schlafstörung sehr individuell betrachtet werden müssen, passen die Schlafexperten der KSM auch die Behandlung dementsprechend an die Bedürfnisse des Patienten an. Nachfolgend einige Beispiele: Schlaflosigkeit (Insomnie) Die Insomnie kann als Ein- und Durchschlafstörung oder frühmorgendliches Erwachen auftreten und ist die häufigste Schlafkrankheit. Meist gelingt es mit einer individuell angepassten schlafbezogenen Verhaltenstherapie, die Problematik in den Griff zu bekommen. Jahrelang eingenommene Medikamente können dann abgebaut werden Medikamenteneinsatz ist nur in seltenen Fällen notwendig. Schlafbezogene Atmungs- und Bewegungsstörungen Schlafbezogene Atmungsstörungen fasst verschiedene Schlafstörungen zusammen, bei denen es während des Schlafes zu starker Verschlechterung der Atmung oder sogar zu Atempausen (Apnoe) kommt. Zahnschienen, Gaumenspangen oder Überdruckbeatmungsmasken führen Patienten mit diesen Schlafstörungen zum erholsamen Schlaf zurück. Unter schlafbezogenen Bewegungs störungen fällt beispielsweise das Rest less- Legs- Syndrom (RLS), bei welchem ein nicht unterdrückbares Bedürfnis, die Beine zu streck en oder zu bewegen, das Einschlafen und den Schlaf generell erschwert. Mit physikalischen und medikamentösen Therapien kann dies jedoch behandelt werden. Unerholsamer Schlaf und erhöhte Tagesschläfrigkeit Tagesmüdigkeit und Tagesschläfrigkeit können viele Ursachen haben bei der KSM erfolgt eine sorgfältige interdisziplinäre Abklärung der Problematik. Mit objektiven Testverfahren kann die genaue Diagnose bestimmt und so z.b. die selten auftretende Narkolepsie sicher erkannt werden. Komplexe Müdigkeits- und Erschöpfungsprobleme können auch stationär abgeklärt und begutachtet werden. Schlaf-Wach-Rhythmusstörungen Schlafstörungen, bei denen der Tag-Nacht- Rhythmus gestört ist (Verzögerte Schlafphasen, Jetlag, Schichtarbeiter-Syndrom), können mit Schlaf-Wach-Rhythmus-Strukturierung, Lichttherapie oder Melatonin (Schlaf-Wach-Hormon) behandelt werden. Störungen des Schlafverhaltens (Parasomnie) Störungen des Schlafverhaltens wie Schlafwandeln, Zähneknirschen, Schlaflähmung, nächtliches Essen und nächtliche Angstattacken können von den KSM-Schlafexperten ebenfalls abgeklärt und individuell behandelt werden.

13 Schnarchen Atemaussetzer im Schlaf Tagesschläfrigkeit Erschöpfung Häufiges Verschlafen Schlafwandeln Einschlafprobleme Durchschlafprobleme Zähneknirschen Albträume Früherwachen Schlafprobleme haben viele Erscheinungsformen: Schlaf-Wach-Rhythmus-Störungen 13 Tagesmüdigkeit Medikamentenabhängigkeit Schichtarbeit mit Schlafstörungen Antriebslosigkeit am Tag Müdigkeit Leistungsminderung auf Grund von Schlafproblemen Sekundenschlaf und Schläfrigkeit beim Autofahren uvm. Schlafprobleme sind behandelbar. Wir unterstützen Sie.

14 14 KSM Klinik für Schlafmedizin hat ihren Hauptstandort in Bad Zurzach an der Badstrasse 33 in unmittelbarer Nähe zum Mutterunternehmen RehaClinic AG. Der zweite Standort in Luzern befindet sich an der Lützel mattstrasse 3 vis-à-vis der Hirslanden Klinik St. Anna. Wir freuen uns auf Ihren Besuch bei den Schlafspezialisten.

15 KSM Klinik für Schlafmedizin Zurzach Badstrasse 33 CH-5330 Bad Zurzach Tel Fax KSM Klinik für Schlafmedizin Luzern Lützelmattstrasse 3 CH-6006 Luzern Tel Fax KSM Zurzach ww.blog.ksm.ch KSM Luzern

16 KSM Klinik für Schlafmedizin Badstrasse 33 CH-5330 Bad Zurzach Tel Fax KSM Klinik für Schlafmedizin Lützelmattstrasse 3 CH-6006 Luzern Tel Fax

Burnout & Schlaf. Auswirkung und Bedeutung des Schlafes beim Burnout-Syndrom

Burnout & Schlaf. Auswirkung und Bedeutung des Schlafes beim Burnout-Syndrom Burnout & Schlaf Auswirkung und Bedeutung des Schlafes beim Burnout-Syndrom «BURNOUT-SYNDROM» Mit Burnout wird ein Zustand körperlicher, emotionaler und geistiger Erschöpfung bezeichnet, der über Wochen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1. Geheimnis Schlaf Schlafen und wachen 34. Vorwort 13

Inhaltsverzeichnis. 1. Geheimnis Schlaf Schlafen und wachen 34. Vorwort 13 Inhaltsverzeichnis Vorwort 13 1. Geheimnis Schlaf 14 1.1. Was ist Schlaf? 16 Warum wir schlafen 16 Lernen im Schlaf 18 Im Schlaf gesund, schlank und schön werden 19 Sind Träume Schäume? 21 1.2. Schlafkultur

Mehr

Diagnostik und Therapie von Schlafstörungen Dr. Robert Göder Schlaflabor Kiel

Diagnostik und Therapie von Schlafstörungen Dr. Robert Göder Schlaflabor Kiel Diagnostik und Therapie von Schlafstörungen Dr. Robert Göder Schlaflabor Kiel Was ist Schlaf? Ein veränderter Zustand unseres Bewußtseins Ein Zustand mit hoher Abschirmung von der Außenwelt Ein Zustand,

Mehr

2

2 1 2 3 Auf die Frage, warum Lebewesen schlafen, gibt es bis zum heutige Tage seitens der Schlafforschung noch keine eindeutige Antwort. Schlaf ist für den außenstehenden Betrachter ein Zustand der Ruhe.

Mehr

Schlafmedizin - Schlafstörungen. Dr. Andor Harrach Vorlesung Psychotherapie Semmelweis Universität, SS 2015

Schlafmedizin - Schlafstörungen. Dr. Andor Harrach Vorlesung Psychotherapie Semmelweis Universität, SS 2015 Schlafmedizin - Schlafstörungen Dr. Andor Harrach Vorlesung Psychotherapie Semmelweis Universität, SS 2015 Definition von Schlafstörungen Diskrepanz zwischen Schlafbedürfnis und Schlafvermögen unzureichender

Mehr

Über die Autoren 9. Einleitung 19

Über die Autoren 9. Einleitung 19 Über die Autoren 9 Einleitung 19 Über dieses Buch 20 Konventionen in diesem Buch 20 Was Sie nicht lesen müssen 21 Törichte Annahmen über den Leser 21 Wie dieses Buch aufgebaut ist 21 Teil I: Ich konnte

Mehr

BURNOUT UND SCHLAF. AUS DEM GLEICHGEWICHT GERATEN? ÜBERLASTET? ERSCHÖPFT?

BURNOUT UND SCHLAF.  AUS DEM GLEICHGEWICHT GERATEN? ÜBERLASTET? ERSCHÖPFT? BURNOUT UND SCHLAF www.photocase.com AUS DEM GLEICHGEWICHT GERATEN? ÜBERLASTET? ERSCHÖPFT? «BURNOUT-SYNDROM» Mit Burnout wird ein Zustand körperlicher, emotionaler und geistiger Erschöpfung bezeichnet,

Mehr

1 99 % Häufigkeit und Einteilung der Schlafstörungen. Häufigkeit von Schlafstörungen

1 99 % Häufigkeit und Einteilung der Schlafstörungen. Häufigkeit von Schlafstörungen Häufigkeit und Einteilung der Schlafstörungen Patientenkongress Berlin, 16. 6. 2007 Peter Geisler Schlafmedizinisches Zentrum Psychiatrische Universitätsklinik am Bezirksklinikum Regensburg Häufigkeit

Mehr

EINE NACHT IM SCHLAFLABOR

EINE NACHT IM SCHLAFLABOR EINE NACHT IM SCHLAFLABOR INHALTSVERZEICHNIS DIE NACHT IM SCHLAFLABOR Warum muss ich eine Nacht im Schlaflabor verbringen? Wie muss ich mir das Schlafen im Labor vorstellen? Was geschieht beim Schlaf?

Mehr

Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Bonn. Schlaflabor. optimale Diagnose und Therapie

Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Bonn. Schlaflabor. optimale Diagnose und Therapie DRK Krankenhaus Neuwied Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Bonn Schlaflabor optimale Diagnose und Therapie Tipps für einen gesunden Schlaf: Gehen Sie möglichst zur gleichen Zeit abends ins Bett

Mehr

2.5 Der Mensch lernt im Schlaf: Macht Schlafmangel dumm?... 36

2.5 Der Mensch lernt im Schlaf: Macht Schlafmangel dumm?... 36 VII Teil I Schlaf und Gesellschaft 1 Geschichte des Schlafs... 3 2 Der Schlaf des Menschen... 12 2.1 Wie viel Schlaf braucht der Mensch?... 13 2.2 Architektur des Schlafs: Schlafstadienrally durch die

Mehr

Leiter des Ambulanten Schlafzentrums Osnabrück.

Leiter des Ambulanten Schlafzentrums Osnabrück. ...Liebling, schnarch woanders! Symposium Verkehrssicherheit 22.2.2013 Dr.med. Christoph Schenk Facharzt für Neurologie/Psychiatrie/Psychotherapie Schlafmedizin/Verkehrsmedizin Leiter des Ambulanten Schlafzentrums

Mehr

Schlafstörungen können Hinweise auf neurologische Leiden sein

Schlafstörungen können Hinweise auf neurologische Leiden sein ENS 2013 Schlafstörungen können Hinweise auf neurologische Leiden sein Barcelona, Spanien (10. Juni 2013) Schlafstörungen können das erste Anzeichen schwerer neurologischer Erkrankungen sein, betonten

Mehr

Kardiovaskuläre Rehabilitation Eine Herzensangelegenheit

Kardiovaskuläre Rehabilitation Eine Herzensangelegenheit Kardiovaskuläre Rehabilitation Eine Herzensangelegenheit Ganzheitliche und professionelle Betreuung von Patienten mit Herz-Kreislauferkrankungen Wir wollen Patientinnen und Patienten die Rückkehr in ihre

Mehr

Zentrum für Schlafmedizin

Zentrum für Schlafmedizin Chefärztin: Dr. med. Sabine Peter Ärztin für Innere Medizin, Pneumologie, Notfallmedizin, Schlafmedizin, Allergologie Terminvereinbarung/Organisation/Ambulanz Anmeldung: Montag bis Freitag 8.00-17.00 Uhr

Mehr

Schlafstörungen Wie komme ich zu meinem verdienten Ruheschlaf? 25. Februar 2014 Dr. med. Andres Ricardo Schneeberger, Co-Chefarzt 1

Schlafstörungen Wie komme ich zu meinem verdienten Ruheschlaf? 25. Februar 2014 Dr. med. Andres Ricardo Schneeberger, Co-Chefarzt 1 Schlafstörungen Wie komme ich zu meinem verdienten Ruheschlaf? 25. Februar 2014 Schneeberger, Co-Chefarzt 1 KOMPETENT UND GEMEINSAM FÜR LEBENSQUALITÄT Was ist Schlaf? Ein Zustand der äußeren Ruhe bei Menschen

Mehr

Schlafstörungen und Tagesschläfrigkeit

Schlafstörungen und Tagesschläfrigkeit Swiss Sleep Society 1/5 Schlafstörungen und Tagesschläfrigkeit La fileuse endormie (Gustave Coubert, 1853) Information der Schweizerischen Gesellschaft für Schlafforschung, Schlafmedizin und Chronobiologie,

Mehr

Lichttherapie, Schlafrestriktion und mehr.. Wie finde ich zu meinem Schlaf? ICC, Berlin

Lichttherapie, Schlafrestriktion und mehr.. Wie finde ich zu meinem Schlaf? ICC, Berlin Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapie Lichttherapie, Schlafrestriktion und mehr.. Wie finde ich zu meinem Schlaf? ICC, Berlin 16.06.2007 Priv.-Doz. Dr. Magdolna Hornyak Oberärztin Schlafmedizinisches

Mehr

1. Wer leidet unter einer Insomnie? Seite 13. 2. Was ist eine Insomnie? Seite 14. 3. Wodurch entsteht eine Insomnie? Seite 15

1. Wer leidet unter einer Insomnie? Seite 13. 2. Was ist eine Insomnie? Seite 14. 3. Wodurch entsteht eine Insomnie? Seite 15 INSOMNIE INSOMIE EIN- UND DURCHSCHLAFSTÖRUNGEN INHALTSVERZEICHNIS 1. Wer leidet unter einer Insomnie? Seite 13 2. Was ist eine Insomnie? Seite 14 3. Wodurch entsteht eine Insomnie? Seite 15 4. Welche Auswirkungen

Mehr

eine interdisziplinäre Herausforderung

eine interdisziplinäre Herausforderung eine interdisziplinäre Herausforderung Dr.med. Christoph Schenk Facharzt für Neurologie und Psychiatrie Psychotherapie Facharzt für psychotherapeutische Medizin Schlafmedizin Telefon:(0541) 404 67 0 Fax:

Mehr

Anamnesebogen Schlaflabor Schulkinder / Jugendliche

Anamnesebogen Schlaflabor Schulkinder / Jugendliche Anamnesebogen Schlaflabor Schulkinder / Jugendliche Name, Vorname des Kindes: Geburtsdatum: Adresse: Telefon (privat/handy): Gewicht : kg Kinderarzt: Körperlänge : cm Liebe Eltern, bei Ihrem Kind soll

Mehr

Zentrum für Schlafmedizin. Patienteninformation

Zentrum für Schlafmedizin. Patienteninformation Zentrum für Schlafmedizin Patienteninformation Die Schlafapnoe Auch Schnarchen ist eine Krankheit Bis zu einem Drittel seines Lebens schläft der Mensch. Aber nicht jeder schläft gut. Allein in Deutschland

Mehr

Schlafstörungen und Tagesschläfrigkeit Univ.Prof. Dr. Bernd Saletu

Schlafstörungen und Tagesschläfrigkeit Univ.Prof. Dr. Bernd Saletu Schlafstörungen und Tagesschläfrigkeit Univ.Prof. Dr. Bernd Saletu Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Wien Institut für Schlafmedizin, Rudolfinerhaus, Wien Klassifikation von Schlafstörungen

Mehr

GesuNd schlafen: Das Schlaflabor der. Premium Health Care

GesuNd schlafen: Das Schlaflabor der. Premium Health Care GesuNd schlafen: Das Schlaflabor der Diagnoseklinik München Premium Health Care Schlafstörungen Schlaf ist als Erholungs- und Aufbauphase für den Körper lebenswichtig. Ist er gestört, hat das fatale Folgen.

Mehr

Danksagung Vorwort Einleitung... 15

Danksagung Vorwort Einleitung... 15 INHALT Danksagung................................... 9 Vorwort...................................... 11 Einleitung..................................... 15 1 Normaler Schlaf.............................

Mehr

Auszug aus der Weiterbildungsordnung der Ärztekammer Niedersachsen und Richtlinien vom , geändert zum (siehe jeweilige Fußnoten)

Auszug aus der Weiterbildungsordnung der Ärztekammer Niedersachsen und Richtlinien vom , geändert zum (siehe jeweilige Fußnoten) Auszug aus der Weiterbildungsordnung der Ärztekammer Niedersachsen und Richtlinien vom 01.05.2005, geändert zum 01.02.2012 (siehe jeweilige Fußnoten) (Zusätzliche Weiterbildung in den Gebieten Allgemeinmedizin,

Mehr

Experte: Prof. Dr. Jürgen Zulley, Schlafforscher an der Universität Regensburg

Experte: Prof. Dr. Jürgen Zulley, Schlafforscher an der Universität Regensburg Gesundheitsgespräch Schlafstörungen Sendedatum: 16.07.2016 Experte: Prof. Dr. Jürgen Zulley, Schlafforscher an der Universität Regensburg Autor: Holger Kiesel Es ist die Hölle: Stundenlang wälzt man sich

Mehr

Endlich wieder gut schlafen!

Endlich wieder gut schlafen! Endlich wieder gut schlafen! Qualifizierte und individuelle Schlaf- und Bettberatung, praktische Tipps und Hilfestellungen, aktive Informations- und Schlafschulkurse Schlaf ist wichtig für die Gesundheit

Mehr

Auf der 84. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN), die noch bis zum 1. Oktober in

Auf der 84. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN), die noch bis zum 1. Oktober in Restless-Legs-Syndrom: Ein besseres Leben ist möglich Die Qual der ruhelosen Beine ist eine kaum bekannte Volkskrankheit Wiesbaden (29. September 2011) Bis zu zehn Prozent der Bevölkerung sind von einem

Mehr

Workshop Schlaf und klinische Chronobiologie

Workshop Schlaf und klinische Chronobiologie Workshop Schlaf und klinische Chronobiologie Teil I 1. Was ist normaler/gesunder Schlaf? 2. Wie kommt es, dass wir nachts schlafen? PD Dr. med. Richard Mahlberg Praxen für seelische Gesundheit Privatpraxis

Mehr

Der Blick zurück und der Weg nach vorn Neues aus der Welt des Schlafes

Der Blick zurück und der Weg nach vorn Neues aus der Welt des Schlafes 21. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin Der Blick zurück und der Weg nach vorn Neues aus der Welt des Schlafes Wiesbaden (7. Januar 2014) - 1.745 Experten aus

Mehr

Rehazentrum Bad Dürrheim Klinik Hüttenbühl der Deutschen Rentenversicherung Bund. Vortrag zum Thema: Schlaf

Rehazentrum Bad Dürrheim Klinik Hüttenbühl der Deutschen Rentenversicherung Bund. Vortrag zum Thema: Schlaf Rehazentrum Bad Dürrheim Klinik Hüttenbühl der Deutschen Rentenversicherung Bund Vortrag zum Thema: Schlaf Allgemeines zum Thema Schlaf Nicht jeder braucht gleich viel Schlaf Variation der normalen Schlafdauer:

Mehr

schnarchen Sie noch? DGZS DEUTSCHE GESELLSCHAFT zrhnanzrlrche ScHLAFMEDtztN

schnarchen Sie noch? DGZS DEUTSCHE GESELLSCHAFT zrhnanzrlrche ScHLAFMEDtztN Schlafen Sie gut oder schnarchen Sie noch? DGZS DEUTSCHE GESELLSCHAFT zrhnanzrlrche ScHLAFMEDtztN Schlaf mit Schnarchgeräuschen - gestörter Partner Wieso schnarchen Menschen überhaupt? Schnarchen entsteht

Mehr

Was kann man selbst bei Ein und Durchschlafstörungen tun?

Was kann man selbst bei Ein und Durchschlafstörungen tun? Was kann man selbst bei Ein und Durchschlafstörungen tun? Referentin: Gabriele Malik 11.08.2011 SHG Insomnie Off Gabriele Malik Ursachen von Schlafstörungen: Medizinische Gründe Schilddrüsenüberfunktion,

Mehr

Ratgeber Schlafstörungen

Ratgeber Schlafstörungen Ratgeber zur Reihe Fortschritte der Psychotherapie herausgegeben von Prof. Dr. Dietmar Schulte, Prof. Dr. Klaus Grawe, Prof. Dr. Kurt Hahlweg, Prof. Dr. Dieter Vaitl Band 2 Ratgeber Schlafstörungen von

Mehr

Kein Bett für zwei - alleine schlafen aus Prestige 33

Kein Bett für zwei - alleine schlafen aus Prestige 33 Vorwort 11 Kapitel 1 17 Auf der Suche nach der verschlafenen Zeit 18 Paarschlaf- die optimale Schlafbedingung?! 19 Das Schlafverhalten von Paaren - ein Thema erobert die Medien 20 Studien über das Schlafen

Mehr

und Wissen auf dem Information Punkt Gesunder Schlaf Zahnärztliche Schlafmedizin

und Wissen auf dem Information Punkt Gesunder Schlaf Zahnärztliche Schlafmedizin Information und Wissen auf dem Punkt Gesunder Schlaf Zahnärztliche Schlafmedizin Vorwort Dieses digitale s- und Beratungssystem soll Sie und Ihr Team dabei unterstützen, Ihre Patienten umfassend über die

Mehr

Mann oh Mann. Mein TESTOSTERON. Wissenswertes über Testosteron. Deutsche Gesellschaft für Mann und Gesundheit e. V.

Mann oh Mann. Mein TESTOSTERON. Wissenswertes über Testosteron. Deutsche Gesellschaft für Mann und Gesundheit e. V. Mann oh Mann Mein TESTOSTERON Wissenswertes über Testosteron Deutsche Gesellschaft für Mann und Gesundheit e. V. www.mann-und-gesundheit.com Inhalt dieser Broschüre Testosteron Jeder Mann sollte darüber

Mehr

INHALT. Das Rätsel Schlaf

INHALT. Das Rätsel Schlaf Das Rätsel Schlaf 1 Warum schlafen wir überhaupt? 2 Wie wird das Einschlafen ausgelöst? 3 Welchen Einfluß haben unsere biologischen Uhren auf den Schlaf-Wach-Rhythmus? 4 Ist der Schlaf ein gleichmäßiger

Mehr

Sprechstunde für Schnarchen und Schlafapnoe

Sprechstunde für Schnarchen und Schlafapnoe Universitätskliniken LKH Innsbruck MEDIZINISCHE UNIVERSITÄT INNSBRUCK UNIVERSITÄTSKLINIKEN PatientInnen-Information Sprechstunde für Schnarchen und Schlafapnoe Universitätsklinik für Hals-, Nasen- und

Mehr

Psychische Störungen bei Hypophysenerkrankungen: Wie erkennen? Wie behandeln? Dr. med. Elisabeth Frieß Max-Planck-Institut für Psychiatrie

Psychische Störungen bei Hypophysenerkrankungen: Wie erkennen? Wie behandeln? Dr. med. Elisabeth Frieß Max-Planck-Institut für Psychiatrie Psychische Störungen bei Hypophysenerkrankungen: Wie erkennen? Wie behandeln? Dr. med. Elisabeth Frieß Max-Planck-Institut für Psychiatrie Wie finde ich heraus, wie es mir psychisch geht? allgemeine Lebensqualität

Mehr

Das Hirn kann das Schlafen verlernen.

Das Hirn kann das Schlafen verlernen. Der Neurologe und Schlafmediziner Matthias Strub ist Koordinator des Zentrums für Schlafmedizin im Basler Bethesda Spital. Das Hirn kann das Schlafen verlernen. Matthias Strub, Schlafmediziner TITELGESCHICHTE

Mehr

Joachim Letschert. Schlaf- und Ess-Störungen Einteilung, Diagnose & Behandlung von Schlaf- und Ess-Störungen

Joachim Letschert. Schlaf- und Ess-Störungen Einteilung, Diagnose & Behandlung von Schlaf- und Ess-Störungen Joachim Letschert Psychiatrisches Grundwissen Heilpraktiker für Psychotherapie Skript zur Aus- und Weiterbildung Schlaf- und Ess-Störungen Einteilung, Diagnose & Behandlung von Schlaf- und Ess-Störungen

Mehr

SCHNARCHEN einsam. und krank. macht. Das muss nicht sein. Unsere TAP -Schiene hilft Ihnen sofort. Fragen Sie einfach Ihren Arzt.

SCHNARCHEN einsam. und krank. macht. Das muss nicht sein. Unsere TAP -Schiene hilft Ihnen sofort. Fragen Sie einfach Ihren Arzt. SCHNARCHEN einsam macht und krank. Das muss nicht sein. Unsere TAP -Schiene hilft Ihnen sofort. Fragen Sie einfach Ihren Arzt. Was ist Schnarchen? 50 40 30 20 10 Schnarchneigung in % der Gesamtbevölkerung

Mehr

Erkrankungen der Venen

Erkrankungen der Venen Erkrankungen der Venen Früherkennung und Therapie Leiden Sie unter: Krampfadern? Schmerzhaft geschwollenen Beinen? Einer ausgedehnten Beinvenenthrombose? Einem offenen Bein? Auf den nächsten Seite möchten

Mehr

Vital sein, aktiv leben Die Bedeutung von Testosteron für Ihr körperliches, geistiges und sexuelles Wohlbefinden

Vital sein, aktiv leben Die Bedeutung von Testosteron für Ihr körperliches, geistiges und sexuelles Wohlbefinden Vital sein, aktiv leben Die Bedeutung von Testosteron für Ihr körperliches, geistiges und sexuelles Wohlbefinden Voraussetzungen für Ihr Wohlbefinden Zwischen dem jungen und dem älteren Mann steht, chronologisch

Mehr

Mann oh Mann Mein TESTOSTERON

Mann oh Mann Mein TESTOSTERON Mann oh Mann Mein TESTOSTERON Wissenswertes über Testosteron Deutsche Gesellschaft für Mann und Gesundheit e. V. www.mann-und-gesundheit.com Inhalt dieser Broschüre Testosteron Jeder Mann sollte darüber

Mehr

Schlafmedizin im Kindesalter -Einführung und Überblick- Schlafmedizin im Kindesalter

Schlafmedizin im Kindesalter -Einführung und Überblick- Schlafmedizin im Kindesalter Schlafmedizin im Kindesalter -Einführung und Überblick- Schlafmedizin im Kindesalter Schlafmedizin im Kindesalter -Einführung und Überblicknach Rabenschlag Schlafprofil Erwachsene Schlafprofil Säugling

Mehr

DAK-Gesundheitsreport 2010

DAK-Gesundheitsreport 2010 Der Krankenstand der DAK-Mitglieder im Jahr 2009 Berlin, 09. Februar 2010 Der Krankenstand im Jahr 2009 Schwerpunktthema: Schlafstörungen Fazit und Schlussfolgerungen IGES Institut GmbH Folie 2 Krankenstand

Mehr

SCHNARCHEN UND APNOE

SCHNARCHEN UND APNOE SCHNARCHEN UND APNOE WANN IST SCHNARCHEN ANZEICHEN EINER SCHWEREN ERKRANKUNG? . INHALTSVERZEICHNIS 1. ABGRENZUNG VON UNGEFÄHRLICHEM UND KRANKHAFTEM SCHNARCHEN a) Viele Menschen schnarchen 4 b) Ursachen

Mehr

Schmerzen und Schlafstörungen bei HMSN: Welche Möglichkeiten der Therapie gibt es?

Schmerzen und Schlafstörungen bei HMSN: Welche Möglichkeiten der Therapie gibt es? Schmerzen und Schlafstörungen bei HMSN: Welche Möglichkeiten der Therapie gibt es? Matthias Boentert Klinik für Neurologie, Sektion Schlafmedizin Universitätsklinikum Münster mb mb Schmerzen Schmerz ist

Mehr

COAT Continuous Open Airway Therapy SomnoDent Schlafapnoe-Schiene. Eine Alternative zur CPAP-Therapie

COAT Continuous Open Airway Therapy SomnoDent Schlafapnoe-Schiene. Eine Alternative zur CPAP-Therapie COAT Continuous Open Airway Therapy SomnoDent Schlafapnoe-Schiene Eine Alternative zur CPAP-Therapie Obstruktive Schlafapnoe Begriffserklärung Bestimmte Muskeln kontrollieren während des Schlafes die Zunge

Mehr

Der normale Wahnsinn in unserem interdisziplinären Schlafzentrum

Der normale Wahnsinn in unserem interdisziplinären Schlafzentrum Der normale Wahnsinn in unserem interdisziplinären Schlafzentrum Schlafmedizin - Qualitätszirkel Ambulantes Schlafzentrum Osnabrück Herr Dr. med. Christoph Schenk Helene Derksen 14.10.2015 Agenda Anamnese

Mehr

Wenn Unruhe zum Alltag wird: Das Restless Legs Syndrom quält Millionen

Wenn Unruhe zum Alltag wird: Das Restless Legs Syndrom quält Millionen Wenn Unruhe zum Alltag wird: Das Restless Legs Syndrom quält Millionen Als die Symptome schlimmer wurden, war es für mich unmöglich, ein Konzert zu besuchen. Ich war unfähig still zu sitzen. Die Menschen

Mehr

Beim Zubettgehen drängt sich eine Fülle von Gedanken in meinem Kopf F006

Beim Zubettgehen drängt sich eine Fülle von Gedanken in meinem Kopf F006 Douglass-Fragebogen Die folgenden Fragen beziehen sich auf die vergangenen sechs Monate Falls Die in Tag-und Nacht-Schichten oder in wechselnden Schichten arbeiten, beziehen sich die Fragen, die nach dem

Mehr

Algesiologikum Zentrum für Schmerzmedizin München-Maxvorstadt. Multimodale stationäre Schmerzbehandlung in der Gruppe

Algesiologikum Zentrum für Schmerzmedizin München-Maxvorstadt. Multimodale stationäre Schmerzbehandlung in der Gruppe Algesiologikum Zentrum für Schmerzmedizin München-Maxvorstadt Multimodale stationäre Schmerzbehandlung in der Gruppe Erlernen von Strategien zur eigenverantwortlichen Schmerzbewältigung Anhaltende Schmerzen

Mehr

RehaClinic Sonnmatt Luzern der neue Standort von RehaClinic

RehaClinic Sonnmatt Luzern der neue Standort von RehaClinic RehaClinic Sonnmatt Luzern der neue Standort von RehaClinic Am 5. Oktober 2016 nimmt RehaClinic Sonnmatt Luzern den Betrieb auf Eine moderne, patientenorientierte Rehabilitation in Ihrer Nähe! RehaClinic

Mehr

Obstruktives Schlafapnoe-Syndrom Operative Therapiemöglichkeiten. Abteilung für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde Chefarzt: Prof. Dr.

Obstruktives Schlafapnoe-Syndrom Operative Therapiemöglichkeiten. Abteilung für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde Chefarzt: Prof. Dr. Obstruktives Schlafapnoe-Syndrom Operative Therapiemöglichkeiten Abteilung für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde Chefarzt: Prof. Dr. Thomas Verse Diese Patienteninformation richtet sich an Patienten mit einer

Mehr

MS und Schlafstörungen! Tagesbefindlichkeit: Fit und Vital?

MS und Schlafstörungen! Tagesbefindlichkeit: Fit und Vital? MS und Schlafstörungen! Tagesbefindlichkeit: Fit und Vital? Dr. med. Christoph Schenk Neurologe, Psychiater, Psychotherapeutische Medizin Schlafmedizin Leiter des ambulanten Schlafzentrums Osnabrück www.schlafmedizin.de

Mehr

Schlafstörungen im Alter sind kein Schicksal

Schlafstörungen im Alter sind kein Schicksal Gerontologie- und Geriatriekongress 2012 Schlafstörungen im Alter sind kein Schicksal München (27. August 2012) - Ältere Menschen schlafen weniger tief als jüngere. Der Schlaf ist störanfälliger und wird

Mehr

Haben Sie gut geschlafen? - Nicht erholsamer Schlaf -

Haben Sie gut geschlafen? - Nicht erholsamer Schlaf - Haben Sie gut geschlafen? - Nicht erholsamer Schlaf - Barbara Stein 16.7.09 5 Schlafphasen Wach: Wachanteil (< 5%) Phänomenologie des Schlafes NREM1: Dösen, Übergang zwischen Wachen/Schlaf (ca. 5%) NREM2:

Mehr

Themenforum: Gesunder Schlaf 10. Bayerischer Selbsthilfekongress am in Würzburg

Themenforum: Gesunder Schlaf 10. Bayerischer Selbsthilfekongress am in Würzburg Themenforum: Gesunder Schlaf 10. Bayerischer Selbsthilfekongress am 30.10.2015 in Würzburg Moderation: Michael Stahn, Kassenärztliche Vereinigung Bayerns Input: Erfahrungsberichte aus Selbsthilfegruppen

Mehr

Schnarchern. störungen durch Schnarchen.

Schnarchern. störungen durch Schnarchen. Eurosleep hilft Schnarchern EUROSLEEP-ZENTRUM hamburg Erste Für deutsche die Behandlung EUROSLEEP-KLINIK von Schlaf- in Hamburg und Gesundheitsstörungen die Behandlung von Schlaf- durch und Schnarchen.

Mehr

Integration und Gesundheit Transkulturelle Psychiatrie/ Psychotherapie (J2)

Integration und Gesundheit Transkulturelle Psychiatrie/ Psychotherapie (J2) Integration und Gesundheit Transkulturelle Psychiatrie/ Psychotherapie (J2) Psychiatrie Inhaltsverzeichnis 2 Integration und Gesundheit 3 Abklärung Beratung Therapie 5 Anmeldung/Eintritt 7 EINLEITUNG Integration

Mehr

Praxisrelevante Diagnostik und Therapie bei Schlafstörungen. Dr. med. Bernhard Hoch Josefinum Augsburg

Praxisrelevante Diagnostik und Therapie bei Schlafstörungen. Dr. med. Bernhard Hoch Josefinum Augsburg Praxisrelevante Diagnostik und Therapie bei Schlafstörungen Dr. med. Bernhard Hoch Josefinum Augsburg Beachte das Thema Schlafstörungen! Schlafprobleme bei Kindern und Jugendlichen 1. von Eltern als häufigstes

Mehr

Die Suche nach dem verlorenen Sch(l)af

Die Suche nach dem verlorenen Sch(l)af Die Suche nach dem verlorenen Sch(l)af Psychisch gesund im Job, 29. September 2016 Spezialpsychiatrie 1 KOMPETENT UND GEMEINSAM FÜR LEBENSQUALITÄT GR14 Die Schweizer haben den Schlaf verloren Schlafgewohnheiten,

Mehr

Psychiatrie, Sucht, Psychotherapie. Klinikum am Europakanal

Psychiatrie, Sucht, Psychotherapie. Klinikum am Europakanal Psychiatrie, Sucht, Psychotherapie und Psychosomatik Klinikum am Europakanal Klinikum am Europakanal Unser Klinikum, reizvoll in einer parkähnlichen Anlage am Rande von Erlangen direkt am Europakanal gelegen,

Mehr

L-Dopa und Dopaminagonisten: Einfluss auf Schlaf und Vigilanz

L-Dopa und Dopaminagonisten: Einfluss auf Schlaf und Vigilanz Klinik für Neurologie Parkinson und Schlaf L-Dopa und Dopaminagonisten: Einfluss auf Schlaf und Vigilanz Dr. med. Manuel Bertschi, Oberarzt Informationstagung Parkinson Schweiz, 20.10.2016, Basel Inhalt

Mehr

Der falsche Weg. Beziehungsprobleme rauben den Schlaf. Positive Erlebnisse können auch den Schlaf rauben. Wann habe ich eine Schlafstörung?

Der falsche Weg. Beziehungsprobleme rauben den Schlaf. Positive Erlebnisse können auch den Schlaf rauben. Wann habe ich eine Schlafstörung? Wann habe ich eine Schlafstörung? 19 Beziehungsprobleme rauben den Schlaf Ein möglicher Auslöser ist eine Trennung. Trennungen gehören zu den traumatisierendsten und am schwersten zu verarbeitenden Erlebnissen:

Mehr

A. Autismus ist eine Form der Autismus-Spektrum-Störung

A. Autismus ist eine Form der Autismus-Spektrum-Störung Es ist sehr wichtig, dass autistische Kinder als auch die Eltern die Autismus-Spektrum-Störun g thematisch verstehen und die neuesten Trends der Behandlungsansätze kennen. Auf so wenig wie möglichen aber

Mehr

Psychosomatische Rehabilitation

Psychosomatische Rehabilitation Psychosomatische Rehabilitation RehaClinic Braunwald für eine Behandlung von Körper und Seele Unser Schwerpunkt ist eine individuelle, auf den Patienten abgestimmte Psychotherapie. Behandlungskonzept psychosomatischer

Mehr

GESUND GESCHLAFEN! Inspire die neue Stimulationstherapie für Patienten mit Obstruktiver Schlafapnoe.

GESUND GESCHLAFEN! Inspire die neue Stimulationstherapie für Patienten mit Obstruktiver Schlafapnoe. GESUND GESCHLAFEN! Inspire die neue Stimulationstherapie für Patienten mit Obstruktiver Schlafapnoe. Obstruktive Schlafapnoe Eine ernsthafte Gefahr für Ihre Gesundheit Werden Sie aktiv! Die Obstruktive

Mehr

Könnte ich eine Herzschwäche haben?

Könnte ich eine Herzschwäche haben? Könnte ich eine Herzschwäche haben? Diese Broschüre soll Ihnen dabei helfen, die ersten Anzeichen von Herzschwäche zu erkennen. Was ist Herzschwäche? Der Begriff Herzschwäche oder auch Herzinsuffizienz

Mehr

DEMENZ EIN LEITFADEN FÜR DAS ARZT- PATIENTEN-GESPRÄCH

DEMENZ EIN LEITFADEN FÜR DAS ARZT- PATIENTEN-GESPRÄCH ADDITIONAL SLIDE KIT DEMENZ EIN LEITFADEN FÜR DAS ARZT- PATIENTEN-GESPRÄCH Autoren: Der Leitfaden Demenz wurde durch Schweizer Allgemeinmediziner, Geriater, Neurologen, Neuropsychologen und Psychiater

Mehr

Pressemitteilung. 5 Fragen zum Thema Schlaganfall

Pressemitteilung. 5 Fragen zum Thema Schlaganfall Pressemitteilung Feldafing, 10.05.2011 5 Fragen zum Thema Schlaganfall Interview mit Chefarzt Prof. Dr. Dirk Sander über Risikofaktoren, Prävention und richtiges Handeln beim Schlaganfall Auch in diesem

Mehr

Schlafstörungen bei Kindern

Schlafstörungen bei Kindern Schlafstörungen bei Kindern Dr.med. Christoph Schenk Facharzt für Neurologie, Psychiatrie und Psychosomatische Medizin Schlafmedizin Lotter Str. 5 49078 Osnabrück Ambulantes Schlafzentrum am Klinikum Os

Mehr

Eine zyklische Schlaf-Wach-Rhythmusstörung bei blinden Menschen ohne Lichtwahrnehmung LEBEN MIT NON-24. non-24.de

Eine zyklische Schlaf-Wach-Rhythmusstörung bei blinden Menschen ohne Lichtwahrnehmung LEBEN MIT NON-24. non-24.de Eine zyklische Schlaf-Wach-Rhythmusstörung bei blinden Menschen ohne Lichtwahrnehmung LEBEN MIT NON-24 non-24.de Was ist Non-24? Sind Sie blind ohne jegliche Lichtwahrnehmung? Oder kennen Sie jemanden,

Mehr

TRAINING. KARDIOLOGISCHE PRAXIS Bad Homburg PRÄVENTION, DIAGNOSTIK UND THERAPIE VON HERZ- UND GEFÄSSKRANKHEITEN

TRAINING. KARDIOLOGISCHE PRAXIS Bad Homburg PRÄVENTION, DIAGNOSTIK UND THERAPIE VON HERZ- UND GEFÄSSKRANKHEITEN TRAINING KARDIOLOGISCHE PRAXIS Bad Homburg PRÄVENTION, DIAGNOSTIK UND THERAPIE VON HERZ- UND GEFÄSSKRANKHEITEN 01» Hochwertige Diagnostik Medizinische Diagnostik Sportwissenschaftliche Diagnostik Ausdauer

Mehr

Tagung der Sektion nächtliche Atmungs- und Kreislaufregulationsstörungen* (SNAK)

Tagung der Sektion nächtliche Atmungs- und Kreislaufregulationsstörungen* (SNAK) Tagung der Sektion nächtliche Atmungs- und Kreislaufregulationsstörungen* (SNAK) Treffen der Sektion 8 Schlafmedizin der DGP DGSM-Arbeitgruppen-Netzwerk 2 Atmung und Schlaf AG Apnoe AG Chirurgische Therapieverfahren

Mehr

Reisevorbereitungen... 13

Reisevorbereitungen... 13 Inhalt Was will dieses Buch?... 9 Einführung..................................................... 11 Reisevorbereitungen.... 13 Stress bestimmt unser Leben Stress ist für das Überleben notwendig... 14

Mehr

DIE INNERE UHR CIRCADIANE RHYTHMIK

DIE INNERE UHR CIRCADIANE RHYTHMIK DIE INNERE UHR CIRCADIANE RHYTHMIK So nennt die Chronobiologie innere Rhythmen, die eine Periodenlänge von circa 24 Stunden haben. Tag = Leistungsbereitschaft Nacht = Erholung und Ruhe ist angeboren EULE

Mehr

Clinic Bad Ragaz The Finest Art of Rehabilitation

Clinic Bad Ragaz The Finest Art of Rehabilitation DE Erfolgreiche Tradition Zukunftsgerichtete Moderne Clinic Bad Ragaz The Finest Art of Rehabilitation Das Grand Resort Bad Ragaz verfügt über langjährige Erfahrung in der Betreuung rekonvaleszenter Patienten:

Mehr

Der gestörte Schlaf des Schmerzpatienten. Professor Dr. Jürgen Zulley Universität Regensburg

Der gestörte Schlaf des Schmerzpatienten. Professor Dr. Jürgen Zulley Universität Regensburg Der gestörte Schlaf des Schmerzpatienten Professor Dr. Jürgen Zulley Universität Regensburg Personen, die unter Schmerzen leiden, haben zu 70% Schlafstörungen (50 88%) Block & Wu, 2001 Chronisch zu wenig

Mehr

Persönlich. Engagiert. Akutgeriatrie Rehabilitation Palliative Care

Persönlich. Engagiert. Akutgeriatrie Rehabilitation Palliative Care Persönlich. Engagiert. Akutgeriatrie Rehabilitation Palliative Care Professionelle Schulmedizin und die Überzeugung, dass Körper und Geist eine Einheit bilden dafür steht die Klinik Susenberg. Nicht die

Mehr

ortschritte Dieter der Psychotherapie Riemann Fortschritte der Psychotherapie Fortschritte

ortschritte Dieter der Psychotherapie Riemann Fortschritte der Psychotherapie Fortschritte Psychotherapie Fortschritte der Psychotherapie Fortschritte der Psychother er Psychotherapie Fortschritte der Psychotherapie Fortschritte der Psychoritte schritte Kai der Psychotherapie Spiegelhalder Fortschritte

Mehr

Tinnitus. Ich höre was, was du nicht hörst! 1Copyright by HEXAL AG 2008

Tinnitus. Ich höre was, was du nicht hörst! 1Copyright by HEXAL AG 2008 Ich höre was, was du nicht hörst! Copyright by HEXAL AG 2008 Copyright by HEXAL AG 2008 med.: Ohrgeräusche, Ohrensausen 3 Mill. Betroffene in Deutschland jeder 4. Deutsche einmal im Leben Wie wir hören

Mehr

Schlafhygiene günstige Voraussetzungen für guten Schlaf!

Schlafhygiene günstige Voraussetzungen für guten Schlaf! 1 Schaffen Sie zwischen Ihrem Alltag und dem Zubettgehen eine Zeit zum Entschleunigen. Wenn sich der Schlaf unmittelbar an den normalen Alltag (z. B. die Planung für den kommenden Tag, Arbeit, anstrengende

Mehr

Kinder- und Jugendmedizin

Kinder- und Jugendmedizin Kinder- und Jugendmedizin Infos für Eltern, Patienten und Kooperationspartner Liebe Eltern, liebe Patienten, liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Freunde und Förderer, vom extremen Frühgeborenen bis zum

Mehr

SNAKE Fragebogen Name: datum: SNAKE

SNAKE Fragebogen Name: datum: SNAKE SNAKE Fragebogen Name: datum: SNAKE Schlaffragebogen für Kinder mit neurologischen und anderen komplexen Erkrankungen Deutsches Kinderschmerzzentrum und Kinderpalliativzentrum Vestische Kinder- und Jugendklinik

Mehr

Ganzheitliche Abklärung und Behandlung bei Venen- und Arterienleiden

Ganzheitliche Abklärung und Behandlung bei Venen- und Arterienleiden Ganzheitliche Abklärung und Behandlung bei Venen- und Arterienleiden Eine Allianz der Spital Lachen AG und der Cardiance Clinic AG Herzlich willkommen im Gefäss(Kompetenz)Zentrum am Obersee Viele Frauen

Mehr

Deutsche Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin German Sleep Society

Deutsche Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin German Sleep Society D G S M Deutsche Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin German Sleep Society Fragebogen zur Begutachtung des Schlaflabors Präambel Das Schlaflabor muß einen verantwortlichen Leiter haben, der

Mehr

Inhalt. Vorwort... 11

Inhalt. Vorwort... 11 5 Inhalt Vorwort........................................... 11 Der Schlaf im Wandel der Zeit...................... 12 Vom schlafenden Menschen............................. 12 Schlafen für die Gesundheit..............................

Mehr

Lässig statt stressig

Lässig statt stressig Lässig statt stressig Tipps für ein erfolgreiches Studium Stille Nacht, grüblerische Nacht - Strategien für einen erholsamen Schlaf Dipl. Psych. Ellen Wiese Ablauf 1. Physiologie des Schlafes 2. Wofür

Mehr

Schlaf im Alter. Patientenratgeber der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin (DGSM) AG Chronobiologie

Schlaf im Alter. Patientenratgeber der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin (DGSM) AG Chronobiologie Schlaf im Alter Patientenratgeber der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin (DGSM) AG Chronobiologie Inhalt: 1. Altersbedingte Veränderungen des Schlafs... 3 2. Spezifische Schlafstörungen

Mehr

Anamnesebogen Schlaflabor

Anamnesebogen Schlaflabor Krankenhaus Porz am Rhein ggmbh Kinderklinik Chefarzt Dr. med. A. Wiater Urbacher Weg 19, 51149 Köln Anamnesebogen Schlaflabor Säuglinge / Kleinkinder Name, Vorname des Kindes: Geburtsdatum: Adresse: Telefon

Mehr

gemeinsam gegen den krebs

gemeinsam gegen den krebs gemeinsam gegen den krebs Die Kliniken des Swiss Medical Network engagieren sich im Kampf gegen den Krebs Krebs ist auch heute noch die weltweit häufigste Todesursache. Die meist verbreiteten Krebsarten

Mehr

Mittwoch, Uhr. Depression Grundlagen, Diagnostik und Therapie: eine Zwischenbilanz. Fortbildungsreihe 2016

Mittwoch, Uhr. Depression Grundlagen, Diagnostik und Therapie: eine Zwischenbilanz. Fortbildungsreihe 2016 Depression 2016 Grundlagen, Diagnostik und Therapie: eine Zwischenbilanz Dr. med. Hans Werner Schied Mittwoch, 07.12.2016 17.00 18.30 Uhr MediClin Zentrum für Psychische Gesundheit Donaueschingen Fortbildungsreihe

Mehr

PD Dr. med. Jens Ulrich Rüffer: Fatigue bei Tumorpatienten - Wenn der Alltag zur Qual wird

PD Dr. med. Jens Ulrich Rüffer: Fatigue bei Tumorpatienten - Wenn der Alltag zur Qual wird Fatigue bei Tumorpatienten Wenn der Alltag zur Qual wird Von PD Dr. med. Jens Ulrich Rüffer Was ist Fatigue? Eltville-Erbach (23. August 2007) - Fatigue, ein Begriff des französischen und englischen Sprachgebrauchs,

Mehr

Medical healthcare. Medizinische Prävention und Therapieüberwachung. Dirk Sommermeyer

Medical healthcare. Medizinische Prävention und Therapieüberwachung. Dirk Sommermeyer Medical healthcare Medizinische Prävention und Therapieüberwachung Dirk Sommermeyer Medizinische Überwachung Generelle Trends Zwei Hauptgebiete von Gesundheitsmonitoring im häuslichen Umfeld: 1. Medizinische

Mehr

Erholsam schlafen! Wissenswertes über Nachtruhe, Schlaflosigkeit und den verantwortungsvollen Umgang mit Schlafmitteln.

Erholsam schlafen! Wissenswertes über Nachtruhe, Schlaflosigkeit und den verantwortungsvollen Umgang mit Schlafmitteln. Erholsam schlafen! Wissenswertes über Nachtruhe, Schlaflosigkeit und den verantwortungsvollen Umgang mit Schlafmitteln. GESUNDER SCHLAF Liebe Leserin, lieber Leser Der Schlaf, so heißt es bei Heinrich

Mehr