Die Software für Führungskräfte -Screenshot-Tour -

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die Software für Führungskräfte -Screenshot-Tour -"

Transkript

1 Die Software für Führungskräfte -Screenshot-Tour -

2 managersystem... UND IHRE PERSONALFÜHRUNG IST IMMER PERFEKT ORGANISIERT. Die Lösung: ein externes Gedächtnis muss her eine Organisationshilfe für Führungskräfte. Führungskräfte haben es nicht leicht Sie sollen stets genau wissen, auf welchem Stand die laufenden Projekte sind, was sie von den eigenen Mitarbeitern erwarten können und welche Absprachen in Personalgesprächen getroffen wurden. Dabei ist es kaum möglich, alle diese Informationen nur im Kopf zu jonglieren. Wichtige Fakten geraten dabei schnell in Vergessenheit. Wenn dann noch Zusagen an die Mitarbeiter nicht eingehalten werden oder der eigene Arbeitsbereich unstrukturiert und unorganisiert wirkt, geht der Respekt der Kollegen schnell verloren. Wer sein Team jedoch nicht mehr führen kann, sieht seine Karriere als Führungskraft schnell beendet. Aus dieser Erkenntnis heraus und eigenen jahrelangen Erfahrungen in der Personalführung und im Training von Führungskräften entwickelt und vermarktet das MANAGERSYSTEM Team seit 2005 eine einzigartige Software für Führungskräfte. Die MANAGERSYSTEM Software organisiert und unterstützt alle mit der Personalführung verbundenen Vorgänge und verhindert Führungsfehler, die zur Demotivation der Mitarbeiter und zum Versagen der Führungskraft führen können.

3 Führungsaktivitäten

4 managersystem EINE SOFTWARE STATT DIVERSER TOOLS UND UNPROFESSIONELLER EXCELLISTEN Führungsaktivitäten Die MANAGERSYSTEM Tagesübersicht Informationen und Aktivitäten informiert Sie über alle bevorstehenden Führungsaktivitäten. Auf einen Blick stehen Ihnen alle Führungsaufgaben, Wiedervorlagen, die aktuellen Zielerreichungsgrade sowie bevorstehende Geburtstage und Jubiläen Ihrer Mitarbeiter zur Verfügung (selbstverständlich können Sie die Vorwarnzeit für bevorstehende Ereignisse festlegen). Bearbeiten Sie täglich die MANAGERSYSTEM Wiedervorlagen und Ihre Personalführung ist stets perfekt organisiert!

5 Mitarbeiterübersicht

6 managersystem EINE SOFTWARE STATT DIVERSER TOOLS UND UNPROFESSIONELLER EXCELLISTEN Mitarbeiterübersicht Die MANAGERSYSTEM Mitarbeiterübersicht ermöglicht es, Ihre Mitarbeiter in Kategorien (z.b. nach Filialen, Abteilungen oder Aufgaben) zu organisieren. Aus der Mitarbeiterübersicht heraus lassen sich Personaldatenblätter für die herkömmliche Personalakte sowie Geburtstags-und Jubiläumslisten drucken.

7 Personaldaten

8 managersystem EINE SOFTWARE STATT DIVERSER TOOLS UND UNPROFESSIONELLER EXCELLISTEN Personaldaten Die Ansicht Personaldaten zeigt als elektronische Personalakte alle mitarbeiterrelevanten Informationen an. Sie können die vorgegebenen Felder beliebig um personalisierte Felder erweitern.

9 Aufgaben delegieren

10 managersystem EINE SOFTWARE STATT DIVERSER TOOLS UND UNPROFESSIONELLER EXCELLISTEN Aufgaben delegieren Führungskräfte müssen Aufgaben an die richtigen Mitarbeiter übertragen und Mitarbeiter erwarten ein professionelles Feedback über die Erledigung der Aufgaben und das ggf. über einen längeren Zeitraum hinweg (z.b. im Jahresgespräch). MANAGERSYSTEM bietet Ihnen hierfür ein umfassendes Delegationsmanagement an. An Mitarbeiter übertragene Aufgaben können Sie priorisieren, mit Terminen und Wiedervorlagen versehen und nach Erledigung mit einer Qualitätsbewertung beurteilen. Ein Charttool ermöglicht es Ihnen, auf einen Blick zu erkennen, in welcher Qualität die Aufgaben von Ihren Mitarbeitern erledigt wurden. Ein hervorragendes Werkzeug auch für Ihre Mitarbeitergespräche. Die Aufgaben können für diese Zwecke gedruckt werden.

11 Vereinbarungen treffen

12 managersystem EINE SOFTWARE STATT DIVERSER TOOLS UND UNPROFESSIONELLER EXCELLISTEN Vereinbarungen treffen Häufig werden mit Mitarbeitern Vereinbarungen getroffen um Leitplanken zu setzen oder um schwierige Mitarbeiter zu führen. Auch hierfür bietet MANAGERSYSTEM eine professionelle Unterstützung. Verbindliche Vereinbarungen, die nachgehalten werden, führen zu einer verlässlichen und ernsthaften Führung.

13 Feedback geben

14 managersystem EINE SOFTWARE STATT DIVERSER TOOLS UND UNPROFESSIONELLER EXCELLISTEN Feedback geben Direktes Feedback und Lob auf positives Verhalten beim Mitarbeiter ist die höchste Form der Wertschätzung und bewirkt eine nachhaltige Motivation beim Mitarbeiter. MANAGERSYSTEM ermöglicht es Ihnen für Ihre Mitarbeiter ein umfassendes Feedback- Management einzurichten. Sie können vermerken, was positiv oder negativ beobachtet wurde, wann ein Feedback geplant und wann es kommuniziert wurde. Sie haben die Möglichkeit, Maßnahmen zu vereinbaren (z.b. Lob, Tadel, Ermahnung etc.) und Wiedervorlagen zu definieren. Die historische Übersicht des erteilten Feedback gibt Ihnen für Mitarbeitergespräche eine professionelle Einschätzung der Mitarbeiterleistung über einen beliebigen Zeitraum. Feedback ist eines der effektivsten Führungsinstrumente, die eine Führungskraft einsetzen kann.

15 Mitarbeitergespräche

16 managersystem EINE SOFTWARE STATT DIVERSER TOOLS UND UNPROFESSIONELLER EXCELLISTEN Mitarbeitergespräche Viele Führungskräfte scheitern an Ihren Aufgaben, weil Sie (verständlicherweise) über einen großen Zeitraum und der Vielzahl von Mitarbeitern und Gesprächen nicht mehr exakt wissen, was zuvor besprochen wurde. Nur muss eine Führungskraft wissen, was exakt vor 6 Monaten gesagt wurde um glaubwürdig zu bleiben. Aber auch Jahresgespräche etc. sind ohne Aufzeichnungen der Gespräche des vergangenen Zeitraums nicht professionell durchführbar. Eine Herausforderung an die Führungskraft, die ohne MANAGERSYSTEM kaum zu bewältigen ist. MANAGERSYSTEM bietet Ihnen hierfür die Planung, Wiedervorlage, Verwaltung und Dokumentation aller mit dem Mitarbeiter geplanten und durchgeführten Gespräche.

17 Fähigkeiten & Skill-Management

18 managersystem EINE SOFTWARE STATT DIVERSER TOOLS UND UNPROFESSIONELLER EXCELLISTEN Fähigkeiten Alle reden über KnowYourCustomer. Aber kennen Sie eigentlich Ihren Mitarbeiter? Kaum ein Mitarbeiter passt mit seinem persönlichen und fachlichen Fähigkeiten exakt zur gestellten Aufgabe im Unternehmen. Mitarbeiter müssen zielgerichtet entwickelt werden, damit zum einen der Mitarbeiter sich in seiner Aufgabe sicher fühlt und zum anderen das Unternehmen die bestmögliche Wertschöpfung durch den Mitarbeiter erfährt. Eine der Grundlagen der Personalführung ist es daher, sich zuerst einmal darüber bewusst zu werden, welche Stärken und Schwächen die eigenen Mitarbeiter aufweisen. MANAGERSYSTEM bietet Ihnen hierfür eine umfassende Skillerhebungen(Stärken- /Schwächenanalysen) für Ihre Mitarbeiter. Ein übersichtlicher Chart zeigt auf einen Blick das Stärken-Schwächen-Profil des Mitarbeiters an. Dies ermöglicht es Ihnen, Ihre Mitarbeiter noch gezielter einzusetzen und nach deren Stärken und Schwächen zu entwickeln.

19 Mitarbeiter entwickeln

20 managersystem EINE SOFTWARE STATT DIVERSER TOOLS UND UNPROFESSIONELLER EXCELLISTEN Personalentwicklung Die Anforderungen an eine professionelle Personalentwicklung sind eine Herausforderung für jede Führungskraft. Immer öfter wird es erforderlich, Mitarbeiter zu entwickeln und bereit für neue, anspruchsvolle Aufgaben zu machen. Aber auch im Rahmen der Bewertung der Stärken und Schwächen Ihrer Mitarbeiter werden Sie hier und da die Notwendigkeit für Entwicklungsmaßnahmen bei Ihren Mitarbeitern sehen. MANAGERSYSTEM unterstützt Sie dabei, Personalentwicklungsmaßnahmen zu planen, zu dokumentieren aber auch z.b. Zertifizierungen pünktlich vorzunehmen. Jede Maßnahme kann zusätzlich mit einem Wiedervorlagetermin versehen werden. Dies unterstützt Sie bei der Schulungsplanung oder erinnert Sie daran, Ihre Mitarbeiter zu einer anstehenden Fortbildung anzumelden.

21 Ziele

22 managersystem EINE SOFTWARE STATT DIVERSER TOOLS UND UNPROFESSIONELLER EXCELLISTEN Ziele Wer sein Ziel nicht kennt, wird niemals ankommen. Die professionelle Zielvereinbarung ist die Basis für eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Mitarbeiter. Aber auch in der darauf folgenden Zeit ist Führungstätigkeit gefragt. Der Mitarbeiter muss regelmäßig über den Stand der Zielerreichung informiert sein und es müssen bei Abweichungen gemeinsam Maßnahmen definiert werden. MANAGERSYSTEM ermöglicht es Ihnen Zielvereinbarungen mit den Mitarbeitern zu planen, zu dokumentieren und nachzuhalten. Es können Qualitätsziele als auch Quantitätsziele definiert werden und Sie erhalten einen tagesaktuellen Überblick über den Zielstatus und den Zielerreichungsgrad.

23 An-und Abwesenheiten

24 managersystem EINE SOFTWARE STATT DIVERSER TOOLS UND UNPROFESSIONELLER EXCELLISTEN Abwesenheitsübersicht Wer ist heute eigentlich da? Dies ist wohl eine der am häufigsten gestellten Fragen in vielen Unternehmen. Führungskräfte benötigen eine professionelle An-und Abwesenheitsplanung um den betrieblichen Anforderungen gerecht zu werden. MANAGERSYSTEM bietet einen professionellen Überblick über die An- und Abwesenheitssituation der eigenen Mitarbeiter. Die erweiterte Abwesenheitsübersicht zeigt den An-und Abwesenheitsstatus der Mitarbeiter auf einen Blick an (z.b. für die Urlaubs-oder Personaleinsatzplanung). Es ist sofort erkenntlich, ob ein Mitarbeiter noch Resturlaub zu verplanen hat und wie viele Abwesenheitstage (z.b. Krankheit, o.ä.) vorliegen. Dies wird darüber hinaus in einem übersichtlichen Chart gezeigt.

25 Personalausstattung

26 managersystem EINE SOFTWARE STATT DIVERSER TOOLS UND UNPROFESSIONELLER EXCELLISTEN Personalausstattung MANAGERSYSTEM ermöglicht Ihnen die Verwaltung der mitarbeiterbezogenen Ausstattungen (Gehalt, Equipment etc.). Es bestehen vordefinierte Masken z.b. für Dienstwagen, Schlüssel, Notebooks, Telefon, Einkommen etc., die beliebig durch eigene Kategorien erweitert werden können. Sie können aus der Übersicht heraus z.b. Übergabe-und Rückgabeformulare drucken. Auch für Personalgespräche verschiedenster Art bietet sich ein schneller Überblick über die Ausstattung Ihres Mitarbeiters. Zu jeder Ausstattung ist ein Wiedervorlagetermin definierbar, der Sie z.b. an einen neu zu bestellenden Dienstwagen, eine geplante Gehaltsanpassung oder an auslaufende Leasingverträge erinnert.

27 Dokumentenmanagement

28 managersystem EINE SOFTWARE STATT DIVERSER TOOLS UND UNPROFESSIONELLER EXCELLISTEN Dokumentenmanagement Häufig hat eine Führungskraft mitarbeiterbezogene Dokumente zu verwalten. Dies können z.b. Bewerbungsunterlagen, Schriftverkehr und andere Dokumente sein. MANAGERSYSTEM bietet die Möglichkeit externe Informationen und Dokumente mit dem Mitarbeiter zu vernetzen. Dies können entweder Dateien oder Internet- Links (z.b. Online-Bewerbungen) sein. Zusätzlich lassen sich in jedem Mitarbeitervorgang (z.b. Gespräch, Ausstattung, Feedback etc.) Dokumente hinterlegen. Hinterlegte Dokumente werden automatisch mit den benötigten Programmen verknüpft. Z.B. öffnet sich ein Internetlink per Klick in Ihrem Internet-Browser oder ein Word-Dokument in Microsoft Word (sofern installiert).

29 Berichte & Reports

30 managersystem EINE SOFTWARE STATT DIVERSER TOOLS UND UNPROFESSIONELLER EXCELLISTEN Berichte& Reports In manchen Situationen benötigen Sie eine gedruckte Version der MANAGERSYSTEM Einträge (z.b. zur Vorbereitung von Mitarbeitergesprächen oder für die herkömmliche Personalakte). MANAGERSYSTEM bietet daher die Möglichkeit alle Einträge zu drucken. Darüber hinaus können Sie Dokumente für die verschiedensten Zwecke ausdrucken. Z.B. Übergabeformulare für Schlüssel, Mobiltelefone oder Firmenwagen, Zielvereinbarungen, Geburtstagslisten oder einfach ein Personaldatenblatt für die herkömmliche Personalakte und auch für Mitarbeitergespräche lassen sich alle erforderlichen Unterlagen ausdrucken.

31 Freie Administration

32 managersystem EINE SOFTWARE STATT DIVERSER TOOLS UND UNPROFESSIONELLER EXCELLISTEN Freie Administration der Module MANAGERSYSTEM bietet Ihnen alle Werkzeuge für die professionelle Personalführung und sorgt dafür, dass Sie als Führungskraft immer auf dem aktuellen Stand Ihrer Führungsaufgaben sind und keine Aktivitäten dazu vergessen. Vermutlich sind in Ihrem Unternehmen bereits eine Vielzahl von Softwarelösungen im Einsatz. In der Regel sind es Lösungen für die Personalverwaltung, Lohn-und Gehaltsabrechnung oder Arbeitszeit-Verwaltung. MANAGERSYSTEM bietet hier in der Regel keine Überschneidungen, da alle Funktionen auf die professionelle Personalführung und die Organisation der Führungskraft ausgerichtet sind. Sollte es jedoch schon etablierte Lösungen in Ihrem Unternehmen geben, die MANAGERSYSTEM auch zur Verfügung stellt (z.b. eine Urlaubsverwaltung) können Sie in der MANAGERSYSTEM Administration die nicht benötigten Module einfach abschalten und die Software mit dem reduziert Funktionsumfang nutzen.

33 Enterprise Edition

34 managersystem EINE SOFTWARE STATT DIVERSER TOOLS UND UNPROFESSIONELLER EXCELLISTEN Die Enterprise Edition 1/2 MANAGERSYSTEM stellt Ihnen mit der Enterprise Edition eine vollwertige Netzwerklösung zur Verfügung. Es können jederzeit beliebig Nutzerlizenzen (je Führungskraft) nachträglich erworben werden. Unabhängig von der Anzahl der Benutzerlizenzen können beliebig viele (zu führende) Mitarbeiter angelegt werden. Die Mitarbeiter werden den Führungskräften über Benutzergruppen zugeordnet. Ebenso ist es möglich, mehrere Führungskräfte mit der gleichen Benutzergruppe anzulegen um gemeinsam Zugriff auf bestimmte Mitarbeiter zu haben. Zusätzlich bietet MANAGERSYSTEM eine sog. Chef-Funktion, die es bestimmten Benutzern erlaubt, auf alle Mitarbeiter Einsicht zu erhalten. Durch die Benutzergruppensteuerung ist es einfach, Mitarbeiter bei einem Vorgesetztenwechsel einer anderen Führungskraft zuzuordnen. >> weiter

35 managersystem EINE SOFTWARE STATT DIVERSER TOOLS UND UNPROFESSIONELLER EXCELLISTEN Die Enterprise Edition 2/2 >> Fortsetzung Die Installation der Enterprise Edition ist außerordentlich einfach. Entweder mit der MANAGERSYSTEM Installation oder manuell wird die Software in ein beliebiges Verzeichnis auf dem Netzwerk-Server installiert. Die Software ist dabei vollkommen eigenständig und berührt keine Systemeinstellungen oder weitere Dateien außerhalb des Installationsverzeichnisses. Dies gewährt Ihnen die Sicherheit, dass MANAGERSYSTEM keinerlei Auswirkungen auf Ihre weitere IT Infrastruktur hat und die regelmäßig erforderlichen Datensicherungen beziehen sich ausschließlich auf das Installationsverzeichnis. Die MANAGERSYSTEM Enterprise Edition beinhaltet darüber hinaus ein automatisches Backupsystem der Datendateien für eine erweiterte Datensicherheit. Selbstverständlich sind alle Datendateien der MANAGERSYSTEM Software mit einer Datenverschlüsselung versehen.

36 MANAGERSYSTEM Professional/Portable

37 managersystem EINE SOFTWARE STATT DIVERSER TOOLS UND UNPROFESSIONELLER EXCELLISTEN Portable Sie möchten Ihre Personalführungssoftware nicht fest auf Ihrem Computer installieren sondern benötigen die Software auf wechselnden Systemen (z.b. fester PC im Büro & Notebook unterwegs)? Für diese Anwendungszwecke ist es Ihnen möglich, MANAGERSYSTEM Professional Edition als Portable Software zu installieren. Portable Software (von lateinisch portare tragen oder mit sich tragen ) wird auch Stand-Alone- Software oder USB-Stick Software genannt. Die Software kann ohne Installation und ohne Eingriff in die Systemumgebung z.b. auf einen Wechseldatenträger (externe Festplatte oder USB-Stick) kopiert und von dort aus auf jedem (kompatiblen) Computer ausführen werden. Auf Anfrage bieten wir Ihnen einen hochsicheren USB Stick mit Verschlüsselung und Selbstlöschung bei Missbrauch an.

38 kontakt WIR FREUEN UNS AUF SIE. Besuchen Sie uns doch einfach im Internet. Auf der MANAGERSYSTEM Webseite erhalten Sie alle Informationen zur MANAGERSYSTEM Software. Gerne präsentieren wir Ihnen die MANAGERSYSTEM Software online per Webmeeting oder vor Ort in Ihrem Unternehmen. Kontakt: MANAGERSYSTEM WHQ GmbH Löwenzahnweg 5 D Schwarzenbek Tel.: * * 14 Ct./Min. aus dt. Festnetzen, max. 42 Ct./Min. aus Mobilfunknetzen, kostenfreier Rückrufservice

Was muss gesichert werden? -Ihre angelegten Listen und Ihre angelegten Schläge.

Was muss gesichert werden? -Ihre angelegten Listen und Ihre angelegten Schläge. Datensicherung : Wenn Ihr PC nicht richtig eingestellt ist, und die Datensicherung in der Ackerschlag deshalb nicht richtig funktioniert, dann zeige ich Ihnen hier den Weg Daten zu sichern. Was muss gesichert

Mehr

MANUELLE DATENSICHERUNG

MANUELLE DATENSICHERUNG Referat 7.4 - Informationstechnologie in der Landeskirche und im Oberkirchenrat MANUELLE DATENSICHERUNG AUF USB-STICK, EXTERNE FESTPLATTE, CD Seite 1 CuZea5 Impressum Autoren: Evangelischer Oberkirchenrat

Mehr

Konto einrichten in 10 Minuten! Nach der Registrierung helfen Ihnen folgende 4 Schritte, absence.io schnell und einfach einzuführen.

Konto einrichten in 10 Minuten! Nach der Registrierung helfen Ihnen folgende 4 Schritte, absence.io schnell und einfach einzuführen. Konto einrichten in 10 Minuten! Nach der Registrierung helfen Ihnen folgende 4 Schritte, absence.io schnell und einfach einzuführen. absence.io bietet Ihnen eine unkomplizierte und effiziente Urlaubverwaltung,

Mehr

Human Capital Assistant

Human Capital Assistant Human Capital Assistant Erfolgreiches HR-Management durch eine innovative Human Resources Management Software Der Human Capital Assistant mit wahlweise integrierbarem Gehaltsverrechnungsmodul zählt zu

Mehr

Anleitung Erstanwendung für Fachlehrkräfte. Schritt 1: Installation und Registrierung von EasyGrade

Anleitung Erstanwendung für Fachlehrkräfte. Schritt 1: Installation und Registrierung von EasyGrade Anleitung Erstanwendung für Fachlehrkräfte 1. Installation von EasyGrade 2. Daten der Schule vom Stick ins EasyGrade bringen 3. Dateneingabe als Fachlehrkraft 4. Speichern einer Datensicherung als Fachlehrkraft

Mehr

Leitfaden zur Installation von Bitbyters.WinShutdown

Leitfaden zur Installation von Bitbyters.WinShutdown Leitfaden zur Installation von Bitbyters.WinShutdown für Windows 32 Bit 98/NT/2000/XP/2003/2008 Der BitByters.WinShutDown ist ein Tool mit dem Sie Programme beim Herunterfahren Ihres Systems ausführen

Mehr

Optimal organisiert! Aufgabenverwaltung. Ressourcenplanung. Das Plus für: Führungskräfte Projektleiter Teammitglieder

Optimal organisiert! Aufgabenverwaltung. Ressourcenplanung. Das Plus für: Führungskräfte Projektleiter Teammitglieder Optimal organisiert! Aufgenverwaltung Projektmanagement Zeiterfassung Ressourcenplanung Das Plus für: Führungskräfte Projektleiter Teammitglieder Menschen bei Raikosoft Die Raikosoft GmbH wurde im März

Mehr

Handbuch Version 1.02 (August 2010)

Handbuch Version 1.02 (August 2010) Handbuch Version 1.02 (August 2010) Seite 1/27 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 1.1. Begrüßung 03 1.2. Was ist PixelX Backup FREE / PRO 03 1.3. Warum sollten Backups mittels einer Software erstellt werden?

Mehr

[ DROPBOX PER USB-STICK NUTZEEN ]

[ DROPBOX PER USB-STICK NUTZEEN ] [ DROPBOX PER USB-STICK NUTZEEN ] Inhalt Einleitung... 3 Was ist Dropbox eigentlich... 4 Wo bekomme ich die Software her?... 4 Installieren der Software auf dem USB-Stick... 5 In eigner Sache... 14 Dropbox

Mehr

2. Word-Dokumente verwalten

2. Word-Dokumente verwalten 2. Word-Dokumente verwalten In dieser Lektion lernen Sie... Word-Dokumente speichern und öffnen Neue Dokumente erstellen Dateiformate Was Sie für diese Lektion wissen sollten: Die Arbeitsumgebung von Word

Mehr

s + p AG solutions for your HR Personalmanagement [Mitarbeiterbeurteilungen] Personal abrechnung Zeit management gemeinsame Datenbank Personal kosten planung Reise kosten webbasiertes Mitarbeiter Portal

Mehr

Checkliste Installation. Novaline Bautec.One

Checkliste Installation. Novaline Bautec.One Checkliste Installation Novaline Bautec.One Juli 2013 Inhaltsverzeichnis Neuinstallation Einzelplatz - Start ohne Daten... 3 Einplatz System Mit / Ohne SQL Server installieren... 3 Einplatz / Mehrplatz

Mehr

[DROPBOX PER USB-STICK NUTZEN]

[DROPBOX PER USB-STICK NUTZEN] Handout [DROPBOX PER USB-STICK NUTZEN] Inhaltsverzeichnis Einleitung 3 Was ist Dropbox eigentlich 4 Woher bekomme ich die Software 4 Installieren der Software auf dem USB-Stick 5-14 Dropbox per USB-Stick

Mehr

Meine Kontakte und Kalender auf PC, Notebook und iphone

Meine Kontakte und Kalender auf PC, Notebook und iphone Meine Kontakte und Kalender auf PC, Notebook und iphone Mit SYNCING.NET und MobileMe haben Sie Ihre Outlook-Daten immer dabei. Im Büro am Schreibtisch, zu Hause am Heim-PC, unterwegs mit dem Laptop oder

Mehr

Installationsbeschreibung VR-NetWorld-Software mit HBCI-Benutzerkennung und Sicherheitsmedium

Installationsbeschreibung VR-NetWorld-Software mit HBCI-Benutzerkennung und Sicherheitsmedium Installationsbeschreibung VR-NetWorld-Software mit HBCI-Benutzerkennung und Sicherheitsmedium Für die Installation benötigen Sie: VR-NetWorld-Software ab Version 3.0 für Windows XP, ab Version 3.2 für

Mehr

BRUNIE ERP.pms. Personalmanagementsystem. Personalmanagement für BRUNIE ERP Systeme. Falko Matte - Fotolia.com. Gina Sanders - Fotolia.

BRUNIE ERP.pms. Personalmanagementsystem. Personalmanagement für BRUNIE ERP Systeme. Falko Matte - Fotolia.com. Gina Sanders - Fotolia. Personalmanagement für BRUNIE ERP Systeme Personalmanagementsystem Falko Matte - Fotolia.com Gina Sanders - Fotolia.com Die Personalwirtschaft als Basis für Ihr Unternehmen Mit Flexibilität und Skalierbarkeit

Mehr

Daten verschlüsseln: warum? wie? Das Programm herunterladen und auf dem USB-Stick installieren Dateien mit Challenger verschlüsseln - entschlüsseln

Daten verschlüsseln: warum? wie? Das Programm herunterladen und auf dem USB-Stick installieren Dateien mit Challenger verschlüsseln - entschlüsseln Verschlüsseln und Entschlüsseln von Dateien-Ordnern-Laufwerken Die Themen Daten verschlüsseln: warum? wie? Das Programm herunterladen und auf dem USB-Stick installieren Dateien mit Challenger verschlüsseln

Mehr

Dateien, Ordner oder ganze Laufwerke mit WipeDisk sicher löschen:

Dateien, Ordner oder ganze Laufwerke mit WipeDisk sicher löschen: Dateien, Ordner oder ganze Laufwerke mit WipeDisk sicher löschen: Manchmal ist es nötig, Daten unwiederbringlich zu löschen. Einfach den Windowspapierkorb zu benutzen hilft gar nicht, denn da sind die

Mehr

Das System für Ihr Mitarbeitergespräche

Das System für Ihr Mitarbeitergespräche Das System für Ihr Mitarbeitergespräche Effektive Hilfe für alle Beteiligten Für die Personalabteilung bietet die Software ein intuitives Steuerungsinstrument. Übersichtliche Darstellungen geben jederzeit

Mehr

Einrichten einer portablen Arbeitsumgebung auf dem USB-Stick

Einrichten einer portablen Arbeitsumgebung auf dem USB-Stick Einrichten einer portablen Arbeitsumgebung auf dem USB-Stick Das Programm PStart eignet sich hervorragend, um portable Programme (lauffähig ohne Installation) in eine dem Startmenü ähnliche Anordnung zu

Mehr

Wie lese ich mein Zertifikat in dakota.le 6.0 ein?

Wie lese ich mein Zertifikat in dakota.le 6.0 ein? Wie lese ich mein Zertifikat in dakota.le 6.0 ein? Seite 1 von 15 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines zum Zertifikat 3 1.1 Sie haben verschiedene Möglichkeiten Ihr Zertifikat einzulesen 3 1.2 Gründe, warum

Mehr

Leitfaden zum Bezug von Microsoft Windows und Microsoft Office aufgrund des School Agreement Vertrages

Leitfaden zum Bezug von Microsoft Windows und Microsoft Office aufgrund des School Agreement Vertrages Leitfaden zum Bezug von Microsoft Windows und Microsoft Office aufgrund des School Agreement Vertrages Inhaltsverzeichnis Wichtig...2 Link zum Softwareportal...2 Ändern der Sprache (nur bei Bedarf erforderlich)...3

Mehr

Administrative Tätigkeiten

Administrative Tätigkeiten Administrative Tätigkeiten Benutzer verwalten Mit der Benutzerverwaltung sind Sie in der Lage, Zuständigkeiten innerhalb eines Unternehmens gezielt abzubilden und den Zugang zu sensiblen Daten auf wenige

Mehr

Mitarbeitereinsatzplanung. easysolution GmbH 1

Mitarbeitereinsatzplanung. easysolution GmbH 1 Mitarbeitereinsatzplanung easysolution GmbH 1 Mitarbeitereinsatzplanung Vorwort Eines der wichtigsten, aber auch teuersten Ressourcen eines Unternehmens sind die Mitarbeiter. Daher sollten die Mitarbeiterarbeitszeiten

Mehr

Quicken 2011. Anleitung zum Rechnerwechsel

Quicken 2011. Anleitung zum Rechnerwechsel Quicken 2011 Anleitung zum Rechnerwechsel Diese Anleitung begleitet Sie beim Umstieg auf einen neuen PC und hilft Ihnen, alle relevanten Daten Ihres Lexware Programms sicher auf den neuen Rechner zu übertragen.

Mehr

Installationsanleitung der Pa600 MUSIKANT Erweiterungssoftware - Version 1.00

Installationsanleitung der Pa600 MUSIKANT Erweiterungssoftware - Version 1.00 Installationsanleitung der Pa600 MUSIKANT Erweiterungssoftware - Version 1.00 Nachdem Sie erfolgreich die Pa600 MUSIKANT Erweiterungssoftware von www.korg.de/pa600 heruntergeladen und entpackt haben, sind

Mehr

Profi cash 10. Electronic Banking. Installation und erste Schritte. Ihre Spezialisten für den elektronischen Zahlungsverkehr und moderne Bezahlsysteme

Profi cash 10. Electronic Banking. Installation und erste Schritte. Ihre Spezialisten für den elektronischen Zahlungsverkehr und moderne Bezahlsysteme Electronic Banking Ihre Spezialisten für den elektronischen Zahlungsverkehr und moderne Bezahlsysteme Profi cash 10 Installation und erste Schritte Legen Sie bitte die CD ein. Sollte die CD nicht von alleine

Mehr

Unter Windows Vista und Windows 7 sollten Sie unbedingt die Voreinstellung für das Installationsverzeichnis "c:\safecard.." übernehmen.

Unter Windows Vista und Windows 7 sollten Sie unbedingt die Voreinstellung für das Installationsverzeichnis c:\safecard.. übernehmen. SafeCard - Gesundheitspass - Programmbeschreibung http://www.mysafecard.info/gesundheitspass_hilfe.htm Installation Unter Download können Sie das Installationsprogramm safecard_setup.exe (oder zip) herunterladen.

Mehr

Sicherer Stick Arbeiten mit TrueCrypt 7.1a

Sicherer Stick Arbeiten mit TrueCrypt 7.1a Seite 1 von 7 Sicherer Stick Arbeiten mit TrueCrypt 7.1a ausführliche Anleitung Dieses Dokument beschreibt, wie man Daten auf einem USB-Stick in einem durch ein Passwort geschützten, sicher verschlüsselten

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen Inhalt Systemvoraussetzungen... 1 Installationsanleitung für ISAKS... 3 Den Server konfigurieren:... 10 ISAKS Outlook AddIn Hilfe und Konfigurationsanleitung:... 14 Hinweis: die gezeigten Bilder der Installation

Mehr

SignMax v9.1 MAX Systems Beschriftungssysteme

SignMax v9.1 MAX Systems Beschriftungssysteme Installationsanleitung SignMax v9.1 MAX Systems Beschriftungssysteme Inhaltsverzeichnis 1 DURCHZUFÜHRENDE ARBEITEN VOR DER INSTALLATION... 2 2 INSTALLATION DER ANWENDUNG... 2 3 BENUTZERRECHTE FÜR DAS VERZEICHNIS

Mehr

Erstinstallation und Verwendung der Software Citrix GoToMeeting für Organisatoren/-innen von virtuellen Besprechungen

Erstinstallation und Verwendung der Software Citrix GoToMeeting für Organisatoren/-innen von virtuellen Besprechungen Erstinstallation und Verwendung der Software Citrix GoToMeeting für Organisatoren/-innen von virtuellen Besprechungen 1 Inhaltsverzeichnis 3 1. Voraussetzungen für die Durchführung von virtuellen Besprechungen

Mehr

Stand: 07.08.2014. DATEV-Schnittstelle Modulbeschreibung

Stand: 07.08.2014. DATEV-Schnittstelle Modulbeschreibung Seite 1 Inhalt Allgemeines...3 Bedienung der IN-LINE...3 Hinweise zur Installation...4 Installation der auf einem einzelnen PC...4 Installation der im Netzwerk...4 So starten Sie in das Programm IN-LINE...5

Mehr

[Tutorial] Windows 7 Clean-Install

[Tutorial] Windows 7 Clean-Install [Tutorial] Windows 7 Clean-Install Teil 1: Verwenden der Reparaturfunktion (Wenn Windows nicht mehr startet, kann vor dem (möglichen) Clean- Install eine Systemreparatur versucht werden!) Schritt 1: Booten

Mehr

VR-NetWorld Software 5

VR-NetWorld Software 5 VR-NetWorld Software 5 Zahlungsverkehr sicher und transparent Installation und Einrichtung für PIN/TAN mit VR-NetKey und mobiletan - 1 - Vorbereitung zur Installation der VR-NetWorld Software Informationen

Mehr

GekoS Bau+ Produktbeschreibung. GekoS mbh Hollernstraße 45 21723 Hollern. Tel: (04141)7931-0 Fax: (04141)7931-30

GekoS Bau+ Produktbeschreibung. GekoS mbh Hollernstraße 45 21723 Hollern. Tel: (04141)7931-0 Fax: (04141)7931-30 GekoS Bau+ Produktbeschreibung GekoS mbh Hollernstraße 45 21723 Hollern Tel: (04141)7931-0 Fax: (04141)7931-30 E-Mail: info@gekos.de Web: www.gekos.de GekoS Bau+ mehr als nur ein Baugenehmigungsverfahren

Mehr

Kurzanleitung InternetBanking mit elektronischer Unterschrift (HBCI) Schlüsseldatei / USB-Stick. www.olb.de

Kurzanleitung InternetBanking mit elektronischer Unterschrift (HBCI) Schlüsseldatei / USB-Stick. www.olb.de Herzlich willkommen Mit dem OLB-InternetBanking haben Sie per Mausklick rund um die Uhr Zugang zu Ihren Konten, Kreditkartenumsätzen, Geldanlagen, Depots und Kreditkonten. Die Einrichtung des OLB-InternetBanking

Mehr

Delegieren Sie Ihre Personalarbeit an die Software, die alle Routineaufgaben im Personalwesen erledigt. Flexibel. Zuverlässig. Sicher.

Delegieren Sie Ihre Personalarbeit an die Software, die alle Routineaufgaben im Personalwesen erledigt. Flexibel. Zuverlässig. Sicher. Delegieren Sie Ihre Personalarbeit an die Software, die alle Routineaufgaben im Personalwesen erledigt Flexibel. Zuverlässig. Sicher. Endlich Zeit... Besondere Basisfunktionen aller Module...... und ihre

Mehr

Fibugym PE 1.0 Buchhaltungssoftware für das Gymnasium Stand: 25.05.2005. FibuGym PE 1.0

Fibugym PE 1.0 Buchhaltungssoftware für das Gymnasium Stand: 25.05.2005. FibuGym PE 1.0 FibuGym PE 1.0 Finanzbuchhaltungs-Lernsoftware (Personal Edition - Version 1.0) für den Einsatz am Gymnasium. Eine Einführung in die Doppelte Buchführung am Computer. 2004-2005 Manuel Friedrich email:

Mehr

InLoox PM Web App Die Online-Projektsoftware

InLoox PM Web App Die Online-Projektsoftware Bleiben Sie in Verbindung mit Ihrem Team egal wo Sie sind Verbinden Sie Projektteams über das Internet Weltweite Verfügbarkeit vertrauter Bedienkomfort Plattform- und geräteunabhängig ist die leistungsstarke,

Mehr

Versand einer Exportdatei per E-Mail, USB-Stick, etc.

Versand einer Exportdatei per E-Mail, USB-Stick, etc. Referat 7.4 - Informationstechnologie in der Landeskirche und im Oberkirchenrat Versand einer Exportdatei per E-Mail, USB-Stick, etc. Seite 1 CuZea5 Impressum Autoren: Evangelischer Oberkirchenrat Stuttgart,

Mehr

The Bat! Voyager Ritlabs, SRL 1998-2015

The Bat! Voyager Ritlabs, SRL 1998-2015 The Bat! Voyager Inhaltsverzeichnis 1. Einführung... 3 2. Bemerkungen... 4 3. Installation... 5 4. Neues Konto einrichten... 9 1. Einführung The Bat! Voyager ist eine mobile Version des E-Mail Programms

Mehr

Wichtige Hinweise zu den neuen Orientierungshilfen der Architekten-/Objektplanerverträge

Wichtige Hinweise zu den neuen Orientierungshilfen der Architekten-/Objektplanerverträge Wichtige Hinweise zu den neuen Orientierungshilfen der Architekten-/Objektplanerverträge Ab der Version forma 5.5 handelt es sich bei den Orientierungshilfen der Architekten-/Objektplanerverträge nicht

Mehr

Psyprax auf einen neuen Rechner übertragen (Rechnerwechsel)

Psyprax auf einen neuen Rechner übertragen (Rechnerwechsel) Psyprax GmbH Fürstenrieder Str. 5 80687 München T. 089-5468000 F. 089-54680029 E. info@psyprax.de Psyprax GmbH Psyprax auf einen neuen Rechner übertragen (Rechnerwechsel) Kurz und knapp Gleiche oder höhere

Mehr

Codex Newsletter. Allgemeines. Jahresupdate 2012. Codex Newsletter. CodexInfocenter. Inhalt: Juni 12 Seite 1. Allgemeines: Codex Newsletter

Codex Newsletter. Allgemeines. Jahresupdate 2012. Codex Newsletter. CodexInfocenter. Inhalt: Juni 12 Seite 1. Allgemeines: Codex Newsletter Newsletter Newsletter Infocenter Firma Juni 12 Seite 1 Allgemeines Newsletter Mit diesem Newsletter informieren wir Sie immer mal wieder per Mail über Neuerungen in unseren Programmen. Zusätzlich erhalten

Mehr

WORKFLOWS. Vivendi NG, Vivendi PD Workflows, CRM VERSION: 6.17. Frage:

WORKFLOWS. Vivendi NG, Vivendi PD Workflows, CRM VERSION: 6.17. Frage: WORKFLOWS PRODUKT(E): KATEGORIE: Vivendi NG, Vivendi PD Workflows, CRM VERSION: 6.17 Frage: Unter Vivendi NG und Vivendi PD finde ich die Schaltfläche: Wofür kann ich diese Funktion nutzen? Antwort: Ab

Mehr

BeWoPlaner Kurzanleitung

BeWoPlaner Kurzanleitung BeWoPlaner Kurzanleitung Hochstadenstr. 1-3 50674 Köln fon +49 221 606052-0 fax +49 221 606052-29 E-Mail: info@beyondsoft.de Seite 1 Inhaltsverzeichnis Installation des BeWoPlaners...3 Erster Start...3

Mehr

HighSecurity-Backup Installations-Anleitung. Elabs AG

HighSecurity-Backup Installations-Anleitung. Elabs AG HighSecurity-Backup Installations-Anleitung Elabs AG Stand: 8.12.2011 INHALT VORAUSSETZUNGEN: Was Sie beachten sollten Seite 3 INSTALLATION: In 10 Schritten rundum sicher Seite 6 SUPPORT: Noch Fragen oder

Mehr

:: Anleitung First Connection 1cloud.ch ::

:: Anleitung First Connection 1cloud.ch :: :: one source ag :: Technopark Luzern :: D4 Platz 4 :: CH-6039 Root-Längenbold LU :: :: Fon +41 41 451 01 11 :: Fax +41 41 451 01 09 :: info@one-source.ch :: www.one-source.ch :: :: Anleitung First Connection

Mehr

ANYWHERE Zugriff von externen Arbeitsplätzen

ANYWHERE Zugriff von externen Arbeitsplätzen ANYWHERE Zugriff von externen Arbeitsplätzen Inhaltsverzeichnis 1 Leistungsbeschreibung... 3 2 Integration Agenda ANYWHERE... 4 3 Highlights... 5 3.1 Sofort einsatzbereit ohne Installationsaufwand... 5

Mehr

CRM Mobile für spezielle Aufgaben

CRM Mobile für spezielle Aufgaben CRM Mobile für spezielle Aufgaben Sie sind nutzen das CRM System Cobra ständig im Büro als Drehscheibe Ihrer Daten. Für manche Aufgaben würde es genügen, zwar Zugriff auf ihre kompletten cobra Adressen

Mehr

Color-News August 2013

Color-News August 2013 Was hat sich geändert? 1. Die PaintManager CD enthält: PaintManager Programm PRODUKT Version: MS Windows Version 5.0.17 TouchMix Version 5.0.17 EasyMix Connect 5.0.17 EasyMix Lite 5.0.17 Zusätzliche Software

Mehr

Anleitung zum Homepage-Baukasten

Anleitung zum Homepage-Baukasten Anleitung zum Homepage-Baukasten Zur Hilfestellung sollten Sie diese Seiten ausdrucken. Besuchen Sie auch unsere Muster-Homepage unter http://beispielauftritt.maler-aus-deutschland.de Inhaltsverzeichnis

Mehr

Installationshandbuch Pro-Quittung

Installationshandbuch Pro-Quittung Installationshandbuch Pro-Quittung VERSION 1.0 JV-Soft 2011 INHALT Systemvoraussetzungen... 3 Einzelplatzinstallation... 3 Netzwerkinstallation... 3 Installation... 4 Einzelplatzinstallation... 4 Netzwerkinstallation...

Mehr

Handbuch. zur Registrierung / Aktivierung der Lizenzdatei. 4. Auflage. (Stand: 24.09.2014)

Handbuch. zur Registrierung / Aktivierung der Lizenzdatei. 4. Auflage. (Stand: 24.09.2014) Handbuch zur Registrierung / Aktivierung der Lizenzdatei 4. Auflage (Stand: 24.09.2014) Copyright 2015 by NAFI GmbH Unerlaubte Vervielfältigungen sind untersagt! Einführung Um mit dem NAFI Kfz-Kalkulator

Mehr

2.1 Briefkopf Klicken Sie im Menü Einstellungen auf den Button Briefkopf. Folgendes Formular öffnet sich:

2.1 Briefkopf Klicken Sie im Menü Einstellungen auf den Button Briefkopf. Folgendes Formular öffnet sich: Installation 1 Installation 1 2 Einstellungen 1 2.1 Briefkopf 1 2.2 Logo 2 2.3 Zusatztext 2 2.4 Fußzeile 2 2.5 Mehrwertsteuer (Umsatzsteuer) 3 2.6 Rechnungsnummer 4 2.7 Drucken 4 2.8 Einheiten 5 3 Artikelverwaltung

Mehr

VR-NetWorld Software 5

VR-NetWorld Software 5 VR-NetWorld Software 5 Zahlungsverkehr sicher und transparent Installation und Einrichtung für HBCI mit Sicherheitsmedium - 1 - Installation der VR-NetWorld Software Die VR-NetWorld-Software steht im Internet

Mehr

Einstieg in Exact Online CRM Customer Relationship Management. Stand 05/2014

Einstieg in Exact Online CRM Customer Relationship Management. Stand 05/2014 Einstieg in Exact Online CRM Customer Relationship Management Stand 05/2014 CRM - aktivieren... 2 CRM einrichten und anpassen... 3 Stammdaten erstellen... 4 Einstellungen... 4 Quellen... 4 Status Verkaufsgelegenheit...

Mehr

Leitfaden zur Installation von BitByters.Backup

Leitfaden zur Installation von BitByters.Backup Leitfaden zur Installation von BitByters.Backup Der BitByters.Backup - DASIService ist ein Tool mit dem Sie Ihre Datensicherung organisieren können. Es ist nicht nur ein reines Online- Sicherungstool,

Mehr

Der Schlüssel für eine optimale Betriebsorganisation

Der Schlüssel für eine optimale Betriebsorganisation Mit intelligenten Lösungen werden komplexe betriebliche Abläufe zum Kinderspiel. Die Arbeit mit CheroKey ist schnell, effektiv, übersichtlich und treffsicher. Das Ergebnis: Mehr wissen, mehr erreichen.

Mehr

1 Dokumentenmanagement

1 Dokumentenmanagement 1 Dokumentenmanagement Das Dokumentenmanagement des GV Büro-System ist ein äußerst leistungsfähiges und mächtiges Tool. Es ist in der Lage, nahezu sämtliche Arten von Dokumenten auf einfache Art und Weise

Mehr

Zeiterfassung für Projekte. ZEP Offline Handbuch. Juni 2013 Version 4.6

Zeiterfassung für Projekte. ZEP Offline Handbuch. Juni 2013 Version 4.6 Weil Zeit Geld ist Zeiterfassung für Projekte ZEP Offline Handbuch Juni 2013 Version 4.6 provantis IT Solutions GmbH Siemensstr. 1 71254 Ditzingen Tel. +49 (0)7156/43623-0 Fax. +49 (0)7156/43623-11 ZEP@provantis.de

Mehr

Kurzanleitung OnlineBanking mit elektronischer Unterschrift (HBCI) Schlüsseldatei / USB-Stick. www.olb.de

Kurzanleitung OnlineBanking mit elektronischer Unterschrift (HBCI) Schlüsseldatei / USB-Stick. www.olb.de www.olb.de Herzlich willkommen Mit dem OLB-OnlineBanking haben Sie per Mausklick rund um die Uhr Zugang zu Ihren Konten, Kreditkartenumsätzen, Geldanlagen, Depots und Kreditkonten. Die Einrichtung des

Mehr

Systemdoku. Plattform: Scheduler. Dokumentenversion: 0.1 http://www.kyoto4u.de 2009 bei Janek Winz

Systemdoku. Plattform: Scheduler. Dokumentenversion: 0.1 http://www.kyoto4u.de 2009 bei Janek Winz Systemdoku Plattform: Scheduler Dokumentenversion: 0.1 http://www.kyoto4u.de 2009 bei Janek Winz Inhaltsverzeichnis KAPITEL / THEMA: SEITE: 1 Das Kyoto4u Projekt...3 2 Systemanforderungen...3 3 Installation...6

Mehr

Alice SmartDisk. Auf dem PC - Schritt für Schritt erklärt

Alice SmartDisk. Auf dem PC - Schritt für Schritt erklärt Alice SmartDisk. Auf dem PC - Schritt für Schritt erklärt Alice SmartDisk Schön, dass Sie sich für Alice SmartDisk entschieden haben. Mit unserem Angebot können Sie Ihre Daten sichern, zentral speichern,

Mehr

Installationsanleitung FTE File Type Export

Installationsanleitung FTE File Type Export Installationsanleitung FTE File Type Export Version: 1.2 Datum: 12.07.2015 in Kooperation mit M+M Medien und Mehr 1. Inhalt 2. Vorbemerkungen... 2 2.1. Einsatzweck... 2 2.2. Betriebssysteme / Hardware...

Mehr

S YNCHRONISIEREN VON DATEN

S YNCHRONISIEREN VON DATEN S YNCHRONISIEREN VON DATEN Synchronisieren Übersicht Intellisync für salesforce.com ermöglicht das Verwalten der Salesforce- Kontakte und Aktivitäten über Microsoft Outlook oder ein Palm OS - Gerät. Sie

Mehr

Lexware faktura+auftrag training

Lexware faktura+auftrag training Lexware Training Lexware faktura+auftrag training Training und Kompaktwissen in einem Band von Monika Labrenz 1. Auflage 2010 Haufe-Lexware Freiburg 2011 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN

Mehr

Daten Sichern mit dem QNAP NetBak Replicator 4.0

Daten Sichern mit dem QNAP NetBak Replicator 4.0 Daten Sichern mit dem QNAP NetBak Replicator 4.0 Was ist NetBak Replicator: Der NetBak Replicator ist ein Backup-Programm von QNAP für Windows, mit dem sich eine Sicherung von Daten in die Giri-Cloud vornehmen

Mehr

Leistungen für. Adress- und Kontaktmanagement. Büroorganisation. Vertrieb und Service. Direktmarketing

Leistungen für. Adress- und Kontaktmanagement. Büroorganisation. Vertrieb und Service. Direktmarketing Leistungen für Adress- und Kontaktmanagement Büroorganisation Vertrieb und Service Direktmarketing Dieses Dokument beschreibt lediglich einen Auszug der Leistungen von cobra Adress PLUS. Für weitere Informationen

Mehr

Vorstellung der Software easysalon. easysolution GmbH

Vorstellung der Software easysalon. easysolution GmbH Vorstellung der Software easysalon easysolution GmbH easysalon Unsere Lösung für: Friseursalons Kosmetikstudios Nagelstudios Sonnenstudios Massagestudios etc. easysolution GmbH Vorwort easysalon ist eine

Mehr

Installation und erste Schritte

Installation und erste Schritte Installation und erste Schritte Stand: 30.03.2010 Inhaltsverzeichnis 1 Datenbasis... 1 2 Download der Setup Datei... 2 3 Erster Start und Eingabe der Lieferantendaten... 3 3.1 In Einzelplatzversion...

Mehr

Bluework Solutions GmbH

Bluework Solutions GmbH Unser Leistungsspektrum: Bluework Solutions GmbH - Fördermittelmanagement - Software für die Zeitarbeit (Factor-Zeitarbeit 4.0) - strategische Unternehmensberatung Architektur für ein Unternehmen mit

Mehr

Das Einzelplatz-Versionsupdate unter Version Bp810

Das Einzelplatz-Versionsupdate unter Version Bp810 Das Einzelplatz-Versionsupdate unter Version Bp810 Grundsätzliches für alle Installationsarten ACHTUNG: Prüfen Sie vor der Installation die aktuellen Systemanforderungen für die neue BANKETTprofi Version.

Mehr

PC-VAB Anleitung / Hinweise

PC-VAB Anleitung / Hinweise PC-VAB Anleitung / Hinweise 1. Allgemeines Das Vereinsabrechungsprogramm (PC-VAB) ist eine reine Verwaltungssoftware. Für den endgültigen Einzug Ihrer Mitgliedsdaten benötigen Sie seit der Einführung von

Mehr

Anleitung für einen Rechnerwechsel. 1. Daten auf altem PC sichern

Anleitung für einen Rechnerwechsel. 1. Daten auf altem PC sichern Anleitung für einen Rechnerwechsel Sie möchten Ihren PC wechseln und auf darauf mit Lexware weiterarbeiten? Diese Anleitung beschreibt, wie Sie alle bestehenden Daten sicher auf den neuen Rechner übertragen.

Mehr

pointing the way ConSense HRM Intelligente Software für Prozess- und Personalmanagement

pointing the way ConSense HRM Intelligente Software für Prozess- und Personalmanagement pointing the way ConSense HRM Intelligente Software für Prozess- und Personalmanagement Intelligent und Dynamisch Höchste Transparenz und Effizienz für Ihr Personalmanagement Gestalten Sie Ihr Personalmanagement

Mehr

1. Einführung. 2. Die Mitarbeiterübersicht

1. Einführung. 2. Die Mitarbeiterübersicht 1. Einführung In orgamax können Sie jederzeit neue Mitarbeiter anlegen und diesen Mitarbeitern bestimmte Berechtigungen in der Software zuordnen. Darüber hinaus können auch Personaldaten wie Gehalt und

Mehr

Online-360 -Feedback zur Objektivierung einer erfolgsorientierten Zusatzvergütung. Kurzer Überblick

Online-360 -Feedback zur Objektivierung einer erfolgsorientierten Zusatzvergütung. Kurzer Überblick Online-360 -Feedback zur Objektivierung einer erfolgsorientierten Zusatzvergütung Kurzer Überblick Kurze Vorstellung einer pragmatischen Umsetzung Sinn und Zweck eines 360 -Feedbacks Warum Mitarbeitergespräche?

Mehr

intellisigner Intelligent und einfach Rechnungen signieren! Version 1.0.0.0 RC1

intellisigner Intelligent und einfach Rechnungen signieren! Version 1.0.0.0 RC1 Handbuch Intelligent und einfach Rechnungen signieren! Version 1.0.0.0 RC1 Intelligent und einfach! intellisigner von Broadgun Software Rechtskonforme Rechnungssignatur nach 14 UStG Für MS Windows 2000

Mehr

DER INTERNET-TREUHÄNDER

DER INTERNET-TREUHÄNDER PERSÖNLICH, MOBIL UND EFFIZIENT DER INTERNET-TREUHÄNDER Webbasierte Dienstleistungen für KMU Prüfung Treuhand Beratung Der Internet-Treuhänder 3 der internet-treuhänder von bdo auf einen Blick Flexible

Mehr

AFDX Explorer - AFDX Monitor - AFDX Switch

AFDX Explorer - AFDX Monitor - AFDX Switch AFDX Suite AFDX Explorer - AFDX Monitor - AFDX Switch Was ist AFDX? Die AFDX Suite im Überblick AFDX steht für Avionics Full Duplex Switched Ethernet, ein Übertragungsstandard, der auf Ethernet basiert

Mehr

20 Vorgehensweise bei einem geplanten Rechnerwechsel... 2 20.1 Allgemein... 2 20.2 Rechnerwechsel bei einer Einzelplatzlizenz... 2 20.2.

20 Vorgehensweise bei einem geplanten Rechnerwechsel... 2 20.1 Allgemein... 2 20.2 Rechnerwechsel bei einer Einzelplatzlizenz... 2 20.2. 20 Vorgehensweise bei einem geplanten Rechnerwechsel... 2 20.1 Allgemein... 2 20.2 Rechnerwechsel bei einer Einzelplatzlizenz... 2 20.2.1 Schritt 1: Datensicherung... 2 20.2.2 Schritt 2: Registrierung

Mehr

THEMA: CLOUD SPEICHER

THEMA: CLOUD SPEICHER NEWSLETTER 03 / 2013 THEMA: CLOUD SPEICHER Thomas Gradinger TGSB IT Schulung & Beratung Hirzbacher Weg 3 D-35410 Hungen FON: +49 (0)6402 / 504508 FAX: +49 (0)6402 / 504509 E-MAIL: info@tgsb.de INTERNET:

Mehr

Anleitung für einen Rechnerwechsel

Anleitung für einen Rechnerwechsel Anleitung für einen Rechnerwechsel Sie möchten Ihren PC wechseln und auf darauf mit Lexware weiterarbeiten? Diese Anleitung beschreibt wie Sie alle bestehenden Daten sicher auf den neuen Rechner übertragen.

Mehr

Mitarbeitergespräch. Gesprächsleitfaden. Mitarbeiter/Mitarbeiterin. Führungskraft: Datum: Name: Vorname: Abteilung, Bereich, Organisationseinheit:

Mitarbeitergespräch. Gesprächsleitfaden. Mitarbeiter/Mitarbeiterin. Führungskraft: Datum: Name: Vorname: Abteilung, Bereich, Organisationseinheit: Mitarbeitergespräch Datum: Mitarbeiter/Mitarbeiterin Name: Vorname: Funktion: seit: Abteilung, Bereich, Organisationseinheit: Führungskraft: Name: Vorname: Vorgesetzte/Vorgesetzter des Mitarbeiters 1 seit:

Mehr

Installation A, B, C Update-Installation D

Installation A, B, C Update-Installation D Installation A, B, C Update-Installation D Allgemeines PC ASM schreibt keine Windows Registry Einträge und kann deshalb sehr flexibel installiert und verteilt werden. PC ASM arbeitet mit Datenbanken. Die

Mehr

1. Allgemeines: 2. Installation: 3. Erstanmeldung: 4. Freischaltung:

1. Allgemeines: 2. Installation: 3. Erstanmeldung: 4. Freischaltung: 1 Vielen Dank, dass Sie sich für uns entschieden haben! Nachfolgend liegt eine kurze Beschreibung der Installation und Erstanmeldung sowie der Freischaltung vor. 1. Allgemeines: Das von Ihnen gekaufte

Mehr

MailStore2 Einfach, schnell & sicher so muss Outlook-Archivierung sein!

MailStore2 Einfach, schnell & sicher so muss Outlook-Archivierung sein! Mit MailStore2 können Outlook-Elemente aus allen Outlook-Kategorien archiviert werden. Auf einfache Art und Weise werden ein- oder ausgehende Mails, Notizen, Aufgaben, Kalendereinträge, Termine, Journale

Mehr

Professionelle Dienstplanung einfach gemacht

Professionelle Dienstplanung einfach gemacht Professionelle Dienstplanung einfach gemacht Die Startseite von e-timer basic empfängt Sie mit übersichtlichen fünf Registerkarten und einer Terminübersicht für aktuelle Mitarbeiter-Termine. An der rechten

Mehr

Smartcard Management System

Smartcard Management System Smartcard Management System Benutzerhandbuch Zertifiziert vom Nationalinstitut für Standardisierung und Technologie der Vereinigten Staaten von Amerika. Certified by the National Institute of Standards

Mehr

Der Softwareassistent für Datenschutzbeauftragte

Der Softwareassistent für Datenschutzbeauftragte www.demal-gmbh.de Der Softwareassistent für Demal GmbH Der Assistent für den n dsbassist ist der Assistent für den n. Die Software nimmt an die Hand und unterstützt Sie beim Anlegen der gesetzlich geforderten

Mehr

Das Informations-, Adress- und Dokumentenmanagementsystem auf der Basis von Microsoft Outlook und Exchange Server

Das Informations-, Adress- und Dokumentenmanagementsystem auf der Basis von Microsoft Outlook und Exchange Server Das Informations-, Adress- und Dokumentenmanagementsystem auf der Basis von Microsoft Outlook und Exchange Server Outlook Infodesk integriert sich nahtlos in Microsoft Outlook und Microsoft Office (Versionen

Mehr

Anleitung Captain Logfex 2013

Anleitung Captain Logfex 2013 Anleitung Captain Logfex 2013 Inhalt: 1. Installationshinweise 2. Erste Schritte 3. Client-Installation 4. Arbeiten mit Logfex 5. Gruppenrichtlinien-Einstellungen für die Windows-Firewall 1. Installationshinweis:

Mehr

Sondermodul: Handyvertragsverwaltung

Sondermodul: Handyvertragsverwaltung Seite 1 von 7 Sondermodul: Handyvertragsverwaltung Sehr geehrter Kunde, zunächst einmal möchten wir Sie für den Kauf unseres Sondermodul Handyvertragsverwaltung beglückwünschen. Mit diesem Modul haben

Mehr

Medium: Testticker.de Datum: 23.06.2008 PIs: 2.834.425

Medium: Testticker.de Datum: 23.06.2008 PIs: 2.834.425 Medium: Testticker.de Datum: 23.06.2008 PIs: 2.834.425 1 Einzeltest: Steganos Password Manager 2009 Passwort vergessen? Fast jede zweite Frau und zehn Prozent der Männer verraten ihr Passwort für einen

Mehr

Whitepaper ONTIV-Suite Modul: ONTIV-BPM Thema: Schulungsmanagement

Whitepaper ONTIV-Suite Modul: ONTIV-BPM Thema: Schulungsmanagement Whitepaper ONTIV-Suite Modul: ONTIV-BPM Thema: Schulungsmanagement Ein minimaler Zeitaufwand für ein maximales Schulungsangebot in Ihrem Hause Schulungsmanagement mit ONTIV-BPM = Effektiv und zeitsparend

Mehr

Installationsbeschreibung. Version 4.2. Installationsbeschreibung 4.2 - Seite 1 von 6

Installationsbeschreibung. Version 4.2. Installationsbeschreibung 4.2 - Seite 1 von 6 Installationsbeschreibung Version 4.2 Installationsbeschreibung 4.2 - Seite 1 von 6 Installation auf einem Einzelplatz-System Dieser Abschnitt beschreibt, wie Sie die Installation durchführen, wenn die

Mehr

System-Update. 3. In diesem Ordner müssen nun folgende vier Dateien vorhanden sein:

System-Update. 3. In diesem Ordner müssen nun folgende vier Dateien vorhanden sein: System-Update 3. In diesem Ordner müssen nun folgende vier Dateien vorhanden sein: Um den internen Speicher Ihres Tablets vollständig nutzbar zu machen, können Sie ein Update installieren, das Sie über

Mehr