Hand in Hand vorangehen. Mit Leidenschaft. Und System.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Hand in Hand vorangehen. Mit Leidenschaft. Und System."

Transkript

1 Hand in Hand vorangehen. Mit Leidenschaft. Und System. orgacard.de

2 Hand in Hand vorangehen - Fachpersonal ist Zukunft Arbeitgeber nutzen vielfältige Maßnahmen, um gut ausgebildete Mitarbeiter zu binden. Praktiker bestätigen: Neben familienfreundlichen Arbeitszeitprogrammen sind Wertschätzung und Weiterbildung die wichtigsten Mittel, ein motiviertes Team zu schaffen. Während unserer WerkstattZukunft im Juni 2014 wurde dies von Gästen aus dem Krankenhauswesen immer wieder bestätigt. In den Referaten und vorgestellten Arbeitsmodellen wurde deutlich, wie entscheidend ein menschliches Miteinander für erfolgreiches Arbeiten ist. Ein Leitgedanke, der auch bei OrgaCard gilt. OrgaCard AnwenderForum HCL Workshop OrgaCard Exkursion OrgaCard Stammtisch Stöbern Sie in unserer Broschüre - wir haben wieder vielfältige Veranstaltungen im Programm. Lassen Sie uns auch in diesem Jahr weiter gemeinsam - Hand in Hand - vorangehen. In diesem Sinne - wir treffen uns!

3 OrgaCard Stammtisch Unter Freunden - Wiedersehen mit Genuss In recht fröhlicher Runde und fränkischer Atmosphäre trifft man sich zum jährlichen Stammtisch. Wie immer steht ein kleines Kulturerlebnis auf dem Programm. Für leibliches Wohl wird in einer von Nürnbergs urigen Wirtschaften gesorgt. Das ist eine gute Gelegenheit, alte Bekannte wiederzutreffen und mit Firmengründer Manfred Siemantel über die Zukunftsideen bei OrgaCard zu sprechen will ich unbedingt wieder dabei sein! sagt Hans-Peter Maier, ehemaliger Verwaltungsdirektor im Karl- Olga-Krankenhaus in Stuttgart, der das erste OrgaCard Menübestellsystem überhaupt eingeführt hat. OrgaCard Stammtisch OrgaCard AnwenderForum HCL Workshop OrgaCard Exkursion Termin 7. Mai 2015, Nürnberg 4

4 HCL Workshop Workshop HCL-Best Practice Weichen neu stellen - Erfahrungen vor Ort Mit der Analyse beginnt die Veränderung. Gründliche Vorbereitung stellt sicher, dass man den ersten Schritt vor dem zweiten geht. Seien Sie beim Workshop im Arbeitsalltag einer Klinik dabei und sammeln Sie wertvolle Informationen. Erleben Sie live die Optimierungen, die dort durch neue Strukturen erreicht wurden. Gerhard Denck, HCL Consult GmbH, führt Sie durch diesen Tag. Er referiert über den Stellenwert einer fundierten Analyse, einer optimalen Weichenstellung und einer permanenten kritischen Prüfung. OrgaCard AnwenderForum HCL Workshop OrgaCard Exkursion Termin 21./22. Mai 2015, Veranstaltungsort folgt 6

5 OrgaCard AnwenderForum Neue Rezepturen - Von OrgaCard frisch auf den Tisch gebracht Auch in diesem Jahr laden wir Sie ein, die heißesten Neuigkeiten von OrgaCard kennenzulernen. Mit unseren Modulen Dashboard und Kiosk haben Sie in 2014 bereits viel Frisches gekostet. Seien Sie gespannt! Wie gewohnt wird das AnwenderForum zu unterschiedlichen Terminen an gut erreichbaren Veranstaltungsorten stattfi nden. Sicher ist auch für Sie das Passende dabei. Dieses Jahr servieren wir Ihnen das OrgaCard- Menü sogar sieben Mal und freuen uns auf Ihre Beteiligung. OrgaCard AnwenderForum OrgaCard Exkursion Termine und Veranstaltungsorte 22. September Köln 24. September Bremen 1. Oktober Cottbus 6. Oktober Saarbrücken 8. Oktober Fulda 27. Oktober A - Salzburg 29. Oktober CH - Sankt Gallen 8

6 OrgaCard Exkursion Zahlreiche Prozesse - alles auf einen Blick In Bayern ganz oben und in Sachen Stationsorganisation ganz vorne. Die Exkursion steuert dieses Jahr das Klinikum Weiden an. Das Haus öffnet seinen Hafen. Erleben Sie hier ein modern strukturiertes Haus und erfahren Sie mehr über die OrgaCard Job Map - das System, in welchem Transport- Logistik, Bettenreinigung und Patienten- Service Hand in Hand gehen. Die vernetzte Stationsorganisation verbindet Pfl egestationen mit Funktionsabteilungen, Küche und Background-Dienstleistern. Echtzeit-Informationen aus einer Hand schaffen eine Übersicht aller logistischen Prozesse. Gleichzeitig entstehen Schnittstellen in wichtige Parallelsysteme. Die Leitung des Klinikums freut sich auf Ihren Besuch und steht an Deck mit ihren Ideen und Erfahrungen für Gespräche bereit. OrgaCard Exkursion Termin 25./26.Juni 2015, Klinikum Weiden 10

7 Weiterdenken im Krankenhaus der Zukunft - Von der Laborsituation in den Echtbetrieb Interessante Forschungsvorhaben für den Klinikalltag. Nach dieser Maxime wird im Hospital Engineering Lab gearbeitet. Auch OrgaCard stellt dem Fraunhofer Institut seine Applikationen für Forschungsprojekte zur Verfügung. Im inhaus werden unseren Teilnehmern die neuesten Projekte vorgestellt. Auch OrgaCard Entwicklungsleiter Ralf Alt zeigt, dass seine Ideenschmiede niemals still steht. Im Workshop werden die neuesten Ideen skizziert. Anschließend haben Sie die Möglichkeit, diese aus Ihrer Sicht zu bewerten. Mit Ihrer Praxiserfahrung bereichern Sie die zukunftsorientierten Entwicklungen und gestalten aktiv mit. Termin 3./4. Dezember 2015, Duisburg 12

8 Bewährte Prozesse - Auf neuen Wegen Fünf Jahre nach der Gründung treffen sich die Mitglieder der UserGroup Logistik dieses Jahr wieder in Rednitzhembach - dem Ausgangspunkt dieser erfolgreichen Veranstaltungsreihe. Sie zeichnet sich durch breitgefächerte Themenschwerpunkte aus: So geht es einerseits um Bedarfsanalysen, die im Prozessmanagement eine wichtige Grundlage bilden. Zum anderen lernen Sie spezielle Software-Ergonomien kennen, mit deren Hilfe Anwender intuitiv durch Applikationen navigiert werden. Highlight der Veranstaltung sind Einblicke in die umfassende Reorganisation von Logistikprozessen mit Unterstützung durch OrgaCard Software. Treffen Sie sich mit Kollegen aus anderen Häusern, tauschen Sie Erfahrungen aus und erörtern Sie die aktuellen Entwicklungen. Termin 26./27. März 2015, Rednitzhembach 14

9 OrgaCard Sommerfest OrgaCard Workshops Sommerfest - Wer arbeitet darf auch feiern! Feiern Sie mit uns! Strahlender Sonnenschein und blauer Himmel - ideal für ein Sommerfest! Dieser Tag bietet in ungezwungener Atmosphäre leckeres Essen, gekühlte Getränke und ein abwechslungsreiches Programm. Dabei das Wichtigste: Begegnungen von Mensch zu Mensch! Wir laden Sie, liebe Anwenderinnen und Anwender ein, diesen Tag mit dem OrgaCard Team zu verbringen. Kommen Sie dazu, feiern Sie mit und treffen Sie sich mit den Menschen, mit denen Sie sonst vielleicht nur telefonieren. Schauen Sie sich bei uns um! Vieles ist neu - nicht nur die Adresse. Termin 18. Juli 2015, Rednitzhembach OrgaCard Update-Workshop Alles wird besser - Entwicklungen nutzen für Ihren Fortschritt Rüsten Sie Ihr Haus und Ihr Team für die Zukunft: Wer sein System regelmäßig updatet und an neue Gegebenheiten anpasst, profi tiert von innovativen Neuerungen und zusätzlichen Funktionen. Bei unserem Workshop stehen Ihnen kompetente Fachleute zur Seite, die Ihnen die wichtigsten Neuerungen der Software erklären und gemeinsam mit Ihrem Team die individuelle Update-Realisierung besprechen, planen und vorbereiten. Wenn Sie loslegen möchten, sind wir für Sie da - zu Ihrem Wunschtermin. Termine individuell vereinbar OrgaCard Ja-Gerne-Workshop Höfl ichkeit siegt - Professioneller Service in jeder Situation Ja - gerne erarbeiten wir mit den Verpfl e- gungsassistentinnen Ihres Hauses, wie man bei der Menübefragung immer einen kühlen Kopf behält und jede noch so stressige Situation souverän, serviceorientiert und höfl ich meistert. Sie lernen die wichtigsten Regeln für eine zielgerichtete und reibungslose Kommunikation am Point of Care. Sie werden sehen, mit wenigen Tricks und Tipps lassen sich Barrieren überwinden und Missverständnisse von vorneherein vermeiden - für eine bessere Servicequalität und eine angenehme Atmosphäre im Krankenhaus. Termine individuell vereinbar 16

10 Sie besuchen diese Messe - Besuchen Sie uns! Bei allen wichtigen Messen und Kongressen freut sich das OrgaCard Team auf Ihren Besuch. Wir nehmen uns Zeit für Sie. Mit einem Anruf vorab können Sie schnell einen Gesprächstermin vereinbaren. Messetermin: +49 (0) Kongress Pflege 30./31. Januar 2015, Berlin 7. Pflege-Management-Forum 26./27. Februar 2015, Wien INTERNORGA März 2015, Hamburg conhit April 2015, Berlin med.logistica 6./7. Mai 2015, Leipzig 57. Bundeskongress des VDD 8./9. Mai 2015, Wolfsburg 23. Aachener Diätetik Fortbildung September 2015, Aachen 4. Oberhausener Pflegekongress 5. November 2015, Oberhausen MEDICA November 2015, Düsseldorf 18

11 Weiterbildung für Profi s - Fit für die Praxis und immer up to date Wir unterstützen Sie bei der Weiterentwicklung Ihres Wissens und bieten zielgruppengerechte Schulungen für Anwender aller Kenntnisstufen. Neben theoretischen Grundlagen vermitteln wir Ihnen fundiertes Anwender- Know-how und zeigen Ihnen effi ziente Praxislösungen. In kleinen Gruppen machen wir Sie zudem mit den umfassenden Einsatzmöglichkeiten unserer OrgaCard Software-Lösungen vertraut. OC Basics Küchenleiter/-innen und deren Stellvertreter/-innen, Diätassistent/-innen, Mitarbeiter/-innen, die sich in die Grundlagen der Küchensteuerungssoftware einarbeiten wollen und bisher kaum Erfahrung haben. Inhalte Grundsätzliches Basiswissen Ausführen der Anwendung auf leerer Datenbank Stammdatenpfl ege, Wochenplanung, Kostformprofi l Defi nition von Auswertungen MMS und MBS5 Mitarbeiter/-innen aus Küche und Einkauf erarbeiten die vorhandenen Warenwirtschaftssysteme. Inhalte Stammdatenpfl ege und Artikelanlage Warenzugänge und Rechnungskontrolle Inventur und Auswertungen Automatismen zwischen Warenwirtschaftssystem und OrgaCard System Transport-Management für Key-User OC Advanced Mitarbeiter/-innen, die bereits mit der OrgaCard Küchensteuerung arbeiten, die den alltäglichen Umgang kennen und ihr Wissen auffrischen und Besonderheiten kennenlernen wollen. Inhalte Grundlagen zum Thema Stammdaten Defi nition und Änderung von Auswertungen und Statistiken Nährwerte und Grenzwerte Anwendung auf einer präparierten Datenbank Bringen Sie Ihre eigenen Themen mit ein, wenn Sie eine Veränderung Ihrer Stammdaten planen und holen Sie sich Unterstützung OC Advanced PLUS Inhalte: siehe OC Advanced Neben den oben beschriebenen Inhalten lernen Sie den Konfi gmanager kennen: Benutzerrechte Bestellfortschreibung Zahlreiche umfassende Anwendungsbeispiele Leiter Material- bzw. Patiententransport, Dispatcher, Transporteure, Pfl egedienst vertiefen ihre Kenntnisse im Umgang mit den Modulen Dispatcherplatz, WEB-Applikation und mobile Kommunikation. Inhalte Stammdatenpfl ege und Auswertungen Anlage von unterschiedlichen Transporten Weiter-, Rück-, und Serientransporte Einrichtung und Handhabung der mobilen Endgeräte OC IT Vision Mitarbeiter/-innen der Fachabteilung IT diskutieren aktuelle IT-Themen und deren Integration. Inhalte Mobil und smart moderne Menüerfassung mit OrgaCard IIhr SQL, Ihre Datenbank und unsere Unterstützung Zentrale BackEnd-Services Sicherheit mit JAVA 20 Änderungen vorbehalten, Stand September 2014

12 und Veranstaltungen im Überblick Menübestellsystem OC Basics OC Advanced OC Advanced PLUS 3./ 4. Februar 11./ 12. Mai 20./ 21. Oktober 5./ 6. Februar 26./ 27. November März Juni Oktober OC IT Vision 29./ 30. April 22./ 23. Oktober Warenwirtschaftssysteme MMS und MBS5 OC MMS OC MBS5 Transport-Management Transport-Management für Key-User Teilnahmegebühren 2-tägigie Schulung: 3-tägigie Schulung: Mindestteilnehmerzahl: 4 26./ 27. Februar 15./ 16. September 3./ 4. November 650,- * pro Teilnehmer 750,- * pro Teilnehmer OrgaCard Stammtisch Unter Freunden - Wiedersehen mit Genuss Termin und Veranstaltungsort 7. Mai 2015, Nürnberg Beginn: Uhr Für Interessierte 8. Mai 2015, Rednitzhembach Treffen in der Firmenzentrale: Neues bei OrgaCard Beginn: Uhr Teilnahmegebühr: keine*** Weiterdenken im Krankenhaus der Zukunft - Von der Laborsituation in den Echtbetrieb Termin und Veranstaltungsort 3./4. Dezember 2015, Duisburg Beginn: Uhr Teilnahmegebühr: 49,- ** OrgaCard AnwenderForum Neue Rezepturen - Von OrgaCard frisch auf den Tisch Auch in diesem Jahr laden wir Sie ein, die heißesten Neuigkeiten von OrgaCard kennenzulernen. Mit Dashboard und Kiosk haben Sie 2014 schon viel Frisches gekostet. Welcher Termin ist Ihrer? Workshop HCL-Best Practice Weichen neu stellen - Erfahrungen vor Ort Termin und Veranstaltungsort 21./22. Mai 2015, Veranstaltungsort folgt Beginn: Wird noch bekannt gegeben Teilnahmegebühr: 49,- ** OrgaCard Exkursion Zahlreiche Prozesse - Alles auf einen Blick Das Klinikum Weiden lädt ein. Erleben Sie hier ein modern strukturiertes Haus und erfahren Sie mehr über die OrgaCard Job Map - das System, in dem Transport-Logistik, Bettenreinigung und Patienten-Service Hand in Hand gehen. Termin und Veranstaltungsort 25./26. Juni 2015, Weiden Beginn: Uhr Teilnahmegebühr: 49,- ** Bewährte Prozesse - Neu strukturiert Termin und Veranstaltungsort 26./27. März 2015, Rednitzhembach Beginn: Uhr Teilnahmegebühr: 119,- * Allgemeine Anmeldungs- und Stornierungsfristen für Schulungen und Veranstaltungen Anmeldeschluss: Stornierungsfrist: 14 Tage vor Beginn einer Schulung oder Veranstaltung bis 7 Tage vor Beginn einer Schulung oder Veranstaltung; danach behalten wir uns vor, den vollen Veranstaltungspreis in Rechnung zu stellen Termin und Veranstaltungsorte 22. September 2015 Köln 24. September 2015 Bremen 1. Oktober 2015 Cottbus 6. Oktober 2015 Saarbrücken 8. Oktober 2015 Fulda 27. Oktober 2015 A - Salzburg 29. Oktober 2015 CH - Sankt Gallen * Inkl. Übernachtung, Frühstück und Tagesverpfl egung ** Mit Übernachtung und Frühstück beträgt die Teilnahmegebühr 99,- *** Sollten Sie eine Übernachtung wünschen, sind wir Ihnen bei der Buchung gerne behilfl ich. Veranstalter OrgaCard Siemantel und Alt GmbH Industriestraße Rednitzhembach Tel.: +49(0) Anmeldung und Information zu unseren Veranstaltungen und Messeterminen: Jutta Siemantel Tel.: +49(0) Beginn: Uhr Teilnahmegebühr: keine*** Alle angegebenen Preise zzgl. 19 % MwSt. Aktuelle Termine, Veranstaltungsorte und Teilnahmegebühren fi nden Sie unter orgacard.de 22 Änderungen vorbehalten, Stand September 2014

13 Mit Leidenschaft. Und System. OrgaCard Siemantel & Alt GmbH Industriestraße Rednitzhembach Tel.: +49(0) orgacard.de OrgaCard Siemantel & Alt GmbH

Dokumentenmanagement mit Erfahrung. Dokumentenmanagement mit Erfahrung. Deutschlandweit.

Dokumentenmanagement mit Erfahrung. Dokumentenmanagement mit Erfahrung. Deutschlandweit. Dokumentenmanagement mit Erfahrung. Dokumentenmanagement mit Erfahrung. Deutschlandweit. UNTERNEHMEN Kompetentes Dokumentenmanagement aus einer Hand. 30 Jahre Erfahrung, 500 Mitarbeiter, 20 Standorte,

Mehr

Der Weg fängt mit dem ersten Schritt an. Berufseinstieg bei PKF: Das Qualifi kationsund Fortbildungsprogramm

Der Weg fängt mit dem ersten Schritt an. Berufseinstieg bei PKF: Das Qualifi kationsund Fortbildungsprogramm Der Weg fängt mit dem ersten Schritt an Berufseinstieg bei PKF: Das Qualifi kationsund Fortbildungsprogramm Wir begleiten Sie in einem starken Team Vom Campus in die Praxis Ob Sie als Studierende erste

Mehr

Akademie PistenManagement 2014

Akademie PistenManagement 2014 Akademie PistenManagement 2014 Module Kosten p.p. ARENA PistenManagement Gewusst wie! (ARENA Kunden) 130,00 Neue Perspektiven in der Beschneiung & Präparation 130,00 Mit Projektmanagement auf der Überholspur

Mehr

AUSBILDUNGSMÖGLICHKEITEN FÜR ABITURIENTEN

AUSBILDUNGSMÖGLICHKEITEN FÜR ABITURIENTEN Entdecke die Faszination Vlies. AUSBILDUNGSMÖGLICHKEITEN FÜR ABITURIENTEN Sandler Dein Familien-Unternehmen ABSCHLUSS IN SICHT? Jetzt ist es Zeit, Deine Zukunft zu planen: Du suchst einen sicheren Beruf

Mehr

Ich bin Entwicklung. Entwicklung ist SWM. Ausbildung zum/-r Industriekaufmann/-frau. Fakten. Ausbildungsbeginn: 1. September.

Ich bin Entwicklung. Entwicklung ist SWM. Ausbildung zum/-r Industriekaufmann/-frau. Fakten. Ausbildungsbeginn: 1. September. Fakten Ich bin Entwicklung. Ausbildungsbeginn: Ausbildungsdauer: 1. September 2 ½ Jahre Berufsschule: Städtische Berufsschule, München Vergütung: Gem. Tarifvertrag für Auszubildende im öffentlichen Dienst

Mehr

Seminarangebot. KAIZEN Service Management - Coach. Führung in einer KAIZEN Service Kultur Präsentation der Abschlussprüfung Zertifikat zum Master für

Seminarangebot. KAIZEN Service Management - Coach. Führung in einer KAIZEN Service Kultur Präsentation der Abschlussprüfung Zertifikat zum Master für Seminarangebot KAIZEN Service Management KAIZEN Office live KAIZEN Service Management - Basics KAIZEN Service Management - Aufbau KAIZEN Service Management - Coach Führung in einer KAIZEN Service Kultur

Mehr

Schulungen und Seminare 2015

Schulungen und Seminare 2015 Schulungen und Seminare 2015 Beratung Schulun g Softwar e Angebote Alle Schulungen bereiten Sie sorgsam auf den erfolgreichen Einsatz mit TaxMetall vor. Gemeinsam erarbeiten wir in Übungen die korrekte

Mehr

Information für Gastgeber

Information für Gastgeber Ein Fest für die zeitgenössische Skulptur in Europa Sonntag, 19. Januar 2014 Information für Gastgeber Ansprechpartner: Isabelle Henn Mail: isabelle.henn@sculpture-network.org Tel.: +49 89 51689792 Deadline

Mehr

Etac Schulung KÖLN. Etac Elektro-Rollstuhl Powertage. 27. bis 29. November 2013. Vergabe von IQZ Fortbildungspunkten.

Etac Schulung KÖLN. Etac Elektro-Rollstuhl Powertage. 27. bis 29. November 2013. Vergabe von IQZ Fortbildungspunkten. Etac Schulung KÖLN Etac Elektro-Rollstuhl Powertage 27. bis 29. November 2013 Vergabe von IQZ Fortbildungspunkten. Vorwort Sehr geehrter Leser, sehr geehrte Leserin, Erfolg bedeutet zum richtigen Zeitpunkt

Mehr

Lehrgang. PM-Lehrgang IPMA /pma Level D (4-Tage) PM-Lehrgang IPMA /pma Level C (5-Tage + ½ Tag Einzelcoaching)

Lehrgang. PM-Lehrgang IPMA /pma Level D (4-Tage) PM-Lehrgang IPMA /pma Level C (5-Tage + ½ Tag Einzelcoaching) Lehrgang PM-Lehrgang IPMA /pma Level D (4-Tage) In diesem intensiven Lehrgang werden die Projektmanagement Grundlagen nach IPMA/pma vermittelt inkl. Zertifizierungsvorbereitung pma Level-D. ab EUR 1.100,-

Mehr

Übersicht Seminare 2015

Übersicht Seminare 2015 Glockenbruchweg 80 34134 Kassel Telefon: 0561 94175-0 www.pfaff-wassertechnik.de Übersicht Seminare 2015 Die Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH bietet Ihnen bundesweit viele Seminare zu den Themen Wasseraufbereitung,

Mehr

Do it yourself! - Basic Business Development

Do it yourself! - Basic Business Development Do it yourself! - Basic Business Development Sehr geehrter Interessent, sehr geehrte Interessentin, vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Seminarangebot Do it yourself!. Im Folgenden finden Sie detaillierte

Mehr

Internet Marketing Live Intensivworkshop

Internet Marketing Live Intensivworkshop Internet Marketing Live Intensivworkshop zertifiziert von der Europäischen Internetmarketing Institut & Akademie Deutschlands einziger TÜV-zertifizierter Internet Marketing Workshop: Stand: 03/2009 Seite

Mehr

BONUS. Unsere Seminare im Jahr 2015 für Pflegedienste und Sozialstationen. Jetzt mit. System. Abrechnung Software Beratung Marketing

BONUS. Unsere Seminare im Jahr 2015 für Pflegedienste und Sozialstationen. Jetzt mit. System. Abrechnung Software Beratung Marketing Abrechnung Software Beratung Marketing Jetzt mit BONUS System Unsere Seminare im Jahr 2015 für Pflegedienste und Sozialstationen Lösungen, die verbinden. Unsere eva/3 viva! Seminare richten sich an alle

Mehr

Workshop Netzintegration

Workshop Netzintegration Workshop Netzintegration 8.2 Consulting AG und VDE-Institut Welche Bedeutung hat die TR8 für die Planung und Zertifizierung von dezentralen Energieanlagen? Die Antwort auf diese Frage möchten wir die 8.2

Mehr

Secure Identity & Access Management. Mit SICHERHEIT bester SERVICE

Secure Identity & Access Management. Mit SICHERHEIT bester SERVICE Secure Identity & Access Management Mit SICHERHEIT bester SERVICE Secure Identity & Access Management Mit SICHERHEIT bester SERVICE deron bietet Ihnen die Sicherheit, dass Ihre neu eingeführte oder auch

Mehr

regionaachen.de Forum zur Personalentwicklung Veranstaltungen im 1. Halbjahr 2014

regionaachen.de Forum zur Personalentwicklung Veranstaltungen im 1. Halbjahr 2014 regionaachen.de Personal im Fokus Forum zur Personalentwicklung 1 2014 Veranstaltungen im 1. Halbjahr 2014 Regionalagentur Personal im Fokus Forum zur Personalentwicklung Veranstaltungen im 1. Halbjahr

Mehr

mystery check coaching kurzvorträge Ich helfe Ihnen durch Ihren Qm-Dschungel

mystery check coaching kurzvorträge Ich helfe Ihnen durch Ihren Qm-Dschungel training coaching mystery check kurzvorträge QM-guide claudia gertz Ich helfe Ihnen durch Ihren Qm-Dschungel inhalte Ihr Weg durch den QM-Dschungel Was macht ein QM-Guide? Als QM-Guide erarbeite ich in

Mehr

Ausbildung zur Klinik-Praxis-ManagerIn (K-P-M) 2006

Ausbildung zur Klinik-Praxis-ManagerIn (K-P-M) 2006 Ausbildung zur Klinik-Praxis-ManagerIn (K-P-M) 2006 Die bietet gemeinsam mit der Firma Caroline Beil Personal- und Praxismanagement eine berufsbegleitende Ausbildung zum/zur Klinik-Praxis-Manager(in) an.

Mehr

Sie suchen Perspektiven in Medizin und Pflege? Wir haben was für Sie! Informationen zu unserem Geschäftsbereich Medical & Care.

Sie suchen Perspektiven in Medizin und Pflege? Wir haben was für Sie! Informationen zu unserem Geschäftsbereich Medical & Care. Sie suchen Perspektiven in Medizin und Pflege? Wir haben was für Sie! Informationen zu unserem Geschäftsbereich Sie möchten Menschen helfen? Dann haben wir etwas für Sie. 2 Als Fachkraft im Bereich Medizin

Mehr

21. April 2015 in Hamburg. Lean in der Administration Leistung sichtbar und messbar machen

21. April 2015 in Hamburg. Lean in der Administration Leistung sichtbar und messbar machen 21. April 2015 in Hamburg Lean in der Administration Leistung sichtbar und messbar machen Lean Management im Office Was bedeutet das? Sie haben immer wieder darüber nachgedacht Lean Management in der Administration

Mehr

Softwarelösung in den Zentralküchen in der Johannes-Diakonie Mosbach

Softwarelösung in den Zentralküchen in der Johannes-Diakonie Mosbach Softwarelösung in den Zentralküchen in der Johannes-Diakonie Mosbach Gliederung Projektablauf Einführung OrgaCard OrgaCard Speisenerfassung Stammdaten Stationsbedarf OrgaCard - Web-Menü-Assistent OrgaCard

Mehr

Führungskräfte Fort- und Weiterbildung

Führungskräfte Fort- und Weiterbildung Führungskräfte Fort- und Weiterbildung 12 Tages-Programm In 6 Modulen zur erfolgreichen Führungspersönlichkeit Zielgruppe Sie sind seit kurzer Zeit Führungskraft oder werden in naher Zukunft eine Position

Mehr

MAN Truck & Bus AG Ein Unternehmen der MAN Gruppe Postfach 50 60 20 D-80976 München www.neoplan-bus.com

MAN Truck & Bus AG Ein Unternehmen der MAN Gruppe Postfach 50 60 20 D-80976 München www.neoplan-bus.com e unser b e a c h t e n Si bot M e s s e ang e MAN Truck & Bus AG Ein Unternehmen der MAN Gruppe Postfach 50 60 20 D-80976 München www.neoplan-bus.com Technische Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Die

Mehr

NEUES VOM PRÄSENTATIONSWERK. Präsentationshandwerk verstehen. Präsentieren lernen. Erfolgreich sein.

NEUES VOM PRÄSENTATIONSWERK. Präsentationshandwerk verstehen. Präsentieren lernen. Erfolgreich sein. NEUES VOM PRÄSENTATIONSWERK Präsentationshandwerk verstehen. Präsentieren lernen. Erfolgreich sein. LIANE FAUST 02.03.2014 Grundlagen 03.03.2014 Praxis-Tag 26.10.2014 Grundlagen 27.10.2014 Praxis-Tag WORKSHOP

Mehr

Informationen zum Programm und zur Anmeldung erhalten Sie in unseren Büros in Köln und Gütersloh.

Informationen zum Programm und zur Anmeldung erhalten Sie in unseren Büros in Köln und Gütersloh. für Arbeitsvermittler/innen, Fallmanager/innen, Persönliche Ansprechpartner/innen, Teamleiter/innen und Führungskräfte, Mitarbeiter/innen aus Teams, Projekten und Arbeitsgruppen Veranstaltungsorte: Köln

Mehr

Sensorik in Produktentwicklung & Konsumentenforschung

Sensorik in Produktentwicklung & Konsumentenforschung Sensorik in Produktentwicklung & Konsumentenforschung 07.-08. Juli 2015 in Hamburg Sensorik Workshops 2015 Sensorik in Produktentwicklung und Konsumentenforschung Inhalt Mit diesem Workshop soll eine Einführung

Mehr

ht t p://w w w.kebel.de/

ht t p://w w w.kebel.de/ Google AdWords: Grundkurs (Kurs-ID: GOG) Seminarziel Google AdWords ist das mit Abstand populärste Werbemedium der Welt, es wird von Google permanent erweitert und mit neuen Anwendungen optimiert. In diesem

Mehr

Perspektiven. 4.Juli 2015. Einladung. Team. Austausch. Danke. Qualität. 5 Jahre. Fairness. Erfolg Fortbildung. Kompetenz. Zukunft.

Perspektiven. 4.Juli 2015. Einladung. Team. Austausch. Danke. Qualität. 5 Jahre. Fairness. Erfolg Fortbildung. Kompetenz. Zukunft. PraxisKlinik Eulert,Kochel&Partner Einladung Austausch Wissen Zukunft Menschen Perspektiven Qualität Perfektion Fairness Team 4.Juli 2015 6.4.2010 Freude 5 Jahre Kompetenz Jubiläum Danke Erfolg Fortbildung

Mehr

Die Schalungstechniker. Doka-Training 2015. Praxisorientierte Weiterbildung, die sich rechnet! www.doka-schweiz.ch

Die Schalungstechniker. Doka-Training 2015. Praxisorientierte Weiterbildung, die sich rechnet! www.doka-schweiz.ch Die Schalungstechniker. Doka-Training 2015 Praxisorientierte Weiterbildung, die sich rechnet! www.doka-schweiz.ch Ralf Schmid Geschäftsführer Sales & Engineering Doka Schweiz AG Liebe Kundinnen und Kunden!

Mehr

KOMPETENZZENTRUM FÜR LEBENSQUALITÄT WOHNEN SELBSTBESTIMMT DAS LEBEN GENIESSEN

KOMPETENZZENTRUM FÜR LEBENSQUALITÄT WOHNEN SELBSTBESTIMMT DAS LEBEN GENIESSEN KOMPETENZZENTRUM FÜR LEBENSQUALITÄT WOHNEN SELBSTBESTIMMT DAS LEBEN GENIESSEN Mit Lebensfreude selbstbestimmt den Tag geniessen. Im Haus Schönbühl findet man viele gute Momente und Möglichkeiten. SICH

Mehr

MANAGEMENT live Best Practice bei Griesser Prozess-Optimierung ist Führungsaufgabe Die Kata des kontinuierlichen Verbesserns Griesser AG 28. & 29. Oktober 2015 Aadorf (Schweiz) Prozess-Optimierung ist

Mehr

Anmeldeschluss 10. 4. 2015. Messetraining 2015. Gut aufgestellt am Messestand

Anmeldeschluss 10. 4. 2015. Messetraining 2015. Gut aufgestellt am Messestand Messetraining 2015 Gut aufgestellt am Messestand Anmeldeschluss 10. 4. 2015 Messetraining 2015 2 5 Standorte 8 Trainingsstunden 13 Trainingsschwerpunkte Live-Training mit realen Bewerbern Das Konzept Unsere

Mehr

Skalierungsverfahren. 25. Juni 2015 in München. Überblick über verschiedene Meßmethodiken. Sensorik Workshops 2015

Skalierungsverfahren. 25. Juni 2015 in München. Überblick über verschiedene Meßmethodiken. Sensorik Workshops 2015 Skalierungsverfahren Überblick über verschiedene Meßmethodiken 25. Juni 2015 in München Sensorik Workshops 2015 Skalierungsverfahren Überblick über verschiedene Meßmethodiken Inhalt Im Mittelpunkt des

Mehr

Führung. in Balance. Mit regionalen Angeboten! www.m-r-n.com. Lebensphasenorientierte und familienbewusste Führung

Führung. in Balance. Mit regionalen Angeboten! www.m-r-n.com. Lebensphasenorientierte und familienbewusste Führung Führung in Balance. Mit regionalen Angeboten! www.m-r-n.com Lebensphasenorientierte und familienbewusste Führung Regionale Angebote für Führungskräfte Fachkräfte gewinnen, Mitarbeiter binden, die Arbeitgebermarke

Mehr

Bacher Integrated Management

Bacher Integrated Management Ihre IT-Verantwortung wir tragen sie mit. Bacher Integrated Management Das zentrale IT-Infrastruktur Management-Portal BIM gibt den EINBLICK. Das zentrale IT-Infrastruktur Management-Portal von Bacher

Mehr

Whitepaper ONTIV-Suite Modul: ONTIV-BPM Thema: Schulungsmanagement

Whitepaper ONTIV-Suite Modul: ONTIV-BPM Thema: Schulungsmanagement Whitepaper ONTIV-Suite Modul: ONTIV-BPM Thema: Schulungsmanagement Ein minimaler Zeitaufwand für ein maximales Schulungsangebot in Ihrem Hause Schulungsmanagement mit ONTIV-BPM = Effektiv und zeitsparend

Mehr

Wir schließen Lücken. von außen. von innen

Wir schließen Lücken. von außen. von innen Wir schließen Lücken von außen von innen Je nachdem, wo Sie stehen, wir holen Sie ab! Wer Wie Was? Wir über uns Seit mehr als 10 Jahren sind wir in der Unternehmensberatung mit Schwerpunkt Personalsuche

Mehr

Prozessmanagement konkret! Interne Veränderungen im ÖPNV-Betrieb erkennen und gestalten

Prozessmanagement konkret! Interne Veränderungen im ÖPNV-Betrieb erkennen und gestalten F-0214 Prozessmanagement konkret! Interne Veränderungen im ÖPNV-Betrieb erkennen und gestalten 05. und 06. November 2012 Köln Trainer: Dr. Ralf Hillemacher Inhaber von Hillemacher Consulting, Aachen Zielgruppe:

Mehr

Pressemappe. Erste Dresdner Messe für Netzwerker Dresden Airport. 03. 04. November 2011. Konzept Dresdener WEITSICHT. Roland Hess

Pressemappe. Erste Dresdner Messe für Netzwerker Dresden Airport. 03. 04. November 2011. Konzept Dresdener WEITSICHT. Roland Hess Pressemappe Erste Dresdner Messe für Netzwerker Dresden Airport 03. 04. November 2011 Konzept Dresdener WEITSICHT Roland Hess Dresdner WEITSICHT Die Messe der Unternehmensnetzwerke Die erste internationale

Mehr

Fachbetriebe nach WHG.

Fachbetriebe nach WHG. Aug. Dez. 2015 Fachbetriebe nach WHG. Sachkunde erwerben und aufrechterhalten. www.tuv.com/akademie INHALT Seminare Fachbetriebe nach WHG Was wir sonst noch bieten Organisatorisches Be 2 WHG-FACHBETRIEBE

Mehr

Ausbildung mit Perspektive. Einsteigen und aufsteigen.

Ausbildung mit Perspektive. Einsteigen und aufsteigen. Ausbildung mit Perspektive. Einsteigen und aufsteigen. ThyssenKrupp Plastics Ihr Partner für Kunststoffe Wer wir sind. Einblicke und Ausblicke. ThyssenKrupp Plastics handelt seit mehr als 50 Jahren mit

Mehr

ht t p://w w w.kebel.de/

ht t p://w w w.kebel.de/ Linux-LPI: LPIC-1-Zertifizierungsausbildung (Kurs-ID: LC1) Seminarziel Angesprochener Teilnehmerkreis: LPIC-1-Kandidaten (Junior-Level-Administration). Ziel der LPI-C-Zertifizierung ist es, dass Linux-Administratoren

Mehr

Exklusive VIP Angebote für:

Exklusive VIP Angebote für: Exklusive VIP Angebote für: DEG DEL Saison 2014 / 2015 DEL Eishockey Saison 2014 / 2015 Erleben Sie die DEG live im ISS DOME und nutzen Sie die Gelegenheit, Ihren Gesprächspartnern, Kollegen und Freunden

Mehr

Mit Leidenschaft für unsere Kunden.

Mit Leidenschaft für unsere Kunden. Mit Leidenschaft. Leidenschaft entsteht, wenn Menschen in einer offenen und vertrauensvollen Atmosphäre gemeinsam an einem Ziel arbeiten: für jede Aufgabenstellung die beste Lösung zu finden. Als eines

Mehr

LANCOM Workshops Entry Workshops

LANCOM Workshops Entry Workshops LANCOM Workshops Entry Workshops IPv6 Azubi* Würselen 01.03.2016 Aachen 10. 11. Juni 2016 Würselen 02.06.2016 Aachen 16. 17. September 2016 Ende der Veranstaltungsreihe Aachen 18. 19. November 2016 * Hinweis:

Mehr

Für medizintechnisches Personal 2014

Für medizintechnisches Personal 2014 Fortbildungsprogramm Für medizintechnisches Personal 2014 1 2 Inhalt Begrüßung Die Referenten 4 5 Grundlagenkurse Video-Endoskopie ETD3/ETD4 Ihre Anmeldung 6 8 10 3 Willkommen zum Akademieprogramm 2014!

Mehr

Seminare. für Zahnärzte

Seminare. für Zahnärzte Seminare für Zahnärzte 2016 Zähne gerade stellen ist unsere Profession,......und das mit viel Leidenschaft! Wir stellen Zähne gerade - von 4 bis 84 Jahren. Wir lieben unser Aufgabengebiet, denn wir können

Mehr

ht t p://w w w.kebel.de/

ht t p://w w w.kebel.de/ MS Excel 2007/2010/2013: Kurs Diagramme erstellen (Kurs-ID: 7EI) Seminarziel Angesprochene Teilnehmer sind MS-Excel-Anwender, die sehr viel in ihrem Arbeitsalltag mit Diagrammen zu tun haben bzw. spezielle

Mehr

Leitungsaufgaben in der Pfl ege

Leitungsaufgaben in der Pfl ege 15 Jahre Erfahrung & Erfolg Pflegeakademie Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pfl ege - Staatlich anerkannte Weiterbildung - 15 Jahre Erfahrung: Erfolg zahlt sich aus MediCon führt seit 15 Jahren mit

Mehr

PACKEN WIR S AN FACEBOOK & CO. FÜR IHREN HAND- WERKSBETRIEB

PACKEN WIR S AN FACEBOOK & CO. FÜR IHREN HAND- WERKSBETRIEB PACKEN WIR S AN FACEBOOK & CO. FÜR IHREN HAND- WERKSBETRIEB In einem 1-Tages-Seminar zum zielgerichteten und gewinnbringenden Einsatz von Social Media im Handwerk. Als Handwerker erfolgreich im Zeitalter

Mehr

Tagungen & Events Gelungene Veranstaltungen in außergewöhnlichem Ambiente

Tagungen & Events Gelungene Veranstaltungen in außergewöhnlichem Ambiente Tagungen & Events Gelungene Veranstaltungen in außergewöhnlichem Ambiente Burgpavillon Tagungen & Events Herzlich willkommen auf Burg Heimerzheim! Sie planen ein Seminar oder eine Konferenz? Sie suchen

Mehr

MANAGEMENT live Best Practice bei OSRAM Nachhaltiger Erfolg im kontinuierlichen Verbesserungsprozess Effizienz im Wandel der Verbesserungssysteme Gutes Behalten und Besseres aufgreifen OSRAM GmbH Lampenwerk

Mehr

Linienleistungs- und Linienerfolgsrechnung im ÖPNV

Linienleistungs- und Linienerfolgsrechnung im ÖPNV Linienleistungs- und Linienerfolgsrechnung im ÖPNV 01. und 02. Dezember 2009 Nürnberg Leitung: Geschäftsführender Gesellschafter WVI Verkehrsforschung und Infrastrukturplanung GmbH, Braunschweig Zielgruppe:

Mehr

Strukturiertes Störungsmanagement Aufbau-Workshop für Fortgeschrittene

Strukturiertes Störungsmanagement Aufbau-Workshop für Fortgeschrittene Strukturiertes Störungsmanagement Aufbau-Workshop für Fortgeschrittene 04. und 05. November 2010 Köln Leitung: Dipl.-Ing. Helmut Iffländer IfCon, Basel und Leiter des Arbeitsteams Störungsmanagement des

Mehr

Zielgruppen: Weitere Infos zur Gefahrgutbeauftragtenausbildung: http://www.other-sight.com/gefahrgut/kurs- Gefahrgutbeauftragten-Ausbildung.

Zielgruppen: Weitere Infos zur Gefahrgutbeauftragtenausbildung: http://www.other-sight.com/gefahrgut/kurs- Gefahrgutbeauftragten-Ausbildung. Gefahrgutbeauftragtenausbildung: Erst- und Fortbildung - Kombikurs (durch anerkannten Schulungsveranstalter Sieglinde Eisterer TUGIS Gefahrguttransport) Weitere Infos zur Gefahrgutbeauftragtenausbildung:

Mehr

READY FOR BOARDING STARTEN SIE DURCH: DIE KARRIERECHANCE FÜR IT-SPEZIALISTEN BERATUNG SERVICES LÖSUNGEN

READY FOR BOARDING STARTEN SIE DURCH: DIE KARRIERECHANCE FÜR IT-SPEZIALISTEN BERATUNG SERVICES LÖSUNGEN READY FOR BOARDING STARTEN SIE DURCH: DIE KARRIERECHANCE FÜR IT-SPEZIALISTEN BERATUNG SERVICES LÖSUNGEN GESTALTEN SIE MIT WERDEN SIE TEIL EINER ERFOLGSGESCHICHTE Als einer der führenden mittelständischen

Mehr

Nürnberg, 8. 11. Oktober 2015

Nürnberg, 8. 11. Oktober 2015 Nürnberg, 8. 11. Oktober 2015 N Ü R N B E R G 08. 11. Oktober 2015 Wozu eine neue PBS-Messe? Sind Sie schon mal verloren gegangen in überdimensionierten Messehallen? Kamen das Gespräch und der Gedankenaustausch

Mehr

Das IPML Weiterbildungsprogramm Erfolgreiche und strukturierte Auswahl von ERP-Systemen

Das IPML Weiterbildungsprogramm Erfolgreiche und strukturierte Auswahl von ERP-Systemen Das IPML Weiterbildungsprogramm Erfolgreiche und strukturierte Auswahl von ERP-Systemen 1 Erfolgreiche und strukturierte Auswahl von ERP-Systemen Motivation Die Auswahl eines ERP-Systems stellt nicht nur

Mehr

English for. Sprachkurs Fortgeschrittene (C1) Bahnspezifisches Englisch effektiv und souverän einsetzen International arbeiten B.E.S.T.

English for. Sprachkurs Fortgeschrittene (C1) Bahnspezifisches Englisch effektiv und souverän einsetzen International arbeiten B.E.S.T. B.E.S.T. Business English Specialised Training English for D M Sprachkurs Fortgeschrittene (C1) Railway Personnel B Deutsche Gesellschaft für Management in der Baupraxis mbh Bahnspezifisches Englisch effektiv

Mehr

Staatlich anerkannte Schule für Diätassistenten

Staatlich anerkannte Schule für Diätassistenten Staatlich anerkannte Schule für Diätassistenten 3 jährige Ausbildung Diätassistent Diätassistentin 1 Christliches Krankenhaus GmbH So finden Sie! Im Landkreis Osnabrück Zentrum im Artland Traditionelle,

Mehr

SYMPOSIUM: KRANKENHAUSLOGISTIK 9. SEPTEMBER 2015

SYMPOSIUM: KRANKENHAUSLOGISTIK 9. SEPTEMBER 2015 SYMPOSIUM: KRANKENHAUSLOGISTIK 9. SEPTEMBER 2015 9. SEPTEMBER 2015 ÜBERSICHT Veränderungsprozesse im Krankenhaus sind notwendig, um den gewachsenen Anforderungen der Gesundheitsbranche gerecht zu werden.

Mehr

Die Erfolgsgeschichte geht weiter

Die Erfolgsgeschichte geht weiter Die Erfolgsgeschichte geht weiter Osys und UMB gehen den gemeinsamen Weg Gemeinsam erfolgreich sein Während den vergangenen zwei Jahren ist es uns gelungen, mit unserem Team organisch von 100 auf 140 kompetente

Mehr

ERFOLG IST LERNBAR! Seminare und Schulungen der CSE AG in 2015

ERFOLG IST LERNBAR! Seminare und Schulungen der CSE AG in 2015 ERFOLG IST LERNBAR! Seminare und Schulungen der CSE AG in 2015 Preiskalkulation ein MUSS! Im Nachmittagskurs lernen Sie den Alltag ohne Verkaufs-Richtpreise zu meistern! Wir zeigen Ihnen mit welchen Modulen

Mehr

Individuelle Live Dashboards mit Detaildurchgriff. CP-Cockpit ist ein Modul der Corporate Planning Suite.

Individuelle Live Dashboards mit Detaildurchgriff. CP-Cockpit ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Individuelle Live Dashboards mit Detaildurchgriff CP-Cockpit ist ein Modul der Corporate Planning Suite. InDIvIDueLLe LIve DaShboarDS Individuelle Live Dashboards. In Form von Livedashboards werden alle

Mehr

Qualitätsstandards für die Finanzwirtschaft

Qualitätsstandards für die Finanzwirtschaft Qualitätsstandards für die Finanzwirtschaft Wir zertifizieren Immobiliengutachter auf höchstem Niveau www.hypzert.de Höchste Ausbildungsqualität lebendige Netzwerke Die HypZert GmbH ist eine unabhängige,

Mehr

Lehrgang Internal Auditing 2015/16. Zertifi katsprogramm (Certifi cate of Advanced Studies CAS)

Lehrgang Internal Auditing 2015/16. Zertifi katsprogramm (Certifi cate of Advanced Studies CAS) Lehrgang Internal Auditing 2015/16 Zertifi katsprogramm (Certifi cate of Advanced Studies CAS) Herzlich willkommen im Lehrgang Internal Auditing Das Interne Audit stellt heute als Führungsinstrument und

Mehr

New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2016

New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2016 New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2016 EXECUTIVE MBA 2016 Global Executive MBA Executive MBA Strategien unternehmerisch zur Erschließung neuer Märkte professionalisieren und damit nachhaltiges Marktwachstum

Mehr

Denken Sie immer daran, dass jeder im Lauf seines Lebens Servicegeber und Servicenehmer ist. Deshalb ist die gesamte Einstellung zum Service

Denken Sie immer daran, dass jeder im Lauf seines Lebens Servicegeber und Servicenehmer ist. Deshalb ist die gesamte Einstellung zum Service Denken Sie immer daran, dass jeder im Lauf seines Lebens Servicegeber und Servicenehmer ist. Deshalb ist die gesamte Einstellung zum Service identisch mit einer positiven Grundeinstellung zu anderen Menschen,

Mehr

Sie treffen immer den richtigen Ton? Wir haben etwas für Sie! Informationen zu unserem Geschäftsfeld Customer Care. Communication Competence

Sie treffen immer den richtigen Ton? Wir haben etwas für Sie! Informationen zu unserem Geschäftsfeld Customer Care. Communication Competence Sie treffen immer den richtigen Ton? Wir haben etwas für Sie! Informationen zu unserem Geschäftsfeld Customer Care Communication Competence Wir kümmern uns um Sie: Wer auf uns setzt, kann auf uns bauen.

Mehr

IKS Prozessbegleitung Konkrete Praxis wenig Theorie begleitete Umsetzung

IKS Prozessbegleitung Konkrete Praxis wenig Theorie begleitete Umsetzung Lösungen nach Mass IKS Prozessbegleitung Konkrete Praxis wenig Theorie begleitete Umsetzung IKS do it yourself In diversen Modulen vermitteln wir die Theorie und bieten eine Plattform für Fragen und Erfahrungsaustausch

Mehr

Schritt 1: Schulung vorbereiten

Schritt 1: Schulung vorbereiten Themen auswählen Jede Ausbildung am Arbeitsplatz sollte gründlich vorbereitet werden. Je besser die Vorbereitung, desto erfolgreicher wird die Schulung selbst sein. Außerdem hat die Vorbereitung auch die

Mehr

Ausschreibung für die Qualifizierung von MultiplikatorInnen

Ausschreibung für die Qualifizierung von MultiplikatorInnen Netzwerk Familienpaten I Silberburgstraße 102 I 70176 Stuttgart Ausschreibung für die Qualifizierung von MultiplikatorInnen Zur guten Qualität des Programms Familienpaten gehört neben der fachlichen Begleitung

Mehr

1. Halbjahr 2016. BiZ & Donna. Informationsveranstaltungen für Frauen

1. Halbjahr 2016. BiZ & Donna. Informationsveranstaltungen für Frauen 1. Halbjahr 2016 BiZ & Donna Informationsveranstaltungen für Frauen Gut informiert durchstarten! Sie planen Ihren Wiedereinstieg? Eine Weiterbildung? Oder vielleicht einen Berufswechsel? Sie möchten sich

Mehr

"Tanzende Korken, fliegende Besen, vibrierende Röhren" - Bewegung mit Alltagsmaterialien (3-6 Jahre)

Tanzende Korken, fliegende Besen, vibrierende Röhren - Bewegung mit Alltagsmaterialien (3-6 Jahre) Und ich wär jetzt der Bär... Rollenspielen anleiten und begleiten Theater spielen mit den Allerkleinsten, geht das denn? Ja!! Denn gerade im Alter von 2 bis 3 Jahren suchen die Kinder nach Möglichkeiten,

Mehr

Comfort Digisystem Microphone DM90. Einfach mobil telefonieren!

Comfort Digisystem Microphone DM90. Einfach mobil telefonieren! Comfort Digisystem Microphone DM90 Einfach mobil telefonieren! Einfach mobil telefonieren Mobiles Telefonieren ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken: wir nutzen es während unserer Arbeitszeit,

Mehr

highsystem.net Schulungen

highsystem.net Schulungen highsystem.net Schulungen Das Schulungsangebot von highsystem.net im Überblick Mit einem entsprechend anwender- und praxisorientierten Aus- und Weiterbildungsprogramm bieten wir Ihnen die ideale Unterstützung,

Mehr

Integration in die IBM: ein Reisebericht

Integration in die IBM: ein Reisebericht Integration in die IBM: ein Reisebericht Wenn Sie so eine Reise unternehmen wollen, brauchen Sie ein Ziel, eine Vision und die haben wir lange vor Vertragsunterschrift mit dem Management Team der IBM entwickelt.

Mehr

Weihnachten steht vor der Tür! Und auch wir möchten Ihnen ein kleines Geschenk zukommen lassen:

Weihnachten steht vor der Tür! Und auch wir möchten Ihnen ein kleines Geschenk zukommen lassen: 1 von 6 15.12.2015 11:26 INHALT» Insolvenzverfahren aus Gläubigersicht» Risikomanagement» Usability» Erfolgreiche Kommunikation mit säumigen Kunden per Brief und Telefon» Projektstandsbewertung» Professionelles

Mehr

INFORMATIONEN FÜR AUSSTELLER ZUR ERLEBNISMESSE FÜR FAMILIE, BABY & KIND 07. & 08. FEBRUAR 2015 LOKHALLE GÖTTINGEN WWW.LOKHALLE.DE

INFORMATIONEN FÜR AUSSTELLER ZUR ERLEBNISMESSE FÜR FAMILIE, BABY & KIND 07. & 08. FEBRUAR 2015 LOKHALLE GÖTTINGEN WWW.LOKHALLE.DE INFORMATIONEN FÜR AUSSTELLER ZUR ERLEBNISMESSE FÜR FAMILIE, BABY & KIND 07. & 08. FEBRUAR 2015 LOKHALLE GÖTTINGEN WWW.LOKHALLE.DE DIE MESSE: Am 07. & 08. Februar 2015 bildet die LOKOLINO MESSE GÖTTINGEN

Mehr

Unsere Seminare im Jahr 2014 für Pflegedienste und Sozialstationen. Abrechnung Software Beratung Marketing

Unsere Seminare im Jahr 2014 für Pflegedienste und Sozialstationen. Abrechnung Software Beratung Marketing Abrechnung Software Beratung Marketing Vergessen Sie nicht, unseren Gutschein einzulösen! Unsere Seminare im Jahr 2014 für Pflegedienste und Sozialstationen Lösungen, die verbinden. Unsere eva/ viva!

Mehr

Für Ihre besonderen Anlässe wir freuen uns auf Sie. DIE AUSSERGEWÖHNLICHE SEMINAR- UND EVENTLOCATION IN ZÜRICH

Für Ihre besonderen Anlässe wir freuen uns auf Sie. DIE AUSSERGEWÖHNLICHE SEMINAR- UND EVENTLOCATION IN ZÜRICH Für Ihre besonderen Anlässe wir freuen uns auf Sie. DIE AUSSERGEWÖHNLICHE SEMINAR- UND EVENTLOCATION IN ZÜRICH Herzlich Willkommen! Geniessen Sie einen unvergesslichen Aufenthalt in den Räumlichkeiten

Mehr

Freuen Sie sich auf informative Tage, an denen Sie Ihr PAISY-Wissen vertiefen, um künftig das ganze Potenzial Ihrer Anwendungen auszuschöpfen.

Freuen Sie sich auf informative Tage, an denen Sie Ihr PAISY-Wissen vertiefen, um künftig das ganze Potenzial Ihrer Anwendungen auszuschöpfen. Auf dem Brink 8 711 Bassum Tel. 0 4 41-93 63-0 www.rbs-reymann.de info@rbs-reymann.de 6 prall gefüllte PAISY-Workshops - für Ihr praxisorientiertes und effektives Arbeiten mit PAISY Sehr geehrte PAISY-Anwender,

Mehr

ViadrinaTransfer 2/2014

ViadrinaTransfer 2/2014 ViadrinaTransfer 2/2014 Werte Leserinnen und Leser, am 5 November findet bereits zum 10 Mal die Job- und Praktikumsmesse viadukt an der statt Die viadukt bietet Arbeitgebern hervorragende Gelegenheiten,

Mehr

Lean Innovationvon der Strategie zum Produkt

Lean Innovationvon der Strategie zum Produkt Praxisseminar Lean Innovationvon der Strategie zum Produkt am 17. Februar 2016 in der Veltins Arena in Gelsenkirchen Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität mit Praxisvorträgen von:

Mehr

Kursprogramm 1. Semester 2016

Kursprogramm 1. Semester 2016 Kursprogramm 1. Semester 2016 Seite 2 v on 20 Inhaltsverzeichnis Kursbezeichnung Seite KLIBnet für EinsteigerInnen - Sozialdienste 3 KLIBnet für EinsteigerInnen - Berufsbeistandschaft 4 Erstellen von Dokumentenvorlagen

Mehr

PROFIL REFERENZEN 2015

PROFIL REFERENZEN 2015 PROFIL REFERENZEN 2015 Gartenstraße 24 D-53229 Bonn +49 228 / 976 17-0 +49 228 / 976 17-55 info@glamus.de www.glamus.de KURZPROFIL ÜBER UNS Gründung 1992 Geschäftsführer Gerhard Loosch Ulrich Santo Mitarbeiterzahl

Mehr

Steuerforum. Tax Compliance heute und morgen: Gläserne Unternehmen im Brenn punkt von grenzüberschreitendem Informationsaustausch

Steuerforum. Tax Compliance heute und morgen: Gläserne Unternehmen im Brenn punkt von grenzüberschreitendem Informationsaustausch Steuerforum Tax Compliance heute und morgen: Gläserne Unternehmen im Brenn punkt von grenzüberschreitendem Informationsaustausch der Steuerbehörden 1. April 2014 Hotel Mandarin Oriental München Rechtsberatung.

Mehr

SOA Was ist geblieben nach dem Hype?

SOA Was ist geblieben nach dem Hype? FACHKONFERENZ SOA Was ist geblieben nach dem Hype? www.softwareforen.de/goto/soa2009 KÖLN, 2. 3. DEZEMBER 2009 MIT VORTRÄGEN VON MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG DURCH VERANSTALTUNGSBESCHREIBUNG Das Paradigma

Mehr

Führungskrä+e Programm

Führungskrä+e Programm Führungskrä+e Programm für Leitungskrä/e von Kindertageseinrichtungen In Kooperation mit dem Montessori Verein Konstanz Zeit für Führung... Viele Kindertageseinrichtungen haben sich in den letzten Jahren

Mehr

sense the difference

sense the difference sense the difference Peter Maurer Geschäftsführer in zweiter Generation WASSER, STEIN, PAPIER? Papier schlägt Stein, Wasser schlägt Papier, Wasser bleibt unbesiegt. Willkommen in unserer Welt! Closomat

Mehr

Mündlich-telefonische Fahrgastbeschwerden als Chance

Mündlich-telefonische Fahrgastbeschwerden als Chance Mündlich-telefonische Fahrgastbeschwerden als Chance 24. und 25. Mai 2011 Hannover Trainerin: Heike Rahlves Sozialpsychologin und Trainerin der WBS Training AG Zielgruppe: Mitarbeiter/innen aus dem Bereich

Mehr

Die Runde ist auf 12 Teilnehmer pro Abend beschränkt, es gilt die Reihenfolge der schriftlichen Anmeldung.

Die Runde ist auf 12 Teilnehmer pro Abend beschränkt, es gilt die Reihenfolge der schriftlichen Anmeldung. Über den Raum Rhein-Main Ziel: Der Raum Rhein-Main will Coaches einen Raum für Professionalisierung, Austausch, Übung, Intervision und Supervision geben. Rahmen: Der CRRM trifft sich einmal pro Quartal

Mehr

Kauffrau/Kaufmann im Groß- und Außenhandel

Kauffrau/Kaufmann im Groß- und Außenhandel Ausbildung zur/zum Kauffrau/Kaufmann im Groß- und Außenhandel bei Carl Spaeter GmbH Philosophenweg 17 (Innenhafen) 47051 Duisburg Telefon: (0203) 28180 E-mail: ausbildung@spaeter.de www.spaeter.de Wer

Mehr

» www.netzwerkculinaria.de COOK & CHILL. Wirtschaftlicher Trend in Krankenhaus und Seniorenverpflegung

» www.netzwerkculinaria.de COOK & CHILL. Wirtschaftlicher Trend in Krankenhaus und Seniorenverpflegung » www.netzwerkculinaria.de COOK & CHILL Wirtschaftlicher Trend in Krankenhaus und Seniorenverpflegung Profi-Seminar vom 14. - 15.11.2013 Cook & Chill für Culinaristen Für Führungskräfte in Kliniken und

Mehr

ührungslehrgang 2014

ührungslehrgang 2014 E r f o l g s f a k t o r e n i m F ü h r u n g s p r o z e s s ührungslehrgang 2014 N e u e I m p u l s e f ü r F ü h r u n g s k r ä f t e a u s I n d u s t r i e u n d W i r t s c h a f t F ü h r u

Mehr

Willkommen bei wone Consulting

Willkommen bei wone Consulting Willkommen bei wone Consulting Ihren Experten für professionelle und praxisnahe SAP Business One Schulungen "Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Hört man damit auf, treibt man zurück. Laozi Vertrauen

Mehr

Employer Brand Day. Ein Tag im Zeichen der Arbeitgebermarke. Mit Keynote Speaker Klaus Kobjoll

Employer Brand Day. Ein Tag im Zeichen der Arbeitgebermarke. Mit Keynote Speaker Klaus Kobjoll Employer Brand Day Ein Tag im Zeichen der Arbeitgebermarke Mit Keynote Speaker Klaus Kobjoll Fühlen Sie Ihrer Arbeitgebermarke auf den Zahn! Wie wirkt Ihr Auftritt auf potenzielle bewerber? Am Employer

Mehr

abas evaluieren Leitfaden zur ERP-Auswahl in 7 Schritten

abas evaluieren Leitfaden zur ERP-Auswahl in 7 Schritten abas evaluieren Leitfaden zur ERP-Auswahl in 7 Schritten > Zuverlässig testen, welche die beste ERP-Lösung für Ihr Unternehmen ist! > Wie Sie Ihre Termine mit Anbietern am effizientesten gestalten können!

Mehr

Steinbeis-Neujahresempfang 13. Januar 2015, Leipzig

Steinbeis-Neujahresempfang 13. Januar 2015, Leipzig Stuttgart: +49 (0)711 787 828 676 Steinbeis-Neujahresempfang 13. Januar 2015, Leipzig Liebe Alumni, liebe Freundinnen und Freunde der Mediation, Sehr geehrte Interessentinnen und Interessenten, auch im

Mehr