IT-RICHTLINIE. (4) Auch externe Personen, die regelmäßig für unseren Verein tätig sind, sind verpflichtet, sich an diese Richtlinie zu halten.

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "IT-RICHTLINIE. (4) Auch externe Personen, die regelmäßig für unseren Verein tätig sind, sind verpflichtet, sich an diese Richtlinie zu halten."

Transkript

1 IT-RICHTLINIE Der Vorstand der Deutschen Narkolepsie-Gesellschaft e.v. (DNG) verabschiedet hiermit folgende Richtlinie zur Informationssicherheit als Bestandteil ihres ehrenamtlichen Wirkens für den Verein: Einleitung (1) Als gemeinnütziger Verein verarbeiten wir eine Vielzahl von (insbesondere personenbezogenen) Daten, um unsere Aufgaben und Pflichten gegenüber unseren Vereinsmitgliedern, Behörden, Vertragspartnern, der Öffentlichkeit und sonstigen Dritten zu erfüllen. Dabei verarbeiten wir auch Daten, die einen hohen Schutzbedarf aufweisen und die vor der unberechtigten Kenntnisnahme durch Dritte besonders zu schützen sind. Die Sicherheit der Informationsverarbeitung spielt daher eine Schlüsselrolle für unsere Aufgabenerfüllung. (2) Diese IT-Richtlinie soll die vom Verein getroffenen Maßnahmen zum Schutz von Daten vor unbefugter Kenntnisnahme durch Dritte oder nichtberechtigte Mitglieder unterstützen und darüber hinaus eine grundlegende Information für alle Mitglieder im Hinblick auf den Umgang mit Daten sein. Geltungsbereich (3) Diese Richtlinie gilt für den gesamten Verein, insbesondere aber für die Geschäftsstelle, die Arbeitsumgebung der Vorsitzenden und des Kassenwarts, und aller für den Verein stellvertretend agierenden Vorstandsmitglieder und sonstigen ehrenamtlich Tätigen. (4) Auch externe Personen, die regelmäßig für unseren Verein tätig sind, sind verpflichtet, sich an diese Richtlinie zu halten. (5) Der Verein wird entsprechende Vorkehrungen treffen, damit diese Richtlinie auch für die externen Personen verbindlichen Charakter hat. Einhaltung von Rechtsvorschriften (6) Bei der Benutzung der IT-Systeme und Anwendungen, beim -Verkehr und bei der redaktionellen wie technischen Administration der Webseite unseres Vereins sind von den Mitgliedern, allen voran vom Vorstand, die geltenden Rechtsvorschriften zu Datenschutz und Datensicherheit einzuhalten. Sollten Mitglieder unsicher sein, ob und inwieweit Rechtsvorschriften oder interne Regelungen einzuhalten sind, haben sie sich an den Vorstand zur Klärung zu wenden. Sicherheitsorganisation a. Personelle Maßnahmen (7) Zur Erreichung der Informationssicherheitsziele wird durch den Vorstand ein IT- Sicherheits- beauftragter benannt. Von der Benennung ausgeschlossen sind Mitglieder

2 des Vorstandes sowie der Datenschutzbeauftragte. Unterstützt wird dieser bei Bedarf durch Dritte, die bestenfalls ebenfalls Mitglied des Vereins und ehrenamtlich tätig sind. (8) Verantwortlich für die Sicherheitsorganisation ist der geschäftsführende Vorstand. Der IT-Sicherheitsbeauftragte berät diesen bei der Planung und Umsetzung der Informationssicherheit im Verein. Er berichtet in seiner Funktion anlassbezogen, mindestens jedoch einmal jährlich unmittelbar dem Vorstand. (9) Der IT-Sicherheitsbeauftragte hat die Pflicht, sich regelmäßig weiterzubilden und zu informieren. Sofern dafür finanzielle Ressourcen benötigt werden, entscheidet darüber der Vorstand. (10) Für die Betreuung und Beratung rund um IT-Themen kann der Vorstand einen technischen Administrator zu Rate ziehen. (11) Der Umfang der technischen Administration wird in der Geschäftsordnung nebst Anlagen, und falls notwendig einem gesonderten Vertrag näher definiert. b. Organisatorische Maßnahmen Arbeitsplatz (12) Beim Verlassen des Arbeitsplatzes muss der jeweilige Mitglied sich abmelden, so dass vor der erneuten Nutzung des IT-Systems oder der Anwendung eine Authentifizierung (Benutzername/Passwort) erforderlich wird. (13) In Bereichen mit Publikumsverkehr sind die IT-Systeme insbesondere die Bildschirme so auszurichten, dass das Risiko der Kenntnisnahme durch Besucher oder Dritte nach Möglichkeit ausgeschlossen wird. IT-Geräte (14) Auf den vom Verein bereitgestellten IT-Geräten ist nur die eigens dafür frei gegebene Software zu betreiben. Die Installation von zusätzlicher Software wie auch die Ablage von persönlichen Daten ist generell untersagt oder ist im Einzelfall durch den IT- Sicherheitsbeauftragten zu genehmigen. (15) Die Mitglieder, die zum Arbeit ihre private Hardware einsetzen, verpflichten sich, dass die vom Verein festgelegten Regelungen zum Datenschutz nach allen Kräften eingehalten werden. Schulung (16) Der Vorstand trägt Sorge dafür, dass die an der Vereinsarbeit mitwirkenden Mitglieder die erforderlichen Anweisungen erhalten, die für den jeweiligen Umgang mit den IT- Systemen und Anwendungen (in erster Linie -Zugriff und Pflege der Webseite) erforderlich sind. (17) Die Instruktionen werden schriftlich festgehalten, damit sie jederzeit nachvollziehbar und für neue ermächtigte Mitwirkende verfügbar sind. 2

3 c. Technische Maßnahmen Passwort-Gebrauch (18) Soweit technisch möglich sind alle IT-Systeme und Anwendungen erst nach hinreichender Authentifizierung des Nutzers zu nutzen. Die Authentifizierung erfolgt in der Regel durch die Verwendung der Kombination Benutzername/Passwort. (19) Aufgrund der Vielzahl von privat genutzten IT-Geräten wird auf eine zentrale Vergabe und Verwaltung der Passwörter verzichtet. Jeder Nutzer ist verpflichtet für die IT-Geräte, auf denen Vereinsinformationen und insb. personenbezogene Daten der Mitglieder verarbeitet werden, einen Zugangsschutz mit Passwort gem. der Empfehlungen Passwörter müssen eine Mindestlänge von 8 Zeichen haben. Das Passwort ist alphanumerisch (Buchstaben und Zahlen/Zeichen mit Sonderzeichen) zu gestalten. bis Passwörter sollten regelmäßig gewechselt werden. Bereits genutzte Passwörter dürfen nicht noch einmal wieder verwendet werden. einzurichten. Bei Fragen hilft ihnen der IT- Sicherheitsbeauftragte. (20) Passwörter müssen eine Mindestlänge von 8 Zeichen haben. Das Passwort ist alphanumerisch (Buchstaben und Zahlen/Zeichen mit Sonderzeichen) zu gestalten. (21) Die Passwörter sind so zu wählen, das sie nicht durch Dritte leicht zu erraten sind. Vorund Familiennamen oder Geburtstage sowie Namen von Angehörigen sind nicht zur Passwortwahl geeignet. Gleiches gilt für trivial angeordnete Zahlenkombinationen (z.b ). (22) Passwörter sollten regelmäßig gewechselt werden. Bereits genutzte Passwörter dürfen nicht noch einmal wieder verwendet werden. Schutz vor Schad-Inhalten (23) Zum Schutz vor Schad-Inhalten ist auf allen IT-Geräten, auf denen Vereinsinformationen und insb. personenbezogene Daten der Mitglieder verarbeitet werden, ein Virenschutzprogramm einzusetzen. (24) Die Postfächer der vom Verein eingerichteten zentralen -Konten werden zentral geschützt. Insbesondere eingehende -Kommunikation wird durch diese Vorrichtung überprüft. Dabei kann es im Einzelfall auch zur Löschung von s und Dateianhängen kommen. (25) Für den Fall, dass ein Mitglied eine mit einem unbekannten bzw. verdächtigen Dateianhang erhält, ist dieses verpflichtet sich unverzüglich an den IT- Sicherheitsbeauftragten zu wenden. Der unbekannte bzw. verdächtige Dateianhang soll erst nach Freigabe durch den Beauftragten geöffnet werden. Schutz vor unverlangter Werbung ( Spam ) (26) Zum Schutz vor unverlangter Werbung durch werden die vom Verein eingerichteten zentralen -Konten mit so genannten Spam-Filter versehen. Dadurch kann es dazu kommen, dass im Einzelfall s unterdrückt oder gelöscht werden. Die Mitglieder sollen Sorge dafür tragen, dass zum Beispiel beim erwünschten Erhalt von E- Mail-Newsletter die entsprechenden Absender-Adressen in ihr -Adressbuch gespeichert werden, um fehlerhafte Klassifizierungen als Spam zu vermeiden.

4 Nutzung von (27) Für die Mitglieder des Vorstands, für die Leiter der Selbsthilfegruppen und für weitere funktionale Rollen werden zentrale -Konten im einheitlichen Format und gleichlautend der Domain der Webseite des Vereins ( eingerichtet. (28) Soweit nicht ausdrücklich eine Zustimmung des Vereins erfolgt ist, darf die Nutzung dieser -Adressen nur für den Verein betreffende Kommunikation genutzt werden. (29) Die Kommunikation im Sinne des Vereins über die zentral eingerichteten Mail-Konten des Vereins ist der über persönliche, private Postfächer bei anderen Anbietern vorzuziehen. (30) Alle -Konten sind passwortgeschützt und müssen entweder online auf dem - Server über die Webmail-Schnittstelle eingesehen oder über ein verschlüsseltes Protokoll abgerufen werden, damit die enthaltenen Informationen bei Sicherheitsproblemen Unbefugten nicht zugänglich sind. Der Versand von s erfolgt zu diesem Verfahren analog. Die nötige Software und Konfiguration ist mit dem IT- Sicherheitsbeauftragten abzustimmen. (31) Die genauen Bezeichnungen -Adressen und Einzelheiten zum Gebrauch regelt die Geschäftsordnung nebst Anlagen. Internetpräsenz/Webseite (32) Im Impressum der Website der DNG e.v. wird der offiziell Verantwortliche benannt mit einem Verweis auf 5 des Telemediengesetzes (TMG). Generell ist dies der 1. Vorsitzende, da dieser auch als verantwortlich im Vereinsregister eingetragen ist. Der Vorstand kann über eine Delegierung der Verantwortung entscheiden. (33) Die Website der DNG e.v. wird bezüglich ihres Inhaltes und Aufbaus/Layouts durch den Vorstand und den technischen Administrator bestimmt. (34) Die Betreuung der Website obliegt den Mitgliedern des Vorstandes. Der in Im Impressum der Website der DNG e.v. wird der offiziell Verantwortliche benannt mit einem Verweis auf 5 des Telemediengesetzes (TMG). Generell ist dies der 1. Vorsitzende, da dieser auch als verantwortlich im Vereinsregister eingetragen ist. genannte Verantwortliche kann mit der Mehrheit des Vorstandstimmen weitere Personen (z.b. die Leiter der Selbsthilfegruppen, die Redaktion der Vereinszeitung, die Landesverbände) in die Betreuung der Webseite einbinden. Für diese Personen gelten die gleichen Bedingungen dieser IT-Richtlinie. (35) Auf den technischen Administrator Für die Betreuung und Beratung rund um IT- Themen kann der Vorstand einen technischen Administrator zu Rate ziehen. ist eine Vollmacht auszustellen, Änderungen an der Webseite in Absprache mit dem Vorstand durchführen zu dürfen. Ehrenamtliche Tätigkeit wird bevorzugt vor einer bezahlten Tätigkeit durch Vereins-Externe. (36) Die Bearbeitung der Website ist über persönliche, mit Passwort geschützten Accounts möglich. Der Account wird spätestens gelöscht oder deaktiviert, wenn der Vorstand dem Beauftragten die Vollmacht zur Bearbeitung entzieht. 4

5 Verhalten bei Sicherheitsvorfällen (37) Sollte ein Mitglied merken, dass der Schutz oder die Sicherheit von Daten in irgendeiner Weise gefährdet sein könnte, hat dieses sich unverzüglich an den IT- Sicherheitsbeauftragten und den Vorstand zu wenden. Dies gilt insbesondere dann, wenn die Gefährdung sich auf personenbezogene Daten bezieht. Verbesserung der Sicherheit (38) Diese IT-Richtinie sowie das IT-Sicherheitskonzept werden regelmäßig auf ihre Aktualität und Wirksamkeit geprüft und angepasst. Der Vorstand unterstützt die ständige Verbesserung des Sicherheitsniveaus. Alle Mitglieder des Vereins sind angehalten, mögliche Verbesserungen oder Schwachstellen an den IT- Sicherheitsbeauftragten weiterzugeben. Weisungen (39) Die mitwirkenden Mitglieder sind verpflichtet, den Weisungen des IT- Sicherheitsbeauftragten Folge zu leisten. Sofern Zweifel an der Richtigkeit oder der Sinnhaftigkeit von Weisungen des IT- Sicherheitsbeauftragten bestehen, kann der Vorstand eingebunden werden.

Sicherheitshinweise für IT-Benutzer. - Beispiel -

Sicherheitshinweise für IT-Benutzer. - Beispiel - Sicherheitshinweise für IT-Benutzer - Beispiel - Stand: Juni 2004 INHALTSVERZEICHNIS 1 EINLEITUNG...2 2 VERANTWORTUNG...2 3 ALLGEMEINE REGELUNGEN...2 4 ZUTRITT UND ZUGANG...3 4.1 ALLGEMEINE ZUTRITTS- UND

Mehr

ICT-Sicherheitsleitlinie vom 11. August 2015

ICT-Sicherheitsleitlinie vom 11. August 2015 vom 11. August 2015 In Kraft seit: 1. Oktober 2015 (nachgeführt bis 1. Oktober 2015) Inhaltsverzeichnis Art. 1 Einleitung... 1 Art. 2 Geltungsbereich... 1 Art. 3 Informationssicherheitsniveau... 1 Art.

Mehr

DE 098/2008. IT- Sicherheitsleitlinie

DE 098/2008. IT- Sicherheitsleitlinie DE 098/2008 IT- Sicherheitsleitlinie Chemnitz, 12. November 2008 Inhalt 1 Zweck der IT-Sicherheitsrichtlinie...2 2 Verantwortung für IT- Sicherheit...2 3 Sicherheitsziele und Sicherheitsniveau...3 4 IT-Sicherheitsmanagement...3

Mehr

AGB Newsletter. (Stand: )

AGB Newsletter. (Stand: ) AGB Newsletter Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Inanspruchnahme der Angebote des BBE-Newsletters, der BBE Europa-Nachrichten, des SONDER-INFOLETTERs, des INFOLETTERs. (Stand: 16.12.2016) 1. Geltungsbereich

Mehr

Hinweise zum Datenschutz

Hinweise zum Datenschutz Hinweise zum Datenschutz Übrigens: Sie können dieses Dokument auch im PDF Format herunterladen. Lesen Sie: 1 Welche personenbezogenen Daten von YeBu erfasst werden. 2 Wie wir an Ihre Daten kommen. 3 Wozu

Mehr

Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung Datenschutzerklärung Datenschutzerklärung Einleitung www.maxit4u.de ist ein Angebot der MaxIT4u GmbH & Co.KG.. Nähere Angaben zu unserem Unternehmen können Sie dem Impressum entnehmen. Die Erhebung Ihrer

Mehr

2. Datenbackups... 3 2.3 Recovery... 3. 3. Verfügbarkeit... 3 3.1 Datenverfügbarkeit... 3 3.2 Stromversorgung... 3

2. Datenbackups... 3 2.3 Recovery... 3. 3. Verfügbarkeit... 3 3.1 Datenverfügbarkeit... 3 3.2 Stromversorgung... 3 1. Datenspeicherung... 2 1.1 Speicherung von Daten auf administrativen Systemen... 2 1.1.1 Firmenbezogen... 2 1.1.2 Kundenbezogen... 2 1.2 Speicherung von Daten auf online Systemen... 2 1.2.1 Firmenbezogen...

Mehr

Amtliches Mitteilungsblatt

Amtliches Mitteilungsblatt Nr. 13/12 Amtliches Mitteilungsblatt der HTW Berlin Seite 119 13/12 26. April 2012 Amtliches Mitteilungsblatt Seite Grundsätze der Informationssicherheit der HTW Berlin vom 18. April 2012.................

Mehr

IT-Handbuch. für die Verwaltung der Freien und Hansestadt Hamburg. Richtlinie zur Verwaltung von Passwörtern (Passwortrichtlinie - Passwort-RL)

IT-Handbuch. für die Verwaltung der Freien und Hansestadt Hamburg. Richtlinie zur Verwaltung von Passwörtern (Passwortrichtlinie - Passwort-RL) für die Verwaltung der Freien und Hansestadt Hamburg Passwort-RL Richtlinie zur Verwaltung von Passwörtern (Passwortrichtlinie - Passwort-RL) vom 10.10.2007 (MittVw Seite 96) 1. Geltungsbereich (1) Diese

Mehr

Impressum. Angaben gemäß 5 TMG. Elke Andrea Schönauen Heinrich-Feuchter-Weg Wuppertal. Vertreten durch: Elke Andrea Schönauen

Impressum. Angaben gemäß 5 TMG. Elke Andrea Schönauen Heinrich-Feuchter-Weg Wuppertal. Vertreten durch: Elke Andrea Schönauen Impressum Angaben gemäß 5 TMG Elke Andrea Schönauen Heinrich-Feuchter-Weg 23 42287 Wuppertal Vertreten durch: Elke Andrea Schönauen Kontakt: Telefon: 0202-75887343 E-Mail: info[at]omnita.de Haftungsausschluss:

Mehr

Umgang mit mobilen IT Geräten

Umgang mit mobilen IT Geräten Inhaltsverzeichnis 1. EINLEITUNG/PRÄAMBEL 3 2. GELTUNGSBEREICH 3 2.1. DIENSTLICHE MOBILGERÄTE 3 2.2. PRIVATE MOBILGERÄTE 3 3. SPEICHERUNG VON DATEN 3 4. EMPFEHLUNGEN FÜR LAPTOPS 4 4.1. ABSICHERUNG DES

Mehr

Datenschutz- und Datensicherheitskonzept der e.consult AG (Kurzversion)

Datenschutz- und Datensicherheitskonzept der e.consult AG (Kurzversion) Datenschutz- und Datensicherheitskonzept der e.consult AG (Kurzversion) I. Ziel des Datenschutzkonzeptes Das Datenschutzkonzept stellt eine zusammenfassende Dokumentation der datenschutzrechtlichen Aspekte

Mehr

Impressum und Kontaktdaten

Impressum und Kontaktdaten Kontaktdaten Impressum und Kontaktdaten GOSGOH ist eine Produktmarke der 3Hmed GmbH Anschrift: 3Hmed GmbH Orthopädietechnik & Sport Pforzheimer Str. 176 Eingang 3 4 D-76275 Ettlingen Telefon: +49 (0) 7243

Mehr

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

DATENSCHUTZERKLÄRUNG DATENSCHUTZERKLÄRUNG Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Website. Der Schutz Ihrer Privatsphäre ist für uns sehr wichtig. Nachstehend möchten wir Sie ausführlich über den Umgang mit Ihren Daten

Mehr

Nutzung dieser Internetseite

Nutzung dieser Internetseite Nutzung dieser Internetseite Wenn Sie unseren Internetauftritt besuchen, dann erheben wir nur statistische Daten über unsere Besucher. In einer statistischen Zusammenfassung erfahren wir lediglich, welcher

Mehr

Richtlinie zur Wahl und Nutzung von Passwörtern und Passphrases

Richtlinie zur Wahl und Nutzung von Passwörtern und Passphrases Richtlinie zur Wahl und Nutzung von Passwörtern und Passphrases Stand: 01.06.2012 Alle Personenbezeichnungen in dieser Richtlinie beziehen sich ungeachtet ihrer grammatikalischen Form in gleicher Weise

Mehr

Vereinbarung über die Anforderungen an die technischen Verfahren zur Videosprechstunde gemäß 291g Absatz 4 SGB V. zwischen

Vereinbarung über die Anforderungen an die technischen Verfahren zur Videosprechstunde gemäß 291g Absatz 4 SGB V. zwischen Vereinbarung über die Anforderungen an die technischen Verfahren zur Videosprechstunde gemäß 291g Absatz 4 SGB V zwischen dem GKV-Spitzenverband, K. d. ö. R., Berlin und der Kassenärztlichen Bundesvereinigung,

Mehr

Nur für den internen Dienstgebrauch. Freie Universität Berlin. FU Directory and Identity Service FUDIS der ZEDAT. Fragenkatalog des Sicherheits-Audit

Nur für den internen Dienstgebrauch. Freie Universität Berlin. FU Directory and Identity Service FUDIS der ZEDAT. Fragenkatalog des Sicherheits-Audit Nur für den internen Dienstgebrauch Freie Universität Berlin FU Directory and Identity Service FUDIS der ZEDAT Fragenkatalog des Sicherheits-Audit Fassung: März 2009 Version 1.1 Fragenkatalog des Sicherheits-Audits

Mehr

Vereinbarung zur Auftragsdatenverarbeitung mit Kunde

Vereinbarung zur Auftragsdatenverarbeitung mit Kunde Vereinbarung zur Auftragsdatenverarbeitung mit Kunde - Auftraggeber - und snapaddy GmbH Juliuspromenade 3 DE 97070 Würzburg - Auftragnehmer - schließen nachfolgende Vereinbarung über die Verarbeitung von

Mehr

Verein für Sport und Gemeinschaftspflege von 1968 e.v. Stapelfeld. Geschäftsordnung

Verein für Sport und Gemeinschaftspflege von 1968 e.v. Stapelfeld. Geschäftsordnung Verein für Sport und Gemeinschaftspflege von 1968 e.v. Stapelfeld Geschäftsordnung Präambel 1 Vorstandssitzungen 2 Protokolle 3 Versammlungen 4 Abteilungen / Geschäftsstelle 5 Unterschriftenregelung 6

Mehr

GESCHÄFTSORDNUNG FÜR DAS PRÄSIDIUM, DEN VORSTAND UND DIE GESCHÄFTSSTELLE DES DOSB

GESCHÄFTSORDNUNG FÜR DAS PRÄSIDIUM, DEN VORSTAND UND DIE GESCHÄFTSSTELLE DES DOSB GESCHÄFTSORDNUNG FÜR DAS PRÄSIDIUM, DEN VORSTAND UND DIE GESCHÄFTSSTELLE DES DOSB beschlossen vom Präsidium des DOSB am 20. Januar 2015 Gemäß 18 Absatz 1 r) der Satzung des DOSB erlässt das Präsidium die

Mehr

Rechte und Pflichten der Schule und von BelWü bei der Auftragsdatenverarbeitung (Stand: 22.03.2013)

Rechte und Pflichten der Schule und von BelWü bei der Auftragsdatenverarbeitung (Stand: 22.03.2013) 1. Pflichten von BelWü (Auftragnehmer) 1.1. Der Auftragnehmer darf Daten nur im Rahmen dieses Vertrages und nach den Weisungen der Schule verarbeiten. Der Auftragnehmer wird in seinem Verantwortungsbereich

Mehr

Geschäftsordnung. Geschäftsordnung des Sukuma arts e.v. (nachfolgend Verein genannt)

Geschäftsordnung. Geschäftsordnung des Sukuma arts e.v. (nachfolgend Verein genannt) Geschäftsordnung Geschäftsordnung des Sukuma arts e.v. (nachfolgend Verein genannt) 1 Geltungsbereich (1) Der Verein gibt sich zur Umsetzung der Vereinstätigkeit, der Herbeiführung von Beschlüssen und

Mehr

Allgemeine Nutzungsbedingungen (ANB) der Enterprise Technologies Systemhaus GmbH

Allgemeine Nutzungsbedingungen (ANB) der Enterprise Technologies Systemhaus GmbH Allgemeine Nutzungsbedingungen (ANB) der Enterprise Technologies Systemhaus GmbH 1 Allgemeines Diese allgemeinen Nutzungsbedingungen ( ANB ) gelten für die Nutzung aller Webseiten von Enterprise Technologies

Mehr

Informationssicherheitsleitlinie

Informationssicherheitsleitlinie Stand: 08.12.2010 Informationssicherheit Historie Version Datum Bemerkungen 1.0 16.06.2009 Durch Geschäftsführung herausgegeben und in Kraft getreten. 1.0.1 08.12.2010 Adressänderung des 4Com-Haupsitzes.

Mehr

Datenschutzerklärung / Haftungshinweis / Disclaimer:

Datenschutzerklärung / Haftungshinweis / Disclaimer: Datenschutzerklärung / Haftungshinweis / Disclaimer: Haftung für Inhalte Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte

Mehr

der crossinx GmbH Hanauer Landstrasse 291A 60314 Frankfurt/M. nachstehend Unternehmen genannt DS001 DS-Richtlinie Datenschutz-Richtlinie

der crossinx GmbH Hanauer Landstrasse 291A 60314 Frankfurt/M. nachstehend Unternehmen genannt DS001 DS-Richtlinie Datenschutz-Richtlinie Datenschutz-Richtlinie der crossinx GmbH Hanauer Landstrasse 291A 60314 Frankfurt/M. nachstehend Unternehmen genannt Für Unternehmen ist die moderne Informations- und Kommunikationstechnologie ein wichtiger

Mehr

Datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung

Datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung Datenschutz DATENSCHUTZ Datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine Kontaktdaten zu meiner Information und Beratung über Produkte und Dienstleistungen

Mehr

Die rechtlichen Grundlagen des Datenschutzes finden sich im Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und dem Telemediengesetz (TMG).

Die rechtlichen Grundlagen des Datenschutzes finden sich im Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und dem Telemediengesetz (TMG). Datenschutzerklärung Geltungsbereich Diese Datenschutzerklärung klärt Nutzer über die Art, den Umfang und Zwecke der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten durch den verantwortlichen Anbieter

Mehr

IT-Sicherheits-Richtlinie

IT-Sicherheits-Richtlinie IT-Sicherheits-Richtlinie Arbeitsgruppe IT-Sicherheit der TU Clausthal 2016-11-22 Vorbemerkung Das Sicherheitskonzept wendet sich an alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sowie die Studierenden, die übrigen

Mehr

Merkblatt Datenschutz. Umgang mit dienstlichen E-Mails

Merkblatt Datenschutz. Umgang mit dienstlichen E-Mails Datenschutz Umgang mit dienstlichen E-Mails Inhaltsverzeichnis 1. Zweck... 3 2. Einleitung... 3 2.1. Geltungsbereich... 3 3. Grundsätze... 3 3.1. Zugriff durch Vorgesetzte auf E-Mail... 4 4. Datenschutzkonformes

Mehr

Geschäftsordnung für den Vorstand und die Beiräte des Vereins Bürger und Kommunen gegen die Westumgehung Würzburg (B26n) e.v.

Geschäftsordnung für den Vorstand und die Beiräte des Vereins Bürger und Kommunen gegen die Westumgehung Würzburg (B26n) e.v. Geschäftsordnung für den Vorstand und die Beiräte des Vereins Bürger und Kommunen gegen die Westumgehung Würzburg (B26n) e.v. 1 Allgemeines Der Vorstand führt die Geschäfte des Vereins Bürger und Kommunen

Mehr

Dienstvereinbarung über den Einsatz elektronischer Terminkalender

Dienstvereinbarung über den Einsatz elektronischer Terminkalender Amtliches Mitteilungsblatt Der Präsident Dienstvereinbarung über den Einsatz elektronischer Terminkalender Herausgeber: Der Präsident der Humboldt-Universität zu Berlin Unter den Linden 6, 10099 Berlin

Mehr

Strukturierte Informationssicherheit

Strukturierte Informationssicherheit Strukturierte Informationssicherheit Was muss getan werden ein kurzer Überblick. Donnerstag, 16.Juli 2009 Mark Semmler I Security Services I Mobil: +49. 163. 732 74 75 I E-Mail: kontakt_mse@mark-semmler.de

Mehr

Datenschutzerklärung. Datenschutz

Datenschutzerklärung. Datenschutz Datenschutzerklärung Datenschutz Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen

Mehr

2008 ABP - Agentur für Bildung und Personalentwicklung, Bad Frankenhausen

2008 ABP - Agentur für Bildung und Personalentwicklung, Bad Frankenhausen Die KICS - Kinder-Computer-Schule wird betrieben durch: ABP - Agentur für Bildung und Personalentwicklung Geschäftsführer: Herr Frank Herzig Am Teichfeld 31 06567 Bad Frankenhausen fon: +49 (0) 34671 76479

Mehr

1 Gewinnspiel. 2 Teilnehmer

1 Gewinnspiel. 2 Teilnehmer Allgemeine Gewinnspielbedingungen energis GmbH Wir machen Wind fürs Saarland. Und Du? / Datenschutz Die energis GmbH bietet zum Weltrekord-Versuch Wir machen Wind fürs Saarland. Und Du? ein Gewinnspiel

Mehr

Vereinbarung. über elektronische Schließanlagen und Zutrittskontrollsysteme. zwischen dem Vorstand und dem Betriebs/Personalrat

Vereinbarung. über elektronische Schließanlagen und Zutrittskontrollsysteme. zwischen dem Vorstand und dem Betriebs/Personalrat Vereinbarung über elektronische Schließanlagen und Zutrittskontrollsysteme bei den XXXXXX XXXXXXXXXXXXXX zwischen dem Vorstand und dem Betriebs/Personalrat Präambel Zwischen dem Vorstand und der Arbeitnehmervertretung

Mehr

Corporate Security. Checkliste zum Informationsschutz als Hilfestellung für Dritte bei der Zusammenarbeit mit der BASF. IMPR-9002D/Rev.

Corporate Security. Checkliste zum Informationsschutz als Hilfestellung für Dritte bei der Zusammenarbeit mit der BASF. IMPR-9002D/Rev. Corporate Security als Hilfestellung für Dritte bei der Zusammenarbeit mit der BASF. . Diese soll dem Anwender helfen, potenzielle Gefahrenquellen beim Umgang mit schützenswerten Informationen (nachfolgend

Mehr

Checkliste zum Informationsschutz als Hilfestellung für Dritte bei der Zusammenarbeit mit der BASF. IMPR-9002D/Rev

Checkliste zum Informationsschutz als Hilfestellung für Dritte bei der Zusammenarbeit mit der BASF. IMPR-9002D/Rev als Hilfestellung für Dritte bei der Zusammenarbeit mit der BASF. IMPR-9002D/Rev. 2016-05 1 Diese soll dem Anwender helfen, potenzielle Gefahrenquellen beim Umgang mit schützenswerten Informationen (nachfolgend

Mehr

Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen für die Lernplattform

Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen für die Lernplattform Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen für die Lernplattform 1. Datenschutzerklärung 1.1. Hinweise zum Datenschutz und Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten. Die Nutzung der Lernplattform

Mehr

WESTDEUTSCHER FUSSBALL- UND LEICHTATHLETIKVERBAND E. V. Nutzungsbedingungen für DFBnet Pass Online

WESTDEUTSCHER FUSSBALL- UND LEICHTATHLETIKVERBAND E. V. Nutzungsbedingungen für DFBnet Pass Online WESTDEUTSCHER FUSSBALL- UND LEICHTATHLETIKVERBAND E. V. Nutzungsbedingungen für DFBnet Pass Online Nutzungsbedingungen für DFBnet Pass Online 1. Allgemeines 1.1 Pass Online ist eine Webapplikation des

Mehr

Agenda: Richard Laqua ISMS Auditor & IT-System-Manager

Agenda: Richard Laqua ISMS Auditor & IT-System-Manager ISMS Auditor & IT-System-Manager IT-Sicherheit Inhaltsverzeichnis 1 Ziel der Schulung Werte des Unternehmens Datenschutz und IT-Sicherheit 2 Gesetze und Regelungen Mindestanforderungen der IT-Sicherheit

Mehr

Angaben gemäß 5 TMG: zone 80 Agentur für textile Werbung www.zone80.de. Markus Sonnenberg u. Ellen Friehe GbR Hauptstrasse 15 31319 Sehnde/Rethmar

Angaben gemäß 5 TMG: zone 80 Agentur für textile Werbung www.zone80.de. Markus Sonnenberg u. Ellen Friehe GbR Hauptstrasse 15 31319 Sehnde/Rethmar Angaben gemäß 5 TMG: zone 80 Agentur für textile Werbung www.zone80.de Markus Sonnenberg u. Ellen Friehe GbR Hauptstrasse 15 31319 Sehnde/Rethmar Telefon: 05138-600 34 33 Telefax: 05138-600 34 34 Vertreten

Mehr

II 1 Verantwortung der Leitung II 1.13 Datenschutzkonzept. Gültigkeitsbereich Verantwortlich Team

II 1 Verantwortung der Leitung II 1.13 Datenschutzkonzept. Gültigkeitsbereich Verantwortlich Team Gültigkeitsbereich Verantwortlich Team Zweck AWO RV Halle Merseburg und alle Tochtergesellschaften GF Datenschutzbeauftragter ist Prozessverantwortlich Alle MA sind durchführungsverantwortlich Zweck des

Mehr

WESTDEUTSCHER FUSSBALL- UND LEICHTATHLETIKVERBAND E. V. Nutzungsbedingungen für DFBnet Pass Online

WESTDEUTSCHER FUSSBALL- UND LEICHTATHLETIKVERBAND E. V. Nutzungsbedingungen für DFBnet Pass Online WESTDEUTSCHER FUSSBALL- UND LEICHTATHLETIKVERBAND E. V. Nutzungsbedingungen für DFBnet Pass Online Nutzungsbedingungen für DFBnet Pass Online 1. Allgemeines 1.1 Pass Online ist eine Webapplikation des

Mehr

Schleswig-Holstein Der echte Norden. 31. Januar 2017 Dataport Bildungstag

Schleswig-Holstein Der echte Norden. 31. Januar 2017 Dataport Bildungstag Schleswig-Holstein Der echte Norden 31. Januar 2017 Dataport Bildungstag Datenverarbeitung im Auftrag Schulische IT-Anwendungen Möglichkeiten für Schulen in Schleswig Holstein im Rahmen der Schul-Datenschutzverordnung

Mehr

Richtlinie zur Verwendung und Übermittlung personenbezogener Daten an der Hochschule Emden/Leer

Richtlinie zur Verwendung und Übermittlung personenbezogener Daten an der Hochschule Emden/Leer Richtlinie zur Verwendung und Übermittlung personenbezogener Daten an der Hochschule Emden/Leer Der Senat der Hochschule Emden/Leer hat in seiner Sitzung am 02.12.2014 die nachstehende Fassung der Richtlinie

Mehr

für den Vorstand des Fördervereins Schießsportzentrum Suhl e. V.

für den Vorstand des Fördervereins Schießsportzentrum Suhl e. V. Geschäftsordnung für den Vorstand des Fördervereins Schießsportzentrum Suhl e. V. A. Präambel Diese Geschäftsordnung gilt nur für das Präsidium nach 13 (2) der Satzung (Fassung vom 27.02 2009) und regelt

Mehr

Cookie Cookie Name Zweck Ablaufzeitpunkt

Cookie Cookie Name Zweck Ablaufzeitpunkt Datenschutz Online-Datenschutzprinzipien der BASF BASF freut sich über Ihren Besuch auf unserer Website und Ihr Interesse an unserem Unternehmen. Das Thema Datenschutz hat bei BASF höchste Priorität. Daher

Mehr

Satzung. Verein zur Förderung der Ev. Kirchengemeinde Stahnsdorf. gemeinnütziger Verein. Dorfplatz Stahnsdorf. 1. Fassung vom 06.

Satzung. Verein zur Förderung der Ev. Kirchengemeinde Stahnsdorf. gemeinnütziger Verein. Dorfplatz Stahnsdorf. 1. Fassung vom 06. Satzung Verein zur Förderung der Ev. Kirchengemeinde Stahnsdorf gemeinnütziger Verein Dorfplatz 3 14532 Stahnsdorf 1. Fassung vom 06. Juni 2001 zuletzt geändert durch die Versammlung der Mitglieder am

Mehr

Datenschutzhinweis Datenschutz bei NETTO Reifen-Räder-Discount Erhebung und Verarbeitung persönlicher Daten

Datenschutzhinweis Datenschutz bei NETTO Reifen-Räder-Discount Erhebung und Verarbeitung persönlicher Daten Datenschutzhinweis Datenschutz bei NETTO Reifen-Räder-Discount REIFF Reifen und Autotechnik GmbH bedankt sich für Ihren Besuch auf unserer Internetseite sowie über Ihr Interesse an unserem Unternehmen

Mehr

S A T Z U N G. des Fördervereins Dudweiler Bäder e.v.

S A T Z U N G. des Fördervereins Dudweiler Bäder e.v. S A T Z U N G des Fördervereins Dudweiler Bäder e.v. In der Satzung wird aus Gründen der leichteren Lesbarkeit auf die weibliche Form der Schreibweise verzichtet, soweit in den Bestimmungen dieser Satzung

Mehr

Informationssicherheit in der öffentlichen Verwaltung. BfIS-Land Informationssicherheit in der Landesverwaltung

Informationssicherheit in der öffentlichen Verwaltung. BfIS-Land Informationssicherheit in der Landesverwaltung Informationssicherheit in der öffentlichen Verwaltung BfIS-Land Informationssicherheit in der Landesverwaltung Warum Informationssicherheit? Die überwiegende Mehrzahl aller Verwaltungsprozesse in Kommunalverwaltungen

Mehr

Datenschutzbestimmungen Extranet der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH

Datenschutzbestimmungen Extranet der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH Datenschutzbestimmungen Extranet der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH Version 1.1 2012-07-11 Personenbezogene Daten Die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH im Folgenden FBB genannt erhebt, verarbeitet,

Mehr

IT-Richtlinie für Studierende und nebenberufliche LektorInnen an der FH CAMPUS 02

IT-Richtlinie für Studierende und nebenberufliche LektorInnen an der FH CAMPUS 02 IT-Richtlinie für Studierende und nebenberufliche LektorInnen an der FH CAMPUS 02 Verfasser: Harald Kaiss IT-Richtlinie für Studierende und NBL Version 1.0 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Vorwort...

Mehr

Geschäftsordnung für die Geschäftsführung des MitOst e.v.

Geschäftsordnung für die Geschäftsführung des MitOst e.v. Geschäftsordnung für die Geschäftsführung des MitOst e.v. Präambel Die Geschäftsordnung für die Geschäftsführung des MitOst e.v. (GO-GF) regelt die Arbeit sowie die Kompetenz- und Aufgabenabgrenzung der

Mehr

Vorschlag der Bundesregierung

Vorschlag der Bundesregierung Vorschlag der Bundesregierung für eine neue Fassung von Artikel 38 (Verhaltensregeln) und für einen neuen Artikel 38a (Einrichtungen der Freiwilligen Selbstkontrolle) der Datenschutz-Grundverordnung (Entwurf)

Mehr

(1) Der Verein führt den Namen Club zur ländlichen Elektrifizierung C.L.E. (3) Er wird im Vereinsregister des Amtsgerichtes Freiburg eingetragen.

(1) Der Verein führt den Namen Club zur ländlichen Elektrifizierung C.L.E. (3) Er wird im Vereinsregister des Amtsgerichtes Freiburg eingetragen. Club zur ländlichen Elektrifizierung C.L.E. Satzung 1 (Name, Sitz) (1) Der Verein führt den Namen Club zur ländlichen Elektrifizierung C.L.E. (2) Sitz des Vereins ist Freiburg im Breisgau. (3) Er wird

Mehr

Auftragsdatenverarbeitung

Auftragsdatenverarbeitung Auftragsdatenverarbeitung Inhaltsverzeichnis Präambel 1 1 Definitionen 1 2 Anwendungsbereich und Verantwortlichkeit 1 3 Pflichten des Auftragnehmers 2 4 Pflichten des Auftraggebers 3 5 Anfragen Betroffener

Mehr

DATEN- SCHUTZ DATENSCHUTZRICHTLINIEN

DATEN- SCHUTZ DATENSCHUTZRICHTLINIEN DATEN- SCHUTZ DATENSCHUTZRICHTLINIEN KOMAX AG Gültig ab 1. November 2015 GESCHÄFTS- BEDINGUNGEN INHALTSVERZEICHNIS 1 Geltungsbereich und Zweck 3 2 Datenerhebung 3 3 Zweck der Datenerhebung und 3 Verwendung

Mehr

Datenschutz im Verein

Datenschutz im Verein Qualifix-Themenfeld: Recht Datenschutz im Verein Guten Tag! Ich wünsche Ihnen einen angenehmen Seminarverlauf. 1 Was bedeutet Datenschutz? Schutz des Einzelnen vor dem Missbrauch personenbezogener Daten!

Mehr

Datenschutzerklärung:

Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung: Datenschutz Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen

Mehr

Anlage zum Vertrag vom. Vereinbarung über die Verarbeitung personenbezogener Daten im Auftrag

Anlage zum Vertrag vom. Vereinbarung über die Verarbeitung personenbezogener Daten im Auftrag Anlage zum Vertrag vom Vereinbarung über die Verarbeitung personenbezogener Daten im Auftrag O durch Wartung bzw. O Fernwartung *Zutreffendes bitte ankreuzen Diese Anlage konkretisiert die datenschutzrechtlichen

Mehr

Freifunk Halle. Förderverein Freifunk Halle e.v. IT Sicherheitskonzept. Registernummer bei der Bundesnetzagentur: 14/234

Freifunk Halle. Förderverein Freifunk Halle e.v. IT Sicherheitskonzept. Registernummer bei der Bundesnetzagentur: 14/234 IT Sicherheitskonzept Registernummer bei der Bundesnetzagentur: 14/234 1. Geltungsbereich 1.Dieses IT-Sicherheitskonzept gilt strukturell für Systemkomponenten des Freifunknetzes, welche vom selbst betrieben

Mehr

Datenschutzhinweise. Allgemeiner Teil

Datenschutzhinweise. Allgemeiner Teil Datenschutzhinweise Der VATM e.v. ist als Betreiber dieser Webseite und der darauf angebotenen Dienste verantwortlich für die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von personenbezogenen Daten im Sinne des

Mehr

Verordnung. über den Einsatz von Informationstechnologie (IT) in der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens (IT-VO)

Verordnung. über den Einsatz von Informationstechnologie (IT) in der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens (IT-VO) InformationstechnologieVO 5.2.4 Verordnung über den Einsatz von Informationstechnologie (IT) in der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens (IT-VO) Vom 9. August 2010 (ABl. 2010 S. A 169) Aufgrund

Mehr

1. Welche Arten von personenbezogenen Daten werden in Ihrem Unternehmen verarbeitet?

1. Welche Arten von personenbezogenen Daten werden in Ihrem Unternehmen verarbeitet? Datum:... - 1 Uhrzeit:... Betrieb:... AP:... Fragenkatalog für Kontrollen TLfDI - nichtöffentlicher Bereich - Allgemeine Fragen 1. Welche Arten von personenbezogenen Daten werden in Ihrem Unternehmen verarbeitet?

Mehr

Der Nachdruck und die Auswertung von Pressemitteilungen bzw. Reden sind mit Quellenangabe allgemein gestattet.

Der Nachdruck und die Auswertung von Pressemitteilungen bzw. Reden sind mit Quellenangabe allgemein gestattet. Nutzungsbedingungen Texte, Bilder, Grafiken sowie die Gestaltung dieser Internetseiten unterliegen dem Urheberrecht. Sie dürfen von Ihnen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch im Rahmen des 53

Mehr

Mülheim an der Ruhr, Laufende Nummer: 11/2012

Mülheim an der Ruhr, Laufende Nummer: 11/2012 Mülheim an der Ruhr, 11.09.2012 Laufende Nummer: 11/2012 Benutzerordnung für die Nutzung dienstlichen Equipments und elektronischer Kommunikationssysteme der Hochschule Ruhr West Herausgegeben vom Präsidenten

Mehr

Code of Conduct Compliance. Verhaltensrichtlinien für die Vöhringer GmbH & Co. KG. und. ihre Kunden, Lieferanten und Geschäftspartner

Code of Conduct Compliance. Verhaltensrichtlinien für die Vöhringer GmbH & Co. KG. und. ihre Kunden, Lieferanten und Geschäftspartner Code of Conduct Compliance Verhaltensrichtlinien für die Vöhringer GmbH & Co. KG und ihre Kunden, Lieferanten und Geschäftspartner. 31.03.2012 1. Einleitung Vöhringer ist ein international tätiges Unternehmen

Mehr

Satzung zur Evaluation an der Beuth-Hochschule für Technik Berlin

Satzung zur Evaluation an der Beuth-Hochschule für Technik Berlin Amtliche Mitteilung 37. Jahrgang, Nr. 09/2016 13. Januar 2016 Seite 1 von 6 Inhalt an der Beuth-Hochschule für Technik Berlin Vom 03.12.2015 (Neufassung der der Lehre an der Beuth-Hochschule für Technik

Mehr

Dienstanweisung für die Nutzung der Schulverwaltungsrechner im Landesnetz Bildung (LanBSH)

Dienstanweisung für die Nutzung der Schulverwaltungsrechner im Landesnetz Bildung (LanBSH) Dienstanweisung für die Nutzung der Schulverwaltungsrechner im Landesnetz Bildung (LanBSH) 1. Grundsätzliches Diese Dienstanweisung bezieht sich auf die in der Schulverwaltung verwendeten PC, mit deren

Mehr

Erfassen von personenbezogenen Daten

Erfassen von personenbezogenen Daten Sie sind hier: Herten Datenschutz Datenschutz Der Schutz Ihrer Daten ist für die Stadt Herten sehr wichtig. Wir haben daher technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, die sicherstellen, dass

Mehr

Unternehmens Handbuch

Unternehmens Handbuch MB Technik GmbH Metallverarbeitung Pulverbeschichtung Goldschmidtstr. 7 92318 Neumarkt 09181 / 511942 0 09181 / 511942 9 info@mb technik.de Stand 31.5.2011 25.10.2011 13.8.2012 18.9.2013 09.09.2014 13.10.2014

Mehr

Geschäftsordnung des Vorstands. der Stiftung Zukunft des Kohlenstoffmarktes

Geschäftsordnung des Vorstands. der Stiftung Zukunft des Kohlenstoffmarktes Geschäftsordnung des Vorstands der Stiftung Zukunft des Kohlenstoffmarktes Das Kuratorium der Stiftung Zukunft des Kohlenstoffmarktes (nachfolgend: Stiftung ) erlässt die nachfolgende Geschäftsordnung

Mehr

Leitlinie für die Informationssicherheit

Leitlinie für die Informationssicherheit Informationssicherheit Flughafen Köln/Bonn GmbH Leitlinie für die Informationssicherheit ISMS Dokumentation Dokumentenname Kurzzeichen Leitlinie für die Informationssicherheit ISMS-1-1-D Revision 2.0 Autor

Mehr

Übersicht über ISO 9001:2000

Übersicht über ISO 9001:2000 Übersicht über die ISO 9001:2000 0 Einleitung 1 Anwendungsbereich 2 Normative Verweisungen 3 Begriffe Übersicht über die ISO 9001:2000 4 Qualitätsmanagementsystem 5 Verantwortung der Leitung 6 Management

Mehr

Diese Geschäftsordnung gilt nur für den Vorstand nach 10 der Satzung des Turnverein Bitburg 1911 e. V. und regelt dessen interne Arbeitsweise.

Diese Geschäftsordnung gilt nur für den Vorstand nach 10 der Satzung des Turnverein Bitburg 1911 e. V. und regelt dessen interne Arbeitsweise. Geschäftsordnung für den Vorstand A. Präambel Diese Geschäftsordnung gilt nur für den Vorstand nach 10 der Satzung des Turnverein Bitburg 1911 e. V. und regelt dessen interne Arbeitsweise. B. Verfahrensfragen

Mehr

DATENSCHUTZERKLÄRUNG 3 ERHEBUNG, VERARBEITUNG, SPEICHERUNG UND NUTZUNG VON DATEN

DATENSCHUTZERKLÄRUNG 3 ERHEBUNG, VERARBEITUNG, SPEICHERUNG UND NUTZUNG VON DATEN DATENSCHUTZERKLÄRUNG Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist für elead ein zentrales Anliegen. Mit diesen Datenschutzbestimmungen möchte elead Sie darüber informieren, wie elead Ihre personenbezogenen

Mehr

Zukunft Online. Der Roto Leitfaden für Ihren Auftritt im Web

Zukunft Online. Der Roto Leitfaden für Ihren Auftritt im Web Zukunft Online Der Roto Leitfaden für Ihren Auftritt im Web Ein Internetauftritt ist für Unternehmen heutzutage unverzichtbar. Neben der Unternehmensdarstellung dient er vermehrt zur Kundenbindung sowie

Mehr

Gemeinde Dällikon REGLEMENT ZUR VIDEOÜBERWACHUNG. vom 5. Februar 2013

Gemeinde Dällikon REGLEMENT ZUR VIDEOÜBERWACHUNG. vom 5. Februar 2013 Gemeinde Dällikon REGLEMENT ZUR VIDEOÜBERWACHUNG vom 5. Februar 2013 Inhaltsverzeichnis I Allgemeine Bestimmungen... 3 Art. 1 Gesetzliche Grundlage... 3 Art. 2 Verantwortlichkeit und Zweck... 3 Art. 3

Mehr

und die Deutsche Bahn AG Leiter Konzernsicherheit (MZ) - nachstehend "OB" genannt - einerseits und die

und die Deutsche Bahn AG Leiter Konzernsicherheit (MZ) - nachstehend OB genannt - einerseits und die Die OB 5tation&5ervice AG vertreten durch den Vorstand, dieser vertreten durch den Leiter Betrieb Verkehrsstation (I.S8B) - nachstehend "OB 5&5" genannt - und die Deutsche Bahn AG vertreten durch den Vorstand,

Mehr

Einrichtung zusätzlicher Arbeitsplätze

Einrichtung zusätzlicher Arbeitsplätze Einrichtung zusätzlicher Arbeitsplätze PädExpert kann auch von mehreren Arbeitsplätzen aus bedient werden. Allerdings muss für diese Mehrplatz-Installation Ihr privater Schlüssel, der für die Verschlüsselung

Mehr

Das UNIONHILFSWERK nimmt den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst.

Das UNIONHILFSWERK nimmt den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst. Datenschutz Geltungsbereich Stiftung Unionhilfswerk Berlin Unionhilfswerk Landesverband Berlin e.v. Unionhilfswerk Ambulante Dienste gemeinnützige GmbH Unionhilfswerk Senioren-Einrichtungen gem. GmbH Unionhilfswerk

Mehr

SICHERE DIGITALE KOMMUNIKATION LERNEINHEIT 2

SICHERE DIGITALE KOMMUNIKATION LERNEINHEIT 2 SICHERE DIGITALE KOMMUNIKATION LERNEINHEIT 2 DIE THEMEN: 1. Kommunikationspartner & -mittel 2. Datenschutz 3. Potentielle Gefahren > Phishing > Social Engineering 4. Maßnahmen zur Vorbeugung > Ende-zu-Ende-Verschlüsselung

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) 1 Geltungsbereich Für die Nutzung dieser Website gelten im Verhältnis zwischen dem Nutzer und dem Betreiber der Seite (im folgendem: Rettung der Südkurve) die folgenden

Mehr

Datenschutz und IT-Sicherheit an der UniBi

Datenschutz und IT-Sicherheit an der UniBi Datenschutz und IT-Sicherheit an der UniBi 1. Dezember 2009 Ines Meyer Michael Sundermeyer Datenschutz Datenschutz hat Verfassungsrang Recht auf informationelle Selbstbestimmung Datenschutzgesetz Nordrhein-Westfalen

Mehr

Verwaltungsvorschrift

Verwaltungsvorschrift Verwaltungsvorschrift des Sächsischen Staatsministeriums des Innern über die Mitwirkung privater Hilfsorganisationen im Katastrophenschutz (KatSMitwirkungsVwV) Vom 26. Juni 1995 * Inhaltsübersicht 1 Geltungsbereich

Mehr

Freifunk Oldenburg e.v.i.g. Satzung. Beschlossen durch die Gründungsversammlung Oldenburg den 21. Juli 2013

Freifunk Oldenburg e.v.i.g. Satzung. Beschlossen durch die Gründungsversammlung Oldenburg den 21. Juli 2013 Freifunk Oldenburg e.v.i.g. Satzung Beschlossen durch die Gründungsversammlung Oldenburg den 21. Juli 2013 1 Allgemeines 1) Der Verein trägt den Namen Freifunk Oldenburg 2) Der Verein hat seinen Sitz in

Mehr

IT-Sicherheit beim Landkreis Goslar

IT-Sicherheit beim Landkreis Goslar IT-Sicherheit beim Landkreis Goslar Erfahrungen und Vorgehensweisen 16. Kommunales IuK-Forum Niedersachsen 04./05.08.2016 1 GLIEDERUNG Wie haben wir die IT-Sicherheit bisher bearbeitet? Beauftragung des

Mehr

Name und Sitz. (1) Der Verein führt den Namen Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung e. V. Döbeln".

Name und Sitz. (1) Der Verein führt den Namen Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung e. V. Döbeln. 1 Name und Sitz (1) Der Verein führt den Namen Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung e. V. Döbeln". (2) Der Verein hat seinen Sitz in Döbeln und ist im Vereinsregister beim Amtsgericht Döbeln

Mehr

19-21 Zweiter Unterabschnitt Rechte des Betroffenen

19-21 Zweiter Unterabschnitt Rechte des Betroffenen TK Lexikon Arbeitsrecht Bundesdatenschutzgesetz 19-21 Zweiter Unterabschnitt Rechte des Betroffenen 19 Auskunft an den Betroffenen HI23101 HI23102 (1) 1 Dem Betroffenen ist auf Antrag Auskunft zu erteilen

Mehr

Datenschutzerklärung der Perfekt Finanzservice GmbH

Datenschutzerklärung der Perfekt Finanzservice GmbH Datenschutzerklärung der Perfekt Finanzservice GmbH Anschrift Perfekt Finanzservice GmbH Augustinusstraße 9B 50226 Frechen Kontakt Telefon: 02234/91133-0 Telefax: 02234/91133-22 E-Mail: kontakt@perfekt-finanzservice.de

Mehr

Auf schriftliche Anfrage werden wir Sie gern über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten informieren.

Auf schriftliche Anfrage werden wir Sie gern über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten informieren. Datenschutzerklärung Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Homepage und unserem Unternehmen. Für externe Links zu fremden Inhalten können wir dabei trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle keine

Mehr

Kundencheckliste zur DIN EN ISO 9001

Kundencheckliste zur DIN EN ISO 9001 Kundencheckliste zur Forderung der QM-System 4.1 Sind in Ihrem Unternehmen ausgegliederte Prozesse vorhanden, die sie für Ihr QM- System (die Produkt- /Dienstleistungsqualität benötigen? Wie stellen Sie

Mehr

Stand: Februar IT-Sicherheitsrichtlinie Externe Dienstleister

Stand: Februar IT-Sicherheitsrichtlinie Externe Dienstleister Stand: Februar 2016 IT-Sicherheitsrichtlinie Externe Dienstleister 1. Geltungsbereich und Zweck Diese Sicherheitsrichtlinie ist verpflichtend für alle externen Dienstleister, die für ein HYDAC verbundenes

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Chat von Black Web-Hosting Fischer

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Chat von Black Web-Hosting Fischer Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Chat von Black Web-Hosting Fischer Gegenstand und Geltungsbereich Die folgenden Nutzungsbedingungen, nachfolgend "AGB" genannt, stellen einen Vertrag dar, welcher

Mehr

Allgemeine Nutzungsbedingungen. des Landesmedienzentrums Baden-Württemberg, Anstalt des öffentlichen Rechts, Moltkestraße 64, Karlsruhe

Allgemeine Nutzungsbedingungen. des Landesmedienzentrums Baden-Württemberg, Anstalt des öffentlichen Rechts, Moltkestraße 64, Karlsruhe Allgemeine Nutzungsbedingungen des Landesmedienzentrums Baden-Württemberg, Anstalt des öffentlichen Rechts, Moltkestraße 64, 76133 Karlsruhe für die Online-Distribution SESAM (Server für schulische Arbeiten

Mehr

Allgemeine Geschäfts- und Nutzungsbedingungen

Allgemeine Geschäfts- und Nutzungsbedingungen Allgemeine Geschäfts- und Nutzungsbedingungen Gerlingen, Stand 27.05.2016 I. Allgemeines, Vertragsgegenstand, Änderungen 1. Gegenstand der Allgemeinen Geschäfts- und Nutzungsbedingungen a) Die Firma Matthias

Mehr