Feuchtraumabdichtung mit AQUAFIN-2K bzw. Aquafin-2K/M einschliesslich der Fliesenverlegung mit Soloflex (Beanspruchungsklasse A1 / A2)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Feuchtraumabdichtung mit AQUAFIN-2K bzw. Aquafin-2K/M einschliesslich der Fliesenverlegung mit Soloflex (Beanspruchungsklasse A1 / A2)"

Transkript

1 MUSTERLEISTUNGSVERZEICHNIS Nr Feuchtraumabdichtung mit AQUAFIN-2K bzw. Aquafin-2K/M einschliesslich der Fliesenverlegung mit Soloflex (Beanspruchungsklasse A1 / A2) Bauvorhaben: in: Bauherr: Bauleitung: Unternehmer: Vorbemerkungen: Der Bieter hat sich vor Abgabe des Angebotes über die Gegebenheiten vor Ort zu informieren. Nachforderungen aus Unkenntnis der Sachlage werden nicht berücksichtigt. Putz- und Unterlagsbodenflächen auf Tragfähigkeit und Massgenauigkeit überprüfen. Beanstandungen sofort der örtlichen Bauleitung mitteilen. Das Merkblatt "Hinweise für die Ausführung von Abdichtungen im Verbund mit Bekleidungen und Belägen aus Fliesen und Platten für den Innen- und Aussenbereich", herausgegeben vom Fachverband des Deutschen Fliesengewerbes im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes e.v. (ZDB) Bonn, ist Grundlage für die Abdichtungen. Für die Anordnung der Bewegungsfugen in den Bekleidungsstoffen gilt das Merkblatt Bewegungsfugen in Bekleidungen und Belägen aus Fliesen und Platten", herausgegeben vom Fachverband des Deutschen Baugewerbes, Bonn. Für die nachfolgende Fliesenverlegung auf den Abdichtungen ist die DIN , Teil 1, bindend. Werden andere als die ausgeschriebenen Produkte angeboten, so ist die Gleichwertigkeit durch die Vorlage gültiger Prüfzeugnisse bei der Angebotsabgabe nachzuweisen. Abdichtung AQUAFIN-2K: Reissdehnung Rissüberbrückung Haftzugfestigkeit nach: - Trockenlagerung - Nasslagerung - Temperaturlagerung - Chlorwasserlagerung - Kalkwasserlagerung - Frost-Tau-Wechsellagerung Wasserdampfdiffusionswiderstand Wasserundurchlässigkeit Wasserundurchlässigkeit in Anlehnung an die DIN % >1,0 mm >1,3 N/mm ² >0,7 N/mm ² >1,7 N/mm ² >1.0 N/mm ² >0,6 N/mm ² >0,8 N/mm ² µ < Tage bei 1,5 bar 2 Tage, 1 bar 1 Tag, 3 bar 1 Tag, 7 bar Fliesenkleber SOLOFLEX: zementgebundener Kleber, geprüft nach DIN EN , C2 TE

2 - 2 - Musterleistungsverzeichnis Nr Im Verbund: Prüfung nach dem ZDB-Merkblatt "Prüfung von Abdichtungsstoffen und Abdichtungssystemen". Die Werksvorschriften der Firma ROBOTEC-SCHOMBURG AG, SYSTEM-BAUSTOFFE, Jöriacherstrasse 6, 5242 Birr, Tel. 056 / , Fax 056 / sind zu beachten. Die Gesamtschichtdicke der AQUAFIN-2K bzw. Aquafin-2K/M Abdichtung muss bei nichtdrückendem Wasser mindestens 2,0 mm Die Trockenschichtstärkenmessungen werden von der Bauleitung durchgeführt. Liegen die Trockenschichtstärken unterhalb der geforderten Mindestschichtdicke, muss das gesamte Bauteil erneut überarbeitet werden. Die Kosten der Überarbeitung und der Nachprüfungen gehen zu Lasten des Auftragnehmers. 1 Abdichtung der Wandflächen Wandflächen, bestehend aus: a. Beton nach SIA 162 b. Mauerwerk vollfugig SIA 177 c. Putz nach SIA 242, Zementmörtel oder Kalkzementmörtel d. weitere Untergründe nach ZDB-Merkblatt..., mit AQUAFIN-2K in mind. zwei Arbeitsgängen im Streich- oder Spachtelverfahren abdichten. 3,5 kg/m² AQUAFIN-2K 2 Abdichtung der Bodenflächen Bodenflächen, bestehend aus a. Beton nach SIA 162 b. Unterlagsböden nach SIA 251 bzw. 252 aus Zement, schwimmend - auf Wärmedämmung - auf Trennlage aus Anhydrit - auf Wärmedämmung - auf Trennlage Sonstige Untergründe gemäss ZDB-Merkblatt... mit AQUAFIN-2K bzw. AQUAFIN-2K/M in mind. zwei Arbeitsgängen im Streich- odcer Spachtelverfahren abdichten. 3,5 kg/m² AQUAFIN-2K bzw. AQUAFIN-2K/M 3 Einlage Dichtband-2000 in den Ecken und über Fugen Dichtband-2000 in den senkrechten Ecken, im Übergang zwischen Wand und Boden sowie über Fugen in die Abdichtung einbauen. 1 m/m Dichtband-2000

3 - 3 - Musterleistungsverzeichnis Nr Einlage Dichtbandecken-2000 in die Innen- bzw. Aussenecken Dichtbandecken-2000 in die Innen- bzw. Aussenecken einbauen. 1 Dichtbandecke-2000 / Ecke 4.2 Andichtung an Duschtassen und Badewannen Andichtung an Duschtassen und Badewannen wie folgt herstellen: Dichtband-2000 Sanitär mit dem selbstklebenden Streifen auf die gereinigten Duschtassen und Badewannen aufkleben. Anschliessend das Dichtband-2000 Sanitär vollflächig und faltenfrei an die Wandabdichtung anschliessen. 1 m/m Dichtband-2000 Sanitär ca. 0,5 kg/m AQUAFIN-2K/M bzw. AQUAFIN-2K/M 5.1 Eindichten von Rohrdurchdringungen mit ASO-Dichtflansch Der bauseits eingebaute Dichtflansch wie folgt in die Abdichtung einbeziehen. Eventuelle Fehlstellen aufmörteln und eine ebene Fläche herstellen. Anschliessend den Dichtflansch völlig an die benachbarte Abdichtung mit AQUAFIN-2K zzgl. Einlage von der Dichtmanschette 12 cm anschliessen. 1 Stück ASO-Dichtflansch ca. 0,4 kg/stück AQUAFIN-2K bzw. AQUAFIN-2K/M 1 Dichtmanschette 12 cm x 12 cm 5.2 Eindichten von Rohrdurchdringungen Abdichten der Rohrdurchdringungen mit einer der Dichtmanschette 12 cm, Diese Dichtmanschette wird in den ersten frischen Arbeitsgang der AQUAFIN-2K bzw. AQUAFIN-2K/M Abdichtung eingedrückt und anschliessend mit AQUAFIN-2K bzw. AQUAFIN-2K/M überarbeitet. 1 Dichtmanschette 12 cm x 12 cm ca. 0,1 kg/stück AQUAFIN-2K bzw. AQUAFIN-2K/M 6.1 Eindichten von Dünnbetteinläufen mit Gewebe Dünnbettabläufe, z. B. Cera-Drain der Fa. Dallmer (Vertrieb in der Schweiz: Schaco AG, 6030 Ebikon) wie folgt in die Flächenabdichtung einbeziehen: Dieser Ablauf ist mit einem Flansch und einem Gewebe versehen. Das Gewebe vollflächig in die Aquafin-2K-Abdichtung einbetten. ca. 2,0 kg/stück Aquafin-2K bzw. AQUAFIN-2K/M 6.2 Eindichten von Bodeneinläufen mit Klebeflansch Den Flansch des Einlaufes freilegen, reinigen, mechanisch aufrauhen und anschliessend mit UNIFLEX-B grundieren. Auf die getrocknete Grundierung den ersten Anstrich mit AQUAFIN-2K herstellen. In diesen Anstrich die Dichtmanschette 45 cm einbetten und anschliessend mit AQUAFIN-2K mind. zweimalig überarbeiten. Darauf achten, dass eine Verbindung zur Flächenabdichtung hergestellt wird. ca. 0,1 kg/stück UNIFLEX-B ca. 2,0 kg/stück AQUAFIN-2K bzw. AQUAFIN-2K/M 1 Dichtmanschette 45 cm x 45 cm

4 - 4 - Musterleistungsverzeichnis Nr Abschluss zwischen Nass- und Trockenraum Abschluss zwischen Nass- und Trockenraum wie folgt herstellen: In die Klebeschicht der Fliesenverlegung im Übergang eine Winkelschiene massgenau einsetzen, welche mit Oberkante Fliesenbelag abschliesst. Die Verlegung muss vollflächig erfolgen. 8.1 Fliesenverlegung einschliesslich Verfugung im Wandbereich Abgedichtete Wandflächen mit den unten aufgeführten Fliesen unter Verwendung des flexiblen Systemfliesenklebers SOLOFLEX verfliesen und je nach Fugenquerschnitt mit HF05-Brillantfuge verfugen. Anschluss- und Bewegungsfugen massgenau übernehmen und offenhalten. Fliesenhersteller Fliesenformat Fliesenfarbe. je nach Plattenformat, 1,4 kg/m² SOLOFLEX, bei 1 mm Schichtstärke Fliesenverlegung einschliesslich Verfugung im Wandbereich, hochbeansprucht Hochbeanspruchte abgedichtete Wandflächen mit den unten aufgeführten Fliesen unter Verwendung des elastischen Systemfliesenklebers UNIFIX-2K/6 verfliesen und mit HF05-Brillantfuge verfugen. Anschluss- und Bewegungsfugen massgenau übernehmen und offenhalten. Fliesenhersteller Fliesenformat Fliesenfarbe. je nach Plattenformat, 1,4 kg/m ² UNIFIX-2K/6, bei 1 mm Schichtstärke Alternativposition (Zulage): Hochdruckreinigerbeständige Verfugung im Wandbereich Wandflächen hochdruckreinigerbeständig mit ASODUR-EK98-Wand verfugen. Darauf achten, dass die Verschmutzungen sofort von den Fliesen entfernt werden. 1,5 kg ASODUR-EK98-Wand bei 1 l Fugenvolumen

5 - 5 - Musterleistungsverzeichnis Nr Fliesenverlegung einschliesslich Verfugung im Bodenbereich Abgedichtete Bodenflächen mit den unten aufgeführten Fliesen unter Verwendung des flexiblen Systemfliesenklebers SOLOFLEX belegen und mit HF05-Brillantfuge verfugen. Anschluss- und Bewegungsfugen massgenau übernehmen und offenhalten. Fliesenhersteller. Fliesenformat Fliesenfarbe je nach Plattenformat, 1,4 kg/m ² SOLOFLEX, bei 1 mm Schichtstärke 9.2 Alternativposition (Zulage): Hochdruckreinigerbeständige Verfugung im Bodenbereich Bodenflächen hochdruckreinigerbeständig mit ASODUR-EK verfugen. Darauf achten, dass die Verschmutzungen sofort von den Fliesen entfernt werden. 1,5 kg ASODUR-EK98 bei 1 l Fugenvolumen 10 Versiegelung der Anschluss- und Bewegungsfugen mit ESCOSIL-2000 Anschluss- und Bewegungsfugen nach den einschlägigen Richtlinien elastisch mit ESCOSIL-2000 versiegeln. nach Örtlichkeit Summe MwSt Gesamt Ort Datum rechtsverbindliche Unterschrift ROBOTEC-SCHOMBURG AG, SYSTEM-BAUSTOFFE, Jöriacherstrasse 6, 5242 Birr, Tel. 056 / , Fax 056 / /aw

Balkonabdichtung mit AQUAFIN-2K bzw. AQUAFIN-2K/M einschliesslich der Fliesenverlegung mit UNIFIX-2K (Beanspruchungsklasse B0)

Balkonabdichtung mit AQUAFIN-2K bzw. AQUAFIN-2K/M einschliesslich der Fliesenverlegung mit UNIFIX-2K (Beanspruchungsklasse B0) MUSTERLEISTUNGSVERZEICHNIS Nr. 3.80 Balkonabdichtung mit AQUAFIN-2K bzw. AQUAFIN-2K/M einschliesslich der Fliesenverlegung mit UNIFIX-2K (Beanspruchungsklasse B0) Bauvorhaben: in: Bauherr: Bauleitung:

Mehr

berufen sich auf in Deutschland geltenden Anforderungen. Nach den Bauordnungen der deutschen Bundesländer

berufen sich auf in Deutschland geltenden Anforderungen. Nach den Bauordnungen der deutschen Bundesländer FERMACELL Profi-Tipp: Abdichtungen Einleitung Im Innenbereich haben sich Trockenbaukonstruktionen mit Unterkonstruktionen aus Holz und Metall, beplankt mit Plattenwerkstoffen, in Kombination mit Abdichtungssystemen

Mehr

Feuchträume zum Einsatz. Die Ausführungen von Trockenbaukonstruktionen

Feuchträume zum Einsatz. Die Ausführungen von Trockenbaukonstruktionen FERMACELL Profi-Tipp: Abdichtungen Einleitung Nach den Bauordnungen der Bundesländer sind Bauwerke und Bauteile so anzuordnen, dass durch Wasser und Feuchtigkeit sowie andere chemische, physikalische oder

Mehr

abdichten. Verkleben der Dichtbahnen mit ARDEX 7 + 8 mit 5 cm Überlappung. Für die Verarbeitung gelten die Empfehlungen des Herstellers.

abdichten. Verkleben der Dichtbahnen mit ARDEX 7 + 8 mit 5 cm Überlappung. Für die Verarbeitung gelten die Empfehlungen des Herstellers. A 6.06.2/1 Abdichten von Wand- und Bodenflächen unter Fliesen und Platten im Pos. 1 a..... m² Wandflächen im Innen- oder Außenbereich, mit ARDEX SK 100 W TRICOM Dichtbahn abdichten. Verkleben der Dichtbahnen

Mehr

Leistungsverzeichnis Baumit09 Murexin

Leistungsverzeichnis Baumit09 Murexin Leistungsverzeichnis Baumit09 Murexin Leistungsverzeichnis 01 Fliesen-Technik Bauvorhaben Bauherr Tel. FAX Planverfasser Tel. FAX Bauleitung Tel. FAX Währung EUR Mehrwertsteuer 19 % Wir bitten um Rücksendung

Mehr

Feuchtraumabdichtungen

Feuchtraumabdichtungen Feuchtraumabdichtungen mit dem KÖSTER BD-System Abdichtung unter Fliesen KÖSTER Produkte für die Abdichtung unter Fliesen Eine vollständige und widerstandsfähige Abdichtung ist eine entscheidende Voraussetzung

Mehr

2.3. Ansetzen auf unverputztem Mauerwerk im Innenbereich. Egalisieren von Wandflächen vor dem Ansetzen von Belägen 2.3/1

2.3. Ansetzen auf unverputztem Mauerwerk im Innenbereich. Egalisieren von Wandflächen vor dem Ansetzen von Belägen 2.3/1 Ansetzen auf unverputztem Mauerwerk im Innenbereich Egalisieren von Wandflächen vor dem Ansetzen von Belägen Über 150 MAPEI-Produkte unterstützen Architekten und Projektentwickler bei der Realisierung

Mehr

3.2. Abdichten im Verbund. in Duschen und Bädern ohne Bodenablauf gemäß Feuchtigkeitsbeanspruchungsklasse AO

3.2. Abdichten im Verbund. in Duschen und Bädern ohne Bodenablauf gemäß Feuchtigkeitsbeanspruchungsklasse AO Abdichten im Verbund in Duschen und Bädern ohne Bodenablauf gemäß Feuchtigkeitsbeanspruchungsklasse AO Verbundabdichtung im Badezimmer bei geringer Beanspruchung Über 150 MAPEI-Produkte unterstützen Architekten

Mehr

Calciumsulfat-Fließestriche in Feuchträumen

Calciumsulfat-Fließestriche in Feuchträumen Merkblatt 1 Calciumsulfat-Fließestriche in Feuchträumen Hinweise und Richtlinien für die Planung und Ausführung von Calciumsulfat- Information des Industrie verbandes WerkMörtel e. V., Duisburg und der

Mehr

Im Auftragsfall werden die Verarbeitungsrichtlinien. der Heinrich Hahne GmbH & Co. KG Vertragsbestandteil. Angebot über:... Angebotsabgabe:...

Im Auftragsfall werden die Verarbeitungsrichtlinien. der Heinrich Hahne GmbH & Co. KG Vertragsbestandteil. Angebot über:... Angebotsabgabe:... Heinrich Hahne GmbH & Co. KG Seite 1 Heinrich-Hahne-Weg 11 19. November 07 45711 Datteln Tel.: 02363/56630 Fax: 02363/566390 Projekt LB 131 gem.planungsrichtlinie Leistungsverzeichnis über Bauwerksabdichtungen

Mehr

Schlüter -DITRA 25. Fliesenverlegung auf Holzuntergründen

Schlüter -DITRA 25. Fliesenverlegung auf Holzuntergründen Fliesenverlegung auf Holzuntergründen Schlüter -DITRA 25 Fliesenverlegung auf Holzuntergründen Böden aus Holzmaterialien gelten zurecht als kritisch für die Fliesenverlegung. Das Naturmaterial neigt unter

Mehr

PLATTENLEGERWERKSTOFFE ABDICHTUNGSLÖSUNGEN IM HÄUSLICHEN NASSBEREICH

PLATTENLEGERWERKSTOFFE ABDICHTUNGSLÖSUNGEN IM HÄUSLICHEN NASSBEREICH ABDICHTUNGSLÖSUNGEN IM HÄUSLICHEN NASSBEREICH NORMATIVE ANFORDERUNGEN AN DIE ABDICHTHUNG IN NASSRÄUMEN SCHWELLENLOSE DUSCHEN UND ERHÖHTE WASSERPENDEL- LEISTUNG LIEGEN IM TREND. Weiter werden Untergründe

Mehr

Verlegeanleitung Fonterra Reno

Verlegeanleitung Fonterra Reno Verlegeanleitung Fonterra Reno Anwendungstechnik Verlegeanleitung Fonterra Reno Transport, Lagerung und Verarbeitungsbedingungen Die Gipsfaser-Fußbodenheizungsplatten sollten vor der Montage an einem trockenen,

Mehr

Muster-Leistungsverzeichnis

Muster-Leistungsverzeichnis Muster-Leistungsverzeichnis Auftraggeber: erstellt von: Das Dokument umfasst 8 Seiten LV-Datum: Seite 2 Inhaltsverzeichnis 00001 Baustelleneinrichtung 3 00002 SikuSan Pro System 4 Zusammenstellung 8 Seite

Mehr

Leistungsverzeichnis. über. Fliesenarbeiten. im Hochbehälter I

Leistungsverzeichnis. über. Fliesenarbeiten. im Hochbehälter I Wasserversorgung Ebermannstadt Landkreis Forchheim Leistungsverzeichnis über Fliesenarbeiten im Hochbehälter I Vorhabensträger: Stadtwerke Ebermannstadt Versorgungsbetriebe GmbH Forchheimer Straße 29 91320

Mehr

Anwendungsbereiche. Technisches Merkblatt 545 Stand März 2014

Anwendungsbereiche. Technisches Merkblatt 545 Stand März 2014 55 Stand März 0 Spezial-Dichtbandsystem für wasserdichte Eck- und Anschlussfugen, Rohrdurchführungen und Bodenabläufe Spezial-Dichtband PCI Pecitape 0 Spezial-Dichtband PCI Pecitape 50 Spezial-Dichtmanschette

Mehr

Balkon abdichten in 7 Schritten Schritt-für-Schritt-Anleitung

Balkon abdichten in 7 Schritten Schritt-für-Schritt-Anleitung Schritt-für-Schritt- 1 Einleitung Sie wollen den Beton Ihres Balkons ausbessern und abdichten? In diesem Ratgeber erfahren Sie, wie Sie in 7 Schritten die Abdichtung des Balkons selber durchführen. Wir

Mehr

Nassbereiche zuverlässig abdichten und entkoppeln ohne Trocknungszeit

Nassbereiche zuverlässig abdichten und entkoppeln ohne Trocknungszeit Neuigkeiten aus der Bauchemie 04.11.2009 Nassbereiche zuverlässig abdichten und entkoppeln ohne Trocknungszeit Die neue Dichtbahn CL 69 Ultra-Dicht So schnell, einfach und sicher war das Abdichten unter

Mehr

Muster-Leistungsverzeichnis

Muster-Leistungsverzeichnis Muster-Leistungsverzeichnis SikuSan Pro Wandsanierung Auftraggeber: erstellt von: Das Dokument umfasst 7 Seiten LV-Datum: LV-Bezeichnung: SikuSan Pro Wandsanierung Inhaltsverzeichnis Seite 2 00001 Baustelleneinrichtung

Mehr

PCI Lastogum. Die Rundum-Abdichtung im Bad. In Dusche und Bad Für Wand und Boden Unter Keramikbelägen

PCI Lastogum. Die Rundum-Abdichtung im Bad. In Dusche und Bad Für Wand und Boden Unter Keramikbelägen Die Rundum-Abdichtung im Bad In Dusche und Bad Für Wand und Boden Unter Keramikbelägen Duscharmaturen mit hoher Wasserspende Ihr Vorteil: Sichere, schnelle und flexible Verarbeitung im System PCI bietet

Mehr

10.1. Abdichten gegen. Bodenfeuchte und nichtstauendes Sickerwasser gemäß DIN 18195-4 (Ausgabe 08-2000) Aufbau Kelleraußenwandabdichtung 10.

10.1. Abdichten gegen. Bodenfeuchte und nichtstauendes Sickerwasser gemäß DIN 18195-4 (Ausgabe 08-2000) Aufbau Kelleraußenwandabdichtung 10. Abdichten gegen 10.1 Bodenfeuchte und nichtstauendes Sickerwasser MAPEI Plastimul Primer Fugen ausbessern mit MAPEI-Planitop 400 Mauersperrbahn horizontale Sperrschicht und Abdichtung im Wand-Sohl-Anschluss

Mehr

GROSSE KLASSE. Flexibler Klebstoff für die sichere, vollflächige Verklebung aller großformatigen Bodenfliesen. Produktleistung.

GROSSE KLASSE. Flexibler Klebstoff für die sichere, vollflächige Verklebung aller großformatigen Bodenfliesen. Produktleistung. GROSSE KLASSE Flexibler Klebstoff für die sichere, vollflächige Verklebung aller großformatigen Bodenfliesen. Produktleistung I Flexibler Spezialklebstoff für Bodenfliesen im Großformat. I Besonders geschmeidige

Mehr

CaSi-Systems Muster-LV Klimaplatten aus Calciumsilikat zur Innendämmung

CaSi-Systems Muster-LV Klimaplatten aus Calciumsilikat zur Innendämmung CaSi-Systems Muster-LV Klimaplatten aus Calciumsilikat zur Innendämmung Technisches Merkblatt Vers. 12/02.13 Pos. 1.0 m² Prüfen des Untergrundes Zulage für das Prüfen und Beurteilen des Untergrundes gemäß

Mehr

Sopro AEB Abdichtungs- und EntkopplungsBahn und Systemprodukte

Sopro AEB Abdichtungs- und EntkopplungsBahn und Systemprodukte Best-Nr. 640 Abdichtungen Sopro AEB Abdichtungs- und EntkopplungsBahn und Systemprodukte Werk: 65205 P-61701301-101 P-61701302-101 P-61701303-101 SFV e.v. Großburgwedel PG-AIV-B ETA DANMARK Dünnschichtige,

Mehr

System 12111 Fliese Universal

System 12111 Fliese Universal SMARTSYSTEM SOLUTIONS System Merkblatt Stand Mai 204 Universales, sehr emissionsarmes Verlegesystem für alle Fliesenbeläge im Innenbereich System 2 Fliese Universal System 2 Fliese Universal Systemaufbau

Mehr

Bäder im Trockenbau fachgerechte Ausführung

Bäder im Trockenbau fachgerechte Ausführung Bäder im Trockenbau fachgerechte Ausführung Auf welche Details sollten wir beim Ausbau von Bädern in Trockenbauweise besonders achten? Die Anforderungen und örtlichen Gegebenheiten bestimmen die Auswahl

Mehr

Ausführung von Sanierungs- und Spezialputzarbeiten mit dem. MauertrockenPutz. Gewerk: Fachgerechte Erstellung von Putzarbeiten nach DIN 18350

Ausführung von Sanierungs- und Spezialputzarbeiten mit dem. MauertrockenPutz. Gewerk: Fachgerechte Erstellung von Putzarbeiten nach DIN 18350 Bausubstanzerhaltung Wandentfeuchtung, Schwammsanierung Leistungsbereich: Ausführung von Sanierungs- und Spezialputzarbeiten mit dem MauertrockenPutzsystem Gewerk: Fachgerechte Erstellung von Putzarbeiten

Mehr

Heizleitungen im Estrich (Unterlagsboden)

Heizleitungen im Estrich (Unterlagsboden) Fachbereich Clima Heizung infojanuar 2012 Heizleitungen im Estrich (Unterlagsboden) Ziel und Zweck Die sternförmig angeschlossenen Heizkörperheizungen haben in den letzten Jahrzehnten immer mehr an Bedeutung

Mehr

Ansetzen an Fassaden. Keramische Fassadenbekleidung 7/1

Ansetzen an Fassaden. Keramische Fassadenbekleidung 7/1 Ansetzen an Fassaden Keramische Fassadenbekleidung Über 150 MAPEI-Produkte unterstützen Architekten und Projektentwickler bei der Realisierung innovativer LEED (Leadership in Energy and Environmental Design)

Mehr

EnergiePlus massive Putzträgerplatte - Ideal geeignet für Fassaden im Mauerwerksbau und Massivholzbau.

EnergiePlus massive Putzträgerplatte - Ideal geeignet für Fassaden im Mauerwerksbau und Massivholzbau. EnergiePlus massive Putzträgerplatte - Ideal geeignet für Fassaden im Mauerwerksbau und Massivholzbau. 1.10 WDVS EnergiePlus massive bauaufsichtliche Zulassung Z-33.47-943 auf Basis Holzfaserdämmplatten

Mehr

System contec. Elementwandabdichtung

System contec. Elementwandabdichtung abdichtung System contec Das bauaufsichtlich gemäß Verwendbarkeitsnachweis WU-Richtlinie geprüfte System zur sicheren und dauerhaften Abdichtung von Element- und Fertigteilwänden Allgemeines bauaufsichtliches

Mehr

Objektreport. Sanierung einer gefliesten Terrasse in Tirol

Objektreport. Sanierung einer gefliesten Terrasse in Tirol Objektreport Bauvorhaben: Terrasse in Innsbruck Auftraggeber: Ribaro Metallhandel, Innsbruck Enke Produkte: Enkopur + Enkefloor-Bodenplatten Verarbeiter: Selbstverarbeitung Ausführung: September 2008 Flächengröße:

Mehr

Mapethene SA. KSK-Bitumendichtungsbahn. Bitumendichtungsbahn. Kaltselbstklebende, rissüberbrückende. Balkonen und Terrassen, bis -5 C verarbeitbar

Mapethene SA. KSK-Bitumendichtungsbahn. Bitumendichtungsbahn. Kaltselbstklebende, rissüberbrückende. Balkonen und Terrassen, bis -5 C verarbeitbar KSK-Bitumendichtungsbahn Mapethene SA EN 13969 Kaltselbstklebende, rissüberbrückende Bitumendichtungsbahn zur sicheren Bauwerksabdichtung von Kelleraußenwänden, Fundamenten, Balkonen und Terrassen, bis

Mehr

Mit einem Produkt abdichten und Fliesen kleben.

Mit einem Produkt abdichten und Fliesen kleben. DRAUF BUNTER + SITZT FUGENMÖRTEL WASSERDICHT Mit einem Produkt abdichten und Fliesen kleben. LUGATO GmbH & Co. KG Großer Kamp 1, 22885 Barsbüttel 05 EN 12004 Dispersionsklebstoff für Wand- und Bodenfliesen,

Mehr

Objektreport. Abdichtung und Beschichtung von Balkonen

Objektreport. Abdichtung und Beschichtung von Balkonen Objektreport Bauvorhaben: Balkonanlage in Bielefeld Enke Produkt: Enkopur und Enketop Verarbeiter: Dachdeckermeister Jörg Rühenholl Ausführung: September 2009 Flächengröße: ca. 12,20 m² Untergrund: Beton

Mehr

L E I S T U N G S B E S C H R E I B U N G

L E I S T U N G S B E S C H R E I B U N G L E I S T U N G S B E S C H R E I B U N G über die Ausführung der nachfolgend beschriebenen Arbeiten/Leistungen aus dem Bereich Schutz nicht zu bearbeitender Bauteile Bauvorhaben / Objekt Architekturbüro

Mehr

PCI Lastogum. Die Rundum-Abdichtung im Bad. In Dusche und Bad Für Wand und Boden Unter Keramikbelägen

PCI Lastogum. Die Rundum-Abdichtung im Bad. In Dusche und Bad Für Wand und Boden Unter Keramikbelägen Die Rundum-Abdichtung im Bad In Dusche und Bad Für Wand und Boden Unter Keramikbelägen Duscharmaturen mit hoher Wasserspende Ihr Vorteil: Sichere, schnelle und flexible Verarbeitung im System PCI bietet

Mehr

Triflex BIS Balkon Wärmedämmsystem

Triflex BIS Balkon Wärmedämmsystem Bauvorhaben: Architekt/Bauherr:...... Vorbemerkungen: Die Verarbeitung erfolgt mit Produkten der Firma Triflex GmbH & Co. KG, Minden. Bei dem ausgeschriebenen System Triflex BIS handelt es sich um eine

Mehr

Auf den folgenden Seiten finden Sie die ausführlichen Einbaubeispiele für. Abdichtung durch eine Dichtungsbahn

Auf den folgenden Seiten finden Sie die ausführlichen Einbaubeispiele für. Abdichtung durch eine Dichtungsbahn Übersicht Abdichtungsarten Auf den folgenden Seiten finden Sie die ausführlichen beispiele für Abdichtung durch eine Dichtungsbahn nach DIN 18195-5 Abdichtung durch zwei Dichtungsbahnen nach DIN 18195-4

Mehr

3.5. Abdichten im Verbund. in chemisch beanspruchten Bereichen gemäß Feuchtigkeitsbeanspruchungsklasse C

3.5. Abdichten im Verbund. in chemisch beanspruchten Bereichen gemäß Feuchtigkeitsbeanspruchungsklasse C Abdichten im Verbund 3.5 in chemisch beanspruchten Bereichen Chemikalienbeständige Verbundabdichtung und Keramikverlegung in Lebensmittelbetrieben Über 150 MAPEI-Produkte unterstützen Architekten und Projektentwickler

Mehr

Auf feuchtigkeitsempfindlichen, saugenden Untergründen, z. B. Gipsputzen, Gipsdielen, Gipsfaserplatten,

Auf feuchtigkeitsempfindlichen, saugenden Untergründen, z. B. Gipsputzen, Gipsdielen, Gipsfaserplatten, 77 Stand Juli 04 Wasserdichte, flexible Schutzschicht unter Keramikbelägen in Dusche und Bad Mit allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnissen. Anwendungsbereiche Im Roll-, Streich- oder Spachtelverfahren

Mehr

Leistungsverzeichnis

Leistungsverzeichnis Leistungsverzeichnis Bauherr/Bauträger: Architekt/Planer: Projekt: Sanierung von Abwasserschächten und -pumpwerken mit PCI-KANA-System und OLDODUR WS 56 Angebotsabgabe: Vergabeart: Ablauf der Zuschlagsfrist:

Mehr

6.1 Produktdatenblatt

6.1 Produktdatenblatt Schlüter -DITRA 25 Verlegematte Entkopplung, Abdichtung, Dampfdruckausgleich 6.1 Produktdatenblatt Anwendung und Funktion Schlüter -DITRA 25 ist eine Polyethylenbahn mit schwalbenschwanzförmig hinterschnittenen

Mehr

fermacell Powerpanel H 2 O innen und außen Perfekter Schutz vor Wasser und Witterung Stand April 2013

fermacell Powerpanel H 2 O innen und außen Perfekter Schutz vor Wasser und Witterung Stand April 2013 innen und außen Perfekter Schutz vor Wasser und Witterung Stand April 0 Schützt perfekt gegen Nässe innen und außen Praktische Tipps für den einfachen Ausbau Die Top-Vorteile von Powerpanel für Innenräume

Mehr

Empfehlungen für die Anschlüsse von Schallschutz-Fenstern

Empfehlungen für die Anschlüsse von Schallschutz-Fenstern Empfehlungen für die Anschlüsse von Schallschutz-Fenstern Sehr geehrter VELUX Kunde, grundsätzlich liefert VELUX Ihnen Dachfenster, welche die maximalen Schallschutzklassen 3 sowie 4 - ohne zusätzliche

Mehr

Ausschreibungstextvorschläge Verfahren PERMATON

Ausschreibungstextvorschläge Verfahren PERMATON LV Texte Ausschreibungstextvorschläge Verfahren PERMATON Der Auftraggeber hat für die Herstellung der Dichtigkeit des Bauwerkes das Verfahren PERMATON ausgewählt. Bei Alternativangebote sind nicht zulässig.

Mehr

UNIVERSAL-ABDICHTUNG. Produktleistung. Anwendungen

UNIVERSAL-ABDICHTUNG. Produktleistung. Anwendungen UNIVERSAL-ABDICHTUNG Undichte Balkone, Duschen oder Kellerwände führen zu kostspieligen Durchfeuchtungsschäden an Bauwerken. Zum Schutz und Erhalt der wertvollen Bausubstanz gibt es UNIVERSAL-ABDICHTUNG.

Mehr

Einbauanleitungen für alle. SitaDach- und Sanierungsgullys, Aufstockelemente und Zubehör

Einbauanleitungen für alle. SitaDach- und Sanierungsgullys, Aufstockelemente und Zubehör en für alle SitaDach- und Sanierungsgullys, Aufstockelemente und Zubehör Inhaltsangabe Allgemeine Hinweise...3 1. SitaStandard SitaTrendy - SitaDSS Profi Gully mit Aufstockelement 5 2. SitaTrendy Schraubflansch

Mehr

Technisches Merkblatt BAUREX - Sperr-Injekt (Art.Nr. 9103) Altbauinstandsetzung - Bohrlochverfahren

Technisches Merkblatt BAUREX - Sperr-Injekt (Art.Nr. 9103) Altbauinstandsetzung - Bohrlochverfahren Technisches Merkblatt BAUREX - Sperr-Injekt (Art.Nr. 9103) Altbauinstandsetzung - Bohrlochverfahren Produkt: System zur Altbauinstandsetzung speziell gegen aufsteigende Mauerfeuchtigkeit gemäß WTA-Merkblatt

Mehr

Feucht- und Nassräumen mit haushaltsüblicher. Auf mineralischen saugenden Untergründen,

Feucht- und Nassräumen mit haushaltsüblicher. Auf mineralischen saugenden Untergründen, 77 Stand September 0 Wasserdichte, flexible Schutzschicht unter Keramikbelägen in Dusche und Bad Mit allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnissen. Anwendungsbereiche Im Roll-, Streich- oder Spachtelverfahren

Mehr

Fliesen- und Plattensysteme

Fliesen- und Plattensysteme Fliesen- und Plattensysteme Grundlagen der Verarbeitung SAKRET _ Bauhandwerk Sollte in diesem Werk direkt oder indirekt auf Gesetze, Vorschriften oder Richtlinien wie DIN, VDI, VDE und dgl. Bezug genommen

Mehr

Multipor Mineraldämmplatten Allgemeine Einführung in die Verarbeitung

Multipor Mineraldämmplatten Allgemeine Einführung in die Verarbeitung Diese Verarbeitungsrichtlinie soll dem Unternehmer und Verarbeiter helfen, die Multiporprodukte besser und einfacher zu verarbeiten. 1. Vorbereiten des Untergrundes Der Untergrund muss sauber, trocken

Mehr

Icopal Verlegeanleitung. Flachdach Fachgerecht bis ins Detail

Icopal Verlegeanleitung. Flachdach Fachgerecht bis ins Detail Icopal Verlegeanleitung Flachdach Fachgerecht bis ins Detail Jedes Flachdach ist so dicht wie seine An- und Abschlüsse. Deshalb kommt es neben fachgerechter Planung und der Auswahl geeigneter Produkte

Mehr

Energiekosten senken und Wohnkomfort steigern mit natürlicher Holzfaser-Innendämmung

Energiekosten senken und Wohnkomfort steigern mit natürlicher Holzfaser-Innendämmung Energiekosten senken und Wohnkomfort steigern mit natürlicher Holzfaser-Innendämmung Gute Produkteigenschaften Gute Produkteigenschaften = niedrige Energiekosten + hoher Wohnkomfort Seite 2 Rohstoff Schwarzwaldholz

Mehr

Weiterbildung. Lehrgänge des Arbeitsamtes (ADG) für Gemeindearbeiter

Weiterbildung. Lehrgänge des Arbeitsamtes (ADG) für Gemeindearbeiter Ausbildungsbereich: Ausbau Referenz Aus 01 G Putztechnik: Mauerwerk verputzen, Grundtechniken Reparaturen an verputzten Flächen, 4 Tage von 8:00 16:30 Uhr Untergrundbehandlung Putzlehren erstellen und/oder

Mehr

Wandaufbau, Abdichtungen

Wandaufbau, Abdichtungen Wandsysteme für Feuchträume Wandaufbau, Abdichtungen 07/2012 Feuchträume Knauf Wand-Systeme für Feuchträume Das System Feuchtraum von Knauf wurde speziell für den Feuchtraum- Ausbau im Innenbereich wie

Mehr

Bauteilsockel. Schadenursachen und Beispiele zur regelgerechten Sockelabdichtung. Der Sockelbereich

Bauteilsockel. Schadenursachen und Beispiele zur regelgerechten Sockelabdichtung. Der Sockelbereich Bauteilsockel Schadenursachen und Beispiele zur regelgerechten Sockelabdichtung Der Sockelbereich ist der Bereich der Gebäudeaußenwand, der sich unmittelbar unter- und oberhalb der Geländeoberflächebefindet.

Mehr

Schwimmbäder sicher planen und bauen

Schwimmbäder sicher planen und bauen Schwimmbäder sicher planen und bauen Ein Freizeitbad- Neubauprojekt wird eröffnet......oder ein grundsaniertes oder erweitertes Schwimmbad feiert Wiedereröffnung. Zuverlässig ist dann stets mit einer Flutwelle

Mehr

53229 Bonn, Siebenmorgenweg 2-4 Tel. 0228 / 46 95 89 Fax. 0228 / 47 14 97. PRÜFBERICHT / GUTACHTEN Registriernummer: 33-2002/01 CPH-4831.

53229 Bonn, Siebenmorgenweg 2-4 Tel. 0228 / 46 95 89 Fax. 0228 / 47 14 97. PRÜFBERICHT / GUTACHTEN Registriernummer: 33-2002/01 CPH-4831. Baustoffberatungszentrum - Rheinland - Chemisch + physikalisches Forschungs- und Prüflaboratorium für Bau- und Werkstoffkunde Dipl.- Ing. Chem. U. Schubert ö.b.u.v. Sachverständiger 53229 Bonn, Siebenmorgenweg

Mehr

Immer gut drauf: Leichtputze mit Faser-Technologie für hochwärmedämmendes Mauerwerk

Immer gut drauf: Leichtputze mit Faser-Technologie für hochwärmedämmendes Mauerwerk www.quick-mix.de Immer gut drauf: Leichtputze mit Faser-Technologie für hochwärmedämmendes Mauerwerk Putz-Systeme Leichtputze Der richtige Putz für hochwärmedämmendes Mauerwerk: Leichtputze von quick-mix

Mehr

RECHNET SICH DER IMMOPASS?

RECHNET SICH DER IMMOPASS? Dämmung und Dampfsperre im Dachraum: dichte Verlegung der Dampfsperre wegen der Vielzahl der Durchdringungspunkte (mindestens 12) praktisch nicht durchführbar Zugerscheinungen, Wärmeverluste, Gefahr der

Mehr

Regeln für den Mauertafelbau. Abdichtung des Kellergeschosses

Regeln für den Mauertafelbau. Abdichtung des Kellergeschosses Regeln für den Mauertafelbau Abdichtung des Kellergeschosses Inhalt 1 Allgemeines 3 2 Anforderungen 3 2.1 Allgemeines 3 2.2 Lastfälle 3 2.3 Abdichtungsmaßnahmen 4 2.4 Maßnahmen an der Baustelle bei werkseitiger

Mehr

Bauteildaten. Transmissionswärmeverlust. Q T [MJ/m 2 ]

Bauteildaten. Transmissionswärmeverlust. Q T [MJ/m 2 ] 60 swisspor Planungsunterlagen Decken und Böden Variante swisspor-wärmedämmplatte EPS 0 1 5 6 7 Bauteildaten Schicht/Bezeichnung NPK Dicke Wärmeleitfähigkeit λ Kap. [mm] [W/mK] 1 nterlagsboden 70 1,500

Mehr

HARO SPORTBODEN MODELL STOCKHOLM 10

HARO SPORTBODEN MODELL STOCKHOLM 10 LEISTUNGSVERZEICHNIS über liefern und verlegen eines flächenelastischen Sportbodens nach DIN V 18032-2, April 2001 HARO SPORTBODEN MODELL STOCKHOLM 10 Bauvorhaben: Musterschule in Musterstadt Bauherr:

Mehr

Bauwerksabdichtung Balkone und Terrassen. Bausachverständigenbüro Gesine Kotte

Bauwerksabdichtung Balkone und Terrassen. Bausachverständigenbüro Gesine Kotte Bauwerksabdichtung Balkone und Terrassen 1. Normen und Vorschriften: 1.1. Fachregeln des Dachdeckerhandwerkes für Abdichtungen Flachdachrichtlinie - Regeln für nicht genutzte und genutzte Dächer und Flächen

Mehr

Bäder und Feuchträume im Holzbau und Trockenbau. Vorwort MERKBLATT REIHE 3 I TEIL 2

Bäder und Feuchträume im Holzbau und Trockenbau. Vorwort MERKBLATT REIHE 3 I TEIL 2 MERKBLATT Bäder und Feuchträume im Holzbau und Trockenbau Vorwort Der Holzbau und der Trockenbau sind bedeutende Bauweisen unserer Zeit. Die Ausführungen von Holzhausbau- und Trockenbausystemen werden

Mehr

HiCompact PLUS. Hochkompakte Superdämmplatte. Ein Produkt der Firma gonon Isolation AG (SA) Europäisches Patent EP 2 111 962 A2 Juni 2011

HiCompact PLUS. Hochkompakte Superdämmplatte. Ein Produkt der Firma gonon Isolation AG (SA) Europäisches Patent EP 2 111 962 A2 Juni 2011 Hochkompakte Superdämmplatte Ein Produkt der Firma Europäisches Patent EP 2 111 962 A2 Juni 2011 8226 Schleitheim SH Neuheit 2011 Problemlösung bisher: Anbringen einer inneren Wärmedämmung mit Dampfbremse

Mehr

Abdichtungen im Verbund Vor- und Nachteile

Abdichtungen im Verbund Vor- und Nachteile Abdichtungen im Verbund Vor- und Nachteile Der Autor Dipl.-Ing. Henrik-Horst Wetzel, ö.b.u.v. Sachverständiger Bargteheide Erfahrungen aus der Praxis (Teil 1) Abdichtungen im Verbund mit Fliesen und Platten

Mehr

Bäder und Feuchträume im Holz- und Trockenbau MERKBLATT 5

Bäder und Feuchträume im Holz- und Trockenbau MERKBLATT 5 Bundesverband der Gipsindustrie e.v. Industriegruppe Gipsplatten Bäder und Feuchträume im Holz- und Trockenbau MERKBLATT INHALT Seite 1 Einführung 2 Anwendungsbereich 3 Definition der Feuchtigkeitsbeanspruchungsklassen

Mehr

Fenster einbauen in 9 Schritten

Fenster einbauen in 9 Schritten Schritt-für-Schritt- 1 Einleitung Die alten Fenster sollen durch neue ersetzt werden? Lesen Sie, wie Sie am besten vorgehen, welche Werkzeuge Sie brauchen und welche Arbeitsschritte nötig sind, um ein

Mehr

UNIVERSAL- ABDICHTUNG

UNIVERSAL- ABDICHTUNG UNIVERSAL- ABDICHTUNG Undichte Balkone, Duschen oder Kellerwände führen zu kostspieligen Durchfeuchtungsschäden an Bauwerken. Zum Schutz und Erhalt der wertvollen Bausubstanz gibt es UNIVERSAL- ABDICHTUNG.

Mehr

Checkliste. für Gewerkeübergang von Fertigstellung Plattenmontage auf Putzauftrag. 1. Objektdaten: 2. Konstruktionsbeschreibung:

Checkliste. für Gewerkeübergang von Fertigstellung Plattenmontage auf Putzauftrag. 1. Objektdaten: 2. Konstruktionsbeschreibung: Checkliste www.schneider-holz.com für Gewerkeübergang von Fertigstellung Plattenmontage auf Putzauftrag 1. Objektdaten: 1.1 Bauherr 1.2 Architekt/Planer 1.3 Objektstandort 1.4 Adresse ausführende Firma

Mehr

Fugen in Zement- und Calciumsulfatestrichen mit Naturstein-, Kunststein-, und keramischen Plattenbelägen beheizt und unbeheizt

Fugen in Zement- und Calciumsulfatestrichen mit Naturstein-, Kunststein-, und keramischen Plattenbelägen beheizt und unbeheizt Empfehlung PAV-E 11:2016 Fugen in Zement- und Calciumsulfatestrichen mit Naturstein-, Kunststein-, und keramischen Plattenbelägen beheizt und unbeheizt Sachlage Zementestriche CT schwinden beim Austrocknen

Mehr

Fachgerechte Gebäudeabdichtung Referent: Günter Knoch

Fachgerechte Gebäudeabdichtung Referent: Günter Knoch Fachgerechte Gebäudeabdichtung Referent: Günter Knoch EnBW Energiegemeinschaft e.v. Fachgerechte Durchführung und Abdichtung von Kabeln in der Wand und Bodenplatte Referent: Günter Knoch E-mail: guenter.knoch@hauff-technik.de

Mehr

TECHNISCHES DATENBLATT

TECHNISCHES DATENBLATT Unterputz aus Wanlin-Rohlehm Zusammensetzung des Putzes Sand, Wanlin-Rohlehm, Strohhäcksel. Verpackung und Lagerung Argibase Putz ist in zwei Ausführungen erhältlich: trocken (Argibase-D) oder erdfeucht

Mehr

Abdichtungssystem PE 3/300. Abdichtung gemäß DIN 18195, Teil 4

Abdichtungssystem PE 3/300. Abdichtung gemäß DIN 18195, Teil 4 Abdichtungssystem PE /00 Abdichtung gemäß DIN 895, Teil PEDOTHERM-Abdichtungssystem PE /00 Inhalt Systembeschreibung Einbaurichtlinien Systemkomponenten 5 Ausschreibungstexte 6 PEDOTHERM GmbH Wickenfeld

Mehr

Anwendungsbereiche. Produkteigenschaften. Technisches Merkblatt 310 Stand Februar 2014

Anwendungsbereiche. Produkteigenschaften. Technisches Merkblatt 310 Stand Februar 2014 10 Stand Februar 2014 Schnellabbindende Sicherheits-Dichtschlämme zum Abdichten unter Keramikbelägen, von Keller-Außenwänden und Fundamenten Mit allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnissen. Mit amtlichem

Mehr

Detaillösungen. Kragplatte bzw. Terrassendecke durch gedämmtes Bauteil Anschluss an Balkonen oder Terrassenkragplatten

Detaillösungen. Kragplatte bzw. Terrassendecke durch gedämmtes Bauteil Anschluss an Balkonen oder Terrassenkragplatten Detaillösungen 1 Sockelausbildung und Perimeterdämmung Detaillösung 1.1. Detaillösung 1.2. Detaillösung 1.3. Sockelabschluss über Erdreich Sockelabschluss unter Erdreich mit Sockelversatz Sockelabschluss

Mehr

Leichtbeton-Fertigmischung Die optimale Wärmedämmung für den Bodenausgleich

Leichtbeton-Fertigmischung Die optimale Wärmedämmung für den Bodenausgleich Die optimale Wärmedämmung für den Bodenausgleich nach1 Tag nach10 Tagen Das ORIGINAL: Bauaufsichtlich zugelassen seit 1995 Produkteigenschaften Das Produkt Thermozell-Fertigmischung ist eine werkseitig

Mehr

Naturstein-Verlegeprodukte. Wärme und Behaglichkeit auf höchstem Niveau. Damit wird gebaut.

Naturstein-Verlegeprodukte. Wärme und Behaglichkeit auf höchstem Niveau. Damit wird gebaut. Naturstein-Verlegeprodukte Wärme und Behaglichkeit auf höchstem Niveau Damit wird gebaut. Der Natur ganz nah Beläge aus Natursteinen verleihen Innenräumen und Außenflächen eine ganz besondere Atmosphäre.

Mehr

Multifunktionale, kapillarpassive und entkoppelnde Flächendrainagematte für Drainmörtel, Splitt/Kies sowie Spezial-Klebmörtel;

Multifunktionale, kapillarpassive und entkoppelnde Flächendrainagematte für Drainmörtel, Splitt/Kies sowie Spezial-Klebmörtel; Multifunktionale, kapillarpassive und entkoppelnde für Drainmörtel, Splitt/Kies sowie Spezial-Klebmörtel; Höhe 13 mm Auf einen Blick Gleichmäßige enganliegende sowie steife Noppenstruktur Ermöglicht richtungsunabhängigen

Mehr

Wand Putz Farbe: weiß/pastell alternativ Rauhfaser. Bodenbelag Linoleumbelag Hersteller: Forbo oder gleichwertig

Wand Putz Farbe: weiß/pastell alternativ Rauhfaser. Bodenbelag Linoleumbelag Hersteller: Forbo oder gleichwertig Raumbezeichnung Ausstattung Fabrikat/Farbe Bemerkung 101 Ab. 3 Decke Gipskartonbauplatte Farbe: weiß Putz Farbe: weiß/pastell alternativ Rauhfaser Holz Farbe:weiß Hersteller: Forbo oder gleichwertig 2

Mehr

Opakes Bauteil: 11 - Bodenplatte

Opakes Bauteil: 11 - Bodenplatte Opakes Bauteil: 11 - Bodenplatte Nr: 11 Beschrieb: Bodenplatte Art: Boden Lage gegen: Erdreich 1 0.070 Ja Zementmörtel 1.400 0.050 0.050 2 0.000 Ja Dampfbremse Polyethylen (PE) 0.330 0.001 0.001 3 0.160

Mehr

Merkblatt Untergründe für Wandbeläge aus Keramik, Natur- und Kunststein (Fliesen und Platten) im Innenbereich

Merkblatt Untergründe für Wandbeläge aus Keramik, Natur- und Kunststein (Fliesen und Platten) im Innenbereich Schweizerischer Maler- und Gipserunternehmer-Verband SMGV Schweizerischer Plattenverband SPV Verband Schweizerischer Hafner- und Plattengeschäfte VHP Schweizerische Vereinigung der Trockenmörtelhersteller

Mehr

Kellerablauf Produkt- und Systemargumente

Kellerablauf Produkt- und Systemargumente Produkt- und Systemargumente Kellerablauf Der Universale Ideal für den Neubau flexible Möglichkeiten zum Einbau in wasserdichte Keller Drei feste Zuläufe serienmäßig Drei feste Zuläufe ( 2 x DN 50 und

Mehr

Lernfeld 1: Einrichten einer Baustelle. Erweiterte Zielformulierung. Berufsfachschule Bautechnik im Schwerpunkt Ausbau.

Lernfeld 1: Einrichten einer Baustelle. Erweiterte Zielformulierung. Berufsfachschule Bautechnik im Schwerpunkt Ausbau. 4.1.2_bau_lernfelder Lernfeld 1: Einrichten einer Baustelle Eine Baustelleneinrichtung planen Maßnahmen zur Absperrung und Sicherung eine Baustelle treffen Stell- und Verkehrsflächen in einen Baustelleneinrichtungsplan

Mehr

Erstellen bodengleicher Duschen. Wissenswertes und Technik

Erstellen bodengleicher Duschen. Wissenswertes und Technik Erstellen bodengleicher Duschen Wissenswertes und Technik D wedi Produkte und Systeme haben einen hohen Qualitätsstandard und sind daher europaweit mit zahlreichen Zertifizierungen ausgezeichnet. 0799

Mehr

EN 12004. Anwendungsbereiche. Erfüllt C2TE S1 nach 0801-11 / 0098-11. Technisches Merkblatt 207 Stand September 2011

EN 12004. Anwendungsbereiche. Erfüllt C2TE S1 nach 0801-11 / 0098-11. Technisches Merkblatt 207 Stand September 2011 207 Stand September 2011 Leichter variabler Flexmörtel für alle Untergründe und alle keramischen Beläge Anwendungsbereiche Für innen und außen. Für Wand und Boden. Für alle Untergründe: Zementestriche,

Mehr

Fradiflex Fugenbleche. Abschalelemente. Fradifl ex Standard Fugenblech einseitig beschichtet. Fradifl ex Premium Fugenblech beidseitig beschichtet

Fradiflex Fugenbleche. Abschalelemente. Fradifl ex Standard Fugenblech einseitig beschichtet. Fradifl ex Premium Fugenblech beidseitig beschichtet Fradifl ex Standard Fugenblech einseitig beschichtet Fradifl ex Premium Fugenblech beidseitig beschichtet Fradifl ex Premium Fugenblech in V4A Fradifl ex Sollrisselement Fradifl ex Elementwand-Sollriss-Abdichtung

Mehr

DELTA -THENE Verlegeanleitung

DELTA -THENE Verlegeanleitung DELTA schützt Werte. Spart Energie. Schafft Komfort. P R E M I U M - Q U A L I T ÄT DELTA -THENE Verlegeanleitung Abdichtungssystem für waagerechte und senkrechte Anwendungen. Verlegeanleitung für DELTA

Mehr

SILKA Kalksandstein DIN V 106- SILKA KS L-R P 12-1,2 10 DF (300)

SILKA Kalksandstein DIN V 106- SILKA KS L-R P 12-1,2 10 DF (300) SILKA KS L-R P 12-1,2 10 DF (300), DIN V 106 300 mm 15,0 N/mm² 12 N/mm² 1,2 ( 1010 kg/m³ bis 1200 kg/m³) Euroklasse A1 Darf nicht in exponierter Lage 5/10 EN 1745, 0,36 W/mK EN 1745 bzw. SILKA KS L-R P

Mehr

Schnelle Arbeitsfolge, nach Aufkleben

Schnelle Arbeitsfolge, nach Aufkleben 549 Stand Januar 2012 Abdichtungs- und Entkopplungsbahn unter Keramik-, Mosaik- und Naturwerksteinbelägen Anwendungsbereiche Für innen und außen. Für Boden. Für Beanspruchungsklassen A Boden und C gemäß

Mehr

Elektrisch ableitfähige Keramikböden 8. Grundlagen. Elektrotechnische Grundlagen:

Elektrisch ableitfähige Keramikböden 8. Grundlagen. Elektrotechnische Grundlagen: Elektrisch ableitfähige Keramikböden 8 Grundlagen In Bereichen, in denen mit explosionsfähigen Ge mischen, Gasen, Dämpfen, Nebeln, Stäuben oder empfindlichen Messgeräten gearbeitet wird, ist es erforderlich,

Mehr

Untergrundvoraussetzungen wichtige Hinweise für die Verlegung von ter Hürne-Bodendielen

Untergrundvoraussetzungen wichtige Hinweise für die Verlegung von ter Hürne-Bodendielen Untergrundvoraussetzungen wichtige Hinweise für die Verlegung von ter Hürne-Bodendielen Inhalt 1. Verlegemöglichkeiten 2. Allgemeine Voraussetzungen an den Untergrund 2.1 Untergrundarten 2.2 Beschaffenheit

Mehr

Mit dem WU-Keller ins Wasser. Dipl.-Ing. Stephan Böddeker

Mit dem WU-Keller ins Wasser. Dipl.-Ing. Stephan Böddeker Mit dem WU-Keller ins Wasser Dipl.-Ing. Stephan Böddeker Elemente einer WU-Planung Baustoff Rissplanung Fugenplanung Bauausführung Bauphysik Statik Abdichtung nach Norm Bemessungswasserstand Bemessungwasserstand

Mehr

ERFURT-KlimaTec Thermovlies D Produktvorteile Keine Weichzeit SystemKleber Wandklebetechnik Strukturabdeckend Für Wand und Decke Rissüberbrückend PVC-frei Atmungsaktiv Energiesparend Klimaschonend Schimmelvorbeugend

Mehr

PLANUNG UND AUSFÜHRUNG DIPL.-ING. JOACHIM SCHULZ

PLANUNG UND AUSFÜHRUNG DIPL.-ING. JOACHIM SCHULZ PLANUNG UND AUSFÜHRUNG DIPL.-ING. JOACHIM SCHULZ Dipl.-Ing. Joachim Schulz Architekt + Beratender Ingenieur, ö.b.u.v. Sachverständiger IHK Dozent : Baukonstruktion, Bauschäden SCHULZ Architekten www.igs-schulz.de

Mehr

Planungshilfe Fachverband Hauseinführungen für Rohre und Kabel e.v.

Planungshilfe Fachverband Hauseinführungen für Rohre und Kabel e.v. Planungshilfe Fachverband Hauseinführungen für Rohre und Kabel e.v. GEBÄUDEEINFÜHRUNGEN einfach gasdicht wasserdicht Damit Ihr Haus... Durchdringungen zuverlässig abdichten! Feuchte Keller oder Wasser

Mehr

GIPS. INFORMATIONEN: Massive Gips-Wandbauplatten für individuelle Raumkonzepte

GIPS. INFORMATIONEN: Massive Gips-Wandbauplatten für individuelle Raumkonzepte Bundesverband der Gipsindustrie e.v. Industriegruppe Gips-Wandbauplatten GIPS schafft Freiräume. INFORMATIONEN: Massive Gips-Wandbauplatten für individuelle Raumkonzepte SCHNELLE TROCKENE BAUWEISE GUTER

Mehr