Planungsunterlage Ausgabe 06/2005 A Planungsunterlage. Logamatic Fernwirksystem und Gateways. Wärme ist unser Element

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Planungsunterlage Ausgabe 06/2005 A1.05.1. Planungsunterlage. Logamatic Fernwirksystem und Gateways. Wärme ist unser Element"

Transkript

1 Planungsunterlage Planungsunterlage Ausgabe 06/2005 A Logamatic Fernwirksystem und Gateways Wärme ist unser Element

2

3 Inhalt 1 Anwendungen für Logamatic Fernwirksystem und Gateways Anwendungsbereiche Anwendungsbeispiele Merkmale und Besonderheiten Komponenten des Logamatic Fernwirksystems und der Gateways Auswahl der Fernwirkmodems Easycom und Easycom PRO (GSM) Fernwirkmodem Logamatic Easycom Fernwirkmodem Logamatic Easycom PRO und Easycom PRO GSM (Mobilfunk) Diagnosestecker Logamatic Service Key für den mobilen Betrieb zur Anbindung eines Notebooks an digitale Regelgeräte Service-Software Logamatic ECO-SOFT Leitstellen-Software Logamatic ECO-MASTERSOFT Internet-Portal Logamatic Easynet Kommunikationsmodul RS232 für Logamatic Logamatic Gateway RS232 als Bus-Schnittstelle für Logamatic 4000 und EMS Gateway Logamatic ECO-PORT zur Kommunikation mit einem übergeordneten Regelsystem (MOD-BUS-Protokoll) Logamatic Gateway LON zur Kommunikation mit einem übergeordneten Regelsystem für Logamatic Funktionsmodul FM446 als Schnittstelle zum Europäischen-Installations-BUS (EIB) PC-Modem Schalteinheit externe Störmeldung W 002 für Wandheizkessel mit UBA1 mit Regelgerät Logamatic ERC bzw. RC oder ohne Logamatic-Regelgerät Externe Komponenten Anschluss von externen Komponenten an das Logamatic Fernwirksystem Abgastemperatur-Überwachung Umwälzpumpen mit Fehlerausgang Gas- und Rauchmelder Gas-, Öl- oder Wärmemengenzähler Leckanzeige für Öltank Wassermangelsicherung oder Minimal-/Maximal-Druckwächter bzw. Minimal-/Maximal-Druckbegrenzer oder Druck-Messumformer Differenzdruckwächter Minimal-Füllstandsanzeige für Öltank Öl-Wasser-Warngerät Bodenwassersonde (Wasser-Warngerät) Neutralisationseinrichtung für Gas-Brennwertkessel Gesamtübersicht externer Komponenten für das Logamatic Fernwirksystem Betriebsbedingungen Anforderungen an die Ausstattung der Heizungsanlage Erforderliche Gerätekomponenten beim Servicetechniker Technischer Kundendienst Haftung, Gewährleistung und Support

4 Inhalt 5 Montage Elektromagnetische Verträglichkeit EMV Montage des Fernwirkmodems Easycom oder Easycom PRO (GSM) Anschluss der Heizungsregelung Montage der Schnittstelle Logamatic ECO-PORT für Fremdregelsysteme Inbetriebnahme des Fernwirksystems Anhang Glossar Anhang Stichwortverzeichnis

5 Anwendungen für Logamatic Fernwirksystem und Gateways 1 1Anwendungen für Logamatic Fernwirksystem und Gateways 1.1 Anwendungsbereiche Das Logamatic Fernwirksystem ist die ideale Ergänzung zu allen Regelsystemen. Es ist überall dort zu empfehlen, wo die Überwachung der Anlage rund um die Uhr oder eine Fernparametrierung der Regelung gefordert oder gewünscht wird, wie z. B. für Gebäude, bei denen Wärmelieferung betrieben wird und/oder Wartungsverträge abgeschlossen werden, Mietshäuser, Liegenschaften von Wohnungsbaugesellschaften, öffentliche Einrichtungen, Krankenhäuser, Mehrfamilienhäuser ohne Hausmeister, Ferienhäuser oder allgemein Anlagen vom kleinen bis großen Leistungsbereich, bei denen besonderer Wert auf erhöhte Betriebssicherheit gelegt wird ( 3/1). Für das Logamatic Fernwirksystem stehen verschiedene Hardware- und Software-Komponenten zur Verfügung, die je nach Bedarf und Anforderung zu kombinieren sind (Anwendungsbeispiele 3/2 bis 7/1). Über nachrüstbare Schnittstellen bzw. Gateways eignet sich das Logamatic Fernwirksystem hervorragend auch zur Anbindung von Fremdregelsystemen an digitale Regelgeräte vom System Logamatic 4000 ( Seite 35 bis Seite 39). 3/1 Anwendungsmöglichkeiten des Logamatic Fernwirksystems Kommunikation, Überwachung und Service über Telefon bzw. Modem 1.2 Anwendungsbeispiele 1. Anwendungsbeispiel: Selbständiges Senden von Betriebs- und Störmeldungen der Heizungsanlage an beliebige Anrufziele 3/2 Installation eines Fernwirkmodems Logamatic Easycom oder Easycom PRO: Betriebs- und Störmeldungen werden an ein oder mehrere einstellbare Anrufziele gesendet. Beschreibung der Fernwirkmodems ab Seite 8 3

6 1 Anwendungen für Logamatic Fernwirksystem und Gateways 2. Anwendungsbeispiel: Bedienen der Heizungsanlage und/oder Langzeitdatenaufzeichnung vor Ort mit PC-Software ECO-SOFT und PC-Diagnosestecker Logamatic Service Key 4/1 Vorübergehende Installation eines Logamatic Service Key an der Serviceschnittstelle des Regelgerätes zur Bedienung der Anlage und/oder zur Langzeitdatenaufzeichnung mit Notebook und PC-Software Logamatic ECO-SOFT. Beschreibung des Logamatic Service Key ( Seite 26) und der PC-Software Logamatic ECO-SOFT ( Seite 28) Bildlegende 1 Logamatic Service Key 3. Einfaches Bedienen von Anlagen-Grundfunktionen über Internet ( Buderus Easynet ) und Fernwirkmodem Logamatic Easycom oder Easycom PRO 4/2 Installation eines Fernwirkmodems Logamatic Easycom oder Easycom PRO: Fernbedienen von Anlagen-Grundfunktionen über Internet ( Buderus Easynet ). Das Fernwirkmodem verbindet die Heizungsanlage mit dem Internet. Der Easynet-Server ist ein Internet-Server, der nach Überprüfung der Zugangsberechtigung die Verbindung zur Heizungsanlage herstellt. Beschreibung Easynet Seite 33 4

7 Anwendungen für Logamatic Fernwirksystem und Gateways 1 4. Anwendungsbeispiel: Bedienen der Heizungsanlage und Langzeitdatenaufzeichnung vor Ort oder aus der Ferne mit PC-Software Logamatic ECO-SOFT 5/1 Installation eines Fernwirkmodems Logamatic Easycom oder Easycom PRO: a) Notebook mit PC-Software Logamatic ECO-SOFT ( Seite 28) vor Ort zur Inbetriebnahme des Fernwirkmodems oder zum vorübergehenden Betrieb (Bedienen der Anlage und/oder Datenaufzeichnung) b) PC mit Analogmodem und mit PC-Software Logamatic ECO-SOFT: Verbindung zur Anlage aus der Ferne über ein analoges PC-Modem zum Fernbedienen der Anlage, Abrufen des Historienspeichers des Fernwirkmodems oder zur Langzeitdatenaufzeichnung 5

8 1 Anwendungen für Logamatic Fernwirksystem und Gateways 5. Anwendungsbeispiel: PC-Leitstelle mit Logamatic ECO-MASTERSOFT zum Empfang und zur Auswertung von Betriebs- und Störmeldungen sowie zur automatischen Übertragung von Historiendaten 6/2 Anschluss einer Logamatic 4000 Regelung an eine bauseitige Regelung (GLT/DDC) über RS232-Gateway oder Logamatic ECO-PORT (RS485-Gateway) Beschreibung RS232-Gateway ( Seite 35) und Logamatic ECO-PORT ( Seite 36) 6. Anwendungsbeispiel: RS232-Gateway oder Logamatic ECO-PORT (RS485-Gateway) als Schnittstelle von Heizungsanlagen mit Logamatic 4000 zu bauseitigen Regelungen 6/1 Installation von Fernwirkmodems in mehreren zu überwachenden Objekten: Betriebs- und Störmeldungen sowie Datenaufzeichnungen aus dem Historienspeicher des Fernwirkmodems werden an einen PC mit Leitstellensoftware ECO-MASTERSOFT ( Seite 31) übermittelt 6

9 Anwendungen für Logamatic Fernwirksystem und Gateways 1 7. Anwendungsbeispiel: LON- oder EIB-Gateway als Schnittstelle von Heizungsanlagen mit Logamatic 4000 zur Hausautomation 7/1 Anschluss einer Logamatic 4000 Regelung an ein Hausautomationssystem über ein LON- oder EIB-Gateway Beschreibung LON-Gateway ( Seite 38) und EIB-Gateway ( Seite 39) 1.3 Merkmale und Besonderheiten Merkmal Modernes und vielseitiges Gerätekonzept Einfache und komfortable Bedienung Modular strukturierte Funktionserweiterungen Service und Wartung Ausgewählte Besonderheiten des Logamatic Fernwirksystems Fernwirkmodem zur Datenübertragung an unterschiedliche Kommunikationseinrichtungen ( 3/1) Kostengünstiger Einstieg in die Fernüberwachung bei Nutzung vorhandener Meldeziele wie z. B. Telefax Beim Fehlen eines analogen Telefonanschlusses ist der Anschluss an das Mobilfunknetz möglich (GSM-Variante des Fernwirkmodems Easycom PRO) Kompatibel zu allen digitalen Regelungen der Systeme Logamatic 2000, 4000 und EMS Komponenten zum Anschluss von Fremdregelungen Auf die jeweilige Heizungsanlage abgestimmte Funktionen Einstellung und Parametrierung des Regelgeräts mit Hilfe der Service-Software Logamatic ECO-SOFT (vor Ort oder über die Telefonleitung oder per Mobilfunk) Problemlose Installation der Windows-Software Logamatic ECO-SOFT und ECO-MASTERSOFT auf dem PC Auf das Fernwirkmodem abgestimmte Module zur Notstromversorgung, Aufschaltung von bauseitigen Meldeeinrichtungen, Erfassung von Verbrauchsdaten (Wärme, Gas, Öl), Schaltrelais-Steuerung, Temperaturerfassung und Signalverarbeitung (0 10 V, 4 20 ma) erhältlich Ein- und Ausgänge am Fernwirkmodem zum Anschluss von Fremdregelungen einsetzbar Anschlussmöglichkeiten für externe Komponenten zur Überwachung anderer Geräte und Anlagen Aktuelle und zurückliegende Daten sind mit dem PC jederzeit abrufbar und grafisch darstellbar Eventuelle Fehleinstellungen lassen sich über das Fernwirkmodem direkt vom Arbeitsplatz aus korrigieren Höchste Sicherheit in der Wärmeversorgung bietet die 24-Stunden-Überwachung mit eigenständiger Meldung im Störungsfall gezielt und fehlerspezifisch an spezielle Fachkräfte Mit einfachen Einstellungen lassen sich Prioritäten für die Meldungen festlegen und somit wichtige von unwichtigen Fehlern unterscheiden Klartextanzeige eines Fehlers ermöglicht eine gezielte Ersatzteilbereitstellung, Zeit- und Wegeplanung Datenverwaltung und Fehlerdokumentation für beliebig viele Anlagen mit der Software Logamatic ECO-MASTERSOFT vom PC in einer Leitstelle möglich 7/2 Merkmale und ausgewählte Besonderheiten des Logamatic Fernwirksystems 7

10 2 Komponenten des Logamatic Fernwirksystems und der Gateways 2Komponenten des Logamatic Fernwirksystems und der Gateways 2.1 Auswahl der Fernwirkmodems Easycom und Easycom PRO (GSM) Das Fernwirkmodem ist ein Verbindungsglied zwischen den digitalen Regelgeräten der Heizungsanlage und externen Komponenten, die zur Überwachung oder zum Fernbedienen an das Fernwirkmodem angeschlossen sind. Es lässt sich flexibel an individuelle Anforderungen anpassen. Für die Auswahl des Fernwirkmodems ist der geforderte Funktionsumfang entscheidend ( 8/1). Leistungsmerkmale der Fernwirkmodems Logamatic Easycom Fernwirkmodem Logamatic Easycom PRO (GSM) Fernüberwachung Regelsystem: Betriebs- und Störmeldung an beliebige Anrufziele Fernparametrierung der Heizungsanlage mit Logamatic Regelsystem über PC mit Modem und Software oder über Internet Seite 9 Seite 15 Logamatic ) /4000/EMS 1 Fremdkomponente Logamatic ) /4000/EMS, Fremdregler/-komponenten Maximal einstellbare Anrufziele 3 16 Beleuchtetes Klartextdisplay Betriebsartenumschaltung über Telefon (Ferienhausfunktion) Historien- und Messdatenspeicher für Langzeitdatenaufzeichnung Kalenderfunktion Digitale Eingänge ( VAC), potenzialfrei 1 Grundgerät 2, modular erweiterbar Ausgang Sammelstörung, potenzialfrei 1 Module zur Funktionserweiterung: Grundgerät: 3 freie Steckplätze Erweiterungsgehäuse: 4 Steckplätze zur Aufnahme von: Notstrommodul max. 1 Modul Eingangsmodul: 6 digitale Eingänge max. 3 Module Ausgangsmodul: 6 Schaltausgänge Analogmodul: 6 Analogeingänge 0 10 V oder max. 2 Module max. 2 Module 4 20 ma oder 6 Temperaturfühler FV/FZ GSM-Variante zum Betrieb über Mobilfunknetze 8/1 Leistungsmerkmale der Fernwirkmodems Grundausstattung 1) Kommunikationsmodul KM271 erforderlich. KM271 nur alternativ zu Solarfunktionsmodul FM244 einsetzbar. Allgemeines Fernwirkmodem zur Datenübertragung an unterschiedliche Kommunikationseinrichtungen Kostengünstiger Einstieg in die Fernüberwachung bei Nutzung vorhandener Meldeziele, wie z.b. Telefax, SMS, Kompatibel zu allen Logamatic Regelungen des Buderus Programms: Digitale Kommunikation mit Regelgeräten der Systeme Logamatic 2000, 4000, EMS Fernwirkmodem Easycom zur Kommunikation mit/aus der Heizungsanlage über analoge Telefonverbindung oder über Internet (Zusatz-Dienst Logamatic Easynet) Fernwirkmodem Easycom PRO mit erweitertem Funktionsumfang zur Kommunikation mit/aus der Heizungsanlage über analoge Telefonverbindung oder über Internet (Zusatz-Dienst Logamatic Easynet). Historienspeicher für Langzeitdatenaufzeichnung. Digitale Eingänge zur Überwachung externer Komponenten, Aufschaltung Zähler zur Verbrauchserfassung (Gas, Öl, Wärme, Betriebsstunden). Funktionsumfang modular erweiterbar ( 8/1). Bei Fehlen eines analogen Telefonanschlusses ist mit der GSM-Variante der Betrieb über das Mobilfunknetz möglich Gemeinsame Parametriersoftware für Gerätetypen Easycom und Easycom PRO (GSM) 8

11 Komponenten des Logamatic Fernwirksystems und der Gateways Fernwirkmodem Logamatic Easycom Kurzbeschreibung Anwendungsmöglichkeiten Das Fernwirkmodem Logamatic Easycom ist ein Gerät zur Bedienung, Diagnose (z. B. für Servicezwecke) und Wartung von Heizungsanlagen mit digitalen Regelgeräten des Systems Logamatic aus der Ferne. Das Fernwirkmodem eignet sich zur Fernüberwachung mit automatischer Störmeldung an unterschiedliche Kommunikationseinrichtungen. Es bietet einen kostengünstigen Einstieg in die Fernüberwachung bei Nutzung vorhandener Meldeziele (z. B. Telefax, , SMS) 1). Telefonanschluss und Inbetriebnahme Analoger Telefonanschluss oder mit Adapter (a/b-wandler) über eine ISDN-Anlage Inbetriebnahme über mitgelieferte Windows-Software und Parametrierkabel (Lieferumfang des Gerätes). Schnittstelle RS232 oder USB erforderlich (USB- Konverter als Zubehör erhältlich) /1 Fernwirkmodem Logamatic Easycom Kommunikation mit dem Regelsystem ECOCAN-BUS-Schnittstelle zu digitalen Regelgeräten des Systems Logamatic 4000 (inkl. Unterstationen bzw. Funktionserweiterungen im ECOCAN-BUS- Verbund) EMS-BUS-Schnittstelle zu Regelgeräten des Systems Logamatic EMS (inkl. Brennerautomaten SAFe, UBA3) RS232-Schnittstelle zu einem digitalen Regelgerät des Systems Logamatic 2000 (z. B. Verbindung mit speziellem RS232-Adapterkabel (Zubehör) zwischen Logamatic Easycom und Kommunikationsmodul KM271 (Zubehör) im Regelgerät Logamatic 2107) Rufzielarten für automatische Störmeldungen 1) Telefax SMS über Mobiltelefon (Netzbetreiber in Deutschland D1, Vodafone und E-Plus, in Österreich A1 und in der Schweiz Swisscom) Cityruf (numerisch oder alphanumerisch) PC-Leitstelle (ECO-MASTERSOFT) Bildlegende ( 9/1) 1 Betriebsschalter 2 Anzeige (LED) Betriebsbereitschaft 3 LED Meldung 4 LED Telefonleitung belegt 5 LED Wartung 6 Taste Wartung bzw. Neustart 9/2 Anschlussmöglichkeiten am Fernwirkmodem Logamatic Easycom Bildlegende ( 9/2) 1 Fernwirkmodem Logamatic Easycom 2 Kommunikation über RS232-Schnittstelle mit einem digitalen Regelgerät des Systems Logamatic 2000 (z. B. Logamatic 2107) 3 Kommunikation über EMS-BUS-Schnittstelle mit Regelgeräten des Systems Logamatic EMS (z. B. Basiscontroller Logamatic BC10) 4 Kommunikation über ECOCAN-BUS-Schnittstelle mit digitalen Regelgeräten des Systems Logamatic Fernwirken über Telefonanschluss mit den Rufzielarten PC, Fax, Telefon, Cityruf, SMS, Internet und 1) maximal drei Anrufziele frei kombinierbar 9

12 2 Komponenten des Logamatic Fernwirksystems und der Gateways Ferienhausfunktion Betriebsartenumschaltung für die Heizkreise gemeinsam aus der Ferne über Tastentelefon oder Handy (DTMF-Fernwirken) Zusatzfunktionen Störmeldung Potenzialfreier Meldeeingang (Öffner/Schließer/ Zähler) zur Aufschaltung einer bauseitigen Komponente (Meldeeinrichtung oder Zähler, z. B. Druckwächter, Wassermangelsicherung, Gas-/Öl- oder Wärmemengenzähler) oder einer Fremdregelung Fehlerspeicher für 20 Störmeldungen, die zuletzt aufgetreten sind Lieferumfang Fernwirkmodem Logamatic Easycom ( 9/1) Telefonanschlusskabel (TAE-N-Stecker) Parametriersoftware (CD-ROM) RS232-Parametrierkabel (2 m lang) Konverterkabel USB-RS232 als Zubehör erhältlich! Möglichkeiten zur Abfrage (Auslesung) von Daten und Parametrierung der Anlage Fernabfrage und Fernparametrierung über eine Verbindung PC-Modem zu Fernwirkmodem Vollständige Bedienung für den Anlagenbetreiber sowie Diagnose (für Servicezwecke), Fernüberwachung, Fernparametrierung und Wartung von Heizungsanlagen mit digitalen Regelgeräten des Systems Logamatic aus der Ferne für Servicezwecke bzw. für Fachpersonal, über eine direkte Telefonverbindung von analogem PC-Modem zu Fernwirkmodem mit einem PC/Notebook und der Service-Software Logamatic ECO-SOFT (Zubehör, Seite 28) Abfrage, Parametrierung und Langzeitdatenaufzeichnung direkt vor Ort mit PC Vollständige Abfrage und Parametrierung sowie Langzeitdatenaufzeichnung der Heizungsanlage, z. B. für Servicezwecke, für Fachpersonal oder zur Protokollierung (Datenlogger) mit einem PC und der Service-Software Logamatic ECO-SOFT (Zubehör, Seite 28) Fernabfrage und Fernparametrierung über Internet mit Webserver (nur Logamatic 4000) Darstellung der wichtigsten Informationen und Funktionen der Heizungsanlage über Webserver im Gerät, ganz einfach mit einem PC (Easynet-Server) über Internet-Browser abrufbar (Zusatz-Dienst) Abrechnung der Verbindungskosten über Telefonanschluss des Fernwirkmodems Easycom, kein Vertrag mit Internet-Dienstleister erforderlich ( Internet-by-call ) Keine Anmeldegebühr sowie kostenfreier Internet- Betrieb über Easynet-Server für mindestens ein Jahr (keine weitere Vertragsbindung) Logamatic Easycom: Kommunikation über Telefon bzw. Modem sowie über Internet 10/1 Möglichkeiten für Bedienung, Überwachung und Service einer Heizungsanlage über das Fernwirkmodem Logamatic Easycom 10

13 Komponenten des Logamatic Fernwirksystems und der Gateways Funktionsbeschreibung für Fernwirkmodem Logamatic Easycom Telefonanschluss In der Heizungsanlage ist ein analoger, möglichst separater, Telefonanschluss bereitzustellen. Um einen ISDN-Anschluss nutzen zu können, ist zwischen dem Fernwirkmodem Logamatic Easycom und dem NTBA ein als Zubehör erhältlicher Analog/Digital-Wandler (a/b-wandler) einzusetzen oder eine vorhandene Telefonanlage zu verwenden. Kommunikation mit Logamatic Regelsystemen Die Kommunikation zwischen dem Fernwirkmodem Logamatic Easycom und dem Regelsystem erfolgt über eine digitale Schnittstelle. Wahlweise können die Regelsysteme Logamatic 2000, 4000 und EMS angeschlossen werden. Bei Logamatic 4000 können bis zu 15 verschiedene Regelgeräte an eine Anlage angeschlossen werden. Die Kommunikation erfolgt über eine zweiadrige ECO- CAN-Bus-Leitung. Bei Logamatic EMS-Systemen erfolgt die digitale Kommunikation sowohl mit dem Wärmeerzeuger (inkl. digitalem Feuerungsautomat) als auch mit dem Regelgerät (inkl. aller angeschlossenen Module) über EMS- Bus. Logamatic Easycom: Parametriersoftware Bei Logamatic 2000 (Ecomatic HS2105, Logamatic 2107) wird die Datenverbindung über die serielle Schnittstelle RS232 hergestellt. Hierfür ist das Regelgerät mit einem Kommunikationsmodul KM271 zu ergänzen. Das KM271 kann nicht mit einem Solarmodul FM244 kombiniert werden. Störmeldungen an Anrufziele weiterleiten Je Meldelinie sind maximal drei unterschiedliche Anrufziele frei kombinierbar, deren Einstellung und Parametrierung über die mitgelieferte Parametriersoftware ( 11/1) möglich ist. Als Rufzielarten für automatische Stör- und Fehlermeldungen sind möglich: Telefax SMS über Mobiltelefon (Netzbetreiber in Deutschland D1, Vodafone und E-Plus, in Österreich A1 und in der Schweiz Swisscom) Cityruf (numerisch oder alphanumerisch) PC-Leitstelle (ECO-MASTERSOFT) 11/1 Bildschirmansicht der Parametriersoftware für das Fernwirkmodem Logamatic Easycom (Beispiel) 11

14 2 Komponenten des Logamatic Fernwirksystems und der Gateways Ferienhausfunktion Alle an ein Regelgerät des Systems Logamatic angeschlossenen Heizkreise sowie die Warmwasserbereitung können gemeinsam über ein tonwahlfähiges Festnetz-Telefon in ihrer Betriebsart zwischen Automatikbetrieb, manuellem Tagbetrieb bzw. manuellem Nachtbetrieb umgeschaltet werden (DTMF-Fernwirken). Bei Logamatic 2000 ist nur eine Umschaltung zwischen Tag- und Nachtbetrieb möglich. Zusatzfunktionen Störmeldung/Zähler Über einen externen Meldeeingang (Öffner/Schließer) können Stör- oder Fehlermeldungen externer Geräte wie z. B. Druckwächter, Wassermangelsicherung, Bewegungsmelder, Fensterkontakt, Alarmanlagenauslöser an die Anrufziele weitergeleitet werden. Alternativ kann jeder Meldeeingang als Impulszähler genutzt werden. Das Fernwirkmodem Logamatic Easycom hat einen Fehlerspeicher für 20 Störmeldungen, die zuletzt aufgetreten sind. Möglichkeiten zur Abfrage (Auslesung) von Daten und Parametrierung der Anlage Fernabfrage und Fernparametrierung über eine direkte Verbindung PC-Modem zu Fernwirkmodem Alle Einstellungen des Regelgerätes, die vor Ort an der Bedieneinheit des Regelsystems vorgenommen werden können, lassen sich unter Verwendung der PC-Service- Software Logamatic ECO-SOFT (Zubehör, Seite 28) auch aus der Ferne auslesen und verändern. Der Verbindungsaufbau erfolgt zwischen dem Fernwirkmodem Logamatic Easycom und einem analogen PC-Modem mit einer direkten Datenverbindung über das Telefonnetz. Für den Anlagenbetreiber sind lediglich die Telefonkosten für die Grundgebühr und das Absetzen von Störund Fehlermeldungen aus der Anlage einzuplanen. Außerdem fallen die Telefonkosten für das Auslesen und Verändern von Parametern der Regelung vom PC- Standort zur Heizungsanlage an. Welche aktuellen PC-Modems Buderus empfiehlt, ist auf der Homepage nachzulesen. Für andere als die von Buderus freigegebenen PC-Modemtypen kann die Funktion nicht gewährleistet werden. Abfrage, Parametrierung und Langzeitdatenaufzeichnung direkt vor Ort mit PC Mit dem Fernwirkmodem Easycom besteht zudem die Möglichkeit, in Kombination mit der PC-Service-Software Logamatic ECO-SOFT die Daten der digitalen Regelgeräte des Systems Logamatic 4000 oder EMS auch direkt vor Ort auszulesen und neu zu parametrieren. Ebenso ist eine Langzeitdatenaufzeichnung über mehrere Stunden und Tage möglich, die sich mit der Grafikfunktion der Logamatic ECO-SOFT auswerten lässt. Das Fernwirkmodem Easycom kommuniziert mit dem PC direkt über seine RS232-Schnittstelle, so dass kein zusätzlicher Schnittstellenwandler Logamatic Service Key erforderlich ist. Für die Verbindung mit einer RS232-Schnittstelle am PC ist das RS232-Parametrierkabel (2 m lang) aus dem Lieferumfang des Fernwirkmodems verwendbar. Wenn der PC nur eine USB- Schnittstelle hat, ist ein Konverterkabel USB-RS232 (Zubehör) erforderlich. Fernabfrage und Fernparametrierung über Internet mit Webserver Bei der Kommunikation über das Internet werden dem Anlagenbetreiber bzw. dem Anwender ausgewählte Parameter des Regelsystems Logamatic 4000 bereitgestellt, welche ausgelesen und parametriert werden können. Um die Verbindung vom PC zum Fernwirkmodem Logamatic Easycom herzustellen, ist ein Internet-Zugang (Internet-Explorer ab Version 5.5) erforderlich. Mit dem Internet-Browser wird auf den Webserver der Buderus Servicedienstleistung zugegriffen und die entsprechende Internet Seite aufgerufen, auf der die anzuwählende Heizungsanlage eingegeben wird. Der Internet-Server wählt das Fernwirkmodem Logamatic Easycom mit einem so genannten Weckanruf an, ohne dass eine kostenpflichtige Verbindung entsteht. Anschließend baut das geweckte Fernwirkmodem Logamatic Easycom eine direkte Verbindung zu diesem Internet-Server auf und generiert durch den integrierten Webserver die entsprechende HTML-Seite zum Auslesen und Einstellen der gewünschten Parameter. Durch dieses Callback-Verfahren (Rückmeldung eines geweckten Fernwirkmodems beim zentralen Server über Internet-Verbindung) entsteht eine direkte Verbindung zwischen dem Fernwirkmodem Logamatic Easycom und dem Anwender. Aufgrund der direkten Kommunikation des Anwenders und des Fernwirkmodems Logamatic Easycom über den Internet-Server entstehen für beide Seiten die Telefonkosten in der Höhe des Tarifes des jeweiligen Internet-Anbieters. Eine Anmeldegebühr wird nicht erhoben, und im 1. Jahr ist der Internet-Betrieb (über den Easycom-Server) kostenfrei. 12

15 Komponenten des Logamatic Fernwirksystems und der Gateways Technische Daten für Fernwirkmodem Logamatic Easycom Fernwirkmodem Logamatic Easycom Abmessungen B/H/T 130/140/40 mm Gewicht 0,4 kg Betriebsspannung (bei 50 Hz ± 4 %) 230 V AC ± 10 % Leistungsaufnahme 10 VA Schutzart IP 40 Digitaler Eingang Impulsdauer, Spannung Funktion einstellbar 1 Eingang (nicht erweiterbar) mind. 100 ms, potenzialfrei Öffner/Schließer/Zähler Modem Internes Analogmodem, max. 56 kb/s bei Faxbetrieb bis zu 9600 Baud (Fax-Gruppe 3) Zulassung gem. CTR21 (gültig innerhalb EU), CE Telefonanschluss Analog (ISDN über Adapter, Zubehör oder bauseitig) Kabel TAE-N im Lieferumfang Kommunikationsschnittstellen wahlweise - Logamatic EMS (mit Bedieneinheit RC20/RC30 und Brennerautomat UBA3/Safe) EMS-BUS, max. 50 m - Logamatic 4000 (41xx, 4211, 43xx, 4411) ECOCAN-BUS, max m - Logamatic 2000 RS232-Schnittstelle, max. 10 m Adapterkabel erforderlich, Zusatzausstattung - Parametrierung über PC/Notebook Identisch Logamatic 2000, RS232-Parametrierkabel (2 m lang) im Lieferumfang 1) Internet Kommunikation Embedded Webserver Firmware Flash-Speicher, updatefähig Umgebungstemperaturen (Betrieb/Transport) C / C 13/1 Technische Daten des Fernwirkmodems Logamatic Easycom 1) Leitungslänge maximal 10 m, Konverterkabel USB-RS232 als Zubehör erhältlich Systemvoraussetzungen für Fernwirkmodem Logamatic Easycom Voraussetzung für die Installation eines analogen Fernwirkmodems ist ein analoger Telefonanschluss sowie eine freie Telefonanschlussdose (bauseitig). Für die Nutzung von Internet-Diensten ( , Internet by call) dürfen Provider-Zugangsrufnummern (010xx...) nicht gesperrt sein. Der Betrieb des Fernwirkmodems an einer Faxweiche ist nicht möglich. Für die Fernabfrage/Fernbedienung der Anlage über die PC-Software ECO-SOFT, über Internet oder ein Tastentelefon wird in der Anlage ein Anschluss mit separater Rufnummer benötigt. Für die Inbetriebnahme des Fernwirkmodems ist ein PC/Notebook mit Betriebssystem ab Microsoft Windows 98 SE erforderlich. SMS- und funktionen basieren auf Dienstleistungen von Netzbetreibern. Diese können nicht von Buderus garantiert werden. 13

16 2 Komponenten des Logamatic Fernwirksystems und der Gateways Funktionserweiterungen für Regelsystem Logamatic über Fernwirkmodem Logamatic Easycom Logamatic Easycom im ECOCAN-BUS-Verbund mit weiteren digitalen Regelgeräten Logamatic 4121 Logamatic 4122 Logamatic Logamatic 4122 Logamatic Easycom Adresse 1 ECO-BUS Adresse 2 ECO-BUS Adresse 3 ECO-BUS Adresse max. 15 ECO-BUS Adresse fest ECO-BUS TAE ECOCAN-BUS ECOCAN-BUS ECOCAN-BUS ECOCAN-BUS 14/1 Kombinationsbeispiel des Fernwirkmodems Logamatic Easycom mit weiteren digitalen Regelgeräten im ECOCAN-BUS-Verbund Anschlussplan Logamatic Easycom 14/2 Anschlussplan Logamatic Easycom 14

17 Komponenten des Logamatic Fernwirksystems und der Gateways Fernwirkmodem Logamatic Easycom PRO und Easycom PRO GSM (Mobilfunk) Kurzbeschreibung Anwendungsmöglichkeiten Das Fernwirkmodem Logamatic Easycom PRO ist ein Gerät für "PROfessionelle Anwendungen" mit erweitertem Funktionsumfang zur Bedienung, Diagnose (für Servicezwecke), Fernüberwachung und Fernparametrierung von Heizungsanlagen mit digitalen Regelgeräten des Systems Logamatic. Das Fernwirkmodem eignet sich zur Fernüberwachung mit automatischer Störmeldung an unterschiedliche Kommunikationseinrichtungen. Es bietet einen modular nachrüstbaren/erweiterbaren Aufbau zum Anschluss diverser bauseitiger Komponenten (Meldeeinrichtungen, Zähler, Analogsignale 0 10 V, Fühler, Schalteinrichtungen), ein Klartextdisplay zur Anzeige des aktuellen Status, einen integrierten Historienspeicher zur Langzeitdatenaufzeichnung etc. Die vielfältigen Anschlussmöglichkeiten für bauseitige Komponenten ermöglichen den Einsatz auch für DDC-/GLTbzw. für Schaltschrank-Anwendungen. Telefonanschluss und Inbetriebnahme Easycom PRO ("Festnetz"): Analoger Telefonanschluss oder mit Adapter (a/b-wandler) über eine ISDN-Anlage Easycom PRO GSM: Betrieb über GSM-Mobilfunknetz Mobilfunkvertrag bauseitig oder auf Anfrage Inbetriebnahme über Windows-Software und Parametrierkabel (Lieferumfang des Geräts). Schnittstelle RS232 oder USB erforderlich (USB-Konverter als Zubehör erhältlich) Kommunikation mit dem Regelsystem ECOCAN-BUS-Schnittstelle zu digitalen Regelgeräten des Systems Logamatic 4000 (inkl. Unterstationen bzw. Funktionserweiterungen im ECOCAN-BUS Verbund) EMS-BUS-Schnittstelle zu Regelgeräten des Systems- Logamatic EMS (inkl. Brennerautomaten SAFe/UBA3) RS232-Schnittstelle zu einem digitalen Regelgerät des Systems Logamatic 2000; Verbindung mit speziellem RS232-Adapterkabel (Zubehör) zwischen Logamatic Easycom und Kommunikationsmodul KM271 (Zubehör) im Regelgerät Logamatic 2107 Rufzielarten für automatische Störmeldungen 1) Telefax SMS über Mobiltelefon (Netzbetreiber DE: D1/Vodafone/E-Plus; AT:A1; CH: Swisscom) Cityruf (numerisch oder alphanumerisch) PC-Leitstelle (ECO-MASTERSOFT) 1) maximal 16 Anrufziele frei kombinierbar 15/1 Fernwirkmodem Logamatic Easycom PRO Bildlegende ( 15/1) 1 Betriebsschalter 2 Anzeige (LED) Notstrombetrieb (Akku) 3 Taste Wartung bzw. Neustart 4 Bedientasten 5 LCD Display 6 Drehknopf, Bedienung durch Drücken und Drehen 15/2 Anschlussmöglichkeiten am Fernwirkmodem Logamatic Easycom PRO Bildlegende ( 15/2) 1 Fernwirkmodem Logamatic Easycom PRO (Festnetz/GSM) 2 Kommunikation über RS232-Schnittstelle mit einem digitalen Regelgerät des Systems Logamatic 2000 (z. B. Logamatic 2107) 3 Kommunikation über EMS-BUS-Schnittstelle mit Regelgeräten des Systems Logamatic EMS (z. B. Basiscontroller Logamatic BC10) 4 Kommunikation über ECOCAN-BUS-Schnittstelle mit digitalen Regelgeräten des Systems Logamatic Fernwirken über Telefonanschluss mit den Rufzielarten PC, Fax, Telefon, Cityruf, SMS, Internet und 15

18 2 Komponenten des Logamatic Fernwirksystems und der Gateways Grundausstattung: 2 digitale Eingänge zur Aufschaltung von Meldeeinrichtungen (Öffner/Schließer), Zählern (Wärmemenge/Gas, etc.) oder Betriebsstundenerfassung 1 Ausgang Sammelstörmeldung (potenzialfrei) 3 freie Steckplätze im Grundgerät ( 16/1) zur Erweiterung mit Modulen Funktionserweiterungen (optional): Notstrommodul (max. 1 ) Eingangsmodul (6 Eingänge, max. 3 ) Ausgangsmodul (6 Schaltausgänge, max. 2 ) Analogmodul (6 Eingänge 0 10 V, max. 2 ) Erweiterungsgehäuse ( 16/1, weitere 4 freie Steckplätze für Module) Möglichkeiten zur Abfrage (Auslesung) von Daten und Parametrierung der Anlage Fernabfrage und Fernparametrierung über eine Verbindung PC-Modem zu Fernwirkmodem Vollständige Bedienung für den Anlagenbetreiber sowie Diagnose (für Servicezwecke), Fernüberwachung, Fernparametrierung und Wartung von Heizungsanlagen mit digitalen Regelgeräten des Systems Logamatic aus der Ferne für Servicezwecke bzw. für Fachpersonal, über eine direkte Telefonverbindung von analogem PC-Modem zu Fernwirkmodem mit einem PC/Notebook und der Service-Software Logamatic ECO-SOFT (Zubehör, Seite 28) Abfrage, Parametrierung und Langzeitdatenaufzeichnung direkt vor Ort mit PC Vollständige Abfrage und Parametrierung sowie Langzeitdatenaufzeichnung der Heizungsanlage, z. B. für Servicezwecke, für Fachpersonal oder zur Protokollierung (Datenlogger) mit einem PC und der Service-Software Logamatic ECO-SOFT (Zubehör) Fernabfrage und Fernparametrierung über Internet mit Webserver (nur Logamatic 4000) Darstellung der wichtigsten Informationen und Funktionen der Heizungsanlage über Webserver im Gerät, ganz einfach mit einem PC (Easynet-Server) über Internet-Browser abrufbar (Zusatz-Dienst) Abrechnung der Verbindungskosten über Telefonanschluss des Fernwirkmodems Easycom, kein Vertrag mit Internet-Dienstleister erforderlich ("Internet-by-call") Keine Anmeldegebühr sowie kostenfreier Internet- Betrieb über Easynet-Server für mindestens ein Jahr (keine weitere Vertragsbindung) Hinweise zur Inbetriebnahme finden Sie im Unterkapitel 5.5, Seite /1 Easycom PRO Grundgerät (links) mit 3 freien Steckplätzen bzw. Erweiterungsgehäuse (rechts) mit 4 freien Steckplätzen für Module Ferienhausfunktion Easycom PRO (Festnetz): Fernbedienen der Schaltausgänge des Fernwirkmodems sowie Betriebsartenumschaltung für die Heizkreise gemeinsam aus der Ferne über Tastentelefon oder Handy (DTMF-Fernwirken) Easycom PRO GSM (Mobilfunk): Fernbedienen der Schaltausgänge des Fernwirkmodems sowie Betriebsartenumschaltung für die Heizkreise gemeinsam aus der Ferne über SMS. Bei Standard-Mobilfunknetzen in DE, AT, CH inkl. Antwort- SMS als Bestätigung für erfolgreich durchgeführten Schaltvorgang. Zusatzfunktionen Störmeldung Fehlerspeicher für 20 Störmeldungen, die zuletzt aufgetreten sind Historien- und Messdatenspeicher Langzeitdatenaufzeichnung von Soll- und Istwerten, Analogeingängen bzw. Zählerständen Lieferumfang Fernwirkmodem Logamatic Easycom PRO Telefonanschlusskabel (TAE-N-Stecker) Parametriersoftware (CD-ROM) RS232-Parametrierkabel (2 m lang) Konverterkabel USB-RS232 als Zubehör erhältlich! 16

19 Komponenten des Logamatic Fernwirksystems und der Gateways 2 Logamatic Easycom PRO: Kommunikation über Telefon bzw. Modem sowie über Internet 17/1 Möglichkeiten für Bedienung, Überwachung und Service einer Heizungsanlage über das Fernwirkmodem Logamatic Easycom PRO Funktionsbeschreibung für Fernwirkmodem Logamatic Easycom PRO (GSM) Telefonanschluss Easycom PRO: In der Heizungsanlage ist ein analoger, möglichst separater, Telefonanschluss bereitzustellen. Um einen ISDN-Anschluss nutzen zu können, ist zwischen dem Fernwirkmodem Logamatic Easycom und dem NTBA ein als Zubehör erhältlicher Analog/Digital-Wandler (a/b-wandler) einzusetzen oder ein Analoganschluss der bereits vorhandenen Telefonanlage zu nutzen. Easycom PRO GSM: Betrieb über GSM-Mobilfunknetz. Voraussetzung ist ein ausreichender GSM-Empfangspegel am Montageort der GSM-Antenne (bitte vorher prüfen). Der aktuelle Empfangspegel wird im Gerätedisplay angezeigt. Antennen (Innen- oder Außenmontage, je nach Empfangspegel) und Antennenkabel sind als Zubehör erhältlich. Erforderlich ist ein vorhandener Mobilfunkvertrag mit einer datenfähigen SIM-Karte (keine Prepaid-Karten) mit Faxfunktionalität (falls Fax erforderlich). Empfehlung in Deutschland: D1 Kommunikation mit Logamatic Regelsystemen Die Kommunikation zwischen dem Fernwirkmodem Logamatic Easycom PRO (GSM) und dem Regelsystem erfolgt über eine digitale Schnittstelle. Wahlweise können die Regelsysteme Logamatic 2000, 4000 und EMS angeschlossen werden. Bei Logamatic 4000 können bis zu 15 verschiedene Regelgeräte im Regelgeräteverbund an ein Fernwirkmodem angeschlossen werden. Die Kommunikation erfolgt über eine zweiadrige ECOCAN-Bus-Leitung. Bei Logamatic EMS-Systemen erfolgt die digitale Kommunikation sowohl mit dem digitalen Feuerungsautomaten als auch mit dem Regelgerät (inkl. aller angeschlossenen Module). Bei Logamatic 2000 (Ecomatic HS2105, Logamatic 2107) wird die Datenverbindung über die serielle Schnittstelle RS232 hergestellt. Hierfür ist das Regelgerät mit einem Kommunikationsmodul KM271 zu ergänzen. Das KM271 kann nicht mit einem Solarmodul FM244 kombiniert werden. 17

20 2 Komponenten des Logamatic Fernwirksystems und der Gateways Störmeldungen an Anrufziele weiterleiten Je Meldelinie sind maximal 16 unterschiedliche Anrufziele frei kombinierbar, deren Einstellung und Parametrierung über die mitgelieferte Parametriersoftware möglich ist. Als Rufzielarten für automatische Stör- und Fehlermeldungen sind möglich: Telefax SMS über Mobiltelefon (Netzbetreiber in Deutschland D1, Vodafone und E-Plus, in Österreich A1 und in der Schweiz Swisscom) Cityruf (numerisch oder alphanumerisch) PC-Leitstelle (ECO-MASTERSOFT) (nicht bei Easycom PRO GSM) Ferienhausfunktion ("DTMF-Fernwirken") Alle an ein Regelgerät des Systems Logamatic angeschlossenen Heizkreise inkl. Warmwasserbereitung können gemeinsam über ein tonwahlfähiges Festnetz- Telefon oder ein Handy in ihrer Betriebsart zwischen Automatikbetrieb, manuellem Tagbetrieb bzw. manuellem Nachtbetrieb umgeschaltet werden (Automatik nicht bei Logamatic 2000). Historien- und Messdatenspeicher Langzeitdatenaufzeichnung von Soll- und Istwerten, Analogeingängen bzw. Zählerständen Auswertung der gespeicherten Regelgeräte-Daten über PC-Software ECO-SOFT (Zubehör, Seite 28), Auswertung von Zählerdaten über MS-Excel Manuelles Abrufen der gespeicherten Daten über PC-Software oder nur mit Leitstellen-Software ECO-MASTERSOFT (Zubehör, Seite 31): automatisches Versenden der gespeicherten Daten an eine PC-Leitstelle oder nur mit Leitstellen-Software ECO-MASTERSOFT: automatisches Abrufen der gespeicherten Daten zyklisch oder zu vordefinierbaren Zeitpunkten. Zusatzfunktionen Störmeldung Über digitale Eingänge können wahlweise Betriebsund Störmeldungen von Meldeeinrichtungen (Öffner/Schließer) oder Zähler (Wärme, Gas) mit Zählkontakt oder eine Betriebsstundenerfassung angeschlossen werden. Anwendungsbeispiele sind Druckwächter, Thermostate (zur Überwachung), Bewegungsmelder oder Fensterkontakte. Im Grundgerät sind 2 digitale Eingänge enthalten, optional können bis zu 3 Module mit je 6 zusätzlichen Eingängen eingesetzt werden. Im Erweiterungsgehäuse können 4 weitere Module eingebaut werden. Das Fernwirkmodem hat einen Fehlerspeicher für 20 Störmeldungen, die zuletzt aufgetreten sind. Kalenderfunktion Jahres- und Wochenkalender zur Programmierung unterschiedlicher Anrufziele je nach einstellbaren Tageszeiten (z. B. Arbeitszeit / Tag bzw. Nichtarbeitszeit / Nacht) oder Datum (z. B. Arbeitstage bzw. Nicht-Arbeitstage, wie Wochenende / Feiertage / Betriebsferien) Möglichkeiten zur Abfrage (Auslesung) von Daten und Parametrierung der Anlage Fernabfrage und Fernparametrierung über eine direkte Verbindung PC-Modem zu Fernwirkmodem Alle Einstellungen des Regelgerätes, die vor Ort an der Bedieneinheit des Regelsystems vorgenommen werden können, lassen sich unter Verwendung der PC-Service- Software Logamatic ECOSOFT (Zubehör, Seite 28) auch aus der Ferne auslesen und verändern. Der Verbindungsaufbau erfolgt zwischen dem Fernwirkmodem Logamatic Easycom und einem analogen PC-Modem mit einer direkten Datenverbindung über das Telefonnetz. Für den Anlagenbetreiber sind lediglich die Telefonkosten für die Grundgebühr und das Absetzen von Betriebs- und Störmeldungen aus der Anlage einzuplanen. Außerdem fallen die Telefonkosten für das Auslesen und Verändern von Parametern der Regelung vom PC- Standort zur Heizungsanlage an. Welche aktuellen PC-Modems Buderus empfiehlt, ist auf der Homepage nachzulesen. Für andere als die von Buderus freigegebenen PC-Modemtypen kann die Funktion nicht gewährleistet werden. Abfrage, Parametrierung und Langzeitdatenaufzeichnung direkt vor Ort mit PC Mit dem Fernwirkmodem Easycom besteht zudem die Möglichkeit, in Kombination mit der PC-Service-Software Logamatic ECO-SOFT die Daten der digitalen Regelgeräte des Systems Logamatic auch direkt vor Ort auszulesen und neu zu parametrieren. Ebenso ist eine Langzeitdatenaufzeichnung über mehrere Stunden und Tage möglich, die sich mit der Grafikfunktion der Logamatic ECO-SOFT auswerten lässt. Das Fernwirkmodem Easycom kommuniziert über seine RS232-Schnittstelle mit dem PC direkt, so dass kein zusätzlicher Schnittstellenwandler Logamatic Service Key erforderlich ist. Für die Verbindung mit einer RS232-Schnittstelle am PC ist das RS232-Parametrierkabel (2 m lang) aus dem Lieferumfang des Fernwirkmodems verwendbar. Wenn der PC über eine USB- Schnittstelle angeschlossen werden soll, ist ein Konverterkabel USB-RS232 (als Zubehör erhältlich) erforderlich. 18

Logamatic Fernwirksystem und Gateways

Logamatic Fernwirksystem und Gateways Fernwirksystem Fernwirksystem und Gateways Abfrage und Bedienung über Internet Internet Easynet Server PC oder Notebook mit Internet Browser, z. B. Internet-Explorer TAE PC-Software Regelung Fernwirkmodem

Mehr

SMS Relais. Automatisierungsgeräte

SMS Relais. Automatisierungsgeräte Automatisierungsgeräte SMS Relais Einfaches Konfigurieren mit PC und «FAST SMS SET» Software Zyklische Alarm-Weiterleitung an bis zu 5 verschiedene Rufnummern Analog und/oder Digitaleingänge SMS-Zustandsabfrage

Mehr

Die volle Kontrolle auf jede Entfernung. Wärme ist unser Element. Fernwirksystem ECO-SOFT 4000/EMS ECO-MASTERSOFT Easycom / Easycom PRO.

Die volle Kontrolle auf jede Entfernung. Wärme ist unser Element. Fernwirksystem ECO-SOFT 4000/EMS ECO-MASTERSOFT Easycom / Easycom PRO. [ Luft ] [ Wasser ] [ Erde ] Fernwirksystem ECO-SOFT 4000/EMS ECO-MASTERSOFT Easycom / Easycom PRO [ Buderus ] Die volle Kontrolle auf jede Entfernung Wärme ist unser Element Logamatic Fernwirksystem:

Mehr

Störmelder mit internem Wählmodem

Störmelder mit internem Wählmodem Störmelder mit internem Wählmodem Störmeldung und Steuerung per SMS Alarm- und Störmeldungen auf Handy oder Fax optional als E-Mail oder City-Ruf Steuerung per SMS für Störmelder mit GSM-Modem optional

Mehr

Buderus Fernwirksysteme Heizungsanlagen überwachen, warten und optimieren. Fachinformation. Wärme ist unser Element.

Buderus Fernwirksysteme Heizungsanlagen überwachen, warten und optimieren. Fachinformation. Wärme ist unser Element. [ Luft ] Fernwirksystem [ Wasser ] [ Erde ] [ Buderus ] Fachinformation Buderus Fernwirksysteme Heizungsanlagen überwachen, warten und optimieren Easycom/Easycom PRO ECO-SOFT 4000/EMS ECO-MASTERSOFT Wärme

Mehr

und stellt über verschiedene Schnittstellen jederzeit aktuelle Daten zur Verfügung. Vorteile der FAFNIR-Technik

und stellt über verschiedene Schnittstellen jederzeit aktuelle Daten zur Verfügung. Vorteile der FAFNIR-Technik Die Messauswertung Die Messauswertung Das beinhaltet die eigensichere Stromversorgung der VISY-Stick Sensoren sowie deren Messauswertung An einem Anschluss können bis zu 3 unterschiedliche VISY-Sensoren

Mehr

Demo Logamatic Fernwirksystem für Kommunikation, Überwachung und Service

Demo Logamatic Fernwirksystem für Kommunikation, Überwachung und Service Demo Logamatic Fernwirksystem für Kommunikation, Überwachung und Service Folien Nr.1 Demo Teil 1: Einführung - Was ist Fernwirktechnik? - Systemübersicht - Anlagenbeispiele - Voraussetzungen - Fernüberwachung

Mehr

Überwachen und Steuern entfernter Anlagen mittels SMS (Short Message Service) und der Visualisierungssoftware IUMControl

Überwachen und Steuern entfernter Anlagen mittels SMS (Short Message Service) und der Visualisierungssoftware IUMControl Überwachen und Steuern entfernter Anlagen mittels SMS (Short Message Service) und der Visualisierungssoftware IUMControl Die Software IUMControl ermöglicht die Fernüberwachung und Fernsteuerung technischer

Mehr

Testanschluss Fernschalten mit dem TC Plus. Produktinformationen Bestelldaten Kurzbedienungsanleitung. Weil Qualität und. Leistung überzeugen!

Testanschluss Fernschalten mit dem TC Plus. Produktinformationen Bestelldaten Kurzbedienungsanleitung. Weil Qualität und. Leistung überzeugen! Testanschluss Fernschalten mit dem TC Plus Produktinformationen Bestelldaten Weil Qualität und Leistung überzeugen! Fernschalt- und Störmeldegerät TC Plus Störmelden und Fernschalten per Sprachmeldung,

Mehr

TO-PASS TM. skalierbare Fernwirklösungen. vom Störmelder bis zur intelligenten Fernwirk - SPS

TO-PASS TM. skalierbare Fernwirklösungen. vom Störmelder bis zur intelligenten Fernwirk - SPS TO-PASS TM skalierbare Fernwirklösungen vom Störmelder bis zur intelligenten Fernwirk - SPS TO-PASS TM skalierbare Fernwirklösungen vom Störm Mobile, schnelle Messwerterfassung aus dem Internet Störungsmeldung

Mehr

Internet TeleControl VITOCOM 300 VITODATA 300

Internet TeleControl VITOCOM 300 VITODATA 300 Internet TeleControl VITOCOM 300 VITODATA 300 Kostengünstig, aktuell, übersichtlich Vitocom 300 und Vitodata 300 erlauben den Zugriff auf alle Anlagenparameter, auch bei anspruchsvollen Heizsystemen Vitocom

Mehr

! AZS-ecp4(z)/12(z) Ein Energie- & Umwelttechnologieunternehmen

! AZS-ecp4(z)/12(z) Ein Energie- & Umwelttechnologieunternehmen Ein Energie- & Umwelttechnologieunternehmen! AZS-ecp4(z)/12(z) Der EnergieController von ASKI ist ein intelligenter Datenlogger,der in erster Linie zur automatisierten Erfassung und Aufzeichnung von Energiedaten

Mehr

Internet TeleControl VITOCOM 300 VITODATA 300

Internet TeleControl VITOCOM 300 VITODATA 300 Internet TeleControl VITOCOM 300 VITODATA 300 Kostengünstig, aktuell, übersichtlich Vitocom 300 und Vitodata 300 erlauben den Zugriff auf alle Anlagenparameter, auch bei anspruchsvollen Heizsystemen Vitocom

Mehr

Ankopplung GSM Interface an FAT2002 (GSM-Option)

Ankopplung GSM Interface an FAT2002 (GSM-Option) Ankopplung GSM Interface an FAT2002 (GSM-Option) ab Firmware-Version 4.24.10.1 Allgemeines Das FAT2002 stellt eine Übermittlung von Meldungen per SMS bereit. Die Meldungen aus der BMZ werden im FAT gemäß

Mehr

Installations- und Bedienungsanleitung

Installations- und Bedienungsanleitung 6304 2910 11/2005 DE Für das Fachhandwerk Installations- und Bedienungsanleitung RS232-Gateway Bitte vor Montage sorgfältig lesen 1 Sicherheit 1 Sicherheit 1.1 Bestimmungsgemäße Verwendung Das RS232-Gateway

Mehr

Mobile Mess-Systeme. Multi-Handy mehr als nur ein Einstieg (ab Seite 10) Multi-System mehr als nur Messgeräte (ab Seite 13)

Mobile Mess-Systeme. Multi-Handy mehr als nur ein Einstieg (ab Seite 10) Multi-System mehr als nur Messgeräte (ab Seite 13) Mobile Mess-Systeme Multi-Handy mehr als nur ein Einstieg (ab Seite 10) Die Produkte der Multi-Handy Familie sind für den unkomplizierten Einsatz vor Ort konzipiert. Exakte Datenerfassung, zuverlässige

Mehr

2N EntryCom a/b. Das Türsprechsystem für Telefonanlagen

2N EntryCom a/b. Das Türsprechsystem für Telefonanlagen 2N EntryCom a/b Das Türsprechsystem für Telefonanlagen Einzigartiges Design in Edelstahl Türöffnerfunktion von jedem Telefonn per PIN-Eingabe nutzbar 2-Draht Anschluss an eine analoge onanlage Nebenstelle

Mehr

Stromauge / EnergyCam. Der smarte Clip-on Meter Reader für alle Sparten

Stromauge / EnergyCam. Der smarte Clip-on Meter Reader für alle Sparten Stromauge / EnergyCam Der smarte Clip-on Meter Reader für alle Sparten FAST EnergyCam Clip-On Meter Reader zum smarten Fernauslesen mechanischer Zähler FAST EnergyCam nicht größer als eine Streichholzschachtel

Mehr

Umschaltgerät WG ECO 004 Produktbeschreibung

Umschaltgerät WG ECO 004 Produktbeschreibung Umschaltgerät WG ECO 004 Produktbeschreibung Bestellnummer ECO 004 Stand Juli.2006 1 Inhaltsverzeichnis Umschaltgerät WG ECO 004 1 Bestellnummer 1 1.Allgemein 3 2.Anlagenschemen 4 2.1 WG ECO 004 für bodenstehende

Mehr

Installations- und Bedienungsanleitung für den Fachmann. RS232-Gateway 6 720 812 323-00.1T 6 720 812 323 (2014/06)DE

Installations- und Bedienungsanleitung für den Fachmann. RS232-Gateway 6 720 812 323-00.1T 6 720 812 323 (2014/06)DE Installations- und Bedienungsanleitung für den Fachmann RS232-Gateway 6 720 812 323 (2014/06)DE 6 720 812 323-00.1T Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Symbolerklärung und Sicherheitshinweise........

Mehr

SMS Relay / Comat BoxX

SMS Relay / Comat BoxX / Comat BoxX SMS Relay / Comat BoxX Inhaltsverzeichnis Seiten 6 SMS Relay 169 Kleinsteuerung Comat BoxX 177 ()() 167 KAT Notizen Das Bahnsymbol kennzeichnet Produkte welche auch in einer speziellen Bahnausführung

Mehr

Signals and Energy Data multisio Signalerfassung und -verarbeitung

Signals and Energy Data multisio Signalerfassung und -verarbeitung Produkt deutsch Signals and Energy Data Signalerfassung und -verarbeitung Signalerfassung und -verarbeitung Erfassen Auswerten Das modulare System bietet umfassende Möglichkeiten der Verbrauchserfassung

Mehr

Analog GSM-Gateway TRF

Analog GSM-Gateway TRF Mobilfunkadapter für Fax- oder Gesprächsverbindungen 1 2008 com.sat GmbH Kommunikationssysteme Schwetzinger Str. 19 D-68519 Viernheim www.comsat.de Tel: +49-(0)180-3- 768837 Clevere Verbindungen com.sat

Mehr

Alarmierungs- und Fernsteuergeräte, konfigurierbar via Internet (WebConfig)

Alarmierungs- und Fernsteuergeräte, konfigurierbar via Internet (WebConfig) Alarmierungs- und Fernsteuergeräte, konfigurierbar via Internet (WebConfig) titelseite_ts-as_v0509.ai AlarmSystem Via Internet konfigurierbare Alarm-Units TeleButler AlarmSystem ist eine Produktreihe,

Mehr

Download-Lösungen effizient und bedienerfreundlich. www.dtco.vdo.de. Maßgeschneidert für unterschiedliche Anforderungen

Download-Lösungen effizient und bedienerfreundlich. www.dtco.vdo.de. Maßgeschneidert für unterschiedliche Anforderungen Download-Lösungen effizient und bedienerfreundlich www.dtco.vdo.de Maßgeschneidert für unterschiedliche Anforderungen Downloadterminal II DLD Short Range* DLD Wide Range* Downloadkey II Mobile Card Reader

Mehr

Powernet EIB System. Aktor. C D Technische Daten: Versorgung extern

Powernet EIB System. Aktor. C D Technische Daten: Versorgung extern Produktname: Binärein-/ausgang 2/2fach 16 A REG Bauform: Reiheneinbau Artikel-Nr.: 0439 00 ETS-Suchpfad: Gira Giersiepen, Ein/Ausgabe, Binär/binär, Binärein-/ausgang 2/2fach REG Funktionsbeschreibung:

Mehr

NEU. Mit zusätzlichen Funktionen. Mit Fernwartung. Comat SMS Relay

NEU. Mit zusätzlichen Funktionen. Mit Fernwartung. Comat SMS Relay NEU Mit zusätzlichen Funktionen Comat SMS Relay Mit Fernwartung Einfaches Konfigurieren mit PC und «FAST SMS SET» Software Zyklische Alarm-Weiterleitung an bis zu 5 verschiedene Rufnummern Analog und/oder

Mehr

Umgebungstemperatur: -20 C bis 70 C Eingänge Digital: 8 (Typ 3); 0-5 VDC für "0"; 7-30 VDC für "1"

Umgebungstemperatur: -20 C bis 70 C Eingänge Digital: 8 (Typ 3); 0-5 VDC für 0; 7-30 VDC für 1 TO-PASS Compact -FAQ- Fernüberwachung Wofür wird TO-PASS eingesetzt? TO-PASS Module werden eingesetzt als/zur: permanenten Online Verbindung Störmelder Datenfernabfrage Datenspeicherung Fernwirkmodul Was

Mehr

Beschreibung für das Solardatenerfassungs- und Überwachungssystem SolarCount Net Lan

Beschreibung für das Solardatenerfassungs- und Überwachungssystem SolarCount Net Lan Beschreibung für das Solardatenerfassungs- und Überwachungssystem SolarCount Net Lan Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Komponenten des Net Lan Systems... 2 Anschlüsse und Verkabelung... 2 Konfiguration

Mehr

Handbuch. SMS-Meldesystem. für EPB 2400 / 800 / 6000 S. Version V 2.2

Handbuch. SMS-Meldesystem. für EPB 2400 / 800 / 6000 S. Version V 2.2 Handbuch SMS-Meldesystem für EPB 2400 / 800 / 6000 S Version V 2.2 Stand: 17.12.2003 1 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Einstellungen 4 1.1 Schnittstelle 4 1.2 Modultyp 4 1.3 Speicherbelegung 4 1.4 Softwareversion

Mehr

TFS-Dialog 100/200 TFS-Universal a/b

TFS-Dialog 100/200 TFS-Universal a/b TFS-Dialog 100/200 Türfreisprechsysteme Freundlicher Empfang 1 4 Klingeltaster (je nach Modell) Exzellente Sprachverständlichkeit, frequenzoptimierte Verstärkerelektronik Schaltkontakt für Türöffner FTZ-Schnittstelle

Mehr

2-fach Binäreingang, UP Typ: 6963 U

2-fach Binäreingang, UP Typ: 6963 U Der 2-fach Binäreingang dient zur Abfrage von 230V-Kontakten und kann in in handelsübliche UP-Dosen oder Feuchtraum-Abzweigdosen eingesetzt werden. Ebenso ermöglicht das Gerät die problemlose Integration

Mehr

zur Kapitelübersicht Parametriertools USB-Adapter Flashadapter

zur Kapitelübersicht Parametriertools USB-Adapter Flashadapter zur Kapitelübersicht Parametriertools USB-Adapter 1 3 4 zum Kapitelinhalt Parametriertools Programmiergerät PR 7000 PR 7000 Mikrofon 100071090 090-930700-7353 409,00 Das Programmiergerät PR 7000 dient

Mehr

distributed by KOMSA Dies sind Informationen des Herstellers. Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

distributed by KOMSA Dies sind Informationen des Herstellers. Irrtümer und Änderungen vorbehalten. Auerswald COMmander Basic 19" KOMSA Artikelnummer: TK-AU-1024 Der COMmander Basic 19" verfügt über alle technischen Eigenschaften und des bekannten COMmander Basic. Die Bauform ermöglicht jedoch eine einfache

Mehr

Rack Edition Quick Start Guide. Braintower SMS Gateway

Rack Edition Quick Start Guide. Braintower SMS Gateway Rack Edition Quick Start Guide Braintower SMS Gateway Was ist drin? Verpackung beinhaltet neben dem SMS Gateway: Netzkabel RS 232 Kabel Antenne Rack Mount Kit Braintower SMS Gateway Netzwerkstatus ➋ Rack

Mehr

Bereit für neue Technologien

Bereit für neue Technologien KOPF AUTOMATION Bereit für neue Technologien CRx-Teleservice Datenerfassung, Auswertung, Visualisierung, Service Egal ob beweglich oder standortgebunden, wir bringen Daten jeglicher Art von Maschinen oder

Mehr

IT180 / IT181 (GSM) IT70 (GSM)

IT180 / IT181 (GSM) IT70 (GSM) leicht verständliches Funktionsprinzip, keine Programmierkenntnisse erforderlich, Programmiersoftware im Lieferumfang 256 Zielrufnummern, 5 min Sprachausgabe, Follow me Funktion für wechselnde Bereitschaftsdienste,

Mehr

COM-1 Anleitung zur Installation und Inbetriebnahme

COM-1 Anleitung zur Installation und Inbetriebnahme COM-1 Anleitung zur Installation und Inbetriebnahme 06.07.10 COM-1-Bedienungsanleitung - V 1.4 Seite 1 von 10 Wichtige Informationen Das COM 1 wurde mit großer Sorgfalt entworfen und hergestellt und sollte

Mehr

unit bn alles aus einer hand

unit bn alles aus einer hand unit bn alles aus einer hand 2 Regelungsmodul Mit einer EDER Heizung erhalten Sie ein modernes Energiemanagement für bis zu vier witterungsgeführte Heizkreise sowie zwei bedarfsabhängige Boilerkreise.

Mehr

Industrielle Kommunikation / GPRS/UMTS/LTE / Fernwirksysteme / Melde- und Alarmsysteme

Industrielle Kommunikation / GPRS/UMTS/LTE / Fernwirksysteme / Melde- und Alarmsysteme SMS/E-Mail Störmelder - MT-020 / MT-021 / MT-331 Condition Monitoring leicht gemacht Das MT-020 ist auf das Monitoring von Anlagen ausgelegt. Es verzichtet auf zwei digitale Ausgänge, die für das Condition

Mehr

Technische Anforderung zur Anbindung von EEG-Anlagen an das Einspeisemanagement (EEG 2014, 9)

Technische Anforderung zur Anbindung von EEG-Anlagen an das Einspeisemanagement (EEG 2014, 9) Technische Anforderung zur Anbindung von EEG-Anlagen an das Einspeisemanagement (EEG 2014, 9) Stand: 01.07.2012 1. Grundsätze 2 1.1. Anwendungsbereich 2 2. Umsetzung des Einspeisemanagements 2 2.1. Konzept

Mehr

Fernwartung von Maschinen, Anlagen und Gebäuden

Fernwartung von Maschinen, Anlagen und Gebäuden Fernwartung von Maschinen, Anlagen und Gebäuden Entscheidungsgrundlage für Systemintegratoren und Endkunden Für die Realisierung von Fernwartungen sind verschiedene Ansätze möglich. Dieses Dokument soll

Mehr

INES-Webserver. Damit gehen Ihre Geräte und Anlagen online. 1 Inhalt

INES-Webserver. Damit gehen Ihre Geräte und Anlagen online. 1 Inhalt Damit gehen Ihre Geräte und Anlagen online Mit dem Webbrowser bedienen, steuern und überwachen Sie INES und die daran angeschlossene Peripherie... ganz einfach übers Internet. 1 Inhalt 1 Inhalt 1 2 Anwendungen

Mehr

- CEN/5-B - CDN/5-B - CEN/5 - CDN/5

- CEN/5-B - CDN/5-B - CEN/5 - CDN/5 Steuerungen für Pumpstationen 06-AP-ST- 001 Steuerungen für Pumpstationen - CEN/5-B - CDN/5-B - CEN/5 - CDN/5 353 06-AP-ST- 002 Steuerungen für Pumpstationen CEN/5-B und CDN/5-B Die kompakte Pumpensteuerung

Mehr

Modulares Regelsystem Logamatic 4000 für bodenstehende Heizkessel

Modulares Regelsystem Logamatic 4000 für bodenstehende Heizkessel Planungsunterlage Modulares Regelsystem Logamatic 4000 für bodenstehende Heizkessel Ausgabe 1/2000 (A1.03.2) Inhalt 1 Regelsystem Logamatic 4000.................................................... 3 1.1

Mehr

Dauerhaft Kosten senken mit System Energiemanagement von RSW Technik CKS. Smart Control von RSW Technik

Dauerhaft Kosten senken mit System Energiemanagement von RSW Technik CKS. Smart Control von RSW Technik Dauerhaft Kosten senken mit System Energiemanagement von RSW Technik CKS Smart Control von RSW Technik Energie messen, erfassen, überwachen CKS Smart Control System Das neue CKS ist ein Smart Control System,

Mehr

ealarm, Kabelloses mobiles Alarmsystem Starterset

ealarm, Kabelloses mobiles Alarmsystem Starterset NTP-News Das kabellose Alarmsystem mit eigener Sim-Karte - Eminent EM8610 ealarm, Kabelloses mobiles Alarmsystem Starterset Zuverlässiges, kabelloses, App-gesteuertes Alarmsystem, das auf mobiler SIM-Karte

Mehr

Buderus Fernwirksystem Heizungsanlagen überwachen, warten und optimieren

Buderus Fernwirksystem Heizungsanlagen überwachen, warten und optimieren Buderus Fernwirksystem Logamatic web KM300 Fachinformation Buderus Fernwirksystem Heizungsanlagen überwachen, warten und optimieren Wärme ist unser Element Das Logamatic Fernwirksystem: für Service auf

Mehr

Download-Lösungen innovativ und bedienerfreundlich

Download-Lösungen innovativ und bedienerfreundlich Download-Lösungen innovativ und bedienerfreundlich Massgeschneiderte Lösungen für unterschiedliche Anwendungsfälle Downloadkey II Mobile Card Reader Card Reader Downloadterminal II DLD Short Range DLD

Mehr

Alarmgeber. Alarmgeber. Produktkatalog - SafeLine 2011 152-153 154-160. Alarmgeber SmartSMS. Allgemeines Zubehör Ersatzteile Produktindex

Alarmgeber. Alarmgeber. Produktkatalog - SafeLine 2011 152-153 154-160. Alarmgeber SmartSMS. Allgemeines Zubehör Ersatzteile Produktindex menu Alarmgeber Produktkatalog - SafeLine 2011 Alarmgeber Alarmgeber SmartSMS Allgemeines Zubehör Ersatzteile Produktindex 152-153 154-160 179-196 197-202 211-212 151 Alarmgeber Alarmgeber SmartSMS Die

Mehr

Modulares LWL-Fernwirksystem

Modulares LWL-Fernwirksystem Modulares LWL-Fernwirksystem Punkt zu Punkt Datenübertragung über Lichtwellenleiter Uni- oder Bidirektionale Punkt zu Punkt Datenübertragung Modularer Ausbau bis 32 E/A-Module Entfernung bis zu 22 km abhängig

Mehr

Personenschutzsystem. Vernetzte Lösung Stand Alone Lösung Datenblätter

Personenschutzsystem. Vernetzte Lösung Stand Alone Lösung Datenblätter Personenschutzsystem Vernetzte Lösung Stand Alone Lösung Datenblätter Personenschutzsystem Vernetzte Lösung: Personendaten, Konfiguration am PC In einigen Pflegebereichen (z.b. bei der Pflege Demenzkranker)

Mehr

3. 15. Rack-Monitoring

3. 15. Rack-Monitoring 19" 1HE Rack-Monitoring und Schließsystem zentrale Steuereinheit, SNMP-fähig Das 19" Rack-Monitoring-System erfüllt alle Anforderungen, die an ein integriertes Schrank-ü berwachungssystem gestellt werden.

Mehr

PROFESSIONAL PROFESSIONAL REMOTE CONTROL UNIT PRCU 8. Grundig SAT Systems

PROFESSIONAL PROFESSIONAL REMOTE CONTROL UNIT PRCU 8. Grundig SAT Systems PROFESSIONAL REMOTE CONTROL UNIT PRCU 8 Grundig SAT Systems PROFESSIONAL INHALT 3 Allgemeines Lieferumfang Technische Daten 5 Besonderheiten Die GRUNDIG Managementeinheit PRCU 8 Konfigurieren der Anlage

Mehr

Es stehen drei Übertragungswege zur Verfügung: der ISDN-Telefonanschluss, der Ethernetanschluss und der GSM-Funkweg (nur comxline 3516-2(GSM)).

Es stehen drei Übertragungswege zur Verfügung: der ISDN-Telefonanschluss, der Ethernetanschluss und der GSM-Funkweg (nur comxline 3516-2(GSM)). comxline 3516 Die Geräte dienen der Übermittlung von Gefahrenmeldungen (Einbruch, Überfall, Brand usw.) und technischen Alarmen (Betriebszustände, Grenzwerte, Störungen). Sie können betrieben werden am:

Mehr

Smart Grid Components NEU. FAST EnergyCam 2.0. Der smarte Kamera-Sensor zum Ablesen mechanischer Zähler

Smart Grid Components NEU. FAST EnergyCam 2.0. Der smarte Kamera-Sensor zum Ablesen mechanischer Zähler Smart Grid Components NEU» FAST Der smarte Kamera-Sensor zum Ablesen mechanischer Zähler FAST EnergyCam Hightech im Designgehäuse» FAST Nachrüsten statt austauschen Mit FAST wird Ihr Zähler im Handumdrehen

Mehr

blueberry Intelligente Datenerfassung für Windenergie, Meteorologie und Industrie Z ukunft erfassen Environment Measurement Systems

blueberry Intelligente Datenerfassung für Windenergie, Meteorologie und Industrie Z ukunft erfassen Environment Measurement Systems blueberry Intelligente Datenerfassung für Windenergie, Meteorologie und Industrie Environment Measurement Systems Z ukunft erfassen Der blueberry Integrierter Webserver für eine einfache, intuitive Benutzerschnittstelle

Mehr

Datenlogger ES19 mit SMS Alarmierung

Datenlogger ES19 mit SMS Alarmierung ES mit SMS ierung Hygienevorschriften und TK-Verordnungen erfordern eine lückenlose aufzeichnung. Für die Sanierung kontaminierter Räume schreibt die TRGS eine Versorgung mit Unterdruck vor. Eine dauerhafte

Mehr

I n g e n i e u r g e s e l l s c h a f t f ü r A u t o m a t i o n e n Telemetrie System GSM-H-20 Modulares Fernwirk- und Datenaufzeichnungsgerät, energieautarker Betrieb, Abruf über GPRS, TCP/IP, seriell,

Mehr

Montageanleitung. Managementeinheit HRCU 8. Deutsch. Grundig SAT Syst ms. GSS Grundig SAT Systems GmbH Beuthener Straße 43 D-90471 Nürnberg

Montageanleitung. Managementeinheit HRCU 8. Deutsch. Grundig SAT Syst ms. GSS Grundig SAT Systems GmbH Beuthener Straße 43 D-90471 Nürnberg Montageanleitung Deutsch GSS Grundig SAT Systems GmbH Beuthener Straße 43 D-90471 Nürnberg Grundig SAT Systms Managementeinheit KLASSE ACLASS HRCU 8 Telefon: +49 (0) 911 / 703 8877 Fax: +49 (0) 911 / 703

Mehr

Regeltechnik. Technische Information Systemkomponenten

Regeltechnik. Technische Information Systemkomponenten Stand 09/2015, Technische Änderungen vorbehalten! varimatic Basismodul Anschlussbasis für varimatic Raumregler und varimatic Stellantriebe, modular erweiterbar, Steckklemmenkontakte, Temperaturabsenkbetrieb

Mehr

Bedienungsanleitung. RK-Tec Zentralenumschaltung RKZ/UM. Version 1.2. Stand 04.12.2005

Bedienungsanleitung. RK-Tec Zentralenumschaltung RKZ/UM. Version 1.2. Stand 04.12.2005 Bedienungsanleitung RK-Tec Zentralenumschaltung RKZ/UM Version 1.2 Stand 04.12.2005 RK-Tec Rauchklappen-Steuerungssysteme GmbH&Co.KG Telefon +49 (0) 221-978 21 21 E-Mail: info@rk-tec.com Sitz Köln, HRA

Mehr

SPS Gateways. http://www.wireless-netcontrol.de/

SPS Gateways. http://www.wireless-netcontrol.de/ SPS Gateways Kommunikations- & Regelcomputer zur Störmeldung, Datenerfassung und Steuerung von dezentralen SPSen, Sensoren und Aktoren. Alle gängigen SPS-Protokolle und Feldbus- Protokolle werden in offene

Mehr

Zentrale Art.Nr.: DR001 M-Bus Datenlogger für 250 Endgeräte. Technische Daten: 85 x 200 x 240mm Wandmontage RS232C externes Modem (z. B.

Zentrale Art.Nr.: DR001 M-Bus Datenlogger für 250 Endgeräte. Technische Daten: 85 x 200 x 240mm Wandmontage RS232C externes Modem (z. B. OPTEC GmbH, M-Bus-Zentralen M-Bus-Zentralen Zentrale 250 - Art.Nr.: DR001 M-Bus Datenlogger für 250 Endgeräte Export der Meßwerte in PC-Datenbank Service- und Modemschnittstelle 512kB Datenspeicher Zentrale

Mehr

FPS. Flexibler Positionssensor FPS. Funktionsbeschreibung. Vorteile Ihr Nutzen. Zubehör Sensorik Messsysteme Flexibler Positionssensor FPS

FPS. Flexibler Positionssensor FPS. Funktionsbeschreibung. Vorteile Ihr Nutzen. Zubehör Sensorik Messsysteme Flexibler Positionssensor FPS FPS Zubehör Sensorik Messsysteme Flexibler Positionssensor FPS Flexibler Positionssensor FPS Das FPS-Sensorsystem ermittelt die Position von Greiferbacken. Anschließend gibt es digital aus, in welchem

Mehr

EM-UIF / EM-PTF Frequenz-Umformer

EM-UIF / EM-PTF Frequenz-Umformer EM-UIF / EM-PTF Frequenz-Umformer Der Impulsausgang des Frequenz-Umformer wird an eine Zähl- und Rückmeldeeinheit EMF 1102 angeschlossen. Somit können Sensoren mit beliebigen Ausgangssignalen oder Temperaturen

Mehr

SMS Relay. SMS Relay 173. Inhaltsverzeichnis. SMS Relay / Comat BoxX

SMS Relay. SMS Relay 173. Inhaltsverzeichnis. SMS Relay / Comat BoxX SMS Relay / Comat BoxX Inhaltsverzeichnis Seiten SMS Relay 173 Diese Ausgabe ersetzt alle früheren. Liefermöglichkeit, Irrtümer und Änderungen vorbehalten. 171 KAT 13/14 Notizen Das Bahnsymbol kennzeichnet

Mehr

SLS-83 - Steuerungsmodul mit RS485-Netzwerk Grundversion

SLS-83 - Steuerungsmodul mit RS485-Netzwerk Grundversion SLS-83 - Steuerungsmodul mit RS485-Netzwerk Grundversion DE - Kurzanleitung SLS-83 mit RS485-Netzwerk A. Technische Daten mit Bild Einsatzbereich B. Zusammenbau C. Optionale Antennen D. Einrichtung der

Mehr

Modulares ITK-System - max. 50 Teilnehmer (Rackgehäuse) elmeg ICT880 Rack

Modulares ITK-System - max. 50 Teilnehmer (Rackgehäuse) elmeg ICT880 Rack Modulares ITK-System - max. 50 Teilnehmer (Rackgehäuse) Grundausbau 10 User (4 S0, 8 a/b), bis max. 50 User Vielfältige Teilnehmermodule (S2M, S0, a/b, Up0, DECT, IP) Systemtelefonie mit ISDN, Up0- oder

Mehr

SOLUCON Hardwarekatalog Gateways I Sensoren I Digital-Enabler

SOLUCON Hardwarekatalog Gateways I Sensoren I Digital-Enabler SOLUCON Hardwarekatalog Gateways I Sensoren I Digital-Enabler 1 Every THING in Your Digital Ecosystem Wertschöpfung durch Vernetzte Geräte im Internet of Things Mit der Q-loud GmbH bringen Sie Ihre Produkte

Mehr

LCA-2. Auszug aus unserem Online-Katalog: Stand: 2015-10-26

LCA-2. Auszug aus unserem Online-Katalog: Stand: 2015-10-26 Auszug aus unserem Online-Katalog: LCA-2 Stand: 2015-10-26 microsonic GmbH / Phoenixseestraße 7 / 44263 Dortmund / Germany / T +49 231 975151-0 / F +49 231 975151-51 / E info@microsonic.de microsonic ist

Mehr

Mobiles Mess-System Multi-Handy 2020

Mobiles Mess-System Multi-Handy 2020 Mobiles Mess-System Multi-Handy 2020 Multi-Handy mehr als nur ein Einstieg (ab Seite 10) Die Produkte der Multi-Handy Familie sind für den unkomplizierten Einsatz vor Ort konzipiert. Exakte Datenerfassung,

Mehr

Füllstandüberwachungssysteme Serien NT 1000 / 2000 / 3000 Optionsliste. Übersicht

Füllstandüberwachungssysteme Serien NT 1000 / 2000 / 3000 Optionsliste. Übersicht Inhaltsverzeichnis Seite Übersicht P2 -------------------------------------------------------------------------------------------------------- Füllstandüberwachung mit Visualisierung am Touchpanel P4 --------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

M a i l C r e d i t. \\Burt\user\Soutschek\FP\Technik\Frankiermaschinen\00_PC Software\MailCredit\Anleitung MailCredit Installation.

M a i l C r e d i t. \\Burt\user\Soutschek\FP\Technik\Frankiermaschinen\00_PC Software\MailCredit\Anleitung MailCredit Installation. M a i l C r e d i t MailCredit ist eine Software, die auf einem PC installiert wird. Diese Software ermöglicht es, dass eine Frankiermaschine über das Internet Portoladungen bzw. Kommunikation mit dem

Mehr

Intelligente GPRS- und UMTS-Modems - MT-202 / MT-251

Intelligente GPRS- und UMTS-Modems - MT-202 / MT-251 Modem, Gateway und SPS in einem Gerät Die Geräte der MT-200 Serie verzichten weitestgehend auf I/Os, sind aber im übrigen Funktionsumfang mit den Telemetriemodulen der MT-100 Serie identisch. Schnittstellen

Mehr

MaxComm für eine individuelle Anlagenüberwachung

MaxComm für eine individuelle Anlagenüberwachung MaxComm für eine individuelle Anlagenüberwachung Zum SolarMax Sortiment gehört eine ganze Reihe von Produkten, welche es Ihnen erlauben, Ihre Anlage kontinuierlich zu überwachen. Sämtliche Wechselrichter

Mehr

GSM/GPRS Modem M2M Adapter

GSM/GPRS Modem M2M Adapter GSM/GPRS Modem M2M Adapter Schnittstellen: RS 232 Dual Band GSM / GPRS Modem GSM 900 / 1800 MHz Abmessungen (B H T): 75 120 60 mm Hutschienen - Gehäuse für die 35 mm - DIN - Schiene Schraubklemmenanschlüsse

Mehr

TECHNISCHE DOKUMENTATION GSM MODEM SPZ-GSM-MODEM

TECHNISCHE DOKUMENTATION GSM MODEM SPZ-GSM-MODEM TECHNISCHE DOKUMENTATION GSM MODEM SPZ-GSM-MODEM Technische Daten GSM-Modem Type: Bestellnummer: Gewicht: Spannungsversorgung: Leistungsaufnahme: Betriebstemperatur: Lagertemperatur: Relative Luftfeuchtigkeit:

Mehr

Busch-Installationsbus EIB UP-LCD-Tableau 6136/40

Busch-Installationsbus EIB UP-LCD-Tableau 6136/40 73-1 - 6191 25996 Busch-Installationsbus EIB UP-LCD-Tableau 6136/40 für Montage in Unterputz-Kasten 6136/45 D Betriebsanleitung nur für autorisierte Elektro-Fachleute mit EIB-Ausbildung Inhalt Wichtige

Mehr

Technische Information SUNNY CENTRAL COMMUNICATION CONTROLLER

Technische Information SUNNY CENTRAL COMMUNICATION CONTROLLER Technische Information SUNNY CENTRAL COMMUNICATION CONTROLLER Inhalt Der Sunny Central Communication Controller ist integraler Bestandteil des Zentral-Wechselrichters, der die Verbindung zwischen dem Wechselrichter

Mehr

Füllstandüberwachungssysteme Serien NT 2000 / 3500 Auswahlliste. Übersicht

Füllstandüberwachungssysteme Serien NT 2000 / 3500 Auswahlliste. Übersicht Inhaltsverzeichnis Seite Übersicht P2 -------------------------------------------------------------------------------------------------------- NT 2000 Füllstandüberwachung mit Füllstandanzeige am Schaltschrank

Mehr

Einspeisemanagement nach 6 EEG. Technische Einrichtung zur ferngesteuerten Reduzierung der Einspeiseleistung

Einspeisemanagement nach 6 EEG. Technische Einrichtung zur ferngesteuerten Reduzierung der Einspeiseleistung Einspeisemanagement nach 6 EEG Technische Einrichtung zur ferngesteuerten Reduzierung der Einspeiseleistung Rechtliche Grundlage 6 Technische und betriebliche Vorgaben Anlagenbetreiberinnen und -betreiber

Mehr

WebRTU. Schritt-für-Schritt. Anleitungen

WebRTU. Schritt-für-Schritt. Anleitungen Schritt-für-Schritt WebRTU Anleitungen 1. Lokale Ein- und Ausgänge einlesen 2. Daten externer Geräte einlesen 3. Daten an externe Geräte senden 4. Modem einstellen 5. SMS-Alarmierung bei Grenzwertüberschreitung

Mehr

Montage- und Bedienungsanleitung

Montage- und Bedienungsanleitung Z u b e h ö r W ä r m e p u m p e n - R e g l e r Montage- und Bedienungsanleitung MODEM-ANBINDUNG 8398/160130 - Technische Änderungen vorbehalten - 1 Inhalt Seite Sprache 2 Sicherheitshinweise 3 *** unbedingt

Mehr

TIPES Fernabschlag Programm Beschreibung

TIPES Fernabschlag Programm Beschreibung TIPES Fernabschlag Programm Beschreibung Pfennigbreite 20-22 Inhaltsverzeichnis SYSTEMVORAUSSETZUNGEN... 3 INSTALLATION... 3 PROGRAMMBESCHREIBUNG... 4 TIPES Fernabschlagadapter... 4 TIPES Fernabschlagsoftware

Mehr

Feuerkunst Benutzerhandbuch : PyroOperator PC- Interface 01/2014. Benutzerhandbuch. PyroOperator PC- Interface V1.0

Feuerkunst Benutzerhandbuch : PyroOperator PC- Interface 01/2014. Benutzerhandbuch. PyroOperator PC- Interface V1.0 Benutzerhandbuch PyroOperator PC- Interface V1.0 Vielen Dank für den Erwerb unseres Zündsystems. Wir wünschen ihnen viel Spaß, bitte beachten sie die Sicherheitshinweise. Dieses Zündsystem wurde für die

Mehr

Handbuch RS 232 <> 20mA Schnittstellenwandler

Handbuch RS 232 <> 20mA Schnittstellenwandler Handbuch RS 232 20mA Schnittstellenwandler W&T Typ 84001 84003, 84004 Release 1.2 Irrtum und Änderung vorbehalten 1 10/2006 by Wiesemann & Theis GmbH Irrtum und Änderung vorbehalten: Da wir Fehler machen

Mehr

p S R S die mobile Technikerlösung Service-Technikersteuerung - papierlos und effektiv Die ALL-IN-ONE Lösung für Ihr Unternehmen! SUCCESS! 8.

p S R S die mobile Technikerlösung Service-Technikersteuerung - papierlos und effektiv Die ALL-IN-ONE Lösung für Ihr Unternehmen! SUCCESS! 8. p S R S die mobile Technikerlösung Die ALL-IN-ONE Lösung für Ihr Unternehmen! Service-Technikersteuerung - papierlos und effektiv SUCCESS! 8.0 ERP I N H A LT S V E R Z E I C H N I S psrs die Lösung für

Mehr

Druck- und Durchflussdatenlogger mit GPRS

Druck- und Durchflussdatenlogger mit GPRS - und Durchflussdatenlogger mit GPRS Sebalog Dx Netzwerküberwachung per GSM/GPRS Kabellose Kommunikation Automatische Daten- und Alarmübertragung 5 Jahre autonomer Betrieb stoßerkennung Fernkonfiguration

Mehr

Technisches Handbuch MDT IP Interface SCN

Technisches Handbuch MDT IP Interface SCN Technisches Handbuch MDT IP Interface SCN Adresse MDT technologies GmbH Geschäftsbereich Gebäudeautomation Papiermühle 1 51766 Engelskirchen Internet: www.mdtautomation.de E-mail: automation@mdt.de Tel.:

Mehr

SonicControl Viewer Leichtflüssigkeitsabscheider Fettabscheider

SonicControl Viewer Leichtflüssigkeitsabscheider Fettabscheider ANLEITUNG FÜR INSTALLATION UND BEDIENUNG SonicControl Viewer Leichtflüssigkeitsabscheider Fettabscheider Produktvorteile Elektronisches Betriebstagebuch automatische Anzeige von: - Schichtdicken - Temperatur

Mehr

Fernanzeige V25, V60, V100

Fernanzeige V25, V60, V100 Fernanzeige V25, V60, V100 Version 6.3 / Dokument V1.1 Vtec Electronics GmbH Schenkstrasse 1 CH-3380 Wangen a.a. Tel. +41 32 631 11 54 www.vtec.ch Bedienungsanleitung für: V10C V25 N V60N V100N V100C Installation

Mehr

Mobiler Datensammler WTZ.MB

Mobiler Datensammler WTZ.MB Funkempfänger für alle Q walk-by Messgeräte Das System Q walk-by ermöglicht die drahtlose Zählerauslesung. Dabei ist es nicht notwendig, Privat- oder Geschäftsräume zu betreten. Speziell an das System

Mehr

Handbuch Beckhoff 7300 V 0.1

Handbuch Beckhoff 7300 V 0.1 & Handbuch Beckhoff 7300 V 0.1 Stand: Juli 2012 Alle softwarebezogenen Beschreibungen beziehen sich auf die Software V1279. Wir empfehlen bei älteren Versionen das System upzudaten. Kleine Abweichungen

Mehr

Multidatenlogger. AquiTronic MultiLog Datenerfassung für höchste Ansprüche

Multidatenlogger. AquiTronic MultiLog Datenerfassung für höchste Ansprüche AquiTronic Datenaufzeichnung und Steuerung bei Pumpversuchen Anlagenüberwachung Universell einsetzbar Datenfernabfrage /Alarmfunktion Netzwerkfähig Speicher 1GB (Standard) Modularer Aufbau Verschiedene

Mehr

Es funktioniert... einfach.

Es funktioniert... einfach. Es funktioniert... einfach. Unternehmen LeP GmbH. Anwendungen Einfach und individuell. Produkte Communication Center. 2 Übersicht 4 Energieeffizienz 8 Communication Center Easy 3 Die LeP GmbH 5 Metering-To-Go

Mehr

WebAccess-Module für die Regler der Serie ECL Comfort 200 / 300

WebAccess-Module für die Regler der Serie ECL Comfort 200 / 300 für die Regler der Serie ECL Comfort 200 / 300 Anwendung Das WebAccess-Modul ermöglicht, das Fernbedienen und Fernüberwachen über das Internet / Intranet; das Versenden von konfigurierbaren Alarmeinstellungen

Mehr

Automatische Wähl- und Übertragungsgeräte der Conettix Serie 2000 Die passende Lösung für jeden Übertragungsweg

Automatische Wähl- und Übertragungsgeräte der Conettix Serie 2000 Die passende Lösung für jeden Übertragungsweg Automatische Wähl- und Übertragungsgeräte der Conettix Serie 2000 Die passende Lösung für jeden Übertragungsweg 2 Mit den automatischen Wähl- und Übertragungsgeräten der Conettix Serie 2000 auf der sicheren

Mehr

Temperaturerfassung der SIPROTEC V4 Geräte mit Thermobox

Temperaturerfassung der SIPROTEC V4 Geräte mit Thermobox Temperaturerfassung der SIPROTEC V4 Geräte mit Thermobox Die Applikationsmöglichkeiten der SIPROTEC Geräte werden immer vielfältiger. SIPROTEC 7SJ602 kann inzwischen bis zu 6 und SIPROTEC V4 Geräte sogar

Mehr