% i. _! (T "r t. Vorvereinbarung. Präambel

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "% i. _! (T "r t. Vorvereinbarung. Präambel"

Transkript

1 % i. _! (T "r t Vorvereinbarung Präambel Diese Vorvereinbarung trifft Regelungen für Leistungen und sich daraus ergebende Kosten, die Dataport auf Wunsch des Kunden bereits in einem Zeitraum vor Abschluss eines umfassenden und abschließend regelnden, wirksamen Vertrags erbringen soll. Die Leistungen innerhalb des vorvertraglichen Zeitraums sollen der Reduzierung von Terminrisiken für die Bereitstellung der angestrebten Vertrags)eistungen dienen. 1 Gegenstand (1) Der Kunde das Bezirksamt Hamburg - Nord - IT-Angelegenheiten der Bezirksverwaltung beabsichtigt, Dataport mit der Phase 2 Spezifikation des Projektes NGN Umstellung telefonischer Hamburg Service zu beauftragen. (2) Wegen der Einzelheiten wird auf die Dokumente Anlage 1 ( Leistungsbeschreibung zur Projektphase 2 Spezifikation im Projekt NGN-Umstellung telefonsicher Hamburg Service ) und Anlage 2 ( Kostenkalkulation NGN Phase 2 ) verwiesen, 2 Erstattung von Leistungen (1) Der Kunde verpflichtet sich, sämtliche Leistungen, die Dataport bis zum Wirksam werden des beabsichtigten/abzuschließenden Vertrages für das in 1 Abs. (1) genannte Vorhaben erbringt, nach Rechnungsstellung zu vergüten. (2) Die Höhe ergibt sich aus der Anlage 2 Kostenkalkulation NGN Phase 2. (3) Die Leistungen umfassen sowohl Eigenleistungen als auch die Leistungen von Unterauftragnehmern. Die Leistungen von Unterauftragnehmern werden - wie von diesen ggü. Dataport - in Rechnung gestellt und weiterberechnet. 3 Schlussbestimmungen (1) Die Anlagen 1 bis 2 mit Stand vom sind Bestandteil dieser Vorvereinbarung. (2) Es finden die Allgemeinen Vertragsbedingungen von Dataport Anwendung. (3) Diese Vorvereinbarung gilt bis zum In-Kraft-Treten des abzuschüeßenden Vertrages. Altenholz, Seite 1 von 2 Qetaport AngtaftöBS öflentlichen Ftechta- UnfemBhniefissttz: AjtenhofgerStraBs 10-14, Aftenholz- VAvw.datap Voraltzander daa Verwaftingsraj

2 -M.! t i i. //f Unterscnrift Kunde Unterschm Dataport Biff^^enaef^Si^aa^wrnnnefn!ntefscnriebene Exemplar vorab per an folgende Adresse: Seite 2 von 2 Dataport- Attatait äffentuchar; Untemehmenssfu. Ait-enhotisr Sltagfe IQ-1,4,24161 AAtenhotz- wwr.dftte Vorsifzarkdor d55ver>vahunösffltes:l

3 Anlage 1 zur Vorvereinbarung Leistungsbeschreibung zur Projektphase 2 Spezifikation im Projekt NGN- Umstellung telefonischer Hambu rgservice Versions-Nr.: 1.0 Stand; Seite: 1 / 6

4 dataport Inhalt 1 Leistungsgegenstand 2 Leistungen 2.1 Leistungen des Auftragnehmers. 2.2 Änderungen und Erweiterungen. 3 Mitwirkungspflicht des Auftraggebers 3.1 Ansprechpartner 3.2 Datenschutz 3.3 Freigabe von Dokumentationen. 4 Leistungszeitraum Anhang A ,3, Seite: 2 / 6

5 dstspart 1 Leistungsgegenstand Das Bezirksamt Hamburg - Nord - IT-Angelegenheiten der Bezirksverwaltung im folgenden Auftraggeber genannt, wünscht Unterstützung für die Phase 2 Spezifikation im Projekt NGN Umstellung telefonischer Hamburg Service. Die Unterstützung im Projekt wird in 3 Phasen Anforderungsanalyse Spezifikation und Umsetzung erfolgen. Das Angebot umfasst die Leistungen der Phase 2 (Spezifikation) auf Basis der Erkenntnisse der abgeschlossen Phase 1 Anforderungsanalyse. 2 Leistungen 2.1 Leistungen des Auftragnehmers Es werden folgende Unterstützungsleistungen im Rahmen der Spezifikationsphase angeboten: 1. Projektmanagement 2. Unterstützungsleistung Telefonie 3. Unify - Analyse und Design CTI-Schnittstelle -Professional Service 4. Unify - Projektmanagement CTI-Schnittstelle 5. Unify - Analyse und Design MDC-Schnittstelle -Professional Services 6. Unify - Projektmanagement MDC-Schnittstelle Der genaue Leistungsumfang der Arbeitspakete ist im Anhang A näher erläutert. 2.2 Änderungen und Erweiterungen Dem Auftragnehmer wird rechtzeitig der Umfang der Anpassungswünsche mitgeteilt, so dass diese über ein gesondertes EVB-IT-Änderungsverfahren beauftragt werden können. Gemeinsam mit dem Auftragnehmer werden Anpassungswünsche auch im Hinblick auf mögliche zeitliche Verschiebungen besprochen. 3 Mitwirkungspflicht des Auftraggebers 3.1 An sp rech Partner Für Konzeptions- und Abstimmungsgespräche benennt der Auftraggeber mindestens zwei Ansprechpartner, die dem Auftragnehmer während der Projektdauer zur Klärung von anwendungsspezifischen Detailfragen zur Verfügung stehen. Seite; 3 / 6

6 cs 3.2 Datenschutz Eine Risikoanalyse nach 8 HambDSG wird, falls erforderlich, vom Auftraggeber erstellt. 3.3 Freigabe von Dokumentationen Zu liefernde Dokumente und Unterlagen, die im Rahmen des Projektes vom Auftragnehmer erstellt werden, sind (abhängig von der Größe in der Regel innerhalb zwei Wochen, wobei eine Fristverlängerung im gegenseitigen Einvernehmen möglich ist) zu verifizieren und vom Auftraggeber freizugeben, sofern keine inhaltlichen und / oder fachlichen Bedenken bestehen. Das Ergebnis ist dem Auftragnehmer schriftlich mitzuteilen. Lässt der Auftraggeber den festgelegten Zeitraum nach Aushändigung ohne Freigabe verstreichen, gilt das Dokument als freigegeben. 4 Leistungszeitraum Die Leistungserbringung erfolgt in folgendem Leistungszeitraum: Arbeitspakete Le i stu ngszeitra u m (siehe Anhang A) 08/ /2014 Nach Beauftragung wird vom Auftragnehmer ein Zeitplan erstellt. Der Zeitplan wird dem Auftraggeber vor der Leistungserbringung zur Abstimmung schriftlich mitgeteilt. Nach Freigabe des Zeitplans ist eine Verlängerung, Verkürzung oder Verschiebung des Leistungszeitraum oder der Realisierungs-, Testphase (abhängig von der Leistungsart) rechtzeitig bekanntzugeben und unter beiderseitigem Einverständnis schriftlich festzuhalten. Seite: 4/6

7 Anhang A Arbeitspaket geschätzter Aufwand 1. Steuerung während der Projektphase Tätigkeiten des Projektmanagements inkl. der Durchführung von Abstimmungsgesprächen mit Kunden, internen und ggf. externen Leistungsverantwortlichen. Inhalt: Klärung der benötigten Infrastruktur Planung, Steuerung und Üben/vachung des Projeklablaufes und der Projektorganisation, Koordinieren und Informieren, Initiieren von ChangeRequest (CR) sofern notwendig, Durchführung bzw. Überwachung des Zeit- und Qualitätsmanagement. 2. Unterstützungsleistung Telefonie Abstimmung und Klärungen zur Telefonie die, die CTI-/MDC-Komponenten im Bezug zur NGN-Basis betreffen. Inhalt: Klärungen in Bezug auf die CTI-Komponente Klärungen in Bezug auf die MDC-Komponenten. 3. Unify - Analyse und Design CTI-Schnittstelle - Professional Services Spezifikation der Anpassung des Integration Connector V2R1 für die Nutzung von Connect Balancing. Hier wird das vorhanden SolutionKit angepasst, dass für die zusätzlichen Lizenzen CTI Integration Connector und CTI Realtime Integration Connector die Funktion Connect Balancing zur Verfügung stellt. Damit werden bei der Anmeldung der Hamburg Service Clients die User auf die zwei vorhandenen SolutionKit Server verteilt. Inhalt; Spezifikation Design CTI, Dokumentation CTI Technische Projektkoordination Seite: 5/6

8 rt 4. Unify - Projektmanagement CTI-Schnittstelle Projektorganisation auf Seiten Unifys in Bezug auf die CTI-Schnittstelle. 5. Unify - Analyse und Design MDC-Schnittstelle - Professional Services Spezifikation der Anpassung MDC zum Transfer von nur einem Mandanten. Diese Spezifikation enthält das Filtern der Daten, so dass in die Zieldatenbank nur Daten die den Hamburg Service betreffen sicher transportiert werden. Die Daten werden auf dem MDC- Server zur Verarbeitung in eine SQL-Express Datenbank zwischengespeichert Erstellung der Call Track Dokumentation. Inhalt: Design Spezifikation, Dokumentation Cali Track Dokument Technische Projektkoordination 6. Unify - Projektmanagement MDC-Schnittstelle Projektorganisation auf Seiten Unify in Bezug auf die MDC-Schnittstelle. Seite: 6/6

9 Anlage 2 zur Vorvereinbarung. Dsceparc stand: Die Kostenkalkulation zur Vorvereinbarung beinhaltet folgende Positionen mit Vergütung nach Aufwand gern. Leistungsnachweis Dienstleistung mit einer Obergrenze in Höhe von: 7_ ,t_ Für die Positionen 3 bis 6 wird ein Risikoaufschlag von 10 % der Gesamtkalkulation zugerechnet. i : SAP-Artikel-! i Nr. i Artikelbezeichnung/'code i Menge : 01 i i Steuerung während der Mengenein heit Std. Einzelpreis Gesamtpreis ; : Unterstützungsleistung Telefonie I 03 I UnifV - Analyse und Design I CTI-SchnIttstelle - ProfesslonaM i 04 i Unify-Projektmanagement : CTI-SchnittsteNe : : 05 i Unify - Analyse und Design I MDC-SchnIttstelle - ; Professional Services : : I 06 ; Unify - Projektmanagement i MDC-Schnittstelle I Std Std. Std Std. Std

10

Änderungsverfahren zum Vertrag über die Beschaffung von IT-Dienstleistungen. Finanzbehörde Hamburg

Änderungsverfahren zum Vertrag über die Beschaffung von IT-Dienstleistungen. Finanzbehörde Hamburg 1. Änderungsverfahren zum V3711/2900000 Seite 1 von4 datapcirt Änderungsverfahren zum Vertrag über die Beschaffung von ITDienstleistungen Auftraggeber: Vertragsnummer/Kenriung Auftraggeber: Finanzbehörde

Mehr

CRM-Komplettpaket zum Fixpreis

CRM-Komplettpaket zum Fixpreis Richtig informiert. Jederzeit und überall. CRM-Komplettpaket zum Fixpreis Leistungsbeschreibung CAS Software AG, Wilhelm-Schickard-Str. 8-12, 76131 Karlsruhe, www.cas.de Copyright Die hier enthaltenen

Mehr

EVB-IT Dienstvertrag Seite 1 von 5

EVB-IT Dienstvertrag Seite 1 von 5 EVB-IT Dienstvertrag Seite 1 von 5 Vertrag über die Beschaffung von IT-DienstleistungenII Zwischen im Folgenden Auftraggeber genannt und im Folgenden Auftragnehmer genannt wird folgender Vertrag geschlossen:

Mehr

Vertrag über die Beschaffung von IT-Dienstleistungen

Vertrag über die Beschaffung von IT-Dienstleistungen VB-IT Dienstvertrag Vertragsnummer/Kennung Auftragnehmer: V918/2900000 Seite 1 von 7 Vertrag über die Beshaffung von IT-Dienstleistungen Zwishen Finanzbehörde Gänsemarkt 6 2054b Hamburg - im Folgenden

Mehr

datapört Leistungsbeschreibung Anrufsteuerung Präambel

datapört Leistungsbeschreibung Anrufsteuerung Präambel Leistungsbeschreibung Anrufsteuerung Präambel Mit dieser Leistungsbeschreibung werden die im Kontext der Anrufsteuerung und Präsenzinformationen erforderlichen Funktionalitäten beschrieben. Basis der Funktionalitäten

Mehr

Rahmenvertrag zur Personalvermittlung

Rahmenvertrag zur Personalvermittlung Rahmenvertrag zur Personalvermittlung Zwischen Stuwex Florian Brudereck Kühnemannstraße 22-24 13409 Berlin -nachfolgend Auftragnehmer genannt- und Firma Zusatz Straße PLZ, Ort -nachfolgend Auftraggeber

Mehr

Tine 2.0 Wartungs- und Supportleistungen

Tine 2.0 Wartungs- und Supportleistungen Tine 2.0 Wartungs- und Supportleistungen 1 Überblick Wartungs- und Supportleistungen Metaways Tine 2.0 Wartungs- und Support Editionen: LEISTUNGEN BASIC BUSINESS PROFESSIONAL SW Wartung ja ja ja Ticketsystem

Mehr

Der Bürgermeister Drucksache-Nr. 26/15 1.2/10 50 van ö.s. X nö.s. In den Haupt- und Finanzausschuss (16.06.2015) / / In den Rat (23.06.

Der Bürgermeister Drucksache-Nr. 26/15 1.2/10 50 van ö.s. X nö.s. In den Haupt- und Finanzausschuss (16.06.2015) / / In den Rat (23.06. Der Bürgermeister Drucksache-Nr. 26/15 1.2/10 50 van ö.s. X nö.s. In den Haupt- und Finanzausschuss (16.06.2015) / / In den Rat (23.06.2015) / / Öffentlich-rechtliche Vereinbarung über die Bereitstellung

Mehr

Rahmenvertrag. zwischen der

Rahmenvertrag. zwischen der Rahmenvertrag zwischen der Innung für Orthopädie-Technik NORD, Innung für Orthopädie-Technik Niedersachsen/Bremen, Landesinnung für Orthopädie-Technik Sachsen-Anhalt Bei Schuldts Stift 3, 20355 Hamburg

Mehr

Vertragsbedingungen des BITKOM für die Erstellung von Software - VES BITKOM -

Vertragsbedingungen des BITKOM für die Erstellung von Software - VES BITKOM - Der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und Neue Medien e.v. - BITKOM - empfiehlt seinen Mitgliedern die Verwendung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unverbindlich für Geschäfte,

Mehr

Vertrag über die Beschaffung von IT-Dienstleistungen. Finanzbehörde Gänsemarkt 36 20354 Hamburg

Vertrag über die Beschaffung von IT-Dienstleistungen. Finanzbehörde Gänsemarkt 36 20354 Hamburg EVBIT Dienstvertrag Vertragsnummer/Kennung Auftraggeber Vertragsnummer/Kennung Auftragnehmer: V7349/2900000 dataport Seite 1 von 5 Vertrag über die Beschaffung von ITDienstleistungen Zwischen Finanzbehörde

Mehr

Datenschutz-Leitlinie

Datenschutz-Leitlinie Datenschutz- Regelungsverantwortlich: Reinhard Schmid; SV 3 Version: 1.7.0 vom: 08.01.2015 Status: Gültig Dokumenttyp: Aktenzeichen: Schutzstufe: Zielgruppe: ggf. eingeben keine Schutzstufe Kunden, Dataport

Mehr

nachfolgende Vereinbarung zum Inhalt und zur Anwendung der elektronischen Gesundheitskarte

nachfolgende Vereinbarung zum Inhalt und zur Anwendung der elektronischen Gesundheitskarte Vereinbarung zum Inhalt und zur Anwendung der elektronischen Gesundheitskarte Stand: 1. Januar 2015 Zwischen dem GKV-Spitzenverband (Spitzenverband Bund der Krankenkassen) K.d.ö.R, Berlin und der Kassenärztlichen

Mehr

... (Name und Adresse des Auftraggebers) Davando GmbH, Lister Meile 43, 30161 Hannover, vertreten durch den GF Jörg Andermann

... (Name und Adresse des Auftraggebers) Davando GmbH, Lister Meile 43, 30161 Hannover, vertreten durch den GF Jörg Andermann Vertrag Eigene Website Zwischen... (Name und Adresse des Auftraggebers) - nachfolgend Kunde genannt - vertreten durch... und Davando GmbH, Lister Meile 43, 30161 Hannover, vertreten durch den GF Jörg Andermann

Mehr

Datenschutzvereinbarung

Datenschutzvereinbarung Datenschutzvereinbarung Vereinbarung zum Datenschutz und zur Datensicherheit in Auftragsverhältnissen nach 11 BDSG zwischen dem Nutzer der Plattform 365FarmNet - nachfolgend Auftraggeber genannt - und

Mehr

Weitere Vergabeunterlagen einschließlich Leistungsbeschreibung

Weitere Vergabeunterlagen einschließlich Leistungsbeschreibung Weitere Vergabeunterlagen einschließlich Leistungsbeschreibung zur Vergabe des Software - Pflegevertrages der Plattform Thüringen-Online.de 1 Inhaltsverzeichnis 1. Gegenstand der Leistung 1.1 Überblick

Mehr

SHD Rechenzentrum. Leistungsbeschreibung

SHD Rechenzentrum. Leistungsbeschreibung SHD Rechenzentrum Leistungsbeschreibung Gegenstand des Leistungsbildes Gegenstand dieser Leistungsbeschreibung ist das Leistungsbild der SHD Rechenzentrumslösung. Dieses Leistungsbild beschreibt Umfang

Mehr

Vertrag über die Beschaffung von IT-Dienstleistungen. Finanzbehörde Gänsemarkt 36 20354 Hamburg. Dataport

Vertrag über die Beschaffung von IT-Dienstleistungen. Finanzbehörde Gänsemarkt 36 20354 Hamburg. Dataport EVBIT Dienstvertrag dataport Sette 1von6 Vertrag über die Beschaffung von ITDienstleistungen.Zwischen Finanzbehörde Gänsemarkt 36 20354 Hamburg im Folgenden,.Auftraggeber" genanntt.1nd Dataport Anstalt

Mehr

Vertrag über Lieferung, Implementierung und Einführung eines IT-Systems (Projektvertrag)

Vertrag über Lieferung, Implementierung und Einführung eines IT-Systems (Projektvertrag) Vertrag über Lieferung, Implementierung und Einführung eines IT-Systems (Projektvertrag) Version Juli 1998-1.01 (Okt. 98) Seite 1 von 5 Vertragsparteien Dieser Vertrag über die Lieferung, Implementierung

Mehr

System der Musterverträge

System der Musterverträge Wichtiger Hinweis: Die nachfolgenden Ausführungen zu den vom dmmv empfohlenen Musterverträgen geben allein die Auffassung des Autors wieder und sind nicht Bestandteil der Empfehlung des dmmv. Sie können

Mehr

Anlage 1 Leistungsbeschreibung zum Beratungsvertrag SEPA Umstellung GES ERP

Anlage 1 Leistungsbeschreibung zum Beratungsvertrag SEPA Umstellung GES ERP Anlage 1 Leistungsbeschreibung zum Beratungsvertrag SEPA Umstellung GES ERP Inhaltsverzeichnis 1 Präambel/Einleitung/Zielsetzung... 3 2 Leistungsumfang... 4 2.1 Rahmenbedingungen... 4 2.2 Allgemeine Systemknfiguratin...

Mehr

Web-Design-Vertrag. 1 Gegenstand des Vertrages

Web-Design-Vertrag. 1 Gegenstand des Vertrages Web-Design-Vertrag Zwischen im Folgenden Anbieter genannt und im Folgenden Kunde genannt wird folgender Vertrag geschlossen: 1 Gegenstand des Vertrages (1) Gegenstand des Vertrages ist die Entwicklung

Mehr

Vertragsbedingungen des BITKOM für die Erstellung von Software - VES BITKOM -

Vertragsbedingungen des BITKOM für die Erstellung von Software - VES BITKOM - Der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und Neue Medien e.v. - BITKOM - empfiehlt seinen Mitgliedern die Verwendung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unverbindlich für Geschäfte,

Mehr

Zusammenarbeit im Projekt

Zusammenarbeit im Projekt Zusammenarbeit im Projekt Die folgenden Folien geben ein paar Grundsätze und Tips aus unserer Projektmanagement Erfahrung weiter. Vielleicht nicht viel Neues? just do it! Grundsätze Viele Firmen sind nach

Mehr

Vertrag über die Beschaffung von IT-Dienstieistungen. Ftnanzbehörde Hamburg Gänsemarkt 36 203S4 Hamburg

Vertrag über die Beschaffung von IT-Dienstieistungen. Ftnanzbehörde Hamburg Gänsemarkt 36 203S4 Hamburg EVB-IT Dienstvertrag Vertragsnummer/Kennung Auftraggeber Vertragsnummer/Kennung Auftragnehmer: V7217/2900000 IIOIII Seite 1 von 5 Vertrag über die Beschaffung von IT-Dienstieistungen Zwischen Ftnanzbehörde

Mehr

WEB - PFLEGE - VERTRAG

WEB - PFLEGE - VERTRAG WEB - PFLEGE - VERTRAG zwischen Erk@nn Webseiten und Mediendesign im Folgenden Anbieter genannt und Name... Firma... Adresse... im Folgenden Kunde genannt wird folgender Website-Pflege-Vertrag geschlossen:

Mehr

Bekanntmachung. 1 Auftraggeber. 2 Vergabestelle. 3 Angaben zur Leistung

Bekanntmachung. 1 Auftraggeber. 2 Vergabestelle. 3 Angaben zur Leistung Bekanntmachung Untersuchung der Erforderlichkeit einer Verlängerung der Verjährungsfrist für Mängelansprüche bei Bauwerken sowie Planungs- und 1 Auftraggeber Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung

Mehr

Öffentliche Ausschreibung

Öffentliche Ausschreibung Öffentliche Ausschreibung art: Öffentliche Ausschreibung nach Abschnitt 1 VOL/A und 8 EG, 15 EG und 23 EG Abschnitt 2 VOL/A Auftraggeber: Jobcenter Landkreis Mayen-Koblenz Marktplatz 24 56727 Mayen Art

Mehr

Des Weiteren gibt es Anpassungsprogrammierer, die reine Projektanpassungen umsetzen, eventuell Mitarbeiter für Datenübernahmen oder Schulungen.

Des Weiteren gibt es Anpassungsprogrammierer, die reine Projektanpassungen umsetzen, eventuell Mitarbeiter für Datenübernahmen oder Schulungen. ERP Einführung 1. Vorgehen, Terminplan, Projektrealisierung 1.1 Kickoff Termin Bei diesem Termin wird das Projektmanagement definiert. Dies bedeutet, dass das Projektteam auf beiden Seiten skizziert wird.

Mehr

AGBs, Widerrufsrecht, Widerrufsfolgen und Datenschutzerklärung in online-energieausweis

AGBs, Widerrufsrecht, Widerrufsfolgen und Datenschutzerklärung in online-energieausweis AGBs, Widerrufsrecht, Widerrufsfolgen und Datenschutzerklärung in online-energieausweis Allgemeine Geschäftsbedingungen AGB 1. Geltungsbereich Diese Geschäftsbedingungen sind Bestandteil aller Vereinbarungen

Mehr

Leitfaden Projektmanagement Seminarreihe Allgemeinmedizin

Leitfaden Projektmanagement Seminarreihe Allgemeinmedizin Krankenhaus Barmherzige Brüder Regensburg BLINDTEXT THEMA Leitfaden Projektmanagement Seminarreihe Allgemeinmedizin Dagmar Alzinger, Referentin der Geschäftsführung 1 Inhalt 1 2 3 4 5 6 Was ist ein Projekt?

Mehr

Freie Universität Berlin. Realisierung von IT-Projekten. Handlungsleitfaden

Freie Universität Berlin. Realisierung von IT-Projekten. Handlungsleitfaden Nur für den internen Dienstgebrauch Freie Universität Berlin Realisierung von IT-Projekten Handlungsleitfaden September 2010 Seite 1 von 12 Handlungsleitfaden Realisierung von IT-Projekten 1 Vorbemerkung

Mehr

Nutzungsvereinbarung

Nutzungsvereinbarung Nutzungsvereinbarung zwischen dem Landesamt für Vermessung und Geoinformation Schleswig-Holstein Mercatorstraße 1 24106 Kiel (Auftragnehmer) und der Vermessungsstelle nach 3 Vermessungs- und Katastergesetz

Mehr

2. Für bestimmte Dienste vereinbarte besondere Bedingungen haben im Kollisionsfall Vorrang.

2. Für bestimmte Dienste vereinbarte besondere Bedingungen haben im Kollisionsfall Vorrang. Allgemeine Geschäftsbedingungen Suchmaschinenoptimierung I. Allgemeines 1. Die RP Digital GmbH bzw. die im Auftrag von RP Digital tätigen Subunternehmer erbringen für den Auftraggeber Dienstleistungen

Mehr

Datenschutzfreundliches Projektmanagement Sven Thomsen Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein

Datenschutzfreundliches Projektmanagement Sven Thomsen Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein Datenschutzfreundliches Projektmanagement Sven Thomsen Datenschutz Schleswig-Holstein Projekt? Definition Projekt: Vorhaben, das im Wesentlichen durch die Einmaligkeit der Bedingungen in ihrer Gesamtheit

Mehr

IBM Cloud Infrastruktur Strategieberatung

IBM Cloud Infrastruktur Strategieberatung Anlage zum Bestellschein Stand: Februar 2013 IBM Cloud Infrastruktur Strategieberatung 1. Beschreibung der Leistung Leistungsmerkmale Gegenstand der Leistung von IBM ist die Vorbereitung, Durchführung

Mehr

Vertrag über den Kauf von Hardware und die zeitlich unbefristete Überlassung von Standardsoftware gegen Einmalvergütung

Vertrag über den Kauf von Hardware und die zeitlich unbefristete Überlassung von Standardsoftware gegen Einmalvergütung EVB-IT Kaufvertrag Seite 1 von 6 Vertrag über den Kauf von Hardware und die zeitlich unbefristete Überlassung von Standardsoftware gegen Einmalvergütung Zwischen im Folgenden Auftraggeber genannt und im

Mehr

Allgemeine Ausschreibungsbedingungen für den Bieter

Allgemeine Ausschreibungsbedingungen für den Bieter Allgemeine Ausschreibungsbedingungen für den Bieter 1. Ansprechpartner: Für Fragen bezüglich des Verfahrens: Frau Anke Herkenhoff Tel. 0201 / 867 529 93 E-Mail anke.herkenhoff@partei-piraten-essen.de Für

Mehr

Vorlesung am 18.11.2008. Projektmanagement. Dr. F. Sarre Wintersemester 2008 / 2009. Folie 114

Vorlesung am 18.11.2008. Projektmanagement. Dr. F. Sarre Wintersemester 2008 / 2009. Folie 114 Vorlesung am 18.11.2008 Projektmanagement Folie 114 Projektmanagement Was umfasst Projektmanagement? Organisation, Planung und die Steuerung von (IT-) Projekten Führungsaufgaben Teilprojektleitung Steuerung

Mehr

Deutscher Bundestag. Bekanntmachungstext gemäß 12 VOL/A. Referat ZT 6 - Vergaben

Deutscher Bundestag. Bekanntmachungstext gemäß 12 VOL/A. Referat ZT 6 - Vergaben Deutscher Bundestag Bekanntmachungstext gemäß 12 VOL/A a) Bezeichnung und Anschrift der zur Angebotsabgabe auffordernden Stelle, der den Zuschlag erteilenden Stelle sowie der Stelle, bei der die Angebote

Mehr

Zwischen. dem Auftraggeber/Lieferant. Ansprechpartner. Straße. PLZ/Ort. im Folgenden Auftraggeber genannt. und dem Auftragnehmer

Zwischen. dem Auftraggeber/Lieferant. Ansprechpartner. Straße. PLZ/Ort. im Folgenden Auftraggeber genannt. und dem Auftragnehmer Institut des Deutschen Textileinzelhandels GmbH An Lyskirchen 14, 50676 Köln Tel.: 0221/ 921509-0, Fax: -10 E-Mail: clearingcenter@bte.de Vertrag über die Erbringung von Leistungen im Rahmen der Versendung

Mehr

Changemanagement in Projekten. Björn Thiée

Changemanagement in Projekten. Björn Thiée Changemanagement in Projekten Björn Thiée Agenda Blickwinkel auf das Change-Management Definition von Change-Management Der Prozess des Change-Managements Organisation des Change-Managements Fazit / Zusammenfassung

Mehr

Richtlinie. des Arbeitskreises. Fachgruppe Externe Datenschutzbeauftragte und Datenschutzberater. in der

Richtlinie. des Arbeitskreises. Fachgruppe Externe Datenschutzbeauftragte und Datenschutzberater. in der Richtlinie des Arbeitskreises Fachgruppe Externe Datenschutzbeauftragte und Datenschutzberater in der Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit e.v. - GDD - Verabschiedet von den Mitgliedern der

Mehr

AGILE SOFTWAREPROJEKTE IN REINFORM WAS BEDEUTET DAS RECHTLICH? RA Daniel Schätzle Berlin, 22. April 2015

AGILE SOFTWAREPROJEKTE IN REINFORM WAS BEDEUTET DAS RECHTLICH? RA Daniel Schätzle Berlin, 22. April 2015 AGILE SOFTWAREPROJEKTE IN REINFORM WAS BEDEUTET DAS RECHTLICH? RA Daniel Schätzle Berlin, 22. April 2015 Agiles Vorgehen 2 Agiles Vorgehen 3 WAS BEDEUTET AGIL Abstimmung über Ziel (nicht konkretes Entwicklungsergebnis)

Mehr

Web-Pflege-Vertrag. Gegenstand des Vertrages

Web-Pflege-Vertrag. Gegenstand des Vertrages zwischen wilkonzept websolutions Koblenzer Straße 38 54516 Wittlich im Folgenden Anbieter genannt und Name Firma Anschrift im Folgenden Kunde genannt wird folgender Vertrag geschlossen: 1 Gegenstand des

Mehr

HerzlichWillkommen. ABI-Partnertage 2013, Vortrag Stefan Herold, Aarcon GbR Unternehmensberatung, München 1 von 16

HerzlichWillkommen. ABI-Partnertage 2013, Vortrag Stefan Herold, Aarcon GbR Unternehmensberatung, München 1 von 16 HerzlichWillkommen ABI-Partnertage 2013, Vortrag Stefan Herold, Aarcon GbR Unternehmensberatung, München 1 von 16 Datenschutz bei Fernzugriff; Risiken und Lösung stefan.herold@aarcon.net www.aarcon.net

Mehr

Änderungsverfahren zum Vertrag über die Beschaffung von IT-Dienstleistungen. Behörde für Schule und Berufsbildung. Dataport V7075/2300000 1

Änderungsverfahren zum Vertrag über die Beschaffung von IT-Dienstleistungen. Behörde für Schule und Berufsbildung. Dataport V7075/2300000 1 1, Änderungsverfahren zum V7075/2300000 Seite 1 von 6» clataparc Änderungsverfahren zum Vertrag über die Beschaffung von IT-Dienstleistungen Auftraggeber: Vertragsnu mmer/kennung Auftraggeber: Auftragnehmer:

Mehr

Öffentliche Ausschreibung von agilen Softwareprojekten. Daniel Wild IT-Beschaffungskonferenz 2013 28. August 2013

Öffentliche Ausschreibung von agilen Softwareprojekten. Daniel Wild IT-Beschaffungskonferenz 2013 28. August 2013 Öffentliche Ausschreibung von agilen Softwareprojekten Daniel Wild IT-Beschaffungskonferenz 2013 28. August 2013 Inhaltsverzeichnis 1. Ausgangslage und Beschaffungsverfahren 2. Ausschreibung (Präqualifikation

Mehr

Service Level Agreement

Service Level Agreement 1 SLA Service Level Agreement Service Level Agreement zwischen Kunden Nr.: und EPC EDV Partner Consulting GmbH nachfolgend EPC genannt Auftraggeber Auftragnehmer Unterschrift: Unterschrift:

Mehr

Vertrag über die Koordinierung von Sicherheit und Gesundheitsschutz auf Baustellen. SiGeKo-Vertrag

Vertrag über die Koordinierung von Sicherheit und Gesundheitsschutz auf Baustellen. SiGeKo-Vertrag SiGeKo-Vertrag RifT-Muster L220 Land Fassung: August 2009 «Massnahme» «AktenzBez» «Aktenz» Vertrags-Nr.: «VertragNr» «SAPBez1» «SAP1» «SAPBez2» «SAP2» «SAPBez3» «SAP3» «SAPBez4» «SAP4» «SAPBez5» «SAP5»

Mehr

vertreten durch die Geschäftsführerin Frau Heidi Kemme und dem Geschäftsführer Herrn Egon Schwanzl

vertreten durch die Geschäftsführerin Frau Heidi Kemme und dem Geschäftsführer Herrn Egon Schwanzl Zusatzvertrag zur Auftragsdatenverarbeitung zwischen DAP GmbH Gärtnerweg 4-8 60322 Frankfurt am Main - nachfolgend DAP genannt - vertreten durch die Geschäftsführerin Frau Heidi Kemme und dem Geschäftsführer

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen SCHREIBEN ORGANISIEREN STRUKTURIEREN

Allgemeine Geschäftsbedingungen SCHREIBEN ORGANISIEREN STRUKTURIEREN SCHREIBEN ORGANISIEREN STRUKTURIEREN 1 Allgemeine Geschäftsbedingungen (1) Vertragsparteien Parteien dieses Vertrages sind der Kunde, nachfolgend Auftraggeber genannt, und Angela Stein,, Warzenbacher Str.

Mehr

Sanierung von IT-Projekten

Sanierung von IT-Projekten Sanierung von IT-Projekten Präsentation zur Vorlesung Juristisches IT-Projektmanagement bei Dr. Frank Sarre im Wintersemester 2013/2014 Ludwig-Maximilians-Universität München Folie 1 Agenda Motivation

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Dienstleistungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Dienstleistungen MAD Mobile Application Development GmbH Leutragraben 1-07743 Jena Tel: +49 3641 310 75 80 Fax: +49 3641 5733301 email: info@mad-mobile.de http://www.mad-mobile.de Allgemeine Geschäftsbedingungen für Dienstleistungen

Mehr

BETRIEBS- & SERVICE-VEREINBARUNGEN DER LEW TELNET GMBH FÜR MANAGED SERVER

BETRIEBS- & SERVICE-VEREINBARUNGEN DER LEW TELNET GMBH FÜR MANAGED SERVER BETRIEBS- & SERVICE-VEREINBARUNGEN DER LEW TELNET GMBH FÜR MANAGED SERVER 1 ALLGEMEIN 1.1 Die Kundenstandorte müssen im Netzgebiet der LEW TelNet liegen. Einen Wechsel des Standortes der Hardware hat der

Mehr

UDG United Digital Group UDG SharePoint Blueprint

UDG United Digital Group UDG SharePoint Blueprint UDG United Digital Group UDG SharePoint Blueprint Ein schlüsselfertiges Intranet auf Basis von SharePoint 2013 in Ihrem Corporate Design. Informationen & Dokumente im Intranet UND anderen Systemen finden

Mehr

Web-Site-Wartungsvertrag

Web-Site-Wartungsvertrag Web-Site-Wartungsvertrag Zwischen im Folgenden Anbieter genannt und im Folgenden Kunde genannt wird folgender Vertrag geschlossen: 1 Gegenstand des Vertrages (1) Gegenstand dieses Vertrages ist die Pflege

Mehr

Kapitel 2: Projektmanagement Umsetzung

Kapitel 2: Projektmanagement Umsetzung 1. Projektmanagement-System 2. Projektphasen 3. Aufbauorganisation 4. Menschen im Projekt und ihre Rollen 5. Excurs: Gruppendynamik 6. Methoden und Werkzeuge Dr. Ulrich Meyer 22 Kapitel 2: PM-Umsetzung

Mehr

RealCore Controlling-Toolset

RealCore Controlling-Toolset RealCore Controlling-Toolset www.realcore.de Svenya Brandt 0151 24 17 3808 s.brandt@realcore.de Patrick Schumacher 0173 80 66 453 Patrick.schumacher@realcore.de Agenda Einleitung Make or buy? Warum das

Mehr

NGN Incident Management und Service Request Fulfillment Success Story. Version Final Oktober 2013

NGN Incident Management und Service Request Fulfillment Success Story. Version Final Oktober 2013 NGN Incident Management und Service Request Fulfillment Success Story Version Final Oktober 2013 Success Story [1] Projekt Kunde Kontakt Ansprechpartner JSC NGN Incident Management und Service Request

Mehr

Zusätzliche Einkaufsbedingungen der Stadtwerke München - nachstehend Auftraggeber genannt - für Hardware und Software ZEB-IT Stand 03/2006

Zusätzliche Einkaufsbedingungen der Stadtwerke München - nachstehend Auftraggeber genannt - für Hardware und Software ZEB-IT Stand 03/2006 Zusätzliche Einkaufsbedingungen der Stadtwerke München - nachstehend Auftraggeber genannt - für Hardware und Software ZEB-IT Stand 03/2006 1. Art und Umfang der auszuführenden Leistungen 1.1 Für Art und

Mehr

EVB-IT Pflegevertrag S (Langfassung) Seite 1 von 13

EVB-IT Pflegevertrag S (Langfassung) Seite 1 von 13 EVB-IT Pflegevertrag S (Langfassung) Seite 1 von 13 Vertrag über Pflegeleistungen für Standardsoftware* Inhaltsangabe 1 Gegenstand und Bestandteile des Vertrages... 3 1.1 Vertragsgegenstand... 3 1.2 Vertragsbestandteile...

Mehr

Muster-Werkvertrag. Zwischen (Firma) (Adresse) - im folgenden Auftraggeber genannt- und. Martin Mustermann Musterstrasse 1, PLZ Musterstadt

Muster-Werkvertrag. Zwischen (Firma) (Adresse) - im folgenden Auftraggeber genannt- und. Martin Mustermann Musterstrasse 1, PLZ Musterstadt Muster-Werkvertrag Zwischen (Firma) (Adresse) - im folgenden Auftraggeber genannt- und Martin Mustermann Musterstrasse 1, PLZ Musterstadt - im folgenden Auftragnehmer genannt- wird folgender Vertrag geschlossen:

Mehr

Website- Wartungsvertrag

Website- Wartungsvertrag Website- Wartungsvertrag Zwischen Beckesch.DE Dirk Beckesch Nösnerland 28 51674 Wiehl Telefon: +49 30 46607331 Telefax: +49 30 46607339 - im Folgenden Anbieter genannt - und - im Folgenden Kunde genannt

Mehr

!"#$ %!" #$ % " & ' % % "$ ( " ) ( *+!, "$ ( $ *+!-. % / ). ( ", )$ )$,.. 0 )$ 1! 2$. 3 0 $ )$ 3 4 5$ 3 *+!6 78 3 +,#-. 0 4 "$$ $ 4 9$ 4 5 )/ )

!#$ %! #$ %  & ' % % $ (  ) ( *+!, $ ( $ *+!-. % / ). ( , )$ )$,.. 0 )$ 1! 2$. 3 0 $ )$ 3 4 5$ 3 *+!6 78 3 +,#-. 0 4 $$ $ 4 9$ 4 5 )/ ) !"#$ %!" #$ % " & ' % &$$'() * % "$ ( " ) ( *+!, "$ ( $ *+!-. % / ). ( ", )$ )$,.. 0 )$ 1! 2$. 3 0 $ )$ 3 4 5$ 3 *+!6 78 3 +,#-. 0 4 "$$ $ 4 9$ 4 % / $-,, / )$ "$ 0 #$ $,, "$" ) 5 )/ )! "#, + $ ,: $, ;)!

Mehr

Berliner Beauftragter für Januar 2002 Datenschutz und Informationsfreiheit (BlnBDI)

Berliner Beauftragter für Januar 2002 Datenschutz und Informationsfreiheit (BlnBDI) Berliner Beauftragter für Januar 2002 Datenschutz und Informationsfreiheit (BlnBDI) Hinweise zur Vorabkontrolle nach dem Berliner Datenschutzgesetz (BlnDSG) Das am 30.7.2001 novellierte Berliner Datenschutzgesetz

Mehr

Beratervertrag. «Amt» «StrasseAmt» «PLZAmt» «OrtAmt» - nachstehend Auftraggeber genannt - «Anrede» «Bezeichnung» «Firma» «Strasse» «Plz» «Ort»

Beratervertrag. «Amt» «StrasseAmt» «PLZAmt» «OrtAmt» - nachstehend Auftraggeber genannt - «Anrede» «Bezeichnung» «Firma» «Strasse» «Plz» «Ort» Beratervertrag RifT-Muster L221 Land Fassung: August 2009 «Massnahme» «AktenzBez» «Aktenz» Vertrags-Nr.: «VertragNr» «SAPBez1» «SAP1» «SAPBez2» «SAP2» «SAPBez3» «SAP3» «SAPBez4» «SAP4» «SAPBez5» «SAP5»

Mehr

Dienstleistungsvertrag

Dienstleistungsvertrag Dienstleistungsvertrag Zwischen berlinlohn.com Unternehmergesellschaft haftungsbeschränkt Am Zirkus 6, 10117 Berlin vertreten durch den geschäftsführenden Gesellschafter Peter Baehr -im Folgenden Auftragnehmer-

Mehr

Migration von (0)190 Servicerufnummern in die Diensterufnummerndatenbank

Migration von (0)190 Servicerufnummern in die Diensterufnummerndatenbank Migration von (0)190 Servicerufnummern in die Konzept des UAK DR zur Einführung einer Erweiterung der Version 0.0.1 Stand 29.06.2001 Verwendung: UAK DR Auftraggeber: UAK DR Autor: Rick Wiedemann Talkline

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen. Ingenieurbüro Dipl.-Ing. Helmut Mätzig - EXPLOSIONSSCHUTZ -

Allgemeine Geschäftsbedingungen. Ingenieurbüro Dipl.-Ing. Helmut Mätzig - EXPLOSIONSSCHUTZ - Seite 1 von 5 Stand: 06.2007 Allgemeine Geschäftsbedingungen Ingenieurbüro Dipl.-Ing. Helmut Mätzig - EXPLOSIONSSCHUTZ - I. Geltungsbereich 1. Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten

Mehr

Systemvoraussetzungen Version 04.01. (Stand 10.11.2014)

Systemvoraussetzungen Version 04.01. (Stand 10.11.2014) (Stand 10.11.2014) Inhaltsverzeichnis Hinweise zur Vorgehensweise... 2 1 Installationsvariante Client-Server (lokales Netzwerk)... 3 1.1 Datenbankserver... 3 1.1.1 Microsoft SQL Datenbankserver... 3 1.1.2

Mehr

Vertrag. über. Ambulante pflegerische und hauswirtschaftliche Versorgung

Vertrag. über. Ambulante pflegerische und hauswirtschaftliche Versorgung 1 Vertrag über Ambulante pflegerische und hauswirtschaftliche Versorgung Vorbemerkung: Die Diakonie- und Sozialstation Waiblingen e.v. übt ihre Tätigkeit für kranke und pflegebedürftige Menschen mit dem

Mehr

Corinna Buberl Am Forsthaus 3 382349 Pentenried. Firma: Vorname: Nachname: Anschrift: Telefon: E-Mail:

Corinna Buberl Am Forsthaus 3 382349 Pentenried. Firma: Vorname: Nachname: Anschrift: Telefon: E-Mail: Webdesign-Vertrag Corinna Buberl Mediengestalterin CO DESIGN Zwischen CO DESIGN Corinna Buberl Am Forsthaus 3 382349 Pentenried im folgenden Codesign genannt und Firma: Vorname: Nachname: Anschrift: Telefon:

Mehr

maihiro process Projektskizze für eine CRM-Prozessanalyse Kurzversion

maihiro process Projektskizze für eine CRM-Prozessanalyse Kurzversion maihiro process Projektskizze für eine CRM-Prozessanalyse Kurzversion Agenda maihiro process Projektvorgehen Nächste Schritte Projektvorgehen Projektvorgehen Übersicht Prozessanalyse Abhängig von der Mitarbeiter-Verfügbarkeit

Mehr

Antrags-/Bestellformular Sage 50 Classroom

Antrags-/Bestellformular Sage 50 Classroom Firma:... Adresse:... PLZ, Ort:... Branche, Anzahl Mitarbeiter:... Telefon, Telefax:... Email, Internet:... Kontaktperson Leitung:... Funktion:... Telefon direkt:... Email:... Kontaktperson Kursleitung:...

Mehr

Zusatzbedingungen Enterprise zu den Nutzungsbedingungen d.vinci easy

Zusatzbedingungen Enterprise zu den Nutzungsbedingungen d.vinci easy Zusatzbedingungen Enterprise zu den Nutzungsbedingungen d.vinci easy 1. Allgemeines Diese Enterprise-Nutzungsbedingungen ergänzen die allgemeinen Nutzungsbedingungen für die Software d.vinci easy und gehen

Mehr

Besondere Geschäftsbedingungen der uvex group für Agenturleistungen

Besondere Geschäftsbedingungen der uvex group für Agenturleistungen Besondere Geschäftsbedingungen der uvex group für Agenturleistungen Allgemeines Für Bestellungen und Aufträge von Gesellschaften der uvex group (nachfolgend uvex ) für Agenturleistungen (z.b. Anzeigen-

Mehr

Inhaltsverzeichnis Projektmanagement und PRINCE2 Über dieses Buch Projektmanagement PRINCE2-Grundlagen PRINCE2 im Überblick

Inhaltsverzeichnis Projektmanagement und PRINCE2 Über dieses Buch Projektmanagement PRINCE2-Grundlagen PRINCE2 im Überblick Inhaltsverzeichnis Projektmanagement und PRINCE2... 11 Über dieses Buch... 13 1 Projektmanagement... 15 1.1 Was ist ein Projekt?... 16 1.2 Was bedeutet Projektmanagement?... 18 1.2.1 Erfolgreiches Projektmanagement...

Mehr

GORG. Mandatsvereinbarung. mit Haftungsbeschränkung

GORG. Mandatsvereinbarung. mit Haftungsbeschränkung GORG Mandatsvereinbarung mit Haftungsbeschränkung zwischen Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Schule und Berufsbildung, Hamburger Straße 37, 22083 Hamburg und - nachfolgend als Mandant' bezeichnet

Mehr

Von InDesign zur App mit DPS & Co

Von InDesign zur App mit DPS & Co Von InDesign zur App mit DPS & Co Publishing-Workflows Web-Anwendungen Software-Entwicklung App = Software App-Entwicklung = Software-Entwicklung Die App Ein komplexes Paket Programmlogik technische Distribution

Mehr

Systemvoraussetzungen SDL Clients

Systemvoraussetzungen SDL Clients Systemvoraussetzungen SDL Clients Version: 2014 SP1 13.10.2014 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 SDL Trados Clients 3 1.1 Installationsvoraussetzungen 3 1.2 Hardware-Empfehlung 3 1.3 3 1.3.1 MS-Office

Mehr

Joomla Einsteiger-Schulungs-Vertrag

Joomla Einsteiger-Schulungs-Vertrag Zwischen MoHost Inh. ClaasAlexander Moderey WeimarerStraße 108 Bei Waterböhr D -21107 Hamburg im Folgenden Anbieter genannt Telefon: Fax: E-Mail: Internet: Ust.-IDNr.: +49 (0) 4018198254 +49 (0) 4018198254

Mehr

Vertrag. über die Aufgabenwahrnehmung einer Zentralen Stelle im Rahmen des Programms zur Früherkennung von Brustkrebs durch Mammographie-Screening

Vertrag. über die Aufgabenwahrnehmung einer Zentralen Stelle im Rahmen des Programms zur Früherkennung von Brustkrebs durch Mammographie-Screening Vertrag über die Aufgabenwahrnehmung einer Zentralen Stelle im Rahmen des Programms zur Früherkennung von Brustkrebs durch Mammographie-Screening zwischen der Kassenärztlichen Vereinigung Hamburg (nachfolgend

Mehr

kiru.personalabrechnungsservice

kiru.personalabrechnungsservice kiru.personalabrechnungsservice KIRU Kommunale Informationsverarbeitung Reutlingen-Ulm Zweckverband Schulze-Delitzsch-Weg 28 89079 Ulm IIRU Interkommunale Informationsverarbeitung Reutlingen-Ulm GmbH Carl-Zeiss-Strasse

Mehr

Gute Aussichten für die Zukunft.

Gute Aussichten für die Zukunft. Siemens Business Services Gute Aussichten für die Zukunft. Erstellung des Uni-Masters Zu Beginn des Projektes werden sich die Projektteams auf die Erstellung des Uni-Masters konzentrieren. Dieser Master

Mehr

Vereinbarung zur Auftragsdatenverarbeitung gem. 11 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG)

Vereinbarung zur Auftragsdatenverarbeitung gem. 11 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) Vereinbarung zur Auftragsdatenverarbeitung gem. 11 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) Der Auftraggeber beauftragt den Auftragnehmer FLYLINE Tele Sales & Services GmbH, Hermann-Köhl-Str. 3, 28199 Bremen mit

Mehr

TreSolutions. Projektmanagement Training

TreSolutions. Projektmanagement Training TreSolutions Projektmanagement Training Inhaltsverzeichnis Projektmanagementtraining TreSolutions Seite 1 Im Projektmanagementtraining werden die Tools und Techniken für das Leiten eines Projektes vermittelt

Mehr

Leistungsbeschreibung

Leistungsbeschreibung IBM Deutschland GmbH Leistungsbeschreibung IBM Managed Maintenance Solutions für Cisco Produkte Stand: Februar 2015 1. Gegenstand Gegenstand der Leistung ist der Hardware Wartungsservice für Cisco Produkte.

Mehr

und Herrn / Frau... Familienname, Vorname (-nachfolgend Student / Studentin genannt-) wohnhaft in... ... Anschrift, Telefon

und Herrn / Frau... Familienname, Vorname (-nachfolgend Student / Studentin genannt-) wohnhaft in... ... Anschrift, Telefon Fachhochschule Kaiserslautern Fachbereich Bauen und Gestalten Vertrag für die Praxisphase der Bachelor-Studiengänge Architektur, Bauingenieurwesen, Innenarchitektur und Virtual Design an der Fachhochschule

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN Übersetzungsbüro Translation 24 Inhaber Mag. Eva Kainbacher, im Folgenden Auftragnehmer (AN) genannt ERSTENS: Honorar / Mindesthonorar Die Honorare für Übersetzungen bestimmen

Mehr

Auftragsprojekte von der Anfrage bis zur Abrechnung erfolgreich managen - Maßgeschneiderte Qualifizierung der Projekt- und Bauleiter -

Auftragsprojekte von der Anfrage bis zur Abrechnung erfolgreich managen - Maßgeschneiderte Qualifizierung der Projekt- und Bauleiter - Auftragsprojekte von der Anfrage bis zur Abrechnung erfolgreich managen - Maßgeschneiderte Qualifizierung der Projekt- und Bauleiter - FOCUS Team KG Besenbruchstraße 16 42285 Wuppertal Tel.: 0202 28394-0

Mehr

Deutscher Städtetag 29. Forum Kommunikation und Netze, 29.03.2012

Deutscher Städtetag 29. Forum Kommunikation und Netze, 29.03.2012 Deutscher Städtetag 29. Forum Kommunikation und Netze, 29.03.2012 Über den Wolken. ist die Freiheit nicht grenzenlos: Eckpfeiler aktueller Rechtsfragen zur Cloud in der Verwaltung Klaus M. Brisch LL.M.

Mehr

(1) Die zuständige untere Schulbehörde beauftragt den Kooperationspartner mit der Durchführung eines ganztagsspezifischen Angebotes in der

(1) Die zuständige untere Schulbehörde beauftragt den Kooperationspartner mit der Durchführung eines ganztagsspezifischen Angebotes in der Anlage 3 KOOPERATIONSVERTRAG mit Einzelpersonen gemäß 3 Nummer 26 / 26a Einkommensteuergesetz (Übungsleiter-/Ehrenamtspauschale) zwischen dem Land Mecklenburg-Vorpommern, vertreten durch die zuständige

Mehr

Webspace-Einrichtungs-Service-Vertrag

Webspace-Einrichtungs-Service-Vertrag Zwischen MoHost Inh. ClaasAlexander Moderey WeimarerStraße 108 Bei Waterböhr D -21107 Hamburg im Folgenden Anbieter genannt Telefon: Fax: E-Mail: Internet: Ust.-IDNr.: +49 (0) 4018198254 +49 (0) 4018198254

Mehr

Profil Andy Sydow. Persönliche Daten. Profil. Profil Andy Sydow. Deutsch, Englisch (gut) Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung

Profil Andy Sydow. Persönliche Daten. Profil. Profil Andy Sydow. Deutsch, Englisch (gut) Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung Profil Andy Sydow Persönliche Daten Nationalität Sprachen Abschluss deutsch Deutsch, Englisch (gut) Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung Profil Herr Sydow verfügt über mehrjährige Erfahrung als DWH/BI

Mehr

CMS Update-Service-Vertrag

CMS Update-Service-Vertrag Zwischen MoHost Inh. ClaasAlexander Moderey WeimarerStraße 108 Bei Waterböhr D -21107 Hamburg im Folgenden Anbieter genannt Telefon: Fax: E-Mail: Internet: Ust.-IDNr.: +49 (0) 4018198254 +49 (0) 4018198254

Mehr

BITMARCK VERNETZT DER KUNDENTAG. 1 IP-Telefonie: Die Ära ISDN geht zu Ende

BITMARCK VERNETZT DER KUNDENTAG. 1 IP-Telefonie: Die Ära ISDN geht zu Ende BITMARCK VERNETZT DER KUNDENTAG 1 IP-Telefonie: Die Ära ISDN geht zu Ende IP-Telefonie: Die Ära ISDN geht zu Ende Tino Dörstling, BITMARCK Essen, 04. November 2015 2 IP-Telefonie: Die Ära ISDN geht zu

Mehr

Wide Area Networks (WAN) Digitalfunk (PMR) Nachrichtenkabelnetze

Wide Area Networks (WAN) Digitalfunk (PMR) Nachrichtenkabelnetze Wide Area Networks (WAN) Digitalfunk (PMR) Nachrichtenkabelnetze Übersicht Portfolio und Leistungsumfang für Standortausrüstungen und Infrastrukturen IfTk Ingenieurbüro für Telekommunikation Weitverkehrstechnik

Mehr

Vereinbarung zur Einrichtung eines gemeinsamen Kalenders und Emaildienstes auf Basis einer Exchange-Infrastruktur

Vereinbarung zur Einrichtung eines gemeinsamen Kalenders und Emaildienstes auf Basis einer Exchange-Infrastruktur RECHENZENTRUM RUHR Vereinbarung zur Einrichtung eines gemeinsamen Kalenders und Emaildienstes auf Basis einer Exchange-Infrastruktur zwischen (Auftraggeber) und dem der Ruhr-Universität Bochum (RZ) 1.

Mehr

1. DEUTSCHE AUSBILDUNGSSTÄTTEN FÜR HUNDEPHYSIOTHERAPIE

1. DEUTSCHE AUSBILDUNGSSTÄTTEN FÜR HUNDEPHYSIOTHERAPIE 1. DEUTSCHE AUSBILDUNGSSTÄTTEN FÜR HUNDEPHYSIOTHERAPIE Woßlick Anmeldung (Exemplar für das DAHP) HundephysiotherapeutIn HundekrankengymnastIn KURS: O Kompakt Winter 2015/2016 Name:... Vorname:... Strasse:...

Mehr