Übersicht: Die Ostergeschichte in den vier Egangelien mit Stellenangaben Evangelium: Matthäus Blatt 1 Markus Beschreibung: Jesus als der König

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Übersicht: Die Ostergeschichte in den vier Egangelien mit Stellenangaben Evangelium: Matthäus Blatt 1 Markus Beschreibung: Jesus als der König"

Transkript

1 Übersicht: Die Ostergeschichte in den vier Egangelien mit Stellenangaben Evangelium: Matthäus Blatt 1 Markus Beschreibung: Jesus als der König Israels (der Messias) Beschreibung: Jesus als der Diener Gottes Kap. Verse Inhalte Kap. Verse Inhalte 21 `01-11 Jesu Einzug in Jerusalem 11 `01-11 Jesus Einzug in Jerusalem `12-17 Tempelreinigung `12-26 Der verdorrte Feigenbaum, Tempelreinigung `18-22 Der verdorrte Feigenbaum `27-33 Die Frage nach Jesu Vollmacht `23-27 Frage nach Jesu Vollmacht `28-32 Von den ungleichen Söhnen 12 `01-12 Von den bösen Weingärtnern `33-44 Von den bösen Weingärtnern `13-17 Die Frage nach der Steuer `18-34 Die Frage nach dem höchsten Gebot 22 `01-14 Die königliche Hochzeit `35-37 Die Frage nach dem Davidssohn `15-22 Frage nach der Steuer `38-40 Warnung vor den Schriftgelehrten `23-33 Frage nach der Auferstehung `41-44 Das Scherflein der Witwe `34-40 Frage nach dem höchsten Gebot `41-46 Frage nach dem Davidssohn Jesu Rede über die Endzeit 13 `01-02 Das Ende des Tempels 23 `01-36 Gegen die Schriftgelehrten und Pharisäer `03-13 Der Anfang `37-39 Klage über Jerusalem `14-23 Die große Bedrängnis `24-27 Das Kommen des Menschensohnes 24 `01-02 Das Ende des Tempels `28-37 Mahnung zur Wachsamkeit `03-14 Anfang der Wehen `15-28 Die große Bedrängnis Leiden, Sterben und Auferstehung Jesu `29-31 Das Kommen des Menschensohnes 14 `01-02 Der Plan der Hohenpriester und Schriftgelehrten `32-44 Mahnung zur Wachsamkeit `03-09 Die Salbung in Betanien `45-51 Vom treuen und bösen Knecht `10-11 Der Verrat des Judas `12-25 Das Abendmahl 25 `01-13 Von den klugen und törichten Jungfrauen `26-31 Die Ankündigung der Verleugnung des Petrus `14-30 Von den anvertrauten Zentnern `32-42 Jesus in Gethsemane `31-46 Vom Weltgericht `43-52 Jesu Gefangennahme `53-65 Jesu vor dem Hohen Rat Leiden, Sterben und Auferstehung `66-72 Die Verleugnung des Petrus 26 `01-05 Der Plan der Hohenpriester und Ältesten `05-13 Salbung in Betanien 15 `01-05 Jesus vor Pilatus `14-16 Verrat des Judas `06-20 Jesu Verurteilung und Verspottung `17-30 Das Abendmahl `20-41 Jesu Kreuzigung und Tod `31-35 Die Ankündigung der Verleugnung des Petrus `42-47 Jesu Grablegung `36-46 Jesus in Gethsemane `47-56 Jesu Gefangennahme 16 `01-08 Jesu Auferstehung `57-68 Jesus vor dem Hohen Rat `09-20 Erscheinung des Auferstandenen und Himmelfahrt `69-75 Die Verleugnung des Petrus

2 Evangelium: Lukas Blatt 3 Johannes Evangelium: Matthäus Blatt 2 Markus Beschreibung: Jesus als der König Israels (der Messias) Beschreibung: Jesus als der Diener Gottes Kap. Versr Inhalt Kap Verse Inhalt 27 `01-14 Jesus vor Pilatus, das Ende des Judas `15-30 Jesu Verurteilung und Verspottung `31-56 Jesu Kreuzigung und Tod `57-61 Jesu Grablegung `62-66 Bewachung des Grabes 28 `01-15 Jesu Auferstehung `16-20 Der Missionsbefehl e AUC Arbeitskreis für Unterrichtsmedien zum Christentum Biblische Grundlagen - konfessionsunabhängig Ansprechpartnerin: Tabita Grünhard w w w.auc-online.net; Fon: 03535/20299

3 Evangelium: Lukas Blatt 3 Johannes Beschreibung: Jesus als der Sohn des Menschen Beschreibung: Jesus als Sohn Gottes vom Himmel Kap. Verse Inhalte Kap. Verse Inhalte 19 `28-40 Einzug in Jerusalem 12 `12-19 Jesus Einzug in Jerusalem `41-44 Jesus weint über Jerusalem `20-36 Die Ankündigung der Verherrlichung `45-48 Tempelreinigung `37-50 Der Unglaube des Volkes 20 `01-19 Die Frage nach Jesu Vollmacht `20-26 Von den bösen Weingärtnern Jesu Abschiedsreden (13,1-17,26) `27-40 Die Frage nach der Auferstehung 13 `01-20 Die Fußwaschung `41-44 Die Frage nach dem Davidssohn `21-30 Jesus und der Verräter `45-47 Warnung vor den Schriftgelehrten `31-35 Die Verherrlichung und das neue Gebot `36-38 Die Ankündigung der Verleugnung des Petrus Die Scherflein der Witwe Jesus Rede über die Endzeit 14 `01-14 Jesus - der Weg zum Vater 21 `05-06 Das Ende des Tempels `15-26 Die Verheißung des Heiligen Geistes `07-11 Die Vorzeichen `27-30 Der Friede Christi `12-19 Die Verfolgung der Gemeinde `20-24 Das Ende Jerusalems 15 `01-08 Der wahre Weinstock `25-28 Das Kommen des Menschensohnes `09-17 Das Gebot der Liebe `29-31 Vom Feigenbaum `18-16,4 Der Hass der Welt `32-38 Ermahnung zur Wachsamkeit 16 `05-15 Das Werk des Heiligen Geistes Leiden, Sterben und Auferstehung `16-33 Trauer und Hoffnung bei Jesu Abschied 22 `01-06 Der Verrat des Judas `07-23 Das Abendmahl 17 `01-26 Das hohenpriesterliche Gebet `24-38 Gespräche mit den Jüngern `39-46 Jesus in Gethesmane Leiden, Sterben und Auferstehung `47-53 Jesu Gefangennahme 18 `01-11 Jesu Gefangennahme `54-62 Die Verleugnung des Petrus `12-27 Jesu Verhör vor Hannas und Kajaphas, Verleugnung des Petrus `63-71 Jesus vor dem Hohen Rat `28-40 Jesu Verhör vor Pilatus 23 `01-05 Jesus vor Pilatus 19 `01-05 Jesu Geißelung ung Verspottung `06-12 Jesus vor Herodes `06-15 Jesu Verurteilung `13-25 Jesu Verurteilung `16-37 Jesu Kreuzigung und Tod `26-31 Jesu Weg nach Golgatha `38-42 Jesu Grablegung `32-49 Jesu Kreuzigung und Tod 20 `01-10 Der Ostermorgen `50-56 Jesu Grablegung `11-18 Maria von Magdala

4 Bibel teil: Apostelgeschichte Apostelgeschichte Beschreibung: Pfingsten schreibung: Die Gemeinde Kap. Versr Inhalt Kap Verse Inhalt 1 `01-14 Christi Himmeöfahrt 8 `01-03 Die Verfolgung der Gemeinde in Jerusalem `15-26 Die Nachwahl des zwölften Apostels 9 `01-17 Die Bekehrung des Saulus 2 `01-13 Das Pfingswunder Saulus in Damaskus und Jerusalem `14-36 Die Pfingstpredigt des Petrus Die ersten Christen in Antiochien `37-47 Die erste Gemeinde bis 15,35 Beginn der ersten Miossionsreise des Paulus bis 18,25 Beginn der zweiten Miossionsreise des Paulus bis 21,17 Beginn der dritten Missionsreise des Paulus e AUC Arbeitskreis für Unterrichtsmedien zum Christentum Biblische Grundlagen - konfessionsunabhängig Ansprechpartnerin: Tabita Grünhard w w w.auc-online.net; Fon: 03535/20299

5

Handbuch zum Markus-Evangelium

Handbuch zum Markus-Evangelium Edgar Reuber Handbuch zum Markus-Evangelium Eine Grundlegung für Studium und Beruf für Theologen und Religionspädagogen LIT Inhaltsverzeichnis Vorwort 7 Teill Exegese ausgewählter Perikopen: DIE VORBEREITUNG

Mehr

Hartwig Ohnimus Christliche Mystik Mensch, rette Deine Seele

Hartwig Ohnimus Christliche Mystik Mensch, rette Deine Seele Hartwig Ohnimus Christliche Mystik Mensch, rette Deine Seele Band 2 Jesus Christus und Das Neue Testament 2011 / 2015 Verlag: Hartwig Ohnimus Lüneburger Institut für Erwachsenenbildung und Bewusstseins-Erweiterung

Mehr

DAS JOHANNESEVANGELIUM

DAS JOHANNESEVANGELIUM DAS JOHANNESEVANGELIUM III. TEIL Kommentar zu Kap. 43-21 von Rudolf Schnackenburg Professor der Theologischen Fakultät der Universität Würzburg Zweite, durchgesehene Auflage 1976 HERDER FREIBURG BASEL

Mehr

Inhalt. Vorwort...V Inhalt... VII Einleitung...1

Inhalt. Vorwort...V Inhalt... VII Einleitung...1 Inhalt Vorwort...V Inhalt... VII Einleitung...1 1. Zur Person...1 2. Das nüw Testament in drei Auflagen...2 3. Die Evangelienharmonie...5 4. Das Verhältnis zu Luthers Übersetzung...12 4. 1 Das Verhältnis

Mehr

Die Missionsreisen des Apostels Paulus. Apostelgeschichte 13-26

Die Missionsreisen des Apostels Paulus. Apostelgeschichte 13-26 Die Missionsreisen des Apostels Paulus 13-26 Die Missionsreisen des Apostels Paulus Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Einführung in die 1. Missionsreise 2. Missionsreise 3. Missionsreise Reise nach Rom

Mehr

Das Evangelium nach Markus

Das Evangelium nach Markus Das Evangelium nach Markus NT Bibelkunde GBS Minden 18.03.2014 GBS Minden 1 Wer hat es geschrieben? Informationen im Markusevangelium Überschrift nach Markus nicht original Auf Griechisch geschrieben,

Mehr

Ostern. 1. Wie heißen die 3 wichtigsten Feste der Christen?

Ostern. 1. Wie heißen die 3 wichtigsten Feste der Christen? Ostern 1. Wie heißen die 3 wichtigsten Feste der Christen? 2. Ordne die 3 Ereignisse den oben genannten Festen zu: a. Geburt Jesus: b. Kreuzigung und Auferstehung Jesus: c. Fest des Heiligen Geistes, Geburt

Mehr

Heilige Schrift. Das Neue Testament

Heilige Schrift. Das Neue Testament Die Heilige Schrift Zweiter Teil, genannt Das Neue Testament Die Elberfelder Bibel von 1905 I N H A LT S V E R Z E I C H N I S 1 Das Evangelium nach Matthäus 1 Matthäus 1.....................................

Mehr

Inhalt. Vorwort. Bibliografische Informationen digitalisiert durch

Inhalt. Vorwort. Bibliografische Informationen  digitalisiert durch Vorwort V VII Einleitung 1 1. Leben und Werk des Erasmus Alber 1 2. Charakteristika und Stellenwert der Evangelienharmonie 4 3. Albers Ubereinstimmung mit Luther 18 4. Zur Handschrift und Anlage der Edition

Mehr

Handreichung zum LehrplanPLUS

Handreichung zum LehrplanPLUS Handreichung zum LehrplanPLUS Katholische Religionslehre in der Grundschule Verzeichnis biblischer Texte im Lehrplan Barbara Buckl / Ludwig Sauter 4 Zusätzliche Hilfen Verzeichnis biblischer Texte im Lehrplan

Mehr

Das Matthäus-Evangelium JESUS ist gekommen Inhaltliche Gliederung

Das Matthäus-Evangelium JESUS ist gekommen Inhaltliche Gliederung Das Matthäus-Evangelium JESUS ist gekommen Inhaltliche Gliederung Neues Testament / Evangelien Siegfried F. Weber / Großheide Inhaltliche Gliederung des Matthäus-Evangeliums Die Ankunft des Messias 1,1

Mehr

Zeittafel zum Neuen Testament I (NT1)

Zeittafel zum Neuen Testament I (NT1) thewholestoryde Zeittafel zum Neuen Testament I (NT1) (Die exakte Lebenszeit von Jesus von Nazareth ist nicht bekannt Er wurde zu Ende der Regierungszeit von Herodes dem Großen (um 73 v Chr; im März 4

Mehr

Inhalt (Band H) Einleitung 7. Wie es zum Schreiben dieses Buches kam 8

Inhalt (Band H) Einleitung 7. Wie es zum Schreiben dieses Buches kam 8 Inhalt (Band H) Einleitung 7 Wie es zum Schreiben dieses Buches kam 8 Am Anfang war das Wort Joh 1,1-3 13 Jesus auf der Hochzeit in Kana Joh 2,1-11 15 Jesus und Nikodemus Joh 2,23-3,21 17 Johannes der

Mehr

Matthäus Markus Lukas Johannes I. Prolog 1,1-17 1,1 1,1-4; 3,23b-28 1, Das Geschlechtsregister Jesu Christi 1,1-17 3,23-37

Matthäus Markus Lukas Johannes I. Prolog 1,1-17 1,1 1,1-4; 3,23b-28 1, Das Geschlechtsregister Jesu Christi 1,1-17 3,23-37 Matthäus Markus Lukas Johannes I. Prolog 1,1-17 1,1 1,1-4; 3,23b-28 1,1-5.9-14 Das Geschlechtsregister Jesu Christi 1,1-17 3,23-37 Joseph Maria II. Die Vorgeschichte 1,18-25 1,5-80 1. Die Ankündigung der

Mehr

Die 12 oder Was ist dir im Leben wichtig?

Die 12 oder Was ist dir im Leben wichtig? Die 12 oder Was ist dir im Leben wichtig? 1 Unterrichtseinheit für die Sek I zum Thema Nachfolge zum Beitrag im Pelikan 2/2014 Von Jana Milchner und Linda Schnackenberg M 1: Informationen zu den Jüngern

Mehr

KAPITELZUSAMMENSTELLUNG IM NEUEN TESTAMENT

KAPITELZUSAMMENSTELLUNG IM NEUEN TESTAMENT KAPITELZUSAMMENSTELLUNG IM NEUEN TESTAMENT MARKUS EVANGELIUM 16 KAPITEL 7 % MATTHÄUS EVANGELIUM 28 KAPITEL 11 % LUKAS EVANGELIUM APOSTELGESCHICHTE 24 KAPITEL 28 KAPITEL 20 % JOHANNES EVANGELIUM 21 KAPITEL

Mehr

Zu Besuch in Gemeinden des Neuen Testaments. Wie hat Gott sich Gemeinde gedacht?

Zu Besuch in Gemeinden des Neuen Testaments. Wie hat Gott sich Gemeinde gedacht? Zu Besuch in Gemeinden des Neuen Testaments Wie hat Gott sich Gemeinde gedacht? 1 Zu Besuch in Gemeinden des Neuen Testaments Wie hat Gott sich Gemeinde gedacht? Stell dir vor: Du kommst in eine Gemeinde,

Mehr

St. Markus Fensterbilder mit Erklärungen

St. Markus Fensterbilder mit Erklärungen St. Markus Fensterbilder mit Erklärungen Die Buntglasfenster wurden von Ruth Müller-Engler, München, entworfen und angefertigt, die Bleiverglasung derselben erfolgte durch die Firma Hanold, Zirndorf. Die

Mehr

Reime zu Büchern der Bibel:

Reime zu Büchern der Bibel: Reime zu Büchern der Bibel: 1 Das 1. Buch Mose oder Genesis: 1. Genesis Im Anfang so heißt das erste Mose Buch, weil es mit der Schöpfung beginnt und der Sünde Fluch. Der Mensch geschaffen nach Gottes

Mehr

Das Evangelium nach Johannes

Das Evangelium nach Johannes Das Evangelium nach Johannes Stelle Abschnitt Glaube (inkl. Wahrheit) und Liebe Der Weg des Logos 1,1-18 Prolog: Der göttliche Logos (Wort) und seine Inkarnation (Menschwerdung) 1,19-34 Das Zeugnis des

Mehr

Graf-Münster-Gymnasium Bayreuth (Schuljahr 2010/ 2011) Inhalte des Grundwissenskataloges Evangelische Religionslehre

Graf-Münster-Gymnasium Bayreuth (Schuljahr 2010/ 2011) Inhalte des Grundwissenskataloges Evangelische Religionslehre Graf-Münster-Gymnasium Bayreuth (Schuljahr 2010/ 2011) Inhalte des Grundwissenskataloges Evangelische Religionslehre 5. Klasse: Du weißt, dass unter dem Dekalog die 10 Gebote aus 2. Mose 20 gemeint sind,

Mehr

Die drei Schichten des Johannesevangeliums

Die drei Schichten des Johannesevangeliums Die drei Schichten des Johannesevangeliums in wiederhergestellter Perikopenfolge nach F. SIEGERT/ S. BERGLER: Das Leben Jesu nach den Quellen des Johannes (in Vorbereitung). Der Bestandteil an vorjohanneischem

Mehr

6.2 Von Gott erwählt: König David

6.2 Von Gott erwählt: König David 6.2 Von Gott erwählt: König David David gilt als Beispiel für einen Erwählten Gottes und als Urbild eines Königs. Er ist so erfolgreich, da Gott mit ihm ist. Gott hat mit ihm einen Bund geschlossen und

Mehr

Predigt des Erzbischofs em. Friedrich Kardinal Wetter zum Osterfest am 4. April 2010 im Mutterhaus der Barmherzigen Schwestern in München

Predigt des Erzbischofs em. Friedrich Kardinal Wetter zum Osterfest am 4. April 2010 im Mutterhaus der Barmherzigen Schwestern in München 1 Predigt des Erzbischofs em. Friedrich Kardinal Wetter zum Osterfest am 4. April 2010 im Mutterhaus der Barmherzigen Schwestern in München Vergegenwärtigen wir uns noch einmal, was uns das Evangelium

Mehr

Die Leseordnung im Matthäus-Lesejahr (A) 2016/2017

Die Leseordnung im Matthäus-Lesejahr (A) 2016/2017 Die Leseordnung im Matthäus-Lesejahr (A) 2016/2017 Lila: Advents- und Weihnachtsfestkreis; Gelb/Orange: Osterfestkreis (Orange: Österliche Bußzeit; Gelb: Osterzeit); Blau: Hochfeste; Hellblau: (Herren-)Feste;

Mehr

Zwischen Himmel und Erde Predigt zu Apg 1, (Himmelfahrt 2016)

Zwischen Himmel und Erde Predigt zu Apg 1, (Himmelfahrt 2016) Zwischen Himmel und Erde Predigt zu Apg 1,3-4.8-11 (Himmelfahrt 2016) Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus. Amen. Liebe Gemeinde, das Wort Gottes, das uns

Mehr

D i e F r e u d e n r e i c h e n G e h e i m n i s s e

D i e F r e u d e n r e i c h e n G e h e i m n i s s e D i e F r e u d e n r e i c h e n G e h e i m n i s s e I. Jesus, den Du, o Jungfrau, vom Hl. Geist empfangen hast Unversehrte Jungfrau Maria, Du Königin der Familien Erbitte bei Gott durch das Geheimnis

Mehr

3. Die Feier des Gottesdienstes, Teil I

3. Die Feier des Gottesdienstes, Teil I 3. Die Feier des Gottesdienstes, Teil I MATERIAL: Schere, Klebestift, Buntstifte EINFÜHRUNG ZUM THEMA: Wir schauen uns den ersten Teil des Gottesdienstes näher an. Ist dir schon einmal aufgefallen, dass

Mehr

Überblick über das Markusevangelium. Jugendtag Schmalkalden 2007

Überblick über das Markusevangelium. Jugendtag Schmalkalden 2007 Überblick über das Markusevangelium Jugendtag Schmalkalden 2007 Schlüsselvers zum Markusevangelium Denn auch der Sohn des Menschen ist nicht gekommen, um bedient zu werden, sondern um zu dienen und sein

Mehr

Die Leseordnung im Matthäus-Lesejahr (A) 2013/2014

Die Leseordnung im Matthäus-Lesejahr (A) 2013/2014 Die Leseordnung im Matthäus-Lesejahr (A) 2013/2014 Lila: Advents- und Weihnachtsfestkreis; Gelb/Orange: Osterfestkreis (Orange: Österliche Bußzeit; Gelb: Osterzeit); Blau: Hochfeste; Hellblau: Feste; Grün:

Mehr

- Römer 1:1-7 - Zuschrift und Gruß: Paulus, der Apostel der Heiden. Paulus, Knecht Jesu Christi, berufener Apostel, für das Evangelium Gottes,

- Römer 1:1-7 - Zuschrift und Gruß: Paulus, der Apostel der Heiden. Paulus, Knecht Jesu Christi, berufener Apostel, für das Evangelium Gottes, - Römer 1:1-7 - Zuschrift und Gruß: Paulus, der Apostel der Heiden Paulus, Knecht Jesu Christi, berufener Apostel, ausgesondert für das Evangelium Gottes, das er zuvor verheißen hat in heiligen Schriften

Mehr

Die Leseordnung im Matthäus-Lesejahr (A) 2013/2014

Die Leseordnung im Matthäus-Lesejahr (A) 2013/2014 Die Leseordnung im Matthäus-Lesejahr (A) 2013/2014 Lila: Advents- und Weihnachtsfestkreis; Gelb/Orange: Osterfestkreis (Orange: Österliche Bußzeit; Gelb: Osterzeit); Blau: Hochfeste; Hellblau: Feste; Grün:

Mehr

Von Jesus beten lernen

Von Jesus beten lernen Von Jesus beten lernen Predigt am 24.04.2013 zu Joh 17,1-23 Pfr. z.a. David Dengler Liebe Gemeinde, es ist ein sehr eindrücklicher Abschnitt aus der Passionsgeschichte, die Erzählung von Jesus im Garten

Mehr

Petrus und die Kraft des Gebets

Petrus und die Kraft des Gebets Bibel für Kinder zeigt: Petrus und die Kraft des Gebets Text: Edward Hughes Illustration: Janie Forest Adaption: Ruth Klassen Deutsche Übersetzung 2000 Importantia Publishing Produktion: Bible for Children

Mehr

Von Gründonnerstag bis Ostern

Von Gründonnerstag bis Ostern Von Gründonnerstag bis Ostern Alle vier Evangelisten berichten über die Gefangennahme von Jesus, über seine Verurteilung, die Kreuzigung und seine Auferstehung. Du findest diese Texte in Deiner Bibel an

Mehr

Inhalt. Vorwort 13. Inhalt 5

Inhalt. Vorwort 13. Inhalt 5 Inhalt Vorwort 13 Das Buch der Bücher 1. Was wird in der Bibel erzählt? 15 2. Bibel, Altes Testament, Neues Testament: Was verbirgt sich hinter diesen Buchtiteln? 16 3. Seit wann gibt es die Bibel? 17

Mehr

DAS JOHANNESEVANGELIUM

DAS JOHANNESEVANGELIUM HERDERS THEOLOGISCHER KOMMENTAR ZUM NEUEN TESTAMENT Herausgegeben von Alfred und Anton Vögtle f BAND IV DAS JOHANNESEVANGELIUM ERSTER TEIL Einleitung und Kommentar zu Kap. von Rudolf Schnackenburg HERDER

Mehr

Seminar SBS: 1./2. Korintherbrief NASA

Seminar SBS: 1./2. Korintherbrief NASA NASA 1Kor 11,7:... der Mann (... ist) Gottes Bild und Herrlichkeit...; die Frau aber ist des Mannes Herrlichkeit. 1Kor 11 1Kor 12-14 1Kor 15 Christus: Haupt des Menschen / Sein Königtum + Gesetz Gefahr:

Mehr

Joh. 1,29-34 Predigt am 1.n.Epiphanias in Landau - Lichtergottesdienst

Joh. 1,29-34 Predigt am 1.n.Epiphanias in Landau - Lichtergottesdienst 1 Joh. 1,29-34 Predigt am 1.n.Epiphanias in Landau - Lichtergottesdienst Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserem Vater und dem Herrn Jesus Christus. Amen. (Text einblenden) 29 Am nächsten Tag sieht

Mehr

Die Freudenreichen Geheimnisse

Die Freudenreichen Geheimnisse Die Freudenreichen Geheimnisse I Freudenreiches Unversehrte Jungfrau Maria! Du Königin der Familien Erbitte bei Gott durch das Geheimnis der Verkündigung des Herrn für diese Kinder die Gnade des In diesem

Mehr

Petrus und die Kraft des Gebets

Petrus und die Kraft des Gebets Bibel für Kinder zeigt: Petrus und die Kraft des Gebets Text: Edward Hughes Illustration: Janie Forest Adaption: Ruth Klassen Deutsche Übersetzung 2000 Importantia Publishing Produktion: Bible for Children

Mehr

Das Gebet der Gemeinde Apostelgeschichte 4. Pastor Friedemann Pache

Das Gebet der Gemeinde Apostelgeschichte 4. Pastor Friedemann Pache Das Gebet der Gemeinde Apostelgeschichte 4 Pastor Friedemann Pache Epheser 3,16-19 dass sie mit der Kraft Gottes am inneren Menschen gestärkt werden durch den Heiligen Geist... dass Christus in ihren

Mehr

Ein Wegweiser durch die Bibel

Ein Wegweiser durch die Bibel Ein Wegweiser durch die Bibel Ein solcher Wegweiser kann niemals vollständig sein - er bedarf der Ergänzung durch die Leser... Abraham 1.Mose, Kapitel 12 25 Berufung: 1.Mose 12, 1ff. Bund: 1.Mose 15, 1ff.;

Mehr

Aufgabenblatt»Neues Testament«:

Aufgabenblatt»Neues Testament«: Aufgabenblatt»Neues Testament«: Lesen Bearbeiten Bibel: 1. Inhalt des Neuen Testaments (Inhaltsverzeichnis) Ergänze die Buchtitel zum Neuen Testament im Bücherregal (Arbeitsbuch siehe unten) Arbeitsblätter:

Mehr

Das Markusevangelium

Das Markusevangelium Theologischer Kommentar zum Neuen Testament (ThKNT) 2 Das Markusevangelium von Peter Dschulnigg, Ekkehard W. Stegemann, Klaus Wengst, Luise Schottroff, Peter Fiedler 1. Auflage Kohlhammer 2007 Verlag C.H.

Mehr

Grundlagen des Glaubens

Grundlagen des Glaubens Grundlagen des Glaubens Einheit 4 Jesus Christus Mehr als ein Mythos? Was sagen die Leute? Jesus hat nie existiert Die Gestalt Jesus war nur eine Fiktion Selbst wenn er je gelebt hätte, wissen wir nichts

Mehr

Bibel für Kinder zeigt: Geschichte 54 von 60.

Bibel für Kinder zeigt: Geschichte 54 von 60. Bibel für Kinder zeigt: Das erste Ostern Text: Edward Hughes Illustration: Janie Forest Übersetzung: Siegfried Grafe Adaption: Lyn Doerksen Deutsch Geschichte 54 von 60 www.m1914.org Bible for Children,

Mehr

Ev. - Luth. Immanuel-Gemeinden Saarbrücken und Walpershofen. Johannes 3,16 SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE. Illustration: Angelika Hohls

Ev. - Luth. Immanuel-Gemeinden Saarbrücken und Walpershofen. Johannes 3,16 SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE. Illustration: Angelika Hohls SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE Kinder-RUFER Ev. - Luth. Immanuel-Gemeinden Saarbrücken und Walpershofen Ausgabe 2 / 2010 März - April - Mai 2010 So sehr hat Gott die Welt geliebt, dass er

Mehr

MARKUS - JESUS CHRISTUS, DER GEHORSAME KNECHT

MARKUS - JESUS CHRISTUS, DER GEHORSAME KNECHT MARKUS - JESUS CHRISTUS, GEHORSAME KNECHT JOHANNES (JÜDISCHER NAME) - MARKUS (RÖMISCHER NAME) JUDE - HAUS SEINER MUTTER ALS TREFFPUNKT FÜR DIE URGEMEINDE (APG. 12, 12) KONTAKT MIT MATTHÄUS UND JOHANNES

Mehr

Christus-Rosenkranz. zum Totengedenken

Christus-Rosenkranz. zum Totengedenken Christus-Rosenkranz zum Totengedenken Der Christus-Rosenkranz hat denselben Aufbau wie der marianische Rosenkranz. Dabei wird das Gegrüßet seist du, Maria durch das folgende Gebet ersetzt: V: Sei gepriesen,

Mehr

Evangelienharmonie der Passionserzählung

Evangelienharmonie der Passionserzählung Evangelienharmonie der Passionserzählung Szene 1 Einzug in Jerusalem Am folgenden Tag erfuhr die Volksmenge, die zahlreich zum Fest gekommen war, Jesus sei auf dem Weg nach Jerusalem. Da nahmen sie Palmzweige

Mehr

D E R W E G Z U M O S T E R F E S T

D E R W E G Z U M O S T E R F E S T D E R W E G Z U M O S T E R F E S T Evangelium nach Markus Als Jesus und seine Jünger in die Nähe von Jerusalem kamen, schickte er zwei von ihnen los. Er sagt: Geht in das nächste Dorf. Ihr braucht nicht

Mehr

Jesus = Das Wort Gottes

Jesus = Das Wort Gottes Jesus = Das Wort Gottes Wir sehen Jesus Christus in der Bibel Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und Gott war das Wort. Johannes 1, 1 Jesus Christus kennen! Christus ist das Abbild Gottes

Mehr

DIE WICHTIGSTEN BÜNDE DER BIBEL

DIE WICHTIGSTEN BÜNDE DER BIBEL DIE WICHTIGSTEN BÜNDE DER BIBEL Einleitung: I. DER BUND GOTTES MIT ABRAHAM 1. Die Parteien des Bundes Der Bund Gottes mit Abraham betraf zwei Parteien: Gott und Abraham, seine Nachkommen eingeschlossen

Mehr

Der Heilige Geist kommt zu mir

Der Heilige Geist kommt zu mir Der Heilige Geist kommt zu mir Johannes-Evangelium 14, 15-26 Reihe: Was Jesus über den Heiligen Geist sagt (1/3) Schriftlesung: Johannes 14, 15-26 Gliederung I. GOTT LÄSST MICH NICHT ALLEIN II. GOTT WOHNT

Mehr

Die Apostelgeschichte

Die Apostelgeschichte Die Apostelgeschichte Lektion 1 Einleitung: Die Apostel in Jerusalem (Apg. 1,1-26) Sie fangen jetzt an, ein Buch der Bibel zu betrachten, das fast vergessen worden ist - die Apostelgeschichte. Bibelleser

Mehr

KONFI-LERNHEFT Worte zum christlichen Glauben und Leben

KONFI-LERNHEFT Worte zum christlichen Glauben und Leben KONFI-LERNHEFT Worte zum christlichen Glauben und Leben Evangelische Kirchengemeinde Bempflingen www.ev-kirche-bempflingen.de Name: Checkliste 1. Gottes Wort als Wegbegleiter 2. Das Evangelium in Kurzform

Mehr

Die heilige Messe (Quelle: Arbeitsmaterial zum katholischen Religions-Unterricht an den Grundschulen in Bobenheim-Roxheim)

Die heilige Messe (Quelle: Arbeitsmaterial zum katholischen Religions-Unterricht an den Grundschulen in Bobenheim-Roxheim) Die heilige Messe (Quelle: Arbeitsmaterial zum katholischen Religions-Unterricht an den Grundschulen in Bobenheim-Roxheim) I. Eröffnung 1. Begrüßung Wir stehen P: Im Namen des Vaters und des Sohnes und

Mehr

Lernbegleiter im Konfirmandenkurs

Lernbegleiter im Konfirmandenkurs Lernbegleiter im Konfirmandenkurs Das Vaterunser 1 Vater unser im Himmel! Geheiligt werde dein Name. Dein Reich komme. Dein Wille geschehe, wie im Himmel, so auf Erden. Unser tägliches Brot gib uns heute.

Mehr

Erfüllt werden und Dienen in der Salbung des Heiligen Geistes

Erfüllt werden und Dienen in der Salbung des Heiligen Geistes Erfüllt werden und Dienen in der Salbung des Heiligen Geistes Come thou Fount of many blessings Im 3tn Vers schreibt er ueber dieses Dilemma Prone to wonder Lord, I feel it, prone to leave the God I love,

Mehr

Das Johannesevangelium im Überblick

Das Johannesevangelium im Überblick Das Johannesevangelium im Überblick Joh 1-12 Erster Teil: Jesu öffentliches Wirken Joh 13-21 Zweiter Teil: Abschiedsreden & Passion Joh 13,1-20 Die Fußwaschung Joh 13,21-16,33 Die Abschiedsreden Joh 17,1-26

Mehr

Völlig zuverlässig? Warum ich der Bibel vertraue das Beispiel Jesu und der Apostel

Völlig zuverlässig? Warum ich der Bibel vertraue das Beispiel Jesu und der Apostel Völlig zuverlässig? Warum ich der Bibel vertraue das Beispiel Jesu und der Apostel Einführung 1. Vergleiche die Berichte vom Einzug Jesu in Jerusalem. Wie viele Esel sind es? Abschnitte: Mt 21,2-7 Mk 11,2-7

Mehr

ERSTE LESUNG Sach 12, 10-11; 13, 1

ERSTE LESUNG Sach 12, 10-11; 13, 1 ERSTE LESUNG Sach 12, 10-11; 13, 1 Sie werden auf den blicken, den sie durchbohrt haben (Joh 19,37) Lesung aus dem Buch Sacharja So spricht der Herr: Über das Haus David und über die Einwohner Jerusalems

Mehr

Osternachtsgottesdienst mit Abendmahl

Osternachtsgottesdienst mit Abendmahl Osternachtsgottesdienst mit Abendmahl Ort: Staufen Osternacht Stille - Musik Stille - Bibeltexte moderner Text - Isabelle Musik Stille - Bibeltexte - Lukas 23, 50-56 moderner Text - Musik Lied: Kirchenraum

Mehr

Das Johannes-Evangelium

Das Johannes-Evangelium Das Johannes-Evangelium Sie sollen, liebe Kursteilnehmerin/lieber Kursteilnehmer, in diesem Heft einiges über das Johannes- Evangelium erfahren Wichtiges über Inhalt, Aufbau und Grundgedanken. Immer wieder

Mehr

Grundwissen Evangelische Religionslehre 6. Klasse

Grundwissen Evangelische Religionslehre 6. Klasse Grundwissen Evangelische Religionslehre 6. Klasse Folgendes solltest du aus der 6. Klasse in deinem Grundwissen-Rucksack und im Gedächtnis haben: Du kannst den 2. Artikel des Glaubensbekenntnisses aufsagen.

Mehr

Christus im Koran. 23x Sohn der Maria (Im Orient heißt der Sohn normalerweise immer Sohn des Vaters X)

Christus im Koran. 23x Sohn der Maria (Im Orient heißt der Sohn normalerweise immer Sohn des Vaters X) Christus im Koran 1. Die Namen Christi 19 Namen Christi oder 19 Eigenschaften Christi 25x Aisa (syrianische Form für Josua oder Eschua, Esau) Hinweis zu den Stellenangaben Verse im arabischen Koran: Sure

Mehr

Jesus Stationen für Kinder

Jesus Stationen für Kinder Petra Schulz/Luise Stockmann Jesus Stationen für Kinder Kopiervorlagen für die Grundschule Vandenhoeck & Ruprecht Illustrationen von Luise Stockmann Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek

Mehr

Evangelisch-Lutherisches Pfarramt St. Christophorus Siegen Dienst am Wort. vor zwei Wochen habe ich euch schon gepredigt, dass das

Evangelisch-Lutherisches Pfarramt St. Christophorus Siegen Dienst am Wort. vor zwei Wochen habe ich euch schon gepredigt, dass das Evangelisch-Lutherisches Pfarramt St. Christophorus Siegen Dienst am Wort Johannes 14,23-27 Wer mich liebt, der wird mein Wort halten. Liebe Gemeinde, 24. Mai 2015 Fest der Ausgießung des Heiligen Geistes

Mehr

Unterwegs im Auftrag des Herrn Urgemeinde / Apostelgeschichte. Ein Schiff das sich Gemeinde nennt, fährt f. durch das Meer der Zeit

Unterwegs im Auftrag des Herrn Urgemeinde / Apostelgeschichte. Ein Schiff das sich Gemeinde nennt, fährt f. durch das Meer der Zeit Ein Schiff das sich Gemeinde nennt, fährt f durch das Meer der Zeit Man hat sich eingerichtet Fahrt unter vollen Segeln, mit einem Ziel vor Augen.. Jeder hat seine Aufgabe, und setzt seine Gaben ein, wenn

Mehr

Der Altar der Stiftskirche

Der Altar der Stiftskirche Der Altar der Stiftskirche Der Altar der Stiftskirche ist in Braunschweig (Braunschweiger Madonnenmeister) entstanden und wurde 1501 fertiggestellt. In seinem jetzigen Zustand handelt es sich um einen

Mehr

Der Altar der Stiftskirche

Der Altar der Stiftskirche Der Altar der Stiftskirche Der Altar der Stiftskirche ist in Braunschweig (Braunschweiger Madonnenmeister) entstanden und wurde 1501 fertiggestellt. In seinem jetzigen Zustand handelt es sich um einen

Mehr

Bibelstellen zur Trauung Neues Testament

Bibelstellen zur Trauung Neues Testament Das Evangelium nach Matthäus Matthäus Der Mensch lebt nicht vom Brot allein, sondern von jedem Wort, das durch den Mund Gottes geht. Matthäus 5,8 Selig sind, die reinen Herzens sind, denn sie werden Gott

Mehr

Predigt über Mt. 4, 12 17

Predigt über Mt. 4, 12 17 Predigt über Mt. 4, 12 17 Liebe Gemeinde, unser Kirchenjahr folgt dem Lebensweg Jesu: Advent Ankündigung des Kommens Jesu, Weihnachten Geburt Jesu und dann der große zeitliche Sprung, Epiphanias - das

Mehr

Die Entrückung Die Erste Auferstehung

Die Entrückung Die Erste Auferstehung Die Entrückung Die Erste Auferstehung (The Rapture) Offenb. 20,6 1.Thess. 4,13-18, Matthäus 24,40-44 DER NÄCHSTE SCHRITT IN GOTTES PLAN!...Denn ihr wißt weder Tag noch Stunde in der der Menschensohn kommen

Mehr

Einführung zum Thema Passionszeit Klassen 3-4

Einführung zum Thema Passionszeit Klassen 3-4 Einführung zum Thema Passionszeit Klassen 3-4 Ausgangspunkt / Lehrplan Die Passionszeit ist in den Lehrplänen Religion wie folgt vorgegeben: Klassen 1-2 einfache Erzählung der Ostergeschichte mit den Schwerpunkten:

Mehr

Peter Dschulnigg. Das Markusevangelium. Verlag W. Kohlhammer

Peter Dschulnigg. Das Markusevangelium. Verlag W. Kohlhammer Peter Dschulnigg Das Markusevangelium Verlag W. Kohlhammer Inhaltsverzeichnis Abkürzungen 14 Liste wichtiger Stichworte 15 Literaturverzeichnis 17 a) Textausgaben 17 (1) Bibel 17 (2) Jüdische Quellen 17

Mehr

Weihbischof Wilhelm Zimmermann. Ansprache im Gottesdienst der Antiochenisch-Orthodoxen Gemeinde Hl. Josef von Damaskus

Weihbischof Wilhelm Zimmermann. Ansprache im Gottesdienst der Antiochenisch-Orthodoxen Gemeinde Hl. Josef von Damaskus Weihbischof Wilhelm Zimmermann Ansprache im Gottesdienst der Antiochenisch-Orthodoxen Gemeinde Hl. Josef von Damaskus in der Kirche St. Ludgerus, Essen-Rüttenscheid Sonntag, 19. Juni 2016 Sehr geehrter,

Mehr

Was sucht ihr den Lebendigen bei den Toten?

Was sucht ihr den Lebendigen bei den Toten? Was sucht ihr den Lebendigen bei den Toten? Lukas-Evangelium 24, 1-12 Schriftlesung: Lukas-Evangelium 24, 1-12 Gliederung I. WO IST JESUS? II. III. JESUS IST AUFERSTANDEN! ALLES LEERES GEREDE? 1 Amos Sabbat

Mehr

Das Zeichen Jona. Befand sich Yahshua wirklich drei Tage und drei Nächte (72 Std.) im Schoss der Erde? Oder ist Er am dritten Tag auferweckt worden?

Das Zeichen Jona. Befand sich Yahshua wirklich drei Tage und drei Nächte (72 Std.) im Schoss der Erde? Oder ist Er am dritten Tag auferweckt worden? Das Zeichen Jona Denn gleichwie Jona drei Tage und drei Nächte im Bauch des Riesenfisches war, so wird der Sohn des Menschen drei Tage und drei Nächte in dem Schoss der Erde sein. Matthäus 12: 40 Luther

Mehr

Rufe vor dem Evangelium. Lesejahr

Rufe vor dem Evangelium. Lesejahr Rufe vor dem Evangelium Lesejahr C Halleluja-Rufe Advent und Weihnachtszeit Lesejahre B und C 1. Adventssonntag Erweise uns, Herr, deine Huld, und gewähre uns dein Heil! 2. Adventssonntag Bereitet dem

Mehr

Übersicht über das NT

Übersicht über das NT Übersicht über das NT Teil 1 Der Kanon Was gehört zum NT? Kanon bedeutet: Richtschnur, Meßlatte und bezeichnet die Liste der Bücher, die als Heilige Schrift anerkannt sind Bücher werden nicht zur Heiligen

Mehr

Die Stimme Gottes wie nehme ich sie wahr?

Die Stimme Gottes wie nehme ich sie wahr? Ss 33 Die Stimme Gottes wie nehme ich sie wahr? Gottes Stimme wahr zu nehmen ist für uns - Seine Kinder und Nachfolger - sehr wichtig. Bei diesem Thema geht es im folgenden nicht darum, wodurch oder durch

Mehr

Maria, Mutter des Erlösers und Zeichen der Hoffnung

Maria, Mutter des Erlösers und Zeichen der Hoffnung Maiandacht mit Texten aus dem Gotteslob Maria, Mutter des Erlösers und Zeichen der Hoffnung Eröffnung: Einführung: Lesung: V.: Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Gotteslob Nr.

Mehr

Orte in der Bibel. Jerusalem Grabeskirche. [oibje01007]

Orte in der Bibel. Jerusalem Grabeskirche. [oibje01007] Orte in der Bibel Jerusalem Grabeskirche 1 Die Grabeskirche Die Grabeskirche in der Altstadt Jerusalems soll die Stelle der Kreuzigung und des Grabes Jesu Christi sein. Entsprechend mehrerer spätantiker

Mehr

Matthäus 5,5 Christus spricht: Selig sind die Sanftmütigen; denn sie werden das Erdreich besitzen.

Matthäus 5,5 Christus spricht: Selig sind die Sanftmütigen; denn sie werden das Erdreich besitzen. Das Evangelium nach Matthäus Matthäus 4, 4 Der Mensch lebt nicht vom Brot allein, sondern von einem jedem Wort, das aus dem Mund Gottes geht. Matthäus 5,5 Christus spricht: Selig sind die Sanftmütigen;

Mehr

Die Leseordnung im Markus-Lesejahr (B) 2014/2015

Die Leseordnung im Markus-Lesejahr (B) 2014/2015 Die Leseordnung im Markus-Lesejahr (B) 2014/2015 Lila: Advents- und Weihnachtsfestkreis; Gelb/Orange: Osterfestkreis (Orange: Österliche Bußzeit; Gelb: Osterzeit); Blau: Hochfeste; Hellblau: (Herren-)Feste;

Mehr

Theologie des Neuen Testaments

Theologie des Neuen Testaments Ulrich Wilckens Theologie des Neuen Testaments Band I: Geschichte der urchristlichen Theologie Teilband 4: Die Evangelien, die Apostelgeschichte, die Johannesbriefe, die Offenbarung und die Entstehung

Mehr

Leiter- und Arbeitsunterlagen

Leiter- und Arbeitsunterlagen ü Leiter- und Arbeitsunterlagen YOUBehave = handeln nach Gottes Plan -Jakobus 3, 17-24 Was sagt diese Bibelstelle aus? Jakobus geht es NICHT darum, dass wir möglichst viel für Gott und die Gemeinde tun

Mehr

Sieben Geschichten der Hoffnung: Überblick

Sieben Geschichten der Hoffnung: Überblick Sieben Geschichten der Hoffnung: Überblick 1) Lukas 7,36-50 Jesus und die Prostituierte 2) Lukas 18,9-17 Wer darf zu Gott kommen? 3) Matthäus 25,31-46 Was ist dein Bild von Gott? Das Ende 4) Matthäus 16,21-17,9

Mehr

Der gekreuzigte Jesus Quelle: Lukas 22,39-23,56

Der gekreuzigte Jesus Quelle: Lukas 22,39-23,56 Der gekreuzigte Jesus Quelle: Lukas 22,39-23,56 Jesus hat das Letzte Abendmahl mit seinen Jüngern gefeiert. Er hat ihnen das Gebot der Liebe gegeben und für uns alle zu seinem Vater gebetet. Jetzt steht

Mehr

HEILIGTUM 08 ALLES NEU 01

HEILIGTUM 08 ALLES NEU 01 HEILIGTUM 08 ALLES NEU 01 HEILIGTUM 07 1000 JAHRE 02 Wie die Speichen eines Rades von einer Nabe ausgehen, so ist die Bibel um das Thema des Heiligtums geordnet. ln der Tat widmet die Bibel, abgesehen

Mehr

Markus 14,1-15,47. Leichte Sprache

Markus 14,1-15,47. Leichte Sprache Markus 14,1-15,47 Leichte Sprache Die Salbung von Betanien Einmal war ein Mann schwer krank. Der Mann hieß Simon Jesus machte Simon gesund. Simon feierte ein Fest. Jesus war zum Fest-Essen eingeladen.

Mehr

Unkraut, faule Fische und törichte Jungfrauen

Unkraut, faule Fische und törichte Jungfrauen SoundWords,online seit: 14.12.2007 SoundWords 2000 2017. Alle Rechte vorbehalten. Alle Artikel sind lediglich für den privaten Gebrauch gedacht. Sie können auch ohne Nachfrage privat verteilt werden. Kommerzielle

Mehr

Christentum. Alles, was ihr wollt, dass euch die Menschen tun, das tut auch ihr ihnen ebenso. Christentum 1

Christentum. Alles, was ihr wollt, dass euch die Menschen tun, das tut auch ihr ihnen ebenso. Christentum 1 Christentum Alles, was ihr wollt, dass euch die Menschen tun, das tut auch ihr ihnen ebenso. Ingrid Lorenz Christentum 1 Das Christentum hat heute auf der Welt ungefähr zwei Milliarden Anhänger. Sie nennen

Mehr

Unkraut, faule Fische und törichte Jungfrauen. Matthäus 13,24.25; 13,47.48; 25,1.2

Unkraut, faule Fische und törichte Jungfrauen. Matthäus 13,24.25; 13,47.48; 25,1.2 Unkraut, faule Fische und törichte Jungfrauen Matthäus 13,24.25; 13,47.48; 25,1.2 David R. Reid SoundWords,online seit: 14.12.2007 soundwords.de/a4187.html SoundWords 2000 2017. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

Wohl dem Volk, dessen Gott der Herr ist Predigt zu Röm 9, (10. So n Trin, )

Wohl dem Volk, dessen Gott der Herr ist Predigt zu Röm 9, (10. So n Trin, ) Wohl dem Volk, dessen Gott der Herr ist Predigt zu Röm 9,1 8.14 16 (10. So n Trin, 31.7.16) Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus. Amen. Liebe Gemeinde, der

Mehr

Predigt für den Tag der Beschneidung und Namengebung Jesu (Neujahr)

Predigt für den Tag der Beschneidung und Namengebung Jesu (Neujahr) Predigt für den Tag der Beschneidung und Namengebung Jesu (Neujahr) Kanzelgruß: Gnade sei mit uns und Friede von dem, der da ist und der da war und der da kommt Jesus Christus. Wir hören Gottes Wort zur

Mehr

Predigt für das Osterfest. Der Herr ist auferstanden. Er ist wahrhaftig auferstanden.

Predigt für das Osterfest. Der Herr ist auferstanden. Er ist wahrhaftig auferstanden. Predigt für das Osterfest Kanzelgruß: Der Herr ist auferstanden. Er ist wahrhaftig auferstanden. Wir hören Gottes Wort im Evangelium nach Johannes im 20. Kapitel: 11 Maria aber stand draußen vor dem Grab

Mehr

HEILSGEMEINSCHAFT MIT DEN VERSTORBENEN 1 1 Wir denken mit Jesus vor Gott an alle Verstorben

HEILSGEMEINSCHAFT MIT DEN VERSTORBENEN 1 1 Wir denken mit Jesus vor Gott an alle Verstorben Allerseelen 2016 I NK 9.00 Heilsgemeinschaft - Veit Dennert, Pfarrer i.r. Seite: 1 HEILSGEMEINSCHAFT MIT DEN VERSTORBENEN 1 1 Wir denken mit Jesus vor Gott an alle Verstorben Der Allerseelentag ist gerade

Mehr