Anmeldung zu Lehrveranstaltungen Fachsemester (Antike und Orient) über Lehrveranstaltungen belegen/abmelden

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Anmeldung zu Lehrveranstaltungen Fachsemester (Antike und Orient) über Lehrveranstaltungen belegen/abmelden"

Transkript

1 Anmeldung zu Lehrveranstaltungen Fachsemester (Antike und Orient) über Lehrveranstaltungen belegen/abmelden Bevor Sie sich für die Lehrveranstaltungen anmelden, lesen Sie folgende Anleitung bitte aufmerksam durch! Merkformel für Antike und Orient Pflichtmodule (jeweils ein P im Fachsemester) 2 Wahlpflichtmodule in den WintersemesterN (insgesamt 2 WP im 1./3./5. Fachsemester) 2 Wahlpflichtmodule in den SommersemesterN (insgesamt 2 WP im 2./4. Fachsemester) Jedes Semester (1.-5. FS) sollten Sie insgesamt Lehrveranstaltungen im Umfang von 12 ECTS absolvieren. Kurzinfo über ECTS-Verteilung (je Pflichtmodul = 6 ECTS; je WP = 12 ECTS; siehe Vorlesungsverzeichnis): Sprachkurs = 6 ECTS Vorlesung = 3 ECTS Block/Kombivorlesung (3 SWS) = 6 ECTS Seminar = 3 oder 6 ECTS Kombiveranstaltung (Vorlesung+Seminar) = 6 ECTS Praktikum/Übung = 6 ECTS Den Modulbaum für Antike und Orient finden Sie unter: 3. Fachsemester: Haben Sie das Pflichtmodul P 1 bestanden? Wenn nein, müssen Sie die entsprechenden Modulteilprüfungen noch einmal belegen (Prüfungsnummer ODER 10103&10104) Pflichtmodul P 2 (6 ECTS) Wahlpflichtmodule (entweder WP 1 oder WP 2 oder WP 3): - Sie beenden das im 1. Fachsemester begonnene Wahlpflichtmodul mit Lehrveranstaltungen im Umfang der fehlenden ECTS (siehe Notenspiegel; das zweite WP beginnen und beenden Sie im 5. Fachsemester) ODER - Sie beginnen ein zweites Wahlpflichtmodul mit Lehrveranstaltungen im Umfang von 6 ECTS (die beiden begonnen WP beenden Sie im 5. Fachsemester) 5. Fachsemester: Haben Sie die beiden Pflichtmodule absolviert? (= 12 ECTS) Sie müssen nach dem 5. FS insgesamt zwei Wahlpflichtmodule im WS beendet haben (insgesamt 24 ECTS): - Sie haben schon ein Wahlpflichtmodul im 3. Fachsemester beendet und absolvieren im 5. Fachsemester nun das zweite Wahlpflichtmodul zu 12 ECTS ODER - Sie beenden im 5. Fachsemester zwei schon begonnene Wahlpflichtmodule. In den Sommersemestern (2.+4. Fachsemester) sollten Sie insgesamt zwei Wahlpflichtmodule (WP 4 WP 7) absolviert haben (= 24 ECTS). Insgesamt benötigen Sie im Nebenfach Antike und Orient 60 ECTS! Bei Fragen oder Problemen zu angemeldeten Lehrveranstaltungen kontaktieren Sie rechtzeitig Ihre Studiengangskoordinatorin! Stand:

2 Sie erfahren die Prüfungsnummer(n) jeder einzelner Lehrveranstaltung über das Vorlesungsverzeichnis (siehe außerdem Anlage 2 der PStO). Diese Nummern finden sich bei der Anmeldung zu Lehrveranstaltungen wieder. Info: Im P1 sowie im WP 2 und WP 3 befinden sich dieselben Vorlesungen. Beachten Sie, eine bestimmte Vorlesung dürfen Sie nur einmal einbringen (entweder P 1 oder WP 2 oder WP 3)! z. B. Pflichtmodul P 1: oder (bestanden/nicht bestanden) WP 2: oder oder oder (benotet) WP 3: oder oder oder (benotet) In welchem WP möchten Sie diese Lehrveranstaltungen im 3. bzw. 5. Fachsemester einbringen? Notieren Sie sich EINE Prüfungsnummer dieses WP. Sie können unter einer Prüfungsnummer nur EINE Lehrveranstaltung einbringen! Stand:

3 *************************************************************************** Melden Sie sich in LSF an. Gehen Sie auf den Menüpunkt Lehrveranstaltungen belegen/abmelden. Akzeptieren Sie die genannten Bedingungen. Jetzt sehen Sie die Überschrift Bachelor Antike u. Orient. Klicken Sie auf die Überschrift. Es öffnet sich der Modulbaum. Achtung: Sie sehen nur die Modulbezeichnungen des Wintersemesters. Stand:

4 Pflichtmodul P 2 Methodeneinführung (3. Fachsemester): (6 ECTS) Sie belegen eine Übung im Umfang von 6 ECTS unter der Prüfungsnummer ODER Sie absolvieren in den Semesterferien ein außeruniversitäres Praktikum (keine Anmeldung über LSF möglich, setzen Sie sich mit Ihrer Studiengangskoordinatorin in Verbindung). HINWEIS Kombiveranstaltung: NUR die Übungen Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens (10201) und Formulieren, Vortragen und Präsentieren (10202) gehören zusammen und müssen beide belegt werden, damit die 6 ECTS absolviert werden. Prioritäten vergeben! (= Ersatzveranstaltung wählen)! ACHTUNG: Sie sollten innerhalb der Modulteilprüfungen jeweils Prioritäten vergeben ( Auswahl: 1 aus x ). Priorität 1 = wenn Sie einen Platz bekommen, weist ihnen das System diese Veranstaltung zu. Priorität 2 = falls Sie in der Lehrveranstaltung mit Priorität 1 keinen Platz bekommen haben, erhalten Sie vom System die Lehrveranstaltung mit Priorität 2, usw. ACHTUNG: Bei der Prioritätenvergabe (bei einer Modulteilprüfung z. B ) erhalten Sie am Ende nur EINE Veranstaltung! Wann sollten Sie dringend Prioritäten vergeben? Prioritäten sollten Sie dringend bei Lehrveranstaltungen mit begrenzter Teilnehmerzahl vergeben (z. B. Sprachkurse, Kombiveranstaltungen [Seminar + Vorlesung], Seminare, Übungen)! WP 1: Quellensprache I (12 ECTS): Antike, Orient, Europa, Asien (1 Sprachkurs = 6 ECTS) Klicken Sie auf die Überschrift Quellensprache I: Antike, Orient, Europa, Asien Nun sehen Sie die verschiedenen Modulteilprüfungen. Wenn Sie zwei Sprachen mit Sprachstufe I belegen möchten: = erste Sprache, Sprachstufe I (z. B. Neugriechisch I; z. B. 1. Fachsemester) = zweite Sprache, Sprachstufe I (z. B. Türkisch I; z. B. 3. Fachsemester) Wenn Sie eine Sprache mit Sprachstufe III belegen möchten: = erste Sprache, Sprachstufe III (z. B. Neugriechisch III; z. B. 3. Fachsemester) Wenn Sie im SoSe eine Sprache mit Sprachstufe I besucht haben, können Sie im WS die entsprechende Sprache mit Sprachstufe II fortsetzen: = erste Sprache, Sprachstufe II (z. B. Thai II) Bitte beachten Sie die exemplarischen Studienverläufe auf dem Infoblatt zu Antike und Orient. Stand:

5 WP 2 Kulturen und Geschichte I (12 ECTS): Antike, Orient, Europa, Asien (1 Vorlesung = 3 ECTS; Blockvorlesung = 6 ECTS) Klicken Sie auf die Überschrift Kulturen und Geschichte I: Antike, Orient, Europa, Asien Freie Auswahl: Sie bestimmen selbst, welche Vorlesungen Sie im WP 2 einbringen möchten und z. T. unter welcher Prüfungsnummer Sie die jeweiligen Vorlesungen belegen. Vorlesungen: hier können Sie insgesamt maximal 4 Vorlesungen über vier - Button auswählen. 1. VL: Gesellschaftliche.. Traditionen A (3 ECTS) 2. VL: Gesellschaftliche.. Traditionen B (3 ECTS) 3. VL: Gesellschaftliche.. Traditionen C (3 ECTS) 4. VL: Gesellschaftliche.. Traditionen D (3 ECTS) Kombi-/Blockvorlesungen (müssen über zwei bzw. drei Prüfungsnummern belegt werden): - Einführungen in die Vor- und Frühgeschichtliche Archäologie (Ältere Perioden) und Vorderasiatische Archäologie = und (6 ECTS) - Einführung in die Klassische Archäologie I und II = und (6 ECTS) - Einführungen in die Provinzialrömische Archäologie, Vor- und Frühgeschichtliche Archäologie (Jüngere Perioden) und Spätantik-Byzantinische Kunstgeschichte = und und (6 ECTS) ACHTUNG: Innerhalb einer Prüfungsnummer (z. B ) können Sie Prioritäten vergeben! Aber Sie erhalten pro Prüfungsnummer (z. B ) nur EINE Vorlesung. Weitere Vorlesungen müssen Sie über 20202, belegen! Stand:

6 WP 3 Kulturgeschichte I (12 ECTS): Antike, Orient, Europa, Asien (Seminar=3 ECTS; Kombiverstaltung [Seminar+VL] = 6 ECTS; Seminar=6 ECTS; Vorlesung=3 ECTS) Klicken Sie auf die Überschrift Kulturgeschichte I: Antike, Orient, Europa, Asien Sie können unter einer Prüfungsnummer nur EINE Lehrveranstaltung einbringen! Seminare der Ägyptologie können Sie über Grundlagen der Kulturgeschichte A (6 ECTS) Grundlagen der Kulturgeschichte B (6 ECTS) Grundlagen der Kulturgeschichte M (3 ECTS) Grundlagen der Kulturgeschichte N (3 ECTS) belegen. Archäologische Kombiveranstaltungen (Vorlesung + Seminar; 6 ECTS) müssen Sie über Grundlagen der Kulturgeschichte C Grundlagen der Kulturgeschichte D oder Grundlagen der Kulturgeschichte E Grundlagen der Kulturgeschichte F belegen. Prioritäten vergeben! (= Ersatzveranstaltung wählen)! HINWEIS: Wenn Sie die gewünschte Vorlesung in belegen, müssen Sie das dazugehörige Seminar in belegen! Ebenso ist es bei (Vorlesung) und (Seminar). ACHTUNG: Sie sollten innerhalb der Modulteilprüfungen (z. B und 20304) Prioritäten vergeben ( Auswahl: 1 aus x ), d. h. das System teilt Ihnen innerhalb dieser Modulteilprüfung und jeweils nur EINE Vorlesung + EIN Seminar zu! Eine weitere Blockveranstaltung können Sie über belegen! Vorlesungen/Seminare (je 3 ECTS) können Sie maximal 4 über den -Button auswählen: 1. VL: VL: VL: VL: ACHTUNG: Sie können innerhalb einer Modulteilprüfung Prioritäten ( Auswahl: 1 aus x ) vergeben, d. h. das System teilt Ihnen innerhalb dieser Modulteilprüfung nur EINE Vorlesung zu! Weitere Vorlesungen/Seminare können Sie über 20320, belegen! *************************************************************************** Am Ende Ihres Studiums müssen Sie in den WintersemesterN ( FS) Lehrveranstaltungen im Umfang von insgesamt 36 ECTS belegen, d. h. 2 Pflichtmodule (je 6 ECTS) und 2 Wahlpflichtmodule (je 12 ECTS). ***************************************************************************!!! Prüfungsanmeldung:16. bis 27. Januar 2017 (siehe Stand:

Anmeldung zu Lehrveranstaltungen 1. Fachsemester (Antike und Orient) über Lehrveranstaltungen belegen/abmelden

Anmeldung zu Lehrveranstaltungen 1. Fachsemester (Antike und Orient) über  Lehrveranstaltungen belegen/abmelden Anmeldung zu Lehrveranstaltungen 1. Fachsemester (Antike und Orient) über www.lsf.lmu.de Lehrveranstaltungen belegen/abmelden Bevor Sie sich für die Lehrveranstaltungen anmelden, lesen Sie folgende Anleitung

Mehr

Aufbau des Lehramtsstudienganges Latein für Gymnasium

Aufbau des Lehramtsstudienganges Latein für Gymnasium Vorwort Im Studiengang Lehramt Latein für Gymnasium erwerben die Studierenden die Befähigung zum das Fach Latein zu unterrichten. Dazu werden ihnen Kenntnisse, Fähigkeiten und Methoden im wissenschaftlichen

Mehr

Erläuterungen zum Studienverlaufsplan und Vorlesungsverzeichnis (am Beispiel des BA Mehrsprachige Kommunikation) Studienverlaufsplan:

Erläuterungen zum Studienverlaufsplan und Vorlesungsverzeichnis (am Beispiel des BA Mehrsprachige Kommunikation) Studienverlaufsplan: Erläuterungen zum Studienverlaufsplan und Vorlesungsverzeichnis (am Beispiel des BA Mehrsprachige Kommunikation) Studienverlaufsplan: In dieser Spalte finden Sie alle Module / Lehrveranstaltungen (LV)

Mehr

Aufbau des Studienfachs Lehramt Geschichte Gymnasium

Aufbau des Studienfachs Lehramt Geschichte Gymnasium Aufbau des Studienfachs Lehramt Geschichte Gymnasium Zulassungsvoraussetzungen zum Lehramt Gymnasium Eingangspraktikum: 320 Stunden pädagogische Arbeit mit Kindern - durch Portfolio nachgewiesen. Sprachkenntnisse:

Mehr

oder Klausur (60-90 Min.) Päd 4 Päd. Arbeitsfelder und Handlungsformen*) FS Vorlesung: Pädagogische Institutionen und Arbeitsfelder (2 SWS)

oder Klausur (60-90 Min.) Päd 4 Päd. Arbeitsfelder und Handlungsformen*) FS Vorlesung: Pädagogische Institutionen und Arbeitsfelder (2 SWS) Module im Bachelorstudium Pädagogik 1. Überblick 2. Modulbeschreibungen (ab S. 3) Modul ECTS Prüfungs- oder Studienleistung Päd 1 Modul Einführung in die Pädagogik *) 10 1. FS Vorlesung: Einführung in

Mehr

Veranstaltungsbelegung Propädeutika

Veranstaltungsbelegung Propädeutika 1 Veranstaltungsbelegung Propädeutika Propädeutikum Politikwissenschaft Propädeutikum Soziologie Leitfaden für Erstsemester ttps://qis-ser ver.uni-frankfurt.de Innerhalb der Studiengänge BA Politikwissenschaft

Mehr

ZENTRALE UNIVERSITÄTSVERWALTUNG ABTEILUNG IIIA INFORMATIONS- UND KOMMUNIKATIONSTECHNIK

ZENTRALE UNIVERSITÄTSVERWALTUNG ABTEILUNG IIIA INFORMATIONS- UND KOMMUNIKATIONSTECHNIK ZENTRALE UNIVERSITÄTSVERWALTUNG ABTEILUNG IIIA INFORMATIONS- UND KOMMUNIKATIONSTECHNIK Skript Einführung in LSF LEHRE, STUDIUM, FORSCHUNG - STUDENTEN - INHALTSVERZEICHNIS 1. ALLGEMEINES... 4 1.1 Technische

Mehr

Anmeldung zu den Arbeitsgemeinschaften (AG) SoSe 2017

Anmeldung zu den Arbeitsgemeinschaften (AG) SoSe 2017 Anmeldung zu den Arbeitsgemeinschaften (AG) SoSe 2017 Fristen der Belegphasen Studierende des 3. Fachsemesters Sachenrecht, Allg. Verwaltungsrecht und Schuldrecht II ab 23. März, 12 Uhr Studierende des

Mehr

Das Bachelorstudium der Politikwissenschaft als Kernfach

Das Bachelorstudium der Politikwissenschaft als Kernfach Das Bachelorstudium der Politikwissenschaft als Kernfach Das Bachelorstudium kann in Jena jeweils nur zum Wintersemester aufgenommen werden. Voraussetzung ist neben dem Zeugnis der Hochschulreife der Nachweis

Mehr

Bach. elor. Herzlich Willkommen! Department Lehrerbildung Lehramt für die Primarstufe/ Schwerpunkt Inklusionspädagogik Bachelor.

Bach. elor. Herzlich Willkommen! Department Lehrerbildung Lehramt für die Primarstufe/ Schwerpunkt Inklusionspädagogik Bachelor. Lehramt für die Primarstufe/ Begrüßung Schwerpunkt Inklusionspädagogik Herzlich Willkommen! 1 Ablauf Lehramt für die Primarstufe/ Schwerpunkt Inklusionspädagogik Inhalte der Veranstaltung Allgemeine Informationen

Mehr

Informationen zur Prüfungsanmeldung B.A. Nebenfach Sprache, Literatur, Kultur (SLK)

Informationen zur Prüfungsanmeldung B.A. Nebenfach Sprache, Literatur, Kultur (SLK) FAKULTÄT FÜR SPRACH- UND LITERATURWISSENSCHAFTEN STUDIENGANGSKOORDINATION B.A. NEBENFACH SPRACHE, LITERATUR, KULTUR Informationen zur Prüfungsanmeldung B.A. Nebenfach Sprache, Literatur, Kultur (SLK) Inhalt:

Mehr

B.A. Philosophie Begleitfach

B.A. Philosophie Begleitfach Institut für Philosophie, Universität Bonn B.A. Philosophie Begleitfach Leitfaden für Studierende 1 Inhaltsverzeichnis I. Allgemeines zum Studiengang B.A. Philosophie Begleitfach... 3 II. Modulaufbau im

Mehr

B.A. Philosophie Zweifach

B.A. Philosophie Zweifach Institut für Philosophie, Universität Bonn B.A. Philosophie Zweifach Leitfaden für Studierende 1 Inhaltsverzeichnis I. Allgemeines zum Studiengang B.A. Philosophie Zweifach II. Studienaufbau III. Studienverlauf

Mehr

ZENTRALE UNIVERSITÄTSVERWALTUNG ABTEILUNG IIIA INFORMATIONS- UND KOMMUNIKATIONSTECHNIK

ZENTRALE UNIVERSITÄTSVERWALTUNG ABTEILUNG IIIA INFORMATIONS- UND KOMMUNIKATIONSTECHNIK ZENTRALE UNIVERSITÄTSVERWALTUNG ABTEILUNG IIIA INFORMATIONS- UND KOMMUNIKATIONSTECHNIK Skript Einführung in LSF LEHRE, STUDIUM, FORSCHUNG - STUDIERENDE - INHALTSVERZEICHNIS 1. ALLGEMEINES... 4 1.1 Technische

Mehr

Einführungsveranstaltung B.A. Soziologie (120 ECTS Punkte)

Einführungsveranstaltung B.A. Soziologie (120 ECTS Punkte) Institut für Soziologie Fachstudienberatung und Studiengangskoordination: Einführungsveranstaltung B.A. Soziologie (120 ECTS Punkte) WS 2016/17 10. Oktober 2016 Inhalt 1. Allgemeines 2. Aufbau des Studiums

Mehr

B.A. Philosophie Kernfach

B.A. Philosophie Kernfach Institut für Philosophie, Universität Bonn B.A. Philosophie Kernfach Leitfaden für Studierende 1 Inhaltsverzeichnis I. Allgemeines zum Studiengang B.A. Philosophie Kernfach... 3 II. Modulaufbau im Kernfach

Mehr

Interdisziplinäres Erweiterungscurriculum Archäologie und Kulturgeschichte der Antike

Interdisziplinäres Erweiterungscurriculum Archäologie und Kulturgeschichte der Antike Interdisziplinäres Erweiterungscurriculum Archäologie und Kulturgeschichte der Antike Stand: August 2014 Mitteilungsblatt UG 2002 vom 30.06.2014, 40. Stück, Nummer 237 1 Studienziele des Erweiterungscurriculums

Mehr

Anleitung für die Online-Anmeldung über die Funktion Studienplaner

Anleitung für die Online-Anmeldung über die Funktion Studienplaner HISinOne Anleitung für die Online-Anmeldung über die Funktion Studienplaner Login Studienplaner - Darstellung Prüfungsordnung - Darstellung Modulplan Anmeldung - zu Prüfungen mit einem Prüfungstermin (z.b.

Mehr

Wie melde ich mich zu meinen Klausuren an? Ein kleiner Leitfaden zur QISPOS-Anmeldung

Wie melde ich mich zu meinen Klausuren an? Ein kleiner Leitfaden zur QISPOS-Anmeldung Wie melde ich mich zu meinen Klausuren an? Ein kleiner Leitfaden zur QISPOS-Anmeldung Wer am Fachbereich Mathematik und Informatik eine Klausur mitschreiben und die Teilnahme an einer Veranstaltung prüfungsrechtlich

Mehr

Gesamtschein für das Grundstudium

Gesamtschein für das Grundstudium Gesamtschein für das Grundstudium Name Geb. am/in Matrikel-Nr. Studierende hat während Studiums an der Augustana-Hochschule ( bis ) im Rahmen des Grundstudiums an den nachfolgend dokumentierten Lehrveranstaltungen

Mehr

Erfolgreich studieren.

Erfolgreich studieren. Erfolgreich studieren. Studien- und Prüfungsordnung der Hochschule Albstadt-Sigmaringen für Masterstudiengänge (ausgenommen weiterbildende Masterstudiengänge) Besonderer Teil für den Studiengang Facility

Mehr

Anmeldung zu Lehrveranstaltung und Prüfung für Studierende

Anmeldung zu Lehrveranstaltung und Prüfung für Studierende Anmeldung zu Lehrveranstaltung und Prüfung für Studierende Dieses Dokument hilft Ihnen, wenn Sie in einer Studienplanversion sind, die ab 1. Oktober 2016 (16W) gilt. Sind Sie in einer alten Version, ändert

Mehr

Lehramt REALSCHULE Biologie / Chemie

Lehramt REALSCHULE Biologie / Chemie Stand: 30..07 Stundenpläne ab SoSe 07 LA Realschule Lehramt REALSCHULE Biologie / Chemie Der Stundenplan enthält keine EWS-Lehrveranstaltungen oder Veranstaltungen, die im sog. Freien Bereich eingebracht

Mehr

Modulhandbuch für den Bachelor-Studiengang Geschichtswissenschaft

Modulhandbuch für den Bachelor-Studiengang Geschichtswissenschaft Fachbereich Geschichtswissenschaft Wilhelmstr. 36 72074 Tübingen Modulhandbuch für den Bachelor-Studiengang Geschichtswissenschaft gültig ab 01. 10. 2010-1 - Vorbemerkungen: Im Hauptfach Geschichtswissenschaft

Mehr

Aufbau des Lehramtsstudienganges Griechisch für Gymnasium

Aufbau des Lehramtsstudienganges Griechisch für Gymnasium Vorwort Im Studiengang Lehramt Griechisch für Gymnasium erwerben die Studierenden die Befähigung zum unterrichten des Faches Griechisch. Dazu werden ihnen Kenntnisse, Fähigkeiten und Methoden im Umgang

Mehr

Studienverlaufspläne Germanistik/Deutsch (SVP)

Studienverlaufspläne Germanistik/Deutsch (SVP) Studienverlaufspläne Germanistik/Deutsch (SVP) gültig ab Sommersemester 2017 Die ECTS-Punkte Ihres Studiengangs verteilen sich nach dem Muster des Rahmenstudienstrukturplans der Universität Würzburg auf

Mehr

HINWEISE ZU PRÜFUNGEN UND VERANSTALTUNGEN AM ARBEITSBEREICH WISSEN, BILDUNG, QUALITATIVE METHODEN. 1. Diplom (Soziologie) (Stand:

HINWEISE ZU PRÜFUNGEN UND VERANSTALTUNGEN AM ARBEITSBEREICH WISSEN, BILDUNG, QUALITATIVE METHODEN. 1. Diplom (Soziologie) (Stand: HINWEISE ZU PRÜFUNGEN UND VERANSTALTUNGEN AM ARBEITSBEREICH 1. Diplom (Soziologie) WISSEN, BILDUNG, QUALITATIVE METHODEN (Stand: 04.02.2010) Wenn Sie am Arbeitsbereich Wissen, Bildung, Qualitative Methoden

Mehr

LSF Lehre Studium Forschung

LSF Lehre Studium Forschung LSF Lehre Studium Forschung Mai 2010 LSF und Stud.IP Die Universität Trier betreibt zwei sich ergänzende Online-Systeme, LSF und Stud.IP, die unterschiedliche Bereiche der Lehrbegleitung abdecken. LSF

Mehr

Modul (Vertief FW) Vertiefungsmodul 10 Credits Pflichtmodul

Modul (Vertief FW) Vertiefungsmodul 10 Credits Pflichtmodul Modul- und Prüfungsbescheinigung Master / Lehramt an Gymnasien Fach Kunst (PO 016) Geb.-Datum: -ort: Modul (Vertief FW) Vertiefungsmodul 10 Credits 1. Zugehörige Lehrveranstaltungen: Seminare / Vorlesungen

Mehr

Anleitung für das Belegen/Anmelden von Veranstaltungen in BASIS

Anleitung für das Belegen/Anmelden von Veranstaltungen in BASIS Anleitung für das Belegen/Anmelden von Veranstaltungen in BASIS Schritt 1: Rufen Sie die Internetseite von BASIS auf: https://basis.uni-bonn.de Schritt 2: Melden Sie sich mit der Benutzerkennung und dem

Mehr

Lehre, Studium, Forschung (LSF)

Lehre, Studium, Forschung (LSF) Lehre, Studium, Forschung (LSF) Das Handbuch zum Veranstaltungs-Management-System der Ludwig-Maximilians-Universität Erstellt von der O-Phase ABSTRACT Das Handbuch soll den Studierenden einen sicheren

Mehr

Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften Faculty of Social Sciences and Cultural Studies

Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften Faculty of Social Sciences and Cultural Studies Hochschule Düsseldorf University of Applied Sciences hsd Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften Faculty of Social Sciences and Cultural Studies Andreas Balz Referent für Lehrplanung T +49 (0)211

Mehr

HINWEISE FÜR LEHRAMTSSTUDIERENDE (BACHELOR) IM 1. STUDIENJAHR

HINWEISE FÜR LEHRAMTSSTUDIERENDE (BACHELOR) IM 1. STUDIENJAHR HINWEISE FÜR LEHRAMTSSTUDIERENDE (BACHELOR) IM 1. STUDIENJAHR Lehramtsstudierende im 2. Fachsemester besuchen im Sommersemester 2017 im Fach Geschichte - die beiden Einführungen in die mittelalterliche

Mehr

Informationen zu den Praxismodulen WP 5 bis WP 8

Informationen zu den Praxismodulen WP 5 bis WP 8 Fakultät für Kulturwissenschaften Institut für Ethnologie Informationen zu den Praxismodulen WP 5 bis WP 8 Stand: SoSe 2015 Paul Hempel paul.hempel@ethnologie.lmu.de Änderungen sind vorbehalten. Alle hier

Mehr

Otto-Friedrich-Universität Bamberg. Modulhandbuch für den MA-Studiengang Klassische Philologie

Otto-Friedrich-Universität Bamberg. Modulhandbuch für den MA-Studiengang Klassische Philologie Otto-Friedrich-Universität Bamberg Modulhandbuch für den MA-Studiengang Klassische Philologie Gültig ab: WS 2013/14 Herausgegeben von den Fachvertretern auf der Grundlage der geltenden Studien- und Fachprüfungsordnung

Mehr

Fachbereich Medizin Studiendekanat

Fachbereich Medizin Studiendekanat Einschreibung für Studierende, die bevorzugt eingeteilt werden Sehr geehrte Studierende, Sie gehören zu der Gruppe von Studierenden, die fristgerecht einen Antrag auf bevorzugte Einteilung gestellt haben,

Mehr

Das Studium der Mathematik in Bonn

Das Studium der Mathematik in Bonn Das Studium der Mathematik in Bonn Wichtige Informationen zum Studienablauf für Lehramtsstudenten der Mathematik Wintersemester 2016/17 www.mathematics.uni-bonn.de/studium Willkommen in Bonn! Wir wünschen

Mehr

B.A.-Studiengang Kunstgeschichte und Archäologie Von der Antike bis zur Moderne ab Wintersemester 2008/09

B.A.-Studiengang Kunstgeschichte und Archäologie Von der Antike bis zur Moderne ab Wintersemester 2008/09 B.A.-Studiengang Kunstgeschichte und Archäologie Von der Antike bis zur Mne ab Wintersemester 2008/09 Der B.A.-Studiengang Kunstgeschichte und Archäologie Von der Antike bis zur Mne der Johannes Gutenberg-Universität

Mehr

Prüfungen und Prüfungsanmeldung im B.A. und M.A. Studiengang Ethnologie

Prüfungen und Prüfungsanmeldung im B.A. und M.A. Studiengang Ethnologie INSTITUT FÜR ETHNOLOGIE HANDREICHUNGEN FÜR STUDIERENDE Prüfungen und Prüfungsanmeldung im B.A. und M.A. Studiengang Ethnologie Inhalt: 1. Was wird überhaupt unter einer Prüfung verstanden? 2. Warum muss

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! 1 Herzlich Willkommen! Deutsch / Lehramt am Gymnasium Prof. Dr. Heinrich Kaulen (Studiendekan) Dr. Anna Wolanska-Köller (Fachbereichsbeauftragte für Studienberatung) Modularisierter Studiengang Deutsch

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! 1 Herzlich Willkommen! B.A. Sprache und Kommunikation Prof. Dr. Gabriele Beck-Busse (Fachbereich 10) Prof. Dr. Richard Wiese (Fachbereich 10) Dr. Anna Wolanska-Köller (Fachbereich 09) B.A.-Studiengang

Mehr

Pflichtmodule. Willkommen an der Fakultät für Chemie der Georg-August-Universität Göttingen

Pflichtmodule. Willkommen an der Fakultät für Chemie der Georg-August-Universität Göttingen Pflichtmodule Willkommen an der Fakultät für der Georg-August-Universität Göttingen Dr. Regine Herbst-Irmer, Fachberaterin 2-F-BA, Teilfach, Institut für Raum T104 Tel: 39 33007 rherbst@shelx.uni-ac.gwdg.de

Mehr

Alles Wissenswerte rund um Prüfungen in STiNE

Alles Wissenswerte rund um Prüfungen in STiNE Alles Wissenswerte rund um Prüfungen in STiNE STiNE-Anleitung für Studierende Regionales Rechenzentrum Service und Anwendungen Campus Management Stand des Dokuments: September 16 Inhalt 1 Alles Wissenswerte

Mehr

Anleitung für die Online-Bewerbung auf Lehrveranstaltungen und Module über LSF in den BA-Studiengängen (SUL, SGP, SEB, SMK)

Anleitung für die Online-Bewerbung auf Lehrveranstaltungen und Module über LSF in den BA-Studiengängen (SUL, SGP, SEB, SMK) Einloggen: Eingabe von Benutzername und Passwort Benutzername = Matrikelnummer (z.b. 999999) Passwort = Geburtsdatum (z.b. 31.12.1998) wird angezeigt als ********** Nach dem ersten Einloggen sollten sie

Mehr

Erstsemester-Anmeldeprozess. Tipp: Klicken Sie auf den entsprechenden Pfeil um direkt zu dem Kapitel zu springen!

Erstsemester-Anmeldeprozess. Tipp: Klicken Sie auf den entsprechenden Pfeil um direkt zu dem Kapitel zu springen! Erstsemester-Anmeldeprozess Tipp: Klicken Sie auf den entsprechenden Pfeil um direkt zu dem Kapitel zu springen! Identity Management (1) Mit dem Erhalt der Einschreibeunterlagen haben Sie auch den Brief

Mehr

Lehramt GRUND- und MITTELSCHULE Biologie als UF

Lehramt GRUND- und MITTELSCHULE Biologie als UF Stand: 30..07 Stundenpläne ab SoSe 07 LA GS / MS Lehramt GRUND- und MITTELSCHULE Biologie als UF Der Stundenplan enthält keine EWS-Lehrveranstaltungen (relativ frei wählbar) keine Veranstaltungen der drei

Mehr

Einführung in die Studienplanung. Stundenplanerstellung mit AGNES

Einführung in die Studienplanung. Stundenplanerstellung mit AGNES Einführung in die Studienplanung Stundenplanerstellung mit AGNES AGNES Lehre und Prüfung online - Vorlesungsverzeichnisse der HU Berlin - Stundenplanerstellung - Vormerken von Lehrveranstaltungen - Anmelden

Mehr

Stundenplan für das 1. Fachsemester (WiSe) 2 Fächer Bachelor Biologie und Chemie (Lehramt) Stand: Februar 16

Stundenplan für das 1. Fachsemester (WiSe) 2 Fächer Bachelor Biologie und Chemie (Lehramt) Stand: Februar 16 Stundenplan für das 1. Fachsemester (WiSe) 2 Fächer Bachelor Biologie und Chemie (Lehramt) Stand: Februar 16 8. 00 B.Che.1002 Mathematik für Chemiker I (Üb. nach Vereinbarung #) B.Che.4104 Experimentalchemie

Mehr

2.5 Nebenfach Chemie. Modulbezeichnung 2 ANLAGEN Modul Allgemeine Chemie. Allgemeine Chemie. Status. Wahlpflichtmodul im Nebenfach Chemie.

2.5 Nebenfach Chemie. Modulbezeichnung 2 ANLAGEN Modul Allgemeine Chemie. Allgemeine Chemie. Status. Wahlpflichtmodul im Nebenfach Chemie. 2.5 Nebenfach Chemie 2.5.1 Modul Allgemeine Chemie Modulbezeichnung Status Allgemeine Chemie Modulverantwortliche Modulbestandteile Semester Wahlpflichtmodul im Nebenfach Chemie. Der Studiendekan des Fachbereichs

Mehr

Mündliche Kommunikation /Sprecherziehung. 1. Studieneinheit Mündliche Kommunikation /Sprecherziehung

Mündliche Kommunikation /Sprecherziehung. 1. Studieneinheit Mündliche Kommunikation /Sprecherziehung Mündliche Kommunikation / 1. Studieneinheit Mündliche Kommunikation / 2. Fachgebiet / Verantwortlich Zentrum Sprache und Kommunikation / Christian Gegner 3. Inhalte / Lehrziele Überblick über Theorie und

Mehr

Hinweise zur Anerkennung von Veranstaltungen im Bereich Schlüsselkompetenzen in den Studiengängen des Sozialwesens

Hinweise zur Anerkennung von Veranstaltungen im Bereich Schlüsselkompetenzen in den Studiengängen des Sozialwesens Hinweise zur Anerkennung von Veranstaltungen im Bereich Schlüsselkompetenzen in den Studiengängen des Sozialwesens Sie möchten einen Leistungsnachweis im Modul Schlüsselkompetenzen erwerben? Generell wird

Mehr

Vertiefungsmodule Wintersemester 2016/2017

Vertiefungsmodule Wintersemester 2016/2017 MÜNSTER Vertiefungsmodule Wintersemester 2016/2017 29. Juni 2016 Technisches I WESTFÄLISCHE MÜNSTER Vertiefungsmodule 2 /14 Die Zulassung zu den laut Studienordnung für das fünfte und höhere Semester vorgesehenen

Mehr

Informationen zu Prüfungen

Informationen zu Prüfungen FAKULTÄT FÜR KULTURWISSENSCHAFTEN Stand: 07.01.2015 Informationen zu Prüfungen In den B.A. und M.A. Studiengängen Ethnologie, VoIkskunde/ Europäische Ethnologie, Interkulturelle Kommunikation Inhalt: 1.

Mehr

Einführungsveranstaltung für alle Statistik Nebenfächer

Einführungsveranstaltung für alle Statistik Nebenfächer Einführungsveranstaltung für alle Statistik Nebenfächer Johanna Brandt (Nebenfachstudienberatung) Institut für Statistik, LMU 02. Oktober 2014 Johanna Brandt (Institut für Statistik, LMU) Nebenfachstudienberatung

Mehr

Studienplan. Studiengang Bachelor of Arts (B.A.) Hauptfach Archäologische Wissenschaften

Studienplan. Studiengang Bachelor of Arts (B.A.) Hauptfach Archäologische Wissenschaften Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Philosophische Fakultät Studienplan Studiengang Bachelor of Arts (B.A.) Hauptfach Archäologische Wissenschaften Stand: 11.12.2006 Grundlage: Prüfungsordnung der Albert-Ludwigs-Universität

Mehr

MODULHANDBUCH Beifach Klassische Archäologie. neu ab SoSe 2016

MODULHANDBUCH Beifach Klassische Archäologie. neu ab SoSe 2016 MODULHANDBUCH neu ab SoSe 201 Koordination: Prof. Dr. Klaus Junker, Institut für Klassische Archäologie (Tel. 011/9-22220; kjunker@uni-mainz.de) Ausführliche Informationen zur Studienpraxis finden sich

Mehr

Wie finde ich Lehrveranstaltungen im KUGonline?

Wie finde ich Lehrveranstaltungen im KUGonline? 1 Wie finde ich Lehrveranstaltungen im KUGonline? Alle Lehrveranstaltungen an der KUG finden Sie im Campusmanagementsystem KUGonline. Um die Lehrveranstaltungen zu finden, müssen Sie die Webseite http://online.kug.ac.at

Mehr

Modulstruktur des Bachelorstudiengangs Mathematik ab WS 2014/15

Modulstruktur des Bachelorstudiengangs Mathematik ab WS 2014/15 Modulstruktur des Bachelorstudiengangs Mathematik ab WS 2014/15 Im Bachelorstudiengang Mathematik wird besonderer Wert auf eine solide mathematische Grundausbildung gelegt, die die grundlegenden Kenntnisse

Mehr

Informationen zum reformierten Bachelorstudiengang Biowissenschaften

Informationen zum reformierten Bachelorstudiengang Biowissenschaften Oktober 2011 Informationen zum reformierten Bachelorstudiengang Biowissenschaften für Studienanfänger im WS2011/12 Matthias Hahn Bachelor Biowissenschaften Regelstudienzeit: 6 Semester Naturwissenschaftlich-biologische

Mehr

Die neue Studien- und Prüfungsordnung im Masterstudiengang Erziehungswissenschaften

Die neue Studien- und Prüfungsordnung im Masterstudiengang Erziehungswissenschaften Die neue Studien- und Prüfungsordnung im Masterstudiengang Erziehungswissenschaften Informationen für Studierende des Masterstudiengangs Erziehungswissenschaften, die bis einschließlich Sommersemester

Mehr

Studienverlaufsplan BA Soziologie (Kernfach mit vertiefendem Nebenfach Soziologie)- gültig ab WS 2008/09

Studienverlaufsplan BA Soziologie (Kernfach mit vertiefendem Nebenfach Soziologie)- gültig ab WS 2008/09 Studienverlaufsplan BA Soziologie (Kernfach mit vertiefendem Nebenfach Soziologie)- gültig ab WS 2008/09 Informationen: Semesterwochenstunde SWS, Leistungsanforderungen LP, Einzelleistung EL Soziologie:

Mehr

Masterstudiengang Kunstgeschichte Universität Erlangen-Nürnberg. Schwerpunkt Bild- und Medienwissenschaften

Masterstudiengang Kunstgeschichte Universität Erlangen-Nürnberg. Schwerpunkt Bild- und Medienwissenschaften Masterstudiengang Kunstgeschichte Universität Erlangen-Nürnberg Schwerpunkt Bild- und Medienwissenschaften Lehrangebot WS 2011/12 (Stand: 7. September 2011; Aktualisierung Kern- und Wahlpflichtmodule 21.10.2011)

Mehr

Internationaler Bachelorstudiengang Afrikanische Sprachen und Kulturen im Vergleich im Hauptfach (90 LP)

Internationaler Bachelorstudiengang Afrikanische Sprachen und Kulturen im Vergleich im Hauptfach (90 LP) Internationaler Bachelorstudiengang Afrikanische Sprachen und Kulturen im Vergleich im Hauptfach (90 LP) Studien- und Prüfungsaufbau, e und Leistungspunkte (LP) Zu 4 Absätze 3 und 4: Der Bachelorstudiengang

Mehr

Informationen zum Bereich "Berufsfeldorientierte Kompetenzen" (BOK)

Informationen zum Bereich Berufsfeldorientierte Kompetenzen (BOK) www.geko.uni-freiburg.de/studium/bachelor/bok.pdf Gemeinsame Kommission der Philologischen, Philosophischen und Wirtschafts- und Verhaltenswissenschaftlichen Fakultät Studiengang "Bachelor of Arts/B.A."

Mehr

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Fachprüfungsordnung (Satzung) für Studierende des Faches Wirtschaftswissenschaft mit dem Abschluss Master of Science oder Master of Arts im Rahmen der Zwei-Fächer-Bachelor- und Masterstudiengänge der Christian-Albrechts-Universität

Mehr

LEHRAMT STAATSEXAMEN. Ethik/Philosophie (Grundschule) Zentrale Studienberatung

LEHRAMT STAATSEXAMEN. Ethik/Philosophie (Grundschule) Zentrale Studienberatung STUDIENFÜHRER LEHRAMT STAATSEXAMEN Ethik/Philosophie (Grundschule) Zentrale Studienberatung 1. STUDIENGANG: STAATSEXAMEN FÜR DAS LEHRAMT AN GRUNDSCHULEN IM FACH ETHIK/PHILOSOPHIE 2. ABSCHLUSS: Erste Staatsprüfung

Mehr

Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen

Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen Informationen zum Studienverlauf 1 Vorbemerkung 1) Präsentation ersetzt nicht das Lesen der Prüfungsordnung und der Praktikumsordnung! 2) Alle Studierenden

Mehr

ANLEITUNG ZUR ANMELDUNG IM HISPORTAL FÜR STUDIERENDE

ANLEITUNG ZUR ANMELDUNG IM HISPORTAL FÜR STUDIERENDE ANLEITUNG ZUR ANMELDUNG IM HISPORTAL FÜR STUDIERENDE Alle Studierenden der Studiengänge BA Kuwi/ BA IKG/ MEK/ MICS/ KGMOE/ MASS/ MA Literaturwissenschaft/ MES) müssen sich ab dem Sommersemester 2012 im

Mehr

Nachstehend wird der Wortlaut der Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Betriebswirtschaftslehre bekannt gemacht, wie er sich aus

Nachstehend wird der Wortlaut der Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Betriebswirtschaftslehre bekannt gemacht, wie er sich aus Nachstehend wird der Wortlaut der Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Betriebswirtschaftslehre bekannt gemacht, wie er sich aus - der Fassung der Ordnung vom 17. April 2013 (Brem.ABl. S. 607), und

Mehr

> Hinweise für Studierende zur Nutzung von QISPOS

> Hinweise für Studierende zur Nutzung von QISPOS > Hinweise für Studierende zur Nutzung von QISPOS Inhaltsverzeichnis QISPOS - Prüfungsverwaltung... 3 1. LSF/QISPOS-Portal: Startseite und Login... 4 2. Funktionsübersicht... 5 3. An- und Abmeldung der

Mehr

Einführung in die Studienordnung und den Aufbau des Studiums

Einführung in die Studienordnung und den Aufbau des Studiums Aylin Karacan Studienfachberaterin 12.10.2016 Einführung in die Studienordnung und den Aufbau des Studiums Bachelor Politikwissenschaft (Haupt- und Nebenfach) 12. Oktober 2016 Einführung in die Studienordnung

Mehr

Info-Veranstaltung zur Wechselmöglichkeit in die neue Studienordnung 2013 Bachelorstudiengang Publizistik- und Kommunikationswissenschaft

Info-Veranstaltung zur Wechselmöglichkeit in die neue Studienordnung 2013 Bachelorstudiengang Publizistik- und Kommunikationswissenschaft Beispielbild Info-Veranstaltung zur Wechselmöglichkeit in die neue Studienordnung 2013 Bachelorstudiengang Publizistik- und Kommunikationswissenschaft 15. Oktober 2013 16.15 Uhr Foto: Freie Universität

Mehr

Fachspezifische Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Physik der Universität Bremen. Vom 25. April 2012

Fachspezifische Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Physik der Universität Bremen. Vom 25. April 2012 Fachspezifische rüfungsordnung für den Masterstudiengang hysik der Universität Bremen Vom 25. April 2012 Der Fachbereichsrat 1 (hysik/elektrotechnik) hat auf seiner Sitzung am 25. April 2012 gemäß 87 Absatz

Mehr

HIS-LSF/QISPOS. Bedienungshinweise für Studierende

HIS-LSF/QISPOS. Bedienungshinweise für Studierende HIS-LSF/QISPOS Bedienungshinweise für Studierende A. HIS-LSF und QISPOS - Erste Einführung B. Veranstaltungssuche in HIS-LSF C. An- und Abmeldung zu prüfungsrelevanten Leistungen (Prüfungsleistungen) und

Mehr

Information zur Online Belegung Medizin für das SoSe 2015

Information zur Online Belegung Medizin für das SoSe 2015 Sehr geehrte Studierende, die Onlinebelegung für das Sommersemester 2015 findet erneut über LSF 1 statt und ist in zwei Belegungsphasen unterteilt: Phase 1 (Block bzw. Semesterbelegung für SoSe 2015):

Mehr

JURISTISCHES SEMINAR: RECHTSWISSENSCHAFTEN ALS NEBENFACH

JURISTISCHES SEMINAR: RECHTSWISSENSCHAFTEN ALS NEBENFACH JURISTISCHES SEMINAR: RECHTSWISSENSCHAFTEN ALS NEBENFACH Stand: 8.09.016(wird fortlaufend aktualisiert!) Vorläufiges Studienprogramm "Rechtswissenschaften als Nebenfach" Wintersemester 016/17: Die Aufstellung

Mehr

Friedrich-Schiller-Universität Jena Angewandte Ethik Modulkatalog

Friedrich-Schiller-Universität Jena Angewandte Ethik Modulkatalog Allgemeine Informationen zum Fach Friedrich-Schiller-Universität Jena Modulkatalog Das Studium der Angewandten Ethik ist ein Magisternebenfach, das mit allen Magisterfächern kombinierbar ist. Die Kenntnis

Mehr

Soziologie. Veranstaltung Art P/WP ECTS Grundzüge der Soziologie V, Ü P 10 Einführung in die empirische Sozialforschung V, Ü P 8

Soziologie. Veranstaltung Art P/WP ECTS Grundzüge der Soziologie V, Ü P 10 Einführung in die empirische Sozialforschung V, Ü P 8 Vom 11. Oktober 2005 (Amtliche Bekanntmachungen Jg. 36, Nr. 50, S. 351 521) in der Fassung vom 27. September 2011 (Amtliche Bekanntmachungen Jg. 42, Nr. 91, S. 635 685) Prüfungsordnung für den Studiengang

Mehr

INFORMATIONEN FÜR AUSTAUSCH-/ERASMUS-STUDIERENDE AM ITMK

INFORMATIONEN FÜR AUSTAUSCH-/ERASMUS-STUDIERENDE AM ITMK INFORMATIONEN FÜR AUSTAUSCH-/ERASMUS-STUDIERENDE AM ITMK Das Studium am ITMK Studienangebot am ITMK: Nationale Studiengänge Internationale Studiengänge B.A. B.A. Mehrsprachige Kommunikation* B.A. Sprachen

Mehr

Ordnung für die Bachelorprüfung in lehramtsbezogenen Studiengängen Seite 63

Ordnung für die Bachelorprüfung in lehramtsbezogenen Studiengängen Seite 63 Ordnung für die Bachelorprüfung in lehramtsbezogenen Studiengängen Seite 63 8. Französisch A. Fachspezifische Zulassungsvoraussetzungen 1. Nachweis fachspezifischer Sprachkenntnisse ( 2 Abs. 2): Voraussetzung

Mehr

Otto-Friedrich-Universität Bamberg. Modulhandbuch für den BA-Studiengang Klassische Philologie / Gräzistik

Otto-Friedrich-Universität Bamberg. Modulhandbuch für den BA-Studiengang Klassische Philologie / Gräzistik Otto-Friedrich-Universität Bamberg Modulhandbuch für den BA-Studiengang Klassische Philologie / Gräzistik Gültig ab: WS 2014/15 Gemäß Studien- und Fachprüfungsordnung für den Bachelorstudiengang Klassische

Mehr

Universität Zürich. Philosophische Fakultät. Archäologisches Institut. Rämistr. 73 CH-8006 Zürich Tel.:

Universität Zürich. Philosophische Fakultät. Archäologisches Institut. Rämistr. 73 CH-8006 Zürich Tel.: Universität Zürich Philosophische Fakultät Rämistr. 73 CH-8006 Zürich Tel.: +41 44 634 28 11 Bachelor of Arts Hauptfach Klassische Archäologie (90 ) Bachelor of Arts Hauptfach Klassische Archäologie (90

Mehr

Bachelorstudium Wirtschaftspädagogik

Bachelorstudium Wirtschaftspädagogik Bachelorstudium Wirtschaftspädagogik Einführungsveranstaltung am 06. Oktober 2014 Bachelorstudium der Wirtschaftspädagogik im Kombinationsstudiengang Kernfach Wirtschaftswissenschaften Allgemeines Zweitfach

Mehr

BA-Nebenfach Musikpädagogik

BA-Nebenfach Musikpädagogik Lehrstuhl für pädagogik und didaktik BA-Nebenfach pädagogik Modulhandbuch Version 2.3a Gemäß Studien- und Fachprüfungsordnung für Nebenfächer und zweite Hauptfächer in Bachelorstudiengängen; gemäß Allgemeiner

Mehr

Dr. Maria Bucsenez Informationsveranstaltung Zwei-Fach Bachelor + Bachelor BK zum 6. Fachsemester

Dr. Maria Bucsenez Informationsveranstaltung Zwei-Fach Bachelor + Bachelor BK zum 6. Fachsemester Dr. Maria Bucsenez maria.bucsenez@uni-muenster.de Informationsveranstaltung Zwei-Fach Bachelor + Bachelor BK zum 6. Fachsemester Bachelorarbeit und Aufbau-Modul Zelluläre Biologie Zeitliche Planung Bachelorarbeit?

Mehr

Anleitung zur Prüfungsanmeldung und -abmeldung

Anleitung zur Prüfungsanmeldung und -abmeldung Anleitung zur Prüfungsanmeldung und -abmeldung FAKULTÄT SOZIALE ARBEIT, GESUNDHEIT UND PFLEGE www.hs-esslingen.de HOCHSCHULE ESSLINGEN UNIVERSITIY OF APPLIED SCIENCES Fakultät Soziale Arbeit, Gesundheit

Mehr

Studienordnung für den Bachelorstudiengang Erziehungswissenschaft an der Universität Augsburg vom 28. August 2006

Studienordnung für den Bachelorstudiengang Erziehungswissenschaft an der Universität Augsburg vom 28. August 2006 StO Bachelor Erziehungsw. 07 Studienordnung für den Bachelorstudiengang Erziehungswissenschaft an der Universität Augsburg vom 28. August 200 Die Zeichen in den eckigen Klammern weisen auf die durch die

Mehr

FAQ der Prüfungsordnungen

FAQ der Prüfungsordnungen FAQ der Prüfungsordnungen Bachelor Maschinenbau Dieses Dokument befasst sich mit häufig gestellten Fragen zum Thema Prüfungsordnungen. Es gibt einige Änderungen innerhalb der Prüfungsordnungen die nicht

Mehr

Stundenplan Master / Wintersemester

Stundenplan Master / Wintersemester Stundenplan Master / Wintersemester V = Vorlesung, S = Seminar SP-Bereiche gelb=sp1, blau= SP2, grün=sp3 (ohne spezielle Veranstaltungen) 8-9 Kommunikationsbiologie Aktuelle Methoden der Pflanzenbiologie

Mehr

Fachübergreifende Schlüsselqualifikationen (SQ)-Anmeldung für Studierende

Fachübergreifende Schlüsselqualifikationen (SQ)-Anmeldung für Studierende Fachübergreifende Schlüsselqualifikationen (SQ)-Anmeldung für Studierende Stand: 01.09.2016, Version 1.4 CUS Teilprojekt VRM Hinweis: Aufgrund der schrittweisen Systemumstellung kann es bei Studierenden

Mehr

LSF-Anmeldungen zu Studien- und Prüfungsleistungen in der Philosophischen Fakultät

LSF-Anmeldungen zu Studien- und Prüfungsleistungen in der Philosophischen Fakultät LSF-Anmeldungen zu Studien- und Prüfungsleistungen in der Philosophischen Fakultät (Stand: 19.06.2013) Inhaltsverzeichnis I. Einführung LSF... 2 II. Online-Anmeldungen zu Studien- und Prüfungsleistungen

Mehr

Masterstudiengang Kunstgeschichte Universität Erlangen-Nürnberg. Lehrangebot WS 2010/11 Hinweise zur Gestaltung des Stundenplans

Masterstudiengang Kunstgeschichte Universität Erlangen-Nürnberg. Lehrangebot WS 2010/11 Hinweise zur Gestaltung des Stundenplans Masterstudiengang Kunstgeschichte Universität Erlangen-Nürnberg Lehrangebot WS 2010/11 Hinweise zur Gestaltung des Stundenplans Stand: 23. September 2010 Master-Studiengang Kunstgeschichte Schwerpunkt

Mehr

Lehramt GYMNASIUM Biologie / Chemie

Lehramt GYMNASIUM Biologie / Chemie Stand: 5.08.06 Stundenpläne ab WiSe 06/7 LA Gymnasium Lehramt GYMNASIUM Biologie / Chemie Der Stundenplan enthält keine EWS-Lehrveranstaltungen oder Veranstaltungen, die im sog. Freien Bereich eingebracht

Mehr

Informationen für das 5. Semester Bachelor zum Stundenplan WS 2015/2016

Informationen für das 5. Semester Bachelor zum Stundenplan WS 2015/2016 Institut für Psychologie Informationen für das 5. Semester Bachelor zum Stundenplan WS 2015/2016 Blick auf den Überblicksplan Liebe Studierende, im kommenden Semester haben Sie gemäß ihrer Prüfungsordnung

Mehr

Fachbereich Informatik und Medien

Fachbereich Informatik und Medien Fachbereich Informatik und Medien Studiengang Bachelor Medieninformatik Erstsemesterinfo WS 2016/17 Übersicht Ansprechpersonen im Studiengang Aufbau des Studiengangs Stundenpläne Belegen von Modulen Beuth

Mehr

Historisches Seminar. Bachelor of Arts, Nebenfach. Geschichte. Modulhandbuch. Stand:

Historisches Seminar. Bachelor of Arts, Nebenfach. Geschichte. Modulhandbuch. Stand: Historisches Seminar Bachelor of Arts, Nebenfach Geschichte Modulhandbuch Stand: 01.10.2013 1 Modul: M 1 Einführung in das Fachstudium (6 ECTS-Punkte) 1 Einführung in die V, P 6 3 4 Jedes 2. Semester Geschichtswissenschaft

Mehr

Akademisches Studien- und Prüfungsamt

Akademisches Studien- und Prüfungsamt Akademisches Studien- und Prüfungsamt Beratung zu Studieninhalten erfolgt durch Fachstudienberater an den Instituten sie sind Ansprechpartner bei inhaltlichen Fragen zum Studium & zu Modulkatalogen sie

Mehr

ERASMUS-Studium. Theater- und Tanzwissenschaft, Freie Universität Berlin. Informationen für Incoming Students

ERASMUS-Studium. Theater- und Tanzwissenschaft, Freie Universität Berlin. Informationen für Incoming Students ERASMUS-Studium Theater- und Tanzwissenschaft, Freie Universität Berlin Informationen für Incoming Students Herzlich willkommen! Wir freuen uns, dass Sie sich entschieden haben, an unserem Institut zu

Mehr

Hinweis: Diese Prüfungsordnung gilt für alle Studierenden, die Ihr Studium vor dem Wintersemester 2010/2011 aufgenommen haben.

Hinweis: Diese Prüfungsordnung gilt für alle Studierenden, die Ihr Studium vor dem Wintersemester 2010/2011 aufgenommen haben. Der Text dieser Fachstudien- und sordnung ist nach dem aktuellen Stand sorgfältig erstellt; gleichwohl ist ein Irrtum nicht ausgeschlossen. Verbindlich ist der amtliche, beim samt einsehbare Text. Hinweis:

Mehr

Online Prüfungsanmeldung und -abmeldung von Ramona Burgmaier

Online Prüfungsanmeldung und -abmeldung von Ramona Burgmaier Online Prüfungsanmeldung und -abmeldung von Ramona Burgmaier Stand Oktober 2011 In der Rolle Student können Sie sich zu Prüfungen an- und abmelden, sowie Ihre Studiengangspläne einsehen. Inhaltsverzeichnis

Mehr