Kontaktstudium Immobilienökonomie

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Kontaktstudium Immobilienökonomie"

Transkript

1 Kontaktstudium Immobilienökonomie

2 Weiterbildung, die weiterbringt Das Kontaktstudium Immobilienökonomie bietet ein qualifiziertes und inhaltlich breit gefächertes Angebot für alle, die sich für eine Tätigkeit in der Immobilienwirtschaft weiterbilden möchten gerade auch für Architekt/innen, Stadtplaner/innen bieten sich hier interessante Berufschancen. In meinen Vorlesungen bringe ich aus den Erfahrungen als Stadtbaurätin in München praxisbezogen die aktuellen Problemstellungen für Projektentwicklung in der Stadt ein, deren gesellschaftliche, finanzielle und rechtliche Rahmenbedingungen. Da die Kenntnis des öffentlichen Bau- und Planungsrechts für erfolgreiche Projekte die Voraussetzung ist und jedes Projekt im gesellschaftlichen Kontext diskutiert wird, kann ich hierzu wichtige Einblicke in die Zusammenhänge vermitteln. Prof. Christiane Thalgott Stadt München Ehemalige Stadtbaurätin Technische Universität München Honorarprofessorin Mit Hilfe des Kontaktstudiums Immobilienökonomie ist mir der Quereinstieg in die Immobilienbranche gelungen. Ohne das Studium an der Immobilienakademie wäre dieser Schritt kaum möglich gewesen. Berufsbegleitend konnte ich innerhalb kurzer Zeit das interdisziplinäre und praxisnahe Immobilien- Know-how für meine heutige Tätigkeit aufbauen. Bis heute profitiere ich von den hervorragenden Kontakten, die ich während des Studiums und auch danach im Umfeld der IMMOEBS knüpfen konnte. Es freut mich immer wieder, dass so viele Branchenexperten das gleiche Weiterbildungsangebot an der Immobilienakademie durchlaufen haben und von ihren positiven Erlebnissen berichten. Die Immobilienakademie ist deutschlandweit das führende Weiterbildungsinstitut für die Immobilienbranche und ich persönlich würde mich immer wieder für das Kontaktstudium Immobilienökonomie entscheiden. Jörn Hemmersmeier Pramerica Real Estate International Portfoliomanager

3 Immobilienökonomie ist interdisziplinär Das Kontaktstudium Immobilienökonomie gilt seit mehr als zwei Jahrzehnten als wesentliche Voraussetzung für eine Immobilienkarriere. Denn für Führungskräfte aus der Immobilienwirtschaft und der angrenzenden Bau- und Finanzwirtschaft ist das breite und fundierte Spektrum an Immobilienfachwissen von größtem Wert. Daher vermittelt das Kontaktstudium einen strukturierten Einblick zu sämtlichen Teilbereichen der Immobilienökonomie und setzt hierbei gezielt Schwerpunkte. Die Immobilienökonomie befasst sich mit allen Phasen des Lebenszyklus von Immobilien: von der Projektentwicklung über die Erstellung bis hin zur Nutzungsphase. Besondere Bedeutung kommt den funktionalen Managementaspekten Immobilieninvestition und -finanzierung, Immobilienanalyse und -bewertung sowie dem Immobilienmarketing zu. Auch strategische Aspekte wie Portfoliomanagement, Corporate, Public und Private Real Estate Management sind für ein umfassendes Verständnis wichtig. Die Wissensvermittlung übernehmen hochrangige Dozenten aus Wissenschaft und Praxis. Ausgezeichnete Karrierechancen Das im Immobilienmarkt etablierte Kontaktstudium Immobilienökonomie eröffnet Ihnen attraktive Karrieremöglichkeiten. Ergänzung und Vertiefung Ihres Wissens durch gezielte Wissensvermittlung, Diskussion mit praxiserprobten Dozenten und weiteren Marktteilnehmern. Kontaktpflege für Ihre berufliche Zukunft: Absolventen steht die Mitgliedschaft im IMMOEBS e. V. offen, dem bedeutendsten Netzwerk der deutschen Immobilienbranche. Vor allem die regionalen Fachveranstaltungen bieten ideale Voraussetzungen für Networking und weiterführende Gespräche unter Kollegen. Profitieren Sie von unserem exzellenten Ruf als renommiertes Weiterbildungsinstitut: Die Immobilienakademie der IRE BS International Real Estate Business School ist Teil der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der. Ein anerkannter Abschluss: Erfolgreiche Absolventen führen den Titel Immobilienökonom (IRE BS). Der IRE BS Abschluss genießt zudem eine hohe Akzeptanz in der Immobilienwirtschaft.

4 Studieninhalte Modul 1 WIRTSCHAFTSwissenschaftliche Grundlagen Grundlagen der Immobilienökonomie > Haus der Immobilienökonomie > Der deutsche Immobilienmarkt > Immobiliennetzwerke Volkswirtschaftliche Grundlagen > Gesamtwirtschaftliches Rechnungswesen > Wachstumstheorie und Konjunkturentwicklung > Funktionsweisen des Markts > Aktuelle Grunddaten und gesamtwirtschaftliche Bedeutung des Immobiliensektors > Marktversagen Ursachen und Lösungen für Immobilienmarktsegmente > Staatliche Interventionen auf den Immobilienmärkten > Langfristige Entwicklungstendenzen der Immobilienwirtschaft in Deutschland Strategische Unternehmensführung > Sinn und Zweck der strategischen Unternehmensführung > Konzeption des strategischen Managements > Die Balanced Scorecard als Instrument zur Strategieimplementierung Betriebliches Rechnungswesen > Externes und internes Rechnungswesen > Vollkosten- und Teilkostenrechnung Jahresabschluss > Bilanznormen > Bilanzbewertung > Bilanzpolitische Instrumente > Gewinn- und Verlustrechnung > Bilanz- und Erfolgsanalyse Finanzierung > Finanzwirtschaftliche Grundbegriffe > Innenfinanzierung > Außenfinanzierung > Finanzmanagement > Grundlagen der Immobilienfinanzierung

5 Modul 2 Rechtliche Grundlagen Einführung in das BGB > Grundlagen des Rechts > Rechtsfähigkeit von Personen > Rechtsgeschäfte und deren Grundlagen > Vertragstypen > Sachenrecht Ethische und professionelle Standards der RICS > Ethiktheorien > The Royal Institution of Chartered Surveyors (RICS) > Initiative Corporate Governance der deutschen Immobilienwirtschaft > BAMBI-Code of Conduct > Deutscher Corporate Governance Kodex Immobiliensteuerrecht > Grundzüge der Einkommensteuer > Grundzüge anderer Steuerarten > Steuerliche Gesamtbelastung von Unternehmen > Immobiliennutzung im Einkommensteuerrecht > Immobilienbesteuerung in anderen Steuerarten Privates Baurecht und Architektenrecht > Typen des Bauvertrages > Formvorschriften > Vergütung der Bauleistung > Gefahrtragung > Abnahme/Gewährleistung > Bauzeit/Verzug > Kündigung des Vertrages/Sicherung von Ansprüchen > Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) Öffentliches Planungs- und Baurecht > Bauleitplanung, Sicherung der Bauleitplanung > Zulässigkeit von Vorhaben > Bodenordnung: Umlegung und Grenzregelung > Städtebauliche Sanierungsmaßnahmen > Erhaltungssatzung Immobilienkaufvertragsrecht > Immobilienkauf als Teil des allgemeinen Kaufrechts > Auflassungsvormerkung > Formerfordernis > Inhalt und Arten des Grundeigentums Erbbaurecht > Beurkundungsbedürftigkeit > Erbbauzins und Erbbauzinsänderung > Teilung von Erbbaurechten Mietrecht inkl. Wohnmietrecht > Grundstruktur des Mietvertrages > Begründung des Mietverhältnisses > Rechtsstellung von Vermieter und Mieter > Kündigung und Beendigung des Mietvertrages Maklerrecht > Maklervertrag > AGB-Klauseln > Maklertätigkeit > Alleinvertrag > Ursächlichkeit der Maklertätigkeit Recht der Immobilienverwaltung > Berufsbild des Immobilienverwalters > Immobilienverwaltung und Mietrecht > Immobilienverwaltung und Wohnungseigentumsrecht > Immobilienverwaltung und Baurecht

6 Studieninhalte Modul 3 Projektentwicklung und Stadtplanung Demografie und Immobilien > Die demografische Entwicklung > Auswirkungen auf den Wohnimmobilienmarkt > Folgen für Gewerbeimmobilien > Globale Perspektiven > Schlussfolgerungen für Investoren Stadtplanung und städtebauliche Entwicklungsvorhaben > Grundlagen der Stadtplanung und Vorstellung neuer Entwicklungsformen > Planungsprozesse und Abläufe bei städtebaulichen Entwicklungsvorhaben > Exkursion Immobilienmarketing > Marktorientiertes Entscheidungsverhalten > Marketinginstrumentarium > Marketing-Mix Immobilien-Projektentwicklung und Developerrechnung > Immobilienprojektentwicklung > Fallbeispiel Markt- und Standortanalyse > Grundlagen des Immobilienmarktes > Soziodemografische und ökonomische Rahmenbedingungen > Wohnimmobilien > Büromärkte > Einzelhandel > Spezialmärkte Technische Immobilienplanung inkl. Nachhaltigkeit > Gebäudehülle und Architektur > Mechanische Gewerke > Elektrische Gewerke > Drei Säulen der Nachhaltigkeit Städtebauliche und freiraumplanerische Gestaltung von Immobilien > Phänomen Stadt > Aspekte städtebaulicher Gestaltung > Beispiele aus der Praxis > Handlungsfelder der Freiraum- und Landschaftsplanung > Stadtökologie, Immobilienwert, Regeldetails für Freiflächen > Ökologische Bauprojekte (Gewerbe und Wohnen) Marktgerechte Architektur für Büroimmobilien > Kreative Büros > Gebäudetypologien > Büroorganisationsformen > Harte und weiche Faktoren im Bürobau > Fassadenraster > Fallbeispiele > Genese eines Bauwerks > Nachhaltige Architektur Denkmalschutz > Denkmalschutz und Denkmalpflege > Kosten, Finanzierung/Zuwendungen, Steuern > Revitalisierungsmanagement Flächenrecycling > Wirtschaftliche Hintergründe eines Flächenrecycling-Projekts > Öffentlich-rechtliches Sanierungsregime > Möglichkeiten der Risikosteuerung sowie Fallstricke bei Immobilientransaktionen > Spezielle baurechtliche Fragen bei Flächenrecyclingprojekten

7 Modul 4 Bau-Projektmanagement Bau-Projektmanagement > Grundbegriffe des Bauprojektmanagements > Organisation des Projektes > Qualitäten und Quantitäten > Kosten und Terminsteuerung > Vertragsmanagement Europäisches Vergabe- und Beihilfenrecht > Anwendbarkeit des Kartellvergaberechts > Wahl des Vergabeverfahrens > Rechtsschutz gegen Vergabeentscheidungen Juristische Grundlagen des Managements von Bauprojekten > Rechtlicher Beratungsbedarf bei Bauprojekten > Vergabeformen und Unternehmereinsatzformen > Vertragsgestaltung im Baurecht > Planer- und Projektsteuerungsverträge > Juristisches Management hinsichtlich der Verträge mit ausführenden Unternehmen > Bauvertragsmanagement nach Vertragsschluss Kostenplanung und Baukostenkalkulation > Begriffsbestimmung des Kostencontrollings > Grundlagen der Baukostenplanung > Grundlagen der Baukostenkalkulation Vertrags- und Nachforderungsmanagement > Vertragsmanagement im Bauwesen > Nachforderungsmanagement Grundlagen der Baukonstruktion inkl. Bauschäden > Bauarten > Planungsgrundlagen > Baubeteiligte > Maßordnung > Rohbau/Tragwerk > Baustoffe > Raumbildender und technischer Ausbau

8 Studieninhalte Modul 5 Immobilienbewertung und -rechnungslegung Finanzmathematik > Allgemeines zur Finanzmathematik > Abzinsung/Aufzinsung > Rentenbarwert/Rentenendwert > Annuitätendarlehen > Kapitalwertmethode/Interner Zinsfuß Einführung in die Immobilienbewertung > Deutsche Bewertungsverfahren > Praxisfälle zum Ertragswertverfahren Grundstückswertermittlung > Schätzung und Ermittlung von Grundstückswerten > Ertragswertverfahren > Prognoseverfahren (Discounted Cashflow) Bewertung von Wohnimmobilien > Bewertung von Ein- und Zweifamilienhäusern nach dem Sachwertverfahren > Bewertung von Mehrfamilienhäusern nach dem Ertragswertverfahren > Vergleichswertverfahren Sonderfälle der Immobilienbewertung > Erbbaurecht > Grundstücksbezogene Rechte > Grundstücksbezogene Belastungen > Beispiel Baulast Internationale Immobilienbewertung und Bewertung von Immobilienportfolios > Income Capitalisation > Discounted Cash Flow > Bewertung von Portfolios Immobilienrechnungslegung nach IASB > Grundlagen der Rechnungslegung nach HGB > Grundlagen der Rechnungslegung nach IFRS > Bestandteile des IFRS Abschlusses > Übergang auf die IFRS Die Regelungen des IFRS 1 Beleihungswertermittlung > (Rechts-) Grundlagen > Methodik der Beleihungswertermittlung > Beispielrechnungen Technische Bewertung von Bauschäden > Mangelbegriff nach dem BGB/VOB > Maßtoleranzen nach DIN > Hinzunehmende Unregelmäßigkeiten und Beeinträchtigungen > Beurteilung, Nachbesserung/Wertminderung > Unregelmäßigkeiten bei Wänden und Fassaden > Unregelmäßigkeiten an Böden und Decken > Unregelmäßigkeiten an Fenstern Rechtliche Due Diligence > Bedeutung der Due Diligence > Gegenstand der Due Diligence > Due Diligence im Spannungsfeld zwischen Aufklärungspflicht und Haftungsausschluss > Vertraglicher Rahmen > Ergebnisse der Due Diligence > Sachfragen der immobilienrechtlichen Due Diligence Financial Due Diligence > Ziele einer Financial Due Diligence > Rahmenbedingungen einer Transaktion und Financial Due Diligence > Informationsgrundlagen > Interdependenzen der Financial Due Diligence mit anderen Due Diligence-Teilprüfungen > Organisation einer Financial Due Diligence > Rechtliche Aspekte Technische Due Diligence > Bedeutung der Due Diligence > Gegenstand der Due Diligence > Anwendungsbereiche einer immobilienspezifischen Due Diligence > Zeitablaufplan und Organisationsmanagement > Bewertung von Mietverträgen Feldexkursion und Workshop Bewertung > Besichtigung einer Immobilie > Eigenständige Bewertung in Kleingruppen > Diskussion

9 Modul 6 Immobilieninvestition und -finanzierung Immobilieninvestitionsrechnung > Grundlagen der Finanzmathematik > Investitionsrechnung > Statische und dynamische Verfahren > Berücksichtigung von Steuern > Vollständige Finanzpläne VOFI > Wahrscheinlichkeiten/Risikorechnung Cash Flow-Modelling > Excel-Grundlagen > Automatisierung des Modells > Übungsaufgaben Investmentgesetz, AIFM, Basel III, Solvency II > Konstruktionsmerkmale des Investmentgesetzes > Abgrenzungskriterien > Gesetzliche Richtlinien für das Management von Immobilienanlagen > Auswirkungen rechtlicher Rahmenbedingungen auf die Immobilienfinanzierung Immobilienfonds > Offene Immobilienfonds > Geschlossene Immobilienfonds > Investmentgesetz > Strategien für die Zukunft Immobilien-AGs, REITs und Investor Relations > Verschiedene Anlageinstrumente in Deutschland > Geschlossene Immobilienfonds > Offene Immobilienfonds > Immobilien-AGs und REITs > Investor Relations > Case study Immobilien-Portfoliomanagement > Begriffsdefinitionen > Portfolio-Management als strategische Aufgabe > Investment-Modell > Immobilien-Portfolio-Management-Prozess > Rendite-Erwartung: Beispiel Mietausfallrisiko > Portfolio-Bewertung > Anwendung: Aufbau eines Immobilienportfolios Immobilien-Risikomanagement > Lebenszyklus einer Immobilieninvestition für das Risikomanagement > Handlungsfelder und Notwendigkeit des Risikomanagements > Instrumente > Risikomanagement in Immobilienunternehmen Steuerliche Behandlung von Gewerbeimmobilien > Besteuerungsprobleme im Lebenszyklus der Immobilie Besteuerung grenzüberschreitender Immobilieninvestitionen > Grundlagen > Ausländische Immobilieninvestitionen von Steuerinländern > Inländische Immobilieninvestitionen von Steuerausländern Structured Real Estate Finance > Real Estate Debt Financing > Debt Capital Markets > Strukturierung > Commercial Mortgage Backed Securities > Residential Mortgage Backed Securities > Strukturierte Projekt-/Objekt-Finanzierungen > CDOs und die Subprime-Krise > Strukturierung über LTV und DSCR > Real Estate Loan Syndication > Covenants als Kreditsteuerungs-Parameter für strukturierte Finanzierungen Real Estate Investment Banking & Fallstudie Real Estate Private Equity > Grundlagen zum Real Estate Investment Banking > Aktuelle Situation auf den (Immobilien-)Kapitalmärkten > Grundlagen zur Bewertung von Immobilienunternehmen > Initial Public Offerings im Immobilienbereich > Mergers & Acquisitions im Immobilienbereich > Fallstudie Infrastruktur als Assetklasse > Gründe für die steigende Bedeutung von Infrastruktur als Assetklasse > Ausgestaltung von Infrastrukturprojekten und die Relevanz des regulatorischen Umfelds > Stabilität von Infrastruktur Cash flows > Besonderheiten bei der Bewertung von Infrastrukturprojekten Immobilienperformancemessung > Indizes für Investoren > Grundlagen zu objektiven Analysen von Immobilienportfolios als Basis für Investitionsentscheidungen > Immobiliendatenbanken und ihre Auswertungsmöglichkeiten > DIX zur Performancemessung für Immobilien verschiedener Nutzungsarten wie Büro, Handel, Wohnen usw.

10 Studieninhalte Modul 7 Gewerbeimmobilien Marktanalysen für Gewerbeimmobilien > Marktanalysen im Immobilienresearch als Bestandteil von Investitionsentscheidungen und Marketing > Wettbewerbsdarstellung via Zeitpunktbetrachtung > Bestandteile von Marktanalysen im Immobilienbereich Strategic Sourcing von Immobilienleistungen > Wesentliche Gestaltungsfelder des Strategic Sourcing > Strategic Sourcing in der betrieblichen Praxis Corporate Real Estate Management (CREM) > Begriffe, Definitionen und Abgrenzungen > Aufgaben im CREM > Entwicklungs- und Integrationsstufen > CREM-Beispiel > Allgemeine Rahmenbedingungen und zukünftige Einflussfaktoren Real Estate Asset Management/Property Management > Steuerung von Immobilienportfolios > Die Rolle des Asset Managements > Outsourcing von Property und Facility Management - leistungen > Wertschöpfung durch Outsourcing-Partner > Auswahlkriterien und Leistungsfähigkeit > Leistungsbild Property Management > Property Managementvertrag Wesen und Inhalte > Vergütungsmodelle Shoppingcenter inkl. Fachmärkte und Factory Outlets > Urbane Handelswelten und neuzeitliche Handelsimmobilien > Besonderheiten bei Entwicklung und Management von Shoppingcentern, Fachmärkten und Factory Outlets > Analyse der aktuellen Marktlage für Handelsimmobilien > Trends und Perspektiven im In- und Ausland Büroimmobilien > Gestaltung von Arbeitsplatz und Layout > Wahl der Büroform > Gesetzliche Anforderungen an den Betrieb von Büros Parkhäuser > Demografie und Motorisierung > Planung und Bau > Investition > Betrieb > Erkenntnisse aus der Praxis > Ausblick Zukünftiger Bedarf und Potenziale Logistikimmobilien > Logistik Definition und Teilbereiche > Logistikmärkte > Logistikimmobilien > Logistikimmobilien aus Investorensicht > Finanzierungsaspekte und Bewertung Senioren- und Sozialimmobilien > Kategorien der Gesundheitsimmobilien > Kategorien der Sozialimmobilien > Demografie in Deutschland > Pflegeheimmarkt und Pflegeversicherung > Bewertung von stationären Einrichtungen > Sanierung von stationären Einrichtungen Hotelimmobilien > Markt für Hotelimmobilien > Rechtliche, steuerliche und wirtschaftliche Besonderheiten > Spezifika bei der Entwicklung von Hotelimmobilien > Trends und Entwicklungen in Deutschland und im Ausland > Grundlagen und Besonderheiten von Hotelimmobilien > Trends & Märkte > Hotelinvestmentmarkt

11 Modul 8 Wohnimmobilien Wohnungsmarkt, Wohnungspolitik und Stadtentwicklung > Struktur des deutschen Wohnungsmarkts > Marktdynamik > Wohnungsmärkte im Ausland > Wohnungspolitik > Stadtentwicklung Architektur für Wohnimmobilien > Grundrisse > Gebäudetypologie, Erschließungsformen Wohnungseigentumsrecht > Bedeutung des Wohnungseigentums > Kaufvertrag für eine neu zu errichtende ETW (Bauträgervertrag) > Gebrauch und Nutzung > Wirtschaftsplan und Abrechnung > Versammlung der Wohnungseigentümer > Verwaltervertrag und -beirat > Verfahrensrecht Systematische Marktforschung für Wohnimmobilien > Warum systematische Wohnimmobilien-Marktforschung? > Welche Regionen? > Welche Menge? > Welche Preislage? > Welche Zielgruppe? Developerrechnung im Wohnimmobiliengeschäft > Bau- und Immobilienfinanzierung > Wirtschaftlichkeit von Wohnimmobilieninvestitionen > Fallstudie Wohnungsprivatisierung > Umfang und Verlauf der Wohnungsprivatisierungen in Deutschland > Privatisierung als Finanzierung der Wohnungsversorgung > Neue Anbietertypen und neue Bewirtschaftungsstrategien > Auswirkungen auf Wohnungsversorgung und Stadtentwicklung Transaktionen von öffentlichen Wohnungsbeständen > Abwicklung und juristisch notwendige Schritte beim Vorgang einer Wohnungsprivatisierung > Gesetzliche Rahmenbedingungen Bestandsmanagement Kunde/Technik > Definition Bestandsbewirtschaftung > Geschäftsmodelle und Bestandsbewirtschaftung > Bestandsbewirtschaftung im Lebenszyklus von Immobilien > Einflussfaktoren auf den Bestand > Bestandsbewertung > Strategien der Bewirtschaftung > Instrumente der Bestandsbewirtschaftung > Exitstrategie Projektentwicklung im freifinanzierten Wohnungsbau > Grundlagen der Projektentwicklung und Wertschöpfungskette > Praxisbeispiel Transaktionsmanagement > Kaufmotive und Käuferverhalten > Veränderungsmodelle Investmentstrategien für Wohnungsunternehmen > Wohnungsmarkt/Wohnungsunternehmen Deutschland > Wohnimmobilieninvestmentmarkt Deutschland > Theoretische Grundlagen/Basisstrategien > Wohnimmobilien als Inflationsschutz? > Due Diligence bei Wohnimmobilien/Unterschied zu Gewerbe > Beispiel: Vollständiger Finanzplan

12 Studium im Überblick Die Teilnehmer des Kontaktstudiums Immobilienökonomie verbringen in zwei Studiensemestern insgesamt 60 Tage an der IRE BS Immobilienakademie GmbH. Das Kontaktstudium Immobilienökonomie dauert 15 Monate. Dabei erstrecken sich die Vorlesungen inkl. der Klausuren über einen Zeitraum von elf Monaten. Die verbleibenden vier Monate dienen der Fertigstellung und Präsentation der Projektarbeit. Modul 1 7,5 Tage Wirtschaftswissenschaftliche Grundlagen Modul 2 7,5 Tage Rechtliche Grundlagen Modul 3 9,5 Tage Projektentwicklung und Stadtplanung Modul 4 5,5 Tage Bau-Projektmanagement Modul 5 9,5 Tage Immobilienbewertung und -rechnungslegung Modul 6 8 Tage Immobilieninvestition und -finanzierung Modul 7 6,5 Tage Gewerbeimmobilien Modul 8 6 Tage Wohnimmobilien Jedes Studiensemester startet mit einer zweiwöchigen Blockphase (montags bis freitags). Die weiteren elf bzw. acht Wochenendphasen finden jeweils freitags und samstags statt. Ein Studientag umfasst im Regelfall acht bis zehn akademische Stunden (à 45 Minuten). Die Vorlesungen beginnen um 8.00 Uhr bzw Uhr und enden um Uhr bzw Uhr. Immobilienökonom (IRE BS) Zulassungsvoraussetzungen Das Kontaktstudium Immobilienökonomie steht folgenden Bewerbern offen: Personen mit abgeschlossenem Studium an einer Universität, Hochschule (Fachhochschule) oder Dualen Hochschule (Berufsakademie) in verschiedenen Studiengängen (Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre, Rechtswissenschaft, Stadtplanung, Architektur und Ingenieurwesen etc.) bzw. Personen, die die für die Teilnahme erforderliche Eignung durch andere qualifizierte Aus-/Weiterbildung oder durch mehrjährige Berufserfahrung erworben haben. Anspruch auf einen Studienplatz für dieses Weiterbildungsstudium besteht nicht. In der Regel ist die Teilnehmerzahl am Kontaktstudium Immobilienökonomie auf 40 Personen beschränkt, wobei die Reihenfolge des Eingangs der Anträge auf Zulassung zugrunde gelegt wird. Soweit freie Studienplätze vorhanden sind, können auf Antrag Personen zugelassen werden, die einzelne Studienbausteine aus dem Gesamtprogramm belegen möchten ( Modulstudium ).

13 Wissenschaftliche Leitung Prof. Dr. Tobias Just Prof. Dr. Stephan Bone-Winkel BEOS; Fachbeirat Dr. Thomas Beyerle IVG Immobilien Leiter Corporate Responsibility & Research Prof. Dr. Stephan Bone-Winkel BEOS Geschäftsführender Gesellschafter Honorarprofessor Detlev Brauweiler FRICS BRAUWEILER Immobilienbewertung und Beratung Geschäftsführer Studienleitung Markus Amon MRICS IRE BS Immobilienakademie Werner Doetsch Westdeutsche ImmobilienBank Bankdirektor Dr. Christoph Pitschke MRICS Oppenheim Vermögenstreuhand Prof. Dr. Lothar Ruf RKS Ingenieurgesellschaft Partner Joachim Schmidt Factum Rechtsanwälte Partner Thilo von Stechow MRICS GSW Immobilien Geschäftsführer

14 Dozentenspiegel Markus Amon MRICS IRE BS Immobilienakademie Prof. Dr. Lutz Arnold Prof. Dr. Alexander Bassen Universität Hamburg Dr. E. h. Wolfgang R. Bays Brune Consulting Martin Belik MRICS Cushman & Wakefield Detlev Brauweiler FRICS BRAUWEILER Immobilienbewertung und Beratung Axel Brennecke APCOA Autoparking Sven Carstensen BulwienGesa Prof. Wolfgang Christ Bauhaus-Universität Weimar Barbara Deisenrieder Nicola Halder-Hass Halder-Hass Denkmalprojekte Prof. Dr. Axel Haller Prof. Dr. Karl Hamberger Ernst & Young Martin Harter Stadt Gladbeck Dr. Mathias Hellriegel Malmendier Partners Dr. Björn Isenhöfer CONCEPTA Projektentwicklung Stephan Jüngst FPS Rechtsanwälte & Notare Prof. Dr. Tobias Just Jürgen Kahl KEC Planungsgesellschaft Dirk Kalthoff KPMG Wolfgang Bender A.M.C.S. Asset Management Consulting & Services Prof. Dr. Torben Bernhold Fachhochschule Münster University of Applied Science Dr. Thomas Beyerle IVG Immobilien Markus Bienentreu Terranus Real Estate Prof. Dr. Sven Bienert MRICS Probus Real Estate; Universität Regensburg Dr. Thorsten Bischoff BISCHOFF Projektentwicklung Stefan Blümm DIC Deutsche Immobilien Chancen Dr. Fabian Böhm Clifford Chance Mario Bonet Real UP expertises Prof. Dr. Stephan Bone-Winkel BEOS; Olaf Borkers Deutsche EuroShop Werner Doetsch Westdeutsche ImmobilienBank René Drotleff KPMG Prof. Johann Eisele E+S Eisele Staniek Architekten + Ingenieure Oliver Eschmann Schifferdecker + Eschmann Dr. Philipp Feldmann Ypps Immobilien Peter Forster IVG Asset Management Wolfgang Fuchs UBS Deutschland Dr. Carsten Führling P+P Pöllath + Partners Prof. Dr. Dirk Ulrich Gilbert Universität Hamburg Prof. Dr. Max Göttsche Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt Nicole Grützmacher Credit Suisse Deutschland Dr. Kerstin Hennig Groß & Partner Grundstücksentwicklungsgesellschaft Markus Hesse IRE BS Immobilienakademie Dr. Peter Hettenbach iib Institut innovatives Bauen Dr. Hettenbach Dr. Tilman Hickl UBS Real Estate Kapitalanlagegesellschaft Frank-Wolfgang Hirdes Selbstständiger Berater Dr. Ira Hörndler ADVO REAL Immobilienanwälte Elke Holthausen-Dux Mock-Rechtsanwälte Jörg Homann 2IP Institutional Investment Partners Prof. Josef Homola FRICS Fachhochschule Potsdam Ursula Hüffer Hüffer Ramin Architekten Martin Hunscher Stadt Frankfurt am Main Dr. Gerd-Ulrich Kapteina Verwaltungsgericht Düsseldorf Jürgen F. Kelber AK Holding Sönke Kewitz Ixocon Prof. Wolfgang Kleiber FRICS VALEURO Kleiber und Partner Grundstückssachverständigengesellschaft Thomas Kleist Grey Dot Dr. Henning Klöppelt Warburg-Henderson KAG für Immobilien Dr. Stefan Krausch MEAG MUNICH ERGO Asset Management Markus Kreuter Deutsche Bank Prof. Dr. Jürgen Kühling Dr. Stefan Lebek P+P Pöllath + Partners Dr. Claus Lehner MRICS GBW

15 Jan Lindner-Figura GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten Dr. Christoph Pitschke MRICS Oppenheim Vermögenstreuhand Prof. Dr. Ulrich Schütz Drees & Sommer Dr. Friedrich Toffel Dreyer & Kollegen Real Estate Dr. Gernot Lissack Wagensonner Luhmann Breitfeld Helm Rechtsanwälte Frank Löwentraut AAETAS Consult Prof. Dr. Dieter Lorenz Fachhochschule Gießen-Friedberg Prof. Dr. Wolfgang Maennig Universität Hamburg Prof. Dr. Gerrit Manssen Dr. Frank J. Matzen MRICS Ernst & Young Corporate Finance Dr. Rüdiger Mrotzek Hamborner REIT Prof. Wolfram Mutschler Selbstständiger Rechtsanwalt Frank Müller MRICS IVG Institutional Funds Dr. Maximilian Müller Amtsgericht Tiergarten Berlin Benedikt Murken Heussen Rechtsanwaltsgesellschaft Ralf Niggemann SIGNA Development Deutschland Prof. Dr. Andreas Otto Dr. Heike Piasecki BulwienGesa Dr. Daniel Piazolo MRICS IPD Investment Property Databank Jan Plückhahn BEOS Prof. Dr. Andreas Pfnür Technische Universität Darmstadt Andreas Pörschke KPMG Martin Praum IVG Dr. Sebastian Reich Prof. Christa Reicher Universität Dortmund Dr. Dirk Rodewoldt CMS Hasche Sigle Prof. Dr. Klaus Röder Norbert Rolf MRICS STRABAG Property and Facility Services Dr. Sven-Eric Ropeter-Ahlers Ropeter-Ahlers Real Estate Consulting & Analysis Prof. Dr. Lothar Ruf RKS Ingenieurgesellschaft Dr. Christian Scherer-Leydecker CMS Hasche Sigle Raoul P. Schmid HOCHTIEF Solutions Joachim Schmidt Factum Rechtsanwälte Nicolai Schmidt Sachverständigenbüro Prof. Dr.-Ing. Michael Sohni Dirk Schuldes Hypothekenbank Frankfurt Andreas Schulten BulwienGesa Kerstin Siemonsen VIVAWEST Prof. Dr. Jochen Sigloch Universität Bayreuth Prof. Dr. Michael H. Sohni Sachverständigenbüro Prof. Dr.-Ing. Michael Sohni Prof. Dr. Guido Spars Bergische Universität Wuppertal Prof. Dr. Markus Staiber Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen Dr. Hermann Stapenhorst CMS Hasche Sigle Peggy Steffen Bundesverband Investment und Asset Management Prof. Dr. Frank Stellmann GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten; Jörn Stobbe FRICS Clifford Chance Roland Stöckigt Volkswagen Immobilien Service Frank Strauß Drees & Sommer Prof. Christiane Thalgott Technische Universität München Alexander Trobitz MRICS Dr. Lübke Dr. Markus Viering KVL Bauconsult Prof. Dr. Michael Voigtländer Institut der deutschen Wirtschaft Köln Prof. Dr. Alexander von Erdély CBRE Fabian von Köppen Garbe Immobilien Projekte Prof. Kunibert Wachten Scheuvens + Wachten Carola Wehrenberg Bayer Real Estate Prof. Dr. Silke Weidner Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg Prof. Julian Wekel Technische Universität Darmstadt Michael Westerhove CORPUS SIREO Projektentwicklung Wohnen Florian Wiesner FPS Rechtsanwälte & Notare Ludger Wilde Stadt Dortmund Thomas Wirtz FRICS Collineo Corporate Finance Dr. Volker Zerr CMS Hasche Sigle Dr. Christiane Ziegler-Hennings Technische Universität Dortmund

16 WEITERE STUDIENINFORMATIONEN: berufsbegleitende-studiengaenge/ kontaktstudium-immobilienoekonomie IRE BS Immobilienakademie GmbH Barocketage Kloster Eberbach Eltville Telefon: Stand: September 2013

Kontaktstudium Immobilienökonomie

Kontaktstudium Immobilienökonomie Kontaktstudium Immobilienökonomie Weiterbildung, die weiterbringt Das Kontaktstudium Immobilienökonomie bietet ein qualifiziertes und inhaltlich breit gefächertes Angebot für alle, die sich für eine Tätigkeit

Mehr

Intensivstudium Real Estate Asset Management

Intensivstudium Real Estate Asset Management Intensivstudium Real Estate Asset Management Weiterbildung, die weiterbringt Für mich war das Intensivstudium Real Estate Asset Management an der IRE BS Immobilienakademie die ideale Möglichkeit, neben

Mehr

Der Intensivstudiengang Residential Property Manager

Der Intensivstudiengang Residential Property Manager Re-Development Immobilienbewertung Finanzierung Wohnportfolios Real Estate Legal & Tax Due Dilligence Steuerung Finanzierung Wohnimmobilien Asset Management Portfoliomanagement Investment Projektentwicklung

Mehr

KONTAKTSTUDIUM IMMOBILIENÖKONOMIE

KONTAKTSTUDIUM IMMOBILIENÖKONOMIE KONTAKTSTUDIUM IMMOBILIENÖKONOMIE INHALT 4 4 6 12 16 16 17 Leitung des Studiengangs Studium im Überblick Studieninhalte Dozentenspiegel Studiengebühren Bewerbung Geschäftsbedingungen LEITUNG DES STUDIENGANGS

Mehr

Praxishandbuch Real Estate Management

Praxishandbuch Real Estate Management BDO Deutsche Warentreuhand AG (Hrsg.) Praxishandbuch Real Estate Management Kompendium der Immobilienwirtschaft 2005 Schäffer-Poeschel Verlag Stuttgart IX Geleitwort (RA/WP/StB C. Dyckerhoff - BDO Deutsche

Mehr

Handbuch Immobilien-Investition

Handbuch Immobilien-Investition Handbuch Immobilien-Investition mit 201 Abbildungen 2., vollständig überarbeitete Auflage Prof. Dr. Karl-Werner Schulte (Hrsg.) Inhaber des Stiftungslehrstuhls Immobilienökonomie der EUROPEAN BUSINESS

Mehr

BWL- Immobilienwirtschaft

BWL- Immobilienwirtschaft Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart BWL- Immobilienwirtschaft Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/immobilienwirtschaft PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG Die Immobilienwirtschaft

Mehr

Intensivstudium. Asset Management

Intensivstudium. Asset Management Intensivstudium Handelsimmobilien Asset Management Weiterbildung, die weiterbringt Das Intensivstudium Handelsimmobilien Asset Management ist ein wichtiger Baustein im Fortbildungsprogramm des German Council

Mehr

Intensivstudium Corporate Real Estate Management

Intensivstudium Corporate Real Estate Management Intensivstudium Corporate Real Estate Management Weiterbildung, die weiterbringt Das Corporate Real Estate Management erfordert einen immer höheren Grad der Professionalisierung. Als führende Vereinigung

Mehr

MAS Real Estate Management

MAS Real Estate Management MAS Real Estate Management CAS Immobilienbewertung CAS Areal- und Immobilienprojektentwicklung CAS Immobilienmanagement Partner: Weiterbildung Mit dem MAS REM können Sie Immobilien bewerten, entwickeln

Mehr

Marc-Oliver Bachmann, Schwerpunkt Vermietung Büroimmobilien Jochen Völckers MRICS, Schwerpunkt Vermietung / Verkauf von gewerblichen Immobilien

Marc-Oliver Bachmann, Schwerpunkt Vermietung Büroimmobilien Jochen Völckers MRICS, Schwerpunkt Vermietung / Verkauf von gewerblichen Immobilien Daten- und Fakten Unternehmen Völckers & Cie Immobilien GmbH Real Estate Advisors Jungfernstieg 41, 20354 Hamburg, www.voelckers.de Gründung 1996 in Hamburg Profil Völckers & Cie ist eines der größten

Mehr

INTENSIVSTUDIUM HANDELSIMMOBILIEN 2.0

INTENSIVSTUDIUM HANDELSIMMOBILIEN 2.0 INTENSIVSTUDIUM HANDELSIMMOBILIEN 2.0 WEITERBILDUNG, DIE WEITERBRINGT Das Studium ist für jeden Immobilienprofi, der sich intensiv mit dem Thema Handel auseinandersetzt, ein großer Gewinn. Deshalb unterstützt

Mehr

Bachelor, Master, MBA - Verwirrung oder Vielfalt?

Bachelor, Master, MBA - Verwirrung oder Vielfalt? Prof. Dr. Karl-Werner Schulte HonRICS CRE IREBS Institut für Immobilienwirtschaft IREBS Immobilienakademie Personalmanagement in der Immobilienwirtschaft 12. November 2009 im Steigenberger Airport Hotel

Mehr

Ökonomie vs. Ökologie Nachhaltigkeit in der Immobilienwirtschaft? mit 102 Abbildungen

Ökonomie vs. Ökologie Nachhaltigkeit in der Immobilienwirtschaft? mit 102 Abbildungen Ökonomie vs. Ökologie Nachhaltigkeit in der Immobilienwirtschaft? mit 102 Abbildungen Prof. Dr. Nico B. Rottke (Hrsg.) Aareal Stiftungslehrstuhl Immobilieninvestition und -finanzierung, EBS Real Estate

Mehr

Asset Management als Schlüssel für den Mehrwert von Immobilienportfolios

Asset Management als Schlüssel für den Mehrwert von Immobilienportfolios Asset als Schlüssel für den Mehrwert von Immobilienportfolios Prof. Dr. Stephan Bone-Winkel Honorarprofessor am IRE BS Institut für Immobilienwirtschaft Geschäftsführer der BEOS GmbH 15. Juni 2007 Agenda

Mehr

Marc-Oliver Bachmann Geschäftsführer geboren 1968 in Hamburg

Marc-Oliver Bachmann Geschäftsführer geboren 1968 in Hamburg Marc-Oliver Bachmann Geschäftsführer geboren 1968 in Hamburg Wohnungswirtschaft, Vermittler gewerblich genutzter Immobilien/Vermietung von Gewerbeflächen bei Völckers King & Co GmbH (Hamburg), 1996 Gründung

Mehr

Investment Conference Geschlossene Immobilienfonds Deutschland Europa

Investment Conference Geschlossene Immobilienfonds Deutschland Europa Einladung Die globale Wirtschaftslage stabilisiert sich zunehmend, doch das ändert wenig am gegenwärtigen Sicherheitsbedürfnis der Anleger. Investoren geht es in letzter Zeit hauptsächlich darum, die Anlagerisiken

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Grundlagen

Inhaltsverzeichnis. Grundlagen 19 Inhaltsverzeichnis A Grundlagen 1 Immobilienwirtschaftslehre als wissenschaftliche Disziplin..................... 27 1 Selbstverständnis der Immobilienwirtschaftslehre........................ 28 2 Bedeutung

Mehr

KOMPETENZ EXZELLENZ FUR INVESTOREN UNTERNEHMEN BANKEN UND PRIVATANLEGER PORTFOLIO OBJEKT PROJEKTE

KOMPETENZ EXZELLENZ FUR INVESTOREN UNTERNEHMEN BANKEN UND PRIVATANLEGER PORTFOLIO OBJEKT PROJEKTE REAl ESTATE KOMPETENZ EXZELLENZ FUR INVESTOREN UNTERNEHMEN BANKEN UND PRIVATANLEGER PORTFOLIO OBJEKT PROJEKTE ENTWICKLUNG THE WOHNEN ASSET REAL MANAGEMENT ESTATE INVESTMENT ESTATE FONDS MAKLER PEOPLE VERMIETUNG

Mehr

Immobilienwirtschaftliche Studiengänge und Beschäftigungsmöglichkeiten. August 2008 Markus Demary

Immobilienwirtschaftliche Studiengänge und Beschäftigungsmöglichkeiten. August 2008 Markus Demary Immobilienwirtschaftliche Studiengänge und Beschäftigungsmöglichkeiten August 2008 Markus Demary 1 Immobilienwirtschaft braucht bessere Ausbildung Pressemitteilung der Universität Regensburg fordert dies

Mehr

INTENSIVSTUDIUM REAL ESTATE ASSET MANAGEMENT

INTENSIVSTUDIUM REAL ESTATE ASSET MANAGEMENT INTENSIVSTUDIUM REAL ESTATE ASSET MANAGEMENT INHALT 4 4 6 9 10 11 14 Leitung des Studiengangs Studium im Überblick Studieninhalte Dozentenspiegel Studiengebühren Geschäftsbedingungen Bewerbung LEITUNG

Mehr

Immobilienbewertung im Norden unabhängig, sicher, professionell

Immobilienbewertung im Norden unabhängig, sicher, professionell Immobilienbewertung im Norden unabhängig, sicher, professionell FA KT Valuation Chartered Surveyors ist eine Partnerschaft von Grundstückssachverständigen mit überregionalem Tätigkeitsfeld und Sitz in

Mehr

Genesis Consulting Finance Investment Management

Genesis Consulting Finance Investment Management Finance Investment Management Restrukturierung von Non Performing Loans und Assets Leistungsprofil Das Unternehmen Über uns Genesis Consulting ist eine auf Immobilien-, Finanz- und Mittelstandsunternehmen

Mehr

Intensivstudium. Investment Analyst

Intensivstudium. Investment Analyst Intensivstudium Certified Real Estate Investment Analyst Weiterbildung, die weiterbringt Die stark zunehmende Kapitalmarktorientierung von Immobilienunternehmen sowie die Zunahme börsentauglicher Vehikel,

Mehr

Das neue Aus- und Weiterbildungsangebot der IRE BS International Real Estate Business School

Das neue Aus- und Weiterbildungsangebot der IRE BS International Real Estate Business School Das neue Aus- und Weiterbildungsangebot der IRE BS International Real Estate Business School Prof. Dr. Karl-Werner Schulte HonRICS CRE Business & Talk by Aengevelt, Freitag, 15. Juni 2007 IRE BS International

Mehr

Immobilienbewertung für Banken

Immobilienbewertung für Banken Immobilienbewertung für Banken Unsere Expertise für Ihre Entscheidungen Wir unterstützen seit vielen Jahren Kreditinstitute bei der Bewertung von Immobilien. Der Schwerpunkt liegt auf der Erstellung von

Mehr

WIR BEWEGEN IMMOBILIEN. real estate group

WIR BEWEGEN IMMOBILIEN. real estate group WIR BEWEGEN IMMOBILIEN real estate group Zeig mir, wie du baust und ich sage dir, wer du bist. (Christian Morgenstern) 2 www.aucon.at Wir bewegen Immobilien Aucon Real Estate Group Die Aucon Real Estate

Mehr

Semester: -- Workload: 300 h ECTS Punkte: 10

Semester: -- Workload: 300 h ECTS Punkte: 10 Modulbezeichnung: Modulnummer: MWIM Immobilienwirtschaft Semester: -- Dauer: Minimaldauer 1 Semester Modultyp: Wahlpflicht Regulär angeboten im: WS, SS Workload: 300 h ECTS Punkte: 10 Zugangsvoraussetzungen:

Mehr

WREAS. Sascha Witt Real Estate Advisory Services

WREAS. Sascha Witt Real Estate Advisory Services WREAS Sascha Witt Real Estate Advisory Services Real Estate Services SWREAS Sascha Witt Real Estate Advisory Services wurde im Jahr 2012 gegründet und bietet im Bereich Real Estate ein breites Dienstleistungsspektrum

Mehr

ANDREAS C. MÜLLER FRICS

ANDREAS C. MÜLLER FRICS IMMOBILIENPARTER Bestandsaufnahme Bedarfsanalyse Nutzungskonzepte Projektplanung Realisierungskonzepte Wirschaftlichkeitsberechnung Projektmanagement Geschäftspläne Investitionen Restrukturierung Neu-Positionierung

Mehr

PASSION FOR LOGISTICS INVESTMENT

PASSION FOR LOGISTICS INVESTMENT PASSION FOR LOGISTICS INVESTMENT INDUSTRIE- & LOGISTIKIMMOBILIEN Investition mit attraktivem Risiko-/Rendite-Profil Der Logistikmarkt in Deutschland mit über 2,85 Mio. Beschäftigten und rund 228 Mrd. Euro

Mehr

Das große Handbuch Immobilien- Management

Das große Handbuch Immobilien- Management Bernd Falk (Hrsg.) Das große Handbuch Immobilien- Management i^^q vertag moderne Industrie Inhaltsverzeichnis 1. Einführung - Grundlagen Immobilien-Management - Grundlagen, Stand und Entwicklungsperspektiven

Mehr

Wir denken und handeln aus der Perspektive unseres Kunden.

Wir denken und handeln aus der Perspektive unseres Kunden. Wir denken und handeln aus der Perspektive unseres Kunden. EXistenziell Der Einfluss auf die Nachhaltigkeit der Immobilie in baulicher und wirtschaftlicher Hinsicht Unternehmen Leitbild und Philosophie

Mehr

Studienangebot des EBS Real Estate Management Institutes

Studienangebot des EBS Real Estate Management Institutes Studienangebot des EBS Real Estate Management Institutes Aufbau des immobilienwirtschaftlichen Curriculums der EBS Business School I. Grundkonzept Das EBS Real Estate Management Institute (EBS REMI) hat

Mehr

LUDWIG- MAXIMILIANS- UNIVERSITÄT MÜNCHEN FACT SHEET. Fakultät für Betriebswirtschaft Munich School of Management. www.eminsurance.

LUDWIG- MAXIMILIANS- UNIVERSITÄT MÜNCHEN FACT SHEET. Fakultät für Betriebswirtschaft Munich School of Management. www.eminsurance. LUDWIG- MAXIMILIANS- UNIVERSITÄT MÜNCHEN FACT SHEET Executive Master of Insurance Fakultät für Betriebswirtschaft Munich School of Management www.eminsurance.de Executive Master of Insurance Prof. Dr.

Mehr

University of Reading Henley Business School

University of Reading Henley Business School University of Reading Henley Business School Lage: Unmittelbare Nähe zu London World Class (in Real Estate) University of Reading Henley Business School World LeadingReal Estate Centre ConsistentlyRankedin

Mehr

Immobilienwirtschaftslehre

Immobilienwirtschaftslehre Immobilienwirtschaftslehre Band I Management mit 373 Abbildungen Prof. Dr, rer. pol. habil. Nico B. Rottke FRIes MScRE (Hrsg.) Wissenschaftlicher Leiter EBS Real Estate Management Institute, Wiesbaden

Mehr

DAS TRAINEEPROGRAMM BEI DER DG HYP

DAS TRAINEEPROGRAMM BEI DER DG HYP DAS TRAINEEPROGRAMM BEI DER DG HYP Ihr qualifizierter Berufseinstieg DG HYP Deutsche Genossenschafts-Hypothekenbank AG Rosenstraße 2 20095 Hamburg Tel. 040/33 34-2455 Fax 040/33 34-782-2455 DG HYP Wer

Mehr

Aus- und Weiterbildungsangebote

Aus- und Weiterbildungsangebote BAUAKADEMIE HOCHSCHULE BIBERACH RECHTSFÄHIGE BIBERACH UNIVERSITY STIFTUNG OF APPLIED SCIENCES Aus- und Weiterbildungsangebote Hochschule Biberach Bauakademie Biberach Prof. Eckhard Klett HOCHSCHULE BIBERACH

Mehr

Weiterbildung in Immobilienbewertung

Weiterbildung in Immobilienbewertung Weiterbildung in Immobilienbewertung Berner Fachhochschule Architektur, Holz und Bau Berner Fachhochschule Architektur, Holz und Bau, Burgdorf Hochschule Luzern Technik & Architektur FHS St.Gallen Hochschule

Mehr

Career in Real Estate Forum

Career in Real Estate Forum Career in Real Estate Forum Nachwuchskräfte der Immobilienwirtschaft treffen auf Unternehmen mit Zukunft Mittwoch, 18. November 2009 Forum Messe Frankfurt Programm Jetzt anmelden unter www.eurofinanceweek.com/cre

Mehr

Immobilienanlagen Praxis-Update für Anlage- und Vermögensberatung (Kundenfront)

Immobilienanlagen Praxis-Update für Anlage- und Vermögensberatung (Kundenfront) Dozententeam: 9 ausgewiesene Fachkräfte aus der Finanzindustrie, Verbänden, Wirtschaftsprüfung Kurzlehrgang (mit Abschlusstest und Fachzertifikat) Immobilienanlagen Praxis-Update für Anlage- und Vermögensberatung

Mehr

Einladung zum BRANCHENDIALOG REAL ESTATE. am 21. Mai 2015 in München

Einladung zum BRANCHENDIALOG REAL ESTATE. am 21. Mai 2015 in München Einladung zum BRANCHENDIALOG REAL ESTATE am 21. Mai 2015 in München Sehr geehrte Damen und Herren, die wertorientierte Steuerung von Immobilienbeständen ist eine große Herausforderung für Immobilienmanager.

Mehr

Cash Flow-Modelling in Hamburg, frankfurt am Main, München

Cash Flow-Modelling in Hamburg, frankfurt am Main, München IRE BS Immobilienakademie Weiterbildung auf höchstem Niveau Immobilienseminar Cash Flow-Modelling in Hamburg, frankfurt am Main, München Leitung: Dr. Sven-Eric Ropeter-Ahlers, Inhaber der Firma Ropeter

Mehr

Immobilien Management

Immobilien Management Bei CORVIS werden Immobilien professionell beurteilt, erworben und verwaltet. Nur so können sie ihr Potential als lohnende Anlageklasse voll entfalten. Nur wenige Family Offices nutzen Immobilien als Anlageklasse.

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Grundlagen der Immobilienökonomie

Inhaltsverzeichnis. Grundlagen der Immobilienökonomie 21 Inhaltsverzeichnis A Grundlagen der Immobilienökonomie 1 Ökonomie: interdisziplinärer Bestandteil der Immobilienwirtschaftslehre...... 29 1 Begriff und Abgrenzung................................................

Mehr

Projektentwicklung in der Immobilienwirtschaft

Projektentwicklung in der Immobilienwirtschaft Willi Alda I Joachim Hirschner Projektentwicklung in der Immobilienwirtschaft Grundlagen für die Praxis 4., aktualisierte und erweiterterte Auflage unter Mitarbeit von Juliane Reichelt und Dennis Graf

Mehr

Praxishandbuch Customer Relationship Management für Immobilienunternehmen. mit 102 Abbildungen

Praxishandbuch Customer Relationship Management für Immobilienunternehmen. mit 102 Abbildungen Praxishandbuch Customer Relationship Management für Immobilienunternehmen mit 102 Abbildungen Prof. Dr. Andreas Pfnür (Hrsg.) Professor für Allgemeine BWL insbesondere Immobilienwirtschaft und Baubetriebswirtschaftslehre

Mehr

CRERM. Certified Real Estate Risk Manager. Deutsche Vereinigung für Finanzanalyse und Asset Management. In Kooperation mit

CRERM. Certified Real Estate Risk Manager. Deutsche Vereinigung für Finanzanalyse und Asset Management. In Kooperation mit Certified Real Estate Risk Manager In Kooperation mit Deutsche Vereinigung für Finanzanalyse und Asset Management Unternehmerisches Handeln bedeutet immer, Chancen und Risiken bestmöglich auszubalancieren.

Mehr

Europäisches Gewerbemietvertragsrecht für Investoren. Deutschland, Frankreich, England und Italien im Vergleich

Europäisches Gewerbemietvertragsrecht für Investoren. Deutschland, Frankreich, England und Italien im Vergleich Europäisches Gewerbemietvertragsrecht für Investoren Deutschland, Frankreich, England und Italien im Vergleich Werttreibende Faktoren und Risiken im Fokus 29. November 2006 CREDIT SUISSE JUNGHOFPLAZA FRANKFURT/

Mehr

DIA. Certified RealEstate AssetManager/in (DIA) 9. Aufbaustudiengang. zum/zur. Real Estate Asset Management als attraktives Berufsfeld

DIA. Certified RealEstate AssetManager/in (DIA) 9. Aufbaustudiengang. zum/zur. Real Estate Asset Management als attraktives Berufsfeld DIA Deutsche Immobilien-Akademie an der Universität Freiburg GmbH 9. Aufbaustudiengang zum/zur Certified RealEstate AssetManager/in (DIA) als attraktives Berufsfeld Kurs 9 1. Woche vom 20.10. 25.10.2014

Mehr

CREA Certified Real Estate Investment Analyst

CREA Certified Real Estate Investment Analyst CREA Certified Real Estate Investment Analyst In Kooperation mit Deutsche Vereinigung für Finanzanalyse und Asset Management Stimmen»Für mich als Immobilien-Quereinsteiger, war der CREA eine sehr gute

Mehr

Wdh. Mathematik Grundzüge des Privatrechts Statistik I Finanzierung t6 t7 t8 t9 t10

Wdh. Mathematik Grundzüge des Privatrechts Statistik I Finanzierung t6 t7 t8 t9 t10 Bachelor Phase 1 Sommer Grundlagen der Wirtschaftsinformatik Methoden und Management der SW-Entwicklung Mathematik Grundzüge des Privatrechts Statistik I Finanzierung Statistik II Kosten- und Leistungsrechnung

Mehr

Inhaltsverzeichnis Handbuch Immobilien-Banking

Inhaltsverzeichnis Handbuch Immobilien-Banking Inhaltsverzeichnis Handbuch Immobilien-anking Teil 1 Grundlagen des Immobilien-anking Immobilien-anking als Geschäftsfeld von anken 1 Einordnung des Immobilien-anking in den Geschäftsprozess der anken

Mehr

1.2 Herausgeber und Autoren

1.2 Herausgeber und Autoren Seite 1 1.2 1.2 Der Herausgeber Joachim Lorenz Architekt Dipl.-Ing.Dipl.-Ing. Studium der Architektur und des Bauingenieurwesens Von der Oldenburgischen Industrie- und Handelskammer öffentlich bestellter

Mehr

EXPO REAL CareerDay 8. Oktober 2014

EXPO REAL CareerDay 8. Oktober 2014 EXPO REAL CareerDay 8. Oktober 2014 Gesellschaft für Immobilienwirtschaftliche Forschung e. V. Society of Property Researchers, Germany Berufsbilder in der Immobilienwirtschaft Young Professionals machen

Mehr

Doppelabschluss MBA Management & Real Estate" (HfWU) und Diplom-Immobilienökonom/in (ADI)

Doppelabschluss MBA Management & Real Estate (HfWU) und Diplom-Immobilienökonom/in (ADI) Doppelabschluss MBA Management & Real Estate" (HfWU) und Diplom-Immobilienökonom/in (ADI) Das Institut Campus of Finance (CoF), die Weiterbildungsakademie an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen

Mehr

REAL 2 Immobilien AG PROJEKTENTWICKLUNG MAKLER NATIONAL CONSULTING. MAKLER REGIONAL Köln & Düsseldorf. REAL 2 Immobilien Investment GmbH

REAL 2 Immobilien AG PROJEKTENTWICKLUNG MAKLER NATIONAL CONSULTING. MAKLER REGIONAL Köln & Düsseldorf. REAL 2 Immobilien Investment GmbH REAL 2 ASSET & PERSONALITY. MENSCHEN WERTE AKTIONÄRE INVESTOREN KOMPETENZ INVESTMENT PROJEKTENTWICKLUNG VERMARKTUNG PERSPEKTIVEN NACHHALTIGKEIT NETZWERKE STRATEGIEN KOOPERATIONEN FONDS Immobilien AG 2

Mehr

Vorstellung des Studiengangs Master of Science in Real Estate. Prof. Dr. Steffen Sebastian Regensburg, 15. Oktober 2010

Vorstellung des Studiengangs Master of Science in Real Estate. Prof. Dr. Steffen Sebastian Regensburg, 15. Oktober 2010 Vorstellung des Studiengangs Master of Science in Real Estate Prof. Dr. Steffen Sebastian Regensburg, 15. Oktober 2010 Agenda 1. Vorstellung der IRE BS International Real Estate Business School 2. Vorstellung

Mehr

Stephan Bone-Winkel (Hrsg.) Wolfgang Schäfers (Hrsg.) Karl-Werner Schulte (Hrsg.) Handbuch Real Estate Investment Trusts

Stephan Bone-Winkel (Hrsg.) Wolfgang Schäfers (Hrsg.) Karl-Werner Schulte (Hrsg.) Handbuch Real Estate Investment Trusts Stephan Bone-Winkel (Hrsg.) Wolfgang Schäfers (Hrsg.) Karl-Werner Schulte (Hrsg.) Handbuch Real Estate Investment Trusts 17 Inhaltsverzeichnis Grundlagen Historische Entwicklung von REITs in globaler Perspektive

Mehr

GELEITWORT. Herzlichst Ihr Prof. Dr. Karl-Werner Schulte HonRICS VORWORT

GELEITWORT. Herzlichst Ihr Prof. Dr. Karl-Werner Schulte HonRICS VORWORT VORWORT GELEITWORT Mit der Aufnahme des Kontaktstudiums Immobilienökonomie im Jahr 1990 gilt die Immobilienakademie als Pionier der Weiterbildung für Immobilienberufe. In dem Zeitraum bis heute nutzten

Mehr

Gesamtwirtschaftliche Bedeutung der

Gesamtwirtschaftliche Bedeutung der Wirtschaftsfaktor Immobilien 2013 Gesamtwirtschaftliche Bedeutung der Immobilienwirtschaft im Auftrag von DV Deutscher Verband für Wohnungswesen, Städtebau und Raumordnung e.v. und gif Gesellschaft für

Mehr

Studium an der Universität Bayreuth mit anschließendem Referendariat in Mainz

Studium an der Universität Bayreuth mit anschließendem Referendariat in Mainz Seite 1 1.2 Stefan Dausner Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht Studium an der Universität Bayreuth mit anschließendem Referendariat in Mainz 1991 bis 2002 Tätigkeit als Justitiar und Geschäftsführer

Mehr

Doppelabschluss MBA Management & Real Estate" (HfWU) und Diplom-Immobilienökonom/in (ADI)

Doppelabschluss MBA Management & Real Estate (HfWU) und Diplom-Immobilienökonom/in (ADI) Doppelabschluss MBA Management & Real Estate" (HfWU) und Diplom-Immobilienökonom/in (ADI) Das Institut Campus of Finance (CoF) an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen und die ADI

Mehr

Anhang 4 Aufbau des Studiums zum Master of Arts in International Insurance

Anhang 4 Aufbau des Studiums zum Master of Arts in International Insurance Anhang 4 Aufbau des Studiums zum Master of Arts in International Insurance Module Globalisierungsstrategien in der Versicherungswirtschaft Strategisches Risikomanagement Asset-Management Unternehmenssteuerung

Mehr

DAS TRAINEEPROGRAMM DER DG HYP

DAS TRAINEEPROGRAMM DER DG HYP DAS TRAINEEPROGRAMM DER DG HYP Ihr qualifizierter Berufseinstieg DG HYP Deutsche Genossenschafts-Hypothekenbank AG Rosenstraße 2 20095 Hamburg Tel. 040/33 34-2455 Fax 040/33 34-782-2455 www.dghyp.de/karriere

Mehr

MBA Immobilienmanagement

MBA Immobilienmanagement MBA Immobilienmanagement Studienzentrum Neuburg a.d. Donau Seite 1 Prof. Dr. Kuhn Stand November 2011 Ziele und Zielgruppe des Programms Ziel: Qualifizierung für neue Aufgabenbereiche in der Immobilienwirtschaft

Mehr

Real Estate Asset Management. IFZ-Konferenz. Donnerstag, 19. März 2015, 8.45 17.00 Uhr Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ

Real Estate Asset Management. IFZ-Konferenz. Donnerstag, 19. März 2015, 8.45 17.00 Uhr Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ IFZ-Konferenz Real Estate Asset Management Donnerstag, 19. März 2015, 8.45 17.00 Uhr Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ www.hslu.ch/ifz-konferenzen Real Estate Asset Management Themen/Inhalt Das

Mehr

9. ImmobIlIentag der Hansestadt rostock. 12. und 13. april 2011. Errichten, vermarkten, bewirtschaften. die Immobilienbranche im Wandel

9. ImmobIlIentag der Hansestadt rostock. 12. und 13. april 2011. Errichten, vermarkten, bewirtschaften. die Immobilienbranche im Wandel 9. ImmobIlIentag der Hansestadt rostock 12. und 13. april 2011 Errichten, vermarkten, bewirtschaften die Immobilienbranche im Wandel einladung HERZLICH WILLKOMMEN ZUM 9. IMMOBILIENTAG DER HANSESTADT ROSTOCK

Mehr

Schwerpunkt Finanzen und Versicherung

Schwerpunkt Finanzen und Versicherung Schwerpunkt Finanzen und Versicherung Prof. Dr. Alexander Szimayer Lehrstuhl für Derivate Informationsveranstaltung zur Schwerpunktwahl im Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaftslehre Hamburg, 16. Mai

Mehr

DIA. Certified RealEstate AssetManager/in (DIA) 9. Aufbaustudiengang. zum/zur. Real Estate Asset Management als attraktives Berufsfeld

DIA. Certified RealEstate AssetManager/in (DIA) 9. Aufbaustudiengang. zum/zur. Real Estate Asset Management als attraktives Berufsfeld DIA Deutsche Immobilien-Akademie an der Universität Freiburg GmbH 9. Aufbaustudiengang zum/zur Certified RealEstate AssetManager/in (DIA) Real Estate Asset Management als attraktives Berufsfeld Kurs 10

Mehr

Investment Conference Geschlossene Immobilienfonds. 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main

Investment Conference Geschlossene Immobilienfonds. 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main Investment Conference 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main Einladung Investment Conference 2012 stehen bei den Anlegern nach wie vor am höchsten im Kurs - wen wundert das? Stehen doch Investitionen in deutsche

Mehr

IMMOBILIENWIRTSCHAFTLICHE BERATUNG PROJEKTENTWICKLUNG

IMMOBILIENWIRTSCHAFTLICHE BERATUNG PROJEKTENTWICKLUNG IMMOBILIENRECHT IMMOBILIENWIRTSCHAFTLICHE BERATUNG Mit unserem Team aus erfahrenen Rechtsanwälten bieten wir eine umfassende Beratung in allen rechtlichen Angelegenheiten im Zusammenhang mit Immobilieninvestitionen

Mehr

4 5 Gesamtwirtschaftliche Bedeutung der Immobilienwirtschaft Wertschöpfung im Vergleich zur gesamtwirtschaftlichen Bruttowertschöpfung Nutzungsart Bruttowertschöpfung Anteil an der Gesamtwirtschaft Immobilienwirtschaft

Mehr

Herzlich Willkommen zur Informationsveranstaltung zum Aufbaustudiengang Controller/in (VWA)

Herzlich Willkommen zur Informationsveranstaltung zum Aufbaustudiengang Controller/in (VWA) Herzlich Willkommen zur Informationsveranstaltung zum Aufbaustudiengang Controller/in (VWA) Studieninhalte: 1. Semester Grundlagen des Controlling Grundlagen des Controlling: Insbesondere der Aufbau von

Mehr

Master in Business Management Banking & Finance (M.A.)

Master in Business Management Banking & Finance (M.A.) Master in Business Management Banking & Finance (M.A.) Vertiefungen Finance oder Financial Services u. a. Capital Markets, Risk Management, Financial Analysis & Modelling, Wealth Management, Insurance,

Mehr

...UND noch weiter. Master of Business Administration

...UND noch weiter. Master of Business Administration ...UND noch weiter Master of Business Administration MBA - Der Master im Facility Management der global anerkannte abschluss für Managementführungskräfte ist der MBa. Hoch hinaus im facility Management

Mehr

Herkules Group. Übersicht der Dienstleistungen

Herkules Group. Übersicht der Dienstleistungen Herkules Group Übersicht der Dienstleistungen Herkules Group Über die letzten zwei Jahrzehnten hat Herkules Group ein Transaktionsvolumen von über 800 Mio. Euro bewegt. Die Transaktionen sind primär in

Mehr

Immobilienwirtschaftliche Berufsbilder

Immobilienwirtschaftliche Berufsbilder Immobilienwirtschaftliche Berufsbilder Markus Amon MRICS Vizepräsident gif e. V. Wilhelmstr. 12 D - 65185 Wiesbaden Telefon: +49 (0)611 23 68 10 70 Telefax: +49 (0)611 23 68 10 75 E-Mail: info@gif-ev.de

Mehr

Projektmanagement Bau (M.Sc.) STAATLICH ANERKANNTE FACHHOCHSCHULE

Projektmanagement Bau (M.Sc.) STAATLICH ANERKANNTE FACHHOCHSCHULE Studiengang Projektmanagement Bau (M.Sc.) STAATLICH ANERKANNTE FACHHOCHSCHULE Dieser QR-Code verbindet Ihr Mobiltelefon direkt mit unserer Internetseite. 07/12_SRH/HS_PB_S_PMB/Nachdruck_www.Buerob.de Fotos:

Mehr

Vorstellung IRE BS International Real Estate Business School. Prof. Dr. Steffen Sebastian Regensburg, 21. Oktober 2010

Vorstellung IRE BS International Real Estate Business School. Prof. Dr. Steffen Sebastian Regensburg, 21. Oktober 2010 Vorstellung IRE BS International Real Estate Business School Prof. Dr. Steffen Sebastian Regensburg, 21. Oktober 2010 Agenda 1. Vorstellung der IRE BS International Real Estate Business School 2. Bedeutung

Mehr

Irebs Studie Innovationsmanagement in der Immobilienwirtschaft. Auf ersten Erfolgen aufbauen.

Irebs Studie Innovationsmanagement in der Immobilienwirtschaft. Auf ersten Erfolgen aufbauen. PRESSEMITTEILUNG Irebs Studie Innovationsmanagement in der Immobilienwirtschaft. Auf ersten Erfolgen aufbauen. Eltville, 13. November 2015. Die International Real Estate Business School hat gemeinsam mit

Mehr

Immobilienbewertung für Offene Immobilienfonds

Immobilienbewertung für Offene Immobilienfonds Immobilienbewertung für Offene Immobilienfonds 7. Hamburger Forum für Geomatik, Hamburg - Wilhelmsburg 12. Juni 2014 Vorstellung Nils Warnecke Beruflicher Werdegang seit 08/2010 Union Investment Real Estate

Mehr

BESONDERES LEISTEN MEHRWERTE SCHAFFEN

BESONDERES LEISTEN MEHRWERTE SCHAFFEN BESONDERES LEISTEN MEHRWERTE SCHAFFEN Für Sie Besonderes zu leisten, ist unser vorrangiges Ziel, individuell nach Ihren Wünschen sowie Ihrem konkreten Bedarf. Diesem Anspruch stellen wir uns mit höchstem

Mehr

Immobilieninvestition. -finanzierung kompakt

Immobilieninvestition. -finanzierung kompakt Immobilieninvestition und -finanzierung kompakt von Prof. Dr. Michaela Hellerforth Oldenbourg Verlag München Inhalt Vorwort V 1 Grundlagen 1 1.1 Investition und Finanzierung 1 1.2 Einfuhrung in die Investitions-

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Strategische Entscheidungen im Industriellen Facility Management... 1 (Henning Balck)

Inhaltsverzeichnis. Strategische Entscheidungen im Industriellen Facility Management... 1 (Henning Balck) Inhaltsverzeichnis Strategische Entscheidungen im Industriellen Facility Management... 1 (Henning Balck) Wertschöpfungsketten im Industriellen Facility Management...... 9 (Henning Balck) 1 Einführung................................

Mehr

18. Verordnung über die Einrichtung und den Studienplan des Universitätslehrganges Finance MSc der Donau- Universität Krems

18. Verordnung über die Einrichtung und den Studienplan des Universitätslehrganges Finance MSc der Donau- Universität Krems 2003 / Nr. 14 vom 04. April 2003 18. Verordnung über die Einrichtung und den Studienplan des Universitätslehrganges Finance MSc der Donau- Universität Krems 18. Verordnung über die Einrichtung und den

Mehr

für den Fortbildungslehrgang der Immobilienwirtschaft mit dem Abschlussgrad IMMOBILIEN-ÖKONOM/IN (GdW)

für den Fortbildungslehrgang der Immobilienwirtschaft mit dem Abschlussgrad IMMOBILIEN-ÖKONOM/IN (GdW) Anlage II RAHMENLEHRPLAN für den Fortbildungslehrgang der Immobilienwirtschaft mit dem Abschlussgrad IMMOBILIEN-ÖKONOM/IN (GdW) Der Rahmenlehrplan gliedert sich in sechs Handlungsfelder und geht von nachgenannten

Mehr

Der Immobilienstandort Deutschland im europäischen Umfeld. Dr. Marcus Cieleback Real Estate Appraisal & Consulting, Head of Research

Der Immobilienstandort Deutschland im europäischen Umfeld. Dr. Marcus Cieleback Real Estate Appraisal & Consulting, Head of Research Dr. Marcus Cieleback Real Estate Appraisal & Consulting, Head of Research 1. Immobilieninvestmentmarkt Europa 2 24 Hohes Interesse institutioneller Investoren an Immobilien Starkes Wachstum nicht börsengehandelter

Mehr

BILDUNG. FREUDE INKLUSIVE.

BILDUNG. FREUDE INKLUSIVE. BILDUNG. FREUDE INKLUSIVE. IMMOBILIENBEWERTUNG Grundlagen und Verfahren zur Erstellung eines Liegenschaftsbewertungsgutachtens KOMPAKTLEHRGANG www.bfi -tirol.at IMMOBILIENBEWERTUNG KOMPAKTLEHRGANG Grundlagen

Mehr

E-Learning-Kurs:»Controlling für Einsteiger«

E-Learning-Kurs:»Controlling für Einsteiger« Selbstorganisierte Weiterbildung für Fach- und Führungskräfte E-Learning-Kurs:»Controlling für Einsteiger«Die Anforderungen an das Controlling sind vielfältig. Mit diesem Kurs lernen Fach- und Führungskräfte

Mehr

Union Investment erwirbt Bürogebäude im Frankfurter Europaviertel von Vivico

Union Investment erwirbt Bürogebäude im Frankfurter Europaviertel von Vivico 1 Hamburg, 31. Oktober 2008 Union Investment erwirbt Bürogebäude im Frankfurter Europaviertel von Vivico Union Investment Real Estate AG hat von der Vivico Real Estate GmbH die Projektentwicklung des Büro-

Mehr

Private Equity / Venture Capital

Private Equity / Venture Capital Private Equity / Venture Capital Rechtliche Beratung bei Strukturierung, Investments, Restrukturierung und Exit Fonds-Strukturierung Investments Exits (Trade Sales, Secondaries, IPOs) Due Diligence Finanzierung

Mehr

Experten für Immobilien BEWERTUNG. RESEARCH. CONSULTING.

Experten für Immobilien BEWERTUNG. RESEARCH. CONSULTING. Experten für Immobilien BEWERTUNG. RESEARCH. CONSULTING. Ihr Partner in Deutschland Wir sind für unterschiedliche Zielgruppen mit spezifischen Anforderungen der professionelle Partner für den deutschen

Mehr

Referenzliste Führungspositionen - Cobalt Deutschland GmbH

Referenzliste Führungspositionen - Cobalt Deutschland GmbH 2015 NRW National Retailer Leiter Expansion Ca. EUR 135.000 Fixum + Bonus + Firmenwagen -* 2015 Baden-W. Immobiliendienstleister CEO & Niederlassungsleiter Vertraulich -* 2015 Frankfurt Immobilienentwickler

Mehr

Dozenten des Lehrgangs Geprüfte/-r Immobilienfachwirt/-in (IHK)

Dozenten des Lehrgangs Geprüfte/-r Immobilienfachwirt/-in (IHK) Dozenten des Lehrgangs Geprüfte/-r Immobilienfachwirt/-in (IHK) Böhm, Helene -Sozialmanagement Praxis- Ist Dipl. Sozpädagogin (FH) und seit 2007 als Sozialmanagerin bei GESOBAU AG verantwortlich für die

Mehr

EXPO REAL CareerDay 9. Oktober 2013

EXPO REAL CareerDay 9. Oktober 2013 EXPO REAL CareerDay 9. Oktober 2013 Gesellschaft für Immobilienwirtschaftliche Forschung e. V. Society of Property Researchers, Germany Status quo: Jobperspektiven Immobilienwirtschaft Status quo: Jobperspektiven

Mehr

HOTELIMMOBILIEN INTERNATIONAL

HOTELIMMOBILIEN INTERNATIONAL HOTELIMMOBILIEN INTERNATIONAL MÄRKTE UND BEWERTUNG 29. OKTOBER 2004 AIRPORT CONFERENCE CENTER FRANKFURT/MAIN BIIS BUNDESVERBAND DER IMMOBILIEN-INVESTMENT-SACHVERSTÄNDIGEN e.v., HOCHSTRASSE 17, 60313 FRANKFURT/M,

Mehr

Immobilienbewertung und. Investitionsrechnung. Kompakt-Dialog. Themen

Immobilienbewertung und. Investitionsrechnung. Kompakt-Dialog. Themen Wissen und Erfahrung im Dialog Immobilienbewertung und Investitionsrechnung 03.-05. November 2004 in Düsseldorf Themen Aktueller Stand und Entwicklungstendenzen der Immobilienbewertung in Deutschland,

Mehr