Real I.S. AG Gesellschaft für Immobilien Assetmanagement München

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Real I.S. AG Gesellschaft für Immobilien Assetmanagement München"

Transkript

1 Real I.S. AG Gesellschaft für Immobilien Assetmanagement München Leistungsbilanz der geschlossenen Publikumsfonds zum 31. Dezember 2012

2

3 München im September 2013 Sehr geehrte Damen und Herren, Real I.S. AG Gesellschaft für Immobilien Assetmanagement ist als 100%iges Tochterunternehmen von BayernLB einer der größten bankgebundenen Initiatoren mit Sitz in München. Die Gesellschaft ist seit 1991 (Vorgängergesellschaft bis zum Jahr 2000: Bayernfonds Immobiliengesellschaft mbh) am Markt tätig. Neben Publikumsfonds und Spezialfonds gehören individuelle Fondslösungen, das Portfoliomanagement und das Management von institutionellen internationalen Immobilienportfolien zu den Tätigkeitsfeldern. Unter Einbezug ihrer Funktion als Investmenthaus im Sparkassenverbund hat Real I.S. über 100 verschiedene Fonds mit einem Investitionsvolumen von mehr als 8,5 Mrd. EUR bei mehr als privaten und institutionellen Investoren platziert. Beim platzierten Eigenkapitalvolumen steht das Unternehmen in der Branchenrangliste regelmäßig auf vorderen Plätzen. Die abgeschlossenen Investmentzyklen mit guter Gesamtperformance zeigen, dass sich das auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Real I.S.-Assetmanagement langfristig auszahlt. Real I.S. handelt seit über 20 Jahren nach der Maxime Investmentqualität geht vor Quantität. Fast jeder vierte Kunde hat mehr als eine Real I.S.-Beteiligung im Portfolio. Real I.S. ist zertifiziert nach der DIN EN ISO 9001:2008 und ist Gründungsmitglied im Bundesverband Sachwerte und Investmentvermögen (BSI). Bei den Geschlossenen Fonds war Real I.S. mehrfach Innovator und hat u.a. den ersten Österreich-Fonds aufgelegt. Seit 2005 ist Real I.S. als erster deutscher Initiator auf dem australischen Kontinent tätig. Wer in ein Beteiligungsmodell von Real I.S. investiert, vertraut sein Vermögen einem seriösen und erfahrenen Initiator an. Neben dem attraktiven Produktangebot steht das professionelle Management für hohe Qualität. Zahlreiche Auszeichnungen für das Management und die Beteiligungsmodelle der Real I.S. sind sichtbarer Beleg für den Erfolg dieser Philosophie: 2013 CIO IT Excellence Benchmark Award Kategorie "Mittelstand" Feri EuroRating Award "Bester Initiator Immobilien international" 2012 Feri EuroRating Award Kategorie "Outperformer" Feri Euro Rating Award "Bester Initiator Immobilien international" 2011 Scope Management Rating AA "sehr hohe Qualität" Scope Award Kategorie "Geschlossene Fonds Immobilien Ausland" Feri Euro Rating Award "Bester Initiator Immobilien international" 2010 Scope Special Award Kategorie "Unternehmenswachstum" Immobilien Manager Award Kategorie Investment

4 Die Ratingagentur Scope hat die Managementqualität von Real I.S. in 2012 erneut mit der Note AA sehr hohe Qualität bewertet. Erfahrung und Kompetenz des Managements werden hervorgehoben. Besondere Beachtung fanden die institutionalisierten Systeme des Krisen- und Risikomanagements sowie die standardisierten Investmentprozesse. Die vorliegende Leistungsbilanz dokumentiert die Ergebnisse und die Managementleistung der von Real I.S. (bzw. bis zum Jahr 2000 von Bayernfonds) seit Aufnahme der Geschäftstätigkeit im Jahr 1991 bis zum initiierten und 55 geschlossenen Publikumsfonds. Die Leistungsbilanz gliedert sich in 24 deutsche und 22 internationale geschlossene Immobilienfonds sowie 9 andere geschlossene Fondsmodelle. Ins Folgejahr 2013 fallen die Platzierung eines Fonds mit drei Immobilien in München sowie der neunte Australien-Fonds von Real I.S. Die vorliegende Leistungsbilanz ist nach den Leitlinien des Bundesverbands Sachwerte und Investmentvermögen (BSI) aufgestellt. Abweichungen von den Prognosedaten sind z.b. infolge der Marktentwicklungen in den 1990er Jahren in den Neuen Bundesländern oder der Finanzmarktkrise seit 2008 unvermeidbar. Real I.S. stellt sich den Herausforderungen des Marktes. So bieten auch die schwierigen Engagements alle eine Perspektive und Chancen für die Zukunft. Zur Verbesserung der Situation der Fonds in den Neuen Bundesländern und Berlin hat Real I.S. Kaufpreisrückerstattungen von insgesamt EUR 59,8 Mio. ausgehandelt und realisiert. Durch den Aufbau einer eigenen, dezentral organisierten Hausverwaltung hat Real I.S. direkten Kontakt zu Mietern und Immobiliendienstleistern. Tochterunternehmen befinden sich in Luxembourg, Paris und Sidney. Real I.S. kann damit unmittelbar vor Ort Einfluss auf die Qualität der Dienstleistungen nehmen. Die gesamtwirtschaftliche Situation war auch in 2012 durch die Suche nach Sachwertanlagen gekennzeichnet, was dazu beigetragen hat, dass die Nachfrage nach guten Immobilienprodukten unvermindert anhält. Real I.S. konnte in 2012 in den Fondsprodukten für private und institutionelle Anleger rund EUR 635 Mio. Eigenkapital platzieren. Es wurden 12 Immobilientransaktionen (An- und Verkäufe) mit einem Investmentvolumen von über EUR 700 Mio. durchgeführt. Das Geschäft mit institutionellen Investoren wurde nach der Gründung der Real I.S. Investment GmbH als Immobilienspezialfonds KAG in 2010 weiter ausgebaut. Das aktive Vermietungs- und Assetmanagement von Real I.S. hat dazu beigetragen, dass der Vermietungsstand aller im Rahmen von Real I.S. gemanagten Immobilien zum Leistungsbilanzstichtag am ca. 97,3 % beträgt. Die nachfolgende Übersicht fasst die wirtschaftlichen Ergebnisse der zum in Bewirtschaftung befindlichen, geschlossenen Publikums-Immobilienfonds grafisch zusammen. Das Kriterium Liquiditätsergebnisse beschreibt dabei die Herkunft der Mittel, die für Kapitaldienste und Ausschüttungen verwendet werden können. Das gebundene Kapital ergibt sich aus dem Rücklauf der Fondsbeteiligungen unter Einbezug von steuerlicher Wirkung und der Ausschüttungen. Es stellt somit das zentrale Kriterium zur Beurteilung des Beteiligungserfolges bis zum Stichtag der Leistungsbilanz insgesamt dar. Der Stand von Liquiditätsreserve und Fremdmitteln schließlich dokumentiert die Einhaltung der Sicherheiten.

5 Zusammenfassung der geschlossenen Immobilienfonds aus der Leistungsbilanz der Real I.S. AG zum Basis: alle von der Bayernfonds / Real I.S. seit 1991 initiierten und geschlossenen Immobilienfonds, Zusammenfassung 23 inländischer und 19 internationaler Immobilienfonds ohne aufgelöste Fonds, Lebensversicherungs- und Flugzeugfonds und Produkte ohne Jahresprognosen 140% 120% 140% Soll Ist 100% 80% 60% 79% 77% 94% 99% 40% 20% 0% Liquiditätsergebnis Ausschüttungen gebundenes Kapital Liquiditätsreserve Fremdmittel Die gewichtete Durchschnittsbetrachtung dokumentiert die Zielerreichung: Die von Bayernfonds und von Real I.S. aufgelegten und geschlossenen Immobilienfonds erfüllen ihre Ausschüttungsprognosen zu 79 %. Unter Einbezug der steuerlichen Wirkung erfolgt der in den Prospekten unterstellte Rückfluss zu 94 %. Die Darlehensvaluten übersteigen in der Gesamtbetrachtung den Prognosewert nur leicht, wenngleich 6 Fondsgesellschaften mit CHF- Finanzierungen Herausforderungen zu meistern haben. Die Liquiditätsreserven der Fonds liegen zum über den Prospektannahmen. In der vorstehenden Grafik sind nicht die mit insgesamt gutem Erfolg aufgelösten internationalen (3) und nationalen (1) Immobilienfonds enthalten. So haben die beiden US- Immobilienfonds nach Verkauf der Immobilien im Jahr 2005 einen Gesamtrückfluss von 135 % (bei einer Haltedauer von durchschnittlich 4 Jahren) bzw. 157 % (bei einer Haltedauer von durchschnittlich 6 Jahren) realisiert. Der erste Australienfonds von Real I.S. erzielte nach nur 2-jähriger Laufzeit und Verkauf der Fondsimmobilie Ende 2007 / Anfang 2008 einen Rückfluss von 148 %. Der noch unter den Bedingungen der Sonder-Afa aufgelegte Bayernfonds Berlin Mitte erzielte bei Auflösung in 2012/2013 immerhin noch etwas mehr als 100 %. Wer in ein Beteiligungsmodell von Real I.S. investiert, vertraut sein Vermögen einem seriösen und erfahrenen Initiator an. Neben dem attraktiven Produktangebot steht das professionelle Management für hohe Qualität. Josef Brandhuber Georg Jewgrafow Jochen Schenk Brigitte Walter

6

7 Inhaltsverzeichnis der Leistungsbilanz per Unternehmensdarstellung Seite 9 Leistungsbilanz der Deutschen Immobilienfonds Seite 11 Leistungsbilanz der Internationalen Immobilienfonds Seite 64 Leistungsbilanz der anderen geschlossenen Fonds Seite 110

8

9 UNTERNEHMENSDARSTELLUNG zur Leistungsbilanz Jahr 2012 nach dem Leistungsbilanzstandard des Verbands geschlossener Fonds e.v. (VGF) seit Bundesverband Sachwerte und Investmentvermögen (BSI) Firmenname: Real I.S. AG Gesellschaft für Immobilien Assetmanagement Sitz der Gesellschaft: München Handelsregister: HRB Postanschrift: Innere Wiener Straße 17 in München Amtsgericht: München Rechtsform: Aktiengesellschaft Gesellschafter: 100% Bayerische Landesbank Girozentrale Anstalt des öffentlichen Rechts Brienner Straße 18 in München Vorstand: Josef Brandhuber, Georg Jewgrafow, Jochen Schenk, Brigitte Walter Stammkapital: EUR Gründungsjahr (ggf. mit Angaben zur Umgründung): 2001 als Real I.S. AG Gesellschaft für Immobilien Assetmanagement, ehemals Bayerfonds Immobiliengesellschaft mbh mit aktivem Markteintritt durch Auflage von Publikumsfonds in 1991 Gegenstand des Unternehmens: Auflage von strukturierten Beteiligungsangeboten (z.b. geschlossene Immobilienfonds, Immobilien AGs und Mobilienfonds). Zur Förderung dieses Gesellschaftszwecks wird die Gesellschaft insbesondere Grundbesitz und grundstücksgleiche Rechte im eigenen bzw. fremden Namen kaufen, verwalten und verkaufen (auch in der Form von geschlossenen Immobilienfonds), Bauleitplanungen und Bebauungen durchführen bzw. durchführen lassen sowie Vermarktung und/oder Verwaltung entwickelter Baugebiete/Objekte betreiben; ferner Kauf, Verkauf und Vermietung von beweglichen und unbeweglichen Wirtschafts- und Investitionsgütern, auch in der Form des Leasing sowie sämtlicher Tätigkeiten nach 34 c GewO. Anzahl der festangestellten Beschäftigten: 124 festangestellte Mitarbeiter 4 Vorstände Verbundene relevante Unternehmen: keine Angabe Angabe relevanter Vortätigkeiten der Geschäftsführung: keine Angabe VGI/VGF-Mitglied seit: seit Gründung im Jahr 2000 Seite 9

10 Seite 10

11 Leistungsbilanz Deutsche Immobilienfonds Seite 11

12 Seite 12

13 Bayernfonds Immobilienverwaltung GmbH & Co. München Dach KG Bayernfonds Deutschland 24 Wirtschaftliche Situation: Der Bayernfonds Deutschland 24 wurde Ende 2012 aufgelegt und am geschlossen. Das Fondsobjekt Denninger Str. befindet sich im Arabellapark in München- Bogenhausen. Das Fondsobjekt Landsbergerstr. liegt im Stadtbezirk Laim. Das Fondsobjekt Ungererstr. befindet sich im Münchener Stadtbezirk Schwabing. Objektzustand: Bei dem Fondsobjekt in der Denningerstr., das 1995 errichtet wurde, handelt es sich um ein Solitärgebäude in Ecklage. Das Gebäude ist mit vorgehängten Naturstein- und Glasfassaden errichtet worden. Bei dem Fondsobjekt in der Landsbergerstr., das 2010 errichtet wurde, handelt es sich um einen Bürogebäudeabschnitt eines mäanderförmigen Gebäudeensembles. Bei dem Fondsobjekt in der Ungererstr. handelt es sich um eine Büroimmobilie, bestehend aus einem Neubau und einem entkernten, zeitgemäß modernisierten Altbau. Ausblick: Bezogen auf den Beteiligungsbetrag des Anlegers (ohne Agio) werden über den Prognosezeitraum jährliche Ausschüttungen von anfänglich 5,5 % auf 6,0 % ansteigend angestrebt. Seite 13

14 LEUNGSBILANZ Jahr 2012 Stand per Name des Fonds Bayernfonds Immobilienverwaltung GmbH & Co. München Dach KG Rechtsform KG Adresse (Sitz der Gesellschaft lt. Register u. Satzung) Innere Wiener Straße 17, München Emissionsjahr 2012 Jahr der Schließung 2013 Anzahl der Beteiligungen Funktion des LB-Herausgebers: Initiator, Anlagenverwaltung, Geschäftsbesorger Steuerliche Einkunftsarten: Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung, aus Kapitalvermögen, aus sonst. E. Wesentliche Produktpartner (Name/Ort) Komplementär GS Beteiligungs GmbH, Oberhaching Investitionsart-Gegenstand (Anzahl, Standort, Nutzung, Fläche) 1. Büroimmobilie, m² Mietfläche, Denningerstr., München Geschäftsführer CB Beteiligungs GmbH, München 2. Büroimmobilie "Auron", m² Mietfläche, Landsbergerstr., München Fondsverwalter Real I.S. AG, München 3. Büroimmobilie MAN SE, m² Mietfläche, Ungererstr., München Treuhänder FCT Finanzcontrol Treuhand GmbH, München Garantiegeber Mieter Garantiegeber Platzierung Real I.S. AG, München Garantiegeber sonstige Vermietungsstand in % der Gesamtfläche 100,0 % Soll-Ist Vergleich seit Emissionsjahr Angaben in TEUR INVESTITIONSPHASE ERLÄUTERUNGEN Gesamtinvestition (ohne Liquiditätsr.) Agio Eigenkapital ohne Agio Fremdkapital (brutto) Steuerl. Erg. (Inv.-Phase) Bewirtschaftungsphase seit Emission kumuliert n. Prognosezeitraum Vorjahr Berichtsjahr Erläuterungen Nr.s.Anlage Mieterträge ohne Garantie Garantieerträge Kaufpreisrückerstattung Gebäudeerweiterungen sonstige Erträge Aufwendungen ohne Tilgung davon: Zinsen Tilgung Ergebnis vor Ausschüttung Liquditätsreserve vor Ausschüttung Ausschüttung absolut Kapitalrückführung Ausschüttung/Kapitalrückführung in % steuerrechtliches Ergebnis in % investiertes Eigenkapital Stand des Fremdkapitals gebundenes Kapital in % des Eigenkapitals inkl. Agio Gesamttendenz Die -Angaben basieren i. W. auf handelsrechtlichen Grundlagen (Gewinn- und Verlustrechnung ohne Abschreibungen und Bewertungen); weiteres siehe Anlage Seite

15 Bayernfonds Immobilienverwaltung GmbH & Co. Hamburger Meile KG Bayernfonds Deutschland 23 Wirtschaftliche Situation: Der Bayernfonds Deutschland 23 wurde Mitte 2011 aufgelegt und soll bis Ende 2012 geschlossen werden. Der Fonds investiert mittelbar, über eine 85 %-Beteiligung an zwei Objektgesellschaften, in ein von der ECE gemanagtes Einkaufszentrum und einen darüber angeordneten Büroturm in Hamburg, im Stadteil Barmbek. Objektzustand: Das in 1970 eröffnete Center wurde in den Jahren 2008 bis 2010 umfassend modernisiert und neu positioniert. Mieter der Büroflächen ist zu 80 % die Freie Hansestadt Hamburg Aufgrund des gestreckten Platzierungsverlauf fällt die Entnahme für die planmäßige Ausschüttung in den ersten beiden Jahren geringer aus. Hierdurch erhöhte Liquiditätsreserve. Im Gegenzug musste länger zwischenfinanziert werden, was sich in der höheren Gesamtinvestition zeigt. Ausblick: Die laufende Performance entwickelt sich planmäßig. Der Center-Management-Vertrag mit der ECE hat eine Laufzeit bis zunächst Es ist von einer prognosegemäßen Ausschüttung auszugehen. Seite 15

16 LEUNGSBILANZ Jahr 2012 Stand per Name des Fonds Bayernfonds Immobilienverwaltung GmbH & Co. Hamburger Meile KG Rechtsform KG Adresse (Sitz der Gesellschaft lt. Register u. Satzung) Innere Wiener Straße 17, München Emissionsjahr 2011 Jahr der Schließung 2012 Anzahl der Beteiligungen Funktion des LB-Herausgebers: Initiator, Anlagenverwaltung, Geschäftsbesorger Steuerliche Einkunftsarten: Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung, aus Kapitalvermögen, aus sonst. E. Wesentliche Produktpartner (Name/Ort) Geschäftsführer WS Beteiligungs GmbH, München 2. ca m² Mietfläche m² Grundstücksfläche Fondsverwalter Real I.S. AG, München Treuhänder FCT Finanzcontrol Treuhand GmbH, München Investitionsart-Gegenstand (Anzahl, Standort, Nutzung, Fläche) Komplementär KLK Beteiligungs GmbH, Oberhaching 1. Einkaufszentrum mit aufstehendem Büroturm in Hamburg, Hamburger Straße Garantiegeber Mieter Garantiegeber Platzierung Real I.S. AG, München Garantiegeber sonstige Vermietungsstand in % der Gesamtfläche 100,0 % Liquiditätsergebnis bei Auflösung Soll-Ist Vergleich seit Emissionsjahr INVESTITIONSPHASE ERLÄUTERUNGEN Angaben in TEUR Gesamtinvestition (ohne Liquiditätsr.) Agio Eigenkapital ohne Agio Schließung des Fonds Ende Fremdkapital (brutto) Steuerl. Erg. (Inv.-Phase) Bewirtschaftungsphase seit Emission kumuliert n. Prognosezeitraum Vorjahr Berichtsjahr Barüberschuss Objektgesellschaft Erläuterungen Nr.s.Anlage Garantieerträge Kaufpreisrückerstattung Gebäudeerweiterungen sonstige Erträge Aufwendungen ohne Tilgung davon: Zinsen Tilgung Ergebnis vor Ausschüttung Liquditätsreserve vor Ausschüttung Ausschüttung absolut Kapitalrückführung Ausschüttung/Kapitalrückführung in % 12,00% 12,00% 6,00% 6,00% 6,00% 6,00% steuerrechtliches Ergebnis in % investiertes Eigenkapital 0,08% -1,95% 0,02% -1,82% 0,06% -0,13% Stand des Fremdkapitals gebundenes Kapital in % des Eigenkapitals inkl. Agio 93,03% 92,26% 99,01% 98,31% 93,03% 92,26% Gesamttendenz Die -Angaben basieren i. W. auf handelsrechtlichen Grundlagen (Gewinn- und Verlustrechnung ohne Abschreibungen und Bewertungen); weiteres siehe Anlage Seite

17 Bayernfonds Immobilienverwaltung GmbH & Co. Objekt Hamburg 3 KG Bayernfonds Deutschland 22 Wirtschaftliche Situation: Der Fonds wurde mit einem Zielvolumen von rund EUR 65,1 Mio. Ende 2010 aufgelegt. Der Fonds wurde zum geschlossen. Objektzustand: Der Fonds investiert in zwei Büroimmobilien in Hamburg. Die Fondsobjekte sind zum Großteil langfristig (Objekt Steckelhörn ca. 16 Jahre und Objekt Schloßstraße ca. 21 Jahre) an die Freie und Hansestadt Hamburg vermietet Die Liquiditätsreserve beinhaltet auch eine im Beteiligungsprospekt separat ausgewiesene Instandhaltungsrücklage über anfänglich EUR , die in der Prognoserechnung ab Oktober 2010 bis Ende 2020 monatlich linear aufgelöst wird Für 2010 war eine Ausschüttung von 5,50 % vorgesehen, die der Fonds auch hätte leisten können. Nach den Regelungen des Gesellschaftsvertrages beginnt die Ausschüttungsberechtigung jeweils ab dem Folgemonat nach Beitritt. Sämtliche Beitritte in 2010 sind nach dem erfolgt und somit bestand für sämtliche Zeichner eine Ausschüttungsberechtigung erst ab Eine tatsächliche Ausschüttung für 2010 war demnach nicht zu leisten. Ausblick: Es wird von einem planmäßigen Verlauf der Beteiligung ausgegangen. Seite 17

18 LEUNGSBILANZ Jahr 2012 Stand per Name des Fonds Bayernfonds Immobilienverwaltung GmbH & Co. Objekt Hamburg 3 KG Rechtsform KG Adresse (Sitz der Gesellschaft lt. Register u. Satzung) Innere Wiener Straße 17, München Emissionsjahr 2010 Jahr der Schließung 2011 Anzahl der Beteiligungen Funktion des LB-Herausgebers: Initiator, Anlagenverwaltung, Geschäftsbesorger Steuerliche Einkunftsarten: Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung, aus Kapitalvermögen, aus sonst. E. Wesentliche Produktpartner (Name/Ort) Geschäftsführer WS Beteiligungs GmbH, München m² Mietfläche (Steckelhörn) m² Grundstücksgröße Fondsverwalter Real I.S. AG, München m² Mietfläche (Schloßstr.) m² Grundstücksgröße Treuhänder FCT Finanzcontrol Treuhand GmbH, München Investitionsart-Gegenstand (Anzahl, Standort, Nutzung, Fläche) Komplementär KLK Beteiligungs GmbH, Oberhaching 1. Zwei Büroimmobilien; Steckelhörn 12, Hamburg Schloßstraße 60, Hamburg Garantiegeber Mieter Garantiegeber Platzierung Real I.S. AG, München Garantiegeber sonstige Vermietungsstand in % der Gesamtfläche 99,7 % Liquiditätsergebnis bei Auflösung Soll-Ist Vergleich seit Emissionsjahr INVESTITIONSPHASE ERLÄUTERUNGEN Angaben in TEUR Gesamtinvestition (ohne Liquiditätsr.) Agio Eigenkapital ohne Agio Fremdkapital (brutto) Steuerl. Erg. (Inv.-Phase) Bewirtschaftungsphase seit Emission kumuliert n. Prognosezeitraum Vorjahr Berichtsjahr Mieterträge ohne Garantie Erläuterungen Nr.s.Anlage Garantieerträge Kaufpreisrückerstattung Gebäudeerweiterungen sonstige Erträge Aufwendungen ohne Tilgung davon: Zinsen Tilgung Ergebnis vor Ausschüttung Liquditätsreserve vor Ausschüttung Ausschüttung absolut Kapitalrückführung Ausschüttung/Kapitalrückführung in % 16,50% 16,50% 5,50% 5,50% 5,50% 5,50% 42-2 steuerrechtliches Ergebnis in % investiertes Eigenkapital 2,90% 3,63% 1,49% 1,80% 1,41% 1,83% Stand des Fremdkapitals gebundenes Kapital in % des Eigenkapitals inkl. Agio 89,84% 91,90% 94,80% 96,70% 89,84% 91,90% Gesamttendenz Die -Angaben basieren i. W. auf handelsrechtlichen Grundlagen (Gewinn- und Verlustrechnung ohne Abschreibungen und Bewertungen); weiteres siehe Anlage Seite

19 Bayernfonds Immobilienverwaltung Objekt Düsseldorf Bonneshof GmbH & Co.KG Bayernfonds Deutschland 20 Wirtschaftliche Situation: Nach einer kurzen Platzierungsphase wurde der Fonds im November 2010 geschlossen. Objektzustand: Die Fondsimmobilie wurde in den Jahren 1993/1994 errichtet und liegt im hochwertigen Teilmarkt Kennedydamm. Nach Sanierungsarbeiten 2009 und 2010 wurde das Objekt zu 100% an die Bezirksregierung Düsseldorf vermietet. Der Mietvertrag hat eine Laufzeit von 15 Jahren und endet frühestens am Im Einklang mit dem Platzierungsverlauf erfolgte eine Ausschüttung von 6,0%. Der ungewöhnlich straffe Platzierungsverlauf führte (pro rata temporis) anfänglich zu einer höheren Entnahme. Ausblick: Auf Grundlage des langfristigen Mietvertrages ist von einer Fondsperformance im Bereich der Prospektprognose auszugehen. Seite 19

20 LEUNGSBILANZ Jahr 2012 Stand per Name des Fonds Bayernfonds Immobilienverwaltung Objekt Düsseldorf Bonneshof GmbH & Co.KG Rechtsform KG Adresse (Sitz der Gesellschaft lt. Register u. Satzung) Innere Wiener Straße 17, München Emissionsjahr 2010 Jahr der Schließung 2010 Anzahl der Beteiligungen Funktion des LB-Herausgebers: Initiator, Fondsgeschäftsführung, Geschäftsbesorger Steuerliche Einkunftsarten: Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung, aus Kapitalvermögen, aus sonst. E. Wesentliche Produktpartner (Name/Ort) Investitionsart-Gegenstand (Anzahl, Standort, Nutzung, Fläche) Komplementär GS Beteiligungs GmbH, Oberhaching 1. Büroimmobilie, Am Bonneshof 35, Düsseldorf Geschäftsführer WS Beteiligungs GmbH, München m² Mietfläche m² Grundstücksgröße Fondsverwalter Real I.S. AG, München Treuhänder FCT Finanzcontrol Treuhand GmbH, München Garantiegeber Mieter Garantiegeber Platzierung Real I.S. AG, München Zusammenfassung bei mehr als 3 Objekten Garantiegeber sonstige Vermietungsstand in % der Gesamtfläche 100,0 % Liquiditätsergebnis bei Auflösung Soll-Ist Vergleich seit Emissionsjahr INVESTITIONSPHASE ERLÄUTERUNGEN Angaben in TEUR Gesamtinvestition (ohne Liquiditätsr.) Agio Eigenkapital ohne Agio Fremdkapital (brutto) Steuerl. Erg. (Inv.-Phase) Bewirtschaftungsphase seit Emission kumuliert n. Prognosezeitraum Vorjahr Berichtsjahr Mieterträge ohne Garantie Erläuterungen Nr.s.Anlage Garantieerträge Kaufpreisrückerstattung Gebäudeerweiterungen sonstige Erträge Aufwendungen ohne Tilgung davon: Zinsen Tilgung Ergebnis vor Ausschüttung Liquditätsreserve vor Ausschüttung Ausschüttung absolut Kapitalrückführung Ausschüttung/Kapitalrückführung in % 18,00% 18,08% 6,00% 6,04% 6,00% 6,04% steuerrechtliches Ergebnis in % investiertes Eigenkapital 1,07% 1,96% 0,91% 1,60% 1,07% 1,96% Stand des Fremdkapitals gebundenes Kapital in % des Eigenkapitals inkl. Agio 86,91% 86,41% 92,50% 91,70% 86,91% 86,41% Gesamttendenz Die -Angaben basieren i. W. auf handelsrechtlichen Grundlagen (Gewinn- und Verlustrechnung ohne Abschreibungen und Bewertungen); weiteres siehe Anlage Seite

21 Bayernfonds Immobilienverwaltung GmbH & Co. Objekt Regensburg KG Bayernfonds Deutschland 21 Wirtschaftliche Situation: Der Fonds konnte nach kurzer Platzierungsphase im Oktober 2010 geschlossen werden. Das Fondsobjekt wurde im November 2011 fertiggestellt. Über eine Vertragslaufzeit von 15 Jahren hat der bonitätsstarke Mieter E.ON Bayern AG das Objekt vollständig gemietet. Objektzustand: Bei dem Fondsobjekt handelt es sich um ein modernes noch zu errichtendes Bürogebäude mit Parkdeck und Tiefgaragenstellplätzen. Die Fondsimmobilie wurde am offiziell an die E.ON Bayern AG übergeben Die Nettomiete des Jahres 2011 wurde konzeptionsgemäß in der Investitionsphase abgebildet. Ausschüttungen in der Investitionsphase pro rata nach Beitrittszeitpunkt Anfänglich geringere steuerlichen Ergebnisse (spätere USt.-Rückerstattung durch das Finanzamt) kompensieren sich im Zeitverlauf Nach finalem Abschluss der Invesitionsphase in 2012 haben sich um ca. TEUR 450 höhere Baukosten ergeben. Ausblick: Es ist von einem planmäßigen Verlauf der Beteiligung auszugehen. Seite 21

22 LEUNGSBILANZ Jahr 2012 Stand per Name des Fonds Bayernfonds Immobilienverwaltung GmbH & Co. Objekt Regensburg KG Rechtsform KG Adresse (Sitz der Gesellschaft lt. Register u. Satzung) Innere Wiener Straße 17, München Emissionsjahr 2010 Jahr der Schließung 2010 Anzahl der Beteiligungen Funktion des LB-Herausgebers: Initiator, Anlagenverwaltung, Geschäftsbesorger Steuerliche Einkunftsarten Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung Wesentliche Produktpartner (Name/Ort) Investitionsart-Gegenstand (Anzahl, Standort, Nutzung, Fläche) Komplementär GS Beteiligungs GmbH, Oberhaching 1. Büroimmobilie, Lilienthalstraße 7, Regensburg Geschäftsführer WS Beteiligungs GmbH, München m² Mietfläche m² Grundstücksgröße Fondsverwalter Real I.S. AG, München Treuhänder FCT Finanzcontrol Treuhand GmbH, München Garantiegeber Mieter Garantiegeber Platzierung Real I.S. AG, München Zusammenfassung bei mehr als 3 Objekten Garantiegeber sonstige Vermietungsstand in % der Gesamtfläche 100,0% Liquiditätsergebnis bei Auflösung Soll-Ist Vergleich seit Emissionsjahr INVESTITIONSPHASE ERLÄUTERUNGEN Angaben in TEUR Gesamtinvestition (ohne Liquiditätsr.) Agio Eigenkapital ohne Agio Fremdkapital (brutto) Abschluss der Investitionsphase in Steuerl. Erg. (Inv.-Phase) Bewirtschaftungsphase seit Emission kumuliert n. Prognosezeitraum Vorjahr Berichtsjahr Mieterträge ohne Garantie Erläuterungen Nr.s.Anlage Garantieerträge Kaufpreisrückerstattung Gebäudeerweiterungen sonstige Erträge Aufwendungen ohne Tilgung davon: Zinsen Tilgung Ergebnis vor Ausschüttung Ausschüttung absolut Kapitalrückführung Ausschüttung/Kapitalrückführung in % 18,00% 18,00% 6,00% 6,00% 6,00% 6,00% steuerrechtliches Ergebnis in % investiertes Eigenkapital -2,98% -3,42% -2,30% -3,33% 2,25% 7,75% 37-2 Liquiditätsreserve nach Ausschüttung Stand des Fremdkapitals gebundenes Kapital in % des Eigenkapitals inkl. Agio 87,96% 86,75% 93,10% 89,80% 87,96% 86,75% Gesamttendenz Die -Angaben basieren i. W. auf handelsrechtlichen Grundlagen (Gewinn- und Verlustrechnung ohne Abschreibungen und Bewertungen); weiteres siehe Anlage Seite

23 Bayernfonds Immobilienverwaltung GmbH & Co. Objekt Hamburg I KG Bayernfonds Hamburg Wirtschaftliche Situation: Der Fonds wurde planmäßig zum geschlossen. Objektzustand: Die Fondsimmobilie in zentraler Lage in der City-Süd von Hamburg wurde in 2004 fertig gestellt und zeigt sich in baulich gutem Zustand. Ausblick: Aufgrund des langfristigen Mietvertrags mit dem Ankermieter Barmer Ersatzkasse werden zunächst bis 2019 kontinuierliche Mieteinnahmen erwartet Seite 23

24 LEUNGSBILANZ Jahr 2012 Stand per Name des Fonds Bayernfonds Immobilienverwaltung GmbH & Co. Objekt Hamburg I KG Rechtsform KG Adresse (Sitz der Gesellschaft lt. Register u. Satzung) Innere Wiener Straße 17, München Emissionsjahr 2005 Jahr der Schließung 2005 Anzahl der Beteiligungen 278 Funktion des LB-Herausgebers: Initiator, Anlagenverwaltung, Geschäftsbesorger Steuerliche Einkunftsarten Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung Wesentliche Produktpartner (Name/Ort) Komplementär GS Beteiligungs GmbH, Oberhaching 1. Bürogebäude, Laden- und Gastronomienutzung; Hammerbrookstraße 92, Hamburg Geschäftsführer WS Beteiligungs GmbH, München m² Mietfläche m² Grundstücksgröße Fondsverwalter Real I.S. AG, München Treuhänder FCT Finanzcontrol Treuhand GmbH, München Garantiegeber Mieter Drehbahn GmbH & Co. KG, Berlin Investitionsart-Gegenstand (Anzahl, Standort, Nutzung, Fläche) Garantiegeber Platzierung Real I.S. AG, München Zusammenfassung bei mehr als 3 Objekten Garantiegeber sonstige Vermietungsstand in % der Gesamtfläche 99,4 % Liquiditätsergebnis bei Auflösung Soll-Ist Vergleich seit Emissionsjahr INVESTITIONSPHASE ERLÄUTERUNGEN Angaben in TEUR Gesamtinvestition (ohne Liquiditätsr.) Agio Eigenkapital ohne Agio Fremdkapital (brutto) Steuerl. Erg. (Inv.-Phase) Bewirtschaftungsphase seit Emission kumuliert n. Prognosezeitraum Vorjahr Berichtsjahr Erläuterungen Nr.s.Anlage Mieterträge ohne Garantie Garantieerträge Kaufpreisrückerstattung Gebäudeerweiterungen sonstige Erträge Aufwendungen ohne Tilgung davon: Zinsen Tilgung Liquiditätsergebnis vor Ausschüttung Ausschüttung absolut Kapitalrückführung Ausschüttung/Kapitalrückführung in % 50,00% 45,50% 6,25% 4,00% 6,25% 4,00% 33-1 steuerrechtliches Ergebnis in % investiertes Eigenkapital 18,42% 13,05% 3,73% 1,37% 2,84% 1,41% Liquiditätsreserve nach Ausschüttung Stand des Fremdkapitals gebundenes Kapital in % des Eigenkapitals inkl. Agio 63,33% 67,44% 68,50% 70,90% 63,33% 67,44% Gesamttendenz Die -Angaben basieren i. W. auf handelsrechtlichen Grundlagen (Gewinn- und Verlustrechnung ohne Abschreibungen und Bewertungen); weiteres siehe Anlage Seite

Leistungsbilanz-Basistableau per 31.12.2003

Leistungsbilanz-Basistableau per 31.12.2003 Leistungsbilanz-Basistableau per 31.12.2003 HGA Capital Grundbesitz und Anlage GmbH Rosenstraße 11 20095 Hamburg Gegründet: 1972 Gesellschafter: HSH N Real Estate AG, Hamburg (100%) Gesellschafter der

Mehr

KURZANALYSE. PROJECT Wohnen 14 Publikumsfonds - Einmalanlage

KURZANALYSE. PROJECT Wohnen 14 Publikumsfonds - Einmalanlage KURZANALYSE PROJECT Wohnen 14 Publikumsfonds Einmalanlage Kurzanalyse: PROJECT Wohnen 14 Einmalanlage Diese Kurzanalyse stellt lediglich einen Auszug aus einer detaillierten Langanalyse dar. Diese Unterlagen

Mehr

»Investment Portfolio II«

»Investment Portfolio II« Kurzexposé»Investment Portfolio II«Renditebeteiligung 66 Diversifikation Ein gutes Portfolio ist mehr als eine lange Liste von Wertpapieren. Es ist eine ausbalancierte Einheit, die dem Investor gleichermaßen

Mehr

Die Investitionen Bayernfonds BestAsset 1. Stand: 03. Dezember 2007

Die Investitionen Bayernfonds BestAsset 1. Stand: 03. Dezember 2007 Die Investitionen Bayernfonds BestAsset 1 Stand: 03. Dezember 2007 Bayernfonds BestAsset 1 Ihre Fondsgesellschaft hat am 03. Dezember 2007 folgendes Investment getätigt: Zielfonds: Bayernfonds BestLife

Mehr

6b EStG-Konzepte der KGAL CREATING FINANCIAL SUCCESS. 6b EStG-Konzepte der KGAL I Seite 1

6b EStG-Konzepte der KGAL CREATING FINANCIAL SUCCESS. 6b EStG-Konzepte der KGAL I Seite 1 6b EStG-Konzepte der KGAL CREATING FINANCIAL SUCCESS 6b EStG-Konzepte der KGAL I Seite 1 Inhalt KGAL Historie KGAL Leistungsspektrum Merkmale der 6b EStG-Konzepte der KGAL Platzierungsprozess Daten-Checkliste

Mehr

DWS ACCESS Wohnen 3. Anlegen in deutsche Wohnimmobilien

DWS ACCESS Wohnen 3. Anlegen in deutsche Wohnimmobilien DWS ACCESS Wohnen 3 Anlegen in deutsche Wohnimmobilien Deutsche Wohnimmobilien eine beliebte Anlagemöglichkeit Die Investition in vermietete Eigentumswohnungen oder in Mehrfamilienhäuser stellt seit vielen

Mehr

PI Pro Investor Immobilienfonds 1

PI Pro Investor Immobilienfonds 1 PI Pro Investor Immobilienfonds 1 PI Pro Investor 1 PI Pro Investor» PI Unternehmensgruppe PI Pro Investor GmbH & Co. KG PI Analyse & Research GmbH & Co. KG GmbH & Co. KG Proinvest-Beratung GmbH Die PI

Mehr

HCI Real Estate BRIC+

HCI Real Estate BRIC+ Kurzanalyse erstellt am: 24. September 2007 TKL.Fonds Gesellschaft für Fondsconception und analyse mbh Neuer Wall 18 D20354 Hamburg Telefon: +49 40 / 68 87 45 0 Fax: +49 40 / 68 87 45 11 EMail: info@tklfonds.de

Mehr

WealthCap Immobilien Deutschland 35 Ten Towers München Exposé. Investition mit Weitblick

WealthCap Immobilien Deutschland 35 Ten Towers München Exposé. Investition mit Weitblick Werbung ANLAGEKLASSE Immobilien Deutschland WealthCap Immobilien Deutschland 35 Ten Towers München Exposé Investition mit Weitblick Ten Towers München Das Wichtigste im Überblick Immobilie Beteiligungsform

Mehr

Bayernfonds Deutschland 24

Bayernfonds Deutschland 24 Bayernfonds Deutschland 24 Investieren in drei Münchener Büroimmobilien mit international tätigen Unternehmen als Mieter. Die inhaltliche Richtigkeit der im Prospekt gemachten Angaben ist nicht Gegenstand

Mehr

KURZANALYSE. Real EstateINVEST I

KURZANALYSE. Real EstateINVEST I KURZANALYSE Real EstateINVEST I 1 Diese Kurzanalyse stellt lediglich einen Auszug aus einer detaillierten Langanalyse dar. Diese Unterlagen enthalten nicht die vollständigen Informationen bzgl. der dargestellten

Mehr

Ertragslage. Leistungsbilanz

Ertragslage. Leistungsbilanz Ertragslage Leistungsbilanz 2010 Vorwort Sehr geehrte Damen und Herren mit dieser Leistungsbilanz informieren wir Sie über den Verlauf unserer aufgelegten Beteiligungsprodukte unter der SHB Innovative

Mehr

Commerzbank Inlandsbanken Holding GmbH. Frankfurt am Main. Jahresabschluss für das Geschäftsjahr vom 1. Januar bis 31.

Commerzbank Inlandsbanken Holding GmbH. Frankfurt am Main. Jahresabschluss für das Geschäftsjahr vom 1. Januar bis 31. Frankfurt am Main Jahresabschluss für das Geschäftsjahr vom 1. Januar bis 31. Dezember 2013 , Frankfurt am Main Bilanz zum 31. Dezember 2013 Aktiva 31.12.2013 31.12.2012 A. Anlagevermögen Finanzanlagen

Mehr

HCI Private Equity VI

HCI Private Equity VI HCI Private Equity VI copyright by HCI copyright by HCI 2 Überblick: Private Equity in der Presse Die Welt, 06.05.2006 Focus Money, April 2006 Focus Money, April 2006 Poolnews, Januar 2006 Deutsche Bank

Mehr

Genesis Consulting Finance Investment Management. Unternehmensbroschüre

Genesis Consulting Finance Investment Management. Unternehmensbroschüre Finance Investment Management Unternehmensbroschüre Unternehmen Über uns Unser Fokus Genesis Consulting ist eine eine auf Immobilien-, Finanz- und Mittelstandsunternehmen spezialisierte Beratungs- und

Mehr

Herzlich willkommen in der neuen Welt der Alternativen Investmentfonds (AIF)

Herzlich willkommen in der neuen Welt der Alternativen Investmentfonds (AIF) Herzlich willkommen in der neuen Welt der Alternativen Investmentfonds (AIF) ZBI Professional 9 Der Beste in einer neuen Welt Stabilität, Ertrag und Vermögenssicherung 01 Welche Sorgen haben die Menschen

Mehr

Erläutern Sie das Grundprinzip eines Aktieninvestmentfonds (mindestens 3 Merkmale)!

Erläutern Sie das Grundprinzip eines Aktieninvestmentfonds (mindestens 3 Merkmale)! Erläutern Sie das Grundprinzip eines Aktieninvestmentfonds (mindestens 3 Merkmale)! Der Anleger zahlt Geld in einen Topf (= Sondervermögen) einer Kapitalanlagegesellschaft ein. Ein Kapitalmarktexperte

Mehr

DIE VIER ELEMENTE vereint im EuroSelect 21 München

DIE VIER ELEMENTE vereint im EuroSelect 21 München VIER ELEMENTE VEREINT IN EINEM SOLIDEN IMMOBILIENINVESTMENT DIE VIER ELEMENTE vereint im EuroSelect 21 München STÄRKE: QUALITÄT: PERSPEKTIVE: PASSION: DER STANDORT DIE OBJEKTE DER MIETER DER INITIATOR

Mehr

ConTraX Real Estate. Investmentmarkt in Deutschland 2005 (gewerbliche Immobilien) Transaktionsvolumen Gesamt / Nutzungsart

ConTraX Real Estate. Investmentmarkt in Deutschland 2005 (gewerbliche Immobilien) Transaktionsvolumen Gesamt / Nutzungsart ConTraX Real Estate Investmentmarkt in Deutschland 2005 (gewerbliche ) Der Investmentmarkt im Bereich gewerbliche wurde im Jahr 2005 maßgeblich von ausländischen Investoren geprägt. Das wurde auch so erwartet.

Mehr

Filmfest Hamburg gemeinnützige GmbH, Hamburg Jahresabschluss für das Geschäftsjahr vom 1. Januar 2013 bis zum 31. Dezember 2013.

Filmfest Hamburg gemeinnützige GmbH, Hamburg Jahresabschluss für das Geschäftsjahr vom 1. Januar 2013 bis zum 31. Dezember 2013. Filmfest Hamburg gemeinnützige GmbH, Hamburg Jahresabschluss für das Geschäftsjahr vom 1. Januar 2013 bis zum 31. Dezember 2013 Bilanz A K T I V A P A S S I V A 31.12.2013 Vorjahr 31.12.2013 Vorjahr EUR

Mehr

J A H R E S A B S C H L U S S

J A H R E S A B S C H L U S S J A H R E S A B S C H L U S S zum 31. Dezember 2014 der PSI Nentec GmbH Berlin Anlage 1 PSI NENTEC GMBH, KARLSRUHE BILANZ ZUM 31. DEZEMBER 2014 A K T I V A ANLAGEVERMÖGEN P A S S I V A 2014 2013 2014 2013

Mehr

InVision AG Workforce Management Cloud-Dienste Callcenter-Training. Zwischenbericht 9M 2014

InVision AG Workforce Management Cloud-Dienste Callcenter-Training. Zwischenbericht 9M 2014 Zwischenbericht 9M 2014 Seite 1 von 7 1. Ausgewählte Kennzahlen Ertragskennzahlen (in TEUR) 9M 2014 9M 2013 Umsatz 9.485 9.992-5% Software & Abonnements 8.668 8.127 +7% Dienstleistungen 817 1.865-56% EBIT

Mehr

Kurzexposé.»SachwertSparplan«Renditefonds 80

Kurzexposé.»SachwertSparplan«Renditefonds 80 Kurzexposé»SachwertSparplan«Renditefonds 80 »SachwertSparplan«König & Cie. Kurzexposé Begrüßung Liebe Anleger, auf die Frage: Was sollte eine ideale Anlage bieten? antworten die meisten Anleger aktuell:

Mehr

Die flexible Lösung zur Beteiligungsverwaltung geschlossener Immobilienfonds mit SAP R/3

Die flexible Lösung zur Beteiligungsverwaltung geschlossener Immobilienfonds mit SAP R/3 Die flexible Lösung zur Beteiligungsverwaltung geschlossener Immobilienfonds mit SAP R/3 Erik Marienfeldt HIH Hamburgische Immobilien Handlung GmbH Hamburg Klaus Daum Boreales GmbH Hamburg Berlin, den

Mehr

LeistungsbiLanz 2012

LeistungsbiLanz 2012 Leistungsbilanz 2012 3 4 Leistungsbilanz zum 31. Dezember 2012 5 2012 Das Wichtigste in Kürze In der Leistungsbilanz 2012 berichten wir transparent über die Entwicklung von 19 Fonds, die von der HIH-Gruppe

Mehr

Franca Equity AG. Geschäftsbericht

Franca Equity AG. Geschäftsbericht Franca Equity AG Königswall 42 44137 Dortmund Internet: www.franca-equity-ag.de email: info@franca-equity-ag.de Tel: +49 152 33714232 Geschäftsbericht 2013 Rechtliche Grundlagen 1. Gesellschaftsrechtliche

Mehr

Vorwort 5. Das Unternehmen 6-7. Handelsrechtliche Daten 6 SachsenFonds GmbH 7. Die SachsenFonds Gruppe 8-14

Vorwort 5. Das Unternehmen 6-7. Handelsrechtliche Daten 6 SachsenFonds GmbH 7. Die SachsenFonds Gruppe 8-14 Leistungsbilanz 2010 Inhaltsverzeichnis Vorwort 5 Das Unternehmen 6-7 Handelsrechtliche Daten 6 SachsenFonds GmbH 7 Die SachsenFonds Gruppe 8-14 Gesellschaften 8 Emissionspartner 10 SachsenFonds in Zahlen

Mehr

Sicherheit für Generationen

Sicherheit für Generationen Sicherheit für Generationen Unser Geschäftsmodell Sehr geehrte Damen und Herren, Mit einer Investition in Immobilien verbindet man in erster Linie Sicherheit und Stabilität. Im folgenden zeigen wir Ihnen,

Mehr

Investmentstrategien, Marktzugang

Investmentstrategien, Marktzugang Investmentstrategien, Marktzugang und Perspektiven Klaus Fickert, Geschäftsführer König & Cie. SCOPE CIRCLES Investment Conference Geschlossene Immobilienfonds König & Cie.. Wohnwerte Deutschland SCOPE

Mehr

Analyst Conference Call Ratings Offener Immobilienfonds

Analyst Conference Call Ratings Offener Immobilienfonds Analyst Conference Call Ratings Offener Immobilienfonds Sonja Knorr Director Real Estate Pressebriefing Berlin, 11.06.2015 Ratings Offener Immobilienfonds Alternative Investmentfonds (AIF) Meilensteine

Mehr

Private Equity meets Interim Management. Frankfurt, 14. Februar 2013

Private Equity meets Interim Management. Frankfurt, 14. Februar 2013 Private Equity meets Interim Management Frankfurt, 14. Februar 2013 Agenda Die DBAG stellt sich vor Private Equity im Überblick Wie können wir zusammenarbeiten? 3 6 14 2 Die Deutsche Beteiligungs AG auf

Mehr

Halbjahresfinanzbericht HALLHUBER Beteiligungs GmbH zum 30. Juni 2015

Halbjahresfinanzbericht HALLHUBER Beteiligungs GmbH zum 30. Juni 2015 Halbjahresfinanzbericht HALLHUBER Beteiligungs GmbH zum 30. Juni 2015 München Bilanz zum 30. Juni 2015 AKTIVA PASSIVA 30.06.2015 31.12.2014 30.06.2015 31.12.2014 T T T T T T A. Anlagevermögen A. Eigenkapital

Mehr

Leistungsbilanz 2007 CFB-Fonds. Immobilienfonds Unternehmerische Beteiligungen Leasingfonds

Leistungsbilanz 2007 CFB-Fonds. Immobilienfonds Unternehmerische Beteiligungen Leasingfonds Leistungsbilanz 2007 CFB-Fonds Immobilienfonds Unternehmerische Beteiligungen Leasingfonds Inhalt 03 Die Commerz Real Fonds Beteiligungsgesellschaft mbh 04 Porträt CFB-Fonds 04 Commerz Real AG Ihr Partner

Mehr

Pandion und Competo entwickeln Bürogebäude LeFlux

Pandion und Competo entwickeln Bürogebäude LeFlux Pressemitteilung Pandion und Competo entwickeln Bürogebäude LeFlux Düsseldorf, 13. April 2015 Im Le Quartier Central, dem neuen Düsseldorfer Innenstadtquartier, haben die bauvorbereitenden Maßnahmen für

Mehr

Versorgungswerk der Steuerberater in Hessen

Versorgungswerk der Steuerberater in Hessen Versorgungswerk der Steuerberater in Hessen Körperschaft des öffentlichen Rechts Lagebericht zum 31.12.2013 I. Gesetzliche und satzungsmäßige Grundlagen Das durch Gesetz über die Hessische Steuerberaterversorgung

Mehr

Finanzierungsvergleich für Ihre Eigentumswohnung

Finanzierungsvergleich für Ihre Eigentumswohnung Steuerberatung Wirtschaftsprüfung* Rechtsberatung Unternehmensberatung Bericht über den Finanzierungsvergleich für Ihre Eigentumswohnung zum 01. Januar 2013 Viktor Finanzierungsvergleich und Viktoria Finanzierungsvergleich

Mehr

Vorwort 5. Das Emissionshaus 6-7. SachsenFonds GmbH 6. Die SachsenFonds Gruppe 8-14

Vorwort 5. Das Emissionshaus 6-7. SachsenFonds GmbH 6. Die SachsenFonds Gruppe 8-14 Leistungsbilanz 2012 Inhaltsverzeichnis Vorwort 5 Das Emissionshaus 6-7 SachsenFonds GmbH 6 Die SachsenFonds Gruppe 8-14 Gesellschaften 8 Emissionspartner 10 SachsenFonds in Zahlen 11 Bisherige Initiatorentätigkeit

Mehr

ECO Business-Immobilien AG. 5. ordentliche Hauptversammlung

ECO Business-Immobilien AG. 5. ordentliche Hauptversammlung ECO Business-Immobilien AG 5. ordentliche Hauptversammlung 21. Mai 2008 1 ECO Business-Immobilien AG > Überblick und Highlights > Key Financials 2007 > Highlights Q1/2008 > Ausblick 2008 2 Highlights Finanzkennzahlen

Mehr

Fact Sheet. PATRIZIA auf einen Blick. VORSTAND Wolfgang Egger, CEO Arwed Fischer, CFO Klaus Schmitt, COO. AUFSICHTSRAT Dr. Theodor Seitz, Vorsitzender

Fact Sheet. PATRIZIA auf einen Blick. VORSTAND Wolfgang Egger, CEO Arwed Fischer, CFO Klaus Schmitt, COO. AUFSICHTSRAT Dr. Theodor Seitz, Vorsitzender Fact Sheet auf einen Blick ÜBER Die Immobilien AG ist seit 30 Jahren mit über 700 Mitarbeitern in mehr als zehn Ländern als Investor und Dienstleister auf dem Immobilienmarkt tätig. Das Spektrum der umfasst

Mehr

das höhere Volumen bei Wertpapierleihegeschäften und eine starke Kundennachfrage im Bondhandel und bei strukturierten Anleihen.

das höhere Volumen bei Wertpapierleihegeschäften und eine starke Kundennachfrage im Bondhandel und bei strukturierten Anleihen. Erstes Halbjahr 2012 mit zufriedenstellendem Ergebnis Wirtschaftliches Ergebnis von 313,8 Mio. Euro erzielt Harte Kernkapitalquote wieder auf 11,7 Prozent gesteigert Deka-Vermögenskonzept und Deka-BasisAnlage

Mehr

Kontor für Immobilienmanagement. Vermarktung ist unsere Stärke!

Kontor für Immobilienmanagement. Vermarktung ist unsere Stärke! > S A C H W E R T Kontor für Immobilienmanagement Vermarktung ist unsere Stärke! Unternehmensprofil Immobilien > Immer eine Sache von Wert! SACHWERT KfI wurde im Jahr 2000 gegründet. Die Unternehmenstätigkeit

Mehr

Stand: 7. Mai 2008 Telefonkonferenz zum 1. Quartal

Stand: 7. Mai 2008 Telefonkonferenz zum 1. Quartal Stand: 7. Mai 2008 Telefonkonferenz zum 1. Quartal 2 Fortsetzung des Wachstumskurses Mit fünf neuen Fonds ins Geschäftsjahr 2008 Umfassende Produktpipeline mit 12 Fonds aus den Asset-Klassen Schifffahrt,

Mehr

INvEStIErEN SIE IN ErNEuErBArE. Energien. SCV Kurzprospekt A4 1103 rz.indd 2

INvEStIErEN SIE IN ErNEuErBArE. Energien. SCV Kurzprospekt A4 1103 rz.indd 2 , G ISCh ökolo tiv, A IN Nov L. BE A t ren INvEStIErEN SIE IN ErNEuErBArE Energien. SCV Kurzprospekt A4 1103 rz.indd 2 So investiert man heute: ökologisch, innovativ, rentabel. Mit gutem Gewissen gutes

Mehr

BayBG-Jahrespressegespräch 2014

BayBG-Jahrespressegespräch 2014 BayBG-Jahrespressegespräch 2014 BayBG Bayerische Beteiligungsgesellschaft mbh 25. April 2014 München Statement Dr. Sonnfried Weber Sprecher der BayBG-Geschäftsführung Es gilt das gesprochene Wort BayBG

Mehr

Bericht des Vorstandes Dr. Torsten Teichert. Hamburg, 29. Juni 2006

Bericht des Vorstandes Dr. Torsten Teichert. Hamburg, 29. Juni 2006 1 Bericht des Vorstandes Dr. Torsten Teichert Hamburg, 29. Juni 2006 Das Geschäftsjahr 2005: Fortsetzung des Erfolgskurses 80 70 60 50 40 Umsatz und EBIT in EUR Mio. 52,1 41,8 71,0 20 18 16 14 12 10 Konzernjahresüberschuss

Mehr

Immovaria Real Estate AG Außerordentliche Hauptversammlung am 29. November 2013 in Berlin. Urheber Foto: Thomas Wolf, www.foto-tw.

Immovaria Real Estate AG Außerordentliche Hauptversammlung am 29. November 2013 in Berlin. Urheber Foto: Thomas Wolf, www.foto-tw. Immovaria Real Estate AG Außerordentliche Hauptversammlung am 29. November 2013 in Berlin Urheber Foto: Thomas Wolf, www.foto-tw.de Marktanalyse: Berlin gehört zu den sogenannten Big 5 der Gewerblichen

Mehr

Asset Management als Schlüssel für den Mehrwert von Immobilienportfolios

Asset Management als Schlüssel für den Mehrwert von Immobilienportfolios Asset als Schlüssel für den Mehrwert von Immobilienportfolios Prof. Dr. Stephan Bone-Winkel Honorarprofessor am IRE BS Institut für Immobilienwirtschaft Geschäftsführer der BEOS GmbH 15. Juni 2007 Agenda

Mehr

Management Report. SHEDLIN Middle East Health Care 1& 2 zum 30.06.2014. SHEDLIN Middle East Health Care 1& 2

Management Report. SHEDLIN Middle East Health Care 1& 2 zum 30.06.2014. SHEDLIN Middle East Health Care 1& 2 Management Report SHEDLIN Middle East Health Care 1& 2 zum 30.06.2014 SHEDLIN Middle East Health Care 1& 2 Inhaltsverzeichnis 2 1. Medical Center Abu Dhabi 1.1 Einleitung 1.2 Ausstehende Verbindlichkeiten

Mehr

SAB Wind FESTZINS III 2

SAB Wind FESTZINS III 2 SAB Wind FESTZINS III 2 n-informationsblatt (VIB) (Stand: 20.5.2015) Bitte unterschrieben zurück an UDI Der Erwerb dieser ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten

Mehr

Ankaufsprofil 2015 Assetklasse Immobilien LHI Kapitalverwaltungsgesellschaft mbh

Ankaufsprofil 2015 Assetklasse Immobilien LHI Kapitalverwaltungsgesellschaft mbh Ankaufsprofil 2015 Assetklasse Immobilien LHI Kapitalverwaltungsgesellschaft mbh Premiumimmobilien Portfolio Innerstädtische Büro- und Geschäftshäuser Core Core-Plus Volumina 5 bis 15 Mio. Neuwertige Objekte

Mehr

Fondsgebundene Basis-Rentenversicherung

Fondsgebundene Basis-Rentenversicherung Fondsgebundene Basis-Rentenversicherung Ihre Vorsorge mit Steuervorteil Mit Bruttoprämiengarantie und Ertragssicherung*! Privat vorsorgen und Steuern sparen Für den Ruhestand vorsorgen wird für alle immer

Mehr

IMW Immobilien Aktiengesellschaft Berlin

IMW Immobilien Aktiengesellschaft Berlin IMW Immobilien Aktiengesellschaft Berlin Bericht zum Geschäftsverlauf im Zeitraum 01.04. bis 31.12.2005 (Bericht zum 3. Quartal des Geschäftsjahres 2005/2006) Die IMW Immobilien AG, Berlin, hatte zum 30.09.2005

Mehr

US Hypotheken 2 Renditefonds versus US-Finanzkrise. HPC Capital GmbH, Hamburg 040 3 999 77 0

US Hypotheken 2 Renditefonds versus US-Finanzkrise. HPC Capital GmbH, Hamburg 040 3 999 77 0 US Hypotheken 2 Renditefonds versus US-Finanzkrise HPC Capital GmbH, Hamburg 040 3 999 77 0 US Hypotheken 2 Situation am US amerikanischen Hypothekenmarkt (sub-prime lending) 2 HPC US Hypotheken 2 sub-prime

Mehr

Kurzporträt. Die hohe Inhouse-Kompetenz, gewonnen in vielen Assetklassen, steht für solide Fondskonzepte und eine ausgezeichnete Managementqualität.

Kurzporträt. Die hohe Inhouse-Kompetenz, gewonnen in vielen Assetklassen, steht für solide Fondskonzepte und eine ausgezeichnete Managementqualität. Performancebericht 2014 2 3 Kurzporträt Mit 182 realisierten Fonds und einem Investitionsvolumen von 14 Milliarden Euro zählt die Commerz Real Gruppe zu den führenden Initiatoren unternehmerischer Beteiligungen

Mehr

Neue Impulse für den Immobilienmarkt REITs. Thomas Schnabel

Neue Impulse für den Immobilienmarkt REITs. Thomas Schnabel Neue Impulse für den Immobilienmarkt REITs Thomas Schnabel Einführung Bewegung auf dem deutschen Immobilienmarkt: Ausländische Investoren stehen Schlange Aufholjagd in Deutschland: In rund 20 Ländern sind

Mehr

Bericht über den Finanzierungsvergleich für Ihre vermietete Eigentumswohnung. für Herrn Viktor Finanzierungsvergleich

Bericht über den Finanzierungsvergleich für Ihre vermietete Eigentumswohnung. für Herrn Viktor Finanzierungsvergleich Bericht über den Finanzierungsvergleich für Ihre vermietete Eigentumswohnung für Herrn Viktor Finanzierungsvergleich und Frau Viktoria Finanzierungsvergleich erstellt durch Martin Mustermann Steuerberater

Mehr

ecolutions Trading GmbH Jahresabschluss 2010 (HGB)

ecolutions Trading GmbH Jahresabschluss 2010 (HGB) ecolutions Trading GmbH Jahresabschluss 2010 (HGB) Ecolutions Trading GmbH, Frankfurt am Main Bilanz zum 31. Dezember 2010 AKTIVA 31.12.2010 Vorjahr EUR TEUR A. Umlaufvermögen I. Forderungen und sonstige

Mehr

Verkürzter Abschluss und Zwischenlagebericht. zum 30. Juni 2015. Mercurius Konzernabschluss. Mercurius AG. Börsenstraße 2-4. 60313 Frankfurt am Main

Verkürzter Abschluss und Zwischenlagebericht. zum 30. Juni 2015. Mercurius Konzernabschluss. Mercurius AG. Börsenstraße 2-4. 60313 Frankfurt am Main Verkürzter Abschluss und Zwischenlagebericht zum 30. Juni 2015 Mercurius Konzernabschluss Mercurius AG Börsenstraße 2-4 60313 Frankfurt am Main Zwischenbilanz zum 30. Juni 2015 Mercurius AG, Frankfurt

Mehr

DFH Immobilienfonds 98 Vodafone Campus Düsseldorf. Kurzbroschüre. www.dfh-ag.com

DFH Immobilienfonds 98 Vodafone Campus Düsseldorf. Kurzbroschüre. www.dfh-ag.com 98 DFH Immobilienfonds 98 Vodafone Campus Düsseldorf Kurzbroschüre www.dfh-ag.com 02 03 Für Anleger attraktiv der deutsche Büroimmobilienmarkt Deutschland festigt seine Position als einer der wichtigsten

Mehr

Real I.S. GRundveRMöGen IMMobIlIenpoRtfolIo bonn München

Real I.S. GRundveRMöGen IMMobIlIenpoRtfolIo bonn München Real I.S. Grundvermögen Immobilienportfolio Stand 01/2015 02 Fronhofer Galeria bonn, Anzahl Mieter 33 Mietfläche rd. 16.232 m 2 01 RegerHof München, Anzahl Mieter 20 Mietfläche rd. 14.248 m 2 Real I.S.

Mehr

1. Konzessionen, gewerbliche Schutzrechte und ähnliche Rechte und Werte sowie Lizenzen an solchen Rechten und Werten 2,00 2,00

1. Konzessionen, gewerbliche Schutzrechte und ähnliche Rechte und Werte sowie Lizenzen an solchen Rechten und Werten 2,00 2,00 Blatt 1 ZWISCHENBILANZ zum 30. Juni 2015 AKTIVA A. Anlagevermögen I. Immaterielle Vermögensgegenstände 1. Konzessionen, gewerbliche Schutzrechte und ähnliche Rechte und Werte sowie Lizenzen an solchen

Mehr

Bürovermietung in Düsseldorf

Bürovermietung in Düsseldorf Bürovermietung in Düsseldorf Berliner Allee 42 40212 Düsseldorf POLIS Immobilien AG Provisionsfreie Vermietung durch: Herr Max Hollai Rankestr. 5-6, 10789 Berlin Telefon: 030. 225 002 56 Telefax: 030.

Mehr

BESONDERES LEISTEN MEHRWERTE SCHAFFEN

BESONDERES LEISTEN MEHRWERTE SCHAFFEN BESONDERES LEISTEN MEHRWERTE SCHAFFEN Für Sie Besonderes zu leisten, ist unser vorrangiges Ziel, individuell nach Ihren Wünschen sowie Ihrem konkreten Bedarf. Diesem Anspruch stellen wir uns mit höchstem

Mehr

Investieren Sie in Erfolgsimmobilien

Investieren Sie in Erfolgsimmobilien Investieren Sie in Erfolgsimmobilien hausinvest. Seit 972. Dauerhaft beständig. Offener Immobilienfonds Diese Verbraucherinformation dient Werbezwecken. Bequem investieren Immobilien-Anlagen für Jedermann

Mehr

Aktuelle Beraterinformation zu den Zielfonds

Aktuelle Beraterinformation zu den Zielfonds PROPERTYCLASS PORTFOLIO 3 CHANCEN NUTZEN IN EUROPA Aktuelle Beraterinformation zu den Zielfonds Aktuelle Portfolio-Übersicht der Fondsgesellschaft Die bereits gezeichneten Zielfonds haben zum 31.12.2008

Mehr

Anlagestiftung Winterthur für Personalvorsorge AWi

Anlagestiftung Winterthur für Personalvorsorge AWi terthur Anlagestiftung Winterthur AWi Anlagestif-tung Winterthur AWi Anlagestiftung Winterthur für Personalvorsorge AWi Anlagestiftung Winterthur Anlagerichtlinien AWi Immovation Wohnen AWi Anlagestiftung

Mehr

Paribus Capital Benchmark Report Real Estate 2013

Paribus Capital Benchmark Report Real Estate 2013 ASSET RESEARCH Paribus Capital FMG FondsMedia GmbH Wichmannstrasse 4 Haus 1 West 22607 Hamburg Phone: ++49 (40) 854 076 0 Fax: ++49 (40) 854 076 40 info@fondsmedia.com www.fondsmedia.com Allgemeine Hinweise

Mehr

Leistungsbilanz 2010 Industrifinans Real Estate GmbH. Wohnimmobilien, Berlin

Leistungsbilanz 2010 Industrifinans Real Estate GmbH. Wohnimmobilien, Berlin Leistungsbilanz 2010 Industrifinans Real Estate GmbH Wohnimmobilien, Berlin Industrifinans Leistungsbilanz 2010 vorwort sehr geehrte damen, sehr geehrte herren, wir freuen uns, Ihnen die zweite Leistungsbilanz

Mehr

Warburg - Henderson Deutschland Fonds Nr. 1 Halbjahresbericht zum 30. April 2008

Warburg - Henderson Deutschland Fonds Nr. 1 Halbjahresbericht zum 30. April 2008 Halbjahresbericht zum 30. April 2008 Kennzahlen auf einen Blick Zum Stichtag 30. April 2008 Fondsvermögen (netto) 216.944.698,47 Immobilienvermögen Immobilienvermögen gesamt (Summe der Verkehrswerte) 398.260.000,00

Mehr

LBBW Dividenden Strategie Euroland Sorgfältige Auswahl für glänzende Ergebnisse.

LBBW Dividenden Strategie Euroland Sorgfältige Auswahl für glänzende Ergebnisse. LBBW Dividenden Strategie Euroland Sorgfältige Auswahl für glänzende Ergebnisse. Fonds in Feinarbeit. Der LBBW Dividenden Strategie Euroland war einer der ersten Fonds, der das Kriterium Dividende in den

Mehr

Pressemitteilung. Frankfurter Sparkasse erzielt erneut gutes Ergebnis

Pressemitteilung. Frankfurter Sparkasse erzielt erneut gutes Ergebnis Pressemitteilung Frankfurter Sparkasse erzielt erneut gutes Ergebnis Mit 134,6 Mio. EUR zweitbestes Ergebnis vor Steuern in 193-jähriger Geschichte Solide Eigenkapitalrendite von 15,2 % bei auskömmlicher

Mehr

Bayernfonds BestAsset 2

Bayernfonds BestAsset 2 Bayernfonds BestAsset 2 Aus jeder Perspektive nur das Beste! Das Leben bietet viel mehr als eine Chance Und was macht Ihr Vermögen morgen? Haben Sie sich angesichts der komplexen wirtschaftlichen Entwicklungen

Mehr

Vermögensanlagen-Informationsblatt (VIB) (Stand: 10.6.2015)

Vermögensanlagen-Informationsblatt (VIB) (Stand: 10.6.2015) UDI Sprint FESTZINS III n-informationsblatt (VIB) (Stand: 10.6.2015) Bitte unterschrieben zurück an UDI Der Erwerb dieser ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten

Mehr

KURZANALYSE. One Capital ProReal Deutschland Fonds 3

KURZANALYSE. One Capital ProReal Deutschland Fonds 3 KURZANALYSE One Capital ProReal Deutschland Fonds 3 1 Diese Kurzanalyse stellt lediglich einen Auszug aus einer detaillierten Langanalyse dar. Diese Unterlagen enthalten nicht die vollständigen Informationen

Mehr

ERSTE IMMOBILIENFONDS. Mag. Peter Karl (Geschäftsführung ERSTE Immobilien KAG)

ERSTE IMMOBILIENFONDS. Mag. Peter Karl (Geschäftsführung ERSTE Immobilien KAG) ERSTE IMMOBILIENFONDS Niedrige Zinsen, turbulente Kapitalmärkte gute Gründe um in Immobilien zu investieren Mag. Peter Karl (Geschäftsführung ERSTE Immobilien KAG) Vergleich Immobilienfonds Bewertung durch

Mehr

Aktuelle Trends und Neuerungen bei KG-Modellen

Aktuelle Trends und Neuerungen bei KG-Modellen Aktuelle Trends und Neuerungen bei KG-Modellen Eric Romba Hauptgeschäftsführer VGF Verband Geschlossene Fonds e.v. Symposium Herausforderungen und Innovationen bei Investments in unternehmerische Beteiligungen

Mehr

Breite Diversifikation Liquidität und Transparenz

Breite Diversifikation Liquidität und Transparenz Immobilien Ausland Immobilien Ausland Mit Immobilien Ausland bietet Avadis einen Portfoliobaustein für Pensionskassen, der zunehmend an Bedeutung gewinnt. Nordamerika, Europa und Asien Pazifik sind drei

Mehr

JAHRESABSCHLUSS. zum 30. September 2013. Infineon Technologies Finance GmbH. Am Campeon 1-12. 85579 Neubiberg

JAHRESABSCHLUSS. zum 30. September 2013. Infineon Technologies Finance GmbH. Am Campeon 1-12. 85579 Neubiberg JAHRESABSCHLUSS zum 30. September 2013 Infineon Technologies Finance GmbH Am Campeon 1-12 85579 Neubiberg Bl LANZ zum 30. September 2013 Infineon Technologies Finance GmbH, Neubiberg AKTIVA 30.09.2013

Mehr

Equity Joint Ventures in der Projektentwicklung auch für Wohnen? Thomas Etzel November 2006

Equity Joint Ventures in der Projektentwicklung auch für Wohnen? Thomas Etzel November 2006 auch für Wohnen? Thomas Etzel November 2006 Real Estate Private Equity Fonds Merkmale: Eigenkapital für die Realisierung von Immobilienprojekten Kurz- oder mittelfristiger Anlagehorizont Aktive Managementunterstützung

Mehr

Gliederung: - warum Private Equity? - warum Private Equity Dachfonds? - warum Private Equity Partners I. Vergleich was wir wollten mit dem Markt

Gliederung: - warum Private Equity? - warum Private Equity Dachfonds? - warum Private Equity Partners I. Vergleich was wir wollten mit dem Markt HANSA TREUHAND beschäftigt sich bereits seit dem Jahr 2000 mit Private Equity Gemeinsam mit zwei starken Partnern kann nun der Zugang zu internationalen Spitzenfonds gesichert werden Feri als unabhängiger

Mehr

REAL ESTATE DEVELOPMENT 04 DEUTSCHLAND. Stand: September 2007

REAL ESTATE DEVELOPMENT 04 DEUTSCHLAND. Stand: September 2007 REAL ESTATE DEVELOPMENT 04 DEUTSCHLAND Stand: September 2007 Investitionstypologie HOHE WERTSCHÖPFUNG IN DER PROJEKTENTWICKLUNGSPHASE Quelle: NCREIF, Credit Suisse Economic Research; eigene Darstellung

Mehr

G Frankfurt Office Bethmannpark Friedberger Landstrasse 8 60316 Frankfurt am Main www.pbgm.de

G Frankfurt Office Bethmannpark Friedberger Landstrasse 8 60316 Frankfurt am Main www.pbgm.de P B G Frankfurt Office Bethmannpark Friedberger Landstrasse 8 60316 Frankfurt am Main www.pbgm.de Friedberger Landstraße 8 D-60316 Frankfurt am Main Tel. +49 (0)69-710 44 22 00 Fax. +49 (0)69-710 44 22

Mehr

In was soll ich investieren, in Geldwerte oder in Sachwerte?

In was soll ich investieren, in Geldwerte oder in Sachwerte? 1 In was soll ich investieren, in Geldwerte oder in Sachwerte? Sowohl als auch. Es stellt sich aber die Frage, ob gerade Geldwerte aufgrund der Inflationsproblematik für den mittelund langfristigen Vermögensaufbau

Mehr

GUTACHTEN (Güterbeförderung bei Erweiterung/wiederkehrender Überprüfung)

GUTACHTEN (Güterbeförderung bei Erweiterung/wiederkehrender Überprüfung) GUTACHTEN (Güterbeförderung ) Kraftverkehrsunternehmen gemäß Artikel 7 der VO 1071/2009 1. Name oder Firma des Unternehmens: Anschrift des Betriebssitzes: 2. Anzahl der Kraftfahrzeuge ( 3 Abs. 1 GütbefG):

Mehr

Darlehen und deren Entwicklung im Zeitverlauf

Darlehen und deren Entwicklung im Zeitverlauf Steuerberatung Wirtschaftsprüfung* Rechtsberatung Unternehmensberatung Bericht über die Darlehen und deren Entwicklung im Zeitverlauf zum 1. Januar 29 Klaus Kredit-Inspektion und Karla Kredit-Inspektion

Mehr

Attraktive Zinsen für Ihr Geld mit der Captura GmbH

Attraktive Zinsen für Ihr Geld mit der Captura GmbH Attraktive Zinsen für Ihr Geld mit der Captura GmbH Was wollen die meisten Sparer und Anleger? à Vermögen aufbauen à Geld so anlegen, dass es rentabel, besichert und kurzfristig wieder verfügbar ist Die

Mehr

Steuern sparen mit Immobilien? DWAZ Wirtschaftskanzlei Klaus Büchsenschütz Wirtschaftsprüfer - Steuerberater

Steuern sparen mit Immobilien? DWAZ Wirtschaftskanzlei Klaus Büchsenschütz Wirtschaftsprüfer - Steuerberater Steuern sparen mit Immobilien? DWAZ Wirtschaftskanzlei Klaus Büchsenschütz Wirtschaftsprüfer - Steuerberater Warum Immobilien Seite 2 Warum Immobilien Substanzwert Immobilien in guter Lage bieten die Chance,

Mehr

UniInstitutional German Real Estate Monatsreporting

UniInstitutional German Real Estate Monatsreporting Fondsprofil Anlageuniversum: Nationale, gewerblich genutzte Immobilien mit Schwerpunkt auf mittelgroße Liegenschaften in Ballungszentren und deutlicher Beimischung von Mittelzentren. 1 von 5 Anlagegrundsatz:

Mehr

MULTI ASSET PORTFOLIO MULTI ASSET PORTFOLIO ANSPAR PLAN. Infrastruktur

MULTI ASSET PORTFOLIO MULTI ASSET PORTFOLIO ANSPAR PLAN. Infrastruktur Ob als Einmalanlage oder Sparplan, mit dem MAP-Beteiligungskonzept investieren Sie in ein breit gestreutes Sachwerte-Portfolio (100 % Eigenkapitalfonds). Alle wichtigen Anlageklassen werden hierbei berücksichtigt.

Mehr

Investitionsplaner. Kauf einer bestehenden Praxis

Investitionsplaner. Kauf einer bestehenden Praxis Investitionsplaner Kauf einer bestehenden Praxis Praxis Beraten durch Fachgruppe Allgemeinmediziner Berater Philipp Brüse Kooperation Einzelpraxis Sparkasse KölnBonn HeilberufeCenter Inhaber Dr. Marvin

Mehr

kgal gmbh & co. kg Leistungsbilanz

kgal gmbh & co. kg Leistungsbilanz Leistungsbilanz 2011 Die KGAL im Überblick Zahlen der KGAL im Überblick 1) in Mio. EUR 2011 2010 Verwaltetes Investitionsvolumen aller Objekt- und Beteiligungsgesellschaften 25.426,4 25.245,4 davon Assets

Mehr

Private Equity meets Interim Management

Private Equity meets Interim Management International Interim Management Meeting 2013, Wiesbaden Private Equity meets Interim Management Wiesbaden, 24. November 2013 Agenda Private Equity im Überblick 3 Mögliche Symbiose zwischen IM und PE 9

Mehr

Selbstauskunft zur Vorlage bei der Sparkasse Südliche Weinstraße

Selbstauskunft zur Vorlage bei der Sparkasse Südliche Weinstraße Selbstauskunft zur Vorlage bei der Sparkasse Südliche Weinstraße Persönliche Angaben: Name, Anschrift, Geburtsdatum Geburtsname Geburtsort Staatsangehörigkeit Telefon email-adresse Beschäftigt bei (Arbeitgeber

Mehr

AXA Immoselect Monatsbericht August 2011

AXA Immoselect Monatsbericht August 2011 AXA Immoselect Monatsbericht August 2011 - Diese Information ist MiFID-konform und kann auch an Anleger weiter gegeben werden - Sehr geehrte Damen und Herren, gerne übersenden wir Ihnen den vierten AXA

Mehr

Chancenreiche Investitionen in asiatische Immobilien

Chancenreiche Investitionen in asiatische Immobilien Wachstumswerte Asien 1 Wachstumswerte Asien 1 Chancenreiche Investitionen in asiatische Immobilien Anhaltend hohes Wirtschaftswachstum prognostiziert Aktuelle Produkte 2008 Seite 2 Asiatische Volkswirtschaften

Mehr

Bericht über die Darlehen und deren Entwicklung für Herrn Klaus Kredit-Inspektion und Frau Karla Kredit-Inspektion

Bericht über die Darlehen und deren Entwicklung für Herrn Klaus Kredit-Inspektion und Frau Karla Kredit-Inspektion Steuerberatung Wirtschaftprüfung * Unternehmensberatung Rechtsberatung Bericht über die Darlehen und deren Entwicklung für Herrn Klaus Kredit-Inspektion und Frau Karla Kredit-Inspektion Gehrke econ Steuerberatungsgesellschaft

Mehr

SachWerte-Vielfalt einfach besitzen

SachWerte-Vielfalt einfach besitzen WERBUNG Anlageklasse SachWerte Portfolios WealthCap SachWerte Portfolio 2 Investitionsbericht vom 13.08.2015 SachWerte-Vielfalt einfach besitzen INVESTITIONSBERICHT 3 Allgemeine Informationen zum WealthCap

Mehr

Wer sind wir? KWAG Kanzlei für Wirtschafts- und Anlagerecht Ahrens & Gieschen. Gründungspartner: Jan Henning Ahrens und Jens-Peter Gieschen

Wer sind wir? KWAG Kanzlei für Wirtschafts- und Anlagerecht Ahrens & Gieschen. Gründungspartner: Jan Henning Ahrens und Jens-Peter Gieschen KWAG Rechtsanwälte Wer sind wir? KWAG Kanzlei für Wirtschafts- und Anlagerecht Ahrens & Gieschen Gründungspartner: Jan Henning Ahrens und Jens-Peter Gieschen - zur Zeit rund 3700 aktive Verfahren - über

Mehr

die bvi-methode wertentwicklungsberechnung von investmentfonds

die bvi-methode wertentwicklungsberechnung von investmentfonds die bvi-methode wertentwicklungsberechnung von investmentfonds Der BVI berechnet die Wertentwicklung von Investmentfonds für eine Vielzahl von Anlagezeiträumen. Das Ergebnis wird nach Abzug aller Fondskosten

Mehr