Bürgerbeteiligung Ortsumgehung Waren (Müritz) - Lärmschutz -

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bürgerbeteiligung Ortsumgehung Waren (Müritz) - Lärmschutz -"

Transkript

1 Bürgerbeteiligung Ortsumgehung Waren (Müritz) - Lärmschutz - Möhler + Partner Ingenieure AG Beratung in Schallschutz und Bauphysik München Augsburg Bamberg Folie 1

2 Übersicht 1. Akustische Grundlagen zum Lärmschutz 2. Lärmschutzmöglichkeiten ohne Ortsumgehung 3. Lärmschutzmöglichkeiten mit Ortsumgehung 4. Fallbeispiele 5. Fazit Folie 2

3 Derzeitige Schallsituation Folie 3

4 Derzeitige Schallsituation Nach Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie Juni 2012 und Bericht der Straßenbauverwaltung Mecklenburg Vorpommern und Straßenbauamt Neustrelitz vom Januar 2013: Mittelungspegel/Beurteilungspegel tags bis zu 75 db(a), nachts bis zu 68 db(a) Überschreitungen Orientierungswerte tags bis zu 20 db(a) nachts bis zu 23 db(a) Folie 4 Lärmanteil des LKW Verkehrs sehr hoch (LKW Anteil bei ca. 20 %)

5 Derzeitige Schallsituation - Betroffenheit Nach Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie Juni 2012 Betroffene > 60 db(a) bei Nacht: bis 1300 Folie 5

6 Zeitlicher Verlauf des Schallpegels - Begriffe db(a) Spitzenpegel Schallpegel Mittelungspegel Grundgeräuschpegel min Folie 6

7 Auswirkung des Lärms auf die Gesundheit db(a) über 120 db(a Spitzenpegel am Ohr sofortiger Gehörschaden bei Kurzzeiteinwirkung über 75 db(a)mittelungspegel beginnendes Risiko für Lärmschwerhörigkeit über 85 db(a)mittelungspegel erhöhtes Risiko für Lärmschwerhörigkeit etwa über db(a) Mittelungspegel erhöhtes Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen über 45 db(a) Mittelungspegel 50 außen Schlafstörungen bei teilweise gekipptem Fenster möglich über db(a)mittelungspegel Innenl Schlafstörung durch Lärm möglich etwa bei 0 db(a) Hörschwelle Folie 7

8 Faustformeln Maßnahmen der Verkehrsplanung und Raumordnung Pegelminderung Reduzierung der Verkehrsmenge: 3 db(a) bei Halbierung Reduzierung der Geschwindigkeit von 50 km/h auf 30 km/h: 2 bis 3 db(a) Reduzierung des LKW Anteils von 10% Lkw-A auf 5 %: 1 bis 2 db(a) Abstandsverdoppelung: 3 db(a) Folie 8

9 Faustformeln Technische Maßnahmen an den Geräuschquellen Pegelminderung Offenporiger Asphalt bis zu 5 db(a) Lärmarme Reifen bis zu 2 db(a) Motorkapselung LKW bis zu 3 db(a) Folie 9

10 Faustformeln Verringerung der Schallübertragung Pegelminderung aktiver Schallschutz - Schallschutzwände und Wälle bis zu 10 db(a) - Einhausung von Verkehrswegen bis zu 30 db(a) - Baulicher Lückenschluss bis zu 20 db(a) - Bepflanzung 0 db(a) passiver Schallschutz - Verbesserung, Dichtung von Fenstern bis zu 2 db(a) - Vergrößerung der Scheibendicke bis zu 4 db(a) - Austausch der Fensterkonstruktion bis zu 15 db(a) Folie 10

11 Lärmreduzierung durch planerische Maßnahmen Verkehrsvermeidung - Förderung des ÖPNV - Verbesserung des Angebots von Fahrradwegen Lärmminderungspotential ca. 1 bis 2 db(a) Verkehrsberuhigung - Reduzierung und Verstetigung des Verkehrsflusses durch Tempo 30 - Querschnittsverringerung Lärmminderungspotential ca. 1 bis 2 db(a) Technische Lärmminderungsmaßnahmen - Sanierung Fahrbahndecken Lärmminderungspotential ca. 2 db(a) Folie 11

12 Lärmreduzierung ohne Ortsumfahrung Potential insgesamt bei bis zu 5 db(a) durch Verkehrsberuhigung und Sanierung Fahrbahndecken hochwirksame Maßnahmen wie Schallschutzwände nur eingeschränkt umsetzbar Organisatorische und städtebauliche Lösungen nur langfristig lösbar Bei Umsetzung der Lärmminderungsmaßnahmen verbleibende Überschreitung der Orientierungswerte von ca. 15 db(a) Folie 12

13 Lärmreduzierung durch Ortsumfahrung Quelle: Unterlage 11, UmweltPlan GmbH Stralsund Folie 13

14 Lärmreduzierung mit Ortsumfahrung Durch Verkehrsverlagerung auf Umgehungsstraße Pegelminderung von bis zu 5 db(a) (Variante 1) Zusätzlich Verlärmung bisher ruhiger Gebiete; Einhaltung von Grenzwerten bedeutet nicht Ruhe Weitere Lärmreduzierung durch Umlenkung des LKW Verkehrs und Tempo 30 Mit zusätzlichen Maßnahmen Lärmminderungspotential von etwa 10 db(a) möglich Bei Umsetzung der Lärmminderungsmaßnahmen verbleibende Überschreitung der Orientierungswerte von ca. 10 db(a) Folie 14

15 Fallbeispiel: Lärmaktionsplan Meitingen Folie 15

16 Fallbeispiel: Lärmaktionsplan Wendlingen Folie 16

17 Fazit Ohne Ortsumfahrung: Lärmminderungspotential ca. bis 5 db(a) sehr hohe verbleibende Überschreitung der Orientierungswerte Mit Ortsumfahrung: Lärmminderungspotential ohne Zusatzmaßnahmen an der Ortsdurchfahrt bis zu 5 db(a); sehr hohe verbleibende Überschreitung der Orientierungswerte Kombination aus Maßnahmen erforderlich Ortsumgehung + LKW-Fahrverbot mit Kontrolle + Verkehrsberuhigung Tempo 30 mit Kontrolle + lärmarme Beläge Insgesamt Lärmminderungspotential von ca. 10 db(a) möglich; hohe verbleibende Überschreitung der Orientierungswerte Einbindung des Planungsansatzes der EU Umgebungslärmrichtlinie unter Berücksichtigung der ruhigen Gebiete Folie 17

2. Stufe der Lärmaktionsplanung. Stadt Penzberg

2. Stufe der Lärmaktionsplanung. Stadt Penzberg 2. Stufe der Lärmaktionsplanung Möhler + Partner Ingenieure AG Beratung in Schallschutz und Bauphysik München Augsburg Bamberg www.mopa.de info@mopa.de Folie 1 Übersicht 1. Rechtliche Grundlagen 2. Ergebnisse

Mehr

Interkommunaler Lärmaktionsplanung Maßnahmenplanung

Interkommunaler Lärmaktionsplanung Maßnahmenplanung Interkommunaler Lärmaktionsplanung Maßnahmenplanung Bad Dürrheim Blumberg Brigachtal Donaueschingen Hüfingen Bad Dürrheim St.Georgen Möhler + Partner Ingenieure AG Beratung in Schallschutz und Bauphysik

Mehr

S Bahn Südring. Unsere Chance auf Lärmschutz?

S Bahn Südring. Unsere Chance auf Lärmschutz? S Bahn Südring Unsere Chance auf Lärmschutz? Ulrich Möhler Möhler + Partner Beratende Ingenieure für Schallschutz und Bauphysik Paul - Heyse - Str. 27, 80336 München info@mopa.de Tel.: 089-544217-0 1 S

Mehr

2. Stufe der Lärmaktionsplanung Maßnahmenplanung. Stadt Wernau. Möhler + Partner Ingenieure AG Beratung in Schallschutz und Bauphysik

2. Stufe der Lärmaktionsplanung Maßnahmenplanung. Stadt Wernau. Möhler + Partner Ingenieure AG Beratung in Schallschutz und Bauphysik 2. Stufe der Lärmaktionsplanung Maßnahmenplanung Stadt Wernau Möhler + Partner Ingenieure AG Beratung in Schallschutz und Bauphysik München Augsburg Bamberg www.mopa.de info@mopa.de Folie 1 Übersicht 1.

Mehr

2. Stufe der Lärmaktionsplanung Maßnahmenplanung. Stadt Wernau. Möhler + Partner Ingenieure AG Beratung in Schallschutz und Bauphysik

2. Stufe der Lärmaktionsplanung Maßnahmenplanung. Stadt Wernau. Möhler + Partner Ingenieure AG Beratung in Schallschutz und Bauphysik 2. Stufe der Lärmaktionsplanung Maßnahmenplanung Stadt Wernau Möhler + Partner Ingenieure AG Beratung in Schallschutz und Bauphysik München Augsburg Bamberg www.mopa.de info@mopa.de Folie 1 1. Rechtliche

Mehr

Innovative Schallschutzmaßnahmen für die Eisenbahn und deren Auswirkungen auf die Schallschutzplanung in Bamberg

Innovative Schallschutzmaßnahmen für die Eisenbahn und deren Auswirkungen auf die Schallschutzplanung in Bamberg Innovative Schallschutzmaßnahmen für die Eisenbahn und deren Auswirkungen auf die Schallschutzplanung in Bamberg Ulrich Möhler Möhler + Partner Ingenieure AG Beratende Ingenieure für Schallschutz und Bauphysik

Mehr

Gute Beispiele für Lärmaktionsplanungen - interaktive Informationen für die Kommunen

Gute Beispiele für Lärmaktionsplanungen - interaktive Informationen für die Kommunen Gute Beispiele für Lärmaktionsplanungen - interaktive Informationen für die Kommunen Christian Popp Sebastian Eggers LÄRMKONTOR GmbH Hamburg Niedersachsen Nordrhein-Westfalen Sachsen Übersicht Überblick

Mehr

Schalltechnische Untersuchung. Lärmschutz Bremen - Stolzenauer Straße

Schalltechnische Untersuchung. Lärmschutz Bremen - Stolzenauer Straße Schalltechnische Untersuchung Lärmschutz Bremen - Stolzenauer Straße Dipl.-Geogr. Andrea Höcker Dipl.-Ing. Manfred Liepert Möhler + Partner Ingenieure AG Beratung in Schallschutz und Bauphysik München

Mehr

Landeshauptstadt München

Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München Referat für Stadtplanung und Bauordnung Referat für Gesundheit und Umwelt Expertenhearing Gewerbelärm am 05.12.2014 Lösungsmöglichkeiten in der Praxis Möhler + Partner Ingenieure

Mehr

Die Lärmsituation in Deutschland nach der Umgebungslärmrichtlinie

Die Lärmsituation in Deutschland nach der Umgebungslärmrichtlinie Für Mensch & Umwelt 9. DEGA-Symposium "Soundscape Akustische Gestaltung von Umgebungen nach neuen Standards" Die Lärmsituation in Deutschland nach der Umgebungslärmrichtlinie Thomas Myck Fachgebiet I 3.4

Mehr

Maßnahmen zur Lärmminderung in Autobahn-Gemeinden

Maßnahmen zur Lärmminderung in Autobahn-Gemeinden Maßnahmen zur Lärmminderung in Autobahn-Gemeinden Dr.-Ing. Eckhart Heinrichs LK Argus GmbH Gliederung 1. Vorstellung 2. Mögliche Maßnahmen in Autobahn-Gemeinden 3. Fazit Vorstellung - LK Argus GmbH Tochtergesellschaft

Mehr

Lärmaktionsplan der Stadt Stavenhagen- Entwurf

Lärmaktionsplan der Stadt Stavenhagen- Entwurf Lärmaktionsplan der Stadt Stavenhagen- Entwurf Inhaltsverzeichnis: 1. Allgemeines 1.1. Einleitung 1.2. Zuständige Behörde 1.3. Geltende Grenzwerte 2. Beschreibung des Untersuchungsraumes, der Lärmquellen

Mehr

Gemeinsamer Lärmaktionsplan Espasingen/Ludwigshafen/Sipplingen

Gemeinsamer Lärmaktionsplan Espasingen/Ludwigshafen/Sipplingen Gemeinsamer Lärmaktionsplan Espasingen/Ludwigshafen/Sipplingen Öffentliche Informationsveranstaltung in Ludwigshafen am Donnerstag, 30.11.2017 Dipl.-Ing. (FH) Claus Kiener, M.Eng. - 1 - EU-Umgebungslärmrichtlinie

Mehr

Lärmaktionsplan für die Stadt Waren

Lärmaktionsplan für die Stadt Waren Lärmaktionsplan für die Stadt Waren Projektleiter: Dipl.-Phys. Rainer Horenburg UmweltPlan GmbH Stralsund 4. Dezember 2013 Gliederung 1. Etwas über UmweltPlan 2. Etwas über Lärm 3. Lärmaktionsplan warum?

Mehr

Aktionsplanung Hamburg

Aktionsplanung Hamburg Grundlagen der Aktionsplanung (Recht Lärmwirkungen Akustik) Christian Popp Lärmkontor GmbH Übersicht Recht Dezibel Lärmwirkungen Mittelungspegel Faustformeln Prinzipielle Handlungsoptionen Fazit Recht

Mehr

Bad Waldsee. Lärmaktionsplan Brennpunkte DR. BRENNER INGENIEURGESELLSCHAFT MBH. Beratende Ingenieure für Verkehrs- und Straßenwesen

Bad Waldsee. Lärmaktionsplan Brennpunkte DR. BRENNER INGENIEURGESELLSCHAFT MBH. Beratende Ingenieure für Verkehrs- und Straßenwesen Beratende Ingenieure für Verkehrs- und Straßenwesen Bad Waldsee Lärmaktionsplan Brennpunkte 1 Zeitplanung / 5. April 2011 21. Mai 2012 18. Juni 2012 25. Juni 2012 30. Juni 2012 2. Juli 2012 30. Juli 2012

Mehr

Verkehrsclub Deutschland e.v. VCD. Verkehrslärm und Verbesserungsmöglichkeiten

Verkehrsclub Deutschland e.v. VCD. Verkehrslärm und Verbesserungsmöglichkeiten Verkehrsclub Deutschland e.v. VCD Verkehrslärm und Verbesserungsmöglichkeiten Wer ist der VCD? Verkehrsclub für alle Alternative Interessenvertretung Mobilitätsberatung Verbraucherschutz Schutzbriefe und

Mehr

Lärmaktionsplan nach EG-Umgebungslärmrichtlinie für die Stadt Wolfratshausen

Lärmaktionsplan nach EG-Umgebungslärmrichtlinie für die Stadt Wolfratshausen Lärmaktionsplan nach EG-Umgebungslärmrichtlinie für die Stadt Wolfratshausen Quelle: Wölfel beratende Ingenieure GmbH+Co. KG - 1 - Was ist Lärm? Empfindet der Mensch Schalleindrücke als störend oder belästigend,

Mehr

MOBILITÄT VS. RUHIGES WOHNEN MÖGLICHKEITEN EINER MODERNEN STADT- UND VERKEHRSPLANUNG

MOBILITÄT VS. RUHIGES WOHNEN MÖGLICHKEITEN EINER MODERNEN STADT- UND VERKEHRSPLANUNG HOFFMANN LEICHTER Ingenieurgesellschaft MÖGLICHKEITEN EINER MODERNEN STADT- UND VERKEHRSPLANUNG REFERENT: Dipl.-Ing. Christian Hecht Quelle: dpa Agenda Was bedeutet Mobilität? Was bedeutet ruhiges Wohnen?

Mehr

Lärmaktionsplanung für die Gemeinde Bestensee. Bestensee, 19. März 2018 Dipl.-Ing. Christian Hecht

Lärmaktionsplanung für die Gemeinde Bestensee. Bestensee, 19. März 2018 Dipl.-Ing. Christian Hecht Lärmaktionsplanung für die Gemeinde Bestensee Bestensee, 19. März 2018 Dipl.-Ing. Christian Hecht 1 Methodik der Lärmaktionsplanung 2 Bearbeitungsstand 3 Bestandsanalyse Lärmkartierung 4 - Maßnahmenvorschläge

Mehr

Lärmkartierung und Lärmaktionsplanung (Stufe 2) in der Stadt Ibbenbüren

Lärmkartierung und Lärmaktionsplanung (Stufe 2) in der Stadt Ibbenbüren Lärmkartierung und Lärmaktionsplanung (Stufe ) in der Stadt Ibbenbüren Referent: Dipl. Geogr. Ralf Pröpper, Osnabrück Übersicht: 1. Einführung. Zuständigkeiten 3. Lärmkartierung Straßenverkehr 4. Allgemeine

Mehr

Vorbemerkung. Dezibel + Co. Faustformeln. Schlussbemerkung

Vorbemerkung. Dezibel + Co. Faustformeln. Schlussbemerkung Aktionsplanung Hamburg Lärmforum Eimsbüttel Lärmwirkungen und akustische Grundlagen der Lärmaktionsplanung Christian Popp Lärmkontor GmbH Altonaer Poststraße 13b 22767 Hamburg Übersicht Vorbemerkung Dezibel

Mehr

Lärmaktionspläne der 2. Stufe Pflicht oder Chance?

Lärmaktionspläne der 2. Stufe Pflicht oder Chance? Lärmaktionspläne der 2. Stufe Pflicht oder Chance? Workshop für Gemeinden in Ballungsräumen Aufstellung von Lärmaktionsplänen was tun gegen Lärm Dipl.-Ing. Jochen Richard PLANUNGSBUERO RICHTER-RICHARD,

Mehr

Lärmaktionspläne der 2. Stufe Pflicht oder Chance?

Lärmaktionspläne der 2. Stufe Pflicht oder Chance? Lärmaktionspläne der 2. Stufe Pflicht oder Chance? Workshop für Gemeinden < 20.000 Einwohner Aufstellung von Lärmaktionsplänen was tun gegen Lärm? Dipl.-Ing. Jochen Richard PLANUNGSBUERO RICHTER-RICHARD,

Mehr

Verkehrslärm: Vermeidungs- und Minderungsstrategien

Verkehrslärm: Vermeidungs- und Minderungsstrategien Für Mensch & Umwelt So geht leise. Veranstaltung zum 19. Tag gegen Lärm International Noise Awareness Day Verkehrslärm: Vermeidungs- und Minderungsstrategien René Weinandy Fachgebiet I 3.3 Lärmminderung

Mehr

Gemeinde Altenberge. Lärmaktionsplanung. 12. Mai Städtebau. Ingenieurvermessung. Freiraumplanung. Verkehrswesen.

Gemeinde Altenberge. Lärmaktionsplanung. 12. Mai Städtebau. Ingenieurvermessung. Freiraumplanung. Verkehrswesen. Ingenieurvermessung Verkehrswesen Städtebau Wasserwirtschaft Freiraumplanung Gemeinde Altenberge Lärmaktionsplanung 12. Mai 2014 Umgebungslärmrichtlinie Lärm verursacht Krankheiten, mindert die Arbeitsleistung

Mehr

L Ä R M A K T I O N S P L A N

L Ä R M A K T I O N S P L A N L Ä R M A K T I O N S P L A N Übersicht FOLIE 1 ung EU Umgebungslärmrichtlinie Bundesimmissionsschutzgesetz 47 a-f Lärmkartierungen für Hauptstrecken Straßenverkehr, Schienenverkehr 1. Stufe: > 16.400

Mehr

Lärmaktionsplanung in Garbsen

Lärmaktionsplanung in Garbsen in Garbsen Allgemeine Grundlagen Dr.-Ing. Eckhart Heinrichs LK Argus GmbH Themen Rahmenbedingungen der Aktionsplanung Rechtsgrundlagen Physikalische Grundlagen Lärmwirkung Grundsätzlich mögliche Maßnahmen

Mehr

Schallschutzplanung. Planungsgegenstand: Beurteilung des umzubauenden Kreuzungsbereiches Beurteilung der Prognose für die südliche Entlastungsstraße

Schallschutzplanung. Planungsgegenstand: Beurteilung des umzubauenden Kreuzungsbereiches Beurteilung der Prognose für die südliche Entlastungsstraße Stadt Wertingen Staatsstraße 2033 und Staatsstraße 2036 Umbau des Kreuzungsbereiches Südliche Entlastungsstraße Laugnastraße in Wertingen Lärmschutz - EM-Plan Steinbacher-Consult Ingenieurgesellschaft

Mehr

Möglichkeiten der Lärmbekämpfung

Möglichkeiten der Lärmbekämpfung Bei Betrachtungen in Bezug auf die in den nächsten Jahrzehnten zu erwartende Lärmbelästigung in den Städten kann ausgehend von den aufgezeigten Entwicklungstendenzen und Bestrebungen im Rahmen der Lärmbekämpfung

Mehr

Was ist ein Dezibel. Vorbemerkung. Veranstaltung am 9. April 2014 in Hockenheim. Was ist ein Dezibel? Hockenheim am 9. April 2014.

Was ist ein Dezibel. Vorbemerkung. Veranstaltung am 9. April 2014 in Hockenheim. Was ist ein Dezibel? Hockenheim am 9. April 2014. Was ist ein Dezibel Veranstaltung am 9. April 2014 in Hockenheim Christian Popp Vorsitzender der Geschäftsführung LÄRMKONTOR GmbH Vorbemerkung Belästigte in Deutschland 65% Straße Schiene Flug Industrie

Mehr

Lärmaktionsplan Merzhausen. Informationsveranstaltung am 27. November 2014

Lärmaktionsplan Merzhausen. Informationsveranstaltung am 27. November 2014 Lärmaktionsplan Merzhausen Informationsveranstaltung am 27. November 2014 Aufstellung eines Lärmaktionsplans Was ist ein Lärmaktionsplan? Warum wird er aufgestellt? Wer ist zuständig? Was ist im Lärmaktionsplan

Mehr

Lärmaktionsplan Stufe 2 für die Stadt Iserlohn

Lärmaktionsplan Stufe 2 für die Stadt Iserlohn Lärmaktionsplan Stufe 2 für die Stadt Iserlohn Vorstellung des Entwurfs zur Öffentlichkeitsbeteiligung Verkehrsausschuss mit Ausschuss für Umwelt- und Klimaschutz am 10. Oktober 2017 Folie 1 Lärmaktionsplan

Mehr

Verkehrsentwicklungsplan Darmstadt - Folgerungen für die Lärmminderung

Verkehrsentwicklungsplan Darmstadt - Folgerungen für die Lärmminderung Dr.-Ing. Volker Blees Verkehrslösungen Verkehrsentwicklungsplan Darmstadt - Folgerungen für die Lärmminderung Zukunftswerkstatt Darmstädter Dialog Herausforderung Lärmminderung - Stand, Perspektiven, Herausforderungen

Mehr

Lärmaktionsplan Owen - Lenningen

Lärmaktionsplan Owen - Lenningen 1 Gemeinsame Informationsveranstaltung - Bürgerbeteiligung zur Lärmaktionsplanung Dipl. Geogr. Jürgen Roth 2 Gliederung Zielsetzung der Lärmaktionsplanung EU Umgebungslärmrichtlinie Öffentlichkeitsbeteiligung

Mehr

Umgebungslärmrichtlinie eine Chance für eine leisere Stadt oder nur verlorene Zeit?

Umgebungslärmrichtlinie eine Chance für eine leisere Stadt oder nur verlorene Zeit? Grüne Liga Netzwerk ökologischer Bewegungen Workshop am Donnerstag den 1.11.07, 10 17 Uhr Umgebungslärmrichtlinie eine Chance für eine leisere Stadt oder nur verlorene Zeit? Mögliche Maßnahmen der Lärmminderung

Mehr

Lärmaktionsplanung der Gemeinde Inning a. Ammersee

Lärmaktionsplanung der Gemeinde Inning a. Ammersee Lärmaktionsplanung der Gemeinde Inning a. Ammersee Öffentliche Gemeinderatssitzung 09.06.2015 Ralph Kempiak ACCON GmbH, Gewerbering 5, 86926 Greifenberg Tel.: 08192 / 99 60 0 www.accon.de Anlass und Aufgabenstellung

Mehr

Wirkungen von Lärm und Möglichkeiten der Minderung in Städten

Wirkungen von Lärm und Möglichkeiten der Minderung in Städten Wirkungen von Lärm und Möglichkeiten der Minderung in Städten Matthias Hintzsche Umweltbundesamt Lärmbestimmt oder selbstbestimmt - München 17. April 2012 Lärm ein Umweltproblem? Lärmbelästigung der Bevölkerung

Mehr

Lärmaktionsplanung und Lärmminderungsmaßnahmen an der A1. Michael Bürger Leiter Referat 22 (Immissionsschutz) Bremen, 03.

Lärmaktionsplanung und Lärmminderungsmaßnahmen an der A1. Michael Bürger Leiter Referat 22 (Immissionsschutz) Bremen, 03. Lärmaktionsplanung und Lärmminderungsmaßnahmen an der A1 Michael Bürger Leiter Referat 22 (Immissionsschutz) Bremen, 03. April 2014 Beurteilungspegel für Lärmschutzmaßnahmen Lärmaktionsplanung (Gegenüberstellung)

Mehr

Lärmaktionsplanung Bodnegg - Gemeinderatsinformation

Lärmaktionsplanung Bodnegg - Gemeinderatsinformation Beraten. Planen. Steuern. Lärmaktionsplanung Bodnegg - Gemeinderatsinformation Bodnegg, 11. September 2015 Wolfgang Wahl, Rapp Trans AG Warum Lärmaktionspläne? Lärm zählt zu den größten Umweltproblemen

Mehr

Lärmaktionsplan der 2. und 3. Stufe für die Stadt Geseke

Lärmaktionsplan der 2. und 3. Stufe für die Stadt Geseke für die Bau-, Planungs- und Umweltausschuss am 14.06.2018 Vorstellung des Entwurfs zum Lärmaktionsplan zur Öffentlichkeitsbeteiligung Folie 1 Rechtlicher Rahmen und Kartierungsumfang Umgebungslärmrichtlinie,

Mehr

Markt Hösbach Bürgermeister Baumann Rathaus Hösbach. Hösbach, den Nachtrag zur Bürgerversammlung , MGR Sitzung

Markt Hösbach Bürgermeister Baumann Rathaus Hösbach. Hösbach, den Nachtrag zur Bürgerversammlung , MGR Sitzung Verkehrs-Initiative Hösbach e.v. Hauptstraße 5 37 Hösbach Markt Hösbach Bürgermeister Baumann Rathaus 37 Hösbach per email Hösbach, den.11. cc. Fraktionsvorsitzende MGR (email) H.Ammerl, Büro Obermeyer

Mehr

Lärmaktionsplanung der Gemeinde Inning a. Ammersee

Lärmaktionsplanung der Gemeinde Inning a. Ammersee Lärmaktionsplanung der Gemeinde Inning a. Ammersee Bürgerwerkstatt Mobilität in Innig: Verbesserung der aktuellen Situation 04.07.2015 Ralph Kempiak ACCON GmbH, Gewerbering 5, 86926 Greifenberg Tel.: 08192

Mehr

Lärmaktionsplanung - Mögliche Maßnahmen -

Lärmaktionsplanung - Mögliche Maßnahmen - Lärmaktionsplanung - Mögliche Maßnahmen - Dr.-Ing. Eckhart Heinrichs LK Argus GmbH Relevante Lärmquellen Fließender Straßenverkehr Schienenverkehr Industrie und Gewerbe Sportanlagen Freizeitanlagen Flugverkehr

Mehr

Lärmaktionspläne für kleinere Gemeinden in Mecklenburg-Vorpommern. wenn, dann richtig!

Lärmaktionspläne für kleinere Gemeinden in Mecklenburg-Vorpommern. wenn, dann richtig! Lärmaktionspläne für kleinere Gemeinden in Mecklenburg-Vorpommern Regionalplanung Umweltplanung wenn, dann richtig! Landschaftsarchitektur Ein Mutmach-Versuch! Landschaftsökologie Wasserbau Dipl.-Phys.

Mehr

Lärmschutz an kommunalen Straßen - zwischen Wunsch und Wirklichkeit -

Lärmschutz an kommunalen Straßen - zwischen Wunsch und Wirklichkeit - VSVI - Seminar Bergisch Gladbach 22. Februar 2017 - zwischen Wunsch und Wirklichkeit - Dipl-Ing. Gerd Wiechers Landeshauptstadt Düsseldorf Umweltamt 1 1 Übersicht: 1. Lärmproblematik an städtischen Hauptverkehrsstraßen

Mehr

Lärmschutz an der A57

Lärmschutz an der A57 Lärmschutz an der A57 von Dipl.-Ing. Bernd Driesen Elfrath Ein Lärmband durchzieht Krefeld von Süd nach Nord Gartenstadt heute um 5 10 db(a) gemindert durch 4-5 m hohe Lärmschutzwände Straßenlärm in Krefeld

Mehr

Lärmaktionsplanungen der Stadt Karlsruhe

Lärmaktionsplanungen der Stadt Karlsruhe Lärmaktionsplanungen der Stadt Karlsruhe Norbert Hacker Umwelt- und Arbeitsschutz 22. April 2016 Stadt Karlsruhe, Umwelt- und Arbeitsschutz, Norbert Hacker 1 1. Lärmaktionsplan 2009 Festlegung von 21 Hot-Spots

Mehr

Maßnahmen für einen leisen Straßenverkehr

Maßnahmen für einen leisen Straßenverkehr Lärmschutz - Zukunft für das Mittelrheintal Maßnahmen für einen leisen Straßenverkehr Antje Janßen LK Argus Kassel GmbH Folie 1 Lärmbilanz 2015: Lärmkartierte Gemeinden Quelle: www.umweltbundesamt.de/publikationen/laermbilanz-2015

Mehr

Regierungspräsidium Gießen Lärmaktionsplan Straßenverkehr der 2. Stufe

Regierungspräsidium Gießen Lärmaktionsplan Straßenverkehr der 2. Stufe Lärmaktionsplan Straßenverkehr der 2. Stufe Ergebnisdarstellung Gießen, den Kartierte Straßenabschnitte kartierte Straßenabschnitte 1.Stufe = 360 km kartierten Straßenabschnitte 2. Stufe = 696 km Zuwachs

Mehr

Lärmaktionsplan Langenhagen

Lärmaktionsplan Langenhagen Lärmaktionsplan Langenhagen Allgemeine Grundlagen Dr.-Ing. Eckhart Heinrichs LK Argus GmbH Themen Rahmenbedingungen der Aktionsplanung Rechtsgrundlagen Physikalische Grundlagen Lärmwirkung Grundsätzlich

Mehr

Verkehrsversuch Tempo 30 bei Nacht auf ausgewählten Hauptverkehrsstraßen in Frankfurt am Main

Verkehrsversuch Tempo 30 bei Nacht auf ausgewählten Hauptverkehrsstraßen in Frankfurt am Main Verkehrsversuch Tempo 30 bei Nacht auf in Frankfurt am Main Abschlussergebnisse Bearbeitung LK Argus Kassel GmbH Stadt Frankfurt am Main Folie 1 Geobasisdaten Stadtvermessungsamt Frankfurt am Main, 2011,

Mehr

Landeshauptstadt Mainz: Lärmaktionsplan. Umweltamt, Thomas Korte

Landeshauptstadt Mainz: Lärmaktionsplan. Umweltamt, Thomas Korte Landeshauptstadt Mainz: Lärmaktionsplan Vorgehen Sichtung und Auswertung der Ergebnisse der Lärmkartierung Beteiligung der betroffenen Ämter, Fachdienststellen Zwischenbericht in den städtischen Ausschüssen

Mehr

Lärmaktionsplan der 1. Stufe

Lärmaktionsplan der 1. Stufe 9.. Stadt Zweibrücken Lärmaktionsplanung Lärmaktionsplan der. Stufe Bericht zur Weiterleitung an die Europäische Kommission Stadt Zweibrücken, Lärmaktionsplanung 9 9.. Inhaltsverzeichnis Zuständige Behörde...

Mehr

LANDESBETRIEB MOBILITÄT RHEINLAND-PFALZ

LANDESBETRIEB MOBILITÄT RHEINLAND-PFALZ LANDESBETRIEB MOBILITÄT RHEINLAND-PFALZ Möglichkeiten und Grenzen der Straßen- und Verkehrsverwaltung in der Lärmaktionsplanung Dr. Hans Jungelen Fachgruppe Umwelt/Landespflege Bereich Immissionsschutz

Mehr

EG Umgebungslärmrichtlinie 2002/49/EG Stufe II (2012) Lärmkarten nach 47 c BImSchG

EG Umgebungslärmrichtlinie 2002/49/EG Stufe II (2012) Lärmkarten nach 47 c BImSchG EG Umgebungslärmrichtlinie 2002/49/EG Stufe II (2012) Lärmkarten nach 47 c BImSchG Planungsregion Mittleres Mecklenburg Stadt Güstrow Markt 1 18273 Güstrow INTERNET-FASSUNG Landesamt für Umwelt, Naturschutz

Mehr

Schutz vor Straßenverkehrslärm in der Lärmaktionsplanung im Rahmen einer nachhaltigen Stadtentwicklung

Schutz vor Straßenverkehrslärm in der Lärmaktionsplanung im Rahmen einer nachhaltigen Stadtentwicklung Schutz vor Straßenverkehrslärm in der Lärmaktionsplanung im Rahmen einer nachhaltigen Stadtentwicklung M. Jäcker-Cüppers Stellv. Vorsitzender des Arbeitsrings Lärm der DEGA (ALD) Workshop zur Lärmaktionsplanung

Mehr

Lärmaktionsplanung in München

Lärmaktionsplanung in München Lärmaktionsplanung in München Lärmaktionsplan - Information Inhaltsverzeichnis 1. Gesetzliche Grundlagen 2. Stadtratsauftrag 3. Aktuelle Beschlussvorlage - Was soll beschlossen werden 4. Weiteres Vorgehen

Mehr

Auswertung der Fragebögen der Bürgerbeteiligung zum Lärmaktionsplan in der Stadt Dachau

Auswertung der Fragebögen der Bürgerbeteiligung zum Lärmaktionsplan in der Stadt Dachau Auswertung der Fragebögen der Bürgerbeteiligung zum Lärmaktionsplan in der Stadt Dachau ACB-1215-6941/07 Dipl.-Geogr. Ulrike Leitenstorfer im Auftrag der Stadt Dachau 01.12.2015 Titel: Auswertung der Fragebögen

Mehr

Rhein-Ruhr-Express PFA 3.3 Duisburg Hbf Abzw. Duisburg-Kaiserberg Ergebnisse der schall- und erschütterungstechnischen Untersuchungen

Rhein-Ruhr-Express PFA 3.3 Duisburg Hbf Abzw. Duisburg-Kaiserberg Ergebnisse der schall- und erschütterungstechnischen Untersuchungen Ergebnisse der schall- und erschütterungstechnischen Untersuchungen Folie 1 Schall- und Erschütterungsschutz Inhalt Betriebsbedingte Immissionen durch Schienenverkehr 1. Grundlagen 2. Schallimmissionen

Mehr

Lärmkarten nach. 47 c BImSchG

Lärmkarten nach. 47 c BImSchG EG Umgebungslärmrichtlinie 2002/49/EG Stufe II (2012) Lärmkarten nach 47 c BImSchG Planungsregion M ittleres Mecklenburg Eichenallee 20 18182 Gelbensande INTERNET-FASSUNG Landesamt für Umwelt, Naturschutz

Mehr

Lärmkarten nach. 47 c BImSchG. Satow

Lärmkarten nach. 47 c BImSchG. Satow EG Umgebungslärmrichtlinie 2002/49/EG Stufe II (2012) Lärmkarten nach 47 c BImSchG Planungsregion Mi ttleres Mecklenburg Heller Weg 2 a 18239 Satow INTERNET-FASSUNG Landesamt für Umwelt, Naturschutz und

Mehr

Lärm. Politikberatung. Raumakustik. Bauakustik. Lärmkartierung. Lärmaktionsplanung. Schallpegelmessungen.

Lärm. Politikberatung. Raumakustik. Bauakustik. Lärmkartierung. Lärmaktionsplanung. Schallpegelmessungen. Schalltechnische Grundlagen Was macht mit den Menschen? Wie kann Straßenverkehrslärm wirkungsvoll reduziert werden? Die Situation in Wilhelmsburg Christian Popp LÄRMKONTOR GmbH Hamburg Niedersachsen Nordrhein-Westfalen

Mehr

Petition an den Landtag NRW zur Verbesserung des Lärmschutzes an der A 1 in Hagen - Vorhalle. - Eine Initiative Vorhaller Bürgerinnen und Bürger -

Petition an den Landtag NRW zur Verbesserung des Lärmschutzes an der A 1 in Hagen - Vorhalle. - Eine Initiative Vorhaller Bürgerinnen und Bürger - Petition an den Landtag NRW zur Verbesserung des Lärmschutzes an der A 1 in Hagen - Vorhalle - Eine Initiative Vorhaller Bürgerinnen und Bürger - 1 Warum diese Petition? Auf nachträglichen Lärmschutz an

Mehr

Lärmkarten nach. 47 c BImSchG. Kammerhof 3

Lärmkarten nach. 47 c BImSchG. Kammerhof 3 EG Umgebungslärmrichtlinie 2002/49/EG Stufe II (2012) Lärmkarten nach 47 c BImSchG Planungsregion Mi ittleres Mecklenburg Amt Bad Doberan-Land Kammerhof 3 18209 Bad Doberan INTERNET-FASSUNG Landesamt für

Mehr

Lärmbetroffenheitsanalyse. Variantenuntersuchung für die Ortsumgehung. in Waren (Müritz) Kurzbericht Nr Entwurf.

Lärmbetroffenheitsanalyse. Variantenuntersuchung für die Ortsumgehung. in Waren (Müritz) Kurzbericht Nr Entwurf. Lärmbetroffenheitsanalyse Variantenuntersuchung für die Ortsumgehung in Waren (Müritz) Kurzbericht Nr. 070-4047-Entwurf im Auftrag der Straßenbaubehörde Neustrelitz Augsburg, im September 2013 Möhler +

Mehr

Position des ADAC zu Tempo November 2012 Berlin

Position des ADAC zu Tempo November 2012 Berlin Position des ADAC zu Tempo 30 13. November 2012 Berlin Fachtagung Tempo 30 Chancen, Hindernisse, Erfahrungen Umweltbundesamt Arbeitsring Lärm der DEGA e. V. Michael Niedermeier ADAC e.v. Position des ADAC

Mehr

Lärmaktionsplanung für die Stadt Münster - Grundlagen und Maßnahmen -

Lärmaktionsplanung für die Stadt Münster - Grundlagen und Maßnahmen - ung für die Stadt Münster - Grundlagen und Maßnahmen - Lärmforum am 21. November 2012 Die Umgebungslärmrichtlinie Lärmkartierung und ung: fortlaufender Prozess in 5-Jahres-Schritten Bis 2007 Bis 2008 Bis

Mehr

Kriterien zur Darstellung der Lärmbelastung

Kriterien zur Darstellung der Lärmbelastung Betroffenheitsuntersuchung Fehmarn-Belt-Querung Lärmwirkungen, akustische Grundlagen und Bewertungskriterien Christian Popp Lärmkontor GmbH Altonaer Poststraße 13b 22767 Hamburg Übersicht Vorbemerkung

Mehr

Ruhe erleben: Ansatzpunkte und Beispiele zur Entwicklung ruhiger Gebiete

Ruhe erleben: Ansatzpunkte und Beispiele zur Entwicklung ruhiger Gebiete ALD in Kooperation mit dem MV BW Ruhige Gebiete in der Lärmaktionsplanung Stuttgart, 6. Dezember 2017 Ruhe erleben: Ansatzpunkte und Beispiele zur Entwicklung ruhiger Gebiete Dipl.-Ing. Jochen Richard,

Mehr

Teilaktionsplan Bad Salzuflen

Teilaktionsplan Bad Salzuflen Lärmaktionsplanung 2. Stufe L 772 Brüderstraße/Bismarckstraße/Extersche Straße Teilaktionsplan Bad Salzuflen-2013-6 6a Zugehörige Daten B 772 Abschnitt von der B 239 bis zur Hindenburgstraße Verkehrsstärke:

Mehr

Aktionsplanung in kleineren und mittleren Gemeinden

Aktionsplanung in kleineren und mittleren Gemeinden Umgebungslärmrichtlinie und Aktionsplanung konkret - Chancen und Fallstricke - Aktionsplanung in kleineren und mittleren n auch hier - Chancen und Fallstricke - Dipl.-Ing.(FH) Birgitta Doose Ingenieurbüro

Mehr

Tempo 30 an Hauptverkehrsstraßen Planung, Umsetzung und Wirkungen

Tempo 30 an Hauptverkehrsstraßen Planung, Umsetzung und Wirkungen Tempo 30 an Hauptverkehrsstraßen Planung, Umsetzung und Wirkungen Dr.-Ing. Eckhart Heinrichs LK Argus GmbH Zulässige Höchstgeschwindigkeiten innerorts Historische Entwicklung Zulässige Höchstgeschwindigkeit

Mehr

Städtebauliche Elemente zur Reduzierung des Lärms in urbanen Räumen Christian Popp. Quelle: LÄRMKONTOR GmbH

Städtebauliche Elemente zur Reduzierung des Lärms in urbanen Räumen Christian Popp. Quelle: LÄRMKONTOR GmbH Symposium Tagung 29. + AKUSTISCHE 30. März 2012: STADTGESTALTUNG Von der autogerechten am Stadt 23. und zur 24. auditiven Juli 2015 Stadtplanung in Stuttgart Städtebauliche Oasen der Ruhe Elemente werden

Mehr

Überprüfung der Lärmaktionspläne der Stadt Oldenburg in Holstein

Überprüfung der Lärmaktionspläne der Stadt Oldenburg in Holstein Stadt Oldenburg in Holstein Fachbereich 3: Bau - Liegenschaften - Umwelt 29.03.2018 Umsetzung der Umgebungslärmrichtlinien Überprüfung der Lärmaktionspläne der Stadt Oldenburg in Holstein Die Stadt Oldenburg

Mehr

Sitzung des Verwaltungsausschusses am 24. September 2014 Sitzung des Gemeinderates am 26. September 2014

Sitzung des Verwaltungsausschusses am 24. September 2014 Sitzung des Gemeinderates am 26. September 2014 GEMEINDE NORDHEIM Az.: 106.30; 022.31 Sitzung des Verwaltungsausschusses am 24. September 2014 Sitzung des Gemeinderates am 26. September 2014 öffentlich Sitzungsvorlage 105/2014 Lärmaktionsplan; Stellungnahme

Mehr

Lärmaktionsplanung VVG Schwäbisch-Hall

Lärmaktionsplanung VVG Schwäbisch-Hall Beraten. Planen. Steuern. Lärmaktionsplanung VVG Schwäbisch-Hall Peter Klink Inhalt Grundlagen und Pflicht zur Lärmaktionsplanung Lärmkartierung des EBA / der LUBW Methodik und Verfahrensablauf Chancen

Mehr

M Ö H L E R + P A R T N E R I N G E N I E U R E A G

M Ö H L E R + P A R T N E R I N G E N I E U R E A G Bearbeiter Telefon EMail Datum Möhler + Partner Ingenieure AG PaulHeyseStraße 27 80336 München Deutscher Bundestag Ausschuss für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung Sekretariat Platz der Republik 1 11011

Mehr

Tag gegen Lärm Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie M-V

Tag gegen Lärm Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie M-V Tag gegen Lärm 2015 Lärmaktionsplanung in Mecklenburg-Vorpommern Rostock, 28. April 2015 Manja Schott Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie M-V Grundsätzliches 47d BImSchG schreibt die Erstellung

Mehr

Lärmkarten nach. 47 c BImSchG. Am Markt 7

Lärmkarten nach. 47 c BImSchG. Am Markt 7 EG Umgebungslärmrichtlinie 2002/49/EG Stufe II (2012) Lärmkarten nach 47 c BImSchG Planungsregion M ittleres Mecklenburg Am Markt 7 182999 Laage INTERNET-FASSUNG Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie

Mehr

Erfahrungsbericht Lärmaktionsplanung Ludwigshafen. Dipl.-Ing. Rainer Ritthaler, Stadtverwaltung Ludwigshafen (Bereich Umwelt)

Erfahrungsbericht Lärmaktionsplanung Ludwigshafen. Dipl.-Ing. Rainer Ritthaler, Stadtverwaltung Ludwigshafen (Bereich Umwelt) Erfahrungsbericht Lärmaktionsplanung Ludwigshafen Dipl.-Ing. Rainer Ritthaler, Stadtverwaltung Ludwigshafen (Bereich Umwelt) 1 Gliederung 1. Ablauf der Lärmkartierung und Aktionsplanung Phase 1 2. Ergebnisse

Mehr

Gürütülä: krachig Umweltminister: Ruhe! Bürger: endlich! Bürger: niemals Zurna (kl.bild) lauter als Vuvuzela. Folie: 1

Gürütülä: krachig Umweltminister: Ruhe! Bürger: endlich! Bürger: niemals Zurna (kl.bild) lauter als Vuvuzela. Folie: 1 Gürütülä: krachig Umweltminister: Ruhe! Bürger: endlich! Bürger: niemals Zurna (kl.bild) lauter als Vuvuzela Folie: 1 Folie: 2 Lärmschutzpolitik von EU, Bund und Bayern Umgebungslärm Schienenlärm Lärmarme

Mehr

Erfahrungen mit Tempo 30 nachts auf zwei Hauptverkehrsstraßen. Hans-Jörg Schraitle, Leiter Amt für Bürgerservice, Sicherheit und Umwelt

Erfahrungen mit Tempo 30 nachts auf zwei Hauptverkehrsstraßen. Hans-Jörg Schraitle, Leiter Amt für Bürgerservice, Sicherheit und Umwelt Erfahrungen mit Tempo 30 nachts auf zwei Hauptverkehrsstraßen Hans-Jörg Schraitle, Leiter Amt für Bürgerservice, Sicherheit und Umwelt 13.11.2012 Vortrag Umweltbundesamt, Berlin 2 Ausgangslage Lfd. -Nr.

Mehr

Erfahrungsbericht Lärmaktionsplanung Ludwigshafen. Dipl.-Ing. Rainer Ritthaler, Stadtverwaltung Ludwigshafen (Bereich Umwelt

Erfahrungsbericht Lärmaktionsplanung Ludwigshafen. Dipl.-Ing. Rainer Ritthaler, Stadtverwaltung Ludwigshafen (Bereich Umwelt Erfahrungsbericht Lärmaktionsplanung Ludwigshafen Dipl.-Ing. Rainer Ritthaler, Stadtverwaltung Ludwigshafen (Bereich Umwelt 1 Gliederung 1. Lärmkartierung und Aktionsplanung Phase 1 2.Lärmaktionsplanung

Mehr

Sitzung Stadtentwicklungsausschuss - Lärmaktionsplanung: Vorentwurf -

Sitzung Stadtentwicklungsausschuss - Lärmaktionsplanung: Vorentwurf - Stadt Pirna 20. Mai 2010 Sitzung Stadtentwicklungsausschuss - Lärmaktionsplanung: Vorentwurf - VERKEHR UMWELT WASSER HOCHBAU INGENIEURBAU SPIEKERMANN AG Consulting Engineers Turnerweg 8 01097 Dresden Fon

Mehr

Berlin beruhigt den Straßenverkehr

Berlin beruhigt den Straßenverkehr Berlin beruhigt den Straßenverkehr Verkehrsberuhigung als zentrale Maßnahme beim Straßenverkehrslärm Jörg Kaptain Arbeitsgruppe Verkehrslärmschutz Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz Brückenstraße

Mehr

Lärmaktionsplanung Bremen

Lärmaktionsplanung Bremen Lärmaktionsplanung Bremen Dipl.-Phys. R. Wehrse, Referent für Immissionsschutz Europäische Umgebungslärmrichtlinie: Aktualisierung der Kartierung und Lärmminderungsplanung alle 5 Jahre Die Ziele: Aktualisierung

Mehr

Der Lärmaktionsplan der Stadt Velbert

Der Lärmaktionsplan der Stadt Velbert Der Lärmaktionsplan der Stadt Velbert Natur- und Umweltschutzakademie NRW Recklinghausen, 10. Juni 2010 Dipl.-Ing. Tim Edler Stadt Velbert Umwelt, Stadtentwicklung, Klimaschutz Die Stadt Velbert Lage:

Mehr

Lärmaktionsplan Saarbrücken 2. Stufe

Lärmaktionsplan Saarbrücken 2. Stufe Lärmaktionsplan Saarbrücken 2. Stufe Entwurf 22.04.2015 1 Kriterien Untersuchungsrahmen 1. Stufe 2007 / 2008 (19.05.2009 Verabschiedung des Lärmaktionsplans durch den Stadtrat) 2. Stufe 2012 / 2013 Hauptverkehrsstraßen

Mehr

Bahnhofsmodernisierungsprogramm Baden-Württemberg. Bf Beimerstetten. schalltechnische Untersuchung

Bahnhofsmodernisierungsprogramm Baden-Württemberg. Bf Beimerstetten. schalltechnische Untersuchung Bahnhofsmodernisierungsprogramm Baden-Württemberg Bf Beimerstetten schalltechnische Untersuchung DB Station&Service AG Regionalbereich Südwest I.SV-SW Stuttgart, 26.02.2015 Bahnhofsmodernisierungsprogramm

Mehr

4.2.1 LÄRMKARTIERUNG STRASSENVERKEHRSLÄRM. Legende. Einwohnerdichte über Schwellenwert (Lden > 65 db(a))

4.2.1 LÄRMKARTIERUNG STRASSENVERKEHRSLÄRM. Legende. Einwohnerdichte über Schwellenwert (Lden > 65 db(a)) Legende Hauptgebäude Nebengebäude Emission Straße Straße Schule Kindergarten Krankenhaus Beugungskante Gemeindegrenze Einwohnerdichte über Schwellenwert (Lden > 65 db(a)) Einwohner/km2 500 1000 1500 2000

Mehr

Lärmanalyse des Verkehrs- und Gewerbelärms in Hockenheim

Lärmanalyse des Verkehrs- und Gewerbelärms in Hockenheim Vorh. EG-Richtlinie 2002/49/EG (Umgebungslärmrichtlinie-ULR), 2002 Gesetz zur Umsetzung der EG-Richtlinie, Anpassung des BImSchG mit neuem 6. Teil und neuen Paragrafen 47a bis 47f, 2005 Leitfaden des LUBW

Mehr

Wirkungsbezogener. Schienenlärmindex

Wirkungsbezogener. Schienenlärmindex Wirkungsbezogener Prof. Dr. Kerstin Giering Sabine Augustin FH Trier, Standort Umwelt-Campus Birkenfeld Bingen, 27.02.2012 Inhalt 2 Untersuchungsgebiet Lärmwirkungen Index Belästigung (tags) Index Aufwachreaktionen

Mehr

BRAUNSTEIN + BERNDT GMBH

BRAUNSTEIN + BERNDT GMBH BRAUNSTEIN + BERNDT GMBH Ingenieurbüro für Softwareentwicklung Lärmschutz Umweltplanung Lärmaktionsplan Mühlacker Stufe II Nachweis von Geschwindigkeitsbegrenzungen in den Ortsdurchfahrten der B10, der

Mehr

Informationen zum Bürgervotum

Informationen zum Bürgervotum Seite 1 oben Die Frage, die Sie beantworten können, ist: Informationen zum Bürgervotum Am 22. September 2013 haben Sie die Wahl Ortsumgehung Ja / Nein JA. NEIN. Seite 1 unten Vielleicht wissen Sie schon,

Mehr

TEMPO 30 NACHTS ERGEBNISSE DER EVALUATION

TEMPO 30 NACHTS ERGEBNISSE DER EVALUATION TEMPO 30 NACHTS ERGEBNISSE DER EVALUATION Dr. Tina Wagner BWVI 21.02.2017 Lärmminderungspotentiale Tempo 30 ist im Vergleich zu anderen Maßnahmen weniger kostenintensiv Fahrbahnbeläge werden standardmäßig

Mehr

Tieffrequenter Lärm in Wohngebieten. Defizite und Handlungsoptionen - Leitfaden. Ulrich Möhler

Tieffrequenter Lärm in Wohngebieten. Defizite und Handlungsoptionen - Leitfaden. Ulrich Möhler Tieffrequenter Lärm in Wohngebieten Defizite und Handlungsoptionen - Leitfaden Ulrich Möhler Möhler + Partner Ingenieure AG Beratung in Schallschutz und Bauphysik München Augsburg Bamberg www.mopa.de info@mopa.de

Mehr

Berechnung Verkehrslärm Schallschutz an Straßen RLS 90. Berechnung Verkehrslärm Schallschutz an Straßen RLS 90

Berechnung Verkehrslärm Schallschutz an Straßen RLS 90. Berechnung Verkehrslärm Schallschutz an Straßen RLS 90 Berechnung Verkehrslärm Schallschutz an Straßen RLS 90 Beispiel Berechnung an 4-spuriger Straße Autobahn vierspurig Zwei Hausreihen Wall und Wand als aktiver Schallschutz Neubau Berechnung Verkehrslärm

Mehr

Lärmaktionsplanung und Luftreinhalteplanung - Werden unsere Städte bald autofrei? -

Lärmaktionsplanung und Luftreinhalteplanung - Werden unsere Städte bald autofrei? - Lärmaktionsplanung und Luftreinhalteplanung - Werden unsere Städte bald autofrei? - Cornelia Weiner Gliederung des Vortrags 1. Luftreinhalteplanung und Lärmaktionsplanung 2. Handlungsdruck 3. Derzeitige

Mehr

Lärmarme Straßenbeläge innerorts

Lärmarme Straßenbeläge innerorts Lärmarme Straßenbeläge innerorts Messung von Straßenverkehrsemissionen Neuere Messungen Wolfram Bartolomaeus Bundesanstalt für Straßenwesen Nach Schätzung der Europäischen Umweltagentur (EAA) sind in den

Mehr