DANISH DYNAMITE SCARLETT JOHANSSON DÄNISCHES DYNAMIT

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "DANISH DYNAMITE SCARLETT JOHANSSON DÄNISCHES DYNAMIT"

Transkript

1 Flächendeckend Full-Coverage Auf neuestem Stand Up To Date Rennen gegen die Zeit Race against Time Über dem Abgrund Walk the Line AQ MAGAZIN FÜR LOGISTIK UND LEBEN / MAGAZINE FOR LOGISTICS AND LIFE 2/2013 4,50 SCARLETT JOHANSSON DANISH DYNAMITE DÄNISCHES DYNAMIT

2 LEISTUNGS- STARK IN GANZ EUROPA EFFICIENT THROUGHOUT EUROPE Mit umfassenden Investitionen in den Bereichen Stückgut und Komplettladungsverkehr setzt Quehenberger Logistics weiter auf Expansionskurs. Der moderne Eigenfuhrpark, innovative Telematikund IT-Anwendungen sowie eine effiziente Organisation bilden die Basis für ganzheitliche Logistiklösungen. Und das europaweit. With comprehensive investments in the fields of groupage and full truck loads, Quehenberger Logistics is continuing to focus on expansion. Its modern own vehicle fleet, innovative telematics and IT applications and efficient organisation form the basis for holistic logistics solutions across Europe. BESUCHEN SIE UNS AUF FACEBOOK! VISIT US ON FACEBOOK! AKTUELLER FAHRZEUGSTAND CURRENT VEHICLE STOCK Status as per ANSCHAFFUNGEN EQUIPMENT 2. HALBJAHR 2013 PROCUREMENT OF EQUIPMENT 2. HALF-YEAR 2013 STÜCKGUT NETZWERK GROUPAGE NETWORK FTL FLOTTE / FTL FLEET ANSCHAFFUNGEN EQUIPMENT 2014 PROCUREMENT OF EQUIPMENT 2014 STÜCKGUT NETZWERK GROUPAGE NETWORK FTL FLOTTE / FTL FLEET 423 SATTELZUG- MASCHINEN TRUCKS 673 TRAILER TRAILERS 138 WECHSELAUFBAUTEN (TAUSCH) SWAP BODIES (REPLACEMENT) 158 SATTELZUGMASCHINEN (98 TAUSCH / 60 AUFSTOCKUNG) TRUCKS (98 REPLACEMENT / 60 ADDED TO FLEET) 140 TRAILER (60 TAUSCH / 80 ERWEITERUNG) TRAILERS (60 REPLACEMENT / 80 ADDED TO FLEET) INVESTITIONSVOLUMEN CAPITAL EXPENDITURE WECHSELAUFBAUTEN (TAUSCH) SWAP BODIES (REPLACEMENT) SATTELZUGMASCHINEN EURO 6 (TAUSCH) 169 TRUCKS EURO 6 (REPLACEMENT) INVESTITIONSVOLUMEN CAPITAL EXPENDITURE

3 Welcome Inhalt.Content. 03 GUTES NOCH BESSER MACHEN Wir arbeiten konsequent daran, unsere Leistungsversprechen und Markenwerte besser und besser umzusetzen. Im ver gangenen Jahr haben wir wieder große Schritte gemacht. Die Zusammenarbeit mit der Geis Gruppe im Stückgutbereich, die erfolgreichen Kundenlösungen im Transportmanagement (FTL), die Modernisierung unseres Equipments sowie die erfolgreichen Lean Implementierungen sind nur die wichtigsten Beispiele dafür. Wie man Logistiklösungen weiter verbessern kann, zeigen auch andere Themen in diesem Magazin. Eines ist sicher: Es bleibt spannend in der Branche! MAKING GOOD EVEN BETTER We are consistently working on better and better implementation of our performance promises and brand values. In the past year we have once again made significant progress. The cooperation with the Geis Group in the groupage sector, the successful customer solutions in transport management (FTL), the modernisation of our equipment and the successful Lean implementations are therefore only the most important examples. Other topics in this magazine also show how logistics solutions can be further enhanced. One thing is certain: Business remains exciting! Flächendeckend 04 Full-Coverage Da passt viel zusammen 08 A Great Deal in Common Top-Rankings bei Kunden 10 Top Rankings with Customers Auf neuestem Stand 12 Up To Date Vertrauen wächst über die Zeit 17 Trust Grows Over Time Optimal geladen 22 Optimally Loaded Schwarmverhalten 25 Swarming Behaviour Gastbeitrag: Fahrverbote 26 Guest Commentary: Driving Bans Rennen gegen die Zeit 28 Race against Time Scarlett Johannson 32 Ein It-Girl mit 1000 Gesichtern The IT-Girl With a Thousand Faces Grünes Licht für Daten-Diebe 36 Green Light for Data Thieves Über dem Abgrund 38 Walk the Line LIFE LOGISTICS COMPANY Christian Fürstaller CEO AUGUSTIN QUEHENBERGER GROUP IMPRESSUM/ABOUT US: Medieninhaber, Herausgeber, Verleger/Media Owner, Editor, Publisher: AUGUSTIN QUEHENBERGER GROUP GmbH, Gewerbegebiet Nord 5, 5204 Straßwalchen, Artdirektion, Produktion, Redaktion/Art Direction, Production, Editing: PROCK+PROCK Marktkommunikation, Rochusgasse 4, 5020 Salzburg, Coverfoto/Cover Photo: ddp images/adamo Di Loreto/SIPA USA AQ 01

4 Company EURO 5 ODER EURO 6, MAN, MERCEDES ODER VOLV O, TA UTLINER ODER KÜHLAUFLIEGER. MIT DEM NEUEN EQUIPMENT GARANT IERT QUEHENBERGER LOGIS TICS WEITERHIN HÖCHSTE QUALITÄT. T MEHR DA ZU AB SEITE 12. EURO 5 OR EURO 6, MAN, MERCEDES OR VOLV O, TA UTLINERS OR COOLING TRAILERS. WITH THE NEW EQUIPMENT, QU EHENBERGER LOGISTICS CONTINUES TO GUA RANTEE HIGHEST QUA LITY. MORE ABOUT THIS FROM PA GE 12 ONWARDS. 02 AQ

5 NEWS Company COMPANY EFFIZIENT Bei der jährlichen Fachexkursion der FH Salzburg, Studiengang Management, Vertiefung Logistik, zu Quehenberger Logistics in Wals- Siezenheim (A) wurde im Herbst 2013 die Wichtigkeit durchgängiger Informationsflüsse für effiziente Distributionssysteme dargestellt. Anhand von Lagerprozessen und Value Added Services wie beispielsweise Shrinkingprozesse wurde gezeigt, wie Logistik in der Praxis funktioniert. EFFICIENT The importance of continuous information flows for efficient distribution systems was outlined during the annual excursion of the University of Applied Sciences of Salzburg, management degree course, Logistics module, to Quehenberger Logistics in Wals- Siezenheim (A) in Autumn Storage processes and value-added services such as shrinking processes show how logistics work in practice. ERFAHREN Johannes Winterleitner verantwortet als neuer Niederlassungsleiter den Quehenberger Logistics Standort in Graz (AT). Der Spezialist für Stückgut und den Ladungsbereich erwarb sein operatives Know-how bei nationalen und internationalen Speditionen. EXPERIENCED Johannes Winterleitner is the new Branch Manager at the Quehenberger branch in Graz (AT). The specialist in the groupage and cargo sector acquired his operational know-how at national and international haulage companies. Einheitlich Das Rebranding der AUGUSTIN QUEHENBERGER GROUP ist abgeschlossen. Als letzte Niederlassung wurde AUGUS- TIN Network in Tschechien, mit dem dort stationierten Fuhrpark, in Quehenberger Transport & Logistics CZE s.r.o. umfirmiert. Das Quehenberger Rot steht nun europaweit für Logistikkompetenz. Uniform The rebranding of the AUGUSTIN QUEHENBERGER GROUP is completed. AUGUSTIN Network in Czech Republic with the vehicle fleet located there was the last branch to be rebranded to Quehenberger Transport & Logistics CZE s.r.o. The Quehenberger red now stands for logistics competence across Europe. EXPRESS GELIEFERT Ob für dringende Massensendungen oder die schnelle Weihnachtspost mit X1 Express bietet Quehenberger Logistics ein neues Service sowohl für Kleinsendungen als auch für schwere Fracht. Und damit alles rechtzeitig ankommt, gibt es in Österreich die Overnight-Garantie. Express geliefert wird auch in Deutschland (nächster Tag bis 12 Uhr) sowie in Mitteleuropa (nächster Werktag spätestens 17 Uhr). Kontakt: oder +43(0) EXPRESS DELIVERY Whether for urgent mass consignments or speedy Christmas greetings with X1 Express, Quehenberger Logistics offers a new service both for small consignments and heavy freight. To ensure that everything arrives on time, the Overnight Guarantee exists in Austria. Express delivery also takes place in Germany (by 12 am the next day) and in Central Europe (by 5 pm at the latest on the next working day). Contact: or +43(0) AQ 03

6 Company FLÄCHENDECKEND FULL-COVERAGE Internationale Kooperation mit Geis eröffnet neue Perspektiven im Stückgut von Sofia bis Moskau. Auch die Kontraktlogistik wird bei Quehenberger Logistics weiter ausgebaut. The international cooperation with Geis opens up new perspectives in groupage from Sofia to Moscow. Contract logistics are also being expanded further at Quehenberger Logistics. sagt CEO Christian Fürstaller, ist ein schwieriges Stückgut, und aufwändiges Geschäft. Aber nach wie vor ein Differenzierungsmerkmal für eine starke Logistikorganisation. Denn es stellt die Nähe zum Markt her und schafft die Grundlage für viele komplexe Transportmanagement-Lösungen in Beschaffung und Distribution. Die AUGUSTIN QUEHENBERGER GROUP ist nun mit der fränkischen Geis Gruppe eine enge Kooperation eingegangen, um ein neuartiges Stückgutnetzwerk in Zentral- und Osteuropa aufzubauen. Wir haben uns mehr als nur eine Partnerschaft vorgenommen, betonte Fürstaller. Wir werden in 15 Staaten ein durchgängiges Netz anbieten. HARMONISIERUNG DER PRODUKTE, PROZESSE UND SYSTEME Das Ziel der Zusammenarbeit: Das gesamte Kooperationsgebiet wird vollständig gleich getaktet! Damit reagieren beide Unternehmen auf den extrem starken Wettbewerb im Stückgutbereich. Denn in den jungen Märkten Osteuropas sind die Karten noch nicht verteilt, es gibt noch Platz für leistungsfähige Anbieter. Die Länder östlich von Österreich und Deutschland haben darüber hinaus nach wie vor großes 04 AQ

7 Company Quehenberger Logistics und die Geis Gruppe vernetzen ihre Stückgut-Aktivitäten in Zentral- und Osteuropa. Quehenberger Logistics and the Geis Group are linking their groupage activities in Central and Eastern Europe. AQ 05

8 Company Die Märkte im gemeinsamen Stückgutnetzwerk (gelb: Geis; rot: Quehenberger). The markets in the joint groupage network (yellow: Geis; red: Quehenberger). Wachstumspotenzial. Der Aufholprozess gegenüber den westlichen europäischen Nachbarn ist noch lange nicht beendet und der Aufbau von Produktionsstätten noch nicht abgeschlossen. AUFTAKT IN POLEN Strategisch konzentrieren sich beide Unternehmen auf ihre regionalen Kernkompetenzen, um damit gemeinsam einen Wettbewerbsvorteil zu erzielen. Quehenberger Logistics hat seine polnische Organisation mit sieben Standorten an die Geis Gruppe abgegeben. Für diese stellen sie wiederum eine sinnvolle Ergänzung der eigenen Niederlassungen dar. Geis erweitert damit seinen Aktionsradius von Süddeutschland über Tschechien und die Slowakei, wo das Unternehmen bereits eine führende Marktstellung einnimmt, nach Polen. Quehenberger Logistics konzentriert sich im gemeinsamen Stückgutnetz auf Österreich, Südosteuropa einschließlich Rumänien und Bulgarien sowie Russland, die Ukraine, Moldawien und Weißrussland. Das ergibt einen einheitlichen Leistungsraum über 15 Länder hinweg. Mit diesem Netzwerk sind wir in der Lage, jede Art der Beschaffung und Verteilung durchzuführen, so Fürstaller. INNOVATIVE LÖSUNGEN AUCH IM OSTEN Gemeinsamer Aktionsradius und geteilte Märkte genau darin liegt die Fantasie: Oder wie Geis-Geschäftsführer Joachim Fink ergänzt: Innovative Konzepte, die wir schon jetzt in hochentwickelten Märkten anbieten, können wir in Zukunft unseren Partnern in Industrie und Handel auch überall in Zentral- und Osteuropa anbieten! Diese erweiterte Operationsbasis enthält so auch große Potenziale zum Cross-Selling zwischen den beiden Unternehmen und ihren internationalen Topkunden. Voraussetzung ist ein Netz, 06 AQ WIR WERDEN IN 15 STAATEN EIN DURCH- GÄNGIGES NETZ ANBIETEN. WE WILL OFFER A CONSISTENT NETWORK IN 15 COUNTRIES. Christian Fürstaller, CEO Quehenberger Logistics das schlank geführt werden kann und dem Investitionsmittel zur Verfügung stehen, um beispielsweise die Dichte von Umschlagplätzen weiter zu steigern. Vereinheitlicht werden Produkte, Laufzeiten, Spezialangebote für einzelne Sektoren, Service und Qualitätslevel sowie die IT- Instrumente. Die Weiterentwicklung ist durch eine gemeinsame Vision, einen klaren Aktionsplan und durch die Unterstützung des Managements auf beiden Seiten gesichert. BASIS FÜR KONTRAKTLOGISTIK AUSGEBAUT Parallel baut Quehenberger Logistics seine Präsenz im Osten weiter aus. Kürzlich wurden je eine Niederlassung in Ungarn und der Slowakei von der luxemburgischen LOGWIN übernommen. Beide sind spezialisiert auf Kontraktlogistik und erweitern die Operationsbasis von Quehenberger Logistics für Retail- und Automotive-Lösungen in diesen Märkten. In der Slowakei bietet der neue Standort eine ideale Cross Docking Station für Retail-Lösungen. In Ungarn ergänzt Györ die bestehenden Standorte vor allem in Hinsicht auf Beschaffung für Automobilhersteller. Die Anzahl der Standorte für Kontraktlogistik bei Quehenberger Logistics beträgt bereits mehr als 30. Der Schwerpunkt liegt auch hier in Zentralund Osteuropa. Groupage is a difficult and complex business, states CEO Christian Fürstaller. But it is still a differentiating feature for a strong logistics organisation. After all, it generates proximity to the market and creates the basis for many complex transport management solutions in procurement and distribution. The AUGUSTIN QUEHENBERGER GROUP has now entered into close cooperation with the Franconian Geis Group in order to establish a new groupage network in Central and Eastern Europe. We have undertaken more than just a partnership, emphasised Fürstaller. We will offer a consistent network in 15 countries. HARMONISATION OF PRODUCTS, PROCESSES AND SYSTEMS The objective of the cooperation is to have the entire cooperation area running at exactly the same pace! Both companies are thus reacting to the extremely fierce

9 Company competition in the groupage sector. As the cards have not yet been dealt in the young markets of Eastern Europe, there is still room for high-performance suppliers. The countries to the east of Austria and Germany also still have great potential for growth. The catch-up process with the Western European neighbours is far from over and the establishment of production sites is not yet completed. PRELUDE IN POLAND In order to attain a competitive advantage together, both companies are strategically concentrating on their regional core competences. Quehenberger Logistics has handed over its Polish organisation with seven locations to the Geis Group. For Geis, these are sensible additions to their own branches. The Geis Group is thus expanding its radius of action from Southern Germany via the Czech Republic and Slovakia, where the company already has a leading market position, to Poland. In the joint groupage network, Quehenberger Logistics is concentrating on Austria and South Eastern Europe, including Romania Die Geis Gruppe eröffnete Anfang 2013 einen neuen Zentral- Hub in der Slowakei. The Geis Group opened a new central hub in Slovakia at the start of and Bulgaria, as well as Russia, Ukraine, Moldova and Belarus. This results in a uniform service area across 15 countries. This network allows us to accomplish all types of procurement and distribution, states Fürstaller. INNOVATIVE SOLUTIONS IN THE EAST A joint radius of action and shared markets this is the vision. Or, as Geis Managing Director Joachim Fink adds, in the future, we will be able to offer innovative concepts, which we are already offering in highly developed markets, to our partners in industry and trade all across Central and Eastern Europe! This expanded basis of operations also contains great potential for cross-selling between the two companies and their international top customers. The prerequisite is a lean network where investments can be made such as further increasing the density of reloading points. Products, lead times, special offers for individual sectors, the service and quality level and IT instruments are standardised. Further development is ensured by a common vision, a clear action plan and the assistance of management on both sides. BASIS FOR CONTRACT LOGISTICS EXTENDED At the same time, Quehenberger Logistics is further expanding its presence in the East. Recently, one branch in Hungary and one branch in Slovakia were taken over from the Luxembourg-based company LOGWIN. Both branches specialise in contract logistics and expand Quehenberger Logistics basis of operations for retail and automotive solutions in these markets. In Slovakia, the new location offers an ideal cross-docking station for retail solutions. In Hungary, Györ adds to the existing locations, especially regarding procurement for automotive manufacturers. Quehenberger Logistics already has more than 30 contract logistics locations. Here too, the focus lies on Central and Eastern Europe. Fotos/Photos: Geis Gruppe EINHEITLICH IN 15 LÄNDERN Aufbau eines gemeinsamen, vereinheitlichten Stückgutnetzes in Zentral- und Osteuropa. Durchgängige Leistungen und Standards in 15 Ländern. UNIFORM IN 15 COUNTRIES Setup of a common, standardised groupage network in Central and Eastern Europe. Universal services and standards in 15 countries. AQ 07

10 Company DA PASST VIEL ZUSAMMEN! Christian Fürstaller, CEO der AUGUSTIN QUEHEN- BERGER GROUP, und Joachim Fink, Geschäftsführer der Geis Gruppe, über die enge Kooperation der beiden Unternehmen. Christian Fürstaller, CEO of the AUGUSTIN QUEHENBERGER GROUP, and Joachim Fink, Managing Director of the Geis Group, on the close cooperation between the two companies. 08 AQ WE HAVE A GREAT DEAL IN COMMON! Wie kam diese neuartige Kooperation zustande? Christian Fürstaller: Der Abschluss hatte einen Vorlauf von mindestens zwei Jahren. Ich habe seit Beginn der AUGUSTIN QUEHENBERGER GROUP eine derartige strategische Kooperation angestrebt, um als eigenständiges Unternehmen eine neue Produktqualität zu erreichen. So kam ich auch mit Geis in Kontakt. Dort hat man unsere Performance beobachtet. Dann begannen die konkreten Verhandlungen, wie wir unsere Leistungsfähigkeit steigern könnten, ohne unsere Eigenständigkeit und Unabhängigkeit dabei aufzugeben. Joachim Fink: Wir haben über einige Umwege zueinander gefunden, doch dann ging alles recht schnell. Nach zwei, drei Gesprächen haben wir die Partnerschaft zunächst per Handschlag besiegelt, bevor dann die Details vertraglich festgezurrt wurden. Dass es so schnell ging, hatte einen einfachen Grund: Beide Unternehmen verfolgen ähnliche Ziele, wollen Leistung und Service in Zentral- und Osteuropa ausbauen. Warum wurde der Partner ausgewählt? Fürstaller: Wir sind uns als Unternehmen ähnlich, wenn auch Geis der deutlich größere Partner ist. Beide Unternehmen sind von Eigentümern geführt, die viel von Eigenständigkeit und Unabhängigkeit halten. Geis ist wirtschaftlich stark und organisatorisch solide aufgestellt. Die Reputation des Unternehmens ist hervorragend. Wir haben die gleichen operativen Schwerpunkte und geografisch ergänzende Strukturen. Da passt sehr viel zusammen! Fink: Die AUGUSTIN QUEHENBERGER GROUP ist nicht nur in Österreich mit ihrem flächendeckenden Netzwerk sehr gut aufgestellt, sondern auch in weiten Teilen Zentral- und Osteuropas. Zu der gut eingespielten Operative kommt der hervorragende persönliche Kontakt: Auf allen Ebenen arbeiten wir in dem Unternehmen mit Menschen zusammen, mit denen uns gemeinsame Werte und Ziele verbinden. Die Chemie stimmt! Was wollen Sie gemeinsam erreichen? Fürstaller: In Zentral- und Osteuropa ein führender Anbieter zu sein. Die Attraktivität für unsere Topkunden noch weiter zu steigern und sich als leistungsfähiger Lösungsanbieter noch stärker zu etablieren. Fink: Wir sehen in Osteuropa weiterhin großes Wachstumspotenzial. Indem wir unsere gemeinsamen Stärken bündeln, wollen wir dieses Potenzial erschließen und dabei mit bestmöglichen Leistungen und Services sowie innovativen Lösungen punkten.

11 Company Gemeinsam stärker. Joachim Fink und Christian Fürstaller setzen auf den Wachstumsmarkt Osteuropa. Stronger together. Joachim Fink and Christian Fürstaller are banking on the growth market of Eastern Europe. How did this new cooperation come about? Christian Fürstaller: It took at least two years to come to conclusion. Since the foundation of the AUGUSTIN QUEHENBERGER GROUP, I have been aiming for a strategic cooperation of this kind in order to attain a new level of product quality as an autonomous company. This is how I got in touch with Geis. There, they took a look at our performance. Then the actual negotiations started on how we could increase our performance without giving up our autonomy and independence. Joachim Fink: We found each other despite some detours, but then everything happened very quickly. After two or three conversations, we initially sealed the partnership with a handshake before the details were subsequently finalised in a contract. There was a simple reason it went so quickly: Both companies pursue similar goals, they want to expand their performance and services in Central and Eastern Europe. Why did you select this partner? Fürstaller: Our companies are very similar, even if Geis is considerably larger. Both companies are owner-operated and set great value in autonomy and independence. Geis is economically strong and organisationally strongly positioned. The company has an excellent reputation. We have the same operational focuses and geographically complementary structures. We have a great deal in common! Fink: The AUGUSTIN QUEHENBERGER GROUP is not only well-positioned in Austria with its comprehensive network, but also in extensive parts of Central and Eastern Europe. In addition to its wellattuned operations, the personal contact is excellent: In that company, on all levels we work together with people to whom we are connected by common values and objectives. The chemistry is right! What do you want to attain together? Fürstaller: To be a leading provider in Central and Eastern Europe. To further increase our attractiveness to top customers and to establish ourselves even further as a high-performance solutions provider. Fink: We continue to see great growth potential in Eastern Europe. By pooling our common strengths, we want to develop this potential and score with the best possible performance and services, as well as with innovative solutions. AQ 09

12 Company TOP-RANKINGS BEI KUNDEN TOP RANKINGS WITH CUSTOMERS Die Qualität und Effizienz von Quehenberger Logistics spiegelt sich in den positiven Bewertungen der Kunden wider. Auch aktuell gibt es Spitzenplätze im internationalen Vergleich. The quality and efficiency of Quehenberger Logistics is reflected in the positive evaluations of the customers. Even now we hold a high rank in the international comparison. TOP 30 Seit Juli 2012 wickelt Quehenberger für einen weltweit tätigen Konsumgüter- Konzern bis zu Transporte pro Jahr ab und hat es innerhalb dieses Zeitraums unter die Top 30 von mehr als beauftragten Logistikunternehmen geschafft. Erhoben wurde dieses Ranking mit dem Supplier Performance Management System SPMS, das die Qualität des Lieferantenmanagements nach unterschiedlichsten Kriterien bewertet. BESTER LAGER-STANDORT Die Erkenntnisse aus Lager-Effizienz- Analysen der Lean-Projekte für SPAR in Eberstalzell (AT) und Whirlpool im slowakischen Lozorno werden seit Sommer 2013 umgesetzt. Die Reaktionen sind bereits vielversprechend. Die Qualität bei Whirlpool hat sich so verbessert, dass Quehenberger in Lozorno zum EU-weit besten Lager des Unternehmens gewählt wurde. Konkrete Einsparungen ergaben sich bei Materialkosten sowie Ersatzkosten für Schwund und Beschädigung. Weiters konnten durch eine verstärkte Visualisierung die Einschulungszeiten für neue Mitarbeiter verkürzt und deren Performance optimiert werden. Deshalb wird die Lean-Erfolgsgeschichte nun in den Quehenberger Niederlassungen in Timisoara und Bukarest/Rumänien, Novosibirsk/ Russland, Prag/Tschechien sowie Senec/ Slowakei weitergeschrieben. Die Niederlassung Eberstalzell (AT) fungiert als Lean Show Case und kann nach Vereinbarung besichtigt werden. Anfragen bitte unter Tel.: oder TOP 30 Since July 2012, Quehenberger handles about transports per year for a globally operating consumer goods company. In this timeframe, they managed to make it amongst the top 30 logistics companies amongst more than employed companies. This ranking was ascertained Der Standort Eberstalzell wurde zum Show Case für Lean- Management entwickelt. The location at Eberstalzell was developed as a Show Case for Lean Management. using the Supplier Performance Management System SPMS, which evaluates the quality of the management of the suppliers based on highly diverse criteria. BEST STORAGE SITE Since Summer 2013, insights gained from warehouse efficiency analyses of the Lean projects for SPAR in Eberstalzell (AT) and Whirlpool in the Slovakian town of Lozorno have been put into practice. The responses are already promising. Quality for Whirlpool has improved to such a degree that Quehenberger Lozorno was selected as the company s best warehouse throughout the EU. Tangible savings could be made on material costs and replacement costs for loss and damage. Furthermore, increased visualisation led to shorter trai ning times and a better performance of new employees. Therefore, the Lean success story now continues at the Quehenberger branches in Timisoara and Bucharest/Romania, Novosibirsk/Russia, Prague/Czech Republic and Senec/Slovakia. The Eberstalzell (AT) branch functions as a Lean Show Case and can be visited upon prior arrangement. Queries to be directed to Tel.: or 10 AQ

13 PAARWEISE DURCH EUROPA Die weltweit tätige Deichmann-Gruppe vertraut bei der Distribution in Österreich und Slowenien auf die Kompetenz von Quehenberger Logistics. Zu den Hauptleistungen für das Schuhunternehmen zählen die Kommissionierung sowie die Distribution zu insgesamt 184 Shops. Lagerung der Saisonware, Retourenmanagement und Wertstofflogistik liegen ebenso in der Verantwortung des Logistikers. IN PAIRS THROUGH EUROPE When it comes to its distribution activities in Austria and Slovenia, the globally active Deichmann Group places its trust in the competence of Quehenberger Logistics. Key services for the shoe company include order picking and distribution to a total of 184 stores. Storage of seasonal goods, return management and the logistics of recyclable materials are also part of the responsibilities of the logistics provider. k Company KUNDENNEWS v CUSTOMER NEWS MODISCH IN DEN SÜDEN Der Textildiscounter NKD und Quehenberger haben ihre Zusammenarbeit ausgebaut. Das Salzburger Logistikunternehmen übernimmt zusätzlich zu den Transporten vom Zentrallager in Bindlach/Deutschland nach Slowenien die Belieferung von 21 Filialen in Kroatien. FASHIONABLY SOUTHWARDS The textile discount store NKD and Quehenberger have extended their cooperation. In addition to the transportation of goods from the central warehouse in Bindlach/Germany to Slovenia, the Salzburg-based logistics company is now supplying 21 branches in Croatia. CUSTOMER NEWS k KUNDENNEWS Fotos/Photos: Deichmann, NKD, OBI UMGESCHLAGEN IN WIEN Zusätzlich zur Fliesenlogistik aus Italien verantwortet Quehenberger seit Herbst 2013 das Cross Docking für mehr als 40 OBI-Märkte in Österreich, Slowenien, Kroatien und Bosnien-Herzegowina. In der Niederlassung Wien werden dazu täglich bis zu 850 Paletten für die internationale Baumarkt-Gruppe umgeschlagen. RELOADING IN VIENNA In addition to tile logistics from Italy, Quehenberger has been responsible for cross docking for more than 40 OBI markets in Austria, Slovenia, Croatia and Bosnia-Herzegovina since Autumn At the Viennese branch, up to 850 pallets are handled daily for the international DIY store group. AQ 11

14 AUF NEUESTEM STAND UP TO DATE 12 AQ

15 Company Quehenberger baut wieder seinen Fuhrpark aus. Dahinter steckt das starke Wachstum im Bereich Transportmanagement. Aber auch das hohe Qualitätsniveau, das man internationalen Kunden bietet. Quehenberger is once again expanding its vehicle fleet. The reason for this is the strong growth in the transport management sector. But also the high level of quality offered to international customers. Der Fuhrpark ist das Rückgrat von Quehenberger. The vehicle fleet is the backbone of Quehenberger. AQ 13

16 Company Der Eigenfuhrpark ist die schnelle Eingreiftruppe im Transportmanagement von Quehenberger Logistics. Er bildet das Rückgrat, betont CEO Christian Fürstaller. Aus diesem Blickwinkel werden auch die laufenden hohen Investitionen in den Eigenfuhrpark verständlich. Ihr Niveau ist immer hoch, weil Fahrzeuge und Equipment turnusmäßig getauscht werden. Um aber mit dem Wachstum im Bereich Transportmanagement mitzuziehen, wird die Flotte 2013 mit einer Investition von insgesamt 17 Millionen Euro erneuert und ausgebaut. Wie Christian Braunstein berichtet, als COO für den Bereich Transportmanagement zuständig, werden bis Ende des Jahres 158 Sattelzugmaschinen der Marken MAN, Mercedes und Volvo angeschafft 60 davon zusätzlich zum Bestand. Weiters hat das Logistikunternehmen 140 Tautliner also Auflieger mit Seitenplane erworben: 60 im Austausch gegen bestehende Trailer, 80 als zusätzliche Anschaffung. Darüber hinaus wurden zur Erweiterung des Stückgutnetzwerks 138 Wechselaufbauten in Dienst gestellt. ERFOLGSKONZEPT TRAILERYARD Die Neuanschaffungen sind laut Braunstein auch auf die erfreuliche Geschäftsentwicklung im Bereich Transportmanagement-Lösungen mit Traileryard zurückzuführen. Sie tragen aber bei allen Bestandskunden zu erhöhter Qualitätsund Termintreue bei. Die Vorteile: Höhere Ausfallsicherheit durch junges Equipment, hoher Anteil an XL-zertifizierten Wechselaufbauten für Ladungssicherung. Ein schlagkräftiger Eigenfuhrpark sichert so die komplexen Leistungsteile bei Kundenlösungen, ermöglicht kurze Reaktionszeiten und das allgemeine Qualitätsmanagement. Das mache sich auch im Neukundengeschäft bezahlt. Global tätige Unternehmen fordern verstärkt zertifizierte Leistungen von Lieferanten und Dienstleistern, erläutert Braunstein. Diese Anforderungen erfüllen wir. 14 AQ OPTIMIERTE ABLÄUFE Neben der Hardware Fuhrpark sind es die innovativen Softwarelösungen von Quehenberger Logistics, also Zusatzleistungen wie Sauer Fuhrparkmanagement, FleetBoard, DispoPilotGuide und ilogs, die den Unterschied zum Mitbewerber ausmachen. Mit dieser modernen IT kommunizieren Disponent und Fahrer in Echtzeit und können alle relevanten Details wie exakte Streckenführung, auftragsbezogene Status-Rückmeldung, elektronische Transportbelege sowie die automatische Protokollierung Out-of- Route direkt übermitteln. SICHER UND UMWELT- FREUNDLICH Green Logistics ist deshalb auch im Eigenfuhrpark bei Quehenberger Logistics mehr als nur ein Modewort, wie Christian Braunstein betont: Wir halten mit neuester Technik die Emissionen und die Umweltbelastung so gering wie möglich. Das Salzburger Logistikunternehmen setzt deshalb bereits EURO 6 LKW in seiner Flotte ein, obwohl diese erst ab 2014 verpflichtend sind. Neben der Umweltfreundlichkeit war auch die Sicherheit ein wichtiges Thema im Rahmen der Fuhrpark-Erneuerung. So wurden in allen neuen Mercedes-Fahrzeugen zusätzlich Christian Braunstein COO Quehenberger Logistics GLOBAL TÄTIGE UNTERNEHMEN FORDERN VERSTÄRKT ZERTIFIZIERTE LEISTUNGEN VON LIEFERANTEN UND DIENSTLEISTERN. DIESE ANFORDERUNGEN ERFÜLLEN WIR. GLOBAL COMPANIES ARE INCREASINGLY DEMANDING CERTIFIED SERVICES FROM SUPPLIERS AND SERVICE PROVIDERS. WE CAN FULFIL THESE REQUIREMENTS. Fahrassistenzsysteme wie Spurassistent oder Abstandsregeltempomat installiert. Letztendlich besitzen moderne, gut ausgestattete Fahrzeuge auch eine hohe Anziehungskraft bei der Suche nach geeignetem Personal. Denn gute Fahrer sind ein wesentlicher Leistungsbestandteil. The vehicle fleet is the rapid task force in the transport management of Quehenberger Logistics. It forms the backbone, emphasises CEO Christian Fürstaller. From this perspective, the reasoning behind permanent major investments in the company-owned vehicle fleet becomes obvious. Standards are always high because vehicles and equipment are replaced at regular intervals. But in order to stay abreast of the growth in the transport management sector, in 2013 the fleet is being replaced and expanded with a total investment of 17 million Euros. As Christian Braunstein, COO and responsible for the transport management sector, reports, 158 MAN, Mercedes and Volvo trucks will be procured by the end of this year 60 of these in addition to the inventory. Furthermore, the logistics company has acquired 140 taut liner trailers, trailers with side tarpaulins: 60 in exchange for existing trailers, 80 procured additionally.

ETF _ Global Metal Sourcing

ETF _ Global Metal Sourcing _ Global Metal Sourcing ist in wichtigen Beschaffungsund Absatzmärkten zu Hause is at home in major procurement and sales markets Bulgaria China India Italy Serbia Slovenia Slovakia Spain _ Services Globale

Mehr

Porsche Consulting. Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology

Porsche Consulting. Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology Porsche Consulting Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology Especially crucial in medical technology: a healthy company. Germany

Mehr

Worldwide Logistics L anfl x

Worldwide Logistics L anfl x Worldwide Logistics IHR WELTWEITER LOGISTIK PARTNER YOUR GLOBAL LOGISTICS PARTNER Seit 1994 bietet die Leanflex das gesamte Spektrum von Logistik- & Transportdienstleistungen für Industrie, Handel sowie

Mehr

Messer und Lochscheiben Knives and Plates

Messer und Lochscheiben Knives and Plates Messer und Lochscheiben Knives and Plates Quality is the difference Seit 1920 Since 1920 Quality is the difference Lumbeck & Wolter Qualität, kontinuierlicher Service und stetige Weiterentwicklung zeichnen

Mehr

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena http://www.im.uni-jena.de Contents I. Learning Objectives II. III. IV. Recap

Mehr

Ingenics Project Portal

Ingenics Project Portal Version: 00; Status: E Seite: 1/6 This document is drawn to show the functions of the project portal developed by Ingenics AG. To use the portal enter the following URL in your Browser: https://projectportal.ingenics.de

Mehr

CHAMPIONS Communication and Dissemination

CHAMPIONS Communication and Dissemination CHAMPIONS Communication and Dissemination Europa Programm Center Im Freistaat Thüringen In Trägerschaft des TIAW e. V. 1 CENTRAL EUROPE PROGRAMME CENTRAL EUROPE PROGRAMME -ist als größtes Aufbauprogramm

Mehr

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes.

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes. Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions S. 1 Welcome, and thanks for your participation Sensational prices are waiting for you 1000 Euro in amazon vouchers: The winner has the chance

Mehr

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS)

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) This press release is approved for publication. Press Release Chemnitz, February 6 th, 2014 Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) With the new product line Baselabs

Mehr

SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb

SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb Inbetriebnahme von Produktionslinie 4 am Standort Zhenjiang Darlehen von BoC in Höhe von RMB 130 Mio. ausbezahlt Inbetriebnahme von Produktionslinie

Mehr

AVL The Thrill of Solutions. Paul Blijham, Wien, 04.07.2005

AVL The Thrill of Solutions. Paul Blijham, Wien, 04.07.2005 AVL The Thrill of Solutions Paul Blijham, Wien, 04.07.2005 The Automotive Market and its Importance 58 million vehicles are produced each year worldwide 700 million vehicles are registered on the road

Mehr

Role Play I: Ms Minor Role Card. Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc.

Role Play I: Ms Minor Role Card. Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc. Role Play I: Ms Minor Role Card Conversation between Ms Boss, CEO of BIGBOSS Inc. and Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc. Ms Boss: Guten Morgen, Frau Minor! Guten Morgen, Herr Boss! Frau Minor, bald steht

Mehr

USBASIC SAFETY IN NUMBERS

USBASIC SAFETY IN NUMBERS USBASIC SAFETY IN NUMBERS #1.Current Normalisation Ropes Courses and Ropes Course Elements can conform to one or more of the following European Norms: -EN 362 Carabiner Norm -EN 795B Connector Norm -EN

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

Your Full Service Provider

Your Full Service Provider www.ett-logistics.at WAREHOUSING DISTRIBUTION PNEULOGISTICS CONSULTING Ihr Full Service Dienstleister Your Full Service Provider Wir sind ein zukunftsorientiertes Unternehmen, welches seit 1992 erfolgreich

Mehr

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part II) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3 User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines Inhalt: User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines... 1 1. General information... 2 2. Login...

Mehr

Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier

Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier Kongsberg Automotive has its HQ in Hallbergmoos, 40 locations worldwide and more than 10.000 employees. We provide world class products to the global

Mehr

Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis. H. Ulrich Hoppe. Virtuelles Arbeiten und Lernen in projektartigen Netzwerken

Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis. H. Ulrich Hoppe. Virtuelles Arbeiten und Lernen in projektartigen Netzwerken Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis H. Agenda 1. Network analysis short introduction 2. Supporting the development of virtual organizations 3. Supporting the development of compentences

Mehr

Beschwerdemanagement / Complaint Management

Beschwerdemanagement / Complaint Management Beschwerdemanagement / Complaint Management Structure: 1. Basics 2. Requirements for the implementation 3. Strategic possibilities 4. Direct Complaint Management processes 5. Indirect Complaint Management

Mehr

Business Solutions Ltd. Co. English / German

Business Solutions Ltd. Co. English / German Business Solutions Ltd. Co. English / German BANGKOK, the vibrant capital of Thailand, is a metropolis where you can find both; East and West; traditional and modern; melted together in a way found nowhere

Mehr

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Dieses Handbuch wird für Benutzer geschrieben, die bereits ein E-Mail-Konto zusammenbauen lassen im Mozilla Thunderbird und wird

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Error: "Could not connect to the SQL Server Instance" or "Failed to open a connection to the database." When you attempt to launch ACT! by Sage or ACT by Sage Premium for

Mehr

Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan

Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer Introduction Multi-level pension systems Different approaches Different

Mehr

SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. SAFETY FIRST HAS NEVER BEEN SO EXCITING.

SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. SAFETY FIRST HAS NEVER BEEN SO EXCITING. Fahraktive EVENTS ZUM ANSCHNALLEN. FASTEN YOUR SEATBELTS FOR SOME AWESOME DRIVING EVENTS. SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. Jeder, der BMW UND MINI DRIVING ACADEMY hört, denkt automatisch an Sicherheit.

Mehr

eurex rundschreiben 094/10

eurex rundschreiben 094/10 eurex rundschreiben 094/10 Datum: Frankfurt, 21. Mai 2010 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Jürg Spillmann Weitere Informationen zur

Mehr

Chargers. Batteries. Ladetechnik ELEKTRONIK

Chargers. Batteries. Ladetechnik ELEKTRONIK Chargers Batteries ELEKTRONIK Batterieund Ladetechnik Unternehmen Die Fey Elektronik GmbH wurde im Jahre 1991 gegründet. Seitdem hat sich das Unternehmen zu einem der größten Distributoren im Bereich Batterieund

Mehr

Welcome. UBA Horst Pohle Welcome and Introduction to Act Clean

Welcome. UBA Horst Pohle Welcome and Introduction to Act Clean Welcome Access to Technology and Know-how on Cleaner Production in Central Europe A CENTRAL EUROPE project (2008-2011) www.act-clean.eu Ausgangspunkt für das Projekte Hauptakteure im Mittelpunkt von Umweltinnovationen

Mehr

HARTNAGEL Etikettiermaschinen für Verpackungsbecher und Automation. Etikettierautomat - EMR 8-200 / EMR 8-400

HARTNAGEL Etikettiermaschinen für Verpackungsbecher und Automation. Etikettierautomat - EMR 8-200 / EMR 8-400 Etikettierautomat - EMR 8-200 / EMR 8-400 Die Firma Hartnagel, begann vor über 15 Jahren den ersten Etikettierautomaten zu entwickeln und zu bauen. Geleitet von der Idee, das hinsichtlich der Produktführung

Mehr

DIE SPEZIALISTEN FÜR ANSPRUCHSVOLLE KABELKONFEKTION UND BAUGRUPPEN SPECIALISTS IN SOPHISTICATED CABLE ASSEMBLIES AND MODULES

DIE SPEZIALISTEN FÜR ANSPRUCHSVOLLE KABELKONFEKTION UND BAUGRUPPEN SPECIALISTS IN SOPHISTICATED CABLE ASSEMBLIES AND MODULES DIE SPEZIALISTEN FÜR ANSPRUCHSVOLLE KABELKONFEKTION UND BAUGRUPPEN SPECIALISTS IN SOPHISTICATED CABLE ASSEMBLIES AND MODULES IMMER DAS RICHTIGE WERKZEUG Wer gute Arbeit leisten möchte, braucht immer die

Mehr

PRESS RELEASE. Kundenspezifische Lichtlösungen von MENTOR

PRESS RELEASE. Kundenspezifische Lichtlösungen von MENTOR Kundenspezifische Lichtlösungen von MENTOR Mit Licht Mehrwert schaffen. Immer mehr Designer, Entwicklungsingenieure und Produktverantwortliche erkennen das Potential innovativer Lichtkonzepte für ihre

Mehr

In vier Schritten zum Titel. erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here!

In vier Schritten zum Titel. erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here! In vier Schritten zum Titel erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here! Einleitung Intro Um Sie dabei zu unterstützen, Ihren Messeauftritt

Mehr

ThyssenKrupp & China. Dr. Heinrich Hiesinger Shanghai, 02.07.2014. Wir entwickeln die Zukunft für Sie.

ThyssenKrupp & China. Dr. Heinrich Hiesinger Shanghai, 02.07.2014. Wir entwickeln die Zukunft für Sie. Shanghai, Wir entwickeln die Zukunft für Sie. Internationality At home around the world o o o o Close to customers through more than 2,200 production sites, offices and service locations all over the world

Mehr

job and career at HANNOVER MESSE 2015

job and career at HANNOVER MESSE 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at HANNOVER MESSE 2015 Marketing Toolkit DE / EN 1 Inhalte Smart Careers engineering and technology 1 Logo Seite 3 2 Signatur Seite 4 3 Ankündigungstext

Mehr

O N E SOLUTION. VIS//ON Overview Module Datacenter and Cablemanagement. VIS//ON Übersicht Module Datacenter und Kabelmanagement

O N E SOLUTION. VIS//ON Overview Module Datacenter and Cablemanagement. VIS//ON Übersicht Module Datacenter und Kabelmanagement O N E SOLUTION VIS//ON Overview Module Datacenter and Cablemanagement VIS//ON Übersicht Module Datacenter und Kabelmanagement Ü B E R S C H R I F T A R T I K E L I N N E N S E I T E C O M PA N Y OVERV

Mehr

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Eine Betrachtung im Kontext der Ausgliederung von Chrysler Daniel Rheinbay Abstract Betriebliche Informationssysteme

Mehr

job and career at IAA Pkw 2015

job and career at IAA Pkw 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at IAA Pkw 2015 Marketing Toolkit job and career Aussteller Marketing Toolkit DE / EN Februar 2015 1 Inhalte Smart Careers in the automotive

Mehr

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms.

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms. How to develop health regions as driving forces for quality of life, growth and innovation? The experience of North Rhine-Westphalia Dr. rer. soc. Karin Scharfenorth WHO Collaborating Centre for Regional

Mehr

Field Librarianship in den USA

Field Librarianship in den USA Field Librarianship in den USA Bestandsaufnahme und Zukunftsperspektiven Vorschau subject librarians field librarians in den USA embedded librarians das amerikanische Hochschulwesen Zukunftsperspektiven

Mehr

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part XI) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Handel der Zukunft Future Commerce

Handel der Zukunft Future Commerce Handel der Zukunft Future Commerce mobile media & communication lab Das m²c-lab der FH Aachen leistet Forschungs- und Entwicklungsarbeiten für individuelle und innovative Lösungen im Bereich der mobilen

Mehr

The poetry of school.

The poetry of school. International Week 2015 The poetry of school. The pedagogy of transfers and transitions at the Lower Austrian University College of Teacher Education(PH NÖ) Andreas Bieringer In M. Bernard s class, school

Mehr

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Mai / May 2015 Inhalt 1. Durchführung des Parameter-Updates... 2 2. Kontakt... 6 Content 1. Performance of the parameter-update... 4 2. Contact... 6 1. Durchführung

Mehr

Distributed testing. Demo Video

Distributed testing. Demo Video distributed testing Das intunify Team An der Entwicklung der Testsystem-Software arbeiten wir als Team von Software-Spezialisten und Designern der soft2tec GmbH in Kooperation mit der Universität Osnabrück.

Mehr

Hamburg is Germany s Gateway to the World. Germany s preeminent centre of foreign trade and major hub for trade with the Baltic Sea region

Hamburg is Germany s Gateway to the World. Germany s preeminent centre of foreign trade and major hub for trade with the Baltic Sea region in million Euro International trading metropolis Hamburg is Germany s Gateway to the World. Germany s preeminent centre of foreign trade and major hub for trade with the Baltic Sea region 8. Foreign trade

Mehr

Stanz-, Press- und Ziehteile Punched Pressed and Drawn parts

Stanz-, Press- und Ziehteile Punched Pressed and Drawn parts Stanz-, Press- und Ziehteile Punched Pressed and Drawn parts Produkt Portfolio. Product portfolio Automotive / Sicherheit Produktion von Sicherheitsteilen und kompletten Baugruppen (Nieten, Schweißen,

Mehr

Technical Training. www.andritz.com/training-hydro

Technical Training. www.andritz.com/training-hydro Technical Training www.andritz.com/training-hydro 02 Technical Training Training Center Vienna Modern Infrastructure Success guaranteed Unsere Trainer verfügen über langjähriges Produkt- und Prozessknowhow.

Mehr

JONATHAN JONA WISLER WHD.global

JONATHAN JONA WISLER WHD.global JONATHAN WISLER JONATHAN WISLER WHD.global CLOUD IS THE FUTURE By 2014, the personal cloud will replace the personal computer at the center of users' digital lives Gartner CLOUD TYPES SaaS IaaS PaaS

Mehr

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com)

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Inhalt Content Citrix-Anmeldung Login to Citrix Was bedeutet PIN und Token (bei Anmeldungen aus dem Internet)? What does PIN and Token

Mehr

CAM switches, switch disconnectors, limit switches and electromechanical industrial components

CAM switches, switch disconnectors, limit switches and electromechanical industrial components CAM switches, switch disconnectors, limit switches and electromechanical industrial components Nockenschalter, Lasttrennschalter, Positionsschalter und elektromechanische Komponenten für die Industrie

Mehr

The world has changed: always on Marken erfordern neue, innovative Wege des Denken und Handeln um Konsumenten zu aktivieren und zu betreuen.

The world has changed: always on Marken erfordern neue, innovative Wege des Denken und Handeln um Konsumenten zu aktivieren und zu betreuen. welcome.success TO EMPORER YOUR BRAND AND SERVICE VALUES Über uns WE BUILD GREAT VALUES Als "full service marketing and brand communication"- Unternehmen verfügen wir über einen breiten Kompetenzpool,

Mehr

Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung Rechenzentrum Süd. z/os Requirements 95. z/os Guide in Lahnstein 13.

Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung Rechenzentrum Süd. z/os Requirements 95. z/os Guide in Lahnstein 13. z/os Requirements 95. z/os Guide in Lahnstein 13. März 2009 0 1) LOGROTATE in z/os USS 2) KERBEROS (KRB5) in DFS/SMB 3) GSE Requirements System 1 Requirement Details Description Benefit Time Limit Impact

Mehr

The Single Point Entry Computer for the Dry End

The Single Point Entry Computer for the Dry End The Single Point Entry Computer for the Dry End The master computer system was developed to optimize the production process of a corrugator. All entries are made at the master computer thus error sources

Mehr

Chemical heat storage using Na-leach

Chemical heat storage using Na-leach Hilfe2 Materials Science & Technology Chemical heat storage using Na-leach Robert Weber Empa, Material Science and Technology Building Technologies Laboratory CH 8600 Dübendorf Folie 1 Hilfe2 Diese Folie

Mehr

EMEA Leader in Connecting Business & Technology

EMEA Leader in Connecting Business & Technology EMEA Leader in Connecting Business & Technology 15 years of International Expansion Information and Communication Technology 0.5 billion turnover NORWAY Long-term annual growth (>25%) UNITED KINGDOM DENMARK

Mehr

Your Partner for Luxury and Lifestyle Estates Ihr Partner für Luxus- und Lifestyle-Immobilien

Your Partner for Luxury and Lifestyle Estates Ihr Partner für Luxus- und Lifestyle-Immobilien Your Partner for Luxury and Lifestyle Estates Ihr Partner für Luxus- und Lifestyle-Immobilien Welcome to Premier Suisse Estates Willkommen bei Premier Suisse Estates Dr. Peter Moertl, CEO Premier Suisse

Mehr

ISO 15504 Reference Model

ISO 15504 Reference Model Prozess Dimension von SPICE/ISO 15504 Process flow Remarks Role Documents, data, tools input, output Start Define purpose and scope Define process overview Define process details Define roles no Define

Mehr

Abteilung Internationales CampusCenter

Abteilung Internationales CampusCenter Abteilung Internationales CampusCenter Instructions for the STiNE Online Enrollment Application for Exchange Students 1. Please go to www.uni-hamburg.de/online-bewerbung and click on Bewerberaccount anlegen

Mehr

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich?

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? KURZANLEITUNG Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? Die Firmware ist eine Software, die auf der IP-Kamera installiert ist und alle Funktionen des Gerätes steuert. Nach dem Firmware-Update stehen Ihnen

Mehr

TomTom WEBFLEET Tachograph

TomTom WEBFLEET Tachograph TomTom WEBFLEET Tachograph Installation TG, 17.06.2013 Terms & Conditions Customers can sign-up for WEBFLEET Tachograph Management using the additional services form. Remote download Price: NAT: 9,90.-/EU:

Mehr

Robotino View Kommunikation mit OPC. Communication with OPC DE/EN 04/08

Robotino View Kommunikation mit OPC. Communication with OPC DE/EN 04/08 Robotino View Kommunikation mit OPC Robotino View Communication with OPC 1 DE/EN 04/08 Stand/Status: 04/2008 Autor/Author: Markus Bellenberg Festo Didactic GmbH & Co. KG, 73770 Denkendorf, Germany, 2008

Mehr

Ihr Partner für wirtschaftliche Automation. Your partner for profitable automation

Ihr Partner für wirtschaftliche Automation. Your partner for profitable automation Ihr Partner für wirtschaftliche Automation Your partner for profitable automation philosophie Die Philosophie der EGS Automatisierungstechnik GmbH ist geprägt von langjährigen, partnerschaftlichen Geschäftsbeziehungen

Mehr

Company Profile Computacenter

Company Profile Computacenter Company Profile Computacenter COMPUTACENTER AG & CO. OHG 2014 Computacenter an Overview Computacenter is Europe s leading independent provider of IT infrastructure services, enabling users and their business.

Mehr

Company profile Environmental Technology Network Danube Region (ETNDR) German version below. Junker Filter GmbH. Jürgen Junker and Hubertus Schütt

Company profile Environmental Technology Network Danube Region (ETNDR) German version below. Junker Filter GmbH. Jürgen Junker and Hubertus Schütt Company profile Environmental Technology Network Danube Region (ETNDR) German version below Company name Junker Filter GmbH Contact person / position Jürgen Junker and Hubertus Schütt Address - street

Mehr

Group and Session Management for Collaborative Applications

Group and Session Management for Collaborative Applications Diss. ETH No. 12075 Group and Session Management for Collaborative Applications A dissertation submitted to the SWISS FEDERAL INSTITUTE OF TECHNOLOGY ZÜRICH for the degree of Doctor of Technical Seiences

Mehr

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Seiten 2-4 ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Pages 5/6 BRICKware for Windows ReadMe 1 1 BRICKware for Windows, Version

Mehr

Best Practice CRM bei BÜCHI Labortechnik AG

Best Practice CRM bei BÜCHI Labortechnik AG Best Practice CRM bei BÜCHI Labortechnik AG Gerhard Schönenberger Verkaufsleitung CH/A/FL schoenenberger.g@buchi.com Gerhard Schönenberger 01.05.2015 Seite 1 Büchi Labortechnik AG Die Büchi Gruppe Weltweit

Mehr

Critical Chain and Scrum

Critical Chain and Scrum Critical Chain and Scrum classic meets avant-garde (but who is who?) TOC4U 24.03.2012 Darmstadt Photo: Dan Nernay @ YachtPals.com TOC4U 24.03.2012 Darmstadt Wolfram Müller 20 Jahre Erfahrung aus 530 Projekten

Mehr

Introduction Classified Ad Models Capital Markets Day Berlin, December 10, 2014. Dr Andreas Wiele, President Marketing and Classified Ad Models

Introduction Classified Ad Models Capital Markets Day Berlin, December 10, 2014. Dr Andreas Wiele, President Marketing and Classified Ad Models Capital Markets Day Berlin, December 10, 2014 Dr Andreas Wiele, President Marketing and Classified Ad Models Axel Springer s transformation to digital along core areas of expertise 3 Zimmer mit Haus im

Mehr

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) -

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) - Application Form ABOUT YOU First name(s): Surname: Date of birth : Gender : M F Address : Street: Postcode / Town: Telephone number: Email: - Please affix a photo of yourself here (with your name written

Mehr

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 English Version Bahnbuchungen so einfach und effizient wie noch nie! Copyright Copyright 2014 Travelport und/oder Tochtergesellschaften. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

DEMAT GmbH Company Profile

DEMAT GmbH Company Profile DEMAT GmbH Company Profile DEMAT GmbH Company Profile - one of the most renowned trade fair organisers in Germany - since 1994 organiser of the World Fair EuroMold in Frankfurt / Main - constantly developing

Mehr

Userbase. ICT Presicion Marketing

Userbase. ICT Presicion Marketing Userbase ICT Presicion Marketing Key questions for your sales success How big is my market potential? How can I segment my market? In which department are the decisions made regarding ICT investments and

Mehr

selbst verständlich certainly

selbst verständlich certainly selbst verständlich certainly Messe Gastronomie, Hannover selbst verständlich Selbstverständlich ist in der Gastronomie ein geflügeltes Wort. Das Kassensystem Matrix POS ist intuitiv in der Bedienung und

Mehr

DSV Automotive. Air & Sea Road Solutions. Global Transport & Logistics

DSV Automotive. Air & Sea Road Solutions. Global Transport & Logistics DSV Automotive Air & Sea Road Solutions Global Transport & Logistics Inhalt Einleitung 03 DSV Automotive 05 DSV Automotive Leistungen 07 Leistungen Air & Sea 09 Leistungen Road 11 Leistungen Solutions

Mehr

HiOPC Hirschmann Netzmanagement. Anforderungsformular für eine Lizenz. Order form for a license

HiOPC Hirschmann Netzmanagement. Anforderungsformular für eine Lizenz. Order form for a license HiOPC Hirschmann Netzmanagement Anforderungsformular für eine Lizenz Order form for a license Anforderungsformular für eine Lizenz Vielen Dank für Ihr Interesse an HiOPC, dem SNMP/OPC Gateway von Hirschmann

Mehr

TMF projects on IT infrastructure for clinical research

TMF projects on IT infrastructure for clinical research Welcome! TMF projects on IT infrastructure for clinical research R. Speer Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF) e.v. Berlin Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF)

Mehr

Using TerraSAR-X data for mapping of damages in forests caused by the pine sawfly (Dprion pini) Dr. Klaus MARTIN klaus.martin@slu-web.

Using TerraSAR-X data for mapping of damages in forests caused by the pine sawfly (Dprion pini) Dr. Klaus MARTIN klaus.martin@slu-web. Using TerraSAR-X data for mapping of damages in forests caused by the pine sawfly (Dprion pini) Dr. Klaus MARTIN klaus.martin@slu-web.de Damages caused by Diprion pini Endangered Pine Regions in Germany

Mehr

THE NEW ERA. nugg.ad ist ein Unternehmen von Deutsche Post DHL

THE NEW ERA. nugg.ad ist ein Unternehmen von Deutsche Post DHL nugg.ad EUROPE S AUDIENCE EXPERTS. THE NEW ERA THE NEW ERA BIG DATA DEFINITION WHAT ABOUT MARKETING WHAT ABOUT MARKETING 91% of senior corporate marketers believe that successful brands use customer data

Mehr

Dossier AD586. Limited edition

Dossier AD586. Limited edition Dossier AD586 Market study of Holst Porzellan GmbH regarding the online trading volume of European manufacturers from 15.08.2012 until 29.08.2012 on the Internet platform ebay in the Federal Republic of

Mehr

Applying Pléiades in the ASAP project HighSens

Applying Pléiades in the ASAP project HighSens Applying Pléiades in the ASAP project HighSens Highly versatile, new satellite Sensor applications for the Austrian market and International Development (Contract number: 833435) Dr. Eva Haas, GeoVille

Mehr

Einkommensaufbau mit FFI:

Einkommensaufbau mit FFI: For English Explanation, go to page 4. Einkommensaufbau mit FFI: 1) Binäre Cycle: Eine Position ist wie ein Business-Center. Ihr Business-Center hat zwei Teams. Jedes mal, wenn eines der Teams 300 Punkte

Mehr

Umzüge m i t C l ü v e r. Clüver

Umzüge m i t C l ü v e r. Clüver Clüver m o v e s y o u Umzüge m i t C l ü v e r INTERNATIONALE M ÖBELTRANSPORTE Unsere Destination: Griechenland Eine Wohnortsverlegung ins Ausland ist immer eine anstrengende und aufregende Sache. Es

Mehr

Progressive 2013. Woche Week. Hochpräzisionskugellager

Progressive 2013. Woche Week. Hochpräzisionskugellager 013 Progressive 2013 Hochpräzisionskugellager HIGH PRECISON BALL BEARINGS Supply-Chain Value-Chain Januar January 1 2 3 4 5 6 01 7 8 9 10 11 12 13 02 14 15 16 17 18 19 20 03 21 22 23 24 25 26 27 04 28

Mehr

Exercise (Part I) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part I) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part I) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

12 Jahre lang immer wieder alles anders

12 Jahre lang immer wieder alles anders 12 Jahre lang immer wieder alles anders Wieland Alge, GM EMEA (vormals CEO phion) Wien, 21. November 2011 Agenda Für einen Erfahrungsbericht ist die Redezeit ein Witz Deshalb nur ein kleiner Überblick

Mehr

Business-centric Storage How appliances make complete backup solutions simple to build and to sell

Business-centric Storage How appliances make complete backup solutions simple to build and to sell Business-centric Storage How appliances make complete backup solutions simple to build and to sell Frank Reichart Sen. Dir. Prod. Marketing Storage Solutions 0 The three horrors of data protection 50%

Mehr

Vorgehensweise zur Auswahl eines ERP-Systems

Vorgehensweise zur Auswahl eines ERP-Systems Vorgehensweise zur Auswahl eines ERP-Systems Inhalt Was ist ein ERP-System? Recherche ERP-Systemanbieter Erstellung Kriterienkatalog For Example: Criteria required for ERP system Durchführung der ersten

Mehr

Operational Excellence with Bilfinger Advanced Services Plant management safe and efficient

Operational Excellence with Bilfinger Advanced Services Plant management safe and efficient Bilfinger GreyLogix GmbH Operational Excellence with Bilfinger Advanced Services Plant management safe and efficient Michael Kaiser ACHEMA 2015, Frankfurt am Main 15-19 June 2015 The future manufacturingplant

Mehr

XML Template Transfer Transfer project templates easily between systems

XML Template Transfer Transfer project templates easily between systems Transfer project templates easily between systems A PLM Consulting Solution Public The consulting solution XML Template Transfer enables you to easily reuse existing project templates in different PPM

Mehr

Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US)

Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US) Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US) HELP.PYUS Release 4.6C Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US SAP AG Copyright Copyright 2001 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

Cleanroom Fog Generators Volcano VP 12 + VP 18

Cleanroom Fog Generators Volcano VP 12 + VP 18 Cleanroom Fog Generators Volcano VP 12 + VP 18 Description & Functional Principle (Piezo Technology) Cleanrooms are dynamic systems. People and goods are constantly in motion. Further installations, production

Mehr

Outline. 5. A Chance for Entrepreneurs? Porter s focus strategy and the long tail concept. 6. Discussion. Prof. Dr. Anne König, Germany, 27. 08.

Outline. 5. A Chance for Entrepreneurs? Porter s focus strategy and the long tail concept. 6. Discussion. Prof. Dr. Anne König, Germany, 27. 08. Mass Customized Printed Products A Chance for Designers and Entrepreneurs? Burgdorf, 27. 08. Beuth Hochschule für Technik Berlin Prof. Dr. Anne König Outline 1. Definitions 2. E-Commerce: The Revolution

Mehr

USB Treiber updaten unter Windows 7/Vista

USB Treiber updaten unter Windows 7/Vista USB Treiber updaten unter Windows 7/Vista Hinweis: Für den Downloader ist momentan keine 64 Bit Version erhältlich. Der Downloader ist nur kompatibel mit 32 Bit Versionen von Windows 7/Vista. Für den Einsatz

Mehr

German English Firmware translation for T-Sinus 154 Access Point

German English Firmware translation for T-Sinus 154 Access Point German English Firmware translation for T-Sinus 154 Access Point Konfigurationsprogramm Configuration program (english translation italic type) Dieses Programm ermöglicht Ihnen Einstellungen in Ihrem Wireless

Mehr

Cluster policies (in Europe)

Cluster policies (in Europe) Cluster policies (in Europe) Udo Broll, Technische Universität Dresden, Germany Antonio Roldán-Ponce, Universidad Autónoma de Madrid, Spain & Technische Universität Dresden, Germany 2 Cluster and global

Mehr

Service Design. Dirk Hemmerden - Appseleration GmbH. Mittwoch, 18. September 13

Service Design. Dirk Hemmerden - Appseleration GmbH. Mittwoch, 18. September 13 Service Design Dirk Hemmerden - Appseleration GmbH An increasing number of customers is tied in a mobile eco-system Hardware Advertising Software Devices Operating System Apps and App Stores Payment and

Mehr

Vernetzungsforum Emobility. R. Heiliger, Project Portfolio Manager E.ON Innovation Center Distribution

Vernetzungsforum Emobility. R. Heiliger, Project Portfolio Manager E.ON Innovation Center Distribution Vernetzungsforum Emobility R. Heiliger, Project Portfolio Manager E.ON Innovation Center Distribution Elektromobilität funktioniert Im ehome-projekt der E.ON benutzen die Teilnehmer ihr Elektrofahrzeug

Mehr

Mit Legacy-Systemen in die Zukunft. adviion. in die Zukunft. Dr. Roland Schätzle

Mit Legacy-Systemen in die Zukunft. adviion. in die Zukunft. Dr. Roland Schätzle Mit Legacy-Systemen in die Zukunft Dr. Roland Schätzle Der Weg zur Entscheidung 2 Situation Geschäftliche und softwaretechnische Qualität der aktuellen Lösung? Lohnen sich weitere Investitionen? Migration??

Mehr

Welche Rolle kann gemeinwohlorientierte Wissenschaft/Forschungspolitik für die Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsfähigen Green Economy spielen?

Welche Rolle kann gemeinwohlorientierte Wissenschaft/Forschungspolitik für die Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsfähigen Green Economy spielen? Welche Rolle kann gemeinwohlorientierte Wissenschaft/Forschungspolitik für die Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsfähigen Green Economy spielen? - In welcher Verbindung stehen gemeinwohlorientierte

Mehr