Bibliographie. Becker J, Kahn D (2005) Der Prozess im Fokus. In: Becker J, Kugeler M, Rosemann

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bibliographie. Becker J, Kahn D (2005) Der Prozess im Fokus. In: Becker J, Kugeler M, Rosemann"

Transkript

1 Bibliographie Aichele C (1997) Kennzahlenbasierte Geschäftsprozessanalyse (Schriften zur EDV-orientierten Betriebswirtschaft, Gabler Wirtschaft). Gabler, Wiesbaden Albach H (2000) Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, 2. Aufl. Gabler, Wiesbaden Alda W, Hirschner J (2007) Projektentwicklung in der Immobilienwirtschaft, Grundlagen für die Praxis, 2. Aufl. Teubner, Wiesbaden Allweyer T (2005) Geschäftsprozessmanagement: Strategie, Entwurf, Implementierung, Controlling (IT lernen). W3L, Herdecke Bach N, Biemann T (2004) Geschäftsprozessmanagement in Deutschland, Ergebnisse einer Befragung im April 2004 (Geschäftsprozessmanagement inside). In: Ellringmann H, Schmelzer HJ (Hrsg) Geschäftsprozessmanagement Inside. Hanser, München, S 1 27 Baumgarten B(1996) Petri-Netze Grundlagen und Anwendungen. Spektrum, Heidelberg Becker H (1999) Produktivitätssteigerungen durch Workflow-Management: Kombination organisatorischer und technischer Maßnahmen zur Prozeßgestaltung. Eul, Köln Becker J, Kahn D (2005) Der Prozess im Fokus. In: Becker J, Kugeler M, Rosemann M (Hrsg) Prozessmanagement, Ein Leitfaden zur prozessorientierten Organisationsgestaltung, 5. Aufl. Springer, Berlin, S 3 16 Becker J, Meise V (2005) Strategie und Ordnungsrahmen. In: Becker J, Kugeler M, Rosemann M (Hrsg) Prozessmanagement, Ein Leitfaden zur prozessorientierten Organisationsgestaltung, 5. Aufl. Springer, Berlin, S Becker J, Kugeler M, Rosemann M (Hrsg) (2002) Prozessmanagement Ein Leitfaden zur prozessorientierten Organisationsgestaltung, 3. Aufl. Springer, Berlin Becker J, Kugeler M, Rosemann M (Hrsg) (2005) Prozessmanagement, Ein Leitfaden zur prozessorientierten Organisationsgestaltung, 5. Aufl. Springer, Berlin Beran V (1995) Interactive simulation models as a technique for risk calculation. In: Workshop 95, vol 3, CTU Prague, Prague, S

2 194 Bibliographie Beran V, Dlask P (2002) Risk modified dynamic model creation. In: Integrated risk management. Humbolt Universität Berlin, Berlin, S 55 Beran V, Vacura M (1994) Risikosimulation in der Zeit- und Kostenplanung. In: Internationales Kolloquium über Mathematik. Bauhaus-Universität Weimar, Weimar, S Berkau C (2002) Geschäftsprozessmanagement (Lerneinheit 4, 5, 6, Nordrhein- Westfalen, Ministerium für Schule, Wissenschaft und Forschung) Berkau C, Hirschmann P (Hrsg) (1996) Kostenorientiertes Geschäftsprozessmanagement: Methoden, Werkzeuge, Erfahrungen. Vahlen, München Best E, Weth M (2003) Geschäftsprozesse optimieren: Der Praxisleitfaden für erfolgreiche Reorganisation. Gabler, Wiesbaden Biermann T (1999) Dienstleistungsmanagement (Reihe Management Praxis). Hanser, München Binner HF (1997) Integriertes Organisations- und Prozessmanagement, 1. Aufl. Hanser, München Binner HF (2000) Prozessorientierte TQM-Umsetzung. Hanser, München Blomeyer GR (2002) Immobilienmarketing. In: Schäfer J, Conzen G (Hrsg) Praxishandbuch der Immobilien-Projektentwicklung. Beck, München, S Bogaschewsky R, Rollberg R (1998) Prozessorientiertes Management. Springer, Berlin Bohn T, Heinzmann O (2002) Projektmanagement bis zum Realisierungsbeginn. In: Schäfer J, Conzen G (Hrsg) Praxishandbuch der Immobilien-Projektentwicklung. Beck, München, S Bone-Winkel S (1994) Das strategische Management von offenen Immobilienfonds unter besonderer Berücksichtigung der Projektentwicklung von Gewerbeimmobilien (Schriften zur Immobilienökonomie, Bd 1). Müller, Köln Bone-Winkel S (1999) Wertschöpfung durch Projektentwicklung Möglichkeiten für Immobilieninvestoren. In: Schulte KW (Hrsg) Handbuch Immobilien-Projektentwicklung. Müller, Köln, S Bone-Winkel S (2004) Chancen und Risiken der Projektentwicklung. Vortrag anlässlich des 10-jährigen Jubiläums des Stiftungslehrstuhls Immobilienökonomie. Oestrich-Winkel Brand M (2001) Grundlagen zur ganzheitlichen Projektentwicklung. In: Gondring H, Lammel E (Hrsg) Handbuch Immobilienwirtschaft. Gabler, Wiesbaden, S Brehmer EG, Beckmann HW (2000) Baukosten senken, 5. Aufl. Vieweg, Braunschweig Brückner C, Klatt TM QM-Systeme und Prozessmanagement in der Automobilzulieferindustrie (WEKA-Praxis-Lösungen) (o. J.) Brunke B, Derks K (2003) Restrukturierung als Chance: Der Weg aus der Unternehmenskrise. Z Führung Organ 72(3): Bühner R (1993) Strategie und Organisation. Analyse und Planung der Unternehmensdiversifikation mit Fallbeispielen, 2. Aufl. Gabler, Wiesbaden

3 Bibliographie 195 Bühner R (1999) Betriebswirtschaftliche Organisationslehre, 9. Aufl. Oldenbourg, München Bullinger HJ (1993) Wege aus der Krise: Geschäftsprozessoptimierung und Informationslogistik (Forschung und Praxis, Bd 41, Arbeitstagung des Fraunhofer-Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation). Springer, Berlin Bullinger HJ (Hrsg) (1994) Tätigkeitsbericht Fraunhofer-lnstituts für Arbeitswirtschaft und Organisation, Stuttgart Chamoni P, Servaes I (1995) Geschäftsprozessmodellierung. Tagungsband, Diskussionsbeiträge des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaft Nr 222. Gerhard-Mercator-Universität Gesamthochschule Duisburg, Duisburg Corsten H (1996) Grundlagen und Elemente des Prozessmanagement (Schriften zum Produktionsmanagement, Nr 4). Universitaet Kaiserslautern, Kaiserslautern Corsten H (1997a) Geschäftsprozessmanagement. In: Corsten H (Hrsg) Management von Geschäftsprozessen: Theoretische Ansätze Praktische Beispiele. Kohlhammer, Stuttgart, S Corsten H (1997b) Management von Geschäftsprozessen: Theoretische Ansätze Praktische Beispiele. Kohlhammer, Stuttgart Corsten H, Reiß M (Hrsg) (1995) Handbuch Unternehmensführung. Konzepte Instrumente Schnittstellen. Gabler, Wiesbaden Corsten H, Will T (Hrsg) (1995) Unternehmungsführung im Wandel: Strategien zur Sicherung des Erfolgspotentials. Kohlhammer, Stuttgart Delnef A (1998) Ein Evaluationsraster für methodische Ansätze zur Geschäftsprozessgestaltung. Transfer, Regensburg Dichtl E, Issing O (1994) Aufbauorganisation. In: Vahlens Großes Wirtschaftslexikon, 2. Aufl. Vahlen, München, S 135 Diederichs CJ (1993) Stand der Forschung, Lehre und Praxis des Projektmanagements im Bauwesen. In: Motzel E (Hrsg) Projektmanagement in der Baupraxis bei industriellen und öffentlichen Bauprojekten. Ernst & Sohn, Berlin, S 3 32 Diederichs CJ (Hrsg) (1994) DVP-Informationen 1994, 3. Aufl. DVP, Wuppertal Diederichs CJ (Hrsg) (1996) Handbuch der strategischen und taktischen Bauunternehmensführung. Bauverlag GmbH, Berlin Diederichs CJ (1999) Grundkonzeption der Projektentwicklung. In: Schulte K-W (Hrsg) Handbuch Immobilien-Projektentwicklung. Müller, Köln, S Diederichs CJ (2006) Immobilienmanagement im Lebenszyklus, Projektentwicklung, Projektmanagement, Facility Management, Immobilienbewertung (Führungswissen für Bau- und Immobilienfachleute). Springer, Berlin DIN Deutsches Institut für Normung e. V. (Hrsg) (1987) DIN Projektmanagement Begriffe. Beuth, Berlin DIN Deutsches Institut für Normung e. V. (Hrsg) (1996) Geschäftsprozessmodellierung und Workflow-Management: Forschungs- und Entwicklungsbe-

4 196 Bibliographie darf im Rahmen der entwicklungsbegleitenden Normung (EBN), 1. Aufl. Beuth, Berlin DIN Deutsches Institut für Normung e. V. (Hrsg) (2000) DIN EN ISO 9000 (Ausgabe Dezember 2000), Qualitätsmanagementsysteme, Grundlagen und Begriffe (ISO 9000:2000). Beuth, Berlin DIN Deutsches Institut für Normung e. V. (Hrsg) (2000) DIN EN ISO 9001 (Ausgabe Dezember 2000), Qualitätsmanagementsysteme, Anforderungen (ISO 9001:2000). Beuth, Berlin DIN Deutsches Institut für Normung e. V. (Hrsg) (2000) DIN EN ISO 9004 (Ausgabe Dezember 2000), Qualitätsmanagementsysteme, Leitfaden zur Leistungsverbesserung (ISO 9004:2000). Beuth, Berlin DIN Deutsches Institut für Normung e. V. (Hrsg) (2000) Geschäftsprozessgestaltung Typisierung und Modellierung (DIN-Fachbericht, 80). Beuth, Berlin Drees & Sommer (Hrsg) (2008) Green Building Label Wie sichern Sie sich einen Vorsprung für Ihre Immobilie? Stuttgart Eger KD (2001) Projektentwicklung als werteschaffende Managementmethode. In: Gondring H, Lammel E (Hrsg) Handbuch Immobilienwirtschaft. Gabler, Wiesbaden, S Ellringmann H, Schmelzer H (2004) Geschäftsprozessmanagement inside. Hanser, München Erdmann J (2000) Integriertes Prozessmanagement: Ein multidimensionaler Ansatz für das Management in Prozessen in Unternehmen. GmbH, Hannover Esser WM, Ringlstetter M (1991) Die Rolle der Wertschöpfungskette in der strategischen Planung. In: Kirsch W (Hrsg) Beiträge zum Management strategischer Programme, München, S Eversheim W (1996) Prozessorientierte Unternehmensorganisation, 2. Aufl. Springer, Berlin Eversheim W (Hrsg) (2005) Verein Deutscher Ingenieure (VDI): Integrierte Produkt- und Prozessgestaltung. Springer, Berlin Falk B (Hrsg) (1992) Gewerbe-Immobilien, 5. Aufl. Moderne Industrie, Landsberg Falk B (Hrsg) (1996) Fachlexikon Immobilienwirtschaft. Moderne Industrie, Köln Falk B (1997a) Das große Handbuch Immobilienmanagement. Moderne Industrie, Landsberg Falk B (Hrsg) (1997b) Immobilien-Handbuch: Wirtschaft, Recht, Bewertung. Moderne Industrie, Landsberg Fank M (1998) Tools zur Geschäftsprozessorganisation: Entscheidungskriterien, Fallstudienorientierung, Produktvergleiche. Vieweg, Braunschweig Ferk H (1996) Geschäfts-Prozessmanagement: Ganzheitliche Prozessoptimierung durch die Cost Driver-Analyse. Methodik, Implementierung, Erfahrungen. Vahlen, München

5 Bibliographie 197 Finsterbusch S (1997) Das neue Zeitalter der Immobilienwirtschaft heißt Wettbewerb. FAZ 238:29 (14. Oktober) Fischer C (2004) Projektentwicklung, Leistungsbild und Honorarstruktur (Schriften zur Immobilienökonomie, Bd 26). Müller, Köln Fischermanns G (2006) Praxishandbuch Prozessmanagement (Ibo-Schriftenreihe Organisation, Bd 9), 6. Aufl. Dr. Gotz Schmidt, Gießen Fischermanns G, Liebelt W (2000) Grundlagen der Prozessorganisation (Schriftenreihe Organisation, Bd 9), 5. Aufl. Dr. Götz Schmidt, Gießen Follak KP, Leopoldsberger G (1999) Finanzierung von Immobilienprojekten. In: Schulte KW (Hrsg) Handbuch Immobilien-Projektentwicklung. Müller, Köln, S Förnges J (2006) Strategisches Prozessmanagement in der Praxis: Grundlagen, Methodik, Umsetzung. Müller, Saarbrücken Foschiani S, Habenicht W, Schmid U, Wäscher G (Hrsg) (2000) Strategisches Management im Zeichen von Umbruch und Wandel. Schäffer-Poeschel, Stuttgart Frank W (2006) Volkswirtschaftslehre Grundlagen (Wissen Kompakt), 4. Aufl. Wissenschaft & Praxis, Sternenfels Franz S, Scholz R (1996) Prozessmanagement leicht gemacht. Hanser, München Frese E (2000) Grundlagen der Organisation: Konzept Prinzipien Strukturen, 8. Aufl. Gabler, Wiesbaden Füser K (1997) Modernes Management: Lean Management, Business Reengineering, Benchmarking und viele andere Methoden. Vahlen, München Gadatsch A (2005) Grundkurs Geschäftsprozess-Management: Methoden und Werkzeuge für die IT-Praxis, Eine Einführung für Studenten und Praktiker, 4. Aufl. Vieweg, Wiesbaden Gadatsch A, Schnägelberger S, Knuppertz T (2004) Geschäftsprozessmanagement: eine Umfrage zur aktuellen Situation in Deutschland (Schriftenreihe des Fachbereiches Wirtschaft Sankt Augustin, Bd 9). Fachhochschule Bonn- Rhein-Sieg, Sankt Augustin Gaitanides M (1983) Prozessorganisation: Entwicklung, Ansätze und Programme prozessorientierter Organisationsgestaltung. Vahlen, München Gaitanides M (1989) Out/In- vs. In/Out-Planung. In: Szyperski N, Winand U (Hrsg) Handwörterbuch der Planung. Poeschel, Stuttgart, S Gaitanides M, Sjurts l (1995) Wettbewerbsvorteile durch Prozessmanagement. Eine ressourcenorientierte Analyse. In: Corsten H, Will T (Hrsg) Unternehmungsführung im Wandel: Strategien zur Sicherung des Erfolgspotentials. Kohlhammer, Stuttgart, S Gaitanides M, Scholz R, Vrohlings A (1994a) Prozessmanagement Grundlagen und Zielsetzungen. In: Gaitanides M et al (Hrsg) Prozessmanagement Konzepte, Umsetzungen und Erfahrungen des Reengineering. Hanser, München, S 1 18

6 198 Bibliographie Gaitanides M, Scholz R, Vrohlings A, Raster M (1994b) Prozessmanagement Konzepte, Umsetzungen und Erfahrungen des Reengineering. Hanser, München Galla A (2007) Metamodellierung im Geschäftsprozessmanagement: Motivation, Ziele, Vorgehen, 1. Aufl. Müller, Saarbrücken Gälweiler A (1986) Unternehmensplanung. Grundlagen und Praxis. Campus, Frankfurt a. M. Gälweiler A (1990) Strategische Unternehmensführung. Campus, Frankfurt a. M. Gareis R, Stummer M (2006) Prozesse & Projekte. Manz, Wien Gattermeyer W, Al-Ani A (2001) Change Management und Unternehmenserfolg: Grundlagen Methoden Praxisbeispiele, 2. Aufl. Gabler, Wiesbaden Gemünden HG (1995) Zielbildung. In: Corsten H, Reiß M (Hrsg) Handbuch Unternehmensführung. Konzepte Instrumente Schnittstellen. Gabler, Wiesbaden, S Georgi C (2006) Ansätze zur Neustrukturierung von Wohnungsunternehmen: Prozessmanagement, Portfoliomanagement. Technische Universität, Berlin Gerpott TJ, Wittkemper G (1995) Business Process Redesign Der Ansatz von Booz Allen & Hamilton. In: Nippa M, Picot A (Hrsg) Prozessmanagement und Reengineering Die Praxis im deutschsprachigen Raum, 2. Aufl. Campus, Frankfurt a. M., S Geschäftsprozessoptimierung (1996) Wildauer Workshop am 13. November 1996 im Technologietransfer- und Weiterbildungszentrum an der Technischen Fachhochschule Wildau e. V., Wildau Geschäftsprozessoptimierung: eine Wegbegleitung (1998) KGSt-Bericht Nr, 8, Köln Ghahremani A (1998) Integrale Infrastrukturplanung, Facility Management und Prozessmanagement in Unternehmensinfrastrukturen. Springer, Berlin Gierhake O (2001) Integriertes Geschäftsprozessmanagement: Gestaltungsrahmen, Vorgehensmodelle, Integrationsansätze zum effizienten Einsatz von Prozessunterstützungstechnologien, 1. Aufl. Vieweg, Braunschweig Gondring H (2001) Die fehlende Etablierung des Fachs Immobilienwirtschaft in der deutschen Betriebswirtschaftslehre ein Erklärungsversuch. In: Gondring H, Lammel E (Hrsg) Handbuch Immobilienwirtschaft. Gabler, Wiesbaden, S 3 21 Gondring H, Lammel E (Hrsg) (2001) Handbuch Immobilienwirtschaft. Gabler, Wiesbaden Grafmüller MH (2000) Prozessmanagement in der Automobilindustrie Betriebliche Umsetzung am Beispiel der Volkswagen AG. Gabler, Wiesbaden Greiner P, Mayer P, Stark K (2000) Baubetriebslehre Projektmanagement. Vieweg, Braunschweig Grimm U (1983) Analyse strategischer Faktoren. Ein Beitrag zur Theorie der strategischen Unternehmensplanung. Gabler, Wiesbaden Grochla E (1982) Grundlagen der organisatorischen Gestaltung. Poeschel, Stuttgart

7 Bibliographie 199 Gröner U (2002a) Geschäftsprozessmanagement (Lerneinheit 1, Grundlagen und Fallstudie Nordrhein-Westfalen, Ministerium für Schule, Wissenschaft und Forschung), Hagen Gröner U (2002b) Geschäftsprozessmanagement (Lerneinheit 2, Architekturen und Vorgehensmodelle Nordrhein-Westfalen, Ministerium für Schule, Wissenschaft und Forschung), Hagen Gröner U (2002c) Geschäftsprozessmanagement (Lerneinheit 3, Modellieren von Prozessen, Nordrhein-Westfalen, Ministerium für Schule, Wissenschaft und Forschung), Hagen Haberfellner R, et al (1999) Systems Engineering, 10. Aufl. Industrielle Organisation, Zürich Haefner G (Hrsg) et al (1982) Prozessanalyse und Rationalisierung (Autorenkollektiv). Die Wirtschaft, Berlin Hagen N, Nyhuis P, Frühwald C, Felder M (2006) Prozessmanagement in der Wertschöpfungskette (Schriftenreihe Logistik der Kühne-Stiftung, Bd 10), 1. Aufl. Haupt, Bern Hahn D, Taylor B (1997) Strategische Unternehmensplanung Strategische Unternehmensführung. Stand und Entwicklungstendenzen, 7. Aufl. Springer, Heidelberg Haist F, Fromm H (1989) Qualität im Unternehmen. Gabler, München Halatsch F (2004) Six Sigma im Projektmanagement (WEKA-Praxislösungen). WEKA-Media, Kissing Hammer RM (1988) Unternehmensplanung. Lehrbuch der Planung und strategischen Unternehmensführung, 2. Aufl. München Hammer RM, Champy J (1994) Business Reengineering, Die Radikalkur für das Unternehmen. Campus, Frankfurt Hansmann H, Laske M, Luxem R (2005) Einführung der Prozesse Prozess- Roll-out. In: Becker J, Kugeler M, Rosemann M (Hrsg) Prozessmanagement, Ein Leitfaden zur prozessorientierten Organisationsgestaltung, 5. Aufl. Springer, Berlin, S Helbig R (2003) Prozessorientierte Unternehmensführung. Physica, Heidelberg Held T (2008a) Externalitäten (Externe Effekte) im Kontext zur Immobilienwirtschaft. GRIN, München Held T (2008b) Prozessoptimierung in der Immobilien-Projektentwicklung. GRIN, München Hellstern GM, Buchenau G (2003) Geschäftsprozessmanagement praxisorientiert umgesetzt (Management-Wissen aktuell, Bd 10). LIT, Münster Hennig KW (1934) Einführung in die betriebswirtschaftliche Organisationslehre. Springer, Berlin Hering E, Steparsch W, Linder M (1997) Zertifizierung nach DIN EN ISO 9000: Prozessoptimierung und Steigerung der Wertschöpfung, 2. Aufl. Springer, Berlin Hess T (1995) Entwurf betrieblicher Prozesse. Gabler, St. Gallen

8 200 Bibliographie Heyden F, Pfnür A (2003) Ergebnisbericht zur empirischen Untersuchung Prozessmanagement & -optimierungen in der Immobilienwirtschaft 2003, Status Quo und Perspektiven für Immobilien- Prozessmanagement und optimierungsverhalten, Empirische Studie bei deutschen Großunternehmen. Hamburg Heyden F, Pfnür A (Hrsg) (2005) Immobilien-Prozessmanagement (Immobilienwirtschaftliche Forschungen in Theorie und Praxis, Bd 1). Peter Lang, Frankfurt a. M. Hinterhuber HH (1992) Strategische Unternehmensführung. 2. Strategisches Handeln, 5. Aufl. De Gruyter, Berlin Hinterhuber HH (1996) Strategische Unternehmensführung. 1. Strategisches Denken, 6. Aufl. De Gruyter, Berlin HOAI (2003) Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) inkl. Verdingungsordnung für Bauleistungen (VOB), 22. Aufl. München Hohberger P (2000) Prozessorientierte Reorganisationsmaßnahmen, Positionierung und umsetzungsrelevante Faktoren, Management Wissen aktuell, Bd 3. LIT, Münster Hoheisel H (2000) Temporale Geschäftsprozessmodellierung (DUV Wirtschaftsinformatik). DUV, Wiesbaden Holst J (1996) Lean Development: kostengünstige Prozessgestaltung (Marktorientiertes F-&-E-Management). Springer, Berlin Homann K (1998) Bau-Projektmanagement. In: Schulte KW (Hrsg) Immobilienökonomie, Bd 1: Betriebswirtschaftliche Grundlagen, 1. Aufl. Oldenbourg, München, S Homola J (1993) Erfolgreiches Zusammenspiel Bauherr, Projektsteuerer, Architekt und Projektbeteiligte. In: Motzel E (Hrsg) Projektmanagement in der Baupraxis bei industriellen und öffentlichen Bauprojekten. Ernst & Sohn, Berlin, S Horväth P (1994) Kunden und Prozesse im Fokus. Controlling und Reengineering. Schäffer-Poeschel, Stuttgart Howaldt J, Kopp R, Winther M (1998) Kontinuierlicher Verbesserungsprozess: KVP als Motor lernender Organisation. Schäffer-Poeschel, Köln Huber H, Poestges A (1997) Geschäftsprozessmanagement: Prinzipien und Werkzeuge für ein erfolgreiches Gestalten von Geschäftsprozessen. In: Corsten H (Hrsg) Management von Geschäftsprozessen: Theoretische Ansätze Praktische Beispiele. Kohlhammer, Stuttgart, S Imai M (2002) Kaizen Der Schlüssel zum Erfolg im Wettbewerb, 2. Aufl. Ullstein Taschenbuchverlag, München Immobilien-Fachwissen (2006) Das Online-Lexikon der Immobilienwirtschaft. Beitrag zu Externe Effekte vom Isenhöfer B, Schulte KW (Hrsg) (1999) Strategisches Management von Projektentwicklungsunternehmen (Schriften zur Immobilienökonomie, Bd 8). Müller, Köln

9 Bibliographie 201 Isenhöfer B, Väth A (1998) Immobilienanalyse. In: Schulte KW (Hrsg) Immobilienökonomie, Bd 1: Betriebswirtschaftliche Grundlagen, 1. Aufl. Oldenbourg, München, S Isenhöfer B, Väth A (2000) Prozess des Immobilienmanagements. In: Schulte KW (Hrsg) Immobilienökonomie, Bd 1: Betriebswirtschaftliche Grundlagen, 2. Aufl. Oldenbourg, München Jacob H (Hrsg) (1982) Strategisches Management 1, Schriften zur Unternehmensführung, Bd 29. Gabler, Wiesbaden Jaeschke P (1996) Integrierte Unternehmensmodellierung: Techniken zur Informations- und Geschäftsprozessmodellierung (DUV, Wirtschaftsinformatik). Deutscher Universitäts, Wiesbaden Jahn W, Braun L (2006) Praxisleitfaden Qualität: Prozessoptimierung mit multivariater Statistik in 150 Beispielen. Hanser, München Jahns C, Heim G (Hrsg) (2003) Handbuch Management Mit Best Practice zum Managementerfolg. Schäffer-Poeschel, Stuttgart Jirasek J (1974) Methode der Prozessanalyse: Ein Leitfaden zur Erfassung, Aufbereitung und Darstellung ökonomischer Zeitreihen. Frankfurt a. M. Joachim WE (1998) Projektentwicklung und Projektmanagement in der Immobilienwirtschaft und Hotellerie eine wirtschaftliche Betrachtung, 1. Aufl. Immobilien Zeitung Verlagsgesellschaft, Wiesbaden Kadeřábková B (2003) Úvod do makroekonomie. Beck, Praha Käfer R, Wagner KW (2003) ISO 9000:2000-Prozessmodell. In: Wagner KW (Hrsg) PQM Prozessorientiertes Qualitätsmanagement, Leitfaden zur Umsetzung der ISO 9001:2000, 2. Aufl. München, S Kamiske GF, Brauer JP (2006) Qualitätsmanagement von A bis Z, 5. Aufl. Hanser, München Keller A (2004) Der kontinuierliche Verbesserungsprozess KVP (WEKA-Praxislösungen), 1. Aufl. WEKA-Media, Kissing Keller G, Meinhardt S, Scheer AW (1992a) Prozessmodellierung. München Keller G, Nüttgens M, Scheer AW (1992b) Semantische Prozessmodellierung auf der Grundlage ereignisgesteuerter Prozessketten (EPK). Institut für Wirtschaftsinformatik im Institut für Empirische Wirtschaftsforschung an der Universität des Saarlandes, Saarbrücken Keßler M (1999a) Projektentwicklung im Objektbereich Bürobauten Ausgangssituation Projektidee sucht Standort, Von der Marktanalyse zum Entwurfskonzept. Examicus, Frankfurt a. M. Keßler M (1999b) Projektentwicklung im Objektbereich Bürobauten Fallbeispiel Köln. Fachhochschule, Köln Khneisseh A (2005) Geschäftsprozessmodellierung mit Petri-Netzen (Aus Forschung und Praxis, Bd 5). Expert, Renningen Kieser A, Kubicek H (1992) Organisation, 3. Aufl. De Gruyter, Berlin Kirsch W (1991) Beiträge zum Management strategischer Programme. Barbara Budrich, München Kirsch W, Roventa P (Hrsg) (1983a) Bausteine eines strategischen Managements. Dialoge zwischen Wissenschaft und Praxis. De Gruyter, Berlin

10 202 Bibliographie Kirsch W, Roventa P (1983b) Strategisches Management und integrierte Unternehmensplanung (Einführung). In: Kirsch W, Roventa P (Hrsg) Bausteine eines strategischen Managements. Dialoge zwischen Wissenschaft und Praxis. De Gruyter, Berlin, S Klabunde S (2003) Wissensmanagement in der integrierten Produkt- und Prozessgestaltung: Best-Practice-Modelle zum Management von Meta-Wissen, 1. Aufl. Deutscher Universitäts, Wiesbaden Klepzig HJ, Schmidt KJ (1997) Prozessmanagement mit System: Unternehmensabläufe konsequent optimieren. Gabler, Wiesbaden Knittel F (1999) Unternehmensstrategische, soziale, informatische Aspekte der Geschäftsprozessoptimierung. Graue Reihe des Instituts Arbeit und Technik (1999, 12), Gelsenkirchen Knittel F (2001) Geschäftsprozessoptimierung (Informationsmanagement, Land Nordrhein-Westfalen, Ministerium für Schule, Wissenschaft und Forschung). Düsseldorf Koch M, Vogel T (1997) Von der Vertikalen in die Horizontale. Ein Leitfaden zur prozessorientierten Organisationsentwicklung. In: Corsten H (Hrsg) Management von Geschäftsprozessen: Theoretische Ansätze Praktische Beispiele. Kohlhammer, Stuttgart, S Koniordos T (2001) Lernbasierte Geschäftsprozessoptimierung: Eine theoretische und empirische Untersuchung. TCW, München Körfgen R (1999) Prozessoptimierung in Dienstleistungsunternehmen. Deutscher Universitäts, Wiesbaden Kosiol E (1962) Organisation der Unternehmung. Gabler, Wiesbaden Kosiol, E. (1976) Organisation der Unternehmung, 2. Aufl. Gabler, Wiesbaden Köster T (2002) Bausteinbasierte Geschäftsprozessmodellierung. (Fortschritt- Berichte, VDI, Reihe 16, Technik und Wirtschaft, Nr 141). VDI, Düsseldorf Kotler P, Bliemel F (1999) Marketing-Management: Analyse, Planung, Umsetzung und Steuerung, 9. Aufl. Schäffer-Poeschel, Stuttgart Kowalewski H, Reckenfelderbäumer M (1998) Prozessmanagement für industrielle Services: ein Ansatz zur Erzielung von Wettbewerbsvorteilen (Arbeitsbericht, Institut für Unternehmensführung und Unternehmensforschung, Nr 71). Ruhr-Universität, Bochum Krahe A (1998) Unterstützung des Prozessmanagements mit modernen Informationstechnologien. DUV, Wiesbaden Krallmann H (1995) Systemanalyse im Unternehmen: Geschäftsprozessoptimierung, partizipative Vorgehensmodelle, objektorientierte Analyse, 2. Aufl. Oldenbourg, München Krallmann H, Frank H, Gronau N (Hrsg) (1999) Systemanalyse im Unternehmen. Partizipative Vorgehensmodelle, objekt- und prozessorientierte Analysen, flexible Organisationsarchitekturen, 3. Aufl. Oldenbourg, München Krallmann H, Boekhoff H, Gronau N, Schönherr M (2000) Multidimensionales Prozessmanagement: Werkzeuge für die Organisation von morgen. In: Foschiani S, Habe nicht W, Schmid U, Wäscher G (Hrsg) Strategisches

11 Bibliographie 203 Management im Zeichen von Umbruch und Wandel. Schäffer-Poeschel, Stuttgart, S Kreikebaum H (1991) Strategische Unternehmensplanung, 4. Aufl. Stuttgart Krummenacher S (1995) Prozessmanagement als Baustein von Total-Quality- Management, Berichte aus der Betriebswirtschaft. Aachen Kugeler M, Vieting M (2005) Gestaltung einer prozessorientiert(er)en Aufbauorganisation. In: Becker J, Kugeler M, Rosemann M (Hrsg) Prozessmanagement, Ein Leitfaden zur prozessorientierten Organisationsgestaltung, 5. Aufl. Springer, Berlin, S Kunesch H (1993) Grundlagen des Prozessmanagements. Überreuter, Wien Küting K, Lorson P (1996) Benchmarking von Geschäftsprozessen als Instrument der Geschäftsprozessanalyse. In: Berkau C, Hirschmann P (Hrsg) Kostenorientiertes Geschäftsprozessmanagement: Methoden, Werkzeuge, Erfahrungen. Vahlen, München, S Kyrein R (1997) Immobilien-Projektmanagement, Projektentwicklung und - steuerung. Müller, Köln Kyrein R (2002) Immobilien-Projektentwicklung, Projektmanagement und - steuerung, 2. Aufl. Müller, Köln Laux H, Liermann F (2003) Grundlagen der Organisation: Die Steuerung von Entscheidungen als Grundproblem der Betriebswirtschaftslehre, 5. Aufl. Springer, Berlin Lehner F (1994) Prozessmodellierung und Prozessmanagement (Schriftenreihe des Lehrstuhls für Wirtschaftsinformatik und Informationsmanagement, Wissenschaftliche Hochschule für Unternehmensführung, Otto-Beisheim- Hochschule, Forschungsbericht Nr 14). Koblenz Leist R, Kühlmeyer M (1998) Qualitätsmanagement Methoden: Auswahl, Einführung und Durchführung (WEKA Praxis Handbuch, Bd. L, Lektion 3.5 Benchmarking ). Augsburg, S 1 14 Lettner S (2006) Ermittlungen der Anforderungen von Unternehmen an Prozessmanagement-Tools. Examicus, Frankfurt a. M. Liebchen JH (2002) Die Umsetzung marktspezifischer Zielanforderungen mit einer differenzierten Kostenplanung für die Projektentwicklung von Immobilien. Technische Universität, Berlin Little AD (1991) Management der Hochleistungsorganisation, 2. Aufl. Gabler, Wiesbaden Maier K-D, Laib P (1997) Prozessoptimierung Besser, kostengünstiger, schneller und kundennäher. In: Corsten H (Hrsg) Management von Geschäftsprozessen: Theoretische Ansätze Praktische Beispiele. Kohlhammer, Stuttgart, S Malorny C (1996) TQM umsetzen: der Weg zur Business Excellence. Schäffer- Poeschel, Stuttgart Manazza M, Kurz J, Köhler D (2005) Der Weg zu Kai-Zen: ein Handbuch für erfolgreiche Prozessoptimierung. Gelnhausen

12 204 Bibliographie Mankiw NG (2004) Principles of economics, 3rd edn. Aus dem amerikanischen Englisch übertragen von Wagner A, Marco H: Grundzüge der Volkswirtschaftslehre, 3. Aufl. Stuttgart Mayer R (1996) Prozesskostenrechnung und Prozess(kosten)optimierung als integrierter Ansatz Methodik und Anwendungsempfehlungen. In: Berkau C, Hirschmann P (Hrsg) Kostenorientiertes Geschäftsprozessmanagement: Methoden, Werkzeuge, Erfahrungen. Vahlen, München, S Mayrzedt H (2005) Handbuch Bau-Betriebswirtschaft: Unternehmensstrategien, Prozessmanagement, betriebswirtschaftliche Funktionen, 2. Aufl. Werner, Düsseldorf Mengedoht FW (1997) Erfahrungsgeleitetes Qualitäts- und Prozessmanagement in kleinen und mittleren Unternehmen. Kassel Metzger B (1997) Bauherren-Handbuch: schlüsselfertig bauen vom Architektenhaus bis zum Bauträgerobjekt, 2. Aufl. Haufe, Freiburg Meyer R, Sautter K, Westkämper E (1998) Mehr Erfolg durch professionellen Methodeneinsatz: eine empirische Untersuchung zum Methodeneinsatz in produzierenden Unternehmen (Ergebnisse der Studie Fraunhofer-Institut Produktionstechnik und Automatisierung, REFA- Aus- und Weiterbildung), Jg. 10, Sonderausg. Darmstadt Motzel E (Hrsg) (1993) Projektmanagement in der Baupraxis bei industriellen und öffentlichen Bauprojekten. Ernst & Sohn, Berlin Murfeld E (Hrsg) (2006) Spezielle Betriebswirtschaftslehre der Immobilienwirtschaft, 5. Aufl. Hammonia, Hamburg Nell J von (1996) Die Entwicklung einer Nutzungskonzeption als Grundstein der Projektentwicklung. In: Schulte KW (Hrsg) Handbuch Immobilien-Projektentwicklung. Müller, Köln, S Nestel, WR (2001) Einführung in die Gewerbeimmobilie Akteure, Typen, Anlageformen. In: Gondring H, Lammel E (Hrsg) Handbuch Immobilienwirtschaft. Gabler, Wiesbaden, S Neumann R (1980) Ökologie und Verkehr. Duncker & Humblot, Berlin Neumann R, Bredemeier K (1996) Projektmanagement von A-Z. Campus, Frankfurt a. M. Neumann S, Probst C, Wernsmann C (2005) Kontinuierliches Prozessmanagement. In: Becker J, Kugeler M, Rosemann M (Hrsg) Prozessmanagement Ein Leitfaden zur prozessorientierten Organisationsgestaltung, 5. Aufl. Springer, Berlin, S Nippa M, Picot A (Hrsg) (1995) Prozessmanagement und Reengineering Die Praxis im deutschsprachigen Raum, 2. Aufl. Campus, Frankfurt a. M. Nitzsche M (2005) Graphen für Einsteiger, 2. Aufl. Vieweg, Wiesbaden Nollau HG, Buecher M (2004) Geschäftsprozessoptimierung im Mittelstand (economy and labour, Bd 5), 1. Aufl. EUL, Köln Nolte H (1999) Organisation: Ressourcenorientierte Unternehmensgestaltung. Oldenbourg, München Nordsieck F (1932) Die schaubildliche Erfassung und Untersuchung der Betriebsorganisation. Poeschel, Stuttgart

13 Bibliographie 205 Nordsieck F (1934) Grundlagen der Organisationslehre. Poeschel, Stuttgart Osterloh M, Frost J (1994) Business Reengineering: Modeerscheinung oder Business Revolution? Z Führung Organ 63: Osterloh M, Frost J (1996) Prozessmanagement als Kernkompetenz. Gabler, Wiesbaden Osterloh M, Frost J (2003) Prozessmanagement als Kernkompetenz: Wie Sie Business Reengineering strategisch nutzen können, 4. Aufl. Gabler, Wiesbaden Osterloh M, Frost J, Hunziker A, Weibel A (1997) Prozessmanagement. Studienbrief TQM0600, Zentrum für Fernstudien & Universitäre Weiterbildung, Kaiserslautern Perlitz M, Offinger A, Reinhardt M, Schug K (Hrsg) (1996) Reengineering zwischen Anspruch und Wirklichkeit Ein Managementansatz auf dem Prüfstand. Gabler, Wiesbaden Pesch A (1996) Prozessoptimierung der Produktentwicklung (Betriebswirtschaftliche Schriftenreihe, Bd 79). LIT, Münster Pfitzinger E (2003) Geschäftsprozess-Management, Steuerung und Optimierung von Geschäftsprozessen, 2. Aufl. Beuth, Berlin Picot A, Dietl H, Franck E (2002) Organisation: Eine ökonomische Perspektive, 3. Aufl. Schäffer-Poeschel, Stuttgart Pierschke B (2001) Die organisatorische Gestaltung des betrieblichen Immobilienmanagements. Müller, Köln Pieske R (1994) Benchmarking: das Lernen von anderen und seine Begrenzungen (Methoden zur Unterstützung der Prozessoptimierung). In: Rupper P (Hrsg) Process Reengineering, Prozesse optimieren und auf den Kunden ausrichten. Müller, Zürich, S Pieske R (1997) Kundenzufriedenheit im Focus von Reengineering und lernender Organisation. In: Riekhof HC (Hrsg) Beschleunigung von Geschäftsprozessen: Wettbewerbsvorteile durch Lernfähigkeit. Schäffer-Poeschel, Stuttgart, S Porter ME (1983) Wettbewerbsstrategie. Methoden zur Analyse von Branchen und Konkurrenten. Campus, Frankfurt a. M. Porter ME (1986) Wettbewerbsvorteile. Spitzenleistungen erreichen und behaupten. Campus, Frankfurt a. M. Porter ME (1989) Wettbewerbsvorteile. Spitzenleistungen erreichen und behaupten. Campus, Frankfurt a. M. Porter ME (1992) Wettbewerbsvorteile, 3. Aufl. Campus, Frankfurt a. M. Probst GJB (1992) Organisation: Strukturen, Lenkungsinstrumente und Entwicklungsperspektiven. Moderne Industrie, Landsberg Prozessmanagement: Credo für neue Wettbewerbsstärke (2001) Technische Universität Graz, Institut für Wirtschafts- und Betriebswissenschaften, Abteilung für Betriebswirtschaftslehre und Betriebssoziologie, BWL-Schriftenreihe, Nr 3, Graz Rau H (1996) Mit Benchmarking an die Spitze, Von den Besten Lernen. Gabler, Wiesbaden

Kapitel 1 Change Management & Projektmanagement: Die Grundlagen der Organisationsentwicklung

Kapitel 1 Change Management & Projektmanagement: Die Grundlagen der Organisationsentwicklung Kapitel 1 Change Management & Projektmanagement: Die Grundlagen der Organisationsentwicklung 1.1 Change Management als theoretische Ausgangsbasis 1.1.1 Gegenstand und Prozess des Change Managements 1.1.2

Mehr

Verzeichnis der Folien

Verzeichnis der Folien Modul 1: Grundlagen Prozessmanagement Vorwort............................................. 1............................................... 3 1.2 Der Autor............................................ 5

Mehr

Analyse und Optimierung des Prozesses zur Generierung und Weiterverarbeitung von Messeleads im B2B-Bereich als Teil des operativen CRM

Analyse und Optimierung des Prozesses zur Generierung und Weiterverarbeitung von Messeleads im B2B-Bereich als Teil des operativen CRM Analyse und Optimierung des Prozesses zur Generierung und Weiterverarbeitung von Messeleads im B2B-Bereich als Teil des operativen CRM Jennifer Röller Bachelor-Thesis Studiengang Unternehmens- und Wirtschaftsinformatik

Mehr

Modellierung von Geschäftsprozessen (MGP / GPM) Thematische Einführung

Modellierung von Geschäftsprozessen (MGP / GPM) Thematische Einführung FHTW Berlin FB4, Wirtschaftsmathematik Modellierung von Geschäftsprozessen (MGP / GPM) Thematische Einführung Dr. Irina Stobbe STeam Service Software Sustainability Organisatorisches Thema - Überblick

Mehr

Prozess Projekt Produkt

Prozess Projekt Produkt Prozess Projekt Produkt Integratives Prozess-, Projekt- und Produktmanagement Stefan Hagen, startup euregio Management GmbH Einleitung Kontinuierliches organisationales Lernen, Innovationsfähigkeit sowie

Mehr

Prozessmanagement Grundlagen und Begriffe

Prozessmanagement Grundlagen und Begriffe SUPPLY CHAIN & LOGISTICS ERSTER Leitfaden Prozessmanagement Grundlagen und Begriffe Stephan Hofmann, M.A. Prozessmanagement Stellschraube des Unternehmenserfolgs Die Anforderungen an die Leistungsfähigkeit

Mehr

Produktion & Organisation

Produktion & Organisation Produktion & Organisation Sommersemester 2010 Vorlesung 05 Dipl.-Wirtsch.-Ing. Thorben Schmidt Produktion & Organisation, SS 2010 Institut für Management Gliederung iformen der Makroorganisation - Funktionsbereichsorganisation

Mehr

Wi rtschaftsi nfor mati k

Wi rtschaftsi nfor mati k Franz Lehner Stephan Wildner Michael Scholz Wi rtschaftsi nfor mati k Eine Einführung HANSER Inhaltsverzeichnis 1 Einführung 1 1.1 Motivation 1 1.2 Zielsetzung und Aufbau des Buches 2 1.3 Entwicklung der

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 2014 W. Kohlhammer, Stuttgart

Inhaltsverzeichnis. 2014 W. Kohlhammer, Stuttgart Geleitwort... V Wissenschaftliches Geleitwort... VII Vorwort des Herausgebers... X Abbildungsverzeichnis... XIX 1 Einleitung... 1 2 Aktuelle Herausforderungen in der Versicherungsbranche... 5 2.1 Überblick...

Mehr

Geschäftsprozessmanagement. Prof. Dr. Knut Hinkelmann

Geschäftsprozessmanagement. Prof. Dr. Knut Hinkelmann Geschäftsprozessmanagement Geschäftsprozesse im Kontext Alter, Steven: Information Systems The Foundation of E-Business, 4. Auflage, Prentice Hall, New Jersey, 2002 2 Drei Gesichtspunkte auf das Unternehmen

Mehr

Grundkurs Geschäftsprozess Management

Grundkurs Geschäftsprozess Management Andreas Gadatsch Grundkurs Geschäftsprozess Management Methoden und Werkzeuge für die IT-Praxis: Eine Einführung für Studenten und Praktiker Mit 352 Abbildungen 5., erweiterte und überarbeitete Auflage

Mehr

Inhaltsverzeichnis. I Geschäftsprozesse - Warum?.' 1

Inhaltsverzeichnis. I Geschäftsprozesse - Warum?.' 1 I Geschäftsprozesse - Warum?.' 1 1.1 Aufbauorganisation 1 1.2 Ablauforganisation: Organisationsverbindende Prozesse 3 1.3 Geschäftsprozess - Definition 4 1.4 Statische und dynamische Prozesse 8 1.5 Detaillierungsgrade

Mehr

Vorwort zur sechsten Auflage. Abkürzungsverzeichnis

Vorwort zur sechsten Auflage. Abkürzungsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Vorwort zur ersten Auflage Vorwort zur sechsten Auflage Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis V VII IX XXI 1 Warum Geschäftsprozessmanagement? 1 1.1 Anforderungen an Unternehmen 1

Mehr

PROZESS PROJEKT PRODUKT

PROZESS PROJEKT PRODUKT PROZESS PROJEKT PRODUKT Integratives Prozess-, Projekt- und Produktmanagement Gesamtmodul: Leistungsentwicklung und Life Cycle Management 1 Bachelor Studiengang Betriebswirtschaft 3. Semester Mag. (FH)

Mehr

Prozessmanagement. Fokus Finanzierungen Nutzen und Vorgehen. Kurzpräsentation, April 2012 Dominik Stäuble

Prozessmanagement. Fokus Finanzierungen Nutzen und Vorgehen. Kurzpräsentation, April 2012 Dominik Stäuble Prozessmanagement Fokus Finanzierungen Nutzen und Vorgehen Kurzpräsentation, April 2012 Dominik Stäuble dd li b addval Consulting GmbH ds@addval consulting.ch www.addval consulting.ch Prozessmanagement

Mehr

PQM- Prozessorientiertes Qualitätsmanagement

PQM- Prozessorientiertes Qualitätsmanagement Karl Werner Wagner (Hrsg.) PQM- Prozessorientiertes Qualitätsmanagement Leitfaden zur Umsetzung der ISO 9001:2000 Neu: Prozesse steuern mit der Balanced Scorecard 2., vollständig überarbeitete und erweiterte

Mehr

Geschäftsprozessmanagement in der Praxis

Geschäftsprozessmanagement in der Praxis Geschäftsprozessmanagement in der Praxis Kunden zufrieden stellen - Produktivität steigern - Wert erhöhen von Hermann J. Schmelzer, Wolfgang Sesselmann 6., überarbeitete Auflage Hanser München 2007 Verlag

Mehr

Modulbeschreibung Controlling. WI Wirtschaftsingenieurwesen (Industrie) Wirtschaftsingenieurwesen (Informationstechnik) Controlling WI-1.

Modulbeschreibung Controlling. WI Wirtschaftsingenieurwesen (Industrie) Wirtschaftsingenieurwesen (Informationstechnik) Controlling WI-1. Modulbeschreibung Modulname Modulnummer -/Wahlpflicht-/ Modul-Verantwortlicher Inhalt Niveaustufe/Kategorie (Ba=, Ma=2) Voraussetzungen für die Leistungspunkten Verwendbarkeit des Moduls Leistungspunkte:

Mehr

6. Praxisforum BPM und ERP

6. Praxisforum BPM und ERP 6. Praxisforum BPM und ERP Prozesscontrolling und -optimierung auf Basis von ERP-Daten. Möglichkeiten und Grenzen des ERP-Systems Prof. Dr. Andreas Gadatsch Prof. Dr. Ayelt Komus Sankt Augustin: Dienstag,

Mehr

Geschäftsprozessmanagement

Geschäftsprozessmanagement Geschäftsprozessmanagement Der INTARGIA-Ansatz Whitepaper Dr. Thomas Jurisch, Steffen Weber INTARGIA Managementberatung GmbH Max-Planck-Straße 20 63303 Dreieich Telefon: +49 (0)6103 / 5086-0 Telefax: +49

Mehr

Dr. Jürgen Oßwald. (Dr.rer.pol., Dipl.-Kaufm.) Management Consultant Geschäftsführer C-BOSS GmbH

Dr. Jürgen Oßwald. (Dr.rer.pol., Dipl.-Kaufm.) Management Consultant Geschäftsführer C-BOSS GmbH PROJEKTE SEITE 1/6 Vorname: Position: Dr. Oßwald Jürgen (Dr.rer.pol., Dipl.-Kaufm.) Management Consultant Geschäftsführer C-BOSS GmbH Auszug Projekterfahrung Branche/Firma Fertigungsunternehmen, Handel,

Mehr

Verbesserung von Geschäftsprozessen mit flexiblen Workflow-Management- Systemen 2

Verbesserung von Geschäftsprozessen mit flexiblen Workflow-Management- Systemen 2 Thomas Herrmann August-Wilhelm Scheer Herbert Weber (Herausgeber) Verbesserung von Geschäftsprozessen mit flexiblen Workflow-Management- Systemen 2 Von der Sollkonzeptentwicklung zur Implementierung von

Mehr

Vorläufiger Prüfungsplan für das Wintersemester 2015/2016

Vorläufiger Prüfungsplan für das Wintersemester 2015/2016 Allgemeiner Hinweis: Dieser Plan ist vorläufig, unverbindlich und betrifft nur die schriftlichen Prüfungen. Den verbindlichen Prüfungsplan inkl. mündlicher Prüfungen mit Prüfungsdatum, -zeit und -ort finden

Mehr

Managementwissen für eine innovative und lernende öffentliche Verwaltung

Managementwissen für eine innovative und lernende öffentliche Verwaltung Managementwissen für eine innovative und lernende öffentliche Verwaltung Grundlagen eines wirkungsorientierten, kreativen und ganzheitlichen Verwaltungsmanagements Bearbeitet von Sabine Zimmermann, Rüdiger

Mehr

Lernende Organisation - Wissensmanagement im Projektmanagement

Lernende Organisation - Wissensmanagement im Projektmanagement Lernende Organisation - Wissensmanagement im Projektmanagement In der heutigen Zeit gibt es erfolgreiche und weniger erfolgreiche Unternehmen. Im Gegensatz zu den weniger erfolgreichen Unternehmen, erfüllen

Mehr

PQM - Prozessorientiertes Qualitätsmanagement

PQM - Prozessorientiertes Qualitätsmanagement PQM - Prozessorientiertes Qualitätsmanagement Leitfaden zur Umsetzung der ISO9001:2000 von Karl Werner Wagner 1. Auflage Hanser München 2001 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 446 21229

Mehr

1 Warum Geschäftsprozessmanagement?

1 Warum Geschäftsprozessmanagement? 1 Warum Geschäftsprozessmanagement? In diesem Kapitel werden folgende Fragen beantwortet: Mit welchen Anforderungen werden Unternehmen heute konfrontiert? Mit welchen Problemen haben Unternehmen zu kämpfen?

Mehr

Lehrgang Prozessmanagement. Prozesse effizient managen und ständig verbessern

Lehrgang Prozessmanagement. Prozesse effizient managen und ständig verbessern Lehrgang Prozessmanagement Prozesse effizient managen und ständig verbessern (1 Module à 3 Tage 3 Module à 2 Tage) Die Prozessorientierung gilt zu recht als einer der wichtigsten Ansätze zur Leistungsverbesserung

Mehr

3 Business Re-Engineering / Prozessgestaltung. Geschäftsprozess-Management

3 Business Re-Engineering / Prozessgestaltung. Geschäftsprozess-Management 3 Business Re-Engineering / Prozessgestaltung Geschäftsprozess-Management Re-Engineering: Gestaltung von Aufbau- und Ablauforganisation Aufbauorganisation: Geschäftsleitung Entwicklung Kommerz Buchhaltung

Mehr

REFA-Fachbuchreihe Unternehmensentwicklung. Prof. Dr. Alexander Neumann. Führungsorientiertes Qualitätsmanagement. 3.

REFA-Fachbuchreihe Unternehmensentwicklung. Prof. Dr. Alexander Neumann. Führungsorientiertes Qualitätsmanagement. 3. REFA-Fachbuchreihe Unternehmensentwicklung Prof. Dr. Alexander Neumann Führungsorientiertes Qualitätsmanagement 3. Auflage HANSER Inhaltsverzeichnis 1 Qualitätsmanagement als Führungskonzept 14 1.1 Qualität

Mehr

BPMN vs. EPK & Co. oder auf was es wirklich ankommt

BPMN vs. EPK & Co. oder auf was es wirklich ankommt BPMN vs. EPK & Co. oder auf was es wirklich ankommt Sebastian Adam, Norman Riegel 15. Mai 2012, St. Augustin Die Fraunhofer-Gesellschaft e.v. Benannt nach: Rolle der FraunhoferGesellschaft: Größe: Forschungsvolumen:

Mehr

Studienzweig Wirtschaftsinformatik

Studienzweig Wirtschaftsinformatik Department für Informationsverarbeitung und Prozessmanagement Studienzweig Wirtschaftsinformatik Willkommen im Studium für das 21. Jahrhundert! Prof. Dr. Rony G. Flatscher Wirtschaftsuniversität Wien Augasse

Mehr

Praxisforum BPM und ERP. Integration BPM und ERP in der Praxis. Ein Reality Check!

Praxisforum BPM und ERP. Integration BPM und ERP in der Praxis. Ein Reality Check! Praxisforum BPM und ERP Integration BPM und ERP in der Praxis. Ein Reality Check! Prof. Dr. Ayelt Komus Prof. Dr. Andreas Gadatsch Koblenz, 29.11.2011 - Es gilt das gesprochene Wort - Fachhochschule Koblenz

Mehr

Unternehmenspräsentation Pro-M Consulting. Stand 01.04.2010, Version 2.1

Unternehmenspräsentation Pro-M Consulting. Stand 01.04.2010, Version 2.1 Unternehmenspräsentation Pro-M Consulting Stand 01.04.2010, Version 2.1 Unternehmensstrategie (1/2) Unsere Erfolgsfaktoren - Ihre Vorteile Wir stellen von Ihnen akzeptierte Lösungen bereit Wir betrachten

Mehr

Geschäftsprozessmanagement in der Praxis

Geschäftsprozessmanagement in der Praxis Geschäftsprozessmanagement in der Praxis Kunden zufrieden stellen - Produktivität steigern - Wert erhöhen von Hermann J. Schmelzer, Wolfgang Sesselmann 7., überarbeitete und erweiterte Auflage 2010 Hanser

Mehr

Modulliste - Anlage 1 PO

Modulliste - Anlage 1 PO BA-WW-EKBW BA-WW-ERG-2605 BA-WW-ERG-1106 D-WW-ISW BA-WW-ERG-2410 D-WW-IB BA-WW-PPSYCH BA-WW-ERG-2601 D-WW-ERG-2601 BA-WW-BWL-0201 D-WW-WIWI-0201 BA-WW-BWL-0202 D-WW-WIWI-0202 BA-WW-BWL-0203 D-WW-WIWI-0203

Mehr

Von der Unternehmensvision zum Workflow Was heißt Prozessmanagement wirklich?

Von der Unternehmensvision zum Workflow Was heißt Prozessmanagement wirklich? Österreichische Vereinigung für Organisation und Management www.oevo.at Von der Unternehmensvision zum Workflow Was heißt Prozessmanagement wirklich? Innsbruck, 27. September 2013 Dr. Gerd Nanz Mitglied

Mehr

Wissensmanagement HANSER. Grundlagen, Methoden und technische U. Franz Lehner. unter Mitarbeit von Michael Scholz und Stephan Wildner

Wissensmanagement HANSER. Grundlagen, Methoden und technische U. Franz Lehner. unter Mitarbeit von Michael Scholz und Stephan Wildner Franz Lehner Wissensmanagement Grundlagen, Methoden und technische U unter Mitarbeit von Michael Scholz und Stephan Wildner 3., aktualisierte und erweiterte Auflage HANSER Inhaltsverzeichnis 1 Die Herausforderung:

Mehr

Franz Lehner. Wissensmanagement. unter Mitarbeit von Michael Scholz und Stephan Wildner. 2., iiberarbeitete Auflage HANSER

Franz Lehner. Wissensmanagement. unter Mitarbeit von Michael Scholz und Stephan Wildner. 2., iiberarbeitete Auflage HANSER Franz Lehner Wissensmanagement unter Mitarbeit von Michael Scholz und Stephan Wildner 2., iiberarbeitete Auflage HANSER Inhaltsverzeichnis 1 Die Herausforderung: Wandel und Bewaltigung von Wandel in Unternehmen

Mehr

Workflow-Management in der Baupraxis

Workflow-Management in der Baupraxis Jun. Prof. Dr.-Ing. Markus König Bauhaus-Universität Weimar Workflow-Management in der Baupraxis Einleitung Das Thema Workflow-Management nimmt momentan auch in der Baubranche an Bedeutung zu. Die Geschwindigkeit

Mehr

Prozessmanagement als Schlüssel zur Verwaltungsmodernisierung

Prozessmanagement als Schlüssel zur Verwaltungsmodernisierung Prozessmanagement als Schlüssel zur Verwaltungsmodernisierung Integriertes Prozess- und Dokumentenmanagement zur Schaffung einer transparenten und steuerbaren Ablauf- und Aufbauorganisation Referent: Dipl.-Ing.

Mehr

Vorläufiger Prüfungsplan für das Wintersemester 2014/2015

Vorläufiger Prüfungsplan für das Wintersemester 2014/2015 Allgemeiner Hinweis: Dieser Plan ist vorläufig und unverbindlich. Den verbindlichen Prüfungsplan mit Prüfungsdatum, -zeit und -ort finden Sie auf der Homepage des ZPA. Grün hinterlegte Felder stellen Verlegungen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Einleitung... 11

Inhaltsverzeichnis. 1 Einleitung... 11 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 11 2 Grundlagen des Ideenmanagements... 66 2.1 Definition Ideenmanagement... 66 2.2 Definition Betriebliches Vorschlagswesen BVW... 68 2.3 Bedeutung von Ideen / Ideenmanagement

Mehr

Anmeldung zum Seminar Produktionsmanagement SS 2014

Anmeldung zum Seminar Produktionsmanagement SS 2014 Lehrstuhl für Produktionswirtschaft Prof. Dr. Marion Steven ProduktionsManagement Sommersemester 2014 Anmeldung zum Seminar Produktionsmanagement SS 2014 Liebe Studierende, bitte füllen Sie das Anmeldeformular

Mehr

Strategisches Management und Qualitätsmanagement als Einheit betrachten. Prof. Dr. Johann Janssen Carsten Feller Dr. Olaf Dahlmann Elke Sass

Strategisches Management und Qualitätsmanagement als Einheit betrachten. Prof. Dr. Johann Janssen Carsten Feller Dr. Olaf Dahlmann Elke Sass als Einheit betrachten Prof. Dr. Johann Janssen Carsten Feller Dr. Olaf Dahlmann Elke Sass Ziel des Projekts: Einrichtung strategischer und operativer Regelkreise (Orientierung am PDCA-Zyklus) Umfeld Hochschulleitung

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Franz Lehner. Wissensmanagement. Grundlagen, Methoden und technische Unterstützung ISBN: 978-3-446-42563-7

Inhaltsverzeichnis. Franz Lehner. Wissensmanagement. Grundlagen, Methoden und technische Unterstützung ISBN: 978-3-446-42563-7 Franz Lehner Wissensmanagement Grundlagen, Methoden und technische Unterstützung ISBN: 978-3-446-42563-7 Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/978-3-446-42563-7 sowie im Buchhandel.

Mehr

Vom Projektmanagement zum Management by Projects

Vom Projektmanagement zum Management by Projects Vom Projektmanagement zum Management by Projects 25. September 2003 IT-Fachtagung Industrielle Software-Produktion 2003 Universität Stuttgart, IPVS Referent: Christoph Marti, lic.oec.hsg www.mbs-partner.com

Mehr

Learning Management. Reihe: E-Learning Band 10. Dr. Guido Grohmann

Learning Management. Reihe: E-Learning Band 10. Dr. Guido Grohmann Reihe: E-Learning Band 10 Herausgegeben von Prof. Dr. Dietrich Seibt, Köln, Prof. Dr. Freimut Bodendorf, Nürnberg, Prof. Dr. Dieter Euler, St. Gallen, und Prof. Dr. Udo Winand, Kassel Dr. Guido Grohmann

Mehr

Grundkurs Geschäftsprozess- Management

Grundkurs Geschäftsprozess- Management Grundlegende Begriffe Grundkurs Geschäftsprozess- Management Gliederung Begriffserklärung: - Prozessmanagement - Ebenen - Beteiligte - Organisationsstruktur Optimierungskonzept: - Business Reengineering

Mehr

BPM Strategie. Von der Strategie zur operativen Umsetzung. GFT Academy. 06. und 07.06.2006, Hamburg 04. und 05.07.2006, Stuttgart

BPM Strategie. Von der Strategie zur operativen Umsetzung. GFT Academy. 06. und 07.06.2006, Hamburg 04. und 05.07.2006, Stuttgart GFT Academy BPM Strategie Von der Strategie zur operativen Umsetzung 06. und 07.06.2006, Hamburg 04. und 05.07.2006, Stuttgart GFT Solutions GmbH Brooktorkai 1 20457 Hamburg Germany T +49 40 35550-0 F

Mehr

Restrukturierung des Unternehmensbereiches E-Commerce- Solutions

Restrukturierung des Unternehmensbereiches E-Commerce- Solutions Restrukturierung des Unternehmensbereiches E-Commerce- Solutions swisscom AG Projektdauer: 1 Jahr Stand 10.02.2009, Version 1.0 Projektziel Das Projektziel bei der Swisscom AG beinhaltete eine Restrukturierung

Mehr

Wissensmanagement. Grundlagen, Methoden und technische Unterstützung. von Franz Lehner. 2., überarbeitete Auflage. Hanser München 2008

Wissensmanagement. Grundlagen, Methoden und technische Unterstützung. von Franz Lehner. 2., überarbeitete Auflage. Hanser München 2008 Wissensmanagement Grundlagen, Methoden und technische Unterstützung von Franz Lehner 2., überarbeitete Auflage Hanser München 2008 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 446 41443 3 Zu Leseprobe

Mehr

Total Supplier Management

Total Supplier Management Einladung zum Workshop Total Supplier Management Toolbox und Methoden für ein durchgängiges und effizientes Lieferantenmanagement Praxisorientierter Vertiefungsworkshop Strategisches Lieferantenmanagement

Mehr

Projektmanagement (Modelle, Methoden & Tools)

Projektmanagement (Modelle, Methoden & Tools) Projektmanagement (Modelle, Methoden & Tools) Übersicht zu den Inhalten der Vorlesung Die Inhalte der Vorlesung wurden primär auf Basis der angegebenen Literatur erstellt. Darüber hinaus finden sich vielfältige

Mehr

Prozessmanagement mit ViFlow in der RWE Systems Sparte IT

Prozessmanagement mit ViFlow in der RWE Systems Sparte IT Prozessmanagement mit ViFlow in der RWE Systems Sparte IT RWE Systems AG Erfolgreiche Unternehmen arbeiten nach einem grundlegenden Prinzip: "Wir machen nur das, wovon wir wirklich etwas verstehen. Dort,

Mehr

Geschäftsprozessmodellierung mit ARIS. Systems Engineering

Geschäftsprozessmodellierung mit ARIS. Systems Engineering JUSTUS-LIEBIG-UNIVERSITÄT GIESSEN ALLG. BWL UND WIRTSCHAFTSINFORMATIK UNIV.-PROF. DR. AXEL C. SCHWICKERT Informationen zur WBT-Serie Geschäftsprozessmodellierung mit ARIS als Begleitung zur Vorlesung im

Mehr

Verbesserung von Geschäftsprozessen mit flexiblen Workflow-Management- Systemen 4

Verbesserung von Geschäftsprozessen mit flexiblen Workflow-Management- Systemen 4 Thomas Herrmann August-Wilhelm Scheer Herbert Weber (Herausgeber) Verbesserung von Geschäftsprozessen mit flexiblen Workflow-Management- Systemen 4 Workflow Management für die lernende Organisation - Einführung,

Mehr

Tätigkeits- und Forschungsschwerpunkte im Umfeld der IV-Beratung

Tätigkeits- und Forschungsschwerpunkte im Umfeld der IV-Beratung Tätigkeits- und Forschungsschwerpunkte im Umfeld der IV-Beratung Dr. Thomas Deelmann Kontakt: thomas.deelmann@telekom.de 1. Treffen GI Arbeitskreis IV-Beratung Ilmenau, 20. Februar 2009 IT als Einstiegspunkt

Mehr

Rechnungswesen und EDV

Rechnungswesen und EDV Rechnungswesen und EDV 9. Saarbrücker Arbeitstagung 1988 Integrierte Informationsverarbeitung Herausgegeben von A.-W. Scheer TECHWISCHE HOCHSCHULE DARMSTADT J Fachbereich 1 Goson t! >i b I iot he k % 8

Mehr

Projektmanagement Kapitel 3 Tools die Werkzeuge. Übersicht Werkzeuge des Projektmanagements

Projektmanagement Kapitel 3 Tools die Werkzeuge. Übersicht Werkzeuge des Projektmanagements Projektmanagement Übersicht Werkzeuge des PM Seite 1 von 6 Projektmanagement Kapitel 3 Tools die Werkzeuge Übersicht Werkzeuge des Projektmanagements 1.1 Werkzeuge für eine strukturierte Abwicklung In

Mehr

Prof. Dr. Oliver Koch. Curriculum vitae

Prof. Dr. Oliver Koch. Curriculum vitae Prof. Dr. Oliver Koch Curriculum vitae Prof. Dr. Oliver Koch Prof. Koch studierte Wirtschaftswissenschaften und promovierte berufsbegleitend bei Prof. Dr. Winand in Wirtschaftsinformatik über Vorgehensmodelle

Mehr

Quelle: Daten nach Russom, Philip: Taking Data Quality to the Enterprise through Data Governance, TDWI Report Series, The Data Warehouse Institute,

Quelle: Daten nach Russom, Philip: Taking Data Quality to the Enterprise through Data Governance, TDWI Report Series, The Data Warehouse Institute, Quelle: Daten nach Russom, Philip: Taking Data Quality to the Enterprise through Data Governance, TDWI Report Series, The Data Warehouse Institute, Chatsworth, 2006, S. 11. Schieder: Datenqualitätsmanagement

Mehr

Operative Exzellenz in der Konsumgüterindustrie Ganzheitliche und GuV wirksame Optimierung der Unternehmensprozesse

Operative Exzellenz in der Konsumgüterindustrie Ganzheitliche und GuV wirksame Optimierung der Unternehmensprozesse Operative Exzellenz in der Konsumgüterindustrie Ganzheitliche und GuV wirksame Optimierung der Unternehmensprozesse Jochen Jahraus, Partner KPS Consulting Competence Center Konsumgüter Seite Operative

Mehr

Analyse und Prognose als Basis des Managementprozesses: Umweltbereiche; Analyseverfahren; Prognoseverfahren

Analyse und Prognose als Basis des Managementprozesses: Umweltbereiche; Analyseverfahren; Prognoseverfahren Management Management wird als Planung, Entscheidung, Umsetzung und Kontrolle von Strukturen, Aktivitäten und Verhalten auf normativer, strategischer und operativer Ebenen zur Entwicklung des Unternehmens

Mehr

Geschäftsmodell Corporate FM. Frankfurt, 26.03.2015

Geschäftsmodell Corporate FM. Frankfurt, 26.03.2015 Geschäftsmodell Corporate FM Frankfurt, 26.03.2015 Drees & Sommer Umfassende Markt, Kunden und Produktexpertise Drees & Sommer Referent Christoph Zimmer, Head of Corporate Consulting Drees & Sommer Studium

Mehr

Gliederung + Literatur. zur Lehrveranstaltung

Gliederung + Literatur. zur Lehrveranstaltung Gliederung + Literatur zur Lehrveranstaltung Materialwirtschaft Logistik [4SWS] Prof. Dr.-Ing. W. Petersen Stand März 2012 MWL_4_copy_shop_Mar_ 2012.odt - a - Inhaltsverzeichnis Materialwirtschaft und

Mehr

Geschäftsprozessmanagement im E-Business

Geschäftsprozessmanagement im E-Business Oliver Bollow Geschäftsprozessmanagement im E-Business Theorie und Praxis Diplomica Verlag Oliver Bollow Geschäftsprozessmanagement im E-Business: Theorie und Praxis ISBN: 978-3-8428-4053-9 Herstellung:

Mehr

HANDBUCH ZEITARBEIT UND PERSONAL- DIENSTLEISTUNGEN

HANDBUCH ZEITARBEIT UND PERSONAL- DIENSTLEISTUNGEN HANDBUCH ZEITARBEIT UND PERSONAL- DIENSTLEISTUNGEN 50 FÜHRENDE PARTNER FÜR IHR UNTERNEHMEN 2014 Inklusive Arbeitshilfen online Prof. Dr. Dietram Schneider Management-Tools für postmoderne Zeiten Success

Mehr

Praxisforum BPM und ERP. BPMN: Alter Wein in neuen Schläuchen?

Praxisforum BPM und ERP. BPMN: Alter Wein in neuen Schläuchen? Praxisforum BPM und ERP BPMN: Alter Wein in neuen Schläuchen? Prof. Dr. Andreas Gadatsch Prof. Dr. Ayelt Komus Sankt Augustin: Dienstag, 15.05.2012, 17:00 Uhr - Es gilt das gesprochene Wort - Fachhochschule

Mehr

PQM - Prozessorientiertes Qualitätsmanagement Leitfaden zur Umsetzung der neuen ISO 9001

PQM - Prozessorientiertes Qualitätsmanagement Leitfaden zur Umsetzung der neuen ISO 9001 Karl Werner Wagner PQM - Prozessorientiertes Qualitätsmanagement Leitfaden zur Umsetzung der neuen ISO 9001 ISBN-10: 3-446-41341-3 ISBN-13: 978-3-446-41341-2 Inhaltsverzeichnis Weitere Informationen oder

Mehr

Modul IAWS-E-COM-M: E-Commerce-Systeme

Modul IAWS-E-COM-M: E-Commerce-Systeme Modul IAWS-E-COM-M: E-Commerce-Systeme Modulgruppen Lernziele / Kompetenzen Wirtschaftsinformatik ->FG Wirtschaftsinformatik ->Fach: Industrielle Anwendungssysteme Kenntnis des Modells der E-Commerce-Systemarchitektur

Mehr

Industrie 4.0 umsetzen Wie Modelle der strategischen Organisationsgestaltung dabei unterstützen können

Industrie 4.0 umsetzen Wie Modelle der strategischen Organisationsgestaltung dabei unterstützen können Industrie 4.0 umsetzen Wie Modelle der strategischen Organisationsgestaltung dabei unterstützen können Wien, 12. März 2015 Mag. (FH) Lukas Schober KALUCON GmbH Zukunft vorausdenken und in der Organisation

Mehr

Organisationsentwicklung. Veränderung findet immer statt, die. auf welchem Weg Doppler/Lauterburg

Organisationsentwicklung. Veränderung findet immer statt, die. auf welchem Weg Doppler/Lauterburg Veränderung findet immer statt, die Frage ist lediglich, auf welchem Weg Doppler/Lauterburg Change Management, 2001 was ist das? 1. Begleitung von Wandel, Veränderung und Entwicklung 2. Beteiligung von

Mehr

Die 15 wichtigsten Methoden und Werkzeuge im Prozessmanagement. Zusammenfassung

Die 15 wichtigsten Methoden und Werkzeuge im Prozessmanagement. Zusammenfassung Die 15 wichtigsten Methoden und Werkzeuge im Prozessmanagement Zusammenfassung Schnell und kostengünstig, aber dabei qualitativ hochwertig produzieren. So lautet das Motto der heutigen Zeit. Die Herausforderungen

Mehr

Innovation Management

Innovation Management Innovation Management 0 Preface Prof. Dr. Rolf Dornberger, Prof. Dr. Stella Gatziu Content 0 Preface 0.1 Organisational issues of the module Innovation Management 0.2 Literature 2 0.1 Organisational issues

Mehr

Referenzmodellierung im prozessorientierten Wissensmanagement

Referenzmodellierung im prozessorientierten Wissensmanagement Referenzmodellierung im prozessorientierten smanagement Ulrich Remus, Stephan Schub Lehrstuhl für BWL, insb. Wirtschaftsinformatik III Universität Erlangen-Nürnberg Lange Gasse 20 D-90403 Nürnberg ulrich.remus@wiso.uni-erlangen.de

Mehr

Prozessmanagement in Pflegeorganisationen

Prozessmanagement in Pflegeorganisationen Harald Blonski, Michael Stausberg (Hrsg.) Prozessmanagement in Pflegeorganisationen Grundlagen Erfahrungen Perspektiven unter Mitarbeit von: Christiana Ament-Rambow Hans-Joachim Anscheit Corinna Blonski

Mehr

Ranking nach Durchschnittsnote 1 WU Wien 1,6

Ranking nach Durchschnittsnote 1 WU Wien 1,6 Wenn S ie diese Bewertungskriteri en berücksichtigen welche Gesamtnote würden Si e den folgenden Universitäts standorten aufgrund Ihrer persönlichen Erfahrung und Einsc hätzung im Allgemeinen geben? 1

Mehr

RZ Karlsruhe. RZ Hannover. RZ Hamburg. Herford. Krefeld

RZ Karlsruhe. RZ Hannover. RZ Hamburg. Herford. Krefeld Mentorielle Betreuung der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft FernUni WS 2015 (Stand: 29.09.2015) = in diesen Regional- und Studienzentren wird voraussichtlich mentorielle Betreuung des betreffenden Moduls/Fachs

Mehr

Unternehmensentwicklung und rechtliche Rahmenbedingungen

Unternehmensentwicklung und rechtliche Rahmenbedingungen Unternehmensentwicklung und rechtliche Rahmenbedingungen Mögliche Berufsfelder Assistenz der Geschäftsführung in mittelständischen Unternehmen Strategieabteilungen großer Unternehmen Rechtsabteilungen

Mehr

Wir nehmen Ihren Bildungsgutschein gern entgegen!

Wir nehmen Ihren Bildungsgutschein gern entgegen! Modul DGQ-Qualitätsmanager Aufnahmevoraussetzungen für Modul DGQ-Qualitätsmanager Teilnahme an trägereigenen Eignungsfeststellung: kurze persönliche Vorstellung Klärung: Berührungspunkte mit QM-Themen,

Mehr

Rollendefinitionen im IT-Management. Grundsätze Methoden und fachliche Hintergründe. Dr. Helmut Steigele

Rollendefinitionen im IT-Management. Grundsätze Methoden und fachliche Hintergründe. Dr. Helmut Steigele Rollendefinitionen im IT-Management Grundsätze Methoden und fachliche Hintergründe Dr. Helmut Steigele Agenda Die Grundlagen der Rollenkonzepte bei Aufbau- und Ablauforganisation Rollenkonzepte im Software-Entwicklungs-,

Mehr

Studiengang Betriebswirtschaft. Fachbereich Marketing & Relationship Management. Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf

Studiengang Betriebswirtschaft. Fachbereich Marketing & Relationship Management. Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf Studiengang Betriebswirtschaft Fachbereich Marketing & Relationship Management Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf Fachbereich Marketing & Relationship Management Fachhochschule Salzburg

Mehr

Einführung Geschäftsprozesse Dipl.-Ing. Päd. Alexander Huwaldt

Einführung Geschäftsprozesse Dipl.-Ing. Päd. Alexander Huwaldt Einführung Geschäftsprozesse Dipl.-Ing. Päd. Alexander Huwaldt In diesem Beitrag wollen wir den Geschäftsprozess als Begriff definieren, Wesen und Struktur der betrieblichen Prozesse kennen lernen und

Mehr

Business Management Schwerpunkt: Logistik und Supply Chain Management

Business Management Schwerpunkt: Logistik und Supply Chain Management Business Management Schwerpunkt: Logistik und Supply Chain Management Bitte beachten Sie folgende Voraussetzungen: Voraussetzungen (für alle drei Module) Supply Chain Management lässt sich als die konsequente

Mehr

Objektorientierte Systementwicklung mit der Unified Modeling Language (UML) Vorgehensmodelle für die objektorientierte Systementwicklung

Objektorientierte Systementwicklung mit der Unified Modeling Language (UML) Vorgehensmodelle für die objektorientierte Systementwicklung Objektorientierte Systementwicklung mit der Unified Modeling Language (UML) (Dr. Markus Nüttgens, Dipl.-Hdl. Michael Hoffmann, Dipl.-Inform. Thomas Feld, Institut für Wirtschaftsinformatik (IWi), Universität

Mehr

PERFORMANCE MANAGEMENT

PERFORMANCE MANAGEMENT Seminar: Controlling HS Bremerhaven Roman Allenstein und Benno Buhlmann PERFORMANCE MANAGEMENT GLIEDERUNG Was ist das Performance Management Bestandteile und Theorien Aktivitäten im Performance Management

Mehr

Masterkurs IT-Controlling

Masterkurs IT-Controlling Andreas Gadatsch Elmar Mayer Masterkurs IT-Controlling Grundlagen und Praxis für IT-Controller und ClOs - Balanced Scorecard - Portfoliomanagement - Wertbeitrag der IT - Projektcontrolling - Kennzahlen

Mehr

Handbuch Industrialisierung der Finanzwirtschaft. Strategien, Management und Methoden für die Bank der Zukunft

Handbuch Industrialisierung der Finanzwirtschaft. Strategien, Management und Methoden für die Bank der Zukunft Zbynek Sokolovsky Sven Löschenkohl (Hrsg.) Handbuch Industrialisierung der Finanzwirtschaft Strategien, Management und Methoden für die Bank der Zukunft Geleitwort Vorwort V VII Einführung Oskar Betsch

Mehr

1. Geschäftsprozess-Management: Einführung. Geschäftsprozess-Management

1. Geschäftsprozess-Management: Einführung. Geschäftsprozess-Management 1. Geschäftsprozess-Management: Einführung Geschäftsprozess-Management Ein Geschäftsprozess... ist eine inhaltlich abgeschlossene, zeitliche und sachlogische Folge von Aktivitäten zum Transport und Transformation

Mehr

Heute, nach mehreren Jahren BPR-Erfahrung, fühlen mehr und mehr Unternehmungen die Beschränkung intraorganisatorischer

Heute, nach mehreren Jahren BPR-Erfahrung, fühlen mehr und mehr Unternehmungen die Beschränkung intraorganisatorischer Beinhauer, M.; Habermann, F.; Scheer, A.-W.: Integrierte E-Prozeßmodellierung, Industrie Management 16 (2000) 3, S. 19-22. Neue Prozesse im E-Business und die Verzahnung von Produkten, Dienstleistungen

Mehr

Vorwort. Hermann J. Schmelzer, Wolfgang Sesselmann. Geschäftsprozessmanagement in der Praxis

Vorwort. Hermann J. Schmelzer, Wolfgang Sesselmann. Geschäftsprozessmanagement in der Praxis Vorwort Hermann J. Schmelzer, Wolfgang Sesselmann Geschäftsprozessmanagement in der Praxis Kunden zufrieden stellen - Produktivität steigern - Wert erhöhen ISBN (Buch): 978-3-446-43460-8 Weitere Informationen

Mehr

Bachelor-Studiengang. Betriebswirtschaftslehre

Bachelor-Studiengang. Betriebswirtschaftslehre Dr. Max Mustermann Bachelor-Studiengang Referat Kommunikation & Marketing Verwaltung Betriebswirtschaftslehre Thomas Steger Lehrstuhl für BWL, insb. Führung und Organisation FAKULTÄT FÜR WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFTEN

Mehr

Qualitätsmanagement für Dienstleistungen

Qualitätsmanagement für Dienstleistungen o o Manfred Bruhn 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Qualitätsmanagement für Dienstleistungen Grundlagen,

Mehr

Übersicht zum Modulhandbuch

Übersicht zum Modulhandbuch Übersicht zum Modulhandbuch Bachelor of Science Technisch orientierte Betriebswirtschaftslehre (B.Sc. BWL techn.) Stand: Oktober 2010 Universität Stuttgart Betriebswirtschaftliches Institut HINWEIS: Die

Mehr

Erfahrungen und Erfolgsfaktoren für die (kooperative) Geschäftsprozessgestaltung

Erfahrungen und Erfolgsfaktoren für die (kooperative) Geschäftsprozessgestaltung Erfahrungen und Erfolgsfaktoren für die (kooperative) Geschäftsprozessgestaltung Dr. Martin Wind 18. Europäischer Verwaltungskongress Bremen, 1. März 2013 Forschung & Entwicklung Beratung & Transfer Gründung

Mehr

Prozessorientierte Unternehmensführung

Prozessorientierte Unternehmensführung Thilo Knuppertz/Uwe Feddern Prozessorientierte Unternehmensführung Prozessmanagement ganzheitlich einführen und verankern 2011 Schäffer-Poeschel Verlag Stuttgart VII Vorwort Download-Bereich Abbildungsverzeichnis

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Wegweiser. 1 Projektplanung und Durchführung. Vorwort. Inhaltsverzeichnis. Autorenverzeichnis. Literaturhinweise.

Inhaltsverzeichnis. Wegweiser. 1 Projektplanung und Durchführung. Vorwort. Inhaltsverzeichnis. Autorenverzeichnis. Literaturhinweise. 1 Inhaltsverzeichnis Vorwort Inhaltsverzeichnis Autorenverzeichnis Literaturhinweise Kontaktadressen Newsletter 1 Projektplanung und Durchführung 1.1 Bearbeitung der QM-Dokumentation...1 1.1.1 Vorbereitung

Mehr