Giengener Stadtnachrichten

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Giengener Stadtnachrichten"

Transkript

1 Nr Jahrgang Freitag, 16. September 2011 Giengener Stadtnachrichten Amtliches Mitteilungsblatt der Großen Kreisstadt Giengen an der Brenz mit den Stadtteilen Burgberg, Hohenmemmingen, Hürben, Sachsenhausen AUS DEM INHALT Amtliche Bekanntmachungen Seite 2 Meldungen aus dem Standesamt Seite 2 Die nächsten Sitzungen der Ausschüsse finden am Donnerstag, 22. September statt. Seiten 2 und 3 Am Samstag, 24. September findet eine Ü30 Rocknacht in der Walter- Schmid-Halle statt. Seite 5 Abfuhrtermine der Gartenabfälle Seite 5 Kirchliche Nachrichten Seiten 6 und 7 Morgen ist es soweit: Giengener Musiknacht nach mehrjähriger Pause 20 Bands treten in 18 Lokalen auf Morgen ist es soweit: Nach mehrjähriger Pause findet wieder eine Giengener Musiknacht statt. Insgesamt 20 Gruppen werden in 18 Lokalitäten zu hören sein. Neben zahlreichen Gruppen, die im Landkreis Heidenheim bestens bekannt sind, werden auch einige vielversprechende Bands von auswärts auftreten und für eine große musikalische Vielfalt sorgen. Die offizielle Eröffnung beginnt um Uhr im Bürgerhaus Schranne. An (fast) allen anderen Orten läuft das Programm zwischen 21 Uhr und 1 Uhr. Abfuhrtermine der Abfälle Seite 7 Vereinsmeldungen Seite 7 bis 12 Termine Seite 9 Bereitschaftsdienste Seite 11 ontakt zur Redaktion ÖFFNUNGSZEITEN Rathaus Montag, Dienstag, Freitag: 9 bis 13 Uhr Mittwoch: 7.30 bis 13 Uhr Donnerstag: 9 bis 18 Uhr Telefon 9520 i-punkt Montag bis Donnerstag: 10 bis Uhr und bis Uhr Freitag: 10 bis 13 Uhr Samstag: 10 bis 13 Uhr Telefon Folgende Gruppen treten auf: Johnny Trouble (Bistro Knopf/Rockabilly), Julia Malischke (Lamm/Singer-Songwriter), Caledonix (Schranne/ Personal für Ausstellungen gesucht Wer sich für Kunst und Geschichte interessiert, ist als Betreuer für die Ausstellungen der Stadt im Bürgerhaus Schranne genau richtig. Etwa drei gibt es jährlich, die nachmittags von 14 bis 18 Uhr von Aufsichtspersonen betreut Gesplittete Abwassergebühr eiträge für die Giengener tadtnachrichten schicken sie itte bis spätestens montags, 7 Uhr an folgende dresse: Eine Bürgerinformationsveranstaltung zum Thema Gesplittete Abwassergebühr findet am Dienstag, 20. September um 18 Uhr im Bürgerhaus Schranne statt. Aufgrund eines Urteils des Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg sind alle Städte und Gemeinden in Baden-Württemberg verpflichtet, eine gesplittete Abwassergebühr einzuführen. Dabei Bei der Musiknacht dabei: Die Big-Band Bläserkraftwerk. Scottish Folk), Double AA (Schranneneck/Rock-Klassiker), MA cappella (La cucina degli artisti/a-capella), Volxtanz (Innenstadt u. Berg- schulturnhalle/ska-klezmer- Blasmusik), Undertow (Posthorn/Metal), Guns of Moropolis (Posthorn/Metalbilly), Bläserkraftwerk (Bergschulturnhalle/Big-Band-Style), Zebra Sun (Hemingway/ Akustik-Pop-Rock), Sarah Straub (Schlüssel/Songwriterin Pop u. R&B), Twice (Deja werden. Die Stadt Giengen sucht hierfür Personen ab 18 Jahren, gerne auch Senioren. Anmeldungen bis spätestens Freitag, 23. September, telefonisch unter oder per unter wird die bisherige einheitliche Abwassergebühr in eine Schmutzwassergebühr und eine Niederschlagswassergebühr aufgeteilt (gesplittet). Über den Ablauf des Verfahrens in Giengen findet am Dienstag, 20. September 2011 um 18 Uhr eine Informationsveranstaltung im Bürgerhaus Schranne statt. Hierzu sind alle Bürgerinnen und Bürger eingeladen. Vu/Pop&Rock-Hits unplugged), Iris Trevisan (Stadtkirche/Blues & Soul), Alma Mater (El Greco/Rock der 60er), Albert der Spielmann (Subway/Mittelalterliches), Bretthart (Felsen/Classic Rock), Blood Orange (Zinngießer/ Cover-Rock), Schrader & Co (Mirò/Schwäbischer Blues), Lotus Theorie (Haus der Jugend/Dt. Indie-Pop-Rock), Cold Shot (Karpfen/70er Rock). Der komplette Programmflyer ist als Download unter verfügbar. Karten gibt es beim Ticketshop im Pressehaus Heidenheim ( ), im i-punkt der Stadt Giengen (Tel ) und bei Schreibwaren Süßmuth in Giengen ( ). Der Eintritt beträgt im Vorverkauf einheitlich 10 Euro und an der Abendkasse 12 Euro. Abendkassen sind im Rathausfoyer und im Bürgerhaus Schranne eingerichtet.

2 Seite 2 Giengener Stadtnachrichten AUS DEM RATHAUS / VERMISCHTES AMTLICHE BEKANNTMACHUNG urchführung des Gesetzes über die Ladenöffnung in Baden-Württemberg LadÖG) ALLGEMEINVERFÜGUNG über die Festsetzung eines verkaufsoffenen Feiertages am ie große Kreisstadt Giengen an der Brenz erlässt gemäß 8 Abs. 1 des Gesetzes über die adenöffnung in Baden-Württemberg folgende Allgemeinverfügung:. Entscheidung:. In Giengen an der Brenz dürfen die Verkaufsstellen am Montag Feiertag), den in der Zeit von 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet sein.. Bei Beschäftigung von Arbeitnehmer ist 12 LadÖG zu beachten.. Ordnungswidrig im Sinne des 15 Abs. 1 Buchstabe a) LadÖG handelt, wer den Vorschrifen dieser Allgemeinverfügung zuwiderhandelt. Die Ordnungswidrigkeit kann mit einer Gelduße bis zu Euro geahndet werden. I. Inkrafttreten: iese Verfügung tritt am Tage nach ihrer Bekanntgabe in Kraft. II. Rechtsbehelfsbelehrung: egen diese Allgemeinverfügung kann innerhalb eines Monats nach Zustellung Widerspruch rhoben werden. Der Widerspruch ist schriftlich oder mündlich zur Niederschrift beim Bürermeisteramt Giengen an der Brenz, Marktstraße 11, Giengen an der Brenz bzw. Postach 11 40, Giengen an der Brenz zu erheben. Die Frist bleibt auch gewahrt, wenn der iderspruch rechtzeitig beim Regierungspräsidium Stuttgart, Ruppmannstraße 21, tuttgart eingelegt wird. iengen, den lser berbürgermeister In der Zeit vom bis zum wurde im Standesamt Giengen an der Brenz der Sterbefall folgender Personen beurkundet: Johannes Böckh, Giengen, Leimgrubenweg 7, 91 Jahre Adam Schäfer, Giengen, Leipziger Straße 29, 88 Jahre Karl Josef Hartmann, Giengen an der Brenz, Wasserbergweg 6, 65 Jahre Anna Theresia Stöckl, geb. Sedelmeyer, Giengen, STANDESAMT GIENGEN Magenaustraße Jahre Margarete Hannelore Röck, Giengen, Ulmer Straße 39, 71 Jahre In der Zeit vom bis zum haben auf dem Standesamt Giengen an der Brenz die folgenden Paare die Ehe geschlossen: Christoph Friedemann Hörsch, Stuttgart, Vogelsangstraße 76 und Sara Christine Späth, Stuttgart, Leuschnerstraße 48 A Rainer Heinz Teichmann und Andrea Estefania Poveda Mayorga, Giengen an der Brenz, Mörikestraße 6 SITZUNG DES AUSSCHUSSES FÜR UMWELT, PLANUNG UND TECHNIK Am Donnerstag, 22. September, findet um Uhr im Sitzungssaal des Rathauses eine Sitzung des Ausschusses für Umwelt-, Planung und Technik statt. TAGESORDNUNG 1. Bauvoranfrage zum Neubau eines Einfamilienhauses mit Garage auf dem Grundstück Flst.Nr. 39 (Frauenstraße 4) nach vorherigem Abbruch des Wohn- und Stallgebäudes - Unterrichtung - 2. Baugesuch im vereinfachten Genehmigungsverfahren zum Umbau und zur Erweiterung des Wohnhauses Läutestraße 6, Hohenmemmingen - Unterrichtung - 3. Bekanntgaben 4. Anfragen ildungs- und Teilhabepaket für Kinder und Jugendliche eantragung von Leistungen jetzt möglich as zum 1. Januar eingeführte ildungs- und Teilhabepaket nterstützt Kinder- und Juendliche bis zur Vollendung es 18. Lebensjahres, deren ltern leistungsberechtigt ach dem SGB II sind (insbeondere Arbeitslosengeld II der Sozialgeld) oder Sozialilfe, Kinderzuschlag, Wohneld oder Leistungen nach 2 sylbewerberleistungsgesetz eziehen. Schülerinnen und chüler können auch bis zur ollendung des 25. Lebensahres noch sogenannte Leisungen für Bildung erhalten, enn Sie eine allgemeinbilende oder berufsbildende chule besuchen und keine usbildungsvergütung erhalen. Welche Leistungen sind im ildungs- und Teilhabepaket nthalten: Mittagessen für Kinder, ie Kitas, Schulen oder Horte esuchen, an denen regelmäßig warme Mahlzeiten angeboten werden Lernförderung für Schülerinnen und Schüler, die das Lernziel nicht erreichen oder deren Versetzung gefährdet ist. Die Lehrerin oder der Lehrer muss den Bedarf bestätigen. Mitmachen in Kultur, Sport und Freizeit für alle Kinder und Jugendlichen bis 18 Jahre, das heißt zum Beispiel Mitgliedsbeiträge für den Fußballverein oder Teilnahmegebühren für die Flötengruppe. Schulausflüge und mehrtägige Klassenfahrten für Schülerinnen und Schüler und für Kinder, die eine Kindertageseinrichtung besuchen. Schulbedarf wie Stifte, Hefte, Wasserfarben oder der Schulranzen Schülerbeförderung für Schüler Die Leistungen werden, mit Ausnahme des Schulbedarfes und der Kosten für die Schülerbeförderung, nicht als Geldleistungen erbracht. In welcher Form die Leistungen erbracht werden, entscheidet der jeweils zuständige Leistungsträger. Das Bildungspaket enthält für jedes Kind folgende Beträge: 100 Euro jährlich für Schulbedarf, davon 70 Euro im ersten, 30 Euro im zweiten Schulhalbjahr 10 Euro monatlich fürs Mitmachen in Sport, Kultur und Freizeit einen Zuschuss für jede warme Mahlzeit in der Schulkantine, im Hort oder in der Kindertageseinrichtung. Der Eigenanteil der Familien liegt bei einem Euro täglich. Tatsächlich anfallende Kosten für Tagesausflüge in Schule und Kita. Lernförderung bekommen Schülerinnen und Schüler, die das Lernziel nicht erreichen oder deren Versetzung gefährdet ist. Übernommen werden Kosten, die sich an den ortsüblichen Preisen für Lernförderung orientieren. Die Kosten für die Schülerbeförderung zur nächstgelegenen Schule werden entweder insgesamt übernommen oder es gibt, wenn die Karte auch für andere Fahrten genutzt werden kann, einen Zuschuss. Voraussetzung ist, dass die Beförderung zur nächsten Schule notwendig ist und die Kosten nicht von anderer Seite übernommen werden. Alle Leistungen sind erhältlich auf Antrag (ausgenommen ist der persönliche Schulbedarf, der SGB II Beziehern ohne Antragstellung gewährt wird). Anträge und ausführliche Informationen bei den zuständigen Leistungsträgern. Für Leistungsempfänger nach SGB II: Job Center Heidenheim, Theodor-Heuss- Straße 1, Tel.: Für sonstige Leistungsempfänger (Sozialhilfe, Kindergeldzuschlag, Wohngeld, Asylbewerberleistungsgesetz): Landratsamt Heidenheim, Telefon Broschüren und Antragsformulare erhältlich darüber hinaus auch im Rathaus, Amt für Bildung und Soziales (Zimmer 14 und 13) und in den Schulsekretariaten aller Giengener Schulen. Diese nehmen auch gerne Anträge entgegen und leiten sie an die zuständigen Stellen weiter. Ausführliche Informationen erhalten Sie auch über die Internetseite des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales

3 Giengener Stadtnachrichten Seite 3 AUS DEM RATHAUS / VERMISCHTES SITZUNG DES VERWALTUNGSAUSSCHUSSES Am Donnerstag, 22. September, findet um Uhr im Sitzungssaal des Rathauses eine Sitzung des Verwaltungsausschusses statt. TAGESORDNUNG 1. Abrechnung Nebenkosten 2010 des Eigenbetriebs Gebäudemanagement - Genehmigung einer überplanmäßigen Ausgabe - Beschlussfassung - 2. Schulsozialarbeit - Antrag Robert-Bosch-Realschule auf Einrichtung einer Stelle für Schulsozialarbeit - Beschlussfassung - 3. Bekanntgaben 4. Anfragen Zukunft erleben Landesweiter Energietag anierung und Pflege von Teichen und Bohnerzgruben flegemaßnahmen im Stadtwald n den kommenden Wochen inden Pflegemaßnahmen an ewässern im Stadtwald iengen statt. or 13 Jahren wurden die eiche und Erzgruben in den äldern nördlich von Gienen letztmals intensiv geflegt, um deren Erhalt zu ichern. Inzwischen drohen viele ieser Kleingewässer zu veranden. Daher werden ab eptember Pflegearbeiten urch die Forstverwaltung, in bsprache mit der Unteren aturschutzbehörde, der tadt Giengen und der Agenagruppe Biotope und Umelt durchgeführt. In dieser eit ist der Zugang zu diesen ewässern gesperrt. Maßnahmen sind besoners an der Schmaudersgrube, einer ehemaligen Bohnerzgrube, die als Naturdenkmal geschützt ist, erforderlich. In den letzten Jahren betreute die Agendagruppe Biotope und Umwelt der Stadt Giengen die Schmaudersgrube durch mehrmalige Entnahme von Krebsscheren. Diese Wasserpflanzen breiten sich dort auf Kosten der offenen Wasserfläche sehr stark aus. Durch die Entnahme der Pflanzen sollte der schleichenden Verlandung Einhalt geboten werden. Doch diese Maßnahme ist nicht ausreichend, um das Biotop langfristig zu erhalten. Die Anzahl an Wasserpflanzen, vor allem der Krebsschere, steigt ständig. Am Ufer haben sich Hecken und Bäume sehr stark entwickelt. Die dadurch bedingte starke Beschattung während der Sommermonate und der erhöhte Laubeintrag im Herbst wirken sich zusätzlich negativ auf das Biotop aus. Daher wird von den Forstwirten im Uferbereich die Vegetation zurückgeschnitten und einige Bäume und Sträucher entfernt. Zusätzlich ist die Wiederherstellung verlandeter Flachwasserbereiche durch das Ausbaggern von Schlamm geplant. Vor allem für die am Gewässer lebenden seltenen Amphibien- und Libellenarten sollen die Lebensbedingungen durch diese Maßnahmen verbessert werden. Ähnliche Maßnahmen sind auch an den anderen Teichen bzw. Erzguben im Waldgebiet Rötenberg geplant. Am 24. und 25. September findet bereits zum fünften Mal der Energietag Baden- Württemberg landesweit statt. Federführend voran das baden-württembergische Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden- Württemberg. Der Landkreis Heidenheim ist auch in diesem Jahr mit einer lokalen Veranstaltung unter dem Motto Zukunft erleben daran beteiligt, und zwar am Samstag, 24. September von 10 bis Uhr in den Schloss Arkaden Heidenheim. Energie und Klimaschutz betreffen alle. Ein bereits eingetretenes Umdenken im Umgang mit Energiesparen und dem Einsatz erneuerbarer Energien gilt es weiter aktiv zu fördern. Kostenlose Informationen über Energieeinsparverordnung, Erneuerbare- Energien- Wärmegesetz, energetische Sanierungsmöglichkeiten des Eigenheimes und mögliche Förderprogramme sind erhältlich. Die nächste Beratung findet am 29. September im Landratsamt Heidenheim statt. Anmeldung unter Tel Chöre bei Kultur an der Mauer nterschiedlicher können die Kultur an der Mauer-Sonnage kaum sein: Nach dem uftritt von Flexible gibt es m kommenden Sonntag iedvorträge verschiedener pochen des gemischten hores und des Kinderchores er Neuapostolischen Kirche Giengen. Gesang und Musik sind wesentliche Bestandteile des Gemeindelebens und dienen der Umrahmung der Gottesdienste. Beginn des Konzerts ist um 11 Uhr am Skulpturenpark an der Stadtmauer Giengen. Der Eintritt ist frei. Gottesdienst der Seelsorgeeinheit Zum gemeinsamen Familiengottesdienst der Seelsorgeeinheit am 18. September ist die ganze Gemeinde eingeladen. Beginn ist um 11 Uhr am Höhlenhaus in Hürben. Für die Wanderer ist Treffpunkt um 9.30 Uhr an der Heilig- Geist-Kirche. Pfarrer Reiner Stadlbauer und Pastoralreferent Thomas Haselbauer werden sich nochmals vorstellen. Nach dem Gottesdienst besteht die Möglichkeit, gemeinsam zu essen. Im Unterschied zu den vergangenen Jahren ist der Treffpunkt auch bei schlechtem Wetter dort, es wird dann in einem überdachten Teil Gottesdienst gefeiert. Ferienstimmung im Haus der Jugend 250 nahmen teil Auch in diesem Jahr gab es wieder ein umfangreiches Schülerferienprogramm und eine abwechslungsreiche Kinderbetreuung in Giengen. Mehr als 250 Kinder beteiligten sich an den 28 abwechslungsreichen Angeboten, die vom Haus der Jugend in Kooperation mit verschiedenen örtlichen Akteuren geplant und durchgeführt wurden. Auch in diesem Jahr fand wieder eine verlässliche Kinderbetreuung in den letzten 4 Wochen der Sommerferien statt. Insgesamt 63 Kinder wurden von pädagogischem Fachpersonal betreut. Die nächste Kinderbetreuung findet in den Herbstferien (31. Oktober bis 4. November) statt. Eine persönliche Anmeldung ist erforderlich, da die Plätze auf 15 Kinder begrenzt sind. Anmeldezeiten: 11 bis 15 Uhr im Haus der Jugend. Weitere Infos auf

4 Seite 4 Giengener Stadtnachrichten VERMISCHTES Neues Fachbuch von Waltraud Fink-Klein Klingende Märchen 5 Kinder bei Freizeit der Arbeiterwohlfahrt m Rahmen der 24. AWO Kinerfreizeit in Giengen beuchten 65 Kinder nebst Bereuern einige Freizeiteinichtungen der Teilgemeinen Hürben und Burgberg. ine Gruppe besuchte unter achkundiger Anleitung mit iner Betreuerin, die Höhlenführerin ist, die Charlottenhöhle. Eine andere Gruppe genoss den Spielplatz vor Ort. Eine weitere Gruppe wanderte um den Kagberg nach Burgberg und besuchte das erst vor kurzem eröffnete Freizeitgelände am unteren Stettberg. Sicher gefahren wurde die Kinder vom Naturfreundehaus Hasenloch nach Hürben und zurück von Joachim Neumann, seines Zeichens auch Fahrer des Giengner Stadtbusses. Auf dem Foto fehlen die Freizeitkinder, die auf dem Schießberg beim Minigolf spielen waren. Unter dem Titel Klingende Märchen für den Kindergarten Spielideen mit Liedern, Reimen und Bewegung hat die Musik und Rhythmiklehrerin Waltraud Fink-Klein aus Giengen nun schon ihr 9. Fachbuch veröffentlicht. Eine Besonderheit dabei ist, dass das im Münchener Verlag Don Bosco erschienene Buch eine CD mit allen Liedern und manchen Reimen zu den Bewegungsspielen im Raum enthält. Die acht rhythmischen Märchen, welche die erfahrene Pädagogin mit den Kindern im Früherziehungsunterricht Ihrer privaten Musikschule schon oft erfolgreich praktisch umgesetzt hat, sind in vielfältiger Weise mit Kindern zu erspielen und erarbeiten. Ob im Kindergarten, in den ersten Klassen der Grundschule, bei der Sprachförderung, mit den Eltern oder Großeltern oder (mit einigen musikalischen Ausweitungen) in der Musikschule, für alle ist etwas aus dem vielfältigen Buch zu entnehmen. So können die Märchen gelesen und die Lieder dazu angehört werden, die Bewegungsspiele mitgestaltet werden, die Einheiten einzeln oder ein Märchen als ganzes Projekt auch für ein Fest im fröhlichen Miteinander gespielt, gesungen und musiziert werden. Ein besonderes Schmankerl sind die Schattenspiele, welche in einfacher Weise mit den Kindern gebastelt und gespielt werden können. how im Bürgerhaus Schranne Musical moments m Donnerstag, 13. Oktober m Uhr kommt mit Musical Moments die Kulthow in die Giengener chranne. it viel Witz und Charme nd überaus gewaltigen Stimen, wird bei Musical Moents dem Besucher der perekte Mix aus bester Unteraltung und Kunst präseniert. Der Erfolg dieser Show ird von begeisterten Zuchauerstimmen und ausahmslos exzellenten Zeiungskritiken immer wieder ufs Neue bestätigt. Ganz ach dem Motto: Klein aber mso feiner nimmt Sie Esen Nowacki, (bekannt aus anz der Vampire, Chess, uddy Holly uvm.) zusamen mit seiner Bühnenparterin mit auf eine eindrucksolle Reise in dir Welt der usicals. Es werden Höhepunkte aus über 20 Musicals serviert, die mit viel Temperament und Leidenschaft zubereitet sind. Präsentiert mit peppigen Kommentaren, farbenfrohen Accessoires und intensivem Publikumskontakt sorgen die beliebten Musical-Hits für einen unvergesslichen Abend. Programm-Highlights: Phantom der Oper, Tanz der Vampire, Cats, Elisabeth, Dirty Dancing, Evita, We Will Rock You, Shrek, Mamma Mia, Chicago, Rocky Horror Show, Blues Brothers, Ich war noch niemals in New York, und viele mehr. Eintrittspreis: 20 Euro (inklusive Vorverkaufsgebühren), 24 Euro an der Abendkasse. Kartenverkauf: Schreibwaren Süßmuth, Marktstrasse 13, Ticketshop im Pressehaus Heidenheim, Tel: Problemstoffe werden gesammelt Das Umweltmobil macht dieses Jahr eine Tour durch den Landkreis und gibt damit allen Bürgern die Möglichkeit, sämtliche schadstoffhaltigen Abfälle kostenlos und direkt am Wohnort abzugeben. Lediglich Abfälle aus Betrieben werden am Umweltmobil nicht angenommen. In der Stadt Giengen können Problemstoffe aus dem Stadtgebiet am Mittwoch, 21. September am Parkplatz Stadthalle von 9.30 bis Uhr, Parkplatz Mini Mal/Heilbronner Straße von 11 bis 12 Uhr und am Samstag, 24. September am Parkplatz Bergschule von 8.00 bis 9.00 Uhr abgegeben werden. Weiter macht das Umweltmobil in den Teilorten am Mittwoch, 21. September in Hohenmemmingen (Parkplatz Turn- und Festhalle) von bis Uhr, in Burgberg (Parkplatz Turn- und Festhalle) von bis 15 Uhr und in Hürben (Parkplatz bei der Schule) von bis 16 Uhr halt. Unterrichtsbeginn an der Musikschule An der Städtische Musikschule beginnt der Unterricht, der zunächst zu den alten Zeiten stattfindet. Das neue Schuljahr beginnt dann am 1. Oktober. An- und Ummeldungen können noch bis zum 20. September erfolgen, Telefon Auch für die Elementarfächer sowie für die Kurse für jüngere Kinder und Babies sind Anmeldungen noch möglich. Am Sonntag Weltkindertag Zum Weltkindertag gibt es am Sonntag, 18. September von 14 bis18 Uhr am Haus der Jugend und an der Stadtmauer in Giengen ein großes Spielfest für Kinder. Die Kleintierzüchter, die TSG, die Jugendfeuerwehr, die DLRG, der Tennisclub, das Jugendrotkreuz, die Stadtbücherei, die Erziehungsberatungsstelle des Landkreises, die Jakob- Uli Keuler in der Schranne Am Samstag, 24. September um 20 Uhr tritt der Kabarettist Uli Keuler in der Schranne auf. Veranstalter ist der Verein Kleinkunst in der Schranne. Uli Keuler spielt heißt das Programm des schwäbischen Kabarettisten. Der Hintergrund, vor dem seine Figuren agieren, ist der Alltag. Und die Helden sind jedermann vertraut: detailverliebte Fahrkartenverkäufer, unbesiegbare Technikjünger, überforderte Hausmänner und wissbegierige Gesprächsnachbarn. Er versteht es, dem tausendmal Gehörten neue und vor allem subtile und überraschende Pointen abzugewinnen. Es gelingt Keuler, die alltägliche Szenerie in ein ziemlich schräges Licht zu tauchen und so dem Gewohnten überraschende Perspektiven abzugewinnen. Und dies alles ohne Requisiten, Kostüm oder Maske. Keulers Markenzeichen ist ein Sprachwitz, der teils derbkomisch, teils zielgenau entlarvend und teils verspielt daherkommt. Das Personal auf der Bühne ist unverkennbar im Schwäbischen angesiedelt, Herbrandt Schule, die Landfrauen, das evang. Jugendwerk, die Polizei Heidenheim, der Tagesmütterverein und das Team vom Jugendhaus haben ein Programm vorbereitet. Selbst gemachte Kuchen der Landfrauen und Verpflegung mit Leberkäswecken und Pommes durch das Haus der Jugend versprechen allen Teilnehmern einen tollen Tag. doch könnte sich das Geschehen auch in anderen Teilen der Republik abspielen. Uli Keuler spielt? ist weder ein altes noch ein neues Programm. Keuler baut sein Repertoire langsam, aber stets um. Karten für diese Veranstaltung gibt es an der Abendkasse und im Vorverkauf bei Schreibwaren Süßmuth in Giengen, im Ticketshop im Pressehaus und im Internet unter sowie unter Tel oder

5 Giengener Stadtnachrichten Seite 5 VERMISCHTES Viel Spaß bei Krimi-Lesenacht Viel Spaß hatten 22 Kinder im Haus der Jugend bei der Lesenacht 2011, welche von der Stadtbibliothek und dem Haus der Jugend gemeinsam veranstaltet wurde. Für die Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren begann die Nacht mit einem eigens dazu vorbereiteten Kinderkrimitheater Rotkäppchen, aufgeführt von der Galli Theater Company aus Stuttgart. Das Stück entpuppte sich als Antigewalt Präventionsstück. Rotkäppchen agierte als jugendliches Mädchen, welches den Gefahren der heutigen Zeit ausgesetzt war. Nach dem Stück stellten die Kinder ihren eigenen Detektivausweis mit Decknamen und Daumenabdruck her. Dann wurden die Kinder zu echten Detektiven. Sie entschlüsselten Geheim- Abfuhr der Gartenabfälle Der Kreisabfallwirtschaftsbetrieb teilt mit, dass in der Stadt Giengen in den kommenden Wochen die Gartenabfälle wie folgt abgeholt werden: Montag, 26. September Bezirke 3 und 4 Dienstag, 27. September Bezirke 5 und 6 Donnerstag, 6. Oktober Bezirk 2 Freitag, 7. Oktober Bezirk 1 Montag, 10. Oktober Burgberg und Hürben Freitag, 14. Oktober Altpapiersammlungen im September schriften und lösten Rätsel. Nach dem Essen gingen alle Leseratten mit Taschenlampen bewaffnet auf Schatzsuche durch die Stadt. In der Stadtbibliothek in Kinderbüchern versteckt, entdeckten sie geheime Hinweise. Alle Aufgaben wurden mit Aufregung und Freude gelöst. Den Bücherschatz fanden die Kinder in den Katakomben der Grabenschule. Zurückgekehrt ins Haus der Jugend wurde bis Mitternacht, in der eigens dafür eingerichteten Detektei, die mitgebrachten Krimibücher von den Kindern selbst vorgelesen. Neue Kinderbücher wurden vorgestellt. Wir wollen das Lesen als Erlebnis präsentieren, erläuterte die Leiterin der Stadtbibliothek, Daniela Galter. Folgende Altpapiersammlungen finden im September statt: 24. in Giengen durch die TSG Giengen,-Ski/Leichtathletik-Abteilung 24. in Burgberg durch den Fußballverein Burgberg 17. in Hürben durch den Schwäbischen Albverein Hürben 17. in Hohenmemmingen und Sachsenhausen durch den RSV Hohenmemmingen. Die Stadtverwaltung weist darauf hin, dass an den genannten Tagen keine sonstigen Papiersammlungen durchgeführt werden dürfen. Das Papier sollte gebündelt bis 8 Uhr am Straßenrand bereitgestellt werden. Entsprechend zerkleinerte bzw. flachgedrückte und gebündelte Kartons werden auch mitgenommen. Altpapier und Kartonagen von Gewerbebetrieben dürfen bei Sammlungen nur bis zu einer bestimmten Menge eingesammelt werden. Hohenmemmingen Sachsenhausen Gesprächskreis der Rheuma-Liga und Die Gartenabfälle müssen gebündelt oder in offenen Kartons oder Papiersäcke bis spätestens 6 Uhr am Abfuhrtag bereitgestellt werden. Keine Plastiksäcke verwenden. Baum, Strauch- und Heckenschnitt dürfen nicht länger als 1,50 Meter und einzelne Äste nicht stärker als 10 Zentimeter sein. Zum Bündeln keinen Draht oder Plastikschnüre verwenden. Der nächste Gesprächskreis für Fibromyalgiebetroffene findet am am Freitag, 30. September um 18 Uhr im Gesundheitszentrum der AOK Heidenheim, Daimlerstraße 6, statt. Information: Beatriz Wietzorek, Tel Kleiderbörse für Erwachsene Der Tagesmütterverein des Landkreises Heidenheim veranstaltet am Samstag, 22. Oktober von 10 bis 13 Uhr seine Kleiderbörse für Erwachsene in Heidenheim. Hier kann gut erhaltene Damen- bzw. Herrenkleidung, Schuhe, Hüte, Taschen und Accessoires verkauft werden. Tische und Kleiderständer können ab Montag, 12. September reserviert werden. Tischreservierungen: Tagesmütter e.v., Tel , Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr. Ergebnisse der Fragebogenaktion des Stadtseniorenrates (2) Qualität des Wohnumfeldes Die Lebensqualität von Senioren wird wesentlich durch das Umfeld geprägt. Hierbei wurde in der Befragung durch den Stadtseniorenrat in den Bereich Kernstadt und Teilorte differenziert. Einkaufsmöglichkeiten gesamt Kernstadt 54 Prozent der Befragten fanden die Einkaufsmöglichkeiten gut, 32 Prozent nannten sie befriedigend und nur 14 Prozent fanden die vorherrschenden Einkaufsmöglichkeiten schlecht. Auch die Frage nach der Erreichbarkeit der Geschäfte erzielte hier ähnliche Werte. Teilorte In den Teilorten wurde diese Frage ganz anders bewertet. Nur 15 Prozent befanden, dass die Einkaufsmöglichkeiten gut sind, 38 Prozent nannten sie befriedigend und 48 Prozent nannten die Einkaufsmöglichkeiten schlecht. Auch die Frage nach der Erreichbarkeit der Geschäfte erzielte hier ähnliche Werte. Ärztliche Versorgung, Apotheken und Rettungsdienste Kernstadt 55 Prozent der Befragten aus der Kernstadt befanden, dass die ärztliche Versorgung mit gut zu bewerten ist, 34 Prozent nannten sie befriedigend und nur 11 Prozent meinten, dass die ärztliche Versorgung in Giengen schlecht wäre. Hinsichtlich der Erreichbarkeit der Arztpraxen votierten 49 Prozent für gut, 37 Prozent für befriedigend und 14 Prozent für schlecht. Bei den Med.-Therapeutischen Angeboten votierten 44 Prozent gut, 40 Prozent für befriedigend und 16 Prozent für schlecht. Das Angebot an Apotheken und deren Erreichbarkeit wurde mit über 60 Prozent für gut befunden. Die Erreichbarkeit der Rettungsdienste wurde mit 89 Prozent als gut bis befriedigend eingeschätzt. Teilorte In den Teilorten empfanden die ärztliche Versorgung 32 Prozent der Befragten als gut, 44 Prozent als befriedigend und 25 Prozent als schlecht. Kritischer wurde die Erreichbarkeit der Arztpraxen gesehen; hier stimmten nur noch 22 Prozent für gut, 43 Prozent für befriedigend und 35 Prozent für schlecht. Bei den Med.-Therapeutischen Angeboten votierten nur 8 Prozent für gut, 49 Prozent für befriedigend und 43 Prozent für schlecht. Das Angebot an Apotheken und deren Erreichbarkeit wurde 19 Prozent für gut befunden 38 Prozent vergaben eine befriedigende Note und 38 Prozent nannten die Erreichbarkeit von Apotheken schlecht. Die Erreichbarkeit der Rettungsdienste wurde mit 71 Prozent als gut bis befriedigend eingeschätzt, 29 Prozent empfanden, dass die Erreichbarkeit der Rettungsdienste schlecht sei. Banken, Ruhebänke und öffentliches WC Die Erreichbarkeit der Banken wurde in der Kernstadt mit 91 Prozent und in den Teilorten mit 82 Prozent als gut bis befriedigend empfunden. Auf die Frage, ob es ausreichende Ruhebänke im Wohnumfeld gibt, nannten in der Kernstadt 67 Prozent gut bis befriedigend, in den Teilorten votierten nur 54 Prozent für gut bis befriedigend. Bei der Frage nach dem Angebot an öffentlichen Toiletten gab es die deutlichsten Angaben. 60 Prozent in der Kernstadt vergaben die Note Schlecht, in den Teilorten waren es sogar 89 Prozent, welche die Existenz der Einrichtungen für das natürliche menschliche Bedürfnis für schlecht halten. Live Classic Rock mit der Band Helter Skelter am 24. September Große Rocknacht Ü 30 Nach zwei ausverkauften Konzerten gastieren Helter Skelter am 24. September bereits zum 3. Mal in Folge in der Walter-Schmid-Halle in Giengen. Musik der 60er, 70er und frühen 80er Jahre erwartet die Besucher der Ü30 Rocknacht am Samstag, 24. September in der Walter-Schmid-Halle. Keine Party soll es sein, sondern eine gehobene Veranstaltung unter dem Motto: Feiern wie damals nur heute. Dabei wird Wert auf ein stilvolles Ambiente gelegt: Die gesamte Stadthalle wird mit LED-Farbwechslern im Zusammenspiel mit Kerzenlicht in das passende stimmungsvolle Ambiente getaucht. Tischreservierungen ab vier Personen sind möglich. Eingeleitet wird die Rocknacht ab Uhr bis zum Musikbeginn um 21 Uhr mit einem Sektempfang. Tickets gibt es ab sofort im Ticketshop im Pressehaus Heidenheim, bei Schreibwaren Süßmuth, online unter und an vielen weiteren bekannten Vorverkaufstellen. Hotline für Tickets und Platzreservierung (ab 4 Personen): Tel

6 Seite 6 Giengener Stadtnachrichten KIRCHEN farrbüro: Silke Schlieper, Tel , ottesdienste/andachten reitag, 16. September 7 Uhr ASB Andacht (Pfrin. arthelmeß ) amstag, 17. September 3 Uhr StK Kirchliche Traung: Nicole Reisinger und ristian Nowak (Pfr.z.A. ammer) 6 Uhr JH Gottesdienst (Pfrin. ettinger) 7 Uhr PGS Gottesdienst Pfrin. Kettinger) onntag, 18. September 0 Uhr DrK Festgottesdienst um Abschluss der Renovieungsarbeiten mit Taufen Pfr in Barthelmeß) as Opfer erbitten wir für die anierung der Dreieinigkeitsirche. 0 Uhr StK Gottesdienst Präd. Monika Ramsayer) as Opfer erbitten wir für die eelsorgearbeit in der Geriarischen Reha-Klinik Uhr GZ OASE-Gottesienst onfirmanden ittwoch, 21. September 5 Uhr GZ Unterricht ebetsabend/bibelstunde ienstag, 20. September 8 Uhr WH Treffpunkt Bibel n der Memminger Wanne Pfr. Weißenstein) ittwoch, 21. September 8 Uhr GZ Altpietistische Geeinschaft rauenarbeit/gemeinderuppen/ Senioren onnerstag, 22. September Uhr GZ Seniorengymnastik usik in unserer Kirchenemeinde reitag, 16. September 0 Uhr GZ Neuer Chor ienstag, 20. September 8 Uhr GZ Flötenkreis onnerstag, 22. September 9.30 Uhr GZ Posaunenchor reitag, 23. September 0 Uhr GZ Neuer Chor eelsorge/ Diakonie / Selbstilfe onnerstag, 22. September 4.30 bis 16 Uhr GZ Offenes eratungsangebot des Diakoischen Werkes Heidenheim m Bereich allgemeine Sozialeratung/Schuldnerberatung. Diese Sprechstunde ist wöhentlich jeden Donnerstag.) eranstaltungsorte: Stadtkirhe/ StK, Dreieinigkeitskirhe, im Schönbuchweg/ DrK, vang. Gemeindezentrum in er Ferdinand-Porsche-Straße/ GZ, Christian-Friedrich- Werner-Haus in der Memminger Wanne/ WH, Gebäude der ökumenischen Sozialstation in der Marktstr. 3/öS, Paul-Gerhardt-Stift/PGS, Johanneshaus/JH, Seniorenzentrum in der alten Malzfabrik/ASB. Generation plus: Dienstag, 20. September 19 Uhr, Gemeindezentrum, Vom Anfang bis zum Ende Schlaglichter zur Geschichte der evangelischen Reichsstadt Giengen bis Stadtarchivar Dr. Alexander Usler greift in seinem Vortrag einige bedeutsame Entwicklungen und Ereignisse seit der Reformation auf. Eine wesentliche Rolle spielte die Stadtkirche, nicht nur als herausragendes optisches Wahrzeichen. Wie sich der Alltag der Reichsstädter gestaltete, soll eine Auswahl zum Teil allzu menschlich geprägter Anekdoten aus rund fünf Jahrhunderten veranschaulichen. Der Eintritt ist frei. Um einen Unkostenbeitrag wird gebeten. Ev. Jugendwerk in Giengen, Tel Das evangelische Jugendwerk bietet für Kinder und Jugendliche folgende Veranstaltungen: Jungschar-Gruppen Kinder von 7-12 Jahre Mädchen: Montag, bis 19 Uhr im GZ Mittwoch, bis 19 Uhr im CFWH Jungen: Dienstag, bis 19 Uhr am BB Lounge Mittwochs im GZ - geöffnet von bis Uhr. Offener Treff für alle ab 13 Jahre. Wechselnde Snacks, sportliche Aktivitäten oder einfach chillen. Hier ist Zeit zum Freunde treffen. Ihr könnt Fußball, Tischtennis und Kicker spielen. Wanne-Kids-Club Donnerstag: 18 bis Uhr im CFWH. Offener Treff für Kinder bis 12 Jahre. Mit-einander kickern, Brettspiele, Darts oder Tischtennis spielen oder einfach da sein und Freunde treffen. Wanne-Club Donnerstag: bis Uhr im CFWH. Offener Treff für alle von Jahre. Spiele, Sport, plaudern... Mitarbeiter Trainee-Treffen: Freitag, 23. September, Uhr im GZ Voll auf die 12 Dein ejg-treff Wir treffen uns wieder am Mittwoch, 12. Oktober um Uhr im GZ. Ejw-Jugendtag in Stuttgart, Samstag, 25. September. Es erwarten dich coole Konzerte, ansprechende Themen und persönliche Impulse zum Christsein. Kosten: 25 Euro. Anmeldung über das ejg-büro. GZ = Gemeindezentrum, Ferdinand-Porsche-Str. 8 CFWH = Christian-Friedrich- Werner-Haus, Zeulenrodaer Str. 58 BB = Garten Ecke Scheffelweg/Kernerweg (Südstadt) Pfarramt: Tel Gottesdienste Freitag, 16. September 15 Uhr Schulanfängergottesdienst (Pfr. Hammer) Sonntag, 18. September Burgberg: 8.45 Uhr Gottesdienst im Gemeindehaus (Pfr. Hammer). Hürben: 10 Uhr Gottesdienst (Prädikant Kurt Keller). Opfer: Aufgaben in der eigenen Gemeinde 10 bis Uhr Kindergottesdienst mit Frühstück im Gemeindehaus 19 Uhr Taizé-Gebet in der Kirche in Hürben (bitte beachten Sie die geänderte Anfangszeit). Kirchenmusik Freitag, 16. September 20 Uhr Flötenchor Montag, 19. September 20 Uhr Kirchenchor Donnerstag, 22. September 20 Uhr Posaunenchor Kinder-/Jugendarbeit Freitag, 16. September keine Kinderstunde Uhr Mädchenjungschar Uhr Bubenjungschar Dienstag, 20. September 10 bis Uhr Krabbel- und Spielgruppe Rasselbande im Gemeindehaus Uhr Jugendkreis Freitag, 23. September bis Uhr Kinderstunde Uhr Mädchenjungschar Uhr Bubenjungschar Konfirmanden Mittwoch, 21. September 15 Uhr Konfirmandenunterricht Gremien/Arbeitskreise Mittwoch, 21. September 20 Uhr Öffentliche Sitzung des Kirchengemeinderats im Gemeindehaus Frauen- und Männerarbeit Dienstag, 20. September 20 Uhr Männerstammtisch im Gasthaus Felsen Bücherei Montag, 19. September 16 Uhr Bücherei im Gemeindehaus Zeltkirche vom 25. September bis 9. Oktober 15 Tage lang steht im Herbst das große, 450 Personen fassende, Kirchenzelt der Evangelischen Landeskirche in Brenz. Fünf evangelische Kirchengemeinden haben sich zusammen getan, um gemeinsam mit der ganzen Region zwei Wochen lang ein Fest für Menschen aller Generationen zu feiern. Insgesamt 28 Veranstaltungen werden während der beiden Wochen im Zelt stattfinden - vom Vortragsabend bis zum Konzert, von der Kinderbibelwoche bis zum Seniorennachmittag, von der Politischen Diskussionsrunde bis zum Kleinkunstabend, vom Jugendfestival bis zum Frauen- oder Männerfrühstück. Ganz herzlich laden wir Sie ein, das Kirchenfest im Brenztal mitzufeiern! Willkommen bei der Zeltkirche 2011! Ihre evangelischen Kirchengemeinden Brenz- Bergenweiler, Hermaringen, Hürben, Niederstotzingen und Sontheim/Brenz. Weitere Infos unter Mitfahrgelegenheit zu den Zeltkirchengottesdiensten: am 25. September, am 2. und 9. Oktober finden in Hürben keine Gottesdienste statt, da wir als Kirchengemeinde an den Zeltkirchengottesdiensten teilnehmen. Wir bieten eine Mitfahrgelegenheit zu den Zeltkirchengottesdiensten an. Wenn Sie mitfahren möchten, melden sie sich jeweils am Freitag vorher von 8 bis Uhr im Pfarramt unter Tel oder bei Ruth Eberhardt unter Tel Abfahrt ist an den jeweiligen Sonntagen um 9.30 Uhr am Museum. Taizé-Gebet Das nächste Taizé-Gebet findet am kommenden Sonntag, 18. September bereits um 19 Uhr in der evangelischen Kirche in Hürben statt. Diese meditative Abendandacht wird mit einfachen Liedern nach dem Vorbild der ökumenischen Bruderschaft von Taizé gestaltet. Die Flötengruppe von Hürben übernimmt die musikalische Begleitung. Wir freuen uns auf zahlreichen Besuch! Männerstammtisch Nach der Sommerpause findet der nächste Männerstammtisch am Dienstag, 20. September um 20 Uhr im Gasthaus Felsen statt. Dabei reden wir in netter Atmosphäre über Gott und die Welt. Wir laden dazu alle Männer herzlich ein und würden uns über neue Gesichter sehr freuen. Am 25. September beginnt die Zeltkirche In eineinhalb Wochen fällt der Startschuss für das wahrscheinlich größte Kirchenfest, das es in unserer Region je gegeben hat. Am 25. September öffnet nämlich die Zeltkirche ihre Türen! In den dann folgenden 15 Tagen bis zum 9. Oktober finden im großen Kirchenzelt (das in Brenz beim Ovum stehen wird) nicht weniger als 29 verschiedene Veranstaltungen für alle Altersgruppen statt. Auskunft über die bunte Programmvielfalt gibt ein Übersichtsblatt, das in diesen Tagen in den veranstaltenden Gemeinden (Brenz-Bergenweiler, Hermaringen, Hürben, Niederstotzingen, Sontheim) verteilt wurde bzw. in den nächsten Tagen verteilt wird. Ergänzend zur kurzen Programmübersicht gibt es auch ein ausführliches Programmheft der Zeltkirche, das auf über 40 Seiten alle Veranstaltungen beschreibt. Sie erhalten es im Pfarramt und an anderen Stellen. Sie sind schon jetzt gespannt auf die ausführliche Beschreibung des Programms? Dann schauen Sie doch auf der Internetseite der Zeltkirche vorbei dort gibt es genaue Informationen zu allen Veranstaltungen, Bildergalerien zum Zelt und zu den Referenten und viele weitere Infos. Und hier ein kleiner Vorgeschmack auf das Programm: Was halten Sie von: - einem Musical mit 50 jugendlichen Sängerinnen samt Band? - einem politischen Frühschoppen mit unseren lokalen Politikern und der BSH BigBand? - einem Konzertabend mit dem bekanntesten christlichen Liedermacher Deutschland, Clemens Bittlinger?

7 Giengener Stadtnachrichten Seite 7 KIRCHEN VEREINE GIENGEN einem Verwöhnabend in dlem Ambiente für Paare mit ivemusik? einem Chorfest mit mehr als 00 Sängerinnen und Sänern? einem Abend mit einem tolen Zauberkünstler und Illouionisten? Kinderbibeltagen, Vortragsbenden, Frühstückstreffen, inem Jugendfestival und estlichen Gottesdiensten, zu enen sogar unser Landesischof kommt? ur noch zweieinhalb Wohen, bis all diese Veranstalungen im Kirchenzelt irklichkeit werden. Schon etzt: HERZLICHE EINLA- UNG! amstag, 17. September.30 bis Uhr Kinderirche im Alten Rathaus: änner und Frauen unteregs im Auftrag des Herrn onntag, 18. September.30 Uhr Gottesdienst mit aufe (Weißenstein) Predigt: arkus 3, ittwoch, 21. September 5 Uhr Konfirmandenuntericht 9.45 Uhr Frauenkreis: Wir reffen uns mit den Fahrädern am Alten Rathaus und ahren gemeinsam zur Kirhenführung in die Stadtkirhe onntag, 18. September 0 Uhr Kinderkirche ittwoch, 21. September 5 Uhr Konfirmandenuntericht eranstaltungsorte: G Heilig-Geist-Kirche, Heilronner Str. 2; MK Marienirche, Oggenhauser Str. 14; K Familienkirche, Kastaienweg 1; Reha Reha-Klinik; GS Paul-Gerhardt-Stift; JoH ohanneshaus; ASB Arbeiteramariter-Bund, Pflegeheim; GZ Heilig-Geist-Zentrum; onf Konferenzraum ath. Pfarramt, Tel , ath. Kirchenpflege, Tel , Freitag, 16. September Uhr HG Stilles Gebet/ Beichtgelegenheit Uhr HG Eucharistischer Segen Uhr HG Eucharistiefeier Samstag, 17. September 9 Uhr HG Einschulungsgottesdienst Uhr FK Eucharistiefeier Sonntag, 18. September 9.30 Uhr HG Eucharistiefeier 10 Uhr Reha Wort-Gottes-Feier 11 Uhr MK entfällt Montag, 19. September 18 Uhr MK Rosenkranzgebet für die Gemeinde Dienstag, 20. September Uhr FK Eucharistiefeier Mittwoch, 21. September 9 Uhr MK Eucharistiefeier Freitag, 23. September Uhr PGS Wort-Gottes- Feier Uhr HG Rosenkranzgebet für die Gemeinde Uhr HG Eucharistiefeier Öffnungszeiten Pfarrbüro Montag u. Dienstag von 9 bis 12 Uhr und Mittwoch von 14 bis 17 Uhr. Tel /5269, Kirchenanzeiger Freitag, 16. September: 15 Uhr Einschulungsgottesdienst in Hürben Samstag, 17. September: 9 Uhr Frauenfrühstück 9.30 Uhr Einschulungsgottesdienst in Burgberg Uhr Rosenkranz für die Gemeinde Uhr Eucharistiefeier Sonntag, 18. September: 11 Uhr Familiengottesdienst am Höhlenhaus 19 Uhr Taizé-Gebet in Hürben Mittwoch, 21. September: 14 Uhr Seniorennachmittag Donnerstag, 22. September: 9.30 Uhr Krabbelgruppe Uhr Rosenkranz für die Gemeinde Uhr Eucharistiefeier Aus dem Gemeindeleben: Große Resonanz bei Sammlung von Hilfsgütern Der Ausschuss Mission-Entwicklung-Frieden bedankt sich bei all den Mitbürgern aus Burgberg, Hürben, Giengen und Hohenmemmingen für die wieder so tatkräftige Unterstützung der Sammelaktion in Zusammenarbeit mit dem Verein für mehr Humanität & Frieden e.v.. Es konnten Pakete unterschiedlichen Inhalts zusammen mit Kinderspielzeug, Fahrrädern u.v.m. an Humanitas übergeben werden. Bereits heute schon wollen wir darauf hinweisen, dass im kommenden Frühjahr eine ähnliche Spendenaktion durchgeführt wird und wir auch dann wieder auf Ihre Mithilfe hoffen. Frauenfrühstück Herzliche Einladung zum Frauenfrühstück am Samstag, 17. September von 9 bis 11 Uhr im Gemeindehaus. Unser Thema: Neuseeland die Südinsel. Gemeinsamer Familiengottesdienst der Seelsorgeeinheit am Höhlenhaus Am 18. September wird wieder der traditionelle Familiengottesdienst aller Gemeinden der Seelsorgeeinheit stattfinden. Beginn ist wieder um 11 Uhr am Höhlenhaus in Hürben. Der Ort ist auch mit Kinderwagen oder Rollstuhl gut zu erreichen. Der Gottesdienst wird von unseren neuen Hauptamtlichen, Pfarrer Reiner Stadlbauer und Pastoralreferent Thomas Haselbauer zusammen mit einem Team der Seelsorgeeinheit vorbereitet. Nach dem Gottesdienst besteht die Möglichkeit gemeinsam zu essen Vesper und Getränke gibt s beim Höhlenhaus oder können mitgebracht werden (grillen ist nicht möglich). Im Unterschied zu den vergangenen Jahren, werden wir uns auch bei schlechtem Wetter dort treffen, und dann in einem überdachten Teil Gottesdienst feiern. Gemeinsamer Treffpunkt für Wanderer ist um 10 Uhr an der St. Vitus- Kirche. Liebe Kinder, liebe Eltern, wir laden Euch am Sonntag, 18. September zum gemeinsamen Gottesdienst der Seelsorgeeinheit in Hürben ein. Wir treffen uns um 10 Uhr an der St. Vitus-Kirche und wandern gemeinsam nach Hürben. Der Gottesdienst beginnt um 11 Uhr. Die Kinder singen ein Lied. Wir freuen uns auf Euch! Das Team für Jugend, Familie & Kinder Taizé-Gebet Das nächste Taizé-Gebet findet am Sonntag, 18. September um 19 Uhr in der evangelischen Kirche in Hürben statt. Die Flötengruppe von Hürben übernimmt die musikalische Begleitung. Wir freuen uns auf zahlreichen Besuch! Seniorennachmittag Zu unserem ersten Seniorennachmittag nach der Sommerpause am Mittwoch, 21. September um 14 Uhr laden wir Sie wieder recht herzlich ein. Beginnen wollen wir mit einer kleinen Andacht und anschließendem Beisammensein bei Kaffee und Obstkuchen. Wir freuen uns auf Sie! Gemeindewallfahrt am 24. September Die Gemeindewallfahrt der kath. Kirchengemeinde St. Vitus am Samstag, 24. September führt uns in diesem Jahr Zum Heiligen Blut nach Walldürn. Das Programm ist Ihnen bereits zugegangen. Zur Erinnerung noch einmal die genauen Abfahrtszeiten: Hürben Mitte: 5.40 Uhr; Burgberg Kirche: 5.50 Uhr; Giengen Realschul-Parkplatz: 6 Uhr. Wir wünschen Ihnen heute schon einen besinnlichen Tag und eine gute Fahrt. Rosenkranz Täglich um 18 Uhr in der Kirche. Sprechzeit Gemeindereferentin Frau Eisele Donnerstags von bis Uhr im Pfarrbüro in Burgberg oder zu erreichen unter Tel , Sonntag, 18. September 9.30 Uhr Gottesdienst Mittwoch, 21. September 20 Uhr Gottesdienst ABFÄLLE Abfuhrtermine in Giengen und Teilorten: Giengen, Bezirke 1-3: Biomüll: Dienstag, Gelber Sack: Dienstag, Giengen, Bezirke 4-6: Biomüll: Donnerstag, Gelber Sack: Mittwoch, Burgberg: Biomüll: Dienstag, Gelber Sack: Dienstag, Hürben: Biomüll: Mittwoch, Gelber Sack: Dienstag, Altpapier: Samstag, Hohenmemmingen und Sachsenhausen: Biomüll: Donnerstag, Gelber Sack: Dienstag, Altpapier: Samstag, Yoga Neue Kurse: Yoga am Freitag + Yoga am Mittwoch. Bei den Asanas (Yoga-Haltungen) werden Kraft, Flexibilität, Gleichgewichtssinn und Muskelausdauer trainiert. Beispielsweise kommt es durch die Aktivierung der Muskeln, Sehnen, Bänder und Blutund Lymphgefäße bei den Asanas zu einer verbesserten Durchblutung. Die Rückenmuskulatur wird gekräftigt, was wiederum zu einer verbesserten Körperhaltung führen kann. Überbelastung oder falsch ausgeführte Übungen können allerdings auch schaden. Deshalb soll Yoga nicht nur nach Büchern, sondern unter Anleitung eines qualifizierten Yogalehrers erlernt werden. Yoga hat auf viele Menschen eine beruhigende, ausgleichende Wirkung und kann somit den Folgeerscheinungen von Stress entgegenwirken. Darüber hinaus kann die mit Atemübungen und Meditation verbundene innere Einkehr genutzt werden, das eigene Verhalten gegenüber den Mitmenschen zu reflektieren, um es positiver zu gestalten. Es ist nie zu spät, probieren Sie es aus und lassen Sie sich überzeugen: Yoga am Freitag wöchentlich, ab 16. September, bis Uhr; Yoga am Mittwoch 14-tägig am 21. September, 5./19. Oktober, jeweils im Medienraum der Hohenmemminger Halle. Wanderung Zur Wanderung nach Hürben ins Höhlenhaus treffen wir uns am Mittwoch, 21. September um 14 Uhr am Rewe- Parkplatz.

8 Seite 8 Giengener Stadtnachrichten VEREINE GIENGEN ursangebot Oktober SMU Kurse Führerscheinlassen: A, A1, B, BE, L, M, T rt: Giengen Rotkreuzhaus, erbrechtinger Str. 12 osten: 27 Euro ermin: Samstag, 1., 15. und 9. Oktober, 8.30 bis ca hr rste Hilfe Kurse Führercheinklassen: C, CE, C1, 1E, D, DE, D1, D1E rt: Giengen, Rotkreuzhaus, erbrechtinger Str. 12 osten: 42 Euro ermin: Freitag, 7. und Samsag, 8. Oktober, Freitag 19 bis 2 Uhr, Samstag 8 bis ca Uhr nmeldung, bzw. Auskunft ber andere Kursangebote nter Tel oder ww.drk-heidenheim.de elbsthilfegruppe epression etroffene willkommen ie Selbsthilfegruppe Deression trifft sich wieder am ommenden Dienstag, 20. eptember, um Uhr, im aum der Engel-Apotheke (1. tock). Betroffene sind herzich willkommen. Kontakt: ose Schmissrauter, Tel , und Ernst Seeger, el einfest n der Schranne uch in diesem Jahr verantaltet der Ortsverband VdK iengen sein traditionelles einfest am kommenden onntag, 18. September, um 4 Uhr, im Bürgerhaus der chranne. Aufbau, Dekoraion und Kuchenabgabe ab 10 hr. Tolles Unterhaltungsproramm wird geboten mit der azztanzgruppe vom TSG iengen unter der Leitung on Caroline Mack und die ruppe Ufos ( Urig, Feurig, rginel ) aus Dunstelkingen owie Oliver Hess aus Hohenemmingen. Auch für das eibliche Wohl in Form von üßen und Zwiebelkuchen, chmalz Käsebrote, neuer ein und andere Getränke ist estens gesorgt. Hierzu sind lle Freunde und Bekannte ie immer recht herzlich eineladen. Versammlung abgesagt Die für Freitag, 16. September, geplante Versammlung wird abgesagt. Ein neuer Termin wird noch bekannt gegeben. Frauenwandern Mittwoch, 21. September, 14 Uhr Frauenwandern, Treffpunkt Marienkirche Zum Vormerken Samstag, 24. September, Junge Familie - Bergwanderung, 7 Uhr ist Abfahrt Veterema Am Samstag, 8. Oktober fahren wir mit dem Bus zur VE- TERAMA nach Mannheim. Abfahrt: Giengen Realschulparkplatz 6 Uhr. Anmeldung bei T. Schmid, Tel Reuegeld: Mitglieder zehn Euro, Nichtmitglieder 20 Euro. Stadtmeisterschaft und aktive Jugend Wie viele Jahre zuvor richtet der SV-Giengen auch diesmal wieder ein Turnier aus, bei dem der beste Schachspieler der Stadt gefunden werden soll. Es sind bis Weihnachten insgesamt sechs Runden zu spielen. Jeder Spieler hat dabei zwei Stunden Bedenkzeit, alle Giengener die Schach etwas abgewinnen können und die Vereinsmitglieder sind herzlich eingeladen teilzunehmen. Auftakt und Anmeldeschluss ist am Donnerstag, 22. September um 20 Uhr im Hotel Lamm. Nähere Informationen auch beim Turnierleiter unter Tel Unsere Jugend war über die Sommerferien sehr aktiv, auch wenn offiziell kein Training war so traf man sich doch zur der einen oder anderen Partie. Viel Spaß machten auch die nicht immer mit Schach verbundenen Veranstaltungen wie eine Nachmittag auf dem Bolzplatz und im Bergbad. Der Jugendleiter Stephan Köberle bot über das Ferienprogramm beim Stadtjugendring einen fünftägigen Grundkurs an. Dieser war mit neun Kindern zwischen sieben und elf Jahren gut besucht. Die Teilnehmer lernten vom den Zugmöglichkeiten der Figuren über Eröffnungsstrategien bis hin zu den ersten Mattvarianten alles nötige um in das Spiel der Könige einzusteigen. Teilnehmer und Trainer sind auf dem Foto zu sehen. Agility Mannschaft erfolgreich Die Turniergruppe des Vereins für Deutsche Schäferhunde in Giengen hat sich in der Regionalliga hervorragend geschlagen. Jana Brunner mit Cherry, Pia Brunner mit Chucky und Tessa, Monika Högg mit Anton und Ina Stegmaier mit Mexx haben in drei Turnieren sehr gute Leistungen gezeigt, so dass die Mannschaften den dritten Platz in der Regionaliga Süd erreicht hat. Damit ist die Teilnahme in der Bundesliga 2012 gesichert. Der Erfolg ist auch für die Trainerin Martina Jura eine Bestätigung ihrer Arbeit. Wir gratulieren unserer Mannschaft zu diesem Erfolg und werden sie in der Bundesliga unterstützen. Energiewende lokal Nach der Sommerpause widmen wir uns einem sehr spannenden Thema. Am kommenden Dienstag, 20. September um 20 Uhr treffen wir uns im Gasthaus zum Felsen. Herr Koller, Geschäftsführer der Stadtwerke Giengen, wird mit uns über die Auswirkungen der Energiewende sprechen. Wir haben großes Interesse an einer kernkraftfreien und nichtfossilen Energieversorgung und wollen, dass die Stadtwerke gestärkt aus den anstehenden Veränderungen hervorgehen. Wichtig ist es uns, dass effektive Möglichkeiten für eine Bürgerbeteiligung gefunden werden. Das Gespräch ist öffentlich. Wer sich für eine nachhaltige Energieversorgung interessiert, ist herzlich eingeladen, sich über ein komplexes Thema aus erster Hand zu informieren. Basketball Freundschaftsspiel: TSG Giengen vs. TV Memmingen 2 Die Herren-Basketball-Mannschaft hat sich im Laufe des Sommers unter der Leitung von Christos Delikostas stark gewandelt. So fließt die Organisation durch verschiedene Adern und es ist eine gute Koordination festzustellen. Spielerisch geht es im Training ganz schön zur Sache. Trainer Stefan Kobert jagt die Herren durchs Feld wie ein zorniger Schäferhund seine Schafe. Doch dies dient einem guten Zweck: Konditionale und mentale Vorbereitung auf die neue Saison. Saison ist ein gutes Stichwort, denn sie beginnt für die TSG schon in fünf Wochen am Samstag, 8. Oktober gegen den HSB in Heidenheim. Um für die Saison gewappnet zu sein, ist nicht nur Training wichtig, sondern auch Testspiele/Freundschaftsspiele. Ein Spiel gegen den TV Memmingen 2 konnte organisiert werden, welches am Sonntag, 18. September stattfindet. Das Spiel beginnt um 15 Uhr in der Schwagehalle in Giengen. Die gesamte TSG Basketballabteilung würde sich über Besucher und Fans freuen, die uns unterstützen und anfeuern. Tennis Pizzeria LA PERGOLA sponsert Tennissocken Vielen Dank Guiseppe Margani! Bei einer geselligen Runde in der Pizzeria La Pergola erklärte sich Guiseppe bereit, den Damen 30 der TSG Tennisabteilung Socken zu sponsern. Insgesamt 15 Paar Tennissocken bester Qualität wurden übergeben. Auf diesem Wege möchten wir uns ganz herzlich bedanken! Das Bild zeigt von links: Sabine Kettler, Daniela Kampka, Isolde Schlenga, Theolinde Gerstenmeyer, Erika Nuiding, Tanja Kolb, Christine Volquardsen, Silke Danzer; Es fehlen: Heike Hüsken, Kirsten Heißwolf, Christina Lindenmair, Helga Reiser, Elisabeth Kettler, Christiane Mühlberger und Trainer Günther Steeb. Impressum Herausgeber: Große Kreisstadt Giengen an der Brenz Presserechtliche Verantwortung -Für amtliche Mitteilungen, Sitzungsberichte der Gemeindeorgane und andere Veröffentlichungen der Stadtverwaltung: Oberbürgermeister der Stadt Giengen oder der von ihm hierfür Beauftragte. -Verantwortlich für den übrigen Inhalt: HEIDENHEIMER ZEITUNG GmbH & Co. KG Marktstraße Giengen an der Brenz Redaktion: Marc Hosinner Produktion: Tanja Oechsle Anzeigen: Hans-Joachim Lindel, Melanie Sawall, Karin Scheck Kontakt und Beratung: Anna Maria Hummel, Gabriele Huth, Nicole Raddatz Redaktion: Anzeigen: Verwaltung: Vertrieb: Anzeigenpreisliste Nr. 2 vom 1. Januar Die Giengener Stadtnachrichten werden kostenlos in alle erreichbaren Haushalte der Stadt Giengen an der Brenz und ihrer Teilorte Burgberg, Hürben, Sachsenhausen und Hohenmemmingen verteilt. Die Verteilung erfolgt freitags. Fällt auf diesen Tag ein Feiertag, wird die Verteilung auf den vorherigen Werktag vorgezogen. Bei Postzustellung beträgt die Jahresgebühr 66,70 Euro. Berechnung im Bankeinzugsverfahren. Druck und Versandanschrift für Beilagen: Druckhaus Ulm- Oberschwaben GmbH & Co. KG, Siemensstr. 10, Ulm- Donautal. Bei dem zurzeit verwendeten Papier wird ein chlorfrei gebleichter Zellstoff eingesetzt. Zur Herstellung dieses Papiers werden bis zu 100 % Altpapier verwendet. Für unverlangt eingesandte Manuskripte wird keine Gewähr übernommen. Rücksendung erfolgt nur, wenn Rückporto beiliegt. Die Veröffentlichung redaktioneller Beiträge geschieht auf Basis der am 29. November 2007 vom Gemeinderat der Stadt Giengen erlassenen Redaktionsstatuten. Die Redaktion behält sich das Recht auf Kürzung vor. Von uns veröffentlichte Texte, Bilder oder Anzeigen dürfen nicht zur gewerblichen Verwendung durch Dritte übernommen werden. Eine Verwertung der urheberrechtlich geschützten Beiträge, Abbildungen, Anzeigen etc., auch der in elektronischer Form vertriebenen Zeitung, insbesondere durch Vervielfältigung, Verbreitung, Digitalisierung, Speicherung in Datenbanksystemen bzw. Inter- oder Intranets, ist unzulässig und strafbar, soweit sich aus dem Urhebergesetz nichts anderes ergibt. Die Rechte für vorstehende Nutzungen, auch für Wiederveröffentlichung, erteilt die HZ GmbH & Co. KG., Rechte für elektronische Pressepiegel die PMG Presse-Monitor GmbH, Tel , Kontakt: Pressehaus Heidenheim, Geschäftsstelle Giengen Marktstraße Giengen Telefon Fax Verlag: Heidenheimer Zeitung GmbH & Co. KG, deren Geschäftsführer die Heidenheimer Zeitung GmbH Verleger Dipl.-Kfm. Hans-Jörg Wilhelm Olgastraße Heidenheim Tel Fax Anzeigenleitung: Eberhardt Looser Tel Fax Bankverbindung: Volksbank Brenztal e.g., Konto BLZ Redaktionsschluss: Montag, 17 Uhr Anzeigenschluss: Dienstag, 12 Uhr Geschäftszeiten Geschäftsstelle Giengen: Montag bis Freitag: 9.00 Uhr bis Uhr Samstag: 9.00 Uhr bis Uhr

9 Giengener Stadtnachrichten Seite 9 TERMINE VEREINE BURGBERG GIENGEN Freitag, Samstag, TSG Walking, Treffen, Kirnbergparkplatz, 9 bis 10 Uhr Pressehaus, geöffnet, 9 bis 17 Uhr Wanderfreunde, Mittagessen im Gasthaus Traube in Oggenhausen. Treffpunkt, Kirnbergparkplatz, 11 Uhr Offene Stadtkirche, bis 16 Uhr Haus der Jugend, geöffnet, 15 bis 22 Uhr; Internet Café, 19 bis 22 Uhr Skatclub Karo 7, Preisskat, Schlüssel, 20 Uhr TSG/AOK, Nordic-Walking- Treff. Treffpunkt, Parkplatz Brückle Richtung Oggenhausen, 8 Uhr Pressehaus, geöffnet, 9 bis 12 Uhr Verein für Homöopathie und Lebenspflege, Botanische Wanderung mit Kräuterpädagogin Jutta Weippert. Treffpunkt, Bergschule, Uhr Offene Stadtkirche, bis 16 Uhr Sonntag, Schwäb. Albverein, Treffen beider Gruppen zur Fußund Radwanderung nach Bergenweiler mit dortiger Mittagseinkehr/Essen, Realschulparkplatz, Uhr Naturfreunde, Wanderung vom Römerkeller über den Unteren und Oberen Rotstein zur Kapelle Maria bei der Eiche, ca. 13 Kilometer. Wanderzeit, ca. dreieinhalb Stunden (Rucksackvesper). Treffpunkt (Fahrgemeinschaften), Realschulparkplatz, 13 Uhr Offene Stadtkirche, bis 16 Uhr Montag, Pressehaus, geöffnet, 9 bis 17 Uhr Offene Stadtkirche, bis 16 Uhr Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche, Offene Sprechstunde, Infos unter Tel , Heidenheimer Straße 15, bis 17 Uhr SC, Kinder- und Familien- Fitness, Schwagehalle 1, Uhr TSG, Eltern-Kind-Turnen, Bühlhalle, Uhr Anonyme Alkoholiker, Treffen, ev. Kindergarten, Hainbuchenweg 9, Uhr Dienstag, Pressehaus, geöffnet, 9 bis 17 Uhr Offene Stadtkirche, bis 16 Uhr SC/AOK, Nordic Walking, Treffpunkt, TrimmdichPfad, Kirnberg, 17 Uhr Mittwoch, Pressehaus, geöffnet, 9 bis 17 Uhr Offene Stadtkirche, bis 16 Uhr Haus der Jugend, geöffnet, 15 bis 22 Uhr; Internet Café, 19 bis 22 Uhr TSG/AOK, Nordic-Walking- Treff, Parkplatz Brückle Richtung Oggenhausen, Uhr Radsportverein/AOK, Rad- Treff, Treffpunkt: Parkplatz Filzfabrik, Uhr Endlich-leben-Selbsthilfegruppe, Treffen, Infos unter Tel , Räume der Engel-Apotheke, Uhr Donnerstag, TSG/AOK, Nordic Walking, Treff für Senioren, Parkplatz Brückle Ri Oggenhausen, 8.30 Uhr Pressehaus, geöffnet, 9 bis 17 Uhr Offene Stadtkirche, bis 16 Uhr Haus der Jugend, geöffnet, 15 bis 19 Uhr TSG, Lungensport, Indoor, 16 Uhr SC/AOK, Nordic Walking, Treffpunkt, Brückle Richtung Oggenhausen, 17 Uhr TSG, Reha-Sport, Indoor, 17 Uhr EA Selbsthilfegruppe für seelische Gesundheit, Treffen. Kontakttelefon Heidemarie, , Engel-Apotheke, Uhr Jahrgang 1959, Stammtisch, Felsen, 20 Uhr BURGBERG Sonntag, Mühlenverein, Mühlenstadel geöffnet, bis 18 Uhr Kulturdenkmal Alte Mühle, geöffnet, Breite Furt 4, bis 18 Uhr Donnerstag, Kath. Kirchengemeinde, Krabbelgruppe für Kinder von 0 bis drei Jahren, St.- Josef-Gemeindehaus, 1. Stock, 9.30 bis 11 Uhr HÜRBEN Freitag, TV, Sportabzeichentreff und Männergymnastik, Sportplatz, 19 Uhr Treffen Liebe Jahrgangsfreunde, am Mittwoch, 21. September treffen wir uns um Uhr am Parkplatz der Maria-von-Linden-Halle. Wir fahren nach Herbrechtingen zum Parkplatz vor dem Heimatmuseum. Dort wird uns Frau Krämer, um 14 Uhr durch das Museum führen. Der anschließende Spaziergang führt uns zur Einkehr in die Talschenke in Eselsburg. Jahresausflug Das Kleinwalsertal und Oberstdorf waren am 31. August das Ziel beim Jahresausflug des Jahrgangs 1943/44 aus Burgberg. Bei herrlichem Sonnenschein fuhr man Richtung Allgäu und zuerst in das Kleinwalsertal bis nach Mittelberg-Baad. Dort machte sich die Gruppe bei idealem Wanderwetter auf den Weg zur Bärgunthütte, entlang am rauschenden Bärguntbach. Einige Fußkranke hatten das Vergnügen, dass sie von der Hüttenwirtin Sabine mit dem Jeep abgeholt wurden. Auf der Sonnenterrasse vor der 1408 m hoch gelegenen Almhütte genoss man dann beim Mittagessen das einmalige Bergpanorama am Großen Widderstein. Am Nachmittag fiel dann der Rückmarsch bergabwärts wesentlich leichter. In Baad angekommen konnte man im Café Baad-Grund noch die herrlichen Torten und Eisbecher genießen, bis die Gruppe dann nach Oberstdorf weiterfuhr. Dort hatte man die Gelegenheit zum Bummel in der Fußgängerzone oder zur Besichtigung der Skisprungschanzen. Der Höhepunkt des Tages war dann die Abendeinkehr in der Oberstdorfer Dampfbierbrauerei. Nach einem rustikalen leckeren Abendessen sorgte die Showkapelle Alpenstarkstrom für Stimmung. Die Profikapelle aus Bregenz zog alle Register ihres Könnens und baute auch das Publikum in ihren Showeinlagen mit ein. Um 22 Uhr musste dann leider die Heimfahrt angetreten werden, und alle Teilnehmer waren sich einig, dass dies ein einmalig schöner Ausflug war. Ausschusssitzung Die nächste Ausschusssitzung findet am Freitag, 23. September um 20 Uhr im Reiterstüble statt. Turniererfolge Thomas Danzer erreichte mit Lyro den 4. Platz in der Punktespringprüfung der Kl. L in Nellingen. Auch am vergangenen Wochenende in Königsbronn-Zang konnte er eine Schleife mit nach Hause nehmen: Mit Chuck belegte er den 2. Platz in der Springprüfung der Kl. A*. Frank Hermann sicherte sich mit Araconda, ebenfalls in Königsbronn-Zang, den 4. Platz in der Punktespringprüfung der Kl. L. Des Weiteren sicherte sich Sarah Wein dort zwei Platzierungen: Mit Cassandra ritt sie sich auf den 2. Platz im Dressurwettbewerb der Kl. E und mit Santano auf den 6. Platz im Stilspringwettbewerb der Kl. E. Mit der Wertnote 7,3 erreichte Luisa Lang mit Norino ihre erste A-Platzierung: den 5. Platz in der Stilspringprüfung Kl. A*. Termine Freitag, 16. September: Kameradschaftsabend ab Uhr am Gerätehaus Dienstag, 20. September: Übungsabend wie immer um 19 Uhr Burgberg Open Der TC Burgberg veranstaltet ab morgen, Samstag, 17. bis Sonntag, 18. September erstmalig die Burgberg Open. Dieses Turnier ist ein Herren Leistungsklassenturnier für Spieler aus Baden Württemberg und Bayern der Leistungsklassen Es haben 16 Spieler gemeldet und kommen aus den Vereinen TC Burgberg, TC Neuhausen, TC Niederstotzingen, TC Sontheim, TC Bopfingen, TC Aalen, TSV Pfuhl, TC Heidenheim und dem STC Schwäbisch Hall. Hauptsponsor ist das Autohaus Schön aus Herbrechtingen welcher ein Preisgeld von insgesamt 600 Euro für die Spieler bereit stellen wird. An beiden Turniertagen ist für das leibliche Wohl gesorgt. Die Spiele beginnen am Samstag, 17. September ab 9 Uhr und am Sonntag, 18. September ab 10 Uhr. Das Finale wird am Sonntag gegen 14 Uhr angesetzt. Der TC Burgberg lädt alle Tennisinteressierten aus Nah und Fern zu diesem Tennisspektakel ein. Oktoberfest Der Schumiclub trifft sich auf dem Oktoberfest am 24. September im Kultursaal Lamm in Burgberg,. Bei Live Musik und Schweinshaxe, welche allerdings im Lamm vorbestellt werden muss, freuen wir uns auf ein gemütlichen Abend. Beginn: 20 Uhr, Eintritt: 3 Euro. Lamm Tel Ausschusssitzung Nächste Ausschusssitzung am 23. September, weitere Info folgt. Autofreier Sonntag Am Sonntag, 18. September lädt die Ortsgruppe Sontheim zum Autofreien Sonntag nach Bergenweiler ein. Die Veranstaltung beginnt um 10 Uhr mit einem Gottesdienst auf dem Festplatz Weiher Wiese. Ab Uhr gibt es ein Mittagessen aus der Feldküche des DRK Sontheim. Der SAV bietet Kaffee, Kuchen und Vesper an. Teilnehmer treffen sich um 11 Uhr bei der Schlosssteige. Wir wollen demonstrieren, dass es wenigstens an einem Tag im Jahr ohne Auto geht. Die Wanderfreunde aus Sontheim und Bergenweiler freuen sich auf viele Besucher.

10 Seite 10 Giengener Stadtnachrichten VEREINE BURGBERG raining ährend der Sommerferien indet kein Training statt. Wir eginnen wieder am 12. Sepember. rogramm 2011/2012 ontag:.30 bis 9.30 Uhr Aktiv älter erden.30 bis Uhr Guten orgen Mix 6 bis Uhr Eltern-Kindurnen ab zwei Jahren ienstag: 7.30 bis Uhr Sportkrobatik 8 bis 20 Uhr Trampolin Leisungsgruppe ittwoch: 5.30 bis Uhr Turnenpiel-Spaß ab sechs Jahre 6.30 bis Uhr Bewegenpielen-Spaß Jungen und ädchen, vier bis sechs Jahen 7.30 bis Uhr Sportkrobatik 7.30 bis 19 Uhr Trampolin nfänger b 19 Uhr Trampolin Leisungsgruppe onnerstag: 9 bis 20 Uhr Bauch-Beine-Po it div. Kleingeräten reitag: 4.30 bis Uhr Sportkrobatik Anfänger 4.30 bis Uhr Sportkrobatik 8 bis 19 Uhr Step er Interesse hat einfach zu en Trainingszeiten in die urnhalle kommen und reinchnuppern. Informationen ei Ulrike Balaton, Tel eue Trainingszeiten in neues Schuljahr beginnt, uch für uns wird sich etwas ndern: wir starten jetzt ganz ktiv in die Woche! ontag:.30 bis 9.30 Uhr, Aktiv älter erden Gymnastik mit, auf nd rund um den Stuhl.30 bis Uhr, Guten orgen Mix nach einem eichten Aufwärmprogramm olgt eine rückengerechte räftigung der gesamten uskulatur, den Abschluss ildet eine wohlverdiente ntspannung. uf einen aktiven Wochentart mit euch freue ich mich, ure Moni assergymnastik ie Termine für die Wasserymnastik immer Donnersag, von 18 bis 19 Uhr Beegungsbad in der Pistoriusschule Herbrechtingen. 15. September, 13. Okotber, 10. November, 8. Dezember, 12. Januar, 9. Februar, 8. März, 19. April, 10. Mai, 14. Juni, 12. Juli. Informationen und Anmeldung bei Monika Tschernutter, Tel Sportkegeln Am kommenden Wochenende beginnt die neue Kegelsaison 2011/12. Samstag, 17. September: Herren: VfL Ulm - FV Burgberg 2 in Ulm um 14 Uhr TSV Langenau 3 - FV Burgberg 3 in Langenau um Uhr Sonntag, 18. September: FV Burgberg 4g - TSG Eislingen 4g in Burgberg um Uhr Damen: TSG Bad Wurzach - FV Burgberg 1 in Bad Wurzach um 13 Uhr SKV Ebersbach - FV Burgberg 2 in Wernau um 13 Uhr Jugend: SKV Giengen w - FV Burgberg w in Giengen um 13 Uhr Allen Spielern und Spielerinnen GUT HOLZ!! Jedermannsportgruppe Jahresausflug Am morgigen Samstag, 17. September findet unser Jahresausflug statt. Wir fahren mit dem BW-Ticket in das idyllische Weinstädtchen Lauffen am Neckar. Dort erwartet uns eine ganztägige Tour unter sachkundiger Führung durch Lauffen und die umliegenden Weinberge, inklusive einer Weinprobe und Verpflegung. Abfahrt Bahnhof Hermaringen um 8.13 Uhr, Treffpunkt Mariavon-Linden-Halle nach Absprache. Fußball, Aktive FV Burgberg RSV Hohenmemmingen 5:2 VfL Gerstetten FV Burgberg 3:0 Vorschau: Sonntag, 18. September Uhr FV Burgberg 1. FC Herbrechtingen 1989 (Reserve) 15 Uhr FV Burgberg 1. FC Herbrechtingen 1989 Sonntag, 25. September Uhr SV Söhnstetten FV Burgberg (Reserve) 15 Uhr SV Söhnstetten FV Burgberg Jugendfußball F-Junioren: Spielbericht FV Burgberg TSV Niederstotzingen Am Montag, 5. September bestritten wir mit unseren F-Junioren das erste Saisonvorbereitungsspiel gegen unsere Freunde aus Niederstotzingen. Das Spiel wurde leider, in dieser Höhe unverdient, mit 4:8 verloren. Unsere Mädels und Jungs zeigten trotz der Überlegenheit der Gäste einen hohen kämpferischen Einsatz sowie über das ganze Spiel eine große Spielfreude. Stellenweise war bereits ein schönes Zusammenspiel zu erkennen, was Mut für weitere Begegnungen macht. Torschützen: Mnamdi Westhauser, Luca Danzer, Matisse Geyer und Lukas Fröhle. Weiterhin waren im Einsatz: Sara Boy, Daniel Boy, Nico Huber, Erik Schnalzger, Maxi Kübler und Yannik Fröhle. Auf diesem Wege noch ein herzliches Dankeschön an unserer Spielermütter, die das Versäumnis der beiden Trainer durch ihre Spontanität wieder wettmachten und somit das Spiel überhaupt erst ermöglichten. A-Junioren: FV Burgberg FC Härtsfeld 9:8 1. Runde Bezirkspokal Ein unglaubliches Spiel!!! Nach völlig verschlafenem Beginn lagen unsere A-Junioren schon frühzeitig mit 0:4 hinten. Doch völlig gefehlt, wer unsere Jungs schon abgeschrieben hatte. Mit toller Moral, kämpferischen Einsatz und dem Willen zum Sieg konnte der FV Burgberg sich bis zum 3:4 herankämpfen. Härtsfeld legte jedoch nach und konnte auf 3:5 erhöhen. Kurz vor Ende der regulären Spielzeit dann der verdiente Ausgleich und es ging ins Elfmeterschießen. Nichts für schwache Nerven, doch zum Schluss der Partie war Burgberg der glückliche Sieger. Vorschau: F-Junioren: Montag, 19. September, Uhr FV Burgberg TSG Nattheim C-Junioren: Samstag, 17. September, Uhr SV Germainia Fachsenfeld FV Burgberg A-Junioren: Samstag, 17. September, 16 Uhr FV Burgberg FC Härtsfeld 03 Trainingszeiten: F-Junioren: dienstags, 18 bis 19 Uhr; donnerstags, bis 19 Uhr A-Junioren: dienstags, bis 20 Uhr; donnerstags, bis 20 Uhr AH: Die Spieler der AH treffen sich weiterhin jeden Donnerstag um 19 Uhr zum Training auf dem Sportplatz. Dazu sind auch alle Interessenten eingeladen. Weinfest Am 2. und 3. September lud der Musikverein wieder zu seinem traditionellen 13. Weinfest nach Burgberg ein. Bei herrlichem Wetter eröffneten die Burgberger Musikanten am Freitag ihr zweitägiges Fest. Grüß Gott Ihr Freunde so begrüßten die Burgberger Musikanten unter ihrem Dirigent Roland Schade sowie das Gesangsduo Judith und Günther die Besucher aus Nah und Fern. Mit dabei waren auch wieder die schönsten und bekanntesten Melodien, wie Auf der Vogelwiese oder Jeder Tag bringt neue Hoffnung, Wenn der Wein blüht. Der 1. Vorsitzende Werner Wiedmann hieß alle Gäste recht herzlich Willkommen. Außerdem bedankte sich der 1. Vorsitzende bei allen Helfern die Tage zuvor beim Aufbau des Zeltes geholfen haben. Und bei denjenigen die an beiden Tagen für das leibliche Wohl der Gäste sorgten. Als kulinarische Schmankerl gab es Südtiroler und Hausmacher Platte, Zwiebelkuchen, außerdem Kutteln, Flammkuchen und Schmalzbrot. Ein reichhaltiges Angebot an verschiedenen Weinen war ebenso geboten, aber auch Bier vom Fass und alkoholfreie Getränke. Am Samstagabend hieß es weiter feiern, da spielte das Trio Albwind zum Tanz auf. Die Band sorgte mit ihrer Tanzmusik für gute Stimmung und Unterhaltung. Und so manche Besucher ließen sich von der Musik zum Tanzen einladen. Und so ging wieder einmal ein schönes Fest dem Ende zu. Wir hoffen, dass es den Gästen genauso viel Freude bereitet hat, wie den Musikanten und den Helfern und wir würden uns sehr freuen, Sie beim nächsten Fest wieder begrüßen zu dürfen. Der Musikverein Burgberg möchte sich vor allem bei allen Gästen für Ihr Kommen bedanken, außerdem bei allen Helferinnen und Helfern sowie bei Metzgerei Linde und bei Getränke Ziegler. Auch bedanken wir uns bei allen Anwohnern die an beiden Tagen einem erhöhten Lärmpegel ausgesetzt waren für Ihre Geduld. Saisoneröffnung Beim 8. TT-Saisoneröffnungsturnier in Burgau belegte unsere zweite Mannschaft in der Kreisliga A von sieben gemeldeten Mannschaften einen guten dritten Platz. Siege gegen Burgau I mit 5:3 und Waldstetten mit 5:1, aber mit einer Niederlage gegen Unterknöringen II brachte nur den zweiten Platz in der Gruppe ein. Im Plazierungsspiel um Platz drei gewann der TTC dann gegen Unterknöringen I mit 5:2. Der TTC trat mit Markus Hoock, Uwe Kapeller und Joachim Beck an. Etwas besser schnitt unsere Kreisklasse A Mannschaft ab. Sie gewann in der Gruppe gegen Deisenhausen mit 5:0 und gegen VFL Günzburg ebenso mit 5:0 war Gruppenerster und im Platzierungsspiel um den Turniersieg verlor der TTC gegen Reflexa Rettenbach mit 5:4 obwohl der TTC schon mit 4:2 in Führung lag. Zur TTC Mannschaft gehörte Oliver Heim, Franz Kolitsch und Daniel Krause. Für beide TTC Mannschaften war es eine gute Möglichkeit die eigene Leistungsstärke auch einmal bei anderen Spielern, gegen die man ja in der Punktrunde nicht spielt, zu messen. Vorschau auf das Wochenende: Samstag, 17. September: 14 Uhr TSG Hofherrnweiler - TTC Jungen U Uhr SC Staig II - TTC Burgberg I 19 Uhr SF Swendi - TTC Burgberg I 19 Uhr TTC Burgberg III - TSV Altheim II Sonntag, 18. September 14 Uhr TTC Damen - TTC Neunstadt III Turnierteilnahme Die tischtennislose Zeit ist vorbei. Schon letztes Wochenende nahmen Aktive vom TTC bei TT-Turnieren in Burgau, Westerstetten und in Wasseralfingen teil. Die erste Mannschaft des TTC startet mit einem Neuzugang am Samstag, 17. September in seine 1. Landesligasaison: Alexander Bahle kommt vom TV Unterkochen und verstärkt die Mannschaft im mittleren Paarkreuz; damit stehen drei Spieler mit Landesliga-Erfahrung im Team. Jörg Hübner und Bernd Hochstädter werden im vorderen Paarkreuz auf sehr starke Gegner treffen, auch deshalb freuen sich die Spitzen

11 Giengener Stadtnachrichten Seite 11 VEREINE BURGBERG / HÜRBEN pieler auf die Herausfordeung Landesliga. Mit Alexaner Bahle spielt Dr. Manfred ietsch im mittleren Paarreuz, beide Spieler haben ereits einige Jahre in der andesliga gespielt und sollen daher durchaus mithalen können. Auf den Positioen fünf und sechs vervolltändigen Mannschaftsführer imo Moser und Helmut Eber das Team. Für beide ist s die Landesligapremiere. an darf gespannt sein, wie ie sich in der neuen Liga schlagen. Markus Hoock, er in die 2. Mannschaft zuückgeht, wird die Mannchaft als wertvoller 7. Mann rgänzen. Der TTC Burgberg erfügt somit über eine sehr usgeglichene Mannschaft nd geht mit einem klaren iel in die Saison: Klassenrhalt. Ab dem 7. Platz sollen alle Mannschaften ein hnliches Niveau haben, uch deshalb stehen die hancen für den TTC nicht chlecht. Eines steht bereits or der Saison fest, es wird ehr guter Tischtennissport n der Burgberger Mariaon-Linden Halle zu sehen eben. Die zweite aktive annschaft spielt in der reisliga A und ist mit Olaf olzer, Markus Hoock, horsten Ködderitzsch, Mathias Hepfer, Uwe Kapeller nd Wolfgang Hirsch bestens ufgestellt. Von der Mannchaftsstärke her sind sie ein ufstiegskanditat für die Beirksklasse. Unsere dritte annschaft, gerade ebenfalls ufgestiegen in die Kreisklase A, mit den aktiven Spieern: Thomas Vogel, Oliver eim, Andreas Baamann, oachim Beck, Franz Koitsch, Thomas Haas und Roand Baamann streben als iel den Klassenerhalt an. ie vierte aktive Mannschaft ritt in der Kreisklasse C mit en Spielern Sebastian Baur, Daniel Kling, Sven Ludig, Armin Bosch, Dr. Güner Willmerding, Andreas iesenfarth, Daniel Krause, olfgang Daub und Franco apuano an. Deren realistiches Ziel ist endlich der ufstieg in die Kreisklasse B. ie Damenmannschaft peilt en sofortigen Wiederauftieg in die Bezirksklasse an, achdem sie durch einige usfälle von aktiven Spieleinnen leider in die Kreisliga bsteigen mussten. Aber urch Neuzugänge geht die annschaft optimistisch in ie Spielrunde 2011/2012 it den Spielerinnen: Brigite Willaschek, Christina Röer, Susanne Klaus, Elisa erzog, Brigitte Wotsch, Stefi Häckel, Miriam Baier und ulia Kling. Spielerisch übereugend präsentierte sich ie TTC Jungen U 15 Mannschaft mit ihrem Trainer Olaf Holzer. Als Tabellenerster in der Bezirksklasse stieg die Mannschaft gleich in die Bezirksklasse der Jungen U 18 auf. Sie übersprang die Kreisklasse und die Kreisliga. Mit den Jugendspielern: Markus Holzer, Alessandro Romano, Marco Bernert, Lukas Mandl, Julian Eberhardt und Tim Neumuth kann das Ziel jetzt nur Klassenerhalt heißen. Deutsche Meisterschaften Die deutschen Meisterschaften in Hochbrück sind in jedem Jahr der Höhepunkt im Schießsport neben den Rundenwettkämpfen. Wer hier eine Startkarte bekommt hat viele Stunden das Jahr über trainiert und bei den untergeordneten Meisterschaften einige Titel oder gute Platzierungen erreicht. So zum Beispiel aus unserem Verein Alexandra Penzeck mit sechs Starts in verschiedenen Disziplinen, Walter Penzeck mit fünf Starts, Lorenz Wannenwetsch mit vier Starts und unsere jüngste bei der DM war Ramona Kübler mit zwei Starts. Das Finale, des von RWS gestifteten Shooty-Cups ist im Rahmen der DM ausgeschossen worden, hier belegte das Team Württemberg, dem auch Ramona Kübler angehörte den 2. Pl. von 38 Teilnehmern. In der Einzelwertung kam sie auf den 3. Pl. mit 192 Ringen. Herzlichen Glückwunsch Ramona. Bei der DM LG - Schülerklasse kam Ramona mit 193 Ringen auf den 9. Pl., die Siegerin schoss 196 R. Im dritten Stellungskampf schoss sie 290 R. und kam damit auf den 20. Pl., hier schoss die Siegerin 296 R. Die andern Ergebnisse in der nächsten Ausgabe. Öffnungszeiten im Schützenhaus Freitags ist Vereinsabend und Training für alle Schützen, auch Jugend ab 19 Uhr. Sonntags ist von 9.30 bis Uhr Frühschoppen. Terminvorschau Bergfest und Landesoffenes Leichtathletiksportfest Am Sonntag, 25. September findet auf der Sportanlage Hürben das 32. Bergfest und das Landesoffene Leichtathletiksportfest des TV Hürben statt. Zu beiden Veranstaltungen sind alle Turn- und Leichtathletikfreunde sowohl als aktive Teilnehmer und als Zuschauer herzlich eingeladen. Unsere Sportfreunde aus Zalaegerszeg werden beim Landesoffene Leichtathletiksportfest bei mehreren Disziplinen starten. Das Wettkampfprogramm ist wie folgt: 9.30 Uhr Beginn der Bergfestmehrkämpfe für Turnen und Leichtathletik sowie Versehrtenwettkämpfe Uhr Mittagspause Uhr Beginn des Landesoffenen sportfest Leichtathletik- Neu ins Sportprogramm wurden Wandern und Nordic Walking aufgenommen: Wandern Die Wanderung führt uns auf dem Jakobswegle rund um den Kagberg. Die Wegstrecke beträgt ca. viereinhalb Kilometer, ist für Alle geeignet und ist mit einer Dauer von ca. zwei Stunden zu veranschlagen. Treffpunkt: am Höhlenhaus (Parkplatz Charlottenhöhle) um 9.30 Uhr Nordic Walking Es werden zwei Strecken von fünf bzw. dreieinhalb Kilometer angeboten, die im Waldgelände bei der Sportanlage Hürben liegen. Treffpunkt ist am Vereinsheim auf der Sportanlage Hürben um 10 Uhr. Herrichten der Sportanlage für das Bergfest Der Aufbau erfolgt am Samstag, 24. September ab 8.30 Uhr auf der Sportanlage Hürben. Die Vereinsleitung bittet hierzu um zahlreiche Mithilfe. Kuchenspenden für das Bergfest Für das Bergfest bittet der TV Hürben um Kuchenspenden, die am Sonntag, 25. September im Vereinsheim abgegeben werden können. Fit mit Anja Nach den Sommerferien legen wir wieder richtig los. Beckenbodengymnastik: Erklärung der Anatomie, gezielte Wahrnehmungsschulung, Atemtechnik und Kräftigung der Beckenbodenmuskulatur, Entspannungsformen. Fit am Morgen: Wir machen Kräftigungsübungen, Dehnübungen, mobilisieren, stabilisieren und entspannen, alles, was unserem Körper gut tut. Also, macht einfach mit und habt Spaß. Beginn beider Kurse: Freitag, 16. September. Freitags von: 8.30 bis 9.30 Uhr Beckenboden; 9.30 bis Uhr Fit am Morgen in der Hürbetal-Halle. Pro Kurs für zwölf Kursstunden ist einmalig eine Gebühr von zwölf Euro für Vereinsmitglieder fällig. Es darf und kann jeder kommen, der sich fit halten und machen will, ALLE sind herzlich willkommen. Auf Euer kommen freut sich Übungsleiterin, Anja Renner, Tel ). APOTHEKEN jeweils von 8.30 bis 8.30 Uhr Freitag, Jubiläum in Hohenmemmingen, Abfahrt um Uhr am Schützenhaus. RWK aufgelegt am 30. September um 19 Uhr in Hohenmemmingen Schiller-Apotheke, Heidenheim, Bergstraße 2, Tel Samstag, DocMorris-Apotheke, Giengen, Marktstraße 23, Tel Sonntag, Lärchen-Apotheke, Gerstetten, Wilhelmstraße 6, Tel Brenz-Apotheke, Herbrechtingen, Lange Straße 9, Tel Montag, Apotheke am Ottilienberg, Heidenheim, Schnaitheimer Straße 15, Tel Dienstag, City-Apotheke, Heidenheim, Grabenstraße 16, Tel Mittwoch, Schloss-Apotheke, Heidenheim, Hauptstraße 51, Tel BEREITSCHAFT Besuch aus Zalaegerszeg Unsere Sportfreunde aus Zalaegerszeg besuchen uns von Donnerstag, 22. bis Montag Vormittag, 26. September. Diese Freundschaft besteht nun bereits seit 25 Jahren. Zur Begrüßung unserer Gäste am Donnerstag gegen Uhr und zu einem gemeinsamen Abend am Freitag gegen 20 Uhr sowie zum Ausklang am Sonntag laden wir alle Freunde des TV Hürben recht herzlich ein. Wir suchen noch private Übernachtungsmöglichkeiten für unsere Sportfreunde aus Zalaegerszeg. Bitte bei Uve Schlumpberger, Tel melden. Programm: Freitag: Morgens und Nachmittags verschiedene Aktivitäten in Giengen, 18 Uhr Training Sportplatz, Fußballspiel Deutschland - Ungarn Samstag: Besuch der Charlottenhöhle. Sonntag: Bergfest/Landesoffenes Sportfest Sportanlage Hürben, 20 Uhr gemeinsamer Ausklang/Siegerehrung des Bergfestes im Vereinsheim des TV-Hürben. Donnerstag, Apotheke am Ottilienberg, Heidenheim, Schnaitheimer Straße 15, Tel Giengener Bärenapotheke, Giengen, Marktstraße 10, Tel ÄRZTE Montag, Dienstag, und Donnerstag, jeweils von 19 bis 8 Uhr, Mittwoch, von 13 bis 8 Uhr, sowie Freitag, von 19 Uhr bis Montag, 8 Uhr Bei Nichterreichen des Hausarztes, Tel , in erkennbar schweren Notfällen Tel. 112 (DRK) AUGENÄRZTE Notfalldienst, Tel ZAHNÄRZTE Notfalldienst für Samstag und Sonntag, von 11 bis 12 Uhr und von 18 bis 19 Uhr, Tel TIERÄRZTE Notfalldienst - bei Nichterreichen des Haustierarztes sind tierärztl. Kliniken und Großtierpraxen ständig dienstbereit.

12 Seite 12 Giengener Stadtnachrichten VEREINE HÜRBEN / HOHENMEMMINGEN ußballturnier as traditionelle SPD-Kreisußballturnier, ausgerichtet on den SPD-Ortsvereinen ürben und Giengen, findet m kommenden Samstag, 17. eptember ab 14 Uhr auf der epflegten Anlage des TVürben statt. Angemeldet haen sich bisher 7 Mannschafen: TV Hürben, der Pokalieger der letzten beiden Jahe, die Sportfreunde Südhang Giengen), Maulhelen&Bankwärmer (Giengen), TC Sachsenhausen, BSHontagskicker, Jusos (Kreis eidenheim) und MJA Heienheim. Fans und Zuschaur sind eingeladen, für spanende Spiele ist gesorgt und er SPD-Ortsverein Hürben ird wieder mit einigen chmankerln aufwarten. Ein ahrdienst für die Hin- und ückfahrt kann bei Christine ack, Tel oder Udo ehrle, Tel angefordert erden. achtübung n der Kalenderwoche 38 finet die Nachtübung der Feurwehr Hürben statt. Die Kaeraden werden über Funkeldeempfänger und über ie örtlichen Sirenen (Rataus und Schule) alarmiert. panferkelessen ie Feuerwehrkameraden beanken sich bei allen Gästen, elche so zahlreich unserer inladung zum Spanferkelesen gefolgt sind. usflug er gemeinsame Ausflug der dk-ortsverbände Hürben nd Dettingen führte uns ber Gussenstadt, Steinenirch und dem Furtlespass ach Wetzgau zu Weleda, wo ir mit einem gesunden Saft egrüßt wurden. Anschlieend führte uns ein Experte, urch den groß angelegten räutergarten. Fast eine Stune dauerte die interessante ührung. Danach wurde der eleda-laden besichtigt und ie gute Einkaufsmöglichkeit vor Ort genutzt. Weiter ging es zum Mittagessen in das Gasthaus Ratsstube in Alfdorf. Danach ging die Fahrt an den Ebnisee. Nach einer Wanderung dort durch den kühlenden Wald, war bald schon Zeit zu einer gemütlichen Kaffeepause im StrandCafé. Über Leinzell, Iggingen und Heubach, führte uns unser Busfahrer noch durch eine herrliche Landschaft und brachte uns von einem tollen Ausflugstag in die heimatlichen Gefilde zurück. Die Organisation für diesen Ausflugstag lag in den Händen vom Vorsitzenden des OV Dettingen, Hans Mailänder, dem wir für diesen schönen Tag herzlich danken. Änderung für das nächste Treffen Das für 8. September vorgesehene Treffen im Museumskaffee, muss nochmals um eine Woche verschoben werden. Es findet nun am Freitag, 23. September, statt. Beginn ist um 14 Uhr. Bitte diesen neuen Termin vormerken!! Altpapiersammlung Am Samstag, 17. September findet unsere Altpapiersammlung statt. Bitte das Sammelgut bis 9 Uhr bereitstellen. Die Helfer treffen sich um 8.45 Uhr auf der Wargel. Neue Kurse Aerobic + Step + Funktions- + Wirbelsäulengymnastik. Wer gerne seinen Körper in Schwung bringen möchte unter fachlicher Anleitung in angenehmer Umgebung, in der Gemeinschaft mit begeisterten Aerobic-Freunden bei toller Musik ist bei uns genau richtig. Ein Einstieg ist jederzeit möglich. Einfach ausprobieren und mitmachen. Wir bieten Ihnen an: Mittwoch bis Uhr: Aerobic; Mittwoch bis Uhr: Funktionsgymnastik; Freitag bis Uhr: Step-Aerobic; Freitag bis Uhr: Wirbelsäulengymnastik; jeweils in der Hohenmemminger Halle. Infos unter Tel oder Frauengymnastik Die Sommerpause ist vorbei, mit der RSV-Frauengymnastik geht weiter. Immer mittwochs um Uhr beginnt die Frauengymnastik in der Hohenmemminger Halle. Trainiert wird die Bewegung der Muskeln, Sehnen und Bänder, funktionsgerecht und altersentsprechend, um die Gesundheit und die Beweglichkeit zu fördern sowie die Balance zu trainieren, die im Alter (bekanntlich) abnimmt, die auch die Sturzprophylaxe darstellt. Ich freue mich auf ein zahlreiches Erscheinen. Gesellenfest Auch in diesem Jahr feiern unsere Gesellen ein kleines Fest. Am heutigen Freitag, 16. September, 20 Uhr findet das Gesellenfest bei Armin statt. Herbstausflug Bitte nicht vergessen: am 29. Oktober ist unser Herbstausflug. Ziel ist die Landeswasserversorgung Sipplingen, Seemostkellerei mit Most Verkostung, Friedrichshafen und einer Abendeinkehr. Bis auf die Abendeinkehr ist alles kostenlos. Rückkehr ca. 22 Uhr. Bitte bei Thomas Schäfer anmelden! Hüttenfreizeit Wald Traditionsgemäß wurden am Freitag, 2. September die Koffer gepackt, die Leute eingesammelt und gemeinsam nach Wald gefahren. Das zweite Mal, dass wir in Frau Guggenmoos' Haus zu Gast sind. Bei schönstem Wetter kamen wir an und bezogen die Zimmer. Die Besitzerin leistete uns für eine Weile Gesellschaft und erzählte uns allerhand lustige Dinge. Auch traditionsgemäß gab es am Freitagabend einen sehr leckeren, selber gemachten Wurstsalat. Der Abend begann gemütlich und endete auch mit Gesellschaftspielen oder Fußball gucken. Bis dann nach und nach Alle im Bett landeten, oder auch wieder aufstanden um noch ein bisschen Ordnung zu schaffen. Am nächsten Morgen bereitete der demokratisch, ausgeloste Küchendienst ein Frühstück vor. Gestärkt und total motiviert gingen alle mit auf den dreistündigen Wanderweg zur Alm. Natürlich nicht ohne Proviant wie Pfefferbeißer, Brot und genug zu trinken ob das allerdings immer nur Wasser war ist fraglich. Endlich auf der Mehlblock Alpe angekommen wurde von Manchen der Heuboden erkundet und auf ausruh-tauglichkeit getestet. Die Wirtin Renni hatte nichts dagegen und der Weg war ja auch ziemlich anstrengend. Wenig später marschierten wir wieder zurück. Auf dem Rückweg wurde noch kurz an einer kleinen Kapelle angehalten, bevor die selber gemachten Hamburger lockten und der Hunger immer größer wurde. Mit vollem Bauch, nach ein paar Blödeleien und Spielen im Garten, waren dann die Gemeinschaftsspiele an der Reihe. Mit viel Geschick musste sich sportlich sowie geistig angestrengt werden. Ein Spiel davon: Mitglieder anhand von Fotoausschnitten erraten. Hier war gewiss niemandem langweilig und sehr lustig war es dazu auch noch. Am Sonntag, dem letzten Tag, wurde nur noch aufgeräumt und natürlich auch gefrühstückt. Und weil die Reste weg mussten wurde im großen Stil gegessen. Es gab Rührei mit Würstchen und Zwiebeln, gekochtes Ei, Hamburgerreste und natürlich Wurst, Käse, Marmelade und Nutella. Dieses schöne Wochenende ließen wir nachmittags, vor der Heimfahrt, im Jagdhaus in Kranzegg ausklingen. Festabend Der Schützenverein Hohenmemmingen feiert am 24. September in der Gemeindehalle Hohenmemmingen seinen 50. Geburtstag mit einem Festabend. Beginn ist um 19 Uhr. Es spielt die Albkapelle Dettingen und die Hohenmemminger Goißlschnalzer und fidelen Melkkübel haben einen Auftritt. Ausflüge Ausflug am 5. Oktober zur Südzuckerfabrik, Abfahrt um Uhr am Rössle, Führung um 14 Uhr Anmeldung bei Monika Bader bis 1. Oktober Tel Ausflug am 17. September zusammen mit dem Obst- und Gartenbauverein nach Esslingen, Abfahrt um 7 Uhr am Rössle. Unentschieden gegen TSV Herbrechtingen Bei hochsommerlichen Temperaturen trennten sich der RSV Hohenmemmingen und der TSV Herbrechtingen 3:3 unentschieden. Nach drei Niederlagen in Folge war es der erste Punktgewinn für den RSV. Bereits in der 13. Min. ging der RSV in Führung. Die Gästeabwehr brachte den Ball nicht aus der Gefahrenzone und Yalcin Demir netzte aus kurzer Entfernung zur Führung ein. Doch bereits im Gegenzug glichen die Gäste durch einen Handelfmeter aus. Danach sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel. Nach 37. Minuten war es wiederum Yalcin Demir der den RSV mit 2:1 in Führung brachte. Mit diesem Ergebnis wurden die Seiten gewechselt. Bis zur 65. Min. passierte nicht viel, doch dann sahen die Zuschauer eine turbulente Schlussphase. Zuerst musste der Gästetorhüter, nachdem er Yalcin Demir von den Beinen holte, mit rot vom Platz. In der 70. Min. erzielte Yalcin Demir mit seinem dritten Treffer das 3:1. Im Gegenzug verkürzten die Gäste auf 3:2. Danach vergaben die Hausherren Chancen im Minutentakt. Der Ausgleich fiel dann in der 77.Minuten. Danach hatten beide Mannschaften noch Chancen zum Siegtreffer, doch es blieb beim 3.3 unentschieden. Der RSV spielte wie folgt: R.Kniel, F.Steinmetz, D.Heberbosch, Markus Bader, D.Graimann, R.Göhringer, F.Wannenwetsch ab 54.Min. R.Russo, F.Wiedenmann, Y.Demir, J.Stelzer, P.Temeschinko. Vorschau: Sonntag, 18. September TSG Schnaitheim II gegen RSV Hohenmemmingen, Spielbeginn: Uhr

13

14

15

16

Das Haus der Begegnung in der Merianstraße 1 ist während der ganzen Zeit für alle Gäste und Teilnehmer als Informationszentrum geöffnet.

Das Haus der Begegnung in der Merianstraße 1 ist während der ganzen Zeit für alle Gäste und Teilnehmer als Informationszentrum geöffnet. Presse-Information Gäste sind ein Segen Tage der Begegnung in Heidelberg im Rahmen des 20. Weltjugendtag Vom 16. bis 21. August findet der 20. Weltjugendtag in Köln statt. Angeregt durch Papst Johannes

Mehr

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Leitender Pfarrer: Siegbert Pappe Tel.: 48 35 36 E-Mail: Pfarrer.Pappe@hl-kreuz-hn.de Pfarrvikar und Klinikseelsorger: Ludwig Zuber Tel.: 39 91 71 Fax: 38 10

Mehr

Das Bildungspaket: Mitmachen möglich machen

Das Bildungspaket: Mitmachen möglich machen Anita Schäfer Mitglied des Deutschen Bundestages Das Bildungspaket: Mitmachen möglich machen Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales informiert über die Einzelheiten: Ab 2011 haben bedürftige Kinder

Mehr

Bildung und Teilhabe. Allgemeine Informationen

Bildung und Teilhabe. Allgemeine Informationen Bildung und Teilhabe Allgemeine Informationen Bildung und Teilhabe Zum Bildungs- und Teilhabepaket gehören: Ausstattung mit persönlichem Schulbedarf Erforderliche Fahrtkosten der Schülerbeförderung Angemessene

Mehr

Bildungs- und Teilhabepaket. Eine Information des Ministeriums für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen

Bildungs- und Teilhabepaket. Eine Information des Ministeriums für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen Bildungs- und Teilhabepaket Eine Information des Ministeriums für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen 1 Allgemeines Sicherlich haben Sie auch schon von dem neuen Bildungsund

Mehr

Bildungs- und Teilhabepaket. Eine Information des Jobcenter Rhein- Berg und des Rheinisch- Bergischen Kreises

Bildungs- und Teilhabepaket. Eine Information des Jobcenter Rhein- Berg und des Rheinisch- Bergischen Kreises Bildungs- und Teilhabepaket Eine Information des Jobcenter Rhein- Berg und des Rheinisch- Bergischen Kreises Allgemeines - und geringen Einkommen gefördert und unterstützt werden. und Klassenfahrten, Schülerfahrkosten

Mehr

Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein.

Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein. Wir alle sind Gemeinde, kommt zu Tisch! Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein. Wir begrüßen Sie als neu zugezogenes Mitglied in Ihrer Evangelischen und heißen Sie willkommen. Unsere Gottesdienste und

Mehr

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil April 2014 Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil Pfarramt: Pater A. Schlauri: Alexander Burkart: Tel. 071 298 51 33, E-Mail: sekretariat@kirche-haeggenschwil.ch Tel. 071 868 79 79, E-Mail: albert.schlauri@bluewin.ch

Mehr

Das Bildungsund Teilhabepaket in der Stadt Hamm. mehr Chancen für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene

Das Bildungsund Teilhabepaket in der Stadt Hamm. mehr Chancen für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene Das Bildungsund Teilhabepaket in der Stadt Hamm mehr Chancen für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene n Schulbedarf n Ausflüge n Schülerbeförderung 1n Lernförderung/ Nachhilfe 2 Zuschuss zum gemeinschaftlichen

Mehr

Das Hamburger Bildungspaket

Das Hamburger Bildungspaket Das Hamburger Bildungspaket Zusätzliche Leistungen für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die Leistungen nach dem SGB II, SGB XII oder 2 AsylbLG beziehen oder deren Eltern Wohngeld bzw. Kinderzuschlag

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Lebenshilfe Center Siegen Lebenshilfe Nordrhein-Westfalen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

das bildungspaket mitmachen möglich machen! kreis bergstrasse im kreis bergstrasse Herausgeber:

das bildungspaket mitmachen möglich machen! kreis bergstrasse im kreis bergstrasse Herausgeber: mitmachen möglich machen! das bildungspaket im kreis bergstrasse Herausgeber: Neue Wege Kreis Bergstraße -Kommunales Jobcenter- Walther-Rathenau-Straße 2 64646 Heppenheim Oktober 2012 kreis bergstrasse

Mehr

Nachrichtenblatt der Erlöserkirchgemeinde

Nachrichtenblatt der Erlöserkirchgemeinde Nachrichtenblatt der Erlöserkirchgemeinde Leipzig-Thonberg Juni - August 2013 Jahreslosung 2013: Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebräer 13,14 Wir laden Sie ein

Mehr

Das Bildungsund Teilhabepaket. in der Stadt Hamm. mehr Chancen für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene. ThautImage Fotolia. eyezoom1001 Fotolia

Das Bildungsund Teilhabepaket. in der Stadt Hamm. mehr Chancen für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene. ThautImage Fotolia. eyezoom1001 Fotolia Das Bildungsund Teilhabepaket in der Stadt Hamm mehr Chancen für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene ThautImage Fotolia eyezoom1001 Fotolia Schulbedarf Ausflüge 1 Mehrtägige Fahrten Schülerbeförderung

Mehr

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus 29.11. 06.12.2015 1. Adventsonntag Erstkommunion Die Kommunionvorbereitung der drei Hervester Gemeinden

Mehr

Das Bildungspaket. Mitmachen möglich machen

Das Bildungspaket. Mitmachen möglich machen Das Bildungspaket Mitmachen möglich machen Das ist drin im Bildungspaket: Mittagessen in Kita, Schule und Hort Ausflüge in Kita und Schule Kultur, Sport und Freizeit Lernförderung Liebe Bürgerinnen und

Mehr

Informationen für: Partner Vereine Schulen Kitas. Das Bildungspaket. Mitmachen möglich machen

Informationen für: Partner Vereine Schulen Kitas. Das Bildungspaket. Mitmachen möglich machen Informationen für: Partner Vereine Schulen Kitas Das Bildungspaket Mitmachen möglich machen So informieren Sie Eltern, Kinder und Jugendliche Helfen Sie mit, dass bedürftige Kinder die Leistungen auch

Mehr

Mittagessen: 3,00 pro Tag/Essen per Bankeinzug monatlich bis morgens um 10.00 Uhr Zuschüsse zum Mittagessen: Hausaufgabenbetreuung: Hausaufgaben

Mittagessen: 3,00 pro Tag/Essen per Bankeinzug monatlich bis morgens um 10.00 Uhr Zuschüsse zum Mittagessen: Hausaufgabenbetreuung: Hausaufgaben Grundschule Bokeloh Am alten Bahnhof 1 49716 Meppen 05931 2481 E-Mail: grundschule.meppen-bokeloh@ewetel.net Homepage: www.grundschule-bokeloh.de Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern! Im ersten

Mehr

Das Bildungspaket. Mitmachen möglich machen

Das Bildungspaket. Mitmachen möglich machen Das Bildungspaket Mitmachen möglich machen Liebe Bürgerinnen und Bürger, das Bildungspaket gibt 2,5 Millionen bedürftigen Kindern aus Geringverdienerfamilien mehr Zukunftschancen. Sie haben jetzt einen

Mehr

Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014

Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014 Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014 Waldschwimmbad lädt zum 24 Stunden Schwimmen für jedermann Am 19./20. Juli 2014 können begeisterte Schwimmer wieder einmal rund um die Uhr Bahn

Mehr

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. August bis Dezember 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. August bis Dezember 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg Freizeit-Angebote August bis Dezember 2015 Offene Behindertenarbeit Friedberg Gemeinsam verschieden sein Eine wichtige Information Der Text im Heft ist in Leichter Sprache. Leichte Sprache verstehen viele

Mehr

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. Januar bis Juli 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. Januar bis Juli 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg Freizeit-Angebote Januar bis Juli 2015 Offene Behindertenarbeit Friedberg Gemeinsam verschieden sein Eine wichtige Information Der Text im Heft ist in Leichter Sprache. Leichte Sprache verstehen viele

Mehr

Stadtbezirk Hombruch: Angebote

Stadtbezirk Hombruch: Angebote Stadtbezirk Hombruch: Angebote dieferien für 2013 Stadt Dortmund Jugendamt Einleitung Osterferien Ferien 2013 im Stadtbezirk Hombruch Liebe Eltern, liebe Jugendlichen und Kinder, mit diesem kleinen Heft

Mehr

Das Bildungspaket. Mitmachen möglich machen

Das Bildungspaket. Mitmachen möglich machen Das Bildungspaket Mitmachen möglich machen Liebe Bürgerinnen und Bürger, Kinder und Jugendliche brauchen gute Bildungs- und Teilhabechancen. Das gilt besonders, wenn sie in Familien aufwachsen, die wenig

Mehr

Das Bildungspaket. Mitmachen möglich machen

Das Bildungspaket. Mitmachen möglich machen Das Bildungspaket Mitmachen möglich machen Jetzt können auch Laura, Niklas, Tobi und Julia mitmachen. Fußballspielen im Verein, Mittagessen in der Schulkantine oder ein Klassenausflug in den Tierpark für

Mehr

KUW Kirchliche Unterweisung in der Münstergemeinde Bern

KUW Kirchliche Unterweisung in der Münstergemeinde Bern KUW Kirchliche Unterweisung in der Münstergemeinde Bern 3. bis 9. Schuljahr Kirchliche Unterweisung (KUW) in der Münstergemeinde Bern Liebe Eltern, Wir freuen uns, dass Sie sich für die Kirchliche Unterweisung

Mehr

Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden

Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden St.Verena Dettingen-Wallhausen St. Peter und Paul Litzelstetten-Mainau St.Nikolaus Dingelsdorf-Oberdorf 30. Januar bis 21. Februar 2016 (3 Wochen) Öffnungszeiten

Mehr

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14 aktuell emeinschaft Januar Februar 2013 Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14 Informationen der Gemeinschaft in der Evangelischen Kirche Barmstedt Foto: medienrehvier.de

Mehr

BILDUNGS UND TEILHABEPAKET FÜR DIE STADT LEVERKUSEN

BILDUNGS UND TEILHABEPAKET FÜR DIE STADT LEVERKUSEN BILDUNGS UND TEILHABEPAKET FÜR DIE STADT LEVERKUSEN Was ist das Bildungs und Teilhabepaket? Mit dem Bildungs und Teilhabepaket sollen Kinder und Jugendliche aus Familien mit geringem Einkommen gefördert

Mehr

Bildungs- und Teilhabepaket. Eine Information des Ministeriums für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen.

Bildungs- und Teilhabepaket. Eine Information des Ministeriums für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen. Eine Information des Ministeriums für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen. www.mais.nrw.de Möglichkeiten des Bildungs- und Teilhabepakets ausschöpfen! Dieses Faltblatt zeigt

Mehr

Kulinarischer Kalender

Kulinarischer Kalender Kulinarischer Kalender Unsere Veranstaltungen Oktober bis Dezember 2015 im Hotel Neckartal Tafelhaus Fishy Friday Freitag, 9. Oktober, ab 19 Uhr Wasserspiele Freitag, 30. Oktober, ab 19 Uhr Fischfang auf

Mehr

Gottesdienstordnung vom 31.01. bis 21.02.2016 3-wöchig

Gottesdienstordnung vom 31.01. bis 21.02.2016 3-wöchig Gottesdienstordnung vom 31.01. bis 21.02.2016 3-wöchig Sonntag, 31. Januar 2016 4. SONNTAG IM JAHRESKREIS 1. L.: Jer 1,4-5.17-19; 2. L.: 1 Kor 12,31-13,13; Ev.: Lk 4,21-30 zu Lichtmess mit Blasiussegen

Mehr

Veranstaltungen. Januar Juni 2016. Magistrat der Stadt Friedrichsdorf Hugenottenstr. 55 61381 Friedrichsdorf

Veranstaltungen. Januar Juni 2016. Magistrat der Stadt Friedrichsdorf Hugenottenstr. 55 61381 Friedrichsdorf Veranstaltungen Januar Juni 2016 Magistrat der Stadt Friedrichsdorf Hugenottenstr. 55 61381 Friedrichsdorf Veranstaltungen für Kinder VORLESESTUNDE Am ersten Donnerstag im Monat gibt es um 15.30 Uhr Leseminis

Mehr

Leseverstehen TEST 1. 1. Lies die Texte! Sind die Sätze richtig oder falsch? 5 Punkte. 0. Martins bester Freund ist 14 Jahre alt.

Leseverstehen TEST 1. 1. Lies die Texte! Sind die Sätze richtig oder falsch? 5 Punkte. 0. Martins bester Freund ist 14 Jahre alt. Leseverstehen TEST 1 1. Lies die Texte! Sind die Sätze richtig oder falsch? 5 Punkte 0. Martin Berger kommt aus Deutschland Bielefeld. Sein bester Freund ist Paul, der auch so alt ist wie seine Schwester

Mehr

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS Turn- und Sportverein 1895 OFTERSHEIM TRADITION SEIT 1895 119 Jahre Liebe zum Verein DIE TWIRLINGS Die STELLEN TWIRLINGS SICH VOR stellen sich vor OKTOBERFEST FAMILIENTAG AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

treuungs- angebote 2014 für Kinder und Jugendliche

treuungs- angebote 2014 für Kinder und Jugendliche Mehrtägige Ferienbetreuungs treuungs- angebote 2014 für Kinder und Jugendliche Diese Zusammenstellung soll Kindern, Jugendlichen und Eltern aus Ellwangen einen Überblick über vorhandene Ferienbetreuungsmöglichkeiten

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 316, Oktober 2013 Die Pfarre Königstetten ladet herzlich ein. Wo der Stern der Menschheit aufging Pilgerreise ins Heilige Land 25.März 1.April 2014 Heute beginne ich

Mehr

Kinderrecht. Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro. auf Information

Kinderrecht. Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro. auf Information Kinderrecht Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro auf Information Zweite rheinland-pfälzische Woche der Kinderrechte vom 20.09. 27.09.2008 In Anlehnung an Artikel

Mehr

Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden

Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden Bei uns trifft man sich täglich um den Vor- oder Nachmittag

Mehr

Informationsveranstaltung über Leistungen für Bildung und Teilhabe

Informationsveranstaltung über Leistungen für Bildung und Teilhabe Informationsveranstaltung über Leistungen für Bildung und Teilhabe am 24.05.2011 im Neuen Rathaus Veranstalter Stadt Leipzig 1 Programm 16.00 Uhr Begrüßung Frau Fuß, Amt für Jugend, Familie und Bildung

Mehr

PROGRAMM. T e n n e n b a c h e r P l a t z. November 2014. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte

PROGRAMM. T e n n e n b a c h e r P l a t z. November 2014. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte T e n n e n b a c h e r P l a t z PROGRAMM November 2014 Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte Tennenbacherstraße 38 79106 Freiburg Tel. 0761 / 287938 www.awo-freiburg.de Die Seniorenbegegnungsstätte Tennenbacher

Mehr

Bildungs- und Teilhabepaket Präsentation Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben

Bildungs- und Teilhabepaket Präsentation Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben Bildungs- und Teilhabepaket Präsentation Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben 17.05.2011 1 Was ist das Bildungs- und Teilhabepaket? Mit dem Bildungspaket sollen Kinder und Jugendliche aus Familien

Mehr

Kursheft. Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr. Adolph-Diesterweg-Schule. www.adolph-diesterweg-schule.de

Kursheft. Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr. Adolph-Diesterweg-Schule. www.adolph-diesterweg-schule.de Kursheft Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr Adolph-Diesterweg-Schule www.adolph-diesterweg-schule.de Adolph-Diesterweg-Schule Felix-Jud-Ring 29-33 21035 Hamburg Tel.: 735 936 0 Fax: 735 936 10 Infos zu den

Mehr

Allgemeine Sozialberatung / Soziale Dienste. Folgende Anbieter / Dienstleister sind in diesem Bereich ausführlich beschrieben. Beratungsangebote 87

Allgemeine Sozialberatung / Soziale Dienste. Folgende Anbieter / Dienstleister sind in diesem Bereich ausführlich beschrieben. Beratungsangebote 87 Folgende Anbieter / Dienstleister sind in diesem ausführlich beschrieben Beratungsangebote 87 Familienbündnis Waldkirch s. "Bei Familienfragen" Tauschring Waldkirch 91 Kirchen 94 Religionsgemeinschaften

Mehr

Bildungs- und Teilhabepaket. Eine Information des Ministeriums für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen.

Bildungs- und Teilhabepaket. Eine Information des Ministeriums für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen. Eine Information des Ministeriums für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen. www.mais.nrw.de Möglichkeiten des Bildungs- und Teilhabepakets ausschöpfen! Dieses Faltblatt zeigt

Mehr

1. Ich fahre. 2. Ich gehe. 3. Ich fliege. 4. Ich gehe. 7. Ich gehe am Sonntag. 8. Ich bleibe. 9. Ich gehe. 10. Ich gehe am Samstag.

1. Ich fahre. 2. Ich gehe. 3. Ich fliege. 4. Ich gehe. 7. Ich gehe am Sonntag. 8. Ich bleibe. 9. Ich gehe. 10. Ich gehe am Samstag. E. Freizeit & Urlaub 1. Wohin fährt Klaus in Urlaub? 2. Lokale & Kneipen 3. Mir ist langweilig. Wo gehen wir hin? 4. Was machen Sie am nächsten Wochenende? 5. Der übliche Stress kurz vor der Abreise 6.

Mehr

Leistungen nach dem SGB II (Arbeitslosengeld II/Sozialgeld)

Leistungen nach dem SGB II (Arbeitslosengeld II/Sozialgeld) Information zum Bildungs- und Teilhabepaket Version SGB-Bereich mit Stand:17.08.2011 Die gesetzlichen Regelungen zur Einführung des Bildungs- und Teilhabepakets für Kinder und Jugendliche sind rückwirkend

Mehr

JAP Spezial. JAP Öffnungszeiten: Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion

JAP Spezial. JAP Öffnungszeiten: Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion JAP Spezial Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion Kinderspieltage im JAP 08.11, 29.11. u. 13.12., 10 16 Uhr 18. Zirkuswoche zu Ostern, 07. -10.04.2015 6-12

Mehr

Besondere Angebote in der Fastenzeit 2016

Besondere Angebote in der Fastenzeit 2016 PASTORALVERBUND ST. PETER UND PAUL FREIGERICHT HASSELROTH Besondere Angebote in der Fastenzeit 2016 Wir laden Sie herzlich ein zu unseren Angeboten in der Fastenzeit. Wir freuen uns, wenn Sie diese zur

Mehr

Termine von April Dezember 2015

Termine von April Dezember 2015 Termine von April Dezember 2015 So 29.03.2015 Mo 30.03.2015 Di 31.03.2015 und Mi 01.04.2015 Do 02.04.2015 Mi 29.04.2015 Palmsonntagsgottesdienst um 10.45 Uhr Der Kindergarten gestaltet den Palmsonntagsgottesdienst

Mehr

Programm J u n i 2011

Programm J u n i 2011 Programm J u n i 2011 Der Kaffeeklatsch findet täglich um 15.00 Uhr im Speiseraum statt. Hierzu sind alle Bewohner herzlich eingeladen. Die Sprechstunden von Frau Hüls sind jeweils am: Montag, Mittwoch,

Mehr

SPARKASSE HOHENLOHEKREIS PRESSEINFORMATION VOM 1. SEPTEMBER 2015 36. NEUWAGENMARKT IN KÜNZELSAU

SPARKASSE HOHENLOHEKREIS PRESSEINFORMATION VOM 1. SEPTEMBER 2015 36. NEUWAGENMARKT IN KÜNZELSAU 36. Neuwagenmarkt lockt mit neuesten Modellen und attraktivem Begleitprogramm in die Künzelsauer Innenstadt Autoschau auf dem Künzelsauer Neuwagenmarkt Am 10. und 11. Oktober 2015 wird die Kreisstadt Künzelsau

Mehr

... das ist Ihr gutes Recht!

... das ist Ihr gutes Recht! ... das ist Ihr gutes Recht! Hartz IV ist Armut per Gesetz. Das Geld reicht nicht aus. Sie werden als Hartz-IV- Beziehende gezwungen, Ihre gesamten persönlichen Verhältnisse offen zu legen das hat die

Mehr

Einladung zu STIMMEN ON STAGE Chöre auf dem STAC Festival

Einladung zu STIMMEN ON STAGE Chöre auf dem STAC Festival Einladung zu STIMMEN ON STAGE Liebe Freunde der Chormusik, wir möchten euch hiermit herzlich zu Stimmen on Stage, ein besonderes Event mit Chören, auf dem STAC Festival einladen. Datum: Sonntag, 12. Oktober

Mehr

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark Lebenshilfe Center Siegen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2016 Lebenshilfe Center Siegen Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

FORTBILDUNG FÜR FREIWILLIG ENGAGIERTE. Qualifizierungsprogramm für das 1. Halbjahr 2013. Wir sind Träger von:

FORTBILDUNG FÜR FREIWILLIG ENGAGIERTE. Qualifizierungsprogramm für das 1. Halbjahr 2013. Wir sind Träger von: FORTBILDUNG Wir sind Träger von: FÜR FREIWILLIG ENGAGIERTE Qualifizierungsprogramm für das 1. Halbjahr 2013 Fachvorträge Seminare Exkursionen Projektbezogene Angebote Freiwilligen- und Seniorenarbeit Winkelsmühle

Mehr

N i e d e r s c h r i f t. A h o l m i n g

N i e d e r s c h r i f t. A h o l m i n g N i e d e r s c h r i f t über die Sitzung des Gemeinderates A h o l m i n g am 23. November 2015 im Sitzungssaal des Rathauses Aholming Vorsitzender: 1. Bürgermeister Betzinger Schriftführer: VR Gamsreiter

Mehr

OKTOBERFEST Leichte Lektüre - Stufe 1

OKTOBERFEST Leichte Lektüre - Stufe 1 OKTOBERFEST Leichte Lektüre - Stufe 1 DIE HAUPTPERSONEN Stelle die vier Hauptpersonen vor! (Siehe Seite 5) Helmut Müller:..... Bea Braun:..... Felix Neumann:..... Bruno:..... OKTOBERFEST - GLOSSAR Schreibe

Mehr

Camps & Events Winter Frühling 2016

Camps & Events Winter Frühling 2016 Camps & Events Winter Frühling 2016 Wir kümmern uns um die wichtigsten Menschen auf der Welt: Ihre Kinder. Unser professionelles Asprini Team betreut diese so sorgsam, als wären es die eigenen. Vom Kleinkind

Mehr

Bildungs- und Teilhabepaket

Bildungs- und Teilhabepaket Bildungs- und Teilhabepaket Bildung, soziale und kulturelle Teilhabe Stadt Wuppertal 1. Allgemeines Durch die Leistungen des Bildungs- und Teilhabepaketes sollen Kinder und Jugendliche aus Familien mit

Mehr

Das ist der Kirchen-Tag Infos in Leichter Sprache

Das ist der Kirchen-Tag Infos in Leichter Sprache Das ist der Kirchen-Tag Infos in Leichter Sprache Inhalt Liebe Leserin, lieber Leser! Seite 3 Kirchen-Tag ist ein Fest mit guten Gesprächen Seite 5 Das ist beim Kirchen-Tag wichtig Seite 7 Gott danken

Mehr

www.delmenhorst.de Ihr Kind in guten Händen Tagesbetreuung in Delmenhorst

www.delmenhorst.de Ihr Kind in guten Händen Tagesbetreuung in Delmenhorst www.delmenhorst.de Ihr Kind in guten Händen Tagesbetreuung in Delmenhorst Im Familien- und Kinderservicebüro... werden Sie über Angebot und Lage der örtlichen Kindertagesstätten informiert Die Kindertagesstätten

Mehr

Die AGIL 2015 kurz und knapp zusammengefasst

Die AGIL 2015 kurz und knapp zusammengefasst 1 Die AGIL 2015 kurz und knapp zusammengefasst Aktuelle Informationen unter www.agil.info 27. Juli 2015 1. Termin der AGIL 2015: Samstag (Feiertag) /Sonntag 3./4. Oktober 2015 1.1. Die AGIL 2015 findet

Mehr

Personen und Persönliches. A. Personen und Persönliches. A. Übung 1: Der erste Tag im Sprachkurs. A. Personen und Persönliches

Personen und Persönliches. A. Personen und Persönliches. A. Übung 1: Der erste Tag im Sprachkurs. A. Personen und Persönliches Personen und Persönliches A. Übung 1: Der erste Tag im Sprachkurs 6 1/2 1 a) Bitte hören Sie und ergänzen Sie die Tabelle mit den wichtigsten Informationen. Name Abdullah Claire Philipp Elena Heimatland

Mehr

KINDER BEFRAGEN KINDER AM STERN (SOMMER 2014)

KINDER BEFRAGEN KINDER AM STERN (SOMMER 2014) KINDER BEFRAGEN KINDER AM STERN (SOMMER 2014) 1 Ein Projekt vom Kinder- und Jugendbüro Potsdam und Plan B Beteiligung macht Schule! in Kooperation mit dem Stadtkontor, dem Büro für Bürger_innenbeteiligung

Mehr

Essen und Treffen Seniorengerechte Angebote in Bamberg

Essen und Treffen Seniorengerechte Angebote in Bamberg Essen und Treffen Seniorengerechte e in Bamberg Essen und Treffen - Seniorengerechte e in Bamberg In Bamberg gibt es dank der Träger sozialer Einrichtungen und des engagierten, ehrenamtlichen Einsatzes

Mehr

Katholische Kirchengemeinde St. Lambertus

Katholische Kirchengemeinde St. Lambertus Pfarrnachrichten Katholische Kirchengemeinde St. Lambertus Ascheberg / Davensberg / Herbern Taufe des Herrn Woche 10. Januar 16. Januar 2016 Mitteilungen für die Woche für Ascheberg / Davensberg / Herbern

Mehr

1. Im Namen des Gemeinderates und auch persönlich möchte ich Sie liebe Bürgerinnen und Bürger am Freitag, den 1. Mai 2015

1. Im Namen des Gemeinderates und auch persönlich möchte ich Sie liebe Bürgerinnen und Bürger am Freitag, den 1. Mai 2015 Gemeindebrief der Gemeinde Eching am Ammersee 04 / 2015 11. April 2015 Aktuelles aus dem Rathaus: 1. Einladung zur Bürgerversammlung siehe Beiblatt! 2. Freinacht: Liebe Eltern unserer Kinder und Jugendlichen,

Mehr

Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung. Programm März 2015

Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung. Programm März 2015 Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung Programm März 2015 SCHWIMMEN mit Jürgen Wir treffen uns am Eingang Hof Bad. Bitte bringt den Behindertenausweis mit! Montag: 02.03. 18:00

Mehr

Der Dienstag sah gleich zwei große Programmpunkte vor. Ein Highlight der Klassenfahrt war die Domführung.

Der Dienstag sah gleich zwei große Programmpunkte vor. Ein Highlight der Klassenfahrt war die Domführung. Sehr geehrte Damen und Herren der Bürgerstiftung Langen, sehr geehrter Herr Daneke, sehr geehrter Herr Reineke, nach Abschluss unserer Klassenfahrt nach Köln vom 06.06. 10.06.2011, die Sie als Stiftung

Mehr

PROGRAMM. H a s l a c h. August 2015. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte

PROGRAMM. H a s l a c h. August 2015. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte PROGRAMM August 2015 H a s l a c h Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte Mathias-Blank-Str. 22 79115 Freiburg Tel. 0761 / 4 70 16 68 www.awo-freiburg.de E-Mail: swa-haslach@awo-freiburg.de Beratung und Information

Mehr

Lebenshilfe Nordrhein-Westfalen. Lebenshilfe Center Siegen. Programm. Information Beratung Service. Gemeinsam Zusammen Stark

Lebenshilfe Nordrhein-Westfalen. Lebenshilfe Center Siegen.  Programm. Information Beratung Service. Gemeinsam Zusammen Stark Center Siegen Nordrhein-Westfalen www.lebenshilfe-nrw.de Programm Information Beratung Service Gemeinsam Zusammen Stark Engagement verbindet Dieses Programm informiert Sie über unsere Angebote. Sie haben

Mehr

TSV Infopost. Am Samstag - 13. Juni - 13.00 Uhr - ist es endlich soweit!!

TSV Infopost. Am Samstag - 13. Juni - 13.00 Uhr - ist es endlich soweit!! TSV Infopost 48. Ausgabe Juni 2015 Am Samstag - 13. Juni - 13.00 Uhr - ist es endlich soweit!! dann findet zum ersten Mal das TSV Sommerfest statt; Initiator ist der Ideenkreis Der TSV 07 Grettstadt spinnt!.

Mehr

Ferienprogramm 2014. Viel Spaß mit dem Kinderferienprogramm 2014 wünscht euch

Ferienprogramm 2014. Viel Spaß mit dem Kinderferienprogramm 2014 wünscht euch Ferienprogramm 2014 Hallo liebe Mädchen und Jungen, die Sommerferien können kommen. Die Teiloffene Tür Brilon-Wald hat das Ferienprogramm 2014 geplant und viele ehrenamtliche Helfer waren bereit mitzuarbeiten.

Mehr

Das Bildungsund Teilhabe- Paket

Das Bildungsund Teilhabe- Paket Das Bildungsund Teilhabe- Paket Mehr Bildungs- und Teilhabechancen für Kinder im Rhein-Neckar-Kreis Seit 2011 haben Kinder aus Familien, die Leistungen nach dem 2. oder 12. Buch Sozialgesetzbuch, Kinderzuschlag

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Kommende Veranstaltungen

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Kommende Veranstaltungen Hallo Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, seit dem letzten Newsletter liegen nun schon wieder drei Monate hinter uns - Monate, in denen sich unsere jungen Talente

Mehr

Bildungs- und Teilhabepaket

Bildungs- und Teilhabepaket Bildungs- und Teilhabepaket Bildung, soziale und kulturelle Teilhabe Stadt Wuppertal 1. Allgemeines Durch die Leistungen des zum 01.01.2011 neu eingeführten Bildungs- und Teilhabepaket sollen Kinder, Jugendliche

Mehr

Kolpingsfamilie Welden. Jahresprogramm 2016

Kolpingsfamilie Welden. Jahresprogramm 2016 Kolpingsfamilie Welden Jahresprogramm 2016 Inhalt Impressum... 2 Geleitwort des Präses... 3 Termine 2016... 5 Termine 2017... 8 Sponsoren... 9 Vorstandschaft... 16 Impressum Kolpingsfamilie Welden Vertreten

Mehr

Yoga. Yoga. Ehe-, Familien- und Lebensberatung. Deutschkurs. Tagesmütter-Treffen. Kidix

Yoga. Yoga. Ehe-, Familien- und Lebensberatung. Deutschkurs. Tagesmütter-Treffen. Kidix Die Beratungsstunden der Kindergärten finden in folgenden Räumlichkeiten statt: Caritaskindergarten Der Kleine Prinz :Familien- und Suchtberatung des Caritasverbandes Steinfurt, Parkstr. 6, Ochtrup Familienzentrum

Mehr

St. Andreas München. Presseinformation ... ... Pfarrkirche St. Andreas erstrahlt in neuem Glanz. Kunstaktion. Interreligiöses Gebet. 5.

St. Andreas München. Presseinformation ... ... Pfarrkirche St. Andreas erstrahlt in neuem Glanz. Kunstaktion. Interreligiöses Gebet. 5. St Andreas München Kath Pfarrgemeinde St Andreas Zenettistr 46 80337 München Tel (089) 77 41 84 Presseinformation 5 November 2010 Pfarrkirche St Andreas erstrahlt in neuem Glanz Wiedereröffnung nach eineinhalbjähriger

Mehr

In diesem Heft stehen die wichtigsten Informationen vom Wahl Programm der GRÜNEN in leichter Sprache. MEHR GRÜN FÜR MÜNSTER. 1 grüne-münster.

In diesem Heft stehen die wichtigsten Informationen vom Wahl Programm der GRÜNEN in leichter Sprache. MEHR GRÜN FÜR MÜNSTER. 1 grüne-münster. In diesem Heft stehen die wichtigsten Informationen vom Wahl Programm der GRÜNEN in leichter Sprache. MEHR GRÜN FÜR MÜNSTER. 1 grüne-münster.de In diesem Heft stehen die wichtigsten Informationen vom Wahl

Mehr

Leitbild - Inhalt. Angebote entdecken. Gottesdienste feiern. Gemeinde gestalten. Offenheit und Toleranz zeigen. Gemeinschaft erleben

Leitbild - Inhalt. Angebote entdecken. Gottesdienste feiern. Gemeinde gestalten. Offenheit und Toleranz zeigen. Gemeinschaft erleben Leitbild Leitbild - Inhalt Angebote entdecken Gottesdienste feiern Gemeinde gestalten Offenheit und Toleranz zeigen Gemeinschaft erleben Pfarreiengemeinschaft entwickeln 2 Gott suchen und erfahren Aus

Mehr

SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl

SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl JUNI 2014 Inhaltsverzeichnis SENIORENTREFF AKTUELL Juni 2014 Inhaltsverzeichnis Seite 2 2. Juni bis 6. Juni Seite 4/5 9.

Mehr

Ein guter Tag, für ein Treffen.

Ein guter Tag, für ein Treffen. Ein guter Tag, für ein Treffen. Ideen für den 5. Mai In diesem Heft finden Sie Ideen für den 5. Mai. Sie erfahren, warum das ein besonderer Tag ist. Sie bekommen Tipps für einen spannenden Stadt-Rundgang.

Mehr

Jugendclub Kattenturm

Jugendclub Kattenturm Jugendclub Kattenturm Max-Jahn-Weg 13 a / 28277 Bremen Fon: 829369 jc.kattenturm@awo-bremen.de Liebe Nachbarinnen und Nachbarn, Freundinnen und Freunde des Kinder- und Jugendhaus Kattenturm und alle Kinder

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

Newsletter 2/2013. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 2/2013. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, nach einem schönen, langen Sommer beginnt nun der Start in den Herbst- und für die Schule ein wahrscheinlich ereignisreiches

Mehr

Älter werden, anders wohnen? Beispiele und Hilfen

Älter werden, anders wohnen? Beispiele und Hilfen Älter werden, anders wohnen? Beispiele und Hilfen Vortrags- und Gesprächsreihe 2012 Inhalt 1 Vorwort 2 Programm 4.05.2012 Wohnen mit Hilfe Wohnpartnerschaften für Jung und Alt 4 23.05.2012 Privat organisierte

Mehr

W i r ü b e r u n s - W e r w i r s i n d

W i r ü b e r u n s - W e r w i r s i n d W i r ü b e r u n s - W e r w i r s i n d Wir, die Schönstatt-Mannesjugend der Diözese Eichstätt, sind ein bei staatlichen und kirchlichen Stellen anerkannter, katholischer Jugendverband. Als solcher gehören

Mehr

Martin-Luther-Schule Schmalkalden Grundschule der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck

Martin-Luther-Schule Schmalkalden Grundschule der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck Martin-Luther-Schule Schmalkalden Grundschule der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck Die Martin-Luther-Schule Schmalkalden nahm am 30.08.2007, als zweite Grundschule in Trägerschaft der Evangelischen

Mehr

Ferienfaltblatt 2014

Ferienfaltblatt 2014 Ferienfaltblatt 2014 Schulferien 2014 in NRW Ostern 14.04. - 26.04.14 Sommer 07.07. - 19.08.14 Herbst 06.10. - 18.10.14 Winter 22.12. - 06.01.15 (ohne Gewähr) Osterferien Ferienspiele 14.04. 17.04.14 Städt.

Mehr

Info- Broschüre. zur kostenlosen Mitgliedschaft. grundschule AM HEIDBERG

Info- Broschüre. zur kostenlosen Mitgliedschaft. grundschule AM HEIDBERG Info- Broschüre zur kostenlosen Mitgliedschaft grundschule AM HEIDBERG Der SiB-Club: Seit 2000 gibt es den Sportverein SiB-Club e.v.am Standort der Schulen Am Heidberg. SiB bedeutete Schule in Bewegung,

Mehr

Freizeitmöglichkeiten für Jugendliche in Neu-Anspach

Freizeitmöglichkeiten für Jugendliche in Neu-Anspach Freizeitmöglichkeiten für Jugendliche in Neu-Anspach Jugendhaus und Jugendzentren Jugendhaus des VzF Taunus S. 4 Jugendzentrum Hausen S. 5 Jugendzentrum Alte Schule S. 6 Jugendzentrum Westerfeld S. 7 Bolzplätze

Mehr

Zum 24. Male haben wir für die diesjährige Ferienzeit mit den örtlichen Vereinen und Organisationen einen Ferienspaß für Kinder zusammengestellt.

Zum 24. Male haben wir für die diesjährige Ferienzeit mit den örtlichen Vereinen und Organisationen einen Ferienspaß für Kinder zusammengestellt. Beilage zum Gemeindeblatt Nr. 3/2011 Zum 24. Male haben wir für die diesjährige Ferienzeit mit den örtlichen Vereinen und Organisationen einen Ferienspaß für Kinder zusammengestellt. Ein herzliches DANKESCHÖN

Mehr

Tradition Wandel Zukunft

Tradition Wandel Zukunft Tradition Wandel Zukunft Festprogramm am 19. & 20. Oktober 2013 Haus zum Fels seit 1963 LebensQualität Tradition Wan Samstag, 19. Oktober von 11-17 Uhr - Tag der offenen Tür in Eberstadt Besichtigung des

Mehr

FAMILIEN UNTERSTÜTZENDER DIENST

FAMILIEN UNTERSTÜTZENDER DIENST FAMILIEN UNTERSTÜTZENDER DIENST REISEN UND KURSANGEBOTE 2015 3 MACHEN SIE MAL PAUSE Mit unserem Familien unterstützenden Dienst bieten wir Ihrer Familie mit Angehörigen mit Behinderungen, die sich den

Mehr

Füllen Sie diesen Antrag bitte in Druckbuchstaben aus und beachten Sie bitte die umseitigen Hinweise zum Ausfüllen des Antrages.

Füllen Sie diesen Antrag bitte in Druckbuchstaben aus und beachten Sie bitte die umseitigen Hinweise zum Ausfüllen des Antrages. Antrag auf Leistungen für Bildung und Teilhabe nach 28 Zweites Buch Sozialgesetzbuch (SGB II) - Empfänger/innen von Arbeitslosengeld II nach 34 Zwölftes Buch Sozialgesetzbuch (SGB XII) - Empfänger/innen

Mehr