BIM in der Planungs- und Bauphase - Nutzen für den späteren Betrieb Karsten Bartels

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "BIM in der Planungs- und Bauphase - Nutzen für den späteren Betrieb Karsten Bartels"

Transkript

1 BIM in der Planungs- und Bauphase - Nutzen für den späteren Betrieb Karsten Bartels Max Bögl Stiftung & Co. KG Geschäftsbereich Facility Management

2 Was ist TITEL BIM?

3 Wofür steht das Akronym BIM? BIM Building Information Model: Ein objektorientiertes Datenmodell eines Bauwerks, welches sowohl die Geometrie als auch die Bauteileigenschaften enthält. Darüber hinaus können mit dem Datenmodell auch Termine, Kosten sowie Dokumente vernetzt werden. BIM Building Information Modelling: BIM Building Information Management: Beschreibt den Aufbau eines gebäudebezogenen Datenmodells Beschreibt die Nutzung der gebäudebezogenen Daten in verschiedensten Geschäftsprozessen/ Anwendungsfällen Max Bögl 3

4 Was ist BIM? Definition aus dem BIM Leitfaden* des BMVBS: Building Information Modeling (BIM) ist eine Planungsmethode im Bauwesen, die die Erzeugung und die Verwaltung von digitalen virtuellen Darstellungen der physikalischen und funktionalen Eigenschaften eines Bauwerks beinhaltet. Die Bauwerksmodelle stellen dabei eine Informationsdatenbank rund um das Bauwerk dar, um eine verlässliche Quelle für Entscheidungen während des gesamten Lebenszyklus zu bieten; von der ersten Vorplanung bis zum Rückbau. Definition von buildingsmart**: BIM (Building Information Modelling) steht dabei für die digitale Abbildung aller physikalischen und funktionalen Eigenschaften eines Bauwerks von der Grundlagenermittlung bis zum Rückbau/Abriss. Definition des SoftwareHerstellers Autodesk: BIM ist ein Prozess, bei dem ein intelligentes 3D-Modell erstellt und genutzt wird, um fundiertere Projektentscheidungen zu treffen und diese besser zu kommunizieren. Max Bögl 4

5 Wem Nutzt TITEL BIM?

6 Wem nutzt BIM? Drei Thesen zu BIM: 1. These: BIM nutzt Bauherren, Architekten, Planern, Bauunternehmen und Immobilienbetreibern gleichermaßen 2. These: BIM erleichtert die Simulation der Auswirkung von alternativen Entwürfen 3. These: Eine große Herausforderung bei BIM ist die Verteilung der Gestehungskosten Max Bögl 6

7 Wem nutzt BIM? Aus dem BIM Leitfaden* des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS): Bauherren, die gleichzeitig Betreiber sind, richten die BIM-Zielsetzung auf möglichst große Einsparungen in der Betriebsphase eines Bauwerks aus. Das bedeutet, dass der FM Manager bereits in die frühen Projektphasen eingebunden werden sollte. Zusammenfassen lassen sich die Vorteile für Facility Manager (für die Betriebsphase) wie folgt: Übernahme der vollständigen baulichen und technischen Dokumentation eines Bauwerks Nachträgliche Überprüfung der Anforderungen bei Änderungen der gesetzlichen Grundlagen Bessere Einschätzung des Aufwands bei Sanierungs- und Umbaumaßnahmen, Wiederverwendung der Informationen Max Bögl 7

8 Welchen Vorteil bietet BIM gegenüber der herkömmlichen Planung? TITEL

9 Vorteile Visualisierung Kalkulation Automatisierung & Industrialisierung Digitale Kooperation Risikominderung Lebenszyklusorientierte Dienstleistungen Verringerter Dokumentationsaufwand durch transparente Projektkommunikation mit virtuellen Modellen Max Bögl 9

10 BIM in der Praxis TITEL

11 BIM in der Praxis CAD Mengenermittlung in RIB itwo Mengensicherheit Lokalisation der Positionen mit Menge und Preis im Modell Darstellung bei ggf. planerischen Änderungen mit Kostenaussage Herausheben kostenintensiver Positionen mit Darstellung im Modell Kalkulation in RIB itwo Max Bögl 11

12 BIM in der Praxis MB Modellstandards Erstellen der 3D Schal- und Bewehrungsplanung Tragwerksplaner 2D Pläne itwo Modellbasiertes Projektmanagement (HB) Automatisch sauber koordinierte 2D Plansätze 5D Max Bögl Max Bögl 12 Keine doppelte Erstellung des BIM bei MB & Planer BIM/5D Daten entsprechen aktuellem Planungsstand Daten als Grundlage für o CAM Ansteuerung o Projektcontrolling Projektstatus CAM-Daten

13 BIM in der Praxis Wochenplanung SOLL-Zustand : Hellblau + Dunkelblau + Orange IST-Zustand: Hellblau + Dunkelblau + Grün Max Bögl 13

14 BIM in der Praxis Konflikte bereits am virtuellen Modell lösen.!!!! mit Simulationen die beste Alternative finden. Max Bögl 14

15 BIM in der Praxis Robotik, Hightech Produktionsverfahren, vernetzte wissensbasierte Steuerungen Max Bögl 15

16 BIM in der Praxis Max Bögl 16

17 BIM in der Praxis Aktuell werden Daten für den Betrieb mehrmals aufgenommen Planung Bau Aufnahme Kalkulation Übernahme Betrieb Modelle entsprechend der Projektphasen unterstützen bei: Baukostenplanung (Verknüpfung mit Kalkulationstool) Betriebskostenplanung (Verknüpfung mit Kalkulationstool) Energieverbrauchsprognosen Lebenszykluskostenplanung (Lebensdauer und Reinvest) In der Planungsphase werden Anlagendaten geplant und kalkuliert. In der Bauphase wird (mit Abweichungen) die Planung in den Bau umgesetzt. Nach dem Bau werden die techn. Anlagendaten durch die ausschreibende Stelle aufgenommen und funktional ausgeschrieben. Modelle liefern Daten in die CAFM Systeme: Der FM Dienstleister Flächen kalkuliert für den Raumbücher Betrieb. Zur Absicherung wird eine Überprüfung der Daten vorgenommen. Anlagendaten für Instandhaltungsplanungssysteme Anlagen- und Baudaten für Gewährleistungsmanagement Bauteildaten für Lagerverwaltung Bei der Übernahme des Betriebs werden die Daten durch den Betreiber überprüft um die Betreiberpflichten sicherzustellen. Wem Für die nutzt operative Umsetzung des Betriebs werden die Daten für die Wartungsplanung erneut aufgenommen und geclustert. BIM? Allen Bauherren die später auch Betreiber sind oder den Betreiber schon in der Planungs- und Bauphase mit eingebunden haben! Max Bögl 17

18 BIM in der Praxis Standards werden entwickelt Max Bögl 18

19 BIM in der Praxis Standards werden entwickelt Max Bögl 19

20 TITEL FAZIT

21 Fazit Vorteile für Bauunternehmen werden schon genutzt Vorteile für Facility Manager sind erkennbar, aber teilweise noch nicht realisierbar Vorteile für Bauherren auf lange Sicht vorhanden Aus dem BIM Leitfaden* des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS): Bauherren, die gleichzeitig Betreiber sind, richten die BIM-Zielsetzung auf möglichst große Einsparungen in der Betriebsphase eines Bauwerks aus. Das bedeutet, dass der FM Manager bereits in die frühen Projektphasen eingebunden werden sollte. Max Bögl 21

22 Vielen Dank für ihre Aufmerksamkeit

Helm ab vor Zuse Bauinformatik heute. Max Gringmuth M. Sc., Dipl.-Ing. (FH)

Helm ab vor Zuse Bauinformatik heute. Max Gringmuth M. Sc., Dipl.-Ing. (FH) Helm ab vor Zuse Bauinformatik heute Max Gringmuth M. Sc., Dipl.-Ing. (FH) BIM und die Kooperation im Bauwesen BIM - Idee und Begriff Kommunikationsstrukturen Netzförmig Gebäudeverwaltung Haustechniker

Mehr

BIM eine Vision für das Straßeninformationssystem der Zukunft? Dr. Jochen Hettwer

BIM eine Vision für das Straßeninformationssystem der Zukunft? Dr. Jochen Hettwer BIM eine Vision für das Straßeninformationssystem der Zukunft? Dr. Jochen Hettwer Inhalt des Vortrags 1. Grundlagen des Building Information Modeling (BIM) 2. BIM zur Bestandsdokumentation von Straßen?

Mehr

Veränderungen: Trends und Perspektiven in der Bauindustrie im 21.Jahrhundert. Johann Bögl, Gesellschafter 10. Oktober 2013

Veränderungen: Trends und Perspektiven in der Bauindustrie im 21.Jahrhundert. Johann Bögl, Gesellschafter 10. Oktober 2013 Veränderungen: Trends und Perspektiven in der Bauindustrie im 21.Jahrhundert Johann Bögl, Gesellschafter 10. Oktober 2013 Einleitung High-End Baustoffe und Produktionsverfahren Max Bögl 2 Entwicklung (IT-)Werkzeuge

Mehr

BIM für Infrastruktur Building Information Modeling im kommunalen Umfeld

BIM für Infrastruktur Building Information Modeling im kommunalen Umfeld BIM für Infrastruktur Building Information Modeling im kommunalen Umfeld Eric Sander (Dipl. Ing.), Application Engineer Tech Data GmbH & CO OHG www.tddatech.de Eric Sander (Dipl. Ing Raumplanung) Studium

Mehr

BIM MANAGEMENT VIRTUELLE KOORDINATION UND KOLLISIONSPRÜFUNG

BIM MANAGEMENT VIRTUELLE KOORDINATION UND KOLLISIONSPRÜFUNG BIM MANAGEMENT VIRTUELLE KOORDINATION UND KOLLISIONSPRÜFUNG Hospital Engineering Trends 2015 - Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden 2015 HDR TMK, all rights reserved. QUALIFIKATIONEN HOLGER

Mehr

Ist BIM für die Planungs- und Bewirtschaftungsbranche der richtige Lösungsansatz? Wolfgang Perschel, conrealis ag

Ist BIM für die Planungs- und Bewirtschaftungsbranche der richtige Lösungsansatz? Wolfgang Perschel, conrealis ag CONSENS Herbstseminar 2015 Ist BIM für die Planungs- und Bewirtschaftungsbranche der richtige Lösungsansatz? Wolfgang Perschel, conrealis ag Ittigen, 22. Oktober 2015 Agenda 1. Vorstellung 2. Building

Mehr

Building Assembly Model

Building Assembly Model 8/11/2013 Building Information Modeling Building Assembly Model Building Operation and Optimization Model folgen Sie mir auf dem Weg durch die neuen Planungsmethoden 2 8/11/2013 Prof. Dipl.-Ing. Hans-Georg

Mehr

BRZ-Impulstage. Jetzt anmelden! BIM im Tiefbau Eine Mengenermittlung für alle Projektphasen

BRZ-Impulstage. Jetzt anmelden! BIM im Tiefbau Eine Mengenermittlung für alle Projektphasen Jetzt anmelden! Informationen zu aktuellen Terminen, Zeiten und Orten finden Sie im Internet unter: www.brz.eu/bim-impulstage BRZ-Impulstage BIM im Tiefbau Eine Mengenermittlung für alle Projektphasen

Mehr

BIM, so wird's gemacht. Produkt-Integration für BIM-konforme Planung

BIM, so wird's gemacht. Produkt-Integration für BIM-konforme Planung BIM, so wird's gemacht Produkt-Integration für BIM-konforme Planung Anforderungen an TGA-Software BIM ist keine Software, sondern eine Arbeitsmethode. Ohne Software, ist jedoch kein BIM möglich! Übersicht

Mehr

BIM im Straßenbau Erste Erfahrungen aus den Pilotprojekten

BIM im Straßenbau Erste Erfahrungen aus den Pilotprojekten BIM im Straßenbau Erste Erfahrungen aus den Pilotprojekten der Planungsprozess konventioneller Prozess CAD-Planung Qualitätssicherung Vergabevorbereitung Kosten rahmen Terminplanung Abrechnung Projektsteuerung

Mehr

Geschäftssysteme in der Bauwirtschaft mit BIM

Geschäftssysteme in der Bauwirtschaft mit BIM 04.05.2016-1 - Bei uns passiert doch nichts oder? 04.05.2016-2 - 04.05.2016 Fall A Ein Bürgermeister/ Landrat oder Geschäftsführer muss bauen, lässt sich 100% Baukosten genehmigen, und die geplante Einweihung

Mehr

BIM im Brückenbau Stand der Technik und Ausblick. München, 22.01.2015 Dipl.-Ing. Rolf Jung

BIM im Brückenbau Stand der Technik und Ausblick. München, 22.01.2015 Dipl.-Ing. Rolf Jung BIM im Brückenbau Stand der Technik und Ausblick München, 22.01.2015 Dipl.-Ing. Rolf Jung Vorstellung LAP BIM Anwendung bei LAP Stand BIM im Brückenbau Stand der Entwicklung IFC-Bridge Potential BIM im

Mehr

IT-Lösungen für Bauen im Bestand und FacilityManagement

IT-Lösungen für Bauen im Bestand und FacilityManagement Mit IT-Anwendungen neue Marktfelder erschließen IT-Lösungen für Bauen im Bestand und FacilityManagement Fachtagung Digitales Planen, Bauen und Betreiben bautec-berlin, 22. Februar 2012 Dr. Klaus Schiller,

Mehr

SB13 Graz. DI Christoph Eichler. Österreichischer BIM-Standard A6241. BIM Operations Director, BEHF Architekten. Wien,

SB13 Graz. DI Christoph Eichler. Österreichischer BIM-Standard A6241. BIM Operations Director, BEHF Architekten. Wien, Österreichischer BIM-Standard A6241 DI Christoph Eichler BIM Operations Director, BEHF Architekten Kontakt: christoph.eichler@behf.at Wien, 23.04.2015 2015 wird die ÖNORM A6241 veröffentlicht - der österreichische

Mehr

BRZ-Impulstage. Jetzt anmelden! BIM im Hochbau Bauprojekte erfolgreich planen und steuern

BRZ-Impulstage. Jetzt anmelden! BIM im Hochbau Bauprojekte erfolgreich planen und steuern Jetzt anmelden! Informationen zu aktuellen Terminen, Zeiten und Orten finden Sie im Internet unter: www.brz.eu/bim-impulstage BRZ-Impulstage BIM im Hochbau Bauprojekte erfolgreich planen und steuern Sehr

Mehr

Workshop BIM EINSTIEG

Workshop BIM EINSTIEG Workshop BIM EINSTIEG GET IN TOUCH building skills - we make change vrame consult gmbh anklamer straße 28 10 115 berlin +49 (0) 30 6174 2828 info@vrame.com www.vrame.com Ihrem Unternehmen. Sie lernen,

Mehr

BIM / 5D-PLANUNG DER BLICK IN DIE ZUKUNFT

BIM / 5D-PLANUNG DER BLICK IN DIE ZUKUNFT BIM / 5D-PLANUNG DER BLICK IN DIE ZUKUNFT DI (FH) Hrvoje Petrovic 1 WAS IST BIM? WAS IST 5D-PLANUNG? 2 BEISPIELE FÜR BIM / 5D ANWENDUNGEN IN PROJEKTEN 3 BIM/5D UMSETZUNG IM KONZERN 4 NORMEN UND STANDARDS

Mehr

Mefisto aus Sicht des Auftragnehmers

Mefisto aus Sicht des Auftragnehmers gefördert durch Führung Information Simulation im Bauwesen Mefisto aus Sicht des Auftragnehmers Modellbasierte Projektabwicklung im Bauunternehmen Dr.-Ing. Daniel Schmolke Max Bögl Bauservice GmbH & Co.

Mehr

BIM im Holzbau. 26. Januar 2017 Braunschweig 30. Januar 2017 Herne 1. Februar 2017 Schwetzingen. Gerd Prause Prause Holzbauplanung

BIM im Holzbau. 26. Januar 2017 Braunschweig 30. Januar 2017 Herne 1. Februar 2017 Schwetzingen. Gerd Prause Prause Holzbauplanung 26. Januar 2017 Braunschweig 30. Januar 2017 Herne 1. Februar 2017 Schwetzingen Gerd Prause Prause Holzbauplanung BUILDING INFORMATION MODELING 2 Stufenplan 3 Definition Building Information Modeling (BIM)

Mehr

David Tocü, linear Industriekongress. BIM in der Praxis. Erfahrungen und Ausblicke eines TGA Planungsbüros

David Tocü, linear Industriekongress. BIM in der Praxis. Erfahrungen und Ausblicke eines TGA Planungsbüros BIM in der Praxis Erfahrungen und Ausblicke eines TGA Planungsbüros Agenda Darstellung Ingenieurbüro Brendel BIM (Building Information Modelling) Stand von Brendel mit BIM Mehrwerte und Hindernisse von

Mehr

BUILDING INFORMATION MODELING SACHSTAND UND AUSBLICK

BUILDING INFORMATION MODELING SACHSTAND UND AUSBLICK BUILDING INFORMATION MODELING SACHSTAND UND AUSBLICK WIR BEGLEITEN SIE DURCH DIESES WEBINAR Ihr Moderator: Volker Schubert Leiter Akademie BAU Ihr Referent: Andreas Limberg Dipl. Ing. Versorgungstechnik

Mehr

Felix Platter-Spital. Samir Alzeer BIM Award Stuttgart, 24 November BIM Cluster Stuttgart

Felix Platter-Spital. Samir Alzeer BIM Award Stuttgart, 24 November BIM Cluster Stuttgart Felix Platter-Spital Samir Alzeer BIM Award 2016 Stuttgart, 24 November 2016 Das Projekt Neubau Felix Platter Spital Grundfläche Neubau: 45.262 m² Ca. 200 Mio. CHF 320 Betten 2 Das Projekt Neubau Felix

Mehr

Das Ingenieurbüro als BIM-Bauherrenberater. Worauf Sie Bauherren hinweisen sollten. Enis Kansoy, Dipl.-Ing. Architektur, Schulung und Support

Das Ingenieurbüro als BIM-Bauherrenberater. Worauf Sie Bauherren hinweisen sollten. Enis Kansoy, Dipl.-Ing. Architektur, Schulung und Support Das Ingenieurbüro als BIM-Bauherrenberater Worauf Sie Bauherren hinweisen sollten. Enis Kansoy, Dipl.-Ing. Architektur, Schulung und Support Eine kleine Zeitreise Ich will CAD / DWG TGA Ich will BIM 1990

Mehr

Gemeinsamer Ausschuss Elektronik im Bauwesen im Kontext von Building Information Modeling

Gemeinsamer Ausschuss Elektronik im Bauwesen im Kontext von Building Information Modeling Gemeinsamer Ausschuss Elektronik im Bauwesen im Kontext von Building Information Modeling Prof. Dr.-Ing. Markus König Ruhr-Universität Bochum Lehrstuhl für Informatik im Bauwesen Bei der vorliegenden Präsentation

Mehr

Anforderung an BIM aus Sicht des Betreibers

Anforderung an BIM aus Sicht des Betreibers BIM-Anwendertag am 09. Mai 2017 Anforderung an BIM aus Sicht des Betreibers Beate Massa, FAS-AM2 Christian Hess, IFM-TG2 FRA über Mainz 2 Herausforderung Flughafen Immobilien aller Art 22,96 km 2 Fläche

Mehr

Building Information Modeling BIM Statement der Bauherren Schweiz. Präsentation KUB/SVIT vom 12.05.2015

Building Information Modeling BIM Statement der Bauherren Schweiz. Präsentation KUB/SVIT vom 12.05.2015 Building Information Modeling BIM Statement der Bauherren Schweiz Präsentation KUB/SVIT vom 12.05.2015 Firmenpräsentation CADMEC AG Person: Christoph Merz Geschäftsführer CADMEC AG CAD- und Datenspezialist

Mehr

BIM Building Information Modeling Das Allheilmittel für die Zukunft des Bauens?

BIM Building Information Modeling Das Allheilmittel für die Zukunft des Bauens? BIM Building Information Modeling Das Allheilmittel für die Zukunft des Bauens? In Zusammenarbeit mit Digitales Bauen wichtige Einsatzszenarien des modellbasierten Arbeitens BRZ Mittelstandsforum 2014

Mehr

Gliederung. BIM Regulierung in der Schweiz 12.06.2015. Zürich, 11. Juni 2015 ETH Zürich

Gliederung. BIM Regulierung in der Schweiz 12.06.2015. Zürich, 11. Juni 2015 ETH Zürich BIM Regulierung in der Schweiz Zürich, 11. Juni 2015 ETH Zürich Manfred Huber, dipl. Arch. ETH SIA, manfred@aardeplan.ch www.aardeplan.ch Gliederung 1. Vorstellung Manfred Huber / aardeplan 2. BIM: Prozesse,

Mehr

Neubau der IHK Stuttgart

Neubau der IHK Stuttgart Beratende Beratende Ingenieure Ingenieure VBI, GmbH VBI, & Co GmbH KG & Co KG Neubau der IHK Stuttgart Digitale BIM Planung ein Anwenderbericht Agenda Boll und Partner das Unternehmen BIM Definitionen

Mehr

BIM in der Angebotsbearbeitung: Nachhaltigkeit und Optimierung der Prozessschritte. Hannes Schwarzwälder, Magdeburg, 15.

BIM in der Angebotsbearbeitung: Nachhaltigkeit und Optimierung der Prozessschritte. Hannes Schwarzwälder, Magdeburg, 15. BIM in der Angebotsbearbeitung: Nachhaltigkeit und Optimierung der Prozessschritte Hannes Schwarzwälder, Magdeburg, 15.November 2012 Voraussetzungen für die Nutzung der modellbasierten Bearbeitung Optimierung

Mehr

Neubau Felix Platter Spital

Neubau Felix Platter Spital 1 Neubau Felix Platter Spital Dipl. Ing. SIA Jochen Dietmeier Technischer Leiter BAM Swiss AG 2 Das Projekt Neubau Felix Platter Spital 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 I I I I I I I I Idee GLW

Mehr

BIM Collaboration Bedeutung und Einfluss von Richtlinien Sven-Eric Schapke, Business Development Manager BIM

BIM Collaboration Bedeutung und Einfluss von Richtlinien Sven-Eric Schapke, Business Development Manager BIM BIM Collaboration Bedeutung und Einfluss von Richtlinien Sven-Eric Schapke, Business Development Manager BIM Seite 1 Themen BIM Collaboration Regelungen zu den Rahmenbdingungen Regelungen zur IT-Infrastruktur

Mehr

BIM Anwendungen und Perspektiven für das Bauprojektmanagement. Dr.-Ing. Racha Chahrour Building Information Modelling Manager HOCHTIEF ViCon

BIM Anwendungen und Perspektiven für das Bauprojektmanagement. Dr.-Ing. Racha Chahrour Building Information Modelling Manager HOCHTIEF ViCon BIM Anwendungen und Perspektiven für das Bauprojektmanagement Dr.-Ing. Racha Chahrour Building Information Modelling Manager HOCHTIEF ViCon 1 BIM Anwendungen und Perspektiven für das Bauprojektmanagement

Mehr

BIM Collaboration Fahrplan zu Planen und Bauen 4.0

BIM Collaboration Fahrplan zu Planen und Bauen 4.0 BIM Collaboration Fahrplan zu Planen und Bauen 4.0 Sven-Eric Schapke, Business Development Manager BIM Seite 1 Themen Digitalisierung von Gesellschaft und Industrie Digitalisierung im Bauwesen - Building

Mehr

BIM-Schnittstellen in der Metallbau-Praxis. Support für intelligentes Bauen

BIM-Schnittstellen in der Metallbau-Praxis. Support für intelligentes Bauen Support für intelligentes Bauen Dipl.-Ing. Christian Glatte Schüco Service GmbH Bielefeld, Deutschland Support für intelligentes Bauen 1. BIM Support ein Teil der MB Services 2. Von der 2-D-CAD Architektenbibliothek

Mehr

Bewirtschaften für die Zukunft

Bewirtschaften für die Zukunft Bauen Service und Management Bewirtschaften für die Zukunft dort setzen wir an Ernst Roth, RESO Partners AG Agenda Wann kann Facility Management im Planungsund Bauprozess einen Beitrag leisten? Instrumente

Mehr

Projekte innovativ managen: Planen und Bauen mit BIM

Projekte innovativ managen: Planen und Bauen mit BIM Projekte innovativ managen: Planen und Bauen mit BIM BIM professionalisiert die Zusammenarbeit und macht Entscheidungen einfacher. Die WOLFF & MÜLLER Gruppe CA. 2.000 MITARBEITER BAUUNTERNEHMEN DES JAHRES

Mehr

Life Cycle Management

Life Cycle Management Life Cycle Innovative ansätze für Nachhaltige Bauprojekte FH-Prof. Dipl.-Ing. Dr. techn. Rainer Stempkowski 2 2 LIFE CYCLE MANAGEMENT Life Cycle Philosophie >> Lebenszyklusorientierte Planung für ALLE

Mehr

Praxisbericht BIM ein Weg zur integralen Planung in der Gebäudetechnik

Praxisbericht BIM ein Weg zur integralen Planung in der Gebäudetechnik 16-08-30 1 Praxisbericht BIM ein Weg zur integralen Planung in der Gebäudetechnik Eberhard Dux, Michael Deuble, Planungsgruppe M+M AG 16-08-30 Agenda 1. Wir über uns 2. Wo kommen wir her 3. Wie arbeiten

Mehr

Bundeskoordinatorentag 2013 Erwartungen und Wünsche an die Zusammenarbeit mit Koordinatoren aus Sicht eines internationalen Bauunternehmens

Bundeskoordinatorentag 2013 Erwartungen und Wünsche an die Zusammenarbeit mit Koordinatoren aus Sicht eines internationalen Bauunternehmens Bundeskoordinatorentag 2013 Erwartungen und Wünsche an die Zusammenarbeit mit Koordinatoren aus Sicht eines internationalen Bauunternehmens SPIE, sharing a vision for the future Der SiGeKo als Planer der

Mehr

Teamgeist digital integrierende Tragwerksplanung

Teamgeist digital integrierende Tragwerksplanung Teamgeist digital integrierendetragwerksplanung nach der BIM Methode Agenda Boll und Partner das Büro Aktualität: BIM Presse, Projekte. Definition Teamgeist integrierende Tragwerksplanung Projektbeispiele

Mehr

BIM Potenziale der modellbasierten Projektabwicklung Firmengruppe Max Bögl

BIM Potenziale der modellbasierten Projektabwicklung Firmengruppe Max Bögl BIM Potenziale der modellbasierten Projektabwicklung Firmengruppe Max Bögl Dr. Marcus Schreyer, Prokurist Firmengruppe Max Bögl Hauptverwaltung & Werke in Neumarkt-Sengenthal Firmengruppe Max Bögl Besonderheiten

Mehr

BIM Ready. Die Ausbildung für einen erfolgreichen Einstieg in Building Information Modeling

BIM Ready. Die Ausbildung für einen erfolgreichen Einstieg in Building Information Modeling BIM Ready Die Ausbildung für einen erfolgreichen Einstieg in Building Information Modeling 2 Die BIM Ready Ausbildung In Zukunft BIM Bauprojekte müssen bei gleicher Qualität immer schneller und kostengünstiger

Mehr

BIM im FM Daten und Dokumente im Lebenszyklus baulicher und technischer Anlagen (GEFMA ff.)

BIM im FM Daten und Dokumente im Lebenszyklus baulicher und technischer Anlagen (GEFMA ff.) BIM im FM Daten und Dokumente im Lebenszyklus baulicher und technischer Anlagen (GEFMA 922-1 ff.) Ulrich Glauche, 14. BIM-Anwendertag, 09.06.2016, Essen Vorstellung GEFMA German Facility Management Association

Mehr

openbim Standards Übersicht und Einführung in die Datenformate des buildingsmart

openbim Standards Übersicht und Einführung in die Datenformate des buildingsmart openbim Standards Übersicht und Einführung in die Datenformate des buildingsmart Dipl.-Ing. Martin Egger, Fachbereich BIM, OBERMEYER Planen + Beraten, München Ablauf Was ist openbim? Was kann buildingsmart

Mehr

Die Kommunikation. beschleunigen mit BIM Issue-Management /-Tracker. Samir Alzeer. Schweizer BIM Camp

Die Kommunikation. beschleunigen mit BIM Issue-Management /-Tracker. Samir Alzeer. Schweizer BIM Camp Die Kommunikation beschleunigen mit BIM Issue-Management /-Tracker Samir Alzeer Schweizer BIM Camp 27.10.2016 ROYAL BAM GROUP 2 ROYAL BAM GROUP Head office Bunnik, Niederlande Mitarbeiter 21,500 Bau Tiefbau

Mehr

Workshop BIM MANAGEMENT & KOORDINATION

Workshop BIM MANAGEMENT & KOORDINATION Workshop BIM MANAGEMENT & KOORDINATION GET IN TOUCH building skills - we make change vrame consult gmbh anklamer straße 28 10 115 berlin +49 (0) 30 6174 2828 info@vrame.com www.vrame.com DER BIM WORKSHOP

Mehr

Digitalisierung der Wertschöpfungskette Bau

Digitalisierung der Wertschöpfungskette Bau Prof. Dr.-Ing. Hans-Joachim Bargstädt Bauhaus-Universität Weimar 1. Projektansatz 2. Nutzen und Durchführung 3. Impression 4. Thüringer Projektpartner 1. Projektansatz Auftraggeber: Planung: Investoren,

Mehr

Übernahme BIM-Modell in die Betriebsphase

Übernahme BIM-Modell in die Betriebsphase Übernahme BIM-Modell in die Betriebsphase 20.01.2017 * Die Tochtergesellschaften der Volkswagen Financial Services AG erbringen unter der gemeinsamen Geschäftsbezeichnung Volkswagen Financial Services

Mehr

Zeit sparen mit CAD im Garten- und Landschaftsbau

Zeit sparen mit CAD im Garten- und Landschaftsbau PRESSEBERICHT Zeit sparen mit CAD im Garten- und Landschaftsbau Ein Interview mit Dirk Springer, Produktmanager bei DATAflor 24. Juni 2014 Herr Springer: Mit CAD Zeit sparen?? Das kann ich mir nicht vorstellen.

Mehr

National vs. europäisch? Die "European MEPcontent Standard Initiative" aus Holland

National vs. europäisch? Die European MEPcontent Standard Initiative aus Holland National vs. europäisch? Die "European MEPcontent Standard Initiative" aus Holland Dipl.-Ing (FH) Stefan Schrenk, Bereichsleiter AEC / BuildingTools Neulich in Eindhoven Europäischer MEPContent Standard

Mehr

BIM.5D IN DER PRAXIS IN SKANDINAVIEN, DEUTSCHLAND UND QATAR STEIGERUNG DER PROZESSSICHERHEIT UND RISIKOMINIMIERUNG AUS SICHT EINES BAUUNTERNEHMENS

BIM.5D IN DER PRAXIS IN SKANDINAVIEN, DEUTSCHLAND UND QATAR STEIGERUNG DER PROZESSSICHERHEIT UND RISIKOMINIMIERUNG AUS SICHT EINES BAUUNTERNEHMENS BIM.5D IN DER PRAXIS IN SKANDINAVIEN, DEUTSCHLAND UND QATAR STEIGERUNG DER PROZESSSICHERHEIT UND RISIKOMINIMIERUNG AUS SICHT EINES BAUUNTERNEHMENS KONSTANTINOS KESSOUDIS BEREICHSLEITER BIM.5D ZENTRALE

Mehr

Die wichtige Rolle des Statikers im BIM Prozess. BIM ist jeder... darum muss BIM offen sein

Die wichtige Rolle des Statikers im BIM Prozess. BIM ist jeder... darum muss BIM offen sein Die wichtige Rolle des Statikers im BIM Prozess BIM ist jeder... darum muss BIM offen sein BIM basiert auf den Informationsaustausch von virtuellen Modellen im Bauwesen und arbeiten in einer offenen Plattform,

Mehr

3D Laserscanning als Digitalisierungsgrundlage

3D Laserscanning als Digitalisierungsgrundlage 3D Laserscanning als Digitalisierungsgrundlage AGENDA TEIL I: Z&M 3D WELT TEIL II: SENSORIK ZUR VERMESSUNG TEIL III: 3D MODELLIERUNG TEIL IV: WERKZEUGE AUS DER VISUALISIERUNG D I E 3 D W E L T GRÜNDUNG

Mehr

BIM LEITFADEN FÜR DEUTSCHLAND

BIM LEITFADEN FÜR DEUTSCHLAND BIM LEITFADEN FÜR DEUTSCHLAND Jakob Przybylo Dipl.-Ing. CAAD MAS (ETH) Arch. Thomas Liebich Dr.-Ing. OBERMEYER PLANEN + BERATEN Standorte Planungsgesellschaften und Büros Istanbul Abu Dhabi Kabul Algier

Mehr

BIM in Deutschland Sachstand, Perspektiven und Gegensätze

BIM in Deutschland Sachstand, Perspektiven und Gegensätze BIM in Deutschland Sachstand, Perspektiven und Gegensätze Herausforderungen bei der Einführung von BIM Michael Alvermann, BBSR Was kennen wir schon von BIM? Bau-Team Weitgehend frühzeitige Planung CAD-Software

Mehr

VBI Mitteldeutscher Verbandstag vom 3D-BIM zur 5D- Planung ein Anwenderbericht

VBI Mitteldeutscher Verbandstag vom 3D-BIM zur 5D- Planung ein Anwenderbericht VBI Mitteldeutscher Verbandstag 2015 - vom 3D-BIM zur 5D- Planung ein Anwenderbericht Marc Aßmann Steinmetz- & Steinbildhauermeister Bautechniker & Fachmann für Bauprojektmanagement (WBA) 1998-2003 Tätigkeit

Mehr

Herzlich willkommen! Netzwerk Energieberatung Steiermark. Qualitätssicherung im Energieausweis durch Building Information Modeling (BIM)

Herzlich willkommen! Netzwerk Energieberatung Steiermark. Qualitätssicherung im Energieausweis durch Building Information Modeling (BIM) Herzlich willkommen! Netzwerk Energieberatung Steiermark Qualitätssicherung im Energieausweis durch Building Information Modeling (BIM) Mag. Hermann J. Jahrmann ECOTECH Software für Bauphysik und energietechnische

Mehr

Geschäftsabläufe vereinfachen

Geschäftsabläufe vereinfachen Geschäftsabläufe vereinfachen Neue IT-Lösungen für Bauen im Bestand und Facility Management Fachveranstaltung Digitales Planen, Bauen und Betreiben München, 15. Januar 2013 Dipl.-Ing. Dipl.-Wirtsch.-Ing.

Mehr

2014 Mensch und Maschine. BIM Einführung und Ausbildung Mensch und Maschine Deutschland GmbH

2014 Mensch und Maschine. BIM Einführung und Ausbildung Mensch und Maschine Deutschland GmbH 2014 Mensch und Maschine BIM Einführung und Ausbildung Mensch und Maschine Deutschland GmbH 2014 Mensch und Maschine Implementierung und Ausbildung Neue Methoden / Neue Bauherrenanforderung / Neue Chancen

Mehr

Warum Lebenszykluskostenberechnung?

Warum Lebenszykluskostenberechnung? Folie 1 München, 28.10.2011 GM Kongress 2011 Dipl.-Ing. (FH), M.FM Sandra Schum Lebenszykluskosten Ermittlung und Optimierung von Lebenszykluskosten Folie 2 München, 28.10.2011 GM Kongress 2011 Dipl.-Ing.

Mehr

Integrale Planung und Bauabwicklung mit BIM

Integrale Planung und Bauabwicklung mit BIM Wir bauen Zukunft...what s BIM, 21.11.2014 Integrale Planung und Bauabwicklung mit BIM DI(FH) Clemens Neubauer Leitung BIM-Management, Porr Design & Engineering GmbH Competence Center Design & Engineering

Mehr

RIB itwo Building Information Modeling BIM 5D Methoden im Praxiseinsatz. Dipl.-Ing. (FH) Axel Müller Sales Executive RIB Software AG Stuttgart

RIB itwo Building Information Modeling BIM 5D Methoden im Praxiseinsatz. Dipl.-Ing. (FH) Axel Müller Sales Executive RIB Software AG Stuttgart RIB itwo Building Information Modeling BIM 5D Methoden im Praxiseinsatz Dipl.-Ing. (FH) Axel Müller Sales Executive RIB Software AG Stuttgart AGENDA, 23. Februar 2016 ABGnova SophienHofAbend BIM/5D Methoden

Mehr

BIM im Facility Management. Claus Biedermann EBCsoft GmbH VDI Konferenz Building Information Modeling

BIM im Facility Management. Claus Biedermann EBCsoft GmbH VDI Konferenz Building Information Modeling BIM im Facility Management Claus Biedermann EBCsoft GmbH VDI Konferenz Building Information Modeling Wer suchet, der findet Verzeichnisstrukturen Listen Archive Projekträume Alpträume Macht BIM uns das

Mehr

BIM AUS DER SICHT EINES BAUKONZERNS

BIM AUS DER SICHT EINES BAUKONZERNS BIM AUS DER SICHT EINES BAUKONZERNS 1. SLOVAK BIM CONFERENCE BRATISLAVA DI (FH) Hrvoje Petrovic Zentrale Technik Wien EIN EUROPÄISCHER TECHNOLOGIEKONZERN FÜR BAUDIENSTLEISTUNGEN Seite 2 STRABAG AUF EINEN

Mehr

Results in time. DIE MEHRWERTE DES SAP SOLUTION MANAGER 7.2. Beratung. Support. Ganzheitliche Lösungen.

Results in time. DIE MEHRWERTE DES SAP SOLUTION MANAGER 7.2. Beratung. Support. Ganzheitliche Lösungen. DIE MEHRWERTE DES SAP SOLUTION MANAGER 7.2 Results in time. Beratung. Support. Ganzheitliche Lösungen. BIT.Group GmbH www.bitgroup.de Klassifizierung: Öffentlich Autor: Henry Flack Version: 1.5 Datum:

Mehr

kühnel:architektur BIM 5D einfach machen - einfach machen 5D Prozesse sind keine philosophische Entscheidung Werkzeug für den Architekten

kühnel:architektur BIM 5D einfach machen - einfach machen 5D Prozesse sind keine philosophische Entscheidung Werkzeug für den Architekten BIM 5D einfach machen - einfach machen 5D Prozesse sind keine philosophische Entscheidung Werkzeug für den Architekten Dipl.-Ing (FH) Stefan Kühnel Architekt BIM-5D Modellbasiertes Arbeiten in der Planung

Mehr

Digitalisierung in der Immobilienwirtschaft Künftige Herausforderungen für das Facility Management (FM)

Digitalisierung in der Immobilienwirtschaft Künftige Herausforderungen für das Facility Management (FM) Digitalisierung in der Immobilienwirtschaft Künftige Herausforderungen für das Facility Management (FM) Immobilienmanager-Gipfeltreffen imfokus 2017 Digitalisierung Köln, 30. März 2017 Agenda Trends der

Mehr

Mehrwerte eines BIM-konformen Gebäudelebenszyklus

Mehrwerte eines BIM-konformen Gebäudelebenszyklus Mehrwerte eines BIM-konformen Gebäudelebenszyklus Björn Schuster, Business Development, N+P Informationssysteme GmbH Norbert Gräser, Teamleiter AEC, N+P Informationssysteme GmbH 18.07.2016 N+P Informationssysteme

Mehr

Was ist nachhaltiges FM für die Bundesimmobilien. Annette von Hagel Facility Management

Was ist nachhaltiges FM für die Bundesimmobilien. Annette von Hagel Facility Management Was ist nachhaltiges FM für die Bundesimmobilien Annette von Hagel Facility Management Bundesanstalt für Immobilienaufgaben Gegründet 1.1.2005 9 Direktionen 120 Hauptund Nebenstellen Zentrale in Bonn Vorstand

Mehr

BIM Building Information Modeling für bauausführende Unternehmen

BIM Building Information Modeling für bauausführende Unternehmen BIM Building Information Modeling für bauausführende Unternehmen In Zusammenarbeit mit BRZ- Mittelstands- SEMINAR BIM Methodik und Rahmenbedingungen M. Eng., Dipl.-Ing (FH) Bernhard Machnik Inhalt BIM

Mehr

5D Lab Verändern sich die Bauprozesse?

5D Lab Verändern sich die Bauprozesse? 5D Lab Verändern sich die Bauprozesse? Dipl. Ing. Wolfgang Müller Dipl. Ing. Andreas Salzer 5D Lab Verändern sich die Bauprozesse? Dozenten, Firma Optimierungspotential im Bauwesen Anwendung in Deutschland

Mehr

BIM Collaboration. Firmenübergreifende BIM-Zusammenarbeit

BIM Collaboration. Firmenübergreifende BIM-Zusammenarbeit BIM Collaboration Firmenübergreifende BIM-Zusammenarbeit BIM Collaboration Service Der BIM Collaboration Service ergänzt die Kernfunktionen des OLMeRO Projektraumes und ermöglicht den direkten Zugriff

Mehr

BIM Building Information Modeling Paradigmenwechsel für Lehre und Praxis?

BIM Building Information Modeling Paradigmenwechsel für Lehre und Praxis? BIM Building Information Modeling Paradigmenwechsel für Lehre und Praxis? In Zusammenarbeit mit BRZ- Hochschul- SYMPOSIUM Modellbasierte Kommunikation der Projektbeteiligten Dipl.-Ing. Rüdiger Heine, BRZ

Mehr

Visualisierungspotenziale von Dienstleistungen im Facility Management

Visualisierungspotenziale von Dienstleistungen im Facility Management Facility Management 2015 Visualisierungspotenziale von Dienstleistungen im Facility Management Entwicklung eines Modells für die Erfahrbarkeit von immateriellen Leistungen Jana Koers, M. Eng. FKZ: 01XZ13011

Mehr

BIM und Bauhandwerk (k)ein Gegensatz?

BIM und Bauhandwerk (k)ein Gegensatz? BIM und Bauhandwerk (k)ein Gegensatz? Digitales Planen, Bauen und Betreiben Neue Ideen umsetzen und Erfolg sichern Mittwoch, 19. Februar 2014 Messe Berlin, Marshall-Haus Dr. habil. Klaus Schiller Dr. Schiller

Mehr

BIM für Infrastrukturprojekte

BIM für Infrastrukturprojekte BIM für Infrastrukturprojekte Mensch und Maschine acadgraph GmbH Rupert Laukemper Projektmanagement & Vertrieb Mensch und Maschine Software SE Niederlassungen in DACH Was ist BIM? Der Begriff Building

Mehr

BIM BUILDING INFORMATION MODELING (STAND, ENTWICKLUNG EIN WERKZEUG FÜR DEN (PRÜF-)INGENIEUR? WORAUF MÜSSEN WIR UNS EINSTELLEN?)

BIM BUILDING INFORMATION MODELING (STAND, ENTWICKLUNG EIN WERKZEUG FÜR DEN (PRÜF-)INGENIEUR? WORAUF MÜSSEN WIR UNS EINSTELLEN?) Vortrag im Rahmen der Arbeitstagung der Vereinigung der Prüfingenieure Landesvereinigung Baden-Württemberg e.v. in Baden-Baden am 27./28. Juni 2014 BIM (STAND, ENTWICKLUNG EIN WERKZEUG FÜR DEN (PRÜF-)INGENIEUR?

Mehr

Building Information Modeling mit Autodesk. 2013 Autodesk

Building Information Modeling mit Autodesk. 2013 Autodesk Building Information Modeling mit Autodesk 2013 Autodesk Autodesk Architektur und Bauwesen Geographische Informationssysteme Maschinenbau Media & Entertainment Autodesk Lösung Bebaubarkeit Kostenschätzung

Mehr

CAFM-Studie 2016 Management Summary

CAFM-Studie 2016 Management Summary CAFM-Studie 2016 Management Summary Advising corporations for sustainable success. Adcosus IT Consulting GmbH in Kooperation mit Prof. Dr. Julia Hornstein (Hochschule Ruhr West) Berlin, März 2016 Management-System

Mehr

Sie, nicht die Digitalisierung, verändern das Bauen (BIM)! Donnerstag Januar 2016, swissbau focus

Sie, nicht die Digitalisierung, verändern das Bauen (BIM)! Donnerstag Januar 2016, swissbau focus www.buildup.ch nmn Sie, nicht die Digitalisierung, verändern das Bauen (BIM)! Donnerstag Januar 2016, swissbau focus www.buildup.ch Was dürfen wir durch die Digitalisierung von Bauprodukt und Bauinformationsmodellen

Mehr

BIM Building Information Modeling für bauausführende Unternehmen

BIM Building Information Modeling für bauausführende Unternehmen BIM Building Information Modeling für bauausführende Unternehmen In Zusammenarbeit mit BRZ- Mittelstands- SEMINAR BIM im Hochbau - Praxisbeispiel für eine erfolgreiche Umsetzung Mario Kalmuczak, Bleck

Mehr

Über uns Was wir für Sie tun können

Über uns Was wir für Sie tun können Planungs- und Ingenieurbüro seit 1993 Über uns Was wir für Sie tun können Wir sind ein modernes Planungs- und Ingenieurbüro für private und gewerbliche Bauherren und bieten alle Leistungsphasen der HOAI

Mehr

Technische Dokumentationen parallel zum Entwicklungsprozess

Technische Dokumentationen parallel zum Entwicklungsprozess Technische Dokumentationen parallel zum Entwicklungsprozess Creo Illustrate und KeyShot Hausmessen 2015 INNEO Solutions GmbH Soll und Ist Technische Dokumentationen parallel zum Entwicklungsprozess termingerechte

Mehr

Einsatz von Lasten-/Pflichtenheften

Einsatz von Lasten-/Pflichtenheften Einsatz von Lasten-/Pflichtenheften bei der Planung und Realisierung von Gebäudeautomationssystemen Prof. Achim Heidemann Studiengang Facility Management Automationssysteme in der Anwendung Vortrag GLT-Anwendertagung

Mehr

Bedeutung der Prozessintegration im Bauwesen Christof Sänger. Zentralbereichsleiter Zentrale Technik, Ed. Züblin AG

Bedeutung der Prozessintegration im Bauwesen Christof Sänger. Zentralbereichsleiter Zentrale Technik, Ed. Züblin AG Bedeutung der Prozessintegration im Bauwesen Christof Sänger Zentralbereichsleiter Zentrale Technik, Ed. Züblin AG Prozessintegration im Bauwesen? Die Anfänge der digitalen Prozessintegration liegen im

Mehr

CVtec. Aus Sicht des Facility Managements. Claus Biedermann 13.11.2014

CVtec. Aus Sicht des Facility Managements. Claus Biedermann 13.11.2014 Aus Sicht des Facility Managements CVtec Ein integratives Rahmenwerk zum ganzheitlichen Wissensmanagement im Lebenslauf von technischen Anlagen FKY 01IS14016 Claus Biedermann 13.11.2014 0. Inhaltsverzeichnis

Mehr

Look Inside: desite. modellorientiertes Arbeiten im Bauwesen. B.I.M.

Look Inside: desite. modellorientiertes Arbeiten im Bauwesen. B.I.M. Building Information Modeling Look Inside: desite modellorientiertes Arbeiten im Bauwesen. B.I.M. desite MD unterstützt Sie bei der täg lichen Arbeit mit Gebäudemodellen und ermöglicht den Zugang zu den

Mehr

Der Nutzen von BIM für Eigentümer: Über den gesamten Gebäudelebenszyklus hinweg Zeit und Geld sparen Autodesk, Inc.

Der Nutzen von BIM für Eigentümer: Über den gesamten Gebäudelebenszyklus hinweg Zeit und Geld sparen Autodesk, Inc. Der Nutzen von BIM für Eigentümer: Über den gesamten Gebäudelebenszyklus hinweg Zeit und Geld sparen 2016 Autodesk, Inc. Kosten für Eigentümer Unzureichende Nutzung von Daten und stark fragmentierte Teams

Mehr

Notes Datenbanken HB OF, Risikomanagement

Notes Datenbanken HB OF, Risikomanagement Notes Datenbanken HB OF, Risikomanagement Kontakt Stefan Beck Berater Team Kostenmanagement / IT Fon 0721 61 90 77-18 42 Fax 0721 61 90 77-14 66 stefan.beck@bwgv-info.de Jürgen Matt Berater Team Kostenmanagement

Mehr

Projektbegleitende Dokumentation

Projektbegleitende Dokumentation Jean - Pierre Noel Crow Holdings International Strategic Corporate Coaching for Technical Facility Managers Strategische Konzernschulung für TFM Führungskräfte Jean P. Noel,2004 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel

Mehr

Angebotserstellung und Arbeitsvorbereitung mit der 5D-BIM-Technologie für den Rohbau eines Hotel-Erweiterungsbaus

Angebotserstellung und Arbeitsvorbereitung mit der 5D-BIM-Technologie für den Rohbau eines Hotel-Erweiterungsbaus 82 Tobias Brinker Angebotserstellung und Arbeitsvorbereitung mit der 5D-BIM-Technologie für den Rohbau eines Hotel-Erweiterungsbaus Das 3D-Modell: Die Grundlage für die Anwendung der BIM-Methode Erstellt

Mehr

ALLPLAN BIM ESSENTIAL SERIES BIM MANAGEMENT GUIDE

ALLPLAN BIM ESSENTIAL SERIES BIM MANAGEMENT GUIDE ALLPLAN BIM ESSENTIAL SERIES BIM MANAGEMENT GUIDE WAS IST BIM? Building Information Modeling (BIM) Building information modeling is a process of representation, which creates and maintains multidimensional,

Mehr

Digitalisierung in der Bau- und Immobilienwirtschaft

Digitalisierung in der Bau- und Immobilienwirtschaft Digitalisierung in der Bau- und Immobilienwirtschaft Die Zukunft des Bauens - 24.11.2016, München Dr.-Ing. Dipl.-Wirt.-Ing. Anica Meins-Becker LuF Baubetrieb und Bauwirtschaft 1 FORSCHUNG ZUM THEMA BIM

Mehr

STAUFEN. IHR PARTNER AUF DEM WEG ZUR SPITZENLEISTUNG. Lean Construction Der Weg zur Spitzenleistung auf der Baustelle

STAUFEN. IHR PARTNER AUF DEM WEG ZUR SPITZENLEISTUNG. Lean Construction Der Weg zur Spitzenleistung auf der Baustelle STAUFEN. IHR PARTNER AUF DEM WEG ZUR SPITZENLEISTUNG. Lean Construction Der Weg zur Spitzenleistung auf der Baustelle BUILDINGsmart Kongress Berlin, 24. Juni 2015 Spitzenleistung ist das Ziel Lean Transformation

Mehr

Anwendung der BIM-Methodik bei einem Fähranleger im Wattenmeer

Anwendung der BIM-Methodik bei einem Fähranleger im Wattenmeer HTG-Workshop - BIM Handwerkskammer Hamburg 13. Oktober 2016 Anwendung der BIM-Methodik bei einem Fähranleger im Wattenmeer Dr.-Ing. Uwe Pfeiffer Sellhorn Ingenieurgesellschaft Ein Unternehmen der Sellhorn

Mehr

Skript Tipps und Tricks Navisworks 2011

Skript Tipps und Tricks Navisworks 2011 Skript Tipps und Tricks Navisworks 2011 Erstellt von Dipl.-Ing (FH) Markus W. Reinhardt, 2010-03-28 Überblick und Neuerungen 1 1. Inhaltsverzeichnis 1. Inhaltsverzeichnis 2 2. Überblick Produktfamilie

Mehr

Building Information Modeling Methoden, Technologien und Chancen für das computerunterstützte Facility Management

Building Information Modeling Methoden, Technologien und Chancen für das computerunterstützte Facility Management CAFM Digitales Immobilienmanagement in der öffentlichen Verwaltung ITZBund, Ilmenau, 14. April 2016 Dr.-Ing. Eike Tauscher, Prof. Dr.-Ing. Kay Smarsly Building Information Modeling Methoden, Technologien

Mehr

BIM@Facility Management Building Information Modeling (BIM) Möglichkeiten im Facility Management

BIM@Facility Management Building Information Modeling (BIM) Möglichkeiten im Facility Management BIM@Facility Management Building Information Modeling (BIM) Möglichkeiten im Facility Management Hagen Neulen Business Development & Channel Manager Enterprise Asset Mgt. Lösungen IBM Deutschland GmbH

Mehr

BIM for Power Buildings: Die Schweiz in Zugzwang

BIM for Power Buildings: Die Schweiz in Zugzwang BIM for Power Buildings: Die Schweiz in Zugzwang Jobst Willers Engineering AG Magnus Willers, MA HSG, Energieing. FH SIA PowerBuilding & Data Center Convention Zürich, 25.05.2016 Jobst Willers Engineering

Mehr