Forststudium und dann? Ländervergleich zur Laufbahnausbildung in Deutschland

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Forststudium und dann? Ländervergleich zur Laufbahnausbildung in Deutschland"

Transkript

1 Forststudium und dann? Ländervergleich zur Laufbahnausbildung in Deutschland

2 Ländervergleich zur Laufbahnausbildung in Deutschland Der Bund Deutscher Forstleute, Landesverband Niedersachsen, hat für Studentinnen und Studenten der Forstwirtschaft eine bundesweite Abfrage zu den aktuellen Ausbildungsmöglichkeiten und -bedingungen der Länder durchgeführt. Wo finden Trainee-Programme, wo Anwärter- und Referendarausbildungen statt? Welche Übernahmechancen bestehen und erfolgt eine Anstellung als Angestellter oder Beamter? Auf diese und weitere Fragen gibt die Tabelle des BDF hilfreiche Antworten. Infos zur Tabelle: Herausgeber/Impressum Bund Deutscher Forstleute (BDF) Bundesgeschäftsstelle Berlin Friedrichstraße 169/170, Berlin Fax: Landesverband Niedersachsen Arbeitskreis forstliche Ausbildung - Johannes Thiery Landesgeschäftsstelle: Peggy Noack, Klengelei 1, Westerhof... Bezug der Broschüre: Download: Stand: Feb Die Angaben basieren auf einer Abfrage des Arbeitskreises forstliche Ausbildung des BDF Landesverbandes Niedersachsen, die im Februar 2014 an alle 14 Flächenländer in Deutschland gestellt wurde. Für die Richtigkeit der Angaben können wir keine Gewähr übernehmen und verweisen im Zweifelsfall an die Ausbildungsstellen der Länder. In den Ländern Brandenburg, Sachsen- Anhalt und Saarland findet zur Zeit keine Ausbildung statt. Insbesondere bei Terminen ist bei beabsichtigten Bewerbungen eine Bestätigung der Ausbildungsstellen einzuholen! In Schleswig- Holstein werden 1 bis 2 Trainees pro Jahr ausschließlich für den gehobenen Dienst (Angestellte, EG 9-11) ausgebildet. Die Einstellung findet überwiegend zum Jahresbeginn statt und dauert 24 Monate. Weitere Informationen können unter angefragt werden. Unterschiede bei den Leistungen! Bei den gewährten Leistungen unterscheiden sich die Ausbildungsstellen zum Teil deutlich. So werden beispielsweise in Bayern generell keine Kilometerentschädigungen gezahlt, während andere Länder bis zu 170 im Monat zahlen. Auch bei Dienstkleidung und Sicherheitsausrüstung unterscheiden sich die Leistungen erheblich. In Hessen ist außer einem Schutzhelm eine weitergehende persönliche Schutzausrüstung nicht erforderlich, während andere Länder eine Warnjacke, Regenschutz, Gehörschutz für die Jagd oder Sicherheitsschuhe für notwenig erachten und diese zur Verfügung stellen oder bezuschussen. Gute Aussichten! Herzlichen Glückwunsch zur Berufswahl - die Arbeit der Forstleute im und am Wald war und ist ausgesprochen reizvoll! Die Prognosen der Länder bei den Einstellungen sind so gut wie sie seit 25 Jahren nicht mehr. Insbesondere in der Laufbahn des gehobenen Forstdienstes zeichnen sich für die kommenden Jahre sehr gute Übernahmemöglichkeiten ab! So geben die Länder an, dass sie selbst von ihren 200 Anwärterinnen und Anwärtern etwa 135 übernehmen wollen. Und auch im höheren Dienst haben sich die Aussichten im Vergleich mit den letzten Jahren deutlich verbessert. Umschlag unter Verwendung von artalis - Fotolia.com & jokatoons - Fotolia.com Layout:

3 Niedersachsen Nordrhein-Westfalen Hessen Gehobener Dienst Höherer Dienst Gehobener Dienst Höherer Dienst Gehobener Dienst Höherer Dienst Bewerbungsfrist >> jeden Jahres NLF jedne Jahres LWK jeden Jahres jeden Jahres jeden Jahres & jeden Jahres jeden Jahres Einstellungstermin >> jeden Jahres jeden Jahres jeden Jahres jeden Jahres & jeden Jahres jeden Jahres Bewerbungsvoraussetzungen Ausbildungsdauer in Monaten >> 18 Monate 24 Monate 12 Monate (geplant 18 M.) 24 Monate 12 Monate 24 Monate Die Einstellung erfolgt als >> FI- Anwärter/in Beamter/in auf Widerruf F- Referendar/in Beamter/in auf Widerruf FI-Anwärter/in in öffentl- rechtl. Ausbildungsverhältnis als Angesteller Forstreferendar/in in öffentl- rechtl. Ausbildungsverhältnis als Angesteller Die Altersgrenze liegt bei (in Jahren) >> i.d.r. 40 Jahre (gem. Nieders. Laufbahnverordnung 16) Angabe Landesbetrieb: Nein, eine Verbeamtung ist gem. Laufbahn VO bis zum 40. Lebensjahr möglich! Technischer Forstoberinspektor/in- Anwärter/in auf Widerruf (TFOIA) FR auf Widerruf 35 Jahre, in Ausnahmefällen 40 Jahre Gesundheitscheck >> NLF: ja, auf Anforderung / LWK: gem. 9 NBG Forstdiensttauglichkeit Forstdiensttauglichkeit gem. Richtlinie des Landes Anzahl der Ausbildungsplätze >> (davon 5 10 LWK) 10 18, ab 2015: max. 24/Jahr max. 8/Jahr 15 pro Einstellungstermin 8 bis 13 Wünsche zum Ausbildungsforstamt werden (nach Möglichkeit) berücksichtigt? >> Ja nach Absprache mit Ausbildungsbehörde Ja Ja Bewerbungen sind zu richten an >> 1. Anwärter & Referendare der Landesforsten: Niedersächsisches Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Postfach 243, Hannover 2. Anwärter der LWK: LWK Niedersachsen, Fachbereich Personal, Mars-La-Tour-Str. 1-13, Oldenburg Landesbetr. Wald und Holz NRW, Fachbereich I Serviceteam Aus- und Fortbildung Albrecht-Thaer-Str Münster Hessen- Forst Bertha -von- Suttner- Str Kassel Hess. Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Referat V13 Mainzer Str Wiesbaden Von der Ausbildungsstelle gewährte Leistungen Sicherheitsausrüstung, Persönliche Schutzausrüstung (PSA) Weitere Leistungen, z. B. Dienstkleidungszuschuss >> NLF: nach Erfordernis i. d. R. werden Helm und Handschuhe, teilweise auch Sicherheitsjacke gestellt. >> NLF: Jagdaufwandsentschädigung pauschal 150 /Jahr, Dienstlaptop mit Intranetzugang für die Zeit der Ausbildung LWK: Dienstkleidung wird in Wert von ca.350 gestellt. km- Entschädigung >> NLF: 0,15 /km (normale Revierfahrten) LWK: 0,30 /km ohne Deckelung (bei Deckelung von) >> NLF: Für Revierfahrten bei durchschnittlich 300 km/monat. Anm. BDF: Faktisch liegt die Deckelung bei 45 /Monat Schutzhelm (Gehör-Gesichtsschutz), Schutzbrille, Regenschutzkleidung, Schnittschutzbeinlinge, Gehörschutz (Jagd), und weitere PSA, Zuschuss für Schutzschuhe mit FPA Anerkennung in Höhe von 140 Gestellung von Dienstkleidungsgrundausstattung (Fleeceweste, 2 Hemden) 0,22 /km Monatliche Pauschale: 170 / Monat 176 (= 800 km) Monat nur Schutzhelm weitergehende PSA ist nicht erforderlich Pauschalen: für Reisezeit 900 / für Forsteinrichtungzeit 630 Monatliche Pauschale: 72 / Monat Übernahmeperspektiven Voraussichtliche Übernahmen >> 2015: 20 25, darauffolgendes Jahr: ca und darauffolgendes Jahr: 2 5 Eine Einstellung erfolgt als >> Angestellte/r (NLF & LWK) Einstellung derzeit als Angestellte/r Eine Verbeamtung ist in NRW nach wie vor jederzeit möglich ca. 20 /Jahr ca. 5 Angestellte/r im Tarifvertrag-Hessen In der Entgeltgruppe >> EG 10 TV-L (NLF und LWK) EG 13 TV-L (NLF) EG 10 TV-L EG 13 TV-L EG 10 TV-H EG 13 TV-H Wünsche zum Tätigkeitsfeld und Einsatzort werden n. M. berücksichtigt? >> Nach Situation und Stellenbeschreibung Ja Ja Die Auswahl erfolgt auf Grundlage von >> NLF: Fallweise unterschiedlich / Bewerbungsgespräch und Notendurchschnitt LWK: Notendurchschnitt und Bewerbungsgespräch Bewerbungsgespräch, Notendurchschnitt, Beurteilungen Assessment, Bwerbungsgespräch, Notenduchschnitt, Beurteilungen Assessment für Bewerber mit Vorbereitungsdienst anderer Bundesländer; Notendurchschnitt und FoA-Beurteilung für hessische Anwärter/innen / Referendare/innen Weitere Informationen >> Die überwiegende Anzahl der Ausbildungsplätze wird durch die Niedersächssichen Landesforsten (NLF) gestellt. Die Landwirtschaftskammer (LWK) bildet Anwärter für die Privatwaldbetreuung aus. Die Übernahmen erfolgen i. d. R. direkt als Bezirksförster. Lehrgänge und Prüfungen werden gemeinsam vom Ministerium koordiniert. Weiter Informationen: www. LWK-niedersachsen.de (Webcode: ) Die Ausbildung erfolgt in den drei Geschäftsfeldern der Einheitsforstverwaltung: Landeseigener Forstbetrieb Dienstleistung Betreuung und Hoheit als klassischer Vorbereitungsdienst Referendarszeit mit Laufbahnprüfung bzw. Staatsexamen. Tel:

4 Bayern Baden-Württemberg Rheinland-Pfalz Gehobener Dienst Höherer Dienst Gehobener Dienst Höherer Dienst Gehobener Dienst Höherer Dienst Bewerbungsfrist >> Dienstherren sind i. d. R. die Landkreise. Daher wechselnde Bewerbungs- und Einstellungtermine I.d. R. Stellenausschreibung zum Trainee-Programm bis Anfang Februar jeden Jahres jeden Jahres Bewerbungsvoraussetzungen Einstellungstermin >> jeden Jahres jeden Jahres Mehrheitlich Abweichende Termine nach Pesonalbedarf Einstellung zum jeden Jahres jeden Jahres jeden Jahres Ausbildungsdauer in Monaten >> 12 Monate 24 Monate 24 Monate 24 Monate 12 Monate 24 Monate Die Einstellung erfolgt als >> Forstanwärter/in Forstreferendar/in Trainee in einem auf 2 Jahre befristeten Angestelltenverhältnis. EG 9 (geh. Dienst) TV-öD EG 13 TV-L (höh. Dienst) FI auf Widerruf Die Altersgrenze liegt bei (in Jahren) >> 45 Jahre 45 Jahre Es gibt keine Altersgrenze Es gibt keine Altersgrenze Gesundheitscheck >> Ja (gem. Bekanntmachung) Ja, teilweise erst nach Abschluss vor Übernahme Anzahl der Ausbildungsplätze >> ca Wünsche zum Ausbildungsforstamt werden (nach Möglichkeit) berücksichtigt? >> Nein: Einteilung erfolgt nach der Einstellung Ja Ja Ja Ja FR auf Widerruf Bewerbungen sind zu richten an >> Bayer. Forstschule für Waldwirtschaft Am Forsthof Lohr a. Main Dienstherren sind die Landkreise. Diese nehmen die Einstellungen zum Trainee-Programm vor. Forstliches Bildungszentrum Karlsruhe, Koordination Trainee-Programm, Richard - Willstätter - Allee Karlsruhe Zentralstelle der Forstverwaltung, Herrn Michael Matheis Le Quartier- Hornbach Neustadt Von der Ausbildungs-stelle gewährte Leistungen Übernahmeperspektiven Sicherheitsausrüstung, Persönliche Schutzausrüstung (PSA) Weitere Leistungen, z. B. Dienstkleidungszuschuss >> ausschließlich für geeignetes Schuhwerk bis max. 180 Ja, je nach Landkreis unterschiedlich >> keine weiteren Zuschüsse Dienstkleidungszuschuss, Jagdaufwandsentschädigung 350 Pauschal für Reisezeit, 60 f. Wanderschuhe Alle erhalten einen Laptop Ja Es wird keine Sicherheitsausrüstung gestellt 2 x 60 für Wanderschuhe 700 Pauschal für Reisezeit, 2x 60 f. Wanderschuhe Alle erhalten einen Laptop km - Entschädigung >> Es wird keine km Entschädigung gezahlt 0,35 /km 0,15 /km 0,15 /km (bei Deckelung von) >> keine Angaben 60 /Monat (Revierzeit) Voraussichtliche Übernahmen >> (Summe BaySF und BayFoV) ca. 5 (Summe BaySF und BayFoV) Eine Einstellung erfolgt als >> BaySF: forsttechnische Angestellte BayFoV: Beamte In der Entgeltgruppe >> BaySF: E 10 TV-L BayFoV: A 10 Wünsche zum Tätigkeitsfeld und Einsatzort werden n. M. berücksichtigt? BaySF: E 13 TV-L BayFoV: A 13 i. d. R. sehr gute Übernahmechancen, da jährlich bedarfsorientierte Einstellung in das Trainee-Programm. Beamter/Beamtin (geh. Technischer Forstdienst) Beamter/Beamtin 2015 und darauffolgende Jahre: 15,5 Beamter/Beamtin 30 /Monat (Forstamtsdienst) 2015 und darauffolgende Jahre: 4,5 A 10 A 13 A 9 A 13 >> Ja Ja Ja Die Auswahl erfolgt auf Grundlage von >> BaySF: Assessment BayFoV: Notendurchschnitt Vorgezogenes Auswahlverfahren vor Einstellung in das Trainee- Programm, anschließend begleitende Eignungsbewertung während des T.-Programms als Grundlage für die abschließende Übernahme. Für den höheren Dienst erfolgt vor Einstellung in das T.- Prorgamm ein Assessment-Center. Assessment, Bewerbungsgespräch und Notendurchschnitt Weitere Informationen >> In Bayern erfolgt die Ausbildung in der Bayrischen Forstverwaltung (BayFoV), die vor allem hoheitliche Aufgaben wahrnimmt und den Bayrischen Staatsforsten (BaySF) die die Bewirtschaftung der Landeswälder als Aufgabe hat. Weitere Informationen unter: Das T- Programm ist geprägt durch einen hohen Praxisanteil und einen hohen Grad an Eigenverantwortung. Weitere Informationen unter:

5 Sachsen Thüringen Mecklenburg- Vorpommern Gehobener Dienst Höherer Dienst Gehobener Dienst Höherer Dienst Gehobener Dienst Höherer Dienst Bewerbungsfrist >> jeden Jahres (alle 2 Jahre) jeden Jahres (alle 2 Jahre, 2014, 2016,...) jeden Jahres jeden Jahres Bewerbungsvoraussetzungen Einstellungstermin >> jeden Jahres jeden Jahres jeden Jahres jeden Jahres Ausbildungsdauer in Monaten >> 12 Monate 24 Monate 12 Monate 24 Monate 12 Monate 24 Monate Die Einstellung erfolgt als >> FI auf Widerruf FR auf Widerruf Beamte auf Widerruf FI auf Widerruf FR auf Widerruf Die Altersgrenze liegt bei (in Jahren) >> 31 Jahre das 32. Lebensjahr noch nicht vollendet Neue Laufbahnverordnung ohne Altersbegrenzung in Arbeit 40 Jahre Gesundheitscheck >> Ja Amtsärztliche Untersuchung/Feststellung der gesundheitlichen Eignung Ja, auf Grundlage des allgemeinen Landesbeamtenrechts Anzahl der Ausbildungsplätze >> je Einstellungstermin 10 6 je Einstellungstermin 8 4 Wünsche zum Ausbildungsforstamt werden (nach Möglichkeit) berücksichtigt? >> Ja Ja Ja Bewerbungen sind zu richten an >> Staatsbetrieb Sachsenforst Geschäftsleitung Bonnewitzer Straße Pirna / OT Graupa ThüringenForst AöR, Sachgebiet 1.1 Hallesche Str Erfurt Landesforst Mecklenburg- Vorpommern- AöR-, Servicebereich 1 Fritz- Reuter- Platz Malchin Von der Ausbildungsstelle gewährte Leistungen Sicherheitsausrüstung, Persönliche Schutzausrüstung (PSA) Weitere Leistungen, z. B. Dienstkleidungszuschuss >> Warnweste, Schutzhelm, dynamischer Gehörschutz, Verbandspäckchen Gehörschutz im Wert von 180, Schutzhelm leihweise >> Dienstlaptop für die Zeit der Ausbildung Dienstkleidungszuschuss, Aufwandsentschädigung Jagd, Dienstreisen können geltend gemacht werden km- Entschädigung >> 0,30 /km 0,30 /km (Revierfahrten) 0,15 /km (Aus- und Fortbildungen) (bei Deckelung von) >> 90 Monat 150 Monat 95 Monat für Revierfahrten, 0,15 /km Entschädigung für Fortbildungsreisen. Gehörschutz, Schutzbrille, Schutzhelm, Nässeschutzkleidung, Gummistiefel, Outdoorbekleidung gem. Cl Gesamtwert ca. 650 Dienstkleidungszuschuss und Jagdaufwandsentschädigung werden gewährt 0,25 /km Es gibt keine Deckelung Übernahmeperspektiven Voraussichtliche Übernahmen >> Für 2015 k. A., in 2013: 11 der 12 Anwärter/innen befristet Für 2017 k. A., für 2013: 5 der 8 Referendare befristet 5-6 (bis vor. 2020), ab 2021: Einst. jährlich 1 (bis vor. 2020), ab 2021: 5-7 Einst. jährlich 2015: 3 darauffolgendes Jahr: 2 Eine Einstellung erfolgt als >> Angestellte/Angestellter Angestellte/Angestellter Angestellte/Angestellter In der Entgeltgruppe >> EG 9 TV-L EG 13 TV-L EG 9 TV-L EG 13 TV-L Je nach Wertigkeit der Stelle Wünsche zum Tätigkeitsfeld und Einsatzort werden n. M. berücksichtigt? >> Ja Ja (falls möglich) Ja, im Rahmen der Möglichkeiten 2015: 2 darauffolgendes Jahr 1 Die Auswahl erfolgt auf Grundlage von >> Bewerbungsgespräch und Notendurchschnitt Notendurchschnitt Bewerbungsgespräch sowie dem Notendurchschnitt Weitere Informationen >> www. Sachsenforst.de Ausbildung im Gemeinschaftsforstamt; Einblicke in alle betrieblichen und hoheitlichen Aufgaben. Gleiderung der Ausbildung: Geh. Dienst: 10 Monate Forstamtszeit, 2 Monate Lehrgänge. Höh. Dienst: 5 Monate Forsteinrichtung, 10 Monate Forstamt, 2 Monate Reisezeit, 2 Monate Naturschutz, 5 Monate Zentrale. Die Laufbahnausbildung wurde vom Land an die LFoA übertragen. Für beide Laufbahnen wird u. a. angegeben: - freie Gestaltung der Ausbildungsabschnitte Reisezeit und andere Behörden und Einrichtungen ; - Durchführung von Anwärter- und Referendarstage zu aktuellen Themen.

6 Aufnahmeantrag zum Bund Deutscher Forstleute Bitte senden Sie den ausgefüllten Antrag gemeinsam mit einer gültigen Immatrikulations-bescheinigung an: BDF Bundesgeschäftsstelle Berlin, Friedrichstraße 169/170, Berlin Fax: BDF Bundesgeschäftsstelle Berlin, Friedrichstraße 169/ Berlin Vorname Nachname Straße, Nr. PLZ Ort Geb.-Datum Telefon Universität / Hochschule Studiengang (B.Sc. / M.Sc.) Für Studierende ist (eine gültige Immatrikulationsbescheinigung vorausgesetzt) der Mitgliedsbeitrag kostenfrei! Hiermit ermächtige ich den BDF Landesverband, die im Zusammenhang mit der beantragten Mitgliedschaft stehenden Daten zu speichern. Ort, Datum Unterschrift

7 Der BDF. Hier seid Ihr richtig! Gemeinsam für den Wald. Was wir bieten können: > kostenfreie Mitgliedschaft im größten deutschen Berufsverband der Forstleute > vergünstigte Mitgliedschaft für Anwärter und Referendare (inkl. Berufsrechtsschutz) > Zugang zum großen Netzwerk der deutschen und europäischen Forstleute > Austausch mit den Forstleuten aller Bundesländer > Unterstützung bei Problemen im Studium, beim Praktikum oder dem Berufseinstieg > Unterstützung bei Exkursionen und Veranstaltungen > Berufs- und Prüfungsvorbereitung > kostenfreier Bezug der Zeitschrift BDFaktuell > günstige Konditionen und Rabatte bei Outdoorkleidung, Autos und Versicherungen

Die Universität Passau

Die Universität Passau Die Universität Passau Berufswege in die Bibliothek: Ausbildungs- und Studiengänge für den Wissenschaftlichen Bibliotheksdienst Übersicht Voraussetzungen für den Wissenschaftlichen Bibliotheksdienst Überblick:

Mehr

Praktische Umsetzung durch die Hochschulen

Praktische Umsetzung durch die Hochschulen Praktische Umsetzung durch die Hochschulen Ein Werkstattbericht Dr. Dietmar Ertmann Beteiligung nach Bundesland Baden-Württemberg: 4 Bayern: 7 Berlin: 2 Brandenburg : 3 Bremen: 1 Hamburg: 1 Hessen: 2 Mecklenburg

Mehr

Gehaltsatlas 2014 Eine Studie über den Zusammenhang von Regionen und Gehalt

Gehaltsatlas 2014 Eine Studie über den Zusammenhang von Regionen und Gehalt ein Unternehmen von Gehaltsatlas 0 Eine Studie über den Zusammenhang von Regionen und Gehalt Seite /9 Wie wirken sich geografische Regionen auf das Gehalt aus? Welche regionalen Unterschiede gibt es zwischen

Mehr

B e h ö r d e f ü r S t a d t e n t w i c k l u n g u n d U m w e l t

B e h ö r d e f ü r S t a d t e n t w i c k l u n g u n d U m w e l t Freie und Hansestadt Hamburg B e h ö r d e f ü r S t a d t e n t w i c k l u n g u n d U m w e l t Zentralverwaltung Telefon: 040/4 28 40-2040 Aus- und Fortbildung Telefax: 040/4 28 40-2842 Z 521 Sitz:

Mehr

Anerkennung ausländischer Bildungsnachweise als Hochschulreife

Anerkennung ausländischer Bildungsnachweise als Hochschulreife Anerkennung ausländischer Bildungsnachweise als Hochschulreife Zuständige Zeugnisanerkennungsstellen in Deutschland: (Stand: 23.02.2012) Baden-Württemberg Regierungspräsidium Stuttgart Abteilung 7 - Schule

Mehr

Betriebsrente - das müssen Sie wissen

Betriebsrente - das müssen Sie wissen renten-zusatzversicherung Informationen zum Rentenantrag Betriebsrente - das müssen Sie wissen Sie möchten in Rente gehen? Dieses Faltblatt soll eine Orientierungshilfe für Sie sein: Sie erfahren, wie

Mehr

9.243 9.039. Das Gros der Steuerberatungsgesellschaften (42,7 %) wurde in den letzten zehn Jahren anerkannt.

9.243 9.039. Das Gros der Steuerberatungsgesellschaften (42,7 %) wurde in den letzten zehn Jahren anerkannt. Berufsstatistik 2014 2014 Entwicklung des Berufsstandes Mitgliederentwicklung per 1. Januar 2015 Am 1. Januar 2015 hatten die Steuerberaterkammern in Deutschland 93.950 Mitglieder. Im Vergleich zum Vorjahr

Mehr

Synopse der Prüfungsanforderungen für die Ergänzungsprüfung zum Erwerb des Latinums in den 16 Bundesländern

Synopse der Prüfungsanforderungen für die Ergänzungsprüfung zum Erwerb des Latinums in den 16 Bundesländern Synopse der Prüfungsanforderungen für die Ergänzungsprüfung zum Erwerb des Latinums in den 16 Bundesländern Bundesland Anschrift Ort Termin Zulassung Nachweise Anforderungen Baden- Württemberg Bayern Ministerium

Mehr

Berlin Berliner Hochschulgesetz 10 Absatz 3:

Berlin Berliner Hochschulgesetz 10 Absatz 3: Übersicht über die Rechtsgrundlagen in den deutschen Bundesländern zum Erwerb einer der allgemeinen Hochschulreife entsprechenden Hochschulzugangsberechtigung mittels Hochschulabschluss Bundesland Rechtsgrundlage

Mehr

Gutachten zur Abbildung der neurologisch-neurochirurgischen Frührehabilitation im Rahmen der Krankenhausplanung

Gutachten zur Abbildung der neurologisch-neurochirurgischen Frührehabilitation im Rahmen der Krankenhausplanung Gutachten zur Abbildung der neurologisch-neurochirurgischen Frührehabilitation im Rahmen der Krankenhausplanung Dr. Stefan Loos IGES Institut Düsseldorf, 26.02.2013 I G E S I n s t i t u t G m b H w w

Mehr

Anmerkung zu Nummer 26: Zuständige Behörden und zuständige Berufskammern sind im Land. Baden-Württemberg

Anmerkung zu Nummer 26: Zuständige Behörden und zuständige Berufskammern sind im Land. Baden-Württemberg Anmerkung zu Nummer 26: Zuständige Behörden und zuständige Berufskammern sind im Land Baden-Württemberg Ministerium für Ernährung und Ländlicher Raum Postfach 10 34 44, 70029 Stuttgart; für die übrigen

Mehr

für die übrigen in Nummer 27 Abs. 1 Ziff. 1 genannten Personen für die in Nummer 27 Abs. 1 Ziff. 2 genannten Personen die Regierung;

für die übrigen in Nummer 27 Abs. 1 Ziff. 1 genannten Personen für die in Nummer 27 Abs. 1 Ziff. 2 genannten Personen die Regierung; Anmerkung zu Nummer 27: Zuständige Aufsichtsbehörden sind im Land Baden-Württemberg Oberschulamt in Stuttgart, Karlsruhe, Freiburg und Tübingen; für die übrigen in Nummer 27 Abs. 1 Ziff. 1 genannten Personen

Mehr

Deutsche Bundesbank ein vielseitiger Arbeitgeber nicht nur für Wirtschaftswissenschaftler/-innen

Deutsche Bundesbank ein vielseitiger Arbeitgeber nicht nur für Wirtschaftswissenschaftler/-innen Deutsche Bundesbank ein vielseitiger Arbeitgeber nicht nur für Wirtschaftswissenschaftler/-innen Stephan Hannig, Personalmarketingbeauftragter der HV in Hessen Unser Angebot für Sie Die Bundesbank bietet

Mehr

Kassenartenübergreifende Gemeinschaftsförderung. nach 20c SGB V. Antragsunterlagen für die Förderung. der örtlichen/regionalen Selbsthilfegruppen

Kassenartenübergreifende Gemeinschaftsförderung. nach 20c SGB V. Antragsunterlagen für die Förderung. der örtlichen/regionalen Selbsthilfegruppen LKK nach 20c SGB V Antragsunterlagen für die Förderung der örtlichen/regionalen Selbsthilfegruppen Damit die gesetzlichen Krankenkassen und ihre Verbände über eine Förderung entscheiden können, ist Ihre

Mehr

Verzeichnis der Mitgliedsunternehmen (alphabetisch)

Verzeichnis der Mitgliedsunternehmen (alphabetisch) 1 Badische Allgemeine Versicherung AG Durlacher Allee 56 76131 Karlsruhe Gottlieb-Daimler-Str. 2 68165 Mannheim Postfach 15 49 76004 Karlsruhe Postfach 10 04 54 68004 Mannheim Tel.: (07 21) 6 60-0 Fax:

Mehr

Dashboard. 01.01.2008-23.04.2009 Vergleichen mit: Website. 2.800 Zugriffe. 85,11 % Absprungrate. 3.312 Seitenzugriffe

Dashboard. 01.01.2008-23.04.2009 Vergleichen mit: Website. 2.800 Zugriffe. 85,11 % Absprungrate. 3.312 Seitenzugriffe www.redlin-seiltechnik.de Dashboard 01.01.2008-23.04.2009 Vergleichen mit: Website Zugriffe 70 70 35 35 01.01.2008-05.01.2008 23.03.2008-29.03.2008 15.06.2008-21.06.2008 07.09.2008-13.09.2008 30.11.2008-06.12.2008

Mehr

Meister-BAföG. Informationen zur. Förderung nach AFBG. Geld vom Staat Förderungsleistung Antragsverfahren. für Studieninteressierte

Meister-BAföG. Informationen zur. Förderung nach AFBG. Geld vom Staat Förderungsleistung Antragsverfahren. für Studieninteressierte Meister-BAföG Informationen zur Förderung nach AFBG Geld vom Staat Förderungsleistung Antragsverfahren für Studieninteressierte Förderung nach dem AFBG Mit dem Aufstiegsfortbildungsförde rungsgesetz (AFBG)

Mehr

Erklärung des Studenten/Praktikanten

Erklärung des Studenten/Praktikanten Erklärung des Studenten/Praktikanten Diese Erklärung liefert die erforderlichen Daten zur Feststellung von Versicherungspflicht bzw. Versicherungsfreiheit in der Sozialversicherung. Der Arbeitgeber füllt

Mehr

KfW-Studienkredite: Aktuelle Zwischenbilanz und Vorhaben der Bundesregierung zur Weiterentwicklung

KfW-Studienkredite: Aktuelle Zwischenbilanz und Vorhaben der Bundesregierung zur Weiterentwicklung Deutscher Bundestag Drucksache 17/3031 17. Wahlperiode 28. 09. 2010 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Kai Gehring, Priska Hinz (Herborn), Krista Sager, weiterer Abgeordneter

Mehr

150 Euro. 150 Euro. 150 Euro. Unbeschwert durch die Schwangerschaft. 150 Euro

150 Euro. 150 Euro. 150 Euro. Unbeschwert durch die Schwangerschaft. 150 Euro s BabyBonus o nus BabyBonus uro onus Euro BabyBonus Unbeschwert durch die Schwangerschaft Baby-Bonus Wir begleiten Sie beim Eltern werden, von Anfang an Mein Kinderwunsch wird möglich durch künstliche

Mehr

Ausbildung zur Kauffrau/zum Kaufmann für Büromanagement

Ausbildung zur Kauffrau/zum Kaufmann für Büromanagement Ausbildung zur Kauffrau/zum Kaufmann für Büromanagement Die wer wir sind Als Zentralbank der Bundesrepublik Deutschland betrachten wir die Banken- und Finanzwelt aus einer anderen Perspektive. Wir gestalten

Mehr

Freitag, 16. 07. 2015. 09.30-11-00 Jagd im Privatwald: richtige Organisation, gute Verträge, Schaden vorteilhaft regeln

Freitag, 16. 07. 2015. 09.30-11-00 Jagd im Privatwald: richtige Organisation, gute Verträge, Schaden vorteilhaft regeln Fachliche Foren auf den KWF-Thementagen An beiden Tagen der KWF-Thementage findet die Vertiefung von Fachthemen und deren Aufbereitung in Diskussionsforen statt. Im Großzelt werden in acht Gesprächsrunden

Mehr

Zugangsvoraussetzungen für Studierende der Erziehungswissenschaft zur/zum Kinder- und Jugendpsychotherapeutin/-therapeuten (KJP)

Zugangsvoraussetzungen für Studierende der Erziehungswissenschaft zur/zum Kinder- und Jugendpsychotherapeutin/-therapeuten (KJP) Zugangsvoraussetzungen für Studierende der Erziehungswissenschaft zur/zum Kinder- und Jugendpsychotherapeutin/-therapeuten (KJP) Stand Mai/Juni 2013 Allgemeine Bestimmungen: Psychotherapeutengesetz (zu

Mehr

Nationalität (geplantes) Jahresnetto Arbeitsplätze / Ausbildungsplätze

Nationalität (geplantes) Jahresnetto Arbeitsplätze / Ausbildungsplätze Persönliche Angaben Kreditantrag Blatt 1 Persönliche Daten Anrede Vorname Name Herr Frau Straße PLZ Ort Bundesland Familienstand Geburtsdatum Geburtsort Telefon Mobil E-Mail Nationalität (geplantes) Jahresnetto

Mehr

Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen

Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen Baden-Württemberg 6 Universitäten, 8 Fachhochschulen Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Eberhard Karls Universität Tübingen

Mehr

BREMER STUDIEN- FONDS e.v.

BREMER STUDIEN- FONDS e.v. BREMER STUDIEN- FONDS e.v. Förderverein für studienbedingte Auslandsaufenthalte Flughafen Bremen Der Bremer Studien-Fonds e.v. fördert Auslandsaufenthalte von Studierenden der Universität Bremen Hochschule

Mehr

Traineeprogramm Einstieg in die Zentralbank

Traineeprogramm Einstieg in die Zentralbank Traineeprogramm Einstieg in die Zentralbank Die Deutsche Bundesbank wer wir sind Die Deutsche Bundesbank ist eine der größten Zentralbanken weltweit. Gemeinsam mit unseren europäischen Partnern gestalten

Mehr

Bund Mitglieder nach KV-Bezirk 1-25 Familienangehörige nach KV-Bezirk 26-50 Versicherte nach KV-Bezirk 51-75

Bund Mitglieder nach KV-Bezirk 1-25 Familienangehörige nach KV-Bezirk 26-50 Versicherte nach KV-Bezirk 51-75 KM 6, Versicherte nach dem Alter und KV-Bezirken 2009 Bund Mitglieder nach KV-Bezirk 1-25 Familienangehörige nach KV-Bezirk 26-50 Versicherte nach KV-Bezirk 51-75 Bund Mitglieder nach Alter 76-93 Familienangehörige

Mehr

BBK ADRESSEN. BBK Bundesgeschäftsstelle Mohrenstraße 63 10117 Berlin Tel. 030 2640970 Fax 030 28099305

BBK ADRESSEN. BBK Bundesgeschäftsstelle Mohrenstraße 63 10117 Berlin Tel. 030 2640970 Fax 030 28099305 BBK ADRESSEN BBK Bundesgeschäftsstelle Mohrenstraße 63 10117 Berlin Tel. 030 2640970 Fax 030 28099305 Büro Bonn Weberstr. 61 53113 Bonn Tel. 0228 216107 Fax 0228 96699690 BADEN-WÜRTTEMBERG BBK Landesverband

Mehr

MINISTERIUM FÜR KULTUS, JUGEND UND SPORT BADEN-WÜRTTEMBERG. Informationsblatt. zum Betriebs- oder Sozialpraktikum

MINISTERIUM FÜR KULTUS, JUGEND UND SPORT BADEN-WÜRTTEMBERG. Informationsblatt. zum Betriebs- oder Sozialpraktikum MINISTERIUM FÜR KULTUS, JUGEND UND SPORT BADEN-WÜRTTEMBERG Informationsblatt zum Betriebs- oder Sozialpraktikum für die Zulassung zum Vorbereitungsdienst für das Lehramt an Gymnasien gemäß 2 Abs. 1 Nr.

Mehr

Sie wünschen sich Rückenwind für Ihre berufliche Qualifizierung?

Sie wünschen sich Rückenwind für Ihre berufliche Qualifizierung? MEISTER-BAföG AFBG Sie wünschen sich Rückenwind für Ihre berufliche Qualifizierung? Die Zukunftsförderer Erste Schritte auf dem Weg zum Meister Mit dem Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG), das

Mehr

Antrag auf Anerkennung der Berufsunfähigkeit zur Vorlage beim Versorgungswerk der Landestierärztekammer Hessen zur Mitgl.-Nr.

Antrag auf Anerkennung der Berufsunfähigkeit zur Vorlage beim Versorgungswerk der Landestierärztekammer Hessen zur Mitgl.-Nr. Antrag auf Anerkennung der Berufsunfähigkeit zur Vorlage beim Landestierärztekammer Hessen zur Mitgl.-Nr. 1. Name, Vorname Straße: Wohnort: Geburtsdatum: 2. Kinder: - für jedes Kind unter 18 Jahren Geburtsurkunde

Mehr

Pflicht zur Akkreditierung und Verhältnis von Akkreditierung und Genehmigung nach Bundesländern. Rechtsgrundlagen.

Pflicht zur Akkreditierung und Verhältnis von Akkreditierung und Genehmigung nach Bundesländern. Rechtsgrundlagen. Rechtsgrundlagen für die Akkreditierung und die Einrichtung von Studiengängen mit den Abschlüssen Bachelor/Bakkalaureus und Master/ Magister in den einzelnen Bundesländern (Stand: 29.06.2009) Pflicht zur

Mehr

Erklärung des Studenten/Praktikanten

Erklärung des Studenten/Praktikanten 1 Erklärung des Studenten/Praktikanten Diese Erklärung dient der Beschaffung der erforderlichen Daten zur Feststellung von Versicherungspflicht bzw. Versicherungsfreiheit in der Sozialversicherung. Der

Mehr

Meister-BAföG AFBG Die Förderung für Ihre Karriere

Meister-BAföG AFBG Die Förderung für Ihre Karriere Meister-BAföG AFBG Die Förderung für Ihre Karriere Wie gefördert wird Die nach Landesrecht zuständige Behörde entscheidet über: 1. Zuschüsse und Darlehen zur Finanzierung der Lehrgangs- und Prüfungsgebühren

Mehr

CHECK24-Autokreditatlas. Analyse der Autokredit-Anfragen aller CHECK24-Kunden aus 2011 & 2012

CHECK24-Autokreditatlas. Analyse der Autokredit-Anfragen aller CHECK24-Kunden aus 2011 & 2012 CHECK24-Autokreditatlas Analyse der Autokredit-Anfragen aller CHECK24-Kunden aus 2011 & 2012 Stand: März 2013 CHECK24 2013 Agenda 1. Methodik 2. Zusammenfassung 3. Autokredite 2011 vs. 2012 4. Kredit,

Mehr

Bankname Bundesland Stimmen Gesamtnote

Bankname Bundesland Stimmen Gesamtnote Bankname Bundesland Stimmen Gesamtnote Baden-Württembergische Bank Baden-Württemberg 656 2,23 BBBank eg Baden-Württemberg 958 2,08 Berliner Bank Berlin 205 2,42 Berliner Sparkasse Berlin 2.318 2,38 Berliner

Mehr

CHECK24-Autokreditanalyse

CHECK24-Autokreditanalyse CHECK24-Autokreditanalyse Auswertung abgeschlossener Autokredite über CHECK24.de nach - durchschnittlichen Kreditsummen, - durchschnittlich abgeschlossenen Zinssätzen, - Bundesländern - und Geschlecht

Mehr

Berufsgruppe Versorgungswerk

Berufsgruppe Versorgungswerk Berufsgruppe Ärzte Apotheker Versorgungswerk Denninger Str. 37, 81925 München Berliner Ärzteversorgung Postfach 146, 14131 Berlin Ärzteversorgung Land Brandenburg Postfach 10 01 35, 03001 Cottbus Versorgungswerk

Mehr

CHECK24 Autofinanzierungsanalyse. Bundesländer und Berufsgruppen im Vergleich

CHECK24 Autofinanzierungsanalyse. Bundesländer und Berufsgruppen im Vergleich CHECK24 Autofinanzierungsanalyse Bundesländer und Berufsgruppen im Vergleich Stand: Juni 2014 CHECK24 2014 Agenda 1. Methodik 2. Zusammenfassung 3. Auswertung nach Bundesländern 4. Auswertung nach Berufsgruppen

Mehr

nah, fern und...ganz weit!

nah, fern und...ganz weit! TRANSPORTE- nah, fern und...ganz weit! Vorstellung unseres Unternehmens Transporte- & Personaldienstleistungen Sehr geehrte Damen und Herren, Bewegung bedeutet Innovation, Fortschritt, aber auch Vertrauenssache

Mehr

Kinder und ihr Kontakt zur Natur

Kinder und ihr Kontakt zur Natur EMNID UMFRAGE Kinder und ihr Kontakt zur Natur im Auftrag der Deutschen Wildtier Stiftung und Forum Bildung Natur Befragungszeitraum: 2.1.215 2.2.215 Kindern fehlt der Kontakt zur Natur! Immer weniger

Mehr

Stellenangebot. Interamt Angebots-ID 288013. Kennung für Bewerbungen 61/15. Anzahl Stellen 4

Stellenangebot. Interamt Angebots-ID 288013. Kennung für Bewerbungen 61/15. Anzahl Stellen 4 Stellenangebot Interamt Angebots-ID 288013 Kennung für Bewerbungen 61/15 Anzahl Stellen 4 Stellenbezeichnung Behörde Homepage Inspektoranwärterin / Inspektoranwärter (Bachelor- Studiengang) ab 01.09.2016

Mehr

Kreditstudie. Kreditsumme, -zins und -laufzeit betrachtet nach Wohnort und Geschlecht des/r Kreditnehmer/s

Kreditstudie. Kreditsumme, -zins und -laufzeit betrachtet nach Wohnort und Geschlecht des/r Kreditnehmer/s Kreditstudie Kreditsumme, -zins und -laufzeit betrachtet nach Wohnort und Geschlecht des/r Kreditnehmer/s CHECK24 2015 Agenda 1 2 3 4 5 Zusammenfassung Methodik Kreditsumme, -zins & -laufzeit nach Bundesland

Mehr

Kontakt und Anfahrt. ...und so finden Sie zu uns:

Kontakt und Anfahrt. ...und so finden Sie zu uns: mebino Medizinisches Bildungszentrum Nord Rettungsdienstschulen Bremen I Friesland I Hannover mebino - Bildungseinrichtung Das Medizinische Bildungszentrum Nord ist eine Aus-, Fort- und Weiterbildungseinrichtung,

Mehr

Merkblatt zum Vorbereitungsdienst für das Lehramt in Mecklenburg-Vorpommern

Merkblatt zum Vorbereitungsdienst für das Lehramt in Mecklenburg-Vorpommern 1 Merkblatt zum Vorbereitungsdienst für das Lehramt in Mecklenburg-Vorpommern 1. Einstellung zum Vorbereitungsdienst Die Einstellung erfolgt zum 1. Februar 2015 unter Berufung in das Beamtenverhältnis

Mehr

Antrag auf Ausstellung eines Diploma Supplement im Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen

Antrag auf Ausstellung eines Diploma Supplement im Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen Hochschule Technik und Wirtschaft STUDIENGANG WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN Antrag auf Ausstellung eines Diploma Supplement im Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen Name: Vorname: Matrikel-Nr.: SPO-Version:

Mehr

3. Welche Bundesländer haben die Einrichtung des behördlichen Datenschutzbeauftragten

3. Welche Bundesländer haben die Einrichtung des behördlichen Datenschutzbeauftragten 14. Wahlperiode 02. 02. 2010 Kleine Anfrage des Abg. Dr. Hans-Peter Wetzel FDP/DVP und Antwort des Innenministeriums Behördliche Datenschutzbeauftragte im Land Kleine Anfrage Ich frage die Landesregierung:

Mehr

Anlage. Ärzte. www.bundesfinanzministerium.de. Postanschrift Berlin: Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin

Anlage. Ärzte. www.bundesfinanzministerium.de. Postanschrift Berlin: Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin Postanschrift Berlin: Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin Anlage Berufsgruppe Versorgungswerk Ärzte Baden-Württembergische Versorgungsanstalt für Ärzte, Zahnärzte und Postfach 26 49, 72016 Tübingen

Mehr

Aufnahmeantrag. Name: Vorname: Straße: PLZ, Wohnort: Geb.-Datum: Tel.: Mobil-Nr.: E-Mail: Fax:

Aufnahmeantrag. Name: Vorname: Straße: PLZ, Wohnort: Geb.-Datum: Tel.: Mobil-Nr.: E-Mail: Fax: Aufnahmeantrag Name: Vorname: Straße: PLZ, Wohnort: Geb.-Datum: Tel.: Mobil-Nr.: E-Mail: Fax: Art der Mitgliedschaft: Aktiv: Passiv: Jugend: Versicherung vorhanden?: Ja: (bitte Nachweis beifügen) Nein:

Mehr

Personalstandsbericht 2014

Personalstandsbericht 2014 Personalstandsbericht 2014 Teil II Unmittelbare Landesverwaltung nach Personalentwicklungskonzept 2011 (ohne Hochschulen) Stand: 25.03.2015 1 INHALTSVERZEICHNIS 1. Personalbestand, Altersstruktur und Neueinstellungen...

Mehr

B e h ö r d e f ü r S t a d t e n t w i c k l u n g u n d U m w e l t

B e h ö r d e f ü r S t a d t e n t w i c k l u n g u n d U m w e l t Freie und Hansestadt Hamburg B e h ö r d e f ü r S t a d t e n t w i c k l u n g u n d U m w e l t Zentralverwaltung Telefon: 040/4 28 40-2040 Aus- und Fortbildung Telefax: 040/4 28 40-2842 Z 521 Sitz:

Mehr

Aufnahmeantrag. Hiermit beantrage ich meine Aufnahme als Mitglied in den Verband der unabhängigen Kraftfahrzeug-Sachverständigen e.v., (VKS).

Aufnahmeantrag. Hiermit beantrage ich meine Aufnahme als Mitglied in den Verband der unabhängigen Kraftfahrzeug-Sachverständigen e.v., (VKS). An den Verband der unabhängigen Kfz-Sachverständigen e.v. - Bundesgeschäftsstelle - Hauptstraße 80 56477 Rennerod Aufnahmeantrag Hiermit beantrage ich meine Aufnahme als Mitglied in den Verband der unabhängigen

Mehr

Leitfaden Reisekosten im Vorbereitungsdienst

Leitfaden Reisekosten im Vorbereitungsdienst Leitfaden Reisekosten im Vorbereitungsdienst Abrechnung von Reisekosten der Beamtinnen und Beamten auf Widerruf im Vorbereitungsdienst im niedersächsischen Schuldienst Stand: 01.02.2015 1. Vorbemerkungen:

Mehr

stark ausgeweitet werden solle. AngesichtsdieserZielsetzungenunddesAuslaufensderBundesförderungim kommenden Jahr ergeben sich zahlreiche Fragen.

stark ausgeweitet werden solle. AngesichtsdieserZielsetzungenunddesAuslaufensderBundesförderungim kommenden Jahr ergeben sich zahlreiche Fragen. Deutscher Bundestag Drucksache 17/12803 17. Wahlperiode 19. 03. 2013 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Ulrich Schneider, Ekin Deligöz, Katja Dörner, weiterer Abgeordneter

Mehr

A n m e r k u n g z u N u m m e r 2 3 :

A n m e r k u n g z u N u m m e r 2 3 : Mitteilungsempfänger sind im Bund bei Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten beim Bundesgerichtshof Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz 11015 Berlin; Vorstand der Rechtsanwaltskammer beim

Mehr

Klinische Prüfung, klinische Bewertung 3.12 I 1

Klinische Prüfung, klinische Bewertung 3.12 I 1 Klinische Prüfung, klinische Bewertung Vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) registrierte Ethikkommissionen gem. 17 Abs. 7 MPG Baden-Württemberg International Medical & Dental

Mehr

Bauproduktenverordnung was Sachverständige wissen müssen

Bauproduktenverordnung was Sachverständige wissen müssen Bauproduktenverordnung was Sachverständige wissen müssen Vortrag für den Bundesverband der Sachverständigen für Raum und Ausstattung (BSR) Fachgruppe Fußboden Zur Person: Martin Kuschel Rechtsanwalt geboren

Mehr

Personalfragebogen. (Stand 10.09.2013) Arbeitgeber/Firma: (Firmenstempel) 1. Angaben zur Person (Bitte die entsprechenden Nachweise einreichen)

Personalfragebogen. (Stand 10.09.2013) Arbeitgeber/Firma: (Firmenstempel) 1. Angaben zur Person (Bitte die entsprechenden Nachweise einreichen) Arbeitgeber/Firma: (Firmenstempel) 1. Angaben zur Person (Bitte die entsprechenden Nachweise einreichen) Name, Vorname: Anschrift (Straße, PLZ, Wohnort): Geburtsdatum, Geburtsort, Geburtsname: Familienstand:

Mehr

Anerkennung der Präsenzveranstaltungen im Rahmen des Fernstudiums Bachelor of Science: Sozialinformatik an der HS Fulda

Anerkennung der Präsenzveranstaltungen im Rahmen des Fernstudiums Bachelor of Science: Sozialinformatik an der HS Fulda Bearbeitung: Anerkennung der Präsenzveranstaltungen im Rahmen Bachelor of die Präsenzveranstaltungen innerhalb Bachelor of Science: (Anerkennungsnummer: 4030/2487/15), 1. Semester: 09. und 10. Oktober

Mehr

Verzeichnis der nach Landesrecht gebildeten unabhängigen Ethik-Kommissionen gem. 40 Abs. 1 AMG

Verzeichnis der nach Landesrecht gebildeten unabhängigen Ethik-Kommissionen gem. 40 Abs. 1 AMG Verzeichnis der nach esrecht gebildeten unabhängigen Ethik-Kommissionen gem. 40 Abs. 1 AMG Stand: Januar 2012 Baden-Württemberg Ethik-Kommission bei der esärztekammer Baden-Württemberg Jahnstraße 40 70597

Mehr

Niedersachsen. Merkblatt für am Lehrerberuf Interessierte ohne abgeschlossene Lehramtsausbildung. (Stand: September 2007)

Niedersachsen. Merkblatt für am Lehrerberuf Interessierte ohne abgeschlossene Lehramtsausbildung. (Stand: September 2007) Niedersächsisches Kultusministerium Merkblatt für am Lehrerberuf Interessierte ohne abgeschlossene Lehramtsausbildung (Stand: September 2007) Niedersachsen - 2 - Einstellung in den niedersächsischen Schuldienst

Mehr

AbsolventInnenbefragung. HS Magdeburg-Stendal und HS Neubrandenburg im Jahr 2011

AbsolventInnenbefragung. HS Magdeburg-Stendal und HS Neubrandenburg im Jahr 2011 Ausgewählte Ergebnisse der AbsolventInnenbefragung an den HS Magdeburg-Stendal und HS Neubrandenburg im Jahr 2011 Annika Kohls (Diplom-Pflegewirtin 1 (FH)) Agenda 1. Einführung und Studiendesign 2. Angaben

Mehr

BEWERBUNGSBOGEN INTEBUS - INTERNATIONAL BUSINESS SCHOOL SINCE 1848

BEWERBUNGSBOGEN INTEBUS - INTERNATIONAL BUSINESS SCHOOL SINCE 1848 BEWERBUNGSBOGEN INTEBUS - INTERNATIONAL BUSINESS SCHOOL SINCE 1848 BEWERBUNGSBOGEN BITTE VOLLSTÄNDIG UND LESERLICH AUSFÜLLEN Studiengang (z.b. Business Administration (International Studies) (B.A.) Studienort

Mehr

bei nichtanwaltlichen oder nichtpatentanwaltlichen Geschäftsführerinnen und Geschäftsführern einer Patentanwaltsgesellschaft mit beschränkter Haftung

bei nichtanwaltlichen oder nichtpatentanwaltlichen Geschäftsführerinnen und Geschäftsführern einer Patentanwaltsgesellschaft mit beschränkter Haftung Anmerkung zu Nummer 23: Mitteilungsempfänger sind im Bund bei Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten beim Bundesgerichtshof Bundesministerium der Justiz 11015 Berlin; Vorstand der Rechtsanwaltskammer beim

Mehr

Traineeprogramme bei AGRAVIS PFLANZEN TIERE TECHNIK BAUSERVICE MÄRKTE ENERGIE

Traineeprogramme bei AGRAVIS PFLANZEN TIERE TECHNIK BAUSERVICE MÄRKTE ENERGIE Traineeprogramme bei AGRAVIS PFLANZEN TIERE TECHNIK BAUSERVICE MÄRKTE ENERGIE 2 Das Unternehmen AGRAVIS Verlässliche Größe. Große Vielfalt. Das Unternehmen AGRAVIS. Die AGRAVIS-Gruppe gehört zu den bedeutenden

Mehr

Live-Onlinebefragung erhoben im Rahmen der 15-Jahr-Feier des zze: Impulse für die Zivilgesellschaft.

Live-Onlinebefragung erhoben im Rahmen der 15-Jahr-Feier des zze: Impulse für die Zivilgesellschaft. Live-Onlinebefragung erhoben im Rahmen der 15-Jahr-Feier des zze: Impulse für die Zivilgesellschaft. September 2011 zze Zentrum für zivilgesellschaftliche Entwicklung 2011 15 Jahre zze Das Engagement der

Mehr

8. Lebensmittelrechtliches Seminar von BLC und BLL 12./13.11.2009 Königswinter

8. Lebensmittelrechtliches Seminar von BLC und BLL 12./13.11.2009 Königswinter 8. Lebensmittelrechtliches Seminar von BLC und BLL 12./13.11.2009 Königswinter Ausbildung von Lebensmittelchemikern das praktische Jahr Was ist nötig was ist möglich? - Tätigkeiten - Ausbildung - praktisches

Mehr

Anerkennungs- und Erlassregelungen

Anerkennungs- und Erlassregelungen Fakultät für Sport- und Gesundheitswissenschaften Anerkennungs- und Erlassregelungen Für den Erwerb von Qualifikationen des Deutschen Skilehrerverbandes (DSLV) sowie für die Anrechnung von Ausbildungsteilen

Mehr

Antrag auf Mitgliedschaft im Modellbauclub Arheilgen e.v. Ich geboren am.. Wohnhaft (Strasse) (PLZ + Ort) tätig als / in Ausbildung bzw.

Antrag auf Mitgliedschaft im Modellbauclub Arheilgen e.v. Ich geboren am.. Wohnhaft (Strasse) (PLZ + Ort) tätig als / in Ausbildung bzw. Antrag auf Mitgliedschaft im Modellbauclub Arheilgen e.v. Ich geboren am.. Wohnhaft (Strasse) (PLZ + Ort) Tel. / E-Mail tätig als / in Ausbildung bzw. Schüler beantrage hiermit die Mitgliedschaft im Modellbauclub

Mehr

Arbeits- und Ausbildungsbedingungen im Hotel- und Gaststättengewerbe

Arbeits- und Ausbildungsbedingungen im Hotel- und Gaststättengewerbe Deutscher Bundestag Drucksache 17/9320 17. Wahlperiode 16. 04. 2012 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Gabriele Hiller-Ohm, Hans-Joachim Hacker, Elvira Drobinski-Weiß,

Mehr

Vermittlung von europäischen Haushaltshilfen

Vermittlung von europäischen Haushaltshilfen Vermittlung von europäischen Haushaltshilfen Zentrale Auslandsund Fachvermittlung (ZAV) Vermittlung von europäischen Haushaltshilfen Trotz Pflegebedürftigkeit zu Hause alt werden, das ist der Wunsch vieler

Mehr

A U S B I L D U N G S O R D N U N G

A U S B I L D U N G S O R D N U N G Kreisjägerschaft Mülheim an der e.v., Postfach 10 16 11, 45416 Mülheim an der A U S B I L D U N G S O R D N U N G Mülheim an der, im Mai 2015 Die Kreisjägerschaft Mülheim an der e.v. im Landesjagdverband

Mehr

Informationen zur Förderung Ihres Fernstudiums

Informationen zur Förderung Ihres Fernstudiums Informationen zur Förderung Ihres Fernstudiums Berufliche Weiterbildung ist ein hohes Gut und wird deswegen vom Staat durch verschiedene Fördermittel auf vielfältige Art und Weise unterstützt. Als besonderen

Mehr

GDI-Forum NRW / 12. Juni 2013 Ministerium für Inneres und Kommunales NRW 115 in NRW

GDI-Forum NRW / 12. Juni 2013 Ministerium für Inneres und Kommunales NRW 115 in NRW GDI-Forum NRW / 12. Juni 2013 Ministerium für Inneres und Kommunales NRW 115 in NRW Telefonservice früher Verbesserung des Bürgerservices durch Erreichbarkeit, Freundlichkeit, Kompetenz, Verlässlichkeit,

Mehr

Mit Sicherheit mehr erreichen.

Mit Sicherheit mehr erreichen. Mit Sicherheit mehr erreichen. FSP Wer sind wir? Die FSP Fahrzeugsicherheitsprüfung ist seit mehr als 20 Jahren im Markt und ein bundesweit tätiges Unternehmen in den Bereichen: Services und Lösungen für

Mehr

Zielgruppe: Beamtenanwärter. Ausbildungs-BONUS 50 seit 01/2014 NEU: Verbesserte Tarife zu 09/2014. Allianz Private Krankenversicherung 07/2014

Zielgruppe: Beamtenanwärter. Ausbildungs-BONUS 50 seit 01/2014 NEU: Verbesserte Tarife zu 09/2014. Allianz Private Krankenversicherung 07/2014 Zielgruppe: Beamtenanwärter Ausbildungs-BONUS 50 seit 01/2014 NEU: Verbesserte Tarife zu 09/2014 Allianz Private Krankenversicherung 07/2014 Das Beamtengeschäft bietet großes Potenzial: Über 100.000 Beamtenanwärter

Mehr

Übersicht Institutionelle Beratung und Fortbildung durch die Schulverwaltungen der Bundesländer

Übersicht Institutionelle Beratung und Fortbildung durch die Schulverwaltungen der Bundesländer Stand: Juni 2015 Übersicht Institutionelle Beratung und Fortbildung durch die Schulverwaltungen der Bundesländer Bayern: Informationsseite des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft

Mehr

MR Dr. Norbert Lurz Tel.: 0711 279 2678 Fax: 0711 279 2935 E-Mail: norbert.lurz@km.kv.bwl.de

MR Dr. Norbert Lurz Tel.: 0711 279 2678 Fax: 0711 279 2935 E-Mail: norbert.lurz@km.kv.bwl.de SEKRETARIAT DER STÄNDIGEN KONFERENZ DER KULTUSMINISTER DER LÄNDER IN DER BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND - IIB - Stand März 2015 Koordinationsstellen sowie Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner für Alphabetisierung

Mehr

Ingenieurkammer-Bau Nordrhein-Westfalen. 01 Versorgungswerk

Ingenieurkammer-Bau Nordrhein-Westfalen. 01 Versorgungswerk Ingenieurkammer-Bau Nordrhein-Westfalen 01 Versorgungswerk 01 Versorgungswerk Auch für Ingenieure offen: das Versorgungswerk der Architektenkammer NRW Das Versorgungswerk der Architektenkammer NRW bietet

Mehr

Beschäftigungen von Schülern und Schulentlassenen Letzte Aktualisierung: September 2006

Beschäftigungen von Schülern und Schulentlassenen Letzte Aktualisierung: September 2006 Beschäftigungen von Schülern und Schulentlassenen Letzte Aktualisierung: September 2006 Inhalt 1 Allgemeines... 2 2 Beschäftigungen von Schülern... 2 2.1 Kranken-, Pflege- und Rentenversicherung... 2 2.2

Mehr

Merkblatt zur Eignungsprüfung für beruflich Qualifizierte ohne berufliche Fortbildung nach der Berufstätigenhochschulzugangsverordnung BerufsHZVO

Merkblatt zur Eignungsprüfung für beruflich Qualifizierte ohne berufliche Fortbildung nach der Berufstätigenhochschulzugangsverordnung BerufsHZVO Merkblatt zur Eignungsprüfung für beruflich Qualifizierte ohne berufliche Fortbildung nach der Berufstätigenhochschulzugangsverordnung BerufsHZVO 1. Anmeldung zur Eignungsprüfung: Der Antrag auf Zulassung

Mehr

Sie. haben. Wald? Glück! Sie. haben. Nutzen Sie das Potenzial Ihres Waldes als Mitglied in einer Forstbetriebsgemeinschaft

Sie. haben. Wald? Glück! Sie. haben. Nutzen Sie das Potenzial Ihres Waldes als Mitglied in einer Forstbetriebsgemeinschaft Sie haben Wald? Sie Glück! haben Nutzen Sie das Potenzial Ihres Waldes als Mitglied in einer Forstbetriebsgemeinschaft Liebe Waldeigentümerin, lieber Waldeigentümer, Sie haben Wald gekauft oder geerbt?

Mehr

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz.

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz. Bundesverband Deutscher Internet-Portale e.v. Brehmstraße 40, D-30173 Hannover Telefon (0511) 168-43039 Telefax 590 44 49 E-mail info@bdip.de Web www.bdip.de An Städte, Gemeinden und Landkreise, Portaldienstleister

Mehr

Berufsmonitoring Medizinstudenten. 2. Welle 2014 Ergebnisse einer bundesweiten Befragung

Berufsmonitoring Medizinstudenten. 2. Welle 2014 Ergebnisse einer bundesweiten Befragung Berufsmonitoring Medizinstudenten. 2. Welle 2014 Ergebnisse einer bundesweiten Befragung Prof. Dr. Rüdiger Jacob, Universität Trier Pressekonferenz Berlin, 1.9.2014 2. Welle Frühjahr 2014 Intensive und

Mehr

Für diesen Studiengang können Sie sich nur im Rahmen von Stellenausschreibungen der Freien und Hansestadt Hamburg bewerben.

Für diesen Studiengang können Sie sich nur im Rahmen von Stellenausschreibungen der Freien und Hansestadt Hamburg bewerben. Wie sieht das Tätigkeitsfeld aus? Der viersemestrige berufsbegleitende Weiterbildungsmaster Public Management ermöglicht den Absolventinnen und Absolventen den Zugang zur Laufbahngruppe 2, zweites Einstiegsamt

Mehr

Arbeitsmarktberichterstattung, Juni 2014. Der Arbeitsmarkt in Deutschland Menschen mit Migrationshintergrund auf dem deutschen Arbeitsmarkt

Arbeitsmarktberichterstattung, Juni 2014. Der Arbeitsmarkt in Deutschland Menschen mit Migrationshintergrund auf dem deutschen Arbeitsmarkt Arbeitsmarktberichterstattung, Juni 2014 Der Arbeitsmarkt in Menschen mit auf dem deutschen Arbeitsmarkt Menschen mit auf dem deutschen Arbeitsmarkt Impressum Herausgeber: Zentrale Arbeitsmarktberichterstattung

Mehr

Anwendung des 10 Absatz 1 Nummer 2 Satz 1 Buchstabe a EStG bei Beiträgen an berufsständische Versorgungseinrichtungen

Anwendung des 10 Absatz 1 Nummer 2 Satz 1 Buchstabe a EStG bei Beiträgen an berufsständische Versorgungseinrichtungen Seite 1 POSTANSCHRIFT Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin Nur per E-Mail Oberste Finanzbehörden der Länder HAUSANSCHRIFT TEL FAX E-MAIL DATUM 8. Juli 2014 BETREFF Anwendung des 10 Absatz 1 Nummer

Mehr

Ja, ich möchte ab (Datum) Förderspender im Deutschen Roten Kreuz, Kreisverband Dresden e.v. werden. Ich zahle einen Beitrag von: Verwendungszweck:

Ja, ich möchte ab (Datum) Förderspender im Deutschen Roten Kreuz, Kreisverband Dresden e.v. werden. Ich zahle einen Beitrag von: Verwendungszweck: Newsletter: ja nein e-mail:* Datum: _ Unterschrift: Datum: Unterschrift: Newsletter: ja nein e-mail:* Datum: _ Unterschrift: Datum: Unterschrift: Newsletter: ja nein e-mail:* Datum: _ Unterschrift: Datum:

Mehr

2. Aufstieg vom mittleren Dienst in den gehobenen Dienst

2. Aufstieg vom mittleren Dienst in den gehobenen Dienst Beamten - Info 1/2014 Neues Laufbahnrecht 1. Einleitung Im Gesetz- und Verordnungsblatt vom 07.02.2014 ist die neue Laufbahnverordnung veröffentlicht worden, die ab sofort gilt. Die Novellierung ist erforderlich

Mehr

SATZUNG. der Regionalen Beiräte der Royal Academy of Dance ggmbh für Deutschland, Österreich und die Schweiz

SATZUNG. der Regionalen Beiräte der Royal Academy of Dance ggmbh für Deutschland, Österreich und die Schweiz SATZUNG der Regionalen Beiräte der Royal Academy of Dance ggmbh für Deutschland, Österreich und die Schweiz VORBEMERKUNG Zur Wahrnehmung ihrer Aufgaben in Deutschland und Österreich hat die Royal Academy

Mehr

Erklärung zu den Verhältnissen eines über 18 Jahre alten Kindes

Erklärung zu den Verhältnissen eines über 18 Jahre alten Kindes Name und Vorname des/der Kindergeldberechtigten Kindergeld-Nr. F K Steuer-ID des/der Kindergeldberechtigten Telefonische Rückfrage tagsüber unter Nr.: Erklärung zu den Verhältnissen eines über 18 Jahre

Mehr

Erklärung über bereits erhaltene De minimis - Beihilfen im Sinne der EU-Freistellungsverordnung für De minimis - Beihilfen

Erklärung über bereits erhaltene De minimis - Beihilfen im Sinne der EU-Freistellungsverordnung für De minimis - Beihilfen - 1 - Anlage 1 zum Antrag über eine Zuwendung aus dem operationellen Programm für die Förderung des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) 2007-2013 RWB-EFRE- Ansprechpartner: Investitionsanschrift:

Mehr

Bewerbungsformular für den Master in Wealth Management (MA)

Bewerbungsformular für den Master in Wealth Management (MA) Bewerbungsformular für den Master in Wealth Management (MA) Matrikelnummer: Studenten-ID-Nummer: Eingang: Matriculation nummer Student ID number Receipt (wird vom Studentensekretariat ausgefüllt) Startjahr

Mehr

Zahlen und Fakten zur Pflegeversicherung (03/08)

Zahlen und Fakten zur Pflegeversicherung (03/08) Zahlen und Fakten zur Pflegeversicherung (03/08) I. Zahl der Versicherten Soziale Pflegeversicherung rd. 70,16 Mio. (Stand: 01.01.2007) Private Pflege-Pflichtversicherung rd. 9,20 Mio. (Stand: 31.12.2006)

Mehr

Antrag auf Kostenbeteiligung für Rehabilitationsmaßnahmen

Antrag auf Kostenbeteiligung für Rehabilitationsmaßnahmen Mitgliedsnummer: Tierärzteversorgung Niedersachsen Gutenberghof 7 30159 Hannover Antrag auf Kostenbeteiligung für Rehabilitationsmaßnahmen I. Persönliche Verhältnisse 1. Name: Vorname: Geburtsname: Geburtsdatum:

Mehr

PREISVERZEICHNIS NICHT-ZVS- STUDIENGÄNGE

PREISVERZEICHNIS NICHT-ZVS- STUDIENGÄNGE Rechtsanwaltskanzlei Tarneden & Inhestern RECHTSANWÄLTE ROLF TARNEDEN - PATRICK INHESTERN - HORST-OLIVER BUSCHMANN www.studienplatzklagen.net Köbelinger Str. 1 30159 Hannover Telefon: 0511 220 620 60 Telefax:

Mehr

Aufstiegsstipendium. Studieren mit Berufserfahrung BILDUNG

Aufstiegsstipendium. Studieren mit Berufserfahrung BILDUNG Aufstiegsstipendium Studieren mit Berufserfahrung BILDUNG Grußwort Bildung und Qualifizierung sind die Voraussetzung für indivi duelle Lebenschancen und gesellschaftliche Teilhabe. Zugleich bilden sie

Mehr

ANTRAG AUF GEWÄHRUNG EINES DARLEHENS

ANTRAG AUF GEWÄHRUNG EINES DARLEHENS Studierendenwerk Stuttgart Telefon: +49 711 / 95 74-438 Darlehen & Versicherung Telefax: +49 711 / 95 74-448 Postfach 150151 E-Mail: darlehen@sw-stuttgart.de 70075 Stuttgart www.studierendenwerk-stuttgart.de

Mehr