Konditionenliste der Tatra banka, a. s., Teil Servicegebühren für natürliche Personen - Unternehmer und kleine Unternehmen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Konditionenliste der Tatra banka, a. s., Teil Servicegebühren für natürliche Personen - Unternehmer und kleine Unternehmen"

Transkript

1 Konditionenliste der Tatra banka, a. s., Teil Servicegebühren für natürliche Personen - 1 I. Servicepakete TatraBusiness TB Paket SKK 109 / Monat Führung eines laufenden SKK-Kontos ohne Mindestsaldo für 1 VISA Electron Debitkarte ohne Versicherung erlaubte Kontoüberziehung* Dienstleistungen per elektronische ** unbegrenzte Anzahl von SMS-Nachrichten zur b-mail-dienstleistung Verwaltung von Dauer- und Inkassoaufträgen mittels elektronischer monatlich 10 mal Buchungsposten 30% Ermäßigung auf die Jahresgebühr für 1 weitere Firmenkarte nach der Wahl des Kunden aus den folgenden Mölichkeiten: Debit- MasterCard ohne Versicherung*, VISA Kreditkarte samt Versicherung (Variante B/ Variante A) oder Gold VISA Kreditkarte samt Versicherung (Variante A) oder MasterCard Kreditkarte ohne Versicherung TatraBusinessDynamic TB Paket SKK 199 / Monat Führung eines laufenden SKK-Kontos ohne Mindestsaldo für 1 VISA Electron Debitkarte ohne Versicherung erlaubte Kontoüberziehung* Dienstleistungen per elektronische ** unbegrenzte Anzahl von SMS-Nachrichten zur b-mail-dienstleistung Verwaltung von Dauer- und Inkassoaufträgen mittels elektronischer monatlich 30 mal Buchungsposten 30% Ermäßigung auf die Jahresgebühr für 1 weitere Firmenkarte nach der Wahl des Kunden aus den folgenden Mölichkeiten: Debit- MasterCard ohne Versicherung*, VISA Kreditkarte samt Versicherung (Variante B/ Variante A) oder Gold VISA Kreditkarte samt Versicherung (Variante A) oder MasterCard Kreditkarte ohne Versicherung TatraBusinessPremium TB Paket SKK 259 / Monat Führung eines laufenden SKK-Kontos ohne Mindestsaldo für 1 VISA Electron Debitkarte ohne Versicherung erlaubte Kontoüberziehung* Dienstleistungen per elektronische ** unbegrenzte Anzahl von SMS-Nachrichten zur b-mail-dienstleistung Verwaltung von Dauer- und Inkassoaufträgen mittels elektronischer monatlich 10 mal Buchungsposten Führung eines Sparkontos und die mit seiner Nutzung zusammenhängenden Dienstleistungen (d.h. Verbuchung von sämtlichen Sparkontobewegungen und automatisierten Zahlungsausgängen und -eingängen auf dem laufenden Konto***, Dienstleistungen per elektronische **, Auszüge und Mitteilungen) 30% Ermäßigung auf die Jahresgebühr für 1 weitere Firmenkarte nach der Wahl des Kunden aus den folgenden Möglichkeiten: Debit- MasterCard ohne Versicherung*, VISA Kreditkarte samt Versicherung (Variante B/ Variante A) oder Gold VISA Kreditkarte samt Versicherung (Variante A) oder MasterCard Kreditkarte ohne Versicherung * nach Erfüllung der durch die Bank gesetzten Kriterien **Internet banking, DIALOG, Mobil banking, b-mail und Tageskontoauszüge an - Adresse ***Überweisungen mittels eines Überweisungsauftrags ausgenommen II. Grundkonditionenliste Laufende Konten in SKK und Fremdwährung a) Kontoführung SKK 79 / Monat Führung von einem Collateral-Konto ohne Mindestsaldo Aufschlag für Führung von einem der Zwangvollstreckung bzw. der Entscheidsvollstreckung unterliegenden Konto SKK 250 / Monat b) Kontoauszug (je nach der Zustellungsart) persönliche Übergabe SKK 50 / Stück Abgabe in ein Postfach SKK 30 / Stück Postzustellung SKK 8 + Porto / Stück c) Verbuchung einer Kontobewegung Buchungspostena SKK 12 Ermäßigung auf Buchungsposten bei automatisierten Zahlungen: Zahlungen und Barabhebungen per Karte, Dauerauftrags- und Inkassozahlungen, Zahlungen per Telebanking, Telebanking Light, Internetbanking, Mobilbanking Ratenzahlungen von Krediten und Zinsen aus den Krediten, sowie Zahlungseingänge SKK 9 d) Bargeschäfte in den Bankfilialen Kontoeinlagen SKK 13 Kontoabhebungen SKK 18 e) Bargeldloser Inlandszahlungsverkehr Bearbeitung eines Zahlungsauftrags, übermittelt wie folgt: fin Form von einem schriftlichen Auftrag SKK 0 - per Telebanking, Telebanking Light, Internetbanking, Mobilbanking und DIALOG SKK 0 Bearbeitung eines Zahlungsauftrags in Form von einer beschleunigten Zahlung und RTGS Zahlung SKK Aufgabe eines Dauerzahlungsauftrags, einer Einzugsermächtigung: in Form von einem schriftlichen Auftrag in einer Bankfiliale SKK 0 per Internetbanking und DIALOG SKK 0 Änderung eines Dauerauftrags, einer Einzugsermächtigung: in Form von einem schriftlichen Auftrag in einer Bankfiliale SKK 0 per Internetbanking und DIALOG SKK 0 Aufhebung eines Dauerauftrags, einer Einzugsermächtigung: in Form von einem schriftlichen Auftrag in einer Bankfiliale SKK 30 per Internetbanking und DIALOG SKK 0 f) Bargeldloser Auslandszahlungsverkehr (Glattzahlungen) Standardgebühr per Internetbanking und Telebanking: bis SKK SKK 300 von SKK ,01 bis SKK SKK 600 von SKK ,01 bis SKK SKK 900 über SKK ,01 SKK in der Filiale: bis SKK SKK 500 von SKK ,01 bis SKK SKK 800 von SKK ,01 bis SKK SKK über SKK ,01 SKK Zahlungen in CZK zugunsten von Kunden der Raiffeisenbank Prag per Internetbanking und Telebanking SKK 50 in einer Filiale SKK 50 Zahlungen in EUR vom EUR-Konto in die Banken der RZB Gruppe per Internetbanking und Telebanking: bis SKK SKK 240 von SKK ,01 bis SKK SKK 480 von SKK ,01 bis SKK SKK 720 über SKK ,01 SKK 960 in einer Filiale: bis SKK SKK 400 von SKK ,01 bis SKK SKK 640 von SKK ,01 bis SKK SKK 880

2 2 über SKK ,01 SKK beschleunigte Zahlung + 0,01% vom Überweisungsbetrag für jeden Kalendertag der verkürzten Überweisungsdauer, mind. jedoch SKK 500 für gelegentliche Kunden 3 (mind. jedoch SKK 1 000) Aufschlag für dringende Bearbeitung SKK 300 Zahlungsbestätigung innerhalb der SR SKK ins Ausland SKK 150 Swiftnachrichtkopie innerhalb der SR SKK ins Ausland SKK 500 unberechtigte Reklamation einer grenzüberschreitenden Zahlung, Änderung der Zahlungsanweisung nach Absendung der grenzüberschreitenden Zahlung SKK 500 g) Kontoauflösung h) Sonstige Dienstleistungen Dienstleistungen per elektronische - Internetbanking, DIALOG* SKK 9 / Monat Ersatz-Grid-Karte SKK 50 Anzahlung für SECUR ID-Karte SKK 500 b-mail** SKK 9 / eine -Adresse bzw. eine Telefonnummer / Monat Erstausstellung von i:key-set*** SKK jede weitere Ausstellung von i:key-set SKK Erste i:key-karte*** SKK 610 :key-ersatzkarte SKK Zertifikatserneuerung SKK 600 / Jahr Ersatzzertifikatserneurung SKK 600 / Jahr Tageskontoauszüge an -Adresse Telebanking - Installation SKK Nutzung SKK / Jahr - Wartung beim Kunden SKK Auskünfte über Kontostand und -bewegungen, vermittelt per Telebanking, Telebanking Light und elektronische außerordentlicher Kontoauszug auf Verlangen in einer Filiale und mittels DIALOG SKK 50 / A4 Seite Sperrung von Kontofinanzmitteln auf Verlangen SKK 50 Vinkulierung ohne Auszahlung SKK Vinkulierung mit Auszahlung zum Zwecke der Begleichung des Kaufpreises bei Übertragung des Eigentumsrechtes an einer Immobilie 0,25% vom Vinkulierungsbetrag (mind. jedoch SKK 3 500) Bareinzahlung in SKK auf Konto bei einer anderen Bank 1% vom Einzahlungsbetrag (mind. jedoch SKK 100) sonstige Sonderleistungen der Bank, die nicht in der Konditionenliste aufgelistet sind (je nach dem entsprechenden Zeitaufwand) SKK 100 /15 Min. Bestätigung über Entrichtung des Beitrags in den Fonds für Außenhandelsförderung SKK 100 Bestätigung über verfügbaren Kontosaldo SKK 200 Telex-, Telefax-, Telefon-, Porto sowie sonstige Ausgaben werden von der Bank in Höhe der Realkosten dem Auftraggeber in Rechnung gestellt Strafgebühr für die Nichtrealisierung einer angemeldeten Barabhebung vom laufenden Konto über SKK 1 Mio., bzw. entsprechenden Fremdwährunsgbetrag in dem angeforderten Termin 1 vom angemeldeten Abhebungsbetrag Zusendung einer Mahnung an den Inhaber von einem unerlaubt überzogenen laufenden Konto SKK 150 Zusendung einer Zahlungsaufforderung an den Inhaber von einem unerlaubt überzogenen laufenden Konto SKK 750 * die unten genannten Posten ausgenommen ** sofern mindestens eine Formularnachricht für die jeweilige Gebührenberechnungsperiode abgesendet wurde *** Die Bank stellt dem Kunden - der natürlichen Person lediglich einen i:key-set und eine i:key-karte zu vergünstigten Konditionen aus. Laufende Konten - Sozialfonds/Rücklage Monatsauszüge bargeldloser Inlandszahlungsverkehr Bargeschäfte Kontoauflösung Dienstleistungen per elektronische Laufendes Konto Laufendes Konto für den Eingang von Geldmitteln aus dem Staatsbudget der Slowakischen Republik bzw. der Europäischen Union ohne Mindestsaldo Kontoauflösung Kontoauszüge quartalsweise, Zustellung per Post im Inland bargeldloser Inlandszahlungsverkehr Bargeschäfte Dienstleistungen per elektronische Termingeldkonten (TGK) TGK-Führung Auszüge und Mitteilungen sonstige Dienstleistungen Erhöhung der Einlage am Erneuerungstag Herabsetzung der Einlage am Erneuerungstag vorzeitige TGK-Abhebung - Zinsverlust vom Abhebungsbetrag: bei 1 Monat-TGK für 10 Tage - bei 3 Monate-TGK für 20 Tage - bei 6 Monate-TGK für 30 Tage - bei 12 Monate-TGK für 40 Tage Bestätigung über TGK-Saldo SKK 100 Geldwechselservice Valutenkauf und -verkauf, Valuten- und Devisenkonvertierung gemäß dem Kursblatt der Tatra banka SKK 0 Geldwechselgeschäfte auf den Konten in Währungen gemäß dem Kursblatt der Tatra banka SKK 0 Kassenservice Austausch von beschädigten und unvollständigen Banknoten, sofern der Banknotenrest kompakt ist und über 50,5% der Banknotenfläche ausmacht SKK 10 Austausch von unbeschädigten Banknoten und Münzen gegen Banknoten und Münzen mit einem anderen Nominalwert Bearbeitung von unbeschädigten Bankonoten bei deren Austausch gegen Banknoten mit einem anderen Nominalwert 0,5% vom Betrag (mind. jedoch SKK 20) Bearbeitung von unbeschädigten Münzen/Banknoten bei deren Austausch gegen Banknoten und Münzen mit einem anderen Nominalwert 2% vom Betrag Bearbeitung von Banknoten bei deren Einzahlung auf ein Konto Bearbeitung von Münzen bei deren Einzahlung auf ein Konto 2 % vom Betrag Schecks Reiseschecks Kauf American Express, Thomas Cook, Citibank VISA, Swiss Bankers 1% vom Schecknominalwert (mind. jedoch SKK 100/entspr.

3 3 Fremdwährungsbetrag) Verkauf American Express 1 % vom Schecknominalwert Rückvergütung (Kompensation für verlorene und gestohlene Schecks) American Express, Swiss Bankers, Citibank Sonstige Schecks Inkassoschecks Auszahlung auf ein laufendes von der Tatra banka geführtes Konto einer juristischen Person 0,35% vom Schecknominalwert (mind. jedoch SKK 250, höchstens SKK 7 000) rückgegebene nicht eingelöste Schecks 0,1% vom Schecknominalwert (mind. jedoch SKK 350) + Provision der ausländischen Bank Zahlungskarten Debitkarten: VISA Electron Firmenkarte ohne Versicherung SKK 150 Versicherung zur Firmenkarte SKK 890 in der SR an Geldautomaten der Tatra banka SKK 0 - in der SR an ZBK-Geldautomaten (ZBK = Bankkartenverband) SKK 34 -im Ausland 1,5% vom Abhebungsbetrag in der SR und im Ausland 1,5% vom Abhebungsbetrag Gebühr für Zahlung für Waren und Dienstleistungen SKK 0 Sonstige Gebühren* Kartensperrung SKK 200 Änderung des Tageslimits SKK 100 Ersatzkartenausstellung SKK 200 Kartenauflösung SKK 100 dringende Kartenausstellung SKK Aufhebung der Sperre über den Karten-PIN-Code SKK 0 Aufhebung der Sperre über den Karten-PIN-Code - dringend SKK 100 unberechtigte Reklamation einer ausländischen Transaktion Realkosten Monatslisten von Kartentransaktionen SKK 30/Liste Wochenlisten von Kartentransaktionen SKK 120/Liste/Monat (z.b. Bestätigung über Versicherung, zwecks Visaausstellung u.ä.) SKK 200 Transaktionen auf Kundenwunsch u.ä.) SKK 100/15 Min. * sonstige dringende Dienstleistungen (z.b. Limitänderung, Ersatz-PIN-Code) 100%-iger Aufschlagk MasterCard Firmenkarte ohne Versicherung SKK 950 Versicherung zur Firmenkarte SKK 890 in der SR an Geldautomaten der Tatra banka SKK 0 in der SR an ZBK-Geldautomaten SKK 34 im Ausland v SR a im Ausland Gebühr für Zahlung für Waren und Dienstleistungen 0,- Sk Sonstige Gebühren* Kartensperrung SKK 1000 Änderung des Tageslimits SKK 100 Ersatzkartenausstellung SKK 200 Kartenauflösung SKK 100 dringende Kartenausstellung SKK Aufhebung der Sperre über den Karten-PIN-Code SKK 0 Aufhebung der Sperre über den Karten-PIN-Code - dringend SKK 100 unberechtigte Reklamation einer ausländischen Transaktion Realkosten Monatslisten von Kartentransaktionen SKK 30/Liste Wochenlisten von Kartentransaktionen SKK 120/Liste/Monat elektronische Kartensperrung seitens der Bank SKK 300 (z.b. Bestätigung über Versicherung, zwecks Visaausstellung u.ä.) SKK 200 Transaktionen auf Kundenwunsch u.ä.) SKK 100/15 Min. * sonstige dringende Dienstleistungen (z.b. Limitänderung, Ersatz-PIN-Code) 100%-iger Aufschlag METRO Zahlungskarte Monatskartengebühr SKK 40 Kartensperrung SKK 200 Änderung des Tageslimits SKK 100 Ersatzkartenausstellung SKK 200 Kartenauflösung SKK 100 Listen von Kartentransaktionen SKK 30/Liste Kreditkarten: VISA In der Jahresgebühr ist die Gebühr für die Kartenkontoführung einschließlich Zusendung von Auszügen und Buchungsposten inbegriffen Firmenkarte mit Individualversicherung Variante B* SKK Variante A** SKK Gold Firmenkarte mit Individualversicherung Variante A** SKK * Variante B - Versicherung mit einer niedrigeren Versicherungsdeckung ** Variante A - Versicherung mit einer höheren Versicherungsdeckung in der SR an Geldautomaten der Tatra banka - in der SR an ZBK-Geldautomaten und im Ausland (mind. jedoch SKK 50) in in der SR und im Ausland Gebühr für die Zahlung für Waren und Dienstleistungen SKK 0 Sonstige Gebühren*** Kartensperrung SKK Änderung der Kreditrahmenhöhe SKK 100 Ersatzkartenausstellung SKK 300 Hauptkartenauflösung SKK 500 dringende Kartenausstellung SKK Ersatzauszugsaustellung SKK 100 Aufhebung der Sperre über den Karten-PIN-Code SKK 0

4 4 Aufhebung der Sperre über den Karten-PIN-Code - dringend SKK 100 unberechtigte Reklamation einer ausländische TransaktionRealkosten Zustellung eines Kartenkontoauszugs ins Ausland SKK 30/Auszug (z.b. Bestätigung über Versicherung, zwecks Visaausstellung u.ä.) SKK 200 Transaktionen auf Kundenwunsch u.ä.) SKK 100/15 Min. Buchungszyklusänderung SKK 100 Überziehung des Gesamtkreditrahmens SKK 100 Schriftliche Kontaktaufnahme mit dem Kunden SKK 100 Gebühr für die Mahnung beim Verzug mit der Rate Mahnung Nr. 1 SKK Mahnung Nr. 2 SKK *** sonstige dringende Dienstleistungen (z.b. Änderung der Kreditrahmenhöhe, Ersatz-PIN-Code) 100%-iger Aufschlag MasterCard In der Jahresgebühr ist die Gebühr für die Kartenkontoführung einschließlich Zusendung von Auszügen und Buchungsposten inbegriffen. Firmenkarte ohne Versicherung EUR 40 in der SR an Geldautomaten der Tatra banka in der SR an ZBK-Geldautomaten und im Ausland (mind. jedoch EUR 1,25) (mind. jedoch EUR 4) in der SR und im Ausland (mind. jedoch EUR 4) Gebühr für die Zahlung für Waren und Dienstleistungen EUR 0 Sonstige Gebühren* Kartensperrung EUR 25 Änderung der Kreditrahmenhöhe EUR 2,50 Ersatz-PIN-Code EUR 2,50 Ersatzkartenausstellung EUR 7,50 Hauptkartenauflösung EUR 12,50 dringende Kartenausstellung EUR 25 Ersatzauszugsausstellung EUR 2,50 Passwortänderung EUR 2,50 Aufhebung der Sperre über den Karten-PIN-Code EUR 0 Aufhebung der Sperre über den Karten-PIN-Code - dringend EUR 2,50 unberechtigte Reklamation einer ausländischen Transaktion Realkosten Zustellung eines Kartenkontoauszugs ins Ausland EUR 1/Auszug (z.b. Bestätigung über Versicherung, zwecks Visaausstellung u.ä.) EUR 5 Transaktionen auf Kundenwunsch u.ä.) EUR 2,50/15 Min. Buchungszyklusänderung EUR 2,50 Überziehung des Gesamtkreditrahmens EUR 2,50 schriftliche Kontaktaufnahme mit dem Kunden EUR 2,50 Gebühr für die Mahnung beim Verzug mit einer Rate Mahnung Nr. 1 EUR 2,50 Mahnung Nr. 2 EUR 25 * sonstige dringende Dienstleistungen (z.b. Limitänderung, Ersatz-PIN-Code) 100%-iger Aufschlag Charge: AMERICAN EXPRESS Karten Grundkarte Zusatzkarte Erstgebühr Grüne Firmenkarte USD/EUR 80 USD/EUR 0 Grüne Firmenkarte USD/EUR 100 USD/EUR 50 Sonstige Gebühren bzw. in Reisebüros American Express Scheckabhebung an Geldautomaten bzw. in Reisebüros American Express 4 % vom Abhebungsbetrag (mind. jedoch USD/EUR 10) 5 % vom Abhebungsbetrag (mind. jedoch USD/EUR 10) Gebühr für die Zahlung für Waren und Dienstleistungen USD/EUR 0 Gebühr für den Zahlungsverzug je nach der Verzugsdauer 1,5%, bzw. 3% (mind. jedoch USD/EUR 15, bzw. USD/EUR 25) DINERS CLUB Karten Firmenhauptkarte SKK Firmenzusatzkarte SKK ČSA Firmenhauptkarte SKK ČSA Firmenzusatzkarte SKK Sonstige Gebühren SKK ,5% vom Abhebu ngsbetr ag Barabhebung in einer Bank bzw. Wechselstube 4% vom Abhebungsbetrag Gebühr für die Zahlung für Waren und Dienstleistungen SKK 0 Gebühr für den Zahlungsverzug 2,5% monatlich vom Gesamtschuldbetrag Verlangt der Karteninhaber die Zusendung von der Zahlungskarte bzw. von seinem PIN-Code ins Ausland (lediglich in Ausnahmefällen und sofern die Zustellung per Kurierdienst technisch möglich ist), so berechnet Tatra banka die tatsächlichen Aufwendungen für den Kurierdienst zu Lasten des Inhabers des laufenden Kontos / des Gesamtkreditrahmeninhabers. Tages- und Nachttresor Nutzung des Tages- und Nachttresor, einschließlich Kassettenverleih Postfach Postfachnutzung Sicherheitsschließfächer Sicherheitsschließfachvermietung einschließlich Versicherung der aufbewahrten Ware im Wert von SKK SKK % MWSt./Tag Zusatzversicherung für jede weitere SKK SKK % MWSt./Tag Die Mindestmietdauer beträgt einen Monat. Informationsservice Bankauskunft auf Kundenwunsch SKK % MWSt. Auskunft auf Antrag Dritter: über Bankkunden SKK % MWSt. über Nichtkunden der Bank SKK % MWSt. Auskunft über eingeräumte Kreditzinssätze für: Kunden SKK % MWSt. Nichtkunden SKK % MWSt. Außerordentliche Bestätigung in Zusammenhang mit den Kreditprodukten: (z.b. Bestätigung über geleistete Ratenzahlungen und Kreditsaldi, Ermittlung von Zinsen aus dem Kredit für die folgende Periode) SKK % MWSt.* Bankauskunft

5 5 zu Wirtschaftsprüfungszwecken SKK % MWSt. * Die im Kalenderjahr erstausgestellte Bestätigung wird dem Kunden bereitgestellt. Sonderleistungen Die Preise werden auf Vertragsgrundlage vereinbart. Bilden die zu erbringenden Dienstleistungen keinen Bestandteil der von der MWSt. befreiten Bankleistungen, erhöhen sich die jeweiligen Gebühren um die zum Zeitpunkt der Leistungserbringung geltende MWSt. Kredite Zweckfreier Kredit gesichert durch Finanzmittel Antragsbearbeitung 1% vom eingeräumten Kredit Gebühr für die Kreditkontoführung (Ratenkredit) * SKK 100 Einreichung eines Änderungsantrags SKK Gebühr für die Krediterhöhung 1 % vom erhöhten Limit Gebühr für die vorzeitige Tilgung des Ratenkredits 5% vom ausstehenden Kreditteil Mahnung, bzw. Aufforderung beim Verzug mit der Rate bzw. mit der Erfüllung von sonstigen Verpflichtungen SKK 750/Stück * gültig nur für Anträge, die nach dem eingereicht werden Mikrokredite Zweckfreier Kredit gesichert durch Finanzmittel Bearbeitungsgebühr/Gebühr für die Kreditrahmenvergabe 1,5 % vom eingeräumten Kredit mind. jedoch SKK bei Kredithöhe bis SKK (einschl.) mind. jedoch bei Kredithöhe von SKK bis SKK (einschl.) Gebühr für die Kreditkontoführung (Ratenkredit)* SKK 100 Gebühr für die Änderung der Vertragsbedingungen SKK Gebühr für die Verlängerung des Kontokorrentkredits 0,75% von der verlängerten Kredithöhe, mind. jedoch SKK Gebühr für die vorzeitige Tilgung des Ratenkredits 5% vom ausstehenden Kreditteil Mahnung bzw. Aufforderung beim Verzug mit der Rate bzw. mit der Erfüllung von sonstigen Verpflichtungen SKK 750/ Stück * gültig nur für Anträge, die nach dem eingereicht werden III. Konditionenliste für bestehende Produkte und Dienstleistungen, die derzeit nicht im Verkauf sind Servicepakate STANDARD Paket SKK 169 / Monat monatlich 17 mal Buchungsposten Verwaltung von Dauer- und Inkassoaufträgen (Aufgabe, Änderung, Aufhebung von Daueraufträgen und Einzugsermächtigungen) Gebühr für Internetbanking und DIALOG OPTIMAL Paket SKK 239 / Monat monatlich 34 mal Buchungsposten Verwaltung von Dauer- und Inkassoaufträgen (Aufgabe, Änderung, Aufhebung von Daueraufträgen und Einzugsermächtigungen) Gebühr für Internetbanking und DIALOG EXTRA Paket SKK 999 / Monat monatlich 200 mal Buchungsposten Verwaltung von Dauer- und Inkassoaufträgen (Aufgabe, Änderung, Aufhebung von Daueraufträgen und Einzugsermächtigungen) Gebühr für die Nutzung einer VISA Electron Debitkarte ohne Versicherung (erstausgestellte gültige VISA Electron Karte) Gebühr für Internetbanking und DIALOG Telefonauskunft über Kontostand und -bewegungen, vermittelt durch Filialen SKK 150 / Monat Faxzusendung von Zahlungsaufträgen Telebanking Light SKK 50 für jedes Faxformular SKK / Jahr Einlagenzertifikate Tilgung eines Einlagenzertifikats SKK 100 Auszahlungsverbot auf Kundenwunsch SKK 50 IV. Prinzipien der Gebührenberechnung a) Die Servicepaketgebühr, bzw. die Kontoführungsgebühr, sowie die Gebühren für Transaktionen und Auszüge (bei Servicepaketen lediglich die Gebühren für Transaktionen und Auszüge, die über den Paketrahmen hinausgehen) werden vom Konto mit dem Servicepaket, sowie vom Konto ohne Servicepaket jeweils zum Kalendermonatsende abgerechnet. Die Servicepaketgebühr, bzw. die Kontoführungsgebühr werden jeweils in voller Höhe für jeden angefangenen Kalendermonat abgerechnet. b) Die nicht in Anspruch genommenen Dienstleistungen, die im Paket inkludiert sind, werden weder zurückerstattet, noch in den folgenden Kalendermonat übertragen. c) Die Gebühren für Transaktionen und für Auszüge, die am Kundenkonto am letzten Bankwerktag des jeweiligen Monats getätigt und generiert werden, werden im darauf folgenden Kalendermonat abgerechnet. Zwecks Gebührenberechnung wird in die Anzahl von automatisierten Buchungsposten, die im Servicepaketpreis enthalten sind, die Verbuchung von Kontobewegungen bei Ratenzahlungen von Krediten und Abzahlung von Zinsen aus den dem Kunden durch die Bank gewährten Krediten nicht eingerechnet. d) Für Transaktionen und Leistungen über den Rahmen des Servicepakets hinaus werden die jeweiligen Gebühren anhand des in der Konditionenliste festgelegten Satzes ohne Bezug auf das jeweilige Servicepaket - monatlich, bzw. in einem anderen vereinbarten Termin, bzw. sofort nach Erbringung/Durchführung der Änderung/Auflösung des Produkts/der Dienstleistung durch die Bank abgerechnet. Als über den Rahmen des Servicepakets hinausgehend werden auch die folgenden Fälle verstanden: eine andere Anzahl von Auszügen bzw. eine andere Art der Auszugszustellung, als im Paket definiert, eine höhere Anzahl von Buchungsposten, sowie sonstige im dem gegebenen Servicepaket nicht enthaltene Dienstleistungen. e) Die Ermäßigungen auf automatisierte Transaktionen werden von der Gesamtsumme aller ermittelten Gebühren - zum Ende des jeweiligen Kalendermonats abgezogen (Bei Gebührenberechnung gemäß dem gewählten Servicepaket lediglich bis zu seinem Preis - d.h. die Servicepaketgebühr hat der Kunde jeweils in voller Höhe zu bezahlen). Die Ermäßigungen werden von der Bank zur Information in dem Erläuterungsteil des Kontoauszugs ausgewiesen. f) Entschließt sich der Kunde von einem Servicepaket zu einem anderen der Servicepakete im Angebot überzugehen, bzw. das Servicepaket aufzuheben und das Konto weiterhin ohne das Servicepaket zu führen, so kann er diese Änderung jederzeit beantragen. Beantragt der Kunde die Aktivierung eines der Servicepakete im Angebot, wird ihm die Bank Gebühren für sein laufendes Konto im Sinne des gewählten Servicepakets berechnen, und dies mit Wirksamkeit laut dem Vertrag über laufendes SKK- Konto einer juristischen Person bzw. einer natürlichen Person - eines Unternehmers und Bereitstellung von weiteren Produkten und

6 6 Dienstleistungen zu diesem Konto. Die Gebühren für Dienstleistungen, die in dem Servicepaket seiner Wahl enthalten sind, die vom Kundenkonto bis zum Wirksamkeitsdatum des genannten Vertrags bereits abgezogen wurden, werden nicht mehr zurückerstattet. Bei der nächsten Gebührenverrechnung wird das Kundenkonto mit Gebühren gemäß dem aktiven Servicepaket belastet, wobei gemäß diesem Paket Gebühren auch für jegliche Transaktionen berechnet werden, die in dem jeweiligen Monat vor dem Wirksamkeitstag der Änderung vorgenommen wurden. g) Bei Auflösung des Kontos mit einem Servicepaket werden dem Kunden genauso wie bei Auflösung eines Kontos ohne Servicepaket lediglich Gebühren für die bereits getätigten Transaktionen und erbrachten Leistungen berechnet, und zwar auf die gleiche Art und Weise, wie bei einem Konto ohne Servicepaket, unabhängig davon, ob für das jeweilige Konto ein Servicepaket definiert war oder nicht. h) Die Gebühr für Barabhebung an ZBK-Geldautomaten in der SR per VISA Electron Debitkarte oder MasterCard wird vom laufenden Konto monatlich abgerechnet und im Kontoauszug samt der Gebühr für die Verbuchung der Kontobewegung ausgewiesen. i) Bei Bearbeitung von Transaktionen mit Debitkarten VISA Electron, MasterCard in EUR oder Kreditkarten VISA, MasterCard erhebt die Bank bei Umrechnung der Transaktion von der Abrechnungswährung in die Währung des laufenden Kontos bzw. die Währung des Kartenkontos eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 1 % vom Transaktionsbetrag. j) Sämtliche in der Konditionenliste angeführte Gebühren gelten ebenfalls für Produkte und Dienstleistungen, die dem Kunden in Fremdwährung bereitgestellt werden. Die Umrechnung von SKK in Fremdwährung erfolgt mit Hilfe vom Kurs Devise Mitte der jeweiligen Währung gemäß dem Kursblatt der Tatra banka, a. s. k) Die Gebühren für Auskünfte über Kunden der Bank, die berechtigten Personen im Sinne des Bankengesetzes vermittelt werden, werden von der Bank mittels einer Rechnung verrechnet, die mit Fälligkeitsfrist von 15 Tagen samt der Bankantwort übermittelt wird. Werden die genannten Informationen einem Kunden - Unternehmer, der als Ausländer gilt, vermittelt, so unterliegen die abgerechneten Gebühren in der Slowakischen Republik keiner Mehrwertsteuer. l) Die Gebühren für allgemeine Informationen werden von der Bank bei Kunden von ihren Kundenkonten abgebucht und bei anderen Personen im Voraus in Rechnung gestellt. m) Nutzt der Kunde auch andere Dienstleistungen, die in der Konditionenliste nicht enthalten sind, so wird die Bank zur Verrechnung der jeweiligen Dienstleistung die Gebühr im Sinne der einschlägigen Konditionenliste, in der diese Dienstleistung genannt ist, einsetzen. Die Konditionenliste der Tatra banka, a. s., Teil Servicegebühren für natürliche Personen - wird am wirksam.

Konditionenliste der Tatra banka, a. s., Teil Servicegebühren für mittelständische und große Unternehmen

Konditionenliste der Tatra banka, a. s., Teil Servicegebühren für mittelständische und große Unternehmen Konditionenliste der Tatra banka, a. s., Teil Servicegebühren für mittelständische und große 1 I. Servicepakete TatraCorporate TB Paket SKK 329 / Monat Kontoauszug 4 mal monatlich, Zustellung per Post

Mehr

Konditionenliste der Tatra banka, a. s., Teil Servicegebühren für natürliche Personen

Konditionenliste der Tatra banka, a. s., Teil Servicegebühren für natürliche Personen Konditionenliste der Tatra banka, a. s., Teil Servicegebühren für natürliche Personen 1 I. Servicepaket TatraClassic TB Paket SKK 49 / Monat Führung eines laufenden SKK-Kontos ohne Mindestsaldo für 1 VISA

Mehr

Standardkonditionsverzeichnis. Corporate Banking

Standardkonditionsverzeichnis. Corporate Banking Standardkonditionsverzeichnis Corporate Banking Inhalt 3 I. Kontoführung 3-4 II. Zahlungsverkehr 5 III. Electronic Banking Software 5 IV. Internet Banking Companyworld Payment 5 V. Kasse 5 VI. Kreditgeschäft

Mehr

Commerzbank Zrt. Konditionsliste für Firmenkunden der Commerzbank Zrt.

Commerzbank Zrt. Konditionsliste für Firmenkunden der Commerzbank Zrt. Commerzbank Zrt. Konditionsliste für Firmenkunden der Commerzbank Zrt. 2. oldal Konditionsliste für Firmenkunden der Commerzbank Zrt. gültig ab 1. April 2013 1. Kontoführung 3 2. Bargeldein- und auszahlungen

Mehr

Niederlassung Frankfurt

Niederlassung Frankfurt Niederlassung Frankfurt Version N 24 Stand Januar 2010 STANDARDENTGELTE UND SPESENSÄTZE IM GESCHÄFTSVERKEHR Gültig ab 11.01.2010 Sämtliche angegebenen Zinssätze verstehen sich vor Steuern. Die DENIZBANK

Mehr

Gültig ab 1. April 2015. Dienstleistungspreise

Gültig ab 1. April 2015. Dienstleistungspreise Gültig ab 1. April 2015 Dienstleistungspreise Kontoführung Kontoeröffnung alle Kontoarten Ein- und Auszahlungen Konti CHF CHF Konti EUR bis 50 000. 1 0,2 % darüber Konti übrige Fremdwährungen bis 3 000.

Mehr

Gültig ab 1. Januar 2015. Preise für Kontoführung und Zahlungsverkehr

Gültig ab 1. Januar 2015. Preise für Kontoführung und Zahlungsverkehr Gültig ab 1. Januar 2015 Preise für Kontoführung und Zahlungsverkehr Kontoführung Kontoeröffnung alle Kontoarten Ein- und Auszahlungen Konti Konti EUR bis 50 000. 1 0,2 % darüber Konti übrige Fremdwährungen

Mehr

ZKB youngworld. Preisübersicht und Konditionen

ZKB youngworld. Preisübersicht und Konditionen ZKB youngworld Preisübersicht und Konditionen Inhalt ZKB youngworld 4 ZKB young, das Paket für Jugendliche zwischen 14 und 22 Jahren 5 ZKB student, das Paket für Studierende zwischen 18 und 28 Jahren 6

Mehr

STANDARDENTGELTE UND SPESENSÄTZE IM GESCHÄFTSVERKEHR. Gültig ab 23.11.2011 INHALTSVERZEICHNIS

STANDARDENTGELTE UND SPESENSÄTZE IM GESCHÄFTSVERKEHR. Gültig ab 23.11.2011 INHALTSVERZEICHNIS STANDARDENTGELTE UND SPESENSÄTZE IM GESCHÄFTSVERKEHR Gültig ab 23.11.2011 Sämtliche angegebenen Zinssätze verstehen sich vor Steuern. Die DENIZBANK (WIEN) AG ist Mitglied der österreichischen Einlagensicherung

Mehr

Niederlassung Frankfurt

Niederlassung Frankfurt Niederlassung Frankfurt Stand Juli 2010 STANDARDENTGELTE UND SPESENSÄTZE IM GESCHÄFTSVERKEHR Gültig ab 01.07.2010 Sämtliche angegebenen Zinssätze verstehen sich vor Steuern. Die DENIZBANK (WIEN) AG ist

Mehr

Privatkunden Firmenkunden. Preise und Gebühren mit Transparenz

Privatkunden Firmenkunden. Preise und Gebühren mit Transparenz Privatkunden Firmenkunden Preise und Gebühren mit Transparenz Konto Kontoart Kontoführung Buchungsspesen Kontoabschluss Privatkonto CHF 3 pro Monat jährlich, Privatkonto25 bankspesenfrei jährlich, Privatkonto60

Mehr

Standardkonditionsverzeichnis. Corporate Banking

Standardkonditionsverzeichnis. Corporate Banking Standardkonditionsverzeichnis Corporate Banking Inhalt 3 I. Kontoführung 3 II. Zahlungsverkehr 5 III. Swift-Produkte 5 IV. Cash Pooling 5 V. Electronic Banking MultiCash 6 Vi. Internet Banking Global Payments

Mehr

Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent. Stand Oktober 2010

Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent. Stand Oktober 2010 Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent Konditionen Konditionen Stand Oktober 2010 Zahlungsverkehr Zahlungsverkehr Inland (CH, FL) CHF EUR Übrige Währungen NetBanking CHF 5. easy Zahlungsauftrag

Mehr

Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent. Stand 1. Januar 2015

Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent. Stand 1. Januar 2015 Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent Konditionen Konditionen Stand 1. Januar 2015 Zahlungsverkehr Zahlungsausgänge Inland in CHF Zahlkonten Sparkonten Zahlungen innerhalb der Clientis Bank Toggenburg

Mehr

Preise und Gebühren. gültig ab Januar 2015. persönlich. unabhängig. sicher.

Preise und Gebühren. gültig ab Januar 2015. persönlich. unabhängig. sicher. Preise und Gebühren gültig ab Januar 2015 persönlich. unabhängig. sicher. Preise und Gebühren Seite 2 12 Inhaltsverzeichnis Kontoführungsgebühren... 4 Zahlen... 4 Sparen... 5 Zahlungsverkehr... 6 Zahlen...

Mehr

Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent

Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent Konditionen Konditionen Stand Januar 2015 Zahlungsverkehr Zahlungsverkehr in CHF im Inland NetBanking Plus Zahlungsauftrag Dauerauftrag / neuer Auftrag,

Mehr

Preise und Gebühren Titel

Preise und Gebühren Titel Privatkunden Geschäftskunden _ Preise und Gebühren Titel übersichtlich und transparent 3 Text Z a h l u n g s v e r k e h r Zahlungsverkehr Inland CHF EUR übrige Währungen NetBanking Plus (nur mit Domizil

Mehr

Preise und Gebühren Titel

Preise und Gebühren Titel Privatkunden Geschäftskunden _ Preise und Gebühren Titel übersichtlich und transparent 3 Text Zahlungsverkehr Zahlungsverkehr Inland CHF EUR übrige Währungen NetBanking Plus easy Zahlungsauftrag Bankformular

Mehr

Preise und Dienstleistungen

Preise und Dienstleistungen Kontoführung Kontokorrent CHF + Fremdwährung Privatkonti Kontoeröffnung Kontoführung CHF 4.00 pro Monat (Auszug) Pauschalgebühren 1 Spar-/Anlagekonti Grundpreis pro Buchung CHF 0.60 pauschal Kontoauszüge

Mehr

Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent

Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent Stand Januar 2015 Konditionen Konditionen Zahlungsverkehr* Zahlungsverkehr Inland CHF easy Zahlungsauftrag CHF.20/Posten Zahlungsauftrag manuell CHF.50/Posten

Mehr

Preise für Kontoführung und Zahlungsverkehr

Preise für Kontoführung und Zahlungsverkehr Preise für Kontoführung und Zahlungsverkehr Preise Privatkonto Kontoführung CHF Eröffnung Kontoführung pro Monat 3.00 Monats-/Quartalsauszug pro Auszug Tages- oder Wochenauszug pro Auszug 1.00 Jahresabschluss

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis für Privat- und Geschäftskunden

Preis- und Leistungsverzeichnis für Privat- und Geschäftskunden Preis- und Leistungsverzeichnis für Privat- und Geschäftskunden August 2007 2 Preis- und Leistungsverzeichnis Page 1. Auslandsgeschäft 1.1. Export 3 1.2. Import 4 2. Kreditgeschäft 2.1. Garantien 5 2.2.

Mehr

Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent

Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent Konditionen Konditionen Stand Januar 2015 Zahlungsverkehr Zahlungsausgänge Inland in CHF Konto zum Zahlen Konto zum Sparen Kontoübertrag gleicher Kunde Zahlungsauftrag

Mehr

Preise und Gebühren. Rund um unsere Konti

Preise und Gebühren. Rund um unsere Konti Preise und Gebühren Rund um unsere Konti Heinz Wüthrich Regionenleiter «Die Bernerland Bank ist wie ihre Kunden: zuverlässig, seriös, fair.» Inhaltsverzeichnis 4 Rund um unsere Konti 8 Travel Cash Karte

Mehr

Hauptsitz Dorfstrasse 162 5054 Kirchleerau Tel. 062 738 77 77 Fax 062 738 77 87

Hauptsitz Dorfstrasse 162 5054 Kirchleerau Tel. 062 738 77 77 Fax 062 738 77 87 (Änderungen vorbehalten) Dorfstrasse 162 Tel. 062 738 77 77 Fax 062 738 77 87 Dorfstrasse 38 Tel. 062 739 38 38 Fax 062 739 38 80 Clearing-Nr. 6588 Postkonto-Nr. 30-38216-4 SWIFT-Code RBABCH22 588 CHE-116.268.922

Mehr

P R E I S A U S H A N G Standardentgelte und Spesensätze im Geschäftsverkehr Gültig ab 15.09.2009 INHALTSVERZEICHNIS

P R E I S A U S H A N G Standardentgelte und Spesensätze im Geschäftsverkehr Gültig ab 15.09.2009 INHALTSVERZEICHNIS P R E I S A U S H A N G Standardentgelte und Spesensätze im Geschäftsverkehr Gültig ab 15.09.2009 Version 73 Sämtliche angegebenen Zinssätze verstehen sich vor Steuern. Die DENIZBANK AG ist Mitglied der

Mehr

Preise und Dienstleistungen für Kontokorrentkonten. Wir begleiten Sie mit fairen Konditionen.

Preise und Dienstleistungen für Kontokorrentkonten. Wir begleiten Sie mit fairen Konditionen. Preise und Dienstleistungen für Kontokorrentkonten Wir begleiten Sie mit fairen Konditionen. Gültig ab 1. Juli 2015 Kontoführung Zahlungsverkehr Kontoführung Kontokorrent in CHF Kontokorrent in Fremdwährungen

Mehr

Preisliste für Dienstleistungen im Zahlungsverkehr

Preisliste für Dienstleistungen im Zahlungsverkehr Preisliste für Dienstleistungen im Zahlungsverkehr gültig ab 1. Juli 2002 Karten, Verschiedenes Alle Preisangaben sind in CHF (Schweizer Franken) Dienstleistungen im Zahlungsverkehr unterliegen nicht der

Mehr

Preise und Gebühren übersichtlich, transparent

Preise und Gebühren übersichtlich, transparent Preise und Gebühren übersichtlich, transparent Konditionen Stand Januar 2015 Inhalt 3 Rund um unsere Konti 4 Zahlungsverkehr 5 Karten 6 Travel Cash Karte Checks Bearbeitungsgebühren im Kreditgeschäft 7

Mehr

Zahlungsverkehr und Kontenführung. Unsere besten Konditionen für Sie

Zahlungsverkehr und Kontenführung. Unsere besten Konditionen für Sie ₈₉ Zahlungsverkehr und Kontenführung Unsere besten Konditionen für Sie 01 Der passende Auftrag für Sie Ob Zahlungen in Schweizer Franken oder Fremd währungen wir bieten Ihnen eine Vielzahl von Überweisungsmöglichkeiten.

Mehr

P R E I S A U S H A N G Standardentgelte und Spesensätze im Geschäftsverkehr Gültig ab 21.09. 2009 INHALTSVERZEICHNIS

P R E I S A U S H A N G Standardentgelte und Spesensätze im Geschäftsverkehr Gültig ab 21.09. 2009 INHALTSVERZEICHNIS P R E I S A U S H A N G Standardentgelte und Spesensätze im Geschäftsverkehr Gültig ab 21.09. 2009 Version 74 Sämtliche angegebenen Zinssätze verstehen sich vor Steuern. Die DENIZBANK AG ist Mitglied der

Mehr

Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent

Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent Stand 1. Juni 2015 Kontenübersicht Konditionen Zahlungsverkehr Für Zahlungsausgänge ab einem Sparkonto, Sparkonto60, Anlagesparkonto oder einer Mieterkaution

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen Tatra banka, a. s.

Allgemeine Geschäftsbedingungen Tatra banka, a. s. Allgemeine Geschäftsbedingungen Tatra banka, a. s. Artikel I. Einleitende Bestimmungen 1.1. Präambel Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Tatra banka, a.s. (im Folgenden auch AGB genannt) bestimmen

Mehr

KREDITKARTEN WKB KREDITKARTEN WKB PREPAID FREMDWÄHRUNGSKARTEN WKB BUSINESS CARD EXKLUSIVKARTE

KREDITKARTEN WKB KREDITKARTEN WKB PREPAID FREMDWÄHRUNGSKARTEN WKB BUSINESS CARD EXKLUSIVKARTE Spesentarif KONTEN Kontokorrent 1 CHF 0.40 pro Buchung Einlage /Rückzug am Schalter Versandkosten Gemäss Posttarif Privatkonto / Geschäftskonto / Cash Management / Seniorenkonto / Jugendkonto / WKB-Start-Konto

Mehr

Konti und Zinsen Gültig ab 1. Juli 2015

Konti und Zinsen Gültig ab 1. Juli 2015 Konti und Zinsen Gültig ab 1. Juli 2015 Inhaltsverzeichnis Für flexible Zahlungen 04 Kontokorrent Klientengelderkonto Vereinskonto Liegenschaftskonto Eurokonto Fremdwährungskonto Für tägliche Zahlungen

Mehr

Sparkasse Vorpommern Stand: 1. Juli 2015

Sparkasse Vorpommern Stand: 1. Juli 2015 1. Spareinlagen einschließlich Sondersparformen 1.1. Spareinlagen mit dreimonatiger Kündigungsfrist Zinssatz p. a. 1.1.1. Sparkassenbuch ab 1,00 EUR ab 10.000,00 EUR ab 25.000,00 EUR ab 50.000,00 EUR 1.1.2.

Mehr

Preise und Dienstleistungen für Privat- und Sparkonten. Wir begleiten Sie mit fairen Konditionen.

Preise und Dienstleistungen für Privat- und Sparkonten. Wir begleiten Sie mit fairen Konditionen. Preise und Dienstleistungen für Privat- und Sparkonten Wir begleiten Sie mit fairen Konditionen. Gültig ab 1. Juli 2015 Kontoführung Kontoführung Privatkonto Privatkonto Bildung plus Privatkonto Jugend

Mehr

Degussa Bank Kreditkarte für BASF Mitarbeiter

Degussa Bank Kreditkarte für BASF Mitarbeiter Die Degussa Bank bietet allen deutschen Mitarbeitern der BASF Gruppe eine Kreditkarte zur privaten Nutzung zu Vorzugskonditionen an. Während BASF Mitarbeiter mit der Degussa Bank-Kreditkarte alle Arten

Mehr

Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent

Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent Konditionen Konditionen Stand November 2014 Zahlungsverkehr Zahlungsart CHF CHF/Fremdwäh- Inland rungen Ausland Zahlungsauftrag codiert (easy).20/es Zahlungsauftrag

Mehr

Preise für Dienstleistungen

Preise für Dienstleistungen Preise für Dienstleistungen Inhalt Kontokorrent... 2 Privatkonto... 3 Sparen und Anlegen... 4 Weitere Dienstleistungen... 5 Bereich Anlagen... 6 Änderungen des vorliegenden Tarifs seitens der Bank bleiben

Mehr

GEBÜHREN UND KONDITIONEN FÜR GESCHÄFTSKUNDEN

GEBÜHREN UND KONDITIONEN FÜR GESCHÄFTSKUNDEN GEBÜHREN UND KONDITIONEN FÜR GESCHÄFTSKUNDEN Die Bank der Privat- und Geschäftskunden ÜBERSICHT ALLGEMEINE KONDITIONEN 4 Kontoführungsgebühr Zinssätze Porto Fremdspesen KARTEN 5 Maestro-Karte Kreditkarte

Mehr

Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent

Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent Konditionen Konditionen Stand 1. Oktober 2011 Zahlungsverkehr Zahlungsart CHF Inland CHF Ausland Fremdwährung In-/Ausland Zahlungsauftrag codiert (easy)

Mehr

> Sie wollen einfache Lösungen zu fairen Konditionen. Wir bieten sie.

> Sie wollen einfache Lösungen zu fairen Konditionen. Wir bieten sie. > Sie wollen einfache Lösungen zu fairen Konditionen. Wir bieten sie. Dienstleistungen und Preise > Ihre Konditionen für Konten und Karten Ihre Bank. Seit 1812. www.sparkasse.ch Zahlen Privatkunden Privatkonto,

Mehr

Preisverzeichnis für Dienstleistungen im normalen Geschäftsverkehr mit Privatkunden Stand: April 2014

Preisverzeichnis für Dienstleistungen im normalen Geschäftsverkehr mit Privatkunden Stand: April 2014 Preisverzeichnis für Dienstleistungen im normalen Geschäftsverkehr mit Privatkunden M.M.Warburg & CO Luxembourg S.A. - 2, Place Dargent, Boîte postale 16, L-2010 Luxembourg - Téléphone (+352) 42 45 45-1

Mehr

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Häufig gestellte Fragen (FAQ) Verordnung (EG) Nr. 924/2009 über grenzüberschreitende Zahlungen in der Gemeinschaft (Verordnung zur Gleichheit der Entgelte für Inlandszahlungen und grenzüberschreitende Zahlungen) Häufig gestellte Fragen

Mehr

Kapitel B. Giroverkehr. 1. Privatgiro. 1.1. Zinsen. 1.1.1. Habenzinsen p. a. 0,00 % 1.1.2. Sollzinsen p. a. Sollzinssatz für Dispositionskredite

Kapitel B. Giroverkehr. 1. Privatgiro. 1.1. Zinsen. 1.1.1. Habenzinsen p. a. 0,00 % 1.1.2. Sollzinsen p. a. Sollzinssatz für Dispositionskredite 1. Privatgiro 1.1. Zinsen 1.1.1. Habenzinsen p. a. 0,00 % 1.1.2. Sollzinsen p. a. Sollzinssatz für Dispositionskredite Sollzinssatz für sonstige Kontoüberziehungen 1 9,95 % 9,95 % Für Inanspruchnahmen

Mehr

AUSHANG FÜR PREISE UND KONDITIONEN FÜR PRIVATKONTEN

AUSHANG FÜR PREISE UND KONDITIONEN FÜR PRIVATKONTEN GEHALTS- / PENSIONSKONTEN (Kontoabschluss erfolgt vierteljährlich im nachhinein) PREIS IN EUR Relax-Konto Kontoführungsentgelt pro Quartal (Buchung am Quartalsende, entspricht 7,99 pro Monat) 23,97 D inkludiert

Mehr

Gebühren. Leidenschaftlich. Gut. Beraten. Kontoführung. Kontokorrent in CHF oder Fremdwährung, Baukredit- und Lombardkreditkonto. CHF 1.

Gebühren. Leidenschaftlich. Gut. Beraten. Kontoführung. Kontokorrent in CHF oder Fremdwährung, Baukredit- und Lombardkreditkonto. CHF 1. Gebühren Kontoführung Kontokorrent in CHF oder Fremdwährung, Baukredit- und Lombardkreditkonto Grundgebühr Buchungen Auszüge Versandspesen Kontosaldierung CHF 5.00 pro Monat CHF 0.40 pro Buchung CHF 1.00

Mehr

Die Credit Suisse Kreditkarten

Die Credit Suisse Kreditkarten Konten und Karten Die Kreditkarten Bezahlen Sie und geniessen Sie dabei Zusatzleistungen Wissenswertes über die Kreditkarten Mit Ihrer Kreditkarte können Sie in der Schweiz und im Ausland Waren und Dienstleistungen

Mehr

Postbank Giro. Preise für die wich tig s ten Leistungen. Stand: 01. Februar 2015. Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank.

Postbank Giro. Preise für die wich tig s ten Leistungen. Stand: 01. Februar 2015. Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank. Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank.de Telefon: 0228 5500 5555 Postbank Giro Preise für die wich tig s ten Leistungen Postbank Finanzcenter/Partnerfilialen der Deutschen Post www.postbank.de

Mehr

Kundgebung der Konditionen und Informationen

Kundgebung der Konditionen und Informationen 1. Beilage der Geschäftsordnung für Zahlungsverkehr und Bankomatkarten Kundgebung der Konditionen und Informationen B) Konditionen für Privatpersonen bzgl. nach den 01.01.2013 eröffneten Konten Informationen

Mehr

Postbank Giro. Konten Karten. Preise für die wich tig s ten Leistungen. Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank.

Postbank Giro. Konten Karten. Preise für die wich tig s ten Leistungen. Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank. Konten Karten Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank.de Telefon 0228 5500 5555 Postbank Finanzcenter/Partnerfilialen der Deutschen Post www postbank de / filial-suche Postbank Finanzberatung,

Mehr

Preisverzeichnis für Dienstleistungen mit Privatkunden Stand: März 2010

Preisverzeichnis für Dienstleistungen mit Privatkunden Stand: März 2010 Preisverzeichnis für Dienstleistungen mit Privatkunden M.M.Warburg & CO Luxembourg S.A. - 2, Place Dargent, Boîte postale 16, L-2010 Luxembourg - Téléphone (+352) 42 45 45-1 Trésorerie (+352) 42 46 26

Mehr

PREISE BASISDIENSTLEISTUNGEN UND ZAHLUNGSVERKEHR

PREISE BASISDIENSTLEISTUNGEN UND ZAHLUNGSVERKEHR PREISE BASISDIENSTLEISTUNGEN UND ZAHLUNGSVERKEHR Gültig ab 1. Juli 2015 BASISPALETTE FÜR PRIVATPERSONEN Basis-Set Für Privatpersonen ab 25 Jahren, welche von unseren Basisdienstleistungen profitieren möchten.

Mehr

Preisübersicht INHALT. Gültig ab 1. Januar 2015. Änderungen vorbehalten

Preisübersicht INHALT. Gültig ab 1. Januar 2015. Änderungen vorbehalten Preisübersicht Gültig ab 1. Januar 01 INHALT Änderungen vorbehalten Es gelten die aktuellen vertraglichen Grundlagen für die Geschäftsbeziehungen mit der Berner Kantonalbank AG. Berner Kantonalbank AG

Mehr

GEBÜHREN UND KONDITIONEN FÜR PRIVATKUNDEN

GEBÜHREN UND KONDITIONEN FÜR PRIVATKUNDEN GEBÜHREN UND KONDITIONEN FÜR PRIVATKUNDEN Die Bank der Privat- und Geschäftskunden ÜBERSICHT ALLGEMEINE HINWEISE Änderungen von Preisen und Dienstleistungen bleiben jederzeit vorbehalten. Die Gebühren

Mehr

- für Überweisungen in anderer Währung... 10.00 Uhr. 1.1 Überweisungen in andere Staaten des europäischen Wirtschaftsraums in Euro

- für Überweisungen in anderer Währung... 10.00 Uhr. 1.1 Überweisungen in andere Staaten des europäischen Wirtschaftsraums in Euro Stand 20.05.2015 Vorbemerkung Die Preise für Regelsätze im standardisierten Privatkundengeschäft entnehmen Sie bitte dem Preisaushang. Auch für hier nicht aufgeführte Leistungen kann die Bank gemäß Nr.

Mehr

Entspannt zurücklehnen: Girokonto wechseln und sparen. Die Checkliste für den Kontowechsel

Entspannt zurücklehnen: Girokonto wechseln und sparen. Die Checkliste für den Kontowechsel Entspannt zurücklehnen: Girokonto wechseln und sparen Die Checkliste für den Kontowechsel Haben Sie an alles gedacht? Sind alle informiert? Diese Checkliste zum Kontowechsel hilft Ihnen dabei, niemanden

Mehr

Profitieren Sie von unserem Wissen und Know-how!

Profitieren Sie von unserem Wissen und Know-how! VR-Firmenkonto VR-Firmenkonto Leistungsstark! Wer sein Unternehmen erfolgreich führen will, braucht einen zuverlässigen, vertrauenswürdigen und kompetenten Finanzpartner. Profitieren Sie von unserem Wissen

Mehr

Stand: August 2008 Seite 1/5

Stand: August 2008 Seite 1/5 Stand: August 2008 Seite 1/5 1. JAHRESGEBÜHREN DER KREDITKARTEN Hauptkarte/n Zusatzkarte/n Travel Card 48,00 15,00 AvD VISA Karte 15,00 7,50 AVD-Tank&Spar VISA Card* 24,00 10,00 VISA Classic Karte 38,00

Mehr

Ihr Oberbank Vorteils-Konto mobil - Preise (Beiblatt zur Kontoeröffnung)

Ihr Oberbank Vorteils-Konto mobil - Preise (Beiblatt zur Kontoeröffnung) Ihr Oberbank Vorteils-Konto mobil - Preise (Beiblatt zur Kontoeröffnung) Kontoführung EUR 18,34 18,68 p.qu. Inkludierte Leistungen Oberbank Bankomatkarte Klassik (Maestro) Kartengebühr EUR 0,00 Für Ihre

Mehr

Kredit- Karten im vergleich

Kredit- Karten im vergleich Kreditkarten im vergleich Leistungen und Gebühren im Überblick RBA-MasterCard Silber/ Visa Classic RBA-World MasterCard Gold/ Visa Gold Preise, Gebühren Jahresgebühr 0 Hauptkarte 0 Hauptkarte CHF 25 Zusatzkarte

Mehr

Preistabelle für Konti, Karten und Geldverkehr

Preistabelle für Konti, Karten und Geldverkehr Preistabelle für Konti, Karten und Geldverkehr Gültig ab 1. Mai 2015 Konti Kontoführung für Jugendkonto, Konto 25, Ausbildungskonto Kontoführung für alle Sparkonti, Hypozinskonto, Vereinskonto Kontoführung

Mehr

Allgemeine Wirtschaftslehre: Zahlungsverkehr im Einzelhandel

Allgemeine Wirtschaftslehre: Zahlungsverkehr im Einzelhandel Allgemeine Wirtschaftslehre: Zahlungsverkehr im Einzelhandel Dieses Dokument wurde im Rahmen der Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel von Peter Büche erstellt. Es darf nur vollständig (mit diesem Deckblatt)

Mehr

Die Drehscheibe für Ihre Zahlungen: Bonus Konto Kommerz

Die Drehscheibe für Ihre Zahlungen: Bonus Konto Kommerz 24h Service 05 0100-20111 www.erstebank.at Konto & Karten Die Drehscheibe für Ihre Zahlungen: Bonus Konto Kommerz Träumen Sie manchmal von einem Firmenkonto, das Ihnen für jede Transaktion bares Geld bringt?

Mehr

WICHTIGE INFORMATIONEN ZUM FERNABSATZGESETZ

WICHTIGE INFORMATIONEN ZUM FERNABSATZGESETZ WICHTIGE INFORMATIONEN ZUM FERNABSATZGESETZ Stand: 08/2014 Diese Information gilt bis auf weiteres und steht nur in deutscher Sprache zur Verfügung. II. Informationen zum Tilgungsaussetzungsdarlehen (Zinszahlungsdarlehen)

Mehr

Firmenkunden Das Girokonto nach Maß

Firmenkunden Das Girokonto nach Maß Firmenkunden Das Girokonto nach Maß Marketingmitteilung Juli 2012 bgl.lu Ihr Girokonto: individuell nach Ihren persönlichen und geschäftlichen Anforderungen Ihr Girokonto nach Maß besteht aus: dem Essentiel,

Mehr

Tarif der Schaffhauser Kantonalbank. Firmenkunden

Tarif der Schaffhauser Kantonalbank. Firmenkunden Tarif der Schaffhauser Kantonalbank Firmenkunden Gültig ab 1.3.2012 Inhaltsverzeichnis Das Kontopaket mit dem Plus für Firmenkunden Seite 5 Konti zum Zahlen Seite 6 Karten zum Zahlen Seite 8 Zahlungsverkehr

Mehr

GESCHÄFSTTARIF NATÜRLICHE UND JURISTISCHE PERSONEN

GESCHÄFSTTARIF NATÜRLICHE UND JURISTISCHE PERSONEN GESCHÄFSTTARIF NATÜRLICHE UND JURISTISCHE PERSONEN DEUTSCH GÜLTIG SEIT 01.09.2014 www.centixcapital.cc Inhalt KONTEN - EUR USD CHF GPB... 3 KONTO IN ANDEREN WÄHRUNGEN - AUD CAD CNY HKD HRK DKK JPY NOK

Mehr

SEPA DIE HÄUFIGSTEN FRAGEN ZU SEPA. Zahlungsverkehr ohne Grenzen. Inhalt

SEPA DIE HÄUFIGSTEN FRAGEN ZU SEPA. Zahlungsverkehr ohne Grenzen. Inhalt SEPA DIE HÄUFIGSTEN FRAGEN SEPA DIE HÄUFIGSTEN FRAGEN ZU SEPA Zahlungsverkehr ohne Grenzen Seit Anfang 2008 werden nach und nach europaweit einheitliche Standards für Überweisungen, Lastschriften sowie

Mehr

STANDARDGEBÜHREN FÜR DIE WICHTIGSTEN BANKGESCHÄFTE - UND DIENSTLEISTUNGEN FÜR JURISTISCHE PERSONEN

STANDARDGEBÜHREN FÜR DIE WICHTIGSTEN BANKGESCHÄFTE - UND DIENSTLEISTUNGEN FÜR JURISTISCHE PERSONEN STANDARDGEBÜHREN FÜR DIE WICHTIGSTEN BANKGESCHÄFTE - UND DIENSTLEISTUNGEN FÜR JURISTISCHE PERSONEN GEBÜHRENREGELUNG GÜLTIG AB 1. JANUAR 2012 Corporate & Public Bank Sie haben die Ziele, wir die Experten

Mehr

Kapitel N. Sonstige Dienstleistungen. 1. Schließfächer. 1.1. Schrankfächer. Preis pro Quartal (inkl. 19 % MwSt.)

Kapitel N. Sonstige Dienstleistungen. 1. Schließfächer. 1.1. Schrankfächer. Preis pro Quartal (inkl. 19 % MwSt.) 1. Schließfächer 1.1. Schrankfächer 1.1.1. Vermietung pro Kalenderjahr mit quartalsmäßiger Abrechnung Preis pro Quartal (inkl. 19 % MwSt.) 1.1.1.1. Breite 300 mm Fachhöhe: 50 mm 70 mm 75 mm 85 mm 100 mm

Mehr

OXID efire Preisübersicht Portlet heidelpay

OXID efire Preisübersicht Portlet heidelpay OXID efire Preisübersicht Portlet heidelpay 1/5 Preisübersicht OXID efire Portlet heidelpay Die Preise des OXID efire Portlets heidelpay und die Modalitäten der Abrechnung ergeben sich aus den jeweils

Mehr

Wir haben für jeden das passende Konto. Sie haben die Wahl. Kontomodelle. Unser Filialnetz in der Kurpfalz

Wir haben für jeden das passende Konto. Sie haben die Wahl. Kontomodelle. Unser Filialnetz in der Kurpfalz Kontomodelle Unser Filialnetz in der Kurpfalz Wir haben für jeden das passende Konto. Sie haben die Wahl. Volksbank Kurpfalz H + G BANK eg Hauptstraße 46 69117 Heidelberg Telefon 06221 9090 Telefax 06221

Mehr

Tarif der Schaffhauser Kantonalbank. Private Kunden

Tarif der Schaffhauser Kantonalbank. Private Kunden Tarif der Schaffhauser Kantonalbank Private Kunden Gültig ab 1.3.2012 Inhaltsverzeichnis KB Plus: das Kontopaket mit dem Plus an Vergünstigungen Seite 4 Konti zum Zahlen Seite 6 Konti zum Sparen Seite

Mehr

Sicher, diskret und bequem bezahlen

Sicher, diskret und bequem bezahlen MasterCard / Visa Gold International in Euro oder US-Dollar Sicher, diskret und bequem bezahlen card services Ein Unternehmen der Aduno Gruppe www.aduno-gruppe.ch Ein ganzes Paket von Vorteilen Kein Währungsrisiko

Mehr

WICHTIGE INFORMATIONEN ZUM FERNABSATZGESETZ

WICHTIGE INFORMATIONEN ZUM FERNABSATZGESETZ WICHTIGE INFORMATIONEN ZUM FERNABSATZGESETZ Stand: 06/2012 Diese Information gilt bis auf weiteres und steht nur in deutscher Sprache zur Verfügung. II. Informationen zum Förderkredit (Ratenkredit) Wesentliche

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Stand 01.04.2015

Preis- und Leistungsverzeichnis Stand 01.04.2015 B. Preise und Leistungsmerkmale bei der Kontoführung und der Erbringung von Zahlungsdiensten (Inland-/SEPA-Überweisungen in EUR, Inland-/SEPA- Lastschriften in EUR, Kartenzahlungen, ) sowie beim Scheckverkehr

Mehr

Wortschatz zum Thema: Studentenkonto

Wortschatz zum Thema: Studentenkonto 1 Wortschatz zum Thema: Studentenkonto Rzeczowniki: der Gaststudent, -en der Kunde, -n die Bank, -en die Bank-Filiale, -n der Automat, -en der Geldautomat, -en der Bankautomat, -en das Geld das Abheben

Mehr

PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS SMALL BUSINESS UNICREDIT BANK CZECH REPUBLIC, A.S.

PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS SMALL BUSINESS UNICREDIT BANK CZECH REPUBLIC, A.S. PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS SMALL BUSINESS UNICREDIT BANK CZECH REPUBLIC, A.S. Gültig ab 15. 10. 2010 PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS SMALL BUSINESS UNICREDIT BANK CZECH REPUBLIC, A.S. Gültig ab 15.

Mehr

Der Service für den Wechsel der Bank. Für eine reibungslose Übertragung Ihres Zahlungsverkehrs

Der Service für den Wechsel der Bank. Für eine reibungslose Übertragung Ihres Zahlungsverkehrs Der Service für den Wechsel der Bank Für eine reibungslose Übertragung Ihres Zahlungsverkehrs Der Service für den Wechsel der Bank Für Privatpersonen Für eine reibungslose Übertragung Ihres Zahlungsverkehrs

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis (Stand: 15.03.2007) Allgemeine Entgelte Anforderung Buchungsbelege / Nachforschungsauftrag bei Nachfragen gem. Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr Anfertigung

Mehr

Bankingpakete VP Bank AG, gültig ab 1. Oktober 2015

Bankingpakete VP Bank AG, gültig ab 1. Oktober 2015 Bankingpakete VP Bank AG, gültig ab 1. Oktober 2015 Die Bankingpakete der VP Bank Ihr Vermögen hat nur das Beste verdient: einen Bankpartner, der professionellen Service und erst klassige Lösungen bietet

Mehr

Geschäftskunden Kontoübersicht

Geschäftskunden Kontoübersicht Geschäftskunden Kontoübersicht Unsere Konten und Karten für Geschäftskunden im Überblick ZAHLEN Eignung Geschäftskonto (Kontokorrent) Das Basiskonto für geschäftliche Zwecke Eurokonto Das Geschäftskonto

Mehr

- 2 Seite 2 Kontoeröffnungsunterlagen der Varengold Bank AG Version 5.0.0, Oktober 2013

- 2 Seite 2 Kontoeröffnungsunterlagen der Varengold Bank AG Version 5.0.0, Oktober 2013 ALLGEMEINES GEBÜHRENVERZEICHNIS Stand Oktober 2013 A. Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit Kunden Verrechnungskonto/ Cashaccount 1. Kontoführung Kontoführungsgebühr (monatlich)

Mehr

Ihre Kreditkarten mit Mehrwert. Weltweit komfortabel und sicher bezahlen: mit MasterCard und Visa

Ihre Kreditkarten mit Mehrwert. Weltweit komfortabel und sicher bezahlen: mit MasterCard und Visa Ihre Kreditkarten mit Mehrwert Weltweit komfortabel und sicher bezahlen: mit MasterCard und Visa MasterCard und Visa: Ihre Kreditkarten für alle Fälle Mit unseren Kreditkarten MasterCard und Visa bezahlen

Mehr

2. Kontoführung. 2.1. Bestimmungen für die Kontoführung

2. Kontoführung. 2.1. Bestimmungen für die Kontoführung 2. Kontoführung. 2.1. Bestimmungen für die Kontoführung Verwendete Begriffe: Vertrag über die Kontoeröffnung und -führung eine Vereinbarung zwischen der Bank und dem Kunden über die Eröffnung und das Führen

Mehr

Degussa Bank Corporate Card. FAQ-Liste

Degussa Bank Corporate Card. FAQ-Liste Degussa Bank Corporate Card FAQ-Liste Wie und wo beantrage / erhalte ich die Degussa Bank Corporate Card? Sie können die Corporate Card bequem über den Bank-Shop der Degussa Bank im Chemiepark Trostberg

Mehr

Baden-Württembergische Bank: VDI-PayIng Card und VDI-StudyIng Card

Baden-Württembergische Bank: VDI-PayIng Card und VDI-StudyIng Card Mitglieder- und Regionalservice F r a g e n u n d A n t w o r t e n Baden-Württembergische Bank: VDI-PayIng Card und VDI-StudyIng Card Preis: F: Ist die VDI-PayIng Card bzw. die -StudyIng Card nur für

Mehr

PREISE & DIENSTLEISTUNGEN

PREISE & DIENSTLEISTUNGEN 0 PREISE & DIENSTLEISTUNGEN 0 0 INHALTSVERZEICHNIS Crédit Agricole Financements (Suisse) S.A. ERLEICHTERT IHNEN DEN ALLTAG MIT TRANSPARENTEN PREISEN UND KLAREN IN- FORMATIONEN ZU UNSEREN ANGEBOTEN. LERNEN

Mehr

GEBÜHRENLISTE DER SLOVENSKÁ SPORITEĽŇA, A. S.

GEBÜHRENLISTE DER SLOVENSKÁ SPORITEĽŇA, A. S. GEBÜHRENLISTE DER SLOVENSKÁ SPORITEĽŇA, A. S. TEIL B) PHYSISCHE PERSONEN UNTERNEHMER, RECHTSPERSONEN, ÖFFENTLICHER UND GEMEINNÜTZIGER SEKTOR BEDIENT DURCH DAS FILIALENNETZ DER BANK 1 z 26 Die Gebührenliste

Mehr

KOSTEN VON BANKOMAT- UND KREDITKARTEN PLASTIKGELD IM URLAUB

KOSTEN VON BANKOMAT- UND KREDITKARTEN PLASTIKGELD IM URLAUB Arbeiterkammer Wien Prinz-Eugen-Straße 20-22 A-1041 Wien Tel: ++43-1-501 65/2144 DW E-Mail: konsumentenpolitik@akwien.at 55/2007 Mai 2007 KOSTEN VON BANKOMAT- UND KREDITKARTEN PLASTIKGELD IM URLAUB Michaela

Mehr

Die wichtigsten Bankgebühren zum 1. Juli 2015

Die wichtigsten Bankgebühren zum 1. Juli 2015 Die wichtigsten Bankgebühren zum 1. Juli 2015 GIROKONTEN Girokonten Kontoabrechnungsgebühren: EUR 2,50 / Quartal Versandkosten: monatlicher oder vierzehntägiger Kontoauszug wöchentlicher Kontoauszug Postgebühr

Mehr

Zuerst schlau machen.

Zuerst schlau machen. Bezahlen auf Reisen, Seite 1 von 8 Zuerst schlau machen. Dann Urlaub machen. Bezahlen auf Reisen. Bezahlen auf Reisen, Seite 2 von 8 Wissenswertes für Ihren Urlaub. Bargeldbezüge an Geldausgabeautomaten

Mehr

Gebührenübersicht. Die aktuellen Kosten für Kontoführung und Zahlungsverkehr. Ein Unternehmen der LLB-Gruppe

Gebührenübersicht. Die aktuellen Kosten für Kontoführung und Zahlungsverkehr. Ein Unternehmen der LLB-Gruppe Gebührenübersicht Die aktuellen Kosten für Kontoführung und Zahlungsverkehr Ein Unternehmen der LLB-Gruppe 01 KontoBox MeinZins / KMU-Box Sparen vom Eigenheim und Vorsorge 03 Mit der KontoBox MeinZins

Mehr

Business Easy Paket Das Banking-Paket für Unternehmer

Business Easy Paket Das Banking-Paket für Unternehmer Business Easy Paket Das Banking-Paket für Unternehmer Banking leicht gemacht Damit Sie sich voll und ganz auf Ihre Kernaufgaben als Unternehmer konzentrieren können. In unserem Banking-Paket Business Easy

Mehr

Fassung vom April 2010 Neue Fassung vom August 2013

Fassung vom April 2010 Neue Fassung vom August 2013 Seite 1 von 6 Sonderbedingungen Online Sparen Gegenüberstellung der geänderten Bestimmungen Fassung vom April 2010 Neue Fassung vom August 2013 II. Stammkonto 2. Zustandekommen des Kontovertrags Der Vertrag

Mehr

Service-Guide. Unser Service für Sie auf einen Blick.

Service-Guide. Unser Service für Sie auf einen Blick. Service-Guide Unser Service für Sie auf einen Blick. Inhalt Unser Konto Girokonto Mein Konto 4 Girokonto Mein Konto : alle Vorteile auf einen Blick 5 Geldautomat und giro-/maestro-/kreditkarten giro-/maestro-karte

Mehr

MeinGiro, da ist mehr für mich drin!

MeinGiro, da ist mehr für mich drin! MeinGiro, da ist Das Konto, das mehr drauf hat als Geld. Das Sparkassen-Girokonto. Entdecken Sie jetzt die neuen MeinGiro-Konten. Wie auch immer Ihre ganz persönlichen Ziele aussehen, unser Finanzkonzept

Mehr