VMware Cloud Infrastructure-CloudReady Ihre Cloud. Intelligente virtuelle Infrastruktur. Ganz nach Ihren Bedürfnissen.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "VMware Cloud Infrastructure-CloudReady Ihre Cloud. Intelligente virtuelle Infrastruktur. Ganz nach Ihren Bedürfnissen."

Transkript

1 VMware Cloud Infrastructure-CloudReady Ihre Cloud. Intelligente virtuelle Infrastruktur. Ganz nach Ihren Bedürfnissen. Thomas Schulte Vertraulich VMware Inc. Alle Rechte vorbehalten.

2 Übersicht Geschäftliche Ziele für den Cloud Infrastructure Launch 2011 Cloud Infrastructure: Zuverlässige Ausführung unternehmenskritischer Anwendungen Schnellere Reaktion auf geschäftliche Anforderungen Sicherheit und Vertrauen in Ihre Cloud 2 Vertraulich

3 Drei Kernbereiche Neuer Ansatz für End-User Computing Neue Wege bei der Anwendungsentwicklung Vorhandene Anwendungen Neue Unternehmensanwendungen SaaS-Anwendungen Entwicklung einer neuen Infrastruktur Vorhandene Rechenzentren Öffentliche Cloud-Services 3 Vertraulich

4 Unternehmen virtualisieren mehr und mehr geschäftskritische Anwendungen Verbesserung der Servicequalität der Anwendungen Verbesserung der Effizienz der Anwendungen Verkürzung der Time-to-Market für Anwendungen Nischenanwendungen (LOB-Anwendungen, Tier-2-DB usw.) SAP Benutzerdefinierte Java-Anwendungen SharePoint Exchange SQL > 60% virtualisiert Oracle Einfache Anwendungen (Infrastruktur, Datei, Druck) 30% virtualisiert vsphere vsphere vsphere 4 Vertraulich

5 Virtualisierung ist die Grundlage für Cloud Computing Virtualisierung ist ein Katalysator für Modernisierung und ermöglicht den Übergang zum Cloud Computing. Gartner vsphere vsphere vsphere 5 Vertraulich

6 2010 hat VMware ein Hybrid-Cloud-Komplettangebot vorgestellt vcloud Director vshield Security vcenter Management vsphere vsphere vsphere 6 Vertraulich

7 Hybrid-Cloud-Komplettangebot Virtualisierung zur Umwandlung isolierter physischer Komponenten in flexible virtuelle Kapazitätenpools Mehr Automatisierung durch integrierte, intelligente Richtlinienverwaltung Umstellung von statischer physischer Sicherheit auf dynamische integrierte Sicherheit Sicherer Zugang zu vordefinierten IT-Services per Self-Service mit nutzungsbasierter Kostenabrechnung Organisation: Marketing Organisation: Finanzen Anwender und Richtlinien Virtuelle Rechenzentren Kataloge Anwender und Richtlinien Virtuelle Rechenzentren Kataloge Computing Storage Netzwerk 7 Vertraulich

8 2011 veröffentlicht VMware ein umfassendes Upgrade für das gesamte Cloud Infrastructure-Produktpaket vcloud Director 1.5 Neu vshield vshield Security 5.0 Cloud Infrastructure Launch (vsphere, vcenter, Operations vshield, vcloud 1.0 Director) vcenter Management vcenter SRM 5.0 vsphere 5.0 vsphere vsphere vsphere 8 Vertraulich

9 VMware Cloud Infrastructure Zuverlässige Ausführung unternehmenskritischer Anwendungen Schnellere Reaktion auf geschäftliche Anforderungen Vertrauen in Ihre Cloud Skalierbarkeit und Performance Hochverfügbarkeit und Disaster Recovery Umfassende Branchenunterstützung Intelligente Richtlinienverwaltung Ressourcenelastizität Flexibles Hybrid- Cloud-Management Einblick in sensible Daten Wirksamer Schutz vor unbefugtem Eindringen ins Netzwerk und vor Viren Performance- Garantien 9 Vertraulich

10 % der Anwendungen Technische Hürden für 100%ige Virtualisierung sind weggefallen Performance-Anforderungen der Anwendungen 95% der Anwendungen erfordern ESX 1 ESX 2 VMware Inf. 3.0/3.5 VMware vsphere 4 VMware vsphere 5 CPU 1 bis 2 CPUs 1 VCPU 2 VCPUs 4 VCPUs 8 VCPUs 32 VCPUs Arbeitsspeicher < 4 GB bei Spitzenauslastung 2 GB je VM 3,6 GB je VM 16/64 GB je VM 256 GB je VM GB je VM Netzwerk < 2,4 Mbit/s < 0,5 Gbit/s 0,9 Gbit/s 9 Gbit/s 30 Gbit/s > 36 Gbit/s IOPS < < Vertraulich

11 und Kunden haben große Fortschritte bei der Virtualisierung geschäftskritischer Anwendungen gemacht % der Workload-Instanzen beim VMware-Kundenstamm, die mit VMware betrieben werden 67% 53% 47% 42% 43% 38% 34% 25% 25% 28% 28% April % Januar 2010 MS Exchange MS SharePoint MS SQL Oracle Middleware Oracle DB SAP Quelle: VMware-Kundenumfrage, Januar 2010 und April 2011 (Zwischenergebnisse), Daten: Gesamtanzahl der in der Organisation für den jeweiligen Workload bereitgestellten Instanzen und Prozentsatz der bereits virtualisierten Instanzen 11 Vertraulich

12 Bessere Plattform für geschäftskritische Anwendungen Verbesserung der Servicequalität für Anwendungen Kostengünstige HA und automatische DR für alle Anwendungen Dynamische Skalierung zur Sicherstellung von SLAs Verbesserung der Effizienz für Anwendungen 5-10-fache Serverkonsolidierung für große Anwendungen Senkung der Softwarelizenzkosten Verkürzung der Time-to-Market für Anwendungen Verringerung der Bereitstellungszeiten von Wochen auf Minuten Self-Service-Bereitstellung 12 Vertraulich

13 Verkürzung der Time-to-Market für geschäftskritische Anwendungen 3 Schnellere Durchführung von Tests Test vapp vsphere Verschiebung von Änderungen in die Produktion 2 Exakte Kopie der Produktion 4 1 Archivierung für schnelles Rollback Produktion vapp vsphere vsphere vapp Schnelleres Testen von Multi-Tier-Anwendungen Genauere Tests an einer exakten Produktionskopie Kostengünstigere Testinfrastruktur Verringerung des Storage-Bedarfs um mehr als 60% 13 Vertraulich

14 ESXi ist die bewährte Komponente zur Ausführung von geschäftskritischen Anwendungen Übersicht vsphere ESXi vsphere 5.0 basiert ausschließlich auf dem schlanken ESXi-Hypervisor: 144 MB Speicherbedarf im Vergleich zu 2 GB für VMware ESX mit Servicekonsole Vorteile Schlankere Sicherheitslösung Optimierte Bereitstellung und Konfiguration Vereinfachtes Modell für Patches und Updates 14 Vertraulich

15 vsphere 5.0 Monster-VMs Übersicht Erstellen virtueller Maschinen mit bis zu: 32 vcpus 1 TB RAM Vorteile 4x Viermal größer als bei vorherigen vsphere-versionen Ausführung selbst größter Anwendungen in vsphere, einschließlich sehr großer Datenbanken 15 Vertraulich

16 Größer als die größte Exchange-Konfiguration Performance-Verbesserung von 25%* Eine Exchange Rolle auf einem Server Von Microsoft empfohlene max. Anzahl = 12 Kerne/vCPUs ~ Mailboxen Mehrere Exchange Rollen auf einem Server Von Microsoft empfohlene max. Anzahl = 24 Kerne/vCPUs ~ Mailboxen Eine VM = 32 vcpus ~ Mailboxen * Für 4-vCPU-VM 16 Vertraulich

17 Business Continuity bei geringeren Kosten und weniger Komplexität für alle Anwendungen Lokaler Standort Failover-Standort vsphere vsphere vsphere vsphere vsphere Lokale Verfügbarkeit vsphere High Availability vsphere Fault Tolerance vmotion Datensicherheit vsphere Data Recovery vsphere Storage-APIs für Datensicherheit Verbesserungen 2011 Verbesserungen 2011 Verbesserungen 2011 Disaster Recovery vcenter Site Recovery Manager Mit vsphere Replication Neu Vertraulich

18 Neuerungen in Site Recovery Manager 5 vcenter Server Neu 2011: vsphere Replication Site Recovery Manager Site Recovery Manager Neu 2011: Failback vcenter Server Übersicht vsphere Replication: einfache, kostengünstige Storage-Replikation über verschiedene Standorte hinweg Automatisierter Failback: Verwaltung der umgekehrten Replikation Anwendung des Recovery-Plans in umgekehrter Richtung vsphere Hauptstandort vsphere DR-Standort Vorteile Erweiterung des DR-Schutzes auf kleinere Standorte und Tier-2-Anwendungen Optimierung regelmäßiger bidirektionaler Migrationen Geplante Migrationen für Rechenzentrumsverlagerungen, Lastausgleich Präventive Migrationen 18 Vertraulich

19 VMware Cloud Infrastructure Zuverlässige Ausführung unternehmenskritischer Anwendungen Schnellere Reaktion auf geschäftliche Anforderungen Vertrauen in Ihre Cloud Skalierbarkeit und Performance Hochverfügbarkeit und Disaster Recovery Umfassende Branchenunterstützung Intelligente Richtlinienverwaltung Ressourcenelastizität Flexibles Hybrid- Cloud-Management Einblick in sensible Daten Wirksamer Schutz vor unbefugtem Eindringen ins Netzwerk und vor Viren Performance- Garantien 19 Vertraulich

20 Geschäftliche Agilität ist die Hauptmotivation für Cloud Computing Welches sind die wesentlichen Gründe für die Cloud Computing-Initiativen in Ihrem Unternehmen? Faktoren für Cloud Computing-Initiativen in Organisationen Geschäftliche Agilität (schnellere Time-to-Market, gesteigerte Anwenderzufriedenheit) 75% Senken der Investitionen in IT-Infrastruktur 56% Reduzieren von Ressourcen für IT-Management und -Wartung 53% Steigern von Kapazität/Verfügbarkeit (Rechenzentrum, Storage usw.) 50% Steigern der Produktivität der IT 46% Disaster Recovery/Business Continuity 40% Verbessern der IT-Steuerung 32% Änderung branchenspezifischer Auflagen 17% Basis: 636 Befragte insgesamt; 234 Befragte in den USA; 202 Befragte im Raum EMEA; 200 Befragte im Raum APAC Quelle: vom CIO Magazine durchgeführte Umfrage zu globalen Cloud Computing-Initiativen, Januar Vertraulich

21 Eine schnellere Reaktion wirkt sich unterschiedlich auf verschiedene Workloads aus Tests/Entwicklung 75% der Bereitstellungen erfolgt im Bereich Tests/ Entwicklung Ich brauche eine VM schnell Schnelle Bereitstellung von neuen VMs Produktion Bereitstellungen kommen nicht oft vor Änderungen kommen jedoch schnell und oft vor Möglichkeit zur kontinuierlichen Einhaltung von SLAs nahezu ohne Eingreifen des Anwenders 21

22 Schnelle Bereitstellung mit Linked Clones (vcloud Director 1.5) Übersicht Bereitstellung neuer VMs anhand einer Vorlage ohne Replikation des gesamten Image Nur VM-Deltas werden separat gespeichert VMDK VMDK VMDK VMDK Vorlage Vorteile Drastische Verkürzung der Bereitstellungszeit von > 2 Minuten auf < 5 Sekunden Reduzierung des Storage-Bedarfs (und der Kosten) um mehr als 60% 22 Vertraulich

23 Der Ansatz von VMware für Agilität und geringere Betriebskosten Intelligente Richtlinienverwaltung Weniger Komplexität durch intelligente Richtlinienverwaltung statt Schaffung von Komplexität durch Skripting Herkömmlicher Prozess Intelligente Richtlinienverwaltung Schritt 1 Hinzufügen einer Bereitstellungsanfrage zur Helpdesk-Warteschlange Spezialisierter Administrator führt Aufgabe aus Schritt 1 Definieren von Richtlinien: Server, Storage, Netzwerk, Sicherheit, Business Continuity Schritt 2 Hinzufügen der Aufgabe zu vsphere- Administrator-Warteschlange vsphere-administrator erkennt, dass nicht genügend passender Storage vorhanden ist Schritt 2 Anpassen der Richtlinien an neue Geschäftsanforderungen Schritt 3 Hinzufügen der Aufgabe zu Storage- Administrator-Warteschlange Storage-Administrator stellt Array bereit Schritt 4 Schritt 5 Hinzufügen der Aufgabe zu vsphere- Administrator-Warteschlange vsphere-administrator muss zu verwendende VLANs auswählen Hinzufügen der Aufgabe zu Netzwerkadministrator-Warteschlange Netzwerkadministrator weist VLANs zu Nicht mehr Warnen und reagieren, sondern Reagieren und warnen Schritt 6, 7, 8 Hinzufügen der Aufgabe zu vsphere- Administrator-Warteschlange vsphere-administrator erstellt VM... Stunden oder Tage Minuten 23 Vertraulich

24 Die Vision von VMware: Intelligente Richtlinienverwaltung Problem Tag 1 anfängliche Platzierung und Bereitstellung SLA-Definitionen Verfügbarkeit = 99,99% Verfügbarkeit = 99,99% DR RTO = 1 Stunde Backup = täglich Storage-Kapazität = 1 TB Performance = hohe E/A Sicherheit = hoch DR RTO = 1 Stunde Max. Latenz = 500 ms Platzierung Bereitstellung von Infrastrukturservices? Verfügbarkeit = 99,99% DR RTO = 1 Stunde Backup = täglich Storage-Kapazität = 10 TB Performance = hohe E/A Gold Sicherheit = hoch Verfügbarkeit = 99,9% DR RTO = 3 Stunden Backup = wöchentlich Storage-Kapazität = 10 TB Performance = mittlere E/A Sicherheit = Silber mittel Verfügbarkeit = 99,0% DR RTO = nein Backup = nein Storage-Kapazität = 10 TB Performance = niedrige E/A Sicherheit Bronze = niedrig DR-Plan Backup Virenschutz Firewall Cloud Infrastructure (vsphere, vcenter, vshield, vcloud Director) 24 Vertraulich

25 Die Vision von VMware: Intelligente Richtlinienverwaltung Problem Tag N laufende Wartung SLA-Überwachung mit vcops Verfügbarkeit = 99,99% DR RTO = 1 Stunde Backup = täglich Storage-Kapazität = 10 TB Performance = hohe E/A Gold Sicherheit = hoch Verfügbarkeit = 99,9% DR RTO = 3 Stunden Backup = wöchentlich Storage-Kapazität = 10 TB Performance = mittlere E/A Sicherheit = Silber mittel Verfügbarkeit = 99,0% DR RTO = nein Backup = nein Storage-Kapazität = 10 TB Performance = niedrige E/A Sicherheit Bronze = niedrig Cloud Infrastructure (vsphere, vcenter, vshield, vcloud Director) 25 Vertraulich

26 Die Vision von VMware: Intelligente Richtlinienverwaltung Problem Tag N laufende Wartung DRS: sorgt für Lastausgleich bei VMs über Hosts hinweg Storage DRS: sorgt für Lastausgleich bei VMs über Storage-Arrays hinweg Netzwerk- und Storage-E/A-Steuerung: stellt sicher, dass wichtige Workloads bevorzugt Zugriff auf Netzwerkund Storage-E/A erhalten vshield: Vertrauenszonen werden erweitert, wenn VMs verschoben werden SLA-Überwachung mit vcops Dynamischer Lastausgleich von Ressourcen zur Einhaltung von SLAs Verfügbarkeit = 99,99% DR RTO = 1 Stunde Backup = täglich Storage-Kapazität = 10 TB Performance = hohe E/A Gold Sicherheit = hoch Verfügbarkeit = 99,9% DR RTO = 3 Stunden Backup = wöchentlich Storage-Kapazität = 10 TB Performance = mittlere E/A Sicherheit = mittel Verfügbarkeit = 99,0% DR RTO = nein Backup = nein Storage-Kapazität = 10 TB Performance = niedrige E/A Sicherheit Bronze = niedrig Cloud Infrastructure (vsphere, vcenter, vshield, vcloud Director) 26 Vertraulich

27 Die Vision von VMware: Intelligente Richtlinienverwaltung Problem Tag N laufende Wartung NIC-Teaming und Multipathing: Wiederherstellung nach Komponentenausfällen HA und FT: Wiederherstellung nach Host- oder Betriebssystemausfällen Site Recovery Manager: Wiederherstellung nach Rechenzentrumsausfällen SLA-Überwachung mit vcops Dynamischer Lastausgleich von Ressourcen zur Einhaltung von SLAs Leichte Wiederherstellung nach Ausfällen Verfügbarkeit = 99,99% DR RTO = 1 Stunde Backup = täglich Storage-Kapazität = 10 TB Performance = hohe E/A Gold Sicherheit = hoch Verfügbarkeit = 99,9% DR RTO = 3 Stunden Backup = wöchentlich Storage-Kapazität = 10 TB Performance = mittlere E/A Sicherheit = Silber mittel Verfügbarkeit = 99,0% DR RTO = nein Backup = nein Storage-Kapazität = 10 TB Performance = niedrige E/A Sicherheit Bronze = niedrig Cloud Infrastructure (vsphere, vcenter, vshield, vcloud Director) 27 Vertraulich

28 Intelligente Richtlinienverwaltung im Einsatz: Profile-Driven Storage und Storage DRS (vsphere 5.0) Übersicht Hoher E/A- Durchsatz Storage-Tiering auf Basis von Performance-Eigenschaften (z.b. Datastore-Cluster) Vereinfachte Storage-Erstzuweisung Automatisierung der laufenden Wartung Tier 1 Tier 2 Tier 3 Vorteile Storage-Wartung ohne VM-Ausfallzeit Weniger Zeitaufwand für Storage- Planung und -Konfiguration Fehlervermeidung bei Auswahl und Management von VM-Storage Verbesserte Storage-Nutzung durch optimierte Zuweisung 28 Vertraulich

29 Intelligente Richtlinienverwaltung im Einsatz: Auto Deploy (vsphere 5.0) Übersicht vcenter Server mit Auto Deploy Image-Profile Hostprofile Erstellung eines Golden Image für vsphere-hosts Gleichzeitige Bereitstellung des Golden Image auf mehreren Hosts Nutzung der vsphere-hostprofile zur Konfiguration neuer Hosts Vorteile vsphere vsphere vsphere Schnelle Bereitstellung von neuen vsphere-hosts Automatisches Patching vorhandener vsphere-hosts Zentrales Host- und Image-Management 29 Vertraulich

30 Kapazität kann jetzt viel einfacher hinzugefügt werden Vorher Nachher vsphere vsphere vsphere vsphere Zeit: 30 Min. Zeit: 30 Min....weitere 37 Mal... Zeit: 30 Min. Gesamtzeit: 20 Stunden! Gesamtzeit: 10 Minuten! 30 Vertraulich

31 Nur VMware bietet die Vorteile aus beiden Bereichen: mit Hybrid-Cloud Anw. Anw. Hybrid-Clouds bieten optimale Agilität und Flexibilität: Kontrolle und SLAs einer privaten Cloud Wirtschaftlichkeit und Geschwindigkeit der öffentlichen Cloud Private Cloud Cloud-Infrastruktur VMware Hybrid-Cloud Sicherheit für Unternehmen Management vcloud- Serviceanbieter Cloud-Infrastruktur 31 Vertraulich

32 Cloudübergreifendes Management für Ihre Hybrid-Cloud Cloudübergreifende Kataloge Cloudübergreifende Ressourcenanzeige und -verwaltung Übersicht Nur eine Schnittstelle zur Visualisierung der Ressourcen in der Hybrid-Cloud Verwaltung von VMs, vapps und Vorlagen über private und öffentliche vclouds hinweg über den vsphere-client Vorteile Private Cloud vcloud- Serviceanbieter Ressourcen in nahezu unbegrenzter Zahl, da die IT Ressourcen öffentlicher Clouds nutzen kann Konstante Service-Level über öffentliche und private Clouds hinweg Sicherheit auf Enterprise-Niveau 32 Vertraulich

33 VMware Cloud Infrastructure Zuverlässige Ausführung unternehmenskritischer Anwendungen Schnellere Reaktion auf geschäftliche Anforderungen Vertrauen in Ihre Cloud Skalierbarkeit und Performance Hochverfügbarkeit und Disaster Recovery Umfassende Branchenunterstützung Intelligente Richtlinienverwaltung Ressourcenelastizität Flexibles Hybrid- Cloud-Management Einblick in sensible Daten Wirksamer Schutz vor unbefugtem Eindringen ins Netzwerk und vor Viren Performance- Garantien 33 Vertraulich

34 Bei Sicherheit und Compliance bestehen die größten Bedenken beim Cloud Computing Frage: Welches sind die größten Herausforderungen bzw. Hürden bei der Implementierung einer Cloud Computing-Strategie? Bedenken bezüglich der Sicherheit 67% Bedenken bezüglich des Zugriffs auf Informationen Bedenken bezüglich Information Governance Bedenken bezüglich der Einhaltung von Unternehmens- und/oder Branchenstandards Schwierigkeiten beim Messen des ROI Keine klare Strategie bzw. keine Hilfe von wichtigen Anbietern beim Anpassen ihrer Anwendungen 41% 37% 31% 30% 24% Führungskräfte sind nicht interessiert 14% Mitarbeiter sind nicht interessiert 11% Quelle: IDG-Studie 2010 zum cloudbasierten Computing der Enterprise-Klasse, November Vertraulich

35 Einblick in sensible Daten zur Erfüllung von Standards und Vorschriften Neu!!! Cloud Infrastructure (vsphere, vcenter, vshield, vcloud Director) Übersicht Über 80 vordefinierte Vorlagen für länder- bzw. branchenspezifische Vorschriften Erkennen und Protokollieren sensibler Daten in unstrukturierten Dateien mit Analysemodul Segmentieren von VMs mit sensiblen Daten in separate Vertrauenszonen Vorteile Schnelles Identifizieren von Bedrohungen für sensible Daten Geringeres Risiko der Nichteinhaltung von Richtlinien und von Imageschäden Bessere Performance durch Auslagern von Datenerkennungsfunktionen auf eine virtuelle Appliance 35 Vertraulich

36 Verlässlicher und effizienter Schutz vor unbefugtem Eindringen ins Netzwerk Neu Übersicht Nutzung der IDS-Lösungen (Intrusion Detection Solutions) von anderen Anbietern zur Identifizierung von netzwerkbasierten Bedrohungen Automatische Isolierung von gefährdeten VMs Quarantäne IDS- Partnerprodukt Cloud Infrastructure (vsphere, vcenter, vshield, vcloud Director) Vorteile Eindämmung von Eindringversuchen in Netzwerke und Verhinderung der Verbreitung in der Umgebung 36 Vertraulich

37 Verlässlicher und effizienter Schutz vor Malware Übersicht Auslas- tung AV-Aktivität! Ausgelagerter Virenschutz Nutzung der Virenschutzlösungen anderer Anbieter Agent Agent Agent Agent Agent Agent Agent Agent Agent Agent Agent Agent Cloud Infrastructure (vsphere, vcenter, vshield, vcloud Director) AV- Partnerprodukt Vorteile Eliminierung übermäßiger Antiviren-Aktivität Erhöhung der VM-Dichte um %* Reduzierung von Risiken und Verbesserung der Performance durch Beseitigung von angriffsanfälligen Agenten Verringerung von Kosten und Komplexität zum Schutz von virtuellen Maschinen vor Malware * Abhängig davon, ob der Workload die AV-Lösung beansprucht Quelle: Tolly Group Vertraulich

38 Welche Produkte und Funktionen machen dies möglich? Zuverlässige Ausführung unternehmenskritischer Anwendungen Schnellere Reaktion auf geschäftliche Anforderungen Vertrauen in Ihre Cloud Skalierbarkeit und Performance Hochverfügbarkeit und Disaster Recovery Umfassende Branchenunterstützung vsphere 5.0 VMs skalierbar (32 vcpus, 1 TB RAM), ESXi-Hypervisor Intelligente Richtlinienverwaltung vsphere 5.0 Auto Deploy, Storage DRS, vshield App 5.0 Profile-Driven Storage vcenter Operations 1.0 Einblick in sensible Daten vsphere 5.0 Neue HA-Architektur SRM 5.0 Replication, Failback Cloud Director 1.5 Linked Clones Ressourcenelastizität vsphere Storage Appliance 1.0 vshield App 5.0 HA und vmotion für alle Kunden Heartbeat 6.4 Flexibles Hybrid- vcloud Connector Cloud-Management vsphere 5.0 Web Client, Server vsphere NetzwerkvSphere 5.0 Appliance unter Linux, ipad-client für und Storage-E/AvSphere Steuerung Wirksamer Schutz vor unbefugtem Eindringen ins Netzwerk und vor Viren Performance- Garantien 38 Vertraulich

Cloud Infrastructure Launch Neuerungen Ihre Cloud. Intelligente virtuelle Infrastruktur. Ganz nach Ihren Bedürfnissen.

Cloud Infrastructure Launch Neuerungen Ihre Cloud. Intelligente virtuelle Infrastruktur. Ganz nach Ihren Bedürfnissen. Cloud Infrastructure Launch Neuerungen Ihre Cloud. Intelligente virtuelle Infrastruktur. Ganz nach Ihren Bedürfnissen. Erwin Breneis, Lead Systems Engineer Vertraulich 2009-2011 VMware Inc. Alle Rechte

Mehr

VMware Strategie und Roadmap

VMware Strategie und Roadmap VMware Strategie und Roadmap Thomas Findelkind, Senior Systems Engineer VMware Global Inc. 2009-2011 VMware Inc. Alle Rechte vorbehalten. Wer/Was ist VMware? VMware nicht länger nur ein Virtualisierung

Mehr

Neuerungen in vcenter SRM 5

Neuerungen in vcenter SRM 5 Neuerungen in vcenter SRM 5 Markus Schober Sr. Systems Engineer VMware ALPS 2009-2011 VMware Inc. Alle Rechte vorbehalten. Ausfälle kommen immer wieder vor. Sind Sie davor ausreichend geschützt? 43% der

Mehr

Neuerungen in vsphere 5

Neuerungen in vsphere 5 Neuerungen in vsphere 5 Markus Schober Sr. Systems Engineer VMware ALPS 2011 VMware, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Übersicht Die vsphere-plattform im Überblick vsphere 5 Überblick Infrastrukturservices

Mehr

VMware und Cloud Computing eine neue Ära in der Info-Technologie?

VMware und Cloud Computing eine neue Ära in der Info-Technologie? VMware und Cloud Computing eine neue Ära in der Info-Technologie? Effiziente IT-Infrastrukturen mit dynamischer Nachhaltigkeit und langfristigem Investschutz Paul-H. Mathes Business Development Manager

Mehr

Neuerungen in vsphere 5.0

Neuerungen in vsphere 5.0 Neuerungen in vsphere 5.0 Oliver Zängerle Thomas Weyell 2011 VMware, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Übersicht Cloud Infrastructure Launch Die vsphere-plattform im Überblick vsphere 5.0 Neuerungen Infrastrukturservices

Mehr

VMware Software -Defined Data Center

VMware Software -Defined Data Center VMware Software -Defined Data Center Thorsten Eckert - Manager Enterprise Accounts Vertraulich 2011-2012 VMware Inc. Alle Rechte vorbehalten. Jedes Unternehmen heute ist im Softwaregeschäft aktiv Spezialisierte

Mehr

vcloud Hybrid Service Architektur und Anwendungsprinzipien

vcloud Hybrid Service Architektur und Anwendungsprinzipien vcloud Hybrid Service Architektur und Anwendungsprinzipien Jürgen Wohseng Service Provider Specialist Central & Eastern EMEA 2014 VMware Inc. All rights reserved. Themenübersicht Gründe für die Hybrid

Mehr

VMware and Cisco - working together on a common goal of providing proven technology to customers.

VMware and Cisco - working together on a common goal of providing proven technology to customers. VMware and Cisco - working together on a common goal of providing proven technology to customers. Anna Marie Donner Territory Manager 2010 VMware, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Themenübersicht Gründe für

Mehr

Produkte und Systeme der Informationstechnologie ENERGIE- MANAGEMENT

Produkte und Systeme der Informationstechnologie ENERGIE- MANAGEMENT Produkte und Systeme der Informationstechnologie ENERGIE- MANAGEMENT Folie 1 VDE-Symposium 2013 BV Thüringen und Dresden Virtualisierung von Leittechnikkomponenten Andreas Gorbauch PSIEnergie-EE Folie

Mehr

VMWare vsphere 4.1 Übersicht

VMWare vsphere 4.1 Übersicht VMWare vsphere 4.1 Übersicht Thermen-Event 10. November 2010 2010 VMware Inc. Alle Rechte vorbehalten. Sind Sie bereit für vsphere 4.1? 2 Worum geht es bei der Version vsphere 4.1? VMware vsphere Marktführende

Mehr

vsphere 5.0 what s new

vsphere 5.0 what s new vsphere 5.0 what s new Marco Kain Channel Development Manager Arrow ECS GmbH 1 Vertraulich Übersicht Cloud Infrastructure Launch und neues Produktpaket Die vsphere-plattform im Überblick vsphere 5.0 Vertriebsübersicht

Mehr

VMware vsphere 4.0. Virtualisierung - die richtige Investitionsentscheidung in. einer angespannten Wirtschaftslage?

VMware vsphere 4.0. Virtualisierung - die richtige Investitionsentscheidung in. einer angespannten Wirtschaftslage? VMware vsphere 4.0 Virtualisierung - die richtige Investitionsentscheidung in einer angespannten Wirtschaftslage? Jens Hagemann - Sr. Technical Alliance Engineer, OEM - VMware Global, Inc. - jens@vmware.com

Mehr

Virtualisierung im Rechenzentrum

Virtualisierung im Rechenzentrum in wenigen Minuten geht es los Virtualisierung im Rechenzentrum Der erste Schritt auf dem Weg in die Cloud KEIN VOIP, nur Tel: 030 / 7261 76245 Sitzungsnr.: *6385* Virtualisierung im Rechenzentrum Der

Mehr

WICHTIGE GRÜNDE FÜR EMC FÜR DAS ORACLE-LIFECYCLE-MANAGEMENT

WICHTIGE GRÜNDE FÜR EMC FÜR DAS ORACLE-LIFECYCLE-MANAGEMENT WICHTIGE GRÜNDE FÜR EMC FÜR DAS ORACLE-LIFECYCLE-MANAGEMENT ÜBERBLICK ORACLE-LIFECYCLE-MANAGEMENT Flexibilität AppSync bietet in das Produkt integrierte Replikationstechnologien von Oracle und EMC, die

Mehr

#1 Security Platform for Virtualization & the Cloud. Timo Wege Sales Engineer

#1 Security Platform for Virtualization & the Cloud. Timo Wege Sales Engineer #1 Security Platform for Virtualization & the Cloud Timo Wege Sales Engineer Trend Micro marktführender Anbieter von Sicherheitslösungen für Rechenzentren Führender Sicherheitsanbieter für Server, Cloud

Mehr

Virtual SAN : Der nächste Schritt bei Software-Defined Storage

Virtual SAN : Der nächste Schritt bei Software-Defined Storage Virtual SAN : Der nächste Schritt bei Software-Defined Storage Ivan Lagler Sr. Systems Engineer, VMware Nils Amlehn Sr. Consultant, Bechtle Regensdorf AG VMware vforum, 2014 2014 VMware Inc. Alle Rechte

Mehr

Die maßgeschneiderte IT-Infrastruktur aus der Südtiroler Cloud

Die maßgeschneiderte IT-Infrastruktur aus der Südtiroler Cloud Die maßgeschneiderte IT-Infrastruktur aus der Südtiroler Cloud Sie konzentrieren sich auf Ihr Kerngeschäft und RUN AG kümmert sich um Ihre IT-Infrastruktur. Vergessen Sie das veraltetes Modell ein Server,

Mehr

Side Recovery Manager

Side Recovery Manager Side Recovery Manager Stephan Ring Technical Consultant stephan.ring@dns-gmbh.de Disaster Recovery Der Begriff Disaster Recovery (englisch für Notfallwiederherstellung) bezeichnet Maßnahmen, die nach einem

Mehr

Ganzheitliche Business Critical & Desaster Recovery Strategien

Ganzheitliche Business Critical & Desaster Recovery Strategien Ganzheitliche Business Critical & Desaster Recovery Strategien VMware vforum, 2014 2014 VMware Inc. Alle Rechte vorbehalten. Agenda: Einleitung Begriffsdefinitionen VMware-Technologien, die BC und DR bereitstellen

Mehr

Neue Features in vsphere 5.1

Neue Features in vsphere 5.1 Neue Features in 5.1 Höher, Weiter, Schneller? Mike Schubert Senior Consultant Virtualisierung & Storage mike.schubert@interface-systems.de Motivation VMware bringt in einer regelmäßigen und geplanten

Mehr

KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION

KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION SCHUTZ FÜR SERVER, DESKTOPS & RECHENZENTREN Joachim Gay Senior Technical Sales Engineer Kaspersky Lab EXPONENTIELLER ANSTIEG VON MALWARE 200K Neue Bedrohungen pro

Mehr

EMC VPLEX-PRODUKTREIHE

EMC VPLEX-PRODUKTREIHE EMC VPLEX-PRODUKTREIHE Kontinuierliche Verfügbarkeit und Datenmobilität innerhalb von und über Rechenzentren hinweg KONTINUIERLICHE VERFÜGBARKEIT UND DATENMOBILITÄT FÜR GESCHÄFTSKRITISCHE ANWENDUNGEN Moderne

Mehr

Der Weg in das dynamische Rechenzentrum. Jürgen Bilowsky 26.9.2011 Bonn

Der Weg in das dynamische Rechenzentrum. Jürgen Bilowsky 26.9.2011 Bonn Der Weg in das dynamische Rechenzentrum Jürgen Bilowsky 26.9.2011 Bonn Computacenter 2010 Agenda Der Weg der IT in die private Cloud Aufbau einer dynamischen RZ Infrastruktur (DDIS) Aufbau der DDIS mit

Mehr

EMC VPLEX-PRODUKTREIHE

EMC VPLEX-PRODUKTREIHE EMC VPLEX-PRODUKTREIHE Kontinuierliche Verfügbarkeit und Datenmobilität innerhalb von und über Rechenzentren hinweg KONTINUIERLICHE VERFÜGBARKEIT UND DATENMOBILITÄT FÜR GESCHÄFTSKRITISCHE ANWENDUNGEN Moderne

Mehr

Herzlich Willkommen Neuerungen in vsphere 6

Herzlich Willkommen Neuerungen in vsphere 6 Herzlich Willkommen Neuerungen in vsphere 6 Benjamin Bayer Technical Support Specialist VCP5-DCV certified bbayer@thomas-krenn.com Sebastian Köbke Technical Support VCP5-DCV certified skoebke2@thomas-krenn.com

Mehr

Klicken. Microsoft. Ganz einfach.

Klicken. Microsoft. Ganz einfach. EMC UNIFIED STORAGE FÜR VIRTUALISIERTE MICROSOFT- ANWENDUNGEN Klicken. Microsoft. Ganz einfach. Microsoft SQL Server Microsoft SQL Server-Datenbanken bilden die Basis für die geschäftskritischen Anwendungen

Mehr

PRINECT ANWENDERTAGE Virtualisierung / Cloud

PRINECT ANWENDERTAGE Virtualisierung / Cloud PRINECT ANWENDERTAGE Virtualisierung / Cloud Werner Kopczynski Vorstand SWS Computersysteme AG - Brünststr. 2 - D-94051 Hauzenberg - Tel: +49 8586 / 96 04-0 - Fax: +49 8586 / 96 04-99 - Internet: http://www.swsnet.de

Mehr

Sicherheit als Schlüssel zum Erfolg in der Cloud. Ralph Hasler Territory Sales Manager Region Mitte

Sicherheit als Schlüssel zum Erfolg in der Cloud. Ralph Hasler<ralph_hasler@trendmicro.de> Territory Sales Manager Region Mitte Sicherheit als Schlüssel zum Erfolg in der Cloud Ralph Hasler Territory Sales Manager Region Mitte Trend Micro marktführender Anbieter von Sicherheitslösungen für Rechenzentren

Mehr

GESCHÄFTSKRITISCHE ORACLE- UMGEBUNGEN MIT VMAX 3

GESCHÄFTSKRITISCHE ORACLE- UMGEBUNGEN MIT VMAX 3 GESCHÄFTSKRITISCHE ORACLE- UMGEBUNGEN MIT VMAX 3 GESCHÄFTSKRITISCHE GRUNDLAGEN Leistungsstark Hybridspeicher mit flashoptimierten Performance-Service-Levels nach Maßfür geschäftskritische Oracle Workloads;

Mehr

Übersicht der VMware vsphere Komponenten und sonstigen Zusatzprodukten.

Übersicht der VMware vsphere Komponenten und sonstigen Zusatzprodukten. 2 Übersicht VMware vsphere Übersicht der VMware vsphere Komponenten und sonstigen Zusatzprodukten. 2.1 Übersicht Themen des Kapitels Übersicht VMware vsphere Themen des Kapitels Übersicht Virtualisierung

Mehr

Notfallmanagement in Zeiten des Cloud Computing

Notfallmanagement in Zeiten des Cloud Computing Ihre IT ist unser Business Notfallmanagement in Zeiten des Cloud Computing Thomas Reichenberger Manager Business Unit Cloud Services, VCDX, CISA ACP IT Solutions AG ACP Gruppe I www.acp.de I www.acp.at

Mehr

PROFI WEBCAST. End User Computing VMware Horizon

PROFI WEBCAST. End User Computing VMware Horizon PROFI WEBCAST End User Computing VMware Horizon AGENDA 01 Überblick Horizon Suite 02 Use Cases 03 Benefits 04 Live Demo 05 Projekte mit PROFI 2 TECHNOLOGISCHE ENTWICKLUNG 3 INTEGRATION NEUER SYSTEME 4

Mehr

VIRTUALISIERUNG. Welche Lösung ist für mich die Richtige? transtec sagt es Ihnen

VIRTUALISIERUNG. Welche Lösung ist für mich die Richtige? transtec sagt es Ihnen VIRTUALISIERUNG Welche Lösung ist für mich die Richtige? transtec sagt es Ihnen VIRTUALISIERUNG? Die Frage ist nicht ob oder wie......sondern mit wem! Virtualisierung warum? Bei der Virtualisierung werden

Mehr

Virtualisierung auf Basis VMware

Virtualisierung auf Basis VMware Virtualisierung auf Basis VMware by Ing.-Büro WIUME Seite 1/9 Inhaltsverzeichnis: 1 Was ist Virtualisierung...3 2 Virtualisierung auf Basis VMware...4 2.1 VMWARE ESX SERVER...5 2.2 VMWARE VMFS...6 2.3

Mehr

Optimale Virtualisierung & Backup für den Mittelstand

Optimale Virtualisierung & Backup für den Mittelstand Optimale Virtualisierung & Backup für den Mittelstand Jens Söldner VMware Certified Instructor jens.soeldner@soeldner-consult.de Irina Mayzel Systems Engineer EMEA irina.mayzel@veeam.com Hinweise zum Webinar

Mehr

Übersicht der VMware vsphere Komponenten und sonstigen Zusatzprodukten.

Übersicht der VMware vsphere Komponenten und sonstigen Zusatzprodukten. 2 Übersicht VMware vsphere Übersicht der VMware vsphere Komponenten und sonstigen Zusatzprodukten. 2.1 Übersicht Themen des Kapitels Übersicht VMware vsphere Themen des Kapitels Übersicht Virtualisierung

Mehr

Think Fast: Weltweit schnellste Backup-Lösung jetzt auch für Archivierung

Think Fast: Weltweit schnellste Backup-Lösung jetzt auch für Archivierung Think Fast: Weltweit schnellste Backup-Lösung jetzt auch für Archivierung Weltweit schnellste Backup-Systeme Das weltweit erste System für die langfristige Aufbewahrung von Backup- und Archivdaten 1 Meistern

Mehr

... Einleitung... 15 1... Grundlagen der Virtualisierung... 23 2... Konzeption virtualisierter SAP-Systeme... 87

... Einleitung... 15 1... Grundlagen der Virtualisierung... 23 2... Konzeption virtualisierter SAP-Systeme... 87 ... Einleitung... 15 1... Grundlagen der Virtualisierung... 23 1.1... Einführung in die Virtualisierung... 23 1.2... Ursprünge der Virtualisierung... 25 1.2.1... Anfänge der Virtualisierung... 25 1.2.2...

Mehr

Auf der Welle der Virtualisierung ein Blick in die Zukunft mit Quest Software

Auf der Welle der Virtualisierung ein Blick in die Zukunft mit Quest Software Auf der Welle der Virtualisierung ein Blick in die Zukunft mit Quest Software Dipl. Ing. Stefan Bösner Sr. Sales Engineer DACH Stefan.Boesner@quest.com 2010 Quest Software, Inc. ALL RIGHTS RESERVED Vizioncore

Mehr

On- Demand Datacenter

On- Demand Datacenter On- Demand Datacenter Virtualisierung & Automatisierung von Enterprise IT- Umgebungen am Beispiel VMware Virtual Infrastructure 9. Informatik-Tag an der Hochschule Mittweida Andreas Wolske, Geschäftsführer

Mehr

Saarlandtag 2013. 1 COMPAREX www.comparex.de

Saarlandtag 2013. 1 COMPAREX www.comparex.de Saarlandtag 2013 1 COMPAREX www.comparex.de Virtualisierung und Management virtueller Infrastrukturen mit VMware - der Grundstein Ihrer Private Cloud Jürgen Wohseng, Senior Specialist Systems Engineer,

Mehr

Notfallmanagement in Zeiten des Cloud Computing

Notfallmanagement in Zeiten des Cloud Computing Ihre IT ist unser Business Notfallmanagement in Zeiten des Cloud Computing Thomas Reichenberger Manager Business Unit Cloud Services, VCDX, CISA ACP IT Solutions AG ACP Gruppe I www.acp.de I www.acp.at

Mehr

VMware Anlass Virtualisierungsupdate

VMware Anlass Virtualisierungsupdate VMware Anlass Virtualisierungsupdate 08:30 08:45 Begrüssung Einleitung 08:45 09:05 VMware News from VMware Partner Exchange 2012 09:05 09:20 Cloud?! 09:20 09:40 vcenter Operations 09:40 10:00 Veeam Backup

Mehr

Virtuelle Server. JourFix für IT-Verantwortliche Jörn Baumgarten & Rainer Noack

Virtuelle Server. JourFix für IT-Verantwortliche Jörn Baumgarten & Rainer Noack Virtuelle Server JourFix für IT-Verantwortliche Jörn Baumgarten & Rainer Noack Einführung in die Virtualisierung Bereitstellung der Infrastruktur Erstellung virtueller Maschinen Größere Umgebungen Zusätzliche

Mehr

Backup- und Replikationskonzepte. SHE Informationstechnologie AG Patrick Schulz, System Engineer

Backup- und Replikationskonzepte. SHE Informationstechnologie AG Patrick Schulz, System Engineer Backup- und Replikationskonzepte SHE Informationstechnologie AG Patrick Schulz, System Engineer Übersicht Vor dem Kauf Fakten zur Replizierung Backup to Agentless Backups VMware Data Protection Dell/Quest

Mehr

Übersicht der VMware vsphere Komponenten und sonstigen Zusatzprodukten.

Übersicht der VMware vsphere Komponenten und sonstigen Zusatzprodukten. 2 Übersicht VMware vsphere Übersicht der VMware vsphere Komponenten und sonstigen Zusatzprodukten. 2.1 Übersicht Themen des Kapitels Übersicht VMware vsphere Themen des Kapitels Übersicht Virtualisierung

Mehr

Das Unternehmen. BASYS Bartsch EDV-Systeme GmbH Hermine Seelhoff Str. 1-2 28357 Bremen Tel. 0421 434 20 30. Gegründet: 1988.

Das Unternehmen. BASYS Bartsch EDV-Systeme GmbH Hermine Seelhoff Str. 1-2 28357 Bremen Tel. 0421 434 20 30. Gegründet: 1988. Seite 2 Dr. Stephan Michaelsen www.basys-bremen.de Das Unternehmen BASYS Bartsch EDV-Systeme GmbH Hermine Seelhoff Str. 1-2 28357 Bremen Tel. 0421 434 20 30 www.basys-bremen.de vertrieb@basys-bremen.de

Mehr

Backup und Restore. in wenigen Minuten geht es los. KEIN VOIP, nur Tel: 069 / 25511 4400 www.webex.de Sitzungsnr.: 956 738 575 #

Backup und Restore. in wenigen Minuten geht es los. KEIN VOIP, nur Tel: 069 / 25511 4400 www.webex.de Sitzungsnr.: 956 738 575 # in wenigen Minuten geht es los Backup und Restore In virtuellen Umgebungen KEIN VOIP, nur Tel: 069 / 25511 4400 www.webex.de Sitzungsnr.: 956 738 575 # Backup und Restore In virtuellen Umgebungen BACKUP

Mehr

Schnell wieder am Start dank VMware Disaster Recovery Ausfallzeiten minimieren bei der Wiederherstellung von VMs mit Veeam Backup & Replication v6

Schnell wieder am Start dank VMware Disaster Recovery Ausfallzeiten minimieren bei der Wiederherstellung von VMs mit Veeam Backup & Replication v6 Schnell wieder am Start dank VMware Disaster Recovery Ausfallzeiten minimieren bei der Wiederherstellung von VMs mit Veeam Backup & Replication v6 Florian Jankó LYNET Kommunikation AG Vorhandene Tools

Mehr

IT-Dienstleistungszentrum Berlin

IT-Dienstleistungszentrum Berlin IT-Dienstleistungszentrum Berlin»Private Cloud für das Land Berlin«25.11.2010, Kai Osterhage IT-Sicherheitsbeauftragter des ITDZ Berlin Moderne n für die Verwaltung. Private Cloud Computing Private Cloud

Mehr

Trend Micro DeepSecurity

Trend Micro DeepSecurity Trend Micro DeepSecurity Umfassende Sicherheit für physische, virtuelle und Server in der Cloud Christian Klein Senior Sales Engineer CEUR Trend Micro marktführender Anbieter von Sicherheitslösungen für

Mehr

EMC UNIFIED INFRASTRUCTURE MANAGER

EMC UNIFIED INFRASTRUCTURE MANAGER EMC UNIFIED INFRASTRUCTURE MANAGER Vereinfachte Umstellung auf eine Private oder Hybrid Cloud-Infrastruktur mit Vblock-Systemen Schaffung einer einzigen virtualisierten Umgebung Provisioning als eine Infrastruktur

Mehr

Unerreichte Betriebssystemunterstützung für maximale Kompatibilität

Unerreichte Betriebssystemunterstützung für maximale Kompatibilität Seite 2 von 12 Kostenlos testen Upgrade Online kaufen Support Unerreichte Betriebssystemunterstützung für maximale Kompatibilität Seite 3 von 12 Bereit für Windows 10 Technical Preview Workstation 11 bietet

Mehr

vcloud Suite-Lizenzierung

vcloud Suite-Lizenzierung vcloud Suite 5.5 Dieses Dokument unterstützt die aufgeführten Produktversionen sowie alle folgenden Versionen, bis das Dokument durch eine neue Auflage ersetzt wird. Die neuesten Versionen dieses Dokuments

Mehr

Think Fast EMC Backup & Recovery BRS Sales BRS Pre Sales EMC Corporation. Copyright 2011 EMC Corporation. All rights reserved.

Think Fast EMC Backup & Recovery BRS Sales BRS Pre Sales EMC Corporation. Copyright 2011 EMC Corporation. All rights reserved. Think Fast EMC Backup & Recovery BRS Sales BRS Pre Sales EMC Corporation 1 Verpassen Sie den Technologiesprung? 2 Deduplizierung die Grundlagen 1. Dateneingang 2. Aufteilung in variable Segmente (4-12KB)

Mehr

VIRTUALISIERUNG AM BEISPIEL EINER KUNDENINFRASTRUKTUR. Christian Ellger Dell GmbH

VIRTUALISIERUNG AM BEISPIEL EINER KUNDENINFRASTRUKTUR. Christian Ellger Dell GmbH VIRTUALISIERUNG AM BEISPIEL EINER KUNDENINFRASTRUKTUR Christian Ellger Dell GmbH DIE ZUKUNFT IST VIRTUELL APP so APP so PHYSIKALISCHE SERVER/STORAGE Vol Vol APP so Vol APP APP Vol so so Vol APP so Vol

Mehr

Weitere Kostenersparnis durch den Einsatz von VMware-Produkten

Weitere Kostenersparnis durch den Einsatz von VMware-Produkten Weitere Kostenersparnis durch den Einsatz von VMware-Produkten Dipl.-Inf. (FH) Maik Zachacker IBH IT-Service GmbH Gostritzer Str. 61-63 01217 Dresden http://www.ibh.de info@ibh.de www.ibh.de IBH Ingenieurbüro

Mehr

Secure Cloud - "In-the-Cloud-Sicherheit"

Secure Cloud - In-the-Cloud-Sicherheit Secure Cloud - "In-the-Cloud-Sicherheit" Christian Klein Senior Sales Engineer Trend Micro Deutschland GmbH Copyright 2009 Trend Micro Inc. Virtualisierung nimmt zu 16.000.000 14.000.000 Absatz virtualisierter

Mehr

Sorgenfreie Virtualisierung kii kritischer Anwendungen umsetzen

Sorgenfreie Virtualisierung kii kritischer Anwendungen umsetzen Sorgenfreie Virtualisierung kii kritischer Anwendungen umsetzen Alexander Peters Manager Technology Sales & Services, Symantec 1 BEDROHUNGSLAGE MOBILE VIRTUALISIERUNG IT TRENDS DATENWACHSTUM CLOUD Sorgenfreie

Mehr

Server virtualisieren mit Hyper-V Nils Kaczenski, Teamleiter Microsoft-Consulting

Server virtualisieren mit Hyper-V Nils Kaczenski, Teamleiter Microsoft-Consulting Server virtualisieren mit Hyper-V Nils Kaczenski, Teamleiter Microsoft-Consulting Hypervisoren im Vergleich VM1 VM2 VM3 VM4 Hypervisor Treiber VM Parent Treiber VM2 VM3 VM4 Hypervisor Hardware Hardware

Mehr

Vom Rechenzentrum zum Arbeitsplatz. Virtualisierung mit vsphere 4

Vom Rechenzentrum zum Arbeitsplatz. Virtualisierung mit vsphere 4 Vom Rechenzentrum zum Arbeitsplatz Virtualisierung mit vsphere 4 Einführung in VMware vsphere.net Windows Linux J2EE Grid Web 2.0 SaaS vapp vcenter Suite Anwendungsservices Infrastrukturservices Verfügbarkeit

Mehr

Mehr Freiheit bedeutet nicht weniger Kontrolle

Mehr Freiheit bedeutet nicht weniger Kontrolle Mehr Freiheit bedeutet nicht weniger Kontrolle Thorsten Gödde Cloud Infrastructure Services, Networkers AG 2010-2011 VMware Inc. Alle Rechte vorbehalten. Agenda Virtualisierungstrends Herausforderungen

Mehr

FACTSHEET. Backup «ready to go»

FACTSHEET. Backup «ready to go» FACTSHEET Backup «ready to go» Backup «ready to go» für Ihre Virtualisierungs-Umgebung Nach wie vor werden immer mehr Unternehmensanwendungen und -daten auf virtuelle Maschinen verlagert. Mit dem stetigen

Mehr

Hyper-Converged - Weniger ist mehr!

Hyper-Converged - Weniger ist mehr! Hyper-Converged - Weniger ist mehr! oder wenn 2 > 3 ist! Name Position 1 Rasches Wachstum bei Hyper-Konvergenz Starke Marktprognosen für integrierte Systeme (Konvergent und Hyper-Konvergent) - 50 % jährlich

Mehr

Serverkonsolidierung durch Einsatz von VMware Virtual Infrastructure 3 (VI3)

Serverkonsolidierung durch Einsatz von VMware Virtual Infrastructure 3 (VI3) Serverkonsolidierung durch Einsatz von VMware Virtual Infrastructure 3 (VI3) Dipl.-Inf. Oliver Otte IBH Prof. Dr. Horn GmbH Gostritzer Str. 61-63 01217 Dresden http://www.ibh.de info@ibh.de www.ibh.de

Mehr

Infrastrukturanalyse Ihr Weg aus dem Datenstau

Infrastrukturanalyse Ihr Weg aus dem Datenstau Waltenhofen * Düsseldorf * Wiesbaden Infrastrukturanalyse Ihr Weg aus dem Datenstau SCALTEL Webinar am 20. Februar 2014 um 16:00 Uhr Unsere Referenten Kurze Vorstellung Stefan Jörg PreSales & Business

Mehr

SMALL MEDIUM BUSINESS UND VIRTUALISIERUNG!

SMALL MEDIUM BUSINESS UND VIRTUALISIERUNG! SMALL MEDIUM BUSINESS UND VIRTUALISIERUNG! JUNI 2011 Sehr geehrter Geschäftspartner, (oder die, die es gerne werden möchten) das Thema Virtualisierung oder die Cloud ist in aller Munde wir möchten Ihnen

Mehr

Data Center. Oracle FS1 Flash-Speichersystem All-Flash Storage Array von Oracle. arrowecs.de

Data Center. Oracle FS1 Flash-Speichersystem All-Flash Storage Array von Oracle. arrowecs.de Data Center Oracle FS1 Flash-Speichersystem All-Flash Storage Array von Oracle arrowecs.de Kunden sehen sich heutzutage hauptsächlich drei Herausforderungen gegenüber, die eine höhere Leistung ihrer Speichersysteme

Mehr

HP STOREVIRTUAL STORAGE. Erweiterbarer Speicher für virtualisierte Umgebungen

HP STOREVIRTUAL STORAGE. Erweiterbarer Speicher für virtualisierte Umgebungen STORAGE Erweiterbarer Speicher für virtualisierte Umgebungen STORAGE 1. HP Disk Storage Systeme 2. HP StoreVirtual Hardware 3. HP StoreVirtual Konzept 4. HP StoreVirtual VSA 5. HP StoreVirtual Management

Mehr

Dynamic Cloud Services

Dynamic Cloud Services Dynamic Cloud Services VMware Frühstück I 2011 Bei IT-On.NET Düsseldorf Infrastructure as a Service 1 Wir begleiten Sie in die Cloud! IT-Service IT-Security IT-Infrastruktur Internet 2 Der Markt Markttrends

Mehr

Magirus der IT-Infrastruktur und -Lösungsanbieter. Herzlich willkommen! 17.4. München 26.4. Düsseldorf. Seite 1. 03.5. Frankfurt

Magirus der IT-Infrastruktur und -Lösungsanbieter. Herzlich willkommen! 17.4. München 26.4. Düsseldorf. Seite 1. 03.5. Frankfurt Herzlich willkommen! 17.4. München 26.4. Düsseldorf Seite 1 03.5. Frankfurt Optimierung von IT-Infrastrukturen durch Serverund Storage-Virtualisierung IT-Infrastruktur- und -Lösungsanbieter Produkte, Services

Mehr

VMware View 3. Sven Fedler. IT-Frühstück 24.09.2009

VMware View 3. Sven Fedler. IT-Frühstück 24.09.2009 VMware View 3 Volle Kontrolle über Ihre Desktops und Anwendungen Sven Fedler IT-Frühstück 24.09.2009 VMware View Driving Leadership Technology: Platform, Management and Now User Experience Market: Over

Mehr

Überblick CARPE DIEM. VMware. vcenter Server. Software Defined Storage / Hyper-Converged Modell. VMware VSAN. Sphere 6

Überblick CARPE DIEM. VMware. vcenter Server. Software Defined Storage / Hyper-Converged Modell. VMware VSAN. Sphere 6 Überblick VMware vcenter Server Software Defined Storage / Hyper-Converged Modell VMware VSAN Sphere 6 vcenter Server Aufgaben von vcenter Server: zentrale Instanz für Verwaltung und Überwachung der virtuellen

Mehr

Virtuelle Server. JourFix für IT- Verantwortliche Jörn Baumgarten

Virtuelle Server. JourFix für IT- Verantwortliche Jörn Baumgarten Virtuelle Server JourFix für IT- Verantwortliche Jörn Baumgarten Einführung in die Virtualisierung Bereitstellung der Infrastruktur Erstellung virtueller Maschinen Größere Umgebungen Zusätzliche Features

Mehr

Fujitsu Data Center Strategie 2013+

Fujitsu Data Center Strategie 2013+ Fujitsu BS2000/OSD Mainframe Summit 2013 Fujitsu Data Center Strategie 2013+ Uwe Neumeier Vice President Server Systems Sales Paradigmenwechsel im Datacenterumfeld Gestern IT-orientierter Ansatz Heute

Mehr

Ersetzen Sie Cisco INVICTA

Ersetzen Sie Cisco INVICTA Ersetzen Sie Cisco INVICTA globits Virtual Fast Storage (VFS) Eine Lösung von globits Hat es Sie auch eiskalt erwischt!? Hat es Sie auch eiskalt erwischt!? Wir haben eine echte Alternative für Sie! globits

Mehr

IT-Lösungsplattformen

IT-Lösungsplattformen IT-Lösungsplattformen - Server-Virtualisierung - Desktop-Virtualisierung - Herstellervergleiche - Microsoft Windows 2008 für KMU s Engineering engineering@arcon.ch ABACUS Kundentagung, 20.11.2008 1 Agenda

Mehr

Virtualisierung: Neues aus 2010 und Trends 2011

Virtualisierung: Neues aus 2010 und Trends 2011 Virtualisierung: Neues aus 2010 und Trends 2011 Werner Fischer, Technology Specialist Thomas-Krenn.AG Thomas Krenn Herbstworkshop 2010 Freyung, 24. September 2010 Agenda 1) Virtualisierungs-Software VMware

Mehr

AK-SYS Servervirtualisierung 2010

AK-SYS Servervirtualisierung 2010 AK-SYS Servervirtualisierung 2010 Technologien Funktionen Besonderheiten Übersicht Lösungen Agenda Technische Darstellung Ausblick Fragen? Wer setzt keine Virtualisierung ein? Wie erfolgte die Lösungsentscheidung?

Mehr

Deep Security. Die optimale Sicherheitsplattform für VMware Umgebungen. Thomas Enns -Westcon

Deep Security. Die optimale Sicherheitsplattform für VMware Umgebungen. Thomas Enns -Westcon Deep Security Die optimale Sicherheitsplattform für VMware Umgebungen Thomas Enns -Westcon Agenda Platformen Module Aufbau Funktion der einzelnen Komponenten Policy 2 Platformen Physisch Virtuell Cloud

Mehr

Hyper-V Replica in Windows Server 2012 R2. Benedict Berger Microsoft MVP Virtual Machine

Hyper-V Replica in Windows Server 2012 R2. Benedict Berger Microsoft MVP Virtual Machine Hyper-V Replica in Windows Server 2012 R2 Benedict Berger Microsoft MVP Virtual Machine Ihr Referent bb@elanity.de http://blog.benedict-berger.de Hyper-V Replica VM Mobility Möglichkeiten Replica Flexibilität

Mehr

NetApp Die Fakten. 12.000+ Angestellte. 150+ Büros weltweit. Umsatz. Fortune 1000 NASDAQ 100 S&P 500. NetApp weltweit $5B $4B $3B $2B $1B

NetApp Die Fakten. 12.000+ Angestellte. 150+ Büros weltweit. Umsatz. Fortune 1000 NASDAQ 100 S&P 500. NetApp weltweit $5B $4B $3B $2B $1B NetApp Die Fakten NetApp weltweit Starke Präsenz in DE Marktführer in DE $5B $4B Umsatz 12.000+ Angestellte $3B 150+ Büros weltweit $2B Fortune 1000 $1B NASDAQ 100 04 05 06 07 08 09 10 11 S&P 500 NetApp

Mehr

vfabric-daten Big Data Schnell und flexibel

vfabric-daten Big Data Schnell und flexibel vfabric-daten Big Data Schnell und flexibel September 2012 2012 VMware Inc. All rights reserved Im Mittelpunkt: Daten Jeden Morgen wache ich auf und frage mich: Wie kann ich den Datenfluss optimieren,

Mehr

2006 gegründet 2008, Februar: Veeam Backup & Replication v1.0 2013, Oktober: mehr als 1.200 Mitarbeiter Beeindruckender Kundenwachstum 75.

2006 gegründet 2008, Februar: Veeam Backup & Replication v1.0 2013, Oktober: mehr als 1.200 Mitarbeiter Beeindruckender Kundenwachstum 75. 2006 gegründet 2008, Februar: Veeam Backup & Replication v1.0 2013, Oktober: mehr als 1.200 Mitarbeiter Beeindruckender Kundenwachstum 75.000+ Kunden weltweit (30. Juni 2013) +2.500 Neukunden pro Monat

Mehr

Wege in die private Cloud: Die Lösung von INNEO auf Basis von FlexPod Datacenter

Wege in die private Cloud: Die Lösung von INNEO auf Basis von FlexPod Datacenter Wege in die private Cloud: Die Lösung von INNEO auf Basis von FlexPod Datacenter Agenda Herausforderungen im Rechenzentrum FlexPod Datacenter Varianten & Komponenten Management & Orchestrierung Joint Support

Mehr

Informatikdienste Virtualisierung im Datacenter mit VMware vsphere

Informatikdienste Virtualisierung im Datacenter mit VMware vsphere Virtualisierung im Datacenter mit ware vsphere Luzian Scherrer, ID-IS-SYS1 Virtual Center Virtualisierung im Datacenter mit ware vsphere Luzian Scherrer, ID-IS-SYS1 Cloud SaaS otion DRS ware otion Fault

Mehr

VMware - Volume Purchase Program - VPP

VMware - Volume Purchase Program - VPP VMware - Volume Purchase Program - VPP Marcel Grindau, Business Development Manager VMware Stand 15. Juni 2012 Themenübersicht I. Technischer Fokus II. Neues Lizenzierungsmodell für vsphere III. Konsolidierung

Mehr

arcserve Unified Data Protection Datensicherung in hybriden Umgebungen

arcserve Unified Data Protection Datensicherung in hybriden Umgebungen arcserve Unified Data Protection Datensicherung in hybriden Umgebungen Ob Sie Ihr Rechenzentrum, dezentrale Niederlassungen oder Desktop-Ressourcen sichern müssen: Sie benötigen eine Lösung, mit der Sie

Mehr

System Center 2012 R2 und Microsoft Azure. Marc Grote

System Center 2012 R2 und Microsoft Azure. Marc Grote System Center 2012 R2 und Microsoft Azure Marc Grote Agenda Ueberblick Microsoft System Center 2012 R2 Ueberblick Microsoft Azure Windows Backup - Azure Integration DPM 2012 R2 - Azure Integration App

Mehr

Umstellung der Windows Server 2003-Infrastruktur auf eine moderne Lösung von Cisco und Microsoft

Umstellung der Windows Server 2003-Infrastruktur auf eine moderne Lösung von Cisco und Microsoft Lösungsüberblick Umstellung der Windows Server 2003-Infrastruktur auf eine moderne Lösung von Cisco und Microsoft Am 14. Juli 2015 stellt Microsoft den Support für alle Versionen von Windows Server 2003

Mehr

TELEKOM CLOUD COMPUTING. NEUE PERSPEKTIVEN. Dietrich Canel Telekom Deutschland GmbH 03/2013 1

TELEKOM CLOUD COMPUTING. NEUE PERSPEKTIVEN. Dietrich Canel Telekom Deutschland GmbH 03/2013 1 TELEKOM CLOUD COMPUTING. NEUE PERSPEKTIVEN. Dietrich Canel Telekom Deutschland GmbH 03/2013 1 DIE TELEKOM-STRATEGIE: TELCO PLUS. 2 AKTUELLE BEISPIELE FÜR CLOUD SERVICES. Benutzer Profile Musik, Fotos,

Mehr

KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION 2015

KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION 2015 KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION 2015 Leistung, Kosten, Sicherheit: Bessere Performance und mehr Effizienz beim Schutz von virtualisierten Umgebungen AGENDA - Virtualisierung im Rechenzentrum - Marktübersicht

Mehr

Manfred Helber Microsoft Senior PreSales Consultant

Manfred Helber Microsoft Senior PreSales Consultant Manfred Helber Microsoft Senior PreSales Consultant Agenda ROK Vorteile Extended Live Migration Extended Hyper-V Replica Hyper-V Cluster Erweiterungen Storage Quality of Service Auswahl geeigneter Serversysteme

Mehr

DTS Systeme. IT Dienstleistungen das sind wir! Joseph Hollik. Tech. Consulting, Projektmanagement DTS Systeme GmbH

DTS Systeme. IT Dienstleistungen das sind wir! Joseph Hollik. Tech. Consulting, Projektmanagement DTS Systeme GmbH DTS Systeme IT Dienstleistungen das sind wir! Joseph Hollik Tech. Consulting, Projektmanagement DTS Systeme GmbH Warum virtualisieren? Vor- und Nachteile Agenda Was ist Virtualisierung? Warum virtualisieren?

Mehr

SQL Server 2012 Datenblatt zur Lizenzierung

SQL Server 2012 Datenblatt zur Lizenzierung SQL Server 2012 Datenblatt zur Lizenzierung Veröffentlicht am 3. November 2011 Produktüberblick SQL Server 2012 ist ein bedeutendes Produkt- Release mit vielen Neuerungen: Zuverlässigkeit für geschäftskritische

Mehr

Automatisierung des Software-Defined Datacenter mit vcloud Automation Center

Automatisierung des Software-Defined Datacenter mit vcloud Automation Center Automatisierung des Software-Defined Datacenter mit vcloud Automation Center Alexander Walden Sr. Solutions Architect 2014 VMware Inc. Alle Rechte vorbehalten. Auswirkungen schneller Veränderungen des

Mehr

Geodateninfrastruktur KT BS

Geodateninfrastruktur KT BS Geodateninfrastruktur KT BS Einsatz von IT Thema Historie Datenhaltung Virtualisierung Geodatendrehscheibe Geoviewer Aussicht Historie 1975 Serversystem PDP11/35 1980 Netzverbindung mit AFI (heute ZID)

Mehr

Disaster Recovery beherrschen: Business Continuity und Best Practices bei der Virtualisierung WHITE PAPER

Disaster Recovery beherrschen: Business Continuity und Best Practices bei der Virtualisierung WHITE PAPER Disaster Recovery beherrschen: Business Continuity und Best Practices bei WHITE PAPER Inhalt Einleitung... 3 Klassisches Disaster Recovery ist kompliziert... 3 Aufbau einer Business Continuity-Lösung...

Mehr

Storage Virtualisierung

Storage Virtualisierung Storage Virtualisierung Einfach & Effektiv 1 Agenda Überblick Virtualisierung Storage Virtualisierung Nutzen für den Anwender D-Link IP SAN Lösungen für virtuelle Server Umgebungen Fragen 2 Virtualisierung

Mehr