D A S u n t e r N E h m e r m A G A z i n D E r b E r l i N E r S p a r K A S S E. Clemens Fritze Industrieverpackungen KG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "D A S u n t e r N E h m e r m A G A z i n D E r b E r l i N E r S p a r K A S S E. Clemens Fritze Industrieverpackungen KG"

Transkript

1 D A S u n t e r N E h m e r m A G A z i n D E r b E r l i N E r S p a r K A S S E ALLES in die Kiste Clemens Fritze Industrieverpackungen KG ImmobiliEN Der Bundesfinanzhof unterstützt Vermieter von Wohneigentum GELDANLAGE Die Berliner Sparkasse berät bundesweit am besten KrEDite Interview mit LBB-Vostandsmitglied Hans Jürgen Kulartz

2 EDItorial K r e d i t k l e m m e? N i c h t bei den Spa r k a s s e n! H A NS J ÜRGEN KUL A RTZ Mitglied des Vorstandes der Landesbank Berlin (LBB) W er in den vergangenen Wochen und Monaten die Wirtschaftsnachrichten verfolgt hat, dem ist nicht entgangen, dass überall das Schlagwort Kreditklemme die Runde macht. Journalisten und Politiker gleichermaßen kritisieren, dass einige Banken zwar Milliardenbürgschaften des Staates in Anspruch nehmen, gleichzeitig aber ausgesprochen zurückhaltend bei der Kreditvergabe an Unternehmen seien. Die Kritiker können uns also die Lan desbank Berlin/Berliner Sparkasse damit nicht gemeint haben. Wie alle deutschen Sparkassen arbeiten wir als LBB/Berliner Sparkas se mit vollem Einsatz gegen eine Kreditverknappung. So haben wir im ersten Halbjahr 2009 rund 10,5 Millionen Euro Kredite an Exis - tenzgründer und junge Unternehmer neu zugesagt. Das ist sogar eine Steigerung von fast zwei Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahreszeitraum und damals herrschte noch Hochkonjunktur. Diese Zahlen verdeutlichen die große Bedeutung der LBB/Berliner Sparkasse für den wirtschaftlichen Erfolg des Mittelstandes in unserer Region. kasse bundesweit die beste Beratung für Geldanlagen. In der Untersuchung, die mit verdeckt arbeitenden Tes tern erstellt wurde, mussten wir uns nicht nur mit neun anderen Regionalbanken, sondern auch mit sechs überregionalen Großbanken messen. Auf unsere Beratungsqualität und unseren hervorragenden Service vertraut seit vielen Jahren auch die Neuköllner Clemens Fritze Industrieverpackungen KG. Das Berliner Traditionsunternehmen hat im vergangenen Jahr mit unserer Unterstützung seine Standorte erweitert und schickt von unserer Stadt aus seine Kisten in alle Welt. Eine interessante Lektüre unseres Magazins wünscht Ihnen Und sicher spielt dabei auch unsere Beratungsqualität eine Rolle. Eine aktuelle Studie des Deutschen Instituts für Service-Qualität im Auftrag des Fernsehsenders n-tv bescheinigt der Berliner Spar- S E p t e m B E r / o K t o B E r 2009 p ro F i t S Impressum I Berliner Sparkasse, Redaktion Profits Berlin, Badensche Str. 23, Berlin, Tel. (030) , Ralf Heinze (V. i. S. d. P.), Christian Kersten, Jens Kohrs, Susanne Kolbow, Martin Pretzlaw, Andreas Riedel

3 ProFIts BerLIn G E L D a n l a G E n Die Berliner Sparkasse berät am besten B ei der Beratung in punkto Geldanlagen ist die Berliner Sparkasse bundesweit an der Spitze. Dies belegt eine aktuelle Studie des Deutschen Instituts für Service-Qualität (DISQ). Dessen Mitarbeiter hatten im Auftrag des Nach richtensenders n-tv als Kunden getarnt bei überregionalen Großbanken und regionalen Geldinstituten den Service getestet. Anhand von insgesamt 150 verdeckt geführten Gesprächen ermittelten die Mitarbeiter, wie es um die Beratungsqualität rund um Geldanlagen bestellt ist. Themenschwerpunkt der diesjährigen Tests war die Beratung zu Sparprodukten, Fonds, Zertifikaten und Vermögensverwaltungen. Die Tester achte ten auf die Beratungsatmosphäre, schauten auf das Erscheinungsbild der Mitarbeiter und Räumlichkeiten und benoteten die Freund lich keit sowie die Lösungskompetenz der Berater. Der Test bescheinigt der Berliner Sparkasse die beste Kommunikationsqualität und die Berliner Sparkasse punktet mit einer guten Bedarfsanalyse dem A und O jeder Anlageberatung, erläutert DISQ-Chef Markus Hamer. Auch in den Teilbereichen Zuverlässigkeit und Lösungskompetenz kommt die Berliner Sparkasse unter die ersten drei und sichert sich mit einer insgesamt guten Note den Gesamtsieg als Bank mit dem Prädikat Beste Beratung Geldanlage. Eine Top-Beratung und einen hervorragenden Service bieten auch die Experten des Anlagemanagements Firmenkunden der LBB/Berliner Spar - kasse. Sie betreuen neben Unter nehmern und Geschäftsführern mit einem Wertpapiervermögen ab Euro auch Betriebe, Stiftungen und Verbände in allen Fragen der Geldanlage vom Tagesgeldkonto über das Liquiditätsmanagement bis hin zu Börsentermingeschäften. Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung des DISQ zeigt sie doch, dass unsere Anstrengungen zur ständigen Verbesserung der Beratungsund Ser vice qualität erfolgreich sind. Mit unserer umfassenden Beratung schaffen wir die Basis für langjährige vertrauensvolle Kundenbeziehungen, sagt Dr. Johannes Evers, Vorstandsvorsitzender der Landesbank Berlin AG. Weitere Infos: Bundesfinanzhof unterstützt Vermieter Vermieter haben künftig gute Chancen, nicht nur die Zinsen für das Festdarlehen ihrer Immobilienfinanzierung, sondern auch die Zinsen für die dazugehörigen Kapitallebensversicherung steue r lich absetzen zu können vorausgesetzt, die Beiträge werden aus einem Darlehen bezahlt. I m m o B I L I E n Der Bundesfinanzhof hat entschieden, dass Darlehenszinsen für eine Kapitallebensversicherung, die zur Tilgung einer Immobilienfinanzierung abgeschlossen wird, als Werbungskosten abzugsfä hig sind (Az.: IX R 62/07, ). Damit reduzieren sich die Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung für den Wohnungseigentümer, also den Steuerpflichtigen. Der Bundesfinanzhof argumentiert, dass die Finanzierung der Vermietungsobjek te über Kapitallebensversicherungen Be standteil eines einheit - lichen Gesamtkonzepts zur Finanzierung der Anschaffungskosten ist. Damit hat das oberste deutsche Finanzgericht den Weg geebnet, dass künftig beide Darlehen sowohl das Festdarlehen als auch die Finanzierung für die Kapitallebensversiche rung steuerlich gleich behandelt werden. S E R V I C E Kontoauszüge jetzt überall in Deutschland Was bisher schon in Nord- und Ostdeutschland möglich war, funktioniert jetzt auch bundesweit. Wo auch immer die Kunden der Berliner Sparkasse in Deutschland unterwegs sind: Mit ihrer SparkassenCard können sie an allen Sparkassen-Kontoauszugsdruckern aktu elle Kontoauszüge erhalten von der Nordsee bis zu den Alpen. Damit sind sie von Sylt bis zur Zugspitze immer über ihr Sparkassen-Girokonto bestens im Bilde. Also: Einfach die SparkassenCard in das entsprechende SB-Gerät einführen und die Funktion Kontoauszug wählen. 4 S E p t e m B E r / o K t o B E r p r o F i t S

4 s k r E D I t e Wer eine solide Basis hat, bekommt auch einen Kredit LBB-Vorstandsmitglied Hans Jürgen Kulartz über Darlehensvergabe und Konjunkturprognosen In den Medien ist sie das derzeit alles beherrschende Thema: die Kreditklem me in Deutschland. Gibt es sie wirklich? Die Klagen von Politik und Wirtschaft legen es nahe. Mit Zahlen belegt hat es aber noch niemand. Ist sie vielleicht nur gefühlt? Oder ist die Hürde für Unternehmen, einen Kredit zu bekommen, wirklich deutlich höher geworden? Hans Jürgen Kulartz, Firmenkundenvorstand der Lan desbank Berlin, betont: Wer die notwendigen Kriterien erfüllt, bekommt auch einen Kredit. Profits Berlin: Herr Kulartz, hat die Landesbank Berlin/Berliner Sparkasse in 2009 bisher weniger Kredite vergeben als im vergangenen Jahr? Kulartz: Es lässt nichts auf eine Kreditverknappung schließen. Das an Unternehmen ausgereichte Kreditvolumen ist im ersten Halbjahr 2009 im Vergleich zum Jahresende 2008 im zinstragenden Geschäft um 4 Prozent noch leicht gestiegen. Anders beim Neugeschäft. Hier gehen Kreditanfragen konjunkturbedingt eher zurück. Eine differenziertere Betrachtung zeigt jedoch, dass das Kreditneugeschäft mit den regional ansässigen Gewerbetreibenden und mittelständischen Unternehmen um 3 Prozent gestiegen ist, und die Rückgänge vor allem das Neugeschäft mit größeren regionalen und überregionalen Unternehmen betrafen. Bei den Ablehnungsquoten können wir tendenziell keinen Anstieg feststellen. Profits Berlin: Einige Unternehmen be - richten, die Banken lassen sie bei Finanzierungsanfragen gerade heute im Regen stehen. Trifft das auch für die LBB/Berliner Sparkasse zu? Kulartz: Im Gegenteil. Ein enges Vertrauensverhältnis zeichnet eine solide Bank-Kunde-Beziehung besonders in wirtschaftlich schwierigen Zeiten aus. Unser Dienstleistungsverständnis für die regionalen Firmenkunden spiegelt sich auch in der intensiven Förderung des Gründungsgeschehens wider. Durch professionelle Beratung und individuelle Finanzierungslösungen hat die Berliner Sparkasse 2008 bei Existenzgründungen bundesweit erneut eine Spitzenstellung erreicht. Im ersten Halbjahr 2009 haben wir be reits 10,5 Mio. Euro neue Kredite an Existenzgründer bewilligt nach 8,8 Mio Euro im ersten Halbjahr Die Zahl der Bewilligungen stieg von 135 auf 150. Auch hier sehen wir keine Verknappung der Kredite. Profits Berlin: Dennoch beklagen auch Berliner Unternehmen, dass sie immer schwerer an Kredite kommen. Hat Ihre Bank die Vergabekriterien in den letzten Monaten verschärft? Kulartz: Nein. Unsere Vergabekriterien sind seit Jahren unverändert geblieben. Wir haben sehr früh damit begonnen, nach den Basel-II-Vorgaben zu arbeiten und fahren gerade jetzt unter den verschärften Bedingungen der Finanzkrise sehr gut damit. Natürlich war das eine Umstellung auch für unsere Kunden, denn die höheren Anforderun - gen sind schon spürbar. Aber eine grund - solide Basis macht sich eben bezahlt, nicht zuletzt für die Kunden selbst. Und vergessen Sie bitte nicht: Auslöser für die Finanzkrise war die Vergabe von Krediten an Schuldner schlechter Bonität in Amerika, und zwar zu extrem niedrigen Einstiegszinsen. Profits Berlin: Wie lautet Ihre Prognose für die Entwicklung des Kreditgeschäfts? Kulartz: Das Kreditneugeschäft in un - serem Kernmarkt wird erst einmal weiter zurückgehen. Als Hauptursache sehe ich die konjunkturbedingt sinkende Investitionsneigung der Unternehmen. Das wirtschaftliche Umfeld wird sich im 2. Halbjahr noch einmal verschlechtern. Ich rechne daher auch mit einem Anstieg der Unternehmensinsolvenzen, was eine adäquate Risikovorsorge der Banken nach sich zieht. Dennoch wird die LBB/Berliner Sparkasse im Rahmen ihrer unternehmerischen Verantwortung weiterhin ausreichende Mittel zur Deckung des Finanzbedarfs ihrer Gewerbekunden und der mittelständischen Unternehmen in der Region zur Verfügung stellen. Entgegen vieler Unkenrufe sehe ich also keine Kreditklemme für den Mittelstand. bhans Jürgen Kulartz 50 Jahre alt verheiratet seit Juli 2000 Mitglied des Vorstandes der LBB, zuständig für das Geschäftsfeld Firmenkunden Davor Leiter des in- und ausländischen Firmenkreditgeschäftes und Generalbevollmächtigter der Westdeutschen Genossenschaftszentralbank eg (WGZ Bank) in Düsseldorf sowie verschiedene Tätigkeiten bei der Kreissparkasse Köln P R O F i t S S E p t e m B E r / o K t o B E r

5 ProFIts BerLIn C L E m e n s F r i t Z E I n D U S t r I E V E r p a C K U n G E n K G Alles in die Kiste Rainer Fritze leitet einen Komplett-Dienstleister für Industrieverpackungen Z u Rainer Fritze kommen die schweren Fälle. Der Motor für Kernkraftwerks-Pumpen zum Beispiel, 5,70 Meter hoch und 50 Tonnen schwer. Die vier Meter hohen Trafos oder die sensiblen Signalanlagen für die Bahn. Und auch die hochglanzpolierten Fahrstuhlkabinen mit viel Glas, Spiegeln und Mahagoni-Wänden für arabische Scheichs. Wir können alles sicher verpacken, sagt der 52-jährige Diplomkaufmann. Wenn Fritze aufgibt, ist das Produkt einfach zu groß: Dann ist es nicht mehr transportfähig und muss eben kleiner gemacht werden. Bei Fritze in Neukölln kommt in Kisten, auf Paletten und in Kartons, was die rund 900 Kunden aus Berlin, Brandenburg sowie dem Rhein-Main- Gebiet in alle Welt exportieren. Unter anderen Siemens, Knorr-Bremse, Daimler, Bombardier oder Converteam lassen bei Fritze verpacken, was dann hauptsächlich nach China, Indien, Südamerika und Russland versandt wird. I n u n w e g s a m e s g e l ä n d e Das schlechteste Stück des Transportweges bestimmt die Art der Verpackung, erklärt der Firmenchef. Je nachdem, wie und wo das Produkt unterwegs ist und unter welchen Bedingungen es am Ziel noch gelagert werden soll, berechnet und konstruiert sein Team die Kisten. Dabei ist Weitsicht gefragt, wenn es zum Beispiel in unwegsames Gelände der Anden geht, ins Amazonas-Gebiet oder in die russische Taiga: Es wurden schon Lieferungen zu Baustellen in gefrorenes Sumpfgebiet bestellt, doch weil die Arbeiten stockten, ist im Sommer alles im Boden versackt, erinnert sich Fritze. Deshalb stehen neben Zoll- und Einfuhrbestimmungen auch Korrosionsschutz und Konservierung ganz oben auf seiner Agenda. Bis zu drei Tage wird an mancher Exportverpackung gearbeitet, die bislang teuerste kostete Euro. Rund Kubikmeter Fichten-, Tannen- und Kiefernholz verbraucht das Traditionsunternehmen pro Jahr. Die meisten Produkte sind individuelle Einzelfertigungen, ausgefallene 6 S E p t e m B E r / o K t o B E r p r o F i t S

6 s Lösungen für Transportvorrichtungen sind die Spezialität der Berliner. In der Hauptstadtregion holt der eigene Fuhrpark die Produkte von den Kunden nach Neukölln, teilweise wird aber auch direkt auf dem Gelände der Auftraggeber verpackt. Meist geht es dann von Berlin aus zu einem Nordseehafen. Wirtschaftskrise? Die kommt bei uns erst noch, sagt Rainer Fritze: Momentan machen wir Überstunden ohne Ende. In der gesamten Firmengruppe, zu der neben der Berliner Tochter Conti- Logistik GmbH & Co. KG seit 1966 auch die Contipack GmbH Industrieverpackungen in der Nähe des Flughafens Frankfurt am Main gehört, stieg der Umsatz zuletzt auf rund 25 Millionen Euro. Im laufenden Geschäftsjahr erwartet der Firmenchef zwar einen Rückgang um rund 15 Prozent, doch trotzdem setzt er auf Wachstum und hat seine Hallen- und Lagerflächen seit dem vergangenen Jahr deutlich erweitert: Am Hauptsitz in Neukölln ist eine neue, Quadratmeter große Verpackungshalle entstanden, und zusätzlich sicherte sich Fritze an der Paulsternstraße in Spandau ein weiteres Grundstück. Auch dort wurde eine Halle für Verpackung und Versand errichtet. Insgesamt stehen damit allein in Berlin auf einer Gesamtfläche von rund Quadratmetern rund Quadratmeter an Hallen zur Verfügung. G e n e r at i o n V I e r s t e h t b e r e i t Für die Finanzierung seiner Großvorhaben setzt Fritze traditionell auf die LBB/Berliner Sparkasse: Wir arbeiten seit rund 20 Jahren mit der LBB zusammen und sind rundum zufrieden, sagt der Firmenchef: Wir kennen uns mittlerweile sehr gut, und es ist angenehm zu verhandeln. Die neuen Hallen sind auf Zukunft gebaut, betont Fritze: Aber wir brauchen schon jetzt enorm viel Platz. Immer öfter lassen Kunden ihre bereits verpackten Produkte vor dem Versand zunächst noch einlagern. Zudem geben viele Firmen einen Teil ihrer Lagerhaltung komplett an die insgesamt 190 Fritze-Mitarbeiter ab: Für den Versand werden die Produk- te dann in Neukölln sortiert und abgepackt. Das Geschäft mit den Kisten beschäftigt Rainer Fritze seit seiner Kindheit. Sein Großvater hat das Unternehmen 1920 als Kistenbauer in Kreuzberg gegründet. Enkel Rainer, der an der Technischen Universität in Berlin studiert hat, führt es mittlerweile in der dritten Generation. Mittlerweile steht mit seinem Sohn und seiner Tochter Generation vier bereit. Rainer Fritzes bisher schwerster Fall? Der Antrieb für eine Astronautenschleuder (Zentrifuge). Der Läufer wog 150 Tonnen, sechs Jahre Konservierungszeit waren die Bedingung. Die wurden auch komplett ausgereizt, und da ist selbst Rainer Fritze unruhig geworden: Aber es hat alles gehalten und funktioniert. Bereit für den nächsten schweren Fall. Clemens Fritze Industrieverpackungen KG Teupitzer Straße Berlin (Neukölln) Tel.: w w w.clemens-fritze.de K U N D E N B E t r E U E R Im Duo für Unternehmer und Betriebe in der Region André Buchweitz und Ralf Steinmann Ralf Steinmann ist seit vielen Jahren Firmenkundenbetreuer und setzt dabei vor allem auf persönlichen Kontakt: Mich reizen die immer wieder neuen Situationen und Herausforderungen der Kunden, für die wir dann gemeinsam Lösungen finden, sagt der 45-Jährige, der seine Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Sparkasse Bremen absolviert hat. Nach Stationen bei der Berliner Industriebank und der Weberbank kam Steinmann im Jahr 2005 zur Landesbank Berlin/Berliner Sparkasse. Viele Kunden sind ihm dabei gefolgt und haben ihm wie Unternehmer Rainer Fritze die Treue gehalten. Wir arbeiten auf einer sehr vertrauensvollen Basis zusammen, be- tont Steinmann: Alle Finanzierungen laufen über die LBB. Das hat sich gerade erst wieder bewährt, als Fritze zwei neue Hallen baute. Bewährt hat sich auch Ralf Steinmanns Zusammenarbeit mit André Buchweitz vom Anlagemanagement Firmenkunden der LBB. Die beiden treten als Team auf, in dem sich Anla ge spezialist Buchweitz um das Vermögen des gemeinsamen Kunden kümmert. Der 37-Jährige arbeitet seit 1988 für die Berliner Sparkasse, seit neun Jahren im Private Banking, und ist seit mittlerweile vier Jahren Leiter des Anlagemanagements Firmenkunden mit seinen sieben Mitarbeitern. P R O F i t S S E p t e m B E r / o K t o B E r

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Kreissparkasse Heilbronn legt auch 2014 starkes Geschäftsjahr hin

Kreissparkasse Heilbronn legt auch 2014 starkes Geschäftsjahr hin Pressemitteilung Kreissparkasse Heilbronn legt auch 2014 starkes Geschäftsjahr hin Kredite und Einlagen legen zu Hervorragende Entwicklung im Versicherungs- und Immobiliengeschäft Jahresüberschuss stärkt

Mehr

Erfolgreiches Geschäftsjahr 2014

Erfolgreiches Geschäftsjahr 2014 Pressemitteilung 11. März 2015 Erfolgreiches Geschäftsjahr 2014 Vereinigte Volksbank Raiffeisenbank zieht Bilanz WITTLICH - Die Vereinigte Volksbank Raiffeisenbank aus Wittlich setzt weiter auf persönliche

Mehr

Gut für Berlin. Gut für Unternehmer. Loyalitäts- und Zufriedenheitsbefragung 2013.

Gut für Berlin. Gut für Unternehmer. Loyalitäts- und Zufriedenheitsbefragung 2013. Gut für Berlin. Gut für Unternehmer. Loyalitäts- und Zufriedenheitsbefragung 2013. Vorwort Liebe Kundin, lieber Kunde, die Berliner Sparkasse ist buchstäblich an jeder Ecke unserer Stadt zu finden mitten

Mehr

Sparkasse Bodensee ein stabiler und zuverlässiger Partner

Sparkasse Bodensee ein stabiler und zuverlässiger Partner Pressemitteilung Sparkasse Bodensee ein stabiler und zuverlässiger Partner Friedrichshafen / Konstanz, 15. April 2016 Neuer Vorsitzender des Vorstandes Lothar Mayer übernimmt am 1. Mai Extreme Niedrigzinsphase

Mehr

Pressemitteilung. Sparkasse bringt Mittelstand und Häuslebauer voran. Friedrichshafen / Konstanz, 27. März 2014

Pressemitteilung. Sparkasse bringt Mittelstand und Häuslebauer voran. Friedrichshafen / Konstanz, 27. März 2014 Pressemitteilung Sparkasse bringt Mittelstand und Häuslebauer voran Friedrichshafen / Konstanz, 27. März 2014 Größtes Kreditinstitut am Bodensee legt Bilanz vor Immobiliengeschäft wächst Realwirtschaft

Mehr

Infratest Regionalmarktstudie 2014

Infratest Regionalmarktstudie 2014 s-sparkasse Musterstadt TNS Regionalmarktstudie Infratest Regionalmarktstudie 2014 Eine Titelzeile baut sich immer von Firmenkunden unten nach oben 2015 auf. Firmenkunden Unternehmer erwarten in Berlin

Mehr

Jahresabschlusspressekonferenz 2013

Jahresabschlusspressekonferenz 2013 Pressemitteilung Jahresabschlusspressekonferenz 2013 Gießen, 30. Januar 2014 Unsere Sparkasse steht für stabile und vor allem sichere Geldanlagen im Interesse der Menschen in unserer Region und für die

Mehr

Trotz Niedrigzinsen ein gutes Jahr für die Volksbank Strohgäu. Einlagen und Kredite wachsen / Ertragslage stabil / 6 % Dividende für Mitglieder

Trotz Niedrigzinsen ein gutes Jahr für die Volksbank Strohgäu. Einlagen und Kredite wachsen / Ertragslage stabil / 6 % Dividende für Mitglieder Presse-Information Korntal-Münchingen, 6. März 2014 Trotz Niedrigzinsen ein gutes Jahr für die Volksbank Strohgäu Einlagen und Kredite wachsen / Ertragslage stabil / 6 % Dividende für Mitglieder Stuttgarter

Mehr

Sparkasse UnnaKamen mit stabiler Geschäftsentwicklung in 2014

Sparkasse UnnaKamen mit stabiler Geschäftsentwicklung in 2014 Pressemitteilung Sparkasse UnnaKamen mit stabiler Geschäftsentwicklung in 2014 Unna, 18. Februar 2015 Der Vorstand der Sparkasse UnnaKamen zieht im Rahmen seines Jahrespressegespräches ein positives Fazit

Mehr

VKB-Bank: Solides Rekordwachstum und beste Kernkapitalquote

VKB-Bank: Solides Rekordwachstum und beste Kernkapitalquote VKB-Bank: Solides Rekordwachstum und beste Kernkapitalquote Das Thema Sicherheit hat in der VKB-Bank Tradition. Kunden der VKB-Bank wissen diese Sicherheit zu schätzen. Die starke Eigenmittelbasis der

Mehr

Mainzer Volksbank überzeugt mit stabilem Wachstum und erfolgreichem Kurs

Mainzer Volksbank überzeugt mit stabilem Wachstum und erfolgreichem Kurs Mainzer Volksbank überzeugt mit stabilem Wachstum und erfolgreichem Kurs Mainz, 05.02.2016 Pressemitteilung Ansprechpartner Abteilung Kommunikation Martin Eich 06131 148-8509 martin.eich@mvb.de Anke Sostmann

Mehr

Sparda-Banken ziehen positive Bilanz

Sparda-Banken ziehen positive Bilanz Sparda-Banken ziehen positive Bilanz Kreditvolumen wächst um 4,1 Prozent und knackt 40-Milliarden-Marke Jahresüberschuss leicht verbessert Netto 55.500 neue Mitglieder Bekenntnis zur Direktbank mit Filialnetz

Mehr

Sparkassen im Hochsauerlandkreis

Sparkassen im Hochsauerlandkreis Pressemitteilung Große Herausforderungen auf solider Geschäftsgrundlage gemeistert Sparkassen ziehen Bilanz Brilon-Nehden, den 26.01.2016 Zahlen per 31.12.2015 31.12.2014 Bilanzsumme 3.425 Mio. 3.360 Mio.

Mehr

Pressemitteilung. Frankfurter Sparkasse erzielt erneut gutes Ergebnis

Pressemitteilung. Frankfurter Sparkasse erzielt erneut gutes Ergebnis Pressemitteilung Frankfurter Sparkasse erzielt erneut gutes Ergebnis Mit 134,6 Mio. EUR zweitbestes Ergebnis vor Steuern in 193-jähriger Geschichte Solide Eigenkapitalrendite von 15,2 % bei auskömmlicher

Mehr

Nachfrage nach Wohnimmobilien in Schweinfurt auf hohem Niveau. Starker Zuwachs bei Finanzierungen / Bausparen im Boom

Nachfrage nach Wohnimmobilien in Schweinfurt auf hohem Niveau. Starker Zuwachs bei Finanzierungen / Bausparen im Boom Marktanalyse der Sparkasse Schweinfurt und der LBS Bayern 5 Nachfrage nach Wohnimmobilien in Schweinfurt auf hohem Niveau Starker Zuwachs bei Finanzierungen / Bausparen im Boom 10 15 20 25 30 Trotz Preissteigerungen

Mehr

Unser Antrieb: Ihre Anliegen

Unser Antrieb: Ihre Anliegen Ihre Bank vor Ort 2 3 Unser Antrieb: Ihre Anliegen Ihre finanziellen Anliegen sind ein sensibles Gut. Schließlich bietet Ihnen Ihr Guthaben gute Perspektiven und die Erfüllung besonderer Wünsche, zum Beispiel

Mehr

Presse-Information Lauenburg/Elbe,07.10.2015. Raiffeisenbank eg Lauenburg/Elbe mit starkem. Wachstum im Kundengeschäft

Presse-Information Lauenburg/Elbe,07.10.2015. Raiffeisenbank eg Lauenburg/Elbe mit starkem. Wachstum im Kundengeschäft Presse-Information Lauenburg/Elbe,07.10.2015 Raiffeisenbank eg Lauenburg/Elbe mit starkem Wachstum im Kundengeschäft Solide Entwicklung im ersten Halbjahr 2015 Zweite Führungsebene wird gestärkt Alte Wache

Mehr

CFO Panel Deutschland Umfrage Herbst 2014 Ergebnisse

CFO Panel Deutschland Umfrage Herbst 2014 Ergebnisse CFO Panel Deutschland Umfrage 2014 Ergebnisse CFOs wollen Kosten im Blick behalten Die konjunkturellen Aussichten sind unsicher, und in manchen Unternehmen wackeln die Prognosen. Im Arbeitsalltag hat daher

Mehr

Nachhaltiges Wachstum und stabiles Jahresergebnis

Nachhaltiges Wachstum und stabiles Jahresergebnis 1 von 5 Nachhaltiges Wachstum und stabiles Jahresergebnis Vorstand stellt die Geschäftsentwicklung des vergangenen Jahres vor. Sparkasse auch 2014 auf solidem Kurs. Hohes Kundenvertrauen bestätigt das

Mehr

Pressemitteilung. Erfolgreich in einem schwierigen Umfeld. Lemgo, 16. Januar 2015

Pressemitteilung. Erfolgreich in einem schwierigen Umfeld. Lemgo, 16. Januar 2015 Pressemitteilung Erfolgreich in einem schwierigen Umfeld Lemgo, 16. Januar 2015 Horst Selbach, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Lemgo, blickte mit seinen Vorstandskollegen Bernd Dabrock und Klaus Drücker

Mehr

Pressekonferenz. Globaldarlehen zwischen KfW und Deutsche Bank AG. 2. August 2006

Pressekonferenz. Globaldarlehen zwischen KfW und Deutsche Bank AG. 2. August 2006 Pressekonferenz Globaldarlehen zwischen KfW und Deutsche Bank AG 2. August 2006 "KfW und Deutsche Bank: Partner für den Mittelstand. Günstige Unternehmensfinanzierungen durch weiteren Abschluss eines Globaldarlehens

Mehr

Pressemitteilung. Viele Wege führen zur Sparkasse. Friedrichshafen / Konstanz, 17. April 2015

Pressemitteilung. Viele Wege führen zur Sparkasse. Friedrichshafen / Konstanz, 17. April 2015 Pressemitteilung Viele Wege führen zur Sparkasse Friedrichshafen / Konstanz, 17. April 2015 Bilanz des größten Kreditinstituts am Bodensee bleibt in turbulenten Zeiten stabil Kreditvergabe an Privatleute

Mehr

Die Parteien äußerten sich zu wahlentscheidenden Themen - in kurzen, einfachen und leicht verständlichen Sätzen.

Die Parteien äußerten sich zu wahlentscheidenden Themen - in kurzen, einfachen und leicht verständlichen Sätzen. Wahlprüfsteine 2013 Aktuelle Themen, die bewegen leicht lesbar! Der Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung bringt sich auch im Wahljahr 2013 ein und fragte bei den Parteien ihre politische Positionen

Mehr

Zahlen 2014: Region kann sich weiterhin auf MBS verlassen

Zahlen 2014: Region kann sich weiterhin auf MBS verlassen Presse-Information Robert Heiduck Pressesprecher Mittelbrandenburgische 14459 Potsdam Telefon: (0331) 89-190 20 Fax: (0331) 89-190 95 pressestelle@mbs.de www.mbs.de Eigenheime: Mehr Kreditzusagen Geldanlage:

Mehr

Meine Privatbank. Meine Privatbank.

Meine Privatbank. Meine Privatbank. Meine Privatbank. Meine Privatbank. Klaus Siegers, Vorsitzender des Vorstandes 3 Sehr geehrte Damen und Herren, willkommen bei der Weberbank, der führenden Privatbank in Berlin. Seit 1949 berät die Weberbank

Mehr

In der Region. Für die Region.

In der Region. Für die Region. Zweckverbandsversammlung 2015 Sparkassenkunden nutzen im starken Maße günstige Kreditkonditionen Der Vorstand der Sparkasse Kierspe-Meinerzhagen stellte den Mitgliedern der Zweckverbandsversammlung das

Mehr

Mitreden, Mitglied werden! mitbestimmen, Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei.

Mitreden, Mitglied werden! mitbestimmen, Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Jahresbericht Mitreden, mitbestimmen, Mitglied werden! Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Inhalt Vorwort des Vorstandes...4 Vorstandsnachfolge...5 Weiterbildung Mitarbeiter...6-7

Mehr

WILLKOMMEN BEI DER HELABA

WILLKOMMEN BEI DER HELABA Vorwort WILLKOMMEN BEI DER HELABA Ebene für Ebene informiert Sie diese Broschüre in kompakter Form über die Leistungen der Helaba rund um erfolgreiche Gewerbeimmobilien. Dabei haben wir stets die gesamte

Mehr

Kurzbericht 2009. Sparkasse Landshut

Kurzbericht 2009. Sparkasse Landshut Kurzbericht 2009 Sparkasse Landshut Geschäftsentwicklung 2009. Wir ziehen Bilanz. Globale Finanzmarkt- und Wirtschaftskrise: das beherrschende Thema 2009. Ihre Auswirkungen führten dazu, dass erstmalig

Mehr

STRATEGISCH HANDELN 52,8 MRD 2,44 MRD KONZERNUMSATZ KONZERN-EBIT. im Geschäftsjahr 2011. im Geschäftsjahr 2011

STRATEGISCH HANDELN 52,8 MRD 2,44 MRD KONZERNUMSATZ KONZERN-EBIT. im Geschäftsjahr 2011. im Geschäftsjahr 2011 STRATEGISCH HANDELN 52,8 MRD KONZERNUMSATZ 2,44 MRD KONZERN-EBIT 2 EINFACH WACHSEN Der Vorstandsvorsitzende von Deutsche Post DHL ist überzeugt, dass die konsequente Umsetzung der Strategie 2015 Früchte

Mehr

IVD: Büromieten wachsen in 100.000-200.000 Einwohner-Städten am stärksten

IVD: Büromieten wachsen in 100.000-200.000 Einwohner-Städten am stärksten PRESSEMITTEILUNG IVD: Büromieten wachsen in 100.000-200.000 Einwohner-Städten am stärksten Frankfurt und München mit Spitzenmieten von 37,33 und 34,30 Euro pro Quadratmeter weit vorn Düsseldorf und Frankfurt

Mehr

Hermann Jürgensen Bürobedarf GmbH

Hermann Jürgensen Bürobedarf GmbH Hermann Jürgensen Bürobedarf GmbH Schulpraktikum vom 21.September 2009 bis 09.Oktober 2009 Lara Stelle Klasse: 9a Politik- Gesellschaft- Wirtschaft bei Frau Böttger Inhaltsverzeichnis: Inhaltsverzeichnis

Mehr

Das Firmenkundengeschäft der Banken im Wandel Chancen für den Mittelstand

Das Firmenkundengeschäft der Banken im Wandel Chancen für den Mittelstand Das Firmenkundengeschäft der Banken im Wandel Chancen für den Mittelstand Henryk Deter, cometis AG Bad Homburg, 25. April 2003 1 1. Status Quo Unternehmen in Deutschland EK-Quote: 17% Kredit wichtigstes

Mehr

Keine Kreditklemme in Deutschland

Keine Kreditklemme in Deutschland Februar 2009 Zur Lage der Unternehmensfinanzierung: Keine Kreditklemme in Deutschland Deutschland befindet sich gegenwärtig in einem außergewöhnlich starken und abrupten Wirtschaftsabschwung. Alles in

Mehr

Streubesitzveräußerungen und Rückbeteiligungen mit Cash-Komponente zwei neue Unfallschwerpunkte bei Deal-Strukturen

Streubesitzveräußerungen und Rückbeteiligungen mit Cash-Komponente zwei neue Unfallschwerpunkte bei Deal-Strukturen Streubesitzveräußerungen und Rückbeteiligungen mit Cash-Komponente zwei neue Unfallschwerpunkte bei Deal-Strukturen Es zeichnet sich ab, dass der Gesetzgeber mit der Änderung von 8 b KStG und der Neuregelung

Mehr

VKB-Bank: Rekord-Kernkapitalquote und Kreditoffensive

VKB-Bank: Rekord-Kernkapitalquote und Kreditoffensive VKB-Bank: Rekord-Kernkapitalquote und Kreditoffensive Die VKB-Bank ist die kapitalstärkste Bank Österreichs. Verbunden mit dem Alleinstellungsmerkmal der Unabhängigkeit bietet die VKB-Bank ihren Kunden

Mehr

Immobilien, Anlageobjekte und Unternehmen.

Immobilien, Anlageobjekte und Unternehmen. Professionell beraten und vermitteln Immobilien, Anlageobjekte und Unternehmen. Für Verkäufer: Unternehmens-Vermittlung - für Ihre erwünschte Nachfolge Herzlich Willkommen bei uns - bei IMMPerfect Immobilien

Mehr

EXPO REAL Diskussionsforum Oblast Moskau. Eingangsstatement. Stefan Albat

EXPO REAL Diskussionsforum Oblast Moskau. Eingangsstatement. Stefan Albat EXPO REAL Diskussionsforum Oblast Moskau Montag, 05.10.2015 um 10:00 Uhr Messe München Messegelände, Halle B1, Stand Nr. 220, 81823 München Eingangsstatement Stefan Albat Stv. Hauptgeschäftsführer vbw

Mehr

Forum Unternehmensfinanzierung. Aktuelle Finanzierungsinstrumente für die Wirtschaft in Berlin und Brandenburg

Forum Unternehmensfinanzierung. Aktuelle Finanzierungsinstrumente für die Wirtschaft in Berlin und Brandenburg Forum Unternehmensfinanzierung Aktuelle Finanzierungsinstrumente für die Wirtschaft in Berlin und Brandenburg 2011 Agenda Wer sind wir? Finanzierungsinstrumente Beispiele Bürgschaftsbanken KFW Sale-and-lease-back

Mehr

Rating Mittelstand. Schwächen erkennen Chancen nutzen! Rating Fördermittel Kreditprüfung Risikomanagement

Rating Mittelstand. Schwächen erkennen Chancen nutzen! Rating Fördermittel Kreditprüfung Risikomanagement Rating Mittelstand Schwächen erkennen Chancen nutzen! Rating Fördermittel Kreditprüfung Risikomanagement Besseres Rating günstigerer Kredit 3 Basel III- Unterlagen Rating Spezialist 2 Pre-Rating auf Basis

Mehr

Leiter Firmenkundenbetreuung. Rathaus-Brunnen. Gaukler-Brunnen. Bormann-Brunnen. Wasser-Stau. Schwerte. Dortmund. Unna.

Leiter Firmenkundenbetreuung. Rathaus-Brunnen. Gaukler-Brunnen. Bormann-Brunnen. Wasser-Stau. Schwerte. Dortmund. Unna. Bankgespräche Herzlich gut vorbereiten Willkommen und erfolgreich führen Dozent: Thomas Strege Leiter Firmenkundenbetreuung Gaukler-Brunnen Wasser-Stau Rathaus-Brunnen Bormann-Brunnen Dortmund Unna Schwerte

Mehr

Forderungen zeitgemäß managen

Forderungen zeitgemäß managen Forderungen zeitgemäß managen Wie schreiben Sie eigentlich Sicherheit, Liquidität, Spielraum, Wachstum und Partner? Wir schreiben es Als erfolgreiches Unternehmen arbeiten Sie ständig daran, Ihre Handlungsmöglichkeiten

Mehr

Mittelstandsbeteiligungen

Mittelstandsbeteiligungen Unser Ziel ist ein breit aufgestelltes Unternehmensportfolio, das langfristig erfolgreich von der nächsten Generation weitergeführt wird. Wir investieren in mittelständische Betriebe, an die wir glauben

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie Es gilt das gesprochene Wort! Sperrfrist: 20. Juli 2009, 10:30 Uhr Statement des Bayerischen Staatsministers für Wirtschaft,

Mehr

Presseinformation SaarLB-Trendstudie Erneuerbare Energien: große Investitionsbereitschaft regionaler Unternehmen in Deutschland und Frankreich

Presseinformation SaarLB-Trendstudie Erneuerbare Energien: große Investitionsbereitschaft regionaler Unternehmen in Deutschland und Frankreich Presseinformation SaarLB-Trendstudie Erneuerbare Energien: große Investitionsbereitschaft regionaler Unternehmen in Deutschland und Frankreich Mittelständler aus der Region wollen verstärkt in Erneuerbare

Mehr

Hamburger Kreditbarometer Ergebnisse der Sonderbefragung zur Kreditversorgung im Rahmen der Handelskammer-Konjunkturumfrage, I.

Hamburger Kreditbarometer Ergebnisse der Sonderbefragung zur Kreditversorgung im Rahmen der Handelskammer-Konjunkturumfrage, I. Ergebnisse der Sonderbefragung zur Kreditversorgung im Rahmen der Handelskammer-Konjunkturumfrage, I. Quartal 2015 Zugang zu Fremdkapital für Unternehmen weitgehend problemlos Nur 6,4 % der Hamburger Unternehmen

Mehr

Ihr FirmenkundenCenter

Ihr FirmenkundenCenter Wenn s um Geld geht Kreissparkasse Wiedenbrück Ihr FirmenkundenCenter der Kreissparkasse Wiedenbrück Kreissparkasse. Gut für die Wirtschaft. Gut für unsere Region. Der Vorstand der Kreissparkasse Wiedenbrück

Mehr

Wie wäre es, wenn ich alle meine Forderungen immer sofort erhalten würde? Das wäre so wie Factoring.

Wie wäre es, wenn ich alle meine Forderungen immer sofort erhalten würde? Das wäre so wie Factoring. Wie wäre es, wenn ich alle meine Forderungen immer sofort erhalten würde? So funktioniert Factoring 3. Direktüberweisung der Rechnungssumme Händler 1. Lieferung der Ware und Erstellung der Rechnung 2.

Mehr

Kurzer Bericht über die

Kurzer Bericht über die SAB Patenschaft Projekt Patenkind: AN Chivan Pateneltern: Polzien, Christine und Peter Kurzer Bericht über die Lebens-Situation der Müllsammlerfamilie AN und die Durchführung des humanitären Projektes

Mehr

Pressemitteilung. Zukunft denken und Menschen verstehen. Sigmaringen, im August 2015

Pressemitteilung. Zukunft denken und Menschen verstehen. Sigmaringen, im August 2015 Pressemitteilung Zukunft denken und Menschen verstehen Sigmaringen, im August 2015 Vorstandsvorsitzender Michael Hahn und Vorstandskollege Stefan Häußler berichten über die endgültigen Zahlen 2014 und

Mehr

Pressemitteilung. Die Kreissparkasse St. Wendel 2015: Mehr qualifizierte Beratung im neu strukturierten Geschäftsstellennetz

Pressemitteilung. Die Kreissparkasse St. Wendel 2015: Mehr qualifizierte Beratung im neu strukturierten Geschäftsstellennetz Pressemitteilung Die Kreissparkasse St. Wendel 2015: Mehr qualifizierte Beratung im neu strukturierten Geschäftsstellennetz Konzentration stärkt Beratungskompetenz St. Wendel, 27. Juli 2015 Die Kreissparkasse

Mehr

Persönliche Zukunftsplanung mit Menschen, denen nicht zugetraut wird, dass sie für sich selbst sprechen können Von Susanne Göbel und Josef Ströbl

Persönliche Zukunftsplanung mit Menschen, denen nicht zugetraut wird, dass sie für sich selbst sprechen können Von Susanne Göbel und Josef Ströbl Persönliche Zukunftsplanung mit Menschen, denen nicht zugetraut Von Susanne Göbel und Josef Ströbl Die Ideen der Persönlichen Zukunftsplanung stammen aus Nordamerika. Dort werden Zukunftsplanungen schon

Mehr

HYPO MEDIEN INFORMATION

HYPO MEDIEN INFORMATION HYPO MEDIEN INFORMATION Generaldirektor Reinhard Salhofer zieht Bilanz für 2013 HYPO Salzburg hat hohe 13,6 % Eigenmittelquote Umfrage belegt außerordentliche Kundenzufriedenheit In einem wirtschaftlich

Mehr

Presse-Information. Volksbank mit gutem Geschäftsjahr 2013

Presse-Information. Volksbank mit gutem Geschäftsjahr 2013 Presse-Information Kirchstr. 2-4, 56410 Montabaur Ihr Ansprechpartner: Maja Ebener Telefon: 02602 133-130 Telefax: 02602 133-232 E-Mail maja.ebener@volksbank-montabaur.de www.volksbank-montabaur.de Montabaur,

Mehr

Selbstständig mit einem Versandhandel interna

Selbstständig mit einem Versandhandel interna Selbstständig mit einem Versandhandel interna Ihr persönlicher Experte Inhalt Vorwort... 7 Berufsbild... 7 Voraussetzungen... 8 Technische Voraussetzungen... 10 Ausbildung... 11 Kundenanforderungen...

Mehr

BauFinanz- RheinMain. Unternehmenspräsentation

BauFinanz- RheinMain. Unternehmenspräsentation BauFinanz- RheinMain Unternehmenspräsentation Inhalt Idee und Geschäftsmodell Markt und Wettbewerb Ziele und Strategie Organisation Provisionsmodelle Idee und Geschäftsmodell BauFinanz-RheinMain GbR Wer

Mehr

Eine Bank wie ein Baum

Eine Bank wie ein Baum Ritterschaftliches Kreditinstitut Stade Pfandbriefanstalt des öffentlichen Rechts gegründet 1826 Archivstraße 3/5 21682 Stade Telefon (0 41 41) 41 03-0 Fax (0 41 41) 41 03-10 info@rki-stade.de www.rki-stade.de

Mehr

Gusstechnologie trifft Service weltweit in Perfektion.

Gusstechnologie trifft Service weltweit in Perfektion. Wir machen Herausforderungen zu Erfolgen. Irgendwo ist das perfekte Gussteil zum perfekten Preis Irgendwo ist hier! Ulrich Groth Director Sales & Product Management Wir machen Ihre Herausforderungen zu

Mehr

Seien Sie sicher. Vertrauen Sie einer starken Gemeinschaft.

Seien Sie sicher. Vertrauen Sie einer starken Gemeinschaft. s Finanzgruppe DSV 228 411 000 / 01.2012 Seien Sie sicher. Vertrauen Sie einer starken Gemeinschaft. Im Zusammenhang mit der internationalen Finanzmarktkrise stellen sich viele Bankkunden die Frage, wie

Mehr

Bilanzpressekonferenz HYPO Oberösterreich

Bilanzpressekonferenz HYPO Oberösterreich Bilanzpressekonferenz HYPO Oberösterreich Dienstag, 3. Mai 2011, 10.00 Uhr WERTE, DIE BESTEHEN: 120 Jahre HYPO Oberösterreich www.hypo.at Unser konservatives Geschäftsmodell mit traditionell geringen Risiken

Mehr

Presseinformation. LBBW legt Zahlen für das erste Quartal 2014 vor. 14. Mai 2014

Presseinformation. LBBW legt Zahlen für das erste Quartal 2014 vor. 14. Mai 2014 Christian Potthoff Leiter Kommunikation Landesbank Baden-Württemberg Am Hauptbahnhof 2 70173 Stuttgart Telefon 0711 127-73946 Telefax 0711 127-74861 christian.potthoff@lbbw.de www.lbbw.de LBBW legt Zahlen

Mehr

Sie wollen einen Kredit? Zeigen Sie uns, dass Sie ihn nicht benötigen, und Sie bekommen ihn.

Sie wollen einen Kredit? Zeigen Sie uns, dass Sie ihn nicht benötigen, und Sie bekommen ihn. Ansprache von IHK-Präsident Dr. Richard Weber anlässlich der Eröffnung der Veranstaltung Mehr Erfolg mit breitem Finanzierungsmix: Alternative Finanzierungsinstrumente für den Mittelstand, 22. September,

Mehr

Die Volksbank Stade-Cuxhaven ist mit dem Geschäftsjahr 2014 zufrieden und wagt einen positiven Ausblick

Die Volksbank Stade-Cuxhaven ist mit dem Geschäftsjahr 2014 zufrieden und wagt einen positiven Ausblick Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei Pressemitteilung Vertreterversammlung 2015 Die Volksbank Stade-Cuxhaven ist mit dem Geschäftsjahr 2014 zufrieden und wagt einen positiven

Mehr

Themen dieser Ausgabe 06 2014: Arbeitsgemeinschaft Manuelle Therapie: Webseite mit neuem Stil AG MT nun auch auf facebook vertreten!

Themen dieser Ausgabe 06 2014: Arbeitsgemeinschaft Manuelle Therapie: Webseite mit neuem Stil AG MT nun auch auf facebook vertreten! Themen dieser Ausgabe 06 2014: Arbeitsgemeinschaft Manuelle Therapie: Webseite mit neuem Stil AG MT nun auch auf facebook vertreten! Empfehlenswert: Gesundheitskommunikation & Seminargestaltung für Physiotherapeut/innen

Mehr

Pressemitteilung 5/2015. Paderborn / Detmold, 30. Januar 2015. Sparkasse Paderborn-Detmold erfolgreich durch Nähe und regionale Identität

Pressemitteilung 5/2015. Paderborn / Detmold, 30. Januar 2015. Sparkasse Paderborn-Detmold erfolgreich durch Nähe und regionale Identität Pressemitteilung 5/2015 Paderborn /, 30. Januar 2015 erfolgreich durch Nähe und regionale Identität Geschäftsentwicklung 2014 leicht über Erwartungen Die zeigt sich mit dem Geschäftsjahr 2014 zufrieden.

Mehr

Jahresabschlusspressekonferenz 2011

Jahresabschlusspressekonferenz 2011 Pressemitteilung Jahresabschlusspressekonferenz 2011 Gießen, 19. Januar 2012 Die gute Geschäftsentwicklung des vergangenen Jahres fügt sich nahtlos in die der Vorjahre ein. Dabei hat sich unsere bodenständige

Mehr

Bankenbarometer in Österreich

Bankenbarometer in Österreich Chart Bankenbarometer in Österreich Projektleiter: Studien-Nr.: Prok. Dr. David Pfarrhofer F..P.T n= telefonische CATI-Interviews, repräsentativ für die österreichischen Unternehmen Erhebungszeitraum:

Mehr

Wohnstudie 2016 Bundeslandbericht Salzburg

Wohnstudie 2016 Bundeslandbericht Salzburg Wohnstudie 2016 Bundeslandbericht Josef Schmidinger, Generaldirektor s Bausparkasse Markus Sattel, Vorstandsdirektor er Sparkasse 25. Mai 2016 METHODE UND ZIELSETZUNGEN - Methode und Stichprobe: - 200

Mehr

Erfüllen wir Ihre Erwartungen?

Erfüllen wir Ihre Erwartungen? S Berliner Sparkasse Erfüllen wir Ihre Erwartungen? Loyalitäts- und Zufriedenheitsbefragung in der BusinessLine. Ergebnisse 2012. Vorwort Liebe Kundin, lieber Kunde, eine lebendige Kundenbeziehung entsteht

Mehr

Erfolgsjahr für die Sparda-Bank Nürnberg

Erfolgsjahr für die Sparda-Bank Nürnberg Presseinformation 22. Januar 2015 Erfolgsjahr für die Sparda-Bank Nürnberg Genossenschaftliches Geschäftsmodell beschert hohe Kundenzufriedenheit und erfreuliche Ergebnisse Mitgliederzahl auf neuem Höchststand

Mehr

Bericht zum Geschäftsjahr 2014:

Bericht zum Geschäftsjahr 2014: Pressegespräch vom 13. März 2015, 14.00 Uhr Bericht zum Geschäftsjahr 2014: Zusammenfassung: Sparkasse konnte sich als Marktführer behaupten Solide Ertragslage auf Vorjahreshöhe Mitarbeiterbestand aufgebaut

Mehr

Größte Sparkasse Brandenburgs betont Nutzen für Geschäftsgebiet Für zukünftige Herausforderungen gewappnet

Größte Sparkasse Brandenburgs betont Nutzen für Geschäftsgebiet Für zukünftige Herausforderungen gewappnet Presseinformation Robert Heiduck Pressesprecher Mittelbrandenburgische 14459 Potsdam MBS weiter auf Erfolgsspur Telefon: (0331) 89-190 20 Fax: (0331) 89-190 95 pressestelle@mbs.de www.mbs.de Größte Brandenburgs

Mehr

WKV PLUS. R+V-ProfiPolice WKV plus. Forderungen schützen und durchsetzen

WKV PLUS. R+V-ProfiPolice WKV plus. Forderungen schützen und durchsetzen WKV PLUS R+V-ProfiPolice WKV plus Forderungen schützen und durchsetzen Die integrierte Rechtsschutzfunktion macht die R+V-ProfiPolice WKV plus zu einer runden Sache. Risiko Forderungsausfall: So sichern

Mehr

IHR VERMÖGEN. UNSERE VERANTWORTUNG. prometheus vermögensmanagement.

IHR VERMÖGEN. UNSERE VERANTWORTUNG. prometheus vermögensmanagement. www.prometheus.de IHR VERMÖGEN. UNSERE VERANTWORTUNG. prometheus vermögensmanagement. PROMETHEUS WIR NEHMEN ES PERSÖNLICH. Vermögen braucht Vertrauen. Aber Vertrauen ist nicht einfach da, Vertrauen muss

Mehr

SaarLB kooperiert mit Berenberg Bank 400 Jahre Erfahrung in Vermögensverwaltung und -analyse

SaarLB kooperiert mit Berenberg Bank 400 Jahre Erfahrung in Vermögensverwaltung und -analyse Presseinformation SaarLB kooperiert mit Berenberg Bank 400 Jahre Erfahrung in Vermögensverwaltung und -analyse Saarbrücken, 12.11.2009. Die Landesbank Saar (SaarLB) und die Hamburger Berenberg Bank arbeiten

Mehr

Haftungsverbund hat sich bewährt

Haftungsverbund hat sich bewährt Haftungsverbund hat sich bewährt Die Sparkassen-Finanzgruppe ist ein wesentlicher Stabilitätsanker am Finanzplatz Deutschland. Als öffentlich-rechtliche Unternehmen sind Sparkassen nicht vorrangig darauf

Mehr

Pressemitteilung. Sparkasse Südholstein geht gestärkt und optimistisch in die Zukunft

Pressemitteilung. Sparkasse Südholstein geht gestärkt und optimistisch in die Zukunft Pressemitteilung Sparkasse Südholstein geht gestärkt und optimistisch in die Zukunft Neues Zukunfts-Konzept trägt Früchte Starke Kapitalbasis für weiteres Wachstum Größter Mittelstands-Finanzierer in der

Mehr

IHR VERMÖGEN. UNSERE VERANTWORTUNG. prometheus vermögensmanagement. PROMETHEUS. www.prometheus-vermoegen.de

IHR VERMÖGEN. UNSERE VERANTWORTUNG. prometheus vermögensmanagement. PROMETHEUS. www.prometheus-vermoegen.de www.prometheus-vermoegen.de prometheus vermögensmanagement. Prometheus Vermögensmanagement GmbH Nikolaus-Otto-Str. 2 40721 Hilden Tel.: 0 21 03/90 74-0 Fax: 0 21 03/90 74-50 info@prometheus-vermoegen.de

Mehr

Berenberg Bank wächst auch 2008

Berenberg Bank wächst auch 2008 PRESSE-INFORMATION 2.2.2009 Berenberg Bank wächst auch 2008 - Eigenkapitalrendite trotz schwierigen Umfeldes bei 37,5 % - Kernkapitalquote in der Gruppe bei 12,0 % - Assets under Management + 5 % auf 20,3

Mehr

Ertragsentwicklung überrascht. Kundeneinlagen wachsen kräftiger als im Vorjahr. Erfreuliches Neugeschäft. Seite 1

Ertragsentwicklung überrascht. Kundeneinlagen wachsen kräftiger als im Vorjahr. Erfreuliches Neugeschäft. Seite 1 Geschäftsentwicklung der Sparkassen in Hessen und Thüringen Trotz der anhaltenden Niedrigzinsphase haben die Sparkassen in Hessen und Thüringen auch 2013 wieder ein gutes Geschäftsergebnis erzielt. Das

Mehr

Das will ich: einen zweiten Kiosk. Das brauch ich: Das schaff ich: 10.000 für die Einrichtung. zwei neue Arbeitsplätze

Das will ich: einen zweiten Kiosk. Das brauch ich: Das schaff ich: 10.000 für die Einrichtung. zwei neue Arbeitsplätze Das will ich: einen zweiten Kiosk Das brauch ich: 10.000 für die Einrichtung Das schaff ich: zwei neue Arbeitsplätze Ali Kayvar, Kiosk-Besitzer Bringen Sie Ihre Geschäftsidee voran. Erfahren Sie mehr über

Mehr

Zuverlässige Partner bei der Unternehmensfinanzierung

Zuverlässige Partner bei der Unternehmensfinanzierung Deutscher Sparkassen- und Giroverband Zuverlässige Partner bei der Unternehmensfinanzierung Eine Information der Sparkasse Hochfranken für mittelständische Unternehmen Stand: 1. August 2010 Dezentrale

Mehr

Fragen und Antworten zur Sicherheit von Geldanlagen

Fragen und Antworten zur Sicherheit von Geldanlagen S Finanzgruppe Fragen und Antworten zur Sicherheit von Geldanlagen Informationen für die Kunden der Sparkassen-Finanzgruppe Im Zusammenhang mit der internationalen Finanzmarktkrise stellen sich Kunden

Mehr

Fragen und Antworten zur Sicherheit von Geldanlagen

Fragen und Antworten zur Sicherheit von Geldanlagen S Finanzgruppe Fragen und Antworten zur Sicherheit von Geldanlagen Informationen für die Kunden der Sparkassen-Finanzgruppe Im Zusammenhang mit der internationalen Finanzmarktkrise stellen sich Kunden

Mehr

Welchen Weg nimmt Ihr Vermögen. Unsere Leistung zu Ihrer Privaten Vermögensplanung. Wir machen aus Zahlen Werte

Welchen Weg nimmt Ihr Vermögen. Unsere Leistung zu Ihrer Privaten Vermögensplanung. Wir machen aus Zahlen Werte Welchen Weg nimmt Ihr Vermögen Unsere Leistung zu Ihrer Privaten Vermögensplanung Wir machen aus Zahlen Werte Ihre Fragen Ich schwimme irgendwie in meinen Finanzen, ich weiß nicht so genau wo ich stehe

Mehr

Aktions-Plan der gesetzlichen Unfall-Versicherung

Aktions-Plan der gesetzlichen Unfall-Versicherung Aktions-Plan der gesetzlichen Unfall-Versicherung Inhalt Einleitung 2 Teil 1: Das macht die gesetzliche Unfall-Versicherung 3 Teil 2: Warum gibt es den Aktions-Plan? 5 Teil 3: Deshalb hat die gesetzliche

Mehr

417 Mio Euro Darlehnszusagen Die Sparkassen erweisen sich als Leistungsträger in der Krise

417 Mio Euro Darlehnszusagen Die Sparkassen erweisen sich als Leistungsträger in der Krise Die Sparkassen im Hochsauerlandkreis sind Leistungsträger in der Krise Hochsauerland. Wir freuen uns, trotz der weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrise eine positive Geschäftsentwicklung 2009 präsentieren

Mehr

Sparkassen-Kunden profitieren von Wertpapieren

Sparkassen-Kunden profitieren von Wertpapieren Presseinformation 20. März 2015 Sparkassen-Kunden profitieren von Wertpapieren Geschäftsjahr 2014 mit gutem Wachstum in allen Bereichen Die Sparkasse Westmünsterland blickt auf ein zufriedenstellendes

Mehr

Es spricht für sich und für die Sparkassen, dass sie als Kreditpartner gegenüber den Privatbanken zunehmend an Bedeutung gewonnen haben.

Es spricht für sich und für die Sparkassen, dass sie als Kreditpartner gegenüber den Privatbanken zunehmend an Bedeutung gewonnen haben. Grußwort des Herrn Landtagspräsidenten Dr. Matthias Rößler zum Parlamentarischen Abend des Ostdeutschen Sparkassenverbandes am 6. März 2012, 19.00 Uhr, Chiaveri Sehr geehrter Herr Czupalla, sehr geehrter

Mehr

Pressemeldung. Positive Geschäftsentwicklung im Jahr 2014. Gifhorn/ Wolfsburg, 3. März 2015

Pressemeldung. Positive Geschäftsentwicklung im Jahr 2014. Gifhorn/ Wolfsburg, 3. März 2015 Pressemeldung Bilanz-Pressegespräch 2014 Positive Geschäftsentwicklung im Jahr 2014 Gifhorn/ Wolfsburg, 3. März 2015 Wir sind mit der Geschäftsentwicklung des vergangenen Jahres insgesamt zufrieden, so

Mehr

Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben!

Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben! Ausgabe 2/2011 1/2012 Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben! (Sirliane, 15 Jahre) Liebe Freunde und Mitglieder

Mehr

BESONDERES LEISTEN MEHRWERTE SCHAFFEN

BESONDERES LEISTEN MEHRWERTE SCHAFFEN BESONDERES LEISTEN MEHRWERTE SCHAFFEN Für Sie Besonderes zu leisten, ist unser vorrangiges Ziel, individuell nach Ihren Wünschen sowie Ihrem konkreten Bedarf. Diesem Anspruch stellen wir uns mit höchstem

Mehr

DIE BILANZ- PRESSE- KONFERENZ

DIE BILANZ- PRESSE- KONFERENZ Donnerstag, 25. April 2013, 10.00 Uhr DIE BILANZ- PRESSE- KONFERENZ www.hypo.at Wir schaffen mehr Wert. durch Nachhaltigkeit und Stabilität. SEHR GUTES GESCHÄFTS- JAHR 2012 Die HYPO Oberösterreich blickt

Mehr

Haftungsverbund der Sparkassen-Finanzgruppe Stabilitätsanker am deutschen Finanzplatz

Haftungsverbund der Sparkassen-Finanzgruppe Stabilitätsanker am deutschen Finanzplatz S Finanzgruppe Haftungsverbund der Sparkassen-Finanzgruppe Stabilitätsanker am deutschen Finanzplatz Information für Kunden der Sparkassen-Finanzgruppe Die Sparkassen in Deutschland werden durch einen

Mehr

Insgesamt verhaltende Nachfrage bei gutem Zugang zu Firmenkrediten

Insgesamt verhaltende Nachfrage bei gutem Zugang zu Firmenkrediten Zur Lage der Unternehmensfinanzierung 28. Februar 2013 Insgesamt verhaltende Nachfrage bei gutem Zugang zu Firmenkrediten Das Jahr 2012 endete mit einem konjunkturell schwachen Quartal, im laufenden Jahr

Mehr

Finanzierung und stufenweiser Ausbau eines Supermarkts

Finanzierung und stufenweiser Ausbau eines Supermarkts Finanzierung und stufenweiser Ausbau eines Supermarkts Betreiber in Nordrhein-Westfalen 1 1. Ausgangssituation und Aufgabenstellung (1/2) Kunde wird seit 2004 bei Investments erfolgreich durch die P.A.

Mehr

Haftungsverbund der Sparkassen-Finanzgruppe Stabilitätsanker am deutschen Finanzplatz

Haftungsverbund der Sparkassen-Finanzgruppe Stabilitätsanker am deutschen Finanzplatz S Finanzgruppe Haftungsverbund der Sparkassen-Finanzgruppe Stabilitätsanker am deutschen Finanzplatz Information für Kunden der Sparkassen-Finanzgruppe Die Sparkassen in Deutschland werden durch einen

Mehr

Selbstständig als Immobilienmakler interna

Selbstständig als Immobilienmakler interna Selbstständig als Immobilienmakler interna Ihr persönlicher Experte Inhalt Vorwort... 7 Persönliche Voraussetzungen... 8 Berufsbild... 9 Ausbildung... 10 Voraussetzung für die Tätigkeit als Immobilienmakler...

Mehr

VKB-Bank: Österreichs unabhängige Bank steht auf eigenen Beinen!

VKB-Bank: Österreichs unabhängige Bank steht auf eigenen Beinen! Jahresschluss-Pressekonferenz am 9. Jänner 2009 VKB-Bank: Österreichs unabhängige Bank steht auf eigenen Beinen! Die jahrzehntelange auf Sicherheit bedachte Geschäftspolitik wirkt sich aus: Die VKB- Bank

Mehr