Auslandsbeziehungen/Forschung der Fakultät W - Wirtschaftswissenschaften, Leuphana Universität Lüneburg (Stand Januar 2014)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Auslandsbeziehungen/Forschung der Fakultät W - Wirtschaftswissenschaften, Leuphana Universität Lüneburg (Stand Januar 2014)"

Transkript

1 Merz, Auslandsbeziehungen/Forschung der Fakultät W Stand Januar 2013 Auslandsbeziehungen/Forschung der Fakultät W - Wirtschaftswissenschaften, Leuphana Universität Lüneburg (Stand Januar 2014) National University of Kaohsiung, Prof. Dr. Barbian Kaohsiung, Republik China (Taiwan) für Wissens- und Informationsmanagement Prof. Dr. Guido Barbian Social Network Analysis and applications offen - University of Minnesota, Department of Psychology / USA City University New York, Baruch College Prof. Dr. Deniz S. Ones Prof. Dr. Stephan Dilchert SMARD - e for Strategic HR Management Research and Development SMARD - e for Strategic HR Management Research and Development Prof. Dr. Jürgen Deller Prof. Dr. Jürgen Deller igoes - International Generalizability of Expatriate Success igoes - International Generalizability of Expatriate Success San José State University, Lucas Graduate School of Business / USA Prof. Dr. Joyce Osland SMARD - e for Strategic HR Management Research and Development Prof. Dr. Jürgen Deller Repatriate Knowledge Transfer offen ja Nds. Vorab University of Florida, Human Resource Research Center, Gainesville, Florida, USA University of Houston, Bauer College of Business / USA Prof. Dr. Mo Wang Prof. Dr. Roger Blakeney SMARD - e for Strategic HR Management Research and Development SMARD - e for Strategic HR Management Research and Development Prof. Dr. Jürgen Deller Prof. Dr. Jürgen Deller Post-retirment activities 2012 Repatriate Knowledge Transfer offen ja Nds. Vorab NYU University Prof. Franco Ferrari NYU Law School Tim W. Dornis Rome-I-Regulation (Kommentarprojekt) NYU University Prof. Barton Beebe NYU Law School Tim W. Dornis Global Fellows Program: Transnational Goodwill (research colloquium) Universiteit Gent (Belgien) Dr. Ronald Bledow Prof. Michael Frese Managing Conflicting Demands of Innovation offen 1/14

2 Merz, Auslandsbeziehungen/Forschung der Fakultät W Stand Januar 2013 National University of Singapore, Dr. Michael Gielnik Prof. Michael Frese Psychological Factors in offen Business School : Opportunity Creation and Exploitation University of Queensland, School of Psychology (Australien) Pennsylvania State University (USA) Prof. James Farr Carlson School of Management, University of Minnesota (USA) Dr. Hannes Zacher Prof. Shaker Zahra Prof. Michael Frese Maintaining a focus on work-related opportunities at higher ages Prof. Michael Frese Managing Conflicting Demands of Innovation offen offen Prof. Michael Frese Ambidexterity and Dynamic Capabilities seit 2007 Universidad de Valencia (Spanien) Prof. Jose Peiro Prof. Michael Frese offen Michigan State University (USA) Prof. Daniel R. Ilgen Prof. Michael Frese Errors offen Kenan-Flagler Business School, University of North Carolina (USA) University of Toronto (Kanada) Michigan State University (USA) Prof. David A. Hofmann Prof. Gary Latham Prof. Steve Kozlowski Prof. Michael Frese Errors and error management offen Prof. Michael Frese Goal setting theory offen Prof. Michael Frese Training offen 2/14

3 Merz, Auslandsbeziehungen/Forschung der Fakultät W Stand Januar 2013 University of Maryland (USA) Prof. Paul Hanges Prof. Michael Frese Cross-cultural studies GLOBE offen University of Maryland (USA) Prof. Michelle Gelfand Prof. Michael Frese Cross-cultural studies on errors offen Universidad Nacional de Educacion Distancia, Madrid Dr. Ana Lisboa Prof. Michael Frese Organisational Initiative: the influence of error management Universidade Federal do Ceara, Brasilien Prof. Dr. Antonio Tupinamba Zhejiang University (China) Prof. Wang Bejing Normal University (China) Dr. Zhao Prof. Michael Frese Psychological Factors in offen Prof. Michael Frese offen Prof. Michael Frese offen Richard Ivey School of Business, University of Western Ontario (Kanada) Dr. Nina Rosenbusch Prof. Michael Frese Error Management and Ambidexterity offen Faculty of Industrial Engineering and Management, Technion, Israel e of Technology (Israel) Prof. Eitan Naveh Prof. Michael Frese LEAN: Improving efficiency and ja EU effectiveness in hospitals and R&D units Sloan School of Business, Massachusetts e of Technology (USA) Prof. Dr. John Carroll Prof. Michael Frese LEAN: Improving efficiency and ja EU effectiveness in hospitals and R&D units 3/14

4 Merz, Auslandsbeziehungen/Forschung der Fakultät W Stand Januar 2013 Nakawa Vocational Training Francis Omoo, ja DAAD ion David Mulom Imyia, Gordon Mughamgi School of Finance and Banking (Rwanda) University of Dar es Salam (Tanzania) Dr. Papias Musafiri Malimba Jean Claude Rwubahuka Lemayon Melyoki Cosmas Olomi ja DAAD ja DAAD Kenyatta University (Kenya) Prof. Mwangi Peter Wanderi ja Deutsche UNESCO Commission Kenya National Commission for UNESCO Evangeline Njoka, Mwose Nzwili ja Deutsche UNESCO Commission Uganda Martyrs University (Uganda) Prof. Charles Olwenyi ja Deutsche UNESCO Commission 4/14

5 Merz, Auslandsbeziehungen/Forschung der Fakultät W Stand Januar 2013 Uganda Martyrs University (Uganda) Sr. Prisca, Edward ja Deutsche UNESCO Ssemwogerere Commission Uganda National Commission for UNESCO Augustine Omare Okuru, Rosie Agoi ja Deutsche UNESCO Commission University of Liberia Geegbae A. Geegbae ja Deutsche UNESCO Commission Liberia National Commission for UNESCO Yah Kialain ja Deutsche UNESCO Commission University of Dar es Salam (Tanzania) Charles Goodluck ja DAAD Zhengzhou University of Light Industry (Henan/China) Prof. Dr. Ju Yiwen Studierendenaustausch, Durchführung gemeinsamer Forschungsprojekte seit 2012 Staatliche Technische Bauman Universität Moskau Staatliche Technische Universität Izhevsk Prof. Dr. Irina Omeltschenko Prof.Dr. A. Abramov Austausch von Studierenen und Doktoranden, Durchführung gemeinsamer Forschungsprojekte, Gemeinsame Teilnahme an Seminaren Studierendenaustausch, Entwicklung gemeinsamer Lehrmodule in ausgewählten Fachrichtungen ab 2009 Norwegian University of Science and Technology Prof. Dr. Terje K. Lien Intelligent Fault Correction and self Optimizing Manufacturing systems, IFaCOM ja EU 5/14

6 Merz, Auslandsbeziehungen/Forschung der Fakultät W Stand Januar 2013 Prof. Dr. P ja EU Xirouchakis Ecole Polytechnique Fédérale de Lausanne Technical University of Denmark, Dept. of Materials & Production Engineering (DIMP), University of Naples Federico II Advanced Manufacturing and Enterprise Engineering (AMEE) at the Brunel University Department of Mechanical Engineering at Katholieke Universiteit Leuven Prof. Hans Nørgaard Hansen Prof. Dr. Roberto Teti Dr. Atanas Ivanov Prof. Dominiek Reynaerts: Intelligent Fault Correction and self Optimizing Manufacturing systems, IFaCOM Intelligent Fault Correction and self Optimizing Manufacturing systems, IFaCOM Intelligent Fault Correction and self Optimizing Manufacturing systems, IFaCOM Minimizing Defects in Micro- Manufacturing Applications, MIDEMMA Minimizing Defects in Micro- Manufacturing Applications, MIDEMMA ja EU ja EU ja EU ja EU Shippensburg University of Pennsylvania, USA Prof. Dr. Ian Langella BWL Prof. Dr. Marjaana Gunkel Students' Career Planning offen Qunniapiac University, Hamden, USA Prof. Dr. Robert Engle BWL Prof. Dr. Marjaana Gunkel Culture's Influence on Emotional Intelligence 2010-offen SUNY Plattsburgh, USA Prof. Dr. Edward Lusk BWL Prof. Dr. Marjaana Gunkel An International Comparison of Causes of Stress at the Work Place 2009-offen National University of Mongolia, Dep. of Business, Ulaanbaatar Prof. Dr. T. Tsetsegmaa Inst. f. strat. Pers.mmgt Prof. Dr. Ullrich Günther Human Resource Management in Mongolian Companies - Assessment and Development offen teilweise Daad; ADB; GTZ Stanford Law School (USA) Prof. Deborah Hensler für Wirtschaftsrecht Prof. Dr. Axel Halfmeier Global Class Actions offen 6/14

7 Merz, Auslandsbeziehungen/Forschung der Fakultät W Stand Januar 2013 University of Utah/USA Prof. Kathleen Zick Human Capital Investment in Children, offen Merz Time Use, Research Network on Time Use (RNTU), Consumer Economics Åbo Akademi University, Turku/Finland Dr. Eva Österbacka Merz Human Capital Investment in Children, Time Use Research offen Oxford University/UK Bar-Ilan University/Israel University of Syracuse/USA Cornell University/ USA Prof. Jonathan Gershuny, Kimberly Fisher Prof. Jacques Silber, Prof. Joseph Deutsch Prof. Tim Smeeding Prof. Richard Burkhauser Prof. Steven Caldwell Dalhousie University Halifax/Canada Prof. Lars Osberg Merz Merz Merz Merz Merz electronic International Journal of Time Use Research (www.eijtur.org) Labour Market and Time Allocation, Gender Differences Equivalence Scales, Welfare and Inequality Equivalence Scales, Welfare and Inequality offen ja IATUR/Canada offen ja US-National Science Foundation offen Ja Microsimulation offen Labour Supply: Over- and Underemployment offen US-National Science Foundation LIS/PACO Walferdange/ Luxemburg Prof. Tim Smeeding St. Mary s University Halifax/Canada Prof. Andrew Harvey Merz/ Dierk Hirschel Merz/Normen Peters High income and inequality offen 1) Research Network on Time Use (RNTU) offen ja Statistisches Bundesamt/ BMBF Merz/Normen Peters 2) electronic International Journal of Time Use Research (www.eijtur.org) offen ja IATUR/Canada 7/14

8 Merz, Auslandsbeziehungen/Forschung der Fakultät W Stand Januar 2013 Merz/Henning Stolze 3) Assessing American Time Use Studies offen ja Yale-University/USA Statistics Sweden Klas Rydenstam Vrije Universiteit Brussel/Belgien Cambridge University/GB University of Canberra, NATSEM/ Australien Dr. Ignace Glorieux Holly Sutherland/Prof. Torry Atkinson Prof. Ann Harding Merz/Henning Stolze Merz/Henning Stolze Merz/ Henning Stolze Merz/ Henning Stolze Assessing American Time Use Studies offen ja Yale-University/USA Assessing American Time Use Studies offen ja Yale-University/USA Microsimulation offen - MICSIM: Microsimulation offen - Kyushu University Faculty of Information Science and Electrical Engineering, Fukuoka, Japan Prof. Dr. Shuju Mori für experimentelle Wirtschaftspsychologie Prof. Dr. Friedrich Müller Perception and Performance in real and complex environments ja Japan Society for the Promotion of Science (JSPS) Radboud University, e for Cognition and Information, Nijmegen, Niederlande Dr. Makiko Sadakata für experimentelle Wirtschaftspsychologie Prof. Dr. Friedrich Müller Perception an Performance in real and complex environments ja Japan Society for the Promotion of Science (JSPS) Kumamoto University, Dept. Of Cognitive Psychology, Kumamoto, Japan Prof. Dr. Kaoru Sekiyama für experimentelle Wirtschaftspsychologie Prof. Dr. Friedrich Müller Perception an Performance in real and complex environments ja Japan Society for the Promotion of Science (JSPS) Tokyo Metropolitan University, Dept. of Health Promotion Science, Tokio, Japan Prof. Dr. Takahiro Higuchi für experimentelle Wirtschaftspsychologie Prof. Dr. Friedrich Müller Perception an Performance in real and complex environments ja Japan Society for the Promotion of Science (JSPS) The University of Tokyo, Tokyo, Japan Prof. Dr. Taro Kanno für Experimentelle Wirtschaftspsychologie Dipl.-Psych. Michael Oehl Driving Anger and Driving Anger Expression in Japan offen ja Japan Society for the Promotion of Science (JSPS) 8/14

9 Merz, Auslandsbeziehungen/Forschung der Fakultät W Stand Januar 2013 Kagawa University, Takamatsu, Japan Prof. Dr. Keisuke Suzuki für Experimentelle Wirtschaftspsychologie Dipl.-Psych. Michael Oehl Traffic Psychology and Human-Machine Interaction offen - Tsinghua University, Beijing, China Prof. Dr. P. L. Patrick Rau; Chunping Zhuang, M.Sc.; Felix W. für Experimentelle Wirtschaftspsychologie Dipl.-Psych. Michael Oehl Driving Anger and Driving Anger Expression in China offen - Universidad Tecnológica de Santa Fe, Argentinien Prof. Ariel González BWL/Immobilienwirtschaft Prof. Dr. Armin Ohler Revitalisierung von bebauten Grundstücken seit 2007 teilweise DAAD Universidad Politécnica de Madrid, Spanien Prof. Dr. Josep Adell BWL/Immobilienwirtschaft Prof. Dr. Armin Ohler Ingenieurmauerwerk seit 2010 TU Orel, Russland Prof. Popova Wirtschaftsrecht Prof. Dr. M. Preißer Internationales Steuerrecht (dortiger Gastprofessor und Dr. h.c. Universität Pinsk, Weißrussland Dekan Prof. Shebeko Wirtschaftsrecht Prof. Dr. M. Preißer Internationales Steuerrecht und Aufbau eines Studiengangs Steuerrecht offen offen Universität Paris Prof. Dr. Thierry Lambert Wirtschaftsrecht Prof. Dr. M. Preißer Gründung eines "Internationalen s für Steuerrecht" möglich Techn. Unirersität Tiflis (Georgien) Prof. Dr. Iashwili Wirtschaftsrecht Prof. Dr. M. Preißer Steuer- und Gesellschaftsrecht offen möglich Universität Sfax (Tunesien) Prof. Dr. Néji Baccouche Wirtschaftsrecht Prof. Dr. M. Preißer Steuerrecht - Rechtsvergleich offen Copenhagen Business School (Dänemark) Prof. Dr. Torsten Ringberg BWL/Otto Lehrstuhl für Strategisches Management Prof. Dr. Markus Reihlen Diverse Projekte offen teilweise BMBF University of Sydney Technology (Australien) Dr. Natalia Nikolova BWL/Otto Lehrstuhl für Strategisches Management Prof. Dr. Markus Reihlen Diverse Projekte offen teilweise BMBF Stockholm School of Economics (Schweden) Prof. Dr. Andreas Werr BWL/Otto Lehrstuhl für Strategisches Management Prof. Dr. Markus Reihlen and Professional Services offen 9/14

10 Merz, Auslandsbeziehungen/Forschung der Fakultät W Stand Januar 2013 University of Wisconsin-Milwaukee Prof. Dr. Mark BWL/Otto Lehrstuhl für Prof. Dr. Markus Knowledge-intensive industries and new 2011 (USA) Mone Strategisches Management Reihlen organizational forms University of Oxford, The Novak Druce Centre for Professional Service Firms (UK) Ben Gurion University Business Administration (Israel) Prof. Tim Morris, Dr. Michael Smets Prof. Brock David BWL/Otto Lehrstuhl für Strategisches Management BWL/Otto Lehrstuhl für Strategisches Management Prof. Dr. Markus Reihlen Prof. Dr. Markus Reihlen Verschiedene Projekte, als Associate Fellow am Novak Druce Centre berufen Verschiedene Projekte, u.a. Error Cultures in Professional Service Firms offen beantragt University of Queensland, Business School, Brisbane, Australia Dr. Anna Krzeminska BWL/Otto Lehrstuhl für Strategisches Management Prof. Dr. Markus Reihlen Social offen University of Helsinki Dr. Saara Repo für Performance Management Open University Worldwide United Kingdom University of Southern Denmark Zhejiang Sci-tech Universität, Hangzhou Dr. Elizabeth Marr für Performance Management Prof. PhD Carsten Yndigegn Prof. Dr. Song Yu, Prof. Dr. Hu für Performance Management für Performance Management Prof. Dr. Sabine Remdisch / Katharina Köhler Prof. Dr. Sabine Remdisch / Katharina Köhler Prof. Dr. Sabine Remdisch / Katharina Köhler Prof. Dr. Sabine Remdisch OPULL-Projekt ja BMBF OPULL-Projekt ja BMBF OPULL-Projekt ja BMBF MBA Performance Management, Studienreise, Forschungsaustausch Ende offen University Hudders field/gb Richard Welford Lehrstuhl für BWL, insb. Schaltegger Editorial Board Business Strategy and the Env. Ende offen FH Beider Basel für Umwelttechnik für Energie Basel/Schweiz T. Heim/A. Binz Lehrstuhl für BWL, insb. Schaltegger div. Projekte, MGU-Projekt Umweltberichterstattung Ende offen ja MGU 10/14

11 Merz, Auslandsbeziehungen/Forschung der Fakultät W Stand Januar 2013 Universität Basel Wirtschaftspolitik/ René Frey Lehrstuhl für BWL, insb. Projekte, Räumliche Ökonomie Ende offen teilweise WWZ Basel/Schweiz Schaltegger The Australian National University (ANU) Canberra, Department of Accounting/ Australien Roger L. Burritt Lehrstuhl für BWL, insb. Schaltegger div. Projekte Ende offen teilweise Eidg. Tech. Hochschule (ETH), Zürich, ORL Zürich/ Schweiz Hans Flückiger Lehrstuhl für BWL, insb. Schaltegger Ökonomie im Raum offen teilweise University of Jyväskyälä/Finland Hannu Kurki/ Lehrstuhl für BWL, insb. Universität Basel/ MGU Basel/Schweiz Norwegian School of Management, Environmental Management and Economics, Oslo/Norwegen EMAN (European Environmental Management Accounting Network), Gloucestershire Business School, Celtenham/GB UN Division of Sustainable Development (UNDSD) Internationnal/ New York/USA Leo Jenni Bjarne Ytterhus Martin Bennett Tarcisio Alvarez- Riviero Lehrstuhl für BWL, insb. Lehrstuhl für BWL, insb. Lehrstuhl für BWL, insb. Lehrstuhl für BWL, insb. Universität St. Gallen Thomas Dyllick Lehrstuhl für BWL, insb. Schaltegger Schaltegger/ Erol Bilecen/ Oliver Kleiber Schaltegger/ Schaltegger/ Schaltegger/ Tobias Hahn Schaltegger Stakeholder, Ökocontrolling offen Wohlfahrtsfunktion des Waldes Ende offen ja MGU Environmental Finance, Environmental Accounting, Research fellowship, EBEB Ende offen Aufbau & Beteiligung am Netzwerk Ende offen teilweise EMA-expert group Ende offen ja EBEB Ende offen teilweise Zhejiang Sci-Tech University, School of Economics and Management, Hangzhou/China Prof. Dr. Hu Prof. Dr. Hans- Heinrich Schleich Studierendenaustausch, Durchführung von Summer Schools, Entwicklung gemeinsamer Projekte /14

12 Merz, Auslandsbeziehungen/Forschung der Fakultät W Stand Januar 2013 European Working Group on Labour Law (EWL) Prof. Wendeling- Schröder (Hannover) Europäisches Arbeitsrecht, Rechtsvergleich, Industrial Relations Law Universität Strasbourg (EWL) Prof. Sachs- Durand (Strasbourg) Abfassen von Länderberichten, Vorschläge für Gesetzesinitiativen, Konferenzen mit MOE, Beratung, wissenschaftliche Veröffentlichungen Universität Antwerpen (EWL) Universität Utrecht (EWL) Prof. Rigaux (Antwerpen) Prof. Jaspers (Utrecht) Abfassen von Länderberichten, Vorschläge für Gesetzesinitiativen, Konferenzen, wissenschaftliche Veröffentlichungen Abfassen von Länderberichten, Vorschläge für Gesetzesinitiativen, Konferenzen, wissenschaftliche Veröffentlichungen Universität Cassino (Rom) (EWL) Prof. Ales (Cassino) Abfassen von Länderberichten, Vorschläge für Gesetzesinitiativen, Konferenzen, wissenschaftliche Veröffentlichungen Universität Strasbourg (EWL) Prof. Rauws (Brüssel) Abfassen von Länderberichten, Vorschläge für Gesetzesinitiativen, Konferenzen, wissenschaftliche Veröffentlichungen Universität Brüssel (EWL) Prof. Rauws (Brüssel) Abfassen von Länderberichten, Vorschläge für Gesetzesinitiativen, Konferenzen, wissenschaftliche Veröffentlichungen Universität Ghent (EWL) Prof. Hunblet (Ghent) Abfassen von Länderberichten, Vorschläge für Gesetzesinitiativen, Konferenzen, wissenschaftliche Veröffentlichungen 12/14

13 Merz, Auslandsbeziehungen/Forschung der Fakultät W Stand Januar 2013 Universität Exeter ---- Honorary University Fellow - 06/07 - beantragt Schadensersatzrecht 08/07 Université Paris I LSE/Helsinki Prof. Muriel Fabré- Magnan Droit Civil Prof. Dr. Smith Social Jistice in European, Private Law offen UMR Paris Prof. H. Muir-Watt Droit Int. Privé Prof. Dr. Smith Europ. Int. Private Law offen Universität Trento/Italien Prof. Bussani Comparative Law Prof. Dr. Smith Common Core/Int. Property (PD Dr.- Godt) offen bzw. begrenzt Universität Leider/Niederlande Prof. v. d. Dunk Space Law Prof. Dr. Smith Space Law offen Wirtschaftsuniversität Wien Prof. Dr. Hermann Frank, PD Dr. Alexander Keßler BWL/Gründungsmanagement Prof. Dr. Reinhard Schulte Gründungspaneldatenvergleich Deutschland/Österreich offen - Hochschule Liechtenstein Prof. Dr. Sascha Kraus BWL/Gründungsmanagement Prof. Dr. Reinhard Schulte Entrepreneurial Marketing Network offen - University of Essex Business School Prof Jay Mitra International Centre for Research Prof. Dr. Reinhard Schulte GM/Leuphana Conference 2011-offen - Universität St. Gallen Prof. Dr. Thiery Volery BWL/Gründungsmanagement Prof. Dr. Reinhard Schulte Case studies in offen - Université Paris Dauphine, Paris (Frankreich), Aalto University, Helsinki (Finnland) und andere University of Applied Sciences Utrecht (Niederlande) Prof. Cathérine Léger-Jarniou, Prof. Björn Bjerke, Prof. Paula Kyrö, Prof. Spyros Vliamos und andere Prof. Lex van Teeffelen BWL/ Gründungsmanagement Dr. Silke Tegtmeier Pan European Researchers: PEER (ehemals: European Summer Academy), Network in, diverse Projekte seit BWL/ Gründungsmanagement Dr. Silke Tegtmeier Small Firm Business Transfers seit /14

14 Merz, Auslandsbeziehungen/Forschung der Fakultät W Stand Januar 2013 European Council for Small Business and Prof. Luca Iandoli (Präsident) u.a. BWL/ Gründungsmanagement Dr. Silke Tegtmeier Mitglied im Board of Directors seit Essex Business School (GB), Scientific Committee on OECD, Paris International Study Group on Exports and Productivity /ISGEP) University of South Carolina/Dep. of Economics/Columbia, SC./USA RAND Corporation, Santa Monica, USA Prof. Jayantra Mitra 16 Teams aus Europa, Amerika und Asien Prof. Dr. John T. Addison BWL/ Gründungsmanagement VWL VWL/Empirische Wirtschaftsforschung Dr. Silke Tegtmeier and Innovation Wagner Wagner David Powell VWL Wagner ULB Brussels, Belgium Vincenzo Verardi VWL Wagner Micro-econometric studies of causes and consequences of international firm activities Ökonomische Analyse des Systems industrieller Beziehungen in Deutschland Application of fixed effects quantile regression to the analysis of international firm activities Application of robust estimators to the analysis of international firm activities seit ab / offen ab 2010 ab Aston Business School, Birmingham, UK Yama Temouri VWL Wagner Micro-econometric analysis of international activities of firms from the business services sector ab 2010 Newcastle University Business School, Newcastle upon Tyne, UK Nils Braarmann VWL Wagner Labour market adjustment after a large import shock ab 2009 Twente/Niederlande Prof. Dr. Fisscher BWL/Innovationsmanagement Prof. Dr. Ursula Weisenfeld Manchester/Business School/GB Jeff Butler BWL/Innovationsmanagement Prof. Dr. Ursula Weisenfeld Summer Workshop, Technologie Mangagement Summer Workshop, Technologiemangagement offen offen - - Universidad de Cádiz José M. Sanchez Vázquez BWL/Innovationsmanagement Prof. Dr. Ursula Weisenfeld Collaboration / Bachelor Plus offen /14

Anschlussstudium von DHBW-Absolventen im Ausland

Anschlussstudium von DHBW-Absolventen im Ausland Land Institution Abschlusstyp Sonstiges University of Wollongong Master of Strategic Marketing Queensland University of Technology Business School /Master of Science Murdoch University Perth International

Mehr

Auslandsstudienempfehlungen für die Veranstaltungen des Lehrstuhls für Organisation und Führung. (Stand 01. Februar 2015)

Auslandsstudienempfehlungen für die Veranstaltungen des Lehrstuhls für Organisation und Führung. (Stand 01. Februar 2015) Auslandsstudienempfehlungen für die Veranstaltungen des Lehrstuhls für und Führung (Stand 01. Februar 2015) Nachfolgend finden Sie einige ausländische Partneruniversitäten der TU Braunschweig sowie Kurse,

Mehr

Anerkennungsliste im Rahmen von. AUSTAUSCHPROGRAMMEN an der WIRTSCHAFTSUNIVERSITÄT WIEN. Masterstudium Wirtschaftspädagogik

Anerkennungsliste im Rahmen von. AUSTAUSCHPROGRAMMEN an der WIRTSCHAFTSUNIVERSITÄT WIEN. Masterstudium Wirtschaftspädagogik Anerkennungsliste im Rahmen von AUSTAUSCHPROGRAMMEN an der WIRTSCHAFTSUNIVERSITÄT WIEN Masterstudium Wirtschaftspädagogik Bei dieser Liste handelt es sich um eine Sammlung von Erfahrungswerten der letzten

Mehr

"Wirtschaftsingenieurwesen Automobilindustrie Bachelor"

Wirtschaftsingenieurwesen Automobilindustrie Bachelor Standardmäßige Anrechnung für den Studiengang "Wirtschaftsingenieurwesen Automobilindustrie Bachelor" bei einem Auslandssemester Donnerstag, 1. Oktober 2015 SEITE 1 VON 34 Bangkok (Thammasat University)

Mehr

Department of Department of Department of. Technology and Operations Management. Department of Managerial Economics

Department of Department of Department of. Technology and Operations Management. Department of Managerial Economics Die organisatorische Verteilung Struktur nach der Studiengängen Mercator School of Department of Department of Department of Accounting and Finance Technology and Operations and Marketing Accounting and

Mehr

Anschlussstudium von BA-Absolventen im Ausland

Anschlussstudium von BA-Absolventen im Ausland Land Institution Abschlusstyp Sonstiges Australien University of Wollongong Master of Strategic Marketing Australien Queensland University of Technology Australien Business School /Master of Science Australien

Mehr

Anerkennung ausländischer Studienleistungen (Learning Agreements)

Anerkennung ausländischer Studienleistungen (Learning Agreements) Anerkennung ausländischer Studienleistungen (Learning Agreements) Folgende Kurse ausländischer Hochschulen werden vom Lehrstuhl für Corporate Sustainability anerkannt: Bachelor: Einführung in das Nachhaltigkeitsmanagement:

Mehr

Anerkannte Vorlesungen im Bereich Unternehmensführung im Zeitraum 2009-2011

Anerkannte Vorlesungen im Bereich Unternehmensführung im Zeitraum 2009-2011 UHH Fachbereich BWL Schwerpunkt Unternehmensführung (Professorinnen Alewell, Berg, Boenigk, Frost, Sjurts) Anerkannte Vorlesungen im Bereich Unternehmensführung im Zeitraum 2009-2011 Afrika Cape Town University

Mehr

Übersicht Anrechenbarkeiten aus Mobilitätssemester HS10 - FS14 - Keine Gewähr auf Vollständigkeit -

Übersicht Anrechenbarkeiten aus Mobilitätssemester HS10 - FS14 - Keine Gewähr auf Vollständigkeit - Anrechenbarkeiten aus Mobilitätssemester - Die prinzipielle Anrechenbarkeit von Modulen aus einem Mobiliätssemester wird über die svereinbarung abgeklärt. Zukünftige en im jeweiligen Bereich sind nur (z.t.

Mehr

Anerkennungen ausländischer Studienleistungen

Anerkennungen ausländischer Studienleistungen Anerkennungen ausländischer Studienleistungen Prof. Dr. Kai-Ingo Voigt erkennt die folgenden Kurse ausländischer Hochschulen, sofern Sie während des Auslandsstudiums abgelegten wurden und kein Studiumsabschluss

Mehr

Bachelor of Science. Business Administration

Bachelor of Science. Business Administration Bachelor of Science Business Administration Media and Technology Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt,

Mehr

Master of Science Business Administration

Master of Science Business Administration Master of Science Business Administration Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt, die das WiSo-Studienberatungszentrum

Mehr

The German professional Education System for the Timber Industry. The University of Applied Sciences between vocational School and University

The German professional Education System for the Timber Industry. The University of Applied Sciences between vocational School and University Hochschule Rosenheim 1 P. Prof. H. Köster / Mai 2013 The German professional Education System for the Timber Industry The University of Applied Sciences between vocational School and University Prof. Heinrich

Mehr

SWISS ERASMUS MOBILITY STATISTICS 2011-2012. ch Foundation

SWISS ERASMUS MOBILITY STATISTICS 2011-2012. ch Foundation SWISS ERASMUS MOBILITY STATISTICS 2011-2012 ch Foundation April 2013 INDEX 1. Student mobility... 3 a. General informations... 3 b. Outgoing Students... 5 i. Higher Education Institutions... 5 ii. Level

Mehr

University of Tirana

University of Tirana University of Tirana Address: Sheshi Nënë Tereza ; www.unitir.edu.al Tel: 04228402; Fax: 04223981 H.-D. Wenzel, Lehrstuhl Finanzwissenschaft, OFU Bamberg 1 University of Tirana The University of Tirana

Mehr

Master of Science Business Administration

Master of Science Business Administration Master of Science Business Administration Marketing Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt, die das WiSo-Studienberatungszentrum

Mehr

Fakultät Elektrotechnik und Wirtschaftsingenieurwesen. Informationsveranstaltung Auslandssemester Internationales Wirtschaftsingenieurwesen

Fakultät Elektrotechnik und Wirtschaftsingenieurwesen. Informationsveranstaltung Auslandssemester Internationales Wirtschaftsingenieurwesen Fakultät Elektrotechnik und Wirtschaftsingenieurwesen Informationsveranstaltung Auslandssemester Internationales Wirtschaftsingenieurwesen Prof. Dr. Christian Faber 20.05.2015 Version 2 Wohin soll s gehen?

Mehr

Nach Bestehen der studienbegleitenden Prüfungen und der Abschlussprüfung wird der akademische Grad Bachelor of Arts (B.A.) verliehen.

Nach Bestehen der studienbegleitenden Prüfungen und der Abschlussprüfung wird der akademische Grad Bachelor of Arts (B.A.) verliehen. Prüfungsordnung im Bachelor-Studiengang International Business Management (Bachelor of Arts) des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin (Prüfungsordnung IBMAN

Mehr

hochschule.accadis.com Herzlich willkommen! Zum Masterprogramm an der accadis Hochschule Bad Homburg

hochschule.accadis.com Herzlich willkommen! Zum Masterprogramm an der accadis Hochschule Bad Homburg hochschule.accadis.com Herzlich willkommen! Zum Masterprogramm an der accadis Hochschule Bad Homburg Agenda Die Hochschule Das Masterprogramm Historie 1980 1990 2001 2004 Betriebswirtschaft und Fremdsprachen

Mehr

Studiengang BWL M.Sc.

Studiengang BWL M.Sc. Auslandssemester Studiengang BWL M.Sc. Akademisches Auslandsamt, Fachhochschule Brandenburg Christina Strom 1. Vorüberlegungen Wohin? Europa (Erasmus+) oder außerhalb? Welche Hochschulen und Masterprogramme

Mehr

Lebenslauf. Prof Dr. Michael Woywode

Lebenslauf. Prof Dr. Michael Woywode Lebenslauf Prof Dr. Michael Woywode Zum Werdegang: seit Sep 2007 Inhaber des Lehrstuhls für Mittelstandsforschung und Entrepreneurship sowie Direktor des Instituts für Mittelstandsforschung an der Universität

Mehr

Masterstudium General Management Double Degree ESC Troyes JKU Linz

Masterstudium General Management Double Degree ESC Troyes JKU Linz Masterstudium General Management Double Degree ESC Troyes JKU Linz 1 ESC Troyes - Ecole Supérieure de Commerce Troyes Gründung 1992, ca. 1100 Studierende Lage im Nordosten Frankreich, Region Champagne-Ardenne

Mehr

Amtsblatt der Freien Hansestadt Bremen

Amtsblatt der Freien Hansestadt Bremen Amtsblatt der Freien Hansestadt Bremen 35 016 Verkündet am 7. April 016 Nr. 75 Masterprüfungsordnung der Hochschule Bremen für den weiterbildenden Studiengang European / Asian Management (Fachspezifischer

Mehr

Mitteilungsblatt der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin

Mitteilungsblatt der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin Mitteilungsblatt der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin Nr. 04/2009 vom 31. März 2009 Einzelprüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang International Business Management des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften

Mehr

Vorträge. KR Prof. Dr. h.c. Alfons Metzger, FRICS, CRE. Ort/Land Anlass Thema Anmerkung. International Board, International Valuation Standards

Vorträge. KR Prof. Dr. h.c. Alfons Metzger, FRICS, CRE. Ort/Land Anlass Thema Anmerkung. International Board, International Valuation Standards Sao Paulo, Brasilien Arbeitssitzung International Valuation International Board, International Valuation Singapur Weltkongress Excellence in Real Estate, Diskussion, Florenz, Italien Euriopäische Studientage

Mehr

Official TUM Glossary of Key Terms: Organizational & Administrative Units and Functions

Official TUM Glossary of Key Terms: Organizational & Administrative Units and Functions Official TUM Glossary of Key Terms: Organizational & Administrative Units and Functions 14. Mai 2014, Erweitertes Hochschulpräsidium Deutsche Bezeichnung Englische Bezeichnung Organigramm Organizational

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN BEI HARVEY NASH

HERZLICH WILLKOMMEN BEI HARVEY NASH HERZLICH WILLKOMMEN BEI HARVEY NASH Harvey Nash Eine Übersicht Unsere Mission. Wir beschaffen unseren Kunden die besten Talente. Weltweit. Auf jede erdenkliche Weise. GLOBALE STÄRKE Ein führender Innovator

Mehr

Consultant profile. Prof. Dr. Stephan Weinert Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen

Consultant profile. Prof. Dr. Stephan Weinert Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen Consultant profile Prof. Dr. Stephan Weinert Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen Telephone: (+49) 21 96 / 70 68 299 Fax: (+49) 21 96

Mehr

ATTACHMENT: Module groups and associated modules degree course BSc Business Information Technology Full Time / Part Time Foundation ECTS-Credits Communication 1 4 Communication 2 4 Communication 3 4 Communication

Mehr

ERA Steering Group on Human Resources and Mobility. EURAXESS Researchers in Motion

ERA Steering Group on Human Resources and Mobility. EURAXESS Researchers in Motion ERA Steering Group on Human Resources and Mobility EURAXESS Researchers in Motion Aufgabenbereiche der ERA SG HRM Implementierung der Innovation Union (Commitments 1,4 und 30) und Monitoring des Fortschritts

Mehr

Diese Tabelle bietet einen Überblick über die Kurse, die im Rahmen des ERASMUS Austausches in Bonn bereits angerechnet wurden. (Stand: Februar 2016).

Diese Tabelle bietet einen Überblick über die Kurse, die im Rahmen des ERASMUS Austausches in Bonn bereits angerechnet wurden. (Stand: Februar 2016). Diese Tabelle bietet einen Überblick über die Kurse, die im Rahmen des ERASMUS Austausches in Bonn bereits angerechnet wurden. (Stand: Februar 2016). Achtung: Die Tatsache, dass diese Kurse bereits angerechnet

Mehr

Professur für Informationsmanagement Prof. Dr. Kolbe

Professur für Informationsmanagement Prof. Dr. Kolbe Professur für Informationsmanagement Prof. Dr. Kolbe Lehre und Forschung 24. Oktober 2011 Fragestellungen des Informationsmanagements Wie sieht die Zukunft der IT aus? Was ist wichtiger für das Geschäft?

Mehr

DIE IDEE. Wir benötigen Mitarbeiter, die sowohl Fähigkeiten in globalem Management als auch Kenntnisse der Weltökonomie haben.

DIE IDEE. Wir benötigen Mitarbeiter, die sowohl Fähigkeiten in globalem Management als auch Kenntnisse der Weltökonomie haben. DIE IDEE Wir benötigen Mitarbeiter, die sowohl Fähigkeiten in globalem Management als auch Kenntnisse der Weltökonomie haben. Prof. Klaus Murmann Unternehmer / Ehrenpräsident der BDA Unsere Absolventen

Mehr

Anhang 1.3: Minor Bankbetriebslehre (24 LP) Prüfungs - form KL 6 24

Anhang 1.3: Minor Bankbetriebslehre (24 LP) Prüfungs - form KL 6 24 Anhang 1: Nebenfach Betriebswirtschaftslehre 24 Anhang 1.1: Minor Accounting (24 ) Betriebswirtschaftliche Steuerlehre I Betriebswirtschaftliche Steuerlehre II International Taxation Internationale Rechnungslegung

Mehr

Berufsbereich: Wirtschaftswissenschaften

Berufsbereich: Wirtschaftswissenschaften Berufsbereich: Wirtschaftswissenschaften Berufe des Bereichs: BetriebswirtIn HandelswissenschafterIn StatistikerIn im Bereich der Wirtschaftsstatistik VolkswirtIn VolkswirtIn im Bereich betriebswirtschaftlicher

Mehr

Jahresverzeichnis PDF

Jahresverzeichnis PDF Verlag Jahresverzeichnis/ VolumeList Jahresverzeichnis PDF Bibliothek (Hardcopy) von bis von bis von bis Betriebswirt (Der Betriebswirt) Deutscher Betriebswirte Verlag 2006 2013 2000 2013 Controlling Beck

Mehr

VMware & Trend Micro Hosting Verträge & Lösungen. Teresa Morcinek, Enterprise Account Manager, SoftwareONE Deutschland GmbH

VMware & Trend Micro Hosting Verträge & Lösungen. Teresa Morcinek, Enterprise Account Manager, SoftwareONE Deutschland GmbH VMware & Trend Micro Hosting Verträge & Lösungen bei SoftwareONE Teresa Morcinek, Enterprise Account Manager, SoftwareONE Deutschland GmbH Unsere Geschichte als globaler Reseller 62 weltweit Neuseeland,

Mehr

Konzept für Festveranstaltung Schumpeter School Preis am 30. Juni 2011 und Freitag 01. Juli 2011

Konzept für Festveranstaltung Schumpeter School Preis am 30. Juni 2011 und Freitag 01. Juli 2011 1 Preliminary Program for the Schumpeter School Award for Business and Economic Analysis. This prize is awarded every two years (in odd years, so that there is no overlap with the conference of the International

Mehr

Anhänge zum. Studienplan zum Studiengang. Master of Arts in Business and Law. Universität Bern. vom 1. August 2010

Anhänge zum. Studienplan zum Studiengang. Master of Arts in Business and Law. Universität Bern. vom 1. August 2010 Anhänge zum Studienplan zum Studiengang Master of Arts in Business and Law Universität Bern vom 1. August 2010 Anhang 1: Zugangsvoraussetzungen für Studierende mit einem wirtschaftswissenschaftlichen Bachelor

Mehr

Zuordnung der Lehrveranstaltungen im Wintersemester 01/02

Zuordnung der Lehrveranstaltungen im Wintersemester 01/02 Zuordnung der Lehrveranstaltungen im Wintersemester 01/02 BWL, insbes. Controlling Budde für Luhmer Controlling II 1267 2 Vorlesung Allgemeine Betriebswirtschaftslehre Unternehmensrechnung Luhmer Industrielles

Mehr

Master of Business Administration in Business Development

Master of Business Administration in Business Development Master of Business Administration in Business Development Zugangsvoraussetzung für den MBA 1. Abgeschlossenes Hochschulstudium oder ein adäquates Bachelor- oder Master- Degree (210 Credits) 2. Zwei Jahre

Mehr

Mitteilungsblatt der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Nr. 35/2011 vom 21. Juli 2011

Mitteilungsblatt der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Nr. 35/2011 vom 21. Juli 2011 Mitteilungsblatt der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Nr. 35/2011 vom 21. Juli 2011 Veröffentlichung der konsolidierten Fassung der Prüfungsordnung des Bachelor-Studiengangs International Business

Mehr

Das Institut für Sozialwissenschaften verfügt über eine Vielzahl von Erasmus-Partnerschaften in ganz

Das Institut für Sozialwissenschaften verfügt über eine Vielzahl von Erasmus-Partnerschaften in ganz Erasmus+ 2015/16 Das Institut für verfügt über eine Vielzahl von Erasmus-Partnerschaften in ganz Europa. Das Erasmus+-Programm bietet die einzigartige Chance, den universitären Alltag eines anderen Landes

Mehr

Environmental management in German institutions of higher education: Lessons learnt and steps toward sustainable management

Environmental management in German institutions of higher education: Lessons learnt and steps toward sustainable management Environmental management in German institutions of higher education: Lessons learnt and steps toward sustainable management Lüneburg, Juni 23/24, 2005 Joachim Müller Sustainable Management of Higher Education

Mehr

AUSTRALIEN ARGENTINIEN. BELGIEN (gilt nur für Universität Leuven)

AUSTRALIEN ARGENTINIEN. BELGIEN (gilt nur für Universität Leuven) Umrechnungstabelle (Stand: 07.08.2014) für Prüfungsleistungen, die Studierende der Universität Regensburg an ausländischen (Partner-)Hochschulen erbracht haben alle Angaben unter Vorbehalt (insbesondere

Mehr

Der berufsbegleitende Master an der heilbronn business school

Der berufsbegleitende Master an der heilbronn business school Herzlich Willkommen Welcome Der berufsbegleitende Master an der heilbronn business school Startschuss Bachelor 28. März 2009 Prof. Dr. Jochen Deister Herzlich Willkommen Welcome Vision und Ziele der heilbronn

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung (SPO) Master of Science (M.Sc.) IV-1

Studien- und Prüfungsordnung (SPO) Master of Science (M.Sc.) IV-1 Studien und Prüfungsordnung (SPO) Master of Science (M.Sc.) IV1 1 Geltungsbereich Diese SPO gilt für den Studiengang mit dem Abschluss "Master of Science" (M.Sc.) auf Basis der gültigen Rahmenstudienordnung

Mehr

DAAD-Tagung der Leiter und Leiterinnen der Akademischen Auslandsämter, Bonn 13.-14. November 2013

DAAD-Tagung der Leiter und Leiterinnen der Akademischen Auslandsämter, Bonn 13.-14. November 2013 Internationale Managementausbildung für Ingenieure am NIT Seite 1 INTERNATIONALE MANAGEMENTAUSBILDUNG FÜR INGENIEURE DAAD-Tagung der Leiter und Leiterinnen der Akademischen Auslandsämter, Bonn 13.-14.

Mehr

Dr. Gian-Mattia Schucan (*46) gms@schucanmanagement.ch

Dr. Gian-Mattia Schucan (*46) gms@schucanmanagement.ch Dr. Gian-Mattia Schucan (*46) gms@schucanmanagement.ch Since 2013, founder and Managing Director of schucan management 10 years with Swiss Federal Railways (SBB), Bern o 5 years as SVP Distribution & Services

Mehr

Discussion und Working Papers am ZEW Stand: März 2008

Discussion und Working Papers am ZEW Stand: März 2008 Discussion und Working Papers am ZEW Stand: März 2008 Titel Bestand Standort Arbeitspapiere Institut für Wirtschaftsforschung, TH Zürich Arbeitspapiere Konjunkturforschungsstelle, ETH Zürich 1991 (Nr.

Mehr

School of Business. Fachhochschule Stralsund University of Applied Sciences

School of Business. Fachhochschule Stralsund University of Applied Sciences School of Business Fachhochschule Stralsund University of Applied Sciences Prof. D. Patrick Moore 1 /31 Personal Introduction Prof. D. Patrick Moore 2 /31 What can you expect from the next 5 10 minutes?

Mehr

European Qualification Strategies in Information and Communications Technology (ICT)

European Qualification Strategies in Information and Communications Technology (ICT) European Qualification Strategies in Information and Communications Technology (ICT) Towards a European (reference) ICT Skills and Qualification Framework Results and Recommendations from the Leornardo-da-Vinci-II

Mehr

Stephan Buse / Rajnish Tiwari (Hrsg.) Grundlagen Strategien Kundenakzeptanz Erfolgsfaktoren

Stephan Buse / Rajnish Tiwari (Hrsg.) Grundlagen Strategien Kundenakzeptanz Erfolgsfaktoren Stephan Buse / Rajnish Tiwari (Hrsg.) Grundlagen Strategien Kundenakzeptanz Erfolgsfaktoren INHALT INHALT Abschnitt A: Zusammenfassung der Studienergebnisse 7 Der mobile Kunde: Ausgewählte Ergebnisse des

Mehr

Mitteilungsblatt der Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) Berlin

Mitteilungsblatt der Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) Berlin Mitteilungsblatt der Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) Berlin Nr. 16/2010 vom 24. Juni 2010 Änderung der Prüfungsordnung des Bachelor-Studiengangs International Business Management am Fachbereich

Mehr

Teilnehmer. Dr. Eckhart Arnold Universität Bayreuth Institut für Philosophie Postfach 95440 Bayreuth Tel: 0921/55-4159 eckhart_arnold@hotmail.

Teilnehmer. Dr. Eckhart Arnold Universität Bayreuth Institut für Philosophie Postfach 95440 Bayreuth Tel: 0921/55-4159 eckhart_arnold@hotmail. Teilnehmer Prof. Dr. Dr. Marlies Ahlert Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Universitätsring 3 06108 Halle Tel. 0345-552-3440 Fax 0345-552-7127 marlies.ahlert@wiwi.uni-halle.de

Mehr

Beraterprofil. Prof. Dr. Stephan Weinert Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen

Beraterprofil. Prof. Dr. Stephan Weinert Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen Beraterprofil Prof. Dr. Stephan Weinert Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen Telefon: (+49) 21 96 / 70 68 299 Telefax: (+49) 21 96 / 70

Mehr

Begrüßung der Studierenden im Masterstudiengang Wirtschaftswissenschaften (SoSe 2015)

Begrüßung der Studierenden im Masterstudiengang Wirtschaftswissenschaften (SoSe 2015) Geistes-, Sozial-, Technik- und Naturwissenschaften gemeinsam unter einem Dach Begrüßung der Studierenden im Masterstudiengang Wirtschaftswissenschaften (SoSe 2015) 1 Personalia Studentische Studienberatung

Mehr

Willkommen an unserer Fakultät im Studiengang MINE!

Willkommen an unserer Fakultät im Studiengang MINE! Fakultät Wirtschaft & Management Willkommen an unserer Fakultät im Studiengang MINE! Prof. Dr. Georg Meran (Technische Universität Berlin) Georg Meran: Studiengang Economics 8. Oktober 2015 1 Der Aufbau

Mehr

Die Hochschule Rhein-Waal

Die Hochschule Rhein-Waal Die Hochschule Rhein-Waal stellt sich vor Emmerich Kleve Kamp-Lintfort 1von 300 Hochschule Rhein-Waal eine Hochschule für angewandte Wissenschaften innovativ - interdisziplinär - international 2von 2 von

Mehr

International Journal of Entrepreneurship and Innovation Management

International Journal of Entrepreneurship and Innovation Management Literaturvorschläge: Relevante Journals: Academy of Management Journal Academy of Management Review Strategic Management Journal Harvard Business Review Administrative Science Quarterly Management Science

Mehr

www.cbs-edu.de MBA Academic excellence for young professionals

www.cbs-edu.de MBA Academic excellence for young professionals www.cbs-edu.de MBA International Academic excellence for young professionals International In das auf Englisch gelehrte MBA-Programm International fließen alle langjährigen Erfahrungen der 1993 gegründeten

Mehr

Joint Master Programm Global Business

Joint Master Programm Global Business Joint Master Programm Global Business (gültig ab 01.10.2015) Name: Tel.Nr: Matr.Nr.: email: 1. Pflichtfächer/-module ( ECTS) General Management Competence Es sind 5 Module aus folgendem Angebot zu wählen:

Mehr

Änderungen in den Linien der betriebswirtschaftlichen Masterstudiengänge

Änderungen in den Linien der betriebswirtschaftlichen Masterstudiengänge Änderungen in den Linien der betriebswirtschaftlichen Masterstudiengänge Entwurf - geplant für das Studienjahr 201/16 Die folgenden Folien entsprechen dem Planungsstand der Fakultät im Oktober 201, basieren

Mehr

Promotionsstudium Angestrebter Abschluss: Dr. rer. soc. oec. Studium der Betriebswirtschaft Abschluss: Mag.rer.soc.oec.

Promotionsstudium Angestrebter Abschluss: Dr. rer. soc. oec. Studium der Betriebswirtschaft Abschluss: Mag.rer.soc.oec. Lebenslauf Olivia Wagner Weinhartstraße 1a 6020 Mobile.: + (43) 0676 62 59 694 E-Mail.: olivia.wagner@uibk.ac.at Homepage.: http://www.uibk.ac.at/smt/tourism/ - 0 Lebenslauf Zur Person Olivia Katharina

Mehr

Ausschreibung für Teilnahme an Erhebung 2015 des Cranfield Network on International Strategic Human Resource Management

Ausschreibung für Teilnahme an Erhebung 2015 des Cranfield Network on International Strategic Human Resource Management Ausschreibung für Teilnahme an Erhebung 2015 des Cranfield Network on International Strategic Human Resource Management Prof. Dr. Rüdiger Kabst Deutscher Repräsentant von Cranet Worum geht s? Cranet =

Mehr

Zuordnung der Lehrveranstaltungen im Wintersemester 03/04

Zuordnung der Lehrveranstaltungen im Wintersemester 03/04 Zuordnung der Lehrveranstalt im Wintersemester 03/04 (20.11.03) BWL, insbes. Untern.- rechn. & Controlling Luhmer Controlling I 1400 2 Vorlesung Unternehmensrechnung/Controlling Luhmer Financial Statement

Mehr

Internationale Kooperationen der FH Lippe und Höxter (Stand 05/09/2007)

Internationale Kooperationen der FH Lippe und Höxter (Stand 05/09/2007) Internationale Kooperationen der FH Lippe und Höxter (Stand 05/09/2007) FB 1 Architektur und Innenarchitektur Brasilien Belo Horizonte, Universidade Federal de Minas Gerais (UNIBRAL) China Wuhan, School

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Der Lehrgangsleiter des Professional MBA-Studiums legt gemäß 20h ivm 24 Abs 2 Z 1 der Satzung

Mehr

15 Jahre Personalökonomisches Kolloquium

15 Jahre Personalökonomisches Kolloquium 1 Jahre Personalökonomisches Kolloquium Prof. Dr. Mathias Kräkel, Prof. Dr. Oliver Fabel, Prof. Dr. Kerstin Pull 1 Veranstaltungsorte 1998 Bonn 1999 Köln 2 Freiburg 21 Trier 22 Bonn 23 Zürich 24 Bonn 2

Mehr

Anerkennungsliste im Rahmen von. AUSTAUSCHPROGRAMMEN an der WIRTSCHAFTSUNIVERSITÄT WIEN. Masterstudium Management

Anerkennungsliste im Rahmen von. AUSTAUSCHPROGRAMMEN an der WIRTSCHAFTSUNIVERSITÄT WIEN. Masterstudium Management Anerkennungsliste im Rahmen von AUSTAUSCHPROGRAMMEN an der WIRTSCHAFTSUNIVERSITÄT WIEN Masterstudium Management Bei dieser Liste handelt es sich um eine Sammlung von Erfahrungswerten der letzten Jahre.

Mehr

In 7 wird nach der Wortfolge bzw. an der Queen s University die Wortfolge bzw. an der Università Commerciale Luigi Bocconi eingefügt.

In 7 wird nach der Wortfolge bzw. an der Queen s University die Wortfolge bzw. an der Università Commerciale Luigi Bocconi eingefügt. Änderung des Studienplans für das Masterstudium Double Degree Strategy, Innovation, and Management Control- Incomings an der Wirtschaftsuniversität Wien In 2 wird nach der Wortfolge oder die Queen s University

Mehr

Ranking nach Durchschnittsnote 1 WU Wien 1,6

Ranking nach Durchschnittsnote 1 WU Wien 1,6 Wenn S ie diese Bewertungskriteri en berücksichtigen welche Gesamtnote würden Si e den folgenden Universitäts standorten aufgrund Ihrer persönlichen Erfahrung und Einsc hätzung im Allgemeinen geben? 1

Mehr

Sarmadi@kntu.ac.ir P- hdoroodian@gmail.com. shafaei@kntu.ac.ir BPOKM. 1 Business Process Oriented Knowledge Management

Sarmadi@kntu.ac.ir P- hdoroodian@gmail.com. shafaei@kntu.ac.ir BPOKM. 1 Business Process Oriented Knowledge Management Sarmadi@kntu.ac.ir P- hdoroodian@gmail.com shafaei@kntu.ac.ir -. - 1 Business Process Oriented Knowledge Management 1 -..» «.. 80 2 5 EPC PC C EPC PC C C PC EPC 3 6 ; ; ; ; ; ; 7 6 8 4 Data... 9 10 5 -

Mehr

Double Master s Degree in cooperation with the University of Alcalá de Henares

Double Master s Degree in cooperation with the University of Alcalá de Henares Lehrstuhl für Industrielles Management Prof. Dr. Kai-Ingo Voigt Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Double Master s Degree in cooperation

Mehr

Master of Law (M Law) Double Degree Englisch

Master of Law (M Law) Double Degree Englisch Rechtswissenschaftliche Fakultät Studienordnung Master of Law (M Law) Double Degree Englisch (StudO M Law Double Degree Englisch) Beschluss der Fakultätsversammlung vom 11. Dezember 2013 RS 4.3.2.1.2 Version

Mehr

Academic Entrepreneurship at the University of Koblenz Landau and the University of Applied Sciences Koblenz

Academic Entrepreneurship at the University of Koblenz Landau and the University of Applied Sciences Koblenz Academic Entrepreneurship at the University of Koblenz Landau and the University of Applied Sciences Koblenz Dr. Kornelia van der Beek, Geschäftsführung Gründungsbüro Koblenz Koblenz, 04. November 2011

Mehr

International Year of Light and Light-based Technologies (IYL): Ein Programm der Vereinten Nationen in 2015

International Year of Light and Light-based Technologies (IYL): Ein Programm der Vereinten Nationen in 2015 www.world-of-photonics.com International Year of Light and Light-based Technologies (IYL): Ein Programm der Vereinten Nationen in 2015 Die UNESCO hat das International Year of Light eröffnet. Feiern Sie

Mehr

Best Practice 4.0 Industrie & Forschung. Thomas Moser

Best Practice 4.0 Industrie & Forschung. Thomas Moser Best Practice 4.0 Industrie & Forschung Thomas Moser WELCOME! Best Practice 4.0 Thomas Moser 4.11.2015 2 Agenda Welcome and Introduction 13:15 13:20: Welcome & Agenda (Thomas Moser, FH St. Pölten) 13:20

Mehr

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes Anlage Master International Management zur Allgemeinen Studien und Prüfungsordnung 1 Anlage zur Allgemeinen Studien und Prüfungsordnung für Bachelor und MasterStudiengänge an der Hochschule für Technik

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den. Universitätslehrgang Professional MBA-Studium

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den. Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Der Lehrgangsleiter legt für den Vizerektor für Lehre gemäß den 24 Abs 5 und 6, 22 Abs 1 sowie

Mehr

Studiengebühren in Europa

Studiengebühren in Europa in Europa Land Belgien Von 500 bis 800 Bulgarien Von 200 bis 600 Dänemark Deutschland keine (außer Niedersachsen, Hamburg und Bayern. Alle ca. 1.000 ) Estland Von 1.400 bis 3.500 Finnland Frankreich Griechenland

Mehr

Seminar für Wirtschaftsinformatiker (Master/Diplom) Sommersemester 2012

Seminar für Wirtschaftsinformatiker (Master/Diplom) Sommersemester 2012 Seminar für Wirtschaftsinformatiker (Master/Diplom) Sommersemester 2012 Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik, insb. Systementwicklung Julius-Maximilians-Universität Würzburg 07.02.2012 Erwerb von Kompetenzen

Mehr

CSR im deutschen Mittelstand:

CSR im deutschen Mittelstand: CSR im deutschen Mittelstand: Von Philanthropie zu Innovation Impuls-Vortrag zur Veranstaltung CSR Erfolgsfaktor für den Mittelstand Welthungerhilfe, Frankfurt, Commerzbank, 17.10. 2013 Dr. Erik Hansen

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Der Lehrgangsleiter legt für den Vizerektor für Lehre gemäß 24 Abs 5 ivm 22 Abs 1 der Satzung

Mehr

Kurzportrait. DekaBank-Stiftungslehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Finanzcontrolling. Professor Dr.

Kurzportrait. DekaBank-Stiftungslehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Finanzcontrolling. Professor Dr. Kurzportrait DekaBank-Stiftungslehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Finanzcontrolling Professor Dr. Niklas Wagner Übersicht Lehre, Forschung und Praxis Einblick in das Lehrprogramm Aktuelle

Mehr

Masterstudium General Management Double Degree STUST Tainan-JKU

Masterstudium General Management Double Degree STUST Tainan-JKU Masterstudium General Management Double Degree STUST Tainan-JKU für JKU Studierende (gültig ab 01.10.2015) Name: Tel.Nr: Matr.Nr.: email: Pflichtfächer/-module (8 ECTS) (JKU) "General Management Competence"

Mehr

ZUR GESCHICHTE DER FAMILIENWISSENSCHAFTEN:

ZUR GESCHICHTE DER FAMILIENWISSENSCHAFTEN: ZUR GESCHICHTE DER FAMILIENWISSENSCHAFTEN: USA DEUTSCHLAND HAMBURG PD DR. ASTRID WONNEBERGER DR. KATJA WEIDTMANN M.A. ANGEWANDTE FAMILIENWISSENSCHAFTEN HAW HAMBURG ERSTE NATIONALE FACHTAGUNG KINDHEITS-

Mehr

"Wirtschaftsingenieurwesen Logistik Bachelor"

Wirtschaftsingenieurwesen Logistik Bachelor Standardmäßige Anrechnung für den Studiengang "Wirtschaftsingenieurwesen Logistik Bachelor" bei einem Auslandssemester Donnerstag, 1. Oktober 2015 SEITE 1 VON 22 Bangkok (Thammasat University) Organizational

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den. Universitätslehrgang Professional MBA-Studium. an der Wirtschaftsuniversität Wien

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den. Universitätslehrgang Professional MBA-Studium. an der Wirtschaftsuniversität Wien Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium an der Wirtschaftsuniversität Wien Der Lehrgangsleiter des Professional MBA-Studiums legt gemäß

Mehr

TOP 4 DER TAGESORDNUNG ERGÄNZENDE INFORMATIONEN LEBENSLÄUFE VON VORSTAND UND AUFSICHTSRAT

TOP 4 DER TAGESORDNUNG ERGÄNZENDE INFORMATIONEN LEBENSLÄUFE VON VORSTAND UND AUFSICHTSRAT VORSITZENDER DES VORSTANDS (CEO) seit 2012, bestellt bis August 2016 Dr. Thomas Vollmoeller Jahrgang: 1960 2008-2012: Vorsitzender des Vorstands, Valora AG 2003-2008: Vorstand Finanzen & Non-Food, Tchibo

Mehr

Gültig für Erscheinungszeitraum. American Law and Economics Review 2011-2013 Postprint 12 Nach Wahl

Gültig für Erscheinungszeitraum. American Law and Economics Review 2011-2013 Postprint 12 Nach Wahl American Law and Economics Review 2011-2013 Postprint 12 Nach Wahl Arbitration Law Reports and Review 2011-2013 Postprint 12 Nach Wahl Asian Journal of Comparative Law 2007-2017 Verlags-PDF Keine Nach

Mehr

Die Austauschprogramme der Freien Universität Berlin

Die Austauschprogramme der Freien Universität Berlin Musterbild Die Austauschprogramme der Freien Universität Berlin - Internationale Studierendenmobilität FU Berlin - Direktaustausch, DAAD & PROMOS Stand: Oktober 2014 Erste Informationen: Online & Broschüre

Mehr

Vorstellung Anwendungsfächer im BSc- Studiengang Technische Kybernetik

Vorstellung Anwendungsfächer im BSc- Studiengang Technische Kybernetik Deutsche Institute für Textil- und Faserforschung, Denkendorf Zentrum für Management Research Prof. Dr. Thomas Fischer Vorstellung Anwendungsfächer im BSc- Studiengang Technische Kybernetik Wirtschaftswissenschaften

Mehr

Begrüßung der Studierenden im Masterstudiengang Wirtschaftswissenschaften (SoSe 2016)

Begrüßung der Studierenden im Masterstudiengang Wirtschaftswissenschaften (SoSe 2016) Geistes-, Sozial-, Technik- und Naturwissenschaften gemeinsam unter einem Dach Begrüßung der Studierenden im Masterstudiengang Wirtschaftswissenschaften (SoSe 2016) 1 Personalia Studentische Studienberatung

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den. Universitätslehrgang Professional MBA-Studium. an der Wirtschaftsuniversität Wien

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den. Universitätslehrgang Professional MBA-Studium. an der Wirtschaftsuniversität Wien Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium an der Wirtschaftsuniversität Wien Der Lehrgangsleiter des Universitätslehrganges Professional

Mehr

EMPLOYMENT 2010 to date Research Associate, TU Dortmund University, Chair for Human Resource Development and Change Management

EMPLOYMENT 2010 to date Research Associate, TU Dortmund University, Chair for Human Resource Development and Change Management Curriculum Vitae (April 2016) TU Dortmund University Center for Higher Education Chair for Human Resource Development and Change Management Hohe Str. 141 44139 Dortmund Phone: +49 231 755 6552 Email: kai.bormann@tu-dortmund.de

Mehr

Studium 2020 Positionen und Perspektiven

Studium 2020 Positionen und Perspektiven Studium 2020 Positionen und Perspektiven Herausforderungen der Internationalisierung und Mobilität am Beispiel Jacobs University Bremen 26./27. Januar 2012, Berlin Dr. Thorsten Thiel Überblick I. Profil

Mehr

AUSTAUSCHPROGRAMME FÜR STUDIERENDE DES MASTER-STUDIENGANGS WIRTSCHAFTSPÄDAGOGIK

AUSTAUSCHPROGRAMME FÜR STUDIERENDE DES MASTER-STUDIENGANGS WIRTSCHAFTSPÄDAGOGIK AUSTAUSCHPROGRAMME FÜR STUDIERENDE DES MASTER-STUDIENGANGS WIRTSCHAFTSPÄDAGOGIK Nachfolgend finden Sie eine Liste der Austauschprogramme, für die Sie sich als Studierender des Master-Studiengangs Wirtschaftspädagogik

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Der Lehrgangsleiter legt für den Vizerektor für Lehre gemäß 24 Abs 5 ivm 22 Abs 1 der Satzung

Mehr

Termine für die Klausureinsichten (Bachelor/Master) im Wintersemester 2015/2016

Termine für die Klausureinsichten (Bachelor/Master) im Wintersemester 2015/2016 Termine für die Klausureinsichten (Bachelor/Master) im Wintersemester 2015/2016 -Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Universität Augsburg- Stand: 29. September 2015 Bitte mögliche Voranmeldungen

Mehr