Das Mobilitätssemester im Bachelor-Studium. Finanzgruppe Hochschule

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Das Mobilitätssemester im Bachelor-Studium. Finanzgruppe Hochschule"

Transkript

1 Das Mobilitätssemester im Bachelor-Studium Erstinformationen zur Planung und Durchführung eines Studienaufenthaltes an einer ausländischen

2 Übersicht 1. Erste Planungsschritte für einen Studienaufenthalt Seiten 3-5 an einer ausländischen 1.1 Varianten des Auslandsstudiums 1.2 Integration in die Studienverlaufsplanung 1.3 Anrechnung von Studienleistungen und Förderung der Mobilität 2. Die Auswahl der ausländischen Seiten Ausländische Partnerhochschulen und Summer Term Abroad -Programme 2.2 Studienvoraussetzungen der ausländischen n 2.3 Fördermöglichkeiten 3. Informations- und Serviceangebot Seiten 7-8 der Mercator School of Management 3.1 Bewerbung für ein Kurzzeit-Studium 3.2 Einschreibung an der ausländischen 4. Beantragung eines Mobilitätssemsters Seite Informationen und Beratung der 4.2 Antrag und Fristen Anlage Seite 10 2

3 1. Erste Planungsschritte für einen Studienaufenthalt an einer ausländischen Studierende der Bachelor-Studiengänge können im Verlauf des Studiums an der der Sparkassen-Finanzgruppe ein so genanntes Mobilitätssemester absolvieren. In den jeweiligen Spezifischen Regelungen der Bachelor-Studiengänge heißt es dazu (Ziffer 10): Als Mobilitätssemester ist grundsätzlich das 3. Studiensemester des Regelstudienverlaufsplans festgelegt. Studierende können dieses Semester nutzen, um ohne Zeitverlust im Studium an einer anderen im In- oder Ausland oder in der ausländischen Berufspraxis die vorgesehenen Kompetenzen des dritten Studiensemesters zu erwerben. Um interessierten Studierenden der Bachelor-Studiengänge die Durchführung eines Mobilitätssemesters in Form eines Auslandsstudiums zu erleichtern, hat die der Sparkassen- Finanzgruppe eine Kooperation mit der Mercator School of Management der Universität Duisburg- Essen geschlossen. Die Studierenden können den Service des Internationalen Studenten- und Mitarbeiteraustausches dieser Business School nutzen und erhalten damit umfassende Hilfestellung für die Planung und Organisation eines Auslandsstudiums. 1.1 Varianten des Auslandsstudiums Für die Realisierung eines Auslandsstudiums bieten sich für Bachelor-Studierende im Wesentlichen zwei Varianten an, die durch entsprechende Programme der Mercator School of Management unterstützt werden können; zum einen ein Auslandsstudium über ein komplettes Semester für einen Zeitraum von bis zu sechs Monaten oder zum anderen ein Kurzzeit-Studienaufenthalt mit einer ein- bis dreimonatigen Dauer. Da sich ein Auslandsaufenthalt für mehrere Monate mit Blick auf die Beschäftigungssituation der Studierenden i. d. R. schwierig umsetzen lässt, eröffnen Kurzzeit-Studienaufenthalte einen attraktiven Weg an eine ausländische. Die so genannten Summer Term Abroad (STA) -Programme finden i. d. R. im Zeitraum von Ende Mai bis Ende August eines Jahres statt und lassen sich z. B. gut an einer Universität in den USA realisieren. Die nachfolgenden Informationen konzentrieren sich daher auf die Planung und die Belegung von Kurzzeit-Studienprogrammen an ausländischen n. 1.2 Integration des Auslandsaufenthaltes in die Studienverlaufsplanung Die allgemeine Prüfungsordnung bzw. die spezifischen Regelungen der Bachelor-Studiengänge sehen als Mobilitätssemester das 3. Fachsemester vor. Um ein Auslandsstudium ohne Zeitverzögerung absolvieren zu können, empfiehlt es sich, zwei bis drei Studienmodule des 3. Fachsemesters an der der Sparkassen-Finanzgruppe sowie ein bis zwei Module an der ausländischen zu absolvieren. 3

4 Die Studienmodule des 3. Fachsemesters wurden so ausgewählt, dass sie zum einen an einer ausländischen i. d. R. belegt werden können. Zum anderen umfasst das 3. Fachsemester den Wahlpflichtbereich der Schlüsselqualifikationen mit Studienmodulen, die semesterbegleitende Prüfungen wie z. B. Hausarbeiten, Referate und mündliche Prüfungen zulassen. Da die Klausurenphase der in den Zeitraum der STA-Programme fällt (Juli), gewährleisten diese semesterbegleitenden Prüfungsformen, dass der bzw. die Studierende die belegten Studienmodule der Schlüsselqualifikationen vor Antritt des geplanten Auslandsaufenthalt absolvieren kann. Eine besondere Regelung gilt für das Modul Englisch für Finanzdienstleister, das zum Bereich der Schlüsselqualifikationen zählt. Dieses Modul kann nach einem Auslandsaufenthalt unter der Voraussetzung angerechnet werden, dass die im Ausland absolvierten Prüfungsleistungen mindestens mit der Note 2,7 erbracht wurden. Für Studierende, die zum Sommersemester das Bachelor-Studium aufgenommen haben, lässt sich das 3. Studiensemester in zeitlicher Hinsicht ideal mit einem STA-Programm verknüpfen. Für interessierte Studierende, die das Bachelor-Studium zum Wintersemester aufgenommen haben, würde sich das 2. oder 4. Semester für ein Auslandsstudium in den Sommermonaten anbieten. Entsprechend wären die in diesen Fachsemestern vorgesehenen Studienmodule auf das 3. Semester zu verschieben. Sollten die im 3. Fachsemester vorgesehenen Studienmodule bereits begonnen bzw. absolviert sein, können in Absprache mit der betreffenden Lehrkraft in anderen Modulen abweichende Prüfungsformen vorgesehen werden, um ein Absolvieren von Prüfungen vor Antritt des Auslandsaufenthalts zu ermöglichen. 1.3 Anrechnung von Studienleistungen und Förderung der Mobilität Mit einem Auslandsstudium ist auch immer die zentrale Frage verbunden, ob und in welchem Umfang die im Ausland erbrachten Studien- und Prüfungsleistungen nach Rückkehr von der der Sparkassen-Finanzgruppe anerkannt werden und damit die im Studienverlaufsplan vorgesehenen Studienmodule ersetzen. Eine Anrechnung von im Ausland absolvierten Studienleistungen erfolgt, wenn die an einer ausländischen absolvierten Kurse die entsprechenden Kompetenzen eines anzurechnenden Studienmoduls der Bachelor-Studiengänge vermitteln und die Studienleistungen mit entsprechenden Kompetenzen nicht bereits im bisherigen Bachelor-Studium absolviert wurden. Ob ausgewählte Kurse einer ausländischen anrechenbar sind, wird im Rahmen der Beantragung eines Mobilitätssemesters auf Basis des so genannten Learning Agreement geprüft. Das Learning Agreement stellt eine Vereinbarung zwischen der bzw. dem Studierenden und der der Sparkassen-Finanzgruppe dar, dass die in einem Studienplan dokumentierten Kurse einer ausländischen bei erfolgreichem Abschluss angerechnet werden können. 4

5 Nach Rückkehr aus dem Ausland erfolgt die Anrechnung von den im Ausland erbrachten Studien- und Prüfungsleistungen auf Nachweis. Die Anrechnung ist mit den Leistungsnachweisen schriftlich beim Prüfungsausschuss der der Sparkassen-Finanzgruppe zu beantragen. Die fördert die Mobilität der Studierenden durch eine Studiengebührerstattung für die angerechneten Studienmodule. Die aktuelle Gebührenordnung der sieht eine Rückerstattung in Höhe von 200 je angerechnetem Modul vor. Grundsätzlich können die Studierenden auch ein Urlaubssemester für das Semester beantragen, in dem sie an einer ausländischen studieren möchten. Im Rahmen eines Urlaubssemesters fallen keine Semestergebühren an, allerdings haben die Studierenden u.a. keine Berechtigung, Prüfungsleistungen an der abzulegen. Daher empfiehlt sich die Beantragung eines Urlaubssemesters für einen Auslandsaufenthalt, der ein komplettes Semester umfasst und entsprechend viele Modulanrechnungen ermöglicht. 2. Die Auswahl der ausländischen Die der Sparkassen-Finanzgruppe kooperiert mit der Mercator School of Management der Universität Duisburg-Essen mit dem Ziel, interessierte Studierende umfassend bei der Planung und Durchführung eines Studienaufenthalts an einer ausländischen zu unterstützen. Die Mercator School of Management ist eine im Jahr 2009 gegründete Business School nach angloamerikanischem Vorbild mit Konzentration auf betriebswirtschaftliche Studiengänge, die eine starke internationale Ausrichtung in Lehre und Forschung auszeichnet. 2.1 Ausländischen Partnerhochschulen und Summer Term Abroad -Programme Die Mercator School of Management vermittelt Studienplätze für ein Kurzzeit-Auslandstudium an den folgenden ausländischen Partnerhochschulen: Arkansas State University, Jonesboro, AR (USA) Colorado State University, Pueblo, CO (USA), Indiana University of Pennsylvania, Indiana, PA (USA) Saint Martin's University, Lacey, Washington (USA) Mississippi State University, Starkville, MS (USA) University of New Mexico, Albuquerque, NM (USA) University of Colorado, Colorado Springs, CO (USA) Fudan University, Shanghai (China) Copenhagen Business School, Kopenhagen (Dänemark) Warsaw School of Economics, Warschau (Polen) Sabanci University, Istanbul (Türkei) 5

6 Diese n bieten jeden Sommer eine wechselnde Auswahl an Kursen im Rahmen der STA- Programme an. Angesichts der kurzen Dauer von bis zu drei Monaten empfiehlt sich die Absolvierung von maximal zwei Kursen im Verlauf des Auslandsaufenthalts. Die als Anhang beigefügte Übersicht zu diesen Partnerhochschulen umfasst wesentliche Informationen zum Kursangebot, den Kurskosten und zu den Kosten für das Housing (Anlage: Informationen zu den STA- Programmen an den Partnerhochschulen). 2.2 Studienvoraussetzungen der ausländischen n Die ausländischen Partnerhochschulen setzen regelmäßig gute Kenntnisse in Englisch voraus. Die allgemeine Voraussetzung für die Teilnahme am STA-Programm ist der TOEFL (Test of English as a Foreign Language). Die geforderte Mindestpunktzahl beträgt beim computer-based -Test in der Regel 213 Punkte. Dies entspricht 550 Punkten im paper-based -Test bzw. 79 Punkten im Internet-based -Test (ibt). Einzelne n verlangen eine höhere Punktzahl, teilweise bis zu 90 Punkten (ibt). Der TOEFL wird zentral in verschiedenen Testzentren in Deutschland angeboten. Bei der Absolvierung des Tests ist es wichtig darauf zu achten, dass das Ergebnis des TOEFL von der Testinstitution direkt an die gewählte Partnerhochschule übermittelt wird. Die Gebühren des Tests betragen je nach Testformat 160 bis 250 US-Dollar. Wichtig ist, dass die TOEFL-Ergebnisse rechtzeitig zur Bewerbung für das Auslandsstudium vorliegen, also Anfang Januar für die STA-Programme. Wiederholen kann man den TOEFL mehrere Male, jedoch nur einmal im Kalendermonat. In der Regel sind die Ergebnisse zwei Jahre gültig. Wurde bereits in den vergangenen zwei Jahren ein TOEFL absolviert, kann bei der Testinstitution beantragt werden, dass das Ergebnis an die jeweilige Partnerhochschule übermittelt wird. Aller Erfahrung nach ist eine zwei- bis dreiwöchige Lernphase anhand entsprechender Studienmaterialien für eine gute Vorbereitung auf den Test ausreichend. Umfassende Informationen zum TOEFL, den Testterminen und Orten sind unter abrufbar. Neben guten Englischkenntnissen werden gute Studienleistungen im Bachelor-Studium vorausgesetzt. Idealerweise sollten sich die Studierenden in good standing befinden, d. h. einen Notendurchschnitt von mindestens 2,3 oder besser vorweisen, um eine Vermittlung an die ausgewählte Partnerhochschule in jedem Fall gewährleisten zu können. 6

7 2.3 Fördermöglichkeiten Die Fördermöglichkeiten für ein ausländisches Kurzzeit-Studium sind begrenzt, da sowohl das ERASMUS-Programm als auch Auslands-Bafög erst ab einer Studiendauer von drei Monaten beantragt werden können. Auf der Homepage des Deutschen Akademischen Austausch Dienstes (DAAD) ist eine Stipendien-Datenbank abrufbar, um eine entsprechende Fördermöglichkeit zu recherchieren (https://www.daad.de/ausland/studieren/stipendium/de/70-stipendien-finden-undbewerben/). 3. Informations- und Serviceangebot der Mercator School of Management Der Service des Internationalen Studenten- und Mitarbeiteraustausches (ISMA) an der Mercator School of Management umfasst u. a. die Zurverfügungstellung von Informationen und Informationsmaterialien zu den ausländischen Partnerhochschulen und STA-Programmen, die Bearbeitung des Aufnahmeantrags für die ausländische Partnerhochschule und dessen Weiterleitung an die ausländische Partnerhochschule sowie die Unterstützung bei der Suche und Organisation von Unterkünften im Ausland. Die wesentlichen Informationen zum Service des ISMA der Mercator School of Management sind auf der Website abrufbar. Kontaktadresse und Ansprechpartner bei der Mercator School of Management: Jörg Benzinger Coordinator of International Programs International Office der ISMA Mercator School of Management Universität Duisburg-Essen Lotharstraße Duisburg Telefon: 0203/ Fax: 0203/ Mail: 3.1 Bewerbung für ein Kurzzeit-Studium Die Bewerbung für einen Auslandsaufenthalt an einer der o.g. ausländischen Partnerhochschulen der Mercator School of Management läuft in zwei Stufen ab. In einem ersten Schritt erfolgt die Bewerbung beim ISMA für einen Studienplatz an einer Partnerhochschule. Nach der erfolgreichen Bewerbung beim ISMA erfolgt in einem zweiten Schritt die Anmeldung an der jeweiligen Partnerhochschule. 7

8 Folgende Unterlagen sind für die Bewerbung fristgerecht bis zum 15. Januar eines Jahres beim ISMA in elektronischer oder postalischer Form einzureichen: 1. Bewerbungsformular 2. Tabellarischer Lebenslauf 3. Kopie des Ergebnisses des TOEFL 4. Immatrikulationsbescheinigung 5. Verfügbare Zeugnisse (Abitur, Notenspiegel Bachelor-Studium) 3.2 Einschreibung an der ausländischen Der weitere Bewerbungs- und Einschreibungsprozess erstreckt sich i. d. R. bis Ende März und umfasst folgende Schritte: Nach Einreichung der vollständigen Bewerbungsunterlagen bis zum 15. Januar erfolgt die Überprüfung der Bewerbung auf Erfüllung der Vermittlungsvoraussetzungen durch das ISMA-Büro (TOEFL, Notendurchschnitt). Soweit die Vermittlungsvoraussetzungen gegeben sind, erfolgt die Nominierung der Studierenden an der gewünschten Partnerhochschule durch das ISMA-Büro. Nach erfolgreicher Annahme erfolgt die Bereitstellung der Einschreibeunterlagen entweder direkt online durch die Partnerhochschule oder indirekt postalisch durch das ISMA- Büro. Nach vollständiger Übermittlung der Einschreibeunterlagen (meist online durch die Studierenden selbst, in Ausnahmefällen auch postalisch durch das ISMA-Büro) sendet die Partnerhochschule ein Einladungsschreiben an die Studierenden samt Formblatt für die Beantragung des Visums. Nach Erhalt des Formblatts ist die Terminabsprache mit dem jeweiligen Konsulat für die Visumsbeantragung durch die Studierenden vorzunehmen. Die Einsendung des Reisepasses ist erforderlich. Die Rücksendung des Reisepasses durch das Konsulat an die Studierenden erfolgt i. d. R. nach sieben Werktagen. Es empfiehlt sich, die Flugbuchung für den Auslandsaufenthalt erst nach erfolgreicher Beantragung des Visums vorzunehmen. 8

9 4. Beantragung eines Mobilitätssemesters Wenn die ersten Planungen für das Mobilitätssemester hinsichtlich der Zielhochschule, Studiendauer und gewünschten Kursbereiche feststehen, bietet es sich an, in Kontakt mit der Studienberatung der zu treten. Ziel der Studienberatung ist es, Ihnen Unterstützung bei der Studienverlaufsplanung zu geben und die weiteren organisatorischen Angelegenheiten zu besprechen. 4.1 Informationen und Beratung der Neben dieser Erstinformation und den Auskünften im Rahmen der Studienberatung bietet die Chat-Termine über die Lernplattform zum Austausch über ein Studium an einer ausländischen an. Die Chats finden im September/Oktober eines Jahres statt (Bekanntgabe der konkreten Termine erfolgt auf der Lernplattform) und haben zum Ziel, interessierte Studierende auf den Bewerbungs- und Einschreibungsprozess vorzubereiten. 4.2 Antrag und Fristen Wer die Entscheidung getroffen hat, sich für einen Studienplatz im Rahmen eines STA-Programms über den ISMA der Mercator School of Management zu bewerben oder anderweitig beabsichtigt, im Ausland zu studieren, hat das von ihm geplante Mobilitätssemester bei der anzumelden. Die Beantragung des Mobilitätssemesters ist mit einem Formblatt der vorzunehmen, das auf der Lern- und Betreuungsplattform der abgerufen werden kann. Der Antrag ist bis zum 31. Dezember eines Jahres für das kommende Sommersemester an den Prüfungsausschuss der zu stellen. Wird das Mobilitätssemester für das Wintersemester geplant, ist der Antrag bis zum 30. Juni eines Jahres entsprechend einzureichen. der Sparkassen-Finanzgruppe - University of Applied Sciences - Bonn GmbH Simrockstr Bonn Studienberatung Mobilitätssemester: Tel.: 0228/ , - 914, Fax: 0228/ (Stand: März 2014, Änderungen vorbehalten) 9

10 Anlage: Informationen zu den STA-Programmen 2014 an den Partnerhochschulen* Universität Kosten 2 Kurse Housing (10 weeks) TOEFL Angebotene Kurse aus Bereich Arkansas State University Jonesboro, AR, USA $ 2,244 (excl. fees) ca. $ 2,000 (double) 61 ibt Acc, Econ, Microcomp University of Colorado Colorado Springs, CO, USA Colorado State University Pueblo, CO, USA $ 5,217 (incl. fees) $ 4,040 (incl. fees) ca. $ 2, ibt Acc, BA, Entre, Fin, HRM, InfSys, Mgmt, Mktg, OpMgmt, QuantMthds ca. $ 2,000 (double) 61 ibt Acc, BA, CIS, Econ, Fin, Mgmt, Mktg University of New Mexico Albuquerque, NM,USA Mississippi State University Starkville, MS, USA Indiana University of Pennsylvania Indiana, PA, USA Saint Martin's University Lacey, WA, USA Fudan University Shanghai, China Copenhagen Business School Kopenhagen, Dänemark Warsaw School of Economics Warschau, Polen Sabanci University Istanbul, Türkei $ 3,024 ca. $ 2,000 (double) $ 2,547 ca. $ 2,000 (double) 68 ibt Acc, Econ, Mgmt 71 ibt Acc, InfSys, Econ, Fin, BusStat, Entre, Mktg, HRM, $ 4,140 $ 2, ibt Acc, Fin, Mgmt, Mktg $ 3,600 $ 4,000 im Jahr/anteil. 71 ibt Acc, BA, Econ, Fin, Stat ca ibt Chinese Business and Economy 500 bis ibt Mktg, Com, Fin, Entre, Org, Strat, Acc, IntlBus, Econ 600 inklusive nur 2 Wochen $ 2,750 inklusive Econ, Mgmt, Mkt, InfSys, * Angaben beziehen sich auf Studienaufenthalte im Sommer 2014; Änderungen vorbehalten. 10

Kurzinformation zu den Möglichkeiten eines Doppelabschlusses an ausgewählten Partnerinstitutionen der MSM

Kurzinformation zu den Möglichkeiten eines Doppelabschlusses an ausgewählten Partnerinstitutionen der MSM Kurzinformation zu den Möglichkeiten eines Doppelabschlusses an ausgewählten Partnerinstitutionen der MSM Der Doppelabschluss Studenten der MSM haben die Möglichkeit, im Rahmen ihres Studiums durch einen

Mehr

FAQ. Deadlines. Bewerbungsunterlagen

FAQ. Deadlines. Bewerbungsunterlagen FAQ Deadlines Bis wann kann ich mich für ein Auslandssemester bewerben? Regel Bewerbungsfrist SoSe: 1. Oktober Regel Bewerbungsfrist WS: 1. April Bewerbungsfrist USA: Aushänge beachten (in der Regel im

Mehr

Studiensemester im EU-Ausland im Rahmen des Erasmus+ Programms

Studiensemester im EU-Ausland im Rahmen des Erasmus+ Programms International Office Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm Keßlerplatz 12 (Gebäude KX; 2.Stock) Sprechstunde: Mo. und Mi.: 9.30-11.30 Uhr Di. und Do.: 13.30-15.30 Uhr www.th-nuernberg.de/io Leitfaden

Mehr

MSTA Master of Science Summer Term Abroad

MSTA Master of Science Summer Term Abroad MSTA Master of Science Summer Term Abroad Informationen zum Auslandsstudium im Masterstudiengang Betriebswirtschaftslehre mit der Vertiefungslinie International Business Administration Das MSTA-Programm

Mehr

Kurzinformation zu den Möglichkeiten eines Doppelabschlusses an ausgewählten Partnerinstitutionen der MSM

Kurzinformation zu den Möglichkeiten eines Doppelabschlusses an ausgewählten Partnerinstitutionen der MSM Kurzinformation zu den Möglichkeiten eines Doppelabschlusses an ausgewählten Partnerinstitutionen der MSM Der Doppelabschluss Studenten der MSM haben die Möglichkeit, im Rahmen ihres Studiums durch einen

Mehr

Finanzgruppe Hochschule. Spezifische Regelungen für den Studiengang Management of Financial Institutions

Finanzgruppe Hochschule. Spezifische Regelungen für den Studiengang Management of Financial Institutions Spezifische Regelungen für den Studiengang Management of Financial Institutions Stand: 15.04.2015 der Sparkassen-Finanzgruppe 2015-2 - Übersicht 1 Einschreibung... 4 2 Regelstudienzeit... 5 3 Abschlussgrad...

Mehr

Ordnung für das Auslandssemester im Bachelor-Studiengang Internationale Fachkommunikation

Ordnung für das Auslandssemester im Bachelor-Studiengang Internationale Fachkommunikation Seite 1 Ordnung für das Auslandssemester im Bachelor-Studiengang Internationale Fachkommunikation Anlage zur Prüfungs- und Studienordnung für den Bachelor-Studiengang Internationale Fachkommunikation 1

Mehr

INSTITUT FÜR POLITISCHE WISSENSCHAFT. Informationen der Fachstudienberatung

INSTITUT FÜR POLITISCHE WISSENSCHAFT. Informationen der Fachstudienberatung INSTITUT FÜR POLITISCHE WISSENSCHAFT Informationen der Fachstudienberatung FAQ: Die Anerkennung politikwissenschaftlicher Studienleistungen aus dem Ausland Stand Dezember 2011 Tobias Ostheim, Fachstudienberater

Mehr

Studienordnung (ab Oktober 2008) Dualer Bachelor-Studiengang Media Management

Studienordnung (ab Oktober 2008) Dualer Bachelor-Studiengang Media Management Studienordnung (ab Oktober 2008) Dualer Bachelor-Studiengang Media Management 2 Inhaltsübersicht 1 Geltungsbereich 2 Ziel des Studiums 3 Studienabschluss 4 Studienvoraussetzungen 5 Studienbeginn und Studiendauer

Mehr

WIE BEWERBE ICH MICH FÜR DIE WIEDERHOLUNG DES MÜNDLICHEN AUSWAHLTESTS?

WIE BEWERBE ICH MICH FÜR DIE WIEDERHOLUNG DES MÜNDLICHEN AUSWAHLTESTS? WIE BEWERBE ICH MICH FÜR DIE WIEDERHOLUNG DES MÜNDLICHEN AUSWAHLTESTS? Bei Nichtbestehen des mündlichen Tests im Jahr 2009 ist eine zweite Teilnahme am mündlichen Verfahren im Jahr 2010 möglich. Der schriftliche

Mehr

Informationen zum Zulassungsverfahren für den Bachelorstudiengang. International Business Management (B.A.)

Informationen zum Zulassungsverfahren für den Bachelorstudiengang. International Business Management (B.A.) Informationen zum Zulassungsverfahren für den Bachelorstudiengang International Business Management (B.A.) Die Zulassung für den Bachelorstudiengang International Business Management (IBMAN) basiert auf

Mehr

der Hochschule Heilbronn vom 10. Juli 2009

der Hochschule Heilbronn vom 10. Juli 2009 Satzung für das Auswahlverfahren Masterstudiengänge International Business & Intercultural Management (MIBIM) und International Tourism Management (MITM) der Hochschule Heilbronn vom 10. Juli 2009 Aufgrund

Mehr

Verabschiedet vom Fakultätsrat der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft am 18.04.2012

Verabschiedet vom Fakultätsrat der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft am 18.04.2012 Verabschiedet vom Fakultätsrat der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft am 18.04.2012 Fachspezifische Bestimmungen der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft für das Studium der Wirtschaftswissenschaft mit

Mehr

FAQ - OUTgoings. 1. Allgemeine Themen:

FAQ - OUTgoings. 1. Allgemeine Themen: FAQ - OUTgoings 1. Allgemeine Themen: Welche Programme und Möglichkeiten von Auslandsaufenthalten gibt es an der PH? Innerhalb Europas hat man die Möglichkeit über das ERASMUS-Programm ins Ausland zu gehen.

Mehr

ERASMUS-Studium und -Praktikum. Gruppenberatung für Studierende der Fakultäten N und A

ERASMUS-Studium und -Praktikum. Gruppenberatung für Studierende der Fakultäten N und A ERASMUS-Studium und -Praktikum Gruppenberatung für Studierende der Fakultäten N und A ERASMUS Studium und Praktikum Bildungsprogramm der EU: Lifelong Learning Programme Förderung von 1.) Studienaufenthalten

Mehr

Erasmus+ Programm Institut für Psychologie Austausch 2016/17

Erasmus+ Programm Institut für Psychologie Austausch 2016/17 Erasmus+ Programm Institut für Psychologie Austausch 2016/17 Informationsabend Gliederung 1. Kurzinfo zum Austausch mit der NYU 2. Das Erasmus+ Programm 3. Erasmus+ am Institut für Psychologie 4. Bewerbungsablauf

Mehr

Fachbezogene Berechtigung. beruflich qualifizierter Personen. zum Universitätsstudium INFORMATIONEN. Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion

Fachbezogene Berechtigung. beruflich qualifizierter Personen. zum Universitätsstudium INFORMATIONEN. Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Fachbezogene Berechtigung beruflich qualifizierter Personen zum Universitätsstudium INFORMATIONEN - 2 - Was bedeutet Fachbezogene Berechtigung zum Universitätsstudium? Seit dem Wintersemester 1996/97 können

Mehr

Eignungsprüfung für beruflich qualifizierte Personen gemäß 35 Abs. 1 HochSchG (RLP)

Eignungsprüfung für beruflich qualifizierte Personen gemäß 35 Abs. 1 HochSchG (RLP) Eignungsprüfung für beruflich qualifizierte Personen gemäß 35 Abs. 1 HochSchG (RLP) Hinweise für Bewerberinnen und Bewerber ohne ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss zur Zulassung zum Weiterbildenden

Mehr

Wenn Sie Teil von Europas einzigartiger Markencommunity werden wollen, bewerben Sie sich jetzt!

Wenn Sie Teil von Europas einzigartiger Markencommunity werden wollen, bewerben Sie sich jetzt! BRANDING CAREERS Die Brand Academy Bachelor-Studiengänge B.A. B.A. Wenn Sie Teil von Europas einzigartiger Markencommunity werden wollen, bewerben Sie sich jetzt! An der Brand Academy zählen Marken und

Mehr

geändert durch Satzungen vom 17. Januar 2011 15. Februar 2013 18. Februar 2014 5. Juni 2014

geändert durch Satzungen vom 17. Januar 2011 15. Februar 2013 18. Februar 2014 5. Juni 2014 Der Text dieser Fachstudien- und Prüfungsordnung ist nach dem aktuellen Stand sorgfältig erstellt; gleichwohl ist ein Irrtum nicht ausgeschlossen. Verbindlich ist der amtliche, beim Prüfungsamt einsehbare

Mehr

ERASMUS Programm. Institut für Psychologie Universität Bonn Koordinator: Prof. Dr. Martin Reuter. Fakten zu ERASMUS

ERASMUS Programm. Institut für Psychologie Universität Bonn Koordinator: Prof. Dr. Martin Reuter. Fakten zu ERASMUS ERASMUS Programm Institut für Psychologie Universität Bonn Koordinator: Prof. Dr. Martin Reuter Fakten zu ERASMUS Erasmus von Rotterdam (* 27. Oktober 1465 in Rotterdam; 12. Juli 1536 in Basel) war ein

Mehr

Finanzgruppe Hochschule

Finanzgruppe Hochschule Finanzgruppe Hochschule Antrag auf Immatrikulation für das Bachelor-Studium Vertraulich An die Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe - University of Applied Sciences - Bonn GmbH Simrockstraße 4 53113

Mehr

Auslandssemester wo und wie

Auslandssemester wo und wie Auslandssemester wo und wie Als free mover oder an eine Partnerhochschule? In Europa oder in Übersee? Freiwillig oder integriert? Als reguläres Semester oder als Urlaubssemester? 1 Semester oder 2 Semester?

Mehr

Kriterien der Anerkennung

Kriterien der Anerkennung HOCHSCHULE FÜR TECHNIK, WIRTSCHAFT UND KULTUR LEIPZIG University of Applied Sciences Kriterien der Anerkennung Prof. Dr. Cornelia Manger-Nestler, LL.M. International Relations Coordinator Fakultät Wirtschaftswissenschaften

Mehr

Fachspezifischer Teil zur studiengangsspezifischen Prüfungsordnung für den 2-Fächer-Bachelorstudiengang

Fachspezifischer Teil zur studiengangsspezifischen Prüfungsordnung für den 2-Fächer-Bachelorstudiengang Fachspezifischer Teil zur studiengangsspezifischen Prüfungsordnung für den 2-Fächer-Bachelorstudiengang VOLKSWIRTSCHAFTSLEHRE Der Fachbereichsrat des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften hat in der 229.

Mehr

Humboldt-Universität zu Berlin Juristische Fakultät

Humboldt-Universität zu Berlin Juristische Fakultät Humboldt-Universität zu Berlin Juristische Fakultät Erasmus Informationsmappe Universität Zürich Kontakt: Annelin Starke, René Pawlak Anschrift: Humboldt-Universität zu Berlin Juristische Fakultät / Büro

Mehr

Organisatorisches zum Auslandssemester

Organisatorisches zum Auslandssemester Organisatorisches zum Auslandssemester Formalitäten rechtzeitig erledigen Im Studiengang Elektrotechnik/Automatisierungstechnik International wird das 5. Semester als Studiensemester an einer ausländischen

Mehr

Bewerbungsinformationen für deutsche Staatsbürger/innen mit ausländischer Vorbildung

Bewerbungsinformationen für deutsche Staatsbürger/innen mit ausländischer Vorbildung Bewerbungsinformationen für deutsche Staatsbürger/innen mit ausländischer Vorbildung Dieses Merkblatt enthält Hinweise zum Bewerbungsverfahren für Studieninteressierte mit deutscher Staatsbürgerschaft,

Mehr

Bewerbung und Zulassung im Hohenheimer Management-Master (HMM)

Bewerbung und Zulassung im Hohenheimer Management-Master (HMM) Informationsveranstaltung Bewerbung und Zulassung im Hohenheimer Management-Master (HMM) 1 UNIVERSITÄT HOHENHEIM SPRECHER DER BETRIEBSWIRTSCHAFTLICHEN INSTITUTE Professor Dr. Ernst Troßmann Überblick UNIVERSITÄT

Mehr

Die Aufnahme des Studiums ist immer nur zum Wintersemester möglich.

Die Aufnahme des Studiums ist immer nur zum Wintersemester möglich. FAQs Master EB: Wann kann ich das Masterstudium beginnen? Die Aufnahme des Studiums ist immer nur zum Wintersemester möglich. Wie kann ich mich für den Masterstudiengang Europäische Betriebswirtschaft

Mehr

Informationen des Prüfungsamts Architektur. für Studenten des 1. Semesters. (Prüfungsordnung 2011)

Informationen des Prüfungsamts Architektur. für Studenten des 1. Semesters. (Prüfungsordnung 2011) Informationen des Prüfungsamts Architektur für Studenten des 1. Semesters (Prüfungsordnung 2011) Prüfungsamt Architektur: Prüfungsausschussvorsitzender : Sandra Schneider Raum 2.104 Email: sandra.schneider@hs-owl.de

Mehr

Fachprüfungsordnung. für den Bachelor-Studiengang. Wirtschaftsinformatik. an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg. Vom 31.

Fachprüfungsordnung. für den Bachelor-Studiengang. Wirtschaftsinformatik. an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg. Vom 31. Fachprüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang Wirtschaftsinformatik an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg Vom 31. März 2008 (Fundstelle: http://www.uni-bamberg.de/fileadmin/uni/amtliche_veroeffentlichungen/2008/2008-62.pdf)

Mehr

Christina Klein. Studieren in Australien. interna. Ihr persönlicher Experte

Christina Klein. Studieren in Australien. interna. Ihr persönlicher Experte Christina Klein Studieren in Australien interna Ihr persönlicher Experte Inhalt 1. Einleitung... 7 2. Das Hochschulsystem... 9 3.Welche Universität sollte ich besuchen?... 15 4. Anerkennung des Studiums...

Mehr

Wenn Sie Teil von Europas einzigartiger Markencommunity werden wollen, bewerben Sie sich jetzt!

Wenn Sie Teil von Europas einzigartiger Markencommunity werden wollen, bewerben Sie sich jetzt! BRANDING CAREERS Die Brand Academy Bachelor-Studiengänge B.A. B.A. Wenn Sie Teil von Europas einzigartiger Markencommunity werden wollen, bewerben Sie sich jetzt! An der Brand Academy zählen Marken und

Mehr

Leistungen von Erasmus+ Studium. Teilnahmeländer

Leistungen von Erasmus+ Studium. Teilnahmeländer Erasmus+ ist das neue Programm der Europäischen Union zur Förderung von allgemeiner und beruflicher Bildung, Jugend und Sport. Erasmus+ ermöglicht es Ihnen, einen Teil Ihres Studiums an einer Erasmus-Partnerhochschule

Mehr

Hinweise zum Studium Medienwissenschaft bzw. Medien- Kommunikation-Gesellschaft

Hinweise zum Studium Medienwissenschaft bzw. Medien- Kommunikation-Gesellschaft Hinweise zum Studium wissenschaft bzw. - Kommunikation-Gesellschaft Wintersemester 2009/2010 Allgemeine Hinweise für alle Studierende Anmeldung zu den Lehrveranstaltungen Die Anmeldung zu den Lehrveranstaltungen

Mehr

10. September 2015 Amtliches Mitteilungsblatt. Seite

10. September 2015 Amtliches Mitteilungsblatt. Seite Nr. 39/15 Amtliches Mitteilungsblatt der HTW Berlin Seite 895 39/15 10. September 2015 Amtliches Mitteilungsblatt Seite Zugangs- und Zulassungsordnung für den weiterbildenden berufsbegleitenden Masterstudiengang

Mehr

Richtlinie der Fachhochschule Jena. zum Übergang vom ersten Hochschulabschluss zum Master

Richtlinie der Fachhochschule Jena. zum Übergang vom ersten Hochschulabschluss zum Master Richtlinie der Fachhochschule Jena zum Übergang vom ersten Hochschulabschluss zum Master Inhaltsverzeichnis 1 Geltungsbereich...3 2 Bewerbung...3 (1) Online-Bewerbung...3 (2) Bewerbungsunterlagen...3 (3)

Mehr

Master-Zulassungsordnung (MZO)

Master-Zulassungsordnung (MZO) Master-Zulassungsordnung (MZO) für den Master-Studiengang Business Administration (M.A.) der RHEINISCHEN FACHHOCHSCHULE KÖLN University of Applied Sciences Rechtsträger: Rheinische Fachhochschule Köln

Mehr

Informationen für internationale Bewerber/innen (Bachelor)

Informationen für internationale Bewerber/innen (Bachelor) Studierendenverwaltung Überseeallee 16 20457 Hamburg www.hcu-hamburg.de Informationen für internationale Bewerber/innen (Bachelor) Vielen Dank für Ihr Interesse an einem Studium an der HafenCity Universität

Mehr

PJ Wechsel an Lehrkrankenhäuser der Uni Mainz

PJ Wechsel an Lehrkrankenhäuser der Uni Mainz INFOBLATT PJ Wechsel an Lehrkrankenhäuser der Uni Mainz Allgemeine Informationen Anhang Unterlagen für das Studierendensekretariat zur Einschreibung Anmeldeformular zum PJ für Externe Studierende Merkblatt

Mehr

Mitteilungsblatt Nr. 80. Studienordnung Bachelor of Arts Studiengang Architektur. FACHHOCHSCHULE LAUSITZ University of Applied Sciences

Mitteilungsblatt Nr. 80. Studienordnung Bachelor of Arts Studiengang Architektur. FACHHOCHSCHULE LAUSITZ University of Applied Sciences FACHHOCHSCHULE LAUSITZ University of Applied Sciences Mitteilungsblatt Nr. 80 Studienordnung Bachelor of Arts Studiengang Architektur DIE PRÄSIDENTIN 21.10.2002 Inhaltsverzeichnis 1 Geltungsbereich S.

Mehr

Finanzierung von Studienaufenthalten im Ausland

Finanzierung von Studienaufenthalten im Ausland Finanzierung von Studienaufenthalten im Ausland Es lacht das Herz im Reisekittel vorausgesetzt man hat die Mittel (W. Busch) 1 Übersicht 1. Vorteile eines Auslandsaufenthalts 2. Fördermöglichkeiten über

Mehr

Anerkennung von Prüfungsleistungen ausländischer Hochschulen/Universitäten

Anerkennung von Prüfungsleistungen ausländischer Hochschulen/Universitäten Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen 19.08.2015 / Dr. Sommer Aushang vom 19.08.2015 alle Semester WIW Bachelor/Master Anerkennung von Prüfungsleistungen ausländischer Hochschulen/Universitäten NEUE REGELUNG

Mehr

Erasmus+ Learning Agreement Ausfüllhilfe

Erasmus+ Learning Agreement Ausfüllhilfe Erasmus+ Learning Agreement Ausfüllhilfe Anlage B - Learning Agreement before studies Seite 1 Bitte geben Sie hier Ihre persönlichen Daten an. Email: Bitte keine Hotmail, Live oder andere Microsoft basierte

Mehr

Master-Zulassungsordnung (MZO)

Master-Zulassungsordnung (MZO) Master-Zulassungsordnung (MZO) für den Master-Studiengang Digital Business Management (M.A.) (Vollzeit und Weiterbildung) der RHEINISCHEN FACHHOCHSCHULE KÖLN University of Applied Sciences Rechtsträger:

Mehr

Waseda University Tokyo, JAPAN

Waseda University Tokyo, JAPAN Waseda University Die Waseda Universität stellt im kommenden Studienjahr einen gebührenfreien Studienplatz für eine/n Studierende/n der Universität Trier (alle Fächer) zur Verfügung. Es besteht die Möglichkeit

Mehr

Inhaltsverzeichnis: Vom 11. April 2014

Inhaltsverzeichnis: Vom 11. April 2014 Satzung über die Durchführung eines Modulstudiums auf dem Gebiet der Natur- und Ingenieurwissenschaften ( studium MINT ) an der Technischen Universität München Vom 11. April 2014 Auf Grund von Art. 13

Mehr

Auslandsstudium. Wintersemester / Sommersemester 2012/2013. International Business Betriebswirtschaftslehre - Wirtschaftsingenieurwesen

Auslandsstudium. Wintersemester / Sommersemester 2012/2013. International Business Betriebswirtschaftslehre - Wirtschaftsingenieurwesen Auslandsstudium Wintersemester / Sommersemester 2012/2013 International Business Betriebswirtschaftslehre - Wirtschaftsingenieurwesen Bewerbungsablauf Suchen, lesen und fragen: NOVEMBER und DEZEMBER Welches

Mehr

Master-Zulassungsordnung (MZO)

Master-Zulassungsordnung (MZO) Master-Zulassungsordnung (MZO) für den Master-Studiengang International Marketing and Media Management (M.A.) der RHEINISCHEN FACHHOCHSCHULE KÖLN University of Applied Sciences Rechtsträger: Rheinische

Mehr

Merkblatt zur Anerkennung von im Ausland erbrachten Leistungen

Merkblatt zur Anerkennung von im Ausland erbrachten Leistungen Merkblatt zur Anerkennung von im Ausland erbrachten Leistungen (für Studierende in den Bachelor- und Masterstudiengängen der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft) Liebe Studierende der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft,

Mehr

Prüfungsausschuss für Rechts- und Wirtschaftswissenschaften einschließlich Wirtschaftspädagogik an der Fachhochschule Frankfurt am Main

Prüfungsausschuss für Rechts- und Wirtschaftswissenschaften einschließlich Wirtschaftspädagogik an der Fachhochschule Frankfurt am Main Prüfungsausschuss für Rechts- und Wirtschaftswissenschaften einschließlich Wirtschaftspädagogik an der Hochschulzugangsprüfung für beruflich Qualifizierte für den Studienbereich Rechtsund Wirtschaftswissenschaften

Mehr

STUDIEREN IM AUSLAND. Organisation und Finanzierung eines Studienaufenthalts im

STUDIEREN IM AUSLAND. Organisation und Finanzierung eines Studienaufenthalts im STUDIEREN IM AUSLAND Organisation und Finanzierung eines Studienaufenthalts im Ausland WARUM INS AUSLAND? AUSLANDSAUFENTHALT DURCH EINEN AUSLANDSAUFENTHALT KÖNNEN SIE: Ihr Studienfach aus einer anderen

Mehr

Füllen Sie die Daten am Rechner aus keinesfalls handschriftlich!

Füllen Sie die Daten am Rechner aus keinesfalls handschriftlich! Hinweise zum Learning Agreement Allgemeines Im Learning Agreement vereinbaren Sie mit Ihrem/Ihrer Erasmus+-Fachkoordinator/in in Augsburg und mit Ihrer Gasthochschule das Studienprogramm, das Sie im Ausland

Mehr

Formular zum Nachweis notwendiger Leistungen für den Master Management & Organisation Studies

Formular zum Nachweis notwendiger Leistungen für den Master Management & Organisation Studies Bewerbung um einen Studienplatz im Masterstudiengang Master of Science Management & Organisation Studies Technische Universität Chemnitz Formular zum Nachweis notwendiger Leistungen für den Master Management

Mehr

Studienordnung für den Master-Studiengang Management sozialer Dienstleistungen der Hochschule Wismar University of Technology, Business and Design

Studienordnung für den Master-Studiengang Management sozialer Dienstleistungen der Hochschule Wismar University of Technology, Business and Design Studienordnung für den Master-Studiengang Management sozialer Dienstleistungen der Hochschule Wismar University of Technology, Business and Design vom 19. Juli 2004 Aufgrund des 2 Abs. 1 in Verbindung

Mehr

Informationsblatt. Zugang beruflich qualifizierter Personen zum Universitätsstudium

Informationsblatt. Zugang beruflich qualifizierter Personen zum Universitätsstudium Informationsblatt Zugang beruflich qualifizierter Personen zum Universitätsstudium I. Allgemeines Rechtsgrundlage ist 65 Abs. 1 des Hochschulgesetzes vom 21. Juli 2003 (GVBl. S. 167) in Verbindung mit

Mehr

FAQs zum Bachelorstudiengang Wirtschaftswissenschaften PO- Version 2011. Allgemeine Informationen zum Bachelorstudiengang Wirtschaftswissenschaften

FAQs zum Bachelorstudiengang Wirtschaftswissenschaften PO- Version 2011. Allgemeine Informationen zum Bachelorstudiengang Wirtschaftswissenschaften FAQs zum Bachelorstudiengang Wirtschaftswissenschaften PO- Version 2011 Allgemeine Informationen zum Bachelorstudiengang Wirtschaftswissenschaften Wann kann das Studium begonnen werden? Nur im Wintersemester

Mehr

Vergabe von zinsverbilligten Darlehen zur Vorfinanzierung eines Auslandssemesters

Vergabe von zinsverbilligten Darlehen zur Vorfinanzierung eines Auslandssemesters Freunde der Hochschule Umwelt-Campus Birkenfeld e.v. Vergabe von zinsverbilligten Darlehen zur Vorfinanzierung eines Auslandssemesters 1. Allgemeines Im Einklang mit den Aufgaben und Zielen des Vereins

Mehr

Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Bachelor. Akkreditiert durch

Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Bachelor. Akkreditiert durch Business Administration Betriebswirtschaftslehre Bachelor Akkreditiert durch Business Administration Betriebswirtschaftslehre Fachhochschule für Wirtschaft Berlin Wer Interesse an Betriebswirtschaft hat

Mehr

Ihre Motive /Unser Konzept Studienplan und Verlauf Partnerhochschulen Zugangsvoraussetzungen Vergabeverfahren Die FHH

Ihre Motive /Unser Konzept Studienplan und Verlauf Partnerhochschulen Zugangsvoraussetzungen Vergabeverfahren Die FHH International Business Studies (IBS) Go International! Hin-und-weg-Woche 27.04.2010 Agenda Ihre Motive /Unser Konzept Studienplan und Verlauf Partnerhochschulen Zugangsvoraussetzungen Vergabeverfahren

Mehr

Universität zu Köln. Zentrum für Internationale Beziehungen der Rechtswissenschaftlichen Fakultät

Universität zu Köln. Zentrum für Internationale Beziehungen der Rechtswissenschaftlichen Fakultät Hinweise zur Bewerbung für den Masterstudiengang Rechtswissenschaft für im Ausland graduierte Juristinnen und Juristen der der Universität zu Köln Im Folgenden finden Sie Informationen zu: I. Allgemeines

Mehr

BACHELOR IN BUSINESS ECONOMICS [ BEWERBUNGSUNTERLAGEN ] [ INTERNATIONAL ]

BACHELOR IN BUSINESS ECONOMICS [ BEWERBUNGSUNTERLAGEN ] [ INTERNATIONAL ] BACHELOR IN BUSINESS ECONOMICS [ Bewerbungsverfahren ] Glückliche Beziehungen Nicht nur Sie suchen sich Ihre Universität aus, auch die Universität Witten/Herdecke sucht sich ihre Studenten aus. Nachdem

Mehr

Erwerb englischer Sprachkenntnisse Modul 6 Führung und Organisation

Erwerb englischer Sprachkenntnisse Modul 6 Führung und Organisation Erwerb englischer Sprachkenntnisse Modul 6 Führung und Organisation Besuch eines fachsprachlichen Englischkurses des Sprachenzentrums der TU Dortmund mit Abschlussprüfung Alternativ: Absolvierung des Test

Mehr

Informationsveranstaltung des Prüfungsausschusses zum Studiengang Management im Gesundheitswesen

Informationsveranstaltung des Prüfungsausschusses zum Studiengang Management im Gesundheitswesen Informationsveranstaltung des Prüfungsausschusses zum Studiengang Management im Gesundheitswesen Informationsmöglichkeiten Wichtige Internetseite http://www.ostfalia.de/cms/de/g/pruefungsangelegenheiten/

Mehr

Checkliste Auslandsstudium

Checkliste Auslandsstudium Checkliste Auslandsstudium Vor dem Aufenthalt 1. Kontaktaufnahme mit dem/der Studiengangskoordinator/In In welches Land soll es gehen? Bringe ich die Sprachvoraussetzungen mit? 2. Welche Austauschprogramme

Mehr

Master of Science in Management (M.Sc.) Double Degree Program

Master of Science in Management (M.Sc.) Double Degree Program Master of Science in Management (M.Sc.) Double Degree Program Warsaw School of Economics (SGH Warschau) Allgemeine Informationen: Studierende des Master of Science in Management haben die Möglichkeit,

Mehr

Auslandsstudium Erasmus+ WS 16/17. Herzlich Willkommen zu unserer Infoveranstaltung!

Auslandsstudium Erasmus+ WS 16/17. Herzlich Willkommen zu unserer Infoveranstaltung! Auslandsstudium Erasmus+ WS 16/17 Herzlich Willkommen zu unserer Infoveranstaltung! 1 Akademisches Auslandsamt Ihre Ansprechpartner Koordinatorin Studierendenaustausch: Minke Jakobi Sprechstunden: Mo 15-16,

Mehr

Schritt 1: Informieren

Schritt 1: Informieren Schritte zum Studium von betriebswirtschaftlichen Schwerpunktfächern an der FernUniversität in Hagen für Studierende der Johannes Kepler Universität Linz (JKU), auch für MUSSS-Teilnehmer. Stand: Juni 2011

Mehr

Richtlinie der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg für die Vergabe von Deutschlandstipendien

Richtlinie der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg für die Vergabe von Deutschlandstipendien Richtlinie der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg für die Vergabe von Deutschlandstipendien vom Juni 2014 Zur Regelung der Vergabe von Stipendien nach dem Stipendienprogramm-Gesetz vom 21. Juli 2010

Mehr

Master of Science in Systems Engineering

Master of Science in Systems Engineering Master of Science in Systems Engineering Zulassungsverfahren zum Masterstudium an der Universität Duisburg-Essen 1 Überblick Zum Sommersemester 2004 wird am Campus Essen der Masterstudiengang Systems Engineering

Mehr

Informationen über Doppelabschluß

Informationen über Doppelabschluß Informationen über Doppelabschluß BA (Hons.) Business Administration oder BA (Hons.) Business Studies South Bank University London Voraussetzungen Grundstudium 4. Semester. Semester 2. Semester 1. Semester

Mehr

Informationsveranstaltung

Informationsveranstaltung Informationsveranstaltung B.Sc.-Modul International Experience & Communication Skills Teil: International Experience Oliver Raupach www.fotolia.de Manuela Sato Student Exchange Coordinator Modul International

Mehr

Studieren im Ausland

Studieren im Ausland Studieren im Ausland an den Partneruniversitäten der Mercator School of Management in Asien, Australien, Europa und den USA - ISMA - Internationaler Studenten- und MitarbeiterAustausch der Mercator School

Mehr

Studieren in China & Taiwan

Studieren in China & Taiwan Referat Internationale Angelegenheiten Susanne Dietrich, M.A. Studieren in China & Taiwan Informationsveranstaltung BA Sinologie Diese Präsentation können Sie downloaden unter: www.lmu.de/international/china

Mehr

Lesen Sie sich auch die Erfahrungsberichte der ehemaligen Programmteilnehmer durch, viele Ihrer Fragen werden dort bereits beantwortet.

Lesen Sie sich auch die Erfahrungsberichte der ehemaligen Programmteilnehmer durch, viele Ihrer Fragen werden dort bereits beantwortet. SCHRITT FÜR SCHRITT ANLEITUNG AUSLANDSSEMESTER Zu dem Abenteuer Auslandsstudium gehört, dass Sie nicht jede Einzelheit bis ins Detail planen können. Das ist normal und auch gut so. Trotzdem können Sie

Mehr

STUDIUM, PRAKTIKUM UND AUSBILDUNG IM AUSLAND

STUDIUM, PRAKTIKUM UND AUSBILDUNG IM AUSLAND STUDIUM, PRAKTIKUM UND AUSBILDUNG IM AUSLAND Hochschule Trier, Umwelt-Campus Birkenfeld Akademisches Auslandsamt Daniela Haubrich Geb. 9924, Zimmer 037 Tel.: (06782) 17 1843 Fax: (06782) 17 1691 E-Mail:

Mehr

Gebührenordnung für den universitären Weiterbildungsstudiengang

Gebührenordnung für den universitären Weiterbildungsstudiengang Gebührenordnung für den universitären Weiterbildungsstudiengang Master of Science in Information Systems an der Georg-August-Universität-Göttingen, Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Gemäß 13 (4) NHG

Mehr

Länderbereich: Nordamerika, Australien, Neuseeland und spanisch Lateinamerika. 27.10.2015 Folie 1

Länderbereich: Nordamerika, Australien, Neuseeland und spanisch Lateinamerika. 27.10.2015 Folie 1 Länderbereich: Nordamerika, Australien, Neuseeland und spanisch Lateinamerika 27.10.2015 Folie 1 Wege ins Ausland Austauschstudium (Exchange) mit Studiengebührenerlass Hessen-Programme mit Studiengebührenerlass

Mehr

Infoveranstaltung Auslandstudium mit Erasmus

Infoveranstaltung Auslandstudium mit Erasmus Infoveranstaltung Auslandstudium mit Erasmus Fachbereich Psychologie 09. Dezember 2015 Alle Informationen auch unter: www.uni-marburg.de/fb04/studium/inter I. Informationen zum Erasmus-Programm 1. Allgemeine

Mehr

Informationen für internationale Bewerber/innen (Master)

Informationen für internationale Bewerber/innen (Master) Studierendenverwaltung Überseeallee 16 20457 Hamburg www.hcu-hamburg.de/sv Informationen für internationale Bewerber/innen (Master) Vielen Dank für Ihr Interesse an einem Studium an der HafenCity Universität

Mehr

Master of Law (MLaw) Double Degree

Master of Law (MLaw) Double Degree Universität Zürich Rechtswissenschaftliche Fakultät [RS 4.3.2.1.1] Studienordnung Master of Law (MLaw) Double Degree Für die Double Degree Master-Studiengänge der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der

Mehr

MERKBLATT AUSLANDSSEMESTER - BACHELOR

MERKBLATT AUSLANDSSEMESTER - BACHELOR MERKBLATT AUSLANDSSEMESTER - BACHELOR Grundsätzliches Aufgrund des speziellen Aufbaus von StudiumPlus mit den integrierten n erfordert ein Auslandsstudium besondere organisatorische Regelungen. Diese werden

Mehr

Anleitung für Studierende zur Bewerbung um einen Auslandsaufenthalt an einer Partnerhochschule der HS Ulm

Anleitung für Studierende zur Bewerbung um einen Auslandsaufenthalt an einer Partnerhochschule der HS Ulm Anleitung für Studierende zur Bewerbung um einen Auslandsaufenthalt an einer Partnerhochschule der HS Ulm EINLEITUNG Dieses Dokument beschreibt den Bewerbungsablauf für einen Auslandsaufenthalt an einer

Mehr

Studienordnung für den Bachelor-Studiengang Elektrotechnik der Hochschule Wismar University of Technology, Business and Design

Studienordnung für den Bachelor-Studiengang Elektrotechnik der Hochschule Wismar University of Technology, Business and Design Studienordnung für den Bachelor-Studiengang Elektrotechnik der Hochschule Wismar University of Technology, Business and Design vom 18.10.2004 geändert am 18.07.2005 Aufgrund von 2 Abs. 1 und von 38 Abs.

Mehr

Vom 30. Juli 2013. Der jeweilige zuständige Auslandsbeauftragte entscheidet über die Anerkennung von im Ausland erbrachten Leistungen.

Vom 30. Juli 2013. Der jeweilige zuständige Auslandsbeauftragte entscheidet über die Anerkennung von im Ausland erbrachten Leistungen. Studien- und Prüfungsordnung der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen Besonderer Teil für den Bachelorstudiengang Wirtschaftsrecht Business Law (LL.B.) Vom 30. Juli 2013 Rechtsgrundlage:

Mehr

Informa(onsveranstaltung

Informa(onsveranstaltung Informa(onsveranstaltung Die neue Prüfungsordnung (WS 14/15) und Schwerpunktwahl im Bachelorstudiengang Business AdministraBon & Economics (AFT, MIM, ECON, WIINF, Sprachen oder kleiner Kuwi?) am 23.10.2014

Mehr

Anhang. zum Studienreglement 2006 für den. Master-Studiengang Mathematik. vom 31. August 2010 (Stand am 1. März 2012)

Anhang. zum Studienreglement 2006 für den. Master-Studiengang Mathematik. vom 31. August 2010 (Stand am 1. März 2012) zum Studienreglement 2006 für den Master-Studiengang Mathematik vom 31. August 2010 (Stand am 1. März 2012) Gültig für Eintritte, inkl. Wiedereintritte in den Studiengang ab Herbstsemester 2011. Für Eintritte

Mehr

Anhang B 22 Fachspezifische Bestimmungen für das Verbundstudium Regionalstudien China (Master)

Anhang B 22 Fachspezifische Bestimmungen für das Verbundstudium Regionalstudien China (Master) Anhang B 22 Fachspezifische Bestimmungen für das Verbundstudium Regionalstudien China (Master) Form des Studiums Verbundstudium. Besondere Bestimmungen Das Verbundstudium Regionalstudien China besteht

Mehr

Ordnung über besondere Zugangsvoraussetzungen. für den Internationalen Master-/Promotionsstudiengang

Ordnung über besondere Zugangsvoraussetzungen. für den Internationalen Master-/Promotionsstudiengang Ordnung über besondere Zugangsvoraussetzungen für den Internationalen Master-/Promotionsstudiengang Molekulare Biologie am Göttinger Zentrum für Molekulare Biowissenschaften (GZMB) Erster Teil Allgemeine

Mehr

Checkliste Auslandsstudium

Checkliste Auslandsstudium Checkliste Auslandsstudium Vor dem Aufenthalt 1. Kontaktaufnahme mit dem/der Studiengangskoordinator/In In welches Land soll es gehen? -> Bringe ich die Sprachvoraussetzungen mit? 2. Welche Austauschprogramme

Mehr

PROMOS - Programm zur Steigerung der Mobilität von deutschen Studierenden

PROMOS - Programm zur Steigerung der Mobilität von deutschen Studierenden PROMOS - Programm zur Steigerung der Mobilität von deutschen Studierenden Hinweise für die PROMOS-Stipendienbewerbung Der FernUniversität in Hagen stehen im Rahmen des BMBF / DAAD-geförderten PROMOS- Stipendienprogramms

Mehr

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG Anschlussstudiengang zum Erwerb des Bachelor-Abschlusses (Bachelor of Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft für VWA- Absolventen

Mehr

Studienordnung Vom 28. Juli 2009. Dualer Bachelor-Studiengang Shipping and Ship Finance

Studienordnung Vom 28. Juli 2009. Dualer Bachelor-Studiengang Shipping and Ship Finance Studienordnung Vom 28. Juli 2009 Dualer Bachelor-Studiengang Shipping and Ship Finance 2 Inhaltsübersicht 1 Geltungsbereich 2 Ziel des Studiums 3 Studienabschluss 4 Studienvoraussetzungen 5 Studienbeginn

Mehr

Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Prüfungsausschuss

Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Prüfungsausschuss Merkblatt zum Formular Wer benötigt dieses Formular? Studierende, die ihr Abschlussziel und/oder Studienfach innerhalb der Europa-Universität Viadrina wechseln wollen, von einer anderen Hochschule kommen

Mehr

Auslandssemester im Rahmen eines Studiums am FB4

Auslandssemester im Rahmen eines Studiums am FB4 Auslandssemester im Rahmen eines Studiums am FB4, M.Sc. IM wissenschaftliche Mitarbeiterin Internationalisation Team FB4 Raum A114 vhausmann@uni-koblenz.de http://www.uni-koblenz-landau.de/koblenz/fb4/studierende/auslandsstudium

Mehr

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN/FAQ FÜR STUDIENINTERESSIERTE UND BEWERBER/INNEN

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN/FAQ FÜR STUDIENINTERESSIERTE UND BEWERBER/INNEN HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN/FAQ FÜR STUDIENINTERESSIERTE UND BEWERBER/INNEN Anrechnung von Prüfungsleistungen, die an einer anderen Hochschule erbracht wurden - Kann ich mir Prüfungsergebnisse anrechnen lassen?

Mehr

Antrag auf Zulassung zum Master-Studiengang Sportökonomie

Antrag auf Zulassung zum Master-Studiengang Sportökonomie An das Institut für Sportwissenschaft Kulturwissenschaftliche Fakultät - Studiengang Sportökonomie - Universität Bayreuth 95440 Bayreuth Anmeldungen müssen bis 15. Januar 2016 eingegangen sein Das Zulassungsverfahren

Mehr

der Hochschule Heilbronn vom aktuelles Datum

der Hochschule Heilbronn vom aktuelles Datum Satzung für das Auswahlverfahren Masterstudiengänge International Business & Intercultural Management (MIBIM) und International Tourism Management (MITM) der Hochschule Heilbronn vom aktuelles Datum Aufgrund

Mehr

4. Die zweite Tabelle The Sending Instituion Die Heimathochschule wurde bereits von uns ausgefüllt, hier müssen Sie nicht mehr tun.

4. Die zweite Tabelle The Sending Instituion Die Heimathochschule wurde bereits von uns ausgefüllt, hier müssen Sie nicht mehr tun. Anerkennung von Studienleistungen, die im Rahmen eines Erasmus-Auslandsaufenthaltes erbracht wurden für Studierende der PH Karlsruhe Erasmus+: Auslandsstudium Ziel eines Erasmus-geförderten Auslandsstudiums

Mehr