Leitfaden für ein Auslandssemester an der University of Michigan in Ann Arbor, USA

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Leitfaden für ein Auslandssemester an der University of Michigan in Ann Arbor, USA"

Transkript

1 Leitfaden für ein Auslandssemester an der University of Michigan in Ann Arbor, USA Stand: WS 08/09 1. Die ersten Schritte 1.1. Bewerbung: Bewerben musst du dich bis bei Claudia Seibold (IMG) mit einem Lebenslauf und einem Motivationsschreiben Visum Das Wichtigste, um das du dich frühzeitig kümmern solltest, ist das Visum. Da sich hier immer einiges verändert und ich nicht auf dem neuesten Stand bin, ist es am besten online nachzuschauen, welche Anforderungen dafür erfüllt werden müssen Finanzierung Stipendium: Es gibt mehrere Möglichkeiten für ein Stipendium. Die bekanntesten sind: - DAAD (Deutscher Akademischer Austausch Dienst): Hierfür musst du dich frühzeitig (ca. 1,5 Jahre vor deinem geplanten Auslandsaufenthalt) mit Motivationsschreiben, Zeugnis, Englischtest und Empfehlungsschreiben von einem Professor bewerben. Nach positiver Prüfung der Bewerbungsunterlagen wird man dann zu einem persönlichen Gespräch eingeladen. Beim Gespräch, das zur Hälfte auf Deutsch und zu anderen Hälfte auf Englisch abläuft, wurden mir Fragen zum Gesundheitswesen, zur Finanzkrise in den USA und zu meinem Lebenslauf gestellt. Die fachlichen Fragen konnte ich nicht so gut berauschend beantworten, weshalb es wahrscheinlich deshalb bei mir nicht mit dem Stipendium geklappt hat. - Fullbright-Stipendium: Mit dem Fullbright Stipendium habe ich keine Erfahrung gemacht, aber ich habe von mehreren Studenten positives gehört. Meines Wissens gibt es unterschiedliche Arten von Stipendien, z.b. gibt es auch einen Reiskostenzuschuss. Für die Stipendiaten werden Treffen in den USA organisiert, z.b. ein Wochenende in Chicago und alle anfallenden Kosten werden von Fullbright übernommen. - Bafög: Als Austauschstudenten seid ihr, anhängig vom Einkommen eurer Eltern, Bafög berechtigt. Auch wenn ihr kein normales Bafög bekommt, kann es sein, dass ihr Auslands- Bafög erhaltet, da die Bemessungsgrundlage anders ist. Das zuständige Studentenwerk für Spanien ist in Heidelberg (http://www.studentenwerk.uni-heidelberg.de/index.jsp). Dort müsst ihr die entsprechenden Unterlagen anfordern. Je früher ihr euren Antrag abschickt, desto besser, aber rechnet damit, dass ihr 4-8 Monate auf die letztendliche Auszahlung 1

2 warten müsst. Um Mietzuschuss zu bekommen, muss man eine Kopie des Mietvertrags und das entsprechende Formular einschicken, das kann allerdings problematisch sein, weil man in Spanien selten einen Mietvertag bekommt. Am besten ist es in jedem Fall sich frühzeitig mit dem Sachbearbeiter in Verbindung zu setzen. Tipp: Nie aus der Ruhe bringen lassen und immer freundlich sein, dann geht's schneller. Die Förderung während des Auslandssemesters wird nicht auf die normale Förderungszeit angerechnet, dass heißt ihr seid 6 Semester (Bachelor) im Inland und 1-2 Semester im Ausland Förderung berechtigt Kontakt Auslands-Uni: Wenn du von der Uni angenommen wurdest, dann ist eigentlich schon das Meiste geschafft. Die Sekretärin wird dir dann mit Visa-Formalitäten weiterhelfen und dir sagen, welche Unterlagen von dir benötigt werden. Offiziell bist du an der Uni dann ein visiting scholar Kurse: Anmeldung Für die Kurse habe ich mich angemeldet, als ich dann vor Ort an der Uni war. Ich habe an den Orientation Days teilgenommen (finden in der Regel in der Woche vor Semesterstart statt) und mich informiert, was es für Kurse gibt. Generell erfolgt die Anmeldung online, aber als Austauschstudent kann man sich nicht anmelden. Daher schreibst du am besten dem Professor eine und sagst ihm, dass du gerne an seinem Kurs teilnehmen würdest. Die Professoren können dich dann freischalten und du bekommst Zugang zu den Kursmaterialien auf der Online Plattform. Die Profs sind alle super freundlich und hilfsbereit und du kannst ihnen jederzeit eine schreiben oder bei ihnen persönlich vorbeigehen. Es ist ganz hilfreich, wenn du dich im Voraus über das Kursangebot im Vorlesungsverzeichnis informierst. Beginn fall term: Ende August/Anfang September Ende fall term: Weihnachten Beginn winter term: Januar Ende winter term: Ende April / Anfang Mai Für genauere Kursbeschreibung siehe auch Anreise: Detroit Metropolitan Airport wird von mehreren europäischen Flughäfen angeflogen und die Flugzeit dauert ca. 8 h. Ich persönlich würde empfehlen, bereits in Europa umzusteigen oder direkt von Frankfurt zu fliegen, da es manchmal bei der Einreise zu Verzögerungen und langen Wartezeiten kommen kann. Deshalb ist es ganz gut keinen Anschlussflug mehr zu haben, der verpasst werden könnte. Von Detroit nach Ann Arbor sind es ca. 40 km. Ich hatte das Glück von einer ehemaligen GÖ- Studentin abgeholt zu werden, die auch am Austauschprogramm teilgenommen hat und derzeit an der School of Public Health promoviert. Mit dem Shuttle ist es eher ein bisschen schwierig nach Ann Arbor zu kommen, denn die fahren nur Hotels an, die etwas außerhalb liegen. 2

3 Ein Taxi nach Ann Arbor kostet ca. $ Sicherheit: Ich persönlich habe mich nie unsicher gefühlt, bin aber auch nachts nicht alleine nach Hause oder durch die Straßen gelaufen. Über den Uni Verteiler erhält man vereinzelt Crime Alerts, die über vorgefallende Zwischenfälle berichten; das kam aber eher selten vor. 2. Vor Ort 2.1. Wohnen: Grundsätzlich kann man für ein Zimmer bzw. eine Wohnung immer nur einen Vertrag für das gesamte fall und winter term abschließen. Verträge für kürzere Zeiträume sind eher selten. Eine Ausnahme ist das ICC (Inter Cooperative Council); hier hat man die Möglichkeit auch nur einen Vertrag für das fall bzw. winter term abzuschließen; dafür muss man aber auch eine Strafe bezahlen. Die genauen vertraglichen Regelungen und Informationen zu den einzelnen Häusern stehen auf der Homepage Das ICC hat auf dem Central Campus mehrere Häuser und eines auf dem North Campus. Ich habe in dem Coop auf dem North Campus (NCC) gewohnt, da dort in der Regel die meisten Graduate students wohnen und auf dem Central Campus eher die Undergraduate students. Die Busverbindung zum Central Campus ist gut und die Bushaltestelle ist nur 2-3 Gehminuten vom Coop entfernt. Im NCC wohnen bis zu 165 Leute; es gibt große (ca. $750) und kleine (ca. $650) Zimmer, vier Leute teilen sich ein Badezimmer und jeweils 16 Leute eine Küche und ein Wohnzimmer. Die Küchen werden aber eher weniger benutzt, da es zwei weitere große Küchen gibt, in denen die Köchin, Chef Lynn für die Bewohner kocht. In den oben angegeben Preisen ist das Essen und Kosten für Strom und Wasser enthalten. Es gibt Frühstück und Abendessen; zudem gibt es immer Brot und Aufschnitt, so dass man sich etwas zum Mittagessen machen kann. Jeder Bewohner des Hauses muss im Haushalt mithelfen. So muss man z.b. einmal pro Woche für 3 h der Köchin beim Kochen helfen oder nach dem Abendessen abspülen. Dafür muss man dann an den anderen Tagen nichts machen. Außerdem ist man zusammen mit den Nachbarn zuständig für das Badezimmer. Mir hat es sehr viel Spaß gemacht, im Coop zu wohnen. Ich persönlich finde es schön, in einer Gemeinschaft zu wohnen; es ist immer jemand da, mit dem man sich unterhalten oder was unternehmen kann und man lernt Leute aus aller Welt kennen. Zudem gibt es einen Partykeller, in dem man oft zusammen Filme schaut, Tischtennis spielt oder feiert Die University of Michigan (U of M) and School of Public Health (SPH) Die University of Michigan gehört zu den besten staatlichen Unis in den USA. Insgesamt studieren dort über Studenten, davon ca undegraduates (Bachelor) und graduate students (Master). Die School of Public Health, die Programme für graduate students anbietet, besteht aus 5 departments - Biostatistics - Environmental Health Sciences - Epidemiology 3

4 - Health Behavior and Health Education - Health Management and Policy (HMP) Das HMP-Programm ist in jährlichen Rankings die Nr Uni-Kurse: Im Fall term habe ich drei Kurse besucht: - HMP 600: The Health Service I This is the first part of a two-course sequence focusing on major issues in the organization of a health services system. The following topics are covered: the role of values in the development of health care policy; methods for assessing the health status of populations; techniques for analyzing the need for, access to, and use of health services; racial and ethnic disparities in health and health care; the current supply and distribution of, and policy issues related to, the professions comprising the health workforce; the current supply and distribution of, and policy issues related to, hospitals, ambulatory care facilities, nursing homes, home health care, and other long-term care programs; and, analysis of health care costs and expenditures. Der Kurs gibt einen sehr guten Überblick über das Gesundheitssystem in den USA, aber manche Sachen sind auch schon aus Vorlesungen an der Uni Bayreuth bekannt. HMP 615: Introduction into Public Health Policy HMP 615 provides an overview of the nature of policy interventions within the various domains of public health, the theoretical motivations for undertaking them, the influence of the political, bureaucratic, and social environmental in which policy decisions are made, the consequences of such decisions, and key dimensions of the analysis of the effects of public health policies. In addition to conceptual discussion of each of the above, the course includes evaluation of several case studies of public health policy decisions and their implications. Sehr interessanter Kurs, da in Gruppendiskussionen über viel Aktuelles gesprochen wird. - HMP 644: Strategic Planning and Marketing in Health Care This course has been developed to provide the concepts, principles, strategies and "tools" of marketing from generic business and strategic planning perspectives. Comparisons to health care strategic planning and marketing management, as well as related case studies will be used to integrate the didactic knowledge base with realworld applications in health management and strategy deployment and policy development. It is a issues analysis and planning discussion and learning course; there will be no lectures. Students are expected to read/research applicable background materials and to come prepared to each class session and actively participate in all class discussions. Diese Veranstaltung ist wahrscheinlich die Beste, die ich in meiner ganzen Uni-Zeit je besucht habe. Die Professorin ist klasse und es macht unheimlich viel Spaß ihr zuzuhören. Sie hat hohe Erwartungen und Ansprüche an die Studenten, ist aber in der Regel mit den Leistungen dann sehr zufrieden und spricht viel Lob aus. Zu Beginn des Kurses werden Gruppen eingeteilt und man muss dann zusammen wöchentlich Case Studies bearbeiten, die im Unterricht präsentiert werden. Dies ist zwar sehr zeitintensiv, aber es auch super viel Spaß gemacht und der Lernerfolg war sehr hoch. 4

5 Da ich im Winter term ein Praktikum gemacht habe, habe ich nur einen Kurs besucht. Es war ein Excel Kurs an der Business School (BIT 512). Grundsätzlich kann man sich nicht für die Kurse an der Business School anmelden, aber ich habe dem Prof eine geschrieben und dann war es kein Problem, an dem Kurs teilzunehmen. BIT 512 covers charting; time-and-date functions; financial functions; working with internal and external databases; sorting, filtering, extracting, and querying; pivot tables; models based on systems of worksheets and workbooks; shared models; spreadsheet-based access to information on the Web; introductory linear and nonlinear optimization using Solver in Excel; one-variable and two-variable data tables; scenarios and scenario management; and material on the creation of Excel macros using Visual Basic for Applications. Ich habe mich u.a. auch für den Kurs entschieden, da es solch einen Kurs nicht an der UBT gibt, es aber von einem erwartet wird, sicher mit Excel umgehen zu können. Der Kurs war sehr gut und durch die wöchentlichen Cases, die man zu Hause vorbereiten musste, hat man viele Funktionen von Excel kennengerlernt. Die Materialen für die meisten Kurse sind alle online verfügbar. Manche Professoren hinterlegen im Copy Shop auch eine Kopiervorlage für ihre Vorlesungsfolien. Lehrbücher sind im Vergleich zu Deutschland sehr teuer. Es gibt zwar auch gebrauchte Bücher, aber die kosten in der Regel auch über $100. Grundsätzlich kann man sich keine Kurse an der UBT anrechnen lassen, aber je nachdem was es für ein Kurs ist, kann man vielleicht doch was verhandeln Geld: Die Mieten sind im Vergleich zu Bayreuth höher und die Qualität der Zimmer ist schlechter. Über die Lebensmittelpreise kann ich nicht so viel sagen, da das Essen in der Miete enthalten war und ich deshalb versucht habe, nicht so oft einzukaufen. Aber ich hatte den Eindruck, dass gerade Obst und Gemüse in den Supermärkten teurer ist als bei uns. So etwas wie eine Mensa gibt es nicht wirklich. Auf dem Campus gibt sehr es viele food courts, Cafes und Sandwich Places. Ein Sandwich/Salat kostet ca. $5-7 Es gibt viele Bars und Restaurants auf dem Central Campus; ein Bier kostet ca. $4 und ein Longdrink $7. In Amerika muss man ca. 20% Trinkgeld geben. Manche Clubs verlangen eine coverage von $5, andere sind frei. Wenn du abends weggehst, darfst du auf jeden Fall deinen Ausweis nicht vergessen. Am Eingang wird man immer nach ID gefragt, egal wie alt man ist. Der Nachteil ist, dass alle Clubs und Bars schon um 2 Uhr zu machen; danach wird privat weitergefeiert Stadt: Ann Arbor ist eine typische amerikanische Studentenstadt, die von den ungefähr Studenten lebt. Eines der wichtigsten Events in Ann Arbor sind sicherlich die Football Games. Ann Arbor hat eines der größten Universität-Stadien und die Stimmung im und um das Stadion herum ist beeindruckend. Es ist unglaublich, wie das Football-Team von der ganzen Uni angefeuert und unterstützt wird. Die Spiele finden samstags statt und davor trifft man sich zum Tailgating; Studenten stellen ihre Autos in der Nähe vom Stadion ab - somit ist für Musik gesorgt und im Kofferraum gibt es Bier. Auf der Straße, die zum Stadion führt, 5

6 tummeln sich tausende von Stundeten, die alle für das Spiel vorglühen. Das ist eine riesen Party und nicht in Deutschland zu finden. Obwohl ich keine Ahnung von Football habe, bin ich trotzdem zum Spiel gegangen, da es ein Erlebnis und super witzig ist. Auch wenn die Tickets im Vorverkauf alle schnell ausverkauft sind, bekommt am Tag des Spiels immer noch ein Student ticket, da viele ihr Ticket verkaufen. Ein Ticket kostet ungefähr $15-20, wenn aber gegen einen Erzrivalen gespielt wird, sind die Ticketpreise deutlich höher. Die Football Saison endet im November und dann fängt die Basketball und die Hockey Saison an. Neben den sportlichen Events gibt es auch ein sehr gutes kulturelles Angebot. Es finden regelmäßig Konzerte und Theatervorführungen statt, die z.b. von Stundeten der School of Music aufgeführt werden. Informationen zu den Veranstaltungen werden oft per oder auf Aushängen bekannt gegeben. Zudem gibst es auch ein sehr gutes Art Museum, das erst neulich eröffnet wurde. In der Stadt gibt es zwei old fashioned Kinos; moderne Kinos gibt es außerhalb, die nur mit dem Auto zu erreichen sind. Sportangebote: Sowohl auf dem Central als auch auf dem North Campus gibt es ein recreation center mit Fitnessgeräten, Basketballkörben, Schwimmbad, Laufbahn, Squashund Outdoor-Tennisplätzen. Als visiting scholar ist die Nutzung nicht kostenlos und die monatliche Gebühr beträgt $30. Die recreation center haben bis um 0 Uhr geöffnet und es werden z.b. auch Yoga- oder Pilateskurse angeboten, für die man sich aber frühzeitig anmelden muss. In und um Ann Arbor gibt es schöne Parks und Wege, die sich super für Spaziergänge und Joggen eignen. Ausflugsziele: Die nächstgrößere Stadt ist Detroit. Wie euch wahrscheinlich aus den Nachrichten bekannt ist, gehört Detroit zu den Schlusslichter Amerikas. Die wirtschaftliche Situation ist schlecht, die Kriminalitätsrate sehr hoch und es gibt viele Obdachlose. Die Stadt ist nicht sehr sehenswürdig und hat nicht viel zu bieten, weshalb es sich meiner Meinung nach nicht unbedingt lohnt, dorthin zu fahren. Aber ich habe auch Leute kennen gelernt, die Detroit toll finden. Was sich lohnt, ist ein NBA Game der Pistons. Die Stimmung ist beeindruckend und Basketballer sind ganz nice. Lake Michigan ist ca. 1,5 Autostunden entfernt und ein sehr schönes Ausflugsziel; es gibt herrliche Sanddünen und im September hat das Wasser noch Badetemperaturen. Chicago eignet sich ideal für eine Wochenendtrip. Die Entfernung zwischen Ann Arbor und Chicago beträgt ca. 250 Meilen. Es gibt auch eine Zugverbindung direkt von Ann Arbor aus; das praktischste ist aber wahrscheinlich, wenn ihr euch mit einer Gruppe von Leuten ein Auto mietet. Chicago ist eine herrliche Stadt und eine richtige amerikanische Großstadt wie man sie aus Filmen kennt. Da es in Chicago im Winter sehr kalt wird, ist es vorteilhaft spätestens im Oktober zu gehen. Toronto eignet sich ebenfalls für ein Wochenendtrip und ist am Besten mit dem Auto zu erreichen. Neben den Wochenendausflügen habe ich fall, winter und spring break genutzt, um mir Washington D.C. und Miami anzuschauen und einen Roadtrip durch Kalifornien zu machen, was alles sehr empfehlenswert ist Wetter: Zum Semesterstart Ende August/ Anfang September ist es noch sehr warm bzw. auch heiß. Die Temperaturen bleiben bis in den Oktober hinein noch relativ mild, es wird aber dann schlagartig sehr kalt. Von Dezember bis Februar bleibt es dann auch sehr kalt und es ist keine Seltenheit, dass eine Temperatur von -30 C erreicht wird. Wenn es schneit, bricht ein kleines 6

7 Verkehrschaos aus, da die Amerikaner anscheinend keine Winterreifen kennen. Die Schulen bleiben dann geschlossen, aber die Veranstaltungen an der Uni finden immer statt. Ein paar wenige Tage gab es, an denen nicht unbedingt aus dem Haus bin, wenn es nicht sein musste. Dank des guten Umrechnungskurses kann man sich dann dort eine dicke Winterjacke und andere warme Sachen kaufen, die im Vergleich zu Deutschland relativ billig sind Handy: Die meisten Studenten besorgen sich direkt nach ihrer Ankunft eine SIM Karte fürs Handy. Die Tarife sind sehr unterschiedlich, und es lohnt sich die Angebote zu vergleichen. Einer der billigsten Anbieter ist T-Mobile. Allgemein ist das Telefonieren mit dem Handy wesentlich teurer als in Deutschland, denn man muss auch für eingehende Anrufe und SMS bezahlen. Obwohl ich darauf geachtet habe, nicht so viel zu telefonieren oder zu texten, habe ich bestimmt $25 pro Woche dafür ausgegeben Öffentliche Verkehrsmittel: Das öffentliche Verkehrsnetz ist natürlich nicht mit den aus Deutschland zu vergleichen, wobei es in Ann Arbor ein ganz gutes Bussystem der University of Michigan gibt. Es fahren mehrere Linien und auch von der Stadt gibt es Busse, die für Stundeten alle kostenlos sind. Es gibt einen Bus, der im zehn Minuten Takt zwischen dem North und Central Campus fährt. Man kann immer genau verfolgen, wo sich der Bus gerade befindet und man abschätzen kann, wann der Bus kommt, damit niemand draußen in der Kälte an der Haltestelle warten muss. In Ann Arbor gibt es, anders als in anderen amerikanischen Städten sehr viele Fahrradfahrer. Gerade zu Semesterbeginn gibt es viele Stundeten, die ihr Fahrrad zu einem guten Preis verkaufen. Ann Arbor hat sowohl einen Amtrack- Bahnhof als auch einen Busterminal für die Greyhound - Busse. 3. Zurückkommen 3.1. Bericht: Für Studenten, die ein Semester im Ausland verbringen wollen, ist es immer sehr hilfreich, auf einen Erfahrungsbericht von den ehemaligen Austauschstudenten zurück greifen zu können. Da die hier wiedergegebenen Informationen mitunter nicht mehr aktuell sind, würden wir uns sehr freuen, wenn ihr nach eurem Auslandsaufenthalt einen ähnlichen Erfahrungsbericht an Frau Seibold schicken könntet Leitfaden Falls sich etwas geändert hat oder Ihr neue Ideen oder andere Erfahrungen gemacht habt, dann ist es sinnvoll diesen Leitfaden zu ergänzen und/ oder abzuändern. 7

8 3.3. Schlussbemerkungen Mein Aufenthalt an der U of M in Ann Arbor war einmalig und eine so schöne Zeit, die ich sehr vermisse. Ich hab mich riesig gefreut, dass ich die Gelegenheit bekommen habe, solch positive Erfahrungen zu sammeln. Die Unterschiede im Unialltag sind sehr groß; man hat zwar gleich zum Semesterbeginn bis eigentlich zum Semesterende viel bis sehr viel zu tun, aber man bekommt auch immer sehr viel Lob und Anerkennung für seine Leistung. Zudem wird das Arbeiten durch die Einteilung in Teams einfacher; gerade bei der Bearbeitung von Fallstudien gab es eine hohe Gruppendynamik, die ich hier an der Uni noch nicht erfahren habe. Meine Teammitglieder waren sehr hilfsbereit und respektvoll und ich konnte jederzeit etwas fragen bzw. mir wurden Zusammenhänge erklärt, die das ganze Team eigentlich schon kannte. Generell würde ich sagen, dass die Motivation sowohl von Seiten der Studenten als auch von Seiten der Professoren wesentlich höher ist als bei uns. Für Studenten ist es völlig normal, während des Semester viel zu tun zu haben und auch öfters bis nachts in der Bib zu sein; die Professoren sind wie gesagt sehr hilfsbereit und freuen sich, wenn man mit seinen Fragen auf sie zukommt und einem helfen können. Hier sind noch ein interessanter Link zu Blogs von SPH- Studenten mit Beiträge über das Leben an der SPH! Wir wünschen euch viel Erfolg für den Bewerbungsprozess und natürlich viel Spaß während eures Auslandssemesters an der University of Michigan in Ann Arbor! 8

Erfahrungsbericht: Erasmus in Joensuu 2011/2012

Erfahrungsbericht: Erasmus in Joensuu 2011/2012 Erfahrungsbericht: Erasmus in Joensuu 2011/2012 Vorbereitung Nach einem Informationsabend der Universität Trier im Jahr 2010, entschied ich mich am Erasmus Programm teilzunehmen. Ich entschied mich für

Mehr

Erfahrungsbericht. University of California Santa Barbara (UCSB)

Erfahrungsbericht. University of California Santa Barbara (UCSB) Erfahrungsbericht University of California Santa Barbara (UCSB) Zeitraum: winter quater 2008 (02. Jan 29. März) Name: Studiengang: Kurs: Departments an der UCSB: Belegte Kurse: Natalie Kaminski kaminskn@ba-loerrach.de

Mehr

Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA

Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA Name/Alter: Michael, 24 Universität/Stadt: University of Chicago, IL Studienfach: Studium Generale Zeitraum: September 2012 März 2013 Bewerbungsprozess Juni 2013

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandsstudium. Wilfrid Laurier University. Fall Term 2009. Tabea Wagener

Erfahrungsbericht Auslandsstudium. Wilfrid Laurier University. Fall Term 2009. Tabea Wagener Erfahrungsbericht Auslandsstudium Wilfrid Laurier University Fall Term 2009 Tabea Wagener Vorbereitung Allgemeines Die WLU ist eine Partneruniversität der Philipps-Universität Marburg, daher liefen die

Mehr

Fragebogen zum Auslandssemester

Fragebogen zum Auslandssemester Fragebogen zum Auslandssemester Land Russland Stadt Kaliningrad Universität Immanuel Kant University Zeitraum WS 2011/12 Fächer in Gießen Russisch, Port, BWL Russisch Sprachkurse, BWL: IT und Fächer im

Mehr

Erfahrungsbericht Victoria University Melbourne. Wintersemester 12/13

Erfahrungsbericht Victoria University Melbourne. Wintersemester 12/13 Erfahrungsbericht Victoria University Melbourne Wintersemester 12/13 Inhalt 1. Vor dem Auslandssemester...3 1.1 Bewerbung...3 1.2 Anreise und Visum...4 1.3 Unterkunft...5 1.4 Kurse wählen...6 1.5 Sonstiges...6

Mehr

Erfahrungsbericht ISEP-Austausch WS 2012

Erfahrungsbericht ISEP-Austausch WS 2012 Erfahrungsbericht ISEP-Austausch WS 2012 Im Wintersemester 2012 habe ich ein Auslandssemester an der San Diego State University gemacht und konnte in den viereinhalb Monaten viele schöne Erfahrungen machen,

Mehr

Auslandssemester an der Anglia Ruskin University (ARU) in Cambridge, UK - Erfahrungsbericht

Auslandssemester an der Anglia Ruskin University (ARU) in Cambridge, UK - Erfahrungsbericht Auslandssemester an der Anglia Ruskin University (ARU) in Cambridge, UK - Erfahrungsbericht Studiengang an der DHBW: BWL International Business Zeitraum: 10.09.2010 bis 10.01.2011 Kurs an der ARU: Visiting

Mehr

Valdosta State University WS 2010/2011

Valdosta State University WS 2010/2011 Valdosta State University WS 2010/2011 Vorbereitung Anfang 2010 habe ich beschlossen ein Auslandssemester in den USA zu absolvieren. Motivation hierfür war für mich vor allem Erfahrung im Ausland zu sammeln

Mehr

Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School

Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School Entscheidung Mein Auslandssemester habe ich an der Estonian Business School in Tallinn absolviert. Viele meiner

Mehr

Bericht über Auslandsaufenthalt an der London South Bank University (LSBU), Fakultät: Engineering

Bericht über Auslandsaufenthalt an der London South Bank University (LSBU), Fakultät: Engineering Bericht über Auslandsaufenthalt an der London South Bank University (LSBU), Fakultät: Engineering Auslandsaufenthalt vom 01.02.2010 bis 28.05.2010 1 1. Bewerbungsprozedere Die Bewerbung für ein Auslandssemester

Mehr

Spring Semester 2014, UMass Boston Erfahrungsbericht

Spring Semester 2014, UMass Boston Erfahrungsbericht Hessen-Massachusetts-Austauschprogramm Spring Semester 2014, UMass Boston Erfahrungsbericht Sara Kalman Bachelor Studiengang Biotechnologie Hochschule Darmstadt sara.kalman@stud.h-da.de 1 Vorbereitung

Mehr

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Queensland University of Technology (QUT) Brisbane, Australien. Studentin: Carola Pritsching

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Queensland University of Technology (QUT) Brisbane, Australien. Studentin: Carola Pritsching Erfahrungsbericht Auslandssemester an der Queensland University of Technology (QUT) Brisbane, Australien Studentin: Carola Pritsching Heimatuniversität: Julius-Maximilians-Universität Würzburg Studiengang:

Mehr

Erfahrungsbericht über meinen Auslandsaufenthalt an der Colorado. Januar Mai 2011. Colorado State University Pueblo

Erfahrungsbericht über meinen Auslandsaufenthalt an der Colorado. Januar Mai 2011. Colorado State University Pueblo Erfahrungsbericht über meinen Auslandsaufenthalt an der Colorado State University Pueblo Januar Mai 2011 Heimathochschule Gasthochschule Studienfach Studienziel Semester DHBW Stuttgart Colorado State University

Mehr

Mathematik. Caroline Kölbl Erasmus

Mathematik. Caroline Kölbl Erasmus Erfahrungsbericht zum Auslandsstudium/ praktikum A. Angaben zur Person Name: Vorame: Email: Schmalkalt Susanne susi.sm@hotmail.de B. Studium Studienfach: Semsterzahl (zu Beginn des Auslandsaufenthaltes):

Mehr

Fakultät für Wirtschaftsingenieurwesen 28.08.2011 21.12.2011. Copenhagen University College of Engineering. International Business Semester

Fakultät für Wirtschaftsingenieurwesen 28.08.2011 21.12.2011. Copenhagen University College of Engineering. International Business Semester Fakultät für Wirtschaftsingenieurwesen 28.08.2011 21.12.2011 Copenhagen University College of Engineering International Business Semester Ich war im Sommersemester 2011 im wunderschönen Kopenhagen und

Mehr

Name: Adrian Mrosek Gastuniversität: University of Wisconsin La Crosse (UW-L) Zeitraum: Sommersemester 2013 Studienfach: Wirtschaftswissenschaften

Name: Adrian Mrosek Gastuniversität: University of Wisconsin La Crosse (UW-L) Zeitraum: Sommersemester 2013 Studienfach: Wirtschaftswissenschaften Name: Adrian Mrosek Gastuniversität: University of Wisconsin La Crosse (UW-L) Zeitraum: Sommersemester 2013 Studienfach: Wirtschaftswissenschaften Allgemeines Prinzipiell ist es zu empfehlen sehr früh

Mehr

Erfahrungsbericht Pennsylvania State University (USA) von Moritz Schnabel

Erfahrungsbericht Pennsylvania State University (USA) von Moritz Schnabel Erfahrungsbericht Pennsylvania State University (USA) von Moritz Schnabel Als Masterstudent im Fach Betriebswirtschaftslehre war ich von August bis Dezember 2012 für ein Auslandssemester an der Pennsylvania

Mehr

Erfahrungsbericht - Auslandssemester an der Santa Clara University Julia Baur WS 2012/13

Erfahrungsbericht - Auslandssemester an der Santa Clara University Julia Baur WS 2012/13 Erfahrungsbericht - Auslandssemester an der Santa Clara University Julia Baur WS 2012/13 Zunächst möchte ich jeden ermutigen sich für ein Auslandssemester zu bewerben. Das halbe Jahr das ich in Santa Clara

Mehr

Fragebogen zum Auslandsstudium - ERFAHRUNGSBERICHT -

Fragebogen zum Auslandsstudium - ERFAHRUNGSBERICHT - Fragebogen zum Auslandsstudium - ERFAHRUNGSBERICHT - Ganz bestimmt geht Euch im Laufe Eures Auslandsaufenthaltes einige Male ein "Schade, dass wir das nicht vorher wussten!" durch den Kopf. Die Informationen,

Mehr

Über meinen USA Aufenthalt an der Carnegie Mellon University in Pittsburgh

Über meinen USA Aufenthalt an der Carnegie Mellon University in Pittsburgh Über meinen USA Aufenthalt an der Carnegie Mellon University in Pittsburgh Name: Heimathochschule: Gasthochschule: Christian Scheurer Universität Karlsruhe, Baden-Württemberg Carnegie Mellon University,

Mehr

Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der Universidad de León, Spanien SS 2009

Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der Universidad de León, Spanien SS 2009 Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der Universidad de León, Spanien SS 2009 Die Stadt León: Fangen wir einmal ganz von vorne an: - Du machst ein Auslandssemester? Wo willst du denn studieren?

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT ZUM ERASMUS-SEMESTER AN DER LINNAEUS UNIVERSITÄT IN VÄXJÖ, SCHWEDEN (WINTERSEMESTER 2013/2014)

ERFAHRUNGSBERICHT ZUM ERASMUS-SEMESTER AN DER LINNAEUS UNIVERSITÄT IN VÄXJÖ, SCHWEDEN (WINTERSEMESTER 2013/2014) ERFAHRUNGSBERICHT ZUM ERASMUS-SEMESTER AN DER LINNAEUS UNIVERSITÄT IN VÄXJÖ, SCHWEDEN (WINTERSEMESTER 2013/2014) von Christina Schneider Master of Education Johannes Gutenberg-Universität Mainz VORBEREITUNG

Mehr

Erfahrungsbericht zu meinem Auslandsaufenthalt an der University of Texas at Austin

Erfahrungsbericht zu meinem Auslandsaufenthalt an der University of Texas at Austin Erfahrungsbericht zu meinem Auslandsaufenthalt an der University of Texas at Austin Fall 2007/Spring 2008 Tanja Bauer (Magister Englische Sprachwissenschaft/Englische Kulturwissenschaft/Kulturgeographie)

Mehr

Erfahrungsbericht über ein Erasmus Auslandssemester an der Universidad de la Laguna (Santa Cruz de Tenerife, Spanien)

Erfahrungsbericht über ein Erasmus Auslandssemester an der Universidad de la Laguna (Santa Cruz de Tenerife, Spanien) Erfahrungsbericht über ein Erasmus Auslandssemester an der Universidad de la Laguna (Santa Cruz de Tenerife, Spanien) Dieter Schade Fakultät I V Abteilung Wirtschaft Wirtschaftsinformatik WS 2009/2010

Mehr

Erfahrungsbericht: University of New Mexico

Erfahrungsbericht: University of New Mexico 2011 2012 Erfahrungsbericht: University of New Mexico Wirtschaftswissenschaft Johannes Heidenreich Inhalt Vor der Abreise... 3 Visum... 3 UNM Brief... 3 Debit Karte... 3 Finanzierung... 3 Kursanerkennung...

Mehr

Auslandssemester SS 2015 in Trollhättan, Schweden

Auslandssemester SS 2015 in Trollhättan, Schweden Auslandssemester SS 2015 in Trollhättan, Schweden Eins schon mal vorab wenn du dir unsicher bist, ob du ein Auslandssemester absolvieren sollst oder nicht - sage ich dir eins: ES WIRD DIE BESTE ERFAHRUNG

Mehr

1. Vorbereitung. 2.Abfahrt und Ankunft

1. Vorbereitung. 2.Abfahrt und Ankunft Gast Universität: University of Durham Johannes Guzy Johannes-guzy@web.de Studiengang: Mathematik Semester: 5 Aufenthalt: Oktober 2010 bis Juni 2011 Aufenthaltsort: Durham, Großbritannien 1. Vorbereitung

Mehr

Erfahrungsbericht University of Queensland, Brisbane, Australien HWS 2012 (Semester 2) Inhalt

Erfahrungsbericht University of Queensland, Brisbane, Australien HWS 2012 (Semester 2) Inhalt Erfahrungsbericht University of Queensland, Brisbane, Australien HWS 2012 (Semester 2) Inhalt 1. Vorbereitung und Organisation 1.1. Bewerbung 1.2. Kosten und Finanzierung 1.3. Weitere Unterlagen 2. Ankunft

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Technische Hochschule Deggendorf Studiengang und -fach: International Management In welchem Fachsemester befinden Sie sich momentan? Im

Mehr

ERASMUS-Erfahrungsbericht aus Leuven (SoSe 2006)

ERASMUS-Erfahrungsbericht aus Leuven (SoSe 2006) ERASMUS-Erfahrungsbericht aus Leuven (SoSe 2006) Ich habe ein Semester an der Katholischen Universität Leuven (K.U. Leuven) im Rahmen des ERASMUS-Austauschprogramms studiert. Meine Erfahrungen, persönlichen

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Technische Hochschule Ingolstadt Studiengang und -fach: Luftfahrttechnik In welchem Fachsemester befinden Sie sich momentan? 2. In welchem

Mehr

Mein Auslandssemster an der University of Oklahoma. Florian Helff Fall 2013

Mein Auslandssemster an der University of Oklahoma. Florian Helff Fall 2013 Mein Auslandssemster an der University of Oklahoma Florian Helff Fall 2013 Gliederung 1. Die Bewerbungsphase 2. Vorbereitung auf das Semester 3. Das Studium 4. Freizeit & Reisen 5. Nach dem Semester Die

Mehr

Erfahrungsbericht. Vorgeschichte. Die Vorbereitung. Land: Frankreich. Stadt: Paris. Zeitraum: 01.08.2011-31.12.2011

Erfahrungsbericht. Vorgeschichte. Die Vorbereitung. Land: Frankreich. Stadt: Paris. Zeitraum: 01.08.2011-31.12.2011 Erfahrungsbericht Land: Frankreich Stadt: Paris Zeitraum: 01.08.2011-31.12.2011 Vorgeschichte Die Idee für das Thema meiner Masterarbeit Die französische Nouvelle Vague und deren Beziehung zum Pariser

Mehr

Bericht über den Aufenthalt an der finnischen Fachhochschule: Seinäjoen ammattikorkeakoulu

Bericht über den Aufenthalt an der finnischen Fachhochschule: Seinäjoen ammattikorkeakoulu Bericht über den Aufenthalt an der finnischen Fachhochschule: Seinäjoen ammattikorkeakoulu Von: Elisa Frey Studiengang: Betriebswirtschaftslehre Semester: WS 09/10 Partnerhochschule: Seinäjoen ammattikorkeakoulu

Mehr

Université Catholique de Lille WS 11/12 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER

Université Catholique de Lille WS 11/12 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER ERASMUS Erfahrungsbericht des Instituts für Romanistik Université Catholique de Lille WS 11/12 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER Bitte nur mit dem PC (Word) ausfüllen und als Anhang per Email zurücksenden

Mehr

Studieren im Paradies. - Erfahrungsbericht: Auslandssemester an der UCSB University of California, Santa Barbara. Isla Vista, UCSB, Santa Barbara

Studieren im Paradies. - Erfahrungsbericht: Auslandssemester an der UCSB University of California, Santa Barbara. Isla Vista, UCSB, Santa Barbara Studieren im Paradies - Erfahrungsbericht: Auslandssemester an der UCSB University of California, Santa Barbara Wer? Julian Kaiser Wann? Spring 2012 Wo? Isla Vista, UCSB, Santa Barbara Welches Semester?

Mehr

UNIVERSITÄT KASSEL. Erfahrungsbericht. ERASMUS-Auslandssemester an der Budapest University of Technology and Economics 15.01.2014

UNIVERSITÄT KASSEL. Erfahrungsbericht. ERASMUS-Auslandssemester an der Budapest University of Technology and Economics 15.01.2014 UNIVERSITÄT KASSEL Erfahrungsbericht ERASMUS-Auslandssemester an der Budapest University of Technology and Economics 15.01.2014 Erfahrungsbericht Seite I Inhaltsverzeichnis 1 Vorbereitung... 1 2 Anreise...

Mehr

E R A S M U S I N S P A N I E N

E R A S M U S I N S P A N I E N E R A S M U S I N S P A N I E N Aufenthalt an der Universidad de Huelva, Februar bis Juni 2010 Anreise: Wir drei Mädels sind nach der ersten Prüfungswoche an der PH Feldkirch von München nach Sevilla geflogen.

Mehr

Deutschkolleg - Zentrum zur Studienvorbereitung

Deutschkolleg - Zentrum zur Studienvorbereitung 留 德 预 备 部 Deutschkolleg -Zentrum zur Studienvorbereitung Zhangwu Lu 100, 200092 Shanghai Tel: 021-6598 2702, Fax: 021-6598 7986 email: deutsch-kolleg@mail.tongji.edu.cn, http://dk.tongji.edu.cn Erfahrungsberichte

Mehr

UNTERKUNFT: Wie haben Sie Ihre Unterkunft gefunden? Freunde Wie zufrieden waren Sie? sehr zufrieden

UNTERKUNFT: Wie haben Sie Ihre Unterkunft gefunden? Freunde Wie zufrieden waren Sie? sehr zufrieden !! PERSÖNLICHE DATEN: Name des/der Studierenden: Stefanie Gastinstitution und Angabe der Fakultät / Gastunternehmen: University of Houston / Architecture Studienrichtung an der TU Graz: Architektur Aufenthalt

Mehr

Auslandssemester auf Chinesisch. Informationen & Erfahrungsberichte zum Auslandsstudium in. 09. April 2014 13:00 bis 15:00 Uhr Raum O48

Auslandssemester auf Chinesisch. Informationen & Erfahrungsberichte zum Auslandsstudium in. 09. April 2014 13:00 bis 15:00 Uhr Raum O48 Auslandssemester auf Chinesisch Informationen & Erfahrungsberichte zum Auslandsstudium in Peking 09. April 2014 13:00 bis 15:00 Uhr Raum O48 PEKING Guangzhou Shanghai Singapur Taipeh Peking! Auf diese

Mehr

Erfahrungsbericht. Vorbereitungen & Allgemeines. University of Connecticut August - Dezember 2012. Studiengang: Physik (Master)

Erfahrungsbericht. Vorbereitungen & Allgemeines. University of Connecticut August - Dezember 2012. Studiengang: Physik (Master) Erfahrungsbericht Studiengang: Physik (Master) Zeitraum: August - Dezember 2012 Gastuniversität: University of Connecticut Land: USA Die University of Connecticut, kurz UCONN genannt, ist eine große öffentliche

Mehr

Erfahrungsbericht zum Auslandsstudium an der. Heimathochschule:

Erfahrungsbericht zum Auslandsstudium an der. Heimathochschule: Erfahrungsbericht zum Auslandsstudium an der Heimathochschule: 12.08.2014-12.12.2014 Eva-Maria Dohmen Lehramt an Grundschulen (PO 2011) 7. Semester Wintersemester 2014/2015 Vorbereitungen für den Aufenthalt:

Mehr

Erfahrungsbericht vom Auslandssemester an der Colorado State University in Pueblo

Erfahrungsbericht vom Auslandssemester an der Colorado State University in Pueblo Erfahrungsbericht vom Auslandssemester an der Colorado State University in Pueblo Heimatschule: Gasthochschule: Studienfach: Studienziel: DHBW Stuttgart CSU Pueblo BWL Dienstleistungsmanagement Bachelor

Mehr

Erfahrungsbericht Mein Auslandssemester in Frankreich

Erfahrungsbericht Mein Auslandssemester in Frankreich Erfahrungsbericht Mein Auslandssemester in Frankreich Heimathochschule: Fachhochschule Dortmund Gasthochschule: Sup de Co La Rochelle (ESC), Frankreich Zeitraum: 01.Sept.2011-22.Dez.2011 Studienfach: International

Mehr

Erfahrungsbericht über meinen ERASMUS-Aufenthalt an der Université Paul Valery Montpellier 3 im Wintersemester 13/14.

Erfahrungsbericht über meinen ERASMUS-Aufenthalt an der Université Paul Valery Montpellier 3 im Wintersemester 13/14. Erfahrungsbericht über meinen ERASMUS-Aufenthalt an der Université Paul Valery Montpellier 3 im Wintersemester 13/14. Vorbereitung Bei der Vorbereitung eines ERASMUS-Aufenthaltes muss man sich früh genug

Mehr

ALLGEMEINES Wie hoch waren die monatlichen Kosten für? Kosten für Kopien, Skripten, etc.: 100

ALLGEMEINES Wie hoch waren die monatlichen Kosten für? Kosten für Kopien, Skripten, etc.: 100 PERSÖNLICHE DATEN: Name des/der Studierenden: (freiwillige Angabe) E-Mail: (freiwillige Angabe) Gastinstitution und Angabe der Fakultät / Gastunternehmen: NTNU Studienrichtung an der TU Graz: Architektur

Mehr

LLP/ERASMUS 2011/12 Zeitraum: WS 2011/12. Gastland: Dänemark Gastuniversität: Aalborg University

LLP/ERASMUS 2011/12 Zeitraum: WS 2011/12. Gastland: Dänemark Gastuniversität: Aalborg University LLP/ERASMUS 2011/12 Zeitraum: WS 2011/12 Gastland: Dänemark Gastuniversität: Aalborg University Programm: Erasmus via Fachbereich 11 Geowissenschaften/ Geographie studierte Fächer an Gasthochule: Urban

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandssemester an der. in Brisbane, Australia

Erfahrungsbericht Auslandssemester an der. in Brisbane, Australia Erfahrungsbericht Auslandssemester an der in Brisbane, Australia Kontakt: Student: Viktoria Zott Universität: Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Studiengang: Master in Marketing Weitere

Mehr

University of California, Berkeley. Erfahrungsbericht 2011/2012

University of California, Berkeley. Erfahrungsbericht 2011/2012 University of California, Berkeley Erfahrungsbericht 2011/2012 Eine der besten Universitäten der Welt Die University of California at Berkeley zählt zweifelsohne zu den besten Universitäten der Welt. Wen

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT. Alexandra Schneller. AlexandraSchneller@gmx.de. DHBW Mannheim BWL, Handel 2009-2012

ERFAHRUNGSBERICHT. Alexandra Schneller. AlexandraSchneller@gmx.de. DHBW Mannheim BWL, Handel 2009-2012 ERFAHRUNGSBERICHT Alexandra Schneller AlexandraSchneller@gmx.de DHBW Mannheim BWL, Handel 2009-2012 Anglia Ruskin University Cambridge WS 2011 (5. Semester) 1. VORBEREITUNG DES AUFENTHALTS Für das Auslandssemester

Mehr

Erfahrungsbericht über das Auslandssemester an der University of California Santa Barbara

Erfahrungsbericht über das Auslandssemester an der University of California Santa Barbara Erfahrungsbericht über das Auslandssemester an der University of California Santa Barbara Name Vorname Heimathochschule Gasthochschule Studiengang Heimathochschule Studiengang Gasthochschule Verbrachtes

Mehr

Lektion 4: Wie wohnst du?

Lektion 4: Wie wohnst du? Überblick: In dieser Lektion werden die Lerner detaillierter mit verschiedenen Wohnformen in Deutschland (am Beispiel Bayerns) vertraut gemacht. Die Lektion behandelt Vor- und Nachteile verschiedener Wohnformen,

Mehr

Erfahrungsbericht University of Tennessee

Erfahrungsbericht University of Tennessee Erfahrungsbericht University of Tennessee Franziska Metz franziskametz@freenet.de Heimathochschule: Gasthochschule: Studienfach: Studienziel: Semester: Zeitpunkt: Duale Hochschule Baden Württemberg, Mannheim

Mehr

Erfahrungsbericht. Katharina.Messmer@student.fh-reutlingen.de. Jahrgang: WS 2005 / 06. Waterford Institute of Technology.

Erfahrungsbericht. Katharina.Messmer@student.fh-reutlingen.de. Jahrgang: WS 2005 / 06. Waterford Institute of Technology. Erfahrungsbericht Name: Vorname: E-Mail-Adresse: Messmer Katharina Katharina.Messmer@student.fh-reutlingen.de Heimathochschule: Studienfach: Studienziel: Semester: Fachhochschule Reutlingen Außenwirtschaft

Mehr

Erfahrungsbericht Free-Mover-Aufenthalt an der University of Linköping im WS 2010/11

Erfahrungsbericht Free-Mover-Aufenthalt an der University of Linköping im WS 2010/11 Erfahrungsbericht Free-Mover-Aufenthalt an der University of Linköping im WS 2010/11 (Stephan Joachim, Philipp Jung, Stefan Sproßmann) Dieser Erfahrungsbericht soll einen kleinen Einblick in unser Auslandssemester

Mehr

Das Studium im Ausland ERFAHRUNGEN UND WISSENSWERTES

Das Studium im Ausland ERFAHRUNGEN UND WISSENSWERTES Das Studium im Ausland ERFAHRUNGEN UND WISSENSWERTES Auslandsstudium und Auslandssemester Will ich ins Ausland? Wohin? Informationen? Voraussetzungen? Kosten? Deadlines? Wann erhalte ich Rückmeldung? Nächste

Mehr

ERASMUS - Erfahrungsbericht

ERASMUS - Erfahrungsbericht ERASMUS - Erfahrungsbericht University of Jyväskylä Finnland September bis Dezember 2012 Von Eike Kieras 1 Inhaltsverzeichnis Auswahl des Landes und Bewerbung... 3 Planung... 3 Ankunft und die ersten Tage...

Mehr

Erfahrungsbericht Bozen 2003/2004

Erfahrungsbericht Bozen 2003/2004 Erfahrungsbericht Bozen 2003/2004 Studienfach Betriebswirtschaftslehre Gastuniversität Freie Universität Bozen / Bolzano Aufenthaltsdauer 15.09.2003 bis 14.06.2004 Akademisches Jahr WS 2003 und SS 2004

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT AUS ZÜRICH

ERFAHRUNGSBERICHT AUS ZÜRICH ERFAHRUNGSBERICHT AUS ZÜRICH ROMANA HAUSER ERASMUSSEMESTER 14.9. 17.12.2010 Organisatorische und fachliche Betreuung an der Gasthochschule, Kontakt zu Dozierenden und Studierenden Die Organisation und

Mehr

Leitfaden für ein Auslandssemester an der University of North Carolina at Chapel Hill, USA

Leitfaden für ein Auslandssemester an der University of North Carolina at Chapel Hill, USA Leitfaden für ein Auslandssemester an der University of North Carolina at Chapel Hill, USA Stand WS 09/10 1. Die ersten Schritte 1.1. Bewerbung: Die Bewerbung für ein Auslandssemester an der University

Mehr

Erfahrungsbericht. Hessen-Massachusetts Austauschprogramm. Spring Semester 2014 an der University of Massachusetts Amherst.

Erfahrungsbericht. Hessen-Massachusetts Austauschprogramm. Spring Semester 2014 an der University of Massachusetts Amherst. Erfahrungsbericht Hessen-Massachusetts Austauschprogramm Spring Semester 2014 an der University of Massachusetts Amherst Ekaterina Kel 1. Einleitung... 1 2. Amherst und die Five College Area... 2 3. Studium

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht zum Studium an der TU München (Name der Universität) Alter: 24 Studiengang und -fach: Architektur In welchem Fachsemester befinden Sie sich

Mehr

Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein

Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein Im Wintersemester 2012/13 habe ich ein Auslandssemester an der Marmara Universität in Istanbul absolviert. Es war eine

Mehr

Erfahrungsbericht. Dani an der UWGB. Im Wintersemester 2012/2013

Erfahrungsbericht. Dani an der UWGB. Im Wintersemester 2012/2013 Erfahrungsbericht Dani an der UWGB Im Wintersemester 2012/2013 Von Daniela Hortelano Im Januar 2013 Inhaltsverzeichnis 1. Die Vorbereitung: Bewerbung Visum Wohnen 2. Die Ankunft 3. Campus, Campus-Leben

Mehr

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Queensland University of Technology in Brisbane (Australien)

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Queensland University of Technology in Brisbane (Australien) Erfahrungsbericht Auslandssemester an der Queensland University of Technology in Brisbane (Australien) Semester 1 (Februar Juni) 2014 Studiengang: Wirtschaftsinformatik Von Sebastian Kummle Ich hatte mir

Mehr

ERASMUS Erfahrungsbericht. University of Oulu, Finland - Spring 2013

ERASMUS Erfahrungsbericht. University of Oulu, Finland - Spring 2013 ERASMUS Erfahrungsbericht University of Oulu, Finland - Spring 2013 Univerität von Oulu Vorbereitungen in Deutschland Die Vorbereitungen für das Auslandssemester von Januar bis Mai 2013, fingen im Mai

Mehr

Erfahrungsbericht University of Queensland, Brisbane, Australien HWS 2012 (Semester 2)

Erfahrungsbericht University of Queensland, Brisbane, Australien HWS 2012 (Semester 2) Erfahrungsbericht Studiengang: Bachelor BWL Austauschjahr/Semester: HWS 2012 Gastuniversität: University of Queensland Stadt:Brisbane Land:Australien Aus Spam- und Datenschutzgründen werden Name und E-Mail-Adresse

Mehr

AUSLANDS SEMESTER BERICHT

AUSLANDS SEMESTER BERICHT AUSLANDS SEMESTER BERICHT AUCKLAND, NEUSEELAND Mein Auslandssemester in Auckland, Neuseeland habe ich im 6. Semester gemacht, von den 22. Juli 2013 bis 22. November 2013 an der UNITEC Institute of Technology.

Mehr

STUDY ABROAD REPORT. Dieser Bericht ist ein Bestandteil Deines Auslandsaufenthaltes und der Vermittlung durch ISMA an eine Partneruniversität der MSM.

STUDY ABROAD REPORT. Dieser Bericht ist ein Bestandteil Deines Auslandsaufenthaltes und der Vermittlung durch ISMA an eine Partneruniversität der MSM. STUDY ABROAD REPORT Dieser Bericht ist ein Bestandteil Deines Auslandsaufenthaltes und der Vermittlung durch ISMA an eine Partneruniversität der MSM. Der Bericht sollte die unten aufgeführten Informationen

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht zum Studium an der Technische Universität München (Name der Universität) Studiengang und -fach: Technologie und Management orientierte BWL In

Mehr

VISUM FÜR AUSTRALIEN NOTWENDIGKEIT

VISUM FÜR AUSTRALIEN NOTWENDIGKEIT VISUM FÜR AUSTRALIEN Inhalt: Notwendigkeit... 1 Beantragung eines Studentenvisums... 2 Notwendige Dokumente zur Beantragung... 2 Kosten und Zahlung... 3 Visumsanforderungen... 3 Gültigkeit des Visums...

Mehr

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Einstufungstest Teil 1 (Schritte 1 und 2) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 1 Guten Tag, ich bin Andreas Meier. Und wie Sie? Davide Mondini. a) heißt

Mehr

Erfahrungsbericht Doshisha Women s College of Liberal Arts, Kyoto, Japan im Winter-Semester 2003/2004 Stephanie Appel

Erfahrungsbericht Doshisha Women s College of Liberal Arts, Kyoto, Japan im Winter-Semester 2003/2004 Stephanie Appel Erfahrungsbericht Doshisha Women s College of Liberal Arts, Kyoto, Japan im Winter-Semester 2003/2004 Stephanie Appel Vor der Abreise Vor der Abreise nach Japan gibt es noch jede Menge zu planen und zu

Mehr

Lesen Sie sich auch die Erfahrungsberichte der ehemaligen Programmteilnehmer durch, viele Ihrer Fragen werden dort bereits beantwortet.

Lesen Sie sich auch die Erfahrungsberichte der ehemaligen Programmteilnehmer durch, viele Ihrer Fragen werden dort bereits beantwortet. SCHRITT FÜR SCHRITT ANLEITUNG AUSLANDSSEMESTER Zu dem Abenteuer Auslandsstudium gehört, dass Sie nicht jede Einzelheit bis ins Detail planen können. Das ist normal und auch gut so. Trotzdem können Sie

Mehr

Erfahrungsbericht. zum Studium an der. in Brisbane, Australien. Februar Juni 2011, Julia Schmid

Erfahrungsbericht. zum Studium an der. in Brisbane, Australien. Februar Juni 2011, Julia Schmid Erfahrungsbericht zum Studium an der in Brisbane, Australien Februar Juni 2011, Julia Schmid Good day from Brisbane In meinem Erfahrungsbericht von meinem Auslandssemester in Brisbane an der Grifftith

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandsstudium 2012

Erfahrungsbericht Auslandsstudium 2012 Erfahrungsbericht Auslandsstudium 2012 Vorbereitung und Bewerbung Die Philipps Universität bietet mehrere verschiedene Möglichkeiten für ein Studium im Ausland. Nach einem Beratungsgespräch im Auslandsreferat

Mehr

Double Degree Master HsH und RGU

Double Degree Master HsH und RGU Double Degree Master HsH und RGU Zu welchem Semester ist ein Studiumsbeginn zum Double Degree sinnvoll? Ein Studienstart im Wintersemester ermöglicht einen sinnvollen Aufbau des Double Degree mit der RGU.

Mehr

Erasmus-Exchange University of Glasgow WiSe 2012/2013. 1. Vorbereitung

Erasmus-Exchange University of Glasgow WiSe 2012/2013. 1. Vorbereitung Erasmus-Exchange University of Glasgow WiSe 2012/2013 1. Vorbereitung Wie zur Anmeldung für alle Erasmus-Universitäten habe ich mich über das Erasmus-Büro des Fachbereichs Rechtswissenschaft beworben.

Mehr

Lehrangebot am Institut für Marketing für Master of Science

Lehrangebot am Institut für Marketing für Master of Science Univ.-Prof. Dr. Anton Meyer Institut für Marketing Lehrangebot am Institut für Marketing für Master of Science - Informationen, Vorgehen, Richtlinien Stand: August 2012 www.marketingworld.de Übersicht

Mehr

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen.

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen. A-1 ICH 1. Wo ist dein Lieblingsplatz? Wann bist du da und was machst du da? 2. Warum ist es schön, ein Haustier zu haben? 3. Welche Musik und Musiker magst du? Warum? Wann hörst du Musik? Ihr(e) Schüler(in)

Mehr

Erfahrungsbericht für mein Auslandssemester in Mérida, Mexiko

Erfahrungsbericht für mein Auslandssemester in Mérida, Mexiko Erfahrungsbericht für mein Auslandssemester in Mérida, Mexiko Heimathochschule: Gasthochschule: Gastfakultät: Studienfach: Studienziel: Semester: Hochschule für Technik Stuttgart Universidad Autónoma de

Mehr

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 51 Warum willst du eigentlich in Deutschland arbeiten? ich besser Deutsch lernen möchte. a) Denn b) Dann c) Weil

Mehr

Andreas Stöckle. andreasstoeckle@yahoo.de. Studienjahr:

Andreas Stöckle. andreasstoeckle@yahoo.de. Studienjahr: Gastuniversität: Université Joseph Fourier Name: Email Adresse: andreasstoeckle@yahoo.de Studiengang: Wirtschaftsmathematik Studienjahr: 5 Studienland und -ort: Frankreich, Grenoble 1 Als erstes mal, was

Mehr

KUOPIO FINLAND. Erfahrungsbericht. Auslandsaufenthalt August 2013 - Dezember 2013. Name Annika Breidenbach annika.breidenbach@hfg-gmuend.

KUOPIO FINLAND. Erfahrungsbericht. Auslandsaufenthalt August 2013 - Dezember 2013. Name Annika Breidenbach annika.breidenbach@hfg-gmuend. Erfahrungsbericht KUOPIO FINLAND Name Annika Breidenbach annika.breidenbach@hfg-gmuend.de Heimathochschule Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd Marie-Curie-Straße 19 73529 Schwäbisch Gmünd 6. Semester

Mehr

Double Degree in Kooperation mit der University of South Wales, UK

Double Degree in Kooperation mit der University of South Wales, UK Double Degree in Kooperation mit der University of South Wales, UK Webseite: http://www.southwales.ac.uk/ Allgemeines: Gegründet im Jahre 1975 als Gwent College für höhere Bildung, angeschlossen an die

Mehr

Finanzierung des Auslandsstudiums/ Kosten vor Ort

Finanzierung des Auslandsstudiums/ Kosten vor Ort Seite 2 von 6 Da mein Studiengang sehr mit dem Studiengang an der Universidade de Coimbra übereinstimmt, hatte ich keine Probleme mit der Annerkennung meiner Kurse bzw. mit der Zustimmung meiner Studiengangkoordination

Mehr

Transkription. Sprecher: Jan Bensien (J. B.) Veronika Langner (V. L.) Miina Norvik (M. N.) Teil 1

Transkription. Sprecher: Jan Bensien (J. B.) Veronika Langner (V. L.) Miina Norvik (M. N.) Teil 1 Transkription Sprecher: Jan Bensien (J. B.) Veronika Langner (V. L.) Miina Norvik (M. N.) Teil 1 M. N.: Guten Tag! Ich bin Miina aus Estland und meine Heimatuniversität hat mich schon als Erasmus-Studentin

Mehr

FINNLAND. Leben Reisen Studium. Christine Gunia

FINNLAND. Leben Reisen Studium. Christine Gunia FINNLAND 2014 Leben Reisen Studium Christine Gunia Inhalt Vorbereitungen 3 Die Reise 4 Studium 5 Reisebericht 6 Finanzen 7 Es lohnt sich! 8 Links 9 VORBEREITUNGEN Vorbereitung des Auslandsaufenthaltes,

Mehr

Christina Klein. Studieren in Australien. interna. Ihr persönlicher Experte

Christina Klein. Studieren in Australien. interna. Ihr persönlicher Experte Christina Klein Studieren in Australien interna Ihr persönlicher Experte Inhalt 1. Einleitung... 7 2. Das Hochschulsystem... 9 3.Welche Universität sollte ich besuchen?... 15 4. Anerkennung des Studiums...

Mehr

anfassen schlafen sprechen trinken fahren wohnen duschen geben

anfassen schlafen sprechen trinken fahren wohnen duschen geben Übung 1 Fülle die Lücken mit dem richtigen Infinitiv aus! 1. Möchtest du etwas, Nic? 2. Niemand darf mein Fahrrad 3. Das ist eine Klapp-Couch. Du kannst hier 4. Nic, du kannst ihm ja Deutsch-Unterricht

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

Erfahrungsbericht Ein Semester in Nantes.

Erfahrungsbericht Ein Semester in Nantes. Erfahrungsbericht Ein Semester in Nantes. Melanie Schenk melanie.schenk@hfg-gmuend.de L école de design Nantes Atlantique, France Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd Global Design / Kommunikationsgestaltung

Mehr

Fragebogen. Community of International Business Students e.v.

Fragebogen. Community of International Business Students e.v. Fragebogen Community of International Business Students e.v. 1. Unterbringung Wo bist du gemeldet?!ich bin in Aachen gemeldet Wann sollte man mit der Wohnungssuche beginnen? Wie hast du gesucht?!man sollte

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandsstudium

Erfahrungsbericht Auslandsstudium Erfahrungsbericht Auslandsstudium Angaben zum Auslandsstudium University of Hertfordshire, England SS, 2015 Betriebswirtschaft Carina Mayer carina_mayer1@gmx.de Vorbereitung Schon immer war es mein Wunsch

Mehr

Université de Franche-Comté (Besançon) ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER

Université de Franche-Comté (Besançon) ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER ERASMUS Erfahrungsbericht des Instituts für Romanistik Université de Franche-Comté (Besançon) ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER Bitte nur mit dem PC (Word) ausfüllen und als Anhang per Email zurücksenden

Mehr