haben Schulden? Wir kennen den Ausweg! Der Gläubiger-K.O.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "haben Schulden? Wir kennen den Ausweg! Der Gläubiger-K.O."

Transkript

1 Aber nicht Sie nur haben Schulden? Schulden einen. und Dieses Gläubiger Buch zeigt besiegen. sogar Darum alle Auswege heißt es und auch: Tricks, wie Sie Wir kennen den Ausweg! Der Gläubiger-K.O. Entschuldung, behandelt Es ist nicht die aber neuste die umfassendste, Gebrauchsanweisung die je auf geschrieben dem Markt wurde, zum denn Thema Methode die A Problematik Die clevere von Art, allen das Seiten: Schuldenproblem zu lösen: Es wird es gezeigt, werden lassen. Gefahr viele wo praktische die erkannt Gefahren Tipps Gefahr lauern, gegeben, gebannt. die Verschuldung zum Schuldenmachen gar nicht erst führen. beginnen Und zu es Methode wie Denjenigen, schuldig man bleiben bereits B denen Die wollen, vorhandene feine Schulden werden Art, Schulden das eine Beispiele Schuldenproblem Ehrensache phantasievoll gegeben, sind wie und zu andere lösen: die gezielt niemandem es Es schafften. abbauen wird gezeigt, etwas kann. andere ihre Methode Schulden Seite C der zurück. Die Medaille unfeine Wie gehen dargestellt. Art, das sie vor Schuldenproblem Viele und Schuldner was sind die setzen zu Konsequenzen? lösen: sich ab Hier und wird lassen die Methode Mal Seite! den in der Man D Menschheitsgeschichte zahlt Die nur legale einen Art, kleinen das haben Teil Schuldenproblem der Schuldner Gesetz (z.b. zu und 10%) lösen: Gerichte und Zum bekommt auf ersten Als Dreingabe großen Rest erhalten erlassen. Sie den: ihrer

2 BONUS Trick: Die noch neu geschaffene Das Konzept, Verbraucherinsolvenz das noch besser ist schon ist gut, als aber die Privat-Insolvenz: Damit vorteilhafter! gibt Der Gläubiger-K.O. einen totalen, so noch nicht diese da Strategie gewesenen ist Überblick, Natürlich gibt: fehlt wie mit auch Schulden nicht, was verfahren es sonst werden noch kann! Wichtiges Die Wahl zum haben Thema Sie!! Adressen, Außerdem Unzählige Schulden-Historisches, Schulden-Tipps, Schulden-Tricks, Zitate, Nachdenkliches Schulden-Infos, und so Schulden- Eigenbedarf Dutzende fertige Musterbriefe, Formulare und Checklisten, die für weiter. Jetzt wissen kopiert wir, dass und verwendet es schaffen, werden schrieben dürfen! uns Joachim und Kerstin aus nicht nachgiebiger Heppenheim, mehr wir, sehr sondern denn hilfreich unsere wir haben danke! Gläubiger schon die und ersten sogar Erfolge die Bank erzielt. ist plötzlich Jetzt zittern viel B. Tatsächlich Sie sich anhand bleibt der Ihnen Inhaltsangabe: der Gläubiger-K.O. keine Antwort schuldig. Überzeugen Inhaltsübersicht Abkürzungen Vorwort Was ist Geld? voll Horrorzahlen Wie Was entstand ist Kredit? Geld? Kleine Schulden Geschichte clever Angeber! Dummheit! vermeiden des Schuldenmachens Verführer! Banken! K! Arbeitslosigkeit! Selbstständigkeit Familie! (eine ganz erstaunliche Entdeckung) Vorsicht: Schulden Vergleich Bürgschaften Ehepartner! muss macht man reich auch (Schulden abschüttelt Teil nicht 1erben muss man nicht mitheiraten) - Wie Tolle Der Trick, man Spartipps 4 wie 1/2-facher Ihr für Geld alle Millionär Lebenslagen immer reicht wird mit 75 Euro/Monat

3 Schulden ehrlich machen abbauen Die Gute Die ehrliche Zahl, Schulden die Bestandsaufnahme Sie vor schlechte ist neuen nicht Schulden schwer bewahrt Schuldner sein Zeigen Ihr Einnahmen-Ausgaben-Liste Kassensturz Sie es dem Finanzminister! Die Möglichkeiten, Ihr Einkommen (kopierfertig) So Wege, Tipps, kommt wie sich es schnell Nebeneinnahmen mit der Geld Gehaltserhöhung ins Haus zu verschaffen zu klappt erhöhen Verschaffen Bezahlen Extra-Geld Sie vom Sie weniger sich Staat mehr Unterhalt! trotz Unterhalt Ihre Abkürzung Wie Einsparpotenziale Kreditkarten zum Reichtum zum Sparwunder Arbeitseinkommen Sparpotenziale werden Telefon, mit Sofortwirkung PC Handy zu werden So Geld verdient sparen Ihr bei Auto Versicherungen Geld Spardosen Machen So machen versteigern Sie Sie Urlaub Sie Ihre Ihre zum eigene Zähne Nulltarif Was Sie tun können, wenn Sie Gesundheitsreform Lösungen Sparen GEZ-Gebühren durch bei Versandhaus-Schulden umschulden!? sparen die Kreditraten nicht mehr bezahlen können Neu Wer Was Ihre Sie bei Mietschulden rückständigen bezahlt Bye verhandeln Bye Prioritäten Bußgelder Sie und setzen Geldbußen Energiekosten müssen tun können Schuldenliste Welches die beste (kopierfertig) Mit welcher Zielsetzung Taktik verhandeln ist Das Wie einer man trügerische mit ,55 Worten Gefühl Schulden SFR Schulden abbaut Sie abbaute neu? Schulden Die Was Goldenen Bürgen einfach tun Verhandlungsregeln Ist Herr Schulden-Drückeberger können Was braucht man? vergessen Prinzip 1: 2: Immer schön auf Zeit legal spielenunmoralisch? - Das Geheimnis der Banken

4 3: 4: 5: unerreichbar täuschen so langsam wie sein tarnen Prinzip Die So werden Schwäche 6: Immer Inkasso-Computer von gelassen Unternehmen und sabotiert freundlich möglich Behörden und so schnell wie nötig Warum Klage So Gerichtstermin legt sabotieren man wirkungsvoll sich legal vor sabotieren Rechtsanwalt-Schreiben Einspruch ein nicht fürchten muss Warum Eidesstattliche Wirtschaftliche ein Titel Versicherung Immunität überhaupt nichts legal bedeutet Wie verschollene Schuldner gefunden sabotieren Schulden Neuer Trick legal für vernichten eine neue Identität werden können Evolution Schematische in der Darstellung Rechtsgeschichte Was Wer kann ist ein die Privat-Konkurs? Verbraucherinsolvenz des Insolvenzverfahrens Wie fange lange dauert an? das ganze Verfahren? nutzen? Wie finde ich einen Schuldnerberatungsstelle? - Was mache ist, wenn ich ich mit nicht auf Unterhaltsschulden? mehr alle weiß, Gläubiger wie viel spezialisierten ich weiß? einem Gläubiger Rechtsanwalt? Musteranschreiben Checkliste Gläubiger- und Forderungsverzeichnis an Gläubiger schulde? Gibt Wie Haushaltsliste Personalliste viel es Prozesskostenhilfe? kostet das Insolvenzverfahren? (abschreibfertig) - Wie Phase Kann geht ich es das weiter auch allein und machen? Kein Die 1: Reaktionen Witz: Außergerichtlicher Der Null-Euro-Vergleich der Gläubiger wie Einigungsversuch läuft das Verfahren ab? Phase ist ausgeschlossen? 2: geschieht, unternimmt Gerichtlicher wenn das Einigungsversuch Gericht? ein alle Teil Gläubiger der Gläubiger kompromissbereit nicht kompromissbereit sind? ist? Was kompromissbereit Eröffnung Der Treuhänder geschieht des Verbraucher-Insolvenz-Verfahrens jetzt, ist? wenn ein Teil der Gläubiger wieder nicht Die Arbeitslosigkeit Wohlverhaltensperiode in der Wohlverhaltensperiode

5 Wohlverhaltensperiode Schuldner-Rabatte im 5. und und Unterhalt Erbschaft Die Restschuldbefreiung meinen Partner de luxe gleich 6. mitentschulden? Jahr Kann Wo bekomme ich verlieren? Welche Unterlagen ich Infos? Gibt Wie Wann lange es bin Ausschlüsse? dauert alle die Schulden muss Wohlverhaltensperiode? ich los? vorlegen? Ausblick: Auch Muss Beratungsmöglichkeiten, von vor Vorsicht! zuhause Gericht aus Änderungen erscheinen? und auch im Eiltempo ganz geplant viele möglich! kostenlose Die Die Restschuldbefreiung Wie Entschuldung vorteilhafte Könne Sie diese Rechtslage im via Konstellation Ausland Frankreich und für ihre sich Vorteile Welches Wie hoch Schulden sind sind die die Voraussetzungen? können Kosten? abgewickelt werden? nutzen Restschuldbefreiung via Österreich Italien BONUS-Trick: So erkennen Sie unseriöse Großbritannien Das Konzept, Dienstleister Vergleich So verbessern macht Sie reich Ihre Chancen Teil 2das auf noch einen besser klasse ist Warum Sie keine Angst haben müssen, wenn der Gläubiger-Vergleich Der Unkonventionelle Stiftungen, fast unwiderstehliche die Geld Wege, zur Umschuldung Liquidität Köder zu schaffen leihen oder Gegner schenken eine Bank ist Das Die So wird doppelt weiteren Konzept, man interessante Vorteile Steuer- wie Sie und Kredit Kostenseite Bafög-Schulden erhalten ohne los Sicherheiten nur gegen Vertrauen Das Zwangsvollstreckung: Regelinsolvenzverfahren Schematische Das kleine ABC Mahnungen Darstellung der Zwangsvollstreckung Tipps umgeht der und Zwangsvollstreckung Tricks kommt es zu einem Mahnbescheid Mahnbescheid? einem Vollstreckungsbescheid? umgeht - Wie Muss man ich den mit Pfändungen Gerichtsvollzieher umgeht in meine Wohnung umgehtlassen?

6 Wie Die Warum Folgen kommt die der zu Eidesstattlichen einer Eidesstattlichen Versicherung Versicherung Versicherung dem und Schuldner wie man und auch was sie nützlich vermeidet ist das? Wie So Wann verzögert es es zu besser einem man ist, Haftbefehl die die kommt zu beschleunigensein kann Musterbrief So Ohne löschen SCHUFA: Sie gegen Einträge Wie weitere man in die SCHUFA Eidesstattliche Bonität und von Schuldnerverzeichnis Personen Versicherung und Firmen (kopierfertig) prüfen Vorsicht! Die Tricks kann Wenn der Inkassofirmen Sie Ihr Vermögen und die mindern, erfolgreichen kann das Konter strafbar sein online Wie Braucht Weniger man jemand Pfändungsfreigrenzen Pfändungen Unterhalt? durch mehr Aufwendungen noch höher schraubt Tricks, Lohn- Abtretung Was ist und die der Ihr schlägt Gehaltsumschichtungen Unterschied Lohn/Gehalt Pfändung zwischen pfändungssicher Lohnpfändung machen Wie Schutz der vor Arbeitgeber Lohnabtretung sicheren durch Pfändungsschutz Arbeitsvertrag-Klausel herstellen und Lohnabtretung? Kündigungstrick Unterbezahlungstrick kann Der Kündigungsschutz Lohnsteuerklassen-Trick Was Kann meine Rente bei gepfändet Pfändung nicht gepfändet werden werden? Arbeitseinkommen, das nicht gepfändet darf Was Zusatzvergütungen Jedes der Sozialeinkommen Altersvorsorge sind dient, unantastbar ist tabuwerden darf Tricks, Was Der gesetzliche der die Gerichtsvollzieher Ihr Konto Pfändungsschutz pfändungssicher alles nicht mitnehmen machendarf So Wie Musterantrag Musterbrief machen Sie Arbeitseinkommen Sie an auf Bank Ihr Pfändungsschutz Sozialeinkommen wegen vor Pfändungsschutz Kontopfändung (kopierfertig) unantastbar (kopierfertig) schützen für Gläubiger Pfändungsfreigrenzen Schutz Mehr Pfändungsschutz durch Kontoverzicht erhöhen Wie Der Demotivierungstrick Sie den Gerichtsvollzieher durch Kontosplitting Kontowechsel Finanzamt und nach Datenschutz EV ausbremsen - Die Ihre 4 Ein kopierfertige SCHUFA-freies Alternative: Rechte bei Beschwerdebriefe Girokonto-Kündigung Auslandskonto Konto in Deutschland ohne SCHUFA bzw. und -Ablehnung es geht doch!

7 Tricks, Der wirkungsvollste die Ihr Auto Trick: pfändungssicher Arbeit Pfändungsschutz machen durch InsO Krankheit Pfändung Die Austausch-Pfändung verhindern wg. sozialer Halterwechsel Zeitwertklausel Gründe Tricks, Warum Der Wie neugierige Sie die Ihre den Gläubiger Gerichtsvollzieher Bankverbindung anwenden für umpolen Gläubiger und Gegenmaßnahmen was so man wichtig dagegen ist tun kann Geld Blinde per Pfändungsanträge Telefon-Trick und Pfändungstabelle Gläubiger-Tricks bei Lohnpfändung und Gegenmaßnahmen und Gegenmaßnahmen Sonstige Abtretungsvertrag Abwendung Musterbriefe - Antrag auf Steuer-Stundung Erlass der Sperre Steuerschuld von Strom und -Teilzahlung / Wasser / Gas Wann Wichtige welche Adressen Forderungen verjähren Literaturhinweise Stichwortverzeichnis Notizblätter Der Gläubiger-K.O. Von Benno von Urbanowski 2. Auflage 2008 Rainer Bloch Verlag, Weinheim Umfang: 305 Seiten Preis 34,95 Bei uns nur 19,95

Inhalt. Schulden ehrlich abbauen. Schulden clever vermeiden

Inhalt. Schulden ehrlich abbauen. Schulden clever vermeiden Inhalt Inhaltsübersicht 3 Abkürzungen 9 Vorwort voll Horrorzahlen 10 Was ist Geld? 13 Wie entstand Geld? 13 Was ist Kredit? 18 Kleine Geschichte des Schuldenmachens 19 Schulden clever vermeiden Vorsicht:

Mehr

Budgetkompass für junge Menschen - Privatinsolvenz

Budgetkompass für junge Menschen - Privatinsolvenz Budgetkompass für junge Menschen - Privatinsolvenz, Schuldnerberaterin Lehrgang: Finanzierung praktische und aktuelle Fragestellungen aus Unternehmerund Konsumentensicht Landesakademie für Fortbildung

Mehr

INSOLVENZ- TRAGIK oder CHANCE?

INSOLVENZ- TRAGIK oder CHANCE? INSOLVENZ- TRAGIK oder CHANCE? Dipl. Ing. Dipl. Betriebswirt Reinhard Nocke, Tel. 03375/520 95 00 E-Mail: reinhard@nocke-consulting.de www.nocke-consulting.de Stiftung Finanzverstand ggmbh 1 Manche Leute

Mehr

Begrüßung. Zwei Schiffbrüchige landen auf einer einsamen Insel: A: Mein Gott, wir sind verloren! B: Keine Sorge, die finden uns!

Begrüßung. Zwei Schiffbrüchige landen auf einer einsamen Insel: A: Mein Gott, wir sind verloren! B: Keine Sorge, die finden uns! Begrüßung Zwei Schiffbrüchige landen auf einer einsamen Insel: A: Mein Gott, wir sind verloren! B: Keine Sorge, die finden uns! Ich schulde dem Finanzamt noch 10.000 Euro! Roter Faden 1. Schuldner- und

Mehr

Rudower Panorama Verlag & Medien GmbH Köpenicker Straße 76, 12355 Berlin

Rudower Panorama Verlag & Medien GmbH Köpenicker Straße 76, 12355 Berlin ACHTUNG Herausgeber: Landesarbeitsgemeinschaft Schuldner- und Insolvenzberatung Berlin e.v. Genter Straße 53, 13353 Berlin 2. Auflage 2006 (50.000 Stück) Stand 09/2006 Herstellung: Rudower Panorama Verlag

Mehr

Ihr Weg in die Restschuldbefreiung

Ihr Weg in die Restschuldbefreiung SCHULDNERBERATUNG Ihr Weg in die Restschuldbefreiung TEAM ALTONA TEAM BAHRENFELD Neue Große Bergstraße 20 Paul-Ehrlich-Straße 3 22767 Hamburg 22763 Hamburg Telefon: 040 / 20 94 75-60 Telefon: 040 / 855

Mehr

Vorbereitung für die Schuldner- und Verbraucherinsolvenzberatung

Vorbereitung für die Schuldner- und Verbraucherinsolvenzberatung Vorbereitung für die Schuldner- und Verbraucherinsolvenzberatung Für unsere Schuldner- und Verbraucherinsolvenzberatung ist Ihre aktive Mitarbeit unerlässlich! Wir bitten Sie daher, den Beratungstermin

Mehr

Vorbereitung für die Schuldner- und Verbraucherinsolvenzberatung

Vorbereitung für die Schuldner- und Verbraucherinsolvenzberatung Vorbereitung für die Schuldner- und Verbraucherinsolvenzberatung Für unsere Schuldner- und Verbraucherinsolvenzberatung ist Ihre aktive Mitarbeit unerlässlich! Wir bitten Sie daher, den Beratungstermin

Mehr

Sie möchten in der Schuldnerberatung des Landkreises Ludwigsburg beraten werden.

Sie möchten in der Schuldnerberatung des Landkreises Ludwigsburg beraten werden. Sehr geehrte Damen und Herren, Sie möchten in der Schuldnerberatung des Landkreises Ludwigsburg beraten werden. Für eine Beratung im Rahmen der offenen Sprechstunde ist es notwendig, den nachfolgenden

Mehr

So werden Sie Ihre Schulden los Cleverer Umgang mit Schulden und Gläubigern

So werden Sie Ihre Schulden los Cleverer Umgang mit Schulden und Gläubigern So werden Sie Ihre Schulden los Cleverer Umgang mit Schulden und Gläubigern von Rechtsanwalt Mark Antropius Rechtsanwalt Mark Antropius So werden Sie Ihre Schulden los 1. deutsche Auflage Copyright 2010

Mehr

GAB Gesellschaft für Ausbildung und Beschäftigung mbh

GAB Gesellschaft für Ausbildung und Beschäftigung mbh Im Schlenkert 14 (0 64 31) 94 76 20 65549 Limburg (0 64 31) 94 76 91 Beratungsangebot der Schuldner- und Insolvenzberatung der GAB (Stand: 07/2014) Telefon- und Mailberatung, P-Konto-Bescheinigungen und

Mehr

SCHULDNERBERATUNG OÖ PRIVATKONKURS. Das gerichtliche Schuldenregulierungsverfahren

SCHULDNERBERATUNG OÖ PRIVATKONKURS. Das gerichtliche Schuldenregulierungsverfahren SCHULDNERBERATUNG OÖ PRIVATKONKURS Das gerichtliche Schuldenregulierungsverfahren 110.000 Privatkonkursanträge in Österreich 1995 2014 PRIVATKONKURS IM ÜBERBLICK ZAHLUNGSUNFÄHIGKEIT AUSSERGERICHTLICHER

Mehr

Die Überschuldung privater Haushalte

Die Überschuldung privater Haushalte Manuela Krämer Die Überschuldung privater Haushalte Gründe, Verfahren, Folgen ISBN-10: 3-8324-9656-4 ISBN-13: 978-3-8324-9656-2 Druck Diplomica GmbH, Hamburg, 2006 Zugl. Fachhochschule Koblenz, Koblenz,

Mehr

Gratis Schuldner Ratgeber neues Bankkonto trotz negativer Schufa Auskunft

Gratis Schuldner Ratgeber neues Bankkonto trotz negativer Schufa Auskunft Gratis Schuldner Ratgeber neues Bankkonto trotz negativer Schufa Auskunft Haben Sie Schulden und wissen nicht mehr weiter? Ein kurzer Leitfaden was Sie tun müssen um Ihre Situation zu verbessern und etwaige

Mehr

SKFM. Fachbereich Soziale Beratung. SOZIALDIENST KATHOLISCHER FRAUEN UND MÄNNER e.v. SKFM e.v. Hellendahl

SKFM. Fachbereich Soziale Beratung. SOZIALDIENST KATHOLISCHER FRAUEN UND MÄNNER e.v. SKFM e.v. Hellendahl e.v. Hellendahl Die Schuldnerberatungsstelle des e.v. berät seit 1985 Familien und Alleinstehende deren Lebenssituation durch finanzielle Probleme, Verschuldung oder Überschuldung belastet ist. Seit 1999

Mehr

Schulden über Schulden was nun? v.l.n.r. Tyler Olson./Fotolia.com - MH./Fotolia.com - Andre Bonn./Fotolia.com

Schulden über Schulden was nun? v.l.n.r. Tyler Olson./Fotolia.com - MH./Fotolia.com - Andre Bonn./Fotolia.com Schulden über Schulden was nun? v.l.n.r. Tyler Olson./Fotolia.com - MH./Fotolia.com - Andre Bonn./Fotolia.com 2 Inhaltsverzeichnis Stauke./FOTOLIA.com 1. Schulden über Schulden Bin ich nur verschuldet

Mehr

Reform des Kontopfändungsschutzes

Reform des Kontopfändungsschutzes Reform des Kontopfändungsschutzes Der Deutsche Bundestag hat am 23.04.2009 den Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Reform des Kontopfändungsschutzes beschlossen. Das Bundesjustizministerium hat in seiner

Mehr

Finanzen im Griff?! Informationen für unsere jungen Kunden, die ihre Finanzen im Griff haben möchten.

Finanzen im Griff?! Informationen für unsere jungen Kunden, die ihre Finanzen im Griff haben möchten. Finanzen im Griff?! Informationen für unsere jungen Kunden, die ihre Finanzen im Griff haben möchten. Diese Broschüre wurde mit freundlicher Unterstützung des Jugendbeirats der Raiffeisenbank Neustadt

Mehr

Insolvenzordnung: Hinweise für Schuldner zum Verbraucherinsolvenzverfahren Stand: Juli 2014

Insolvenzordnung: Hinweise für Schuldner zum Verbraucherinsolvenzverfahren Stand: Juli 2014 INDUSTRIE- UND HANDELSKAMMER Arnsberg, Hellweg-Sauerland Königstr. 18 20, 59821 Arnsberg Telefon: 02931/878144 Fax: 02931/878147 Ein Merkblatt Ihrer Industrie- und Handelskammer Insolvenzordnung: Hinweise

Mehr

Erläuterung von Negativmerkmalen

Erläuterung von Negativmerkmalen Negativmerkmale stufen die Bonität und Kreditwürdigkeit eines potenziellen Kreditnehmers herab. Zu den negativen Merkmalen zählen ein Ratenverzug oder der vollständige Zahlungsausfall bei Verbindlichkeiten.

Mehr

1. Deutscher Privatinsolvenztag

1. Deutscher Privatinsolvenztag 1. Deutscher Privatinsolvenztag Privatinsolvenz in Deutschland als 2. Chance - ein interdisziplinärer Diskurs zwischen Gläubigern, Schuldnerberatern und Insolvenzverwaltern/ Treuhändern 5. November 2010

Mehr

Kontopfändung Pfändungsschutzkonto P- Konto

Kontopfändung Pfändungsschutzkonto P- Konto Kontopfändung Pfändungsschutzkonto P- Konto Die Schuldner- und Insolvenzberatungsstelle des Saarpfalz-Kreises informiert Zum 01.07.2010 traten umfangreiche Änderungen im Bereich des Kontopfändungs-schutzes

Mehr

Auswirkungen des Pfändungsschutzkontos auf die Vollstreckungspraxis

Auswirkungen des Pfändungsschutzkontos auf die Vollstreckungspraxis Auswirkungen des Pfändungsschutzkontos auf die Vollstreckungspraxis Dipl.-Rpfl. (FH) Rainer Goldbach Amtsgericht Frankfurt am Main rainer.goldbach@web.de 17.05.2010 1 Übersicht 1. Pfändungsschutz bei Kontopfändung

Mehr

Das Insolvenzverfahren in Deutschland. Caritasverband Offenburg-Kehl e.v.

Das Insolvenzverfahren in Deutschland. Caritasverband Offenburg-Kehl e.v. Das Insolvenzverfahren in Deutschland Ziele des Insolvenzverfahrens die Gläubiger eines Schuldners gemeinschaftlich zu befriedigen dem redlichen Schuldner die Möglichkeit geben, sich von seinen restlichen

Mehr

Liebe Direktorinnen und Direktoren! Liebe Lehrerinnen und Lehrer!

Liebe Direktorinnen und Direktoren! Liebe Lehrerinnen und Lehrer! Maximilianstraße 7, A-6020 Innsbruck, Anruf zum Nulltarif: 0800/22 55 22 Liebe Direktorinnen und Direktoren! Liebe Lehrerinnen und Lehrer! Es ist uns ein Anliegen, längerfristig das Bewusstsein im Umgang

Mehr

Schuldnerberatung in der sozialen Arbeit

Schuldnerberatung in der sozialen Arbeit Johannes Münder / Guntram Höfker / Roger Kuntz / Klaus Müller / Peter Schruth / Jürgen Westerath Schuldnerberatung in der sozialen Arbeit VOTUM Inhalt Abkürzungsverzeichnis 12 Vorwort 15 1. Schuldnerberatung

Mehr

Was kostet das Leben? Der richtige Umgang mit Geld.

Was kostet das Leben? Der richtige Umgang mit Geld. Was kostet das Leben? Der richtige Umgang mit Geld. Ablauf Schulden machen? Kein Problem! Schuldenfallen Ziele und Wünsche Einnahmen und Ausgaben Budgetplan erstellen Tipps zum Umgang mit Geld Jugendkontos

Mehr

Inhalt. Einführung 9. Wie werde ich wieder Single? 11. Was muss ich beim Getrenntleben beachten? 25. Wie wird der Kindesunterhalt berechnet?

Inhalt. Einführung 9. Wie werde ich wieder Single? 11. Was muss ich beim Getrenntleben beachten? 25. Wie wird der Kindesunterhalt berechnet? 4 Inhalt Einführung 9 Wie werde ich wieder Single? 11 Wir können nicht mehr zusammen leben was ist zu tun? 11 Was sind die Voraussetzungen für eine Scheidung? 12 Kann eine einvernehmliche Scheidung funktionieren?

Mehr

Vorwort. I. Rechtslage bis zum 31.12.1998

Vorwort. I. Rechtslage bis zum 31.12.1998 Insolvenzrecht 1. Rechtslage bis zum 31.12.1998 2. Grundsätze des neuen Insolvenzrechts 3. Das Verfahren im Einzelnen * Wer kann das Verfahren beantragen? * Die außergerichtliche Schuldenregulierung 1.

Mehr

Privat- und Geschäftskonto auch mit schlechter Schufaauskunft. Sichern Sie sich für alle Fälle ein zugriffsicheres Bargeldkonto im europäischen

Privat- und Geschäftskonto auch mit schlechter Schufaauskunft. Sichern Sie sich für alle Fälle ein zugriffsicheres Bargeldkonto im europäischen Privat- und Geschäftskonto auch mit schlechter Schufaauskunft. Sichern Sie sich für alle Fälle ein zugriffsicheres Bargeldkonto im europäischen Ausland. Kreditkarten ohne Schufa Die Prepaid MasterCard

Mehr

Statistische Auswertung

Statistische Auswertung Statistische Auswertung Organisation Schuldnerberatung des Diak. Werkes Hildesheim-Sarstedt Auswertungszeitraum 1/2011 bis 12/2011 1 Inhaltsverzeichnis 1 Gesamtanzahl der beratenen Haushalte... 3 2 Beratungssituation...

Mehr

Thema kompakt Schuldnerberatung

Thema kompakt Schuldnerberatung Thema kompakt Schuldnerberatung Zentrum Kommunikation Pressestelle Caroline-Michaelis-Straße 1 10115 Berlin Telefon: +49 30 65211-1780 Telefax: +49 30 65211-3780 pressestelle@diakonie.de --------- Berlin,

Mehr

in der Beratung Fachtag Schulden am 9. Juli 2014 Nürnberger Netz gegen Armut Michael Weinhold

in der Beratung Fachtag Schulden am 9. Juli 2014 Nürnberger Netz gegen Armut Michael Weinhold Möglichkeiten und Grenzen in der Beratung Ver- und Überschuldeter Fachtag Schulden am 9. Juli 2014 Nürnberger Netz gegen Armut Michael Weinhold Institut für soziale und kulturelle Arbeit Nürnberg (ISKA)

Mehr

Curriculum Leben & Geld. Bereich Alphabetisierung

Curriculum Leben & Geld. Bereich Alphabetisierung Curriculum Leben & Geld Bereich Alphabetisierung Im Folgenden finden Sie eine Übersicht über alle Lerneinheiten im Lernbereich Leben & Geld / Alphabetisierung. Jede Lerneinheit hat eine eindeutige ID.

Mehr

Auskunftsdateien eine Übersicht

Auskunftsdateien eine Übersicht Zentrale Auskunftsdateien eine Übersicht accumio finance services GmbH infoscore Consumer Data GmbH Bürgel Wirtschaftsinformationen GmbH & Co. KG Creditreform Boniversum GmbH Deltavista GmbH SCHUFA Holding

Mehr

P-Konto. Guten Tag liebe Schuldnerberater, ich habe gleich ein paar Fragen zum P-Konto, die sich in meiner Arbeit ergeben haben:

P-Konto. Guten Tag liebe Schuldnerberater, ich habe gleich ein paar Fragen zum P-Konto, die sich in meiner Arbeit ergeben haben: Guten Tag liebe Schuldnerberater, ich habe gleich ein paar Fragen zum, die sich in meiner Arbeit ergeben haben: Die erste Frage betrifft den Übertrag von Guthaben in den Folgemonat. Ich verstehe nicht,

Mehr

SCHULDNERBERATUNG OÖ SCHULDENPROBLEME? ERSTE HILFE TIPPS

SCHULDNERBERATUNG OÖ SCHULDENPROBLEME? ERSTE HILFE TIPPS SCHULDNERBERATUNG OÖ SCHULDENPROBLEME? ERSTE HILFE TIPPS SCHULDENPROBLEME? WAS TUN? SCHLUSS MIT DER VOGELSTRAUSS-TAKTIK Handeln hilft, weiterhin wegschauen verschlimmert die Probleme. Zeit nehmen, aber

Mehr

Vereinfachter Ablauf des Verbraucherinsolvenzverfahrens. Einigung

Vereinfachter Ablauf des Verbraucherinsolvenzverfahrens. Einigung Vereinfachter Ablauf des Verbraucherinsolvenzverfahrens Einigung Aktuelle Schuldenübersicht Schuldenbereinigungsplan Alle Gläubiger stimmen dem Plan zu Einigung nicht möglich - Schuldner beantragt die

Mehr

Pfändungsschutzkonto 12 Fragen & 12 Antworten

Pfändungsschutzkonto 12 Fragen & 12 Antworten Pfändungsschutzkonto 12 Fragen & 12 Antworten von Raphaela Lex Leiterin der Dezernate Zwangsvollstreckung und Insolvenz und Christian Closhen Fachanwalt für Steuerrecht Fachanwalt für Insolvenzrecht Bereits

Mehr

So befreien Sie sich aus der Schuldenfalle

So befreien Sie sich aus der Schuldenfalle So befreien Sie sich aus der Schuldenfalle Überschuldung - was ist das Schulden sind heute nichts Ehrenrühriges mehr. Mit der zunehmenden Kaufkraft der privaten Haushalte und dem Vertrauen auf ein regelmäßiges

Mehr

Diakonisches Werk der Kirchenkreise Syke-Hoya und Grafschaft Diepholz

Diakonisches Werk der Kirchenkreise Syke-Hoya und Grafschaft Diepholz Diakonisches Werk der Kirchenkreise Syke-Hoya und Grafschaft Diepholz Soziale Schuldnerberatung Unterrichtskonzept zur Durchführung des Finanzführerscheins Kleiner Finanzführerschein ab Klasse 8 1. Unterrichtseinheit

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... V Abkürzungsverzeichnis... XV Literaturempfehlungen... XIX

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... V Abkürzungsverzeichnis... XV Literaturempfehlungen... XIX Vorwort........................................ V Abkürzungsverzeichnis.............................. XV Literaturempfehlungen............................... XIX A. Zielsetzung..................................

Mehr

Fragebogen über die Vermögensverhältnisse (für natürliche Personen)

Fragebogen über die Vermögensverhältnisse (für natürliche Personen) Fragebogen über die Vermögensverhältnisse (für natürliche Personen) 1. Persönliche Angaben Familienname alle Vornamen Geburtsdatum Geburtsname Telefon: Telefax: Straße PLZ und Wohnort 2. Wohnsitz verheiratet

Mehr

Pfändungsschutzkonto. Fachtag Schulden am 09.07.2014 Nürnberger Netzwerk gegen Armut ass. jur. Kay-Uwe Somberg

Pfändungsschutzkonto. Fachtag Schulden am 09.07.2014 Nürnberger Netzwerk gegen Armut ass. jur. Kay-Uwe Somberg Girokonto für Jedermann & Pfändungsschutzkonto Wie funktioniert`s? Fachtag Schulden am 09.07.2014 Nürnberger Netzwerk gegen Armut ass. jur. Kay-Uwe Somberg Kontolosigkeit Selbsthilfestrategien von Schuldnern

Mehr

Einfach clever. FORTIS 4U

Einfach clever. FORTIS 4U FORTIS FINANZSANIERUNGEN Einfach clever. FORTIS 4U Ihr persönlicher rettungsschirmm. Infobroschüre 2015. fortis-international.ch FORTIS 4U: Wer finanzielle Wünsche oder Probleme hat, braucht einen Partner,

Mehr

Rechtsanwaltskanzlei Grundmann

Rechtsanwaltskanzlei Grundmann Checkliste gegen unseriöse Schuldenregulierer Viele unseriös arbeitende Schuldenregulierer, die sich "Institut Hilfreich" oder "Insolvenzhilfeverein XY" nennen, werben mit Slogans wie "Schulden?", "Kredit

Mehr

Schulden abbauen Schulden vermeiden

Schulden abbauen Schulden vermeiden Ratgeber Schulden abbauen Schulden vermeiden Wege aus der privaten Finanzkrise Ratgeber Schulden abbauen Schulden vermeiden Wege aus der privaten Finanzkrise 2 3 Inhalt Vorwort der Bundeskanzlerin 4 1

Mehr

D. Der außergerichtliche Einigungsversuch

D. Der außergerichtliche Einigungsversuch Vorwort Als Heinz Becker wieder einmal einen Stapel Mahnschreiben vor sich sah, wusste er nicht mehr ein noch aus. Der Familienvater steckte bis über den Hals in Schulden. Er hatte bereits jahrelang gezahlt

Mehr

Wirtschaftsauskunftsdateien: SCHUFA & Co

Wirtschaftsauskunftsdateien: SCHUFA & Co Modul 4 Leihst Du noch oder sparst Du schon? Banken, Finanzierung und Kredite Baustein: B3 Wirtschaftsauskunftsdateien: SCHUFA & Co Ziel: Vermittlung von Wissen über die Wirtschaftsauskunfteien wie zum

Mehr

MERKBLATT MERKBLATT Praxistipps Insolvenz Kurz gesagt Für Sie möglicherweise folgende Merkblätter auch von Belang: Überblick InsO

MERKBLATT MERKBLATT Praxistipps Insolvenz Kurz gesagt Für Sie möglicherweise folgende Merkblätter auch von Belang: Überblick InsO MERKBLATT MERKBLATT Praxistipps Insolvenz Kurz gesagt Sind in Ihrem Unternehmen alle bisherigen Versuche zur Überwindung der Krise gescheitert, kommt irgendwann der Zeitpunkt, dass Zahlungsunfähigkeit

Mehr

PRAXISHANDBUCH GLÜCKSSPIEL

PRAXISHANDBUCH GLÜCKSSPIEL 2.4 Regelmäßig auftretende Fragen zum Thema Private Insolvenz (gekürzter Beitrag, der direkt an die Ratsuchenden gerichtet ist, abgedruckt mit freundlicher Genehmigung von http://www.insolvenz-ratgeber.de)

Mehr

Die Stufen 2 und 3 werden nur durchgeführt, falls das Verfahren in der jeweils vorhergehenden Stufe scheitert.

Die Stufen 2 und 3 werden nur durchgeführt, falls das Verfahren in der jeweils vorhergehenden Stufe scheitert. Merkblatt zum Verbraucherinsolvenzverfahren (für Verfahren, die ab 1. Juli 2014 beantragt werden) Die Insolvenzordnung sieht eigene Regelungen für das Verbraucherinsolvenz- und Restschuldbefreiungsverfahren

Mehr

MiM-SERVICE. Schuldenberatung. menschimmittelpunkt. 1. Sie haben kein Konto mehr/ bzw. benötigen ein Girokonto Seite 2

MiM-SERVICE. Schuldenberatung. menschimmittelpunkt. 1. Sie haben kein Konto mehr/ bzw. benötigen ein Girokonto Seite 2 menschimmittelpunkt MiM-SERVICE Schuldenberatung 1. Sie haben kein Konto mehr/ bzw. benötigen ein Girokonto Seite 2 2. Was bedeutet Insolvenz Und Restschuldbefreiung Seite 3 3. Zwangsversteigerung droht

Mehr

Ursachen und integrative Wirkungen von Entschuldungsverfahren in Deutschland

Ursachen und integrative Wirkungen von Entschuldungsverfahren in Deutschland Arbeitsgruppe soziale Ungleichheit und Überschuldung ÜBERSCHULDUNG IN EINER MODERNEN GESELLSCHAFT Ursachen und integrative Wirkungen von Entschuldungsverfahren in Deutschland Arbeitsgruppe soziale Ungleichheit

Mehr

Das neue Pfändungsschutzkonto FAQ (Frequently Asked Questions)

Das neue Pfändungsschutzkonto FAQ (Frequently Asked Questions) Bundesministerium der Justiz im August 2010 Das neue Pfändungsschutzkonto FAQ (Frequently Asked Questions) 1. Was bedeutet P-Konto eigentlich? P-Konto ist die Abkürzung für Pfändungsschutzkonto. Es handelt

Mehr

nikolaus max stiftung

nikolaus max stiftung Von unserer Stiftung erfahren durch: NAME Vornamen Straße PLZ/Ort Telefon Handy E-Mail Geburtsname Geburtsdatum Geburtsort Nationalität / ggf. Aufenthaltsstatus / Dauer Familienstand Ausbildung Ausgeübter

Mehr

Ich ziehe um! Teil 3: Wem muss ich Bescheid sagen? Ein Heft in Leichter Sprache

Ich ziehe um! Teil 3: Wem muss ich Bescheid sagen? Ein Heft in Leichter Sprache Ich ziehe um! Teil 3: Wem muss ich Bescheid sagen? Ein Heft in Leichter Sprache 02 Impressum Diese Menschen haben das Heft gemacht. In schwerer Sprache heißt das Impressum. Dieses Heft kommt von der Abteilung

Mehr

InsO-Reform 2012/2013

InsO-Reform 2012/2013 InsO-Reform 2012/2013 Gesetz zur Verkürzung des Restschuldbefreiungsverfahrens, zur Stärkung der Gläubigerrechte RegE vom 12.07.2012 Ehret / Sb Ortenaukreis Hofmeister / SB München Inhalte / Ziele: Änderungen

Mehr

Was kann ich jetzt? von P. G.

Was kann ich jetzt? von P. G. Was kann ich jetzt? von P. G. Ich bin zwar kein anderer Mensch geworden, was ich auch nicht wollte. Aber ich habe mehr Selbstbewusstsein bekommen, bin mutiger in vielen Lebenssituationen geworden und bin

Mehr

Modul 4 Leihst Du noch oder sparst Du schon? Banken, Finanzierung und Kredite

Modul 4 Leihst Du noch oder sparst Du schon? Banken, Finanzierung und Kredite Modul 4 Leihst Du noch oder sparst Du schon? Banken, Finanzierung und Kredite Baustein: B5 Wissenstest Ziel: Abfrage von Vorwissen oder Erfolgskontrolle für vermitteltes Wissen Anmerkung: Der Wissenstest

Mehr

Kredite + Finanzierung. Ist es nicht egal, wofür man einen Kredit aufnimmt?

Kredite + Finanzierung. Ist es nicht egal, wofür man einen Kredit aufnimmt? Investition eller Mittel, mit dem Ziel, Gewinne zu erwirtschaften. Konsum Privater Verzehr oder Verbrauch von Gütern. Ist es nicht egal, wofür man einen Kredit aufnimmt? 1 Finanzierung von Konsum oder

Mehr

Stufe 1. Ins 5 M a: Merkblatt zum Verbraucherinsolvenzverfahren für Verfahren vor dem 1. Juli 2014 (5.14) OLG Dresden

Stufe 1. Ins 5 M a: Merkblatt zum Verbraucherinsolvenzverfahren für Verfahren vor dem 1. Juli 2014 (5.14) OLG Dresden Merkblatt zum Verbraucherinsolvenzverfahren (für Verfahren, die vor dem 1. Juli 2014 beantragt wurden) Die Insolvenzordnung sieht eigene Regelungen für das Verbraucherinsolvenz- und Restschuldbefreiungsverfahren

Mehr

A n a l y s i s Finanzmathematik

A n a l y s i s Finanzmathematik A n a l y s i s Finanzmathematik Die Finanzmathematik ist eine Disziplin der angewandten Mathematik, die sich mit Themen aus dem Bereich von Finanzdienstleistern, wie etwa Banken oder Versicherungen, beschäftigt.

Mehr

www.kreditzentrale.com/thema/privatinsolvenz E-BOOK RATGEBER PRIVATINSOLVENZ

www.kreditzentrale.com/thema/privatinsolvenz E-BOOK RATGEBER PRIVATINSOLVENZ /thema/privatinsolvenz E-BOOK RATGEBER PRIVATINSOLVENZ Privatinsolvenz 2 1 Privatinsolvenz... 4 1.1 Für wen sich die Privatinsolvenz eignet... 4 1.2 Dauer bis zur Schuldenfreiheit... 4 1.3 Anlaufstellen

Mehr

Besserer Schutz bei Kontopfändungen Eckpunkte zur Reform des Kontopfändungsschutzes

Besserer Schutz bei Kontopfändungen Eckpunkte zur Reform des Kontopfändungsschutzes Informationen für die Presse Berlin, 21. Februar 2007 Besserer Schutz bei Kontopfändungen Eckpunkte zur Reform des Kontopfändungsschutzes Ein Girokonto ist heutzutage für viele Bürgerinnen und Bürger die

Mehr

Markt- und Kundenbeziehungen

Markt- und Kundenbeziehungen Fakturierung Fakturierung Zahlungsvorgänge Inhalte der Rechnung Mahnwesen 1 Fakturierung - Debitorenbuchhaltung Debitorenbuchhaltung wird jener Teil der Aufbauorganisation von Unternehmen genannt, der

Mehr

7. DEUTSCHER INSOLVENZRECHTSTAG 2010

7. DEUTSCHER INSOLVENZRECHTSTAG 2010 7. DEUTSCHER INSOLVENZRECHTSTAG 2010 - WISSENSCHAFT, RECHTSPRECHUNG, PRAXIS - 17. bis 19. MÄRZ 2010 Workshop II: Das neue Pfändungsschutzkonto und 850i ZPO Dipl. Rechtspfleger Ulrich Adam, Amtsgericht

Mehr

Lösungsvorschlag. Klausur M 20.6 - Juristische Aspekte der Schuldner- und Insolvenzberatung römmel)

Lösungsvorschlag. Klausur M 20.6 - Juristische Aspekte der Schuldner- und Insolvenzberatung römmel) Lösungsvorschlag Klausur M 20.6 - Juristische Aspekte der Schuldner- und Insolvenzberatung Sommersemester 2012-11.07.2012 RA Butenob B (geb. Brömmel römmel) Zulässige Hilfsmittel: Gesetzestexte Bitte versuchen

Mehr

Außenstände gehören auf Ihr Konto. Mit Recht.

Außenstände gehören auf Ihr Konto. Mit Recht. Außenstände gehören auf Ihr Konto. Mit Recht. DIE INKASSODIENSTLEISTUNG DER NRV Beispielrechnung Wissen Sie eigentlich, wie viel mehr Sie arbeiten müssen, wenn Ihnen eine Rechung von 3.00 nicht bezahlt

Mehr

Entspannt zurücklehnen: Girokonto wechseln und sparen. Die Checkliste für den Kontowechsel

Entspannt zurücklehnen: Girokonto wechseln und sparen. Die Checkliste für den Kontowechsel Entspannt zurücklehnen: Girokonto wechseln und sparen Die Checkliste für den Kontowechsel Haben Sie an alles gedacht? Sind alle informiert? Diese Checkliste zum Kontowechsel hilft Ihnen dabei, niemanden

Mehr

Überschuldung privater Haushalte

Überschuldung privater Haushalte Überschuldung privater Haushalte * für die Statistik ist hier immer nur ein Hauptgrund maßgeblich. sonstiges: 18,0 % Zahlungsverpflichtung aus Bürgschaft, Übernahme oder Mithaftung: 2,6% unzureichende

Mehr

Kommentartext Was passiert, wenn ich meine Schulden nicht bezahlen kann?

Kommentartext Was passiert, wenn ich meine Schulden nicht bezahlen kann? Kommentartext Was passiert, wenn ich meine Schulden nicht bezahlen kann? 1. Kapitel: Bedürfnisse Dabei zu sein, cool zu sein kostet oft Geld. Fast zwei Drittel aller Jugendlichen geben in Umfragen an,

Mehr

Modul 8: Schuldenspirale

Modul 8: Schuldenspirale Modul 8: Schuldenspirale Arbeitsblatt Anzahl Endlich eine eigene Wohnung 1 Endlich eine eigene Wohnung 2 Abstiegsszenario Jugendschuldenspirale 1 Seite 1 Seite 2 Seiten 1 Seite Fallbeispiel 1 Dennis ist

Mehr

Entwurf eines Gesetzes zum Pfändungsschutz der Altersvorsorge und zur Anpassung des Rechts der Insolvenzanfechtung

Entwurf eines Gesetzes zum Pfändungsschutz der Altersvorsorge und zur Anpassung des Rechts der Insolvenzanfechtung Deutscher Bundestag Drucksache 16/886 16. Wahlperiode 09. 03. 2006 Gesetzentwurf der Bundesregierung Entwurf eines Gesetzes zum Pfändungsschutz der Altersvorsorge und zur Anpassung des Rechts der Insolvenzanfechtung

Mehr

Antrag auf Stundung des Abwasserbeitrages. nach der Richtlinie für die Stundung von Abwasserbeiträgen vom 03.09.2008

Antrag auf Stundung des Abwasserbeitrages. nach der Richtlinie für die Stundung von Abwasserbeiträgen vom 03.09.2008 Antrag auf Stundung des Abwasserbeitrages nach der Richtlinie für die Stundung von Abwasserbeiträgen vom 03.09.2008 Ich beantrage die Stundung meiner Beitragsschuld in Höhe von... EUR für das Grundstück...

Mehr

Leistungsbeschreibung Schuldnerberatung LAG FW NRW

Leistungsbeschreibung Schuldnerberatung LAG FW NRW Leistungsbeschreibung Schuldnerberatung LAG FW NRW A. Einzelfallarbeit 1. Basisberatung (Anamnese, Problembeschreibung, Zielfindung) 1.1 Information über die Arbeitsweise in der Schuldnerberatung 1.2 Erheben

Mehr

Eckpunkte eines Gesetzes zur Änderung der Insolvenzordnung, des Kreditwesengesetzes und anderer Gesetze

Eckpunkte eines Gesetzes zur Änderung der Insolvenzordnung, des Kreditwesengesetzes und anderer Gesetze Informationen für die Presse 1 Eckpunkte eines Gesetzes zur Änderung der Insolvenzordnung, des Kreditwesengesetzes und anderer Gesetze I. Absicherung der Altersvorsorge Selbstständiger 1. Ausgangslage

Mehr

Gut leben mit wenig Geld

Gut leben mit wenig Geld Gut leben mit wenig Geld von Claudia Nöllke 1. Auflage Gut leben mit wenig Geld Nöllke schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG Haufe-Lexware Freiburg 2010 Verlag C.H. Beck

Mehr

Fragebogen zum Auslandssemester

Fragebogen zum Auslandssemester Fragebogen zum Auslandssemester Land Russland Stadt Kaliningrad Universität Immanuel Kant University Zeitraum WS 2011/12 Fächer in Gießen Russisch, Port, BWL Russisch Sprachkurse, BWL: IT und Fächer im

Mehr

Insolvenz Mandanten in der Krise

Insolvenz Mandanten in der Krise Dr. Volker Römermann, Barbara Germershausen Insolvenz Mandanten in der Krise Verfahren und Haftungsfragen Kompak t wissen für B erater DATEV eg, 90329 Nürnberg Alle Rechte, insbesondere das Verlagsrecht,

Mehr

Statistische Auswertung

Statistische Auswertung Statistische Auswertung Organisation Schuldnerberatung des Diak. Werkes Hildesheim-Sarstedt Auswertungszeitraum 1/2009 bis 12/2009 Inhaltsverzeichnis 1 Gesamtanzahl der beratenen Haushalte... 2 2 Beratungssituation...

Mehr

Fragebogen zur Ergänzung des Stundungsantrages Stundungsantrag mit Ratenzahlung

Fragebogen zur Ergänzung des Stundungsantrages Stundungsantrag mit Ratenzahlung Fragebogen zur Ergänzung des Stundungsantrages Stundungsantrag mit Ratenzahlung Aktenzeichen / Buchungszeichen: 1. Persönliche Angaben Antragsteller: Name: Vorname: Geburtsort: Anschrift: ggf. Geburtsname:

Mehr

Antrag auf Stundung einer Forderung des Marktes Neunkirchen a. Brand

Antrag auf Stundung einer Forderung des Marktes Neunkirchen a. Brand Antrag auf Stundung einer Forderung des Marktes Neunkirchen a. Brand Name und Anschrift Datum 1. Forderungsart Bescheid bzw. Rechnung vom in Höhe von Art der Forderung fällig am beantrage ich hiermit zu

Mehr

infoblatt Reform der Verbraucherentschuldung

infoblatt Reform der Verbraucherentschuldung infoblatt Reform der Verbraucherentschuldung Mit der Insolvenzordnung, (InsO) vom 1. Januar 1999 hat der Gesetzgeber die so genannte Restschuldbefreiung eingeführt, die für jeden redlichen Schuldner nach

Mehr

Fragebogen für einen Mikrokredit

Fragebogen für einen Mikrokredit Fragebogen für einen Mikrokredit Wir möchten Ihnen gerne kurzfristig eine Rückmeldung geben, ob unser Kreditangebot für Sie in Frage kommen könnte. Bitte beantworten Sie uns die nachfolgenden Fragen kurz,

Mehr

Ihre Checkliste 10: Gängige Fehler vermeiden

Ihre Checkliste 10: Gängige Fehler vermeiden Ihre Checkliste 10: Gängige Fehler vermeiden 1. Gefährliche Schenkungen Kriselt es in einer Ehe und ist eine Scheidung absehbar, versuchen Eheleute gerne ihr Vermögen durch Zuwendungen an Dritte zu verkleinern.

Mehr

Bedeutung des Verbrauchers für MVV Energie. Billing und Collection in der MVV Energie Gruppe. Sicherung und Durchsetzung von Forderungen

Bedeutung des Verbrauchers für MVV Energie. Billing und Collection in der MVV Energie Gruppe. Sicherung und Durchsetzung von Forderungen Großunternehmen und Verbraucherinsolvenz ZIS-Abendsymposion 3. März 2009 Bernd Best Konzernrechtsabteilung Gliederung Bedeutung des Verbrauchers für MVV Energie Billing und Collection in der MVV Energie

Mehr

Merkblatt Restschuldbefreiung

Merkblatt Restschuldbefreiung Merkblatt Restschuldbefreiung Nach Abschluss eines Insolvenzverfahrens können SchuldnerInnen, wenn sie natürliche Personen sind, auf Antrag Restschuldbefreiung durch Beschluss des Insolvenzgerichts erlangen.

Mehr

Der gezielte Anstoß damit Sie zu Ihrem Geld kommen

Der gezielte Anstoß damit Sie zu Ihrem Geld kommen Der gezielte Anstoß damit Sie zu Ihrem Geld kommen Wir übernehmen Ihr Forderungsmanagement für mehr unternehmerischen Spielraum Finanzielle Schwierigkeiten trotz hervorragender Auftragslage? In Deutschland

Mehr

Scheidungsantrag - Online Scheidung mit Einfach Scheidung Online

Scheidungsantrag - Online Scheidung mit Einfach Scheidung Online Seite 2 von 6 Was kostet eine Online-Scheidung? Jetzt ausrechnen! Unverbindliches Scheidungsformular Mit Ihren Angaben erstellen wir völlig kostenlos und unverbindlich einen Entwurf Ihres Scheidungsantrages

Mehr

Inhalt. Vorwort 11. Irrtum Nr. 1: Fallen bei der Geldanlage 13. Irrtum Nr. 2: Sicherheit bei Verlusten mit Geldanlagen

Inhalt. Vorwort 11. Irrtum Nr. 1: Fallen bei der Geldanlage 13. Irrtum Nr. 2: Sicherheit bei Verlusten mit Geldanlagen 3 Inhalt Vorwort 11 Irrtum Nr. 1: Fallen bei der Geldanlage 13 Ein besonders krasser Fall 13 Reale Renditen jenseits von Träumen und Versprechen 14 Wie der Staat doppelt abkassiert 17 Staatliche Förderung:

Mehr

I Wie man mit Pfändungen umgeht. I Muss ich den Gerichtsvollzieher in meine Wohnung lassen? TIPP Sind Sie jedoch anwesend, kann er

I Wie man mit Pfändungen umgeht. I Muss ich den Gerichtsvollzieher in meine Wohnung lassen? TIPP Sind Sie jedoch anwesend, kann er Wie man mit Pfändungen umgeht Eine Pfändung ist ein nstrument aus dem Repertoire der Zwangsvollstreckung. Jede Zwangsvollstreckungsmaßnahme muss der Gläubiger selbst in die Wege leiten, nicht das Gericht.

Mehr

Fragebogen rund ums Geld

Fragebogen rund ums Geld Fragebogen rund ums Geld Ziele: Inhaltliche Vorbereitung des Moduls und thematischer Einstieg Methode: Fragebogen Methodisch-didaktischer Kommentar: Der Fragebogen dient als thematische Hinführung zum

Mehr

M3 Entwicklung persönlicher Krisenbewältigungskompetenz. M3 V1.7 Mahn- und Vollstreckungsverfahren

M3 Entwicklung persönlicher Krisenbewältigungskompetenz. M3 V1.7 Mahn- und Vollstreckungsverfahren M3 V1.7 Mahn- und Vollstreckungsverfahren Ziele: Vermittlung von Kenntnissen über den Ablauf des außergerichtlichen und gerichtlichen Mahnverfahrens Methode: Textarbeit in Kleingruppen Methodisch-didaktischer

Mehr

DAS REGELINSOLVENS- VERFAHREN MIT RESTSCHULDBEFREIUNG

DAS REGELINSOLVENS- VERFAHREN MIT RESTSCHULDBEFREIUNG DAS REGELINSOLVENS- VERFAHREN MIT RESTSCHULDBEFREIUNG Eine Broschüre für aktuell und ehemals selbstständig tätige Gewerbetreibende und Freiberufler. ACHTUNG 1 INHALTSVERZEICHNIS 1. Kriterien für das richtige

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 2.1 Wer kann die Eröffnung eines Privatkonkurses. 2.2 Der Schuldner muss zahlungsunfähig

Inhaltsverzeichnis. 2.1 Wer kann die Eröffnung eines Privatkonkurses. 2.2 Der Schuldner muss zahlungsunfähig Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis... 13 1. Einleitung... 15 2. Die Eröffnung des Privatkonkurses. 17 2.1 Wer kann die Eröffnung eines Privatkonkurses beantragen?... 17 2.2 Der Schuldner muss zahlungsunfähig

Mehr

Restschuldbefreiung - eine neue Chance für redliche Schuldner

Restschuldbefreiung - eine neue Chance für redliche Schuldner Restschuldbefreiung - eine neue Chance für redliche Schuldner Ein Überblick über das Verbraucherinsolvenzverfahren und die Restschuldbefreiung nach der vom 1. Januar 1999 an geltenden Insolvenzordnung

Mehr

P-Konto - Beratung Donnerstags 14 16 Uhr

P-Konto - Beratung Donnerstags 14 16 Uhr P-Konto - Beratung Donnerstags 14 16 Uhr (am findet keine Beratung statt) benötigte Unterlagen: Eine Beratung ist nur möglich wenn nachfolgende Unterlagen vollständig (soweit es auf Sie zutrifft) mitgebracht

Mehr

Was tun, wenn der Gerichtsvollzieher kommt. Rechte und Pflichten?

Was tun, wenn der Gerichtsvollzieher kommt. Rechte und Pflichten? 12. Was ist zu tun, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Pfändung nicht ordnungsgemäß verlaufen ist? Wenn Sie den Eindruck haben, dass der Gerichtsvollzieher z.b. zuviel gepfändet hat oder sonst irgendwelche

Mehr