Studium und Praktikum in Kanada

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Studium und Praktikum in Kanada"

Transkript

1 Studium und Praktikum in Kanada 1

2 Geographic Map of Arctic Ocean Beaufort Sea Baffin Bay Yukon Territory Whitehorse Northwest Territories Great Bear Lake Pacific Ocean Great Slave Lake Yellowknife Nunavut Iqaluit Labrador Sea British Columbia Alberta Edmonton Lake Athabasca Manitoba Hudson Bay Newfoundland and Labrador Victoria Vancouver Calgary Saskatchewan Lake Regina Winnipeg Winnipeg Ontario Quebec Quebec St. Lawrence River Charlottetown Prince Edward Island Fredericton Nova Scotia St. John's Atlantic Ocean Lake Superior Montreal Ottawa New Brunswick Halifax Lake Michigan Toronto Lake Ontario Lake Huron Lake Erie 2

3 3

4 Kanada: exzellente Hochschulen in einer dynamisch wachsenden Wirtschaft. Fit für den globalen Wettbewerb Warum in Kanada studieren? Kanada bietet: Hohe Lebensqualität Multikulturelle Gesellschaft Zweisprachiges Lernumfeld Sehr gute Schulen und Universitäten Einige Fakten: Gesunde Staatsfinanzen: Haushaltsüberschuss seit 1997 Unter den Top 5 im internationalen PISA Vergleich Niedrige Arbeitslosigkeit und Zugang zum gesamten NAFTA-Markt Sehr hohe Lebensqualität beim Vergleich durch die Vereinten Nationen Überdurchschnittliche Ausgaben für Erziehung im OECD Vergleich 4

5 Hohe Investitionen in die Bildung Hochschulabsolventen (%) U.S.A. Japan Sweden Finland Denmark Australia Germany Austria Source: 2006 OECD Education at a Glance. Percentage of population aged 25 to 64 that has attained tertiary-type education Kanada hat den höchsten Anteil von Hochschulabsolventen an der Bevölkerung im OECD Vergleich (OECD 2006) Source: IMD, World Competitiveness Yearbook

6 "Eine Kultur der Anerkennung ist der Schlüssel für den Erfolg" Sybille Volkholz, ehemalige Berliner Schulsenatorin über kanadische Schulen Schulsystem in Kanada Föderales System: Zuständigkeit bei den Bildungsministerien der 10 Provinzen Schulaufsichtsbehörden ("School boards") haben eine hohe Unabhängigkeit Es gibt öffentliche, private und konfessionelle Schulen, in der Regel als Gesamt- und Ganztagsschule Das Schuljahr beginnt im September und endet im Juni. Abschluß nach 12 Jahren mit "high school diploma" Schulaufenthalt entweder selbst organisiert oder als Teil eines Austauschprogramms 6

7 Hochschulsystem Erste Universität: 1663 Université Laval in Québec City Heute Auswahl von knapp 100 Universitäten Wachsend: 36 % Zuwachs in 10 Jahren von auf Studierende (2005) Elf kanadische Unis unter Top200 weltweit (McGill, UBC, UofT, Queen s, UdeM, UofA, McMaster, Waterloo, Western Ontario, Simon Fraser, UofCalgary) Bachelor Studiengang (BA): 6-8 Semester 30 bis 40 Lehrveranstaltungen Master Studiengang (MA): 3 bis 4 Semester 3 bis 10 Lehrveranstaltungen plus Master-Arbeit 7

8 "Eines der Lieblingsländer deutscher Studenten" Annette Goebel in Stern campus & karriere Attraktiv für ausländische Studierende Über ausländische Schüler und Studierende aus 203 Ländern (2006) Top 5: China, Südkorea, USA, Japan, Frankreich Provinzen mit den meisten ausländische Schülern und Studierenden: Ontario (37,2%), British Columbia (28,5%), Québec (15,7%) Über 200 Austauschprogramme mit deutschen Unis Studiengebühren zwischen $ und $ pro Jahr Zwischen $ und $ pro Jahr (undergraduate) Zwischen $ und $ pro Jahr (graduate) Stipendien für deutsche Studierende erhältlich 8

9 Studium in Kanada Auswahl der geeigneten Hochschule / Fakultät Bewerbung an der kanadischen Institution bzw. bei einem Austauschprogramm Beantragung einer Studiengenehmigung ( study permit ) bei der Visaabteilung der Botschaft von Kanada 9

10 High-Class Management Training Sechs kanadische Management Schulen unter den Top 100 weltweit (Quelle: Financial Times (UK) Global MBA rankings 2008) Index Management Education* World Rank 1st 2nd 3rd 5th 19th 27th 53rd Fünf der zehn besten Management Schulen ausserhalb der USA sind in Kanada (Quelle: Sept. 28, 2006 edition of Business Week magazine) U.S. France U.K. Germany Italy Japan * Standing among 102 countries. Index based on the availability of Management education in first-class business schools. Source: Global Competitiveness Report, Top Ten Non-U.S. Business Schools Institution Country Rank Queen s University Univ. of Western Ontario University of Toronto IMD London Business School Insead ESADE IESE York University HEC Montréal Switzerland UK France Spain Spain Source: Business Week, Sept. 28,

11 Weiterführende Informationen zum Studium: Auslandsamt der jeweiligen Hochschule Broschüre: Schulbesuch, Studium und Praktikum in Kanada (hrsg. von der Botschaft von Kanada) Internet: ww.kanada.de/study/ (Directory of Canadian Universities) Websites der Universitäten 11

12 Kanada: Amerika für Fortgeschrittene Handelsblatt karriere 07/2005 Praktikum in Kanada Auswahl des geeigneten Unternehmens Bewerbung um einen Praktikumsplatz Beantragung einer Arbeitsgenehmigung ( work permit ) bei der Visaabteilung der Botschaft von Kanada: Praktikum & Young Workers (begrenztes Kontingent): Work permit für Jugendliche von 18 bis 35 Jahren, Zusage eines Arbeitgebers erforderlich, gültig für 1 Jahr Work & Travel (begrenztes Kontingent): Work permit für Jugendliche von 18 bis 35 Jahren, Arbeit kann in Kanada gesucht werden, gültig für 1 Jahr 12

Kanada. Ausführungsverordnung vom 5. März 1929 (BGBl. 2001 I S. 1887)

Kanada. Ausführungsverordnung vom 5. März 1929 (BGBl. 2001 I S. 1887) I. Rechtsgrundlagen 1. Zustellung Haager Zustellungsübereinkommen vom 15. November 1965 (BGBl. 1989 II S. 807); Ausführungsgesetz vom 22. Dezember 1977 (BGBl. I S. 3105) 2. Beweisaufnahme Deutsch-britisches

Mehr

1. Zustellung Postzustellungen sind zulässig (Artikel 6 dt.-brit. Rechtshilfeabkommen, 50 ZRHO).

1. Zustellung Postzustellungen sind zulässig (Artikel 6 dt.-brit. Rechtshilfeabkommen, 50 ZRHO). ZRHO: I. Rechtsgrundlagen 1. Zustellung Haager Zustellungsübereinkommen vom 15. November 1965 (BGBl. 1989 II S. 807); Ausführungsgesetz vom 22. Dezember 1977 (BGBl. I S. 3105) 2. Beweisaufnahme Deutsch-britisches

Mehr

Inhalt. USA - Auf einen Blick 11. Vor der Reise 13. Wirtschaft 15. Tips und Hinweise für den Aufenthalt 20

Inhalt. USA - Auf einen Blick 11. Vor der Reise 13. Wirtschaft 15. Tips und Hinweise für den Aufenthalt 20 Inhalt USA - Auf einen Blick 11 Staatsform 11 Bevölkerung 11 Fläche 11 Hauptstadt 11 Größte Städte 11 Sprachen Religion 12- Maße und Gewichte 12 Währung 12 Stromspannung 12 Zeitzonen 12 Vor der Reise 13

Mehr

Mitteilungen der Juristischen Zentrale

Mitteilungen der Juristischen Zentrale Mitteilungen der Juristischen Zentrale GAUE Nr. 04/2011 14.01.2011 Gs Führerscheinerwerb in Kanada Sehr geehrte Damen und Herren, immer mehr deutsche Führerscheinanwärter hauptsächlich Austauschschüler

Mehr

Kanada. I. Rechtsgrundlagen

Kanada. I. Rechtsgrundlagen I. Rechtsgrundlagen 1. Zustellung Haager Zustellungsübereinkommen vom 15. November 1965 (BGBl. 1989 II S. 807); Ausführungsgesetz vom 22. Dezember 1977 (BGBl. I S. 3105) 2. Beweisaufnahme Deutsch-britisches

Mehr

Aktuelle Entwicklungen im kanadischen Hochschulsystem

Aktuelle Entwicklungen im kanadischen Hochschulsystem Herzlich Willkommen! Aktuelle Entwicklungen im kanadischen Hochschulsystem NAFSA St. Louis, German Par?cipants Morning, 2013 Prof. Dr. Maren Lorenz Director, DAAD Informa?on Centre Toronto Some Facts and

Mehr

Bildung in den USA und in Europa Wer kann von wem lernen?

Bildung in den USA und in Europa Wer kann von wem lernen? Bildung in den USA und in Europa Wer kann von wem lernen? Thomas Mayr, 28. August 2003 ibw Institut für Bildungsforschung der Wirtschaft Rainergasse 38 1030 Wien Formales Qualifikationsniveau der Bevölkerung

Mehr

Master und Auslandsstudium: Perspektiven und MöglichkeitenM. Akademisches Auslandsamt der Universität Mannheim www.uni-mannheim.

Master und Auslandsstudium: Perspektiven und MöglichkeitenM. Akademisches Auslandsamt der Universität Mannheim www.uni-mannheim. Master und Auslandsstudium: Perspektiven und MöglichkeitenM Akademisches Auslandsamt der Universität Mannheim www.uni-mannheim.de/aaa Ausland warum? Studieren im Ausland Vertiefung der Sprachkenntnisse

Mehr

Kanadas Energiesektor

Kanadas Energiesektor Energie Kanadas Energiesektor Überblick und Vergleich www.german-renewable-energy.com Kanadas Energiesektor Überblick und Vergleich AHK Informationsveranstaltung Projektierung und Finanzierung von Photovoltaikanlagen

Mehr

Ich bin dann mal weg - der Master im Ausland. Sebastian Horndasch

Ich bin dann mal weg - der Master im Ausland. Sebastian Horndasch Ich bin dann mal weg - der Master im Ausland Sebastian Horndasch Über mich Bachelor in Staatswissenschaften in Erfurt VWL-Master in Nottingham Bücher Bachelor nach Plan und Master nach Plan Viel im Ausland:

Mehr

Verordnung über die Zulassung von Personen zum Straßenverkehr (Fahrerlaubnis-Verordnung - FeV)

Verordnung über die Zulassung von Personen zum Straßenverkehr (Fahrerlaubnis-Verordnung - FeV) Verordnung über die Zulassung von Personen zum Straßenverkehr (Fahrerlaubnis-Verordnung - FeV) Anlage 11 FeV (Verordnung) Staatenliste zu den Sonderbestimmungen für Inhaber einer ausländischen Fahrerlaubnis

Mehr

HEADLINE. Wirtschaftspolitik in Europa und die Rolle Österreichs. Bodo B. Schlegelmilch

HEADLINE. Wirtschaftspolitik in Europa und die Rolle Österreichs. Bodo B. Schlegelmilch HEADLINE Wirtschaftspolitik in Europa und die Rolle Österreichs Bodo B. Schlegelmilch In der globalen Wirtschaft spiel Österreich kaum eine Rolle Österreich ist ein wunderschönes Land (Wahlösterreicher!)

Mehr

11. windcomm werkstatt

11. windcomm werkstatt Willkommen Bienvenue Welcome 11. windcomm werkstatt IHK zu Kiel 7. Oktober 2009 Agenda 1. Wirtschaftliche Rahmenbedingungen und Energiesystem in Kanada 2. Windenergie in Kanada 3. AHK Montreal Beratungs-

Mehr

Christina Klein. Studieren in den USA. interna. Ihr persönlicher Experte

Christina Klein. Studieren in den USA. interna. Ihr persönlicher Experte Christina Klein Studieren in den USA interna Ihr persönlicher Experte Inhalt 1. Einleitung... 7 2. Informationen zum Land... 8 3. Das Hochschulsystem... 11 4. Welche Universität sollte ich besuchen?...

Mehr

Studiengang Kommunikation und Dokumentation. ab Wintersemester 2011-12. tekom Rhein-Main, 02.09.2010

Studiengang Kommunikation und Dokumentation. ab Wintersemester 2011-12. tekom Rhein-Main, 02.09.2010 Studiengang Kommunikation und Dokumentation ab Wintersemester 2011-12 tekom Rhein-Main, 02.09.2010 Inhaltsübersicht Hochschule Aschaffenburg - Fakultät Ingenieurwissenschaften Kurzkonzept des Studiengangs

Mehr

Leben und arbeiten in der Schweiz. Leben und arbeiten in der Schweiz. Christina Klein. Leben und arbeiten in Kanada. interna. Ihr persönlicher Experte

Leben und arbeiten in der Schweiz. Leben und arbeiten in der Schweiz. Christina Klein. Leben und arbeiten in Kanada. interna. Ihr persönlicher Experte Leben und arbeiten in der Schweiz Leben und arbeiten in der Schweiz Christina Klein Leben und arbeiten in Kanada interna Ihr persönlicher Experte 3 3 Inhalt Leben und arbeiten in der Schweiz 1. Einleitung..............................................

Mehr

Anlage 11 (zu 28 und 31) Staatenliste zu den Sonderbestimmungen für Inhaber einer ausländischen Fahrerlaubnis

Anlage 11 (zu 28 und 31) Staatenliste zu den Sonderbestimmungen für Inhaber einer ausländischen Fahrerlaubnis Anlage 11 (zu 28 und 31) (In Kraft getreten am 28.12.2016) (BGBl. I 2016 Nr.64, S. 3089 ) Staatenliste zu den Sonderbestimmungen für Inhaber einer ausländischen Fahrerlaubnis Ausstellungsstaat Klasse(n)

Mehr

Das amerikanische Bildungssystem. Dr. Simon Koschut

Das amerikanische Bildungssystem. Dr. Simon Koschut Das amerikanische Bildungssystem Dr. Simon Koschut Allgemeines Das amerikanische Bildungssystem ist föderal gegliedert und wird in der Regel lokal verwaltet In den USA gilt in die Schulpflicht. Allerdings

Mehr

Eine Einführungsveranstaltung des Akademischen Auslandsamts

Eine Einführungsveranstaltung des Akademischen Auslandsamts Auslandsstudium während w des Mannheimer Masters? Eine Einführungsveranstaltung des Akademischen Auslandsamts Inhalte: Grundsätzliche Überlegungen Optionen und Alternativen Bewerbungstermine Finanzierungsmöglichkeiten

Mehr

Christina Klein. Studieren in Australien. interna. Ihr persönlicher Experte

Christina Klein. Studieren in Australien. interna. Ihr persönlicher Experte Christina Klein Studieren in Australien interna Ihr persönlicher Experte Inhalt 1. Einleitung... 7 2. Das Hochschulsystem... 9 3.Welche Universität sollte ich besuchen?... 15 4. Anerkennung des Studiums...

Mehr

Erfahrungsbericht zum Auslandsstudiensemester 2007/2008

Erfahrungsbericht zum Auslandsstudiensemester 2007/2008 Erfahrungsbericht zum Auslandsstudiensemester 2007/2008 Name: Christian Maurath E-Mail: christian.maurath@student.reutlingen-university.de Heimathochschule: Fakultät: Studiengang: Hochschule Reutlingen

Mehr

Graduate Studies in den USA und das Fulbright Programm. Mag. Elisabeth Müller, Fulbright Commission

Graduate Studies in den USA und das Fulbright Programm. Mag. Elisabeth Müller, Fulbright Commission Graduate Studies in den USA und das Fulbright Programm Mag. Elisabeth Müller, Fulbright Commission U.S. Higher Education - Vielfalt Ich möchte in den USA studieren. Aber an einer wirklich guten Universität.

Mehr

Die Organisation der dualen Berufsausbildung in Deutschland

Die Organisation der dualen Berufsausbildung in Deutschland Die Organisation der dualen Berufsausbildung in Deutschland Vortrag von Prof. Dr. Hans-Jörg Schmidt-Trenz Hauptgeschäftsführer der Handelskammer Hamburg am Montag,, AHK Bulgarien Themen Einige Fakten zum

Mehr

Kanada Geheimtipp für deutsche Unternehmer

Kanada Geheimtipp für deutsche Unternehmer Kanada Geheimtipp für deutsche Unternehmer Detlef Engler Leitender Beauftragter für Investitionen Botschaft von Kanada, Berlin Nordamerika im Fokus deutscher Unternehmen, IHK Lippe zu Detmold, 11. Juni

Mehr

Wege ins Ausland Studium und Praktikum

Wege ins Ausland Studium und Praktikum Platzhalter für Bild, Bild auf Titelfolie hinter das Logo einsetzen Wege ins Ausland Studium und Praktikum Mastertitelformat bearbeiten Master-Untertitelformat Dr. Ute Kopka bearbeiten Inhalt 1. Warum

Mehr

Einführung in das kanadische Steuerrecht. Webinar, 2. September 2015, Deutsch-Kanadische Industrie- und Handelskammer

Einführung in das kanadische Steuerrecht. Webinar, 2. September 2015, Deutsch-Kanadische Industrie- und Handelskammer Webinar, 2. September 2015, Deutsch-Kanadische Industrie- und Handelskammer Vortragender: H. Martin Hoeschele, Dipl-Vw, CPA, CA Partner, BDO Canada LLP BDO Canada country coordinator for Germany Langjährige

Mehr

歡 歡 Добропожаловать نرحب

歡 歡 Добропожаловать نرحب Willkommen Welcome Bienvenue Bienvenidos Benvenuti 歡 歡 Добропожаловать نرحب Fürjedendas Richtige- International Business an der MBS Elvira Stephenson, MBA Langjährige Erfahrung in Internationalem Management

Mehr

Studium & Praktikum in den USA, Kanada & Südafrika ph-freiburg.de/international facebook.com/internationalofficephfreiburg

Studium & Praktikum in den USA, Kanada & Südafrika ph-freiburg.de/international facebook.com/internationalofficephfreiburg Akademisches Auslandsamt PH Freiburg Studium & Praktikum in den USA, Kanada & Südafrika ph-freiburg.de/international facebook.com/internationalofficephfreiburg USA & Kanada Generelle Informationen Typen

Mehr

Tickets and Check-In:

Tickets and Check-In: Vorbereiten auf Internationale Aufgaben? Starten ab Karlsruhe! Tickets and Check-In: Akademisches Auslandsamt Adenauerring 2 (ehem. Kinderklinik) 76131 Karlsruhe Tel.: 0721-608 - 4911 email: info@aaa.kit.edu

Mehr

Anschlussstudium von DHBW-Absolventen im Ausland

Anschlussstudium von DHBW-Absolventen im Ausland Land Institution Abschlusstyp Sonstiges University of Wollongong Master of Strategic Marketing Queensland University of Technology Business School /Master of Science Murdoch University Perth International

Mehr

Bedeutung und Organisation der kantonsinternen Weiterbildung

Bedeutung und Organisation der kantonsinternen Weiterbildung Bedeutung und Organisation der kantonsinternen Weiterbildung Fachtagung in Brunnen, Freitag, 16. November 2012 Pascal Scholl, Leiter Abteilung Personal und Organisation, Kanton Aargau 1 Aus der Vergangenheit

Mehr

MBA: Finanzierungsmodelle und Gehaltsaussichten. Sebastian Horndasch www.horndasch.net

MBA: Finanzierungsmodelle und Gehaltsaussichten. Sebastian Horndasch www.horndasch.net 1 MBA: Finanzierungsmodelle und Gehaltsaussichten Sebastian Horndasch www.horndasch.net 2 Über mich Gehörte zu den ersten Bachelorstudenten Deutschlands (Staatswissenschaften in Erfurt) VWL-Master in Nottingham

Mehr

Kanadas Energiewirtschaft im Überblick

Kanadas Energiewirtschaft im Überblick Kanadas Energiewirtschaft im Überblick Informationsveranstaltung Bioenergie in Kanada: Fokus Waste-to-Energy IHK Hannover 12. September 2013 www.exportinitiative.bmwi.de Inhalt Kanadas Geografie und Wirtschaft

Mehr

SWISS ERASMUS MOBILITY STATISTICS 2011-2012. ch Foundation

SWISS ERASMUS MOBILITY STATISTICS 2011-2012. ch Foundation SWISS ERASMUS MOBILITY STATISTICS 2011-2012 ch Foundation April 2013 INDEX 1. Student mobility... 3 a. General informations... 3 b. Outgoing Students... 5 i. Higher Education Institutions... 5 ii. Level

Mehr

CAMP EUROPE. www.allcanadagridiron.info. Kanada s & Amerika s Nummer 1 Summer Football Camp kommt diesen Sommer nach Europa!

CAMP EUROPE. www.allcanadagridiron.info. Kanada s & Amerika s Nummer 1 Summer Football Camp kommt diesen Sommer nach Europa! ALL PRO F TBALL CAMP EUROPE www.allcanadagridiron.info Kanada s & Amerika s Nummer 1 Summer Football Camp kommt diesen Sommer nach Europa! Ihr werdet von den besten kanadischen und amerikanischen Universitäts-,

Mehr

Migration und Arbeitslosigkeit

Migration und Arbeitslosigkeit From: Die OECD in Zahlen und Fakten 2011-2012 Wirtschaft, Umwelt, Gesellschaft Access the complete publication at: http://dx.doi.org/10.1787/9789264125476-de Migration und Arbeitslosigkeit Please cite

Mehr

VORLÄUFIGE LISTE ALLER AUSTAUSCHPROGRAMME FÜR STUDIERENDE DES MASTER STUDIENGANGS WIRTSCHAFTSPÄDAGOGIK

VORLÄUFIGE LISTE ALLER AUSTAUSCHPROGRAMME FÜR STUDIERENDE DES MASTER STUDIENGANGS WIRTSCHAFTSPÄDAGOGIK VORLÄUFIGE LISTE ALLER AUSTAUSCHPROGRAMME FÜR STUDIERENDE DES MASTER STUDIENGANGS WIRTSCHAFTSPÄDAGOGIK Stand: 30.07.2015 Die endgültige Liste wird zum 30.09.2015 online gestellt. Bitte gleichen Sie eine

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT ÜBER EIN AUSLANDSSEMESTER IN KANADA

ERFAHRUNGSBERICHT ÜBER EIN AUSLANDSSEMESTER IN KANADA ERFAHRUNGSBERICHT ÜBER EIN AUSLANDSSEMESTER IN KANADA Dominic Sturm dominicsturm@googlemail.com Heimathochschule: Hochschule Karlsruhe Technik & Wirtschaft Gasthochschule: University of Waterloo, Ontario,

Mehr

WIRTSCHAFTSSTRUKTUR UND -CHANCEN KANADA

WIRTSCHAFTSSTRUKTUR UND -CHANCEN KANADA WIRTSCHAFTSSTRUKTUR UND -CHANCEN KANADA Kanada (September 2015) Schwache Rohstoffnachfrage drückt auf die Konjunktur Toronto (gtai) - Kanadas Wirtschaft befindet sich zurzeit in einer Schwächephase und

Mehr

Greenbuild 2011 Toronto, Canada

Greenbuild 2011 Toronto, Canada Greenbuild 2011 Toronto, Canada Informationsveranstaltung Energieeffizientes Bauen in Kanada IHK Düsseldorf, 28. Juni 2011 Thorsten Henke, Arndt Ulland Trade Commissioner Embassy of Canada, Berlin Überblick

Mehr

Exzellenz: institutionelle Konzepte

Exzellenz: institutionelle Konzepte Exzellenz: institutionelle Konzepte Prof. Dr. Andrea Schenker-Wicki Tagung des Österreichischen Wissenschaftsrats Wien, 7. November 2013 11.11.2013 Seite 1 Agenda Begrifflichkeit Institutionelle Exzellenz:

Mehr

RENTENREFORMEN DIE INTERNATIONALE PERSPEKTIVE. Monika Queisser Leiterin der Abteilung für Sozialpolik OECD

RENTENREFORMEN DIE INTERNATIONALE PERSPEKTIVE. Monika Queisser Leiterin der Abteilung für Sozialpolik OECD RENTENREFORMEN DIE INTERNATIONALE PERSPEKTIVE Monika Queisser Leiterin der Abteilung für Sozialpolik OECD FINANZIELLE UND SOZIALE NACHHALTIGKEIT: EIN ZIELKONFLIKT? 2 Finanzielle Nachhaltigkeit: zukünftige

Mehr

Studium in Übersee. Internationales - International Students Office. Cornelia Stoll Referentin Überseeprogramme

Studium in Übersee. Internationales - International Students Office. Cornelia Stoll Referentin Überseeprogramme Studium in Übersee Internationales - Überblick Vorüberlegungen Übersee-Austauschprogramme des IStO Wohin? Wie? Finanzierung? Andere Wege ins Ausland Fakultät BE MUNDUS VDAC auf eigene Faust 2 Gründe für

Mehr

Das britische Hochschulsystem: Chancen für Rekrutierung und Kooperation

Das britische Hochschulsystem: Chancen für Rekrutierung und Kooperation Dr. Andreas Hoeschen Leiter der DAAD-Außenstelle London Christian Strowa Lektor zbv, DAAD-Außenstelle London Das britische Hochschulsystem: Chancen für Rekrutierung und Kooperation Christian Strowa Lektor

Mehr

Gesundheitssystem Österreich FINANZIERUNG

Gesundheitssystem Österreich FINANZIERUNG Gesundheitssystem Österreich FINANZIERUNG Ausgaben Entwicklung der Gesundheitsausgaben in Österreich in % des Bruttosozialproduktes 10 8 6 4 2 0 1971 1973 1975 1977 1979 1981 1982 1983 1984 1985 1986 1987

Mehr

Anschlussstudium von BA-Absolventen im Ausland

Anschlussstudium von BA-Absolventen im Ausland Land Institution Abschlusstyp Sonstiges Australien University of Wollongong Master of Strategic Marketing Australien Queensland University of Technology Australien Business School /Master of Science Australien

Mehr

Kanadischer Wind 2005 ein Ausblick

Kanadischer Wind 2005 ein Ausblick Kanadischer Wind 2005 ein Ausblick Die Windenergie gilt in Kanada heute als sinnvolle Ergänzung zur herkömmlichen Energieerzeugung. Das weltweit steigende Stromaufkommen und die zunehmende Umweltbelastung

Mehr

Herzlich Willkommen zum Go Out Tag 2015 Studium im Ausland Möglichkeiten für Wirtschaftswissenschaftler

Herzlich Willkommen zum Go Out Tag 2015 Studium im Ausland Möglichkeiten für Wirtschaftswissenschaftler Sandra Hallscheidt International Office FB Wirtschaftswissenschaft Herzlich Willkommen zum Go Out Tag 2015 Studium im Ausland Möglichkeiten für Wirtschaftswissenschaftler International Office am Fachbereich

Mehr

Privatbewerbungen. Study Abroad Office Institut für Anglistik / Akademisches Auslandsamt

Privatbewerbungen. Study Abroad Office Institut für Anglistik / Akademisches Auslandsamt Privatbewerbungen Study Abroad Office Institut für Anglistik / Akademisches Auslandsamt Programm n Warum? n Wann & Was? n Wohin? n Was ist zu tun? n Was ist zu beachten? n Wie komme ich an Informationen?

Mehr

Infoveranstaltung: Auslandsaufenthalte im Studium

Infoveranstaltung: Auslandsaufenthalte im Studium Infoveranstaltung: Auslandsaufenthalte im Studium Mittwoch, 05.11.2014, 16.45 18.45 Uhr Weltreise - internationale Gaststudierende stellen ihre Heimathochschulen vor Abschlussarbeit in China Tobias Förster

Mehr

Der Studiengang BWL-International Business. www.dhbw-heidenheim.de

Der Studiengang BWL-International Business. www.dhbw-heidenheim.de Der Studiengang BWL-International Business www.dhbw-heidenheim.de Das reguläre Studium: 2 Das duale Studium an der DHBW: 6 x 12 Wochen wissenschaftliches Studium 6 x 12 Wochen berufspraktische Ausbildung

Mehr

Konzept zu Verantwortlichkeiten und Aufgaben an der Universität Bern im

Konzept zu Verantwortlichkeiten und Aufgaben an der Universität Bern im Stab Universitätsleitung Evaluation und Akkreditierung Konzept zu Verantwortlichkeiten und Aufgaben an der Universität Bern im Zusammenhang mit Rankings Arbeitsgruppe Ranking: Stab Universitätsleitung:

Mehr

Schulzufriedenheit und Unterstützung durch die Lehrkräfte Finnland und Österreich im Vergleich

Schulzufriedenheit und Unterstützung durch die Lehrkräfte Finnland und Österreich im Vergleich Schulzufriedenheit und Unterstützung durch die Lehrkräfte Finnland und Österreich im Vergleich Johann Bacher, Institut für Soziologie, Johannes Kepler Universität Linz erschienen in: Schul-News. Newsletter

Mehr

Studium International im und nach dem Bachelor

Studium International im und nach dem Bachelor Wie gestalte ich mein Studium International im und nach dem Bachelor Go Global, 5. November 2015 1 Studium International Im Bachelor: (Nicole Kimmich) Überblick mit STAP mit Summerschools (z.b. WiSo@NYC,

Mehr

Studium & Praktikum in den USA, Kanada, Australien & Südafrika ph-freiburg.de/international facebook.com/internationalofficephfreiburg

Studium & Praktikum in den USA, Kanada, Australien & Südafrika ph-freiburg.de/international facebook.com/internationalofficephfreiburg Akademisches Auslandsamt PH Freiburg Studium & Praktikum in den USA, Kanada, Australien & Südafrika ph-freiburg.de/international facebook.com/internationalofficephfreiburg USA UND KANADA GENERELLE INFORMATION

Mehr

Internationale Ausrichtung der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

Internationale Ausrichtung der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften Internationale Ausrichtung der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften Italienisches Doppelabschlussprogramm BA Wirtschaftswissenschaften (Neapel) Europaweit: ERASMUS+ Weltweit: China, Mexiko, Russland,

Mehr

Kapitel 1: Einführung und Gesetzgebungsgeschichte 21

Kapitel 1: Einführung und Gesetzgebungsgeschichte 21 3 Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis 17 Kapitel 1: Einführung und Gesetzgebungsgeschichte 21 A. Einleitung 21 I. Grundstrukturen und Bedeutung Kanadas 21 II. Gegenstand der Untersuchung 21 III. Bedeutung

Mehr

Raum A 004. Die nachfolgenden Informationen geben Ihnen einen Überblick über das EBP-Studium mit den folgenden Ausrichtungen:

Raum A 004. Die nachfolgenden Informationen geben Ihnen einen Überblick über das EBP-Studium mit den folgenden Ausrichtungen: EBP Deutschland Fachhochschule Münster Postfach 30 20 D-48016 Münster 18/01/2016 Liebe Bewerberin, lieber Bewerber, vielen Dank für Ihr Interesse am European Business Programme (EBP). Als Anlage erhalten

Mehr

hochschule.accadis.com Herzlich willkommen! Zum Masterprogramm an der accadis Hochschule Bad Homburg

hochschule.accadis.com Herzlich willkommen! Zum Masterprogramm an der accadis Hochschule Bad Homburg hochschule.accadis.com Herzlich willkommen! Zum Masterprogramm an der accadis Hochschule Bad Homburg Agenda Die Hochschule Das Masterprogramm Historie 1980 1990 2001 2004 Betriebswirtschaft und Fremdsprachen

Mehr

INFOVERANSTALTUNG STUDIUM in den USA. (Insbesondere das Purdue-Programm)

INFOVERANSTALTUNG STUDIUM in den USA. (Insbesondere das Purdue-Programm) INFOVERANSTALTUNG STUDIUM in den USA (Insbesondere das Purdue-Programm) 27. Juni 2014 Unsere Agenda Studium in den USA (allgemein) Das Programm mir der Purdue-University Das Programm mit der Drexel-University

Mehr

Studium und Praktikum im Ausland. Ein Vortrag von Maria Campuzano International Office

Studium und Praktikum im Ausland. Ein Vortrag von Maria Campuzano International Office Studium und Praktikum im Ausland Ein Vortrag von Maria Campuzano International Office Information Auf den Webseiten der Universitäten oder Fachhochschulen kann man sich vorab über Partnerhochschulen und

Mehr

Der TRUCKER und die Zentrale für Arbeitsvermittlung (ZAV) verraten, worauf beim Arbeiten in Kanada zu achten ist, Hier die wichtigsten Punkte:

Der TRUCKER und die Zentrale für Arbeitsvermittlung (ZAV) verraten, worauf beim Arbeiten in Kanada zu achten ist, Hier die wichtigsten Punkte: 1 Der TRUCKER und die Zentrale für Arbeitsvermittlung (ZAV) verraten, worauf beim Arbeiten in Kanada zu achten ist, Hier die wichtigsten Punkte: Job-Vermittler Im Grunde schafft der Bewerber den bürokratischen

Mehr

Herzlich Willkommen! Studium und Praktikum im Ausland wie der DAAD Euch unterstützt. PARENTUM Nürnberg, 31.1.2015

Herzlich Willkommen! Studium und Praktikum im Ausland wie der DAAD Euch unterstützt. PARENTUM Nürnberg, 31.1.2015 Herzlich Willkommen! Studium und Praktikum im Ausland wie der DAAD Euch unterstützt PARENTUM Nürnberg, 31.1.2015 1 Ziele und Aufgaben des DAAD Strategie 2020 Drei strategische Handlungsfelder Weltoffene

Mehr

MASTERSTUDIUM WIESO UND WARUM (HINTER)GRÜNDE FÜR EIN MASTERSTUDIUM IN DER SCHWEIZ Tim Kaltenborn Universum Communications

MASTERSTUDIUM WIESO UND WARUM (HINTER)GRÜNDE FÜR EIN MASTERSTUDIUM IN DER SCHWEIZ Tim Kaltenborn Universum Communications MASTERSTUDIUM WIESO UND WARUM (HINTER)GRÜNDE FÜR EIN MASTERSTUDIUM IN DER SCHWEIZ Tim Kaltenborn Universum Communications Master-Messe Zürich November 2013 WWW.UNIVERSUMGLOBAL.COM About me TIM KALTENBORN

Mehr

Erfahrungsbericht. über mein Auslandssemester am Humber College in Toronto. 03. August 19. Dezember 2011. A. Schocker

Erfahrungsbericht. über mein Auslandssemester am Humber College in Toronto. 03. August 19. Dezember 2011. A. Schocker Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester am Humber College in Toronto 03. August 19. Dezember 2011 A. Schocker Vorbereitung Mit meinen Vorbereitungen begann ich ein dreiviertel Jahr vor Abreise. Die

Mehr

WKS - Bavaria Québec/ Alberta/ International

WKS - Bavaria Québec/ Alberta/ International Kanada Forum auf der IFAT 2014 Am 7. Mai 2014 trafen sich die Kooperationspartner Bayern- Québec und Bayern-Alberta mit Vertretern weiterer kanadischer Provinzen zu einem neuen, erweiterten Kanada- Forum

Mehr

Internationale Befunde zur Bildungsgerechtigkeit

Internationale Befunde zur Bildungsgerechtigkeit Internationale Befunde zur Bildungsgerechtigkeit Marius R. Busemeyer Universität Konstanz Workshop Bildungsgerechtigkeit: ein erfüllbarer Anspruch?, Arge Bildung und Ausbildung der ÖFG Wien, 1./2. Juni

Mehr

Internationale Mobilität der Studierenden

Internationale Mobilität der Studierenden Internationale Mobilität der Studierenden Ergebnisse der Studierenden-Sozialerhebung 2011 BMWF, 10.01.2013 Martin Unger (unger@ihs.ac.at) Institute for advanced Studies Stumpergasse 56 A-1060 Wien Tel:

Mehr

Die Austauschprogramme der Freien Universität Berlin

Die Austauschprogramme der Freien Universität Berlin Musterbild Die Austauschprogramme der Freien Universität Berlin - Internationale Studierendenmobilität FU Berlin - Direktaustausch, DAAD & PROMOS Stand: Oktober 2014 Erste Informationen: Online & Broschüre

Mehr

Willkommen zu Ihrem Elternratgeber

Willkommen zu Ihrem Elternratgeber Willkommen zu Ihrem Elternratgeber Es ist eine große Entscheidung, wenn Ihr Kind auf eine Universität im Ausland gehen will. Sie möchten Gewissheit haben, dass Ihr Kind an einer etablierten Universität

Mehr

Rechtliche Rahmenbedingungen eines Markteintrittes in den kanadischen Wirtschaftsraum

Rechtliche Rahmenbedingungen eines Markteintrittes in den kanadischen Wirtschaftsraum Rechtliche Rahmenbedingungen eines Markteintrittes in den kanadischen Wirtschaftsraum LETTE & ASSOCIÉS S.E.N.C.R.L., Montreal, Kanada LETTE LLP, Toronto, Kanada LETTE KNORR, München / Ulm, Deutschland

Mehr

Mikrowelle Herd und Spüle. Alkoven. doppelbett über der fahrerkabine. Fahrerkabine. ihr ZUHAUSe im SCHNellÜBerBliCk. das ideale Wohnmobil für familien

Mikrowelle Herd und Spüle. Alkoven. doppelbett über der fahrerkabine. Fahrerkabine. ihr ZUHAUSe im SCHNellÜBerBliCk. das ideale Wohnmobil für familien Mikrowelle Herd und Spüle Alkoven doppelbett über der fahrerkabine Fahrerkabine ihr ZUHAUSe im SCHNellÜBerBliCk das ideale Wohnmobil für familien 16 Klimaanlage Kühl- und Gefrierschrank Doppelbett Bad

Mehr

Bildung, Forschung, Innovation 2020: Welche Strategie für die Schweiz? Parlamentarisches Seminar vom 24. Juni 2010, Bern

Bildung, Forschung, Innovation 2020: Welche Strategie für die Schweiz? Parlamentarisches Seminar vom 24. Juni 2010, Bern Bildung, Forschung, Innovation 2020: Welche Strategie für die Schweiz? Parlamentarisches Seminar vom 24. Juni 2010, Bern Programm 13.30 - Stärken und Schwächen des Bildungs- und Forschungsplatzes Schweiz

Mehr

Finanzierung von Studienaufenthalten im Ausland

Finanzierung von Studienaufenthalten im Ausland Finanzierung von Studienaufenthalten im Ausland Es lacht das Herz im Reisekittel vorausgesetzt man hat die Mittel (W. Busch) 1 Übersicht 1. Vorteile eines Auslandsaufenthalts 2. Fördermöglichkeiten über

Mehr

Studiengebühren in Europa

Studiengebühren in Europa in Europa Land Belgien Von 500 bis 800 Bulgarien Von 200 bis 600 Dänemark Deutschland keine (außer Niedersachsen, Hamburg und Bayern. Alle ca. 1.000 ) Estland Von 1.400 bis 3.500 Finnland Frankreich Griechenland

Mehr

KANADA EntDEcKEN! Atemberaubende Natur und pulsierendes Stadtleben. Die schönsten Regionen Kanadas. Vielfältiges Ontario Yours to Discover.

KANADA EntDEcKEN! Atemberaubende Natur und pulsierendes Stadtleben. Die schönsten Regionen Kanadas. Vielfältiges Ontario Yours to Discover. 2013 KANADA EntDEcKEN! Atemberaubende Natur und pulsierendes Stadtleben Die schönsten Regionen Kanadas Special Vielfältiges Ontario Yours to Discover 1 Editorial 1 1 2 3 4 Yukon Territory Northwest Territories

Mehr

Zehn wichtige Lektionen aus Silicon Valley für Innovation und Start-Ups in Deutschland

Zehn wichtige Lektionen aus Silicon Valley für Innovation und Start-Ups in Deutschland Zehn wichtige Lektionen aus Silicon Valley für Innovation und Start-Ups in Deutschland Prof. Christoph Hienerth, Entrepreneurship and New Business Development WHU Otto Beisheim School of Management Campus

Mehr

Raum A 004. Die nachfolgenden Informationen geben Ihnen einen Überblick über das EBP-Studium mit den folgenden Ausrichtungen:

Raum A 004. Die nachfolgenden Informationen geben Ihnen einen Überblick über das EBP-Studium mit den folgenden Ausrichtungen: EBP Deutschland Fachhochschule Münster Postfach 30 20 D-48016 Münster l 28/04/2015 Liebe Bewerberin, lieber Bewerber, vielen Dank für Ihr Interesse am European Business Programme (EBP). Als Anlage erhalten

Mehr

Institut für Kunstpädagogik (UL) - Arbeiten und Studieren im Ausland

Institut für Kunstpädagogik (UL) - Arbeiten und Studieren im Ausland Institut für Kunstpädagogik (UL) - Arbeiten und Studieren im Ausland ERASMUS - Lehre, Studium und Praktikum Partnerhochschulen andere Stipendien für Studierende und Dozenten ERASMUS gehört zu dem EU-Bildungsprogramm»Lebenslanges

Mehr

KMU goes international!

KMU goes international! KMU goes international! Studieren im Ausland Semesterprogramme in den USA Prof. Dr. Alexander Haubrock 1 Programm mit der University of East-Stroudsburg (ESU), USA East Stroudsburg liegt in Nord-Pennsylvania

Mehr

Austauschprogramm mit der University of Pittsburgh Joseph M. Katz Graduate School of Business

Austauschprogramm mit der University of Pittsburgh Joseph M. Katz Graduate School of Business Austauschprogramm mit der University of Pittsburgh Joseph M. Katz Graduate School of Business 1) Pittsburgh 3) Umgebung 4) Q&A Fakten Lage in Pennsylvania (Nordosten der USA) Einwohnerzahl: 300.000 (Stadt),

Mehr

Staatenübergreifende Ärzteausbildung Peter Dieter President of AMSE (Association of Medical Schools in Europe)

Staatenübergreifende Ärzteausbildung Peter Dieter President of AMSE (Association of Medical Schools in Europe) Staatenübergreifende Ärzteausbildung Peter Dieter President of AMSE (Association of Medical Schools in Europe) Peter Dieter, 20. Juni 2014, omft, Frankfurt 1 AMSE Association of Medical Schools in Europe

Mehr

FULBRIGHT DIVERSITY INITIATIVE PRAKTIKUM IN DEN USA MIT INWENT. Planung, Vorbereitung, Durchführung

FULBRIGHT DIVERSITY INITIATIVE PRAKTIKUM IN DEN USA MIT INWENT. Planung, Vorbereitung, Durchführung FULBRIGHT DIVERSITY INITIATIVE PRAKTIKUM IN DEN USA MIT INWENT Planung, Vorbereitung, Durchführung ÜBER MICH Jan Schacht Fakultät III, Medien - Information - Design Bachelor of Arts Informationsmanagement

Mehr

01.04.2013 Merkblätter für Inhaber ausländischer Fahrerlaubnisse (Führerscheine)

01.04.2013 Merkblätter für Inhaber ausländischer Fahrerlaubnisse (Führerscheine) 01.04.2013 Merkblätter für Inhaber ausländischer Fahrerlaubnisse (Führerscheine) Aufgrund der Umsetzung der Richtlinie 2006/126/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 20. Dezember 2006 über den

Mehr

Restplätze in unseren Selbstzahlerprogrammen 2016/2017

Restplätze in unseren Selbstzahlerprogrammen 2016/2017 Restplätze in unseren Selbstzahlerprogrammen 2016/2017 Bitte beachten Sie, dass es gerade bei Selbstzahlerprogrammen von den Gasthochschulen festgesetzte Voraussetzungen hinsichtlich Studienleistungen,

Mehr

www.horizon-messe.de Studieren in Australien und Neuseeland - Handout

www.horizon-messe.de Studieren in Australien und Neuseeland - Handout www.horizon-messe.de Studieren in Australien und Neuseeland - Handout INHALT Der Weg ins Ausland Zeitplan Formen des Studiums Das australische/neuseeländische Hochschulsystem Australische/Neuseeländische

Mehr

Es spricht zu Ihnen: Katja Dittmann IEC Studienberaterin

Es spricht zu Ihnen: Katja Dittmann IEC Studienberaterin Es spricht zu Ihnen: Katja Dittmann IEC Studienberaterin STUDY IN AUSTRALIA Es spricht zu Ihnen: Katja Dittmann IEC Studienberaterin Es spricht zu Ihnen: Ewa Solecka-Drew Central Queensland University

Mehr

los ich zieh Kanada Kanada

los ich zieh Kanada Kanada Kanada ich zieh los Kanada Länderinfo Hauptstadt: Ottawa Grösste Stadt: Toronto (2.651.717 Einwohner) Fläche: 9.984.670 km2 Nationalfeiertag: 1. Juli Zeitzone: MEZ -4 bis -9 Std. Für erleichtertes Lesen

Mehr

1255 Western Road, London, ON, Canada, N6G 0N1

1255 Western Road, London, ON, Canada, N6G 0N1 Kanada London University of Western Ontario Ivey Business School 1255 Western Road, London, ON, Canada, N6G 0N1 21/09/2015 01/12/2015 71 Laut Informationen der Gastuniversität sollte ein Visum, genau gesagt

Mehr

WSI-Mindestlohndatenbank

WSI-Mindestlohndatenbank Version: Januar 2014 Kontakt: Dr. Thorsten Schulten Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliches Institut (WSI) in der Hans-Böckler-Stiftung Hans-Böckler-Straße 39 D-40476 Düsseldorf Tel +49 (0)211 7778-239

Mehr

PhysNet and its Mirrors

PhysNet and its Mirrors PhysNet and its Mirrors - the project SINN - www.physnet.net 1 2 The Project SINN! supported by the German Research Network (DFN-Verein)! financial support of German Ministry of Education and Research

Mehr

Wege zum Campus der Vielfalt. Der internationale Campus der Jacobs University Bremen

Wege zum Campus der Vielfalt. Der internationale Campus der Jacobs University Bremen Wege zum Campus der Vielfalt Der internationale Campus der Jacobs University Bremen Dr. Antonia Gohr, November 2012 DAAD Leitertagung, Bonn November 2012 30 th March 29 th March Die internationale Jacobs

Mehr

AUSTAUSCHPROGRAMME FÜR STUDIERENDE DES MASTER-STUDIENGANGS WIRTSCHAFTSPÄDAGOGIK

AUSTAUSCHPROGRAMME FÜR STUDIERENDE DES MASTER-STUDIENGANGS WIRTSCHAFTSPÄDAGOGIK AUSTAUSCHPROGRAMME FÜR STUDIERENDE DES MASTER-STUDIENGANGS WIRTSCHAFTSPÄDAGOGIK Nachfolgend finden Sie eine Liste der Austauschprogramme, für die Sie sich als Studierender des Master-Studiengangs Wirtschaftspädagogik

Mehr

Study the World Ihre Zukunft ist immer eine Reise wert. Your Gateway to a Global Career. Crossing Borders.

Study the World Ihre Zukunft ist immer eine Reise wert. Your Gateway to a Global Career. Crossing Borders. Study the World Ihre Zukunft ist immer eine Reise wert Your Gateway to a Global Career. Crossing Borders. Hong Kong, Sydney, Rio oder doch lieber New York? Wer die Welt verstehen will, muss sie sehen.

Mehr

KANADA Erlebe die unendliche Weite!

KANADA Erlebe die unendliche Weite! KANADA Erlebe die unendliche Weite! Wälder so weit das Auge reicht, große Seen, Wasserfälle und schneebedeckte Gebirgszüge komm mit in diese einzigartige Landschaft Kanadas! Genieße die unendliche Weite

Mehr

ERASMUS Programm. Institut für Psychologie Universität Bonn Koordinator: Prof. Dr. Martin Reuter. Fakten zu ERASMUS

ERASMUS Programm. Institut für Psychologie Universität Bonn Koordinator: Prof. Dr. Martin Reuter. Fakten zu ERASMUS ERASMUS Programm Institut für Psychologie Universität Bonn Koordinator: Prof. Dr. Martin Reuter Fakten zu ERASMUS Erasmus von Rotterdam (* 27. Oktober 1465 in Rotterdam; 12. Juli 1536 in Basel) war ein

Mehr

Immobilienperformance Schweiz 2010. Dr. Nassos Manginas, IPD GmbH

Immobilienperformance Schweiz 2010. Dr. Nassos Manginas, IPD GmbH Immobilienperformance Schweiz 2010 Dr. Nassos Manginas, IPD GmbH Agenda Eckdaten 2009-2010 * Portfolios mit Geschäftsjahresende März und Juni bleiben im Index unberücksichtigt Schweizer Immobilienindex

Mehr

Sofern kein internationaler Führerschein ausgestellt wurde ist eine Übersetzung des Führerscheins

Sofern kein internationaler Führerschein ausgestellt wurde ist eine Übersetzung des Führerscheins Merkblatt für Inhaber ausländischer Fahrerlaubnisse (Führerscheine) aus Staaten außerhalb der Europäischen Union und des Europäischen Wirtschaftsraums über Führerscheinbestimmungen in der Bundesrepublik

Mehr

Top hosting countries

Top hosting countries STATISTICS - RISE worldwide 206 Total number of scholarship holders: 228 male 03 female 25 55% Gender distribution 45% male female Top hosting countries Number of sholarship holders Number of project offers

Mehr

Erfahrungsbericht MolMed

Erfahrungsbericht MolMed Erfahrungsbericht MolMed Zielland/Ort: Hamilton, Ontario, Kanada Platz erhalten durch: (Universität/Fakultät/Privat): Universität Tübingen: Dezernat für Internationale Angelegenheiten Bei privater Organisation:

Mehr