Eigenfinanzierung stärken

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Eigenfinanzierung stärken"

Transkript

1 Dr. Marcus Ruf, Advanteq Unternehmensberatung Eigenfinanzierung stärken Neben Alternativen zur Bankfinanzierung können Unternehmen Möglichkeiten zur Innenfinanzierung nutzen und aus vorhandenen Quellen zusätzliche Liquidität schöpfen. Viele mittelständische Unternehmen stehen hinsichtlich ihrer Finanzierung vor einer herausfordernden Situation, da bei günstigem konjunkturellem Verlauf und in unternehmerischen Wachstumsphasen die Finanzierungserfordernisse schneller steigen als sich dies aus den selbst erwirtschafteten Mitteln abbilden lässt. Insbesondere produzierende Unternehmen benötigen Mittel nicht nur für die Investitionen in zusätzliche Anlagen, sondern auch die Betriebsmittel müssen finanziert werden; entwickelt sich das Geschäft dynamisch, sind nicht unerhebliche Vorleistungen hinsichtlich der Finanzierung zu erbringen. Besonders Zulieferbetriebe geraten dabei nicht selten in eine Sandwichposition Materiallieferanten mit starker Verhandlungsposition auf der einen Seite und Großunternehmen als Abnehmer, die ebenso hart um Konditionen verhandeln, auf der anderen. Bankfinanzierungen stehen vor dem Hintergrund der Auswirkungen an den Finanzmärkten und der Berücksichtigung der Basel-III- Regelungen nicht mehr uneingeschränkt zur Verfügung; die Ratingsystematik der Banken korrespondiert mit den Erfordernissen aus den genannten Basel-Bestimmungen, aber nicht notwendigerweise mit den positiven Zukunftsperspektiven der Unternehmen. Die Vorbereitung auf die ab Januar 2013 geltenden Basel-III-Kriterien verstärkt dies ein weiteres Mal. Die Anforderungen an Kreditnehmer steigen, ebenso die Kosten. Basel III, die Euroschuldenkrise, die Notwendigkeiten, die sich hieraus für einzelne Geldhäuser ergeben, besonders die gestiegenen Eigenkapitalanforderungen, müssen sich letztlich in den Entscheidungen der Kreditinstitute niederschlagen. Die Politik hat nicht umsonst in der jüngsten Vergangenheit immer wieder versucht, den Bankensektor so mit Liquidität zu versorgen, dass eine Kreditklemme für die Wirtschaft möglichst vermieden wird. Es ist dennoch davon auszugehen, dass die effektiven

2 Kreditvergabemöglichkeiten de facto einschränkt sind. Klassische Bankfinanzierungen stehen daher oft selbst erfolgreichen Mittelständlern nicht mehr in ausreichendem Maße zur Verfügung. Für schnell wachsende Unternehmen kommt erschwerend hinzu, dass die vergangenheitsorientierte Ratingsystematik im Falle von neuen Aufträgen, die es zu finanzieren gilt und die sich erst in der Zukunft im Ergebnis niederschlagen, nur bedingt hilfreich ist. Mittlerweile gibt es vielfältige Möglichkeiten für alternative Finanzierungen Die Möglichkeiten alternativ zu finanzieren sind vielfältiger, als man zunächst erwartet. Neben eigenkapitalähnlichen Darlehen und Beteiligungen privater Investoren haben sich Leasing und Factoring etabliert. Leasing und Factoring verkürzen die Bilanzsumme, das Eigenkapital steigt in der Relation zur dann niedrigeren Bilanzsumme. Um den Eigenkapitalanteil zu stärken, sind bei den Alternativen insbesondere Mezzaninemittel interessant, die - mit Rangrücktritt versehen - Eigenkapital darstellen und somit erheblichen Einfluss auf ein Bankenrating haben. Solche eigenkapitalähnlichen Darlehen stehen stark im Focus bei den nutzbaren Instrumenten. Dies gilt ähnlich für die Möglichkeiten der Beteiligungsfinanzierung, sei es klassisches Private Equity oder auch Venture Capital, wobei hier die Geldgeber tatsächlich Mitgesellschafter des Unternehmens werden. In diesen Fällen ergibt sich eine gänzlich andere Ausgangslage als im Falle von Mezzaninekapital, auch aber nicht nur im Hinblick auf Ausstiegsregelungen der Finanzinvestoren. Eigenkapitalzuführung durch einen Börsengang ist für die überwiegende Mehrzahl kleiner und mittlerer Unternehmen in der Regel selbst bei hohen Wachstumsraten nicht realistisch. Private Unternehmensanleihen, die sich in den letzten beiden Jahren steigender Beliebtheit erfreuen, stehen nicht allen Mittelständlern offen. Neben Volumina und Anforderungen an die Finanzstruktur muss eine Anleihe auch vermarktet werden. Hier tun sich bekannte Unternehmen leichter, alle benötigen jedoch eine hierfür speziell abgestimmte Vermarktungskampagne. Zudem gilt es, die Entwicklung der Anleihen prominenter Emittenten zu beobachten und die denkbaren Auswirkungen auf mögliche neue Emissionen zu überlegen. Darüber hinaus haben sich inzwischen neue Anbieter etabliert, die Angebote speziell für die Projekt- und Auftragsfinanzierung

3 geschaffen haben und den Erfordernissen der Vorfinanzierung der mittelständischen Kunden Rechnung tragen. Diese speziellen Angebote sind wertvolle Instrumente, bank-unabhängiger zu finanzieren. Neben all diesen Finanzierungsmöglichkeiten besitzen die meisten Unternehmen ein hohes Maß an eigenem Vermögen. Daher sollte man zunächst einmal eruieren, welche Reserven noch im eigenen Unternehmen stecken. Neben den stillen Reserven im Anlagevermögen ist besonders das Umlaufvermögen ein großer, nutzbarer Hebel zur Eigenfinanzierung. Finanzierungspotentiale im eigenen Unternehmen stille Reserven heben Die Aufdeckung stiller Reserven etwa mittels Sale-and-Lease-Back und Nutzung des Mittelzuflusses für die Finanzierung des weiteren Wachstums stellt einen Finanzierungsansatz mit oftmals großer Hebelwirkung dar. Neben dem unmittelbaren Zufluss an erheblicher Liquidität reduziert sich die Bilanzsumme, und es wird ein außerordentlicher Ertrag im laufenden Geschäftsjahr generiert. Wer dies nicht als Initialzündung in einer Situation mit Verlustvorträgen nutzt, wird die steuerlichen Aspekte bei seiner Entscheidung mit berücksichtigen. Darüber hinaus gibt es weitere Potentiale, die in Betracht gezogen werden können. Auch Factoring bewirkt eine Bilanzverkürzung, wenn die so aus den Forderungen gegen Kunden unmittelbar gewonnene Liquidität im Unternehmen wieder eingesetzt wird. Da sich neben dem klassischen Factoring mittlerweile eine Reihe von Sonderformen gebildet haben, kann dies ein Ansatz innerhalb einer Gesamtfinanzierung sein, sogar wenn Factoring an sich schon genutzt wird. In solchen Fällen sind jedoch zusätzliche formale Aspekte zu beachten, denn die Zessionsbedingungen müssen dies zulassen. Gebundenes Kapital im Umlaufvermögen eine nutzbare Geldquelle Maßnahmen aus dem Unternehmen heraus beinhalten auch Ansatzpunkte zur Reduktion des gebundenen Kapitals. Dies ist ein eigener Ansatz, der individuell auf das jeweilige Unternehmen abgestellt konsequent verfolgt werden muss, um die Finanzierungserfordernisse zu senken und gebundenes Kapital freizusetzen. Nicht selten wird das im Materiallager, in der Fertigung und

4 im Fertigteilelager vorhandene Vermögen als unabänderlich betrachtet. Dies stimmt oft nicht, wenn man mit den richtigen Instrumenten daran arbeitet. Vorratsvermögen und Kapitalbindung während der Leistungserstellung In allen produzierenden Unternehmen sind erhebliche Werte im Prozess der Leistungserstellung gebunden. Prozess ist hierbei das richtige Stichwort, denn die Abläufe, die Regeln hinter der Fertigungsund Bevorratungssystematik sind zu überprüfen, in Frage zu stellen und neu festzulegen, wenn man hier Erfolge erzielen will. Verkürzt man beispielsweise Reaktions- und Durchlaufzeiten, kann man die Bestände an vielen Stellen reduzieren, und dennoch die dem Kunden zugesagte Lieferbereitschaft aufrecht erhalten. Optimierung des Forderungsmanagements Der Ansatz ist simpel: Die den Abnehmern maximal gewährten Zahlungsziele müssen durchgesetzt werden. Hierzu gehört ein stringentes Mahnwesen, und oft auch die Einbindung der Abteilungen, die den engsten Kontakt zum Kunden haben, etwa der Vertrieb oder der Außendienst. Bei großen Positionen, die überfällig sind, hilft zudem der Kontakt von Chef zu Chef. Anreize lassen sich über die Einräumung von Skontomöglichkeiten schaffen, wobei Kosten und Nutzen abzuwägen sind. Hat man sich für einen Factoringpartner entschieden, der auch das Inkasso übernimmt, hat die Konsequenz eines Dritten manchmal überraschende positive Folgen. Forderungsmanagement ist operative Fleißarbeit, und diesem sollte von der Unternehmensleitung hohe Aufmerksamkeit geschenkt werden. Verhandlungen mit Lieferanten versus Skontierung Lieferanten können nach Jahren vertrauensvoller und erfolgreicher Zusammenarbeit sehr hilfreich beim Bewältigen von Finanzierungslasten sein. Gibt es kurzfristig keine bessere Alternative, darf man mit den Geschäftspartnern auch reden. In der Regel sind diese Ansätze erfolgreich und helfen den Unternehmen. Äußerste Priorität kommt hierbei der Einhaltung einmal getroffener Absprachen zu. Die Lieferanten sollten aber nicht zum dauerhaften Finanzierer über die üblichen Zahlungsziele hinaus werden, denn auch dieser Kredit hat Kosten, und die sind beim Verzicht auf Skontierung erheblich. Zudem bekommen gute Zahler oft günstigere Konditionen, denn der

5 insbesondere mittelständische - Lieferant ist nicht selten in einer vergleichbaren Situation wie das betreffende Kunden-Unternehmen; der Lieferant muss ebenfalls seine Finanzierungserfordernisse regeln. Daher sollte es ein Ziel sein, mit anderen hier beschriebenen Mitteln Liquidität zu schöpfen und Lieferanten möglichst im Rahmen von Skontofristen zu bezahlen. Unabhängigkeit und Handlungsoptionen steigen Schöpft man Liquidität aus dem eigenen Umlaufvermögen, stärkt dies die eigene Unabhängigkeit und spart in aller Regel bares Geld. Als weitere Konsequenz sinkt die Finanzierungsnotwendigkeit bei Umsatzzuwächsen, da nun weniger Kapital für die gleiche Menge an Umsatzsteigerung benötigt wird. Wer einmal betrachtet, wie viel Liquidität im Umlaufvermögen gebunden ist, wird sofort erkennen, über welchen potentiellen Hebel man hier spricht. Frühzeitig Maßnahmen zur Steuerung des gebundenen Kapitals einleiten Gebundenes Kapital reduziert sich nicht im Hau-Ruck-Verfahren. Ohne Zweifel haben Lösungen mittels Sale-and-Lease-back oder Factoring unmittelbare Auswirkungen. Sie sind aber besser in ein Gesamtkonzept eingebunden, und dies sollte man zuerst anstreben, bevor man einzelne Maßnahmen realisiert. Das Heben der Schätze, die im eigenen Umlaufvermögen gebunden sind, erfordert einen konsequenten, längerfristigen Ansatz, denn hier gilt es Abläufe neu zu gestalten, zu verkürzen, und Ballast aus den bestehenden unternehmensinternen Prozessen zu nehmen, um letztlich Kapital freizusetzen. Dies muss stringent und kontinuierlich verfolgt werden. Punktuelle Ansätze oder einzelne Aktionen verpuffen; Erfolge erzielt, wer mit der nötigen Konsequenz dauerhaft Ablaufoptimierungen sucht und umsetzt. Dies geht nicht über Nacht. Der Lohn solcher Bemühungen in Form von Unabhängigkeit, Flexibilität und Kostenreduktionen ist jedoch hoch. Dr. Marcus Ruf Advanteq Unternehmensberatung Frankenstrasse 152 D Nürnberg April 2012

6 Literatur: Handelsblatt online, , Kredite unter Basel III Bundesbank will den Mittelstand nicht leiden sehen, unternehmen/mittelstand/kredite-unter-basel.iii, Häger, M./Elkemann-Reusch, M., Mezzanine Finanzierungsinstrumente, Berlin, 2004 Hess, R., Private Equity - Finanzierungsalternative für den Mittelstand, Berlin, 2007 N-TV, : Angst vor Kreditklemme wächst; Roth, M., Finanzierung im Mittelstand - Auch Alternativen nutzen, in: Wirtschaft in Mittelfranken, April 2012, S Stahl, G./Wiehle, U./Diegelmann, M./Deter, H., Praxis-Leitfaden Corporate Finance, Wiesbaden, 2005 WirtschaftsWoche online, : Draghi und Rousseff warnen vor Europas Sparkurs, -und-ezb, WirtschaftsWoche online, : So machen Unternehmer sich für Geldgeber attraktiv, WirtschaftsWoche, Nr.3, 2012, , Seite 9: Bankenaufsicht Hilfe für den Mittelstand WirtschaftsWoche Nr.14, , Überflüssiges Geld, S.88 S.93

Finanzieren ohne Bank?

Finanzieren ohne Bank? Dr. Marcus Ruf, Advanteq Unternehmensberatung Finanzieren ohne Bank? Alternativen zur Bankfinanzierung stärken Unternehmen und ermöglichen mittelständischen Unternehmen Wachstum Viele mittelständische

Mehr

Mittelstand in der Kreditklemme? Alternativen zur Bankfinanzierung

Mittelstand in der Kreditklemme? Alternativen zur Bankfinanzierung MACO-Tagung Tettnang Mittelstand in der Kreditklemme? Alternativen zur Bankfinanzierung Dr. Marcus Ruf Tettnang 21. Februar 2013 Globaldaten widersprechen einer Kreditklemme Einzelne Indikatoren belegen

Mehr

Wie wäre es, wenn ich alle meine Forderungen immer sofort erhalten würde? Das wäre so wie Factoring.

Wie wäre es, wenn ich alle meine Forderungen immer sofort erhalten würde? Das wäre so wie Factoring. Wie wäre es, wenn ich alle meine Forderungen immer sofort erhalten würde? So funktioniert Factoring 3. Direktüberweisung der Rechnungssumme Händler 1. Lieferung der Ware und Erstellung der Rechnung 2.

Mehr

SCHRIFTENREIHE DES IFD

SCHRIFTENREIHE DES IFD Lü SCHRIFTENREIHE DES IFD Herausgegeben vom IFD Institut für Finanzund Dienstleistungsmanagement Prof. Dr. Joachim Prätsch Geschäftsführendes Vorstandsmitglied Prof. Dieter Leuthold Stellvertr. geschäftsführendes

Mehr

Passgenau finanzieren Intelligente Finanzierungsstrategien für jede Unternehmenssituation

Passgenau finanzieren Intelligente Finanzierungsstrategien für jede Unternehmenssituation Passgenau finanzieren Intelligente Finanzierungsstrategien für jede Unternehmenssituation Agenda 1. 2. 3. 4. 5. Die Commerzbank Partner des Mittelstands Überblick: Deutsche Wirtschaft und Finanzmärkte

Mehr

Hier im Einzelnen einige Auswirkungen auf die Unternehmensfinanzierung:

Hier im Einzelnen einige Auswirkungen auf die Unternehmensfinanzierung: Aktuelle Information für den Monat Juni 2012 Basel III und die Auswirkungen auf den Mittelstand - kurze Übersicht und Handlungsempfehlungen - Kaum sind die Änderungen aus Basel II nach langer Diskussion

Mehr

Supply Chain Management

Supply Chain Management Supply Chain Management Freisetzung gebundenen Kapitals Optimierung der Wertschöpfungskette Stärkung von Wettbewerbsvorteilen Zusammenfassung Optimierung erzielen durch die Nutzung der Instrumente des

Mehr

Finanzierungsmöglichkeiten jenseits der Hausbank

Finanzierungsmöglichkeiten jenseits der Hausbank Supply-Chain-Finanzierung Finanzierungsmöglichkeiten jenseits der Hausbank 09.01.14 Autor / Redakteur: Otto Johannsen / Claudia Otto Der klassische Bankkredit ist des Mittelstands liebstes Finanzierungsinstrument

Mehr

Finanzen im Plus! Dipl.-Betriebswirt (FH) Thomas Detzel Überarbeitet September 2008. Eigen- oder Fremdfinanzierung? Die richtige Mischung macht s!

Finanzen im Plus! Dipl.-Betriebswirt (FH) Thomas Detzel Überarbeitet September 2008. Eigen- oder Fremdfinanzierung? Die richtige Mischung macht s! Finanzen im Plus! Dipl.-Betriebswirt (FH) Thomas Detzel Überarbeitet September 2008 Eigen- oder Fremdfinanzierung? Die richtige Mischung macht s! Die goldene Bilanzregel! 2 Eigenkapital + langfristiges

Mehr

Zusammenfassung. Berlin, März 2011. fokus:unternehmen. Eine Information der privaten Banken

Zusammenfassung. Berlin, März 2011. fokus:unternehmen. Eine Information der privaten Banken 1 Öffentliche Förderung Zusammenfassung Berlin, März 2011 fokus:unternehmen Eine Information der privaten Banken Öffentliche Förderung Inhalt I. Was sind öffentliche Fördermittel? Unternehmen stehen immer

Mehr

Sparkasse Saarbrücken. Frank Saar 12. Oktober 2015 Seite 1

Sparkasse Saarbrücken. Frank Saar 12. Oktober 2015 Seite 1 Seite 1 Agenda 1. Firmenkundengeschäft : Wir über uns - Zahlen, Daten, Fakten 2. Deutscher Mittelstand - ein kurzer Lagebericht 3. Finanzierungen im Mittelstand und unsere Tipps 4. Basel III - und die

Mehr

Clever finanzieren Alternativen zum klassischen Kredit

Clever finanzieren Alternativen zum klassischen Kredit Clever finanzieren Alternativen zum klassischen Kredit Info-Veranstaltung am 13. November im HWK-Bildungszentrum Weitere alternative Finanzierungsformen Leasing Mezzanine Finanzierung Business Angels/

Mehr

Mit vereinten Kräften alles erreichen! Das Verbands-Factoring für die Lieferanten der NORDWEST Handel AG mit TeamFaktor NW

Mit vereinten Kräften alles erreichen! Das Verbands-Factoring für die Lieferanten der NORDWEST Handel AG mit TeamFaktor NW Mit vereinten Kräften alles erreichen! Das Verbands-Factoring für die Lieferanten der NORDWEST Handel AG mit TeamFaktor NW Grenzen überschreiten! TeamFaktor NW und Sie Ein starkes Team für mehr Liquidität

Mehr

FÜR MASSGESCHNEIDERTE LIQUIDITÄT. Ihr Finanzierungspartner für die Textilindustrie

FÜR MASSGESCHNEIDERTE LIQUIDITÄT. Ihr Finanzierungspartner für die Textilindustrie FÜR MASSGESCHNEIDERTE LIQUIDITÄT Ihr Finanzierungspartner für die Textilindustrie ABCFINANCE TEXTIL-SOLUTIONS Die attraktive Finanzierungsalternative für Ihr Unternehmen Sie setzen ständig neue Trends.

Mehr

43 Finanzierungsarten

43 Finanzierungsarten BETRIEBSWIRTSCHAFTSLEHRE I 43 Finanzierungsarten 2011.01.27 Prof. Dr. Friedrich Wilke Finanzierung 43 Arten 1 Finanzwirtschaft Finanzplanung Einzahlungen Auszahlungen langfristig Gleichgewicht kurzfristig

Mehr

Finanzierung für den Mittelstand. Leitbild. der Abbildung schankz www.fotosearch.de

Finanzierung für den Mittelstand. Leitbild. der Abbildung schankz www.fotosearch.de Finanzierung für den Mittelstand Leitbild der Abbildung schankz www.fotosearch.de Präambel Die Mitgliedsbanken des Bankenfachverbandes bekennen sich zur Finanzierung des Mittelstands mit vertrauenswürdigen,

Mehr

Wir bringen Forderungs- Finanzierung in ein neues Gleichgewicht: Mehr Liquidität für das Unternehmen. Mehr Sicherheit für die Bank.

Wir bringen Forderungs- Finanzierung in ein neues Gleichgewicht: Mehr Liquidität für das Unternehmen. Mehr Sicherheit für die Bank. Wir bringen Forderungs- Finanzierung in ein neues Gleichgewicht: Mehr Liquidität für das Unternehmen. Mehr Sicherheit für die Bank. Forderungen sind mehr wert: Mit BMP. Für das Kreditinstitut. Für das

Mehr

Finanzierung. Hauptaufgabe Sicherstellen der Liquidität (Zahlungsfähigkeit)

Finanzierung. Hauptaufgabe Sicherstellen der Liquidität (Zahlungsfähigkeit) Finanzierung Finanzierung Hauptaufgabe Sicherstellen der Liquidität (Zahlungsfähigkeit) Grundsätze Für kurzfristige Verbindlichkeiten sollten flüssige Mittel und kurzfristige Forderungen zur Verfügung

Mehr

Wie sieht in der heutigen Wirtschaftslage die richtige Finanzierung für Ihr Unternehmen aus?

Wie sieht in der heutigen Wirtschaftslage die richtige Finanzierung für Ihr Unternehmen aus? Wie sieht in der heutigen Wirtschaftslage die richtige Finanzierung für Ihr Unternehmen aus? Liquidität Rating Finanzierungspotenzial Liquidität = Lebenselixier für Ihr Unternehmen Liquidität wird unterschieden

Mehr

Projektbericht Smart Factoring als Baustein für eine optimierte Unternehmensfinanzierung

Projektbericht Smart Factoring als Baustein für eine optimierte Unternehmensfinanzierung Projektbericht Smart Factoring als Baustein für eine optimierte Unternehmensfinanzierung Smart Factoring bei einem mittelständischen Industrieunternehmen Executive Summary Die Hauptkunden des mittelständischen

Mehr

Mit vereinten Kräften alles erreichen! Das Verbands-Factoring für die Fachhändler der NORDWEST Handel AG mit TeamFaktor NW

Mit vereinten Kräften alles erreichen! Das Verbands-Factoring für die Fachhändler der NORDWEST Handel AG mit TeamFaktor NW Mit vereinten Kräften alles erreichen! Das Verbands-Factoring für die Fachhändler der NORDWEST Handel AG mit TeamFaktor NW Grenzen überschreiten! TeamFaktor NW und Sie Ein starkes Team für mehr Liquidität

Mehr

KAPITAL FÜR DEN MITTELSTAND. Wachstum finanzieren Stabilität und Unabhängigkeit wahren

KAPITAL FÜR DEN MITTELSTAND. Wachstum finanzieren Stabilität und Unabhängigkeit wahren KAPITAL FÜR DEN MITTELSTAND Wachstum finanzieren Stabilität und Unabhängigkeit wahren IHR PARTNER Die PartnerFonds AG finanziert seit 2003 das Wachstum mittelständischer Unternehmen. Mit einem Gesamtvolumen

Mehr

Willkommen zum 1. Mittelstandsdialog! Erfolg mit Patenten und Marken innovative Strategien für mittelständische Unternehmen. 25.

Willkommen zum 1. Mittelstandsdialog! Erfolg mit Patenten und Marken innovative Strategien für mittelständische Unternehmen. 25. Willkommen zum 1. Mittelstandsdialog! Erfolg mit Patenten und Marken innovative Strategien für mittelständische Unternehmen 25. Juni 2010 1 Liquidität für den Aufschwung: Intelligente Finanzierungslösungen

Mehr

Finanzierungslösungen - bankenunabhängig

Finanzierungslösungen - bankenunabhängig 1 Finanzierungslösungen - bankenunabhängig 3 Beteiligungs- Finanzierungsanlässe, die sich den Unternehmen aktuell stellen: 1. Unternehmensnachfolge: Unternehmer und/oder Gründer möchte sich aus der Firma

Mehr

ReverseFactoring. Lange Zahlungsziele ohne Liquiditätslücken. Unser Produkt für lange Zahlungsziele ohne Liquiditätslücken. Vorteile auf einen Blick

ReverseFactoring. Lange Zahlungsziele ohne Liquiditätslücken. Unser Produkt für lange Zahlungsziele ohne Liquiditätslücken. Vorteile auf einen Blick Lange Zahlungsziele ohne Liquiditätslücken ReverseFactoring Als bonitätsstarker Großabnehmer möchten Sie über die Ausweitung der Zahlungsziele gegenüber Ihren Lieferanten Ihr Working Capital optimieren.

Mehr

Die Medienindustrie. Auswirkungen von Basel II auf Finanzierung, Kapitalmarkt und Wettbewerb der Branche

Die Medienindustrie. Auswirkungen von Basel II auf Finanzierung, Kapitalmarkt und Wettbewerb der Branche 1 Die Medienindustrie Auswirkungen von Basel II auf Finanzierung, Kapitalmarkt und Wettbewerb der Branche Harald Heider Gruppenleiter Research für Medien und Telekommunikationswerte, DZ-BANK Frankfurt

Mehr

Neuere Finanzierungsinstrumente für Unternehmensgründungen und kleine mittelständische Unternehmen. Vortrag190304_a_HK.ppt

Neuere Finanzierungsinstrumente für Unternehmensgründungen und kleine mittelständische Unternehmen. Vortrag190304_a_HK.ppt Neuere Finanzierungsinstrumente für Unternehmensgründungen und kleine mittelständische Unternehmen 2004 Vortrag190304_a_HK.ppt Gliederung 1. Einleitung ins Thema 2. Systematik der Finanzierungsinstrumente

Mehr

KLIMA Krankenhausliquiditätsmanagement

KLIMA Krankenhausliquiditätsmanagement KLIMA Krankenhausliquiditätsmanagement - Gesamtvertrieb - Bamlerstraße 100 45141 Tel.: 0201 32068 0 Fax.: 0201 32068 662 1 Die Firmengruppe Seit 1970 als externes Rechenzentrum für die Abrechnung von Leistungserbringern

Mehr

Zeitgemäße Unternehmensfinanzierung Warum gehört Factoring dazu?

Zeitgemäße Unternehmensfinanzierung Warum gehört Factoring dazu? Zeitgemäße Unternehmensfinanzierung Warum gehört Factoring dazu? Für: IHK Magdeburg Jens-Christian Eberhardt Magdeburg, 23. Oktober 2015 Inhaltsverzeichnis 1. Kurzvorstellung Referent und Dresdner Factoring

Mehr

Immobilieninvestition. -finanzierung kompakt

Immobilieninvestition. -finanzierung kompakt Immobilieninvestition und -finanzierung kompakt von Prof. Dr. Michaela Hellerforth Oldenbourg Verlag München Inhalt Vorwort V 1 Grundlagen 1 1.1 Investition und Finanzierung 1 1.2 Einfuhrung in die Investitions-

Mehr

Von Factoring profitieren. Der frische Impuls für Ihr Unternehmen. Sichere Einnahmen statt unsicherer Forderungen. siemens.

Von Factoring profitieren. Der frische Impuls für Ihr Unternehmen. Sichere Einnahmen statt unsicherer Forderungen. siemens. Von Factoring profitieren Der frische Impuls für Ihr Unternehmen Sichere Einnahmen statt unsicherer Forderungen siemens.com/finance Wer wachsen will, muss liquide sein Verwandeln Sie Außenstände in Liquidität

Mehr

Grundlagen der Finanzierung und Investition

Grundlagen der Finanzierung und Investition Grundlagen der Finanzierung und Investition Mit Fallbeispielen und Übungen von Prof. Dr. Ulrich Pape 3., überarbeitete und erweiterte Auflage De Gruyter Oldenbourg Berlin 2015 Verlag C.H. Beck im Internet:

Mehr

Workshop III Liquiditätssicherung und stärkung. Magdeburg, den 24.Juni 2010

Workshop III Liquiditätssicherung und stärkung. Magdeburg, den 24.Juni 2010 Workshop III Liquiditätssicherung und stärkung FACTORING Jörg Friedrich, Regionalleiter der VR FACTOREM GmbH Magdeburg, den 24.Juni 2010 Das erwartet Sie Der Factoringmarkt Funktionsweise und Nutzen von

Mehr

INSOLVENZ NACH NEUEM RECHT: EIN WEG ZUM ERFOLG

INSOLVENZ NACH NEUEM RECHT: EIN WEG ZUM ERFOLG INSOLVENZ NACH NEUEM RECHT: EIN WEG ZUM ERFOLG Krise kann ein produktiver Zustand sein. Man muss ihr nur den Beigeschmack einer Katastrophe nehmen. (Max Frisch) Die Ausgangssituation: Unternehmen machen

Mehr

it schafft Freiraum Wie tickt Beteiligungskapital?

it schafft Freiraum Wie tickt Beteiligungskapital? Eigenkapital it schafft Freiraum Wie tickt Beteiligungskapital? Vorlesung im Rahmen des Businessplan Aufbauseminars der UnternehmerTUM am 17. Januar 2011 von Dr. Sonnfried Weber Sprecher der Geschäftsführung

Mehr

(Neue) Wege der Liquiditätsoptimierung ohne Banken

(Neue) Wege der Liquiditätsoptimierung ohne Banken (Neue) Wege der Liquiditätsoptimierung ohne Banken Junge & Co Versicherungsmakler GmbH Fachbereich Kreditversicherung -Trade Credit Risks Jörg Peters Rheinsberg 14.11.2013 Agenda 1. Aktuelles wirtschaftliches

Mehr

Unternehmerschule. Finanzierung und Bankgespräch

Unternehmerschule. Finanzierung und Bankgespräch Unternehmerschule Finanzierung und Bankgespräch Mag. Thomas Krauhs GO! GründerCenter Salzburger Sparkasse Herbst 2013 Die Finanzierung Unternehmen benötigen zur Leistungserbringung Vermögen (Maschinen,

Mehr

Forderungen zeitgemäß managen

Forderungen zeitgemäß managen Forderungen zeitgemäß managen Wie schreiben Sie eigentlich Sicherheit, Liquidität, Spielraum, Wachstum und Partner? Wir schreiben es Als erfolgreiches Unternehmen arbeiten Sie ständig daran, Ihre Handlungsmöglichkeiten

Mehr

Liquidität planen und managen

Liquidität planen und managen Liquidität planen und managen Enrico-Karl Heim Roundtable FINANCE 1 Liquidität optimieren Wie stelle ich meine kurzfristige Liquiditätsplanung auf gesunde Beine. 2 Liquidität optimieren Management für

Mehr

Geld für Innovationen Alternative Finanzierungsformen für Unternehmen. Mittelstandssymposium

Geld für Innovationen Alternative Finanzierungsformen für Unternehmen. Mittelstandssymposium Geld für Innovationen Alternative Finanzierungsformen für Unternehmen Mittelstandssymposium Agenda - Finanzierungsprobleme von KMU - Innovationstätigkeit Deutschlands - Gründe für alternative Finanzierungsformen

Mehr

Starthilfe und Unternehmensförderung. Finanzierungsalternativen

Starthilfe und Unternehmensförderung. Finanzierungsalternativen Starthilfe und Unternehmensförderung Finanzierungsalternativen Merkblatt Finanzierungsalternativen Art des Kapitals Beschreibung Vorteile/Nachteile/Voraussetzungen Private Ersparnisse/Sachen Erwirtschaftete

Mehr

Mezzanine Finanzierung mittelständischer Unternehmen

Mezzanine Finanzierung mittelständischer Unternehmen Mezzanine Finanzierung mittelständischer Unternehmen Michael Helm Wirtschaftsprüfer Steuerberater 8. und 9. Mai 2008 www.salans.de Übersicht 1. Unternehmensfinanzierung aber wie? 2. Vor- und Nachteile

Mehr

Finanzierung und Bankgespräch. Andreas Graf Gründer Center Salzburger Sparkasse Oktober 2014

Finanzierung und Bankgespräch. Andreas Graf Gründer Center Salzburger Sparkasse Oktober 2014 Finanzierung und Bankgespräch Andreas Graf Gründer Center Salzburger Sparkasse Oktober 2014 Finanzierung vorbereiten Um sich auf die Finanzierung Ihrer Unternehmensgründung oder übernahme vorzubereiten,

Mehr

Finanzierungsalternativen & Finanzkennzahlen

Finanzierungsalternativen & Finanzkennzahlen Finanzierungsalternativen & Finanzkennzahlen Digital Hub FrankfurtRheinMain e.v. Frankfurt am Main, 15. März 2012 Finanzierungsalternativen Leasing Sale and Lease Back Mietkauf Fremdkapitalbeschaffung

Mehr

VSL NRW Speditionskreis 26.01.2011

VSL NRW Speditionskreis 26.01.2011 VSL NRW Speditionskreis 26.01.2011 Liquidität garantiert: Factoring und Exportfactoring als flexible Finanzierungslösungen für den Mittelstand Jörg Freialdenhoven Agenda Kurzvorstellung Bibby Financial

Mehr

Finanzierungsmöglichkeiten

Finanzierungsmöglichkeiten Finanzierungsmöglichkeiten Ihres betrieblichen Wachstums Dieter Preiß und Frank Weihermann Firmenkundenbetreuer bei den Vereinigten Sparkassen Stadt und Landkreis Ansbach Umsatz- wachstum Erhöhung hung

Mehr

Basel III und Bankenregulierung. Einfluss auf die Finanzierung von KMU

Basel III und Bankenregulierung. Einfluss auf die Finanzierung von KMU Basel III und Bankenregulierung Einfluss auf die Finanzierung von KMU Netzwerktreffen Unternehmenssicherung - 25. Juni 2015 Martin van Treeck, IHK Düsseldorf Übersicht Wie ist die aktuelle Lage bei der

Mehr

Factoring Mit Sicherheit liquide

Factoring Mit Sicherheit liquide Mit Sicherheit liquide Mehr Flexibilität dank. Ihr Unternehmen soll aus eigener Kraft wachsen, Sie möchten ins Ausland expandieren oder einfach Ihren finanziellen Handlungsspielraum vergrössern? Dann ist

Mehr

Medizintechnologie.de

Medizintechnologie.de Medizintechnologie.de Finanzierungsmodelle en stehen unterschiedliche Instrumente einer Finanzierung offen. Je nach Ausgangssituation haben diese Instrumente Vor- und Nachteile. Bei der Entscheidung für

Mehr

Masterarbeit. Bankenaufsichtsreform Basel 3

Masterarbeit. Bankenaufsichtsreform Basel 3 Universität Passau Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Internationales Management Prof. Dr. Carola Jungwirth Masterarbeit Aktuelle Aspekte der KMU Finanzierung unter Berücksichtigung regionaler Disparitäten

Mehr

Finanzierung. Kapitel 4. rwfhso2q04nav 28.05.2004 Seite 1 / 11

Finanzierung. Kapitel 4. rwfhso2q04nav 28.05.2004 Seite 1 / 11 Finanzierung Kapitel 4 rwfhso2q04nav 28.05.2004 Seite 1 / 11 Inhaltsübersicht: Lernziele... 3 Vor- und Nachteile der Eigenfinanzierungsarten... 4 Vor- und Nachteile der Kreditfinanzierung... 5 Vor- und

Mehr

Weitere Finanzierungsformen INSTITUT FÜR BETRIEBSWIRTSCHAFTSLEHRE UND BETRIEBSSOZIOLOGIE O.UNIV.-PROF. DIPL.-ING. DR.TECHN.

Weitere Finanzierungsformen INSTITUT FÜR BETRIEBSWIRTSCHAFTSLEHRE UND BETRIEBSSOZIOLOGIE O.UNIV.-PROF. DIPL.-ING. DR.TECHN. Weitere Finanzierungsformen Innenfinanzierung Finanzierung aus Gewinn Vorteile Einbehaltung ausgewiesener Gewinne Bildung stiller Reserven, Investitionsbegünstigungen Verzögerung der Gewinnausschüttung

Mehr

Eigenkapitalfinanzierung in Brandenburg Überblick der verfügbaren Finanzierungsinstrumente

Eigenkapitalfinanzierung in Brandenburg Überblick der verfügbaren Finanzierungsinstrumente Eigenkapitalfinanzierung in Brandenburg Überblick der verfügbaren Finanzierungsinstrumente Sebastian Bertram, ILB, 09.06.2016 Investment Manager/ Team ICT 1. Worüber? Sebastian Bertram, ILB, 09.06.2016

Mehr

Pressekonferenz. Globaldarlehen zwischen KfW und Deutsche Bank AG. 2. August 2006

Pressekonferenz. Globaldarlehen zwischen KfW und Deutsche Bank AG. 2. August 2006 Pressekonferenz Globaldarlehen zwischen KfW und Deutsche Bank AG 2. August 2006 "KfW und Deutsche Bank: Partner für den Mittelstand. Günstige Unternehmensfinanzierungen durch weiteren Abschluss eines Globaldarlehens

Mehr

Grundlagen der Finanzierung und Investition

Grundlagen der Finanzierung und Investition Grundlagen der Finanzierung und Investition Mit Fallbeispielen und Übungen von Prof. Dr. Ulrich Pape ESCP Europe Wirtschaftshochschule Berlin Lehrstuhl für Finanzierung und Investition www.escpeurope.de/finanzierung

Mehr

Corporate Financing. Außenfinanzierung. Innenfinanzierung. Praxisbezug: CoRe

Corporate Financing. Außenfinanzierung. Innenfinanzierung. Praxisbezug: CoRe 2006 Martin Grabsch Corporate Financing : Liegt immer dann vor, wenn finanzielle Mittel nicht durch den betrieblichen Umsatzprozess generiert werden Beschaffungsquellen: Geldmarkt Kapitalmarkt : Formen

Mehr

Zukunftsfinanzierung mit Beteiligungskapital Zuerst prüfen dann den richtigen Partner wählen

Zukunftsfinanzierung mit Beteiligungskapital Zuerst prüfen dann den richtigen Partner wählen Zukunftsfinanzierung mit Beteiligungskapital Zuerst prüfen dann den richtigen Partner wählen Dr. Sonnfried Weber BayBG Bayerische Beteiligungsgesellschaft mbh Zwar stehen Zukunft, Chancen, Probleme der

Mehr

Businessplan-Aufbauseminar

Businessplan-Aufbauseminar Businessplan-Aufbauseminar A11: Wie tickt eine Bank und wie tickt Beteiligungskapital? UnternehmerTUM 12.01.2011 1 Situation der Banken Die Banken sind nach der weltweiten Existenzkrise noch nicht über

Mehr

Raiffeisen Factoring. So funktioniert Liquidität heute.

Raiffeisen Factoring. So funktioniert Liquidität heute. Raiffeisen Factoring Factoring die effektive und dynamische Unternehmensfinanzierung, bei der Forderungen sofort in liquide Mittel umgewandelt werden. Damit erhalten sich Unternehmen die erforderliche

Mehr

Businessplan, Finanzierung und Förderung für Kleinunternehmen Alexander Stockinger, WKOÖ Gründer-/Förder-Service

Businessplan, Finanzierung und Förderung für Kleinunternehmen Alexander Stockinger, WKOÖ Gründer-/Förder-Service Businessplan, Finanzierung und Förderung für Kleinunternehmen Alexander Stockinger, WKOÖ Gründer-/Förder-Service Über mich und meinen Input Über mich Betriebswirt Seit ca. 12 Jahren im Geschäft Mitarbeiter

Mehr

Quo vadis -Hotelfinanzierung

Quo vadis -Hotelfinanzierung Quo vadis -Hotelfinanzierung ÖHV-Hotelierkongress 2013 Prof. Mag. Dr. Leo W. Chini Kapitalbedarf Kapitalbedarf Hotel Hohe und permanente Investitionsausgaben Langfristig Bindung Niedrige saisonal schwankende

Mehr

Finanzierungsalternative Factoring

Finanzierungsalternative Factoring Finanzdienstleistung Finanzierungsalternative Factoring von Laszlo Seliger 'Es gibt keine Kreditklemme!', heißt es. Doch so manch ein Unternehmer mag vor dem Hintergrund seiner aktuellen Erfahrungen dieser

Mehr

Basel III Was nun? Neue Bankregeln und ihr Einfluss auf die Mittelstandsfinanzierung

Basel III Was nun? Neue Bankregeln und ihr Einfluss auf die Mittelstandsfinanzierung Basel III Was nun? Neue Bankregeln und ihr Einfluss auf die Mittelstandsfinanzierung Fachkonferenz Finanzierung am 19.09.2011 im Industrieclub Düsseldorf Hans-Joachim Metternich Kreditmediator im Auftrag

Mehr

Ergebnisse der Handwerkskammer Münster im Rahmen einer bundesweiten ZDH-Umfrage Herbst 2010

Ergebnisse der Handwerkskammer Münster im Rahmen einer bundesweiten ZDH-Umfrage Herbst 2010 Finanzierungssituation der Handwerksunternehmen Ergebnisse der Handwerkskammer Münster im Rahmen einer bundesweiten ZDH-Umfrage Herbst 2010 Teilnehmer der Umfrage An der Umfrage beteiligte Betriebe nach

Mehr

2 - Navigationspfad für rwfhso2q02 vom 29.07.2004. Kapitel 2. rwfhso2q02nav 29.07.2004 Seite 1 / 13

2 - Navigationspfad für rwfhso2q02 vom 29.07.2004. Kapitel 2. rwfhso2q02nav 29.07.2004 Seite 1 / 13 Mittelflussrechung Kapitel 2 rwfhso2q02nav 29.07.2004 Seite 1 / 13 Inhaltsverzeichnis 1.2 Lernziele... 3 2.2 Woher fliesst Geld in die Kasse?... 4 4.1 Mittelzufluss und Mittelabfluss bei Finanzierungen...

Mehr

Leistungsangebot im Überblick

Leistungsangebot im Überblick Leistungsangebot im Überblick Wir übernehmen Verantwortung bis zur vollständigen Umsetzung ADVANTEQ ist eine spezialisierte Unternehmensberatung mit ausgeprägter Umsetzungsorientierung Die Konzentration

Mehr

NETSTOCK Lager-BestandsOptimierung Starker Hebel für den Mittelstand!

NETSTOCK Lager-BestandsOptimierung Starker Hebel für den Mittelstand! NETSTOCK Lager-BestandsOptimierung Starker Hebel für den Mittelstand! Viele Unternehmen suchen nach allen Möglichkeiten Einsparpotentiale zu erzielen. Lager-BestandsOptimierung von NETSTOCK ist ein starker

Mehr

InfraEnergy Advisors GmbH

InfraEnergy Advisors GmbH InfraEnergy Advisors GmbH Energiewende und Lösungsvorschläge Dezember 2014 1 Aktuelle Herausforderungen für Energieunternehmen Die Energiewende hat durch ihren Paradigmenwechsel zu signifi- Kanten Auswirkungen

Mehr

Kurzfristige Kreditfinanzierung... 14 Langfristige Kreditfinanzierung... 20 Verständnisfragen... 25

Kurzfristige Kreditfinanzierung... 14 Langfristige Kreditfinanzierung... 20 Verständnisfragen... 25 5 Inhalt 1 Systematik der... 7 sregeln... 7 Verständnisfragen... 9 2 sarten im Überblick... 10 Verständnisfragen... 12 3 Kreditfinanzierung... 14 Kurzfristige Kreditfinanzierung... 14 Langfristige Kreditfinanzierung...

Mehr

monex grenke smava bankdarlehen unternehmen + finanzierung

monex grenke smava bankdarlehen unternehmen + finanzierung smava monex grenke bankdarlehen unternehmen + finanzierung Sie suchen Finanzierungsmöglichkeiten für Ihr Kleinunternehmen? Wir stellen Ihnen individuelle und flexible Lösungen vor und helfen Ihnen bei

Mehr

Unternehmensfinanzierung im Wandel Rating als neuer Marktfaktor Was ist Rating? Rating = standardisierte Beurteilung der Bonität, Aussage über die Wahrscheinlichkeit eines Zahlungsausfalles oder einer

Mehr

aws Risikokapital Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International

aws Risikokapital Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International aws Risikokapital Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International Risikokapital stützt Wachstum von innovativen Unternehmen Sie suchen eine Investorin die frisches Kapital einbringt

Mehr

Full-ServiceFactoring. Ein Höchstmaß an Liquidität, Sicherheit und Service

Full-ServiceFactoring. Ein Höchstmaß an Liquidität, Sicherheit und Service Ein Höchstmaß an Liquidität, Sicherheit und Service Full-ServiceFactoring Als Unternehmer möchten Sie Ihren Kunden stets Top-Produkte und besten Service bieten. Ihre Energie wollen Sie auf Ihre Kernaufgaben

Mehr

liquidität und sicherheit durch factoring und kreditversicherungen.

liquidität und sicherheit durch factoring und kreditversicherungen. liquidität und sicherheit durch factoring und kreditversicherungen. Wir sorgen für finanziellen freiraum. Schepers & Partner ist das führende unabhängige Beratungs- und Vermittlungsunternehmen für Factoring

Mehr

Finanzberatung / Finanzierungskonzept

Finanzberatung / Finanzierungskonzept 1 Finanzberatung / Finanzierungskonzept Martin Dieter Herke: Die Finanzberatung darf sich niemals nur auf eine bestimmte Finanzierung beschränken, sondern muss stets die Gesamtsituation berücksichtigen.

Mehr

Karl Jaquemot in vier Sätzen

Karl Jaquemot in vier Sätzen Workshop 2014 Karl Jaquemot in vier Sätzen Diplom-Kaufmann, über 20 Jahre Erfahrung in der Gründungsund Wachstumsberatung, seit 17 Jahren selbständiger Berater Kleine Unternehmen mit 1 15 Mitarbeitern,

Mehr

Ihre Vorteile mit Leasing

Ihre Vorteile mit Leasing Ihre Vorteile mit Leasing In der Zusammenarbeit mit seinen Kunden und Partnern hat GRENKE vor allem ein Ziel: Langfristige und erfolgreiche Beziehungen aufzubauen, von denen alle Seiten profitieren. Das

Mehr

Liquidität sichern durch Forderungsmanagement. Referent: Dipl. Bw. (FH) Klaus Bender

Liquidität sichern durch Forderungsmanagement. Referent: Dipl. Bw. (FH) Klaus Bender Liquidität sichern durch Forderungsmanagement Referent: Dipl. Bw. (FH) Klaus Bender Agenda 1. Entwicklung 2. Working Capital 3. Ziele des Forderungsmanagements 4. Bestandteile des Forderungsmanagements

Mehr

Factoring Mit Sicherheit liquide

Factoring Mit Sicherheit liquide Mit Sicherheit liquide Mehr Flexibilität dank. Ihr Unternehmen soll aus eigener Kraft wachsen, Sie möchten ins Ausland expandieren oder einfach Ihren finanziellen Handlungsspielraum vergrössern? Dann ist

Mehr

7 Business-Planning und die finanziellen Rahmenbedingungen

7 Business-Planning und die finanziellen Rahmenbedingungen 7 Business-Planning und die finanzielle Rahmenbedingungen 1 7 Business-Planning und die finanziellen Rahmenbedingungen 7.1 Der Business-Plan 2 Business-Plan? Was ist das? Schriftliche Strukturierung der

Mehr

FACTORING + EINKAUFSFINANZIERUNG als bankenunabhängiges Finanzierungsinstrument

FACTORING + EINKAUFSFINANZIERUNG als bankenunabhängiges Finanzierungsinstrument FACTORING + EINKAUFSFINANZIERUNG als bankenunabhängiges Finanzierungsinstrument Germania Factoring AG Vorstand: Pia Sauer-Roch 01326 Dresden, Kretschmerstr. 13 // 39114 Magdeburg, Karl-Schurz-Str. 1 Telefon:

Mehr

Schlecht und Partner Schlecht und Collegen. MittelstandsFinanzierung

Schlecht und Partner Schlecht und Collegen. MittelstandsFinanzierung Schlecht und Partner Schlecht und Collegen MittelstandsFinanzierung Wir über uns Schlecht und Partner sind erfahrene Wirtschaftsprüfer und Steuerberater. Unsere Partnerschaft stützt sich auf eine langjährige

Mehr

Veranstaltung EXPOfin

Veranstaltung EXPOfin Veranstaltung EXPOfin Das auxilion-system: Entgeltumwandlung als alternative Finanzierung Referent: Joachim Bangert, Vorstand Agenda Einführung Sichtweise Arbeitnehmer Das Unternehmenssparbuch Sichtweise

Mehr

Zwischenmitteilung nach 37x Abs. 1 WpHG - ALBIS Leasing AG

Zwischenmitteilung nach 37x Abs. 1 WpHG - ALBIS Leasing AG Zwischenmitteilung nach 37x Abs. 1 WpHG - ALBIS Leasing AG Zwischenmitteilung zum 10.05.2011 Die operativen Gesellschaften der ALBIS Leasing Gruppe berichten für die ersten vier Monate des Jahres 2011

Mehr

Wareneinkaufsfinanzierung Abgrenzung zu Reverse-Factoring

Wareneinkaufsfinanzierung Abgrenzung zu Reverse-Factoring 1 Für Sie gelesen... Wareneinkaufsfinanzierung Abgrenzung zu Reverse-Factoring Wareneinkaufsfinanzierung ist eine bankenunabhängige Finanzdienstleistung für die Unternehmen, die Waren oder Rohstoffe für

Mehr

1. Wie Banken über Kredite entscheiden was Sie über Bankinterna wissen sollten. 1.2 Welche Kreditrisikostrategie fährt Ihre Bank?

1. Wie Banken über Kredite entscheiden was Sie über Bankinterna wissen sollten. 1.2 Welche Kreditrisikostrategie fährt Ihre Bank? Seite I von VI Zur Arbeit mit diesem Praxis-Leitfaden 1. Wie Banken über Kredite entscheiden was Sie über Bankinterna wissen sollten 1.1. Was Ihre Bank alles über Sie weiß 1.2 Welche Kreditrisikostrategie

Mehr

CHANCEN FÜR DEN MITTELSTAND: ERFOLGREICHE UNTERNEHMEN SICHERN LIQUIDITÄT UND WACHSTUM DURCH FACTORING

CHANCEN FÜR DEN MITTELSTAND: ERFOLGREICHE UNTERNEHMEN SICHERN LIQUIDITÄT UND WACHSTUM DURCH FACTORING Factoring CHANCEN FÜR DEN MITTELSTAND: ERFOLGREICHE UNTERNEHMEN SICHERN LIQUIDITÄT UND WACHSTUM DURCH FACTORING Mag. Andreas Bene Raiffeisen Factor Bank AG 1 Factoring als umsatzkonforme Finanzierung Erfolgreiche

Mehr

Neuere Finanzierungsformen als Alternative zum Bankkredit

Neuere Finanzierungsformen als Alternative zum Bankkredit Neuere Finanzierungsformen als Alternative zum Bankkredit Präsentation im Rahmen der Vorlesung Praxis der Unternehmensfinanzierung bei Prof. Dr. Sartor Neuere Finanzierungsformen als Alternative zum Bankkredit

Mehr

Kreissparkasse Heilbronn legt auch 2014 starkes Geschäftsjahr hin

Kreissparkasse Heilbronn legt auch 2014 starkes Geschäftsjahr hin Pressemitteilung Kreissparkasse Heilbronn legt auch 2014 starkes Geschäftsjahr hin Kredite und Einlagen legen zu Hervorragende Entwicklung im Versicherungs- und Immobiliengeschäft Jahresüberschuss stärkt

Mehr

Tipps für ein Bankgespräch

Tipps für ein Bankgespräch Tipps für ein Bankgespräch Download von www.reinhardstrempel.de Betriebsberater Dipl.-Kfm. Reinhard Strempel Gründercoach Gründercoaching Controlling Finanzierung Fachkundige Stellungnahmen Sofortberatung

Mehr

European@ccounting Center of Competence

European@ccounting Center of Competence F O R D E R U N G S M A N A G E M E N T Wo das Kapital schlummert Working Capital Management ist derzeit als neue Managementstrategie in Mode. Das was hinter dieser Methode steckt, ist an sich jedem Unternehmer

Mehr

Sechs Fragen zum Thema Mezzaninekapital

Sechs Fragen zum Thema Mezzaninekapital Sechs Fragen zum Thema Mezzaninekapital Name: Funktion/Bereich: Organisation: Dr. Thorsten Möller Mitglied der Geschäftsleitung WGZ Initiativkapital GmbH Liebe Leserinnen und liebe Leser, Mezzaninekapital

Mehr

Fonds für Gründung, Innovation und Wachstum DIE FINANZIERUNG FÜR MITTELSTÄNDISCHE UNTERNEHMEN IM REGIERUNGSBEZIRK GIESSEN

Fonds für Gründung, Innovation und Wachstum DIE FINANZIERUNG FÜR MITTELSTÄNDISCHE UNTERNEHMEN IM REGIERUNGSBEZIRK GIESSEN Fonds für Gründung, Innovation und Wachstum DIE FINANZIERUNG FÜR MITTELSTÄNDISCHE UNTERNEHMEN IM REGIERUNGSBEZIRK GIESSEN Mittelhessenfonds Individuelle Finanzierung für innovative Vorhaben. REFINANZIERUNG

Mehr

Bartergeschäfte für Gewerbetreibende

Bartergeschäfte für Gewerbetreibende Bartergeschäfte für Gewerbetreibende 1 Reiner Husemann EBB Euro Barter Business BarterServ GmbH Lange Str. 62 76530 Baden-Baden Tel: 07221 / 50600 Fax: 07221 / 5060210 Email: info@ebb-online.com Web: www.barterportal.net

Mehr

Mit Sicherheit in die Zukunft

Mit Sicherheit in die Zukunft Mit Sicherheit in die Zukunft Fördertag Berlin-Brandenburg 2011 08.06.2011 Michael Wowra, Hans Witkowski BBB Bürgschaftsbank zu Berlin-Brandenburg GmbH 1 Partnerschaft auf vernünftiger Basis: Wir verbürgen

Mehr

Turnaround. Sitz München. BayBG Bayerische Beteiligungs gesellschaft mbh

Turnaround. Sitz München. BayBG Bayerische Beteiligungs gesellschaft mbh Wachstum Unternehmensnachfolge Venture Capital Turnaround Existenzgründung Kapital für Handwerk, Handel und Gewerbe BayBG Bayerische Beteiligungs gesellschaft mbh info@baybg.de www.baybg.de Sitz München

Mehr

QUOTE A QUOTE B (*) QUOTE C

QUOTE A QUOTE B (*) QUOTE C STRATEGIE FOND 1 ANLEGER Quote B: öffentliche Anleger (Autonome Provinz BZ, Autonome Provinz TN, Region TNAA und kontrollierte Gesellschaften) Quote A: Territoriale Zusatzrentenfonds Quote C: qualifizierte

Mehr

Projekt / Firma. Kontaktadresse. Verfasser. Datum. UBS und IFJ Institut für Jungunternehmen, St.Gallen. Copyright

Projekt / Firma. Kontaktadresse. Verfasser. Datum. UBS und IFJ Institut für Jungunternehmen, St.Gallen. Copyright Projekt / Firma Kontaktadresse Verfasser Datum Copyright UBS und IFJ Institut für Jungunternehmen, St.Gallen 0. Der Businessplan Einleitung Der Businessplan ist ein wichtiges und nützliches Hilfsmittel

Mehr

HANDWERK UND MITTELSTAND: BEI UNS IM MITTELPUNKT.

HANDWERK UND MITTELSTAND: BEI UNS IM MITTELPUNKT. HANDWERK UND MITTELSTAND: BEI UNS IM MITTELPUNKT. Ob als Handwerker, Dienstleister, Großhändler oder Chef eines produzierenden Betriebes jetzt können auch Sie von einem Angebot profitieren, das in Deutschland

Mehr

Öffentliche Förderdarlehen für kleine und mittlere Unternehmen in Baden-Württemberg

Öffentliche Förderdarlehen für kleine und mittlere Unternehmen in Baden-Württemberg Öffentliche Förderdarlehen für kleine und mittlere Unternehmen in Baden-Württemberg Werner Schaff beim Steinbeis-Europa-Zentrum 29. Januar 2009 Landesbank Baden-Württemberg Seite 1 Agenda Ausgangssituation

Mehr