Gliederung. Debian-Paketierung für Fortgeschrittene... was nach dh_make, anpassen der Templates und dpkg-buildpackage kommt.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Gliederung. Debian-Paketierung für Fortgeschrittene... was nach dh_make, anpassen der Templates und dpkg-buildpackage kommt."

Transkript

1 Debian-Paketierung für Fortgeschrittene 1 / 45 Debian-Paketierung für Fortgeschrittene 2 / 45 Gliederung Debian-Paketierung für Fortgeschrittene... was nach dh_make, anpassen der Templates und dpkg-buildpackage kommt. Alexander Reichle-Schmehl Debian Projekt , Mini-DebConf Berlin Debian-Paketierung für Fortgeschrittene 3 / 45 Einführung Voraussetzungen Makefiles / debian/rules Binär-Paket und Source-Paket Upstream native Debian Package WNPP / ITP / RFS Maintainer-Scripts debhelper / cdbs pbuilder lintian uscan / uupdate / devscripts quilt / dpatch debconf / i18n Debian-Paketierung für Fortgeschrittene 5 / 45 Mehrere Binary-Pakete pro Source-Paket Einträge in debian/control Bauen mehrere Binary-Pakete pro Source-Paket Binärpakete werden in debian/control definiert. Hier können beliebig viele definiert werden: Source: ppracer Package: planetpenguin-racer Architecture: any Package: planetpenguin-racer-dbg Architecture: any Package: planetpenguin-racer-data Architecture: all Package: planetpenguin-racer-gimp-dev Architecture: all Jedes Binärpaket hat einen eigenen Eintrag, mit Abhängigkeiten, Paket-Beschreibung, etc.

2 Debian-Paketierung für Fortgeschrittene 7 / 45 Mehrere Binary-Pakete pro Source-Paket Handhabung in debian/rules Parameter für debhelper Alle debhelper-skripts können gesteuert verschiedene Binär-Pakete ansprechen. Parameter für den direkten Aufruf: -a oder -arch: Aufruf gilt für alle Architektur abhängigen Pakete. -i oder -indep: Aufruf gilt für alle Architektur unabhängigen Pakete. -p<paket> oder -package=<paket>: Aufruf gilt für das Paket <Paket> (kann mehrfach angegeben werden). -N<Paket> oder -no-package=<paket>: Aufruf gilt nicht für das Paket <Paket>. Debian-Paketierung für Fortgeschrittene 8 / 45 Mehrere Binary-Pakete pro Source-Paket Handhabung in debian/rules debhelper Beispiel dh_install -i samples/* usr/share/doc/xdialog/examples/ Installiert alle Dateien des Verzeichnisses samples in allen Architektur unabhängigen Paketen in den Ordner usr/share/doc/xdialog/examples/. dh_install -pplanetpenguin-racer-gimp-dev contrib/script-fu/* /usr/share/gimp/2.0/scripts/ Installiert alle Dateien des Verzeichnises contrib/script-fu/ in das Verzeichnis /usr/share/gimp/2.0/scripts/ des Paketes planetpenguin-racer-gimp-dev. Debian-Paketierung für Fortgeschrittene 9 / 45 Mehrere Binary-Pakete pro Source-Paket Handhabung in debian/rules debhelper-dateien Werden debhelper-skripts nicht direkt mit Parametern aufgerufen, sondern mittels Parameter-Dateien (z.b. install), so kann der Names des Binärpakets vorangestellt werden, und der Type als Extension verwendet werden: debian/xdialog.dirs usr/bin debian/xdialog-doc.dirs /usr/share/doc/xdialog/examples /usr/share/doc/xdialog/html Hierdurch wird im Paket xdialog das Verzeichnis usr/bin und im Paket xdialog-doc die Verzeichnisse /usr/share/doc/xdialog/examples und /usr/share/doc/xdialog/html erstellt. Debian-Paketierung für Fortgeschrittene 10 / 45 Mehrere Binary-Pakete pro Source-Paket Handhabung in debian/rules Vorgehensweise in debian/rules Im Regelfall (ein Architektur abhängiges und ein unabhängiges Paket) geht man also so vor: debian/rules install: build $(MAKE) install DESTDIR=$(CURDIR)/debian/tmp binary-indep: build install dh_install -i binary-arch: build install dh_install -a

3 Debian-Paketierung für Fortgeschrittene 12 / 45 Allgemeines Liste aller möglichen Paket-Beziehungen Depends Pre-Depends Recommends Suggests Enhances Breaks Conflicts Replaces Provides Build-Depends Build-Depends-Indep Build-Conflicts Build-Conflicts-Indep Debian-Paketierung für Fortgeschrittene 13 / 45 Allgemeines Allgemeines Die Beziehungen eines Paketes werden in debian/control definiert. Abhängigkeiten können Alternativen enthalten: Depends: aspell ispell Bei virtuellen Paketen (z.b. mail-transport-agent) muss als erstes ein echtes Paket aufgezählt werden. Können Versions-Angaben enthalten: Depends: libc6 (>= 2.7-1) Debian-Paketierung für Fortgeschrittene 15 / 45 Abhängigkeiten zwischen Source-Paketen Abhängigkeiten zwischen Source-Paketen Build-Depends Ein Pakete wird benötigt, um dieses Source-Paket zu bauen. Build-Depends-Indep Ein Paket wird benötigt, um den Architektur unabhängigen Teil dieses Source-Paketes zu bauen. Build-Conflicts Ein Paket darf nicht installiert sein, um dieses Source-Paket zu bauen. Build-Conflicts-Indep Ein Paket darf nicht installiert sein, um den Architektur unabhängigen Teil dieses Source-Paketes zu bauen. Debian-Paketierung für Fortgeschrittene 17 / 45 Abhängigkeiten zwischen Binär-Paketen Strenge Abhängigkeiten zwischen Binärpaketen I Depends Ein Paket muss installiert sein, damit dieses Binärpaket benutzt werden kann. Viele Abhängigkeiten (verlinkte Bibliotheken, benutzter Python-Interpreter) werden automatisch erkannt: Depends: ${shlibs:depends}, ${misc:depends}, ${perl:depends}, ${python:depends}. Dazu muss lediglich das passende debhelper-skript in debian/rules aufgerufen werden: binary-arch: build install dh_shlibdeps

4 Debian-Paketierung für Fortgeschrittene 18 / 45 Abhängigkeiten zwischen Binär-Paketen Strenge Abhängigkeiten zwischen Binärpaketen II Pre-Depends Ein Paket muss installiert, bevor dieses Binärpaket installiert werden kann. Typisches Beispiel: Das preinst-script des Binärpakets wurde in perl geschrieben Durch Pre-Depends können gefährliche Schleifen entstehen! Nur einsetzen, wo wirklich notwendig! Noch besser: GAR NICHT! Debian-Paketierung für Fortgeschrittene 19 / 45 Abhängigkeiten zwischen Binär-Paketen Weiche Abhängigkeiten Recommends Es wird empfohlen, ein anderes Paket installiert zu haben, wenn dieses Binärpaket installiert wird. Im Regelfall werden Recommends durch die Paket-Verwaltung automatisch mit installiert, können jedoch problemlos wieder entfernt werden. Suggests Es wird vorgeschlagen, ein anderes Paket installiert zu haben, wenn dieses Binärpaket installiert wird. Im Gegensatz zu Recommends werden solche Pakete nicht automatisch mit installiert, sondern lediglich angezeigt. Enhances Dieses Binärpaket erweitert die Funktionalität eines anderen Paketes; sozusagen ein Rückwärts-Suggests. Wird von Debians-Paketverwaltung (meines Wissens nach) ignoriert und daher auch kaum benutzt. Debian-Paketierung für Fortgeschrittene 20 / 45 Abhängigkeiten zwischen Binär-Paketen Konflikte und ähnliches zwischen Binärpakete Conflicts Ein anderes Binärpaket darf nicht gleichzeitig mit diesem Paket installiert sein (zum Beispiel mehrere Mail-Server). Breaks Ein anderes Binärpaket darf zwar gleichzeitig installiert, jedoch nicht konfiguriert (und damit benutzbar) sein. Replaces Dieses Binärpaket ersetzt ein anderes Paket (idr. einer bestimmten Version, komplett oder einzelne Dateien). Debian-Paketierung für Fortgeschrittene 21 / 45 Abhängigkeiten zwischen Binär-Paketen Virtuelle Pakete Virtuelle Pakete sind keine real existierende Pakete, sondern klar definierte Gruppen von Paketen, die die gleiche Funktionalität bereitstellen. Einige Beispiele: www-browser, x-terminal-emulator oder java2-runtime. Ein Paket kann sich dieser Gruppe von funktional ähnlichen Paketen selbst hinzufügen indem es ein Provides: <virtuelles-paket> setzt. Abhängigkeiten auf virtuelle Pakete können nicht versioniert sein! Eine Liste einiger virtueller Pakete gibt es unter: virtual-package-names-list.txt. Paket-Maintainer eng verwandter Pakete dürfen aber auch eigene virtuelle Pakete definieren.

5 Debian-Paketierung für Fortgeschrittene 22 / 45 Nützliche debhelper-scripts Debian-Paketierung für Fortgeschrittene 23 / 45 Nützliche debhelper-scripts Allgemeines zu debhelper I Allgemeines zu debhelper II... und zwar: Debhelper ist eine Sammlung von Skripten, die das erstellen von Debian-Paketen erleichtert. Für viele alltägliche Tätigkeiten gibt es bereits passende Skripts, die in debian/rules aufgerufen werden können. Neben den bereits genannten Parametern -arch, -indep, -package=package und -no-package=package gibt es noch folgende Parameter, die von allen debhelper-skripten erkannt werden... -verbose: Zeige alle Kommandos detailiert auf. -no-act: Führe nichts aus. -ignore=datei: Ignoriert eine debhelper-konfigurationsdatei. -tmpdir=tmpdir: Benutze tmpdir als temporäres Verzeichnis. -mainpackage=foo: Legt das primäre Paket fest (install statt <paketname>.install, etc.) Debian-Paketierung für Fortgeschrittene 24 / 45 Nützliche debhelper-scripts Debian-Paketierung für Fortgeschrittene 25 / 45 Nützliche debhelper-scripts Allgemeines zu debhelper III Häufige Parameter für debhelper-skripts sind: -n: Verhindert das ändern von Maintainer-Scripts -exclude=item: Ignoriert einen Eintrag (z.b. komprimiere keine PDF-Dateien in /usr/share/doc) -all: Führt ein Kommando auf allen Paketen, nicht nur dem primären aus. debhelper ist sehr gut dokumentiert! Neben den Beispielen in /usr/share/doc/debhelper/examples existiert für jedes Kommando eine ausführliche Manpage. Diverse nützliche debhelper-kommandos I Ein kleiner Auszug; für weiter siehe debhelper(7). dh_install, dh_installdirs, dh_installdocs, dh_link, dh_clean Installiert Dateien, Verzeichnisse, Dokumentation oder Links. dh_clean räumt Überbleibsel aus dem Build-Prozess auf. dh_shlibdeps, dh_pysupport/dh_pycentral, dh_perl Ermittelt die korrekten Abhängigkeiten eines Paketes. dh_icons, dh_installmenu Aktualisiert den Icon-Cache; installiert einen Menu-Eintrag in Debians-Menu-System.

6 Debian-Paketierung für Fortgeschrittene 26 / 45 Nützliche debhelper-scripts Debian-Paketierung für Fortgeschrittene 27 / 45 pbuilder Diverse nützliche debhelper-kommandos II dh_installinfo, dh_installman Install Manpages oder Info-Pages. dh_installcron Installiert einen Cron-Job. dh_installifupdown, dh_installppp Installiert Skripte, die beim hochfahren eines Netzwerk-Interfaces oder eine PPP-Verbindung ausgeführt werden. dh_installinit, dh_installlogcheck, dh_installlogrotate Installiert ein Init-Skript, Zusätzliche Ignore-Settings für logcheck bzw. Konfigurations-Dateien für Log-Rotate. dh_installdebconf Installiert Templates zur Interaktion mit dem Benutzer. pbuilder und piuparts pbuilder bzw. cowbuilder eignen sich dazu saubere, minimale chroot-umgebungen zu warten, Pakete darin zu bauen, Installationen und Aktualisierungen zu testen (gut um beispielsweise build-depends zu testen). Mit pbuilder create kann eine solche Umgebung erstellt werden; danach ist ein gelegentliches pbuilder update notwendig. Mit pbuilder login kann man sich in ein solches, minimales chroot einlogen, um weitere Tests durchzuführen. Durch mehrere Konfigurations-Dateien können auch unterschiedliche Suiten (stable, testing, unstable) verwaltet werden. Ein Tool, welches automatisch diverse Tests bezüglich der Installation und Aktualisierung von Paketen durchführt ist piuparts. Aufruf: piuparts -basetgz=tarball <paketdatei>. Debian-Paketierung für Fortgeschrittene 28 / 45 Debian-Paketierung für Fortgeschrittene 29 / 45 Warum spezielles Patchmanagement? Zwar liegen Debians Änderungen an einem Paket bereits in einem separatem diff vor, aber das ist oft unzureichend: wirklich saubere Trennung von Upstream Quell-Code uns eigenen Anpassungen Einfaches Weiterreichen von Änderungen, entfernen von eingespielten Änderungen bei neuer Upstream-Version Übersicht über eigene Änderungen, deren Zusammenhang, und Beweggründe Erleichtert NMUs und security Uploads Ermöglicht Architektur-Spezifische Änderungen... Es sollte vermieden werden, die gleiche Datei in mehreren Patches zu verändern! Ansätze zum quilt Erlaubt das erstellen von Patches für einzelne, benannte Dateien. dpatch Erlaubt das erstellen neuer Patches für gesamtes Source-Paketes. Wenn man eines dieser Tools einsetzt, dann nicht vergessen, die Build-Depends passend zu setzen!

7 Debian-Paketierung für Fortgeschrittene 31 / 45 Quilt Einbinden von quilt in debian/rules include /usr/share/quilt/quilt.make clean: unpatch build-stamp: patch Debian-Paketierung für Fortgeschrittene 32 / 45 Quilt Erstellen eines neuen Patches für quilt 1. export QUILT_PATCHES=debian/patches Korrigiere Verzeichnis für Patches. 2. quilt push -a Wende alle bisherigen Patches an. 3. quilt new das-ist-mein-neuer-patch.patch Erstelle eines neuen Patches. 4. quilt edit src/eine/source-datei.c Füge eine Datei dem aktuellen Patch hinzu und öffnet Sie im Editor Quilt erstell eine Sicherungskopie dieser Datei. 5. quilt refresh Quilt vergleicht nun die veränderte Datei mit der Sicherungskopie und erstellt den Patch. 6. quilt pop -a Zurückspielen aller Patches, so dass man wieder eine saubere Umgebung hat. Debian-Paketierung für Fortgeschrittene 34 / 45 dpatch Einbinden von dpatch in debian/rules Debian-Paketierung für Fortgeschrittene 35 / 45 dpatch Erstellen eines neuen Patches für dpatch include /usr/share/dpatch/dpatch.make clean: unpatch build-stamp: patch dpatch-edit-patch patch XX_patchname dpatch kopiert den kompletten Source in ein temporäres Verzeichnis und öffnet dort eine Subshell. Dort kann nach belieben an Dateien editiert werden. Durch exit 0 wird die shell verlassen, und der neue Patch erstellt.

8 Debian-Paketierung für Fortgeschrittene 36 / 45 Interaktion mit dem Benutzer mittels Debconf Debian-Paketierung für Fortgeschrittene 37 / 45 Interaktion mit dem Benutzer mittels Debconf debconf ist... debconf ist... Debian-Paketierung für Fortgeschrittene 38 / 45 Interaktion mit dem Benutzer mittels Debconf Debian-Paketierung für Fortgeschrittene 39 / 45 Interaktion mit dem Benutzer mittels Debconf debconf ist... debconf: Interaktion mit dem Benutzer debconf erlaubt es einem Maintainer mit dem Benutzer zur Installation eines Paketes zu kommunizieren. Zum Beispiel zum abfagen von Konfigurations-Parametern. Administratoren können antworten Preseeden, also antworten Vorgeben und so angepasste Installationen vornehmen.. wie das geht, schauen wir uns am besten mal an einem Beispiel an.

9 Debian-Paketierung für Fortgeschrittene 41 / 45 Anderes Integration mit Versionskontrolle Debian-Paketierung für Fortgeschrittene 43 / 45 Anderes Andere Tipps Integration mit Versionskontrolle $ apt-cache search -- -buildpackage bzr-builddeb - bzr plugin for Debian package management cvs-autoreleasedeb - Automatically release/upload debian packages from CVS svn-autoreleasedeb - Automatically release/upload debian packages from SVN arch-buildpackage - Werkzeug zur Verwaltung von Debian-Paketen mit Arch cvs-buildpackage - Ein Satz an Debian-Paket-Scripten für CVS-Quellbäume. darcs-buildpackage - Suite, die beim Arbeiten mit Debian-Paketen aus Darcs-Archiven hilft Kopfzeile Vcs-* in debian/control Linux Standard Base Initskripte (Kopf mit Abhängigkeiten von anderen Services) devscripts - Skripte, die das Leben eines Debian-Paketbetreuers erleichtern bashisms vermeiden; Shellskripte mit dash -n oder git-buildpackage - Suite, die bei Debian-Paketen in Git-Depots hilft checkbashisms immer auf Syntaxfehler prüfen mercurial-buildpackage - Suite für die Wartung von Debian-Paketen in Mercurial-Depots ruby-pkg-tools - Werkzeuge zum Bau von Debian Ruby-Paketen tla-buildpackage - Nützliche Suite für Debian-Pakete in Arch-Archiven Unter anderem: bts, checkbashisms, debchange/dch, svn-buildpackage - helper programs to maintain Debian packages with Subversion Wird hier erstmal nicht behandelt, zu unterschiedliche Ansprüche. Andere nützliche Tipps lintian benutzen, um häufige Fehler zu finden Target get-orig-source in debian/rules debian/watch zum automatisierten Kontrollieren der aktuellen Version Das Paket devscripts enthält viele nützliche Skripts zur Paketierung und interatkion mit Debians-Infrastruktur. desktop2menu, dget, licensecheck, pts-subscribe, rc-alert, uscan, uupdate, wnpp-alert, wnpp-check. Debian-Paketierung für Fortgeschrittene 44 / 45 Zu Debian Beitragen Debian-Paketierung für Fortgeschrittene 45 / 45 Danke Zu Debian Beitragen Drei Möglichkeiten: 1. per Sponsor Anfragen auf der debian-mentors 1 und / oder debian-science 2 Liste. 2. Als Debian-Maintainer Erlaubnis, die eigenen Pakete selbst hochzuladen; benötigt wird GnuPG-Key, Zustimmung zu den Debian Free Software Guidelines, ein Befürworter seitens des Projektes. 3. Als Debian-Developer Darf Wählen, neue Pakete hochladen, fremde Pakete NMUen, etc. Längerer Prozess zum sicherstellen der Philosophie und der technischen Fähigkeiten; setzt vorheriges Engagement voraus Danke für die Aufmerksamkeit! Vielen Dank für ihre Aufmerksamkeit! Für weitere Fragen und Beispiele stehe ich sehr gerne zur Verfügung!

10 Debian-Paketierung für Fortgeschrittene 45 / 45 Weiterführende Literatur Debian Policy Manual: Grundlegendes Dokument über den Aufbau von Debian-Paketen und deren Interaktion mit anderen http: //www.debian.org/doc/devel-manuals#policy Debian Developer s Reference: Diverse Prozesse innerhalb des Debian-Projekts http: //www.debian.org/doc/devel-manuals#devref Debian New Maintainers Guide: Einführung in das Erstellen von Debian-Paketen an einem Beispiel maint-guide

Debian-Paketier-Anleitung

Debian-Paketier-Anleitung Debian-Paketier-Anleitung Lucas Nussbaum packaging-tutorial@packages.debian.org version 0.15 2014-10-16 Debian-Paketier-Anleitung 1 / 86 Über diese Anleitung Ziel: Ihnen mitzuteilen, was Sie wirklich über

Mehr

Debian Installationstools

Debian Installationstools 9.3.2007 Inhaltsangabe Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 2 dpkg 3 apt 4 Fragen? Einleitung es gibt eine Vielzahl an Installationstools textbasierte Tools aptitude, dselect, apt, dpkg, grafische Tools kpackage,

Mehr

Debian Pakete selber erstellen. Steffen Möller Night of Open Knowledge Lübeck 2013

Debian Pakete selber erstellen. Steffen Möller Night of Open Knowledge Lübeck 2013 Debian Pakete selber erstellen Steffen Möller Night of Open Knowledge Lübeck 2013 Debian was ist das? Ein Miteinander von Entwicklern Society mit Infrastruktur für Mitglieder, einem gewählten Project Leader,

Mehr

Benutzer und Rechte Teil 1

Benutzer und Rechte Teil 1 Benutzer und Rechte Teil 1 Linux-Kurs der Unix-AG Zinching Dang 19. November 2012 Wozu verschiedene Benutzer? (1) Datenschutz mehrere Benutzer pro Rechner, insbesondere auf Server-Systemen unterschiedliche

Mehr

Software-Installation unter Linux

Software-Installation unter Linux Software-Installation unter Linux Übersicht Arten der Installation Software Quellen Beispiele Häufige Probleme Vortrag weitestgehend distributions-unabhängig und naturgemäß nicht vollständig... Software-Installation

Mehr

Installation unter LINUX mit PostgreSQL DB

Installation unter LINUX mit PostgreSQL DB Installation unter LINUX mit PostgreSQL DB Inhaltsverzeichnis 1. Installation und Konfiguration der PostgreSQL Datenbank... 3 2. Installation von Intrexx Xtreme 4.5... 5 Schreibkonventionen In diesem Handbuch

Mehr

OSx / MAC. MegaZine3 MZ3-Tool3. Server Upload. Video 2-4

OSx / MAC. MegaZine3 MZ3-Tool3. Server Upload. Video 2-4 OSx / MAC MegaZine3 MZ3-Tool3 Server Upload Video 2-4 Grundlagen Eine MegaZine3 Online Version unterscheidet sich in ein paar Dingen von einer lokalen Version: Online / Server / Browser Version Offline

Mehr

Subversion als Werkzeug in der Software-Entwicklung Eine Einführung. Tobias G. Pfeiffer Freie Universität Berlin

Subversion als Werkzeug in der Software-Entwicklung Eine Einführung. Tobias G. Pfeiffer Freie Universität Berlin Subversion als Werkzeug in der Software-Entwicklung Eine Einführung Tobias G. Pfeiffer Freie Universität Berlin Seminar DG-Verfahren, 9. Juni 2009 Voraussetzungen/Ziele des Vortrags Situation Der Zuhörer

Mehr

Vom lokalen Build zum Deployment

Vom lokalen Build zum Deployment Vom lokalen Build zum Deployment International PHP Conference Manuel Pichler 12.10.2011 Vom lokalen Build zum Deployment 1 / 36 Über mich Diplominformatiker Mehr als 10 Jahre Erfahrung im PHP-Umfeld Autor

Mehr

JDroidLib mit Eclipse (Mac/Linux/Windows)

JDroidLib mit Eclipse (Mac/Linux/Windows) JDroidLib mit Eclipse (Mac/Linux/Windows) Version 1.3, 25. März 2013 (Unter Windows besser die ADT-Bundle Version installieren, siehe entsprechende Anleitung) Vorbereitungen: 1. JDK SE neuste Version installieren,

Mehr

Fork Leitfaden. BibApp Android

Fork Leitfaden. BibApp Android Fork Leitfaden BibApp Android letzte Aktualisierung: 24. April 2013 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 2 2 Eclipse Projekt 2 3 Abhängigkeiten 2 4 Konfiguration 3 4.0.1 Paketname...............................

Mehr

Subversion. Einstieg in die. Versionskontrolle

Subversion. Einstieg in die. Versionskontrolle Versionskontrolle mit Subversion Einstieg in die Versionskontrolle Dipl.Ing.(FH) K. H. Marbaise Agenda Wozu Versionskontrolle? Was leistet Versionskontrolle? Historie zu Subversion Projekt Handling Installation

Mehr

Debian-Med. Integrative Softwareumgebung für alle medizinischen Bereiche auf der Basis von Debian GNU/Linux. Andreas Tille. Debian

Debian-Med. Integrative Softwareumgebung für alle medizinischen Bereiche auf der Basis von Debian GNU/Linux. Andreas Tille. Debian Debian-Med Integrative Softwareumgebung für alle medizinischen Bereiche auf der Basis von Debian GNU/Linux Andreas Tille Debian Tiroler Linuxtag, 2006 Gesponsert von 1 / 21 Gliederung 1 Was ist Debian-Med

Mehr

DataNAUT 4.x Server-Installation

DataNAUT 4.x Server-Installation DataNAUT 4.x Server-Installation Dieses Dokument beschreibt, wie Sie aus einer lokalen Installation von DataNAUT 4.x in ein zentral gemanagtes System mit einem MS-SQL Server umziehen. Diesen und weitere

Mehr

Knottenwäldchen Software

Knottenwäldchen Software Knottenwäldchen Software Installationsanleitung für die netzbasierte Lösung Knottenwäldchen Software März.2011 Knottenwäldchen Software Seite 2 1 Inhalt 1 Inhalt... 2 2 Übersicht... 3 3 Installation...

Mehr

Ein kleines Tutorial zu 1 st News, dem New sletter- Skript von Stephan Altmann

Ein kleines Tutorial zu 1 st News, dem New sletter- Skript von Stephan Altmann Ein kleines Tutorial zu 1 st News, dem New sletter- Skript von Stephan Altmann 1 Einführung 2 Voraussetzungen 3 I nstallation allgemein 4 I nstallation als Plugin für AT Contenator 5 Funktionalitäten 6

Mehr

_) / \ /_. The fun has just begun... David Meier

_) / \ /_. The fun has just begun... David Meier _) / \ /_ The fun has just begun... 23. März 2013 Was ist? 1 Was ist? 2 3 Was kann sonst noch? Was ist? Funktionsweise AVM-Original Eigene Firmware Freie Komponenten Puzzle: CC BY-SA 3.0 Psyon Was ist?

Mehr

Enigma2 Plugin Entwicklung mit Eclipse

Enigma2 Plugin Entwicklung mit Eclipse Enigma2 Plugin Entwicklung mit Eclipse Enigma2 Plugin Entwicklung mit Eclipse 1/15 Inhaltsverzeichnis 1 ÜBER... 3 2 INSTALLATION... 4 2.1 INSTALLATION VON ECLIPSE... 4 2.2 INSTALLATION VON PYDEV... 4 3

Mehr

Linutronix - Wir verbinden Welten. Open Source Software in der Industrie. Firmenvorstellung

Linutronix - Wir verbinden Welten. Open Source Software in der Industrie. Firmenvorstellung Linutronix - Wir verbinden Welten Open Source Software in der Industrie Firmenvorstellung Firma Gegründet 1996 von Thomas Gleixner 2006 Umwandlung in GmbH Maintainer von: X86 Architektur RT-Preempt UIO

Mehr

Entwicklungsumgebungen. Packer, Vagrant, Puppet. Alexander Pacnik Mannheim, 10.11.2014

Entwicklungsumgebungen. Packer, Vagrant, Puppet. Alexander Pacnik Mannheim, 10.11.2014 Entwicklungsumgebungen Packer, Vagrant, Puppet Alexander Pacnik Mannheim, 10.11.2014 inovex... über inovex und den Referenten 2 Entwicklungsumgebungen... Übersicht Einführung Packer Konfiguration Packer

Mehr

Renée Bäcker. Perl $foo Magazin

Renée Bäcker. Perl $foo Magazin Renée Bäcker Renée Bäcker Perl Renée Bäcker Perl $foo Magazin Renée Bäcker Perl $foo Magazin OTRS Renée Bäcker Perl $foo Magazin OTRS u.v.m Früher... Am Anfang steht der Kunde... dann kommt der Auftrag

Mehr

Apps-Entwicklung mit Eclipse

Apps-Entwicklung mit Eclipse JDroid mit Eclipse Seite 1 Apps-Entwicklung mit Eclipse Version 1.1, 30. April 2013 Vorbereitungen: 1. JDK installieren JDK SE neuste Version (64 oder 32 Bit) herunterladen und installieren (http://www.oracle.com/technetwork/java/javase/downloads/index.html)

Mehr

IT Engineering Continuous Delivery. Development Tool Chain Virtualisierung, Packer, Vagrant und Puppet. Alexander Pacnik Karlsruhe, 20.05.

IT Engineering Continuous Delivery. Development Tool Chain Virtualisierung, Packer, Vagrant und Puppet. Alexander Pacnik Karlsruhe, 20.05. IT Engineering Continuous Delivery Development Tool Chain Virtualisierung, Packer, Vagrant und Puppet Alexander Pacnik Karlsruhe, 20.05.2014 Einleitung... worum es in diesem Vortrag geht Ziele Continuous

Mehr

Aufbau einer Testumgebung mit VMware Server

Aufbau einer Testumgebung mit VMware Server Aufbau einer Testumgebung mit VMware Server 1. Download des kostenlosen VMware Servers / Registrierung... 2 2. Installation der Software... 2 2.1 VMware Server Windows client package... 3 3. Einrichten

Mehr

Office Integration. M. Friedrichs, DEVWARE GmbH 2.0.17

Office Integration. M. Friedrichs, DEVWARE GmbH 2.0.17 Projekt SharePoint Toolbox 2010 Office Integration Dokumententyp Dokumentation Autor Version M. Friedrichs, DEVWARE GmbH 2.0.17 Vom 03.07.2013 Letzte Bearbeitung 03.07.2013 Seite 2 1. EINLEITUNG... 4 2.

Mehr

Hylafax mit CAPI und Kernel 2.6 auf Debian Sarge

Hylafax mit CAPI und Kernel 2.6 auf Debian Sarge Hylafax mit CAPI und Kernel 2.6 auf Debian Lukas Mensinck First public release Version 1.0.0 Revision History Revision 1.0.0 2007.04.11 LukasMensinck Mensinck Consulting First public release of HowTo Type:

Mehr

SmartExporter 2013 R1

SmartExporter 2013 R1 Die aktuelle Version wartet mit zahlreichen neuen Features und umfangreichen Erweiterungen auf. So können mit SmartExporter 2013 R1 nun auch archivierte Daten extrahiert und das Herunterladen der Daten

Mehr

Ant in Eclipse Starthilfe

Ant in Eclipse Starthilfe IN DIESER KURSEINHEIT Einleitung o Um was geht's eigentlich? Hello World o Das Ant Skript Mehrere Targets und Properties o Hello World Ausgabe Ant Launch Configurations o Definition o Modifikation o Nutzung

Mehr

Wartungsfreie Logsicherung mittels ontape

Wartungsfreie Logsicherung mittels ontape Wartungsfreie Logsicherung mittels ontape Edgar Riegger, IBM Deutschland GmbH August 2008 Getreu dem Motto: Cheetah - Expanding the Administration Free Zone wird im IBM Informix Dynamic Server (IDS) seit

Mehr

RIWA NetUpdater Tool für automatische Daten- und Softwareupdates

RIWA NetUpdater Tool für automatische Daten- und Softwareupdates RIWA NetUpdater Tool für automatische Daten- und Softwareupdates Grundlegendes... 1 Ausführbare Dateien und Betriebsmodi... 2 netupdater.exe... 2 netstart.exe... 2 netconfig.exe... 2 nethash.exe... 2 Verzeichnisse...

Mehr

Der Parameter CLOSE bewirkt, dass sich das Sicherungsprogramm am Ende der Sicherung automatisch schliesst

Der Parameter CLOSE bewirkt, dass sich das Sicherungsprogramm am Ende der Sicherung automatisch schliesst 1 Sicherung 1.1 Einleitung Die Applikation WSCAR basiert auf der Datenbank-Engine Firebird 1.5.5 / 2.5.2. Beide Programme sind nur auf der Hauptstation(Server) installiert und dürfen nie deinstalliert

Mehr

1. Einführung. 2. Vorbereitung zur Installation. 1.1 Eclipse

1. Einführung. 2. Vorbereitung zur Installation. 1.1 Eclipse 1. Einführung 1.1 Eclipse Die Eclipse ist eine kostenlose integrierte Entwicklungsumgebung oder auch IDE genannt, (Abkürzung IDE, engl. Integrated development enviroment). Sie ist eine grafische Benutzeroberfläche

Mehr

Installationsanleitung Tivoli Storage Manager für Mac OS

Installationsanleitung Tivoli Storage Manager für Mac OS 11. März 2009, Version 1.0 Installationsanleitung für Mac OS X Verwaltungsdirektion Informatikdienste Installationsanleitung für Mac OS Inhaltsverzeichnis...1 Installation... 1 Voraussetzungen...1 Version

Mehr

Um weitere Pakete auf einem Debian GNU/Linux-System zu installieren, stehen mehrere Programme zur Verfügung:

Um weitere Pakete auf einem Debian GNU/Linux-System zu installieren, stehen mehrere Programme zur Verfügung: Debian Paketmanagement Das Paketmanagement von Debian ist wohl eines der feinsten Konzepte unter Linux. Jedes Debian Paket enthält alle Informationen, die für eine erfolgreiche Installation oder Deinstallation

Mehr

Installation von Typo3 CMS

Installation von Typo3 CMS Installation von Typo3 CMS TYPO3 Version 6.2.x unter Windows Eigenen lokalen Webserver mit XAMPP installieren Für die Installation von Typo3 wird eine passende Systemumgebung benötig. Diese besteht aus

Mehr

LOGOS Server. Version 2.40. Installationsanleitung für Linux

LOGOS Server. Version 2.40. Installationsanleitung für Linux LOGOS Server Version 2.40 Installationsanleitung für Linux Inhalt 1. Einleitung...2 2. Systemadministration...2 2.1 Systemvoraussetzungen... 2 2.1. LOGOS installieren... 2 2.2. Aktualisierung einer vorhandenen

Mehr

Das Build Tool Ant. Sebastian Mancke, mancke@mancke-software.de

Das Build Tool Ant. Sebastian Mancke, mancke@mancke-software.de Das Build Tool Ant Sebastian Mancke, mancke@mancke-software.de Grundlagen Motivation Bei der Übersetzung und Pflege von Software treten viele, gleich bleibende Arbeitsschritte auf. Übersetzen des Codes

Mehr

URT Eclipse All in one

URT Eclipse All in one URT Eclipse All in one Das Paket Eclipse All in one enthält Programme und Einstellungen, die zum Programmieren mit Eclipse in Zusammenarbeit mit Subversion und ANT benötigt werden. Dieses Paket dient als

Mehr

lp4you ein und startet den Webserver neu, so kann man den Webserver nur noch lokal ansprechen.

lp4you ein und startet den Webserver neu, so kann man den Webserver nur noch lokal ansprechen. lp4you Ubuntu 10.04 LTS Lucid Lynx Apache 2.2.14-5unbuntu8 installiert wird: - apache2 Konfiguration Der Apache Webserver lässt sich durch Editieren der Dateien - /etc/apache2/apache2.conf - /etc/apache2/ports.conf

Mehr

C A L D E R A G R A P H I C S. Wie geht das? Benutzen des Backup Verfahrens

C A L D E R A G R A P H I C S. Wie geht das? Benutzen des Backup Verfahrens C A L D E R A G R A P H I C S Wie geht das? Benutzen des Backup Verfahrens Visage...einfach perfekt drucken! Caldera Graphics 2008 Caldera Graphics und alle Caldera Graphics Produkte, die in dieser Publikation

Mehr

Anwenderdokumentation PersoSim

Anwenderdokumentation PersoSim Anwenderdokumentation PersoSim Die nachfolgende Anwenderdokumentation soll dem Anwender bei der Installation und den ersten Schritten im Umgang mit PersoSim helfen. Installation Grundvoraussetzung für

Mehr

Avira Fusebundle Generator. Kurzanleitung

Avira Fusebundle Generator. Kurzanleitung Avira Fusebundle Generator Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis 1. Einführung... 3 1.1 Namenzusammensetzung eines Fusebundle Archivs... 3 1.2 Inhalte eines Fusebundle Archivs...4 2. Installation des Fusebundles...

Mehr

Installation Wawi SQL in Verbindung mit Microsoft SQL Server 2008 Express with Tools

Installation Wawi SQL in Verbindung mit Microsoft SQL Server 2008 Express with Tools Installation Wawi SQL in Verbindung mit Microsoft SQL Im nachfolgenden Dokument werden alle Einzelschritte aufgeführt, die als Voraussetzung für die korrekte Funktionalität der SelectLine Applikation mit

Mehr

Continuous Delivery mit Docker

Continuous Delivery mit Docker Continuous Delivery mit Docker Berlin Expert Days 2014 Dr. Halil-Cem Gürsoy adesso AG 04.04.14 http://www.flickr.com/photos/jpmartineau/501718334/ Definition und Provisionierung eines Linux-Containers

Mehr

Apps-Entwicklung mit Netbeans

Apps-Entwicklung mit Netbeans JDroid mit Netbeans Seite 1 Apps-Entwicklung mit Netbeans Version 2.2, 30. April 2013 Vorbereitungen: 1. JDK SE neuste Version installieren, (http://www.oracle.com/technetwork/java/javase/downloads/index.html)

Mehr

TimeMachine. Installation und Konfiguration. Version 1.4. Stand 21.11.2013. Dokument: install.odt. Berger EDV Service Tulbeckstr.

TimeMachine. Installation und Konfiguration. Version 1.4. Stand 21.11.2013. Dokument: install.odt. Berger EDV Service Tulbeckstr. Installation und Konfiguration Version 1.4 Stand 21.11.2013 TimeMachine Dokument: install.odt Berger EDV Service Tulbeckstr. 33 80339 München Fon +49 89 13945642 Mail rb@bergertime.de Versionsangaben Autor

Mehr

Bereitstellung von Werkzeugen für den Alltag. Extended Automation

Bereitstellung von Werkzeugen für den Alltag. Extended Automation Bereitstellung von Werkzeugen für den Alltag Extended Automation Wie entstand die Idee? Kundenaufträge mit unterschiedlichen Herausforderungen Neue Mitarbeiter, neue Ideen, neue Ansätze unbelastet von

Mehr

Icinga Teil 2. Andreas Teuchert. 25. Juli 2014

Icinga Teil 2. Andreas Teuchert. 25. Juli 2014 Icinga Teil 2 Andreas Teuchert 25. Juli 2014 1 Nagios-Plugins Programme, die den Status von Diensten überprüfen können liegen in /usr/lib/nagios/plugins/ werden von Icinga aufgerufen, geben Status über

Mehr

Ant - das Java Build-Tool

Ant - das Java Build-Tool Hauptseminar Ant - das Java Build-Tool Funktionalität, Mächtigkeit und Praxiserfahrungen Betreuer: Vortragender: Dipl.Inf. Thorsten Strufe Christoph Lühr Gliederung Build-Tools Aufgaben und Probleme Ant

Mehr

Migrationsanleitung von 2.0 auf 2.1

Migrationsanleitung von 2.0 auf 2.1 Die wichtigste Neuerung von 2.0 auf 2.1 aus Sicht der Anwendungs- Migration ist die Verwendung von Maven. Mit Maven holt sich die Anwendung alle notwendigen Bibliotheken in den jeweils angegebenen Versionen

Mehr

Datensicherung. Mögliche Vorgehensweisen:

Datensicherung. Mögliche Vorgehensweisen: Datensicherung Car&GO! Daten können schnell und mit hoher Sicherheit mit dem mitgelieferten Programm Backup.exe gesichert werden. Das Programm ist in jedem Verzeichnis enthalten aus dem das Cargo-Hauptprogramm

Mehr

enteo Operating System Deployment Setup

enteo Operating System Deployment Setup visionapp Platform Management Suite enteo Operating System Deployment Setup Version 5.2 Technische Dokumentation Copyright visionapp GmbH, 2002-2006. Alle Rechte vorbehalten. Die in diesem Dokument enthaltenen

Mehr

Software Engineering. 13. Configuration Management. Franz-Josef Elmer, Universität Basel, HS 2012

Software Engineering. 13. Configuration Management. Franz-Josef Elmer, Universität Basel, HS 2012 Software Engineering 13. Configuration Management Franz-Josef Elmer, Universität Basel, HS 2012 Software Engineering: 13. Configuration Management 2 Übersicht Dokumentation, Installationssoftware, etc.

Mehr

OXID esales Dokumentation

OXID esales Dokumentation OXID esales Dokumentation Installation des OXID eshop Mobile Theme und des Moduls OXID eshop Theme Switch Copyright Copyright 2014 OXID esales AG, Deutschland Die Vervielfältigung dieses Dokuments oder

Mehr

Information rund um den Begriff Patch für WINLine-Anwender. SMC InformationsTechnologien AG Meraner Str. 43 86165 Augsburg

Information rund um den Begriff Patch für WINLine-Anwender. SMC InformationsTechnologien AG Meraner Str. 43 86165 Augsburg Information rund um den Begriff Patch für WINLine-Anwender SMC InformationsTechnologien AG Meraner Str. 43 86165 Augsburg Inhaltsverzeichnis: 1. Allgemeine Informationen zu dem Begriff Patch 2. WINLine

Mehr

IBM SPSS Statistics - Essentials for Python: Installationsanweisungen für Linux

IBM SPSS Statistics - Essentials for Python: Installationsanweisungen für Linux IBM SPSS Statistics - ssentials for Python: Installationsanweisungen für Linux Übersicht Im Folgenden finden Sie die Installationsanweisungen für IBM SPSS Statistics - ssentials for Python auf den Linux

Mehr

ANT. Kurzvortrag von Manuel Schulze. mschulze@inf.fu-berlin.de

ANT. Kurzvortrag von Manuel Schulze. mschulze@inf.fu-berlin.de ANT Kurzvortrag von Manuel Schulze mschulze@inf.fu-berlin.de ANT Überblick Teilprojekt der Apache Software Foundation [1] ANT ist Opensource Build-Tool ähnlich wie make (?) jedoch voll auf Java zugeschnitten

Mehr

Torsten Flatter inovex GmbH. "Git.NET" gibt's nicht?

Torsten Flatter inovex GmbH. Git.NET gibt's nicht? Torsten Flatter inovex GmbH "Git.NET" gibt's nicht? Vorstellung Torsten Flatter inovex GmbH.NET / C# seit 2004 VSS, CVS, SVN, TFS, hq, git Enterprise-Umfeld Agenda Überblick Grundlagen Einsatzbereiche

Mehr

Installation SelectLine SQL in Verbindung mit Microsoft SQL Server 2008 Express with Tools

Installation SelectLine SQL in Verbindung mit Microsoft SQL Server 2008 Express with Tools Im nachfolgenden Dokument werden alle Einzelschritte aufgeführt, die als Voraussetzung für die korrekte Funktionalität der SelectLine Applikation mit dem SQL Server Express with Tools 2008 vorgenommen

Mehr

lññáåé=iáåé===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

lññáåé=iáåé===pìééçêíáåñçêã~íáçå= lññáåé=iáåé===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Wie kann das LiveUpdate durchgeführt werden? Um das LiveUpdate durchzuführen, müssen alle Anwender die Office Line verlassen. Nur so ist gewährleistet, dass die Office

Mehr

Einführung in Git. Dirk Deimeke. 19. August 2013. My own IT. ddeimeke (My own IT) Einführung in Git 19. August 2013 1 / 23

Einführung in Git. Dirk Deimeke. 19. August 2013. My own IT. ddeimeke (My own IT) Einführung in Git 19. August 2013 1 / 23 Einführung in Git Dirk Deimeke My own IT 19. August 2013 ddeimeke (My own IT) Einführung in Git 19. August 2013 1 / 23 Inhalt 1 Etwas Theorie Basiswissen Git 2 Praxis Installation Erstes Repository Besonderheiten

Mehr

Tutorial Grundlagen der Softwareverteilung

Tutorial Grundlagen der Softwareverteilung Tutorial Grundlagen der Softwareverteilung Inhaltsverzeichnis 1. Einführung... 3 2. Clientsysteme einrichten... 3 2.1 Den SDI Agent verteilen... 3 2.2 Grundeinstellungen festlegen... 4 3. Softwareverteiler...

Mehr

Installationshandbuch. WeLearn Release 2.3.0. für Linux

Installationshandbuch. WeLearn Release 2.3.0. für Linux Installationshandbuch WeLearn Release 2.3.0 für Linux Oktober 2005 Das WeLearn-Team wünscht Ihnen viel Spaß und Erfolg im Arbeiten mit WeLearn. Bei Fragen und Anregungen können Sie uns unter info@welearn.at

Mehr

Installation von BitKinex 3.1.1- ein alternativer WebDAV-Client

Installation von BitKinex 3.1.1- ein alternativer WebDAV-Client Musterlösung für Schulen in Baden-Württemberg Windows 2003 Installation von BitKinex 3.1.1- ein alternativer WebDAV-Client Stand: 13.01.10 /1. Version Impressum Autor Johannes Kühn Endredaktion Johannes

Mehr

INSTALLATION. Voraussetzungen

INSTALLATION. Voraussetzungen INSTALLATION Voraussetzungen Um Papoo zu installieren brauchen Sie natürlich eine aktuelle Papoo Version die Sie sich auf der Seite http://www.papoo.de herunterladen können. Papoo ist ein webbasiertes

Mehr

Covum Mailsignatur für Microsoft Outlook

Covum Mailsignatur für Microsoft Outlook Benutzerdokumentation: Covum Mailsignatur für Microsoft Outlook Inhaltsverzeichnis 1. Was macht das Programm? Allgemeine Beschreibung... 2 1.1. Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?... 2 1.2. Welche

Mehr

PDM Add-Ons Installationsanleitung v16.1.0

PDM Add-Ons Installationsanleitung v16.1.0 PDM Add-Ons Installationsanleitung v16.1.0 BCT Technology AG Im Lossenfeld 9 D-77731 Willstätt Tel. +49 7852 996-0 Fax. +49 7852 996-100 info@bct-technology.com www.bct-technology.com Inhaltsverzeichnis

Mehr

Installation des edu- sharing Plug- Ins für Moodle

Installation des edu- sharing Plug- Ins für Moodle Installation des edu- sharing Plug- Ins für Moodle [edu-sharing Team] [Dieses Dokument beschreibt die Installation und Konfiguration des edu-sharing Plug-Ins für das LMS Moodle.] edu- sharing / metaventis

Mehr

[Geben Sie Text ein] ISCSI Targets mit der Software FreeNAS einrichten

[Geben Sie Text ein] ISCSI Targets mit der Software FreeNAS einrichten [Geben Sie Text ein] ISCSI Targets mit der Software FreeNAS einrichten ISCSI Targets mit der Software FreeNAS einrichten Inhalt FreeNAS Server Vorbereitung... 2 Virtuelle Maschine einrichten... 3 FreeNAS

Mehr

JBuilderX: Installation und Kurzanleitung (Windows)

JBuilderX: Installation und Kurzanleitung (Windows) JBuilder X Seite 1 JBuilderX: Installation und Kurzanleitung (Windows) 1. JBuilder installieren Eine Gratis-Version kann von der Webseite www.borland.de heruntergeladen werden. Systemvoraussetzungen: 256

Mehr

Installationsanweisung JavaHelp

Installationsanweisung JavaHelp Systemvoraussetzungen schaffen 1 Installationsanweisung JavaHelp für Viele Hilfe-Autoren haben jedoch Probleme, JavaHelp in einer gut funktionierenden Weise lauffähig zu bekommen, zumal versionsspezifische

Mehr

Softwarebereitstellung

Softwarebereitstellung Softwarebereitstellung Adobe Creative Cloud Desktop Anwendungen Überblick Creative Cloud für Teams Installation Übersicht Wie kommt der Client an die Software?? Wie bekommt die IT die Software zu den Clients?

Mehr

31.01.2013. Vorlesung Programmieren. Versionskontrollsysteme. Ziele von VCS. Versionskontrolle

31.01.2013. Vorlesung Programmieren. Versionskontrollsysteme. Ziele von VCS. Versionskontrolle Vorlesung Programmieren Versionskontrolle Dr. Dennis Pfisterer Institut für Telematik, Universität zu Lübeck http://www.itm.uni-luebeck.de/people/pfisterer Versionskontrollsysteme Wie organisiert man die

Mehr

Softwareverteilung mit Gruppenrichtlinien 03.01.2007

Softwareverteilung mit Gruppenrichtlinien 03.01.2007 Softwareverteilung mit Gruppenrichtlinien Mit dieser Dokumentation möchte ich zeigen wie einfach man im ActiveDirectory Software mithilfe von Gruppenrichtlinien verteilen kann. Ich werde es hier am Beispiel

Mehr

CDT bei Bosch Rexroth (Ein Erfahrungsbericht)

CDT bei Bosch Rexroth (Ein Erfahrungsbericht) CDT bei Bosch Rexroth (Ein Erfahrungsbericht) DCC/EDF Harald Kästel-Baumgartner Agenda Firmenpräsentation Ausgangslage Zielsetzung Know How Toolchain Projektstruktur Positive und negative Erfahrung 2 Das

Mehr

Software-Engineering Grundlagen des Software-Engineering 7.3 Sourcecode-Verwaltung mit Versionsmanagement-Systemen Einführung in Subversion (SVN)

Software-Engineering Grundlagen des Software-Engineering 7.3 Sourcecode-Verwaltung mit Versionsmanagement-Systemen Einführung in Subversion (SVN) Software-Engineering Grundlagen des Software-Engineering 7.3 Sourcecode-Verwaltung mit Versionsmanagement-Systemen Einführung in Subversion (SVN) Prof. Dr. Rolf Dornberger Software-Engineering: 7.3 Versionsmanagement-Systeme

Mehr

Contents. Subversion Einrichten. Vorbereitung Folgende Tools werden benötigt. Ladet diese herunter und befolgt die Installationsanweisungen.

Contents. Subversion Einrichten. Vorbereitung Folgende Tools werden benötigt. Ladet diese herunter und befolgt die Installationsanweisungen. Contents Subversion Einrichten 1 Vorbereitung 1 Public & Private key generieren 1 PuTTY konfigurieren 2 Repository einrichten 3 Subversion konfigurieren 3 Arbeiten mit TortoiseSVN 4 Subversion Einrichten

Mehr

Versionskontrolle mit Subversion

Versionskontrolle mit Subversion mit im Rahmen der Projektarbeit "Moderne Methoden der Parallelverarbeitung" Michael Süß Universität Kassel http://www.se.e-technik.uni-kassel.de/se/index.php?id=494 Michael Süß, November 23, 2004 mit -

Mehr

Hier folgt eine kurze Aufstellung über die verwendete Architekur. Die Angaben sind ohne Gewähr für Vollständigkeit oder vollständige Richtigkeit.

Hier folgt eine kurze Aufstellung über die verwendete Architekur. Die Angaben sind ohne Gewähr für Vollständigkeit oder vollständige Richtigkeit. 1. ODBC 1.1 Problemstellung Die Informationen über die Microsoft SQL Server Datenbanken sind zur Zeit nicht auf der TIMD Website verfügbar. Der Grund ist, dass kein Interface zur Abfrage der benötigten

Mehr

Konfiguration von Clients zur Kommunikation mit einem SUS-Server

Konfiguration von Clients zur Kommunikation mit einem SUS-Server Konfiguration von Clients zur Kommunikation mit einem SUS-Server Allgemeine Informationen Damit sich der Autoupdate-Client die Updates vom lokalen SUS-Server abholt, muss in seiner Registry die korrekten

Mehr

:HE'DWHQEDQN$QELQGXQJ PLW-DYD6HUYOHWVEDVLHUHQG DXI$SDFKH-6HUY2UDFOHL

:HE'DWHQEDQN$QELQGXQJ PLW-DYD6HUYOHWVEDVLHUHQG DXI$SDFKH-6HUY2UDFOHL DNDGLD,QIRUPDWLRQ 7HFKQRORJ\ :HE'DWHQEDQN$QELQGXQJ PLW-DYD6HUYOHWVEDVLHUHQG DXI$SDFKH-6HUY2UDFOHL Authoren: Christoph Gächter / Martin Zahn Copyright 1999 Akadia AG All rights reserved $NDGLD$* Information

Mehr

Webbasierte Installation des Cisco AnyConnect VPN-Client 3.1 unter Linux

Webbasierte Installation des Cisco AnyConnect VPN-Client 3.1 unter Linux Webbasierte Installation des Cisco AnyConnect VPN-Client 3.1 unter Linux Voraussetzungen: Die Installation des Clients setzt eine graphische Benutzeroberfläche voraus. Der Client selbst sowie die Installation

Mehr

UC4 Rapid Automation Handbuch für den Hyper-V Agent

UC4 Rapid Automation Handbuch für den Hyper-V Agent UC4 Rapid Automation Handbuch für den Hyper-V Agent UC4 Software, Inc. UC4: Rapid Automation Handbuch für den Hyper-V Agent Von Jack Ireton Dokumentennummer: RAHV-062011-de *** Copyright UC4 und das UC4-Logo

Mehr

Installation von VuFind RC1 auf Windows Systemen (Stand: November/Dezember 2009)

Installation von VuFind RC1 auf Windows Systemen (Stand: November/Dezember 2009) Installation von VuFind RC1 auf Windows Systemen (Stand: November/Dezember 2009) Diese Anleitung beschreibt die Installation von VuFind auf Windows Systemen ohne die Verwendung von Komplettpaketen wie

Mehr

VMware Installation der bestmeetingroom TRIALVersion. PreVersion built 1.01 Stand: 21.11.2006

VMware Installation der bestmeetingroom TRIALVersion. PreVersion built 1.01 Stand: 21.11.2006 VMware Installation der bestmeetingroom TRIALVersion PreVersion built 1.01 Stand: 21.11.2006 bestmeetingroom VMware Install Seite 2 Voraussetzungen: Bitte beachten Sie, dass Sie für die Installation des

Mehr

Managed VPSv3 Was ist neu?

Managed VPSv3 Was ist neu? Managed VPSv3 Was ist neu? Copyright 2006 VERIO Europe Seite 1 1 EINFÜHRUNG 3 1.1 Inhalt 3 2 WAS IST NEU? 4 2.1 Speicherplatz 4 2.2 Betriebssystem 4 2.3 Dateisystem 4 2.4 Wichtige Services 5 2.5 Programme

Mehr

Installation Wawi SQL in Verbindung mit Microsoft SQL Server 2008 R2 Express with management Tools

Installation Wawi SQL in Verbindung mit Microsoft SQL Server 2008 R2 Express with management Tools Installation Wawi SQL in Verbindung mit Microsoft SQL Server 2008 R2 Express with management Tools Im nachfolgenden Dokument werden alle Einzelschritte aufgeführt, die als Voraussetzung für die korrekte

Mehr

IBM SPSS Statistics - Essentials for Python: Installationsanweisungen für Mac OS

IBM SPSS Statistics - Essentials for Python: Installationsanweisungen für Mac OS IBM SPSS Statistics - ssentials for Python: Installationsanweisungen für Mac OS Übersicht Im Folgenden finden Sie die Installationsanweisungen für IBM SPSS Statistics - ssentials for Python auf den Mac

Mehr

Oracle Enterprise Manager Cloud Control 12c: Installation von Ralf Durben, ORACLE Deutschland B.V. & Co. KG

Oracle Enterprise Manager Cloud Control 12c: Installation von Ralf Durben, ORACLE Deutschland B.V. & Co. KG Nach Abschluß der Softwareinstallation konfigurieren Sie den Listener (mit netca) und erzeugen eine Datenbank. Der einfachste Weg zur Erzeugung der Datenbank ist die Nutzung des Database Config Assistants

Mehr

Verteilte Versionskontrolle mit GIT. 17.04.2012 - Dortmund Ansgar Brauner - GreenPocket GmbH - Köln

Verteilte Versionskontrolle mit GIT. 17.04.2012 - Dortmund Ansgar Brauner - GreenPocket GmbH - Köln Verteilte Versionskontrolle mit GIT 17.04.2012 - Dortmund Ansgar Brauner - GreenPocket GmbH - Köln 1 über mich 32 Jahre alt Softwareentwickler bei der Firma GreenPocket in Köln Java EE Entwickler und Rails

Mehr

Dokumentation über die Betreuung des Servers des Reitvereinmanagementsystems (RVMS)

Dokumentation über die Betreuung des Servers des Reitvereinmanagementsystems (RVMS) Dokumentation über die Betreuung des Servers des Reitvereinmanagementsystems (RVMS) Hochschule Ravensburg Weingarten Technik Wirtschaft Sozialwesen Name: Matrikel-Nr.: Studiengang: Fachrichtung: Anika

Mehr

Kapitel 6,»Objektorientierte Programmierung«, widmet sich der objektorientierten Programmierung mit Python.

Kapitel 6,»Objektorientierte Programmierung«, widmet sich der objektorientierten Programmierung mit Python. 1.3 Aufbau des Buchs lichkeiten offen. Auf die Unterschiede der beiden Versionen gehe ich besonders ein, sodass ein späterer Umstieg von der einen zur anderen Version leichtfällt. Erste Zusammenhänge werden

Mehr

Serverprovisioning in einer dynamischen Infrastruktur Systemmanagement LinuxTag 2012

Serverprovisioning in einer dynamischen Infrastruktur Systemmanagement LinuxTag 2012 Serverprovisioning in einer dynamischen Infrastruktur Systemmanagement LinuxTag 2012 vorgestellt am 23.05.2012 Alexander Pacnik inovex GmbH Wir nutzen Technologien, um unsere Kunden glücklich zu machen.

Mehr

Packaging and Installation Managment

Packaging and Installation Managment Packaging and Installation Managment Seminarvortrag in der Arbeitsgemeinschaft Rechnerbetrieb Universität Bielefeld 2012, Dr. Martin , Bielefeld Worüber möchte ich hier erzählen?

Mehr

Software Engineering. 14. Build und Deployment. Franz-Josef Elmer, Universität Basel, WS 2006/07

Software Engineering. 14. Build und Deployment. Franz-Josef Elmer, Universität Basel, WS 2006/07 Software Engineering 14. Build und Deployment Franz-Josef Elmer, Universität Basel, WS 2006/07 Software Engineering: 14. Build und Deployment 2 Übersicht Dokumentation, Installationssoftware, etc. Source

Mehr

Grundlagen der Verwendung von make

Grundlagen der Verwendung von make Kurzskript zum Thema: Grundlagen der Verwendung von make Stefan Junghans Gregor Gilka 16. November 2012 1 Einleitung In diesem Teilskript sollen die Grundlagen der Verwendung des Programmes make und der

Mehr

http://www.cis.upenn.edu/~bcpierce/unison/download/stable/unison- 2.9.1/

http://www.cis.upenn.edu/~bcpierce/unison/download/stable/unison- 2.9.1/ Einführung Was ist Unison? Unison ist ein Dateisynchronisationsprogramm für Windows und Unix. Es teilt sich viele Funktionen mit anderen Programmen, wie z.b. CVS und rsync. Folgend einige Vorteile des

Mehr

Success! Bestellausgabe

Success! Bestellausgabe Success! Bestellausgabe 2 Bestellausgabe in SUCCESS! Für die Anbindung an die Bestellsysteme ihrer Lieferanten ist es möglich, die in Success! erzeugten Bestellungen, in eine Datei auszugeben und optional

Mehr

Datenzugriff über VPN

Datenzugriff über VPN Leitfaden Datenzugriff über VPN Einführung Ab der Version 3.0 besteht bei einer Installation von SPG-Verein die Möglichkeit, den Programmund Datenbereich getrennt abzulegen. Dadurch kann u. a. der Datenbereich

Mehr