Stichwortverzeichnis. Praxisbuch IT-Dokumentation

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Stichwortverzeichnis. Praxisbuch IT-Dokumentation"

Transkript

1 Stichwortverzeichnis zu Praxisbuch IT-Dokumentation von Georg und Manuela Reiss ISBN (Buch): ISBN (E-Book): Weitere Informationen und Bestellungen unter sowie im Buchhandel Carl Hanser Verlag München

2 Index A Abbildungen Beschriftung 314 verankern 324 Verzeichnis 315, 318 Abbildungsverzeichnis 300, 314 Abgabenordnung 11, 291 Ablaufdiagramm 138, 151, 179 Abnahmetest 264 Abschlussprüfung 25 Abstraktionsgrad 328 Adobe Acrobat 332, 340 AktG siehe Aktiengesetz Aktiengesetz 6, 26 Aktivität 409 Alternativtext 301 Änderungsanforderung 262, 409 Änderungsantrag 167 Änderungsmanagement 166, 409 Änderungsnachweis 295, 297 Änderungsprozess 167, 262 Anhang 299 Anlagen 299 Anti-Fraud-Management 28 Anwendungen 102 Anwendungssoftware 104 AO siehe Abgabenordnung Arbeitsanleitungen 89, 117, 125, 136, 149, 159, 160, 161, 179, 293 Arbeitsanweisung 409 Arbeitsdokumentation 334 Archivierung 284, 291, 293 ARIS 180 Aufbewahrungsfristen 5, 285 Auftragsdatenverarbeitung 16 Aufzeichnungen 60, 113, 114, 115, 118, 121, 293, 409 Availability Management 96 B Backstage-Bereich 303 BaFin 20 Barrierefreie Dokumente 343 Basel 22 Basisdokumentvorlage 295 BCM 47 siehe Business Continuity Management BCM-Dokumentation 208 BCM-Standards 49, 207 BDSG siehe Bundesdatenschutzgesetz Bearbeitungsnummer 279 Bearbeitungsstatus 278 Beispiel Rollenbeschreibung 174 Berechtigungen 115 Berechtigungshistorie 115, 120, 130 Berechtigungskonzept 164, 409 Berechtigungsmatrix 109, 165, 166, 410 Berichtsplan 256 Beschriftungen 300, 315 Betriebsdokumentation 62, 90 Betriebsdokumente 270 Betriebshandbuch 71, 83, 98, 108, 411 Betriebsmatrix 139, 152, 171, 172, 173, 410 Betriebsübergabe 269 BIA siehe Business-Impact-Analyse BilMoG 2, 8, 12

3 426 Index BITKOM 171 BPMN 179 BPMS 284 British Standards Institution 202, 405 BS BS BSI siehe Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik BSI-Standards 44 Standard Standard Standard Standard , 66, 200, 277 Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik 41 Bundesdatenschutzgesetz 13, 16, 116, 122, 132, 146, 170, 171 Business Continuity Management 47, 49, 66, 75, 97, 201, 206 Business Continuity Plan 226 Business-Impact-Analyse 75, 205, 210, 211, 214 Business Map 332 Business Process Modeling Notation 179 C CAFM 358 Capability Maturity Model Integration 85 Capacity Management 96, 139, 152 Change-Management 95, 166 Change Request 166, 167, 168, 409 Bericht 241 Checkliste 163 Qualitätssicherung 346 CMDB 385 siehe Configuration Management Database CMDB-Tools 370 CMMI siehe Capability Maturity Model Integration CMS siehe Configuration Management System Compliance 2, 385, 386, 411 Compliance-Management 70 Computer Aided Facility Management 358 Configuration Items 141, 142 Configuration Management Database 110, 111, 142, 143, 157, 356, 370 Configuration Management System 141 Continual Service Improvement 157 D Dashboard Map 336 Dateninventarisierung 353, 372 Datensammlung 32 Datenschutz 65, 285, 286, 410 Datenschutzbeauftragter 14, 170, 383, 417 Datenschutzdokumentation 92, 115, 121, 144 Datenschutzgesetz 37, 38 Datenschutzverordnung 32, 33 Datensicherheit 410 Deckblatt 295, 296 Deming-Kreis 50 Deployment Management 96 Deutsches Institut für Normung 40 Dienstleistungsbeschreibung 196 DIIR 26 DIIR Standard Nr DIKW-Modell 157 DIN , 239, 244 Taschenbuch DMS siehe Dokumentenmanagementsystem DocSetMinder 387 Document Lifecycle Management 289 Docusnap 352, 353, 355 Dokument 60, 410 Dokumentation 61, 410 Dokumentationsanforderungen 270 Dokumentationsmanagement 274, 280 Dokumentationsprozesse 282 Dokumentationsrichtlinie 76, 240, 266, 275, 276, 278, 281, 410 Dokumentationsverfahren 281, 288 Dokumentationsvorgaben 275 Dokumentbibliotheken 397 Dokumenteigenschaften 303, 305 Dokumentenablage 281 Dokumentenklassen 276, 410 Dokumentenlayout 280 Dokumentenlebenszyklus 290, 292 Dokumentenmanagement 274, 282 Dokumentenmanagementsystem 269, 282, 283, 284, 285, 395, 396 Integrität 286

4 Index 427 Dokumentennummer 278 Dokumentenreview 345, 346 Dokumenterstellung Abhängigkeiten 328 Dokumentenumfeld 328 Rahmenbedingungen 326 Recherche 326 visualisieren 329, 330, 331 Vorgaben 328 Dokumentinfobox 297 Dokumentinformationen 304 Dokumentvorlage 294, 308, 315 DV-Konzept 72 E Eingebettete Systeme 102 Enterprise Content Management 282, 395 Entscheidungsvorlage 262, 410 EPK siehe Ereignisgesteuerte Prozessketten EPK-Notation 362 Ereignisgesteuerte Prozessketten 180, 181 eepks 181 Erweiterte EPKs 181 Notation 181 Ergänzende Dokumente 297, 298 Ergebnisdokumente 237, 411 Ersatzbeschaffungsmaßnahmen EU-Richtlinie 2, 8 Euro-SOX siehe 8. EU-Richtlinie 2 Evaluierung 352, 362, 369, 377, 384, 386, 395 F Fachausschuss für Informationstechnologie 23 Fachgutachten 35, 36, 37 Facility 105, 352 Dokumentation 357 Management 105, 358 FaciPlan 357, 358 FAIT 23 FCAPS-Modell 351 Feinkonzept 411 Feldfunktionen 304 Financial-Management 97 Finanzbehörde 11 Flussdiagramme 179, 182 Formatierungen 308 Formatvorlagen 308, 311, 312, 317, 320 Inhaltsverzeichnis 315, 316 Standardformatvorlage 308 Überschriften 310 Verzeichnisse 320 Formelverzeichnis 318 Formular 162, 163 Freigabeprozess 261 Führungsprozesse 249 Funktion 59 Funktionsbänder 182 Funktionstests 230 G GAMP 19 Ganzheitliche Dokumentation 61 Gastsystem 107 GDPdU 11, 12 Gebäudemanagement 105, 358 Gebäude- und Raumpläne 359 GeBüV siehe Geschäftsbücherverordnung Geschäftsbücherverordnung 31 Geschäftsfortführungsplan 21, 217, 223, 224, 411 Geschäftsprozesse 58 Gesetzeskonforme Archivierung 284 Gliederung 330 Gliederungsebenen 311 Glossar 76, 295, 301, 409 GLP siehe Good Laboratory Practice GmbHG siehe GmbH-Gesetz GmbH-Gesetz 6 GoB 5 GoBIT 9 GoBS 5, 8, 9, 291 Good Laboratory Practice 19 Good Practice Guidelines 204 Governance 385 GRC-Dokumentation 387 GRC-Lösungen 386 GRC-Management 70, 411 Grobkonzept 411 Grundschutz 191 Grundschutzbausteine 100 Grundschutzhandbuch 44, 45, 191 Grundschutzkataloge 45, 100, 191, 202 Grundschutzmaßnahmen 192

5 428 Index Gruppenkonzept 412 GSTOOL 193, 378 H Handelsgesetzbuch 4, 5, 7, 10, 291 Hardwaresystemakte 100, 114, 120, 129, 416 Hardwaresysteme 101 HGB siehe Handeslgesetzbuch HIPAA 19 Hostsystem 107 I i-doit 372 IDW siehe Institut der Wirtschaftsprüfer IDW PS , 24 IDW PS , 244 IDW PS IEEE-Standard , 265 IKS siehe Internes Kontrollsystem Incident 95, 188 Incident Management 95 Index 301, 318, 319 Indexeinträge 318, 319 Information Security Management System siehe ISMS Informationssicherheit 144 Infrastruktur 105, 106 Inhaltsverzeichnis 298, 316, 317 Institut der Wirtschaftsprüfer 23 Integrität 5 International Electrotechnical Commission siehe International Electrotechnical Commission International Federation of Accountants 29 International Organization for Standardization 40 International Standards on Auditing 34 Interne Revision 21 Internes Kontrollsystem 8, 9, 31, 37, 61 Inventarisierungstool 353 InvMaRisk 20 ISM siehe IT Security Management ISMS 42, 46 ISO siehe International Organization for Standardization ISO/IEC ISO-Normen ISO ISO ISO ISO ISO , 51, 204 ISO ISO ISO ISO ISO ISO ISO/IEC IT-Betrieb 411 IT-Betriebsdokumentation 411 IT-Compliance 2 IT-Dokumentation 411 IT-Governance 386, 391 IT-Grundschutz 201, 379, 392 Dokumentation 375 IT-Grundschutzkataloge 41, 378 IT-Konzept 70, 72, 158, 357, 412 IT-Management 69, 70, 412 IT-Notfalldokumentation 49, 62, 412 IT-Notfallhandbuch 412 IT-Notfallmanagement 392 IT-Projekt 237, 246, 414 IT-Prozesse 59 siehe Prozesse IT-Prüfungen 7, 26 IT-Regelbetrieb 237 IT-SCM siehe IT-Service Continuity Management IT-Security Management 97, 144, 407 IT-Service 57, 64, 86, 88, 140, 153, 413 IT-Service Continuity Management 97, 206, 214, 412 IT-Service Continuity Plan 226 IT-Servicedokumentation 88 IT-Servicekatalog 194, 413 Business-Servicekatalog 195 Technischer Servicekatalog 195 IT-Servicemanagement 49, 86, 95, 138, 151, 154, 155, 204, 369, 393, 413 Dokumentation 153 Prozesse 95, 97 IT-Sicherheitshandbuch 38, 39, 413 IT-Sicherheitskonzept 46, 116, 121, 144, 190, 378, 413

6 Index 429 IT-Sicherheitsleitlinie 75, 76 ITSM siehe IT Security Management IT-System 59, 101, 413 IT-Verfahren siehe Verfahren ITIL 51, 93, 123, 124, 134, 135, 138, 146, 148, 151, 155, 173 Version 2 93 Version 3 95 ITIL-Prozesse 94, 137 IuK-Mindestanforderungen 266 J Jahresabschlussprüfung 23 K Katastrophe 213 Kennzeichnungen 277, 295 Kernprozesse 58, 62 Knowledge Management 157 Known Error Database 139, 152, 157 Kommunikationspläne 223 Konkordanzdatei 319 Kontinuitätsstrategien 211 KonTraG 6, 7, 74 Konzept 111, 158, 159, 241, 259, 260, 411, 413 DV-Konzept 259 Fachkonzept 259 Feinkonzept 259 Grobkonzept 259 Krise 205, 213 Krisenkommunikationsplan 223 Krisenmanagement 220 Krisenstab 213, 218, 220, 221 Bestandsaufnahme 221 Lagebeurteilung 221 Krisenstabsleitfaden 220 Krisenstabsraum 220 KSA-Modell 185 L Landesdatenschutzgesetze 13 Langzeitspeicherung 291 Lastenheft 257, 258 Lasttest 263 Layoutvorschriften 280 Leistungsverzeichnis 258 Leitlinie für das Notfallmanagement 208 Leitlinie für die Informationssicherheit 46, 145 Lenkung von Dokumenten 289 Lesestraßen 313 Lizenzmanagement 107 Lizenzverwaltung 355 M Machbarkeitsstudie 241 Managementprozesse 58, 62 Management Summary 260, 298 Marginalien 310, 313 MaRisk 20, 21, 217 Maschinenrichtlinie 79 Mehrwertsteuerverordnung 31, 32 Meilensteinplan 241 Metadaten 283 Microsoft Solutions Framework 247 MindManager 327, 332, 333 Business Map 332 Hyperlinks 334 Multifunktionsleiste 333 Mindmap 327, 329, 330 Mitgeltende Dokumente 297, 298, 328, 414 Modellierungstool grafikorientiert 362 objektorientiert 362 MSF-Modell 247 N Nachvollziehbarkeit 115 Namenskonvention 77, 162 Namensregeln 78 Netzwerkkomponenten 105 Netzwerkmanagement 351 Netzwerkmonitoring 351 Netzwerkpläne 353 Normal.dot 308 Normen 39 Normierungsorganisationen 40 Notation 182 Notbetrieb 222, 223, 228 Notfall 205, 213 Notfallabschluss 222 Notfallbeauftragter 213

7 430 Index Notfallbewältigung 66, 207, 217 Notfalldokumentation 47, 65, 199 Notfallhandbuch 21, 66, 208, 218, 222, 414 Notfallkonzept 75, 194 siehe Notfall vorsorgekonzept Notfallmanagement 47, 48, 62, 66, 207 Notfallmanagementleitlinie 414 Notfallmanagementprozess 231 Notfallmanagementtools 384, 385 Notfallorganisation 218 Notfallplan 414 Notfallstandards 200 Notfalltest 228 Notfallübung 229 Notfallvorsorge 207, 216 Notfallvorsorgedokumentation 92 Notfallvorsorgekonzept 199, 208, 210, 212, 414 Notfallvorsorgemaßnahmen 216 Nummerierungssystem 278 O Objekt einbetten 321, 324 einfügen 323 Inhalte einfügen 322, 325 kopieren 321, 322 verknüpfen 322, 323, 324 Obligationenrecht 30 Office Microsoft 302 Operative Tätigkeiten 86, 123, 133, 146 Ordnungsmäßigkeit 6 Organisationsrichtlinien 21 Orientierungshilfe Datenschutz 286 OSI Layer 1-Dokumentation 359 Österreich 29, 34 Österreichisches Informationssicherheits handbuch 38 Outsourcing 16, 90 P Passwortrichtlinien 192 PCI-DSS 19 PDCA-Modell 43, 50 PDF-Datei 340, 341 PDF-Format 342 Personalmanagement 173 Personenbezogene Daten 14 Pflichtenheft 257, 258 Phasengliederung 246 Plan-Review 230 Planungsdokumente 238 PMBoK 28 PM-Handbuch siehe ProjektmanagementHandbuch Portbeschaltung 360 Positionsrahmen 313 PRINCE2 240 Problemmanagement 95 Process Maturity Framework 85 ProdSG siehe Produktsicherheitsgesetz Produktdokumentation 78 Produktsicherheitsgesetz 79, 407 Project Audit Universe 246 Projektabschluss 271 Projektakten 238, 242, 255, 415 Projektberichte 256 Projektabschlussbericht 257 Projektsonderberichte 257 Statusberichte 257 Projektdokumentation 53, 63, 67, 68, 238, 267 Projektdokumente 268 Projekthandbuch 242 Projektkommunikation 256 Projektmanagement 68, 244 Projektmanagement-Handbuch 239, 240 Projektmanagement Office 267 Projektmanagementphase 249, 415 Projektmanagementprozesse 239, 250, 251, 252, 253, 254 Projektorganisation 237 Projektphase 246, 415 Projektsteckbrief 241 Projektvertrag 262 Prozess 57, 415 Ablaufdiagramm 138, 151, 179 Prozessbewertung 178 Prozesseigner 173, 174 Prozesskennzahlen 178 Prozessnummerierung 177 Prozessnutzer 174 Prozessrollen 174 Prozessbeschreibung 10, 88, 89, 138, 151, 176, 177, 415 Funktionsbänder 182

8 Index 431 inhaltliche Anforderungen 176 Prozessziele 176 Steckbrief 177, 366 Verantwortlichkeiten 176 Prozessdokumentation 88, 137, 149, 176, 362, 363, 364, 415 Detaillierungsgrad 186 Empfehlungen 186 Modellierungsmodell 186 Prozessdokumente 138, 151 Prozesse 86, 89, 136, 146 Prozessergebnisdokumente 187, 415 Prozesshaus 249 Prozessklassifizierung 365 Prozesslandkarte 139, 152, 178, 189, 190, 415 Prozessmanagement 362 Prozessmodellierungswerkzeuge 179 Prozessnotation 179 Prozessorientierung 57, 415 Prozesssteckbrief 177, 179, 366, 416 Prüfungsstandards 23, 29, 34, 35 Q Qualitätssicherung 262, 264 Querverweise 320 Querverweisfunktion 320 R RACI 183 RACI-Diagramme 183 RACI-Notation 184 Rahmendokumente 63, 69, 71, 81, 412, 416 REACH 19 Rechteanalyse 355 Referenzdokumente 47, 48 Regelbetrieb 222 Reifegradmodell 85, 93 Release-Management 96 Request For Change 167 Request Fulfilment 95 Ressourcen 59 Review 416 Revision 26, 197 Revisionssicherheit 259, 276, 287, 291 Revisionsstandard 27, 28 Revisoren 22 RFC 167, 262 Richtlinien 3 Richtliniendokumente 70 Risikoanalyse 191, 192, 205, 211, 215 Risikohandbuch 71, 74, 416 Risikomanagement 52 Rollen 173 Rollenbeschreibung 173, 174, 175 Rollenkonzept 73, 139, 152, 165, 173, 412 S Sarbanes-Oxley Act 2, 12 SAS Schadensszenario 226 Schnellformatvorlagen-Katalog 311 Schrift Formatvorlage 308 Schriftart 309, 310 Schriftgröße 308 Serifenschrift 310 Standardschrift 308 Schritt-für-Schritt-Anleitungen 160 Schulungskonzept 241 Schutzbedarfsfeststellung 191 Schweiz 29, 30 Serverrollen 102 Service 416 Service Asset and Configuration Management 96 Servicebeschreibung 153, 154 Service Catalogue Management 139, 152 Service Delivery 153 Service Design 156 Servicekatalog 88, 141 Service Knowledge Management System 157, 407 Service Level 153 Service Level Agreements 153, 195 Service-Level-Management 96 Service Lifecycle 155 Service Operation 94 Service-Provider 140 Serviceprozesse 62 Service Requests 95 Service Strategy 155 Service Support 153 Service Transition 156

9 432 Index SharePoint 287, 305, 306 SharePoint Foundation 397 SharePoint Microsoft 397, 398, 399, 402 Sicherheitsdokumentation 92 Sicherheitskonzept 46, 121, 145, 190, 191, 193, 194 Sicherheitsleitlinie 44 Sicherheitsmaßnahmen 122 Sicherheitsrichtlinie 75, 413 SKMS siehe Service Knowledge Management System SkyDrive 306 Skydrive Pro 305 SLAs siehe Service Level Agreements SM-Docu 359, 360 Snagit 337, 339 Snagit Editor 337 Snipping Tool 337 Sofortmaßnahmen 220 Softwaredokumentation 80, 416 Softwaresystemakten 102, 416 SOPs siehe Standard operating procedures SOX Section 404 siehe Sarbanes-Oxley Act Standards 39 Standardänderungen 168 Standard-Clientsystem 102 Standard operating procedures 64, 89, 126, 136, 149, 159 Steuerungsprozesse 58 Strafgesetzbuch 6 Strukturierungsmodell 63, 65, 85, 89, 416 Supportprozesse 58 Swimlanes 182 Systemakten 98, 99, 100, 108, 109, 110, 111, 113, 114, 416 Systemdokumentation 88, 98, 112, 118, 141, 228, 417 Systemsoftware 103, 104 Systemtechnische Gruppe 412 Systemverantwortlicher 111 T Tabellen Beschriftung 314 Verzeichnis 300, 314, 315, 317 Tätigkeitsbeschreibungen 114, 115, 118, 120 Technische Dokumentation 78, 417 Teledienstdatenschutzgesetz siehe Tele mediengesetz Teledienstgesetz siehe Telemediengesetz Telemediengesetz 14, 17, 18 Test Abnahmetest 264 Fachtest 263 Funktionskontrolle 264 Funktionstest 263 Integrationstest 263 Lasttest 263 Robustheitstest 263 Stresstest 263 Testfall-Spezifikation 265 Testprotokoll 265 Testdokumentation 263, 417 Testdokumente 167 Testkonzept 241, 264, 265 Testplan 264 Testprozess 261 Testumgebung 102 Textauszeichnungen 310 Ticket-Systeme 369 TMG siehe Telemediengesetz Tools Toolbeispiele DocSetMinder 387 Docusnap 352 FaciPlan 357 GSTOOL 378 i-doit 372 Microsoft SharePoint 397 SM-Docu 359 verinice 379 ViFlow 363 Toolbox 349 CMDB 369 Dokumentenmanagementsysteme 395 GRC-Dokumentation 385 IT-Servicemanagement 369 Notfalldokumentation 383 Prozessdokumentation 362 Sicherheitsmanagement 377 Systemdokumentation 351 Topologiepläne 361 Turtle Chart 367 TÜVIT 41

10 Index 433 U Übergabeprotokoll 241 Überschriften 310, 311 Überschriftenformatvorlagen 310, 311 Übungskonzept 229 Übungspläne 229 UML 179 UMRA 231, 232 Module 232 Umsetzungsrahmenwerk 231 Unternehmensdokumentation 62, 328 Unternehmensgesetz 3 Unternehmensgesetzbuch 35 Unterstützungsprozesse 58, 62, 250 V Veränderungsmanagement 166, 417 Verfahren 10, 89, 116, 122, 132, 146, 170, 171, 197, 417 Verfahrensanleitungen 10, 89 Verfahrensanweisungen 89 Verfahrensbeschreibungen 29, 89, 116, 117, 122, 196, 417 Verfahrensdokumentation 5, 8, 10, 28, 32, 196, 417 Verfahrensverzeichnis 14, 170, 171, 383, 417 Verfügbarkeit 5 verinice 379 Verknüpfungen 322, 323 Verordnungen 3 über die Datenschutz zertifizierungen 33 Versionierung 278 Versionsnummer 279 Versionsverwaltung 400 Verträge 115, 120, 130 Vertraulichkeit 285 Vertraulichkeitsstufe 279 Verweise 324 ViFlow 363, 365, 368 Virtualisierte Systeme 108 Virtualisierung 107 Virtualisierungsumgebung 108 Virtuelle Akten 418 Visio Microsoft 353, 358, 362 V-Modell 247 Vorgängerdokumente 328 Vorgängerversionen 328 Vorgehensmodelle 247 Vorlagen 234 W Wertschöpfungsprozesse 58, 249 WfMC 185 Wiederanlauf 224 Wiederanlaufplan 66, 222, 224, 226, 418 Wiederherstellungsplan 224, 226, 418 Windows SharePoint Services 397 Wirtschaftsprüfer 22 Wissensmanagement 157 Word Microsoft 302 Workflow 180, 284, 401 Workflow-Management 284 Workflow Management Coalition 185 Workspace 305 WORM-Speichermedien 291 Z Zertifizierung 40 Zielgruppe 328

Inhaltsverzeichnis. Praxisbuch IT-Dokumentation

Inhaltsverzeichnis. Praxisbuch IT-Dokumentation Inhaltsverzeichnis zu Praxisbuch IT-Dokumentation von Georg und Manuela Reiss ISBN (Buch): 978-3-446-43780-7 ISBN (E-Book): 978-3-446-43833-0 Weitere Informationen und Bestellungen unter http://www.hanser-fachbuch.de/978-3-446-43780-7

Mehr

Informations- / IT-Sicherheit Standards

Informations- / IT-Sicherheit Standards Ziele Informations- / IT-Sicherheit Standards Überblick über Ziele, Anforderungen, Nutzen Ingrid Dubois Grundlage zuverlässiger Geschäftsprozesse Informationssicherheit Motivation Angemessenen Schutz für

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Martin Beims. IT-Service Management mit ITIL. ITIL Edition 2011, ISO 20000:2011 und PRINCE2 in der Praxis ISBN: 978-3-446-43087-7

Inhaltsverzeichnis. Martin Beims. IT-Service Management mit ITIL. ITIL Edition 2011, ISO 20000:2011 und PRINCE2 in der Praxis ISBN: 978-3-446-43087-7 sverzeichnis Martin Beims IT-Service Management mit ITIL ITIL Edition 2011, ISO 20000:2011 und PRINCE2 in der Praxis ISBN: 978-3-446-43087-7 Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/978-3-446-43087-7

Mehr

01 IT-Governance Strategische Unternehmensziele durch IT-Compliance

01 IT-Governance Strategische Unternehmensziele durch IT-Compliance Seite 1 Inhaltsçbersicht 01 IT-Governance Strategische Unternehmensziele durch IT-Compliance optimal unterstçtzen 01200 IT Governance und IT Compliance die wichtigsten GW Normen und Regelwerke 01250 COBIT

Mehr

ITIL V3 zwischen Anspruch und Realität

ITIL V3 zwischen Anspruch und Realität ITIL V3 zwischen Anspruch und Realität Christian Lotz, Dipl.-Inform. Med. certified IT Service Manager & ISO 20000 Consultant 9. März 2009 IT-Service Management ISO 20000, ITIL Best Practices, Service

Mehr

ISMS und Sicherheitskonzepte ISO 27001 und IT-Grundschutz

ISMS und Sicherheitskonzepte ISO 27001 und IT-Grundschutz ISMS und Sicherheitskonzepte ISO 27001 und IT-Grundschutz Aufbau eines ISMS, Erstellung von Sicherheitskonzepten Bei jedem Unternehmen mit IT-basierenden Geschäftsprozessen kommt der Informationssicherheit

Mehr

4. FIT-ÖV - 01. Juli 2009 in Aachen Informationssicherheit im IT Service Management

4. FIT-ÖV - 01. Juli 2009 in Aachen Informationssicherheit im IT Service Management 1 4. FIT-ÖV - 01. Juli 2009 in Aachen Informationssicherheit im IT Service Management Bernhard Barz, regio it aachen 2 Gliederung Informationssicherheit Anforderungen der ÖV Informationssicherheit im IT

Mehr

GI FG SECMGT Frankfurt 26.06.2009 Bernd Ewert

GI FG SECMGT Frankfurt 26.06.2009 Bernd Ewert BCM im Überblick GI FG SECMGT Frankfurt 26.06.2009 Bernd Ewert consequa GmbH Unternehmensstandort Hamburg gegründet 1.4. 2005 langjährige Beratungserfahrungen Business Continuity / IT-Recovery Information

Mehr

Lösungen die standhalten.

Lösungen die standhalten. Aufbau eines Information Security Management Systems in der Praxis 14.01.2010, München Dipl. Inform. Marc Heinzmann, ISO 27001 Auditor Lösungen die standhalten. plan42 GmbH Wir sind ein reines Beratungsunternehmen

Mehr

Xpert.press ITIL. Das IT-Servicemanagement Framework. von Peter Köhler. überarbeitet

Xpert.press ITIL. Das IT-Servicemanagement Framework. von Peter Köhler. überarbeitet Xpert.press ITIL Das IT-Servicemanagement Framework von Peter Köhler überarbeitet ITIL Köhler schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG Thematische Gliederung: SAP Springer

Mehr

Schon mal an den Notfall gedacht? Vorgaben und Handl ungs- Empfehlungen zur IT-Notfallvorsorge

Schon mal an den Notfall gedacht? Vorgaben und Handl ungs- Empfehlungen zur IT-Notfallvorsorge Schon mal an den Notfall gedacht? Vorgaben und Handl ungs- Empfehlungen zur IT-Notfallvorsorge Wozu IT-Notfallvorsorge? S k Schaden, der zum Konkurs des Unternehmens führt PENG! S limit vom Unternehmen

Mehr

Quelle: www.roewaplan.de. Stand März 2009

Quelle: www.roewaplan.de. Stand März 2009 Quelle: www.roewaplan.de Stand März 2009 ITIL V2 V3 Bridge Auszug aus der Präsentation vom 06.03.2009 RÖWAPLAN AG 2 Quellen http://www.itil.org/de/ http://de.wikipedia.org http://www.it-processmaps.com/

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Christian Wischki, Lutz Fröhlich. ITIL & ISO/IEC 20000 für Oracle Datenbanken. Praxisleitfaden für die Einführung und den Betrieb

Inhaltsverzeichnis. Christian Wischki, Lutz Fröhlich. ITIL & ISO/IEC 20000 für Oracle Datenbanken. Praxisleitfaden für die Einführung und den Betrieb sverzeichnis Christian Wischki, Lutz Fröhlich ITIL & ISO/IEC 20000 für Oracle Datenbanken Praxisleitfaden für die Einführung und den Betrieb ISBN: 978-3-446-41978-0 Weitere Informationen oder Bestellungen

Mehr

White Paper GRC Reihe:

White Paper GRC Reihe: White Paper GRC Reihe: Thema: IT-Dokumentation Buchauszug Projektmeilenstein IT-Verbund (IT-) Notfallmanagement im Unternehmen und in der Behörde Planung, Umsetzung und Dokumentation gemäß BSI-Standard

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Einleitung 1. 2 Einführung und Grundlagen 7

Inhaltsverzeichnis. 1 Einleitung 1. 2 Einführung und Grundlagen 7 xv 1 Einleitung 1 2 Einführung und Grundlagen 7 2.1 Die neue Rolle der IT...................................... 7 2.2 Trends und Treiber........................................ 8 2.2.1 Wertbeitrag von

Mehr

IT-Mindestanforderungen

IT-Mindestanforderungen IT-Mindestanforderungen Anlage: Fundstellen zu Normen, Standards und Empfehlungen Stand: Juni 2009 Für eine Vielzahl von Anforderungen existieren bereits Normen, Standards und Empfehlungen. Sie sind für

Mehr

Der neue Standard BSI 100-4 Notfallmanagement

Der neue Standard BSI 100-4 Notfallmanagement Der neue Standard BSI 100-4 Notfallmanagement Timo Kob ISO27001-Auditor auf Basis IT-Grundschutz, Vorstand 1 AGENDA 1 Einleitung und Ausgangslage 2 Was verlangt der BS25999, was der Grundschutz bisher

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis 1 Qualitätssichernde Prozesse 1 1.1 Was war die alte ISO 9000:1994?... 3 1.2 ISO 9000:2000... 4 1.3 ITIL und ISO 9000: 2000... 10 1.4 Six Sigma (6)... 12 1.4.1 Fachbegriffe unter Six Sigma... 17 1.4.2

Mehr

Prozessorientierte IT-Dokumentation

Prozessorientierte IT-Dokumentation +++ Management Circle Intensiv-Seminar +++ Für mehr Qualität und Serviceorientierung: transparent ganzheitlich aussagekräftig Mit zahlreichen Übungen, Fallbeispielen und Checklisten! Prozessorientierte

Mehr

Teil I Überblick... 25

Teil I Überblick... 25 Inhaltsverzeichnis Vorwort... 17 Motivation und Intention... 18 ITIL ist nicht nur reine Technik... 18 ITIL ist mehr... 19 ITIL ist auch ein Thema für die Organisation... 19 Zurück zum Thema Motivation...

Mehr

INFORMATIKZENTRUM DER SPARKASSEN- ORGANISATION GMBH

INFORMATIKZENTRUM DER SPARKASSEN- ORGANISATION GMBH INFORMATIKZENTRUM DER SPARKASSEN- ORGANISATION GMBH GmbH 2011 INFORMATIKZENTRUM DER SPARKASSEN- ORGANISATION GMBH Sicherer IT-Betrieb Produkt für ein ganzheitliches Informationssicherheits-Management Name

Mehr

Überblick über existierende Vorschriften, Gesetze und Normen

Überblick über existierende Vorschriften, Gesetze und Normen 5 Überblick über existierende Vorschriften, Gesetze und Normen Als Reaktion auf die ansteigende Anzahl der bekannt werdenden Fälle skandalöser Betriebsführungen, hat der Gesetzgeber eine Fülle von neuen

Mehr

BPM Solution Day 2010 T-Systems Multimedia Solutions GmbH 28.09.2010 1

BPM Solution Day 2010 T-Systems Multimedia Solutions GmbH 28.09.2010 1 T-Systems Multimedia Solutions GmbH 28.09.2010 1 Qualitätssteigerung im Servicemanagement durch Verbesserung der IT-Prozesse der Bundesagentur für Arbeit durch optimiertes IT-Servicemanagement. T-Systems

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Christian Wischki. ITIL V2, ITIL V3 und ISO/IEC 20000. Gegenüberstellung und Praxisleitfaden für die Einführung oder den Umstieg

Inhaltsverzeichnis. Christian Wischki. ITIL V2, ITIL V3 und ISO/IEC 20000. Gegenüberstellung und Praxisleitfaden für die Einführung oder den Umstieg sverzeichnis Christian Wischki ITIL V2, ITIL V3 und ISO/IEC 20000 Gegenüberstellung und Praxisleitfaden für die Einführung oder den Umstieg ISBN: 978-3-446-41977-3 Weitere Informationen oder Bestellungen

Mehr

Notfallmanagement-Forum 2009

Notfallmanagement-Forum 2009 Notfallmanagement-Forum 2009 Business und IT-Service Continuity Management (BCM) Aktuelle Herausforderungen und Erfolgsfaktoren Nürnberg 14. Oktober 2009 Lothar Goecke Lothar Goecke Selbstständig seit

Mehr

IT-Sicherheitsmanagement

IT-Sicherheitsmanagement Hagenberg Univ.-Doz.DI ingrid.schaumueller@liwest.at 1 Kennen Sie diese Situation? 2 Heute finden wir meist...... gute technische Einzellösungen... spontane Aktionen bei Bekanntwerden neuer Bedrohungen...

Mehr

IT Service Management und IT Sicherheit

IT Service Management und IT Sicherheit 5. FIT-ÖV V am 9.2. in Bochum IT Management und IT Sicherheit Volker Mengedoht krz Lemgo Logo IT- Management und IT-Sicherheit Agenda 1. Einführung - Definitionen 2. IT- Management (ITSM) und IT Infrastructure

Mehr

Notfallmanagement. Einführung & Überblick. Dr. Patrick Grete Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

Notfallmanagement. Einführung & Überblick. Dr. Patrick Grete Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Notfallmanagement Einführung & Überblick Dr. Patrick Grete Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik IT-Grundschutz-Tag Bremen / 13.06.2012 Sind Ihre Informationen sicher? Beispiel wichtiger

Mehr

IHK Die Weiterbildung. Zertifikatslehrgang. IT Service Management (ITIL)

IHK Die Weiterbildung. Zertifikatslehrgang. IT Service Management (ITIL) Zertifikatslehrgang IT Service Management (ITIL) IHK-Lehrgang IT Service Management (ITIL) Termin: 01.06.2012 bis 16.06.2012 IT12090 Ort: Industrie- und Handelskammer Erfurt Arnstädter Str. 34 99096 Erfurt

Mehr

SerNet. Vom Prozess zum Workflow - IS-Management mit Tools unterstützen. Alexander Koderman SerNet GmbH. Seite 1 / 2010 SerNet GmbH

SerNet. Vom Prozess zum Workflow - IS-Management mit Tools unterstützen. Alexander Koderman SerNet GmbH. Seite 1 / 2010 SerNet GmbH Vom Prozess zum Workflow - IS-Management mit Tools unterstützen Alexander Koderman SerNet GmbH Seite 1 / 2010 SerNet GmbH Informationssicherheit...Informationen sind wertvoll für eine Organisation und

Mehr

ITIL. fyj Springer. Peter T.Köhler. Das IT-Servicemanagement Framework. Mit 209 Abbildungen

ITIL. fyj Springer. Peter T.Köhler. Das IT-Servicemanagement Framework. Mit 209 Abbildungen Peter T.Köhler 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. ITIL Das IT-Servicemanagement Framework Mit 209 Abbildungen

Mehr

1. Verzeichnis der ITIL V3 (2011) Service Strategy Prozesse Dipl.-Ing. Walter Abel Management Consulting

1. Verzeichnis der ITIL V3 (2011) Service Strategy Prozesse Dipl.-Ing. Walter Abel Management Consulting 1. Verzeichnis der ITIL V3 (2011) Service Strategy Prozesse Dipl.-Ing. Walter Abel Consulting Service Strategy Business Relationship der IT Demand Service Portfolio Financial Kundenbeziehungen Strategische

Mehr

3.1 Rahmendokumente bilden die Klammer

3.1 Rahmendokumente bilden die Klammer Rahmendokumente Vielfach werden Dokumente ausschließlich vor dem Hintergrund einer technischen Lösung für eine bestehende Anforderung erstellt. Dabei wird häufig vergessen, dass die wenigsten Lösungen

Mehr

Rahmendokumente. Bevor die Rahmendokumente im Einzelnen vorgestellt werden, gilt es zunächst zu klären, was überhaupt ein Rahmendokument ist.

Rahmendokumente. Bevor die Rahmendokumente im Einzelnen vorgestellt werden, gilt es zunächst zu klären, was überhaupt ein Rahmendokument ist. Rahmendokumente Vielfach werden Dokumente ausschließlich vor dem Hintergrund einer technischen Lösung für eine bestehende Anforderung erstellt. Dabei wird häufig vergessen, dass die wenigsten Lösungen

Mehr

Datenschutz & Datensicherheit

Datenschutz & Datensicherheit Datenschutz & Datensicherheit IT und Haftungsfragen 1 Vorstellung Holger Filges Geschäftsführer der Filges IT Beratung Beratung und Seminare zu IT Sicherheit, Datenschutz und BSI Grundschutz Lizenzierter

Mehr

IT-Sicherheitsmanagement IT Security Management

IT-Sicherheitsmanagement IT Security Management Sommerakademie 2006, 28. August, Kiel Summer Conference 2006, 28th August, Kiel IT-Sicherheitsmanagement IT Security Management Dr. Martin Meints, ULD Dr. Martin Meints, ICPP Inhalt Allgemeine Überlegungen

Mehr

SerNet. verinice. ISMS in der Praxis umsetzen. Alexander Koderman, CISA SerNet GmbH. Seite 1 / 2009 SerNet GmbH

SerNet. verinice. ISMS in der Praxis umsetzen. Alexander Koderman, CISA SerNet GmbH. Seite 1 / 2009 SerNet GmbH verinice. ISMS in der Praxis umsetzen Alexander Koderman, CISA SerNet GmbH Seite 1 / 2009 SerNet GmbH SerNet GmbH gegründet 1997 Büros in Göttingen, Berlin, Nürnberg, Menlo Park Informationssicherheit

Mehr

Kontrollgrundlagen, Roadmaps, Implementierungshilfen und Beschaffungsgrundlagen für das IT-Management

Kontrollgrundlagen, Roadmaps, Implementierungshilfen und Beschaffungsgrundlagen für das IT-Management Kontrollgrundlagen, Roadmaps, Implementierungshilfen und Beschaffungsgrundlagen für das IT-Management Gesamtkatalog Wir erarbeiten seit Jahren für unsere Kunden Self-Assessments zu IT-Investitionsfragen

Mehr

C R I S A M im Vergleich

C R I S A M im Vergleich C R I S A M im Vergleich Ergebnis der Bakkalaureatsarbeit Risiko Management Informationstag 19. Oktober 2004 2004 Georg Beham 2/23 Agenda Regelwerke CRISAM CobiT IT-Grundschutzhandbuch BS7799 / ISO17799

Mehr

IT-Service-Management mit ITIL 2011 Edition

IT-Service-Management mit ITIL 2011 Edition Roland Böttcher IT-Service-Management mit ITIL 2011 Edition Einführung, Zusammenfassung und Übersicht der elementaren Empfehlungen 3., aktualisierte Auflage Heise Prof. Dr. Roland Böttcher roland.boettcher@hs-bochum.de

Mehr

GRC-Modell für die IT Modul GRC-Organisation 1

GRC-Modell für die IT Modul GRC-Organisation 1 GRC-Modell für die IT Modul GRC-Organisation 1 Autor Bernd Peter Ludwig Wirtschaftsinformatiker, CGEIT, CISM, CRISC Dieser Artikel und das dort beschriebene Modul sind urheberrechtlich geschützt () Die

Mehr

Christian Lotz, Dipl.-Inform. Med. certified IT Service Manager (ITIL) & ISO 20000 Consultant. 13. Januar 2011

Christian Lotz, Dipl.-Inform. Med. certified IT Service Manager (ITIL) & ISO 20000 Consultant. 13. Januar 2011 ITIL V3 zwischen Anspruch und Realität Christian Lotz, Dipl.-Inform. Med. certified IT Service Manager (ITIL) & ISO 20000 Consultant 13. Januar 2011 IT Service Management ISO 20000, ITIL, Process Modelling,

Mehr

secunet SwissIT AG ISMS in der öffentlichen Verwaltung

secunet SwissIT AG ISMS in der öffentlichen Verwaltung secunet SwissIT AG ISMS in der öffentlichen Verwaltung Berlin, 22. November 2010 Agenda 1 Einleitung 2 ISO/IEC 27000er-Normenfamilie 3 ISO 27001 auf der Basis von IT-Grundschutz 4 Einsatz von ISMS in der

Mehr

IT-Grundschutz nach BSI 100-1/-4

IT-Grundschutz nach BSI 100-1/-4 IT-Grundschutz nach BSI 100-1/-4 Marko Rogge www.marko-rogge.de www.leiner-denzer.com 100-1, 100-2, 100-3, 100-4 100-1 100-2 Managementsysteme für Informationssicherheit (ISMS, Information Security Management

Mehr

ITIL in 60 Minuten. Jörn Clausen. joernc@gmail.com. Captain Barbossa: And thirdly, the code is more what you d call guidelines than actual rules.

ITIL in 60 Minuten. Jörn Clausen. joernc@gmail.com. Captain Barbossa: And thirdly, the code is more what you d call guidelines than actual rules. ITIL in 60 Minuten Jörn Clausen joernc@gmail.com Captain Barbossa: And thirdly, the code is more what you d call guidelines than actual rules. Elizabeth Swann: Hang the code, and hang the rules. They re

Mehr

Open Source & ITSM. ... wie jetzt? www.it-novum.com. it-novum GmbH Seite 1

Open Source & ITSM. ... wie jetzt? www.it-novum.com. it-novum GmbH Seite 1 Open Source & ITSM... wie jetzt? Seite 1 ABOUT Name Alter Beruf Kontakt Christian Mies 28 Jahre Consultant / Projektleiter Christian.Mies@it-novum.com Hobbies Triathlon Seite 2 AGENDA Was ist ITSM Best

Mehr

1 Die IT Infrastructure Library 1

1 Die IT Infrastructure Library 1 xix 1 Die IT Infrastructure Library 1 1.1 ITIL ein erster Überblick................................. 2 1.2 Service Management Grundlegende Begriffe.................. 5 1.2.1 Dienstleistungen (Services)..........................

Mehr

Lösungen die standhalten.

Lösungen die standhalten. Unsere IT ist doch sicher! Wozu ISO 27001? RBP Seminar, LRZ München, 27.10.2011 Marc Heinzmann, plan42 GmbH ISO 27001 Auditor Lösungen die standhalten. plan42 GmbH Wir sind ein Beratungsunternehmen ohne

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Einleitung 1

Inhaltsverzeichnis. 1 Einleitung 1 ix 1 Einleitung 1 1.1 Was bringt die ISO/IEC 20000........................... 3 Nachweis der Leistungsfähigkeit.......................... 3 Kontinuierliche Verbesserung............................ 3 Reduzierung

Mehr

ITIL V3 Basis-Zertifizierung

ITIL V3 Basis-Zertifizierung Nadin Ebel ITIL V3 Basis-Zertifizierung Grundlagenwissen und Zertifizierungsvorbereitung für die ITIL Foundation-Prüfung ^- ADDISON-WESLEY An imprint of Pearson Education München Boston San Francisco Harlow,

Mehr

ITILkompakt und und verstandlich

ITILkompakt und und verstandlich Alfred Olbrich ITILkompakt und und verstandlich Effizientes IT Service Management - Den Standard fur IT-Prozesse kennenlemen, verstehen und erfolgreich in der Praxis umsetzen Mit 121 Abbildungen 4., erweiterte

Mehr

IT-Servicemanagement mit ITIL V3

IT-Servicemanagement mit ITIL V3 IT-Servicemanagement mit ITIL V3 Einführung, Zusammenfassung und Übersicht der elementaren Empfehlungen von Roland Böttcher 2., aktualisierte Auflage IT-Servicemanagement mit ITIL V3 Böttcher schnell und

Mehr

IT-Sicherheit mit System

IT-Sicherheit mit System Klaus-Rainer Müller IT-Sicherheit mit System Integratives IT-Sicherheits-, Kontinuitäts- und Risikomanagement - Sicherheitspyramide - Standards und Practices - SOA und Softwareentwicklung 4., neu bearbeitete

Mehr

Vorwort. Praxisbuch IT-Dokumentation

Vorwort. Praxisbuch IT-Dokumentation Vorwort zu Praxisbuch IT-Dokumentation von Georg und Manuela Reiss ISBN (Buch): 978-3-446-43780-7 ISBN (E-Book): 978-3-446-43833-0 Weitere Informationen und Bestellungen unter http://www.hanser-fachbuch.de/978-3-446-43780-7

Mehr

ITIL IT Infrastructure Library

ITIL IT Infrastructure Library ITIL IT Infrastructure Library Einführung in das IT-Service-Management Andreas Linhart - 2009 Agenda IT-Service-Management Der ITIL-Ansatz Lizenzen & Zertifizierungen ITIL-Prozessmodell (v2) Service Support

Mehr

Empfehlungen von ITIL zu ITSM Einführung. Jacqueline Batt, 12. Juni 2012

Empfehlungen von ITIL zu ITSM Einführung. Jacqueline Batt, 12. Juni 2012 Empfehlungen von ITIL zu ITSM Einführung Jacqueline Batt, 12. Juni 2012 Wo ist das WIE in ITIL?! Service Strategy! Service Design! Service Transition! Service Operation! C. Service Improvement Kapitel

Mehr

Rechtliche Vorgaben und Standards zur IT-Sicherheit und zum Risikomanagement

Rechtliche Vorgaben und Standards zur IT-Sicherheit und zum Risikomanagement datenschutz nord GmbH Mai 2007 Rechtliche Vorgaben und Standards zur IT-Sicherheit und zum Risikomanagement 1. Rechtliche Vorgaben zur IT-Sicherheit und zum Risikomanagement Das Thema IT-Sicherheit hat

Mehr

2003/2004 Diplom-Informatikerin, Fachrichtung Wirtschaftsinformatik mit Vertiefungsrichtung Business Consulting, Fachhochschule Furtwangen

2003/2004 Diplom-Informatikerin, Fachrichtung Wirtschaftsinformatik mit Vertiefungsrichtung Business Consulting, Fachhochschule Furtwangen Personalprofil Andrea Kreim Managing Director / Senior Manager E-Mail: andrea.kreim@arcondis.com AUSBILDUNG 1999 Wirtschaftsgymnasium in Bad Säckingen 2003/2004 Diplom-Informatikerin, Fachrichtung Wirtschaftsinformatik

Mehr

Erfolg des. Risk- und Notfall-Managements. in Ihrem. Unternehmen

Erfolg des. Risk- und Notfall-Managements. in Ihrem. Unternehmen Erfolg des Risk- und Notfall-Managements in Ihrem Unternehmen 1 Inhalt Das Zusammenspiel zwischen externem Partner und internen Funktionen Notfallhandbuch von der Stange oder doch als Maßanfertigung Ansätze

Mehr

ITILin60Minuten. Jörn Clausen joernc@gmail.com. Captain Barbossa: And thirdly, the code is more what you d call guidelines than actual rules.

ITILin60Minuten. Jörn Clausen joernc@gmail.com. Captain Barbossa: And thirdly, the code is more what you d call guidelines than actual rules. ITILin60Minuten Jörn Clausen joernc@gmail.com Captain Barbossa: And thirdly, the code is more what you d call guidelines than actual rules. Elizabeth Swann: Hang the code, and hang the rules. They re more

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Einleitung 15

Inhaltsverzeichnis. Einleitung 15 Inhaltsverzeichnis Einleitung 15 1 Umfang und Aufgabe des IT-Security Managements 19 1.1 Kapitelzusammenfassung 19 1.2 Einführung 19 1.3 Informationen und Daten 20 1.4 IT-Security Management ist wichtig

Mehr

Vortragsreihe: Mittwoch 22. Mai 2013. CMS Wien. ZT Prentner IT GmbH A-1040 Wien. Mommsengasse 4/3 office@zt-prentner-it.at. www.zt-prentner-it.

Vortragsreihe: Mittwoch 22. Mai 2013. CMS Wien. ZT Prentner IT GmbH A-1040 Wien. Mommsengasse 4/3 office@zt-prentner-it.at. www.zt-prentner-it. Vortragsreihe: Mittwoch 22. Mai 2013. CMS Wien ZT Prentner IT GmbH A-1040 Wien. Mommsengasse 4/3 office@zt-prentner-it.at. www.zt-prentner-it.at Überblick 1. 2. 3. 4. 5. 6. Ausgangssituation Software IT-Compliance

Mehr

1 Einleitung 1. 2 Entwicklung und Bedeutung von COBIT 7

1 Einleitung 1. 2 Entwicklung und Bedeutung von COBIT 7 vii 1 Einleitung 1 Teil I COBIT verstehen 5 2 Entwicklung und Bedeutung von COBIT 7 2.1 ISACA und das IT Governance Institute....................... 7 2.2 Entstehung von COBIT, Val IT und Risk IT....................

Mehr

IT-Servicemanagement mit ITIL V3

IT-Servicemanagement mit ITIL V3 Roland Böttcher IT-Servicemanagement mit ITIL V3 Einführung, Zusammenfassung und Übersicht der elementaren Empfehlungen Heise Roland Böttcher roland.boettcher@fh-bochum.de Lektorat: Dr. Michael Barabas

Mehr

Vorstellung der Software GRC-Suite i RIS

Vorstellung der Software GRC-Suite i RIS Vorstellung der Software GRC-Suite i RIS Systemgestütztes Governance-, Risk- und Compliance- sowie Security-, Business Continuity- und Audit- Inhalt Überblick Architektur der GRC-Suite i RIS Einsatz-Szenarien

Mehr

datacenter.de ist eine Marke der noris network AG Compliance und Datenschutz Im Rechenzentrum Joachim Astel 09.10.2013

datacenter.de ist eine Marke der noris network AG Compliance und Datenschutz Im Rechenzentrum Joachim Astel 09.10.2013 datacenter.de ist eine Marke der noris network AG Compliance und Datenschutz Im Rechenzentrum Joachim Astel 09.10.2013 Die Gefahr von innen Ihre geschäftskritischen Daten sind in Gefahr Spionage Mitarbeiter

Mehr

DS DATA SYSTEMS GmbH Consulting is our business!

DS DATA SYSTEMS GmbH Consulting is our business! DS Anforderungen des IT-Sicherheitsgesetzes Gesetz zur Erhöhung der Sicherheit informationstechnischer Systeme" (Referentenentwurf) DS Referent: Dipl.-Ing. Henning Kopp Leiter Information Security 2 Externer

Mehr

Deutsch (Muttersprache) Englisch (mündlich und schriftlich sehr gut) Spanisch (mündlich und schriftlich einfache Kenntnisse)

Deutsch (Muttersprache) Englisch (mündlich und schriftlich sehr gut) Spanisch (mündlich und schriftlich einfache Kenntnisse) Personalprofil Mathias Stächele Senior Consultant E-Mail: mathias.staechele@arcondis.com AUSBILDUNG 2001-2006 Diplom Informatiker (HS Furtwangen University) 1999 Fachhochschulreife (Angell Wirtschaftsinstitut

Mehr

Modul 2: Geschäftsprozesse, SLA, ITIL und CMDB (Fortsetzung)

Modul 2: Geschäftsprozesse, SLA, ITIL und CMDB (Fortsetzung) Modul 2: Geschäftsprozesse, SLA, ITIL und CMDB (Fortsetzung) M. Leischner Netzmanagement Folie 1 Was haben wir letzte Stunde gelernt? - Wiederholung Erklären Sie folgende Begriffe: Grundidee Netz als Fabrik

Mehr

ITIL Trainernachweise

ITIL Trainernachweise ITIL Trainernachweise Allgemein: Akkreditierung als ITIL -Trainer für Foundation, Service Strategy, Service Design, Service Transition, Service Operation, CSI, Managing across the Lifecycle (MALC) Akkreditierung

Mehr

ISIS 12. Informationssicherheit ganzheitlich und nachhaltig. Materna GmbH 2014 www.materna.de

ISIS 12. Informationssicherheit ganzheitlich und nachhaltig. Materna GmbH 2014 www.materna.de ISIS 12 Informationssicherheit ganzheitlich und nachhaltig Warum Informationssicherheit ISIS12 Dipl.-Ing Alfons Marx Materna GmbH Teamleiter Security, DQS-Auditor Security Excellence Der psychologische

Mehr

Security Forum 2014. Notfallmanagement. nach BSI-Standard 100-4. Hagenberg, 9. April 2014. katmakon Katastrophen Management Konzepte

Security Forum 2014. Notfallmanagement. nach BSI-Standard 100-4. Hagenberg, 9. April 2014. katmakon Katastrophen Management Konzepte Security Forum 2014 Notfallmanagement nach BSI-Standard 100-4 Hagenberg, 9. April 2014 katmakon Katastrophen Management Konzepte Was: Erstellen und optimieren des Notfall- und Katastrophenmanagements Für

Mehr

Internes Kontrollsystem in der IT

Internes Kontrollsystem in der IT Internes Kontrollsystem in der IT SOA 404 und SAS 70 stellen neue Anforderungen an Qualität und Sicherheit der IT 2007 by Siemens AG. All rights reserved. Neue Sicherheitsanforderungen durch SOX ENRON,

Mehr

SerNet. Best of Audit 2012 IT-Sicherheit? Evaluieren wir gerade. 28. Februar 2013. Alexander Koderman. SerNet GmbH, Berlin

SerNet. Best of Audit 2012 IT-Sicherheit? Evaluieren wir gerade. 28. Februar 2013. Alexander Koderman. SerNet GmbH, Berlin Best of Audit 2012 IT-Sicherheit? Evaluieren wir gerade. 28. Februar 2013 Alexander Koderman GmbH, Berlin Übersicht Wieso werde ich auditiert? IS-Audits, Grundlagen, Standards Was erwartet mich? Inhalte,

Mehr

ISO/IEC 20000 & ITIL Unterschiede im Fokus gemeinsame Zukunft? Markus Schiemer, ISO 20000 Auditor, CIS Wien

ISO/IEC 20000 & ITIL Unterschiede im Fokus gemeinsame Zukunft? Markus Schiemer, ISO 20000 Auditor, CIS Wien ISO/IEC 20000 & ITIL Unterschiede im Fokus gemeinsame Zukunft? Markus Schiemer, ISO 20000 Auditor, CIS Wien Der heilige Gral des Service Management Was ist ein Standard? Was ist Best / Good Practice? Standard

Mehr

Informationssicherheit zentral koordiniert IT-Sicherheitsbeauftragter

Informationssicherheit zentral koordiniert IT-Sicherheitsbeauftragter Informationssicherheit zentral koordiniert IT-Sicherheitsbeauftragter Informationssicherheit lösungsorientiert Informationssicherheit ist für Unternehmen mit IT-basierten Prozessen grundlegend: Neben dem

Mehr

Der IT Security Manager

Der IT Security Manager Der IT Security Manager Klaus Schmidt ISBN 3-446-40490-2 Inhaltsverzeichnis Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/3-446-40490-2 sowie im Buchhandel Vorwort...XI Über den Autor...XII

Mehr

Einführung des IT-Service-Managements

Einführung des IT-Service-Managements Kassel, ITSMF-Jahreskongress Einführung des IT-Service-s Stadtwerke Düsseldorf Informationsmanagement Realisierung Meilensteine ISO 20000-Pre Assessment, Ausgangsniveau Prozessreife ITIL-Schulungen für

Mehr

Security. Voice +41 (0)55 214 41 56 Fax +41 (0)55 214 41 57 Mobile +41 (0)79 336 56 76 E-Mail felix.widmer@tan-group.ch Web www.tan-group.

Security. Voice +41 (0)55 214 41 56 Fax +41 (0)55 214 41 57 Mobile +41 (0)79 336 56 76 E-Mail felix.widmer@tan-group.ch Web www.tan-group. Security Felix Widmer TCG Tan Consulting Group GmbH Hanflaenderstrasse 3 CH-8640 Rapperswil SG Voice +41 (0)55 214 41 56 Fax +41 (0)55 214 41 57 Mobile +41 (0)79 336 56 76 E-Mail felix.widmer@tan-group.ch

Mehr

ITIL Foundation Prüfung

ITIL Foundation Prüfung ITIL Foundation Prüfung Musterprüfung A, Version 5.1 Multiple Choice Anweisungen 1. Alle 40 Fragen sollten beantwortet werden. 2. Alle Antworten müssen in einer echten Prüfungssituation auf dem beiliegenden

Mehr

ITIL einführen und umsetzen

ITIL einführen und umsetzen ITIL einführen und umsetzen Leitfaden für effizientes IT-Management durch Prozessorientierung von Wolfgang Elsässer 1. Auflage Hanser München 2004 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 446

Mehr

Modul 7: Geschäftsprozesse, SLA, ITIL und CMDB (Fortsetzung)

Modul 7: Geschäftsprozesse, SLA, ITIL und CMDB (Fortsetzung) Modul 7: Geschäftsprozesse, SLA, ITIL und CMDB (Fortsetzung) M. Leischner Netzmanagement Folie 1 Zielsetzung und Gliederung der heutigen Veranstaltung Gesamtbild des IT-Service-Managements basierend auf

Mehr

CLOUD COMPUTING. Risikomanagementstrategien bei der Nutzung von Cloud Computing

CLOUD COMPUTING. Risikomanagementstrategien bei der Nutzung von Cloud Computing CLOUD COMPUTING Risikomanagementstrategien bei der Nutzung von Cloud Computing Michael Rautert Staatlich geprüfter Informatiker Geprüfter IT-Sicherheitsbeauftragter (SGS TÜV) Ausbildung zum geprüften Datenschutzbeauftragten

Mehr

ITIL einführen und umsetzen

ITIL einführen und umsetzen ITIL einführen und umsetzen Wolfgang Elsässer Leitfaden für effizientes IT-Management durch Prozessorientierung ISBN 3-446-40608-5 Inhaltsverzeichnis Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/3-446-40608-5

Mehr

ITIL, Projektmanagement & Qualifizierungen

ITIL, Projektmanagement & Qualifizierungen 1 itsmf Deutschland e.v. ITIL, Projektmanagement & Qualifizierungen Kai Andresen IT Service Management Forum (itsmf) Deutschland e.v. Regionalforum Nord Manager Business Unit IT Service Management Traffix

Mehr

IT-(Notfall-)Dokumentation

IT-(Notfall-)Dokumentation IT-(Notfall-)Dokumentation TechDay Kramer & Crew 40 Minuten Stefan Fischerkeller Diplomverwaltungswirt (FH) Geprüfter, fachkundiger Datenschutzbeauftragter 1 Profil DDK Standorte: München, Bodensee, Stuttgart,

Mehr

AnyWeb AG 2006 www.anyweb.ch

AnyWeb AG 2006 www.anyweb.ch AnyWeb AG 2006 www.anyweb.ch ITSM PracticeCircle September 2007 IT Service LifeCycle Management nach ITIL Version 3 Tom Waldis AnyWeb AG 2006 www.anyweb.ch ITIL V3: The Big Picture ITIL V2 V3 from 9 to

Mehr

Security Audits. Ihre IT beim TÜV

Security Audits. Ihre IT beim TÜV Security Audits Ihre IT beim TÜV Thinking Objects GmbH Leistungsstark. Sicher. Nachhaltig. Gegründet 1994 inhabergeführt Hauptsitz Stuttgart Kompetenter IT-Dienstleister und Systemintegrator Schwerpunkte:

Mehr

Das neue IT-Sicherheitsgesetz: Welche Unternehmen sind betroffen? Was ist zu tun?

Das neue IT-Sicherheitsgesetz: Welche Unternehmen sind betroffen? Was ist zu tun? Dipl.-Wirtsch.-Ing. Frank Hallfell Dipl.-Ing.(FH) Günther Orth enbiz gmbh, Kaiserslautern Das neue IT-Sicherheitsgesetz: Welche Unternehmen sind betroffen? Was ist zu tun? IT-Tag Saarbrücken, 16.10.2015

Mehr

ISO/IEC 20000. Eine Einführung. Wie alles begann in den 80 & 90

ISO/IEC 20000. Eine Einführung. Wie alles begann in den 80 & 90 ISO/IEC 20000 Eine Einführung Wie alles begann in den 80 & 90 1986 1988 1989 1990 CCTA initiiert ein Programm zur Entwicklung einer allgemein gültigen Vorgehensweise zur Verbesserung der Effizienz und

Mehr

Einführung eines ISMS nach ISO 27001. Kai Wittenburg, Geschäftsführer/CEO, ISO27001-Auditor (BSI)

Einführung eines ISMS nach ISO 27001. Kai Wittenburg, Geschäftsführer/CEO, ISO27001-Auditor (BSI) Einführung eines ISMS nach ISO 27001 Kai Wittenburg, Geschäftsführer/CEO, ISO27001-Auditor (BSI) Was ist Informationssicherheit? Vorhandensein von Integrität Vertraulichkeit und Verfügbarkeit in einem

Mehr

Ulrich Heun, CARMAO GmbH. CARMAO GmbH 2013 1

Ulrich Heun, CARMAO GmbH. CARMAO GmbH 2013 1 Ulrich Heun, CARMAO GmbH CARMAO GmbH 2013 1 Roter Faden Mit wem haben Sie es heute zu tun? Was ist Informationssicherheit? ISMS nach ISO 27001 ISMS und ITIL CARMAO GmbH 2013 2 CARMAO Das Unternehmen Gegründet

Mehr

IT-Service Management

IT-Service Management IT-Service Management Der IT-Service wird im IT-Haus erbracht Dipl. Ing. Dr.Dr. Manfred Stallinger, MBA manfred.stallinger@calpana.com calpana business consulting gmbh Das IT-Haus ein Service-Punkt mit

Mehr

2008 Hochschule Furtwangen University, Deutschland (Wirtschaftsinformatik, Bachelor of Science)

2008 Hochschule Furtwangen University, Deutschland (Wirtschaftsinformatik, Bachelor of Science) Personalprofil Christian Wick Manager E-Mail: christian.wick@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG 2008 Hochschule Furtwangen University, Deutschland (Wirtschaftsinformatik, Bachelor of Science)

Mehr

IT-Sicherheit. Ergebnisse einer empirischen Untersuchung 16.11.2006

IT-Sicherheit. Ergebnisse einer empirischen Untersuchung 16.11.2006 IT-Sicherheit Ergebnisse einer empirischen Untersuchung 16.11.2006 Vorstellung TU Unternehmensberatung Einsatzgebiet Zielkunden Unser Anspruch Beraterstruktur* Netzwerk Deutschlandweit, mit Schwerpunkt

Mehr

IT- (Risiko) Management

IT- (Risiko) Management IT-SECURITY COMMUNITY XCHANGE 2011 IT- (Risiko) Management SIMPLIFY COMPLEXITY Markus Müller markus.mueller@calpana.com calpana business consulting ist Entwickler und Hersteller der Risikomanagement- bzw.

Mehr

Eco Verband & PRIOR1 GmbH. Notfallmanagement für ihr Rechenzentrum. 12. November 2014 in Köln

Eco Verband & PRIOR1 GmbH. Notfallmanagement für ihr Rechenzentrum. 12. November 2014 in Köln Eco Verband & PRIOR1 GmbH Notfallmanagement für ihr Rechenzentrum 12. November 2014 in Köln Vorstellung Curt Meinig Managementberater Rechenzentrumssicherheit und Energieeffizienz im Rechenzentrum TÜV

Mehr

GOVERNANCE, RISK UND COMPLIANCE IN DER IT Balance zwischen Anforderungen, Risiken und begrenzten Budgets

GOVERNANCE, RISK UND COMPLIANCE IN DER IT Balance zwischen Anforderungen, Risiken und begrenzten Budgets GOVERNANCE, RISK UND COMPLIANCE IN DER IT Balance zwischen Anforderungen, Risiken und begrenzten Budgets Die Situation Der wirtschaftliche Erfolg in Unternehmen hängt heute weitgehend von der Informationstechnologie

Mehr

Gesellschaftsrechtlich stellen die 91 Abs. 2 AktG bzw. 107 Abs. 3 AktG die zentralen Normen dar.

Gesellschaftsrechtlich stellen die 91 Abs. 2 AktG bzw. 107 Abs. 3 AktG die zentralen Normen dar. 3. Externe Rahmenbedingungen 3.1 Grundlagen Der Rahmen für die Tätigkeit der Internen Revision wird maßgeblich auch durch externe Normen gesetzt. Diese beinhalten insbesondere gesellschaftsrechtliche,

Mehr

Aktuelle bankaufsichtliche Entwicklungen in der IT 13. FI-TS Management-Forum 2014

Aktuelle bankaufsichtliche Entwicklungen in der IT 13. FI-TS Management-Forum 2014 www.pwc.de Aktuelle bankaufsichtliche Entwicklungen in der IT 13. FI-TS Management-Forum 2014 WP StB Marc Billeb Partner Financial Services Technology & Processes Agenda 1 Regulatorische Anforderungen

Mehr