Ausschreibung für USB-Sticks für das Projekt

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ausschreibung für USB-Sticks für das Projekt"

Transkript

1 INTERREG IV A.33: Internationales Destinationsmarketing Upper Rhine Valley Ausschreibung für USB-Sticks für das Projekt Dieses Projekt wurde von der Europäischen Union kofinanziert Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (EFRE). Der Oberrhein wächst zusammen, mit jedem Projekt.

2 USB-Sticks Upper Rhine Valley 2 Inhaltsverzeichnis 1 Vorstellung des Projekts Inhalt der Ausschreibung Anforderungen an Ihr Angebot Adresse und Frist für die Einsendung Ihrer Angebote Projektpartner... 5

3 USB-Sticks Upper Rhine Valley 3 1 Vorstellung des Projekts Das Projekt Internationales Destinationsmarketing - Upper Rhine Valley wird im Rahmen des INTERREG IV A-Programms durch die Europäische Union gefördert und hat 33 Projektpartner im Schwarzwald, der Südpfalz, dem Elsass und der Nord-West-Schweiz. Projektträger ist die Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG (FWTM). Eine Liste der Projektpartner finden Sie in Punkt 5 dieses Dokuments. Der Projektzeitraum des Tourismusprojekts erstreckt sich auf April 2013 bis März Insgesamt steht ein Budget von ca. 1,3 Millionen Euro zur Verfügung, wovon die Europäische Union nahezu die Hälfte finanziert. 31 Partner kommen für die restlichen Mittel auf. Das Projekt ist bestrebt, die Region im Herzen Europas um das Dreiländereck Deutschland- Frankreich-Schweiz international bekannt und sichtbar zu machen. Sowohl Touristen, als auch die Bevölkerung in der Metropolregion werden angesprochen und sollen sich mit der Region identifizieren können. Für das Marketing besteht die Vision speziell darin, die Oberrheinregion als Destination in den fernen Märkten zu etablieren und im Besonderen darin, touristische Produkte zu kreieren. Die vorrangigen Zielmärkte sind Kanada, USA, Indien, China, Japan, Südkorea, Russland, Brasilien. Im Bereich Ausbildung unterstützt Upper Rhine Valley die touristischen Unternehmen der Region bei der Gewinnung und Förderung von Nachwuchskräften in diversen Berufsaspekten der Branche. Außerdem werden die Touristik-Akteure durch Weiterbildungsveranstaltungen auf neue Zielgruppen vorbereitet (Informationsforen, Expertentouren, Werkstätten zu verschiedenen Themen). Weitere Informationen zum Projekt unter 2 Inhalt der Ausschreibung Ausgeschrieben wird die Produktion und das Bedrucken von USB-Sticks der Kapazität 2 GB (Vierfarbdruck). Ein Muster finden Sie anbei. Vorderseite Rückseite (Logos nebeneinander) Sowie Abdruck der Internetadresse in blau ähnlich PMS 3015c.

4 USB-Sticks Upper Rhine Valley 4 Die Logos werden Ihnen als druckfähige Dateien zur Verfügung gestellt. Bevorzugt wird das Modell Twister in Weiß. Sie können gerne auch Alternativvorschläge für weitere Modelle machen. Die Grundfarbe weiß ist allerdings Bedingung. 3 Anforderungen an Ihr Angebot Bitte senden Sie uns ein Angebot für die Produktion folgender Stückzahlen zu: 500 Stück Stück Bitte um Angabe der Lieferdauer ab Bestelldatum. Bitte außerdem um Zusendung eines Musters des unbedruckten USB-Sticks. 4 Adresse und Frist für die Einsendung Ihrer Angebote Per Post an: Upper Rhine Valley INTERREG IV A c/o Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG Frau Corinna Krebs Rathausgasse Freiburg im Breisgau Bitte auf jeden Fall auch per Mail an: Die Einreichungsunterlagen müssen Ihre vollständigen Kontaktdaten (insbesondere Telefonnummer und -Adresse) enthalten. Bekanntgabe der Ausschreibung durch Online-Stellung am Frist für die Einsendung Ihrer Angebote: Bei weiteren Fragen steht Ihnen zur Verfügung: Frau Krebs: ;

5 USB-Sticks Upper Rhine Valley 5 5 Projektpartner Deutschland - Baden-Baden Kur- & Tourismus GmbH - Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG (Projektträger) Hochrhein-Bodensee Karlsruhe Südlicher Oberrhein - Land Baden-Württemberg - Land Rheinland-Pfalz - Landkreis Germersheim - Landkreis Südliche Weinstraße - Pfalz.Touristik. e.v. - Schwarzwald Tourismus GmbH - Stadt Karlsruhe - Stadt Landau - TechnologieRegion Karlsruhe Frankreich - Aéroport International de Strasbourg - Agence de Développement touristique de Bas-Rhin - Chambre Régionale de Commerce et d Industrie d Alsace - Comité Régional du Tourisme d Alsace - Département du Bas-Rhin - Département du Haut-Rhin - EuroAirport Basel-Mulhouse- Freiburg - Haute-Alsace Tourisme - Office de tourisme de Colmar - Office de tourisme de Strasbourg et sa Région - Office de tourisme et des congrès de Mulhouse et sa région - Région Alsace Schweiz - Basel Tourismus - Baselland Tourismus - Kanton Aargau - Kanton Basel-Land - Kanton Basel-Stadt - Republik und Kanton Jura - Schweizer Eidgenossenschaft (Regio Basiliensis)

Ausschreibung zum Thema Relaunch Website für das Projekt

Ausschreibung zum Thema Relaunch Website für das Projekt INTERREG IV A.33: Internationales Destinationsmarketing Upper Rhine Valley Ausschreibung zum Thema Relaunch Website für das Projekt Dieses Projekt wurde von der Europäischen Union kofinanziert Europäischer

Mehr

Management de réseaux transfrontaliers -Exemples et facteurs de réussite dans les pratiques au niveau européen

Management de réseaux transfrontaliers -Exemples et facteurs de réussite dans les pratiques au niveau européen Management de réseaux transfrontaliers -Exemples et facteurs de réussite dans les pratiques au niveau européen Grenzüberschreitendes Netzwerkmanagement -Beispiele und Erfolgsfaktoren aus der europäischen

Mehr

Programm Interreg VA Oberrhein

Programm Interreg VA Oberrhein Programm Interreg VA Oberrhein Informationsveranstaltung Interreg V Freiburg-Fribourg, 22. Juni 2015 Andreas Doppler Leiter Förderprogramme Regio Basiliensis (IKRB) Unsere Aufgaben und Kompetenzen 1963

Mehr

Informationen für deutsche Studieninteressierte

Informationen für deutsche Studieninteressierte Informationen für deutsche Studieninteressierte - 1 - 1. Binational und dual studieren, wie geht das? Wer kann sich bewerben? Das Programm richtet sich an Abiturienten, die ein duales Studium an der DHBW

Mehr

Besondere technische Bestimmungen

Besondere technische Bestimmungen Einrichtung und Parametrierung einer GeoServer-Instanz zur Bereitstellung mittels OGC/WMS-Diensten von historischem Kartenmaterial Besondere technische Bestimmungen 1 1. Rahmenbedingungen für das Projekt

Mehr

Beschäftigung in grenzübergreifenden Regionen. Trinationale Grenzregion Basel. Statistisches Amt des Kantons Basel-Stadt

Beschäftigung in grenzübergreifenden Regionen. Trinationale Grenzregion Basel. Statistisches Amt des Kantons Basel-Stadt Beschäftigung in grenzübergreifenden Regionen Trinationale Grenzregion Basel Beschäftigung in grenzübergreifenden Regionen Trinationaler Arbeitsmarkt Basel* 3 Länder 2 Kantone 4 Bezirke 2 Landkreise 3

Mehr

Innovation Wassertechnologie NEO2012 Der Innovationspreis der TechnologieRegion Karlsruhe

Innovation Wassertechnologie NEO2012 Der Innovationspreis der TechnologieRegion Karlsruhe TechnologieRegion Hightech trifft Lebensart Innovation Wassertechnologie NEO2012 Der Innovationspreis der TechnologieRegion Umwelttechnologien zum Themenfeld Wasser gesucht! Die TechnologieRegion steht

Mehr

Politik muss wieder cool werden Drei Länder, eine Jugend

Politik muss wieder cool werden Drei Länder, eine Jugend JPO - Artikel Baden-Württemberg - Aus der Region 20. November 2000 Politik muss wieder cool werden Das Jugendparlament am Oberrhein will dem politischen Desinteresse entgegenwirken FREIBURG. Dass es die

Mehr

Informationen für deutsche Unternehmen

Informationen für deutsche Unternehmen Informationen für deutsche Unternehmen - 1 - 1. Die Ziele des Programms Den Bedürfnissen sowohl der Auszubildenden als auch der Unternehmen auf beiden Seiten des Rheins gerecht werden Das Land Baden-Württemberg

Mehr

Bauleistungen Schweizer Firmen in Frankreich

Bauleistungen Schweizer Firmen in Frankreich Bauleistungen Schweizer Firmen in Frankreich Arbeitsgenehmigung / Aufenthaltsgenehmigung / Entsendungserklärung Arbeitnehmer aus EU/EWR-Staaten benötigen keine Arbeitsgenehmigung. Schweizer Staatsangehörige

Mehr

Dr. Manuel Friesecke Managing Director 30 June 2015. three countries two languages one living space. cross-border region of Basel

Dr. Manuel Friesecke Managing Director 30 June 2015. three countries two languages one living space. cross-border region of Basel Dr. Manuel Friesecke Managing Director 30 June 2015 three countries two languages one living space cross-border region of Basel Overview 1. Trinational Basel 2. Cross-border labour market 3. Governance

Mehr

Vorlage an den Landrat des Kantons Basel-Landschaft

Vorlage an den Landrat des Kantons Basel-Landschaft Vorlage an den Landrat des Kantons Basel-Landschaft Titel: Beteiligung der Kantone Basel-Stadt und Basel-Landschaft am Trinationalen Eurodistrict Basel (TEB) und der INFOBEST PALM- RAIN für die Jahre 2014

Mehr

Setzen Sie sich. Über Grenzen hinweg.

Setzen Sie sich. Über Grenzen hinweg. Setzen Sie sich. Über Grenzen hinweg. Die trinationalen Tarifangebote. www.triregio.info Triregio. 3 Länder 1 Region. Unser Lebensraum. Das Dreiländereck ist mehr als ein Wirtschaftsraum. Drei Länder bilden

Mehr

Radroutenplaner Baden-Württemberg. 17.10.2011 Seite 1

Radroutenplaner Baden-Württemberg. 17.10.2011 Seite 1 Radroutenplaner Baden-Württemberg 17.10.2011 Seite 1 Seite 1 ALPSTEIN Tourismus GmbH & Co. KG Unternehmensbereiche Dienstleistung Technologie Marketing Unsere Wurzeln Einziger Full Service-Anbieter für

Mehr

Herzlich willkommen! Unterstützt von:

Herzlich willkommen! Unterstützt von: Herzlich willkommen! Unterstützt von: Markus Meier Geschäftsführer Arbeitgeber Baselland Programm: 8.00 Uhr Begrüssung 8.10 Uhr «Beschäftigung von Grenzgängern sozialversicherungsrechtliche Aspekte» Marc

Mehr

Aktueller Stand der französischen Niederlassungen und Investitionen in Deutschland

Aktueller Stand der französischen Niederlassungen und Investitionen in Deutschland Chris Schmidt - istockphoto Aktueller Stand der französischen Niederlassungen und Investitionen in Deutschland Lecongrès, 24. Oktober 2014 Dr. Benno Bunse Geschäftsführer Germany Trade and Invest Agenda

Mehr

Lernprogramme. Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz. Datenschutz. Fremdsprachen. Office-Anwendungen

Lernprogramme. Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz. Datenschutz. Fremdsprachen. Office-Anwendungen Bei uns finden Sie ein umfangreiches Angebot an sofort einsetzbaren n (WBTs) zu unterschiedlichen Themen. Die WBTs können Sie in Ihre eigene Lernplattform einbinden. Oder Sie nutzen das b+r Lerningcenter.

Mehr

Leitfaden zur Nutzung des System CryptShare

Leitfaden zur Nutzung des System CryptShare Leitfaden zur Nutzung des System CryptShare 1. Funktionsweise und Sicherheit 1.1 Funktionen Die Web-Anwendung CryptShare ermöglicht den einfachen und sicheren Austausch vertraulicher Informationen. Von

Mehr

Enterprise Europe Network Baden-Württemberg Jürgen Schäfer

Enterprise Europe Network Baden-Württemberg Jürgen Schäfer Handwerk International Baden-Württemberg Enterprise Europe Network Baden-Württemberg Jürgen Schäfer 04.11.2014 EEN Baden-Württemberg 1.0 2 Zielgruppe KMU & Forschungseinrichtungen 3 Kernkompetenzen/ Zielsetzungen

Mehr

Zeichen (inkl. Leerzeichen): 4.581

Zeichen (inkl. Leerzeichen): 4.581 PRESSEMITTEILUNG _ Gebäude.Energie.Technik 2012 2. bis 4. März 2012, Messe Freiburg Modernisieren, wohlfühlen und sparen: Energieeffizient Bauen und Sanieren auf der GETEC Freiburg 8. Dezember 2011 Wie

Mehr

ANMELDEFORMULAR FLIA 2016

ANMELDEFORMULAR FLIA 2016 ANMELDEFORMULAR FLIA 2016 Anmeldeschluss: 20. November 2015 Wir bewerben uns mit folgender Innovation um den FLIA 2016: (Die Innovation kann ein Produkt, eine Dienstleistung oder eine technische Neuerung

Mehr

Thermodynamik Primärenergie

Thermodynamik Primärenergie Folie 1/21 Der Wohlstand hochtechnologisierter Länder setzt eine hohe Wirtschaftsleistung voraus. Folie 2/21 Führende Wirtschaftsnationen sind USA, China, Japan, Deutschland, Frankreich, Großbritannien,

Mehr

GEMEINDE VILLINGENDORF. Für alle, die weiter kommen wollen: Das Gewerbegebiet Wasen

GEMEINDE VILLINGENDORF. Für alle, die weiter kommen wollen: Das Gewerbegebiet Wasen GEMEINDE VILLINGENDORF Für alle, die weiter kommen wollen: Das Gewerbegebiet Wasen ALLGEMEINES» Rundum gut versorgt: Villingendorf hat s in sich Villingendorf mit seinen rund 3.300 Einwohnern liegt in

Mehr

Tourismus Online Monitor 2011. - Kurzfassung -

Tourismus Online Monitor 2011. - Kurzfassung - Tourismus Online Monitor 2011 - Kurzfassung - Key Facts Tourismus Online Monitor Die Entwicklung der Tourismuszahlen (Übernachtungen, verkaufte Reisen) ist positiv. Auch ein positiver Trend für das Jahr

Mehr

Sonderpreis (nur gültig für Modell C05) USB Sticks - Kategorie 000

Sonderpreis (nur gültig für Modell C05) USB Sticks - Kategorie 000 Seite: 1 Sonderpreis (nur gültig für Modell C05) Modell C05 Gehauseeinfärben ab 100 St. nach PMS Flügeleinfärben ab 100 St. nach PMS 26,00 36,00 Tampondruck Lasergravur Prägung Digitaldruck Doming s. Seite

Mehr

An die Adressaten. Gronau, 18. September 2015

An die Adressaten. Gronau, 18. September 2015 An die Adressaten Gronau, 18. September 2015 Öffentliche Ausschreibung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Texterstellung und Übersetzungen für das INTERREG V-Projekt Grenzenlose Touristische Innovation

Mehr

Ziele. Optimierung der Elektroantriebe

Ziele. Optimierung der Elektroantriebe Département de l'économie, de l'énergie et du territoire Service de l'énergie et des forces hydrauliques Departement für Volkswirtschaft, Energie und Raumentwicklung Dienststelle für Energie und Wasserkraft

Mehr

THEMENHEFTE LES CAHIERS. Grenzüberschreitende Kulturkooperation. Beiträge und Ergebnisse des Regionalen Dialogforums Kultur. Nr.5

THEMENHEFTE LES CAHIERS. Grenzüberschreitende Kulturkooperation. Beiträge und Ergebnisse des Regionalen Dialogforums Kultur. Nr.5 THEMENHEFTE LES CAHIERS Grenzüberschreitende Kulturkooperation Beiträge und Ergebnisse des Regionalen Dialogforums Kultur Nr.5 Zur besseren Lesbarkeit werden in diesem Dokument nur männliche Personenbezeichnungen

Mehr

Wir unterstützen Fach- und Führungskräfte! Schnell. Vielseitig. Persönlich.

Wir unterstützen Fach- und Führungskräfte! Schnell. Vielseitig. Persönlich. Wir unterstützen Fach- und Führungskräfte! Schnell. Vielseitig. Persönlich. SVP Lassen Sie kluge Köpfe für sich arbeiten Wir unterstützen Fach- und Führungskräfte im Tagesgeschäft und bei strategischen

Mehr

1 Pressedossier slowup Alsace 2015 Agence de Développement Touristique du Bas-Rhin / Service communication & Presse

1 Pressedossier slowup Alsace 2015 Agence de Développement Touristique du Bas-Rhin / Service communication & Presse 1 Besuchen Sie auch die Homepage des SlowUp Alsace www.slowup-alsace.fr Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter www.facebook.com/slowup.alsace www.twitter.com/slowupalsace #slowupalsace Treffpunkt am Sonntag,

Mehr

11. Congrès Tripartite

11. Congrès Tripartite 11 Jan. 2008 STRASBOURG 11. Congrès Tripartite Dreiländerkongress I n v i t a t i o n E I N L A D U N G Le Rhin supérieur - en marche vers un modèle de développement et de coopération Oberrhein - Modell

Mehr

Cina,, Staatsrat. Seca Event Zermatt, den 15. Dezember 2007

Cina,, Staatsrat. Seca Event Zermatt, den 15. Dezember 2007 Departement für Volkswirtschaft und Raumentwicklung (DVR) Département de l économie et du territoire (DET) Das Wallis bewegen das Wallis öffnen! Jean-Michel Cina,, Staatsrat Optimisation de la Promotion

Mehr

Alarmierungsliste. Präambel der Geschäftsordnung der Landesarbeitsgemeinschaft Rettungsunde Baden- Württemberg (LAGRH-BW):

Alarmierungsliste. Präambel der Geschäftsordnung der Landesarbeitsgemeinschaft Rettungsunde Baden- Württemberg (LAGRH-BW): ierungsliste Stand. Dezember 0 Präambel der Geschäftsordnung der Landesarbeitsgemeinschaft Rettungsunde Baden- Württemberg (LAGRH-BW): Die rettungshundeführenden Organisationen mit BOS-Zulassung ASB Landesverband

Mehr

Leitfaden zu den Informations- und Kommunikationsvorschriften

Leitfaden zu den Informations- und Kommunikationsvorschriften Leitfaden zu den Informations- und Kommunikationsvorschriften Kooperationsprogramm zur Förderung der grenzübergreifenden Zusammenarbeit zwischen dem Freistaat Sachsen und der Tschechischen Republik 2014-2020

Mehr

Market Intelligence für die Erfolgsfaktoren Ihres Unternehmens.

Market Intelligence für die Erfolgsfaktoren Ihres Unternehmens. SVP-Experten wissen, was die Märkte von morgen treibt. Entscheidungsgrundlagen: Schnell. Persönlich. Kreativ. Market Intelligence für die Erfolgsfaktoren Ihres Unternehmens. 2012 SVP-Experten. Was sie

Mehr

Newsmail September 2012

Newsmail September 2012 Newsmail September 2012 Sehr geehrte Damen und Herren Ende September 2012 hat Bundesrätin Doris Leuthard ein erstes Massnahmenpaket in die Vernehmlassung geschickt, das die Schweiz in eine Zukunft ohne

Mehr

Self Storage - Garde Meubles Möbeleinlagerung Lagerliste

Self Storage - Garde Meubles Möbeleinlagerung Lagerliste Self Storage - Garde Meubles Möbeleinlagerung Lagerliste 03.10.2015 -------------------------------------------- Deutschlandweit ----------------------------------------- http://www.selfstorage-verband.de/

Mehr

Personalisierte. USB Sticks. PRODUktionszeit 5 werktage. 5 Stück. Deutsch

Personalisierte. USB Sticks. PRODUktionszeit 5 werktage. 5 Stück. Deutsch Personalisierte USB Sticks PRODUktionszeit 5 werktage Mindestbestellmenge 5 Stück 30 JAHRE GARANTIE Deutsch Warum USB STICKS? USB Sticks sind perfekte Werbegeschenke. Sie eignen sich hervorragend zum Verschenken,

Mehr

werbeartikel Konzipiert als individuelle Werbeträger PRODUktionszeit 5 werktage Mindestbestellmenge 5 Stück Deutsch

werbeartikel Konzipiert als individuelle Werbeträger PRODUktionszeit 5 werktage Mindestbestellmenge 5 Stück Deutsch werbeartikel Konzipiert als individuelle Werbeträger PRODUktionszeit 5 werktage Mindestbestellmenge 5 Stück 30 JAHRE GARANTIE Deutsch Ihre erste Wahl Alle Produkte in dieser Broschüre werden in den Niederlanden

Mehr

1.3 In der Handelsform Continuous Auction (CA) werden folgende Wertpapiergruppen gehandelt:

1.3 In der Handelsform Continuous Auction (CA) werden folgende Wertpapiergruppen gehandelt: Die Geschäftsführung hat auf Grundlage der Ermächtigungen in Abschnitt VII der Börsenordnung Bestimmungen zur Durchführung der Preisfeststellung an der Börse München erlassen, die im Folgenden informatorisch

Mehr

BRICS-Staaten als Zukunftsmärkte fü r Schweizer KMUs PIM. Mittwoch, 6. November 2013

BRICS-Staaten als Zukunftsmärkte fü r Schweizer KMUs PIM. Mittwoch, 6. November 2013 Offenes Abendgespräch der Erfa-Gruppe PIM «Produktions- und Informationsmanagement» BRICS-Staaten als Zukunftsmärkte fü r Schweizer KMUs Potentiale erkennen Herausforderungen überwinden www.erfa-pim.ethz.ch

Mehr

USB-StickS / USB-cardS MODELLÜBERSICHT

USB-StickS / USB-cardS MODELLÜBERSICHT USB-StickS / USB-cardS MODELLÜBERSICHT Bedruckte USB-Sticks Bedruckte USB-Cards Verpackungen ProFX Multimedia - agentur für Marketing & Vertrieb Pleikartsförster Str. 9 D-69124 Heidelberg ProFX Multimedia

Mehr

ebay und Amazon: Die beiden größten Onlinemarktplätze im Vergleich Kassel 04. Februar 2012

ebay und Amazon: Die beiden größten Onlinemarktplätze im Vergleich Kassel 04. Februar 2012 ebay und Amazon: Die beiden größten Onlinemarktplätze im Vergleich Kassel 04. Februar 2012 Programm Kurze Vorstellung Vor- und Nachteile von Onlinemarktplätzen allgemein Vergleich ebay und Amazon Andere

Mehr

Dabei umfassen die in Ziffer 3.1-3.4 aufgeführten Gestaltungsmerkmale mindestens 25 % der Fläche des Hinweisschilds.

Dabei umfassen die in Ziffer 3.1-3.4 aufgeführten Gestaltungsmerkmale mindestens 25 % der Fläche des Hinweisschilds. ANLAGE A ZU DEN ANBEST-K UND ANBEST-P RWB-EFRE Merkblatt zu den Informations- und Publizitätsmaßnahmen 1 ZUSTÄNDIGKEITEN DER BEGÜNSTIGTEN IM ZUSAMMENHANG MIT DEN INFORMATI- ONS- UND PUBLIZITÄTSMAßNAHMEN

Mehr

Pressemitteilung. Handys sind wichtige Einkaufsbegleiter. GfK-Studie zur Nutzung von Mobiltelefonen im Geschäft

Pressemitteilung. Handys sind wichtige Einkaufsbegleiter. GfK-Studie zur Nutzung von Mobiltelefonen im Geschäft Pressemitteilung Handys sind wichtige Einkaufsbegleiter 23. Februar 2015 Stefan Gerhardt T +49 911 395-4143 stefan.gerhardt@gfk.com Julia Richter Corporate Communications T +49 911 395-4151 julia.richter@gfk.com

Mehr

STRATEGIE 2020 FÜR DIE TRINATIONALE METROPOLREGION OBERRHEIN

STRATEGIE 2020 FÜR DIE TRINATIONALE METROPOLREGION OBERRHEIN POLITIQUEPOLITIK WISSENSCHAFTSCIENCES WIRTSCHAFTÉCONOMIE ZIVILGESELLSCHAFT SOCIÉTÉ CIVILE STRATEGIE 2020 FÜR DIE TRINATIONALE METROPOLREGION OBERRHEIN www.rmtmo.eu POLITIQUEPOLITIK WISSENSCHAFTSCIENCES

Mehr

Informationen zur EUREGIO Bayerischer Wald Böhmerwald Unterer Inn

Informationen zur EUREGIO Bayerischer Wald Böhmerwald Unterer Inn Informationen zur EUREGIO Bayerischer Wald Böhmerwald Unterer Inn Grundlegende Informationen zur EUREGIO Bayerischer Wald Böhmerwald Unterer Inn Lage im Dreiländereck Deutschland, Österreich, Tschechien,

Mehr

Verbandsordnung des Zweckverbandes Abfallverwertung. Verbandsordnung des Zweckverbandes Abfallverwertung Südwestpfalz (ZAS)

Verbandsordnung des Zweckverbandes Abfallverwertung. Verbandsordnung des Zweckverbandes Abfallverwertung Südwestpfalz (ZAS) Verbandsordnung des Zweckverbandes Abfallverwertung 613 Seite 1 Verbandsordnung des Zweckverbandes Abfallverwertung Um den ständig wachsenden Anforderungen an eine gesicherte und umweltverträgliche Abfallentsorgung

Mehr

Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2%

Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2% Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2% Quellen: Statistik Austria sowie TA im Auftrag des BMWFW (vorläufige Ergebnisse) Nach 5 Monaten bilanziert der Winter mit Zuwächsen bei

Mehr

Einleitung. Auf jede Frage eine Antwort. Haben Sie Fragen zu Ihren Verbraucherrechten in der Europäischen Union?

Einleitung. Auf jede Frage eine Antwort. Haben Sie Fragen zu Ihren Verbraucherrechten in der Europäischen Union? R E D N E T I E R H C GRENZÜBERS S A D R Ü F N E D A LEITF T E I B E G N I E H R R OBE Juni 2014 Einleitung Auf jede Frage eine Antwort Mit diesem Leitfaden möchten wir Bürgern eine Hilfestellung in grenzüberschreitenden

Mehr

Dr. Martin Knauer, TMBW 4. bis 6. November 2013

Dr. Martin Knauer, TMBW 4. bis 6. November 2013 Dr. Martin Knauer, TMBW 4. bis 6. November 2013 Bodensee-Motiv 3 _Naturerlebnis als eines der zentralen Reisemotive _70% der deutschen Bevölkerung haben Interesse am Aufenthalt in der Natur als Urlaubsthema

Mehr

STUDIENGRUPPE Berlin

STUDIENGRUPPE Berlin Studiengruppe Berlin Berlin 17.10.2015 01.11.2015 L 6) Besteuerung 28.11.2015 10.0012.45 07.12.2015 A 7) Produktion und Beschaffung 14.11.2015 13.1516.00 23.11.2015 8) Unternehmensführung und Personal

Mehr

WERBEARTIKEL. Konzipiert als individuelle Werbeträger PRODUKTIONSZEIT 5 WERKTAGE MINDESTBESTELLMENGE 5 STÜCK 30 JAHRE GARANTIE.

WERBEARTIKEL. Konzipiert als individuelle Werbeträger PRODUKTIONSZEIT 5 WERKTAGE MINDESTBESTELLMENGE 5 STÜCK 30 JAHRE GARANTIE. WERBEARTIKEL Konzipiert als individuelle Werbeträger PRODUKTIONSZEIT 5 WERKTAGE MINDESTBESTELLMENGE 5 STÜCK 30 JAHRE GARANTIE Deutsch IHRE ERSTE WAHL Alle Produkte in dieser Broschüre werden in den Niederlanden

Mehr

UNTERNEHMENSDARSTELLUNG IGT.ITG

UNTERNEHMENSDARSTELLUNG IGT.ITG UNTERNEHMENSDARSTELLUNG IGT.ITG Das IGT.ITG Institut de la gouvernance territoriale / Institut für territoriale Governance ist Beratungs- und Forschungsunternehmen mit einer besonderen Expertise zu EU-Programmen

Mehr

16/22 NOV. 2015. Strasbourg Ortenau. Begegnungen. Workshops. Vorträge. www.eurodistrict.eu www.europtimist.eu

16/22 NOV. 2015. Strasbourg Ortenau. Begegnungen. Workshops. Vorträge. www.eurodistrict.eu www.europtimist.eu Strasbourg Ortenau Begegnungen Workshops Vorträge 16/22 NOV. 2015 Eine Veranstaltung des Eurodistrikts Diese Woche wird von der Europäischen Union unterstützt Strasbourg the Europtimist Eurodistrict Strasbourg-Ortenau

Mehr

Woher kommen Online Buchungen? Indirekte und direkte Absatzwege nutzen! Das Eine tun ohne das Andere zu lassen! oberhauser.com 4

Woher kommen Online Buchungen? Indirekte und direkte Absatzwege nutzen! Das Eine tun ohne das Andere zu lassen! oberhauser.com 4 oberhauser.com 2 oberhauser.com 3 Woher kommen Online Buchungen? INDIREKT DIREKT Indirekte und direkte Absatzwege nutzen! Das Eine tun ohne das Andere zu lassen! oberhauser.com 4 Hat der Hotelier ein Budget

Mehr

DHBW Lörrach Dreiländereck Basel. Studiengang Wirtschaftsinformatik Sales & Consulting

DHBW Lörrach Dreiländereck Basel. Studiengang Wirtschaftsinformatik Sales & Consulting DHBW Lörrach Dreiländereck Basel Studiengang Wirtschaftsinformatik Sales & Consulting Prof. Dr. Klemens Schnattinger Leiter Studienzentrum IT-Management & Informatik Hangstr. 46-50, 79539 Lörrach Tel.

Mehr

Immer ein passender Spectra USB Stick zu jedem Firmenimage

Immer ein passender Spectra USB Stick zu jedem Firmenimage USB STICKS Spectra USB Stick Ein passender USB Stick für jedes Unternehmen Der Spectra USB Stick ist in 9 modernen Farben erhältlich. Somit findet man immer eine Farbe, die perfekt zum Firmenimage passt.

Mehr

Fachmesse: Hotel 2014 Social Media Forum 2014 Montag, 20. Oktober 2014

Fachmesse: Hotel 2014 Social Media Forum 2014 Montag, 20. Oktober 2014 Fachmesse: Hotel 2014 Social Media Forum 2014 Montag, 20. Oktober 2014 hotel & destination marketing Die Bedeutung crossmedialer Strategien für einen erfolgreichen Werbeauftritt von Hotels und Destinationen

Mehr

Schulden des Landes steigen Schulden des Landes und der Flächenländer 2000 bis 2009 Belastung je Einwohner am 31. Dezember in Euro 8.000 7.000 6.000 5.000 4.000 4.698 3.739 4.989 3.968 5.287 4.211 5.585

Mehr

Liaisons directes. Paris : 2H20 15 A/R quotidiens Lille : 3H20 Rennes : 5H14 Nantes : 5H12 Stuttgart : 1h17 London : 5H13 Basel : 1H10 Zürich : 1H59

Liaisons directes. Paris : 2H20 15 A/R quotidiens Lille : 3H20 Rennes : 5H14 Nantes : 5H12 Stuttgart : 1h17 London : 5H13 Basel : 1H10 Zürich : 1H59 my Nouvelle adresse! À la croisée des chemins de l Europe, au cœur de vos projets, Strasbourg et toute l Alsace veulent donner à vos événements toutes les clefs de la réussite. mystrasbourg Convention

Mehr

USB-Stick Rotate. USB-Stick Rotate. USB-Stick Rotate Metallic LAGERWARE LAGERWARE SONDERANFERTIGUNG TRADING LAGERWARE LAGERWARE.

USB-Stick Rotate. USB-Stick Rotate. USB-Stick Rotate Metallic LAGERWARE LAGERWARE SONDERANFERTIGUNG TRADING LAGERWARE LAGERWARE. USB & G PREISLISTE Gleicher Preis für Lagerware & Sonderanfertigung Bei Lagerware fügen Sie nur Ihre Werbeanbringungskosten hinzu / Lagerware bedruckt innerhalb eines s per SureShip USB-Stick Rotate ab

Mehr

USB-Stick Rotate. USB-Stick Rotate. USB-Stick Rotate Metallic LAGERWARE LAGERWARE SONDERANFERTIGUNG TRADING LAGERWARE LAGERWARE.

USB-Stick Rotate. USB-Stick Rotate. USB-Stick Rotate Metallic LAGERWARE LAGERWARE SONDERANFERTIGUNG TRADING LAGERWARE LAGERWARE. USB & G PREISLISTE Gleicher Preis für Lagerware & Sonderanfertigung Bei Lagerware fügen Sie nur Ihre Werbeanbringungskosten hinzu / Lagerware bedruckt innerhalb eines s per SureShip USB-Stick Rotate ab

Mehr

Herausgeber: Deutsch-Französisch-Schweizerische Oberrheinkonferenz

Herausgeber: Deutsch-Französisch-Schweizerische Oberrheinkonferenz Impressum Herausgeber: Deutsch-Französisch-Schweizerische Oberrheinkonferenz erstellt von der ad hoc Arbeitsgruppe "Gegenseitige Information" im Juni 2005 unter dem Vorsitz von H. Werner Gagneron Sous-Préfet

Mehr

Exklusivgrundstück Ludwigsfeste in der Barockstadt Rastatt

Exklusivgrundstück Ludwigsfeste in der Barockstadt Rastatt Exklusivgrundstück Ludwigsfeste in der Barockstadt Rastatt Sehr geehrte Damen und Herren, Konversion ist eine der zentralen Aufgaben von Städten und Gemeinden. Der Stadt Rastatt ist die Bewältigung dieser

Mehr

Autor. Inhalt. Für 2 6 Spieler ab 10 Jahren. Michael Feldkötter

Autor. Inhalt. Für 2 6 Spieler ab 10 Jahren. Michael Feldkötter Ein GEOGRAPHIESPIEL um ZUGEHÖRIGKEITEN UND KENNGRÖSSEN Für 2 6 Spieler ab 10 Jahren Autor Michael Feldkötter Inhalt } 192 Länder-Karten (alle UN-Mitgliedstaaten) } 13 Kategorie-Karten 5 Kontinent-Karten

Mehr

USB LAGERWARE & SONDERANFERTIGUNG PREISLISTE

USB LAGERWARE & SONDERANFERTIGUNG PREISLISTE USB & G PREISLISTE Bei Lagerware fügen Sie nur Ihre Werbeanbringungskosten hinzu / Lagerware bedruckt innerhalb eines s per SureShip USB-Stick Rotate ab 3 schwarz blau leuchtend limett orange rot weiß

Mehr

USB LAGERWARE & SONDERANFERTIGUNG PREISLISTE

USB LAGERWARE & SONDERANFERTIGUNG PREISLISTE USB & G PREISLISTE Bei Lagerware fügen Sie nur Ihre Werbeanbringungskosten hinzu / Lagerware bedruckt innerhalb eines s per SureShip USB-Stick Rotate ab 3 schwarz blau leuchtend limett orange rot weiß

Mehr

USB LAGERWARE & SONDERANFERTIGUNG PREISLISTE

USB LAGERWARE & SONDERANFERTIGUNG PREISLISTE USB & G PREISLISTE Bei Lagerware fügen Sie nur Ihre Werbeanbringungskosten hinzu / Lagerware bedruckt innerhalb eines s per SureShip USB-Stick Rotate ab 3 schwarz blau leuchtend limett orange rot weiß

Mehr

DHBW STUDIUM WIRTSCHAFTSINFORMATIK

DHBW STUDIUM WIRTSCHAFTSINFORMATIK DHBW STUDIUM WIRTSCHAFTSINFORMATIK Die Zukunft Ihres Unternehmens Freiburg Appenweier LEITWERK France Strasbourg OCTO IT LEITWERK TANDEM ORGA TEAM LEITWERK-Gruppe Achern Karlsruhe LEITDESK MODOX PHOENIS

Mehr

Professional Online Marketing Solutions. E-Mail-Marketing B2C & B2B International

Professional Online Marketing Solutions. E-Mail-Marketing B2C & B2B International Professional Online Marketing Solutions E-Mail-Marketing B2C & B2B International 1 Reichweitenstarke Neukundengewinnung Willkommen an Bord! Lehnen Sie sich entspannt zurück für eine Punktlandung im E-Mail-Marketing:

Mehr

Verbandsordnung des Zweckverbandes Abfallverwertung Südwestpfalz (ZAS) -Verbandsordnung ZAS-

Verbandsordnung des Zweckverbandes Abfallverwertung Südwestpfalz (ZAS) -Verbandsordnung ZAS- ZWECKVERBAND ABFALLVERWERTUNG SÜDWESTPFALZ Verbandsordnung des Zweckverbandes Abfallverwertung Südwestpfalz (ZAS) -Verbandsordnung ZAS- Verbandsordnung in der Fassung vom 20.12.1999, veröffentlicht im

Mehr

Demografie und Finanzmärkte. Dr. Ulrich Kater, Chefvolkswirt DekaBank Finanzmarkt Roundtable Frankfurt am Main 11. April 2011

Demografie und Finanzmärkte. Dr. Ulrich Kater, Chefvolkswirt DekaBank Finanzmarkt Roundtable Frankfurt am Main 11. April 2011 Dr. Ulrich Kater, Chefvolkswirt DekaBank Finanzmarkt Roundtable Frankfurt am Main 11. April 2011 Demographie und Finanzmärkte Die demografische Entwicklung Weltbevölkerung wird im 21. Jhd. aufhören zu

Mehr

Verbrauch von Primärenergie pro Kopf

Verbrauch von Primärenergie pro Kopf Verbrauch von Primärenergie pro Kopf In Tonnen Öläquivalent*, nach nach Regionen Regionen und ausgewählten und ausgewählten Staaten, Staaten, 2007 2007 3,0

Mehr

Newsletter 06/2015. Cher partenaire, Voici les dernières nouvelles [SIGRS - GISOR]...

Newsletter 06/2015. Cher partenaire, Voici les dernières nouvelles [SIGRS - GISOR]... Newsletter 06/2015 Cher partenaire, Voici les dernières nouvelles [SIGRS - GISOR]... Liebe Partnerin, lieber Partner, Anbei die letzten [GISOR - SIGRS] Neuigkeiten... Workshop SIGRS Le groupe d experts

Mehr

dynamic programming / conceptional marketing INTERMEDIEN Geschenksartikel & GiveAways

dynamic programming / conceptional marketing INTERMEDIEN Geschenksartikel & GiveAways dynamic programming / conceptional marketing INTERMEDIEN Geschenksartikel & GiveAways Fotodruck auf Leinwand Kugelschreiber Feuerzeuge USB Sticks Geschenksartikel & GiveAways Fotodruck auf Leinwand Die

Mehr

Dieses Reglement bestimmt die Nutzung des Ausstellungsraums Espace 25 am Boulevard de Pérolles 25, 1700 Freiburg.

Dieses Reglement bestimmt die Nutzung des Ausstellungsraums Espace 25 am Boulevard de Pérolles 25, 1700 Freiburg. Direction de l économie et de l emploi DEE Volkswirtschaftsdirektion VWD Boulevard de Pérolles 25 Case postale 1350, 1701 Fribourg T +41 26 305 24 02, F +41 26 305 24 09 www.fr.ch/dee Espace 25 Reglement

Mehr

Professional Online Marketing Solutions. E-Mail-Marketing International

Professional Online Marketing Solutions. E-Mail-Marketing International Professional Online Marketing Solutions E-Mail-Marketing International 1 Reichweitenstarke Neukundengewinnung Willkommen an Bord! Lehnen Sie sich entspannt zurück für eine Punktlandung im E-Mail-Marketing:

Mehr

USB-Stick Rotate. USB-Stick Rotate. USB-Stick Rotate Metallic LAGERWARE LAGERWARE SONDERANFERTIGUNG TRADING LAGERWARE LAGERWARE. ab 3 Werktage.

USB-Stick Rotate. USB-Stick Rotate. USB-Stick Rotate Metallic LAGERWARE LAGERWARE SONDERANFERTIGUNG TRADING LAGERWARE LAGERWARE. ab 3 Werktage. USB & G PREISLISTE Gleicher Preis für Lagerware & Sonderanfertigung Bei Lagerware fügen Sie nur Ihre Werbeanbringungskosten hinzu / Lagerware bedruckt innerhalb eines s per SureShip USB-Stick Rotate ab

Mehr

Datability. Prof. Dieter Kempf, Präsident BITKOM Oliver Frese, Vorstand Deutsche Messe AG. Hannover, 9. März 2014

Datability. Prof. Dieter Kempf, Präsident BITKOM Oliver Frese, Vorstand Deutsche Messe AG. Hannover, 9. März 2014 Datability Prof. Dieter Kempf, Präsident BITKOM Oliver Frese, Vorstand Deutsche Messe AG Hannover, 9. März 2014 Bürger fordern verantwortungsvollen Umgang mit Daten Inwieweit stimmen Sie den folgenden

Mehr

Verwendung des EU-Emblems im Zusammenhang mit Programmen der EU

Verwendung des EU-Emblems im Zusammenhang mit Programmen der EU Verwendung des EU-Emblems im Zusammenhang mit Programmen der EU Leitfaden für Empfänger und sonstige Dritte Oktober 2012 Corporate Communication Verwendung des EU-Emblems im Zusammenhang mit Programmen

Mehr

Ausschreibung Fotowettbewerb Kalender

Ausschreibung Fotowettbewerb Kalender Ausschreibung Fotowettbewerb Kalender Das Projekt Augsburgs Wasser will Welterbe werden. Unter dem Titel Wasserbau und Wasserkraft, Trinkwasser und Brunnenkunst in Augsburg hat die Stadt Augsburg eine

Mehr

Was sagen uns diese Herren über das Erfolgsgeheimnis. erfolgreicher IT-Startups?

Was sagen uns diese Herren über das Erfolgsgeheimnis. erfolgreicher IT-Startups? Was sagen uns diese Herren über das Erfolgsgeheimnis erfolgreicher IT-Startups? 3 UND WAS HAT SICH IN DEN LETZTEN JAHREN MASSIV IN PORTERS WERTEKETTE VERÄNDERT? Was hat eine mittelalterliche Schustergasse

Mehr

Sonderpreis (nur gültig für Modell C05)

Sonderpreis (nur gültig für Modell C05) Seite: 1 Sonderpreis (nur gültig für Modell C05) Modell C05 Modell C05W Preis s. Seite 7 Gehäuse einfärben nach PMS-Tabelle ab 100 St.: 26 Bügel einfärben ab 100 St. nach PMS 36 / pro 500 Stück ab 50 2,98

Mehr

Medienservice. Die Linzer Wirtschaft als Gastgeberin. WKO-Sprachangebote rund um Linz09. Linz, am 3. Oktober 2008

Medienservice. Die Linzer Wirtschaft als Gastgeberin. WKO-Sprachangebote rund um Linz09. Linz, am 3. Oktober 2008 Medienservice Die Linzer Wirtschaft als Gastgeberin Europas WKO-Sprachangebote rund um Linz09 Linz, am 3. Oktober 2008 Als Gesprächspartner stehen zur Verfügung: Heinz Hofmann Obmann der WKO Linz-Stadt

Mehr

Willkommen! Einblick in ein internationales Industrieunternehmen

Willkommen! Einblick in ein internationales Industrieunternehmen Willkommen! Einblick in ein internationales Industrieunternehmen Floridsdorf, 31.03.2013 Agenda 1. Das Unternehmen Zahlen, Daten, Fakten 2. Unsere Produkte, Branchen und Lösungen 3. Weidmüller als Arbeitgeber

Mehr

NRP-Umsetzungsprogramm des Kantons Aargau 2012 2015

NRP-Umsetzungsprogramm des Kantons Aargau 2012 2015 Departement Volkswirtschaft und Inneres Standortförderung NRP-Umsetzungsprogramm des Kantons Aargau 2012 2015 Aarau, 1. Dezember 2011 Inhaltsverzeichnis 1 Ausgangslage und Handlungsbedarf... 1 1.1 Umsetzungsprogramm

Mehr

Marketing für die GrimmHeimat NordHessen

Marketing für die GrimmHeimat NordHessen Marketing für die GrimmHeimat NordHessen 04. November 2010 Definition Dachmarke übergeordnete Marke einer Markenfamilie hoher Wiedererkennungswert (Reichweite) eigenes Image, das auf alle Marken darunter

Mehr

WERBEARTIKEL. Konzipiert als individuelle Werbeträger

WERBEARTIKEL. Konzipiert als individuelle Werbeträger WERBEARTIKEL Konzipiert als individuelle Werbeträger Hochwertige Werbeartikel In dieser Broschüre fi nden Sie eine Auswahl von qualitativ hochwertigen USB-Sticks, Kugelschreibern und Schlüsselanhängern.

Mehr

Power Point Präsentation. Georg Tobler Bundesamt für Raumentwicklung, Bern

Power Point Präsentation. Georg Tobler Bundesamt für Raumentwicklung, Bern Power Point Präsentation Bundesamt für Raumentwicklung, Bern Quartierentwicklung in der Schweiz: Herausforderungen und Chancen aus nationaler Sicht Quartierentwicklung in der Schweiz: Herausforderungen

Mehr

Stellenverwaltung für Lehrpersonen

Stellenverwaltung für Lehrpersonen DEPARTEMENT BILDUNG, KULTUR UND SPORT Abteilung Volksschule ANWENDUNGSDOKUMENTATION Stellenverwaltung für Lehrpersonen Oktober 2013 Inhalt Toolanwendung Bewerbungskonto... 3 1. Einstieg in "Mein Bewerbungskonto"...

Mehr

USB-Stick Kollektion

USB-Stick Kollektion Die gesamte Kollektion s sind eine grosartige Möglichkeit, um den Charakter Ihres Unternehmens oder Ihrer Marken auszudrücken. Als Verpackungskonzept für Ihre Informationen, können sie vielseitig eingesetzt

Mehr

Dienstleistungen und Kontosortiment

Dienstleistungen und Kontosortiment Vermögensberatung DIENSTLEISTUNGEN UND KONTOSORTIMENT 1 Dienstleistungen und Kontosortiment Zinssätze/Konditionen: 1. Februar 2015 2 DIENSTLEISTUNGEN UND KONTOSORTIMENT Sämtliche aufgeführten Zinssätze

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN. Studienreise ZBV

HERZLICH WILLKOMMEN. Studienreise ZBV HERZLICH WILLKOMMEN. Studienreise ZBV BADEN REGIO Baden Wettingen Spreitenbach Obersiggenthal Neuenhof Mellingen Würenlingen ca. 17 000 EW ca. 22 000 AP ca. 18 000 EW ca. 10 000 EW ca. 8 000 EW ca. 8 000

Mehr

Ausschreibung des Wettbewerbs Neues Logo 900 Jahre Gemeinde Biberbach 2016

Ausschreibung des Wettbewerbs Neues Logo 900 Jahre Gemeinde Biberbach 2016 Ausschreibung des Wettbewerbs Neues Logo 900 Jahre Gemeinde Biberbach 2016 Die Gemeinde Biberbach schreibt einen Wettbewerb zur Erstellung eines neuen Logos für das Jubiläumsjahr 900 Jahre Biberbach 2016

Mehr

Tel. + 49 (0) 25 61/979 99-60 Mail: wenning@wfg-borken.de

Tel. + 49 (0) 25 61/979 99-60 Mail: wenning@wfg-borken.de Gründungsberatung Betriebsberatung Innovationsberatung Standortmarketing Infrastruktur P R E S S E M I T T E I L U N G Datum 2015-04-27 Ihr Kontakt bei Rückfragen: Gaby Wenning Standortmarketing und Kommunikation

Mehr

Wer ist ATOTECH. Ralph Cassau. IT-Leiter Atotech Deutschland GmbH. Tel 030/34985-875. Email: Ralph.Cassau@atotech.com. Image_01_2005_d / Slide 1

Wer ist ATOTECH. Ralph Cassau. IT-Leiter Atotech Deutschland GmbH. Tel 030/34985-875. Email: Ralph.Cassau@atotech.com. Image_01_2005_d / Slide 1 Wer ist ATOTECH Ralph Cassau IT-Leiter Atotech Deutschland GmbH Tel 030/34985-875 Image_01_2005_d / Slide 1 Email: Ralph.Cassau@atotech.com TOTAL Fakten Viertgrößtes Mineralölunternehmen der Welt Führendes

Mehr

Investitionen weltweit finanzieren. Erweitern Sie Ihre Möglichkeiten mit uns.

Investitionen weltweit finanzieren. Erweitern Sie Ihre Möglichkeiten mit uns. Investitionen weltweit finanzieren Erweitern Sie Ihre Möglichkeiten mit uns. Agenda 1. Die Deutsche Leasing AG 2. Globalisierung 2.0 3. Sparkassen-Leasing International 4. Best Practice 5. Fragen & Antworten

Mehr

Die nachhaltige Implementierung eines Compliance-Systems

Die nachhaltige Implementierung eines Compliance-Systems Die nachhaltige Implementierung eines Compliance-Systems Praxisbeispiel SCHOTT AG 2 Agenda SCHOTT im Überblick Compliance@SCHOTT Die nachhaltige Implementierung eines Compliance-Systems SCHOTT im Überblick

Mehr